eICB_1991-4

Page 37

UBERSETZUNG - UBERSETZUNG - UBERSETZUNG - UBERSETZUNG - UBERSETZUNG CharuklC'rcks TU lcs durch die" Aufleilung des C'lnslil:ugen. ('IWB 7 1/2 Mlnuten dauemden StOcks in 8 lontraSlie~nde AbschnlIIe ohnc Wlederhol ungen O<kr Repnst:n. Mclodlsche und rh Ylhmi.sche O:Umlllos t Bcl §plc l 1 lm c nglischen Origmallul )splckn cine wlChtigC' Roile ln der Gcsamtlilrullur des StOd.s. D~ Harmonie ISI lluBcrlol d.chl in den TuuÎAbschmtlcn. In dencn Prokofie(( seine

T«hnik der verschiedcncn konll'llpunltisch übcrlagenen Erfektc anwende t. Eioige dieser uogC'wôhnlichen Efrclle sind 1). das Wispem des Chol'$, 2). das col kgno alle r

Streich4:r. J). dtb an!llcigcndc: Glissando des g~rnlcn Chars und 4). (he barban.sche

Episode rur SoJo-Schlagzcug. Die farbigen

und bildhafle n Effe klt: Ubcrlagern die melodischt' Ausdrud.s .... eise. die e htr

deklamalorÎ'>Ch ISI und 5ich auf kurzc Phr:lS('.n b:r.w. oslinalo.Figuren beschrânkl (S).

Ein :)0

8ro6e~

Enscmbk (C hor und

OrdJelilcr) wic l'Dr ~ Es lillld ihrer Sieben! ~ enorderlich gab es in Ru6111nd yon 1911/18 nkhl. Dcshalb gel:mgle des Werl ersl 1924 untel' der Lei lung yon K ou ~,>(: I ~ l }' in Paris zur Auffilhrung, "-elchcc:in Errolg "-al', obwohl dlC dramlli ische Wlrllmg fa~ 1 vc: rpufftc, weil Kou~ .... l y die " Be'\C hwürung~ am glekhenAbendlwemmi 81lb, O lin Downes beschrelbt das KonlcrI aulkrotdenlhch delaillien in dc:r New YoR TirMS: ~ Esliind ihrer Sieben ! ~ h511e e in an das Programm eines New Yon.er OrchHlers ge"-Ohnle$ Publlkum !lUS dem Kon;u~'rtsaal ycnrieben. Olcser Prol.ofieff IS I e m kü hnc r und schhmme r junger Mllnn. Wie 5ic h seine MUSI l. in 10 Jahrcn Imhôren wirtl. iSI eine IInderc Frogc. WIC litC unter de r LeilUng eÎnes wenigcrycrstlindtlisyollcn Dingenlen geldungen hUile. i~ 1 schwer zu sagen. Alx-r an diesem Abend hinlerlie6das Werk unler den gegebe ne n Umslllnden cinen slarken Eindrud.. E!o bl gewallig und ziemlic h schredlich und primlll\ , liber luglclCh dic eindrucksvolislC KOnlpo!oilion, dic wir bisher von ProlofIc:ff gehtlrl haben. Das M ~iid: emlelC gro6cn Applaus (61.

ProloflCff wWle lilCh crsl20 Jahœ lipllcr wlCdc: r d~m \ o hbmfOOischen 5111 zu; cr \lerwende le Ihn für fllSI aile seine Cborkomposltioocn. In diestn Jahrcn gab es viele Vcrinder un ge n i m Leben Proloftcrrs, was dic= imemal iona~ Lagc und dlC Situation in Kincr HClmal Ru6hmd anbelmr. Prokol'icrf hUile Ru8land 191 8 'e rla ssen und di e nlichslen beiden Jahn.chnte zumeisi auf Konzcnreisen in Europa und Ameriku verbmc hl . wobei er in der HauplSBchc in Puris residicnc. Er hatte intcmal iona les Anschcn IIls Komponisi und KlaviervirluOloC errunge n. 1936 bcl>Chl08 n, nllCh RuBiand 7.uriicktukchœn und dic sowjel isehe S l llllSbUrgerschafl anzunehmtn • trOll der auf cine diisleœ Zulunfl weiserwkn AnLtlChen.

Cr "'ollle g:&l1l. cinf:ach Wledct" zurilck in seine Hcimill. Wührend )Cines Aufenthalls lm Wcslen halle er Kin ~isches Wescn rue auf~egebcn . Er halle v lele engc Bebnmschaftcn ~ hlo!;sen. abcr seine wahœn Frc.urxk "nn:n alles Russen. und dac meiSien .... lebcen in RuBland. Ihm fehlteder RUckh:1I1 und dus Vt:nr8uen diesel' Menschen. Am meÎslen fehltc ihm der "C'senlliche Slimulus. cin Russe untel' Rus..;en 'lU sci n ~ (7). Der BeschluS sollie Kin Ld)Cn und seine Musik grundlegend beC'innussen: ~ Ersle Alluichen e inerneuen OrtInung er.;chiC'nen 1929 mil der Verl.Undu n g der 1deologi!lChen Erkl!lrung des Russisehen Ven:ins der Prolelurischen M u.~i ker'. Ab 1932 e rrolg ..: c ine Pcriode der l.iinsllefl5chen lsolierung \'011 der Musik

Wesle uropas. und die UnIon der Sowjellschen Komponislen sclzle RichtlinlCn auf. indencncrn Kompomsten .@enuen wurde. MUSIl. rurs Vo ll zu 5chrelben und die Tndillonen der russischen Vergangenhelt \101' allem 111 Bezug auf HClmlll- und Vo llsmusil lur ansprcchende WClse w lcdenllCmdeclen ~ (8~

OÎC' - Kanuue Lum Xx. j ahrcstag derGro&:n Soziali!olischcn OkloOeJ'TC\lolulion ~ . op. 74. war ein Versuch, Mus lk im neuen SIII des sowjelischen SIBlllei zu sehreibcn. d.h. Plllrt Oli sc h und d em e lllfuc hen Volk zug5nglich . Ole Kllnla le lM rur .500 Ausffihrcnde Iln.@elegl : Cln Sprechcr, 2 Chore (cln profess loncller und cm Amale urcho r ). 4 Drchesler (S in rOnl eorChe:lle r, B Illsorchesier. Schlaginsnumenle und AkLordeons), SIC enlhà[1ebcnra.lb reah!ollSChc KlangcrreklC: wle Fllmen· und Plslo!enschDsse und Su"tncn. Die Texle Sind dH'Ckle Z illlie der Heldc n der sowjc lkomm uni s l ischen IcIeololllC (MllfX und Enllcls, Lemn und Stalin). Prolofidf erkl5n dazu: ~ Lcnm hal eu'IC 50 anschau hcne und übeTLtugendc Sprnche. daU ich seme ldeen mchl in Versen 3usdrüekc n m&hle . leh wol hr direll an dI e Quellcn gehcn und dIe Wone de!> Fühœrs sc:lbsl vcrwendrn ~ (9). Ole Texle Sind chronolOlllsch angeonincl und bllden dit 1 0Tei~de rKanlale.

TCII I: OrchestcœinlcllUng (Thema 151 der Sall:lUS dem ~ Kommunisiischen Manifesc ~ : ~Ein Ge5p.!nsl gehl um lA Europa . da.s GespenSI de:!; K ommun ismus ~ ) T eil Il : Ptlliosophen (Chor aur den TUI von Marx' Thesen Uber Feuerbach: ~ DÎe Philosophen haben die Weil nurverschlt!dcn mlerprclic: n . es kommi darauf an , sie zu ver'.inde m. ~ ) Te ill!l : OrcheSlcl'7.wischeMplel Teil IV: ~WirmaNC hleœn gesch los~n aur cinem slc ile n und schwic:rigen Prad (Chor auf Lenins Wone BUS "Was ISI zu l un?~ Teil V: Orcheslcl'7.wischcnspicl Teil VI: RcvolUlion (Chor auf Telle lUS Arlikeln und Rrocn Lenins yom Dllober 1917) Teil VII : SIeS (Orchesler und ChoJ auf Tcxte von umn) Te ll VIII : SlaiiM V~hcn (Char auf C'nlen Texi aus Siahn Rcde:an LemM GJ'lIb) Tel l IX: Smfonic ( fUr Sinfonic: · und Alkordeonorchcsler: Thema : der sOLiallsllsche Aufbau ) Ted X : OÎe Sialinsche Verfassung tChorll uf einenTexl :lUS SllIlins Red e vor dem a c hlcn au6croroenll u::hcn Kongress der SowjelS: .. Jcdcrnac h se inen FUhigkeilen.jcdem nach seincn Bed [lrfni sse n ~).

1938 versuchle pmlofiCrr sich C'meul ln dem von der Reglerung vero rdne len p:uriollsche n 5 111. und zWllr mil der Chorsuue ~ LlC'der unserer Tagc~. Dtcsc Suite fùr OR:hester, gemlschle n Chor und 5011 verwc ndel VolksllC'dcr und nlllonaliSlls che Texle. III de nen \lerschJecrnc AspellC' de.'I: sowjelischen Lebcns durch dit populmn sowjelischen OKhter Marsc:h.al;. ~bcdew. Krumach und Prischekz beschricbc:n werdcn. Die Suile btslehl aus ciner Orcheslereinleilung (einem Man.ch) und elOem Zyklus von 8 Lledcm: ~ Oberd ic klcme B rtlcke~ , ~ Lcbcl Wohl ~, ~ GokktlC U lmine~, ~ Der Bruder M Hir de n Brudcr (ciner der dramali'iCheren undenolgreteheren Balladen), " M:ickhen ~ , "DerZwanzlgslc Jah l"CStag", ~ Wie ge nlied" und ~ Von Land zu Land ~. Diese r zwei le Versuch der ~ neuen wurde 1939 yom Char und Ort-hestcr des Rundfunkal1SS('huSKS dc:r Union aurgdUhn , schlug abcr ,,-cder bci den Kri ulcm l'lOCh bel den Zu~rn ein. Es waraber ke lll(! \crgebhc:he Uebesmüh' und Ncslyev schrieb: ~ Obwohl d iest Lieder im gm8en und gwuen kein Enolg sind. gabe n sie dem Ko mponi s le n die Gc legrnhell. lOkh in derschwierigen KunSI desvokalen Ausdrucls zu Uben. lnfrüheren Jahœ n halle cr s ich Busschlie61ich mur den deklamaloruc.:hen SIII beschrlinkl und wedrT III semen Opern l'lOCh III selnen Ltcdcm C'IIle «hie MelodlC' venroC'ndcl. Bei crn vo rl iegendcn Liedem ha l er endlich versuchl. die:se llu8c:m schwierige Sphilt der musi l alts c hen Komposil io n z u mclslem. Ohne dlc Massenlicde r aus den Jahre n 193.5·37 (op. 66 und 76) hîiuc Prokofierr I.au m jene llassbche Re inheil der melothsehen Llllienffihrung zuSlande gebrachl. WIC SIC Ihm spiilc r ln den russi~chen Chormelodien 'Zrllvil.\.3' (Trinkspruch) und ' AlckaOOer Neyski' so hinreiBcnd gelingl" ( 12). Einfachhell ~

Trotl. der kUhltn Aurnahme der "Kantnte LUlli XX. Jahrelllllg derOkloberre\ olui ion" und dC'f ~ Lleder unscrer Ta ge ~ gi ng Pro~ofieff el!'leli seiner gr66len We rke rur den Film - AIcAander Nevs"i" an. Der bernhmlc Filmreg.t~ur Eisenslcin hallc Pro~oflCff gebelen. œl der HCJ'Slellung dlcses Films mllzuarbellen und ihm ven prochen, da8 die MU51k nlChl nur Unlennalung sondem voiler Beslilndteil der Filmhandlung sei n würde . Ole Z u ~amme narbcll mil Elsenslein wllr hcnorragend, und der Film wunie 1938 ferlig. Erwurde lm Oeu mbcrdcs gleichen Jahres 7.um erslen Mal gcleigl und soron "ais MeiSIc: rwerk bcjubelt - eine Be une ilung, die 5ic h in illien Landem beliltiligle. indcncndcr Film gezeigl wurdc~ ( [3).

ln "Revolution" mail ProlorlC rf in den langMen und wlchllS'Olen Absch mllen cin Schlachlenblld, das 1.cmgsam an Inlensilal gewinnl. woOei s k h Îm nJer mchr Ktilfle anschltelkn und Tonsllirke und Spannung an ~Es sind Ihrcr Sicben! ~ ennnem. Der Vol.als lil der KanlalC' vermC'ngl den \lerschw6rerischcn 5111 \Ion "Es !oind ihrer Steben! - mu ciner "eher 1)'fl.!>Chen und cpischen Lln tCnfiihrung l lnsbesondere bel d e n Fraue ns t immen ), die li paler hei -A~xander Ncvski ~ und in " Kricg und Frieden ~ voU tum Fragen 1.001ml ( 10). ProkoficHs Fre unde und Kol1cgen œagicn en auf das Werk mi t Verlegenhcil. und dlc BOrolmlie warf Ihm VOl', die Vcnonung der Wo n e crr "hel"lorragenden und Ubel"lc:ugenden FührerderRcvolulion~ sei nkhl hemisch genus. Drsh:tlb wunlc d as We rl 1937 n k hl au rgefOhri. Die P'remirœ erfo[gleen« [966...... wostch das W e rk ab un ge he uer resselnd und dramall.sch e~ies, \erglekhbar mil der be!oIen M USil ckr 30er jahœ ~ (I I).

KurLnach dem Enolg dlcscs Films begllnn ProkofIeff dllmÎl. dk: Filmmus il; in eine KlUlIale umzuschreiben (op. 78). Dabei mu6te el' e mlge Tcile weglassen. andere fùrden Konzcrtsaal umschœiben und a1[es zusammen ln cine ausge.@hchene und in s lch .@C'liChlosseOC' Form bringcn. Die Kanlale ( 14 ) 151 fUr Meuosopran. ge:mlschltn Cborund OrchcslCTgeschneben und dauen elWll 40 Minuten. Die s)eben Tei~der Kantalecnlsprtthenden Kapil eln III der FilmcrLihlung: 1. " Ru8 land unlerdem Joch der Mongolen ~: der Ko mponisi beschwô rl mil mclanchohllChcr Mus il die Trosllo!.igkril 111 Ru61and noch der I nv3..~lon der Tarlaren Mille des 13. Jahrhun<1cns. Il. ~ Llcd vonAlc",andcrNevski~: Milelner brauscnden und aufsleigendcn Melodie erhcbl der Chor K II1C SIÎmme zum Lob des Helden Nevsl;i. der dazu beigelragen hal. die Schweden an der eva zu sch[agen.

III . MOle Kre Ul tlller ln Pskow ~: Die DculSChnuer. ais Kreuuiller ..erkkidel, we rden von e lnet MUSil. dk: gregorianische Kadenzen (ell1 yom Chor gesungener I.lrchenlalell1lSCher Tex!) mil brulalen modernen H armolIIen und Kllngen \croll1del, dar8~l dh IV. ~ Erhebt Euc h, M enschcn Ru8Iands ! ~: DasruSSSISChe Volk wirdaufgeforderl.5K:h gegen die Angrcifer zu erheben, die Mus ik spiegelt hierdiC' Inlell!oillil dieserSlimmung wider. V. "Die Sehlilchi Iluf de m Eis"; Ein schlluerhches und n::llh ... lischc... B/ld der wllden Schiacht aur dem Tl>Chudsee. VI. "Da.s TOle nrc ld": Die Tro ue r Ober die TUlen l'indel ihren Au.'odruck im Lied cines rusischcn Miklchen .. und yennischl skh mil valerUlnd isc:hcr EAlast. VII. ~ EII11.ug Aleunders in P!okow~: Ein gr.mdioscr Tnumpfllymnus von Chor und Orchesler zum Steg Nevskls, der ruhmcsbedccll ll1 die Siadi P:.l.ow cinzichl ( 15). D)e Kanlale. e m ein1.igartlges fkisple l e iner umfangre lc hen, 8linzlieh a uf el nef FilmmuSll bcruhenden Kom posillon. iSI da!> bedeulensle Werl ProkofIdfs. Die GesamlSlruklur k hnl 51c h an d ie Fonn e lner SonaIC'an. DICSlil7.e 14 slnddlCEi nn:ihrung undd iC' OarlC'gung de.~Thema\.der.5 . Salz. in dcm Lonl ra~ lle rtndc Thtl11(n e mander gegC' nübergc..~lc lll tl nd l o nln&punklisc h lomblnlerl we rden , c nl s ptlchl der Durchfùhrung: der 6. Sau (in dem de r ~i1elLo!oOprall llUrtnll) ve rk tl rpen eine dmmallsche Pause. und der lel'lle Salz. in dem d le Themen deli 2. uIKI4. SIIII..eS wlcder Ilurge nommcn wcrden, dienl der Synlhese (16).

Die Kanuue j .. 1 dn kil!œs Bcisplcl mrdie Arl , wie Prokoficff Volksmu:;ik und lilu rgbchc Malenal als Model l vc rwendel, indcm et ~ ... dleOriglnallhemcn rfIylhmisch und hllnnoolsch 'ncu kompomerl' und die inSlrumenlalen M ôgl ich kC' ilen einu Orche!olC'rs des XX. Jahrhu ndens ausnulll. Dlese Art der Ko m posllio n. d. h. die Verbindung \Ion VollsmuslL mil andcœm, 'fremd e n' musl lalt!ochen Ma lenlll iSI r ic hlungwC'Îsend fDr seine gesam le mUSllahsche Arbell. ElI10Cs der beslen 8elspic:1e aus Nevski Ist der h lu rglselle Ge.sang der kalholtsehen Oeulschriller ( Peregrinus C'Xp.!CI8YI 1 Pede.\. meos in cymbalis), de r in seinen Intervallen. În der Mo no lon ie und lm Rh}'lhmus dcul[ic h ~kntholisc h ~ ble ibl: d iese Eigenschaflcn we rde n jedoc h um der drumalischcn Wirlung wl llc n und um vo n den Eindring lingen ei n negolivcs Bild z u venniucl n, groles l Obcrlncbcn ln g le icher Art weÎ!ocn dIe von den Bewohnem NovgOl'tXbgesungenen Liede r ('Erhe bl Euch, Menschen Ru8!Iln<h', 'Lied von Akxander Nevski' und 'Du T OIenfeld') aus ruuisc hcn Vo lbhedcrn eniiehnie Phrasen und Rh)1hmen auf: Ste sind jedoch Wle III ' Lleder u n ~erer TagC" durch Prokofidf!o eigenen ' modernen' Sli! œfrnklÎCn. Gro8e Bclonung liegl auf der nlC8cnden. eplloChen Legalo·LlIlIcnfiihrung bel der Mus lk lm Züsammenhang mil Nevs ki und den Ru:-.sc:n, was ihnen e inen Ausdrud yon heilerem Adel und lyril>Cher Krafl ye rleihl" (17). Dit amenkanlsche Pn:mleœ von Alexander Nevski fand 1943 in eine m Rundfunkkonzen unler der LcilUng von Sio kowsk i Sla ll. Ole crslC konzc.rlanlc AuffUhrun g e rfo lgle 194.5 mil dem Philadclphlh Ottheslru unler der Leilung von Ormandy. Nach der Aufführung K:hricb OIin Downes: MDie Musik iSl :tur klaren LlII lCn und auf M 3..~ne ffek le aufgebaul ..

Imrmallon:li C'hor.tl Bullrtln · [9\11