Page 1

Aus- und Weiterbildung

Weiterbildung 2018 www.suhl.ihk.de

Hรถhere Berufsbildung


Unsere Adresse:

Bildungszentrum der IHK Südthüringen Hauptstraße 33 98529 Suhl-Mäbendorf Fax: 03681 362-400

Ansprechpartner: Dr. Petra Kukuk Abteilungsleiterin Aus- und Weiterbildung Tel.: 03681 362-151 E-Mail: kukuk@suhl.ihk.de

Antje da Silva Santos Referatsleiterin Weiterbildung Seminare und Lehrgänge Firmenschulungen Tel.: 03681 362-425 E-Mail: santos@suhl.ihk.de Lisa Weisheit Sekretariat Tel.: 03681 362-152 Fax 03681 362-400 E-Mail: weisheit@suhl.ihk.de

Katrin Pertig Aufstiegsfortbildung Begabtenförderung Tel.: 03681 362-427 E-Mail: pertig@suhl.ihk.de

Marian Göbel EDV-Workshops und Lehrgänge Sachkundeprüfung Bewachungsgwerbe Tel.: 03681 362-426 E-Mail: goebel@suhl.ihk.de

Sabine Then Ausbildung der Ausbilder Seminare und Lehrgänge Tel.: 03681 362-116 E-Mail: then@suhl.ihk.de

Heidi Leistner Niederlassung Sonneberg Gustav-König-Straße 27 96515 Sonneberg Tel.: 03675 7506-255 Fax: 03675 7506-250 E-Mail: leistner@suhl.ihk.de Carmen Klotz Niederlassung Arnstadt Krappgartenstraße 39-41 99310 Arnstadt Tel.: 03628 6130-516 Fax: 03628 6130-512 E-Mail: klotz@suhl.ihk.de


IHK.Die Weiterbildung Wissenstransfer in die betriebliche Praxis und kontinuierliche Kompetenzentwicklung sind Anforderungen der Zeit. Das Instrument dazu ist die Weiterbildung der Mitarbeiter/-innen und der Auszubildenden in den Unternehmen.

Alle Umfragen, Statistiken, Tagungsergebnisse und Publikationen belegen einen Trend – den steigenden Fachkräftebedarf der Unternehmen, um die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung weiter zu stabilisieren und auszubauen. Dabei geht es um die Sicherung und fachliche Qualifizierung der beschäftigten Fachkräfte einerseits und um die Akquise neuer Fachkräfte andererseits. Die berufliche Weiterbildung ist neben der dualen betrieblichen Ausbildung die Säule der Fachkräfteentwicklung in den kommenden Jahren. Die Chancen beruflicher Entwicklung mit unterschiedlichsten Angeboten der höheren beruflichen Bildung sind aktuell so groß wie nie. Sowohl für die Unternehmen als auch für die Teilnehmer/-innen an Seminaren, Workshops, Zertifikatslehrgängen und Aufstiegsfortbildungen sich messbare und vor allem praktisch unmittelbar verwertbare Kenntnis- und Erfahrungsgewinne. Die IHK Südthüringen folgt mit dem aktuell vorliegenden Angebot den Erfordernissen der Fachkräfteentwicklung und -bindung. Die Stärkung der dualen Ausbildung bleibt auch zukünftig die Herausforderung und der Schwerpunkt der Arbeit. Das widerspiegelt sich auch in den Angeboten zur Weiterbildung der Ausbilder/-innen. Vom klassischen Ausbilderlehrgang bis zum WebinarAngebot und der Seminarreihe mit der Chance ein Abschlusszertifikat zu erreichen, bilden wir für Sie die gesamte Bandbreite von Weiterbildungsmöglichkeiten für Ausbilder ab. Das große Angebot für 2018 kann ggf. durch unterschiedliche Förderinstrumente unterstützt werden. Dazu beraten wir Sie gern – sprechen Sie uns an. Ihre Bedarfe nach Weiterbildung organisieren wir auch als firmeninterne Schulungen oder entwickeln mit Ihnen gemeinsam maßgeschneiderte Weiterbildungen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit 2018 und die gemeinsame Umsetzung der vorliegenden Angebote. 1


INHALTSVERZEICHNIS Förderung beruflicher Aufstiegsfortbildung .......................................................006 Förderung beruflicher Weiterbildung ..................................................................007 1. Lehrgänge mit Prüfungen Geprüfter Betriebswirt..............................................................................................008 Geprüfter Technischer Betriebswirt .........................................................................009 Geprüfter Bilanzbuchhalter ......................................................................................010 Geprüfter Technischer Fachwirt...............................................................................011 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt ..................................................................................012 Geprüfter Wirtschaftsfachwirt - Vollzeitlehrgang......................................................013 Geprüfter Industriefachwirt ......................................................................................014 Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen ...........................................015 Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation .............................................016 Geprüfter Handelsfachwirt .......................................................................................017 Geprüfter Fachwirt für Logistiksysteme ...................................................................018 Geprüfter Industriemeister Elektrotechnik ...............................................................019 Geprüfter Industriemeister Metall ............................................................................020 Geprüfter Industriemeister Metall - Vollzeitlehrgang................................................021 Mathematik und Physik – Grundlagen für die technische Aufstiegsfortbildung ................................................022 Betriebswirtschaftliche Grundlagen für die technische Aufstiegsfortbildung ...............................................................................023 Ausbildung der Ausbilder .........................................................................................024 Ausbildung der Ausbilder – Niederlassungen ..........................................................025 Ausbildung der Ausbilder – Webinar  NEU .......................................................026 Mündliche Prüfungsvorbereitung Ausbildung der Ausbilder ....................................027 2. Lehrgänge mit IHK-Zertifikat Qualitätsbeauftragter (IHK) inkl. Interner Auditor.....................................................028 Qualitätsmanager (IHK) ...........................................................................................029 Datenschutzbeauftragter (IHK) ................................................................................030 IT-Netzwerkadministrator (IHK) – Windows Server Basis .......................................031 IT-Netzwerkadministrator (IHK) – Windows Server Profi.........................................032 IT-Netzwerkadministrator (IHK) – Windows Server Profi Plus.................................033 IHK-Fachkraft für Personalwesen............................................................................034 Logistikmanager (IHK)  NEU.............................................................................035 Online Marketing Manager (IHK) – Webinar  NEU ...........................................036 E-Commerce-Manager (IHK) – Webinar  NEU .................................................037 3. Seminare, Workshops und Lehrgänge 3.1. Existenzgründung Recht für Existenzgründer .......................................................................................038 Grundlagen der kaufmännischen Unternehmensführung........................................039 Aus Planungsgründen bitten wir um rechtzeitige und verbindliche Anmeldungen zu folgenden Terminen:  6 Wochen vor Beginn bei Aufstiegsfortbildungen in Teilzeit (S. 8 – 20)  10 Wochen vor Beginn bei Aufstiegsfortbildungen in Vollzeit (S. 13, 21)  spätestens 2 Wochen vor Beginn bei allen anderen Veranstaltungen (ohne gesonderten Hinweis auf einen Anmeldeschluss). 2


3.2. Betriebswirtschaft Grundlagen der Buchführung ..................................................................................040 Aufbaukurs Buchführung .........................................................................................041 Controlling – das Navigationssystem für eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung .....................................................................042 Betriebswirtschaftliche Zahlen aufbereiten und auswerten  NEU .....................043 3.3. Seminare für Buchhalter Aktuelles Steuerrecht 2018 .....................................................................................044 Umsatzsteuer - Praxiswissen 2018  NEU .........................................................045 Digitaler Workflow - das digitale Büro  NEU .....................................................046 3.4. Personalwesen / Recht und Steuern Das aktuelle Reise- und Bewirtungskostenrecht .....................................................047 Intensivseminar zur Lohn- und Gehaltsabrechnung ................................................048 Aufbauseminar Lohn und Gehalt .............................................................................049 Neuregelungen im Arbeitsrecht 2018  NEU ......................................................050 Aktuelles Arbeitsrecht für Praktiker – Neue Entwicklungen der Rechtsprechung und des Gesetzgebers .................................................................051 Beendigung von Arbeitsverhältnissen – Kündigung und Aufhebungsvertrag ..........052 Rechtliche Besonderheiten beim Umgang mit erkrankten Arbeitnehmern .........................................................................................................053 Arbeitszeitrechtliche Aspekte im Arbeitsrecht  NEU..........................................054 Vergütungsformen und Bestandteile .......................................................................055 Der Prokurist............................................................................................................056 Betriebsverfassungsgesetz - Umgang mit dem Betriebsrat  NEU ....................057 Geltendmachung und gerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen bei Insolvenzen........................................................................................................058 Aufbau und Anwendung des BGB im Vertragsrecht ................................................059 Das Recht der Produkthaftung ................................................................................060 3.5. Außenwirtschaftsseminare 2018 ...................................................................061 3.6. Seminare für Geschäftsführer und strategisch Verantwortliche Management – Führung – Leadership – Anspruch, Selbstverständnis und Umsetzung in der betrieblichen Praxis  NEU .............................................062 Wettbewerbsvorteil: Fachkräfte gewinnen, entwickeln und binden mit Kompetenzdiagnostik  NEU....................................063 Unternehmenserfolg durch strategische Kommunikation ........................................064 Ihre unternehmerische (Über-)Lebensversicherung – Wandeln Sie Inkompetenzen in Strategien und Innovationen  NEU .................065 3.7. Seminare für Personalentwickler, Führungskräfte und Meister Interkulturelle Kompetenz – Vorbereitung auf ausländische Fachkräfte und Auszubildende ...............................066 Professionelle Bewerbungsgespräche und erfolgreiches Onboarding  NEU....067 Grundlagen der Mitarbeiterführung - Basiswissen für Führungskräfte in neuen Führungssituationen .................................................................................068 Mitarbeiter wirkungsvoll führen - auch aus der zweiten Reihe ................................069 Grundlagen erfolgreicher Teamführung – Teamprozesse verstehen und lenken ..............................................................................................070 Firmenangebot Erlebnisorientiertes Teamtraining ...................................................071 Überzeugende Mitarbeitergespräche – Konstruktiver Umgang mit Konflikten und anspruchsvollen Gesprächssituationen ...........................................072 Optimierung der eigenen Führungspraxis durch Konsequenz ................................073 3


3.8. Seminare für Ausbilder Fresh up für Ausbilder .............................................................................................074 Der Ausbilder - Führungskraft oder Coach? ............................................................075 Konflikte in der Ausbildung – eine Chance für den Neubeginn ...............................076 Motivation durch erfolgreiche Beurteilungs- und Feedbackgespräche  NEU ...077 Ziele erreichen mit motivierten Auszubildenden ......................................................078 Schwierige Situationen in der Ausbildung erfolgreich meistern ...............................079 3.9. Angebote für Auszubildende Grundlagen Rechnungswesen ................................................................................080 Aufbauwissen Rechnungswesen.............................................................................081 Prüfungsvorbereitung Teil 1 für Kaufleute Büromanagement ..................................082 Prüfungsvorbereitung Teil 2 für Kaufleute Büromanagement ..................................083 Prüfungsvorbereitung für Industriekaufleute............................................................084 Der Report – Vorbereitung für Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement  NEU ..............................................................085 Präsentationstechniken für Auszubildende und Interessierte von Aufstiegsfortbildungen  NEU .............................................................................086 Azubi-Knigge - Gute Umgangsformen für eine erfolgreiche Ausbildung  NEU ..............................................................087 3.10. Kommunikation – Arbeitstechniken – Marketing Optimales Zeit- und Selbstmanagement .................................................................088 Effiziente Besprechungsleitung und Moderation Schluss mit Meetingsfrust........................................................................................089 Klartext reden – souverän mit einer bewussten wertschätzenden und achtsamen Sprache..........................................................................................090 Aufbauseminar – Klartext reden  NEU ..............................................................091 Professionelle Freundlichkeit – ein Balanceakt zwischen Schauspielerei und Ehrlichkeit  NEU .........................................................................................092 Aufbauseminar – Professionelle Freundlichkeit – „Da platzt mir gleich der Kragen!“  NEU............................................................093 Umgang mit Konflikten im Sekretariat & Büro  NEU .........................................094 Moderne kundenorientierte Geschäftsbriefe  NEU ...........................................095 Selbstbewusst und sicher zum Neukunden – Akquise-Gespräche systematisch vorbereiten und umsetzen  NEU ................096 Offensive Verhandlungsstärke – Verhandlungen im Verkauf sicher und erfolgreich führen  NEU........................097 Grundlagenseminar Social Media  NEU ...........................................................098 Social Media - Workshop für Fortgeschrittene  NEU ........................................099 3.11. Fremdsprachen Englisch für Wirtschaft und Beruf – Grundstufe ......................................................100 Englisch für Wirtschaft und Beruf – Aufbaustufe .....................................................101 Englisch für Hotel, Gastronomie & Tourismus .........................................................102 3.12. Spielhallen und Gastwirte Unterrichtung von der Aufsteller von Spielgeräten und deren Personal nach § 33c GewO ..........................................................................103 Schulung für das Servicepersonal in Thüringer Spielhallen ....................................104 Schulung für Thüringer Gastwirte in Gaststätten mit Glücksspielautomaten ..........105 Nachschulung für das Servicepersonal in Thüringer Spielhallen ............................106 Nachschulung für Thüringer Gastwirte in Gaststätten mit Glücksspielautomaten .......................................................................................107 Was der Gastwirt wissen muss................................................................................108 4


3.13. Unterrichtung Bewachungsgewerbe Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe .........................109 Unterrichtung für Bewachungspersonal ..................................................................110 Unterrichtung für Bewachungspersonal – Niederlassung .......................................111 3.14. Qualitätsmanagement und Datenschutz Praxisworkshop Qualitätsmanagement ...................................................................112 Praxisworkshop Lean Management ........................................................................113 Grundlagen der FMEA - Anwendung eines effektiven Qualitätsmanagementwerkzeugs zur systematischen Fehlervermeidung ..............114 Workshop - Vertiefung und Auffrischung für Datenschutzbeauftragte .....................115 3.15. Brandschutz Gefährdungsbeurteilungen im Brandschutz – Pflicht oder nur eine Option?...........116 Brandschutzhelfer gemäß DGUV Richtlinie 205-023 ..............................................117 Brandschutzbeauftragter (IHK) ................................................................................118 Fortbildung für Brandschutzbeauftragte  NEU ..................................................119 Sachkundige Person zur Erstellung der Brandschutzordnung  NEU ................120 Sachkundige Person zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen  NEU ....121 4. EDV-/IT-Lehrgänge und Workshops 4.1. Office-Anwendungen MS Excel – Grundkurs.............................................................................................122 MS Excel – Aufbaukurs ...........................................................................................123 Pivot-Tabellen und Filter in MS Excel professionell einsetzen ................................124 MS Excel für Controller............................................................................................125 Die optimale Präsentation mit MS Power Point – Grundkurs ..................................126 Die optimale Präsentation mit MS Power Point – Aufbaukurs .................................127 MS Access – Basislehrgang ....................................................................................128 MS Access – Anwenderlehrgang .............................................................................129 MS Word – Grundkurs .............................................................................................130 Professionelle Serienbrieferstellung mit MS Word ..................................................131 Dokumentenmanagement mit MS Word .................................................................132 Prozessvisualisierung mit MS Visio 2013 ................................................................133 4.2. Betriebssysteme und Netzwerke Basiswissen Netzwerke - Internetworking IPv6 .......................................................134 Microsoft Windows Server 2016 / 2012 R 2 – Administration 1...............................135 Microsoft Windows Server 2016 / 2012 R 2 – Administration 2...............................136 Microsoft Windows Server 2016 / 2012 R 2 – Profi-Administration .........................137 Microsoft Exchange Server 2016 - Administration...................................................138 5. Sonstiges Anmeldeformular .....................................................................................................141 Teilnahmebedingungen ...........................................................................................142 Aus Planungsgründen bitten wir um rechtzeitige und verbindliche Anmeldungen zu folgenden Terminen:  6 Wochen vor Beginn bei Aufstiegsfortbildungen in Teilzeit (S. 8 – 20)  10 Wochen vor Beginn bei Aufstiegsfortbildungen in Vollzeit (S. 13, 21)  spätestens 2 Wochen vor Beginn bei allen anderen Veranstaltungen (ohne gesonderten Hinweis auf einen Anmeldeschluss). 5


Förderung beruflicher Aufstiegsfortbildung – Aufstiegs-BAföG Wer wird gefördert? Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) werden Sie gefördert, wenn Sie sich auf einen Fortbildungsabschluss zum/zur Handwerks- und Industriemeister/in, Erzieher/in, Techniker/in, Fachkaufmann/frau, Betriebswirt/in oder auf eine von mehr als 700 vergleichbaren Qualifikationen vorbereiten. Eine Altersgrenze besteht für die Förderung mit dem AFBG nicht. Erfüllen müssen Sie die Voraussetzungen der jeweiligen Fortbildungsordnung für die Prüfungszulassung. Mit der Novellierung vom 1. August 2016 können auch Studienabbrecher oder Abiturienten ohne Erstausbildungsabschluss, aber mit der von der jeweiligen Fortbildungsordnung geforderten Berufspraxis eine Förderung erhalten. Was wird gefördert? Gefördert werden Fortbildungen öffentlicher und privater Träger in Voll- und Teilzeit, die fachlich gezielt auf öffentlich-rechtliche Prüfungen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), der Handwerksordnung (HwO) oder auf gleichwertige Abschlüsse nach Bundes- oder Landesrecht vorbereiten. Der angestrebte berufliche Abschluss muss über dem Niveau einer Facharbeiter-, Gesellen- und Gehilfenprüfung oder eines Berufsfachschulabschlusses liegen. Nicht gefördert werden allerdings Hoch- und Fachschulabschlüsse. Darüber hinaus müssen weitere Kriterien wie z. B. ein Mindeststundenumfang von 400 Unterrichtsstunden erfüllt sein. Wie wird gefördert? Gefördert werden Teilzeitmaßnahmen und Vollzeitmaßnahmen. Für beide gibt es den sog. Maßnahmebeitrag. Dieser wird unabhängig vom Einkommen und Vermögen gewährt. Er besteht aus einem Beitrag zu den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren und einem Beitrag zu den Kosten des Prüfungsstücks. Bei Vollzeitmaßnahmen kann ein Beitrag zum Lebensunterhalt gewährt werden. Dieser wird einkommens- und vermögensabhängig geleistet. Maßnahmebeitrag: Der Maßnahmebeitrag für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren beträgt bis zu 15.000 Euro. Davon werden 40 Prozent als Zuschuss geleistet. Für den Rest kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden. Von diesem Darlehen werden bei erfolgreich bestandener Prüfung weitere 40 Prozent erlassen. Beitrag zum Lebensunterhalt: Bei Vollzeitmaßnahmen wird einkommensund vermögensabhängig ein Unterhaltsbeitrag bis zur individuellen Bedarfssatzhöhe geleistet. Der Unterhaltsbedarf besteht aus einer Zuschussund einer Darlehenskomponente. Nähere Informationen:  zu den Förderungsvoraussetzungen,  zur Förderungshöhe,  zu den zuständigen Stellen, die Sie gezielt beraten,  zu den Antragsformularen und vieles mehr erhalten Sie unter www.meister-bafoeg.info oder der gebührenfreien Hotline unter 0800 622 363 4.

6


Förderung beruflicher Weiterbildung – Bildungsprämie und Thüringer Weiterbildungsscheck Die Bildungsprämie unterstützt Erwerbstätige bei der Finanzierung einer berufsbezogenen Weiterbildung. Seit dem 1. Juli 2017 gelten verbesserte Bedingungen für den Erhalt und den Einsatz eines Prämiengutscheins. Prämiengutscheine werden jetzt jährlich ausgegeben und die Altersgrenzen entfallen. Voraussetzungen für den Erhalt des Prämiengutscheines sind, dass Interessenten mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und das zu versteuernde Einkommen 20.000 € nicht übersteigt (oder 40.000 € bei gemeinsam Veranlagten). Die Höhe der Förderung beträgt weiterhin 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 €. Prämiengutscheine können unabhängig von der Höhe der Veranstaltungsgebühren eingesetzt werden (Wegfall der sog. 1.000-€-Grenze nun in den meisten Bundesländern, darunter Thüringen). Wichtig ist, dass der Prämiengutschein vor Beginn der Bildungsmaßnahme und der Rechnungsstellung beantragt wird. Vorab-Check Damit Sie schnell und unkompliziert prüfen können, ob vielleicht auch Sie einen Prämiengutschein erhalten können, nutzen Sie den Vorab-Check. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info oder der gebührenfreien Hotline unter 0800 2623-000. Der Thüringer Weiterbildungsscheck fördert individuelle berufliche Weiterbildungsvorhaben sozialversicherungspflichtiger Beschäftigter - in Höhe von max. 1.000 €. Das zu versteuernde Jahreseinkommen des Beschäftigten muss im Bereich von 20.000 € und 40.000 € liegen (bei gemeinsam Veranlagten zwischen 40.000 € und 80.000 €). Der Weiterbildungsscheck kann alle zwei Kalenderjahre beantragt werden. Die Förderung ist formgebunden bei der GFAW vor der verbindlichen Anmeldung zum Weiterbildungsvorhaben durch den Beschäftigten eines Thüringer Unternehmens selbst zu beantragen. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach Beendigung der Weiterbildung und nach Prüfung des Verwendungsnachweises. Weitere Informationen und einen Schnelltest finden Sie unter www.gfaw-thueringen.de Anmerkung: Alle Inhalte dieser Seite wurden sorgfältig recherchiert und erfasst. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen wir keine Gewähr.

7


Geprüfter Betriebswirt Termin:

10.04.2018

Dauer:

750 Stunden dienstags und donnerstags 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie zwei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkaufleute und Fachwirte mit einschlägiger Berufserfahrung Ziel:

Geprüfte Betriebswirte sind befähigt, unternehmerisch kompetent, zielgerichtet und verantwortungsvoll Lösungen für betriebswirtschaftliche Problemstellungen der Unternehmen, insbesondere im Zusammenhang mit den Herausforderungen des internationalen Wettbewerbs entwickeln zu können. Dabei sind die ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen eines nachhaltigen Wirtschaftens zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang üben sie folgende Aufgaben aus: - Strategiefindung und -umsetzung im Rahmen einer nachhaltigen Unternehmensführung, - Gestaltung der organisatorischen Rahmenbedingungen des Unternehmens unter Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechniken, - Auswahl und Einsatz der personalwirtschaftlichen Instrumente zur Sicherung der Unternehmensziele, - Leitung und Koordination der betrieblichen Leistungsprozesse unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Inhalte:

WIRTSCHAFTLICHES HANDELN UND BETRIEBLICHE LEISTUNGSPROZESSE - Marketing-Management - Bilanz- und Steuerpolitik - Finanzwirtschaftliche Steuerung des Unternehmens - Rechtliche Rahmenbedingungen - Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen MANAGEMENT UND FÜHRUNG IM UNTERNEHMEN - Unternehmensführung - Unternehmensorganisation und Projektmanagement - Personalmanagement PROJEKTARBEIT UND FACHGESPRÄCH

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Betriebswirt nach dem Berufsbildungsgesetz vom 12. Juli 2006 zzgl. Literatur und Prüfungsgebühr lt. Gebührenordnung

Kosten:

4.400,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 8


Geprüfter Technischer Betriebswirt Termin:

11.09.2018

Dauer:

650 Stunden dienstags und donnerstags 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie zwei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Technische Fachwirte, Industrie- oder Fachmeister und Ingenieure mit einschlägiger Berufserfahrung Ziel:

Geprüfte Technische Betriebswirte haben die Befähigung, mit der erforderlichen unternehmerischen Handlungskompetenz zielgerichtet Lösungen technischer sowie kaufmännischer Problemstellungen im betrieblichen Führungs- und Leistungsprozess zu erarbeiten. Dazu gehören, insbesondere folgende, in Zusammenhang stehende Aufgaben selbständig und eigenverantwortlich wahrzunehmen: - Gestalten und laufendes Führen betrieblicher Prozesse unter Kosten-, Nutzen-, Qualitäts- und Terminaspekten, - Leiten und technisch-wirtschaftliches Unterstützen von Projekten, - Koordinieren technisch-wirtschaftlicher Prozessschnittstellen, - Führen von Mitarbeitern und Prozessbeteiligten.

Inhalte:

GRUNDLAGEN WIRTSCHAFTLICHEN HANDELNS UND BETRIEBLICHER LEISTUNGSPROZESSE - Aspekte der Allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre - Rechnungswesen - Finanzierung und Investition - Material-, Produktions-, Absatzwirtschaft MANAGEMENT UND FÜHRUNG - Oganisation und Unternehmensführung - Informations- und Kommunikationstechniken - Personalmanagement FACHÜBERGREIFENDER TECHNIKBEZOGENER PRÜFUNGSTEIL - Projektarbeit und Fachgespräch

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss vom 22.11.2004 (BGBI. I S. 2907) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühr lt. Gebührenordnung

Kosten:

3.950,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 9


Geprüfter Bilanzbuchhalter Termin:

14.10.2018

Dauer:

820 Stunden dienstags und donnerstags 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie eine Woche Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem betrieblichen Rechnungswesen mit einschlägiger Berufspraxis Ziel:

Der Geprüfte Bilanzbuchhalter soll in der Lage sein, eigenständig und verantwortlich die Aufgaben des kaufmännischen Rechnungswesens für Unternehmen und Institutionen zu organisieren und durchzuführen sowie in diesem Zusammenhang Mitarbeiter zu führen. Das Tätigkeitsfeld für Bilanzbuchhalter ist je nach Größe, Branche und Organisation eines Unternehmens unterschiedlich. Die Bandbreite reicht vom Spezialisten bis zum Manager. Bilanzbuchhalter können die wirtschaftliche Situation des gesamten Unternehmens beurteilen und stellen fest, welche betrieblichen Aktivitäten Gewinn erwirtschaften. Sie ziehen Erkenntnisse aus der Bilanz eines Unternehmens und tragen diese als Bilanzanalyse bzw. Kritik der Unternehmensleitung vor. Somit können von ihrem Urteil und ihren Empfehlungen häufig die Entscheidungen der Geschäftsleitungen abhängen.

Inhalte:

- Geschäftsvorfälle erfassen und nach Rechnungslegungsvorschriften zu Abschlüssen führen - Jahresabschlüsse aufbereiten und auswerten - Betriebliche Sachverhalte steuerlich darstellen - Finanzmanagement des Unternehmens wahrnehmen, gestalten und überwachen - Kosten- und Leistungsrechnung zielorientiert anwenden - ein internes Kontrollsystem sicherstellen - Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern sicherstellen

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungabschluss vom 26.10.2015 zzgl. Literatur und Prüfungsgebühr lt. Gebührenordnung

Kosten:

4.750,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 10


Geprüfter Technischer Fachwirt Termin:

15.08.2018

Dauer:

850 Stunden montags und mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie drei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Berufserfahrene Fachkräfte mit kaufmännischem, verwaltenden oder gewerblich-technischem Ausbildungsberuf Ziel:

Geprüfte Technische Fachwirte sind befähigt, in Betrieben unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben sowie die Schnittstellenfunktion zwischen den betriebswirtschaftlichen und technischen Unternehmensbereichen durch kommunikative Kompetenzen wahrzunehmen. Sie stellen sich auf verändernde Methoden und Systeme in der Produktion, Strukturen der Arbeitsorganisation und auf neue Methoden der Organisationsentwicklung, der Personalführung und entwicklung ein und gestalten den technisch-organisatorischen Wandel im Betrieb mit.

Inhalte:

BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE QUALIFIKATION - Volks- und Betriebswirtschaft - Unternehmensführung - Rechnungswesen - Recht und Steuern TECHNISCHE QUALIFIKATION - Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen - Technische Kommunikation und Werkstofftechnologie - Fertigungs- und Betriebstechnik HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATION - Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik - Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle - Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz - Führung und Zusammenarbeit

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss vom 17.01.2006 (BGBI. I S. 66) geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 21.08.2006 (BGBI. I S. 1979) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

4.625,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 11


Geprüfter Wirtschaftsfachwirt Termin:

15.08.2018

Dauer:

700 Stunden montags und mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samtags 08:00 - 13:00 Uhr sowie zwei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte mit einschlägiger kaufmännischer Berufserfahrung Ziel:

Der Wirtschaftsfachwirt verfügt über ein breites betriebswirtschaftliches und betriebsorganisatorisches Grundlagenwissen, um anspruchsvolle Tätigkeiten im kaufmännischen Bereich zu übernehmen. Er ist nicht auf einen speziellen Wirtschaftsbereich ausgerichtet und ist daher ein Generalist, der in allen Branchen eingesetzt werden kann. Er kann betriebliche Abläufe und Zusammenhänge erkennen, diese betriebswirtschaftlich beurteilen und umsetzen.

Inhalte:

WIRTSCHAFTSBEZOGENE QUALIFIKATIONEN - Volks- und Betriebswirtschaft - Unternehmensführung - Rechnungswesen - Recht und Steuern HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Betriebliches Management - Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling - Logistik - Marketing und Vertrieb - Führung und Zusammenarbeit

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Wirtschaftsfachwirt vom 26.08.2008 zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

3.710,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 12


Geprüfter Wirtschaftsfachwirt 5 Monate Vollzeitlehrgang Termin:

26.11.2018

Dauer:

700 Stunden Montag bis Freitag 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte mit einschlägiger kaufmännischer Berufserfahrung Ziel:

Der Wirtschaftsfachwirt verfügt über ein breites betriebswirtschaftliches und betriebsorganisatorisches Grundlagenwissen, um anspruchsvolle Tätigkeiten im kaufmännischen Bereich zu übernehmen. Er ist nicht auf einen speziellen Wirtschaftsbereich ausgerichtet und ist daher ein Generalist, der in allen Branchen eingesetzt werden kann. Er kann betriebliche Abläufe und Zusammenhänge erkennen, diese betriebswirtschaftlich beurteilen und umsetzen. Die Teilnehmer bereiten sich in diesem 5-monatigen Vollzeitlehrgang konzentriert und schnell auf ihren Fachwirtabschluss vor.

Inhalte:

WIRTSCHAFTSBEZOGENE QUALIFIKATIONEN - Volks- und Betriebswirtschaft - Unternehmensführung - Rechnungswesen - Recht und Steuern HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Betriebliches Management - Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling - Logistik - Marketing und Vertrieb - Führung und Zusammenarbeit

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Wirtschaftsfachwirt vom 26.08.2008 zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

4.970,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 13


Geprüfter Industriefachwirt Termin:

15.08.2018

Dauer:

700 Stunden montags und mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samsatgs 08:00 - 13:00 Uhr sowie zwei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte mit einschlägiger kaufmännischer Berufserfahrung Ziel:

Geprüfte Industriefachwirte sind qualifiziert in Industrieunternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Betriebes Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben aufzunehmen und erwerben damit die Befähigung, den Wertschöpfungsprozess und die damit verbundenen Aufgabenstellungen und Probleme zu erkennen, zu analysieren und einer zielorientierten Lösung zuzuführen; Geschäftsprozesse und Projekte eigenverantwortlich und selbstständig unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und rechtlicher Aspekte sowie unter Anwendung eines adäquaten Methodeneinsatzes zu bewerten, zu planen und durchzuführen; sich auf verändernde Methoden und Systeme in den Wertschöpfungs- und Geschäftsprozessen flexibel einzustellen sowie den technischorganisatorischen Wandel im Unternehmen mitzugestalten; anhand einer zielorientierten Führung, Kooperation und Kommunikation Geschäftsprozesse und Projekte nach innen und außen zu gestalten, zu moderieren und zu kontrollieren.

Inhalte:

WIRTSCHAFTSBEZOGENE QUALIFIKATIONEN - Volks- und Betriebswirtschaft - Unternehmensführung - Rechnungswesen - Recht und Steuern HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen - Produktionsprozesse - Marketing und Vertrieb - Wissens- und Transfermanagement im Industrieunternehmen - Führung und Zusammenarbeit

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Industriefachwirt vom 25.06.2010 (BGBI. I S. 833) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühr lt. Gebührenordnung

Kosten:

3.710,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 14


Geprüfter Fachwirt im Gesundheitsund Sozialwesen Termin:

16.03.2018

Dauer:

620 Stunden mittwochs und freitags 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 15:00 Uhr sowie eine Woche Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachleute mit dem Nachweis von operativer, kaufmännisch-verwaltender Berufspraxis im Sozial- und Gesundheitswesen Ziel:

Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen sind qualifiziert, um folgende Aufgaben verantwortlich wahrzunehmen: - Mitarbeiterführung im Sinne der Unternehmensziele unter Berücksichtigung arbeitsrechtlicher Vorschriften - Ausführen qualifizierter kaufmännischer Sachaufgaben in Unternehmen und Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens, - Erkennen und Beurteilen regionaler, nationaler und internationaler Vernetzungen im Bereich sozialer Dienstleistungen und deren Einfluss auf den Betriebsablauf.

Inhalte:

- Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse - Steuern von Qualitätsmanagementprozessen - Gestalten von Schnittstellen und Projekten - Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen - Führen und Entwickeln von Personal - Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen vom 21.07.2011 (BGBl. 2011 Teil I Nr. 42) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

3.375,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 15


Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation Termin:

07.11.2018

Dauer:

560 Stunden mittwochs und freitags 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie eine Woche Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Kaufmännische Fachkräfte mit einschlägiger Berufserfahrung Ziel:

Geprüfte Fachwirte für Büro- und Projektorganisation nehmen in den Bereichen der Bürowirtschaft umfassende und integrierende Aufgaben der Planung, Steuerung und Kontrolle unter Verwendung betriebs- und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente wahr. Die fachlichen Kompetenzen umfassen insbesondere die Befähigung, Entscheidungsprozesse im Rahmen betrieblicher Organisationsstrukturen zu koordinieren, Geschäftsprozesse im bürowirtschaftlichen Umfeld zu steuern sowie Kundenbeziehungen in betrieblichen Leistungsprozessen zu gestalten.

Inhalte:

- Koordinieren von Entscheidungsprozessen im Rahmen betrieblicher Organisationsstrukturen - Gestalten und Pflegen von Kundenbeziehungen in betrieblichen Leistungsprozessen - Führen, Betreuen, Verwalten und Ausbilden im büro- und personalwirtschaftlichen Umfeld - Steuern von Geschäftsprozessen im bürowirtschaftlichen Umfeld

Zulassungsvoraussetzungen: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation vom 21. August 2014 (BGBl. I S. 1459) Kosten:

3.080,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 16


Geprüfter Handelsfachwirt Termin:

17.10.2018

Dauer:

560 Stunden mittwochs 08:00 - 15:00 Uhr sowie eine Woche Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte mit Berufserfahrung im Handel Ziel:

Geprüfte Handelsfachwirte arbeiten als Beschäftigte oder Selbstständige im institutionellen und funktionellen Handel, insbesondere im Einzelhandel sowie im Groß- und Außenhandel. Sie nehmen eigenständig und verantwortlich handelsspezifische Aufgaben und Sachverhalte wahr, insbesondere Aufgaben der Planung, Steuerung, Durchführung und Kontrolle des Unternehmens bzw. einzelner Organisationseinheiten unter Nutzung betriebswirtschaftlicher und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente.

Inhalte:

WIRTSCHAFTSBEZOGENE QUALIFIKATIONEN - Unternehmensführung und -steuerung - Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Handlungsmarketing - Beschaffung und Logistik Optional - Vertriebssteuerung - Handelslogistik - Einkauf - Außenhandel

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Handelsfachwirt vom 13.05.2014 (BGBl. I S. 527) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

2.950,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 17


Geprüfter Fachwirt für Logistiksysteme Termin:

05.11.2018

Dauer:

620 Stunden montags und freitags 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 x monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie eine Woche Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte mit Berufserfahrung im Bereich Logistik und Spedition Ziel:

Geprüfte Fachwirte für Logistiksysteme sind qualifiziert, eigenständig und verantwortlich einen vollständigen und bereichsübergreifenden Geschäftsprozess logistisch zu gestalten und zu verbessern. Hierbei nehmen sie Führungsaufgaben wahr, beraten Kunden, analysieren und bewerten logistische Anforderungen, entwickeln logistische Lösungen und koordinieren deren Umsetzung.

Inhalte:

- Logistische Anforderungen ermitteln, analysieren und bewerten - Logistische Lösungen entwickeln und planen - Logistische Lösungen umsetzen, bewerten und weiterentwickeln - Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Laut Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfter Fachwirt für Logistiksysteme vom 13. Februar 2013 (BGBl. I S. 241) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

3.420,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 18


Geprüfter Industriemeister Elektrotechnik Termin:

13.08.2018

Dauer:

1100 Stunden montags und mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie zwei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem Bereich Elektrotechnik Ziel:

Der Industriemeister übernimmt die Rolle eines Managers in der Produktion und im modernen Betrieb eine Schlüsselrolle. Er koordiniert Teams und trägt zur Lösung mittelfristiger Aufgaben in seinem Bereich bei. Fragen der betrieblichen Organisation beschäftigen ihn ebenso wie die Führung der Mitarbeiter. Er wird dazu befähigt, neue technische Herausforderungen anzunehmen und beschäftigt sich neben dem fertigungsprozess- und instandhaltungsbezogenen Aufgaben mit Bereichen wie zum Beispiel Umweltschutz, Qualitäts- und Kostenmanagement, Personalentwicklung und Führung, aber auch Moderationstechniken und neuen Arbeitsorganisationsformen.

Inhalte:

FACHÜBERGREIFENDE BASISQUALIFIKATION - Rechtsbewusstes Handeln - Betriebswirtschaftliches Handeln - Informationen, Kommunikation und Planung - Zusammenarbeit im Betrieb - Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Handlungsbereich Technik * Infrastruktursysteme und Betriebstechnik - Handlungsbereich Organisation * Betriebliches Kostenwesen * Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme * Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - Handlungsbereich "Führung und Personal" * Personalführung * Personalentwicklung * Qualitätsmanagement

HINWEIS: Der Teil Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation muss zusätzlich abgelegt werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Angebote auf den Seiten 24 bis 26. ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss vom 30.11.2004 (BGBI. Nr. 64) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

5.900,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 19


Geprüfter Industriemeister Metall Termin:

13.08.2018

Dauer:

1100 Stunden montags und mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr 1-2 mal monatlich samstags 08:00 - 13:00 Uhr sowie zwei Wochen Vollzeit

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem Bereich Metallindustrie Ziel:

Der Industriemeister übernimmt die Rolle eines Managers in der Produktion und im modernen Betrieb eine Schlüsselrolle. Er koordiniert Teams und trägt zur Lösung mittelfristiger Aufgaben in seinem Bereich bei. Fragen der betrieblichen Organisation beschäftigen ihn ebenso wie die Führung der Mitarbeiter. Er wird dazu befähigt, neue technische Herausforderungen anzunehmen und beschäftigt sich neben dem fertigungsprozess- und instandhaltungsbezogenen Aufgaben mit Bereichen wie zum Beispiel Umweltschutz, Qualitäts- und Kostenmanagement, Personalentwicklung und Führung, aber auch Moderationstechniken und neuen Arbeitsorganisationsformen.

Inhalte:

FACHÜBERGREIFENDE BASISQUALIFIKATION - Rechtsbewusstes Handeln - Betriebswirtschaftliches Handeln - Information, Kommunikation und Planung - Zusammenarbeit im Betrieb - Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Handlungsbereich Technik * Betriebs-, Fertigungs-, Montagetechnik - Handlungsbereich Organisation * Betriebliches Kostenwesen * Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme * Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - Handlungsbereich Führung * Personalführung und -entwicklung, Qualitätsmanagement

HINWEIS: Der Teil Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation muss zusätzlich abgelegt werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Angebote auf den Seiten 24 bis 26. ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss vom 12.12.1997 (BGBI. Nr. 83 S. 2923ff) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

5.900,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 20


Geprüfter Industriemeister Metall 8 Monate Vollzeitlehrgang Termin:

03.09.2018

Dauer:

1100 Stunden Montag bis Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem Bereich Metallindustrie Ziel:

Der Industriemeister übernimmt die Rolle eines Managers in der Produktion und im modernen Betrieb eine Schlüsselrolle. Er koordiniert Teams und trägt zur Lösung mittelfristiger Aufgaben in seinem Bereich bei. Fragen der betrieblichen Organisation beschäftigen ihn ebenso wie die Führung der Mitarbeiter. Er wird dazu befähigt, neue technische Herausforderungen anzunehmen und beschäftigt sich neben dem fertigungsprozess- und instandhaltungsbezogenen Aufgaben mit Bereichen wie zum Beispiel Umweltschutz, Qualitäts- und Kostenmanagement, Personalentwicklung und Führung, aber auch Moderationstechniken und neuen Arbeitsorganisationsformen.

Inhalte:

FACHÜBERGREIFENDE BASISQUALIFIKATION - Rechtsbewusstes Handeln - Betriebswirtschaftliches Handeln - Information, Kommunikation und Planung - Zusammenarbeit im Betrieb - Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten HANDLUNGSSPEZIFISCHE QUALIFIKATIONEN - Handlungsbereich Technik * Betriebs-, Fertigungs-, Montagetechnik - Handlungsbereich Organisation * Betriebliches Kostenwesen * Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme * Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz - Handlungsbereich Führung * Personalführung und -entwicklung, Qualitätsmanagement

HINWEIS: Der Teil Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation muss zusätzlich abgelegt werden. Bitte beachten Sie die entsprechenden Angebote auf den Seiten 24 bis 26. ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Abschluss vom 12.12.1997 (BGBI. Nr. 83 S. 2923ff) zzgl. Literatur und Prüfungsgebühren lt. Gebührenordnung

Kosten:

7.650,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

Aufstiegs-BAföG nutzen 40 % Zuschüsse + 40 % Bestehensbonus 21


Mathematik und Physik - Grundlagen für die technische Aufstiegsfortbildung Termin:

22.05.2018

Dauer:

40 Stunden 6 mal Dienstag 17:00 Uhr - 20:15 Uhr 2 mal Samstag 08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem gewerblich-technischen Bereich Ziel:

Dieser Intensivkurs ist besonders dann das Richtige, wenn Sie eine Fortbildung zum Geprüften Industriemeister oder Technischen Fachwirt anstreben und eignet sich für alle Fachrichtungen. Vorhandene Kenntnisse werden aufgefrischt und in vielfältigen Übungen angewendet. Das Erreichen der Prüfungsziele in den mathematisch-technischen Bereichen wird damit wesentlich erleichtert.

Inhalte:

Mathematik - Dreisatz / Prozentrechnen / Durchschnittsrechnung - Statistik / Rechnen mit Termen / Bruchrechnen - Lineare Gleichungen mit Variablen / Quadratische Gleichungen - Flächen- und Volumenberechnung - Satz des Pythagoras - Trigometrie / Winkelfunktionen Physik - Mechanik - Wärmelehre - Optik - Elektrizitätslehre

Kosten:

225,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

22


Betriebswirtschaftliche Grundlagen für die technische Aufstiegsfortbildung Termin:

04.09.2018

Dauer:

40 Stunden 6 mal Dienstag 17:00 Uhr - 20:15 Uhr 2 mal Samstag 08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus dem gewerblich-technischen Bereich Ziel:

Dieser Intensivkurs ist besonders dann das Richtige, wenn Sie eine Fortbildung zum Geprüften Industriemeister oder Technischen Fachwirt anstreben und eignet sich für alle Fachrichtungen. Ein fundiertes betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen wird vermittelt, damit das Erreichen der Prüfungsziele in den betriebswirtschaftlichen Bereichen wesentlich erleichtert wird.

Inhalte:

- Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken - Grundlagen der Buchführung - Abgrenzung internes und externes Rechnungswesen - Grundlagen und Instrumente der Kostenrechnung - Kalkulationsverfahren - Grundlagen der Unternehmensfinanzierung - Unternehmensformen

Kosten:

225,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

23


Ausbildung der Ausbilder Termin:

15.01.2018 Vollzeit 29.01.2018 Teilzeit 09.04.2018 Vollzeit 11.06.2018 Vollzeit 13.08.2018 Vollzeit 03.09.2018 Teilzeit 05.11.2018 Vollzeit

Dauer:

96 Stunden Vollzeit: 2 Wochen Montag - Samstag 08:30 - 15:30 Uhr Teilzeit: Montag und Mittwoch 17:00 - 20:15 Uhr 2x Samstag pro Monat 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte, die als Ausbilder tätig werden wollen Ziel:

Ausbilder bewegen sich ständig im Spannungsfeld zwischen den Interessen des Betriebes, den Interessen des Gesetzgebers und denen des Auszubildenden. Deshalb werden die Teilnehmer mit den notwendigen rechtlichen, pädagogischen und methodischen Kenntnissen ausgerüstet. So sind sie in der Lage, Auszubildende zu betreuen, zu qualifizieren, ihren Lernprozess zu fördern und auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Prüfung vorzubereiten.

Inhalte:

HANDLUNGSFELDER DES AUSBILDERS - Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen - Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken - Ausbildung durchführen - Ausbildung abschließen

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG ZUR PRÜFUNG: keine Eine fristgerechte und verbindliche Anmeldung zur Prüfung ist erforderlich. Die aktuellen Prüftermine und Meldefristen finden Sie unter www.suhl.ihk.de. inkl. Lernunterlagen zzgl. 130,00 € Prüfungsgebühr

Kosten:

535,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Azubi – Lehrgänge geben optimale Unterstützung für eine erfolgreiche Ausbildung. Angebote für kaufmännische Berufe halten wir in den Ferienzeiten bereit! 24


Ausbildung der Ausbilder Niederlassungen Termin:

05.03.2018 ARN Vollzeit 12.03.2018 SON Vollzeit 17.09.2018 SON Vollzeit

Dauer:

96 Stunden 2 Wochen Montag - Samstag 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, NL Sonneberg

Zielgruppe: Fachkräfte, die als Ausbilder tätig werden wollen Ziel:

Ausbilder bewegen sich ständig im Spannungsfeld zwischen den Interessen des Betriebes, den Interessen des Gesetzgebers und denen des Auszubildenden. Deshalb werden die Teilnehmer mit den notwendigen rechtlichen, pädagogischen und methodischen Kenntnissen ausgerüstet. So sind sie in der Lage, Auszubildende zu betreuen, zu qualifizieren, ihren Lernprozess zu fördern und auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Prüfung vorzubereiten.

Inhalte:

HANDLUNGSFELDER DES AUSBILDERS - Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen - Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken - Ausbildung durchführen - Ausbildung abschließen

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG ZUR PRÜFUNG: keine Eine fristgerechte und verbindliche Anmeldung zur Prüfung ist erforderlich. Die aktuellen Prüftermine und Meldefristen finden Sie unter www.suhl.ihk.de. Kosten:

535,00 €

inkl. Lernunterlagen zzgl. 130,00 € Prüfungsgebühr

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Talentierte Absolventen der Berufsausbildung können sich für ein Weiterbildungsstipendium (bis zu 7.200 €) bewerben. Wir informieren zur

Begabtenförderung berufliche Bildung. 25


Ausbildung der Ausbilder - Webinar Termin:

20.02.2018 08.05.2018 08.10.2018 21.11.2018

Dauer:

50 Stunden Termine auf Anfrage

Ort:

Eigener Arbeitsplatz

Zielgruppe: Fachkräfte, die als Ausbilder tätig werden wollen Ziel:

Ausbilder bewegen sich ständig im Spannungsfeld zwischen den Interessen des Betriebes, den Interessen des Gesetzgebers und denen des Auszubildenden. Deshalb werden die Teilnehmer mit den notwendigen rechtlichen, pädagogischen und methodischen Kenntnissen ausgerüstet. So sind sie in der Lage, Auszubildende zu betreuen, zu qualifizieren, ihren Lernprozess zu fördern und auf den erfolgreichen Abschluss ihrer Prüfung vorzubereiten.

Inhalte:

HANDLUNGSFELDER DES AUSBILDERS - Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen - Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken - Ausbildung durchführen - Ausbildung abschließen

ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG ZUR PRÜFUNG: keine Eine fristgerechte und verbindliche Anmeldung zur Prüfung ist erforderlich. Die aktuellen Prüftermine und Meldefristen finden Sie unter www.suhl.ihk.de. inkl. Lernunterlagen zzgl. 130,00 € Prüfungsgebühr

Kosten:

495,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

Nutzen Sie unser Projekt zur Unterstützung der dualen Ausbildung „Digitales Schwarzes Brett“ inklusive App um Ihren künftigen Fachkraftnachwuchs anzusprechen! Wir informieren Sie gern über diese kostenfreie Akquisemöglichkeit für Unternehmen. 26


Mündliche Prüfungsvorbereitung Ausbildung der Ausbilder Termin:

28.02.2018 bis 14.03.2018 12.09.2018 bis 26.09.2018

Dauer:

16 Stunden 1x Samstag 08:00 - 15:00 Uhr 2x Mittwoch 17:00 - 20:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Absolventen der IHK-Aufstiegsfortbildungen, die laut Prüfungsordnung vom schriftlichen Teil der AEVO- Prüfung befreit sind Ziel:

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung zur Ausbildereignung von IHKFachwirten (Geprüfter Wirtschaftsfachwirt, Geprüfter Industriefachwirt, Geprüfter Technischer Fachwirt, Geprüfter Handelsfachwirt, Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen), die laut Prüfungsordnung vom schriftlichen Teil der AEVO-Prüfung befreit sind.

Inhalte:

- Handlungsfelder des Ausbilders abstecken - Hilfestellung bei der Auswahl von berufstypischen Ausbildungssituationen - Vorbereitung der Teilnehmer auf die Präsentation oder die praktische Durchführung einer Ausbildungssituation - Vorbereitung auf das Fachgespräch, Erläuterung von Auswahl und Gestaltung der Ausbildungssituation - Festigung der Lehrmethoden

Kosten:

118,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Talentierte Absolventen der Berufsausbildung können sich für ein Weiterbildungsstipendium (bis zu 7.200 €) bewerben. Wir informieren zur

Begabtenförderung berufliche Bildung. 27


Qualitätsbeauftragter (IHK) inkl. Interner Auditor Termin:

26.02.2018 bis 09.03.2018 Modul 1 26.04.2018 bis 04.05.2018 Modul 1 04.06.2018 bis 08.06.2018 Modul 2

Dauer:

80 Stunden 4 x werktags 08:30 - 16:00 Uhr + letzter Tag 08:30 - 13:30 Uhr (je Modul 40 U-Std.)

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Mitarbeiter aus QM/QS, (angehende) interne Auditoren, Facharbeiter, Sachbearbeiter, Führungskräfte Ziel:

Sie lernen die Grundsystematiken des Qualitätsmanagements und die DIN EN ISO 9001:2015 mit ihren Anforderungen kennen sowie diese passend und korrekt für Ihren Betrieb zu interpretieren und anzuwenden.

Inhalte:

QM-MODUL 1: QM-SYSTEME, INTERNES AUDIT UND ZERTIFIZIERUNG - Einführung in das Qualitätsmanagement, Normen und ihre Anforderungen * DIN EN ISO 9001 (inkl. Änderungen durch die Revision 2015) * der Automobilstandard ISO/TS 16949 * die Leitfäden 9000 und 9004 - Umsetzung in das betriebliche QM- System * Struktur, Einführung und Dokumentation - Qualitätsaudits und Zertifizierung - Grundlagen des Prozessmanagements - Einführung und Durchführung von internen Audits * Prozessorientierter Auditansatz mit Übungen * Entwicklung eines modernen Auditstils - Auswertung und Nachbereitung interner Audits - 1. Praxistest für das IHK-Zertifikat "Qualitätsbeauftragter (IHK)" QM-MODUL 2: QM-SYSTEME IN DER ANWENDUNG - Das prozessorientierte Unternehmen * die Prozessdenkweise, verschiedene Prozessarten * Prozesse erkennen, beschreiben und umsetzen * Prozesse bewerten und verbessern - Methoden und Werkzeuge für das Qualitätsmanagement - Kundenanforderungen erkennen und lenken - Qualitätsförderung * ausgewählte Problemlösungstechniken * Verbesserungsprojekte, Mitarbeitermotivation * Aktionsgruppen und Qualitätszirkel sowie Qualitätsförderprogramme - Qualitätsbezogene Kosten, KAIZEN-Grundlagen - 2. Praxistest für das IHK-Zertifikat "Qualitätsbeauftragter (IHK)"

REFERENT: Dipl.-Wirtschaftsing./Master of Engineering (QM) Jürgen Rausch, Kützberg Kosten:

1.280,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

28


Qualitätsmanager (IHK) Termin:

03.09.2018 bis 07.09.2018 Modul 3 19.11.2018 bis 23.11.2018 Modul 4

Dauer:

80 Stunden Montag bis Donnerstag 08:30 - 16:00 Uhr + Freitag 08:30 - 13:30 Uhr (je Modul 40 U-Std.)

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: QM-Verantwortliche und Mitarbeiter in Verbesserungsteams Ziel:

Sie lernen, wie Sie QM-Systeme verbessern und optimieren, beschäftigen sich mit dem Beitrag des QM zur Erreichung der Unternehmensziele und der ganzheitlichen Betrachtung der Prozesse.

Inhalte:

QM-MODUL 3: MODERNE QUALITÄTSTECHNIKEN - METHODEN UND WERKZEUGE DES QUALITÄTSMANAGEMENTS - ANGEW. STATISTIK - Statistische Methoden im Unternehmen * die 7 Qualitätswerkzeuge von Ishikawa * Stichprobenprüfung bei der Annahme (AQL) * Forderungen des Automobilstandards ISO/TS 16949 - Streuung bei Prozessen, statistische Kenngrößen, Verteilungen - Poka Yoke, Six Sigma - Prozessbeherrschung * Fähigkeitsuntersuchungen, Kennzahlen cp und cpk * Statistische Prozessregelung (SPC) - Qualitätsregelkarten einsetzen * QRK-Arten, Vorlaufuntersuchungen, Eingriffsgrenzen festlegen - KVP, 5S, Lean Management, Kundenzufriedenheitsermittlung - Zuverlässigkeit und Versuchsmethodik - 1. Praxistest für das IHK-Zertifikat "Qualitätsmanager (IHK)" QM-MODUL 4: TQM - WEGE ZU UMFASSENDEM QM VERBESSERUNG DER UNTERNEHMENSLEISTUNG - Grundlagen und Prinzipien des Total Quality Managements - Kundenzufriedenheit / Beschwerdemanagement * "Business2Customer" und "Business2Busines" (8D-Report) - TQM-Konzepte * Leitbild und Mission, Strategie und Umsetzung in Zielen * Führungsfragen und Zusammenarbeit im Team * Ressourcen, Partnerschaften und Prozesse managen * Erfolg messen: Balanced Scorecard, Benchmarking - Das Excellence-Modell der EFQM * Grundkonzepte, Selbstbewertungen durchführen * Verbesserungsprojekte planen und leiten - KVP in Gang setzen und aufrecht erhalten - 2. Praxistest für das IHK-Zertifikat "Qualitätsmanager (IHK)"

REFERENT: Dipl.-Wirtschaftsing./Master of Engineering (QM) Jürgen Rausch, Kützberg ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Nachweis von Kenntnissen und Erfahrungen entsprechend "Qualitätsbeauftragter (IHK)". Kosten:

1.280,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

29


Datenschutzbeauftragter (IHK) Termin:

12.03.2018 bis 16.03.2018 20.08.2018 bis 24.08.2018

Dauer:

50 Stunden Montag bis Donnerstag 08:30 - 16:30 Uhr Freitag 08:30 - 14:30 Uhr plus 6 Stunden Selbststudium

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte aus Unternehmen, die den Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) unterliegen. Ziel:

Der Lehrgang vermittelt die notwendigen organisatorischen, rechtlichen und technischen Kenntnisse für den Einsatz als Datenschutzbeauftragter.

Inhalte:

1. Tag - GRUNDLAGEN DES DATENSCHUTZES - Notwendigkeit des Datenschutzes, Risiken und Gefährdungen - BSI-Grundschutz, Bundesdatenschutzgesetz und Landesrecht - Wichtige Definitionen und Begriffe, Werbung - Rechte und Pflichten der Unternehmen gem. BDSG - neu 2. Tag - DATENSCHUTZ UND ARBEITSRECHT - Das Datenschutzkontrollsystem, Haftung des Managements - Notwendigkeit und Stellung des Datenschutzbeauftragten - Rechte, Pflichten und Tätigkeitsschwerpunkte des Datenschutzbeauftragten - Arbeitnehmerdatenschutz, - Sozialdatenschutz - Datenschutz beim Betrieblichen Eingliederungsmanagement § 84 SGB IX - Verhältnis von Datenschutzbeauftragter und Betriebsrat - Übungen: Lösung von konkreten Praxisfällen 3. Tag - DOKUMENTATIONSPFLICHTEN, INNERBETR. MASSNAHMEN - Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten inkl. Beispiel - Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung und Abgrenzung zur Funktionsübertragung - Sicherheitskonzept, Berechtigungsverzeichnis - Verpflichtung auf das Datengeheimnis - Innerbetriebliche Leitlinien (Dienstanweisung, Benutzerordnung) - Datenträgerentsorgung nach DIN 66399 RECHTE DER BETROFFENEN - Benachrichtigung, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung - Übungen: Lösung von konkreten Praxisfällen 4. Tag - DATENSCHUTZ UND "MODERNE MEDIEN" - E-Mail und Internet, Sonderfall De-Mail, Digitale Archivierung, Bildnutzung - Intranet und "digitales schwarzes Brett" TECHNISCHER DATENSCHUTZ - Technisch-organisatorische Maßnahmen nach BDSG - neu - Datenschutzfreundliche Technik, Sicherheit im einzelnen Computer 5. Tag - VIDEOÜBERWACHUNG UND ABSCHLUSSTEST - Videoüberwachung, Lösung von konkreten Praxisfällen - 120 min. Praxistest für das IHK-Zertifikat

REFERENTEN: Dipl.-Ing. Matthias Dick, FH Schmalkalden Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCSE, MCSA, MCTS, CCNA, CNI) Kosten:

890,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

30


IT-Netzwerkadministrator (IHK) Windows Server Basis Termin:

16.02.2018 Modul 1 13.04.2018 Modul 2 08.06.2018 Modul 3

Dauer:

126 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr (je Modul 42 U-Std.)

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Erfahrene Anwender von bisherigen Windows-Systemen und Netzwerkverantwortliche Ziel:

Dem Teilnehmer werden Kenntnisse und Fertigkeiten zur Administration des Windows Servers in Verbindung mit Windows Vista/7/8/10-clients vermittelt einschließlich Systemkonfiguration Benutzer und Recht.

Inhalte:

Modul 1 - Basiswissen Netzwerke + Internetworking IPv6 Modul 2 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Administration 1 Modul 3 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Administration 2 Die genauen Modulbeschreibungen finden Sie in dieser Broschüre auf den Seiten 134 bis 136.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCSE, MCSA, MCTS, CCNA, CNI) HINWEIS: Die Module können auch einzeln belegt werden. Für das IT- NetzwerkadministratorZertifikat müssen alle Module innerhalb von 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen werden. Kosten:

2.268,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

Praxiserfahrene Dozenten

mit technischem Hintergrund gesucht! Haben Sie Interesse an einer Dozententätigkeit bei uns? Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

31


IT-Netzwerkadministrator (IHK) Windows Server Profi Termin:

13.04.2018 Modul 1 08.06.2018 Modul 2 24.08.2018 Modul 3

Dauer:

126 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Erfahrene Anwender von bisherigen Windows-Systemen und Netzwerkverantwortliche Ziel:

Dem Teilnehmer werden Kenntnisse und Fertigkeiten zur Administration des Windows Servers in Verbindung mit Windows Vista/7/8/10-clients vermittelt einschließlich Systemkonfiguration Benutzer und Recht.

Inhalte:

Modul 1 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Administration 1 Modul 2 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Administration 2 Modul 3 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Profi-Administration Die genauen Modulbeschreibungen finden Sie in dieser Broschüre auf den Seiten 135 bis 137.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCSE, MCSA, MCTS, CCNA, CNI) HINWEIS: Die Module können auch einzeln belegt werden. Für das IT- NetzwerkadministratorZertifikat müssen alle Module innerhalb von 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen werden. Kosten:

2.268,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

32


IT-Netzwerkadministrator (IHK) Windows Server Profi Plus Termin:

16.02.2018 Modul 1 13.04.2018 Modul 2 08.06.2018 Modul 3 24.08.2018 Modul 4

Dauer:

168 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Erfahrene Anwender von bisherigen Windows-Systemen und Netzwerkverantwortliche Ziel:

Dem Teilnehmer werden Kenntnisse und Fertigkeiten zur Administration des Windows Servers in Verbindung mit Windows Vista/7/8/10-clients vermittelt einschließlich Systemkonfiguration Benutzer und Recht.

Inhalte:

Modul 1 - Basiswissen Netzwerke + Internetworking IPv6 (oder alternativ Microsoft Exchange Server 2016 - Administration) Modul 2 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Administration 1 Modul 3 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Administration 2 Modul 4 - Windows Server 2016R2/2012R2 - Profi-Administration Die genauen Modulbeschreibungen finden Sie in dieser Broschüre auf den Seiten 134 bis 138.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCSE, MCSA, MCTS, CCNA, CNI) HINWEIS: Die Module können auch einzeln belegt werden. Für das IT- NetzwerkadministratorZertifikat müssen alle Module innerhalb von 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen werden. Kosten:

2.688,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

Feedback erwünscht! Ihre Anregungen und Meinungen zu unseren Weiterbildungsangeboten sind uns wichtig.

33


IHK-Fachkraft für Personalwesen Termin:

05.02.2018

Dauer:

140 Stunden montags und mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr ein Samstag pro Monat 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Interessenten, die ihre Kenntnisse im Personalwesen aktualisieren und vertiefen möchten Ziel:

Erweiterung und Vertiefung von Kenntnissen im Personalwesen in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Inhalte:

Modul 1: ARBEITSRECHT - Grundlagen Arbeitsrecht, Arbeitsvertrag - Rechte und Pflichten des Arbeitgebers und Arbeitnehmers - Entgeltarten und Bestandteile, Urlaub, Sonderurlaub - Haftung, Nebentätigkeiten, Verschwiegenheitspflicht - Beendigung von Arbeitsverhältnissen, Kündigung, Sozialauswahl - Gerichtsbarkeit, Zuständigkeit, Verfahren, Rechtsmittel, Mahnbescheid - Recht der betrieblichen Altersvorsorge - Betriebsverfassungsrecht, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz - Arbeitszeugnis Modul 2: LOHN- UND GEHALTSABRECHNUNG - Personalaufwendungen und -entgelte - Lohn- und Kirchensteuer - Grundlagen der Sozialversicherung - Vermögenswirksame Leistungen - Reisekosten - Pauschale Lohnsteuererhebung - Arbeitsantritt- und -austritt eines Arbeitnehmers - Jahresabschlussarbeiten Modul 3: PERSONALMANAGEMENT - Grundlagen der Personalwirtschaft - Personalplanung - Personalmarketing * Personalbeschaffung, Personaleinsatz, Stellenbeschreibung, * internes und externes Personalmarketing - Personalauswahl * Bewerbungsbogen, Einstellungsgespräch, Testverfahren, * Fach-, Methoden-, Sozial- und Persönlichkeitskompetenz - Personalentwicklung * Beratungsgespräch, Konfliktmanagement, Mitarbeiterbeurteilung, * Potenzialanalyse, Kompetenzentwicklung, Betriebliche Weiterbildung - Personalverwaltung PRAXISTEST FÜR IHK-ZERTIFIKAT

Kosten:

1.000,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

34


Logistikmanager (IHK) Termin:

09.04.2018

Dauer:

160 Stunden montags und freitags 17:00 - 20:15 Uhr ein Samstag pro Monat 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, die Verantwortung für Logistikprojekte tragen (wollen) und ihre beruflichen Kenntnisse vertiefen möchten Ziel:

Logistik ist für viele Branchen zu einem zentralen Erfolgsfaktor geworden. Nicht nur Einzelunternehmen stehen im Wettbewerb zueinander, sondern vielmehr konkurrieren zunehmend ganze Logistikketten (Supply Chains) um weltweite Kundschaft. Somit ist es für Unternehmen und Führungskräfte wichtig, relevante Trends in der Logistik frühzeitig zu erkennen und das eigene Handeln gezielt mit geeigneten Instrumenten zu unterstützen. Logistische Prozesse müssen professionell analysiert und optimiert werden können, um jederzeit effiziente Material- und Informationsflüsse zu ermöglichen. Unternehmerisches Denken umfasst allerdings nicht nur Logistikkompetenzen, sondern auch Führungskompetenz und das Verstehen betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge im Kontext globalen Handelns. Gerade fundierte Kompetenzen und Fähigkeiten im Bereich Mitarbeiterführung werden immer wichtiger, um Strategien der Personalführung situationsgerecht und gewinnbringend einsetzen zu können. Die Absolventen des bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgangs "Logistikmanager (IHK)" sind befähigt, logistische Prozesse entlang der Wertschöpfungskette zu gestalten, zu bewerten, zu managen und zu optimieren. Damit können sie durch ganzheitliches Logistikmanagement die Leistungsfähigkeit der Unternehmen sicherstellen. Logistikmanager (IHK) beherrschen übergreifende Koordinationsfunktionen und ermöglichen effiziente Material- und Informationsflüsse. Vorhandene Kompetenzen und Fähigkeiten der Teilnehmer im Bereich des Projektmanagements werden gezielt gefördert und erweitert. Logistikmanager (IHK) verstehen es, ihre Mitarbeiter zielgerichtet zu führen und zu motivieren. Neue Technologien sind ihnen ebenso wie aktuelle Hintergründe zu globalen Trends als Basis für ihren beruflichen Erfolg vertraut.

Inhalte:

Modul 1: Handlungsbereich Logistik Modul 2: Handlungsbereich Führung Modul 3: Handlungsbereich Analyse und Bewertung Modul 4: Handlungsbereich Projektmanagement Projektarbeit und Abschlusstest für IHK-Zertifikat

Kosten:

1.250,00 €

Kontakt:

Katrin Pertig 03681 362-427 pertig@suhl.ihk.de

35


Online Marketing Manager (IHK) Webinar Termin:

16.05.2018

Dauer:

70 Stunden mittwochs 18:00 - 20:30 Uhr samstags 09:00 - 12:15 Uhr

Ort:

Eigener Arbeitsplatz

Zielgruppe: Personen mit ersten Erfahrungen im Bereich Online Marketing besonders Fach- und Führungskräfte der Bereiche Marketing, Vertrieb, PR und HR Ziel:

Das Online Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Instrument im Kommunikationsmix entwickelt. Die Branche entwickelt sich rasant. Heute reicht es als Unternehmen nicht mehr aus, mit einer Internetseite im Netz präsent zu sein. Um eine große Reichweite zu erzielen, bedarf es der Entwicklung von Marketingmaßnahmen, die den Internetnutzer auf bestimmte Internetpräsenzen lenken. Die Weiterbildung zum "Online Marketing Manager (IHK)" vermittelt hierfür theoretisches und praktisches Handwerkszeug. Es versetzt die Teilnehmer in die Lage, Online Marketing im Unternehmen strategisch einzusetzen und selbständig auf- und auszubauen.

Inhalte:

- Online Marketing Überblick - Online Marketing Strategie und Ziele - Internet und der Marketing-Mix - Online-Werbung - Suchmaschinenoptimierung - Suchmaschinenmarketing mit Google AdWords - E-Mail Marketing inkl. rechtlicher Rahmenbedingungen - Mobile Marketing - Affiliate Marketing - Social Media Marketing - Content Marketing - Vertriebsoptimierung (Landing Page, Usability) - Conversion-Tracking und -Optimierung - Kennzahlen im Online-Marketing - Web-Analytics: Google Analytics und weitere Tools - B2B-Online Marketing mit Inbound Marketing und Lead Generierung - Abschlusstest für IHK-Zertifikat

HINWEIS: Abgesehen vom Abschlusstest für das IHK-Zertifikat findet der Kurs komplett online statt. Kosten:

1.785,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

36


E-Commerce-Manager (IHK) Webinar Termin:

07.11.2018

Dauer:

83 Stunden dienstags und mittwochs 18:00 - 20:30 Uhr samstags 09:00 - 12:15 Uhr

Ort:

Eigener Arbeitsplatz

Zielgruppe: Unternehmenseigner und -inhaber, Assistenten, IT-Mitarbeiter, Marketingund Vertriebsmitarbeiter, Dienstleister und Agenturen Ziel:

Der E-Commerce-Sektor boomt weiterhin. Diese Entwicklung, die sowohl vom technischen Fortschritt als auch von den steigenden Erwartungen der Kunden geprägt ist, braucht solides und aktuelles Wissen. Maßgeblich für den dauerhaften Erfolg im Online-Handel sind dabei nicht nur die Wahl der richtigen Plattform für den Vertrieb, sondern auch die Gestaltung und das Marketing für einen digitalen Shop. Besonderes Wissen ist auch im rechtlichen Bereich unabdingbar. Fehler bei der Umsetzung können zu Abmahnungen und zu hohen finanziellen Belastungen für den Inhaber führen. Zusätzlich muss das Front-End und der Transport der Waren zum Kunden gestaltet werden. Das Retourenmanagement und die Back-Office-Umgebung sollten ebenfalls effizienzoptimiert sein.

Inhalte:

Grundlagen E-Commerce - Akteure und Rahmenbedingungen - Einführung, begriffliche Orientierungen, Beispiele - Recht: Einführung, Abmahnungen Online-Shop - Anforderungen und Ausgestaltungen - Entscheidungskriterien - Recht: Impressum, Warenangebot und Bestellvorgang, AGB Online-Marketing - E-Commerce Kommunikation im Mix - Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung - Social-Media - Grundlagen - Recht: Preissuchmaschinen, Datenschutz Web-Controlling - Optimierungswege für den Online-Handel - Grundlagen Web-Controlling - Salesfunnel-Analysen, Targeting - Recht: Webtracking-Tools, Personenbeziehbarkeit von IP-Adressen Logistik/Fulfillment- effiziente Warenwirtschaft und Retouren - Kommunikation - Paketgestaltung - Nachbetreuung - Rechtliche Aspekte von Logistik/Fulfillment Marktplätze - Amazon - eBay

HINWEIS: Der Kurs findet komplett live online statt. Er schließt mit einem Abschlusstest in Form einer Projektarbeit und einem individuellen Fachgespräch mit dem Trainer ab. Die Projektarbeit erfolgt in Eigenregie der Teilnehmer. Kosten:

1.785,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

37


Recht für Existenzgründer Termin:

07.03.2018 27.06.2018 19.09.2018 19.12.2018

Dauer:

8 Stunden 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Alle Interessenten mit der Absicht sich selbständig zu machen Ziel:

Dieses Seminar gibt den Teilnehmern einen Überblick über rechtliche Aspekte, die im Zusammenhang mit der Existenzgründung und Selbständigkeit stehen.

Inhalte:

Wie kommt ein Vertrag zustande und was muss man beachten? - Vertragsschluss einschließlich Recht der Willenserklärung, Bedingungen, Befristungen - Formenerfordernisse, Nichtigkeitsgründe Was kann ich tun, wenn es Probleme bei der Vertragsabwicklung gibt? - Unmöglichkeit und Verzug - Haftung für Nebenpflichtverletzungen - Gewährleistung im Kauf- und Werkvertrag - Verjährung und Sicherung von Forderungen einschließlich gerichtlicher Geltendmachung Gilt für mich Handelsrecht? - Kaufmannsbegriff und Handelsregister - Firma - Rechtliche Besonderheiten bei Kaufleuten (abweichende Formvorschriften, Untersuchungs- und Rügepflichten) - Gesellschaftsrecht (Gesellschaftsformen, Gründung, Unterschiede Personen- und Kapitalgesellschaften) Was gilt für mich als Arbeitgeber? - Abschluss des Arbeitsvertrages und notwendige Inhalte - Besonderheiten bei befristeten Arbeitsverhältnissen und Teilzeitbeschäftigung - Lohn ohne Arbeit - Haftung des Arbeitnehmers - Beendigung von Arbeitsverhältnissen - Arbeitspapiere und Zeugnisse

HINWEIS: Der Existenzgründerpass kann genutzt werden. Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

38


Grundlagen der kaufmännischen Unternehmensführung Termin:

13.02.2018 SHL 10.04.2018 SHL 12.06.2018 SON 14.08.2018 SHL 25.09.2018 SON 20.11.2018 SHL

Dauer:

24 Stunden Dienstag bis Donnerstag 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl, NL Sonneberg

Zielgruppe: Alle Interessenten mit der Absicht sich selbständig zu machen Ziel:

Dieser Lehrgang informiert den Teilnehmer umfassend über alle relevanten Aspekte, die im Zusammenhang mit der Existenzgründung und Selbständigkeit stehen.

Inhalte:

DIE UNTERNEHMENSGRÜNDUNG - Darstellung der Geschäftsidee - Persönliche und sachliche Voraussetzungen - Grundlagen, Zielstellung und inhaltliche Schwerpunkte des Businessplanes - Finanzierungsgrundlagen, Kapitalbedarf und Finanzierungsmöglichkeiten - Gründungsformalitäten, Vermeidung von Risiken, Vorsorge GRUNDLAGEN UND GESETZLICHKEITEN DER BUCHFÜHRUNG - Gesetzliche Buchführungspflicht - Aufzeichnungspflichten - Führung des Kassenbuches - Rechnungen im Unternehmen (gesetzliche Grundlagen) - Abgrenzung der Begriffe (Aufwand/Ertrag, Einnahme/Ausgabe) - Besonderheiten bei Betriebsausgaben - Gewinnermittlungsarten: Einnahme-Überschussrechnung, Bilanz - Ermittlung des Stundenverrechnungssatzes - Auswertung der Finanzbuchhaltung GRUNDLAGEN UND GESETZLICHKEITEN DES STEUERRECHTS - Erläuterung der Abgabenordnung - Rechte und Pflichten des Steuerpflichtigen und der Finanzbehörde - Umsatzsteuer § 13b UStG, Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer - Einkommensteuer (Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen, Vorsorgeaufwendungen) - Umgang mit dem Fragebogen zur steuerlichen Erfassung - Zahlungsbedingungen und Mahnwesen - Rechnungslegungsvorschriften

HINWEIS: Der Existenzgründerpass kann genutzt werden. Kosten:

190,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

39


Grundlagen der Buchführung Termin:

04.09.2018 bis 27.09.2018

Dauer:

32 Stunden dienstags und donnerstags 17:00 - 20:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Angestellte, Fach- und Führungskräfte, Selbstständige und Existenzgründer Ziel:

Für den kaufmännischen Angestellten gehören fundierte Kenntnisse der Buchführung zu den unverzichtbaren Bestandteilen seiner beruflichen Fertigkeiten. Sie sind die Eckpfeiler einer soliden kaufmännischen Grundausbildung. In diesem Lehrgang werden die Grundzüge der doppelten Buchführung vermittelt. Es wird praxisnah gearbeitet und viel geübt. Bei Teilnahme an den beiden Lehrgängen "Grundlagen der Buchführung" und "Aufbaukurs Buchführung" und einem erfolgreich absolvierten Praxistest stellen wir ein IHK-Zertifikat aus.

Inhalte:

- Aufgaben des Rechnungswesens und seine Gliederung - Bedeutung der Buchführung - Gesetzliche Grundlagen der Buchführung (GOB) - Gesetzliche Buchführungspflicht nach Handelsrecht und Steuerrecht - Inventur - Inventar - Bilanz - Eröffnungsbilanz - Auflösung der Bilanz in Konten - Buchen von Geschäftsvorfällen auf Bestandskonten - Kontenrahmen - Erfolgskonten - GuV - Buchen von Geschäftsvorfällen auf Erfolgskonten sowie Erläuterungen zur Gewinnauswirkung - Erläuterungen zu praxisnahen Buchungsbeispielen speziell beim Wareneinkauf mit Skonto und Rabatten, Rücksendungen sowie Buchung von Bewirtungs- und Reisekosten - Abschluss von Bestands- und Erfolgskonten, GuV - Abschlussübungen mit Belegbeispielen und Auswertung - Auswertung der Buchhaltung - Umsatzsteuer, Voranmeldung und Erklärung, Besonderheiten im Gesetz EU und Drittland

REFERENT: Petra Schiefelbein, Plaue Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

40


Aufbaukurs Buchführung Termin:

09.10.2018 bis 01.11.2018

Dauer:

32 Stunden dienstags und donnerstags 17:00 - 20:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Interessenten, die ihre Grundkenntnisse in der Buchführung vertiefen, erweitern oder auffrischen möchten Ziel:

Nach einer kurzen Zusammenfassung der Grundlagenkenntnisse vertiefen die Teilnehmer ihr Buchführungswissen um wesentliche Begriffe wie Abschreibungen, Abgrenzung und Rückstellungen. Mit der Auswertung der Bilanz sowie den Grundlagen der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung werden weitere Aspekte der modernen Buchführung basierend auf der aktuellen handels- und steuerrechtlichen Rechtsprechung vermittelt. Neben den theoretischen Inputs wird an Praxisbeispielen geübt und somit die Möglichkeit geschaffen, sich für weiterführende Aufgaben im Rechnungswesen zu qualifizieren. Basiskenntnisse (vergleichbar mit den Inhalten aus dem Grundkurs Buchführung) werden vorausgesetzt. Bei Teilnahme an den beiden Lehrgängen "Grundlagen der Buchführung" und "Aufbaukurs Buchführung" und einem erfolgreich absolvierten Praxistest stellen wir ein IHK-Zertifikat aus.

Inhalte:

- Rechnungswesen intern / extern - Bilanzierungsgrundsätze - Bewertungsgrundsätze: Wertmaßstäbe Anlagevermögen, Abschreibung, Bewertung Umlaufvermögen, Bewertung Forderungen, Bewertung Schulden - Abschlussbuchungen: zeitliche Rechnungsabgrenzung, Rückstellungen und Rücklagen - Auswertung der Bilanz: Kennzahlen der Vermögenslage, Kennzahlen der Finanzlage, Beurteilung der Zahlungsfähigkeit - Auswertung der Erfolgsrechnung - Kosten- und Leistungsrechnung: Grundlagen der Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung - Finanzierungsarten im Unternehmen - Praxistest für IHK-Zertifikat

REFERENT: Petra Schiefelbein, Plaue Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

41


Controlling - das Navigationssystem für eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung Termin:

06.03.2018 Modul 1 13.03.2018 Modul 2 10.04.2018 Modul 3 24.04.2018 Modul 4 02.05.2018 Modul 5

Dauer:

20 Stunden 5 x dienstags jeweils 17:00 Uhr - 20:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Angestellte, Fach- und Führungskräfte Ziel:

Controlling ist der gesamte Prozess der Zielfestlegung, der Planung und der Steuerung im finanz- und im leistungswirtschaftlichen Bereich eines Unternehmens und damit heute ein unverzichtbarer Bestandteil in der Unternehmensführung. Mit diesem praxisnahen Lehrgangsangebot erhalten die Teilnehmer vertiefte Kenntnis der wesentlichen ControllingWerkzeuge und können das neu erworbene Wissen zwischen den einzelnen Terminen im eigenen betrieblichen Kontext anwenden und trainieren.

Inhalte:

MODUL 1 - GRUNDLAGEN DES CONTROLLINGS - Grundbegriffe und Bereiche des Controlling - Controlling und Rechnungswesen - Kostencontrolling und Investitionscontrolling MODUL 2 - OPERATIVES CONTROLLING - Planungs- und Analysetechniken - Prinzipien des Management by Objectives - Performance Measurment (Kennzahlensysteme) - Reporting: Struktur und Methodik MODUL 3 - STRATEGISCHES CONTROLLING - Grundlegende Strategiewerkzeuge - Umfeld- und Umweltanalyse - Marketingcontrolling - Qualitätskontrolling MODUL 4 - ADVANCED CONTROLLING - Projektcontrolling - Balanced Scorecard - Kommunikation und Controlling MODUL 5 - ABSCHLUSS-WORKSHOP - Fallstudie zum Controlling - Bearbeitung und Auswertung

REFERENT: Dipl.-Betriebswirt (FH) Riccardo Fischer, Sonneberg ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN: Für die beiden Grundlagenmodule 1 und 2 gibt es keine Voraussetzungen. Für die Module 3 bis 5 sind kaufmännische Kenntnisse bzw. die Teilnahme an den Grundlagenmodulen erforderlich. Bitte zu allen Veranstaltungen einen Taschenrechner mitbringen. Die Module können auch einzeln belegt werden (75 EUR je Modul).

Kosten:

348,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

42


Betriebswirtschaftliche Zahlen aufbereiten und auswerten Termin:

08.03.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Führungskräfte, Mitarbeiter aus Finanz- und Rechnungswesen und Interessierte aus kaufmännischen und technischen Bereichen Ziel:

Anlässe eine Bilanz zu analysieren, gibt es viele (Kreditwürdigkeitsprüfung bei Gläubigern, Analyse des eigenen Unternehmens, Beurteilung der Konkurrenz). Dazu sind klare Aussagen über die Vermögens-, Finanzstruktur und die Liquidität des Unternehmens notwendig. Im Seminar wird dargestellt, wie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung systematisch aufbereitet werden, welche Kennziffern zu den einzelnen wirtschaftlichen Sachverhalten ermittelt werden müssen und was diese aussagen. Bewertungsspielräume nach Handels- und Steuerrecht werden beleuchtet sowie Auswirkungen durch Neuregelungen des BILRUG auf die Bilanzanalyse werden besprochen.

Inhalte:

- systematische Vorgehensweise bei der Bilanzanalyse - Erstellen der Strukturbilanz - Finanzlage - Kennzahlen, Cash-Flow-Analyse, Kapitalflussrechnung - Erfolgslage - Rentabilitätskennzahlen, Aufwands- und Ertragsquellen, Wertschöpfungsrechnung, Segmentberichterstattung - EBIT-Rechnung - Spielräume bei Bilanzansatz und Bilanzauswertung - Risikopositionen im Jahresabschluss Aktuell: BILRUG (Neudefinition Umsatzerlöse, Neugliederung der Gewinn- und Verlustrechnung) und die Auswirkungen auf die Jahresabschlussanalyse

REFERENTIN: Dr. Martina Schwenk, Sonneberg Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

43


Aktuelles Steuerrecht 2018 Termin:

19.02.2018 SON 20.02.2018 SHL 21.02.2018 ARN 06.03.2018 SHL

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg, Suhl, NL Arnstadt

Zielgruppe: Unternehmer, Leiter und Fachkräfte aus Finanz- und Steuerabteilungen, Buchhaltungen, Rechnungswesen, Kaufleute Ziel:

Wie in jedem Jahr so sind auch zum Jahresbeginn 2018 vielfältige und zum Teil komplizierte Änderungen der Steuergesetze sowie der Steuerrichtlinien zu beachten. Die Regelungen sind von erheblicher Bedeutung für die Unternehmen und für die Steuerpflichtigen. Nach diesem Seminar sind die Teilnehmer mit den wesentlichen Änderungen der Steuergesetze vertraut und können sie in ihrem Arbeitsgebiet anwenden.

Inhalte:

- Änderung des Einkommensteuergesetzes 2018 - Einkommensteuerrichtlinien - Änderung des Körperschaftsteuergesetzes 2018 - Körperschaftsteuerrichtlinien - Änderung des Umsatzsteuerrechts 2018 - Umsatzsteuerrichtlinien - Gewerbesteueränderungen 2018 - Gewerbesteuerrichtlinien - Änderungen der Abgabenordnung - Sonstige Änderungen 2018

REFERENTIN: Carmen Kretschmer, Sonneberg Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

44

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de


Umsatzsteuer - Praxiswissen 2018 Termin:

17.04.2018

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Unternehmer, Fachkräfte aus Finanz- und Steuerabteilungen, Buchhaltung und Rechnungswesen Ziel:

Die Umsatzsteuer ist bei der täglichen Arbeit wohl die wichtigste Steuerart. Um die Geschäftsvorfälle umsatzsteuerlich richtig bewerten zu können, ist aktuelles und anwendbares Basiswissen über die Umsatzsteuer unbedingt notwendig. Im Seminar lernen die Teilnehmer Geschäftsvorfälle umsatzsteuerlich richtig zu lösen und somit Ausgangsrechnungen richtig auszustellen und den Vorsteuerabzug korrekt vorzunehmen.

Inhalte:

- Steuerpflichtige Umsätze - Steuersatz - Innergemeinschaftliche Lieferung - Innergemeinschaftlicher Erwerb - Ausfuhrlieferung - Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers - Aktuelle Steuerrechtsänderungen

REFERENTIN: Carmen Kretschmer, Sonneberg Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Unser Weiterbildungsangebot finden Sie auch online unter www.suhl.ihk.de oder www.wis.ihk.de. 45


Digitaler Workflow - das digitale Büro Termin:

10.04.2018 SHL 23.10.2018 SON

Dauer:

4 Stunden 09:00 - 12:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl, NL Sonneberg

Zielgruppe: Unternehmer, Geschäftsführer und Buchhaltungsfachkräfte Ziel:

Die Digitalisierung im Unternehmen ist in aller Munde. Im Seminar werden rechtliche Aspekte des digitalen Büros beleuchtet und Möglichkeiten aufgezeigt, den täglichen Workflow digital abzubilden.

Inhalte:

- E-Mail Archivierung - Digitale Eingangsbelege - Digitale Lohnakte - Ersetzendes Scannen - ZuGFeRD - digitale Rechnungen - Rechtliche Aspekte der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung digital - Verfahrensdokumentation

REFERENTIN: Carmen Kretschmer, Sonneberg Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Talentierte Absolventen der Berufsausbildung können sich für ein Weiterbildungsstipendium (bis zu 7.200 €) bewerben. Wir informieren zur

Begabtenförderung berufliche Bildung. 46


Das aktuelle Reise- und Bewirtungskostenrecht Termin:

26.02.2018 SON 27.02.2018 SHL 07.06.2018 ARN

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg, Suhl, NL Arnstadt

Zielgruppe: Führungskräfte, Mitarbeiter in Personal-, Lohnbüros und Reiseabrechnungsstellen Ziel:

Bei Prüfungen durch die Finanzämter oder Rentenversicherungsträger sind die Kosten für Geschäfts- bzw. Dienstreisen, Bewirtungen und betriebliche Geschenke Schwerpunkte. Nicht selten führen derartige Prüfungen infolge unrichtiger Nachweise, pauschaler Begründungen oder mangels erforderlicher Grundkenntnisse zu Steuernachzahlungen. Das Seminar vermittelt das erforderliche Fachwissen (Gesetze, Richtlinien etc.) und vertieft an Fallbeispielen die praktische Anwendung.

Inhalte:

- Erste Tätigkeitsstätte - Fahrtkosten * Gesetzliche Definition * Entfernungspauschale - Verpflegungsmehraufwand * Typisierung der An- und Abreise * Mindestabwesenheitsdauer * Wegfall Sachbezugswertbesteuerung - Übernachtungskosten * Befristung und Deckelung * Anwendung der Sachbezugswerte - Doppelte Haushaltsführung - Bewirtungen * geschäftlich veranlasst * betrieblich veranlasst - Repräsentationskosten - Bewirtung von Arbeitnehmern, Sachbezugsbesteuerung - Geschenke * Freigrenzen * Bewertung und Erfassung - Aktuelle Rechtsprechung und Änderungen aufgrund der Lohnsteuerrichtlinien inkl. Der aktuellen BMF-Schreiben

REFERENTEN: Gunter Uhlig, Schwarza (BZ SHL) Carmen Kretschmer, Sonneberg (NL SON + NL ARN) Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

47

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de


Intensivseminar zur Lohn- und Gehaltsabrechnung Termin:

15.10.2018 bis 17.10.2018

Dauer:

24 Stunden jeweils 08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte und Mitarbeiter, die die Lohnbuchhaltung übernehmen bzw. ihre Kenntnisse vertiefen wollen Ziel:

Anhand der Kombination von theoretischen Grundlagen und Praxisfällen wird das Basiswissen zur Durchführung der Lohn- und Gehaltsabrechnung 2017 auf den neuesten Stand gebracht. Schwerpunkte sind das Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht. Dabei wird vor allem eine Strategie des Unternehmens zur internen Kontrolle der Personalaufwendungen erarbeitet. Das Seminar hilft, sich zielgerichtet auf die Prüfung der Finanzbehörden und der Sozialversicherungsträger vorzubereiten. Durch ein ausführliches Skript und zahlreiche Arbeits- und Organisationsunterlagen wird die Thematik anschaulich und praxisnah untersucht.

Inhalte:

- Merkmale des Arbeitnehmers - Pflichten des Arbeitgebers bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung * Anmeldung bei der Einzugsstelle * Einrichtung und Pflege der Stammdaten * Führung Lohnkonto - Behandlung der laufenden Lohnbestandteile * Trennung laufender und einmaliger Lohn * Bestimmung lohnsteuerpflichtige Entgelte * Erhebung der Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag * Bestimmung Arbeitsentgelt in der SV * Verbeitragung - Beurteilung einmaliger Jahreseinkommen * Bestimmung voraussichtliches Jahreseinkommen * Erhebung der Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag * Sonderberechnung Arbeitseinkommen in der SV * Märzklausel - Praxisfälle zur manuellen Abrechnung

REFERENT: Dr. Wolfgang Rein, Weimar HINWEIS: Bitte Taschenrechner, Bleistift und Radiergummi mitbringen. Kosten:

375,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

48


Aufbauseminar Lohn und Gehalt Termin:

30.10.2018

Dauer:

8 Stunden 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Lohnbuchhalter, Reisekostenbearbeiter, Mitarbeiter der Steuerabteilungen in den Unternehmen Ziel:

Im Aufbauseminar werden die vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten vertieft und zielgerichtet erweitert. Zwei wichtige Schwerpunkte der Lohnsteueraußenprüfung stehen im Mittelpunkt: der steuer- und SV-freie Ersatz von Werbungskosten und die Behandlung von Sachbezügen. Die Teilnehmer werden in Vorbereitung von Außenprüfungen zur Beurteilung der Lohnbestandteile befähigt. Mittels eines ausführlichen Skriptes wird das Thema untersucht.

Inhalte:

- Ersatz von Reisekosten, Umzugskosten und doppelter Haushaltsführung * Regelmäßige Arbeitsstätte - Auswirkungen der Lohnsteuerrichtlinien * Umfang von Werbungskosten * Möglichkeiten des AG zum Ersatz * Auslandsdienstreisen - Sachbezüge * Pauschalierungen * Anwendung des Rabattfreibetrages * Sachbezugswerte * Anwendung der 44 € Freigrenze Tankgutscheine, neue Trends

REFERENT: Dr. Wolfgang Rein, Weimar HINWEIS: Bitte Taschenrechner mitbringen. Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Feedback erwünscht! Ihre Anregungen und Meinungen zu unseren Weiterbildungsangeboten sind uns wichtig.

49


Neuregelungen im Arbeitsrecht 2018 Termin:

30.01.2018 SHL 06.02.2018 SON

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl, NL Sonneberg

Zielgruppe: Unternehmer, Betriebsleiter, Mitarbeiter in der Personalabteilung Ziel:

Dieses Seminar gibt einen kompakten Überblick über gesetzliche Neuregelungen im Arbeitsrecht. Dabei wird auf das Entgelttransparenzgesetz, welches für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern sorgen soll, eingegangen, auch wenn es bereits zum 01.06.2017 in Kraft getreten ist. Des Weiteren wird zum 01.01.2018 ein Gesetz zur Neuregelung des Mutterschutzrechtes in Kraft treten. Mit dem Gesetz soll der Gesundheitsschutz für eine stillende oder schwangere Frau und ihr (ungeborenes) Kind verbessert werden. Eine der wichtigsten Änderungen betrifft das Schwerbehindertenrecht, durch dessen Neuordnung durch das Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung. Auch wenn Teile des Gesetzes bereits am 30.12.2016 in Kraft traten, folgen zum 01.01.2018 grundlegende Neuregelungen. Von wesentlicher Bedeutung ist die Stärkung und Ausweitung der Beteiligungsrechte der Schwerbehindertenvertretung insbesondere im Zusammenhang mit Kündigungen gem. § 95 Abs. 2 SGB IX. Ihre Nichtbeachtung kann zur Unwirksamkeit einer Kündigung führen und muss dementsprechend zukünftig strikt beachtet werden. Gleichermaßen hat der Gesetzgeber die persönliche Rechtstellung der Vertrauensleute und ihrer Stellvertreter bei der Einbeziehung der Wahrnehmung ihrer Aufgaben, bei Freistellungen, Schulungen und Büropersonal verbessert. Insgesamt wird mit Wirkung vom 01.01.2018 das SGB IX um mehr als 80 Vorschriften (!) ergänzt.

Inhalte:

ENTGELTTRANSPARENZGESETZ - Anwendungsbereich und Verbot der Entgeltbenachteiligung wegen des Geschlechts - Allgemeine Handlungspflichten - Benachteiligungs- und Maßregelungsverbot - Individueller Auskunftsanspruch und Auskunftserteilung - Streit über die Gleichwertigkeit einer Tätigkeit - Betriebliche Verfahren zur Überprüfung und Herstellung der Entgeltgleichheit MUTTERSCHUTZRECHT - Anwendungsbereich - Verbote der Mehr-/Nachtarbeit sowie Sonn-/Feiertagsarbeit - Freistellung für Untersuchungen und zum Stillen - Betrieblicher Gesundheitsschutz - Ärztliches Beschäftigungsverbot sowie Kündigungsschutz SCHWERBEHINDERTENRECHT - Neudefinition des Begriffs der Behinderung - Neuausrichtung der betrieblichen Praxis im Behindertenrecht - Neue Verfahrensabläufe - Neubewertung der Kündigungsschutzvorschriften

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

50


Aktuelles Arbeitsrecht für Praktiker Neue Entwicklungen der Rechtsprechung und des Gesetzgebers Termin:

20.02.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Betriebsleiter, Mitarbeiter in der Personalabteilung Ziel:

Die Kenntnis sowohl der gesetzlichen Bestimmungen als auch der Entscheidungen der Gerichte ist unabdingbar, um betriebliche Entscheidungen auf rechtlicher Grundlage schnell und sicher treffen zu können und dadurch ggf. langwierige und u. U. teuere Streitigkeiten zu vermeiden. Der Rechtsanwalt Michael Schwierczek wird die Teilnehmer umfassend über die Rechtslage und auch über neueste Entwicklungen in der Rechtsprechung einschließlich dem Entgelttransparenzgesetz informieren.

Inhalte:

- Probleme bei Vertragsbeginn * Arten der Vertragsverhältnisse * Anbahnung von Beschätigungsverhältnissen * Fragerecht des Arbeitgebers * Offenbarungspflicht des Bewerbers - Probleme im laufenden Beschäftigungsverhältnis * Rechte und Pflichten bei laufenden Beschäftigungsverhältnissen * Direktionsrecht des Arbeitgebers * Arbeitsunfähigkeit - Probleme bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses * Aufhebungsvertrag * Ordentliche Kündigung/außerordentliche Kündigung * Kündigungsschutz - Entgelttransparenzgesetz

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

51


Beendigung von Arbeitsverhältnissen Kündigung und Aufhebungsvertrag Termin:

04.09.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Inhaber, Mitarbeiter in der Personalabteilung Ziel:

Kündigungen und Aufhebungsverträge stehen seit je her im Brennpunkt der arbeitsgerichtlichen Prüfung. Das Kündigungsrecht wird maßgeblich geprägt durch die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes (BAG). Unkenntnis der höchst richterlichen Rechtsprechung erhöht zwangsläufig das Risiko des Arbeitgebers im Prozess. Das Seminar soll gerade unter Berücksichtigung der neuesten Entscheidung des BAG aus Erfurt aus Arbeitgebersicht Rechtssicherheit für die Beendigung von Arbeitsverhältnissen im Rahmen von Kündigungen und Aufhebungsverträgen schaffen.

Inhalte:

- Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes, Reformvorhaben der Bundesregierung - Die neueste Rechtsprechung des BAG zu betriebsbedingten, personenbedingten und verhaltensbedingten Kündigungen - Die krankheitsbedingte Kündigung unter Berücksichtigung der höchst richterlichen Rechtsprechung - Neuere Entwicklungen im Rahmen der betriebsbedingten Kündigungen - Anforderungen an eine ordnungsgemäße Abmahnung und Fallkonstellationen für eine Entbehrlichkeit der Abmahnung - Beteiligung der Mitarbeitervertretungen im Rahmen von Kündigungen und Aufhebungsverträgen - Neueste Entwicklungen und Entscheidungen des BAG zur Änderungskündigung

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

52


Rechtliche Besonderheiten beim Umgang mit erkrankten Arbeitnehmern Termin:

20.03.2018 ARN 24.04.2018 SON 05.06.2018 SHL

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, NL Sonneberg, Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Betriebsleiter, Mitarbeiter in der Personalabteilung Ziel:

In den letzten Jahren haben die Fälle der krankheitsbedingten Kündigungen stark zugenommen. In gleichem Maße ist jedoch auch auf Arbeitgeberseite eine zunehmende Unsicherheit festzustellen, wie mit erkrankten Arbeitnehmern rechtlich korrekt umzugehen ist. Bei einer krankheitsbedingten Leistungsminderung eines Arbeitnehmers stellen sich für den Arbeitgeber zahlreiche Fragen. Das Seminar vermittelt Kenntnisse bezüglich der Möglichkeiten einer krankheitsbedingten Kündigung, wie diese vorbereitet werden kann und auf welche Besonderheiten zu achten ist. Der Fokus wird hierbei auf das sogenannte betriebliche Eingliederungsmanagement gerichtet, dessen Besonderheiten und Auswirkungen. Das Seminar soll einen aktuellen und kompakten Überblick über die rechtlichen Problemstellungen aufzeigen und unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung rechtssichere Lösungsmöglichkeiten bieten.

Inhalte:

- Fragerecht des Arbeitgebers nach Erkrankung des Arbeitnehmers und Schwerbehinderung im Rahmen von Vorstellungsgesprächen - Folgen der Diskriminierung des Arbeitnehmers wegen Behinderung/Krankheit nach dem AGG - Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Arbeitsunfähigkeit - Kann der Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit überprüfen lassen? - Besonderheiten und Voraussetzungen einer krankheitsbedingten Kündigung - Voraussetzung und Durchführung des betrieblichen Eingliederungsmanagements nach § 84 Abs. 2 SGB IX - Der Anspruch des behinderten Menschen auf eine angemessene Beschäftigung nach § 81 Abs. 4 SGB IX - Schadensersatzanspruch des Arbeitnehmers bei nicht leidensgerechter Beschäftigung unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes - Rechtliche Probleme im Zusammenhang mit der stufenweisen Wiedereingliederung des erkrankten Arbeitnehmers

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

53

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de


Arbeitszeitrechtliche Aspekte im Arbeitsrecht Termin:

27.03.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Betriebsleiter, Mitarbeiter in der Personalabteilung Ziel:

Die Thematik Arbeitszeit ist nicht nur eine grundlegende, sondern auch in der Praxis eine der am schwierigsten zu handhabenden Problematik. Arbeitszeitrecht im Rahmen des Arbeitszeitgesetzes ist Arbeitsschutzrecht und gilt für die Arbeitsvertragsparteien zwingend. Das Seminar befasst sich mit den Grundfragen des Arbeitszeitrechtes sowie den möglichen Ausnahmen, zeigt Handlungswege für die sichere rechtliche Gestaltung von Arbeitszeitfragen in Arbeitsverträgen auf.

Inhalte:

- Zweck und Geltungsbereich des Arbeitszeitgesetzes - Grundbegriffe des Arbeitszeitrechtes - Dauer der gesetzlich zulässigen Höchstarbeitszeit - zeitliche Lage der Arbeitszeit - Pausen und Ruhezeiten - Vergütungspflicht ja oder nein? - Sonn- und Feiertagsruhe - besondere Arbeitszeitgestaltungen, Arbeitszeitkonten, gleitende Arbeitszeit, Vertrauensarbeitszeit - Ausnahmen und Gestaltungsspielräume im Rahmen des Arbeitszeitgesetzes - Aufsichtsbehörde, Betriebsprüfung und Rechtsfolgen bei Arbeitszeitverstößen

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

54


Vergütungsformen und Bestandteile Termin:

25.09.2018 ARN 16.10.2018 SHL

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Betriebsleiter, Mitarbeiter in der Personalabteilung Ziel:

Die unterschiedlichen Vergütungsformen und Bestandteile sind nicht zuletzt aufgrund der Einführung des Mindestlohngesetzes in das Zentrum des Interesses gerückt. Die diversen Vergütungsformen dienen auch Aspekten der Lohn- und Leistungsgerechtigkeit und der Motivationscharakter darf nicht unterschätzt werden. Ziel der Veranstaltung ist es, Möglichkeiten und Grenzen der Vertragsgestaltung im Rahmen von Lohn- und Gehaltsabreden aufzuzeigen.

Inhalte:

- Darstellung der wichtigsten Vergütungs- und Lohnformen und ihre Bedeutung - Fragen der Lohngleichheit und Gerechtigkeit - Anrechnungstatbestände im Bereich des Mindestlohngesetzes - Probleme der Vertragsgestaltung und Abänderung bestehender Verträge - Ausnahmen und Voraussetzungen des Grundsatzes "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" - Voraussetzungen und Formen von Sondervergütungen - Können krankheitsbedingte Ausfallzeiten berücksichtigt werden?

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Nutzen Sie unser Projekt zur Unterstützung der dualen Ausbildung „Digitales Schwarzes Brett“ inklusive App um Ihren künftigen Fachkraftnachwuchs anzusprechen! Wir informieren Sie gern über diese kostenfreie Akquisemöglichkeit für Unternehmen. 55


Der Prokurist Termin:

20.11.2018

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Prokuristen, angehende Prokuristen, Geschäftsführer und Firmeninhaber Ziel:

Die Prokura ermächtigt zu allen Arten von gerichtlichen und außergerichtlichen Geschäften und Rechtshandlungen, die der Betrieb eines Handelsgeschäfts mit sich bringt. Der Prokurist hat daher eine hohe Verantwortung gegenüber der Firma. Im Seminar werden neben den Verantwortungsbereichen auch Haftungsfragen des Prokuristen sowie auch dessen arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Stellung besprochen und Empfehlungen zur sicheren Vertragsgestaltung gegeben.

Inhalte:

- Inhalt der Prokura und Bekanntmachung - Grenzen der Prokura - Prokurist als faktischer Geschäftsführer? - Abgrenzungsfragen zur Bevollmächtigung und zur Handelsvollmacht - Haftungsfragen und Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung - Rechtsstellung des Prokuristen im Unternehmen und Fragen der Vertragsgestaltung

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Unser Weiterbildungsangebot finden Sie auch online unter www.suhl.ihk.de oder www.wis.ihk.de. 56


Betriebsverfassungsgesetz - Umgang mit dem Betriebsrat Termin:

06.03.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Unternehmer Ziel:

Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) bildet die grundlegende Ordnung der Zusammenarbeit der Arbeitgeber und der von den Arbeitnehmern gewählten betrieblichen Interessenvertretung. Nach den Betriebsratswahlen im Jahre 2018 soll das Seminar Handlungsmöglichkeiten auf Arbeitgeberseite gegenüber ihren betrieblichen Interessenvertretungen auf Arbeitnehmerseite, den Betriebsräten aufzeigen. Das Seminar wendet sich an Arbeitgeber, die aufgrund der Wahlen erstmals in ihrem Betrieb einen Betriebsrat als Verhandlungspartner haben, aber auch an Arbeitgeber, die bereits über mehrere Jahre mit ihrem Betriebsrat verhandeln. Im Rahmen des Seminars werden grundlegende Fragen der Beteiligungsund Mitbestimmungsrechte nach dem BetrVG behandelt und insbesondere auch die Frage der Kosten einer ordnungsgemäßen Betriebsratstätigkeit.

Inhalte:

- Echte Mitbestimmungstatbestände nach § 87 BetrVG - wie ist der Betriebsrat im Rahmen der echten Mitbestimmung zu beteiligen? - Eingeschränkte Mitbestimmung im Rahmen von sog. Personellen Einzelmaßnahmen gem. § 99 BetrVG - welche Zustimmungsverweigerungsgründe stehen dem Betriebsrat zu und welche Handlungsmöglichkeiten bzw. Pflichten hat der Arbeitgeber im Fall der Zustimmungsverweigerung? - Auswirkungen des Tarifvorbehaltes gem. § 77 Abs. 3 BetrVG auf die tägliche Betriebsratspraxis - Besonderheiten und Voraussetzungen des Beteiligungsrechtes des Betriebsrates im Rahmen der Anhörung vor Ausspruch von Kündigungen nach § 102 BetrVG - Grenzen und Umfang des allgemeinen Aufgabenkataloges des Betriebsrates nach § 80 BetrVG. - die ordnungsmäße Geschäftsführung des Betriebsrates in formeller und inhaltlicher Sicht - rechtliche Probleme im Zusammenhang mit Betriebsversammlungen Teilnahmerecht der Gewerkschaften an Betriebsratssitzungen und Betriebsversammlungen - Was ist die Einigungsstelle und in welchen Fällen wird sie tätig? - rechtliche Konsequenzen bei Verstoß gegen Beteiligungsrechte des Betriebsrates - individualrechtliche Ansprüche einzelner Arbeitnehmer aus dem Betriebsverfassungsgesetz

REFERENT: Rechtsanwalt Michael Schwierczek, Suhl Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

57


Geltendmachung und gerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen bei Insolvenzen Termin:

03.09.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Unternehmer, Mitarbeiter aus den Bereichen Controlling, Finanzwesen, Ein- und Verkauf, Existenzgründer Ziel:

Ziel des Seminars ist, die Grundlagen der Insolvenzordnung zu kennen, mögliche Insolvenzgefahren bei Vertragspartnern frühzeitig zu erkennen und betriebswirtschaftlich zu handeln. Weiterhin lernen die Teilnehmer gerichtliche Abläufe kennen und können so Forderungen gezielt geltend machen.

Inhalte:

- Überblick Insolvenzordnung / ZPO - Umsetzung (Anwendung) Insolvenzordnung InsO - Stärkung der Mitwirkungsmöglichkeiten der Gläubiger - Vergütung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters § 26a InsO; § 63 InsO - Insolvenzgründe: §§ 17 ff. InsO - Feststellung des Eröffnungsgrundes durch das Gericht - Auskunftserteilung im Verfahren - §§ 35 ff. InsO insbesondere Gläubiger; Aus- und Absonderungsrechte - Verwertung und Verteilung - Restschuldbefreiung

REFERENT: Marco Grajewski, Zella-Mehlis Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

58


Aufbau und Anwendung des BGB im Vertragsrecht Termin:

23.04.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Geschäftsführer, Prokuristen, Mitarbeiter aus dem Ein- und Verkauf, Unternehmensmanager, Führungskräfte der mittleren Managementebene Ziel:

Die Teilnehmer erhalten wertvolle Informationen zum Vertragsrecht. Sie lernen Verträge des Bürgerlichen Gesetzbuches kennen und in der betrieblichen Praxis unter Berücksichtigung wichtiger Nebengesetze anzuwenden. Sie erfahren, wie sie ihre Vertragsziele richtig formulieren, wie sie Verträge besser beurteilen und vertragliche Risiken besser abschätzen können.

Inhalte:

- Rechtlicher Grundlagenvertrag §§ 433 ff. BGB - Reform der kaufrechtlichen Mängelhaftung (ab 01.01.2018) - Vertragsstörungen * Gewährleistungsrechte, Schadenersatz, Leistungsstörungen - Verzug und Verzugszinsen - Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr - Vertragsverletzungen - Nebenpflichten - Mietvertragsrecht §§ 535 ff. BGB - Dienstvertragsrecht § 611 BGB - Werkvertragsrecht §§ 631 ff. BGB - Geheimhaltung - Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse - Verweis § 17 UWG - Gerichtsstände Zivilprozessordnung ZPO

REFERENT: Marco Grajewski, Zella-Mehlis Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

59


Das Recht der Produkthaftung Termin:

18.05.2018

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Geschäftsführer, Produktionsleiter, Produktentwickler, Mitarbeiter im Einund Verkauf Ziel:

Im Seminar wird vermittelt, wie Risiken rechtlich eingeschätzt und eventuelle Forderungen zielsicher bewertet werden können. Die Teilnehmer werden über die Zusammenhänge des Bürgerlichen Gesetzbuches und des Produkthaftungsgesetzes informiert.

Inhalte:

- Produkthaftungsgesetz §§ 1 - 19 - Gefährdungshaftung - Anspruchsvoraussetzungen - Haftungsausschluss - Produkthaftungsgesetz und das Bürgerliche Gesetzbuch § 823 BGB, §§ 434 ff. BGB - Mitverschulden des Geschädigten - Verjährungsfristen

REFERENT: Marco Grajewski, Zella-Mehlis Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

IHK-Firmenschulungen Wir organisieren für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Weiterbildungen entsprechend Ihres individuellen Schulungsbedarfs. Rufen Sie uns an!

60


Außenwirtschaftsseminare 2018 23.01./24.01.2018

Neues im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2018

12.02.2018

Die Praxis der Exportkontrolle

10.04.2018

Exportakkreditiv und Dokumenteninkasso in der praktischen Anwendung

24.05.2018

Das Ausfuhrverfahren ATLAS

04.06.2018

Organisation der Exportkontrolle – Praxisseminar zur Erstellung der Arbeits- und Organisationsanweisung

27.06.2018

Erstellen von Zoll- und Exportpapieren für EU und Drittländer

27.08.2018

Importgeschäfte sicher anbahnen und abwickeln

17.10.2018

Die INCOTERMS® 2010 So wenden Sie die Lieferklausel richtig an!

05.11.2018

Der Exportkontrollbeauftragte - Aufgaben und Verantwortlichkeiten in der täglichen Praxis

05.11.2018

Das amerikanische Re-Exportrecht Was deutsche Firmen zu beachten haben

19.11.2018

Warenursprung und Präferenzen - Was Exporteure wissen müssen

26.11.2018

Umsatzsteuer in Binnenmarkt und Export

noch ohne Termin

Richtig Tarifieren - Die Einreihung von Waren in den Zolltarif

noch ohne Termin

Praxisseminar - Die Internetrecherche als Hilfsmittel zur Exportkontrolle

Dauer: Ort:

variabel 4 bis 7 Stunden IHK Bildungszentrum Suhl

Kontakt:

Tilo Werner 03681 362-203 werner@suhl.ihk.de

61


Management - Führung - Leadership Anspruch, Selbstverständnis und Umsetzung in der betrieblichen Praxis Termin:

19.06.2018 und 20.06.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Haus der Wirtschaft

Zielgruppe: Führungskräfte der ersten Hierarchieebene Ziel:

Unternehmen und Organisationen stehen in einem ständigen Veränderungsprozess. Zentrale Herausforderungen wie die Themen Digitalisierung oder Globalisierung prägen den Wandel und die Anforderungen an die Mitarbeiter. Das Seminar bietet einen Mix aus Impulsvorträgen mit den neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung, experimentalem Lernen, Reflektionseinheiten, Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und der Integration ihres eigenen Business-Kontextes.

Inhalte:

PERSPEKTIVE 1 - Erwartungen der Unternehmen an Führungskräfte - Die Rolle als Führungskraft - Aufgaben, Ziele, Management und Leadership PERSPEKTIVE 2 - Selbstbild - Innere Leit- und Vorbilder - Mein eigenes Führungsverständnis, mein Führungsstil und meine Beziehung zu meinem Team PERSPEKTIVE 3 - Eine Teamerfahrung zum Thema Leadership - Führung aktiv erleben mit unterschiedlichen Rollen - Individuelle Standortbestimmung als Führungskraft, Rolle und Rollenerwartungen in einem dynamischen und herausfordernden Umfeld PERSPEKTIVE 4 - Exzellente Führung zwischen Management und Leadership - Eine Führungserfahrung, Unterschiede erleben und für die eigene Herausforderung ableiten - Kennen lernen wirksamer Führungsinstrumente PERSPEKTIVE 5 - Die Bedeutung der Kommunikation als wesentliche Führungsaufgabe - Kommunikation an das Team als Führungsintervention - Transfer für die eigene Herausforderung ableiten - Orientierung geben und Sinnzusammenhänge herstellen - Herausfordernde Führungssituationen, professionelle Kommunikation als Führungskraft - Simulation, Reflektion, Feedback und Austausch PERSPEKTIVE 6 - Mitarbeiterentwicklung - Herausforderungen und Unterstützung - Umgang mit Stärken und Schwächen - Veränderungsbereitschaft im Team fördern - Analyse und Reflektion des eigenen Verntwortungsbereiches - Umsetzung meiner Veränderung - Kollegiale Fallberatung

REFERENTIN: Martina Bohnenstiel, Munich Leadership Group, München Kosten:

1.340,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

62


Wettbewerbsvorteil: Fachkräfte gewinnen, entwickeln und binden mit Kompetenzdiagnostik Termin:

07.09.2018 und 19.10.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Geschäftsführer, Personalentwickler und Führungskräfte von wissensorientierten KMU Ziel:

Wie gelingt es in Zeiten akuten Fachkräftemangels die Anziehungskraft von Unternehmen für qualifizierte und weiter zu qualifizierende Arbeitnehmer zu erhöhen, um den Unternehmenserfolg zu sichern? Insbesondere in wissensorientierten KMU ist Fachkräftegewinnung und -bindung Chefsache! Verständlich, denn Mitarbeiter sind die zentrale Herausforderung im Marktgeschehen. In der Regel erfolgt die Personalauswahl über nachgewiesene Abschlüsse, Berufserfahrungen des Bewerbers in Verbindung mit ein bis zwei Vorstellungsgesprächen. Viele Facetten des neuen Mitarbeiters bleiben so für beide Seiten unerkannt, können dementsprechend in der Organisationsstruktur und der strategischen Zielsetzung des Unternehmens keine perspektivische Berücksichtigung finden. Umgekehrt führen intensiver Wettbewerb, Innovationsdruck, komplexer werdende Produkte zu mehr Ungewissheit und der Notwendigkeit zu ständigen Anpassungsprozessen. Deshalb brauchen Unternehmen eine Vielfalt von Mitarbeiterkompetenzen: fachlich-methodisch, sozialkommunikativ, handlungs- und werteorientiert immer in Verbindung mit den strategischen Zielen und der entsprechend zu gestaltenden Organisationsstruktur. Diese gilt es den Akteuren bewusst zu machen und weiter zu entwickeln. Das KODE-System unterstützt Unternehmer dabei, den Spagat zwischen Mitarbeitergewinnung, -entwicklung und -bindung unter dem Dach einer ganz besonderen Unternehmenskultur zu meistern. KODE steht für ein Verfahrenssystem aus der Praxis für die Praxis, denn Kompetenzen bestimmen die Zukunft von Unternehmen! Kompetenzkampf = Konkurrenzkampf!

Inhalte:

- Strategische Unternehmensziele und ihre Bedeutung für die Personalgewinnung - Der Gegensatz von Qualifikation (Erfüllung vorgegebener Zwecke) und Kompetenz (Selbstorganisationsfähigkeit) in der Mitarbeiterführung (digitaler Kompetenzatlas) - Erstellung eines Qualifikations- und Kompetenzprofils mit dem KODE-System: fachlich-methodisch, tätigkeits-/aktivitätsspezifisch (Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Pflichtgefühl u.a.), sozio-kommunikativ (Führungseigenschaften), personal-werteorientiert (Loyalität, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Lebenszyklus u.a.) - Diagnose vorhandener Qualifikationen und Kompetenzen inklusive ihrer zukünftigen Entwicklungsschneisen (Soll-Ist) - Differenzierte Anregungen zur selbstorganisierten Kompetenzentwicklung im Rahmen von Weiterbildungsprogrammen (Das Schärfen des Blicks in die Zukunft) - ein softwaregestützter Probedurchlauf mit dem KODE-System mit komplexen Selbst- und Fremdeinschätzungsbögen, Vier-Augen-Assessment, Ergebnispräsentation

REFERENTIN: Prof. Dr. Marion Eich-Born, Erfurt Kosten:

740,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425

63


Unternehmenserfolg durch strategische Kommunikation Termin:

27.09.2018

Dauer:

8 Stunden 12:30 - 19:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Geschäftsführer und Führungskräfte mit strategischer Verantwortung Ziel:

Die wichtigsten Botschafter eines Unternehmens sind die eigenen Beschäftigten und zufriedene Kunden. Erfolgreiche Unternehmen halten ihre guten Beschäftigten und gewinnen gestaltungsstarke Persönlichkeiten hinzu. Interne und externe Kommunikation sind Schlüssel für Unternehmenserfolg, Mitarbeiterzufriedenheit und Vermeidung von Reibungsverlusten. Vor allem vor dem Hintergrund des anhaltenden Fachkräftemangels steigt die Bedeutung guter strategischer Kommunikation. Das Seminar gibt den Teilnehmenden die Möglichkeit, die eigene Kommunikation mit vorhandenen Möglichkeiten abzugleichen und neue Ideen aufzunehmen oder zu entwickeln, auch in Richtung Krisenkommunikation.

Inhalte:

- Corporate Identity, d.h. die Identität/das Image des Unternehmens, das sich aus Design, Kommunikation, Verhalten ergibt - Grundlagen von Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit - Instrumente der internen und externen Kommunikation, auch mit Blick auf Social Media - Maßnahmen zur Personalgewinnung und Personalbindung - Krisenkommunikation in Zeiten von Shitstorm & Co.

REFERENT: Christian Stadali, Weimar Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

Feedback erwünscht! Ihre Anregungen und Meinungen zu unseren Weiterbildungsangeboten sind uns wichtig.

64


Ihre unternehmerische (Über-)Lebensversicherung - Wandeln Sie Inkompetenzen in Strategien und Innovationen Termin:

17.05.2018 18.10.2018

Dauer:

6 Stunden 13:00 - 18:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Geschäftsführer, Führungskräfte der Bereiche Unternehmensentwicklung, Business Development, Produktmanagement, Beratung, Vertrieb, Marketing Ziel:

Unsere Zeit erfordert disruptives Denken. Unternehmen müssen sich neu erfinden, um zu überleben. Der Schlüssel dafür ist simpel - lieben Sie Ihre Kunden mehr als Ihr Produkt! Denken Sie zukünftig in Geschäftsmodellen statt in Produkten. Lernen Sie in diesem Workshop eine Methode kennen, mit der Sie in überschaubarer Zeit erfolgreiche Geschäftsmodelle entwickeln können und Inkompetenzen managen. In vielen Branchen sind bisherige Geschäftsmodelle unter dem Einfluss der zunehmenden Digitalisierung in den letzten Jahren unter Druck geraten. Kundenbedürfnisse verändern sich rasant und teilweise sehr radikal. Ihre Wettbewerber kommen nicht mehr nur aus Ihnen bekannten Bereichen, sondern plötzlich aus der "Seitenstraße". Kontinuierlich drängen Innovationen in den Bereich Produkt und Service auf den Markt. Oft reicht eine Optimierung bestehender Lösungen nicht mehr aus, um Kunden zu begeistern. Für Unternehmen ist die Suche nach neuen Geschäftsmodellen und die Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle damit zu einer zentralen strategischen Aufgabe geworden. Lernen Sie, welche Inkompetenzen von heute Sie in strategische Kompetenzen für morgen umwandeln sollten. Lernen Sie von erfolgreichen Startups, digitalen Trendsettern und Global Playern. Schauen Sie sich an, wie es andere machen und entwickeln daraus Ihre eigene "Geschäftsmodell-Innovation".

Inhalte:

- Megatrends der digitalisierten Welt - Grundlagen zu Geschäftsmodellen * Analyse * Kundenperspektive/Kundennutzen - Geschäftsmodell-Innovation anhand eines Beipiels - Inkompetenz-Management * Inkompetenzen erkennen * Kompetenzen entwickeln

Es sind keine Vorkenntnisse in der Entwicklung von Geschäftsmodellen oder in der Geschäftsmodell-Innovation erforderlich. REFERENTIN: Kathrin Kern-Ludwig, Schleusingen Kosten:

210,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

65


Interkulturelle Kompetenz Vorbereitung auf ausländische Fachkräfte und Auszubildende Termin:

09.10.2018

Dauer:

4 Stunden 17:00 - 20:15 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Personalverantwortliche, Ausbildungsbeauftragte und Führungskräfte aus kleinen und mittelständischen Unternehmen Ziel:

Die Integration von geflüchteten Menschen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt wird eine der größten Aufgaben in den kommenden Jahren sein. Es gibt kaum noch Arbeitsplätze ohne kulturelle Verflechtungen. Dieses kulturallgemeine Training trägt zur Sensibilisierung und zum Kennenlernen kulturell bedingter Unterschiede in der Wahrnehmung und Kommunikation bei.

Inhalte:

- Wahrnehmung der eigenen kulturellen Prägung - Was denken wir über uns? Was denken die Anderen über uns? - Stereotypen und Vorurteile als solche erkennen und hinterfragen - Hierarchische Strukturen, Verhältnis Vorgesetzte - Mitarbeiter, - Erwartungen auf beiden Seiten - Prioritäten, Loyalität - Unterschiede bei der Kommunikation (Bewusstmachen, dass Verhaltensweisen, Wortwahl, Gestik und Mimik kulturell beeinflusst werden) - Rolle der Religion

REFERNTIN: Anja Pfeffer, Sonneberg HINWEIS: Als Firmenschulung kann das Training in deutscher oder englischer Sprache durchgeführt werden. Kosten:

80,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Azubi – Lehrgänge geben optimale Unterstützung für eine erfolgreiche Ausbildung. Angebote für kaufmännische Berufe halten wir in den Ferienzeiten bereit! 66


Professionelle Bewerbungsgespräche und erfolgreiches Onboarding Termin:

16.05.2018 und 17.05.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte und Personalverantwortliche Ziel:

Immer wieder stehen Organisationen vor der Aufgabe neue Mitarbeiter zu rekrutieren und zu integrieren. Ein Schwerpunkt der Auswahl liegt in der systematischen Führung eines Bewerbungsgespräches. Bewerberinterviews sind erfolgreich, wenn sie die richtige Entscheidung bringen: "einstellen" oder "nicht einstellen". Die Teilnehmer werden sensibilisiert durch richtiges Gesprächsverhalten auch "hinter die Kulissen" zu schauen. Ist der richtige Mitarbeiter ausgewählt, bedarf es nun einer guten Einarbeitung. Dieses Seminar vermittelt den Teilnehmern die dafür notwendigen Grundlagen, Techniken und Methoden.

Inhalte:

- Der ideale Bewerbungsprozess - Planung, Vorbereitung und Durchführung von Bewerbungsgesprächen - Sondersituation Telefoninterview - worauf Sie besonders achten sollten - Der richtige Umgang mit einzelnen Gesprächssituationen - Gesprächsstrategien - kritische Punkte erkennen und ansprechen - Fragen zum Informationsmanagement richtig einsetzen - Wie Sie die verschiedenen Verhaltenstypen im Bewerbungsgespräch erkennen - Körpersprachliche Signale im Bewerbungsgespräch erkennen und nutzen - Beobachtungs- und Beurteilungsfehler vermeiden - Das neue Bewerbungsgespräch - Wie Sie die Generation Y für sich gewinnen und halten - Ziele und Nutzen der Integration neuer Mitarbeiter - Elemente der Einarbeitung - Rolle und Aufgaben der Führungskraft im Einarbeitungsprozess - Erwartungen der neuen Mitarbeiter, Führungskräfte und Kollegen - Betreuungsmodelle im Einarbeitungsprozess - Elemente von Einarbeitungsprogrammen - Einarbeitung aus Sicht des Mitarbeiters - Der Onboarding-Prozess im Zeitverlauf

REFERENT: Juliane Topp, Erfurt Kosten:

292,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

67


Grundlagen der Mitarbeiterführung Basiswissen für Führungskräfte in neuen Führungssituationen Termin:

06.03.2018 und 07.03.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte Ziel:

Die Teilnehmer lernen die Grundelemente effektiver Führungsarbeit und den eigenen dabei bereits erreichten Entwicklungsstand kennen. Weiterhin werden grundlegende Führungsinstrumente und ihr systematischer Einsatz betrachtet. Die Teilnehmer erarbeiten sich den persönlich passenden Führungsstil und wenden ihn bewusst an. Sie erfahren und erleben die Bedeutung ihrer Führungsverantwortung. Die der Führungstätigkeit eigenen besonderen Formen von Zielsetzung, -vereinbarung und realisierung werden teilnehmerspezifisch und praxisnah erarbeitet. Für den optimalen Erfolg als Führungskraft ist der zweckmäßige Einsatz der Führungsinstrumente ein wichtiger Bestandteil. Zielvereinbarung, Delegation, Motivation und Zielkontrolle gehören zu den unverzichtbaren Führungsinstrumenten. Sich selbst und andere zu motivieren ist jene Kunst, die im Zusammenwirken mit Teamarbeit den erwünschten Führungserfolg garantiert.

Inhalte:

- Führungsziele und Führungsaufgaben - Systematische Führungstechnik - Führungskreis und Führungsinstrumente - Kommunikation - Führungsverhalten - Führungsqualität - Entscheiden - Führungsstile - teamorientiertes Führen - Standortbestimmung individuelles Führungsverhalten und Analyse persönlicher Führungsstil - Zielsetzung und Zielvereinbarungen - Delegationsregeln und Methoden erfolgreichen Delegierens - Denk- und Verhaltenspräferenzen; Motivationstypen - Motivationstechniken, Motivationsfaktoren, Motivationsphasen - Entscheidungstechniken und Phasen des gemeinsamen Entscheidungsprozesses - Zielkontrolle, Gegenstand der Kontrolle - Feedback, Lob und Kritik - Mitarbeiterportfolio und Handlungsoptionen der Führungskraft (Training, Coaching, Mentoring) - Schwierige Führungssituationen und Reklamation von Entscheidungen - Umsetzung in der Führungspraxis

REFERENT: Lars Schirdewahn, Harzgerode Kosten:

292,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

68


Mitarbeiter wirkungsvoll führen - auch aus der zweiten Reihe Termin:

19.02.2018 , 20.02.2018 und 12.03.2018 15.10.2018 , 16.10.2018 und 06.11.2018

Dauer:

24 Stunden 3 x werktags 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Vorgesetzte in der Produktion, auch Gruppen-/Teamleiter/Koordinatoren mit eingeschränkten Führungsaufgaben Ziel:

Führungskräfte in der Produktion sind eher Praktiker und oft stark mit dem Tagesgeschäft verbunden. Mitarbeiter zu führen kommt zusätzlich dazu. Da helfen ein praktisches Führungsverständnis und passende "Werkzeuge". Sie lernen wichtige Führungsinstrumente kennen und bekommen konkrete Anregungen zu einem Führungsverhalten, das zu Ihnen und Ihrer Situation passt. Anhand von Praxisfragen und konkreten Fällen erweitern Sie Ihr Führungswissen. Sie lernen Techniken, die es Ihnen erlauben auch schwierige Gesprächssituationen zu meistern. Durch praktische Übungen und Feedback erhalten Sie Klarheit über Ihr Selbstverständnis und Ihr Auftreten als Führungskraft.

Inhalte:

- Meine Führungswerkzeuge - typische Führungsfehler - Als Führungskraft selbst geführt werden - Konflikte in der Führung - Mitarbeiter scheint privat Probleme zu haben - was tun? - Selbstmanagement: "deutlich" werden statt "laut" werden mit Provokationen umgehen lernen - Die verschiedenen Mitarbeitergespräche - Aufträge delegieren und kontrollieren - Eingriffe und Rückdelegation vermeiden - Mitarbeiter einweisen, informieren, Feedback geben - Umgang mit Kritik (mit Videoübungen) - Motivation, Bedürfnisse am Arbeitsplatz, Umgang mit Anerkennung - Mein Kommunikationsverhalten: * sagen und meinen - hören und verstehen * Sprache und Körpersprache * Reizworte und Verständlichmacher * aktives Zuhören und Argumentationstechniken - Umgang mit Konflikten: Eskalationsstufen, Intervention - Mit "schwierigen" Mitarbeitern umgehen

REFERENT: Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Jürgen Rausch, Kützberg Kosten:

390,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

69


Grundlagen erfolgreicher Teamführung - Teamprozesse verstehen und lenken Termin:

29.05.2018 und 30.05.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte Ziel:

Wie wird aus einer Gruppe von Menschen mit einer gemeinsamen Aufgabe ein motiviertes und leistungsstarkes Team? Was ist zu tun, um die bekannte Formel "Die Fähigkeiten und Leistungen eines Teams sind größer als die Summe der Einzelleistungen" Wirklichkeit werden zu lassen? Den Teilnehmern gelingt es nach dem Seminar besser, die in der individuellen Unterschiedlichkeit begründete Verschiedenartigkeit der Wahrnehmungs- und Kommunikationsweisen, Verhaltensstile, Handlungsstrategien und Denkmuster jedes einzelnen ihrer Mitarbeiter als wesentlichen Kraftquell des Teams zu erkennen und nutzbar zu machen. Sie befassen sich mit Instrumenten für ein leistungsförderndes Teamdesign und lernen die gruppendynamischen Prozesse kennen, die dem Verhalten von Menschen in Teams zugrunde liegen. Dadurch können die Entwicklungsprozesse im eigenen Team durchschaut und erfolgreich gesteuert werden.

Inhalte:

- Formelle und informelle Teamstrukturen - Führen ist Arbeit an den Teamstrukturen - Optimales Teamdesign, Instrumente für ein optimales Teamdesign - Das Spannungsfeld von offiziellen und inoffiziellen Normen - Denk- und Verhaltenspräferenzen im Team - Typisierung von Entscheidungsmustern und Kommunikationsverhalten - Erkennen von Gruppenpräferenzen - Heterogenes und homogenes Teamprofil - Rollen, Rollenverhalten und Gruppendynamik im Team - Konstruktive, ambivalente und destruktive Teamrollen - Führungsoptionen und Umgang mit ambivalenten und destruktiven Rollenverhalten - Teamphasen, ihre sozialkreativen Inhalte und ihr Konfliktpotential - Konfliktreaktions- und Konfliktverhaltensmuster - Erkennen der eigenen Einflussmöglichkeiten und bewusstes Handeln - Teamfördernde und teamhemmende Kommunikation - Teamorientierter Führungsstil und Führungsverhalten - Entscheiden im Team - Führen von Entscheidungsprozessen im Team - Merkmale von Hochleistungsteams - Instrumente des Team Coaching

REFERENT: Lars Schirdewahn, Harzgerode Kosten:

292,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

70


Firmenangebot Erlebnisorientiertes Teamtraining Termin:

02.06.2018 und 03.06.2018 07.09.2018 und 08.09.2018 individuelle Termine auf Anfrage und Firmenwunsch buchbar

Dauer:

16 Stunden 2 Tage á 8 Unterrichtsstunden

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, die ihre Teamarbeit optimieren wollen Ziel:

Das erlebnisorientierte Teamtraining mit Outdoor-Elementen ist ein Angebot für Firmenschulungen. Es kann im und am Bildungszentrum der IHK oder an einem geeigneten Ort im Umfeld Ihrer Firma durchgeführt werden. Ziele sind: - Team Building - Synergien bei Team- und Projektarbeit finden und entfalten - Gemeinsame und individuelle Potentiale aktivieren - Entwickeln von effektiven Kommunikationsmustern und Strategien des Zusammenwirkens - Erlebnisorientierte Aneignung der Grundlagen der Projektarbeit. Wie wird aus einer Gruppe von Menschen mit einer gemeinsamen Aufgabe ein motiviertes und leistungsstarkes Team? Was ist zu tun, um die bekannte Formel "Die Fähigkeiten und Leistungen eines Teams sind größer als die Summe der Einzelleistungen" Wirklichkeit werden zu lassen? Wie gelingt es, dass ein Team nicht nur die eigenen Aufgaben im Blick hat, sondern auch eng, partnerschaftlich und teamorientiert in Projekten mit den anderen Teams des Unternehmens kooperiert und kommuniziert? In erlebnisorientierten Outdoor-Übungen erlernen die Teilnehmer die Grundelemente leistungsorientierter Teamarbeit und lösen Aufgaben, die nur kooperativ bewältigt werden können. Verantwortung für das Team, Motivation, Eigeninitiative und Selbstbewusstsein sind wesentliche Momente des Trainings und tragen dazu bei, dass das Zusammenwirken neue Impulse erhält. Die beiden erfahrenen und zertifizierten Outdoor Trainer reflektieren nach jeder Übung mit den Teilnehmern die Herangehensweisen und Lösungsvarianten, fixieren Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten des Einzelnen sowie des Teams und sichern den Transfer in den Unternehmensalltag.

Inhalte:

- Rollenverhalten und Gruppendynamik - Identität und Werte - Emotion und Feedback - Entscheiden, Planen und Abstimmen - Kompetenz- und Ressourcenaktivierung - Umsetzung und Selbstorganisation

REFERENTEN: Lars Schirdewahn, Harzgerode Sylke Fuchs, Meiningen Kosten:

3.200,00 €

Komplettpreis für 10 Teilnehmer

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

71


Überzeugende Mitarbeitergespräche Konstruktiver Umgang mit Konflikten und anspruchsvollen Gesprächssituationen Termin:

04.09.2018 und 05.09.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte Ziel:

Erfolgreiche Führungskräfte führen ihre Mitarbeiter mit hoher persönlicher Integrität, in einer partnerschaftlichen Orientierung und einem gemeinsamen Ziel zu Spitzenleistungen. Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument ist der Schlüssel zum Führungserfolg und in weiterer Sicht somit auch zum Unternehmenserfolg. Gerade in schwierigen Führungssituationen gilt es nicht in konfliktträchtige Verhaltensmuster, wie Belehren des Mitarbeiters, Gegenargumentieren, Sich-Verteidigen oder gar in opportunistische Konformität zu verfallen, sondern durch eine geschickte Gesprächsführung und eine offensive Argumentation die Chance nutzen, sich dem Mitarbeiter als souveräner, kompetenter und offener Partner zu präsentieren und damit bei ihm Akzeptanz und Autorität zu erlangen. Die Teilnehmer lernen ihre eigenen Konfliktreaktionsmuster besser kennen und verstehen. Sie finden Möglichkeiten, in Zukunft effektiver mit Konflikten umzugehen.

Inhalte:

- Zielorientierte Gesprächsführung - Gesprächsarten, Gesprächsaufbau und -struktur - Emotional schwierige Gesprächssituationen angstfrei bestehen - Überzeugungskraft und Souveränität - Körpersprachliche Voraussetzungen argumentativer Sicherheit - Fragetypen und -arten, Übungen zur Fragetechnik - Führungskompetenz durch geschicktes Argumentieren - Gesprächsscenarios (Rollenspiele) - Ankläger, Beschwichtiger, Ablenker und Versachlicher - wie ist mein eigenes Bewertungsmuster - Konfliktarten und Reaktionsmuster - Flucht, Kampf, Delegation, Kompromiss und Konsens als Konfliktlösungsmethoden - Von der Konfrontation zum Konsens - Schritte konsensualer Konfliktlösungen - Erproben der Konfliktlösungen nach anderen Konfliktmustern

REFERENT: Lars Schirdewahn, Harzgerode Kosten:

292,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

72


Optimierung der eigenen Führungspraxis durch Konsequenz Termin:

13.11.2018 und 14.11.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte, die mit den wichtigsten Führungsinstrumenten vertraut sind Ziel:

Die Teilnehmer überprüfen, optimieren und üben: - den situativ richtigen Einsatz geeigneter Führungsinstrumente, - ihre Fähigkeiten, Mitarbeiter-Verhaltens-, Kommunikations- und Rollenmuster richtig und sicher einzuschätzen und danach ihr Führungshandeln auszurichten. Die Teilnehmer erlangen zusätzliches Führungswissen und entwickeln neue Führungskompetenz durch zunehmende Selbstsicherheit in kritischen und unangenehmen Führungssituationen wirkungsvoll, vorausschauend und situativ richtig zu agieren.

Inhalte:

- Maßnahmen, um Motivation, Team- und Betriebsklima zu verbessern - Ziele - Mitarbeiter gemäß ihren Stärken, Denk- und Verhaltenspräferenzen einsetzen - Aufgaben richtig, rechtzeitig und mit Augenmaß delegieren - Lernzonen und Wahrnehmungstypen - Mit mehr Freude, Genugtuung, Erfolgen und Lob bei der Arbeit. - Motivationsfaktoren richtig nutzen - Motivationstypgerecht motivieren und inspirieren - Kritik und was kommt danach? Der systematische, konsequente und transparente Umgang mit Sanktionen und disziplinarischen Maßnahmen - Sitzungen effektivieren - Fallstricke der Kommunikation und wie ich sie vermeide - Kommunikationsinstrumente im Überblick - Beziehungsstörungen, "richtige" Konflikte und wie komme ich da wieder heraus? - Konflikte richtig analysieren, Konfliktverhaltensmuster richtig bestimmen, Deeskalationstechniken - Konsensuale Konfliktlösung - Die 6 Schritte zum Konsens - Der Umgang mit schwierigen und renitenten Mitarbeitern - "Die Spiele der Erwachsenen" - Kommunikations-, Verhaltens- und Rollenmuster kennen, bewusst ausnutzen und verändern - Durch Zeit- und Selbstmanagement den "inneren Schweinehund" überwinden und weniger Stress haben - persönliches Ressourcen-Management entwickeln und optimieren

REFERENT: Lars Schirdewahn, Harzgerode Kosten:

292,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

73


Fresh up für Ausbilder Termin:

08.11.2018 und 15.11.2018 ARN 22.11.2018 und 29.11.2018 SON

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, NL Sonneberg

Zielgruppe: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte Ziel:

Ausbilder, die bereits über Jahre Erfahrungen in der Ausbildung haben, können ihre Kenntnisse über das Berufsbildungsrecht und die methodische Gestaltung von Lernprozessen in der betrieblichen Ausbildung aktualisieren, anpassen und erweitern.

Inhalte:

- Ausbildungsvertragsänderungen und -lösungen - Rechte und Pflichten in der Ausbildung - was tun bei Pflichtverletzungen? - Fehlzeiten in der Ausbildung - Ausbildungsplan - Ausbildungsnachweise - Entwicklung von Selbstlernkompetenzen - Bedeutung des "Aktiven Lernens" - Einsatz von neuen Methoden bei der Vermittlung von Handlungskompetenzen

REFERENTEN: Ilona Kellner, Stadtilm Andreas Voigt, Suhl HINWEIS: Ausbilder, die 4 Seminarveranstaltungen der Ausbilderreihe besuchen (auch in den Folgejahren) und einen IHK-Zertifikatstest (ausbildungsbezogene Fallarbeit) ablegen, erhalten das Zertifikat "Ausbildungsexperte der IHK Südthüringen". Anerkannte Ausbilder der IHK Südthüringen erhalten 125 € Ermäßigung.

Kosten:

290,00 €

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Unser Weiterbildungsangebot finden Sie auch online unter www.suhl.ihk.de oder www.wis.ihk.de. 74


Der Ausbilder - Führungskraft oder Coach? Termin:

15.02.2018 und 22.02.2018 SON 21.02.2018 und 28.02.2018 ARN

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg, NL Arnstadt

Zielgruppe: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte Ziel:

Um den Herausforderungen als Ausbilder gerecht zu werden, ist es entscheidend die Werte, Lebensziele und Einstellungen der Jugendlichen zu kennen und zu verstehen. Erfahren Sie, was junge Leute beschäftigt, was sie bewegt, welche Vorstellungen sie von Zukunft und Arbeit haben und was ihnen wichtig und wertvoll ist, aber auch wovor sie sich fürchten. Sie entwickeln Ihren persönlichen Führungsstil und erarbeiten soziale und methodische Führungskompetenzen zur souveränen Etablierung Ihrer (neuen) Rolle als Ausbilder.

Inhalte:

- Lebenswelten und Grundeinstellungen junger Menschen - Werte und Gewohnheiten, Sozial- und Leistungsverhalten - Eigene Werte und Verhaltensmuster erkennen - Bedürfnisse und Motive steuern das Verhalten der Auszubildenden - Führen und Motivieren durch gute Gesprächsführung - Führen und Motivieren mit Zielen - Motivatoren und Demotivatoren bei Jugendlichen - Praxisübungen - Führungsstile und situationsgebundener Einsatz - Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Führungsstile - Den eigenen Führungsstil erkennen und weiterentwickeln - Der Ausbilder als Motivator und Coach - Der Spagat zwischen Nähe und Distanz - Aktives Lernen anleiten, unterschiedliche Lerntypen und Individualität berücksichtigen - Einfluss sozialer Netzwerke - Lernprozesse wirkungsvoll begleiten - Praxisübungen

REFERENTIN: Ilona Kellner, Stadtilm HINWEIS: Ausbilder, die 4 Seminarveranstaltungen der Ausbilderreihe besuchen (auch in den Folgejahren) und einen IHK-Zertifikatstest (ausbildungsbezogene Fallarbeit) ablegen, erhalten das Zertifikat "Ausbildungsexperte der IHK Südthüringen". Kosten:

290,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Anerkannte Ausbilder der IHK Südthüringen erhalten 125 € Ermäßigung. Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

75


Konflikte in der Ausbildung eine Chance für den Neubeginn Termin:

11.04.2018 und 18.04.2018 ARN 19.04.2018 und 26.04.2018 SON

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, NL Sonneberg

Zielgruppe: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte Ziel:

Auslöser für Konflikte gibt es viele: Leistung oder Verhalten der Auszubildenden, unklare Arbeitsaufträge, Verspätungen, lässige Einstellung, unangemessene Äußerungen uvm. Wenn etwas daneben läuft, dann ist ein (Kritik-) Gespräch in der Regel der beste Weg, um Konflikte auszuräumen. Steht ein solches Kritikgespräch mit einem Auszubildenden an, ist kommunikatives Fingerspitzengefühl gefragt. Der richtige Schlüssel für einen wirksamen Umgang mit Konfliktsituationen liegt in einer bewussten Gesprächsführung. Wie Sie diese kommunikativen Schlüssel wirksam einsetzen können, lernen Sie im Seminar kennen.

Inhalte:

- Konflikte rechtzeitig erkennen - Probleme von Auszubildenden, ihre Motive und Interessen verstehen - Konfliktarten differenzieren - Eskalationsstufen erkennen - Passende Lösungsstrategien entwickeln und umsetzen - Überprüfen der eigenen Einstellung zu Konflikten - Grenzen der eigenen Interventionsmöglichkeiten - Praxisübungen - Konfliktgespräche ziel- und lösungsorientiert führen - Regeln für konstruktive Kritikgespräche - Das eigene Konfliktverhalten beachten - Gemeinsam Vereinbarungen treffen und sichern - Kritik konstruktiv formulieren und vermitteln - Zwischenmenschliche Konflikte und jugendliche Bewältigungsversuche - Praxisübungen

REFERENTIN: Ilona Kellner, Stadtilm HINWEIS: Ausbilder, die 4 Seminarveranstaltungen der Ausbilderreihe besuchen (auch in den Folgejahren) und einen IHK-Zertifikatstest (ausbildungsbezogene Fallarbeit) ablegen, erhalten das Zertifikat "Ausbildungsexperte der IHK Südthüringen". Kosten:

290,00 €

Anerkannte Ausbilder der IHK Südthüringen erhalten 125 € Ermäßigung.

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

76


Motivation durch erfolgreiche Beurteilungs- und Feedbackgespräche Termin:

01.03.2018 und 22.03.2018 ARN 14.03.2018 und 21.03.2018 SON

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, NL Sonneberg

Zielgruppe: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte Ziel:

Der Erfolg einer Ausbildung hängt maßgeblich von der regelmäßigen Rückmeldung über die erbrachten Leistungen des Auszubildenden ab. Hierbei ist es unumgänglich, eine strukturierte Vorgehensweise zu planen, um die Weiterentwicklung des Auszubildenden zu fördern. Das Seminar vermittelt das notwendige Know-how für das professionelle Beurteilen und die Durchführung von Feedbackgesprächen von Auszubildenden. Im Fokus stehen die Vorbereitung, das Führen und das Nachbereiten von wirksamen Beurteilungsgesprächen.

Inhalte:

SYSTEMATISCHE BEURTEILUNGEN - Sinn und Zweck von regelmäßigen Beurteilungsgesprächen - Vorbereitung des Beurteilungsgesprächs - Beurteilungsmerkmale und Beurteilungskriterien - Beobachtung - Bewertung - Beurteilung - Das Führen von (Beurteilungs-) Gesprächen - Schwierigkeiten in der Beurteilung und typische Stolpersteine - Umgang mit Widerständen - Zielvereinbarung und Gesprächsabschluss - Praxisübungen DAS FEEDBACKGESPRÄCH - GARANT FÜR EINE ERFOLGREICHE AUSBILDUNGSARBEIT - Das Johari-Fenster als Reflexionsinstrument für das Feedback - Selbst- und Fremdbild im Feedbackgespräch - Sinn, Grundsätze, Inhalt und Ablauf von Feedbackgesprächen - Feedback geben: Spielregeln beachten - Ich-Botschaften - Typische Feedbackfehler erkennen und vermeiden - Praxisübungen

REFERENTIN: Ilona Kellner, Stadtilm HINWEIS: Ausbilder, die 4 Seminarveranstaltungen der Ausbilderreihe besuchen (auch in den Folgejahren) und einen IHK-Zertifikatstest (ausbildungsbezogene Fallarbeit) ablegen, erhalten das Zertifikat "Ausbildungsexperte der IHK Südthüringen". Kosten:

290,00 €

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Anerkannte Ausbilder der IHK Südthüringen erhalten 125 € Ermäßigung. Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

77


Ziele erreichen mit motivierten Auszubildenden Termin:

30.05.2018 und 06.06.2018 ARN 13.06.2018 und 20.06.2018 SON

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Arnstadt, NL Sonneberg

Zielgruppe: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte Ziel:

Klare und konkrete Leistungsziele sind eine Grundvoraussetzung erfolgreichen Arbeitens im Ausbildungsbetrieb. Im Seminar lernen Sie, dass Zielvereinbarungen auch mit Ihren Auszubildenden SMART sein sollten. Das heißt, erst wenn ein Ziel spezifisch (konkret formuliert), messbar, für die ausführende Person attraktiv, mit vorhandenen Mitteln realisierbar und auf einen Überprüfungstermin hin terminiert ist, motiviert das Leistungsziel Ihren Auszubildenden, das Beste zu geben. Werden Leistungsziele besprochen und vereinbart, müssen drei Aspekte in Übereinstimmung gebracht werden: Können, Wollen und Dürfen.

Inhalte:

- Das System der Zielplanung - Führen und Motivieren mit Zielen - Erfolgsfaktoren: Ziele und Prioritäten setzen - Ziele in der Ausbildung im beruflichen und privaten Bereich - Zielmanagement nach SMART - Anspruchsvolle Leistungsziele formulieren - Praxisübungen - Einsatz von schriftlichen Zielvereinbarungen - Das Visualisieren von Zielen - Definition von Meilensteinen - Delegieren von Aufgaben - Reflektions- und Selbstmotivationsmethoden - Zielcontrolling - Praxisübungen

REFERENTIN: Ilona Kellner, Stadtilm HINWEIS: Ausbilder, die 4 Seminarveranstaltungen der Ausbilderreihe besuchen (auch in den Folgejahren) und einen IHK-Zertifikatstest (ausbildungsbezogene Fallarbeit) ablegen, erhalten das Zertifikat "Ausbildungsexperte der IHK Südthüringen". Kosten:

290,00 €

Anerkannte Ausbilder der IHK Südthüringen erhalten 125 € Ermäßigung.

Kontakt:

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

78


Schwierige Situationen in der Ausbildung erfolgreich meistern Termin:

16.10.2018 und 23.10.2018 SON 18.10.2018 und 25.10.2018 ARN

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg, NL Arnstadt

Zielgruppe: Ausbilder und Ausbildungsbeauftragte Ziel:

Um den Anforderungen der modernen Arbeitswelt gerecht zu werden, müssen Auszubildende in die Lage versetzt werden, Lernstoff planvoll zu strukturieren und zu bearbeiten. Diese Fähigkeiten zu entwickeln ist Aufgabe aller am Ausbildungsprozess beteiligten Personen. Sie stehen dabei immer wieder vor der Schwierigkeit, neben der Vermittlung der fachlichen Lerninhalte auch mit Lernschwierigkeiten oder Verhaltensproblemen umgehen zu müssen. Im Seminar erfahren Ausbilder, über welche Signale kritische Situationen beim Auszubildenden rechtzeitig erkannt werden können. Sie entwickeln konstruktive Vorgehensweisen im Umgang mit Verhaltensproblemen und Lernschwierigkeiten. In Praxis- und Fallbeispielen kann die eigene Vorgehensweise reflektiert und optimiert werden.

Inhalte:

KOMMUNIKATION UND GESPRÄCHSFÜHRUNG IN SCHWIERIGEN AUSBILDUNGSSITUATIONEN - Umgang mit "auffälligen" Auszubildenden - Ursachen und Hintergründe zum Verstehen von schwierigem Verhalten im Umgang mit Konflikten - Richtig wahrnehmen, zuhören, miteinander reden - Achten auf Signale, Thematisieren von Sichtweisen, Auflösen von Blockaden - Förderung der Einhaltung von Spielregeln und Vorgaben - Arbeitsrechtliche Grenzen im Ausbildungsverhältnis - Handlungsstrategien - lösungsorientierte Ansätze und Praxisübungen SICHERUNG DES LERNERFOLGES IN SCHWIERIGEN AUSBILDUNGSSITUATIONEN - Unterschiedliche Lernkanäle für die Arbeit effektiv nutzen - Lernblockaden nachhaltig auflösen und Spaß am Lernen vermitteln - Ursachenanalyse - ein Einblick in die Welt der Azubis - Azubis dazu bringen, konzentriert zu bleiben, ohne zu ermüden - Komplexe Sachverhalte einfach und anschaulich erklären - Lernprozesse wirkungsvoll begleiten - Azubis bei der Prüfungsvorbereitung wirkungsvoll unterstützen - Praxisübungen

REFERENTIN: Ilona Kellner, Stadtilm HINWEIS: Ausbilder, die 4 Seminarveranstaltungen der Ausbilderreihe besuchen (auch in den Folgejahren) und einen IHK-Zertifikatstest (ausbildungsbezogene Fallarbeit) ablegen, erhalten das Zertifikat "Ausbildungsexperte der IHK Südthüringen". Kosten:

290,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Anerkannte Ausbilder der IHK Südthüringen erhalten 125 € Ermäßigung. Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

79


Grundlagen Rechnungswesen Termin:

05.02.2018 bis 07.02.2018

Dauer:

24 Stunden jeweils 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Auszubildende kaufmännischer Berufsgruppen ab dem 1. Ausbildungsjahr Ziel:

Grundlagentraining im Rechnungswesen

Inhalte:

- Inventurverfahren - Bilanzaufbau und Entstehung - Mehrwertsteuer als Vor- und Umsatzsteuer - Buchen auf Bestands- und Erfolgskonten - Buchen von Materialeinkäufen und Erzeugnisverkäufen - Buchen auf Privatkonten - Ermittlung der Zahllast - Buchen von Löhnen und Gehältern - Abschreibungsverfahren und Berechnung sowie Buchung der Abschreibungen - Buchen von verschiedenen Geschäftsvorfällen

REFERENTIN: Sylke Fuchs, Meiningen Kosten:

130,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Talentierte Absolventen der Berufsausbildung können sich für ein Weiterbildungsstipendium (bis zu 7.200 €) bewerben. Wir informieren zur

Begabtenförderung berufliche Bildung. 80


Aufbauwissen Rechnungswesen Termin:

08.02.2018 bis 10.02.2018

Dauer:

24 Stunden Donnerstag + Freitag 08:30 - 15:30 Uhr Samstag 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Auszubildende kaufmännischer Berufsgruppen ab dem 2. Ausbildungsjahr Ziel:

Aufbautraining im Rechnungswesen

Inhalte:

- Buchen von Boni, Skonti und nachträglichen Nachlässen im Einkaufs- und Verkaufsbereich - Rücksendungen an den Lieferanten und Rücksendungen vom Kunden - Kauf und Verkauf von Anlagengütern - Sonstige Forderungen und Sonstige Verbindlichkeiten - Rechnungsabgrenzungsposten - Deckungsbeitragsrechnung - Abgrenzungsrechnung mit BAB und Kostenträgerblatt - Kalkulationsverfahren Zuschlagskalkulation, Divisionskalkulation, Äquivalenzziffernkalkulation, Handelskalkulation

REFERENTIN: Sylke Fuchs, Meiningen Kosten:

130,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Azubi – Lehrgänge geben optimale Unterstützung für eine erfolgreiche Ausbildung. Angebote für kaufmännische Berufe halten wir in den Ferienzeiten bereit! 81


Prüfungsvorbereitung - Teil 1 für Kaufleute für Büromanagement Termin:

05.02.2018 und 06.02.2018 25.08.2018 und 01.09.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Auszubildende im Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement Ziel:

Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung Teil 1

Inhalte:

Prüfungsbereich: Informationstechnisches Büromanagement - Befehle bei der Textverarbeitung mit MS Word * Seriendruck/Serienbrief * DIN 5008 - formgerechte Briefgestaltung * Grafische Elemente einfügen und bearbeiten * Tabellen erstellen und bearbeiten * Seite einrichten * Dateiformate * Format: Zeichen, Sonderzeichen, Absatz, Rahmen, Schattierung - Befehle bei der Tabellenkalulation mit MS Excel * Zellenformatierung * Berechnungen/Funktionen * Diagrammarten * Darstellung

Kosten:

105,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

82


Prüfungsvorbereitung - Teil 2 für Kaufleute für Büromanagement Termin:

07.04.2018 und 14.04.2018 20.10.2018 und 27.10.2018

Dauer:

16 Stunden 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Auszubildende im Ausbildungsberuf Kauflann/-frau für Büromanagement Ziel:

Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung Teil 2

Inhalte:

Prüfungsbereich: Kundenbeziehungsprozesse - Kundenorientierte Auftragsabwicklung * Kundenbeziehungen, Kommunikation * Auftragsbearbeitung und -nachbereitung - Personalbezogene Aufgaben - Kaufmännische Steuerung Prüfungsbereich: Wirtschafts- und Sozialkunde - Berufs- und Arbeitswelt * Stellung, Rechtsform und Organisationsstruktur * Produkt- und Dienstleistungsangebot * Berufsbildung * Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit * Umweltschutz

Kosten:

105,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

83


Prüfungsvorbereitung für Industriekaufleute Termin:

05.02.2018 bis 10.02.2018 26.03.2018 bis 04.04.2018 08.10.2018 bis 13.10.2018

Dauer:

48 Stunden jeweils 6 Tage 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Auszubildende Industriekaufleute Ziel:

Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Abschlussprüfung der Industriekaufleute

Inhalte:

GESCHÄFTSPROZESSE - Betriebswirtschaft - Marketing und Absatz - Beschaffung und Bevorratung - Personal - Außenhandel RECHNUNGSWESEN - Kaufmännische Steuerung und Kontrolle - Buchführung - Kostenrechnung - Behandlung einzelner Geschäftsvorfälle WIRTSCHAFTS- UND SOZIALKUNDE - Notwendigkeit und Realisierung wirtschaftlichen Handelns - Ausbildung und Beruf - Rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftens

Kosten:

238,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

84


Der Report - Vorbereitung für Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement Termin:

03.01.2018

Dauer:

8 Stunden 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Auszubildende der Berufsgruppen Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement Ziel:

Die Teilnehmer erhalten wichtige Hinweise zur Gestaltung des Reports und dessen Verteidigung bzw. Präsentation.

Inhalte:

- Aufbau, Layout und Gliederung - Hilfe bei der Wahl einer Fachaufgabe als Grundlage für die Prüfungssimulation - Erstellen des Reports - Struktur sowie Feinschliff des Reports - Einstimmung auf die Prüfungssituation

REFERENTIN: Sylke Fuchs, Meiningen Kosten:

95,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Praxiserfahrene Dozenten

mit technischem Hintergrund gesucht! Haben Sie Interesse an einer Dozententätigkeit bei uns? Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

85


Präsentationstechniken für Auszubildende und Interessierte von Aufstiegsfortbildungen Termin:

05.04.2018 und 06.04.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Präsentationstechniken für Auszubildende und Interessierte von Aufstiegsfortbildungen Ziel:

Die Teilnehmer lernen wichtige Präsentationstechniken und -instrumente gezielt und bewusst einzusetzen, um ihr Wissen wirksam weiter zugeben und um ihre Ergebnisse entsprechend zu präsentieren.

Inhalte:

- Zielfindungen und -definitionen für die Präsentation - Interesse wecken beim Zuhörer - Gezielter und bewusster Einsatz von Pinnwand, Flipchart und Power-Point-Folien - Einsatz und Wirkung von Körpersprache, Gestik, Mimik und Modulation - Wie kann ich innere Sicherheit erlangen? - Die Bedeutung des positiven Denkens für die eigene Überzeugungskraft - Verschiedene methodische Elemente situationsangemessen einsetzen (Fragetechniken, Analysetechniken, Entscheidungstechniken) - Formulierungen und Argumentationen - Training an Praxisbeispielen mit der Videokamera - Feedback zum individuellen Lernfortschritt

REFERENTIN: Sylke Fuchs, Meiningen Kosten:

105,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Talentierte Absolventen der Berufsausbildung können sich für ein Weiterbildungsstipendium (bis zu 7.200 €) bewerben. Wir informieren zur

Begabtenförderung berufliche Bildung. 86


Azubi-Knigge - Gute Umgangsformen für eine erfolgreiche Ausbildung Termin:

09.02.2018 24.08.2018 21.09.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Interessierte Auszubildende aller Branchen Ziel:

In diesem Seminar erfahren Ihre Auszubildenden, welches Verhalten im beruflichen Kontext erwartet wird und wie sie sich in unserer heutigen Zeit stilvoll benehmen. Es werden u.a. folgende Fragen geklärt: - Was ist gutes Benehmen in unserer Zeit? - Welche Regeln haben noch Gültigkeit? - Was ist überholt? - Wer grüßt wen zuerst? - Wann muss ich mein Handy ausschalten? - Muss ich als Frau meinem Chef die Tür aufhalten? - Wer geht zuerst die Treppe hoch? - Kann ich im Raum Base-Caps tragen? - Sitze ich vorn oder hinten, wenn ich mit meinem Chef Taxi fahre? - Was kann ich beim Small-Talk sagen? - Bin ich in den sozialen Medien mit allen per DU?

Inhalte:

- Business-Knigge das Wissensquiz - Richtig Begrüßen! Duzen oder Siezen? - Der erste Eindruck entscheidet! - Einflüsse auf das Verhalten und die Umgangsformen - Die Kommunikationspyramide - Die vier Distanzzonen - Die Pyramide der Wirkung des Verhaltens und der Umgangsformen - Gutes Benehmen, gutes Betragen, gute Manieren, guter Ton, Anstand, Höflichkeit, Pünktlichkeit, Fairness, Achtung, Benimm sowie Etikette - Nonverbale Kommunikation von Kopf bis Fuß - Stil und Dresscode - Die sieben Gebote des Stils - Small-Talk - Erstklassiges Verhalten bei Tisch - Der Lustfaktor oder warum gutes Benehmen total cool ist - Knigge in den Neuen Medien

REFERENT: Dipl. Betriebswirt (FH) Steffen H. Winterfeld, Suhl Kosten:

95,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

87


Optimales Zeit- und Selbstmanagement Termin:

16.11.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, die ihr persönliches Zeit- und Selbstmanagement optimieren möchten Ziel:

Zeitsparende Arbeitstechniken entlasten und schaffen Freiraum für die wichtigsten Aufgaben, denn durch wirksame Selbstorganisation wird die eigene Arbeitszeit erheblich besser genutzt. Gleichzeitig wird eine erhöhte Arbeitszufriedenheit und mehr freie Zeit gewonnen. Im Seminar werden die bekanntesten, in der Praxis bewährten Methoden zur Selbstorganisation, Arbeitstechnik und Zeitersparnis dargestellt. Ziel des Seminars ist es, Aufgaben klar zu definieren und zu planen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sich selbst zu managen (d. h. die eigene Aufmerksamkeit, Gefühle und Energie).

Inhalte:

- Welche Aufgaben habe ich und welche Prioritäten haben diese? - Wo sind meine Zeitdiebe? - Wichtigkeit und Dringlichkeit unterscheiden - Mein Tagesablauf und meine Leistungskurve - Welche Arbeitsaufgaben bringen mir Erfolg? - Ressourcenmanagement - Zeitersparnis durch Tages- und Wochenpläne - Selbstbewusstsein durch klare Zielsetzung - Wie motiviere ich mich selbst? - Zeitersparnis durch sinnvolle und richtige Delegation - Das Pareto-Zeitprinzip (80:20-Regel) - Die A-B-C-Analyse und das Eisenhower-Prinzip - Stärken erkennen und ausbauen - Work-Life-Balance - Lebensziele

REFERENT: Dipl. Betriebswirt (FH) Steffen H. Winterfeld, Suhl Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

88


Effiziente Besprechungsleitung und Moderation Termin:

21.06.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte, die Besprechungen effizienter leiten wollen Ziel:

Die Wertschöpfung in Unternehmen unterliegt im hohen Maße einem arbeitsteiligen Prozess, der von vielfältigen Strukturen gebildet wird und in dem Spezialisten agieren. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, Prozesse immer wieder aufeinander abzustimmen, um die Gesamtzielstellung zu erreichen. Die interne Kommunikation spielt dabei eine zentrale Rolle. Besprechungen können eine effiziente Methode sein, um den notwendigen Informationsfluss zu realisieren. Doch viele Besprechungen enden ergebnislos, werden als Zeitverschwendung, als Kritikgespräch oder als langweilig empfunden. Die Qualität einer Besprechung wird maßgeblich vom Besprechungsleiter und seiner Fähigkeit, eine Gruppe moderieren zu können, beeinflusst. Dafür sind eine Reihe von Fähigkeiten und Techniken notwendig, die im Seminar vermittelt und diskutiert werden. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, Besprechungen und Moderationen situationsgerecht und methodisch sicher zu führen. Sie erfahren, wie sie in 11 Schritten aus jeder Besprechung eine gelungene Ergebnisrunde gestalten. Machen Sie Schluss mit Meetingsfrust und lassen Sie Ihre Besprechungen zur effizienten Ergebnisrunde werden!

Inhalte:

- Wie bereiten Sie sich gut vor? - Wie beginnen Sie positiv? - Wie legen Sie das Ziel fest? - Wie visualisieren Sie richtig? - Mit welchen Systemen arbeiten Sie? - Wie bleiben Sie neutral? - Wie führen Sie durch Fragen? - Wie bleiben Sie beim Thema? - Wie erzielen Sie konkrete Vereinbarungen? - Wie schließen Sie positiv ab? - Wie bereiten Sie das Meeting nach?

REFERENT: Dipl. Betriebswirt (FH) Steffen H. Winterfeld, Suhl Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

89


Klartext reden - souverän mit einer bewussten wertschätzenden und achtsamen Sprache Termin:

18.10.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Interessenten, die überzeugender reden und präsentieren wollen Ziel:

Die Teilnehmer erhalten ein Basistraining in Rhetorik und Kommunikation. Sie werden gestärkt in ihrem Auftreten und im professionellen Umgang mit ihrer Sprache. Sie erhalten eine sichere Gesprächsführungskompetenz im Umgang mit Kunden, Vorgesetzten und Kollegen. Das Training fördert die Persönlichkeit und die Außenwirkung der Teilnehmer.

Inhalte:

- Reflexion der eigenen Person - Auftreten und Wirkung - Schärfen des Bewusstseins meiner Sprache und Worte und deren Wirkung auf Andere - Kompetenzerweiterung durch aktives Zuhören und Formulieren von klaren Botschaften - Fundiertes Wissen in Theorie und Praxis über Kommunikationsmodelle und ihre Anwendung - vielfältige Dialog- und Sprachübungen mit praxisrelevanten Beispielen - Training humaner Gesprächsführung - interaktives Arbeiten und wertschätzendes Feedback

REFERENTIN: Sandra Birkmann-Franke, Rödental Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Nutzen Sie unser Projekt zur Unterstützung der dualen Ausbildung „Digitales Schwarzes Brett“ inklusive App um Ihren künftigen Fachkraftnachwuchs anzusprechen! Wir informieren Sie gern über diese kostenfreie Akquisemöglichkeit für Unternehmen. 90


Aufbauseminar - Klartext reden Termin:

13.12.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Teilnehmer aus dem vorhergehenden Seminar, die ihre rhetorischen Fähigkeiten weiter vertiefen möchten Ziel:

Die Teilnehmer erweitern Ihre Kenntnisse in den Bereichen Rhetorik und Kommunikation. Sie vertiefen den professionellen Umgang mit Ihrer Sprache und optimieren Ihre Gesprächführungskompetenz im Umgang mit Kunden, Vorgesetzten und Kollegen.

Inhalte:

- Kritik/Konflikte/Krise (Wortbetrachtung) - Konstruktive Konfliktlösung - Humane Gesprächsführung am eigenen Beispiel - Persönliche Lösungswege entwickeln - Wie gelingt eine wertschätzende Besprechungs- und Sprachkultur, die Kollegialität und Nachwuchs fördert?

REFERENTIN: Sandra Birkmann-Franke, Rödental Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Fachkraftlehrgänge mit IHK-Zertifikat bieten wir in verschiedenen Fachrichtungen in Kooperation mit regionalen Bildungsträgern an. Wir beraten Sie gern!

91


Professionelle Freundlichkeit - ein Balanceakt zwischen Schauspielerei und Ehrlichkeit Termin:

15.03.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Interessenten, die in Bezug auf einen professionellen freundlichen Umgang geschult werden möchten Ziel:

Unser Alltag ist geprägt von unterschiedlichen Rollen, die wir je nach Situation bzw. unserem Gegenüber oder den Erwartungen, die an uns gestellt werden, einnehmen. Eine dieser Rollen im Berufsalltag verlangt von uns professionelle Freundlichkeit gegenüber Kunden, Kollegen und Vorgesetzten. Ihre Umsetzung fällt unterschiedlich leicht oder schwer und ist an verschiedene Bedingungen geknüpft. Das Seminar soll Sie dazu befähigen, Einflussfaktoren zu erkunden, die Ihre Stimmung und Wahrnehmung beeinflussen sowie Möglichkeiten aufzeigen, damit umzugehen.

Inhalte:

- Wirkung von Freundlichkeit auf unserem Gegenüber - Einflussfaktoren auf die Arbeitszufriedenheit - Freundlichkeits-Hindernisse im beruflichen Alltag - Training für Spezialsituationen Methoden - Impulsvortrag - Gruppenarbeit - Übungen - Reflexion - Praxisbeispile

REFERENTIN: Sandra Birkmann-Franke, Rödental Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

92


Aufbauseminar - Professionelle Freundlichkeit "Da platzt mir gleich der Kragen!" Termin:

17.05.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Teilnehmer aus dem vorhergehenden Seminar, die auch in schwierigen Situationen besser reagieren möchten Ziel:

Nachdem im vorhergehenden Seminar der Fokus auf die wesentlichen Aspekte des kommunikativen Umgangs gelegt wurde, liegt er im zweiten Teil auf der Vertiefung der Kompetenzen. Sie üben verschiedene schwierige Gesprächssituationen zu beherrschen und auch scheinbar ausweglose Momente mit Geschick, professioneller Freundlichkeit und der nötigen Portion Gelassenheit bravourös zu meistern.

Inhalte:

- Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern - Interpretation der Situation - Zielgerichtete Reaktion - "cool down!" - Techniken für die Gesprächsführung - Training für Spezialsituationen Methoden - Impulsvortrag - Gruppenarbeit - Übungen - Reflexion - Praxisbeispiele

REFERENTIN: Sandra Birkmann-Franke, Rödental Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

93


Umgang mit Konflikten im Sekretariat und Büro Termin:

02.05.2018 SHL 28.08.2018 SON 24.10.2018 ARN

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl, NL Sonneberg, NL Arnstadt

Zielgruppe: Mitarbeiter im Sekretariat, Sachbearbeiter, Assistenten Ziel:

Wer von Ihnen kennt das nicht? Schlechte Stimmung - aber wie spreche ich das an? Eigentlich sollte ich doch - aber diesen Schritt tun? Ich warte lieber noch ab und schlucke es hinunter. Konflikte oder negative Emotionen konstruktiv anzupacken, fällt nicht immer leicht. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie persönlich Ihren Umgang mit Konflikten verbessern können. Anhand von Praxisbeispielen aus Ihrem Büroalltag üben wir den souveränen Auftritt in Konfliktsituationen. Der erfolgreiche Umgang mit Konflikten trägt erheblich zu Ihrem Selbstbewusstsein und Ihrer Zufriedenheit im Beruf bei.

Inhalte:

- Konflikte im Team erkennen und einschätzen - Wie entstehen Konflikte im Team? - Mit Konflikten umgehen - Welches Vorgehen ist sinnvoll? - Konflikte lösen - Was kann ich persönlich dafür tun? - Konflikten im Team vorbeugen - Was ist zu tun? - Richtiger Umgang mit den verschiedenen Verhaltenstypen im Arbeitsalltag - Umgang mit persönlichen Angriffen, Wut und Hilflosigkeit - Beabeitung verschiedener Konfliktsituationen im Büroalltag

REFERENTIN: Juliane Topp, Erfurt Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

94

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de


Moderne kundenorientierte Geschäftsbriefe Termin:

19.03.2018 SON 11.06.2018 SHL 12.11.2018 ARN

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg, Suhl, NL Arnstadt

Zielgruppe: Mitarbeiter im Sekretariat, Sachbearbeiter, Assistenten Ziel:

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer praxisnah, wie heute unter Beachtung der DIN 5008 zeitgemäße Briefe formuliert und gestaltet werden. Das oft gedankenlos geschriebene "Bürodeutsch" verschwindet. Die Teilnehmer formulieren ihre Texte lebendiger und überzeugender.

Inhalte:

- Briefgestaltung und -rationalisierung nach DIN 5008 - Bedeutung des Geschäftsbriefes als corporate identity - Merkmale stilvoller Korrespondenz - positive Ausdrucksweise, lebendige Sprache - Briefein- und -ausstieg - Vermeiden von Phrasen - kundenorientierte Beantwortung von Reklamationen - Praxisbeispiele

REFERENTIN: Veronika Pickert, Drei Gleichen Kosten:

154,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Carmen Klotz 03628 6130-516 klotz@suhl.ihk.de

IHK-Firmenschulungen Wir organisieren für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Weiterbildungen entsprechend Ihres individuellen Schulungsbedarfs. Rufen Sie uns an!

95


Selbstbewusst und sicher zum Neukunden - Akquise-Gespräche systematisch vorbereiten und umsetzen Termin:

27.02.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Außendienstler, Vertriebseinsteiger, Handelsvertreter Ziel:

Die Teilnehmer erhalten kurze theoretische Inputs für ihren beruflichen Einsatz und frischen Basiskenntnisse auf. Durch Übungen werden Gesprächssituationen aus der Praxis reflektiert und neue Handlungsimpulse gegeben. Die Teilnehmer erfahren, wie sie effizienter mehr Präsentationstermine generieren können und zielsicherer zum Abschluss kommen. Explizit wird die (Telefon-)Kaltakquise trainiert und die Möglichkeiten einer strukturierten Neukundengewinnung erarbeitet. Die Seminarteilnehmer erwartet ein intensives Üben von Gesprächen, Fallbeispielen und Praxissituationen.

Inhalte:

Planung der Neukundenakquise - Die richtigen Kunden finden - Vorhandene Kontakte und Daten nutzen - Vorabinformationen generieren - Akquise sinnvoll in die Tagesarbeit einplanen - Vermeidbare Fehler - Eigenmotivation und Zielsystem Telefonakquise - Die ersten Minuten entscheiden über Erfolg - Nicht am Vorzimmer scheitern - Story Telling: Konzepte schnüren und Geschichtsanker setzen - Aktives Zuhören: Kaufmotive heraushören und darauf eingehen - Interesse wecken und Termine festzurren - Einwänden im Frühstadium begegnen Persönliches Kennen lernen - Souveränes Auftreten beim Kunden - Authentische Vorteils- und Nutzenargumentation - Begeisterung für das Angebot - Vertragsabschluss oder Follow-Up

REFERENTIN: Gabi Franziska Gottstein, Erfurt Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

96


Offensive Verhandlungsstärke Verhandlungen im Verkauf sicher und erfolgreich führen Termin:

13.03.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Außendienstler, Vertriebseinsteiger, Handelsvertreter Ziel:

Die Teilnehmer frischen die Grundkenntnisse für erfolgreiche Akquise auf und reflektieren ihre Haltung im Verkaufsgespräch. Durch Übungen werden schwierige Verhandlungssituationen im Frühstadium analysiert und erfolgreiche Lösungsansätze erarbeitet. Die Teilnehmer erfahren, wie sie im Verkaufsgespräch taktisch der Verhandlungsführer bleiben, auch schwierige Partner gewinnen und innere Konflikte sowie Motivationsverluste vermeiden. Gespräche, Fallbeispiele und Praxissituationen werden auch hier intensiv geübt.

Inhalte:

Professionelle Vorbereitung von Verhandlungen - Mentale und strategische Gesprächsvorbereitung - Eigene Positionierung als Experte in der Verhandlung Verhandlungen sicher führen und abschließen - Gesprächsphasen und Strukturen - Verhandlungsstile, Kommunikationstechniken, Körpersprache - Kontern und Verhandlungstaktiken gezielt einsetzen - Ziele und Limits im Blick Herausfordernde Verhandlungssituationen - Machtverhältnisse in der Verhandlung - Stresslevel und Eskalationsstufen - Sympathie, Antipathie und Empathie - Verhandlungsstrategien des Partners erkennen und begegnen - Einwänden und Widerständen souverän entgegnen

REFERENTIN: Gabi Franziska Gottstein, Erfurt Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

97


Grundlagenworkshop Social Media Termin:

07.06.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte, Selbständige und interessierte Fachkräfte aus Unternehmen Ziel:

Der Workshop gibt einen ersten Einblick in das umfangreiche Thema Social Media. Den Teilnehmern werden elementare Kenntnisse aus dem Social Media Bereich vermittelt. Anhand von sehr praxisnahen Beispielen werden neue umsetzbare Wege in den sozialen Netzwerken aufgezeigt inklusive der Vorstellung von Möglichkeiten und der Nutzung von Blogs und Communities. Zu einer zentralen Aufgabe des Grundlagen Workshops gehört u.a. auch die Erstellung einer Facebook Business Seite für die Vermarktung des Unternehmens unter Berücksichtigung der rechtlichen Rahmenbedingungen und Verhaltensregeln für deren Umsetzung. Die Teilnehmer erhalten Unterstützung, sich als Selbständige oder als Mitarbeiter eines Unternehmens im Bereich Social-Media zu stärken und bestmöglich auf dem Markt zu positionieren. Weiterhin steht die Auswahl der geeigneten Social Media Instrumente im Fokus.

Inhalte:

- Einstieg in das Social Media Netz - Begriffserklärung und Möglichkeiten der sozialen Netzwerke aus Sicht von Firmenmitarbeitern und Selbständigen - Step-by-Step Anleitung und Erstellung einer Facebook Business Seite für die Vermarktung des Unternehmens - Möglichkeiten und Nutzung der sozialen Netzwerke, Blogs und Communities im Jahr 2018 - Unterstützung bei der Auswahl der geeigneten SocialMedia Instrumente

REFERENTIN: Dipl. Medienökonomin (FH) Frances Engel, Rotterode Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Azubi – Lehrgänge geben optimale Unterstützung für eine erfolgreiche Ausbildung. Angebote für kaufmännische Berufe halten wir in den Ferienzeiten bereit! 98


Social Media Workshop für Fortgeschrittene Termin:

21.06.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Führungskräfte bzw. Marketingverantwortliche, Selbständige Vertriebsmitarbeiter, Teilnehmer des Grundlagenseminars Ziel:

Social Media wird für Unternehmen immer wichtiger und ist im Zeitalter der Digitalisierung nicht mehr wegzudenken. Im Workshop werden den Teilnehmern vertiefende Kenntnisse aus dem Social Media Bereich für die bessere Vermarktung des Unternehmens vermittelt. Sie entwickeln konkrete Ansätze für einen eigenen Redaktionsplan für ein oder zwei Social Media Kanäle (z.B. für Facebook, Twitter, Instagram oder YouTube). Die Teilnehmer erhalten Unterstützung bei der Einrichtung von Präsenzen im Social-Web, um die verschiedensten Kommunikationsformen und Social Media Kanäle selber zu erleben und zu verstehen. Durch viele praktische Übungen wie z.B. Texten für Social Media, Community Management und Ausarbeitung einer individuellen Social Media Strategie für das Unternehmen sammeln die Teilnehmer Erfahrungen und Vertrauen im Umgang mit den sozialen Netzwerken. Weiterhin wird auch auf die Themen Online-Marketing, virales Marketing sowie die Auswahl der geeigneten Instrumente für Online-PR im Social Media Kontext eingegangen. Nach dem Seminar haben die Teilnehmer das Verständnis für erfolgreiches Social Media Marketing im eigenen Unternehmen. Sie sind in der Lage Social Media Strategien zu konzipieren, einen eigenen Redaktionsplan aufzustellen und diesen bestmöglich zu nutzen.

Inhalte:

- Erstellung eines individuellen Redaktionsplans für ein oder zwei Social Media Kanäle - Einrichtung von Präsenzen im Social-Web und anfängliche Mitbetreuung während des Workshops - Online-Marketing & virales Marketing - PR im Social Media Kontext & Instrumente für Online-PR - Texten für Social Media - Community-Management inkl. Tipps für Social Media Monitoring - Ausarbeitung einer gezielten Social Media Strategie Mehrmonatige Erfahrung mit Facebook im Unternehmen wird vorausgesetzt. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 14 begrenzt.

REFERENTIN: Dipl. Medienökonomin (FH) Frances Engel, Rotterode Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Praxiserfahrene Dozenten

mit technischem Hintergrund gesucht! Haben Sie Interesse an einer Dozententätigkeit bei uns? Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. 99


Englisch für Wirtschaft und Beruf Grundstufe Termin:

05.09.2018 bis 28.09.2018

Dauer:

40 Stunden 4 x mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr und 4 x freitags 15:00 - 20:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte, die schon längere Zeit mit der Fremdsprache im Beruf nicht gefordert wurden Ziel:

Durch Erarbeiten und Trainieren verschiedener Situationen erwerben die Teilnehmer wieder eine Sicherheit für englische Kommunikation. Grund- bzw. Schulkenntnisse in Englisch werden vorausgesetzt.

Inhalte:

- Einführung in Vokabeln und Strukturen - Die persönliche Vorstellung - Sich begrüßen und Small Talk - Höflichkeitsformen - Bekanntschaften schließen - Verabredungen treffen - Geschäftsbriefe - Anfrage - Angebot - Bestellung - Bestätigung von Aufträgen - Reklamationen - Inco-Terms - Liefer- und Zahlungsbedingungen - Telefonate mit beruflichen Partnern - Reisevorbereitungen Grammatik: - Einfache Gegenwart - Einfache Vergangenheit - Steigerungsformen - Fragen und Verneinungen - Verben - Präpositionen - Adjektive und Adverbien

REFERENTEN: Heiko Traut, Ilmenau Kosten:

342,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

100


Englisch für Wirtschaft und Beruf Aufbaustufe Termin:

17.10.2018 bis 23.11.2018

Dauer:

50 Stunden 5 x mittwochs 17:00 - 20:15 Uhr und 5 x freitags 15:00 - 20:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte, die ihr berufsbezogenes Englisch erweitern wollen Ziel:

Die Teilnehmer erarbeiten sich eine solide Grundlage für ihr Geschäftsenglisch. Sie bekommen Sicherheit im Umgang sowohl mit Muttersprachlern als auch mit Personen, die Englisch als Verkehrssprache verwenden und können mühelos über sich und ihr Firmenprofil sprechen.

Inhalte:

- Wortschatzerweiterung in der Kommunikation - Der persönliche Lebenslauf - Die eigenen Bedürfnisse im Berufsleben - Kundenberatung und Kundenbetreuung - Berufe und Berufsabschlüsse - Firmenpläne und Trends - Aufgaben der Abteilungen (Organigramme) - Fachauskünfte, Faxmitteilungen, E-Mail - Produkte und Produkteigenschaften - Prozesse beschreiben - Verträge übersetzen und verfassen - Dokumentationen übersetzen und verfassen - Verhandlungen mit Geschäftspartnern - Problemlösungen - Geschäftsreisen und Messebesuche - Promotion für die eigenen Produkte - Networking - Geschäftsessen - Praxistest für IHK-Zertifikat

REFERENTEN: Heiko Traut, Ilmenau Kosten:

425,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

101


Englisch für Hotel, Gastronomie & Tourismus Termin:

05.03.2018 bis 26.03.2018

Dauer:

20 Stunden 4 x montags 08:00 Uhr - 12:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Fachkräfte und Interessenten aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Tourismus Ziel:

Dieser berufsbegleitende Kompaktlehrgang richtet sich an Interessenten, die ihre Fremdsprachenkompetenz in der Gästebetreuung und im Service im Hotel und Gastgewerbe optimieren möchten. Die Teilnehmer trainieren intensiv ihr Verständnis und ihre kommunikativen Fähigkeiten in Englisch. Ziel ist es, dass die Teilnehmer vorhandene Sprachhemmnisse abbauen und auch im Umgang mit englischsprachigen Gästen professionellen Service bieten können. Grund- bzw. Schulkenntnisse in Englisch werden vorausgesetzt.

Inhalte:

- Preparing for the job - At the hotel - Enquiries and reservations - At the reception - Taking care of guestes - Serving drinks - Breakfast - In the kitchen - In the restaurant - Handling complaints - Making special arrangements - Arranging sightseeing

REFERENTEN: Heiko Traut, Ilmenau Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

Unser Weiterbildungsangebot finden Sie auch online unter www.suhl.ihk.de oder www.wis.ihk.de. 102


Unterrichtung der Aufsteller von Spielgeräten und deren Personal nach § 33c GewO Termin:

28.02.2018 11.04.2018 20.06.2018 22.08.2018 10.10.2018 12.12.2018

Dauer:

6 Stunden 09:00 Uhr - 14:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Gewerbetreibende und Beschäftigte, die Spielgeräte aufstellen Ziel:

Dem Unterrichtungsverfahren müssen sich sowohl Gewerbetreibende als auch die von ihnen mit der Aufstellung solcher Spielgeräte betrauten Beschäftigten unterziehen. Die Pflicht zur Teilnahme an der Unterrichtung nach § 33 c GewO betrifft alle Personen, die ab dem 1. September 2013 eine Erlaubnis zur Aufstellung von Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeit beantragen. Eine Aufstellerlaubnis, die vor dem 1. September 2013 erteilt wurde, genießt Bestandsschutz. Den Teilnehmern werden notwendige Kenntnisse zum Spieler- und Jugendschutz mit dem Ziel vermittelt, problematisches Spielverhalten zu erkennen und Beratungsangebote für suchtgefährdete Spieler aufzuzeigen.

Inhalte:

- Gewerbeordnung - Spielhallenverordnung - Spielhallenrecht des Landes Thüringen - Jugendschutzgesetz

REFERENT: Rechtsanwältin Anja Schmidt, Suhl Kosten:

300,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

103


Schulung für das Servicepersonal in Thüringer Spielhallen Termin:

14.02.2018 25.04.2018 06.06.2018 15.08.2018 17.10.2018 05.12.2018

Dauer:

8 Stunden 10:15 Uhr - 17:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Mitarbeiter von Spielhallen Ziel:

Das Glücksspielrecht in Deutschland wurde durch den Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrag grundlegend geändert. Seit dem 1. Juli 2012 gibt es in Thüringen ein neues Spielhallengesetz. So schreibt die veränderte Glücksspielgesetzgebung Schulungen der Servicekräfte in Spielhallen (ThürSpielhallenG) vor. In Thüringen wurden durch den Freistaat Mustersozialkonzepte entwickelt. Diese beschreiben die Mindestanforderungen zur Umsetzung der rechtlichen Vorgaben für Thüringer Spielhallen. Ziel der eintägigen Schulung ist die Sensibilisierung der Teilnehmer für das Themenfeld Glücksspielsucht sowie die Vermittlung von Handlungskompetenz im Umgang mit problematischen und pathologischen Glücksspielern. Die Referenten sind erfahrene Mitarbeiter Thüringer Suchtberatungsstellen. Als Schulungsnachweis wird eine IHK-Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Inhalte:

- Glücksspiel und Glücksspielmarkt - Daten und Fakten - Grundlagen zur Sucht im Allgemeinen - Glücksspielsucht als anerkannte Krankheit - Aufbau des Thüringer Hilfesystems und Zugangsmöglichkeiten - Kompetenzerweiterung der Mitarbeiter mit Blick auf pathologisches Spielverhalten und mögliche Interventionen

REFERENTEN: Erfahrene Mitarbeiter der Thüringer Suchtberatungsstellen Kosten:

170,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

104


Schulung für Thüringer Gastwirte in Gaststätten mit Glücksspielautomaten Termin:

14.02.2018 25.04.2018 06.06.2018 15.08.2018 17.10.2018 05.12.2018

Dauer:

10 Stunden 08:30 Uhr - 17:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Gastwirte Ziel:

Das Glücksspielrecht in Deutschland wurde durch den Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrag grundlegend geändert. Seit dem 1. Juli 2012 wurden im Gaststättengesetz neue Regeln für das Glücksspiel eingeführt. So schreibt die veränderte Glücksspielgesetzgebung Schulungen der Gastwirte (ThürGastG) vor. In Thüringen wurden durch den Freistaat Mustersozialkonzepte entwickelt. Diese beschreiben die Mindestanforderungen zur Umsetzung der rechtlichen Vorgaben für Thüringer Gastronomen. Ziel der eintägigen Schulung ist die Sensibilisierung der Teilnehmer für das Themenfeld Glücksspielsucht sowie die Vermittlung von Handlungskompetenz im Umgang mit problematischen und pathologischen Glücksspielern. Die Referenten sind erfahrene Mitarbeiter Thüringer Suchtberatungsstellen und Rechtsanwältin Anja Schmidt. Als Schulungsnachweis wird eine IHK-Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Inhalte:

- Dokumentation und rechtliche Grundlagen - Glücksspiel und Glücksspielmarkt - Daten und Fakten - Grundlagen zur Sucht im Allgemeinen - Glücksspielsucht als anerkannte Krankheit - Aufbau des Thüringer Hilfesystems und Zugangsmöglichkeiten - Kompetenzerweiterung der Mitarbeiter mit Blick auf pathologisches Spielverhalten und mögliche Interventionen

REFERENTEN: Erfahrene Mitarbeiter der Thüringer Suchtberatungsstellen und Rechtsanwältin Anja Schmidt, Suhl Kosten:

190,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

105


Nachschulung für das Servicepersonal in Thüringer Spielhallen Termin:

09.05.2018 07.11.2018

Dauer:

8 Stunden 10:15 Uhr - 17:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Mitarbeiter von Spielhallen mit absolvierter und nachgewiesener Erstschulung Ziel:

Das Glücksspielrecht in Deutschland wurde durch den Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrag grundlegend geändert. Seit dem 1. Juli 2012 gibt es in Thüringen ein neues Spielhallengesetz. Außerdem wurden im Gaststättengesetz neue Regeln für das Glücksspiel eingeführt. So schreibt die veränderte Glücksspielgesetzgebung Schulungen der Servicekräfte in Spielhallen und der Gastwirte in Gaststätten mit Glücksspielautomaten vor. In Thüringen wurden durch den Freistaat Mustersozialkonzepte entwickelt. Diese beschreiben die Mindestanforderungen zur Umsetzung der rechtlichen Vorgaben für Thüringer Spielhallen und Thüringer Gastronomen und legen fest, dass eine Nachschulung für Mitarbeiter in Spielhallen und für Gastwirte in einem Zyklus von 3 Jahren zu erfolgen hat. Als Schulungsnachweis wird eine IHK-Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Inhalte:

Wiederholung zu den Themen: - Glücksspiel und Glücksspielmarkt - Daten und Fakten - Sucht allgemein und Glücksspielsucht - Aufbau des Thüringer Hilfesystems und Zugangsmöglichkeiten - Erlangung und Festigung der Handlungskompetenzen im Umgang mit problematischen und pathologischen Glücksspielern - Vertiefung der Kommunikations- und Interventionstechniken - Erfahrungsaustausch zu Fragen und Problemstellungen in der Umsetzung des Spielerschutzes

REFERENTEN: Erfahrene Mitarbeiter der Thüringer Suchtberatungsstellen Kosten:

170,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

106


Nachschulung für Thüringer Gastwirte in Gaststätten mit Glücksspielautomaten Termin:

09.05.2018 07.11.2018

Dauer:

10 Stunden 08:30 Uhr - 17:15 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Gastwirte mit absolvierter und nachgewiesener Erstschulung Ziel:

Das Glücksspielrecht in Deutschland wurde durch den Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrag grundlegend geändert. Seit dem 1. Juli 2012 gibt es in Thüringen ein neues Spielhallengesetz. Außerdem wurden im Gaststättengesetz neue Regeln für das Glücksspiel eingeführt. So schreibt die veränderte Glücksspielgesetzgebung Schulungen der Servicekräfte in Spielhallen und der Gastwirte in Gaststätten mit Glücksspielautomaten vor. In Thüringen wurden durch den Freistaat Mustersozialkonzepte entwickelt. Diese beschreiben die Mindestanforderungen zur Umsetzung der rechtlichen Vorgaben für Thüringer Spielhallen und Thüringer Gastronomen und legen fest, dass eine Nachschulung für Mitarbeiter in Spielhallen und für Gastwirte in einem Zyklus von 3 Jahren zu erfolgen hat. Als Schulungsnachweis wird eine IHK-Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Inhalte:

Wiederholung zu den Themen: - Erfahrungsaustausch zur Dokumentation und zu den rechtlichen Grundlagen - Information über die Anträge, Sperranträge und die notwendigen Berichterstattungen - Spielverordnung, Jugendschutzgesetz, Nichtraucherschutzgesetz, Glücksspielgesetz, Spielhallengesetz - Glücksspiel und Glücksspielmarkt - Daten und Fakten - Sucht allgemein und Glücksspielsucht - Aufbau des Thüringer Hilfesystems und Zugangsmöglichkeiten - Erlangung und Festigung der Handlungskompetenzen im Umgang mit problematischen und pathologischen Glücksspielern - Vertiefung der Kommunikations- und Interventionstechniken - Erfahrungsaustausch zu Fragen und Problemstellungen in der Umsetzung des Spielerschutzes

REFERENTEN: Erfahrene Mitarbeiter der Thüringer Suchtberatungsstellen und Rechtsanwältin Anja Schmidt, Suhl Kosten:

190,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

107


Was der Gastwirt wissen muss Termin:

14.03.2018 01.08.2018 07.11.2018

Dauer:

4 Stunden 09:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Gastronomiebetreiber und Mitarbeiter in der Gastronomie Ziel:

Als Gastronom kommen Sie täglich mit Lebensmitteln in Kontakt. Daher sollten Sie auch Experte darin sein, welche lebensmittel- und gaststättenrechtlichen Gesetze und Vorschriften auf Ihren Betrieb Einfluss haben. Ziel des Seminars "Was der Gastwirt wissen muss" ist die Vermittlung von Kenntnissen über die Grundzüge der Lebensmittelhygiene, des Gaststättenrechts und relevanter Vorschriften für das Gaststättengewerbe.

Inhalte:

- Gaststättengesetz - Verordnung EG Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene - Aktuelles nationales Lebensmittelrecht - HACCP-Konzept - Mikrobiologische Grundlagen - Infektionsschutzgesetz - Jugendschutzgesetz

REFERENT: David Grafe-Hopf, Lebensmittelamt Suhl Kosten:

65,00 €

Kontakt:

Nadine Heusing 03681 362-205 heusing@suhl.ihk.de

Feedback erwünscht! Ihre Anregungen und Meinungen zu unseren Weiterbildungsangeboten sind uns wichtig.

108


Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe Termin:

12.02.2018 SHL 12.03.2018 SON 16.04.2018 SHL 18.06.2018 SHL 13.08.2018 SHL 10.09.2018 SON 15.10.2018 SHL 12.11.2018 SHL

Dauer:

24 Stunden jeweils 3 Tage 08:30 Uhr - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl, NL Sonneberg

Zielgruppe: Bewachungskräfte, die eigenverantwortlich Bewachungsaufgaben als Kaufhausdetektive, Citystreifen, Türsteher von Diskotheken übernehmen Ziel:

Die Teilnehmer werden mit den für die Ausübung des Gewerbes notwendigen rechtlichen Vorschriften und fachspezifischen Pflichten und Befugnissen sowie deren praktische Anwendung vertraut, um eigenverantwortlich Bewachungsaufgaben im öffentlichen Verkehrsraum wahrzunehmen.

Inhalte:

- Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutz - Bürgerliches Gesetzbuch Straf- und Verfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen - Sicherheitstechnik - Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen sowie interkulturelle Kompetenz - Unfallverhütungsvorschriften DGUV - V23 (Wach- und Sicherheitsdienste) - Grundzüge der Sicherheitstechnik - Situationsbezogenes Fachgespräch - Aufgabenbearbeitung und Auswertung

HINWEIS: Zum Ablegen der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe ist eine fristgerechte verbindliche Prüfungsanmeldung erforderlich. Die aktuellen Prüftermine und Meldefristen finden Sie unter www.suhl.ihk.de. Kosten:

252,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

109


Unterrichtung für Bewachungspersonal nach § 34a GewO Termin:

05.02.2018 09.04.2018 11.06.2018 06.08.2018 08.10.2018 05.11.2018

Dauer:

40 Stunden Montag bis Freitag 08:30 - 15:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Mitarbeiter, die mit der Durchführung von Bewachungsaufgaben betraut werden sollen Ziel:

Der Teilnehmer lernt die Überwachungsaufgaben eigenverantwortlich wahrzunehmen. Hierfür erwirbt er Kenntnisse über die notwendigen rechtlichen Vorschriften und Befugnisse, um diese praktisch anwenden zu können. Für den Erhalt der Bescheinigung über den Unterrichtungsnachweis ist eine Teilnahme am Lehrgang ohne Fehlzeiten erforderlich. Die Teilnehmer müssen zwingend über "die zur Ausübung der Tätigkeit und zum Verständnis des Unterrichtungsverfahrens unverzichtbaren deutschen Sprachkenntnisse" (§ 3 Abs. 1 BewachV) verfügen.

Inhalte:

- Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung - Gewerberecht, Bürgerliches Gesetzbuch - Straf- und Verfahrensrecht - Umgang mit Verteidigungswaffen - Umgang mit den Menschen, insbesondere in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken sowie interkultureller Kompetenz - Unfallverhütungsvorschriften DGUV - V23 - Grundzüge der Sicherheitstechnik

HINWEIS: Zum Ablegen der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe ist eine fristgerechte verbindliche Prüfungsanmeldung erforderlich. Die aktuellen Prüftermine und Meldefristen finden Sie unter www.suhl.ihk.de. Kosten:

300,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

110


Unterrichtung für Bewachungspersonal nach § 34a GewO - Niederlassung Termin:

05.03.2018 Vollzeitlehrgang 14.05.2018 Vollzeitlehrgang 22.06.2018 Wochenendlehrgang 03.09.2018 Vollzeitlehrgang 19.10.2018 Wochenendlehrgang 03.12.2018 Vollzeitlehrgang

Dauer:

40 Stunden Vollzeitlehrgang: Montag bis Freitag 08:30 - 15:30 Uhr Wochenendlehrgang: jeweils 2 x Freitag und Samstag 08:00 -16:45 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Mitarbeiter, die mit der Durchführung von Bewachungsaufgaben betraut werden sollen Ziel:

Der Teilnehmer lernt die Überwachungsaufgaben eigenverantwortlich wahrzunehmen. Hierfür erwirbt er Kenntnisse über die notwendigen rechtlichen Vorschriften und Befugnisse, um diese praktisch anwenden zu können. Für den Erhalt der Bescheinigung über den Unterrichtungsnachweis ist eine Teilnahme am Lehrgang ohne Fehlzeiten erforderlich. Die Teilnehmer müssen zwingend über "die zur Ausübung der Tätigkeit und zum Verständnis des Unterrichtungsverfahrens unverzichtbaren deutschen Sprachkenntnisse" (§ 3 Abs. 1 BewachV) verfügen.

Inhalte:

- Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung - Gewerberecht, Bürgerliches Gesetzbuch - Straf- und Verfahrensrecht - Umgang mit Verteidigungswaffen - Umgang mit den Menschen, insbesondere in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken sowie interkulturelle Kompetenz - Unfallverhütungsvorschriften DGUV - V23 - Grundzüge der Sicherheitstechnik

HINWEIS: Zum Ablegen der Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe ist eine fristgerechte verbindliche Prüfungsanmeldung erforderlich. Die aktuellen Prüftermine und Meldefristen finden Sie unter www.suhl.ihk.de. Kosten:

300,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

111


Praxisworkshop Qualitätsmanagement Termin:

23.04.2018 05.11.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: QM-Beauftragte, QM-Mitarbeiter, Absolventen füherer QM-Lehrgänge Ziel:

Sie sind in Ihrem Betrieb mit Aufgaben des Qualitätsmanagements betraut? Dann wissen Sie: Qualitätsmanagement hört nie auf. Das betrifft auch die Weiterentwicklung des QM-Systems - auch manchmal zum Leidwesen der Verantwortlichen.

Inhalte:

- DIN EN ISO 9001:2015 Was kommt auf uns zu? - Ein aktuelles Thema: "Compliance" - Ein Dauerthema: der kontinuierliche Verbesserungsprozess - Qualitäts-Teams - Verbesserungsprojekte starten - Qualitätskosten - Der QMB im Unternehmen - Risikomanagement Normenbasis: DIN EN ISO 9001, Excellence-Verfahren Arbeitsformen: kurze Theorie-Inputs, Diskussion von Praxisfällen, Erfahrungsaustausch in Kleingruppenarbeit Für individuelle Fragestellungen schicken Sie bitte vorab nach Rücksprache eine E-Mail.

REFERENT: Dipl.-Wirtschaftsing./Master of Engineering (QM) Jürgen Rausch, Kützberg ZULASSUNGSVORAUSSETZUNG: Kenntnisse und Erfahrungen im Qualitätsmanagement als Qualitätsbeauftragter oder Qualitätsmanager sind vorteilhaft. Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

Praxiserfahrene Dozenten

mit technischem Hintergrund gesucht! Haben Sie Interesse an einer Dozententätigkeit bei uns? Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

112


Praxisworkshop Lean Management Termin:

10.03.2018 20.10.2018

Dauer:

8 Stunden 08:00 - 15:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Geschäftsführer, Werksleiter, Führungskräfte und Fachkräfte aus dem Qualitätsmanagement Ziel:

Der Praxisworkshop richtet sich an Interessenten, die in Zukunft durch den Einsatz von Lean-Methoden mehr Gewinn in ihrem Unternehmen erzielen wollen. Durch die praxisorientierte Gestaltung werden den Teilnehmern die nötigen Kenntnisse vermittelt, um in ihrem Unternehmen ein zielgerichtetes und funktionierendes Lean-Management-System mit den nötigen Grundlagen aufzubauen. Somit kann ein entscheidender Beitrag zur Effizienzsteigerung im Unternehmen geleistet werden. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Qualitätsmanagement sind zu empfehlen.

Inhalte:

- Geschichte und Grundlagen des Lean Managements - Verschwendungen erkennen und vermeiden - 5S, Visuelles Management und Standards - Shopfloor-Management und zielgerichtete Kommunikation - Effizienzsteigerung an Produktionsmaschinen (Standards/SMED) - Vom Push- zum Pullsystem

REFERENT: Harald Simon, Meiningen Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

IHK-Firmenschulungen Wir organisieren für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Weiterbildungen entsprechend Ihres individuellen Schulungsbedarfs. Rufen Sie uns an!

113


Grundlagen der FMEA - Anwendung eines effektiven Qualitätsmanagementwerkzeugs zur systematischen Fehlervermeidung Termin:

12.11.2018 und 13.11.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: QM-Fachkräfte, Führungskräfte, Projektleiter, Spezialisten aus Planung und Produktion, künftige FMEA - Moderatoren Ziel:

Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss- Analyse (FMEA) ist ein Qualitätstool zur präventiven Fehlervermeidung für Produkte und Prozesse. Bei richtiger und zielgerichteter Anwendung ist die FMEA ein einfaches und hocheffizientes Tool zur übergreifenden Vermeidung von Produkt- und Prozessfehlern im Entwicklungs- und Planungsprozess. Das Seminar vermittelt eine methodisch strukturierte Herangehensweise an die FMEA und die Möglichkeiten der erfolgreichen Umsetzung der Methode. Die Teilnehmer lernen ihre Prozesse und Produkte konsequent zu strukturieren, den Strukturelementen Funktionen zuzuordnen und diese zu spezifizieren. Sie leiten mögliche Fehler ab und ermitteln deren tiefe Ursachen. Durch die Bestimmung von Bewertungskriterien sind sie in der Lage, Fehlerrisiken genau zu ermitteln, anschaulich darzustellen, zu bearbeiten und die Wirksamkeit der aufgezeigten Maßnahmen zu beurteilen. Die FMEA-Methode wird als universell einsetzbares QM-Tool vorgestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie diese an die konkreten betrieblichen Erfordernisse angepasst werden können.

Inhalte:

- Ursprung, Ziele und Rahmenbedingungen der FMEA - Nutzen, Aufwand und Möglichkeiten der FMEA - Aufbau und Inhalt der FMEA * Strukturanalyse * Funktionsanalyse * Fehlerursachenanalyse * Maßnahmen, Bewertung und Optimierung * Bewertungskriterien * Dokumentation - Arten der FMEA * Produkt-FMEA * Prozess-FMEA - Grundlagen der FMEA-Moderation - Einführung und Umsetzung der FMEA im Unternehmen - Praxisbeispiele und Gruppenarbeit zu allen Schwerpunkten

REFERENT: Thomas Fritzsche, Föritz Kosten:

324,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

114


Workshop - Vertiefung und Auffrischung für Datenschutzbeauftragte Termin:

07.02.2018 24.10.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Amtierende Datenschutzbeauftragte, die dem Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) unterliegen. Ziel:

Der Workshop dient der Vertiefung und Auffrischung von aktuellen Problemstellungen für amtierende Datenschutzbeauftragte. Zur Vorbereitung des Workshops werden im Vorfeld individuelle Anliegen und Problemstellungen der Teilnehmer abgefragt.

Inhalte:

Aktuelle Informationen und Änderungen zu: - Bundesdatenschutzgesetz - neu - Telemediengesetz - Telekommunikationsgesetz - De-Mail (Bürgerportalgesetz) Unterstützung bei der Klärung individueller Problemstellungen auf Basis der vorherigen Zuarbeiten der Teilnehmer

REFERENT: Dipl.-Ing. Matthias Dick, FH Schmalkalden HINWEIS: Eine aktuelle Ausgabe des Bundesdatenschutzgesetzes ist als Arbeitsgrundlage durch die Teilnehmer mitzubringen. Kosten:

204,00 €

Kontakt:

Antje da Silva Santos 03681 362-425 santos@suhl.ihk.de

115


Gefährdungsbeurteilungen im Brandschutz - Pflicht oder nur eine Option? Termin:

26.04.2018 SHL 06.09.2018 SON

Dauer:

4 Stunden 13:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl, NL Sonneberg

Zielgruppe: Führungskräfte, Brandschutz- und Sicherheitsbeauftragte, Arbeitsschutzfachkräfte, Fachplaner Ziel:

Brandschutzmaßnahmen verhindern leidvolle Erlebnisse und sichern die Firmenexistenzen. Gefährdungsbeurteilungen sind in diesem Zusammenhang nicht nur eine Notwendigkeit. Sie können bei praxisbezogener und sinnvoller Umsetzung die Sicherheit erheblich erhöhen und Kosten für Investitionen und Instandhaltungsmaßnahmen deutlich senken. Den Teilnehmern werden hierzu praxiserprobte Beispiele aufgezeigt und Kenntnisse vermittelt, wie sie diese Aufgabenstellung am besten lösen.

Inhalte:

- Wo sind Gefährdungsbeurteilungen im Brandschutz erforderlich - Benötige ich einen Brandschutzbeauftragten oder Brandschutzhelfer - Umsetzung der Arbeitsstättenregel ASR A2.2 - Maßnahmen gegen Brände - Die Verbindung von baulichen, technischen, organisatorischen und abwehrenden Brandschutz zu einem ganzheitlichen System - Neuregelungen zur Unterweisung von Beschäftigten und Ausbildung von Brandschutzhelfern - Umsetzung der Arbeitsstättenregeln ASR A2.3, A 1.3 und A3.4/3 - Einhaltung von Versicherungsbedingungen - Wie bin ich richtig abgesichert? - Brandgefahren richtig einschätzen - Bedeutung von Explosionsschutzdokumenten für Unternehmen - Praxisbezogene Umsetzung dieser neuen Richtlinien - Prüfung der Maßnahmen auf Wirksamkeit

REFERENT: Toni Thorwarth, Floh-Seligenthal Kosten:

115,00 €

Kontakt:

Sabine Then 03681 362-116 then@suhl.ihk.de

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

116


Brandschutzhelfer gemäß DGUV Richtlinie 205-023 Termin:

27.02.2018 13.11.2018

Dauer:

4 Stunden 09:00 - 12:00 Uhr je Termin vormittags oder 13:00 - 16:00 Uhr je Termin nachmittags

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Personen, die im Unternehmen als Brandschutzhelfer tätig werden sollen Ziel:

Die Notwendigkeit der Schulung dieser Mitarbeiter entsteht aus § 12 Arbeitsschutzgesetz, sowie der ASR A2.2. Es müssen in jedem Unternehmen mindestens 5% der Mitarbeiter als Brandschutzhelfer ausgebildet und bestellt sein . Den Teilnehmern wird das zur Durchführung von Erstmaßnahmen notwendige Grundlagenwissen theoretisch und praktisch vermittelt. Mit dieser Ausbildung werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, den vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz sowie die Evakuierung von Mitarbeitern und Besuchern im Unternehmen durchzuführen.

Inhalte:

- Grundzüge des Brandschutzes - Betriebliche Brandschutzorganisation - Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen - Gefahren durch Brände - Verhalten im Brandfall - Praktische Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen

REFERENT: Stefan Sandmann, Ilmenau HINWEIS: Nach der DGUV-Richtlinie empfiehlt es sich, zur Auffrischung der Kenntnisse die Schulung in Abständen von 3 bis 5 Jahren zu wiederholen. Bei wesentlichen betrieblichen Änderungen ist in kürzeren Abständen eine Wiederholung der Schulung erforderlich. Kosten:

115,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

117


Brandschutzbeauftragter (IHK) Termin:

07.05.2018 bis 09.05.2018

Dauer:

24 Stunden jeweils 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte Ziel:

Laut § 3 Arbeitsschutzgesetz gehört es zu den Pflichten des Arbeitgebers für eine geeignete betriebliche Organisation im Brandschutz zu sorgen, die Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten gewährleistet. Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten versetzt den Teilnehmer in die Lage, den vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz im Unternehmen zu koordinieren und alle notwendigen Maßnahmen durchzuführen. Diese Ausbildung ist für Unternehmen und Behörden geeignet, die keine Auflage erhalten haben, einen Brandschutzbeauftragten nach der vfdbRichtlinie zu bestellen. (z. B. für Hochhäuser, Verkaufsstätten ab 2000 m² und Industriebetriebe mit mehr als 5000 m² bebauter Fläche ist lt. vfdb-Richtlinie eine 64 h Ausbildung notwendig, auch das Brandschutzamt, das Bauamt oder der Versicherer kann diese Ausbildung fordern)

Inhalte:

- Aufgaben, Rechte und Pflichten des Brandschutzbeauftragten - Ursachen für Brände und Explosionen, Gegenmaßnahmen - Vorbeugender Brandschutz: technisch, baulich, organisatorisch - Besondere Brandrisiken im Unternehmen - Fallbeispiele, Lehren aus Schäden - Baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Brandschutz - Abwehrender Brandschutz - Alarmplan, Feuerwehrplan, Brandschutzordnung - Flucht- und Rettungswege - Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung - Ablauf- und Organisationspläne für den Brandschutz - Persönliche Schutzausrüstung, Atemschutz - Brandmeldeanlagen, RWA-Anlagen, Feststellanlagen - mündliche und schriftliche Abschlussprüfung für Zertifikat

REFERENT: Stefan Sandmann, Ilmenau HINWEIS: Der Brandschutzbeauftragte muss alle 2 Jahre eine Fortbildung mit mindestens 8 Unterrichtseinheiten absolvieren, um sich über neue Gesetze und Verordnungen zu informieren. Kosten:

552,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

118


Fortbildung für Brandschutzbeauftragte Termin:

03.12.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Brandschutzbeauftragte aus Industrie, Handel und Verwaltung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Führungskräfte Bereich Brandschutz Ziel:

Diese Fortbildung muss alle zwei Jahre nach Abschluss der Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten (mit Ausbildungsdauer von 24 Unterrichtseinheiten) besucht werden, um die Kenntnisse auf dem aktuellen Stand zu halten.

Inhalte:

- Aufgaben, Rechte und Pflichten des Brandschutzbeauftragten - Gesetzliche Grundlagen und Änderungen seit 2016 - Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung - Fragen der Teilnehmer - Erfahrungsaustausch der Teilnehmer

REFERENT: Stefan Sandmann, Ilmenau Kosten:

184,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

119


Sachkundige Person zur Erstellung der Brandschutzordnung Termin:

10.09.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Personen, die eine Brandschutzordnung erstellen und überarbeiten sollen Ziel:

Das Seminar vermittelt die normgerechte Sachkunde zur richtigen Erstellung und Überarbeitung von Brandschutzordnungen.

Inhalte:

- Bauordnungsrecht, Arbeitsschutzrecht, Sonderbauverordnungen - Brandschutzmanagement, organisatorischer Brandschutz - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung - Anforderungen nach DIN 14096:2014-5 Brandschutzordnung - Symbolik nach DIN ISA 7010, DIN 4844-2 und ASR A1.3 - Aufbau einer Brandschutzordnung - Inhalte für die Brandschutzordnung Teil A, B und C - Erstellung einer Brandschutzordnung als praktische Übung - Abschlussprüfung für Bescheinigung Sachkundige Person

REFERENT: Stefan Sandmann, Ilmenau Kosten:

184,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Fachkraftlehrgänge mit IHK-Zertifikat bieten wir in verschiedenen Fachrichtungen in Kooperation mit regionalen Bildungsträgern an. Wir beraten Sie gern!

120


Sachkundige Person zur Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen Termin:

12.09.2018

Dauer:

8 Stunden 09:00 - 16:30 Uhr

Ort:

IHK Niederlassung Sonneberg

Zielgruppe: Personen, die Flucht- und Rettungspläne erstellen und überarbeiten sollen Ziel:

Das Seminar vermittelt die normgerechte Sachkunde zur richtigen Erstellung und Überarbeitung von Flucht- und Rettungsplänen

Inhalte:

- Rechtliche Grundlagen - Anforderungen an Rettungswege gemäß Musterbauordnung (MBO) - Allgemeine Anforderungen an Flucht- und Rettungswege und deren Kennzeichnung - Normgerechte Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen gemäß DIN ISO 23601, DIN 4844 - Fluchtwege und Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan - ASR A2.3 - Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung - ASR A1.3 - Praktische Übung - Abschlussprüfung für Bescheinigung Sachkundige Person

REFERENT: Stefan Sandmann, Ilmenau Kosten:

184,00 €

Kontakt:

Heidi Leistner 03675 7506-255 leistner@suhl.ihk.de

Nutzen Sie unser Projekt zur Unterstützung der dualen Ausbildung „Digitales Schwarzes Brett“ inklusive App um Ihren künftigen Fachkraftnachwuchs anzusprechen! Wir informieren Sie gern über diese kostenfreie Akquisemöglichkeit für Unternehmen. 121


MS Excel Grundkurs Termin:

15.01.2018 und 16.01.2018 29.08.2018 und 30.08.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die mit Excel effektiv planen, analysieren, kalkulieren und präsentieren wollen Ziel:

Die Teilnehmer erlernen und trainieren das professionelle Arbeiten mit Kalkulationsblättern und die Durchführung von Datenanalysen mit Diagrammen. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

Arbeiten mit Excel - Vorstellung des Startbildschirms - Grundlagen im Umgang mit der Tabellenkalkulation Tabellen erstellen - Texte eingeben und kopieren - Zahlenwerte und Formeln eingeben - Relative, absolute Bezüge und gemischte Zellbezüge - Arbeitsmappe speichern, öffnen Tabellen gestalten - Schrift-, Zahlen-, Datum- und Zeitformate - Ausrichtungen, Spaltenbreite und Zeilenhöhe - Rahmen und Muster - Bildschirmanzeige, Fenster fixieren / einfrieren - Formatvorlagen Tabellen drucken - Seitenansicht, Seite einrichten, Seitenumbrüche festlegen - Kopf- und Fußzeilen - Druckbereich und Drucktitel - Das Windows - Druckmanagement Diagramme - Diagrammelemente, Diagramm erstellen - Diagramme auf eigenem Blatt einfügen - Grundlegende und erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten für Diagramme - Datenreihen nachträglich in Diagramme einfügen - Kombinationsdiagramme

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

122


MS Excel Aufbaukurs Termin:

12.02.2018 und 13.02.2018 18.06.2018 und 19.06.2018 24.10.2018 und 25.10.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die mit Excel effektiv planen, analysieren, kalkulieren und präsentieren wollen Ziel:

Die Teilnehmer erlernen und trainieren das professionelle Arbeiten mit Kalkulationsblättern und die Durchführung von Datenanalysen. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Bezüge auf andere Arbeitsmappen verwenden - Zeitberechnungen durchführen - Mit Datums- und Uhrzeitfunktionen arbeiten - Verschachtelte Funktionen erstellen - Aufbau und Einsatzgebiete der WENN-Funktion - Die Funktion SVERWEIS nutzen - Mit Matrixformeln rechnen - Zielwertsuche durchführen - Daten kombinieren - Grundlagen zur Konsolidierung von Daten - Daten mit Formeln konsolidieren - Den AutoFilter einsetzen - Grundlagen zum Spezialfilter - Suchkriterien für den Spezialfilter - Den Spezialfilter einsetzen

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

IHK-Firmenschulungen Wir organisieren für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Weiterbildungen entsprechend Ihres individuellen Schulungsbedarfs. Rufen Sie uns an!

123


Pivot-Tabellen und Filter in MS Excel Professionell einsetzen Termin:

09.04.2018 und 10.04.2018 21.11.2018 und 22.11.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die mit Excel effektiv planen, analysieren, kalkulieren und präsentieren wollen Ziel:

Die Teilnehmer erlernen und trainieren den Umgang mit Pivot-Tabellen und Filtern. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Daten filtern (AutoFilter, Spezialfilter) - Einen als Tabelle definierten Bereich nutzen - Pivot-Tabellen aus Excel-Daten erstellen - Daten einer Pivot-Tabelle filtern - Daten einer Pivot-Tabelle auswerten - Pivot-Tabellendaten gruppieren - Berechnende Felder in Pivot-Tabellen verwenden - Aufbau und Darstellung einer Pivot-Tabelle ändern - Pivot-Tabellen mithilfe eines Datenmodells erstellen - PivotCharts erstellen und bearbeiten

Kosten:

288,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

124


MS Excel für Controller Termin:

07.05.2018 bis 09.05.2018

Dauer:

24 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Erfahrene MS Excel-Anwender mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen Ziel:

Erfahrene MS Excel-Anwender mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen lernen effektive Techniken und Funktionen kennen, um den bestehenden Datenbestand informativ und schlüssig im Sinne des Controllings darzustellen und auszuwerten. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Import von Daten - Sortieren, Gliedern und Filtern von Daten - Umfangreiche Daten professionell in Excel auswerten u. a. mit Pivot-Tabellen - Erstellen professioneller Diagramme, um Controllingdaten übersichtlich und aussagekräftig grafisch darzustellen - Kostenrechnung / Kalkulation - Durchführen von ABC-Analysen, Trendberechnungen und Break-Even-Analysen - Kreditberechnungen und Investitionsberechnungen effizient durchführen - Arbeitstechniken zum Aufbau einer individuellen Kennzahlenübersicht - Arbeiten mit dem Cashflow - Kreditberechnungen: Zinsrechnung, Verschiedene Verzinzungsarten, Tilgungsrechnung, Optimal Raten, Kreditvergleiche - Investitionsrechnung (IR): Statische vs. Dynamische IR, Amortisationsrechnung, Kapitalwert-Methode, Interner Zinsfuß

Kosten:

408,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

125


Die optimale Präsentation mit MS PowerPoint - Grundkurs Termin:

22.05.2018 und 23.05.2018 15.10.2018 und 16.10.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die Präsentationen und Abläufe erstellen wollen Ziel:

Den Teilnehmern werden Kenntnisse zur professionellen Erstellung von Projekten und Präsentationsunterlagen mit Folien, Grafiken, Mediaclips und Animationen vermittelt. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Grundlagen zum Arbeiten mit Präsentationen - Kennenlernen der Programmoberfläche und grundlegender Arbeitstechniken - Umgang mit Text und Textfeldern - Bilder und Grafiken verwenden - Formen und Zeichnungselemente einsetzen - Tabellen, Diagramme und SmartArts nutzen - Animationen, Folienübergänge und Interaktive Schaltflächen - Video und Sound einfügen

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

126


Die optimale Präsentation mit MS PowerPoint - Aufbaukurs Termin:

04.06.2018 und 05.06.2018 29.10.2018 und 30.10.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die Präsentationen und Abläufe erstellen wollen Ziel:

Den Teilnehmern werden Kenntnisse zur professionellen Erstellung von Projekten und Präsentationsunterlagen mit Folien, Grafiken, Mediaclips und Animationen vermittelt. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Eigene Folienlayouts - Vorlagen professionell erstellen und gestalten - Absatz- und Zeichenformatierungen im Master festlegen - verschiedene Layouts über Master bereitstellen - Effekte und Animationen optimal einsetzen - Bildschirmpräsentation einrichten und optimieren - Zielgruppenorientierte Präsentationen - Erstellung zusätzlicher Handouts - Tipps zu Text-, Farb- und Layoutgestaltung unter Berücksichtigung von Corporate Identity und Corporate Design

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

127


MS Access - Basislehrgang Termin:

13.06.2018 und 14.06.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die die Möglichkeiten von Access für Planung, Verwaltung und Organisation nutzen wollen Ziel:

Im Lehrgang wird praxisnah die Erstellung und Verwaltung der Datenbankobjekte Tabelle, Formular, Abfrage, Bericht vermittelt und geübt. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Konzept einer relationalen Datenbank kennen lernen - Daten in Formularen eingeben und bearbeiten - Daten in Tabellen eingeben und bearbeiten - Daten suchen, ersetzen, sortieren und filtern - Mit Auswahlabfragen arbeiten - Beziehungen zwischen Tabellen herstellen - Mit Berichten arbeiten - Datenbankobjekte bearbeiten und effektiv nutzen - Tabellen, Formulare, Abfrage, Berichte für berufliche Anwendung erstellen - Daten importieren und exportieren

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

IHK-Firmenschulungen Wir organisieren für Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Weiterbildungen entsprechend Ihres individuellen Schulungsbedarfs. Rufen Sie uns an!

128


MS Access - Anwenderlehrgang Termin:

27.06.2018 und 28.06.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Anwender, die die Möglichkeiten von Access für Planung, Verwaltung und Organisation nutzen wollen Ziel:

Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse aus dem MS Access BasisLehrgang. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Datenbanken planen und entwerfen - Datenbankverwaltung, Datenbanktools, Startoptionen definieren - Erweiterte Formulare mit Steuerelementen erstellen - Abfragen - weitere Abfragetypen kennen und anwenden - Berichte mit verknüpften Daten erstellen - Daten visualisieren mittels Pivot-Tabellen - Mit Office-Anwendungen kommunizieren - Routineaufgaben mit Makros automatisieren - Grundlagen - Abfragen mit SQL erstellen - Ein Einblick

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

129


MS Word Grundkurs Termin:

24.01.2018 und 25.01.2018 20.08.2018 und 21.08.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Nutzer, die effektiv mit Word korrespondieren wollen Ziel:

Den Teilnehmern werden die grundlegenden Kenntnisse zum effektiven Arbeiten mit Dokumenten, Formularen und Tabellen vermittelt. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Grundlegende Programmeinstellungen - Optionen und Symbolleisten, Menübänder - Grundlagen der Textverarbeitung - Texte erstellen, überarbeiten und korrigieren - Texte formatieren, kopieren und übertragen - Sonderzeichen, Rahmen und Schattierungen einfügen - Zeichen- und Absatzformate - Rechtschreibung, Grammatik und Silbentrennung - Seite einrichten, allgemeine Einstellungen, Kopf- und Fußzeilen, Spalten - Grafiken und Objekte in Dokumente einbinden - Einfache Tabellen erstellen, formatieren

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

Feedback erwünscht! Ihre Anregungen und Meinungen zu unseren Weiterbildungsangeboten sind uns wichtig.

130


Professionelle Serienbrieferstellung mit MS Word Termin:

21.02.2018 und 22.02.2018 03.09.2018 und 04.09.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Nutzer, die effektiv mit Word korrespondieren wollen Ziel:

Den Teilnehmern werden Kenntnisse zum effektiven Arbeiten der Seriendruckfunktionalität von MS Word vermittelt. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Grundlagen des Seriendrucks - Einsatz verschiedener Datenquellen aus Word, Excel, Access - Der Seriendruckassistent - Einsatzmöglichkeiten - Brief, Umschläge, Etiketten, Verzeichnis - Seriendruckfelder und Bedingungsfelder verwenden - Der professionelle Serienbrief - individuelle Textbausteine, zielgruppenorientiert einsetzen mit Bedingungsfeldern - Ausgabeoptionen beim Seriendruck - selektieren, sortieren, filtern - Komplexe Übung - Einladung zu einer Veranstaltung inkl. Einladung, Tischkarten, Namensschilder und Rückmeldung/Selektion unvollständiger Datensätze

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

131


Dokumentenmanagement mit MS Word Termin:

28.03.2018 und 29.03.2018 12.11.2018 und 13.11.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Nutzer, die effektiv mit Word korrespondieren wollen Ziel:

Den Teilnehmern werden Kenntnisse zum effektiven Arbeiten mit Dokumenten, Formularen, Tabellen und Serienbriefen vermittelt. Der Lehrgang wird mit der Version Office 2013 durchgeführt. Der Einsatz von Office 2010 ist ebenso möglich.

Inhalte:

- Mit Format- und Dokumentvorlagen effektiv arbeiten - Formatvorlagen anpassen - eigene Formatvorlagen erstellen und zuweisen - Dokumentvorlagen modifizieren - individuelle Dokumentvorlagen erstellen - Mit Abschnitten und großen Dokumenten arbeiten - Index und Verzeichnisse automatisch erstellen - Mit Feldern arbeiten - nützliche Feldfunktionen in Vorlagen einsetzen - Komplexe Übung - Erstellen eines Geschäftsbriefes nach DIN-Norm

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

132


Prozessvisualisierung mit MS Visio 2013 Termin:

27.09.2018 und 28.09.2018

Dauer:

16 Stunden jeweils 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Einsteiger und Anwender softwaregestützer Visualisierung mit MS Visio. Ziel:

Die Teilnehmer erlernen die optimale Gestaltung und Präsentation betrieblicher Prozesse.

Inhalte:

- Grundlagen der Zeichnungserstellung - Mit Schablonen und Shapes arbeiten - Eigene Schablonen und Shapes erstellen - Vorlagen, Hintergründe und Stile erstellen - Mit Layern arbeiten - Datenaustausch mit anderen Anwendungen nutzen - Netzwerk- und Flussdiagramme erstellen - Organigramme erstellen - Arbeitspläne erstellen - QM-Prozessabläufe erstellen - Prozessanalysen erstellen - Visio-Zeichnungen präsentieren

Kosten:

272,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

133


Basiswissen Netzwerke Internetworking IPv6 Termin:

16.02.2018 bis 03.03.2018

Dauer:

42 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: PC-Nutzer, die in die Netzwerktechnik und deren Sicherheit einsteigen wollen Ziel:

Die Teilnehmer werden für die Grundlagen der Netzwerkkommunikation und den PC-Sicherheitsschutz befähigt.

Inhalte:

- Kommunikation in Netzwerken - Grundlagen - OSI-7-Layer-Referenzmodell, DoD-4-Layer-Modell - Encapsulation: Data, Segments, Packets, Frames, Bits - Layer2: Frame-Header, MAC-Adressen, ARP, VLAN - Netzwerk-Analyse mit Wireshark - Layer3: IPv4-Header, MTU, IPv4-Adressraum, Spezielle Adressen - Subnetting: Hostanzahl - Blocksize - SubnetMask - Layer3-Design: Variable Length Subnet Mask (VLSM) - Einführung in IPv4-Routing: Default Route, Routing Table - Praktische Anwendung in komplexen IPv4-Netzwerken - Layer4: TCP-/UDP-Header, Ports, Sockets, Services (L5) - Änderungen in IPv6 gegenüber IPv4 - Adressierung, Autokonfiguration, DHCPv6 - Nachbarschaftserkennung, Sicherheit, Übergangstechnologien - Planungs- und Entwurfsaspekte: Migration, Adressbeschaffung - IPv6-Konsolenbefehle: netsh, ipconfig, nslookup - lehrgangsinterner Test für Modulzertifikat Die Teilnahme kann als Modul im Lehrgang "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Basis" (Seite 31) oder "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi Plus" (Seite 33) angerechnet werden.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCTS, MCSE, MCSA, CCNA, CNI) Zugangsvoraussetzung: keine Kosten:

756,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

134


Microsoft Windows Server 2016 Administration 1 Termin:

13.04.2018 bis 28.04.2018

Dauer:

42 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Netzwerk-Administratoren, interessierte PC-Anwender Ziel:

Teilnehmer erwerben anwendungsbereite Kenntnisse und Fertigkeiten bei Planung, Einrichtung, Wartung und Sicherheit von MS-Netzwerksystemen. Jeder Teilnehmer arbeitet mit einer eigenen virtuellen Infrastruktur mit mehreren Hosts. Dort werden verschiedene Microsoft Windows Server (v2016/2012R2) und Clients (v7/8.1/10) installiert. Damit können diverse Szenarien praxisnah konfiguriert und erprobt werden.

Inhalte:

- Lokale Benutzer im Arbeitsgruppenmodell:Security Identifier & Profiles - Einf. In Active Directory Services (ADS)&Domain Name System (DNS) - Domänencontroller konfigurieren - Logische Struktur: Gesamt- & Domänen-Struktur, Domäne - Schema, Global Catalog, Betriebsmaster, Zeitsynchronisation, Papierkorb - Objekte: Organizational Units (OU), Computer & Benutzer aufnehmen - Berechtigungen am Beispiel der Dateisysteme NTFS und ReFS - Access Control List (ACL) und Access Control Entries (ACE) - Explizite und geerbte Berechtigungen, Abarbeitungsfolge bei Zugriff - Erbe blockieren (Vererbung deaktivieren, Inherited Rights Filter) - Besitz:Sonderrechte und Wirkung,Übernehmen/Übergeben des Besitzes - Effektiver Zugriff, Wirkung an praktischen Beispielen testen - Lokale, globale und universelle Gruppen, AGDLP-Modell - Freigaben, Kombinatorik der NTFS-/ReFS- und Freigabe-Berechtigungen - Berechtigungen innerhalb ADS:AD-Sicherheit, Objektverwaltung zuweisen - Drucken: Geräte, Warteschlangen und Treiber, Verwaltung und Migration - lehrgangsinterner Test für Modulzertifikat Die Teilnahme kann als Modul im Lehrgang "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Basis" (Seite 31), "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi" (Seite32) oder "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi Plus" (Seite 33) angerechnet werden.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCTS, MCSE, MCSA, CCNA, CNI) Kosten:

756,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

135


Microsoft Windows Server 2016 Administration 2 Termin:

08.06.2018 bis 23.06.2018

Dauer:

42 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Netzwerk-Administratoren, interessierte PC-Anwender Ziel:

Teilnehmer erwerben anwendungsbereite Kenntnisse und Fertigkeiten bei Planung, Einrichtung, Wartung und Sicherheit von MS-Netzwerksystemen. Jeder Teilnehmer arbeitet mit einer eigenen virtuellen Infrastruktur mit mehreren Hosts. Dort werden verschiedene Microsoft Windows Server (v2016/2012R2) und Clients (v7/8.1/10) installiert. Damit können diverse Szenarien praxisnah konfiguriert und erprobt werden.

Inhalte:

- Mehrere Domaincontroller: Replikation, Topologie und Migration (adprep) - Domänen- und Gesamtstrukturfunktionsebenen - Physische Struktur: Standorte und IP-Subnet-Objekte - Integrierte Verwaltung aller Windows Server mit RSAT - Einf. In Gruppenrichtlinien: Group Policy Objects (GPO), lokal vs. AD - Vorlagen: *.ADMX, SYSVOL, Central Store, GPOs sichern & importieren - Abarbeitungsfolge, Ausnahmen: Erbe blockieren, Erzwingen, Filter - Auswertung und Fehlersuche: gpupdate, gpresult, rsop, gpmc - Anwendung 1: Desktop, Erweiterte Firewall in Windows Clients steuern - Anwendung 2: Eingeschränkte Gruppen, Softwareinstallation, Skripts - Group Policy Preferences (GPP, Einstellungen) - Anwendung 3: Customizing User Desktop,Registry,Internet Explorer/Edge - Anwendung 4: Zielgruppenadressierung für gruppenspezifische Mappings - Anwendung 5: Bereitstellen von Druckern mit Gruppenrichtlinien - Sicherheit implementieren mit GPOs: Sicherheitsrichtlinien - lehrgangsinterner Test für Modulzertifikat Die Teilnahme kann als Modul im Lehrgang "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Basis" (Seite 31), "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi" (Seite32) oder "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi Plus" (Seite 33) angerechnet werden.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCTS, MCSE, MCSA, CCNA, CNI) Kosten:

756,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

136


Microsoft Windows Server 2016 - ProfiAdministration Termin:

24.08.2018 bis 08.09.2018

Dauer:

42 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Netzwerk-Administratoren, Anwender mit fortgeschrittenen Kenntnissen Ziel:

Teilnehmer erwerben anwendungsbereite Kenntnisse und Fertigkeiten bei Planung, Einrichtung, Wartung und Sicherheit von MS-Netzwerksystemen. Jeder Teilnehmer arbeitet mit einer eigenen virtuellen Infrastruktur mit mehreren Hosts. Dort werden verschiedene Microsoft Windows Server (v2016/2012R2) und Clients (v7/8.1/10) installiert. Damit können diverse Szenarien praxisnah konfiguriert und erprobt werden.

Inhalte:

- Ressourcen-Manager für Dateiserver (FSRM) - Serverbasierte Benutzerprofile einrichten, optimieren und überwachen - Schattenkopien, Speicherplätze, Speicherpools und virtuelle Datenträger - iSCSI: Initiatoren und Targets konfigurieren und einsetzen - Verteiltes Dateisystem (DFS): DFS-Namespace, DFS-Replication - Datensicherung und System-Wiederherstellung, Bare Metal Recovery - Windows Server Update Services (WSUS) konfigurieren und nutzen - Windows Defender mit Power Shell überwachen und anpassen - AD-Zertifikatdienste: Eigene Public Key Infrastructure (PKI) erstellen - Einfache und Subject Alternate Name Zertifikate anfordern/ausrollen - Read Only Domain Controller (RODC) für Filialen konfigurieren - AD-Verwaltung auf der Shell: NTDSUTIL, LDIFDE, CSVDE und DS* - Einführung in die Arbeit mit ADSIEDIT - Überblick zu AD-Werkzeugen von Dritt-Anbietern - Server überwachen: Leistungsanalyse und Ereignisanzeige - Verwaltung automatisieren mit Skripts, Power Shell und Taskplaner - lehrgangsinterner Test für Modulzertifikat Die Teilnahme kann als Modul im Lehrgang "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi" (Seite 32) oder "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi Plus" (Seite 33) angerechnet werden.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCTS, MCSE, MCSA, CCNA, CNI) Kosten:

756,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

137


Notizen Microsoft Exchange Server 2016 Administration Termin:

02.11.2018 bis 17.11.2018

Dauer:

42 Stunden freitags 13:00 - 20:00 Uhr samstags 08:00 - 13:00 Uhr

Ort:

IHK Bildungszentrum Suhl

Zielgruppe: Administratoren von MS-Netzwerksystemen Ziel:

Die Teilnehmer lernen einen MS-Exchange Server zu administrieren und Installationsoptionen für die praktische Anwendung durchzuführen. Jeder Teilnehmer arbeitet mit einer eigenen virtuellen Infrastruktur mit mindestens 2 Hosts.Dort laufen 1x Infrastrukturserver (ADDS/DNS),1x MS Exchange Server 2010 (Vorversion),2x MS Exchange Server 2016 und mehrere Clients (Windows 7/8.1/10 und Outlook 201x). Die testweise Anbindung von Smartphones wird durch WLAN ermöglicht.

Inhalte:

- Planung & PreSetup: Neu-Installation vs. Migration - Verwaltung: Exchange Admin Center & Exchange Management Shell - Datenbank- und Log-Files konfigurieren - Akzeptierte Domänen und Adresslisten verwalten - Virtuelle Verzeichnisse (Zugriffs-URL) konfigurieren - Sende- und Empfangs-Konnektoren konfigurieren - Zertifikate anfordern, installieren und Zugriff testen - Empfänger: Postfächer, Gruppen, Ressourcen, Kontakte, Freigaben - Outlook, Outlook Web App und Outlook Anywhere - Postfachzugriff mit dem Smartphone: MS Exchange ActiveSync (EAS) - Öffentliche und verwaltete Ordner einsetzen - Hochverfügbarkeit: Database Availability Groups (DAG) & Loadbalancer - Spezielle Funktionen:Data Loss Prevention (DLP), Antimalware&Antispam - MS Exchange Server 2016 warten, überwachen und sichern - Migration: Export &I mport von Postfachinhalten,Öfftl. Ordner migrieren Die Teilnahme kann als Modul im Lehrgang "IT-Netzwerkadministrator (IHK) - Windows Server - Profi Plus" (Seite 33) angerechnet werden.

REFERENT: Dipl.-Ing. Jens-Erik Langenhan, Dillstädt (MCT, MCTS, MCSE, MCSA, CCNA, CNI) ZUGANGSVORAUSSETZUNG: Lehrgang "Windows Server - Administration" oder vergleichbare Kenntnisse Kosten:

756,00 €

Kontakt:

Marian Göbel 03681 362-426 goebel@suhl.ihk.de

138 142


Notizen

139


Notizen

140


141 143

Unternehmensdaten: Firma: Straße: PLZ, Ort: Telefon: E-mail:

Teilnehmerdaten:

Name; Vorname:

Straße:

PLZ, Ort:

Geburtsdatum/-ort:

Telefon/Handy:

-----------------------------------------------------Unterschrift des Teilnehmers

-----------------------------------------------------------------Stempel und rechtsverbindliche Unterschrift

------------------------------Datum

-------------------------------------------------------------Unterschrift des Teilnehmers

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten für an mich gerichtete Werbung in Bezug auf künftige Veranstaltungen der IHK Südthüringen per Post oder E-Mail genutzt werden dürfen. Das erklärte Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden.

-------------------------------Datum

 Werden die Entgelte von der Firma getragen, dann bitte vollständige Anschrift/Stempel/rechtsverbindliche Unterschrift:

Ich melde mich unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen der IHK Südthüringen verbindlich an. (Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.)

E-mail:

Kosten:

per Fax: 03681 / 362-400 oder per Post oder online

Beginn der Maßnahme:

Lehrgangsbezeichnung:

Anmeldung zur Weiterbildungsveranstaltung

Notizen


Notizen Teilnahmebedingungen 1. Geltungsbereich Die Teilnahmebedingungen gelten für alle kostenpflichtigen Veranstaltungen, die von der IHK Südthüringen organisiert und durchgeführt werden. 2. Anmeldung Seminar / Lehrgang Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs und unter Begrenzung durch die Teilnehmerzahl berücksichtigt. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Bedingungen an. Mit der Bestätigung der Teilnahme durch die IHK Südthüringen entsteht die Verpflichtungen zur Zahlung des Entgeltes. 3. Leistungspflichten Die IHK Südthüringen verpflichtet sich angemessene personelle, räumliche und zeitliche Bedingungen für eine ordnungsgemäße Durchführung der vereinbarten Lehrveranstaltung zu schaffen. Diese Verpflichtung beinhaltet weder einen Anspruch des Teilnehmers auf einen bestimmten Dozenten, noch auf einen bestimmten Durchführungsort oder -zeitraum. Der Teilnehmer hat die für den jeweiligen Durchführungsort gültige Hausordnung zu beachten (vgl. Aushang). 4. Haftung Eine Haftung der Industrie- und Handelskammer Südthüringen aus Schadensereignissen im Zusammenhang mit dem Besuch einer Lehrveranstaltung ist ausgeschlossen; es sei denn Erfüllungsgehilfen der IHK Südthüringen fällt ein grobfahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten zur Last. 5. Zahlungsbedingungen Der Teilnehmer oder der verpflichtete Dritte erhält zur Bezahlung des kompletten Entgeltes eine Rechnung, die unter Angabe der Rechnungsnummer innerhalb des angegebenen Zahlungszieles zu begleichen ist. Bei Lehrgängen mit einem Umfang von mehr als 50 Unterrichtsstunden können besondere Zahlungsmodalitäten vereinbart werden. Der Entgeltanspruch der IHK Südthüringen gegenüber dem Teilnehmer bzw. dem sich zur Zahlung des Entgeltes verpflichteten Dritten, besteht unabhängig von Leistungen der Arbeitsagentur bzw. anderer Förderungsträger. 6. Rücktritt Teilnehmer können von der Anmeldung zur Lehrveranstaltung grundsätzlich nur durch schriftliche Erklärung gegenüber der IHK Südthüringen zurücktreten. Ein Rücktritt der IHK Südthüringen ist ohne Angabe von Gründen bis zum Beginn der Veranstaltung möglich. Der Teilnehmer kann bis fünf Werktage vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Maßgebend für die Wirksamkeit der Rücktrittserklärung ist deren Eingang bei der IHK Südthüringen. Danach ist bei erklärtem Rücktritt bis zum Veranstaltungsbeginn die Zahlung von 50 % des vereinbarten Entgeltes fällig. Erfolgt keine Rücktrittserklärung werden dem Teilnehmer die vollen Lehrgangsentgelte in Rechnung gestellt. Bei Lehrgängen der Aufstiegsfortbildung entsteht bei Rücktritt eine Zahlungsverpflichtung von 150,00 €. 7. Vorzeitiges Beenden / Kündigung Das vorzeitige Beenden eines bereits begonnenen Lehrgangs bedarf grundsätzlich einer schriftlichen Erklärung (Kündigung) gegenüber dem jeweiligen Partner. Bei Lehrgängen bis zu sechs Monaten Dauer wird dem Teilnehmer ein Kündigungsrecht mit einer Frist von einem Monat gewährt. Bei Lehrgängen mit einer Dauer von über sechs Monaten ist eine Kündigung durch den Teilnehmer mit einer Frist von sechs Wochen, erstmals zum Ende der ersten sechs Monate, und dann jeweils zum Ende der nächsten drei Monate möglich. Fristlos kann der Teilnehmer den Lehrgang nur aus wichtigem Grund kündigen. Der Wechsel von Dozenten oder Verschiebungen im Ablaufplan des Lehrgangs stellen grundsätzlich keinen wichtigen Grund dar. Die IHK Südthüringen kann dem/der Teilnehmer/-in aus wichtigen Gründen, wie z. B. Zahlungsverzug, Verletzungen des IHK-Copyrights, vorsätzliche Zerstörung oder Beschädigung von Einrichtungsgegenständen, Ausbildungsobjekten oder nachhaltige Störungen der Veranstaltungen, den Vertrag fristlos kündigen. Weitergehende Schadensersatzansprüche der IHK Südthüringen werden hierdurch nicht berührt. Bei ordnungsgemäßer Kündigung des Lehrgangs reduziert sich das Teilnehmerentgelt anteilmäßig der bis zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Kündigung stattgefundenen Lehrveranstaltungen. Bereits zu viel gezahlte Entgelte werden dem Teilnehmer entsprechend rückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers bei vorzeitiger Kündigung des Lehrgangs durch die IHK Südthüringen bestehen nicht. 8. Copyright Sämtliche Unterlagen der Lehrveranstaltungen dürfen nur mit Einverständnis der IHK Südthüringen vervielfältigt werden. 9. Datenerfassung Im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit bedient sich die IHK Südthüringen einer Datenverarbeitungsanlage und speichert, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Thüringer Datenschutzgesetzes zulässig Teilnehmerdaten. Der Teilnehmer nimmt davon Kenntnis und willigt ein, dass die IHK Südthüringen seine Daten erhebt, verarbeitet und für IHK Zwecke und zur Werbung nutzt. Der Teilnehmer kann der Nutzung seiner Daten zum Zwecke der Werbung jederzeit widersprechen. Eine Werbung per E Mail bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Teilnehmers. Name und Unternehmen der Teilnehmer können den Veranstaltungsteilnehmern in einer Liste zugänglich gemacht werden. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass Foto- und Filmmaterial angefertigt, veröffentlicht und seine Person eventuell abgelichtet wird. Der Teilnehmer willigt ein, dass bei der Finanzierung der Lehrveranstaltung (ganz oder teilweise) durch den Arbeitgeber diesem auf Nachfrage Auskunft über die tatsächliche Teilnahme gewährt werden kann. 10. Sonstige Vereinbarungen Änderungen dieser Vereinbarung bedürfen der Schriftform. Die Parteien haben keine mündlichen Nebenabreden getroffen. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein sollte, wird dadurch die Geltung der Vereinbarung im Übrigen nicht berührt. Es ist eine der unwirksamen Bestimmungen dem Sinne und der wirtschaftlichen Bedeutung nach möglichst nahe kommende andere Bestimmung zwischen den Parteien zu vereinbaren. 11. Erfüllungsort, Gerichtsstand Erfüllungsort für die Zahlungen an die IHK Südthüringen ist deren Sitz in 98527 Suhl. Gerichtsstand für Klagen der IHK Südthüringen gegen verpflichtete Personen aus der Lehrgangsvereinbarung ist Suhl, wenn die verpflichtete Person Vollkaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

142


Notizen

143


Notizen

144


Herausgeber Industrie- und Handelskammer Südthüringen Bahnhofstraße 4-8 98527 Suhl Tel.: 03681 362-0 Fax: 03681 362-100 E-Mail: info@suhl.ihk.de Internet: www.suhl.ihk.de Herausgabedatum: 15.11.2017 Titelbild: contrastwerkstatt/fotolia.com Druck: mämpel-druck Ilmenau


www.suhl.ihk.de

IHK Die Weiterbildung Betriebswirt | Technischer Betriebswirt (IHK) DQR-Niveau 7 (gleichrangig mit Master)

Fachkaufmann | Fachwirt | Industriemeister (IHK) DQR-Niveau 6 (gleichrangig mit Bachelor)

Höhere Berufsbildung

Berufsausbildung + Berufspraxis

Industrie- und Handelskammer Südthüringen Bahnhofstraße 4-8 98527 Suhl Bildungszentrum der IHK Südthüringen Hauptstraße 33 98529 Suhl-Mäbendorf

Weiterbildung 2018  
Weiterbildung 2018