Issuu on Google+

Quartalsinformationen der ifa systems AG, Frechen Periode: 3. Quartal 2006 Betriebs- und Finanzergebnis Das dritte Quartal 2006 wurde ebenfalls durch die Verschiebung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) in Deutschland geprägt. Die Unternehmensleistung lag mit ca. 1,00 Mio. Euro auf dem Durchschnitt der Vorquartale. Das Unternehmen hat durch Neueinstellungen und die Aktivitäten „Fit for Future“ mit gezielten Schulungsund Beratungsmaßnahmen die Aufwendungen plangemäß erhöht. Der EBIT-Wert ist mit insgesamt 0,63 Mio. Euro für die ersten neun Monate im Planungsbereich. Marktentwicklung Der Markt in Deutschland ist weiterhin geprägt durch die Diskussionen zur Gesundheitsreform. Für die Investitionsentscheider in Praxen und Kliniken sind die Strukturveränderungen noch nicht klar erkennbar. Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) wird den Markt voraussichtlich stärker (für IT-Investitionen positiv) verändern, als bisher erwartet wurde. Es erschließen sich zusätzliche IT-Projekte in den Bereichen Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung. Im Qualitätsmanagement ist allen Arztpraxen vorgegeben, innerhalb der kommenden drei Jahre ein qualifiziertes QM-System einzuführen. Die ifa systems AG ist in diesem Bereich mit speziell entwickelten Modulen für Hygiene- Sicherheit- und Qualitäts-Management optimal positioniert. Auf dem internationalen Markt ist eine steigende Nachfrage zu verzeichnen. Immer mehr internationale Augenkliniken suchen IT-Lösungen für EMR-Projekte (Electronical Medical Record). In diesem Bereich ist das Unternehmen mit Software in 5 verschiedenen Sprachen weltweit marktführend. Aussichten Das Gesamtergebnis 2006 wird besonders geprägt durch das kommende vierte Quartal des Jahres. Traditionell werden IT-Investitionen im medizinischen Bereich bevorzugt zum Jahresende realisiert. Die kommende Mehrwertsteuererhöhung und die angekündigten verlängerten Abschreibungsfristen sorgen für ein positives Nachfrageklima. Auf den internationalen Märkten werden aktuell mehrere Großprojekte verhandelt. Für 2007 und 2008 wird eine deutliche Umsatzsteigerung im internationalen Bereich erwartet. Guido Niemann ifa systems AG Augustinusstrasse 11 b 50226 Frechen Tel: 02234-93367 0 Fax: 02234-93367 35


Quartalsinformation 3/06