Page 42

Spurweitenmessgerät Die Messung erfolgt über das Bildverarbeitungsprogramm Vision Builder und die spätere Berechnung in LabVIEW. Die Programmierung der Messung wird im Bildverarbeitungsprogramm Vision Builder vorgenommen, anschließend wird dieses Programm in ein LabVIEW Programm konvertiert. Nach der erfolgreichen Konvertierung kann LabVIEW die Bilddateien ins Programm einspeisen, die erforderlichen Daten auswerten, und in den Berechnungszyklus einspeisen, um die korrekte Berechnung durchzu-

führen. Der Unterbau des Messgerätes ist wie ein Flachwagen (ÖBB für Sattelzugtransport, etc.) konstruiert. Er ist einfach im Aufbau und hat ein möglichst geringes Gewicht. Deswegen wurde er aus leichtem und stabilem AluminiumBosch-Profilen gefertigt. An diesem werden die Messeinrichtungen angebracht und eingestellt. Anschließend werden die Systeme mit dem Rechner verbunden und die Daten können ausgewertet und berechnet werden.

Intelligente NotStrom Versorgung

M-Robo

Teslaspule

Es wurde ein Fertigungsprozess „Verkleben von Bauteilen“ mit den Hauptgebieten SPS-Programmierung, Roboterprogrammierung und Qualitätsprüfung mit Bildverarbeitung realisiert. Zur Qualitätsprüfung wurde eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche programmiert, von welcher der gesamte Prozess gestartet wurde. Das Projekt M-Robo ist ein Projekt, welches in der Abend-HTL entwickelt wurde. Ziel war es, eine Anlage zu konstruieren, welche verschiedenste Themenbereiche der Elektrotechnik beinhaltet, um diese praxisnahe im Labor üben zu können. Zu diesen Themenbereichen gehören: Automatisierungstechnik, Robotik und Pneumatik.

Für Demonstrations- und Unterrichtszwecke soll eine „Teslaspule“ konstruiert, gebaut und in Betrieb genommen werden. Vorgegebene Leistungsdaten sind: Primärspannung 230  V Netzbetrieb; Sekundärspannung mindestens 100 kV; Funkenstrecke ca. 30 cm. Für die Demonstration sind einige anschauliche Experimente zu beschreiben und zu demonstrieren. Die geschichtliche Bedeutung der Konstruktion soll im theoretischen Teil zusammengefasst werden.

Da in der heutigen Zeit Energieausfälle einen hohen wirtschaftlichen Schaden mit sich bringen, ist eine automatische Notstromversorgung häufig gefordert. Dazu wurde ein bestehender Versuchsaufbau neu geplant und aufgebaut. Die benötigten Betriebsmittel wurden von diversen Firmen zur Verfügung gestellt. Der Versuchsaufbau wird in weiterer Folge an der HTL Mössingerstraße in den Unterricht eingebunden, um den Schülern eine vollautomatische Netzumschaltung möglichst realistisch nahezubringen.

Stefan Panzer Michael Schmidt Stefan Widitz Stefan Wölcher

Andreas Reisinger Rene Sadovnik Lukas Sattlegger

Betreuer:

DI Stefan Burger

DI Gerhard Kucher

42 | HTL Mössingerstraße - Diplomarbeiten

Betreuer:

Marco Ciesciutti Betreuer:

DI Andreas Steinschaden

Rainer Koller Betreuer:

DI Gerhard Kucher

Jahresbericht 2014/2015  

Der Jahresbericht 2014/2015 der HTL Mössingerstraße

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you