Page 1

Psst,

G EHEIM T IP P !

www.fuchsgasse.ch 15 EI GE NTUMSWOHNUNGEN · BEZ UG 2019


US T ER – Das lebendige Regionalzentrum im Zürcher Oberland bietet seinen knapp 35 000 Bewohnerinnen und Bewohnern eine hohe Lebensqualität. Ruhige, zum Teil ländlich geprägte Wohnquartiere, schmucke Aussenwachten, mehr als 200 Vereine, ein umfassendes Kultur- und Sportangebot sowie eine ausgezeichnete Infrastruktur mit Einkaufszentren, Detailhändlern und Restaurants ziehen Familien wie Paare, junge und ältere Menschen an. Die vielfältige Natur im Umland mit Wäldern, Feldern und Naturschutzgebieten sowie der nahe Greifensee sind attraktive Erholungsgebiete und bieten unzählige Möglichkeiten zum Joggen, Wandern, Biken, Schwimmen, Golfen, Reiten oder um einfach das Leben zu geniessen.


Der Ort W I L L K O MME N I N N I ED E R USTE R

WASSERSPORT

Ru-

G OL F –

Nur einen Ab-

dern, Schwimmen, Segeln,

schlag entfernt im nahen Rie-

was immer Ihr Herz begehrt:

dikon befindet sich die Golf

Der Greifensee liegt vor der

Range Uster. Hier arbeiten

Haustüre. Geniessen Sie Zug

Sie, wann immer Sie mögen,

um Zug Wasser und Weite.

an Ihrem Handicap.

L AUF E N – Der Laufsport

VELO

ist in Uster zu Hause. Der

Rennvelo oder gemütlichem

jährliche Greifenseelauf führt

Freizeitrad: In Uster heisst

fast an Ihrem künftigen Heim

es aufsteigen und losfahren.

vorbei. Schnüren Sie die

Ein dichtes Netz von attrak-

Laufschuhe – auf geht’s!

tiven Routen wartet auf Sie.

Ob mit Bike,

3


VI ELFÄLT I G – Stadt und Land sind in Uster nah beieinander. Ideal für Menschen, denen beides wichtig ist.

Die Lage WO SI C H FU CHS UN D HA SE … L ÄN D LI C H UN D D O C H Z E N TRAL – Die Fuchsgasse in Niederuster befindet sich im Südwesten von Uster nahe des Greifensees und unmittelbar am Übergang zur offenen Landschaft. Ihr neues Zuhause liegt in einem ruhigen Wohnquartier mit Ein- und Mehrfamilienhäusern an einer autoarmen Zubringerstrasse. Kinder können hier unbeschwert draussen spielen. Beide Neubauten sind bestens besonnt, und von den Wohnungen in den oberen Stockwerken geniessen Sie herrliche Ausblicke zum Greifensee und darüber hinaus zu den Glarner Alpen. Das Zentrum von Niederuster mit Volg, Restaurant, Post und Bushaltestelle liegt keine 500 Meter entfernt. Mit dem Bus erreichen Sie den Bahnhof Uster und damit das Stadtzentrum in 5 Minuten. Von dort sind Sie in einer knappen Viertelstunde in Zürich. Zum Greifensee mit dem Seebad und dem kleinen Hafen ist es ein Katzensprung. Menschen, die eine gute Infrastruktur schätzen und denen die Stadtnähe ebenso wichtig ist wie die Natur vor dem Haus, finden hier ein Zuhause, das ihnen entspricht. Einen Rückzugsort, der den Alltag entschleunigt und wo man die Tage mit einem Glas Wein auf der Veranda, dem Sitzplatz oder im Garten ausklingen lassen kann.

4


D E R G RE IF E N S E E – Der nahe Greifensee ist Naherholungszone und Naturschutzgebiet. Immer wieder neue Stimmungen und der Wechsel der Jahreszeiten lassen sich hier mit allen Sinnen erleben.

5


Das Wohnen H E LL U ND G ROSSZ ÜG IG

W OHNUNG E N – In den beiden Mehrfamilienhäusern

entstehen 15 helle Eigentumswohnungen von 3,5 bis 5,5 Zimmern in gehobenem Ausbaustandard. Die Wohnungen sind mit Nutzflächen von 90 bis 166 m2 grosszügig ausgelegt. Die praktischen Grundrisse eignen sich sowohl für Familien wie für Paare jeden Alters, da sie ebenso Raum für Gemeinsames wie genügend Rückzugsmöglichkeiten bieten. Alle Wohnungen verfügen über zwei Nasszellen und ein Reduit mit Waschturm. Aus der gemeinsamen Tiefgarage mit Kellerabteilen, Hobbyräumen, Velo- und Kinderwagenabstellplätzen sind sie über einen rollstuhlgängigen Lift in jedem Haus direkt erschlossen.


B A LK O N E ZUM TRÄUM E N – Geniessen Sie laue Sommerabende auf Ihrem grosszügigen Balkon oder Sitzplatz. Dank der raumhohen Fenster ist das Draussen ganz nah. Die eleganten Holzstrukturen sorgen für genügend Privatsphäre.


GR Ü N RA U M – Zu Ihrem neuen Zuhause gehört auch ein schön gestalteter Garten, der zum Verweilen einlädt. Mit der Photovoltaikanlage auf dem Dach generieren Sie Ihren eigenen, «grünen» Strom.

V IE L RAUM ZUM S E IN – Alle Wohnungen verfügen über einen lichtdurchfluteten und grosszügig dimensionierten Wohn-/Essraum mit offener oder halboffener Küche. Hier spielt sich das gemeinsame Leben ab.


Die Architektur FU CHSG A SSE

P R O J EK T – Mit ihren Satteldächern und der kompakt-

schlichten Form fügen sich die zwei Häuser bestens ins Quartier ein. Auf den Dächern eines oder beider Häuser wird eine Photovoltaikanlage installiert. Der Strom wird für die Heizung oder Warmwasserproduktion verwendet oder in einer Batterie gespeichert. Die filigranen Holzkonstruktionen betonen die grosszügigen Balkone und lockern die Fassade auf. Lassen Sie Ihre Kinder auf dem Spielplatz oder in der Umgebung spielen, während Sie mit Nachbarn oder Freunden im grossen Garten plaudern, grillieren oder einfach den Vögeln lauschen. Wenn Sie möchten, können Sie auch ein eigenes Blumen- oder Gemüsebeet anlegen.


Der Baubeschrieb B L E I BEN DE WERT E

ALLGEMEINES Die zwei Mehrfamilienhäuser sind modern konzipiert und die Wohnungen gut möblierbar. Die Bauweise und die Innenausstattung entsprechen den heutigen Anforderungen. Insbesondere werden die SIA-Normen 181 bezüglich Schallisolation sowie die behördlichen Vorschriften für die Wärmedämmung erfüllt. Die Fassadengestaltung sowie die allgemeinen Teile werden durch den Architekten festgelegt. Die Wohnungen können durch die Käufer jedoch auch individuell umgestellt werden, sofern dies rechtzeitig bekannt und baulich wie planerisch möglich ist. Die Installationszonen, die Schallisolation und die Statik dürfen dabei nicht beeinträchtigt werden. Die Möblierungen sind als Beispiele zu verstehen und sind im Kaufpreis nicht inbegriffen.

ROHBAU Mauerwerk Gebäudeaussenwände im Untergeschoss in armiertem Beton. Trennwände im Untergeschoss aus armiertem Beton oder Kalksandstein. Gebäudeaussenwände im Erdgeschoss und in den Obergeschossen aus Backsteinmauerwerk oder Beton mit verputzter Aussenwärmedämmung. Wohnungstrennwände gem. Vorgaben Akustiker, in der Regel aus armiertem Beton, wo notwendig mit Vorsatzschalen. Übrige Zwischenwände in den Wohngeschossen aus Backsteinmauerwerk oder Leichtbauwände verputzt. Decken Decken aus armiertem Stahlbeton. DACHKONSTRUKTION Steildachkonstruktion in Holzbau (evtl. Elementbau), mit Dachziegeln eingedeckt. Fenster Kunststofffenster mit Wärmeschutzverglasung. Eine Hebeschiebetüre pro Wohnung auf Sitzplatz/Balkon, restliche Ausgänge Flügeltüren. Brüstungsfenster mit Drehflügel, 1 Kippflügel pro Raum mit Fenstern. Fenster im Erdgeschoss Widerstandsklasse RC 2N. Spenglerarbeiten Rinnen, Fallrohre und Abdeckbleche in Chromnickelstahl oder Uginox.

10

Äussere Abschlüsse und Sonnenschutz Elektrifizierte Verbundraffstoren in allen Räumen (inkl. Nasszellen) Aluminium eloxiert oder einbrennlackiert. Pro Sitzplatz und Balkon je eine Markise. Bei allen Balkonen teilweise durchgehende, offene und lichtdurchlässige Holzkonstruktion.

AUSBAU Elektroinstallationen KRAFT- UND LICHTINSTALLATION: 2 Steckdosen pro Zimmer und ein Deckenlampenanschluss, 3 Steckdosen im Wohn-/Esszimmer sowie 2 Deckenlampenstellen, davon 1-mal geschaltet, 5 Einbauspots pro Wohnung (LED), 2 Steckdosen und 1 LED-Deckenleuchte pro Keller. Eine Aussensteckdose pro Wohnung beim Sitzplatz/Balkon. Ausbau Gegensprechanlage mit Video in der Wohnung optional/Käuferwunsch. Umgebungsbeleuchtung und Tiefgaragenbeleuchtung mit LED. TIEFGARAGE: Leerrohr für Ausbau einer Elektrozuleitung 230V (Ladestation E-Auto). PHOTOVOLTAIK-ANLAGE PVA: Auf beiden oder auf einem Mehrfamilienhaus eine gemeinsame Photovoltaikanlage inkl. Speicherung im Untergeschoss (Batterie, gem. Angaben Elektroingenieur). Veloraum im Untergeschoss mit 230V-Anschluss (über PVA) als Ladestation für E-Bike. TELEFON/TELEVISION: In allen Wohn-/Essund Schlafzimmern Television/Radio-, und Telefonanschluss. Heizung/Wärmepumpe Bodenheizung (Niedertemperatur) und Warmwasseraufbereitung mit zentraler Erdwärmepumpe. Individuelle Wärmemessung (mit Wärmezähler) und Einzelraumregulierung gemäss Vorschriften. Raumtemperaturen nach SIA-Norm. Lüftung Alle Nasszellen werden mit einer mechanischen Entlüftungsanlage entlüftet, Reduits mit Nebenanschluss. Lüftung bei Standort Tumbler wird mit Feuchtemesser ausgebaut. Kellergeschoss mit mechanischer Zu- und Abluft.

Sanitäre Apparate Alle Apparate gem. Basisofferte: Pro Nasszelle ein Spiegelschrank mit integrierter Leuchte sowie pro Nasszelle ein Unterbauschrank (z. B. V&B-Apparate), Duschtasse und Regendusche, Glas-Duschtrennwand, Badewanne. Waschmaschine/Wäschetrockner je in der Wohnung (Reduit). Je 1 frostsicheres Gartenventil pro EG-Wohnung beim Sitzplatz und pro MFH je ein Gartenventil für den Hauswart. Küchen Kunstharzfronten Hochglanz belegt mit Dämpfsystem, Naturstein-Abdeckung (Preisklasse 5), Küchenrückwand im Bereich Kochen aus Glas. KÜCHENAPPARATE: Geschirrspüler vollintegriert, Backofen und Steamer, Kühlschrank, Spültisch mit Zugauslauf, Dampfabzug, flächenbündiges Glaskeramik-Kochfeld (Induktion), Auszug mit Kehrichttrennsystem, Unterschrankbeleuchtung. Preisbasis gemäss separater Auflistung pro Wohnung. Lift Behindertengerechte Aufzugsanlage. Türen/Schliessanlagen ZIMMERTÜREN: Röhrenspan-Türblätter, Stahlzargen mit Gummidichtungen, zum Streichen oder kunstharzbeschichtet. WOHNUNGSTÜREN: Volltüren mit Stahlzargen, umlaufender Gummidichtung und Türspion, zum Streichen oder kunstharzbeschichtet. SCHLIESSANLAGEN: Sicherheitszylinder mit 3-Punkte-Verschluss an Wohnungs- und Hauseingangstüren. Bodenbeläge Sämtliche Räume mit schwimmenden Unterlagsböden. BODENBELÄGE: Keramik (Nasszellen, Reduit, Küche) und Holz-Textil (Korridore, WohnenEssen, Schlafzimmer). Preisbasis exkl. Sockel und allen Zuschlägen CHF 150.–/m2. Wandbeläge Wandbeläge in allen Wohnräumen: NORMALGESCHOSSE: Abrieb 1,5 mm weiss gestrichen in Wohn- und Schlafräumen.


GREIFENS EE – Entspannt leben.

DACHWOHNUNG: Abrieb 1,5 mm weiss gestrichen in Wohn- und Schlafräumen. Badezimmer, Dusche und WC mit keramischen Wandbelägen. Ab 2,0  m Raumhöhe Abrieb 1,5 mm weiss gestrichen. Preisbasis exkl. Sockel und allen Zuschlägen CHF 150.–/m2. Deckenbeläge Alle Räume mit Weissputz, gestrichen. Dachwohnungen in Dachschrägen Holztäfer weiss lasiert. Garderobenschränke Pro Wohnung eine Einbau-Garderobe. Cheminéeöfen In Dachwohnungen auf Käuferwunsch gegen Mehrpreis möglich.

HINWEIS

Aus den in diesem Prospekt enthaltenen Plänen, Visualisierungen und Angaben können keinerlei Ansprüche abgeleitet werden. Insbesondere kommt den Plänen keine gesetzliche Wirkung von Grundbuchplänen zu. Für Ausführungen und Flächenangaben sind der detaillierte Baubeschrieb und die Pläne im Massstab 1:50 massgebend. Ausführungsbedingte Änderungen, Anpassungen und/oder Massabweichungen können vorkommen und bleiben jederzeit ausdrücklich vorbehalten.

TERMINE UND ZAHLUNGSMODUS Zahlungsmodus Bei Unterzeichnung des Reservationsvertrages: CHF 20‘000.–. 20% vom Verkaufspreis inkl. Anzahlung bei der Beurkundung des Kaufvertrags, Restbetrag bei Schlüsselübergabe und Eigentumsübertragung. Käuferwünsche zahlbar 30 Tage nach Rechnungsstellung, spätestens bei Eigentumsübertragung. Bemerkungen Handänderungskosten und Notariatskosten werden je zur Hälfte von Käufer und Verkäufer übernommen. Zwischenverkauf und Preisänderungen vorbehalten.


Auskunft & Verkauf

Matma Immobilien AG Javastrasse 11 8604 Volketswil

T 044 947 50 00 info@matma.ch www.matma.ch

Architektur & AusfĂźhrungsplanung

Konzeptwerk GmbH Buchgrindelstrasse 9 8620 Wetzikon

Projektleitung & Bauleitung

AD Architekten AG Florastrasse 18a 8610 Uster

Bauherrschaft

created by immotools.ch

Einfache Gesellschaft Uster8

Fuchsgasse, 8612 Niederuster