Page 1

Schneeschuh-Wanderungen im Kaiserwinkl Wandervorschlag 1

Kössen –Taubensee Teils steil, teils durch kleine Wälder gehend, sonnenreich und schneesicher, gute Fernsicht in die Täler

P Taubensee ➟ Rinderbrach-Alm ➟ Franken-Alm ➟ Hirzinger-Alm ➟ Taubenseehütte (bewirtschaftet) Dauer: ca. 5 Std. Wandervorschlag 2

Kössen – Edern-Alm-Otten-Alm Über die Glas-Alm, mäßig steiles Gelände durch den Wald. Ab Edern-Alm bietet sich die Tour zur Otten-Alm (ca.40 Min.) an, und Abstieg nach Walchsee möglich.

P Edern-Alm ➟ Egg ➟ Außerkapelle ➟ Glas-Alm ➟ Edernalm (bewirtschaftet) ➟ retour über Staffnerhof Dauer: ca. 4 Std. Wandervorschlag 3

Walchsee – Heuberg Mäßig steiles Gelände, teils schattiges im oberen Bereich freies Almgelände

P Tennishalle, Auffahrt Lippen-Alm ➟ Gwirchtalm ➟ Heuberg/Hager-Alm ➟ retour Dauer: ca. 4 Std. Wandervorschlag 4

Schwendt – Kohlalm

Am Forstweg entlang zur Kohlalm. Mäßig steiles Gelände, schönes Almgebiet im oberen Bereich.

P Forststraße, 800 m nach Gasthaus Hohenkendl ➟ Kohlalm ➟ retour Dauer: ca. 3,5 Std. Wandervorschlag 5

Walchsee – Wandberghütte

Sonnenreiches Gebiet, auf der Forststraße bis Brennkopf, auf freiem Almrücken bis zur Wandberghütte.

P Eislaufplatz Walchsee ➟ Moarwirt ➟ Brennkopf ➟ Wandberghütte (bewirtschaftet) ➟ retour Dauer: ca. 7 Std. Wandervorschlag 6

Rettenschöss – Wandberghütte Sonnenreiches Gebiet, auf der Forststraße, auf freiem Almrücken bis zur Wandberghütte.

P Schöne Aussicht ➟ Schöne Aussicht (bewirtschaftet) ➟ Wandberghütte (bewirtschaftet) ➟ retour Dauer: ca. 4 Std.

Wildschutzgebiete Schneeschuh-Wanderwege © BeyerWerbung+Druck · Kartographischer Verlag Huber&Steuerer


SCHNEESCHUH-WANDERUNGEN

SchneeschuhTipps und Tricks

1. Beachte bei allen Freizeitaktivitäten bei der Tourenauswahl die bestehenden Regelungen (z. B. Wildschutzgebiete, jagdliche Sperrflächen, Aufforstungsflächen, Informationstafeln usw.). 2. Respektiere Ruhezonen für Wildtiere und meide Fütterungsstellen sowie übergebührlichen Lärm (z. B. Silvesterraketen in abgelegenen Gegenden). 3. Waldgebiete im Winter möglichst nur auf freigegebenen Wegen und Routen durchqueren (nicht absolut leise durch den Wald gehen, die Tiere reagieren auf eine für sie lokalisierbare Gefahr weniger panisch). 4. Erkenne die Lebensräume der Wildtiere, weiche den Tieren nach Möglichkeit aus. Wildtiere nur aus der Distanz beobachten. Mitgeführte Hunde bitte unbedingt an der Leine halten. Es ist absolut unverantwortlich, Hunde in der winterlichen Notzeit im Wald frei laufen zu lassen. 5. Richtige Zeitplanung: Aufenthalt in der Natur nicht vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang. Außerhalb von genehmigten Routen und Wegen keine sportlichen Aktivitäten im freien Naturraum durchführen. 6. Fahre niemals durch Aufforstungen / Jungwuchsflächen.

Viel braucht’s nicht, um sich vom Schneeschuhwandern begeistern zu lassen. Ein einziger Nachmittag auf Schneeschuhen unterwegs, und man fragt sich, wieso man es nicht schon längst probiert hat! Bevor Sie sich erstmals Schneeschuhe anschnallen, hier ein paar Tipps, die die ersten Schritte leichter machen:

Fragen in Bezug auf Wild-Ruhezonen und Wintereinstände richten Sie bitte an die örtliche Jägerschaft oder an Bezirksjägermeister Martin Antretter, Tel. 0664 2554396. Der Club Arc Alpin (CAA) hat für Schitourengeher, Snowboarder, Schneeschuhwanderer einen sechsseitigen Falter „Naturverträgliche Wintertouren“ herausgegeben. Darin werden Tipps über die Planung einer Tour, richtiges Verhalten im Gelände usw. erläutert. Der Falter kann kostenlos beim OeAV, Fachabteilung Raumplanung-Naturschutz, Tel. 0512 59547-20, angefordert werden. Martin Antretter Bezirksjägermeister

• Warm anziehen, am besten in mehreren Schichten, damit die Isolation jederzeit den Bedingungen angepasst werden kann. • Möglichst wasserdichte, atmungsaktive Schuhe mit guter Isolationswirkung, am besten Bergschuhe oder Winterstiefel mit gutem Halt. Bei tiefem Schnee verhindern Gamaschen das Eindringen von Feuchtigkeit. • Eine Mütze und Handschuhe halten jene Körperteile warm, über die sonst ein Großteil der Wärme verloren geht. • Genug zu Trinken mitnehmen, denn bei schweißtreibenden Aktivitäten ist der Flüssigkeitsverlust enorm. Isolierte Trinksysteme machen das Trinken unterwegs besonders leicht. • Sonnenschutz für alle exponierten Körperteile und eine gute Sonnenbrille sind gerade im Winter wichtig. • Teleskopstöcke verleihen in schwierigem Gelände und tieferem Schnee eine bessere Stabilität und erleichtern das Vorwärtskommen. • Alpine Sicherheit: Berücksichtigen Sie im alpinen Gelände die Lawinensituation und tragen Sie immer ein VS-Gerät (oder Mobiltelefon) und eine Lawinenschaufel; zusätzlich einen Biwaksack und Erste-Hilfe-Ausrüstung mitnehmen. Eine genaue Karte sowie Kompass und Höhenmesser sind für die im Winter schwierigere Orientierung unerlässlich. • Naturerlebnis steht beim Schneeschuhwandern im Vordergrund! In jedem Fall Aufforstungsflächen, Ruhezonen und Schutzgebiete respektieren und besonders in Waldgebieten auf markierten Wegen bleiben. Große Distanz zu Wildtieren halten – panikartige Flucht ist für die Tiere bei tiefem Schnee mit einem enormen Energieaufwand verbunden.

Und nun viel Spaß!

Geführte Touren

durch staatl. gepr. Schneeschuhwanderführer jederzeit möglich: Blattner Friedl Hüttfeldstraße 65a, Kössen Tel. 05375 2607, Mobil 0664 5254945 Schwentner Andreas Alleestraße 1a, Kössen Mobil 0664 2560256 Nothegger Thomas Mühlbachweg 7, Kössen Tel. 05375 2553, Mobil 0664 5739678 Kalkhauser Manuela Hüttfeldstraße 65a, Kössen Mobil 0664 5317133 Koller Paul Sonnweg 6, Schwendt Tel. 05375 2865, Mobil 0676 3024270

Verkauf + Verleih

Sport Mühlberger Alleestraße 31, Kössen, Tel. 05375 6256 Schuhhaus Schermer Alleestraße 26, Kössen, Tel. 05375 6274

Verleih

Adventure Club Kaiserwinkl Hüttfeldstraße 65a, Kössen Tel. 05375 2607, Mobil 0664 5254945 Hotel Schick Johannesstraße 1, Walchsee Tel. 05374 5331 Gasthaus Schöne Aussicht Rettenschöss 16, Tel. 05373 61811

Notruf-Nummern 112

Alpinnotruf Bergrettung Polizei Rettung Lawinenwarndienst www.lawine.at

140 133 144 +43 (0)512 580915

Tourismusverband Kaiserwinkl Infobüro Kössen-Schwendt Dorf 15 · A-6345 Kössen/Tirol Infobüro Walchsee-Rettenschöss Dorfstraße 1 · A-6344 Walchsee/Tirol Tel.: 0043 (0) 501100 info@kaiserwinkl.com Q www.kaiserwinkl.com

www.kaiserwinkl.com

Tipps für richtiges Verhalten in der Natur

Naturerlebnis steht bei Schneeschuh-Wanderungen im Vordergrund!

Schneeschuh Wanderkarte - Kaiserwinkl in Tirol  

Schneeschuh-Wanderungen im Kaiserwinkl. Kössen - Taubensee. Kössen - Edern-Alm-Otten-Alm. Walchsee - Heuberg. Schwendt - Kohlalm. Walchsee -...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you