Page 1

DUMONT Fr端hjahr 2011 Literatur & Sachbuch


Noch nicht angekündigt – soeben erschienen

Die neuen Bücher

L I T E R AT U R

SACHBUCH

Helmut Krausser 2

Hilal Sezgin 34

Peter Rock 6

Christian Füller 38

Augenzwinkerndes Sammelsurium

Pia Juul 8

Josef Girshovich 40

Mit Gefahrenskala

Michel Houellebecq 10

Isabel Kreitz 42

Lieblingstitel der Rezensenten

Susanne Heinrich 14

Leo Bormans 44

Gunnar Homann 16 Nicole Balschun 18 Martin Maurer 20 Zoran Živkovi´c 24 John Cheever 26 Jorun Thørring 28 Francesca Kay 32

Wo lauert die neuste Gefahr? Angst hat Konjunktur, eine Bedrohung jagt die andere. Flugzeugabstürze, Kampf-

Alexander Marguier Lexikon der Gefahren 272 Seiten mit 50 Illustrationen Gebunden Geprägtes Leinen Format 12,5 x 18,0 cm € 14,95 (D) / sFr. 23,50 WG 1973 ISBN 978-3-8321-9598-4 Bereits erschienen

hundattacken, Terroranschläge: Die medial vermittelte Welt ist ein einziges Hochrisikogebiet. Warum aber wurden wir nicht längst dahingerafft? Das ›Lexikon der Gefahren‹ bringt Licht in den Keller unserer Ängste. Es gibt eine amüsante Übersicht über alles, was uns grundlos beunruhigt. Und über die Dinge, die gefährlicher sind als vermutet – von Alkohol bis Zecken.

1


Foto: Daniel Kotrc

ÂťKrausser ist der Meister.ÂŤ Die Welt


Ein Schicksalsspiel mit shakespearschem Witz

Serge Hanowski ist Mitte dreißig und Werbetexter in einer Berliner Agentur. Er ist manisch – mit einer Prise diabolischem Feuer. Eines Nachts wartet Serge auf die letzte Bahn

Eine abgründige Dreiecksgeschichte: Wie rettet man eine Liebe, die nicht zu retten ist?

nach Neukölln, als er auf den Gleisen ein Centstück liegen sieht. Er weiß sofort: Das ist mein Glückscent. Aber runterspringen? Die Vernunft siegt. Serges größter Wunsch ist es, endlich seine Freundin Kati zu hei-

Gangster, Tempo, Eifersucht

raten. Was er nicht weiß: Kati hat ein Verhältnis mit seinem Arbeitskollegen David. Doch sie entscheidet sich für ihn und eine gemeinsame Auszeit auf Malta. Die beiden kommen bei den halbseidenen Angestellten eines Online-Poker-Servers unter, was ihr Leben nicht einfacher macht. Und auch auf der Insel wird Serge von Eifersucht getrieben. Er hackt sich in Katis E-Mail-Zugang ein und beginnt in ihr Leben einzugreifen. Kati kann nur ahnen, wozu Serge in der Lage ist. Tempo, Witz und die Fallstricke einer Dreiecksbeziehung ma-

erks Auflage des Gesamtw e über 400.000 Exemplar

chen Helmut Kraussers neuen Roman zu einer rasanten Tragikomödie um Liebe, Entsagung – und nahrungsverweigernde Kater.

4

Wir werben in:

Zeitgleich im -Taschenbuch

978-3-8321-6143-9

Foto: Michael Farin

Helmut Krausser, geboren 1964, lebt in Berlin. Bei DuMont erschienen neben dem Gedichtband ›Plasma‹ (2007) die Romane ›Eros‹ (2006), ›Die kleinen Gärten des Maestro Puccini‹ (2008) und ›Einsamkeit und Sex und Mitleid‹ (2009) sowie die Tagebücher ›Substanz‹ (2010). Seine Romane ›Der große Bagarozy‹ und ›Fette Welt‹ wurden fürs Kino verfilmt.

Lesereise

Helmut Krausser Die letzten schönen Tage Roman Etwa 200 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50 Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9619-6

e

Auch als BOOK

5


Draußen: ein Mädchen, sein Vater und ihr Leben in den Wäldern

Ein dreizehnjähriges Mädchen lebt mit seinem Vater in einem riesigen Naturschutzgebiet im Westen der USA. Caroline kennt alle Geheimnisse des Waldes, vor allem aber weiß sie, wie man sich in der Wildnis verbirgt. Denn niemand darf ihr und

Ein authentischer Fall – eine unglaubliche Geschichte

ihrem Vater auf die Spur kommen. Erst als ein Jogger ihre Behausung entdeckt, verändert sich ihr Leben: Sie ergreifen die Flucht. In einer Welt, die nicht die ihre ist, muss sich Caroline neu bewähren. Und schon bald geht es für sie um Leben oder Tod.

Aufwachsen im Verborgenen, auf der Flucht vor den Menschen

Die Ereignisse, die Peter Rock seine einzigartige Heldin mit ihrer erstaunlich aufrichtigen und warmen Stimme schildern lässt, beruhen auf einer wahren Begebenheit. ›Meine Wildnis‹ erzählt von Überleben und Hoffnung und entführt uns an die Ränder der Gesellschaft. »Hypnotisierend und verstörend, ein Roman, der so heftig ist wie

LESE

zart, so zart wie wahrhaftig.« Junot Díaz

EXEMPLAR »Eine elektrisch aufgeladene, ins Mark gehende und weichherzige Geschichte.« James Ellroy

Peter Rock wurde 1967 in Salt Lake City geboren. Nach dem Studium in Yale arbeitete er als Rancher und Museumswärter, unterrichtete Englische Literatur in Yale und an der University of Pennsylvania und lebt heute mit Frau und Töchtern in Portland, Oregon. ›Meine Wildnis‹ ist sein erster ins Deutsche übersetzter Roman.

Foto: Ella Vining

Stephan Kleiner, geboren 1975, übersetzte Bücher von Keith Gessen, Tao Lin und Josh Weil ins Deutsche. Er lebt als Lektor in Köln.

6

Wir werben in:

Peter Rock Meine Wildnis Roman Aus dem Englischen von Stephan Kleiner Etwa 240 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Originaltitel: ›My Abandonment‹ Houghton Mifflin Harcourt (New York u. Boston) 2009 Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50 Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9633-2

e

Auch als BOOK

7


War der Preis für die Liebe zu hoch?

Ein Schuss weckt eines Morgens die Schriftstellerin Bess. Ihr Mann liegt tot vor dem Haus. Niemand weiß, warum er erschossen wurde. Halland und Bess waren ein Paar, zehn glückliche Jahre lang. Doch nun fragt sich Bess, ob sie nicht ein

Für Leserinnen von Margriet de Moor

zu großes Opfer für diese Liebe gebracht hat. Für Halland verließ sie ihre Familie, ihre damals vierzehnjährige Tochter Abby, die sie fortan jeden einzelnen Tag vermisste – ein Schmerz, den sie vor Halland geheim hielt. Doch auch er hatte Geheimnisse vor ihr.

Ausgezeichnet mit dem wichtigsten Literaturpreis Dänemarks

Eine hochschwangere Frau steht vor Bess’ Tür; Pernille behauptet, ebenso um Halland zu trauern wie sie. Bess muss erkennen, dass ihr Mann ein Doppelleben führte. ›Das Leben nach dem Happy End‹ spielt mit den Versatzstücken des Kriminalromans, weckt Erwartungen, um den Blick des Lesers auf die wirklich wichtigen Fragen zu lenken: Kann man selbstbestimmt leben? Und wenn ja, um welchen Preis? Pia Juul gelingt es eindrucksvoll, in alltäglichen Beobachtungen Grauen und Komik gleichermaßen zu entdecken. »Juuls Roman ist nicht nur todernst, sondern auch wahnsinnig komisch, nicht allein sprachlich souverän, sondern auch elementar spannend.« Dagens Nyheter

Pia Juul, geboren 1962 im dänischen Korsør, veröffentlichte sechs Gedichtbände. 1990 erschien ihr Debütroman ›Skaden‹, 2001 ihr erster Erzählband ›Mit forfærdelige ansigt‹. Für ihren Roman ›Das Leben nach dem Happy End‹ erhielt sie den renommierten Danske Banks Literaturpreis.

Foto: Lars Gundersen

Ursel Allenstein, geboren 1978, studierte Skandinavistik, Germanistik und Anglistik in Frankfurt und Kopenhagen. Sie lebt in Hamburg und übersetzt u. a. Sara Stridsberg.

8

Wir werben in:

Pia Juul Das Leben nach dem Happy End Roman Aus dem Dänischen von Ursel Allenstein Etwa 208 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Originaltitel: ›Mordet på Halland‹ Tiderne Skifter (Kopenhagen) 2009 Ca. € 18,99 (D) / sFr. 28,90 Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9590-8

e

Auch als BOOK

9


»Ein großer Wurf, sein bisher bester Roman.« Süddeutsche Zeitung

»Höchst unterhaltsam!« Frankfurter Allgemeine Zeitung

»Ein sehr komischer Roman.« Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

»Perfekt. Ein packendes,

Foto: Philippe Matsas / Opale

trauriges und humorvolles Buch.« Die Zeit


SPITZENTITEL

Auch hierzulande bereits als Sensation gefeiert: der große neue Houellebecq

Michel Houellebecq, Enfant terrible der Literaturszene, hat das Buch geschrieben, das niemand erwartet hätte. ›Karte und Gebiet‹ ist ein großer Wurf: ein doppelbödiges, selbstironisches Vexierspiel, ein gewichtiger Roman, der zugleich wie schwerelos wirkt. Houellebecq erweist sich darin als begnadeter Erzähler, der

Ein Geniestreich: der sensationelle Roman des einstigen Enfant terrible

alle Spekulationen ins Leere laufen lässt. Jed Martin ist Künstler. In seinen ersten Arbeiten stellt er Straßenkarten und Satellitenbilder gegenüber, zum Durchbruch verhelfen ihm jedoch Porträts. Einer der Porträtierten: »Michel Houelle-

Platz 1 der französischen Bestsellerliste Presseschwerpunkt

becq, Schriftsteller«. Doch dann geschieht ein grausames Verbrechen: ein Doppelmord, verübt auf so bestialische Weise, dass selbst die hartgesottenen Einsatzkräfte schockiert sind. Die Kunst, das Geld, die Arbeit. Die Liebe, das Leben, der Tod: Davon handelt dieser altmeisterliche Roman, der auch hierzulande bereits als literarische Sensation gefeiert wird. Michel Houellebecqs neustes Werk ist ein vollendeter Geniestreich von überraschender Zartheit. Der einstige Agent provocateur erscheint darin gereift und auf so humorvolle Weise melancholisch wie nie. ›Karte und Gebiet‹ wird nicht nur die Freunde Houellebecqs be-

Foto: Philippe Matsas © Flammarion

geistern, sondern auch manchen seiner Feinde.

12

Michel Houellebecq wurde 1958 geboren. 1999 erschienen auf Deutsch seine Romane ›Ausweitung der Kampfzone‹ und ›Elementarteilchen‹ sowie der Essay-Band ›Die Welt als Supermarkt‹. Es folgten die Gedichtbände ›Suche nach Glück‹ (2000), ›Der Sinn des Kampfes‹ (2001) und ›Wiedergeburt‹ (2001) sowie die Erzählung ›Lanzarote‹ (2000). 2002 wurden sein Essay über H. P. Lovecraft ›Gegen die Welt, gegen das Leben‹ und der Roman ›Plattform‹ veröffentlicht. Zuletzt erschienen der Roman ›Die Möglichkeit einer Insel‹ (2005), das Manifest ›Lebendig bleiben‹ (2006), der Schlagabtausch ›Volksfeinde‹ (gemeinsam mit Bernard-Henri Lévy, 2009) und die Essays ›Ich habe einen Traum‹ (2010). Michel Houellebecqs Bücher erscheinen in über 40 Ländern. Auf Deutsch ist nahezu sein gesamtes Werk bei DuMont verlegt. Uli Wittmann, geboren 1948, überträgt englische und französische Literatur ins Deutsche, u. a. Philippe Djian, J.M.G. Le Clézio, Noëlle Châtelet und Michel Houellebecq. Er lebt in Paris.

Wir werben in:

Lesereise

Michel Houellebecq Karte und Gebiet

Eingeladen zu den wichtigsten literarischen Festivals

Roman Aus dem Französischen von Uli Wittmann Etwa 400 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Originaltitel: ›La carte et le territoire‹ Flammarion (Paris) 2010 Ca. € 22,99 (D) / sFr. 34,90 Erstverkaufstag 16. März 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9639-4

e

Auch als BOOK

13


Das Lieben könnte so schön sein

Susanne Heinrich erzählt von Frauen und Männern, die eines gemeinsam haben: Sie leiden an der Liebe. Sie geben sich hin, sie straucheln, sie verletzen sich.

»Heinrich – eine Mischung aus Baby Doll und Biest!« taz

Susanne Heinrichs Figuren sind erwachsen geworden – und mit ihnen ihre Probleme. Eine Frau verreist, um ihrer verlorenen

Lesung auf www.zehnseiten.de

Liebe zu entkommen. Auf Korsika lernt sie einen Mann kennen und muss auf ihrem Weg um die Insel ein zweites Mal Abschied nehmen. Für eine andere Frau ist das Leben eine einzige verzweifelte Jagd nach der Droge Liebe. Sie gerät an alle möglichen Männer, dabei liebt sie eigentlich nur den einen. In San Francisco entdeckt eine dritte ihre Jugend wieder – an einem Wochenende feiert sie mit einigen Zufallsbekanntschaften ihre längst verloren geglaubte Freiheit. Wie lassen sich Liebe und Sex vereinbaren? Kann man beides haben: Freiheit und Geborgenheit? Und wo liegen die Grenzen einer offenen Beziehung? Mit Härte und Zärtlichkeit folgt Susanne Heinrich ihren Figuren in enge Wohnungen, weite Wüsten, in Krankenhäuser und Hotels am Meer – überall dorthin, wo eine Welt auf der Kippe steht.

Susanne Heinrich wurde 1985 in Leipzig geboren. Bei DuMont erschienen 2005 ihr Erzählband ›In den Farben der Nacht‹, außerdem die Romane ›Die Andere‹ (2007) und ›So, jetzt sind wir alle mal glücklich‹ (2009). Susanne Heinrich lebt in Berlin und ist Sängerin der Band ›watching me fall‹.

Wir werben in:

-Taschenbuch

Lesereise

Susanne Heinrich Amerikanische Gefühle Geschichten von Frauen und Männern Etwa 300 Seiten Klappenbroschur Format 21 x 13,5 cm Ca. € 14,99 (D) / sFr. 23,50

14

978-3-8321-6106-4

Foto: Rabea Edel

Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9631-8

e

Auch als BOOK

15


Als hätte man Jack Lemmon und Walter Matthau in einen Mietwagen gesperrt

Am Anfang von Viktors Reise steht nicht viel mehr als ein Greyhound-Ticket und der Wunsch, irgendwann in Kalifornien anzukommen, egal auf welchem Weg – bloß nicht über Florida, denn »so kann man ein Stieleis nennen, aber keine Ge-

Die Erfindung der Romantic Road Novel

gend«. Auf den Spuren Kerouacs lernt Viktor nicht nur das unbekannte Amerika jenseits der Sehenswürdigkeiten und Touristentummelplätze kennen, sondern auch Casbah Feininger (»Ein außerordentlich bescheuerter Name!«). Die deutsche Soziologiestudentin ist das Gegenteil von Viktor: pflichtbewusst, zielstre-

Eine Liebesgeschichte in schlagfertigen Dialogen Ein rasanter Trip von New York nach Kalifornien

big, nicht abgebrannt – »eine Schnepfe … aber eine sehr gutaussehende Schnepfe«. Aus Selbstschutz bietet Viktor ihr spontan das »Sie« an. Und findet sich flugs in einem Mietwagen mit Frau Feininger wieder. In den kommenden Wochen wird sie erst zu seinem schlimmsten Alptraum – und dann zu seinem ganz persönlichen American Dream. Mit großer Zuneigung für seine Charaktere (ja, selbst für Frau Feininger!) begründet Gunnar Homann das Genre der Romantic Road Novel: In ›All exclusive‹ schickt er sein odd couple auf einen ungeheuer rasanten, irrwitzig komischen und dann wieder unerwartet melancholischen Trip, in dessen Zentrum die bitterernste Frage steht, wie man eigentlich verdammt noch mal leben soll.

Gunnar Homann, Jahrgang 1964, besitzt ein Diplom von der Deutschen Sporthochschule in Köln, von dem er aber nie Gebrauch gemacht hat. Er lebt mit Frau und Kindern als Wirtschaftsflüchtling in Esslingen / Neckar und arbeitet seit einigen Jahren als Redakteur für die Zeitschrift Outdoor. Seine Texte erscheinen seit 15 Jahren im Satiremagazin Titanic. Kindheit: schön.

Wir werben in:

Lesereise

Gunnar Homann All exclusive Ein Unterwegsroman Etwa 120 Seiten Klappenbroschur Format 21 x 13,5 cm Ca. € 14,99 (D) / sFr. 23,50 Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9586-1

e

Foto: privat

Auch als

16

BOOK

17


Bücher, Schweine und die große Liebe

Als ihre Tante Rosi stirbt, gerät Adas Welt aus den Fugen. Aber nicht so sehr wegen der Trauer um die schrullige Tante. Vielmehr weckt einer der Sargträger Adas Interesse, als er aus Versehen sein Gebetbuch in Rosis Grab fallen lässt. Bo ist

Für alle Fans von ›Emmas Glück‹

Landwirt und nur im Nebenberuf Sargträger. Er ist ganz anders als die verschlossene Ada. Ada sucht ihr Glück in Büchern und auf Friedhöfen und ver-

Eine komplizierte Liebe – pointiert erzählt

kriecht sich so vor dem Leben. Bis Bo mit seinen Kühen und Schweinen auftaucht. Er liest Ada aus den Landwirtschaftsmagazinen vor und stellt ihr schließlich eigene Gummistiefel hin. Doch nicht nur Adas Vater, dem die Leitsau Siegfried und überhaupt die ganzen Schweine suspekt sind, traut der Beziehung nicht richtig über den Weg. Mit Ada und Bo hat Nicole Balschun zwei Figuren geschaffen, die ungleicher nicht sein könnten, denen man aber am liebsten zurufen würde: Ja, ihr seid genau richtig für einander! Ein so komischer wie anrührender Roman darüber, wie schwierig es sein kann, sich jemandem über alle Grenzen und Hindernisse hinweg

n Vertreter nach Fragen Sie Ihre plar chen Leseexem li n ö rs e p m e in e

zu öffnen.

Nicole Balschun wurde 1975 in Leer geboren und studierte Literaturwissenschaften und das Lehramt an Förderschulen. Sie lebt mit ihren zwei Kindern in Hannover und hätte immer gern ein Hausschwein gehabt.

Lesereise

Nicole Balschun Ada liebt Roman Etwa 208 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Ca. € 16,99 (D) / sFr. 25,90

Foto: Marion Coers

Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9617-2

18

e

Auch als BOOK

19


SPITZENTITEL

»Ein packender Thriller über staatlich finanzierten Terror. Er basiert auf realen Hintergründen. Absolut lesenswert!« Daniele Ganser, Terrorismusexperte und Friedensforscher Der Kameramann Marc Burth fährt mit seiner Familie in ein italienisches Bergdorf. Schon bald beunruhigen ihn merkwürdige Vorkommnisse. Eines Nachts findet er im Nachbar-

Ein atemberaubender Politthriller

haus einen Marokkaner, fast totgeprügelt – nach Aussage des Op-

Ein ungelöstes Kapitel Zeitgeschichte – das bis in die Gegenwart reicht

fers von Polizisten. Marc ist seine einzige Hoffnung. Er recherchiert und kann nicht fassen, worauf er stößt: ein staatliches Terrornetzwerk, in das auch deutsche Politiker involviert sind. Von der RAF bis zu NATO-Geheimarmeen während des Kalten Krieges, der Staat scheint sich mit Terroristen verbündet zu haben. Und möglicherweise tut er das noch immer – auch dort oben, auf dem Berg, wo Marc und seine Familie plötzlich nicht mehr sicher sind … Martin Maurers hochbrisanter Thriller nimmt uns das Vertrauen

Fragen Sie Ihren Vertreter nach besonderen Paket-Konditionen

darauf, in Sicherheit zu leben; beschützt durch die Polizei, die Institutionen des Staates. Doch was, wenn dieser Staat gegen seine eigenen Werte verstößt? ›Terror‹ beschreibt die grausamen Fol-

LESE

gen mit überwältigender Spannung.

EXEMPLAR

Fahne 536-89-776 Plakat 536-89-777 Display 536-89-778

Martin Maurer wurde 1968 in Konstanz am Bodensee geboren. Er studierte Dramaturgie und Drehbuch an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg und arbeitet als Drehbuchautor. Er lebt in Berlin und Italien. ›Terror‹ ist sein erster Roman.

Foto: Oliver Geissler

Die politischen Fakten zum Buch finden sich auf dem Blog www.prenzlauerberger.wordpress.com

22

Wir werben in:

Lesereise

Martin Maurer Terror Thriller 384 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Ca. € 19,95 (D) / sFr. 30,50 Erstverkaufstag 10. Januar 2011 WG 1121 ISBN 978-3-8321-9616-5

e

Auch als BOOK

23


»Heißen wir diesen literarischen Spieler ersten Ranges endlich auch hierzulande willkommen!« Peter Henning

Zoran Živkovi´c erzählt Geschichten, die die Grenzen des Möglichen ausloten: So erhalten Figuren mysteriösen Besuch und das Angebot, eine Reise in die Zukunft zu unternehmen.

Der »Borges von Belgrad«!

Andere können vergangene Entscheidungen rückgängig machen und ihrem Leben damit einen alternativen Verlauf geben. Gelegentlich klingelt es auch beim Autor höchstpersönlich an der Tür, und eine seiner Figuren bittet um Einlass ... Aus einem Geflecht von Träumen und Wünschen entspinnt sich ein Roman, der Fra-

Neben Murakami und Süskind als einziger Nicht-Amerikaner mit dem World Fantasy Award ausgezeichnet

gen aufwirft, die noch nachwirken, wenn das Buch längst zugeklappt ist. Živkovi´c ist ein meisterhafter Trickser, ein mit allen literarischen Wassern gewaschener Spieler, der sein Publikum mit in eine Welt nimmt, wie es sie noch nie gesehen hat. Man bekommt von Živkovi´c alles, nur keine Sicherheiten. »Dieser Autor ist so wundervoll hämisch – und zudem hat er einen feinen Sinn für schwarzen Humor!« Michael Moorcock

Zoran Živkovi´c, geboren 1948, studierte Literatur an der philologischen Fakultät der Universität Belgrad und wurde 1982 promoviert. Sein Werk ist in über 15 Sprachen übersetzt. Auf Deutsch erschienen bisher ›Versteckte Kamera‹ und ›Das letzte Buch‹ (beide 2008). zoranzivkovic.wordpress.com

Foto: Marko Todorovic

Margit Jugo, geboren 1975, lebte einige Jahre in Sarajevo und übersetzte u.a. Slavenka Drakulic´, Edo Popovic´ und Dževad Karahasan.

24

Astrid Philippsen, geboren 1942, war Lektorin und übersetzte u. a. Slavenka Drakulic´. Im Jahr 2000 wurde sie mit dem Paul-Celan-Preis ausgezeichnet.

land der Serbien ist Gast e 2011 mess Leipziger Buch

Lesereise

Zoran Živkovi´c Der unmögliche Roman Aus dem Serbokroatischen von Margit Jugo und Astrid Philippsen Etwa 500 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Erschienen bei Polaris 1997–2003 Ca. € 24,99 (D) / sFr. 37,90 Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1110 ISBN 978-3-8321-9615-8

25


»Cheever ist ein verzauberter Realist.«

Philip Roth

Willkommen in Bullet Park, einer kleinen aufgeräumten Vorstadt im Umland von New York. Hier werden Ordnung und gute Nachbarschaft großgeschrieben: Eine adrette Bahnstation mit leeren Sitzbänken, Vorgärten mit kurz getrimmtem

Ein großartig zeitloser Roman über das menschliche Dasein

Rasen, hellweiße Häuser, zum Trocknen aufgehängte Wäsche, ein paar freundliche Cocktailpartys. Ja, Bullet Park ist der ideale neue Wohnort für Paul Hammer und seine anspruchsvolle Gattin! Was sie nicht wissen: In Bullet Park ist nichts, wie es scheint. Paul Hammer trifft auf Eliot Nailles, den netten, nachdenklichen Nachbarn, der Tabletten schluckt und seine Frau und seinen Sohn so liebt, dass er sich selbst bisweilen zu vergessen droht.

Dank ›Mad Men‹ aktueller denn je – die amerikanische Vorstadt! John Cheever – Vorbild von John Updike, Philip Roth, T.C. Boyle und Jonathan Franzen

Das kann nicht gut gehen ... ›Die Lichter von Bullet Park‹ ist einer der ganz großen Romane des 20. Jahrhunderts, eine Hymne an die amerikanische Vorstadt ebenso wie ein zeitlos zynischer Abgesang auf den viel beschworenen American Dream – in einem Atemzug zu nennen mit Richard

Literarische Vorlage für die Kultserie »Mad Men«

Yates’ ›Zeiten des Aufruhrs‹ und F. Scott Fitzgeralds ›Der große Gatsby‹. Ausgebuffter als Cheever ist keiner, und wie in den viel besungenen Storys besticht er durch seinen präzisen poetischen Ton und den gnadenlos genauen Blick.

John Cheever, 1912 in Massachusetts geboren, starb 1982. Er gilt als einer der Innovatoren der amerikanischen Erzählkunst und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Pulitzer-Preis, dem National Book Award, dem National Book Critics Circle Award, der Howells Medal for Fiction und der National Medal for Literature. Der DuMont Buchverlag veröffentlicht seine Werke in neuer Übersetzung. Bislang erschienen ›Die Geschichte der Wapshots‹ (2007), ›Der Wapshot-Skandal‹ (2008) und ›Der Schwimmer‹ (2009).

Foto: Nancy Crampton

Thomas Gunkel, geboren 1956, übersetzte neben John Cheever u. a. John Griesemer, Jon Krakauer, Nick McDonell, Stewart O’Nan, Chaim Potok und William Trevor ins Deutsche.

26

Wir werben in:

John Cheever Die Lichter von Bullet Park Roman Aus dem Englischen von Thomas Gunkel Etwa 256 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Originaltitel: ›Bullet Park‹ Alfred A. Knopf (New York) 1969 Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50 Erstverkaufstag 16. März 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-8068-3

27


Foto: Getty Images / Lynn Koenig

ES GIBT KEIN N VERGESSEN


Eine Mordserie nördlich des Polarkreises: Der Same Aslak Eira ermittelt

Tromsø, Oktober 2007: Johan Fjeld traut seinen Augen nicht. Vor der Haustür steht Karl, sein Bruder, der 1969 bei einem Brand ums Leben kam. Davon war Johan zumindest bis jetzt fest überzeugt. Doch Karl lebt. Wer aber liegt auf dem Friedhof?

Vom Shootingstar der norwegischen Krimiszene

Und warum kehrt Karl gerade jetzt zurück? Als Karl wenige Tage später tot aufgefunden wird, steht Johan unter Mordverdacht. Doch dann gibt es weitere Leichen in der nordnorwegischen Stadt – und der sympathisch-eigenwillige Er-

Atemberaubende Spannung Der zweite Fall des samischen Ermittlers Aslak Eira

mittler Aslak Eira, ein Same und alleinerziehender Vater, steht vor vielen Rätseln. Für die Lösung muss er weit zurück in der Zeit, hinein in die Geschehnisse rund um den Brand im Mai 1969. Jorun Thørring ist ein Kriminalroman gelungen, der den Leser von der ersten Seite an mitreißt, in eine Geschichte voller Geheimnisse und falscher Fährten. »Jorun Thørring hat sich endgültig in die norwegische Krimi-

ras erster Fall: ›Glaspuppen‹, Aslak Ei plare 15.000 verkaufte Exem

Elite geschrieben.« Ole Jacob Hoel

Jorun Thørring, 1955 im norwegischen Tromsø geboren, lebt als Gynäkologin in Trondheim. 2005 veröffentlichte sie den Thriller ›Schattenhände‹ (dtv), in dem die Gerichtsmedizinerin Orla Os ermittelt. ›Kein Zeichen von Gewalt‹ (dtv 2009) ist der zweite Teil dieser Serie. ›Glaspuppen‹ (dtv), der erste Fall rund um den Ermittler Aslak Eira, erschien 2008.

Foto: Studio Vest

Sylvia Kall wurde 1972 in Dortmund geboren. Sie lebt als freie Übersetzerin und Lektorin in Mülheim an der Ruhr.

30

Jorun Thørring Im Auge des Feuers Kriminalroman Aus dem Norwegischen von Sylvia Kall Etwa 400 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Originaltitel: ›Ildens øye‹ H. Aschehoug (Oslo) 2009 Ca. € 18,99 (D) / sFr. 28,90 Erstverkaufstag 16. März 2011 WG 1121 ISBN 978-3-8321-9613-4

31


»Ein Roman von ungekannter Kraft.«

Anne Michaels

Mitte der Zwanzigerjahre in der englischen Provinz. Seit der frühen Kindheit malt Jennet Mallow für ihr Leben gern. Als die talentierte junge Frau ein Stipendium für die Kunstschule in London erhält, kann sie dem strengen und muffigen Eltern-

Für alle Leserinnen von Anne Michaels’ ›Fluchtstücke‹

haus endlich entfliehen. In Londoner Künstlerkreisen trifft sie auf den gut aussehenden, geheimnisvollen Maler David Heaton, und zwischen beiden entflammt eine unbändige Liebe. Sie heiraten und gründen eine Familie. Doch dann fängt David an zu trinken, das Leben in der Londoner Reihenhaussiedlung deprimiert ihn. Sie beschließen nach Spanien zu ziehen, wo die Farben

Stimmungsvolles, sinnliches Porträt einer Künstlerin »Das schönste, beeindruckendste Debüt seit Langem.« The Observer

leuchten, und für Jennet beginnt ein zweites Leben: Ein Agent nimmt sie unter Vertrag, sie feiert Erfolge mit ihrer Malerei. Aber gerade da entzweien sich Jennet und David und geraten in einen zerstörerischen Strudel mit tragischen Folgen … ›Die Farbe zwischen Himmel und Meer‹ ist eine herzerwärmende Liebesgeschichte, eine Hymne auf die Mut machende Kraft der Kunst – und vor allem das Porträt einer starken Frau, geschrieben in einer atemberaubend schönen und poetischen Sprache.

Francesca Kay, aufgewachsen in Südostasien und Indien, verbrachte eine große Zeit ihres Lebens auf Jamaika, in den USA und in Deutschland. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Oxford. ›Die Farbe zwischen Himmel und Meer‹ ist ihr erster Roman.

Foto: Jonathan Nicholl

Kathrin Razum übersetzte u. a. T. C. Boyle, Vikram Chandra, V. S. Naipaul, Edna O'Brien und Susan Sontag. Sie lebt in Heidelberg.

32

Orange Award for New Writers 2009

Francesca Kay Die Farbe zwischen Himmel und Meer Roman Aus dem Englischen von Kathrin Razum Etwa 256 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Originaltitel: ›An Equal Stillness‹ Weidenfeld & Nicolson (London) 2010 Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50 Erstverkaufstag 16. März 2011 WG 1112 ISBN 978-3-8321-9550-2

e

Auch als BOOK

33


Foto: Martin Schlüter für DIE ZEIT / www.martinschlueter.com

»Ich hätte mir nie vorstellen können, auf’s Land zu ziehen.«


SPITZENTITEL

Sie traut sich, wovon andere träumen

Früher war Hilal Sezgin eine Stubenhockerin: Großstadt, Bürojob, am Wochenende schlief sie gerne aus. Heute hat sie nicht nur gülleresistente Stiefel, sondern auch Schafe, Ziegen, Gänse,

Trendthema Landlust

Hühner und Katzen. Und vor allem: ein Haus auf dem Land. Sie nimmt den Leser mit auf ihre ganz persönliche Reise ins Glück. Sie berichtet von den erhofften Vorzügen und den unerwarteten Problemen des Landlebens; angefangen bei der Suche nach dem perfekten Haus über den Bau von Stallungen und das Einmachen von Obst bis hin zur korrekten Tierhaltung. Dem Verzicht auf ge-

Homestorys in Brigitte und anderen Medien Autorin der Kolumne ›Unter Tieren‹ in Frankfurter Rundschau und Berliner Zeitung

wohnte Bequemlichkeiten steht eine neue Form von Selbstbestimmung gegenüber. Aus dem »Leben ohne« ist vor allem ein »Leben mit« geworden: »Ein Leben mit weitem Blick aus allen Fenstern, ein Leben mit den Jahreszeiten, ein Leben mit Tieren, ein Leben mit Schnee im Winter, Kuckucksrufen im Frühjahr, Faulenzen im eigenen Garten im Sommer und Pilzsammel- und Einkochorgien

LESE

im Herbst.«

Sie traut sich, wovon andere träumen

EXEMPLAR

Hilal Sezgin wurde 1970 in Frankfurt am Main geboren. Sie lebt als freie Publizistin in der Lüneburger Heide. Dort genießt sie die täglichen Freuden und Anstrengungen des Landlebens. 2009 erschien ihr Roman ›Mihriban pfeift auf Gott‹ im DuMont Buchverlag.

Wir werben in:

Lesereise

Hilal Sezgin Landleben Von einer, die raus zog Etwa 300 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50

Foto: Ilona Habben

Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1970 ISBN 978-3-8321-9623-3

36

e

Auch als BOOK

37


Wenn aus Zuwendung Übergriff wird Aktuelle Debatte

Viele gute Ideen haben wir der Reformpädagogik zu verdanken. Doch die Fähigkeit zur Selbstkritik scheint ihr bisweilen zu fehlen – mit fatalen Folgen für die ihr anvertrauten Schützlinge. Die Odenwaldschule galt fast hundert Jahre lang als das reformpädagogische Vorzeigeinternat und war doch Schauplatz eines

Das Buch zur aktuellen Debatte um sexuellen Missbrauch

unheimlichen Lehrstücks. Während man den Schulleiter Gerold Becker als charismatischen Superlehrer feierte, ließ dieser alle Formen sexuellen Missbrauchs zu – und beging sie selbst. Christian Füller, Journalist und ausgewiesener Kenner der Bildungslandschaft Deutschland, stellt in ›Sündenfall‹ die entscheidende Frage: ob nicht der Missbrauch die Achillesferse der Reformpädagogik ist. Nur wenn sich die Reformpädagogen mit der

Neue Fakten zum Fall Odenwaldschule Die mutige Auseinandersetzung mit dem erschütterndsten Kapitel der deutschen Reformpädagogik

Nähe zwischen Lehrern und Schülern aufrichtig auseinandersetzen, können sie ihre Integrität zurückgewinnen – und Schüler geschützt werden. »Wodurch ließ sich die pädagogische Elite Deutschlands korrumpieren? Sie hat getan, was sie nie wieder tun wollte: wegsehen, nicht-wahrhaben-wollen, zum Komplizen werden. Der Fall Odenwaldschule ist der Sündenfall der liberalen Republik.« Christian Füller

Christian Füller, geboren 1963 in München, studierte Politikwissenschaften und leitet seit 1997 das Bildungsressort der Berliner tageszeitung. Er forschte am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung. 2008 veröffentlichte er ›Schlaue Kinder, schlechte Schulen‹, 2009 folgte ›Die gute Schule. Wo unsere Kinder gerne lernen‹ und 2010 ›Ausweg Privatschulen?‹

Lesereise

Christian Füller Sündenfall Wie die Reformschule ihre Ideale missbrauchte

Foto: Wolfgang Borrs

Etwa 200 Seiten Gebunden Format 21 x 13,5 cm Ca. € 18,99 (D) / sFr. 28,90

38

Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1970 ISBN 978-3-8321-9634-9

e

Auch als BOOK

39


Eine Wette: von Berlin nach Jerusalem – ohne Geld

Kann man ohne einen einzigen Cent von Berlin-Mitte an die Klagemauer in Jerusalem reisen, mit nichts im Gepäck als dem Vertrauen auf die Gastfreundschaft der Menschen? Der junge jüdische Deutsche Josef Girshovich hat darauf gewettet und seinen Rucksack gepackt. 5200 Kilometer in nur 17 Tagen

Ein deutscher Jude verbindet seine Städte Berlin und Jerusalem

lagen vor ihm – und zahllose Begegnungen. In Regensburg trifft er den Bischof, der seine Reise segnet. Mit dem Drogenkurier und Schürzenjäger Murat reist er von Passau nach Zagreb, wo er gemeinsam mit Studenten der Philosophischen Fakultät streikt. In Belgrad lernt er den serbisch-orthodoxen Priester Jovan und dessen Schwester kennen. Sie haben als Kinder den Jugoslawienkrieg erlebt. Mit einem untrüglichen Gespür für die historischen und politischen Prägungen der Menschen beschreibt Josef Girshovich seine Reise durch die neun Länder, die Deutschland von Israel trennen.

Josef Girshovich, geboren 1981 in Hannover als Sohn israelischer Eltern mit russischem Hintergrund, studierte Literaturwissenschaften und Jura in Tübingen und an der Brown University. Er arbeitet als freier Journalist und lebt in Berlin.

Lesereise

Josef Girshovich Reise nach Jerusalem Ohne Geld von Berlin in den Orient

Foto: Markus C. Hurek

Etwa 320 Seiten mit zahlreichen Abbildungen Gebunden Format 21 x 13,5 cm Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50

40

Erstverkaufstag 23. Februar 2011 WG 1360 ISBN 978-3-8321-9604-2

e

Auch als BOOK

41


Bunte Republik Deutschland

Von der Einführung des Farbfernsehens bis zum Mauerfall, von Rosemarie Nitribitt bis Rainer Barschel, von den ›HitlerTagebüchern‹ bis zur Rechtschreibreform – Isabel Kreitz hat prägende Ereignisse deutscher Nachkriegsgeschichte in faszinie-

Aus Augenblicken wird Geschichte

rende Bildergeschichten von je einer Seite umgesetzt. Sie verpackt die große Geschichte in kleine Geschichten, kreiert Szenen, in denen sich zeigt, wie Historie den Alltag der Bürger veränderte – sei es für einen Tag, sei es für ein ganzes Leben.

Isabel Kreitz wurde 1967 in Hamburg geboren. Sie besuchte die Kunsthochschule in Hamburg und die Parssons School in New York und veröffentlichte u. a. die Graphic Novels ›Die Entdeckung der Currywurst‹ (1996, nach der Novelle von Uwe Timm), ›Der 35. Mai‹ (2006, nach Erich Kästner) und ›Die Sache mit Sorge‹ (2008). 2010 illustrierte sie für DuMont John von Düffels Erzählung ›Hotel Angst‹. Isabel Kreitz wurde mit den wichtigsten Preisen für Comic-Kunst ausgezeichnet, u. a. erhielt sie 1997 den 1. Deutschen Comic-Preis als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin sowie 2008 den Max-und-Moritz-Preis und den Sondermann-Preis.

Die große deutsche Comic-Chronik Von der vielfach ausgezeichneten Graphic-Novel-Künstlerin Isabel Kreitz

Isabel Kreitz Deutschland Ein Bilderbuch Etwa 100 Seiten Gebunden Format ca. 29,7 x 21 cm Ca. € 19,99 (D) / sFr. 30,50 Erstverkaufstag 16. März 2011 WG 1948 ISBN 978-3-8321-9621-9

e

Foto: privat

Auch als

42

BOOK

43


Die Weltformel für das Glück!

Spitzentitel aus der aktuellen Kunstvorschau – Programmbereich Leben

Ist es Zeit? Ist es Geld? Ist es Gesundheit? Gibt es so etwas wie allgemeingültige Regeln zum Glücklichsein? Eine internationale Autorenriege – von Island bis Südafrika, von China bis Australien – eröffnet ungeahnte Denkräume und neue Wege zu

Das ultimative Buch zum Thema ›Glück‹

den Auslösern des Glücks: Erfolg, menschliche Nähe, Genetik, Humor. Was haben die Chancen des Lebens und der freie Wille, aber auch Schmerz und Traurigkeit mit Glück zu tun? Dieses Buch führt den Leser auf die Spur: Hier ist das Wissen von

Erkenntnisse aus der ganzen Welt Große Social-Media-Kampagne

100 Glücksforschern aus aller Welt versammelt – ohne philosophische oder spirituelle Spekulationen. Sie arbeiten auf dem Gebiet der Positiven Psychologie, die sich auf die menschlichen Stärken konzentriert. Neben den individuellen Einflussfaktoren werden in diesem Band vor allem die größeren Zusammenhänge beschrieben, die für den Einzelnen, in einer Gruppe, Organisation oder Gesellschaft das Glücksempfinden stärken. Die Glücksbotschaft: Do worry, be happy.

Leo Bormans ist Journalist und Autor, u. a. des Buches ›100% Positivo. The Secret of Optimism‹. Er studierte Sprachwissenschaften und Philosophie im belgischen Louvain. Vor zwanzig Jahren gründete er die Zeitschrift ›Klasse‹, die sich zu einem international beachteten Kommunikationsprojekt entwickelt hat. www.theworldbookofhappiness.com

44

Leo Bormans (Hg.) Glück. The World Book of Happiness 360 Seiten mit 60 farbigen Abbildungen Flexcover Format 25 x 19,5 cm Ca. € 25,– (D) / sFr. 37,90 Erstverkaufstag 16. März 2011 WG 1481 ISBN 978-3-8321-9357-7

45


Highlights aus dem Herbst 2010

Wilder denn je! Haruki Murakami 1Q84 Buch 1 & 2 Roman Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe 1024 Seiten Gebunden € 32,– (D) / sFr. 45,90 ISBN 978-3-8321-9587-8

rbst 2011 Buch 3 erscheint im He Wiglaf Droste Nikolaus Heidelbach Vincent Klink

»Japanische Literatur ist die rätselhafteste der Welt. Auch Murakami weiß seine Geheimnisse zu wahren. Aber es sind, kraft seiner tiefen Humanität, Geheimnisse für die ganze Welt.« Süddeutsche Zeitung

WILD

»Was lohnt sich wirklich zu lesen? Haruki Murakami, 1Q84!« Stern »Murakami ist einer der gewieftesten Erzähler, die wir haben. Und 1Q84 ist sein Meisterwerk.« FAZ

DuMont

Wiglaf Droste, Nikolaus Heidelbach, Vincent Klink Wild 168 Seiten mit 60 farbigen Abbildungen Gebunden Geprägtes Leinen € 24,95 (D) / sFr. 37,90 ISBN 978-3-8321-9605-9

46

»Romeo und Julia für unser Jahrtausend!« Die Welt »Ein fantastisches Mammutwerk« Elle

47


Highlights aus dem Herbst 2010 aspekte Literaturpreis 2010

Dorothee Elmiger Einladung an die Waghalsigen

Hilary Mantel Wölfe

Roman

Roman

144 Seiten Gebunden € 16,95 (D) / sFr. 25,90 ISBN 978-3-8321-9612-7

Aus dem Englischen von Christiane Trabant 768 Seiten Gebunden € 22,95 (D) / sFr. 34,90 ISBN 978-3-8321-9593-9

Kelag-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2010 »Ein Wunder von einem Roman und ein virtuoser Historienthriller.« FAZ »Das Buch ist nicht nur waghalsig, es ist kühn und poetisch, es ist literarisch klug und ohne Prätention rätselhaft.« NZZ

»Dorothee Elmiger erfindet die engagierte Literatur neu – als Sprachkunststück.« WAS »Die beeindruckende Imaginationskraft und verspielte Lust am Sprachexperiment addieren sich zu einem poetischen Potenzial, auf dessen Entwicklung man nur neugierig sein kann.« FAZ »Ein erstaunlicher Debütroman, geheimnisvoll, beunruhigend und spannend.« Die Zeit

»Die interessanteste Debütantin dieses Jahres.« FAZ 48

»Ein großer historischer Roman über Thomas Cromwell und Thomas Morus.« Süddeutsche Zeitung

»Zum Verschlingen!«

COSMOPOLITAN

»Die Queen of history: Ein preisgekröntes Meisterwerk.« BRIGITTE

»Ein literarischer Leckerbissen für alle Liebhaber historischer Romane.« NDR »Mantel hat das Genre des historischen Romans auf ein literarisches Niveau gehoben – selbst nach 700 Seiten verspürt man Lust auf mehr.« FAZ

»Hilary Mantel, die viel Gepriesene, hat ein Teilreich der Literatur erneuert: den historischen Roman.« FAS


Bestellungen und Titelanfragen richten Sie bitte direkt an unsere Auslieferung

DuMont Buchverlag Amsterdamer Str. 192, D–50735 Köln

VVA – Vereinigte Verlagsauslieferung, Abteilung D6F3, An der Autobahn, D – 33310 Gütersloh, e-mail: VVA-D6F3.bestellungen@bertelsmann.de

www.dumont-buchverlag.de Tel. 02 21 / 224 -18 54 Fax 02 21 / 224 -19 73 vertrieb@dumont-buchverlag.de

Kundenbetreuung PLZ-Gebiet 0, 1

Tel. 0 52 41 / 80- 403 96 Fax 0 52 41 / 80- 66 959 annett.brueckner@bertelsmann.de

Christel Linnemann

Sabine Glitza vertriebs- und marketingleitung Tel. 02 21 / 224 -18 18

Kundenbetreuung PLZ-Gebiet 2, 3

Elke Wehinger

Tel. 0 52 41/ 80- 403 95 Fax 0 52 41/80- 66 959 christel.linnemann@bertelsmann.de

Agnes Ottensmann

Claudia Heinrich

Kundenbetreuung PLZ-Gebiet 4, 5

glitza@dumont-buchverlag.de

werbeleitung, großkunden, barsortimente

Tel. 02 21 / 224 -19 52

wehinger@dumont-buchverlag.de

vertrieb ausland, auslieferungen, nebenmärkte

Tel. 02 21 / 224 -18 19

Tel. 0 52 41 / 80-885 30 Fax 0 52 41/80- 66 959 agnes.ottensmann@bertelsmann.de

Karin Wittenborg

Vertrieb

heinrich@dumont-buchverlag.de

Claudia Simons verkaufsleitung Tel. 02 21 / 224 -19 46

Kundenbetreuung PLZ-Gebiet 6, 7

simons@dumont-buchverlag.de

Sarah Mirschinka sortiment, internetbuchhandel, neue medien

Tel. 0 52 41 / 80-14 58 Fax 0 52 41/80- 66 959 karin.wittenborg@bertelsmann.de

Tel. 02 21 / 224 -18 80

Annette Reineke

Tel. 02 21 / 224 -19 48

mirschinka@dumont-buchverlag.de

Susanne Demmel sortiment, versandbuchhandel

Kundenbetreuung PLZ-Gebiet 8, 9

Tel. 0 52 41/ 80- 890 97 Fax 0 52 41/80- 66 959 annette.reineke@bertelsmann.de

demmel@dumont-buchverlag.de

Presse Tel. 02 21 / 224 -18 41 Fax 02 21 / 224 -18 93 presse@dumont-buchverlag.de

Genehmigte Remittenden an VVA-Remittendenstelle, Warenannahme 500, Henkenstr. 59–65, 33415 Verl

Julia Giordano

leiterin presseabteilung

Tel. 02 21 / 224 -18 40

Linda Marie Schulhof

giordano@dumont-buchverlag.de

Presse und Veranstaltungen

Tel. 02 21 / 224 -18 26

schulhof@dumont-buchverlag.de

VERLAGSVERTRETUNGEN

VERLAGSVERTRETUNGEN IM AUSLAND

Baden-Württemberg

Vertretung Schweiz

Nord-, Mittel- und Südamerika, Australien

Quirmbach-Müller oHG Verlagsvertretungen Christine Quirmbach-Müller, Bernd Müller, Thomas Braun, Jan Gries Assumstadt 1, 74219 Möckmühl Tel. 0 62 98 / 92 67- 0 Fax 0 62 98 / 92 67- 10 service@quirmbach-mueller.de www.quirmbach-mueller.de

Markus Wieser Kasinostr. 18, CH-8032 Zürich Tel. +41 (0)44 / 2 60 36 05 Fax +41 (0)44 / 2 60 36 06 wieser@bluewin.ch

D.A.P./Distributed Art Publishers 155 6th Avenue, 2nd Floor, USA – New York, NY 10013 Tel. +1 / 212 / 627 1999 Fax -9484 orders@dapinc.com www.artbook.com

Auslieferung Schweiz

Großbritannien

Bayern Böhme / Bogner, c/o Vertreterbüro Würzburg Huebergasse 1, 97070 Würzburg Tel. 09 31 / 1 74 05 Fax 09 31 / 1 74 10 boehme@sitwell.de

Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg Peter Oepping, VertreterServiceBuch Schwarzwaldstr. 42, 60528 Frankfurt Tel. 069 / 95 52 83 16 Fax 069 / 95 52 83 10 oepping@vertreterservicebuch.de

Mecklenburg-Vorpommern, Branden burg/Nord, Sachsen-Anhalt/Nord Gerd Püschel, Christburger Str. 1, 10405 Berlin Tel. / Fax 030/ 4 41 57 70 pueschel.dumont@gmx.de

Nordrhein-Westfalen Jochen Große Entrup Gladbacher Weg 12, 42799 Leichlingen Tel. 0 21 75 / 16 95 47 Fax 0 21 75 / 16 95 48 jochen@grosseentrup.de

Sachsen-Anhalt/Süd, Sachsen, Thüringen, Brandenburg/Süd Thomas Kilian In Ettischleben 30A, 99310 Wipfratal Tel. / Fax 0 36 28 / 60 16 70 thomas.c.kilian@web.de

Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Berlin Bodo Föhr Lattenkamp 90, 22299 Hamburg Tel. 040 / 51 49 36 67 Fax 040 / 51 49 36 66 bodofoehr@freenet.de

Schweizer Buchzentrum AG Industriestr. Ost 10, CH – 4614 Hägendorf Tel. +41 (0)62 / 2 09 25 25 Fax +41 (0)62 / 2 09 26 27

Vertretung Österreich West Günter Thiel Reuharting 11, A – 4652 Steinerkirchen Tel. +43 (0)664 / 3 91 28 35 Fax +43 (0)664 / 77 391 28 35 guenter.thiel@mohrmorawa.at

Vertretung Österreich Ost Günther Raunjak Feldstr. 92, A – 3420 Kritzendorf Tel. +43 (0)664 / 3 91 28 39 Fax +43 (0)2243 / 30 196 guenther.raunjak@mohrmorawa.at

Fachmarkt Österreich Jutta Bussmann Reulingweg 5, A–1230 Wien Tel. +43 (0)664 / 203 90 71 Fax +43 (0)664 / 207 52 58 jutta.bussmann@mohrmorawa.at

Auslieferung Österreich Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH Sulzengasse 2 , A–1232 Wien Tel. +43 (0)1 / 6 80 14 - 0 Fax +43 (0)1 / 6 89 68 00

Asien, Niederlande und Belgien via Claudia Heinrich Tel. +49 (0)2 21 / 224 -18 19 Fax +49 (0)2 21 / 224 -19 39 heinrich@dumont-buchverlag.de

Cornerhouse Publications 70 Oxford Street, GB – Manchester M1 5NH England Tel. +44 (0)161 / 200 1503 Fax -1504 publications@cornerhouse.org Contact: Debbie Fielding

Frankreich International Distribution Fischbacher 9, Rue Michelet, F – 93500 Pantin Tel. +33 (0)1 / 41 71 02 42 Fax +33 (0)1 / 41 71 08 53 difisch@wanadoo.fr

Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden Publisher’s Representative Scandinavia Elisabeth Harder-Kreimann Joachim-Mähl-Str. 28, D – 22459 Hamburg Tel. + 49 (0)40 / 55 54 04 - 46 Fax - 44 elisabeth@harder-kreimann.de

Griechenland, Portugal, Spanien, Italien Marcello s.a.s. Publishers’ Representatives Flavio Marcello Via Belzoni, 12, I – 35121 Padova Tel. +39 (0)49 / 836 06 71 Fax +39 (0)49 / 878 67 59 marcello@marcellosas.it

Südafrika Publisher & Publishers’ Agent Alexander Quaynor Kreuzbergstr. 29, D – 52127 Bonn Tel. +49 (0)228 / 925 99 -198 Fax - 238 alexander@quaynor.com

Bestell-Nr. 536-89-783 | Eventuelle Preisänderungen vorbehalten, sFr.-Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen | Umschlagabbildung: Gettyimages / Yasushi Okano

Annett Brückner

Postfach 10 10 45, D–50450 Köln


Dumont Buchverlag Literatur / Vorschau FJ 2011  

Vorschau des Frühjahrsprogramms 2011

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you