Issuu on Google+

Auflagenkontrolle durch

KANAREN

Nr. 125

2. – 15. September 2011 5. Jahrgang Verkaufspreis 1,50 € Folgen Sie uns auf

www.kanarenexpress.com Aktuelle Nachrichten

Die meistgelesene deutschsprachige Zeitung auf den Kanarischen Inseln Im Gespräch

Sommer spezial

Gesundheit

Rechtsruck und Rassismus?

Schmuckdesignerin Claudia Kurzweil

Aire – neues Spektakel von Carmen Mota

Wenn unser Essen krank macht

Seite 3

Seiten 6-7

Seite 15

Seiten 20-21

Mehr Ausländer als einheimische Bewohner

www.lidl-canarias.es MODULO3x3KANARENEXPRESS.indd 8/4/10 17:07:52 1

Platzen die Kanaren aus ihren Bevölkerungsnähten? Mit den Grenzöffnungen innerhalb Europas ist die Zahl der europäischen Neubürger auf Teneriffa sprunghaft angestiegen. Zur Jahrtausendwende lebten etwas 45.300 registrierte Ausländer aus Europa auf Teneriffa und heute sind es bereits 172.000 EU-Bürger. Insgesamt liegt der Ausländeranteil der Bevölkerung bei etwas mehr als zwei Millionen Canarios bei rund 14 Prozent. Während die kanarische Bevölkerung um nur rund 18 Prozent gewachsen ist, ist die ausländische mit etwa 380-prozentigem Zuwachs nahezu explodiert. Sie kommen wegen des Wetters, der Landschaft, der Lebensart und manchmal auch wegen der Arbeitsmöglichkeiten. Manche genießen ihren Lebensabend, andere kommen schon während ihrer noch aktiven Arbeitszeit, um sich auf den Kanaren beruflich zu verwirklichen.

Wie viele Ausländer sind verträglich? Besonders gravierend tritt dies in zwei Gemeinden im Süden Teneriffas zutage. In Santiago del Teide mit seinen Ortsteilen Los Gigantes und Puerto Santiago sowie in Adeje leben mittlerweile mehr Ausländer, als einhei-

ein Zeichen mangelnden Interesses an der Lokalpolitik oder einfach nur Ausdruck einer allgemeinen Politikmüdigkeit, die sie auch in ihrem eigenen Land praktizieren würden?

Ein Kanarenproblem?

Das Klima, die Strände, die Natur und die Mentalität sind die am häufigsten genannten Gründe, weshalb sich Ausländer auf den Kanaren niederlassen.

mische Einwohner. In Santiago del Teide stehen 5.805 Canarios 6.294 Ausländern gegenüber. In Adeje leben 22.251 Ausländer neben 21.550 Einheimischen, und die Stadt Arona hat mit 35.000 ausländischen Einwohnern überhaupt die höchste Ausländerdichte der Insel. Ein Phä-

nomen, das nicht immer leicht zu handhaben ist. „In unserer Gemeinde, bevorzugt in den touristischen strandnahen Gebieten, leben Ausländer aus mehr als 100 Nationen. Das heißt, Menschen mit ganz unterschiedlichen Sitten und Bräuchen. Manchmal ist es schwer Ent-

scheidungen zu treffen, die allen gerecht werden“, erklärt Antonio Sosa als Sprecher der CC in Arona. Vor allem die Briten hätten die Tendenz, eigene Enklaven zu bilden und sich nur schwer zu integrieren. Manche ausländischen Bevölkerungsgruppen fallen dadurch unangenehm

auf, dass sie häufig in kriminelle Handlungen verstrickt sind. Obwohl vor allem die EU-Bürger ein Stimmrecht haben und sich daher direkt in die lokale Politik einmischen könnten, haben bei den letzten Wahlen im Mai dieses Jahres mehr als die Hälfte auf ihr Stimmrecht verzichtet. Ist das

Dieses Phänomen taucht übrigens nirgendwo in Spanien, außer in Torrevieja an der Küste bei Valencia, in dieser Form auf. Noch nicht einmal auf den Balearen ist der Ausländeranteil im Vergleich zur einheimischen Bevölkerung so groß. Betrachtet man alle Kanareninseln etwas genauer, stellt man fest, dass es in Mogán auf Gran Canaria und in Tías auf Lanzarote fast ein Gleichgewicht zwischen Ausländern und Canarios gibt. In den Gemeinden San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria, Yaiza auf Lanzarote und Pájara auf Fuerteventura wird ein stetiger Zuwachs an den Ausländeranteilen registriert. Die Furcht mancher Einheimischer vor dem Einfluss der Ausländer auf das Geschehen ist, an den Wahlurnen gemessen, eher überflüssig. Dennoch werden immer wieder Stimmen laut, die eine Zuzugsbeschränkung fordern. Angesichts dieser Zahlen vielleicht eine nachvolln ziehbare Reaktion.

Der Sport-Megastore auf 8.000 m2 Autobahn Richtung Santa Cruz / La Laguna, Ausfahrt “Las Chumberas”. La Laguna, Teneriffa Tel. 922 62 79 00, Fax 922 82 11 07

www.decathlon.com


Aktuelle Nachrichten



2. – 15. September 2011

Gemeinsam aus der Krise

Neueröffnung:

„Malva y Chocolate” in El Toscal Ein gemütliches Kaffeekränzchen bei ausgesuchten Kaffeesorten aus aller Welt, ein gepflegtes Tässchen Tee in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen oder eine Pause bei einem Glas Wein, einem Bierchen oder einem Cocktail? All das findet man in der neuen Cafetería „Malva y chocolate“, früher besser bekannt als Libreria Romántica. Nun hat der Besitzer Don Pedro nach einem geschmackvollen Umbau eine außergewöhnliche Geschäftsidee in die Tat umgesetzt. Der eine Teil des Ladens ist nach wie vor mit Schreibwaren, Büchern, Kalendern und Zeitungen bestückt, aber der andere hat sich in eine richtig stilvolle Chill-Out-Zone verwandelt. Ein perfekter Ort, wenn man sich treffen möchte. Natürlich gibt es auch etwas Süßes zu Tee oder Kaffee. Zur Auswahl stehen entweder Spezialitäten aus der bekannten Kon-

Ein einladendes neues Kaffeestübchen.

ditorei El Aderno aus Buenavista del Norte, schweizer Kuchenstücke oder Gebäck aus Argentinien. Aber auch Brot und Brötchen, auch aus Vollkorn, kann zum Mitnehmen gekauft oder

Ein Treffpunkt mit Loungecharakter, und von der Wand grüßt dabei das Nashorn.

frisch belegt und verzehrt werden. An heißen Tagen kann man sich zudem mit italienischen Eisspezialitäten abkühlen. Die Cafetería ist eine perfekte Mischung aus Kaffee-

stübchen und Lounge-Ambiente und liegt direkt an der Hauptstraße. Kuschelige sofaähnliche Bänke mit kleinen Cocktailtischchen schaffen Atmosphäre, die noch durch ausgesuchtes Por-

Vorsicht – neue Designerdroge auf dem spanischen Markt Eine in Nordeuropa bereits gefürchtete Designerdroge ist nun auch in Spanien aufgetaucht. Es handelt sich um das sogenannte Doves Red. Es gilt als hochgefährlich und wurde bislang in 30 Proben, die spanienweit beschlagnahmt wurden, entdeckt. Meist wird die synthetische Droge via Internet legal als Badesalz verkauft. Besonders beliebt ist sie bei jungen Leuten, die am Wochenende zum „Party-machen“ ausziehen. Sie enthält unter anderem Polymethylmethacrylat , kurz PMMA genannt. Besser bekannt ist die Substanz in der Industrie als Acryl- oder Plexiglas. In Dänemark hat eine PMMAhaltige Droge in diesem Jahr bereits neun Todesopfer gefordert. In Holland tauchte die lebensbedrohliche Substanz in Pulver- und Tablettenform auf.

Typische Auswirkungen von sogenannten Speed-Drogen, die diesen Zusatzstoff enthalten, sind Herzrasen, Bluthochdruck, Hyperaktivität und eine Überproduktion von Serotonin. Meist wird es während der Verarbeitung mit Zucker oder anorganischen Salzen vermengt. Oft werden der Kunstdroge noch weitere gefährliche Anteile, wie Methamphetamin, das auch als Meth und Crystal angeboten wird, beigemengt. Dadurch wird die Mischung noch gefährlicher. Methamphetamin wurde während des zweiten Weltkrieges den Soldaten verabreicht. Der Wirkstoff dämpfte das Angstgefühl und förderte die Leistungsund Konzentrationsfähigkeit bei Soldaten und Piloten. Man nannte es damals Panzerschokolade, Stuka-Tabletten, Fliegersalz und Hermann-Göring-Pillen. Hungergefühle werden unterdrü-

Eine harmlose Verpackung für ein hochgiftiges Produkt.

ckt und psychisch erhöht die Droge kurzfristig das Selbstvertrauen.

Gesundheitsbehörden warnen eindringlich vor dem Gebrauch von Doves Red. Das Tückische dabei ist, dass der gefährliche Substanzenmix auch in anderen als Speed bekannten Party-Drogen auftaucht. Gerade bei jungen Menschen sind diese Drogen, wegen der günstigen Preise beliebt. Mehr Informationen sind auf der DrogenschutzWebseite www.energycontrol.org zu finden. Diese Organisation wurde 1997 in Barcelona als Pionierprojekt gegründet. Sie versteht sich als Aufklärungsplattform, die die Risiken bei Drogenkonsum reduzieren will. Sie verurteilt nicht, sondern informiert und steht für einen verantwortungsvollen n Umgang mit Drogen.

zellan unterstrichen wird. Bei schönem Wetter kann man es sich sogar an kleinen Tischchen draußen gemütlich machen und dabei das rege Treiben beobachten. Die Cafetería öffnet täglich

von 8 Uhr morgens bis Mitternacht. Ganz bestimmt ist dies ein Treffpunkt, an dem man in Zukunft gerne zusammen n kommt.

Dreister Metalldiebstahl per Müllcontainer Dank eines aufmerksamen Anwohners konnte kürzlich ein 28jähriger Metalldieb in Santa Cruz verhaftet werden. Der Zeuge hatte die Polizei alarmiert als er einen jungen Mann über den rund drei Meter hohen Zaun einer Baustelle klettern sah. Davor hatte er einen Metallcontainer postiert, in den er Metallgegenstände warf. Die Polizei stellte den mutmaßlichen Dieb, als er auf der Straße mit Müllcontainer und Diebesgut durch die Gegend von César Casariego schob. Der Verdächtige konnte die Herkunft des Metalls nicht belegen und reagierte aggressiv. Er widersetzte sich seiner Festnahme. Dennoch wurde er wenig später abgeführt. Unterdessen ermittelten die Beamten den Besitzer der Baustelle und informierten ihn über den Vorfall. Der Geschädigte erstattete Anzeige und konnte das gestohlene Material wieder zurück auf die Baustelle bringen. Seit Beginn der Krise ist Metalldiebstahl zu einem beliebten Bargeld-Lieferanten geworden. Häufig vergehen sich die Täter an den Stromleitungen, um an die Kupferdrähte zu kommen, die auf dem Markt Bares bringen. In vielen Gemeinden rund um die Insel sind dabei erhebliche Schäden entstanden. Immer öfter werden Stimmen laut, die die Käufer und Schrotthändler verpflichten sollen, die Herkunft der ihnen angebotenen Ware zu überprüfen. Meist machen sich die Diebe die Dunkelheit der Nacht zunutze, um auf Beutezug zu gehen. Am hellen Tag über einen Bauzaun zu klettern und mit einem Müllcontainer voller Diebesgut durch die Straßen zu schieben, ist schon ein seltener Fall von Dreistigkeit. n


Aktuelle Nachrichten

Nr. 125



Ultrarechtsruck und Rassismus in Spanien? Wahlempfehlung

Spätestens nach dem dramatischen Attentat von Oslo, ausgeführt von einem Einheimischen, müssen sich viele europäische Regierungen fragen, wie es denn in ihrem eigenen Land um Fremdenhass und rechtsextreme Tendenzen aussieht. Obwohl ultrarechte Parteien in Spanien, gemessen an den Wählerstimmen, nur eine Minderheit darstellen, sollte man sie im Auge behalten. Gerade solche extremen Ansichten können den Samen von Fremdenhass bei Sympathisanten legen, die nicht einmal zwingend Mitglieder sein müssen. Auch das hat Oslo gelehrt.

Spanien Nährboden für Rechtsradikale? Bei den Kommunalwahlen am 22. Mai diesen Jahres nahm die Zahl der Wählerstimmen für die Ultrarechten erschreckend zu. Mit mehr als 100.000 Stimmen hat sie sich in den letzten vier Jahren mehr als verdoppelt. Ein ernstzunehmender Warnhinweis? Nachdem Rassismus ein wesentlicher Bestandteil dieser Parteien ist, nimmt die Zahl potentieller Rassisten proportional zum Zulauf zu diesen Kreisen zu. Beobachter der Politszene bemerken dazu zweierlei. Zum einen handelt es sich teilweise um Wählerstimmen, die als Pro-

Mit einer Schweigeminute kondolierte das Parlament auf Lanzarote.

testreaktion gewertet werden können und nicht auf einer politischen Übereinstimmung basieren. Zu den ultrarechten Parteien Spaniens zählen España 2000, Democracia Nacional, Coalición Valenciana, Plataforma per Catalunya, Falange Española und Alternativa Española. Allerdings spielen sie im Politpoker mit nur etwa zwei Prozent der Stimmen keine wirkliche Rolle. Andererseits sind Migrationsstopp und Rassismus Begriffe,

die in diesen Kreisen immer wieder auftauchen und offen ausgesprochen werden. Der hohe Ausländeranteil in der spanischen Gesellschaft wird für die schlechte Wirtschaftslage und die hohe Arbeitslosigkeit verantwortlich gemacht. Das trifft bei vielen Spaniern auf offene Ohren. Sogar etablierte Parteien nehmen diese Angst der Spanier auf und schieben sie, gerade jetzt vor den Neuwahlen, unterschwellig in ihr

Parteiprogramm. Jüngstes Beispiel ist die Erlaubnis, die Einwanderung von Rumänien für ein Jahr zu stoppen, die Spanien von der EU-Kommission bewilligt wurde. Ein weiterer Fakt ist, dass Ultrarechte nicht nur in Spanien an Boden gewinnen. In Frankreich und Italien ging sogar durch die regierende Politspitze ein Umdenken, was man beispielsweise an der Abschiebung von Sinti und Roma, der Gründung von Ministerien für nati-

onale Identität oder para-polizeiliche Bürgerwehren erkennen kann. Oder man nehme Dänemark als Beispiel, das wieder Grenzkontrollen durchführt. In insgesamt 19 europäischen Ländern sind ultrarechte Parteien im Parlament vertreten. In Holland, Österreich, Finnland, Estland, Dänemark, Litauen, Frankreich und Rumänien vereinen sie auf sich sogar rund zehn Prozent der Stimmen und sind damit eine ernstzunehmende Größe.

Gerade jetzt in der Krise müssen die etablierten politischen Parteien sehr sorgsam mit ihren Wahlaussagen umgehen. Rassenhass darf nicht instrumentalisiert werden, um die Krise zu erklären oder zu entschuldigen. Die Menschen brauchen Perspektiven, die ihnen den Optimismus geben, dass es aufwärts geht. Was sie nicht brauchen, ist eine Spaltung der Gesellschaft und eine Beurteilung nach Herkunft. Dass dies ein gefährliches Pflaster sein kann, hat das Attentat von Oslo auf traurige Weise bewiesen. Und die Norweger haben es Europa auch vorgemacht, wie man mit solch einem dramatischen Ereignis umgehen kann. Zusammenhalt über kulturelle, nationalistische und religiöse Vorurteile hinweg, war für das norwegische Volk die Antwort. Damit sind sie ein Vorbild für den europäischen Geist, der auf Gemeinschaft statt Spaltung basiert. Auf den Kanaren reagierten viele Parteien ebenfalls mit Erschrecken und Beileidsbekundungen gegenüber den norwegischen Kollegen und vor allem für die Opfer und deren Angehörige. Im Parlament von Lanzarote wurde beispielsweise eine offizielle Schweigeminute für die n Opfer eingelegt.


Aktuelle Nachrichten



Garachico auf dem Weg nach oben

Derzeit wird Garachico von einer Minderheitenregierung unter Heriberto González (CC) regiert. In der vorherigen Stadtverwaltung unter Ramón Miranda, der seit 1995 Bürgermeister der touristisch-attraktiven Gemeinde im Nordwesten war, hatte er den Posten des Stellvertreters und Stadtbaubeauftragten inne. Deshalb ist der 46-Jährige gut auf die bevorstehende Aufgabe vorbereitet. Vor allem das derzeit größte Projekt, der Hafenbau, ist unter seiner Federführung entstanden. Auf den neuen Sport- und Fischereihafen setzt die gesamte Gegend große Hoffnungen. „Dieser Hafen wird der wirtschaftlichen Lage in der Region einen enormen Impuls geben. Wir hoffen, dass in den Sommermonaten, wenn der Atlantik ruhig ist, sogar Kreuzfahrtschiffe anlegen“, so seine Vision. Dabei erklärte er, dass

der Hafen dem Zeitplan folgend voraussichtlich im ersten Trimester des kommenden Jahres fertig sein wird. Die Erschließung der Umgebung mit gastronomischen Angeboten und Serviceleistungen soll spätestens Anfang 2013 stehen. Spätestens dann erwartet man einen ganz neuen Boom in diesem Teil der Insel. Derzeit wird zudem geprüft, ob der Hafen von der Stadt selbst oder von einem Privatunternehmen verwaltet werden wird. Der Vorteil für die Gemeinde wäre, dass nötige Investitionen aus privater Hand fließen würden. Der Stolperstein: Garachico wird dem nur zustimmen, wenn der künftige Betreiber mit niedrigen Anker- und Nutzungspreisen einverstanden ist. Dass man bei der Gestaltung des Hafens auf humorvollen und sympathischen Freizeitcharakter setzt, kann man auch an den acht Neptun-Steinbildern erken-

nen, die in die Hafenmauer eingelassen werden und schon jetzt über die Mauer zu grinsen scheinen. Sie werden von der renommierten Firma Antonio Afonso aus Icod de los Vinos hergestellt. Ihre Spezialität sind dekorative und absolut natürlich wirkende Steinmauern aus einer BetonGlasfiber-Mischung. Der Vorteil: Sie sind robust, wetterresistend und lassen sich auch von der salzhaltigen Luft nicht verwittern.

Pläne für den Fortschritt Auch andere Projekte, die schon lange in der Warteschleife hängen, sollen in Angriff genommen werden. Dazu gehört eine neue Bauverordnung für die umliegenden Gemeinden im nächsten Jahr, eine Neuordnung der Bauvorschriften in der Innenstadt bis spätestens 2013 und die Idee einer Fußgängerzone im

Stadtkern. Auch die Seilbahn, die Garachico mit La Culata in San Juan del Reparo verbinden soll, ist in greifbare Nähe gerückt. Von der Stadt aus gab es grünes Licht. Nun soll das Unternehmen Teleféricos del Teide, das als künftiger Betreiber im Gespräch ist, ein entsprechendes Projekt bei der Inselregierung vorlegen. „Im Moment müssen wir alles daran setzen, unsere Gemeinde und die Region nach vorne zu bringen. Nicht gegeneinander, sondern miteinander müssen wir für unseren Fortschritt kämpfen“, meinte González. In diesem Sinne schließt er auch einen Pakt mit einer der Oppositionsparteien bis zum Ende des Jahres nicht aus. Das würde der Stadtführung weitere Stabilität verleihen. Finanziell steht Garachico trotz der Krise und des millionenschweren Hafenprojekts recht gut da. Der Ort liegt an dritter Stelle wenn, es um die Schuldenfrage gegenüber Banken geht. Er trägt die drittkleinste Schuldenlast in der Auflistung aller tinerfenischen Gemeinden. Damit das auch in Zukunft so bleibt, hat der neue Bürgermeister die Gehälter seiner Stadträte sowie sein eigenes um 30 Prozent gekürzt und auch in der Verwaltung den Rotstift angesetzt. „Ich bin sicher, im Moment ist die Lage noch schwierig, aber in der Zukunft wird Garachcio eine wichtige Rolle im Norden der Insel spien len“, versprach er.

Aufruf zum Trinken Die Beobachtungsstelle für Hydrierung und Gesundheit, OHS, hat alle Canarios zum Trinken aufgefordert.

Es darf auch ruhig etwas Fruchtiges sein. Mehr als die Hälfte der Canarios gibt an, dass es ihnen leichter fällt, Getränke mit Geschmack zu sich zu nehmen.

Natürlich verstehen sie darunter nicht den Konsum alkoholischer Getränke, sondern Wasser, Limonaden, Säfte, Eistees oder die kalte Gemüsesuppe Gazpacho. Nach Ansicht der Experten sind rund 40 Prozent der Canarios ernsthaft gefährdet, dehydriert zu sein. Etwa 84 Prozent trinken weniger als drei Liter pro Tag und etwa 31 Prozent gibt zu, nur zu trinken, wenn Durst verspürt wird. So einfach ist das aber gerade während der heißen Sommermonate nicht. Wenn die Sommer-Hitzwelle, bis etwa Ende September, über die Inseln rollt, ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr essentiell. Trotzdem geben viele zu, dass es ihnen schwer fällt. Etwa 32 Prozent verbringen sogar viele

keitszufuhr im Krankenhaus. Besonders gefährdet sind alte und gestresste Menschen oder Babys und Kleinkinder. Mit einer spanienweiten Aufklärungsbroschüre „No te deshidrates“ (Dehydriere nicht) wird die Bevölkerung über die Wichtigkeit einer regelmäßigen Flüssigkeitszufuhr informiert. Denn: Der Körper verliert bei Hitze durch Schwitzen und Stoffwechselvorgänge Wasser und Elektrolyte. Die Auffassung, man müsse nur trinken, wenn man Durst verspürt, ist ein Mythos, der gerade im heißen Sommer ernsthafte körperliche Auswirkungen haben kann. Deshalb wird der Konsum von mindestens zwei bis drei Litern pro Tag dringend empn fohlen.

Stunden am Strand ohne Wasser zu trinken und etwa 21 Prozent haben bereits DehydrierungsSymptome am eigenen Leib

erfahren. Dazu gehören Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerz und Müdigkeit. Im schlimmsten Fall endet eine zu geringe Flüssig-

2. – 15. September 2011

Weniger BankkartenDiebstahl auf den Kanaren Im spanienweiten Vergleich liegen die Kanaren an drittletzter Stelle, wenn es um den Diebstahl und Verlust von Bankkarten oder Kartenbetrug geht. Nach Angaben der Gesellschaft CPP, die Kartenbetrug und -verlust versichert, werden auf den Kanaren etwa 12 Prozent weniger Diebstähle gemeldet, als im Rest Spaniens. Der betrügerische Missbrauch liegt hingegen leicht über dem Durchschnitt. Außerdem sind die Canarios an den Bankautomaten zerstreuter als die übrigen Spanier und vermelden ihre Verluste vor allem in diesem Zusammenhang. Rund 67 Prozent der „vergessenen Karten“ werden auf den Kanaren gemeldet. Auch in der Geschlechtsstatistik machen die kanarischen Einwohner eine Ausnahme. Während auf dem Festland vor allem Männer ihre Karten an Bankautomaten vergessen, sind es auf dem Archipel eher die Frauen, die mit ihren Gedanken woanders sind. Die typische Altersklasse, denen dieses Missgeschick passiert, sind Frauen und Männer im Alter von 35 bis 65 Jahren. Mit rund 58 Prozent aller gemeldeten Fälle hat Gran Canaria die Nase vor Teneriffa vorn. Der CPP führt die positive Bilanz auf den Kanaren vor allem auf mehr Sicherheit auf den Straßen und sichere öffentliche Verkehrsmittel zurück. Am unsichersten ist die Situation in Spanien in der Hauptstadt Madrid, in Katalonien und in Andalusien. Die meisten Vorfälle werden mit mehr als 12 Prozent erfahrungsgemäß im Juli gemeldet. Das liegt nach Ansicht von CPP an den Sommerferien und an den Sommerschlussverkäufen, die zum vermehrten Nutzen der Karten als Zahlungsmittel animiert. Ganz oben auf der Liste möglicher Tatorte stehen dabei Diebstähle und Verlust auf offener Straße. Deshalb rät die Gesellschaft Wertsachen nie aus den Augen zu lassen und in dichtem Getümmel eine Bauchtasche oder einen Gürtel mit Karten- und Geldfach zu tragen. So hat man Geld und Karte immer am Körper. An den Bankautomaten sollte man immer darauf achten, wer sich in der Nähe aufhält und die Geheimnummer immer verdeckt eintippen. Auch beim Bezahlen mit Bank- und Kreditkarte sollte man den Vorgang immer im Auge behalten. Mit ein bisschen Vorsicht schützt man sich immer noch am besten vor Betrügereien und Langfingern. n

Neue Höchstgeschwindigkeit für Überlandstraßen? Erst das Debakel um die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen, die im Frühjahr auf 110 Stundenkilometer reduziert und rund drei Monate später wieder auf 120 Stundenkilometer angehoben wurde. Das hieß Verkehrsschilder wurden landesweit erst überklebt und dann wieder in den Originalzustand versetzt. Nun kommt das Institut für technische Untersuchung und Rekonstruktion von Unfällen, ITRASA, zu der Erkenntnis, dass auf einspurigen Landstraßen generell Tempo 90 gelten sollte. Bislang gilt: Landstraßen mit Fahrbahnen, die breiter als 1,5 Meter sind, dürfen mit maximal 100 Stundenkilometern befahren werden. Bei einer geringeren Breite ist Tempo 90 das Maximum. „Das ist sehr verwirrend für die Autofahrer und deshalb sollte eine einheitliche Lösung her“, meinte der Verkehrsdirektor Pere Navarro kürzlich. Er kündigte an, dass ein entsprechendes Gesetz noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden könnte. Sein Hauptargument ist, dass mehr als 75 Prozent aller tödlichen Verkehrsunfälle auf den Landstraßen geschehen. „Bei 90 Stundenkilometern ist der Bremsweg bei trockener Fahrbahn rund 12,7 Meter kürzer als bei Tempo 100. Bei nasser Fahrbahn verdoppelt sich die Differenz sogar nahezu. Das allein macht deutlich, dass eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit, die Unfallhäufigkeit und vor allem die Schwere spürbar reduzieren würde“, begründete er den Vorstoß. Wirklich sinnvoll erscheint das Hin-und-Her-Schieben von Tempodiskussionen den wenigsten Autofahrern. „Haben wir keine andere Sorgen in diesem Land“, fragte ein Blogger im Internet als Reaktion auf diese Meldung. Tatsächlich kann man sich fragen, ob diese Idee nur ein politischer Lückenfüller in der Sommerpause sein soll oder ob es dieses Mal ernst gemeint ist. n


Aktuelle Nachrichten

Nr. 125



Rotes Kreuz im Fadenkreuz der Gewerkschaft Es erscheint schon verwunderlich, dass ausgerechnet eine gemeinnützige Organisation, die im sozialen Bereich tätig ist, ihre Mitarbeiter wie moderne Sklaven behandelt. Genau diesen Vorwurf macht die unabhängige Gewerkschaft SITCA auf Gran Canaria dem Roten Kreuz in Mogán und San Nicolás de Torrentino. „Wir werden nicht länger zuschauen, wie eine gemeinnützige Organisation mit sozialen Funktionen ihre Mitarbeiter ausbeutet.“ Deshalb brachte SITCA die Vorwürfe zur Staatsanwaltschaft. Dabei handelt es sich um mehrere Punkte. Zum Ersten haben die Mitarbeiter dieser Rot-Kreuz-Stellen etwa 180.000 Euro offen stehen, die ihnen als Löhne und Entschädigungen zustehen. Zum Zweiten fordern sie die Einhaltung

einer 40-Stunden-Woche, statt der bisherigen 48 bis 56 Stunden, die den Einsatzkräften permanent abgefordert werden. Drittens werden die Mitarbeiter oft zu Doppelschichten gezwungen, die bis zu 24 Stunden dauern. Dazu zählen nicht selten auch die Fahrer von Ambulanzfahrzeugen. Im Grunde ein Unding, wenn man sich vor Augen führt, welche Verantwortung ein unter Umständen völlig übermüdeter Fahrer tragen muss. In Mogán werden dem Personal nicht nur die Spesen verwehrt, sondern auch die Möglichkeit, sich zum Essen für eine halbe Stunde von ihrem Arbeitsplatz zu entfernen. Das schreibt das Gesetz aber für Beschäftigungsverhältnisse von mehr als sechs Stunden am Stück vor. Zudem wird das Recht auf Fünf-Tage-Woche nicht umgesetzt, und auch die

Funktion als Generalsekretär von SITCA dennoch bestätigt, dass fast hundert Prozent der Beschäftigten hinter der Anzeige bei

der Staatsanwaltschaft stehen. „Es ist doch einfach erschütternd, dass gerade ein Verein, der von Staatsgeldern mitfinanziert wird und sich als Wohltäter in der Gesellschaft präsentiert, die eigenen Mitarbeiter ausbeutet und deren Rechte mit Füßen tritt. Diesem skrupellosen Gebaren muss ein Ende gesetzt werden“, bekräftigte der Sprecher. Ein für alle Mal wolle SITCA die Missstände beheben helfen. Man werde nicht zulassen, dass sich ein Unternehmen als gemeinnützig und sozial präsentiert, das zur gleichen Zeit fundamentale Arbeits- und Menschenrechte des eigenen Teams mit Füßen tritt. Das kann auch nicht im Sinne des Roten Kreuzes im Allgemeinen sein, das durch das Fehlverhalten in zwei Gemeinden automatisch mit in Missn kredit gerät.

falls Gegenmaßnahmen einleiten, um das Funktionieren des öffentlichen Verkehrsnetzes und den Erhalt der Arbeitsplätze zu sichern. Deshalb habe man sich zu der geringfügigen Preiserhöhung entschieden. Außerdem seien die Bonuskarten für Sozialschwache und Rentner zum gleichen Preis erhalten geblieben, um gerade diese Bevölkerungsgruppe nicht weiter zu belasten. Die Opposition hingegen sieht in dem Anstieg eine kontraproduktive Maßnahme. „Wir leben in einer Region mit der höchsten Arbeitslosigkeit, den höchsten Lebenshaltungskosten und gleichzeitig niedrigsten Löh-

nen Spaniens. Eine weitere Teuerung ist gerade jetzt in der Krise alles andere als sinnvoll. Gerade Arbeitnehmer oder Arbeitssuchende sind oft auf die öffentlichen Transportmittel angewiesen und werden nun bestraft“, warnte José Manuel Corrales aus der Fraktion „Por Tenerife“. Statt die „Öffentlichen“ attraktiver zu machen, würde man sie mit Preiserhöhung und gleichzeitigen Kürzungen in den Fahrplänen schwächen. Bei einer unlängst erfassten Umfrage unter den Nutzern öffentlicher Verkehrsmittel sei der Fahrpreis am meisten kritisiert worden. Nichtsdestotrotz hat man gerade diesen nun n angehoben.

Antonio Rodríguez erhebt auf einer Pressekonferenz schwere Vorwürfe.

14 Feiertage werden den Mitarbeitern nicht angerechnet. Darüber hinaus wurden Angestellte des Roten Kreuzes

bedroht und unter Druck gesetzt, damit sie ihre Arbeitsrechte nicht öffentlich einfordern. Antonio Rodríguez hat in seiner

Stillschweigende Preiserhöhung bei Bus und Straßenbahn Fast über Nacht und nahezu totgeschwiegen wurde die Preiserhöhung bei Bussen und Straßenbahn, die Anfang August in Kraft trat. TITSA und der Straßenbahnbetreiber Metropolitano de Tenerife zogen die Preise um fünf Cent an. Beschlossen wurde diese Strategie in letzten Plenum der Inselregierung vor der Sommerpause. Eine einfache Fahrt kostet nun mindestens 1,35 Euro statt 1,30 Euro, Hin- und Rückfahrt 2,50 Euro statt 2,45 Euro. Wer einen Bono benutzt, muss statt einem Euro, nun 1,05 Euro pro Fahrt abbuchen lassen. Die Monatskarte innerhalb der Metropole hat sich von 40 auf

Mal eben schnell die Preise erhöht.

43 Euro erhöht. Lediglich auf der TITSA-Webseite und an einigen ausgewählten Busstationen, wie dem Busbahnhof in Santa Cruz, wurden die Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel auf die Erhöhung aufmerksam gemacht. Während man sonst bei Sonderlinien oder Änderungen gerne auf die Presse als Kommunikationsmittel zurückgreift, wurde diese Information dieses Mal „vergessen“ weiterzugeben. Für die Inselregierung verteidigte der Koordinator für Mobilität, Manuel Ortega, den Anstieg. Die Regierung sei verpflichtet, die Wirtschaftlichkeit der Transportunternehmen jedes Jahr zu untersuchen und gegebenen-


Im Gespräch



2. – 15. September 2011

Im Gespräch mit Claudia Kurzweil

„Jeder Mensch sollte seine Persönlichkeit mit individuellem Schmuck unterstreichen können.“ Foto: Miguel Velasquez

Von Sabine Virgin

Claudia Kurzweil ist eine nach kanarischem Recht anerkannte Kunsthandwerkerin. Im vergangenen Jahr hat sie mit zwei Aluminiumobjekten, einer Obstschale und einem TeelichtRechaud, den zweiten und dritten Preis im ersten Wettbewerb „1º Concurso de Artículos funcionales & Diseño artesano“ gewonnen. Das kommt nicht von ungefähr, denn vor ihrem Umzug nach Teneriffa arbeitete sie nach einer fundierten Ausbildung als Goldschmiedegesellin in Osnabrück und Erkelenz. Ihr damaliger Betrieb war für hochwertigen individuellen Schmuck und Produktdesign bekannt.

Welche Vorteile bringt der Kunsthandwerksausweis und wie kommen Sie mit den kanarischen Kollegen zurecht?

So wurde dort zum Beispiel das Abschiedsgeschenk des Nato-Generals Roger, ein Hochzeitsgeschenk für ein Mitglied der belgischen Königsfamilie oder im Jahr 1988 die „Goldene Kartoffel“, Auszeichnung „wider den tierischen Sachzwang“, für die FDP Politikerin Irmgard Adam-Schwaetzer entworfen. Dabei war Claudia Kurzweil immer eng in den Entwurf und die Ausarbeitung involviert. Trotz des Erfolges in Deutschland zog es sie nach Teneriffa. Frau Kurzweil, Sie waren in Deutschland sehr erfolgreich und dennoch haben Sie sich entschlossen nach Teneriffa zu ziehen? Ja, eigentlich hatte ich das nicht vor, aber nach einem Urlaubsbesuch habe ich Teneriffa kennen und lieben gelernt und entschloss mich nach weiteren Besuchen, meinen Wohnsitz hierher zu verlegen. Natürlich war mir klar, dass ich mich in meinem Beruf auf der Insel nicht so schnell verwirklichen

ten „Carnet de Artesanía“. Das heißt, man meldet sich für ein bestimmtes Handwerk an, macht die entsprechenden Examen und legt selbstgefertigte Stücke vor. So kann man vor den Prüfern nachweisen, dass man sein Handwerk beherrscht. Dank meiner fundierten Ausbildung in der Goldschmiedeinnung Osnabrück und jahrelanger Berufserfahrung ging das ganz schnell. Außerdem muss man eine eigene Werkstatt nachweisen, in der man arbeitet. Seitdem bin ich offiziell anerkannt.

Claudia Kellermann, eine deutsche Kunsthandwerkerin in kanarischen Kreisen. In ihrer Werkstatt verwirklicht sie kreative Ideen.

kann, da das damalige Arbeitsangebot in den nur wenigen handwerklichen Werkstätten nicht sehr weit gefächert war. Also begann ich vor jetzt mehr als 20 Jahren im Tourismusbereich in Puerto de la Cruz zu arbeiten. In einem dort etablierten Schmuck- und Antiquitätengeschäft riet man mir, mich mit eigener Werkstatt selbständig zu

machen. Doch damals fehlte mir das nötige Kapital dazu und so war das Goldschmieden erst einmal auf ein Werkbrett im eigenen Hause verlegt. Ich gründete eine Familie und habe inzwischen vier Kinder. Obwohl mich das Familienleben ausfüllt, hat mich der Wunsch, kreativ in meinem Beruf zu arbeiten, nie verlassen.

RIFE VERD E N E T FLECK & PARTNER SL E Garten – Bewässerung – Schwimmbad – Reinigung Ihr Fachbetrieb:   Alles für den Garten Neuanlagen und Pflege • Bewässerungssysteme und Reparatur • Palmen "Putzen" und Fällen   Rund um das Schwimmbad Komplette Betreuung • Dosier- und Meßtechnik - Wasseranalytik • Problemlösung • Sanierung und Reparatur   Comunidad oder Haus Reinigung und Instandhaltung

ESPAÑOL • DEUTSCH • ENGLISH Tel. 629 138318 • 609 915060 www.tenerifeverde.com • info@tenerifeverde.com

Sie sind offiziell Kunsthandwerkerin auf den Kanaren, was braucht es dazu? Man erhält nach entsprechenden theoretischen und praktischen Prüfungen, die vor einer ausgewählten Jury von Fachleuten der Inselregierung abgelegt werden, einen sogenann-

Wenn man an Kunsthandwerksmessen teilnehmen möchte, ist dieses „Carnet“ eine der Zulassungsbestimmungen. Gerade auf den großen Messen findet man aber ein gutes Publikum, um sich bekannt zu machen. Die Akzeptanz als Ausländer unter den hiesigen Kollegen stellt keinerlei Probleme dar. Natürlich gibt es Menschen, die eher zu Konkurrenzdenken neigen und andere, die eher auf Kameradschaft setzen. Das findet man überall und das hat überhaupt nichts mit der Nationalität zu tun. Im Gegenteil – vor kurzem wurde von Seiten der Inselregierung ein Projekt ins Leben gerufen, dem die Idee zugrunde lag Architekten, Designer und Kunsthandwerker zusammenzubringen und so Neues zu erschaffen. Aus dieser Initiative entstand eine Serie von Kunstobjekten in Zusammenarbeit mit Rafael Saigí aus La Orotava. Er ist Kunstdrechsler und erstellt sehr schöne ausgefallene Holzarbeiten. Seine natürlichen und warmen Stücke

aus verschiedenen Holzarten erhalten durch die Kühle meiner Metallarbeiten einen interessanten Kontrast. Die ersten gemeinsamen Arbeiten werden wir auf den nächsten Messen präsentieren. Welche Art von Kunsthandwerk üben Sie konkret aus? Als Goldschmiedin arbeite ich mit allen klassischen Edelmetallen wie Gold, Silber und Platin. Doch bin ich ständig auf der Suche nach neuen Ideen und Materialien. So kam ich durch einen Kurs in Schmuckdesign und Goldschmiedetechniken, den ich vor einigen Jahren für das Rathaus in Icod de los Vinos gegeben habe, zu Aluminium, ein Metall, das eher aus dem Baubereich bekannt ist. Aus einer Linie von individuellen Einzelstücken in Aluminium wurde mein neues Markenzeichen. Ich gestalte also Schmuck auf der Basis von recycelbaren Materialien unter der Verwendung von Edelsteinen und anderem. Das hat verschiedene Vorteile: Alu ist leicht und so kann ich große und auffällige Stücke herstellen, die trotzdem gut tragbar sind. Zudem ist es allergiefrei und die Oxydation ist minimal, sodass es nicht anläuft, wie wir es von Silber kennen. Außerdem gefällt mir der Gedanke, ein in der Schmuckwelt eher unbekanntes Material einer neuen Bestimmung zuzuführen. Es ist mir wichtig, dass sich meinen Schmuck jeder leisten kann und er nicht nur einem kleineren Kreis zugänglich ist. Jedes meiner Designs kann auf Anfrage auch zum Beispiel in Gold angefertigt werden. Ich finde, jeder Mensch ist ein Individuum und sollte die Möglichkeit haben, diese Individualität auch in einem einzigartigen

IM NORDEN UND SÜDEN TENERIFFAS… Metropolis Center Arenas Blancas, 3 zwischen Hotel Conquistador und Meer Playa de las Américas Tel.: 922 75 18 49 C.C. Plaza del Duque Local B 23 (Etage -1) Urb. Playas del Duque Costa Adeje Tel.: 922 71 78 79 Canary Center Local 7, 11 und 12 Urb. La Paz Puerto de la Cruz Tel.: 922 38 71 75

Größen 36 bis 52


Im Gespräch

Nr. 125



Prämiertes Stück der Ausschreibung 2010 – eine Rechaud, das auch einfach eine hübsche Teelicht-Tischdeko sein kann.

Sie liebt es, mit ungewöhnlichen Materialien zu spielen und damit Einzigartiges zu schaffen.

Schmuckstück auszudrücken. Alle meine Stücke sind Unikate. Dieser Linie folge ich auch mit meiner neuesten Idee. Mit „Moments“ habe ich einen Ring geschaffen, auf dessen Oberseite ein kleiner „Schaukasten“ aus Plexiglas. ist. Dort kann man dann persönliche Dinge, wie den Ring der Urgroßmutter, ein Foto oder die Locke seines Kindes oder ähnliche sehr private Stücke einbauen. Damit stelle ich die Idee des klassischen Medaillons in einem neuen Kleid vor. In abgewandelter und abstrakterer Form setze ich zum Beispiel mit kleinen alltäglichen Dingen, wie einer Kaffeebohne, einer Feder oder einem Vulkanstein, Akzente hinter der kleinen Plexiglasscheibe. Ich liebe es generell Materialien zu

Auch Armbänder aus Metall gemischt mit Leder oder Holz gehören zu ihren Stücken.

mischen und auch aus Alltagsgegenständen etwas Neues zu machen. So erhalten die Dinge einen neuen Wert und Sinn. Das lässt meiner Kreativität viel Freiraum und sorgt immer wieder für Überraschungen. Auch werden in direkter Zusammenarbeit mit dem interessierten Kunden Ideen entwickelt, woraus sehr persönliche Stücke entstehen. Mein zweites großes Faible ist das Produktdesign. Also Dinge, die dekorativ sind und gleichzeitig einen funktionellen Zweck erfüllen. Es ist bestimmt schwierig, sich als Künstler auf der Insel durchzusetzen. Welchen Weg gehen Sie, um dieses Ziel zu erreichen?

Obwohl mir Individualität in meiner Arbeit sehr wichtig ist, setze ich bei der Verwirklichung von Ideen gerne auf Gemeinschaft. Man findet mich vor allem auf den großen Kunsthandwerksmessen. Außerdem finden sich Künstler untereinander auch immer wieder zusammen. Deshalb habe ich mit anderen Künstlerinnen jetzt eine Interessengemeinschaft „Asociación Workshop Anchietta 66“ mit Sitz im Zentrum von La Laguna gegründet. Gemeinsam mit den Keramikdesignerinnen Andrea Keller Roth, Angelika Hohmann und der Töpferin Lola Nieves García bieten wir Kurse und Workshops an und man kann in unserem Atelier in der Calle Anchietta 66 in La Laguna eine Ausstellung unserer Arbeiten

besichtigen oder auch individuell gestaltete Stücke nach eigenen Ideen in Auftrag geben. Diese Initiative ist ganz neu und ist aus dem Wunsch entstanden, die Arbeiten verschiedenster Künstler und Kunsthandwerker zu vereinigen. Wir schaffen dadurch die Möglichkeit, dass uns Interessenten auch außerhalb der Kunsthandwerksmessen finden können. Wir haben eine offene Werkstatt, über die jede von uns erreichbar ist. Man findet uns auch unter http://workshop66anchieta.blogspot.com oder mich unter http://analenaalex7.wordpress.com. Über diese Seiten kann man auch online mit uns Kontakt aufnehmen. Wer sich für die künstlerischen Arbeiten von Claudia Kurzweil interessiert, findet sie vom 2. bis 4. September auf der Kunsthandwerksmesse in Pinolere bei La Orotava, auf der regionalen Kunsthandwerksmesse Anfang November in der Messehalle in Santa Cruz oder auf dem kanarischen Weihnachtsmarkt ab dem 2. Januar in der Hauptstadt und in La Laguna. Außerdem ist eine Auswahl ihrer Arbeiten momentan im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung in der Kunstgalerie „Manufaktum“ in Puerto de la Cruz zu sehen, im Paseo Luis Lavaggi 1, gegenüber den öffentlichen n Schwimmbädern.

Eine Gemeinschaftsarbeit aus Holz und Metall, das mit ihrem Kollegen Rafael entstanden ist.


Provinz Teneriffa

10

2. – 15. September 2011

Nachwuchskünstler in La Orotava gesucht „Der Zyklus des Lebens“, so lautet das Motto des Kunstwettbewerbs, der kürzlich in La Orotava ins Leben gerufen wurde. Er richtet sich gezielt an junge Menschen im Alter zwischen 14 und 30 Jahren, die sich zur Malerei oder Bildhauerei berufen fühlen. Wer mitmachen möchte, kann seine Arbeiten noch bis zum 9. September im Jugendamt der Stadt abgeben. Die Werke dürfen nicht signiert sein, denn nur die Anonymität gewährt ein objektives Urteil. Eingereichte Skulpturen dürfen nicht größer als einen halben Meter hoch und maximal 15 Kilogramm schwer sein. Alle eingereichten Arbeiten werden bis zum 23. September in der Casa de la Cultura San Agustín ausgestellt, ehe die Jury

Mitmachen ist ein erster Schritt sich als Künstler der Öffentlichkeit zu stellen.

die Gewinner bekannt gibt. In jeder Kategorie, Gemälde und Skulptur, wird ein Sieger ermittelt. Ihm winken eine Siegprämie in Höhe von 250 Euro sowie ein Materialgutschein in Höhe von 100 Euro. Mehr Informationen

erhalten Interessierte im Centro de Información Juvenil in der Calle Tomás Pérez 3. Dort kann man an Werktagen zwischen 8.30 Uhr und 14 Uhr auch seine n Arbeiten einreichen.

Neue Heimat für Riesenechsen gesucht Die Inselregierung von La Gomera sucht gemeinsam mit den Experten der Echsen-Aufzucht-Station Largartorio in Valle Gran Rey mögliche Auswilderungsorte für in Gefangenschaft geborene Riesenechsen. Die endemische Lagarto gigante de La Gomera zählt zu den am meisten vom Aussterben bedrohten Arten Spaniens. In Freiheit halten sich noch einige wilde Populationen in der Gegend Risco de la Mérica. Dort fand man 1999 die ersten Exemplare der Art, die man schon ausgestorben glaubte. Im Jahr 2001 begann man mit sechs Echsen die Nachzucht in Gefangenschaft. Das Projekt ist von Erfolg gekrönt. Mittlerweile leben dort

Ablösbare OPI Produkte permanente Maniküre

Nagellacke

Hol dir dein:

WIMPERNVERL ÄNGERUNGEN

TÄGLICH GEÖFFNET

Die Riesenechse von La Gomera vermehrt sich bestens und kann vielleicht schon bald ausgewildert werden.

160 Exemplare. Wenn im September die Gelege diesen Jahres schlüpfen, erhofft man sich einen weiteren nennenswerten Zuwachs. „Sollte die Fortpflanzung so gut weitergehen, werden

wir spätestens 2013 die ersten Echsen wieder in die freie Natur entlassen können. Dieser Schritt muss aber gut vorbereitet sein. Denn wir wollen die Tiere in einer Gegend ansiedeln, in der sie die größtmögliche Überlebenschance haben. Deshalb beginnen wir jetzt schon mit Gutachten zu möglichen Orten, die wir später auswerten“, erklärte die Inselbeauftragte Ventura del Carmen Rodríguez. Die Riesenechsen von La Gomera sind zwar mit den auf El Hierro oder Teneriffa vorkommenden Echsenarten verwandt, aber dennoch eine eigenständige Unterart. Sie zu erhalten ist deshalb ein Gewinn für die Insel und die Biovielfalt der n kanarischen Fauna.

Anzeige wegen KindesVernachlässigung Ein britisches Ehepaar erhielt kürzlich eine Anzeige wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht gegenüber ihren minderjährigen Kindern. Die Eltern verbrachten mit einem zwölfjährigen Sohn und einem zehnjährigen Mädchen Ferientage im Stadtteil Golf del Sur in San Miguel de Abona. Die Kinder wurden dabei von den Eltern alleine in der Ferienan-

lage zurückgelassen, während sie selbst am Vormittag zu einem Ausflug nach Las Américas aufbrachen. Sie hatten angekündigt gegen Mitternacht zurück zu sein. Doch gegen 20 Uhr verunglückte das Mädchen im Pool und brach sich dabei ein Bein. Es wurde von anderen Urlaubsgästen aus dem Wasser gezogen. Nachdem die Kinder angegeben hatten, dass die Eltern schon seit dem Morgen unterwegs seien,

wurden Notarzt und Polizei alarmiert. Der lokalen Polizei gelang es dann vor Ort mit den Eltern Kontakt aufzunehmen. Der Vater weigerte sich seinen „Ausflug“ abzubrechen, während die Mutter sich dann doch entschied, zurückzukommen und ihre Tochter ins Krankenhaus Hospiten Sur zu begleiten. Gegen beide Elternteile wurde von den kanarischen Polizeibehörden Anzeige n erstattet.


Provinz Teneriffa

Nr. 125

Rettung zweier Schildkröten Die Leiter von „Patea tus montes” aus La Orotava retteten zwei Meeresschildkröten vor einem elenden Tod. Das kleine Unternehmen, das Freizeitaktivitäten organisiert, befand sich gerade mit einer Gruppe auf einem Kajak-Ausflug. In Küstennähe entdeckten sie von ihren Booten aus zwei Meeresschildkröten, die sich offenbar in einem Netz verfangen hatten. Sie nahmen die beiden Tiere an Bord und brachten sie an Land. Dort schnitten sie das Nylon auf, um die Verunglückten aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Anschließend verständigten sie das Umweltschutzamt, das die beiden Meeresbewohner in die Obhut der Auffangstation für maritime Lebewesen gab. Dort erholen sie sich nun bis sie wieder ausgewildert werden können. Die Umweltschützer baten die Bevölkerung bei dieser Gelegenheit noch einmal darum, gerade jetzt in den Sommermonaten darauf zu achten, dass kein Müll unnötigerweise im Atlantik landet. Plastiktüten, Netze oder die Halterungen von Sixpacks können gerade für Meeresschildkröten zur tödlichen Falle werden. n

Moment einer geglückten Rettungsaktion.

11

Bajamar

Verschönerungsarbeiten abgeschlossen Rechtzeitig zu den Sommerferien waren die Verschönerungsarbeiten in Bajamar fertiggestellt. La Lagunas Bürgermeister Fernando Clavijo hat sich kürzlich persönlich von dem neuen „Outfit” überzeugt. Die Investitionssumme von 30.402 Euro floss in eine neue Asphaltdecke der Hauptstraße Avenida del Gran Poder und eine neue Beschilderung. Außerdem wurde die Fußgängerpromenade an der Küste generalüberholt. Renovierte Bänke, Streicharbeiten und neue Mülleimer komplettieren den adretten Eindruck dieses gerade im Sommer beliebten Ausflugsortes. Sowohl die Einheimischen als auch die Sommerurlauber zieht es zur Abkühlung in die Fluten. Außerdem wurde 24.000 Euro in die Erneuerung der Treppen in Cangrejo de Oro inverstiert. Das einstige verschlafene Fischerdorf ist schon längst ein Geheimtipp auf der Suche nach Sommerfrische geworden. Trotzdem zeugen in manchen Ortstei-

Fernando Clavijo beim Rundgang an der beliebten Strandpromenade.

len die kleinen Fischerhäuschen, die an steilen Felsen zu kleben

scheinen, und kleinen schmale Gassen mit Treppchen als Ver-

bindungsweg, noch von seinem n alten Charme.

Qualität & Service auf 1.200 m2

Los Realejos

Spezialplan Denkmalschutz

TÜV (IT V ) g Vo r f ü h r u n

Deutscher Kfz-Meisterbetrieb Mechanik und modernste MotorDiagnostik

Lack- und Karosseriearbeiten mit eigener Brennkammer

Los Realejos Bajo ist ein wenig bekannter und zauberhafter Teil der Stadt.

Die neue Stadtführung von Los Realejos möchte einen Spezialplan zum Schutz der historischen Häuser und Anwesen im Stadtgebiet entwickeln. Zu diesem Zweck wurde die Unterstützung der Inselregierung angefordert.

wir praktisch am Nullpunkt“, erklärte Bürgermeister Adolfo González. Dennoch betrachtet er dies als wichtigen Schritt, denn auf diese Weise könne sichergestellt werden, dass das historische Erbe in Los Realejos Bajo erhalten bleibe. Außerdem können Besitzer und die Stadt Subventionen bei der Renovierung alter Gemäuer oder steuerliche Vorteile in Anspruch n nehmen.

Auto-Service-Center ROTEX S.L.

ROTEX

Calle Bentinerfe 5 (neben Celgan) Industriegebiet Los Olivos

Guía de –– Isora >

Tel. 922 102 617

TF-1

–> – Los Gigantes

–> –

Es geht vor allem um den Ortskern von Los Realejos Bajo, in dem zahlreiche typisch kanarische Häuser für Ambiente sorgen, und um die Deklaration der

Gegen von Realejos Alto zur historischen Gegend. Während es im unteren Teil vor allem um den Schutz der Häuser geht, steht im oberen Teil von Los Realejos das bäuerliche Leben im Mittelpunkt. „Alles was mit Denkmalschutz einhergeht, geht sehr langsam vonstatten und ist ein bürokratischer Prozess. Da bislang überhaupt keine Anstrengungen in diese Richtung unternommen wurden, beginnen

Mo. bis Fr. 8 – 17 Uhr

Direktabwicklung mit allen Versicherungen


Provinz Gran Canaria

12

Auszeichnung für die Casa Rural El Colmenar

Nicht nur die Gemäuer, sondern auch die Lage der Casa Rural El Colmenar sind geschichtsträchtig.

Grundidee der Initiative Sistema Integral de Calidad en Destino (SICTED), die vom spanischen Tourismusamt und -verband erarbeitet wurde, war die Qualitätssicherung am Urlaubsort. Touristische Betriebe, die sich durch konstante Qualität auszeichneten, sollten durch

eine Art Qualitätssiegel sichtbar gemacht werden. Anfangs wurde diese Idee heftig kritisiert, doch mittlerweile hat man eingesehen, dass sie Sinn macht und erheblich zur Qualitätssicherung beiträgt. Jüngstes Beispiel ist die Auszeichnung der Casa Rural EL Colmenar in Valsequillo. Das

typisch kanarische Haus steht unter Denkmalschutz und kann als Ferienappartement für bis zu fünf Personen gemietet werden. Es ist zum Großteil im Original erhalten. Der kühle Patio bietet einen ruhigen und frischen Ort für intime Abendessen im kleinen Kreis. Laue Sommernächte und

Sternenhimmel versprechen Urlaubsentspannung. Gleichzeitig fühlt man sich n dem alten Gemäuer in eine vergangene Zeit versetzt. Das gilt allerdings nur für den Baustil und das alte Mauerwerk aus Naturstein. Im Inneren muss man auf modernen Komfort nicht verzichten. Das Häuschen steht im Gemeindegebiet von Valsequillo, in der Nähe des Barrancos San Miguel, auf einer Höhe von etwa 425 Metern über dem Meeresspiegel. Die Chroniken des Städtchens erzählen, dass sich dort zu Zeiten der spanischen Eroberung Ende des 14. Jahrhunderts ein blutiger Kampf mit dem Anführer der Ureinwohner, Tecén, abgespielt haben soll. Im Jahr 1530 wurde an dieser Stelle das Kavallerie-Gefängnis El Colmenar erbaut. Rundherum entstanden kasernenartig weitere Gebäude. Gegenüber baute der Brigadier Sebastián Pérez Macías, Großvater des späteren bekannten Schriftstellers Benito Pérez Galdós, dieses Häuschen, das heute als Rückzugsort für gestresste Urlauber zur Verfün gung steht.

2. – 15. September 2011

Valsequillo Wanderhauptstadt Die Gemeinde Valsequillo an der Ostküste Gran Canarias bezeichnet sich selbst als die Wanderhauptstadt der Insel. Tatsächlich führen rund um den beschaulichen Ort zahlreiche Wanderwege, die geführt oder im Alleingang erobert werden können. Im Juni wurden Interessierte zum Beispiel über einen 3,7 Kilometer langen Wanderweg zu insgesamt sieben ErdbeerFincas geführt. Der Weg führte dabei auf zwei verschiedenen Pfaden zu den landwirtschaftlichen Betrieben. Süße Früchtchen und eine herrliche Natur waren die Bausteine dieser Tour, die von rund 110 Teilnehmern mit Begeisterung in Anspruch genommen wurden. Im Sommer ist es auf der Wüsteninsel zu heiß für Wander-Aktivitäten, aber etwa ab Mitte September möchte die Stadt Valsequillo ähnliche geführte Wanderungen wieder aufnehmen, um den Besuchern die schönsten Ecken der idyllischen Gegend näher zu bringen. Valsequillo ist nicht nur für seine Erdbeerfarmen bekannt, sondern vor allem auch für den köstlichen Ziegenkäse, der in allen kanarischen Supermärkten gerne gekauft wird. n

Ein Ausflug zu den Erdbeeren ist nur eine Option, die man in Valsequillo wahrnehmen kann.

Mit erneuerbaren Energien in die Zukunft

Das neue Technologiezentrum – ein ehrgeiziges Projekt.

Die Wüsteninsel Fuerteventura will ihre natürlichen Sonnenund Windressourcen ausnutzen und zum Zugpferd für die Zukunft machen. In diesem Sinne soll auf einem 800.000 Quadratmeter großen Terrain eine gigantischer technologischer Park entstehen, der den Ehrgeiz hat, der Größte der Kanaren zu werden. Obwohl auch auf Gran Canaria und Teneriffa, die bereits bestehenden erneuerbaren Energieparks weiter ausgebaut werden sollen. Große Pläne, die in Phasen umgesetzt werden. Insel- und Kanarenregierung haben der-

zeit rund 16 Millionen Euro für den Aufbau dieses Stromparks aus purer Natur bereitgestellt. Ebenso wurde das Projekt für das Verwaltungsgebäude freigegeben. Auf rund 7.00 Quadratmetern entsteht ein futuristisches Gebäude, das sich perfekt an die Umwelt anpassen wird. Verwendet werden nur bioklimatische Bauteile und zudem wird das Gebäude an den meteorologischen Gegebenheiten vor Ort ausgerichtet. Die gesamte Technik des Komplexes wird mittels thermaler Solarzellen und Photovoltaikzellen gespeist. „Die für Solarzellen vorgesehene 1.260 Quadratmeter große Dachfläche des Traktes wird voraussichtlich

316.000 Kilowatt pro Stunde produzieren“, erklärte Inselpräsident Mario Cabrera. Darüber hinaus wird die Nutzfläche zentral durch ein ausgeklügeltes System technisch überwacht und zentral gesteuert. So können Klimaanlage, Sonnenschutzrollos und ähnliche interne Elemente über einen Zentralcomputer reguliert werden. Der Gebäudekomplex wird nicht nur die Verwaltung des künftigen Technologieparkes beherbegen, sondern stellt auch Gewerbeflächen für andere Unternehmen zur Verfügung. Caferterias, eine Bibliothek, Konferenzräume und Aulas für Veranstaltungen machen den Komplex auch für die Öffentlichkeit interessant. Außerdem sind großflächig Parkplätze und Gartenanlagen vorgesehen. Das Zentrum soll nicht nur zur Energiegewinnung genutzt werden, sondern gleichzeitig ein attraktiver Veranstaltungsort sein, an dem Feste unter freiem Himmel gefeiert werden können. Dann dürfte es auf Fuerteventura nicht nur heißen „Die Wüste lebt“, sondern „Die Wüste n produziert Strom“.


Nr. 125 Neuer Tourismusbeauftragter von Teneriffa

Strategien müssen ausgefeilt werden „Neue Besen kehren gut “, mit dieser Devise geht Carlos Alonso motiviert in sein neues Amt. Zunächst kündigte er an, dass man den September nutzen werde, um neue Strategien zu entwickeln, die bis spätestens Anfang 2012 die Richtung für die kommenden vier Jahre vorgeben sollen. Hinzu kommen jährliche Etappenziele, die man festlegen und erreichen möchte. Auf dem Tourismuskongress, der auf Oktober verschoben wurde, sollen erste Ergebnisse vorgestellt und diskutiert werden. Profis der Tourismusbranche sind eingeladen, ihre Ideen und mögliche innovative Anregungen einzureichen. Nicht nur Neuerungen sollen in Angriff genommen werden. Auch einzelne Punkte des letzten Strategieplans 2007 müssen überdacht und neu orientiert werden. Dazu gehören zum Beispiel eine Rückendeckung für Puerto de la Cruz sowie die Verbesserung der Qualität in Costa de Silencio. Eine Zone, die in den letzten Monaten zunehmend mit steigenden Kriminalitätsraten in Zusammenhang gebracht wurde. Auch in Santiago del Teide gibt es einiges zu tun, um das Urlaubsziel attraktiver zu machen. Außerdem sollen neue Märkte erörtert und erschlossen werden. Ein weiterer Fokus wird sich auf die bereits bestehenden Initiativen „Tenerife Acoge“ und „Tenerife Isla de Volcanes“ richten. Sie dienen vor allem der besseren Positionierung der Insel im internationalen Wettbewerb und dem Wiedererkennungswert. Zudem bestätigte das Tourismusamt Teneriffas die Teilnahme der Insel an den drei großen Reisemessen, Fitur in Madrid, ITB in Berlin und dem World Travel Market in London. Mehr Geld für Werbemaßnahmen wolle man in den französischen und italienischen Markt pumpen.

Neue Strategien sollen in den nächsten vier Jahren Hotels und Liegestühle füllen.

2011 voraussichtlich ein gutes Jahr „Die Zahlen des Sommers sind noch nicht ausgewertet. Aber wir gehen davon aus, dass sie sehr gut ausfallen werden. Mit speziellen Last Minute Aktionen haben wir den klassischen spanischen Festland-Markt aktiviert. Das Resultat dürfte nach der Sommersaison sichtbar sein“, so Alonso. Auch die Aussichten für den Winter sind nach derzeitiger Einschätzung sehr gut. „Wenn es nicht das beste Jahr überhaupt wird, was nach dem Spitzenjahr 2006 schwer ist, so wird 2011 aller Wahrscheinlichkeit nach ein sehr gutes Jahr mit mehr als fünf Millionen Urlaubern“. Neben der zunehmenden Zahl an Touristen nehmen auch die Aufenthaltsdauer sowie die Ausgaben endlich wieder zu. Damit gibt es also allen Grund, optimistisch in die bevorstehende Wintersaison zu gehen. n

Mark Thornton Fotografie

Firmenveranstaltungen, Feste, Portfolios, Hochzeiten und kommerzielle Werbung Tel. 0034 610 629 987 • E-mail tronski85@mac.com

Wirtschaft /Werbeforum

13

Korruption beschäftigt die Gemüter der Bürger Das Zentrum für soziologische Studien, CIS, führte 2.472 persönliche Befragungen in Haushalten von 240 verschiedenen Gemeinden in 47 verschiedenen Regionen Spaniens durch. Das Ergebnis wurde Ende Juni veröffentlicht. Demnach steht die Korruption an sechster Stelle der Themen, die den spanischen Bürger beschäftigen. Mehr als 85 Prozent glauben, dass die Korruption in der spanischen Politik weit verbreitet ist und etwa 34 Prozent glauben, dass das Problem noch unterschätzt wird. Dabei wird der Vorwurf Korruption nicht alleine auf die Politik beschränkt: Etwa die Hälfte der Spanier glauben, dass die Politiker korrupt sind. Mehr als 28 Prozent halten zudem Unternehmer für korrupt und weitere rund 21 Prozent schließen bei diesem Vorwurf selbst Richter mit ein. Aus diesem Grund sympathisieren auch sieben von zehn Befragten mit der Bewegung „15 M“, die für echte Demokratie auf die Straße geht. Es handelt sich um die größte Bürgerbewegung,

die es bislang in Spanien gab. Eines der Hauptthemen ist auch hier die Korruption, der Einhalt geboten werden müsse. Stattdessen wird mehr Mitbestimmung des Volkes und Transparenz gefordert.

Die Werbebotschaft

Anti-Korruptionswerbung bei Coca Cola Genau dieses brisante Thema griff auch der Coca-Cola-Konzern bei dem Entwurf seiner Medienkampagne für Spanien auf. Vor einer solchen Kampagne analysiert der Konzern die grundlegenden Tendenzen eines Landes und stimmt dann seine Werbung auf diese Probleme ab. Zum ersten Mal wurde das Thema Korruption in Spanien nun für einen Werbespot aufgegriffen. „Damit eine Werbe-Botschaft von den Verbrauchern empfangen wird, muss sie gezielt die Sorgen und Nöte der Bürger auffangen“, erklärte Marcos de Quinto als Präsident von Coca Cola in Spanien. Vor dem Anlaufen der Kampagne wandte er sich deshalb auch erklärend an die Politiker. Man wolle weder Anschuldi-

Coca Cola greift ein brisantes Thema für eine bislang einzigartige Werbekampagne in Spanien auf.

gungen erheben, noch jemanden im Speziellen attackieren. Werbespots von Coca Cola würden, gemäß der Firmenphilosophie, lediglich die sozialen Realitäten eines Landes aufgreifen. „Die Idee ist, keines der Kernthemen auszugrenzen, die die Menschen beschäftigen“, so de Quinto. Das Hauptziel sei es, Optimismus zu verbreiten.

Gerade deshalb setzt Coca Cola in seinem Werbespot auf Kontraste. „Auf jeden Korrupten kommen 8.000 Menschen, die Blut spenden. Auf jeden Börsenfall kommen zehn Versionen des Liedes ‚What a Wonderful world‘. Auf jede Mauer, die gebaut wird, um auszugrenzen, kommen 200.000 Häuser, die gebaut werden, um Freunde zu empfangen. Auf jede Waffe, die verkauft wird, kommen 10.000 Menschen, die sich eine Coca Cola teilen, und das Wort ‚Liebe‘ hat mehr Treffer in Google, als ‚Angst‘. Es gibt viele Gründe, um an eine bessere Welt zu glauben“. Damit hat das Unternehmen, den Absatz seines Getränkes politisiert und in Spanien ein heikles Thema aufgegriffen. Der gleiche Spot wurde übrigens auch in Mexiko ausgestrahlt. Wer ihn noch nicht gesehen hat, kann ihn sich unter anderem unter www.lavozlibre. com/noticias/ampliar/187282/ coca-cola-utiliza-la-corrupcionen-espana-como-gancho-publicitario anschauen und ein eigenes n Urteil bilden.

Mehr Ackerbau für La Palma Der Präsident des Bauernverbandes Aspa, Miguel Martín, forderte in einem persönlichen Gespräch mit der Inselpräsidentin von La Palma, Guadalupe González Taño, und dem Landwirtschaftsbeauftragten der Insel eine genaue Untersuchung und gezielte Förderung der landwirtschaftlichen Tätigkeiten auf der Insel. „Obwohl wir vor allem eine von der Landwirtschaft geprägten Insel sind, hervorragende Böden und eine gute Wasserqualität haben, werden die meisten Lebensmittel, die auf La Palma konsumiert werden, von außen importiert“, kritisierte Martín. Paradoxerweise stammen rund 85 Prozent der frischen Lebensmittel nicht von La Palma. Innehalb der nächsten vier Jahre sollte es möglich sein, die Landwirtschaft so weit zu stärken, dass etwa die Hälfte des Bedarfes von der Insel selbst gedeckt wird. Das würde eine wesentlich geringere Abhängigkeit von anderen Märkten sowie ein gesichertes Einkommen für die Bauern bedeuten. Nur so könne man die junge Generation animieren, auf brach liegende Felder zurückzukehren. „Natürlich stehen wir in direkter Konkurrenz mit Anbietern aus dem Ausland, die zu günstigen

Preisen produzieren können. Aber würde die Landwirtschaft bei uns gut durchdacht, wären vielleicht einige Produkte immer noch teurer, andere dafür wiederum billiger, weil der Transport wegfällt“, schätzt der AspaVorsitzende. Voraussetzung sei allerdings eine gute flächendeckende Planung. „Wenn ich einem Hotelier heute frischen Salat anbiete, aber morgen keinen habe, wird er auf verlässlichere Lieferanten zurückgreifen. Haben wir aber ständig Nachschub an frischem Salat, haben wir auch eine Chance, uns als Lieferanten zu etablieren“, meinte er weiter.

Nun sollten wir feststellen, ob genügend gepflanzt sind, um die Nachfrage zu decken oder Raum für weitere Bäume ist“, erklärte Martín. Pflanzen wie die Avocado müssen gut geplant werden. Schließlich brauchen sie einige Zeit, bis sie Ertrag bringen und das sollte dann auch rentabel sein.

zen. Ein Projekt, das bis dato weder projektiert ist, noch dessen Finanzierung garantiert ist. Deshalb sollte mit Nachdruck an der Umsetzung gearbeitet werden, damit der Ausfall so kurz wie möglich ist. Ein weiterer Punkt, der nach Ansicht des Bauernverbandes geregelt werden muss, ist die

Agrarstudie als Planungsgrundlage Dazu müsse eine Studie erstellt werden, die ausarbeitet, wer, was und wann anpflanzt. Ein schlechtes Beispiel sind die Bananen, die tonnenweise in Barrancos enden, weil man den Markt nicht überschwemmen möchte. Auch bei der Pflanzung von Avocadobäumen ist Vorsicht geboten. „Vor einigen Jahren begann eine boomende Nachfrage von Avocados vom spanischen Festland. Viele stürzten sich auf diese Nische und pflanzten Avocadobäume.

Die landwirtschaftliche Fläche auf La Palma wird bei weitem nicht ausgenutzt.

Außerdem forderte er die Instandsetzung des im April dieses Jahres stillgelegten Stausees La Laguna de Barlovento. Dieses Wasserreservoir ist essentiell für die Versorgung in der Landwirtschaft. Es garantiert die Bewässerung. Rund zwei bis drei Jahre Bauzeit und eine Investition von circa sieben Millionen Euro sind nötig, um dieses Becken wieder instand zuset-

Situation der Viehzüchter. Viele gehen ihrer Tätigkeit derzeit ohne legale Grundlage nach. Auch da müsse die Inselregierung gemeinsam mit den Landwirten Abhilfe schaffen. Bei einer guten Planung, so der Verband, habe die Landwirtschaft auf La Palma eine gute Chance, sich zu erholen und den Inselbewohnern eine echte Pern spektive zu bieten.


Ratgeber

14

2. – 15. September 2011

Was tun, wenn man schnell zum TÜV muss?

Die TÜV-Station in Las Chafiras im Süden Teneriffas

Der TÜV oder ITV, wie er auf den Kanaren genannt wird, ist auch auf Teneriffa ein ernstzunehmendes Thema. Abgelaufen heißt Strafzettel und das kann bis zu 200 Euro teuer werden. Trotzdem kursieren zahlreiche Gerüchte, wie: „man kann einen Monat problemlos überziehen“ oder „wer den Termin im Auto hat, der bekommt kein Bußgeld“. Wie ist es denn nun wirklich? Dieser Frage ging die Redaktion durch einen Anruf bei der Guardia Civil Tráfico auf den Grund. Fakt ist, ab dem ersten Tag nach dem Ablauf kann der Polizist einen Strafzettel ausstellen. Und das ist mit 200 Euro kein Pappenstiel. Innerhalb von zwei

Wochen nach Ablauf der Frist kann ein Polizist ein Auge zudrücken, wenn man den vereinbarten TÜV-Termin vorweisen kann, der innerhalb der nächsten Tage liegt. Das muss er aber nicht, sondern es ist seinem Ermessen überlassen. Ob man dieses Risiko eines kulanten Kontrolleurs eingehen möchte oder nicht, muss dann jeder selbst entscheiden.

Wohin, wenn es kurzfristig ist? Aus dem Urlaub zurück und plötzlich stellt man fest, das Auto muss zum TÜV, einfach verpasst, weil der Mechaniker nicht da war oder keine Termin

frei sind? Die ITV-Stelle in Los Realejos im Norden Teneriffas ist oft auf zwei Wochen ausgebucht, und wer ohne Termin kommt, wird nicht dran genommen oder muss sehr lange Wartezeiten hinnehmen. Alternativ bietet sich der ITV in El Rosario an. Auch dort kann man über den Online-Service, via www.serviciositv.es unter cita previa, einen Termin vereinbaren. Meist sind noch Termine in den kommenden Tagen frei. Außerdem bietet diese Stelle auch eine Überprüfung ohne vorherigen Termin an. Der Ablauf ist dort so organisiert, dass diejenigen mit Termin durch die normale Prüfstraße fahren. Eine sehr zügige Abwicklung ist dort garantiert. Wer auf gut Glück

vorfährt, hat eine separate Warteschlange. Je nach Andrang, spätestens nach anderthalb Stunden aber meist schneller, kommt man dann an die Reihe. Dieser ITV ist auch für Ortsunkundige leicht zu finden. Man fährt vom Norden aus Richtung Süden. Kurz nach dem Einkaufszentrum Santa María del Mar steht ITV sogar an der Ausfahrt El Rosario angeschrieben. Danach wird man über einen Kreisverkehr in das Industriegebiet geleitet und dort befindet sich die blaue ITVStelle. Mitzubringen sind übrigens die Tarjeta Inspección Técnica (Fahrzeugschein), der permiso de circulación (Zulassung) und der Nachweis, dass n das Auto versichert ist.

Die familienfreundliche Autovermietung

Familienbetrieb 27 Jahre auf Teneriffa

DANISH RENT-A-CAR

• • • • •

Maler-, Maurer- & Verputzarbeiten Elektroinstallation – Notdienst Gas- Wasserinstallation Rohrverstopfung – Notdienst Komplette Badsanierung

Wir garantieren:

· Zuverlässigen und freundlichen Service · Vollkasko ohne Selbstbeteiligung, alle KM incl. · Gratis Kindersitz, GPS ( 3.- Euro/Tag ) · Spezielle Langzeitmieten Angebot: Citroen C1 7 Tage nur 134.- € · VIP Service: Mietwagen alles incl. Hotelzustellung- und Abholung, Flughafenservice, Strassenkarten, Info-Reiseführer, Voucher für Gratis-Eintritte in Parks, etc.

Poul´s Auto - Ihre Autovermietung im Süden/Südwesten Teneriffas Mo - Fr 8.30 - 12 Uhr + 17 - 19 Uhr / Sa 8.30 - 12 Uhr / So 10 - 12 Uhr

Tel: +34 922.740.742 · www.poulsauto.com

La Matanza · Finca San Diego Tel./Fax. 922 57 83 12 Mob. 633 11 88 73 dirk_mosler@yahoo.de

Unternehmensberatung STEUERBÜRO • Steuern für Nichtresidente • Private & Geschäftssteuern • Sozialversicherung & Arbeitsverträge • Unterstützung beim Kauf und Umschreiben von Immobilien • Verfassung von Testamenten und Patientenverfügung ÜBERSETZUNGEN • Schriftlich (z.B. medizinische & juristische Texte)

30 Jahre Berufserfahrung, seit 25 Jahren auf dem spanischen Markt. Enge Zusammenarbeit mit spanischen Spezialisten.

Susanne Röhm Tel. 629 287 606

Hundeaufnahme im Tierheim „Acción del Sol“ Von Marion Gonzalez

Eines der wesentlichen Ziele bei der Errichtung unseres Tierheims auf Teneriffa war es, die Situation der zahlreichen Straßenhunde auf der Insel zu verbessern und nachhaltig gegen eine weitere Vermehrung der Tiere auf der Straße zu kämpfen. Aus diesem Grunde wurde von Beginn an eine enge Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium, dem sogenannten Cabildo, sowie den umliegenden Gemeinden gesucht. Die Erkenntnis, dass nur ein gemeinsames Handeln von politisch Verantwortlichen und Tierschutzorganisationen zum Ziel führen kann, wurde dabei in unzähligen Verhandlungen und Gesprächen erfolgreich vermittelt. Inzwischen bestehen mit den vier Gemeinden Granadilla de Abona, San Miguel de Abona, Arona und Guía de Isora Vereinbarungen über die Aufnahme von Fundtieren, die nach einem wohl in Spanien einmaligem Muster vorgenommen werden. Durch dieses System wird sichergestellt, dass sowohl Gemeinde als auch das Tierheim verlässliche Zahlen über den Bestand der Hunde zur Verfügung haben und die Gemeinde gleichzeitig ihrem gesetzlichen Auftrag zur Unterbringung von Fundtieren nachkommt. Der Ablauf der Tieraufnahme gestaltet sich wie folgt: Ablauf einer Tieraufnahme: Das Tier wird von der Lokalpolizei geortet. Das Tier wird von einem Gemeindebeauftragten oder von der „Protección Civil“ eingefangen und mit einem Spezialwagen ins Tierheim gebracht. Im Tierheim werden 3 Originalpapiere des Eingangs mit fortlaufender Registriernummer abgestempelt und unterzeichnet. Auf den offiziell ausgefüllten Formularen muss der Fundort, Datum, Uhrzeit, Rasse, Geschlecht und Farbe des Tieres notiert sein. Ein Foto wird erstellt. Es wird geprüft, ob der Hund einen Mikrochip besitzt. Sollte bei dem Tier ein Mikrochip vorhanden sein, muss dieser eingetragen und der Besitzer sofort verständigt werden. Dem Besitzer wird eine Frist von 21 Tagen eingeräumt, um das Tier abzuholen. Nach dieser Frist fällt es unter den Gewahrsam des Tierheims. Sollte der Besitzer keine Anzeige auf Verlust gemacht haben, kann dies eine Strafe zur Folge haben. Wer bekommt die Formblätter? Ein Formblatt bleibt im Tierheim, ein weiteres Formblatt bekommt die Lokalpolizei. Das dritte Formblatt bekommt die Gemeinde Obwohl das Tierheim mit einer Kapazität von rund 150 Hunden zu den größeren seiner Art zählt, kann es aufgrund der vorhandenen Vielzahl der Streuner auf Teneriffa nicht alle Hunde aufnehmen. Ein Tierheim kann seinem Anspruch auf eine optimale Unterbringung der anvertrauten Tiere nur dann gerecht werden, wenn innerhalb der Einrichtung die leider vorhandenen Grenzen strikt beachtet werden. Anderenfalls würde eine Überfüllung nicht dem Ziel der bedarfsgerechten Versorgung der Tiere entsprechen können, wie es leider in einigen Einrichtungen auf Teneriffa der Fall ist. Diese vertreten zwar vehement nach außen den Anschein des Tierschutzes, innerhalb der oftmals illegalen Einrichtungen herrschen jedoch katastrophale Zustände. Unser Tierheim versteht sich nicht als Aufnahmestation von Hunden aus Privathaltung, denen sich ihre Besitzer auf elegante Art und Weise und zudem mit gutem Gewissen entledigen wollen. Dies ist zum Einen darin begründet, dass unsere Kapazitäten eine zusätzliche Aufnahme von privaten Hunden nicht möglich machen, zum Anderen auch in unserer festen Überzeugung, dass die Anschaffung eines Hundes in einem Privathaushalt auch eine lebenslange Verantwortung nach sich zieht. Diese darf nicht aus Bequemlichkeit an einen Tierschutzverein weitergegeben werden, der sich dann des Tieres annehmen muss. Auch wenn diese Vorgehensweise zu Diskussionen mit privaten Haltern führt, werden wir vor dem, Hintergrund unseres Ansatzes zur Hilfe für Streunertiere auf Teneriffa davon nicht abweichen. Zudem kann sich unser Tierheim nur um diejenigen Hunde kümmern, die auf dem Gebiet der mit uns kooperierenden Gemeinden aufgefunden werden. Unser Tierheim hat niemals den Anspruch erhoben, dass Problem auf der gesamten Insel lösen zu können, da dies in der Praxis völlig unmöglich ist. Es sollte jedoch ein Beispiel für ein erfolgreiches Vorgehen darstellen, wie Kommunen und Tierschutzvereine gemeinsam an einer Lösung arbeiten. Da sich die umliegenden Gemeinden auch finanziell am Erhalt des Tierheimes beteiligen, werden wir weiterhin bemüht sein, unseren Verpflichtungen Ihnen gegenüber nachzukommen. Damit verbunden ist auch der Umstand, dass nur durch die Behörden bzw. die Polizei Verfahren eingeleitet werden können, falls sich bei ausgesetzten Tieren Hinweise auf den Besitzer bzw. auf Tierquälerei finden lassen. Solange das Aussetzen eines Hundes ein „Kavaliersdelikt“ darstellt, werden von ihren Besitzern verschmähte (und zumeist unkastrierte) Hunde das Problem weiter verschärfen. Eine konsequente Ahndung dieses Verhaltens durch die zuständigen Behörden leistet einen wirkungsvollen Beitrag zur Eindämmung des Problems! n


Sommer spezial

Nr. 125

15

Sommer 2011 auf den Kanaren Aire – das neue Spektakel von Carmen Mota Die Choreographin und Leiterin der Bühnenshows im Mare Nostrum Resort in Las Américas ist mittlerweile ein Inbegriff für feurige Unterhaltung auf Teneriffa. Kürzlich stellte sie ihr neuestes Werk „Aire“ vor. Und tatsächlich liegt bei diesem Stück wieder jede Menge spanischen Temperaments in der Luft. Im ersten Teil wird der Zuschauer in die Welt des spanischen klassischen Balletts entführt. Die schönsten und bekanntesten Werke großer Komponisten werden auf die, für Mota typische, feurige Weise interpretiert. Im zweiten Teil des Repertoires nach der Pause, steigert sich die spanische Glut noch einmal und findet in dem typischen andalusischen Flamenco Ausdruck.

Dramatik und Tanz in ihrer reinsten Form.

Klassisches, spanisches Tanztemperament modern verpackt. Tanz als Ausdruck der Leidenschaft.

Tanzgesänge mit Klatschen und Kastagnetten, die sich im Laufe des Vortrags einem temperamentvollen Höhepunkt zusteuern, sind typische Flamenco-Elemente.

Echte Zigeuner-Romantik mit Bulerias, Fandangos und verführerischen Sequenzen beleben die Szene. Unter Bulería versteht man übrigens den Flamenco Tanz in fröhlicher Form. Er ist frech, vorwitzig und schwungvoll. Der Fandango wiederum kann als Vorform der Rumba gesehen

werden. Meist wird er von Paaren getanzt, die ihr Tempo im Laufe des Tanzes steigern. Selbst in den Memoiren des Casanova soll der Fadango bereits aufgetaucht sein. Er bezeichnete ihn als den „verführerischsten und wollüstigsten Tanz der Welt“. Spätestens mit dem Auftreten des männlichsten Solotän-

zers stockt dem Publikum der Atem. Spanisches, dramatisches Temperament pur, das unter die Haut geht. Die Show wird von Dienstag bis Sonntag im Mare Nostrum Resort geboten. Karten gibt es zu 45 Euro für Erwachsene und 22,50 Euro für Kinder zwischen 13 und 17 Jahren. Jün-

gere Kinder haben gratis Zutritt. Residente dürfen außerdem einen 30-prozentigen Rabatt in Anspruch nehmen. Mehr Infos und Reservierungen sind über die Webseite www.marenostrumresort.com/es/eventos/piramide_ arona/aire_musical_carmen_ n mota erhältlich.


Sommer spezial

16

Sommer 2011 auf den Kanaren September – Festmonat in La Laguna

Die Fiesta de Santissimo Crísto in La Laguna ist eines der wichtigsten Ereignisse im Jahreslauf. Es geht auf einen Jahrhunderte alte Tradition zurück. La Laguna hat mit seiner 200jährigen Universität nicht nur die älteste Universität der Kanaren, sondern ist auch gleichzeitig Sitz des Bischofs und der Diäzöse.

Alle Fotos: www.inselteneriffa.com

Fiesta del Cristo und Fiesta de la Librea Schon früh nach der Eroberung durch die Spanier nahm die Stadt an der Lagune diese Position ein. Bis heute ist das heilige silberne Kreuz ein sehr charakteristisches und sehr wertvolles Wahrzeichen der Stadt.

Fiesta del Crísto Normalerweise ist das Kreuz im Königlichen Sanktuarium des Franziskanerklosters San Miguel de las Victorias zu sehen. Es die älteste Christus-Skulptur der Insel. Bis vor kurzem waren Urheber und genaues Alter der Figur unbekannt. Dank der Recherchen von Professor Francisco Galante Gómez weiß man nun, dass dieser Christus am Kreuz von Louis Der Vule im Jahr 1514 geschaffen wurde. Es ist im gotischen Stil mit Flamencoelementen gehalten. Dank der Geschäftsbeziehungen mit den Niederlanden in der damaligen Zeit gelang die Figur über Venedig und Barcelona bis nach Cadíz. Dort stand sie vorübergehend in der Kapelle Ermita de la Vera Cruz in Sanlúcar de Barrameda, bis sie nach Teneriffa verschifft wurde. Die Skulptur beeindruckt durch ihre nahezu lebendig wirkende Pein des Gekreuzigten. Vor allem die feine Ausarbeitung von schmerzverzehrten Gesichtszügen und der einzelnen Muskeln am Körper des Christus ist für die damalige Zeit eine ungewöhnliche künstlerische Feinheit. Das religiöse Fest zieht jedes Jahr Zigtausende nach La Laguna, die an der feierlichen Prozession teilnehmen oder sie am Straßenrand verfolgen. Der große Tag ist der 14. September, der gleichzeitig Feiertag in La Laguna ist. Schon am 19. September wird die Christusfigur vom Sanktuarium zur derzeitigen Hauptkirche Iglesia de la Concepción geführt. Dort wird am

Ein feierliche Prozession zu Ehren des Christus am silbernen Kreuz in der Innenstadt von La Laguna.

2. – 15. September 2011


Sommer spezial

Nr. 125

17

Sommer 2011 auf den Kanaren 14. September um die Mittagszeit eine heilige Messe gefeiert, und anschließend kehrt die Statue in feierlicher Prozession in ihre Kapelle zurück. An dieser Prozession nehmen alle großen politischen, gesellschaftlichen und militärischen Würdenträger sowie Repräsentanten des spanischen Königshauses teil. Am Abend wird das Christus-Bildnis noch einmal zu den NonnenKlöstern gebracht, und nach der Rückkehr an die Plaza del Crísto steigt eines der größten Feu-

erwerke der Insel. Ein weiterer wichtiger Teil und gleichzeitig die Eröffnung der Fiesta del Crísto ist jedes Jahr das kostenlose Konzert des Sinfonieorchesters Tenerife, OST, das am 2. September um 21.30 Uhr an der Plaza del Cristo beginnt.

La Librea de Tegueste Das Fest La Librea wird in Tegueste alle drei Jahre zu Ehren der Co-Schutzpatronin der Gemeinde, der Virgen Nuestra

Señora de Los Remedios, gefeiert. Es geht bis ins 16. Jahrhundert zurück und wurde zum Kulturgut erklärt. Es füllt am 9. September die Straßen des Ortes mit Menschen. Aufgrund von Annalen weiß man, dass es anlässlich der Besiegung der Pest-Epidemie eingeführt wurde. Damals glaubte man, dass die Madonna dieser von Krankheit und Entsetzen gezeichneten Epoche ein Ende gesetzt hat. Tatsächlich kursierte 1582 und 1583

die Pest in dieser Gegend besonders verheerend und forderte viele Todesopfer. Erstmals vom Jahr 1600 ist bekannt, dass der damalige Bürgermeister von Tegueste Juan Manuel González den damaligen Kommandanten des Militärs um Teilnahme an der Prozession bat. Die Soldaten komplettierten den Festzug aus Schiffen und Ochsenkarren mit ihren Salutschüssen. Heute wird zwar nicht mehr scharf geschossen, aber nach-

Eine besonders wertvolle Reliquie.

Militärische Vertreter sind Teil der imposanten Prozession.

gestellt wird die Szenerie mit Bambusgewehren immer noch. Tanz und Folkloregruppen gehören natürlich auch zu diesem Fest, das dem Sieg über die Pest und dem Dank gegenüber der schützenden Hand der Madonna n gewidmet ist.

Nur alle drei Jahre wird die Librea de Tegueste zelebriert.


Sommer spezial

18

2. – 15. September 2011

Sommer 2011 auf den Kanaren

Foto: www.inselteneriffa.com

Geheimtipps zum Baden an der Ostküste

Die Playa de El Cabezo ist jetzt schon schön und wird noch schöner.

El Puertito de Güímar Beginnt man im nordöstlichen Teil der Insel bietet sich zunächst El Puertito de Güímar an. Dort stehen den Wasserfreunden gleich zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Der Strand Playa de El Cabezo ist vor allem im Sommer eine beliebte Badeoase. Sand, Wellen und darüber der blaue Himmel. In den Herbstmonaten kann es dort auch ziemlich stürmisch zugehen. Deshalb wurde erst vor kurzem ein Projekt initiiert, das den Bau eines rund 131 Meter langen Wellenschutzes vorsieht. Rund 380.000 Euro wurden zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt. Wenn die Wellen im Winter nicht mehr mit ungebändigter Kraft an die Küste schlagen, hofft man mittelfristig automatisch die Strandbreite vergrößern zu können. Dann soll sogar mit künstlich angefahrenem Sand noch etwas nachgeholfen werden. Doch auch jetzt schon ist der Strand, zumindest im Sommer eine nennenswerte Adresse. Allerdings sind an Werktagen

derzeit Bauarbeiten im Gang. Am Wochenende herrscht aber Ruhe. Dicht daneben befindet sich der kleine Fischer- und Sporthafen von Güímar. Dort zeigt sich das Meer von seiner ruhigsten Seite. Innerhalb des geschützten Bereiches erscheint der Atlantik eher als gigantischer Pool, in dem man wirklich weite Kreise ziehen kann. Kinder und Jugendlich vergnügen sich am liebsten mit Sprüngen von der Kaimauer, und auch die Sonnenanbeter kommen voll auf ihre Kosten. Um den Liegekomfort zu erhöhen, hat die Gemeinde weitläufige Holzterrassen anlegen lassen, auf denen es sich gut sonnenbaden lässt. Wer dann genug von Sonne und Wasser hat, findet direkt an der Strandpromenade einfache aber gute Restaurants, die mit Düften aus der heimischen Küche locken.

Im Puertito, also im kleinen Hafen, lassen sich große Runden schwimmen.

Foto: www.inselteneriffa.com

Die Ostküste ist mit ihrem dauerwindigen Verhältnissen vor allem bei Surfern und Wellenreitern eine beliebte Küste. El Médano im Südosten Teneriffas ist dabei der bekannteste Hot Spot der Insel. Das heißt aber nicht, dass es nicht auch für Freunde des Sonnenbades und Wellenplantschens lohnenswerte Eckchen gäbe, die es zu entdecken lohnt.

Abgeschiedene Baderomantik in Abades.

Nicht steinlos und trotzdem lustvoll – die Küste bei Arico.

Besonders empfehlenswert ist natürlich fangfrischer Fisch.

Abades Abades ist eine verträumte kleine Siedlung in der Nähe von Poris de Abona. Mehr Wohnstätte als Ausflugsort und ganz sicher weit weg von allem, was touristisches Vergnügen heißt. Picknick am Strand mit Mitgebrachtem und die Gesellschaft von Einheimischen sind an diesem Küstenabschnitt angesagt. Das macht Spaß und ist doch einmal ganz was anderes. Die Playa de Abades liegt direkt unterhalb der Häuserzeilen in einer kleinen Bucht. Statt Brim-

borium erwartet den Besucher hier einfache Idylle mit Wellenrauschen. Der Strand eignet sich übrigens auch gut für Familien mit Kindern, denn meist ist er eher wellenarm.

Tajao und Las Arenas Unterhalb von Arico sind diejenigen gut bedient, die sich von Steinen nicht abschrecken lassen. Hellgelbe oder gräuliche Sandsteinformationen bilden hier die Kulisse. Wüstenartig bilden sie einen echten Kontrast zum blauen Atlantik. Bizarre Formationen lenken den Blick auf sich und gleichzeitig liegt eine entspannte Atmosphäre in der

Luft. Romantik auf etwas andere Art und ganz sicher abseits der Touristenpfade. Wer sich dann noch eher unter der Woche statt an den Wochenenden zum Baden begibt, wird die Küste noch etwas einsamer kennenlernen. Dabei hat Arico gleich zwei Strände anzubieten. Entweder man entscheidet sich für die Bucht Playa de Tajao oder für die Playa Las Sardinas, die eher einer Sonnenlandschaft aus Sandstein gleicht. Beide sind über die Autobahnabfahrt Nummer 46 zu erreichen. Möchte man nach Las Sardinas hält man sich vor La Caleta links. Übrigens auch hier kann man nach dem Strandtag wunderbar n frischen Fisch essen.


Ratgeber Gesundheit

Nr. 125

19

Neue minimalinvasive Nierentransplantation In einem Krankenhaus in Barcelona wurden erstmals 32 Nierentransplantationen mit einer ganz neuen, in den USA entwickelten Technik unternommen. Sie betrifft Lebendspenden von Nieren. Es handelt sich meist um Organspenden an Kinder oder Ehepartner. Der leitende Urologe der Klinik, Antonio Alcaraz, erklärte kürzlich diese innovative Technik. Dabei wird die Niere bei Frauen über die Vagina entnommen und bei Männer

über den Nabel. Beide Techniken wurden ursprünglich zur Entfernung von Tumoren entwickelt. Nun hat man in der Transplantationschirurgie ebenfalls den Nutzen dieser Operationsweise erkannt. Bei Frauen bleiben lediglich zwei kleine fünf bis zehn Millimeter lange Narben zurück, die die Spenderinnen in keiner Weise einschränken und auch keinen Einfluss auf die spätere Libido haben. Auch bei Männern ist der Eingriff später kaum mehr zu sehen. Das Organ, das

ungefähr 12x6x4 Zentimeter groß ist, wird über den Nabel aus dem Körper gezogen und danach seinem Empfänger implantiert. Neben dem minimalen sichtbaren Hinweis hat diese minimalinvasive Organspende weitere Vorteile. Die Spender erholen sich wesentlich schneller von dem Eingriff und können schon nach zwei bis drei Tagen das Krankenhaus verlassen. Außerdem bleibt das zu entnehmende Organ möglichst lange mit dem Organismus und damit der Blutzufuhr durch den

Körper des Spenders verbunden. Maximal fünf Minuten vergehen zwischen der Entnahme und dem Einsetzen in den neuen Körper. Das garantiert eine möglichst kurze Eingriffsdauer und die besten Chancen für den Heilungsverlauf. Der Erfolg dieser neuen Operationsmethode würde kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift European Urology vorgestellt. Unter anderem der Fall einer 69-jährigen Frau, die ihrem Ehemann auf diese Weise eine Niere spendete. „Ich wollte,

MEDIZINISCHE KONTAKTE AUF DEN KANAREN Praxen (Teneriffa) Deutscher Zahnarzt Dr. Martin Seth, Adeje 922 781 003 Zahnarzt/Labor Dr. Ralf Kintzel, Chayofa 922 729 232 Zahnklinik Clinica Dental Fañabe Plaza: 922 714 225 Notfallnummer 687 744 225 Deutsche Zahnarztpraxis Buzanada 922 767 166 Zahnklinik Medical Implant Los Abrigos 922 749 742 Zahnarztpraxis Instituto Europeo de Implantología Dental Dr. Chanut Los Cristianos 922 788 328 Puerto de la Cruz 922 381 347 Innere Medizin und Diabetologie Clinica Dr. Anna Stange La Guancha, TF Nord 922 829 829 Chinesische Medizin Dr. Fu Qiang Li San Eugenio Bajo 922 717 906 Centro Médico Avenida Dr. Irina Gurvich Puerto de la Cruz 922 386 402 Notfall 670 458 074

Medizinische Zentren Deutsches Ärztezentrum Teneriffa, Las Américas 922 792 908 Centro Integral de Salud Orthopädie- und Unfallklinik Prof. Dr. med. M. Korneyli Puerto de la Cruz 922 376 226 HOSPITEN Sur Ambulanz 922 751 662 Notaufnahme 900 200 143 Diplom-Psychologin Ellen Greiner, Torviscas Bajo 922 724 480 Ambulanz (Cruz Roja) Santa Cruz 922 629 119 Puerto de la Cruz 922 383 812 La Orotava 922 331 895 Frauenarzt Dr. Michael Theis Puerto de la Cruz 922 370 897 Naturheilpraxis Dieter Hennek San Eugenio Alto 922 715 931 626 901 830 Psychologische Psychotherapeutin Renata Stroehmann, Adeje 653 161 219 Centro Médico Kellner El Poris 673 443 257

Teneriffa

Gran Canaria

Santa Cruz de Tenerife 922 600 500 Adeje 922 711 533 Arona 922 787 840 Candelaria 922 505 350 El Rosario 922 297 000 El Sauzal 922 560 196 Granadilla de Abona 922 774 420 Guia de Isora 922 853 040 Güímar 922 514 570 Icod de los Vinos 922 815 720 La Laguna/Las Mercedes 922 315 722 La Orotava 922 326 882 Los Realejos 922 346 240 Puerto de la Cruz 922 372 768 Santa Ursula 922 304 920 Tamaimo 922 863 436 Tacoronte 922 573 340 Tegueste 922 546 350

Mogan 928 769 004 Las Palmas 928 230 145 928 769 004 928 270 820

Fuerteventura Puerto del Rosario 928 230 145 928 858 200 928 858 181

Las Palmas Santa Cruz de laPalma 922 425 057 922 186 283 922 434 211 922 420 571

Lanzarote Arrecife 928 810 641 928 824 880 928 597 105 Teguise 928 826 125

La Gomera San Sebastían 922 140 200 922 872 005

El Hierro Valverde 922 554 451 922 553 500 Frontera 922 555 196 922 559 689

dass er nicht mehr zur Dialyse muss und mir noch lange erhalten bleibt. Auch unsere Kinder hätten diesen Schritt für ihren Vater getan, aber wir haben entschieden, dass ich die bessere Lösung wäre. Das Ganze ging ganz schnell und problemlos. Danach haben sie mir eine Paracetamol gegeben, mich ins Bett gelegt und das war’s“, erklärte C.G. mit einem munteren Lächeln nach dem geglückten Eingriff. In Spanien werden jährlich rund 240 Nierenspenden von Lebendspendern vorgenommen. Das sind rund elf Prozent aller Nierentransplantationen. In Zukunft hoffen die Mediziner, diese Zahl auf 300 erhöhen zu können. Ihrer Erfahrung nach sind die Frauen in ihrer Spendenbereitschaft, wenn es um das Leben und die Lebensqualität ihrer Angehörigen geht, selbstloser. Etwa Dreiviertel aller

Endlich unbekümmert lächeln Zahnbehandlungen aller Art, Implantate und Zahnfleischbehandlung Kostenloser Bakterientest und schmerzlose Elimination Ausgebildet in Frankreich und den USA

Süd: C/ Amalia Alayón, 11, 1º D, Los Cristianos Tel. 922 78 83 28 Nord: Plaza del Charco 6, 2. Stock, Puerto de la Cruz Tel. 922 38 13 47

DEUTSCHES ÄRZTE ZENTRUM

Centro Médico Hispano Alemán

TENERIFFA

Avda. V Centenario, C/C Paraíso del Sol, 38660 Playa de Las Américas Mo.-Fr. 8°°- 20°° Uhr Sa. 10°° - 12°° Uhr

922 79 29 08

GEN DIGITALES RÖNT +

www.daez.eu ANZEIGEN HOTLINE

Anruf genügt ... 922 750 609

Organe, die von lebenden Menschen gespendet werden, kommen von Frauen. Dabei steht die Gesundheit des Spenders für die operierenden Ärzte an erster Stelle. Etwa die Hälfte der Spendenwilligen werden abgelehnt, weil das Risiko für ihre eigene Gesundheit zu groß ist. Die neue Technik ermöglicht es nun, den Eingriff so vorzunehmen, dass die Spenderinnen keine unästhetischen Narben zurückbehalten. Sie kann bei allen Frauen angewandt werden, außer bei einer sehr engen Vagina oder bei mehr als 30 Prozent Körperfett Nachdem die Kanaren als Transplantationszentrum landesweit bekannt sind, wird es vermutlich auch nicht mehr lange dauern, bis diese neuartige Operationsmethode auch in die kanarischen Universitätsklin niken Einzug hält.

+ German Medical Center

ALLGEMEINMEDIZIN KARDIOLOGIE INNERE MEDIZIN ORTHOPÄDIE UNFALLCHIRURGIE KINDERHEILKUNDE FRAUENHEILKUNDE UROLOGIE DERMATOLOGIE CHIROTHERAPIE PSYCHOTHERAPIE SPORTTHERAPIE PHYSIOTHERAPIE

Renata Stroehmann Colegiada Nº 1098 Quiromad Madrid 20 Jahre klinische und ambulante Berufserfahrung

Psychologische Psychotherapeutin • Gestalttherapie • Klinische Kunsttherapie • Körperreflektion • Entspannungsverfahren

PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE BERATUNG COACH

38670 Adeje Termine nach Vereinbarung Hy: 653 161 219 www.psychotherapie-teneriffa.com


Gesundheit

20

2. – 15. September 2011

Allergien und Unverträglichkeiten gegen Zusatzstoffe und Co.

Gesunde Ernährung liegt im Trend. Doch so sehr die Menschen in Europa auch darauf achten, dass sie vitaminreich und fettarm essen – Lebensmittelallergien sind auf dem Vormarsch.

Im Lebensmittel-Shop bräuchte man eigentlich eine Tabelle, mit der man die Zusatzstoffe auf Dosen und Packungen verifizieren kann.

Foto: Ayse Kongur/stockxchange

Dafür verantwortlich sind aber nicht die Lebensmittel selbst, sondern Zusatzstoffe aller Art. Mittlerweile ist es europaweit vorgeschrieben, dass Inhaltsstoffe auf einer Zutatenliste angegeben werden, die auf der Verpackung abgedruckt wird – es ist schon ziemlich interessant, was sich heute in Basislebensmitteln wie Brot oder Margarine so tummelt. da finden sich Emulgatoren in Margarinen, Süßstoffe in kalorienreduzierten Produkten, Geschmacksverstärker in Gewürzmischungen oder Verdickungsmittel in Mayonnaisen. Nicht alles davon ist wirklich gesund. Zusatzstoffe sind in den meisten Fällen künstlich hergestellt und dienen dazu, Lebensmittel wie Wurst oder Käse im Geschmack zu verstärken und länger haltbar zu machen. Auf den ersten Blick klingt das vernünftig. Vor allem bei den Einkaufsgewohnheiten, die der Mensch hat, und die im Wesentlichen daraus bestehen, den Kühlschrank möglichst voll zu bekommen und das in einer möglichst leckeren

Foto: Christa Richert/stockxchange

Von Andrea Rink

Foto: Victor Machado/stockxchange

Wenn unser Essen krank macht

Das tägliche Brot ist für Gluten-Allergiker kein Segen, sondern ein gesundheitliches Risiko.

Auswahl. Dummerweise können bestimmte Inhaltsstoffe in Lebensmitteln auf Dauer krank machen. Sie lösen Allergien und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, wie die Laktose-Intoleranz aus. Hier ein Überblick über die gängigsten Zusatzstoffe in Lebensmitteln, und was sie bewirken können. Unter Xanthan (auf den Packungen mit dem Kürzel E415

angegeben) versteht man ein Verdickungsmittel, was in Saucen, Suppen, Dressings, Ketchup und Mayonnaise, aber auch in Eiscreme enthalten ist. Dieses Verdickungsmittel steht im Verdacht, Allergien auszulösen, gehört jedoch noch zu den unbedenklicheren Zusatzstoffen. Anders sieht es mit E621 aus: Das ist Natrium-Glutamat, was als Geschmacksverstärker unter

Getreide, wie Weizen, enthält Gluten – sogenanntes Klebereiweiß

anderem in Saucen, Fleischwaren oder Gewürzmischungen auftaucht. Wer darauf empfindlich reagiert, wird mit Schläfendruck und Kopfschmerzen bestraft. Es scheint schon seinen – wenngleich natürlich unbeabsichtigten – Grund zu haben, dass viele Zusatzstoffe in Lebensmitteln mit dem Buchstaben E abgekürzt werden – ganz so, wie das legendäre Gift E605: Bisweilen lesen sich die

Auswirkungen nämlich durchaus wie Vergiftungserscheinungen. Das gilt auch für E252, also das Konservierungsmittel Kaliumnitrat. Wie der Name bereits sagt, dient es dazu, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Der Verbraucher findet es unter anderem in Bauchspeck, Hartkäse oder eingelegten Heringen. Bekommt man von E252 eine „Überdosis“ ab, reagiert der Körper darauf mit Blutdruckabfall bis hin zum

Kreislaufkollaps. Grund: Das Nitrat wandelt sich im menschlichen Körper in Nitrit um. Schon der Name klingt arg unsympathisch: Benzoesäure (E121). Auch hier handelt es sich um ein Konservierungsmittel. Zu finden unter anderem in Obst, Honig oder Milchprodukten. Benzoesäure wird von Lebensmittelchemikern ein hohes allergisches Potenzial bescheinigt, soll unter anderem Nesselsucht

und sogar allergisches Asthma hervorrufen. Dagegen ist Zitronensäure, vielfach Bestandteil von Erfrischungsgetränken mit hohem Zuckeranteil, harmlos. Man muss schon eine Menge dieser Getränke zu sich nehmen, damit dieser Zusatzstoff mit dem Kürzel E330 Karies verursachen kann. Ein wenig anders sieht es dagegen mit Ammoniumchlorid aus, Bestandteil von Salzlakritz: Dieses Säuerungsmittel kann das Blutbild verändern, die Nebennierenrinde schädigen und sogar für Knochenschäden verantwortlich sein. Vermehrt in die Kritik gelangt, sind in den vergangenen Jahren sogenannte Süßstoffe, die als kalorienarme Alternative zum Dickmacker Zucker gehandelt werden. In Europa kommen vor allem zwei davon zum Einsatz: Saccarin und Aspartam. Saccarin (E954) steht mittlerweile sogar im Verdacht, Krebs auszulösen. Aspartam dagegen soll „nur“ allergische Kopfschmerzen verursachen. Doch auch wer Zusatzstoffe weitgehend vermeidet, ist nicht davor geschützt, Allergien zu entwickeln. Zu den häufigsten Lebensmittel-Unverträglichkeiten gehört heute


Gesundheit Foto: Kriss Szkurlatowski/stockxchange

21

Foto: John Evans/stockxchange

Nr. 125

Manche Käsesorten sind mit dem Konservierungsmittel Kaliumnitrat „angereichert“, das dazu dient, Lebensmittel länger haltbar zu machen

Patienten empfindlicher auf die Signale des Darms reagieren. Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung sind die typischen ReizdarmSymptome. Ebenfalls sehr häufig unter den Lebensmittelallergien ist die Laktoseintoleranz. Milchzucker (Laktose) ist ein natürlicher Bestandteil der Milch und ein sogenannter Zweifachzucker: Er besteht aus zwei einzelnen Zuckerbausteinen; Glukose und Galaktose. Damit der Milchzucker im Dünndarm aufgenommen werden kann, muss er zuerst in diese beiden Bausteine zerlegt werden. Normalerweise ist das Enzym Laktase, das sich in der Dünndarmschleimhaut befindet, für diese Spaltung zuständig. Menschen mit einer LaktoseIntoleranz sind jedoch nicht in der Lage, Milchzucker in seine Einzelbestandteile zu zerlegen: Ein Mangel am Enzym Laktase verringert die Fähigkeit zur Spaltung des Zuckers. Der Milchzucker bleibt im Darm, bindet Wasser, und es kommt zu Durchfall. Zusätzlich verwerten Darmbakterien den ungespaltenen Zucker, wodurch Blähungen entstehen. Interessanterweise ist Laktose-Intoleranz ein sehr weit verbreitetes Problem: Die Mehrzahl

der Weltbevölkerung kann Milchzucker nach dem Säuglingsalter nicht mehr vollständig verwerten – die Laktose-Intoleranz ist

Fussengel

Ihr mobiler Hausservice • Medizinische Fußpflege • Maniküre • Massagen Rufen Sie Claudia: 687 662 849

oder per eMail: fussengel@gmail.com

Dr. Michael Theis

Schwangerschaftsvorsorge Jetz Sterilisation t S p rech auch Familienplanung im S stunde Krebsvorsorge üde n! Mamma-Sonographie Belegbetten C/ Valois 47, Edif. Picasso Puerto de la Cruz (gegenüber Pirámides Martiánez) Avda. Juan Carlos I. 3, Edif. Royal (oberhalb La Caixa), Los Cristianos Telefon 922 37 08 97 Praxiszeiten: täglich 11 - 17 Uhr

also hier der Normalfall. In Asien beispielsweise fehlt fast allen Menschen das Enzym zur Spaltung des Milchzuckers. Daher findet man in diesen Regionen auch keine Milch- oder Käseprodukte auf dem Speiseplan. In Deutschland leiden schätzungsweise etwa 15 Prozent der Bevölkerung an einer Laktose-Intoleranz. Nicht zu verwechseln ist die Milchzuckerunverträglichkeit mit einer Allergie gegen Milchprodukte. Ob Gluten oder Laktose: Lebensmittelallergien machen sich meist deutlich bemerkbar. Zum einen im Magen-DarmTrakt, mit den beschriebenen Beschwerden. Zum anderen äußern sie sich in Reaktionen der Schleimhaut, zum Beispiel in Form von Schwellungen im gesamten Mund- und Rachenraum, Juckreiz und Anschwellen der Zunge. Nahrungsmittelallergien können aber auch zu Reaktionen der Atemwege und der Haut sowie zu Gelenkerkrankungen wie Arthritis führen. Wer solche Symptome mit seiner Ernährung in Zusammenhang bringt, sollte so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen. Beinahe jede Lebensmittelallergie lässt sich heute mittels eines Allergie-Tests feststellen. Und: ein genauer Blick auf die Zusatzstoffe in Lebensmitteln lohnt sich. Auch dann, wenn man noch eine Anzeichen einer Unverträglichkeit feststellt. Denn Allergien können sich quasi von heute n auf morgen entwickeln.

Auch Milch und Milchprodukte sind heute nicht unbedenklich: Viele Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens eine Laktore-Intoleranz, reagieren also empfindlich auf Milchzucker

FRAUENARZT

beispielsweise die sogenannte Gluten-Allergie. Darunter versteht man eine Unverträglichkeit gegen das Klebereiweiß, Gluten genannt. Gluten kommt vor allem in Weizen, Gerste, Roggen und Hafer vor. Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit sollten diese Getreidesorten daher möglichst meiden. Denn aufgrund der Unverträglichkeit wird durch das Gluten die Schleimhaut des Dünndarms angegriffen und in ihrer Funktion eingeschränkt. Das erschwert beispielsweise die Aufnahme von Nährstoffen (Vitaminen, Mineralstoffen, Kohlenhydraten und Fetten). Durch eine glutenfreie Ernährung lässt sich die Funktion der Schleimhaut wiederherstellen und aufrechterhalten. Eine Glutenunverträglichkeit ist eine chronische Erkrankung, die in jedem Alter auftreten kann. Vielfach tritt sie auch im Zusammenhang mit dem Reizdarm-Syndrom auf. Dahinter verbirgt sich eine gestörte Funktion des Verdauungstrakts. Der Darm besitzt ein autonomes Nervensystem (das sogenannte „Bauchhirn“), das sich mit mehr als 100 Millionen Nervenzellen von der Speiseröhre bis zum Darmausgang erstreckt. Mediziner gehen heute davon aus, dass Reizdarm-

Foto: Uros Kotnik/stockxchange

Foto: David Fernandez/stockxchange

Selbst wer gesund isst – wie zum Beispiel ein Sandwich mit Tomaten und Salat – kommt bisweilen um Zusatzstoffe nicht herum. In Mayonnaise ist das Verdickungsmittel Xanthan enthalten

Lecker, aber nicht unbedingt gesund: Eiscreme. Auch sie enthält ein Verdickungsmittel, das zu allergischen Reaktionen führen kann


Mode & Beauty

22

2. – 15. September 2011

Ohne High-Heels geht im Winter nichts

Zeigen Sie Größe! Wie schön, dass es auf den Kanaren kein Glatteis gibt. Kleine Wintereinbrüche in den Berg-Regionen mal unberücksichtigt gelassen. Denn: die neuen Schuhe der Saison verlangen ein wenig nach festem Boden unter den Füßen. High-Heels sind das Trendthema des Winters – und zwar in allen Formen und Varianten. Doch neu sind Schuhe mit ultrahohen Absätzen (man spricht von High-Heels, wenn die Absatzhöhe bei rund 10 cm liegt) beileibe nicht. Schon im 16. Jahrhundert war der hohe Absatz im Trend – und war Kennzeichen für Adel und Rang. An den Königshöfen trug man Absatz und zwar sowohl Männer, als auch Frauen. Die französische Revolution machte nicht nur weite Teile des Hochadels den berühmten Kopf kürzer, sondern schaffte auch gleich die hohen Absätze ab. Bis zum 19. Jahrhundert waren HighHeels einfach nicht angesagt – seitdem allerdings lassen sie sich aus der Mode nicht mehr wegdenken.

Auf die Spitze getrieben: Stiefelette im Antik-Look und mit BudapesterVerzierung. Von TK Max Stiefeletten trägt man in diesem Winter mit hohem Absatz – und einem Schuss Romantik dank der seitlichen Blumen-Applikation. Von Head over Heels

Auf Beutezug: Stiefeletten im Leo-Print. Die Animal-Drucke feiern in der kommenden Saison ein glanzvolles Comeback. Das Outfit dazu sollte möglichst schlicht sein. Über www.linzishoes.com

Auch klassische Stiefel gibt es in der kommenden Saison mit hohem Absatz. Angesagt: Die Kombination von Glatt- und Wildleder. Ein solcher Stiefel passt zu Röcken und Hosen gleichermaßen. Von Schuh

Mit Details von derben Boots, wie der Schnürung mit Metall-Ösen, kommen die Stiefeletten groß raus. Von Barrats

sein französischer Kollege Roger Vivier dagegen verhalf MonroeKollegin Ava Gardner zu ungeahnter Größe, ebenso wie der legendären Brigitte Bardot. Mit dem Aufkommen der ersten Emanzipationswelle in den späten 60er Jahren galten hohe Absätze als Relikt aus vergangenen Tagen, als Ausdruck des Weibchen-Klischees. Die Folge: Die Frauen trugen falsche Schuhe. Doch dann kamen die 90er Jahre: Frauen hatten es nicht mehr nötig, ihre Reize zu verstecken, um in einer Männerwelt ernst genommen zu werden. Sie hatten wieder Lust auf High-Heels und gingen ihr auch nach. Besonders die Stars aus der Kultserie „Sex and the City“ machten Designer-Heels zum definitiven Lustobjekt der Fashionistas. Seitdem sind Namen wie Manolo Blahnik oder Jimmy Choo in aller Munde – und werden es auch in diesem Winter bleiben.

Denn ohne High-Heels läuft in der kommenden Saison gar nichts. Stiefel, Ankle-Boots (die knapp am Knöchel enden), Peeptoes mit Zehenöffnung (dazu bitte keine Nylons) oder Schuhe mit atemberaubend hohem Keilabsatz machen Lust auf Weiblichkeit, Raffinesse und gekonnten Sex-Appeal. So zeigt in der kommenden Saison jede Frau Größe! n

Das liebste Accessoire für Frauen: Schuhe. Bekanntlich kann man davon nie genug haben – und in der kommenden Saison schon gar nicht. Von Head over Heels

Plateausohlen bleiben auch im kommenden Winter im Trend. Das Gute daran: Sie sehen sexy aus und man bekommt nicht so schnell kalte Füße. Von Bertie

Darüber, wer den Trend zu ungeahnten Höhen in der Neuzeit nun genau ausgerufen hat, streiten sich die Modeexperten: Mal gilt der italienische Designer Salvatore Ferragamo als ihr Erfinder, mal die beiden französischen Kreativen Charles Jourdan und Roger Vivier (Designer bei Dior). Ferragamo beispielsweise entwarf für Hollywood-Star Marilyn Monroe mehr als 40 High-Heels,

Paillettenbesetzte Pumps haben nicht nur am Abend ihren großen Auftritt – sie sehen auch zu Jeans toll aus. Von Matalan

Stiefeletten in camelfarbenem Wildleder und mit dekorativer Schnalle passen zu vielen Outfits. Über www. linzishoes.com

Klassische Stiefeletten in der neuen Trendfarbe Rot. Klasse zu schwarzen Outfits oder zu Jeans. Von Bon Prix

Peeptoes nennt man die Schuhe mit Zehenöffnung vorn. Hier aus knallrotem Wildleder und mit Schmuckblume. Von Barrats

Aufsehen erregend: Plateausandalette mit breiten Schmuckriemchen. Auch im Winter top aktuell. Über www.linzishoes.com


Essen & Trinken

Nr. 125

23

Rezepte aus dem Malpaís

Batate: Das unscheinbare Küchen-Multi-Talent Anwohner der Ortsteile Las Cuevecitas und Malpaís im Stadtgebiet von Candelaria wurden von der Gemeinde aufgefordert, ihre besten alten Rezepte der kanarischen Hausmannskost, bei der Süßkartoffeln verarbeitet werden, aufzuschreiben und sie so für die Nachwelt zu erhalten. Die besten Vorschläge wurden später in einer kleinen Broschüre zusammengefasst und auf der Webseite www.candelaria.es veröffentlicht. Dort können sie auch nachgelesen werden. Mit Sicherheit wird man dabei staunen, wie vielseitig diese unscheinbare Knolle ist. Zwei Rezepte sind untenstehend als Beispiel herausgegriffen.

Die Batate Obwohl die Batate auch Süßkartoffel oder weiße Kartoffel genannt wird, ist sie mit der herkömmlichen Kartoffel doch nur entfernt verwandt. Die Nutzpflanze zählt zu den Windenge-

Ernte sind damit flexibler als bei der Kartoffel. Gerade während der Hungersnot war die Batate ein wichtiges Nahrungsmittel für die Canarios. Vor allem baut man die sogenannte Batata blanca oder Batata amarilla an. Wer sich mit der leckeren Knolle auseinandersetzt, wird schnell herausfinden, dass sie nicht nur flexibel in der Ernte, sondern auch überaus abwechslungsreich in ihren Einsatzmöglichn keiten ist.

Die Batata der Canarios Gerade in den kargen Zeiten schätzten die Canarios die Batate sehr. Während Kartoffeln nur drei Mal im Jahr geerntet werden konnten und während der Lagerung manchmal schlecht und runzelig werden, überdauert die Batate längere Zeit. Man kann sie im Boden lassen. Dort wächst sie dann weiter. Bei Bedarf erntet man sie frisch und damit ohne Verlust. Verzehr und Die Knollen mit dem roten Fleisch gelten als besonders geschmackvoll.

Frisch geerntete Batate – so unscheinbar und so schmackhaft

wächsen. Die Wildform stammt nach Erkenntnis des deutschen Naturforschers Alexander von Humboldt aus Mittelamerika. Alle lateinamerikanischen Hochkulturen schätzten diese Pflanze als wertvolles Nahrungsmittel. Von dort aus haben die Seefahrer sie schon zu vorkolumbianischer Zeit auf die kleinen Inseln im Pazifik gebracht.

Tasca

Jorge

de

Gemütliches BodegaAmbiente & grüner Innenhof

Öffnungszeiten täglich 10 - 22h, So. 10.30 - 16.30h, Dienstag Ruhetag Calle La Haya 2, La Paz, Puerto de la Cruz Mov. 650 701 529

Köstliche Tapas & internationale Küche Jeden Sonntag leckerer Sonntagsbrunch

Die Süßkartoffel trat einen Triumphzug rund um den Globus an. Heute steht die Knolle mit einer weltweiten Jahresernte von 126 Millionen Euro, nach Kartoffel und Maniok auf dem dritten der Platz in Bezug auf die Produktion von Knollenpflanzen. Selbst die Maori brachten die Knolle, die sie Kumara nennen, von Polynesien mit, als sie began-

nen, Neuseeland zu besiedeln. Besonders beliebt sind dort heutzutage Kumara-Pommes. Selbst in Deutschland erfreut sich die Süßkartoffel einer immer stärkeren Nachfrage. Man ist sozusagen auf den „alten“ Geschmack zurückgekommen. Besonders schmackhaft sind die rotfleischigen Wurzeln.

Hühnchenbrust mit Batate (von Araceli Pérez Pérez) Zutaten für 4 Personen: 4 Hühnerbrüste, 2 Eier, 1 Paprika, Salz, Knoblauch, Petersilie, Paprikagewürz, Zwiebel, Weißwein und 3 Bataten. Zubereitung: Hühnchenbrust einschneiden

und mit einer Würzmischung aus Knoblauch, Petersilie, Salz und Öl ausstreichen. Eier hart kochen und hacken, mit Paprikastückchen vermischen und die Hühnchenbrust damit füllen. Das Ganze mit

einem Bindfaden als Paket verschnüren. Von außen mit Salz und Paprika würzen und in einer Pfanne mit Zwiebeln goldbraun anbraten. Mit Weißwein und Wasser aufgießen und dann auf kleiner Flamme etwa

anderthalb Stunden köcheln lassen. In der Zwischenzeit Batate in Salzwasser kochen und in Scheiben schneiden. Das fertig gegarte Hühnchenfleisch darauf betten, und schon ist ein leckeres Hauptgericht fertig.

auslegen. Den Teig darauf verteilen und bei 180 Grad circa 45 Minuten backen. Erkalten lassen und mit gemahlenem Zimt, Puderzucker oder Mandelblättchen verzieren. Dann nur noch Kaffee

kochen und schon kann das Kaffeekränzchen beginnen.

Bataten-Kuchen (von Sara Jazzar Pérez) DELIKATESSEN Wir sind auf iberischen Schinken spezialisiert („pata negra“, der beste Schinken der Welt), weitere iberische Produkte sowie kanarische Mojos. Außerdem haben wir eine breite Palette traditionsreicher kanarischer und spanischer Produkte. Geschenke und Geschenkkörbe. Avenida Suecia 35 · Los Cristianos Tel.: +34 922 789 470 www.jamonymojo.es

Hausgemachtes Brot vom Dinkelbäcker!

Der Dinkelbäcker

Zutaten: Ein Kilo Bataten, 250 Gramm Mehl, 3 Eier, 500 Gramm Zucker, 125 Gramm Butter, 1 Dose Kondensmilch, 1 Glas Milch, Zimt, geriebene Limonenschale von 2 Limonen.

ANCO L B O N I L O EL M N SIE MIT IHREN FÜNBFLSAINNCNOEN

RESTAUR A

Restaurant

La Vereda

Zubereitung: Die Bataten weich kochen und ausdrücken. Im Mixer mit allen anderen Zutaten pürieren. Dann eine Kuchenform Butter und Semmelbrösel oder wahlweise Backpapier

NTE

GENIESSE ER VOM EL MOLINO DEN ZAUB TUN

ME IST ER- PIA NIS

Tel. 676 168 883 · 922 325 457

T VIC TOR

DE R SIN GEN DE

KO CH

LIVE MUSIK

otwein he von dem Rei sc a Fl e in E : ßwein IS GRAT JA oder dem W IO R S A P bei E ch EC is R ENT DA für jeden T CASTELLO RUeE dieser Anzeige. Vorlag

Deutsch-kanarische Küche, absolut frisch & kreativ zubereitet. Weine aus der Region & rustikale Gemütlichkeit. Forelle, Paella oder Schweinshaxe auf Vorbestellung. Ideale Einkehr bei Wanderungen oder beim Teideausflug.

Öffnungszeiten: Dienstags bis Samstags 12.00 bis 22.00, Sonntags 13.00 bis 17.00 Uhr, Montags Ruhetag.

JEDE NACHT

ES WIE STARS

Ihr neues Ausflugslokal in Aguamansa

Anfahrt: Von La Orotava, Richtung Teide Nationalpark, nach KM 15 links abbiegen, Camino el Velo 110, nach ca. 180 Metern, links auf den Parkplatz.

N N DIENSTAGE FFNET A H C U A T Z T E Ö J MITTAGS GE UND TÄGLICH

Sie in diesem und ist erfreut zurückgekehrt ßen Sie ein co nie an Bl Ge o n. lin heiße zum Mo 0 Uhr oder llkommen zu 0.0 Felipe Neri ist wi t bis an .00 ur 18 sta n n Re Restaurant vo nken. tri rem wunderschöne se zu un ls tai in ck en Co dess Uhr bis spät um köstliches Aben uns von 18.00 besuchen Sie

oche von 7 Tage in der W 6 282. Geöf fnet ria 5, San Eugenio Alto, 79 2 92 n ge un Aust Reservier nacht. Avda. de.com · info@molino-blanco.com 13 Uhr bis Mitter o-blanco in ol m w. ww · Costa Adeje

UHR), RUFEN AN (9-17 ER D O L AI EM ND E EIN KOSTENLOS U SCHREIBEN SIE NZUFORDERN.

ARD A UM IHRE VIP-C IT VIELEN VORTEILEN M


Freizeit & Kultur

24

Große Kunsthandwerksmesse in Pinolere

Renaissance Kanarischen Korbflechtens Die Kunsthandwerksmesse in Pinolere ist die größte Ausstellung dieser Art im Norden Teneriffas. Sie wird immer am ersten Septemberwochenende im Museumsdorf Pinolere oberhalb von La Orotava gefeiert. In diesem Jahr feiert sie schon ihren 26. Geburtstag und erwartet mehr als 220 Kunsthandwerker aus allen Teilen der Insel, die ihre Eigenproduktionen präsentieren. Allein die Zahlen sprechen für den Erfolg dieser Messe, die jedes Jahr Zigtausende anzieht. Wie immer wird ein Handwerk in den Mittelpunkt gestellt, das man im Rahmen der Messe durch Workshops und Fotoausstellungen genauer kennenlernen kann. „Dieses Mal sind es die geflochtenen Weidenkörbe, schalen und anderen Alltags- oder Dekoelemente, die man aus den Naturfasern machen kann. Wir wollen damit zeigen, dass diese Produkte nicht nur früher gute Dienste im täglichen Leben leisteten, sondern auch heute noch ihren Platz in unserem Alltag haben. Es ist nicht ein Schwelgen in vergangenen Traditionen, sondern wir wollen aufzeigen, dass Kunsthandwerk, so wie die Flechtkunst, auch eine Zukunfts-

Körbe aus alten Zeiten, die auch heute noch Verwendung finden.

perspektive für junge Leute hat“, betonte der Sprecher des Kulturvereins Pinolere, Jesús García. Außerdem dürfen sich die Besucher auf eine Sonderschau der Holzdrechsler freuen, die vor Publikum ihre Holzstücke verarbeiten. Rund um die Ausstellung finden die Besucher zudem regionale Produkte zum Essen, Trinken und Mitnehmen sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Die Messe findet vom 2. bis 4. September jeweils zwischen 10 und 21 Uhr statt. Sie beginnt am Freitag unter anderem mit der Vorstellung des kanarischen

Comics „Imidawen – Vientos de guerra”. Juan Antonio Martín Muñoz und Jonay Martín Perdigón haben darin die GuanchenGeschichte in gezeichneter Form auferstehen lassen. Am Samstag wird das Festival gegen 17 Uhr durch einen Auftritt der Folkloregruppen Tambor und La Guanchería sowie den Gästen „Voces y Esparto“ aus Castilla-La Mancha vom spanischen Festland bereichert. Gegen 20 Uhr schließt sich dann das Orchester „Modulo 22“ mit Salsa an. Am Sonntag hat die Theatergruppe „HelenaTurboTeatro“ ihren Auftritt mit „Romancero Canario“ und ab 18

Auf der Messe kann man so manchem Kunsthandwerker bei der Herstellung auf die Finger schauen.

Uhr spielt die Musikgruppe „El Chaboco“ aus Pinolere. Als Neuerung wurde in diesem Jahr ein verbesserter Nahverkehr eingeführt. Um die Straßen zu entlasten wurde zwischen der Gemeinde und dem Busunternehmen TITSA erstmals ein kostenloser Busservice zwischen dem Ortskern und der Messe vereinbart. Auch eine Fahrspur soll extra für Bus und Taxi freigehalten werden. Wer von Orotava aus mit dem Taxi zur Messe fährt, erhält gegen Vorlage der Taxiquittung eine 50-prozentige Ermäßigung auf den Eintrittspreis. n

Foto: Bamberger Symphoniker Totale/Peter Eberts

Absolut Klassisch – 28. Festival de Canarias

Die Bamberger Symphoniker sind nur eines der zahlreichen Orchester von Weltformat.

Trotz Krise und weniger Budget wird das 28. Festival de Canarias vom 10. Januar bis 15. Februar 2012 stattfinden. Insgesamt 57 Konzerte sind auf den sieben Inseln vorgesehen. Und dabei wird es wahrhaft klassisch. Denn in erster Linie werden im nächsten Jahr die beliebten Altmeister Beethoven, Haydn und Mozart auf dem Programm stehen. Die schönsten Werke aus der Zeit des Barock bis in die Romantik lassen die Herzen der Klassikfreunde höher schlagen. Das Festival ist mit 2,2 Millionen

Euro veranschlagt. Das sind rund 200.000 Euro weniger als dieses Jahr, 800.000 Euro weniger als 2010 und sogar 1,2 Millionen Euro weniger als im Jahr 2009 ausgegeben wurden. „Nichtsdestotrotz wird es ein qualitativ sehr hochwertiges Festival mit weltweit bekannten Orchestern, auf das wir uns alle freuen dürfen. Wir haben an der Anzahl der Konzerte Reduzierungen vorgenommen, aber nicht an der Qualität“, meinte die Direktorin des Festivals Candelaria Rodríguez in einer Videokonferenz. Außer-

dem gäbe es im nächsten Jahr weniger Solisten, aber auch das würde dem Gesamtkonzept nicht schaden. Im Gegenteil, unter den angekündigten Gästen sind namhafte Orchester, wie die Londoner Philharmoniker unter Leitung von Esa-Pekka Salonen, das Mozarteum aus Salzburg unter Dirigent Ivor Bolton, das King’s Consort unter Robert King, das Kammerorchester mit dem Monteverdi-Chor mit John Eliot Gardiner als Leitfigur, die Bamberger Symphoniker unter Jonathan Nott, das Orchester Valencia unter

2. – 15. September 2011

Amaury Gutiérrez in Concert Im September dürfen sich gleich zwei Kanareninseln, Teneriffa und Lanzarote, über ein Konzert des bekannten kubanischen Sängers Amaury Gutiérrez freuen. Er gilt als der kubanische Troubador. Mit „Sesiones Intimas“ stellt er sein neustes Album vor. Romantische Musik und Texte sind sein Markenzeichen. In seine Stücke fließen brasilianische, mexikanische, britische und natürlich kubanische Elementen, die seine einzigartige Mischung ausmachen. Der Künstler begann schon mit 17 Jahren zu komponieren. Sein erstes Album „Amaury Gutiérrez“ erschien 1999 und wurde sofort für den Grammy nominiert. Insgesamt 600.000 Mal wurde es verkauft. Danach öffneten sich dem Musiker auch die Türen nach Spanien, wo er inzwischen zahlreiche Fans hat. Die Konzerte finden am 16. September in der „Sala Tángara“ in Arecife auf Lanzarote und am 17. September in der „Sala Rex“ in Santa Cruz auf Teneriffa, Calle Mendez Nuñez 5 statt. Beide Vorstellungen beginnen um 22 Uhr. Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf sind über das Onlineportal der CajaCanarias oder direkt an den Veranstaltungsorten erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 20 Euro. Die Plätze sind limitiert. n

CD-Vorstellung

Ear Boundzound könnte man als eine Freizeitbeschäftigung bezeichnen. Denn immer wenn die erfolgreiche Berliner „Multikultiband“ Seeed eine Pause macht, tritt Boundzound auf den Plan. Hinter die- sem Projekt steht der Seeed-Musiker Demba Nabé, wobei sein Bandkollege Peter Fox mit seinem erfolgreichen Soloalbum vielleicht als Vorbild diente. Schon beim Eröffnungstitel „Fireflower“ stellt sich gute Laune ein. Dieser Eindruck setzt sich auch beim folgenden Titel „Doku“ fort. Jede Menge Trommeln, unterstützt von Synthieklängen, enorme Bässe und hymnenartiger Gesang bestimmen diesen Song. Auch stimmlich beweist Demba Nabé eine unvorstellbare Bandbreite. Vom Rap-Gesang bis hin zur an Barry White erinnernden Stimmlage wuselt er stimmlich die CD. Aber auch einige andere Bandmitglieder verfügen über eine exzellente Stimme, was besonders in „On Your Way“ hörbar wird. Einzig bei „Twilight“ hätte sich der Komponist etwas kürzer fassen können, fünf Minuten Spieldauer sind für diesen Titel eindeutig zu lang. Insgesamt ein gelungenes Werk. hs n

Sudoku

dem Meister Zubin Mehta und mit dem Pianisten Murray Perahia, Il Giardino Armonico, das Streichquartett aus Oslo, das Kölner Streichsextett sowie die Academy of St. Martin in the Fields. Der Madrilene Juan Manuel Lopez und der Deutsche Daniel Bruhl sind die großen Stars unter den Solisten. Natürlich werden auch die beiden großen Kanarischen Symphonieorchester von Las Palmas und Teneriffa zur Gestaltung des bewährten Festivals beitragen. Die Mozart Group und das Marionetten-Theater Schloss Schönbrunn bringen mit „Hänsel und Gretel“ die klassische Musik den Kindern und Jugendlichen nahe. Nur die geplante Premiere des Komponisten Nino Díaz aus Lanzarote wurde aus Kostengründen auf 2013 verschoben. Spätestens 2014 wolle man aus dem krisenbedingten Budget-Engpass heraus sein, um den 30. Geburtstag des Festivals mit Pauken, Trompeten und Starorchestern so richtig zu feiern. n

Boundzound

Auflösung auf den Kleinanzeigenseiten

Sonntag, 18 Uhr kostenfreier Schnupperkurs Yoga, QiGong, TaiChi 08:00 - 09:00 Yoga und QiGong (5,00 €) Montag 18:00 - 19:00 Yoga und QiGong (5,00 €) bis 10:00 - 11:00 TaiChi (10,00 €) Samstag 19:00 - 20:00 TaiChi (10,00 €) 12:00 - 13:00 Wassergymnastik (5,00 €) Komplettpaket für 1 Woche mit Zugang für sämtliche: 50,00 € HOTEL PLAYA SUR TENERIFE

El Médano DIREKT am Strand Tel.: (0034) 922 17 61 20


Freizeit & Kultur

Nr. 125

Oles Tagebuch

Ole & Chorri...

Allerlei Tierisches von zwei himmlischen Hunden auf Teneriffa Heute will ich mal wieder schreiben. Ihr ahnt es sicher schon. Ich bin Ole. Heute feiern wir ein großes und ein etwas kleineres Jubiläum. Ihr haltet gerade die 125. Ausgabe des Kanarenexpress in den Händen. Zwar war ich nicht von Anfang an dabei, aber immerhin ist das der „90. Ole“. Chorri kam ja erst später dazu. In der letzten Ausgabe war mir der Lütte eindeutig zu vorlaut. Von wegen ich bin alt und er ist mein Nachfolger. Solange ich noch Herr meiner Sinne bin, bin immer noch ich der Herr im Haus. Eigentlich ist das ja Herrchen, aber manchmal glaube ich, dass Frauchen der Herr im Haus ist. Jedenfalls wenn es um Chorri und mich geht, bin immer noch ich der Boss. Chorri traut sich doch nicht mal an Katzen ran, wie soll man da zum Boss werden? Der flüchtet doch schon zu Frauchen, wenn er eine Maus sieht. Auf Frauchens Schoss kann ihm nichts passieren, denkt er. Ich bin da ganz anders. Seit frühester Jugend liebe ich Katzen. Von ganzem Herzen. Man gönnt sich ja sonst nix. Leider lieben sie mich nicht. Vielleicht flüchten sie deshalb immer vor mir. Man könnte sich doch mal nett und unverbindlich unterhalten. Aber nein, diese Weicheier ergreifen immer die Flucht. Natürlich versuche ich sie zu stellen, aber ich muss zugeben, dass meine Beine mich nicht mehr ganz so schnell tragen wie früher. Wenn Ihr dicht haltet vertraue ich Euch noch ein Geheimnis an. Also, die Katzen können von Glück sagen, dass auch meine Augen nicht mehr die Besten sind. Manchmal spaziert so ein Stubentiger an mir vorbei, ohne dass ich ihn bemerke. Selbst wenn sie mich dabei grüßen würde hätte ich Probleme, denn meine Ohren sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Aber sie sollen bloß nicht übermütig werden. Meine Nase tuts nämlich noch. Also auch in Zukunft könnt Ihr mit mir rechnen. Schließlich muss ich dem Lütten noch einiges beibringen. Der Pimpf wird mir sonst zu übermütig. Jetzt gehe ich erst mal zum „Herr im Haus“, also zu Frauchen. Fühlt Euch abartig und vor allem tierisch geschleckt von... Ole & Chorri

25

Movilfestenerife 2011

Die liebenswerten Seiten der Tinerfeños „So sind die Menschen von Teneriffa“, das ist das Motto des diesjährigen Festivals „Movilfestenerife 2011“ das in diesem Jahr zum zweiten Mal gefeiert wird. Im Mittelpunkt stehen die kleinen Filme, die von jedermann mit Handykameras gedreht wurden. Besondere Momente mit anderen teilen und dadurch die sympathische oder auch urige Seite der Bewohner Teneriffas an die Öffentlichkeit bringen. So lautet die Devise dieses Laienfestivals. Es richtet sich an ein internationales Publikum und ist damit auch eine internationale Plattform, um für Teneriffa zu werben. Das erste Festival 2010 beschäftigte sich mit den Naturschönheiten der Insel, allen voran mit dem majestätischen Teide. Insgesamt 92 Kurzfilme aus aller Welt wurden eingereicht und der Gewinner durfte seinen Film in den USA vorstellen. Dort wurde der beste kanarische Movilfilm sogar zum besten „Móvilpelicula“ gekürt. Nun sind es die Bewohner der Insel

die mit ihrem charakteristischem Charisma punkten sollen. Deshalb ist auf dem Werbeplakat der Bauch einer schwangeren Frau zu sehen, denn er ist die symbolische Hülle eines künftigen Canarios oder einer Canaria, die in einer Welt geboren werden sollen, die genauso liebenswürdig ist, wie die ihrer Vorfahren. Vor allem soll es eine Welt sein, die viele Perspektiven offen lässt.

Handy als Festivalknüller „Móvilfest hat sich zu einer internationalen Plattform entwickelt. Schon kurz nach der Ausschreibung waren 22 Filme eingereicht. Sie kommen aus Weißrussland, Teheran, Miami und Barcelona, um nur einige zu nennen. Das zeigt das Interesse, das rund um den Globus an diesem Festival hängt. Wir sind voller Vorfreude auf das, was uns demnächst noch zugespielt wird“, bestätigte die Direktorin des Festivals, Sandra González. Erstmals sind in der Kategorie

Ein kleines Filmfestival erregt großes Aufsehen.

„Movilive“ zeitlose Nachrichten und Dokumentationen gefragt. Es wird also spannend, denn was die Hobbyfilmer einfangen, ist oft eine interessante Einsicht in ihren Alltag und ihr Innenleben. Es schlägt eine Brücke zu den verschiedensten Teilen der Erde. „Teneriffa ist Teneriffa und zwar durch die Menschen, die hier leben und nicht nur durch die wunderschönen landschaftlichen Reize. Wir

Kreuzworträtsel

Bücher

Intern

Feldherr

Mit Ehrgeiz, Verschwiegenheit und unLoyalität gelangte er an die Spitze eines der drei mächtigsten ’Ndrangheta-Clans in Kalabrien. Mit Giuliano Belfiore packt zum ersten Mal ein nach wie vor aktiver Boss aus: über sein Leben, über die blutigen Bräuche und Gesetze und das Selbstverständnis der Mafia. Ein ebenso verstörendes wie fesselndes Dokument.Giuliano Belfiore ist Anfang 20, als er Mitglied der ’Ndrangheta, der kalabrischen Mafia, wird. Ungewöhnlich schnell steigt er in der Hierarchie auf und ist heute einer der mächtigsten Bosse in Kalabrien. In diesem Buch legt er sein ganzes Leben offen: Er erzählt von dem Aufnahmeritual, das er absolvieren musste, seiner Zeit im Gefängnis, der Rache am Mörder seines Vaters und seinen geschäftlichen Verbindungen nach Deutschland. Er erklärt, wie die ’Ndrangheta mit Kokain ihr Geld verdient und wie sie es mit Bauaufträgen wäscht. Er schildert seine ganz eigene Sicht auf die italienische Politik und Justiz sowie seine Vorstellungen von der zukünftigen Rolle der Mafia. Der Mafia-Kenner Francesco Sbano hat den Boss über Jahre hinweg etliche Male getroffen und seine Geschichte in der IchPerspektive aufgeschrieben. Gerade weil Belfiore weder seinen Lebensweg noch seine Überzeugungen infrage stellt, bietet dieses Buch eine einmalige Möglichkeit, in die Welt der Mafia einzutauchen. Heyne n

Handwerksberuf

Auflösung auf den Kleinanzeigenseiten

Maßeinheit der Temperatur

Abenteurer des Meeres stacheliger Korbblütler

dänische Laden, Stadt Geschäft auf (engl.) Fünen

Werkzeug, Feuerhaken

ruhig, erfahren

sehr nahe und vertraut

ohne Inhalt

Schutzkleidung für die Beine gutheißen, billigen Edelstein

Staat im Baltikum

geschwätzig reden

Roll- und KörperEiskunst- organ lauffigur

artig, brav

anhänglich, loyal

heftig weinen

Vorsilbe: unterhalb (lat.) Witterungsverhältnisse Nadelbaum, Kiefernart

sich auflösen Opernsologesang

Wüste in Innerasien

an dieser Stelle, an diesem Ort

Nichtfachmann

Stadt in Nevada (USA)

Roman von Anet ein Europäer

Platzmangel, Raumnot

Zahlungsmittel

anstellig, leicht lernend

Halstuch Leiterin, Vorgesetzte

dünner, biegsamer Stock

Kletterpflanze

Zerbrechlichkeit VerbrenPflanzen- nungsrückfaser stand

Bruder Jakobs im A. T.

Nachtvogel Stockwerk

Urkomisch Lektoren haben’s auch nicht leicht: Da fragt jemand gleich nach dem Vorschuss, ohne überhaupt von seiner Buchidee zu erzählen, da glaubt ein völlig unbekannter Autor, den Stoff für einen Weltbestseller zu haben und da findet sich auch ein Mensch, der die Naturgesetze komplett neu erfindet, denn, so heißt es in seinem Brief: „Gott ist die Schwerkraft“. Absurd und urkomisch: die besten Briefe und Zitate aus der Sammlung der verrücktesten Anschreiben an einen Verlag. Bassermann n

Nutzfisch, Kaviarlieferant

Werktätiger

Währungseinheit nicht durch zwei teilbar

wollten mit dem Thema eine kleine Hommage an die Menschen ins Leben rufen, die die Insel zu dem machen, was sie ist“, erklärte González. Wer mitmachen möchte, kann seine Version noch bis zum 15. November über die Webseite www.movilfestenerife.com einreichen. Gesponsert wird das Festival unter anderem von McDonalds und Marisma Comun nicación.

Stellvertreter (Kzw.)

französisch: er Schilf, Röhricht


Horoskop / Veranstaltungen

26

IHRE STERNE VOM 2. – 15. September Widder

VERANSTALTUNGEN AUF GRAN CANARIA MUSIK, TANZ, THEATER

21.03. – 20.04.

Selten hatten Sie so viel Spaß, wie in den vergangenen Wochen. Schuld daran ist das neue Team, mit dem Sie zusammenarbeiten. Die kleine Gruppe lieferte nicht nur tolle Ideen, sondern brachte auch den Spaß im Job zurück – so dass Sie jetzt auch privat etwas miteinander unternehmen.

2.9. Freitag

Stier

21.04. – 20.05.

„Siempre Mercedes, siempre la negra“, eine musikalische Homage an Mercedes Sosa, um 21 Uhr an der Playa Arinaga in Agüimes

So langsam spielt sich alles ein in Ihrem Alltag. Dementsprechend merken Sie auch, wie Sie sich entspannen und wieder empfänglich werden für Kleinigkeiten. Die sind während der letzten Wochen mehr oder weniger an Ihnen vorbei gegangen.

Zwillinge

Krebs

Löwe

3.9. Samstag

23.07. – 23.08.

Sie werden Konsequenzen ziehen müssen. Auch wenn es Ihnen schwer fällt. Ein Verhältnis hat nämlich so überhaupt keinen Bestand. Und das macht auch keinen Sinn, weil Sie sich momentan in Ihrer Haut total unwohl fühlen.

5.9.

Aufzeichnung eines Konzertes von Tenderete, um 21 Uhr auf der Plaza Nstra. Sra. del Pino in Teror

6.9.

Treffen der Folkloregruppen der Provinz Gran Canaria, um 21 Uhr auf der Nstra. Sra. del Pino in Teror

9.9.

„Noche Vieja de Verano“, Auftritte diverser DJs, um 23 Uhr auf der Plaza Teresa de Bolivar in Teror

10.9.

„Eólica 2011“, Festival der erneuerbaren Energien, ab 11 Uhr in Pozo Izquerdo in Santa Lucia de Tirajana

Montag

Dienstag

Freitag

Jungfrau

24.08. – 23.09.

Durchsetzungsvermögen ist etwas, was man trainieren kann. Und genau das sollten Sie momentan auch tun. Es kann einfach nicht sein, dass man ihre Wünsche und Ideen einfach übergeht. Also wird Ihnen nichts anderes übrig bleiben, als deutliche Worte zu finden.

Waage

Skorpion

Samstag

24.10. – 22.11.

14.9.

Auftritt von David Guapo, um 20.30 Uhr im Teatro Victor Jara in Las Palmas

16.9.

Auftritt von Piedra Pomez, um 20.30 Uhr im Teatro Guiniguada in Las Palmas

Mittwoch

Freitag

Konzert des Philharmonischen Orchesters Gran Canaria, um 20.30 Uhr im Auditorium Alfredo Kraus in Las Palmas

Es wird Zeit, sich zu revanchieren. Für die Nettigkeit und Aufmerksamkeit nämlich, mit denen man Ihnen in letzter Zeit begegnet ist. Lassen Sie sich was einfallen – eine kleine Geste kommt mit Sicherheit gut an und ist auch nicht zuviel verlangt.

Schütze

Steinbock

22.12. – 20.01.

Auch wenn Sie momentan so viel Arbeit haben, dass Sie nicht mal genau wissen, wo Sie anfangen sollen: Ihre Laune ist bestens! Woran es liegt? Wahrscheinlich daran, dass sich ein berufliches Verhältnis momentan wieder etwas entspannt hat.

Wassermann

Fotoausstellung „Relaciones negativas“, im Centro Arte La Regenta in Las Palmas

Bis

Kunstausstellung „Abierto por Vacaciones“, mit Werken von Luis Palmero, in der Galeria Manuel Ojeda in Las Palmas

Bis

Kunstausstellung „Donde se oculta el alma“, mit Werken von Ron Gorchov, im CAAM in Las Palmas

4.9. 9.9. 9.10.

Kunstausstellung „Desde Ayacata“, mit Werken von Juan Hidalgo, im CAAM in Las Palmas

21.01. – 20.02.

Damit war ja eigentlich zu rechnen: Aus Ihrer Auszeit wurde nicht wirklich etwas. Dafür können Sie aber niemanden verantwortlich machen, außer sich selbst. Denn Sie haben dafür gesorgt, dass Sie bei der Entscheidung für ein Projekt mit berücksichtigt wurden.

Fische

Bis

Bis

10.10.

diverses

21.02. – 20.03.

Da haben Sie sich doch glatt getäuscht: Die Absichten einer Person, die Ihnen helfen wollte, waren ernst gemeint. Freuen Sie sich darüber und denken Sie daran, dass Ihr Gegenüber von dem leichten Anflug von Misstrauen nichts ahnt.

Kunstausstellung „Riscos“, im San Martin Centro de la Cultura Contemporánea in Las Palmas

7.9. Mittwoch

Romeria Ntra. Sra. del Pino, um 16.30 Uhr an der Basilica in Teror

Romeria de San Nicolás, um 16 Uhr in Aldea de San Nicolás

VERANSTALTUNGEN AUF TENERIFFA MUSIK, TANZ, THEATER

2.9. Freitag

Konzert von Alien Road / Mento, um 22.30 Uhr im Teatro-Cine in Los Realejos Aufführung des Theaterstückes „La Busqueda“, um 21 Uhr im Cine Victor in Santa Cruz Konzert der Gruppe SenpaiKohai, um 21.30 Uhr im Espacio Cultural El Generador in Santa Cruz

3.9. Samstag

Auftritt des bekannten spanischen Kabarettisten Berto, um 21 Uhr im Auditorium Adán Martin in Santa Cruz Philharmonisches Konzert, um 20.30 Uhr im Paraninfo der Universität in La Laguna Konzert von Jairo Martin, um 21.30 Uhr im Espacio Cultural El Generador in Santa Cruz Bayrischer Abend mit Tanz im Rahmen der bayrischen Woche mit den Egerländer Musikanten, um 19 Uhr auf der Plaza Europa in Puerto de la Cruz

9.9.

Konzert von Ignacio Hernández, um 21 Uhr im Cine Victor in Santa Cruz

10.9.

Konzert „A ritmo de tango“: eine Homage an Piazzolla, um 20.30 Uhr im Paraninfo der Universität in La Laguna

Freitag

Samstag

Konzert der Gruppe Tangatos, um 21 Uhr im Cine Victor in Santa Cruz Jazzkonzert mit dem Beatriz Alonso Quartet, um 21 Uhr im Auditorium in Santa Cruz

16.9. Freitag

Aufführung „Galas de Broadway“, um 21.30 Uhr im Cine Victor in Santa Cruz

AUSSTELLUNGEN Bis

Kunstausstellung „Desciframentos“, mit Bildern von Pablo Noguera, im Sala de Arte Los Lavaderos in Santa Cruz

Bis

Kunstausstellung „Martin y Sicilia“, Werke von Black Friday, im TEA in Santa Cruz

Bis

Kunstausstellung „Jóvenes Creatores de Mali“, mit Werken von 10 jungen malinesischen Künstlern, im TEA in Santa Cruz

Bis

Kunstausstellung „Arte Cambiante“, in der Galeria Arte Stunt in La Laguna

Bis

Kunstausstellung „Nessun Dorma“ mit Werken von Laura Gherardi, im TEA in Santa Cruz

Bis

Kunstausstellung „Retrospectiva“, mit Werken von Pedro Garhel, im TEA in Santa Cruz

3.9.

AUSSTELLUNGEN

23.11. – 21.12.

Natürlich muss man nicht immer genau wissen, was man möchte. Aber es erleichtert das Leben ungemein. Das gilt auch für Ihre aktuelle Lage. Wie sollen Sie etwas ändern, wenn Sie nicht mal genau sagen können, was Sie gern anders hätten?

Samstag

„Wind Of Rock Fest 2011“, Auftritte diverser Gruppen, um 21 Uhr auf der Plaza Nstra. Sra. del Pino in Teror

24.09. – 23.10.

Worüber beklagen Sie sich eigentlich? Das, was Sie momentan tun, ist doch genau das, was Sie unbedingt machen wollten. Also gibt es auch gar keinen Grund, sich über die Umstände aufzuregen. Stattdessen sollten Sie darüber nachdenken, wie sich diese ändern lassen.

Timplekonzert von Yone Rodriguez, um 21 Uhr im Centro Cultural in Tejeda Konzert der kapverdischen Gruppe Domu Africa Dub Squad, um 22.30 Uhr an der Playa Arinaga in Agüimes

22.06. – 22.07.

Eine Einladung hat Sie sehr gefreut. Aber ein paar Zweifel bleiben. Immerhin werden Sie bei der Gelegenheit einige Zeitgenossen treffen, auf die Sie normalerweise gut verzichten können. Das aber bleibt bei solchen Anlässen nicht immer aus – nehmen Sie es also mit Gelassenheit.

10.9.

Konzert von U-L-Akemao, um 22.30 Uhr an der Playa Arinaga in Agüimes

21.05. – 21.06.

Schlussendlich sind Sie nicht umhin gekommen, Ihrem Kontrahenten in der Sache Recht zu geben. Dennoch bleiben Sie dabei: Vor allem im Familienkreis löst man Probleme anders, als aktuell versucht wurde. Klären Sie das mit Ihrem Gegenpart.

Noche de Boleros, mit Auftritten diverser Musiker, um 21 Uhr auf der Plaza Ntra. Sra. del Pino in Teror

2. – 15. September 2011

4.9. 11.9. 17.9. 16.10. 23.10.

diverses

2.9. Freitag

„Penolere“: bekannte, alljährliche Kunsthandwerksmesse, ab 10 Uhr in La Orotava


Veranstaltungen

Nr. 125

3.9. Samstag

4.9. Sonntag

9.9. Freitag

„Penolere“: bekannte, alljährliche Kunsthandwerksmesse, ab 10 Uhr in La Orotava

und

freitags

Schach für Anfänger und Fortgeschrittene, ab 20 Uhr im Bellavista in La Paz, Puerto de la Cruz, Info 922 304 200

Cello Live-Musik im Restaurant mit kulinarischen Spezialitäten, bis ab 19 Uhr im Hotel Playa Sur samstags Tenerife, El Médano

dienstags

Weinprobe, jeweils von 11 bis 20 Uhr in der Casa del Vino in El Sauzal

„Penolere“: bekannte, alljährliche Kunsthandwerksmesse, ab 10 Uhr in La Orotava Kostenloser Vortrag über die Entstehung und Wirkungsweise der Quantenheilung, mit Demonstration, um 20.30 in El Medano im Hotel Playa Sur, Weitere Informationen unter 652 460 936

flohmärkte sonntags 8 bis 13 Uhr in Guaza, an der Tankstelle am Kreisverkehr

9 bis 14 Uhr in Santa Cruz, im Zentrum gegenüber dem Hafengelände

REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN jeden 1. & 3.

montags

Deutsch-Spanisches

Mittwoch Kulturtreffen, um 19.30 Uhr im im Monat

Hotel Puerto Azul, Nähe Plaza del Charco in Puerto de la Cruz

jeden 1. & 3.

Diakoniestammtisch, ab 16 Uhr

im Monat

Charco in Puerto de la Cruz

jeden letzten

Organisierte Kayaktouren, können auf Wunsch auch mit Schnorcheln, Wandern oder Klettern kombiniert werden, Infos unter Tel.: 922 127 938

täglich

im Monat

freitags

sonntags Frühschoppen mit Live Musik,

Wanderungen im Barranco del Infierno in Adeje, zwischen 8.30 und 17.30 Uhr, Info 922 782 885 Burgführungen in La Laguna, Geschichtsmuseum, Info 922 825 949

donnerst.

Rotary Meeting, auch für Gäste, um 20.30 Uhr im Hotel Gran Tenerife in Las Américas

ab 12 Uhr im König In und Calypso Bar, Edf. Ponderosa in Las Américas

Preisskat für Urlauber und Residente, um 12 Uhr im „Sofia“, Urb. Sunflower, C/ Jose Antonio Tavio 2, östl. vom Chaparral, an der Costa del Silencio, Info: 922 731 935

Residente, um 12 Uhr in der „Perla Blanca“ in Callao Salvaje, Info 922 740 587

Siggis Tanzabend mit Oldies und internationaler Tanzmusik, ab 21 Uhr im Hotel Playa Sur Tenerife, El Médano

freitags

Bogenschießen Training und Anfängerkurse, um 19 Uhr im Hotel Isla Bonita in Fañabe, Costa Adeje. Infos unter 670 447 824

O O O O

Polsterbetten Holz- &Metallbetten Wasserbetten Matratzen

O O O O

Holz-Lattenroste Bettwäsche Spannbettlaken Kissen - Einziehdecken

(Visco, Kaltschaum, Latex Bonell, Taschenfederkern, Viscoelastische Auflagen)

(waschbar und trocknergeeignet)

O Verwandlungssofas & Polsterecken O Massage- & Relaxsessel O Dekoartikel

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9 - 13.00 + 16 - 20.00 Uhr Samstag 9 - 13.00 Uhr

Brunch in der Tasca de Jorge in La Paz, Puerto de la Cruz, Reservierungen Tel.: 650 701 529

Jazz & Blues Livemusik, deftig speisen mit deutschem Bier und guter Musik, ab 21 Uhr in der deutschen Bierbrauerei Tacoa an der Hauptstraße El SauzalTacoronte

dienstags Preisskat für Urlauber und

....träumen leicht gemacht

/Galletas

Kanarische Livemusik, ab 19 Uhr in der Tasca de Jorge in La Paz, Puerto de la Cruz, Reservierungen unter Tel.: 650 701 529

Reichhaltiges Frühstücksbuffet bis 12 Uhr, in der Finca San Juan, Camino Mezapé 3E, in San Juan de la Rambla, Tel.: 922 694 078

Donnerst. im Café Pinguino, Plaza del

Samstag

27

Tel. / Fax: 922 73 53 35 mail@bettenhaus-romo.com www.bettenhaus-romo.com

Industriezentrum Las Chafiras, Autobahn Ausfahrt 24 - Los Abrigos - Las Galletas

Live Musik mit wechselnden Bands, ab 16 Uhr im Restaurant Paloma in Playa San Juan, Avda. Emigrante 14, Infos unter 922 138 808


Anzeigenmarkt

28

2. – 15. September 2011

DIENSTLEISTUNGEN

JOBBÖRSE Professioneller Maler und Lackierer, 33 Jahre Berufserfahrung; Putztechnik, Schwammtechnik, Dachabdichtungen und vieles mehr, Fachberatung und gestaltung; Deutsch, Englisch, Spanisch; professionelle, saubere und schnelle Arbeit; zuverlässig, preisgünstig, Kostenvoranschlag gratis; Referenzen gern auf Anfrage; Franz Fidler, Teneriffa, Mail: franzfidler@yahoo. de, Mob.: 618 310 003

MITARBEITER

GESUCHT! Wir expandieren und suchen neue Teamkollegen Anzeigenverkäufer/innen, dynamisch und engagiert um eine Herausforderung zu meistern.

Gute Arbeitsbedingungen: Fixum, Sozialversicherung, Kommission und Auslagenerstattung.

Bitte senden Sie Ihren aussagekräftigen Lebenslauf an miguel.gonzalez@icmedia.eu

Achtung!! Wir, eine seit 20 Jahren erfolgreiche und etablierte Marketingfirma, suchen zum sofortigen Einstieg

ambitionierte Verkäufer mit Erfahrung für die Vermarktung unseres Produktes in einem renommierten 4-Sterne-Hotel im NORDEN von TENERIFFA. attraktive Provision wöchentlicher und monatlicher Sonderbonus soziale Leistungen bei Festanstellung möglich garantierte Kundenbereitstellung professionelle Schulung einfaches, leicht verständliches Produkt kein Timeshareverkauf Möglichkeit für Housing vorhanden Interessiert? Rufen Sie an: 922 33 71 21 Bürozeiten: Mo - Fr. 10 bis 14 Uhr

Einfach die bessere Auswahl im Süden Teneriffas FM 105.3 musik news service

www.express-fm.net

BANG & OLUFSEN SECONDLIFE

& 606 635 630

Instandhaltungsunternehmen. Gemeinden, Komplexe, Handelscentren, Privathäuser etc... Schwimmbäder, Gärten, Reinigungsarbeiten. Jose Alvarez 669 808 362

DIVERSES / ANUND VERKAUF Kostenlose Traumhochzeit auf Teneriffa. Deutschsprachige Heiratswillige (auch gleichgeschlechtlich) oder aber ein interkulturelles Pärchen, wo einer der beiden deutsch ist, für eine Traumhochzeit auf Teneriffa gesucht. Organisation ist kostenlos. Bedingung: Die Bereitschaft, sich von Deutschland aus bis zum großen Tag auf Teneriffa von einem namhaften deutschen TV-Team filmen zu lassen. Kontakt: 634 533 266 oder www.myperfectwedding.eu Im Urlaub verliebt und dageblieben? Der Liebe ins Ausland gefolgt? Wer hat Interesse, dass eine große deutsche Frauenzeitschrift darüber berichtet? Verliebte bitte melden unter micuspr@t-online.de oder: 0049171-3802910 oder 00495271-7623 Holländischer Schäferhundmix sucht neues Zuhause. Für unseren dreijährigen, gestromten Holländer suchen wir ein neues, gutes Zuhause. Brutus ist intelligent, wachsam, sehr sensibel , gut erzogen. Leider verträgt er sich mit unserem Altrüden nicht. Daher möchten wir ihn gern in gute Hände abgeben. Am besten ist dieser sensible Hund bei einer Einzelperson aufgehoben. Nähere Infos: 647 922 361 La Gomera - Valle Gran Rey: Gut eingeführte Tapas-Bar abzugeben. Fotos im Internet unter macondo.wir24.de Tel. (0034) 606 909 511 Bang & Olufsen Beosound 3000 Soundsystem + Standaktivlautsprecher Beolab 6000 zu verkaufen. Das System beinhaltet einen CD Player, RDS-Radio Fernbedienung BEO4 und ist N-Music und N-Radio fähig (in Verbindung mit dem Beoport). Volle Systemintegration und Lichtsteuerung möglich!

komplett nur 1.999 €

Deutsches Handwerkerteam im Süden Teneriffas. Komplettlösungen rund ums Haus, alles aus einer Hand. Umbau, Ausbau und Renovierung. Einbauküchen, Rollläden, Rolltore, Elektroinstallation, Sanitärinstallation, Malerarbeiten. Hausmeisterservice, Reparaturen, Gartenpflege. Tel.+Fax: 922 718 099, Mobil: 637 161 617, www.handwerkerteneriffa.eu.tf

Kleinanzeigen Annahme Nord

www.Tennisschule-Teneriffa. de staatlich geprüfte deutsche Tennislehrer, unterrichten auf den schönsten Tennisanlagen Teneriffas. Tenniskurse für jedes Alter + Spielstärke. Tennisshop, Spielpartnervermittlung, Besaitungsservice, Gästeturniere, Norden: Tel: 615 178 325 (Puerto), Süden: Tel: 635 649 694 (Las Americas), Wir organisieren auch individuell Ihren kompletten Tennisurlaub!!

Verkaufserfahrung in ähnlichem Umfeld willkommen. Phantasie und Kreativität, Teamwork, Sprachkenntnisse in Englisch.

105.3

Übersetzungen und Behördengänge, Tel. 688 215 952

Petras Deutscher Bücherstand Sprachunterricht auf Gran Canaria, deutsche Studentin erteilt Unterricht in Spanisch, Deutsch, Englisch in Las Palmas; Tel. 646 893 629 Kurz- und Langzeitbetreuung für Ihr Haustier. Abhol- und Bringdienst. Tierpension „Toy“, Tel. 922 53 03 47

Dachabdichtungen und Versiegelungen von Rissen und Fugen. Franz Fidler, Teneriffa, Mail: franzfidler@yahoo.de, Mob.: 618 310 003

Essen auf Rädern. Wenn Sie ein Problem mit dem Kochen oder einfach keine Lust dazu haben, bereiten wir für Sie täglich ein Menü. Umfangreiche Speisekarte mit deutscher, spanischer, kanarischer und vegetarischer Küche. Kostenloser Lieferservice. Erfragen Sie unsere Preise und genießen Sie unseren Service im Norden. Kontaktperson: Susana 688 215 952

Dachdeckerarbeiten aller Art. Übernehmen sämtliche Dachdeckerarbeiten zum Festpreis nach deutschem Qualitätsstandard. Ziegeldach, Flachdach, Dachreparaturen, -ausbau und –fenster, Teneriffa komplett. Firma Techo y Reformas, M. Eisen, Teneriffa, Tel. 922 813 218 oder mobil 630 429 793

Verkauf und Inzahlungnahme von neuen und gebrauchten Büchern Kinder- und Jugendbücher, Romanund Zeitschriftentausch, Sachbücher u.v.m. Bestellservice für neue Bücher

·····

Puerto de la Cruz, La Paz, Am Spar Supermarkt 2000 Tel. 922 38 64 26 Sommeröffnungszeiten: Mai bis September täglich 9 bis 14 Uhr (auch samstags und sonntags)

ABONNEMENT-ANTRAG Füllen Sie den Coupon bitte vollständig aus, legen Sie einen Scheck oder den entsprechenden Geldbetrag in bar (nur Scheine) bei und senden Sie ihn an: Express Newspapers S. L. C/Francisco Feo Rodríguez 6. 38620 Las Chafiras. San Miguel de Abona. Teneriffa, Spanien.

BESTIMMUNGSLAND

6 MONATE

(26 Ausgaben)

20 €

40 €

Kanarische Inseln Spanien (inkl. 5% I.G.I.C.) Europäische Union Schweiz USA weltweite Lieferung

1 JAHR

(13 Ausgaben)

25 € / 40 SFr 50 € / 80 SFr 25 € / 33 $

50 € / 66 $

Ich möchte den Kanaren Express bequem nach Hause geliefert bekommen für einen Zeitraum von: 6 Monaten (12 Ausgaben) PERSÖNLICHE DATEN

Name Vorname Adresse

Postleitzahl Bestimmungsland Telefon E-Mail

1 Jahr (25 Ausgaben)


Anzeigenmarkt

Nr. 125

IMMOBILIEN

Gelegenheit: Erstbezug-Apartment in Llano del Camello 82 m2 Wohnfläche + 40 m2 Terrasse + Tiefgaragenstellplatz. 3 Zimmer, 2 komplette Badezimmer (ein Bad en suite). Sehr lichtdurchflutet, mÜbliert. Kßche voll ausgestattet. Attica mit nur einem Nachbar, zweite Wohnung mit Aufzug. VB 165.000 ₏ Montag bis Freitag 9 - 13.30 Uhr unter Tel. +34 922 735 984

Zu verkaufen: Appartement in Adeje, neuer Teil – Unteres Stockwerk, 3 Zimmer-Wohnung inkl. Klimaanlage + 1 Garagenplatz, 2 Badezimmer, Kßche, 94 m² + 28 m² Hof, neues Gebäude. Reduzierter Preis: 160.000 Euro Tel. 609 541 652 App. 1 SZ, Sat-TV, WM, WZimmer,Kßche, Dusche in Buzanada 50 qm zu vermieten. Mtl. Miete Langzeit 380.Euro incl. NK. App. befindet sich in einem Privathaus mit sep. Zugang, sowie eigenen Kfz.-Stellplatz. Vorzugsweise ält. Ehepaar oder alleinst. Person. Tel. 600 862 999

Zu verkaufen: Landhaus in Aldea Blanca, San Miguel, Teneriffa

Tabaiba Alta Sonniges Appartement zu vermieten 3 Schlafzimmer, Garten Meeresblick, grosse Terraza, 5 Min. Deutsche Schule, Garage von Privat 700 euros + NK. Tel. 686798367 Nachmittags.

4-Zimmer Terrassenwohnung oder Haus (unmĂśbliert) im Raum Santa Cruz gesucht. Kontakt Ăźber 628 67 17 21

Gewerbliche Fläche in Costa del Silencio zu vermieten. 1 Raum + Balkon, Gesamtfläche 63 qm. Urbanisacion Coral Mar, Tel. 636 409 070

www.toscas-teneriffa.de Appartement in Costa del Silencio zu verkaufen, mit 1 Schlafzimmer, komplett eingerichtet, mit Schwimmbecken, „GrĂźne Zone“ und sehr schĂśn, Preis 55.000 EUR, verhandelbar. Tel. 690 111 576

Kontaktieren Sie JosĂŠ Guadalupe

Handy: 676 399 652 josejguadalupe@gmail.com

Finca auf 3.500 qm GrundstĂźck mit Wohnhaus und Nebengebäude fĂźr diverse VerwendungsmĂśglichkeiten (Tourismus oder Landwirtschaft) zu verkaufen. Tel. 636 409 070 Traumfinca in Los Silos zu verkaufen. Finca in Los Silos, 5 Min. von der HauptstraĂ&#x;e entfernt, 150 qm groĂ&#x;es Haus zum Renovieren, Lichtmotor vorhanden, Strommast 150 m Luftlinie, eigener Tank, Wasserkanal (behandelbar fĂźr Trinkwasser), 4500 qm Terrassen mit Obstbäumen, ideal zum Bio-Anbau von Obst und GemĂźse, komplettes Bewässerungssystem installiert, Werkzeug und Maschinen vorhanden, fĂźr Naturliebhaber. Preis: VB 150.000 EUR

KLEINANZEIGEN HOTLINE

GELEGENHEIT! Los Abrigos: Privatverkauf Apartment in sehr guter Lage: 220 m2 Wohnfläche + 15 m2 Terrasse. 4 Schlafzimmer. 2 Badezimmer mit Whirlpool (ein Bad en suite). KĂźche voll ausgestattet. Grillecke. Wohnzimmer mit zwei GroĂ&#x;fenstern und Terrassenzugang. GroĂ&#x;er Flur. Gesamtfläche der zweiten Etage. VB 190.000 â‚Ź Montag bis Freitag 9 - 13.30 Uhr unter Tel. +34 922 735 984

400m 2 Grundfläche, 230m 2 bebaut, 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, Grill- und Holzbrennofen, Pool, Garage fßr zwei Autos, Innenhof mit Blumenkßbeln, Kßche mit Vorratskammer, Kamin, Decken mit Holzeinlagen, Einbauschränke. 398.000 ₏

OSSI-BAU

El Medano, 68 m² Wohnung mit 2 Schlafzimmern, 1 Badezimmer, separater Kßche, Wohnzimmer, Balkon, Waschraum, in Strandnähe, voll renoviert. 99.000 Euro. Tel. 645 849 721 oder 650 406 895

2 Studios ĂĄ 250 Euro warm und 1 Appartment fĂźr 350 Euro warm, voll mĂśbliert an Langzeitmieter auf einer BioFinca zwischen La Escalona und Vilaflor TF SĂźd zu vermieten. FĂźr Kinder ungeeignet. Tel. 627 524 964

Taller AlemĂĄn Heiko

Reparaturen aller Art • TĂœV-Check • Diagnosen

922 734 316 oder 637 407 444

HauptstraĂ&#x;e in Guargacho, neben Cocina Sur

Modulanzeige (Preis auf Anfrage)

ANZEIGENDETAILS

bis Ausgabe Nr. Wortmenge

Ich lege Bargeld/einen Scheck im Wert von

Anzeigenanzahl Modulanzahl Euro bei.

Vorname

Adresse Telefon

Dieter Krause Tel. 922 38 36 79 Mov. 670 739 588 XXXPTTJCBVDPN

Haus, Finca, Ruine oder bebaubares Land gesucht

auch als landwirtschaftliche Nutzfläche. Angebote an: Tel. (0034) 634 336 305 o. Email tierratenerife @hotmail.com

Fax

ANZEIGENTEXT

Alle Preise inklusive 5% I.G.I.C. Ab sofort ist Kreditkartenzahlung im BĂźro Las Chafiras mĂśglich.

Alfa Romeo Spider 2,2 Liter BJ 2007 • 29.000 km • Vollausstattung • Soft-Top Üffnet automatisch • 6-Gang-Getriebe • Price: 19.000 ₏ • Tel. 629 111 856

C O M P U T E R

• Verkauf • Schulung • Beratung

C/ PÊrez Zamora Nr. 31 (Nähe Busbahnhof), Puerto de la Cruz • Tel/Fax 922 376 425 GeÜffnet: Mo-Fr 17-21h • E-mail info@bit-byte.net

S S T E I U N M L E T Z B A S C C H E

S R A T U R O B E G E R I T T L R E U A R T T Z S T C H A H R E F I NG E

S O E D I S E G E N H H E N O E S A P L I E B N D G E I E F E U E I T K L R F A L L E E G A G E L E H NO A R I B R I T E V I Z E R

E G R J A A D A H E U L E N

S T O C H E R I N F R A I

E L S E E I R N T E I S MA U P I G N E I L E D

kontakte ÂĄÂĄÂĄIndependet Escort!!! Hier ist eine attraktive schlanke wunderschĂśne Lady. Ich biete Service, der Sie zufrieden macht. Body-to-body-Massage!! Individuelle WĂźnsche, super Abenteuer mit viel SpaĂ&#x;. 0034 690 900 739

Cristianos, neu, wir sind lateinamerikanische Freundinnen, Kolumbianerin, Brasilianerin, Dominikanerin. Wir bieten jeden guten Service, 24 Stunden. Zu finden bei den Apartamentos Funchal, gegenĂźber dem Hotel Aguamar. Ich spreche etwas Englisch. 10 Minuten vorher anrufen 696 847 478

Cristianos, neu, wir sind lateinamerikanische Freundinnen, Kolumbianerin, Brasilianerin, Dominikanerin. Wir bieten jeden guten Service, 24 Stunden. Zu finden bei den Apartamentos Funchal, gegenĂźber dem Hotel Aguamar. Ich spreche etwas Englisch. 10 Minuten vorher anrufen 646 377 930

Cristianos, neu, wir sind lateinamerikanische Freundinnen, Kolumbianerin, Brasilianerin, Dominikanerin. Wir bieten jeden guten Service, 24 Stunden. Zu finden bei den Apartamentos Funchal, gegenĂźber dem Hotel Aguamar. 10 Minuten vorher anrufen 627 008 443

Deutsche Autowerkstatt in Guargacho

Textanzeige (max. 30 Worte) 12,60 â‚Ź

Name

Umbau & Renovierung Terrassen- & Dachisolierung Fliesen-, Maurer-, Maler-. Elektro-, Sanitärarbeiten Fassadenverkleidung Saunabau & Schwimmbadrestaurierung

kleinanzeigen@ kanarenexpress.com

ANZEIGEN-AUFTRAG

Rubrik

PĂœNKTLICH ZUVERLĂ„SSIG

Geben Sie Ihre Kleinanzeige einfach per Email auf

Fßllen Sie den Coupon bitte vollständig aus, legen Sie einen Scheck oder den entsprechenden Geldbetrag in bar bei und senden Sie ihn an: Express Newspapers S. L. C/Francisco Feo Rodríguez 6. 38620 Las Chafiras. San Miguel de Abona. Teneriffa, Spanien.

Von Ausgabe Nr.

29

Ab sofort kĂśnnen Kleinanzeigen in unserem BĂźro in Las Chafiras auch mit Kreditkarte bezahlt werden

Umziehen ist Vertrauenssache Umzßge ¡ Beiladungen ¡ Warentransporte ¡ Einlagerungen Deutschland - Europa - weltweit Fragen Sie nach unseren gßnstigen Transportpreisen Lager Hamburg - Lager Santa Úrsula - Lager Hamburg Wir fßhren auch preiswert und kompetent Umzßge auf Teneriffa und zwischen den Inseln durch!

Hotline:

(0034) 922 300 098 (0049) 361 262 7765 Wir freuen uns auf Ihren Anruf! umzuege@mobiltrans.com ¡ www.mobiltrans.com

Mobiltrans GmbH / Int. Moebelspedition S.L.U. Camino San Clemente s/n. 38390 Santa Ăšrsula (Salida/Autobahnausfahrt 28). Teneriffa


Tierecke

30

2. – 15. September 2011

Hundeerziehung – Folge 26

„Potentiell gefährlich?“ Von Christian Gutmann

Wie in Deutschland gibt es auch hier in Spanien eine Liste sogenannter „potentiell gefährlicher“ Hunderassen. Sie wurden als politische Reaktion auf fürchterliche Todesfälle eingeführt, die durch alle Medien gingen. Seither tobt eine Diskussion rund um diese Listen und Statistiken, und nur selten läuft sie sachlich ab. Seit Einführung dieser Listen gilt in der Öffentlichkeit der Pitbull als der mit Abstand gefährlichste Hund. Entsprechende Medienberichte über dramatische Vorfälle scheinen das zu bestätigen. Kurioserweise werden Sie jedoch keine Statistik finden, die das zweifelsfrei belegt. Die Interessierten seien hiermit aufgefordert, einmal selbst zu recherchieren und mir bitte Rückmeldung zu geben. Wir würden alle, ob Hundebesitzer oder nicht, gerne richtig darüber informiert werden, wann wir besser die Straßenseite wechseln sollten. Bei welchem Hund mit erhöhter Aggression zu rechnen ist. Und zwar bevor etwas passiert. Wir wollen der Gefahr aus dem Weg gehen können. Ein verständlicher Wunsch. Aber ist er wirklich erfüllbar? Ich meine: nein. Nicht durch Statistiken, Listen und Verbote. Nur ein Beispiel hierzu: 2010 wurden in Berlin

660 Menschen gebissen, 26 mal waren „potentiell gefährliche“ Hunde beteiligt (6 mal ein Pitbull). Die Listen scheinen uns da nicht weiterzuhelfen. Es wäre schön, wenn jedem, der mir oder meinem Hund etwas Böses wollte, das breit auf der Stirn stehen hätte. Aber so einfach ist das Leben leider nicht. Schon allein deshalb weil sich Millionen von Mischlingen dieser Einteilung entziehen. Was kann ich aus fachlicher Sicht zum Thema beitragen? Gibt es Hunde, die ein höheres angeborenes Aggressionspotential haben, als andere? Auf jeden Fall! Betrachte ich jeden Hund und seine Veranlagung individuell, stelle ich (genau wie bei Menschen) fest, dass es friedfertigere und angriffslustigere Individuen gibt, stoische und leicht reizbare. Hunde haben einen individuellen Charakter. Es ist falsch davon auszugehen, dass Hunde alle gleich sind und immer nur der Mensch das Verhalten (z.B. Aggression) entsprechend beeinflusst. Will ich ein etwas gröberes Raster als den einzelnen Hund, wird es schon schwierig. Rassehunde sind halbwegs tauglich für eine Einteilung. Eindeutig erkennbare Mischlinge eventuell auch noch, aber da kann man sich bei der Zuordnung schon gewaltig täuschen. Viele Mischlinge allerdings kann man gar nicht sinnvoll zuordnen oder höchstens

von Typen sprechen, die von ihren Veranlagungen her kaum mehr für Vergleiche taugen. Rassehunde wurden für verschiedene Aufgaben „geschaffen“. Es ist dem Menschen gelungen, gezielt spezielle Verhaltensweisen stark herauszuzüchten, damit die Hunde für ihre Aufgabe besonders gut geeignet sind. Und zur Aufgabe eines Hundes, der zum Beispiel Mensch, Haus, Hof oder Herde beschützen soll, gehört ein entsprechendes Aggressionspotential. Solche Hunde sollen von Geburt an allem Fremden gegenüber deutlich skeptischer und auch angriffsbereit sein. Und da Aggressionsverhalten vererbt wird, hat man entsprechende Zuchttiere ausgewählt, um genau das zu erreichen. Es gibt also Rassen, die ein im Durchschnitt höheres Aggressionspotential haben, als andere, auch wenn sich natürlich auch bei ihnen die Individuen stark voneinander unterscheiden können. Eine besondere menschliche Perversion waren Hunde, die einzig dafür gedacht waren, in einer Arena Artgenossen oder andere Tiere zu töten. Um Menschen zu „unterhalten“, oder um ihnen Wettgewinne zu verschaffen. Dafür brauchten diese Hunde entsprechende Veranlagungen. Und diese Hundetypen werden, auch wenn solche Kämpfe bei uns schon seit langem verboten sind, in der Öffentlichkeit und in

den Medien kategorisch „Kampfhunde“ genannt. Sind alle diese Hunde auch heute noch „Killer“? Definitiv nicht, aber ein im Schnitt höheres angeborenes Aggressionspotential gegenüber anderen Hunden ist nicht von der Hand zu weisen. Bisher ging es nur um Angeborenes, aber das Verhalten eines Hundes wird selbstverständlich nicht nur durch seine Gene bestimmt. Was lernt ein Hund im Zusammenhang mit Aggressionsverhalten und wie gut wurde er erzogen? Welche Erfahrungen hat er gemacht und was wurde ihm durch den Halter vermittelt? Das sind entscheidende Fragen, wenn es darum geht, ob ein Hund übersteigertes Aggressionsverhalten entwickelt. Was macht einen Hund wirklich „gefährlich“ für seine Umwelt? Ganz grob gesprochen ist das ein gewisses angeborenes Potential, das vom Halter erzieherisch nicht in die richtigen Bahnen gelenkt wurde. Völlig unabhängig von Rassezugehörigkeiten. Und deshalb gibt es auch nicht selten völlig unbedenkliche Pitbulls und untragbare Retriever, auch wenn beiden ein völlig entgegengesetztes Image anhaftet. Und genau deshalb ist es auch nötig, das Gesamtgespann aus Mensch und Hund zu betrachten, wenn man „Gefährlichkeit“ tatsächlich fachlich richtig beurteilen möchte.

Aggression ist ein Erziehungsthema bei jedem Hund. Ein Hund muss lernen, sie richtig und angemessen einzusetzen. Das gilt natürlich in ganz besonderem Maß für Hunde mit einem überdurchschnittlichen Potential, aber das Thema geht buchstäblich jeden Hundebesitzer etwas an. Denn gefährlich für seine Umwelt kann unter gewissen Umständen jeder Hund werden. Aggressionsverhalten ist kein Randthema für Randgruppen, die man am besten staatlich verbieten sollte. Das wird auch den gesetzgebenden Stellen zwischenzeitlich immer klarer, nachdem die Listen nicht die entsprechende Wirkung erzielt haben und die Statistiken auch ganz andere Hundetypen beinhalten. Man wird in Zukunft wohl schlicht

vom Schadenpotential ausgehen und ein Hund ab einer gewissen Größe kann mehr anrichten. So droht nun jedem Halter eines Hundes über 40 Zentimeter Schulterhöhe oder 20 Kilo Gewicht eine generelle Leinenund Maulkorbpflicht, von der er nur befreit werden wird, wenn er entsprechend nachweist, dass sein Hund keine Gefahr ist. Und es haben uns (neben Aggressionslust und Machotum) vor allem die Verleugnung und die Vermeidung des Themas in diese Situation gebracht. Denn irgendwann ist es plötzlich das berühmte „erste Mal“ und nach meiner Erfahrung wurde in den meisten Fällen nicht frühzeitig genug erzieherisch reagiert. Nächste Folge: Das hat er ja noch nie gemacht! n

Treffen Sie Christian Gutmann persönlich Teneriffa Süd Oktober, Januar und April

Erziehungskurse (Basis, Mittelstufe und Fortgeschrittene) in Playa San Juan

Nach Absprache

Einzelgespräch, „Hundeinsel Teneriffa“, Guia de Isora

Nach Absprache

Erziehungssprechstunde in Costa del Silencio (Centro Veterenario Cruz del Sur)

Teneriffa Nord Nach Absprache

Einzeltraining; Kurse sind ab Herbst 2011 geplant

Nähere Informationen erhalten Sie unter 677 88 56 34 oder auf www.hundeinsel-teneriffa.com

Acción del Sol sucht liebe Herrchen für verlassene Vierbeiner

Hundevermittlung Teneriffa Süd Alle hier beschriebenen Vierbeiner leben derzeit im Tierheim Acción del Sol im ITER-Zentrum in Granadilla und suchen ein liebes Herrchen. Mehr Informationen über die Hunde gibt es unter Telefon 922 778 630. Oder besuchen Sie einfach das Tierheim Acción del Sol von Montag bis Freitag von 15–18 Uhr. Samstags nur nach Absprache. Hier die Hunde, die ein neues Zuhause suchen:

Punky und Funky

Alaska-Malamuthündin

Segelflieger

Wir sind zwei trollige, kurzbeinige Welpen. Unser Fell ist struppig und hell. Die Sonne scheint uns ins Gesicht, trotzdem müssen wir ein gutes Bild abgeben. Klar, wir wollen schnellstmöglich vermittelt werden. Unsere eigenen Spielsachen haben und in unseren eigenen Betten schlafen. Natürlich wird uns hier bei „Acción del Sol“ viel geboten, aber wir müssen alles mit unseren Artgenossen teilen. Klar, das ist gut für unser Sozialverhalten, jedoch so eine liebe Mami oder Papi zu haben... wäre schon schön. Mit Sicherheit werden wir die Spaziergänge genießen und unsere neuen Besitzer glücklich machen. Alle Anlagen dazu haben wir auf jeden Fall.

Hallo, ich bin eine ca. 7 jährige Alaska-Malamuthündin. Ausgesetzt wurde ich in Granadilla. Warum und wieso, ist die ständig plagende Frage. Das Tierheim „Acción del Sol“ hat seit seiner Eröffnung schon tausende von Hunden in ein neues Zuhause vermittelt. Trotzdem reißt der Strom nicht ab und täglich kommen neue Vierbeiner ins Zentrum. Auch dieses Jahr erwartet das Tierheim reichlichen Zustrom von Kindern und Jugendlichen, die sich über Tierschutz aufklären lassen möchten. Um die Osterzeit kommen deutsche „Schnupperpraktikanten“ ins Tierheim. Sie werden eine Woche lang die Berufe des Tierpflegers, Tierarzthelfers und eines Tierarztes kennen lernen. Die Leiterin freut sich uns schon sehr darauf. Wahrscheinlich werde ich bis zu diesem Termin schon vermittelt sein. Aber eins ist auf jeden Fall sicher: An Streicheleinheiten bei meinen Artgenossen wird es nicht fehlen.

Marion meint, ich wäre in meinem vorhergehenden Leben ein „Segelflieger“ gewesen. Na ja, meinen Ohren nach zu urteilen, käme das schon hin. Auf jeden Fall sehe ich sehr lustig aus. Ein kleiner Strolch im Pudelkleid. Altersmäßig in den besten Jahren. Klar altert man als Hund viel schneller als ein Mensch. Wie man sieht, bin ich kurz geschoren und das ist auch gut so, denn bei diesen heißen Temperaturen auf Teneriffa...! Das Tierheim „Acción del Sol“ öffnet seine Pforten für die Besucher von Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr. In dieser Zeit können Sie mich gerne kennen lernen und etwas Agility mit mir betreiben. Denn etwas Training wäre angesagt, da unser Herbstfest am 2. Oktober stattfinden soll. Also bis dann, ich erwarte Sie...!


Insel-Service

Nr. 125

KANARISCHE INSELN AT L A N

HE TISC

R

E OZ

AN

TENERIFFA Auslandsvertretungen Deutschland Ingo Friedemann Pangels, Honorarkonsul C/ Costa y Grijalba, 18 Apartado de Correos 10504, 38080 Santa Cruz de Tenerife, Tel.: 922 248 820 Fax: 922 151 555 ingofp@hotmail.com Österreich Honorarkonsulat C/ Hermano Apolinar 12, 38300 La Orotava/Tenerife, España Tel.: 922 325 961 Fax: 922 322 184 Schweiz Botschaft der Schweiz, Calle de Núñez de Balboa 35 A, 7.°, Edificio Goya 28001 Madrid, España Tel.: 914 363 960 Fax: 914 363 980 mad.vertretung@eda. admin.ch

Wichtige Telefonnummern Feuerwehr: 922 314 646 Allgemeiner Notruf: 112 Policía Nacional: 091 Flughäfen Teneriffa Nord: 922635998 Teneriffa Süd: 922759200 Busse TITSA Info: 922 531 300 La Laguna: 922 259 412 Fähren Fred Olsen: 902 100 107

Touristen-Info Santa Cruz C/ Castillo, esq. Cruz Verde s/n Tel.: 922 299 749 Arico C/ Benítez de Lugo, Tel.: 922 161 133 Candelaria Avda. de la Constitución, 7 Tel.: 922 032 230 El Médano Plaza de los Príncipes de España s/n Saturday: 09:00-12:00 Tel.: 922 176 002 La Laguna Casa Alvarado C/ La Carrera, 7, Tel.: 922 631 194 La Orotava C/ Calvario, Tel.: 922 323 041 Playa de las Américas Plaza del City Center Avda. Rafael Puig, 19 Tel.: 922 797 668

Behörden

GRAN CANARIA Auslandsvertretungen Deutschland Peter Schmid, Konsul C/ Albareda, 3 -2°, 35007 Las Palmas de Gran Canaria, Tel.: 928 491 880, Fax: 928 262 731 info@las-palmas.diplo.de Österreich Konsulat der Republik Österreich, C/ de los Balcones 8, 35001 Las Palmas de Gran Canaria, España Tel.: 928 762 500 Fax: 928 762 260 Schweiz Konsulat der Schweiz, Urbanización Bahía Feliz, Edificio de Oficinas, Loc. 1 35107 Playa de Tarajalillo, Gran Canaria, España Tel.: 928 157 979 Fax: 928 157 900 chkonsulat.islascanarias@ gmail.com

Wichtige Telefonnummern Feuerwehr: 928 762 671 Policia Nacional: 091 Küstenwache: 092 Flughäfen Flughafen Las Palmas: 928 579 000 Busse Info: 902 381 110 Fähren Armas: 928 327 383 Fred Olsen: 928 495 040 Transmediterranea: 902 454 654

Cabildo Tenerife 901 501 901 Rathaus Adeje 922 756 200 / 050 001 Rathaus Arona 922 725 100 Rathaus La Laguna 22 601 100 Rathaus Puerto de la Cruz 922 370 004 Rathaus Santa Cruz 922 606 000 Finanzamt Santa Cruz 922 244 111

Polizei: 922 870 326 Krankenhaus: 922 140 200 Feuerwehr: 922 141 501 Notruf: 062 Notarzt: 112

LA PALMA

LANZAROTE

Wichtige Telefonnummern

Wichtige Telefonnummern

Polizei: 922 411 184 Notruf: 112 Flughafen: 922 426 100 Fähren: 922 412 415

Touristen-Info Santa Cruz de la Palma c/ O’ Daly, 22 Tel.: 922 412 106

Polizei: 928 520 711 Feuerwehr: 928 814 858 Notruf: 112 Flughafen: 928 846 001

Las Palmas Parque Santa Catalina Tel.: 928 219 600 Playa del Ingles Av. De Espana Tel.: 928 771 550 La Aldea de San Nicolás Doctor Fleming, 57 Tel.: 928 890 378 Moya Juan Delgado, 6 Tel.: 928 612 348 San Mateo Doctor RamírezCabrera, 9 Tel.: 928 661 350 Santa Lucía de Tirajana Avda. de Canarias - Plaza de la Era - s/n Tel.: 928 125 260 Santa María de Guía Canónigo Gordillo, 22 Tel.: 928 883 681 Tejeda Leocadio Cabrera, s/n Tel.: 928 666 189

Behörden Gemeinde Las Palmas 928 446 000 Gemeinde Agaete 928 898 002 Gemeinde Agüimes 928 789 980 Gemeinde Artenara 928 666 117 Gemeinde Arucas 928 628 100 Gemeinde Firgas 928 625 236 Gemeinde Galdar 928 880 050 Gemeinde Ingenio 928 780 076

Touristen-Info Arrecife Parque Municipal s/n Tel.: 928 801 517

Wichtige Telefonnummern Polizei: 928 850 909 Notruf: 112 Feuerwehr: 080 Flughafen: 928 860 600

Auf 3.000 m² stellen wir verschiedenste Arten von Lampen und Leuchten aus. Mehr als 5.000 Modelle zu

FABRIKPREISEN

Ctra. General C-820, Travesía la Panadería, 1 38440 Santo Domingo (La Guancha) Santa Cruz de Tenerife · Tel / Fax: 922 130 301

San Sebastián c/ Del Medio, 20 Tel.: 922 141 512

Wichtige Telefonnummern

Valverde Tel.: 922 550 302

WIR BEDIENEN SIE AUF: DEUTSCH · SPANISCH · ENGLISCH · FRANZÖSISCH · ITALIENISCH

Touristen-Info

FUERTEVENTURA

Polizei: 928 723 429 Feuerwehr: 928 446 444 Notruf: 112

Kaufen Sie im Urlaub wir liefern zu Ihnen nach Hause

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Samstag: 9 bis 14 Uhr & 16 bis 21 Uhr

EL HIERRO Touristen-Info

Lampenfabrik

Touristen-Info

LA GOMERA Wichtige Telefonnummern

31

Touristen-Info Puerto del Rosario Av. 1 de Mayo, 33 Tel.: 928 851 024

Ventanas Tenesur SL

Fensterunternehmen

PVC • Aluminium • Holz • Holz & Aluminium

Ihr Spezialist für: Fenster, Türen, Innentüren, Rollläden, Fliegengitter Deutsche Qualität zu kleinen Preisen

NEUE ADRESSE Tel/Fax: 922 766 494 • Mobil: 627 511 606 C/Aldaba No. 274, 38652 Chayofa Alto • Arona www.ventanas-tenesur.com • email: ventanas-tenesur@hotmail.com


Sport

32

2. – 15. September 2011

Nächtliche Unterwasseraktion auf Lanzarote Eine ungewöhnliche Samstagabend-Strandfete veranstalteten jetzt verschiedene Tauchclubs, Schwimmvereine und Ruderer an der Playa del Reducto bei Arrecife.

Fuerteventura

Fahrradtouren Mit einer neuen Tourismusinitiative bietet Fuerteventura Radsportlern einen neuen Service an. Über die Webseite www. cabildofuer.es kann man sich unter Deportes insgesamt elf Radtouren quer über die Insel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden herunterladen. Insgesamt soll dieser OnlineFührer in naher Zukunft 34 Touren umfassen, die mal auf eingerichteten Fahrradwegen und mal querfeldein verlaufen. Rund 225 Kilometer in allen Teilen der Insel kann man dann auf dem Zweirad erkunden. Der Service zum Downloaden wird kostenlos angeboten. n

Dort traf man sich nämlich zum neunten Nacht-Aquathlon. Mehr als hundert Schwimmer und Taucher stürzten sich bei dem nächtlichen Wettschwimmen ins Wasser. Dabei handelte es sich nicht nur um eine sportliche Angelegenheit, sondern gleichzeitig um eine Säuberungsaktion auf dem Meeresboden. Während die Schwimmer an der Wasseroberfläche durch die Wellen pflügten, räumten die Taucher unter Wasser auf dem Meeresgrund auf. Gleich-

La Palma

Basketballfinale In der Mehrzweckhalle von Santa Cruz de La Palma wird am 10. und 11. September das Finale des Basketball-Pokals, Copa Gobierno de Canarias de Baloncesto, ausgetragen.

Taucher als Müllsucher auf dem Meeresboden

zeitig nutzten Umweltschützer an Land die Gelegenheit, um die Zuschauer auf eine richtige Sauberhaltung des Ozeans zum Schutz seiner maritimen Flora und Fauna aufzuklären.

Verfallzeiten im Meer Wer weiß denn schon wirklich, wie lange achtlos wegge-

worfene Müllreste brauchen, um abgebaut zu werden? Das meiste belastet unsere Umwelt weit länger als man vermuten würde. Selbst eine Zeitung aus einfachem Papier braucht sechs Wochen, um zersetzt zu werden. Eine Baumwollschnur bleibt drei bis 14 Monate und eine Nylonschnur sogar 600 Jahre als Müll im Meer bestehen. Eine Kork-

Hunderte am Start zum nächtlichen Schwimmwettbewerb.

boje, wie sie die Fischer benutzen, belastet den Ozean 80 Jahre lang und Plastiktüten zersetzen sich erst nach 150 Jahren. Noch schlimmer wird es bei den Plastikteilen, mit denen Six-Packs zusammengehalten werden. Wer sie ins Meer wirft, hat das Wasser für die nächsten 400 Jahre verschmutzt. Ganz zu Schweigen von den zahlreichen Meeres-

schildkröten, die sich jedes Jahr in den Löchern verfangen und oft ein tödliches Ende darin finden. Aluminiumdosen bleiben dem maritimen Ambiente 200 Jahre lang erhalten. Eine Babywindel zersetzt sich sogar erst nach 450 Jahren. Ganz besonders drastisch wird es bei Glas, Autobatterien, Reifen und der unscheinbaren Zigarettenkippe.

Ihre Verfallszeit ist quasi unendlich. Deshalb aufgepasst, wenn man sich am Strand oder in der Nähe des Meeres befindet. Niemand hat etwas gegen Picknick, Angeln oder andere sportliche Aktivitäten, aber jeder sollte bitteschön darauf achten, seinen Müll ordnungsgemäß in Mülleimern zu entsorgen oder wieder mit nach Hause zu nehmen. n

Die Zuschauer dürfen sich über spannende Halbfinale zwischen CB Gran Canaria, U.B. La Palma, Isla de Tenerife und einem vierten Team, das in einer Ausscheidungsrunde der Liga LEB Plata und EBA festgestellt wird. Für die grüne Insel bedeutet der Erhalt der Finalrunde einen wichtigen Impuls in der angeschlagenen Wirtschaftslage. Es werden tausende Zuschauer an diesem Wochenende erwartet. Auch Inselpräsidentin Guadalupe González Taño freut sich über den Zuschlag. Sie wies darauf hin, dass sich das Publikum auf spannende Spiele auf einem nationalen, das heißt hohen Niveau zu sehen sein werden. n


Kanaren Express 125