Issuu on Google+

DIE BETREUUNG DER STUDIERENDEN DER ABENDSCHULE HAT EINE NEUE FORM Nach dem Entfall der Klassenverbände und der Abschaffung des Klassenvorstandes werden die bisher wahrgenommenen Tätigkeiten in etwas verändertem Rahmen von der neu konzipierten Studienkoordination übernommen. In den in der Abendschule neu gegründeten Modulverbund-Organisationen, die die Jahrgänge ersetzen, werden die bisherigen Aufgaben des Klassenvorstandes einem Studienkoordinator übertragen. Diese haben die Studierenden in allgemeinen Studienangelegenheiten zu betreuen, unterrichtsorganisatorische Aufgaben wahrzunehmen, die gesamte Bildungsarbeit in den Studiengängen zu koordinieren, die Beratung der Studierenden in unterrichtlicher Hinsicht durchzuführen, insbesondere auch bei der Inskription von Modulen und der Wahrnehmung der erforderlichen organisatorischen Aufgaben. So werden Anträge auf Schulveranstaltungen vor der Genehmigung den Studienkoordinatoren zur Einsicht vorgelegt. Weitere Aufgabenbereiche

Dipl.-Ing. Herbert Bichl

stellen die Führung der Amtsschriften, die Abstimmung der Unterrichtsarbeit auf die Leistungssituation der Modulverbände sowie die Rücksichtnahme auf die Belastbarkeit der Studierenden dar. Durch die Einrichtung der Module (= neu organisierte Unterrichtsgegenstände in Semester gruppiert) werden den Studierenden bei individuellen Entscheidungen zur Schullaufbahn spezielle Hilfestellungen angeboten. Nach vierjähriger Erprobung hat sich das Team der Studienkoordinatoren gut eingespielt. Die Rückmeldungen der Studierenden bzgl. ihrer Betreuung und Obsorge wurden in das Leitbild, „die Besten in Beratung und moderner Kommunikation“ zu sein, eingearbeitet. Dementsprechend sind die Rückmeldungen überwiegend positiv. „Es passt so weit alles“, ist die überwiegende Meinung der Abendschüler, und sie finden sich in der Schule gut zurecht. Auch das Thema der wertvollen Verpflegung am Abend wurde in Zusammenarbeit mit den Studierendenvertretern und

Dipl.-Ing. Stefan Burger

der Studienkoordination an der HTL Mössingerstraße auf neue Standbeine gesetzt. Die Betreuung der Studierenden der Abendschule des Vorbereitungslehrganges wird von Mag. Armand Müller, die der ersten vier Semester von Dipl.-Ing.  Herbert Bichl und der höheren Semester fünf bis acht von Dipl.-Ing. Stefan Burger (Elektrotechnik) und Dipl.Ing. Robert Oyrer (Elektronik) durchgeführt. Der eigens dafür bereitgestellte Studienkoordinator-Raum im Erdgeschoss (Musilraum) ist von Montag bis Mittwoch von 17:30 bis 17:50 Uhr ständig besetzt und wird von den Studierenden regelmäßig genützt. Zu Schulbeginn erfolgt aufgrund erhöhten Betreuungsaufwandes eine tägliche Anwesenheit. Für individuelle Gespräche werden eigene Termine vereinbart. Die gute Zusammenarbeit mit dem Sekretariat ist wegen der unterschiedlichen Öffnungszeiten äußerst produktiv und erfolgt in bestem Einvernehmen. Natürlich nehmen die Studienko-

Mag. Armand Müller

ordinatoren die teambildende Verantwortung in der Erwachsenenbildung durch Exkursionen, Ausflüge, abendliche Theaterbesuche und Bildungsreisen in angrenzende Länder, auch mehrtägig, wahr. Erkundungsreisen nach Rom, nach Prag, nach München usw. sind den einzelnen Beteiligten noch über Jahre in guter Erinnerung und bilden „die Grundlage für den Aufbau eines Netzwerkes für ihre weitere berufliche Zukunft“. Wie sich der Kreis schließen kann, zeigen Exkursionen zu Firmen, die von AbendschülerInnen in Zusammenarbeit mit den Studienkoordinatoren organisiert werden, und bei denen AbsolventInnen der Abendschule Einblicke in ihre neuen Tätigkeiten (wegen des beruflichen Aufstiegs nach Schulabschluss im zweiten Bildungsweg) durch Führungen geben. Weitere Highlights sind auch immer die regelmäßig stattfindenden Vorstellungsbesuche im Stadttheater Klagenfurt.

Dipl.-Ing. Robert Oyrer

STUDIENKOORDINATOREN DER ABENDSCHULE

14 Mössingerstraße - Jahresbericht 14 || HTL HTL Mössingerstraße - aus den Abteilungen


Jahresbericht 2014/2015