Issuu on Google+

MIKROTIK-USER-MEETINGS IN PRAG

Dipl.-Ing. Günther Hölzl

Auch dieses Jahr besuchten unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des schulautonomen Gegenstands “Engineering” das MikroTik-Usermeeting. Dieses fand vom 27. bis zum 28. März 2015 in Prag statt. Die Konferenz bestand hauptsächlich aus lehrreichen Vorträgen zur Administration von größeren Firmennetzwerken. Besonders interessant fanden die Schülerinnen und Schüler aus der 4AHEL und 4BHEL auch die angeschlossene Ausstellung diverser im Netzwerktechniksektor arbeitenden Firmen; zudem konnten sie Kontakte zu Firmenvertretern knüpfen. Die Netzwerkdevices der in Lettland ansässigen Firma MikroTik finden aufgrund des großen Funktionsumfangs und der niedrigen Kosten großen Anklang bei heimischen Firmen und werden in unserer Schule unter anderem für Netzwerktechnikübungen eingesetzt.

GOOGLE

Dipl.-Ing. Günther Hölzl

Besondere Ehre erwies uns Dipl.-Ing. Thomas Walland, Absolvent unserer Schule und nun Programmmanager bei Google Zürich, mit einem Vortrag über die Arbeit als Entwickler bei Google, speziell im Bereich Content ID bei YouTube. Die Schülerinnen und Schüler der 3., 4. und 5. Klassen lauschten interessiert seinen Schilderungen und waren fasziniert von der hohen Rechenleistung der Google-Datacenters. Sie bekamen einen guten Überblick über die Anforderungen, bei einer international tätigen Firma zu arbeiten. Besonders hob Thomas Walland hervor, wie wichtig gute Englischkenntnisse seien und dass es sich auszahle, in eine solide Ausbildung zu investieren.

SO ÜBERSTEHT MAN JEDEN TEST

Maximilian Huber, Mitja Jop Elias Dittl, Thomas Raunegger

Für den letzten Hardwareentwicklungstest der 2AHEL in diesem Schuljahr bereiteten wir uns etwas anders als gewöhnlich vor, um den Test positiv zu meistern. Anstatt uns stundenlang mit Übungszetteln unseres Klassenvorstandes und HWE-Lehrers Prof. Norbert „Höri“ Hörandner zu beschäftigen, überlegten wir uns, wie wir ohne große Mühen zu einem guten Resultat gelangen konnten. So kamen wir auf die Idee, uns T-Shirts bedrucken zu lassen. Allerdings waren wir uns im Klaren, dass ein paar „Leiberln“ mit Schmeicheleien nicht ausreichen würden und lernten den vorgegebenen Stoff trotzdem. HTL Mössingerstraße - Lebensraum Schule

| 55


Jahresbericht 2014/2015