HSV-Magazin 2 21/22

Page 1

HEFT 2

Handball-Magazin

WWW.HSV-PLETTENBERG-WERDOHL.DE

der HSV Plettenberg/Werdohl


Heft 2

INHALT HSV 1

Milos/van der Hurk-Team peilt Siege an

HSV 2

Probleme mit der Chancenverwertung

HSV B

HSV-Nachwuchs verpasst den Aufstieg

HSV E/D

Erfolgreicher Neustart

HSV Minis

Freude über Rückkehr zum Handball

❤ Lennestadt-Elspe ❤ Meschede ❤ Schmallenberg ❤ Remscheid

www.moebel-knappstein.de

Möbel Knappstein GmbH & Co. KG, Neuenkamper Str. 71, 42855 Remscheid

Ihre neue Einrichtung. Für uns ein Heimspiel!


Auf der Suche nach dem Spielrhythmus 2:6 Punkte nach vier Spieltagen! Das ist nicht die Ausbeute, die sich die HSV erhofft hatte. Das ist kein Grund, um in große Sorge zu verfallen, aber eine Analyse der ersten Saisonwochen stand trotzdem an. Fakt ist: Die Mannschaft trainiert ordentlich und die Intensität ist auch nach Ende der Vorbereitung hoch. Dafür sorgte auch unser Athletiktrainer Dario, der uns während der Herbstpause weiter beim Trainingsbetrieb unterstützt hat. Zur Wahrheit gehört aber auch,

#1


dass die HSV ein Problem mit der ersten Halbzeit hat. Sowohl im Heimspiel gegen Hagen III als auch in Witten hat die Mannschaft von Milos und van der Hurk die ersten 30 Minuten komplett verpennt.

„Wenn du zur Halbzeit schon mit sieben oder acht Toren hinten liegst, wird es sehr schwer zurückzukommen“, weiß Milos. Auch wenn man in Witten den Rückstand beim Stand von 22:23 fast aufgeholt hat-


te, standen am Ende doch keine Punkte auf der Habenseite. Insgesamt merkt man deutlich, dass die HSV während der Vorbereitung nur drei Vorbereitungsspiele absolviert hat. Der Spielrhythmus ist noch

nicht da und ein Meisterschaftsspiel unter Wettkampfbedingungen ist eben doch kein Trainingsspiel. Aber richten wir den Blick auf die nächsten Wochen und schauen zuversichtlich


nach vorne. Bis auf Bardischewski und Weigt, die sich beide Operationen unterziehen müssen, stehen nach der Herbstpause alle Spieler wieder zur Verfügung. An dieser Stelle wünschen wir Marc und Stefan natürlich alles Gute und eine schnelle Genesung. Auch „Bommel“ van der Hurk wird nach seinem Kreuzbandriss wieder ins Spielgeschehen eingreifen. So steht der HSV für die anstehenden Spiele ein breiter Kader zur Verfügung. Kombiniert mit einem weiterhin intensivem Trainingsbetrieb möchte die HSV in den Wochen nach der Herbstpause ordentlich punkten. Am liebsten mit Ihnen und Euch in eigener Halle und einem anschließenden Kaltgetränk!


Immer da, immer nah.

Interesse am Kunden ist unsere Leidenschaft.

Axel Sedlatschek

Michael Henke

Ihre Provinzial Geschäftsstellen

Provinzial Axel Sedlatschek Bachstr. 2, 58840 Plettenberg Tel. 02391/609888, Fax 02391/609889 sedlatschek@provinzial.de

Henke & Kober Freiheitstr. 15, 58791 Werdohl Tel. 02392/50660, Fax 02392/506626 henke-kober@provinzial.de

Sebastian Kober


HSV-Reserve lässt zu viele Chancen liegen Nachdem das erste Meisterschaftsspiel abgesagt werden musste, ist das Team zuversichtlich in die darauffolgenden drei Spiele gegangen. In der Begegnung beim TV Olpe waren die ersten 17 Minuten vielversprechend. Ab diesem Zeitpunkt verpasste das Team, welches in Abwesenheit von Trainer Schulte von Ivo Milos betreut wurde, sehr gute Möglichkeiten – inklusive drei vergebenen Marken. In der Folge nutzte der TV

Olpe die Unzulänglichkeiten der HSV und zog mit sieben Treffern davon. Somit war die Begegnung schon bereits nach 30 Minuten entschieden und die HSV konnte diesen Rückstand nicht mehr wett machen. Ähnlich sah die Begegnung gegen Siegen Wittgenstein aus. Auch diesmal waren die ersten 20 Minuten ansprechend, doch zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel und vergebene Tormöglichkeiten ließen den Lennetalern schon nach


dem ersten Durchgang keine Chance mehr, das Spiel offen zu gestalten. Im Spiel gegen Ferndorf III hatte sich das Team von Trainer Schulte viel vorgenommen. Doch auch hier waren Unzulänglichkeiten im Passspiel und viele vergebene, zum Teil hochkarätige Tormöglichkeiten der Grund für die dritte Niederlage in Folge. Auch wenn die Mannschaft zu Beginn in Halbzeit zwei den 7-Tore-Rückstand auf drei Treffer verkürzen konnte, schlichen sich danach die gleich Fehler ein. Leider konnten in der Vergangenheit die Trainingseinheiten nicht wie geplant durchgeführt werden – aufgrund beruflicher, studienbedingter Ausfälle und durch Krankheit. Die 2. Mannschaft will

IMPRESSUM Herausgeber: HSV Plettenberg/Werdohl 1. Spielvereinigungsleiter Reinhard Winkelsträter Telefon: 0172/45 89 602 E-Mail: winki.50@web.de

#2 die Herbstpause nutzen, die Missstände in den Griff zu bekommen. Denn das Spiel gegen die ebenfalls punktlose HSG Lennestadt-Würdinghausen muss gewonnen werden, will man nicht schon frühzeitig die Gedanken an einen drohenden Abstieg verschwenden. Denn: Durch die neue Abstiegsregelung werden voraussichtlich die letzten vier Mannschaften absteigen.


Dünn besetzte „B“ verpasst den Aufstieg Aufgrund des in den letzten Jahren immer weiter fortschreitenden personellen Aderlasses, in den vergangenen 18 Monaten haben vier wichtige Spieler die Mannschaft verlassen, stand uns mit der B-Jugend eine spannende Vorbereitung und Aufstiegsrunde bevor. Kurz zuvor war es uns noch gelungen Ivo Milos, den Trainer der 1. Mannschaft, auch als hauptverantwortlichen Trainer für die B-Jugend zu engagieren. Nach der langen pandemiebedingten Pause wussten wir nicht wo wir stehen. Es wurde mit der Mannschaft besprochen wo wir uns sehen. Und es wurde

beschlossen, dass wir trotz der dünnen Personaldecke (im besten Fall nur zwei Auswechselspieler) trotzdem die Aufstiegsrunde spielen wollen. In der Oberliga-Aufstiegsrunde hießen unsere Gegner SGSH und der TuS Ferndorf. Das Spiel bei der SGSH konnten wir nach verschlafenen zehn Minuten und einem 1:7-Rückstand offen gestalten. Ganz ohne Auswechselspieler hat die Mannschaft am Ende die Vorgaben perfekt umgesetzt. Der Ball wurde lange in den eigenen Reihen gehalten, die Abwehr und die Torleute standen super!


#B

Die schwache Torausbeute bei dem einen oder anderen Akteur verhinderte eine Überraschung, so dass am Ende eine 17:21-Niederlage zu verbuchen war.

WIR SIND FACHBETRIEB FÜR Türen

Fenster

Garagentore

Treppen

Wintergärten

Sonnenschutz

Brandschutz

Sicherheitstechnik

Carports

Werkzeuge

Vordächer

Industriebedarf

Laufend aktuelle Angebote! Sprechen Sie uns an! Bauelemente Industriebedarf

Bahnhofstraße 3 · 58840 Plettenberg Tel. 0 2391 / 605160 · Fax 0 2391 / 605140

www.hagen-herrmann.de


Das Spiel gegen den TuS Ferndorf konnte leider nicht ausgetragen werden. Drei Spieler hatten am Tag vor dem Spiel Impftermine. Eine Verlegung war aufgrund der sehr eng gehaltenen Terminierung nicht möglich. Damit waren wir für die Verbandsliga-Qualifikation gesetzt. Im ersten Spiel trafen wir auf die HSG Hohenlimburg.

Gegen die mit zahlreichen C-Jugendlichen besetzte HSG konnten wir über weite Strecken überzeugen und am Ende ein sicheren 27:21-Sieg einfahren. Eine Woche später Stand das „Endspiel“ bei der DJK Ewaldi Aplerbeck in Dortmund an. Die Dortmunder hatten ihr Spiel zuvor gegen Hohenlimburg knapp gewonnen. Der Sieger des Spiels hätte sich direkt für die Verbandsliga qualifiziert, der Verlierer musste in ein weiteres Qualifikationsturnier. Personell dezimiert traten wir an – zudem war die überharte rote Karte für Co-

Pause ist einfach. Wenn man in aktiven Zeiten sein Bestes gibt. Damit Sie auch bei Ihren Finanzen das größte Potenzial ausschöpfen, unterstützen wir Sie. Sprechen Sie uns einfach an.

www.spk-mk.de

standard_2016.indd 1

25.07.2018 15:07:24


lin Baake in der 10. Minute eine schwere Bürde. Außerdem musste Filip Lakic stark erkältungsgeschwächt durchspielen. Trotzdem haben wir das Spiel über weite Strecken dominiert. Zum Ende ließen die Kräfte jedoch nach und Dortmund ging in Führung. Die Mannschaft blieb dran und erkämpfte sich einen 7-Meter in der Schlusssekunde. Ein Unentschieden hätte uns ins entscheidende 7-Meter-Werfen gebracht. Der 7-Meter wurde verworfen und Aplerbeck jubelte über die Verbandsliga-Qualifikation. Auch hier muss man sagen, eine bessere Torausbeute, zwei 7-Meter und eine Vielzahl guter Chancen von den Außenpositionen wurden ausgelassen, sonst wäre das Spiel anders ausgegangen. An dem nachfolgenden Turnier nehmen wir dann nicht mehr teil. Zu eng war die Ansetzung und mehrere Schlüsselspieler hätten gefehlt. Somit spielt die B-Jugend nun in der Kreisliga. Die Kreisliga setzt sich aus Mannschaften aus dem Kreis Hagen und dem Nordkreis Lenne-Sieg zusammen. Nominell stehen interessante Partien auf dem Programm. Wir werden in der Kreisliga außer Konkurrenz spielen, zum einen entlastet das die Personalknappheit, zum anderen können dann zwei A-Jugend-Akteure auch wieder Spielpraxis sammeln und sich gemeinsam mit dem Rest der Mannschaft auf die A-Jugend-Saison im kommenden Jahr vorbereiten. Ziel der Mannschaft ist es nun, durch regelmäßiges Training und Spiele wieder in den Handball-Rhythmus zu kommen, so dass im nächsten Jahr die Teilnahme am überkreislichen Spielbetrieb möglich ist.

Ausbildungsstart 2022

Entfachen Sie Ihr Talent!

Auf Sie warten ein hochmoderner Arbeitsplatz, spannende Aufgaben, die Freiheit, eigene Ideen einzubringen und vielversprechende Entwicklungsmöglichkeiten. Unser aufgeschlossenes und hilfsbereites Team freut sich auf Ihre Unterstützung. Unsere freien Ausbildungsberufe 2022 > > > >

Zerspanungsmechaniker/in Fachkraft für Metalltechnik – Montagetechnik Industriekaufmann/-frau Technische/r Produktdesigner/in

Mehr Informationen zu unseren Ausbildungsstellen finden Sie hier: kracht.eu/karriere Wir bieten > > > > >

Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben Work-Life-Balance mit genügend Zeit zum Lernen Firmeneigenes Gesundheitszentrum Übernahme- und Entwicklungsmöglichkeiten Ausbildungsvergütung nach ERA Metall NRW

in einem wachsenden und kollegialen Familienunternehmen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@kracht.eu Your fluid solution partner

kracht.eu


Erfolgreicher Neustar

#E/D

Die E-Jungend (rote Trikots) und die D-Jugend (blaue Trikots) mit Ihren Trainerinnen Lale N Die E- und D-Jugend legten einen erfolgreichen Start nach einer langen Spiel- und Trainingspause hin. Nach knapp 18 Monaten ohne richtiges Training konnten die Mannschaften, unter Leitung von Trainerin Lale Nagel und Mathilda Esken, die ersten Saisonspiele erfolgreich bestreiten.

WIR SIND ZURÜCK! Neben den anderen Mannschaften der HSV Plettenberg/Werdohl sind auch die E- und D-Jugend aus der langen und mühsamen Corona-Pause wieder zurück. Nachdem die beiden Mannschaften

Ende August letzten Jahres voller Zuversicht mit neuem Trainergespann und viel Vorfreude ins Hallentraining starten durften, war leider nach einem Monat wieder alles vorbei. Die Mannschaft und das Trainerduo konnten sich kennenlernen, aber ein richtiges Training in der Sporthalle war nicht möglich. So stand nun wieder Hometraining an. Mithilfe von kleinen Videos wurde versucht die Kinder auch zuhause fit zu halten. Im Juni 2021 hieß es dann endlich: Es darf wieder trainiert werden! Auch wenn das Training der E- und D-Jugend erstmal auf dem Sportplatz stattfinden musste, waren alle glücklich wieder einen


rt nach Corona-Pause

Nagel (links) und Mathilda Esken (rechts.) Ball in der Hand zu halten. Es fühlte sich vielleicht nicht wie „richtiges“ Handballtraining an, aber die Mannschaften waren froh wieder zusammen Sport machen zu dürfen. Nach den Sommerferien startete das Training dann wieder regelmäßig zweimal in der Woche in der Turnhalle. An dieser Stelle ist den beiden Trainerinnen eines ganz besonders wichtig: „Wir sind sehr stolz auf unsere SpielerInnen, die trotz der ganzen Umstände wieder zahlreich und regelmäßig zum Training kommen“, so Lale Nagel. Aktuell trainieren die E- und D-Jugend zusammen. Trotzdem kann die HSV zwei spielfähige Mannschaften in die Meis-

terschaft schicken. Das Training findet dienstags am Riesei und donnerstags in Böddinghausen, jeweils von 17 bis 18:30 Uhr, statt. Am 11.09.2021 sollte dann die Saison für beide Mannschaften starten. Aber leider mussten die Mannschaften auch hier nochmal einen Rückschlag hinnehmen, da aufgrund eines Coronafalls die beiden Spiele kurzfristig verschoben werden mussten. Aber jetzt die sehr erfreuliche Nachricht: Am 19.09.2021 fand dann das erste Spiel der E-Jugend statt. Gespielt wurde auswärts gegen die SGSH Dragons 2. Die Mannschaft gewann ungefährdet mit 32:15. Das zweite Saisonspiel konnte ebenfalls gewonnen werden. Auch die D-Jugend durfte am 02.10. in die Saison starten, verlor jedoch knapp (10:14) auswärts gegen die HSG Lüdenscheid. Die beiden neuen Trainerinnen Lale Nagel und Mathilda Esken starteten bereits vor 15 Jahren in unserem Verein (damals noch TuS Plettenberg) ihre Handballkarriere bei den Minis. Auch heute spielen die beiden weiterhin erfolgreich in Lüdenscheid und Dortmund. Du hast Lust ein- bis zweimal wöchentlich das Trainerteam zu unterstützen? Dann melde dich doch gerne beim Vorstand. Du hast auch Interesse am Handballsport und bist im Jahr 2009-2012 geboren? Dann komm doch gerne zum Training, wir freuen uns immer über neue Gesichter.


HSV-Minis freuen sich über die Rückkehr zum Handball Die Werdohler unter den kleinsten Handballern der HSV hatten sich während der

Uhr am Riesei). Nach der dann folgenden langen Pause

kurzen Öffnung im vergangenen Jahr in

konnten es die Kinder kaum erwarten,

der kleinen Turnhalle in Werdohl Eveking

endlich wieder loszulegen. So war die

getroffen und dort bewegt.

Freude groß, als die Werdohler Trainer

In dieser Altersklasse trainieren die

Timo Westendorf und Eike Schmale die

Kinder noch getrennt nach Plettenbergern

jungen Sportler nach den Sommerferien

(montags 16 bis 17.15 Uhr in Böddinghau-

wieder zum Training in der Rieseihalle

sen) und Werdohlern (freitags 16 bis 17.15

begrüßen konnten. Zum Auftakt wurde

möbelwerkstatt

SCHOLZ friedrichstraße 12

58791 werdohl

Tel. 02392 / 93810

www.möbelwerkstatt-scholz.de

- Möbel / Einrichtung - Bad - Küche - Schlafraum - Büro - Geschäftsausstattung - Apothekeneinrichtung


S I N I #M


neben der sportlichen Betätigung der Kinder in der Halle gemeinsam mit den Eltern ein gemütliches Wiedersehen im Freien gefeiert. Auch die Plettenberger nahmen das Training wieder auf, nun unter der Leitung von Denis Schäfer. In den folgenden Trainingseinheiten tauchten immer mehr alte und auch viele neue Gesichter auf, so dass die Sporthallen stets gut gefüllt waren. Durch die Pause war der Übergang der älteren Jahrgänge (2013/2014) in die F-Jugend aufgeschoben worden. Dadurch ist die Altersspanne beim Training aktuell noch recht hoch, hierzu wird nach den Herbstferien eine vernünftige Lösung gemeinsam mit den Plettenberger und Werdohler Kindern angestrebt. Nichtsdestotrotz sind die kleinen Handballer mit viel Eifer und Freude bei der Sache. Nicht immer steht bei den Kleinsten der Ball im Mittelpunkt, auch die eigene

Körperbeherrschung beim Balancieren, Klettern oder Springen wird hier mit viel Spaß verbessert. Erste Wettspiele schulen das Wettkampfverständnis und das Mannschaftsgefühl. Selbstverständlich geht es dabei vor allem um Spaß an der Bewegung und gemeinsames Weiterent-

Schon gehört: Priesel-Optik in Plettenberg hat nicht nur Brillen für Alltag, Beruf oder Freizeit. Dort gibtʻs auch für Sportler die richtige Sehhilfe. Übrigens – schon mal Kontaktlinsen ausprobiert?


wickeln in der Gruppe. Neue Kinder sind immer gerne gesehen und können sich jederzeit gerne ohne vorherige Anmeldung bei den Trainingseinheiten sehen lassen.

Einkaufen zum Festpreis ohne Zusatzkosten für Upgrades oder Extras

Monatlich

8

Einmalig

172,80 €

3

3

statt 400 € 2

statt 400 € 2

Einstärkenbrillen Flat 2,a Monatlich

17

3

Einmalig

372 € 3

statt 700 € 2

statt 700 € 2

Gleitsichtbrillen Flat 2,a


nd a H n i Hand ! d n a l r e im Sau Die größte Fahrzeugauswahl im Märkischen Kreis. Autohaus Tiemeyer GmbH & Co. KG Bahnhofstr. 55, 58840 Plettenberg, Tel. (02391) 92 22-0 Bahnhofstr. 35, 58840 Plettenberg, Tel. (02391) 92 22-50 Bamenohler Str. 119, 57413 Finnentrop, Tel. (02721) 97 49-0 Kettling 39, 58791 Werdohl, Tel. (02392) 91 77-0

Autohaus Schauerte – ist Tiemeyer seit 2017 und heißt jetzt auch so. www.tiemeyer.de


Millions discover their favorite reads on issuu every month.

Give your content the digital home it deserves. Get it to any device in seconds.