Page 1

WOHNEN

ARCHITEKTUR

MEDIA

OUTDOOR

€ 4,00

4 195113 504609

03

März 2019

Österreichs bestes Wohnmagazin

D E SIGNER OF T HE MOMENT Inga Sempé mitten im Licht

N E UH E IT E N 20 1 9 Erstmals die Messehighlights Köln

TA G / N A C H T DAS 24-STUNDEN HOME WIENER PRACHT VILL A BEI TAG UND BEI NACHT OPEN-END HOME-OFFICE-IDEEN INNOVATIVE TAGESLICHT-ARCHITEK TUR TEST Matratzen, Kochfelder, Türen, Gartenbänke


W

I

E

N

BY SPÄTAUF GMBH PARKRING 20 A-1010 WIEN T. 01 51 34 260 WWW.MINOTTI-WIEN.AT INFO@MINOTTI-WIEN.AT

MINOTTI STUDIO EBENTHAL-KLAGENFURT: ROOMS-ATELIER ARMW FELDKIRCH: DESIGNKÜCHE DOLCEVITA FÜGEN-ZILLERTAL: EINRICHTUNGSHAUS WETSCHER GRAZ: SPÄTAUF MÖBEL, DESIGN & HANDWERK LINZ-URFAHR: DIE EINRICHTUNG MANZENREITER SALZBURG: FAMLER EINRICHTUNGEN ST. JOHANN IN TIROL: AUFSCHNAITER

| DESIGN RODOLFO DORDONI

MÖBELAGENTUR MARKUS KILGA T. 0512 58 07 18 - MOEBELAGENTUR@KILGA.CC

SITZSYSTEM ALEXANDER

INDIVIDUELLE EINRICHTUNGSBERATUNG

ENTDECKEN SIE MEHR BEI MINOTTI.COM/ALEXANDER


French Art de Vivre

Foto Michel Gibert, Foto unverbindlich. Dank an: Zulma Edition / Skulpturen: www.marcmirakian.com


Mah Jong Outdoor. Modulares Sofa aus einzelnen Elementen, Design Hans Hopfer. Doc. Beistelltische, Design Fred Rieffel. Herstellung in Europa.

Contemporains Wipplingerstraße 27 1010 Wien Tel. 01 533 79 00, wien@roche-bobois.com Nouveaux Classiques Helferstorferstraße 4 1010 Wien Tel. 01 532 22 56, wien-nc@roche-bobois.com Neu: “Mah Jong 3D” app

www.roche-bobois.com


THE STONE AND ONLY

DER NATURSTEINEXPERTE IM KÜCHEN- UND MÖBELFACHHANDEL. www.strasser-steine.at


ALPENGRÜN: FASZINATION AUS ÖSTERREICH exklusiv bei STRASSER


E D IT O R I A L

Lieb e Leserinnen, lieb e Leser! Willkommen in der 24-Stunden-ሹ!

Zum zweiten Mal haben wir eine 24-Stunden-H.O.M.E. gemacht. Das ist die H.O.M.E., geteilt in Geschichten von sechs Uhr früh bis 18.00 Uhr und von 18 Uhr abends bis sechs Uhr früh. Wie so ein ganzer Tag aussehen könnte, zeigt in dieser H.O.M.E. unsere Strecke „24 Stunden Bett, Bad und Tisch“. Diese visuelle Glanzlicht-Galerie hat die von uns hochgeschätzte Fotografin Ulrike Holsten in Szene gesetzt.

Für FürMomentePerlenSammler und taucher und Nordlichtjäger. Piratenbräute.

Ein Zuhause zu haben, das tagsüber ein Highlight und in der Nacht ein Wohnjuwel ist, ist extrem schwer zu verwirklichen. H.O.M.E. ist 24 Stunden in so ein Design-Refugium – ein Stadtpalais beherzter Kunstsammler in Wien – eingezogen. Sie werden Augen machen, wie viel Überraschung möglich ist – allerdings sage ich dazu: Es sind 1.000 Quadratmeter zu bespielen.

Die Magie von Licht wird in den Leuchten der französischen Designerin Inga Sempé besonders sinnlich zum Strahlen gebracht. Die „Madame Lampion“ ist unser Designer des Moments – der Stern an diesem H.O.M.E.Nachthimmel. Die Detail-Missionarin hat sich viel Zeit für H.O.M.E. und das Interview mit unserer Redakteurin Luisa Siller genommen. 100 Jahre nach der Gründung der legendären Formschule feiern wir wie alle anderen das Design- und Architektur-Manifest Deutschlands: Bauhaus. Was ist bei den großen deutschen Möbelherstellern von Bauhaus geblieben? Das hat H.O.M.E. die Unternehmenschefs wichtiger Marken gefragt. Die Antworten von Walter Knoll bis Interlübke finden Sie hier. Passend zu „made in Germany“ präsentieren wir wie jedes Jahr die MesseNeuheiten der imm cologne. Nachts haben wir wie gewohnt die Highlights auf den Messeständen fotografiert, um Ihnen so schnell wie möglich einen guten Überblick zu geben.

Die Kollektion Coral in der Farbwelt Deep Sea. Find your style.

Apropos Überblick – die H.O.M.E.D.E.P.O.T., unsere Messe im Semperdepot in Wien, findet wieder statt. Ich hoffe, wir sehen uns dort.

Viel Vergnügen mit H.O.M.E. Desirée Treichl-Stürgkh HER AUSGEBERIN

Hochwertige Home-Accessoires aus Rohleder-Markenstoffen. Hautfreundlich und aus Deutschland. In höchster Qualität von Hand gefertigt. Im ausgewählten Fachhandel erhältlich und online auf www.rohleder-home-collection.com und www.ambiendo.de

D I E N Ä C H S T E ሹ E R S C H E I N T A M 2 9 . M Ä R Z 2 0 19 w w w. h o m e - m a g . c o m www.rohleder-home-collection.com


Discover the Outdoor Collection

Ribes Sitzsystem, Erica ’19 Sessel. Design von Antonio Citterio. www.bebitalia.com B&B Italia Store Wien, Spätauf GmbH - Franz-Josefs-Kai 45 - 1010 Wien - T. +43(0) 1 533 5500 - info@bebitalia-wien.at Vertreter fuer Oesterreich: Markus Grentner - T. +43(0) 3842 42241 - markus.grentner@mondaena.at


Foto: Alexander Tuma

DAS DESIGN-EVENT IM MÄRZ

DESIGNNEUHEITEN FÜR ZEITGEMÄSSES WOHNEN: ÜBER 50 INTERNATIONALE DESIGNHERSTELLER AUF VIER EBENEN MIT 4.500 M2 AUSSTELLUNGSFLÄCHE


AUSSTELLER &TRADITION ACQUA DI PARMA ANDAZ

D.E.P.O.T. 2019 DIE MÖBELMESSE DER EXTRAKLASSE

EHREN G DESIG AST NER

TOAN NGUYE N

ASCO B&B ITALIA OUTDOOR BORDBAR BYTHOM BÖHM DIESEL LIVING EDRA ETHIMO FLEXFORM FLOS FREIFRAU GANDIA BLASCO GLOSTER IRIS CERAMICA JANUA KFF KÖSE BADKULTUR KÜGELE L’ARGILLA LAUFEN LIV IMMOBILIEN MAGIS MASTER LIN

IM SEMPERDEPOT

DEM ATELIERHAUS DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN, LEHÁRGASSE 8, TOR 2, A-1060 WIEN

14. 3. und 15. 3. 2019, 14 – 19 Uhr 16. 3. und 17. 3. 2019, 11 – 18 Uhr

MINOTTI MO° SOUND MOLL OASE BAD OBJECT CARPET POLIFORM QUESTER RIVA 1920 ROOMS ROYAL BOTANIA SCHADEN FENSTERSANIERUNG

SKY-FRAME TISCA TON VERDARIUM

FREIER EINTRITT FÜR H.O.M.E.-ABONNENTEN BEI VORANMELDUNG UNTER www.home-mag.com/homedepot

VIBIEFFE WILDES MOOS WITTMANN XAL

ahead Mediaberatungs GmbH Engerthstraße 151 A-1020 Wien homedepot@aheadmedia.com www.home-mag.com


GANDIA BLASCO

OASE BAD

DIESEL LIVING BY QUESTER

GLOSTER

LAUFEN

ETHIMO

SKY-FRAME

L’ARGILLA

B&B ITALIA OUTDOOR

SPA & OUTDOOR

ERDGESCHOSS: TRENDIGE NEUHEITEN FÜR BAD & WELLNESS, OUTDOOR UND TERRASSEN

MAGIS

14. 3. und 15. 3. 2019, 14 – 19 Uhr, 16. 3. und 17. 3. 2019, 11 – 18 Uhr

IM SEMPERDEPOT, DEM ATELIERHAUS DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN, LEHÁRGASSE 8, TOR 2, A-1060 WIEN


SOFA ALBERT— VINCENT VAN DUYSEN SESSEL D.151.4— GIO PONTI ABSTELLTISCHE ATTICO— NICOLA GALLIZIA TEPPICH ATALANTE— NICOLA GALLIZIA ARTWORK— SANTO TOLONE

FLAGSHIP STORE: 8010 GRAZ LADENSTEIN 1010 WIEN LADENSTEIN 1070 WIEN SMART LIVING 4020 LINZ WOHNSTUDIO GANGL 4600 WELS BRUCKMÜLLER WOHNEN 5020 SALZBURG SCHÖNER WOHNEN INTERIOR DESIGN 5163 MATTSEE LEIMGRUBER INNENRAUM 5741 NEUKIRCHEN AM GRV. ERWIN HÜTTL 9020 KLAGENFURT AM WÖRTHERSEE MOSER EINRICHTUNGS

#MolteniGroup


VIBIEFFE

TISCA KFF

OBJECT CARPET

WITTMANN EDRA TON BÖHM

FLEXFORM

&TRADITION

WOHNRAUM HIGHLIGHTS 2. OBERGESCHOSS: DAS KOMPLETTE PROGRAMM FÜR IHR WOHNZIMMER – INTERIOR DESIGN MIT H.O.M.E.-FEELING

FREIFRAU

14. 3. und 15. 3. 2019, 14 – 19 Uhr, 16. 3. und 17. 3. 2019, 11 – 18 Uhr


CARLA H.O.M.E.COLLECTION

RIVA 1920

VIELEN DANK AN UNSERE DESIGNPARTNER Martina Müller/Callisti, JC Hörl, Marcos Valenzuela/Tiberius, Michel Mayer, Gabriel Baradee/ Shakkei, Thomas Kirchgrabner/Lena Hoschek Couture, Sabine Karner, Lisi Lang/Lila, Karin Oèbster/Kayiko, Anelia Peschev, Hermann Fankhauser/ Wendy & Jim

POLIFORM

MINOTTI

MINOTTI

ROOMS LIVING STARS!

3. OBERGESCHOSS: MINOTTI, POLIFORM, RIVA 1920, XAL – DIE TOP-WOHNMARKEN IN DER TRENDWELT VON ROOMS

LIVING BY ROOMS Rooms, der Spezialist für besondere Raumkonzepte, inszeniert In- und OutdoorGesamtlösungen mit einer Design-Auswahl von Minotti, Poliform, Riva 1920, XAL und mehr. Der „Classic Design Corner“ zeigt eine Hommage an Verner Panton.

IM SEMPERDEPOT, DEM ATELIERHAUS DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN, LEHÁRGASSE 8, TOR 2, A-1060 WIEN

Foto MQVFW_Thomas Lerch

MINOTTI

H.O.M.E. freut sich, mit Unterstützung der österreichischen Modedesignszene Möbelstücke aus dem Fundus von CARLA, dem Möbeldepot der Caritas, neu zu interpretieren. Die exklusiven Einzelstücke werden im 3. Obergeschoß präsentiert und zugunsten des Caritas-Projekts CARLA nach der H.O.M.E.D.E.P.O.T. verkauft.


STUDIO TK

FENDI CASA

GUES OF HO T NOR TOAN NGUYE N

Foto Andrea Basile

BUSNELLI

TOAN NGUYEN

FENDI CASA

Ehrengast der H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019 ist der Stardesigner Toan Nguyen. Der Mailänder Gestalter präsentiert Highlights seiner aktuellen Entwürfe, u. a. die „Ino Collection“ für Laufen oder die „Bellows“-Hocker für Walter Knoll. Im Designtalk am 14. 3. um 16.30 Uhr wird er über sein Schaffen sprechen.

LAUFEN

WALTER KNOLL

DEDON

TOAN NGUYEN

GUEST OF HONOR DER H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019: DER STARDESIGNER AUS MAILAND

STECKBRIEF

Toan Nguyen, der Stardesigner mit französischen Wurzeln, gründete 2009 sein eigenes Studio in Mailand und begann eine Reihe erfolgreicher Kollaborationen mit großen Marken weltweit, darunter Dedon, Laufen, Fendi Casa, Coalesse, Walter Knoll, Lema, Busnelli u. a., im Design von Möbeln, Leuchten, Keramik und technologischen Produkten. Eine beträchtliche Anzahl seiner Kreationen wurde mit renommierten internationalen Preisen ausgezeichnet.

14. 3. und 15. 3. 2019, 14 – 19 Uhr, 16. 3. und 17. 3. 2019, 11 – 18 Uhr

IM SEMPERDEPOT, DEM ATELIERHAUS DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN, LEHÁRGASSE 8, TOR 2, A-1060 WIEN


AD Beatrice Rossetti - Photo Federico Cedrone


DIE H.O.M.E.-KITCHEN-TOUR IN VIER GÄNGEN

VORSPEISE BEI STEININGER Kreiert von: Chef de Cuisine Phillip Hagenauer, MÖRWALD GOURMET TONI M. (Feuersbrunn)

HAUPTSPEISE BEI TEAM 7 Aufgetischt von: Alain Weissgerber, Restaurant TAUBENKOBEL (Schützen am Gebirge)

ZWISCHENGANG BEI BULTHAUP SPIT TELBERG Serviert von: Paul Ivic, Restaurant TIAN (Wien)

DESSERT BEI FAULMANN & FAULMANN Zubereitet von: Juan Amador AMADOR (Wien)

Foto Helge Kirchberger

H.O.M.E.-KITCHEN-TOUR VIER KÜCHENSTUDIOS, VIER CHEFS, EIN MENÜ Exklusive kulinarische Küchentour zur H.O.M.E.D.E.P.O.T. Erstmals lädt H.O.M.E. eine limitierte Anzahl von Lesern zu einer kulinarischen Designreise in vier angesehene Küchenstudios. Genießen Sie das H.O.M.E.D.E.P.O.T.-Menü von vier Spitzenköchen bei Steininger, Bulthaup Spittelberg, Faulmann & Faulmann Küchen und Team 7. Bei jeder Station erhalten Sie einen Gang des Chef menüs. Abschluß bildet die Kaffeerunde im Mielecenter von Faulmann & Faulmann Küchen. Achtung: Die Teilnahme an der H.O.M.E.- KitchenTour ist kostenfrei, eine Anmeldung per E-Mail

ist aber erforderlich. Die ausgewählten H.O.M.E.Leser treffen sich bei der H.O.M.E.D.E.P.O.T.Designmesse und werden von dort zu den einzelnen Stationen geshuttelt. Termin: Freitag, 15.3., 14:00 – 19:00 Uhr. Die Teilnahme ist nur mit persönlicher Einladung möglich. H.O.M.E. vergibt exklusiv 5 x 2 Tickets für die H.O.M.E.-Kitchen-Tour.

ANME LD FRIST EKITCH ZUR EN-T 9. MÄR OUR Z 2019

Anmeldung unter: homedepot@aheadmedia.com bis 9.3. Die Verteilung der Teilnahmetickets erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.

14. 3. und 15. 3. 2019, 14 – 19 Uhr, 16. 3. und 17. 3. 2019, 11 – 18 Uhr

IM SEMPERDEPOT, DEM ATELIERHAUS DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN, LEHÁRGASSE 8, TOR 2, A-1060 WIEN


Foto: Gregor Titze

IT‘S YOURJOYCE

JOYCE CUSHION Bed oder JOYCE NICHE Bed jetzt ab € 7.390,-* bis 31.08.2019 bei ausgewählten Fachhandelspartnern. *inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer; inklusive Comfort Einsatz, Sandmann Pocket 3 Matratze; erhältlich in Stoff Casual oder Leder Color (jeweils alle Farben) in zwei Breiten; ab-Preis gültig für JOYCE CUSHION Bed in Stoff Casual in 160cm Breite.

www.wittmann.at/its-your-joyce/


ሹ 0 3/19

Inhalt

März

en Sie jede Ab jetzt find ital auf H.O.M.E. dig nesu iT iKiosk im re Sto

072

048 106 STIL 032 AKTUELLE TRENDS H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019 // SIGNATURE PIECE Tiefe Offenheit // SCHLAFZIMMER Power Nap // WOHNZIMMER Tea Time // BAD Rush Hour // KÜCHE Family Breakfast // EVENT Designnight: Talk of Town // EVENT Einfach großartig

100

DESIRÉES LOOKBOOK StyleFavoriten der H.O.M.E.Mitbegründerin Desirée TreichlStürgkh für den März

106

INTERVIEW: „ICH LIEBE DEN MORGEN“ Wie Designerin Inga Sempé den Tag nutzt und warum sie gern Hämmer entwerfen würde

114

INTERVIEW: „ICH LIEBE DIE STILLE DER NACHT“ Wie Inga Sempé, die für ihre Leuchten berühmt ist, den Abend verbringt

WOHNEN 030 MY HOME: ZU HAUSE BEI … Designer Toan Nguyen, dem diesjährigen Ehrengast der H.O.M.E.D.E.P.O.T. 048 LUXURIÖS WOHNEN BEI TAG: VILLA KUNSTSTÜCK Ein H.O.M.E.-Besuch in einem spektakulären Refugium im prunkvollen Wiener Palais Rasumovsky 062 LUXURIÖS WOHNEN BEI NACHT: VILLA GLANZSTÜCK Bühne frei für Designermöbel: H.O.M.E. zu Gast im Palais Rasumovsky nach Sonnenuntergang 072

SONNENMÖBEL: KINDER DER SONNE Möbel und Accessoires, bei deren Namensgebung Sun, Soleil & Co. Pate standen

122

MONDMÖBEL: KINDER DES MONDES Möbel und Accessoires, bei deren Namensgebung Moon, Luna & Co. Pate standen

124

LIFESTYLE: 24 STUNDEN BETT, BAD UND TISCH Rund um die Uhr stilvolles Design

138

TEST: AUF WOLKEN GEBETTET Zehn Matratzen für himmlischen Schlaf

140

HELPLINE: ERSTE HILFE Tipps vom Profi: H.O.M.E. als Problemlöser

144

HEIMHILFE: EARLY BIRDS Warum Nachtmenschen mit Frühaufstehern zusammenleben sollten

148

MILCH: MUH & MORE Alles über das beliebte Nahrungsmittel, das uns den ganzen Tag begleitet

156

KALENDER: TERMINE IM MÄRZ Design- und Kultur-Events zum Vormerken

158

FARBE DES MONATS: GOLDEN BROWN Der Trendton „Meerkat“ verströmt ein wohliges Gefühl von Geborgenheit

MODE: ES WERDE DESIGN! H.O.M.E. hat die Highlights der Kölner Möbelmesse abgelichtet

090 INTERVIEW: DAS GROPIUS-GEN Die Chefs renommierter deutscher Möbelmarken verraten, wie viel Bauhaus in ihren aktuellen Produkten steckt 098 INTERVIEW: ROLF-BENZUPDATE Vorstandsvorsitzender Jürgen Mauß über die Übernahme durch Jason Furniture und das Thema „Made in Germany“ 026

120

KNOW-HOW

COVERTHEMEN 048 Wiener Prachtvilla 072 Messe-Highlights Köln 106 Inga Sempé 138 Test: Matratzen 160 Home-Office 166 Test: Kochfelder 190 Test: Türen 200 Test: Gartenbänke

090


„regard“ SOCKELLEISTEN by KÜGELE Manufaktur

170

MEDIA 160

DAS BÜRO WOHNT! H.O.M.E. erklärt, wie sich der Arbeitsplatz nahtlos in das Zuhause einfügen lässt

166

TEST: GOURMET-DESIGN Zehn autarke Kochfelder für die Feinschmecker-Küche

168

NEWS: ALLES AUDIO Technik für die Ohren: Der Zuhause-Sound 2019

ARCHITEKTUR 170

BAUSTOFF LICHT: BAUEN MIT TAGESLICHT Wie Architekten aus aller Welt die Helligkeit des Tages ins Haus holen

184

INTERVIEW: SOZIAL BAUEN TRIFFT SCANDISTYLE Tiina Parkkinen und Alfred Berger von Berger+Parkkinen Architekten im Interview

188

HIGHLIGHT: LUXUS-STADTOASE H.O.M.E. präsentiert das Wohnprojekt des Monats: LIV in der Piaristengasse

190

TEST: OUVER-TÜR Zehn Innentüren, die einen stilvollen Vorgeschmack auf das Dahinter geben

Die Kügele Manufaktur bietet ein umfangreiches Sortiment an exklusiven Leisten der Marke „regard“ im eleganten Stil für alle Einrichtungen. Die feuchtigkeitsbeständigen regard-Sockelleisten mit mitteldichter Faserplatte werden in sechs verschiedenen Designs und fünf unterschiedlichen Höhen angeboten. Genauso modern und einzigartig wie die Leisten wurden auch ihre Bezeichnungen definiert: Roma, Edinburgh, Granada, Antwerpen, Reims und Dresden. Ihr Charme zeichnet sich durch ihre Langlebigkeit und ihrem zeitlosen Design aus. Die Kügele Manufaktur bietet Konfektion á la carte. Die Sockelleisten sind erhältlich in grundiert, lackiert, in RAL-Farben und sonderveredelt ganz nach Konfektionsvorgaben. Die Verzerrungsfreiheit, Rundum-Lackierbarkeit und leichte Verarbeitung machen MDF in jeder Hinsicht dem Schnittholz überlegen. Als Profil-Leiste verwendet, eignet sich regard nicht nur für den Sockelbereich, sondern verleiht auch Türen und Fenstern eine harmonische Umrahmung und kann zur Akzentuierung von Gesimsen dienen. Regard Sockelleisten bieten Eleganz und Balance zwischen Wand und Boden, welche Form und Funktion elegant vereinen.

• I n f ü nf H ö h en v on 6 9 m m

– 1 9 4 m m

• S tä rk e j ew eils 1 8 m m

GARTEN

• S tangenlä nge 2 7 4 cm

196

• F eu ch tigk eitsb estä ndig

OUTDOOR: DIE GARTENHÜTTE FÜR DIE GESTRESSTE FRAU H.O.M.E. nimmt den Trend zum She-Shed unter die Lupe

200 TEST: BANK-TAGE Zehn stilvolle Gartenbänke für erste Sonnenstunden 202 NEWS: GLAS-GRÜN Glashäuser in allen Größen für zu Hause WWW.HOME-MAG.COM

WWW.HOME-DIREKT.AT

STANDARDS Impressum . . . . . . . . . . . . 028 Partnerguide . . . . . . . . . . . 204

Modell Roma

Modell Edinburgh

Modell Granada

Modell Antwerpen

Modell Reims

Modell Dresden

Highlight . . . . . . . . . . . . . . 210

BEZUGSQUELLEN Das Design-Directory: Die Kontakte zu den Themen und Designprodukten in dieser Ausgabe von ሹ finden Sie unter www.home-mag.com.

KÜGELE MANUFAKTUR ♦ Magros Vertriebslogistik GmbH IZ NÖ SÜD ♦ Straße 10 ♦ Objekt 49 ♦ 2355 Wr. Neudorf www.sockelleisten.at ♦ office@kuegele.com


IM P R ES S U M

W W W.HOME- MAG.COM

HER AUS G EBERIN Desirée Treichl-Stürgkh

MEDIENEIG ENT ÜMER Ahead Mediaberatungs GmbH, Engerthstr. 151/Top 1.3,

1020 Wien, Tel. 01 2140601, Fax 01 2140601-11, home@aheadmedia.com

FOTO Peter Garmusch RE DAK TION,  PRODU KTIO N  Desirée Treichl-Stürgkh,

Luisa Siller, Elisabeth Habitzl ST YL ING (MODE )   Suiqi Luk AS S I ST ENZ Sarah Aledelbi H A ARE & MAKE -UP   Penelope Uttenthaler MODE L S  Carola Fuchs, David Urankar/Stella Models MÖB E L   Sofa Standard (Entwurf von Francesco Binfaré), Sessel Blu Velvet aus Samt (Design von Fernando und Humberto Campana) und Beistelltische Cicladi in Weiß und Blau aus Alabaster (Entwurf von Jacopo Foggini), alles von EDRA. Stehleuchte Kushi mit Glaskugeln, Bogenleuchte Vento und Teppich Ologram, alles von ROCHE BOBOIS. Blaue Kissen von JAB ANSTOETZ MODE Carola trägt einen Pullover von SANDRA, eine Hose von PATRIZIA PEPE, Schuhe von SANTONI und einen Armreif von CÉLINE. Davids Pullover ist von SANDRO. LOCATION Vielen Dank an www.dashamerling.at.

CHEFREDA K TION

FOTOGRAFEN Yannis Akon, Peter Garmusch, Michael

Alexander Geringer, Gerhard Amann

ILLUS TR ATIONEN Birgit Hertel, Lulu*/Plasticpirate

AR T- KONZEP T

G R AFIK Dominik Stec, Michael Gross, Morris

Kammeter, Philipp Kreidl, Annie Shelmerdine

Alexander Kellas, Theresa Radlingmaier

Jaminal

AR TDIRE K TION

BILDBE ARBEIT UNG Alexander Pieler

Lucy Giller

KORRE K TOR AT

CHEFIN VOM DIENS T

Hildegard Atzinger, Barbara Büchel

Elisabeth Habitzl eh@aheadmedia.com FE AT URE- CHEF Norman Kietzmann TE X TCHEFIN Antonia Wemer tw@aheadmedia.com REDAKTION Andreas Bohn (Online), Maria Deister (Architektur, Events, Küche, Licht, Messen, Schlafen, Wohnen), Elisabeth Habitzl (History of a Brand, Farbe des Monats), Sandra Piske (Betten, Bad, Green, Openings), Luisa Siller (Accessoires, Signature-Piece, Wohnen), Desirée Treichl-Stürgkh AUTOREN Mani Biegert, May-Britt Frank-Grosse, Robert Haidinger, Nina Pauer/Zeit Syndication, Nina Prehofer, Nicholas Wemer, Christina Wetter-Nohl

V. I. S . D. P. FÜR DEN INHALT

Alexander Geringer ANS CHRIF T siehe Verlag G ES CHÄF T S FÜHR UNG

Alexander Geringer, Gabriele Takats (Finanzen & Controlling) VERL AG S LEIT UNG

Reinhard Neussner // Österreich Angelika Müller // Deutschland

ANZEIG EN ÖS TERREICH Thomas Machhörndl tm@aheadmedia.com, Christoph Maizner cm@aheadmedia.com ITALIEN Rosa Maria Aprea ra@aheadmedia.com UNGARN Veronika Kardos vk@aheadmedia.com S LOWENIEN Marjana Rihtar mr@aheadmedia.com

BÜR O BERLIN ahead media GmbH, Schlesische Str. 29–30, DE-10997 Berlin,

Tel. +49 30 6113080, Fax +49 30 6113088, ahead.berlin@aheadmedia.com BÜR O BUDAPES T Aheadmedia Kft., HU-1053 Budapest, Kossuth Lajos u. 7–9,

Tel. +36 1 450-2120, Fax +36 1 450-2079, home.budapest@aheadmedia.com BÜR O PR AG aheadmedia s.r.o., Osadní 799/26, CZ-170 00 Praha 7,

Tel. +420 222 942566, Fax +420 222 942567, homie@aheadmedia.com BÜR O L JUBL JANA Šmartinska 152, Hala 6, SL-1000 Ljubljana, ahead@aheadmedia.com

DR U CK Leykam Druck, 7201 Neudörfl DATENS CHU T ZBE AUF TR AG TER IM SINNE DER D S GVO Friedrich Streng, InTime Media Services GmbH, Bajuwarenring 14, 82041 DE-Oberhaching, E-Mail: datenschutz@aheadmedia.com VER TRIEB Presse Großvertrieb Austria Trunk GmbH, 5081 Anif HEF TPREIS € 4,00 Abo-Preis: € 30,00

Bei Mehrfachbezug Staffel. Ab 5 Heften gewähren wir 3 % Rabatt, ab 25 Heften 5 %, ab 100 Heften 10 %, ab 200 Heften 20 % und ab 250 Heften 25 % auf den gültigen Abo-Preis. Für unverlangt eingesandte Texte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Alle in H.O.M.E. angegebenen Preise sind Richtpreise. Titel und Vorspänne stammen in der Regel von der Redaktion. Alle redaktionellen Sonderwerbeformen sind mit dem Wort „Promotion“ gekennzeichnet. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1/2019 vom 14. 9. 2018. ABONNEMENT S/ABO - HOTLINE 01 3617070-581 FA X 01 3617070-9581 E- MAIL ahead@intime-media-services.at

ሹ ist Österreichs Stilvorlage für zeitgemäßes Wohnen.

028


70 years plus

roro – the original since 1998 Design Roland Meyer-Brßhl bruehl.com

Product Design Award


MY HOME H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019: ACHT AUSGEWÄHLTE HIGHLIGHTS AUS TOAN NGUYENS SCHAFFEN, DIE AUF DER MESSE PRÄSENTIERT WERDEN 01 LEICHTE ELEGANZ Das Sofa Palmer für FENDI CASA 02 ZEITLOS Der Armchair Penta für VICCARBE 03 MODULAR Das Office-Loungesystem Lagunitas Lounge für COALESSE 04 WETTERFEST Die modulare Outdoor-Kollektion Mu für DEDON 05 FLEXIBEL Die in der Höhe verstellbaren Hocker Bellows für WALTER KNOLL 06 MONOLITHISCH Die Lounge-Chair-Kollektion Dual für STUDIO TK 07 EINLEUCHTEND Pendelleuchte Algorithm für VIBIA 08 INNOVATIV Die Ino-Kollektion aus SaphirKeramik für LAUFEN

STILSICHER Toan Nguyen kombiniert in seinem Loft ein Vintagesofa mit großem emotionalen Wert mit Klassikern wie der Arco-Leuchte (eine Special Anniversary Edition), die von Achille & Pier Giacomo Castiglioni für FLOS entworfen wurde, und einem Kuhfell, das Nguyen vor allem im Zusammenspiel mit dem Eichenparkett toll findet

ሹ D.E.P.O.T. E H R E N GAS T D E S IG N E R

TOAN NGUYEN

ZU HAUSE BEI Toan Nguyen Der Star-Designer ist Guest of Honor bei der H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019, die vom 14. 3. bis 17. 3. im Wiener Semperdepot stattfindet. ሹ hat den französischen Gestalter in seinem Loft in Mailand besucht. Zur Einstimmung auf den ሹ-Event präsentiert hier Toan Nguyen acht seiner Design-Highlights F O T O S G A B R I E L E Z A N O N (P O R T R ÄT ), V I C C A R B E , D E D O N , L A U F E N , S T U D I O T K , F E N D I C A S A , C O A L E S S E , WA LT E R K N O L L , V I B I A

030


01

02

03

04

05

06

07

08

sitze, ist kein Designklassiker, aber ein Stück mit großem emotionalen Wert. Meine Eltern haben das Sofa unmittelbar nach ihrer Hochzeit gekauft. Handwerker in der Brianza haben Polster und Bezug erneuert, man sitzt wieder wie am ersten Tag.

im Haus wie Holzböden, Kuhfelle, Natursteine. . .

Meine private Umgebung ist für meinen kreativen Output wichtig, weil … es jener Ort ist, an dem ich meinen Geist entspannen und mich wieder mit dem verbinden kann, was wirklich wichtig ist. Derzeit arbeite ich an … mehreren Projekten weltweit in den verschiedensten Bereichen und Disziplinen, aber ich bevorzuge es, lieber nicht vor dem offiziellen Start schon darüber zu sprechen. Das Einzige, von dem ich bereits offen reden kann, ist unser neues Studio in Mailand, in das wir in Kürze umziehen werden. Meine persönlichen Stilmerkmale sind … Das Letzte, was ich gerne hätte, ist ein „Designstil“. Jedes Projekt ist für mich eine neue Reise und ich versuche, sie ohne Design-Trick

oder überflüssige Details zu unternehmen. Drei Begriffe, die meinen Einrichtungsstil am besten beschreiben, sind … idealerweise: human, innovativ, essenziell. Mein Lieblingsplatz in meiner Wohnung ist … die Küche. Da ich in einem Loft lebe, ist der gesamte offene Raum natürlich einzigartig, aber die Küche bleibt definitiv das Herzstück des Zuhause. Das Designstück, das ich zuletzt für meine Wohnung gekauft habe, ist … der neue „Bose Home Speaker“ … natürlich für die Küche. Welches Möbel hat für Sie einen emotionalen Wert? Das Sofa, auf dem ich gerade

An meiner Wohnung verändern würde ich … die Isolierung, die ist verbesserungsbedürftig. Das Nächste, was ich mir wünsche, ist … ein kleiner Garten.

Ein Kunstwerk, das ich gerne in meiner Wohnung hätte, wäre … ein Gemälde des französischen Malers Pierre Soulages. Den Morgen starte ich … mit frisch gepresstem Orangensaft, Espresso, Reiskeksen oder Madeleines – da schlägt meine französische Seite durch … Mein liebster Wohnsitz abseits von Mailand ist … überall an der Südküste von Sardinien.

In meiner Wohnung entbehren könnte ich … die optisch wirklich aufdringlichen Heizungsradiatoren und die Aircondition. Nicht verzichten könnte ich … auf natürliche Materialien

toan-nguyen.com 031


S I G N AT U R E P IEC E

T E X T R O B E R T H A I D I N G E R F O T O S M I N O T T I

TIEFE

Offenheit

SCHWEBEND Die Leichtigkeit eines taghellen Designs wird schon von der Basis aufgegriffen: Sie besteht aus bronzefarbigen Aluminiumstangen

S I G N AT U R E - P I E C E - M E R K M A L E 1. Das Credo zeitloser Entwürfe verbindet Rodolfo Dordoni und MINOTTI. 2. Rückenlehnen in unterschiedlicher Höhe verleihen dem Programm Alexander eine besondere Dynamik.

EIN SOFA MIT TAG- & NACHTZONEN Hohe Lehne, niedrige Lehne, Komfort zu jeder Stunde: MINOTTIs extrem vielseitiges Programm Alexander verbindet schützende Entspannungs-Buchten mit einem offenen und flexiblen Wohngefühl

VO R S I T Z I M D ES I G N Rodolfo Dordoni prägt den modernen Gegenwartsstil

DIE INSPIRATION Klar denken. Klug leben. Mit System wohnen. All das unterstützt die Polstermöbel-Linie Alexander. Sie schafft Klarheit und strukturiert Wohnräume mit linearer Geste, der eine besondere Schönheit innewohnt – typisch für die schnörkellose Eleganz von Rodolfo Dordoni. Elemente mit niedriger Lehne, die freie Sicht auf den Raum erlauben, machen den Tag dabei zum Freund. Jene mit hohen Rückenlehnen hingegen sind typisch für die feinen Übergänge des Programms Alexander. Sie können als schützende Elemente gelesen werden – perfekt für einen ruhigen Abend. DIE UMSETZUNG Doch eine Linie allein

macht noch kein Sofaprogramm. Im Falle von Alexander schaffen zusammenpassende Module perfekte geometrische Kompositionen in L-Form. Oder lineare Versionen, die einen ungeahnten Verlauf nehmen, sich in fl ießende Formen auflösen. Dann sorgen Elemente mit markanter Rundung für dynamische Konfigurationen. In Summe sind sie wie geschaffen dafür, den Wechselfällen des Alltags von früh bis spät eine Bühne zu bieten. Spontaner Lunch, Tratsch mit der 032

besten Freundin am Nachmittag, abendliche Entspannung allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie? Dank vielfältiger Elemente unterstützt Alexander die Anforderungen und die vielfältige Dynamik, die ein zeitgemäßes Wohnprogramm abzudecken hat.

DIE KOLLEKTION Die Linie Alexander

umfasst Sofas in Rückenhöhen von 79 bis 64 cm, die Länge der Module reicht von 229 bis 304 cm, die Tiefe beträgt jeweils 105 cm. Elemente ohne Armlehne und Inselelemente erlauben vielfältige Konfigurationen.

3. Inselelemente unterstützen beim Programm Alexander das Gefühl freier Tage und relaxter Abende: perfekt, um sich ein wenig treiben zu lassen. 4. Die originellen, gebogenen Elemente Alexander Drop integrieren Tagesliegen und Endelemente mit abgerundeten Ecken. 5. Dordoni ist auch ein Kenner des ContractBereiches: Sein Wissen über die Gestaltung von Lobbys, Airports und Showrooms fließt in die Gestaltung der kommunikativen Linie ein.

H A R D FAC T S NAME Alexander HERSTELLER MINOTTI KOLLEKTION 2018 Collection MASSE Sofas in Rückenhöhen von 64 bis 79 cm, Module mit L von 229 bis 304 cm, T 105 cm JAHR 2018 PREIS auf Anfrage

DER DESIGNER MINOTTIs Art-Direktor,

Architekt und Designer Rodolfo Dordoni, prägt den modernen Gegenwartsstil des Einrichtens wie kaum ein anderer. Der Italiener, der neben seiner Rolle als führender Designer die Gestaltung von Showrooms, Restaurants, Hotels, Messeständen und Privathäusern rund um den Globus übernimmt, besitzt ein besonderes Faible für die Welt der Airports und Hotels – sofern diese das Chaos des Lebens strukturieren. Das schlägt sich nicht zuletzt in der großartigen Praxisnähe seiner Systemmöbel nieder, deren technische Detaillösungen nicht selten patentiert sind.

DER HERSTELLER Seit 70 Jahren erfolg-

reich: MINOTTI ist ein globaler Style-Player, der aus dem inneren Kreis der Mailänder Möbelszene heraus operiert. Kein Wunder, dass MINOTTI mehr als eine Marke ist – nämlich eine Benchmark für den Status quo des Designs. Gravitationszentrum ist – neben Begriffen wie handwerkliche Tradition – vor allem das eigene Design-Center. ሴ

A N R EG E N D Elemente mit markanten Rundungen ermöglichen dynamische Konfigurationen – wie geschaffen für unterschiedliche Alltagssituationen. Die Gestelle aus Massivholz sind durch elastische Gurte mit hohem Kautschukinhalt gefedert


OCEAN 7 BY BRETZ ALEXANDER-BRETZ-STR.2 FLAGSHIP: BRETZ STORE

 

D-55457 GENSINGEN  TEL. 0049 06727-895-0  INFO@BRETZ.DE SALZGRIES 2  1010 WIEN  TEL. 01-5851-792  BRETZ.DE


TEXT SANDRA PISKE

S T IL WO H NZIM M ER

TEA Time ↑ AU S G E WÄ H LT Darjeeling, Earl Grey oder Assam: Das Teeregal von SIDE BY SIDE besteht aus geölter, massiver Eiche und hat Platz für alle Lieblingssorten, € 129

WOH N EN M IT

FÜNF-UHR-FREUDEN Mit diesen Designs wird der Nachmittagstee zum Hochgenuss

L AU R A FA M L E R DIE INNENARCHITEKTIN ERKLÄRT, WIE MAN MIT KLEINEN TRICKS DEN FRÜHLING IN DIE EIGENEN VIER WÄNDE HOLT

← G EMI X T

Was macht für Sie den Gemütlichkeitsfaktor dieser Jahreszeit aus? Die Tage werden länger, ich freue mich auf helleres Licht, Vogelgezwitscher und die tollen Farben der ersten Frühlingsblumen.

Die klassische Form des Marbled Teapot sagt deutlich „Teekanne“, das Muster überrascht. Es entsteht durch die Mischung von weißem Steinzeug und farbigem Porzellan. Von HAY, € 49

Wie kann ich mein Wohnzimmer mit einfachen Tricks frühlingstauglich stylen? Mit frischen Farben und einem Strauß saisonaler Blumen. Neue Kissen und Plaids in hellen Farben oder mit floralen Motiven bringen den Frühling nach Hause, alles wirkt leichter und luftiger.

↑ G R IFFB ER EI T

FOTOS HERSTELLER, CONNY HEFEL

Hält für die Tea Time alles parat: der Teewagen Block von Designer Simon Legald für NORMANN COPENHAGEN, € 230

R EL A X T ↑ Tee trinken und einkuscheln funktioniert besonders gut im extrageräumigen Love Sofa High Back von Marcel Wanders. Von MOOOI, ab € 3.489

→ AT M O S P H Ä R IS C H Das Teelicht Hurricane vom dänischen Designer Anders Nørgaard sorgt mit getöntem Glas, Eichenholz und Feuerschein für Stimmung. Von APPLICATA, ca. € 46

BEGRÜNT Die Vertical Flowerpots von TRIMM COPENHAGEN, € 100

D

Was muss das perfekte Sofa können? Vor allem den Bedürfnissen seines Besitzers entsprechen! Für mich bedeutet das ein breites Chaiselongue-Element mit eher legerer Optik. Gemütlich soll es sein, wenn der Bezug gewechselt werden kann, ist es ein klarer Vorteil, und Materialkombinationen sind immer ein reizvoller Blickfang.

DAS ZUHAUSE ALS BIOTOP Leben mit Pflanzen

ie Flora hat einen positiven Einfluss auf den Menschen. Internationale Studien – darunter die des amerikanischen Wissenschaftlers Roger S. Ulrich aus den 1980er-Jahren – zeigten: Schon wer fünf Minuten lang seinen Blick auf Pflanzen richtet, darf mit einer positiven Wirkung auf das geistig-seelische Wohlbefinden rechnen. Die Pulsfrequenz sinkt, die Muskeln entspannen sich, der Atem wird tiefer und ein Gefühl der Gelassenheit entsteht. Wie schön, dass nach pflanzentechnisch eher kargen Zeiten nun eine geballte

036

Auf welche Interior-Trends dürfen wir uns 2019 freuen? Es wird wieder bunter, die Blau- und Grüntöne der vergangenen Jahre werden heuer durch elegante Farben wie Senfgelb, Rot und Koralle ergänzt. Und Oberflächen mit Strukturen sind auf dem Vormarsch, nicht nur bei Bezugsstoffen, sondern etwa auch bei Tapeten oder Wandbespannungen.

Ladung Flower-Power in den Wohnraum zurückkehrt. Pflanzenampeln aus Makramee oder vertikale Blumentöpfe wie die Vertical Flowerpots von TRIMM COPENHAGEN bringen genauso viel natürliches Flair wie die Bouquets vom Lieferdienst BLOOMON. Ulrichs Studie fand übrigens heraus: Die positive Wirkung trat auch ein, wenn die Probanden nur die Möglichkeit hatten, Bilder von Pflanzen zu betrachten. Die aktuellen Palmendrucke auf Stoffen und Tapeten sind gesundheitlich also absolut empfehlenswert.


Man könnte dieses Sofa auch Meilenstein nennen. Wenn das nicht so ungemütlich klingen würde. Dass unsere Conseta nach 55 Jahren noch so gut in Form ist, liegt an ihrer zeitlosen Schlichtheit. Und an ihrem raffinierten Modul-System, das sich zu unzähligen Kombinationen konfigurieren lässt. Und daran, dass wir sie unauf-

hörlich erneuern. Zum 55. Geburtstag gibt es deshalb auch einen neuen exklusiven Wollstoff in zwölf Farben sowie sechs edle PURO-Leder – beides bis zum 31.12.2019 zum besonders günstigen Vorzugspreis.

cor.de/conseta55


TEX T MARIA DEISTER

S T IL S C H L A FZIM M ER

POWER

Nap

AUSZEIT AM TAG Mit diesen Design-Pieces werden Ruhepausen noch stilvoller und effektiver

↑ S A N F T & S EID I G Wenn die Umgebung für den kurzen Mittagsschlaf zu hell ist, hilft die Schlafmaske aus Seide von SLIP (über Net-A-Porter), € 47,47

IM TA LK M IT

THOMAS FEICHTNER DER INTERIOR-DESIGNER AUS WIEN ÜBER MORGENDLICHE RITUALE UND KURZE AUSZEITEN WÄHREND DES TAGES

← G U T E G R U N D L AG E Sowohl innen als auch außen Premiumqualität: Die Luxury Kollektion von ROHLEDER, hier mit Kissenbezug Fragile, ist mit Enten- und Gänsefedern befüllt. € 99,95

R U H E ZO N E

Was darf bei Ihnen an einem gelungenen Morgen nicht fehlen? Am liebsten würde ich endlich wieder einen verschlafen. Es liegt Jahrzehnte zurück, dass ich den Vormittag im Bett verbracht habe. Spaß beiseite: Ein gelungener Morgen beginnt mit einem Spaziergang mit Hund, dann ein schneller Kaffee mit Zeitung und ab ins Atelier. Keine Mails und Telefonate, sondern gleich in die Arbeit.

Die Noise-masking Sleepbuds™ von BOSE eignen sich perfekt für ungestörten Schlaf – egal, ob zu Mittag oder auch in der Nacht. € 269,95

Hier lenkt nichts von der Ruhe ab, die ihr Äußeres ausstrahlt: die minimalistische AdamChaiselongue von GIORGETTI, ab € 3.628

↓ ↑ K U S C H ELI G Die grob gestrickte Baumwolle verleiht dem Plaid Nordic Knit die skandinavische Ausstrahlung. Erhältlich in acht Farbtönen. Von MARC O’POLO, € 99,95

SCHMUCKSTÜCK Der halbtransparente Vorhangstoff Eprisma von CRÉATION BAUMANN

D

Zu welcher Tageszeit haben Sie die besten Ideen? Nachts, das liegt aber nicht an der Tageszeit, sondern daran, dass ich im Atelier alleine bin. Was hilft Ihnen beim Abschalten? Ich bin nervös, wenn nichts weitergeht, Projekte ins Stocken geraten. Da hilft auch kein Urlaub am Strand. Spätestens nach drei Stunden würde ich die Badehose gegen Bleistift und Papier tauschen. Entspannt bin ich, wenn alles läuft.

BÜHNE FREI FÜR DEN VORHANG! Wirkungsvolle Wohlfühlkomponente

en Gemütlichkeitsfaktor machen im Schlafund Wohnzimmer oft die Textilien aus, sind sie doch die i-Tüpfelchen, was Farben und Haptik angeht. Neben Decken und Kissen können mit Gardinen und Vorhängen tolle Statements gesetzt werden, die farbliche Abwechslung und Komfort in den Schlafbereich zaubern. Sie sind zudem schnell aufgehängt und ebenso schnell wieder demontiert. Besonders extravagant ist CRÉATION BAUMANNs halbtransparenter Vorhangstoff Eprisma, mit dem

038

FOTOS HERSTELLER. STUDIO THOMAS FEICHTNER

P U R IS T IS C H

Wie verschaffen Sie sich tagsüber Auftankphasen? Ich liebe Tage, an denen ich in der Früh eine Arbeit beginne und nicht mehr unterbrochen werde. Wenn ich das Licht im Atelier ausschalte, habe ich etwas zu Ende gebracht.

sich skulpturale Akzente an die Wand zaubern lassen. Die Wirkung – elegant, maskulin oder doch kristallin – wird von der Farbwahl bestimmt. Etwas dezenter ist die Stofflinie Amalfi a Limoncello von ÉLITIS, die von der italienischen Küstenlandschaft inspiriert und in sechs verschiedenen Farben erhältlich ist. Sehr beruhigend wirkt KVADRATs Kollektion Kinnasand Curtains Azuro aus Leinen mit dem tollen Farbverlauf – erhältlich in soften Nuancen aus Beige-, Blau- oder Grautönen.


TEXT SANDRA PISKE

S T IL B A D

← AU FG EH EIZ T Die Streben von Zehnder Ribbon bieten schön viel Platz für Handtücher. Das angewärmte Frottee versüßt die Rushhour am Morgen enorm. Von ZEHNDER, ab € 518

Rush-

IM BA D M IT

S O DA D E S I G N E R S

HOUR

NADA NASR ALLAH UND CHRISTIAN HORNER VERR ATEN H.O.M.E., WAS AM TAG IM BAD WICHTIG IST

Wenn es in der Früh flott gehen muss, helfen diese stilvollen Bad-Designs beim Minutensparen

Was steht am Morgen im Fokus – und wie berücksichtigt man dies in der Planung? Ideal im Bad am Morgen sind so viele Waschplätze, wie es Personen im Haushalt gibt, um Gedränge zu vermeiden. Da das aber in einer Stadtwohnung nicht immer möglich ist, helfen zusätzliche Tischflächen und große Spiegel, so dass man sich trotzdem mal nebeneinander fertig machen kann.

→ ER IN N ER N D Morgens keine Zeit verlieren: Euphoria SmartControl speichert die bevorzugten Duscheinstellungen seiner Nutzer. Von GROHE, Preis auf Anfrage

Den für schnelles Trocknen entwickelten Haartrockner Dyson Supersonic gibt es neuerdings auch mit 23,75 Karat Gold veredelt. Von DYSON, € 499 DYSON

↑ S T R U K T U R IER T Kein langes Suchen! Die Schubladen der Serie Boutique bieten eine gute Übersicht und Ordnung. Von LAUFEN,, Preis auf Anfrage

VO R B ER EI T E T → Alles auf einen Blick: Der Smart Spiegel informiert schon beim Zähneputzen über Wetter, Straßenverkehr, Börse & Co. für den anstehenden Tag. Von MUES-TEC, ab € 2.499

PUR

Worauf mögen Sie morgens im Bad nicht verzichten? Wichtige Details sind für uns ein Vergrößerungsspiegel für den letzten Check und immer ein Stapel frischer Handtücher. Obwohl Bäder nicht immer so geplant sind, finden wir einen schönen Ausblick auch im Bad sehr positiv.

IN DER SCHWEIZ L ÄUFT’S!

AXENT.ONE von AXENT, ab ca. € 2.900

Das Dusch-WC wird aber auch hierzulande immer beliebter

I

n Japan setzen heute über 75 Prozent aller Haushalte auf Dusch-WCs, erfunden hat sie allerdings ein Schweizer: Schon 1957 meldete der Eidgenosse Hans Maurer ein Patent auf sein Closomat an. Einer der führenden Hersteller in dem Bereich ist heute GEBERIT. Das Schweizer Unternehmen bietet mehrere Dusch-WCs und Aufsätze an, die unter anderem mit Sitzheizung, Geruchsabsaugung, Warmluftföhn und Orientierungslicht für die Nacht ausgestattet sind. Das Design wird trotz umfang-

040

FOTOS HERSTELLER, PETER GARMUSCH

← WER T VO L L

Für die meisten muss es morgens schnell gehen. Wie können durchdachte Badlösungen das unterstützen? Generell ist es für Verschlafene gut, wenn alles, was man täglich braucht, sichtbar und in Griffweite steht. Beleuchtung ist essenziell, wenn man sich für den Tag vorbereitet, dabei sind Tageslicht oder tageslichtähnliche Beleuchtung in der Früh ideal. 

reicher integrierter Technik immer schlanker. Das beweist auch das von LAUFEN in der Schweiz entwickelte und produzierte Dusch-WC Cleanet Riva im reduzierten Kompaktdesign eines normalen WCs. Und auch die globale AXENT-Gruppe mit Europasitz in der Schweiz setzt auf schöne Formen. Für sein preisgekröntes Modell AXENT.ONE verpflichtete der führende globale Anbieter von Dusch-WCs im öffentlichen und privaten Bereich die Star-Designer Matteo Thun und Antonio Rodriguez.


MANCHE NENNEN ES WC. ICH NENNE ES WELLNESS. GEBERIT AQUACLEAN. DAS DUSCH-WC.

Mit Geberit AquaClean erleben Sie ein völlig neues Gefühl von Frische und Sauberkeit: Das WC mit Duschfunktion reinigt den Po auf Knopfdruck mit einem warmen Wasserstrahl. Weitere Infos zu den vielfältigen Dusch-WC Modellen auf www.geberit-aquaclean.at.


TEX T MARIA DEISTER

S T IL K Ü C H E

← MI X & M ATC H Miteinander teilen und Neues ausprobieren steht im Fokus der Kollektion Joyn, die softe Farben und Eichenholz kombiniert. Von ARZBERG, ab € 10

FA M I LY

Breakfast NORDIC ST YLE

Oiva/Kanta von MARIMEKKO ist Servierteller und Kuchenplatte in einem und kombiniert – typisch für Skandinavien – weiß lackiertes Steinzeug mit einem Sockel aus Gummibaumholz. € 65

K ITCH EN-TA LK M IT

K A I S TA N I A DER WIENER INTERIORDESIGNER ÜBER NEUE MATERIALIEN UND SEINE PRIVATE KÜCHE

MITEINANDER AM MORGEN Das gemeinsame Frühstück mit den Liebsten findet hier das perfekte Setting

Worauf legen Sie bei Küchen besonderen Wert? Nun ja, natürlich liegt der Schwerpunkt auf hoher Funktionalität, aber dadurch, dass die Küche in der letzten Zeit zusehends mit dem Ess- und Wohnraum zusammengewachsen ist, hat die Wohnqualität einen sehr wichtigen Stellenwert bekommen. Ich wohne nunmehr seit zwölf Jahren in meiner für Team 7 entwickelten Küche und bin, sowohl was die Funktionalität als auch was die Zeitlosigkeit betrifft, sehr zufrieden.

N AC H H A LT I G Die Tischsets Curve in der Variante Nupo von LIND DNA aus Skandinavien werden aus recyceltem Leder hergestellt, sind wasserfest und leicht zu reinigen. Ab € 17

Reines Trinkvergnügen mit doppelter Sicherheit: BLAUWASSERs Filtersystem besitzt zwei Filterstufen und einen Ultrafilter gegen Rückverkeimung. Preis auf Anfrage

AROMA PUR → Dank feinem Edelstahlfilter kommt der Kaffeebereiter Pour Over von BODUM ganz ohne Papierfilter aus, in denen somit auch keine wertvollen Aromen hängen bleiben können. Ab € 24,90

PR AK TISCH

Was sind Ihre Lieblingsmaterialien in der Küche? Küche und Essbereich sind für mich vor allem ein Bereich der „echten“ Materialien wie Stein, Holz, Glas, Edelstahl … Welchen Stellenwert hat die Küche bei Ihnen privat? Wie schon erwähnt, bilden bei mir privat Wohnraum, Küche und Essbereich mit Terrasse und Garten eine Einheit. Jeder Bereich hat seine ästhetische wie auch funktionelle Aufgabe zu erfüllen. Zusammen ergeben sie eine sehr hohe Wohnqualität.

E INE R FÜ R A LLE(S)

Der Esstisch D.859.1 von MOLTENI&C

Der moderne Esstisch ist immer öfter ein Multitalent

E

in guter Esstisch dient meist nicht nur dem Essen, sondern für vieles mehr. Daher will die Auswahl gut überlegt sein. Gestalterisch kann er zudem einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Gemütlichkeit und Wärme in den Essbereich gelangen. Holzmöbelhersteller JANUA stellt etwa wunderschöne Holztische her. Mit dem Esstisch BB 11 Clamp hat Bernd Benninghoff ein Tischsystem kreiert, bei dem beliebig lange Holzplanken von zwei Flachstahlspangen eingefasst werden, wodurch ganz

042

FOTOS HERSTELLER, K AI STANIA

← S AU B ER E S AC H E

individuelle Längen erzielt werden können. Eichenholz in seiner schönsten Form zeigt MOLTENI&Cs Tisch D.859.1 mit konischer Tischplatte und dem nach außen gewinkelten, trapezförmigen Gestell, dem die goldenen Füße Eleganz und zusätzliche Leichtigkeit verleihen. Ganz aus Holz, ebenfalls mit raffiniertem Gestell über Kreuz, präsentiert sich der Esstisch Polo Dining von BIELEFELDER WERKSTÄTTEN, der aufgrund der zurückgesetzten Beine keine Probleme beim Arrangieren der Sessel macht.


60 JAHRE LEIDENSCHAFT FÜR HOLZ. it´s a tree story.

reines Naturholz | echtes Handwerk | innovative Technik Erleben Sie die Faszination TEAM 7 in unseren Flagshipstores hautnah.

TEAM 7 Küchenstore Wien | Franz-Josefs-Kai 37 | 1010 Wien | www.team7-wien.at TEAM 7 Wien | Stubenring 14 | 1010 Wien | www.team7-wien.at TEAM 7 Graz | Andreas-Hofer-Platz 5 | 8010 Graz | www.team7-graz.at TEAM 7 Linz | Dametzstraße 12 | 4020 Linz | www.team7-linz.at TEAM 7 Wels | Mitterfeldstraße 6 | 4600 Wels | www.team7-wels.at TEAM 7 Ried | Hoher Markt 2 | 4910 Ried im Innkreis | www.team7-ried.at

6 0

J a h r e


E V E N T R E V IE W

02

01

ሹ Designnight Talk of Town

03

04 Jeweils von links nach rechts: 01 Alexander Geringer (H.O.M.E.), Philippe S. Pezet, Niccolò Mazzei, Cosimo Carniani, Carlotta Palermo (alle Edra) 02 Loredana Scire (Walter Knoll), Rosa Maria Aprea (H.O.M.E.), Markus Benz, Tamara Karcher, Ute Zimmermann (alle Walter Knoll) 03 Raffaella Casati (Molteni&C), Rosa Maria Aprea (H.O.M.E.), Laura Maifreni (Molteni&C) 04 Alessia Bernardinelli (Riva 1920), Laura Confalonieri (B&B Italia), Matteo Franzini (B&B Italia) 05 Vincenza Principe, Ilaria Vezzoli, Raffaela Marelli (alle Flexform) 06 Marc Viardot, Frank Liebetrau, Klaus Hülsmann, Jörg Klose (alle Laufen) 07 Rosa Maria Aprea (H.O.M.E.), Michela Francini (Giorgetti), Francesca Noseda (M&C Saatchi PR), Giovanni del Vecchio (Giorgetti) 08 Gerald Böse (Koelnmesse), Angelika Müller und Alexander Geringer (H.O.M.E.)

Grund zum Feiern: H.O.M.E. lud zum zweiten Mal das Who’s who der Design- und Möbelbranche anlässlich der imm cologne in das Boutiquehotel The Midtown ein. In gepflegtem Ambiente genoss die Branche regen Austausch mit der Kölner Society und freute sich über einen gelungenen Start ins neue Jahr. Abgerundet wurde der Abend natürlich mit dem traditionellen Service des H.O.M.E. & SEAT VIP-Shuttles

07 08

05 044

06


Schlafsofa MULTY, Design Claude Brisson Katalog: www.ligne-roset.com www.facebook.com/lignerosetDE/AT

MULTY

Der Schlafsofa-Klassiker: vom 07.03. bis 30.03.2019 zum Vorzugspreis von 1.690 â‚Ź zzgl. Lieferkosten.* Jetzt in Stoff Kvadrat REVIVE 1, in 6 aktuellen Farben. Besonders robuster Stoff, leicht zu pflegen, atmungsaktiv. Aus 100 % recyceltem Polyester hergestellt. Solange der Vorrat reicht, bei allen teilnehmenden Handelspartnern: 3-Sitzer mit Keilkissen als Sonderaktion. Gestell anthrazitfarben. Handelspartner finden Sie auf www.ligne-roset.com * Unverbindlich empfohlener Verkaufspreis inklusive Mehrwertsteuer.


E V E N T R E V IE W

FOTOS STR ASSER STEINE, ROSENTHAL, MIELE

E INFAC H G R O S S A R T I G Sieben Meter natürliche Designqualität: STRASSER Steine präsentierte Ende Jänner in Johann Lafers Kochschule Table d’Or im deutschen Guldental die weltweit längste Naturstein-Kochinsel 03 Neuer Look: Das Interior wurde von Johann Lafer und Rosenthal zeitgemäß aufgefrischt 04, 05  Der Meister der Naturstein-Küche: Für Johannes Artmayr, Geschäftsführer von STRASSER Steine, ist die Kooperation mit Johann Lafer ein erfreulicher Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von ST-ONE

01 Ein Stein in Lafers Brett: Johann Lafers Kochschule „Table d’Or“ in Guldental bei Mainz müsste eigentlich nun umgetauft werden in „Table en Pierre“. Denn im Zentrum des Lafer’schen Kochuniversums prangt neuerdings eine sieben Meter lange NatursteinKochinsel Monolith ST-ONE, made in Mühlviertel 01 02 Steinqualität, die besteht. Auf den Betrachter wirkt die Naturstein-Kochinsel wie ein geschliffener Edelstein, der über dem beleuchteten Sockel schwebt. Korpus und Laden sind aus Massivholz gefertigt und dadurch leicht und sehr stabil. Die Ladenböden werden in Leder – neu in der Farbe Beige – gefertigt

02

04

03

05

D O P P E LT KO M FO R TA BE L Sauber und smart: Mit dem vor Kurzem in Wien gelaunchten G 7000 verspricht Miele bislang ungekannte Freiheit beim Geschirrspülen. ሹ war beim ersten Waschgang des Hightech-Geräts dabei

03 Die perfekte Dosis Sauberkeit: Neu am G 7000 ist auch die PowerDisk, die die Dosierung des Reinigers automatisch während des Programmablaufs erledigt 04 Strahlende Gastgeber des Launch-Events: Sandra Kolleth, Geschäftsführerin Miele Österreich, und Markus Miele 05 Tiefgehende Kampagne: Als Testimonial für die Markenkampagne wurde Marina Kazankova, die Weltrekordhalterin im Freediving, gewonnen

01 CEO Markus Miele – der Urenkel des Firmengründers – präsentierte höchstpersönlich in Wien den Geschirrspüler G 7000, die State-ofthe-Art-Innovation des Traditionsunternehmens

01 02

02 Eine neue Dimension des Komforts erschließt Mieles neuer Geschirrspüler G 7000. Er punktet mit dem automatischen Dosiersystem AutoDos samt integrierter PowerDisk. Der Geschirrspüler ist über WLAN vernetzbar und mobil per App steuerbar

03 04

05 046


TOUR DU MONDE

DEDON COLLECTION MBRACE Design by Sebastian Herkner www.dedon.de


WO HNE N PA L A IS

VILLA

Kun ststück

LUX URIÖS WOHNEN BEI TAG Zwei leidenschaftlichen Sammlern ist es zu verdanken, dass das Wiener Palais Rasumofsky heute ein kunstvolles Refugium ist, das nicht nur eine eindrucksvolle Privatsammlung beherbergt, sondern auch auf mehreren Tausend Quadratmetern alle Wohnwünsche seiner Bewohner erfüllt. ሹ war gleich zweimal zu Gast – einmal bei Tag und einmal bei Nacht. Das Ergebnis: eine 24-Stunden-Homestory in einem Zuhause der Superlative

T E XT RO B E R T H A I D I N G E R F O T O S  M I C H A E L K A M M E T E R R E P RO D U KT I O N S R E C H T E   B I L D R E C H T W I E N , 2 019

048


SURREALE SZENERIE Während das Hörl-Häschen geduldig auf dem Rasen hockt (l.), wirkt Erwin Wurms Skulptur What! doch sehr aufgebracht. Mit im Bild: der KARTELL-Stuhl Masters von Philippe Starck (r.)

049


WO HNE N PA L A IS

EBENE ERDE Neben der antikisierenden Merkur-Statue beflügeln die nach Plänen des Architekten Johannes BaarBaarenfels angefertigte Bar und die Hängeleuchte BOCCI 14. Kunst von Andy Warhol und feine Felle tragen zur Collage im Erdgeschoß bei

050


S E H R S P E Z I E L L ES ARRANGEMENT Vintage-Stühle mit afrikanischen Wax-Prints, ein großformatiges Jonathan-Meese-Gemälde neben Andy-Warhol-Drucken. Und mittendrin: das ikonische Endlos-Sofa DS-600 von DE SEDE

051


K R E AT I V E C O L L AG E Die Arbeit „Fußball“ stammt von Spencer Tunick. Besser bekannt sind wohl der orangefarbene Panton Chair und Ross Lovegroves ähnlich kurviger Sessel Supernatural von MOROSO. Der geniale Belgier Maarten Van Severen ist mit der Alu-Liege Loop Chair vertreten – Hersteller AIKI (l. o.). Kugelvasen auf Marmorsockel Luna von Ettore Sottsass für VENINI/MURANO (r. o.), ein im Wiener Auktionshaus Dorotheum „erlegtes“ Hirschgeweih (r. M.), SpeisenapfInstallation „Food for Thought 7“ von Maha Malluh (r. u.) und eine nigerianische Yoruba-Helmmaske (l. u.)

052


WO HNE N PA L A IS

S C H Ö N E S C H L AU FE N Im Wohnbereich findet sich der Vermelha Armchair, den die Brasilianer Fernando & Humberto Campana für EDRA entworfen haben. Der türkise Egon-Eiermann-Beistelltisch ist ein Prototyp aus dem Jahre 1968 und wurde für den Deutschen Bundestag in Bonn entworfen. Eine dänische 60er-Jahre-Lampe und Tom Dixons Colonna-Vasen (auf der Fensterbank) ergänzen diesen Raum 053


WO HNE N PA L A IS

S A N F T E R K N A L L E FFE K T

D

ie Spur der Steine ist blass geworden im ehrwürdigen Palais Rasumofsky. Aber ganz ausgewaschen hat sie sich nicht. Am allerwenigsten in den Köpfen der in den Ruhestand versetzten Damen und Herren von der Geologischen Bundesanstalt, die jahrzehntelang hier untergebracht war. Einmal noch waren sie hier, um die Metamorphose der einstigen Amtsstuben zu inspizieren. Wie sich alles verändert hatte in den prächtigen Räumlichkeiten! Wo die Akten standen, hing nun vielleicht ein poppiger Akt. Statt Schiefer, Dolerit und Bergkristall glänzte das rechteckig eingefasste Aquamarin eines Indoor-Pools, in den die Hausherren nun so gern eintauchen. Anderes war für immer verschwunden, und man weint dem keine Träne nach. Dafür sorgte die preisgekrönte Intervention des Architekturbüros Baar-Baarenfels, das nachkriegszeitliche Einbauten in diesem wunderbaren Gartenpalais kurzerhand entfernen ließ – unter anderem. Die spektakuläre Wohnadresse im uralten Wiener Stadtviertel Erdberg, das seinen Namen von römischen Festungswällen ableitet, beherbergt heute private Wohnräume der Superlative und eine der größten privaten

054

Das weiche rote Sofa stammt von B&B ITALIA, die transparenten Hocker Stone hat Marcel Wanders für KARTELL entworfen. Fotokunst im Hintergrund: Mk4 von Oleg Duryagin, flankiert von einer atypischen Tom-Dixon-Lampe. Die runde Messingskulptur rechts hinten stammt von Lucio Fontana, wurde 1967 geschaffen und heißt Concetto Spaziale Natura

Kunstsammlungen Österreichs. Das wird schon nach den ersten Metern klar, nachdem man den Eingang des vom belgischen Baumeister Louis Montoyer errichteten Palais passiert hat. DIE VERWEHTE WELT DES RUSSISCHEN FÜRSTEN Andrei

Kirillowitsch Rasumofsky, Musikmäzen, Kunstsammler und Gesandter beim Wiener Kongress, spürt man noch immer. Gut so. Schließlich ist Rasumofsky, der Musiker wie Mozart, Haydn und Beethoven auf seiner Charity-Liste führte, ein tauglicher Resonanzraum – weit entfernt und ordnend zugleich. Das Bild der Antike, das den Architekten Montoyer 1806 einst zur klassizistischen Bauweise inspiriert hatte und das als Blaupause einer besseren Welt verstanden wurde, bildet hier weiterhin einen strengen Rahmen. Längst fasst er Gegenwartskunst, modernes Design und Pop-Art zusammen, verbindet alles auf sehr besondere Weise. Selbstverständlich spürt man die penible


LICHTER GENUSS Im lichtdurchfluteten Obergeschoß lädt ein verspiegelter Tisch aus den 30er-Jahren zum Dinieren ein (o. l.). Die Esszimmerstühle Ginger Ale Sidechair sind von POLTRONA FRAU produziert (o. r.). In der Küche sorgt ein klassischer Eichenboden für eine erdige Basisnote (u.). Gleich hinter den Lamellen der Beschattung lockt eine der zwei sonnigen Terrassen

055


WO HNE N PA L A IS

056


M A R M O R M AG I C Der Marmorsaal befindet sich im Erdgeschoß und beeindruckt mit einer sehr besonderen Wandgestaltung, einer Stuckmarmor-Technik, die in Fachkreisen unter dem Begriff Scagliola bekannt ist. Den ruhigen Mittelpunkt bildet das von Piero Lissoni entworfene Sofa MEX Cube (CASSINA). Weiter hinten, am Speisetisch, ist ein nächster Designklassiker zu sehen: Mario Bellinis Cab Armchair von 1977 (CASSINA) (l.). Die Vase Might stammt von Gareth Noel Williams (r. o.), Deko vor Spiegel (r. M.) und entzückende Rückennaht des berühmten Utrecht Fauteuil 637 von Gerrit Rietveld (CASSINA) (r. u.)

057


WO HNE N PA L A IS

TAG WAC H E

Katalogisierung, die eine atemberaubende Sammlung von 2.400 Exponaten benötigt. Adrian Riklin, ein Schweizer Industrieller, und sein langjähriger Lebenspartner Antonis Stachel treten hier dann als Sammler, Finanziers und Hausherren auf. „Wenn man etwas öfter verwendet, soll es schön und wertvoll sein. Alles in diesem Haus ist schön“, erzählt Antonis Stachel. „Es ist ein begehbares Gesamtkunstwerk.“ Wer weiß, was aus dem selbstverständlich denkmalgeschützten Palais ohne die beiden geworden wäre. Kein Gourmet-Supermarkt, soviel steht fest. Aber unpersönliche Botschaftsräumlichkeiten, die saubere Kühle einer Privatbank oder einer Pharmakonzern-Zentrale, womöglich gar ein obsessiver Oligarchen-Palast – dem Palais Rasumofsky hätte die Seele auf vielfältige Weise geraubt werden können. Was sich stattdessen findet: ein strahlender Raum für Menschen, die entschlossen mit Kunst leben und das mit jeder Faser lieben. Wir sitzen im üppigen Garten, der einst noch viel weiter reichte und auch in seinen heutigen Umrissen einer Oase in der Großstadt gleicht. Dunkelgrüne Schatten von Ginkgos, Platanen und Ahornen legen sich wie weiche Schals über uns, Singvögel besorgen die Obertöne. Ein metergroßer orangefarbener Pop-Art-Hase des Frankfurter Konzeptkünstlers Ottmar Hörl, Modell „Dürer-Hase XXL“, liegt uns dabei zu Füßen. „Er sitzt exakt da, wo sich die Gebäudeachsen der beiden Bauteile schneiden“, weiß Stachel. Bequemer als die Sitzbank, welche die Künstlerin Nives Widauer aus bronzenen Videokassetten zur besitzbaren Datenbank-Plastik zusammengefügt hat, ist das Plätzchen des Hasen allemal. Wirklich abgehakt ist das 058

Schlafzimmer: Alfred Hrdlicka zählt zu den Lieblingskünstlern der Bewohner, eines seiner Gemälde schaffte es bis ins Schlafzimmer. Zwei kleinere Bilder stammen von Nan Hoover, das Nachtkästchen von MAXALTO. Das Bett Powell 121 und die Bank Mongé sind von MINOTTI

Thema Kunst auch in diesem Garten nicht, vom dahinter aufragenden Palais gar nicht erst zu reden. Aber nun hat sich der Zugang in ein Adrian-Antonis-Privatissimum verwandelt. Schräge Lichtstrahlen huschen über Skulpturen von Gunter Damisch und dem unvermeidlichen Erwin Wurm – einem Langzeitfreund, dessen Arbeiten hier vielfach vertreten sind. Ein kugelförmig gestutztes Buchsbaumbeet kuschelt sich wie ein immergrünes Amöben-Sofa von Morris Lapidus um ein Parkbäumchen. Weiter hinten hat Leo Zogmayer Musik in Beton verwandelt: Die mehrteilige Installation der von ihm geschaffenen Betonquader stellt eine skulpturale Umsetzung jener Rasumofsky-Quartette dar, die Ludwig van Beethoven einst für den Fürsten komponiert hat. PRIVATE HAUSMUSIK VON LUDWIG VAN BEETHOVEN – als

Auftragsarbeit in Gartenplastiken verwandelt? In diesem Haus wirkt das ganz normal. „Auch Beethovens 5. Sinfonie wurde hier im privaten Rahmen uraufgeführt. Ich werde mir demnächst einen Smoking anziehen und sie als iPod-Privatkonzert im Ballsaal genießen“, freut sich Antonis Stachel. Und es geht selbstverständlich noch mehr. Andere Villen haben einen, vielleicht sogar mehrere Salons. Das Palais Rasumofsky hat Prunksäle. Sie liegen im Erdgeschoß, das als eindrucksvoller baulicher Riegel zwischen gleich zwei privaten Außenräumen für Empfänge


Wir schaffen Orte zum Wohnen, Essen, Schlafen, Arbeiten und Ankommen. Räume, in denen sich der Mensch frei entfalten kann und seine persönliche Handschrift in feinen Details sicht- und spürbar wird. Denn schließlich ist er der eigentliche Hauptdarsteller der Rauminszenierung. Dezent und doch unverkennbar.

www.rooms.co.at

Klagenfurt. Vienna.


WO HNE N PA L A IS

W E L L N ES S - O R G I E Der herrliche Pool im Erdgeschoß erlaubt Kraullängen mit Blick in den Park. Die Relaxmöbel stammen von UNOPIÙ, der dynamische Luster vom österreichischen Traditionsunternehmen LOBMEYR und das farbenprächtige Gemälde vom Künstlerpaar Asgar/Gabriel

und abendliche Cocktails genutzt wird und als öffentlich zugänglicher Teil der Kunstsammlung. Es sind sechs Meter hohe Räume, die einen ersten Eindruck vom opulenten Nebeneinander privater und pseudomusealer Momente bieten. Licht, überall Licht. Von zwei Seiten strömt es durch riesige Glasflächen herein. Nutzt man den mehr als dreizehn Meter tiefen Fahrstuhlschacht, dann gewinnt der Umgang mit dem Thema Tageslicht einen besonderen Reiz. Denn erzielt die Struktur aus selbsttragenden, an Stahlwinkeln montierten Glaswänden zunächst ein Maximum an Helligkeit und Transparenz, so wirkt die auf drei Seiten aus schwarzem Glas komponierte Aufzugskabine eher wie ein Cockpit Richtung Privatleben: Die Benutzer können die vertikale Bewegung durch die Glasdecke der Kabine sehr deutlich wahrnehmen. Der Fahrstuhl bildet gleichzeitig den Übergang vom historischen Gebäudeteil zu den modernen Apartment-Räumen im Dachgeschoß. Von dort überblickt man den Park des Palais sowie die benachbarten Gebäude. AN DIE 9.000 QUADRATMETER summieren sich auf diese

Weise zu einer opulenten Wohnfläche – auch wenn der Hausherr entspannt einräumt, lediglich die Hälfte davon privat zu nutzen. Aber was ist schon privat, was Galerie in diesem durchlässigen Ensemble? Ist die „Afrikanische Halle“, wie Antonis Stachel das Erdgeschoß nennt, in dem farbenfrohe Wax-Print-Stoffe neben ausgebreiteten Fellen leuchten und Panton- auf Lovegrove-Klassiker treffen, privat? Handelt es sich um die Visitenkarte des Hauses? Oder um den illustren Fingerzeig auf eine repräsentative Sammlung der sehr persönlichen Art? Der Indoor-Pool, von dem weitere Spa-Räume abzweigen, spricht sich recht eindeutig für die eher intime Lesart aus. Das gilt wohl auch für die Art und Weise, wie sich Möbelklassiker und Gegenwartskunst miteinander vertragen, wie sie hier 060

kombiniert sind. Animiert und beseelt fallen bereits diese „öffentlichen“ Räumlichkeiten aus, ein Kücheneinbau dient immerhin Cocktail-Empfängen. Das ikonische EndlosSofa „DS-600“ von de Sede schiebt seine Lederlamellen wie ein freundliches Reptil in den Raum. Und wer eine museale Hängung sucht, ist ohnehin fehl am Platz. Was die Hausherren über den Beginn der Kunstsammlung erzählen, passt ebenfalls in dieses Bild: Am Anfang war der Wunsch, die eigene Wohnung zu dekorieren. Heute ist man bei 2.400 Werken. Der Weg zum Kunstsammler: Learning by buying. Irgendwann taucht der Halbsatz „Illusion bewohnter Räume“ auf. In den besten Momenten wird diese Illusion bereits im Erdgeschoß zur Realität. Dann gelingt die besondere Rasumofsky-Grätsche auch hier perfekt. Denn eines wollten die beiden Sammler nie: ein Museum. Die mitunter ungewöhnliche Kombination sehr unterschiedlicher Werke war eine Strategie, um genau das zu verhindern – und verärgerte in der Vergangenheit den einen oder anderen bekannten Künstler, der sich plötzlich in der Gesellschaft weit weniger prominenter Namen wiederfand. Die Hausherren halten Ärger dieser Art ganz gut aus. ሴ

PA L A I S R AS U M O F S K Y, WIE N ARCHITEKTUR/INNENARCHITEKTUR Baar-Baarenfels Architekten, www.baar-baarenfels.com FERTIGSTELLUNG 2013 NUTZFLÄCHE 2.000 m2


+

Generalvertretung Österreich und Südtirol | Walter Kandut | agentur für wohnen und mehr | Davidgasse 85-89 | 1100 Wien | +43 (0)1 6031197


WO HNE N PA L A IS

VILLA

Glanz stück

D O P P E LT S C H Ö N Am Abend zeigt sich der beleuchtete Springbrunnen in Bestform. Fast stellt er die Gunter-Damisch-Skulptur in den Schatten. Am bequemsten wohnt man dem nächtlichen Spektakel in den gemütlichen OutdoorMöbeln von RODA bei. Rechte Seite: Im ruhigen IndoorPool spiegelt sich eine Video-Arbeit des österreichischrussischen Künstlerduos Arotin & Serghei, daneben ein Hocker von Tomas Maier für BOTTEGA VENETA

062


T E XT RO B E R T H A I D I N G E R F O T O S M I C H A E L K A M M E T E R R E P RO D U KT I O N S R E C H T E   B I L D R E C H T W I E N , 2 019

LUX URIÖS WOHNEN BEI NACHT Abends heißt es im Wiener Palais Rasumofsky: Bühne frei für Designermöbel! Im Schein von eleganten Lustern und modernen Lichtobjekten sorgen Klassiker von Piero Lissoni, Mario Bellini & Co. für formschöne Wohnlichkeit. ሹ macht mit Ihnen einen abendlichen Rundgang durch das Traumdomizil, das in der Dunkelheit einen ganz eigenen Zauber entfaltet 063


R U H E ZO N E B AC KO FFI C E In Adrian Riklins erweitertem Arbeitszimmer: Die Skulptur über dem Kamin ist ein Werk von Babak Golkar. Die Sessel wurden 1935 vom dänischen Designer Frits Henningsen entworfen, das zeitgenössische Ledersofa Lucrezia ist von MAXALTO

064


WO HNE N PA L A IS

S T I LVO L L S P E I S E N Derselbe verspiegelte Glastisch, der tagsüber das einfallende Licht vermehrt, verwandelt sich allabendlich in eine reflektierende Fläche – ideal für glänzende Tischgesellschaften. Die Schalenstühle Ginger Ale sind von POLTRONA FRAU und sorgen für perfekten Sitzkomfort. Das vierteilige Bild ist ein Werk von Oliver Dorfer, die Skulptur trägt die Handschrift Erwin Wurms

E R F O LG S P R O G R A M M Im Obergeschoß befindet sich das Fernsehzimmer mit den Sofas Ray von B&B ITALIA. Es ist entspannender Teil eines zentralen räumlichen Kontinuums, das zu beiden Seiten von Terrassen flankiert wird

065


WO HNE N PA L A IS

SCHÖNER SCHREIBEN

E

inzigartig. Das sagten die Anrainer über das Palais Rasumofsky schon immer. 1806 war es nach Plänen des belgischen Architekten Louis Montoyer für den russischen Fürsten Andrei Kirillowitsch Rasumofsky errichtet worden – als einziges klassizistisches Palais der Donaumetropole Wien. Rund zweihundert Jahre später – und nach wechselvoller Geschichte – haben ihm zwei Kunstsammler zu neuem Glanz verholfen. Nun findet sich hier ein zeitgenössisch interpretiertes Gebäude, das auf dem schmalen Grat zwischen privater Galerie und spektakulärem Heim seiner kunstsinnigen Bewohner eine ganz besondere Wirkung verströmt. „Besonders schön ist die blaue Stunde am Springbrunnen. Wenn an einem lauen Abend die Lichter aufgedreht sind, kann ich mich darüber freuen wie ein Kind“, schwärmt der Palais-Bewohner Antonis Stachel über den Charme besonderer Momente. In der Nacht treten die Farben zurück. Doch die Aura der Skulpturen und Möbel strahlt mit jeder Minute stärker, auch in den mit Scagliola-Stuckmarmor verkleideten Prunksälen. Sie haben sich nun von bemerkenswert prächtigen Salons in festlich wirkende Räumlichkeiten verwandelt. Jetzt, zu vorgerückter Stunde, wirken sie trotz der aristokratischen Kühle der italienischen Stukkaturtechnik einladend warm. Die spannende Collage sehr

066

Das Arbeitszimmer von Toni Stachel beinhaltet Bilder von Ben Reyer und von Andy Warhol. Der kleine Schreibtisch Bureau plat ist in Boullemarketerie ausgeführt und stammt aus dem 19. Jahrhundert. Der dazu passende goldene Stuhl stammt von William Sawaya, der silbrige Flower Chair mit den fluiden Formen von Philipp Aduatz

unterschiedlicher Cassina-Möbel fällt ähnlich versöhnlich aus. Da wäre der in Orange und Gelb gehaltene Doppelpack von Gerrit Rietvelds berühmtem „Utrecht Fauteuil“ von 1936, der an den Flirt von frühem Modernismus und Art déco erinnert. Ferner Mario Bellinis legendärer „Cab Armchair“ von 1977, mit dem das konstruktive Prinzip eines vollständig mit Kernleder ummantelten Sessels zugleich das Zusammenspiel von Moderne und Handwerk feiert – während Piero Lissonis Sofa „MEX Cube“ lieber die Bequemlichkeit der Gegenwart verströmt. DIE MAGIE der langsam einbrechenden Nacht unterstreicht

diesen animistischen, von beseelten Objekten inspirierten Zugang zu Design und Innenarchitektur. Denn plötzlich gehen nicht bloß der Geist Rasumofskys, seines Architekten Montoyer und des Empirestils im Gartenpalais um. Sondern auch jener kollektive Zauber, den all die hier vertretenen Designer und Künstler noch während der Arbeit in ihren über alle Welt verstreuten Ateliers empfunden haben mögen – als ihre Sessel, Leuchten, Gemälde Form annahmen, zum


P R I VAT E B Ü H N E Etwas abgesetzt vom Fernsehzimmer spendet die halbkugelförmige Leuchte Skygarden von FLOS weiches Licht. Der Tisch Xilos stammt von MAXALTO, dahinter finden sich die Sofas Ray von B&B ITALIA (o. l.). Rundes Bild von Oliver Dorfer (o.) und LOUIS-VUITTON-Koffer (M. l.). Im Arbeitszimmer passt Ron Arads hochglanzpolierter A.Y.O.R. Chair zum berühmten Lounge Chair von Ray & Charles Eames (VITRA), daneben eine Skulptur von Erwin Wurm (M. r.). Perfekt harmonieren auch Ron Arads Bookworm (KARTELL) und eine Skulptur von Manfred Wakolbinger (u.).

067


E R L ES E N E R U H E Eine kleine Nachtlektüre? Der Blick auf die Nachtkästchen zeigt hier eher zwei Mini-Bibliotheken für lange Nächte. Das Bild über dem Bett (Powell 94 von MINOTTI) stammt von Sara Rahbar (o.). Ähnlich hochkarätig wie die Gute-NachtLektüre fallen aber auch Antonis Stachels Schuhsammlung von LOUBOUTIN sowie die Modellsammlung berühmter historischer Diamanten aus, die Anfang des 20. Jahrhunderts angefertigt wurden (u.)

068


WO HNE N PA L A IS

WA H R E W O H LTAT Im Badezimmer herrschen erdige, naturnahe Töne vor. Sie sind perfekt, um sich in der eckig geratenen Badewanne von ANTONIOLUPI herrlich entspannen zu können. Die Liebe zu neuen Arrangements verändert von Zeit zu Zeit auch das Schlafzimmer. Doch das Bett Powell 121, designt von Rodolfo Dordoni für MINOTTI, die Bank Mongé, entworfen von Gordon Guillaumier für MINOTTI, und die Nachtkästchen Amphora von MAXALTO sind fixe Positionen (u.)

069


STRAHLENDE SCHÖNHEIT Marcel Wanders’ Pendelleuchte Skygarden für FLOS verwandelt sich am Abend in einen echten Eyecatcher. Mechanisch bearbeiteter Gipsguss mit weiß lackierter Innenfläche vereint dabei diffuses Licht und plastische Extravaganz. Sie hängt über dem MAXALTO-Tisch Xilos, nur wenige Schritte vom Fernsehzimmer des Obergeschoßes entfernt

Leben erwachten. Viel besser als bei „Nachts im Museum“, weil weder von Billigklamauk noch von Blockbuster-Kasse belästigt, treten Masken, Muranoglas, Klunker, Statuen und die Texturen von Polstermöbeln weich und präsent hervor. Die Sinnlichkeit des Sichtbetons verschmilzt mit dem wellig schimmernden Indoor-Pool. Der LobmeyrLuster „Starburst“, der Besuchern der New Yorker Met ausgerechnet hier, in der Schwimmhalle, ein unerwartetes Déjà-vu beschert, weil er in 32-facher Ausführung das amerikanische Opernhaus illuminiert, ist ein ganz anderer Eyecatcher. Der dynamische Luster des Designers Hans Harald Rath soll an den Urknall oder wenigstens an die Geburt einer Galaxie erinnern. Knallig, vom Leben und von der Liebe zur Orgie durchdrungen ist wohl auch das Bild von Asgar/Gabriel, das gleich neben ihm erstrahlt. Ähnliche Nuancen finden sich auch eine Geschoßebene höher. Mitunter werden sie so keck auf den Punkt gebracht wie die versilberte Punk-Noppen-Parade, die Antonis Stachels Schuhsammlung anführt. Dass der obere Bereich, wo nun die Schuhe auf den abendlichen Ausgang lauern, zum privaten Refugium wurde, hatte mit dem Perfektionsstreben des Schweizers Adrian Riklin zu tun. Eigentlich wollte sich der lieber im repräsentativen Erdgeschoß einrichten – um schließlich doch zu erkennen, dass inmitten der historischen Pracht stets eine kleine Imperfektion bleiben, dass immer irgendetwas haken würde. Ein Ding der Unmöglichkeit, das schon früher nicht infrage kam. Denn höchst ambitioniert war der 070

Umgang mit dem Projekt seit jeher. Als Fürst Rasumofsky Anfang des 19. Jahrhunderts den Auftrag zum Bau des Palais erteilte, ging es ihm auch darum, eines der modernsten Häuser seiner Zeit errichten zu lassen. Irgendwie wollten die heutigen Besitzer, die für einen zweistelligen Millionenbetrag renovierten, an diese Idee anknüpfen. Die Vorgabe gesteigerter Funktionalität war da eine zentrale Forderung der Bauherren an Baar-Baarenfels Architekten. Die zweihundert Jahre, die zwischenzeitlich verstrichen waren, ließen sich freilich nicht ausradieren. Was man ohnehin nicht wollte. DIE LÖSUNG lag auf der Hand beziehungsweise eine Etage

höher, wo eine neue Dachkonstruktion nun die gesamte Klaviatur des Modern Living abliefert: raumhohe Verglasung, automatische Schiebetüren, die sich allabendlich hinter bodenlangen Vorhängen verbergen, dann jene besondere Intimität erzeugen, die auch das in hellen Farben gehaltene Schlafzimmer prägt. Subtiler Rückzug und prinzipielle Offenheit kombinieren sich nun zum gewissen PenthouseFlair, zu dem selbstverständlich umlaufende Terrassen zählen – und zwar an beiden Seiten des Empire-Gebäudes. Drei Jahre musste dazu mit dem Denkmalamt verhandelt werden, unübliche Lösungen mussten angedacht werden.


WO HNE N PA L A IS

Die Sonnenschutzlamellen aus extrudiertem Aluminium, die tagsüber Schatten spenden und sich nun in einen weich schimmernden, metallischen Rahmen für Blicke aufs nächtliche Wien verwandelt haben, zeichnen nachts die ursprüngliche Dachform nach – ein typisches Beispiel für diese kreativ gelösten Vorgaben. Das neue, mit Aluminium beplankte Dach, eine Stahlfachwerkkonstruktion, gestützt von einer Reihe von Vierendeel-Trägern, fügt sich ganz selbstverständlich in das bestehende Ensemble ein. Dass die Sache in Summe ziemlich gut ausging, verrieten in der Folge eine Einladung zur Biennale in Venedig sowie eine Auszeichnung beim World Architecture Festival in Singapur, und zwar in der Kategorie „Old and New“ – wegen des „kühnen und pointierten Umbaus“, wie die Jury vor sechs Jahren festhielt. Blickt man auf die innenarchitektonischen Details dieses Projekts, dann rückt der Fokus fast automatisch auf die Übergänge zwischen dem musealeren Untergeschoß und dem privaten Bereich. Da wäre die organisch geformte Treppe aus Beton, die nicht an der Wand montiert ist – eine konstruktive Meisterleistung, da sich die Form aus dem statischen Kräftefluss ergibt. So wirkt die Betonmasse trotzdem schlank und elegant geformt, fast schwebend, zeichnet feine Schatten ins Kunstlicht. Alles in der Schwebe – dieses Grundmotiv holt einen im

abendlichen Palais Rasumofsky immer wieder ein. Nicht zuletzt dank der klug kalkulierten Theatralik, die die warmen Erdtöne des Arbeits- und Relax-Raumes prägt. Der beim Kunsthändler Subak erstandene verspiegelte Tisch aus den 30er-Jahren, an dem die Poltrona-FrauStühle „Ginger Ale“ Roberto Lazzeronis femininen Stil greifbar machen, reflektiert nun die weich gewordenen Umgebungslichter. Und spaziert man die paar Meter Richtung Terrasse, Ausblick Park, so quillt die Schönheit der Rasumofsky-Nacht regelrecht über. Manche Geheimnisse enthüllen sich aber erst dann, wenn man von oben auf die halbkreisförmige Terrasse neben dem Dürer-Häschen blickt. „Die Steine wurden in Form einer Weltkugel verlegt“, weiß Stachel. „Wir nennen sie Discokugel und sitzen dann am liebsten mittendrin.“ ሴ

PA L A I S R A S U M O F S K Y, WIE N ARCHITEKTUR/INNENARCHITEKTUR Baar-Baarenfels Architekten, www.baar-baarenfels.com FERTIGSTELLUNG 2013 NUTZFLÄCHE 2.000 m2

071


19:58

GIORGET TI

GIORGETTIs Wohnwelten werden immer fließender, Grenzen zwischen Räumen verschwinden und Funktionen wandeln sich. Luxus und Komfort sind nicht mehr länger dem Innenbereich des Hauses vorbehalten, sondern wandern stetig hinaus in die Outdoor-Zone. Dort wurde das Sortiment um einen neuen Tisch und Sessel ergänzt.

Halle 11.1 Stand B020

MÖBEL Outdoor: Tisch Break (ab € 9.160), Sessel Loop (ab € 3.242) und Sofas Apsara von Ludovica + Roberto Palomba (ab € 16.084); Indoor: Schaukelsessel Clop von Dominic Siguang Ma (€ 4.200) MODE Ralfs Hemd und Hose sind von HERMÈS, die Schuhe von SANTONI und die Brille ist von MONTBLANC. Juli trägt eine Bluse und eine Hose von TED BAKER, Schuhe von BODEN und ein Armband von HERMÈS

HEITE

M

CO

01

IM 072

N

9

N

EU

LOGNE

2

FOTOS PETER GARMUSCH ASSISTENZ BIANCA TASCHL PRODUKTION SANDR A PISKE STYLING (MODE/SET) LALE AKTAY HA ARE & MAKE-UP LINA PFEFFER/21AGENCY MODELS MIRIAM H. UND R ALF B./PAR AGON; JULI UND JULIAN/IMM EUROPE


WO HNE N M O D E

E s w e r d e D e s i g n!

MÖBEL-SCHÖPFUNGEN 2019 Jedes Jahr bleibt ሹ während der imm cologne die ganze Nacht auf, um Blitzlicht ins Dunkel zu bringen. Wenn alles schläft, fotografieren wir für Sie die maßgeblichen Neuheiten. Und hier sind sie: die Highlights der diesjährigen Kölner Messe! 073


20:22

BRÜHL

Wohnen mit Leichtigkeit und nahezu unbegrenzten Möglichkeiten: Airy von Kati Meyer-Brühl ermöglicht Beisammensitzen, Entspannen und Schlafen. Der Trick, der all das wahr werden lässt: Das Sofa ist mit beweglichen Lehnenmodulen ausgestattet, die sich sowohl waagrecht stufenlos in entspannende Schräglagen als auch annähernd in die Vertikale verstellen lassen.

Halle 11.2 Stand N041

MÖBEL Eckgruppe aus Longchair und Anstellsofa (€ 6.714), Sofa (€ 3.545), Hocker (€ 1.072), Bank (€ 1.689) und Sessel (€ 2.119) – alle aus der Airy-Kollektion MODE Julis Pullover ist von SPORTMAX CODE, Jeans von BAUM UND PFERDGARTEN. Schuhe und Armbänder: HERMÈS

074


WO HNE N M O D E

075


20:54

WA LT E R K N O L L

Das Bauhaus zelebriert sein 100-Jahr-Jubiläum, und WALTER KNOLL feiert mit. Als Verneigung vor der Moderne und ihren Meistern ist das Sideboard The Farns von EOOS zu verstehen, eine Hommage an Ludwig Mies van der Rohe und sein ikonisches Farnsworth House, den Prototyp aller Glasbauten. Dem Vorbild entsprechend ist das Sideboard ein moderner Raumbungalow – von allen Seiten offen, transparent und zugänglich.

Halle 11.2 Stand H011

MÖBEL Sideboard The Farns (ab € 4.950), Hochtisch Deen Table (ab € 3.960) und Barstühle 375 (ab € 1.830) MODE Ralfs Hemd ist von TIGER OF SWEDEN, die Hose von BRUNELLO CUCINELLI und der Gürtel von S.OLIVER. Die Schuhe sind von BALLY

076


WO HNE N M O D E

21:59

COR Ob aufrecht sitzend, locker

an- bzw. zurückgelehnt oder Halle 11.3 Stand ST10/UT19 ganz lang ausgestreckt:

Avalanche geht dank seiner verstellbaren Rückenpölster auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Situationen ein. Designer Robin Rizzini vom Design-Studio Metrica über seinen Entwurf: „Ein mehr als schönes Sofa, volumenreich mit eleganter Silhouette, die technischen Finessen bleiben unsichtbar.“ MÖBEL Sofa aus der Serie Avalanche, ab € 4.641 MODE Miriam trägt eine Bluse von TIGER OF SWEDEN, eine Hose von BAUM UND PFERDGARTEN, Schuhe, Tasche und Schmuck von HERMÈS

077


078


WO HNE N M O D E

22:47

BRETZ

Bei La Collina interpretiert Pauline Junglas klassisch fließende Formen neu. Markenzeichen des charakterstarken Sofas: die geschwungene, hohe Rückenlehne und lange Sitzpölster für entspanntes Liegen und Schlafen. Der Drehsessel der Serie nimmt die fluiden Formen mit einer geschwungenen Rückenlehne auf und verleiht der Sitzlandschaft so eine ganz besondere Silhouette.

Halle 11.1 Stand B010

MÖBEL Ecksofa La Collina (€ 7.958) und Sessel La Collina (€ 2.831) mit dem Beistelltischchen Ohlinda mit Burnt-Oak-Oberfläche (€ 1.248) MODE Miriam trägt ein Kleid von MAX&CO. Julians Sakko und Hose sind von TIGER OF SWEDEN, die Schuhe von SALVATORE FERRAGAMO

079


080


WO HNE N M O D E

23:41

FR E I FR AU

„Die Kernidee meines Entwurfs für Celine ist der Übergang von straffem zu gerafftem Material“, erklärt Lucie Koldova. Die tschechische Designerin ist bislang vor allem für ihre Leuchtenentwürfe bekannt und ließ sich für ihren ersten Polstersessel von der Welt der Mode inspirieren.

Halle 11.1 Stand E031

MÖBEL Stühle Celine, € 780. Regalsystem BC 06 RooM 68 von Hoffmann und Kahleyss für JANUA MODE Miriams Top und Lederhose sind von BRUNELLO CUCINELLI, die Schuhe von BODEN. Armband: HERMÈS

081


00:10

SCHRAMM

Das Kölner Designbüro kaschkasch vereint modulare Designs und Zeitlosigkeit auf clevere Art und Weise. Mit dem Bett Purebeds Ell haben Florian Kallus und Sebastian Schneider ein klassisches modernes Bett entworfen, dessen umlaufende Biese seine Geradlinigkeit betont. Die Befestigung der optionalen Ansatztische verschwindet dezent unter dem Bezug.

Halle 11.3 Stand U029

MÖBEL Bett Purebeds Ell, ab ca. € 4.400 (inklusive Taschenfederkernmatratze) MODE Ralfs Polo-Hemd ist von HACKETT, die Hose von PAUL SMITH

082


WO HNE N M O D E

A DA Sofa Dortmund, designt von Thomas Probst, Preis auf Anfrage

K FF Thekenstuhl Gaia von Monica Armani, Preis auf Anfrage

TEAM 7 Tisch tema von Dominik Tesseraux, ab € 5.589, und Sessel grand lui von Jacob Strobel, ab € 1.219

083


084


WO HNE N M O D E

00:59

LIGNE ROSET

Marie Christine Dorner hat es wieder getan! Auch 2019 launcht LIGNE ROSET ein Sofa der französischen Designerin. Uncover ist die Fortsetzung ihres 2017 vorgestellten Cover 1 und mit seinem eng sitzenden, die Form betonenden Bezug auf das Wesentliche reduziert. Das kompakte VollschaumstoffSofa gibt es wahlweise mit einem gesteppten oder einem elastischen Jersey-Bezug.

Halle 11.3 Stand O020

MÖBEL Sofa Uncover (ab € 3.551), Leuchte Jali (€ 241), Vase T (€ 126), Teppich Rue D’Hauteville (€ 2.455), Sessel Amédée (ab € 1.894), alle Designs von Marie Christine Dorner. Couchtisch Garden Pack (€ 682) und Beistelltisch Garden Pack (€ 451), entworfen von Lucidi Pevere MODE Ralf trägt eine Jacke und Schuhe von SAMSØE+SAMSØE, ein Sweatshirt von HACKETT und eine Jeans von KARL LAGERFELD. Miriams Pullover ist von BAUM UND PFERDGARTEN, die Hose von ESCADA und die Schuhe sind von SPORTMAX

085


02:02

WI T T M A N N

Sebastian Herkner ist einer der gefragtesten Designer der Stunde. Der Grund für die Lorbeeren: seine frischen Ideen in Kombination mit dem guten alten Handwerk. So hat er für die PatchworkDesignfamilie Merwyn/Miles ein smartes, verbindendes Element gefunden. Der akkurat geführte Lederkeder ist Designfeature und Präsentation handwerklicher Kompetenz der WITTMANN MÖBELWERKSTÄTTEN in einem.

Halle 11.2 Stand M010

MÖBEL Lounge-Fauteuil Miles (ab € 2.983), Sofa Miles 186 und 236 (ab € 4.459), Hocker Miles (ab € 934), Tische Miles (ab € 1.984) und Lounge-Sessel Merwyn (ab € 1.518) MODE Julians Polo-Hemd ist von PAUL SMITH, Hose und Schuhe sind von SAMSØE+SAMSØE

086


WO HNE N M O D E

02:40

BW B I E L E FE L D E R W E R KS TÄT T E N

Halle 11.3 Stand S029

Daron von Schnabel, Schneider ist ein wahrer Zufluchtsort. Seine einladende Sitzschale in perfekter handwerklicher Ausführung umarmt den Sitzenden förmlich. Im Zusammenspiel mit der hohen Rückenlehne und der weichen Polsterung entsteht so ein Gefühl vollkommener Geborgenheit. Die optisch unsichtbare Relaxmechanik rundet das Entspannungserlebnis ab. MÖBEL Sessel Daron, ab € 2.630 MODE Ralfs Jacke ist von BRUNELLO CUCINELLI, das T-Shirt von TIGER OF SWEDEN, die Hose von BALLY. Die Schuhe sind von SAMSØE+SAMSØE

087


088


WO HNE N M O D E

03:45

L I V I N G D I VA N I

LIVING DIVANI zelebriert 2019 nicht nur den 50. Firmengeburtstag, sondern auch die 30-jährige Zusammenarbeit mit Piero Lissoni. Zur Feier präsentiert der italienische Hersteller Lissonis Bettentwurf Floyd-Hi Bed – eine Evolution des gleichnamigen Sofaprogramms. Dank der großen, weichen Pölster und des niedrigen Kopfteils entsteht ein Spiel aus unterschiedlichen Höhen und Texturen.

Halle 11.1 Stand D028

MÖBEL Bett Floyd-Hi Bed (ab € 4.626) und Garderobe Aero V von Shibuleru (ab € 3.543) MODE Julis Kleid und Schuhe sind von SPORTMAX

089


WO HNE N IN T ER V IE W

D A S

GROPIUSGEN Wie viel Bauhaus steckt im deutschen Design von heute? Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der legendä ren Ideen schule hat ሹ Evolutionsforschung betrieben – und die Chefs von sieben renommierten Möbelmarken gefragt, inwieweit die Gestaltungsprinzipien von Gropius & Co. in ihren aktuellen Produkten weiterleben

T E X T M A R I A D EI S T ER F O T O S P E T ER G A R M U S C H , F LO R I A N R EI S C H A U ER

090


N AC H H A LT I G & N O B E L

Welchen Einfluss hat Bauhaus aus Ihrer Sicht auf gutes deutsches Design? Das Bauhaus war ein Auf-

Vorstandsvorsitzender Markus Benz auf der von EOOS designten Sofalandschaft Living Landscape 755 aus der neuen Kollektion. Die Möbel von WALTER KNOLL werden nach wie vor im Hauptsitz in Herrenberg bei Stuttgart gefertigt

bruch. Ein Labor, eine Schule für Forschung und Kreativität. Ein Ort der Künste, Farben und Kultur. Das Bauhaus hat uns Werte, Gestaltungsansätze und eine Formensprache gegeben, die bis heute gültig sind. Der Mensch, Ästhetik, Handwerk, Fortschritt und Gültigkeit zählen dazu – sie sind so lebendig wie nie zuvor. Inwiefern findet sich Bauhaus in Ihrem Unternehmen wieder? Dem

Bauhaus und der Moderne fühlen wir uns bei Walter Knoll seit jeher verpflichtet. Durch die Geschichte, durch die gemeinsamen Werte. So ist die Geschichte der Familie Knoll unmittelbar verbunden mit dem Aufbruch und der Entwicklung in dieser Zeit. Mit der legendären Weißenhofsiedlung, der Werkbund-Ausstellung „Die Wohnung“, die 1927 unter der Leitung von Ludwig Mies van der Rohe entstand, kam die Moderne nach Stuttgart – und zu Walter Knoll. Fünf Musterwohnungen stattete Walter Knoll für Mies van der Rohe aus, vier weitere für andere Architekten. Die Moderne wurde für uns zu Maßstab und Haltung – in der Ästhetik, in der Verbindung von Design und Handwerk, in der Leidenschaft für Innovation, in der Gestaltung von Werten mit dauerhafter Gültigkeit. Für Räume, in denen sich Menschen wohlfühlen. Mit welchem Bauhaus-Vertreter wü rd e n S i e g e r n e zu s a m m e n arbeiten und warum? Mit Johan-

nes Itten wegen seiner Farbenlehre und mit Anni Albers aufgrund ihrer Textilkompetenz. Und mit Ludwig Mies van der Rohe – wegen seiner kompromisslosen Ästhetik und um zu erfahren, was er 1927 mit Walter Knoll im Anschluss an ihre zahlreichen Arbeitsgespräche zur Weißenhofsiedlung in Stuttgart zu besprechen hatte.

MARKUS BENZ, W A LT E R K N O L L 091


WO HNE N IN T ER V IE W

HANSJÖRG HELWEG, FREIFR AU

Wie müsste heute eine Bauhausschule konzipier t sein? Welche sp ezielle Ausrichtung, welche Kernkompetenzen müsste es geben? Meinet wegen müsste man

Bauhaus nicht wieder aufleben lassen. Das war doch eine tolle Ära mit wahnsinnig großem Erfolg, an die wir uns so gerne erinnern und das Erbe heute feiern. Mein Wunsch wäre es, erneut einen Stil zu prägen, der seine Wurzeln in Deutschland hat und an den wir uns in 100 Jahren gern erinnern und ihn feiern. Design made in Germany – was sind hier Ihrer Meinung nach die Besonderheiten, und wie wird das in zehn Jahren aussehen? Derzeit

ist deutscher Stil nur schwer zu definieren – die Besonderheit ist also, dass wir gerade die Möglichkeit haben, das zu tun, und ich hoffe, dass wir in zehn Jahren damit ein gutes Stück weitergekommen sind. Mit welchem Bauhaus-Vertreter würden Sie gerne zusammenarbeiten und warum? Wenn auch etwas

FR I S C H & FR E U N D L I C H Erst vor sieben Jahren hat Hansjörg Helweg – hier mit dem neuen Loungechair Ona – die Marke FREIFRAU SITZMÖBELMANUFAKTUR gegründet 092

einfach: Walter Gropius. Sein Ansatz, die Schüler zu lehren, Handwerk mit künstlerischer Gestaltung zu verbinden und Architektur als Gesamtkunstwerk zu sehen, war visionär und hat seine Schule so erfolgreich gemacht. Seine Ideen zur heutigen Zeit zu hören und mit ihm gemeinsame Projekte umzusetzen wäre ganz bestimmt eine große Bereicherung.


D R . PAT R I C D R A E N E R T, DRAENERT

Inwiefern findet sich Bauhaus in Ihrem Unternehmen wieder? Unsere Manu-

faktur arbeitet wie die einzelnen Disziplinen des Bauhauses: alle unter einem Dach. Wir sind der Meinung, dass die Handwerkskunst Möbeln zu einer weiteren Dimension verhelfen kann, wenn sie beispielsweise ausgeklügelte und intelligente Funktionen realisiert. Das bewusste Einsetzen und Nutzen dieser Handwerkskunst hat nach wie vor einen hohen Stellenwert. Wenn ich an unser erstes Modell denke, den Couchtisch „1022 Klassik“, dann könnte dieser ein Nachfahre des Bauhauses sein: Er ist ein Vertreter der klassischen Moderne und bis heute relevant und beliebt. Design made in Germany – was sind hier Ihrer Meinung nach die Besonderheiten, und wie wird das in zehn Jahren aussehen? Die Stärke oder auch

das Alleinstellungsmerkmal deutschen Designs ist aus meiner Sicht das Streben nach einer komplexen Funktionalität. Das Design eines Produktes muss immer auch eine gewisse Relevanz haben und dem Benutzer einen echten Mehrwert bieten. Ein Möbel, das einfach nur gut aussieht, erfüllt diesen Anspruch aus deutscher Sicht nicht. Vielleicht sind wir Deutschen von unserer Denkweise her zu pragmatisch, im Gegensatz zu den Italienern, denen oft die schöne Form oder Farbe eines Stückes ausreichend ist. Aber dadurch haben wir ein Alleinstellungsmerkmal. Hoffentlich ist dies auch in Zukunft so. Dazu brauchen wir den Kunden, der all dies zu schätzen weiß. Mit welchem Bauhaus-Vertreter würden Sie gerne zusammenarbeiten und warum? Mit dem Expressionisten WasMASSIV & PR ÄZISE Seit über 50 Jahren steht das Familienunternehmen DRAENERT für exklusive Designmöbel. Das beweist auch der neue Esstisch Victor, an dem Inhaber Dr. Patric Draenert hier sitzt

sily Kandinsky, der am Bauhaus lehrte. Seine Farben- und Formenlehre ist heute immer noch prägend für abstrakte Ideen und die Verbindung von Ästhetik und Nutzen. Er würde uns sicherlich gute Ideen liefern. 093


Inwief ern findet sich Bauhaus in Ihrem Unternehmen wieder? Wir tei-

len die Philosophie des Bauhauses im Hinblick auf den ganzheitlichen Ansatz. Es geht nicht nur um ein einzelnes Produkt oder Möbel, sondern um einen Raum oder ein Lebensgefühl. Gestalterische Qualität und hochwertige Fertigung mit einem handwerklichen Hintergrund stehen im Vordergrund. Ein grundlegend nachhaltiger Ansatz und die verantwortungsvolle Nutzung von verfügbaren Ressourcen für Produkt und Unternehmen sind auch für uns eine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus sind wir natürlich sehr froh, dass wir zusammen mit dem Archiv von Ferdinand Kramer zwölf seiner Entwürfe neu auflegen durften. Wenn auch nur für kurze Zeit, studierte Kramer ebenfalls am Bauhaus. Außerdem war Kramer nicht unerheblich an der Bewegung „Neues Frankfurt“ beteiligt, einer Bewegung, die viele Ideen des Bauhauses geteilt hat.

PHILIPP MAINZER, E15

Wie müsste heute eine Bauhausschule konzipier t sein? Welche spezielle Ausrichtung, welche Kernkompetenzen müsste es geben? Das Wichtigste

wäre der ganzheitliche Ansatz, der unterschiedliche Disziplinen miteinander kombiniert und es ermöglicht, dass die verschiedenen angewandten Künste sich inspirieren und beeinflussen. Konstruktion, Technik und Handwerk müssen den Entwurf beeinflussen, sollen aber auch genügend Freiheit lassen für die Entwicklung einer starken Idee. Ziel der Lehre sollte sein, nachhaltige Ideen und Konzepte zu entwickeln. M i t w e l c h e m B a u h a u s -Ve r t r e t e r würden Sie gerne zusammenarbeiten? Sein Name wird mit Bauhaus

zwar nicht unmittelbar in Verbindung gebracht, aber immerhin war Ludwig Mies van der Rohe kurz Direktor des Bauhauses. Er ist einer der großartigsten Architekten, der den ganzheitlichen Ansatz pflegte: Architektur, Interior, Möbel, alles musste bei ihm eine Geschichte erzählen.

094

I N N OVAT I V E N AT Ü R L I C H K E I T Mitbegründer Philipp Mainzer mit dem neuen Arbeitstisch Basis Workstation. E15 steht von Beginn an für konsistente Gestaltung, hochwertige Materialien und neuartige Herstellungsmethoden


WO HNE N IN T ER V IE W

LEO LÜBKE, COR Fi n d e t s i c h B a u h a u s i n I h r e m Unternehmen wieder? COR wurde

erst 21 Jahre nach der Schließung des Bauhauses 1933 gegründet. Dennoch fühlen wir uns dem Geist des Bauhauses sehr verbunden. Stichworte hierfür sind der ganzheitliche Gestaltungsansatz, formale Reduktion und das Streben nach echter Innovation. Wie müsste heute eine Bauhausschule konzipier t sein? Welche sp ezielle Ausrichtung, welche Kernkompetenzen müsste es geben? Der Lehransatz des Bau-

hauses, alle Gestaltungsdisziplinen unter einem Dach zu vereinen, bleibt aktuell. Das Handwerk hatte gleichberechtigt seinen Platz neben den Fächern der Kunst, Gestaltung und Wissenschaft. Heute werden neue Designschulen um den Bereich des Digitalen erweitert. Design made in Germany – was sind hier Ihrer Meinung nach die Besonderheiten, und wie wird das in zehn Jahren aussehen? Design kennt keine

Grenzen: Denken in länderspezifischen Besonderheiten landet schnell im Klischee! Deutsche Designer arbeiten für italienische Hersteller und umgekehrt. Bei den Automobilherstellern arbeiten Kreative von überall. Junge Designstudenten sammeln Erfahrungen durch Gastsemester im Ausland. Es sind eher die Unternehmen, deren Werte durch die Designgeschichte ihres Landes geprägt sind. Eine deutsche Besonderheit ist wohl die Vorliebe, in Systemen zu denken, und das Bemühen um Vereinfachung und Effizienz, die auch im Design zum Ausdruck kommen.

AU G E F Ü R S D E TA I L Gleichermaßen im Privatund Objektbereich werden die Qualitätsmöbel von COR – hier Geschäftsführer Leo Lübke mit dem Loungesessel Sinus – seit jeher geschätzt 095


WO HNE N IN T ER V IE W

SVEN R E N S I N G H O F F, BE T TE

Welchen Einfluss hat Bauhaus aus Ihrer Sicht auf gutes deutsches Design? Für mich ist das der Antrieb,

die Grenzen eines Materials immer wieder neu auszuloten. Mit maximaler Reduktion der Form neue Produkte zu erschaffen, die ästhetisch und kulturell einen enormen Mehrwert besitzen – diesen Einfluss hat das Bauhaus bis in die Gegenwart. Wie müsste heute eine Bauhausschule konzipier t sein? Welche sp ezielle Ausrichtung, welche Kernkompetenzen müsste es geben? Zur Zeit des Bauhauses

haben energetische Themen nahezu keine Rolle gespielt. Heute ist es umso wichtiger, die Kultur des Wohnens um Faktoren wie Nachhaltigkeit, Vernetzung und Digitalisierung zu erweitern und in neuen Räumen und Ressourcen zu denken. Mit welchem Bauhaus-Vertreter wü rd e n S i e g e r n e zu s a m m e n arbeiten und warum? Da fallen mir

N A S S ZO N E N E U G E DAC H T Sven Rensinghoff, Geschäftsleiter Marketing bei BETTE, mit der Badewanne Bette Lux Oval Couture. Bei BETTE dreht sich seit 1952 alles rund um hochwertige architektonische Badelemente. Produziert wird dabei alles aus rein natürlichem glasiertem Titanstahl – und made in Germany 096

spontan zwei ein: Oskar Schlemmer und Johannes Itten. Der Erste, weil er sich intensiv mit der Beziehung zwischen Figur und Raum beschäftigte und sich das auch auf die Architektur und Ausstattung des Badezimmers übertragen lässt. Und Johannes Itten, weil er sich am Bauhaus intensiv mit der Farbenlehre auseinandersetzte und auch er das Zusammenwirken von unterschiedlichen Formen und Farben untersuchte und damit experimentierte – so wie wir bei Bette.


Wie müsste heute eine Bauhauss c h u l e ko n z i p i e r t s e i n? We l c h e spezielle Ausrichtung, welche Kernkomp etenzen müs s te es g eb en?

Designschüler und Künstler sollten die Freiheit haben, ihre eigenen Grenzen bei den Entwürfen kennenlernen zu können. Das Bekenntnis hin zum eigentlichen Machen oder Handwerken sollte in digitalen Zeiten von CAD etc. wieder ganz am Anfang einer Ausbildung stehen. Außerdem sind interdisziplinäre Vorlesungen/Veranstaltungen meiner Meinung nach notwendig, um daraus neue und vor allem ganz anders gedachte Ideen zu verwirklichen – und so den Pluralismus unserer Gesellschaft aufzunehmen. Soziologische und philosophische Fragestellungen sollten neben der fachlichen Ausbildung noch stärker hinzugenommen werden, um den Menschen wieder deutlich stärker in den Mittelpunkt des Schaffens zu setzen. Erst die vernetzte und fachlich übergreifende Herangehensweise ermöglicht es, mit guter und kluger Gestaltung die Alltagsprobleme der Menschen in ihrem sozioökonomischen Umfeld zu adressieren.

PHILIPP SCHR AMM, INTERLÜBK E

Design made in Germany – was sind hier Ihrer Meinung nach die Besonderheiten, und wie wird das in zehn Jahren aussehen? Reduzierung auf das

Wesentliche ist eine Kernaussage des Bauhauses. Design made in Germany ist meiner Meinung nach auch heute noch sehr funktions- und (fertigungs-) prozessorientiert. Ehrlich, durchdacht, technisch perfektioniert. Es wird mit teilweise aufwendigen Abläufen und Verfahren bei der Gestaltung und der Produktion die weltweit respektierte funktionale und ästhetische Qualität gewährleistet. Für die Zukunft muss deutsches Design aus meiner persönlichen Sicht neben einem klaren ästhetischen Anspruch und einer Rückbesinnung auf Gropius’ Verbindung von Kunst mit Handwerk vor allem wieder innovativ, neu, anders und überraschend sein. Dabei darf es keinem Selbstzweck dienen, sondern muss echte Probleme lösen, helfen und unterstützen.

E L EGA NZ & TRADITION Geschäftsführer Philipp Schramm mit dem neuen von Werner Aisslinger designten SideboardSystem Just Cube. Seiner klaren Formensprache ist INTERLÜBKE stets treu geblieben

097


K N OW- H OW B R A N D -STO R Y MADE IN MÖTZINGEN Jürgen Mauß, Vorstandsvorsitzender der Rolf Benz AG, im Werk Mötzingen, wo auch weiterhin vollstufig gefertigt werden soll

Rolf-Benz-Update! Rolf Benz ist ein deutsches Kulturgut der Qualität – 2018 wurde es vom Großkonzern Jason Furniture aus China üb ernommen. Jason Furniture produziert Millionen von Sofas. Was ändert sich jetzt an Rolf Benz, und was ändert sich nicht? Die

Rolf Benz wurde 2018 von Jason Furniture aus China übernommen. Vorstandsvorsitzender Jürgen Mauß spricht im ሹ-Interview über die neue Internationalität – und über das Thema „made in Germany“ FOTOS ROLF BENZ

„Made in Germany“ steht auf Ihren Anzeigen – was bedeutet Ihnen dieses „Made in Germany“ genau? Unser

DNA des Unternehmens Produktionsstandort ist das „Die fünf Kilometer von der Rolf und die Marke Rolf Benz werden sich nicht ändern. Benz Welt Nagold entfernte heimische Unsere chinesischen Mötzingen. Dort haben wir Eigentümer, Handelseine vollstufige Fertigung. Fertigung partner und Privatkunden Anders als nahezu alle andeund die sind sich einig, dass die ren deutschen Sofahersteller verfügen wir sogar über ein Möbel von Rolf Benz im Mitarbeiter eigenes Holzgestellwerk. Schwarzwald hergestellt werden müssen, um ihre sind die Marken-Aura zu behalten. Beschreiben Sie die Seele Seele von Aber es ändert sich etwas. von Rolf Benz. Die heimiDas Unternehmen Rolf sche Fertigung und die MitRolf Benz“ Benz wird internationaler. arbeiter gehören zu der Seele Das fängt damit an, dass von Rolf Benz. Wir sind wir mit unserem chinesischen Eigengetrieben von Exzellenz und Perfektion in Design, Qualität und Komfort. tümer nicht auf Schwäbisch kommunizieren, und hört mit neuen internationalen Handelspartnern längst nicht Die neue Kollektion setzt neue Akzenauf. Auf den internationalen Märkten te – freistil kommt aus der Pubertät heraus. Was sind Ihre Favoriten der ist man es gewohnt, dass eine bekannte neuen Kollektion? Einer meiner europäische Marke für komplette Einrichtungswelten steht. Deshalb werden Favoriten ist die organisch geformte wir künftig zum Beispiel auch Betten, Dining-Bank „Rolf Benz 629“. EntSideboards und Schränke anbieten. worfen vom Schweizer Designer This Weber, entspricht sie ganz dem aktuWas kann Rolf Benz mit Jason ellen Lebensgefühl. Sie basiert formal Furniture besser als vorher? Interauf dem Clubsessel „Rolf Benz 562“, der bereits mit dem Iconic Award 2018: national expandieren. Innovative Interior – Best of Best und Der Interstuhl-Chef Joachim Link, der auch ein Angebot für Rolf Benz abgegeben hat, hat in einem offenen Brief davor gewarnt, dass die Produktion bei Rolf Benz Deutschland verlassen werde … Unser neuer Eigentümer

ist sehr erfahren und agiert absolut professionell. Die genannte Befürchtung ist auf Basis meiner bisherigen Erfahrungen im Umgang deshalb nicht haltbar. 098

dem German Design Award 2019 ausgezeichnet wurde. Auch freistil hält eine Neuheit bereit, die mich fasziniert: die Sofa-Insel „freistil 135“ des Kölner Designduos Kaschkasch. Das veränderbare Sofa ist eine originelle und intuitive Antwort auf das Leben zwischen Tablet, Büchern, Fernsehen und Kaffeeklatsch. Jetzt haben Sie aus einem Porsche ein Sofa gemacht. Was sind die nächsten Schritte für Rolf Benz?

Genau, wir haben mit Techart aus Leonberg zusammengearbeitet, einem Unternehmen, das Porsche-Modelle veredelt. Die Verantwortlichen von Techart kamen 2017 mit dem Vorschlag auf uns zu, eine gemeinsame Ausstattungslinie für den Porsche Cayenne zu entwerfen. Wir haben uns vom autonomen Fahren der Zukunft inspirieren lassen und einen sehr eleganten, textilen Wohnzimmer-Look kreiert. Unsere nächsten Schritte zielen alle auf die Internationalisierung von Rolf Benz ab. Wir haben erste Möbel für die komplette Einrichtung mit Rolf Benz designt und bauen die Kollektion weiter aus. Unsere Flagshipstores werden wir zeitnah umgestalten und das Netz der weltweiten Stores erweitern. ሴ

R O L F B ENZ 62 9 Die Bank 629 komplettiert die neue Linie für den Essbereich


Qualität SILKY SEAL 1200. Fotografie Hoernisch&Sanwald

FRECH UND INDIVIDUELL ODER TON IN TON? KONFIGURIEREN SIE IHREN TEPPICH ‚MADE IN GERMANY‘ UNTER WWW.OBJECT-CARPET.COM/KONFIGURATOR


Glamouröse Objekte und stilvolles Design, präsentiert von ሹ-Herausgeberin DESIRÉE TREICHL-STÜRGKH

LO O K B o o k

W E G W E I S E N D E FR AU E N ↑

DA S

RINGLEUCHTE Berlin von Christophe Pillet ist sowohl Decken- als auch Wandleuchte. Der Messingring hält ein sandgestrahltes Glas, dessen Licht elegant leuchtet. Ab € 404, von OLUCE

gewisse Extra

Bauhaus-Design-Highlights für Ihr E VERY DAY- LIFE im März

↑ F R E I S C H WI N G E N Der Stuhl ohne Hinterbeine ist ein markantes Beispiel für modernes Möbeldesign. Sein Schwingen ist einzigartig. Eine Neuinterpretation des S 533 F von THONET kommt von dem Designerduo Marcel Besau und Eva Marguerre. € 2.283. Ein Freischwinger-Klassiker ist MR Lounge (Foto oben links) – hier ohne Armlehnen – von Mies van der Rohe für KNOLL. Ab € 6.390. Seidentuch von SPORTMAX 100

Zwischen 1919 und 1933 besuchten 462 Frauen das Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin. Somit waren rund ein Drittel der BauhausSchüler Frauen. Dieses Buch stellt 45 von ihnen vor und zeigt ihre Wichtigkeit für die Verbreitung des Bauhaus-Stils in der Welt. Von Elisabeth Otto und Patrick Rössler, erschienen bei Knesebeck

HIPSTER-BEUTEL ↑ Er ist eine Mischung aus Turnsack und Shoppingtasche und nennt sich Drawstring Bag: Cinnamon ist eine Special Edition aus 100 Prozent recycelten PET-Flaschen und kann 17 Liter fassen. Kann sowohl in der Hand als auch auf dem Rücken getragen werden. Von FREITAG, € 155


01

04 02

03

12

05

11

06

D i e V ögel sind los

10

Dieser Mini-Dekotrend ist eine Augenweide. Von der Vase bis zum Teppich: G EFIEDER TE FREUNDE landen im Wohnbereich!

07

09

WENN ICH EIN VÖGLEIN WÄR 01 Hängelampe Flou von ROCHE BOBOIS, € 960 02 Tasse NewWave von VILLEROY & BOCH, € 19,90 03 Teppich L’Oiseau Botte von ROCHE BOBOIS, € 2.710 04 Vase Kala von KENNETH COBONPUE, Preis auf Anfrage 05 Kerzenständer von &KLEVERING, Preis auf Anfrage 06 Sessel Madame mit einem Bezug von La Double J von KARTELL, € 655 07 Glasvogel als Stäbchenablage von LALIQUE, € 75 08 Porzellanvase von MEISSEN, € 179 09 Kleid von STELLA JEAN 10 Kakadu von GIFT COMPANY, € 44,90 11 Lampe Bird Lamp von SELETTI, € 129 12 Kleid von ADEAM

08

101


N

EU

HEITE

M AT ER I A L MIX N

9

LO O K B o o k

Soul, der stapelbare Sessel von Eugeni Quitllet für PEDRALI, hat es in sich: PolycarbonatSitzfläche vereint mit geschwungener Esche, Tradition gepaart mit moderner Technologie. Es gibt ihn auch in Schwarz. Preis auf Anfrage

CO

S C H M U C KS T Ü C K Blown ist die neue Tischlampe von Samuel Wilkinson für &TRADITION. Dank der gemusterten Oberflächenstruktur ist das Zusammenspiel zwischen Licht und Schatten ein schöner Blickfang. Preis auf Anfrage

2

01

IM

M

LOGNE

S ch ön

raffiniert Designobjekte, die es IN SICH HABEN T EP P I C H K U N S T Super Standard aus der Super FakeSerie von Bethan Laura Wood für CC-TAPIS ist ein wahres Meisterwerk der Handwerkskunst. Seide, Leinen und Himalaya-Wolle werden hier per Hand verarbeitet

N EU ES G E WA N D Chips, ein eigenwilliger Loungesessel von Lucie Koldová für TON, der wegen seiner Rückenlehne nach einem Kartoffelchip benannt wurde, hat einen neuen, eleganten Anstrich erhalten: in angesagtem Grau. Ab € 2.788

WA S S E R S P E N D E R EIN P R O JE K T, DAS U NS ER E S INNE S CH Ä R FEN S OLL Werner Aisslinger und Tina Bunyaprasit widmen ihr neuestes Produkt dem Wasser. „Collection co. connect to our planet“ ist ein Projekt, mit dem die beiden Designer auf das Problem der Wasserknappheit aufmerksam machen wollen. Mit der Glasmanufaktur Freiherr von Poschinger haben sie diesen Wasserspender entwickelt. Er besteht aus einem Holzfuß mit mundgeblasenem Glaskörper, der in unterschiedlichen Farbvarianten und Größen erhältlich ist. 102


LOOKBook

Col or Wheel

In der Mode wird es diese Saison ganz schön bunt – auch dank dieser brandneuen Sessel

OV ER T H E R A IN B OW Von links im Uhrzeigersinn: Stuhl DUA mit rosa Lehne von KRISTALIA, Preis auf Anfrage. Rosa Jumpsuit von EMILIA WICKSTEAD. Pinkfarbener Hosenanzug von ESCADA. Hellrosa Sessel Astair von LIGNE ROSET, € 3.595. Dunkelroter Sessel Polo Cocktail von BIELEFELDER WERKSTÄTTEN, Preis auf Anfrage. Dunkelroter Hosenanzug von BOSS. Orangefarbener Sessel Libellule von BRÜHL, ab €  1.114. Orangefarbenes Outfit von FENDI. Roter Lounger Misfits von MOROSO, Preis auf Anfrage. Gelber Essstuhl Identities Nr. 1 von ROCHE BOBOIS, € 610. Gelber Hosenanzug von BOSS. Cremefarbener Lounger All Around von GIORGETTI, € 3.663. Grüner Lounger Leda von FLEXFORM, ab € 2.796. Froschgrüner Samtlounger Drop City von BRETZ, ab € 1.280. Knallgrüner Seidenanzug von EMPORIO ARMANI. Grüner Hosenanzug von GUCCI. Dunkelgrüner Sessel Pala von ARTIFORT, Preis auf Anfrage. Dunkelblauer Samtstuhl Loafer von &TRADITION, Preis auf Anfrage. Blitzblauer Hosenanzug von PAUL & JOE. Mittelblauer Loungesessel Nilson von VERZELLONI, Preis auf Anfrage. Mittelblauer Sessel KN01 von KNOLL, € 2.213 104


Photo Andrea Ferrari

LAZE DESIGN GORDON GUILLAUMIER

SALONE INTERNAZIONALE DEL MOBILE – MILAN 9/14 APRIL 2019 HALL 20 STAND C05

AGENT FOR AUSTRIA CLAUDIA MASCHKE +43 (0)664 5023 717 c.maschke@designaffairs.at ERHART MENZEL 5310 Mondsee − +43 (0)664 5411 631

HAIDACHER PETER 6370 Kitzbühel − +43 (0)5356 62801

HOMEART GARTNER 8010 Graz − +43 (0)316 318844

JÜRGEN KRÄMER 6890 Lustenau − +43 5577 63065

KRAMER & KRAMER 3441 Zöfing − +43 (0)2274 7224

MG-INTERIOR 6020 Innsbruck − +43 (0)512 206068

REITER DESIGN 6830 Rankweil − +43 (0)5522 81770

WETSCHER 6263 Fügen − +43 (0)5288 6000

WOHNSALON SCHWERTGASSE 1010 Wien − +43 (0)664 4035 664

www.rodaonline.com


WO HNE N IN T ER V IE W

„Ich liebe den

M O R G E N “

R E FL E X I O N Ihr Leben empfindet Inga Sempé für die Designwelt als irrelevant. Was zählt, ist ausschließlich die Qualität ihrer Produkte

Inga Sempé ist ein Mensch, der den Tag wirklich nutzt. Beim ሹ-Besuch in ihrem Pariser Studio erzählt die umtriebige Designerin, was gute Alltagsgegenstände ausmacht und warum sie lieber Hämmer als Sofas entwerfen würde

T E X T L U I S A S I L L E R F O T O S YA N N I S A KO N HA ARE & MAKE-UP MICHELLE R AINER ST YLING UTE SANDER

Z

u welcher Tageszeit haben Sie die besten Ideen? Es

gibt keinen Zeitpunkt, an dem es mir leichtfällt zu entwerfen. Ich habe ganz normale Arbeitszeiten wie Menschen mit Bürojobs. Ich versuche, viel hinauszukommen – jetzt komme ich beispielsweise gerade vom Tennis. Wenn ich arbeite, zeichne ich meistens, um meine Ideen zu Papier zu bringen. Aber die beste Zeit, um kreativ zu sein? Soweit ich weiß, gibt es die nicht.

Haben Sie bessere Ideen, wenn Sie unterwegs sind? Nein, ich habe

nie Ideen außerhalb meines Büros. Am liebsten designen Sie laut eigenen Angaben Alltagsgegenstände. Was macht einen guten Alltagsgegenstand aus? Wie viele

Menschen man damit erreicht. Mich interessieren die sogenannten Luxusobjekte nicht. Je mehr Menschen mein Design verwenden, desto glücklicher bin ich. 106

Ich bin kein Interior-Designer, der davon träumt, ein Bett für einen Rockstar zu entwerfen. Mein Ziel ist es, Industrial Designer zu sein, kein Dekorateur. Ist der Celebrity-Kult in der Designszene angekommen?

Das Phänomen ist nicht ganz neu. Das Problem ist, dass es die Presse nur interessiert, wie wir Designer leben – als würden wir anders wohnen als andere Menschen, als wären wir Stars. Viel spannender ist es, sich mit unseren Produkten zu beschäftigen, wie sie entstehen, wie sie gemacht werden und mit welchen Schwierigkeiten wir dabei zu kämpfen haben. Sehen Sie Parallelen zum Fashion Business? Designobjekte werden

präsentiert, als wären sie Mode. Wie ein neuer Rock, es geht immer nur um die Frage: Ist das trendy oder nicht? Ich finde das langweilig, oberflächlich und künstlich. So viele Studenten wollen gerne

STECKBRIEF Inga Sempé wird 1968 als Tochter des Künstlerpaars Mette Ivers und JeanJacques Sempé in Paris geboren. Ihre Design-Ausbildung absolviert sie an der renommierten ENSCI, wo sie 1993 ihren Abschluss macht. Sempé sammelt Erfahrung in den Studios von Marc Newson und Andrée Putman, bevor sie im Jahr 2000 ihr eigenes gründet. Im selben Jahr ist sie Stipendiatin an der Villa Medici in Rom, 2003 wird ihr der Grand Prix de la Création de la Ville de Paris verliehen und das Musée des Arts décoratifs widmet ihrem Schaffen eine Ausstellung. Inga Sempé arbeitet und lebt mit ihrem Mann Ronan Bouroullec in Paris und hat zwei Kinder.


G R U N D S AT Z- FR AG E Ob ein Design trendy ist oder nicht, findet Madame Sempé nicht so spannend. Wichtiger ist ihr, zu beleuchten, wie ihre Produkte entstehen und welche Schwierigkeiten dabei auftauchen. Mit dem Stuhl Österlen greift sie auf das breite Wissen der schwedischen Brand GÄRSNÄS rund um das Thema Holz zurück MODE Pulli von MISSONI, Rock von PRADA, Schuhe von A.P.C.

107


WO HNE N IN T ER V IE W

FA R B E N FR O H E FA M I L I E Inga Sempé, umgeben von einem Querschnitt durch ihr facettenreiches Portfolio: Spiegel Vitrail für MAGIS, Körbe Panier für HAY, Sofa Moël für LIGNE ROSET, Teppich Meteo für GOLRAN und Beistelltisch La Chapelle für DAVID DESIGN MODE Wickelkleid von ROUJE, Veloursleder-Sandalen von JONAK

Designer werden, weil sie glauben, wir verbringen unsere Zeit in glamourösen Hotels. In Wahrheit sitzen wir in Hotels in Industriegebieten, wo wir die Fabriken besuchen, die unsere Entwürfe produzieren. Ich werde immer gefragt, weshalb ich lieber Hämmer als Sofas entwerfen möchte – das zeigt, dass die Menschen einfach nicht wissen, was Industrial Design ist. Haben Sie einen Hammer entworfen, von dem wir bislang nichts wissen? Nein, weil es mir leider

noch niemand angeboten hat. Und ich bin mir sicher, dass ich auch kein Angebot bekommen werde, weil ich eine Frau bin. Oder ich erhalte den Auftrag nur, um einen girly Hammer zu designen. Sie entwerfen nur, wenn es einen konkreten Auftrag gibt? Ja, ich 108

designe niemals nur für mich allein. Zeichnen ist für mich ein Werkzeug, um Gedanken aus meinem Kopf zu holen. Manchmal beschäftige ich mich Wochen und Monate mit ein und demselben Entwurf, manchmal funktioniert die Idee auf Anhieb. Aber das passiert leider nicht sehr oft. Wie erklären Sie Ihrer Tochter, womit ihre Eltern tagtäglich Geld verdienen? Wie jedem anderen auch. Man

muss sich bewusst machen, dass alles um uns herum von jemandem erdacht wurde – auch wenn diese Person anonym ist und die Idee keine gute. Jeder Alltagsgegenstand steht für eine Beziehung zwischen dem Designer und der Firma oder dem Menschen, der ihn produziert hat. Hinter jedem noch so kleinen Ding steht ein Gedanke. Das ist es, was mich an Design interessiert.

Erinnern Sie sich an das erste Designobjekt, das Sie bewusst wahrgenommen haben? Natürlich.

Meine Mutter und ich haben viel Zeit auf Flohmärkten verbracht, das meiste unserer Einrichtung stammte aus dem 19. oder frühen 20. Jahrhundert. Aber wir hatten zwei kleine Lampen, in die ich auf Anhieb verliebt war, weil sie so schön und gut gemacht waren. Später habe ich entdeckt, dass es sich bei den beiden um die „Eclisse“ von Vico Magistretti handelte. Sie waren die einzigen zeitgenössischen Stücke im ganzen Haus. Sie sind mit dem Designer Ronan Bouroullec verheiratet. Wie designt man eine Ehe? Ich ver-

stehe die Frage nicht. Ich bin mir sicher, dass Sie einem Mann diese Frage niemals stellen würden.


BONDI-E – Zeitlos elegantes Weiss charakterisiert diese Küche. Fronten aus hochwertigem Mattlack mit Anti-Fingerprint-Eigenschaft. So großzügig die elegante BONDI im Ganzen wirkt, so perfekt präsentiert sie sich im Detail.

Design ist Kunst Faulmann & Faulmann Küchen • Muthgasse 64 • A-1190 Wien • T +43 (0)1 3708195 • www.faulmann.at • office@faulmann.at


WO HNE N IN T ER V IE W

„Design funktioniert für mich dann, wenn es sehr junge und sehr alte Menschen berührt“

des Geschmacks wiederholen sich ständig, und es braucht immer eine Generation dazwischen, um die Schönheit einer Epoche wiederzuentdecken. Ihre Mutter ist Dänin, Ihr Vater ist Franzose, ein Kontrast wie Tag und Nacht. Ein Konflikt zwischen der Schlichtheit und der überschwänglichen Liebe zu Verspieltheit und dem Detail. Wie bringen Sie diese beiden Welten auf einen Nenner? Meine EIN HERZ FÜR HÄMMER Alltagsgegenstände sind für Madame Sempé eine Herzensangelegenheit. Einen Hammer zu entwerfen ist deshalb ihr Traum. Spiegel Ruban und Pinnwand Pinorama hat sie für HAY designt, das Sideboard für MOUSTACHE MODE Mantelkleid von MAX&CO., Silbersandalen von AVRIL GAU

Es werden immer nur die Frauen gefragt: „Wie ist es, mit diesem Menschen verheiratet zu sein?“ oder „Wollen Sie für Kinder designen, weil Sie Mutter sind?“. Männern würde das einfach nie passieren. Ihre Mutter ist die Künstlerin Mette Ivers, sie hat etwa „Ronja Räubertochter“ illustriert, Ihr Vater Jean-Jacques Sempé hat Figuren wie „Der kleine Nick“ erfunden. Wie hat die Kreativität in Ihrem Elternhaus Ihr Sehen, Ihre Wahrnehmung von Ästhetik beeinflusst? Wenn man von 110

Menschen umgeben ist, denen Ästhetik wichtig ist, drehen sich viele Gespräche um schöne oder hässliche Dinge. Man bekommt gesagt, was einem gefallen soll oder eben nicht. Meine Eltern hatten eine sehr klare Meinung dazu, was schön sei und was nicht. Im Grunde genommen waren sie der Meinung, dass alles, das nach den 1950ern entworfen wurde, zu vernachlässigen sei. Ich bin ein bisschen liberaler. (lacht) Ich versuche zu verstehen, was Menschen an alten Dingen gefällt, die völlig unpopulär waren, als sie auf den Markt kamen. Die Zyklen

Mutter hat zwar skandinavische Wurzeln, ist aber in Frankreich aufgewachsen. Sie ist also in vielem sehr französisch. Natürlich finde ich Spuren meiner Eltern in meinem heutigen Geschmack. Aber Design funktioniert für mich erst, wenn es ihm gelingt, sehr junge und sehr alte Menschen zu berühren. Eine Generation, die für sich selbst entwirft, interessiert mich nicht im Geringsten. Wie beginnt ein guter Tag?

Normalerweise beginnt er sehr gut. Ich liebe den Morgen – wenn ich also in der Früh nicht gut gelaunt bin, weiß ich, das wird ein sehr schlechter Tag. (lacht) Ich liebe Paris am Morgen, den Alltag der Menschen. Ich hasse die Leere der Wochenenden oder in den Ferien, wenn alle weg sind und die Bäckereien geschlossen sind, nur weil August ist.


V O R H A N G

A U F !

Inga Sempé holt mit ihren Entwürfen scheinbar unscheinbare Objekte aus der Wahrnehmungs-Nische. Je mehr Alltag, desto besser – findet die viel beschäftigte Pariserin

C O L LO -A LT O → H ER S T EL L ER A L ES S I

↓ T R AT T I H ER S T EL L ER M U T I N A Drei Farben und acht Dekore lassen sich beim FliesenEntwurf Tratti nach Lust und Laune zu einem harmonischen Gesamtbild kombinieren

↑ HERRINGBONE HERSTELLER C R A NE C O O K WA R E Grillpfannen aus einem von Sempés liebsten Materialien: Gusseisen. Das Fischgrätmuster verleiht dem Kochgeschirr das für die französische Designerin typische Augenzwinkern – die Rillen sorgen überdies dafür, dass ausgetretene Flüssigkeit seitlich abfließen kann

↓ C H A N T I L LY H ER S T EL L ER E D R A Ebenso üppig und kurvig wie die Schlagsahne, die den Entwurf inspirierte, fällt der Satinbezug des modularen Sofas Chantilly. Je nach Wunsch kann das opulente Centerpiece rund, oval oder als Halbkreis arrangiert werden

MADELEINE ↑ H ER S T EL L ER D N D H A N D L ES Eine Hommage an die gleichnamige Süßigkeit: Der Türgriff Madeleine greift die charakteristische Linienführung des französischen Feingebäcks auf

GRAZ . WIEN . KLAGENFURT . SALZBURG

Der lange, schmale Hals dieses Bestecks war Namenspatron für den Edelstahl-Entwurf Collo-alto für ALESSI. Er ist der zierliche Übergang zwischen den breiten Griffflächen und den ausladend geschwungenen Besteck-Köpfen


WO HNE N IN T ER V IE W A B S C H A LT E N Am besten entspannt sich Inga Sempé beim Spazierengehen. Wer sie dabei begleitet, muss mithalten können. Denn gewartet wird nicht MODE Kleid von ROUJE

„Ich bin sehr skeptisch und nie sicher, ob meine Arbeit von Relevanz ist. Aber das ist auch eine Qualität“

Und wie hört ein guter Tag auf?

Mir tut es gut, wenn ich hinausgehe. Als ich studiert habe, bin ich sehr viel spazieren gegangen, und meine Lehrer waren unglücklich, weil sie wollten, dass ich in der Schule sitze und arbeite. Ich hingegen wollte alles, nur das nicht. Normalerweise spaziere ich alleine. Ich habe nichts gegen Gesellschaft, aber ich gehe sehr schnell – wenn ich nicht alleine bin, gehe ich trotzdem mindestens 20 Meter vor allen anderen. Meine Tochter ist natürlich entsprechend trainiert, sie kann das Tempo mithalten. Diesen Sommer habe ich in Malmö verbracht, wo alles sehr langsam und gemütlich zugeht. Für mich fühlt sich das komisch an. Weil Sie Angst haben, wertvolle Zeit zu verlieren? Aber nein, das

halte ich sogar für sehr wichtig. Aber je schneller man Sachen erledigt, desto mehr Zeit hat man für andere. Ich habe einfach nicht sehr viel Geduld, nur bei der Arbeit ist das anders. Was sind Ihre Sonnen- bzw. Schattenseiten? Uff. Darüber

führe ich nicht wirklich Buch. Sonnig? Ich lache gerne. Was den Schatten anbelangt: Ich bin kein Optimist, bin nicht sehr nachsich112

tig mit anderen und gehe lieber ins Bett, als unter Menschen zu sein. Ich habe viele dunkle Facetten, ich bin sehr skeptisch und bin mir nie sicher, ob meine Arbeit eigentlich von Relevanz ist. Aber das ist auch eine Qualität. Meinen Sie nicht, dass Ihre Entwürfe die Welt zu einem schöneren Ort machen? Nein, das wäre

viel zu prätentiös. Um das zu erreichen, müsste ich Politiker sein. Ich bin zwar sehr leidenschaftlich und habe klare Ansichten, aber ich bin überhaupt nicht diplomatisch. Wie reagiert die Designwelt auf Frauen mit starken Meinungen?

Ich betrachte es als meine Pflicht, für meine Ansichten einzustehen. Das Gute ist, dass ich nur mit Menschen arbeite, die keine Angst vor mir oder den Dingen, die ich sage und denke, haben. Sehr oft flöße ich meinen Mitmenschen gehörig Respekt ein, weil ich so direkt bin. Über Ihr Privatleben ist wenig bekannt. Auf Instagram jedoch gewähren Sie mehr als 60.000 Followern Einblicke in Ihre Privatsphäre. Wie wichtig ist sehen und gesehen werden in der Designwelt heutzutage? Was

mein Privatleben anbelangt: Ich bin nicht Natalie Portman, sondern einfach eine Designerin. Was denken Leute, was passiert, wenn wir arbeiten? Es ist ein Handwerk wie jedes andere auch – interessiert Sie das Privatleben Ihres Fleischers? Instagram macht mich unabhängig, hier kann ich meine Arbeit zeigen, wann und wie ich will. Ich habe dieses Video gemacht, in dem ich mit dem Alessi-Besteck mit den Haaren meiner Tochter spiele. Etwas Spielerisches und Leichtes als Gegensatz zu den Designern, die immer ehrfürchtig als Meister behandelt werden. Welche Bedeutung haben die Reaktionen auf Ihre Posts für Sie? Ich behalte die Likes im

Auge. Es ist wie im richtigen Leben – was mir gefällt, mögen nicht zwingenderweise auch alle anderen. Aber die meisten dieser Menschen kenne ich nicht, also sollte mich ihre Meinung auch nicht beeinflussen. Dieses Jahr habe ich die Medaille für den Marathon in Paris designt. Die Kritik der Leute auf der offiziellen Seite war sehr hart, ich habe alle Kommentare gelesen. Aber wieso sollte mir die Meinung von jemandem wichtig sein, den ich nicht einmal kenne? ሴ


THE ITALIAN LIFESTYLE OF LIVING OUTDOORS.

Studiopiù International

Shared values have given rise to a cooperation between EMU and FAI Fondo Ambiente Italiano to protect and promote our natural landscapes and artistic heritage.

OUTDOOR DESIGN COLLECTION RIVIERA by Lucidi - Pevere

Fai Saline Conti Vecchi. Loan for use basis by Ing. Luigi Conti Vecchi, SYNDIAL ENI

emu.it


WO HNE N IN T ER V IE W

„Ich liebe die Stille der

N A C H T “

A L L ES I M G R I FF Der Designprozess beginnt für Inga Sempé immer mit Skizzen: „Sie helfen mir, meine Idee aus dem Kopf in die Realität zu holen.“ Ausgangspunkt für Leuchte Cappuccina von LUCEPLAN war die luftig-leichte Blüte der Kapuzinerkresse – der Schirm ruht auf einem mundgeblasenen Glaskörper und lässt sich nach Belieben verändern MODE Cardigan von BURBERRY, Hose von INDRESS, Vintage-Collegeschuhe

Sie entwirft Leuchten mit Schirm und Charme: Die französische Designerin Inga Sempé trägt deshalb den Spitznamen „Madame Lampion“. In ሹ spricht sie über die dunklen Seiten ihres Berufs, die Pausenlosigkeit ihrer Arbeit und die magische Anziehungskraft von Licht

T E X T L U I S A S I L L E R F O T O S YA N N I S A KO N HA ARE & MAKE-UP MICHELLE R AINER ST YLING UTE SANDER

D

as Bedürfnis, Licht ins Dunkel zu bringen, ist so alt wie die Menschheit selbst. Was reizt Sie am Design von Leuchtkörpern? Licht

wird immer eine magische Anziehungskraft auf Menschen ausüben. Leuchten haben zwei Daseinszustände, sie müssen eingeschaltet genauso gut funktionieren, wie wenn sie aus sind. Und sie haben eine scheinbar endlose Skala an Größen – von sehr klein bis nahezu raumfüllend. Man muss beim Design von Leuchten viele technische Feinheiten beachten, das mag ich. Ich habe ein Faible für Dinge, die man bedienen muss. Ich werde beim Entwerfen immer der Leuchte den Vorzug vor einem Stuhl geben.

Wie beeinflusst es Ihr Design, dass Leuchten ein- und ausgeschaltet gut aussehen müssen? Die meiste 114

Zeit ist die Leuchte ausgeschaltet, aber trotzdem sichtbar, im Gegensatz zu anderen Dingen, die wir eher verstauen, wenn wir sie gerade nicht benutzen. Die Kunst ist also, ein Objekt zu schaffen, das gut aussieht und eingeschaltet angenehmes Licht verbreitet. Wie beginnen Sie den Designprozess einer Leuchte? Ich habe

leider kein Erfolgsrezept. (lacht) Wahrscheinlich widme ich mich erst den technischen Details, da sie meine Gestaltungsmöglichkeiten stark beeinflussen. Und ich beginne zu zeichnen, was nicht heißt, dass ich gut darin bin. Aber während ich skizziere, beginnt das Produkt Form anzunehmen. Und ich kommuniziere am liebsten direkt mit den CEOs der jeweiligen Firma – so bekomme ich schnelles und direktes Feedback

STECKBRIEF Inga Sempés Schaffen zeugt von einer erstaunlichen Bandbreite. Die Produktpalette reicht von Sofas über Marathon-Medaillen bis hin zu Pinnwänden und anderen vermeintlich prosaischen Wohn-Accessoires. Die Leuchten haben aber sowohl in ihrem Werk als auch in ihrem Herzen einen besonderen Platz. An ihnen reizt Sempé die Kombination aus technischem Anspruch und gestalterischer Freiheit aus – hier gibt der französischen Designerin kein menschlicher Körper Maßstäbe vor. EDRA und CAPPELLINI zählen zu ihren ersten Kunden, heute arbeitet sie für Labels wie LIGNE ROSET, MAGIS, HAY, MOUSTACHE, WÄSTBERG, ALESSI und MUTINA.


L A M P E N - FI E B E R Madame Sempé über ihr Faible für Leuchtkörper: „Ich werde beim Entwerfen immer der Leuchte den Vorzug vor einem Stuhl geben“ MODE Kleid (als Bluse getragen) von VANESSA BRUNO, Hose von INDRESS

115


L E U C H T E N - R E I G E N Inga Sempés Designs vereinen Poesie und technische Finesse. Besonders deutlich wird das bei ihren zahlreichen Leuchten-Entwürfen

P O/0 2 0 2 H ER S T EL L ER C A P P E L L I N I Der Faltenwurf ist ein wiederkehrendes Motiv in Inga Sempés Schaffen. Ihre Stehleuchte PO/0202 misst eindrucksvolle 190 Zentimeter, die ersten Modelle wurden maßstabsgetreu aus von Hand gefaltetem Papier gefertigt

↓ W 16 3 L A M P Y R E H ER S T EL L ER WÄ S T B E R G Wie das namensgebende Glühwürmchen – „lampyre“ ist die französische Bezeichnung dafür – erhellt dieses Modell den Wohnraum. Durch den Dimmer ist der Schein von leuchtend hell bis gemütlich-schummrig regulierbar

L’ E X PA N S É E ↑ H ER S T EL L ER M O U S TAC H E Die wolkengleiche Leucht-Skulptur ist Teil der Kollektion Vapeur, mit der Inga Sempé der Papierleuchten-Tradition Tribut zollt – auch wenn hier mit dem ungleich robusteren Material Tyvek gearbeitet wird

← W 10 3 S E M P É H ER S T EL L ER WÄ S T B E R G Dieses schlichte Aluminium-Modell offenbart seine Raffinessen erst auf den zweiten Blick. Die Tischleuchte kann in drei verschiedenen Positionen am schweren Eisenfuß befestigt werden und ermöglicht so nahezu endlose Beleuchtungsmöglichkeiten. Wahlweise ist sie auch mit Tischklemme oder als Hängeleuchte erhältlich

← I L E W 15 3 H ER S T EL L ER WÄ S T B E R G Sie kann stehen oder geklemmt werden, und bei Bedarf wandert sie auch einfach an die Wand: Ile w153 ist von den Klemmleuchten aus Sempés Jugend inspiriert und ein wandlungsfähiger Leuchtkörper, der sich den Bedürfnissen seines Besitzers mit formschöner Leichtigkeit anpasst

116


WO HNE N IN T ER V IE W

zu meinen Ideen. Der direkte Dialog ist wichtig, sonst verliere ich Zeit, Willen und Präzision.

lerne ich eine neue Technik, ein neues Material kennen.

Wie wichtig ist der Herstellungsprozess in Ihrem Schaffen? Er

Wie viel Energie kostet der Designprozess, und wie gewinnen Sie Kraft? Ich mag keine Pausen,

ist das Wichtigste überhaupt und beeinflusst alles. Die Produktionsprozesse entscheiden darüber, ob ein Designobjekt jemals realisiert wird oder nicht. Man kann nicht etwas entwerfen, das am Ende so teuer ist, dass niemand es sich leisten kann. Deshalb finde ich es so schade, dass Design noch immer als eine Profession gilt, bei der man am Schreibtisch ein paar Skizzen macht. Wir verbringen sehr viel Zeit mit technischen Zeichnungen und 3D-Modellen. Mit jedem Objekt, das ich kreiere,

sie machen mich langsam im Denken und Arbeiten. Ich habe immer eine Vielzahl an Projekten gleichzeitig laufen, und wenn ich völlig ratlos mit dem einen bin, wende ich mich einem anderen Thema zu und komme dann dort zur Lösung für mein ursprüngliches Problem. Meine Tage sind ziemlich hektisch, und am Abend bin ich meistens sehr müde von all der Anspannung. Um Energie zu tanken, mache ich Sport. Ich spiele zweibis dreimal pro Woche Tennis, mit meinem Trainer oder einer Freun-

T E X T I L ES FE I N G E F Ü H L Wie eine dicke Decke faltet sich beim Bett Ruché – einem Entwurf für LIGNE ROSET – der kunstvoll gesteppte Stoff über den Rahmen aus massiver Buche. Die Decken aus norwegischer Lammwolle hat Inga Sempé für RØROS TWEED erdacht. Ihre Katze ist ein gern gesehener Gast im Studio MODE Kleid von VANESSA BRUNO

117


Die italienische Autorin Elena Ferrante vertritt einen ähnlichen Standpunkt, was ihre Bücher angeht. Ich habe alle ihre Bücher

gelesen – auf Italienisch! Ich mag ihre Liebe zu Details und wie facettenreich sie ihre Charaktere beschreibt. Niemand ist nur gut oder böse, alle Personen haben Grauzonen. Sie zeigt auch, wie schwierig es ist, die soziale Leiter emporzuklettern, egal, wie sehr man sich bemüht. Letztendlich ist der Fokus auf das nächste Projekt wohl in allen kreativen Bereichen derselbe – und für Sportler vermutlich auch. Man möchte immer besser, höher, schneller werden. Sie haben einmal gesagt, dass Sie verrückt nach Filmen sind. O ja!

Ein Thema, über das ich gerne streite. Wenn jemandem ein Film gefallen hat, den ich wirklich schlecht fand – das schockiert mich maßlos. Gibt es einen Film, bei dem Sie gerne Regie geführt hätten? Da

gibt es einige, aber das ist kein

FORMBAR Der in Falten geworfene Tyvek-Schirm vom Modell Vapeur wird händisch an der Basis befestigt – das macht jedes Exemplar zum Einzelstück MODE Plissee-Minikleid von VANESSA BRUNO

„Ich mag keine Pausen – sie machen mich langsam im Denken und Arbeiten“ din. Es ist eine Outdoor-Aktivität, und man hat Spaß dabei. Es ist mir egal, ob ich gewinne oder verliere – ein gutes Spiel ist mir wichtiger. Sie haben gesagt, dass Sie das Leben Ihrer Produkte nicht interessiert, sobald Sie den Designprozess beendet haben. Warum?

Das ist so nicht ganz richtig, sie verlieren einfach an Wichtigkeit. Es interessiert mich, ob sie sich gut verkaufen oder nicht, aber mit dem Kopf bin ich schon bei meinem nächsten Projekt. 118

Job für mich. Zu viele Menschen überall. Ich hätte Angst vor all den Leuten, die sich die ganze Zeit beschweren: vor den Elektrikern, den Schauspielern, wem auch immer. Ich könnte das nur machen, wenn alle so viel Angst vor mir hätten, dass sich niemand traut, mit mir zu sprechen. Wann immer ich einen Film sehe, stelle ich mir vor, wie er entstanden ist. Was hat der Regisseur in diesem Moment gesagt? Wie hat sich die Schauspielerin dabei gefühlt? Aber bis zu einem gewissen Grad sind sich das Kino und die Designwelt


WO HNE N IN T ER V IE W D ES I G N - H I G H L I G H T Inga Sempés Modell Österlen ist ein leuchtendes Beispiel für das immense Holz-Know-how des schwedischen Brand GÄRSNÄS

„Wir Frauen werden in der Branche immer behandelt, als wären wir anders als der Rest“

ähnlich: Beides sind Industrien, die unseren Alltag beeinflussen, aber auch eine Kunst. In beiden Fällen ist der Kreative abhängig von Menschen, die an seine Idee glauben. Gibt es aktuell Serien oder Filme, die Design beeinflussen – wie etwa „Mad Men“ die 1960er zurück ins kollektive PopkulturGedächtnis geholt hat? In meinen

Augen hat etwa das Vintage-Revival schon lange davor begonnen. Man denkt immer, dass früher alles angenehmer war. Es gab nur einen Bäcker, einen Fleischer, und die Mutter kümmerte sich zu Hause um die Kinder. Das ist natürlich falsch. Es handelt sich in meinen Augen um eine Sehnsucht nach Einfachheit. Sehen wir in der Designwelt eine #MeToo-Bewegung, ähnlich wie in der Filmszene? Das wäre bei-

nahe unmöglich, da 80 % Männer und 20 % Frauen sind, in der Filmbranche ist das viel ausgeglichener. Aber wir haben immer mehr weibliche Studenten an den Design-Unis, die Verhältnisse werden sich in den kommenden Jahren wohl verschieben.

Sie sind einer der wenigen weiblichen Designstars. Dennoch wehren Sie sich vehement gegen diese Geschlechter-Ghettoisierung. Was stört Sie daran?

Frauen in dieser Branche werden immer behandelt, als wären wir anders als der Rest. Ich bekomme ständig diese Interview-Anfragen zu weiblichen Designern, ich habe noch nie eine Geschichte gelesen, die dezidiert männlichen Designern gewidmet war! In Italien ist man übrigens weitaus weniger sexistisch als in Frankreich. Die starke Designkultur nimmt den Protagonisten dort anscheinend die Angst davor, dass Frauen etwas so gut können wie Männer. Wovon haben Sie als Kind geträumt? Ich war nicht sehr

verträumt. Ich habe schon damals das frauenfeindliche Verhalten meiner Umgebung als sehr schmerzhaft erlebt. Mein Vater ist ein fürchterlicher Misogynist, auch wenn es mit dem Alter besser geworden ist. (lacht) Wovon träumen Sie heute? Ich

träume von Gleichberechtigung. Ich weiß, dass ich in einer sehr privilegierten Position geboren

wurde und es vielen Frauen auf dieser Welt ganz anders geht. Auch für die Zukunft meiner Tochter. Sobald sie geboren war, sagten Leute zu ihr: „Ooooh, bist du süß! Und so ein schönes Kleid! Wie eine kleine Prinzessin siehst du aus.“ Für mich ist das eine Beleidigung, Prinzessinnen tun den ganzen Tag nichts und sehen nur gut aus. Niemand würde es wagen, jemals so mit einem Jungen zu sprechen. Haben Sie Träume, die immer wiederkehren? Gibt es jemanden,

der die nicht hat? Es gibt einen Notfall, und ich muss dringend Hilfe rufen, es gelingt mir aber nicht, die Nummer zu wählen. Es ist unglaublich frustrierend. Empfinden Sie die Stille der Nacht als bedrohlich oder als beruhigend? Ich liebe die Stille

der Nacht. Ich finde es angenehm, wenn es ruhig ist! Mit wem würden Sie gerne eine Nacht durchmachen? Ich mag

es, wenn man mich zum Lachen bringt. Der berühmte französische Schauspieler Gad Elmaleh ist sehr komisch und ein toller Tänzer. Eine gute Mischung! ሴ 119


WO HNE N S O N N EN D ES I G N 02 01

04

03

05

K i n de r

13

der Sonne Sun, Soleil & Co. als Namenspaten: ሹ zeigt Möbel und Accessoires, die nach dem zentralen Star im Sonnensystem benannt sind

12 06

11 09

10

07

08

HERE COMES THE S UN 01 Messing-Wandschmuck Metal Wall Relief Sun von Alexander Girard für VITRA, € 1.190 02 Pendelleuchte Helios von B.LUX, ab € 1.790 03 Wanduhr Sunset von NOMON, Preis auf Anfrage 04 Dreiteiliges Holzteller-Set Colour Platter Sun von KARIMOKU NEW STANDARD, € 488 05 Schaukelstuhl Sol von Constance Guisset für MOLTENI&C, Preis auf Anfrage 06 Spiegel Sun Storm von KARE mit einem Rahmen aus verchromtem Stahl, € 165 07 Die Kollektion Re Sole wurde von Fabrizio Gallinaro für TONON designt, Preis auf Anfrage 08 Die Solarleuchte Little Sun Diamond hat Olafur Eliasson für LITTLE SUN konzipiert, € 30 09 Sol-Pölster aus der Kollektion Squaring of the Circle von ZUZUNAGA, ab € 89 10 Tischserie Mari-Sol von Eugeni Quitllet für VONDOM, Preis auf Anfrage 11 Teppichserie Molly Sunset von PAPPELINA, ab € 79 12 Dieses Sofa von GIORGETTI ist nach dem Sonnengott Aton benannt, Preis auf Anfrage 13 EMUs Outdoor-Sessel Sole, designt von Aldo Ciabatti, Preis auf Anfrage 120


Collection Swing

design Patrick Norguet —

ethimo.com Showroom Milan / Rome / Cortina d’Ampezzo / Viterbo Paris / Cannes

Contacts info@ethimo.com +39 0761 300 444 Ph Bernard Touillon


WO HNE N M O N D D ES I G N 01 02

03 04

05

K i n de r

des Mondes

12

Moon, Luna & Co. als Namenspaten: ሹ zeigt Möbel und Accessoires, die nach dem einzigen Trabanten der Erde benannt sind

11

09

06

07

10

08

HOW HIGH THE MOON 01 Wandtapete Luna Plena aus Vlies und Vinyl von WALL&DECÒ, Preis auf Anfrage 02 Chaiselongue Full Moon von DRIADE, designt von Ludovica und Roberto Palomba, Preis auf Anfrage 03 Dreisitzer aus der Kollektion Lune von Jaime Hayon für FRITZ HANSEN, € 4.745 04 Tischleuchte Lunaop von MARTINELLI LUCE, Preis auf Anfrage 05 Badewanne Blue Moon von DURAVIT mit Teakholz, Preis auf Anfrage 06 Bodenleuchte Stchu-Moon von CATELLANI & SMITH greift die Oberflächenstruktur des Mondes auf, Preis auf Anfrage 07 Fauteuil 1832 Moon von INTERTIME mit Drehfunktion und Hocker, € 2.809 und € 714 08 Sitzpoufs Bob S80 Moon von BLÅ STATION, ab € 627 09 Bett Bluemoon von Roberto Lazzeroni für POLTRONA FRAU mit Lederüberzug, € 5.064 10 Moon Chair von Michal Riabic für TON, ab € 399,60 11 Verner Panton steht hinter dem Entwurf des Teppichs Luna Rug aus Neuseelandwolle, von VERPAN, Preis auf Anfrage 12 Tischleuchte Moon 25th Anniversary von SLAMP mit Marmor-Dekor, € 125 122


WO HNE N 24 ST U N D EN

124


24 Stunden Bett, Bad und Tisch Vom Weckerläuten bis zum Gutenachtkuss. Von der Morgendusche bis zum abendlichen Zähneputzen. Vom Frühstück bis zur Dinnerparty. In der 24-Stunden ሹ finden Sie rund um die Uhr stilvolles Design 01

6:00

Zeit zum

Aufstehen

02

Wake-up-Design für das stilvolle Aus-dem-Bett-Kommen T E X T L U I S A S I L L E R S T I L L- L I F E - F O T O S  U L R I K E H O L S T E N S T Y L I N G I S A S C H M I D T

06

03

04

05

RISE & SHINE LINKE SEITE Pastellgrüne Leuchte Santorini von MARSET, ca. € 254. Roséfarbener Beistelltisch Bond von COR, ab € 510. Weißes Spannleintuch Style Zero (€ 311), grauer Baumwoll-Jersey-Überwurf Piqué (€ 459), Bettwäsche Style Thirteen, bestehend aus Deckenbezug (roséfarben, 200 x 200 cm, € 319) und Polsterbezügen in unterschiedlichen Größen (80 x 80 cm, um jeweils € 69, 50 x 70 cm, um jeweils € 52,50). Alles von DECODE BY LUIZ. Graues Woll-Plaid Granny (€ 599), hellgraue Cashmere-Pölster Destiny (€ 336), alles von LUIZ. Flauschige Hausschuhe Oslo von SCHRAMM, € 70. Dunkelblauer Polster mit Querstreifen aus der Serie Leavings von AUPING, € 39. Teppich Vintage Kelim mit andersfarbigen Fransen von KINNASAND, Preis auf Anfrage. Schwarz-weiß gemustertes Plaid von OYOY, Preis auf Anfrage. Regenerierende Tagescreme von DR. HAUSCHKA, € 46,50. Goldfarbener Löffel aus der Serie Linear von SAMBONET, Preis auf Anfrage. Tassen, Glas und Untertassen: Stylist’s own DIESE SEITE 01 Shades of Blue: Kuscheldecken von SOCIETY LIMONTA, ab € 290 02 Leuchte Delux von MARTINELLI LUCE, € 484 03 Doppelbett Times von POLTRONA FRAU, Preis auf Anfrage 04 Luxuriöse Seiden-Pölster von GIORGETTI, jeweils ca. € 218 05 So macht Aufstehen Freude! Mit dem herrlich weichen Teppich Wisp zu unseren Füßen. Von MINOTTI, € 4.450 06 Wer hat an der Uhr gedreht? Piet Hein Eek hat Modell Tube für LEFF designt, ca. € 89 125


01

03

04

02

7:00

Ab u n te r

die Dusche! Guten-Morgen-Design, das im Badezimmer Freude macht

09

07

06 08 05

GE T TING RE ADY DIESE SEITE 01 Samtweiche Duschfläche Setaplano von GEBERIT, Preis auf Anfrage 02 Mit Seife Cerina bringt CLAUS PORTO frischen Wind ins Badezimmer, ab € 8 03 Baumwollhandtuch von LA CERISE SUR LE GÂTEAU, ab € 19 04 A star is born! Mit Body Betty Twinkling von STELLA MCCARTNEY, € 120 05 Im Nassraum zu Hause ist Racine aus der Kollektion Wet System von WALL & DECÒ, Preis auf Anfrage 06 Die LiftDynamic Cream ist ein willkommener Frischekick am Morgen. Von SHISEIDO, Preis auf Anfrage 07 Bartpflege mal klassisch: mit dem Rasiermesser von MANUFACTUM, € 168 08 Der Entwurf NudaFlat stammt von den Kreativköpfen Ludovica + Roberto Palomba. Von CERAMICA FLAMINIA, Preis auf Anfrage 09 Sorgt für guten Sound zu früher Stunde: Bluetooth-Speaker P6 von BANG & OLUFSEN, € 400 RECHTE SEITE Waschbecken Travestin. Fliesen Opal von CIFRE CERÁMICA, Preis auf Anfrage. Spiegel mit Marmorfuß Pepe von MENU, € 495,95. Zahnöl (€ 35), Zahnpasta (€ 19), Lippenbalsam (€ 17) und Mundwasser-Konzentrat (€ 37), alles von DR. LHOTKA. Nagellack Nr. 636 Ultime und Nr. 566 Washed Denim, von CHANEL, um jeweils € 26. Zahnputzbecher Ilo von HABITAT, Preis auf Anfrage. Schale Mouth aus der Organs-Kollektion von DOIY DESIGN, € 29,95. Trittleiter Dania von SKAGERAK, Preis auf Anfrage. Zahnbürste von HYDROPHIL, ab € 3,90. Badematte von TINE K, Preis auf Anfrage. Handtücher von BON VOYAGE INTERIEUR, Preis auf Anfrage. Rasierpinsel und zugehörige Schale: Stylist’s own 126


WO H NE N 24 ST U N D EN

127


WO HNE N 24 ST U N D EN

128


01

02

03

13:0 0

Ma h l-

07

zeit

Genuss-Design für den geschmackvollen Mittagstisch 05 06

04

LOVELY LUNCH LINKE SEITE Runde Sache: Beistelltisch Sting von COR, ab € 1.000. Kontrastreicher Teppich Flux von KINNASAND, Preis auf Anfrage. Glasschale Échasse von MENU, € 99,95. Teekanne und -becher (€ 24,95) aus der Serie Theo von STELTON, ab € 99,95. Goldfarbene Gabel aus der BesteckSerie Linear von SAMBONET, Preis auf Anfrage. Porzellan-Vase Lyngby in Copenhagen Green von LYNGBY, ab € 40. Tasche Terrazzo in Rosé von FERM LIVING, € 19. Schwarze Netztasche mit integriertem Portemonnaie von & OTHER STORIES, € 39. Gelbe Schale mit Löffel, schwarzes Brett mit Teller und ockerfarbener Übertopf: Stylist’s own DIESE SEITE 01 Schalen Tally von SCHÖNBUCH, ab € 85 02 Brille Ana in Tropical Green von MARNI, Preis auf Anfrage 03 Sessel Chimere von ROCHE BOBOIS, € 1.080 04 Tasse aus Borosilikatglas von HAY, € 19 05 Das neue iPad Pro ist in zwei Größen erhältlich, der Apple Pencil wird magnetisch befestigt und lädt automatisch. Von APPLE, ab € 879 06 Aller guten Dinge sind drei: Beistelltisch-Trio Stellato von Designer-Duo Pocci + Dondoli für JORI, ab € 598 07 Foulard von Muster-Queen JJ Martin für ihr Mailänder Label LADOUBLEJ, € 115 129


01 03 02

14:0 0

04

Un d jet z t : Heia 09

Siesta-Design für die familiäre Bettzeit nach dem Mittagessen

05 06

07

08

SCHL AF G UT RECHTE SEITE Farbenfroh: Gepunktete Bettwäsche Hara (ab € 26), Beistelltisch Xanthippi (ab € 176) und Stofftiere Dino und Hund (ab € 37) von COCO-MAT. Graue Slippers von HÄSTENS, ab € 65. Gelb gemusterte Dekopölster Indira von SCHRAMM, ab € 48. Affe Mr. Nilsson von OYOY, Preis auf Anfrage. Das Mohair-Plaid Copenhague wird von der Wolle-Manufaktur Brun de Vian-Tiran für LIGNE ROSET gefertigt, € 296. Polster (€ 60,50) und Überwurf (€ 249) Tape mit gelbem Streifen, hellblaue Polsterbezüge (€ 26,50 bzw. € 42,50) aus der Kollektion Style Zero, weißes Spannbettlaken Style Zero (€ 311) und Polsterbezug Style Ten (€ 31) in Farbton Lime. Alles von DECODE BY LUIZ DIESE SEITE 01 Zuckersüßer Spiegel Ice Cream von EO, Preis auf Anfrage 02 Nicht nur Abc-Schützen bauen damit gerne Türme: Wooden Blocks von DESIGN LETTERS, Preis auf Anfrage 03 Das wolleigene Fett Lanolin schützt Teppich Olbia von TISCA im Kinderzimmer vor kleinen Hoppalas, Preis auf Anfrage 04 Gemütliches Licht verbreitet Tischleuchte SC13 Copenhagen von &TRADITION, Preis auf Anfrage 05 Im aufgeräumten Zimmer schläft sich’s besser: Aufbewahrungskorb Rabbit von FERM LIVING, € 69 06 Kuschelig: Hasen-Puppen und Körbchen von FABELAB, zusammen ca. € 72 07 Flexibler Begleiter ist Box Play auf Rädern von MONTANA, € 257 08 Bietet Platz für alle großen und kleinen Schläfer: Joyce Niche von WITTMANN, ab € 6.990 09 Tagesdecke aus zertifizierter Bio-Baumwolle von NOBODINOZ, Preis auf Anfrage 130


WO H NE N 24 ST U N D EN

131


132


WO H NE N 24 ST U N D EN

01

02

20:00

Bi t te

zu Tisch! 08

03

Dinnerparty-Design für das Abendessen mit Freunden

04

07

06

05

APPE TITLICHE FARBWELT LINKE SEITE Esstisch Delta (€ 3.980) und Beistelltisch Bond mit schwarzer Ledereinlage von COR, Preis auf Anfrage. Stühle Bendchair von Peter Maly für LIGNE ROSET, Preis auf Anfrage. Kanne mit Eislippe in Ocean Blue aus der Kollektion Cylinda. Von STELTON, Preis auf Anfrage. Wasser- und Weingläser aus der Serie Essence von IITTALA, Preis auf Anfrage. Besteck aus der Serie Amici von ALESSI, Preis auf Anfrage. Große Teller (€ 13,50) in Ocean Blue, kleine Teller (€ 12) in Dark Slategrey, flache Teller (€ 26) in Pearl Grey, Platte (€ 54) in Ocean Blue aus der Serie Junto von ROSENTHAL. Porzellanvase von LYNGBY, € 40. Servietten: Stylist’s own DIESE SEITE 01 Kunterbunte Servietten von ANTHROPOLOGIE, Preis auf Anfrage 02 Ini Archibong erinnert sein Leuchtenentwuf Moirai an einen wunderbaren Wolkenhimmel. Von SÉ, Preis auf Anfrage 03 Platz für alle gibt es am Esstisch Quadrifoglio von PORADA, ab € 6.088 04 Tierisch gut: Metall-Tablett aus der Décor-Collection von GUCCI, € 550 05 Bauchige Schönheiten sind die Glasgefäße der Serie Jolie von VILLEROY & BOCH, Preis auf Anfrage 06 Skandinavische Einflüsse hat Piero Lissoni zu Stuhlentwurf Frank verarbeitet. Von PORRO, € 1.550,40 07 Das Bar-Cart von USM lässt sich frei nach den Wünschen seiner Besitzer gestalten, ca. € 1.820 08 Beistelltisch Chess stammt aus der Feder von Marcel Wanders. Von ROCHE BOBOIS, € 1.610 133


01 03

02

04

23:00

Bi n

im Bad! Bathroom-Design für das pflegende Abendritual

05

09

08

06 07

REL A X- OASE RECHTE SEITE Basaltwaschbecken von MORTENSEN, Preis auf Anfrage. Fliesen Tex von MUTINA, Preis auf Anfrage. Duftkerze Shhh aus der Serie The Five Seasons von ALESSI, € 85. Handtuch Kisho im Farbton Magnet Melange von BLOMUS, ab € 17,50. Hocker Adam von FRAMA, Preis auf Anfrage. Augencreme Parsley Seed (€ 73), Fabulous Face Oil (€ 47), Mouthwash (€ 19), Toothpaste (€ 11) und Redemption Body Scrub (€ 30). Alles von AESOP. Bild und Qualle von RAUMPATROUILLE. Wasserglas und kleiner Teller: Stylist’s own DIESE SEITE 01 Waschbecken Ornament in der Farbe Midnight aus der Serie BetteLoft. Von BETTE, ca. € 1.578 02 Für Tischleuchte Jack O’Lantern hat sich Lucie Koldova von Halloween-Kürbissen inspirieren lassen, von BROKIS, ab € 1.050 03 Duftkerze Toothpaste riecht nach Minze und Rhabarber. Von ANYA HINDMARCH, Preis auf Anfrage 04 Glamouröse Zahnputzbecher von KARTELL BY LAUFEN, Preis auf Anfrage 05 Ein Tropical Twist zum Schlafengehen: Pyjama von FOR RESTLESS SLEEPERS, Preis auf Anfrage 06 Hat den Bogen raus: Armatur Atrio von GROHE, Preis auf Anfrage 07 Hier haben Falten keine Chance. Creme Extra-Firming Nuit von CLARINS, Preis auf Anfrage 08 Schminktisch Pebble ist von der Natur inspiriert. Von LIVING DIVANI, ab € 2.476 09 Heavy Metal – die runden Messing-Fliesen Circle Wall von DE CASTELLI, Preis auf Anfrage 134


WO H NE N 24 ST U N D EN

135


136


WO H NE N 24 ST U N D EN

01

02

03

01:0 0

Kom m ins Bett

04

Verspieltes Design für mehr Spaß im Schlafzimmer

07

06

05

HAVE FUN! LINKE SEITE Plaid Fleuriel von SCHRAMM, € 3.000. Kissenbezug Hickory von HÄSTENS, ab € 90. Pailletten-Kissen Nixie 400 von LUIZ, € 150. Kissen mit abgesetzter Velours-Paspel in den Farben Mokka, Bamboo, Caramel und Egg, ca. jeweils € 79,95. Kissen aus der Kollektion Move in der Farbe Gold, € 39,95. Alles von ROHLEDER. Sessel, Lampe und Tisch von HELLO HOME. Gläser, Schlafmaske, Schuhe und Kimono: Stylist’s own DIESE SEITE 01 Blühende Schönheit: Stehleuchte Flora von SLAMP, € 799 02 Three is a party! Beistelltische Ring von MINOTTI, ab € 1.470 03 Der große Auftritt ist dem glamourösen Modell Nex Glamour von PIURE sicher, ab € 3.270 04 Das ist spitze! Unterwäsche von TOMMY HILFIGER, Preis auf Anfrage 05 1001 Nacht möchte man im Bett aus der Serie Origins von SCHRAMM verbringen. Preis auf Anfrage 06 Luxuriöses Spielzeug: Tickler Pluma Gold von AGENT PROVOCATEUR, Preis auf Anfrage 07 Geometrische Form mit opulentem Samtbezug: Hocker Euston von MOLTENI&C, Preis auf Anfrage 137


WO HNE N M AT R AT ZEN

T E S T

AU F WO L K E N GEBETTET

↓ G R A N D LUX E BY S U P ER B A Das Modell Mon Bijou von GRAND LUXE BY SUPERBA ist auf Klimaregulierung und Feuchtigkeitstransport ausgelegt – und somit nie zu warm oder zu kalt. Preis auf Anfrage

Einfach himmlisch: ሹ präsentiert zehn Matratzen für traumhaften Schlaf T E XT M A R I A D E I S T E R F O T O S H E R S T E L L E R

↑ SCHRAMM Bei der Taschenfederkernmatratze Mythos werden ausschließlich ofenthermisch vergütete und dauerelastische Federn eingesetzt. Die Matratze sorgt dadurch für herrlichen Schlaf und ist dabei selbst ermüdungsfrei. Preis auf Anfrage

↑ C O C O - M AT Gar nicht stachelig: Natürliche Kaktus- und Kokosfasern sowie besondere Handarbeit machen Triton von COCOMAT zu einer exklusiven Matratze, die für alle Körpertypen geeignet ist. Preis auf Anfrage

EM M A

↑ CAS P ER Dank der Kombination von Memory- und Latexschaum, die in der CASPER-Matratze als offenzellige Schäume verarbeitet werden, kann Körperwärme weggeleitet und rundherum verteilt werden. Preis auf Anfrage 138

EMMAs neue Matratze Emma Air integriert die neu entwickelte und zum Patent angemeldete „Air Helix“-Technologie, die Haltbarkeit, Körperanpassung, Atmungsaktivität und Handhabung optimiert. Preis auf Anfrage


↓ V IS P R IN G Die Matratze Victoria besteht aus zertifizierter Schurwolle, feinstem Vanadium-Stahl, Rosshaar und über 100 Jahren Erfahrung in der Erzeugung von Boxspringbetten. Preis auf Anfrage

↑ S AT T L ER B ED D IN G Den Trend zurück zur Natur hat SATTLER BEDDING in seiner Matratze Carmen aufgegriffen und kombiniert in ihr die Stützkraft einer Federkernmatratze mit dem ausgezeichneten Komfort natürlicher Abdeckungen wie Rosshaar, Kaschmir und Schafwolle. Preis auf Anfrage

← T EM P U R Das Beste aus Schaum und Taschenfedern vereint TEMPURs Hybrid-Kollektion in Form von druckentlastendem TEMPUR-Material und anpassungsfähigen „Precision MicroCoils“. Preis auf Anfrage

SCHRAMM Schlafen mit extrafeinem Flaumhaar des Wüstenschiffs. Die neue SCHRAMMMatratze Divina Camel sorgt für eine Erweiterung der Punktelastizität. Preis auf Anfrage

CHECK LISTE ሹ V E R R ÄT, WO R AU F E S B E I M M AT R AT Z E N K AU F A N KO M M T

EINE FRAGE DER SCHLAFLAGE Um die richtige Matratze zu finden, heißt es: Ihr Liegetest, bitte! Die wichtigsten Parameter dazu lauten: Matratzen sollten punktelastisch sein, also nur dort nachgeben, wo man sie eindrückt. In der Rückenlage sollten sie der geschwungenen S-Form der Wirbelsäule folgen und in der Seitenlage das Einsinken von Schulter und Hüfte erlauben. Die Wirbelsäule sollte dabei stets in einer horizontalen Geraden liegen, wobei der Körperbau eine wesentliche Rolle spielt. Das ausladende Becken der meisten Frauen sinkt etwa anders ein als die männliche Hüfte. Außerdem gilt: Schwerere Personen, die mehr Druck auf die Matratze ausüben, nehmen die Matratze weicher, „Leichtgewichte“ eher fester wahr. Aber das ist bloß eine Regel – und Sie sind vielleicht die Ausnahme. Hören Sie vor allem auf Ihr Gefühl und nehmen Sie sich fürs Probeliegen alle Zeit der Welt!

← SCHL ARAFFIA Die wesentlichen Faktoren für guten Schlaf – Druckentlastung, Körperunterstützung und gutes Schlafklima – integrieren die neuen Geltex-Matratzen von SCHLARAFFIA in höchster Präzision. Preis auf Anfrage

139


E R S T E HIL FE

Erste

WIE BLEIBT BASILIKUM LÄNGER FRISCH?

HILFE Es gibt Fragen, die professioneller Antworten bedürfen. ሹ hilft mit gutem Rat für ein leichteres Leben zu Hause. Egal, ob es sich um Beautyoder Wohnprobleme handelt T E X T R O B E R T H A I D I N G E R I L L U S T R AT I O N E N  B I R G I T H E R T E L

Problemzone Kräuterkorb: Ohne Wasser und bei Zimmertemperatur lassen Frischkräuter schnell alles hängen. Besonders sensibel ist erntefrisches Basilikum. Ein wenig ausdehnen kann man die kurze Spanne der (relativen) Frische aber allemal. Soll das aromatische Kräutlein in den nächsten Tagen verwendet werden, so hilft ihm richtige Vorbereitung und Lagerung im Kühlschrank über die Runden. Waschen Sie die Blättchen zunächst unter fließendem Wasser und schneiden Sie die Stielenden mit einer Schere ab. Das Basilikum locker in Frischhaltefolie oder in ein feuchtes Küchentuch wickeln. Um eine Haltbarkeit von mehreren Tagen zu erzielen, sollten die Tücher immer wieder befeuchtet und bei Bedarf ausgetauscht werden. Noch besser funktioniert die Aufbewahrung in einer Frischhaltebox.

LETZTER AUFGUSS FÜR ALTEN TEE: WIE MAN DARJEELING & CO. WEITERVERWERTEN K ANN

Orange Pekoe, Assam und Ceylontee sind nach dem zweiten Aufguss zu dünn in der Tasse? Macht nichts. Gebrauchte Teebeutel und -blätter erfrischen auch noch als alternative Reinigungs- oder Düngemittel. ቄ FENS TERP U T Z UND MÖBEL-

P OLITUR Lästige Fingerabdrücke

auf Fenster und Spiegel verschwinden mithilfe alter Teebeutel im Handumdrehen. Das Beste am Reiben mit dem feuchten Beutel: Er hinterlässt keine Schlieren. Schwarztee peppt auch Holzmöbel, die bereits langsam an Farbe und Glanz verlieren, auf. Einfach mit dem Beutel über die Oberfläche zu streichen wirkt kleine Wunder. ቄ GERUCHSKILLER Nerviger Mief im Kühlschrank? Verschwindet, sobald man einige Teebeutel für ein paar Tage in die Fächer legt. Sie saugen den unangenehmen Geruch einfach auf. Ähnliches gilt für müffelnde Turnschuhe: Gebrauchte Teebeutel trocknen lassen und über Nacht hineinlegen. ቄ G R Ü N E R T E E D A U M E N Tee und Pflanzenpflege passen gut zusammen. Im Beet oder im Blumentopf 140

platzierte Beutel wirken nämlich wie eine Extraportion Dünger. Man kann gebrauchte Teeblätter aber auch mit Blumenerde mischen, was ebenfalls eine gute Düngung ergibt. Beides versorgt Pflanzen mit zusätzlichen Nährstoffen und lässt sie munter und schnell wachsen. Besonderen Anteil daran hat Stickstoff, er entsteht durch die Kompostierung des Teebeutelinhalts. ቄ TE E A L S L E D E R W I C H S E Deine schwarzen Lieblingsstiefel oder -schuhe werden allmählich stumpf? Mit feuchtem Schwarzteebeutel abreiben, trocknen lassen, mit weichem Tuch polieren. Schon glänzen sie wie neu!

Fett und Angebranntes halten sich oft sehr hartnäckig. Wer sich lästiges langes Schrubben ersparen möchte, sollte es mit der Kraft des Tees versuchen. Und die wirkt so: Töpfe in die Spüle legen, warmes Wasser einfüllen, gebrauchte Schwarzteebeutel beigeben. Über Nacht wirken lassen, anschließend sauber ausspülen.

ቄ S AUBERE TÖPFE

ቄ VASEN UND FL ASCHEN REINIGEN

Die schwer erreichbaren Stellen enger Flaschen und Vasen aus Glas und Kunststoff sind eine Problemzone. Auch hier helfen aufgebrühte Teeblätter (oder Kaffeesud) weiter. In das verschmutzte Gefäß füllen, etwas Wasser hinzufügen und das Ganze kräftig schütteln. Vorteil dieser Technik: Die Gefäße werden sauber, ohne zu zerkratzen. ቄ LEICHTE VERBRENNUNGEN LIN-

DERN Schwarztee gilt seit jeher als

Hausmittel – etwa bei starkem Durchfall. Aber er wirkt auch oberflächlich, etwa bei kleinen Wunden und Verbrennungen der Haut. Einfach einen gebrauchten Beutel Schwarztee anfeuchten und auf die Stelle legen. Die enthaltenen Tannine entfalten dann ihre beruhigende Wirkung.


Ich steh auf Österreich. Ich sitz auf ADA.

www.ada.at facebook.com/ADA.Moebel Steiermark · Altaussee


E R S T E HIL FE

HALT, EIN SPALT! WOMIT ENTSTAUBT MAN ENGE STELLEN?

Zunächst mal mit etwas Geduld. Denn nervig sind die engen Zwischenräume von Heizkörpern und schwer erreichbare Ecken unter Möbeln allemal. Die Staubsaugerdüse muss in solchen Fällen passen. Die Finger sind entweder zu dick oder zu kurz oder meist beides. Der Ausweg aus dieser Misere? Ein ganz normaler Föhn, der hier auf kalte Stufe eingestellt wird und den Staub aus den Ecken bläst. Profis für Problemzonen im Haushalt hängen ein feuchtes Tuch hinter die betreffenden Bereiche und blasen den Staub darauf zu. Die Feuchtigkeit bindet den Schmutz, die Tücher können hinterher einfach ausgewaschen werden. Doch es geht nicht nur um versteckte Ritzen. Auch Schrankoberseiten und verstaubten Zimmerpflanzen kommt man per Haarföhn bei. WAS LIPPENPFLEGESTIFTE ALLES KÖNNEN

Dass der Lippenpflegestift meist griffbereit in der Tasche liegt, macht Sinn. Schließlich verwöhnt er viele Körperpartien – und stiftet dort Schönheit, wo man es eigentlich gar nicht erwarten würde. ቄ BL ASEN VORBEUGEN Die neuen Lieblingsschuhe drü-

WIE ENTFUSSELT MAN PULLOVER?

Die raue Seite eines Haushaltsschwamms ist kein schlechter Anfang. Ein ganz anderes Mittel findet sich ebenfalls in jedem Haushalt: nämlich Waschessig. Und so geht’s: Waschen Sie den Pullover zunächst einmal mit herkömmlichem Wollwaschmittel. Sollten die Fusseln nicht verschwunden sein, dann können Sie den Waschgang wiederholen – wobei anstatt eines Weichspülers in gleicher Menge dosierter Waschessig verwendet wird. Das Kleidungsstück hinterher wie gewohnt aufhängen. Sollten sich die Fusseln auch dann noch nicht – oder nicht restlos – verabschiedet haben, können Sie diesen Vorgang wiederholen. Den Pulli abschließend ganz normal mit etwas Weichspüler waschen, so verschwindet auch der Essig-Geruch. Wer es mit Mehrfach-Waschgängen nicht so hat, kann eine ganz andere Variante testen. Legen Sie den mit Wollwaschmittel gewaschenen Pulli noch feucht in einem Sack in die Tiefkühltruhe. Nach zwei Tagen kann man das Wäschestück schließlich zum Trocknen aufhängen – die Fusseln sollten dann weg sein. Dritter Trick: eine Haarkur gegen Wollfusseln. Klingt etwas exzentrisch, wirkt aber. Tragen Sie die Haarkur einfach auf den Pulli auf und waschen Sie diesen ganz normal bei 30 Grad. 142

cken? Da muss man durch, und mit dem Lippenpflegestift geht es besonders leicht. Einfach die betroffene Stelle betupfen, schon ist die drohende Blasengefahr gebannt. ቄ SCHNUPFNASEN-DIMMER  Heuschnupfen, Sommergrippe, Beziehungsdrama? Ganz gleich, wieso die Nase läuft und läuft und sich entzündet – in jedem Fall ist der Lippenpflegestift das beste Mittel der Wahl. Sein Vorteil gegenüber Fettcremes: Er schimmert dezenter, die Haut wird keineswegs zum Glänzen gebracht. Die Laternennase bleibt undercover. ቄ HA ARE BÄNDIGEN  Herumfliegendes Haar kann ziemlich nerven. Auch das erspart uns der Beauty-Allrounder Lippenpflegestift: Ein wenig dieses Pflegemittels in den Händen verteilen und sanft über die Frisur streichen. Alles wieder unter Kontrolle!  ቄ RING FREI!  Ein Ring, Sie ewig zu knechten? Nix da. Wenn die Finger an warmen Tagen etwas anschwellen und sich Ringe nur noch schwer oder gar nicht ablösen lassen, hilft etwas Pflegestift am Finger. Schon rutschen sie wie geschmiert. ቄ NAGELHAUT PFLEGEN Klar gibt es etliche teure Pflegeprodukte für die Problemzone Nagelhaut – sie trocknet bekanntlich schnell aus und reißt ebenso leicht ein. Aber auch Labello & Co. schaffen zuverlässig Abhilfe. Wichtig dabei: regelmäßig verwenden.  ቄ BR AUEN IN BESTFORM Die kleinen Härchen über dem Auge geben sich temperamentvoll und lassen sich partout nicht in Form bringen? Der Lippenpflegestift sorgt hier für eine klare Linie. Einmal sanft darüberstreichen reicht. Das Ergebnis hält den ganzen Tag. ሴ


Maßarbeit in Serie. In 9 Tagen geliefert. XANADU by Conform

CE

AT I TS

ES

Versandbere

T!

SE

B

hn

t

lu n

ec

its

el

. De

e

Lieferzeit

tails

VI

9 Werktag R

g ab

Klarheit

de

rt

Erhältlich über den Sanitär-Fachhandel.

Show time. 11. - 15.03.2019 ISH FRANKFURT HALLE 3.0 STAND B23

14. - 17.03.2019 SEMPERDEPOT A-1060 Wien Lehárgasse 6 Stand von Oase Bad

Neues Badmöbel-Design aus Österreich. Auf der ISH Frankfurt und während der H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019 in Wien präsentieren wir Ihnen - neben unseren mehrfach ausgezeichneten Badmöbelserien Foqus, Xanadu und TiAmo - erstmalig Power #5: Ein eigenständiges, äußerst vielseitiges Planungsprogramm mit neuen architektonischen Formen und praktischer Funktionalität. Und wir zeigen Ihnen, wie wir mit kundenfokussierten Angeboten innerhalb von 24 Stunden und maßgefertigten Badmöbeln - versandbereit in 9 Werktagen! Kunden verblüffen. TIROLER INDUSTRIE MANUFAKTUR FÜR BADMÖBEL. www.conformbad.at www.conform-partnersystem.com


K N OW- H OW H EIM HIL FE

S

ie ist eine der berühmtesten Vogelarten der Literaturgeschichte: Die Lerche weckt den jungen Helden aus Shakespeares „Romeo und Julia“ aus dem Schlaf  – und auch wenn die Liebste ihm einzureden versucht, es wäre die Nachtigall gewesen, die sein „banges Ohr durchdrang“, so muss auch sie bald schweren Herzens zugeben: „Es ist die Lerche, die so heiser singt.“ Die Verwechslung verhilft nicht nur dem Bühnen-Paar zu einem vielzitierten Dialog, sie spricht auch Bände über die Gewohnheiten der gefiederten Sängerin: Schließlich muss man schon sehr früh am Morgen ein Liedchen trällern, damit die Verwechslung mit der nachtaktiven Kollegin glaubhaft wirkt. Und tatsächlich: Die Stimme der Lerche ertönt oft schon rund 80 Minuten vor dem Sonnenaufgang. Wobei, sie singt nicht immer. Und sie ist auch nicht zwangsläufig heiser. Manchmal ruft sie auch mit glockenheller Stimme „Einen wunderschönen Morgen, mein Schatz!“ oder: „Los, aufstehen, du Schlafmütze, sonst verpasst du den Bus!“. Wie, so große Töne soll ein kleines Vögelchen spucken? Nein, natürlich nicht. In diesen Fällen handelt es sich um eine menschliche „Lerche“ – wie ein notorischer Frühaufsteher gerne genannt wird. MIT DEM VOGEL aus „Romeo und

Julia“ hat dieser morgenaktive Typus einiges gemeinsam. Da wäre zunächst der namengebende Schlafrhythmus: Die Lerche ist ein tagaktiver Vogel, wobei die Betonung gleichermaßen auf „Tag“ und „aktiv“ liegt, denn sie beginnt nicht nur in aller Herrgottsfrühe zu singen, sie tut es auch noch im Flug. Ähnlich ist der morgendliche Tatendrang bei vielen Frühaufstehern: Wenn andere erst ins Bett gehen, schnüren sie oft schon die Joggingschuhe – und haben dabei womöglich noch ein fröhliches Liedchen auf den Lippen: Lerchen-Menschen sind oft besser gelaunt als ihr nächtlicher Gegenpart, die sogenannten „Eulen“, besonders in der ersten Tageshälfte: Während Spätaufsteher 144

wegen ihres chronischen Schlafdefizits bis in die späten Vormittagsstunden unansprechbar sein können und auch ihrem zweiten Spitznamen „Morgenmuffel“ alle Ehre machen, freuen sich Early Birds auf jeden Tagesbeginn. Darüber hinaus leiden sie laut wissenschaftlichen Untersuchungen seltener an Depressionen. Und: Sie rauchen und trinken seltener – was dazu führt, dass sie morgens noch leichter in die Gänge kommen. Kein Wunder also, dass sie als fleißig und verlässlich gelten. Schon als Kinder erbringen sie bessere Schulleistungen als Mitschüler, die sich morgens im Bett gern nochmal umdrehen. Wie heißt es doch so schön: „Der frühe Vogel fängt den Wurm.“ TROTZDEM SIND sie im Erwach-

senenalter nicht unbedingt erfolgreicher als Nachtmenschen: Zwar sind die Morgentypen „sorgfältiger und korrekter“, wie Schlafforscher Professor Jürgen Zulley auf Bild. de  meint, die Abendtypen wären dafür aber oft „kreativer und flexibler“. Lerchen scheinen also die bodenständigeren Chronotypen zu sein – was ebenfalls als Ähnlichkeit mit dem gleichnamigen Vogel gedeutet werden kann: Denn der ist ein typischer Bodenbrüter, dessen Nest sich häufig in einer Erdmulde befindet, die durch Grasbüschel oder Steine geschützt ist. Nur wenige Arten nisten gelegentlich auch in niedrigem Gebüsch. Zum Vergleich: Die meisten Eulenarten bauen gar keine Nester,

sondern legen ihre Eier einfach in Felswänden, Baumhöhlen oder alten Krähennestern ab. Man könnte also sagen: Sie sind genauso flexibel wie ihre menschlichen Vertreter. Und die Anpassungsfähigkeit und Spontanität Letzterer scheint in beruflicher Hinsicht lukrativ zu sein: Generell, so eine Forschungsarbeit der Universität Southampton, erzielen „Eulen“ durchschnittlich höhere Einkommen und verrichten weniger körperliche Arbeit – wobei man ihnen freilich unterstellen könnte, dass sie für Letztere nicht fit genug sind, weil sie seltener morgens joggen gehen.  Möglicherweise keine Unterstellung ist hingegen die Annahme, dass die eifrigen Frühaufsteher beruflich ins Hintertreffen geraten können, weil sie schlichtweg die nachgiebigeren Menschen sind. Ein britisch-australisches Forscherteam ist vor einigen Jahren der Frage nachgegangen, ob es einen Zusammenhang zwischen bestimmten Charakterzügen und dem Chronotyp geben könnte, und hat festgestellt: Je mehr sich Menschen selbst als Nachteulen einschätzen, desto mehr neigen sie zu Eigenschaften wie Narzissmus, Machiavellismus oder Impulsivität. Mit anderen Worten: zu rücksichtslosem Verhalten, was sich in der Karriere durchaus als Erfolg versprechend erweisen kann – im privaten Zusammenleben aber oft zu Schwierigkeiten führt. Vor allem wenn der Lebenspartner oder andere Mitbewohner sich als weniger durchsetzungsfreudige Lerchen entpuppen. 

Der Schlaf-Wach-Rhythmus ist genetisch vorgegeben: Die Natur legt fest, welche Art von Vogel ein Mensch ist


E

B i y r l ds r a

Leben mit einer Lerche: Kann man als notorischer Nachtmensch mit einem eingefleischten Frühaufsteher glücklich zusammenwohnen? Und wie! H.O.M.E. sagt Ihnen, was den Alltag zwischen den unterschiedlichen Chronotypen so harmonisch macht T E X T A N T O N I A W E M E R I L L U S T R AT I O N E N L U L U */ P L A S T I C P I R AT E

145


K N OW- H OW H EIM HIL FE

„Es gibt einige Beweise dafür, dass Ehen zwischen Morgen- und Abendmenschen am längsten halten“ Neurologe Dr. Russell Foster

TATSÄCHLICH KENNT MAN zwar den

Begriff Morgenmuffel, aber nicht den des Abendmuffels. Deutet das etwa darauf hin, dass Spätaufsteher ihren Groll über zu frühes Gewecktwerden an ihren Mitmenschen auslassen, während Frühschläfer ihrem Ärger über ihr nicht respektiertes Schlafbedürfnis um neun Uhr abends höchstens mit leisem Schnarchen Ausdruck verleihen? Auf jeden Fall ist der Streit um frühes Zu-Bett-Gehen oder spätes Aufstehen müßig: Denn der SchlafWach-Rhythmus ist größtenteils genetisch vorgegeben: Die Natur legt fest, welche Art von Vogel ein Mensch ist.  OB LERCHE ODER EULE hängt aber

auch vom Lebensalter ab: Jugendliche tendieren dazu, abends länger auf zu sein und morgens schwer aus den Federn zu kommen. Alte Menschen gehen spät schlafen und wachen dennoch früh auf. Kinder brauchen viel Schlaf, sind aber ebenfalls Morgenmenschen, und zwar selbst dann, wenn sie von der Vererbung her Eulen sind. So kommt es häufig vor, dass zwei nachtaktive Elternteile völlig verzweifeln, weil ihr Nachwuchs aus dem familiären Zeitrahmen zu fallen scheint. Viel einfacher haben es da ungleiche Paare: Die Lerche stört es dann nicht, sich frühmorgens um die Kids zu kümmern – wissend, dass der Eulen-Partner in ein paar Jahren die Teenager gewordenen Sprösslinge um ein Uhr morgens mit dem Auto von der Party bei Freunden abholen wird. Und auch sonst hat das Zusammenleben zwischen Nacht- und Morgenmenschen Vorteile. Eulen mögen anfangs noch muffeln, weil die Lerche morgens im Schlafzimmer fröhliche Muntermacher-Sprüche trällert oder vielleicht sogar Witze über das Langschläfertum reißt – deren Vertreter im 146

Tierreich gelten übrigens als „Spötter“, weil sie die Stimmen anderer Tiere nachahmen –, aber eine echte Eule lässt sich solche Scherze ohnehin nicht lange gefallen. Zu Recht: Denn die Toleranz der Schlafgewohnheiten des Partners ist ein Muss, und zwar nicht nur für die Harmonie im Haushalt, sondern auch für die Gesundheit. Wer versucht, gegen seinen eigenen Chronotyp zu leben, erzeugt einen „sozialen Jetlag“, der laut dem Münchner Chronobiologen Professor Till Roenneberg zu einer Zunahme von Entzündungen im Körper führen kann und überdies das Risiko für Diabetes, Adipositas und Depressionen erhöhen soll. „Kritisieren Sie nie den Schlafrhythmus Ihres Partners“, rät er auf www.gesundheitundwissenschaft.de. „Lassen Sie ihn ausschlafen oder früh ins Bett gehen – er ist weder faul noch langweilig.“ Und der Londoner Neurologe Dr. Russell Foster meint sogar, dass Eulen unbedingt eine Lerche heiraten sollten. „Es gibt einige Beweise, dass die Ehen zwischen Morgen- und Abendmenschen am längsten halten“, meint

er auf www.dailymail.co.uk. Seine Erklärung dafür: Wer sich mit den für ihn ungewöhnlichen Schlafgewohnheiten seines Partners arrangiert, setze ein deutliches Zeichen von Nehmen und Geben in der Beziehung. WAS NACHTMENSCHEN sonst noch

tun können, damit das Zusammenleben mit einem Early Bird funktioniert? Nun, zum Beispiel Rücksicht darauf nehmen, dass der tagaktive Vogel schon am frühen Abend schwächelt und einfach Entspannung braucht: Beziehungs- und andere Diskussionen sind dann ebenso fehl am Platz wie anstrengende Tätigkeiten, laute Musik oder Ansagen wie „Jetzt reiß dich doch mal zusammen, es ist ja erst neun!“. Für Lerchen ist jetzt nun einmal nicht Partytime ... Auch was die Abendbrotzeit betrifft, ist Kompromissbereitschaft gefragt: Gemeinsame Mahlzeiten sind in Familie und Partnerschaft wichtig, und essen um 20.30 Uhr bedeutet für Morgenmenschen gewissermaßen Dinner-Cancelling – während eine Eule, die erst um zehn gefrühstückt hat und sich um zwei Uhr nachmittags eine kleine Jause gönnt, um halb sechs durchaus ein spätes Mittagessen vertragen kann, um dann um zehn Uhr abends noch einen leichten Snack zu verdrücken. Und auch sonst gilt es Phasen, in denen beide Chronotypen Energie haben, zu nutzen – und sich am Wochenende viel Zeit für Zweisamkeit zu nehmen. 


A P R O P O S W O C H E N E N D E : Aus-

schlafen ist für Eulen zwar wichtig, aber die Zeit zwischen aufstehen und ansprechbar werden darf ruhig ein wenig verkürzt werden – etwa durch frische Luft im Schlafzimmer oder eine kalt-warme Wechseldusche. Die Lerche wird es einem vermutlich danken, indem sie davor möglichst leise aus dem Schlafzimmer entschwindet, den Staubsauber sowie andere Lärmquellen im Schrank lässt und ihren Spätaufsteher vielleicht sogar mit einem liebevoll zubereiteten Frühstück überrascht. Umgekehrt erwartet sie Ruhe in den Abendstunden: Tätigkeiten wie Haare föhnen um Mitter-

nacht oder laut Musik hören in den Nachtstunden sind selten förderlich für den Hausfrieden. Gute Kopfhörer – in Kombination mit schallschluckenden Teppichen – ersetzen oft den Beziehungstherapeuten. Bedenken sollte man außerdem, dass nicht nur Lärm, sondern auch Licht beim Schlafen stört – und damit, liebe Eulen, ist nicht nur Tageslicht gemeint. Eine Leselampe, der flimmernde Fernseher oder das kalte Licht eines Laptops können die nächtliche Erholung der Lerche empfindlich beeinträchtigen. Hier kann ein kleiner Paravent sehr hilfreich sein – oder ein bequemer Lesesessel im Wohnzimmer.

Räumlich betrachtet spart das Zusammenleben unterschiedlicher Chronotypen Platz – und Möbel

Im Gegenzug spart das Zusammenleben unterschiedlicher Chronotypen einiges an Raum und Einrichtung. So kann etwa auf Doppelwaschbecken zumeist verzichtet werden: Schließlich kommt man sich morgens im Badezimmer nie in die Quere, weil die Lerche es zu einem Zeitpunkt braucht, wo die Eule nicht einmal im Traum an Zähneputzen denkt. Oft kann man sich easy einen Schreibtisch im Arbeitszimmer teilen, ebenso wie ein Fitnessgerät oder eine Fernsehliege. Und völlig sparen kann man sich zumeist den zweiten Wecker: Denn eine „echte“ Lerche ist nicht nur früher auf als ihre Mitbewohner, sondern oft auch schneller wach, als der Wecker läuten kann. Und sei es nur, weil ihr Schlaf in den Morgenstunden schon so leicht ist, dass sie sofort die Augen aufschlägt, sobald der erste Vogel singt. Und nein, die Rede ist jetzt nicht von einer Nachtigall ... ሴ


MUH & MORE Ob Café au Lait am Morgen, Joghurt zum Lunch oder entspannender After-Work-Drink: Milch begleitet uns durch den ganzen Tag. Die Welt des weißen Wundersaftes ist eine Wissenschaft für sich. ሹ hat sie erforscht T E X T A N T O N I A W E M E R R E Z E P T E + F O O D S T Y L I N G   U L L A K I L L I N G A S S I S T E N Z   M A R L I ES T H E I S F O T O S F L O R I A N R E I S C H A U E R A S S I S T E N Z E L E N A C A P R A B L U M E N E V E N T- U N D F L O R A L-A G E N T U R F LO R ES Y A M O R ES D A N K A N S C H O E M I G P O R Z E L L A N CL AUDIA SCHOEMIG, WEDIG MARMORWERK OHG, BERLIN

148


R E Z E P T MILC H

M MO ON - MIL K FÜR 2 PERSONEN

Z U TAT E N 300 ml Vollmilch | ½ TL Gewürzpulver (Kurkuma, Matcha, Rote Rüben) | ½ TL Zimt | ⅛ TL Gewürznelken | ⅛ TL Kardamom | ⅛ TL Ingwer | 1 Prise Sternanis | 2 EL Honig | 1 EL getrocknete Blüten | 1 Handvoll essbare Blüten ZUBEREITUNG

In einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze Milch mit Gewürzpulver, Zimt, Nelken, Kardamom, Ingwer und Anis zehn Minuten ziehen lassen, bis sich die Aromen vollständig entwickelt haben. Vom Herd nehmen und Honig hinzufügen. Milch auf zwei Tassen verteilen und mit duftenden getrockneten und frischen essbaren Blumen dekorieren. Linke Seite: Glas aus der Serie Hammershøi von KÄHLER. Rechte Seite: flacher Teller und Schälchen aus der Serie Graph von SCHOEMIG PORZELLAN

ilch ist unsere erste Nahrung. Babys werden mit Muttermilch gestillt oder bekommen Fläschchen mit Folgemilch, größeren Kindern gibt man Schulmilch und Erwachsene greifen gern zu Thé au Lait, Kaffee mit Milchschaum oder Eggnog. Trotzdem gilt Milch nicht als Getränk, sondern als Nahrungsmittel. Der Grund ist ihr hoher Nährstoffgehalt: Sie liefert Mineralstoffe, Proteine, Spurenelemente und Vitamine in besonders dichter Form und wird nicht nur getrunken, sondern kommt auch auf den Teller. Was wären ein Milchreis ohne Milch, ein Rahmkuchen ohne Obers oder Butterkekse ohne Butter? Kein Wunder also, dass allein in Österreich 86 Unternehmen mehr als drei  Millionen Tonnen Milch pro Jahr verarbeiten.* Dementsprechend kann sich auch der Pro-Kopf-Verbrauch sehen lassen: Er lag 2017 allein für Trinkmilch schon bei 77 Kilogramm, dazu kommen 22,3 kg Käse, acht Kilogramm Obers und Rahm sowie 5,4 kg Butter. Vegane Alternativen wie Soja- oder Hafermilch fallen übrigens nicht in die Statistik, ebenso wie Ziegen- oder Schafmilchprodukte. Und auch im Supermarktregal ist mit „Milch“ nur die der Kuh gemeint. So will es die Milchverordnung, die das Lebensmittel als „das durch ein- oder mehrmaliges tägliches Melken gewonnene, 149


R E Z E P T MILC H

unveränderte Eutersekret von zur Milchgewinnung gehaltenen Kühen“ definiert. Bei Milch anderer Säugetiere muss die Tierart angegeben werden. Und pflanzliche Varianten kommen bei uns als „Drink“ in den Handel. Wobei Ausnahmen die Regel bestätigen: Für das vermahlene Fruchtfleisch der Kokosnuss darf die Bezeichnung „Kokosmilch“ verwendet werden, auch der Name „Fischmilch“ für den Samen mancher Fischarten ist erlaubt – ebenso wie „Liebfrauenmilch“ für einen deutschen Qualitätswein.

verarbeitet wurde, bevor man begann, sie frisch zu trinken. Denn wenn sie heute auch eines unserer Lieblingsnahrungsmittel ist, so ist der erwachsene Mensch doch von Natur aus kein Milchtrinker: Die enthaltene Laktose konnte ursprünglich nur von Säuglingen verdaut werden. Selbst größeren Kindern bescherte sie noch vor einigen Tausend Jahren heftige Verdauungsprobleme. Schließlich fehlte ihnen das Enzym Laktase, das den Zucker in der Milch spaltet. Die Folge: Der Milchzucker bleibt im Dickdarm, wo Bakterien ihn zu Milchsäure oder Kohlendioxid

Milch zu trinken? Möglicherweise, weil diese ihr Überleben sicherte. Die ersten Landwirte kannten sich mit dem Anbau von Nutzpflanzen kaum aus, Ernteausfälle waren keine Seltenheit. „An der Grenze zum Hungertod hatten jene Menschen der Jungsteinzeit einen entscheidenden Vorteil, die Milch verdauen konnten“, erklärt Genetiker Mark Thomas vom University College in London auf „Zeit Online“. Der weiße Saft war eine kalorienreiche Alternative zum Getreide: „Hätte es diesen Vorteil nicht gegeben, wären sicher weitere

„Ohne Milch wären sicher weitere 500 bis 1.500 Jahre vergangen, ehe sich die Landwirtschaft in Nordeuropa durchgesetzt hätte“ M A R K T H O M AS

Dabei ist fraglich, ob die Geschichte der Milchwirtschaft mit der Kuhhaltung begonnen hat. Immerhin gelten Ziegen und Schafe nach dem Hund als älteste Haustiere des Menschen – und wurden schon vor über 12.000 Jahren domestiziert. Osteologische Untersuchungen von Schlachtabfällen zeigen, dass die Jagd bis in das siebte Jahrtausend vor Christus hinein die Hauptquelle der Fleischversorgung bildete. Deshalb meinen manche Forscher, dass die Milchgewinnung einer der wichtigsten Gründe für die Weidetierhaltung gewesen sein könnte. Die meisten Archäozoologen gehen davon aus, dass die ersten Domestikationen in Anatolien stattgefunden haben. Von dort aus breitete sich der Trend rasch aus. Wie sich aus Milchproteinresten auf Keramikgeschirr schließen lässt, nahmen vor rund 7.500 Jahren Menschen im heutigen Rumänien und Ungarn Milchprodukte zu sich. Dabei vermuten Wissenschaftler, dass die Milch anfangs zu Käse und Butter 150

verarbeiten – was zu Blähungen, Durchfall und Darmkoliken führt. In der heutigen Zeit stellt für die meisten Europäer die Verwertung des Milchzuckers kein Problem mehr dar: Eine genetische Veränderung, die unter dem Namen 13910*T bekannt ist, verhindert, dass der Körper die Laktaseproduktion als Kind einstellt. In Asien hingegen können nach wie vor die meisten Menschen Milchprodukte nur dann beschwerdefrei zu sich nehmen, wenn die Laktose schon bei der Verarbeitung verloren ging. Bei Parmesan ist das der Fall: Er ist mit einem Laktosegehalt von 0,06 g/100 g in der Regel gut verträglich. Auch Joghurt oder Buttermilch enthalten eher wenig davon. Und für Menschen mit Laktoseintoleranz wird heute laktosefreie Kuhmilch hergestellt. Am Anfang der genetischen Veränderung muss hingegen die Bereitschaft zum Bauchweh groß gewesen sein. Doch warum nahmen unsere Vorfahren Schmerzen in Kauf, um

500 bis 1.500 Jahre vergangen, ehe sich die Landwirtschaft besonders in Nordeuropa durchgesetzt hätte.“ Heute werden weltweit rund 500 Millionen Tonnen Milch erzeugt. Umsatzstärkste Molkerei ist Nestlé (CH), gefolgt von Groupe Lactalis (FR), Danone (FR) und den Dairy Farmers of America (US). Hierzulande halten 27.587 Milcherzeuger über eine halbe Million Milchkühe, die rund 3,2 Millionen Tonnen Milch pro Jahr geben.** Eine Milchkuh wird mindestens zweimal täglich gemolken und produziert etwa 7.500 Kilogramm Rohmilch im Jahr. Das Bild des Bauern, der auf einem kleinen Melkschemel sitzt, gehört dabei der Vergangenheit an. Heute werden Melkmaschinen eingesetzt, mit denen er rund 40 Kühe in einer Stunde melken kann. Dabei steht er rund einen Meter tiefer als die Tiere in einer Grube, reinigt die Euter und hängt ein Melkzeug an. Ähnlich einem trinkenden Kalb „saugt“ die Maschine ungefähr jede Sekunde einmal. In letzter Zeit werden aber


Showrooms: Sankt Martin · Weinleiten 1 · Linz · Hauptstraße 12 · Vienna · Schubertring 4 Hamburg · Große Bäckerstraße 3 · London · 104-110 Goswell Road, EC1V 7DH · www.steininger-designers.com

KITCHEN

INTERIOR DESIGN

ARCHITECTURE


R E Z E P T MILC H

EIE R LIKÖR FÜR 1 ½ LITER

Z U TAT E N 12 Eier, L | ½ TL Salz | 450 g Zucker | 500 ml BourbonWhiskey | 100 ml Rum | 1 l Milch | 1 Vanilleschote, Mark und Schote | 1 ½ l Obers | Muskatnuss ZUBEREITUNG

Milch erhitzen. Bevor sie zu kochen beginnt, Topf vom Herd nehmen, Gewürze dazugeben. 1 Stunde ziehen lassen. Eier schaumig schlagen, dabei den Zucker langsam in die Masse einrieseln lassen und homogen aufschlagen. Bourbon und Rum zugießen und vorsichtig einrühren. Danach mit einer Prise Salz würzen. Das Obers kann in flüssiger Form dazugegeben werden, dadurch wird der Eierlikör etwas flüssiger. Wenn es zu festem Schaum geschlagen ist, lässt es sich unter die Eiermasse heben. Es entsteht eine dickflüssige Creme. Eierlikör kühl stellen. ANRICHTEN

Über jede Tasse Eierlikör eine Prise Muskatnuss reiben. Schälchen mit kleinem Unterteller aus der GraphKollektion von SCHOEMIG PORZELLAN

152


VA NILLE MILCH FÜR 2 PERSONEN

Z U TAT E N 1 ½ l Milch | 100 g Milchpulver | 100 g Kristallzucker, fein | 2 Vanilleschoten, gespalten, Samen geschabt | 2 Zimtstangen ZUBEREITUNG

Milch, Milchpulver, Zucker, Vanilleschoten und -samen und Zimt aufkochen, bis sich der Zucker auflöst. ANRICHTEN

Vanillemilch aufschäumen, mit Vanillestangen dekorieren und mit den gesalzenen KaramellMarshmallows servieren. Teller und Schalen aus der Serie Rainbow und Glas Maroccan Handblown, alles von HAY

G ES A L Z ENE K A R A ME LLM A RS HM A LLOWS FÜR 20 STÜCK

Z U TAT E N 225 g Zucker | 2 TL Glukosesirup | 30 ml Schlagobers | 10 g Butter, gewürfelt | Fleur de Sel | 1 ½ Eiklar | 1 TL VanilleschotenPaste | 4 ½ Blätter Gelatine, in kaltem Wasser 5 Minuten aufgeweicht ZUBEREITUNG

40 g Zucker, 1 TL Glukose und 40 ml Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze rühren, bis sich der Zucker auflöst. Aufkochen und ohne Rühren zur dunklen Karamellmasse einkochen. Vom Herd nehmen, Obers, Butter und ¼ TL Salz hinzufügen, umrühren und etwas abkühlen lassen. 125 g Zucker, restliche Glukose und 50 ml Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze verrühren, bis sich der Zucker auflöst. Aufkochen und ohne Rühren kochen, bis die Mischung auf einem Zuckerthermometer 127 °C erreicht (10–12 Min.). Wenn der Sirup 118 °C erreicht, Eiklar und eine Prise Salz mit einem elektrischen Mixer aufschlagen, bis sich weiche Spitzen bilden. Nach und nach Zucker und Vanille hinzugeben. Wenn der Sirup 127 °C erreicht hat, vom Herd nehmen und Gelatine darin auflösen. Nach und nach den Sirup zum Eiklar geben. Langsam auf niedriger Geschwindigkeit mischen und einarbeiten. Geschwindigkeit erhöhen und Masse auf Raumtemperatur abkühlen. Die Karamellmischung unterheben, in einen Spritzbeutel füllen und in leicht geölte Mini-Muffin-Formen spritzen. Darin 2 bis 3 Stunden ziehen lassen.

153


R E Z E P T MILC H

BL AU BE ER - CH AI - L AT TE FÜR 4 PERSONEN

Z U TAT E N 400 ml aufgebrühter Chai (siehe Rezept u. r.) | 100 g Blaubeeren (Heidelbeeren) | ½ TL Zimt | 1 Messerspitze gemahlener Kardamom | 2 EL Ahornsirup | 2 EL Wasser | 200 ml Milch, Hafer- oder Mandeldrink (kalt) | Pfefferminzblättchen ZUBEREITUNG

Heidelbeeren mit Gewürzen, 2 EL Ahornsirup und 2 EL Wasser fein pürieren. Durch ein Sieb streichen. Heidelbeerpüree mit dem Chai verrühren und auf zwei große Gläser verteilen. Milch aufschäumen, den BlaubeerChai-Latte damit auffüllen und mit einem Pfefferminzblättchen und Püreetupfer garnieren. Schälchen Graph von SCHOEMIG PORZELLAN, Tabletts Aluminium Tray von HAY

CH AI Z U TAT E N 2 TL Blatt-Schwarztee, z. B. Assam, lose | 2 Zimtstangen | 2 Kardamomkapseln, schwarz, im Mörser zerrieben | 2 Kardamomkapseln, braun, im Mörser zerrieben | 2 EL Ingwer, frisch, in Scheiben geschnitten | 200 ml Wasser | 1 ½ EL Zucker | 200 ml Milch ZUBEREITUNG

Wasser aufkochen. Tee und Gewürze hinzufügen und ein paar Minuten kochen lassen. Zucker und Milch hinzufügen, erneut zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren ziehen lassen. Abgießen und in Tassen oder hitzebeständige Gläser füllen.

154


©SANTI CALECA

Melkroboter immer beliebter: Das sind Systeme, die es den Kühen ermöglichen, Zeitpunkt und Häufigkeit des Melkens selbst zu wählen. Das Ansetzen des Melkzeugs übernimmt dabei eine sensorengesteuerte Maschine. In jedem Fall wird die frische Milch automatisch über Rohrleitungen in den Kühltank des Erzeugerbetriebs geleitet, wo sie bis zur Abholung durch die Molkerei bei vier bis acht Grad Celsius gelagert wird. Anders als in früheren Zeiten, als die Rohmilch noch in Milchkannen abgeholt wurde, befördern moderne Milchsammelwagen bis zu 25.000 Liter. In der Molkerei angekommen, wird die Rohmilch geprüft und in große Lagertanks gepumpt. Danach werden Magermilch und Obers getrennt. Bei der Standardisierung stellt man den gewünschten Fettgehalt durch das Zusammenführen ein. Beträgt er 3,5 Prozent, spricht man von Vollmilch, liegt er zwischen 1,5 und 1,8 Prozent, von fettarmer Milch, und bei höchstens 0,5 Prozent von Magermilch. Für die Pasteurisierung wird die Milch für eine Dauer von 30 bis 40 Sekunden auf 72 bis 75 Grad Celsius erhitzt und sofort wieder abgekühlt – um Keime abzutöten. Und bei der Homogenisierung werden die Fetttröpfchen unter hohem Druck zerkleinert, damit die Milch leichter verdaulich wird. Der Milchpreis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt, wobei der Einfluss globaler Preisentwicklungen eine immer größere Rolle spielt. Bei extremen Entwicklungen kann die Politik stabilisierend eingreifen; seit der Abschaffung der Milchquote im Jahr 2015 sind die Einflussmöglichkeiten allerdings begrenzt. Auf jeden Fall hat ein erschwinglicher Milchpreis positive Auswirkungen auf die Gesundheit: Milch sorgt mit ihrem hohen Kalzium- und Vitamingehalt für stabilen Knochenaufbau und stärkt die Immunabwehr. Langzeitstudien deuten darauf hin, dass der Verzehr von Milchprodukten das Schlaganfallrisiko senkt. Und trotz ihres hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren scheint Milch keinen negativen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System zu haben. Warum, kann Professor Dr. Bernhard Watzl, Leiter des Instituts für Physiologie und Biochemie der Ernährung am Max-Rubner-Institut in Karlsruhe, nicht eindeutig beantworten. „Aber wir wissen, dass Kuhmilch in ihrer chemischen Zusammensetzung einzigartig ist“, meint er auf www.apotheken-umschau.de. Mit bis zu 400 Fettsäuren, die von ihrer Struktur her zum Teil selten sind, sei sie kaum mit einem anderen Lebensmittel vergleichbar. Und für die Tatsache, dass Biomilch einen höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren hat als jene aus konventionellen Großbetrieben, hat Watzl eine simple Erklärung: Die Art der Fütterung provoziert den Anstieg. „Das Entscheidende ist, dass Kühe auf Weiden grasen können“, sagt er. Dass ihnen das ermöglicht wird, sollte nicht nur für Tierschützer, sondern auch für Gesundheitsbewusste ein Ziel sein. ሴ */** Quelle: AMA – Agrarmarkt Austria

WWW.FLOS.COM


NE WS K A L EN D ER

REDAK TION MARIA DEISTER, ELISABETH HABITZL

Termine

I M MÄRZ

156

0 6 . – 2 4 . M Ä R Z 2 0 19

0 7. – 0 9. M Ä R Z 2 0 19

0 9. – 17. M Ä R Z 2 0 19

ELIGIUS-PREIS 2019 MAK, WIEN

ARCHITEKTURFESTIVAL TURN ON ORF RADIOKULTURHAUS, WIEN

WOHNEN & INTERIEUR MESSE WIEN

Schmuck als Kunstform würdigt das Land Salzburg mit dem Eligius-Preis, der alle drei Jahre an österreichische Designer und Künstler vergeben wird. Anschließend sind die besten Entwürfe im Wiener MAK zu bewundern: kreative Schmuckobjekte aus spannenden Materialien. www.mak.at

„Qualität und Innovation“ heißt das Überthema, das die 17. Ausgabe des Architekturfestivals beleuchtet. In Vorträgen, Talks und Events erörtern namhafte Experten wichtige Aspekte des modernen Wohn- und Städtebaus – von Smarte Energie bis Materialien oder Licht. www.turn-on.at

Für In- und Outdoor präsentieren 750 Aussteller aus dem In- und Ausland auf 55.000 Quadratmetern Neuheiten bei Möbeln, Design und Garten. Neben Erlebniswelten zu Küche oder Bad gibt es auch Specials mit Premium- oder Austrian Design. www.wohnen-interieur.at

11. – 15 . M Ä R Z 2 0 19

13 . – 15 . M Ä R Z 2 0 19

14 . – 17. M Ä R Z 2 0 19

ISH MESSE FRANKFURT, FRANKFURT AM MAIN

POWER-DAYS MESSEZENTRUM SALZBURG

H.O.M.E.D.E.P.O.T. SEMPERDEPOT, WIEN

Im Rahmen der ISH, der Weltleitmesse für innovatives Bad-Design, nachhaltige Sanitärlösungen, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik, stellen über 2.400 Aussteller ihre Neuheiten vor. Fachbesucher können hier designorientierte Armaturen, Badewannen, Keramik und Badmöbel erkunden. www.ish.messefrankfurt.com

Spot on: Umfassendes Know-how und den neuesten Stand in Sachen Elektro-, Licht-, Haus- und Gebäudetechnik erfährt man bei dieser Fachmesse. Im Zentrum stehen neben der Sonderschau Licht auch Energieeffizienz, IT-Sicherheit und E-Mobilität mit eigenem Testparcours. www.power-days.at

Mitte März veranstaltet H.O.M.E. erneut die Möbelmesse der Extraklasse im De-luxe-Ambiente des Semperdepots. Auf vier Ebenen und 4.500 m² Ausstellungsfläche zeigen internationale Möbel- und Designbrands neue Produkte und Trends aus dem Interieur-Bereich. Ehrengast ist Toan Nguyen. www.home-mag.com

FOTOS ACHAT ANHÄNGER 2016 © PETR DVORAK. FRANZ&SUE, JUSTIZGEBÄUDE SALZBURG, SALZBURG, 2018, FOTO: LUKAS SCHALLER. REED EXHIBITIONS/CHRISTIANHUSAR. REED EXHIBITIONS SALZBURG/ ANDREAS KOLARIK. MESSE FRANKFURT GMBH / PIETRO SUTERA, ALEXANDER TUMA

Im H.O.M.E.-Kalender erfahren Sie, welche Events Sie sich für diesen Monat vormerken sollten


art+works: altrodesign - photo: enza procopio

/50_

YEARS OF_ E_MOTION

Wir sind auch dabei! H.O.M.E.D.E.P.O.T. 2019, Lehárgasse 6, 1060 Wien, Vom 14. bis zum 17. März 115_MODERN EPOQUE / 9235_CHIGNON design: gianluigi landoni

contact@vibieffe.com www.vibieffe.com


FA R B E D ES M O N AT S

GOLDEN BROWN Die Farbe des Monats: Ist Braun das neue Schwarz? Der Trendton „Meerkat“ verströmt jedenfalls ein wohliges Gefühl von Geborgenheit sowie subtile Eleganz. Ideal für moderne Klassiker – und für gemütliche Abende PANTONE MEERK AT

T E X T E L I S A B E T H H A B I T Z L F O T O S H E R S T E L L E R

N

eben Gelb prophezeit die Trendforschungs-Koryphäe Lidewij Edelkoort auch Braun eine große Zukunft. In einem Alltag, der stetig digitaler und virtueller wird, sehnen sich viele wieder nach Natur. Die neue Erdverbundenheit und der Green Lifestyle spiegeln sich im Design in botanischen und organischen Materialien und Formen wider sowie im gegenwärtigen Faible für erdige Töne. Weil diese oft Echtheit, Stabilität und Sicherheit symbolisieren, fällt die „Meerkat“-Nuance bei Pantone in die Kategorie „klassisch“. Das heißt, sie hat definitiv länger als eine Saison Bestand. Dabei wirkt sie weder konservativ noch bieder, denn das „äußerst anpassungsfähige, wohlig warme Goldbraun“ verfügt durch ein Prise Glanz, Cognac und Karamell über Stil und Eleganz. Beim Interieur ist Braun die weichere Alternative zu Schwarz, aber ebenso repräsentativ. Ob Holz, Stein,

Keramik, Leder, Samt oder Stoff – es setzt fast jedes Material in Szene. Stilvoll ist die Kombination verschiedener Braunnuancen und Texturen, wie etwa Leder mit Holz, glänzend und matt, rau und soft. Mondän wirkt der Einsatz von Marmor, Bronze, Kupfer oder Gold, etwa mittels Leuchten, Tischen, Konsolen oder Spiegeln. „Meerkat“ harmoniert mit Schwarz, Weiß oder Blau, mutigere Effekte kreieren Kombinationen mit Rot, Purpur, Gelb und Orange. Weich gepolsterte Sitz- und Schlafmöbel signalisieren Komfort und Geborgenheit, die braune Wände oder Böden noch vertiefen. Apropos: „Meerkat“ bedeutet Erdmännchen. Wie man weiß, fühlen sich die charmanten, sozialen Tiere nur in großer Runde wohl und behüten einander. Mehr Gemeinsamkeit steht gerade hoch im Kurs, ein prächtiges goldbraunes Sofa bietet dafür schon mal Platz.

01 03

04 02

05 06

07

E D E L & E R DV E R B U N D E N 01 Weiche Schale: Samtblazer mit Bindegürtel von & OTHER STORIES, € 99 02 Evergreen: Arne Jacobsens berühmter Serie 7-Stuhl sorgt auch in der Trendfarbe für Furore, von FRITZ HANSEN, € 480 03 Freie Entfaltung: Die Originalkonstruktion des Lehnsessels 601 Taliesin 1 stammt von Frank Lloyd Wright aus dem Jahr 1949, in limitierten Neu-Editionen von CASSINA, ab € 2.928 04 Das Designer-Duo Lievore Altherr konzipierte die Linie Nilson vom Sofa bis zum Daybed für VERZELLONI, Sofa Nilson 253, ab € 4.754 05 Bodenhaftung: Die flachen Raulederschuhe Aga sind Handarbeit aus dem italienischen Apennin, von RUPERT SANDERSON, € 395, über www.matchesfashion.com 06 Taschenspieler: Ein lässiger Begleiter ist die Mini-Bag Puzzle aus Kalbsleder, von LOEWE, € 1.250 07 Roll over Beethoven: Das Fidelio Multimedia Cabinet von Roberto Lazzeroni ist ein Meisterstück aus exquisiten Hölzern und Sattelleder, von POLTRONA FRAU, Preis auf Anfrage 158


Ad: D e signwork, Ph: Contrat tiComp any

OFFICINA O f ficina, sofa - design Ronan & Er wan B ouroullec

w w w.magisdesign.com


ME D I A H O M E- O FFI C E

Das Büro Der Weg an den Rechner dauert eine Minute, und die Waschmaschine lässt sich zwischendurch auch noch schnell einschalten. Das Home-Office hat Vorzüge, auf die immer weniger Menschen verzichten möchten. ሹ erklärt, wie Arbeitsplatz und Heim perfekt miteinander verschmelzen

wohnt! T E XT S A N D R A P I S K E F O T O S  H E R S T E L L E R


ARPER Macht auch im heimischen Umfeld eine gute Figur: Der Bürostuhl Planesit von Lievore Altherr Valdés setzt auf emotionales Design statt nüchterner Funktionalität, ohne dabei auf beste Bequemlichkeit und eine ergonomische Sitzregulierung zu verzichten. € 465

ALIAS Die Slim Chair Collection des britischen Duos PearsonLloyd umfasst eine Reihe an universellen, flexiblen Stühlen für verschiedene Lebensbereiche: vom Büro über Contract bis hin zum privaten Wohnraum. Ab € 213

← USM Bild links: Dieser Designklassiker entwickelt sich ständig weiter. Die USM Haller-Kollektion ist in verschiedenen Farben und unzähligen Konfigurationen erhältlich. Seit geraumer Zeit finden sich in einigen Elementen auch Lichtquellen und USB-Charger zum Aufladen von Laptop, Smartphone & Co. Rollcontainer ab € 1.003, Sideboard ab € 1.436

W

ar es früher nur eine Handvoll Kreativer, die sich den Luxus eines Home-Office ermöglichen konnten, ist das Prinzip inzwischen längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Zahl der Heimarbeiter: steigend. Bereits heute arbeitet ein Fünftel der Angestellten in Österreich zu 25 Prozent in den heimischen vier Wänden. Bei einem weiteren Fünftel liegt der Anteil bereits bei 50 bis 75 Prozent – Tendenz steigend. Das Home-Office ist damit keine Ausnahme mehr, sondern längst ein selbstverständlicher Teil des Alltags geworden. Beachtliche Zahlen wie diese verändern nicht nur das Wohnumfeld, sondern auch die Ästhetik von Büromöbeln. Karim El-Ishmawi vom Architekturbüro Kinzo ist der Meinung, dass es dem Individuum hilft, Rituale und Regeln zu etablieren, wann und wo gearbeitet bzw. nicht gearbeitet wird. Sein Studio hat viele progressive Bürolösungen für

Firmen wie Adidas und SoundCloud entwickelt. Über die Auflösung der räumlichen Trennung von Leben und Arbeiten und die Planung eines eigenen Home-Office meint er: „Wer den Platz für ein Arbeitszimmer hat, sollte ihn nutzen. Wir anderen müssen uns auf Zweckentfremdung und Doppelnutzung des Wohnzimmers, der Küche oder des Schlafzimmers einstellen. Wichtig ist, dass das Büro nicht über die Wohnung herrscht, sondern sich einfügt.“ SOFA UND SCHREIBTISCH AUF FUSIONSKURS Wie eng Wohnen und Arbeiten heute zusammenliegen, zeigt auch das Ende Oktober 2018 zur Kölner ORGATEC vorgestellte „Lounge System“. Designer Rodolfo Dordoni entwarf eine Reihe von Sofas und Sesseln, die vom italienischen Luxushersteller Molteni&C für das Schwesterunternehmen UniFor gefertigt werden. Schon der Name verrät einen relax161


MOLL Ergonomie für das Privat-Office: moll T5 sorgt mit seiner Express-Höhenverstellung und der Schrägstellung der Tischplatte dafür, dass der Körper konstant in Bewegung bleiben kann und dadurch eine nachhaltige Entlastung erfährt. € 2.785

FR I T Z H A N S E N Little Giraffe geht auf einen Entwurf von Arne Jacobsen aus dem Jahr 1959 zurück. Der Tausendsassa ist perfekt geeignet für den täglichen Gebrauch in Hotellobbys, Kantinen oder Konferenzräumen – und rund um den heimischen Esstisch. Ab € 881

N O R M A N N C O P E N H AG E N Sieht wohnlich aus und ist dazu noch spielend leicht ohne Werkzeuge aufbaubar: Das Regal Jam vom Hannoveraner Büro RSW besteht aus nur drei verschiedenen Elementen und kommt an der Wand oder als Raumteiler zum Einsatz. Ab € 780

ten Zugang zum Thema Büro. „Das ‚Lounge System‘ ist kein Büroprodukt für eine Büroumgebung, sondern will genau das Gegenteil erreichen. Es soll eine warme Wohnatmosphäre in ‚traditionelle‘ Arbeitsbereiche übertragen. Dieser Mix macht das System auch zu einer guten Option für die Arbeit zu Hause. Denn es vereint die Eigenschaften eines heimatlichen Sofas mit Funktionen aus der Bürowelt“, so Dordoni. Mit nur vier Elementen – die wahlweise mit einer Metallbasis mit hohen oder niedrigen Rückseiten bzw. einem Stahlrohrgestell sowie bequemen Sitzflächen, Rück- und Armlehnen ausgestattet sind – lassen sich die unterschiedlichsten Szenarien kreieren. So geht die neue Produktfamilie auf die Entwicklung moderner und zunehmend flexibel werdender Arbeitsumgebungen ein und bietet Lösungen vom privaten Rahmen bis hin zu großen Lobbys, 162

Wartebereichen und Arbeitsplätzen mit bequemen Sitzbereichen für die Verwendung der Office-Elektronik, das Treffen mit Kollegen oder Gästen bzw. das Abhalten kleiner Meetings. Wie Dordoni haben auch die beiden Briten Edward Barber und Jay Osgerby das Sofa als Arbeitsplatz entdeckt und es für den neuen Nutzen modifiziert. Ihr Entwurf „Soft Work“ für Vitra bietet neben einer ergonomischen Geometrie für die Arbeit im Sitzen praktische Tische sowie Stromund Lademöglichkeiten. Dem klassischen Bürotisch prognostizieren Barber & Osgerby übrigens das baldige Ende und behaupten: „Er geht den gleichen Weg wie das Esszimmer und verschwindet als Archetyp. Mit mobiler Technologie braucht man nur einen Ort zum gelegentlichen Sitzen oder gemütlichen Abhängen. Daran glauben wir.“ Wer diesen Glauben nicht teilt, findet für die

Arbeit am heimatlichen Schreibtisch ein breites Spektrum an Angeboten vor: vom höhenverstellbaren Modell „moll T5“ von moll mit Kabelkanal und in die Tischplatte integriertem QI-Charger bis hin zum spektakulären „Tama Desk“ von EOOS für Walter Knoll mit edlem Furnier, bronzenen Wangen, eleganten Linien und terrassierten Ebenen. UNSICHTBARE ARBEITSWELTEN Die steigende Akzeptanz des HomeOffice hat auch mit seinem nachweislich höheren Output zu tun. Professor Nicholas Bloom von der Universität Stanford konnte im letzten Jahr in einer Feldstudie eine um über 13 Prozent gestiegene Produktivität der Home-Office-Worker feststellen. Durch die Abwesenheit der Ablenkungen eines Büros konnten sich seine Probanden besser konzentrieren und


ME D I A H O M E- O FFI C E

THONET So elegant kann Büroablage aussehen: Das Sideboard 1890 von Emilia Becker mutet dank hochwertiger Oberflächenfurniere in Eiche, Buche oder Nussbaum und eines geradlinigen Designs so gar nicht wie ein funktionales Office-Möbel an. Ab € 3.010,70

MENU The Office Group & Norm Architects entwarfen den multifunktionalen Co Chair. Der Holzstuhl schafft mit oder ohne optionale Polsterungen und Armlehnen einen lockeren Spagat zwischen der Nutzung im Privaten, in öffentlichen Bereichen, Co-Working-Spaces oder klassischen Arbeitsumgebungen. Ab € 299,95

WÄS T B E R G Mit w182 pastille hat das Londoner Studio Industrial Facility eine Lichtlösung der besonderen Art konzipiert. Anders als Büroleuchten, die großflächig den Raum erhellen, wirft diese Leuchte einen sanften Lichtkegel auf eine bestimmte Wand, einen Boden oder einen Tisch. Ab € 214,20

UNIFOR Rodolfo Dordoni ist das Mastermind hinter dem flexiblen Lounge System. Mit nur vier Elementen lassen sich Lösungen für die unterschiedlichsten Szenarien kreieren: geeignet für große Lobbys, Wartebereiche, heimische Arbeitsplätze oder als entspannter Ort für kleinere Meetings. Preis auf Anfrage

WA LT E R K N O L L Mehr Skulptur als einfacher Schreibtisch ist der Tama Desk von EOOS. Die österreichischen Designer sehen ihn als Resonanzraum für die Ideen seiner Besitzer – egal ob im Office oder zu Hause. Ab € 33.000

163


ME D I A H O M E- O FFI C E

VITRA Der Schreibtisch ist tot, es lebe das Sofa: Das ist die Marschrichtung des britischen Designer-Duos Barber & Osgerby. Soft Work geht mit einer ergonomischen Sitzgeometrie, praktischen Tischen sowie Strom- und Lademöglichkeiten aufs Arbeiten auf dem Sofa ein. Preis auf Anfrage

FLÖ TO T T O UNIT ist ein System der unbegrenzten Möglichkeiten. Mit Grund- und Aufsatzelementen, Regal- und Abdeckplatten in verschiedenen Tiefen lassen sich individuelle Raumlösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen umsetzen. Ab € 250

PEDRALI Boxie von den Designern Claudio Dondoli und Marco Pocci macht Stauraum mobil: Die Rollcontainer lassen in Schubladen und auf Ablagen Laptop & Co. nach der Arbeit verschwinden. Die bunte Farbpalette bringt außerdem Schwung ins Interieur. Ab € 355,80

WI L K H A H N Intra von Phoenix Design gibt es mit kompakter, mittelhoher und hoher Rückenlehne. Die integrierte Synchronmechanik stellt sich automatisch auf unterschiedliche Nutzergewichte ein. Die moderne Gestaltung macht ihn für Konferenzbereiche, Vorstandsbüros und Heimarbeit kompatibel. Ab ca. € 1.767 164

waren am Ende sogar zufriedener mit ihrem Werk. El-Ishmawi rät dazu, im häuslichen Umfeld alle sich bietenden Möglichkeiten zum Arbeiten zu nutzen. „Es ist schön, in den eigenen vier Wänden nicht nur halb im Kleiderschrank sitzend in den Monitor zu starren. Telefonieren im Garten, Mails schreiben auf dem Sofa, konzentriertes Arbeiten am Küchentisch. Wie auch im Büro besteht die Arbeit zu Hause aus verschiedenen Tätigkeiten, für die es unterschiedliche Orte geben kann. Ein kleiner Sekretär, eine Kommode oder ein Sideboard – am besten mit einer Möglichkeit, die Gerätschaften zu laden und zu verstauen – helfen, das Home-Office stets einsatzbereit zu haben.“ Entsprechende Lösungen haben Alias mit dem verschließbaren „layout secrétaire“ von Michele De Lucchi, Thonet mit dem Sideboard „1890“ und Pedrali mit dem Rollcontainer „Boxie“ im Programm. Ihnen allen ist eines gemein:

Von der typischen Büro-Optik heben sie sich entschieden ab. Dasselbe gilt für die Stühle und Sessel im HomeOffice. Ob der schlanke „slim chair“ von Alias oder der Schalensessel „Little Giraffe“ von Fritz Hansen – sie alle können sowohl zum Essen mit der Familie als auch zur Arbeit am Rechner genutzt werden. Sogar Designer Sebastian Herkners Erweiterung der Serie „Merwyn“ für Wittmann um eine Office-Version mit Drehgestell hat so viel Chic und Glanz, dass man darin auch den Alltag verbringen möchte. Vom Einsatz so monofunktionaler Designs wie bei klassischen Büromöbeln rät El-Ishmawi zu Hause ab. Immerhin steht in den eigenen vier Wänden das Wohnen im Vordergrund – auch wenn darin gearbeitet wird. Der Architekt meint süffisant: „Wer sich einen ergonomischen, nach allen Normen einstellbaren Bürostuhl in die Küche stellen will, dem ist wohl nicht zu helfen!“ ሴ


The classic in a new light USM Haller erschließt revolutionäre Dimensionen integraler Beleuchtung: kabellos, dimmbar, energieeffizient. Eine wahre Innovation – lassen Sie sich inspirieren!

www.usm.com Favorit im Online Shop wählen, bestellen und innerhalb von 14 Tagen erhalten.

Besuchen Sie unsere autorisierten Handelspartner oder unsere USM Showrooms:

Berlin, Bern, Düsseldorf, Hamburg, London, München, New York,, Paris, Stuttgart, Tokio


ME D I A T EST ↓ BOSCH G R U ND I G → Das GIEV 624430 X verfügt über eine BoosterFunktion und 19 Heizstufen pro Kochzone, die Steuerung des 60 cm breiten Elektrokochfelds erfolgt dabei intuitiv über Touch-SliderSensortasten. Von GRUNDIG, € 759

Automatische Temperaturanpassung, ein hochauflösendes TFT-Touchdisplay und FlexInduction hat das PXX995KX5E an Bord. Über Home Connect lässt sich das Kochfeld sogar mit weiteren Geräten im Haushalt vernetzen. Von BOSCH, Preis auf Anfrage

T E S T

GOURME TDE SIGN Feinschmecker-Küche. Mit diesen zehn autarken Kochfeldern gelingen Genuss-Gerichte im Handumdrehen

↓ MIEL E Das Induktionskochfeld KM 6679 lässt keine Wünsche offen: TempControl hält die Temperatur in der Pfanne konstant, PowerFlex erhitzt auch große Kochgeschirre schnell, und mit mehr als 92 cm Breite ist genug Platz für innovative Kreationen. Von MIELE, € 2.788

T E XT R E DA K T I O N FOTOS HERSTELLER

↓ B AU K N EC H T Die Kochfläche kann beim CTAC 8780AFS AL wahlweise als eine große oder als mehrere kleinere Kochzonen verwendet werden, Funktionen wie Active Heat und der Kochassistent sorgen dafür, dass auch komplexe Gerichte leicht gelingen. Von BAUKNECHT, € 1.429

↑ GAG G EN AU Eine einzige große Kochfläche, auf der man Töpfe und Pfannen frei platzieren kann: Das CX492100 bietet ein Maximum an kreativer Flexibilität. Zugleich ist es mit vielen intelligenten Funktionen ausgestattet, die das Kochen erheblich erleichtern. Von GAGGENAU, Preis auf Anfrage

166


CHECK LISTE ሹ V E R R ÄT, WO R AU F E S B E I AU TA R K E N KO C H FE L D E R N A N KO M M T

Betriebsart Gerade Profis schwören nach wie vor auf das Kochen mit der offenen Flamme. Tatsächlich heizen Gasbrenner das Kochgeschirr schnell auf und haben dabei einen niedrigen Energieverbrauch. Klassische Elektrokochfelder aus Glaskeramik brauchen keinen Gasanschluss und sind leichter zu reinigen – sie reagieren aber langsamer. Bei Induktionsfeldern wird statt der Platte der Topf direkt aufgeheizt, das verhindert ein Einbrennen von Übergegangenem. Sie punkten außerdem mit besonders schneller Aufheizung, Energieeffizienz und zahlreichen technischen Finessen. Einen Wermutstropfen gibt es aber doch: Sie sind zumeist um einiges teurer in der Anschaffung, außerdem muss das verwendete Kochgeschirr magnetisierbar sein.

MIEL E ↑ Griffige Drehknebel, elektrische Zündung und einfach zu reinigende, emaillierte Topfträger sorgen dafür, dass das Kochen mit dem KM 2010 Spaß macht. Erlischt die Flamme, dann setzt die GasStop-Funktion ein und sorgt für Sicherheit. Von MIELE, € 788

Steuerung Bei autarken Kochfeldern erfolgt die Steuerung zumeist direkt vorne am Gerät. Herkömmliche Drehknöpfe sind dabei, wenn es in der Küche stressig wird, besonders einfach zu bedienen. Allerdings bieten sie im Allgemeinen weniger Funktionen als Touchelemente, wie man sie bei den meisten Induktionsfeldern findet und über die sich die verschiedenen Modi aktivieren lassen. Hier gibt es etwa Slide-Touch, Zahlenreihen und Plus/Minus-Knöpfe. Womit man am liebsten arbeitet, ist letztlich Geschmacksache.

← S M EG Ein echter Hingucker ist dieses Gaskochfeld: Optional kann man seinen Topf beim PXL675L auf kleinen, titaniumbeschichteten Vogelfiguren abstellen. Abseits der außergewöhnlichen Optik kocht es sich dank hocheffizienten Flachstrahlbrennern auch noch gut damit. Von SMEG, ab € 2.249

↑ G O R EN J E Es muss nicht immer Induktion sein: Das ECT648ORAW heizt mit der PowerZone-Technologie schnell auf und wartet mit weiteren praktischen Eigenschaften auf. Gleichzeitig sieht das vom französischen Designer Ora-ïto entworfene weiße Elektrokochfeld einfach gut aus. Von GORENJE, € 479

N EFF ↑ ↑ K Ü P P ER S B U S C H Mit seiner Oberfläche aus weißem Glas setzt das KI 9520.0 WR einen hellen Akzent in der Küche. Praktisch sind die Stop-andGo-Taste und die Möglichkeit, einzelne Kochzonen mit der Brückenfunktion zu verbinden. Von KÜPPERSBUSCH, € 2.090

Das T59TF6TN0 bringt all jene Eigenschaften mit, die man sich bei einem guten Induktionskochfeld erhofft. Dank kochfeldbasierter Haubensteuerung ist sogar ein passender Dunstabzug drahtlos über das Kochfeld steuerbar, der sich automatisch einschaltet, sobald es verwendet wird. Von NEFF, Preis auf Anfrage 167


ME D I A N E WS

TE X T SANDR A PIS K E

← AU S G E FE I LT Das Design- und Klangobjekt Teufel X Rosenthal vereint den perfekten Sound von Hi-Fi-Spezialist TEUFEL mit der Porzellan-Kompetenz von ROSENTHAL. Streng limitierte Auflage von nur 500 Sets, € 3.990

ALLES

Audio

ZEITGEM Ä SS

SMART

A B G ES C H I R M T

TECHNIK FÜR DIE OHREN Drehende Plattenteller, aufregende Lautsprecher, erstklassige Kopfhörer: So geht der Zuhause-Sound 2019

DIE NEUE GENER ATION DER WEAR ABLES ALS TOPTREND AUF DER CES 2019

Bis zu 19 Stunden Sound der Extraklasse bietet der drahtlose Bluetooth-Kopfhörer Beoplay H4 – und das in immer wieder neuen Farbtönen. Von B&O, € 299

S

AT M O S P H Ä R I S C H Dancefloor im Wohnzimmer: Der neue kabellose Lautsprecher SRS-XB32 mit EXTRA BASS verfügt über eine mehrfarbige Lichtleiste, die auf Wunsch im Rhythmus blinkt oder die Farbe wechselt. Von SONY, € 169 ↑ ABGEDREHT

SL9YG heißt die neue Premium-Soundbar von LG, die in Zusammenarbeit mit dem britischen Spezialisten MERIDIAN AUDIO entstand. Sie besticht durch einen kräftigen, mehrdimensionalen Sound und KIunterstützten Bedienkomfort. Von LG, Preis auf Anfrage →

FOTOS HERSTELLER

AU D I O P H I L

Die Schallplatte lebt – und das am besten in feinster High-End-Klangqualität. Der Plattenspieler SL-1500C punktet mit einem packenden, originalgetreuen Musikerlebnis. Von TECHNICS, € 999

martwatches erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Laut dem Hongkonger Marktforschungsunternehmen Counterpoint Research stiegen die Absatzzahlen im letzten Jahr um 37 Prozent. Allein Marktführer APPLE verkauft heute mehr als die gesamte Schweizer Uhrenbranche zusammen. Während die Marke aus Cupertino neue Modelle traditionell bei den hauseigenen Keynotes vorstellt, lancierten die Mitbewerber unlängst auf der CES in Las Vegas ihre Neuheiten. Ein Highlight von Hersteller GARMIN ist die erstmalige Konnektivität der GPS-Multisport-Smartwatch vívoactive 3 für die smarten Automobilkonzepte von Mercedes-Benz. Per Mercedes-App „me“ überträgt die Uhr Daten wie die Herzfrequenz oder das Stresslevel des Fahrers und gibt so Aufschluss über den aktuellen Gesundheitszustand. Modisch wertvoll präsentiert sich die Michael Kors Access Sofie 2.0 mit modernen Funktionen wie Herzfrequenzmessung, wasserdichtem Design, NFC-Schnittstelle und ungebundenem GPS. Ein optisches Ass für alle Gesundheits- und Fitnessfans ist der aktuelle Neuzugang im Wearables-Sortiment der Marke FOSSIL: die Fossil Smartwatch Sport (Foto) mit neuester Technik und bunten Silikonbändern.

L E C K E R L I F Ü R I H R E N P L AY E R S T IL L O N M Y MIN D

B O H EMI A N R H A P S O DY

T H E S IN K IN G C I T Y

von Dido; € 15,99

von Twentieth Century Fox Home Entertainment; € 12,99

von Bigben Interactive für PC, PS4, Xbox One; ca. € 70

Ganze sechs Jahre mussten Fans der Sängerin auf neues Material warten. Nun liefert die Britin ihr inzwischen fünftes Album mit Einflüssen aus Folk, Hip-Hop und elektronischer Musik ab. Es entstand in Zusammenarbeit mit ihrem Bruder Rollo Armstrong von der Band Faithless. 168

Das preisgekrönte Biopic zeichnet den meteorhaften Aufstieg der britischen Band Queen und ihres Leadsängers und Ausnahmetalents Freddie Mercury nach. Eines der Highlights des Films ist der „Live Aid“-Auftritt, der mit dem Sound des Originalkonzerts unterlegt ist.

Das Open-World-Adventure rund um Privatdetektiv Charles W. Reed spielt in den 20er-Jahren im fiktiven Oakmont, Massachusetts. In der Stadt regieren Wahnsinn und Überflutungen, zudem macht sich eine übernatürliche Macht am Verstand der Einheimischen zu schaffen …


RESIDENCES SENIA ANKOMMEN, AUSPACKEN, WOHLFÜHLEN:

t a m i e H e t i e w r z e e e n m i l e E t t i M am

PREMIUM LIVING BY FALKENSTEINER ® Aufwachen im eigenen exklusiven Apartment in Punta Skala, einem der schönsten Plätze Kroatiens. Die einzigartige Ferienanlage befindet sich auf einer 29,6 ha großen Halbinsel in Zadar, Kroatien - mit 5-Sterne LuxusSpa-Hotel, einem 4-Sterne Familienhotel, langem Strand, exklusiven Restaurants und Bars und vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten. PREMIUM LIVING by Falkensteiner® ist ein Immobilienkonzept mit innovativer Architektur in Top-Lagen, luxuriöser Vollausstattung, Investitionssicherheit und Renditemöglichkeit durch Rückvermietung. Besitzer eines Falkensteiner Apartments genießen den Service eines Luxushotels und die Infrastruktur eines Premium-Resorts. KONTAKT: Falkensteiner FMTG Development GmbH +43 1 605 40 24, sales@fmtg.com www.premiumliving.com www.punta-skala.com


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T

B A U E N mit

S CAS D F AS D FA S D FA L Versdf asdfasdf asdBis porenimaio. Nem consedi tatio. Et is dem lit laboris aborepre nus dolectem il illuptatium quia con reptionse dolesti nvenden iaecto ersperum endelesto

170


T E XT M AY- B R I T T F R A N K- G RO S S E F O T O S   H U F T O N + C ROW (OX F O R D S H I R E R E S I D E N C E ) , KOJ I  F UJ I I  /   N AC A S A A N D PA R T N E R S I N C . (O P T I C A L G L A S S H O U S E ) , F E R N A N D O A L DA (C A S A E N L A L A D E R A D E U N C A S T I L L O) , T O B I A S C O L Z ( L O F T PA N Z E R H A L L E ) , F UJ I I L A B .C O M ( H AU S I N T O K I O) , S E RG I O P I R RO N E (C A S A T I L L)

Wer viel natürliches Licht ins Haus holt, senkt die Energiekosten – und erhöht die Lebensqualität. ሹ zeigt, wie Architekten aus aller Welt die Helligkeit des Tages zum wertvollen Baustoff machen

MEISTERHAFT HELL Der Auftrag bei der Oxfordshire Residence von Richard Meier lautete: ein Zuhause, das auf der Idee eines modernen Landhauses basiert. Das Ergebnis: ein lichtdurchflutetes Haus von außergewöhnlicher, beständiger Qualität und Detailtreue

Tageslicht

171


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T

LICHT IST LEBEN Die harmonischen Beziehungen von Licht und Schatten, von Offenheit und Verdichtung wurden bei diesem Wohnhaus im englischen Oxfordshire überzeugend umgesetzt

PERFEK TE LICHTFUGEN ARCHITEKT Richard Meier NAME Oxfordshire Residence ORT Oxfordshire, GB FERTIGSTELLUNG 2017

172

Licht, so wird der amerikanische Stararchitekt  Richard Meier  oft zitiert, sei für ihn das liebste und wichtigste Baumaterial. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es keinen anderen Architekten gibt, mit dem die Farbe Weiß so sehr in Verbindung gebracht wird. Denn sie steht für Helligkeit – und Licht. Das ganz in Weiß ausgeführte Wohnhaus im englischen Oxfordshire steht auf einem bewaldeten Grundstück mit einem schönen Ausblick auf die umgebende Landschaft. Die Architektur ist geprägt vom Spiel mit Licht und Schatten, in das die Natur ausschnitthaft eingebettet ist. Zur Straße hin

ist die Fassade geschlossen, öffnet sich jedoch zum Garten mit einem großen, zweigeschoßigen Wohnraum. Die Innenräume und Durchgänge werden durch Lichtfugen und überraschend gesetzte Aussichtspunkte in die Landschaft ergänzt. Im Erdgeschoß sind Wohnzimmer, Küche, Gästezimmer und Kinderspielzimmer untergebracht. Die Schlafzimmer und die MasterSuite im Obergeschoß sind durch die geschlossene Straßenfront und durch ein System von Glaslamellen vor übermäßiger Sonneneinstrahlung abgeschirmt.


Mehr vom Leben sehen. Mit innovativen Falt-, Hebe- und Schiebelösungen. Mehr Design: Großzügige Glasflächen, unbegrenzte Farbvielfalt und maximale Transparenz für optimalen Lichteinfall. Mehr KoMfort: Schnell, einfach und geräuschlos zu öffnen, perfekte Wärmedämmung und Energiekosten senkend. Mehr innoVAtion: Koppelbar mit Fingerprint, Funk oder iPad.

mehrvomlebensehen.com


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T S C H AT T E N S P I E L E Wenn das Licht durch die Glassteine ins Innere fällt, entstehen tanzende Muster auf den Wänden und einer Gruppe von Ahorn, Esche und Stechpalmen

GAR TEN HINTER GL AS ARCHITEKT Hiroshi Nakamura & NAP NAME Optical Glass House  ORT Hiroshima, Japan FERTIGSTELLUNG 2012

FAS S A D E N R O M A N T I K 6.000 speziell gefertigte Glasblöcke wurden für den Bau der zweigeschoßigen Straßenfront verwendet, um das Tageslicht in einem kunstvollen Spiel aus Licht und Schatten einzufangen 174

Das Optical Glass House steht neben einer stark befahrenen Straße im Zentrum Hiroshimas. Um dem Wunsch der Bauherren nach einer lichtdurchfluteten, ruhigen Oase nachzukommen, setzten die Architekten eine Wand aus 6.000 speziell angefertigten Glasblöcken an die Straße. Diese hält den Lärm der Stadt aus dem Haus fern, lässt die Bewegungen von Menschen und Verkehr jenseits der Mauern jedoch durchschimmern. Hinter der Glaswand, im ersten Stock des Hauses, befindet sich ein stiller Garten mit Ahorn-, Eschen- und Stechpalmenbäumen und einem kleinen Teich. Wenn das Licht kaskadenförmig durch die Glaswand fällt, entstehen tanzende Muster an den Wänden. Eine Glasscheibe unter dem Wasserbecken wirft die Reflexion des Wassers hinunter in die Eingangshalle. Das offene Wohnund Esszimmer ist nur durch einen Metallvorhang vom Garten getrennt und erstreckt sich bis zur Rückseite des Hauses. Der rückwärtige Teil wird von einem hell gestalteten Patio flankiert. Dadurch erhalten alle Räume in den oberen Geschoßen ebenfalls viel Licht und Sonne. 174


Gira System 3000 Lichtund Jalousie steuerung Das Gira System 3000 bietet höchste Flexibilität für eine fortschrittliche Lichtund Jalousiesteuerung: Fünf unterschiedliche Bedienaufsätze können eingesetzt werden. Diese zeichnen sich durch eine einfache Handhabung und überzeugende Lösungen für jeden Komfortwunsch aus. Ergänzend dazu stehen verschiedene Bewegungsmelder für die automatische und energiesparende Lichtsteuerung zur Auswahl.

Mit den Bluetooth Systemaufsätzen geht Licht- und Jalousie steuerung in eine neue Dimension. Via Gira App lassen sich alle Funktionen und Einstellungen bequem über Ihr Smartphone oder Tablet konfigurieren, in Betrieb nehmen und steuern. Mehr Informationen: www.gira.at


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T

K R I S TA L L K L A R Direkt unterhalb einer verfallenen Burgruine gebaut, überblickt das Wohnhaus die umliegende Nachbarschaft. Mit seiner streng polygonalen Gebäudekubatur aus blendend weißem Kalkstein setzt es sich wie ein leuchtender Kristall von der Umgebung ab

GEOME TRIE DES LICHTS ARCHITEKT Fran Silvestre Arquitectos NAME Casa en la Ladera de un Castillo ORT Ayora, Valencia, Spanien FERTIGSTELLUNG 2016

176

Aus der kargen Berglandschaft der spanischen Provinz Valencia ragt ein weißes, skulpturales Wohnhaus heraus. Die horizontal versetzten Geschoßbänder scheinen sich in die scharf zerklüfteten Klippen hineinzugraben. Das dreistöckige, von großen Fensteröffnungen durchbrochene Gebäude wird im Inneren von scharf verlaufenden Deckensprüngen und geometrischen Raumvolumen dominiert. Durch großzügig gesetzte Oberlichter wird das gesamte Haus

mit Tageslicht durchflutet. Das Erdgeschoß beherbergt die Garage und Kellerräume, darüber sind Wohnraum, Esszimmer und Küche angeordnet. Im oberen Geschoß befinden sich die Schlafräume der Familie. Die darüberliegende Dachterrasse ist durch eine hohe Brüstung nicht einsehbar. Nachts wird die Gebäudekubatur durch die erleuchteten, raumhohen Fenster betont und die Besonderheit der polygonalen Schichtung des Gebäudes hervorgehoben.


S A K R A L E R L I C H T E I N FA L L Auch im Inneren setzt sich die kristalline Struktur fort: Der zentrale, von einer strengen Geometrie geprägte Innenraum wird durch ein groĂ&#x;es Oberlicht stimmungsvoll akzentuiert

177


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T

HALLE VOLLER HELLIG K EIT ARCHITEKT Smartvoll NAME Loft Panzerhalle ORT Salzburg, Österreich FERTIGSTELLUNG 2015

178

Die ehemalige Panzerhalle der Struberkaserne im Salzburger Stadtteil Maxglan sollte eigentlich abgerissen werden. Glücklicherweise änderten sich die Pläne und das Wiener Architekturbüro smartvoll baute eine spektakuläre Wohnung in das oberste Geschoß des Gebäudes. Das Loft Panzerhalle besteht aus einem einzigen, lang gestreckten Raum, der in der Mitte acht Meter hoch ist. Durch Wände getrennt sind lediglich zwei Bäder, die auf einer Zwischenebene liegen. Zwei geschwungene Galerien verlaufen entlang der Längssei-

ten des Raumes, wo Schlafbereich und private Bereiche untergebracht wurden. Im Zentrum der Wohnung steht eine skulpturale Treppe, die alle Ebenen miteinander verbindet. Im großzügigen Wohnbereich verteilen sich Küchenzeile, Wohn- und Essbereich. Mit der bewussten Beleuchtung des Innenraumes wird das Raumvolumen abends gezielt inszeniert. Integrierte Leuchtbänder entlang der geschwungenen Bauteile von Treppe und Galerieunterseite sowie entlang der Raumkanten betonen den futuristischen Charakter des Lofts.


NICHTS FÜR HÖHLENMENSCHEN Für Menschen, die es bevorzugen, in höhlenartigen Alkoven zu schlafen, ist dieses Schlafzimmer nichts. In dem lichtdurchfluteten Loft liegt der Schlafbereich auf einer Galerie, von der aus man nicht nur den gesamten Raum überblickt, sondern auch die Aussicht aus den rundum verlaufenden Glasfenstern genießen kann

S C HW U N GVO L L E R R AU M Helle Einbauten aus Sichtbeton prägen den lichtdurchfluteten, offenen Raum. Sie harmonieren sowohl mit dem bestehenden Mauerwerk als auch mit dem weiß lasierten Dachtragwerk. Abgerundete Galerien und die Treppe geben dem Ganzen einen schwungvollen Charakter

179


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T

MIT DER S ONNE D UR CH DIE WAND ARCHITEKT Daisuke Ibano, Ryosuke Fujii, Satoshi Numanoi NAME Haus in Tokio ORT Tokio, Japan FERTIGSTELLUNG 2016

Der Traum vom Eigenheim, verbunden mit einer extrem hohen innerstädtischen Dichte, führt in Japan oft zu sehr ungewöhnlichen und komplexen Bauaufgaben. Auf einem engen Grundstück in Zentral-Tokio, wo das Tageslicht von hohen Nachbargebäuden blockiert wird, errichteten fujiilab Architekten daher ein außergewöhnliches Wohnhaus für eine junge Familie, in dem Sonne und Licht dennoch ungehindert das Gebäude erhellen. Das Haus ist als ein ansteigendes Raumkontinuum ohne Türen angelegt, das sich Stufe für Stufe nach oben windet. Schlafzimmer, Wohnraum, Küche, Esszimmer und Bad bilden damit einen offenen Gesamtraum, der durch großzügige Oberlichter, Fensterfugen und wohldosierte Fassadenöffnungen alle Räume mit ausreichend Tageslicht versorgt. Und wem das noch immer nicht ausreicht, der kann bis aufs Dach hinaufsteigen, wo eine Terrasse maximales Sonnenlicht garantiert.

O H N E WA N D U N D F L U R Das Wohnhaus hat weder Flure noch Wände – spiralförmig windet sich der Raum kontinuierlich vom Erdgeschoß bis hinauf zur Dachterrasse. Jede Ebene kann damit als ein eigenes Stück Architektur betrachtet werden – mit individuell inszenierten Lichtverhältnissen 180


JA PA N I S C H E R MINIMALISMUS Das Einfamilienhaus besteht aus Schachteln, die zu einem Gesamtgebäude zusammengesetzt sind. Neben den Fenstern wurden die Vor- und Rücksprünge für die Inszenierung des Lichts auf dem engen Grundstück genutzt

181


A R C HIT E K T U R B AU STO FF LI C H T

GRUSS AN DIE SONNE Dieses Wohnhaus macht’s möglich: morgens von den Strahlen der Sonne geweckt werden und den fantastischen Blick auf den Küstenstreifen von Los Arcos und den Pazifischen Ozean genießen

MA XIMALER TAGESLICHTEINFALL ARCHITEKT WMR Arquitectos NAME Casa Till ORT Navidad, Chile FERTIGSTELLUNG 2014

Wo könnte man sich besser mit einem Haus der Sonne öffnen als an einem nahezu verlassenen Küstenabschnitt? Die Casa Till steht direkt an einem einsamen, steil abfallenden Küstenstreifen in Zentral-Chile und bietet einen unverstellten Blick über den Pazifik. Der eingeschoßige Baukörper hat eine tiefe, umlaufende Terrasse und ist zum Meer hin komplett verglast, wodurch sich der Innenraum 182

nach außen verlängert. Das Konzept des fließenden Übergangs wird im Gebäude fortgesetzt. Wohnzimmer, Esszimmer und Küche sind offen angeordnet und werden von zwei mit Glaswänden abgetrennten Schlafzimmern flankiert. Diese liegen an den Ecken des Baukörpers, die dadurch übereck verglast sind. Lediglich zur Landseite, wo Bad, Toilette und andere Nebenräume untergebracht sind, ist das Haus geschlossen. Über einen Steg gelangt man zu einem hinter einem Felsenvorsprung zurückversetzten Gästehaus. Nichts soll den Blick zur Sonne und aufs Meer stören! ሴ


ph. marco ghilarducci a.d. emiliana martinelli, massimo farinatti

LIGHT FOR LIFE

MAMBA DESIGN EMILIANA MARTINELLI

MARTINELLILUCE.IT


Tiina Parkkinen und Alfred Berger sind Berger+Parkkinen Architekten mit Sitz in Wien und Helsinki. Im ሹ-Gespräch sprechen sie über den Unterschied zwischen finnischer und österreichischer Architektur, den sozialen Wohnbau im Ländervergleich und den eigenen beweglichen Geist

W

as ruft das Schlagwort „Scandi-Style“ bei Ihnen her vor ? G rauen o der Freude darüber, dass der skandinavische Stil so viele Anhänger findet? Tiina Parkkinen: Wir sehen

das sehr positiv, denn die Menschen begehren damit ein sehr qualitätsvolles Design, mit eigener Handschrift und hohem Wiedererkennungswert. Es gibt aber noch viel mehr als das, was landläufig mit skandinavischem Design – Holz, bestimmte Stoffmuster – verbunden wird und das man exportieren könnte. Alfred Berger: Was den „Scandi-Style“ sehr fördert, ist die skandinavische Lebensart. Seit den 80ern vergleiche ich die österreichische und die finnische Kultur und sehe, dass es zwei verschiedene Welten sind. Obwohl sie sich angenähert haben, erkenne ich bei Kollegen aus Oslo oder Helsinki, dass die Art und Weise, wie gearbeitet wird oder wie Kinder ins Berufsleben integriert werden, bei uns erst im Ankommen ist und dort schon seit vielen Jahren gelebt wird. Diese entspannte und gleichberechtigte Art zu leben ist für uns auch zu einem Vorbild geworden und fließt in unsere Arbeit ein. Was sind Ihrer Meinung nach die charakteristischsten Merkmale einer nordischen Architektur? TP: Der Ursprung

liegt in der Moderne. Alvar Aalto war sehr prägend für den Stil, den wir bei nordischer oder finnischer Architektur sehen. Bei ihm waren die Gesichtspunkte der Moderne kombiniert mit den Eigenheiten finnischer Tradition, dem Holzbau, dem Leben mit der Natur und der Art, wie Gebäude in die Landschaft integriert werden. Das ist charakteristisch. Spiegelt sich im heutigen Bauen immer noch eine soziokulturelle Eigenart einer Gegend wider? AB:

Prinzipiell ja, und ich würde es um klimatische und allgemeine Lebensbedingungen erweitern. Es ist auch im Norden zu 184

beobachten, dass diese Umstände einem starken Wandel unterworfen sind. Ein alter Finne sagt gerne: Die jungen Leute vertragen keine Kälte mehr! Das Leben ist sehr geschützt geworden, und es gibt sehr viele Indoor-Spaces. Auch Malls spielen eine größere Rolle als bei uns. Grundsätzlich ist Architektur immer Ausdruck dessen, was die Gesellschaft lebt.

N E U I N T E R P R E TAT I O N Im Gegensatz zur axonometrischen TopDown-Betrachtung von Stadtentwürfen ist der Stadtwerk Life Sciences Campus konsequent aus der Betrachtung von unten – Bottom-Up – entwickelt. Die natürliche Perspektive des Besuchers und der Anlage ist entscheidend

Ist die Architektur den Menschen voraus oder umgekehrt? AB: Manchmal

ist die Gesellschaft schon weiter und die Architektur beharrt immer noch auf alten Formen. Dann aber eilt wiederum die Architektur voraus, und man muss hoffen, dass die Menschen in die gleiche Richtung eilen. Worin unterscheiden sich die skandinavische und die österreichische Architektur? AB: Der vielleicht größ-

te Unterschied zwischen Österreich und Finnland ist: In Finnland war die Moderne von der Politik gewünscht, als Vehikel, um dieses „Bauernland“ im Nor-

den der Welt als modernes Industrieland zu präsentieren. In Österreich entstand die Wiederfindung einer eigenen Identität nach dem Krieg im Rückblick. Noch während meiner Studienzeit in den 80ern waren unsere Helden Loos, Hoffmann und Wagner. Es hat gedauert, bis wir unsere Helden in der Gegenwart gefunden haben. TP: In Finnland wird die Architektur von der Politik als aktiver Bestandteil der Kultur und des kulturellen Exports gesehen, so wie in Österreich die Musik. In Finnland wird bereits in Kindergärten das Verständnis für Architektur vermittelt. So gesehen hat die Architektur dort einen höheren Stellenwert als in Österreich. AB: Auch Dänemark und Schweden haben eine große Tradition in der Moderne. Dabei ging es stets um eine intensive Integration von Architektur bei Möbeldesign und Handwerkskunst. Hier gibt es mit Josef Frank eine starke Verbindung zu Österreich. Gemein ist den nordischen Ländern eine große Offenheit gegenüber jungen Akteuren. Es ist dort nicht ungewöhnlich, dass Architekten unter 30 wichtige Gebäude entwerfen. In Österreich ist das keine Selbstverständlichkeit. Und wie prägt die Identität das Wohnen?

TP: Dass man die Natur ins Gebäude hineinholt, spielt in der nordischen Architektur eine große Rolle. Das versuchen wir vor allem bei unseren Wohnbauten zu integrieren. Bei unserem kürzlich fertiggestellten Projekt am Rosenhügel sieht man von jeder Wohnung aus ins Grüne und kann von jedem Raum ins Freie treten. AB: Integration der Landschaft, Leichtigkeit, Transparenz, relativ wenig Formalismen – das hat in Skandinavien eine lange Tradition und äußert sich in Räumen, die ineinanderfließen und offen gestaltet sind. Ich bin von den Alpen verwöhnt mit einem fantastischen Blick auf die Bergwelt, aber wir versuchen auch in einer räumlichen Enge gut funktionierende, schöne Blickbezüge herzustellen.


A R C HI T E K T U R IN T ER V IE W

SOZIAL BAUEN TRIFFT SCANDI-STYLE

FR E I R AU M Tiina Parkkinen und Alfred Berger vor dem Wohnprojekt „Der Rosenhügel“, bei dem sie ein feines Gefüge fließender Freiräume erzeugt haben

TE X T NIN A P R EH O FER FOTO P HILIP P K R EID L PR OJE K TFOTOS HER TH A H U R N AUS , IS O C HR O M

185


A R C HIT E K T U R IN T ER V IE W P R O J E K T E (AU S WA H L) 1999 Nordische Botschaften, Berlin 2011 Erste Bank Arena, Wien 2015 Holzwohnbau Seestadt Aspern, Wien 2015 Stadtwerk Life Sciences Campus mit PMU, Salzburg 2018 Wohnprojekt „Der Rosenhügel“, Wien 2018 Redaktion und TV-Studio Addendum, Wien

V E R S C H W E N K T E G EO M E T R I E Das Paracelsusbad in Salzburg Stadt nimmt Bezug auf die verschwundenen barocken Bastionsmauern und den zugeschütteten Wassergraben

2019 PMU, Institutsgebäude Pharmazie, Salzburg 2019 Paracelsusbad Badehaus und Kurhaus, Salzburg

SICHTBEZIEHUNG Der Holzwohnbau Seestadt Aspern besteht aus einer Gruppe schlanker und kompakter Einzelkörper. Aus der gestaffelten Anordnung entstehen unterschiedliche hofartige Räume mit abwechslungsreichen Sichtbeziehungen

Sind viele Parameter beim Wohnbau nicht auch eine Frage der finanziellen Ressourcen? AB: Es ist eine Frage der

Verteilung. Man muss darauf schauen, dass die Menschen für die Mittel, die sie zur Verfügung stellen können, ein gutes, angenehmes Wohnen bekommen, und wir Architekten müssen darauf achten, dass das Lebensgefühl stimmt und nicht nur die messbaren Parameter. Bei den sozialen Wohnbauten finden wir die Auseinandersetzung mit angepassten Lösungen für besondere Wohnformen interessant, wie zum Beispiel die Bedürfnisse von Alleinerziehenden oder Generationenwohnen definiert werden. TP: Es ist großartig, dass es im österreichischen sozialen Wohnbau möglich ist, solche Modelle zu entwickeln. Gibt es in Finnland auch diese Art des sozialen Wohnbaus? TP: Nicht in die-

ser Form, und es wird von den Finnen sehr bewundert. Ich bekomme sehr viele Fragen von Spezialisten aus Finnland zu diesem Thema, weil Wien so ein Vorbild darstellt. AB: Im sozialen Wohnbau kann auf der Ebene der Architektur Großes geschaffen werden, und es ist uns ein Anliegen, das zu verwirklichen. Unser Holzbau in Aspern ist nicht nur aufgrund seines Materials besonders, sondern auch wegen seiner kommunikativen Leistung. Wir haben uns gefragt, wie die Eingangssituation und der Hofbereich gestaltet sein müssen, damit die Kommunikation zwischen den Menschen gefördert wird. Ganz egal, wie groß der 186

finanzielle Druck ist, der Eingangsbereich muss einfach eine gewisse Großzügigkeit aufweisen. Menschen brauchen Raum für soziale Interaktion und nicht nur den abgeschlossenen privaten Raum ihrer Wohnung. Bei unserem neuesten Wohnbauprojekt in Wien haben wir eine große Terrasse angelegt, die über dem Wiental schwebt, mit Sonne, tollem Ausblick, Urban Gardening und Raum für gemeinsame Aktivitäten. Welchem geistigen Prinzip liegt Ihre Architektur grundsätzlich zugrunde?

TP: Das Wesentliche ist „geistig“, und der Geist ist beweglich. Zu Beginn identifizieren wir die wesentlichen Parameter eines Projekts. Die Topografie ist uns besonders wichtig. Wir lieben es, wenn es nicht nur eine Ebene ist, sondern komplizierter wird. Wir lieben es auch, uns mit soziokulturellen Gegebenheiten auseinanderzusetzen. Aus einem komplexen Anforderungsprogramm können singuläre Entwurfsideen entstehen. Sie sagen, die Architektur des Büros ziele stetig auf die Erweiterung von Möglichkeiten ab. Können Sie das näher erläutern? AB: Zurzeit arbeiten

wir am Paracelsusbad in Salzburg, wel-

ches eine außergewöhnliche Bauaufgabe ist. Man errichtet dort auf einem innerstädtischen Bauplatz ein städtisches Bade- und Kurhaus. Die Lage hat uns auf die Idee gebracht, den Innenraum als eine große Stadtterrasse zu begreifen und eine Schwimmhalle zu erschaffen, die ein vollkommen neues Raumerlebnis mit Blick auf die Stadt erzeugt. ሴ

STECKBRIEF Alfred Berger und Tiina Parkkinen studierten an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Timo Penttilä. Im Jahr 1995 gründeten sie das Büro Berger+Parkkinen Architekten und gewannen den internationalen Wettbewerb für die Nordischen Botschaften in Berlin. Zahlreiche Wettbewerbserfolge und Anerkennungen, u. a. Mies van der Rohe Award 2001, Architekturbiennale Venedig 2006, folgten. Alfred Berger ist seit 2013 Vorsitzender der Timo Penttilä Society, seit 2015 Mitglied des Architekturbeirates der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), seit 2017 Vorsitzender. Tiina Parkkinen ist seit 2015 Vorsitzende der Alvar Aalto Gesellschaft Österreich.


Edle Türen & traumhafte Holzböden 3860 Heidenreichstein 1210 Wien-Donaufeld 2345 Brunn am Gebirge

www.rudda.at • 02862 52363


A R C HIT E K T U R HI G H LI G H T

LUXUSS TA DTO A S E

FOTOS HERSTELLER, LIV

KLEINOD IN WIEN-JOSEFSTADT H.O.M.E. präsentiert das Wohnprojekt des Monats: Liv in der Piaristengasse

LIV IN DER PIARISTENGASSE

01

PIARISTENGASSE 23, 1080 WIEN, WWW.LIV.AT ENTWICKELT VON LIV

DER WOHNTRAUM Man möchte kaum glauben, dass sich in der superdicht verbauten Wiener Josefstadt noch ein solches Baujuwel findet: Das achtgeschoßige Gebäude in der Piaristengasse zeigt sich von außen mit einem minimalistischen Erscheinungsbild, dessen Natursteinfassade sich elegant an die Nachbarhäuser schmiegt. Die Loggien an der Front lassen die straßenseitigen Bewohner des Objekts auch von den eigenen vier Wänden aus noch am Stadtgeschehen teilhaben. Die wohnliche Raffinesse offenbart die Piaristengasse 23 zur Gänze aber erst von innen. Die Pawlatsche, ein architektonisches Wiener Charakteristikum, wurde hier neu interpretiert. So findet sich zwischen den beiden Baukörpern ein Ort der Zusammenkunft.

02

DAS WOHNPLUS sind die großzügig gestalteten Schlaf- und Wohnräume, die den Luxus von Ruhe, Raum und Freiheit vereinen. Die beachtlichen privaten Freiflächen erweitern das Raumkonzept jeder einzelnen Wohnung auf höchstem Niveau. Dabei umfasst das Angebot Familienresidenzen mit 193 Quadratmetern mit Eigengärten in Hofgrünlage; der Traum vom eigenen Garten mitten in der Stadt wird hier Realität. Noch mehr Raum bietet die ganze Etage im dritten Obergeschoß mit bis zu 263 Quadratmetern und mehreren Freiflächen mit 53 Quadratmetern. DIE AUSSTATTUNG ist natürlich vom Feinsten: In den Wohnräumen sorgt ein geölter Eichenboden von TRAPA für Natürlichkeit, Wärme und Komfort. In den Nassräumen werden elegante Natursteine von MÖRZ verlegt (Caen). Die Armaturen sind Designklassiker von VOLA, und alle Becken und Waschtische von ALAPE werden aus glasiertem Stahl gefertigt.

188

03


04

05 06

07

08 09

10 11 12

I N T E R I O R - I N S P I R AT I O N E N F Ü R L I V I N D E R P I A R I S T E N GA S S E 01 Platzmeister: Sessel Daron von Schnabel, Schneider für BW BIELEFELDER WERKSTÄTTEN 02 Tritt-Fest: handgeknüpfter Teppich Triple Slinkie von Patricia Urquiola für CC-TAPIS 03  Blickfang: Serie Luna von SIEGER BY FÜRSTENBERG 04 Kuschelige Sitzbank Belami von Kati Meyer-Brühl für BRÜHL 05 Wohnskulptur: Totem von Quaglio Simonelli für DRAENERT 06 Bequem: Loafer SC23 von Space Copenhagen für &TRADITION 07 Lederpouf ds-5050 von Kai Stania für DE SEDE 08 Lichtblick: Leuchte Bent Two von PULPO 09 Modulmöbelklassiker von USM 10 Bowy-Sofa von Patricia Urquiola für CASSINA 11 Coffee-Table Milton von Rodolfo Dordoni für MINOTTI 12 Servierwagen Grace von Sebastian Herkner für SCHÖNBUCH

Hochwertige Materialien in klarer, zeitloser Designsprache www.johan-wohnen.at Zollergasse 13, 1070 Wien


O U T D O O R T EST JA N S EN ↓ Funktional und elegant präsentiert sich Economy 50. Der Mix aus Edelstahlrahmen und Mehrschichtglas verbirgt nicht, was dahinter liegt – sondern rahmt es stilvoll ein. Von JANSEN, Preis auf Anfrage

← A D M O N T ER Das Model Altholz Wurmstich aus der Serie Doors hat Charakter. Jede dieser Echtholztüren ist auf gewisse Weise einzigartig. Von Admonter, € 2694

↑ R U D DA Nicht nur optisch ein Erlebnis: die neue Tür Ecoline Relief aus Eiche massiv lädt richtiggehend zum Anfassen ein. Von RUDDA, Preis auf Anfrage

→ L AU R A M ER O NI

T E S T

Der italienische Architekt Paolo Rizzatto gestaltete mit Tratti ein ungewöhnliches Raumobjekt, das neben seiner eigentlichen Funktion auch als Blickfang gute Figur macht. Von LAURAMERONI, Preis auf Anfrage

OUVERT ÜR Sie sind die Visitenkarten jedes Raumes und wecken Vorfreude auf das, was dahinter liegt. H.O.M.E. zeigt zehn Innentüren, die garantiert Eindruck hinterlassen ← R U B N ER

T E XT R E DA K T I O N FOTOS HERSTELLER

Die Verwendung von zwei unterschiedlichen Holzfurnieren, kombiniert zu geometrischen Formen, verleiht Lugano einen besonderen Touch. Von RUBNER, Preis auf Anfrage

→ DA N A Swing spart Platz. Die Tür ist mit einem speziellen System ausgestattet, wodurch das Türblatt geschwenkt wird und sie auf weniger Raum geöffnet werden kann. Von DANA, Preis auf Anfrage 190


↓ LIN V IS IB IL E ← S K Y- FR A M E Pivot, die Tür mit dem ungewöhnlichen Öffnungsmechanismus, ist auch für außen geeignet und daher ideal für Übergänge in Bereiche wie Wintergärten. Von SKY-FRAME, Preis auf Anfrage

Die Schiebetür mit Bronzefinish aus der Linie Marea bringt nicht nur Industrial-Look in die Wohnung, geöffnet verschwindet sie auch ganz in der Wand. Von LINVISIBILE, Preis auf Anfrage

← CAS A LI Die aufwendige Bemalung und Gravur der Glastüre Electra – erhältlich auch als SchiebeVariante – erfolgt in Handarbeit. Von CASALI, Preis auf Anfrage

Klinke INDUSTRY SQUELETTE ↓ J O S KO Nicht nur das Format von MET 56 ist ungewöhnlich. Wandbündig ohne sichtbaren Türstock verbaut, fügt sich die Tür perfekt ein. Von JOSKO, Preis auf Anfrage

Design: Roman Ulich Material: rostfreier Stahl Mechanismus: magnetische Rosette mit Rückholfeder

www.doorhandles-mt.com


A R C HIT E K T U R N E WS

TEX T MARIA DEISTER

JUBIL ÄUMS -AR CHITE K T UR Das Thomas Mann House in L. A. wurde als Prestigeobjekt zeitloser Kreativarbeit nach altem Vorbild aufwendig restauriert und mit deutschem Design ausgestattet

BAU FÜR DIE BILDUNG

R

D

192

FOTOS DAVID MATTHIESSEN, © BY OCCHIO/ROBERT SPRANG, BRIGIDA GONZÁLEZ, ZOOEY BRAUN

100 Jahre Bauhaus: ein Blick auf lehrreiche neue Projekte der deutschen Architekturszene. Zum Auftakt ein Bau mit Höchstnote: die Mittelschule nahe Augsburg von Behnisch Architekten

eduziert aufs Wesentliche, zeitlos und unvergänglich – so aktuell zeigt sich der Bauhausstil ganze 100 Jahre nach seiner Entstehung und beeinflusst weiterhin Architekten und Designer. In der einstigen Residenz des deutschen Schriftstellers Thomas Mann findet sich dieser bahnbrechende, revolutionäre Designgedanke wieder: Die nach dem Schriftsteller benannte Villa, das Thomas Mann House in L. A., wurde jüngst unter Leitung der Berliner LenzWerk Holding behutsam renoviert und mit Produkten deutscher Designer – wie des Leuchtenherstellers Occhio – ausgestattet. 1942 erbaute der deutsche Architekt Julius Ralph Davidson das Anwesen, das zehn Jahre lang in Besitz von Thomas Mann und seiner Familie war. 2016 wurde es von der Bundesrepublik Deutschland gekauft und in Bezug auf den einstigen Stil aufwendig restauriert. Das Resultat ist ein Vorzeigeobjekt zeitloser Kreativarbeit. „Form follows function“ als Leitmotiv bei der Gestaltung zieht sich durch den ganzen Entwurf und hat das einladende Design entscheidend beeinflusst. Wandleuchte „Sento“ und Deckenstrahler „Più R“ von Occhio unterstreichen den Charakter des Hauses dabei perfekt.

ie Bestandsschule eines Vororts in Gersthofen – unmittelbar angrenzend an Augsburg – wurde durch den von Behnisch Architekten geplanten Neubau einer Mittelschule abgelöst. Den einstigen Standort der alten Hauptschule aus dem Jahr 1971 ziert nun das neue Schulgebäude samt Dreifachsporthalle mit Tribünenanlage, dazugehörenden Außensportflächen sowie Räumlichkeiten für die lokalen Musikvereine, die im Nordflügel der Schule integriert sind. Das Architekturkonzept wurde auf die sich in den nächsten Jahren wandelnde Unterrichtsdidaktik ausgerichtet, um sich kompetent anpassen zu können und ein räumliches Gefüge anzubieten, das Freiraum für die flexible Ausübung des Unterrichts lässt. Von den Münchner Architekten wurde hierfür ein Entwurf konzipiert, der sich harmonisch in den neu gestalteten Campus integriert und eine identitätsstiftende Autonomie erzeugt. Mittig

ist der nach Süden hin erweiterte Pausenhof angeordnet, den sich die Schüler mit dem benachbarten Paul-Klee-Gymnasium teilen. Zudem wurde der verkehrsfreie Bereich des Geländes behindertengerecht umgestaltet. Der Haupteingang befindet sich im Erdgeschoß auf oberem Eingangsniveau; ein zweiter führt geradewegs in die zentrale Aula, die sich über mehrere, durch offene Freitreppen miteinander verbundene Geschoße erstreckt. Sie fungiert als Herzstück des Neubaus, an das im Eingangsgeschoß die Räumlichkeiten für Lehrer und Schulverwaltung, der Ganztagesbereich, der Musikraum und die Bibliothek direkt angrenzen. Die beiden oberen Geschoße beherbergen jeweils sechs Klassenhäuser mit je zwei Klassen sowie eigenem Eingangsbereich. Für eine hervorragende Orientierung in den oberen Stockwerken sorgen Galerien, die zudem Begegnungen zwischen Lehrern und Schülern begünstigen sollen.

CA MP US IN CHE MNIT Z

G U T G ES TA P E LT

AU FFA LLE ND IM A LLTAG

Den Bau des neuen Laborgebäudes der Technischen Universität Chemnitz, mit dem die Architekten von Heinle, Wischer und Partner beauftragt wurden, haben zwei grundlegende Fragen begleitet: Wie verhält sich ein Forschungszentrum im Wohnumfeld und wie werden die Anforderungen von mehr als zehn Lehrenden erfüllt? Als Resultat ist ein heller, quaderförmiger Bau entstanden, der mit vielen Galerien den Blick auf die Umgebung eröffnet.

In Stuttgart-Botnang haben Günter Hermann Architekten den Neubau des Kinderhauses an der Kirchhaldenschule abgeschlossen. Damit wurde in der baden-württembergischen Hauptstadt erstmals eine Kindertagesstätte mit dem Ganztagsbereich einer Grundschule in einem Gebäude vereint. Die Kindertagesstätte ist in den beiden oberen Etagen angeordnet, während sich im Erdgeschoß die Ganztagsbetreuung der Grundschule befindet.

Unmittelbar an ein Wohngebiet angrenzend haben Lederer Ragnarsdóttir Oei Architekten (LRO) im Auftrag der Stadt Nürnberg die Johann-Pachelbel-Realschule/ Staatliche Fachoberschule II realisiert. Bei der Entwurfsplanung sind die Architekten auf die einheitliche Alltagsarchitektur der umliegenden Geschoßwohnungsbauten eingegangen und ließen einen Dialog zwischen Wohngebiet und Eingangshof der Schule entstehen.


Das Event für Wohn- und Küchenprofis Marktführer und Newcomer der Wohn- und Küchenbranche präsentieren ihnen Neuheiten und Highlights. Erleben Sie innovative Produktneuheiten, spannende Talkrunden, Top-Speaker und die Verleihung des Austrian Interior Design Awards.

8. bis 10. Mai 2019 ∙ Messezentrum Salzburg kuechenwohntrends.at ∙ moebel-austria.at www.designpreis.at Powered by


A R C HIT E K T U R LI C H T

T E X T M A R I A D E I S T E R

← R E I FE(N) L E I S T U N G Für HARTÔ hat Hanne Willmann die Pendelleuchte Astree aus Metall und mundgeblasenem Glas entworfen, die mit minimalistischer Coolness überzeugt. € 239

CONE-HEAD Bei der vom dänischen Designer Mads Odgård für LOUIS POULSEN designten Hängeleuchtenserie Above sorgt die konisch zulaufende Form des Lampenschirms für eine gleichmäßige Lichtverteilung. Ab € 250

WHITE

Light

WOR K IT OUT

ARBEITSLEUCHTEN PR AKTISCHE UND AT T R A K T I V E L E U C H T E N F Ü R S (H O M E -) O F F I C E E R L E I C H T E R N D E N A R B E I T S A L LT AG

STRAHLEND SCHÖN

D

Weiße Leuchten sind schick und setzen Licht gekonnt in Szene → EIGENSINNIG

LICHTSTRAHL Wie Wasser lässt die Pendelleuchte Falling Water von TOBIAS GRAU das Licht nach unten fallen und ist sichtbar von der Form von Tropfen inspiriert. Ab € 1.662

← N O S TA LG I S C H Der Name lässt es schon vermuten: Als Inspirationsquelle von Sam Barons für PETITE FRITURE designte Hängeleuchte Lanterna diente eine Laterne. € 176

HIGHLIGHT BuzziPleat LED

von BUZZISPACE

A

SCHALL & SCHEIN Akustisch wirksame Leuchten

m Arbeitsplatz ist neben dem richtigen Licht auch die richtige Akustik von Bedeutung. Vor allem in der heutigen Zeit der Großraumbüros ist eine gute Schallabsorption wichtig für eine adäquate Geräuschkulisse während des Arbeitens. Das auf Büromöbel spezialisierte Design-Brand BUZZISPACE aus Belgien stellt akustisch wirksame Leuchten für den Office-Bereich sowie weitere schallabsorbierende Funktionsmöbel her. Mit seiner Leuchte BuzziPleat LED hat es eine verspielt anmutende

194

FOTOS HERSTELLER, CARSTEN BRÜGMANN

In Zusammenarbeit mit dem Atelier Robotiq ist die Leuchtenkollektion Out of Order des Designerduos BCXSY entstanden, die vorgibt, dass der Roboter, der sie entworfen hat, einen eigenen Kopf hat. Je € 845

ie optimale Arbeitsplatzbeleuchtung ist ein Mix aus den folgenden vier Komponenten: direkte und indirekte Beleuchtung, Arbeitsplatzleuchte und Tageslicht. Wie viel natürliches Licht der Arbeitsplatz tatsächlich abbekommt, ist sehr individuell und abhängig von der Jahreszeit. Eine gute Arbeitsplatzleuchte ist daher wichtig und kann den Joballtag vereinfachen. Ein Klassiker seit fast 100 Jahren ist die Leuchte Modular von MIDGARD, die mit zwei unterschiedlichen Füßen erhältlich ist – entweder mit historischem Schwenkfuß als Klemm- oder Wandvariante oder mit drehbarem Maschinenfuß. Das Design kann konfiguriert werden und lässt somit Gestaltungsfreiraum. Im Vergleich dazu wirkt PABLOs Corner Office-Leuchte sehr modern und geradlinig. Sie besitzt zudem mehrere USB-Zugänge und kann mit akustisch wirksamem Aufbewahrungszubehör bestückt werden, wodurch sie zusätzlich als Sichtschutz dient – ideal fürs Großraumbüro. Die 1930 von Robert Dudley Best entworfene BL1-Schreibtischleuchte wird heute unter dem Namen Bestlite von GUBI hergestellt und gilt aufgrund der engen Beziehung des Designers zu Dessau und Weimar als Bauhaus-Leuchte schlechthin.

Deckenleuchte realisiert, die Geräusche absorbiert und schöne Designakzente setzt. Etwas funktionaler, aber ebenso geräuschoptimierend ist die Acoustic Circulo-Pendelleuchte von VALAISIN GRÖNLUND, die mit Wollfilz bestückt ist. Im Office-Bereich ist der Leuchtenhersteller NIMBUS seit Langem fest etabliert, mit seinem Brand ROSSO wiederum im Bereich Akustik-Lösungen. Das Decken- und Wandsystem Rossoacoustic PAD vereint hochwertige LEDBeleuchtung mit hohem phonetischem Komfort.


Herak GmbH | A-2024 Mailberg 154 | ofďŹ ce@herzankerkreuz.at | www.herzankerkreuz.at

by


DIE GARTENHÜTTE für die

GESTRESSTE FRAU

196


O U T D O O R S H E-S H ED

Vom Shelfie zum Shedie: Der She-Shed, das weibliche Pendant zum Hobbykeller des Mannes, hat Instagram erobert – und zieht nun auch in die heimischen Gärten ein. H.O.M.E. nimmt die Psychologie des Trends unter die Lupe T E X T N I N A PA U E R / Z E I T S Y N D I C AT I O N F O T O S A N N I E S H E L M E R D I N E , H E R S T E L L E R

E

in sogenannter Frühlingstrend erreicht uns aus Amerika: die Hütte für die Frau. She-Shed, so heißen die hölzernen Gartenhäuschen, meist fertig gekauft im Baumarkt, die Frauen sich jetzt in den Garten stellen, als Refugium vor Ehe, Kindern und anderen Zumutungen. Auf Instagram, wo Mädchen normalerweise stählerne BauchBeine-Po-Garnituren ausstellen, findet man also nun: Gartenstühle. Windlichter. Wehende Pastellvorhänge im Abendlicht. Und sogar Themenmodelle: die Hütte im Oriental Style, skandinavisch schlicht, amerikanisch bombastisch oder finnisch im Stil von Trollen und Kobolden. Ein paar von ihnen sehen sogar ganz gemütlich aus. Vielleicht ist gerade das ein Problem. Denn der Tonfall, in dem der She-Schuppen von Werbung und Frauenzeitschriften gepriesen wird, ist der eines erleichterten Seufzers, mit dem man sich aufs Sofa fallen lässt. Endlich, so heißt es, habe die Frau auch ihren Raum. Auch – das soll heißen, sie hole endlich auf zum Mann, dem alten haarigen Hobbykellermonster, der überhaupt erst angefangen hat mit dem Konzept des Reichs im Reich, der Emigration innerhalb des gemeinsamen Hauses. Nur dass es bei ihm dabei selten hinaus in die Natur, sondern eher hinab in den schimmeligen Unterbau ging. Die „man caves“ – all die Kellerräume, Garagen oder sonstigen dunklen Ecken des Hauses, in denen Männer schrauben, werkeln oder ungestört Bier trinken – haben mit den She-Sheds nun ihre Entsprechung gefunden. Doch nimmt man das Festival der Geschlechterklischees einmal ernst, das mit den Männerhöhlen und Frauenhütten verbunden ist, wollen Frauen in ihrer freien Zeit anscheinend kein neues Hobby pflegen, sondern wirklich nur eines: sich hinlegen.

01

02

03

WÄHREND BEIM MANN die ölige Werkbank, das schwere Gerät

und all die vielen Schraubenschlüssel auf aktivistische Energien des Reparierens, Restaurierens und Selberbauens hinweisen, fällt beim She-Shed vor allem das Bett ins Auge. Wie ein externes Schlafzimmer mit integrierter Teeküche wirkt die Frauenhütte. Passive statt aktive „Me-Time“ wird hier propagiert, der Buddha vor der Tür mahnt mit seinem entrückten Lächeln zur geistigen Sammlung. Spiritualität also statt Spiritus – man könnte die groben Zuschreibungen von Weiblichkeit und Männlichkeit ewig weiterführen. Oder aber sich fragen, warum die Hütte für die Frau gerade jetzt Konjunktur hat. Ist das Gartenhaus der logische Schritt einer Gesellschaft, in der die arbeitende Frau zur Selbstverständlichkeit

04

S H E- S H ED MI T S T IL 01 Sparsam und stilvoll: LED-Leuchte Lucerna von ETHIMO, ab € 576 02 Nachhaltig produziert: Tasche Mochila aus der Sala-Kollektion von Sebastian Herkner für AMES, ca. € 51 03 Kuschelig: Polster aus der Canevas Geo Green-Kollektion für GAN, € 180 04 Bequem: Outdoor-Lounger Twins von EXPORMIM, € 1.357 197


O U T D O O R S H E-S H ED

geworden ist? Müssen wir uns die klassische Schuppenbewohnerin als Pendant des Mannes vorstellen, der nach einem langen Tag nur mürrisch grüßt, sich ein Bier aus dem Kühlschrank holt und sich sofort wieder in seinen eigenen Bereich verzieht? Die rosa Kuschel-Oasen auf Instagram sprechen eine andere Sprache. Statt der emanzipierten Frau weckt der Schuppen Assoziationen der restlos unterforderten Hausfrau, die dringend etwas gestalten möchte. Weil es einfach nicht mehr reicht, im Marathon aus Wäsche, Haushalt und Kindern zum Verschnaufen einen Müsliriegel auf der Sofakante zu essen, um gleich wieder aufzuspringen. Nun, davon berichtet diese Mode, gibt es auch schon vormittags, wenn die Kinder in der Schule sind, eine Exit-Option im strapaziösen Alltag. Und abends, wenn der Mann schlafend vor dem Fernseher hängt, sowieso. Dann schleicht die Herrin des Häuschens in den Garten, um bei Kerzenschein mit einer Tasse Rooibos-Karamell-Tee in ihrer Hütte heimlich „Shades of Grey“ zu lesen. Oder tun wir dem She-Shed am Ende doch unrecht? Weist der Frauenschuppen womöglich auf eine neuartige Form ehelicher Toleranz hin? Schon Rainer Maria Rilke schwärmte von einer fortschrittlichen Form der Beziehung, die Mann und Frau mehr Raum lässt. Diese Liebe, schrieb er im Jahr 1904, werde sich „unendlich rücksichtsvoll und leise“ vollziehen. Sie werde gut „in Binden und Lösen“ sein und im Wesentlichen darin bestehen, „dass zwei Einsamkeiten einander schützen, grenzen und grüßen“. Grüßen – dafür braucht es Platz. Zum Beispiel den zwischen Gartenhaus und Garage. Ein wenig Abstand kann die Ehe retten, zwanzig Schritte reichen. ሴ

02

01

03

R EL A X- OAS E 01 Outdoorleuchte Cell von Matteo Ugolini für KARMAN, Preis auf Anfrage 02 Kaffekannenklassiker Emma von STELTON, € 99,95 03 Sofa Aikana von Emmanuel Gallina für FAST, Preis auf Anfrage

N E U E B Ü C H E R A U F G E B L ÄT T E R T She-Sheds, Garten-Hideaways und optimale Gartenvorlagen

B ES T E GÄ R T EN FÜ R IH R E H Ü T T E „Gärten des Jahres“. Von Claudia Gölz und Konstanze Neubauer, 280 Seiten, Callwey-Verlag, € 59,95

198

H Ü T T EN FÜ R FO R TG ES C H R I T T EN E

S H E- S H ED S FÜ R EIN S T EI G ER

„A Woman’s Huts and Hideaways“. Von Gill Heriz, 208 Seiten, Verlag Cico Books, € 23

„She Sheds - Ein Raum nur für mich“. Von Erika Kotite, 176 Seiten, Knesebeck-Verlag, € 22


ROYAL BOTANIA DEALERS MARKUS LEDERLEITNER 1010 WIEN – 01 5320677 3452 ATZENBRUGG – 02275 5603 4048 PUCHENAU BEI LINZ – 0732 223500 8010 GRAZ – 0316 328696 MOOD 1040 WIEN – 01 2363131 INSIDE EINRICHTUNGEN 8010 GRAZ – 0316 337700 OFFICE & HOME 9020 KLAGENFURT – 0463 594446 BERND GRUBER 6371 AURACH BEI KITZBÜHEL – 05356 711010

AGENTUR FÜR ÖSTERREICH WOHNSALON P - URSULA POLSTER A-1010 WIEN SCHULTERGASSE 5/9 0660 532 18 69 POLSTER@WOHNSALON-P.AT WWW.WOHNSALON-P.AT

WWW.ROYALBOTANIA.COM


GA R T E N T EST MANUT TI Von der Kultur Japans inspiriert, besticht SAN von Lionel Doyen durch ihre minimalistische Eleganz. Die Sitzfläche aus exotischem Irokoholz lässt sich mit verschiedenen verfügbaren Kissenkombinationen ergänzen, die unterschiedliche Funktionalitäten bieten. Von MANUTTI, ab € 2.090

↑ R OYA L B OTA NI A Landschaftsarchitekt Louis Benech hat mit Nara eine Bank entworfen, die mit ihren massiven Teakholzbalken ausdrucksstark wirkt und sich dennoch gut in den Garten einfügt. Von ROYAL BOTANIA, € 5.849

T E S T

← LI G N E R O S E T Ein halbierter Baumstamm als Sitzfläche, vier zylindrische Teakhölzer als Beine: Lee Wests Stick Bench zeigt auf fast schon kecke Art und Weise, dass schönes Design nicht kompliziert sein muss. Von LIGNE ROSET, € 580

BANKTAGE

Frühlingsbeginn: Zehn stilvolle Gartenbänke für erste Sonnenstunden T E XT N I C H O L A S W E M E R FOTOS HERSTELLER

GA ND I A B L AS C O An mediterrane Fensterläden erinnert die von José A. Gandía-Blasco Canales entworfene DNA Teak, die aus einem edlen Aluminiumrahmen und warmen Teaklatten aufgebaut ist. Von GANDÍA BLASCO, ab € 2.160

→ E T HIM O Eine Gartenbank, wie sie im Buche steht: Notting Hill bezaubert mit ihrem klassischen Design, das nie aus der Mode kommt, und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Von ETHIMO, ab € 744 200

↑ EM U Ein lackiertes Aluminiumgestell und dazwischen gespannte, elastische Gurte ergänzen sich bei Stefan Diez’ Yard zu einem handlichen, leichten und attraktiven OutdoorMöbel. Von EMU, € 650


→ VO N D O M MIN OT T I → Vielseitig einsetzbar und edel präsentiert sich die Bank Klasen Outdoor von Gordon Guillaumier. Die Sitzfläche ist hier aus wasserabstoßendem, handgearbeitetem Kernledergeflecht. Von MINOTTI, € 1435

Aus mehreren Modulen kann man sich bei Fabio Novembres AND eine Sitzgelegenheit zusammenstellen, die nicht nur personalisierbar, sondern auch ein echter Hingucker ist. Von VONDOM, ab € 385

↑ G LO S T ER ↑ EM U Arik Levys Shine besteht aus Aluminium und ist mit ihrer unterbrochenen Rückenlehne sowie ihrer modernen Linie eine stilvolle Bereicherung für jeden Garten. Von EMU, € 690

Die Symbiose aus minimalistischem Teakholz-Möbel und clever designten Polsterelementen ergibt bei Cecilie Manz’ Atmosphere Chaise ein modern gestaltetes Missing Link zwischen Bank und Chaiselounge. Von GLOSTER, € 4.700

GARTENARCHITEKTUR TRENDIG, ECKIG, STERIL UND VON DER STANGE – DAS BEKOMMEN SIE BEI UNS NICHT. WENN WIR VOM VERDARIUM EINEN GARTEN PLANEN, BAUEN UND AUSSTATTEN, GEHEN WIR DER SACHE AUF DEN GRUND. WIR ANALYSIEREN DEN ORT GENAU, ATMEN DIE STILLE UND HÖREN IHNEN ZU. WIR BEOBACHTEN AUFMERKSAM. DARAUS ENTWICKELN WIR EIN MASSGESCHNEIDERTES KONZEPT. DAS ZIEL IST EIN ORT, DER NICHT GANZ VON DIESER WELT IST UND DOCH IN IHR RUHT. EIN ORT, DEN MAN BETRITT UND SOFORT DAS BESONDERE SPÜRT.

HAUPTSTRASSE 286, 3411 WEIDLING

WWW.VERDARIUM.AT

PFLANZEN

DESIGN

MÖBEL

DO & FR & SA 10-18 UHR

PLANUNG

GARTENBAU

201


O U T D O O R N E WS

REDAK TION CHRISTINA WET TER-NOHL

INDOOR- GARTEN In dem viktorianischen Gewächshaus Orangerie wachsen natürlich nicht nur Zitrusfrüchte; es wäre aber eine stilsichere Option, um den frisch gepressten Orangensaft zum Frühstück zu gewährleisten. Von UNOPIÙ, ab ca. € 11.000

GL AS-

GR ÜN Das sanduhrförmige Konstrukt Gaia aus Glas gewährleistet beste Wachstumsbedingungen für Zimmerpflanzen: Ein Nylondocht sorgt selbstständig für die ideale Wasserzufuhr. Von Aric Snee für HOLMEGAARD, Preis auf Anfrage

Gewächshaus und Leuchte in einem ist die per App steuerbare Mygdal, ein in sich geschlossenes Ökosystem für Pflanzenliebhaber mit wenig Zeit. Von NUI STUDIO, ab € 2.950

SETZEN, BIT TE! BE ATA G O MB O S

DIE GESCHÄFTSFÜHRERIN DER LIVING GARDEN GARTENGESTALTUNG ERKLÄRT, WAS IHREN DAUMEN GRÜN MACHT

Wer ein Glashaus besitzt, kann darin jetzt Samen säen, um im Sommer zu ernten. H.O.M.E. liefert Beispiele von klein bis groß

Was setzen Sie? Aktuell beschäftigen mich exklusive Gartenprojekte mit Pool und ein privates Villen-Ressort im Ausland als Großprojekt. Im Rahmen der Beratungstermine merke ich, dass die Leute meine Gestaltungstipps schätzen, deswegen schreibe ich ein Buch, das allen Interessierten dabei helfen soll, den eigenen Garten selber zu verschönern.

← MINIATURFORMAT Ein Gewächshaus in Kleinausgabe ist Grow, dessen Deckel dank Tülle auch gleich als Gießkanne dient. Von Caroline Wetterling für DESIGN HOUSE STOCKHOLM, ab ca. € 30

↑ VIER-JAHRESZEITEN-IGLU Schnee braucht es für den Bau des Garden Igloo 360 nicht. Die Halbkugel ist dank Zusatzgadgets ganzjährig nutzbar und eignet sich als stylishes Refugium für Pflanzen. Von GARDEN IGLOO, € 899

FOTOS LIVING GARDEN, HERSTELLER, SHUTTERSTOCK

↓ GIESSEN VERBOTEN

↑ GRÜNES LICHT

Worauf setzen Sie? Als Landschaftsarchitektin setze ich auf die Planung und Umsetzung aller Garten- sowie Terrassenkomponenten. Mein Ziel ist, eine Oase des Wohlbefindens für meine Kunden zu schaffen. Um sich das Projekt gut vorstellen zu können, erstelle ich Visualisierungen und Gartenfilme. Worauf sitzen Sie? Ich sitze auf der sonnigen Terrasse meines Gartens. In der Hand habe ich mein iPad und zeichne das Konzept des neuen Projektes. Bald mache ich mich auf den Weg zum nächsten Besichtigungstermin.

DER SONNE ENTGEGEN Der Topinambur

W

as er kann. Mit den knallgelben Blüten und einer Wuchshöhe bis drei Meter gehört Topinambur, der den exotischen Namen eines Indianerstammes trägt, zur Gattung der Sonnenblume. Verwendet wird vor allem die Knolle, die aufgrund des blutzuckersenkenden Insulins auch als DiabetikerKartoffel bekannt ist. Topinambur gilt zudem als fettund kalorienarm und enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Wie man ihn genießt. Auf dieselbe Art, wie man auch Kartoffeln zubereitet: etwa als

202

Püree, Rösti, Suppe oder Auflauf. Zusätzlich kann er auch roh und mit Schale zum Beispiel in Form eines Carpaccios gegessen werden. Geschmacklich erinnert Topinambur an das nussig-süßliche Aroma von Maroni. Wie man ihn anpflanzt. Das Wintergemüse wird ähnlich wie auch sein Speisen-Zwilling, die Kartoffel, angebaut. Es ist anspruchslos, bevorzugt Sonnenplätze, ist aber auch im Halbschatten zufrieden. Da Topinambur gerne wuchert, sollte in jedem Fall eine Wurzelsperre installiert werden.


ADVERTORIAL

VON DER FREIHEIT DES KÖNNENS. Designer haben großen Einfluss darauf, wie Menschen ihre Umwelt wahrnehmen und mit ihr in Interaktion treten. Eine augenscheinlich triviale Einsicht, die aber auch zeigt, welche Verantwortung mit dem Gestaltungsprozess einhergeht. Fragen nach den Freiheiten, die sich eröffnen können, stehen dabei bis heute im Mittelpunkt der skandinavischen Designphilosophie. Einer Philosophie, die auch Volvo maßgeblich prägt.

Vier Wände und eine Decke machen keinen Raum aus, das weiß heute jedes Kind. Egal ob Esszimmer, Büro oder Küche: Eine ganz eigene Funktion und die spezielle Bedeutung für die Nutzer sowie die individuellen Anforderungen müssen bei der Gestaltung mitbedacht werden. Es gilt nicht nur, den physischen, sondern eben auch – oder eher vor allem - den Handlungsraum zu schaffen. Ein Maßstab, der nicht nur bei der Innenarchitektur wichtig ist, sondern allgemein zu den grundlegenden Maximen im Design zählt. Dabei geht es um die Freiheiten, die den Nutzern eingeräumt werden. Nicht darum, ob diese dann in Realität auch tatsächlich ausgelebt werden. Niemand zwingt beispielsweise einen SUV-Fahrer dazu, die Grenzen seines Wagens auszutesten und der asphaltierten Straße endgültig den Rücken zuzukehren. Niemand zwingt ihn, getrocknete Flussbetten zu durchqueren und vereisten Bergstraßen zu zeigen, was Allrad bedeutet. Aber es steht ihm dennoch jederzeit offen, genau das mit seinem SUV zu tun. Denn dafür ist er eben auch konzipiert. Und ist es nicht das, was Freiheit bedeutet? Die Vielzahl an Optionen ohne jegliche Form von Zwang, die aus ihnen resultiert? Anders gesagt: Statt zu müssen, zu können? Was dies betrifft, gilt gerade das skandinavische Design als Vorreiter: Helle, offene Räume mit viel Glas, sparsam-minimalistisches Dekor als Understatement und eine Aufteilung, die es Nutzern ermöglicht, ihren individuellen Bedürfnissen damit Rechnung zu tragen. In Anbetracht dessen überrascht es kaum, dass gerade Volvo diese Ansätze auch als primäres Element in seine Designsprache integriert hat. Ein Aspekt, der auch die Jury des Festival Automobile International in Paris überzeugte. Tisha Johnson, Head of Interior Design beim schwedischen Autobauer, wurde dabei mit dem prestigeträchtigen Design Grand Prize für ihre Kreativität und ihren Einfluss auf zahlreiche Volvo-Projekte prämiert. Johnson und ihr Team verfolgen bei der Gestaltung jedes einzelnen neuen Volvo die Vision, diese unverwechselbare SkandinavienErfahrung in ein Premium-Fahrgefühl zu übertragen. Zum Beispiel mit großen Panoramafenstern, leichten und natürlichen Materialien und einem Innenraum, der modular auf die Wünsche der Nutzer angepasst werden kann. Aber eben nicht muss.


EINRICHTUNGS GESCHÄFTE Möbel & more: Die Spezialisten fürs Wohnen im ሹ-Stil. Alles auf einen Blick. Alles in Ihrer Nähe

ሹ - PARTNER Design-Guide ሹ erhalten Sie in diesen ausgewählten Einrichtungsgeschäften, Hotels und Spas. Der Design-Guide mit den feinsten Adressen Österreichs. www.home-mag.com

WIEN Artemide Handelsgesellschaft m.b.H. A-1010 Wien, Gonzagagasse 1/ Morzinplatz Tel. 01 8032182, Fax 01 8032182-20 info@artemide.at, www.artemide.at

B&B ITALIA. MAXALTO WIEN SPÄTAUF GmbH A-1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 45 Tel. 01 5335500, Fax DW 4 info@bebitalia-wien.at www.bebitalia-wien.at

BERNIT – Ihr Partner für Steine & Fliesen Premium Brand Store Wien A-1090 Wien, Porzellangasse 27 Tel. 01 3191415 wien@bernit.at www.bernit.at Mo-Fr 10.00–18.00 Uhr Sa 10.00–14.00 Uhr BOSCH KÜCHEN DESIGN Küchen und Geräte A-1030 Wien, Erdbergstraße 57 Tel. 01 7127870, Fax 01 7127871 boschkuechen@chello.at www.boschkuechen.com

bulthaup spittelberg Walter Reisinger e. U., A-1070 Wien Siebensterngasse 1, Tel. 01 5239531 Fax 01 5239531-15 office@bulthaup-spittelberg.at www.bulthaup-spittelberg.at

COR interlübke Studio A-1010 Wien, Tuchlauben 21 Tel. 01 5320702, Fax 01 5320702-90 wien@cor-interluebke.at www.cor-interluebke.at

DAS BESTE LICHT A-1060 Wien, Hofmühlgasse 17 Tel. 01 5978438, Fax 01 5978438-9 ichwill@dasbestelicht.at www.dasbestelicht.at

das möbel A-1060 Wien, Gumpendorfer Straße 11 Tel./Fax 01 9243834 an@dasmoebel.at, www.dasmoebel.at

204

DESIGN RAMPF GmbH A-1090 Wien, Kinderspitalgasse 1–3 Tel. 01 4021701, office@designrampf.at www.designrampf.at

Einrichtungshaus Ladenstein GmbH 600 m² Wohnen A-1010 Wien Schellinggasse 1/Ecke Weihburggasse zw. Hotel Marriott und Ronacher Tel. 01 6981440, Fax 01 6981440-41 info@ladenstein.at, www.ladenstein.at

Fashion For Home Showroom im stilwerk Designermöbel & Einrichtungsberatung A-1020 Wien, Praterstraße 1 Tel. 0820 909040 www.fashionforhome.at Faulmann & Faulmann Küchen A-1190 Wien, Muthgasse 64 Tel. 01 3708195, Fax 01 3708195-19 office@faulmann.at www.faulmann.at

FESSLER - KAMINE Kachelöfen, offene Kamine, Kaminöfen Farrow & Ball, Wallpapers & Paint A-1040 Wien, Mozartgasse 3 Tel. 01 5058499, Fax 01 5058499-10 office@fessler-kamine.at www.fessler-kamine.at

Gartenbau Lederleitner A-1010 Wien Tel. 02275 5205, Fax 02275 5205-5 www.lederleitner.at atzenbrugg@lederleitner.at A-5081 Anif, A-3452 Atzenbrugg A-8010 Graz, A-3500 Krems A-2361 Laxenburg

Gira Revox Studio Wien Roland Koller Homecinemas A-1060 Wien, Hofmühlgasse 23 Tel. 01 5976976 www.gira-revox-studios.at

Grünbeck Einrichtungen Beratung – Planung – Maßanfertigungen Klassik- &  Designmöbel auf sechs Etagen A-1050 Wien, Margaretenstraße 93 Tel. 01 5448339-0 www.gruenbeck.co.at

Grundmann Sonnenschutzsysteme GmbH A-1190 Wien, Philippovichgasse 16 Tel. 01 4703863, Fax. 01 4703863-5 office@grundmann-sonnenschutz.at www.grundmann-sonnenschutz.at

JOHAN Natur Design Wohnen GmbH A-1070 Wien, Zollergasse 13 A-4600 Thalheim, Schauersberg Au 47 Tel. 0664 9638688 info@johan-wohnen.at www.johan-wohnen.at Kerschner Wohndesign GmbH Beratung – Planung – Einrichtung A-1100 Wien, Götzgasse 4–6 Tel. 01 6079300, Fax DW 44 office@kerschner-wohndesign.at www.kerschner-wohndesign.at KLAFS MY SAUNA AND SPA Flagshipstore Wien, A-1200 Wien Dresdner Straße 91, Tel. 01 6154960-0 info@klafs.at, www.klafs.at Zentrale 6361 Hopfgarten/Tirol Vertriebszentren Graz, Salzburg Vertrieb in Oberösterreich, Kärnten und Südtirol

KLOMFAR Bad-Accessoires A-1010 Wien, Naglergasse 25 Tel. 01 5331209, Fax 01 5331209-20 verkauf@klomfar.at www.klomfar.at

Ligne Roset A-1010 Wien, Opernring 10 Tel. 01 5126084 opernring@ligneroset.at www.ligne-roset-wien.at

Lobmeyr A-1010 Wien, Kärntner Straße 26 Tel. 01 5120508, Fax 01 5120508-85 office@lobmeyr.at, www.lobmeyr.at

mafi flagshipstore Wien A-1010 Wien, Gonzagagasse 19/1 Tel. 01 35600040 Mobil 0664 8252325 Mo–Fr von 10.00–18.00 Uhr wien@mafi.com, www.mafi.com


Sie möchten auch ሹDesign-Partner werden? Dann melden Sie sich unter designpartner@aheadmedia.com.

ROOMS INTERIOR DESIGN

KLAFS MY SAUNA AND SPA

BREITSCHOPF KÜCHEN

SieMatic am Schubertring Feinste Küchentechnik A-1010 Wien, Schubertring 6 Tel. 01 9611919, Fax 01 9611919-80 office@siematic-schubertring.at www.siematic-schubertring.at

Marco Simonis – Bastei 10 A-1010 Wien, Dominikanerbastei 10 Tel. 01 5122010 welcome@marcosimonis.com www.marcosimonis.com

Poltrona Frau A-1010 Wien, Salztorgasse 6 Tel. 01 8906964, Fax 01 8906964-15 office@at.poltronafrau.com www.poltronafrau.com

MINOTTI WIEN SPÄTAUF GmbH A-1010 Wien, Parkring 20 Tel. 01 5134260, Fax DW 4 info@minotti-wien.at www.minotti-wien.at

prodomoWindows Hartmann Henn GmbH & Co. KG A-1010 Wien, Naglergasse 29 Tel. 01 5338382, Fax 01 5338382-15 info@prodomowindows.at www.prodomowindows.at

Silent Gliss GmbH Sonnenschutztechnik und Design am Fenster A-1230 Wien, Jochen-Rindt-Straße 1 info@silentgliss.at www.silentgliss.at

Möbel Anninger GmbH Wohnstudio Wien A-1010 Wien, Börsegasse 13 Tel. 01 3101899 www.anninger.at

QUAS H. Quas Ges.m.b.H. A-1060 Wien, Gumpendorfer Straße 16 Tel. 01 5862356, Fax 01 5860234 office@quas.at, www.quas.at

Silent Gliss GmbH Showroom/Export A-1010 Wien, Stubenring 6 info@silentgliss.at www.silentgliss.at

Molto Luce GmbH Schauraum Wien A-1230 Wien Vorarlberger Allee 28, Tel. 01 6160300 Fax 01 6160300-40 office.wien@moltoluce.com www.moltoluce.com

RIMADESIO WIEN Gruenbeck A-1050 Wien, Margaretenstraße 93 Tel. 01 3063541 rimadesio@gruenbeck.co.at www.rimadesio-wien.at

SMART LIVING GmbH A-1070 Wien, Burggasse 7–9 Tel. 01 5352505, Fax 01 5352404 office@smartliving.co.at www.smartliving.co.at

mood Einrichtungs- und Planungs-GmbH A-1040 Wien, Schleifmühlgasse 13 Tel. 01 2363131, Fax 01 2363131-31 office@moodwien.at www.moodwien.at

Roche Bobois Wien A-1010 Wien, Wipplingerstraße 27 Tel. 01 5337900 wien@roche-bobois.com www.roche-bobois.com

steininger.designers gmbh Showroom Wien A-1010 Wien, Schubertring 4 office@steininger-designers.at www.steininger-designers.at

ROOMS Interior Design Rooms GmbH A-1030 Wien, Schwarzenbergplatz 8 Tel. 01 7105024 vienna@rooms.co.at www.rooms.co.at

Team 7 Spezialstudio A-1060 Wien, Gumpendorfer Straße 120 Tel. 01 5971712, Fax 01 5971712-2 office@team7-spezialstudio.at www.team7-spezialstudio.at

NWW Showroom Neue Wiener Werkstätte A-1180 Wien, Theresiengasse 6 Tel. 03335 46661-0 office@nww.at www.nww.at

OBJECT CARPET Austria GmbH A-1030 Wien, Zaunergasse 4 Tel. 01 7104590, Fax 01 7104590-11 austria@object-carpet.com www.object-carpet.com

POLIFORM. VARENNA WIEN SPÄTAUF GmbH A-1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 47 Tel. 01 5335600, Fax DW 4 info@poliform-wien.at www.poliform-wien.at

SCHUBERT STONE Naturstein, Technostein und Parkett A-1230 Wien, Breitenfurter Straße 249 Tel. 01 8042262-0 schubert@schubertstone.com www.schubertstone.com

Seliger – bespoke furnishing 1180 Wien, Gersthofer Straße 2C Tel. 01 4704711-0 office@seliger.at www.seliger.at, facebook.com/seliger.at instagram: seligervienna

TON Österreich GmbH A-1010 Wien, Rudolfsplatz 1 Tel. 01 9047054 wien@ton.eu, www.ton.eu

Weitzer Parkett Showroom A-1232 Wien, Richard-Strauss-Straße 11 Tel. 03172 2372500, Fax 03172 2372501 office@weitzer-parkett.com www.weitzer-parkett.com

Wohnsalon P Showroom A-1010 Wien, Wipplingerstraße 15/19 Tel. 0660 5321869, polster@wohnsalon-p.at www.wohnsalon-p.at

205


EINRICHTUNGS GESCHÄFTE Möbel & more: Die Spezialisten fürs Wohnen im ሹ-Stil. Alles auf einen Blick. Alles in Ihrer Nähe

ሹ erhalten Sie in diesen ausgewählten Einrichtungsgeschäften, Hotels und Spas. Der Design-Guide mit den feinsten Adressen Österreichs. www.home-mag.com

WunschRaum GmbH Interior Design & mehr A-1190 Wien, Obkirchergasse 21 Tel. 01 3281326, Fax DW-89 willkommen@wunschraum.wien www.wunschraum.wien

Scharfmüller Ges.m.b.H. & Co. KG A-3151 St. Pölten St. Georgener Hauptstraße 76 Tel. 02742 885151 office@scharfmueller.at www.scharfmueller.at

Schmircher Raumdesign & Objekteinrichtung A-2020 Hollabrunn, Wiener Straße 140 Tel. 02952 2741, Fax DW 74 raumdesign@schmircher.at www.schmircher.at

NIEDERÖSTERREICH Alles Küche GmbH A-2301 Groß Enzersdorf, Hauptplatz 9 Tel. 01 7485656, Fax 01 7485656-90 office@alleskueche.com www.alleskueche.com

Winter – die Einrichtung GmbH Innenarchitektur & Maßanfertigung A-2540 Bad Vöslau, Badner Straße 63 Tel. 02252 76576, Fax 02252 76576-76 office@winter-die-einrichtung.at www.winter-die-einrichtung.at

dansk interieur design Skandinavische Objekteinrichtungen A-2351 Wiener Neudorf Brown-Boveri-Straße 6 Tel. 02236 49291, Fax 02236 49291-9 office@dansk-design.at www.dansk-design.at

Wimmer Wohnen GmbH A-3542 Gföhl, Langenloiser Straße 53 Tel. 02716 6464, Fax 02716 8607 info@wimmer-wohnen.at www.wimmer-wohnen.at

Kerschner Wohndesign GmbH Beratung – Planung – Einrichtung A-3240 Mank, Hörsdorf 30/1 Tel. 02755 8833 , Fax 02755 8811 office@kerschner-wohndesign.at www.kerschner-wohndesign.at

Möbel Karner Planung – Beratung – Maßanfertigung A-2230 Gänserndorf Hauptstraße 5 Tel. 02282 2498-0, Fax 02282 2498-25 info@moebel-karner.at www.moebel-karner.at

206

Hoflehner & Partners Interiors GmbH A-4030 Linz, Franzosenhausweg 35A Tel. 0732 376171 office@hoflehnerinteriors.at www.hoflehnerinteriors.at

mafi flagshipstore Linz A-4020 Linz, Marienstraße 9 Tel. 0664 8252334 linz@mafi.com, www.mafi.com Mo–Fr von 10.00–13.00 und 14.00– 18.00 Uhr oder nach tel. Vereinbarung

Maylan Interior Design GmbH A-4020 Linz, Rainerstraße 6–8 (Schillerpark), Tel. 0732 942543 Fax 0732 942563 office@maylan.at, www.maylan.at

See+Maschik Innenarchitektur A-4600 Wels, Europastraße 43 Tel. 07242 46626 info@see-maschik.at www.see-maschik.at Mo–Fr 9.00–18.00, Sa 9.00–12.00 Uhr

Decor + Wohnen L. Wanzenböck GmbH A-2544 Leobersdorf, Wr. Neustädter Str./ Ecke Stegelofengasse Tel. 02256 62879 Fax 02256 64118 office@wanzenboeck.at www.wanzenboeck.at

Gira Revox Studio Neulengbach Revox Vienna, A-3040 Neulengbach Wiener Straße 30–31, Tel. 02772 51877 www.gira-revox-studios.at

Gira Revox Studio Ried Elektro Kremsmair GmbH A-4551 Ried/Traunkreis Großendorf 69, Tel. 07588 7009 www.gira-revox-studios.at

OBERÖSTERREICH AREA A-4020 Linz, Stifterstraße 31 Tel. 0732 775843, Fax 0732 775815 linz@area.at, www.area.at

Wien Graz Villach Salzburg Steyr

Breitschopf Küchen Die Markenküche aus Österreich Küchenzentrum A-4407 Steyr-Dietach Ennser Straße 146 Tel. 07252 38711 Wien – Graz – Villach – Salzburg – Steyr info@breitschopf.at, www.breitschopf.at

Bruckmüller – Wohnen für Fortgeschrittene A-4600 Wels, Traungasse 8–10 Tel. 07242 47695 office@bruckmueller-wohnen.at www.bruckmueller-wohnen.at

Molto Luce GmbH Schauraum Wels, A-4600 Wels Europastraße 45 Tel. 07242 698-0, Fax 07242 60376 office@moltoluce.com www.moltoluce.com

steininger.designers gmbh A-4113 St. Martin/Mkr., Weinleiten 1 Tel. 07232 2229-0, Fax 07232 2229-4 office@steininger-designers.at www.steininger-designers.at

Wohnland Berger GmbH A-4810 Gmunden, Kaltenbrunner Straße 45, Tel. 07612 67371-2 Fax 07612 62658 office@wohnland-berger.at www.wohnland-berger.at


SALZBURG AREA® A-5020 Salzburg, Bayerhamerstr. 5 Tel. 0662 880068 Fax 0662 880068-7 www.area.at

BERNIT – Ihr Partner für Steine & Fliesen Premium Brand Store Salzburg A-5020 Salzburg, Hellbrunnerstraße 9 Tel. 0662 84 80 40 salzburg@bernit.at www.bernit.at Mo-Fr 10.00–18.00 Uhr

BERNIT – Ihr Partner für Steine & Fliesen Zentrale Steindorf A-5204 Straßwalchen, Bahnhofstraße 130 Tel. 06215 8531 office@bernit.at www.bernit.at Mo-Fr 7.30–18.00 Uhr Sa 8.30–12.00 Uhr

Einrichtungshaus Scheicher A-5020 Salzburg, Neutorstraße 18 Tel. 0662 845313, Fax 0662 845313-75 office@scheicher.net www.scheicher.net

Famler Einrichtungen Ges.m.b.H. A-5020 Salzburg, Haydnstraße 16 Tel. 0662 874640-0 info@famler.at, www.famler.at

Gira Revox Studio Bischofshofen EKO-Elektro Kontriner GmbH A-5500 Bischofshofen Molkereistraße 10 Tel. 06462 4766 www.gira-revox-studios.at

Groenestyn Interior GmbH Hickmanngasse 1, 5310 Mondsee Tel. 0676 4866679, www.groenestyn.com

Hästens Store Salzburg by Scheicher A-5020 Salzburg Neutorstraße 18 Tel. 0662 845313, Fax 0662 845313-75 office@scheicher.net www.hastens.at

mafi flagshipstore SALZBURG A-5020 Salzburg, Neutorstraße 26 Tel. 0662 878878, Fax 0662 878878-20 Mobil 0664 3022361 u. 0664 8252334 salzburg@mafi.com www.mafi.com Mo/Mi/Fr 10.00–13.00 und 14.00–18.00 Uhr oder nach tel. Vereinbarung

markilux Austria GmbH A-5071 Wals bei Salzburg, Himmelreich 3A, Tel. 0662 852206 austria@markilux.com www.markilux.at

Wohnen mit Reist Werkstätte für Küche und Raum A-5600 St. Johann im Pongau Hauptstraße 61 Tel. 06412 6168, Fax 06412 6170 kueche@reist.at www.reist.at

VOR ARLBERG Gira Revox Studio Dornbirn Kreil GmbH A-6850 Dornbirn, Rathausplatz 4 Tel. 05572 23208 www.gira-revox-studios.at/dornbirn

Möbel Scheiber GmbH & Co. KG A-5771 Leogang, Leogang Nr. 44 Tel. 06583 8309, Fax 06583 8309-77 info@moebel-scheiber.at www.moebel-scheiber.at

Höttges Showroom Dornbirn A-6850 Dornbirn, Färbergasse 15 Tel. 05572 22175 office@höttges.at www.höttges.at

M Studio Reiter Wohndesign, Planung und Tischlerei A-5541 Altenmarkt/Pongau 227 Tel. 06452 20303, Fax DW 22 office@m-studio.at, www.m-studio.at

reiter design gmbh A-6830 Rankweil Bundesstraße 102 Tel. 05522 81770 office@reiter.design www.reiter.design

SCHÖNER WOHNEN INTERIOR DESIGN A-5020 Salzburg, Imbergstr. 51–55 Tel. 0662 640474 info@schoener-wohnen.cc www.schoener-wohnen.cc

Tisca Textil GmbH & Co. KG A-6712 Thüringen Werkstraße 5 Tel. 05550 2311-0 beratung@tiscarugs.com www.tiscarugs.com

Schwab Küchen – Tischlerei A-5020 Salzburg, Bayerhamerstraße 25 Tel. 0662 876141-0, Fax 0662 876141-17 office@schwab-kuechen.at www.schwab-kuechen.at

Walter Möger WOHNen ist KULTUR A-5161 Salzburg-Elixhausen Katzmoosstraße 44, Tel. 0662 4807170 walter@moeger.at, www.moeger.at

WITTMANN bettenconceptstore by SCHÖNER WOHNEN A-5020 Salzburg, Imbergstr. 43 Tel. 0662 640474 info@schoener-wohnen.cc www.wittmann.at

TIROL AUFSCHNAITER Einrichtungshaus Tischlerei Innenarchitektur A-6380 St. Johann/Tirol, Almdorf 5 Tel. 05352 62409, Fax 05352 65857 info@aufschnaiter.com www.aufschnaiter.com

207


EINRICHTUNGS GESCHÄFTE Möbel & more: Die Spezialisten fürs Wohnen im ሹ-Stil. Alles auf einen Blick. Alles in Ihrer Nähe

ሹ erhalten Sie in diesen ausgewählten Einrichtungsgeschäften, Hotels und Spas. Der Design-Guide mit den feinsten Adressen Österreichs. www.home-mag.com

Gira Revox Studio Innsbruck Rogllivtec GmbH & Co. KG A-6020 Innsbruck, Olympiastraße 37 Tel. 0512 341277 www.gira-revox-studios.at

INSIDE Einrichtungs GmbH Leonhardstraße 46, 8010 Graz Tel. 0316 337700, Fax. 0316 337770 info@inside-einrichtungen.at www.inside-einrichtungen.at

Gira Revox Studio Kitzbühel Revox Austria, A-6370 Kitzbühel Josef-Pirchl-Straße 38 Tel. 05356 66299 www.gira-revox-studios.at

INTERIOR PROJECT Innenarchitektur- & Projektmanagementstudio, Ing. Georg Treusch A-8784 Trieben, Erzherzog-Johann-Ring 12 Mobil 0664 2504575 office@interior-project.com www.interior-project.com

Gira Revox Studio Zillertal Wetscher Wohngalerien A-6263 Fügen/Zillertal, Zillertalstraße 30 Tel. 05356 66340 www.gira-revox-studios.at

reiter design gmbh A-6040 Innsbruck, Haller Straße 201 Tel. 05522 81770-346 office@reiter.design www.reiter.design

Wetscher GmbH Österreichs erste Adresse für Wohnkultur A-6263 Fügen/Zillertal, Zillertalstraße 30 Tel. 05288 600-0 mail@wetscher.com, www.wetscher.com

BURGENL AND HANS SACHS WOHNEN A-7100 Neusiedl am See Wienerstraße 1, Tel. 02167 2000 office@hsachs.at, www.hsachs.at

STEIERMARK Einrichtungshaus Ladenstein GmbH 1.200 m² Wohnen A-8010 Graz Conrad-von-Hötzendorf-Straße 63 Tel. 0316 831183, Fax 0316 831183-31 info@ladenstein.at, www.ladenstein.at Kundenparkplätze auf Messegelände

GRILL möbel gmbh Einrichtungswerkstätten + Wohnstudio A-8020 Graz, Herrgottwiesgasse 117–119 Tel. 0316 271223-0, Fax 0316 271223-8 office@grill.at, www.grill.at

208

LA FORMA WERINOS GesmbH. & Co. KG wohnologie & möbelliteratur A-8230 Hartberg, Ressavarstraße 46 Tel. 03332 62441-0 info@werinos.at www.werinos.at, www.laforma.co.at

LIGNE ROSET GRAZ SPÄTAUF GmbH A-8020 Graz, Lazarettgasse 39–41 Tel. 0316 724052, Fax DW 4 info@ligne-roset-graz.at www.ligne-roset-graz.at

Möbel Anninger GmbH Einrichtungshaus & Raumausstattung A-8670 Krieglach, Roseggerstraße 15 u. 40 Einrichtungshaus Tel. 03855 2270 Raumausstattung Tel. 03855 3280 Fax 03855 227019

SCHUH – Einrichtungs GmbH A-8223 Stubenberg am See Vockenberg 50 Tel. 03176 8534, Fax 03176 8536 office@schuh-einrichtung.at www.schuh-einrichtung.at

SPÄTAUF MÖBEL, DESIGN & HANDWERK GRAZ SPÄTAUF GmbH A-8054 Graz, Kärntner Straße 257 Tel. 0316 297431, Fax DW 4 info@spaetauf.at, www.spaetauf.at

Weitzer Parkett – Parkett-Welten A-8160 Weiz, Klammstraße 24 Tel. 03172 23720, Fax 03172 2372401 office@weitzer-parkett.com www.weitzer-parkett.com

wohnanders! Heinrich Kaufmann A-8280 Fürstenfeld Bismarckstraße 14 Tel. 03382 51915, Fax 03382 51315 heinrich@wohnanders.at www.wohnanders.at

Wohnstudio Schranzer Einrichtungsfachgeschäft – Planungsbüro für Küchen-, Wohn-, Objekteinrichtungen A-8020 Graz, Mariahilfer Platz 5 Tel./Fax 0316 776491 www.wohndesign.at

K ÄRNTEN die einrichtung Ges.m.b.H. A-9020 Klagenfurt Pischeldorfer Str. 90 Tel. 0463 453350, Fax 0463 45335-4 office@die-einrichtung.at www.die-einrichtung.at

office + home by Wurzer INNENARCHITEKTUR & DESIGN A-9020 Klagenfurt Sponheimer Straße 9 Tel. 0463 594446 Mobil 0664 2643839 wurzer@office-home.at www.wurzer-innenarchitektur.at

r.c.hoffmann – Einrichtungen A-9753 Lind/Dr., Oberallach 11 Tel. 0664/1805564, Termine n. V. Showroom Wallnerhaus, Lind 25 Showroom Villach, Pestalozzistr. 12 www.rc-hoffmann.at

ROOMS Interior Design Rooms GmbH A-9065 Ebenthal, Miegererstraße 25 b Tel. 0463 264 679 klagenfurt@rooms.co.at www.rooms.co.at


HOTELS

ሹ away from home: Feine Herbergen, wo Wohlfühlen und Design großgeschrieben werden

25hours Hotel Wien A-1070 Wien, Lerchenfelder Straße 1–3 Tel. 01 521510, Fax 01 52151888 wien@25hours-hotels.com www.25hours-hotels.com

Augarten Art Hotel Marko Hotelbetriebs GmbH A-8010 Graz, Schönaugasse 53 Tel. 0316 20800, Fax 0316 20800-80 office@augartenhotel.at www.augartenhotel.at

Hotel Sans Souci Wien A-1070 Wien Museumstraße 1/Burggasse 2 Tel. 01 5222520 hotel@sanssouci-wien.com www.sanssouci-wien.at

Derag Livinghotel an der Oper Kärntner Straße 44, 1010 Wien, Österreich, Tel. 01 5858059-0 empfang.ado@derag.de www.deraghotels.de

Meliá Vienna A-1220 Wien, Donau-City-Straße 7 Tel. 01 90104 melia.vienna@melia.com www.melia.com

GAMS GENIESSER- & KUSCHEL-HOTEL ****-Superior Platz 44, 6870 Bezau Tel. 05514 2220, info@hotel-gams.at www.hotel-gams.at

The Guesthouse Vienna Führichgasse 10, 1010 Wien Tel. 01 5121320 office@theguesthouse.at www.theguesthouse.at

9. – 17. März 2019 MESSE WIEN Österreichs größte Messe für Wohntrends, Möbel, Garten & Design

AFTER WORK SHOPPING 14.3. 15-21 h

ÖFFNUNGSZEITEN UND TICKETS: www.wohnen-interieur.at


D ES I G N HI G H LI G H T

REDAK TION MANI BIEGERT FOTO PHILIPP KREIDL

M A S S I V Das Architektur- und Designduo zweithaler hat einen Tisch entworfen, dem Zeit und Hitze nichts anhaben können

PRAKTISCH

D ES I G N , DA S B ES T E H T Der Esstisch 2T01 ist ein Entwurf des Design- und Architekturgespanns Benjamin und Markus Pernthaler. Er bietet Platz für bis zu zehn Personen und ist aus massiver Nuss (wie im Bild), Eiche oder Esche zu haben. Für die Produktion kommen nur lokale steirische Hölzer infrage. Besonders praktisch sind die Inlays aus Schiefer oder Keramik, die sowohl Stauraum bieten als auch Untersetzer für Heißes überflüssig machen. Zudem können die abnehmbaren Abdeckungen als Tablett verwendet werden. Der Tisch hat die Maße 208/100/74 cm (L/B/H) und wiegt knapp 80 Kilogramm. Weitere Infos finden Sie auf www.zweithaler.at

D I E N Ä C H S T E ሹ E R S C H E I N T A M 2 9 . M Ä R Z 2 0 19 210


Profile for HuevosTris22

Polisudkksk  

Polisudkksk  

Advertisement