Page 1

Im Zentrum des Bergzaubers!


Amsterdam

Stuttgart

9 h 30 12 h

Paris 7 h 30 9 h 50

4h 30 4h

Frankfurt

Deutschland

5 h 40 6 h 30

4h 3h 45

Basel France

München

St. Gallen

2 h 20 2 h 30

1h 15 1h 15

Bern 2 h 20 3h

Österreich

1h 30 1h

Zürich

Wien

Liechtenstein

8h 15 9h

Chur Davos

Graubünden

1h 30 1h

Schweiz

St.Moritz 2h 1h 45

Genève 4h 5h

Lugano

Zermatt 6h 4h 15

3h 2h

Italia

Milano 4h 30 3h

Impressum Fotos Arosa Tourismus (S.20) Andrea Badrutt, Chur (S.2, 3, 6, 14, 18) Ralph Feiner, Chur (S.3, rechts) Graubünden Ferien (S.4, 10, 15, 19) Hugo Hafner, Chur (S. 16) Anne Kaiser, Chur (S.5) Thomas Kistler, Jona (S.7) Lenzerheide Tourismus (S.21) Pro Litteris, Zürich (S. 17) Rhätische Bahn (S. 12, 13) Romantik Hotel Stern, Chur (S.9) Schweiz Tourismus (S.8)

Texte Thomas Kaiser Gestaltung hü7 design ag, Thusis


Bainvegni! Gr체ezi! Benvenuti!

Lust auf Bergzauber oder pulsierendes Stadtleben? Die Alpenstadt Chur bietet beides. Malerische Gassen und schneebedeckte Berge, moderne Einkaufszentren und unverf채lschte Natur. Chur ist eben einfach: die Alpenstadt. Voller urbaner Lebenslust, inmitten einer alpinen Zauberwelt. Wir freuen uns auf Sie! Herzlich

Michael Meier Tourismusdirektor

Chur 1


Viele Wege führen nach Rom. Aber nur der schönste führt durch Chur.

Seit Jahrhunderten reisen Menschen über die Alpenpässe. Und rasten dabei am liebsten in Chur. Der Grund dafür ist einfach: Die Alpenstadt steht für das Beste zweier Welten. Sie vereint nördliche Kühle und südliche Lebenslust. Hier finden das mediterrane «dolce far niente» und die Schönheit der Berge zusammen. Und vielleicht ist das auch der Grund, warum Chur die älteste Stadt der Schweiz ist …

2 Chur


Die ältesten archäologischen Funde auf Stadtgebiet stammen aus der späten Altsteinzeit (12 000 bis 9000 vor Christus). Durchgehend besiedelt ist Chur seit mindestens 5000 Jahren.

Chur 3


In Chur sind die Wolkenkratzer zweitausend Meter hoch. Und schneebedeckt.

Chur ist urban und alpin zugleich: 500 Geschäfte und 130 Restaurants reihen sich hier aneinander. Und über sie hinaus ragen die schönsten Wolkenkratzer der Welt: die Berge, die sich gut zweitausend Meter über die Alpenstadt hinaus erheben. Aber so schön das klingt, hat das eben doch auch einen Nachteil: Beim Flanieren durch die malerischen Gassen der Altstadt kann es passieren, dass einem von hoch oben ein Murmeltier nachpfeift …

4 Chur


Chur ist natürlich: 50 Prozent der Stadtfläche ist bewaldet. Zugleich verfügt Chur über eine ausgezeichnete urbane Infrastruktur mit einem grossen Kulturangebot und den vielseitigsten Shoppingmöglichkeiten zwischen Zürich und Mailand.

Chur 5


Lust, die Seele baumeln zu lassen? Chur hat dafür extra eine Gondelbahn.

Der schönste Zustand ist jener des Schwebens, fern aller irdischen Schwere. In Chur schwebt es sich dabei gleich noch in himmlische Höhen hinauf. Das hat weniger damit zu tun, dass Chur einer der ältesten Bischofssitze nördlich der Alpen ist, sondern mit der Brambrüesch-Bahn. Diese fährt von der Altstadt direkt zu den schönsten Bergsommerwiesen hinauf. Und im Winter in eine bezaubernd weisse Märchenlandschaft. Damit ist Chur die Stadt, in der sich dem Alltag wirklich entschweben lässt … 6 Chur


Chur ist die einzige Schweizer Stadt mit einem eigenen Winterund Sommersportgebiet. Die Brambr端esch-Bahn verbindet die Stadt mit den Skianlagen hoch oben auf dem Churer Hausberg.

Chur 7


Facelifting nach Churer Art: Das Lächeln der Glückseligkeit.

Wenn wirkliche Schönheit von innen kommt, sollte man sie auch dort pflegen. Beispielsweise mit Maluns und Capuns. Diese Bündner Spezialitäten zeigen, dass auch die Liebe zu sich selbst durch den Magen gehen kann. Das kulinarische Verwöhnprogramm in Chur ist dabei überaus vielfältig – und das ebenso reichhaltige Nachtleben mit den vielen Bars, Beizen und Discos sorgt dafür, dass nur das Lächeln der Glückseligkeit möglichst breit wird.

8 Chur


Die Stadt Chur ist dafür bekannt, dass sie die höchste Dichte an Beizen und Bars in der Schweiz hat. Und tatsächlich gibt es hier vom Gourmetrestaurant bis zur urchigen Stammbeiz der Bündner Bergler alles.

Chur 9


Ist es denn Zufall, dass Chur auf Schweizerdeutsch «Kur» heisst?

Wasser ist bekanntlich die Quelle des Lebens. Und vielleicht ist Chur darum so lebendig. Weil die Gegend um die Alpenstadt eines der mineralwasserreichsten Gebiete der Schweiz ist. Weil unweit der Stadt die Mineralwasser Passugger, Rhäzünser und Valser abgefüllt werden. Und weil in der Alpenstadt das frische Quellwasser aus jedem Hahnen fliesst. Aber keine Sorge. Hier lässt sich auch Wasser predigen und Wein trinken. Besten Bündner Wein, versteht sich.

10 Chur


Der Wein aus der Bündner Herrschaft, den Sonnenhängen des Churer Rheintals, wird regelmässig für seine hohe Qualität ausgezeichnet. Übrigens: Das Bündner Wasser kann auch in berühmten Bädern wie der Therme Vals genossen werden.

Chur 11


Chur hat keine U-Bahn. Weil man hier die Bahn nicht verstecken muss.

Selbst in der schönsten Stadt kann es vorkommen, dass man vom Reisefieber befallen wird. Schliesslich fährt ja nur schon die Arosa Bahn mitten durch die malerische Stadt, bevor sie sich 1000 Meter in die Höhe schlängelt. Noch weiter geht’s im legendären Bernina Express. Der fährt als einzige Bahn gleich ganz über die Alpen bis nach Italien. Bergzauber gibt’s aber auch im Glacier Express, der bis zum weltberühmten Matterhorn fährt. Und zurück.

12 Chur


Die Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina ist als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet. Die Gebirgsbahn ist damit ein Erlebnis – und von Chur aus am besten erfahrbar.

Chur 13


Chur ist auch ein Fitnessstudio. Nur mit viel Frischluft. Und 937 Berggipfeln.

An Ort und Stelle strampeln kann man überall. In der Alpenstadt Chur natürlich auch. Aber hier kann man mehr. Weil es rund um die Hauptstadt des Kantons Graubünden 937 Berge gibt. Und 150 Täler. Und 615 Seen. Und ziemlich viel Schnee im Winter. Die entsprechenden Fitnessgeräte heissen dann Bergbahnanlagen. Und davon gibt es mehr als 500. Was es aber noch mehr gibt: Ruhe. Wenn nicht gerade Steinböcke oder Murmeltiere ihr eigenes Fitnessprogramm absolvieren.

14 Chur


Die Siedlungsfläche in Graubünden macht gerade mal 1,8 Prozent der Gesamtfläche aus. Das heisst: Graubünden bietet ziemlich viel Natur und Freiheit. Für Sportler, Steinböcke und Geniesser gleichermassen.

Chur 15


In Chur blühen manche Blumen schon seit Jahrhunderten.

Hoch über Chur blühen im Sommer Edelweiss und Enzian. In der Stadt selbst gibt es aber Lilien. Die blühen seit der Zeit der Spätgotik. Neben solchen Schnitzereien, wie sie in den alten Churer Stuben zu finden sind, hält die Altstadt aber noch mehr bereit: Die mehr als 800 Jahre alte Kathedrale, malerische Gassen zum Flanieren, lauschige Plätze zum Verweilen. Und überall blüht die Kultur. Durchaus auch in neuen Formen und Farben.

16 Chur


Die grossen Bündner Museen in Chur führen regionale Geschichte, Natur und internationale Kunst zusammen. So gibt es von schlichten Bauernmöbeln über Steinböcke und Adler bis zu Werken von Alberto Giacometti, Giovanni Segantini und Ernst Ludwig Kirchner immens viel zu entdecken und zu geniessen.

Chur 17


Some like it hot. In Chur, dem heissesten Ort der Schweiz, sowieso.

Ein bisschen irritierend mag das ja schon sein: Chur ist die älteste Stadt der Schweiz. Zudem hat die Alpenstadt wunderbare Berge, die 2000 Meter über die Stadttore hinausragen. Und jetzt soll Chur auch noch der heisseste Ort der Schweiz sein? Ja. Denn im Sommer wird in Chur oft der nationale Hitzerekord aufgestellt. Woran das neben der Sonne sonst noch liegen mag, sei dahingestellt … Aber schöne Plätze zum Abkühlen gibt es glücklicherweise ja genug.

18 Chur


Wenn es zu warm wird in Chur, empfiehlt sich ein Spaziergang durch den grossen Hauswald, den FĂźrstenwald. Oder die Ruhe unter einem Sonnenschirm in der lauschigen Altstadt. Oder eine Wanderung in luftigen HĂśhen. Oder ganz einfach: die Nacht zum Tag machen.

Chur 19


In Chur gibt es nicht alles. Auch den schmerzlosen Abschied nicht.

Eigentlich gibt es ja keinen Grund, Chur zu verlassen. Höchstens mal für einen Ausflug. Nach Arosa, nach Flims und Laax, auf die Lenzerheide, nach Davos. Denn all diese bekannten Tourismusdestinationen liegen in unmittelbarer Nähe der Alpenstadt. Von den knapp 1000 Bergen ganz zu schweigen. Aber sollte der Weg doch mal weiter weg führen, zurück in den Alltag, so bleibt doch diese eine Gewissheit: Alle Wege führen nach Rom. Aber der schönste führt immer zurück nach Chur.

20 Chur


Alle bekannten Tourismusdestinationen von Graub端nden sind von Chur aus leicht erreichbar. Damit bietet die Stadt immer wieder neue Erlebnisse. Und immer wieder ist man auch in Chur herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Chur 21


Chur Tourismus Bahnhofplatz 3 CH-7001 Chur Tel. +41 (0)81 252 18 18 Fax +41 (0)81 252 90 76 info@churtourismus.ch www.churtourismus.ch

Imagebroschüre Chur Tourismus  

Chur ist leicht erreichbar über die A 13 aus Richtung St.Gallen/Bodensee (Nord) und Richtung Milano/Lugano (Süd) sowie über die A3/13 aus Ri...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you