Page 18

KOHLELAGER LANDAU SPORT- UND FREIZEITCAMPUS KOHLELAGER IN LANDAU, DEUTSCHLAND Die Landesgartenschau Landau 2015 erschloss zwei Konversionsflächen für neue Nutzungen: das Areal der ehemaligen Kaserne wurde in ein Wohnquartier umgewandelt, und das zur Kaserne gehörende „Kohlelager“ ist nun Sport- und Freizeitcampus. Die Landschaftsarchitekten von A24 nahmen mit ergänzender Bepflanzung, Wegen und Spiel- und Sitzelementen die Linearität der Gleisanlagen auf und banden vorgefundene Relikte ein. Eine Finnenbahn, eine Dirtbahn und eine Skateanlage ergänzen „klassische“ Spiel- und Sportflächen um Trendsportarten für alle Altersgruppen.

Die Besonderheit des Sport- und Freizeitcampus Kohlelager liegt in der Integration eines Spiel- und Sportcampus innerhalb eines Naturschutzgebietes: Die Sport- und Freizeitanlagen werden auf dem Gelände des ehemaligen Kohlelagers konzentriert. Die Struktur der ehemaligen Gleisanlagen mit erhaltenswerter Sukzessionsvegetation bilden das Grundgerüst für den neuen Spiel- und Freizeitcampus. Durch die behutsame Integration einzelner Nutzungen kann die landschaftaftsästhetische und ökologische Qualität des Kohlelagers erlebbar bleiben. Im Sportcampus verbinden sich Naherholung, Sport und extensive Parkgestaltung in einer extensiven Parklandschaft mit Prozesscharakter, ruderaler Bestandsvegetation und neuen, linearen Wegen. Über dem neuartigen Spielund Sportcampus mit intensiv bepflanzten Flächen legt sich eine akzentuierte, zeitgenössische Landschaftsarchitektur mit Skatepark, Sportflächen, Spielplätzen und Dirtbahn. Direkt zwischen der Innenstadt von Landau und der offenen Landschaft gelegen, verzahnt die Freizeitsportanlage somit Urbanität mit ­Naturatmosphäre und demonstriert, wie Kultur, körperliche Entfaltung und Ökologie zusammen kommen können. 16

Ein barrierefreier Zugang zum Spielband ist, trotz erhaltener Schotterflächen, über den Rundweg sowie ebene Erschließ­ungs­wege zu den Spielflächen führend gewährleistet. Kontur der Anlage als Rundweg Ein vier Meter breiter Rundweg aus Asphalt rahmt das Gelände, indem er die Form der ehemaligen Anlage nachzeichnet. Er dient verschiedensten Fortbewegungsarten. Wichtige Querverbindungen werden als breite Betonschwellen hervorgehoben. Der Sportplatz, dessen Kunststoffrasen mit Korkgranulat gefüllt ist, ist recyclebar und steht somit beispielhaft für eine innovative Bauweise. In den hügeligen Saum am Ebenberg schmiegt sich eine Dirtbahn mit diversen Abfahrten wie Double Lines, Table Lines und Step Ups mit Sandgrube. Für die Ungeübten gibt es eine leichtere Übungsbahn; in der man das Fahren im unbefestigten Gelände ausprobieren kann. Ein wichtiger Bestandteil eines Dirtbikes ist die Federgabel. Diese reduziert die Stöße auf das Rad auf ein Minimum, was auch notwendig ist, da einige Sprünge eine Distanz sb 5/2017

sb 5 2017 (deutsch)  
sb 5 2017 (deutsch)  

Diese Ausgabe der „sb“ präsentiert die siegreichen Projekte der diesjährigen Architekturpreise von IOC, IPC und IAKS.