Page 1

Wohnen am «Sunnehügel Hushalden» Dussnang / Fischingen


Inhalt

Das Projekt «Sunnehügel Hushalden»

5

Die Gemeinde Dussnang / Fischingen

9

Drei Terrassenhäuser, neun Eigentumswohnungen

12

Einstellhalle 18 Baubeschrieb, Ausbaustandard

21

3


Das Projekt «Sunnehügel Hushalden»

BEVORZUGTE LAGE:

MODULARE BAUWEISE NACH IHREN WÜNSCHEN:

Der Projektname «Sunnehügel» transportiert also bereits das wichtigste Attribut dieses Bauvorhabens mit sich. Das Grundstück hat eine ideale, nach Südwest ausgerichtete Hanglage am Rand einer Ebene und ist damit in jeder Beziehung als «bevorzugt» – im Terminus der Immobilienbranche – zu bezeichnen.

Bei der Realisierung der Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen bieten sich Ihnen diverse Möglichkeiten. Die drei Einfamilienhäuser sind in zwei Grössen konzipiert und die Anordnung der Räume – sowohl in den Einfamilienhäusern wie in den Eigentumswohnungen – bestimmen in erster Linie Sie als Käufer. Bei den Grundrissen in dieser Broschüre finden Sie beide Grössenvarianten der drei Einfamilienhäuser.

Eine der grundlegenden Voraussetzungen, sowohl für die langfristige Zufriedenheit wie für die langfristige Werterhaltung, ist die Lage einer Immobilie. Begriffe wie «freie Sicht», «Südhang» oder «unverbaubar» sind dabei eigentliche Zauberworte.

Das rund 4’750 m2 grosse Gelände des Projektes befindet sich im Ortsteil Dussnang der politischen Gemeinde Fischingen. Es wird im Westen von der Haushaldenstrasse und im Osten von der Halden- und der Steigstrasse begrenzt. Durch die nach Südwest orientierte Lage ist das grosse Areal ideal für die Wohnnutzung geeignet und bietet eine herrliche und unverbaubare Lage.

DIE ARCHITEKTUR:

Die Positionierung der sechs Baukörper berücksichtigt die natürliche Geländeform in idealer Weise. Die Gestaltung der Bauten mit nach Süden ausgerichteten, grosszügigen Terrassen und grossen Fensterflächen ist modern und gleichzeitig zurückhaltend. Im oberen Bereich des Grundstücks entstehen drei Einfamilienhäuser mit Doppelgaragen. Diese Häuser werden in zwei verschiedenen Grössen angeboten. Die Zufahrt erfolgt über die Haldenstrasse von oberhalb des Grundstücks. Im unteren Bereich werden drei Terrassenbauten mit je drei grosszügigen Wohnungen realisiert. Diese Wohnungen verfügen über Parkplätze in der gemeinsamen Tiefgarage der drei Terrassenbauten. Die Zufahrt erfolgt hier von der Haushaldenstrasse her von unterhalb des Grundstücks. Positionierung und Ausrichtung der Bauten wurden sorgfältig ermittelt, um jedem Haus und jeder Wohnung ein Optimum bezüglich Infrastruktur, Sicht und Besonnung zu gewährleisten.

Benötigen Sie in Ihrem Einfamilienhaus kein Badezimmer auf der ersten Ebene? Sie möchten die häufig benutzte Küche und den Essbereich nicht im obersten Geschoss Ihres Hauses haben? Oder möchten Sie lieber einen Carport anstelle einer Garage?

Die Eigentumswohnungen bieten im Erdgeschoss, mit über 55 m2, und im Obergeschoss, mit knapp 40 m2, sehr grosszügige Terrassenflächen. Und das Attikageschoss – mit mehr als 70 m2 grosser Terrasse und herrlicher Aussicht – erweitert nicht nur den Wohnbereich in attraktiver Weise. Sie werden mit einem Raum belohnt, dessen Grenze nur der Himmel zu sein scheint. Sie haben bestimmte Vorstellungen bezüglich Lage der Küche und Gästezimmer, dem Ausbaustandard oder möchten eine Beratung wegen der Finanzierung? Bitte zögern Sie nicht, mit uns in Verbindung zu treten. Wir beraten Sie gerne, um eine optimale Lösung für für Sie und Ihre Bedürfnisse zu finden, umzusetzen und schlüsselfertig zu übergeben .

UMGEBUNG UND INFRASTRUKTUR:

Die Erschliessung erfolgt mit grosszügigen Fusswegen zwischen den Baukörpern und zu den Strassen. Gestaltung und Bepflanzung mit einheimischer Flora ergeben eine parkähnliche Umgebung und betonen den hohen Standard dieser Immobilie. Aus der Tiefgarage führen Aufzüge direkt zu den einzelnen Wohnungen und grosszügige Flächen für Zweiräder und Kinderwagen sind in der Garage ebenfalls vorhanden. Zudem stehen zwei Besucherparkplätze zur Verfügung.

5


Die Gemeinde Fischingen, Ortsteil Dussnang, im Kanton Thurgau

LAGE UND DORFLEBEN:

Dussnang ist ein Ortsteil der politischen Gemeinde Fischingen, die aus den fünf Ortsgemeinden Au, Dussnang, Fischingen, Oberwangen und Tannegg entstanden ist. Fischingen ist mit über 3000 Hektaren die flächenmässig grösste Gemeinde des Kantons Thurgau und liegt inmitten des sogenannten Tannzapfenlandes. Wie es diese Bezeichnung vermuten lässt, liegt Dussnang inmitten eines Naturparadieses. Zahlreiche Wander- und Velowege führen durch Wälder und Wiesen und immer wieder öffnen sich neue Aussichten auf den Bodensee und die Alpen. Attraktive Angebote und viele Sehenswürdigkeiten bieten Möglichkeiten zuhauf für Freizeit und Ausflüge. Ob Sporttreibende, historisch Interessierte oder Erholungssuchende: Hier bietet sich eine Fülle von Gelegenheiten, den Körper zu trainieren, die Neugier zu befriedigen oder Kopf und Bauch zu verwöhnen. Das Kloster Fischingen mit gastronomischen und kulturellen Angeboten sowie als Tagungsort, der kneipp-hof Dussnang AG für die Rehabilitation und zum Kuraufenthalt oder die Skilifte Sitzberg und Oberwangen für den Wintersport sind nur einige davon. Rund 50 Vereine bieten ein breites Spektrum für die sinnvolle Freizeitgestaltung an – von der Akrobatikgruppe über Musik- und Sportvereine bis zu den Landfrauen, den Pfadfindern und dem Veloclub.

FAKTEN ZUR GEMEINDE:

Einwohner: 2540 (per Ende 2013) Schulen: Kindergarten, Primarschule und Sekundarschule sind nur wenige Gehminuten von unserem Projekt-Standort entfernt. Fläche: 3062 ha, davon 1415 ha Wald (grösste Gemeinde Kanton Thurgau) Höhenlage: zwischen 550 m und 990 m Lage: südlichste Gemeinde des Kantons Thurgau

VERKEHR, DISTANZEN:

Dorfzentrum und Bushaltestellen sind in 7 Minuten zu Fuss bequem erreichbar. Mit dem Bus ist die nächste S-Bahn nur gerade 11 Minuten entfernt (Sirnach). Verbindungen mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln: Wil SG: rund 20 Minuten; St. Gallen: genau eine Stunde; Zürich: 70 Minuten; Distanzen und Fahrzeiten mit PW: Wil: 8,9 km (13 min.) St. Gallen: 39,4 km (29 min.) Winterthur: 30,8 km (27 min.) Zürich-Flughafen: 57,3 km (40 min. A1) Zürich Zentrum: 59,3 km (49 min.)

WIRTSCHAFT:

Rund 100 KMUs sind in der Gemeinde Fischingen ansässig und bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitsplätze. Die kneipp-hof Dussnang AG - als grösste Arbeitgeberin - und das Kloster Fischingen haben auch für die Region grosse Bedeutung als Arbeitgeber. Auch technisch hochspezialisierte und innovative Firmen sind in Fischingen ansässig. Für den täglichen Bedarf gibt es Einkaufsmöglichkeiten, die in einigen Minuten zu Fuss erreichbar sind: Landi, Volg und mehrere Bäckereien, Metzgereien und Käsereien, die in Fischingen bzw. Dussnang vorhanden sind. 9


Haus B – Wohnung B1 4½-Zimmer-Terrassenwohnung KENNZAHLEN B1 198,3 m2 55,2 m2

v

e

rk

a

u

ft

Wohnfläche (NGF) im Erdgeschoss Terrasse:

12

Lage / Situation

Grundriss Erdgeschoss Haus B


Haus B – Wohnung B2

Haus B – Wohnung B3 3½-Zimmer-Attikawohnung

KENNZAHLEN B3 Wohnfläche: Keller im UG: Terrasse:

96.4 m2 10.0 m2 68.9 m2

v

e

rk

a

u

ft

4½-Zimmer-Terrassenwohnung

KENNZAHLEN B2

Wohnfläche: 187.5 m2 davon Keller EG: 16.6 m2 Terrasse: 49.8 m2

Grundriss Obergeschoss Haus B

Grundriss Attikageschoss Haus B

13


Haus C – Wohnung C1 4½-Zimmer-Terrassenwohnung KENNZAHLEN C1 198,3 m2 55,2 m2

v

e

rk

a

u

ft

Wohnfläche (NGF) im Erdgeschoss (inkl. Keller) Terrasse

14

Lage / Situation

Grundriss Erdgeschoss Haus C


Haus C – Wohnung C2

Haus C – Wohnung C3 3½-Zimmer-Attikawohnung

KENNZAHLEN C3 Wohnfläche: Keller im UG: Terrasse:

96.4 m2 10.0 m2 68,9 m2

v

e

rk

a

u

ft

4½-Zimmer-Terrassenwohnung

KENNZAHLEN C2

Wohnfläche: 187.5 m2 davon Keller EG: 16.6 m2 Terrasse: 49.8 m2

Grundriss Obergeschoss Haus C

Grundriss Attikageschoss Haus C

15


Haus D – Wohnung D1 4½-Zimmer-Terrassenwohnung KENNZAHLEN D1 Wohnfläche (NGF) im Erdgeschoss (inkl. Keller) Terrasse Privatgarten

16

198,3 m2 55,2 m2 133.0 m2

Lage / Situation

Grundriss Erdgeschoss Haus D


Haus D – Wohnung D2

Haus D – Wohnung D3 3½-Zimmer-Attikawohnung

KENNZAHLEN D3 Wohnfläche: Keller im UG: Terrasse:

96.4 m2 12.0 m2 68,9 m2

v

e

rk

a

u

ft

4½-Zimmer-Terrassenwohnung

KENNZAHLEN D2

Wohnfläche: 187.5 m2 davon Keller EG: 16.6 m2 Terrasse: 49.8 m2

Grundriss Obergeschoss Haus D

Grundriss Attikageschoss Haus D

17


Einstellhalle 16 Parkplätze, 2 Besucherparkplätze plus Nebenräume für die Eigentumswohnungen in den Terrassenhäusern

19


Kurzbaubeschrieb

ALLGEMEINES ZUM BAUBESCHRIEB Generelles Der Kurzbaubeschrieb hält sich wenn immer möglich an die Normen des SIA und der Fachverbände sowie ans Baugesetz bzw. Auflagen einzelner Amtsstellen. Ein Hauptaugenmerk liegt beim Schallschutz und bei der Wärmedämmung. Alle Konstruktionen und Ausführungen nach Vorschriften und Bewilligungen der Behörde, den Anforderungen der Fachverbände, den Berechnungen und Angaben der Fachingenieure entsprechend. Die hohe Bauqualität garantiert einen minimalen Energieverbrauch und eine dauerhafte Beständigkeit der Bausubstanz.

GEBÄUDEINSTALLATION Elektroanlagen Zentrale Hauptverteilung/Messeinrichtung im Technikraum. Jedes Haus mit separater Unterverteilung inkl. FI-Schutz- und Leitungsschutzschalter. 2 Steckdosen pro Zimmer davon 1mal geschaltet, 3 Steckdosen im Wohnzimmer, davon 1-mal geschaltet. 1 Deckenanschluss pro Zimmer. Pro Kellerraum mind. 1 Steckdose und 1 Deckenanschluss. Die Installation in den Kellerräumen erfolgt sichtbar «Aufputz». Radio-, TV- und Telefonanlage In allen Zimmern je ein Radio- / TV-Anschluss. Je ein Telefon-Anschluss im Wohn- und Elternzimmer. Empfang über Kabelnetz. Glasfaserhauptanschluss vorhanden. Heizungsanlagen Alle Häuser sind an das Fernwärmenetz der Hebbag (EKT) angeschlossen (Holz-Heizkraftwerk). In den TERH wird Heizverteilung und Warmwassererzeugung (ca. 800 lt.) im zentralen Heizraum der mittleren Geschosswohnungen installiert. Die Wärmeabgabe erfolgt in allen Räumen über eine Niedertemperatur-Fussbodenheizung, auch in den Nasszellen. Lüftungsanlagen Küchenabluft mit Umluftabzugshauben. Alle Nassräume werden, wo möglich, natürlich belüftet. Die Tiefgarage wird gemäss gültigen Vorschriften ausgeführt. Sanitär 2 frostsichere Aussenwasseranschlüsse pro Einfamilienhaus (EFH). 1 Anschluss pro Terrasse bei den Terrassenhäusern (TERH) und 1 Anschluss in 21


Kurzbaubeschrieb (Fortsetzung)

der Garage. Pro TERH 1 Hauswart-Wasseranschluss für allgemeine Umgebungsflächen.

GEBÄUDE Fassade / Dach Rinnen, Dachwasser-Fallrohre und Blechabschlüsse in Uginox. Flachdächer extensiv begrünt und Wärmedämmung nach Vorschriften. Kompaktfassade ca. 180mm XPS- und EPS-Dämmung mit feinem Verputz 2mm, Ausführung gemäss Vorschriften. Im Untergeschoss Kalksandstein-und Betonwände roh (Kaltbereich). Im Warmbereich teilweise mit Wärmedämmplatten gedämmt, gemäss Vorschriften. Böden In allen Wohnräumen schwimmende Unterlagsböden. Parkettbeläge in allen Wohnräumen: Budgetbetrag: Fr. 130.--/m2, fertig verlegt, inkl. allen Nebenarbeiten, Sockel und Zuschlägen. Treppe in Beton, Treppenstufen in Holz, Platten sind möglich. Option: Treppe und Treppenstufen aus Metall oder mit Glas, Holz oder Keramikplatten möglich (Aufpreis). In Nasszellen und Küche Plattenbeläge: Budgetpreis analog «Böden». Wände Feiner Abrieb 1mm in allen Wohnräumen weiss gestrichen. In den Nasszellen teilweise Keramikplatten raumhoch. Budgetbetrag: Fr. 130.--/m2, fertig verlegt, inkl. Nebenarbeiten und Zuschlägen. Raumhöhen Wohnräume überall 2.40 m Decken In allen Wohnräumen Weissputz, gestrichen. Küchen Hochwertige Einbauküche mit Kunstharzfronten, Abdeckung in Naturstein, Spültisch in Edelstahl mit Schwenkbatterie. Alle Küchengeräte Electrolux, V-Zug oder gleichwertige. Budgetbetrag Küchen: EFH: Fr. 35’000.-TERH: EG Fr. 35’000.--, OG Fr. 30’000.--, Attika Fr. 20’000.-Badezimmer / WC / Dusche Apparate in Weiss, Armaturen verchromt, Spiegelfront in allen Nasszellen, 22

Waschtisch mit Waschtischmischer gemäss eigener Auswahl. Budgetbetrag: EFH Fr. 25’000.--, TERH: EG Fr. 25’000.--, OG Fr. 18’000.--, Attika: Fr. 12’000.-- / Budgetbetrag EFH «Grande»: Fr. 32’000.-Waschmaschinen-/Tumbler-Turm: Budgetbetrag: Fr. 5’000.-Einbauschränke, Garderobe etc. Budgetbetrag EFH: Fr. 3’000.-Budgetbetrag TERH: EG und OG Fr. 5’000.--, Attika Fr. 2’000.-Türen Wohnungseingangstüren mit Alupantürblatt für den Aussenbereich mit umlaufender Gummidichtung, Dreipunktverschluss (z.B. Treplan). Zimmertüren aus Röhrenspan, KH-beschichtet mit Stahlzargen, zum Streichen, und mit umlaufender Gummidichtung. Fenster Kunststofffenster mit 2- oder 3-fach Isolierverglasung mit entsprechendem Wärme- und Schallschutzglas, gemäss Auflagen. Option: Einbruchschutz RC 2N Äussere Abschlüsse Bei allen Fenstern Verbundraffstoren elektrisch, z.B. VR 90. Einen Sonnenstoren elektrisch, 4.00 x 2.50m pro Einheit. Cheminée Cheminées oder Schwedenöfen mit entsprechenden Kaminen und ZuluftLeitungen sind je nach Einheit optional möglich.

NEBENRÄUME / EINSTELLHALLE

Nebenräume: Innenwände Kalksandsteine Industriesicht roh. Aussenwände: Beton roh, Raumhöhen bis 2.40m. Garage: Garagentor mit Gitternetz und Servicetüre vorgesehen. Zu jeder Wohnung mind. 2PP inkl. Handsender. Deckenlampen mit FL-Leuchten über Bewegungsmelder gesteuert.

TREPPENHAUS

Schmutzschleusenteppich im Treppenhaus bis zum Lift; Wände verputzt, feiner Abrieb 1.5mm, weiss gestrichen. Aufzugsanlage 6-8 Personen; Invalidentauglich.


Kurzbaubeschrieb (Schluss)

ERSCHLIESSUNG / UMGEBUNG

Erschliessung: Alle nötigen Werkleitungsanschlüsse für Wasser und Abwasser, Elektrizität, Telefon und Kabel-TV. Container: Zentraler abgeschirmter Containerstandplatz. Gartenanlage Terrassen mit Zementplatten oder Verbundsteinen, gemäss Konzept Architekt, Budgetbetrag: Fr. 60.00/m2. Gärten humusiert und Rasensaat inkl. erstem Schnitt. Vorplätze EFH sind mit Sickersteinen 20 x 20cm geplant, Bepflanzung nach bewilligtem Umgebungsplan, gemäss Konzept Architekt. Bei den EFH ist eine individuelle Umgebungsgestaltung in Zusammenarbeit mit dem Architekten möglich. Budgetbetrag: Fr. 35’000.00

ALLGEMEINE HINWEISE

Aus den in diesem Prospekt enthaltenen Plänen und Angaben lassen sich keinerlei Ansprüche ableiten. Für Ausführungen sind die Ausführungspläne im Massstab 1:50 sowie der detaillierte Baubeschrieb massgebend. Änderungen in der Ausführung oder Massabweichungen sind möglich und bleiben jederzeit ausdrücklich dem Architekten vorbehalten. Die Fassadengestaltung sowie die allgemeinen Teile werden durch den Architekten festgelegt. Sofern rechtzeitig bekannt und planerisch möglich, können die Wohnungen durch die Käufer nach Wunsch umgestellt werden. Die Installationszonen und die Statik dürfen jedoch nicht beeinträchtigt werden. Die Möblierung dient als Beispiel und ist im Kaufpreis nicht inbegriffen.

BEMERKUNGEN

Die Beurkundungskosten und die Notariatsgebühren im Zusammenhang mit der Übertragung des Eigentums zahlen Käufer und Verkäufer je zur Hälfte. Zwischenverkauf und Preisänderungen vorbehalten. Hinweis Alle Budgetpositionen verstehen sich brutto, inkl. 8% MWSt.

Stand: 20. Juli 2015 23


Impressum Bauherrschaft Baukonsortium Sunnehügel Hushalden c/o CasaNova Immo AG Zürcherstrasse 17 8173 Neerach Tel +41 44 850 29 32 info@casanova-immo.ch www.casanova-immo.ch

Verkauf Beratung andrist immoconsulting ag Frau Christine Andrist Forchwaldstrasse 71a 6318 Walchwil Tel +41 79 441 15 51 info@immo-cons.ch www.immo-cons.ch

Architektur Schönenberger Architektur Immobilien GmbH dipl. Architekten Thuraustrasse 2 9500 Wil Tel +41 71 920 10 25 info@sbai.ch www.sbai.ch

«Sunnehügel Hushalde» Dussnang  

Immobilie der gehobenen Klasse an unverbaubarer Lage.