Page 1

Gesch채ftsbericht Viamala Ferien 2010/2011


Impressum Herausgeber: Viamala Ferien, Bodenplatz, 7435 Spl端gen Grafik, Realisation: H端7 Design AG, Thusis Titelbild: Avers Bilder: Yannick Andrea, Viamala Tourismus Druck: Casanova Druck und Verlag AG, Chur Auflage: 650 Expl.

2


Inhaltverzeichnis 4 – 5 Organe und Mitarbeiter 6 – 8 Protokoll der GV vom 20. August 2010 10 – 11 Vorwort des Präsidenten 12 – 16 Jahresbericht der Geschäftsstelle 18 – 19 Statistik (Jahresbericht der Geschäftsstelle) 21 – 23 Jahresrechnung GJ 10/11 und Budget GJ 11/12 24 Bericht der Revisionsstelle 25 – 27 Mitgliederliste

3


Organe und Mitarbeiter (Stand 30. April 2011) Vorstand Präsident Gian Catrina, Pignia Vizepräsidentin Angela Löschl, Splügen Weitere Mitglieder Sibille Luzi, Avers Seraina Thaller, Zillis Andrea Camastral, Splügen Philipp Hugentobler, Zillis Daniel Hürbi, Andeer Revisionsstelle Allemann, Zinsli, Partner AG, Chur Geschäftsführung Denise Dillier, Geschäftsführerin Gästeinformationen Corinna Mengelt, Leiterin Gästeinformation Splügen Regina Clopath, Gästeinformation Splügen Simon Jeuch, Lernender Gästeinformation Splügen (bis Juli 2010) Mauro Ronchetti, Lernender Gästeinformation Splügen (ab Juli 2010) Beatrix Wieland, Gästeinformation Avers Campingplätze Daniela und Roland Ardüser-Hardegger, Campingleitung Splügen Maria Trepp, Campingablösung Splügen Tanja und Felix Gmür, Campingleitung Andeer Sportanlagen/Infrastruktur Peter Huber, Wintersportanlagen Splügen/Rheinwald Erich Meuli, Wintersportanlagen Splügen/Rheinwald Silvio Clopath, Wintersportanlagen Zillis/Schamserberg Werner Sutter, Wintersportanlagen Zillis/Schamserberg

4


Sportanlagen/Infrastruktur Christandres Dettli, Wintersportanlagen Avers Rino Menn, Wintersportanlagen Avers Heinrich Jäger, Wintersportanlagen Avers Anton Schaller, Umgebungsarbeiten Andeer (bis März 2011) Doris Baumberger, Freibad Andeer (Kiosk) Wilma Schaller, Freibad Andeer, Bademeisterin (Sommersaison 2010) Doris Mani, Freibad Andeer, Bademeisterin Skischule Splügen Christian Meuli, Skischulleiter Renate Domeni, Skischulbüro Patentierte Skilehrer und Hilfsskilehrer

Zusätzlich führen folgende Organisationen/Personen Aufgaben auf Mandatsbasis aus: Gästeinformation Andeer Mineralbad Andeer Gästeinformation Zillis/Schamserberg Poststelle Zillis, Christian Mengelt Buchführung Mineralbad Andeer, Ernst Barandun Tour. Infrastruktur Zillis/Schamserberg Wolfgang Josché

5


Protokoll der ordentlichen Ge vom 20. August 2010 von Via Traktandum 1: Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler Der Präsident Gian Catrina eröffnet um 20.00 Uhr im Schulhaus Andeer die ordentliche Generalversammlung, zu welcher er 40 anwesende Mitglieder sowie drei Gäste begrüssen kann. Entschuldigt haben sich 34 Mitglieder für die Versammlung, darunter auch die Vorstandsmitglieder Angela Löschl und Philipp Hugentobler. Der Vorsitzende stellt fest, dass die Einladung termingerecht am 3. August 2010 erfolgt ist und die Versammlung somit beschlussfähig ist. Franz Schneider und Loris Betto werden als Stimmenzähler gewählt. Traktandum 2: Protokoll der ausserordentlichen GV vom 11. November 2009 Das Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 11. November 2009 wird einstimmig genehmigt. Traktandum 3: Jahresbericht der Geschäftsstelle Denise Dillier informiert in einem Tätigkeitsbericht über das vergangene Geschäftsjahr. Logiernächte Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete die Hotellerie einen leichten Rückgang von 0.17%. Die Parahotellerie hingegen konnte ein Plus von 4% verzeichnen.

6

viaSpluga Die neunte Saison der viaSpluga konnte mit einem Rekordumsatz von knapp einer Million Franken abgeschlossen werden. Auch die laufende Saison 2010 verläuft sehr gut und es kann wiederum mit einem Umsatz von über 900’000 Franken gerechnet werden. Betriebe Skischule Splügen, Freibad Andeer und Campingplätze Andeer & Splügen Die Skischule Splügen verzeichnet einmal mehr einen Rekordumsatz. Bewährt hat sich insbesondere das Angebot im Tal mit dem Kleinkinderskilift. Auch die weiteren durch Viamala Ferien betriebene Anlagen dürfen auf ein gutes Betriebsjahr zurückblicken. Wintersportanlagen Um die Sicherheit und Information der Gäste zu verbessern wurden die Schlittelwege und Winterwanderwege am Schamserberg neu signalisiert und mit Hinweisschildern ergänzt. Mit einem neuen Informationsflyer konnte das Schlittelangebot, die Öffnungszeiten des Tipi-Zeltes sowie die PostAuto-Verbindungen übersichtlich publiziert werden. Gästeinformationsstellen Denise Dillier erläutert die Organisation der touristischen Informationsstellen in der Region Viamala und die zusätzlichen Aufgaben, welche neben dem Auskunftsdienst ausgeführt werden.


eneralversammlung amala Ferien Marketing Anhand von einzelnen Beispielen wird das durch die zTO Viamala betriebene Marketing präsentiert. Die Marktpräsenz wird hauptsächlich über die Partner Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sowie über angebotsspezifische Kanäle sichergestellt. Dank Anschliessend an den Tätigkeitsbericht bedankt sich Denise Dillier bei allen Mitgliedern, Behörden und Leistungsträgern für das Vertrauen. Den Mitarbeitern von Viamala Ferien spricht sie ihren Dank für die wertvolle Unterstützung in der vergangenen Zeit aus. Traktandum 4: Abnahme der Jahresrechnung und des Berichtes der Revisionsstelle Einige wichtige Posten der Jahresrechnung werden durch die Rechnungsführerin näher erläutert. Der Bericht der Revisionsstelle ist im Jahresbericht abgedruckt. Die Jahresrechnung wird einstimmig genehmigt. Traktandum 5: Entlastung der Vereinsorgane Dem Antrag der Revisionsstelle wird einstimmig stattgegeben und die Organe werden unter Verdankung der geleisteten Dienste entlastet.

Traktandum 6: Mitgliederbeiträge 10/11 Die Versammlung folgt einstimmig dem Antrag des Vorstandes, die Mitgliederbeiträge auch für das kommende Geschäftsjahr unverändert zu belassen. Traktandum 7: Budget Geschäftsjahr 10/11 Das Budget für das Geschäftsjahr 10/11 wird vorgestellt und einstimmig genehmigt. Traktandum 8: Wahl der Revisionsstelle Der Vorstand beantragt, die Firma Allemann, Zinsli und Partner AG (Chur) auch für das kommende Geschäftsjahr als Revisionsstelle zu wählen. Dieser Antrag wird einstimmtig gutgeheissen. Traktandum 9: Varia Denise Dillier informiert die Versammlung über die aktuellen Projekte im Sommer 2010 und die geplanten Aktivitäten im Winter 10/11. Franz Schneider erkundigt sich, inwiefern man in Sachen Billettsteuer der Gemeinde Zillis für die Viamala-Schlucht in Verhandlung stehe. Er erachtet ein gemeinsames Eintrittsticket für die Viamala-Schlucht und die Kirche Zillis als Chance.

7


Protokoll der ordentlichen GV vom 20. August 2010 von Viamala Ferien Regina Bernet zeigt sich enttäuscht über das Angebot des Kioskes im Freibad. Sie bedenkt, dass dem Betreiber des Kioskes gut funktionierendes Inventar zur Verfügung gestellt werden muss. Stephan Kaufmann, Geschäftsführer der Regionalen Tourismusorganisation Heinzenberg-Domleschg, übergibt Denise Dillier ein Geschenk für ihre langjährige Tätigkeit als Geschäftsführerin von Splügen/Rheinwald Tourismus und nun von Viamala Ferien und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. Nachdem keine weiteren Wortmeldungen gewünscht sind, bedankt sich Gian Catrina für das Erscheinen und lädt alle Anwesenden zu einem Imbiss ins Hotel Fravi ein.

8


9


Vorwort des Präsidenten Das zweite Jahr nach dem Zusammenschluss der vier Tourismusorganisationen südlich der Viamala erlebten wir schon vertiefter als Einheit. Das gegenseitige Vertrauen ist gewachsen, die Skepsis einzelner ist leiser geworden; dies jedoch wie wir hoffen, nicht aus Resignation. Wir sind sicher noch verbesserungsfähig und sind jederzeit offen gegenüber Wünschen und Vorschlägen unserer Mitglieder. Alle Mitarbeitenden, ob im Teilzeitjob oder in Jahresanstellung, haben sich mit Elan und Ehrgeiz für das Wohlgelingen des von Ihnen, unseren Mitgliedern, gestellten

10

Auftrages eingesetzt. Sie leisten alle viel mehr als «Dienst nach Vorschrift». Unsere Aufgabe, Gäste in die Region zu locken, wird zusehends schwieriger. Wir können froh sein, wenn wir über die Zeit des EuroWertzerfalls die Zahl der Logiernächte, die Frequenzen bei den Bergbahnen und Skiliften sowie die Eintritte bei weiteren Leistungsträgern wie beim Mineralbad Andeer oder der Viamala-Schlucht einigermassen halten können. Ich stelle mit Befriedigung fest, dass es unsere Geschäftsleitung verstanden hat, mit den vorhandenen Mittel haushälterisch


umzugehen und wirkungsorientiert zu arbeiten. Wünsche sind immer vorhanden und mit mehr Geld liesse sich sicher auch das Eine oder Andere erreichen. Damit unsere Organisation die notwendigen zusätzlichen Mittel erhält, sind wir auf eine neue Finanzierungslösung wie sie eine kantonale Tourismusabgabe darstellen würde, angewiesen. Die Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation RTO Heinzenberg-Domleschg hat sich bestens weiterentwickelt. Die Zeit ist gekommen, den Zusammenschluss zu vollziehen. Die Vorbereitungen laufen und

wenn die Entscheidungsträger, nämlich die Mitglieder der beiden Vereine zustimmen, möchten wir in der ersten Hälfte des Jahres 2012 die Fusion abschliessen. Mein verbindlicher Dank gilt allen Mitgliedern unserer Organisation. Sie sind die Grundlage unserer Aktivitäten. Ein grosser Dank geht ausserdem an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere an Denise Dillier, für die gute und angenehme Zusammenarbeit. Besten Dank auch an meine Vorstandskolleginnen und Vorstandskollegen. Gian Catrina Präsident Viamala Ferien

11


Jahresbericht der Geschäftss Allgemeines Das zweite Geschäftsjahr von Viamala Ferien stand im Zeichen der weiteren operativen Zusammenführung der touristischen Region und der Konsolidierung der internen Abläufe. Auch wenn noch nicht alle Pendenzen erledigt werden konnten, so dürfen wir doch feststellen: Das Schiff ist auf Kurs! Gästeinformationen Die Gästeinformationen als Anlauf- und Auskunftsstellen sind auch im Zeitalter der elektronischen Medien nach wie vor wichtig. Unsere Tourismusregion lebt von der Nähe zum Gast und so sind die persönlichen Kontakte vor Ort und die kompetente Beratung bedeutsam. Die Erreichbarkeit der einzelnen Infostellen versuchen wir durch die telefonische Vernetzung laufend zu verbessern. Derzeit betreibt Viamala Ferien eigene Gästeinformationen in Splügen und in Cresta (Avers). In Andeer und Zillis werden die Informationsstellen im Mandat durch das Mineralbad Andeer respektive durch die Schweizerische Post betreut. Erfreulich ist die positive Entwicklung der Frequenzen in der Gästeinformation in Cresta (Avers) seit deren Eröffnung im Dezember 2009. Neben den touristischen Dienstleistungen sowie den Leistungen als Agentur der Raiffeisenbank Mittelbünden hat die Infostelle in Cresta (Avers) seit Sommer 2010 auch die Verwaltung der Avers Skibetriebs AG übernommen.

12

Durch diese Integration können zusätzliche Synergien genutzt werden. Logiernächtestatistik Das Tourismusjahr 2010 ergab sowohl in der Hotellerie als auch in der Parahotellerie einen Rückgang von 2,4% gegenüber dem Vorjahr. Total wurden 228’694 Logiernächte generiert. Detaillierte Aussagen zu den Saisonzeiten und zur Gästeherkunft sind über die gesamte Region aufgrund der verschiedenen Erfassung der Daten nicht möglich. viaSpluga Im Sommer 2010 konnten nach dem Rekordjahr 2009 die zweithöchsten Umsätze bei den viaSpluga-Buchungen verzeichnet werden. 543 Arrangements mit 1600 Personen und einem Umsatz von 856’000 Franken wurden verkauft. Erfreulich dabei sind nicht nur die absoluten Umsatzzahlen sondern auch die Zufriedenheit der Gäste, welche sich durch die laufend durchgeführten Befragungen dokumentieren lässt. Campingplätze Andeer und Splügen Der Betrieb der beiden Campingplätze in Andeer und Splügen verlief erfreulich. Die Wetterabhängigkeit der Campingbetriebe bei den Tages- und Wochengästen ist jedoch ein Dauerthema, welches durch die stabile Belegung der Jahresplätze derzeit entschärft wird.


stelle Ski- und Snowboardschule Splügen Zum Saisonstart im Dezember konnte die Ski- und Snowboardschule Splügen neue Büroräumlichkeiten im Obergeschoss des Talrestaurants beziehen. Die Réception der Schule verfügt nun über eine gästefreundliche und geräumige Umgebung. An den frequenzstarken Wochenenden im Januar und Februar waren über 30 Lehrkräfte in den verschiedenen Wintersportdisziplinen im Einsatz. Freibad Andeer Im Freibad Andeer wurde der Kiosk unter der Leitung von Doris Baumberger geführt. Der Betrieb verlief problemlos und das Budgetziel konnte leicht übertroffen werden. Wintersportanlagen Der Winter 10/11 war durch eine ausserordentlich lange und stabile Schönwetterphase mit entsprechend wenig Niederschlag geprägt. Trotz wenig Schnee konnten die Langlaufloipen im Rheinwald während 121 Tagen bei guten Bedingungen betrieben werden. Die Pistenmaschine Pistenbully PB 160D wurde mit neuen Gummiraupen ausgestattet. Die Investition hat sich bereits im ersten Winter bewährt, indem die Präparation des Winterwanderweges zwischen Splügen und Sufers auch bei sehr knapper Schneelage möglich war. Im Avers wurde die Signalisation der Langlaufloipen sowie der Winterwanderwege erneuert und den offiziellen Normen

von Loipen Schweiz angepasst. Durch die Höhenlage des Tals war die Schneesicherheit gegeben und der Betrieb des Wintersportangebotes an 155 Tagen von Mitte November bis Mitte April problemlos möglich. Erstmalig wurden die Winterwanderwege auch im Talboden zwischen Andeer und Zillis signalisiert. Das Schlittel- und Winterwanderangebot am oberen Schamserberg von Dros nach Lohn und Mathon war trotz knapper Schneelage mehrheitlich in gutem Zustand und auch das Tipi in Dros wurde rege besucht. Dieses hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil des Schlittelangebotes entwickelt. Gemeinsames Marketing der zTO Viamala Die zukünftige Tourismusorganisation (zTO) Viamala – die einfache Gesellschaft der beiden Regionalen Tourismusorganisationen der Viamala-Region – war auch im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Budget von 500’000 Franken für das gemeinsame Marketing der beiden Vereine «Viamala Ferien» und «RTO HeinzenbergDomleschg» zuständig. Nachfolgend eine Auswahl an Tätigkeiten und Aktivitäten: Kommunikation: Imprimate und Internet Grundlage für die Kommunikation ist die permanente Beschaffung aktueller Daten der Leistungsträger und aller relevanten Informationen zur Region. Diese Informationen werden, zusammen mit imagebildenden Elementen, in den verschiedenen

13


Jahresbericht der Geschäftsstelle Broschüren und im Internet verwendet. Im vergangenen Jahr standen folgende Hauptinformationsmittel zur Verfügung: Broschüre Sommerbroschüre 10 Sommerpanoramakarte 10 Winterbroschüre 10/11 Winterpanoramakarte 10/11 Gastgeberverzeichnis 10/11

Sprache

Auflage

d/it

34’000

d

20’000

d/it

23’000

d

20’000

d/it

11’000

viaSpluga Broschüre 10

d

30’000

Viamala Aktuell (vierteljährlich)

d

12’000

Karte FLYERland Viamala

d

8’000

Schlittelflyer Schamserberg

d

3’000

präsent. Einen weiteren Auftritt nahm die Tourismusregion an der Sonderschau «Wandern» im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart wahr, welche 60’000 Besucher zählte. Durch die Marktpartnerschaft mit Graubünden Ferien konnten verschiedene Angebote aus der Region in die elektronischen Newsletter von GRF (Lebenslust, Wandern, Wintersport) eingebracht werden, welche durchschnittlich über 30’000 Abonnenten aufweisen.

Medienarbeit Auch die Medienkontakte wurden hauptIm Jahr 2010 verzeichnete die Internetseite sächlich durch die Partner Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus vermittelt. www.viamala.ch total 588’000 Besuche. Dies sind durchschnittlich 1’612 Besuche Im vergangenen Jahr besuchten zwölf Medienschaffende unsere Region. Zusätzpro Tag. Gegenüber dem Vorjahr stellen lich sind 18 weitere Medienanfragen diese Zahlen eine Zunahme von 15% dar. eingegangen, welche mit den gewünschten Informationen beantwortet werden Marktbearbeitung Die zTO Viamala hat auch im vergangenen konnten. Jahr weiterhin auf die Partnerschaften mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus Resultate der Medienarbeiten (Auszug) • Tagesanzeiger: Nachtruhe um neun – gesetzt und sich auf die Märkte Schweiz das Licht ging erst um zehn aus und Deutschland konzentriert. • Wandermagazin: Schluchtenwandern à la carte – in den Tiefen der Erde In Deutschland wurde neben verschiede• Wandermagazin: Im Banne des Beverins nen Aktivitäten neu die Kampagne • Wanderland: Gewinner Prix Rando: «Traumjob» lanciert, bei welcher sich die Alte Averserstrasse Gäste via Internet für ein einwöchiges • Wanderland: Stille Schlittelwege – Praktikum in «Feinschmecker-Betrieben» Schlitteln ohne Rummel in der Region Viamala bewerben konnten. • Coop Zeitung: Des Nachts, auf dem Als Partner der Neigungsgruppe «Klein bösen Weg und fein» war die Tourismusregion • Cooperazione: Viamala – Viamala am Weidfäscht beef.ch am Pfancruna dell’ago d’Europa nenstiel mit rund 120’000 Besuchern

14


• Nordbayrischer Kurier: Durch die Hintertür in die verwunschene Schlucht • Die Alpen (SAC): Zwischen ungeheuren Felsmassen führt der Weg… • Meridiani Montagne: Spluga-Mesolcina

Leckerbissen sowie an Naturerlebnissen abgebildet und den Gästen zugänglich gemacht werden. Auch während der Hauptsaison im Winter wurden zahlreiche Aktivitäten angeboten.

Angebotsentwicklung Neben der laufenden Verbesserung der bestehenden Angebote steht die Entwicklung von neuen Angeboten im Zentrum. Im Sommer 2010 konnte das FLYER-Land Viamala lanciert werden. An neun über die ganze Region verteilten Stationen stehen Elektrobikes zur Miete zur Verfügung. An zusätzlichen acht Stationen können die Akkus der Elektrobikes wieder aufgeladen, respektive ausgetauscht werden. Mit den FLYER-Bikes kann das Erfahrungsreich Viamala auf eine völlig neue Art entdeckt werden. Dieses Angebot leistet u.a. auch im PR-Bereich wertvolle Unterstützung. Das FLYER-Land Viamala bildet zudem einen Pfeiler im Mobilitätskonzept des Naturparks Beverin.

Ebenfalls in den Bereich der Angebotsentwicklung fällt die Testphase der ePlattform Graubünden. Die ePlattform Graubünden (elektronische Tourismusplattform Graubünden) ist ein wichtiges Zukunftsprojekt, denn als Vertriebsplattform soll sie mittelfristig die verschiedensten Bündner Angebote (Übernachtung, Zusatzleistungen etc.) buchbar machen und an interessante Vertriebspartner anbinden. Mit TUI Deutschland hat Graubünden Ferien den ersten Vertriebspartner gefunden und in einer Versuchsphase konnten im Sommer 2010 erste Angebote aufgeschaltet werden. Die Tourismusregion Viamala ist in dieser Phase mit drei Hotelbetrieben und einem Zusatzangebot (Silberminen Alp Taspegn) auf der Plattform vertreten.

Eine weitere Neuerung stellte im Sommer 2010 das erweiterte Gästeprogramm dar. Die zTO Viamala hat im Juli und August 122 Aktivitäten organisiert, welche von total 1’302 Gästen besucht wurden. Darunter waren Dorfführungen in Thusis, Andeer und Splügen, Führungen in der Viamala-Schlucht (bei Tag und bei Nacht), Führungen in der Kirche St. Martin in Zillis, Wildbeobachtungen, Wanderungen usw. Mit dem Sommerprogramm kann die Vielfalt der Region an kulturellen

15


Jahresbericht der Geschäftsstelle Marke Viamala Seit Ende 2008 ist die Tourismusregion Viamala als Gesamtdestination Partner der Marke Graubünden. Laufend konnten seither wichtige Leistungsträger in den Markenprozess eingebunden werden. Die Anwendung des einheitlichen Erscheinungsbildes durch die Leistungsträger dokumentiert das Zusammenwachsen der touristischen Region.

Mineralbad andeer. Kraft des Wassers.

Herzlichen Dank Das Funktionieren einer Organisation wie sie Viamala Ferien mit verschiedenen dezentralen Bereichen und Aufgaben darstellt, ist abhängig vom Engagement jedes einzelnen Mitarbeitenden. Wichtig ist, dass alle das Gesamtbild und das gemeinsame Ziel vor Augen haben und in diesem Sinne ihre Arbeit ausführen. Ein weiterer wichtiger Faktor für den Erfolg einer Organisation ist die Arbeitsfreude des Personals. Nur wenn jemand etwas gern tut, macht er es in der Regel auch gut. Ich bin überzeugt, dass Viamala Ferien derzeit über ein gutes und motiviertes Team verfügt. Dieses Team ist das Kapital des Vereins. Ich möchte mich bei allen Mitarbeitenden herzlich für ihre Arbeit und ihren grossen Einsatz bedanken. Weiter danke ich auch allen Behörden und Partnerorganisationen für das entgegengebrachte Vertrauen und ihre Unterstützung. Und ein ganz spezieller Dank möchte ich den Kolleginnen und Kollegen der Regionalen Tourismusorganisation Heinzenberg-Domleschg, namentlich Stephan Kaufmann und Daniela Gredig, aussprechen für die immer angenehme Zusammenarbeit. Denise Dillier Geschäftsführerin

echt erfrischend.

16


17


Statistiken

Jahresbericht der Geschäftsstelle Logiernächtestatistik Hotellerie

gemäss eigener Erhebung

80000 70000 60000 50000 40000 30000 20000 10000 0 Andeer

Avers

Splügen/ Rheinwald

Zillis/ Total Schamserberg

2008 2009 2010

Logiernächtestatistik Parahotellerie gemäss eigener Erhebung 180000 160000 140000 120000 100000 80000 60000 40000 20000 0 Avers Andeer/ Pignia/Clugin

18

Splügen/ Rheinwald

Zillis/ Total Schamserberg

2008 2009 2010


Umsatz viaSpluga-Arrangements in CHF gem채ss eigener Erhebung 1 200 000 1 000 000 800 000 600 000 400 000 200 000 0 2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

Besuche der Webseite www.viamala.ch Quelle: Google analytics 90000 80000 70000 60000 50000 40000 30000 20000 10000 0 Jan.

Febr. M채rz April

Mai

Juni

Juli

Aug. Sept. Okt.

Nov.

Dez. 2008 2009 2010

19


20


Jahresrechnung 10/11 und Budget 11/12 Bilanz per 30. April 2011 30.04.10

30.04.11

Aktiven

Bilanz

909’533.28

836’941.85

Umlaufvermögen

354’299.28

425’294.85

Flüssige Mittel

180’459.63

336’209.69

Forderungen/Debitoren

173’838.65

89’084.16

1.00

1.00

555’234.00

411’647.00

Warenlager Anlagevermögen Mobilien/Maschinen

50’015.00

16.00

Fahrzeuge

78’003.00

30’006.00

Immobilien

418’412.00

373’000.00

35’870.00

35’845.00

Wertberichtigung Wertschriften

- 27’066.00

- 27’220.00

Passiven

909’533.28

836’941.85

Kurzfristiges Fremdkapital

261’230.26

252’112.73

Wertschriften

Verbindlichkeiten/Kreditoren

51’031.35

40’692.73

205’198.91

181’220.00

5’000.00

30’200.00

Langfristiges Fremdkapital

110’000.00

41’500.00

Darlehen

110’000.00

0.00

Übrige Verbindlichkeiten Passive Rechnungsabgrenzung

Rückstellungen Eigenkapital

0.00

41’500.00

538’303.02

543’329.12

Eigenkapitaleinlage Splügen

194’474.38

194’474.38

Eigenkapitaleinlage Andeer

150’335.24

150’335.24

Eigenkapitaleinlage Avers

88’502.80

88’502.80

Eigenkapitaleinlage Zillis-Schamserberg

88’371.70

88’371.70

Eigenkapitaleinlage Viamala Ferien

12’498.72

16’618.90

4’120.18

5’026.10

Jahresgewinn

21


Jahresrechnung 10/11 und Budget 11/12 Erfolgsrechnung 1. Mai 2010 bis 30. April 2011

Betriebsertrag

Budget 10/11

Rechnung 10/11

Mitgliederbeiträge

107’300.00

100’932.00

99’900.00

Kurtaxen/Tourismusförderung

410’000.00

416’740.95

410’000.00

Kurtaxen Splügen

185’000.00

188’472.20

185’000.00

Kurtaxen Andeer

110’000.00

112’852.80

110’000.00

Kurtaxen Avers

50’000.00

47’005.20

50’000.00

Kurtaxen Zillis/Schamserberg

35’000.00

38’472.95

35’000.00

Tourismusförderungsabgabe Avers

15’000.00

14’937.80

15’000.00

Tourismusbeitrag Splügen

15’000.00

15’000.00

15’000.00

Mineralbad, Bergbahnen

30’000.00

27’579.42

30’000.00

74’400.00

86’290.37

75’400.00

Loipenbeiträge

40’000.00

46’200.31

40’000.00 7’000.00

Werbebeiträge Tour. Anlagen/Veranstaltungen

Budget 11/12

Veranstaltungen

6’000.00

9’676.52

Ertrag Eisbahn Splügen

1’000.00

1’080.00

1’000.00

Ertrag Murmatapfad, Wege Avers

2’000.00

2’109.76

2’000.00

25’000.00

27’223.78

25’000.00

400.00

0.00

400.00

857’800.00

843’654.25

855’300.00

Ertrag Freibad Andeer Ertrag Tipi Zillis-Schamserberg Camping/Ferienlager Ertrag Camping Splügen

397’800.00

397’737.03

395’300.00

Ertrag Camping Andeer

340’000.00

339’662.33

345’000.00

Ertrag Ferienlager Splügen

50’000.00

36’030.89

45’000.00

Ertrag Kiosk Splügen

70’000.00

70’224.00

70’000.00

Skischule

Einnahmen Unterricht

200’000.00

222’332.90

200’000.00

Direktreservation

Verkauf viaSpluga, Kommissionen

708’000.00

847’036.99

710’000.00

Materialverkäufe

Verkauf Infostellen

39’000.00

39’468.21

39’500.00

64’000.00

69’895.04

75’000.00

2’490’500.00

2’653’930.13

2’495’100.00

Diverser Ertrag Total Betriebsertrag

22


Betriebsaufwand

Budget 10/11

Rechnung 10/11

Budget 11/12

Personalaufwand

355’000.00

362’255.00

388’000.00

259’000.00

261’080.30

284’000.00

4’000.00

2’810.00

4’000.00

Verwaltungsaufwand

10’000.00

1’770.10

5’000.00

Sozialleistungen

82’000.00

96’594.60

95’000.00

Lohnaufwand Infostellen, Administration Entschädigung Vorstand

Verwaltungsaufwand

220’000.00

230’404.86

219’000.00

Büromaterial, Telefon, Porto

53’000.00

49’148.72

46’000.00

Mieten und Aufwand Infostellen

35’000.00

33’750.30

35’000.00

Buchführung

38’000.00

39’133.32

38’000.00

Versicherungen

10’000.00

10’031.90

10’000.00

EDV Wartung, Lizenzen

40’000.00

40’885.34

40’000.00

Abos, Mitgliedschaften

11’000.00

7’201.20

7’000.00

Generalaufwand

33’000.00

50’254.08

43’000.00

Marketing

178’000.00

180’777.46

185’000.00

Beitrag zTO Viamala

130’000.00

128’000.00

135’000.00

Marketingaufwand

48’000.00

52’777.46

50’000.00

311’000.00

276’990.81

293’000.00 115’000.00

Tour. Anlagen/Veranstaltungen

120’000.00

111’509.30

Eisbahn Splügen

Betrieb tour. Infrastruktur Splügen

14’000.00

10’092.78

14’000.00

Betrieb tour. Infrastruktur Andeer

53’000.00

65’241.76

43’000.00 20’000.00

Freibad Andeer

20’000.00

18’047.27

Betrieb tour. Infrastruktur Avers

33’000.00

29’578.43

33’000.00

Betrieb tour. Infrastruktur Zillis-Schamserberg

34’000.00

15’496.74

36’000.00

Veranstaltungen Splügen

15’000.00

13’734.19

15’000.00

Veranstaltungen Andeer

15’000.00

9’660.10

10’000.00

Veranstaltungen Avers

4’000.00

2’430.24

4’000.00

Veranstaltungen Zillis-Schamserberg

3’000.00

1’200.00

3’000.00

Camping/Ferienlager

534’500.00

525’629.43

540’500.00

Lohn- und Betriebsaufwand

365’000.00

356’231.11

367’000.00

Betriebsaufwand Ferienlager

10’000.00

10’001.57

10’000.00

Einkauf Kiosk

43’000.00

46’046.75

43’000.00

Pachtzinse/Darlehenszins

116’500.00

113’350.00

120’500.00

Skischule

Lohnaufwand, Versicherungen, Miete

167’500.00

205’233.12

180’500.00

Direktreservation

Einkauf viaSpluga

600’000.00

673’425.04

600’000.00

30’000.00

26’614.14

25’000.00

2’396’000.00

2’481’329.86

2’431’000.00

Materialeinkauf Total Betriebsaufwand Betriebsgewinn vor Abschreibungen, Zinsen, Steuern (EDBIT) Abschreibungen Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern (EBIT)

94’500.00

172’600.27

64’100.00

- 80’000.00

- 166’308.00

- 55’000.00

14’500.00

6’292.27

9’100.00

Finanzertrag

0.00

1’605.93

0.00

Finanzaufwand

0.00

-391.10

0.00

- 10’000.00

- 2’481.00

- 4’000.00

4’500.00

5’026.10

5’100.00

Steuern und Abgaben Jahresgewinn

23


Bericht der Revisionsstelle

24


Mitgliederliste (Stand 30.04.2011) Ehrenmitglieder (Total 4) Mengelt Jürg, Rüedi Vreni, Thaller Toni, Wanner Kurt Gemeinden (Total 12) Gemeinde Andeer, Gemeinde Casti-Wergenstein, Gemeinde Donat, Gemeinde Ferrera, Gemeinde Hinterrhein, Gemeinde Lohn, Gemeinde Mathon, Gemeinde Nufenen, Gemeinde Rongellen, Gemeinde Splügen, Gemeinde Sufers, Gemeinde Zillis-Reischen Firmen (Total 60) Alternative Energie Hassler, Andeer Granit Conrad AG, Anselmo Gadola, Anna Maria Galati-Carroccia, Anton Mani, Arztpraxis Dr. med. P. Schnyder, Auto Gasparini AG, AXA Winterthur, Bergbahnen Splügen-Tambo AG, Café Conditorei Iselin, Café Seeblick, Cantieni AG, Catrina Transport AG, Ciocarelli Baukeramik, Conrad-Storz AG, Die Mobiliar Versicherungsgesellschaft, elektro banzer ag thusis, Elektro Joos Andeer GmbH, Flütsch Holzbau AG, Fravi&Fravi Human Resources, Georg Tiri, Graubündner Kantonalbank, Hans-Andrea Fontana, Hansjürg Waser, Hobi Sport, Hössli Bau AG, jenny planing, Josef Eugster, Jürg Hagmayer, Laura Korell, Leonhard Nicca, Luzi Bau AG, Metzgerei Joos, Michael Transporte, Müller Bau AG, Nicca AG, OeKK Graubünden, Oscar Prevost AG, Postauto Mark AG, Raiffeisenbank Mittelbünden, Regina Bernet, Restaurant Muntsulej, Restaurant Schwert, Restaurant Schützenhaus, Restaurant Zollhaus, Ruth Joos-Keller, Schamser Heilbad Andeer AG, Sennerei Andeer, Sennerei Splügen, Spezialitätenmetzg Splügen, Splügen Sport AG, Südostschweiz Presse und Print AG, Sutter und Catrina, TM Schreinerei AG, Vaudoise Versicherungen, Volg Detailhandels AG Splügen, Volg Detailhandels AG Andeer, Wädenswilerhaus Splügen, Walter Mengelt, Winker Bäckerei Ferienwohnungsbesitzer (Total 70) Aebli Jrene, Allemann Bütler Sonja, Allemann Benita, Allemann-Trepp Andreas, Ardüser Hanspeter, Baltensperger Hugo, Baumann Peter u. Christine, Beretta Mario, Bernet Toni, Bivetti-Müller R. u. A., Brauen Kellenberger Annelies, Brunner-Fischer Hans, Buchli-Wieland Annagreth, Camastral Marc Andrea, Camponovo Antonio, Clopath Donata, Dettli-Auer Constantin, Etter Christian u. Esther, Felder-Blättler Silvia, Feltscher Margrith, Fürsorgestiftung VSPB, Gemperle Alfons, Gianferrari Elio, Giger K. u. E., Glarner Hermann u. Elisabeth, Grass-Stocker Elsi, Gredig Ladina, Grünitz-Camastral H., Hapimag Clugin, Heiniger-De Ridder Hanni, Heinz-Casutt Hans u. Rosmarie, Hofmann Doris, Hofstetter Ruth, immoserviceBänninger, Janett Susanne, Joos Darinka, Kirchberger-Weger Alice, Korporation Göriwald, Kuster Hedwig, Lorez-Meuli Matthias u. Monika, Loringett Gretli, Mainetti Carlo u. Hedi, Mani Johann Ulrich, Mark Georges, Moritz-Lippmeyer Margarethe, Neher & Cie Oscar, Nicca Beat, Nicoli Luigi u. Adriana, Nürnberg-Nienhaus Ramona, Padrun-Gross Reto, Pestelacci Fabio, Rest-Bivetti Jolanda, Röthlisberger Joachim, Samin-Barandun Ruth, Santer Doris, Schär-Bivetti Mathilde, Scherrer Angela, Schmid David, Schmid Erika, Simmen-Wanner Christian u. Sabina, Sommaruga Federico, Spirig-Erni Liselotte, Stump-Didierjean Bruno, Thöny Carl, Thürig Jolanda, Tschumi-Clopath Annina, Vogt Peter, Zarn Hugo, Zennegg Manfred, Zimmermann Patricia

25


Mitgliederliste (Stand 30.04.2011) Hotels (Total 17) Gasthaus Alpenrose, Gasthaus Alte Post, Gasthaus Beverin, Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz, Hotel Bodenhaus AG, Hotel Fravi, Hotel Piz Tambo, Hotel Piz Vizan, Hotel Piz Vizan, Hotel Post, Hotel Pratigiana, Hotel Pro L’ava, Hotel Rofflaschlucht, Hotel Suretta, Hotel Walserhof AG, Hotel Weisses Kreuz, Restaurant Rheinwald Vereine (Total 22) Bauernverein Rheinwald, Curling Club Splügen, Evang. Kirchgemeinde Splügen, Fischereiverein Rheinwald, Gemischter Chor Rheinwald, Heimatmuseum Rheinwald, Jägersektion Rheinwald, Jungmannschaft Splügen, Kath. Kirchgemeinde Splügen, Kulturvereinigung Rheinwald, Landfrauenverein Rheinwald, MUMA Genossenschaft, regioViamala, Samariterverein Rheinwald, Schützenverein Rheinwald, Sennereigenossenschaft Splügen, Skiclub Hinterrhein, Skiclub Tambo Splügen, Sportvereinigung Andeer, Tennisclub Splügen, Trachtagruppa Rhywald, Turnerinnenverein Splügen Einzelmitglieder (Total 367) Aebersold Werner, Aebli Dominik, Aebli Thomas, Aebli-Rothen Leonhard, Adam Trudi, Albiez-Walder Fritz, Aliesch Marlis, Allemann Charlotte, Allemann Christian, Andenmatten Benedikt, Andres Guido u. Paulina, Ardüser Daniela u. Roland, Attenhofer Margrith, Audrino-Agostoni Enrico, Bach Ursula, Bäggli-Mani Markus, Baptista Bruno, Barandun Ernst, Barandun Iris, Bartlomé Rudolf, Baschung-Bärtschi Philipp, Bass Marcel, Battaglia Walter, Baumberger Willi u. Engelina, Beeli Beat, Beeli Hans, Beeli Jörg, Beeli Simon, Beeli-Sutter Domenig, Benderer Erwin, Bernasconi Claudio, Bleuer Ida, Bodmer Cornelius, Bott Andreas, Brandenberger Doris, Bryner Heinz u. Vreny, Brühlhart Pia, Brunner Elisabeth, Brüssel Elise, Bucciarelli Roberto, Buchli Urs, Burga-Hössli Christian, Cadosi Florentina, Cadosi Gottfried, Cadosi Maria, Calonder Walter, Camastral Arnold, Camastral Erwin, Camastral Hermann, Camenisch Daniel, Camenisch-Cantieni Mathé, Candrian Oscar, Canepa Isabella, Cantieni Gion Duri, Cantieni Martin, Cantieni Richard, Cantieni Telgia, Cantieni-Casutt Nikolaus, Cantieni-Mani Martin, Castelberg jun. Hilarius, Castelberg-Fleischhauer Barbara, Catrina-Lutz Gian und Vroni, Chiara Urs, Clavadetscher Traudl, Clopath Andrea, Clopath Benedikt, Clopath Gion-Christ, Clopath Plasch u. Christine, Clopath Regina, Clopath Silvio, Clopath-Capaul Johann, Clopath-Hahn Christian, Clopath-Schwarz Johann Jacob, Clopath-Simonett Johann, Cristallo Barbara, Christoffel Berthe, Crottogini Maria, De Benedetto Alberto, Della Santa Bruno, Demarmels Bernard, Dettli Heinz, Dettli-Andrea Ch., Dettli Christandres, Dettli Michel, Dettli-Gilli Kasper, Dillier Denise, Dillier-Engi Werner u. Irma, Dirnberger Erwin, Dolf Christian, Dolf Gion Christ, Dolf-Mani Christ Casper, Dürst Hans Ulrich, Engeler Werner u. Elsi, Etter-Gombocz Alex u. Dagmar, Farkas Beni, Fattorini Elena, Fischer P. u. M., Flükiger Marian, Flütsch Peter, Flütsch Valentin, Flütsch-Trepp Hans, Franchini Arnoldo, Fravi Carl, Fravi Gion, Fümm-Heinz Theodor, Fümm-Jäger Michael, Furrer Christoph, Gadient Beat, Gasthaus Walserstuba, Gasparini sen. Erino, Gasparini Osvaldo, Gemeinde Avers, Giger-Hilty Hans u. Anna, Gilli Christian, Gilli-Aschmann Julius, Goetschi Pierre, Göller Karin, Gredig Hanna, Guggenbühl Even Yonca, Gustin-Bonadurer Abraham, Gustin-Keller Mathe, Gutzwiller Thomas, Gyr Helen, Haag-Liver Hedi, Häfliger Arthur, Hagmayer Urs u. Mirta, Hänzi Richard, Hartmann Jürg, Hasler Anita, Hasler Christina, Hasler Susanne, Hassler Hansjörg, Häusermann Lisbeth, Heim Ria, Heimgartner-Trachsel Hilda, Heinz Andy, Heinz Fritz, Heinz Robert u. Verena, Heinz Rösy, Heinz-Huber Ruedi, Heinz Sonja,

26


Held Marcel u. Karin, Herkenrath Holger, Hirt-Dressi Rita, Hofer-Dolf Christina, Hohler Ursula, Höllrigl Margrith, Höllrigl Toni u. Gabi, Hosig Cilli, Hosig Röbi, Hössli Christian u. Anna-Maria, Hössli-Monzini Sonja, Hotel Bergalga, Hotel Capetta, Huber Eva, Huber Margrit, Huber Peter u. Angela, Hug Luzius, Hugentobler Oskar, Hugentobler Philipp, Hunger Margrit, Hürbi Daniel, Hürbi Judith, Huwyler-Bürki P. u. E., Iselin Ida, Itschner Doris, Jäger Erich, Jäger Heinrich u. Silvia, Jäger Simon, Janjöri Josef, Janjöri-Moser Simon u. Barbara, Jenni Peter, Jeuch Hansjürg, Joos Corina, Joos Rageth, Joos-Gründler Benjamin, Josché Wolfgang, Judex Margarete, Juon Josua, Kägi-Gugolz Annemarie, Kälin Beni, Kalmar Iris, Kleingutti Erwin, Klucker Burteli u. Anna, Klucker Rinalda, Klucker Seline, Knaus-Loi Maria Grazia, Kohler Max, Kohler Patrik, Komposch Christian, Kunfermann Hans, Kunfermann Markus u. Ulrike, Kunfermann Silvio u. Erna, Lechner Christian, Lechner Ernst, Lechner Thomas, Lendi Claudia, Leumann Lutz Barbara, Leuzinger Hans-Georg, Lienhard Arthur, Lippuner Christian, Loi Bruno, Loi-Veraguth Maria, Luppi Daniel, Lutz Paul, Luzi Alfred, Luzi-Eichholzer Gieri, Luzi-Klucker Richard u. Sibille, Mani Nikolaus, Mani Richard, Mani-Schmid Brigitte, Mani-Zwicker Myrtha, Mark Eduard, Mark Eugen, Mark Kurt, Marti Heinrich, Marti Theo, Matter Robert, Mazolt Elsbeth, Meisser Peter, Mengelt Christian, Mengelt Corinna, Mengelt Jenny, Mengelt Leonhard, Mengelt R. u. D., Mengelt-Blöchlinger Heinrich, Mengelt-Camenzind Theres, Menn Dorli, Menn Johann, Menn-Brasser Bettina, Menn Rino, Menn Rudolf, Menn Therese, Menn Ursi, Menn-Cerletti Markus u. Corina, Menn-Kunfermann Burga, Menti Josef, Metzger Ted, Meuli Erich, Meuli Jürg, Meuli Myrtha, Meuli Urs, Meuli-Staub Christian, Meuli-Trepp Christian, Michael Benedetg, Michael Peider, Michael-Mengelt Sophie, Mohn Margarete, Morger Jgnaz, Müller-Grischott Alma-Tina, Müller Werner, Müller-Wicki Stefan, Nauli Beat, Nett Chantal, Niethammer Roman, Nussbaum Manfred, Pajarola Otto, Parent Ursina, Patzen Kurt, Pension Edelweiss, Pellegrini Pina, Pfister-Leimbacher H. u. E., Pilloud Antonia Maria, Platz Ivo u. Menga, Poretti Antonio, Prevost HP., Rappi Roland u. Christiane, Riedhauser Markus, Riesen Thomas, Riser Maria, Romerio Luca, Roth Hilly, Rudolf-Caluori Arno, Rüedi Beat, Rüegg Hubert u. Hedi, Saboz-Ryffel Jürg A., Schalcher Renata u. Hansruedi, Schenkel Fritz, Scheuch-Marti Susi, Schmid Fortunat, Schmid-Grob Christine, Schmid Heidi, Schmid-Nold Irene, Schmid-Simmen Anna, Schmid-Buchli Ruth, Schneeberger Elisabeth, Schneider Franz, Schnelli Marcel, Schwarz Norbert, Seiler H. u. G., Seger-Brandenberger Armin u. Marianne, Semadeni-Kaiser Annaleta, Siegenthaler Christian G., Simmen Jürg u. Silvia, Simmen-Mengelt Christian, Simmen-Schumacher Christian, Simonett Martin, Staub Anton, Staubli Erika, Staubli Yvonne, Steiner Anna, Steiner Doris, Steiner Ruth, Stergiou-Etter Atha u. Monique, Stoffel Georges, Stoffel Hannes, Stoffel-Conrad Maria, Stoffel Markus, Stoffel-Hössli Gelgia, Stoffel-Saler Walter jun., Suter Thomas, Sutter Willi, Tannò Thomas, Thöni Arnold und Elena, Trepp Marco, Trepp Maria u. HR., Trepp Rageth, Trepp-Salzmann Alfred, Trippel-Wirth Christian, Veraguth Hansueli, Veraguth Otto, Vogel Hannes, Vögeli Annegreth, Vonau Ulrich u. Marianne, Vollenweider Iris, Wädensweiler E., Waser Jakob, Waser Martin, Waser Urs Beat, Waser-Gredig Daniela, Wegmann Ivo, Widmer Dora, Widmer-Probst Andreas, Wieland Gustav, Wieland Jakob, Winker Martha, Wüstemann Tina, Walter Irene, Wieland-Behr Beatrix, Windmann Willi, Zimmermann Jakob, Zimmermann Ulrike, Zinsli Dionis, Zinsli Lorenz, Zürrer Gottfried u. Trudi, Zweifel Markus u. Nicole, Zweifel Marlies, Zweifel-Clalüna Bernhard

27


www.viamala.ch

Viamala Geschäftsbericht 2010  

Geschäftsbericht Viamala Ferien 2010

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you