Page 12

FÄCHERÜBERGREIFENDES PROJEKT „TASCHENLAMPE“

D

ie dritten Jahrgänge der Elektrotechnikabteilung arbeiteten in diesem Schuljahr am fächerübergreifenden Projekt „Taschenlampe“ unter der Leitung von Kollegen Dipl.-Päd. Ing. Josef Jerney mit. Eingebunden waren dabei die Werkstätten CNC und Elektronik. Das Produkt dieses Projektes ist eine Taschenlampe, die in mehreren Schritten in unterschiedlichen Werkstätten gefertigt wurde.

erstellt wurde und das Gehäuse abbildete. Diese Zeichnung diente als Grundlage für die CAM-Umwandlung im Programm „Filou“. Bei dieser Konvertierung wurden die Koordinaten der Zeichnung für die CNC-Fräsmaschine lesbar gemacht. Die Schülerinnen und Schüler erstellten im Anschluss daran ein Programm, mit dem die Kunststoffteile des Gehäuses der Taschenlampe auf der CNC-Fräsmaschine NC-EASIS 600 gefertigt werden.

Den Beginn bildete eine Zeichnung, die mithilfe der CAD-Software „Draft Sight“

Danach ging es für die Schülerinnen und Schüler der 3AHET/3BHET weiter in die

Werkstätte der Elektronik. Hier wurden der Schaltplan für das Innenleben der Taschenlampe mit dem Programm „EAGLE“ und das Layout für die Platine entworfen. Die Herstellung der Platine erfolgte in der hausin-

ternen Leiterplattenfertigung. Anschließend wurden die Gehäuseteile der Taschenlampe geschliffen und die Platine montiert.

AUFRÜSTUNG DER KOMMUNIKATIONSSYSTEME IM WERKSTÄTTENLABOR

I

grierte Webapplikationen das ortsunabhängige Konfigurieren und Warten des Systems.

Eingesetzt wurde der modulare Kommunikationsserver „COMmander 6000RX“ der Firma Auerswald, der für nahtlose VoIP-Integration, Unified Messaging und Unified Communication ausgerüstet ist. Außerdem ermöglichen inte-

Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, an einem Gerät verschiedene aktuelle Kommunikationstechniken im Telefoniebereich kennenzulernen. Im Wesentlichen geht es darum, in den ersten beiden Jahrgängen einfache Konfigurationen, Test- und Messaufbauten umzusetzen. In den höheren Jahrgängen werden im Rahmen eines projektorientierten Unterrichts erweiterte Gesamtprojekte für Unternehmen implementiert.

m Bereich des Werkstättenlabors „Telekommunikationstechnik“ wurde im heurigen Schuljahr in aktuelle Kommunikationsserver für den Businessbereich investiert. Verantwortlich zeichneten die Kollegen Ing. Heribert Jordan, BEd, Ing. Karl-Heinz Ulm, BEd und Werner Findenig, BEd.

WERKSTÄTTE 12 Mössingerstraße - Jahresbericht 12 || HTL HTL Mössingerstraße - aus den Abteilungen

Hierbei werden vom Pflichtenheft über die Detailplanungen und der Realisierung bis hin zur Präsentation des fertigen Systems alle Arbeitsschritte durchlaufen. Um bei der Durchführung der Projekte eine möglichst realitätsnahe Arbeitsumgebung zu schaffen, erfolgt auch eine Vernetzung der Anlagen über den hausinternen VOIP-Server. Somit wird ein reales öffentliches Telefonnetz mit entsprechenden Rufnummern simuliert.

Am Ende der Projekte steht jeweils die technische Abnahme durch den „Kunden“. Am Ende dieser kleinen Rundschau durch die Werkstätte möchte ich die Gelegenheit ergreifen, allen Leserinnen und Lesern einen schönen, erholsamen Sommer zu wünschen. Zugleich möchte ich mich herzlichst bei allen Mitarbeitern bedanken, die unseren Schülerinnen und Schülern durch ihren unermüdlichen Einsatz, ihr Engagement und Interesse den Weg in das Berufsleben ebnen.

Jahresbericht 2014/2015  

Der Jahresbericht 2014/2015 der HTL Mössingerstraße

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you