Issuu on Google+

APS - Adaptive Prosthesis System Das Adaptive Prosthesis System (APS) ist eine vollwertige Prothesensteuerung. Das Projekt ermöglicht es Patienten ihre Prothese so optimal wie möglich an die aktuelle Aufgabe anzupassen. Hierfür

lässt sich eine Bluetooth-Verbindung zu der APS Smartphone-App herstellen. In dieser lassen sich sämtliche Betriebsparameter visualisieren und benutzerfreundlich innerhalb festgelegter Sicherheitsgrenzen einstellen.

TTE - Therapeutic Training Environment Das Therapeutic Training Environment (TTE) zielt darauf ab, Schlaganfall- und Amputationspatienten die Rehabilitation so angenehm, preisgünstig und schnell wie möglich zu gestalten. Hierfür stehen Smartphone und PC Software sowie EMG Sensoren zur Verfügung. Die

Florian Leitner Peter Por

Software ist Cloud-basiert und es existieren ein Therapeuten-Interface und ein Account-System zur besseren Betreuung. Neben einer 3D-Visualisierung einer menschlichen Hand ist es auch möglich, Spiele mit den TTE zu spielen.

Eric Vollenweider Philip Witzelnig

Betreuer:

DI Karl Lechner

Heating Control System Um der zunehmenden Erderwärmung entgegenzusteuern, ist unter anderem eine rasche Reduktion des CO2-Ausstoßes unumgänglich. Vor allem bei Heizungsanlagen wirkt sich jede Optimierung unmittelbar auf den Verbrauch aus und reduziert dadurch den Ausstoß von Schadstoffen. Da der Verbrennungsprozess in modernen Heizungsanlagen bereits am Rande der Optimierungsgrenze liegt, wird noch ein Energie-Einsparpotential in einer intelligenten Wärmeumverteilung in einem Gebäude gesehen, welche sich rasch an örtliche und zeitliche Gegebenheiten anpassen kann.

Um diese Zielsetzung zu erreichen, ist eine intelligente Zonensteuerung notwendig, welche manuell an die Gegebenheiten eingestellt werden kann. Durch die Erstellung eines Simulationsmodells sollen die Grundfunktionen einer Heizungsanlage mit der intelligenten Zonenregelung der Heizkreise veranschaulicht werden. Auch der Vergleich mit anderen Heizsystemen zeigt das enorme Energiesparpotential durch eine zonenventilgesteuerte Regelung. Zusätzlich soll das Simulationsmodell zur einfacheren Erklärung heizungs- und wärmetechnischer Details im Lehrbetrieb dienen.

Bernhard Ernst Marcel Krapinger Matthias Laimer Betreuer:

DI Dr. Rudolf Surtmann

Power Electronic Experimental Board (PEEP) Unser Projekt erfolgt in Kooperation mit der HTL Mössingerstraße Abteilung Elektrotechnik – Leistungselektronik. Die Aufgaben bestehen darin, einen Frequenzumrichter zu bauen, der Schülern die Möglichkeit bietet, in einer Laborübung einen Frequenzumrichter in Betrieb zu nehmen und die Funktionen besser zu verstehen. Zu diesem Zweck wurde ein Gehäuse angefertigt, in welchem die Einzelkomponenten des Frequenzumrichters, bestehend aus Microcontrollerboard, Phasenboard und Netzfilterboard,

zusammengefügt werden. Verbindungselemente ermöglichen dann den Anschluss eines 3-Phasen Asynchronmotors. Zusätzlich sollen die wichtigsten Parameter des Frequenzumrichters auf einem Display ersichtlich sein und es soll die Möglichkeit bestehen, diese während des Betriebs mithilfe von Tastern zu kalibrieren.

Roman Mettnitzer Daniel Schöffmann Michael Trampitsch Betreuer:

DI Hannes Koreimann HTL Mössingerstraße - Diplomarbeiten

| 35


Jahresbericht 2014/2015