Issuu on Google+

HymerCard-Reisen Hy yme merC r ar rC a dd-Re Reis issen en 2013. 2012. 201 012. 012. 2. Das Daas Sondermagazin SSoond nder der erma rma maga aga gazi azziin rund rund ums ru ums ms mobile mobil obbilile ile Reisen. Reis Re issen en. en.

HymerCard-Reisen – Urlaub genießen.

Gourm Singl Sonn „See

ere

Nor ise –

e, Sc

nsuc

Beac HYM

etre

hten

ER-

mb ise Lo

h

ardei

ditali

Do nee &

nd H ht“ u uch Sie a

im M Welt

en

lomit

arley

-Fun

unse

ittelt

en

re

eil

w www.hymercard-reisen.de ww.hymercard-reisen.de


Herzlich willkommen zu den „schönsten Tagen des Jahres“ mit Ihren HymerCard-Reisen 2013!

Bedeutung der Reisesymbole:

Seite Thema

Reisedatum

Reisetage

Veranstalter

4

Vorstellung der Veranstalter

6

Biathlon Weltcup-Rennen in Antholz

17.01.2013 – 21.01.2013

5

Camping Residence Corones

7

Sonne, Schnee & Dolomiten

27.01.2013 – 03.02.2013

8

Caravan Park Sexten

9

Mythos Südafrika

16.02.2013 – 17.03.2013

30

SeaBridge Tours

12

Gesichter Marokkos

12.03.2013 – 02.04.2013

22

SIWA TOURS

14

Osterbräuche der Sorben

28.03.2013 – 01.04.2013

5

15

Russische Seele

14.05.2013 – 15.06.2013

33

Perestroika Tours

18

Südengland – Cornwall – Wales

19.05.2013 – 01.06.2013

14

SIWA TOURS

Wandern

20

Singlereise – Norditalien

21.05.2013 – 26.05.2013

6

Fährüberfahrt, Schiffsausflug

22

Zauberhaftes Irland

01.06.2013 – 23.06.2013

23

SIWA TOURS

24

Schweden mit dem Insider

06.06.2013 – 28.06.2013

23

Perestroika Tours

26

Tschechien und Slowakei

08.06.2013 – 02.07.2013

25

SIWA TOURS

28

Bretagne – das Land am Meer

11.06.2013 – 01.07.2013

21

I.N. Touristik Barbara Fohrer

30

Kreuz und quer die Schweiz erleben

12.06.2013 – 27.06.2013

16

SwissWoMo-Tours

32

Auf den Spuren der Kaiserin Sissi

31.07.2013 – 06.08.2013

7

Kur-Feriencamping Max 1

33

Gourmetreise Lombardei

22.08.2013 – 27.08.2013

6

AZUR Freizeit GmbH

34

Heideblüte und Hansestadt Hamburg

02.09.2013 – 05.09.2013

4

Südsee-Camp, G. & P. Thiele OHG

35

„Seensucht“ und Harley-Fun

05.09.2013 – 12.09.2013

8

Seecamping Berghof / Ertl GmbH

36

Salzburger Bauernherbst

07.09.2013 – 15.09.2013

9

Sportcamp Woferlgut GmbH & Co. KG

38

Von ällem äbbes – die Schwäbische Alb

24.09.2013 – 02.10.2013

9

I.N. Touristik Barbara Fohrer

41

Anforderung der Anmeldung (Allgemeine Geschäftsbedingungen HYMER AG)

Anreise, Fahrtag, größere Etappe Ruhe-/Badetag, Tag zur freien Verfügung Burg, Schloss, Kathedrale, Kloster Sehenswürdigkeit, Stadtrundfahrt Event, Veranstaltung

Reiseende

Bitte beachten Sie: Diese Icons haben wir für Sie entwickelt, damit Sie sich noch schneller und etwas einfacher ein Bild über eine Reise machen können. Die Symbole spiegeln ein mögliches Angebot wider. Die Leistungen sind nicht immer im Preis enthalten.

Camping- & Freizeitpark LuxOase

AZUR Freizeit GmbH


Sie haben weitere Fragen an uns? Informationen unter HymerCard-Service: Telefon Telefax E-Mail

+49 7524 999-8555 +49 7524 999-898312 hymercard@hymer.com

Änderungen im Reiseverlauf sind bei allen Reisen vorbehalten.

Liebe Leserin, lieber Leser!

„Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen”, in diesem Sinne haben unsere Reiseveranstalter und Campingpartner auch diesmal wieder sehr interessante Touren zusammengestellt. Die HymerCard-Reisen 2013 bieten für jeden etwas. Mit der Reise „Heideblüte und Hansestadt Hamburg“ erleben Sie Natur und Kultur. Oder wie wäre es mit einer Abenteuertour durch Südafrika? Man muss nicht gleich ein Motorrad haben, um bei der Harley Parade dabei zu sein. Auch die neu im Programm angebotene Singlereise nach Norditalien verspricht einiges … Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen, Auswählen und Planen sowie einen wunderschönen, unvergesslichen Urlaub. Ihr HymerCard-Reiseservice

© by HYMER t-sign | www.tamara-takacs.de

Claudia Blaser

Impressum: Herausgeber: HYMER AG, Postfach 1140, 88330 Bad Waldsee, www.hymer.com Redaktionsleitung: Claudia Blaser Fotos: SIWA TOURS. Kur- und Feriencamping Max 1. I.N. Touristik Barbara Fohrer (J-D Billaud / Nautilus Nantes, Patricia Bassen). Südsee-Camp, G. & P. Thiele OHG (Fotos zur Verfügung gestellt von Stage Entertainment). Perestroika Tours GmbH (Rogge-Okon, VisitSweden). Caravan Park Sexten. Seecamping Berghof / Ertl GmbH. Camping Residence Corones. Camping- & Freizeitpark LuxOase (Sylvio Dittrich, Frank Richter). AZUR Freizeit GmbH. SwissWoMo-Tours. Sportcamp Woferlgut GmbH & Co. KG. SeaBridge Tours (Edition Grimmland GmbH & Co. KG). Matthias Pinn (Titel). HYMER AG. Projektmanagement: t-sign marketing, Tamara Takács, Eichendorffstraße 8, 73240 Wendlingen, www.tamara-takacs.de Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Eine Veröffentlichung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung. Für die Rücksendung unverlangter Manuskripte oder unverlangten Bildmaterials kann keine Gewähr übernommen werden. Alle abgedruckten Artikel wurden eingehend und gewissenhaft recherchiert, trotzdem kann für den Inhalt keine Haftung übernommen werden. Alle in diesem Heft angegebenen Preise sind inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.


Wir möchten uns gerne vorstellen und freuen uns bereits jetzt auf Sie.

AZUR Freizeit GmbH Wir bieten seit Jahren geführte Reisen in Deutschland oder auch in Norditalien an. Diese Reisen werden immer von fach- und ortskundigen Reiseleitern geführt, welche vor Ort selbst den jeweiligen AZUR Camping leiten oder die Region und Sprache sowie Kultur sehr gut kennen. Verlassen Sie sich auf das Engagement der Reiseleiter und genießen Sie es, eine Reise zu erleben, die Sie so schnell nicht vergessen werden.

4

Seecamping Berghof/ Ertl GmbH An den idyllischen Ufern des Ossiacher Sees gelegen, erstreckt sich die terrassierte parkähnliche Anlage. Auf dem ADAC-Superplatz 2012, ANWB-Eurotop und DCC-Europapreisträger 2006 genießen Sie Camping vom Feinsten: gediegenes Landgasthaus, bestens sortierter Supermarkt, Komfort-Sanitäranlagen, Mietauto, WLAN im gesamten Areal, umfangreiches Sport-, Erholungs- und Erlebnisangebot. Speziell für Kids: „fun & action“ im TOPI Kinderclub.

Camping Residence Corones Eingebettet in eine herrliche Waldlandschaft, erwarten Sie schöne Stellplätze mit Strom-/TV-Anschluss und WLAN. Mit dem gemütlichen Restaurant, den komfortablen Sanitäranlagen, dem beheizten Schwimmbad (nur Sommer) und einem exklusiven Saunabereich verwöhnen wir unsere Gäste. Starten Sie direkt vor der Tür zu unzähligen Rad- und Wandertouren. Im Winter bringt Sie der Skibus zu Südtirols Skigebiet Nr. 1, dem Kronplatz.

Singlereise – Norditalien. Gourmetreise Lombardei. Oliver Frank.

„Seensucht“ und Harley-Fun. Marcus Hartinger.

Biathlon Weltcup-Rennen in Antholz.

Perestroika Tours GmbH Wir sind Ihr Partner, wenn Sie ungewöhnliche Ziele mit dem eigenen Campingfahrzeug entdecken möchten. Perestroika-Gruppen bereisten seit 1990 fast 100 Länder auf 5 Kontinenten. Neben einer großen Palette an Standardtouren bietet Perestroika Tours Clubfahrten, Eventtrips und Fernreisen. Der Komfort, der Service, die Sicherheit und die Organisation – keine Frage: Eine Gruppenreise hat Vorteile.

SeaBridge Tours Seit 1997 haben wir mehr als 3.500 Reisemobile über den Atlantik verschifft. Seit 1999 organisieren wir Wohnmobilreisen, auch mit Mietmobilen. Ferne Länder erfahren, fremde Kulturen und die exotische Natur entdecken ist das Ziel unserer Touren: südliches Afrika, USA & Kanada, Südamerika, China & Seidenstraße, Marokko, Europa: von Island bis zum Ural.

Caravan Park Sexten Als Europas Winter-Komfortcamping Nr. 1 und ADAC Superplatz besticht der Leading Camping Caravan Park Sexten nicht nur durch seine herrliche, schneesichere Lage in den Sextner Dolomiten (mit direkter Skiverbindung), sondern vor allem auch durch seine weitum bekannte Gastronomie und den großzügigen Hallenbad- und Wellnessbereich sowie die einmaligen Sanitäranlagen, die europaweit ihresgleichen suchen.

Russische Seele. Schweden mit dem Insider.

Mythos Südafrika. Robert Winkler und Maria Martinez.

Südsee-Camp, G. & P. Thiele OHG Die Südsee vor der Tür, wer hätte das nicht gern? Aber gerade dies findet man im Südsee-Camp in Wietzendorf mitten in der Lüneburger Heide. Ideal für einen Wochenendtrip oder als Überraschungsurlaub für die Familie – hier können alle das Südsee-Feeling erleben. Ob mit Zelt, Wohnwagen, Wohnmobil oder in einem der 63 schwedischen Ferienhäuser, da macht Urlaub Spaß.

SwissWoMo-Tours Die Einmaligkeit meines Heimatlandes sowie die Liebe zur Natur und zum Wohnmobil haben mich dazu bewogen, geführte Touren durch die Schweiz zu organisieren. SwissWoMo-Tours führt Sie an reizvolle, interessante Orte in der Schweiz! „Geführte Touren“ bedeutet mehr erleben. Wir freuen uns auf Sie!

Heideblüte und Hansestadt Hamburg.

Kreuz und quer die Schweiz erleben. Arthur Attinger.

Sonne, Schnee & Dolomiten.

Sportcamp Woferlgut GmbH & Co. KG Im Alltag haben wir oft viel zu wenig Zeit. Aber im Urlaub verbringen wir diese mit unseren Liebsten an wunderschönen Orten – wie dem Woferlgut in der Ferienregion Großglockner – Zeller See und dem Nationalpark „Hohe Tauern“. In Amerika hat sich dafür der Begriff Ouality Time eingebürgert. Wir nennen diese Zeit Sternstunden. Gönnen Sie sich eine Auszeit. Genießen Sie Soulness am Woferlgut: Das ist Wellness für die Seele. Salzburger Bauernherbst.


Ihre Veranstalter und Reiseleiter der HymerCard-Reisen 2013.

I.N. Touristik Barbara Fohrer Seit über zwanzig Jahren sind die Touren mit dem Mobil die interessantesten und intensivsten Erlebnisse, die ich weltweit erfahren durfte. Unseren Gästen die Vielfalt an wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen darzubieten, versteckte Schönheiten und Geheimnisse zu zeigen, sie aber auch selbst Entdeckungen machen zu lassen, ist unser Bestreben. Und das alles in launigem Ambiente. Bretagne – das Land am Meer. Von ällem äbbes – die Schwäbische Alb. Barbara Fohrer.

Camping- und Freizeitpark LuxOase Lassen Sie sich, inmitten von Dresden, Sächsischer Schweiz & Oberlausitz, direkt am See, von den vielfältigen Angeboten der Umgebung sowie der außergewöhnlichen Ausstattung der als ADACSuperplatz 2012 ausgezeichneten LuxOase verwöhnen. Ein neues, großzügiges Sanitärgebäude mit Wellnesslandschaft (u.a. Sauna, Dampfbad, Swimspa), ein König-August-Bad (Whirlwanne) sowie Massagen laden zur absoluten Entspannung ein.

Kur- und Feriencamping MAX 1 Der 5-Sterne-Campingplatz liegt im schönen Rottaler Bäderdreieck in Bad Füssing. Eingebettet in die herrliche Landschaft des Inn- und Donautals. Die hochwertige Campingplatzausstattung lädt zu einem unvergesslichen Aufenthalt ein. Hierzu gehört ein Wellness-Gesundheitszentrum, Arztpraxis, Heilpraktiker, Physiotherapie, sowie neueste Sanitäranlagen, ein Naturbadesee und ein gemütliches Restaurant. Neu ist der Wohnmobil-Stellplatz direkt am Campingplatz.

Osterbräuche der Sorben.

Auf den Spuren der Kaiserin Sissi.

Gratis für Reiseteilnehmer: Hochglanz-Softcover-Fotobuch SIWA TOURS Seit 1985 veranstaltet Siegfried Wagner geführte Reisemobiltouren. Für die HymerCard führt SIWA TOURS seit 1996 Reisen nach Marokko, Tunesien, Portugal, Irland, Sizilien, Sardinien, Kroatien-Montenegro-Albanien, Griechenland-Türkei-Georgien, Israel-Jordanien sowie in Deutschland durch.

Hochglanz-Fotobuch von familybild.de aus echtem Premium-Fotopapier im Format 28 cm x 20 cm, 20 Seiten.

GRATIS Wert: 14,95 Euro

Gesichter Marokkos. Südengland – Cornwall – Wales. Zauberhaftes Irland. Siegfried Wagner. Tschechien und Slowakei. Jean-Pierre Pitton und Dasa Benes.

Alle Informationen rund um die HymerCard-Reisen finden Sie auch im Internet!

www.hymercard-reisen.de

- Seiten aus Premium-Hochglanz Fotopapier - Flexible Bindung - Flachliegende Seiten, Gestaltung über Doppelseiten möglich

- Variable Seitenzahlen, bis 68 Seiten erweiterbar - Beste Schärfe und brillante Farben - Unempfindlich gegen Fingerabdrücke

AUCH IM WEB Dort steht beispielsweise auch das Anmeldeformular zum Download für Sie bereit.

Zu jeder HymerCard-Reise bekommen Sie einen Gutschein für ein Hochglanz-Softcover-Fotobuch. 5


Biathlon Weltcup-Rennen in Antholz 6 Umgeben von einer atemberaubenden Bergkulisse werden im Antholzertal Wettkämpfe mit spektakulären Sprint- und Massenstart-Rennen ausgetragen.

Reisetag 1 Herzlich willkommen auf dem Camping Residence Corones in Rasen, am Eingang des Antholzertales, dem Mekka des Biathlon! Genießen Sie die Atmosphäre, die diesen Wettkampf auszeichnet und erleben Sie hautnah die mitreißenden Wettkämpfe in der „Südtirol Arena“. Familie Prugger mit dem Corones Team wünscht Ihnen schöne, spannende und entspannende Tage auf dem Camping Residence Corones. Ab 15:30 Uhr ist die Corones Saunawelt für Sie geöffnet. Entspannen Sie sich und lassen Sie die Seele baumeln. Heute findet das 1. Rennen, der Sprint der Frauen, statt. Reisetag 2 Führung durch das Biathlon Stadion. Es werden Ihnen interessante Einblicke in die verschiedenen Bereiche des Biathlon WM Stadions ermöglicht. Außerdem ist den Teilnehmern ein Blick hinter die Kulissen dieses großartigen Sportfestivals gewährt. Heute findet das 2. Rennen, der Sprint der Männer, statt. Um 18:30 Uhr verwöhnt Sie Karl und sein Küchenchef im Restaurant Corones mit einem köstlichen Vier-Gänge-Menü. Hier kann man den Abend gemütlich ausklingen lassen. Reisetag 3 Mit der Kabinenbahn geht’s heute von der Talstation Olang auf unseren Hausberg, den Kronplatz. Auf dem Gipfel (2.275 m) können die Teilnehmer den atemberaubenden 360°-Blick auf die umliegende Bergwelt genießen! Heute

Veranstalter: Camping Residence Corones Rasen-Antholz 124, I-39030 Rasen-Antholz (BZ) Tel.: +39 0474 496490, Fax: +39 0474 498250 info@corones.com, www.corones.com Leistungen: Stellplatz (inkl. 3 kWh Strom / Tag, Umweltbeitrag, Benutzung der Saunalandschaft), Führung Biathlonzentrum, Abendessen Vier-Gänge-Menü, Berg- u. Talfahrt Kabinenbahn Kronplatz, Eintritt für die Staffel der Männer u. Frauen am Sonntag (Stehplätze), 1 x Frühstücksbüfett. findet das 3. Rennen, die Verfolgung Frauen und Männer, statt. Ab 15:30 Uhr können Sie sich in der Corones Saunawelt aufwärmen und entspannen.

Reisetag 4 Mit den Shuttlebussen erreichen Sie das Stadion, gelegen inmitten einer faszinierenden Naturkulisse. Ein sportliches Highlight in Antholz ist die Staffel der Männer und Frauen. Lassen Sie sich von der weltmeisterschaftlichen Euphorie in der „Südtirol Arena“ mitreißen und feuern Sie die Athleten an! Ab 15:30 Uhr ist die Corones Saunawelt wieder für Sie geöffnet. Reisetag 5 Karl bereitet Ihnen ein reichhaltiges Abschiedsfrühstück im Restaurant Corones zu, bevor Sie die Heimreise antreten. Wir sind sicher, Sie kehren mit vielen schönen Erinnerungen nach Hause zurück!

Reisepreis: Pro Person 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

165,00 Euro 148,00 Euro 130,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro pro Stellplatz bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Biathlon 2013 IBAN: IT 94 S 08035 58730 000303002527 SWIFT: RZSBIT21305 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: Gerne können auch Karten für andere Wettkämpfe besorgt werden. Bitte fragen Sie baldmöglichst an! Aktuelle Infos sind unter www.biathlon-antholz.it zu finden. Alternative Angebote (Anmeldung vor Ort): Langlaufkurs in Gruppen- oder Einzelunterricht. Privatstunde (55 Minuten) ca. 37,00 Euro. Jede weitere Person 10,00 Euro. Ski-Safari zu den schönsten Skigebieten (Sella Ronda, Marmolata, Cortina) mit dem Chef vom Camping Corones. Tageskarte Dolomiti Superski ca. 47,00 Euro.

Reisedauer: 5 Tage Donnerstag, 17.01.13 bis Montag, 21.01.13 Anmeldeschluss: 15.10.12


Reisedauer 8 Tage Sonntag, 27.01.13 bis Sonntag, 03.02.13

Sonne, Schnee und Dolomiten Anmeldeschluss: 20.01.13

Zauberhafte Winterträume in einer beeindruckenden Gebirgslandschaft.

7 Reisetag 1 Nach Ihrer individuellen Anreise im Caravan Park Sexten erwartet Sie um 18:30 Uhr ein Begrüßungsaperitif in der Taverne, wo das Programm für die nächsten Tage vorgestellt wird, ehe Ihre Urlaubswoche mit einem köstlichen Vier-Gänge-Menü ihren kulinarischen Anfang nimmt. Reisetag 2 Um 9:30 Uhr treffen sich alle Skifahrer an der Rezeption, um mit dem Bus zum Helm zu fahren und dort mit einem Skilehrer die Brettln zu schwingen. Für alle Nicht-Skifahrer findet eine Winterwanderung (ca. 3 Stunden Gehzeit) statt. Es geht von Sexten über den Besinnungsweg zur Jägerhütte, wo auch die Skifahrer einkehren werden. Die Rückkehr per Bus erfolgt gegen 15:30 Uhr. Um 19:00 Uhr lädt das Team vom Caravan Park zum Abendessen in die Taverne ein. Der italienische Abend mit musikalischer Umrahmung von Sandro rundet den Tag ab. Reisetag 3 Mit dem Komfortbus geht es um 9:00 Uhr von der Rezeption des Caravan Parks los. Bei einer geführten Tour mit kleiner Verkostung durch die Schaukäserei Toblach erfahren Sie, wie die Löcher in den Käse kommen. Anschließend gibt es eine Führung durch das Naturkundemuseum 3 Zinnen im Grand Hotel in Toblach. Nach Rückkehr zum Platz am frühen Nachmittag steht Ihnen das Schwimmbad und die Saunalandschaft zur freien Verfügung. Der Abend kann individuell gestaltet werden. Reisetag 4 Berg Heil! Um 10:00 Uhr treffen sich alle Wanderer an der Rezeption. Vom Kreuzbergpass erwandern Sie die Sextner Almen, kehren in einer der Almhütten zur Stärkung ein und genießen die Winterlandschaft und den Ausblick auf die direkt vor uns liegenden Dolomiten-Gipfel. Um 17:00 Uhr findet für Genießer und Wein-Interessierte eine Weinverkostung mit unserem Sommelier statt (Unkostenbeitrag 25 Euro). Um 19:00 Uhr wird in der Taverne ein schmackhaftes Tiroler Menü serviert. Für musikalische Unterhaltung im Tiroler Stil ist ebenfalls gesorgt! Reisetag 5 Heute geht es um Treffsicherheit. Der Bus bringt Sie um 10:00 Uhr nach Sexten / Waldheim zur Eisbahn, wo wir einen „Lattlschieß-Wettbewerb“ (ähnlich dem Eisstockschießen) veranstalten werden. Nach dem Wettbewerb spazieren die Teilnehmer über Moos zum Caravan Park

Sexten, wo am offenen Feuer der Schneebar eine kleine Stärkung und Glühwein seviert wird. Nichtwanderer haben die Möglichkeit, mit dem Bus zurückzukehren. Um 19:00 Uhr lädt das Team vom Caravan Park zum Pizzaabend in die Taverne ein.

Veranstalter: Caravan Park Sexten St. Josefstr. 54, I-39030 Sexten Tel.: +39 0474 710444, Fax: +39 0474 7100530 info@patzenfeld.com www.caravanparksexten.it

Reisetag 6 Der Skibus bringt die Skifahrer um 9:00 Uhr zur „Signaue“ von wo aus Sie auf die Sextner Rotwandwiesen gelangen. Nichtskifahrer werden um 14:30 Uhr vom Wanderführer bis zum Mühlenhof begleitet. Mit dem Pferdeschlitten fahren Sie durch die verschneite Landschaft bis zur Talschlusshütte. Auch wer sich für die Piste entschieden hat, muss dieses besondere Vergnügen nicht missen. Der Skibus fährt um 17:00 Uhr bis zum Dolomitenhof, wo auch Sie in die Pferdeschlitten einsteigen. Ein schmackhaftes, originell kombiniertes Menü wird dort serviert. Für musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt. Im Anschluss an den geselligen Abend gelangt die Gruppe im Fackelschein zurück zum Fischleinboden. Von dort geht es dann im Komfortbus gegen 21:30 Uhr zurück zum Caravan Park Sexten.

Teilnehmerzahl:

Reisetag 7 Der Tag steht zur individuellen Verfügung. Tipps und Ratschläge erhalten Sie u. a. an der Rezeption. Ab 10:00 Uhr steht Ihnen der Hallenbadbereich, ab 13:00 Uhr die Saunalandschaft zur freien Verfügung. Zum Abschluss des Winter-Treffens wird um 18:30 Uhr zu einem Aperitif und um 19:00 Uhr zu einem festlichen Galadinner geladen. Bei erlesenen Speisen und stimmungsvoller Livemusik wird bis in die späte Nacht gefeiert. Reisetag 8 „Alles hat ein Ende …“ – Damit alle gestärkt die Rückfahrt antreten können, wird ab 9:00 Uhr im Restaurant Patzenfeld ein reichhaltiger Brunch serviert.

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 100 Personen (50 Kfz)

Leistungen: Komfortstellplatz inkl. Personen- und Umweltgebühr sowie alle Transfers, Eintritte, Begleitungen, Essen und Musik laut Programm. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

465,00 Euro 429,00 Euro 395,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 50,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Dolomiten 2013 Konto-Nr.: 000 300 030 007 Bankleitzahl: 080 20 Bankinstitut: Raiffeisenkasse Hochpustertal IBAN: IT83 W 0802 0589 1900 0300 0300 07 BIC: RZSBIT21109 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere:

Sind grundsätzlich erlaubt.

Sonstige Informationen: Anreise wird empfohlen über München, Kufstein, Kiefersfelden, Kitzbühel, Felbertauerntunnel, Lienz, Innichen nach Sexten. Die Strecke ist landschaftlich reizvoll, kürzer und (bis auf 10,00 Euro Felbertauerntunnel) mautfrei.


Entdecke Deine Welt Die Nr.1 Messe f端r Reisemobile und Caravans

25.8. - 2.9.12 24.8. Fachbesuchertag

Tel.: 02 11/45 60 -76 03 www.caravan-salon.de


Mythos Südafrika

9 Wie kaum ein anderes Land der Erde vereint Südafrika landschaftliche Vielfalt und Schönheit, eine faszinierende Tierwelt und ein reiches kulturelles Erbe. Hier reicht die Geschichte zurück bis zum Ursprung der Menschheit. Fast viermal so groß wie Deutschland, beheimatet das Land am Kap heute offiziell elf verschiedene Volksgruppen. Auf dieser Reise tauchen Sie tief ein in den „Mythos Südafrika“. Mit Ihrem Fahrzeug und im offenen Geländewagen erleben Sie die Wildnis und spektakuläre Naturpanoramen. Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit geben Zeugnis vom Pioniergeist der ersten Siedler und von der Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung.

Einen Reisebericht zu dieser Tour finden Sie im HymerCard-Magazin 01 / 2012 oder auf www. hymer.com (HYMER-Welt, Reiseberichte).


10 Reisetag 1 Am späten Abend startet Ihr Lufthansa-Linienflug von Frankfurt nach Kapstadt.

Nach Eingang Ihrer Anmeldung wird ein Platz für Sie reserviert und Sie erhalten ein ausführliches Tourbuch mit Informationen zur Reise. Durch Leisten Ihrer Anzahlung melden Sie sich verbindlich zu dieser Reise an.

Reisetag 2 Nach der Ankunft in Kapstadt geht es vom Flughafen zum Hotel nahe der Wasserfront. Am Nachmittag lernen Sie Kapstadt bei einer Stadtrundfahrt kennen. Abends unternehmen Sie dann gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter einen Besuch an der schönen Waterfront mit ihren zahlreichen Restaurants und Geschäften.

Südafrika wird Sie in seinen Bann ziehen. Sie werden unvergessliche Eindrücke und einen Teil der Seele Afrikas mit nach Hause nehmen – und vielleicht bald wiederkommen. Denn kein Land hat eine so hohe Wiederkehrerquote wie Südafrika. Nach dieser Reise wissen Sie, warum.

Reisetag 3 Nach dem Frühstücksbüfett geht es auf eine ganztägige Kaprundfahrt bis zum Kap der Guten Hoffung. Anschließend wartet ein Welcome-Dinner an der Waterfront.

Eine vierwöchige Traumreise ans südliche Ende der Welt

Reisetag 4 Am Vormittag unternehmen Sie eine Bustour durch die Weinbaugebiete um Stellenbosch und Paarl. Danach übernehmen Sie Ihr Wohnmobil und fahren ein kurzes Stück bis zum Campingplatz in Stellenbosch.

Küste führen kurze Wanderwege entlang. Ein geschützter Strand bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit, im Meer zu baden.

Reisetag 5 Auf der Vier-Pässe-Route fahren Sie an die großartige Küstenlinie heran. Bei einer Pinguin-Kolonie können Sie sich den possierlichen Meeresvögeln bis auf Armeslänge nähern. Reisetag 6 Von Hermanus geht es zum Cape Agulhas, dem südlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents. Über das historische Städtchen Swellendam kommen Sie nach Mossel Bay. Hier gibt es am Abend Meeresfrüchte im King Fisher Restaurant beim Campingplatz. Reisetag 7 In Mossel Bay besuchen wir das berühmte Dias Museum, wo Ihnen die Geschichte der portugiesischen Seefahrer anschaulich nahegebracht wird. Danach geht es ein Stück ins Landesinnere: in die trockene Karoo nach Oudtshoorn. Hier können Sie die Cango Caves mit ihren beeindruckenden Tropfsteinhöhlen erkunden. Reisetag 8 Sie besuchen heute erst die Cango Wildlife Ranch und dann eine nahe gelegene Straußenfarm. Nach einer Führung dort gibt es zum Mittagessen Straußenomelette. Schließlich kommen Sie aus der kargen Karoo wieder an die Küste: In George beginnt Südafrikas berühmte Garden Route. Reisetag 9 Auf dem schönsten Abschnitt der Garden Route bieten sich fulminante Ausblicke auf die Küste und die Strände des Indischen Ozeans. Nach einem Zwischenstopp am Strand von Plettenberg Bay kommen wir in den TsitsikammaNationalpark mit dem wohl spektakulärsten Campingplatz unserer Reise. Reisetag 10 Ein erholsamer Tag im Tsitsikamma-Nationalpark: Genießen Sie die fantastische Aussicht auf die tosende Meeresbrandung und lassen Sie die Seele baumeln. Mit etwas Glück können die Teilnehmer sogar Delfine sehen. An der

Reisetag 11 Bei Port Elizabeth verabschieden Sie sich für ein paar Tage vom Indischen Ozean. Unser heutiges Ziel ist der AddoElefanten-Nationalpark. Hier gehen Sie mit Ihrem Fahrzeug auf Pirschfahrt – quasi mit Elefanten-Garantie. An das ausgeleuchtete Wasserloch beim Camp kommen die Tiere am Abend häufig zum Trinken. Reisetag 12 Am frühen Morgen können Sie noch einmal eine Pirschfahrt durch den Nationalpark unternehmen. Später erreichen Sie das Städtchen Graaff-Reinet, das mit seinen typisch kapholländischen Häusern als Perle der Karoo gilt. Ein Candle-Light-Dinner im historischen Ambiente des dortigen Drostdy Hotels beschließt den Tag. Reisetag 13 Auf einer landschaftlich interessanten Route geht es durch die Karoo nach Aliwal North, einer der am stärksten von den Buren geprägten Städte Südafrikas.

Reisetag 14 Aus der kargen Karoo kommen Sie in das grüne Bergland des Königreichs Lesotho: Schwarzafrika aus dem Bilderbuch. Reisetag 15 Sie durchqueren den Golden-Gate-Highlands-Nationalpark und legen beim Basotho Cultural Village einen Zwischenstopp ein. Anschließend fahren Sie weiter in die Drakensberge mit ihren über 3.000 Meter hohen Gipfeln. Reisetag 16 Aus den Drakensbergen kommen Sie wieder an die Küste des Indischen Ozeans. Sie machen Halt in Pietermaritzburg, einer Stadt, die mit dem Wirken Mahatma Gandhis eng verbunden ist. Danach führt eine Panoramaroute par excellence auf dem 1.000-Hills-Highway durch grüne Täler und Hügel mit typischen Zulu-Ansiedlungen. Reisetag 17 Auf einer Bustour erkunden wir Durban, die multikulturelle Metropole mit ihren traumhaften Stränden. Der Nachmittag steht Ihnen am Strand von Ballito zur freien Verfügung.


11 Reisetag 18 Bis zum Mittag bleiben Sie noch in Ballito und fahren dann nach Shakaland, wo Sie in komfortablen Zulu-Rondavels in der Anlage des Protea Hotels übernachten. Es erwartet Sie ein umfangreiches Kulturprogramm in den originalgetreuen Nachbauten eines Zulu-Kraals. Zum Abendessen bilden Stammestänze den perfekten Rahmen. Reisetag 19 Nach dem Frühstücksbüfett beginnt der zweite Teil des Zulu-Kulturprogramms. Anschließend fahren Sie noch ein kurzes Stück bis St. Lucia. Reisetag 20 Im St. Lucia Wetland Park steht eine morgendliche Bootstour auf dem Programm – bei der Sie Krokodile, Flusspferde und zahlreiche Wasservögel beobachten können. Danach gehen Sie auf Pirschfahrt durch den HluhluweUmfolozi-Nationalpark. Reisetag 21 Von der Küste fahren Sie in die grünen Hügel von Swaziland. Im Kraal bekommen Sie einen kulturellen Eindruck vom Volk der Swazi. Abendliches Braai in typisch afrikanischer Umgebung. Reisetag 22 Aus der Berglandschaft Swazilands kommen Sie in den weltberühmten Krüger Nationalpark mit seiner artenreichen Tierwelt. Drei Tage dauert die Pirschfahrt durch eines der vielfältigsten Tierparadiese des südlichen Afrika. In Skukuza, dem größten Camp im Krügerpark, finden Sie neben anderen touristischen Einrichtungen auch Abkühlung in einem Swimmingpool. Am späten Nachmittag geht es im offenen Geländewagen zur Tierbeobachtung auf eine Safari. Reisetag 23 Pirschfahrt mit Ihrem Reisemobil am Sabie River entlang nach Lower Sabie. Ein unvergleichliches Erlebnis! Im Camp erwartet Sie ein schönes Restaurant über dem Sabie River – mit einer romantischen Sonnenuntergangsstimmung.

Reisetag 24 Auf der Pirschfahrt durch den Krüger-Nationalpark können Sie immer wieder Stopps an Wasserlöchern, Flussufern und Aussichtspunkten einlegen. Hier kann man die Tiere gut beobachten. Besuchen Sie Olifants, das Camp in malerischer Lage oberhalb des Olifant River. Unser Tagesziel ist Letaba, mit dem wohl schönsten Campground im Krügerpark und einem einmaligen Elefantenmuseum.

Veranstalter: SeaBridge Tours Wilhelm-Heinrich-Weg 13 D-40231 Düsseldorf Tel.: +49 211 2108083 Fax: +49 211 2108097 seabridge@t-online.de www.seabridge-tours.de

Reisetag 25 Erleben Sie auch die wunderbare Morgenstimmung am Letaba River! Aus der Ebene des Krügerparks kommen Sie in das Hochland von Transvaal. Besuch der Amarula Destille, wo der berühmte Wildfrucht-Creme-Likör produziert wird.

Reiseleitung: Robert Winkler und Maria Martinez (auf der Tour per Mobiltelefon erreichbar) Gesamtkilometer: ca. 4.500 km (ca. 220 km/Tag) Teilnehmerzahl:

Reisetag 26 Es geht durch die Berglandschaft des Highveld. Spektakuläre Wasserfälle und Aussichtspunkte markieren den Weg vom Blyde Canyon nach Sabie. Zwischenstopp in Pilgrim’s Rest: Die ehemalige Goldgräberstadt ist heute ein lebendes Museum. Reisetag 27 Von Sabie fahren wir nach Johannesburg. Nach Rückgabe der Wohnmobile geht es mit dem Bus zur Heia Safari Ranch, wo Sie einen luxuriösen Bungalow beziehen. Reisetag 28 Auf einer Stadtrundfahrt besichtigen Sie Johannesburg und Soweto. Am Abend besuchen Sie das Lesedi Cultural Village, in dem Ihnen die Kultur und die Mythen der unterschiedlichen Völker Südafrikas nahegebracht werden. Reisetag 29 Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus nach Pretoria, der Hauptstadt des Landes. Hier besuchen Sie unter anderem das Voortrekker Monument, in dem die Geschichte der Buren und der Besiedelung Südafrikas dargestellt wird. Am Abend geht der Flug zurück nach Deutschland. Reisetag 30 Von Frankfurt a. M. aus treten Sie Ihre Heimreise an.

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 40 Personen (20 Kfz)

Leistungen: Lufthansa-Linienflug, Mietmobil, Hotel und Campübernachtungen, Ausflüge, Stadtrundfahrten, Gruppenessen etc. Ausführliche Beschreibung im Tourbuch (siehe links). Reisepreis: 2 Personen im Mietmobil je Jede weitere Person

4.530,00 Euro 2.720,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 450,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Sonstige Informationen: Reisepass (gültig bis mind. 16.09.2013) und internationaler Führerschein sind erforderlich. Haustiere:

Leider nicht möglich.

Nach verbindlicher Anmeldung erhalten Sie zur Einstimmung den literarischen Reiseführer „Mythos Südafrika“ und eine Flasche AmarulaLikör (siehe unten).

Reisedauer: 30 Tage Samstag, 16.02.13 bis Sonntag, 17.03.13 Anmeldeschluss: 07.12.12


Über geheimnisvolle Oasen und die mächtigen Gipfel des Atlasgebirges schicken wir Sie buchstäblich in die Wüste. Genießen Sie dort die einzigartige Ruhe. Und lernen Sie auf dieser Tour die alten Königsstädte und orientalische Basare wie aus 1001 Nacht kennen.

Gesichter Marokkos

Reisetag 7 Von Azrou folgt eine beeindruckende Fahrt in den Hohen Atlas über den Tizi-n-Tairhemt (1.907 m), den Tunnel der Legionäre und die Schlucht des Ziz vorbei am Stausee Hassan Addakhil über Errachidia zum romantischen Oasen-Camping „Blaue Quelle von Meski“. Nach Sonnenuntergang erwartet Sie hier eine musikalische Darbietung einheimischer Wüstenmusikanten. Reisetag 8 Das Programm des Tages: einfach ausspannen und nichts tun. Genießen Sie das Oasenfeeling oder nehmen Sie zwischendurch ein Bad im 21 Grad warmen Quellwasser. Am Vormittag besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Oasenwanderung und zur Besichtigung der Kasbah-Ruine Meski. Am Nachmittag fahren Sie ins nahe gelegene Erfoud und relaxen im Kasbah-Hotelkomplex. Abends gibt es ein reichhaltiges marokkanisches Büfett. Reisetag 9 Von Erfoud aus fährt die Reisegruppe im Konvoi, beglei-

12 Reisetag 1 Bis 16:00 Uhr treffen Sie auf dem Campingplatz „Rio Jara“ in Tarifa (Südspanien) ein. Beim Abendessen stellt sich die Reiseleitung vor und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Oasen, Basare und Königsstädte – erleben Sie das Flair von 1001 Nacht

Reisetag 2 Gemeinsam geht die Fahrt zum Fährhafen. Gegen Mittag ist der afrikanische Kontinent bei Tanger erreicht. Nach Erledigung der Grenz- und Zollformalitäten führt die Route weiter nach Moulay Bousselham, wo Sie die Nacht verbringen. Reisetag 3 Die heutige Fahretappe führt Sie von Moulay Bousselham über Sidi Kacem nach Volubilis, der antiken Römerstadt. Im Anschluss an die Stadtbesichtigung geht es weiter nach Meknès auf den Stellplatz beim Königspalast. Reisetag 4 Vormittags nehmen Sie an einer geführten Stadtbesichtigung teil. Das anschließende Mittagessen wird in einem Palast-Restaurant serviert. Am Nachmittag geht es dann durch die Tiefebene Sais weiter nach Osten, in die berühmte Königsstadt Fès.

Reisetag 5 Heute nehmen Sie sich Zeit für eine ausführliche Stadtbesichtigung. Mit Bus und Reiseführer erkunden Sie das mittelalterliche Fès, das mit seiner tiefblauen Keramik und den grünen Moscheedächern zum UNESCO-Welterbe gehört. Reisetag 6 Abfahrt von Fès nach Azrou – in ein märchenhaftes Camp inmitten der Zedernwälder des mittleren Atlas.

tet von einem Reiseleiter, in die Sahara zum Wüstenfreicamp „Erg Chebbi“. Unterwegs besichtigen Sie eine Fossilienschleiferei. Außerdem können die Teilnehmer auf mitgebrachten Langlaufskiern mit dem Reiseleiter eine Tour oder eine Dünenwanderung in den einzigartigen Sonnenuntergang der Wüste machen. Am Abend gibt es ein gemütliches Beisammensein bei Tajine und Trommelmusik im „Café du Sud“. Genießen Sie die Lebensfreude der Menschen und die Stille der Wüste.


13 Reisetag 10 Ruhetag im Erg Chebbi, den Sie heute im Jeep umrunden können – mit interessantem Begleitprogramm. Reisetag 11 Im Konvoi erfolgt die Rückfahrt – auf der gleichen Strecke – Richtung Erfoud. In Rissani treffen Sie einen Freund und Teppichgroßhändler in der alten Kasbah. Hier haben Sie Gelegenheit, erstklassige Teppiche, Schmuck und Antiquitäten zu erstehen. Nach dem Mittagessen (Berberpizza) geht es weiter zur Todra-Schlucht, die individuell besichtigt werden kann. Reisetag 12 Heute geht es auf dem berühmten Karawanenweg, der „Straße der Kasbahs“, weiter bis zum Campingplatz in Ouarzazate. Das Abendessen nehmen Sie gemeinsam im Restaurant des Campingplatzes ein.

Reisetag 16 Bei einer Stadtbesichtigung mit der Pferdekutsche erkunden Sie heute Marrakesch. Am Abend steht im Märchenschloss vor den Toren Marrakeschs die Folklore Fantasia „Chez Ali“ auf dem Programm – märchenhaftes Abendessen inklusive. Übernachtet wird noch einmal auf dem Campingplatz von Marrakesch.

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37 D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de Reiseleitung:

Reisetag 17 Die Reiseroute führt von Marrakesch über Chichaoua nach Essaouira zum Hotelparkplatz. Am Nachmittag erwartet Sie ein Stadtrundgang durch die ehemalige portugiesische Altstadt und das berühmte HolzschnitzerViertel. Reisetag 18 In Essaouira legen Sie heute einen Ruhetag ein.

Geheimnisvoller Maghreb – faszinierende Landschaften am Rande der Sahara

Arthur Attinger

Gesamtkilometer: ca. 2.700 km (ca. 180 km/Tag) Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation, deutsche Reiseleitung, 19 x Campingplatz- und Stellplatzgebühren, Eintrittsgelder für die im Programm beschriebenen Ausflüge und Führungen, Fährkosten hin und zurück für Fahrzeuge und Teilnehmer, 10 x Mittag- und Abendessen, 1 x Salatbüfett, Rotweinspende, Sicherungsschein, Reise- und Tourunterlagen.

Reisedauer: 22 Tage Dienstag, 12.03.13 bis Dienstag, 02.04.13 Anmeldeschluss: 08.02.13

Reisetag 13 Durch das landschaftlich sehr reizvolle Draa-Tal führt die Reiseroute in die Karawanenstadt Zagora. Sie übernachten hier in einem Oasencamp. Je nach Interesse können Sie einen Kamelritt oder eine Wanderung zum Ibel Zagora unternehmen.

Reisetag 19 Von Essaouira fahren Sie über Safi nach Oualidia. Der schöne Strand mit Lagune lädt zum Baden ein und bildet zusammen mit der früheren Sommerresidenz von König Hassan eine prächtige Kulisse. Das Abendessen nehmen Sie in einem Fischrestaurant ein. Übernachtung auf dem Stellplatz.

Reisetag 14 Durch das Draa-Tal fährt die Gruppe zurück nach AïtBen-Haddou. Hier besichtigen Sie die legendäre Filmkasbah und genießen ein köstliches Abendessen. Die Übernachtung erfolgt in Aït-Ben-Haddou auf dem Hotelparkplatz.

Reisetag 20 Auf der Küstenstraße geht die Reise über El Jadida und Casablanca weiter nach Mohammedia zum Campingplatz.

Reisetag 15 Die Tour führt weiter durch die atemberaubend schöne Bergwelt des Hohen Atlas mit dem Tizi-n-TichkaPass (2.260 m) bis nach Marrakesch, der schönsten aller Königsstädte mit dem Flair aus 1001 Nacht. Am Nachmittag geht es mit einem Führer in die Souks und abends folgt ein gemeinsamer Bummel über den „El Fna“ (Platz der Geköpften). Hier können Sie das bunte Treiben und die köstlichen Düfte aus den zahlreichen Garküchen genießen. Danach übernachten Sie auf dem Campingplatz.

Reisetag 21 Am Vormittag steht ein geführter Stadtrundgang in Rabat auf dem Programm. Über Kenitra führt die Route auf der Autobahn in Richtung Tanger nach Asilah zum dortigen Stellplatz. Nachmittags besteht die Möglichkeit zu einem Stadtbummel. Am Abend trifft sich die Gruppe dann in einem Fischspezialitäten-Restaurant in Asilah zum gemeinsamen Abschiedsessen. Reisetag 22 Tanger ist nun schnell erreicht. Nach der Abwicklung der Grenz- und Zollformalitäten folgt die einstündige Überfahrt nach Tarifa. Mit dem Grenzübertritt dort endet diese HymerCard-Reise.

Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.670,00 Euro 1.290,00 Euro 910,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Marokko Classic 2013 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Hunde sind grundsätzl. erlaubt, nicht aber bei Besichtigungen und Restaurantbesuchen. Sonstige Informationen: Die Teilnahme ist für Reisemobile und Wohnwagengespanne möglich (Fahranforderungen: durchschnittlich bis gehoben). Für die Einreise werden Reisepass, Grüne Versicherungskarte und Auslandsschutzbrief benötigt.


Osterbräuche der Sorben © Frank Richter

Ostern in der LuxOase, inmitten von Kunst- und Naturschätzen gelegen

14 Faszinierende Urlaubsregion Dresden, Sächsische Schweiz, Oberlausitz und Meißen.

Veranstalter: Camping- & Freizeitpark LuxOase Arnsdorfer Str. 1, D-01900 Kleinröhrsdorf Tel.: +49 35952 56666, Fax: +49 35952 56024 info@luxoase.de, www.luxoase.de

Reisetag 1 Nach Ihrer Ankunft auf unserem Camping- & Freizeitpark LuxOase begrüßen wir Sie um 18:00 Uhr bei einem Willkommensessen in unserem Restaurant „Seeterrasse“. Genießen Sie ein typisch sächsisches Menü und lernen Sie alle anderen Reiseteilnehmer bei einem gemütlichen Abend kennen.

Teilnehmerzahl:

Leistungen: Campingplatzgebühren (geräumiger Stellplatz inkl. Strom u. Duschen), Busausflug Kunsthandwerkerhaus u. Stolpen, Eintritt Burg Stolpen, pro Person 1 x Besuch Wellnesslandschaft, Busausflug Dresden mit Eintritt Semperoper u. Schloßpark Pillnitz, Fahrticket Sächsische Dampfschifffahrt, Busausflug Bautzen (Osterreiten), Eintritt sorbisches Museum, 1 x Minigolf auf 18-bahnigen Turnieranlage, 1 x Willkommensessen, 1 x Frühstücksbüfett.

Reisetag 2 Sie besuchen mit der Gruppe das Kunsthandwerkerhaus „Ratags“ in Langenwolmsdorf – eine 20.000 m2 Erlebniswelt auf zwei Drei-Seiten-Höfen. Im Frühlingshaus finden Sie bestimmt das passende Mitbringsel erzgebirgischer Holzkunst. Danach besichtigen Sie die Burg Stolpen, welche vor allem durch die Mätresse von August dem Starken, Gräfin Cosel, Berühmtheit erlangte. Am Nachmittag laden wir Sie zu einem erholsamen Aufenthalt in unserer Wellnesslandschaft ein. Reisetag 3 Heute lernen Sie das wunderschöne Elbflorenz kennen. Sie unternehmen einen Tagesausflug nach Dresden. Zuerst erkunden Sie die sächsische Landeshauptstadt bei einer zweistündigen Busrundfahrt und danach lernen Sie das historische Zentrum bei einem einstündigen Rundgang kennen. Sie besuchen die weltbekannte Semperoper und fahren dann mit einem Raddampfer zur Schloßund Parkanlage Pillnitz, um den wunderschönen Park zu besichtigen.

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 48 Personen (24 Kfz)

Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

Reisetag 5 Nach einem reichhaltigen, stärkenden Frühstück in unserem Restaurant „Seeterrasse“, bei dem Sie Ihre Reise Revue passieren lassen, wünschen wir Ihnen eine gute Heimreise und würden uns freuen, Sie wieder einmal bei uns begrüßen zu dürfen.

219,00 Euro 199,50 Euro 179,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 50,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Osterreise 2013 Konto-Nr.: 796 464 601 Bankleitzahl: 870 700 24 Bankinstitut: Deutsche Bank PGK IBAN: DE37 8707 0024 0796 4646 00 BIC: DEUTDEDB870 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben!

Reisetag 4 Wir laden Sie heute ein, die sorbische Tradition des Osterreitens in der Oberlausitz zu erleben. Der Brauch des Osterreitens sowie weitere berühmte Bräuche der Sorben am Ostersonntag sind ein jährliches Ereignis von überregionalem Interesse. An diesem Tag werden die Teilnehmer auch die schöne Stadt Bautzen bei einem Stadtrundgang kennenlernen.

Reisekasse: EC-Karte und Kreditkarten werden auf dem Campingplatz akzeptiert. Haustiere: Auf Campingplatz erlaubt. Hunde für 2,50 Euro/Tag, Leinenpflicht. Bei Mitnahme zu Ausflug unbedingt vorherige Info. Hundesitting möglich.

Reisedauer: 5 Tage Donnerstag, 28.03.13 bis Montag, 01.04.13

© Sylvio Dittrich

Anmeldeschluss: 31.01.13


Tschechien, Slowakei, Ukraine, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Polen

© Rogge-Okon

Russische Seele

15

© Rogge-Okon

© Rogge-Okon

Tolle Metropolen bilden Kontraste zu weiten ländlichen Bereichen. Insgesamt acht Länder besuchen Sie auf dieser HymerCard-Reise.


© Rogge-Okon

16

Beeindruckende Kulturlandschaft und faszinierende Sehenswürdigkeiten Inoffizieller Treffpunkt dieser Reise ist der Campingplatz Monte Kaolino in Hirschau. Nach Möglichkeit sollten Sie bereits am Vorabend des Reisebeginns eintreffen (Übernachtung fakultativ).

Reisetag 1 Der offizielle Reisebeginn ist in Prag. Am Nachmittag treffen Sie auf dem Campingplatz in der Nähe der tschechischen Hauptstadt ein. Mit der Begrüßung der Teilnehmer beim gemeinsamen Abendessen beginnt der offizielle Teil dieser Tour. Reisetag 2 Bustransfer zur Besichtigung der Goldenen Stadt. Sie erkunden die historische Altstadt mit Wenzelsplatz, Karlsbrücke und Prager Schloss. Es bleibt genug Zeit zur freien Verfügung, bevor der Bus Sie zurück zum Campingplatz bringt. Reisetag 3 Der Campingplatz in der walachischen Hauptstadt Rožnov pod Radhoštˇem ist das Ziel des heutigen Tages. Hier haben Sie Zeit, das naheliegende Freilichtmuseum zu besichtigen. Gemeinsam genießen Sie ein landestypisches Abendessen. Reisetag 4 Von Rožnov aus geht es ostwärts in die Slowakei zum Campingplatz bei Tatranská Lomnica unterhalb des Bergmassivs der Hohen Tatra. Bei schönem Wetter empfiehlt sich am Nachmittag noch eine kleine Bergwanderung.

© Rogge-Okon

Reisetag 5 Unterwegs besichtigen die Teilnehmer noch die Zipser Burg, bevor es weiter zum Campingplatz Michalovce am See Zemplínska šírava ca. 40 km vor der slowakisch-ukrainischen Grenze geht.

Reisetag 6 An der Grenze werden die nötigen Formalitäten gemeinsam erledigt. Vom Stellplatz bei Uzhgorod, der Vielvölkerstadt, holt Sie später der Bus zur Stadtbesichtigung ab. Ein Nachmittag ist eigentlich zu kurz, um all die Sehenswürdigkeiten, wie die verschiedenen Bauwerke im Zentrum, die Burg, die Kathedrale oder das Freilichtmuseum zu bestaunen. Reisetag 7 Es geht durch die Westukraine nach L’viv. Der am Stadtrand liegende Stellplatz hat eine gute Verkehrsanbindung. Reisetag 8 Mit dem Bus und dem Fremdenführer besichtigen Sie L’viv, das ehemalige Lemberg, eine Stadt, die im Laufe der Geschichte mehrmals ihre Staatszugehörigkeit wechselte. Reisetag 9 Um die Reise durch kürzere Tagesetappen angenehmer zu gestalten, fahren Sie heute einen Ort in der Nähe von Riwne als Übernachtungsplatz an. Reisetag 10 Ihre erste Rast machen Sie bereits nach 35 km, am Kloster in Korez, das einen Besuch wert ist. Nach ca. 300 km teils Autobahn, teils Landstraße erreichen Sie am Nachmittag Kiew und beziehen den Campingplatz am großen Kiewer Ring. Einen angenehmen Abend verbringen Sie beim typisch ukrainischen Abendessen im Campingrestaurant. Reisetag 11 Mit Bus und Fremdenführer geht es in die jetzt ukrainische Hauptstadt, der Mutter aller russischen Städte. Genießen Sie das herrliche Panorama von den steilen Ufern des Dnepr, besuchen Sie die Sophienkathedrale und vieles mehr. Da der Nachmittag zur freien Verfügung steht, ist Zeit, die Stadt auch weiter auf eigene Faust zu erkunden.

Reisetag 12 Ein Tag zur freien Verfügung. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man problemlos vom Campingplatz in die Stadt. Hier bietet sich z.B. eine Schifffahrt auf dem Dnepr an. Reisetag 13 Durch typisch ukrainische Landschaften geht es von Kiew in Richtung der russischen Grenze bei Glukhov. Übernachtet wird auf ukrainischer Seite, in Grenznähe, um morgens eine gute Ausgangsposition für den Grenzübertritt zu haben.


Reisetag 24 Heute besteht die Möglichkeit, etwas auf eigene Faust zu unternehmen. Vielleicht fahren Sie noch mal in die City oder besuchen das Bernsteinzimmer.

Reisetag 15 Nach dem Abstellen der Fahrzeuge in Tula, der sehenswerten, altrussischen Waffenschmiede-, Samowaren- und Lebkuchenstadt, werden wir gemeinsam die Stadt besichtigen.

Reisetag 25 Nach Abfahrt aus St. Petersburg verlassen die Teilnehmer die russische Föderation und reisen bei Ivangorod/ Narva ins Baltikum und somit wieder in die EU ein. Übernachtung auf dem Campingplatz in Toila.

Reisetag 16 Durch herrliche Birkenwälder geht es 200 km gen Norden. Am Nachmittag wird die russische Hauptstadt erreicht. Übernachtung im Stadtzentrum am Danilow-Kloster.

Reisetag 26 Auf etwa der Hälfte der Tagesetappe verbringen Sie Ihre Mittagsrast auf der prachtvollen Gutsanlage in Palmse. Hier besuchen Sie das Herrenhaus und den Weinkeller. Am Nachmittag erreichen Sie Tallinn.

Reisetag 17 Einen halben Tag lang erkunden Sie Moskau und bestaunen den Roten Platz, den Kreml mit seinen zahlreichen Kirchen, die Zarenkanone, die Zarenglocke sowie die Universität auf Worobjowy Gory. Nach weiteren 1,5 Stunden Zeit zur freien Verfügung bringt Sie der Bus zum Stellplatz zurück. Wer länger in der Stadt bleiben möchte, kehrt später mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück.

Reisetag 27 Auf einer Halbtagestour besuchen Sie die historische Altstadt Tallinns. Der Bus mit dem Fremdenführer bringt Sie vom Campingplatz zum Gesangfeld, von wo aus die Führung zu Fuß durch die Stadt erfolgt. Nach dem offiziellen Programm können Sie noch bleiben oder mit dem Besichtigungsbus zum Platz zurückkehren.

Reisetag 18 Zu Fuß geht es mit dem Fremdenführer zur nächsten MetroStation, um die sehenswerte Moskauer U-Bahn zu besichtigen. Die 1935 eröffnete Metro hat die tiefsten Tunnels und Bahnhöfe der Welt und befördert täglich bis zu 9 Mio. Fahrgäste. Wegen der anspruchsvollen, pompösen Architektur nennt man die Metro-Stationen unterirdische Paläste.

Reisetag 28 Die heutige Etappe führt lange an der Ostsee entlang, wo traumhafte Strände zum Verweilen einladen. Am Ende dieser Etappe steht als Belohnung ein Essen aus der lettischen Küche auf dem Programm.

Reisetag 19 Die Teilnehmer verlassen Moskau. Das nächste Etappenziel ist der Motel-Camping Valday am Valday-See. Mit einem gemeinsamen Abendessen klingt der Tag aus.

Reisetag 29 In Riga geht es mit Bus und Fremdenführer zur Halbtagesbesichtigung der Hansestadt. Sie können danach noch selbst durch die Stadt bummeln, da der Campingplatz, der von der Stadtmitte nicht weit entfernt liegt, fußläufig problemlos in ca. 15 Minuten zu erreichen ist.

Reisetag 20 Sie fahren weiter ins 150 km entfernte Novgorod, eine der ältesten Städte Russlands, wo es am Nachmittag zur Besichtigung mit dem Fremdenführer geht. Seit 1992 gehört die Stadt zum UNESCO-Kulturerbe. Veliky Nowgorod, die ehemals frühdemokratische Stadtrepublik, war im Hochmittelalter die einzige Stadt neben Konstantinopel, wo außer Adel und Klerus auch das einfache Volk schreiben und lesen konnte.

Reisetag 30 Von Lettland geht es weiter nach Litauen. Bei Šiauliai (Schaulen) am Berg der Kreuze legen die Teilnehmer eine Mittagspause ein. Nach einem gemeinsamen Essen mit Folklore übernachten Sie auf dem Campingplatz Slenis in Trakai bei Vilnius. Reisetag 31 Zur Halbtagestour fahren Sie mit dem Bus nach Vilnius, erkunden dort die Hauptstadt Litauens. Auf dem Rückweg besichtigen Sie die Trakaier Wasserburg. Wer noch etwas besonderes erleben möchte, der kann eine empfehlenswerte Fahrt mit dem Heißluftballon (fakultativ) über die Trakaier Seenplatte unternehmen.

Reisetag 21 Weiter geht es nach St. Petersburg. Sie umfahren die 5 Millionen Stadt von Süd nach Nord um zum 18 km vom Stadtzentrum entfernt gelegenen Stellplatz zu gelangen. Reisetag 22 Mit Bus und einheimischem Fremdenführer geht es zu einer Ganztagesbesichtigung. Sie besuchen die Eremitage mit einer kleinen Führung, die Isaakskathedrale und die Peterund-Paul-Festung mit der Familiengruft der Romanows.

Reisetag 32 Sie verlassen das Baltikum bei Suwałki. Spätnachmittags erreichen die Teilnehmer den letzten Stellplatz in Ruska Wies. Beim gemeinsamen Abschiedsabendessen klingt die Reise aus. Reisetag 33 Von Polen aus beginnt die individuelle Heimfahrt. Masuren ist auch eine Reise wert … Verlängerung vor Ort möglich.

© Rogge-Okon

© Rogge-Okon

Reisetag 23 Diesmal startet der Tagesausflug mit dem Boot zum Peterhof. Hier begleitet Sie ein Fremdenführer durch das Schloss und die Parkanlagen mit den berühmten Wasserspielen. Es bleibt noch Zeit für einen Spaziergang durch den Park, bevor Sie der Bus zum Campingplatz bringt.

© Rogge-Okon

Reisetag 14 Nach Erledigung der Grenzformalitäten und Einreise nach Russland kommen Sie nach ca. 150 km zum Übernachtungsplatz bei Kromy.

17 Reisedauer: 33 Tage Dienstag, 14.05.13 bis Samstag, 15.06.13 Anmeldeschluss: 15.02.13

Veranstalter: Perestroika Tours GmbH Campingplatz 1, D-56291 Hausbay Tel.: +49 6746 80280, Fax: +49 6746 802814 info@mir-tours.de, www.mir-tours.de Gesamtkilometer: 4.950 km (ca. 260 km/Fahrtag) Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 34 Personen (17 Kfz)

Leistungen: Organisation und Buchung, 32 x Camping-/ Übernachtungsgeb., 14 x Essen (teils nationale Küche), 17 x Besichtigungen (z. T. mit Bus, Schiff oder Metro), 1 x Folklore, Eintrittsgelder für inkludierte Programme, deutschsprachige Reiseleitung, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Teilnehmerbesprechung und Infomaterial. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person Bezahlung: Anzahlung: Restzahlung:

3.090,00 Euro 2.790,00 Euro 2.510,00 Euro

10% nach Rechnungserhalt 55 Tage vor Beginn der Reise

Reisekasse: Maut-, Grenzgebühren u. Versicherungen ca. 100,00 Euro. Lebenshaltungskosten u. Trinkgelder ca. 20,00 Euro / Person / Tag. Kraftstoff ca. 0,95 Euro / Liter. Ungefähr 1/ 3 der Reisekosten können per Karte gezahlt werden. Sonstige Informationen: Benötigt werden Reisepass (nach Reiseende noch 6 Monate gültig) und Internationaler Führerschein. Haustiere: Ja, benötigt wird ein amtstierärztliches Attest und ein Tollwut-Antikörpernachweis zur Wiedereinreise in die EU. Keine Kampfhunde.


Südengland – Cornwall – Wales

18 Einmalige Gärten, mächtige Herrenhäuser und romantische Fischerdörfer, windumtoste Steilküsten und weiße Sandstrände – das Land der Rosamunde Pilcher und des sagenhaften König Artus.

Erleben Sie den einzigartigen Charme der Region Südengland Reisetag 1 Die Teilnehmer treffen sich in Folkestone bei Dover auf dem Campingplatz Capel-le-Ferne. Das Begrüßungsessen wird im Campingrestaurant eingenommen.

ren. Nach der interessanten Besichtigung geht es weiter zum Campingplatz nach Salisbury.

Reisetag 2 Auf der Autobahn geht die Fahrt an London vorbei, direkt nach Winchester. Bevor der am Stadtrand liegende Campingplatz erreicht wird, steht ein Stadtbummel in der ehemaligen Hauptstadt Englands und des Königreichs von Wessex auf dem Programm, wo Sie die beeindruckende Kathedrale sowie „The Great Hall“ mit dem runden Tisch der Tafelrunde des sagenhaften König Artus besichtigen.

Reisetag 4 Die Reise führt weiter über Dorchester nach Lyme Regis zum Weltkulturerbestrand der Lyme Bay. Lyme Regis ist eines der schönsten Seebäder Großbritanniens, berühmt durch die zahlreichen und bedeutenden Fossilienfunde. Das nächste Ziel ist die Stadt Exeter, von den Römern im Jahr 80 n. Chr. gegründet. Sehenswert sind unter anderem die Kathedrale, die Altstadt sowie natürlich auch der alte Hafen mit seinem National Marine Museum. Der Campingplatz liegt südlich der Stadt.

Reisetag 3 Über Andover gelangen die Teilnehmer nach Stonehenge zu den rätselhaften Steinen aus der Megalithzeit (3.000 v. Chr.), die seit 1986 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehö-

Reisetag 5 Heute geht es mitten durch den Dartmoor-Nationalpark. Er gilt als das letzte Stück Wildnis Südenglands. Hier findet man die unheimliche Landschaft der Sherlock

Holmes Kriminalgeschichte „Der Hund von Baskerville“. Besichtigung des Castle Drogo, einer imposanten Burg bei Easton. Auf prähistorisches Siedlungsgebiet treffen die Teilnehmer in dem uralten bronzezeitlichen Dorf Grimspound. Übernachtung auf dem Campingplatz in Saltash bei Plymouth.

Reisetag 6 Ruhetag bzw. gemeinsame Besichtigung von Plymouth, der Stadt der berühmten englischen Seefahrer, wie z. B. Sir Francis Drake. Die „Pilgerväter“ segelten 1620 von hier aus mit der Mayflower nach Amerika. Auch der Besuch einer Gin-Destillerie steht auf dem Programm. Zeit zum Mittagessen. Übernachtung auf dem Campingplatz. Reisetag 7 Weiterfahrt Richtung St. Austell zum „Eden Project“, einer gigantischen Gartenanlage mit wabenähnlich verglasten Gewächshäusern mit tropischem Regenwald und mediterraner Pflanzenwelt. Kurz vor Penzance liegt der St. Michael’s Mount im Meer, ein Double des Mont-SaintMichel der Normandie. Übernachtung östlich von St. Ives auf einem herrlichen Strand-Campingplatz.


19 Reisedauer: 14 Tage Sonntag, 19.05.13 bis Samstag, 01.06.13 Anmeldeschluss: 22.04.13

Reisetag 8 Auf der Küstenstraße geht die Reise weiter nordwärts nach Tintagel, das sich an einem malerisch zerklüfteten Küstenabschnitt befindet. Sie besuchen die aus dem 13. Jh. stammende, äußerst imposante Burg auf den Klippen, die der Sage nach als Geburtsburg König Artus gilt. Das Visitor Center gibt weitere Informationen zur Artussage und zum kornischen Langhaus, welches aus dem 14. Jh. stammt. Den Rest des Tages verbringen die Teilnehmer auf dem Campingplatz, der am Strand von

Reisetag 12 An Bristol vorbei, führt die Autobahn über den Fluss Severn und überquert somit die „Grenze“ nach Wales. Vor dem Besuch der Tintern Abbey sind Sie zu einem gemeinsamen Frühstück im Anchor Inn eingelanden. Die meist besuchte Abtei von Wales erkunden Sie mit einem Zisterziensermönch. Gegen Abend beziehen Sie Quartier auf dem Stellplatz einer Whisky-Brennerei in Penderyn. Die Besichtigung der Brennerei beinhaltet auch eine Verkostung des wiederentdeckten „walisischen Goldes“.

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37, D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de Reiseleitung:

Siegfried Wagner

Gesamtkilometer:

ca. 1.175 km (ca. 98 km/Tag)

Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation, dt. Reiseleitungen u. Begleitung in Cornwall und Wales, alle Campingplatzgebühren u. Strom (soweit verfügbar). Stadtbesichtigungen, englisch- oder deutschsprachige Führer, Gebühren für programmierte Besichtigungen und Veranstaltungen, Besichtigung Gin-Destillerie, Besichtigung Whisky-Brennerei, diverse Mittag-/ Abendessen, ein Frühstück, Salatbüfett à la SIWA mit Freibier, Sicherungsschein, Reise- u. Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.900,00 Euro 1.070,00 Euro 250,00 Euro

Aufpreis für Fähre von Pembroke nach Rosslare bei zusätzlicher Buchung der im Anschluss stattfindenden Irland-Reise: Einzelfahrer 167,00 Euro 2 Personen im Fahrzeug je 90,00 Euro

Tintagel liegt. Am Abend gibt es ein Salatbüfett à la SIWA mit Freibier.

Reisetag 9 Weiter geht’s auf der A 39. Ein lohnenswerter Abstecher ist das Fischerdorf Clovelly. Auf der Weiterfahrt Richtung Wells, zu unserem Campingplatz, empfiehlt sich die Besichtigung des Dunster Castle im gleichnamigen Städtchen. Reisetag 10 Mit dem Bus besuchen Sie Glastonbury, wo die ganze Stadt von und mit der Artussage lebt. Am Nachmittag besichtigen Sie Wells mit seiner berühmten Kathedrale, deren Bau bereits im 12. Jh. begann. Auch der Bischofspalast mit den Brunnen, deren Quellen dem Ort seinen Namen gaben, lohnt einen kurzen Besuch. Nach dieser ausgiebigen Stadtbesichtigung geht es weiter nach Bath zum Campingplatz. Reisetag 11 Ruhetag bzw. Stadtbesichtigung von Bath, einer der schönsten Städte Englands, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit im 2.000 Jahre alten Römerbad zu baden. Übernachtung auf dem Campingplatz.

Reisetag 13 Auch der Besuch des National Botanic Garden of Wales bei Nantgaredig ist empfehlenswert. Nicht nur die vielseitige Botanik ist faszinierend, sondern auch die Architektur des riesigen, linsenähnlichen Gewächshauses. Weiter geht es nach Carmarthen, dem Geburtsort des legendären Zauberers Merlin aus der Artussage. Nutzen Sie die anschließend frei zur Verfügung stehende Zeit beispielsweise zum Bummeln und Einkaufen in der großen Markthalle mit landestypischen Erzeugnissen, bevor Sie nach kurzer Fahrt zum Campingplatz nach Tenby, einem beliebten Badeort gelangen, wo am Abend für die Teilnehmer ein gemeinsames Abschiedsessen stattfindet. Reisetag 14 Goodbye und gute Fahrt. Leider ist unsere Tour hier in Süd-Wales schon zu Ende. Wer von den Teilnehmern die Irland-Reise gebucht hat, fährt nun 14 km westwärts nach Pembroke Dock weiter. Die Fähre legt dort am Nachmittag ab und erreicht die Hafenstadt Rosslare nach ca. 3 Stunden Fahrzeit. Übernachtung in Rosslare auf dem malerisch gelegenen Campingplatz St. Margrets.

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Südengland 2013 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: Die Teilnahme ist für Reisemobile und Wohnwagengespanne möglich. Fahrtechnisch werden durchschnittliche bis gehobene Anforderungen gestellt. In England herrscht Linksverkehr. Für die Einreise genügt ein gültiger Personalausweis, eine Grüne Versicherungskarte, sowie ein Auslandsschutzbrief. Haustiere:

Die Mitnahme ist nicht möglich.

% Wenn Sie diese Reise in Kombination mit der Irland-Reise (Seite 22) buchen, erhalten Sie auf den Irland-Reisepreis 15% Rabatt.


Singlereise – Norditalien … allein und trotzdem nicht einsam

Reisedauer: 6 Tage Dienstag, 21.05.13 bis Sonntag, 26.05.13 Anmeldeschluss: 30.04.13

20 Gemeinsam reisen – einfach mehr erleben. Für alle Singles, die schon immer in der Gesellschaft Gleichgesinnter auf Entdeckungstour gehen wollten.

Reisetag 1 Nach individueller Anreise zum AZUR Camping Rio Vantone treffen sich die Teilnehmer um 18:00 Uhr im platzeigenen Ristorante „la tavola“ zu einem Empfang, bei dem das Programm der Reise, der Reiseleiter und die Reiseteilnehmer kurz vorgestellt werden. Beim anschließend gemeinsamen Abendessen haben Sie genug Zeit, sich kennenzulernen und Single-Reiseerfahrungen auszutauschen. Um auch wirklich alle Teilnehmer kennenlernen zu können, wird Ihr Reiseleiter während der verschiedenen Gänge für einen Platzwechsel der Teilnehmer sorgen. Reisetag 2 Mit dem Reisebus geht es in die ca. 50 km südlich vom Idrosee liegende Provinzhauptstadt von Brescia. Der gleichnamige Ort überrascht mit seinen Sehenswürdigkeiten und den historischen Zeugnissen dieser reichen norditalienischen Stadt. Bei einer Stadtführung haben Sie die Möglichkeit, in verschiedenste Epochen einzutauchen, z.B. die römische Zeit, die Renaissance und das Mittelalter. Die typisch lombardische Küche lernen Sie beim gemeinsamen Mittagessen in einer gemütlichen Trattoria kennen. Das berühmte Weinbau- und Sektgebiet der „Franciacorta“, welches in den letzten Jahren auf Grund seines hervorragenden Sekts und Weissweins stetig an Bedeutung gewonnen hat, steht am Nachmittag auf dem Programm. Hier besteht die Möglichkeit, die hervorragenden Weine zu probieren und natürlich auch zu kaufen. Am Abend treffen Sie sich in der Bar des Campingplatzes zu einem Gläschen Spritz oder Hugo. Reisetag 3 Am heutigen „Action-Tag“ unternehmen Sie eine Wanderung mit einem steilen, 2,5-stündigen Anstieg auf eine Höhe von ca. 1.000 m.ü.M. in die wunderschöne Bergwelt oberhalb des Idrosees. Die Tour erfordert gute Ausdauer, jedoch keine Klettererfahrung. Gutes Schuhwerk und richtige Bekleidung sind unbedingt mitzubringen. Hier oben ist ein gemeinsames Picknick geplant. Zurück zum Campingplatz führt ein anderer, atemberaubender Weg. Alternativ kann man einen Tag am Pool genießen oder beim

Beachvolleyball Punkte sammeln. Es ist für alle was dabei. Genießen Sie am Abend ein vorzügliches Menü sowie Weine der Region in einem naheliegenden Restaurant. Es gibt sicherlich viel zu erzählen.

Veranstalter: AZUR Freizeit GmbH Kesselstr. 36, D-70327 Stuttgart Tel.: +49 711 4093-510, Fax: +49 711 4093-480 reisen@azur-freizeit.de, www.idrosee.eu

Reisetag 4 Vormittags können Sie sich am Campingplatz ein Tretboot leihen und eine Runde auf dem See drehen. Mutige werden mit dem Motorboot zum Felsenspringen gefahren. Gegen Mittag fährt der Bus in die westlich des Idrosees liegenden Berge. Die schon in vielen Reiseberichten als besonders sehenswert beschriebene Landschaft und die dortigen Dörfer werden Sie begeistern. Viele kleine Plätze und schön geschmückte Häuser sind zu entdecken, wenn Sie zu Fuß das Bergdorf Bagolino erkunden. Der Abend führt in eine ganz besondere Trattoria, die nicht nur durch das hervorragende Essen begeistern wird. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie einen Gaumenschmaus der besonderen Art.

Reiseleitung:

Reisetag 5 Am Morgen fährt der Bus nach Salò am Gardasee, wo jeden Samstag der bunte Wochenmarkt stattfindet. Der Vormittag bietet die Möglichkeit einzukaufen oder sich einfach über den Markt treiben zu lassen. Gemeinsam genießen Sie in einem schönen, am Gardasee gelegenen Restaurant das Mittagessen. Danach führt die Reise entlang der herrlichen, doch recht unbekannten Westküste des Sees, wo Sie unterwegs einen Stopp einlegen werden, um die überraschenden Sehenswürdigkeiten dieser Region kennenzulernen. Der letzte Zwischenstopp des Tages ist Limone sul Garda. Am Abend geht es zurück Richtung Idro. Sie werden begeistert sein von dem vorzüglichen Menü, das Ihnen in einem typisch italienischen Restaurant serviert wird. Reisetag 6 Arrivederci Italia! Bestimmt konnten Sie ein paar unbeschwerte Tage unter Gleichgesinnten genießen. Vielleicht entscheiden Sie sich ja ganz spontan, noch einige Tage zu bleiben. Bei Verlängerung gewährt der AZUR Camping Rio Vantone einen Sonderrabatt.

Oliver Frank

Leistungen: Alle Campingplatzgebühren, Restaurantbesuch (soweit angegeben), Eintrittsgelder für Museum etc., Führungen, Rücktrittsversicherung, Reiseleitung. Reisepreis: Einzelfahrer weitere mitreisende Personen

490,00 Euro 450,00 Euro

Die Reise wird ausschließlich als Singlereise angeboten (nicht für Paare). Es können auch Freunde (bitte nur Singles) miteinander anreisen. Sie müssen jedoch akzeptieren, dass der Reiseleiter Sie bei gemeinsamen Unternehmungen und beim Essen getrennt setzen wird. Bezahlung: Anzahlung: 30% des Reisepreises bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Singlereise 2013 Konto-Nr.: 400 097 702 Bankleitzahl: 600 100 70 Bankinstitut: Postbank Stuttgart IBAN: DE80 6001 0070 0400 0977 02 BIC: PBNKDEFF600 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: EC- und Kreditkarte werden in Italien fast überall akzeptiert. In kleineren Geschäften, Restaurants oder auf Märkten sollte in bar bezahlt werden. Sonstige Informationen: Immer einen Reisepass oder Personalausweis mit sich führen. Grüne Versicherungskarte sowie Impfpass des Hundes sind vorgeschrieben. Haustiere: Die Mitnahme ist nur möglich, wenn das Tier die ganze Zeit am Campingplatz bleibt. Die Kosten hierfür sind separat zu zahlen.


Besonderes Fahrzeug – besondere Karte. Wer ständig unterwegs ist, weiß die vielen Service-Angebote der HymerCard-Visa besonders zu schätzen: Pannen- und Abschleppservice, medizinische Hilfe, Dolmetscher-Service und vieles mehr. Als Besitzer eines Hymermobils oder eines Eriba-Caravans erhalten Sie das alles ohne Jahresgebühr!*

4036 1234 5678 9010 4036

GOOD THRU

02/15

HymerCard–Mitgliedsnummer

Interessiert? Dann schnell unter

www.santander.de/hymercard den Kartenantrag ausfüllen.

Werte aus Ideen * Bonität vorausgesetzt.

www.santander.de Santander Consumer Bank AG | Santander-Platz 1 | 41061 Mönchengladbach | www.santander.de


Zauberhaftes Irland 22 Irland, das nicht ganz unbegründet auch die „Grüne Insel“ genannt wird, umgibt ein ganz besonderer Zauber. Es bietet den Besuchern eine große Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, hinsichtlich Natur und Kultur, und kann ebenso mit interessanten alten Mythen und Legenden begeistern.

Grünes Land und braunes Bier – eine Reise in die keltische Vergangenheit Reisetag 1 Sie treffen sich um 15:00 Uhr im französischen Fährhafen Roscoff, von wo aus die Fähre um 18:30 Uhr ablegt. An Bord kann man sich bei einem kühlen Glas Guinness kennenlernen.

Reisetag 5 Sie fahren Richtung Norden nach New Grange. Dieses über 5.000 Jahre alte Ganggrab ist ein absolutes Muss. Über Slane, Navan und Mullingar gelangen Sie zum Camping am See Lough Ree. Abendessen im Pub.

Reisetag 2 Gegen 11:00 Uhr erreicht die Fähre Rosslare in Irland. Auf relativ kurzer Strecke geht es durch die Wicklow Mountains nach Dublin zum Campingplatz.

Reisetag 6 Per Bus besichtigen Sie Clonmacnoise, eine imposante Klosterruine am Ufer des Shannon. Abends treffen Sie auf dem herrlich gelegenen Campingplatz am Lough Key ein.

Reisetag 3 Mit Bus und Reiseführer besuchen Sie Dublin, die größte Stadt Irlands.

Reisetag 7 Ziel des Tages ist Sligo, der nördlichste Punkt der Reise. Hier ist viel Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel. Die Fahrt geht weiter bis Rosses Point, wo die Teilnehmer ein Campingplatz direkt am Atlantik erwartet.

Reisetag 4 Ruhetag in Dublin. Wer Lust hat, kann sich auf eigene Faust in einer Stadt, die alles bietet, was man sich für einen Besuch wünschen kann, auf Entdeckungstour machen. Abends gibt es ein Salatbüfett à la SIWA mit Rotwein.

Reisetag 8 Durch kleine Örtchen und über Ballina gelangen Sie nach Foxford, wo die hochwertigen Woll- und Mohair-Erzeugnis-

se Irlands herkommen. In der Foxford-Mills legen Sie eine Mittagspause ein. Um 14:00 Uhr besichtigen Sie das Visitor Center und fahren anschließend weiter nach Bangor an den fischreichen Owenmore River. Auf einer wunderschönen Route gelangen Sie nach Achill Island und zum Campingplatz am Atlantik.

Reisetag 9 Den heutigen Ruhetag können Sie nach eigenen Wünschen gestalten. Es bietet sich eine Wanderung zum Deserted Village (Ruinendorf) oder zum Achill Head, wo die gigantischen Seeklippen fast 700 Meter senkrecht abfallen, an. Reisetag 10 Nach einer lohnenswerten Fahrt entlang der Clew Bay mit ihren tausend Inselchen, kann man bei guter Sicht den heiligen Berg der Iren, den Croagh Patrick (764 m) sehen. Über Leenane und vorbei an Kylemore Lough geht es weiter nach Clifden zum Campingplatz, wo Sie ein Grillabend mit Freibier erwartet. Reisetag 11 Morgens besichtigen Sie eine Bodhrán-Werkstatt, wo die traditionell irischen Ziegenfell-Trommeln hergestellt werden. Anschließend geht es weiter zum Camp in der Galwaybucht.


Reisedauer: 23 Tage Samstag, 01.06.13 bis Sonntag, 23.06.13 Anmeldeschluss: 19.04.13

23 Reisetag 12 Ein ausgiebiger Besuch in Galway steht auf dem Programm. Nach der Mittagspause fahren Sie weiter nach Kinvara zum Dungaire Castle, zu einem einmaligen Ritteressen mit Rahmenprogramm. Reisetag 13 Heute geht es zu den imposanten Cliffs of Moher und nachmittags Richtung Limerick zum Bunratty Castle mit dem angegliederten Folk Park und Campingplatz. Gemeinsam besichtigen Sie den Folk Park und das Castle.

Reisetag 18 Die Route führt Sie weiter auf dem Ring of Kerry und über den Coomakista Pass bis nach Kenmare. Entlang dem bewaldeten Südufer des Kenmare River geht es an der im schönen Südwesten liegenden Halbinsel Beara vorbei, zum Camp nach Skibbereen, der „Hauptstadt” von West-Cork. Reisetag 19 Bevor die Teilnehmer Midleton mit seiner berühmten Whiskey-Brennerei erreichen, geht es an der wunderschö-

Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37 D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023 Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de www.siwatours.de Reiseleitung:

Siegfried Wagner

Gesamtkilometer: ca. 2.250 km (ca. 140 km / Tag) Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Fährkosten Frankreich => Irland und zurück (inkl. 2-Bett-Innenkabine mit Dusche und WC), alle Campingplatzgebühren, Eintrittsgelder für die im Programm beschriebenen Ausflüge, Besichtigungen, Folklore, Busfahrten, Reiseführer, div. Mittag- u. Abendessen, Salatbüfett, Rotweinspende und Freibier, Sicherungsschein, Reise- u. Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

2.390,00 Euro 1.495,00 Euro 595,00 Euro

Aufpreis für Reisemobile über 6,5 m Länge: Je angefangenem Meter 100,00 Euro

Reisetag 14 Der Besuch von Limerick mit dem sehenswerten Altstadtkern und King John’s Castle stehen auf dem Programm, bevor die Tour weiter nach Dingle zum Campingplatz führt. Reisetag 15 Das Gallarus-Oratorium, eine steinerne Kirche in Form eines umgedrehten Ruderbootes, wird heute besichtigt. Genießen Sie die Weiterfahrt über den Ring of Kerry, eine der schönsten Küstenstraßen der Welt, die Sie zum Slea Head, der westlichsten mit Fahrzeugen erreichbaren Spitze Europas, und weiter zum Campingplatz in Cahersiveen führt. Reisetag 16 Am Vormittag fahren Sie mit dem Bus nach Valentia Island und besichtigen das Skellig Experience Centre. Nach der Rückkehr gibt es ein gemeinsames Mittagsessen. Reisetag 17 Ein Schiffsausflug zur Insel Skellig Michael steht fakultativ auf dem Programm. Dort kann man eine frühchristliche Klosteranlage besichtigen und mit etwas Glück Basstölpel und Papageientaucher beobachten.

nen südwest-irischen Küstenlandschaft entlang. Nach der interessanten Besichtigung der Destillerie tifft sich die Gruppe auf dem Camp bei Midleton.

Reisetag 20 Eine interessante Sehenswürdigkeit ist der Rock of Cashel, der gekrönt wird von einer mittelalterlichen Burganlage mit Kirche und Kloster. Danach führt die Tour ins Tal Glen of Aherlow, ins Naturcamp. Am Abend feiert die Gruppe Abschied bei einem guten, irischen Essen. Reisetag 21 Am heutigen Tag besichtigen Sie das Auswanderer-Schiff „Dunbrody“ in New Ross. Danach fahren Sie weiter zum Campingplatz nach Rosslar. Reisetag 22 Es bleibt den Reiseteilnehmern noch etwas Zeit, die Umgebung zu erkunden, bevor die Fähre am späten Nachmittag in Rosslare ablegt. Reisetag 23 Am Vormittag treffen Sie im französischen Cherbourg oder Roscoff ein, von wo aus Sie individuell Ihre Heimreise antreten.

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Irland 2013 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: Die Teilnahme ist nur für Reisemobile möglich. Fahrtechnisch werden höhere Anforderungen gestellt. In Irland herrscht Linksverkehr. Für die Einreise nach Irland genügt ein gültiger Personalausweis. Haustiere: Die Mitnahme von Tieren ist nicht möglich.

% Wenn Sie diese Reise in Kombination mit der Südengland-Reise buchen, erhalten Sie auf den Irland-Reisepreis 15% Rabatt.


Schweden mit dem Insider 24 Schweden ist eines der größten Länder Skandinaviens und Europas. Unendlich weite Landschaften, bezaubernde Idylle, Naturwunder sowie technische Meisterleistungen und zahlreiche Orte voller Ruhe und Erholung faszinieren den Besucher.

Kulturelle Vielfalt und atemberaubende Natur. Ein Land voller Kontraste und Abwechslung. Reisetag 1 Die Exkursion nach Schweden beginnt in Puttgarden, auf der Insel Fehmarn. Die Insel ist überwiegend als Urlaubsund Erholungsinsel bekannt und es empfiehlt sich vielleicht schon etwas früher anzureisen. Nach einer kleinen Einweisung durch die Reiseleitung gehen Sie zum Abendessen in ein nahe gelegenes Restaurant. Reisetag 2 Die Autofähre benötigt ca. 45 Minuten nach Rødby, auf die dänische Insel Lolland. Zur Hauptstadt Kopenhagen sind es ca. 150 km, was dem einen oder anderen noch Zeit für einen Stopp in Roskilde, dem ehemaligen Wikinger-Handelsplatz und späteren Königs- und Bischofssitz, ermöglicht. Reisetag 3 Über die dänische Hauptstadt kann man viel erzählen. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier viel um den Hafen, der durch den Handel blühte. Bei der Stadtbesichtigung werden Sie die verschiedenen historischen Regierungsgebäude sehen. Die kleine Meerjungfrau, der Vergnügungspark Tivoli und Nyhavn gehören genauso ins Programm wie ein Blick auf das Stadtschloss der Königin. Vergessen Sie nicht, einmal eine der vielen Fußgängerzonen abzulaufen. Zwischen modernen Geschäften finden sich immer wieder historische Kleinode. Reisetag 4 Sie verlassen die Stadt der kleinen Meerjungfrau und fahren über die Öresundbrücke, ein modernes architektonisches Meisterwerk. Bereits gegen Mittag stellen Sie Ihr Fahrzeug ab, denn am Nachmittag wird Malmö erkundet. Neben malerischen Häusern am kleinen Markt sehen Sie verschiedene Teile der früheren Festungsanlagen sowie das höchste Haus Nordeuropas.

Reisetag 5 Krimifans kommen heute auf ihre Kosten. Schon nach etwa einer Stunde Fahrt wird Ystad erreicht, wo Sie auf den Spuren Kommissar Wallanders wandeln können. Die im Roman erwähnten Orte und Plätze gibt es hier tatsächlich. Architekturfans finden Kristianstad sicher interessant. Am Abend tauschen die Teilnehmer sich auf dem Campingplatz in Karlskrona über ihre Entdeckungen aus. Reisetag 6 Karlskrona, die einzige Barockstadt Schwedens, bezaubert mit pittoresken Häusern und zahllosen Inseln in der Hanöbucht. Bei einer Schiffstour durch den Jachthafen, vorbei an Dreimastschonern erkunden Sie die Inselwelt. Der alte Marinehafen und die historischen Werften gehören inzwischen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Reisetag 7 Auch die heutige Etappe hält mehrere Optionen bereit. Der Reiseleiter empfiehlt die Etappe über Kalmar, das in der Geschichte sowohl als Marinehafen als auch als Handelsstadt bekannt ist und die älteste Siedlung Skandinaviens sein soll. Växjö, das Tagesziel, ist bekannt für die Glashütten. Hier erleben die Teilnehmer einen „Hyttsill“- Abend mit Fischspezialitäten aus dem Schmelzofen und Musik. Reisetag 8 Die kurze Etappe gibt Gelegenheit, etwas mehr über ein altbekanntes Produkt, das hier seine Heimat hat, zu erfahren. Die bekannten Welthölzer wurden hier hergestellt und das Streichholzmuseum lohnt einen Besuch. Jonköpping, bekannt für seine Industrie, ist auch Heimatstadt des Maschinenherstellers Husqvarna.

Reisetag 9 Die Schweden sind ein Volk von Tüftlern, Bastlern und Entdeckern. So steht auch heute Technik, die fasziniert, auf dem Programm, wenn die Reiseteilnehmer parallel zum Göta-Kanal, der die Ostsee mit dem Kattegat verbindet, entlangfahren. Zwischen Motala am Vätternsee bis zum Etappenziel Söderköping gibt es über 30 Schleusen. Reisetag 10 Außerhalb der Saison ist Söderköping ein kleiner, verschlafener Kurort, der aber in den Sommermonaten durch den Kanalhafen belebt wird. Cafés, Restaurants, Tanzlokale


25

und kleine Handwerkerläden bieten sich zum Verweilen an, denn die Tagesetappe nach Stockholm ist relativ kurz.

Reisetag 11 Da die Stadt Stockholm zu einem Drittel aus Wasserfläche besteht, erfolgt die Besichtigung teilweise mit dem Boot. Nach der obligatorischen Rundfahrt essen die Teilnehmer gemeinsam zu Mittag, bevor die Stadt auf eigene Faust weiter erkundet werden kann. Reisetag 12 Dieser Tag steht Ihnen für individuelle Unternehmungen zur Verfügung. Ein weiterer Stadtbummel kann nicht schaden, denn es gibt genug Kirchen und Museen, aber auch eine tolle Fußgängerzone mit netten Straßencafés. Oder wie wäre es mit einer Bootstour durch die Schären? Reisetag 13 Die kurze Etappe nach Uppsala ermöglicht es, die Stadt und ihre berühmte Universität näher kennenzulernen. Am Nachmittag begleitet ein örtlicher Reiseleiter die Gruppe, wenn diese den Spuren berühmter Wissenschaftler, Nobelpreisträger und Künstler folgt. Reisetag 14 Die Reise geht in westlicher Richtung weiter nach Borlänge ins Landesinnere, und man sieht schon bald die ersten Wintersportzentren. Wer die rund dreistündige Etappe früh genug absolviert hat, kann sich mit der Angel bewaffnet am Wasser entspannen oder in einem gemieteten Kanu das Wasser erkunden. Am Abend gibt es ein gemeinsames Essen mit musikalischer Begleitung im Campingrestaurant. Reisetag 15 Auf dem Weg zum Siljan-See, dem nördlichsten Punkt der Reise, besuchen Sie am Morgen als erstes Falun. Das

Kupferbergwerk, das als UNESCO-Welterbe klassifiziert ist, muss man gesehen haben. Auch das Darlanas Museum oder der Larsson-Hof sind einen Besuch wert.

Reisetag 16 Die Provinz Darlana gilt als die traditionellste Schwedens. Das Brauchtum und die Volksmusik sind hier verwurzelt. Sie dient den Teilnehmern daher als Standort für eines der wichtigsten Feste Schwedens. Heute feiert man Mittsommerabend. Da die Sonne heute nur ganz kurz untergeht, zeigt sich bei klarem Wetter der Himmel mit einem prächtigen Farbenspiel.

Reisedauer: 23 Tage Donnerstag, 06.06.13 bis Freitag, 28.06.13 Anmeldeschluss: 01.03.13

Reisetag 17 Der Mittsommertag bedeutet für die Schweden ausgiebiges Feiern, Blumen, Birkengrün, der Maibaum, Volkstanz und -musik, die verschiedensten kulinarischen Spezialitäten von jungen Kartoffeln zu Hering und Schnaps bis hin zu frischen Erdbeeren. Reisetag 18 Nach den Feierlichkeiten steht heute eine längere Etappe an. Die Teilnehmer fahren nun in südlicher Richtung durch die holzverarbeitende Region der Provinz Värmland. Unser Ziel Karlstad liegt etwa auf halber Strecke zwischen Oslo und Stockholm und ist als Binnenhafen sowie Kongressstadt bekannt. Reisetag 19 Nach vielen Tagen Fahrt über Land erreichen Sie nun wieder die Küste. Hier liegt auch Göteborg, die zweitgrößte Stadt Schwedens. Egal ob Weltmeisterschaft, Handelsmesse oder EU-Gipfel, diese Ostseemetropole ist eine der wichtigsten Standorte Nordeuropas. Reisetag 20 Göteborg bietet eine Menge: die Schäreninseln, den Dom, die denkmalgeschützte Innenstadt, das Haga-Viertel, die Fischmarktbauten, den Götaplatz und natürlich den Hafen. Mal sehen, was der örtliche Guide Neues zeigt. Reisetag 21 Auf der Autobahn, die parallel zur Küste verläuft, kann diese Etappe schnell abgefahren werden. Doch hier, am Kattegat gibt es lange Sandstrände, die zum Baden und Erholen einladen. Am späten Nachmittag trifft sich die Gruppe auf dem Übernachtungsplatz vor den Toren Helsingborgs. Reisetag 22 Heute erreichen die Teilnehmer die Provinz Schonen, wo die Reise durch Schweden vor drei Wochen begann. Helsingborg, eine sehr bedeutende Stadt, die sowohl die Geschichte der Schweden als auch die ihrer skandinavischen Nachbarn prägte. Dieses wird der Stadtführer deutlich veranschaulichen. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen, bei dem Sie die Eindrücke der letzten Wochen noch einmal Revue passieren lassen können, klingt der Tag langsam aus. Reisetag 23 Am Morgen heißt es Abschied nehmen. Ob Sie Ihren Rückweg über die Öresund-Brücke antreten oder die Fähre von Trelleborg aus nehmen, bleibt Ihnen selbst überlassen.

Veranstalter: Perestroika Tours GmbH Campingplatz 1, D-56291 Hausbay Tel.: +49 6746 80280, Fax: +49 6746 802814 info@mir-tours.de, www.mir-tours.de ca. 2.350 km (ca. 180 km/Fahrtag)

Gesamtkilometer:

Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 38 Personen (19 Kfz)

Leistungen: Organisation und Buchung, 22 x Camping-/Übernachtungsgeb., 8 x Essen (teils nationale Küche), 9 x Besichtigungen, z.T. fußläufig, meist mit Bus oder Boot, 2 x Folklore, Eintrittsgelder für inkludierte Programme, deutschsprachige Reiseleitung, Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung, Teilnehmerbesprechung und Infomaterial. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

2.130,00 Euro 1.880,00 Euro 1.760,00 Euro

Zusatzkosten je nach Fahrzeuglänge: Fähre Puttgarden bis Rødby 70,00 bis 140,00 Euro, Brückengebühr Öresund 40,00 bis 80,00 Euro, je nach Heimweg u. Fahrzeug 70,00 bis 240,00 Euro für Brücken und / oder Fähre. Bezahlung: Anzahlung: Restzahlung:

10% nach Rechnungserhalt 55 Tage vor Beginn der Reise

Reisekasse: Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Lebenshaltungskosten u. Trinkgelder ca. 26 Euro/ Person/Tag, Kraftstoff ca. 10 % teurer als bei uns. Haustiere: Ja, aber keine Kampfhunde. Heimtierausweis mit gültiger Tollwutimpfung. Hunde sollten außerdem gegen Leptospirose und Hundestaupe geimpft sein.


Tschechien und Slowakei 26 Viele Kulturschätze, berühmte Städte wie Prag, Pilsen, malerische Flüsse, imposante Berge und weite, scheinbar unberührte Landschaften.

Von Bier und Wein bis Theaterbesuch und Schlossbesichtigung … Reisetag 1 Anreisetag. Die Reisegruppe trifft sich in Cheb auf dem Campingplatz Rybáˇrská bašta. Nach der Begrüßung und Tourbesprechung können Sie sich bei einem gemeinsamen Begrüßungsessen gegenseitig kennenlernen. Reisetag 2 Vorbei geht es an der Burg Loket nach Karlovy Vary, einer der berühmtesten und traditionsreichsten Kurorte der Welt. Sie besichtigen die Stadt und das Jan-Becher-Museum und fahren dann weiter nach Plzeˇn zum Campingplatz.

Reisetag 5 ˇ In Ceské Budeˇ jovice kann man das Stadtzentrum und die Budweiser Brauerei besuchen. Nachmittags geht es zum Schloss Hubloká, das Sie gemeinsam besichtigen. Anschließend fahren Sie weiter zum Campingplatz in Tˇreboˇn und am Abend steht ein gemeinsames Fischessen an. Reisetag 6 ˇ Weiter geht’s zum Wasserschloss Cervená Lhota und anschließend über Jindˇrich˚uv Hradec und Telˇc (UNESCO) nach Tˇrebíˇc (UNESCO). Am Abend verwöhnt Sie der Reiseleiter mit einem Überraschungsessen.

Reisetag 3 Gemeinsam besichtigen Sie die Brauerei „Pilsner Urquell“. Über Klatovy fahren Sie durch die schöne Gegend des Böhmerwaldes, wo die Moldau ihren Ursprung hat, bis nach ˇ Ceský Krumlov (UNESCO-Weltkulturerbe).

Reisetag 7 Sie fahren weiter nach Žd’ár nad Sázavou und besuchen die zum UNESCO-Welterbe gehörende Wallfahrtskirche des hl. Johannes von Nepomuk auf Zelená Hora (Grünberg).

Reisetag 4 ˇ Vormittags besichtigen Sie das Schloss in Ceský Krumlov. ˇ Auf dem Weg nach Ceské Budeˇ jovice ist ein Zwischenstopp im Vorzeigedorf Holašovice (UNESCO) zu empfehlen.

Reisetag 8 Heute besichtigen Sie Brno (UNESCO), die zweitgrößte Stadt von Tschechien. Am Abend findet eine Weindegustation mit Nachtessen und Cimbalmusik statt.

Reisetag 9 Sie fahren nach Lednice (UNESCO) und besuchen das dortige Schloss. Danach reist die Gruppe in die Slowakei ein. Die Teilnehmer übernachten auf dem Stadtcamping von Bratislava, der Hauptstadt der Slowakei. Reisetag 10 Heute steht die Stadtbesichtigung von Bratislava auf dem Programm. Reisetag 11 Weiter geht es über die älteste Bergstadt der Slowakei, Banská Štiavnica (UNESCO), mit einem Besuch des Bergbau Freilichtmuseums, nach Banská Bystrica. Reisetag 12 Von Banská Bystrica fahren Sie über Brezno durch die Niedrige Tatra zu der Eishöhle Dobšinská l’adová jaskyˇna (UNESCO). Sie zählt zu den größten und interessantesten der wenigen Eishöhlen Europas. Anschließend geht es nach Hrabušice zum Campingplatz. Reisetag 13 Die Gruppe fährt, mit einem Abstecher zur Spišský hrad, der größten Burganlage Mitteleuropas, nach Levoˇca (UNESCO) und dann weiter nach Vysoké Tatry zum Campingplatz.


Veranstalter: SIWA TOURS Siegfried Wagner Marktplatz 37, D-88400 Biberach Tel.: +49 7351 13023, Fax: +49 7351 13025 info@siwatours.de, www.siwatours.de Reiseleitung: Jean-Pierre Pitton u. Dasa Benes Gesamtkilometer: ca. 2.070 km (ca. 117 km/Tag) Teilnehmerzahl:

Reisetag 14 Es geht weiter durch die Hohe Tatra. Die Teilnehmer besuchen ein Freilichtmuseum und übernachten auf dem Campingplatz in Liptovská Sielnica. Reisetag 15 Ruhetag. Am Abend genießt die Gruppe gemeinsam eine Grillparty mit slowakischer Musik. Reisetag 16 Sie fahren über das für seine Schafskäse-Spezialitäten bekannte Salaš Krajinka weiter über Žilina und Rajecké Teplice nach Bojnice. Auf der Fahrt nach Bojnice besteht die Möglichkeit, das Slowakisch Bethlehem in Rajecká ˇ cmany zu beLesná sowie das malerische Dorfreservat Ciˇ suchen. In Bojnice steht eine nächtliche Schlossbesichtigung auf dem Programm.

Reisetag 20 Zuerst besteht die Möglichkeit, die Stadt Hradec Králové zu besuchen, bevor Sie direkt weiter ins Paradies fahren. ˇ Ceský ráj, das Böhmische Paradies, ist seit 1955 Naturschutzgebiet und damit das älteste des Landes. Reisetag 21 Heute lockt das Herzstück des Böhmischen Paradieses die Teilnehmer zum Wandern. Reisetag 22 Am Vormittag wird Ihnen eine Wanderung im Naturpark Prachovské skály empfohlen. Am Nachmittag fahren Sie nach Dˇetenice zur Schloss- und Brauereibesichtigung. Hier erlebt die Gruppe ein mittelalterliches Rittermahl, welches ebenfalls das vorgezogene Abschiedsessen sein wird. Übernachtet wird auf auf dem Hotelparkplatz.

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Reiseorganisation, deutsche Reiseleitung, alle Campingplatzgeb. inkl. Strom soweit möglich, Stadtbesichtigungen mit deutschsprachigen Führern, Geb. für programmierte Besichtigungen u. Veranstaltungen, Begrüßungsessen, Weinprobe mit Essen u. Cimbalmusik, Fischessen, Grillparty mit slowakischer Musik, Überraschungsessen, mittelalterliches Rittermahl (Abschiedsessen), Abschiedsapéro, Sicherungsschein, Reise- und Tourunterlagen. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.700,00 Euro 1.340,00 Euro 950,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Tschechien 2013 Konto-Nr.: 21 089 Bankleitzahl: 654 500 70 Bankinstitut: KSK Biberach IBAN: DE85 6545 0070 0000 0210 89 BIC: SBCRDE66 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: Die Teilnahme ist für Reisemobile und Wohnwagengespanne möglich. Fahrtechnisch werden durchschnittliche Anforderungen gestellt. Für die Einreise genügt ein gültiger Personalausweis. Haustiere: Die Mitnahme von Hunden ist möglich, außer bei Stadtbesichtigungen und Restaurantbesuchen. Bitte informieren Sie sich vor Reisebeginn beim Veterinäramt über erforderliche Impfungen.

27 Reisedauer: 25 Tage Samstag, 08.06.13 bis Dienstag, 02.07.13 Anmeldeschluss: 03.05.13

Reisetag 17 Heute fahren Sie über Piešt’any, einem Thermal-Kurort mit schwefelhaltigem Heilschlamm, nach Trenˇcín, wo die Reiseteilnehmer einen Campingplatz mit Sicht auf das Schloss haben.

Reisetag 23 Auf dem Weg nach Praha lohnt sich ein Abstecher nach Kutná Hora (UNESCO), mit Besichtigung des Domes der heiligen Barbara und der Altstadt. Übernachten werden Sie in Praha auf dem Campingplatz.

Reisetag 18 Einreise nach Tschechien. In Zlín besteht die Möglichkeit, das kleine aber feine Bata-Schuhmuseum zu besuchen. Weiter geht die Reise über Olomouc (UNESCO) nach Velké Losiny zum Campingplatz.

Reisetag 24 Vormittags besichtigen Sie gemeinsam die goldene Stadt, bevor Sie im Anschluss nochmals Zeit haben, diese selbst zu erkunden. Am Abend besuchen Sie eine magische Theatervorführung.

Reisetag 19 Am Morgen besuchen die Teilnehmer die Papiermanufaktur mit Papiermuseum in dem mährischen Kurort Velké Losiny. Das heutige Tagesziel ist die ostböhmische Stadt Litomyšl (UNESCO), in der jedes Jahr ein Opernfestival stattfindet.

Reisetag 25 Bevor der große Besucheransturm kommt, besuchen Sie frühmorgens gemeinsam die Prager Burg. Die Abendveranstaltung mit einem Abschiedsapéro findet auf dem Sunny Camp statt. Ein Anschlussaufenthalt auf dem Sunny Camp mit Vorreservierung bei der Reiseleitung ist möglich.


28 Auf der Tour durch die wunderschöne, geheimnisvolle Bretagne zeigen wir Ihnen nicht nur Orte an malerischen Küsten. Sie erfahren viel über die Geschichte des Landes, sehen trutzige Burgen, imposante Festungen, wie die in Saint-Malo, den Ort Cancale, das Mekka der Meeresfrüchte und Austern, die Côte de Granit Rose, Finistère mit rauen Klippen, die Kalvarienberge, quirlige internationale Hafenstädte wie Nantes und genießen beeindruckende Kunst, Architektur und das Kulturleben. Be Breizh, das sagt man, wenn man jemandem Erfolg oder Glück wünscht. In diesem Sinne …

Legenden, Inspiration, Tradition und Gegenwart: Be Breizh! Reisetag 1 Anreise zur Hauptstadt Rennes, der größten Stadt der Bretagne. Am Abend fahren Sie in die Stadt zu einem typisch französischen Begrüßungsabendessen. Reisetag 2 Am heutigen Morgen geht es zunächst nach Rennes, wo Sie eine Stadtführerin durch den Ort begleitet. Danach Weiterfahrt nach Vitré, dessen Burg und Stadtmauer höchst eindrucksvoll sind. Wer von den Teilnehmern am Abend noch Lust hat, kann gerne an einer Partie Boule teilnehmen. Reisetag 3 Und schon geht die Tour weiter, Richtung Saint-Malo, der Korsarenstadt am Meer. Während Sie Dinan mit seinem belebten Wochenmarkt (bis 13:00 Uhr) besuchen, bleibt Ihr Fahrzeug den Tag über gut behütet. Danach geht die Reise weiter zum Campingplatz, der innerhalb der Befestigungsanlage in Saint-Malo liegt. Ein besonders gutes Abendessen wird am Abend in der nächsten Bucht, die gut zu Fuß erreichbar ist, serviert.

Reisetag 4 Heute Vormittag geht es per Bus nach Dol-de-Bretagne, eine der ältesten Stadtbegründungen der Bretagne. Ein Besuch von Cancale, dem charmanten Fischerstädtchen und Mekka der Meeresfrüchte, darf auf keinen Fall fehlen. Hier können Sie mittags herrlich Fisch und Meeresfrüchte genießen. Auf der Rückfahrt wird noch ein Stopp in SaintMalo eingelegt, um die berühmte „Ville Close“ anschauen zu können. Dann Rückfahrt zum Campingplatz. Reisetag 5 An der Küste entlang geht es weiter nach Fort La Latte, wo Sie die Möglichkeit haben, vom Parkplatz aus durch die Küstenlandschaft zum Fort zu spazieren oder eines der weiteren Highlights zu erleben, von denen Sie bei der vorabendlichen Fahrerbesprechung erfahren. Genießen Sie die rauhe Schönheit der Nordküste, wo man immer wieder zu spektakulären Aussichten oder hübschen Orten wie z. B. Erquy, bekannt für die besten Jakobsmuscheln, gelangt. Der schön am Meer gelegene Campingplatz befindet sich nahe einem interessanten Ort mit geschichtsträchtiger Vergangenheit.

Reisetag 6 Zu Fuß geht es in das Städtchen, um den Hafen, seine Einrichtungen und vor allem seine Geschichte kennen zu lernen. Es ist ein Spaziergang, der Sie auf der Fährte der Maler, die das schöne Panorama und die Idylle des Hafens genossen haben, führt. Mittags besteht die Möglichkeit, eines der Restaurants zu besuchen. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einer Partie Boule? Reisetag 7 Ein wunderbarer Tag steht Ihnen bevor. Der Bus bringt die Gruppe zu wichtigen und höchst interessanten Punkten wie z. B. zu einer kleinen Kapelle, in der Sie ein seltenes Kulturgut sehen werden. Vor Paimpol liegt eine bemerkenswerte Klosterruine aus dem Anfang des 13. Jh. In Paimpol, dem Ort, von dem ehemals die Hochseefischer ausgefahren sind, fährt Sie ein Boot zur Insel Bréhat. Dort ist ein wenig Zeit, um die durch den Golfstrom hervorgerufene, fast mediterrane Flora zu bestaunen. Auf der Rückfahrt zum Festland werden noch weitere schöne Stellen angesteuert. Reisetag 8 Genießen Sie die heutige Fahrt durch die beeindruckende Küstenlandschaft, bis Sie schließlich am nächsten Campingplatz ankommen, der an der berühmten Küste der rosa Granitfelsen liegt.

© J-D Billaud/Nautilus Nantes

Die Bretagne – das Land am Meer


© J-D Billaud/Nautilus Nantes

29 Reisetag 9 Durch wunderschöne Gegenden am Meer führt die Erkundungsfahrt per Bus nach Tréguier, die Stadt des heiligen Yves. Es steht ein Rundgang auf dem Plan, bei dem Sie die sehr schmackhaften Galettes, eine Art herzhafter Crêpes, probieren sollten. Vor der Rückkehr zum Campingplatz geht es noch zu Schmugglerpfaden, Gezeitenmühlen und einem Menhir, auf dem sich ein Kreuz befindet. Reisetag 10 Der schön gelegene, gepflegte Campingplatz bietet alles, was man für einen freien Tag braucht und eignet sich hervorragend für einen Ruhetag. Am Spätnachmittag findet ein kleines Event auf dem Campingplatz statt. Reisetag 11 Da es nicht weit bis zum nächsten Campingplatz ist, bleibt

wildesten Kaps Frankreichs. Hier gibt es die typischen Leuchttürme, die in diesen so tückischen Gewässern den Weg weisen, ebenso wie interessante Orte und schöne Landschaften zu bestaunen. Durch eine sach- und ortskundige Führung erfahren Sie vieles über diese Landschaft und ihre Eigenarten. Ein gemütliches Picknick unterwegs ist eingeplant.

Reisedauer: 21 Tage Dienstag, 11.06.13 bis Montag, 01.07.13 Anmeldeschluss: 01.05.13

Reisetag 15 Auf dem Weg zum nächsten Stopp gibt es zwei besondere Orte anzuschauen: Quimper und natürlich PontAven. Hier haben Paul Gauguin und andere Maler gelebt und gewirkt. Der heutige Campingplatz liegt ganz in der Nähe. Reisetag 16 Für den heutigen Tag ist der Besuch der U-Boot-Base in Lorient vorgesehen, ein Ort, den man als Ausländer eigentlich nicht zu sehen bekommt, aber unser Tourguide wird es möglich machen. Sollten Sie daran kein Interesse haben, so geben Sie dies bitte bei der Reisebuchung mit an. In diesem Fall steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Die Reiseleitung berät Sie gern. Gegen 18:00 Uhr werden Sie auf dem Campingplatz bei Carnac, einem der bretonischsten aller bretonischen Orte, erwartet.

Veranstalter: I.N. Touristik Barbara Fohrer Münsters Gäßchen 38, D-51375 Leverkusen Tel.: +49 214 50699044, Fax: +49 214 50699046 info@intouristik.com, www.intouristik.com

© Patricia Bassen

Reiseleitung:

Zeit, unterwegs noch gemeinsam durch ein besonderes Städtchen zu bummeln. Bis zum Abend können Sie sich weiter umsehen, die Küste und wunderbare Aussichten genießen. Ihr Campingplatz, der nur für eine Nacht vorgesehen ist, liegt auch wieder am Meer und bietet Gelegenheit, diesen Teil der Küste zu erkunden.

Reisetag 12 Die umfriedeten Pfarrhöfe, eine einmalige Besonderheit der Bretagne, sollte man gesehen haben. Die Gruppe trifft sich, um die „enclos paroissiaux“ einiger der interessantesten Orte anzuschauen. Danach geht es ans „Ende der Welt“. Die Reiseleitung weiß, wo man es findet. Am Abend erreichen Sie den auf einer Halbinsel liegenden Campingplatz.

Reisetag 17 Vormittags beschäftigen Sie sich mit den rätselhaften Steinen der Bretagne, die überall anzutreffen sind. Danach folgt ein Stadtrundgang durch Vannes. Am Golf von Morbihan gilt es, die Schönheiten der Natur zu bewundern, bevor Sie am Abend wieder nach Carnac zurückkehren. Reisetag 18 Weiterfahrt in die Brière, eines der größten Sumpfgebiete Frankreichs. Nach einer Kahnfahrt durch diese „marais“ führt unser Weg über das historische Städtchen Guérande und das Museum der Salzbauern auf ganz schmalen Sträßchen mitten durch die berühmten Salzgärten. Bei gutem Wetter bereiten wir am Abend im Freien Fisch in einer großen Pfanne zu. Reisetag 19 Weiterfahrt nach Nantes, in die westlichste Hauptstadt Frankreichs und Hauptort der Region Pays de la Loire. Am Nachmittag erhalten Sie einen ersten Eindruck dieser sehenswerten, klimatisch vom Atlantik geprägten Stadt am Nordufer der Loire.

Reisetag 13 Sie unternehmen eine Rundfahrt über die Halbinsel Crozon, die wunderbare landschaftliche Eindrücke beschert, von der überwältigenden, schroffen und zerklüfteten Küste bis hin zum urgewaltigen Meer. Sie werden Orte sehen, die teilweise selbst die Guides der Region nicht kennen. Alle Fotobegeisterten sollten ihre Kameras bereithalten.

Reisetag 20 Heute ist ein langer aber sehr interessanter Tag angesagt. Bei einer Führung durch die äußerst reizvolle, mittelalterliche Stadt, können Sie unter anderem auch über die modernen großen Objekte der Galerie des Machines staunen. Anschließend folgt ein Rundgang durch Nantes. Nach einer erholsamen Ruhepause und der anschließenden Rundfahrt durch Nantes erwartet Sie ein wirklich einmaliges Erlebnis. Freuen Sie sich auf einen vergnügten und unvergesslichen Abschiedsabend, der in einem schön gelegenen, pfiffigen Restaurant mit viel Ambiente stattfinden wird. Serviert wird ein delikates Essen à la nantaise.

Reisetag 14 Heute steht ein weiterer Ausflug mit dem Bus an. Sie lernen die Cornouaille kennen und gelangen an eines der

Reisetag 21 Auch die schönste Reise neigt sich dem Ende zu. Au revoir, bonne route und à bientôt!

Barbara Fohrer

Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

ca. 930 km mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 40 Personen (20 Kfz)

Leistungen: Campingplatzgebühren, Eintrittsgelder lt. Programm, Busausflüge und Transfers, z. T. mit Taxis, lt. Programm, Begrüßungsessen, 3 x weitere Essen, Abschiedsabend mit Abendessen, 1 x Picknick, 1 x Essen in großer Pfanne, 1 x Schiffsfahrt, 1 x Kahnpartie, Besuch verschiedener Museen. Führungen lt. Programm durch Stadtführer, französisch- und deutschsprachige Reiseleitung, qualifizierte Reiseunterlagen, Karte, Reisepreissicherungsschein. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

1.579,00 Euro 1.393,00 Euro 1.198,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Bretagne 2013 Konto-Nr.: 119 235 190 Bankleitzahl: 375 514 40 Bankinstitut: Sparkasse Leverkusen IBAN: DE42 3755 1440 0119 2351 90 BIC: WELADEDLLEV Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Sonstige Informationen: In Frankreich müssen seit Juli 2012 Alkoholtester mitgeführt werden (weitere Infos erhalten Sie beim ADAC). Haustiere: Nach Rücksprache mit dem Veranstalter. Keine Kampfhunde.


Kreuz und quer die Schweiz erleben Diese Tour wird von Schweizer Reiseexperten organisiert und geführt.

30 Die Schweizer Reiseexperten führen Sie auf die höchsten Pässe, in die malerischsten Orte und zu den schönsten Landschaften unseres vielseitigen Nachbarlandes. Lassen Sie sich den alpinen Reiz der Schweiz nicht entgehen!

Reisetag 1 Die Reise beginnt auf einem Campingplatz direkt am Südufer des Bodensees mit einem Begrüßungsabendessen. Reisetag 2 Nach kurzem Besuch in der Kulturmetropole St. Gallen mit ihrer weltberühmten Stiftsbibliothek fahren wir durch das Appenzellerland nach Landquart zum Campingplatz. Reisetag 3 Weiter durch das Prättigau via Klosters und Davos, über den Flüelapass ins Oberengadin. Hier wartet ein gemeinsames Abendessen in St. Moritz. Reisetag 4 Der Bernina-Express (1. Klasse) bringt uns nach Tirano. Die schönste Bergbahnstrecke der Welt führt über den höchsten Bahn-Alpenpass Europas (2.253 m). Zu Mittag gibt‘s Pizza und auf der Rückfahrt machen wir einen Stopp in Poschiavo.

Reisetag 5 Wir verlassen das Engadin über den Julierpass (2.284 m) via Tiefencastel und Thusis, überqueren den San Bernardino auf der alten Landstraße und erreichen so das Tessin. In Tenero beziehen wir für vier Nächte einen Fünf-SterneCampingplatz. Ein traditionelles Tessiner Abendessen beendet diese Reiseetappe. Reisetag 6 Mit dem Zug geht es in die Kantonshauptstadt. Bellinzona ist wohl die italienischste Stadt der Schweiz. Die „Skyline“ mit lombardischem Charakter bildet eine mächtige Festungsanlage aus drei mittelalterlichen Burgen, die wir unter fachkundiger Führung erobern. Reisetag 7 Die Centovallibahn bringt uns ins „Tal der hundert Täler“, vorbei an tiefen Schluchten, Wasserfällen und über gewagte Brücken bis nach Santa Maria Maggiore, wo uns

ein typisch italienisches Drei-Gänge-Menü erwartet. Auf dem Rückweg machen wir Halt in Intragna, einem schmucken Tessiner Dorf.

Reisetag 8 Heute genießen wir die herrliche Lage des Campingplatzes direkt am See sowie einen halbtägigen Busausflug ins Verzascatal! Reisetag 9 Wir verabschieden uns vom Tessin und fahren via Leventina und Bedrettotal über den höchsten befahrbaren Alpenübergang der Schweiz (Nufenenpass, 2.480 m) ins Oberwallis. In Fiesch bringt uns die Luftseilbahn auf 2.900 Meter Höhe zum Eggishorn. Von hier genießen wir einen herrlichen Rundblick auf die umliegenden Viertausender und den Großen Aletschgletscher – mit 23 Kilometern die längste und faszinierendste Eiswüste der Alpen und Teil des UNESCO-Weltnaturerbes. Anschließend kurze Fahrt nach Täsch (Zermatt).


Idyllische Bergdörfer, freundliche Menschen und atemberaubende Natur Reisetag 10 Mit dem Zug fahren wir in das Bergdorf Zermatt, am Fuß des Matterhorns. Je nach Wetter nehmen wir die Zahnradbahn zum Gornergrat (3.135 m) oder die Luftseilbahn zum Kleinen Matterhorn (3.883 m). Unterwegs erfahren wir viel Wissenswertes über die Entstehung des kleinen, aber berühmten Ortes. Reisetag 11 Weiter geht es entlang der Rhone bis nach Bex. Hier besuchen die Teilnehmer per Stollenzug und zu Fuß die Salzminen. Am Col de la Croix lädt ein originelles Gasthaus zum Abendessen. Der Stellplatz bietet eine einmalige Aussicht. Reisetag 12 Heute verlassen die Teilnehmer die welsche bzw. französische Schweiz und erreichen via Gstaad und Spiez das Lauterbrunnental. In Lauterbrunnen wartet ein schöner Campingplatz inmitten einer faszinierenden Bergwelt. Am späten Nachmittag besuchen die Teilnehmer die außergewöhnlichen Trümmelbachfälle, die im Inneren des Berges zu Tal stürzen. Am Abend gibt es eine Grill-Party mit Musik.

Reisetag 13 Ruhetag im schönen Lauterbrunnental. Reisetag 14 Mit der Luftseilbahn geht es zum Schilthorn (2.973 m). Vom Lauterbrunnental führt die Fahrt über Interlaken, Brienz, Brünig und Sarnen nach Beckenried am Vierwaldstättersee. In 20 Minuten auf „hoher See“ bringt uns die Fähre nach Gersau und weiter nach Brunnen ins Muotatal. Hier wartet in idyllischer Natur ein einfacher Campingplatz, auf dem auch 30 Huskys zuhause sind. Ein Musher wird über diese interessanten Tiere aufklären. Reisetag 15 Bevor Sie den Heimweg antreten, wartet noch eine süße Überraschung auf Sie! Auf einer abwechslungsreichen Strecke erreichen wir Flawil. Dort ist ein Besuch in der Schokoladenfabrik Maestrani geplant. Zurück am Bodensee, wird in einem Landgasthof als letztes gemeinsames Abendessen ein „Galadiner“ serviert. Reisetag 16 Abreisetag. Falls Sie noch bleiben möchten, können Sie weiterhin die Vorzüge des Halbtax-Abonnements* genießen.

Veranstalter: SwissWoMo-Tours Im Loorain 48, CH-8803 Rüschlikon Tel.: +41 44 7243302, Fax: +41 44 7243304 info@swisswomo-tours.ch www.swisswomo-tours.ch Reiseleitung:

Arthur Attinger

Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

ca. 1.100 km mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: Schweizer Reiseleitung, Michelin Reiseführer und Straßenkarte, Informationsmappe mit ausführlicher Routenbeschreibung, 14 x Campingplatz mit Strom, 1 x Stellplatz ohne Strom, 1 x Halbtax-Abonnement*, je 1 x Bahnfahrt Bernina-Express (1. Klasse) und Centovallibahn, 3 x Luftseilbahn, 6 x geführte Besichtigung, 1 x Besuch Schokoladenfabrik, 1 x Fähre, 8 x Spezialitäten-Essen, 1 x Grill-Party. Reisepreis: Einzelfahrer 1.975,00 Euro* 2 Personen im Fahrzeug je 1.395,50 Euro* Jede weitere Person 975,00 Euro* *Preiskalkulation auf Basis 1 Euro = 1,20 CHF, bei größeren Kursschwankungen sind Anpassungen unumgänglich. Bezahlung: Anzahlung: 75,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Konto-Inhaber: SwissWoMo-Tours Verwendungszweck: HYMER Schweiz 2013 Konto-Nr.: 869201 Bankleitzahl: 684 915 00 Bankinstitut: Volksbank Jestetten IBAN: DE64 6849 1500 0000 8692 01 BIC: GENODE61JES Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: In der Schweiz werden alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. Haustiere:

Die Mitnahme ist nicht möglich.

Sonstige Informationen: Die Befahrung der Pässe erfordert einen routinierten Fahrstil. Eine Grüne Versicherungskarte ist erforderlich. Fahrzeuge über 3,5 Tonnen bezahlen Schwerverkehrsabgabe. *Öffentliche Verkehrsmittel können binnen 30 Tagen zum halben Preis genutzt werden. Der Zeitraum ist frei wählbar. Sie können diesen bei der Reiseanmeldung selbst festlegen.

31 Reisedauer: 16 Tage Mittwoch, 12.06.13 bis Donnerstag, 27.06.13 Anmeldeschluss: 01.05.13


Auf den Spuren der Kaiserin Sissi

32 Sie lernen per Schiff Orte wie Passau, Linz, Wien sowie beeindruckende Landschaften kennen, die Sissi einst schon während ihrer Brautfahrt 1854 verzauberten.

Schönheiten der viel besungenen Donau entdecken Reisetag 1 Um 18:00 Uhr treffen Sie sich im Lokal „Zum Maxwirt“ zum Kennenlernen. Bei einem Willkommensdrink und einem gemeinsamen Drei-Gänge-Menü werden Ihnen die Region, der Campingplatz und der Programmablauf vorgestellt. Reisetag 2 Genießen Sie die wohltuende Wirkung des warmen, mineralhaltigen Thermal-Heilwassers oder nutzen Sie unsere hauseigene physiotherapeutische Massagepraxis für eine Wohlfühl-Massage. Mit einer Kaffeetafel werden wir Sie am Nachmittag mit Kuchen und Kaffee verwöhnen. Reisetag 3 Mit einem Begrüßungsgetränk heißt Sie die Bordcrew in Passau herzlich willkommen! Nun lichtet das Schiff die Anker und legt Richtung Linz, Ihrem heutigen Ziel, ab. Mittags verwöhnt Sie die Schiffsküche mit einem frischen Schweinsbraten. In gemächlichem Tempo ziehen Sie nun vorbei am Stift Engelszell und durch das beinahe unberührte Obere Donautal mit seinem einmaligen Naturschauspiel, der Schlögener Schlinge. Übernachtung in Linz. Reisetag 4 Um ca. 9:00 Uhr legt das Schiff ab, ein landschaftlich sehr abwechslungsreicher Streckenabschnitt beginnt. Von Linz aus geht es durch den Strudengau, vorbei an den Weinbergen der Wachau, vor den Toren der österreichischen Hauptstadt Wien. Während das Schiff durch die Donauwellen nach Wien gleitet, läutet die Schiffsglocke am Vormittag zum Frühschoppen mit Musik. Am Nachmittag wird das Geheimnis der österreichischen Mehlspeisenküche

bei der Zubereitung des „Kaiserschmarrns“ inkl. Kostprobe gelüftet. Passend zur Fahrt durch die Wachau erwartet Sie eine Weinverkostung. Nach einem Drei-Gänge-Menü sorgen Musik und Tanz für vergnügliche Stunden an Bord. Ankunft in Wien ca. 20:30 Uhr, Bustransfer zum Hotel in der Innenstadt.

Reisetag 5 Gegen 9:30 Uhr holt Sie der Bus zu einer Stadtrundfahrt und einem geführten Rundgang durch den ersten Bezirk am Hotel ab. Ab ca. 13:00 Uhr haben Sie Zeit zur freien Verfügung um die Wiener Innenstadt kennenzulernen. Gegen 16:30 Uhr Abfahrt in Wien vor der Albertina, so dass Sie gegen 20:30 Uhr in Passau ankommen. Anschließend Rücktransfer zum Campingplatz Max 1. Reisetag 6 Heute genießen Sie noch mal eine Wohlfühl-Massage oder das Thermalwasser von Bad Füssing. Am Abend findet dann unser traditionelles Seefest mit Bademodenschau statt. Mit Grillspezialitäten und bei verträumter Musik genießen Sie die laue Sommernacht. Der Anblick von 1000 Kerzen, die den Badesee erhellen, wird unseren Gästen noch lange in Erinnerung bleiben. Reisetag 7 Sie treffen sich ab 8:30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück im Lokal „Zum Maxwirt“. Mit einem kleinen Präsent verabschiedet sich Familie Fuchs und das Camping Max 1Team von Ihnen und wünscht eine gute Heimreise. Gerne dürfen Sie Ihren Aufenthalt verlängern und noch ein paar Tage auf Max 1 genießen.

Veranstalter: Kur-Feriencamping Max 1 Falkenstraße 12, D-94072 Bad Füssing Tel.: +49 8537 96170, Fax: +49 8537 9617-10 info@campingmax.de, www.campingmax.de Gesamtkilometer:

ca. 250 km (ca. 125 km/Tag)

Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 50 Personen (25 Kfz)

Leistungen: Stellplatz / Personengebühr, Willkommensdrink mit Drei-Gänge-Menü, 2 x Thermalbaden oder 2 x Massagen pro Person, Kaffee u. Kuchen, Begrüßungsgetränk und Mittagessen an Bord, 1 x Übernachtung / Frühstück in Linz, Vorführung der Zubereitung österr. Kaiserschmarrns mit Verkostung, Weinprobe, Abendveranstaltung (Drei-Gänge-Menü, Musik und Tanz) an Bord, 1 x Übernachtung / Frühstück, Stadtführung und -rundfahrt in Wien, Rückfahrt mit Bus zum Campingplatz, Grillabend / Essen und ein Getränk, Bademodenschau, Abschiedsfrühstück, Reiserücktrittsversicherung. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

590,00 Euro 540,00 Euro 490,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Kaiserin Sissi 2013 Konto-Nr.: 1 809 075 Bankleitzahl: 740 670 00 Bankinstitut: Rottaler Raiffeisenbank IBAN: DE 587 4067 0000 00 BIC: GENODEF1POC Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere:

Leider nicht möglich.

Reisedauer: 7 Tage Mittwoch, 31.07.13 bis Dienstag, 06.08.13 Anmeldeschluss: 30.06.13


Veranstalter: AZUR Freizeit GmbH Kesselstr. 36, D-70327 Stuttgart Tel.: +49 711 4093-510, Fax: +49 711 4093-480 reisen@azur-freizeit.de, www.idrosee.eu Reiseleitung: Teilnehmerzahl:

Gourmetreise Lombardei

Oliver Frank mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 50 Personen (30 Kfz)

Leistungen: Campingplatzgeb., Restaurantbesuch (soweit angegeben), Eintrittsgelder Museum etc., Führungen, Rücktrittsversicherung, Reiseleitung.

33 Reisedauer: 6 Tage Donnerstag, 22.08.13 bis Dienstag, 27.08.13 Anmeldeschluss: 31.05.13

Typisch lombardische Spezialitäten: Erleben Sie eine Geschmacksexplosion der besonden Art.

Reisetag 1 Bei Anreise erhalten Sie Ihren Stellplatz auf dem AZUR Camping Rio Vantone zugewiesen. Um 18:00 Uhr findet ein Empfang im Ristorante „la tavola“ auf dem Platz statt. Dabei wird das Programm sowie der Reiseleiter vorgestellt. Reisetag 2 Mit dem Reisebus geht es in die ca. 50 km südlich vom Idrosee liegende Provinzhauptstadt von Brescia. Der gleichnamige Ort überrascht mit seinen Sehenswürdigkeiten und den historischen Zeugnissen dieser reichen norditalienischen Stadt. Bei einer Stadtführung haben Sie die Möglichkeit, in verschiedenste Epochen einzutauchen, z. B. die römische Zeit, die Renaissance und das Mittelalter. Die typisch lombardische Küche lernen Sie beim gemeinsamen Mittagessen in einer gemütlichen Trattoria kennen. Das berühmte Weinbau- und Sektgebiet der „Franciacorta“, welches in den letzten Jahren auf Grund seines hervorragenden Sekts und Weissweins stetig an Bedeutung gewonnen hat, steht am Nachmittag auf dem Programm. Hier besteht die Möglichkeit, die hervorragenden Weine zu probieren und natürlich auch zu kaufen. Der Abend steht zur freien Verfügung. Reisetag 3 Rechtzeitig am Morgen fährt der Reisebus nach Salò am Gardasee, wo jeden Samstag der bunte Wochenmarkt stattfindet. Der Vormittag bietet die Möglichkeit einzukaufen oder sich einfach über den Markt treiben zu lassen. Gemeinsam genießen Sie in einem schönen, am Gardasee gelegenen Restaurant das Mittagessen. Danach führt die Reise entlang der herrlichen, doch recht unbekannten Westküste des Sees, wo Sie unterwegs einen Stopp einlegen werden, um die überraschenden Sehenswürdigkeiten dieser Region kennenzulernen. Der letzte Zwischenstopp des Tages ist Limone sul Garda. Am Abend geht es zurück Richtung Idro. Sie werden begeistert sein von dem vorzüglichen Menü, das Ihnen in einem typisch italienischen Restaurant serviert wird.

Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

Reisetag 4 Eine Busfahrt (ca. 90 Minuten) führt weit in die Berge hinauf, in das fantastische Val di Daone. Hier unternehmen wir eine Wanderung (ca. 2,5 Stunden) auf einer Höhe von 2.000 m bis zu einer traumhaft gelegenen Berghütte. Bergschuhe und Kondition sind trotz geringer Höhenunterschiede angesagt. Unterhalb des Adamellogebirges (2.100 m) ist in einer Berghütte mit hervorragender typischer Küche und einem fantastischen Ausblick eine Rast geplant. Nach einer nochmals 2,5-stündigen Wanderung bringt Sie der Bus zurück zum AZUR Camping. Am Abend genießen die Teilnehmer auf dem platzeigenen Ristorante „la tavola“ ein vorzügliches Menü und die Weine aus der Lombardei und dem Trentino. Reisetag 5 Der Bus fährt gegen Mittag in die westlich des Idrosees liegenden Berge. Die schon in vielen Reiseberichten als besonders sehenswert beschriebene Landschaft und die dortigen Dörfer werden Sie begeistern. Viele kleine Plätze und schön geschmückte Häuser sind zu entdecken, wenn Sie zu Fuß das Bergdorf Bagolino erkunden. Der letzte Abend führt in eine ganz besondere Trattoria, die nicht nur durch das hervorragende Essen begeistern wird. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie einen Gaumenschmaus der besonderen Art. Reisetag 6 Arrivederci Italia! Bei einer gewünschten Verlängerung gewährt der AZUR Camping Rio Vantone einen Sonderrabatt.

490,00 Euro 450,00 Euro 450,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 30% des Reisepreises bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Gourmetreise 2013 Konto-Nr.: 400 097 702 Bankleitzahl: 600 100 70 Bankinstitut: Postbank Stuttgart IBAN: DE80 6001 0070 0400 0977 02 BIC: PBNKDEFF600 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Reisekasse: EC- und Kreditkarte werden in Italien fast überall akzeptiert. In kleineren Geschäften, Restaurants oder auf Märkten sollte in bar bezahlt werden. Sonstige Informationen: Immer (auch Kinder) den eigenen Reisepass oder Personalausweis mit sich führen. Grüne Versicherungskarte sowie Impfpass des Hundes sind vorgeschrieben. Alle Programmpunkte werden jeweils mit dem Reisebus direkt vom Campingplatz aus durchgeführt. Sie benötigen somit nur die Anreisebeschreibung zum AZUR Camping Rio Vantone. Es ist empfehlenswert die Routenbeschreibung im Internet unter www.idrosee.eu herunterzuladen, somit wird eine unwegsame Streckenführung vermieden. Haustiere: Die Mitnahme ist nur möglich, wenn das Tier die ganze Zeit am Campingplatz bleibt. Die Kosten hierfür sind separat zu zahlen.


Fotos zur Verfügung gestellt von Stage Entertainment

Heideblüte und Hansestadt Hamburg

Reisedauer: 4 Tage Montag, 02.09.13 bis Donnerstag, 05.09.13 Anmeldeschluss: 31.01.13

Maritimer Charme und internationales Flair machen Hamburg zu einer der schönsten Städte Deutschlands. Entdecken Sie Alster, Elbe, Speicherstadt, Fischmarkt oder Hafencity.

Veranstalter: Südsee-Camp, G. & P. Thiele OHG Südsee-Camp 1, D-29649 Wietzendorf Tel.: +49 5196 980116, Fax: +49 5196 980299 info@suedsee-camp.de, www.suedsee-camp.de Teilnehmerzahl:

Reisetag 1 Individuelle Anreise zum Südsee-Camp und Bezug des Stellplatzes ab 12:00 Uhr. Zum gegenseitigen Kennenlernen findet um 19:00 Uhr ein gemeinsames Abendessen im Insel-Restaurant statt.

im Naturpark Südheide gelegenen Unterlüß eine Kutschfahrt mit Kaffee und Kuchen. Gegen 17:00 Uhr fahren die Teilnehmer zum Südsee-Camp zurück, wo um 19:00 Uhr ein gemeinsames Abendessen im Insel-Restaurant auf die Gruppe wartet.

Reisetag 2 Heute gibt es um 8:00 Uhr Frühstück im Bistro Bootsmann. Die freie Zeit bis 15:30 Uhr, bis zur Abfahrt mit dem Bus nach Hamburg zu Disneys Musical TARZAN bzw. zu Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN, können Sie nach eigenen Wünschen gestalten. Je nach Verkehrslage haben Sie in Hamburg noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Die Teilnehmer werden voraussichtlich gegen 23:30 Uhr das Südsee-Camp wieder erreicht haben.

Reisetag 4 Nach einem reichhaltigen Frühstück ab 9:00 Uhr im Bistro Bootsmann, heißt es Abschied nehmen. Ihre Abreise bis 12:00 Uhr können Sie individuell antreten.

Reisetag 3 Ab 8:30 Uhr wird Ihnen im Bistro Bootsmann das Frühstück serviert. Danach bleibt noch ein wenig Zeit, bevor es um 11:45 Uhr mit dem Bus nach Bispingen zum „Verrückten Haus“ geht. Hier ist Ihr Gleichgewicht gefordert, denn hier befindet sich die komplette Einrichtung wie z. B. Küche oder Bad über Kopf. Um 14:00 Uhr unternehmen Sie im

34

mind. 25 / max. 50 Personen

Leistungen: 3 Nächte im Stellplatzgebiet „Sommerland“, 6 Ampere Strom, Zu- und Abwasser am Stellplatz vorhanden, Busausflug mit Kutschfahrt, Kaffee und Kuchen, Besichtigung „Verrücktes Haus“ in Bispingen, 2 x Abendessen im InselRestaurant inkl. 1 Softgetränk, 3 x Frühstück im Bistro Bootsmann. Reisepreis: Einzelfahrer ab 259,00 Euro* 2 Personen im Fahrzeug je ab 180,50 Euro* Jede weitere Person ab 75,00 Euro* * Preise zu den Musicals zuzüglich zum Reisepreis (je nach Musical, Alter und Preiskategorie = PK) Anmeldung: Maik Andler Tel.: +49 5196980444, Fax: +49 5196 980299 maik.andler@suedsee-camp.de Gast-Code: 330884 Disneys Musical TARZAN PK 1: Kinder (3-14 J.) 82,00 Euro; Erwachsene (15-64 J.) 97,00 Euro; Senioren (ab 65 J.) 89,00 Euro PK 2: Kinder (3-14 J.) 74,00 Euro; Erwachsene (15-64 J.) 87,00 Euro; Senioren (ab 65 J.) 81,00 Euro PK 3: Kinder (3-14 J.) 62,00 Euro; Erwachsene (15-64 J.) 73,00 Euro; Senioren (ab 65 J.) 67,00 Euro Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN PK 1: Kinder (3-14 J.) 97,00 Euro; Erwachsene (15-64 J.) 115,00 Euro; Senioren (ab 65 J.) 106,00 Euro PK 2: Kinder (3-14 J.) 87,00 Euro; Erwachsene (15-64 J.) 103,00 Euro; Senioren (ab 65 J.) 95,00 Euro PK 3: Kinder (3-14 J.) 72,00 Euro; Erwachsene (15-64 J.) 84,00 Euro; Senioren (ab 65 J.) 78,00 Euro Alle Musical-Preise inkl. Busfahrt u. Eintrittskarte. Haustiere:

Mitnahme ist leider nicht möglich!


„Seensucht“ und Harley-Fun Reisedauer 8 Tage Donnerstag, 05.09.13 bis Donnerstag, 12.09.13 Anmeldeschluss: 15.08.13

35 Erleben Sie Kärnten zur European Bike Week 2013: Das Biker-Event in Europa – eingebettet zwischen spektakulärer Bergkulisse und traumhaftem Seeufer.

Reisetag 1 Die individuelle Anreise erfolgt bis ca. 18:00 Uhr. Ab 19:30 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch Familie ErtlHartinger, mit Willkommenstrunk. Kulinarisch beginnt der Urlaub mit einem schmackhaften Western Barbecue im Landgasthaus Berghof. Reisetag 2 Der Vormittag steht zum „Eingewöhnen“ zur freien Verfügung. Am späteren Nachmittag erfolgt der Transfer in das Harley Village am Faaker See. Genießen Sie die Atmosphäre und erleben Sie den Mythos Harley hautnah bei Ausstellungen, Shopping, Events und jeder Menge Livemusik. Rücktransfer um 22:00 Uhr oder 24:00 Uhr. Reisetag 3 Ab 11:00 Uhr Frühschoppen mit Livemusik, frischen Getränken und Spezialitäten vom Grill. Ab 12:30 Uhr erleben Sie die einzigartige Harley Parade! Ca. 20.000 Freaks und Fans auf ihren tollen Maschinen ziehen direkt am Berghof vorbei. Ein unvergessliches Spektakel! Reisetag 4 Der Sonntag ist ein Ruhetag. Erkunden Sie die historische Altstadt von Villach (fakultative Tour) oder radeln Sie die 28 km nahezu ohne jegliche Steigung einmal rund um den Ossiacher See. Reisetag 5 Heute steht unser Hausberg auf dem Programm! Am Vormittag geht es mit der Kanzelbahn auf die Gerlitzen, ein ausgezeichneter Aussichtsberg. Für die „Mutigen“ lockt der Gerlitzen-Flitzer mit einer rasanten Abfahrt. Alternativ steht ein Besuch des Almmuseums auf dem Programm.

Zu einer zünftigen Jause treffen die Teilnehmer sich dann alle wieder auf der Pöllinger Hütte.

Reisetag 6 Die MS Ossiach, das Flaggschiff der Flotte, wartet heute direkt am Platz auf Sie, damit Sie bei einer Rundfahrt über den Ossiacher See Ihr „Alpen-Kapitänspatent“ erwerben können. Schifffahrt einmal ganz anders!

Veranstalter: Seecamping Berghof / Ertl GmbH Ossiachersee – Süduferstr. 241 A-9523 Villach Tel.: +43 4242 41133, Fax: +43 4242 41133-30 office@seecamping-berghof.at www.seecamping-berghof.at Reiseleitung:

Reisetag 7 Um 10:00 Uhr bringt Sie der Bus zum Gurker Dom, einer Pfeilerbasilika in Gurk. Entdecken Sie 1.000 Jahre Geschichte bei einer Führung durch Kirche und Krypta. Auf dem Rückweg befindet sich ein äußerst hochprozentiges Ausflugsziel. Die europaweit bekannte Qualitätsbrennerei Pfau lockt mit Wissenswertem zum Thema Schnaps und so manch geistreichem Schluck. Zum Abschied gibt es ein reichhaltiges Büfett mit Kärntner Spezialitäten in der Berghof-Tenne! Reisetag 8 Heute endet Ihre Reise. Individuelle Abreise bis 13:00 Uhr. Gerne können Sie zu einem Spezialpreis auch weiterhin unser Gast sein.

Teilnehmerzahl:

Marcus Hartinger mind. 20 Personen (10 Kfz)

Leistungen: Alle Campingplatzgebühren, Eintrittsgelder der Ausflüge, Führungen, Bustransfer, Essen (exkl. Getränke) lt. Programm, Frühschoppen, geführte Wanderung, Reiseleitung. Evtl. Programmänderungen behalten wir uns vor. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

329,00 Euro 279,00 Euro 249,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 50,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Kärnten 2013 Bankinstitut: Raiffeisenbank Landskron-Gegendtal IBAN: AT62 3938 1000 0001 2211 BIC: RZKTAT2K381 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere: Sind erlaubt. Bei bestimmten Ausflügen können Hunde nicht mitgenommen werden.


Salzburger Bauernherbst

36 Traditionelles Erntedankfest, ein Salzburger Heimatabend und interessante Ausflüge in die atemberaubenden Berge des Nationalparks Hohe Tauern.

Reisetag 1 Um 18:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer unter einer auf dem Platz stehenden 520 Jahre alten Eiche. Nach der offiziellen Begrüßung und Vorstellung des Programms, lädt die Restaurantmannschaft zu einem leckeren Vier-Gänge-Menü. Reisetag 2 Besuch eines der zahlreichen Erntedankfeste in der Umgebung per Bus. Nach besinnlichem Gottesdienst und Gabenweihe warten österreichische Schmankerl aus Küche und Keller auf Sie. Volkstümliche Musik und traditioneller Tanz begleiten Sie durch den Tag. Reisetag 3 Der Bus startet um 10:00 Uhr zum Großglockner (3.798 m). Bevor beim Fuschertörl zur Kaffeepause gehalten wird, werden einige kurze Fotostopps eingelegt. Weiter geht’s zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, wo Sie bei herrlichem Wetter den Gipfel des Großglockners und die hochalpine Bergwelt bewundern können. Anschließend besuchen Sie das Bergsteigerdorf Heiligenblut. Hier ist Zeit sich zu stärken und die weltbekannte Kirche mit dem Bergsteigerfriedhof zu besuchen, bevor es zum Woferlgut zurückgeht. Anschließend haben Sie Zeit zur freien Verfügung, bis um 21:00 Uhr zum „Salzburger Heimatabend“ mit verschiedenen Tanzaufführungen, Schuhplattl’n und Jodeln ins Woferlgut gebeten wird. Reisetag 4 Mit Schmalspurbahn und Fahrrädern geht es bei einer romantischen Fahrt durch den Oberpinzgau nach Mittersill in die Nationalparkwelten. Sie lernen den Nationalpark Hohe Tauern von seiner schönsten Seite kennen. Im Anschluss treten Sie, durch den Genuss eines Wiener Schnitzels frisch gestärkt, die Rückfahrt per Rad durch das Pinzgauer Salzachtal entlang der Salzach bis nach Bruck (ca. 20 km) an. Sie können sich gerne auch ein Rad bei uns leihen. Reisetag 5 Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie Zell am See oder bummeln Sie durch Kaprun. Ihnen stehen auch Sauna und Fitnessraum zur Verfügung. Oder erfrischen Sie sich im Pool oder Badesee. Am Nachmittag findet die „Golfmeisterschaft“ auf der neu errichteten Minigolfanlage (einzigartig in Österreich) statt. Jeder kann mitmachen,

der Hauptpreis ist eine Woche Urlaub auf dem Sportcamp Woferlgut. Anschließend bleibt Zeit, sich auf den tollen Abend vorzubereiten. Der Grillabend mit Siegerehrung des Golfturniers startet um 19:00 Uhr auf der Terrasse.

Reisetag 6 Mit dem Bummelzug geht es vom Woferlgut in die romantische Bergstadt Zell am See. Eine gemütliche Stadtführung läßt genug Zeit, um in einem der zahlreichen Cafés ein Stück Kuchen oder einen Kaffee zu genießen. Bevor es von Thumersbach zurück nach Bruck geht, setzen Sie dorthin mit dem Schiff über. Vom See aus hat man einen tollen Ausblick auf die Bergwelt der Umgebung. Reisetag 7 Vormittags wandern Sie ins Käfertal, das einen sensationellen Ausblick auf die Glocknergruppe bietet. Auf der Trauneralm, wo Sie die Möglichkeit haben, zahlreiche österreichische Schmankerl zu probieren, legen Sie eine Rast ein. Danach geht’s zurück zum Woferlgut. Hier bleibt Zeit, sich frisch zu machen und ein wenig auszuruhen, bevor die Teilnehmer sich zum Grillen eines riesigen Spanferkels auf der Terrasse treffen. Reisetag 8 Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Besuchen Sie doch eine der zahlreichen Veranstaltungen des Bauernherbstes oder bummeln Sie durch Kaprun. Ihnen stehen auch Sauna und Fitnessraum zur Verfügung. Oder erfrischen Sie sich im Pool oder Badesee. Lassen Sie sich heute Abend von etwas ganz Besonderem überraschen und freuen Sie sich auf das Abschiedsmenü. Reisetag 9 Ab 8:30 Uhr sind Sie zum reichhaltigen Abschiedsbrunch geladen, bevor Sie die Heimreise antreten. Gerne dürfen Sie auch weiterhin unsere Gäste sein.

Reisedauer 9 Tage Samstag, 07.09.13 bis Sonntag 15.09.13 Anmeldeschluss: 07.08.13

Veranstalter: Sportcamp Woferlgut GmbH & Co. KG Krössenbach 40, A-5671 Bruck a. d. Glstr. Tel.: +43 6545 7303-0, Fax: +43 6545 7303-3 info@sportcamp.at, www.sportcamp.at Teilnehmerzahl:

mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 100 Personen (50 Kfz)

Leistungen: alle Campingplatzgebühren, Eintrittsgelder für Museum etc., Führungen, Abendveranstaltungen und Essen lt. Programm, Strom. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

338,00 Euro 338,00 Euro 298,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 100,00 Euro je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Bauernherbst 2013 Bankinstitut: Raiffeisenbank Bruck IBAN: AT48 3501 2000 0004 2747 BIC: RVSAAT25012 Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere:

Ja, an der Leine.


Der Fiat Ducato mit Euro 5.

Mehr Leistung. Weniger Verbrauch. Und grenzenlose Freiheit.

Born to be a motorhome. Auch der neue Fiat Ducato setzt wieder Maßstäbe im Chassisbau für Reisemobile: • • • • •

vier neue Euro-5-Turbodiesel: Multijet II und Multijet Power weniger Verbrauch und Emissionen bei mehr Leistung optional erhältlich: Comfort-Matic Automatikgetriebe für effizientes und entspanntes Reisen optional erhältlich: Traktionskontrolle Traction+ für noch mehr Sicherheit hochwertige Armaturentafel

Exklusive Dienstleistung: Fiat Camper Assistance. Die Mobilitätsgarantie, die europaweit rund um die Uhr erreichbar ist.

fiatcamper.com


Von ällem äbbes – die Schwäbische Alb

38 Entdecken Sie mit uns die vielen Geheimnisse dieser unglaublichen Region Deutschlands! Wo sich heute die Schwäbische Alb präsentiert, tummelten sich vor rund 150 Millionen Jahren Ichthyosaurier, bis zu 18 Meter große Nachfahren der landlebenden Dinosaurier. Lernen Sie die rauhe Wirklichkeit der Älbler vergangener Jahrhunderte kennen und genießen Sie die wunderschöne Landschaft mit all ihren Facetten. Auch Spätzle, Linsen und andere gute Dinge gehören zur Alb! Auf geht’s!

Ein Landschaftstraum, das Mittelgebirge „Schwabenalb“ Reisetag 1 Anreise zum Stellplatz in der Nähe von Heidenheim. Am Vormittag werden Sie von einem beschlagenen und freundlichen Experten für Fossilien des Weißen Jura in Empfang genommen. Nach einer höchst interessanten Einführung im kleinen, aber feinen Museum des Ortes geht es mit den Mobilen auf einen Waldparkplatz, von wo aus Sie eine kleine Wanderung in das Gebiet machen, in der die Fossilien gefunden wurden, die heute in aller Welt Beachtung finden. Nach einer Stärkung geht es weiter auf die Schwäbische Alb, zum Campingplatz für die nächsten Tage. Am Abend trifft sich die Gruppe zum ländlichen Abendessen in einer Scheune und feiert den Beginn der Reise. Hier lernen Sie unsere schwäbischen Freunde kennen, die diese Reise so besonders machen werden. Reisetag 2 Im Gebiet des Schwarzen Jura der Schwäbischen Alb wurden die interessanten, einmaligen Funde aus der Zeit, als

die Schwäbische Alb noch ein Meer war, in ein Museum gebracht. Die hier zu findenden, hellen Felsen sind die Reste eines 150 Millionen Jahre alten Riffs, in dessen Meer eine faszinierende marine Tierwelt mit gigantischen Ichthyosauriern, Haien und Krokodilen lebte. Danach geht es zum Essen ins Freilichtmuseum, wo sich der Koch aufs Schwäbische versteht. In Bad Urach, mit seinem spätmittelalterlichen Marktplatz mit dem Rathaus und den h��bschen Fachwerkhäusern genießen wir einen Kaffee, bevor wir auf dem Heimweg noch eine reizvolle Burg sehen werden, mit der es eine besondere Bewandtnis hat. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Reisetag 3 Die „Ur-Alb“ ist unser Ziel. Ein Stadtführer mit unglaublichem Wissen führt Sie durch Laichingen, die Stadt der Leinenweber und Flachsbauern. Danach haben Sie viel über die alten Zeiten gehört und verstehen die Älbler und ihr ehemals karges Leben sowie ihren rauhen, aber herzlichen Charakter besser. Am Nachmittag geht es nach Blau-


beuren. Mit dem Guide erobern Sie den interessanten Ort und besuchen den Blautopf, der Motiv eines bekannten Krimis und einer TV-Krimi-Verfilmung war. Anschließend Rückfahrt zum Campingplatz.

nesfreude. Nach diesem unterhaltsamen und aufschlußreichen Aufenthalt fahren Sie durch die schönen Täler der Alb bis zum Campingplatz, der zu Füßen des königlichen Schlosses in Sigmaringen an der Donau liegt.

Reisetag 4 Nachdem Sie ausgeschlafen und gefrühstückt haben, beginnt heute ein aufregender „Arbeitstag“. Sie werden begeistert sein von den verschiedenen Aktionen, die für Sie im Laufe des Tages organisiert werden. Bei Buchung dieser Tour werden Sie gefragt, was Ihnen am besten zusagt. Auf jeden Fall werden die Teilnehmer sich zu einem wunderbaren ländlichen Festessen mit leckeren Gerichten und einem delikaten Getränk treffen. Lassen Sie sich überraschen. Schwäbische „Geheimnisträger“ werden Sie in viele Dinge einweihen, die Sie sonst nicht erfahren. Viel Spaß ist dabei garantiert.

Reisetag 7 Ein Bus bringt Sie zur majestätischen Burg Hohenzollern, auf den interessantesten Berg der Alb. Nach einer intensiven Besichtigung geht es zu einem Ort, von dem aus Sie eine kurzweilige Wanderung zu einem Fleck machen, der einen der schönsten Panoramablicke der gesamten Tour bietet. Der Rückweg führt durch eine schöne Gegend. Hier wartet noch eine lustige Überraschung auf Sie.

Reisetag 5 Heute Morgen holt Sie unser freundlicher Busfahrer ab und bringt Sie zu einem ehemaligen Truppenübungsplatz, den Sie gemeinsam mit unserer beschlagenen Führerin auf eine wunderbare Art kennen lernen. Es ist erstaunlich, was sich nach der martialischen Vergangenheit hier bietet. Gegen Mittag sind Sie wieder bei Ihrem Mobil und können den Nachmittag selbst gestalten. Wandern, Fahrradfahren, Faulenzen – alles ist möglich. Oder Sie nehmen an einem tollen Kochkurs in der Manufaktur eines jungen Sternekochs teil, der über die Grenzen Deutschlands hinaus als „shooting star“ der Schwäbischen Alb gilt. Diesen Kochkurs gilt es bei der Reiseanmeldung mit zu buchen. Er ist nicht im Reisepreis enthalten. Maximalteilnehmerzahl: 10 Personen.

Reisetag 8 Bevor Sie in Sigmaringen abfahren, steht noch der Besuch des königlichen Schlosses an. Danach folgt eine landschaftlich wunderschöne Route bis zu einem Hof, wo eine richtige Gaudi, die hier noch nicht verraten werden soll, auf die Gruppe wartet. Fast am Endpunkt Ihrer Reise angekommen, werden Sie die letzte Nacht auf einem Stellplatz ohne Versorgung verbringen. Zur Einstimmung auf einen geselligen Abend wartet auf Sie ein Aperitif an historischem Ort, wo noch so allerlei geschehen wird. Das verspricht einen kurzweiligen und vergnügten Abend, bei dem Sie selbstverständlich wieder mit traditionellen Gerichten von Herzen verwöhnt werden, denn schließlich isst der Schwabe gern. Am nächsten Tag sollen Sie ja mit schwerem Herzen, aber voll toller Eindrücke Abschied nehmen und daheim erzählen können: Es war umwerfend, super und unglaublich – echt schwäbisch und von ällem äbbes.

Reisetag 6 Weiterfahrt nach Sigmaringen. Es geht zu einer höchst vergnüglichen, interessanten Käserei. Hier erleben Sie hautnah, welcher Käse auf der Alb wie gemacht wird. Natürlich bekommt auch Ihr Gaumen sein Quantum Sin-

Reisetag 9 Heute ist es nicht mehr zu ändern: Gute Fahrt und ein Vergelt’s-der-Herrgott an alle. Man sieht sich hoffentlich bei nächster Gelegenheit wieder, wenn es an einen anderen schönen Flecken auf diesem Erdball geht.

39 Reisedauer: 9 Tage Dienstag, 24.09.13 bis Mittwoch, 02.10.13 Anmeldeschluss: 15.08.13

Veranstalter: I.N. Touristik Barbara Fohrer Münsters Gäßchen 38, D-51375 Leverkusen Tel.: +49 214 50699044, Fax: +49 214 50699046 info@intouristik.com, www.intouristik.com Reiseleitung:

Barbara Fohrer

Gesamtkilometer: Teilnehmerzahl:

ca. 170 km mind. 20 Personen (10 Kfz) max. 30 Personen (15 Kfz)

Leistungen: 7 x Campingplatzgeb., 1 x Stellplatz ohne Versorgung, 5 x Busausflüge / Transfers, Besuch versch. Museen lt. Programm, 1 x „Arbeitstag“, 2 x Überraschungen, 1 x Fossilienschatzsuche, 4 x Brotzeit / Vesper / Essen z.T. mit Getränken, 1 x Abschiedsabendessen m. Programm, 1 x Besuch Käserei mit Verkostung, Führungen lt. Programm, Eintritte lt. Programm. Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung (auch schwäbisch sprechend!), Roadbook, Karte, Insolvenzversicherung. Reisepreis: Einzelfahrer 2 Personen im Fahrzeug je Jede weitere Person

890,00 Euro 798,00 Euro 737,00 Euro

Bezahlung: Anzahlung: 10 % je Person bei Anmeldung Restzahlung: 30 Tage vor Beginn der Reise Verwendungszweck: HYMER Alb 2013 Konto-Nr.: 119 235 190 Bankleitzahl: 375 514 40 Bankinstitut: Sparkasse Leverkusen IBAN: DE42 3755 1440 0119 2351 90 BIC: WELADEDLLEV Bitte IBAN und BIC bei Überweisung aus dem Ausland unbedingt angeben! Haustiere:

Mitnahme ist auf Anfrage möglich.


EIN H C S GUTFÜR EIN O-

T O F E REISBUCH

Brillante Fotobücher und schöne Accessoires mit Ihren Bildern

Gutschein Gratis für Sie:

für ein

Ihr Ruck Zuck Fotobuch 13x19cm aus echtem Fotopapier! So einfach gehts: 1. Software auf herunterladen oder direkt online gestalten 2. Ihre Fotos auswählen

Reisefotobuch Ihr Gutscheincode:*

22B1L437

3. Gutschein im Warenkorb einlösen

www.familybild.de. . . . . . . . . . * Gutschein für ein Ruck Zuck Fotobuch 13x19 cm, 20 Seiten, zzgl. Versandkosten 2,95€, Gutschein im Warenkorb einlösen, pro Besteller 1x einlösbar, gültig bis 31.12.2013.


Anforderung der Anmeldung Alle Reiseausschreibungen mit Anmeldeformular finden Sie zum Download auch unter www.hymercard-reisen.de.

HymerCard-Service HymerCard-Reisen 2013 Postfach 11 40

Sie haben weitere Fragen an uns? Infos und Buchung unter HymerCard-Service: Telefon Telefax E-Mail

88330 Bad Waldsee

+49 7524 999-8555 +49 7524 999-898312 hymercard@hymer.com

Bitte senden Sie mir ein Anmeldeformular zu (bitte ausfüllen): HymerCard-Mitgliedsnummer

Familienname, Vorname

Straße, Hausnummer

Postleitzahl, Wohnort

Geburtsdatum, Geburtsort

Telefon, Mobilfunktelefon

E-Mail-Adresse

Ich interessiere mich für (bitte ankreuzen):

Biathlon Weltcup in Antholz

Singlereise – Norditalien

Gourmetreise Lombardei

Sonne, Schnee & Dolomiten

Zauberhaftes Irland

Heideblüte und Hansestadt Hamburg

Mythos Südafrika

Schweden mit dem Insider

„Seensucht“ und Harley-Fun

Gesichter Marokkos

Tschechien und Slowakei

Salzburger Bauernherbst

Osterbräuche der Sorben

Bretagne – das Land am Meer

Von ällem äbbes – die Schwäbische Alb

Russische Seele

Kreuz und quer die Schweiz erleben

Südengland – Cornwall – Wales

Auf den Spuren der Kaiserin Sissi

Allgemeine Geschäftsbedingungen HYMER AG Sehr geehrter Reisegast, wir, die HYMER AG sind als Vermittlerin von HymerCard-Reisen daran interessiert, dass HymerCard-Besitzer und HYMER-Kunden die Möglichkeit haben, an interessanten, von kompetenten Partnern angebotenen Reisen teilnehmen zu können. Deshalb haben wir uns bemüht, entsprechende Angebote auszusuchen und hoffen, dass die von den Veranstaltern eigenverantwortlich organisierten und durchgeführten Reisen Ihren Erwartungen entsprechen. Aufgrund dessen bitten wir um Verständnis dafür, dass wir, soweit für unsere dann noch verbleibende Tätigkeit eine Haftung in Betracht kommt, diese wie folgt begrenzen:

Unsere Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis pro Reise und Teilnehmer beschränkt –

soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von uns herbeigeführt worden ist oder

soweit wir für einen dem Reisenden entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so können auch wir uns gegenüber dem Teilnehmer hierauf berufen.



HymerCard-Reisen 2013