Page 1

NE

S W

K O BO

Produktneuheiten Automatisierungstechnik

8 1 20


Positionssensoren Induktive Sensoren Robuste Ganzmetallsensoren für den rauen Einsatz Kplus-Sensoren: Ein Schaltabstand für alle Metalle Magnetfeldfeste Kplus-Sensoren für den Schweißbereich

(04.2017)

6812 -

7 11 13

(04.2018)

14 -

15

(04.2018) (04.2018)

16 18 -

17 19

(04.2018)

20 -

21

(11.2017)

22 24 -

23 25

26 28 30 32 -

27 29 31 33

34 36 -

35 37

38 40 -

39 41

(11.2017)

42 44 -

43 45

(04.2018)

46 -

47

(04.2017)

48 -

49

(04.2017) (04.2018)

Kapazitive Sensoren Genial einfach: Signalanzeige für den perfekten Schaltpunkt

Magnetsensoren Sicherheit, die anzieht! Magnetcodierte Sensoren Höchster Schutz gegen einfaches Umgehen mit codierten RFID-Sensoren

Zylindersensoren Zylindersensoren für die C-Nut mit stärkster Befestigung

Ultraschallsensoren Präzise Objekterfassung unter härtesten Bedingungen Objekterfassung für große Tastweiten und schwierige Oberflächen

(11.2017)

Lasersensoren / Abstandssensoren Der neue O6-Laser nimmt's sehr genau Auf den mm genau! Der neue OGD Precision aus der PMDLine Sensor mit Weitblick! OGD Long Range – neuer kompakter PMDLine-Sensor Bauform O1D mit PMD-Technologie – bestens gerüstet für Industrie 4.0

(04.2018) (04.2018) (04.2018) (04.2017)

TOP TOP

Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe Kontinuierliche Positionsrückmeldung mit Diagnosefunktion Systemlösungen für Handarmaturen und Kugelhähne

(04.2018) (04.2018)

TOP

Sensoren für Motion Control Drehgeber Der Saubermann: Edelstahl-Drehgeber für den Nassbereich Programmierbarer, inkrementaler Hohlwellendrehgeber mit IO-Link

(04.2018) (11.2017)

Drehzahlsensoren Kompakte Drehzahlsensoren mit ATEX-Zulassung und IO-Link Kompakte Drehzahlsensoren mit IO-Link

(11.2017)

Systeme zur Auswertung von Normsignalen Multifunktionales Auswertesystem mit IO-Link für analoge Messwerte

Systeme zur Impulsauswertung Multifunktionales Auswertesystem: Drehzahl, Zeit, Zähler

3


Industrielle Bildverarbeitung Kamerasysteme für mobile Arbeitsmaschinen Augmented Reality: Mobile 3D Smart Camera mit Overlay-Funktion Robuster 7"-TFT-LCD-Monitor für mobile Arbeitsmaschinen

50 52 -

51 53

54 56 -

55 57

TOP TOP

58 60 62 64 66 -

59 61 63 65 67

TOP

68 70 -

69 71

TOP

72 74 76 -

73 75 77

TOP

79 81 83 85

TOP

(11.2017)

78 80 82 84 -

(04.2018)

86 -

87

(11.2017)

88 -

89

(04.2018)

90 -

91

(04.2017) (11.2017)

3D-Sensoren Robotergreifer mittels 3D-Sensor flexibel automatisieren Entpalettieren von sortenreinen Packstücken leicht gemacht

(04.2018) (04.2018)

Prozesssensoren Drucksensoren Für die Schifffahrt: Druck-, Temperatur-, Füllstand- und Strömungssensoren mit DNV GL Prozesswerte von IO-Link-Sensoren im Blick Drucktransmitter für hygienische Anwendungen mit IO-Link und 4...20 mA Drucksensoren für wasserbasierte Medien Drucktransmitter mit DEUTSCH-, AMP-, oder M12-Stecker für mobile Anwendungen

(04.2018) (04.2018) (04.2018) (04.2018) (11.2017)

Strömungssensoren / Durchflusssensoren Kalorimetrischer Strömungsmesser für Flüssigkeiten und Gase Neuer MID-Durchflusssensor – jetzt auch für kleinste Mengen

(04.2017) (11.2017)

Füllstandsensoren Füllstände wartungsfrei erfassen, wo andere Systeme versagen Füllstand- und Temperaturwerte über eine Leitung – dank IO-Link LK – Füllstandmessung ohne Schwimmer in der Werkzeugmaschine

(11.2017) (11.2017) (11.2017)

Temperatursensoren Infrarot-Temperatursensor mit IO-Link und LED-Pilotlicht Präzise Temperatursensoren mit interner Driftüberwachung Schneller hygienischer Temperaturtransmitter bis 200 °C Sensoren für den Lebensmittelbereich inkl. kostenlosem Werkszertifikat

(11.2017) (11.2017) (11.2017)

Industrielle Kommunikation AS-Interface E/A-Module AS-i Leuchttaster-Modul mit M12-Stecker

AS-Interface Safety at Work SmartSPS SafeLine: Fehlersicheres Automatisierungssystem

AS-Interface Verdrahtungstechnik Weltneuheit: AS-i Signale über Lichtwellenleiter übertragen

IO-Link IO-Link-Master IO-Link-Master für intelligente Sensoren im Schaltschrank IO-Link-Master: Anschluss von Sensoren an die SPS und IT-Welt IO-Link-Master: Anschluss für intelligente Sensoren IO-Link-Master für intelligente Sensoren im Hygienebereich IO-Link-Master mit Extra-Power Starterkit IO-Link-Master

4

(11.2017) (11.2017) (04.2017) (04.2017) (04.2017) (11.2017)

92 - 93 94 - 95 96 - 97 98 - 99 100 - 101 102 - 103

TOP TOP TOP TOP TOP


IO-Link IO-Link-Module M8-Eingangsmodul wandelt digitale Signale zu IO-Link

(11.2017)

104 - 105

(04.2018)

106 - 107

(11.2017)

108 - 109 110 - 111 112 - 113

TOP

TOP

(11.2017)

114 - 115 116 - 117 118 - 119

(11.2017)

120 - 121

TOP

(04.2018)

122 - 123

(11.2017)

124 - 125

(04.2018)

126 128 130 132 -

IO-Link-Devices IO-Link-Device: Digitale Signale sammeln und wandeln

Identifikationssysteme RFID 13,56 MHz RFID-Antenne mit 200 mm Reichweite und Diagnose-LED Jetzt alles in einem Gerät! RFID-Antenne, Auswertung und CANopen Interface Große Auswahl von RFID-Antennen mit IO-Link

(11.2017) (04.2018)

Systeme zur Zustandsüberwachung von Maschinen Systeme zur Schwingungsüberwachung und -diagnose Online Condition Monitoring mit Feldbusschnittstelle Intelligente Schwingungsüberwachung – online oder als Handmessgerät Neue Beschleunigungssensoren erfassen die „Maschinengesundheit“

(11.2017) (11.2017)

Systeme zur Signalisierung und Anzeige Flexibel konfigurierbare Signalleuchten

Systeme für mobile Arbeitsmaschinen Steuerungen ecomatController V3, Standard- und SafetyController in Einem

E/A-Module ioControl – Robustes E/A-Modul mit integrierter Steuerung

Verbindungstechnik Einsatz im Nassbereich und in der Lebensmittelindustrie ecolink M12, A-Code– jetzt frei konfektio-nierbar für Hygiene- und Nassbereiche ecolink M12-Kabel mit 1 mm2 für geringeren Spannungsabfall ecolink M12, Ethernet D-Code für Hygiene- und Nassbereiche ecolink M12 – neue Y-Verbindungskabel für spezielle Einsatzbereiche

(04.2017) (04.2017) (11.2017)

TOP

127 129 131 133

5


Positionssensoren

Robuste Ganzmetallsensoren für den rauen Einsatz. Induktive Sensoren

Kurzbauform für beengte Platzverhältnisse. Flexibler Einsatz bei Medientemperaturen von -40...85 °C. Dicht in jeder Anwendung dank Schutzart IP 65 bis IP 69K. Ideal für Lebensmittelprozesse durch hochwertiges Edelstahlgehäuse. Schock- und vibrationsfest.

Hohe Zuverlässigkeit auch unter härtesten Bedingungen Ganzmetallsensoren werden überall dort eingesetzt wo die Anwendung besondere Anforderungen an die mechanische Ausführung stellt. So beanspruchen in der Lebensmittelindustrie neben schnellen Temperaturwechseln auch aggressive Medien beim täglichen Reinigen den Gehäusewerkstoff. Das gleiche gilt für Applikationen in Werkzeugmaschinen oder Anlagen, wo Kühl- und Schmiermittel dauerhaft einwirken. Im Stahlbau oder in der Automobilindustrie dagegen strapazieren Schweißspritzer sowohl die aktive Fläche als auch die Gewindehülse. Hier bietet die Ganzmetallausführung mit der Antihaftbeschichtung und die robuste aktive Fläche die ideale Lösung um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Optimalen Schutz bietet darüber hinaus die robuste Edelstahlausführung vor abrasiven Teilen in der spanenden Bearbeitung. Die kompakte und kurze Bauform erlaubt außerdem den Einsatz auch bei engsten Platzverhältnissen.

6


Bauform

Baulänge

Schaltabstand

f

[mm]

[mm]

[Hz]

Schutzart

Umgebungstemperatur [°C]

BestellNr.

-40...85

IFC275

M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer · 3-Leiter DC PNP · Kühl- und Ölschmiermittel M12

45

4

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

M18

45

8

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

-40...85

IGC258

M30

50

15

50

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

-40...85

IIC233

M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer · 3-Leiter DC PNP · Schweißbereich · antihaftbeschichtet M12

45

4

2

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

-40...85

IFR207

M18

45

8

2

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

-40...85

IGR207

M30

50

15

2

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

-40...85

IIR207

M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer · 3-Leiter DC PNP · Hygiene- und Nassbereich M12

45

4

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

0...100

IFT257

M18

45

8

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

0...100

IGT258

M30

50

15

50

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

0...100

IIT243

Die Maße

Weitere technische Daten 45 34 30

IFC, IFR, IFT M12 x1

M12 x1

Betriebsspannung

10...30

[mA]

< 10

Einbauart

4 17 LED 4 x 90°

45 34 30

IGC, IGR, IGT M18 x1

M12 x1

[V DC]

Stromaufnahme

bündig

Verpolungsschutz

Kurzschlussschutz

Überlastfest

Schutzklasse

III V4A (316L)

Gehäusewerkstoffe

4 24

LED 4 x 90°

Schaltzustandsanzeige IIC, IIR, IIT

M12 x1 LED 4 x 90°

36

1

L+

4 3

5

L

Zubehör

Verbindungstechnik Bauform

gelb (4 x 90°)

Anschlussschema

M30 x1,5

50 39 35

[LED]

Ausführung

BestellNr.

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Montagewinkel für Bauform M12, Edelstahl

E10735

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Montagewinkel für Bauform M18, Edelstahl

E10736

Kabeldose, M12, 2 m grau, PUR-Kabel

EVW001

Montagewinkel für Bauform M30, Edelstahl

E10737

Kabeldose, M12, 5 m grau, PUR-Kabel

EVW002

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m grau, MPPE-Kabel

EVF064

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF001

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

7


Positionssensoren

Kplus-Sensoren: ein Schaltabstand für alle Metalle. Induktive Sensoren

Sichere Erfassung aller Metalle durch einheitlichen Schaltabstand. Auf engstem Raum einsetzbar dank kompakter Abmessungen in M8. Keine Fehlschaltung mittels magnetfeldfester Sensortechnik. Hochwertige Edelstahlausführung. Hohe Zuverlässigkeit aufgrund Schutzart von IP 65 bis IP 69K.

Konstanter Korrekturfaktor Induktive Kplus-Sensoren besitzen bei allen Metallsorten den gleichen Schaltabstand. Daher eignen sie sich hervorragend zur Erfassung von z. B. Aluminium, wo sich bei herkömmlichen Sensoren der Schaltabstand deutlich reduziert. Außerdem erlauben hohe Schaltfrequenzen die Überwachung von schnell wechselnden Schaltzuständen. Vielseitige Verwendung Des Weiteren bewältigt die widerstandsfähige Edelstahlhülse zuverlässig Applikationen mit ständigem Kontakt zu Ölen und Kühlschmiermitteln. Zudem lässt der große Temperaturbereich sowie die hohen Schutzarten einen universellen Einsatz der neuen Sensoren zu. Auch als Kabelvarianten in allen gängigen Ausführungen sind die Kplus-Sensoren M8 nun erhältlich.

8


Bauform

Baulänge

Schaltabstand

[mm]

[mm]

Einbauart

Ausgang

Ausgangsfunktion

BestellNr.

M8-Steckverbindung · 3-Leiter DC M8

40

3

bündig

PNP

Schließer

IES200

M8

40

6

nicht bündig

PNP

Schließer

IES201

3

bündig

PNP

Schließer

IES202

Anschlussleitung 2 m PUR · 3-Leiter DC M8

37,5

M8

37,5

6

nicht bündig

PNP

Schließer

IES203

M8

37,5

3

bündig

PNP

Öffner

IES204

M8

37,5

6

nicht bündig

PNP

Öffner

IES205

M8

37,5

3

bündig

NPN

Öffner

IES206

M8

37,5

6

nicht bündig

NPN

Öffner

IES207

M8

37,5

3

bündig

NPN

Schließer

IES208

M8

37,5

6

nicht bündig

NPN

Schließer

IES209

Zubehör

Weitere technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Montagewinkel für Bauform M8, Edelstahl

E10734

Betriebsspannung

[V DC]

Verpolungsschutz

Kurzschlussschutz

Überlastfest

• IP 65 / IP 66 / IP 67 / IP 68 / IP 69K

Schutzart

Verbindungstechnik Bauform

Schaltfrequenz Ausführung

BestellNr.

EVC141

Kabeldose, M8, 3-polig 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC142

V4A (316L), aktive Fläche LCP

Schaltzustandsanzeige

[LED]

4

BK

IES201

IES202 / IES203

L

37,5 31,5

1

4

IES204 / IES205 1) LED gelb BK

IES206 / IES207

L+

BK BU

L

8

4

13

BN

L+

37,5 23,5

1 M8x1

BU

13

L+

BK

L

4

LED 4 x 90°

13

M8x1

BN

L+

M8x1

3

M8x1

1

M8x1

L

40 32,7 20,3 8

IES200

BU

gelb (4 x 90°)

40 32,7 28,3

4

IES200 / IES201

BN

-40...85

III

Umgebungstemperatur

LED 4 x 90°

BU

[°C]

Schutzklasse

M8x1

L+

4

BN

2000

Die Maße

Anschlussschema

3

[Hz]

Gehäusewerkstoffe

Kabeldose, M8, 3-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

1

10...30

IES202 / IES204 / IES206 / IES208

13

1) LED gelb IES203 / IES205 / IES207 / IES209

L

IES208 / IES209

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

9


Positionssensoren

Kplus-Sensoren: ein Schaltabstand für alle Metalle. Induktive Sensoren

Sichere Erfassung aller Metalle durch einheitlichen Schaltabstand. Auf engstem Raum einsetzbar dank kompakter Abmessungen. Keine Fehlschaltung mittels magnetfeldfester Sensortechnik. Hochwertige Edelstahlausführung. Hohe Zuverlässigkeit aufgrund Schutzart von IP 65 bis IP 69K.

Konstanter Korrekturfaktor Kplus-Sensoren besitzen bei allen Metallsorten den gleichen Schaltabstand. Sie eignen sich beispielsweise hervorragend zur Erfassung von Aluminium, wo sich bei herkömmlichen Sensoren der Schaltabstand deutlich reduziert. Die hohen Schaltfrequenzen erlauben die Überwachung von schnell wechselnden Schaltzuständen. Die widerstandsfähige Edelstahlhülse erlaubt den zuverlässigen Einsatz in Öl- und Kühlschmiermittelumgebung. Der große Temperaturbereich sowie die hohen Schutzarten ermöglichen einen universellen Einsatz der neuen Kplus-Sensoren.

10


Bauform

Baulänge

Schaltabstand

[mm]

[mm]

Einbauart

Schaltfrequenz

BestellNr.

[Hz]

Strombelastbarkeit [mA]

2000

100

IFS297

M12-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer M12

45

4

bündig

M12

45

8

nicht bündig

2000

100

IFS298

M12

45

10

nicht bündig

2000

100

IFS299

M12

60

4

bündig

2000

100

IFS304

M12

60

8

nicht bündig

2000

100

IFS305

M12

60

10

nicht bündig

2000

100

IFS306

M18

45

8

bündig

2000

100

IGS287

M18

45

12

nicht bündig

2000

100

IGS288

M18

45

15

nicht bündig

2000

100

IGS289

M18

60

8

bündig

2000

100

IGS290

M18

60

12

nicht bündig

2000

100

IGS291

M18

60

15

nicht bündig

2000

100

IGS292

M30

45

15

bündig

2000

100

IIS281

M30

60

15

bündig

2000

100

IIS282

M30

60

22

nicht bündig

2000

100

IIS283

M30

60

30

nicht bündig

2000

100

IIS284

Verbindungstechnik Bauform

Weitere technische Daten Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Betriebsspannung

[V DC]

10...30

Verpolungsschutz

Kurzschlussschutz

Überlastfest

• IP 65 / IP 66 / IP 67 / IP 68 / IP 69K

Schutzart Schutzklasse

III

Umgebungstemperatur

[°C]

-40...85 V4A (316L), aktive Fläche LCP

Gehäusewerkstoffe Schaltzustandsanzeige

Die Maße 45 34 30

[LED] 60 49 30

Beispiel IGS292 M18 x1

15

M12 x1

M12 x1

M12 x1

Beispiel IFS297

gelb (4 x 90°)

4

4

17 LED 4 x 90°

24

LED 4 x 90°

Beispiel IFS306

M30x1,5

M12x1

M12x1 4

LED 4 x 90°

17 5

LED 4 x 90°

36

Beispiel IGS287 60 49 45 22,5

M18 x1

M12 x1

45 34 30

Beispiel IIS281

45 34 30

10

M12x1

60 49 35

Beispiel IIS284

M12x1

24

M30x1,5

4 LED 4 x 90°

LED 4 x 90°

5

36

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

11


Positionssensoren

Magnetfeldfeste Kplus-Sensoren für den Schweißbereich. Induktive Sensoren

Sichere Erfassung aller Metalle durch einheitlichen Schaltabstand. Robuste Ausführung dank Antihaftbeschichtung. Keine Fehlschaltung mittels magnetfeldfester Sensortechnik. Universell einsetzbar durch großen Temperaturbereich. Hohe Zuverlässigkeit dank Schutzart bis IP 68 / IP 69K.

Rauer Einsatz im Schweißbereich Die induktiven Kplus-Sensoren trotzen rauen Umgebungsbedingungen und erfassen auch bei Verschmutzung zuverlässig metallische Objekte. Das Sensorgehäuse und die Befestigungsmuttern sind mit einer Antihaftbeschichtung versehen, um dem Einbrennen von Schweißperlen vorzubeugen. Im Schweißprozess treten hohe Magnetfelder auf. Dank der neuartigen Sensortechnologie werden Fehlschaltungen zuverlässig verhindert. Der schnelle Anschluss mittels Steckverbindung und passender Anschlussleitung aus dem ecolink-Sortiment bietet die optimale Grundlage für einen dauerhaften Einsatz.

12


Bauform

Baulänge

Schaltabstand

[mm]

[mm]

Einbauart

Schaltfrequenz

Strombelastbarkeit [mA]

[Hz]

BestellNr.

M8-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer · Edelstahl (316L) antihaftbeschichtet M8

40

3

bündig

2000

100

IEW200

M8

40

6

nicht bündig

2000

100

IEW201

100

IFW204

M12-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer · Messing antihaftbeschichtet M12

65

bündig

4

2000

M18

65

8

bündig

2000

100

IGW202

M30

65

15

bündig

2000

100

IIW202

Die Maße

Weitere technische Daten IEW200 Betriebsspannung Stromaufnahme

M8x1

M8x1

40 32,7 28,3

4

LED 4 x 90°

13

[V DC]

10...30

[mA]

< 20

Verpolungsschutz

Kurzschlussschutz

Überlastfest IEW201

4

LED 4 x 90°

13

IFW204

Schaltzustandsanzeige

LCP [LED]

gelb (4 x 90°)

Zubehör

M12x1

M12x1

-40...85

Bauform

4

Ausführung

17

IGW202

M18x1

M12x1

4 24

IIW202

M12x1

M30x1,5

65 54 50

LED 4 x 90°

II [°C]

Gehäusewerkstoffe aktive Fläche

65 54 50

LED 4 x 90°

Schutzart

Umgebungstemperatur

65 54 50

LED 4 x 90°

• IP 65 / IP 66 / IP 67 / IP 68 / IP 69K

Schutzklasse

M8x1

M8x1

40 32,7 20,3 8

5

36

BestellNr.

M12 Einbauhülse mit Festanschlag, antihaftbeschichtet

E12452

M18 Einbauhülse mit Festanschlag, antihaftbeschichtet

E12453

M30 Einbauhülse mit Festanschlag, antihaftbeschichtet

E12454

M12 Sicherungsscheiben, antihaftbeschichtet

E12412

M18 Sicherungsscheiben, antihaftbeschichtet

E12413

M30 Sicherungsscheiben, antihaftbeschichtet

E12414

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 2 m grau, PUR-Kabel

EVW001

Kabeldose, M12, 5 m grau, PUR-Kabel

EVW002

Kabeldose, M12, 2 m grau, PUR-Kabel

EVW004

Kabeldose, M12, 5 m grau, PUR-Kabel

EVW005

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

13


Positionssensoren

Genial einfach: Signalanzeige für den perfekten Schaltpunkt. Kapazitive Sensoren

Einzigartiges Visualisierungsund Bedienkonzept via LEDAnzeige. Schaltpunktabweichungen „sehen“ und einfach nachjustieren. Dicht dank Schutzart IP 69K. PNP/NPN, NO/NC, Zeitfunktion. Für Medientemperaturen bis 110 °C.

Visualisierter Schaltpunkt Die neuen kapazitive Sensoren bestechen nicht nur durch hervorragende technischen Daten, sondern vor allem durch ein einzigartiges neues Visualisierungskonzept. Mit Hilfe einer 12-stelligen LED-Balkenanzeige der PerformanceLine kann der Anwender den Schaltpunkt optimal auf die Gegebenheiten hin anpassen – der Schaltpunkt liegt dabei in der Anzeigenmitte. Die grünen LEDs um den Schaltpunkt zeigen dabei die Sicherheit des Schaltpunktes. Anhaftungen, Veränderungen des Materials etc. werden direkt am Sensor angezeigt und der Anwender kann den Schaltpunkt bei Bedarf perfekt nachjustieren. Ein sich anbahnender Fehler ist somit frühzeitig erkenn- und behebbar. Das minimiert das Risiko von Ausfällen oder Abschaltungen. Die LED-Anzeige erlaubt einen einfachen Support via Telefon im Fehlerfall, denn die Nachjustierung bei geänderten Prozessbedingungen ist anschaulich und leicht erklärbar.

14


Bauform

Endstufe

Einstellbereich

Kommunikationsschnittstelle

Schaltabstand

[mm]

Schutzart / Schutzklasse

BestellNr.

[mm]

PerfomanceLine · Anschlussleitung 2 m PUR · 3-Leiter M30

PNP, NO/NC

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI6001

M18

PNP, NO/NC

0,5...30

IO-Link COM 2

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG6001

PerfomanceLine · M12-Steckverbindung · 3-Leiter M30

PNP, NO/NC

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI6000

M18

PNP, NO/NC

0,5...30

IO-Link COM 2

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG6000

StandardLine · Anschlussleitung 2 m PUR · 3-Leiter M30

NPN, NO

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5300

M30

PNP, NC

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5301

M30

NPN, NC

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5302

M30

PNP, NO

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5303

M30

PNP, NC

0,5...24

IO-Link COM 2

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5304

M30

PNP, NO

0,5...24

IO-Link COM 2

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5305

StandardLine · M12-Steckverbindung · 3-Leiter M30

NPN, NO

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5306

M30

PNP, NC

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5307

M30

NPN, NO

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5308

M30

PNP, NO

0,5...40

IO-Link COM 2

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5309

M30

PNP, NC

0,5...24

IO-Link COM 2

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5310

M30

PNP, NO

0,5...24

IO-Link COM 2

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5311

M18

NPN, NO

0,5...30

IO-Link COM 2

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5306

M18

PNP, NC

0,5...30

IO-Link COM 2

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5307 KG5308

M18

NPN, NO

0,5...30

IO-Link COM 2

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

M18

PNP, NO

0,5...30

IO-Link COM 2

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5309

M18

PNP, NC

0,5...9

IO-Link COM 2

8 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5310

M18

PNP, NO

0,5...9

IO-Link COM 2

8 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5311

Montagezubehör Bauform

Weitere technische Daten Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung Schaltfrequenz

Befestigungsschelle mit Reduzierhülse für Bauformen M18

E10076

Befestigungsschelle mit Reduzierhülse für Bauformen M30

E10077

[V DC]

E11048

Befestigungsschelle mit Festanschlag für Bauformen M30

E11049

Montageadapter für Bauform M30, G 1 1/2", POM

E11033

Montageadapter für Bauform M30, G 1 1/4", PVDF

E11036

Montageadapter für Bauform M18, G 3/4", POM

E43900

Montageadapter für Bauform M18, G 1", PVDF

E43904

40

Kurzschlussschutz

Verpolsicher / überlastfest

Befestigungsschelle mit Festanschlag für Bauformen M18

10...30

[HZ]

•/•

Umgebungstemperatur

[°C]

-25...80

Medientemperatur

[°C]

-25...110

Gehäusewerkstoff

PBT

IO-Link Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren

QA0011

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

15


Positionssensoren

Sicherheit, die anzieht! Magnetcodierte Sensoren. Magnetsensoren

Betätigung aus verschiedenen Richtungen für leichte Montage. Besserer Manipulationsschutz durch verdeckten Einbau hinter Edelstahl möglich. Reihenschaltbar und Identifizierung der geöffneten Tür. Erfüllt die neue Schnittstellenbeschreibung CB24I des ZVEI. Höchste Sicherheitslevel nach ISO 13849-1 bzw. SILCL 3 nach IEC 62061 erfüllt.

*

*

Berührungslose Türüberwachung Mit den berührungslos arbeitenden Magnetsensoren kann der Zustand von Türen überwacht werden. *In Kombination mit geeigneten Auswerteeinheiten kann bis zu PL e nach ISO 13849-1 bzw. SILCL 3 nach IEC 62061 erreicht werden. Einfacher Anschluß Verschiedene Anschlussvarianten mit Kabel, M8-Stecker (4-Pin) und M12-Stecker (4-Pin) bieten eine standardisierte Verbindung. Mit den Zulassungen UL und EAC kann ihre Maschine weltweit bedenkenlos betrieben werden. Leichte Montage Die Standardbauformen in einer kleinen und großen Variante ermöglichen vielfältige Einsatzmöglichkeiten auch bei geringem Platzbedarf.

16


Bauform

Abmessungen [mm]

Schaltabstand [mm]

Anschluss

Kontakte

BestellNr.

2 m, PVC

2 x Öffner

MN200S MN201S

Funktionsprinzip: Magnetisch codiert · Betätiger im Lieferumfang 36 x 26 x 13

5

36 x 26 x 13

5

6 m, PVC

2 x Öffner

36 x 26 x 13

5

M8, 4 Pin, integriert

2 x Öffner

MN202S

36 x 26 x 13

5

0,1 m, PVC, M12 Stecker

2 x Öffner

MN203S

36 x 26 x 13

5

2 m, PVC

2 x Öffner / 1 x Schließer

MN204S

36 x 26 x 13

5

6 m, PVC

2 x Öffner / 1 x Schließer

MN205S

88 x 25 x 13

8

2 m, PVC

2 x Öffner

MN500S

88 x 25 x 13

8

6 m, PVC

2 x Öffner

MN501S

88 x 25 x 13

8

M8, 4 Pin, integriert

2 x Öffner

MN502S

88 x 25 x 13

8

0,1 m, PVC, M12 Stecker

2 x Öffner

MN503S

88 x 25 x 13

8

2 m, PVC

2 x Öffner / 1 x Schließer

MN504S

88 x 25 x 13

8

6 m, PVC

2 x Öffner / 1 x Schließer

MN505S

Sicherer Anschluss In Verbindung z. B. mit dem Relais G1501S oder dem Monitor AC041S haben die Sensoren eine TÜV-zugelassene Abnahme bis SILCL 3 und PL e. Auch mit der ifm-SmartSPS, wie z. B. AC422S, kann dieser Sicherheits-Level erreicht werden.

Gemeinsame technische Daten Umgebungstemperatur

[°C]

Ausgangskenndaten nach CB24I Ed. 2.0

-25...80 Interface Typ A

Potentialfrei

Welche Tür ist geöffnet? Die Sensoren mit 3 Kontakten (Meldekontakt) bieten zusätzlich die Möglichkeit einer Reihenschaltung mit der Information, welche Tür geöffnet wurde. Für den Sicherheitskreis stehen 2 Kontakte zur Verfügung und zusätzlich einem Signal für die nicht-sichere-Steuerung. Besserer Manipulationsschutz Da die Sensoren auch durch Edelstahl oder Aluminium hindurch schauen können, ist ein verdeckter Einbau möglich und verbessert somit den Manipulationsschutz. Robuste Montage Dank der Metallverstärkung an den Befestigungslöchern des MN5xxS kann der Sensor sicher und robust montiert werden. Hohe Performance Stabiles Schaltverhalten dank breiter Anfahrkurve. Auch aus verschiedenen Richtungen kann der Sensor mit dem codierten Betätiger angefahren werden.

Codierungsstufe nach EN14119

Niedrig

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Sicherheitsschaltgerät, Combicon Stecker mit Schraubklemmen

G1501S

Sicherheitsschaltgerät, Combicon Stecker mit Schraubklemmen

G1502S

AS-i Sicherheitsmonitor, Combicon Stecker mit Schraubklemmen

AC041S

SmartSPS SafeLine, 2 x AS-i, EtherNet/IP-Device

AC422S

Betätiger klein

E1101S

Abstandshalter für Magnetsensoren MN2

E12585

Betätiger groß

E1104S

Abstandshalter für Magnetsensoren MN5

E12586

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

Kabeldose, M8, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

BestellNr.

EVC001

EVC150

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

17


Positionssensoren

Höchster Schutz gegen einfaches Umgehen mit codierten RFID-Sensoren. RFID-Sensoren

Einzigartige Codierung des Betätigers verhindert das Manipulieren an Türen. Bis zu 32 Sensoren in Reihe schaltbar bei gleichbleibender Sicherheitsintegrität. Schaltbereichsüberwachung mit blinkender LED-Anzeige. Für die einfache Inbetriebnahme ist der Sensor beliebig oft programmierbar. Erfüllt die neue Schnittstellenbeschreibung CB24I des ZVEI.

Vorbeugende Instandhaltung Die Sensoren bieten die Möglichkeit mit der LED-Anzeige direkt vor Ort vorzeitig ein Abschalten der Sensoren anzuzeigen, wenn der Betätiger sich langsam aus dem Schaltbereich entfernt. Somit können z. B. Tür und Betätiger optimal aufeinander eingestellt und eine höhere Maschinenverfügbarkeit erzielt werden. Diese erfüllen die Anforderungen ISO 13849-1 und IEC 62061. Auch wenn 32 Sensoren in Reihe geschaltet werden, bleibt die höchste Sicherheitsanforderung erhalten. Berührungslose Türüberwachung Mit den berührungslos arbeitenden RFID-Sensoren kann verschleißfrei und zuverlässig der Zustand von Türen überwacht werden.

18


Bauform

Abmessungen [mm]

Schaltabstand [mm]

Anschluss

Codierung

Reihenschaltbar

BestellNr.

Funktionsprinzip: RFID codiert · Betätiger im Lieferumfang 72 x 25 x 18

12

M12 Stecker, 5-polig

codiert

MN700S

72 x 25 x 18

12

M12 Stecker, 8-polig

unicat codiert

MN701S

72 x 25 x 18

12

M12 Stecker, 8-polig

codiebar

MN702S

72 x 25 x 18

12

2 m, PVC-Kabel, 5-polig

codiert

MN703S

72 x 25 x 18

12

2 m, PVC-Kabel, 8-polig

unicat codiert

MN704S

72 x 25 x 18

12

2 m, PVC-Kabel, 8-polig

codiebar

MN705S

Sicherer Anschluss Mit den Sensoren als Teilsystem lassen sich Sicherheitsfunktionen bis PL e entsprechend ISO 13849-1 oder SILCL 3 entsprechend IEC 62061 realisieren. Die Sicherheitskennwerte der Sensoren stehen in einer Bibliothek entsprechend VDMA-Einheitsblatt 66413 für Berechnungswerkzeuge wie zum Beispiel SISTEMA auf der ifm Internetseite zum Download bereit. Vorbeugende Instandhaltung Die Sensoren bieten die Möglichkeit mit der LED-Anzeige direkt vor Ort einen unbestimmten Zustand des Sensors anzuzeigen, wenn der Betätiger nicht mehr nahe genug am Sensor ist. Verbindungstechnik Bauform

Gemeinsame technische Daten Betriebsspannung

[V DC]

24 (± 10 %)

Schaltabstand

[mm]

12

Sicherer Ausschaltabstand

[mm]

16

Kontake

2x OSSD, 1x PNP

Umgebungstemperatur

[°C]

-25...80 Interface Typ C, Klasse 2

Ausgangskenndaten Codierungsstufe nach EN14119 für MN701S, MN704S

Hoch Betätiger, 4 Unterlegscheiben, 8 Abdeckkappen

Zubehör

Zubehör Ausführung

BestellNr.

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 5-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC544

Sicherheitsschaltgerät, Combicon Stecker mit Schraubklemmen

G1501S

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E11950

Sicherheitsschaltgerät, Combicon Stecker mit Schraubklemmen

G1502S

AS-i Sicherheitsmonitor, Combicon Stecker mit Schraubklemmen

AC041S

SmartSPS SafeLine, 2 x AS-i, EtherNet/IP-Device

AC422S

Betätiger codiert

E1102S

Betätiger codierbar

E1103S

Einwegschraube M4 x 20, Verpackungseinheit 10 Stück

E12584

Anschlussschema Beispiel MN701S 1

L+

2

IN1

6

IN2

8

IN3

4

OS1

7

OS2

5

O3

3

IN1 IN2 2

L

1) Sicherheitsgerichtete Logikeinheit 2) Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) 3) nicht belegt

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

19


Positionssensoren

Zylindersensoren für die C-Nut mit stärkster Befestigung! Zylindersensoren

Spielend leicht montierbare Sensoren für die C-Nut. Robuste Befestigung am Gehäuseende für eine starke Kabelzugentlastung. Varianten für den Anschluss und Schaltausgang für jeden Bedarf. Elektronische GMR-Messzelle für einen langlebigen Sensor. Jetzt auch als 2-Leiter-Version für PNP- oder NPN-Steuerungen.

Bündig in der C-Nut Der Zylindersensor ist für die gängige C-Nut, wie zum Beispiel bei SMC, einsetzbar. Mit einer Aufbauhöhe von gerade einmal 5 mm kann er bündig verbaut werden. Vor allem bei diesem Zylinderhersteller sind neben der Nutform auch häufig der Anschluss als 2-Leiter gefordert. Lange Standzeiten Die berührungslos arbeitenden Sensoren sind praktisch verschleißfrei und errreichen viel längere Standzeiten als die bekannten Reed-Kontakte. Mit der GMR-Zelle (Giant magneto resistiv) erkennt der Sensor durch die Alu-Wandung des Zylinders hindurch den Magneten auf dem Kolben. Dies erspart kostspielige Instandhaltungs- und Stillstandzeiten.

20


Bauform

Elektrische Ausführung

Anschluss

Werkstoff

Umgebungstemperatur [°C]

BestellNr.

2-Leiter, PNP/NPN

Pig Tail 0,3 m, M8-Stecker

Kunststoff PA (Polyamid)

-25...80

MK5362

2-Leiter, PNP/NPN

Pig Tail 0,3 m, M12-Stecker

Kunststoff PA (Polyamid)

-25...80

MK5363

2-Leiter, PNP/NPN

2 m PUR-Kabel, offenes Ende

Kunststoff PA (Polyamid)

-25...80

MK5365

Zylindersensor C-Nut

Die Maße

Weitere technische Daten MK5362 5,5

Betriebsspannung

[V DC]

Schutzart

26,1

10...30 IP 65 / IP 67

Kurzschlussfest LED

37 M8x1

2,8

4,8

6,5

Schaltfrequenz

[Hz]

4000

Schaltzustandsanzeige

LED

gelb

UL-Abnahme

L

1

Zubehör Bauform

Ausführung

5,5

MK5363

BestellNr.

26,1

LED

40

6,5

C-Nut Zylinder Memoryblock

E12004

Schaltnetzteil 24 V DC, 2,5 A

DN1031

M12 x1

2,8

4,8

L

1

5,5

MK5365 26,1

LED

Bauform

6,5

Ausführung

2,8

4,8

Verbindungstechnik

1

BestellNr.

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M8, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC150

Y-Verteiler 1 x M12-Stecker 5-polig, 2 x M12-Buchse

EBC117

Y-Verteiler 1 x M12-Stecker 4-polig, 2 x M12-Buchse

EBC118

1) Befestigungsexzenter

Anschlussschema 1

4

L+

L

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

21


Positionssensoren

Präzise Objekterfassung unter härtesten Bedingungen. Ultraschallsensoren

Robustes Edelstahlgehäuse für anspruchsvolle Applikationen. Bis zu 1,2 m Reichweite in der Bauform M18 Cube und 2,2 m in Bauform M18. Der schwingende Schallwandler reduziert die Anhaftung von Schmutz. Reflexschrankenbetrieb zur drehlageunabhängigen Objekterfassung. Einfachste Einstellung mittels Teach-Taste, Leitungs-Teach oder IO-Link.

Die Alternative für schwierige Oberflächen Ultraschallsensoren senden und empfangen Schallwellen im Ultraschallbereich. Das zu erfassende Objekt reflektiert die Schallwellen und per Laufzeitmessung wird die Distanzinformation ermittelt. Anders als bei optischen Sensoren spielen Farbe, Transparenz oder Glanzgrad des Objektes keine Rolle. So lassen sich z. B. Blisterverpackungen in der Verpackungstechnik oder transparente Kunststoffschalen in der Lebensmittelindustrie zuverlässig detektieren. Hohe Performance Die ifm-Ultraschallsensoren in Bauform M18 bieten einen besonders kleinen Blindbereich und große Tastweiten, wie sie sonst nur von Sensoren in deutlich größerer Bauform erreicht werden. Bei starken Verschmutzungen arbeiten die Sensoren zuverlässig und können somit in Applikationen eingesetzt werden, in denen optische Sensoren an ihre Grenzen stoßen.

22


Bauform

Baulänge / Maße [mm]

Einstellung

Ausgang

BestellNr.

BestellNr.

300 mm*

800 mm*

PNP

UGT500

UGT503

UGT506

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig M18

60

Leitung

BestellNr.

BestellNr.

BestellNr.

1200 mm* 1600 mm* 2200 mm*

M18

60

Leitung

NPN

UGT521

UGT522

UGT523

M18

60

Leitung

4...20 mA

UGT501

UGT504

UGT507

M18

60

Leitung

0...10 V

UGT502

UGT505

UGT508

M18

60

IO-Link

PNP

UGT524

UGT525

UGT526

300 mm*

800 mm*

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

1200 mm* 1600 mm* 2200 mm*

M18 Cube

53 x 20 x 38

Taste

PNP + 4...20 mA

UGT580

UGT582

UGT584

M18 Cube

53 x 20 x 38

Taste

PNP + 0...10 V

UGT581

UGT583

UGT585

M18 Cube

53 x 20 x 38

Taste

NPN + 4...20 mA

UGT586

UGT588

UGT590

M18 Cube

53 x 20 x 38

Taste

NPN + 0...10 V

UGT587

UGT589

UGT591

M18 Cube

53 x 20 x 38

Taste, IO-Link

PNP

UGT592

UGT593

UGT594

300 mm*

800 mm*

Taste, IO-Link

2 x PNP

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig M18

98

M18

98

Taste, IO-Link

PNP + 4...20 mA

M18

98

Taste, IO-Link

PNP + 0...10 V

M18

98

Taste

2 x NPN

M18

98

Taste

NPN + 4...20 mA

M18

98

Taste

NPN + 0...10 V

Reflexschranke · 3-Leiter DC, 3-polig

1200 mm* 1600 mm* 2200 mm* UGT509

UGT512

UGT510

UGT513

UGT511

UGT514

UGT515

UGT518

UGT516

UGT519

UGT517

UGT520

300 mm*

800 mm*

1200 mm* 1600 mm* 2200 mm*

M18

98

Taste, IO-Link

PNP

UGR500

UGR501

M18

98

Taste

NPN

UGR502

UGR503

* max. Reichweite

Zubehör

Gemeinsame technische Daten

Bauform

Ausführung

Sound Tube, M18, POM

BestellNr.

Betriebsspannung Strombelastbarkeit Schaltausgang

E23000

Betriebstemperaturbereich

[V DC] [mA] [°C]

10...30 100 -20...70

Temperaturkompensation

Schutzart Schallumlenkwinkel für Sensoren mit Reichweite ≤ 1,2 m, Edelstahl

E23001

Schallumlenkwinkel für Sensoren mit Reichweite ≤ 2,2 m, Edelstahl

E23002

Montageset zur Klemmzylindermontage, Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20720

Montageset zur Klemmzylindermontage, Edelstahl, Ø 12 mm

E21206

Montageset zur Klemmzylindermontage, Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20721

Montageset zur Klemmzylindermontage, Edelstahl, Ø 12 mm

E21207

Rundprofil, 100 mm, Ø 12 mm, Gewinde M10, Edelstahl

E20938

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil, Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

IP 67

Anschluss

M12-Steckverbindung

Schaltzustandsanzeigen

LED

gelb

Echo

LED

grün

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

23


Positionssensoren

Objekterfassung für große Tastweiten und schwierige Oberflächen. Ultraschallsensoren

Kunststoffgehäuse M18 in den beiden Baulängen 60 mm und 98 mm. Große Reichweiten von 300 mm bis 2200 mm verfügbar. Der schwingende Schallwandler reduziert die Anhaftung von Schmutz. Digital- und Analogausgang zur Grenzwert- und Distanzerfassung. Einfachste Einstellung mittels Teach-Taste, Leitungs-Teach oder IO-Link.

Die Alternative für schwierige Oberflächen Ultraschallsensoren senden und empfangen Schallwellen im Ultraschallbereich. Das zu erfassende Objekt reflektiert die Schallwellen und per Laufzeitmessung wird die Distanzinformation ermittelt. Anders als bei optischen Sensoren spielen Farbe, Transparenz oder Glanzgrad des Objektes keine Rolle. So lassen sich z. B. Blisterverpackungen in der Verpackungstechnik oder transparente Kunststoffschalen in der Lebensmittelindustrie zuverlässig detektieren. Hohe Performance Die ifm-Ultraschallsensoren in Bauform M18 bieten einen besonders kleinen Blindbereich und große Tastweiten, wie sie sonst nur von Sensoren in deutlich größerer Bauform erreicht werden. Bei starken Verschmutzungen arbeiten die Sensoren zuverlässig und können somit in Applikationen eingesetzt werden, in denen optische Sensoren an ihre Grenzen stoßen.

24


Bauform

Baulänge / Maße [mm]

Einstellung

Ausgang

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

BestellNr.

BestellNr.

300 mm*

800 mm*

BestellNr.

BestellNr.

BestellNr.

1200 mm* 1600 mm* 2200 mm*

M18

60

Leitung

PNP

UGT200

UGT201

UGT202

M18

60

Leitung

NPN

UGT209

UGT210

UGT211

M18

60

IO-Link

PNP

UGT212

UGT213

UGT214

300 mm*

800 mm*

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

1200 mm* 1600 mm* 2200 mm*

M18

98

Taste, IO-Link

2 x PNP

UGT203

UGT206

M18

98

Taste, IO-Link

PNP + 4...20 mA

UGT204

UGT207

M18

98

Taste, IO-Link

PNP + 0...10 V

UGT205

UGT208

* max. Reichweite

Zubehör

Gemeinsame technische Daten

Bauform

Ausführung

Sound Tube, M18, POM

BestellNr.

Betriebsspannung Strombelastbarkeit Schaltausgang

E23000

Betriebstemperaturbereich

[V DC] [mA] [°C]

10...30 100 -20...70

Temperaturkompensation

Schutzart Schallumlenkwinkel für Sensoren mit Reichweite ≤ 1,2 m, Edelstahl

Schallumlenkwinkel für Sensoren mit Reichweite ≤ 2,2 m, Edelstahl

E23001

E23002

Anschluss

E20720

Montageset zur Klemmzylindermontage, Edelstahl, Ø 12 mm

E21206

Montageset zur Klemmzylindermontage, Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20721

Montageset zur Klemmzylindermontage, Edelstahl, Ø 12 mm

E21207

Rundprofil, 100 mm, Ø 12 mm, Gewinde M10, Edelstahl

E20938

Rundprofil, 200 mm, Ø 10 mm, Gewinde M10, Edelstahl

E20940

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil, Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

M12-Steckverbindung

Schaltzustandsanzeigen

LED

gelb

Echo

LED

grün

Verbindungstechnik Bauform

Montageset zur Klemmzylindermontage, Zinkdruckguss, Ø 12 mm

IP 67

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Anschlussschema Beispiel UGT204 1

L+

2 4 3

L

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

25


Positionssensoren

Der neue O6-Laser nimmt’s sehr genau!

Lasersensoren

Bewährte Bauform O6 als Einweg-, Reflexlichtschranke oder Taster mit Hintergrundausblendung. Abstandswert zum Objekt kann über IO-Link ausgegeben werden. Präzise Einstellung über taktile Teach-Tasten oder IO-Link. Zuverlässige und präzise Objekterfassung durch homogenen Lichtspot. Kein Schielwinkel dank exakt ausgerichtetem Laser-Modul.

Präziser Laser zur Erfassung kleinster Objekte Der neue O6 mit Laserschutzklasse 1 ermöglicht die zuverlässige Detektion sehr kleiner Objekte, bei denen herkömmliche Rotlichtsensoren an ihre Grenzen stoßen. Eines der Highlights ist die standardmäßige Ausstattung mit IO-Link. IO-Link eröffnet völlig neue Perspektiven Ähnlich wie bei Analogsensoren kann der Abstandswert in mm zum Objekt über IO-Link ausgegeben werden. So wird aus einem binären Laser-Taster ein präziser Distanzmesser. Das eröffnet neue Anwendungsmöglichkeiten, wie Längen- und Höhenkontrolle von Objekten. Außerdem sind Prüfaufgaben, wie die Präsenz von Teilen oder deren richtige Montage über die genaue Abstandserfassung möglich. Selbst bei unterschiedlich farbigen Objekten ist eine zuverlässige Tastweite von 100 mm gegeben. Bereits jetzt ist der Anwender durch IO-Link für Industrie 4.0 bestens gerüstet.

26


Bauform [H, B, T]

Reich- / Tastweite [mm]

Spot Ø bei max. TW / RW* [mm]

Anschluss

Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung, 3-Leiter DC Quader 35 x 13 x 21 mm

BestellNr.

PNP IO-Link 1.1

NPN

100

2

2 m, PUR-Kabel

O6H700

O6H703

100

2

0,3 m PUR-Kabel / M12-Stecker, 4-polig

O6H701

O6H704

100

2

M8-Stecker, 4-polig

O6H702

O6H705

PNP IO-Link 1.1

NPN

Reflexlichtschranke mit Polfilter, 3-Leiter DC 300...8000** Quader 35 x 13 x 21 mm

BestellNr.

< 17

2 m, PUR-Kabel

O6P700

O6P703

300...8000**

< 17

0,3 m PUR-Kabel / M12-Stecker, 4-polig

O6P701

O6P704

300...8000**

< 17

M8-Stecker, 4-polig

O6P702

O6P705

Einweglichtschranke Sender, DC 15000 Quader 35 x 13 x 21 mm

< 35

2 m, PUR-Kabel

O6S700

15000

< 35

0,3 m PUR-Kabel / M12-Stecker, 4-polig

O6S701

15000

< 35

M8-Stecker, 4-polig

O6S702

Einweglichtschranke Empfänger, 3-Leiter DC 15000 Quader 35 x 13 x 21 mm

PNP IO-Link 1.1

NPN

2 m, PUR-Kabel

O6E700

O6E703

15000

0,3 m PUR-Kabel / M12-Stecker, 4-polig

O6E701

O6E704

15000

M8-Stecker, 4-polig

O6E702

O6E705

* bei maximaler Tastweite / Reichweite / ** bezogen auf Tripelspiegel E20722

Zubehör Bauform

Gemeinsame technische Daten Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung

[V DC]

Lichtart / Wellenlänge Montageset zur Klemmzylindermontage, Edelstahl, Ø 10 mm

Rundprofil, 120 mm, Ø 10 mm, Gewinde M8, Edelstahl

USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E21272

E21081

Laserlicht 650 nm

Laserschutzklasse

1

Ausgang H = Hell- / D = Dunkelschaltung

H/D umschaltbar

Schutzart, Schutzklasse

IP 65 / IP 67 III

Schaltfrequenz

[Hz]

Schaltzustandsanzeige

LED

gelb

Betrieb

LED

grün

Strombelastbarkeit E30390

10...30

Spannungsabfall

[mA] [V]

1000

100 < 2,5

Kurzschlussschutz, getaktet

Verpolungsschutz / Überlastfest

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M8, 4-polig 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC150

Kabeldose, M8, 4-polig 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC151

Umgebungstemperatur Werkstoffe

•/• [°C] Gehäuse Optik

-10...60 ABS; PPSU PMMA

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

27


Positionssensoren

Auf den mm genau! Der neue OGD Precision aus der PMDLine. Lasersensoren / Abstandssensoren

Kleine kompakte Bauform mit Standard-M18-Gewinde und PMD-Lichtlaufzeitmessung. Präzise mm-genaue Abstandsmessung. Visualisierung des Abstandswertes über IO-Link und 2-Farb-Display am Gerät. Komfortable 3-Tasten-Bedienung oder Parametrierung über IO-Link.

Präziser PMD-Abstandssensor für anspruchsvolle Applikationen Durch das innovative On-Chip-Lichtlaufzeitmesssystem mit PMD-(PhotoMisch-Detektor) Technologie hat der Sensor die Fähigkeiten eines äußerst exakten Messsystems. So ist mit Hilfe der Abstandsinformation die Präsenz von Teilen oder deren richtige Montage prüfbar, z. B. ob ein O-Ring montiert ist oder nicht. Die sehr gute Spiegelfestigkeit und Hintergrundausblendung trägt zusammen mit der hohen Funktionsreserve zu einer zuverlässigen Funktion bei. Gegen die PMD-Technik der OGD-Sensoren haben herkömmliche Laser-Taster keine Chance. Erhältlich ist der OGD Precision mit äußerst kleinem Lichtfleck bis 300 mm Reichweite zur Erfassung von Kleinstteilen. Einfache Bedienung Die Schaltpunkteinstellung erfolgt einfach und mm-genau mittels der komfortablen 3-Tasten-Bedienung oder alternativ über IO-Link, worüber auch der aktuelle Abstandswert ausgegeben werden kann.

28


Messbereich [mm]

Hintergrundausblendung [m]

Ausgang

Laserschutzklasse

Spot Ø bei max. Tastweite [mm]

Messeinheit

BestellNr.

Optischer Abstandssensor · M12-Steckverbindung, antivalent 25...300

...18

1

PNP

mm, inch (umschaltbar)

3*

OGD592

* Spot Ø fokussiert (bei 150 mm): 1 mm

Zubehör

Weitere technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung

[V DC]

10...30

Lichtart / Wellenlänge Montage

Laserlicht 650 nm

Laserschutzklasse

1

Montageset zur Klemmzylindermontage, Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20718

Ausgang H = Hell- / D = Dunkelschaltung

Montageset zur Klemmzylindermontage, Gewinde M10, Edelstahl

E20870

Schutzart, Schutzklasse

Montageset zur Klemmzylindermontage, Ø 12 mm, Zinkdruckguss

Fremdlichtbeständigkeit

[klx]

10

E20836

Schaltzustandsanzeige

LED

2 x gelb

Montageset zur Klemmzylindermontage, Ø 12 mm, Edelstahl

E21207

Rundprofil, 100 mm, Ø 12 mm, Gewinde M10, Edelstahl

E20938

Schaltfrequenz

H/D umschaltbar IP 65 / IP 67 III

[Hz]

11

Strombelastbarkeit

[mA]

2 x 100

Stromaufnahme

[mA]

75

Kurzschlussschutz, getaktet

Verpolungsschutz / Überlastfest Cube zur Befestigung an einem Aluprofil, Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

•/•

Umgebungstemperatur

[°C]

Werkstoffe

-25...50

Gehäuse

Edelstahl (1.4404/316L); ABS; PPSU;PMMA Glas

Optik

IO-Link USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

Die Maße E30390 45,2 14,2 4,2

22,5

1

24,1

2 61,7

E30398

M18 x1

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

LEDs

3,3

IO-Link-Master mit Profinet-Schnittstelle

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

AL1100

M12 x1

Anschlussschema QA0011 1 5

Verbindungstechnik

2

L+ IN

4

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

3

L

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

29


Positionssensoren

Sensor mit Weitblick! OGD Long Range – neuer kompakter PMDLine-Sensor. Lasersensoren / Abstandssensoren

Kleine kompakte Bauform mit Standard-M18-Gewinde und PMD-Lichtlaufzeitmessung. Herausragende Tastweite von 1,5 m – und das farbunabhängig. Visualisierung und Einstellung des Abstandswertes über IO-Link und 2-Farb-Display am Gerät. Sensoren mit Laserschutzklasse 1 – bestens geeignet u. a. für die Automobilindustrie.

Weitreichender PMD-Abstandssensor für besondere Aufgaben Durch eine äußerst hohe Tastweite zeichnet sich der neue PMDLine-Sensor im modernen kompakten Edelstahlgehäuse aus. Er arbeitet nach dem innovativen On-Chip-Lichtlaufzeitmesssystem mit PMD- (Photo-Misch-Detektor) Technologie. Auch in sehr anspruchsvollen Applikationen, bei denen herkömmliche Rotlichtsensoren an ihre Grenzen stoßen, wie z. B. glänzende Metalloberflächen, ermöglicht der Sensor mit der Laserschutzklasse 1 die Detektion. Die sehr gute Spiegelfestigkeit und Hintergrundausblendung trägt zusammen mit der hohen Funktionsreserve zur zuverlässigen Funktion bei. Typische Einsatzbereiche sind die Automobilindustrie, Fördertechnik sowie das Material-Handling. Einfache Bedienung Die Schaltpunkteinstellung erfolgt sehr einfach mittels der komfortablen 3-Tasten-Bedienung direkt am Gerät oder alternativ über IO-Link, worüber auch der aktuelle Abstandswert ausgegeben werden kann.

30


Messbereich [mm]

Hintergrundausblendung [m]

Ausgang

Laserschutzklasse

Spot Ø bei max. Tastweite [mm]

Messeinheit

BestellNr.

Optischer Abstandssensor · M12-Steckverbindung, antivalent 25...1500

...20

1

PNP

mm, inch (umschaltbar)

5

Zubehör

OGD580

Weitere technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung

[V DC]

10...30

Lichtart / Wellenlänge Montage

Laserlicht 650 nm

Laserschutzklasse

1

E20718

Ausgang H = Hell- / D = Dunkelschaltung

H/D umschaltbar

Montageset zur Klemmzylindermontage, Gewinde M10, Edelstahl

E20870

Schutzart, Schutzklasse

IP 65 / IP 67 III

Montageset zur Klemmzylindermontage, Ø 12 mm, Zinkdruckguss

E20836

Montageset zur Klemmzylindermontage, Gewinde M10, Zinkdruckguss

Fremdlichtbeständigkeit

Montageset zur Klemmzylindermontage, Ø 12 mm, Edelstahl

E21207

Rundprofil, 100 mm, Ø 12 mm, Gewinde M10, Edelstahl

E20938

[klx]

10

Schaltzustandsanzeige

LED

2 x gelb

Schaltfrequenz

[Hz]

11

Strombelastbarkeit

[mA]

2 x 100

Stromaufnahme

[mA]

75

Kurzschlussschutz, getaktet

Verpolungsschutz / Überlastfest Cube zur Befestigung an einem Aluprofil, Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

•/•

Umgebungstemperatur

[°C]

Werkstoffe

-25...60

Gehäuse

Edelstahl (1.4404/316L); ABS; PPSU;PMMA Glas

Optik

IO-Link USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

Die Maße E30390 45,2 14,2 4,2

22,5

1

24,1

2 61,7

E30398

M18 x1

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

LEDs

3,3

IO-Link-Master mit Profinet-Schnittstelle

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

AL1100

M12 x1

Anschlussschema QA0011 1 5

Verbindungstechnik

2

L+ IN

4

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

3

L

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

31


Positionssensoren

Bauform O1D mit PMD-Technologie – bestens gerüstet für Industrie 4.0! Lasersensoren / Abstandssensoren

Optische Abstandserfassung mit bis zu 10 m Reichweite. 2 Schaltausgänge, davon ein Ausgang als Analogausgang parametrierbar. Fremdlichtrobust bis 100.000 lux. Einsetzbar in Applikationen mit Hintergrundausblendung. Durch IO-Link äußerst einfache Einstellung und Sensortausch.

PMD-Abstandssensoren mit IO-Link Durch das innovative ON-Chip-Lichtlaufzeitverfahren mit PMD-Technologie besitzt der Sensor die Fähigkeiten eines Messsystems. Die Erweiterung der Funktionalität mittels IO-Link ermöglicht nun auch die einfache aber komfortable Parametrierung und Übertragung des Abstandwertes. Zusätzlich kann nun die Signalstärke über IO-Link ausgegeben werden. Damit lassen sich in einer Applikation verschiedenste Bauteile nur anhand ihres Objektkontrastes unterscheiden. Dank der hohen Fremdlichtrobustheit von 100.000 lux beeinflusst selbst direktes Sonnenlicht auf Sensor oder Target den O1D nicht im geringsten. Er arbeitet stets zuverlässig und präzise.

32


Elektrische Ausführung

Hintergrundausblendung [m]

Schaltausgänge

Laserklasse

Messrate

Arbeitsbereich [m]

BestellNr.

[Hz]

Lichtfleckdurchmesser [mm]

max. 50, einstellbar

15 x 15 (bei 10 m)

0,2...10

O1D120

Abstände erfassen DC PNP

0...19

2*

2

* davon ist ein Schaltausgang als Analogausgang (0...10 V oder 4...20 mA) konfigurierbar

Die Maße

Weitere technische Daten 42 30

Bauform O1D

4,5

45

Betriebsspannung 45 59

30 6

[V]

18...30 DC

Anschluss

M12-Steckverbindung

Schutzart / Schutzklasse

IP 67 / III

Kurzschlussschutz, getaktet 1

M12x1

2

20

Verpolsicher / überlastfest

25

•/•

EMV

EN 60947-5-2

52

Werkstoff

Gehäuse Frontscheibe LED-Fenster

1) 4-stellige alphanumerische Anzeige 2) Programmiertasten

Funktionsanzeige Schaltzustand Betrieb

Zubehör

Abstandswert, Programmierung

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil, Gewinde M10, Zinkdruckguss

gelb grün

LED LED

4-stellige alphanumerische Anzeige

Verbindungstechnik Bauform

Montageset zur Klemmzylindermontage, Ø 12 mm, Edelstahl

Zinkdruckguss Floatglas Polycarbonat

Ausführung

E2D101

E20951

BestellNr.

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Abdeckscheibe, Kunststoff, PMMA

E21133

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Abdeckscheibe, Glas

E21171

Kabeldose, M12, 2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Cooling und Protection Box, Aluminium

E21248

Kabeldose, M12, 5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Kabeldose, M12, 2 m orange, PVC-Kabel

EVT067

Kabeldose, M12, 5 m orange, PVC-Kabel

EVT004

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

33


Positionssensoren

Kontinuierliche Positionsrückmeldung mit Diagnosefunktion. Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe

Rundum gut sichtbare Status-LED für eine erhöhte Fernwirkung. Kontinuierliche Positionsrückmeldung. Flexible Parametrierung mittels Teach-Taste oder IO-Link. Diagnosefunktionen: Zeitüberwachung, Zykluszähler und Dichtungsüberwachung.

Flexible Konfiguration Der Smart Valve Sensor ermöglicht eine applikationsgenaue Einstellung per Parametriersoftware (LR Device) oder induktiver Teachtaste. Die Endlagen der Armatur können frei eingelernt und die Größe des Schaltbereiches eingestellt werden. Außerdem ist ein dritter Schaltpunkt auswählbar, der z. B. bei Drei-Wege-Ventilen oder zur Abschaltung der Pumpe zur Vermeidung von Druckstößen Anwendung findet. Diagnosefunktionen Dank der IO-Link-Kommunikationsschnittstelle sind verschiedene Verschleißzustände identifizierbar. Zum einen verfügt der Sensor über eine Dichtungsüberwachung, die Veränderungen der geschlossenen Position meldet, was beispielsweise auf eine Anhaftung oder auf Verschleiß der Dichtung hinweist. Zum anderen können die unterschiedlichen Positionen gezählt und die benötigte Zeit gemessen werden.

34


Ub [V DC]

Umgebungstemperatur [°C]

VDI/VDE 3845

Gehäusewerkstoffe

Ausgangsfunktion

Schutzart

BestellNr.

PA; Stecker Edelstahl

3 x Schließer / Öffner (wählbar)

IP 65 / IP 67

MVQ101

Smart Valve Sensor · M12-Steckverbindung 10...30

-25...70

80 x 20

Zubehör

Weitere technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Erfassungsbereich

[°]

360

Verpolschutz Adapter 80 x 30 x 10 mm

E12569

Kurzschlussschutz

Auflösung

Adapter 130 x 30 x 10 mm

E12573

[°]

0,1

Toleranz

[°]

± 0,1...15

Reproduzierbarkeit

[°]

Übertragungstyp

0,1 COM2 (38,4 kBaud)

IO-Link Revision

1,1

Min. Prozesszykluszeit

4

Benötigte Masterportklasse

Zubehör IO-Link Bauform

[ms]

A

SIO-Mode Ausführung

• Smart Sensor: Device Identification; Device Diagnosis; Device Teach Channel; Binary Data Channel; Process Data Variable; Measurement Data Channel

BestellNr. Profile

USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Die Maße E30398

IO-Link-Master mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

57 24 2

25 95 31,3

QA0011 1,5 25,5

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

M12x1

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

41,7

Verbindungstechnik Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

30 50

Bauform

24,6 80

5,4

Anschlussschema 1

L+

5 2 2: OUT2 4: OUT1/ IO-Link 5: OUT3

4 3

L

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

35


Positionssensoren

Systemlösungen für Handarmaturen und Kugelhähne. Ventilsensoren, Zubehör

Passend zu ISO-KopfflanschArmaturen von F03 bis F16. Einfachste Montage auf Handarmaturen und Kugelhähne. Flexibel durch Höhenverstellbarkeit. Langlebigkeit durch Edelstahlbauteile. Für den Ex-Bereich geeignet.

Endlagenrückmeldung für Handarmaturen und Kugelhähne Mit diesem Montagesatz rüsten Sie Ihre handbetätigten Armaturen ganz einfach mit Doppelsensoren und Schaltnocken aus. Eine Vielzahl von Sensoren und Schaltnocken sind auf dem Antriebsbohrbild von 80 x 30 mm nach VDI /VDE 3845 verwendbar. Das komplette System ist einsetzbar bei einer Umgebungstemperatur von -30 bis +80 °C. Vielseitig und Flexibel Das Kunststoffoberteil aus dem Kunststoff Vestamid ermöglicht den Einsatz im Ex-Bereich. Das Unterteil passt auf eine Vielzahl von ISO-FlanschArmaturen (DIN EN ISO 5211) und wird durch eine Mitnehmerschraube mit der Ventilwelle verbunden. Die Verwendung von Bauteilen aus Edelstahl garantiert eine erhöhte Langlebigkeit.

36


Zubehör

Die Maße

Bauform

Ausführung

Induktiver Doppelsensor, PBT, M12-Steckverbindung

Puck Basic

BestellNr.

IN5327

E12517

Distanzstück für ifm-Puck, PA (erforderlich)

E12526

Langlochabdeckung, EPDM

E12212

Induktiver Doppelsensor, NAMUR (1D,1G, 2G), PBT,

NN5008

Trennschaltverstärker für Namur-Sensoren, 2-kanalig

N0532A

Kopfflansch Ø [mm]

ISOKopfflansch Typ

Mitnehmerschraube

BestellNr.

36

F03

M4

E12588

42

F04

M5

E12519

50

F05

M4

E12589

50

F05

M5

E12520

50

F05

M6

E12521

70

F07

M6

E12522

70

F07

M8

E12523

102

F10

M8

E12524

125

F12

M10

E12590

140

F14

M10

E12591

165

F16

M10

E12592

Kopfflansch Ø Doppelsensor AS-i, M12-Steckverbindung

AC2315

Montage Puck Doppelsensor

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Kabeldose, M12, ATEX-Zulassung 5 m blau, PUR-Kabel

ENC02A

Mitnehmerschraube

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

37


Sensoren für Motion Control

Der Saubermann: Edelstahl-Drehgeber für den Nassbereich. Drehgeber

Langlebigkeit: Dank beständigem Edelstahl und Wellenseitig hoher Dichtigkeit. Kostenreduzierung: Via IO-Link sind einfache Dreidrahtleitungen einsetzbar. Dauerhaft : Gut lesbares Lasertypenschild. Kein Werteverlust: Per IO-Link auch als SingleturnDrehgeber parametrierbar. Typenreduzierung durch frei programmierbare Parameter.

Für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen Die inkrementalen Drehgeber in Edelstahlausführung von ifm ermöglichen längere Wartungsintervalle in rauen Umgebungen, z. B. bei der Förderbandsynchronisation. Die erhöhte Schutzart IP 67 qualifiziert sie für den Einsatz in Nassbereichen der Lebensmittelindustrie. Wandlungsfähig dank IO-Link Alle inkrementalen Drehgeber von ifm verhalten sich im IO-Link-Einsatz wie absolute Singleturn-Drehgeber. Sie erfassen und speichern ihren Positionswert selbst dann, wenn die Spannung ausfällt. Kommunikativ durch IO-Link Prozesswerte, Parametrier- und Diagnosedaten lassen sich über IO-Link übertragen. Präventiver Service wird so zum Kinderspiel.

38


Ø Gehäuse

Ø Welle

[mm]

[mm]

Flansch

Auflösung

Anschluss

IO-Link

BestellNr.

[Impulse / Umdrehung]

Vollwelle 58

10

Klemm

max. 10.000 (einstellbar)

M12, 5-polig

RV3110

58

6

Synchro

max. 10.000 (einstellbar)

M12, 5-polig

RU3110

max. 10.000 (einstellbar)

M12, 5-polig

RO3110

Hohlwelle mit 2 integrierten Statorkupplungen 58

15

Direkt

Zubehör

Weitere technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung Schaltfrequenz

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...14 mm

E60210

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...10 mm

E60211

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...8 mm

E60212

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...6 mm

E60213

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...12 mm

E60214

Statorkupplung für Bauform RO Edelstahl (1.4310)

E60205

Messrad, Umfang / Wellendurchmesser 500 mm / 10 mm

Gehäuse Werkstoffe Welle Stecker

V4A (1.4571) Edelstahl (1.4521) V4A (1.4571) Edelstahl (316 / 1.4401)

Zubehör IO-Link Ausführung

BestellNr.

E60041 USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Adapterkabel für die Verbindung zwischen USB IO-Link-Master E30390 und Drehgeber, 3-polig / 8-polig

E12432

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

IO-Link-Display, Anschluss an Master

E30391

IO-Link-Display, Anschluss zwischen Master und Sensor (inkl. Y-Verteiler)

E30430

E60217

Balgkupplung mit Stellschraubenverbindung, Ø 6 mm / 10 mm

E60215

Balgkupplung mit Stellschraubenverbindung, Ø 10 mm / 10 mm

E60216

Ausführung

1000 IP 67 / IP 67 (Gehäuseseitig); IP 67 (Wellenseitig)

Flansch

Verbindungstechnik Bauform

4,75...30

[kHz]

Schutzart

Bauform Befestigungsexzenter

[V DC]

BestellNr.

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m orange, PVC-Kabel, 5-polig

EVT405

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 5 m orange, PVC-Kabel, 5-polig

EVT406

Kabeldose, M12, Nassbereich, 2 m grau, MPPE-Kabel, 5-polig

EVF480

Kabeldose, M12, Nassbereich, 5 m grau, MPPE-Kabel, 5-polig

EVF481

IO-Link Master Profinet 4 Port

AL1101

IO-Link Master EtherNet/IP 4 Port

AL1121

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

39


Sensoren für Motion Control

Programmierbarer, inkrementaler Hohlwellendrehgeber mit IO-Link. Drehgeber

Flexibel: Strichzahlen von 1...10.000 frei programmierbar. Einfach: Signalpegel in TTLoder HTL-Logik einstellbar. Universell: M12-Steckverbindung radial oder axial verwendbar. Angepasst: Hohlwellendurchmesser reduzierbar über Einsetzhülsen. Kommunikativ: Übertragung von Prozess-, Parametrier- und Diagnosedaten über IO-Link.

Keine Kompromisse Das magnetische Wirkprinzip bietet die Genauigkeit optischer Drehgeber und die Robustheit magnetischer Systeme. Die Zeiten von großer Variantenvielfalt und kompliziert programmierbaren Drehgebern sind nun endgültig vorbei! Die neuen inkrementalen Drehgeber von ifm electronic sind durch intelligentes Produkt- und Funktionsdesign universell einsetzbar und glänzen durch ein überzeugendes Preis- / Leistungsverhältnis: • Stellen Sie die Auflösung individuell ein • Wählen Sie zwischen TTL- oder HTL-Logik • Verwenden Sie den drehbaren M12-Stecker radial oder axial Kommunikativ durch IO-Link Prozesswerte, Parametrier- und Diagnosedaten lassen sich über IO-Link übertragen. Präventive Servicewartungen werden so zum Kinderspiel.

40


Ø Gehäuse

Ø Welle

[mm]

[mm]

Flansch

Auflösung

Anschluss

IO-Link

BestellNr.

RA3100

[Impulse / Umdrehung]

Hohlwelle mit integrierter Statorkupplung 36,5

6

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

36,5

6

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

Kabel, 2 m

RA3500

58

12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

RO3100

58

15

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

RO3102

58

9,525

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

RO3103

58

15,875

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

RO3104

58

12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

Kabel, 2 m

RO3500

Hohlwelle mit 2 integrierten Statorkupplungen 36,5

6

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

RA3101

36,5

6

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

Kabel, 2 m

RA3501

58

12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

RO3101

58

12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

Kabel, 2 m

RO3501

58

15

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

ROP522

58

9,525

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

ROP523

58

15,875

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

M12

ROP524

Zubehör

Weitere technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung Schaltfrequenz

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...14 mm

E60210

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...10 mm

E60211

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...8 mm

E60212

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...6 mm

E60213

Reduzierhülse für Bauform RO3, ROP 15...12 mm

E60214

Statorkupplung für Bauform RO Edelstahl (1.4310)

E60205

Statorkupplung für Bauform RA Edelstahl (1.4310)

Ausführung

4,75...30

[kHz]

Schutzart

1000 IP 65, IP 67

Zubehör IO-Link Bauform

Ausführung

BestellNr.

USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

E60204

Adapterkabel für die Verbindung zwischen USB IO-Link-Master E30390 und Drehgeber, 3-polig / 8-polig

E12432

BestellNr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

Verbindungstechnik Bauform

[V DC]

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC544

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 5 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC545

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E12402

IO-Link-Display, Anschluss an Master

E30391

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 5 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E12403

IO-Link-Display, Anschluss zwischen Master und Sensor (inkl. Y-Verteiler)

E30430

Verbindungskabel, 5-polig M23-Stecker / M12-Kupplung

E12459

Verbindungskabel, 8-polig M23-Stecker / M12-Kupplung

E12460

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

41


Sensoren für Motion Control

Kompakte Drehzahlsensoren mit ATEX-Zulassung und IO-Link. Drehzahlsensoren

Viele Funktionen durch IO-Link, aber auch im SIO-Mode nutzbar. Robustes Metallgehäuse M30: kein zusätzlicher Schlagschutz erforderlich. ATEX-Zulassung Gruppe II, Kategorie 3D. Bündig einbaubar. Steckergerät mit 24 V DC-Versorgungsspannung.

Kompakte Drehzahlüberwachung mit IO-Link Bei diesen Drehzahlsensoren ist die Auswerteelektronik bereits im Sensorgehäuse integriert. Das erlaubt eine kostengünstige und einfach zu realisierende Überwachung sowohl rotierender wie auch linearer Bewegungen hinsichtlich Sollwertüber- und unterschreitung. Die Einstellung des Grenzwertes, bei dessen Drehzahl der Ausgang schaltet, erfolgt per Potenziometer oder IO-Link. Neu: Sensor mit M12-Steckverbindung und ATEX-Zulassung Diese neuen Sensoren zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch ein robustes Metallgehäuse für den bündigen Einbau aus. Zudem ist eine spezielle Variante mit ATEX-Zulassung erhältlich, bei der kein zusätzlicher Schlagschutz erforderlich ist.

42


Bauform

Einstellbereich

Anlaufüberbrückung [s]

[Imp./min.]

Hysterese

Kommunikationsschnittstelle

ATEX-Zulassung

BestellNr.

[%]

Induktiver Sensor M30 x 1,5 · M12-Steckverbindung · IO-Link 5...3600

15

10

DI5023

5...3600

15

10

Gruppe II, Kategorie 3D

DI521A

5...3600

5

10

Gruppe II, Kategorie 3D

DI522A

5...3600

15 einstellbar

10

IO-Link

DI5024

IO-Link

Gruppe II, Kategorie 3D

DI524A

5...3600

15 einstellbar

10

Einsatzgebiete Besonders im Bereich der Fördertechnik finden die kompakten Drehzahlsensoren vielfältige Verwendungsmöglichkeiten, zum Beispiel zur Überwachung von Gurtförderern oder Becherelevatoren. Hier dienen sie typischerweise zur Überwachung von Sollwertunterschreitung, Blockieren oder Stillstand. Funktionen per IO-Link Die Drehzahlsensoren beinhalten die komplette Drehzahlüberwachung. Der Schaltpunkt wird per Mehrgangpotenziometer oder IO-Link eingestellt. Über IO-Link werden zusätzliche Werte ausgegeben, z. B. die aktuelle Drehzahl oder der Schaltpunkt. Parameter wie Anlaufüberbrückungszeit sind per IO-Link aus der Ferne einstellbar. Zudem erlaubt IO-Link die Aktivierung des „Fenstermodus“. Zwei unabhängig von einander einstellbare Schaltpunkte erhöhen hierbei den Nutzen. Auch das Teachen kann per IO-Link aus der Ferne erfolgen. Für mehr Anlagentransparenz ist eine Anbindung an den ifm-SMARTOBSERVER möglich. Selbstverständlich kann der IO-Link fähige Sensor auch im herkömmlichen SIO-Mode betrieben werden. Funktionsweise Der integrierte induktive Sensor wird durch vorbeilaufende Nocken oder andere metallische Schaltfahnen bedämpft. Die Auswertung ermittelt aus dem zeitlichen Abstand der Bedämpfungen die Periodendauer beziehungsweise die Frequenz (Drehzahl Istwert) und vergleicht diese mit dem eingestellten Schaltpunkt (Sollwert). Der Ausgang ist während der Anlaufüberbrückung und wenn die Drehzahl größer als der eingestellte Schaltwert ist, durchgeschaltet. Eine LED signalisiert das Unterschreiten der Solldrehzahl und das Abschalten des Ausgangs. Die Maße 92,3 80 75,5 M12 x1

M30 x1,5

1

36

5

LEDs

Weitere technische Daten Betriebsspannung Stromaufnahme

[V DC]

< 22 MehrgangPotentiometer oder IO-Link

Schaltpunktabgleich Schaltabstand

10...36

[mA]

[mm]

10, bündig

Kurzschlussschutz

Verpolsicher / überlastfest

•/•

Schutzart

IP 65, IP 67

Schutzklasse

III

Schaltzustandsanzeige

LED

grün CuZn; Kunststoff; VA (1.4308)

Gehäusewerkstoffe

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Nockenrad

E89010

Schelle mit Bedämpfungsnocken

E89013

Befestigungswinkel für Bauformen M30

E10737

Flachmuttern, Messing vernickelt

E10030

Flachmuttern, V4A (1.4571)

E10031

Montageset, Fläche M12 Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm

E20874

Montageset, Aluprofil Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm

E20875

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

1) Potentiometer Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

43


Sensoren für Motion Control

Kompakte Drehzahlsensoren mit IO-Link. Drehzahlsensoren

Verschiedene Bauformen für unterschiedliche Anwendungen. Einstellbare Modi, wie Single, Two Point oder Window-Mode. Viele Zusatzfunktionen durch IO-Link. Bündig und nicht bündig einbaubar. Als Steckergerät mit 24 V DC-Versorgungsspannung.

Kompakte Drehzahlüberwachung Bei diesen Drehzahlsensoren ist die Auswerteelektronik bereits im Sensorgehäuse integriert. Das erlaubt eine kostengünstige und einfach zu realisierende Überwachung sowohl rotierender wie auch linearer Bewegungen hinsichtlich Sollwertüber- und unterschreitung. Die Einstellung des Grenzwertes, bei dessen Drehzahl der Ausgang schaltet, erfolgt über IO-Link. Einsatzgebiete Besonders im Bereich der Fördertechnik finden die kompakten Drehzahlsensoren vielfältige Verwendungsmöglichkeiten, zum Beispiel zur Überwachung von Gurtförderern oder Becherelevatoren. Hier dienen sie typischerweise zur Überwachung von Sollwertunterschreitung, Blockieren oder Stillstand. Die unterschiedlichen Bauformen und der große Drehzahlbereich ermöglichen die Integration in nahezu jede Applikation.

44


Bauform

Einbauart

Einstellbereich [Imp./min.]

Anlaufüberbrückung [s]

Betriebsspannung

Hysterese

BestellNr.

[V DC]

[%]

0...30

10...30

10

DI5027 DI5028

Induktiver Sensor · M12-Steckverbindung · IO-Link M12

bündig

5...24.000

M12

nicht bündig

5...24.000

0...30

10...30

10

M18

bündig

5...24.000

0...30

10...30

10

DI5029

M18

nicht bündig

5...24.000

0...30

10...30

10

DI5030

M30

bündig

5...14.400

0...30

10...30

10

DI5031

M30

nicht bündig

5...14.400

0...30

10...30

10

DI5032

Quader

bündig

5...9.600

0...30

10...30

10

DI5033

Quader

nicht bündig

5...9.600

0...30

10...30

10

DI5034

Funktionen per IO-Link Die Drehzahlsensoren beinhalten die komplette Drehzahlüberwachung. Über IO-Link werden zusätzliche Werte ausgegeben, z. B. die aktuelle Drehzahl oder der Schaltpunkt. Parameter wie Anlaufüberbrückungszeit sind per IO-Link aus der Ferne einstellbar. Zudem erlaubt IO-Link die Aktivierung des „Fenstermodus“. Zwei unabhängig von einander einstellbare Schaltpunkte erhöhen hierbei den Nutzen. Auch das Teachen kann per IO-Link aus der Ferne erfolgen. Durch die optionale Hintergrundkompensation ist es möglich den Schaltabstand durch einen „Teach-Vorgang“ zu verändern, um störende Elemente im Hintergrund auszublenden. Für mehr Anlagentransparenz ist eine Anbindung an den ifm-SMARTOBSERVER möglich. Selbstverständlich kann der IO-Link fähige Sensor auch im herkömmlichen SIO-Mode betrieben werden. Funktionsweise Der integrierte induktive Sensor wird durch vorbeilaufende Nocken oder andere metallische Schaltfahnen bedämpft. Die Auswertung ermittelt aus dem zeitlichen Abstand der Bedämpfungen die Periodendauer beziehungsweise die Frequenz (Drehzahl Istwert) und vergleicht diese mit dem eingestellten Schaltpunkt (Sollwert). Der Ausgang ist während der Anlaufüberbrückung und wenn die Drehzahl größer als der eingestellte Schaltwert ist, durchgeschaltet. Eine LED signalisiert das Unterschreiten der Solldrehzahl und das Abschalten des Ausgangs.

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Nockenrad

E89010

Schelle mit Bedämpfungsnocken

E89013

Montagewinkel für Bauform M12, Edelstahl

E10735

Montagewinkel für Bauform M18, Edelstahl

E10736

Montagewinkel für Bauform M30, Edelstahl

E10737

Flachmuttern M12 x 1, V4A (1.4571)

E10025

Flachmuttern M18 x 1, V4A (1.4571)

E10028

Flachmuttern M30 x 1,5, V4A (1.4571)

E10031

Montageset, Fläche M8 Klemmzylindermontage, Ø 12,2 mm, V4A

E20861

Montageset, Fläche M10 Klemmzylindermontage, Ø 18,5 mm, V4A

E20870

Montageset, Fläche M12 Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm, V4A

E20874

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

IO-Link-Master mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

45


Sensoren für Motion Control

Multifunktionales Auswertesystem mit IO-Link für analoge Messwerte. Systeme zur Auswertung von Normsignalen

Gute Ablesbarkeit der Anzeige. Verschiedene Modi per IO-Link oder Einstellmenü konfigurierbar. Rot-, Gelb-, Grün-Umschlag der Anzeige bei Sollwertüber- oder -unterschreitung. 16 Bit Auflösung. Zusatzfunktionen wie Tara, Filter, Mittelwertbildung, Signalverknüpfungen.

Analoganzeige 4.0 Die neue Multifunktionsanzeige ist mehr als nur Anzeige: Sie verarbeitet analoge Signale dezentral vor und leitet diese Informationen bei Bedarf an eine übergeordnete Steuerung weiter. Durch diese Intelligenz ist sie gut im Kontext von Industrie 4.0 einsetzbar. Vielseitige Analogwertanzeige Das intelligente Display zeigt unterschiedliche Prozessparameter von Sensoren mit Analogausgang oder Transmittern mit Normsignalausgang an. Mit Hilfe frei einstellbarer Skalierfaktoren können die Eingangssignale umgerechnet und als physikalische Werte (z. B. Druck, Temperatur, Durchflussmenge) angezeigt werden. So lässt sich bei Verwendung eines Drucktransmitters beispielsweise das Füllvolumen eines Behälters anzeigen. Zudem lassen sich Eingangssignale miteinander verrechnen, beispielsweise zur Druckdifferenzdruckmessung.

46


Bauform

Betriebsspannung

Eingänge analog

Eingänge programmierbar

Ausgänge analog

Ausgänge Transistor

BestellNr.

[V] Multifunktionsanzeige · Touch-Display und Klartext 115 / 230 AC; 24 DC

2

3

DX2041

115 / 230 AC; 24 DC

2

3

4

DX2042

115 / 230 AC; 24 DC

2

3

1

4

DX2043

24 DC

2

3

DX2051

24 DC

2

3

4

DX2052

24 DC

2

3

1

4

DX2053

Multifunktionsanzeige mit IO-Link · Touch-Display und Klartext 115 / 230 AC; 24 DC

2

3

4

DX2045

24 DC

2

3

4

DX2055

Komfortable Bedienung Die Einstellung erfolgt mittels modernem, resistivem Touchdisplay direkt auf der Anzeige. Automatisch wechselt das Display vom Anzeigemodus in den Parametriermodus. Alternativ lassen sich alle Einstellungen auch über IO-Link realisieren. Alle Parameter werden im Klartext angezeigt, sodass eine intuitive Bedienung möglich ist. Ein Passwortmechanismus schützt vor unerwünschter Manipulation.

Gemeinsame technische Daten Betriebsspannung

[V DC] [V AC]

[V DC] Ausgangsstrom

Geberversorgung (AC)

Eindeutige Anzeige Der Zustand der Ausgänge wird dargestellt und die Farbe der Anzeige kann abhängig vom Prozesswert rot, gelb oder grün angezeigt werden. Eine Freitext-Eingabe ermöglicht es, den Werten auch Einheiten zuzuweisen, welche nicht bereits in der Vorgabenliste enthalten sind.

Analog-Ausgang

UB -1 V max. 250 mA ca. 3 VA (unbelastet)

Stromaufnahme (AC)

Grenzwerte überwachen Der Anwender kann bis zu vier Grenzwerte vorgeben. Bei Sollwertüber- oder -unterschreitung schalten bis zu vier Transistorausgänge. Zusätzlich erhält man bei der IO-Link Version die vorverarbeiteten Informationen auch direkt in der übergeordneten Steuerung.

[V DC] Ausgangsstrom

ca. 24 V DC (± 15 %) 150 mA bis 45 °C, 80 mA ab 45 °C -10...+10 V, 0...20 mA / 4...20 mA

Analog-Eingänge Control-Eingänge

Format Frequenz (DX2043, DX2053) Spannungsausgang Stromausgang Auflösung Genauigkeit

HTL, PNP (10...30 V) max. 10 kHz -10...10 V, 0...20 mA / 4...20 mA 16 bits ± 0,1 %

Control-Ausgänge Format / Pegel Ausgangsstrom Anzeige

Typ Farbe Bedienung

Umgebungstemperatur Abmessungen (B x H x T)

[°C] [mm]

5...30 V (je nach Spannung an Com+), PNP max. 200 mA (max. 150 mA bei Com+ <10 V) LCD (Backlight) rot, gelb, grün (umschaltbar) Touchscreen (resistiv) -20...45/60 112 x 48 x 116

Die Maße 112 96

116

48

Die Grundfunktionen: Single-Modus: Einkanaliger Betrieb (Nur Eingang A) Dual-Modus: Zweikanaliger Betrieb (Eingang A und B separat) A u B: Summierbetrieb (Eingang A + Eingang B) A – B: Differenzbetrieb (Eingang A - Eingang B) A d B: Dividierender Betrieb (Verhältnis A : B) A m B: Multiplizierender Betrieb (Produkt A x B)

ca. 100 mA (unbelastet)

Stromaufnahme (DC) Geberversorgung (DC)

18...30 115 / 230

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

47


Sensoren für Motion Control

Multifunktionales Auswertesystem: Drehzahl, Zeit, Zähler. Systeme zur Impulsauswertung

Gute Ablesbarkeit der Anzeige. Intuitive Bedienung mittels Touch-Display und Klartext. Rot-, Gelb-, Grün-Umschlag der Anzeige bei Sollwertüber- oder -unterschreitung. Optional 4 Schalt- und / oder Analogausgänge (V oder mA). Universelle HTL-Eingänge für Geber mit PNP- / NPN- oder NAMUR-Schaltcharakteristik.

Digitalanzeige 4.0 Die neue Multifunktionsanzeige ist mehr als nur Anzeige: Sie verarbeitet digitale Signale dezentral vor und leitet diese Informationen bei Bedarf an eine übergeordnete Steuerung weiter. Durch diese Intelligenz ist sie gut im Kontext von Industrie 4.0 einsetzbar. Vielseitige Impulsauswertung Die Multifunktionsanzeige stellt unterschiedlichste Messwerte der industriellen Automatisierung dar. Es verarbeitet die Eingangsimpulse nach dem Prinzip der Periodendauermessung. Mit Hilfe des Skalierungsfaktors können z. B. Drehzahlen, Geschwindigkeiten und Durchlaufzeiten errechnet, angezeigt und in ein Analogsignal umgewandelt werden. Darüber hinaus eignet sich das Gerät auch für Zähl- und Zeitmessaufgaben.

48


Bauform

Betriebsspannung

Eingänge Impuls

Eingänge programmierbar

Ausgang analog

Ausgänge Transistor

BestellNr.

[V] Multifunktionsanzeige · Touch-Display und Klartext 115 / 230 AC 24 DC

2

3

DX2021

115 / 230 AC 24 DC

2

3

V oder mA

4

DX2022

115 / 230 AC 24 DC

2

3

4

DX2023

24 DC

2

3

DX2031

24 DC

2

3

V oder mA

4

DX2032

24 DC

2

3

4

DX2033

Komfortable Bedienung Die Einstellung erfolgt mittels modernem, resistivem Touchdisplay direkt auf der Anzeige. Automatisch wechselt das Display vom Anzeigemodus in den Parametriermodus. Alle Parameter werden im Klartext angezeigt, sodass eine intuitive Bedienung möglich ist. Eine Freitext-Eingabe ermöglicht es, den Werten auch Einheiten zuzuweisen, welche nicht bereits in der Vorgabenliste enthalten sind. Ein Passwortmechanismus schützt vor unerwünschter Manipulation.

Gemeinsame technische Daten Betriebsspannung

[V DC] [V AC]

ca. 100 mA (unbelastet)

Stromaufnahme (DC) Geberversorgung (DC)

[V DC] Ausgangsstrom

Nützliche Zusatzfunktion: Ergänzend zu den digitalen Eingängen zur Signalverarbeitung besitzt das Display noch 3 weitere digitale konfigurierbare Eingänge, um verschiedene Aktionen hervorzurufen. Hier gibt es Funktionen wie z. B. Einfrieren des aktuellen Wertes oder Reset der Min.- / Max.- Werte. Die Grundfunktionen: Speed: Drehzahlanzeige (RPM), Betrieb als Tachometer oder als Frequenzmessung. Process Time: Betrieb als Backzeit- oder Durchlaufzeitanzeige (reziproke Drehzahl). Timer: Betrieb als Stoppuhr. Start- / Stoppfunktionen frei parametrierbar. Counter: Betrieb als Positionsanzeige, Impuls-, Summen-, Differenz-, Vor- oder Rückwärtszähler. Velocity: Geschwindigkeitsanzeige aus Laufzeitmessung. Input A dient als Starteingang, Input B als Stoppeingang.

[V DC] Ausgangsstrom

ca. 24 V DC (± 15 %) 150 mA bis 45 °C, 80 mA ab 45 °C

Inkremental-Eingänge Format Frequenz

PNP-, NPN-, Namur-Geber und Sensoren HTL (10...30 V) max. 250 kHz

Format Frequenz

HTL, PNP (10...30 V) max. 10 kHz

Verwendung

Control-Eingänge Analog-Ausgang (nur DX2032, DX2022)

Spannungsausgang Stromausgang Auflösung Genauigkeit

Control-Ausgänge (DX2032, DX2033, DX2022, DX2023)

Format / Pegel Ausgangsstrom

Anzeige

Typ Farbe Bedienung

Umgebungstemperatur Abmessungen (B x H x T)

[°C] [mm]

-10...10 V 0...20 mA / 4...20 mA 16 Bit ± 0,1 % 5...30 V (je nach Spannung an Com+), PNP max. 200 mA (max. 150 mA bei Com+ <10 V) LCD (Backlight) rot, gelb, grün (umschaltbar) Touchscreen (resistiv) -20...45/60 112 x 48 x 116

Die Maße 112 96

116

48

Grenzwerte überwachen Der Anwender kann bis zu vier Grenzwerte vorgeben. Bei Sollwertüber- oder -unterschreitung schalten bis zu vier Transistorausgänge. Der Zustand der Ausgänge wird dargestellt und die Farbe der Anzeige kann abhängig vom Prozesswert rot, gelb oder grün angezeigt werden.

UB -1 V max. 250 mA ca. 3 VA (unbelastet)

Stromaufnahme (AC) Geberversorgung (AC)

18...30 115 / 230

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

49


Industrielle Bildverarbeitung

Augmented Reality: Mobile 3D Smart Camera mit OverlayFunktion. Kamerasysteme für mobile Arbeitsmaschinen

3D-Sensorsystem mit integrierter 2D-Kamera und Overlay-Funktion. Anzeige von Warnmeldungen und Markierung von Hindernissen im Livebild. Signalverarbeitung im Sensor, keine externe Prozesseinheit erforderlich. Einfache Einstellung mittels ifm Vision Assistant.

Augmented Reality Die 3D Smart Camera ist das erste 3D-Sensorsystem mit integrierter 2D-Kamera. Es gibt das Videobild mit in Echtzeit eingeblendeten Grafiken, Symbolen oder Texten aus. Diese sind entweder vom integrierten Fahrerassistenzsystem oder von der Maschinensteuerung per CAN getriggert. Somit hat der Anwender auf dem Kamerabild alle relevanten (Warn-) Hinweise stets im Blick. Assistenzsystem integriert Neben dem 3D- und 2D-Bildsensor ist auch eine komplette Auswertung im Sensorsystem integriert, welche dem Anwender ein autarkes Assistenzsystem zur Kollisionsvermeidung zur Verfügung stellt. Die Einrichtung erfolgt in wenigen Schritten über die PC-Software ifm Vision Assistant. Neben einem analogen Videoausgang besitzt die Smart Camera auch eine CAN- und Ethernet-UDP-Schnittstelle, über die das System in kritischen Situationen auch selbständig Warnsignale ausgeben kann.

50


Auflösung Bildpunkte [Pixel]

Öffnungswinkel horizontal x vertikal [°]

Öffnungswinkel 2D [°]

Beleuchtung

max. Messrate [Hz]

BestellNr.

PMD 3D-Sensor · Bauform O3M · M12-Steckverbindung 64 x 16

70 x 23

90

Ext. Beleuchtung notwendig (O3M950)

25/33/50

O3M251

64 x 16

95 x 23

120

Ext. Beleuchtung notwendig (O3M960)

25/33/50

O3M261

Verbindungstechnik Bauform

Weitere technische Daten O3M251, O3M261 Ausführung

BestellNr.

1/4" 4:3 VGA CMOS Bildsensor Color

Sensorart PAL-Auflösung

640 x 480

[Pixel]

Verbindungskabel MCI, Verbindung Sensor / Systembeleuchtung, 0,25 m

E3M120

Verbindungskabel MCI, Verbindung Sensor / Systembeleuchtung, 1 m

E3M121

Verbindungskabel MCI, Verbindung Sensor / Systembeleuchtung, 2 m

E3M122

Verbindungskabel MCI, Verbindung Sensor / Systembeleuchtung, 3 m

E3M123

Stromaufnahme Sensor

Video-Verbindungskabel M12, Verbindung Sensor / Display PDM360, 5 m

E3M151

Stromaufnahme Systembeleuchtung

Video-Verbindungskabel M12, Verbindung Sensor / Display PDM360, 11 m

Umgebungstemperatur

[°C]

-40...85

E3M152

Lagertemperatur

[°C]

-40...105

Video-Verbindungskabel M12, Verbindung Sensor / Display PDM360, 16 m

E3M153

Schnittstellen

Video-Verbindungskabel M12, Verbindung Sensor / Display PDM360, 21 m

E3M154

Video-Verlängerungskabel M12, 5 m

E3M159

Gehäusewerkstoff

Aluminiumdruckguss

Geräteanschluss

M12-Steckverbinder

Schutzart, Schutzklasse

IP 67 / IP 69K, III

Betriebsspannung

[V DC]

9...32

[mA]

< 500

[A]

<5

1 x CAN, 1 x Fast Ethernet, 1x PAL CANopen, SAE J 1939

Unterstützte CAN-Protokolle Normen und Prüfungen (Auszug)

CE, E1 (UN-ECE R10)

Zubehör Video-Adapterkabel M12 / Cinch-Stecker, E3M160 zum Anschluss eines Videograbbers, 1 m

Bauform

Ausführung

BestellNr.

E3M131

IR-Systembeleuchtung (850 nm) für Mobile 3D-Sensoren, Öffnungswinkel 70 x 23

O3M950

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung Systembeleuchtung, 5 m, PUR-Kabel, 4-polig

E3M132

IR-Systembeleuchtung (850 nm) für Mobile 3D-Sensoren, Öffnungswinkel 95 x 32

O3M960

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung Systembeleuchtung, 10 m, PUR-Kabel, 4-polig

E3M133

CAN/RS232-USB Interface CANfox

EC2112

Adapterkabel-Set für CANfox

EC2114

Ethernet, gekreuztes Patchkabel, 2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E11898

Ethernet, gekreuztes Patchkabel, 10 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

Bediensoftware für Vision-Sensoren

E3D300

E12204

Ethernet, gekreuztes Patchkabel, 20 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E12205 U-Halter, passend für Sensor oder Beleuchtung

E3M102

Wetterschutzhaube (Für die Montage wird zusätzlich der Artikel E3M100 oder E3M102 benötigt)

E3M101

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung Systembeleuchtung, 2 m, PUR-Kabel, 4-polig

CAN-Verbindungskabel, geschirmt, 2 m, PUR-Kabel, M12-Stecker / M12-Kupplung

E11593

CAN-Verbindungskabel, geschirmt, 5 m, PUR-Kabel, M12-Stecker / M12-Kupplung

E11594

CAN-Verbindungskabel, geschirmt, 10 m, PUR-Kabel, M12-Stecker / M12-Kupplung

E11595

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

51


Industrielle Bildverarbeitung

Robuster 7"-TFT-LCDMonitor für mobile Arbeitsmaschinen. Monitor für Kamerasysteme

Universelle Anzeige analoger Videosignale. Wasserdichtes und wetterfestes Gehäuse mit Schutzart IP 66 / IP 67. PAL/NTSC-Videosystem. Direkter Anschluss von bis zu 2 Kameras oder 4 Kameras mittels Videoswitch. Versorgungsspannung von 18...30 V DC.

Plug-and-Play-Monitor für mehr Übersicht An den meisten mobilen Arbeitsmaschinen ist eine Rundumsicht oder zumindest die Überwachung von toten Winkeln ohne Kamera-Monitor Systeme undenkbar. Neben den robusten ifm-Kameras O2M2 und O3M2 bietet ifm nun die passenden Plug-and-Play Monitore an. Optimiert für mobile Arbeitsmaschinen Die wasserdichte Monitorserie passt sich automatisch an verschiedene Umgebungslichtsituationen an. Das WVGA-Display verfügt dafür über eine automatische Helligkeitsregelung mit einstellbarer Tag-Nacht-Umschaltung. Über das umfangreiche Service-Menü können alle Einstellungen vorgenommen werden, z. B. eine automatische Kameraumschaltung bei Blinkersetzung oder bei Einlegen des Rückwärtsgangs. In Verbindung mit der smarten 3D-Kamera O3M2 können über den Monitor auch Hindernisse im Fahrweg angezeigt sowie Fahrzeuginformationen (vom CAN-Bus) eingeblendet werden.

52


Funktionen und Vorteile Easy-to-use Das vorkonfigurierte System benötigt nur eine Versorgungsspannung und ist sofort einsatzbereit. Die entsprechenden Kameras werden per M16-Steckverbinder angeschlossen, automatisch erkannt und liefern direkt ein Bild auf den Monitor. Eine Konfiguration ist für den Standard-Betrieb nicht erforderlich. Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Montagezubehör Sonnenschutzrahmen groß, elastisch.

E2M233

Sonnenschutzrahmen klein (wird mit jedem Monitor mitgeliefert)

E2M234

Video-Umschalter zum Anschluss von 3 weiteren Kameras

E2M235

Robuster Aufbau Die Monitorserie wird aus Aluminium und schlagzähem, witterungsbeständigem Kunststoff hergestellt. Sie sind für den Betrieb in Kabinen von LKWs, Kränen und Gabelstaplern genau so geeignet wie für offene Kabinen von Baumaschinen. Alle Systeme besitzen einen Unter-, Überspannungs- und Verpolungsschutz. Umfangreiche Einstellmöglichkeiten Für die optimale Integration in mobile Arbeitsmaschinen bietet das Servicemenü viele Einstellmöglichkeiten. Über die digitalen Eingänge können die Kameras beispielsweise automatisch aktiviert werden. Die Hintergrundbeleuchtung kann per Lichtsensor in frei einstellbaren Grenzen automatisch an das Umgebungslicht angepasst werden. Helligkeits- und Kontrastwerte lassen sich auch manuell einstellen. Ein roter oder blauer Nachtmodus bietet optimale Sichtbarkeit im Dunkeln. Zusätzlich können horizontale und vertikale Referenzlinien oder ein Raster, z. B. als Positionieroder Einparkhilfe, eingeblendet werden. Die Produkte

Montagehalterung RAM-Mount 90 mm

E2M236

Montagehalterung RAM-Mount 144 mm

E2M237

Montageplatte RAM-Mount

E2M238

Monitorhalterung Komplettset

E2M239

Bauform

O2M200

Öffnungswinkel 78°, integrierte Spiegelfunktion

O2M201

Öffnungswinkel 115°

O2M202

Öffnungswinkel 115°, integrierte Spiegelfunktion

O2M203

3D Smart Kamera mit PAL-Videoausgang, M12-Steckverbindung

Direkter Anschluss von O2M2 Kamera oder O3M2 Smart Kamera. 1 Videoeingang

E2M231

Direkter Anschluss von O2M2 Kameras und / oder O3M2 Smart Kameras. 2 Videoeingänge.

E2M232

Weitere technische Daten Aluminium, schlagzäher Kunststoff, schwarz

Gehäuse

Öffnungswinkel 2D: 90° / 3D: 70° x 23°

O3M251*

Öffnungswinkel 2D: 120° / 3D: 95° x 32°

O3M261*

M16-Steckverbinder, offenes Kabelende

Geräteanschluss Schutzart

IP 66, IP 67 [V DC]

18...30

Leistungsaufnahme

[W]

max. 12

Temperaturbereich Betrieb / Lagerung

[°C]

-40...85 / -40...125

Betriebsspannung

Verbindungskabel

BestellNr.

Monitor 7"-TFT-LCD mit LED Backlight, Auflösung: WVGA 800 x RGB x 480

Analog Kamera, PAL-Videoausgang, Scheibenheizung 0,5 m Anschlussleitung mit M16-Steckverbindung Öffnungswinkel 78°

Ausführung

5 m schwarz, PVC-Kabel, M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M203

11 m schwarz, PVC-Kabel, M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M204

16 m schwarz, PVC-Kabel, M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M205

Videoeingang

21 m schwarz, PVC-Kabel, M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M206

Anzahl Videoeingänge mit Video-Umschalter E2M235

3 (E2M231) 4 (E2M232)

Digitale Eingänge für Kameraumschaltung über Anschlussleitung

5

Adapterkabel zum Anschluss von O3M2 3D-Kameras

E3M161

Lebensdauer LED

30.000 Std.

Hintergrundbeleuchtung

600 cd/m2 PAL 50 Hz / NTSC 60 Hz

Normen und Prüfungen

CE

* Weiteres Zubehör erforderlich. Siehe www.o3m.ifm

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

53


Industrielle Bildverarbeitung

Robotergreifer mittels 3D-Sensor flexibel automatisieren. 3D-Sensoren

Positionsausgabe von stehenden oder bewegten Objekten. Vielfältige Formen detektierbar. Mehrere Objektpositionen gleichzeitig auslesbar. Für Industrieroboter und kooperative Leichtbauroboter. Geeignet für hydraulische, pneumatische und elektrische Greifertypen.

Greifernavigation Der 3D Sensor erkennt die Objektposition, auch bei bewegten Objekten, und übermittelt diese an die Robotersteuerung, die den Greifer steuert. Das System ist geeignet, eckige, runde aber auch unregelmäßige Formen zu erkennen und neben der Position ihres Schwerpunkts auch die Anzahl und Abmaße an eine Steuerung zu übergeben. Typische Objekte sind Kisten, Kartons, Eimer, Fässer, Dosen, Säcke, Räder, Felgen oder Gepäck. Automatisierte Greifersysteme erhöhen hierbei die Produktivität vieler Anwendungen, da sie schneller und gleichmäßiger monotone Arbeitsgänge abarbeiten als der Mensch. Zudem sind monotone Bewegungen mit schweren Objekten Gesundheitsschädigend und führen zu häufigem Ausfall der Arbeitskraft. Übernehmen Roboter die körperlich schweren Tätigkeiten, dann erhöht sich die Verfügbarkeit der Anlage und die geistigen Fähigkeiten des Menschen können für andere Aufgaben eingesetzt werden.

54


Sensorart

Werkstoff Gehäuse

Werkstoff Frontscheibe / LED-Fenster

Schutzart, Schutzklasse

Öffnungswinkel

BestellNr.

[°]

Max. Bildfeldgröße [m]

PMD 3D-Sensoren · Bauform O3D · M12-Steckverbindung PMD 3D ToF-Chip

Aluminium

Gorilla Glas / Polyamid

IP 65, IP 67 / III

40 x 30

2,61 x 3,47

O3D300

PMD 3D ToF-Chip

Aluminium

Gorilla Glas / Polyamid

IP 65, IP 67 / III

60 x 45

3,75 x 5,00

O3D302

PMD 3D ToF-Chip

Edelstahl

PMMA / Polyamid

IP 65, IP 67, IP 69K / III

40 x 30

2,61 x 3,47

O3D310

PMD 3D ToF-Chip

Edelstahl

PMMA / Polyamid

IP 65, IP 67, IP 69K / III

60 x 45

3,75 x 5,00

O3D312

Technische Daten Greifersysteme Arbeitsabstand

Weitere technische Daten

[m]

Betriebsspannung

0,2...6

[V DC]

Beliebig

Objektetypen

20 x 20 x 20 (abhängig vom Arbeitsabstand und Objektreflektivität)

Minimale Objektgröße

[mm]

Typische Genauigkeit Objektposition

[mm]

± 10 (quaderförmige Objekte)

Typische Genauigkeit für Drehwinkel

[°]

±1 (quaderförmige Objekte)

Objektgeschwindigkeit Messrate / Schaltfrequenz

[mA]

Strombelastbarkeit (pro Schaltausgang)

[mA]

< 0,2

[Hz]

2 (bei einem zu vermessenden Objekt)

Überlastfest

Funktionsanzeigen Ausführung

BestellNr.

Montagezubehör Montageset für O3D

176 x 132 Bildpunkte LED

[klx]

E3D301

Kühlkörper

E3D302

Doppelter Kühlkörper

E3D304

Wärmeleitplatte

E3D303

E11898

Ethernet, Verbindungskabel, 2 m, PVC-Kabel, M12 / M12

E21138

extern; 24 V PNP / NPN gemäß IEC 61131-2 Typ 3

Schalteingänge

2 (konfigurierbar), 24 V PNP / NPN gemäß IEC 61131-2 Typ 3

Schaltausgänge digital

3 (konfigurierbar), 24 V PNP / NPN, gemäß IEC 61131-2

Schaltausgänge analog

1 (konfigurierbar als Stromausgang 4...20 mA oder Spannungsausgang 0...10 V)

Parametrierschnittstelle Ethernet

10 Base-T /100 Base-TX über PC / Notebook

Parametriermöglichkeiten Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E11950

8 (bis 100 klx sind möglich bei verringerter Messgenauigkeit und Reproduzierbarkeit)

Trigger

Verbindungstechnik Ethernet, gekreuztes Patchkabel, 2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

2 x gelb, 2 x grün 850 nm, Infrarot

Beleuchtung

Fremdlichtsicherheit

-10...50 25.000 / 100.000

Resultierende Auflösung

Zubehör Bauform

[°C]

Echte Chip Auflösung

20

100

Kurzschlussschutz, getaktet Umgebungstemperatur

[m/s]

Maximale Anzahl Objekte

Stromaufnahme

20,4...28,8 < 2400 Spitzenstrom gepulst; typ. Mittelwert 420

Abmessungen (H, B, T)

[mm]

72 x 67,1 x 95

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

55


Industrielle Bildverarbeitung

Entpalettieren von sortenreinen Packstücken leicht gemacht. 3D-Sensoren

Entpalettieren ganzer Lagen oder einzelner Packstücke. Trennblatterkennung aktivierbar. Restbestandsberechnung von Palettenladung möglich. Kollisionsschutz integriert. Automatische Kalibrierung der Roboterkamera-Koordinaten. Ökonomisch und ergonomisch.

Optimierung von Logistikprozessen Das automatische Entpalettieren von sortenreinen Packstücken, z. B. gleichgroße Kartons, Kisten, Umverpackungen oder Behältern, optimiert die Logistikprozesse durch dynamische Beschickung. Der 3D-Sensor erkennt verrutschte Ladung und gleicht Positionierungsfehler unter den Entpalettiersystemen aus. Die Positions- und Lageangabe ermöglicht vollautomatisches Entpalettieren kompletter Lagen oder einzelner Packstücke, unabhängig vom Palettierschema. Neben den Daten für die Robotersteuerung bietet die Ethernet-Prozessschnittstelle Informationen für die Material- und Lagerverwaltungssoftware. Automatisierte Entpalettierungsanlagen bieten durch ökonomische Arbeitsmittel eine deutliche Leistungssteigerung und mindern durch ergonomisch optimierte Arbeitsumgebungen die Belastung der Mitarbeiter.

56


Sensorart

Werkstoff Gehäuse

Werkstoff Frontscheibe / LED-Fenster

Schutzart, Schutzklasse

Öffnungswinkel

BestellNr.

[°]

Max. Bildfeldgröße [m]

PMD 3D-Sensoren · Bauform O3D · M12-Steckverbindung PMD 3D ToF-Chip

Aluminium

Gorilla Glas / Polyamid

IP 65, IP 67 / III

40 x 30

2,61 x 3,47

O3D300

PMD 3D ToF-Chip

Aluminium

Gorilla Glas / Polyamid

IP 65, IP 67 / III

60 x 45

3,75 x 5,00

O3D302

PMD 3D ToF-Chip

Edelstahl

PMMA / Polyamid

IP 65, IP 67, IP 69K / III

40 x 30

2,61 x 3,47

O3D310

PMD 3D ToF-Chip

Edelstahl

PMMA / Polyamid

IP 65, IP 67, IP 69K / III

60 x 45

3,75 x 5,00

O3D312

Technische Daten Entpalettiersysteme Arbeitsabstand

Weitere technische Daten

[m]

Betriebsspannung

0,5...6 Geschlossene, quaderförmige Objekte

Objektetypen Minimale Objektgröße

[mm]

Typische Genauigkeit Objektposition

[mm]

Typische Genauigkeit für Drehwinkel

[°]

50 x 50 x 50 (bei minimalem Arbeitsabstand) ± 15 ±3

Stromaufnahme

[mA]

Strombelastbarkeit (pro Schaltausgang)

[mA]

[Hz]

• • [°C]

176 x 132 Bildpunkte

Resultierende Auflösung Ausführung

BestellNr.

Kühlkörper

E3D302

Doppelter Kühlkörper

E3D304 E3D303

Verbindungstechnik Ethernet, gekreuztes Patchkabel, 2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

Ethernet, Verbindungskabel, 2 m, PVC-Kabel, M12 / M12

E11898

E21138

[klx]

E11950

8 (bis 100 klx sind möglich bei verringerter Messgenauigkeit und Reproduzierbarkeit)

Trigger

extern; 24 V PNP / NPN gemäß IEC 61131-2 Typ 3

Schalteingänge

2 (konfigurierbar), 24 V PNP / NPN gemäß IEC 61131-2 Typ 3

Schaltausgänge digital

3 (konfigurierbar), 24 V PNP / NPN, gemäß IEC 61131-2

Schaltausgänge analog

1 (konfigurierbar als Stromausgang 4...20 mA oder Spannungsausgang 0...10 V)

Parametrierschnittstelle Ethernet Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

2 x gelb, 2 x grün 850 nm, Infrarot

E3D301 Fremdlichtsicherheit

Wärmeleitplatte

LED

Beleuchtung

Montagezubehör Montageset für O3D

Funktionsanzeigen

-10...50 25.000 / 100.000

Echte Chip Auflösung

Bauform

100

Überlastfest

1

Zubehör

20,4...28,8 < 2400 Spitzenstrom gepulst; typ. Mittelwert 420

Kurzschlussschutz, getaktet Umgebungstemperatur

Messrate / Schaltfrequenz

[V DC]

10 Base-T /100 Base-TX über PC / Notebook

Parametriermöglichkeiten Abmessungen (H, B, T)

[mm]

72 x 67,1 x 95

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

57


Prozesssensoren

Für die Schifffahrt: Sensoren mit DNV GL. Druck-, Temperatur-, Füllstand- und Strömungssensoren

DNV-GL-Zulassung für Anwendungen auf Schiffen. Drucktransmitter, Tauchsonden und Sensoren mit Display. Temperaturtransmitter. Strömungssensor mit programmierbarem Schaltausgang. Sensoren für Grenzstanderfassung.

Zuverlässig auch unter härtesten Bedingungen Mit der DNV-GL-Zulassung können die bewährten Fluidsensoren von ifm nun auch in maritimen Applikationen eingesetzt werden. Mit diesen zugelassenen Komponenten entfallen für den Anwender Hürden in der Schiffs- bzw. Anlagenzulassung. Die Sensoren zeichnen sich durch ihre kompakte Bauform und Robustheit aus und sind somit für anspruchsvolle Applikationen, wie in der Hydraulik, bestens geeignet. Darüber hinaus bietet ifm zusätzlich eine 5-jährige Gewährleistung.

58


Drucktransmitter Messbereich Relativdruck [bar]

Strömungssensoren

PÜberlast max. [bar]

PBerst min. [bar]

Ausgangsfunktion 4...20 mA, G 1/4 0...6 bis 0...600

200...2400

15...1200

Ausgangsfunktion 4...20 mA, 1/4 NPT 0...6 bis 0...600

15...1200

200...2400

BestellNr.

BestellNr.

Out Pin2 Out Pin3 PT54xx

PT53xx

Out Pin2 Out Pin3 PT24xx

PÜberlast max. [bar]

PBerst min. [bar]

30...2500

2 x S/Ö oder 1x S/Ö + analog, IO-Link, FKM Dichtung 0...6 bis 0...600

15...1200

200...2400

2 x S/Ö oder 1x S/Ö + analog, IO-Link, EPDM Dichtung, Keramikmesszelle 0...1 bis 0...250

BestellNr.

G 1/4

6...800

BestellNr.

G 1/4 A

PN207x PN209x PN216x

PN25xx

1/4 NPT

1/4 NPT A

PN227x PN229x

PN26xx

G 1/4

G 1/4 A

[cm/s]

[mm]

[bar]

50...1200

Ausgangsfunktion 2 x Schließer/Öffner PNP, M18 x 1,5 3...300

45

300

PE20xx

PE25xx

Prozess anschluss

SI0521

Bestell-Nr.

[mm]

Werkseinstellung

Ausgangsfunktion 4…20 mA, skalierbar, IO-Link

-50...150 °C

0...100 °C

30...150

G 1/2

TA24x5

TA24x7

25...150

G 1/4

TA21x5

Ausgangsfunktion 4…20 mA, skalierbar, IO-Link

0…300 °F

30...150

1/2 NPT

TA23x3

25...150

1/4 NPT

TA26x3

Füllstandsensoren Prozessanschluss

Sondenlänge

2 x Schließer/Öffner, IO-Link G 1/2

PÜberlast max. [bar]

PBerst min. [bar]

BestellNr.

Ausgangsfunktion 4...20 mA, ATEX-Zulassung

Bestell-Nr.

12

Wasser

Öl

LMC100

LMC110

G 1/2

21

LMC400

LMC410

1/2 NPT

34

LMC500

LMC510 Beispiel SI0521

2

1

2

2,4

63

50

PS3xxA

27

0...0,25 bis 0...1

BestellNr.

[mm]

20...500

Tauchsonden Messbereich Relativdruck [bar]

Druckfestigkeit

Nennlänge

2 x S/Ö oder 1x S/Ö + analog, IO-Link, FKM Dichtung 0...0,25 bis 0...600

Nennlänge

Temperaturtransmitter

Drucksensoren mit Display Messbereich Relativdruck [bar]

Einstellbereich

M12 x1

Die Maße

14

113

Beispiel PT5415

19 M12 x1

52 66

45

60 65

22 3

12

8,2 19 1

14

G/

1) LED-Balkenanzeige 2) Einstelltaste 3) Anzugsdrehmoment 25 Nm

1) Dichtung Beispiel PS308A

EL

15,9

Beispiel TA2405

14

18,7 M12x1

27

6

147

48

LED

27

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

59


Prozesssensoren

Prozesswerte von IO-Link-Sensoren im Blick. IO-Link Master-Display

Darstellung aller Prozesswerte der am Master angeschlossenen Sensoren. Selbsttätige Suche der Prozesswerte – Plug & Play. Favoritenansicht für vier Prozesswerte erstellbar. Einstellen der IP-Adresse des IO-Link-Masters. Unterstützt IO-Link-Master von ifm mit 4- und 8-Ports.

Prozesswerte im Blick Das Display eignet sich hervorragend als Prozesswertanzeige für Sensoren, die entweder kein Display haben oder applikationsbedingt schwer zugänglich oder nicht sichtbar montiert sind. Somit können ideale Messstellen unabhängig von der Visualisierung genutzt werden. Plug & Play Das IO-Link Master-Display E30443 wird einfach an einen Port eines ifm IO-Link-Masters mit 4- oder 8-Ports angeschlossen. Das Display erkennt die Sensoren, die an dem selben Master angeschlossen sind und zeigt den Hauptprozesswert der ersten vier Ports automatisch an. Über Tastendruck kann jeder Sensor und dessen Prozesswerte auch einzeln dargestellt werden. Außerdem kann eine Favoritenansicht mit den gewünschten Prozesswerten erzeugt werden. Zusätzlich kann der Anwender das Display und die IP-Adresse des Masters einfach und sicher konfigurieren.

60


Die Maße

Displaytyp

Displaybeleuchtung

BestellNr.

IO-Link Master-Display · Anschluss an Master Display zeigt Prozesswerte aller am Master angeschlossenen Sensoren

11

39,5

M12x1

Auflösung Bildpunkte

101

128 x 128

45 34

Auflösung Bildpunkte

BN BK

3

BU

E30443

Displaytyp

Displaybeleuchtung

128 x 128

L+

1,44" TFT

LED

E30391

IO-Link Inline-Display · Anschluss zwischen Master und Sensor Darstellung der Werte des angeschlossenen Sensors

IO-Link

L

E30443

128 x 128

Zubehör

1,44" TFT

LED

E30430

Die technische Daten

Bauform

Ausführung

IO-Link-Displays

BestellNr. Betriebsspannung

Hutschienenclip, PA; 1.4567 (V2A)

E30429

Stromaufnahme

[V DC] [mA]

18...30 < 47 IP 65, IP 67 / III

Schutzart / Schutzklasse

Verpolungsschutz

Verbindungstechnik Bauform

BestellNr.

IO-Link-Display · Anschluss an Master Zuweisung der angezeigten Werte aus der Steuerung

Anschlussschema

4

LED

Weitere verfügbare IO-Link-Displays 86

1

1,44" TFT

Ausführung

BestellNr.

Kommunikationsschnittstelle IO-Link-Device Übertragungstyp IO-Link-Revision SDCI-Norm Umgebungstemperatur

Verbindungskabel, M12, 1 m schwarz, PUR-Kabel

EVC042

Verbindungskabel, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC043

Verbindungskabel, M12, 3 m schwarz, PUR-Kabel

EVC044

Verbindungskabel, M12, 10 m schwarz, PUR-Kabel

EVC493

[°C]

0...60 EN 61000-6-2 EN 61000-6-4

EMV Schockfestigkeit

[g]

20 (11 ms)

Vibrationsfestigkeit

[g]

20 (10...50 Hz)

EVC102

Verbindungskabel, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

COM2 (38,4 kBaud) 1.1 IEC 61131-9

Gehäusewerkstoffe Anschluss

V2A (1.4305 / 303); PC; PBT-GF 30; PPS; PA 6.6; FKM M12-Steckverbindung

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

61


Prozesssensoren

Drucktransmitter für hygienische Anwendungen mit IO-Link und 4...20 mA. Drucksensoren

0,2 % Genauigkeit. Überlastfeste keramischkapazitive Messzelle mit guter Langzeitstabilität. Werkszertifikat kostenlos zum Download. Einfache Montage in doppelwandigen Tanks und Sacklöchern durch rückwärtigen Sechskant. Nullpunktkalibrierung mittels Teach-Taster oder IO-Link.

Hohe Genauigkeit Der neue Drucktransmitter PM hat eine Gesamtgenauigkeit von 0,2 %. Des Weiteren wurde die Temperaturkompensation bei schnellen Temperaturwechseln (z. B. in CIP/SIP-Prozessen) erheblich verbessert. Dadurch eignet sich der Sensor für alle gängigen Anwendungen in der Lebensmittelindustrie. Kostenloses Werkszertifikat Für jeden Drucksensor PM steht kostenlos ein Werkszertifikat als Download unter www.factory-certificate.ifm zur Verfügung. So ist auch nach dem Kauf des Sensors ein einfacher Zugriff gewährleistet. Flexible Adaption Für die Adaptergewinde G1-Dichtkonus und G1-Aseptoflex-Vario des Drucksensors PM bietet ifm alle gängigen Prozessanschlüsse (z. B. Einschweißadapter, Tri Clamp, Varivent, etc.) als Zubehör an.

62


Werkseinstellung Messbereich [bar]

Messbereich Relativdruck [bar]

PÜberlast max. [bar]

BestellNr.

Gemeinsame technische Daten Betriebsspannung

G1 Dichtkonus, 4...20 mA, IO-Link 0...100

-1...100

200

PM1602

0...25

-1...25

100

PM1603

0...16

-1...16

75

PM1614

0...10

-1...10

50

PM1604

0...6

-1...6

30

PM1615

0...4

-1...4

30

PM1605

0...2,5

-0,125...2,5

20

PM1606

0...1,6

-0,1...1,6

15

PM1617

0...1

-0,05...1

10

PM1607

-1...1

-1...1

10

PM1609

0...0,25

-0,0125...0,25

10

PM1608

0...0,1

-0,005...0,1

4

PM1689

0...25

-1...25

100

PM1703

0...16

-1...16

75

PM1714

0...10

-1...10

50

PM1704

0...6

-1...6

30

PM1715 PM1705

0...4

-1...4

30

0...2,5

-0,125...2,5

20

PM1706

0...1,6

-0,1...1,6

15

PM1717

0...1

-0,05...1

10

PM1707

-1...1

-1...1

10

PM1709

0...0,25

-0,0125...0,25

10

PM1708

0...0,1

-0,005...0,1

4

PM1789

Verbindungstechnik Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF001

Kabeldose, M12, 4-polig 10 m grau, MPPE-Kabel

EVF002

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF004

Kabeldose, M12, 4-polig 10 m grau, MPPE-Kabel

EVF005

Die Maße

Sprungantwortzeit Analogausgang

Beispiel PM1707 13,5

[ms]

Genauigkeit / Abweichung (in % der Spanne) Kennlinienabweichung (nach DIN EN 61298-2) inkl. Nichtlinearität bei Grenzpunkteinstellung (LS), Hysterese, Nichtwiederholbarkeit Wiederholgenauigkeit Langzeitstabilität Temperaturkoeffizient (TK) im Temperaturbereich 0...70 °C (in % der Spanne pro 10 K) TK des Nullpunktes TK der Spanne

30 (2L) / 7 (3L) PM1x89 PM1602 < ± 0,2 < ± 0,5 < ± 0,5

< ± 0,1 < ± 0,1 < ± 0,1 < ± 0,1 < ± 0,1 < ± 0,1

< ± 0,05 < ± 0,1 < ± 0,2 < ± 0,15 < ± 0,2 < ± 0,2

[°C]

-25...125 (150 max. 1h)

Schutzart

IP 67 / IP 68 / IP 69K

Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium

Keramik 99,9 %, PTFE, V4A (1.4435 / 316L) IO-Link 1.1 COM2-Slave; 38,4 kBaud

Kommunikationsschnittstelle

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Teachtaster, V4A (1.4404 / 316L); PA; FFKM; PBT

E30425

Aseptoflex Vario-Adapter Clamp 1-1,5" mit O-Ring, ISO 2852, V4A (1.4435)

E33201

Einschweißadapter Ø 60 mm mit O-Ring, V4A (1.4435)

E30150

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und Offline-Parametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

111,4 65

24,7

16,7

30,2 M12 x 1

18...30 •

Mediumtemperatur

Aseptoflex Vario, 4...20 mA, IO-Link

Bauform

[V DC]

Verpolschutz

16,8

27

37,9

G1

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

63


Prozesssensoren

Drucksensoren für wasserbasierte Medien. Drucksensoren

Medienberührende Werkstoffe: Keramik, EPDM und Edelstahl (V4A). DNV GL-Zulassung für marine Applikationen. Robuste keramische Messzelle. Drehbarer Prozessanschluss. Programmierbares Rot-GrünDisplay.

Einsatzgebiete Auf Basis der bewährten Baureihe PN2 folgt nun eine Variante für spezielle Einsatzzwecke. Die Drucksensoren der Familien PE2 sind auf Grund der verwendeten medienberührenden Materialien (Keramik, EPDM, Edelstahl) ideal geeignet für wasserbasierte Medien. Weitere Einsatzorte sind Ammoniakkreisläufe in der Kältetechnik oder Reinigungsmedienüberwachung und andere Sekundärprozesse in der Lebensmittelindustrie. Für Öle und ölbasierte Medien ist die Familie PE2 aufgrund der EPDM-Zellendichtung nicht geeignet. Robuste Messzelle Durch Verwendung einer keramischen Messzelle ist eine ausgezeichnete Überlastfestigkeit auch bei Kavitation und eine hohe Medienbeständigkeit gewährleistet.

64


Die Maße Beispiel PE2091 2

34

49,4

90,7

M12 x1

3

51

4

14,2

14,5

PÜberlast max. [bar]

PBerst min. [bar]

BestellNr.

BestellNr.

G 1/4

G 1/4 A

1200

PE2091

PE2591

Ausgangsfunktion 2 x S/Ö oder 1x S/Ö + analog, IO-Link

1

G1 4 21,5 27

Messbereich Relativdruck [bar]

0...250

500

0...100

300

650

PE2092

PE2592

0...25

150

350

PE2093

PE2593

0...10

75

150

PE2094

PE2594

0...2,5

20

50

PE2096

PE2596

-1...1

20

50

PE2099

PE2599

30

Gemeinsame technische Daten 1) 4-stellige alphanumerische Anzeige / Wechselanzeige (rot und grün) 2) LEDs (Anzeigeeinheit / Schaltzustand) 3) Programmiertaste 4) Gehäuseoberteil 345° drehbar

Betriebsspannung Strombelastbarkeit

1

BN WH

4

BK

3

BU

[mA]

Genauigkeit / Abweichung (in % der Spanne) Turn down 1:1 Schaltpunktgenauigkeit Kennlinienabweichung

Anschlussschema

2

[V DC]

Wiederholgenauigkeit Langzeitstabilität Temperaturkoeffizient (TK) im Temperaturbereich -25...80 °C (in % der Spanne pro 10 K) Größter TK des Nullpunktes Größter TK der Spanne

OUT1 L

OUT1: Schaltausgang oder IO-Link OUT2: Schaltausgang Farbkennzeichnung nach DIN EN 60947-5-2

Zubehör Bauform

Ausführung

EPDM-Dichtung für Aussengewinde

BestellNr.

E30442

< ± 0,2 < ± 0,2

Schaltfrequenz

[Hz]

≤ 500

Mediumtemperatur

[°C]

-25...80

Schockfestigkeit

[g]

50

Vibrationsfestigkeit

[g]

20 1.4404 (V4A/316L), Al2O3 (Keramik), EPDM

Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium

IO-Link 1.1 COM2-Slave; 38,4 kBaud

Kommunikationsschnittstelle Befestigungswinkel

250

< ± 0,4 < ± 0,25 (BFSL) < ± 0,5 (LS) < ± 0,1 < ± 0,05

L+ OUT2

18...30

E30421

Verbindungstechnik Bauform Schutzkappe

Entlüftungsabdeckung

Ausführung

BestellNr.

E30420

E30432

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und Offline-Parametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

65


Prozesssensoren

Drucktransmitter mit DEUTSCH-, AMP-, oder M12-Stecker für mobile Anwendungen. Drucksensoren

Kompakte Bauform (SW19) mit Prozessanschluss G 1/4 A. Schnell in der Reaktion: 2 Millisekunden Ansprechzeit. Messgenauigkeit < ± 0,8 %, Wiederholgenauigkeit < ± 0,05 %. Einfacher Anschluss über DEUTSCH-, AMP-, oder M12Stecker. Verfügbare Ausgangsfunktionen: 4...20 mA, 0...10 V und 0,5...4,5 V.

Miniaturisierung für mobile Anwendungen Die Stecker der neuen Drucksensoren PT/PU ermöglichen eine schnelle und einfache Installation in mobilen Arbeitsmaschinen. Zudem haben die Sensoren eine direkt mit dem Prozessanschluss verschweißte Dünnfilmmesszelle. Diese Technologie bietet eine hohe Genauigkeit in einem äußerst kompakten Gehäuse mit nur 19 mm Schlüsselweite zu einem kostenoptimierten Preis-Leistungs-Verhältnis. Einsatzbereiche Die Sensoren der Bauform PT/PU sind für den mobilen Einsatz vorgesehen und speziell für Hydraulik- und Pneumatikapplikationen mit hohem Betriebsdruck geeignet. Durch die hohe Vibrations- und Schockfestigkeit, die hohe Schutzart, die sehr gute EMV-Festigkeit und die E1-Konformität unterstützen die Bauformen PT/PU insbesondere den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen.

66


Messbereich Relativdruck [bar]

PÜberlast max. [bar]

PBerst min. [bar]

BestellNr.

BestellNr.

BestellNr.

M12-Stecker

AMP-Stecker

DEUTSCH-Stecker

300

PT5504

PT5604

PT5704 PT5703

Ausgangsfunktion 4…20 mA 0...10

25

0...25

65

600

PT5503

PT5603

0...100

250

1000

PT5502

PT5602

PT5702

0...250

625

1200

PT5501

PT5601

PT5701

0...400

1000

1700

PT5500

PT5600

PT5700

0...600

1500

2400

PT5560

PT5660

PT5760

M12-Stecker

AMP-Stecker

DEUTSCH-Stecker

Ausgangsfunktion 0…10 V 0...10

25

300

PU5604

PU5704

0...25

65

600

PU5603

PU5703

0...100

250

1000

PU5602

PU5702

0...250

625

1200

PU5601

PU5701

0...400

1000

1700

PU5600

PU5700

0...600

1500

2400

PU5660

PU5760

M12-Stecker

AMP-Stecker

DEUTSCH-Stecker

Ausgangsfunktion 0,5…4,5 V fix 0...10

25

300

PU8504

PU8704

0...25

65

600

PU8503

PU8703

0...40

100

800

PU8743

0...60

150

900

PU8523

0...100

250

1000

PU8502

PU8702

0...160

400

1100

PU8712

0...250

625

1200

PU8501

PU8701

0...400

1000

1700

PU8500

PU8700

0...600

1500

2400

PU8560

PU8760

Die Maße

Gemeinsame technische Daten Beispiel Typ PT55

19 M12 x1

Betriebsspannung

PT5 / PU8 [V DC] PU5 [V DC]

8...32 16...32

Verpolschutz 52 66

Genauigkeit / Abweichung (in % der Spanne) Kennlinienabweichung Linearität

12

19 1

< ± 0,8 < ± 0,25 BFSL / < ± 0,5 LS

1

G /4

Mediumtemperatur

[°C]

Schutzart

1) Dichtung HNBR / DIN 3869

Ausführung

BestellNr.

Sprungantwortzeit

-40...125 IP 67 / IP 69K 1.4542 (17-4 PH / 630), Eigenschaften ähnlich V2A (z. B. 1.4301) jedoch höhere Festigkeit

Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium

Zubehör Bauform

[ms]

2

Drossel Adapter; G 1/4 - G 1/2, V4A (1.4571)

E30135 EMV

• Konform zu UN-ECE10 Rev. 4 ISO 11452: 100 V/m EN61326

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

67


Prozesssensoren

Kalorimetrischer Strömungsmesser für Flüssigkeiten und Gase. Strömungssensoren / Durchflusssensoren

Mit integrierten Medienkurven für Wasser, Öle, Glykol und Luft. Schnelle Ansprechzeit und integrierte Temperaturmessung. Rot-Grün-Farbumschaltung für Prozesswerte möglich. Rohrinnendurchmesser von 15...400 mm einstellbar. Optimale Ausrichtung durch Drehbarkeit des Prozessanschlusses.

Messverfahren Der Durchflusssensor der Baureihe SA arbeitet nach dem kalorimetrischen Messprinzip. An der Messspitze sitzen Messelemente sowie eine Wärmequelle. Hierbei wird der physikalische Effekt genutzt, dass ein vorbeifließendes Medium Wärmeenergie aufnimmt und abtransportiert. Die sich ergebende Temperaturänderung ist das Maß für die Strömung. Gerätefunktion Konzipiert ist der neue Sensor vom Typ SA für das Detektieren und Messen von Strömung und Temperatur auch in großen Rohrinnendurchmessern bis 400 mm. Daher bietet er unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten. Eine Seriennummer am Gerät ermöglicht eine eindeutige Rückverfolgung. Schaltausgänge, Analogsignale und IO-Link bieten vielfältige Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung der Signale. Somit ist der Anwender bereits bestens für Industrie 4.0 gerüstet.

68


Bauform

Messbereich flüssig / gasförmig [cm/s]

Mediumtemperatur [°C]

Druckfestigkeit

Ansprechzeit

Stablänge

[bar]

[s]

[mm]

45

BestellNr.

Ausgangssignal: Schaltsignal; Analogsignal; Frequenzsignal; IO-Link; (konfigurierbar) M18

5...300 / 200...10000

-20...90

100

0,5

SA5000

Schneidring

5...300 / 200...10000

-20...100

50

0,5

100

SA4100

Schneidring

5...300 / 200...10000

-20...100

50

0,5

200

SA4300

G 1/2

5...300 / 200...10000

-20...90

100

0,5

19,2

SA2000

SA2004

Ausgangsfunktion 2 x Analogausgang 4...20 mA; (skalierbar) G 1/2

5...300 / 200...10000

-20...90

100

0,5

19,2

M18

5...300 / 200...10000

-20...90

100

0,5

45

SA5004

Schneidring

5...300 / 200...10000

-20...100

50

0,5

100

SA4104

Schneidring

5...300 / 200...10000

-20...100

50

0,5

200

SA4304

Zubehör

Gemeinsame technische Daten

Bauform

Ausführung

Betriebsspannung

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Schneidringverschraubung G 1/2, flachdichtend

E40258

Schneidringverschraubung G 1/4, flachdichtend

E40259

Schneidringverschraubung G 3/4, flachdichtend

E40260

Schneidringverschraubung 1/2 NPT

E40261

Schneidringverschraubung 1/4 NPT

E40262

Schneidringverschraubung R 1/2

E40263

Schneidringverschraubung R 1/4

E40264

Schneidringverschraubung für SL-Aufnahmeadapter

E40269

Schneidringverschraubung G 1/2 Metall auf Metall dichtend

E40267

Schneidringverschraubung G 3/4 Metall auf Metall dichtend

E40268

Einschweißadapter für Schneidring

Bauform SA

BestellNr.

E40265

Schutzkappe für Fluidsensoren mit Steckverbindung M12, Polypropylen Homopolymer

Flow Adapter

18...30 DC

Stromaufnahme

[mA]

< 100

Strombelastbarkeit

[mA]

250

Genauigkeit Temperaturmessung

± 0,3 K

Genauigkeit Strömungsmessung

± (7 % MW + 2 % MEW) unter Referenzbedingungen

Schutzart, Schutzklasse

IP 65 / IP 67, III

Gehäusewerkstoffe

V4A (1.4404/316L); PBT-GF 20; PBT-GF 30

Anschluss

M12-Steckverbindung

Anschlussschema 1

BN

2

WH

4

BK

3

BU

L+ OUT2 OUT1 L

Verbindungstechnik Bauform

Befestigungsschelle für Schneidringverschraubung E40269

[V]

Ausführung

BestellNr.

E40048

E30420

E40434

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Kabeldose, M12, 2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12, 5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

69


Prozesssensoren

Neuer MIDDurchflusssensor – jetzt auch für kleinste Mengen. Strömungssensoren / Durchflusssensoren

Effizienter Durchflusssensor zum exakten Messen für Mengen von 0,005...3 l/min. Hohe Genauigkeit, Reproduzierbarkeit und Messdynamik. Geeignet für leitfähige Medien ab 20 μS/cm. Mit Totalisatorfunktion. 4-stellige alphanumerische LED-Anzeige.

Magnetisch-induktiver Durchflusssensor Nach dem Faraday'schen Induktionsprinzip arbeitet der neue Durchflusssensor der Baureihe SM4. Das in einem Magnetfeld, durch ein Rohr fließende, leitfähige Medium erzeugt eine Spannung, die proportional zur Geschwindigkeit, bzw. der Durchflussmenge ist. Über die Elektroden wird diese Spannung abgegriffen und in einer Auswerteelektronik aufbereitet. Durch beständige Materialien ist der Sensor für eine Vielzahl von Medien geeignet. Eine hohe Schutzart und ein robustes kompaktes Gehäuse zeichnen zudem den Sensor im Feld aus.

70


Bauform

Prozessanschluss

Messbereich

Messgenauigkeit

[l/min]

[% vom Endwert]

Werkstoffe Dichtung

Druckfestigkeit

BestellNr.

[bar]

M12-Steckverbindung · Elektrische Ausführung DC PNP/NPN · IO-Link G 1/4

0,005...3

± (2 % MW + 0,5 % MEW)

FKM

10

SM4000

G 1/4

0,005...3

± (2 % MW + 0,5 % MEW)

EPDM

10

SM4100

Die Maße

Gemeinsame technische Daten Bauform SM

110 73

54

Betriebsspannung

[V]

Stromaufnahme

[mA]

Strombelastbarkeit

[mA]

18...30 DC

< 80 200

Schutzart, Schutzklasse 17

M12 x1

6

M12 x1

IP 67, III

Mediumtemperatur

[°C]

0...60

Umgebungstemperatur

[°C]

-10...60

Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium

Anschlussschema 1

BN

2

WH

4

BK

3

BU

V4A (1.4404); PEEK

Zubehör L+

Bauform

Ausführung

OUT2

BestellNr.

OUT1 L

OUT1: 4 Wahlmöglichkeiten – Schaltausgang Durchflussüberwachung – Impulsausgang Mengenzähler – Signalausgang Vorwahlzähler – IO-Link OUT2: 5 Wahlmöglichkeiten – Schaltausgang Durchflussüberwachung – Schaltausgang Temperaturüberwachung – Analogausgang Durchfluss – Analogausgang Temperatur – Eingang für Zählerreset Farbkennzeichnung nach DIN EN 60947-5-2

Adapter G 1/4 auf G 1/2, V4A (1.4404)

E40266

Erdungsschelle für Geräte mit M12-Steckverbinder V4A (1.4404)

E40234

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Kabeldose, M12, 2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12, 5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

71


Prozesssensoren

Füllstände wartungsfrei erfassen, wo andere Systeme versagen. Füllstandsensoren

Stärkste Anhaftungsunterdrückung am Markt. Flexible Montage dank lageunabhängigem Einbau. Schock- und vibrationsfest im robusten Edelstahlgehäuse. Einfaches „Plug & Play“ aufgrund werkseitiger Voreinstellung. Medienunterscheidung durch Parametrieren der Schaltpunkte.

Füllstand unter Kontrolle Mit der LMC-Familie werden Grenzstände, z. B. in der Werkzeugmaschine oder auch in der Abwasserwirtschaft, sicher überwacht oder Pumpen vor dem Trockenlauf geschützt. Durch rückwärtige Montage sind variable Einbaulängen und applikationsspezifische Montagen möglich. Ein Sensor für alle Medien Der LMC lässt sich auf nahezu alle flüssigen und pastösen Medien sowie Schüttgüter abgleichen. Dauerhafte Mediumtemperaturen bis 100 °C oder starke Anhaftung stellen dabei kein Problem dar. Durch zwei unabhängig einstellbare Schaltausgänge ist die Unterscheidung zweier Medien möglich. Die Parametrierung kann per IO-Link und USB-Interface E30390 vorgenommen werden.

72


Prozessanschluss

Sondenlänge

Besonderheit

Mediumtemperatur [°C]

[mm] Einsatzbereich : Wasser, wasserbasierte Medien / Öle, ölbasierte Medien M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer / Öffner antivalent G 1/2

BestellNr.

BestellNr.

Wasser

Öl

12

-25...100

LMC100

LMC110

G 1/2

21

Rückwandige Montage

-25...100

LMC400

LMC410

1/2 NPT

34

-25...100

LMC500

LMC510

1/2 NPT

40

-20...100

LMC502

Zubehör Bauform

Weitere technische Daten Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung Strombelastbarkeit

Einschweißadapter, G 1/2, Ø 26,4 mm

E43375

Flachdichtung, 26,5 x 21,3 x 1,5 mm

E43376

[V]

18...30 DC

[mA]

100 V4A (1.4404 / 316L), PEEK; PEI, FKM

Gehäusewerkstoffe

V4A (1.4404 / 316L), PEEK (FPM nur LMC502)

Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium Schutzart / Schutzklasse

Einschweißdorn für G 1/2-Adapter, Prozessanschluss G 1/2A

E43382

[g]

50

Vibrationsfestigkeit

[g]

20

Umgebungstemperatur Adapter, Prozessanschluss G 1A

E43383

IP 68, IP 69K / III

Schockfestigkeit

[°C]

-25...85 EN 6100-6-2:2005 EN 6100-6-3:2006 EN 6100-6-4:2006

EMV geschlossene Behälter: offene Behälter:

Zubehör IO-Link Klemmadapter für Bauformen LMC4x0 Ø 26,9 mm

E43384

Abdeckung, Ø 28 mm x 50 mm Verpackungseinheit 5 Stück

E43385

Bauform

Einbaubeispiel LMC400: Durch die rückwandige Montage des LMC400 Sensors in ein Rohr ergeben sich flexible Einbaulängen.

Ausführung

BestellNr.

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

Verbindungskabel, M12-Stecker / M12-Kupplung, 0,3 m schwarz, PUR-Kabel

E12432

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Schweißnaht

E43385

E43375

Beispiel EVC001

E43376

LMC400

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

73


Prozesssensoren

Füllstand- und Temperaturwerte über eine Leitung – dank IO-Link. Füllstandsensoren

Füllstand- und Temperaturmessung für wasser- und ölbasierte Medien. Integrierte Überfüllsicherung aktivierbar. Ausgänge frei konfigurierbar für Füllstand oder Temperatur. 4 x Schaltausgänge oder 1 x Analog- und 1 x Schaltausgang. 3 Längen verfügbar (264 mm, 472 mm und 728 mm).

Ein Sensor, zwei Messwerte Typische Einsatzgebiete sind Hydraulikaggregate und Werkzeugmaschinen. Der Vorteil bei diesem Sensor: Die kombinierte Füllstand- und Temperaturmessung mit nur einem Gerät reduziert die Anzahl der Sensoren, Einbaustellen, Lagerhaltung und den Installationsaufwand. Vorteil IO-Link IO-Link überträgt die beiden Messgrößen (Füllstand, Temperatur) als digitale Prozesswerte über nur eine Leitung. Somit wird auch nur ein Eingangs-Port an der Steuerung benötigt. Die Parametrierung per IO-Link ist einfach und zeitsparend. Einfacher Einbau Durch die variable Einbaulänge und Ausblendung der Klemmstelle ist der Sensor flexibel montierbar.

74


Die Maße 2

Stablänge L [mm]

3 64

50

BestellNr.

Ausgangsfunktion 1 x Schließer / Öffner programmierbar, 1 x Analogausgang 4...20 mA oder 0...10 V · IO-Link, 4-polig 30,5

1

57

M12 x1

264

17,5

6,3

Aktiver Bereich A [mm]

LT3022

472

390

LT3023

728

585

LT3024

Ausgangsfunktion 4 x Schließer / Öffner programmierbar · IO-Link, 8-polig

A

264

195

LT8022

I2

L

I1

4

195

472

390

LT8023

728

585

LT8024

16

5

1) 4-stellige alphanumerische Anzeige 2) Status-LEDs 3) Programmiertasten 4) Gehäuseanschluss (Flachstecker 6,3 mm nach DIN 46244) 5) Position des Temperatur-Messelements

Weitere technische Daten Betriebsspannung Umgebungstemperatur

Zubehör Bauform

Prozessanschluss Ausführung

BestellNr.

Einschweißadapter, Prozessanschluss Ø 50 mm

E43002

Einbauadapter, G 3/4, Edelstahl

E43003

Einbauadapter, G 1, Edelstahl

E43004

Einbauadapter, 3/4" NPT, Edelstahl

E43012

Einbauadapter, 1" NPT, Edelstahl

E43013

Flanschplatte, 54-52 x 52 mm

E43007

E43001

Flanschplatte, 100-125 mm

E43005

Flanschplatte, 65-80 mm

E43006

Schutzkappe, PP (Polypropylen)

E43910

18...30

[°C]

0...60

[mm]

Ø 16

Schutzart, Schutzklasse

IP 67, III

Behälterdruck

[bar]

Mediumtemperatur (Bei Mediumtemperaturen > 35 °C ist ein Einsatz im Klimarohr erforderlich)

[°C] Öl Wasser

0,5 0...70 0...65 (Abhängig von der Einbaulänge)

IO-Link Zubehör Bauform

Flanschplatte, 73-90 mm

[V DC]

Ausführung

BestellNr.

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

Verbindungskabel, M12-Stecker / M12-Kupplung, 0,3 m schwarz, PUR-Kabel

E12432

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Verbindungstechnik Klimarohr 264 mm, PPH; NBR

E43100*

Klimarohr 472 mm, PPH; NBR

E43101*

Klimarohr 728 mm, PPH; NBR

E43102*

* Bei Einsatz im Klimarohr verschlechtert sich die Ansprechzeit für Temperatur.

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 8-polig, 2 m schwarz, PUR-Kabel

E11231

Kabeldose, M12, 8-polig, 5 m schwarz, PUR-Kabel

E11232

Kabeldose, M12, 4-polig, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

75


Prozesssensoren

LK – Füllstandmessung ohne Schwimmer in der Werkzeugmaschine. Füllstandsensoren

Kein verkleben von bewegten Teilen, z. B. Schwimmer. Füllstandmessung für wasserund ölbasierte Medien. Integrierte Überfüllsicherung aktivierbar. 4 x Schaltausgänge, 2 x Schaltausgänge oder 1 x Analog- und 1 x Schaltausgang. 3 Längen verfügbar (264mm, 472mm und 728mm).

Kapazitiver Füllstandsensor Der kapazitive Füllstandsensor LK wertet die kapazität des Mediums aus. Dieses Messprinzip benötigt keine bewegten Teile und ist somit unempfindlich gegen Schaum und Verschmutzung im Medium. Der Sensor für industrielle Anwendungen Der LK ist geeignet für wasser- so wie ölbasierende Medien und eignet sich daher zum Einsatz in Hydraulik- bzw. Kühlschmiermitteltanks. Dank integrierter Überfüllsicherung bleiben Werkshallen trocken und die zu überwachenden Behälter gefüllt. Neben konventieoneller Inbetriebnahme per Tasten und Display lässt sich die LK-Familie schneller und einfacher über IO-Link (z.B. USB-Interface) parametrieren. Unabhängig der Ausgangsfunktion des Sensor überträgt IO-Link den kontinuierlichen Füllstand.

76


Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Stablänge L [mm]

Besonderheit

Aktiver Bereich A [mm]

BestellNr.

195

LK1022 LK1023

2 x Schaltausgänge · IO-Link Einschweißadapter, Prozessanschluss Ø 50 mm

E43002

264

472

390

728

585

LK1024

195

LK7022*

390

LK7023*

585

LK7024*

264 Einbauadapter, G 3/4, Edelstahl

E43003

Automatische Medienerkennung

472 728

Einbauadapter, G 1, Edelstahl

E43004

Einbauadapter, 3/4" NPT, Edelstahl

E43012

Einbauadapter, 1" NPT, Edelstahl

E43013

Flanschplatte, 54-52 x 52 mm

E43007

Flanschplatte, 73-90 mm

E43001

Flanschplatte, 100-125 mm

E43005

Flanschplatte, 65-80 mm

E43006

Schutzkappe, PP (Polypropylen)

E43910

1 x Schaltausgang, 1 x Analogausgang 4...20 mA oder 0...10 V · IO-Link 264

195

LK3122

472

390

LK3123

728

585

LK3124

4 x Schaltausgänge · IO-Link 264

195

LK8122

472

390

LK8123

728

585

LK8124

* in Vorbereitung Weitere technische Daten Betriebsspannung Umgebungstemperatur

Klimarohr 264 mm, PPH; NBR

E43100

Klimarohr 472 mm, PPH; NBR

E43101

Klimarohr 728 mm, PPH; NBR

E43102

Ausführung

BestellNr.

E11231

Kabeldose, M12, 8-polig, 5 m schwarz, PUR-Kabel

E11232

Kabeldose, M12, 4-polig, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

[°C]

0...60

[mm]

Ø 16 IP 67, III

[bar]

Mediumtemperatur (Bei Mediumtemperaturen > 35 °C ist ein Einsatz im Klimarohr erforderlich)

[°C] Öl Wasser

0,5 0...70 0...65 (Abhängig von der Einbaulänge)

IO-Link Zubehör Bauform

Kabeldose, M12, 8-polig, 2 m schwarz, PUR-Kabel

18...30

Schutzart, Schutzklasse Behälterdruck

Verbindungstechnik Bauform

Prozessanschluss

[V DC]

Ausführung

BestellNr.

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

E30398

Verbindungskabel, M12-Stecker / M12-Kupplung, 0,3 m schwarz, PUR-Kabel

E12432

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

77


Prozesssensoren

Infrarot-Temperatursensor mit IO-Link und LED-Pilotlicht. Temperatursensoren

IO-Link, Analogausgang 4...20 mA und Schaltausgang, frei programmierbar. Emissionsgrad des Messobjekts am Sensor oder über IO-Link einstellbar. Kratzfeste Präzisionslinsen für minimale Streulichtempfindlichkeit. LED-Pilotlicht zur Ausrichtung und Kontrolle. Simulationsfunktion: Auszulösen am Sensor oder per externem Steuersignal.

Berührungslose Temperaturmessung Zur exakten Temperaturmessung von besonders heißen oder schwer zugänglichen Objekten, z.B. in der Stahl-, Kunststoff- oder Glasindustrie. Die Ausgabe des Messwerts erfolgt über den Analogausgang. Zusätzlich steht ein Schaltausgang und eine IO-Link Schnittstelle zur Verfügung. LED-Pilotlicht integriert Das Pilotlicht zeigt dem Anwender exakt die Position und Größe des Messfeldes an. Die grüne Lichtfarbe ist auch auf glühenden Oberflächen gut erkennbar. Neben einem geringen Stromverbrauch zeichnet sich die LED durch eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer aus. Chargenbezogene Programmierung Die integrierte IO-Link-Kommunikationsschnittstelle ermöglicht eine dynamische Anpassung der Parameter auf die Applikation über die Leitwarte. Eine Vor- Ort-Einstellung ist nicht erforderlich, jedoch mit Hilfe des Displays und der Tasten ebenfalls möglich.

78


Ausführung

Messbereich [°C]

Wellenlängenbereich [μm]

Messunsicherheit (für e = 1, Tu = 23 °C)

LED-Pilotlicht

Ansprechzeit

BestellNr.

[ms]

M30, 1 x Analog-, 1 x Schaltausgang, Schließer / Öffner programmierbar IR-Temperatursensor

0…1000

8...14

1 % vom Messwert mindestens 2 K

< 100

TW2000

IR-Temperatursensor

250...1600

1,0...1,7

0,5 % vom Messwert mindestens 4 K

<2

TW2001

IR-Temperatursensor

500...2500

0,78...1,06

0,3 % vom Messwert mindestens 4 K

<2

TW2002

IR-Temperatursensor mit Fiberoptik und Messkopf

300...1600

1,0...1,7

0,5 % vom Messwert mindestens 4 K

<2

TW2011

IR-Temperatursensor

0…1000

8...14

1 % vom Messwert mindestens 2 K

< 100

TW2100

IR-Temperatursensor

250...1600

1,0...1,7

0,5 % vom Messwert mindestens 4 K

<2

TW2101

Zubehör

Gemeinsame technische Daten

Bauform

Ausführung

BestellNr.

Betriebsspannung

[V DC]

Stromaufnahme Axialluftdüse

E35063

18...32

[mA]

≤ 50

[°C]

0...65

Umgebungstemperatur Schutzart

IP 65

Verpolungsschutz Kühlarmatur

E35068

Kurzschlussfest

IO-Link Revision

1.1

Messbereich / Abstand Halter

E35065

Vorsatz-Schutzrohr

E35066

Isolier-Hitzeschutz

E35067

21,2

18,1

15

11,9

9

17,2

24,9

TW2100 32,5 1 [mm]

5

6,8

8,6

10,3

12

16,6

20,9

25,3

0

75

150

225

295

375

450

525

2 [mm]

3 [mm]

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC547

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC548

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC544

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC545

TW2101 18,2 15,9 13,6 11,3 9

5

0

6

7

400

8

9

800

6,7 11,7 16,7 21,6 26,6 31,6 36,6 41,6 46,5 51,5

10 13

1200

16 19 22 25 28 31 34 37

1600

2000

2400

1 [mm] 2 [mm]

2800

3 [mm]

1) Messfelddurchmesser 2) Durchmesser LED-Pilotlicht 3) Messabstand

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

79


Prozesssensoren

Präzise Temperatursensoren mit interner Driftüberwachung. Temperatursensoren

Integrierte Drifterkennung mittels PT- und NTC-Element. Permanente Driftüberwachung erhöht die Prozesssicherheit zwischen den Kalibrierungen. Kalibrierintervalle können angepasst werden oder entfallen. Kostenloses 5-Punkt-Kalibrierzertifikat liegt dem Sensor bei. Hohe Genauigkeit von ± 0,2 K im Bereich von -10...130 °C.

Mehr Prozesssicherheit durch permanente Driftüberwachung Die Sensoren der Baureihe TAD besitzen zwei Widerstandselemente mit unterschiedlichen Kennlinien (PT und NTC), die sich im Prozess gegenseitig permanent überwachen. Eine auftretende Drift wird sofort erkannt und signalisiert. Das erhöht die Prozesssicherheit. Alle drei Prozesswerte (Mittelwert, PT-Element, NTC-Element) sind per IO-Link dokumentierbar. Dadurch ist eine ständige Transparenz für das Qualitätsmanagement gewährleistet. Kalibrierintervalle können angepasst werden oder entfallen. Präzise 5-Punk-Kalibrierung ab Werk Durch einen 5-Punkt-Temperaturabgleich im Produktionsprozess weist der Temperatursensor TAD im Bereich von -10...130 °C eine Genauigkeit von ± 0.2 K auf.

80


Elektrische Ausführung

Prozessanschluss

Stablänge [mm]

Ansprechdynamik T05 / T09 [s]

Betriebsspannung [V DC]

Programierschnittstelle

BestellNr.

3/6

18...32

IO-Link 1.1

TAD991

TAD-Transmitter 4…20 mA · 2-Leiter- oder 3-Leiter-Betrieb 4...20 mA (skalierbar)

G 1/2 A

33

4...20 mA (skalierbar)

G 1/2 A

50

3/6

18...32

IO-Link 1.1

TAD091

4...20 mA (skalierbar)

G 1/2 A

87,5

3/6

18...32

IO-Link 1.1

TAD191

4...20 mA (skalierbar)

Aseptoflex Vario

33

3/6

18...32

IO-Link 1.1

TAD981

4...20 mA (skalierbar)

Aseptoflex Vario

50

3/6

18...32

IO-Link 1.1

TAD081

4...20 mA (skalierbar)

Aseptoflex Vario

87,5

3/6

18...32

IO-Link 1.1

TAD181

Programmiermöglichkeiten: Schwelle für Driftwarnung / -alarm; Fail-Safe; Skalierung Analogausgang; Redundanzumschaltung; Verhalten Diagnoseausgang; Schaltlogik; Schließer /Öffner

Zubehör Bauform

Weitere technische Daten Ausführung

Selbstüberwachender Temperatursensor Flüssige und gasförmige Medien

BestellNr.

Messbereich

Montage Aseptoflex Vario-Einschweißadapter* Ø 50 mm

E30122

[°C]

-25...150 / 160 max. 1h

[bar]

50 ± 0,2 (-10...130 °C); ± 0,3 (130...140 °C); ± 0,3 ± 0,1% MS (-25...-10/140...160 °C)

Genauigkeit / Abweichungen

Abdichtung durch Dichtring Aseptoflex Vario-Adapter* Clamp 2", ISO 2852

Zulässiger Überlastdruck

E33702

Auflösung

[°C]

Metall-auf-Metall-Dichtung

IP 68 / IP 69K Pt1000 / NTC, thermisch gekoppelt

Messelement Aseptoflex Vario-Adapter* Varivent Form N, DN40 (1,5"), Ø 68 mm

E33722

Metall-auf-Metall-Dichtung Aseptoflex Vario-Adapter* Milchrohrverschraubung, DN40 (1,5"), DIN 11851

< 0,05

Schutzart

Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium

V4A (1.4404)

Oberflächenbeschaffenheit E33712

Ra: < 0,6 M12-Steckverbindung, Kontakte vergoldet

Anschluss

Anschlussschema

Metall-auf-Metall-Dichtung Adapter G 1/2 I – Clamp 1"–1,5"

E33401

Adapter G 1/2 I – Clamp 2"

E33402

1

2

Einschweißadapter Kugel, G 1/2

E30055

Einschweißadapter Kragen, G 1/2

E30056

BN

WH

1

BN

L+

2

WH

4

BK

OUT

3

BU

L+ OUT2 OUT1 L

Verbindungstechnik

IO-Link USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

Bauform

Ausführung

BestellNr.

E30390

E30398

QA0011

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF001

Kabeldose, M12, 4-polig 10 m grau, MPPE-Kabel

EVF002

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF004

Kabeldose, M12, 4-polig 10 m grau, MPPE-Kabel

EVF005

* weitere Aseptoflex Vario-Adapter verfügbar

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

81


Prozesssensoren

Schneller hygienischer Temperaturtransmitter bis 200 °C. Temperatursensoren

Auch für kleine Rohrnennweiten und beengte Einbausituationen. Sehr schnelle Ansprechzeit < 0,25 / < 1 s. Kostenloses 3-Punkt-Werkszertifikat online abrufbar. Unterschiedliche hygienische Prozessanschlüsse und Stabdurchmesser wählbar. Verschiedene Einbaulängen bis 350 mm.

Analog und IO-Link Der Temperaturtransmitter besitzt einen Analogausgang mit 4...20 mA. Die Parametrierung erfolgt über die integrierte IO-Link-Schnittstelle, welche auch als Kommunikationsschnittstelle genutzt werden kann. Präzise und schnell Die Temperatursensoren der Bauform TA erreichen eine hohe Genauigkeit. Der Anwender kann das 3-Punkt-Werkszertifikat für seinen Sensor unter www.factory-certificate.ifm kostenfrei herunterladen. Das Besondere ist neben dem maximalen Temperaturbereich auch die exzellente Ansprechzeit. Damit eignet sich der Sensor für alle hochgenauen und schnellen Prozesse im hygienischen Umfeld. Transparent und flexibel Eine LED signalisiert gut sichtbar die Betriebsbereitschaft. Kompakte Bauform, integrierte Prozessanschlüsse, verschiedene Stablängen und -durchmesser (Ø 3 mm, Ø 6 mm) ermöglichen eine einfache und flexible Montage.

82


Bauform

Einbaulänge

Werkseinstellung

[mm]

[°C]

BestellNr.

Bauform

Stabdurchmesser 3 mm

Werkseinstellung

[mm]

[°C]

Prozessanschluss Clamp 3/4"

0...200

TA1102

25

0...200

TA2002

17

0...100

TA1107

60

0...200

TA2012

17

-10...150

TA1101

30

0...200

TA2802

Prozessanschluss Clamp 1,5"

Prozessanschluss G 3/8 mit Überwurfmutter 83

0...200

TA1322

50

0...200

TA2812

83

0...100

TA1327

100

0...200

TA2832

83

-10...150

TA1321

150

0...200

TA2842

30

0...200

TA2502

50

0...200

TA2512

50

0...100

TA2517

50

-10...150

TA2511

100

0...200

TA2532

100

0...100

TA2537

100

-10...150

TA2531

150

0...200

TA2542

Prozessanschluss G 1/2 mit Dichtkonus

Zubehör Bauform

Ausführung

USB IO-Link Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

Memory Plug, Parameterspeicher für IO-Link-Sensoren

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

BestellNr.

E30390

E30398

Prozessanschluss Ø 6 mm

QA0011

Verbindungstechnik Bauform

BestellNr.

Stabdurchmesser 6 mm

Prozessanschluss M12 x 1,5 mit Dichtkonus 17

Einbaulänge

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF001

Kabeldose, M12, 4-polig 10 m grau, MPPE-Kabel

EVF002

50

0...200

TA2212

100

0...200

TA2232

150

0...200

TA2242

150

0...100

TA2247

150

-10...150

TA2241

250

0...200

TA2262

350

0...200

TA2292

Weitere technische Daten Betriebsspannung

[V DC]

18...32

[mA]

4...20

Verpolsicher / überlastfest

Kabeldose, M12, 4-polig 5 m grau, MPPE-Kabel

EVF004

Kabeldose, M12, 4-polig 10 m grau, MPPE-Kabel

EVF005

Ausgangsfunktion

•/•

Schutzart Messbereich Genauigkeit Umgebungstemperatur

IP 67, IP 68, IP 69K / lll [°C]

-50...200

[K]

± 0.3 + (± 0.1 % MS)

[°C]

-25...80

IO-Link Revision Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium

1.1 V4A (1.4404)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

83


Prozesssensoren

Sensoren für den Lebensmittelbereich inkl. kostenlosem Werkszertifikat. Drucksensoren / Temperatursensoren

Werkszertifikat als Nachweis und zur Dokumentation der Genauigkeit. Für ausgewählte Druck- und Temperatursensoren in der Lebensmittelindustrie. Download unter: www.factory-certificate.ifm Spart Kosten und Bestellaufwand. Weitere ausführlichere und individuelle Kalibrierzertifikate separat bestellbar.

Kalibrierzertifikat einfach downloaden Die Genauigkeit von Messgeräten in Produktionsprozessen ist maßgeblich für die Qualität des Endprodukts. Deshalb bietet ifm für ausgewählte Druck- und Temperatursensoren für die Lebensmittelindustrie ein kostenloses 3-Punkt-Werkszertifikat an. Dieses steht 5 Jahre lang als Download zur Verfügung. Einfach auf www.factory-certificate.ifm in „my ifm“ einloggen, Seriennummer eingeben und Zertifikat herunterladen. Diese Vorgehensweise spart Kosten und Zeit, da eine separate Bestellung nicht mehr erforderlich ist. Eingangskalibrierungen beim Kunden können aufgrund des Werkszertifikats entfallen. Weitere Zertifikate Weitere Zertifikate, z. B. Werksbescheinigungen oder Materialprüfzeugnisse nach EN 10204 sowie Kalibrierzeugnisse nach ISO oder DAkkS, können weiterhin separat bestellt werden.

84


Das kostenlose 3-Punkt-Werkszertifikat ist für folgende Druck- und Temperatursensoren verfügbar: Temperatursensoren der Bauformen: TD, TA20, TA22, TA25, TA28 und TA13 Drucksensoren der Bauformen: PI27, PI28 und PI2602 Alle Zertifikate sind zweisprachig (Deutsch/Englisch). Darüber hinaus sind folgende Zertifikate und Bescheinigungen verfügbar: Werksbescheinigung EN10204-2.1 (Bestellcode ZC0001) (entsprechend DIN50049-2.1) • Bescheinigt, dass die aufgeführten Artikel / Artikelgruppen den Angaben im jeweiligen Datenblatt entsprechen und endgeprüft sind. • Anlage: Datenblatt Werkszeugnis EN10204-2.2 (Bestellcode ZC0002) (entsprechend DIN 50049-2.2) • Bescheinigt, dass die aufgeführten Artikel den Angaben im jeweiligen Datenblatt entsprechen und 100% endgeprüft sind. • Anlagen: Beschreibung der 100%-Prüfungen, Datenblatt und ggf. Prüfspezifikation

Für ausgewählte Produkte der Fluidsensorik sind zusätzlich folgende Dokumente erhältlich: Alle Zertifikate sind zweisprachig (Deutsch/Englisch) Abnahmeprüfzeugnis Werkstoff EN10204-3.1 (Bestellcode ZC0003) (entsprechend DIN 50049-3.1) • Ergebnisse chargenbezogener Prüfungen zum Nachweis, dass die Anforderungen an die Werkstoffeigenschaften und die Qualitätsanforderungen erfüllt werden. • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Artikelbestellung mit angefordert werden. • Wird nur ausgestellt für ausgewählte Produkte aus dem Bereich Fluidsensorik: www.ifm.com ISO-Kalibrierung Druck/Strömung (Bestellcode ZC0004 (Druck/Strömung)), ZC0020(Strömung SD) • Erstellt vom Hersteller • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich. • Wird nur ausgestellt für ausgewählte Produkte aus dem Bereich Fluidsensorik: www.ifm.com

Erstellt nach Anforderungen der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) Wird nur ausgestellt für ausgewählte Drucksensoren: www.ifm.com DAkkS-Kalibrierung Drucksensoren (Bestellcode ZC0005) • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich.

Erstellt nach Anforderungen der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) Wird nur ausgestellt für ausgewählte Temperatursensoren: www.ifm.com DAkkS-Kalibrierung Temperatursensoren 3-Punkt (Bestellcode ZC0013) • Kalibrierung bei drei festgelegten Temperaturen: 65-85-123 °C • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich. DAkkS-Kalibrierung Temperatursensoren 5-Punkt (Bestellcode ZC0014) • Kalibrierung bei fünf festgelegten Temperaturen: 20-65-85-100-123 °C • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich. DAkkS-Kalibrierung Temperatursensoren N-Punkt (Bestellcode ZC0015) • Anzahl (max. 4) und Lage der Kalibrierpunkte nach Kundenanforderung (-20...150 °C) • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich.

Erstellt gemäß der Anforderungen nach DIN EN ISO 9001:2008 Wird nur ausgestellt für ausgewählte Temperatursensoren: www.ifm.com ISO-Kalibrierung Temperatursensoren 3-Punkt (Bestellcode ZC0016) • Kalibrierung bei drei festgelegten Temperaturen: 65-85-123 °C • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich. ISO-Kalibrierung Temperatursensoren 5-Punkt (Bestellcode ZC0017) • Kalibrierung bei fünf festgelegten Temperaturen: 20-65-85-100-123 °C • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich. ISO-Kalibrierung Temperatursensoren N-Punkt (Bestellcode ZC0018) • Anzahl (max. 4) und Lage der Kalibrierpunkte nach Kundenanforderung (-20...150 °C) • Gilt für den/die spezifizierten Artikel und muss bei der Bestellung des Sensors mit angefordert werden. Nachträgliche Bestellungen sind nur bei Rücksendung des Gerätes möglich.

Weitere Zertifikate und Bescheinigungen finden sie unter: www.ifm.com

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

85


Industrielle Kommunikation

AS-i LeuchttasterModul mit M12-Stecker. AS-Interface E/A-Module

2 Befehlsstellen und 2 LED-Ausgänge. Drucktasten mit fühlbarem Druckpunkt zum Schutz gegen unbeabsichtigtes Berühren Wechselbare Farbkappen. Einfache und flexible Montage. Versorgung des Moduls aus AS-Interface.

Leuchttaster-Modul Auf Grundlage eines neuen innovativen Gehäuses bietet ifm zwei neue Leuchttaster-Module an. Sie beinhalten zwei Befehlsstellen und zwei LEDAnsteuerungen. Aufgrund der Schutzart können die Module im Feld, also in Prozessnähe, eingesetzt werden. Dadurch entfallen lange Wege zwischen Sensorik / Aktuatorik und dem Schaltschrank. Performance im Feld Die M12-Anschlusstechnik bietet höchste Montagesicherheit und Flexibilität. Beide Module werden ausschließlich über AS-i versorgt, eine zusätzliche 24-V-Spannungsquelle wird nicht benötigt. Die Montage der Module erfolgt einfach auf einer 35 mm-Profilschiene oder über den mitgelieferten Montageadapter.

86


Adressierung Die Adressierung der AS-i Module erfolgt über den stirnseitigen M12-Stecker. Mit einem Standard-Verbindungskabel können die Module an das Adressiergerät angeschlossen werden.

Die Produkte Bauform

Die Maße 100

AC2386

2 Tasten / 2 LEDs, Farbkappen rot / grün, rote / grüne LED, Öffner / Schließer

AC2388

Gemeinsame technische Daten

M12x1

45

2 Tasten / 2 LEDs, wechselbare Farbkappen, 2 weiße LEDs, 2 Schließer

Betriebsspannung Gesamtstromaufnahme

46

Sensorversorgung Eingänge / Ausgänge

[V DC] [mA] [V DC]

26,5...31,6 < 55 aus AS-i

Erweiteter Adressmode

AS-i Spezifikation 1

2

3

4

Umgebungstemperatur

2.11 + 3.0 [°C]

Schutzart 1) LED PWR / FAULT 2) Taste 1 / LED 1 3) Taste 2 / LED 2 4) Beschriftungsfeld

BestellNr.

AS-i Leuchttaster-Modul

Diagnose-LED Die FAULT-LED am Modul ermöglicht dem Anwender eine einfache Fehlerlokalisierung, wie z. B. einen Kommunikationsfehler.

10,4

Ausführung

-25...60 IP 67

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Flachkabel-Abgriff, Rundkabel 0,6 m auf Kabeldose M12

E70483

Flachkabel-Abgriff M12

AC5005

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Verbindungskabel, M12, 1 m schwarz, PUR-Kabel

EVC042

Verbindungskabel, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC043

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

87


Industrielle Kommunikation

SmartSPS SafeLine: Fehlersicheres Automatisierungssystem. AS-Interface Safety at Work

Schnelle und einfache Inbetriebnahme. Flexibel und zukunftssicher durch konnektive Hardware und CODESYS V3. Hohe Anlagenverfügbarkeit durch ausgefeilte Diagnose. Sicher bis SIL 3, PL e. Unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis.

All-in-one: mehr als nur SPS So wie ein Smartphone mehr als nur Telefon ist, so ist die neue SmartSPS mehr als nur eine einfache SPS. Sie ist flexibel für unterschiedliche Aufgaben einsetzbar, und das sogar sicherheitsgerichtet bis SIL 3, PL e. Zum Beispiel als: – Fehlersichere SPS – Standard-SPS – AS-i Gateway – Visualisierungssystem – Protokollkonverter – Daten-Logger Zwei integrierte SPSen (1x fehlersicher, 1x standard), leistungsstarke Prozessoren, ein großer Speicher und eine Vielzahl von unterstützen Protokollen erlauben das Steuern anspruchsvoller Anlagen – und das zu einem unschlagbaren Preis!

88


All-in-one Die neue SmartSPS vereint zwei hardwaremäßig separate SPSen in einem kompakten Gehäuse. Während die eine SPS sicherheitsgerichtete Applikationen löst, arbeitet die zweite SPS entweder als Standard-SPS oder als Plattform für andere Aufgaben. Beide SPSen kommunizieren miteinander, sodass sich komplette Anlagensteuerungen inklusive Sicherheitsfunktionen und Visualisierungen mit nur einer SmartSPS umsetzen lassen. Die Produkte Bauform

Ausführung

BestellNr.

SmartSPS SafeLine SmartSPS SafeLine, 2 x AS-i, Profinet-Device

AC402S

SmartSPS SafeLine, 2 x AS-i, Profibus-Slave

AC412S

SmartSPS SafeLine, 2 x AS-i, EtherNet/IP-Device

AC422S

SmartSPS SafeLine, 2 x AS-i, EtherCAT-Slave

AC432S

Die Maße 106,2

AS-i Gateway Ohne Programmierung lässt sich die SmartSPS direkt als Gateway für AS-i auf der einen, und Profinet, Profibus, EtherNet/IP oder EtherCAT auf der anderen Seite nutzen. Das integrierte Display und die komfortable Web-Schnittstelle zeigen dem Anwender dabei alle Statusinformationen und unterstützten die Diagnose im Fehlerfall.

Visualisierungssystem Eine frei programmierbare HTML5-basierende WebVisualisierung schafft maximale Transparenz. Auf dem Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) reicht ein HTML5fähiger Internet-Browser. Weitere Software ist nicht erforderlich.

Zubehör Bauform

Standard-SPS Die SPS kann mittels CODESYS V3 frei programmiert werden. Sie arbeitet software- und hardewareseitig unabhängig von der fehlersicheren SPS, kann aber natürlich mit ihr kommunizieren und Daten austauschen. Die SPS hat Zugriff auf alle Schnittstellen des Systems.

Datenlogger Betriebsdaten der Anlage lassen sich über AS-i, Modbus TCP, Profinet, EtherNet/IP, EtherCAT, TCP/IP, UDP/IP erfassen und auf SD-Card oder im internen Flash-Speicher ablegen. Die integrierte Echtzeituhr liefert bei Bedarf einen Zeitstempel für jeden erfassten Datensatz. Das vereinfacht Dokumentation und Diagnose von Prozessen.

128,2 135,5

93

Sichere SPS Zertifiziert bis SIL3, PL e. Lokal acht sichere Eingänge und vier sichere Ausgänge. Zusätzlich zu AS-i und den lokalen Ein- und Ausgängen steht Ihnen die E/A-Erweiterung (Standard und sicher) über EtherCAT + FSoE offen. Außerdem können mehrere Geräte SmartSPS SafeLine über die sogenannte fehlersichere Querkommunikation miteinander vernetzt werden. Zu den komfortablen Diagnosefunktionen zählen unter anderem die Statusanzeige für sichere E/As und der Fehlerspeicher mit Zeitstempel für bis zu 2.000 Meldungen. Die Programmierung erfolgt per CODESYS V3. Die AutoTeach-Funktion vereinfacht den Slave-Tausch.

Ausführung

AS-i Datenentkopplungsmodul

BestellNr.

AC1250

Protokollkonverter Verbinden Sie Ihre Sensoren und Ethernet-basierenden Geräte mit Ihrem Feldbus: Die SmartSPS kann als Protokollkonverter zwischen Profinet, Profibus, EtherNet/IP, EtherCAT auf der einen, und AS-i, EtherNet/IP, EtherCAT, Modbus TCP, TCP/IP, UDP/IP auf der anderen Seite eingesetzt werden.

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

89


Industrielle Kommunikation

Weltneuheit: AS-i Signale über Lichtwellenleiter übertragen. AS-Interface Verdrahtungstechnik

AS-Interface Signale lassen sich über eine Leitungslänge bis zu 3,2 km übertragen. Gemischter Betrieb von AS-i Flachkabel und Lichtwellenleiter möglich. Blitzschutz, störunempfindlich gegen EM-Einstrahlung. Hohe Ausfallsicherheit. Galvanische Trennung. Steckbare Anschlussklemmen.

AS-i Lichtwellenleiter-Repeater Der neue AS-i LWL-Repeater von ifm ermöglicht die Umsetzung von AS-Interface Signalen über eine optisches Medium und umgekehrt. Damit können nun AS-i Netzwerke um ein Vielfaches an Leitungslänge erweitert werden. Jeder AS-i LWL-Repeater verfügt über zwei voneinander unabhängige Kanäle, die aus einem Sende- und Empfangsteil bestehen. Die Versorgung dieser Geräte erfolgt aus dem AS-Interface System. Verschiedene LEDs signalisieren den aktuellen Betriebszustand. Integriert wurde die Weiterentwicklung im neuen SmartLine-Gehäuse.

90


Performance im Feld Wegen der optischen Übertragung existieren keine Störstrahlungen oder Masseprobleme. Die LWL-Übertragungssysteme schließen damit das EMV-Risiko grundsätzlich aus. Entfernungsbedingte Verluste durch Induktivitäten, Kapazitäten und Widerständen wie z. B. bei Kupferkabel treten ebenfalls nicht auf. Damit leistet der neue AS-i LWL-Repeater einen großen Beitrag zu einer Verlängerung der Lebensdauer und zur Kostenreduzierung. Mit dem Einsatz des neuen AS-i LWL-Repeaters sind zusätzliche LWL-Netzwerk-Topologien (Linientopologie, Sterntopologie) realisierbar.

Die Produkte Bauform

Ausführung

Smartline AS-i LWL-Repeater Leitungslänge im AS-i Netzwerk bis zu 3,2 Km, integrierter passiver Busabschluss, Schutzart IP20, COMBICON-Steckverbindern

Smartline AS-i LWL-Repeater AC3227

Gesamtstromaufnahme

[V DC]

26,5...31,6

[mA]

< 80

AS-i Spezifikation 108

25,4

2.11 + 3.0

LWL-Steckverbinder

ST

3

Multimode: 50/125 μm, 62,5/125 μm

Kompatible Fasertypen

LED

35,5

Tx

93 109,4

Umgebungstemperatur Rx

AC3227

Die technische Daten

Betriebsspannung

Die Maße

BestellNr.

[°C]

Schutzart

-25...70 IP 20

Zubehör 2

Bauform

Ausführung

BestellNr.

1

1) Stecker mit Federkraftanschluss 2) Beschriftungsfeld 3) Hutschienenhalter

AS-i Netzteil 115/230 V AC, Ausgangsstrom (AS-i) 4 A

AC1257

AS-i Netzteil 115/230 V AC, Ausgangsstrom (AS-i) 8 A

AC1258

LWL-Kabel, ST / ST, IP 20, 50 μm, 20 m, PUR

E74800

LWL-Kabel, ST / ST, IP 20, 50 μm, 50 m, PUR

E74801

LWL-Kabel, ST / ST, IP 20, 50 μm, 100 m, PUR

E74802

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

91


IO-Link

IO-Link-Master für intelligente Sensoren im Schaltschrank. IO-Link-Master CabinetLine

Trennung zwischen Automatisierungs- und IT-Netz. Industrie-4.0-ready durch neuen IoT Core. 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität. PROFINET, EtherNet/IP, EtherCat, Modbus TCP oder TCP/IP JSON. Master und Device mit der Software LR DEVICE konfigurierbar.

IO-Link-Master für die Automatisierungs- und IT-Welt Die IO-Link-Master-Module für den Schaltschrank dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus. Des Weiteren können die wichtigen Informationen der intelligenten Sensoren auch parallel in die IT-Welt gesendet werden. Mit einer separaten IoT-Ethernet-Buchse kann das IT-Netz völlig getrennt von dem Automatisierungsnetz aufgebaut werden. Die Sensorinformationen gelangen über die etablierte TCP/IP-JSON-Schnittstelle in die IT-Welt.

92


Vorteile und Kundennutzen

Die Produkte

• Trennung zwischen Automatisierungsund IT-Netz Die Anlagenverfügbarkeit hat höchste Priorität. Das Automatisierungsnetz darf unter keinen Umständen von extern gestört werden. Aus diesem Grund gibt es eine separate IoT-Ethernet-Buchse an diesem Gerät, welches IT- und Automatisierungsnetz trennt. Somit können die wichtigen Informationen der Sensoren unbedenklich an IT- sowie ERP-Systeme gesendet werden. • Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich. • Einfacher Sensoranschluss Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Anschlusskabel ohne Schirmung. Die Anschlusskabel werden einfach mittels abnehmbarer COMBICON-Stecker am IO-Link-Master befestigt. Es können bis 8 IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen. • Sichere digitalisierte Daten Die Daten der Sensoren werden digital übertragen. Anders als bei analogen Signalen können Kontaktwiderstände und EMV-Störungen die Signale hierbei nicht verfälschen.

Bauform

Ausführung

BestellNr.

IO-Link-Master CabinetLine PROFINET 8 Port

AL1900

EtherNet/IP 8 Port

AL1920

EtherCat 8 Port

AL1930

Modbus TCP 8 Port

AL1940

Die technischen Daten IO-Link-Master CabinetLine AL1900, AL1920, AL1930,AL1940 Betriebsspannung Gesamtstromaufnahme

[V DC] [A]

20...30 ≤ 3,9

IO-Link-Version

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge

8+8

Anzahl binärer Ausgänge

8

Parameter Speicher Strom für alle Ports (Device-Versorgung)

• [A]

Schutzart

≤ 3,6 IP 20

Elektrische Anschlüsse

COMBICON-Stecker

Montage

Hutschiene

Umgebungstemperatur Abmessungen

[°C]

-25...65

[mm]

114,2 x 50 x 105,3

Zubehör Bauform

Ausführung

Die Maße AL1900 105,3

LEDs

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Ethernetadapter M12 / RJ45

E21140

35

125,7

50

BestellNr.

Verbindungstechnik

3 2

Bauform 1

1) COMBICON-Stecker 2) IoT-Port 3) PROFINET-IO-Datenschnittstelle

Ausführung

100,6

BestellNr.

M12-Kabeldose 1 m schwarz, PUR-Kabel

EVC471

2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

10 m schwarz, PUR-Kabel

EVC003

20 m schwarz, PUR-Kabel

EVC083

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

93


IO-Link

IO-Link-Master: Anschluss von Sensoren an die SPS und IT-Welt. IO-Link-Master DataLine Coolant / Food

Industrie-4.0-ready durch neuen IoT Core. Trennung zwischen Automatisierungs- und IT-Netz. 4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität. PROFINET, EtherNet/IP, EtherCat, Modbus TCP oder TCP/IP JSON. Master und Device mit der Software LR DEVICE konfigurierbar.

IO-Link-Master für die Automatisierungs- und IT-Welt Die dezentralen IO-Link-Master-Module dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus. Des Weiteren können die wichtigen Informationen der intelligenten Sensoren auch parallel in die IT-Welt gesendet werden. Mit einer separaten IoT-Ethernet-Buchse kann das IT-Netz völlig getrennt von dem Automatisierungsnetz aufgebaut werden. Die Sensorinformationen gelangen über die etablierte TCP/IP-JSON-Schnittstelle in die IT-Welt. Robuste Feldbusmodule für anspruchsvolle Applikationen Der spezielle Gehäusewerkstoff und die hohe Dichtigkeit (IP 67 oder IP 69K) erlauben den Einsatz in Coolant-Applikationen oder direkt in Nassbereichen der Lebensmittelindustrie. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen.

94


Vorteile und Kundennutzen

Die Produkte

• Trennung zwischen Automatisierungsund IT-Netz Die Anlagenverfügbarkeit hat höchste Priorität. Das Automatisierungsnetz darf unter keinen Umständen von extern gestört werden. Aus diesem Grund gibt es eine separate IoT-Ethernet-Buchse an diesem Gerät, welches IT- und Automatisierungsnetz trennt. Somit können die wichtigen Informationen der Sensoren unbedenklich an IT- sowie ERP-System gesendet werden. • Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich. • Einfacher Sensoranschluss Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem Zubehör EVC693 oder EVF693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen. Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

Bestell-Nr. Coolant

Food

M12-Kabeldose 1

Ausführung

Food

Profinet 4 Port

AL1300

AL1301

EtherNet/IP 4 Port

AL1320

AL1321

EtherCat 4 Port

AL1330

AL1331

Modbus TCP 4 Port

AL1340

AL1341

Profinet 8 Port

AL1302

AL1303

EtherNet/IP 8 Port

AL1322

AL1323

EtherCat 8 Port

AL1332

AL1333

Modbus TCP 8 Port

AL1342

AL1343

IO-Link-Master DataLine

Die technischen Daten IO-Link-Master DataLine Coolant / Food

Bestell-Nr. AL1300 AL1320 AL1330 AL1340

AL1302 AL1322 AL1332 AL1342

Betriebsspannung

AL1301 AL1321 AL1331 AL1341

AL1303 AL1323 AL1333 AL1343

20...30 V DC

Gesamtstromaufnahme

≤ 3,9 A

IO-Link-Version

1.1 4 A-Ports

8 A-Ports

4 A-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge

4+4

8+8

4+4

8+8

Anzahl binärer Ausgänge

4

8

4

8

Anzahl IO-Link-Ports

Parameter Speicher

0,5 m

E12490

EVF530

2m

E12090

EVF531

5m

E12491

EVF532

10 m

E12492

EVF533

2m

EVC706

EVF480

5m

EVC707

EVF481

Zubehör

10 m

EVC708

EVF482

Bauform

20 m

EVC709

EVF483

(Power)

Bestell-Nr. Coolant

Strom für alle A-Ports

Ethernetkabel (Feldbus)

mm2

Bauform

• ≤ 3,6 A (Device-Versorgung)

Schutzart

IP 65, IP 67

Umgebungstemperatur

IP 65, IP 67, IP 69K -25...60 °C

Gehäusewerkstoffe / Buchse

Polyamid / Messing vernickelt

Polyamid / Edelstahl

Ausführung

BestellNr.

M12-Verbindungskabel 0,34 mm2 (Sensor) 1m

EVC042

EVF042

2m

EVC043

EVF043

5m

EVC044

EVF044

10 m

EVC493

EVF045

Y-Verbindungskabel (Adapter A-Port / B-Port) 1m

EVC693

EVF693

2m

EVC694

EVF694

5m

EVC695

EVF695

10 m

EVC696

EVF696

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Coolant, Verschlusskappen M12 (10 Stück)

E73004

Food, Verschlusskappen M12 4 Stück, V4A

E12542

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

95


IO-Link

IO-Link-Master: Anschluss für intelligente Sensoren. IO-Link-Master StandardLine Coolant

4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität. Profinet oder EtherNet/IP. Master und Devices mit der Software LR DEVICE konfigurierbar. Industrie-4.0-ready durch LR AGENT EMBEDDED. Spannungsversorgung über Standard-M12-Sensorleitung, A-codiert.

Robuste Feldbusmodule mit sicherer Verbindung Die dezentralen IO-Link-Master-Module dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus. Sie sind auch in schwierigster Umgebung die beste Wahl: Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produktreihe EVC. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen. Energiebegrenzung für UL Class2 Geräte Viele Sensoren verlangen eine energiebegrenzte Versorgung mit UL Class2 Zulassung. Die damit verbundene Begrenzung der Energie erfolgt üblicherweise durch ein entsprechendes Netzteil. Mit den IO-Link-Mastern der Serie AL können nun auch Sensoren gemäß UL Class2 versorgt werden, ohne dass der Betrieb an einem energiebegrenzten nach UL Class2 zugelassenen Netzteil erforderlich ist.

96


Die Produkte

Vorteile und Kundennutzen • Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Bauform

• Sichere digitalisierte Daten Die Daten der Sensoren werden digital übertragen. Anders als bei analogen Signalen können Kontaktwiderstände und EMV-Störungen die Signale hierbei nicht verfälschen.

EtherNet/IP 4 Port

AL1120

Profinet 8 Port

AL1102

EtherNet/IP 8 Port

AL1122

IO-Link-Module Coolant Eingangs-Modul 4 x 2DI

AL2400

Eingangs-Modul 8 x 2DI

AL2401

Ausgangs-Modul 6 x 2DO

AL2330

Bestell-Nr. AL1100 AL1120

BestellNr.

Betriebsspannung Gesamtstromaufnahme

[V DC]

E12490

2m

E12090

5m

E12491

10 m

E12492

(Power)

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

4 A-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge (IO-Link im SIO Mode)

4+4

8+8

Anzahl binärer Ausgänge (IO-Link im SIO Mode)

4

8

Parameter Speicher Strom für alle Ports (Device-Versorgung)

• [A]

EVC706

5m

EVC707

10 m

EVC708

20 m

EVC709

M12-Verbindungskabel 0,34 mm2 (Sensor) 1m

EVC042

2m

EVC043

5m

EVC044

10 m

EVC493

≤ 3,6 IP 65, IP 67

[°C]

-25...60 Polyamid; Buchse: Messing vernickelt

Gehäusewerkstoffe

Zubehör Bauform

2m

≤ 3,9

IO-Link-Version

Umgebungstemperatur 0,5 m

AL1102 AL1122

20...30

[A]

Schutzart

Ethernetkabel (Feldbus)

M12-Kabeldose 1

AL1100

IO-Link-Master StandardLine Coolant

Verbindungstechnik

mm2

Profinet 4 Port

Die technischen Daten

• Direkte Verbindung zur IT Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS an ERP-Systeme. Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

Ausführung

BestellNr.

IO-Link-Master StandardLine Coolant

• Einfacher Sensoranschluss Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem Zubehör EVC693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

Bauform

Ausführung

Ausführung

BestellNr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Y-Verteiler, zum Anschluss von zwei Sensoren an einen Port, M12-Stecker / 2 x M12-Kupplung

EBC113

Verschlusskappen M12 (10 Stück)

E73004

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

97


IO-Link

IO-Link-Master für intelligente Sensoren im Hygienebereich. IO-Link-Master StandardLine Food

4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität. IP-69K-Feldmodul für die Lebensmittelindustrie. Master und Devices mit der Software LR DEVICE konfigurierbar. Industrie-4.0-ready durch LR AGENT EMBEDDED. Spannungsversorgung über Standard-M12-Sensorleitung, A-codiert.

Robuste Feldbusmodule für anspruchsvolle Applikationen Die dezentralen IO-Link-Master dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus. Der spezielle Gehäusewerkstoff und die hohe Dichtigkeit (IP 69K) erlauben den Einsatz direkt in Nassbereichen der Lebensmittelindustrie. Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produktreihe EVF. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen. Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren höchste Qualitätsstandards.

98


Vorteile und Kundennutzen

Die Produkte

• Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Bauform

• Einfacher Sensoranschluss Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen. • Sichere digitalisierte Daten Die Daten der Sensoren werden digital übertragen. Anders als bei analogen Signalen können Kontaktwiderstände und EMV-Störungen die Signale hierbei nicht verfälschen.

Profinet 4 Port

AL1101

EtherNet/IP 4 Port

AL1121

Profinet 8 Port

AL1103

EtherNet/IP 8 Port

AL1123

IO-Link-Module Food Ausgangs-Modul 6 x 2DO

AL2230

Die technischen Daten IO-Link-Master StandardLine Food

Bestell-Nr. AL1101 AL1121

Betriebsspannung Gesamtstromaufnahme

[V DC]

AL1103 AL1123

20...30

[A]

≤ 3,9

IO-Link-Version

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

• Direkte Verbindung zur IT Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS an ERP-Systeme. Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung. Verbindungstechnik

4 A-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge (IO-Link im SIO Mode)

4+4

8+8

Anzahl binärer Ausgänge (IO-Link im SIO Mode)

4

8

Parameter Speicher Strom für alle Ports (Device-Versorgung)

BestellNr.

• [A]

Schutzart

≤ 3,6 IP 65, IP 67, IP 69K

Umgebungstemperatur Ausführung

BestellNr.

IO-Link-Master StandardLine Food

• Master für die Lebensmittelindustrie Aufgrund der verwendeten Materialien und des innovativen Gehäusedesigns können diese Master auch erstmalig in Hygieneanwendungen eingesetzt werden.

Bauform

Ausführung

[°C]

-25...60 Polyamid; Buchse: Edelstahl

Gehäusewerkstoffe

Zubehör

Ethernetkabel (Feldbus) 1m

EVF530

2m

EVF531

5m

EVF532

10 m

EVF533

M12-Kabeldose 1 mm2 (Power) 2m

EVF480

5m

EVF481

10 m

EVF482

20 m

EVF483

Bauform

Ausführung

BestellNr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Y-Verteiler, zum Anschluss von zwei Sensoren an einen Port, M12-Stecker / 2 x M12-Kupplung

EBF006

Verschlusskappen M12 4 Stück, V4A

E12542

M12-Verbindungskabel 0,34 mm2 (Sensor) 1m

EVF042

2m

EVF043

5m

EVF044

10 m

EVF045

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

99


IO-Link

IO-Link-Master mit Extra-Power.

IO-Link-Master PowerLine Coolant

4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller V1.1-Funktionalität. Durchschleifen der Spannungsversorgung möglich. Master und Devices mit der Software LR DEVICE konfigurierbar. Industrie-4.0-ready durch LR AGENT EMBEDDED. Spannungsversorgung über Powerkabel, M12, T-kodiert.

Robuste Feldbusmodule mit sicherer Verbindung Die dezentralen IO-Link-Master dienen als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus. Sie sind auch in schwierigster Umgebung die beste Wahl: Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produktreihe EVC. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Verbindungen der Anschlussleitungen. Extra-Power Die IO-Link Master besitzen zwei T-codierte M12-Anschlüsse für die Spannungsversorgung. Mit dieser sogenannten Daisy-Chain Power-Verkabelung lässt sich der Stompfad einfach durchschleifen. Die B-Ports des 8-Port IO-Link-Masters eigen sich zum direkten Anschluss von IO-Link-Aktoren, zum Beispiel eine Ventilinsel.

100


Vorteile und Kundennutzen

Die Produkte

• Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Bauform

• Direkte Verbindung zur IT Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS an ERP-Systeme. Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

AL1200

Profinet 8 Port

AL1202

EtherNet/IP 4 Port

AL1220

EtherNet/IP 8 Port

AL1222

Eingangs-Modul 4 x 2DI

AL2400

Eingangs-Modul 8 x 2DI

AL2401

Ausgangs-Modul 6 x 2DO

AL2330

Die technischen Daten IO-Link-Master PowerLine Coolant

Bestell-Nr. AL1200 AL1220

IO-Link-Version

Verbindungstechnik BestellNr.

Profinet 4 Port

IO-Link-Module Coolant

• 12 Ampere auf einem M12-Steckverbinder Die Versorgung des Masters und die Hilfsenergie für die Aktoren werden über T-codierte M12-Steckverbinder eingespeist. Die Energie kann durch den Master rangiert werden (Daisy-Chain).

Ausführung

BestellNr.

IO-Link-Master PowerLine Coolant

• Einfacher Sensoranschluss Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem Zubehör EVC693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

Bauform

Ausführung

Betriebsspannung

[V DC]

Gesamtstromaufnahme US / UA

AL1202 AL1222

20...30

[A]

≤ 3,9 / ≤ 3,6 1.1 4 A-Ports

4 A-Ports und 4 B-Ports

Anzahl binärer Eingänge (IO-Link im SIO Mode)

4+4

4+8

Anzahl binärer Ausgänge (IO-Link im SIO Mode)

4

8

Anzahl IO-Link-Ports

Parameter Speicher Ethernetkabel (Feldbus)

Strom für alle A-Ports (Device-Versorgung)

[A] [A]

0,5 m

E12490

2m

E12090

Strom für alle B-Ports (Aktor-Versorgung)

5m

E12491

Schutzart

10 m

E12492

Umgebungstemperatur

M12-Kabeldose 1,5 mm2 (Power)

E12494

2m

E12430

5m

E12495

Zubehör

10 m

E12496

Bauform

≤ 3,6 IP 65, IP 67

[°C]

-25...60 Polyamid; Buchse: Messing vernickelt

Gehäusewerkstoffe

0,5 m

≤ 3,6

Ausführung

M12-Verbindungskabel 0,34 mm2 (Sensor) 1m

EVC042

2m

EVC043

5m

EVC044

10 m

EVC493

BestellNr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Verschlusskappen M12 (10 Stück)

E73004

Y-Verteiler Y-Verteiler, zum Anschluss von zwei Sensoren an einen Port, M12-Stecker / 2 x M12-Kupplung

EBC113

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

101


IO-Link

Starterkit IO-Link-Master.

IO-Link-Master StandardLine Coolant

4-Port-IO-Link-Master mit PROFINET-Schnittstelle. 230V/24V-Steckernetzteil. LR DEVICE (USB-Stick) IO-Link-Parametriersoftware. Optischer IO-Link-Abstandssensor. Ethernet-Kabel M12/RJ45, 0,5 m. Sensorkabel M12/M12, 0,6 m.

Starterkit IO-Link-Master Mit diesem Starterkit können Sie sofort die Vorteile unserer IO-Link-Sensoren praktisch auf dem Schreibtisch ausprobieren. Machen Sie den binären optischen Abstandssensor, der an einer digitalen Eingangskarte nur einen Schaltpunkt 1 oder 0 liefert, zu einem intelligenten Sensor und messen Sie sogar den Abstand zum Objekt. Des Weiteren lässt sich der IO-Link-Master sowie der IO-Link-Sensor mit der intuitiven IO-Link-Parametriersoftware einstellen. Eine komplizierte Parametrierung am Display des Sensors entfällt somit. Der dezentrale IO-Link-Master dient als Gateway zwischen intelligenten IO-Link-Sensoren und dem Feldbus PROFINET. Somit kann auch eine einfache PROFINET-Verbindung, z. B. zu einer Siemens Steuerung, hergestellt werden. Für diesen Schritt laden Sie sich bitte das "Startup Package" für den AL1100 von unserer Homepage: www.ifm.com

102


Vorteile und Kundennutzen

Die Produkte

• Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die gesamte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt. Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im System von zentraler Stelle aus möglich.

Bauform

BestellNr.

Starter Kit (Komplettset) Starter Kit IO-Link-Master

ZZ1100

Starter Kit (Einzelkomponenten)

• Einfacher Sensoranschluss Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Ausführung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem Zubehör EVC693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen. Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen. • Sichere digitalisierte Daten Die Daten der Sensoren werden digital übertragen. Anders als bei analogen Signalen können Kontaktwiderstände und EMV-Störungen die Signale hierbei nicht verfälschen.

Ausführung

4 Port IO-Link-Master mit PROFINET-Schnittstelle

AL1100

Steckernetzteil, 230V/24V

E30080

LR DEVICE (USB-Stick), IO-Link-Parametriersoftware

QA0011

Optischer IO-Link Abstandssensor

O5D150

Ethernetkabel M12 / RJ45, 0,5 m

E12490

Sensorkabel M12 / M12, 0,6 m

EVC041

IO-Link-Master StandardLine Coolant

• Direkte Verbindung zur IT Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS an ERP-Systeme. Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

Profinet 4 Port

AL1100

EtherNet/IP 4 Port

AL1120

Profinet 8 Port

AL1102

EtherNet/IP 8 Port

AL1122

Weitere technischen Daten IO-Link-Master StandardLine Coolant

Bestell-Nr. AL1100 AL1120

Betriebsspannung Gesamtstromaufnahme

[V DC]

AL1102 AL1122

20...30

[A]

≤ 3,9

IO-Link-Version

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

4 A-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge (IO-Link im SIO Mode)

4+4

8+8

Anzahl binärer Ausgänge (IO-Link im SIO Mode)

4

8

Parameter Speicher Strom für alle Ports (Device-Versorgung)

• [A]

Schutzart Umgebungstemperatur Gehäusewerkstoffe

≤ 3,6 IP 65, IP 67

[°C]

-25...60 Polyamid; Buchse: Messing vernickelt

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

103


IO-Link

M8-Eingangsmodul wandelt digitale Signale zu IO-Link. IO-Link-Module

Zur Erweiterung von IO-LinkMastermodulen um digitale Eingänge. Kompakt durch M8-Buchsen. Robustes Kunststoffgehäuse in kleiner Bauform für beengte Einbauverhältnisse. Kurzschluss- und Überlasterkennung.

Digitale Eingänge für IO-Link Mit den neuen IO-Link Eingangsmodulen können die feldtauglichen IO-Mastermodule einfach und wirtschaftlich um digitale Eingänge erweitert werden. Die kompakte M8-Variante kommt überall da zum Einsatz, wo auf kleinstem Raum digitale Signale eingesammelt werden müssen. Bis zu acht überlast- und kurzschlussfeste M8-Ports stehen zur Verfügung. Sie sammeln dezentral 8 digitale Sensorsignale und bringen sie in die IO-Link-Kommunikation. Die Verbindung zum Master erfolgt über eine Verbindungsleitung M12. Per IO-Link steht eine Fehleranalyse zur Verfügung. Robust Das robustes Kunststoffgehäuse widersteht den harten Anforderungen im Feldeinsatz.

104


Die Maße

Die Produkte

4,2

9,3

Bauform

Ausführung

BestellNr.

4,2

AL2410 30 8,4

85,5

61,2

61,2 76,2

Aktives IO-Link-Eingangsmodul, Coolant

M12x1

M8x1

18,5 17

32,5

AL2411

AL2410

8 x 1 Eingänge; IO-Link Device V1.1; Steckbuchse M8 x 1; O-Ring; IP67

AL2411

Weitere technischen Daten

AL2410

105,2

105,2 120,2

Betriebsspannung

129,5

Bestell-Nr.

4,2

9,3

4,2

30 8,4

4 x 1 Eingänge; IO-Link Device V1.1; Steckbuchse M8 x 1; O-Ring; IP67

[V DC]

max. Stromaufnahme aus IO-Link

[mA]

Strombelastbarkeit für alle Eingänge gesamt

[mA]

Umgebungstemperatur

[°C]

M8x1

M12x1 18,5 17

18...30 550

1050

400

800 -25...70

PBT; Buchse: Messing vernickelt; O-Ring (Buchse): Viton

Gehäusewerkstoffe

32,5

AL2411

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

IO-Link-Master mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Verbindungskabel M12 / M12, 0,5 m PUR-Kabel, 4-adrig, 1 mm2, schleppkettengeeignet, halogenfrei, silikonfrei

EVC717

Verbindungskabel M12 / M12, 2 m PUR-Kabel, 4-adrig, 1 mm2, schleppkettengeeignet, halogenfrei, silikonfrei

EVC719

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

105


IO-Link

IO-Link-Device: Digitale Signale sammeln und wandeln. IO-Link-Devices

Effektiver Anschluss von binären Sensoren an IO-Link. Erweiterung von IO-LinkMastermodulen um 20 digitale Eingänge. Varianten für industrielle Anwendungen und erstmals auch für den Hygienebereich. Hohe Schutzart IP 68 / 69K. Vorverarbeitung der Eingangssignale durch digitale Eingangsfilter.

Digitale Signale dezentral per IO-Link einsammeln Die neuen feldtauglichen IO-Link-Eingangsmodule erweitern IO-Link-Master einfach und wirtschaftlich um 20 digitale Eingänge. Durch das Aktivieren von digitalen Eingangsfiltern, wie Entprellen, Halten oder Invertieren, lassen sich die Eingangssignale ganz einfach optimieren. Einsatzbereiche Die Module sind in zwei Varianten erhältlich: Das orangfarbene Feldmodul der Coolant-Serie ist resistent gegen Öle und Kühlschmiermittel. Damit ist es für allgemeine industrielle Anwendungen geeignet. Das graue Modul ist aufgrund der verwendeten Gehäusematerialien für den Einsatz im Hygiene- und Lebensmittelbereich optimiert. Es besitzt die hohe Schutzart IP 68 / IP 69K.

106


Feldmodule mit IO-Link-Anschluss Bis zu 20 herkömmliche Sensoren lassen sich an diese Module anschließen. IO-Link überträgt die Signale über eine einzige ungeschirme M12-Verbindungsleitung an einen beliebigen IO-Link-Master/-SPS. Eine besondere Eigenschaft der Module ist es die Eingangssignale über verschiedene Filter vorverarbeiten zu können, bevor sie via IO-Link weitergeleitet werden. Hier stehen zur Auswahl: – Entprellen (Störsignale entfernen) – Halten (Signale verlängern) – Invertieren Dadurch können Signale von einer minimlen Länge von 1,5 ms zuverlässig erkannt werden. Die dezentrale Positionierung des Moduls reduziert Verdrahtungskosten, da aufwendige Kabelbäume entfallen. Im Gegensatz zu Bussystemen erfordert IO-Link keine Konfiguration oder Adressierung. Das vereinfacht die Installation. Die Pins 2 und 4 jeder M12-Buchse sind als binärer Eingang ausgelegt. So können Doppelsensoren, Öffner oder Schließer problemlos angeschlossen werden. Die Eingänge sind überlast- und kurschlusssicher. Die Maße 26

59,3

LED

M12

208 192

M12

5,3

Die Produkte Bauform

Ausführung

BestellNr.

Aktives IO-Link-Eingangsmodul, 10 x 2 Eingänge IO-Link Device V1.1; M12-Stecker; O-Ring; V2A Gewinde; IP 68, IP 69K; Food

AL2241

IO-Link Device V1.1; M12-Stecker; O-Ring; V2A Gewinde; IP 67; Coolant

AL2341*

* Lieferbar ab August 2018

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

IO-Link-Master mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

USB IO-Link-Master zum Parametrieren und Analysieren von Geräten Unterstützte Kommunikationsprotokolle: IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick) Software zur On-und OfflineParametrierung von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

Digitales Ausgangsmodul Food, IO-Link Device V1.1, M12-Stecker, O-Ring, Gewinde: V2A, IP 68 / IP 69K

AL2230

Digitales Ausgangsmodul Coolant, IO-Link Device V1.1, M12-Stecker, O-Ring, Gewinde: Messing vernickelt, IP 67

AL2330

31,6 38,4

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

107


Identifikationssysteme

RFID-Antenne mit 200 mm Reichweite und Diagnose-LED. RFID 13,56 MHz

Diagnose- und Anzeige-LEDs für eine einfache Inbetriebnahme. Kommunikation zur Steuerung über Auswerteeinheit DTE10x. Anschluss mit drehbarem M12-Stecker für StandardVerbindungsleitungen bis 20 m. Einstellbare Sendeleistung. Umfangreiches Befestigungszubehör.

Vielfältige Anwendungen mit großen Reichweiten Überall dort, wo es auf große Schreib- / Lese-Abstände ankommt, findet die Antenne ANT600 ihren Einsatz. Eine typische Applikation ist die Produktverfolgung im Produktionsprozess. Dabei lassen sich beispielsweise Produktionsdaten oder Qualitätsparameter mit der ANT600 auf den ID-Tags speichern. In der Materiallogistik kann das RFID-System einfach feststellen, ob das richtige Material in der richtigen Menge zum Produktionsauftrag passt. In der Anlagensteuerung können produktspezifische Maschinenparameter aus dem am Produkt befestigten ID-Tag ausgelesen werden. Die einstellbare Sendeleistung ermöglicht eine Festlegung verschiedener Reichweiten.

108


Vorteile der RFID-Lösungen von ifm:

Die Produkte

Anbindung an die RFID-Auswerteeinheiten der Serie DTE10x Die RFID-Antennen sind zum Anschluss an die kompakte ifm-Auswerteeinheit DTE10x konzipiert. Diese bietet vier M12-Buchsen zum Anschluss von bis zu vier RFIDAntennen. Wahlweise lassen sich freie RFID-Eingänge auch für die Ansteuerung von Ausgängen oder das Erfassen von digitalen Eingangssignalen verwenden. An jede als Eingang gesetzte Buchse lassen sich zwei digitale Sensoren, an jeden Ausgang ein Aktuator anschließen. Für Kommunikation zur übergeordneten Steuerung besitzt die DTE10x je nach Ausführung eine EtherCAT, Profibus-, Ethernet TCP/IP-, EtherNet/IP oder ProfinetSchnittstelle. Die robuste Bauform mit Schutzart IP 67 und IP 69K erlaubt den Einsatz direkt im rauen industriellen Umfeld. Applikationsbeispiel: RFID für die Erkennung von Material in der Fertigung und der Zu- und Abgänge im Hochregallager Als System dient die ifm RFID-Lösung mit Anbindung an eine Siemens-SPS. Dabei kommen die ifm-Komponenten DTE 100, ANT600 und das RFID-Tag E80383 zum Einsatz. Die Aufgabe besteht aus dem Identifizieren eines Artikels, der mit einem 14-stelligen variablen Code und einer Auftragsnummer versehen ist. Der Nutzen für den Kunden: Durch die Anzeige und Verbuchung der Material Zu- / Abgänge in Echtzeit wird die Lücke in den Materialbeständen vom Lager und denen im Kunden-Software-System geschlossen. Das System weiß zu jeder Zeit, wieviele Produkte von welchen Typen sich wo befinden. Eine aufwendige Dokumentation auf Begleit-papieren entfällt. Verlorene Begleitpapiere gehören der Vergangenheit an. Der Transponder ist fest mit dem Behälter verbunden. Die hohe Schreib- / Lese-Reichweite der RFID-Antenne bis 200 mm bietet genügend Spielraum beim Auslesen der Tags.

Ausführung

BestellNr.

RFID-Antenne ANT600 RFID-Antenne 13,56 MHz, M12-Stecker

ANT600

Montagezubehör für ANT600 Winkel-Befestigung

E80335

Lochblech-Befestigung

E80336

Winkelstangen-Befestigung

E80337

RFID-Antennen RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M12, bündig

ANT410

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M12, nicht bündig

ANT411

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M18, bündig

ANT420

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M18, nicht bündig

ANT421

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M30, bündig

ANT430

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M30, nicht bündig

ANT431

RFID-Antenne 125 KHz

ANT512

RFID-Antenne 13,56 MHz, ISO 15693

ANT513

RFID-Antenne 13,56 MHz, 1 m Kabel, M12-Stecker

ANT515

RFID-Antenne 13,56 MHz, 2 m Kabel, M12-Stecker

ANT516

Antennenadapter Zur Reichweitenvergrößerung bei RFID-Antennenbauform M18

E80390

Zur Reichweitenvergrößerung bei RFID-Antennenbauform KQ

E80391

Antennenadapter für größeres Erfassungsfeld bei RFID-Antennenbauform KQ

E80392

Die Produkte Ausführung

BestellNr.

RFID-Auswerteeinheit RFID-Auswerteeinheit, Profibus-DP-Schnittstelle

DTE100

RFID-Auswerteeinheit, Profinet-Schnittstelle

DTE101

RFID-Auswerteeinheit, EtherNet/IP-Schnittstelle

RFID-Transponder für: ANT410, ANT411, ANT420, ANT421, ANT430, ANT431, ANT513, ANT515, ANT516, ANT600 ID-TAG/51x51/06 – 13,56 MHz, 10 Stück

E80400

Halterung für ID-TAG E80400

E80401

DTE102

ID-TAG/M5x16,5/06 – 13,56 MHz, 10 Stück

E80347

RFID-Auswerteeinheit, EtherCAT-Schnittstelle

DTE103

Aufbau-Gehäuse für Werkstückträger mit ID-TAG E80345, 13,56 MHz, 896 bit

E80348

RFID-Auswerteeinheit, Ethernet TCP/IP-Schnittstelle

DTE104

ID-TAG/34X6.0/06 – 13,56 MHz, 1024 bit, 10 Stück

E80342

ID-TAG/90X34x7/06 – 13,56 MHz, 896 bit, 5 Stück

E80343

ID-TAG/16X3/06 – 13,56 MHz, 896 bit, 10 Stück

E80344

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

109


Identifikationssysteme

Jetzt alles in einem Gerät! RFID-Antenne, Auswertung und CANopen Interface. RFID 13,56 MHz

Zuverlässige Identifizierung von ID-Tags an Werkstückträgern und Produkten. Robustes Gehäuse für die Montage-, Zuführ- und Handhabungstechnik. Aktive Fläche in fünf Positionen flexibel ausrichtbar. Schutzart IP67 und IP69K für den rauen Industrieeinsatz.

Einfache Installation und Anwendung Das RFID-Schreib-/ Lesegerät DTC510 benötigt keine üblichen Auswerte einheiten mehr. Bei diesem Gerät sind in einem kompakten Gehäuse RFID-HF-Antenne, Elektronik und CANopen-Schnittstelle integriert. Dadurch entfallen zusätzliche aufwändige Verkabelungen. Mit der zugehörigen EDS-Datei ist eine schnelle und einfache Einbindung in übergeordnete Steuerungssysteme mit CANopen-Master garantiert. In fünf verschiedene Erfassungsbereiche lässt sich die aktive Antennenfläche variabel ausrichten! So sind dem mechanischen Einbau keine Grenzen gesetzt. Typische Applikationen sind die Produktverfolgung, Materialflusskontrolle sowie Rückverfolgbarkeit. Außerdem erlaubt die robuste Bauform mit Schutzart IP 67 und IP 69K den Einsatz direkt im rauen industriellen Umfeld.

110


Applikationsbeispiele

Die Produkte

Produktverfolgung In der Produktionssteuerung kann der DTC510 zum Beispiel die Nummer des Werkstückträgers auf den ID-Tags speichern. So ist sicher gestellt, dass das richtige Produkt zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Bauform

Rückverfolgbarkeit Dies ist ein wichtiges Instrument zur Steuerung und Optimierung der Produktion. RFID und DTC510 liefern die Daten, die an einen Controller oder an eine Datenbank gesendet werden.

Betriebsspannung

[V DC]

Umgebungstemperatur

[mA] [°C]

-20...60

Abstand zum ID-TAG [mm] bezogen auf 30 mm Scheibentag

BestellNr.

IP 67 / IP 69K, III PA, Edelstahl

Gehäusewerkstoffe

M12-Steckverbindung; drehbar, rastend arretiert

E12106

Die Maße 66 54 46 40

40

5,5

1

ID-TAG/30X2.8/03 – 13,56 MHz, 16 Kbit – FRAM

E80370

ID-TAG/30X2.5/06 – 13,56 MHz, 896 bit

E80371

ID-TAG/R20X2.5/06 – 13,56 MHz, 896 bit

E80377

ID-TAG/30X2.8/03 – 13,56 MHz, 64 Kbit

E80380

ID-TAG/D50x3,0/0 – 13,56 MHz, 16 Kbit – FRAM

E80383

ID-TAG/D50x3,0/0 – 13,56 MHz, 1024bit

E80384

1) LED gelb 2) LED grün 2) LED rot

ID-TAG/4.35X3.6/03 – 13,56 MHz, 896 bit, 10 Stück

E80381

Verbindungstechnik

46

Aufbau-Gehäuse für Werkstückträger

2

5,5

30 M12 x1

Bauform

ID-TAG/Tear Shape/06 – 13,56 MHz, 896 bit, 5 Stück

29,5

30 2

E12161

RFID-Transponder

ID-TAG/51x51/06 – 13,56 MHz, 896 bit, 10 Stück

≤ 60

Schutzart, Schutzklasse

Befestigungsmaterial

Montageplatte V2A

9...32 ≤ 50 (24 V), ≤ 80 (12 V)

Anschluss

Montageplatte V2A

DTC510

Weitere technische Daten

Stromaufnahme

Zubehör Ausführung

BestellNr.

Lese-/Schreibkopf, CANopen Schnittstelle

Materialflusskontrolle Das RFID-System kann leicht feststellen, ob das richtige Material zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle in der gewünschten Menge und Qualität zur Verfügung steht.

Bauform

Ausführung

Ausführung

BestellNr.

E80400

E80387

Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC492

Kabeldose, M12, 10 m schwarz, PUR-Kabel

EVC683

Y-Verteiler M12-Stecker / 2x M12-Kupplung

E12529

E80348

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

111


Identifikationssysteme

Große Auswahl von RFID-Antennen mit IO-Link. RFID 13,56 MHz

Neun Gerätevarianten für unterschiedliche Applikationen. Dank IO-Link flexibel in Parametrierung, Diagnose und Datenhandling. Perfekt für Identifizierungsaufgaben mit geringen Datenmengen. Einfache Visualisierung der Antennenparameter mit LR DEVICE oder IO-Link-Master durch die IODD.

Einsatzgebiete Durch die einfachste Integration mittels IO-Link finden die neuen RFID-Antennen ein breites Einsatzspektrum. Ideal ist der Einsatz in der Fördertechnik bei der Identifikation von Werkstückträgern, da hier nur wenige Daten zu übertragen sind. In Werkzeugmaschinen lassen sich mittels RFID und IO-Link Magazine und Formteile abfragen. Das reduziert die Taktzeiten und erhöht die Produktionsmenge. In der Automobilproduktion werden Karosserieteile oder Motoren per RFID mit Auftragsnummern abgeglichen, um Bearbeitungsschritte zu steuern oder die Endmontage zu prüfen.

112


Vorteile der RFID-Lösungen von ifm: ifm bietet das breiteste Produktportfolio von IO-LinkSensoren im Markt. Die neuen RFID-Antennen runden das Angebot jetzt ab. Die RFID-Antennen sind zum Anschluss an IO-LinkMaster konzipiert. Diese bieten bis zu acht M12-Buchsen zum Anschluss von IO-Link-RFID-Antennen. Für die Kommunikation zur übergeordneten Steuerung besitzen die IO-Link-Master je nach Ausführung eine EtherCAT-, Profibus-, Ethernet TCP/IP-, EtherNet/IP- oder Profinet-Schnittstelle. Die robusten Bauformen der Antennen mit Schutzart IP 67 und IP 69K erlaubt den Einsatz direkt im rauen industriellen Umfeld. Es können alle RFID-Tags gemäß HF-Standard ISO 15693 genutzzt werden. Datenbreite Die Prozessdatenbreite im Prozessabbild beträgt 32 Byte. Die Nutzdatenbreite im Prozessabbild liegt bei jeweils 28 Byte im Ein- und Ausgang. IO-Link-Funktionen – Parameter Up/Download für Geräteaustausch – Transponder UID Lesen – Transponder User Daten lesen und schreiben IO-Link-Zusatzfunktionen: – Anzeige des TAG Präsentbits – Antenne ein/aus – Data Hold Time einstellbar

Ausführung

Bauform

Ausführung

BestellNr.

IO-Link-RFID-Antennen RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M12, bündig

DTI410

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M12, nicht bündig

DTI411

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M18, bündig

DTI420

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M18, nicht bündig

DTI421

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M30, bündig

DTI430

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform M30, nicht bündig

DTI431

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform Quader 40 x 40 mm

DTI513

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform Quader 20 x 7 x 48 mm 1 m Kabel, M12-Stecker

DTI515

RFID-Antenne 13,56 MHz, Bauform Quader 20 x 7 x 48 mm 2 m Kabel, M12-Stecker

DTI516

Antennenadapter

IO-Link-Master Bauform

Die Produkte

BestellNr.

StandardLine Coolant Profinet 4 Port

AL1100

EtherNet/IP 4 Port

AL1120

Profinet 8 Port

AL1102

EtherNet/IP 8 Port

AL1122

DataLine Coolant

Zur Reichweitenvergrößerung bei RFID-Antennenbauform M18

E80390

Zur Reichweitenvergrößerung bei RFID-Antennenbauform KQ

E80391

Antennenadapter für größeres Erfassungsfeld bei RFID-Antennenbauform KQ

E80392

Auswahl RFID-Transponder ID-TAG/51x51/06 – 13,56 MHz, 10 Stück

E80400

Halterung für ID-TAG E80400

E80401

ID-TAG/M5x16,5/06 – 13,56 MHz, 10 Stück

E80347

Aufbau-Gehäuse für Werkstückträger mit ID-TAG E80345, 13,56 MHz, 896 bit

E80348

Profinet 4 Port

AL1300

ID-TAG/34X6.0/06 – 13,56 MHz, 1024 bit, 10 Stück

E80342

EtherNet/IP 4 Port

AL1320

ID-TAG/90X34x7/06 – 13,56 MHz, 896 bit, 5 Stück

E80343

EtherCat 4 Port

AL1330

ID-TAG/16X3/06 – 13,56 MHz, 896 bit, 10 Stück

E80344

Modbus TCP 4 Port

AL1340

Profinet 8 Port

AL1302

EtherNet/IP 8 Port

AL1322

EtherCat 8 Port

AL1332

Modbus TCP 8 Port

AL1342

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

113


Systeme zur Zustandsüberwachung von Maschinen

Online Condition Monitoring mit Feldbusschnittstelle. Systeme zur Schwingungsüberwachung und -diagnose

Datenaustausch mit der SPS über Feldbus. Optimierte Zustands- und Prozessüberwachung. 3 Ethernet-Ports: getrenntes Büro- und Maschinennetz. 6 Kanäle: 4 x dynamisch (z. B. Beschleunigung, Kraft), 2 x analog. Großer interner Historienspeicher mit Echtzeituhr.

Umfangreiches und anpassbares Condition Monitoring Die VSE150 ist ein 6-kanaliges Diagnosesystem für die Auswertung von vier dynamischen Signalen (z. B. Beschleunigung) und zwei Analogeingängen. Die neue Familie VSE15x bietet verschiedene Feldbusschnittstellen zum Datenaustausch mit einer SPS. Messwerte können somit direkt in der Steuerung angezeigt und die Überwachung perfekt an die Betriebszustände und Prozesse der Maschine angepasst werden. Für zeitkritische Alarme stehen neben dem Feldbus noch 2 schnelle digitale Schaltausgänge (Reaktionszeit ≤1 ms) zur Verfügung. Kostenersparnis durch reduzierten Verdrahtungsaufwand Durch die direkte Anbindung an die SPS über den Feldbus können Hilfsgrößen (z. B. Drehzahl, Trigger für Betriebszustände) und nicht zeitkritische Alarme der Zustandsüberwachung über den Bus ausgetauscht werden. Dies spart nicht nur Zeit bei der Verdrahtung sondern auch die Bereitstellung der entsprechenden Ein- / Ausgänge an der SPS.

114


Prozessoptimiertes Condition Monitoring Maschinen mit wechselnden Prozessen, z. B. Werkzeugmaschinen, stellen hohe Anforderungen an ein Condition-Monitoring-System. Um Qualitätsverlust frühzeitig zu erkennen und Ausschuss oder auch Schäden zu vermeiden, müssen auch kleinste Veränderungen prozessschrittabhängig erfasst werden. Dies ist nur möglich indem die Betriebsparameter (z. B. Drehzahl, Leistungsaufnahme, Vorschub, Werkzeug) mit den Schwingungskennwerten verknüpft werden – idealerweise in der SPS. Diese Verknüpfung von Steuerungs- und ConditionMonitoring-Daten ermöglicht eine prozessabhängige Überwachung, die einen erheblichen Qualitätsgewinn und mehr Prozesssicherheit mit sich bringt. Bei der Diagnose (z. B. Wälzlagerzustand, Kugelgewindetrieb, Unwucht) kann eine hohe Aussagesicherheit in vielen Fällen ebenfalls nur durch die Verknüpfung von Messdaten der Schwingungsüberwachung und Maschinen- bzw. Prozessparametern der SPS erreicht werden. Einflüsse des Prozesses müssen minimiert und die Messdaten gezielt ausgewertet werden. Auch in diesem Fall ist eine Vernetzung des Condition Monitoring mit der SPS von enormem Vorteil und eine direkte Feldbusanbindung die optimale Lösung. Schnelle Reaktion schützt die Maschine Spielt der Maschinenschutz (z. B. Crash-Überwachung) im Überwachungskonzept einer Maschine eine Rolle, muss so schnell wie möglich reagiert werden, um den Schaden minimal zu halten. Hier zählt allein die Reaktionsgeschwindigkeit. Bei der Diagnoseelektronik können für zeitkritische Alarme die zwei zusätzlichen Digitalausgänge verwendet werden. Die Reaktionszeit der Diagnoseelektronik vom Auftreten des Events bis zur Reaktion am Schaltausgang beträgt 1 ms. Mit diesem Signal kann ein sofortiger Maschinenstopp eingeleitet werden, um Mensch und Maschine zu schützen, Folgeschäden zu minimieren oder gar komplett zu vermeiden.

Die Produkte Bauform

Ausführung

BestellNr.

Profinet IO Device Klasse C

VSE150

Ethernet/IP

VSE151

Modbus TCP

VSE153

Technische Daten

Betriebsspannung

[V DC]

Schutzart, Schutzklasse

24, ± 20 % IEPE Eingang 24, + 20 % IP 20, III 4 Eingänge dynamisch, einzeln konfigurierbar: 0...10 mA AC, IEPE oder 0/4...20 mA DC 2 Eingänge statisch, galvanisch getrennt: 0/4...20 mA DC oder Impuls (HTL) 2 digitale Alarm-Ausgänge (PNP 100 mA) oder 1 digitaler Ausgang und 1 analoger Ausgang 0/4...20/22 mA

Ein-/Ausgänge

16 Bit Auflösung Frequenzbereich 0...12.000 Hz maximale Samplerate 100 kSamples/s

Dynamischer Eingang

integrierter Ringspeicher (FIFO) mit batteriegepufferter Echtzeituhr, ca. 880000 Datensätze

Historienspeicher

Umgebungstemperatur

[°C]

0...60

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Anschlussschema VSE150

Sensor 4

Sensor 3

Sensor 2

4 3 2 1 4 3 2 1 4 3 2 1

21 22 23 24

1 2 3 4

Supply L+ (24 V DC ±20 %) Supply L- (GND) OU 1: switch/analog OU 2: switch

17 18 19 20

5 6 7 8

IN 1 (0/4...20 mA / pulse) GND 1 IN 2 (0/4...20 mA / pulse) GND 2

13 14 15 16

9 10 11 12

1 2 3 4

Parametriersoftware

VES004

Verbindungskabel, Ethernet, gekreuztes Patchkabel 2 m, PVC-Kabel, RJ45-Stecker / RJ45-Stecker

EC2080

Verbindungskabel, Ethernet, gekreuztes Patchkabel 5 m, PVC-Kabel, RJ45-Stecker / RJ45-Stecker

E30112

Sensor 1

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

115


Systeme zur Zustandsüberwachung von Maschinen

Intelligente Schwingungsüberwachung – online oder als Handmessgerät. Systeme zur Schwingungsüberwachung und -diagnose

Intelligenter Schwingungssensor mit integriertem Display. Messmodus für Rohdaten- und Spektrumanalysen. Kompakte Bauweise. Spannungsversorgung auch über USB möglich. Großer interner Historienspeicher mit Echtzeituhr.

Neue Firmware zur zusätzlichen Tiefendiagnose über PC-Software Die neue Firmware des Schwingungssensors VN ermöglicht das Umschalten vom normalen Überwachungs- in einen Messmodus über die PC-Software VES004. Der Messmodus überträgt das Rohsignal der Beschleunigung in die Software um das Signal zu analysieren und zu speichern. Berechnung und Analyse von Frequenzspektren (FFT, HFFT) ist ebenfalls über diese Software möglich. Handmessgerät in kompakter Bauform Mit Hilfe eines Magneten kann der VN temporär auf einer Maschine befestigt werden. Die über USB bereit gestellte Spannungsversorgung aktiviert die Messung und die Messwerte (z. B. v-RMS nach ISO 10816) können direkt im Display abgelesen werden. Bei Auffälligkeiten der Messwerte kann auf einem Laptop / Tablet die PC-Software gestartet werden um eine genauere Analyse durchzuführen.

116


Online-Schwingungsüberwachung Gerade für kleine und mittelgroße Maschinen (wie Motoren, Lüfter, Pumpen und Kompressoren), deren Schwingung häufig nur per Hand oder gar nicht überwacht wird, bietet ifm electronic mit der Produktfamilie VN eine einfache und interessante Alternative. Die kompakte Baureihe VN überwacht online den Gesamtschwingungszustand von Maschinen und Anlagen nach ISO 10816 und im VNB211 ebenfalls die auftretenden Beschleunigungen (Auslieferungszustand). Über den Analogeingang kann zusätzlich ein Prozesswert (z. B. Temperatur) oder ein weiteres Schwingungssignal (VNA001) überwacht werden. Der im Gerät integrierte Historienspeicher ermöglicht ein Logging der Daten zur späteren Trendanzeige in der PC-Software VES004. Parameter sowie Grenzwerte lassen sich über die Pushbuttons konfigurieren. Änderungen an den Werkseinstellungen (Grundparametrierung) des VNB211 erfolgen über die PC-Software. Neben dieser Online-Schwingungsüberwachung bietet die neue Firmware des VN noch die Möglichkeit einer tiefgehenden Analyse der Schwingung. Dabei kann der Sensor in einen Messmodus versetzt werden, in dem ein Zugriff auf das Zeitsignal (Rohsignal der Beschleunigung) möglich ist. In der PC-Software kann dieses Signal analysiert, gespeichert und weiterverarbeitet (FFT, HFFT) werden. Dies kann sowohl bei permanent installierten Geräten als auch bei einer Verwendung als Handmessgerät erfolgen. In der PC-Software kann eine Baumstruktur erstellt werden, die der Maschinen und Anlagenstruktur entspricht. Somit lassen sich alle Messungen (Historie und Zeitsignalaufzeichnungen) immer der entsprechenden Messstelle zuordnen. Anschlussschema 4 3

2 1

2

1

3

4

5

Technischen Daten

VNB001

Betriebsspannung

Frequenzbereich

[Hz]

VNB211

9,6...30, oder über USB (Schaltausgänge nicht aktiv)

[V DC]

Messbereich

0...500 mm/s

± 25 g

2...1000

2...6000

Genauigkeit (% vom Endwert)

±3

Analogeingang

[mA]

0/4...20 oder VNA001

0/4...20

2 Schaltausgänge oder 1 Schalt- und 1 Analogausgang (4...20 mA)

Ausgänge

4-stellige alphanumerische Anzeige

Anzeige Messprinzip

MEMS, kapazitiv

Anzahl Messachsen

1

Kommunikationsschnittstelle

USB

Umgebungstemperatur

[°C]

-30...60

Schutzart

IP 67

Historienspeicher

Ringspeicher (FIFO), batteriegepufferte Echtzeituhr, > 650.000 Datensätze

Gehäusewerkstoff

Zinkdruckguss vernickelt

Messverfahren

VNB001

v-rms oder v-peak, Zeitsignal

Messverfahren

VNB211

Schwingbeschleunigung / Schwinggeschwindigkeit, Zeitsignal Sensortasten, PC Software

Parametrierung

Zubehör

Pin 1: VCC (5 V) über USB-Schnittstelle Pin 2: USB DPin 3: LPin 4: USB D+ Pin 1: L+ (9,6...30 V DC) Pin 2: Out 1 Schaltausgang oder Stromausgang 0/4...20/22 mA (parametrierbar) Pin 3: LPin 4: Out 2 Schaltausgang Pin 5: In 0/4...20 mA

Bestell-Nr.

Ausführung

BestellNr.

USB Adapterkabel

E30136

Adapter UNF / M5

E30137

Netzteil

E30080

Y-Verbindungskabel

E12405

Parametriersoftware

VES004

Beschleunigungssensor (nur VNB211)

VNA001

Verbindungstechnik Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig, abgewinkelt

EVC535

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 2 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig, gerade

EVC532

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

117


Systeme zur Zustandsüberwachung von Maschinen

Neue Beschleunigungssensoren erfassen die „Maschinengesundheit“ Systeme zur Schwingungsüberwachung und -diagnose

Piezoelektrischer Beschleunigungsssensor Typ VSP mit IEPE-Schnittstelle. Großer Messbereich ± 50 g. Robuste Bauformen mit IP 67 oder IP 68. Auch als Version für explosionsgefährdete Bereiche, ATEX, IECEx erhältlich. Zum Anschluss an die Diagnoseelektronik VSE.

Beschleunigungssensoren für die effiziente Schwingungsdiagnose Wenn es um die Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen (Condition Monitoring) geht, spielt das Beschleunigungssignal eine wichtige Rolle. Im Gegensatz zu anderen physikalischen Größen wie Druck und Temperatur, lassen sich aus dem Beschleunigungssignal verschiedenste Merkmale bestimmen, die auf unterschiedliche Symptome (z. B. Unwucht, Lagerschaden, Kavitation, Crash) hinweisen. Die Berechnung und Überwachung dieser Merkmale erfolgt in einem externen Gerät, wie der ifm-Diagnoseelektronik Typ VSE oder anderen Geräten mit einem IEPE- (Integrated electronic piezoelectric) Eingang. IEPE ist eine marktübliche Schnittstelle für u. a. Beschleunigungssensoren und wird über die Empfindlichkeit des Sensors definiert, meist in mV/g (Millivolt pro g, g = Erdbeschleunigung). Die Beschleunigungssensoren vom Typ VSP basieren auf einem piezoelektrischen Messprinzip und sind für den anspruchsvollen industriellen Einsatz bestimmt.

118


Bauform

Messbereich

Frequenzbereich

[g]

[Hz]

Schutzart

Umgebungstemperatur [°C]

ATEX- / IECEx-Zulassung

BestellNr.

Beschleunigungssensoren · Messprinzip: piezoelektrisch ± 50

2...10.000

IP 67

-55...125

VSP001

± 50

2...10.000

IP 68

-55...90

VSP01A

± 50

2...10.000

IP 68

-55...90

VSP02A

± 50

2...14.000

IP 67

-55...130

VSP003

Die Maße

Weitere technische Daten VSP003

53 22

Betriebsspannung

23

M12x1

Stromaufnahme Empfindlichkeit

[V DC] [mA] [mV/g]

10...12 DC 0,5...8 100

Anzahl Messachsen

1

25

Genauigkeit

±5%

Gehäusewerkstoff

24 30

Edelstahl

Diagnoseelektronik Anschlussschema 2

1

3

4

Bauform

Pin 1: nicht belegt Pin 2: L+ weiß Pin 3: nicht belegt Pin 4: 0 V schwarz

Ausführung

Sicherheitsbarriere für VSP0xA

Parametriersoftware

Verbindungskabel, Ethernet, gekreuztes Patchkabel 5 m, PVC-Kabel, RJ45-Stecker / RJ45-Stecker

BestellNr.

Beschleunigungssensoren · Diagnoseelektronik für Schwingungssensoren Typ VSA / VSP

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

ZB0633

VES004

E30112

Schaltschrankmontage; frequenzelektive Maschinenüberwachung von bis zu 4 Messstellen, Ethernetschnittstelle TCP/IP, integrierte Historienspeicher mit Echtzeituhr, 2 Schaltausgänge oder 1 Schalt- und 1 Analogausgang, Zählerfunktion

VSE002

Schaltschrankmontage; frequenzelektive Maschinenüberwachung von bis zu 4 Messstellen, Ethernetschnittstelle TCP/IP, integrierte Historienspeicher mit Echtzeituhr, 2 Schaltausgänge oder 1 Schalt- und 1 Analogausgang, 8 weitere frei konfigurierbare I/O, Zählerfunktion

VSE100

Schaltschrankmontage; frequenzelektive Maschinenüberwachung von bis zu 4 Messstellen, Ethernetschnittstelle TCP/IP, integrierte Historienspeicher mit Echtzeituhr, 2 Schaltausgänge oder 1 Schalt- und 1 Analogausgang, Zählerfunktion, Profinet IO

VSE150

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 10 m schwarz, PUR-Kabel, 4-polig

EVC528

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 20 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC629

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 30 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC561

Kabeldose, M12, abgeschirmt, 60 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC591

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

119


Systeme zur Zustandsüberwachung von Maschinen

Flexibel konfigurierbare Signalleuchten. Systeme zur Signalisierung und Anzeige

Erstklassige Sichtbarkeit. Moderne LED-RGB-Technologie – lange Lebensdauer, reduzierte Lagerhaltung. Verschiedene Modi per IO-Link oder Einstellmenü konfigurierbar. Auch als Standard-Variante mit digitalen Eingängen erhältlich. Einfache Montage.

Hohe Performance Überall in Fabriken an Maschinen, Fördersystemen und Anlagen dienen Signalleuchten zur Zustandsanzeige oder als Warnmelder. Die innovativen ifm-Signalleuchten bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Signalleuchten und sind deshalb auch für anspruchsvolle Applikationen geeignet. Flexibel anpassbar Generell müssen Signalleuchten an die Applikation angepasst werden. Anstatt verschiedenfarbige Module umständlich aneinander zu schrauben, bietet die neue LED-RGB-Technologie die Möglichkeit, die Signalleuchte mittels IO-Link oder per Einstelltaste bedarfsgerecht anzupassen (z. B. Dauerlicht, Blinklicht, Blitzlicht, verschiedene Farben, Sirene). Das reduziert die Variantenvielfalt und Lagerhaltung.

120


Bauform

Kommunikation

Ausstattung

Schutzart

Abmessungen

BestellNr.

[Ø x H mm] 5-Segment-Signalleuchte · M12-Steckverbindungen Digitale Eingänge / IO-Link

Montagefuß

IP 65

70 x 344

DV1500

Digitale Eingänge / IO-Link

Montagefuß und Sirene

IP 54

70 x 384

DV1510

Digitale Eingänge / IO-Link

IP 65

70 x 244

DV1520

Digitale Eingänge / IO-Link

Sirene

IP 54

70 x 284

DV1530

IO-Link

Montagefuß

IP 65

70 x 344

DV2500

IO-Link

Montagefuß und Sirene

IP 54

70 x 384

DV2510

IO-Link

IP 65

70 x 244

DV2520

IO-Link

Sirene

IP 54

70 x 284

DV2530

Varianten Die Signalleuchte DV15xx besitzt digitale Eingänge und ist am Gerät mittels Einstelltaste konfigurierbar. Die Signalleuchte DV25xx ist ohne Einstelltaste per IO-Link ansteuer- und einstellbar. Für anspruchsvolle Umgebungen An der glatten Oberfläche des Leuchtenkörpers haften weder Wasser noch Staub. Dadurch können keine Verschmutzungen anhaften. Die Sichtbarkeit der Signallleuchte ist somit langfristig gesichert. Keine metallischen Komponenten wie Schrauben oder Stecker liegen frei. Damit sind die Leuchten besonders für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie sowie im medizinischen, pharmazeutischen oder chemischen Bereich geeignet. Optimal sichtbar Die patentgeschützte Technologie schafft einen starken Kontrastunterschied zwischen Lichtfleck der LED und der Umgebung. Dies bietet dem Anwender gerade bei Fremdlicht, z. B. in der Nähe von großen Hallenfenstern, eine optimale Sichtbarkeit. Lange Lebensdauer Auf Grund der eingesetzten LED-Technologie verfügt die Signalleuchte über eine sehr lange Lebensdauer. Anpassbar Dank LED-RGB-Technologie ist die Signalleuchte individuell anpassbar (Dauerlicht, Blinklicht, Blitzlicht, verschiedene Farben). Das reduziert Variantenvielfalt und Lagerhaltung. Die Leuchte kann in unterschiedliche Betriebsmodi gebracht werden, z. B. einem Analogmodus zur Visualisierung von Füllständen. Für die Sirene sind 7 verschiedene Signaltöne einstellbar. Einfache Montage Im Lieferumfang ist ein Sockel zur Montage enthalten. Zusätzlich ist eine Variante mit Montagefuß erhältlich, welcher eine erhöhte Anbringung ermöglicht. Dieser Montagefuß ist um 90 Grad verdrehbar, sodass eine Wandmontage ohne weiteres Zubehör möglich ist. Darüber hinaus ist Zubehör für Pole-Mounting erhältlich.

Gemeinsame technische Daten Betriebsspannung

[V DC]

Stromaufnahme Umgebungstemperatur

18...30

[mA]

< 200

[°C]

-25...50

Licht-Technologie

RGB

Anzahl der Segmente

5

MTTF in Stunden

660.000

Gehäusewerkstoffe

ABS, PC

Zubehör Bauform

Ausführung

BestellNr.

Basis-Halterung

E89060

Wand-Halterung

E89061

Abstandsstab 100 mm

E89065

Abstandsstab 300 mm

E89066

Abstandsstab 800 mm

E89067

Verbindungstechnik Bauform

Ausführung

BestellNr.

Kabeldose, M12, 8-polig, 2 m schwarz, PUR-Kabel

E11950

Kabeldose, M12, 8-polig, 5 m schwarz, PUR-Kabel

E11807

Kabeldose, M12, 8-polig, 10 m schwarz, PUR-Kabel

E11311

Kabeldose, M12, 8-polig, 15 m schwarz, PUR-Kabel

E11856

Verbindungskabel, M12 / M12, 1 m schwarz, PUR-Kabel

E12572

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

121


Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

ecomatController V3, Standard- und SafetyController in Einem. Steuerungen

Leistungsfähige 32-Bit Triple-Core Controller mit großem Applikationsspeicher. Einsetzbar als Sicherheitssteuerung (SIL 2 / PL d) mit CANopen-Safety-Unterstützung. Unabhängige interne Steuerungen mit skalierbaren E/A-Zuordnungen für Standardund Sicherheitsapplikationen. Zwei Ethernet Ports mit integriertem Switch.

Leistungsstarke Standard- und Sicherheits-SPS in Einem Moderne Fahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen benötigen eine leistungsstarke Steuerungselektronik, um die hohe Anzahl von Ein- und Ausgangssignalen zu verarbeiten. Dafür wurde der neue ecomatController der 3. Generation entwickelt. Er besitzt zwei unabhängig voneinander arbeitende interne SPSen, wobei eine davon als Safety-Steuerung zertifiziert wird. Neben den diagnosefähigen, multifunktionalen Ein- und Ausgängen ist das Gerät mit zwei Ethernet Ports und vier CAN-Schnittstellen ausgerüstet. Die CAN-Schnittstellen unterstützen alle wichtigen Bus-Protokolle (CANopen, CANopen Safety und J1939) und den transparenten und vorverarbeitenden Datenaustausch. Die CODESYS-Programmierung (Version 3.5) erlaubt eine einfache Integration der Steuerungsfunktionen in das Applikationsprogramm.

122


Funktionen und Vorteile

ecomatController

Robuster mechanische Aufbau Die in ein kompaktes Metallgehäuse integrierte Steuerungselektronik bietet über die frontseitig montierten, mobiltauglichen und codierten Zentralstecker alle notwendigen Anschlüsse für die Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Programmierung. RGB-Status-LEDs zeigen die wichtigsten Systemmeldungen. • Leistungsstarke Elektronik Das Herzstück der nach den gültigen Normen für mobiltaugliche Elektronik ausgelegten Steuerung ist einer der modernsten Multi-Core 32-Bit-Prozessoren mit 300 MHz Taktfrequenz. Der 6 MByte große Applikationsspeicher beinhaltet ein 1 MByte großes Dateiablagesystem. Zwei unabhängig voneinander programmierbare interne Steuerungen ermöglichen bei Bedarf die Aufteilung der Applikationssoftware. Damit kann der sichere Programmteil ohne Beeinflussung durch den allgemeinen Programmablauf ausgeführt werden. Das gestattet einen sicheren Betrieb auch bei komplexen Steuerungsfunktionen. Der Controller kann in Applikationen bis ISO 13849 PL d und IEC 62061 SIL CL 2 eingesetzt werden.* • Konfigurierbare Ein- und Ausgänge Die Ein- und Ausgänge können als Digital-, Frequenzoder Analogeingang mit Diagnosefunktion oder als Eingang für die Widerstandsmessung konfiguriert werden. Die Analogeingänge ermöglichen sowohl Strom- als auch Spannungsmessung. Die Ausgänge lassen sich als diagnosefähige Digital- oder PWMAusgänge mit oder ohne Stromregelung konfigurieren. Alle Ein- und Ausgänge sind bei Bedarf auch als sichere Kanäle konfigurierbar. Sichere Sensoren und Aktoren können damit direkt angeschlossen und in der Applikationssoftware verarbeitet werden. • Programmierbar nach IEC 61131-3 mit CODESYS Die Programmierung erfolgt mit den genormten IEC 61131-3 Sprachen. Für spezielle Funktionen wie auch für sichere Applikationen stehen bewährte und zertifizierte Bibliotheken zur Verfügung. Zur Wartung, Diagnose und für Updates steht TFTP über Ethernet und das Maintenance-Tool zur Verfügung. Zusätzlich bietet ifm diese Funktionen über ein Applikationsinterface für die ifm-PDM-Displays und über ein Software-Entwicklungs-Kit für Kundenanwendungen an. • Schnittstellen mit erweiterter Funktionalität Neben einer RS-232- und der Ethernet-Schnittstelle mit integriertem Switch sind alle Controller mit vier CAN-Schnittstellen nach ISO 11898 ausgerüstet. Alle CAN-Schnittstellen unterstützen die wichtigen Bus-Protokolle CANopen Safety, CANopen und J1939. * Zertifizierung als Sicherheitssteuerung in Vorbereitung.

Bestell-Nr. CR711S

CR720S

CR721S

Anzahl der Eingänge (konfigurierbar) Analog Multifunktional/Digital

16

24

24

Frequenz / Digital (pos./neg. Signale)

8

16

16

Widerstand / Digital

4

4

4

Digital

4

16

24

Sensorversorgung

8

12

Anzahl der Ausgänge (konfigurierbar) PWMi / Digital 4,0 A / H-Brücke

6

PWMi / Digital 4,0 A

3

4

6

PWMi / Digital 2,5 A

9

12

18

Digital 2,5 A

9

12

18

Analogausgang

1

2

2

Gemeinsame technische Daten ecomatController Gehäuse

Metallgehäuse 1 x 81-polig Tyco / AMP, 4 x M12 – CR071x 2 x 81-polig Tyco / AMP, 4 x M12 – CR072x

Geräteanschluss Schutzart

IP 67

Betriebsspannung

[V DC]

Temperaturbereich Betrieb / Lagerung

8...32

[°C]

-40...85 8 x Status LED

Anzeigen CAN Schnittstelle

CAN

ISO 11898, 20 Kbits/s...1 Mbit/s 10/100 Mbits/s 9,6...115,2 kBit/s

Ethernet RS232 Protokolle

CAN Ethernet

CANopen, SAE J 1939 or free protocol TCP/IP, Modbus

Programmierung

CODESYS V 3.5

Applikationsspeicher

6

[MB]

Sicherheitstechnische Kennwerte* Normen und Prüfungen (Auszug)

IEC 62061 SIL CL 2 ISO 13849-1 PL d CE, E1 (UN-ECE R10), EN 50 155

Zubehör Bezeichnung

BestellNr.

Anschlusskabel, 58-polig, 2,5 m, Stecker Code A

EC0710

Anschlusskabel, 81-polig, 2,5 m, Stecker Code A

EC0711

Anschlusskabel, 47-polig, 2,5 m, Stecker Code B

EC0720

Anschlusskabel, 73-polig, 2,5 m, Stecker Code B

EC0721

Stecker unverdrahtet inkl. Kontakte, Code A

EC0701

Stecker unverdrahtet inkl. Kontakte, Code B

EC0702

Ethernetkabel gekreuzt, 2 m, M12 / RJ45, PVC

E11898

CAN-Programmierinterface CANfox

EC2112

Adaptersatz CAN / RS232 für CANfox

EC2113

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

123


Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

ioControl – Robustes E/A-Modul mit integrierter Steuerung. E /A-Module

Mobiltaugliches E/A-Modul mit hoher Schutzart und Deutsch-Kompaktsteckern. Einsetzbar als eigenständige, per CODESYS frei programmierbare Kleinsteuerung. Display- und Tastaturschnittstelle zur Parametrierung. Parametrierbare Ein- / Ausgangsfunktion. Zwei CAN-Schnittstellen mit CANopen- und J1939-Protokoll.

Dezentrales E/A-Modul und Kleinsteuerung in Einem ioControl ist ein dezentrales E/A-Modul, welches über CAN-Bus mit der Steuerung verbunden ist. Es wird abseits der Steuerung an entfernten Maschinenteilen montiert, wo Signale anfallen bzw. benötigt werden. Die hohe Schutzart und das robuste Gehäuse erlauben eine Außenmontage direkt im Schmutz- und Spritzbereich. Der einfache und sichere Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt über die in der mobilen Automation weit verbreiteten Deutsch-Steckverbinder. Die Vernetzung des CAN-Busses erfolgt über vorkonfektionierte Drop-Kabel. Neben dem Einsatz als parametrierbars E/A-Modul lässt sich ioControl auch als feldtaugliche Kleinsteuerung nutzen. Dazu steht CODESYS als Programmiersystem zur Verfügung.

124


Funktionen und Vorteile Mit Hilfe der dezentralen E/A-Module aus dem System ioControl können binäre und analoge Sensoren und Aktoren über den CAN-Bus mittels CANopen-Protokoll direkt an eine Steuerung angebunden werden. Ferner bieten die E/A-Module noch zusätzlich Funktionen, mit denen die Signale schon vorverarbeitet werden können. Das kompakte glasfaserverstärkte Gehäuse bietet über die integrierten mobiltauglichen und verpolungssicheren Deutsch-Steckverbinder alle notwendigen Anschlüsse für die Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Programmierung. Das integrierte zweifarbige LED-Display und die integrierte Tastatur dienen zur Anzeige der wichtigsten Systemmeldungen, Baudrate und Knotennummer sowie zur Gerätekonfiguration. Ein umfangreiches Sortiment an Verbindungsleitungen rundet das Angebot ab. • Konfigurierbarkeit der Ein- und Ausgänge Das E/A-Modul bietet eine hohe Flexibilität durch die Konfiguration der Ein- und Ausgänge. Bei den Eingängen kann zwischen Analog- und Digitaleingängen gewählt werden. Dabei sind die Analogeingänge als Stromeingänge (0...20 mA) oder als Spannungseingänge (0...10 V / 0...32 V) einstellbar. Für digitale und analoge E/A-Module wurde das Profil DSP 401 definiert. Die Ein- und Ausgabe-Funktionalität wird über das Geräte-Objektverzeichnis festgelegt. • Die Elektronik Das Herzstück der nach den gültigen Normen für mobiltaugliche Elektronik ausgelegten Module ist ein leistungsstarker 32-Bit-Prozessor. Überwachungs- und Schutzfunktionen ermöglichen einen sicheren Betrieb auch unter extremen Einsatzbedingungen. • Programmierbar nach IEC 61131-3 mit CODESYS Neben dem Einsatz als E/A-Modul können alle Geräte als frei programmierbare Kleinsteuerung, unter anderem mit CANopen- und J1939-Protokoll, eingesetzt werden. Die Programmierung erfolgt mittels CODESYS durch die genormten IEC-61131-3-Sprachen. Das ermöglicht dem Anwender eine übersichtliche und einfache Erstellung der Applikationssoftware. Für spezielle Funktionen der Steuerung stehen Bibliotheken zur Verfügung. • Die Schnittstellen für die Kommunikation ioControl ist mit zwei CAN-Schnittstellen nach ISO 11898 ausgerüstet. Über diese werden z. B. die Daten mit angeschlossenen Modulen, Steuerungen, Displays und dem Motorsteuergerät ausgetauscht und die Programmierung vorgenommen.

Die Produkte ioControl

Bestell-Nr. CR2050

CR2051

CR2052

Anzahl der Eingänge (konfigurierbar) Analog Multifunktional / Digital

8

Analog Multifunktional / Frequenz / Digital

4

Frequenz / Digital

4

Widerstand / Digital

4

4

4

Anzahl der Ausgänge (konfigurierbar) PWMi / Digital 4,0 A

4

PWM / Digital 4,0 A

4

PWMi / Digital 2,5 A

4

4

PWM / Digital 2,5 A

4

Gemeinsame technische Daten ioControl schlagfestes Polyamid

Gehäuse Geräteanschluss

6-polig (Deutsch DT04-6p) 6-polig (Tyco/AMP)

Ein-/Ausgänge CAN Schnittstelle 1 Versorgungsspannung CAN Schnittstelle 2

Schutzart

IP 65, IP 67

Betriebsspannung

8...32

[V DC]

Stromaufnahme

≤ 200 (ohne externe Last)

[mA]

Temperaturbereich Betrieb / Lagerung

[°C]

-40...85

Schnittstellen

CAN

2.0 A/B CiA DS 301 V4, CiA DS 401 V 1.4 ISO 11898, 20 Kbits/s...1 Mbit/s (default 250 Kbits/s)

Protokolle

CAN

CANopen, SAE J 1939 oder free protocol

Programmierung

CODESYS V 2.3

Gesamtspeicher

1536 kByte

Applikationsspeicher

512 kByte

Normen und Prüfungen (Auszug)

CE, E1 (UN-ECE R10), EN 50 155

Zubehör Bezeichnung

BestellNr.

Anschlusskabel, DT06-6P für 2 Eingänge, 2m

E12547

Verbindungskabel, DT06-6P/M12 für 2 Eingänge, 2m

E12562

Anschlusskabel, DT06-6P für 2 Ausgänge, 2m

E12553

Patchkabel, CAN DT06-6P/DT06-6P, 1m

EC1256

Anschlusskabel, AMP-6P für Modulversorgung, 2m

E12565

CAN-Programmierinterface CANfox

EC2112

Adaptersatz CAN / RS232 für CANfox

EC2113

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

125


Verbindungstechnik

ecolink M12, A-Code – jetzt frei konfektionierbar für Hygieneund Nassbereiche. Einsatz im Nassbereich und in der Lebensmittelindustrie

Innovative Zugentlastung. Hochelastische Dichtung. Bewährte ecolink-Technologie. Schock- und Vibrationsfestigkeit. Schutzart: IP 65, IP 67, IP 68, IP 69K. Fehlerfreie einfache Montage. Halogen- und silikonfrei.

Jederzeit verlässlich dicht – auch bei starker Kabelbewegung Eine besondere Herausforderung besteht in der zuverlässigen und dauerhaften Abdichtung des Kabels. Bei der innovativen und patentierten Technologie ist die Kabelzugentlastung strikt von der Kabelabdichtung getrennt. Die Kabelzugentlastung wird dabei mittels einer extrem stark wirkenden 3-Punkt-Kugelklemmung realisiert, die das Kabel auch bei starker Zugbelastung sicher klemmt. Direkt am Kabeleintritt ist die hochelastische Kabelabdichtung platziert und verhindert so eine Kontamination durch eindringenden Schmutz. Das hochelastische Material vermeidet eine Verformung des Kabelmantels und dichtet auch bei starker Kabelbewegung zuverlässig und dauerhaft ab. Einfache und sichere Montage Auch diese Steckverbinder besitzen beim M12-Anschluss zum Gerät die bestens bewährte ecolink-Technologie, die eine zuverlässige und werkzeugfreie Handmontage ermöglicht.

126


Technische Daten: Betriebsspannung: 4-polig: 250 V AC / 300 V DC 5-polig: 60 V AC / DC Nennstrom: 4 A Schutzart: IP 65, IP 67, IP 68, IP 69K im verschraubten Zustand mit dem dazugehörigen Gegenstück. Schutzklasse: II Anzugsdrehmoment Gewindehülse: 0,6...1,2 Nm Maximalwert des Gegenstückes beachten Für Kabeldurchmesser: 3,5...6 mm Schraubklemmen: 0,25 mm2...1 mm2 Umgebungstemperatur: -25...100 °C

Die Produkte Bauform

Ausführung

BestellNr.

4-polig

EVF565

5-polig

EVF569

4-polig

EVF566

5-polig

EVF570

4-polig

EVF567

5-polig

EVF571

4-polig

EVF568

5-polig

EVF572

M12-Kabeldose

M12-Kabelstecker

Werkstoffe: Gehäuse / Griffkörper: PA Kontaktträger: PA Überwurfmutter: V4A (1.4404) Kontakte: vergoldet Dichtring: EPDM Die Maße

Zulassungen: UL-Zulassung in Vorbereitung

EVF565, EVF569

21

M12 x1

Applikationen: Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie

62 35,1

M18 x1

19

Anschlussschema EVF566, EVF570

42

3 4

EVF565, EVF566

2

M12 x1

2

47

1

1

3

M18 x1

19

4

21

5

EVF567, EVF571

EVF569, EVF570

64 37,1

2 3 4

1 2 3

21

M12 x1

1

M18 x1

19

4 5

EVF568, EVF572

44 M12 x1

EVF571, EVF572 47

EVF567, EVF568

M18 x1

19 21

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2018)

127


Verbindungstechnik

ecolink M12-Kabel mit 1 mm2 für geringeren Spannungsabfall. Einsatz im Nassbereich und in der Lebensmittelindustrie

Kabel mit 4 x 1 mm2 reduzieren den Spannungsabfall. Halogen- und silikonfrei. Optimale Abdichtung auch bei Handmontage dank Konturmutter mit viel Gripp. Mechanischer Festanschlag schützt den O-Ring vor Zerstörung. Dauerhafte Rüttelsicherung mit Sägezahnkontur.

ecolink M12 für Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie Die meisten Applikationen erfordern spezielle Lösungen. Nur hochwertige Materialien, sichere Produktionsprozesse und fehlerfreie Montage führen auf Dauer zum Erfolg. Der integrierte Festanschlag schützt den O-Ring vor Zerstörung durch zu festes Anziehen der Mutter. Die Montage und Demontage erfolgt dabei ohne Hilfsmittel. Die asymmetrisch wirkende Vibrationssicherung hält die Überwurfmutter fest in ihrer Position und garantiert so eine optimale und dauerhafte Abdichtung. Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren höchsten Qualitätsstandard.

128


Technische Daten: Betriebsspannung: 250 V AC / 300 V DC Nennstrom: 4 A Schutzart: IP 67, IP 68, IP 69K im verschraubten Zustand mit dem dazugehörigen Gegenstück. Anzugsdrehmoment Mutter: 0,6...1,5 Nm Maximalwert des Gegenstückes beachten Umgebungstemperatur: -25...100 °C Vibration / Schock: 750 g, 1 Mio. Zyklen

Die Produkte Bauform

Ausführung

BestellNr.

M12-Kabeldose · 4-polig

Werkstoffe: Gehäuse / Griffkörper: PP Kontaktträger: PA 6.6 Überwurfmutter: V4A (1.4404) Kontakte: vergoldet Dichtring: EPDM Kabel: MPPE halogenfrei, silikonfrei, 4 x 1 mm 2 (32 x Ø 0,2 mm), Ø 6,2 mm

2,0 m

EVF480

5,0 m

EVF481

10,0 m

EVF482

20,0 m

EVF483

50,0 m

EVF484

2,0 m

EVF485

5,0 m

EVF486

10,0 m

EVF487

20,0 m

EVF488

50,0 m

EVF489

Verbindungskabel · M12/M12 · 4-polig 0,25 m

EVF490

Zulassungen: cCSAus in Vorbereitung

0,5 m

EVF491

1,0 m

EVF492

Applikationen: Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie

2,0 m

EVF493

Die Maße Beispiel EVF058 14

14

M12 x1

15,5

15,5

M12 x1

L

49

45

30,5

26,5

Beispiel EVF082

14

M12x1 15,5 36,5

14 L

15,5 36,5

M12x1

Anschlussschema 1

BN

1

1

2

WH

2

2

3

BU

3

3

4

BK

4

4

Beispiel EVF480

Beispiel EVF490

5,0 m

EVF494

10,0 m

EVF495

20,0 m

EVF496

0,25 m

EVF497

0,5 m

EVF498

1,0 m

EVF499

2,0 m

EVF500

5,0 m

EVF501

10,0 m

EVF502

20,0 m

EVF503

0,25 m

EVF504

0,5 m

EVF505

1,0 m

EVF506

2,0 m

EVF507

5,0 m

EVF508

10,0 m

EVF509

20,0 m

EVF510

0,25 m

EVF511

0,5 m

EVF512

1,0 m

EVF513

2,0 m

EVF514

5,0 m

EVF515

10,0 m

EVF516

20,0 m

EVF517

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

129


Verbindungstechnik

ecolink M12, Ethernet D-Code für Hygiene- und Nassbereiche. Einsatz im Nassbereich und in der Lebensmittelindustrie

Halogen- und silikonfrei. Optimale Abdichtung auch bei Handmontage dank Konturmutter mit viel Gripp. Dauerhafte Rüttelsicherung mit Sägezahnkontur. Schutzart: IP 65, IP 67, IP 68, IP 69K. Ethernet CAT 5 / CAT 5e (Sternvierer).

ecolink M12 für Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie Die meisten Applikationen erfordern spezielle Lösungen. Nur hochwertige Materialien, sichere Produktionsprozesse und fehlerfreie Montage führen auf Dauer zum Erfolg. Die asymmetrisch wirkende Vibrationssicherung hält die Gewindehülse fest in ihrer Position und garantiert so eine optimale und dauerhafte Abdichtung. Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren höchsten Qualitätsstandard.

130


Technische Daten: Betriebsspannung: 50 V AC / 60 V DC Ethernet: M12 D-Code, CAT 5 / CAT 5e Nennstrom: 4 A Schutzart: IP 65, IP 67, IP 68, IP 69K im verschraubten Zustand mit dem dazugehörigen Gegenstück. Anzugsdrehmoment Gewindehülse: 0,6...1,2 Nm Maximalwert des Gegenstückes beachten Umgebungstemperatur: -25...80 °C Schleppkette: > 1 Mio. Zyklen Werkstoffe: Gehäuse / Griffkörper: PP Kontaktträger: PP Überwurfmutter: V4A (1.4404) Kontakte: vergoldet Kabel: MPPE halogenfrei, silikonfrei, 4 x 0,34 mm 2 (7 x 0,25 mm), Ø 6,5 mm Zulassungen: UL-Zulassung in Vorbereitung

Die Produkte Bauform

Ausführung

BestellNr.

M12-Kabelstecker · 4-polig 2,0 m

EVF518

5,0 m

EVF519

10,0 m

EVF520

20,0 m

EVF521

50,0 m

EVF522

Verbindungskabel · M12/M12 · 4-polig 0,25 m

EVF528

0,5 m

EVF529

1,0 m

EVF530

2,0 m

EVF531

5,0 m

EVF532

10,0 m

EVF533

20,0 m

EVF534

Die Maße

Applikationen: Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie

Beispiel EVF518 15,5

14

M12 x1

49

Beispiel EVF528 14

M12 x1 15,5

14

15,5

M12 x1

49

L

49

Anschlussschema 1

YE

1

1

2

WH

2

2

3

OG

3

3

4

BU

4

4 screen

screen

Beispiel EVF518

Beispiel EVF528

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(04.2017)

131


Verbindungstechnik

ecolink M12 – neue Y-Verbindungskabel für spezielle Einsatzbereiche. Einsatz im Nassbereich und in der Lebensmittelindustrie

Halogen- und silikonfrei. Optimale Abdichtung auch bei Handmontage dank Konturmutter mit viel Gripp. Mechanischer Festanschlag schützt den O-Ring vor Zerstörung. Dauerhafte Rüttelsicherung mit Sägezahnkontur. LEDs auch bei starker Lichteinstrahlung gut sichtbar.

ecolink M12 für Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie Die meisten Applikationen erfordern spezielle Lösungen. Nur hochwertige Materialien, sichere Produktionsprozesse und fehlerfreie Montage führen auf Dauer zum Erfolg. Der integrierte Festanschlag schützt den O-Ring vor Zerstörung durch zu festes Anziehen der Mutter. Die Montage und Demontage erfolgt dabei ohne Hilfsmittel. Die asymmetrisch wirkende Vibrationssicherung hält die Überwurfmutter fest in ihrer Position und garantiert so eine optimale und dauerhafte Abdichtung. Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren höchsten Qualitätsstandard.

132


Technische Daten: Betriebsspannung: 60 V AC / DC mit LED: 10...36 V DC Nennstrom: 4 A Schutzart: IP 65, IP 67, IP 68, IP 69K im verschraubten Zustand mit dem dazugehörigen Gegenstück. Anzugsdrehmoment Mutter: 0,6...1,5 Nm Maximalwert des Gegenstückes beachten Umgebungstemperatur: -25...100 °C Vibration / Schock: 750 g, 1 Mio. Zyklen

Die Produkte Bauform

Ausführung

1 x M12-Kabelstecker, 2 x M12-Kabeldose

Werkstoffe: Gehäuse / Griffkörper: PP Kontaktträger: PA 6.6 Überwurfmutter: V4A (1.4404) Kontakte: vergoldet Dichtring: EPDM Kabel: MPPE halogenfrei, silikonfrei, 4-polig: 4 x 0,34 mm 2, Ø 4,9 mm 5-polig: 5 x 0,34 mm 2, Ø 5,1 mm

1,0 m

EVF329

2,0 m

EVF330

5,0 m

EVF331

1,0 m

EVF332

2,0 m

EVF333

5,0 m

EVF334

1,0 m, LED

EVF335

2,0 m, LED

EVF336

5,0 m, LED

EVF337

Die Maße Beispiel EVF329 C

15 M12x1

14

17 50

45

L

Applikationen: Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie

Beispiel EVF332 15,5 M12x1

1

5

4

4

1

GN

A

out

3

3

YE

C

out

4

36,5

L

A

4

Beispiel EVF335

2

15,5 M12x1 14

1

1

3 5

17 50

L-

A

GN

B

14

3

4

YE

B

26,5

5

B

C

15 M12x1

3

2

C

15 M12x1

L+

C

26,5

14

1

M12 x1

14

Anschlussschema

3

14

A

B

15,5

Zulassungen: cCSAus in Vorbereitung

1

BestellNr.

B

A

LED

4 17

Beispiel EVF329

Beispiel EVF335

50

L

36,5

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

(11.2017)

133


Die ifmVerkaufsplattform.

Übersicht: Das ifm-Produktprogramm ist klar strukturiert und die einzelnen Produktplattformen ermöglichen eine schnelle Orientierung.

Selektoren: Selektieren Sie zwischen den wichtigsten technischen Daten und erhalten Sie die Produktauswahl, die zu Ihren Anforderungen passt.

Vergleichen: Sie können die technischen Daten von bis zu 3 Produkten miteinander vergleichen. Unterschiede werden farblich markiert.

Suchen und finden: In der Volltextsuche geben Sie den Suchbegriff ein und erhalten Vorschläge für Produkte, Themen und Produktgruppen.

Bestellen: Zur Warenkorb-Funktion auf den Produktseiten, bieten wir eine Schnellbestellung und einen csv-Import an.

Mehr Übersichtlichkeit In jeder Produktgruppe kann über Plattformen eine erste Auswahl getroffen werden. Eine klare Bildsprache und erklärende Texte vermitteln einen ersten Eindruck von den Produkten.

Produkte miteinander vergleichen Die Selektoren sind das Herzstück der Produktsuche. Die angezeigten Auswahlkriterien sind auf das jeweilige Produktprogramm und die technischen Eigenschaften der Produkte abgestimmt. Die Ergebnisse lassen sich als Kacheln oder Listen darstellen.

134


Komfortabel kaufen Im Warenkorb haben Sie alles im Griff: Menge, Versandart und Bezahlart. Wir bieten ihnen alles, was sie von einem modernen Shops erwarten. Kunden, die auf langjährig bewährte Artikel setzen, können durch Eingabe der Artikelnummer im Warenkorb den Kauf rasch tätigen. Dies spart Zeit, besonders dann, wenn ein Produkt schnell nachbestellt werden muss. Das Navigieren durch die Menüstruktur bleibt erspart.

Für sämtliche Endgeräte Egal ob PC, Laptop, Tablet oder Smartphone – für jede Bildschirmgröße passt sich das Design der Verkaufsplattform an und erhöht damit die Nutzerfreundlichkeit. Dies ermöglicht nun auch, bequem mobil Produkte zu kaufen, z. B. per Smartphone.

Probieren Sie uns aus! Hier geht es direkt auf unsere Homepage: www.ifm.com

135


Positionssensoren

Identifikationssysteme

Sensoren für Motion Control

Systeme zur Zustandsüberwachung von Maschinen

Industrielle Bildverarbeitung

Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

Sicherheitstechnik

Verbindungstechnik

Prozesssensoren

Software

Industrielle Kommunikation

Netzteile

IO-Link

Zubehör

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung Baden-Württ. 73230 Kirchheim Tel. 0 70 21 / 80 86-0 Fax 0 70 21 / 80 86 21

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung West 45128 Essen Tel. 02 01 / 3 64 75-0 Fax 02 01 / 34 13 25

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung Süd-West 64646 Heppenheim Tel. 0 62 52 / 79 05-0 Fax 0 62 52 / 7 77 57

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung Bayern 82178 Puchheim Tel. 0 89 / 8 00 91-0 Fax 0 89 / 8 00 91 11

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung Ost 07639 Tautenhain Tel. 03 66 01 / 7 71-0 Fax 03 66 01 / 7 71 14

leistun ähr g w

au E-Mail: info@ifm.com

Jahre e

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung Mitte-West 58511 Lüdenscheid Tel. 0 23 51 / 43 01-0 Fax 0 23 51 / 43 01 39

kt

ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Niederlassung Nord 31135 Hildesheim Tel. 0 51 21 / 76 67-0 Fax 0 51 21 / 76 67 12

Ge

Deutschland

u f if m -Prod

ifm article no. 78002694 · Technische Änderungen behalten wir uns ohne vorherige Ankündigung vor. · Gedruckt in Deutschland auf chlorfrei gebleichtem Papier. 03/18

www.ifm.com/ch ifm-Service-Telefon 0800 88 80 33

ifm Newsbook 2018 [Schweiz]  

Frisch auf der Hannover Messe 2018 präsentiert: ifm's Neuheiten aus der Automatisierungstechnik: Sensoren, Industrielle Kommunikation, IO-Li...

ifm Newsbook 2018 [Schweiz]  

Frisch auf der Hannover Messe 2018 präsentiert: ifm's Neuheiten aus der Automatisierungstechnik: Sensoren, Industrielle Kommunikation, IO-Li...