Page 4

Aktuelle Nachrichten



28. Mai – 10. Juni 2010

Kanarischer kann man nicht feiern

Foto: www.inselteneriffa.com

Der kanarische Volksfeiertag – Día de Canarias

Paseo marinero in Puerto de la Cruz

Beim Día de Canarias am 30. Mai steht ausschließlich alles Kanarische im Mittelpunkt. Dieser Festtag ist deshalb so wichtig, da er den Sieg der Kanaren, als autonome Provinz anerkannt zu werden, markiert. Bereits zur Zeit der zweiten spanischen Republik strebte der Archipel diesen Status an. Durch den Bürgerkrieg und die anschließende 46 Jahre währende Diktatur des Generals Franco wurden diese Ambitionen jedoch zunichte gemacht. Erst am 10. August 1982 wurde den Kanaren dieser Status von der spanischen Zentralregierung in Madrid zugestanden. Als zusätzlichen Sieg gestand Spanien dem Archipel sogar ein größeres Mitbestimmungsrecht zu, als den anderen autonomen Provinzen auf dem iberischen Festland. Am 30. Mai 1983 trat dann das kanarische Plenum zum ersten Mal, unter Leitung von Pedro Guerra Cabrera, zusammen. Seither ist dieser Tag der größte Volksfeiertag der Kanaren, an dem alles gefeiert wird, was typisch kanarisch ist. In fast allen größeren Gemeinden finden Aktivitäten zu diesem Anlass statt, und überall erklingen kanarische Volksweisen, die von der Liebe zur schönen Frau oder der Heimaterde, dem Meer, Wellen und Leuchttürmen, Hausarbeit und Ziegen oder von melancholischem Herzeleid erzählen. Wie so oft sind die meisten Texte mit der typischen Prise Humor gewürzt. Vielerorts wird nicht nur gesungen, sondern auch getanzt. Schon in den Schulen sind am Vortag die kanarischen Tänze Teil des Festprogramms. In den unteren Klassen sind es „Isas“ (Tänze mit einfachen Schrittfolgen), die als Ketten Hand in Hand getanzt werden. Jede Insel hat dabei ihre eigene Isa-Version. Bei den größeren werden

Folkloremusik steht am Día de Canarias ganz hoch im Kurs

auch schwierigere Volkstänze gewagt, wie zum Beispiel „La Cinta“. Ähnlich wie beim deutschen Maibaum werden dabei bunte Bänder um einen Holzstab zu einem farbenfrohen Geflecht verwoben. Besonders beliebt ist bei Jung und Alt der aus El Hierro stammende Tanz Baile del Vivo (Tanz des Lebenden). Bei diesem pantomimischen Tanz steht nur ein Paar im Mittelpunkt, während alle anderen nur im Takt klatschen. Die Frau muss dabei so tun, als stünde sich vor dem Spiegel. Sie kämmt oder schminkt sich, ordnet ihre

det am Vorabend zum Día de Canarias ein Tanzabend, Baile de Magos, statt. Das Besondere an diesem Abend ist, dass man nur mit Tracht eingelassen wird. Die Frauen kleiden sich in die typischen dicken, schwarz oder bunt gestreiften Wollröcke mit weißen Blusen und der üppig bestickten traditionellen Weste. Oder aber sie gehen als einfache Bäuerin, Campesina. Diese Tracht besteht aus leichteren Baumwollröcken, Schürzen und Blusen. Es gibt diese Version in vielen verschiedenen Farben, mit und ohne Blümchenmuster. Der kanarische Macho

zu betonen. Wer als Gast an einem solchen Tanzabend mitmachen möchte, ist dazu herz-

lich eingeladen. Trotz aller Gastfreundschaft gilt an diesem Abend aber die Devise: Rein

Programm: Día de Canarias Adeje 29. Mai

Los Silos 21 Uhr Baile de Magos, Plaza Venezuela

Arona 29. Mai

29. Mai 30. Mai

21 Uhr Umzug der Schüler der Folkloregruppen, Innenstadt Los Crístianos

22 Uhr Baile de Magos an der Schule Colegio Pérez de Valero

30. Mai

ab 10 Uhr Handwerkskunstmesse, traditionelle Spiele, Musik, Mittagessen in der Hauptstraße Calle la Camelia

29. Mai

19.30 Folklorekonzert zum Día de Canarias, Cine-Teatro Municipal.

30. Mai

ab 10 Uhr Wettspiele und Bola Canaria, 17 Uhr Folkloremusik, 20 Uhr Musikkapellenparade und Einzug der Libreas aus El Palmar (spezielle traditionelle Figuren), Plaza de Los Remedios.

Auch die Kleinsten pflegen die Traditionen

Candelaria 29. Mai

ab 21.30 Uhr Baile de Magos, Plaza Santa Ana

30. Mai

13.45 Uhr Messe und Festzug Romeria San Isidro Labrador in Los Brezos, Araya ab 12.30 Uhr Dia de Canarias mit Folklore, Mittagessen, Dessert-Wettbewerb

La Laguna (Finca España)

Kleider oder bindet sich die Schuhe. Der Mann muss sie in allem imitieren. Dazwischen kokettiert sie mit ihm, denn ihr einziges Ziel ist es, ihm den Hut vom Kopf zu stoßen. Ein lustiges Tanz-Spiel, das viel Vergnügen bereitet.Mancherorts fin-

trägt eine schwarze „Knickerbocker-Hose“ mit Häkelbordüre, ein weißes Hemd und ebenfalls eine bestickte Weste. Um den Bauch schlingt er sich elegant einen roten oder schwarzen Wollschal, um den – mehr oder weniger vorhandenen – Hüftschwung

28. Mai

18 Uhr Folklorefest im Bürgerzentrum

30. Mai

ab 10.30 Uhr Traditionelle Spiele, Mittagessen, LuftballonFest

La Orotava 28. Mai

21.30 Uhr Folklorefest im Parque Cultural Doña Chana

29. Mai

21 Uhr Wahl der Festkönigin für Corpus Crísto

ca. 11 Uhr Umzug Paseo Marinero

Santa Cruz 28. Mai

20.30 Uhr Konzert von Agrupación Lírica La Zarzuela im Konzertsaal Círculo de Amistad XII

29. Mai

11 bis 20 Uhr größtes WasserPlansch-Kinderfest mit aufblasbaren Wasserspielen auf dem Parkplatz des Parque Marítimo

30. Mai

10 Uhr Kanarische Handwerkskunst zum Mitmachen in der Calle Valentín Sanz, hinter Plaza del Príncipe.

Valle de Arriba (Santiago del Teide) 28.-30. Mai Dorffest, Fiestas del Valle de Arriba

Valle Guerra 28. Mai

18 Uhr Festival Dia de Canarias mit Folklore im Bürgerzentrum

29. Mai

18.30 Uhr Platzkonzert

Santiago del Teide 29. Mai

12 Uhr kanarische Meisterschaften im Wasserski, Hafen Los Gigantes

16 Uhr Schwimmwettbewerbe und Sackhüpfen am Hafen, Muelle de los Gigantes.

30. Mai

12 Uhr Día de Canarias an der Plaza von Puerto Santiago, mit gemeinsamem Mittagessen und Festprogramm.

Ab circa 16 Uhr Schaukämpfe in Lucha Canaria, Stockkampf und anderen traditionellen Spielen.

La Laguna (Gracia) 30. Mai:

23 Uhr Baile de Magos

Puerto de la Cruz

Buenavista del Norte

Der typische traditionelle Stockkampf, der noch aus der Zeit der Guanchen stammt

kommt nur, wer kanarisch aussieht. Überall, wo diese Tänze stattfinden, gibt es bei den Rathäusern in der Regel eine Stelle, wo man sich die Tracht für einen Tag mieten kann. Am Día de Canarias selbst finden individuelle Unterhaltungsprogramme statt. Meist gibt es kanarisches Essen wie Papas mit Mojo, Folklore auf den Plazas oder Showeinlagen mit der kanarischen Kampfsportart Lucha Canaria, dem Lanzensprung oder dem typischen Stockkampf. Es gibt viel zu sehen, und es gilt einen Tag lang in kanarisches Brauchtum einzutauchen. n

Kanaren Express 92  
Kanaren Express 92  

Die deutsche Zeitung auf den Kanaren

Advertisement