Page 19

treffpunkt campus

Nachrichten Podium für den wissenschaftlichen Nachwuchs: NWK 15 Magdeburg. Am 24. April ist die Hochschule Magdeburg-Stendal Gastgeber der 15. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz ostdeutscher Fachhochschulen (NWK 15). Die Schirmherrschaft hat der Minister für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Hartmut Möllring, übernommen. Insgesamt wurden 160 Beiträge eingereicht, die bis Ende Februar durch mehr als 60 Fachexperten begutachtet werden. Die ausgewählten Beiträge werden in einem Tagungsband dokumentiert, der zur Veranstaltung ausgegeben wird. Mehr Informationen: www.nwk-15.de doc Existenzgründung im Bereich Übersetzen und Dolmetschen

strecken-Flugzeuge vom Typ Airbus endmontiert und getestet. Die Tests beziehen sich auf die von der Flugsicherheitsbehörde geforderten Bestimmungen, die selbstverständlich eingehalten werden. Um die Triebwerke zu optimieren, wendet Rolls-Royce in Dahlewitz numerische Modellierungen an, womit im Vorfeld simuliert und getestet werden kann. Die Berechnungen in der Simulation sind mittlerweise so genau, dass es kaum Unterschiede zu den fertigen Prototypen gibt. Die Gäste aus Magdeburg erkundeten die Montage der Testturbinen sowie den Bereich, in dem die Rissprüfung mittels UV-Licht durchgeführt wird, um feine Oberflächenfehler zu detektieren. Abgerundet wurde der aufschlussreiche Tag durch den Besuch des Montagebereichs für BR700-Triebwerke und die Gelegenheit, den Testkanal für diese Triebwerke zu betreten. Marco vom Berg

Foto: Bastian Ehl

Evaluation online und mit neuen Fragebögen

Magdeburg. Der Weg in die Freiberuflichkeit ist für angehende Dolmetscherinnen und Dolmetscher, Übersetzerinnen und Übersetzer mit zahlreichen Fragen gepflastert: Welchen Preis sollte man für eine Zeile oder ein Wort verlangen, wie kommt man an Kunden und welche Versicherungen sollten unbedingt abgeschlossen werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen bot der Existenzgründertag am Fachbereich Kommunikation und Medien am 16. Januar 2014. Über 50 Studierende der Bachelorund Masterstudiengänge für Dolmetschen und Übersetzen nutzten diese Gelegenheit, die entscheidenden Fragen der beruflichen Zukunft zu diskutieren und sich mit erfahrenen Referenten des BDÜ Landesverbandes Sachsen-Anhalt e.V. auszutauschen. FB

Magdeburg/Stendal. Die Hochschule führt für die Lehrevaluation neue Fragebögen ein, die kürzer und kompetenzorientiert sind. Es werden je nach Typ der Lehrveranstaltung verschiedene Fragebögen eingesetzt. Diese ermöglichen eine bessere Rückkopplung der Ergebnisse zur Verbesserung der Lehre. Neu in diesem Semester ist auch die Möglichkeit, für einige ausgewählte Lehrveranstaltungen, an der Evaluation online über mobile Endgeräte teilzunehmen. Die Testphase der Online-Evaluation hat am 24. Januar begonnen. Ausgewählte Teilnehmer haben per E-Mail eine Einladung zur OnlineBefragung erhalten, die einen Zugangslink und eine TAN enthält. Da es keine Verbindung zwischen TAN und Votum gibt, ist also nicht erkennbar, wer wie abgestimmt hat. Für alle anderen Lehrveranstaltungen gibt es in diesem Semester wie bisher die Papiervariante. doc Rekordandrang auf Schnuppertage

Magdeburg. Der diesjährige Kurs „Zerstörungsfreie Prüfung“ im Studiengang Elektrotechnik, der von Prof. Dr. Johann Hinken gehalten wird, war am 15. Januar 2014 zu Besuch bei Rolls-Royce in Dahlewitz bei Berlin. Rolls-Royce stellt Flugzeug- und Schiffsturbinen für den zivilen, geschäftlichen sowie militärischen Bereich her. Im Zuge der zerstörungsfreien Prüfung in der Fertigung der Turbinenbauteile bietet dieses Unternehmen für den Kurs ein gutes praktisches Beispiel, da Verfahren angewandt werden, die in der Vorlesung vorgestellt wurden. Die Firma Rolls-Royce beschäftigt in Dahlewitz etwa 2.200 Beschäftigte. Davon sind 60 Prozent Ingenieure, die fast ausschließlich in der Entwicklung tätig sind. Die dortige Fertigung beschränkt sich auf Turbinen mittlerer Größenklasse, die sich zumeist in Geschäftsflugzeugen wiederfinden, wie zum Beispiel das Triebwerk BR700 oder die Tay-, Spey- und Dart-Triebwerke. Des Weiteren werden Zweiwellen-Triebwerke für Kurz- und Mittel-

Fotos: Matthias Piekacz

Elektrotechniker besuchten Rolls-Royce in Dahlewitz

Ramona Stirtzel vom Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen in Magdeburg informiert über den Studiengang Soziale Arbeit. Magdeburg/Stendal. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler besuchten vom 21. bis 24. Januar die Schnupperstudientage der Hochschule Magdeburg-Stendal. Die sieben Fachbereiche boten Einblicke in Vorlesungen und Seminare, zeigten Labore und erklärten Studieninhalte und -ziele. Die Gäste kamen sowohl aus Magdeburg und Stendal als auch aus Niedersachsen, Potsdam, Hamburg, Dessau und der Nähe von Mainz. Insgesamt war das Interesse auch an den technischen Studiengängen hervorragend. 19

Profile for Hochschule Magdeburg-Stendal

treffpunkt campus 76 (Februar 2014)  

#76, Magazin der Hochschule Magdeburg-Stendal

treffpunkt campus 76 (Februar 2014)  

#76, Magazin der Hochschule Magdeburg-Stendal

Advertisement