Page 1


Wohnen in Boswil – hier ist die Welt noch in Ordnung.

drei

Seite 4 – 5 Boswil 6 – 7 Situation 8 – 9 Projekt 10 – 11 Wohnen/Innenausbau 12 – 23 Grundrisse 24 – 25 Fassaden 28 – 29 Kurzbaubeschrieb 30 Kaufablauf / Bezug /Allgemeines 31 Jego


Boswil

Brugg A3

Baden Kloten

Aarau

A1

Lenzburg Olten

Zürich

Wohlen

Muri

ilerse

A3

Sursee m

pa

er

se

e

A2

A14

Zug

rsee

ch

Zuge

Se

Luzern

Distanzen

Zürich

Vierwaldstättersee

Schwyz ca. 41 Min.

Zug

ca. 35 Min.

Aarau

ca. 24 Min.

Sarnen

vier

A4

e

Reinach

ee

Zofingen

ichs

BOSWIL

Seengen Hallw

Eingebettet ins Bünztal und am Fuss des idyllischen Lindenbergs angesiedelt, lässt sich in der unvergleichlichen Landschaft beim Flanieren, Joggen oder Biken bestens Stress reduzieren. Neben dem Lindenberg lockt das Naherholungsgebiet Feldenmoos mit drei Weihern und einem weitläufigen Netz aus Spazier- und Wanderwegen.

In nur zehn Minuten erreichen Sie zudem die vielfältige Uferlandschaft der Reuss, wo Sie sonnige Nachmittage geniessen und dem Rauschen des Flusses lauschen können. Obschon Sie in Boswil die Natur vor der Haustür geniessen, müssen Sie hier nicht auf das urbane Leben verzichten: Dank eigener S-Bahn-Haltestelle ist die Gemeinde gut mit dem ÖV erschlossen. Für den täglichen Bedarf finden Sie alles im Dorf selbst oder im benachbarten Städtchen Muri. Boswil ist freundlich, naturnah und aufgeschlossen – dank des vielseitigen und intakten Gemeindelebens fühlen Sie sich hier sofort wohl. Garantiert.

Zür

Raus aus der Stadt und rein ins Landleben: In Boswil erwarten Sie Natur pur und sonnige Aussichten. Die Gemeinde mit ihren über 2500 Einwohnerinnen und Einwohnern versteht es, Tradition und Moderne zu vereinen: Landwirtschaft fügt sich an moderne Industrie, ländliche Idylle an eine umfangreiche Infrastruktur.

Altdorf

Zürich

ca. 38 Min.

Zug

ca. 32 Min.

Aarau

ca. 28 Min.

Boswil Bahnhof

ca. 11 Min.


Zu Hause in der Idylle – vereinen Sie natßrliches Wohnen und ein urbanes Umfeld.


Situation

Ze

e

ass

lstr

a ntr

Umschlagplatz für Gewerbe

Velos

Eingang EG

t

ahr

usf

/A in-

Velos

E

.2

. Bes 3 2

es 1 B

rt H AE usfah /A n Ei

1 Spielfläche


Muristrasse

zst

lew Ri s

se

b Hu

eg

eg

rnw

Ko

ras

sse tra ras Ju

G UN HT N C I E R HL WO

en Gr

BoswilBünzen

r ke ac

sse mga

Krum

D

Idealer Standort – «im chärn» wohnen Sie nicht nur zentral, sondern mittendrin. eg

w

d ei

am

m

W

w

iss

ist se ras

a rst dt

Bu

g we en

str

rel l

as

Fo

eg

erw

se

on eg

hw

or

g

fst

ra

we

ss

e

äsi

Ch

rc Ki

se

as

str

BOSWIL

r Flu

sen bac

h

M

üh

le

ga s

O be

se

rd

e

en

ass

rt ga

istr

um

erl

Ba

ag

trasse

Zen

tra

lstr

ass

e

Wis

NG

U HT RIC RI U M

g hwe

Kirc

t ad rst Vo

eg

alw

rsa

r Pfa

sse

tra

ris Mu

Mitten im Dorf, mitten im Leben: Nutzen Sie die Gunst der Lage, denn in Boswil profitieren Sie von guter sse istra Infrastruktur und kurzen Wegen. Mur e t l a Komfortabler geht’s nicht.

sse

ld Fe

tra

ds

e

art

ass

str

se

ras

st ins

sieben

Sc

Dr

Zentrals

sse

tra

ls hu

Bachstrasse

se

ras

sst

o Mo

W

lgl

eg erw

ch

lia

Vo

eg

nw

ne

n Ta

se

Ze

Ch

ho

hn

Ba

se

as

r fst

en ba c

h

s ra rst

Flu

eg


«im chärn»

Zu Hause ist, wo Wohlfühlen entsteht, Erlebnisse zustande kommen und Freude vorherrscht. «im chärn» bietet Ihnen Raum für all dies und vieles mehr. Dabei ist der Name alles andere als ein leeres Versprechen: «im chärn» steht für Behaglichkeit, Wärme, Geborgenheit und Komfort. Denn hier lassen sich nicht nur perfekt auf Sie zugeschnittene Lebensräume einrichten, sondern es werden auch lang gehegte Lebensträume wahr.

acht

Im Herzen der Gemeinde Boswil und nahe an allen Bequemlichkeiten gelegen, präsentiert sich «im chärn» als edles und zugleich praktisches Domizil. Eins, das sich durch äusserst moderne, helle und einzigartige Eigentumswohnungen auszeichnet. Die zeitlose, schlichte Bauweise mit Satteldach, die modernen architektoni-

schen Details und die grossen Fensterflächen vereinen sich zu einem angenehmen Wohnklima mit höchster Wertbeständigkeit. Die überschaubare Wohnanlage verfügt über acht Wohneinheiten mit 2.5, 3.5 oder 5.5 Zimmern und verbindet in idealer Weise Lebensqualität mit elegantem Wohngenuss. Im Erdgeschoss stehen zusätzlich Räumlichkeiten mit einer Fläche von knapp 100 Quadratmetern für eine gewerbliche Nutzung zur Verfügung. Diese eignen sich bestens als Büro, für einen Coiffeursalon oder sonstige Vertreter eines stillen Gewerbes. Dank baulich konsequenter Trennung tangieren diese Räume in keiner Weise die darüberliegenden Wohneinheiten.


Leben «im chärn» – ankommen, bleiben und geniessen.


Wohnen Innenausbau

Kennen Sie das Gefühl, zu Hause anzukommen? Etwas Bequemes anziehen, abschalten und einfach sich selbst sein: In den grosszügigen Räumen der Wohnungen «im chärn» fällt Ihnen das leicht. Denn wer aktiv am Leben teilnimmt, schätzt ein gemütliches Daheim. Das individuelle Wohnen «im chärn» zeigt sich so perfekt wie ein Massanzug – mit anspruchsvollen Raumlösungen, hochwertigen Werkstoffen und praktischen Grundrissen.

Die acht Wohnungen sind auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Lebenssituationen ideal zugeschnitten. Ob gesellige Abende im Kreis der Familie, vergnügliche Stunden mit Freunden oder lauschige Augenblicke zu zweit – die 2.5-, 3.5- oder 5.5- ZimmerWohnungen erfüllen alle Voraussetzungen, damit Sie sich daheim fühlen. Dank zahlreicher Fenster fehlt es nicht an Tageslicht, und das heitere Ambiente in den Appartements wird durch helle Parkettbeläge zusätzlich unterstrichen. Der offene Wohnbereich erzeugt ein heimeliges Raumgefühl, das sich bis nach draussen auf den grosszügigen, gedeckten Balkonen fortsetzt. «im chärn» fällt es leicht, sich zu Hause zu fühlen. Sie werden es erleben. Garantiert.

elf

Die einnehmende Ausstrahlung der modernen Architektur des Gebäudes widerspiegelt sich im Innenausbau, der mit klaren Linien und edlen Materialien besticht. Hier bleiben keine Wünsche offen! So glänzt die offene Küche mit einer modernen Rüstinsel und die beiden Nasszellen warten mit edlem Plattenbelag auf. In den Wohnungen mit je 70 bis 150 Quadratmetern finden zudem auch praktische Reduits mit eigenem Waschturm ihren Platz.

So lassen sich tägliche Verrichtungen und notwendiger Stauraum elegant von der ordentlichen Wohnzone trennen.


Erdgeschoss

GEWERBE

Dienstleistung / Gewerbe / Verkauf NGF ca. 99.9 m² WOHNEN/GEWERBE

Garage 1 ca. 29.3 m² WOHNEN/GEWERBE

zwölf

Garage 2 ca. 22.0 m²

0 1:100

1

2

3

4

5m


Kipptor

Briefkasten

Eingang

Gewerbe 99.9 m²

Garage 1 29.3 m²

Kipptor

UV

Garage 2 22.0 m²

Lift

Treppenhaus

DU/WC optional

Container Container Grün

Kipptor

Gang 28.0 m²

AEH Ein-/Ausfahrt

Velo/Kinderwagen 30.9 m²

Trocknen 15.1 m²


1./2. Obergeschoss WOHNUNG NR. 1+4

3.5 Zimmer NGF ca. 99.0 m² Balkon ca. 15.0 m² WOHNUNG NR. 2+5

3.5 Zimmer NGF ca. 96.0 m² Balkon ca. 15.8 m² WOHNUNG NR. 3+6

vierzehn

2.5 Zimmer NGF ca. 70.0 m² Balkon ca. 15.9 m²

0 1:100

1

2

3

4

5m


Senkrechtmarkise Kaltverglasung

Eltern 19.5 m² BO

Bad/WC 5.2 m²

Balkon 15.9 m² DU optional

GS

KS

WM/ TU

Zimmer 1 13.5 m²

Reduit 4.1 m²

Korridor 7.2 m²

Reduit 4.0 m²

Entrée 4.8 m²

WM/ TU

WHG 3/6

Vorraum 4.7 m²

DU/WC 3.9 m²

GS

KS

BO

Eltern 15.3 m²

Bad/DU/WC 5.7 m²

Lift

Wohnen/Essen/Küche 33.6 m²

Senkrechtmarkise

Wohnen/Essen/Küche 33.4 m²

Treppenhaus

Entrée 6.6 m²

WHG 1/4 Bad/WC 5.7 m²

WHG 2/5

DU optional

WM/ TU

DU/WC 4.4 m²

Reduit 4.1 m²

Eltern 19.4 m²

Entrée 8.5 m²

Zimmer 1 12.0 m²

GS

Balkon 15.8 m²

KS

m cht

kre

Sen

Wohnen/Essen/Küche 37.2 m²

e

is ark

Senkrechtmarkise

Senkrechtmarkise

BO

Balkon 15.0 m²


sechzehn

Sind Sie bereit? Ihre Traumwohnung wartet auf Sie!

Ein Haus, acht Wohnungen und jede Menge Behaglichkeit: «im chärn» lässt es sich nicht nur gut leben, sondern auch wunderbar entspannen. Willkommen an Ihrem neuen Lieblingsort!


Dachgeschoss

WOHNUNG NR. 7

2.5 Zimmer NGF ca. 79.0 m² Balkon ca. 12.3 m² WOHNUNG NR. 8

achtzehn

5.5 Zimmer NGF ca. 158.0 m² Balkon ca. 14.2 m²

0 1:100

1

2

3

4

5m


RH 1.50 m

RH 1.50 m

RH 2.00 m

WM/ TU

Du/WC 8.0 m²

WM/ TU

Reduit 3.0 m²

Du/WC 8.0 m²

Büro/Hauswirtschaft 14.7 m²

RH 2.00 m

Zimmer 2 17.5 m²

Balkon 12.3 m²

Entrée/Korridor 12.2 m²

Treppenhaus WHG 7

WHG 8

Wohnen/Essen/Küche 37.5 m² KS BO Cheminée optional GS

Senkrechtmarkise

Lift

Estrichtreppe

Senkrechtmarkise

Eltern 16.7 m²

Entrée/Korridor 20.3 m²

Du/WC 4.4 m²

Balkon 14.2 m²

Cheminée optional KS

Eltern 22.7 m²

Zimmer 1 12.4 m²

BO

GS

Wohnen/Essen/Küche 53.0 m²

RH 2.00 m

RH 2.00 m

RH 1.50 m

RH 1.50 m


Galerie/Estrich

WOHNUNG NR. 7

Estrich NGF ca. 19.9 m² WOHNUNG NR. 8

zwanzig

Galerie/Estrich NGF ca. 16.1 m²

0 1:100

1

2

3

4

5m


Estrich 19.9 m²

RH 2.00 m

Estrichtreppe

RH 1.50 m

Luftraum

RH 1.50 m

RH 2.00 m RWA

DF

DF RH 2.00 m

RH 1.50 m

Estrich 5.8 m²

RH 2.00 m

RH 1.50 m

Galerie 10.3 m²


Untergeschoss

WOHNEN

Kellerräume ca. 5.5 – 8.0 m² WOHNEN

Einstellhalle

zweiundzwanzig

7 Parkplätze

0 1:100

1

2

3

4

5m


Lüftung RH 2.30 Keller 1 7.9 m²

Keller 6 6.0 m²

7

6

Keller 2 7.9 m² Keller 3 5.8 m²

5

Keller 4 7.9 m²

Keller 5 8.0 m²

Keller 7 5.5 m²

Keller 8 8.0 m²

Korridor 13.7 m²

4

Lift

Einstellhalle Treppenhaus

3

Technik 21.1 m²

Kipptor

2

AEH Ein-/Ausfahrt

1


Fassaden

vierundzwanzig

Fassade Nord-Ost

AEH Ein-/Ausfahrt

Fassade Nord-West


Fassade Süd-Ost

0

1

2

3

4

5m

1:100

0

1

2

3

4

5m

1:150 0

1

2

3

4

5

10 m

1:200 0

1

2

3

4

5m

1:150 0

Fassade Süd-West

1:250

1

2

3

4

5

10 m


sechsundzwanzig

Willkommen zu Hause! Eintreten, abschalten und tief durchatmen.

Den Tag hinter sich lassen und im Dämmerlicht des Abends heimkehren: Gibt es etwas SchÜneres, als dorthin nach Hause zu kommen, wo Wärme und Behaglichkeit auf Sie warten?


Kurzbaubeschrieb

Cheminéeanlage Eine Cheminéeanlage in den Dachwohnungen kann optional erworben werden (Standorte gemäss Architektenangaben).

Lüftung

Automatische, mechanische Wohnraumlüftung. Küchenfortluft über Umluftdampfabzug mit Aktivkohlefilter.

Waschtisch 60 × 46.5 cm, Spiegelschrank mit LED-Beleuchtung und Wandklosett (in 2½Zi.-Wohnungen zusätzlich Duschenwanne 170 × 80 cm und Duschtrennwand Koralle in Klarglas). Armaturen und Garnituren in verchromter Ausführung. Waschmaschine V-Zug Adorina SL und Wäschetrockner V-Zug TS WP, Standort ist den entsprechenden Plänen zu entnehmen.

Elektroanlagen

Gewerberaum

Die gesamte elektrische Installation wird nach den Vorschriften des SEV und den Richtlinien des zuständigen EW erstellt.

Die Schmutzabwasserleitungen werden ab der bauseits erstellten Grundleitung abgenommen und bis in den Gewerberaum geführt. Leerrohre für Kalt- und Warmwasserleitung werden in den Gewerberaum geführt.

Die Autoeinstellhalle wird natürlich be- und entlüftet. Die Kellerräume im Untergeschoss werden automatisch belüftet (Abluftventilator). 

Wohnungen

Konstruktion

Wohnungen

Geschossdecken, Wohnungstrennwände, Trenn­ ­wände gegen Treppenhaus und die notwendigen Innen- und Aussenwände in Stahlbeton. Zimmertrennwände in den Wohnungen in Backsteinmauerwerk und teilweise in Holzele­mentbau (Dachwohnungen). Vorfabrizierte Stahlbeton­ elemente für Treppenläufe und Stützen. Fassadensystem aus Wärmedämmung Polystyrol und Teilfläche aus Mineralwolle. Deckputz mit vorgängig aufgebrachter Grundierung und mineralischem Anstrich (Silikonharzfarbe mit Biozidzusatz), Wärmedämmwerte entsprechen den kantonalen Vorschriften des Energiegesetzes sowie den Berechnungen nach SIA 380/1.

Balkongeländer sowie französische Staketengeländer aus Metall, feuerverzinkt und einbrenn­ lackiert. Bei den 2½-Zimmer-Etagenwohnungen werden strassenseitig auf den Balkonen mobile Kaltverglasungen gemäss den bewilligten Plänen ausgebaut.

Bedachung Satteldach mit Ziegeleindeckung, Unterdach, zwischen den Holzbalken gedämmt inkl. Dampfbremse, Dachuntersicht mit Holztäfer hell lasiert. Schleppgaube mit Flachdachabdichtung eingekiest. Einbau Dachfenster im Dachgeschoss (Anzahl, Grösse und Standorte gemäss Plan).

Fenster/Verglasungen/Geländer Hebeschiebetüren aus Holz und Flügelfenster aus Holz/Metall, Dreifach-Isolierverglasung, U-Wert gemäss Energienachweis. Die jeweilige Öffnungsart ist den Plänen zu entnehmen.

Heizung/Warmwasser Es wird eine zentrale, emissionsfreie Heizungsanlage mit Erdsonden-Wärmepumpe inkl. Speicher installiert.

Wohnungen Die Wärmepumpe wird für die Raumheizung und das Warmwasser eingesetzt. Fussbodenheizung mit elektrischen Raumfühlern und teilweiser Einzelraumregulierung. Jede Wohnung wird mit einer Wärmemessung für Raumerwärmung und Warmwasserverbrauch inkl. Fernablesung ausgerüstet.

Gewerberaum Die Wärmepumpe wird für die Raumheizung eingesetzt. Die Wärmeverteilung erfolgt im Zweirohrsystem und die Wärmeabgabe mit Heizkörpern mit Thermostatventilen. Wärmemessung für Raumerwärmung inkl. Fernablesung.

tät, installiert. In den Etagenwohnungen in DU/ WC Duschenwanne 170 × 80 cm, Duschtrennwand Koralle in Klarglas, Waschtisch 60 × 46.5 cm, Spiegelschrank mit LED-Beleuchtung und Wand­klosett. Im Bad/WC Badewanne 170 × 75 cm,

Wohnungen Steckdosen, Schalter, Lampenanschlüsse und LED-Einbauleuchten gemäss Plan. Zukunftsorientiertes Multimedia-System für TV/Radio, Telefon, Internet und PC-Netzwerk. Erschliessung in die Wohnungen mit Kupferkabel (Swisscom) und Koaxialkabel (UPC Cablecom). Sonnerie mit Video-Gegensprechanlage und elektrischem Türöffner.

Gewerberaum

Küche Wohnungen Die Küchen werden in unterschiedlichen Grundrisspositionen gemäss Plandarstellung erstellt. Budgetbetrag für 2½-Zi.-Etagenwohnungen CHF 16 000.–, für 3½-Zi.-Etagenwohnungen CHF 18 000.–, netto inkl. 7,7 % MWST.

Im Grundausbau wird der Hausanschlusskasten inklusive Haupttableau mit Zähler im Technik-

Lamellenstoren/Sonnenschutz

raum UG installiert. Weiter ist ein Leerrohr für den Anschluss Unterverteilung im Gewerberaum vorgesehen.

Alu-Lamellenstoren in Küche und Wohnen/Essen mit Elektroantrieb, in allen übrigen Räumen mit Handkurbel. Senkrechtmarkisen mit Kurbelstange.

Sanitäre Apparate /Armaturen

Wohnungen

Wohnungen

Gewerberaum

Sämtliche in den Plänen enthaltenen Apparate werden in Standardausführung weiss, 1. Quali-

Alu-Lamellenstoren mit Handkurbel.


Bodenbeläge Treppenhaus und Korridor Erdgeschoss in Feinsteinzeug-Bodenplatten. Böden in allgemein zugänglichen Räumen wie Trocknungs- und Veloraum sowie Kellerabteile mit Zementüberzug geglättet, gestrichen und versiegelt.

Wohnungen Bodenplatten in allen Sanitärräumen und Reduits, Parkett in allen anderen Räumen (Budgetbetrag Etagenwohnungen inkl. Nebenarbeiten und Sockelabschluss, fertig verlegt netto inkl. 7,7 % MWST CHF 100.–/m²). Balkonbelag aus Feinsteinzeugplatten ca. 60 × 60 cm, Fugen offen in Splitt verlegt.

Gewerberaum Schwimmender Unterlagsboden roh, Bodenbelastung mit 500 kg/m² und den erforderlichen Trittschall- und Wärmedämmungen.

Wand- und Deckenbeläge Im Treppenhaus Wände und Decken Grundputz und Abrieb hell gestrichen. Im Erdgeschoss unterhalb der beheizten Räume werden Wärmedämmplatten verwendet gemäss behördlichen Auflagen. Restliche Wände und Decken in Kellerräumen, allgemeinen Räumen und Autoeinstellhalle roh, hell gestrichen.

inkl. Nebenarbeiten fertig verlegt netto inkl. 7,7 % MWST CHF 100.–/m²). Restflächen Grundputz und Abrieb hell gestrichen mit Sockelabschluss 4 cm hoch.

Schreinerarbeiten

Baureinigung Vor Schlüsselübergabe werden sämtliche Fenster/Türen und ausgebauten Räume durch ein Reinigungsinstitut gereinigt (normale Bauschlussreinigung).

Wohnungen

Umgebung

Einbauschrank (Garderobe- und Tablarabteil), hell mit Kunstharz belegt gemäss Planunterlagen. Wohnungsabschlusstüren aus Holz-Aluminium mit Spion, Dreipunktverriegelung und Sicherheitsrosette. Innentüren aus Stahlzargen zum Streichen mit Gummidichtungen, Türen aus Röhrenspan Kunstharz belegt.

Die Gestaltung richtet sich nach dem Umgebungsplan. Sie wird durch den Planer bestimmt und kann nicht verändert werden. Nicht bepflanzte Flächen werden mit Rasen- und Wiesensaat versehen. Spielplatz mit vereinzelten Spielgeräten. Zentraler Sammelplatz für gebührenpflichtige Abfallsäcke und Grünabfälle.

Gewerberaum

Gewerberaum

Türe zum Gewerberaum aus isolierter Metallkonstruktion einbrennlackiert mit Isolierverglasung, Sonnerietaste und Gong.

Käuferausbau

Aufzugsanlage Elektromechanische Liftanlage für acht Personen, rollstuhlgerecht.

Keller/Trocknungsraum

Wohnungen

Jeder Wohnung ist ein Kellerraum zugeordnet. Abtrennung Kellerabteile mit Holzlattenrost und Schliesszylinder. Decken Beton roh, hell gestrichen. In Trocknungsraum Wäschetrockner mit Umluftbetrieb, Waschtrog und Wäscheaufhängevorrichtung.

In allen Wohnräumen Grundputz und Abrieb 1,5 mm an den Wänden und Weissputz an den

Autoeinstellplätze

Decken (Qualitätsstufe 3), hell gestrichen. Bei allen Fenstern ist eine in die Weiss­putzdecke eingelassene Vorhangschiene ent­halten, bei allen Schlafzimmern jeweils eine zweite. In den Nasszellen wird ein Zementgrundputz verwendet. Wandplatten in Sanitärräumen apparateseitig bis ca. 1,20 m Höhe, in den Duschen bis ca. 2,00 m Höhe (Budgetbetrag Etagenwohnungen

Direkter Zugang zur Autoeinstellhalle. Boden in Hartbeton, jeweils ca. 3–4 cm stark, ohne besondere Anforderungen, mit leichtem Gefälle zu Rinnen oder Bodenabläufen. Wände und Decken Beton roh, hell gestrichen. Parkplatzmarkierungen und -nummerierungen. Einzelgaragen im EG und Einstellhalle im UG mit automatischen Kipptoren und Handsender.

Die JEGO AG ist eine kompetente Partnerin und unterstützt Sie tatkräftig im individuellen Käuferausbau. Gerne beraten, planen und realisieren wir mit unseren Fachplanern Ihre individuellen Wünsche. Im Wesentlichen gehen folgende Ausbaukosten für den Gewerberaum zulasten der Käuferschaft: – Elektroinstallationen (zusätzliche Anschlussleistungen, Elektro-Unterverteilungen, Beleuchtungskörper, Elektrokanäle, Verkabelungen und sämtliche Bedienelemente, EDV-Installationen etc.) – Ausbau der Radio-/TV-Anlage und Telefon­ anlage – Zusätzliche Belüftungen und Kühlungen des Gewerberaumes – Weitergehende Ausbauwünsche wie sanitäre Anlagen, Kücheneinrichtungen usw. – Allfällige Brand- und Sprinkleranlagen – Verputze, Sturzbretter und abgehängte Decken – Interne Trennwände (inkl. Verputz, Anstriche oder Tapeten) – Interne Türen – Boden- und Wandbeläge wie Plattenbeläge,

Parkett, Teppich usw. inkl. Sockelabschlüsse und allen Nebenarbeiten

Technische Grundlagen Planunterlagen Baubewilligung Mehrfamilienhaus Zentralstrasse 40, 5623 Boswil, datiert vom 11.6.2018. Vorkehrungen am Baugrund werden nach Angaben des Bauingenieurs getroffen. Das Gebäude wird äusserst hochwertig, wie für MINERGIE-Standard, erstellt (keine Zertifizierung). Die Berechnungen des Wärmeschutzes und damit zusammenhängende Massnahmen und Vorkehrungen erfolgen nach den einschlägigen SIA-Normen und Empfehlungen sowie den behördlichen Vorschriften. Bezüglich Schallschutz sind die erhöhten Anforderungen der SIA-Norm 181 «Schallschutz im Hochbau», Ausgabe 2006, massgebend. Die Ausführungen der Bauten entsprechen den behördlichen Vorschriften wie Bauamt, Feuerpolizei, Gebäudeversicherung, Gewässerschutz, Amt für Zivilschutz, SUVA usw.

Vorbehalt Die Verkäuferschaft kann kleinere Abweichungen vom Ausführungsbeschrieb vornehmen, sofern die Käuferschaft dadurch nicht schlechtergestellt wird. Bilder, Perspektiven, Ansichten sowie Fassadenpläne in der Verkaufsdokumentation haben lediglich schematischen/darstellerischen Charakter und geben keinen Aufschluss über Farben, Konstruktion, verwendete Materialien und anderes. Ebenso sind z. B. Farben, Materialisierung, Bepflanzung etc. in den Visualisierungen teilweise noch nicht definitiv festgelegt und/oder von den Behörden bewilligt. Allfällige Anpassungen bleiben vorbehalten.


Kaufablauf Bezug Allgemeines Konditionen: Im Verkaufspreis inbegriffen Die Verkaufspreise enthalten die fertig erstellten, bezugsbereiten Wohnungen im Grundausbau und den Gewerberaum gemäss Verkaufsunterlagen und Baubeschrieb vom 18. Mai 2018. Darin eingeschlossen sind neben dem Landanteil auch die Vorbereitungsarbeiten, die Zufahrt, die gesamte Erschliessung mit allen Anschlussgebühren, die Umgebungsarbeiten, die Bewilligungsgebühren, Vermessungskosten, Versicherungen wie Kant. Gebäudeversicherung, Bauwesen- und Bauherrenhaftpflichtversicherung, Baukreditzinsen während der Bauzeit, alle Honorare für Bauspezialisten innerhalb des Baubeschriebs sowie die Kosten für die Begründung von Stockwerk- und Miteigentum inkl. Reglementen.

Im Verkaufspreis nicht inbegriffen

(Kanalisation, Elektrizität, Wasser), Helio- und Xeroxkopien von 1 % sowie das Architekten- und Bauleitungshonorar von 10 % aller zusätzlichen Ausbaukosten.

Zahlungsmodus Wohnungen: CHF 30’000.– Gewerberaum: CHF 10’000.– Erste Anzahlung gleichzeitig mit Unterzeichnung der Reservationserklärung. 2½-Zimmer-Wohnungen: CHF70’000.– 3½-Zimmer-Wohnungen: CHF 100’000.– Gewerberaum: CHF 50’000.– Zweite Anzahlung bei Abschluss eines notariell beurkundeten Kaufvertrages mit Eigentumsübertragung. Bei der öffentlichen Beurkundung ist der Restkaufpreis mit einem unwiderruflichen Zahlungsversprechen sicherzustellen.

Von der Käuferschaft separat zu bezahlen sind: – ½ der Notariats- und Grundbuchkosten sowie die Gebühren zur Errichtung von Schuldbriefen für die geldgebende Bank des Käufers. – Allfällige zurzeit unbekannte behördliche Ge bühren und Abgaben oder Erhöhung dersel ben. – Kosten für Käufer-Ausbauwünsche, inkl. den dazugehörenden anteilsmässigen Kosten für Versicherung, zusätzliche Anschlussgebühren

Restkaufpreis Bezahlung auf den Tag der Bezugsbereitschaft (Nutzen- und Schadenbeginn).

Voraussichtliche Bezugstermine Die Bezugstermine sind auf beiliegendem Preisblatt beschrieben. Die definitiven Bezugsdaten werden mindestens vier Monate im Voraus schriftlich und verbindlich mitgeteilt.

Allgemeines: Nutzungsrechte/Dienstbarkeiten Alle notwendigen Dienstbarkeiten werden durch die Verkäuferschaft geregelt und im Grundbuch eingetragen, sodass nach Bauvollendung die rechtliche Seite einwandfrei sichergestellt ist.

Stockwerkeigentum/Miteigentum Für das Mehrfamilienhaus wird auf den Zeitpunkt der Kaufvertragsunterzeichnung die Stockwerk­ eigentümergemeinschaft begründet sowie das entsprechende Reglement erstellt. Ebenfalls auf diesen Zeitpunkt wird das Miteigentum für die Einstellhalle sowie für die allgemeinen Teile der Umgebung (Spielflächen, Wege etc.) begründet werden.

Betriebskosten Für Heizung, Allgemeinstrom, Wasser, Abwasser, Versicherungen, TV-Anschlussgebühr, Lift-Abonnement, Hauswart, Unterhalts- und Reparaturkosten, Wartungsverträge, Umgebungsarbeiten, Gebühren und Abgaben sowie Verwaltungshonorar usw. wird über die Nebenkosten einmal jährlich eine Abrechnung erstellt.

Erneuerungsfonds Mit Beginn des dritten Betriebsjahres wird ein Erneuerungsfonds geäufnet. Die Höhe der Beiträge wird dannzumal durch Beschluss der Stock-

werkeigentümergemeinschaft festgelegt. Die jährlichen Einlagen sollen in der Regel ¼ % des späteren Brandversicherungswertes des Gebäudes betragen.

Bewirtschaftung Die Abteilung Immobilienbewirtschaftung der JEGO AG übernimmt die Verwaltung und Bewirtschaftung des Mehrfamilienhauses Zentralstrasse 40 in Boswil für zunächst drei Jahre. Eine anschliessende Verlängerung ist möglich. Das Verwaltungshonorar richtet sich nach den üblichen Ansätzen. Stand Juni 2018


Vorstellen. Entwickeln. Verwirklichen. den Eigentümern kom­petent in sämtlichen Bereichen der Im­­mo­bilienbewirtschaftung zur Seite. Wir übernehmen auch den Verkauf und die Erstvermietung der von uns realisierten Wohn-, Geschäfts- und Gewerbeliegenschaften. Dank unserer jahrelangen Erfahrung, der starken re­gionalen Präsenz und unseres weitreichenden Beziehungsnetzes vermarkten wir Projekte rasch und erfolgreich. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden gründet auf der absoluten Kosten- und Terminsicherheit, der effizienten Pla­nung und zuverlässigen Ausführung sowie der nötigen Flexibilität in jeder Bauphase.

einunddreissig

JEGO ist ein dynamisches Zuger Familienunternehmen, das 1988 gegründet wurde und in der ganzen Zentralschweiz Gebäude und Überbauungen plant und realisiert. Mit rund 40 Mitarbeitenden bietet JEGO umfassende Bauleistungen aus einer Hand, von der Planungsphase bis zur schlüsselfertigen Übergabe. Unser Team aus versierten Baufachleuten und unsere eigene Architekturabteilung gewährleisten die massgeschneiderte Projektentwicklung und beste Bauqualität. Unser erfahrenes Projekt- und Bauleiterteam koordiniert und organisiert für unsere Kunden die gesamten Bauabläufe. Auch nach Fertigstellung der Bauobjekte steht JEGO


www.swissinteractive.ch

Grundstückeigentümerin / Bauherrin JEGO AG Totalunternehmer Immobilien Rothusstrasse 5b 6331 Hünenberg Tel. 041 790 52 20 info@jego.ch

Architektur / Bauleitung JEGO AG 6331 Hünenberg

Beratung / Verkauf andrist immoconsulting ag Frau Christine Andrist Tel. 079 441 15 51 info@immo-cons.ch

www.jego.ch

Profile for andrist immoconsulting ag

im chärn boswil  

8 attraktive Eigentumswohnungen in Boswil, Bezirk Muri, Kanton Aargau

im chärn boswil  

8 attraktive Eigentumswohnungen in Boswil, Bezirk Muri, Kanton Aargau