Page 1

Blick vom Gelbhorn nach Z’hinderst im Safiental.

Image

0 km

Masss

Sommerkarte 2011

Naturpark Beverin Deutschland

Basel Zürich

France

St. Gallen

Österreich

Liechtenstein

Naturpark Beverin Parkkarte Bern

Schweiz

Chur Graubünden

Naturpark Beverin

Genève

Bellinzona Lugano Chiasso

Italia

Referenzen

Regionale Infostelle Gästeinformation Viamala Bodenplatz CH-7435 Splügen Tel. +41 (0)81 650 90 30

Impressum Herausgeber: Verein Naturpark Beverin Tel. +41 (0) 81 630 70 83 www.naturpark-beverin.ch


www.hue7.net


2 4

2

4 3

4

www.hue7.net 5

1 2 4 3 2 10

13 5 2

2

12

1

1

1 3

2 1

11

3 9

2

1 7 8 8

7 2

2


Referenz

Steinbock im Naturpark Beverin | peterdonatsch.ch

Via Capricorn – Blick vom Carnusapass zum Glaspass.

Strahlerin bei der Arbeit

Viamala Notte

Reiten am Capricorn-Fest in Wergenstein

Naturparkportrait

Wander-Routen

Von Schatzgräbern und Bergbauabenteuern

Das Besondere – Bei Nacht und Tag

Das Spontane – Für Jung und Alt

Viamala Notte

Mineralbad AQUANDEER

Erleben Sie die Viamala-Schlucht und ihre Geschichte auf besondere Art. Viamala Notte ist ein eindrücklicher Nachtevent in Form einer Zeitreise durch 2000 Jahre Transitgeschichte mit szenischen Darstellungen im Zentrum der Schlucht.

«Jedes Bad ist eine leibliche Wiedergeburt», meinte der griechische Philosoph Demokrit. Im Mineralbad Aquandeer gibt es bei einer Wassertemperatur im Innen- und Aussenbecken von 34 Grad gleich noch das seelische Wohlbefinden dazu. Auf Wunsch erweitern Sie die Erholung in der Saunalandschaft oder mit diversen Massagen.

Bùn gi und herzlich willkommen! Rund um den Piz Beverin (2998 m ü. M.) bauen die anliegenden Gemeinden den Naturpark Beverin auf. Das Gebiet mit rund 370 km² Fläche beinhaltet drei Talschaften und zwei kulturhistorisch und sprachlich unterschiedliche Siedlungsgebiete. Die zwölf Parkgemeinden Andeer, Casti-Wergenstein, Donat, Ferrera, Mathon, Lohn, Rongellen, Safien, Sufers, Tenna, Tschappina und Zillis-Reischen haben am 18. Februar 2009 den Trägerverein Naturpark Beverin mit dem Ziel gegründet, die wertvolle Natur- und Kulturlandschaft zu pflegen und nachhaltig zu nutzen sowie die Kultur der Region gezielt zu entwickeln, zu fördern und zu vermitteln. Bis und mit 2012 arbeitet die Trägerschaft des Naturpark Beverin zusammen mit den Einwohnerinnen und Einwohnern an den Schwerpunktthemen «Natur und Umwelt», «Produkt- und Angebotsentwicklung», «Erneuerbare Energien» und «Umweltbildung».

Naturhighlights Mit seiner imposanten Erscheinung beeindruckt der Steinbock jeden Besucher, der ihn zu Gesicht bekommt. Besonders die Hörner der Böcke lösen diese Faszination aus. Majestätisch, haushälterisch, ausdauernd und friedfertig sind die Attribute im Gebiet des Capricorn (rätoromanisch für Steinbock). Für den Naturpark sind das eidgenössische Jagdbanngebiet Beverin und die Steinbockkolonie Safien-Rheinwald mit seinen rund 380 Tieren von grosser Bedeutung. Der Berggipfel Piz Beverin, die Schluchten Viamala und Roffla, die glasklaren Bergseen und die artenreichen Trockenwiesen und -weiden am Schamserberg gehören zu den eindrücklichen Naturwerten im Parkgebiet.

1

Die Via Capricorn ist eine Gebirgswanderung. Pro Etappe müssen geübte BerggängerInnen rund 6 bis 8 Stunden einplanen. Der Aufstieg vom Turrahus zum Alperschälli erfordert Trittsicherheit. Die Wanderung führt durch die Schamser und Safier Berge, den natürlichen Lebensraum des Alpensteinbocks. Wanderzeit Übernachtung Anreise/Startort

2

Zu allen Themen erhalten Sie Detailinformationen auf unserer NaturparkHomepage: www.naturpark-beverin.ch. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Aufenthalt im Reich des Capricorn!

3 Tage à 6 – 8 Stunden Berggasthaus Beverin, Glaspass (www.berggasthaus-beverin.com) Berggasthaus Turrahus, Thalkirch (www.turrahus.ch) Mit dem Postauto von Zillis nach Wergenstein

Walserweg 4 Tage, Wanderland Nr. 35

Die konditionell anspruchsvolle 4-Tageswanderung auf dem beschilderten Walserweg führt durch vielfältige Kulturlandschaften und zu typischen Walserstreusiedlungen im Naturpark-Gebiet. Wer kürzere Tagesetappen vorziehet, hält sich vorzugsweise an die offiziellen Etappenvorschläge des Walserwegs unter www.walserweg.ch. Wanderzeit

Übernachtung

Kulturhighlights Der Naturpark Beverin ist geprägt von zwei Kulturen; den Rätoromanen und den Walsern. Intakte Ortsbilder, schonend bewirtschaftete Kulturlandschaften, unterschiedliche Bauweisen und Bewirtschaftungsarten der Walser und Rätoromanen sind kennzeichnend für die kulturelle Vielfalt im Naturpark Beverin. Im Schams oder eben im Val Schons wird Sutsilvan, das kleinste der fünf rätoromanischen Idiome, gesprochen. In den Dörfern Casti, Wergenstein, Donat, Lohn und Mathon spricht mehr als die Hälfte der Bevölkerung Rätoromanisch. Neben der Sprache zeichnen sich die Dörfer im Val Schons durch kulturhistorisch wertvolle Kirchen aus. Besonders sehenswert ist deren Mutterkirche St. Martin in Zillis – auch bekannt als die «Sixtina der Alpen» – mit der vollständig erhaltenen, weltweit einzigartigen Holzbilderdecke aus dem 12. Jahrhundert. Das Walsergebiet befindet sich im Safiental, das von der Ruinaulta (Rheinschlucht) her kommend oder zu Fuss von Thusis über den Glaspass erreichbar ist. Die deutschsprachigen Walser aus dem Oberwallis zogen im 13. Jahrhundert über den Safierberg ins Safiental. Mit viel Arbeit haben die nach Unabhängigkeit strebenden Walser hier ihre typischen Streusiedlungen erbaut und unwirtlichen Boden nutzbar gemacht. Ruhe, Abgeschiedenheit, Natur und Urtümlichkeit sind heute noch prägende Merkmale des Safientals.

Kristall- , Silber- und Kupferminen-Exkursionen

Via Capricorn 3 Tage, Wanderland Nr. 693

Anreise/Startort Mehr Information:

3

1. Tag Turrahus – Safien Platz – Glaspass, 6 Stunden 2. Tag Thusis – Obermutten – Zillis 7 Stunden 3. Tag Zillis – Ausserferrera, 5 bis 6 Stunden 4. Tag Ausserferrera – Juf, 5 bis 6 Stunden Berggasthaus Turrahus, Thalkirch (www.turrahus.ch) Berggasthaus Beverin, Glas (www.berggasthaus-beverin.com) Gasthaus Alte Post, Zillis (www.alte-post.ch) Gasthaus Edelweiss, Ausserferrera (www.ferrera-ferien.ch) Mit dem Postauto nach Thalkirch, Turrahus oder Zillis www.walserweg.ch

Fünf Bergseen in zwei Tagen

Diese 2-Tageswanderung führt Sie über die grosse Kuhalp Anarosa zu den Bergseen Lai Grand und Lai Pintg und weiter zur Cufercalhütte SAC. Nach einem reichhaltigen regionalen Frühstück folgt am nächsten Tag der Abstieg über die Alp Durnan an drei weiteren idyllischen Bergseen vorbei nach Andeer. Am Lai Lung geniessen Sie nicht nur das erfrischende Bad sondern auch die spektakuläre Aussicht auf das Surettahorn. Wanderzeit Übernachtung Anreise/Startort

4

1. Tag Aufstieg zur Cufercalhütte SAC, 5 Stunden 2. Tag Abstieg nach Andeer, 4.5 Stunden Cufercalhütte SAC (www.cufercal.ch) Mit dem Postauto von Zillis nach Wergenstein

Höhenwanderung mit Blick ins Domleschg

Diese Bergwanderung verläuft auf der aussichtsreichsten Höhenroute über dem Safiental. Von Neukirch oder auch von Rüti aus, führen die Wege hinauf durch den Wald über die Alp Bischola zum Bischolpass. Dort öffnet sich der Blick in die umliegenden Täler. Über Alpweiden und durch Zwergstrauchheiden wandern Sie entlang des Glasergrats zum Glaspass. Nach Inner Glas beginnt die Stägä, der steile Abstieg nach Safien Platz. Wanderzeit Anreise/Startort

5

6 Stunden Mit dem Postauto von Versam nach Safien, Neukirch

Wanderzeit Anreise/Startort

6

Kulinarisches – Für Gaumen und Freude Scarnuz Grischun

Ein Geschenk, das Sinn und Freude macht! Sechs Bäuerinnen rund um den Piz Beverin produzieren Bündner Spezialitäten. Diese qualitativ hochwertigen regionalen Produkte werden zu einem Geschenkkorb dem «Scarnuz Grischun» mit Nusstorte, Birnbrot, Salsiz und Totenbeinli zusammengestellt. Sie können Ihren Scarnuz mit Ihren Lieblingsprodukten in verschiedenen Grössen füllen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Verkaufsladen auf dem Hof Era Plauna in Scharans, bei Maya Fravi in Donat oder unter www. scarnuz-grischun.ch/viamala. E-Mail: viamala@scarnuz-grischun.ch Bestellungen Bettina Banzer, Scharans, Tel. + 41 (0)81 651 45 85 Maya Fravi, Donat, Tel. +41 (0)81 661 16 88 www.scarnuz-grischun.ch/viamala Kosten Scarnuz ab CHF 22.–, Einzelprodukte ab CHF 4.–

Naturpark Beverin-Gastrowochen Während den Sommermonaten Juli und August 2011 können Sie bei verschiedenen Gastronomiebetrieben jeweils während der gegebenen Zeit ein regionales 3-Gang Naturpark Menü geniessen. Lassen Sie sich überraschen! Daten

Restaurant

27. Juni – 03 Juli 2011

Berggasthaus Beverin, Glas www.berggasthaus-beverin.com

04. Juli – 28. August 2011

Pension Alpina, Untertschappina www.pension-alpina.ch

04. Juli – 28 August 2011

Restaurant Muntsulej, Mathon www.muntsulej.ch

04. Juli – 28. August 2011

Gasthaus Alte Post, Zillis www.alte-post.ch

18. Juli – 07. August 2011

Hotel Piz Vizan, Andeer www.vizan-andeer.ch

29. August – 04. September 2011 Berggasthaus Beverin, Glas www.berggasthaus-beverin.com

Produkte aus dem Naturpark Beverin Bei einem Einkauf in einem der folgenden Betriebe erhalten Sie qualitativ hochstehende Produkte aus dem Naturpark Beverin. Überzeugen Sie sich selbst vom besseren Geschmack!

5 Stunden Mit dem Zug oder Postauto nach Thusis, Bahnhof

Tenner Chrüz Auf alten Pfaden nach Arezen

Gegenüber der Kirche in Tenna beginnt der Aufstieg über weite Sonnenterrassen zur Tenner Alp (2 Stunden). Als Belohnung winkt die Aussicht vom Tennerkreuz (2020 m) mit grandiosem Rundblick. Der Abstieg erfolgt über die «Scala» – einem uralten Pfad – zur Brüner Alp (1652 m). Unterhalb Arezen steigen Sie bei der Safierstrasse dem Postauto zu (Arezen, Fatscha), oder Sie folgen ab der Siedlung Arezen dem Wanderweg nach Versam. Wanderzeit Anreise/Startort

7

4.5 Stunden Mit dem Postauto nach Tenna

Rundwanderung Surettatal

Wanderzeit Anreise/Startort

8

Wanderzeit Anreise/Startort

9

4.5 Stunden Mit dem Postauto von Andeer nach Ausserferrera

Durch den Märchenwald ins Val Ferrera

Für diese Wanderung ist Trittsicherheit Voraussetzung. Über eine Naturstrasse gelangen Sie von Andeer hinauf nach Bagnusch Sura. Auf dem Wanderweg nach Cresta folgen hohe Felsen, steile Abgründe und wilde Bergbäche, bevor Sie den bezaubernden Wald mit grossen, moosüberwachsenen Steinen erreichen. Der Abstieg von Cresta in das Val Ferrera führt über eine Naturstrasse nach Ausserferrera. Wanderzeit Anreise/Startort

10

4 Stunden Mit dem Postauto nach Andeer

Flurnamenweg Tschappina zu 22 Walser Flurnamen

Spensa Laden

Safien Platz Tel. +41 (0)81 647 12 05

Die Primarschule der Walsergemeinde Tschappina hat auf einem Rundwanderweg 22 Tafeln mit Flurnamenbezeichnungen erstellt. Über Alpweiden führt der Weg der Ostflanke des Heidbüel entlang zum Glaspass (1846 m), wo Sie sich im Berggasthaus Beverin stärken können. Ein Faltblatt mit den Erklärungen zu den Flurnamen erhalten Sie bei der Gästeinformation in Urmein (Tel. +41 (0)81 650 90 30, www.viamala.ch).

ViamalaMarkt

Viamala Raststätte Thusis AG Tel. +41 (0)81 651 05 44

Wanderzeit Anreise/Startort

11

Vom Waldpfad zur Burgruine

Diese leichte Wanderung führt von Andeer über die 160-jährige Holzbrücke entlang des Waldpfades zum Dorf Clugin. Von Clugin empfiehlt sich ein Abstecher hinauf zur Kirche oder zur Burgruine Cagliatscha und wieder zurück. Der Wanderweg folgt der historischen Via Spluga nach Zillis, wo die weltberühmte Kirche St. Martin mit ihrer einzigartigen Deckenbemalung aus dem 12. Jahrhundert einen Besuch wert ist. Wanderzeit Anreise/Startort

12

Mit Abstecher zur Burgruine, 3 Stunden Mit dem Postauto nach Andeer

Über Bergblumenwiesen zum Libi-See

Ein steiler Wanderweg führt von Mathon direkt nach Mursenas. Nach und nach taucht der Gipfel vom Piz Beverin aus den artenreicher Trockenwiesen und -weiden auf. Von Mursegnas geht es anschliessend gemütlich weiter zum idyllischen Libi-See. Dieser schön in die Berglandschaft eingebettete See ist mit der Feuerstelle der ideale Platz für eine Rast. Der Alpfahrstrasse entlang geht es ab nun nur noch abwärts zum Dorf Lohn, wo mit dem «Klangwald» bereits die nächste Sehenswürdigkeit bereitsteht. Wanderzeit Anreise/Startort

13

2.5 Stunden Mit dem Postauto von Zillis nach Mathon

Der Rundweg führt durch Wald und Wiese und lädt zum Hören sinnlicher Klänge ein. Spielen Sie Naturmusik auf der Windharfe oder dem Natursteinxylophon. Der Klangwald ist besonders für Familien geeignet. Wanderzeit Anreise/Startort

1 Stunde Mit dem Postauto von Zillis nach Lohn

Wanderweg

Zwischenmarkierung

Bergwanderweg

Alpine Route

Veloland Schweiz

Mountainbikeland Schweiz

Wanderland Schweiz

Anreise/Startort Anmeldung

Klassifizierung Wege für jedermann. Können ohne besondere Gefahren mit gewöhnlichem Schuhwerk begangen werden. Markierung GELB Wege für bergtüchtige Wanderer. Zur Ausrüstung gehören wetterfeste Kleidung und geeignete Schuhe mit griffiger Sohle. Markierung WEISS-ROT-WEISS Wege mit alpinen Gefahren. Leichte Kletterstellen oder Gletschertraversierungen. Alpine Ausrüstung. Markierung WEISS-BLAU-WEISS Offizielle Velorouten Signalisation. Die Wegweisung der Routen von SchweizMobil ist in der ganzen Schweiz einheitlich. Offizielle MountainbikeroutenSignalisation. Die Wegweisung der Routen von SchweizMobil ist in der ganzen Schweiz einheitlich. Offizielle Wanderweg-Signalisation. Die Wegweisung der Routen von SchweizMobil ist in der ganzen Schweiz einheitlich.

Jeden Mittwoch von Juli bis September 2011 oder auf Anfrage (kein freier Zugang) 12.30 Uhr, Postplatz Zillis 4 Stunden Erwachsene CHF 30.– Kinder ab 7 bis 16 Jahren CHF 20.– Mit dem Postauto von Thusis nach Zillis Erforderlich bis 1 Tag im Voraus. Gästeinformation Viamala Splügen, Tel. +41 (0)81 650 90 30, Mindestteilnehmer 5

Schatzsucher-Exkursionen mit Toni Thaller 2-Tages-Exkursion

Freuen Sie sich auf zwei erlebnisreiche Tage mit Toni Thaller. Der fachkundige Exkursionsleiter zeigt Ihnen die Bergbauhöhlen, Silberminen, eine alte Schmelzofenanlage und weitere Zeugen des Bergbaus im Val Schons. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt und ist für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren (in Begleitung einer erwachsenen Person) geeignet. Daten Treffpunkt Unterkunft Kosten Anreise/Startort Anmeldung

11.–12./23.–24. Juli, 5.–6./20.–21./26.–27. Aug. 2011 10.00 Uhr, Gasthaus Alte Post Zillis Gasthaus Alte Post Zillis (www.alte-post.ch) Erwachsene CHF 285.– Kinder von 7 bis 16 Jahren CHF 185.– Mit dem Postauto von Thusis nach Zillis Erforderlich bis 3 Tage im Voraus. Gasthaus Alte Post, Zillis Tel. +41 (0)81 661 12 35, info@alte-post.ch Mindestteilnehmer 3

Bergbau-Wanderung zu den Erzstollen auf Ursera

Lohn mit Blick Richtung Andeer

Daten Treffpunkt Dauer Kosten Anreise/Startort Anmeldung

Jeden Freitag von Juli bis August 2011 09.50 Uhr bei der Haltestelle Andeer, Post 6 Stunden Erwachsene CHF 25.–, exkl. Transport Kinder ab 10 bis 16 Jahren CHF 10.–, exkl. Transport Mit dem Postauto nach Andeer Erforderlich bis 1 Tag im Voraus. Gästeinformation Viamala Splügen, Tel. +41 (0)81 650 90 30 Mindestteilnehmer 3

Geführte FLYER-Rundtour – Zu den Kirchen am Schamserberg Die geführte Tour startet in Zillis. Die FLYER-Elektrovelos erleichtern den Aufstieg vom Schamser Talboden zum Bergdorf Lohn. Nun erwartet uns eine genussvolle Fahrt durch die traditionelle Kulturlandschaft zu den Kirchen von Lohn, Mathon, Wergenstein und Casti mit ihren eindrücklichen Malereien. Unterwegs erhalten wir zur Stärkung einen «Marend» aus einheimischen Spezialitäten. Daten Treffpunkt Dauer Kosten Anreise/Startort Anmeldung

8./ 22. Juli, 5./19. August 2011 09.00 Uhr, Zillis 8 Stunden Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene: CHF 80.–, inkl. FLYER-Miete, «Marend» (Picknick) und Führung Mit dem Postauto nach Zillis Erforderlich bis 2 Tage im Voraus. Gästeinformation Viamala Splügen, Tel. +41 (0)81 650 90 30 , Mindestteilnehmer 4

Daten

Reiten in Andeer

Treffpunkt Unterkunft Kosten

Anreise/Startort Anmeldung

Tagestrekking 16. Juni/8. September 2011 2-tägiges Jurte-Trekking 13. – 14. Juli 2011/4. – 5. August 2011 09.30 Uhr, Postautohaltestelle Safien Platz Jurte (www.bandli.ch) Tagestrekking bei 4 Teilnehmern, Anmeldung 2 Tage im Voraus. Erwachsene CHF 90.– Kinder ab 10 bis 14 Jahren CHF 75.– Jurte-Trekking bei 4 Teilnehmern, Anmeldung 1 Woche im Voraus. Erwachsene CHF 295.– Kinder ab 10 bis 14 Jahren CHF 265.– Mit dem Postauto von Versam nach Safien Platz Erforderlich bei Yak und Lama Hof Gädemli, Angelika + Erwin Bandli, Safien Platz, Tel. +41 (0)81 647 12 05, info@bandli.ch

Rätoromanische Sprachkurse

«Lingua Natura» 5 Tage, ab 6 Personen Bildung, Kultur und einzigartige Natur! Lingua Natura sind erlebnisreiche Sprachferien im Naturpark Beverin. Lernen Sie die romanische Sprache, die Bewohner und ihre Geschichte kennen. Machen Sie kulinarische Entdeckungen und geniessen Sie während 5 Tagen wunderschöne Naturlandschaften. Sie haben die Wahl zwischen einem Anfänger- und einem Fortgeschrittenenkurs. Daten Treffpunkt/Dauer Kosten

Übernachtung Anreise/Startort Anmeldung

Anfängerkurs 15. – 20. Mai 2011 Fortgeschrittenenkurs 18. – 23. September 2011 17.00 Uhr, Hotel Rofflaschlucht, Andeer Ab CHF 680.–, inkl. täglichem Sprachkurs mit Lehrmaterial, 5 Übernachtungen mit Halbpension, Mittagslunch, geführte Themen-Exkursionen, Transporte vor Ort Hotel Rofflaschlucht (www.rofflaschlucht.ch) Mit dem Postauto nach Andeer, Rofflaschlucht Erforderlich für Anfängerkurs bis 11. April 2011, für Fortgeschrittenenkurs bis 12. August 2011 bei Hotel Rofflaschlucht, hotel@rofflaschlucht.ch, Tel. +41 (0)81 661 11 97, Mindestteilnehmer 6

Tagesausflug

Daten Treffpunkt Dauer Kosten Anforderung Ausrüstung Anmeldung

Freitag, 22./29. Juli, 12./19. August 2011 07.00 Uhr, Parkplatz Wanna in Thalkirch ca. 8 Stunden Erwachsene CHF 130.– Kinder von 10 bis 16 Jahren CHF 70.– Führung durch IVBV Bergführer Gute Kondition, Trittsicherheit auf weglosem Gelände Gute Bergschuhe, evtl. Wanderstöcke, Rucksack, geeignete Kleidung, Getränk, Lunch Erforderlich bis Montag-Abend vor der Durchführung Bergführer Christian Zinsli, Tel. +41 (0)79 683 80 30, chriszinsli@bluewin.ch

Der Besuch der Rofflaschlucht und die Unterquerung des Rheins mit seinen tosenden Wassermassen ist ein eindrückliches Erlebnis, welches Sie nicht verpassen sollten. Daten Kosten Anreise/Startort Kontakt

April: Donnerstag – Montag 09.00 –18.00 Uhr Mai bis Oktober: täglich 09.00 –19.00 Uhr Erwachsene CHF 3.–, Kinder CHF 2.– Mit dem Postauto nach Andeer, Rofflaschlucht www.rofflaschlucht.ch

Tgea da Schons – Zillis Wie lebten die Schamser als es noch keinen Strom aus der Steckdose gab? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt die Ausstellung im Talmuseum Schams. Daten Kosten Anreise Kontakt

Juli – August täglich von 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr Erwachsene CHF 5.–, Kinder ab 6 bis 16 Jahren CHF 2.– Mit dem Postauto nach Zillis Tel. +41 (0)79 768 67 47

Bilderdecke Kirche St. Martin und Ausstellung in Zillis Die romanische Bilderdecke der Kirche St. Martin ist weltberühmt. Als «ecclesia plebeia» wird die Kirche anno 831 erstmals urkundlich erwähnt, ebenfalls der Ortsname Zillis als «Ciranes». Im weiteren bestätigen Ausgrabungen und Münzfunde, dass die Kirche schon zur Römerzeit bestanden hat. Es lohnt sich auf jeden Fall, nebst der Kirche auch die permanente Ausstellung zur Kirche zu besuchen. Diese befindet sich am Postplatz. 21. April – 1. November 2011 Täglich von 09.00 – 18.00 Uhr Erwachsene CHF 4.– Jugendliche ab 12 bis 18 Jahren CHF 2.– Gruppen-Führungen auf Anfrage. Öffentliche Führungen jeden Dienstag im Juli und August 2011, 15.00 Uhr. Mit dem Postauto nach Zillis Tel. +41 (0)81 661 22 55

Viamala-Schlucht und Inforama Erfahren Sie mehr über die Viamala und ihre faszinierende Geschichte auf einer geführten oder individuellen Schlucht-Besichtigung oder im kostenlosen Informationsraum. Öffnungszeiten

Hotel Fravi, Andeer

Tel. +41 (0)81 660 01 01 www.fravi-hotel.ch

Führungen

Hotel Rofflaschlucht, Andeer, Rofflaschlucht

Tel. +41 (0)81 661 11 97 www.rofflaschlucht.ch

Berggasthaus Beverin, Glaspass

Tel. +41 (0)81 651 13 23 www.berggasthaus-beverin.com

z Cafi, Safien Platz

Tel. +41 (0)79 246 48 76, www.z-cafi.ch

Ruta Grischun – Veloland-Route Nr. 6

Kosten Anreise/Startort Kontakt

April und Oktober 2011, täglich 09.00 – 18.00 Uhr Mai bis September 2011, täglich 08.00 – 19.00 Uhr Gruppen-Führungen auf Anfrage. Öffentliche Führungen jeden Donnerstag im Juli und August 2011, 14.00 Uhr. Viamala-Schlucht: Erwachsene CHF 5.–, Kinder ab 6 bis 16 Jahren CHF 3.– Inforama: Eintritt frei. Mit dem Postauto nach Zillis, Viamala-Schlucht Gästeinformation Viamala, Tel. +41 (0)81 651 11 34

Festungsmuseum Crestawald – Sufers Das öffentlich zugängliche Museum zeigt eine militärische Artilleriefestung aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, wie sie einst im Grenzgebiet zahlreich vorhanden waren. Öffnungszeiten Kosten

Juni – Oktober jeweils samstags von 10.00 bis 17.00 Uhr, zusätzlich vom 24.07. – 14.08.2011 täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr Erwachsene CHF 10.– , Kinder ab 6 bis 16 Jahren CHF 4.– Mit Postauto nach Sufers, dann Wegweisern folgen. Gruppenführungen auf Anfrage www.crestawald.ch

Viamala, die furchterregendste und zugleich schönste Schlucht in Rätien. Die Veloland-Route Nr. 6 führt von Thusis durch die Viamala Schlucht über Zillis und Rofflaschlucht nach Sufers. Achtung: Verkehrsreiche Hauptstrasse durch die Viamala Schlucht (Tunnels, Velolicht einschalten).

Anreise/Startort Führungen Kontakt

Anforderungen Anreise/Startort

Boulderparadies Magic Wood – Ausserferrera

2

Technik mittel / Kondition mittel Mit dem Postauto oder Zug nach Thusis

Schamserberger Kirchen-FLYER-Tour

Die Fahrrad- oder Elektro-FLYER-Tour am verkehrsarmen Schamserberg führt durch schonend bewirtschaftete Kulturlandschaften von Zillis zum Bergdorf Lohn und über Andeer zurück nach Zillis. Unterwegs können rund 10 Kirchen besucht werden. Die beliebten FLYER-Elektrovelos erleichtern den Aufstieg. Sie können in Zillis und in Andeer gemietet und aufgeladen werden. Anforderungen Anreise/Startort

3

Kommen Sie mit ins Reich der Natur, wo sich Capricorn und Bergsteiger «Guten Morgen» sagen. Zuerst geht es dem wasserrauschenden Talabschluss entgegen über steile Grashänge bis zum Gletscherseeli auf 2582 m. Dort können Sie mit etwas Glück die Steinbock-Kolonien beobachten. Danach geht es weiter zur Chrachenlücke über viel Geröll zum Wisshorn auf 2988 m hinauf. Der Abstieg führt via Gletscherseeli am Bodenhorn vorbei zum Alperschällisee. Von dort steil hinunter durch das Hölltobel und zurück zur Wanna. Das Angebot ist für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen) geeignet.

Rofflaschlucht – Andeer

Tel. +41 (0)81 661 12 35, www.alte-post.ch

1

Steinbock-Bergtour mit leichter Kletterei

Telefonische Anmeldung erforderlich Kinder: ½ Stunde CHF 20.–, 1 Stunde CHF 30.– Erwachsene: ½ Stunde CHF 25.–, 1 Stunde CHF 35.– Mit dem Postauto nach Andeer Laura Korell, Tel. +41 (0)79 475 85 13 www.reitstall-andeer.ch, laura@korell.ch

Restaurant Alte Post, Zillis

Vorab-Reservation wird empfohlen

Anreise/Startort Anmeldung

Anreise Anmeldung/Infos

FLYER-Vermietstationen und Akkuwechselstationen

Reservation

Jeden Donnerstag im Juli und August 2011 15.00 Uhr, Andeer Postplatz 4 Stunden Erwachsene CHF 30.–, inkl. Transport Kinder ab 10 bis 16 Jahren CHF 15.–, inkl. Transport Mit dem Postauto nach Andeer Erforderlich bis 1 Tag im Voraus. Gästeinformation Viamala Splügen, Tel. +41 (0)81 650 90 30 Mindestteilnehmer 6

Daten Kosten

Anreise Kontakt «FLYER»-Pause in der Viamalaschlucht

FLYER- und Velo-Routen

Juni bis August von 10.00 –19.00 Uhr Erwachsene CHF 7.–, Kinder ab 5 Jahre CHF 4.–, Familienkarte auf Anfrage Mit dem Postauto nach Andeer Tel. +41 (0)81 661 17 58

Reiten Sie durch das schöne Val Schons auf braven Ponys oder hoch zu Pferd. Für Kinder ab 3 bis 18 Jahren sind Reitstunden, Ausritte oder Ponyreiten im Programm. Reitlager und Reitkurse sind auf der Homepage ausgeschrieben.

Führungen

Tagesmiete CHF 50.– Halbtagesmiete CHF 30.–

Daten Treffpunkt Dauer Kosten

Anreise Kontakt

Öffnungszeiten Kirche/Ausstellung Kosten

Preise

Vom Ausgangspunkt in Mathon oder Wergenstein führt uns der einheimische Jäger Magnasch Michael ins Beobachtungsgebiet der Steinbockkolonie Safien-Rheinwald. Während dieser Exkursion kommen Sie dem majestätischen Steinbock für einmal ganz nahe. Das Angebot findet bei jeder Witterung statt und ist für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (in Begleitung einer erwachsenen Person) geeignet.

Freibad Andeer

Öffnungszeiten Kosten

Natur- und Wildtier-Exkursionen

Halbtagesausflug

Täglich, 08.00 – 21.00 Uhr Erwachsene CHF 19.–, Kinder ab 4 bis 16 Jahre CHF 9.50 2 Stunden Mit dem Postauto nach Andeer www.mineralbadandeer.ch

Das familienfreundliche, beheizte Freibad liegt in einem wunderschönen Wäldchen in unmittelbarer Nähe des Mineralbads Andeer. Ein Kinderplanschbecken ist auch vorhanden.

Tel. +41 (0)81 288 47 16 www.rent-a-bike.ch

Wildbeobachtung am Schamserberg

Dauer Anreise Informationen

Ein Lamatrekking, durchgeführt von der Familie Bandli im Safiental, wird für Sie zu einem unvergesslichen Erlebnis. Mit den Lamas als Gepäckträger erkunden Sie die unverfälschte Natur dieses urtümlichen Bergtales. Sie können zwischen dem 1- oder 2-tägigen Trekking mit Übernachtung in der Jurte auf 2000 m ü. M. wählen. Die Trekkings sind für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (in Begleitung einer erwachsenen Person) geeignet.

1- bis 2-Tages-Exkursionen

Tel. +41 (0)81 650 08 50 www.weisskreuz.ch

Zu Besuch im Reich des Capricorn

Öffnungszeiten Kosten

Lama-Trekking im Safiental

Bahnhof RhB, Thusis

Technik mittel / Kondition mittel Mit dem Postauto nach Zillis

Innersafien FLYER-Tour

Die Route startet in Safien Platz und folgt der Hauptstrasse bis «Saga» vor Bäch. Dort lohnt sich ein Abstecher zum «Seeli» unter der Strasse (Holzweg weiser). Verlängern Sie die Tour und fahren Sie auf der Hauptstrasse bis zur Kirche in Thalkirch und weiter zum Restaurant Turrahus. Zurück in der «Saga» zweigt die Route links ab, hoch nach Camanaboda zum Safier Heimatmuseum Camana (Anmeldung erforderlich unter Tel. +41 (0)81 647 11 61). Von Camana gehts nun bergab zur Hauptstrasse und zurück zum Ausgangspunkt. Anforderungen Anreise/Startort

4

Technik leicht / Kondition leicht Mit dem Postauto von Versam nach Safien Platz

Oberheinzenberger FLYER- und Velo-Rundtour

Starten Sie die 13.5 km lange Velo- oder Elektro-FLYER-Tour vom Berggasthaus Beverin aus und besuchen Sie die Dörfer Oberurmein, Tschappina und Glas. Wunderbare Aussichten auf den Hausberg Piz Beverin und auf das Domleschg sind garantiert. Anforderungen Anreise/Startort

Technik leicht / Kondition leicht Mit dem Postauto oder Zug von Thusis nach Glaspass

Im Reich des Steinbocks

Die Alpentiere des Schamserbergs – 2-Tages-Exkursion

Das Gebiet «Magic Wood» in Ferrera gilt unter Felsblockkletterern (Boulderer) als eines der Aussergewöhnlichsten weltweit. Auch für NichtFelsenhänger lohnt sich der Besuch in diesem magischen Märchenwald. Öffnungszeiten Anreise/Startort Kontakt

Mai – Oktober 2011 Mit dem Postauto von Andeer nach Ausserferrera Gemeinde Ferrera, Ausserferrera Tel. +41 (0)81 661 15 85 www.bodhi.ch/magic-wood

Megalithkultur im Schams Die private Ausstellung von Anselmo Gadola thematisiert die Schalen- und Zeichensteine im Schams, Avers und Rheinwald als Zeugen einer kultastronomischen Gesetzmässigkeit in Abhängigkeit des jährlichen Sonnenlaufs. Öffnungszeiten Kosten Anreise Anmeldung

1. Mai – 31. Oktober, täglich 10.00 – 18.00 Uhr Freiwilliger Unkostenbeitrag Mit dem Postauto nach Andeer, Bärenburg Anselmo Gadola, Bärenburg, Tel. +41 (0)79 682 27 58

Safier Heimatmuseum – Safien Camana Das heutige Heimatmuseum diente einst als Wohnhaus. Die historische Bausubstanz stellt ein sehr wertvolles Beispiel für die Baukunst im Safiental dar und sichert den Erhalt und die Bewahrung einheimischen Kulturgutes. Öffnungszeiten Anreise Anmeldung

Nur auf Voranmeldung Mit Postauto von Versam nach Mura (Safien) Frau Blumer, Tel. +41 (0)81 647 11 61

Center da Capricorns – Wergenstein Noch bis 1. Mai 2011 heisst das Center da Capricorns Gäste in Wergenstein willkommen. Die Themenausstellung mit Steinbock-Exponaten kann frei besichtigt werden. Im Sommer 2011 wird das Center da Capricorns saniert und ist deshalb bis Mitte Dezember 2011 geschlossen. Zu Beginn der Wintersaison 2011/12 sollte das Bündner Wappentier den Besuchern wieder in der Steinbock-Ausstellung präsentiert werden können. Kontakt und Infos

Tel. +41 (0)81 630 71 72, www.capricorns.ch

Auf dieser zweitägigen Exkursion mit dem Jäger Magnasch Michael suchen Sie Alpentierspuren, beobachten mit etwas Glück die Steinböcke und lernen den Lebensraum von Gämsen, Murmeltieren, Adlern und Turmfalken kennen. Das Angebot findet bei jeder Witterung statt und ist für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (in Begleitung eines Erwachsenen) geeignet.

Anreise/Startort Anmeldung

Sa/So 16./17. Juli und 20./21. August 2011 Samstag 10.00 Uhr, Gasthaus Alte Post, Zillis Samstag Halbtagestour, Sonntag Tagestour Gasthaus Alte Post Zillis (www.alte-post.ch) Erwachsene CHF 285.– Kinder bis 15 Jahre CHF 185.– Mit dem Postauto von Thusis nach Zillis Erforderlich bis 3 Tage im Voraus. Gasthaus Alte Post, Zillis Tel. +41 (0)81 661 12 35, info@alte-post.ch Mindestteilnehmer 3

Erleben Sie vier unvergessliche Trekkingtage mit der Wanderleiterin Barbara Steinmann auf der «Via Capricorn». Auf den Spuren des Steinwildes erforschen Sie einsame Höhen, abgelegene Bergseen und Walser Kulturgut. Neben dem kühlen Bad im Bergsee und dem Besuch im Safier Heimatmuseum sorgen die Erläuterungen des Schindelmachers oder die Exkursion mit einem Wildexperten für Abwechslung. Das Angebot findet bei jeder Witterung statt und ist nur für Erwachsene geeignet.

Anreise/Startort Anmeldung

Jeweils am Donnerstag 7./14./21./28 Juli und 4./11./18./25. August 2011 19.45 Uhr, Bahnhof Thusis, ca. 2,5 Stunden CHF 39.– Mit dem Postauto oder Zug nach Thusis Erforderlich, möglichst frühzeitig. Gästeinformation Viamala Thusis, Tel. +41 (0)81 651 11 34, Mindestteilnehmer 15

Hotel Weiss Kreuz, Thusis

Geführte Weitwanderung auf der Via Capricorn

1./15./ 29. Juli, 12./26. August 2011 10.15 Uhr, Lohn 6.5 Stunden Erwachsene CHF 60.–, Kinder CHF 30.– inkl. Führung und «Marend» (Picknick) Mit dem Postauto von Zillis nach Lohn Erforderlich bis 1 Tag im Voraus. Gästeinformation Viamala Splügen, Tel. +41 (0)81 650 90 30, Mindestteilnehmer 4

Treffpunkt/Dauer Kosten Anreise/Startort Anmeldung

Alpine Berglandschaften

Die geführte Kulturwanderung beginnt im Bergdorf Lohn. Auf aussichtsreichem Weg durch die Kirchenlandschaft Schamserberg besuchen wir die Dörfer Lohn, Mathon, Casti und Donat. Zum Abschluss besichtigen wir die Kirche St. Martin in Zillis mit ihrer weltberühmten Bilderdecke. Daten Treffpunkt Dauer Kosten

Daten

Auf der geführten Erzminen-Wanderung erhalten Sie einen Einblick in den Schamser Bergbau und besuchen die Überreste des stillgelegten Abbaugebiets Gruobas auf Alp Ursera bei Andeer. Bei den Abbaustellen finden Sie blau-grüne Kupfererze, die dort bis Ende des 19. Jh. abgebaut wurden. Ausrüstung: Wanderschuhe, Windjacke und Kleidung, die schmutzig werden darf. Lunch für Zvieri und Getränke. Das Angebot findet bei jeder Witterung statt und ist nur für trittsichere Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren (in Begleitung einer erwachsenen Person) geeignet.

Kirchenlandschaft Schams

Geführte Wanderung von Lohn nach Zillis

Erlebnisperle für Nachtschwärmer

Tagesexkursion

Romanische Kirchen – Kirchen- und Bauernkultur im Val Schons

Wanderweg-Signalisation Wegweiser

Treffpunkt Dauer Kosten

Daten Treffpunkt Dauer Unterkunft Kosten

Wichtige Telefonnummern

www.ivr.ch www.rega.ch www.polizei.ch www.heer.vbs.admin.ch www.meteoschweiz.ch

Daten

Klangwald tùn resùn Lohn 20 Klangobjekte

Verletzte und Betroffene vor weiteren Gefahren, Witterung und Kälte schützen und versorgen (Erste Hilfe leisten). Je nach Fall Rettungskräfte alarmieren und Bergung einleiten. Eigene Sicherheit nicht vergessen.

144 1414 117 117 162

Kommen Sie mit zu den abgelegenen, historischen Erzminen auf der Alp Taspegn. Vielleicht finden Sie auf den Abbauhalden noch Überreste von Silber, Blei oder Kupfer. Falls nicht, lohnt sich nur schon die abenteuerliche Geländefahrt und die fantastische Aussicht. Der Ausflug findet bei jeder Witterung statt und ist für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren (in Begleitung einer erwachsenen Person) geeignet.

3.5 Stunden Mit dem Postauto von Thusis nach Untertschappina

Im Notfall

Sanitäts-Notruf REGA-Notruf Polizei-Notruf Meldung von Blindgängern Wetterprognosen

Halbtagesausflug

Kupfer und Käse

Sufers Dorf Tel. +41 (0)81 630 90 69

– Folgen Sie den signalisierten Wegen. Zäune und Weidegatter immer schliessen. – Rasten Sie regelmässig. Trinken Sie viel – auch ohne Durst. – Bei Schlechtwettereinbruch: Kehren Sie rechtzeitig um oder suchen Sie Schutz in einer Hütte oder einem Unterstand. – Bei plötzlichem Unwohlsein oder anderen Schwierigkeiten: Kein Risiko eingehen und nichts erzwingen, rechtzeitig umkehren. – Der Natur und Umwelt zuliebe: Wandern Sie nach dem Motto «Nimm nichts mit als deine Eindrücke – hinterlasse nichts als deine Fussspuren». Beachten Sie die Vorschriften in Naturschutzgebieten. – Vorsicht beim Entfachen von Feuer. Bei anhaltender Trockenheit gänzlich auf Feuer verzichten. – Für die An- und Rückreise wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel benützen. www.sbb.ch oder www.fahrplanfelder.ch – Weidende Nutztiere: Führen Sie Ihren Hund an der Leine. Umgehen Sie Rinderherden ruhig und in 20 – 50 m Distanz. – Blindgänger: Nie berühren. Fundort markieren und die Polizei benachrichtigen.

Silberminen-Exkursion Alp Taspegn

Vom Val Ferrera, wo früher Eisenerze abgebaut wurden, gelangen Sie nach Sufers im Rheinwald. Dort stellt die Sennerei Sufers exzellenten Geisskäse her. Die Strecke zwischen Alp Nursera und Schwarzwaldalp bietet eindrückliche Ein- und Aussichten in/über die Hinterrheintäler Val Ferrera, Val Schons und Rheinwald.

Andeer Dorf Tel. +41 (0)81 661 13 15

Verhalten unterwegs

Anreise/Startort Anmeldung

Samstag 18./25. Juni, 2. Juli und 13. August 2011 10.30 Uhr, Center da Capricorns, Wergenstein 7 Stunden Erwachsene CHF 95.– Kinder von 7 bis 16 Jahren CHF 50.– inkl. Führung, Lunch, Lizenz und Material Mit dem Postauto von Thusis/Zillis nach Wergenstein Erforderlich bis 3 Tage im Voraus. Gästeinformation Viamala Splügen, Tel. +41 (0)81 650 90 30, Mindestteilnehmer 6

4.5 Stunden Mit dem Postauto nach Sufers

Sennerei Sufers

– Informieren Sie sich über Distanz, Höhenprofil, Schwierigkeitsgrad und Marschzeit der Wanderroute sowie allfällige Gefahren (z.B. abschüssiges Gelände, Grashänge, Steinschlag, Schneefelder). – Planen Sie die Wanderung entsprechend dem körperlichen Leistungsvermögen und den technischen Fähigkeiten aller Teilnehmenden. – Kalkulieren Sie mit Kindern und Gruppen wesentlich mehr Zeit ein. – Beachten Sie die Wetterprognosen. – Klären Sie Verpflegungsmöglichkeiten für unterwegs ab. – Begehen Sie nie lange oder schwierige Wanderrouten alleine. – Informieren Sie Bekannte über Route und Ziel. Vergessen Sie nicht, sich bei der Ankunft am Ziel zurückzumelden.

Daten Treffpunkt Dauer Kosten

Von Sufers geht es zur Staumauer und weiter talabwärts, wo der Anstieg zum Surettatal und zur Schwarzwaldalp beginnt. Auf dem Rückweg über Nesslabüel erreichen Sie den Aussichtspunkt beim Rosschopf. Der Weg führt anschliessend durch den Göriwald zurück ins Tal nach Sufers.

Sennerei Andeer

Planung einer Wanderung

Den Schätzen des Schamserbergs auf der Spur

Unter kundiger Führung des einheimischen Berufsstrahlers Wolfgang Josché können Sie Ihren eigenen Bergkristall «strahlen». Das Abenteuer ist geeignet für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren (in Begleitung einer erwachsenen Person), die schwindelfrei, trittsicher und in guter körperlicher Verfassung sind. Gutes Schuhwerk mit Profil und hohem Schaft ist erforderlich (keine Turnschuhe). Der Ausflug findet bei jeder Witterung statt. Bei ganz schlechter Witterung weichen wir in die Nolla bei Thusis aus.

Veia Traversina

Die Veia Traversina führt von Thusis über den Traversinersteg in den Naturpark Beverin. Folgen Sie den Spuren des historischen Säumerpfads (Via Spluga) und geniessen Sie die einmalige Aussicht, imposante Burgen, Brücken und die Tiefe der Viamala-Schlucht. Nach der schrecklich-schönen Schlucht empfängt Sie in Zillis-Reischen das sanfte Val Schons.

Scarnuz Grischun

Kristallsuche Tages-Exkursion

4-Tages-Exkursion

Daten Treffpunkt Dauer Unterkunft

Kosten Anmeldung

13. – 16. August 2011 11.30 Uhr, Thusis Bahnhof 4 Tagesetappen à 5 bis 6 Stunden Berggasthaus Beverin, Glaspass (www.berggasthaus-beverin.com) Berggasthaus Turrahus, Thalkirch (www.turrahus.ch) Privatunterkunft in Wergenstein Ab CHF 650.– Bis 15. Juli 2011 bei Barbara Steinmann www.wl-reisen.ch, Tel. +41 (0)81 921 45 97

Mountainbiker unterhalb Alp Anarosa.

Mountainbike-Routen 1

Alp Anarosa Bike

Diese wunderschöne Tour kann entweder im Talgrund in Andeer oder am Schamserberg in Wergenstein gestartet werden. Der Aufstieg führt über gut fahrbare Strassen in das Gebiet Alp Anarosa/Curtginatsch. Bei der Abfahrt fahren Sie durch schöne Bergwälder nach Andeer.

Dorf- und Bauernkultur im Safiental

Anforderung Anreise/Startort

Dorf- und Kirchenführung in Tenna

2

Technik schwer / Kondition schwer Mit dem Postauto nach Andeer oder Wergenstein

Aussersafien Bike

Diese Tour ist nur für geübte Biker geeignet und führt von Safien Platz der Hauptstrasse entlang bis zur Abzweigung nach Gün. Dann die Güner Strasse hoch bis zur Alp Gün. Hier werden während der Alpsaison frischer Joghurt und Milch angeboten. Dann fahren Sie auf Wanderwegen zur Zalöner Alp und weiter nach Innerzalön. Von dort aus folgen Sie entweder der Teerstrasse oder dem Wanderweg nach Safien-Platz. Anforderung Anreise/Startort

3

Technik mittel/schwer / Kondition schwer Mit dem Postauto von Versam nach Safien Platz

Als Einheimische weiss Ursulina Joos viel Interessantes zu berichten. Die Tennerin führt kompetent und unterhaltsam durch das Dorf und in die wunderschön gelegene Kirche Tenna. Erfahren Sie die Walsergeschichte, das Dorfleben und die Landwirtschaft. Daten Treffpunkt/Dauer Kosten Anreise/Startort Anmeldung

Graubünden Bike – Im Naturpark Beverin

Ein langer Aufstieg führt von Thusis über den Glaspass ins Safiental. Die Abfahrt ist unter Bikern so legendär wie anspruchsvoll. Fast senkrecht schraubt sich der alte Saumweg, teilweise zwischen Felsbändern hindurch, hinunter nach Safien Platz. Als Alternative kann die kürzere Variante mit Ausgangspunkt Obertschappina gewählt werden. Anforderung Anreise/Startort

4

Dorf und Kirche Tenna

Walser Kirchen, Streusiedlungen

Technik schwer / Kondition mittel Mit dem Postauto nach Thusis, Bahnhof oder Obertschappina

Tschappina Bike Panorama-Tour Mountainbikeland-Route Nr. 624

Die Tour startet in Obertschappina und führt bergwärts bis zur Abzweigung Bruneir. Die roten Wegweiser mit den gelben Aufklebern mit der Nr. 624 weisen weiter von Bruneir bis nach Oberurmein. Von dort geht es wieder bergauf bis zur Abzweigung Obergmeind. Hier führt die Route in Richtung Obergmeind und kehrt via «Ufforstig» zurück nach Obertschappina. Anforderung Anreise

Technik leicht / Kondition mittel Mit dem Postauto von Thusis Bahnhof nach Obertschappina

21. Juli / 11. August 2011, 16.00 Uhr 1. August 2011, 14.00 Uhr Tenna Post, ca. 2 Stunden Freiwilliger Unkostenbeitrag Mit dem Postauto nach Tenna Erforderlich bis 1 Tag im Voraus bei der Gemeindekanzlei Tenna Tel. +41 (0)81 645 11 26 (Telefonbeantworter), 1 Tag vor Veranstaltung bis 12.00 Uhr

Von Alp zu Alp

Geführte Halbtages-Wanderung im Safiental Das Älplerleben fasziniert – doch wie viel Idylle steckt dahinter? Begeben Sie sich auf die Spur des eigenwilligen Lebens auf der Alp. Dabei durchstreifen Sie herrliche Landschaften und lernen das Ursprüngliche im Safiental kennen. Auf der Alp geniessen Sie Milch, Käse und Brot. Das Angebot findet bei jeder Witterung statt und ist für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren geeignet. Daten Treffpunkt Kosten Anreise/Startort Anmeldung

Jeweils am Mittwoch 13./20./27. Juli und 3./10. August 2011 10.00 Uhr, Postautohaltestelle Turrahus Erwachsene CHF 40.–, Kinder bis 16 Jahre CHF 20.– inkl. kleines Älpler-Zvieri Mit dem Postauto von Versam nach Turrahus Erforderlich bis 1 Tag im Voraus bei Wanderleiterin Julia Seeli, Tel. +41 (0)79 297 08 94, ju-seeli@hotmail.com

Parkkart  

Referenz Parkkarte Naturpark Beverin

Advertisement