Page 1

Das zweite Mal stadtgefunden im April 2014

in der Einkaufsstadt Mistelbach

t s e f s g n on i v l t r h e Fr체 im w

o r u e .500 nnen!

ke i b e puch

2

i

zu gew

1 und 1 ten 10 i e S n de es auf n채her

2130 MISTELBACH MARKTGASSE 2 TEL 02572 / 36 536, FAX 02572 / 20351 www.boutiquelife.at


brandits

Lesenswertes aus Mistelbach

02

VOLWO? www.autohaus-karl.at


03

In Mistelbach kannst du immer

stad tfinden

Frühlingsgefühle

Der We der und w

Selten

haben wir in Mistelbach einen so warmen Frühling erlebt. Der sonnige Frühling bringt aber auch viel frischen Wind in Form des neuen Stadt-Managers Erich Fasching nach Mistelbach. Eine seiner wichtigsten Aufgaben ist es, die Einkaufsstadt Mistelbach für Kunden, Gäste und Besucher noch attraktiver zu machen, damit jeder Besuch in unserer Stadt zum Erlebnis wird. Beim Frühlingsfest am Samstag, den 26. April wird seine Handschrift schon erkennbar sein. Mehr Attraktionen, mehr Rahmenprogramm, gebündelte Action am Hauptplatz und mehr teilnehmende Betriebe sind die wichtigsten Eckdaten. Hoffen wir auf gutes Wetter und machen wir gemeinsam das Frühlingsfest zu einem unvergesslichen Erlebnis: Sie durch Ihren Besuch und wir Betriebe durch unser Engagement. Wir lgmBetriebe freuen uns auf Sie!

Gastkommentar von Erich Stubenvoll

D

Beim Frühlingsfest am 26. April ist ie Welt kennt u der Bär los in Mistelbach! Wein Nähere Infos auf den Seiten 10 und 11 und sie ke

Kaufstrasse Hauptplatz 33 Boutique Life Marktgasse 2 Boutique Bizarre Marktgasse 2 Gärtnerei Schmidl Marktgasse 9

mit beiden. Frey und ein Buch über ihn g auf den folgenden Seiten wo wir den Künstler fot zenden Pfaue haben sich Textiles Wohnen Höbert Hauptplatz 28 des Schlosses und dass H Dem Wein widmen wir Lederwaren Klein kommt als Laie auf gar n Hauptplatz 26 hineinriecht und -schme frau gegenüberstellt. Da Perfect Forms Hafnerstraße 4 Winzers ist und dass ein erfolgreichen Buchveröf Möbel Rieder medieninhaber und herausgeber brandits Werbeagentur, Alexander Bernold 11 in dieser Ausgabe. Hafnerstraße anschrift Mitschastraße 42, 2130 Mistelbach e-mail office@miju.at artdirection Alexander Bernold

Antiquitäten Hartmann Marktgasse 2 Weltladen Marktgasse 1 Uhren Juwelen Robert Zahradnik Hafnerstraße 8 s’gsunde Körberl Bahnstraße 29

grafik und illustrationen Mirjam Riepl, B.A., Heinz Eybel chefredaktion Mag. Karin Opitz redaktionsassistentin Martha Warosch

deckt ab sofort die Aufga

redaktion/autoren dieser ausgabe Ingrid Fröschl-Wendt, Ewald Schingerling, Alexander Seidl, Elisabeth Vyvadil, Mrs. Sporty Mag. Karin Opitz, Kathrin Bernold, Auf „Gefällt mir“ Bahnstraße 9 Christiane Heilinger, Mag. Viktoria Antrey, klicken und gewinnen! Bike Maniac Cornelia Romstorfer-Bauer, B.Sc., Bahnstraße 11

karin o

Chefreda

Dr. Freya Martin, Gudrun Freund fotos Alexander Bernold, Alexander Seidl, von Firmen und Privatpersonen zur

Impressum Medieninhaber und Herausgeber: brandits. markterschütternd, Alexander Bernold, Mitschastraße 42, 2130 Mistelbach, office@miju.at. Artdirection: Alexander Bernold. Grafik und Illustrationen: Mirjam Riepl, B.A. Redaktion: Ewald Schingerling, Mag. Karin Opitz. Redaktionsassistentin: Martha Warosch. Fotos: Alexander Bernold, zur Verfügung gestellte Produktfotos, Shutterstock. Druck: Druckerei Berger, Horn. Erscheinungsweise: fünfmal jährlich. Telefon: 02572 20834. E-Mail: redaktion@miju.at, werbung@miju.at.

haftlichen und ihrer besonderen h persönlich Werben beraten

Falls es euch aufgefallen Injoy Barnabitenstraße 2 überregion miju und hat

Verfügung gestellt, Shutterstock druck Druckerei Berger

erscheinungsweise fünfmal jährlich telefon 02572 20834 e-mail redaktion@miju.at, werbung@miju.at

in stadtfindenDas mit Erfolg! nächste miju erscheint am 4. Juni 2014.

Nutzen Sie das XXL-Format zum XXS-Preis k. Mit V wie undFlügel. informieren Sie sich unter 0664/2008809 oder werbung@miju.at.

/mijuchu

Informiere dich über ma Werbemöglichkeiten in Martha Warosch: 02572


Lesenswertes aus Mistelbach

04

Kaufkraftstudie ist ein Weckruf für Mistelbach Geschriebenes: Ewald Schingerling | Fotografiertes: Alexander Bernold

Wie es um den Einzelhandel und die

Kaufkraftsituation in den wichtigsten Städten Niederösterreichs bestellt ist, wollte die Sparte Handel in der Wirtschaftskammer wissen – und gab bei der Beratungsund Management GmbH CIMA eine Studie in Auftrag. Insgesamt 70 Städte wurden unter die Lupe genommen, für Mistelbach ist das Ergebnis teilweise ernüchternd. Im Ranking der Zentralorte (City-Check-Gesamtnote) liegt Mistelbach im unteren Drittel, noch hinter Hollabrunn und Korneuburg und weit hinter dem Sieger Tulln. „Das zeigt, dass die Zeit der folgelosen Diskussionen vorbei ist und wir dringend konkret handeln müssen“, zieht Kaufstrasse-Chefin Dr. Jutta Pemsel ihre Schlüsse. Die promovierte Historikerin und Kommerzialrätin ist nicht nur eine der wichtigsten Unternehmerinnen Mistelbachs, sondern auch Obfrau des Bundesgremiums des Handels mit Mode- und Freizeitartikeln und Spartenobmannstellvertreterin für den Handel in Niederösterreich sowie Spartenobfraustellvertreterin für den Handel in Österreich. Obendrein kann gerade Dr. Pemsel die Situation in den verschiedenen Städten gut vergleichen, betreibt sie doch neben Mistelbach auch Modefachgeschäfte in Laa/Thaya, Poysdorf, Stockerau, Wr. Neustadt, Zistersdorf und Zwettl. Zurück zur Kaufkraftstudie: Diese zeigt, dass Mistelbach nicht nur von der eigenen Stadt, sondern sehr stark

auch vom Umland lebt. Jutta Pemsel: „Unsere Stärke ist die konstante Kaufkraftbindung, wir konnten uns bisher also auf unsere Stammkunden verlassen.“ Aber der Kaufkraftzustrom ist weniger geworden, der Abfluss ist gestiegen. Nicht nur wegen der Konkurrenz des Gerasdorfer G3, sondern auch weil der Onlinehandel an Bedeutung gewonnen hat. „Obendrein sind Kosten für Mieten, Energie usw. stark gestiegen, sodass den Menschen immer weniger Geld zum Konsumieren übrig bleibt“, ergänzt die Unternehmerin. „Das Ergebnis sehen wir leider in den Leerständen bei den Geschäftslokalen.“ Doch das ist kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen. „Wir alle müssen die Studie als Weckruf betrachten und als Ansporn, Mistelbach noch attraktiver zu gestalten. Wir haben gerade beim mittelfristigen Bedarf eine gute Ausgangsposition“, sagt Jutta Pemsel – und führt durchaus selbstbewusst die Kaufstrasse aber auch Kleiderbauer als Kundenmagnete an. Die Zahl der inhabergeführten Betriebe ist in Mistelbach noch sehr hoch. Gerade Fachgeschäfte mit hoher Beratungskompetenz und persönlicher Betreuung werden von den Kunden gewünscht. Spezialangebote wie der Bioladen oder handwerkliche Fachgeschäfte locken zusätzlich Einkaufswillige in die Stadt. „Wobei wir beim Branchenmix durchaus noch Luft nach oben haben“, meint Pemsel. So wichtig wie die Auswahl ist ebenso die Parkplatz-

situation. „Es gibt kein Einkaufszentrum ohne Parkplätze – also wird keine Innenstadt ohne Parkmöglichkeiten funktionieren“, ist sich die Kaufstrasse-Chefin sicher. Wobei sie durchaus für ein Parkhaus „in fußläufiger Hauptplatznähe“ zu haben ist, wenn man dadurch das Zentrum attraktiver gestalten kann. Mehr als ein Dutzend Parkplätze dürfe man am Hauptplatz aber nicht entfernen. Was den Busparkplatz betrifft, ist sie mit lgm-Obmann Erich Stubenvoll und Citymanager Erich Fasching einer Meinung: Der gehört weg und muss durch ein gastronomisches Angebot, einer Marktmöglichkeit und eine Treffpunktzone ersetzt werden. Übrigens wurde das „Haltestellen-Häuschen“ mit dem öffentlichen WC in der Kaufkraftstudie als unharmonische Störung des Stadtbildes eingestuft. „Mistelbach hat Potential und es ist höchst an der Zeit Nägel mit Köpfen zu machen. Eines muss uns klar sein: mit der Autobahn kommt man nicht nur schneller her, sondern auch schneller weg von Mistelbach, wenn wir hier nicht ausrei-


05

ExpErtEn° TIPP

von Hans Rieder

DamPfgaren, aber rIchTIg! SchonenD Kochen – geSunD ernähren Dampfgaren zählt zu den ältesten bekannten Kochmethoden und ist mittlerweile zum Trend in der privaten Küche geworden. Ohne Zugabe von Fett oder Öl bleiben wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Aromen nahezu vollständig erhalten. Gleichzeitig kann man sparsamer mit Salz und Gewürzen umgehen. Mit einem Kombi-Dampfgarer lassen sich mehrere Gänge zeitsparend gleichzeitig herstellen – problemlos ohne Anbrennen, Überkochen oder Verkleben. Beim Menügaren sind unterschiedliche Garzeiten programmierbar.

emPfehLung • Achten Sie darauf, dass sich Ihr Dampfgarer in der Nähe der Spüle befindet (Restwasser-Entleerung). • Geben Sie das Gargut immer kalt und gefrorenes Gemüse ohne Auftauen in den Dampfgarer. • Legen Sie Dörrgemüse vor dem Dampfgaren immer in Wasser ein. • Mit Lochschale oder Siebeinsatz vermeiden Sie den Kontakt von Gargut und Fond. • Beim Dampfgaren können Sie gleich das Serviergeschirr verwenden. Den Fond schütten Sie vor dem Servieren ab.

chend Einkaufs-Anreize schaffen“, so Dr. Pemsel. Die Top-Unternehmerin appelliert an das Umweltbewusstsein der Kunden: Beim Online-Handel wird jedes Pakerl extra verschickt, mit dem Lkw durchs Land gerollt, dann vielleicht wieder zurückgeschickt und noch einmal neu angeliefert. „Viele nehmen diese verheerende CO2-Bilanz in Kauf während sie andererseits auf fair gehandelte Bio-Lebensmittel achten. Ganz abgesehen von den oft unmenschlichen Arbeitsbedingungen im internationalen Internethandel“, versucht die Mistelbacher Geschäftsfrau uns allen ins Gewissen zu reden. „Wir müssen uns als Einheit sehen – die Einkaufsstadt wird in ihrer Gesamtheit wahrgenommen. Daher stimmen wir schon lange die Event-Termine der Innenstadt mit der M-City ab. Konkurrenz und Zusammenarbeit liegen eng beisammen“, sagt Jutta Pemsel. Wer die Kaufkraftstudie aufmerksam ließt, wird erkennen, dass es für Politstreitereien keinen Platz mehr gibt. „Uns allen muss die Entwicklung der Stadt wichtig sein – sonst gibt es keinen Erfolg. Wir dürfen nicht ständig die Richtung

ändern, sondern müssen guten Ideen die Zeit geben, sich zu entwickeln“, fordert die Kaufstrasse-Chefin alle Beteiligten zur konstruktiven Mitarbeit auf. Denn es geht nicht nur um den Umsatz der Unternehmer. Wenn Geschäfte zusperren, fallen auch Arbeitsplätze weg. Wer keinen Job hat, muss auspendeln oder kann weniger konsumieren – was zu weiteren Problemen in der Einkaufsstadt Mistelbach führt. „Diese Abwärtsspirale müssen wir mit nachhaltigen Maßnahmen schon im Ansatz stoppen, sonst fällt uns die Sache irgendwann auf den Kopf“, warnt die Unternehmerin. Sie unterstützt daher die Arbeit der lgm und des neuen Stadtmarketingchefs Fasching voll und ganz. „Er kann zuhören und hat sehr gute Ideen“, ist Jutta Pemsels erster Eindruck von Erich Fasching. Ebenso sei es wichtig, neue Betriebe anzusiedeln, qualitativ hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen und das Umfeld für Freizeit und Familien so zu gestalten, dass Mistelbach eine reizvolle Wohn-, Arbeits- und Einkaufsstadt bleiben kann. mÖbeL rIeDer Hafnerstraße 11, 2130 Mistelbach tel.: 02572 / 4414 info@moebel-rieder.at www.moebel-rieder.at


Lesenswertes aus Mistelbach

06

Ideen für Mistelbach

Eine Umgestaltung

des Stadtzentrums, ein übersichtlicheres Parkleitsystem und einen attraktiveren Hauptplatz – das sind nur einige Wünsche und Ideen, die Kaufstrasse-Chefin Dr. Jutta Pemsel für Mistelbach hat. „Den Hauptplatz als Veranstaltungszentrum für drei Events im Jahr zu planen und mitten am attraktivsten Platz ein WC hin zu bauen – das entspricht nicht der Wohnzimmer-Idee, von der Experten bei der Innenstadtgestaltung gerne sprechen“, sagt die Unternehmerin. Daher fordert Sie die Stadtverwaltung auf, die schmutzempfindliche Pflasterung zu entfernen, das WC an den Rand des Platzes zu drängen, den Busparkplatz durch einfache Haltestellen zu ersetzen, mitten am Platz einen Gastronomiebetrieb anzusiedeln und damit die Aufenthaltsqualität zu erhöhen. Auch im Tourismus muss endlich etwas passieren. Das fängt bei der Schaffung neuer Quartiere an und endet bei der Idee, täglich von Wien aus einen „Museumsbus“ zum Museum Mistelbach fahren zu lassen, der Tagesgäste in die Weinviertelmetropole bringt. Diesen Gästen sollte man auch einen Stadtbummel ermöglichen und sie mit einem Heurigenbesuch verwöhnen, ehe sie wieder nach Wien zurückfahren. „Wir brauchen insgesamt mehr Gastronomie, ein Tourismusbüro, müssen Museum und Wein besser vermarkten, Rad fahren, Entschleunigung und das Thema Seele baumeln lassen mehr bewerben“, fordert Jutta Pemsel. Sanfter Tourismus wie im Burgenland oder der südsteirischen Weinstraße ist das Ziel. „Mistelbach muss es endlich schaffen, sich im Herzen der schönen Schlösser und Weinberge als Wohlfühldestination zu etablieren“, sagt die Unternehmerin. Als gutes Beispiel führt sie Krems an, wo Pemsel ebenfalls Modefachgeschäfte betreibt: „In Krems haben wir viele Gäste aus Wien, Linz und sogar Deutschland, die sich hier auf Kur befinden und gerne immer wieder zu uns einkaufen kommen. Mistelbach muss sich noch viel mehr öffnen.“ Der tägliche Bus aus Wien wäre ein guter Anfang – und man sollte sich sogar überlegen, ihn gratis anzubieten. „Gratisbusse gibt‘s auch von Floridsdorf ins G3 und anderswo. Das wäre doch für uns eine überlegenswerte Möglichkeit, Mistelbach zu beleben“, regt Dr. Jutta Pemsel an.

stellbar. Ab jetzt be

Vertraute Zukunft. Der neue e-Golf.

Stromverbrauch: 12,7 kWh/100 km*. CO2-Emission: 0 g/km.

*Bezieht sich auf den CO2-Ausstoß beim Fahren, die gesamten CO2-Emissionen hängen von der Herkunft des Stroms ab.

Autohaus Wiesinger Mistelbach - Wien - Gänserndorf Ernstbrunenrstrasse 14-16 I 2130 Mistelbach www.wiesinger.autohaus.at, 02572/2435-0


07

Freiheit ist ansteckend. Der neue GLA. Jetzt bei Ihrem Mercedes-Benz Partner. Kraftstoffverbrauch (NEFZ) 4,3–6,6 l /100 km, CO2-Emission 114–154 g /km. www.mercedes-benz.at/gla

Der Allradantrieb von Mercedes-Benz.

Autorisierter Mercedes-Benz Vertriebs- und Servicepartner, 2130 Mistelbach, Ernstbrunner Straße 7, Tel. 0 25 72/25 66, Internet: www.wiesenthal-reiss.at


Alles neu in Mistelbach

08

neufinden

Film ab! für frische Kulinarik im Statt deftigem

Schweinsbraten gibt’s leichte Bistroküche mit Quiche und Co, statt Coca Cola gibt’s Fritz Cola, statt Industriesafterln gibt’s hochwertige Säfte aus der Region, statt Allerweltsbier das Storchenbräu aus dem Marchfeld, statt Fastfood gibts Vollwertiges in Bioqualität und statt seichter Berieselung werden anspruchsvolle Filme gezeigt. Herbert Marko und Marc Nieuwenhuizen setzen in ihrer im Museum Mistelbach am 9. März eröffneten Bistro-Bar Hegerson auf Nachhaltigkeit und wollen sowohl den Mistelbachern als auch den Museumsbesuchern ganz bewusst eine Alternative bieten. Die beiden wissen, wovon sie sprechen: Marc kennt man aus dem Adlerbräu in Ernstbrunn, wo er mit Herbert bereits vor Jahren einen Kultur-Filmclub gegründet und Jazz-Frühschoppen veranstaltet hatte. Herbert ist eine der treibenden Kräfte hinter dem film.kunst.kino Mistelbach, kennt die Museum-Location bereits von sommerlichen Filmabenden der vergangenen Jahre. „Und nachdem wir gemeinsam ein Lokal aufmachen wollten, in dem Gastronomie, Kunst und Kultur ganz selbstverständlich nebeneinander Platz haben, hat sich das Lokal im Museum Mistelbach förmlich aufgedrängt“, sagt Marc. Das Konzept gefiel der Museumsleitung – nun wurde noch umgebaut, im Lokal der viele Beton durch edles Weiß ersetzt – und ein Name gefunden, der den Kreis der Geschichte schließt. Denn das Museum wurde am ursprünglichen Betriebsgelände der traditionsreichen Pflugfabrik Heger und Sohn errichtet. Da drängt sich für kreative Köpfe wie Marc und Herbert der Bistro-Bar-Name Hegerson förmlich auf – auch wenn keiner der Beiden mit der Familie Heger verwandt ist.

de Körberl von Martin Kromer Lieferanten sind, ist fast schon selbstverständlich. Auch der Kaffee ist natürlich bio & fairtrade. Im Lokal hat man für 27 Gäste Platz, 40 weitere bringt man auf der Sonnenterrasse unter – ganz zu schweigen vom Amphietheater im Innenhof des Museums, welches im kommenden Sommer wieder für komödiantische Filmabende genutzt werden soll. Bisher sind drei JazzFrühschoppen und vier Filmabende geplant. „Damit wir in der kühleren Jahreszeit Filme spielen können, haben wir im Lokal eine Leinwand eingebaut“, sagt Herbert. Auch wenn das Hegerson von Dienstag bis Sonntag regulär nur von 10 bis 18 Uhr geöffnet hat, werden sich die sommerlichen Filmevents wohl deutlich länger in die Nacht hineinziehen. „Obendrein werden wir unsere Küche für Mistelbacher mit Migrationshintergrund öffnen“, kündigen Marc und Herbert eine weitere Neuerung in der Weinviertler Gastroszene an. Fix eingeplant sind schon ein persischer und ein afghanischer Abend. „Wer sich zutraut, unsere Gäste mit Spezialitäten aus seiner Heimat zu verwöhnen, soll sich bitte bei uns melden“, wollen die Hegerson-Betreiber dieses Angebot noch deutlich ausweiten. Wer Lust hat, kann auch ein orientalisches Frühstück genießen. „Wir wollen viele kleine Schritte setzen und viel ausprobieren“, ist Marc Nieuwenhuizen die Begeisterung ins Gesicht geschrieben. „Wir freuen uns schon auf die Gäste, die einmal etwas anderes erleben möchten“, ergänzt Herbert Marko. www.hegerson.at

brandits

Kulinarisch setzt man voll auf Regionalität und Bio. Dass die nur wenige Meter entfernte Bauernarnt in der Landwirtschaftlichen Fachschule oder der Bioladen s’ gsun-

www.autohaus-karl.at

SO FORD KLICKEN!

INJOY Mistelbach Barnabitenstraße 2, 2130 Mistelbach Tel. 02572 - 20029 INJOY Wolkersdorf Winzerstraße 7, 2120 Wolkersdorf Tel. 02245 - 20729 www.injoy.at


brandits

09

Faszination Fliese

Oase des Wohlfühlens Einen großen Schritt wagte Su-

sanne Sonnleitner im Dezember 2012, als sie in der Hafnerstraße 4 ihr Schlankheitsstudio Perfect Forms eröffnet hat. Als Kundin suchte die frühere Finanzcontrollerin viele Jahre vergeblich ein Studio, in dem sich Figur, Kosmetik, Fußpflege, Nageldesign und Schmuckberatung die Hand reichen. „Genau diesen Wunsch haben wir in Mistelbach in Erfüllung gehen lassen“, sagt Susanne Sonnleitner, nachdem sie viele Schulungen und Kurse besucht hatte. Mit „wir“ meint Sonnleitner auch ihre fixe Mitarbeiterin Sabine Fürnwein, eine Kosmetikmeisterin, die im Raum Mistelbach über einen hohen Bekanntheitsgrad verfügt. Mit Themen wie Fettreduktion, Hautstraffung, Faltenbehandlung oder Cellulite wissen die beiden perfekt umzugehen. Terminvereinbarung unter Tel. 0699 / 113 11 602.

Doch um der Vision vom Schönheitszentrum noch näher zu kommen, arbeiten nun auch Stefanie Fuchs und Sandra Baschtarz auf selbstständiger Basis im Studio von Perfect forms mit. Stefanie Fuchs ist auf Fußpflege spezialisiert, wobei sie eine innovative Geltechnik beherrscht, mit der die Zehennägel den ganzen Urlaub über dauerhaft schön bleiben. Sandra Baschtarz hat die Schönheit der Nägel im Auge, mit Designs für jeden Anlass – und dazu gibt es auch gleich die perfekte Schmuckberatung. Termine nach Vereinbarung: Stefanie Fuchs, Fußpflege, 0660 / 528 32 50 Sandra Barschtarz, Nageldesign, 0676 / 966 72 86 Perfect Forms Studio – alles Schöne unter einem Dach! www.schlankheitsstudio.eu

-2as0ge% samte

auf d nt e m i t r o S r o o d Out . vom 16.4-31.5

Ungestörte Lebenskraft Es reicht nicht, einfach nur das Bett oder den Schreibtisch zu verstellen, wenn

man mit der Geomantie „übers Kreuz“ ist. Silvia Hahn betrachtet Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit ganzheitlich individuell und ganz auf die Person abgestimmt. Mit der Geomantie geht sie gegen negative Erdenergien (Wasseradern,Magnetfelder usw.) an und erzielt mit Feng Shui nicht nur kurzfristige Effekte sondern dauerhaft stabile, positive Ergebnisse! So können Silvia Hahns Kunden die vom Körper bisher zur Abwehr negativer Einflüsse aufgewendete Energie für Erfolg in allen Lebenslagen nutzen – im privaten Umfeld genauso wie in Betrieben.

hitr!* U 0 2 is b g a t s er Sommerze *während der Langer Donn

Lernen Sie mehr von Silvia Hahn: Gutes Feng Shui sieht man nicht – man kann es fühlen. Vereinbaren Sie ein Informationsgespräch unter Tel. 0676/36 77 826 oder E-Mail: hahn.silvia@gmx.at.

2183 Neusiedl/Zaya • St. Ulrich 23 T 02533 81026 • www.keravin.com Öffnungszeiten: Di-Fr 09:00-17:00, Sa 09:00-13:00, Montag geschlossen


Frühlingsfest in Mistelbach

10

26. 4. Bärenstarkes Programm

beim Frühlingsfest

Feste soll man feiern

wie sie fallen – vor allem, wenn sie so spektakulär schön anfangen, wie heuer. Die Rede ist vom Frühling, dem zu Ehren es am Samstag, den 26. April in Mistelbach ein Frühlingsfest geben wird. Lacht die Sonne vom Himmel, steigt auch die Lust auf etwas Neues – und damit das Verlangen nach einer schönen Einkaufstour. Die Mistelbacher Wirtschaft hat sich einiges einfallen lassen, um Ihren Frühlingseinkauf so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Erstmals erwartet Sie ein erweitertes Rahmenprogramm wie z.B. Kampfkunstvorführungen, Showprogramm oder Straßenkünstler. Auch eine Rätselralley mit vielen tollen Preisen wird veranstaltet – als Hauptpreis winkt ein E-Bike im Wert von 2.500 Euro. Die Kleinen können sich an Kasperl & Zauberer erfreuen, an einem Zeichenwettbewerb teilnehmen oder Brot backen, während die Eltern sich an einer Wein- und Brotverkostung erfreuen.

Zu erwähnen sind noch die gastronomischen Highlights des Frühlingsfestes: Der Bioladen Kromer kommt und kocht auf, auch gibt es Räucherfisch, gegrillte Köstlichkeiten vom Falkensteiner Freilaufschwein, eine große Weinauswahl und vieles mehr. Gesund sind die Produkte vom Imker, ebenso gibt es wertvolle Öle und Tees. Für die Großen findet – als Vorgeschmack auf den Autoherbst – bereits jetzt eine Autoschau statt. Beim Frühlingsfest am 26. April wird Shoppen in Mistelbach zum Erlebniseinkauf. Einfach hinkommen, mitfeiern und überraschen lassen. Ob zentral am Hauptplatz, in der Marktgasse, bei Glas Frank, in der Bäckerei Heindl, bei Kika und dem Lagerhaus – an diesem Samstag ist der Bär los, da feiert ganz Mistelbach!

26

e h c u p

2.z


R A B t s e f s g n i l h Fr端 r e d

11

ist los

in mistelbach beim

l i r p a 6. o

n o v t r we

r u e 0 0 5 . en!

m i e k i -b

n n i w e zu g

STANDORT-/STADT-und TOURISMUSMARKETING Museumgasse 4 2130 Mistelbach


Trendige Modetipps aus der Kaufstrasse

12

Chic für jeden Anlass! In den Kaufstrasse Modehäusern finden alle Fest- und Hochzeitsgäste außergewöhnlich chice Kollektionen für jeden feierlichen Anlass. Sowohl Kranzldamen, Brautmütter, Brautväter, Trauzeugen, Blumenkinder als auch Hochzeitsgäste werden bei uns elegant und je nach Ausrichtung des besonderen Zusammentreffens optimal und individuell ausgestattet. 6

1

2

4 3

5

8 9 7

11

12

14

13

Mit Liebe zum Detail Stilsicher und modern, individuell und elegant: Mit hochwertiger und eleganter Mode für Damen sind Sie für jeden Anlass perfekt gekleidet. Unterschiedliche Stoffe und Schnitte erlauben eine Vielfalt an Möglichkeiten. Traumhafte Kombinationen mit Schmucksteinen, Stickereien, Plissee- und Spitzeneinsätzen, Drapés und Applikationen verraten Liebe zum Detail. Dazu Accessoires, die auf keinen Fall fehlen dürfen!

17 16

24

22 19

18

23

21 20

25

Halskette von A-Zone 1 EUR 19,95 Bag In Bag Tasche 2 EUR 49,95 Schal von Passigatti 3 EUR 29,95 Schal von zero 4 EUR 19,95 Gürtel von Admü 5 EUR 55,95 Ballerina von Sir Oliver 6 EUR 55,95 Armband von Sir Oliver 7 EUR 17,99 Seidenbluse von Sir Oliver 8 EUR 79,99 10 Kette von A-Zone EUR 24,95 Halskette von Lilii 9 EUR 29,95 Blazer von zero 10 EUR 99,95 Tuch von Opus EUR 19,95 Kleid von zero 11 EUR 49,95 Leinenrock von Sir Oliver 12 EUR 89,99 Leinenblazer von Sir Oliver 13 EUR 149,99 Schal von Erfurt EUR 34,95 Shopper 14 EUR 49,95 Halskette von Lilii 15 EUR 24,95 Seidentunika von zero 16 EUR 59,95 Blazer von zero 17 EUR 89,95 Hose von zero 18 EUR 69,95 Bluse von Sir Oliver 19 EUR 49,99 Kette von A-Zone EUR 16,95 Blazer von Sir Oliver EUR 149,99 Shopper von MC 20 EUR 59,95 Hose von s.Oliver 21 EUR 79,99 Ballerina von Sir Oliver 22 EUR 49,95 Halskette von A-Zone 23 EUR 17,95 Long Bluse von Sir Oliver 24 EUR 59,99 Bolero von Sir Oliver 15 EUR 59,99 Tuch von Clarina EUR 29,95 7/8 Hose von Sir Oliver EUR 79,99 Sandalette von Sir Oliver 25 EUR 65,95 Schal von Fraas 26 EUR 29,95 Sakko von Digel 27 EUR 179,00 Hose von Brax 28 EUR 79,95 Gürtel von Schuchard & Friese 29 EUR 24,95 Wendegürtel von Monti 30 EUR 29,95 Hemd von pure 31 EUR 49,95 Seidenkrawatte von Tom Harrison EUR 19,95 Hemd von pure 32 EUR 59,95 Hemd von pure 33 EUR 59,95

Alle Angebote erhältlich solange der Vorrat reicht. Änderungen und Irrtümer bei allen Preisen und Daten vorbehalten.


13 38 26 31 34 34 Schal von Basefield EUR 15,95 35 Sakko von Digel EUR 199,00 36 Hose von Brax EUR 89,95 37 Gürtel von Jack & Jones EUR 29,95 38 Sakko von Sir Oliver EUR 169,99 39 Hose von Sir Oliver EUR 79,99 40 Socken von Burlington EUR 10,50/Stück 41 Hemd von Olymp EUR 39,95 42 Krawatte von Olymp EUR 39,95 43 Gürtel von Staccato EUR 15,95 Anzug von Junior b. EUR 139,00 Hemd von Junior b. EUR 29,95 Krawatte EUR 14,95 44 Sommerkleid von Eisend Kids EUR 55,95 Bolero von Eisend Kids EUR 39,95 Hut von Döll EUR 15,95 45 Set – Gilet, Hemd, Krawatte, Hose von Junior b. EUR 74,95 46 Sommerkleid von E Kids EUR 54,95 Bolero von E Kids EUR 27,95 Strumpfhose von Ewers EUR 10,50 47 Sommerkleid von E Kids EUR 55,95 Bolero von E Kids EUR 24,95 Strumpfhose von Ewers EUR 10,50 48 Kleid mit Bolero von Junior b. EUR 139,00 Tasche von Junior b. EUR 24,95 Kopfschmuck von Junior b. EUR 32,95 49 Weste von Junior b. EUR 49,95 Hose von Name it EUR 24,95 Hemd von Junior b. EUR 24,95 Krawatte EUR 14,95

27

29 39

32 35

37

42 28 33 41

30

42

36

Unendliche Kombinationen Bei den Baukasten-Anzügen sind Größen und Farben von Sakko und Hose frei kombinierbar. Perfekte Passformen, höchster Tragekomfort und große Auswahl sind in der Kaufstrasse garantiert – ob für Business oder Freizeit. Klare nautic-Farben dominieren neben urbaner darkness diesen Frühjahr/Sommer. Grau, Schwarz, Blau, Braun und Beige wird zu bunten Hemden getragen.

Kids treiben es chic und bunt Taufe, Erstkommunion, Firmung, Hochzeit: Familienfeste, zu denen sich auch Klein chic herausputzt. Die Kaufstrasse Mistelbach führt Kommunionskleider, Kommunionszubehör und Accessoires. Für Mädchen gehören Prinzessinnenkleider in großer Auswahl einfach dazu – und Blumen dürfen keinesfalls fehlen. Dezenter Chic in einer 7/8-Länge mit klassischen Bolerojäckchen sind angesagt.

44

Für die Jungs sind Anzüge und Kombinationen bei jedem Fest der Hingucker! Es dominieren Farben wie Fuchsia, Rose, Geranie, Lavendel, aber auch Orange, Lila und verschiedene Grünschattierungen.

43

46 45 47

48

49

Sloggi Aktion – Multipack 3 + 1 GRATIS

Bis Ende Mai zugreifen

Sloggi Basic – mit super bequemer Passform für jeden Tag, hochwertiger BaumwollLycra-Qualität für höchsten Tragekomfort. Phantastische Passform und optimale Schnittform für jede Figur. Die Schnitte BASIC und CHIC sind in den Formen Tai, Midi und Maxi erhältlich. Sloggi Chic vereint Eleganz und Komfort: die komfortable Baumwollserie mit feiner, weicher Gallonspitze. Noch bis Ende Mai im Angebot!


Aus den Betrieben Mistelbachs

14

gutfinden Mit Zirkeltraining zur Idealfigur Die INjoy-Studios

in Mistelbach und Wolkersdorf bieten die moderne Variante des Zirkeltrainings an. Ein guter Schritt zur sommerlichen Idealfigur – einfach, schnell und effektiv – und jede Einheit dauert nicht länger als 40 Minuten. Jeder Trainierende erhält eine individuelle mit seinen Körpereinstellungen programmierte Chipkarte für den INjoy Trainingszirkel. Dabei werden Kräftigungseinheiten mit Ausdauereinheiten für das HerzKreislaufsystem kombiniert. Kinderleicht ist die Handhabung, die Geräte stellen sich selbst auf den einzelnen ein. Fehler wie falsche Sitz- oder Hebeleinstellung, zu hohe Gewichte, falsche Bewegungsgeschwindigkeit oder Bewegungsabläufe werden so vermieden.

Elektrisch Golf-en Lautlos

und mit null CO2-Ausstoß schleicht sich der neue-Golf an. Der rein elektrisch angetriebene e-Golf ist dank seiner auffälligen Lichtsignatur unverwechselbar und ab 35.590 Euro zu haben. Überzeugen Sie sich selbst im Autohaus Wiesinger in der Ernstbrunner Straße 14-16 in Mistelbach. Der e-Golf wird von einem 85 kW starkem e-Motor angetrieben und kann mit einer Akkuladung 190 km weit fahren. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Navi, Klimaanlage, Leichtmetallräder, Lederlenkrad und vieles mehr. Verwendet man Ökostrom zum Laden der Batterie ist man mit dem e-Golf 100 Prozent auf der grünen Seite.


15

Als der Zöllner bio wurde Mit einer Hausmesse

Zwei Koffer voll Glück „Jetzt

* 50 Euro erhält ein Neumitglied von Mrs.Sporty bar auf die Hand, sofern sich nach 3 Mona ten regelmäßigen Trainings (3 × pro Woche à 30 Min.) und gesunder planmäßiger Ernährung nach dem Mrs.Sporty „Verlieren Sie 3 Kilo oder gewinnen Sie 50 Euro!“-Programm keine Verringerung des Körpergewichts um mindestens 3 Kilo einstellt. Für das „Verlieren Sie 3 Kilo oder gewinnen Sie 50 Euro!“-Programm gelten besondere Teilnahmebedingungen und Tarife. Diese finden Sie unter www.mrssporty.de/3kg-abnehmen-Aktion. Nur in teilnehmenden Mrs.Sporty Clubs. Gültig bis 30.06.2014.

hab´ ich einmal was ausgefüllt und gleich gewonnen – das ist unfassbar“, zeigte sich Monika Zwieb aus Paasdorf beim Abholen ihres Gewinnes bei Leder & Accessoires Klein am Hauptplatz Mistelbach hellauf begeistert. Monika Zwieb hatte den Gewinncupon in der März-Ausgabe von miju im Geschäft abgegeben – und nun wirklich die zwei superleichten Hartschalenkoffer der Firma Samsonite im Wert von 500 Euro gewonnen. „Die werden beim nächsten Urlaub eingeweiht“, dankte die überglückliche Gewinnerin Firmenchefin Erika Klein bei der Koffer-Übergabe.

vom 5. bis 7. Juni feiern Martin Kromer und seine acht Mitarbeiter heuer das 10-Jahr-Jubiläum des Bioladens „g´ sundes Körberl“ in der Mistelbacher Bahnstraße 29. Was für die Bezirkshauptstadt ein weiteres attraktives Angebot war, ist für Kromer selbst eine völlige Neuausrichtung seines Lebens gewesen. Denn 25 Jahre lang hatte er als Zollbeamter gearbeitet eher er über Nacht den Bio-Weg einschlug. „Ich hab damals einige Ideen und auch Personal vom Kräuter-Walter übernommen, der in der Marktgasse ein kleines Geschäft hatte, und machte mich auf die Suche nach Lieferanten, die meinem Anspruch an Bio tatsächlich genügten“, erinnert sich Kromer. Im Lauf der Jahre kamen Geschäftsvergrößerungen, ein Lieferservice, das Bio-Kisterl und neuerdings eine Partnerschaft mit der neu eröffneten BistroBar „Hegerson“ im Museum Mistelbach dazu. Am „Pfingst-Dienstag“ des Jahres 2004 fiel also der Startschuss für ein vollwertiges Erfolgsmodell.

den Waldviertler Schuhen – um nur einiges aus der großen Produktpalette zu nennen. „Beim Biofleisch könnten wir sogar mehr verkaufen, als wir geliefert bekommen“, sagt Kromer. „Und dass bio immer auch teurer heißt, ist oft genug ein Märchen.“

„Früher hat man gesagt, dass der verschrumpelte Apfel der Bio-Apfel ist. Heut würde man uns sowas um die Ohren hauen“, schmunzelt Kromer. Im Bioladen setzt er auf höchste Qualität bei Obst und Gemüse, bei einer großen Bio-Käseauswahl, bei Naturkosmetik aber auch bei

Nach zehn Jahren wird aber nicht nur gefeiert. Martin Kromer hat durchaus noch weitere Visionen im Kopf. Eine davon ist ein Bio-Bistro in der Innenstadt – vielleicht sogar mitten am Hauptplatz. Eine Idee, die den Gestaltungswünschen der Hauptplatzwirtschaft durchaus entgegen kommt und ein weiteres, obendrein sehr gesundes Alleinstellungsmerkmal für die Weinviertelmetropole wäre.

Machen Sie im Sommer eine gute Figur! Mit dem 30-Minuten-Training, dem bewährten Ernährungskonzept und der individuellen Betreuung von Mrs.Sporty.

Kilo Verlieren Sie 3 n Sie oder gewinne * 30.06.14. 50 Euro! Gültig bis Jetzt gratis informieren:

0800 555618023

www.mrssporty.com

Mrs.Sporty Mistelbach Bahnstraße 9, 2130 Mistelbach Tel.: +43 (0) 2572 35713 Unbenannt-2131 1

4/3/14 4:48 PM

Problematisch ist jedoch die Konkurrenz aus den Supermärkten, die inzwischen alle mit dem „Bio-Schmäh“ arbeiten und den Kunden vorgaukeln, nahe an der Natur einzukaufen. Kromer nennt das Beispiel Dinkelbrot: Dieses besteht im „g’sunden Körberl“ aus 100 % Dinkel und Vollkornmehl, ist täglich frisch gebacken und kostet 3,60 Euro. Im Großhandel mischt man 30 Prozent billigere Zutaten zum Dinkel, bäckt nicht mit Vollkornmehl, macht das Produkt künstlich haltbar und verlangt dennoch 2,50 Euro dafür. „Aber der Inhalt ist dieses Geld nicht wert“, kritisiert Kromer die Irreführung der Kunden. Ähnlich sieht es auch bei Nudeln und anderen angeblich „natürlichen Produkten“ in den Supermärkten aus. „Ich kenne meine Erzeuger meist persönlich und vertraue ihnen so, wie meine Kunden mir vertrauen“, sagt Martin Kromer. Nur mit dieser Ehrlichkeit könne man in einem heiß umkämpften Markt zehn Jahre lang überleben und sich erfolgreich etablieren. Wobei man einen solchen Bioladen nicht nur für sich betrachten darf: Spezialgeschäfte locken Kunden in die Stadt, die dann auch anderswo ihr Geld lassen. Obendrein gab es für den Bioladen in den vergangenen Jahren schöne Auszeichnungen wie jene vom Genuss-Guide.


Lesenswertes ausMarktgasse Mistelbach Interessantes aus der

16 10

Mistelbacher

Marktgasse

Die Mistelbacher Marktgasse ist klein, aber oho! Eine große Vielfalt an Geschäften lädt zum spannenden Einkaufen ein.

Frühlings-Fenster. Am Eingang zur Markt-

gasse hält TEXTILES WOHNEN HÖBERT tausende Vorhangmuster für Sie bereit. Hier finden Sie garantiert das Richtige! Trendige Farben wie Lila, Grün oder Flieder dominieren die Seitenteile, klassisches Weiß ist immer modern. Übrigens: Bei TEXTILES WOHNEN HÖBERT lässt der Frühling (vom 22. bis 26. April 2014) mit 10 Prozent Rabatt auf Vorhänge grüßen! Tel. 02572/2718.

Der Frühling kann kommen. Die

Vogerln zwitschern. Ganz neu: das bunte Vogelhaus aus Recyclingpapier. Aktuell zu Ostern passen die netten Pappmache-Figuren, in die sich kleine nette Dinge verstecken lassen. Brandaktuell die aus der Steinnuss Tagua aus Kolumbien gefertigten Schmuckstücke: Halsketten, Armbänder. Schokolade von Zotter und natürlich DAS Weltladenprodukte, der Kaffee – hier im Bild: Pueblo 100% Arabico Hochlandkaffee aus den Berghängen Guatemalas. Der Weltladen in Mistelbach existiert seit über 10 Jahren. Derzeit arbeiten 20 Ehrenamtliche mit. Im Weltladen können Sie FAIR EINKAUFEN – d.h. die ProduzentInnen aus anderen Kontinenten erhalten einen fairen Preis für ihre Produkte. In Österreich gibt es über 100 Weltläden, die als Vereine organisiert sind. www.weltlaeden.at

Historisch schön. Eine große Auswahl an

Schmuck verschiedener Epochen und Stilrichtungen, sowie Möbel, Bilder, Porzellan, Rahmen etc. finden Sie bei ANTIQUITÄTEN HARTMANN in der Marktgasse. Wir restaurieren alte Möbel und seltenen Schmuck, löten Ketten, setzen Steine, vergrößern Ringe, knüpfen Perlenketten, blattvergolden Rahmen, richten Luster her und kaufen Verlassenschaften an. Ein Tipp für Ostern: Ein schönes Ostergeschenk ist die Weinviertler Kette! Geöffnet (außer Di) von 9.30 – 12.00 und von 15.00 bis 18.00 Uhr, Sa 9.30 – 12.30 Uhr. Tel. 0664/180 54 42. Besuchen Sie unser Geschäft im Herzen von Mistelbach.

Raus in den Garten!

Tage der offenen Tür Gaubitsch 25. April – 27. April 1. Mai – 3. Mai Mistelbach 25. April + 26. April 2. Mai + 3. Mai 4 Jahreszeiten – 1 Gärtnerei….. www.gaertnerei-schmidl.at


17

Spektakuläre Details. Mit der neuen

Kollektion von Rinascimento kann Frau nicht nur im Alltag ihre Weiblichkeit unterstreichen. Auch für diverse Anlässe wie Hochzeiten und Firmungen bietet das Modelabel aus Italien Outfits für stilvolle und glamouröse Auftritte – zu haben in der BOUTIQUE BIZARRÉ in der Marktgasse in Mistelbach. Mit frischen Farben und diversen Stilrichtungen richtet sich die Mode an Frauen jeden Alters. Ob schlichte Eleganz oder spektakuläre Details, bei Rinascimento wird Tragbarkeit großgeschrieben. Mit der neuen Frühjahrsund Sommerkollektion kann Frau sich immer auf beste Qualität und außergewöhnliche Auftritte freuen. Die neuesten Trends von Rinascimento finden Sie in der Boutique Bizarre.

Blütenpracht und Genuss. Mit den

steigenden Temperaturen wird auch die Gartensaison eröffnet. Im Geschäft der Gärtnerei Schmidl in der Marktgasse 9 hat der Frühling längst Einzug gehalten. Die Jungpflanzen für die heurige Gartensaison werden in der Weinviertler Gärtnerei liebevoll herangezogen. Regionalität ist ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie und so werden besonders die Gemüsepflanzen lokal produziert und ausschließlich mit effektiven Mikroorganismen (statt Pestiziden) behandelt. Schließlich geht’s nicht nur um den Genuss sondern auch um die Gesundheit! Für Balkon-, Beet- oder Gemüsepflanzen beginnt Ende April die Gartensaison und aus diesem Grund bietet die Gärtnerei Schmidl rechtzeitig zum Start in den „blühenden Sommer“ zahlreiche Neuheiten, Trends und Aktionen. Zusätzlich gibt’s persönliche Beratung und hilfreiche Tipps.

Europas Modetrends. Bekannte Namen

und modische Besonderheiten finden sich in der BOUTIQUE LIFE von Lilli Ferkl. Die griechische Designerin Ioanna Koubela sorgt genauso für modische Aha-Effekte wie Strickwaren von der letzten Strickmaschine ihrer Art in Europa von der Strickmanufaktur IVKO. Lilli Ferkls Hauptmarken sind Marc Cain Sport & Collection, Beate Heymann Streetcouture, der innovative Hosenspezialist Raffaello Rossi und die italienische Topmarke Christina Gavioli (siehe Foto). Dazupassend findet man in der BOUTIQUE LIFE Schmuck, Accessoirs, Tücher, Taschen und Schuhe. Eben alles, was in Europa trendig ist.

Raus in den Garten!

Tage der offenen Tür Gaubitsch 25. April – 27. April 1. Mai – 3. Mai Mistelbach 25. April + 26. April 2. Mai + 3. Mai 4 Jahreszeiten – 1 Gärtnerei….. www.gaertnerei-schmidl.at


Werbung

Renault Polke informiert

18

Renault Espace in der Sonderedition Der Renault Espace ist der Klassiker unter den Großraum-Vans, die bis zu seiner Einführung in Europa nicht bekannt waren. Seither hat er viele Nachahmer gefunden und ist bis heute der Vorreiter, wenn es um technische Innovationen und Design geht. Nun gibt es den Espace in der Luxusausstattung Celebration mit Alcantara-Leder-Polsterung, Sitzheizung und vielen weiteren Extras. Jetzt erhältlich bei Renault Polke in Mistelbach. Celebration

Bei Nacht sorgen die Bi-Xenon-Scheinwerfer und der automatisch abblendende Innenspiegel für Fahrkomfort, bei Sonnenschein die blickdichten Rollos an den hinteren Seitenscheiben und an der Heckscheibe. Das üppige CelebrationAusstattungspaket enthält Zwei-ZonenKlimaautomatik, 4x30-Watt-CD-Radio mit MP3-Funktion, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Handsfree Keycard, Einparkhilfe hinten, Nebelscheinwerfer, Licht-

und Regensensor. Das Sondermodell ist sowohl als Espace als auch als Grand Espace mit drei effizienten TurbodieselkW/130  PS, Aggregaten erhältlich (96  110 kW/150 PS und 127 kW/173 PS). Mit einem Verbrauch von jeweils 5,7 Litern Dieselkraftstoff zählen sie zu den sparsamsten Motoren ihres Segments.

© Renault Communications / Rights reserved

Navigation

Innovativ ist zum Beispiel auch das Navigationssystem Carminat TomTom 2.0 LIVE, das die aktuellsten Verkehrsdaten nahezu in Echtzeit in die Routenkalkulation einbezieht.

Sicher und geräumig

Der Renault Espace ist vorsteuerabzugsberechtigt und damit in der Luxusvariante Celebration der ideale, komfortable Businesswagen. Zum großzügigen Familienauto machen ihn sein einzigartiges Raumangebot, der außergewöhnliche Überblick – er verfügt über insgesamt sieben Quadratmeter Glasfläche, mehr als jeder andere Pkw – und seine hervorragendes Sicherheit, die ihm die NCAP-Crashtest-Ergebnisse mit einer Fünf-Sterne-Auszeichnung bescheinigen. Das neue Markendesign mit prominent platziertem Rhombus und verchromten Zierleisten unterstreicht seinen dynamischen Auftritt.


19

alexprobiert miju Herausgeber Alexander Bernold

testet ab sofort Nützliches, Praktisches, Lustiges, Nettes, Sympathisches, Sportives, Effektvolles, Teures, Günstiges und Grenzenloses

Specialized Turbo E-Bike Gleich vorweg: Dieses Ding ist die Ausgeburt des Wahnsinns. Ein Rad-gewordenes Biest. Die Liste der adrenalingesteuerten Beschreibungen ließe sich unendlich fortsetzen ... Günther Schuch

Nach dem Termin nahm ich mir die erste „Berg-Etappe“ vor. Übers Kopfsteinpflaster in Richtung Schlossberg und beim Krankenhaus wieder runter: Wie herrlich ist es doch, wenn ein 250-Watt-Motor (tatsächlich NUR 250 Watt!) über das Hinterrad für reichlich Vorschub sorgt. Abschließend trieb es mich dann schließlich doch raus aus Mistelbach. Mit nicht weniger Lachfalten ritt ich über Paasdorf (mein Gott, da ist wieder eine Umleitung wegen der Umfahrung!) nach Ladendorf und auf ebengleicher Strecke wieder retour zu Bike maniac in der Bahnstraße.

von BikeManiac in Mistelbach hatte mich ja sehr umfangreich mit den Leistungsdaten dieses „Zweirad-Ferraris“ vorbereitet. Als ich mich dann das erste mal auf das Turboteil setzte und nur ein klein wenig auf das Pedal tippte, fühlte ich mich fast wie in einem Donald-Duck-Film, als ob die Füße schon einen Kilometer weiter vorn wären, bevor der Oberkörper nachzischt. Wohohohoooo und meine Lachfalten im Gesicht erreichten neue Höhepunkte.

Dort angekommen, hat mich natürlich noch brennend die verbrauchte Energie aus dem 504-Wh-Akku interessiert. Aktueller Stand 72% stelle ich mit positiver Verwunderung fest, gerade mal 28% verbraucht.

Los ging‘s von der Bahnstraße zuerst einmal in Richtung Grüne Straße, um dieses Dinges einmal Herr zu werden und die Beinmuskulatur an die neuen Gegebenheiten anzupassen. Nach nur wenigen Pedalumdrehungen wusste ich aber, dass die Grüne Straße nicht wirklich das optimale Pflaster für dieses Bike ist. Und ab ging es auf die Mitschastraße Richtung stadtauswärts. Vorbei an der miju Reaktion konnte ich nur mehr im rechten Augenwinkel unseren Internet-Programmierer Leo Arthold bei der Rauchpause wahrnehmen. Schnell wieder nach vorne geblickt - nein, jetzt einmal ein Blick auf den Tacho: 46km/h bei gerade mal durchschnittlicher Anstrengung. Jetzt wird es Zeit, vom Turbo- auf den Eco-Modus zu schalten. Der Unterschied fühlte sich an, wie kurz nach dem Aufsetzen auf der Landebahn mit dem Flugzeug, also der Moment, in dem die Schubumkehr einsetzt. Nach der Testfahrt wurde ich über diesen Modus super gut aufgeklärt. Man kann die Leistung in Prozent auswählen und in meinem Fall war das von 100% auf 20%. Na gut, da müsste man noch nach oben korrigieren, weil wer will schon einen Abfall von 80% in Kauf nehmen, wenn es auch anders geht!

Was soll ich jetzt sagen? Ein grandioses Bike mit Top-Eigenschaften kombiniert mit einem sonnigen Tag, da kann meine Kritik nur schwerst positiv ausfallen. Einzig der Preis ließ am Schluss meine Lachfalten wieder in den Normalitätszustand zurückgleiten.

user e Doris L s Pferd Gadaffi t it r h Ic

Buchtipp ns

es Lebe

ein bnis m Das Erle

blaes

MINUS Hoher Preis (4999 Euro) Trotz vieler Carbon-Teile wenig Federung

www.autohaus-karl.at

Mai b a ertel h i c v i l n t i l e ä Erh s im W a t l u c bei Fa

EUR 14,95 edition

PLUS

Wahnsinniges Drehmoment Akku sehr stylisch integriert Geile Farbe, starker Auftritt Motor unterstützt bis 45 km/h In der Stadt und darüber hinaus bestens geeignet

brandits

Mein Handy vibriert und ein wichtiger Kundentermin steht in 15 Minuten an. Eine schnelle Wendung retour in die miju Redaktion, die nötigen Unterlagen geschnappt und auf ging‘s, mit dem Turbo auf den Hauptplatz zur Kaufstrasse. Erst jetzt wurde mir klar, dass ich – halbwegs gutes Wetter vorausgesetzt – das Specialized Turbo für lokale Termine sehr gut einsetzen könnte. Parkplatzsuche ade! Frech wie ich bin parkte ich dieses schnittige Zweirad zwischen der Marco Polo- und der Hugo Boss-Abteilung, nur damit ich den Termin auch mit meiner gewohnten Ruhe absolvieren konnte – denn ich hatte kein Schloss dabei.

Schweren Herzens übergab ich dieses mit zwei Slicks ausgestattete rote Biest wieder an Günther Schuch - oder doch nicht.

ISBN 9783 94264 1234 Vorbestellungen unter www.doris-luser.editionblaes.de

DRIVE TO WEB!


Lesenswertes aus Mistelbach

von Ewald Schingerling Immer dann, wenn Parkplätze in einer Stadt knapp werden, sind Parkgebühren durchaus ein Mittel, die Dauer-Parkplatzbelagerer zu vertreiben, indem man sie zur Kasse bittet. Dass in der Mistelbacher Innenstadt Parkplätze knapp sind, kann man praktisch täglich sehen, wenn man seine Kurven rund um den Hauptplatz dreht – und dann doch in irgendeine Seitenstraße abseits des Zentrums fahren muss, um dort stehen zu bleiben. Und wenn wir dann über den Hauptplatz gehen, sehen wir Leute, die offenbar den ganzen Tag aus Geschäften und Büros zu ihren Autos laufen – um die Parkuhren umzustellen. Aber für die Kunden, die Parkplätze suchen, wird nichts frei. Ob diese Permanentparker alle zwei Stunden einen Parkschein für 2 Euro ausfüllen würden? Da kommen im Monat bald 200 Euro zusammen, wenn man fürs Dauerparken auch dauerzahlen muss. Viele würden dann wohl ihre Autos billiger abstellen und eben einen kleinen Fußmarsch in Kauf nehmen. Für Bürositzer ohnedies ein gesundheitlicher Vorteil.

20

dafür&dagegen Parkgebühren

DEIN FROSCHKÖNIG

FROSCHKÖNIGDEIN FROSCHKÖNIG DVD ±RW

®

TERRA MOBILE 1512

®

Auch mit Windows 7 Home Prem * 283) 389,(Artikel-Nr.: 1220

369,-*

Artikel-Nr.: 1220331

ows 7 it erhältlich. ium m Pre e m • AMD A4-6300 Ho Prozessor 64-B 9,-* 38 83) (3.7 GHz, 1M Cache) 02 122 r.: el-N 4000 TERRA PC-HOME (Artik

4 GB RAM

1 TB HDD

15,6"

NON GLARE

369,-*

che Sämtli auch d in s Geräte dows 7 in mit W lich erhält

Montagebeispiel

IMMER DABEI

169,-*

Artikel-Nr.: 1220310

MULTI 1 GB TOUCH RAM

169,-

*

109,-

*

1 TB HDD

IHR SERVICESPEZIALIST DIREKT VOR ORT – VERLÄSSLICH – KALKULIERBAR – FAIR

ARM Cortex A9 Prozessor (1.5 GHz, Dual Core) Android 4.2 (Multilanguage) 24,6 cm (9,7") Multi-Touch IPS Display, 1024 x 768 1 GB DDR3 RAM, 16 GB Nand Flash Mali 400 GPU WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth Micro USB 2.0, Mini HDMI, SD Cardreader 2 x Kamera /Front-, Rückseite 242 x 189 x 9,8 mm, 630 g leicht 24 Monate Pick-Up-Return Service

Tasche TERRA PAD 1002 Artikel-Nr.: 1481018

Tasche TERRA PAD 1002 Artikel-Nr.: 1481018

CARDREADER

DVD ±RW

24,90* CARDREADER

VELA SMOOTH

ENDERMOLOGIE

Die Vakuum-Rollmassage als wirkungsvolle Waffe für Fettabbau an Problemzonen, gegen Cellulite und gegen Hautalterung.

KOSMETIKSTuDIO

Gesichtsbehandlungen individuell auf jeden Hauttyp abgestimmt ab Euro 59,-Sanfte Haarentfernung mit Warmwachs Manikür – Naturnagelpflege

Wo ein Knopf ist, sind wir am Drücker. office@stu-tech.at | www.stu-tech.at

MULTI 1 GB TOUCH RAM

Training und Behandlung gleichzeitig! Die patentierte Hypoxitherapie setzt direkt an den Problemzonen an.

1 TB HDD4 GB RAM

ANDROID FREUNDDABEI IMMER

ARM Cortex A9 Prozessor (1.5 GHz, Dual Core) • Android 4.2 (Multilanguage) • 24,6 cm (9,7") Multi-Touch IPS Display, 1024 x 768 • 1 GB DDR3 RAM, 16 GB Nand Flash • Mali 400 GPU • WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth Artikel-Nr.: 1220310USB 2.0, Mini HDMI, SD Cardreader • Micro • 2 x Kamera /Front-, Rückseite • 242 x 189 x 9,8 mm, 630 g leicht • 24 Monate Pick-Up-Return Service

• • • • • • • • •

HYPOXI

1 TB HDD

ANDROID

DEIN

Aktion gültig bis 30. April 2014

4 GB RAM

Artikel-Nr.: 1001223

Frühling

Ermässigung auf alle 10er Behandlungsblöcke Hypoxi, Endermologie und Vela

Die Vela Smooth Technik setzt Ihre Fettzellen mit 4 GB Licht und Radiowellen außer Gefecht. Nach jeder DVD RAM ±RWBehandlung wird bis zu 1cm Fettschicht abgebaut.

DEIN FREUND IHR SERVICESPEZIALIST DIREKT VOR ORT – VERLÄSSLICH – KALKULIERBAR– FAIR

den

-30%

1 TB HDD

DVD ±RW

in

Osteraktion

379,-* 379,-*

Montagebeispiel

E

15,6"

Auch mit Windows 7Bit erhältlich. Home Premium 64- ,-* 283) 389 (Artikel-Nr.: 1220

Montagebeispiel

• Windows 8.1 64-Bit AMD A4-6300 Prozessor • 4 GB• DDR3 RAM PC1333 (3.7 GHz, 1M Cache) • 1 TB• SATA-III Festplatte Windows 8.1 64-Bit • Multinorm DVD±Brenner • 4 GB DDR3 RAM PC1333 • Leistungsstarke AMD Radeon4000 HD 8370D • 1 TB SATA-III PC-HOME Festplatte TERRA ® • Multinorm DVD±Brenner 11 Grafik integriert. DirectX • AMD A4-6300 • Leistungsstarke AMD Prozessor Radeon HD 8370D • Multifunktions-Cardreader ® 11 Grafik integriert. DirectX GHz,Wheel 1M Cache) • Tastatur &(3.7 optical Maus • Multifunktions-Cardreader • Windows 8.1 64-Bit • Microsoft Office trial, • Tastatur & optical Wheel Maus • 4Windows GB DDR3Essentials RAM PC1333 Microsoft 2012, • Microsoft Office trial, • 1 TBWindows SATA-III Festplatte 4) Microsoft Essentials 2012, Norton Internet Security 4) • Multinorm DVD±Brenner Norton Internet Security Artikel-Nr.: 1001223 • Leistungsstarke AMD Radeon HD 8370D Artikel-Nr.: 1001223 Grafik integriert. DirectX®11 • Multifunktions-Cardreader • Tastatur & optical Wheel Maus • Microsoft Office trial, Microsoft Windows Essentials 2012, Norton Internet Security 4)

DVD ±RW

NON GLARE

Artikel-Nr.: ium 1220331 64-Bit erhältlich.

Wind TERRA PC-HOME Auch mit4000

4 GB RAM

• Intel® Mobile Dual Core™ 1037U Prozessor (2M Cache, 1.80 GHz) • Windows 8.1 64-Bit • 39,6 cm (15,6") HD LED Display • 4 GB DDR3 RAM, max. 16 GB RAM • Intel® HD Graphics • 1 TB S-ATA Festplatte • DVD±RW Dual Layer • LAN, WLAN 802.11b/g/n, Webcam integriert • 3x USB 2.0, 1x HDMI, 1x VGA, Cardreader • Bluetooth, UMTS vorbereitet • 24 Monate Pick-Up-Return Service

SchlanK

Druckfehler vorbehalten. Angebote gültig solange der Vorrat reicht.

brandits

DEIN

® MOBILE 1512 TERRA • Intel Mobile Dual Core™ 1037U Prozessor • IntelCache, Mobile Dual Core™ 1037U Prozessor (2M 1.80 GHz) (2M Cache, 1.80 GHz) • Windows • Windows 8.1 8.1 64-Bit64-Bit • 39,6 cm HD LEDHD Display • 39,6 cm(15,6") (15,6") LED Display • 4 GB DDR3 RAM, max. 16 GB RAM • 4• Intel GB DDR3 RAM, max. 16 GB RAM HD Graphics ® • 1 TB S-ATA Festplatte HD Graphics • Intel • DVD±RW Dual Layer • 1• LAN, TB S-ATA Festplatte WLAN 802.11b/g/n, Webcam integriert • 3x USB 2.0, 1x HDMI, 1x VGA, Cardreader • DVD±RW Dual Layer • Bluetooth, UMTS vorbereitet • LAN, WLAN 802.11b/g/n, Webcam integriert • 24 Monate Pick-Up-Return Service • 3x USB 2.0, 1x HDMI, 1x VGA, Cardreader Artikel-Nr.: 1220331 • Bluetooth, UMTS vorbereitet • 24 Monate Pick-Up-Return Service

Besuch aus Wien stand kürzlich vor einem Problem: Keine Parkuhr im Auto. Bitte, wo gibt’s denn noch Parkuhren, hat er gefragt. Typisch Provinz. Marketingberater hingegen loben immer wieder die Mistelbacher Parkuhren, denn der Kunde, der vor der Entscheidung steht, auf den Hauptplatz oder ins Einkaufszentrum am Stadtrand zu fahren, wird häufig den Gratisparkplatz wählen. Nicht nur wegen der Kosten, sondern auch wegen des Parkscheinlösens, verbunden mit Parkautomat-Suchen, BedienungsanleitungLesen, Kleingeld-Suchen und Kleingeldnicht-Mithaben wie man es von anderswo kennt. Das lässt sich zwar unkomplizierter mit Handyparken und Bankomatkartenzahlung lösen, bleibt aber immer die unattraktivere Lösung gegenüber dem Gratisparkplatz im Einkaufszentrum. Parkuhren sind einfach zu bedienen, immer zur Hand und die Stadt spart sich die Kosten für den Parkautomaten. Und nur weil andere Städte Parkuhren aufgegeben haben, muss das nicht die bessere Lösung sein. Der gute, altmodische Pappendeckel passt zum übersichtlichen, persönlichen und entspannten Einkaufserlebnis, das sogar Wiener in Mistelbach suchen. Im Handarbeitstreff, der seinesgleichen sucht, in der Kaufstrasse, in der man Beratungstermine vereinbaren kann oder in den Autohäusern, die ein besseres Service bieten als die vergleichbaren Anbieter in der Großstadt. Bleibt das Problem der fehlenden Parkuhr für den Besuch. Der hat erst einmal überlegen müssen, wo er eine herbekommt. Es gibt sie gratis in vielen Geschäften. Aber das muss man als Auswärtiger wissen.

Freilich darf die Suche nach den Parkscheinen kein Hürdenlauf sein. Man müsste etliche Automaten aufstellen, um das Lösen der Parkscheine praktikabel zu machen. Und mit dem eingenommenen Geld könnte die Stadtgemeinde den Hauptplatz zusätzlich einmal täglich reinigen lassen – was der Platz laut einer Kaufkraftstudie ohnedies nötig hätte. Noch ein Kompromiss-Vorschlag: Bei Einkäufen von mehr als 30 Euro könnte man den Kunden die Parkgebühren erstatten, damit gegenüber den Einkaufszentren wieder Waffengleichheit herrscht. Die Dauerparker wäre man aber dennoch los.

TERRA MOBILE 1512

von Karin Opitz

2130 Mistelbach • Wiedenstraße 10

24,90*

02572/32354-0 • www.stu-tech.at

IHR SERVICESPEZIALIST DIREKT VOR ORT – VERLÄSSLICH – KALKULIERBAR – FAIR

Schlankheits- und Kosmetikstudio Susanne Sonnleitner A-2130 Mistelbach, Hafnerstraße 4, Tel.: 0699 / 11311602, www.schlankheitsstudio.eu


21

Gädschetguide

VERlocker. Thé des Vignes ist ein betörender

und sinnlicher Duft. Als geheimnisvoller Abendduft vereint er Noten aus weißem Moschus, Neroli mit zartem Ingwerlikör, Orangenblüten und Jasmintee. Die Caudalie-Pflegeserie aus WeintraubenExtrakten und 100 % grünen Zusatzstoffen ist im Hotel Veltlin in Poysdorf erhältlich.

Sportlichen Luxus. verkörpert die Tommy Hilfiger Damen-Armbanduhr Sport Luxury Analog Quarz 1781266. Funkelnde, weiße Kristalle auf roségold ionen-plattiertem Edelstahlgehäuse zeugen von zeitloser Schönheit. Zu haben bei Juwelier, Gold- und Silberschmiede Zahradnik in Mistelbach.

DUFTnote. Lampe Berger ist keine Duftlampe im eigentlichen Sinn: Sie neutralisiert schlechte Gerüche und reinig die Luft durch katalytische Verbrennung. Lampe Berger verbreitet die angenehmsten Düfte der Welt in atemberaubend schönen Flacons. Zu haben bei Glas Frank.

?

VORschläge. Sie haben ein außergewöhnli-

ches Produkt, eine Besonder- oder Seltenheit, die man nicht alle Tage findet? Dann schicken Sie uns davon doch ein E-Mail mit kurzer Beschreibung und Foto. Wenn Sie Glück haben, ist ihr Gädschet in einer der nächsten Ausgaben von stadtfinden mit dabei!

BMW X3

Freude am Fahren

Symbolfoto

www.bmw.at

FAHrFreude, WO iMMer es Hin GeHt. Entdecken Sie mehr Sicherheit durch xDrive, das intelligente Allradsystem von BMW. Mehr Komfort dank neuem Innenraumdesign und einem Gepäckraumvolumen von 550 bis 1.600 Litern. Und mehr Effizienz mit einem Verbrauch von 5,6 l bei 184 PS.

der BMW x3. Jetzt Bei uns.

Autohaus Pestuka

Umfahrungsstraße 30, 2225 Zistersdorf Telefon 02532/2414, info@pestuka.bmw.at

www.pestuka.at

BMW X3: von 135 kW (184 PS) bis 230 kW (313 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 5,1 l/100 km bis 8,8 l/100 km, CO 2-Emission von 135 g/km bis 204 g/km.


Die nächste Stufe der Evolution. NEU!

Automower ® 305

Automower ® 308

€ 1.497,-

€ 1.797,-

Für Rasenflächen bis zu 500 m2 *. Li-Ion-Akku, Einfach-Suchsystem.

Für Rasenflächen bis zu 800 m2 *. Li-Ion-Akku, Einfach-Suchsystem.

Automower ® 320

Für Rasenflächen bis zu 2.200 m2 *. Li-Ion-Akku, Dreifach-Suchsystem, elektrische Höheneinstellung, Wetter-Timer.

€ 2.597,-

NEU!

Automower ® 330 X

Automower ® Solar Hybrid Automower ® 265 ACX Für Rasenflächen bis zu 2.200 m2 *. Solarmodul/niMH-Akku, Timer, Vierfach-Suchsystem, GPS-gesteuerte Fernbedienung.

Für Rasenflächen bis zu 6.000 m2 *. Li-Ion-Akku, Vierfach-Suchsystem, Ultraschallsensoren und GPS-gesteuerte Fernbedienung.

€ 3.097,-

€ 2.997,-

€ 4.689,-

Für Rasenflächen bis zu 3.200 m2 *. Li-Ion-Akku, Vierfach-Suchsystem, elektrische Höheneinstellung, WetterTimer, GPS-gestützte Navigation. * +/- 20 % je nach Rasenart und Installation

Automower ® Frühjahrsaktionen AKKUTRIMMER 136 LIC ZUM 1/2 PREIS! Beim Kauf eines Automower ® 320 oder 330 X erhalten Sie den Akkutrimmer 136 LiC um NUR € 239,- statt € 479,-.

INKL. VERSICHERUNGSPAKET! Beim Kauf eines Automower ® 305 oder 308 erhalten Sie ein Mähroboter Versicherungspaket für ein Jahr gratis.

Natürlich können Sie sich auch ein Schaf in den Garten stellen. Perfekter und einfacher geht das Rasenmähen allerdings mit dem Husqvarna Automower®. Vollautomatisch und so leise wie kein anderer - Husqvarna Automower®, das Original unter den Mährobotern. www.husqvarna.at Copyright © 2014 Husqvarna AB (publ). Alle Rechte sowie Druck- und Satzfehler vorbehalten. Unverbindliche Preisangaben in Euro inkl. MwSt. Aktionen gültig bis 31. Mai 2014 bzw. solange der Vorrat reicht.

Nähere Informationen bei Ihrem Fachhändler.


Werbung

23

Der Rasen-Zauberer Sie mähen

den Rasen – während Sie in der Hängematte liegen. Unmöglich? Falsch! Dank des Husqvarna Mähroboters AUTOMOWER gibt es jetzt eine verlässliche Mähmethode mit perfektem Ergebnis bei minimalem Aufwand. Dank des freien Bewegungsmusters wird der Rasen optimal geschnitten und erreicht dabei eine wunderschöne, Teppich-ähnliche Struktur. Die messerscharfen Klingen schneiden das Gras von allen Richtungen, wobei das Schnittgut als natürlicher Dünger auf dem Rasen verbleibt und somit ein gutes Wachstum fördert.

Dank des innovativen Mähsystems arbeitet der AUTOMOWER sehr diskret und leise – wann immer Sie es wünschen. Er ist mit Rasiermesser-ähnlichen Klingen aus Karbonstahl ausgestattet, die an einer robusten Schneidscheibe montiert sind. Dies sorgt für einen effizienten Betrieb und extrem niedrigen Energieverbrauch. Wenn die Batteriekapazität vom AUTOMOWER niedrig ist, findet er selbstständig seinen Weg zur Ladestation. Da der AUTOMOWER elektrisch betrieben wird, entstehen keine schädlichen Abgase – während er bis zu 800 m2 Rasenfläche perfekt bearbeitet.


brandits

Tracht Raiffeisen Lagerhaus

Gaswerkstraße 32 2130 Mistelbach Telefon 02572/2715-0 E-Mail rlh@weinvmitte.rlh.at www.lagerhaus-weinviertelmitte.at

hat immer Saison Was sich seit Jahren abzeichnet, erreicht nun seinen Höhepunkt: Trachtenmode ist voll im Trend! Dirndlkleider, Lederhosen und Trachtenjacken sind in den Lagerhäusern Mistelbach und Laa ebenso wie Kinderbekleidung, Accessoires und Schuhe in großer Auswahl vorhanden. Bei Teenies ist nach wie vor die 50er-Länge angesagt, die reifere Dame bevorzugt beim Dirndl die 70er-Länge. Trachtenmode wird immer öfter als Freizeitmode geschätzt, ist aber bei Trachtenhochzeiten, Erstkommunion und Firmung ebenfalls passend. Mit Blusen im klassischen Weiß oder in Kirschrot, Apfelgrün und sogar Schwarz werden Akzente gesetzt. Karomuster, Blütenprints und Streifen-Karo sind wieder topaktuell. Viel Wert wird auf Details gelegt: leuchtende Blattwerke, prächtige Loch- oder Zackenspitzen und feine Borten sind ebenso gefragt wie die Naturfaser Baumwolle. Hier vereinen sich traditionelle Werte mit modernen Modeinterpretationen. Lassen Sie sich im Lagerhaus Mistelbach beraten. In der großen Auswahl ist sicher für Sie die richtige Trachtenmode dabei. Noch ein Tipp: Achten Sie auf die vielfältige Kombinierbarkeit der einzelnen Stücke – für täglich neue Modeüberraschungen.

stadtfinden #2  

shopping. mode. gadgets. stadtfinden ist das neue einkaufsmagazin für mistelbach.

Advertisement