Issuu on Google+

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 19 – 07.05.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Sport: Kandeler Fußballnachwuchs in Portugal > Seite 2

Themenspezial: Ausbildungsmesse > ab Seite 5

Unter vier Augen: Rudi Altig > Seite 3

Letzter Formtest vor Olympia

Stabhochsprung-Meeting wird zur Bewährungsprobe für Olympiateilnehmer ■ JOCKGRIM Der Termin für das diesjährige Stabhochsprung-Meeting in Jockgrim ist fixiert. Organisator Gunther Hellmann freut sich, dass er im Jahr der Olympischen Spiele einen nahezu perfekten Termin ergattern konnte. Am Mittwoch, 25. Juli, werden die Stabhochspringer vor erwarteten 3.500 Zuschauern in Jockgrim einen letzten Formtest absolvieren und von dort aus meist direkt nach London weiterreisen. Dort wartet der ultimative sportliche Höhepunkt: Olympia.

■ Zu Höchstleistungen pushen

Über Jockgrim nach London: Karsten Dilla, hier 2011 in Jockgrim, ist einer der Deutschen, die sich berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme in London machen. -Archivfoto: tim

„Es ist eine große Ehre für das Jockgrimer Veranstaltungsteam. Unser phantastisches Publikum und die hervorragende Anlage werden die Athleten zu Höchstleistungen pushen und ihnen ein gutes Gefühl mit nach London geben“, sagt Hellmann in Anbetracht des vorolympischen Termins. Ein Sieg in Jockgrim wäre ein gutes Omen, denn schon 2008 siegte der Australier Steve Hooker zunächst in der Südpfalz, um kurz darauf in Peking den Olympiasieg zu feiern. (tim)

Kultursplitter Offene Bühne etabliert sich ■ BELLHEIM Die Kabarettisten Alex Entzminger und Kai Ahnung laden wieder ein zur Offenen Bühne Bellheim am Mittwoch, 9. Mai, um 20 Uhr. Neben den beiden Moderatoren und Organisatoren Kai Ahnung und Alex Entzminger haben sich folgende Künstler angemeldet, die für eine bunte Kleinkunstmischung sorgen werden: Timo Wagenbach (Standup-Comedy aus Mannheim), Kirbanu (Australische Songwriterin), Dominik Becki und Rolf Urban (Experimentelles Gitarrenduo aus Bellheim) sowie Chris Brandon (ein blinder Sänger aus Bellheim). Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. (per) Offene Bühne Bellheim, Mittwoch, 9. Mai, ab 20 Uhr.

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim Tel. 07272-3272

SEIT ÜBER

07.07.12 „Starlight Express“ in Bochum inkl. Karten Kat. 3 120,23.06.12 Musical „Ich war noch niemals in New York“ inkl. Kat 3 89,-

75

Meisterwerkstatt

BOSSERT MOTORGERÄTE JAHREN

Haselschussgasse 19 76872 Steinweiler Tel.: 0 63 49 - 67 66 • Fax: 30 53

Regelmäßig Top Angebote auf unserer Internetseite www.bossert-steinweiler.de Es lohnt sich !!!

Tatort: Landau Handtaschenraub ■ LANDAU Vergangenen Mittwoch, gegen 21.40 Uhr, ging eine 20-jährige Frau von der Straße An 44 in Richtung Maimarkt. In Höhe des dortigen Zugangs zum Schillerpark traf sie auf zwei Männer, einer riss der Frau unvermittelt die Umhängetasche mit Schlüssel und Handy von der Schulter. Die Männer liefen anschließend durch den Park in Richtung Stadion. Bei einem der Täter soll es sich um einen Mann mit dunklem Teint und schwarzen, kurzen Locken zwischen 20 und 30 gehandelt haben. Er war etwa 170 cm groß und trug ein kariertes Hemd. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 06341-287-0 entgegen. (per)

Wo Fußball auf Kultur trifft

Landauer Poetik-Dozentur mit Theo Zwanziger und den Autoren Thomas Brussig und Christof Siemes

20.05. Europapark Rust o. E. 24,20.05. „Immer wieder Sonntags“ Stefan Mross 29,22.07. Colmar, Hauptstadt d. Elsässer Weinstraße 26,-

6Tg. 29.06-04.07. Alpenrosenblüte in Südtirol-Ritten inkl. Ausflüge ***HP459,8Tg. 14.-21.07. Ferien am Plattensee in Balatonfüred für Alt u. Jung „All Inklusive“ ***545,4Tg. 02.-05.08. Schweizer Gipfelstürmer Glacier-& Bernina-Express Hotel i. Davos ***HP397,5Tg. 22.-26.08. Müritz Nationalpark & Rügen inkl. 3 Ausflüge ***ÜF399,7Tg. 23.-29.07. Lourdes-Nevers-Ars mit Priesterlicher Begleitung *** VP529,4Tg. 13.-16.07. Maria Himmelfahrt in Altötting Aufl. zum Königsee ****HP310,3Tg. 14.-16.08. Bodensee-Schiffsprozession Wigratzbad u. Bruder Klaus ***ÜF198,7Tg. 01.-07.09. Große Italien Pilgerreise: Assisi - Pater Pio - Loreto - Padua - Manopello ***HP539,-

■ LANDAU Vier Wochen vor Anpfiff der Fußball-Europameisterschaften hat die Universität in Landau das runde Leder bereits im Blickfeld: Unter dem Motto „Fußball trifft Kultur“ werden vom 7. bis 9. Mai die beiden Inhaber der Landauer Poetik-Dozentur in diesem Sommersemester, die Autoren Thomas Brussig („Sonnenallee“, „Leben bis Männer“) und Christof Siemes („Das Wunder von Bern“), mit Lesungen, Diskussionen und Vorträgen Fußball und Kultur auf anspruchsvolle und lebendige Weise zusammenbringen und dabei Einblick in ihr schriftstellerisches Werk bieten. Ehrengast der Poetikdozentur ist Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 10

17.05. Insel Mainau/Chr. Himmelf. o. E. 28,26.06. Betz Modehaus - Wimsener Höhle 29,28.06. Landesgartenschau in Nagold o. E. 24,-

weitere Reisen finden Sie auf unserer Internetseite www.trauth-reisen.de

Bogensportfreunde Alle ins Gold Siebeldingen e. V. Vatertagsturnier mit Pfeil und Bogen ■ SIEBELDINGEN Der Verein Bogensportfreunde Alle ins Gold Siebeldingen e.V. veranstaltet am Donnerstag, 17. Mai in Siebeldingen sein erstes Vatertagsturnier mit Pfeil und Bogen. Austragungsort ist der Sportplatz in Siebeldingen beim Dorfgemeinschaftshaus. Nach der Begrüßung um 10 Uhr, fliegen ab 11 Uhr die ersten Wertungspfeile. Zu diesem ersten Turnier haben sich 50 Starter aller Altersklassen angemeldet. Die Vereinsjugend wird ebenfalls am Start sein. Gegen 17 Uhr endet die Veranstaltung mit der Siegerehrung. (per) Theo Zwanziger.

-Foto: privat


Pfalz-Echo – Sport

Seite 2

19 - 07.05.2012

Kostbare Erfahrungen gesammelt

Kandeler Fußballnachwuchs trat gegen internationale Topmannschaften an

Das Jubeln funktioniert schon wie in der Champions League. Hier bejubeln die Südpfälzer einen Treffer im U12-Turnier in Portugal.

-Foto: TF Südpfalz

1

.

BLUE

Ka

39,99

KAUF

3 Jeans

ER

S

■ KANDEL T.F. Südpfalz heißt die Fußballschule des ehemaligen Fußball-Profis Hanjo Schellberg, der inzwischen in Kandel heimisch geworden ist. Seine internationalen Beziehungen nutzt der A-LizenzTrainer, um seinem Nachwuchs die Teilnahme an internationalen Turnieren zu sichern. So reisten kürzlich eine U12- und U14-Auswahl seiner Fußballschule in den Süden nach Portugal beziehungsweise Spanien, um dort an einem Turnier mit internationalen Topmannschaften wie Real Madrid, AC Mailand, FC Barcelona, FC Porto oder Glasgow Rangers anzutreten. Zwar kam keines der beiden Teams in den Genuss, im Turnierverlauf auf eine dieser bekannten Mannschaften zu treffen, doch wa- Viel Spaß hatten die Nachwuchsfußballer schon bei der Eröffnungsfeier des internationalen ren die Turniere lehrreich für die Turniers in Portugal. -Foto: TF Südpfalz jungen Fußballer und ein Erlebnis, das sie so schnell nicht wieder ver- Madrid und Betis Sevilla, das die verpasste auch die Qualifikation zur Königlichen gewannen. gessen werden. Auch die unHauptrunde. Dennoch hielt sich Die südpfälzische den Enttäuschung in Grenzen. gewöhnlich lange Reise, A L G E ER die durch Sperrungen OR V U 1 2 - M a n n s c h a f t Schließlich überwogen die positiT konnte immerhin ven Eindrücke: So besuchte man ein im französischen bis ins Viertelfi- Spiel der zweiten Mannschaft des Luftraum an den nale ihres Trost- FC Villareal und besichtigte unter Nerven zerrte. rundenturniers anderem die spanische Metropole Entschädigt wurvorstoßen, wo Valencia. den die Fußballer sie gegen den „Eltern und Spieler waren bedurch den Besuch portugiesischen geistert von den Eindrücken und von Startrainer Jose Mourinho an Verein Geracao Faro der Organisation dieser beiden nd r im Elfmeterschießen Turniere. Die Erfahrungen bringen einem der Spieltage t s el • G a rt e n im Rahmen des U12ausschied. die jungen Fußballer auf ihrem Turniers in San Antonio de Die U14-Auswahl unter- Karriereweg weiter“, berichtete Vila Real. 15.000 Zuschauer ver- lag dem gastgebenden FC Villareal Schellberg nach der Rückkehr in folgten das Finale zwischen Real in der Gruppenphase deutlich und die Südpfalz. (tim)

Landauer Volleyballer in den Startlöchern Jetzt anmelden für Stadtmeisterschaft ab 21. Mai

NEUWAGEN

ZU TOP-KONDITIONEN.

■ LANDAU Volleyball-Interessierte aus Landau und Umgebung können sich ab sofort für die 24.Volleyball-Stadtmeisterschaft vom 21. bis 24. Mai im Schulzentrum Ost anmelden. Das von den aktiven Volleyballern des ASV Landau ausgerichtete Turnier hat sich in über zwei Jahr-

zehnten zum festen Bestandteil im Breitensportkalender der Region etabliert und lockt regelmäßig über 200 Spielerinnen und Spieler an die Volleyballnetze. Der Rekordsieger mit neun Titelgewinnen ist der HSV Landau, im letzten Jahr gewann erstmalig das Team von „Joooh Bella“ des TV Edenkoben

nach einen Finalsieg über das Studienseminar. Wie gewohnt wird im MixedModus mit mindestens zwei Damen auf dem Feld gespielt, die Anmeldegebühr pro Mannschaft beträgt 10 Euro. Aktive Volleyballer sind nur bis einschließlich Geburtsjahrgang 1994 erlaubt.

Saskia Zwicker hat sich qualifiziert

Die Vorrundenturniere finden am Montag, 21. Mai und Dienstag, 22. Mai, das Finale der besten zwölf Mannschaften am Donnerstag, 24. Mai statt. Anmeldungen und weitere Informationen bei Kai Lohkamp, 06341-945888 oder kailohkamp@ gmx.de. Anmeldeschluss ist der 17. Mai. (per)

Gefällt mir www.facebook.com/ pfalz.echo Impressum: Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: redaktion@pfalz-echo.de, www.pfalz-echo.de Verantwortlich für Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus Zahneißen Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 7 (gültig ab 01.01.2012) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Verantwortlich für Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus Zahneißen, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: Schenkelberg - Die Medienstrategen, Am Hambuch 17, 53340 Meckenheim Das Pfalz-Echo erscheint wöchentlich in einer Gesamtauflage von 80.000. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung übernommen. Bei Nichtveröffentlichung von Anzeigen und nicht ausgeführten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder Verzögerung durch Störung des Arbeitsfriedens oder höhere Gewalt. Der Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller veröffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

GmbH

ert

Autohaus Friedbert

In den Niederwiesen 2 • beim TÜV • 76744 Wörth Tel. 0 72 71 - 30 68 • www.AutohausHamm.de

GmbH

inkl. Überführungskosten (€ 690,-)

■ OFFENBACH Saskia Zwicker (2. von links) vom TV Offenbach (W14) hat sich bei einer LeichtathletikVeranstaltung in Eppelheim als Siegerin souverän für die Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Schüler Mitte August in Wesel qualifiziert: Mit 2495 Punkten im Blockwettkampf Lauf übertraf das Nachwuchstalent die geforderte Qualifikationsnorm deutlich. Herausragend waren insbesondere die Resultate im Hürden- und 2000-Meterlauf, die gleichzeitig die geforderte Qualifikation für die Mittelstrecke bedeuteten. Pech hatte Lea Römer (W14) mit einem sehr guten 2. Platz bei der gleichen Veranstaltung: ihr fehlten nur 19 Punkte für die Norm im Blockwettkampf Sprint. W13-Starterin Emily Fend belegte einen 9. Platz und Paul Beckermann (M13) erkämpfte sich in einen respektablen 5. Platz. (per) -Foto: privat


Pfalz-Echo – Echolot

19 - 07.05.2012

Seite 3

UNTER VIER AUGEN: Radsportlegende Rudi Altig

„Der Radsport hat mir viel gegeben“ Sein Sieg in der Grünen Hölle des Nürburgrings machte ihn zur Legende: Rudi Altig. Am 18. März feierte der gebürtige Mannheimer seinen 75. Geburtstag im kleinen Kreis in Südfrankreich. Karriere machte der heute in Sinzig lebende Ex-Radprofi zwischen 1951 und 1971. Angefangen als Bahnradfahrer wechselte Altig in den sechziger Jahren auf die Straße, wo er u. a. bei der Tour de France mehrere Etappen im Gelben Trikot fuhr. Als größten Erfolg bezeichnet Rudi Altig seinen Sieg bei der Straßen-WM 1966 auf dem Nürburgring. Nach ihm hat kein deutscher Radprofi mehr diesen Titel gewonnen. Im selben Jahr wurde Rudi Altig zum Sportler des Jahres gewählt. Daniela Trauthwein besuchte Rudi Altig zuhause in Sinzig und sprach mit ihm über Talente, Erfolge und Berge. Herr Altig, wie ist denn Ihrer Meinung nach der deutsche Radsport im Moment aufgestellt? Rudi Altig: Ich bin da ja mittlerweile ein bisschen rausgewachsen aus dem Ganzen. Aber Sie beobachten das Geschehen doch bestimmt noch weiterhin oder nicht? Rudi Altig: Weniger. Ich bin noch bei „Rund um Köln“ dabei, war bei dem Rennen am ersten Mai „Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt“, was ja früher der Henninger Turm war, dabei und habe mir „Mailand – San Remo“ angesehen. Ich bin also bei einzelnen Tagesrennen noch dabei, aber ansonsten … Man wächst da einfach ein bisschen raus und man kennt auch die Rennfahrer nicht mehr so. Frankreich und Italien haben ja

Aber bauen Sie nicht gerade mit ein paar anderen zusammen ein neues Radteam in Gelsenkirchen auf? Rudi Altig: Nein, ich war zwar bei der Vorstellung des Teams auf Schalke dabei, doch im Grunde möchte ich da nicht mehr aktiv mitmischen. Ich stehe aber bei Fragen immer gerne als Berater zur Verfügung. Was muss denn ein junger Fahrer mitbringen, um ganz oben mitfahren zu können – sowohl auf der Bahn als auch auf großen Rundfahrten? Rudi Altig: Man muss einfach Freude zur Sache mitbringen, gut trainieren, anständig leben, d.h.

Bellheim 07272-8548

wieder recht schnell erholt und gesagt: „So, wo ist der nächste Berg?“ Es gehört zu einem talentierten Rennfahrer, dass er drei Wochen lang ununterbrochen durchfahren kann. Man kann mal ein bisschen Schwäche zeigen, die muss man aber dann überbrücken und schauen, dass man durchkommt. Aber man kann sich keinen schwachen Tag erlauben. Ich habe Eddy Merckx mal in seiner guten Zeit gefragt: „Eddy, wie machst du das jeden Tag?“ Er sagte: „Ich esse gut, ich schlafe gut, ich trinke gut und habe Freude am Radfahren.“ Hat so ein Talent dann nicht auch Glück einen guten Körper zu haben bzw. eine gute körperliche Konstitution zu besitzen? Rudi Altig: Glück? Nein. Ich sage: „Pech ist Unvermögen!“ Da ist einfach Arbeit dahinter. Man hört in sich hinein und merkt was gut ist, wo es weh tut und wo nicht (lacht). Was war für Sie persönlich der größte Erfolg, von dem Sie nachhaltig zehren? Rudi Altig: Also, mein schönster und wertvollster Erfolg – wirtRudi Altig bei der Deutschland Tour 2006 in Bad Krozingen.

und sagen: „Ich fahre jetzt 180 Trainingskilometer.“ Dann entwickelt sich das von selbst. Wenn man aufhört mit dem Radfahren, mit 30 oder 35 Jahren, geht das Leben ja praktisch erst richtig los. Wenn ich zurückdenke … Ich habe genau vor 50 Jahren die Spanienrundfahrt gewonnen. Ich meine, das ist vorgestern ge-

Von Rudi Altigs Garten aus hat man einen wundervollen Blick auf das Moseltal.

zeitig ins Bett gehen und früh aufstehen, dann kommt alles von selbst. Und wenn man dann noch ein bisschen Talent mitbringt … Man muss Freude haben – auch dann, wenn schlechtes Wetter ist, muss man aufs Rad steigen

-Foto: F. Hamer

wesen (lacht). Es gibt Fahrer, die sich nichts sagen lassen – oft sind das diejenigen mit dem größten Talent. Andere, die vielleicht nicht das große Talent haben, die schinden sich, die arbeiten hart und kommen dennoch nicht

voran. Ein richtiger Rennfahrer, der muss einfach jeden Tag auf dem Rad sitzen und trainieren und wenn’s nur mal 70 oder 80 Kilometer sind. Ich habe früher in Köln gelebt und mein Bruder in Mannheim. Ich habe mich morgens aufs Rad gesetzt, bin nach Mannheim gefahren – das waren etwa 260 Kilometer – und am nächsten Tag wieder zurück. Und … ich habe Freude dabei gehabt. Da müssen also diese ganzen Faktoren zusammenkommen, dann wird das auch was.

Kommen einem da nie Gedanken wie: „Ich kann nicht mehr!“ oder „Ich höre jetzt auf und schmeiße das Rad ins Gebüsch“? Rudi Altig: Solche Momente habe ich auch gehabt. Bei der Tour de France beispielsweise bin ich bis auf 2.000 Meter den Berg hochgefahren und hatte dann Schwierigkeiten. Da habe ich mir manchmal gewünscht, die Straße hätte ein großes Loch in das ich rein fahren und das sich hinter mir verschließen könnte. Dann hört man die Leute schreien: „Rudi, komm! Du bist der Größte, du bist der Beste! Es sind ja nur drei Minuten Rückstand“. Dann geht es irgendwie doch wieder. Abends dann, wenn man in der Badewanne lag und vom Masseur betreut wurde, hat man sich

BERATUNG • FACHSERVICE • TIEFPREISE

BULLS KALKHOFF FOCUS CUBE SCOTT BERGAMONT UVM.

Sitzen Sie noch ab und zu auf dem Rad? Rudi Altig: Wenig. Ich bin eine Million Kilometer gefahren, ich will nicht mehr. Fahre ich mit einer Gruppe, wird so schnell gefahren, dass man ständig aufpassen muss und die Familie fährt mir zu langsam (lacht). Welcher ist für Sie der schwerste Berg, den Sie jemals gefahren sind? Rudi Altig: Der schwerste Berg für mich ist der Col de la Madeleine. Ich weiß nicht mehr von welcher Seite ich ihn hochgefahren bin – es gibt ja immer zwei Seiten eines Bergs und von einer Seite ist es immer schwerer als von der anderen – auf jeden Fall ist der Col de la Madeleine ein unend-

Die Pflicht ruft!

Ab 1.7.2012 sind Rauchwarnmelder in Rheinland-Pfalz gesetzlich vorgeschrieben. Installation und Wartung gibt´s bei uns. Tel: 0 72 75 / 91 46 60

Kay Bohlender | Luitpoldstraße 163 | 76770 Hatzenbühl | www.hausgartenland.de

schaftlich gesehen – war ganz klar der Sieg auf dem Nürburgring 1966. Vom Herzen her war mein schönster Erfolg beim Frühjahrsklassiker „Mailand – San Remo“. Die Tür zum Profi habe ich mit der Weltmeisterschaft in Amsterdam 1959 aufgestoßen. Das sind so die drei Meilensteine in meiner Karriere. Letztes Jahr habe ich von Ministerpräsident Kurt Beck den Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz bekommen. Wenn man so was erfahren darf, dann kann man, glaube ich, von sich behaupten, dass man nicht allzu viel falsch gemacht hat. Meine Familie ist intakt, ich bin gesund und fühle mich wohl in meiner Haut – was brauche ich mehr? Und was da alles geredet und geschrieben wird, Stichwort „fahrende Apotheke“, das interessiert mich nicht (verärgert). Ich habe mit Doping nie was zu tun gehabt. Das freut mich natürlich nicht, wenn so ein Scheiß geschrieben wird, aber ich weiß, was ich gemacht habe und ich weiß wie alt ich geworden bin. Sie wollen ja, dass ich auf das Thema „Doping“ zu sprechen komme oder nicht?

Stimmt es, dass Sie derzeit eine Produktion mit dem Fernsehsender ARTE vorbereiten? Rudi Altig: Ja, wir machen da einen Nordseeküsten-Radwanderweg, rund um die Nordsee. Das geht los auf den Shetlandinseln, dann geht’s weiter nach Frankreich, Belgien, Holland usw. bis hoch nach Norwegen. Wir machen Halt an diversen Stationen, wo dann auch Land und Leute mit eingebunden werden. Wir sind drei Protagonisten: ich, Joey Kelly und voraussichtlich Jenny Longo, sofern das mit den Olympischen Spielen vereinbar ist, bei denen Jenny ja teilnehmen wird. Ausgestrahlt wird das Ganze dann voraussichtlich im November und Dezember.

Ich hätte es von mir aus nicht angesprochen.

Herr Altig, vielen Dank für das Gespräch. (trd)

lich langes Ding. Viele sagen ja L’Alpe d’Huez ist der schwerste, aber der ist ja nur 15 Kilometer lang! In Italien gibt es auch noch einen, den wir beim Giro fahren mussten: Pass der 99 Kreuze hieß der, glaube ich. Wir waren damals hundert Rennfahrer und man sagte dann: „Alle haben ein Kreuz auf dem Rücken, nur der Merckx nicht“ (lacht), der ist einfach hochgefahren.

Die Häuser mit der großen Auswahl Mountainbikes, City-/Treckingräder

Für jeden Anspruch das passende Rad! • • • • • • •

Rudi Altig: Nee, nee, ich fange schon selbst damit an. Doping ist für mich, wenn das Blut manipuliert wird. Damit ist das Thema auch gleich wieder abgeschlossen. Ich habe mit Doping nie etwas zu tun gehabt. Auch wenn sie einmal festgestellt haben, dass ich eine Kopfwehtablette genommen habe. Das ist doch lachhaft!

-Foto: Alex

Ich verstehe, was Sie meinen. Rudi Altig: Auch diverse Unfälle gehören dazu. Ich habe mir einmal den Oberschenkel gebrochen, hatte eine Bandscheibenoperation und brach mir das Schienund Wadenbein. Ich sage immer, wenn ein Rennfahrer aufhört und hat nie das Schlüsselbein gebrochen gehabt, war er kein Rennfahrer (lacht).

eine große Nachwuchsförderung. Wie ist das bei uns? Rudi Altig: Es ist schade, dass wir in Deutschland keinen richtigen Rennstall mehr haben. Wir haben zwar ein paar kleinere Ställe, aber so, wie das mal mit Telekom war

ROLLER VERKAUF

DS Autoservice Inh. Daniela Schuh

oder mit Gerolsteiner und Milram … Schade, dass es das nicht mehr gibt. Ich will mir das aber auch nicht mehr antun und „Klinken putzen gehen“ und Sponsoren suchen. Ich habe meinen Part für den Radsport geleistet und der Radsport hat mir viel gegeben. Ich habe ein bisschen Abstand dazu. Ich bin zwar das eine oder andere Mal noch gerne dabei, wie ich schon sagte, weil man mit jungen Leuten zusammen kommt und das hält jung. Wir haben ein paar gute Nachwuchsfahrer, wie beispielsweise Tony Martin. Es muss den Leuten da oben gelingen wieder Sponsoren zu finden, denn der Radsport ist eine schöne Sportart. Die deutschen Medien gehen ein bisschen härter mit dem Radsport um, als das in anderen Ländern der Fall ist. Wir werden ja von Italien, Frankreich und von Belgien ausgelacht. Aber das ist der Umgang der deutschen Medien mit dem Radsport und ich will mich dazu nicht groß äußern.

E-Bikes Kinder- und Jugendräder Fahrrad-Zubehör und Bekleidung Erstklassige Fachwerkstatt Inspektion, Wartung und Service

NW-GEINSHEIM

Böbinger Straße 9 · Tel. 0 63 27 / 9 75 00 Mo - Fr 9.00 - 18.30 Uhr Sa 9.00 - 14.00 Uhr

NEUSTADT

Branchweilerhofstr. 11 · Tel. 0 63 21 / 48 70 70 Mo - Fr 9.00 - 18.00 Uhr Sa 9.00 - 16.00 Uhr

Ersatzteil-Dienst

www.fahrrad-trimpe.de


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 4

19 - 07.05.2012

Service • Verkauf • Ersatzteile lle Wir reparieren a aschinen ! Haushalts-Nähm

Nähzentrum

Körber & Sieber MEISTERBETRIEB

Jockgrim • Mittelwegring 12 • % 0 72 71/95 00 76 Öffnungszeiten: Mo-Do 8-12 & 14-18 Uhr • Fr 8-12 & 14-16 Uhr • Sa 8-12 Uhr

SUDOKU

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

SERVICE, DER ÜBERZEUGT. Kirchstraße 29 • 76770 Hatzenbühl Telefon (07275) 2298

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 9

16

11 25

8

17

13

18

3

4

7

8

8

7

13

7

15

10

17

6

5 18

13

13

13

14 12

5

15

8

7 10

9

17

24

1

3

12

7

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 11 7

17

14

13

9

13

3 2 9 4 6 7 1 5 8 9

8

4 9 6 2 8 1 7 3 5

21

19

4

14

17

7 3 5 6 1 2 4 8 9 9

6

6 5 1 7 3 9 8 4 2

10

5

15

21

12

7

6

8 1 7 9 4 3 5 2 6 16

6

10

2 4 8 1 9 5 6 7 3 13

16

5 6 4 3 2 8 9 1 7 7

11

20

1 7 3 8 5 6 2 9 4

17

7

25

1

9 8 2 5 7 4 3 6 1


19 - 07.05.2012

Pfalz-Echo – Vor Ortbei der Agentur für Arbeit in Landau Freitag, 11. & Samstag 12. Mai 2012

Ausbildungsmesse 2012 Was kommt nach der Schule?

Geballte Informationen auf der Ausbildungsmesse und dem Hochschulinformationstag als im letzten Jahr. Nach Aussage von Christine Groß-Herick, Leiterin der Arbeitsagentur Landau, möchte man zusammen mit den Ausstellern jungen Menschen die Gelegenheit bieten, sich intensiv und unmittelbar mit den Anforderungen der verschiedenen Branchen vertraut zu machen und ihnen die Berufswelt näher bringen. Schüler sämtlicher Schulformen können Kontakte zu Ausbildungsbetrieben knüpfen und dabei eine Antwort auf die Frage finden: Welcher Beruf ist für mich der richtige und welche Qualifikation muss ich mitbringen? Bei den Bewerbungstrainern kann man sich informieren, wie eine korrekte Bewerbung auszusehen hat. Der Hochschulinformationstag läuft parallel zur Ausbildungsmesse am 11. Mai von 13 bis 17 Uhr. Vertreten sind die Studienberatungen von 17 Universitäten und Fachhochschulen. Hier kann man sich bei verschiedenen Vorträgen zu den Themen „Studienplatzberatung und Studienplatzvergabe“, „Direktbewerbung und

Aktionswoche für Ausbildung ■ LANDAU Mit dem bundesweiten Tag der Ausbildung startet die Agentur für Arbeit Landau am bereits am Montag, 7. Mai mit einer Aktionswoche für Ausbildung und Studium bei der es nicht primär um ein Mehr an Ausbildungsstellen, sondern um die Vermittlung von Jugendlichen, die nicht mit Bestleistungen aufwarten können, geht. (per)

-Foto: privat

www.pfalz.ihk24.de/lehrstellenbörse

Einschreibung an Hochschulen“, „Zwischen Schule und Studium ins Ausland“ bis hin zu „Grundlegende Informationen zum BAföG“ Informationen einholen. Das Berufsinformationszentrum (BIZ) ist ebenfalls vor Ort. Ausbildungsvermittler und Berufsberater bieten umfangreiche Informationen rund um Ausbildung und Beruf. Auch erhält man einen Überblick über in diesem Jahr noch zu besetzende Ausbildungsstellen. Die Öffnungszeiten am Samstag geben Eltern und Angehörigen die Möglichkeit, interessierte Jugendliche zu begleiten. Mit einigen davon sprach das PFALZ-ECHO im Vorfeld. So sagte

-Foto: tom

Kira Bullinger aus Landau, Schülerin der Maria-Ward-Schule, dass sie die Ausbildungsmesse besuchen werde. Zwar stehe noch nicht genau fest, ob sie mit der Schule weiter mache oder möglicherweise einen Beruf erlernen wird, aber eine ähnliche Veranstaltung auf ihrer Schule wäre sehr informativ gewesen. Yannik Zimmermann indes hat klare Ziele. Der Schüler des Eduard-Spranger Gymnasiums möchte Mechatroniker werden und wird sich auf der Ausbildungsmesse Informationen einholen. Weiteres zu der zweitägigen Veranstaltung findet man im Internet unter www.arbeitsagentur. de/landau. (tom)

Wer sich bei (großen) Unternehmen bewirbt, sollte sich im Netz gut auskennen Suche nach Auszubildenden ein eigenes System eingeführt, wodurch Bewerber nicht nur nach ihrem Werdegang oder ihren Schulnoten beurteilt werden. Das System ermöglicht es, die sozialen Kompetenzen, die für den gewünschten Beruf ausschlaggebend sind, in den Vordergrund zu rücken. Durch die Online-Bewerbung erspart der Bewerber sich und dem Unternehmen nicht nur eine Menge Papierkram, die Bewerbung

kommt auch sicher an der richtigen Stelle an und kann so schneller von den zuständigen Personen bearbeitet werden. Außerdem kann der Bewerber bei einem Online-Test zeigen, was in ihm steckt und unabhängig von seinen Schulnoten punkten. (per)

Nachwuchs im Gastronomie-Bereich gesucht

Fragen rund um Ausbildung und Studium? Wir helfen weiter!

Die Berufsberatung Agentur für Arbeit Landau Johannes-Kopp-Str. 2 76829 Landau Hotline: 01801 - 555 111* www.arbeitsagentur.de

Besuchen Sie bei der Messe auch den Stand der Agentur für Arbeit Landau und informieren sich über Ausbildung und Studium in unserem Haus. *Festnetzpreis 3,9 ct/min; Mobilfunkpreis höchstens 42 ct/min.

■ LUDWIGSHAFEN Die Industrieund Handelskammer (IHK) für die Pfalz hat für das Jahr 2011 5,4 Prozent mehr neu abgeschlossene Ausbildungsverträge registriert. Damit liegt die Region Pfalz bei den neuen Ausbildungsverträgen im Vergleich über dem Durchschnitt der rheinland-pfälzischen IHKs von plus 4,8 Prozent. „Damit bestätigt sich unsere Prognose“, so Michael Böffel, Leiter des Geschäftsbereichs Ausbildung bei der IHK Pfalz. Er hatte mit einer Steigerung gegenüber dem Jahr 2010 gerechnet, die sich jedoch im einstelligen Bereich einpendeln sollte. Im Jahr 2011 wurden insgesamt 6.132 neue Ausbildungsverhältnisse registriert; im Jahr

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland Die Gesundheitskasse

Kundencenter

www.aok-on.de

Vielschichtig!

Die Firma Hornbach such noch Auszubildende: www.hornbach.de/heldengesucht

Positive Bilanz für das Ausbildungsjahr 2011

Schule - fertig - los!

Du suchst eine

die Lehrstellenbörse der IHK Pfalz anzusehen. Natürlich kannst Du Dich auch selbst dort mit Deinen Berufswünschen präsentieren.

Online-Bewerbungen auf dem Vormarsch

■ BORNHEIM Unternehmen lassen seit einiger Zeit immer öfter nur noch Online-Bewerbungen für ihre Stellen zu. So sagt zum Beispiel Hornbach über sein Bewerbungsverfahren für Ausbildungsplätze: „Wer Teil des Hornbach-Teams werden möchte, sollte sich über die Firmenhomepage online bewerben. Denn bei der Suche nach neuen Auszubildenden geht Hornbach seit 2011 neue Wege.“ Das Unternehmen hat für die

Lehrstellenbörse IHK Pfalz online!

Dann wird es Zeit,

Kira Bullinger wird auf jeden Fall die Ausbildungsmesse besuchen.

Auf dem Platz vor der Agentur für Arbeit in Landau informieren zahlreiche Firmen und Institutionen über das Thema Ausbildung.

Anzeigensonderveröffentlichung

facebook.com/ihkpfalz

■ LANDAU Zur 13. Ausbildungsmesse Südpfalz lädt in diesem Jahr die Agentur für Arbeit Landau, am Freitag und Samstag, 11. und 12. Mai ein. Freitags findet die Veranstaltung von 13 bis 17 Uhr statt und am Samstag von 10 bis 13 Uhr. An beiden Tagen werden sich 53 verschiedene Unternehmen, Schulen und weitere Institutionen mit ihren umfangreichen Ausbildungsprogrammen präsentieren. An Informationsständen im Gebäude und im Innenhof der Agentur für Arbeit gibt es umfangreiche Beratung. Es werden die traditionellen dualen Ausbildungen im industriellen, handwerklichen und kaufmännischen Bereich vorgestellt. Des Weiteren kann man sich über Ausbildungsmöglichkeiten in Form eines dualen Studiums informieren. Als fester Bestandteil der Informationsarbeit der Arbeitsagentur findet die Ausbildungsmesse auch bei den Ausbildungsund Partnerbetrieben immer mehr Anklang. So sind in diesem Jahr etwa zehn Firmen mehr vertreten

Seite 5

2010 waren es noch 5.816. In ganz Rheinland-Pfalz wurden bei den Industrie- und Handelskammern bis zum 31. Dezember 2011 insgesamt 18.231 neue Ausbildungsverträge registriert, das sind 831 oder 4,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Zum Jahresende standen 272 unversorgten Bewerbern noch 1.155 offene Ausbildungsplätze gegenüber. Das Angebot, eine passende Ausbildungsstelle zu finden, war seit Jahren nicht mehr so gut, so Michael Böffel. Leider finden viele Unternehmen keinen passenden Nachwuchs in ausreichender Anzahl. Gerade in der Gastronomie wird bereits händeringend um junge Nachwuchskräfte geworben. (per)

Ausbildung im Handel Unsere Unternehmensgruppe bildet in diesen Berufen aus:

• Kaufleute im Groß- und Außenhandel • Kaufleute im Einzelhandel, Verkäufer • Fleischer, Fleischereifachverkäuferin Suchen Sie eine abwechslungsreiche und vielfältige Ausbildung? Arbeiten Sie gerne mit Menschen zusammen? Wollen Sie mit Ehrgeiz und Neugierde in Ihren nächsten Lebensabschnitt starten? Dann sind Sie bei uns richtig. Schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail oder per Post.

Frey & Kissel, Aus- und Weiterbildung, Frau Mayer/ Frau Thiel-Harlos Herrenbergstraße 13, 76829 Landau, Telefon: 06341 685115 E-Mail: ausbildung@freykissel.de


Seite 6

Pfalz-Echo – Vor Ortbei der Agentur für Arbeit in Landau Freitag, 11. & Samstag 12. Mai 2012

Ausbildungsmesse 2012

19 - 07.05.2012 Anzeigensonderveröffentlichung

Vom Azubi zum Marktleiter

Azubi-Projekte bei Frey & Kissel bringen Abwechslung in den Ausbildungsalltag

Die Azubis von Frey & Kissel hatten „ihren“ Markt fest im Griff.

■ KLINGENMÜNST ER Ausbildungen bestehen nicht nur aus trockenen Schulstunden und monotoner Arbeit. Die Betriebe lassen sich immer mehr einfallen, um ihre Azubis den Arbeitsalltag lebhaft näher zu bringen. Ein Beispiel: Frey & Kissel. Wer eine Ausbildung bei Frey & Kissel macht, nimmt an einem besonderen Projekt teil: Einmal im Jahr werden aus den Azubis Marktleiter – in einem Supermarkt der Unternehmensgruppe Frey &

-Foto: privat

Kissel ist dann alles in Händen der Auszubildenden. 15 Auszubildende der Unternehmensgruppe Frey & Kissel durften zum Beispiel im März den „Ihre Kette extra-Markt“ in Klingenmünster eine ganze Woche lang in eigener Regie führen. In einer Woche voller Aktivitäten zeigten die Azubis, was sie drauf haben. Der Nachwuchs hatte sich einiges ausgedacht und verschaffte den Kunden ein Einkaufserlebnis der besonderen Art.

Bereits zum 6. Mal wurde dieses Projekt durchgeführt. Jeder Abschlussjahrgang hat somit die Möglichkeit, sein Können unter Beweis zu stellen. Das ist eine gute Gelegenheit, sich in Selbständigkeit zu üben und für die Ausbilder bedeutet das die Chance, dem eigenen Nachwuchs verantwortungsvolle Aufgaben anzuvertrauen. Da sowohl die Auszubildenden als auch ihre Ausbilder davon profitieren, werden Projekte in dieser Art immer wieder stattfinden. (per)

Mehr als einfach nur durch die Gegend fahren Berufskraftfahrer werden gesucht – ein Beruf mit Zukunft

Talent trifft Stern.

Ausbildung unter einem guten Stern

■ WÖRTH Wer sich für eine Ausbildung als Berufskraftfahrer entscheidet, der möchte natürlich auch wissen, was auf ihn zukommt. Denn ein Berufskraftfahrer lernt in seiner dreijährigen Ausbildungszeit weit mehr als „nur fahren“. Natürlich befindet sich ein Berufskraftfahrer die meiste Zeit auf den Straßen – nicht nur in Deutschland, sondern oft auch international. Das ist aber nicht alles: ein Berufskraftfahrer kann im Güteroder Personenverkehr tätig sein. Bei beiden Varianten lernt er jedoch erst einmal, wie sein Fahrzeug – ob LKW oder Bus – funktioniert. Während der Ausbildung werden die Funktionsweisen von Motor, Fahrwerk und auch der hydraulischen Systeme genau erklärt. Außerdem gehört natürlich dazu, dass man die Straßenverkehrsordnung nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch kennt und achtet. Darüber hinaus lernen Berufskraftfahrer-Azubis auch die logistische Planung von Fahrten, natürlich immer vor einem wirtschaftlichen Hintergrund, oder die optimale Gewichtsverteilung – ob nun von Waren wie Metall, Getränken oder Nahrungsmitteln oder von Personen. Weiterhin dazu gehören natürlich auch rechtliche Grundlagen der Beförderung ebenso wie umweltschonendes Material- und Energiemanagement.

Wer sich dazu entschließt, Berufskraftfahrer zu werden, der wird neben der Berufsschule viel Zeit in Fahrzeughallen und im Freien verbringen. Zur Ausbildung gehört aber natürlich auch dazu, Abrechnungen durchzuführen, seine Arbeit zu dokumentieren,

für die Fahrerlaubnis B, BE und C1 zu beginnen – der Führerschein wird dem Azubi dann mit 17 ausgehändigt. Mit 17,5 kann dann direkt mit der Fahrschule für den LKW-Schein (C und CE) begonnen werden. Diesen Führerschein bekommt der Jugendliche dann mit

Marcel Holdinghausen wird bei der Spedition Nuss zum Berufskraftfahrer ausgebildet.

kundenorientiert aufzutreten und seinen Betrieb bestmöglich zu präsentieren. Bereits bei Ausbildungsbeginn haben Azubis die Möglichkeit, in Nahzonen in Nutzfahrzeugen mitzufahren. Ab 16,5 Jahren ist es dann möglich, mit der Fahrschule

-Foto: privat

18 offiziell ausgestellt. Wer mehr über die Ausbildung zum Berufskraftfahrer wissen oder sich direkt bewerben möchte, kann sich beispielsweise bei Alexander Ditz von der Spedition Nuss in Wörth melden: 07271-948661 oder a.ditz@nuss.de. (red/yv)

Made in Wörth und Germersheim. Wir bieten beste Perspektiven für Engagierte. Technische Berufsausbildung: ElektronikerIn für Automatisierungstechnik, FertigungsmechanikerIn, IndustriemechanikerIn, KraftfahrzeugmechatronikerIn, VerfahrensmechanikerIn für Beschichtungstechnik, WerkzeugmechanikerIn

Technische Studiengänge Duale Hochschule: Maschinenbau, Mechatronik, Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor of Engineering)

W ir haben Deinen Ausbildungsber uf:

Kaufmännische Studiengänge Duale Hochschule: Betriebswirtschaftslehre - Industrie (Bachelor of Arts), Wirtschaftsinformatik (Bachelor of Science)

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen

Kaufmännische Berufsausbildung: Fachkraft für Lagerlogistik, Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/frau für Bürokommunikation

Besuchen Sie unseren Berufsinformationstag am Samstag, 23. Juni 2012, 09:00 bis 13:00 Uhr im Gebäude der Berufsausbildung Werk Wörth.

Bachelor of Arts (B.A.) Spedition, Transport u. Logistik Berufskraftfahrer/-in Fachkraft für Lagerlogistik

www.career.daimler.com

Spedition NUSS GmbH Tel.: 0 72 71/ 94 86-166

Logistik Center NUSS GmbH E-Mail: info@nuss.de

www.nuss.de


19 - 07.05.2012

Pfalz-Echo – Vor Ortbei der Agentur für Arbeit in Landau Freitag, 11. & Samstag 12. Mai 2012

Ausbildungsmesse 2012

Ausbildung mit Zukunft: Chemikant Den anspruchsvollen Beruf kann man unter anderem bei der Mineralölraffinerie MiRO lernen

Die Chemikantin oder der Chemikant sind die Fachexperten der chemischen Produktion – sie steuern modernste Technik, überwachen und kontrollieren eine faszinierende Welt aus Reaktionsapparaten, Pumpen, Druckbehältern, Rohrlei-

und dauert 3,5 Jahre. Gute Realschüler mit Interessen an Chemie, Mathe und Physik sind für diese Ausbildung besonders geeignet. „Die Ausbildung bei MiRO ist interessant und macht mir richtig viel Spaß. Jeder Azubi hat jährlich

Seite 7 Anzeigensonderveröffentlichung

Jetzt onli ne bewerben für 2013 !

nen nach der Ausbildung weiter geht und sie sich mit dem guten Abschluss erst ihre Eintrittskarte erarbeitet haben. In der künftigen Schichtarbeit sehen sie kein Problem, da dieser Arbeitszeitrhythmus bei MiRO durch ein modernes

Rasant in die Zukunft mit der Ausbildung der Sparkasse!

Wir bieten eine erstklassige Ausbildung mit vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen. Dabei bilden wir nicht nur Bankkaufleute aus, sondern bieten darüber hinaus auch eine Ausbildung in Verbindung mit einem Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg an. Bewerbungen bitte online über www.sparkasse-ger-kandel.de

Die Ausbildung als Chemikant bringt viel Abwechslung mit sich.

tungen, Mess- und Regelungsgeräten. Sie haben die Schlüsselstellung in einem chemischen Betrieb. Sie starten großtechnische Prozesse, nehmen Prozessanlagen außer Betrieb, überwachen die Abläufe, nehmen Proben und gehen mit vielerlei Stoffen um. Ein Beruf mit anspruchsvollen Tätigkeiten.

■ Chemikant bei MiRO Die Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG (MiRO), Karlsruhe, ist die größte Raffinerie Deutschlands, beschäftigt ca. 1000 Mitarbeiter und ist ein bedeutender Ausbildungsbetrieb für Chemikanten. „Ausbildung wird bei uns großgeschrieben und wir haben unsere Ausbildungsplatzkapazitäten für Chemikanten erhöht, da wir in den nächsten Jahren aufgrund von Personalabgängen einen großen Bedarf an ausgebildeten Chemikanten haben werden“, berichtet Personalleiter Wolfgang Schott. In diesem Jahr bietet MiRO 13 Chemikanten-Ausbildungsplätze an, die alle schon besetzt sind. Die Ausbildung ist abwechslungsreich

seinen Ausbildungsplan und wir lernen die ganzen Produktionsprozesse kennen, das fasziniert mich“, berichtet Fabian König, Chemikant im dritten Lehrjahr. „Doch bevor es in die Raffineriewelt hinaus geht, müssen erst einmal die Grundlagen in unseren Lehrwerkstätten Metall und Elektro-, Mess- und Regeltechnik sowie im Werkunterricht im Fach Produktionstechnik erlernt werden“, erklärt Ausbilder Nico Flick.

■ Der Chemikant als Eintrittskarte Der Abschluss Chemikant kann die „Eintrittskarte“ für eine weitere Ausbildungsstufe sein, in der sich die Chemikanten später einmal zum Messwart (selbständiges Steuern und Überwachen der Produktionsanlagen) qualifizieren. „Eine Ausbildung, die gerade auch für technik-orientierte Schüler interessant ist, denn es kommt aufs Köpfchen an“, weiß Lisa Humm, frischgebackene Chemikantin zu berichten. Die Auszubildenden wissen heute schon, dass das Ler-

-Foto: MiRO

Schichtsystem umgesetzt und sehr gut bezahlt wird. „Von Beginn der Ausbildung an wird neben Fachwissen großer Wert auf das Sozialverhalten unserer Auszubildenden gelegt“, berichtet Antje Weiss-Dörr von der Personalentwicklung. „In einem modernen, erfolgreichen Industriebetrieb muss Teamfähigkeit von Anfang an erlernt und gelebt werden. Deshalb finden im Rahmen der Ausbildung auch sozial- und erlebnispädagogische Seminare statt.“ Verhaltensmerkmale wie Sorgfalt, Zuverlässigkeit und Leistungsbereitschaft werden von den künftigen Mitarbeitern gefordert, um jederzeit die Qualität der Produkte unter Einhaltung der Arbeitssicherheit und Umweltschutzanforderungen zu gewährleisten. Die Chemikantin, der Chemikant – ein anspruchsvoller Beruf mit Entwicklungsperspektiven (z. B. Industriemeister Chemie) für Jugendliche, die Interesse an Naturwissenschaften und Technik haben. (per) www.miro-ka.de

Dein Karrierestart Ausbildung und duales Studium bei

HORNBACH 2012

noch Plätze frei! Du brauchst kein Held sein. Bei uns wirst Du einer! Ausbildung und duales Studium...

Damit Lehrstellen keine Leerstellen bleiben

Mit IHK-Projekt übers Internet zum Ausbildungsplatz ■ LUDWIGSHAFEN www.ihklehrstellenboerse.de – so lautet die Adresse für die neue bundesweit recherchierbare Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern (IHKs), die am 22. Februar online ging. Sie soll Jugendliche und Unternehmen noch schneller und effizienter zusammenbringen und so helfen, dem Mangel an Fachkräftenachwuchs gezielt entgegen zu wirken. Betriebe, die ihre freien Plätze einstellen, dehnen ihren Suchradius damit auf ganz Deutschland aus. Umgekehrt haben Jugendliche, die sich für einen ganz bestimmten Beruf interessieren, durch die bundesweite Suche bessere

Chancen, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden. Darüber hinaus können die Ausbildungsplatzsuchenden Dokumente wie Lebenslauf, Anschreiben oder Foto direkt hinterlegen. Sehen können es jedoch nur die Unternehmen, für die es der Jugendliche freigibt und deren Anforderungsprofil zu mindestens 80 Prozent mit dem Gesuch übereinstimmt. Registrierte Nutzer werden täglich über neue Ausbildungsplätze benachrichtigt. Die Lehrstellenbörse bietet zudem jede Menge nützliche Informationen für Jugendliche zum Start in die Ausbildung, wie z. B. Steckbriefe zu ca. 270 Berufen. Für die teilnehmenden Unternehmen

ist sie mit der Internetseite des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB) verlinkt, so dass sie Zugang zu allen Berufsverordnungen haben. Die Nutzung ist sowohl für Unternehmen, die ihre Angebote einstellen, als auch für Jugendliche, die ihre Gesuche veröffentlichen, kostenlos. Das Portal www.ihk-lehrstellenboerse.de ist ein gemeinsames Projekt der Industrie- und Handelskammern. Die Plattform war zunächst nur für Unternehmen freigeschaltet, damit sie ihre Angebote einstellen können. Seit Februar ist die Lehrstellenbörse für alle freigeschaltet und die Suche nach Ausbildungsplätzen kann beginnen. (per)

...in unserer Verwaltung!

...in unseren Bau- und Gartenmärkten!

- Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel - Bürokaufmann/-frau - Fachinformatiker/in - Mediengestalter/in - Kaufmann/-frau für Dialogmarketing - Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik (m/w) - Bachelor of Science - Angewandte Informatik (m/w) - Bachelor of Arts - Digitale Medien (m/w) - Bachelor of Arts - HR-Management (m/w) - Bachelor of Arts - International Business Management (m/w)

- Verkäufer/in - Kaufmann/-frau im Einzelhandel - Fachlagerist/in - Kaufmann/-frau für Bürokommunikation - Bachelor of Arts - Handel (m/w) - Bachelor of Arts - International Business Management (m/w)

Besuch uns!

...in unseren Logistikzentren!

- Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) - Kaufmann/-frau für Spedition- und Logistikdienstleistungen - Bürokaufmann/-frau - Bachelor of Arts - Spedition, Transport und Logistik (m/w)

Wo? Ausbildungsmesse BIZ Landau – 11. und 12. Mai 2012 – im Foyer

Bewirb Dich online!

www.hornbach.de/heldengesucht


Pfalz-Echo – Vor Ort

Stressless ist ... ®

das andere Wort für Comfort

l Entdecken Sie das Origina aus Norwegen!

g a t n n o S r e n e f f o Ve r k a u f s 13. Mai 2012 Uhr 0 0 . 8 1 0 0 . 3 1 n vo

Nur echt mit der Stressless® Marke!

Kommen Sie zum Probesitzen vorbei!

Mit überraschenden Funktionen ist moule unverwechselbar. Mit zwei Drehsitzen bietet das Sofa HighendKomfort rund um die Uhr: Verwandlungs-Funktionen ermöglichen individuellste Relax- bis Liegepositionen, inklusive entspannend Schlafen zu zweit. Für Loungelagen kann das Zweiersofa seine beiden Drehsitze um 90° vorschwenken. Die Rückenlehnen mit Neige-Funktionen sind separat beweglich. Design: Roland Meyer-Brühl

PRONTO

So erreichen Sie uns: Autobahn A65, Abfahrt Rohrbach oder Insheim, Richtung Herxheim

Gewerbepark West 76863 Herxheim Telefon 07276 - 98820

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 10.00 bis 19.30 Uhr Samstag 10.00 bis 18.00 Uhr

B e s u c h e n S i e u n s e r e n O n l i n e - s h o p u n t e r w w w. w e b e r m o e b e l . d e

ckb-nw: weber_kw15-2012_pfalzecho

Eine der besten Adressen für anspruchsvolles Wohnen!


5. Jahrgang – Nr. 19 - 07.05.2012 - www.pfalz-echo.de - Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Girl‘s Day – Ein Tag für Mädchen

Eine neue Glasdusche? Mit uns ganz einfach.

Sauber. Preiswert. Perfekt.

0

0 72 75 / 950 2

Kandel - Saarstraße 6

Trampolin und Tischtennis Kandeler Vereine stellen sich vor

Am letzten Donnerstag im April öffneten Unternehmen, Betriebe und Institutionen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der Klasse 5. Die Mädchen lernten am sogenannten Girls’Day Ausbildungsberufe in Technik, IT oder Handwerk kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind oder begegneten weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft oder Politik. Auch in der Südpfalz konnten Schülerinnen ganz nach ihren Interessen in verschiedene Berufe schnuppern. (Text: trd/Foto: did)

■ KANDEL Vereine prägen das kulturelle Leben nicht nur in Kandel. Da sich Ziele oft leichter erreichen lassen, wenn sie von vielen gemeinschaftlich verfolgt werden, präsentieren sich am Samstag, 12. Mai, 12 bis 18 Uhr, am Tag der Bürgerinnen und Bürger viele Kandeler Vereine und Organisationen in der Bienwaldhalle. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen über das Kandeler Vereinsleben. Vereinsmitglieder informieren über Aktivitäten und Ziele der sportlich, politisch, kirchlich, touristisch, musisch oder kulturell orientierten Vereine. Wie vielfältig die Kandler Vereine sind, präsentieren sie bei ver-

schiedensten Mitmachaktionen, Torwandschießen, Tischtennis, Trampolinspringen, Castings, aber auch beim Blutdruckmessen, Preisrätseln oder mit einer offenen Chorprobe. Mit Kaffee, Kuchen, Snacks und kalten Getränken ist fürs leibliche Wohl bestens gesorgt. Nicht nur Neubürger, auch alt eingesessene Kandeler können hier alle Vereine und Organisationen kennen lernen. Vielleicht findet der eine oder andere ein neues Hobby, eine neue Freizeitbeschäftigung oder hat neue Ideen, wie man sich selbst ehrenamtlich engagieren oder zusammen mit anderen die Freizeit gemeinsam gestalten kann. (per)

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 18

Die blu mig sten Dan kes chö ns

Ortsumgehung rückt näher

Musik, Kunst & Kultur

Bürgerinitiative auf Erfolgskurs

■ KLINGENMÜNSTER Gerade mal ein Jahr alt ist der Verein Bürgerinitiative Klingenmünster (BIK), aber laufen gelernt hat er schon

längst. In der Jahresversammlung zog der Vorsitzende Dirk Burkhart eine beeindruckende Bilanz: Mehr als 100 Mitglieder wurden gewon-

nen, mehr als 1.000 Unterschriften für den baldigen Bau einer Ortsumgehung gesammelt. In zahlreichen Aktionen machten die aktiven

Mitglieder auf das Anliegen der BIK aufmerksam. Außerdem ist der Verein seinem Hauptziel ein gutes Stück näher gekommen:

. Mai Sonntag, 13 0 Uhr .0 von 8.00 - 12 et n ff ö e g

Chorkonzert am 12. Mai

Die geplante Umgehungsstraße ist als „wichtiges Vorhaben“ in den Investitionsrahmenplan des Bundes aufgenommen worden. Mit der Planfeststellung ist noch in diesem Jahr zu rechnen. Als „lockerer Haufen“ ist die Bürgerinitiative im Jahr 2010 entstanden. Schon wenig später wurden in der Gemeinde und in der Nachbarschaft Unterschriften für die Umgehung gesammelt. Die zweite große Aktion war eine 24-StundenVerkehrszählung im Frühling 2011. Die BIK konnte nachweisen, dass täglich knapp 10.000 Fahrzeuge die enge Ortsdurchfahrt passieren, darunter bis zu 33 Schwerlaster pro Stunde. Auch weiterhin möchte die BIK Unterstützer gewinnen – nicht nur unter Einwohnern und Politikern, sondern auch bei Unternehmen und Verbänden. (per)

■ KANDEL „Kirche klingt 2012“ – unter diesem Motto steht das diesjährige „Jahr der Kirchenmusik“, an dem sich die protestantischen Kirchengemeinden Minfeld und Winden mit einem großen Konzert beteiligen. Das Konzert wird am Samstag, 12. Mai, um 19 Uhr in der St. Georgskirche in Kandel stattfinden. Der Protestantische Kirchenchor Winden-Hergersweiler tritt mit einem Projektchor auf, der Kinder- und Jugendchor Minfeld Winden und „Die Kirchenband“ beider Kirchengemeinden sind ebenfalls mit dabei. Unterstützt werden sie vom Männergesangverein Liederkranz 1872 e. V. Winden. Die musikalische Gesamtleitung hat Sabine Deutsch. Am Klavier begleitet Boris Feiner. Der Eintritt ist frei. (per)

Hauptstraße 99 | 76870 Kandel | Tel.: 0 72 75 - 57 44 Mo 9.00 - 12.30 | Di - Fr 9.00 - 18.00 Uhr | Sa 9.00 - 14.00 Uhr

Ehrennadel verliehen Wolfgang Klein aus Scheibenhardt erhält Landesehrennadel

■ SCHEIBENHARDT Für sein ehrenamtliches Engagement hat Wolfgang Klein aus Scheibenhardt die Landesehrennadel erhalten. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 2. Mai überreichte Landrat Dr. Fritz Brechtel die Auszeichnung. Wolfgang Klein ist seit 1979 in

Wohnen mit Persönlichkeit

der Kirchengemeinde St- Ludwig engagiert. Acht Jahre lang war er Schriftführer im Pfarrgemeinderat, anschließend 20 Jahre lang Kirchenrechner im Verwaltungsrat. Noch heute ist er Mitglied im Verwaltungsrat. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 16

NEU sstellung:

Foto: © PIKTURA

G AUSSTELLUN Neue TÜRENEITEN 2012 UH NE n de t mi

N 2012 im Die NEUHEITE T-STUDIO ET RK PA n neue

Foto: © flexo Raumsysteme

EPPEN QUALITÄTS-TR Generation en st ue ne r de

Foto: © KÄHRS Parkett Deutschland GmbH & Co. KG

TERKÜCHEN Über 30 MUS TELLUNG SS AU r ue ne in

Foto: © THONI TREPPEN

Foto: © LEICHT Küchen

in unserer Au

UM-SYSTEME SCHRANK-RA rungspreisen üh nf Ei zu zt jet

Mo.-Fr.: 9 - 19 Uhr Sa.: 9 - 15 Uhr

Horstring 17 (Gewerbegebiet Horst) 76870 KANDEL

w w w .fr ey -k an

Tel. (0 72 75) 95 57-0

D a s AU S STE LLU N G S - Z E N T RU M d e r S üd p f a l z mi t üb er 2000 q m

de l.d e


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 10

Wo Fußball auf Kultur trifft

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Landauer Poetik-Dozentur mit Theo

Zwanziger und den Autoren Thomas Brussig und Christof Siemes

Christof Siemes.

-Foto: privat

Bei der Auftaktveranstaltung der dreitägigen Kultur- und Literaturveranstaltung diskutieren am 7. Mai, um 19 Uhr, im Kulturzentrum Altes Kaufhaus Landau Thomas Brussig, Christof Siemes und Dr. Theo Zwanziger über die zahlreichen Facetten des Fußballs: Über Männer, Frauen und Fußball, über die Bedeutung des Sports für Jugend- und Integrationsarbeit, über dessen Kom-

merzialisierung, die Fankultur, den Umgang mit Krankheit und Druck im Profifußball und die Rolle des Schiedsrichters. Weiter geht es am 8. Mai, 19 Uhr, im Audimax der Landauer Universität. Die beiden Autoren Brussig und Siemes, die nicht nur bekennende Fußball-Liebhaber sondern auch aktive Spieler in der deutschen Autorennationalmannschaft sind, geben einen Einblick in ihr literarisches Schaffen und diskutieren über ihre jeweils andere Art zu schreiben. Am Abschlussabend der PoetikDozentur, am Mittwoch, 9. Mai, 19 Uhr, im Uni-Audimax, spricht Thomas Brussig über „Das Wort und das Spiel“. Er gibt Einblicke in sein schriftstellerisches Werk und reflektiert über Aspekte der Literarisierung von Fußball und Sport. Die Landauer Poetik-Dozentur wird organisiert und veranstaltet vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) der Landauer Universität und finanziell unterstützt von der VR Bank Südpfalz.

Informationsbörse zum Thema Altern 26 Aussteller präsentierten sich in der Herxheimer Festhalle

Von Carmen Dreyer

Thomas Brussig.

-Foto: Sven Paustian

Seit 2010 holt Dr. Anja Ohmer, ZKW-Leiterin, Größen des Kulturbetriebs nach Landau, um Studierenden und der literarisch interessierten Öffentlichkeit zu ermöglichen, Werke nicht nur aus der akademischen Perspektive, sondern einmal aus Sicht des über sein kreatives Werk reflektierenden Autors zu erleben und zu begreifen. (per)

19 - 07.05.2012

■ HERXHEIM Am 28. und 29. April fand die zweite Senioren-Informationsbörse, initiiert durch die Offene Seniorenarbeit der Gemeinde Herxheim und den Arbeitskreis „Alterna(k)tiv“, statt. 26 Aussteller boten an ihren Ständen in der Festhalle umfassende Informationen über Vorsorge, Pflege und alle wichtigen Fragen rund ums Thema Altern. Ehrenamtliche der offenen Seniorenarbeit sorgen mit einer Kuchentheke für das leibliche Wohl der Besucher. Silvia Zöller, Seniorenbeauftragte der Ortsgemeinde Herxheim, engagiert sich seit mehr als 23 Jahren im Seniorenbereich. Sie ist eine der wenigen hauptamtlichen Seniorenbeauftragten in der Region

ler fast doppelt so viele Teilnehmer an. Unterschiedliche Pflegedienste, ambulante Hilfezentren, Beratungsstellen, Vertreter von Rehazentren, Ergotherapeuten, Sanitätshäuser, Essen auf Rädern, Behinderten- und Krankentransporte, ein ambulanter Hospiz- und Palliativdienst, die Verbraucherzentrale, ein Lebensmittelmarkt sowie die Ehrenamtsbörse bereicherten die Messe mit Informationsständen. Die Polizei referierte über Sicherheit im Alter, es standen Ansprechpartner zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung bereit und ein Anbieter bot die Möglichkeit zu einer kostenfreien, mobilen Wohnberatung, als kompetenter Ansprechpartner für barrierefreien Umbau. Die Alzheimer Selbsthilfegruppe und das

sauer Hans Wiesmann hatte in der Zeitung von der Börse erfahren und war gleich samstags als einer der ersten vor Ort: „Ich werde dieses Jahr 71 und ich wollte mich hier für mich selbst informieren. Man weiß ja nicht, was man im Alter braucht. Ich dachte, vielleicht bekomme ich auch Tipps, was man vorbeugend tun kann und ob es gute Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter gibt.“ Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart war ebenfalls unter den interessierten Besuchern der Messe und begeistert über die Vielfalt der Angebote: „Die Themen, die hier behandelt werden sind alle sehr interessant und ich nehme sehr viel aus jedem Gespräch mit. Ich hoffe, dass viele Menschen dieses Angebot in Anspruch nehmen und

Projekte in Afrika unterstützen

Der 36. Hungermarsch in Landau gehört zu den größten der Region ■ LANDAU Zum 36. Mal in Folge findet an Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 17. Mai) der Landauer Hungermarsch statt – wahrscheinlich die größte Veranstaltung dieser Art in der Diözese Speyer mit einem Aufkommen von 186.000 Euro im vergangenen Jahr. „Es lohnt sich, sich einzusetzen. Denn mit jedem noch so kleinen Beitrag machen wir den Verantwortlichen in Afrika Mut“, betonen die beiden Vereinsvorsitzenden des Hungermarsch-Vereins, Pfarrer Klaus Armbrust und Annel Jung. Der Erlös von 2012 ist für drei Projekte in Tansania und je ein Projekt in Kenia, Ruanda, Sansibar und

Kongo vorgesehen: ein Krankenhaus, ein Massai-Projekt, ein Kindergarten, ein Aids-Zentrum, eine Berufsschule, ein Schulzentrum und christliche Studenten, die dringend in der Nähe einer vorwiegend von Muslimen besuchten Universität einen eigenen Versammlungsraum brauchen. Zur Teilnahme am Hungermarsch 2012 unter der Schirmherrschaft des Speyerer Bischofs Karl-Heinz Wiesemann laden neben dem für die Organisation und Abwicklung zuständigen Hungermarsch-Verein die Katholische Hochschulgemeinde Landau, die Gemeinschaft Christliches Leben sowie die Pfarr-

verbände Landau und Edenkoben ein. Teilnehmerkarten sind ab sofort erhältlich bei allen Pfarrämtern des Pfarrverbandes Landau, beim Pfarrbüro St. Maria Landau (063414071) und bei Gemeindereferentin Annel Jung (06341-919743). Wer eine Teilnehmerkarte hat, geht damit zu Verwandten, Freunden und Geschäftsleuten und bittet um die Festlegung eines Betrages pro zu wanderndem Kilometer. Die Strecke ist seit dem ersten Hungermarsch unverändert. Start ist gegen 10.15 Uhr, vorher findet ab 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria ein Gottesdienst statt. Die Strecke ist ausgeschildert. (per)

Hoher Besuch in Herxheim: Der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (links) machte sich ein Bild von der Informationsbörse. Neben ihm Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth, Seniorenbeauftragte Sylvia Zöller, Polizeihauptkommisar Rudi Graf und Paul Eisinger vom Rehazentrum (von links). -Foto: car

und freut sich, dass Herxheim den Bedarf in diesem Bereich früh erkannt hat. „Ich denke, es findet gerade ein Umdenken statt und man wird überall sensibler auf das Thema“, meint sie. Vor elf Jahren organisierte sie zum ersten Mal eine Senioren-Messe in Herxheim. Damals waren 14 Anbieter vor Ort. In diesem Jahr meldeten sich bei Zöl-

Forum Demenz komplettierten die Runde der Aussteller. Es waren sowohl junge, als auch ältere Messebesucher zugegen. Die einen informierten sich für die Eltern oder waren auf Arbeitssuche im Pflege- und Betreuungsbereich und wollten Kontakte knüpfen, andere informierten sich für die eigene Zukunft. Der Maximilian-

davon profitieren.“ Insgesamt waren Sylvia Zöller und die Aussteller mit den Besucherzahlen zufrieden, freuen sich aber, wenn bei zukünftigen Messeterminen noch mehr Menschen das Informationsangebot nutzten. Weitere Informationen: Sylvia Zöller, 07276-8824.

75 Jahre Schreiner-Innung Trotz des hohen Alters noch immer jung und modern

Von Marita Poschitzki

■ GERMERSHEIM Die SchreinerInnung Germersheim wird in diesem Jahr 75 Jahre alt und anlässlich dieses Jubiläums fand kürzlich eine Feierstunde im Ziegeleimuseum Jockgrim statt. Eine Präsentation von Gesellen- und Meisterstücken zeigte einmal mehr, dass Schreinerleistung kreativ, persönlich,

ständen abheben“, erläutert Maik Spielberger, der bei der Schmitt GmbH Rheinzabern arbeitet und als Gesellenstück im Jahr 2000 ein Telefonschränkchen anfertigte. „Vor 25 Jahren stand die Unterstützung bei der Sicherung von Arbeitsplätzen und die Erhaltung der Betriebe im Vordergrund der Innung“, resümierte Stefan Schmitt, Obermeister der Schreiner-Innung

Zukunft sichern können“, so der Obermeister, der darauf verwies, dass Innung schließlich Miteinander bedeutet. „Die Innungsmitglieder lernen sich gegenseitig kennen und helfen einander, so dass eine schlagfertige Gemeinschaft entsteht, die durch Leidenschaft und Zusammenarbeit einiges erreichen kann.“ Als ein Beispiel führte Schmitt das nachhaltige En-

Siegfried Schmidt, Landesinnungsmeister, an der Hobelbank, Lehrlingswart Peter Schäfer und die Präsidentin der Handwerkskammer, Brigitte Mannert haben gut lachen. -Foto: mapo

nachhaltig, kompetent und ihren Preis wert ist. „Mein Gesellenstück sollte nicht von der Stange sein, es sollte sich von anderen Gebrauchsgegen-

Germersheim. „Heute muss die Innung dabei helfen, dass Mitgliedsbetriebe in hinreichender Anzahl qualifizierte Auszubildende gewinnen und damit Fachkräfte für die

gagement der Innung beim Bau einer hervorragend ausgestatteten Fachwerkstatt für das Schreinerhandwerk in Germersheim an. Der Gründung der Schreiner-

Innung Germersheim ging eine Zwangsinnung BergzabernLandau-Germersheim von 1921 voraus, die sich nur vier Jahre später wieder auflöste. 1934 wurde die Handwerkerinnung für das Schreiner-, Boots- und Modellbauerhandwerk mit Sitz in Germersheim gegründet. Im Juli 1937 änderte man die Bezeichnung und die eigentliche Schreiner-Innung gegründet, wobei das Modellbauerhandwerk ausgegliedert wurde. Der Innung steht immer ein Obermeister vor, der von den Mitgliedern gewählt wird. Von 1954 bis 1971 war es Otto Lippler, von 1971 bis 1996 Helmut Bauer, von 1996 bis 2008 Wolfgang Schof und seit 2008 ist Stefan Schmitt Obermeister, der in seinem Grußwort betonte, das die vergangenen 75 Jahre immer wieder geprägt waren von Veränderungen. „Und auch für die Gegenwart und die Zukunft gilt der Grundsatz, dass das einzig Beständige der Wandel ist.“ Zahlreiche Ehrengäste gratulierten in Grußworten der Innung zum 75. Geburtstag. „Für eine 75-Jährige ist sie jung und modern und das wird sie auch in Zukunft bleiben“, so Sabine Baumann von der Ortsgemeinde Jockgrim, die sich als Hausherrin freute, dass die Innungsfeier im Ziegeleimuseum stattfand. „Die Innung leistet eine wichtige Arbeit für die Wirtschaft“, so die Präsidentin der Handwerkskammer der Pfalz, Brigitte Mannert, die das ehrenamtliche Engagement der Innungsmitglieder bei Förderung der Ausbildung lobte. Dass es in Germersheim auch in diesem Jahr wieder eine Schreinerklasse geben wird, ist u. a. auch dem Lehrlingswart Peter Schäfer zu verdanken. „Ihm ist es gelungen,

Maik Spielberger mit seinem Gesellenstück, einem Telefonschränkchen.

durch eine ausgeklügelte Werbung auf Schulmessen, junge Leute für den Schreinerberuf zu begeistern“, so Klaus Seiferlein, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft der Südpfalz. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Gebhart war begeistert vom Baumstamm, der zum Rednerpult umfunktioniert war. „Ich habe noch nie eine Rede an

-Foto: mapo

so einem tollen Rednerpult gehalten“, meinte er schmunzelnd und für diese Schmeichelei gab es reichlich Beifall. Das Pult war nicht die einzige Holzdekoration. Die Bühne war mit Holzstücken umrandet, Stehtische mit Platten aus Kirsche und Eiche luden zum Verweilen ein und kleine Baumstämme passten gut zum Mauerwerk in der Ziegelei.


Pfalz-Echo – Vor Ort Verkaufsoffen|r SonÑtag am 13. Mai von 13 - 18 Uhr

19 - 07.05.2012

Anzeigensonderveröffentlichung

Seite 11

9. Deutsch-Französ]sch|r Bauernm{rkt r~nd uÂs Schloss ab 10 Uhr

Gaumenschmaus und Handwerk

Rekordverdächtig: Über 100 Teilnehmer beim Deutsch-französischen Bauernmarkt

Bienwaldprojekt auf Wanderschaft

Ausstellung im Schloss in Bad Bergzabern ■ BAD BERGZABERN Das Naturschutzgroßprojekt macht die Runde: Vom 13. Mai bis 3. Juni ist die kleine Wanderausstellung zum Projekt nun im Schloss in Bad Bergzabern, Königstraße 52, zu sehen. Anlässlich des Bauernmarktes am 13. Mai kann die Ausstellung in der Schlosshalle von 11 bis 17 Uhr besichtigen werden, ab dem 14. Mai zu folgenden Zeiten im Foyer des Schlosses: Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr, Dienstag von 14 bis 16 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Viele Bilder und kurze Texte vermitteln einen umfassenden Eindruck über den Bienwald und Nicht nur für den Gaumen hält der Bauernmarkt Angebote parat.

-Foto: Verbandsgemeinde Bad Bergzabern

Erstmals wird die Wanderaus- halle betreibt. stellung „NaturschutzgroßAls zweiter Koch aus unseprojekt Bienwald“ in der rer Region erfreut Timo www . da Schlosshalle zu sehen Bosch von B.Kocht...! s sein. Sie informiert aus Herxheim mit gebratener Zanüber Themen wie derschnitte und Ar tenvielfalt , geschmorter Naturwald und Lammkeule die Maßnahmen im Besucher. Wald und OffenZum Dessert land. Auch der Königstraße 53 empfiehlt sich Hegering Süd des Bad Bergzabern dann noch ein LandesjagdverbanTel.: 0 63 43 / 51 74 kleiner Abstecher zu des Rheinland-Pfalz ist mit seiner rollenden Konditormeister Gerhard Waldschule zu sehen. Herzog, der mit der Herzogin KaBei den „Tafelfreude“ stark ver- roline Torte, Adam und Eva Torte treten ist dieses Jahr Pleisweiler- oder der Portugieserwein-Torte Oberhofen: Wolfgang Reuter von das Menu abrundet. Reuters Holzappel verwöhnt die Das ganze lässt sich an Tischen Besucher mit Gebratenen Garnelen genießen, die von Veronique Hieund Kalbsbäckchen. Dazu kredenzt bel von „decoTable��� aus Schleithal das Weingut Brendel die passen- (Elsass) festlich dekoriert wurden. den Weine. Den künstlerischen Rahmen für dieDen französischen Part über- ses herrliche Ambiente gestaltet nimmt Eric Bourgard aus Wiss- Florence Kretschmer, eine in Bad embourg mit in Honig gegrilltem Bergzabern lebende französische Kabeljaurücken und Cordon-bleu in Künstlerin. Blätterteig. Passend dazu werden Auch dieses Jahr öffnen die Bad Weine der Winzergenossenschaft Bergzaberner Geschäfte an diesem Cleebourg gereicht, die auch einen Tag ab 13 bis 18 Uhr zum verkaufsAusschank außerhalb der Schloss- offenen Sonntag. (did)

N I X V E R S TA N D E N ?

bu

ch

-spi

e ls pa ss .

de

■ BAD BERGZABERN Am Sonn- sowie der Jagdhornbläsergruppe tag, 13. Mai, findet von 11 bis 18 Bad Bergzabern. Die weitere musiUhr zum 9. Mal der deutsch-franzö- kalische Untermalung übernehmen sische Bauernmarkt und Tafelfreu- Peter Kusenbach und die Bigband den statt. Waren bei der Premiere de Lux sowie Theo Schmidt mit der gerade 35 Aussteller vertreten, so Jazz Combo des Alfred-GrosserSchulzentrums. werden dieses Jahr 100 Das Angebot des Teilnehmer aus der deutsch-französiPfalz und dem Elsass ihre Waren und schen BauernmarkDienstleistungen tes rund um das anbieten. Schloss reicht vom Dass der BauVerkauf von Obst, ernmarkt in Bad Gemüse, Fleisch, Bergzabern dieWurst Fisch, Käse MARKTSTRASSE 42 ses Jahr mit so bis hin zu Blumen, BAD BERGZABERN vielen Ausstellern Kräutern, MarmelaTEL. 06343 / 7770 aufwarten kann, hat de, Säfte, Wein, Sekt, natürlich mit der AttrakBrände, Brot- und Backtivität des Marktes zu tun waren. aber auch damit, dass Neustadt Vorgeführt wird das Schnitzen seinen Markt um eine Woche von Figuren, Buchs schneiden und vorverlegt hat und somit einige Korbflechten. Im Obergeschoß des Marktteilnehmer sowohl in Bad Schlosses kann man außerdem HilBergzabern als auch in Neustadt degard Scherthan beim Klöppeln ausstellen können. zuschauen und einige ihrer ArbeiEröffnet wird der Bauernmarkt ten bewundern. Für die jüngeren gegen 11 Uhr durch Bürgermeis- Besucher empfiehlt sich ein Besuch ter Hermann Bohrer in Begleitung des Kreativstandes der Jugendpflelokaler Hoheiten, wie Petronella, ge der Verbandsgemeinde. Hier Dornröschen und der Weinprin- können Stofftaschen bemalt und zessin der Südlichen Weinstraße „Buttons“ gestaltet werden.

das bislang größte Naturschutzgroßprojekt in Rheinland-Pfalz. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, auf diese Weise mehr über das Bienwaldprojekt zu erfahren und die Einzigartigkeit der Landschaft kennenzulernen. Acht übersichtlich gestaltete Banner informieren zu Themen wie Ar te nv i e l f a l t, Naturwaldfläche sowie Maßnahmen im Wald und Offenland. Wer Interesse hat, die Ausstellung auszuleihen und zu präsentieren, meldet sich bitte im Projektbüro des Naturschutzgroßprojekts Bienwald, unter 07275-6170990 oder per E-Mail an w.busch@kreis-germersheim. de. (per)

Besser hören mit einem indviduell auf Sie angepassten Hörgerät von Augenoptik & HörakustikMEISTERBETRIEB Königstraße 46 BAD BERGZABERN Tel. 0 63 43 98 99 00

Alles rund ums Haus

Aktionen zum Verkaufsoffenen Sonntag Am Sonntag, 13. Mai findet der 9. Deutsch - Französische Bauernmarkt rund um das Bad Bergzaberner Schloss statt. Es präsentieren von 10- 17 Uhr über 90 Aussteller ihre landwirtschaftlichen und handwerklichen Erzeugnisse. In der Schlosshalle kann sich der Besucher an einer schön gedeckten Tafel erholen. Die Geschäfte sind von 13-18 Uhr für Sie geöffnet und laden

zum bummeln ein. Brillenstudio Köhler kann man sich mit einer Brille von Esprit Fotografieren lassen und kann einen Reisegutschein gewinnen. Es gibt verschiedene Angeboten in Sonnenbrillen. Parfümerie Schuhmacher Entdecken Sie die neuen Duftkreationen von bekanntesten Designer aus aller Welt, außerdem gibt es typgerechtes Schminken mit den neuen Frühjahr/Sommer Farben.

Verschiedene Rabattaktionen. Outfit…reine Männersache präsentiert seine neue Frühjahrsmode neben S.Oliver, Hilfiger, Pierre Cardin, Joker und andere Marken. Neu im Sortiment ist die Firma Marc´O´Polo. Outfit Woman präsentiert die neue Frühjahrsmode von Marc´O Polo,Opus, Rich&Royal und Tommy Hilfiger Denim. Outfit MyStyle präsentiert die neue Frühjahrskollektionen von

S.Oliver , Cecil, Passport, Taifun und Chilli die neue junge freche Damenkollektion. Kinderausstattung Helmert hat Ampelwochen vom 9.04.201215.05.2012 Gibt es Rabatt von 10%-30%. Möbel Vogel gibt es eine Matratzenaktion: Nimm zwei bezahl eine und Einzelstücke reduziert. Fa Hirsch u.Mindum haben Hausmesse am Samstag und Sonntag mit vielen Atraktionen.

■ BAD BERGZABERN Hausbesitzer haben am 13. und 14 Mai, ab 10 Uhr die Möglichkeit, jede Menge Informationen zu Bereichen Energieeinsparung, Dach-Dämmsysteme oder auch TemperaturSchlafsysteme. Die Firmen Mindum und Hirsch präsentieren in der Kapeller Straße 19-23 alles Wissenswerte rund ums energiebewusste Eigenheim. (per) -Foto: privat

SONDER-AKTION: FCK Trikots und Shorts 30 % BILLIGER

Am Sonntag, 13.13. MaiMai 20122012 von 13 bis13 18 bis Uhr 18 geöffnet Am Sonntag, von Uhr geöffnet Am Am Sonntag, Sonntag, 13. 13. Mai Mai 2012 2012 von von 13 13 bis bis 18 18 Uhr Uhr geöffnet geöffnet Am Sonntag, 13. Mai 2012 von 13 bis 18 Uhr geöffnet Am Sonntag, 13. Mai 2012 von 13 bis 18 Uhr geöffnet Marktstr. 39 Tel. 0 63 43 - 61 01 37 Marktstr. Marktstr. 39 39 Marktstr. 39 Tel. 0 Tel. 63 04363- 61 43 01 - 61 3701 37

Trikot Gr. S-XXXL 69,95 Short Gr. S-XXL 29,95 Marktstr. 34 Kurtalstr. 9 Kinder Tel. 0 63 43 - 70 04 99 Tel. 0 63 43 - 700 77 79 Marktstr. Marktstr. 34 34 Kurtalstr. Kurtalstr. 9 9 Marktstr. 9 Trikot Gr. 128-164 54,95 Tel. 0 Tel. 63 04363- 70 43 04 - 70 9904 99 Tel. 34 0 Tel. 63 04363- 700 43 - 77 7007977 Kurtalstr. 79 Marktstr. 34 Tel. 0 63 43 - 70Kurtalstr. 04 99 9 Tel. 0 63 43 - 700 77 79 Short Gr. 128-164 24,95 Tel. 034 63 43 - 70 04 99Kurtalstr. Tel. Marktstr. 9 0 63 43 - 700 77 79

www.outfit-bza.de www.outfit-bza.de www.outfit-bza.de

Marktstr. Tel. 39 0 63 43 - 61 01 37 Tel.Marktstr. 0 63 43 -39 61 01 37

49,- € 21,- € 39,- € 18,- €

www.outfit-bza.de www.outfit-bza.de www.outfit-bza.de

Tel. 0 63 43 - 61 01 37

Tel. 0 63 43 - 70 04 99

Tel. 0 63 43 - 700 77 79

Marktstraße 44 • Bad Bergzabern • Telefon 06343 - 8661 oder - 5520 www.sport-thomas.de • www.facebook.com/Marktstraße44/11


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 12

19 - 07.05.2012

Alkoholtester an Bord

IMMOBILIEN-MARKT AKTUELLE PROJEKTE:

r zum

•FE •SCHL STPREIS ÜS Direkt ein SELFERTIG zieh wenn un en ohne d aber!

8 attraktive EIGENTUMSWOHNUNGEN in bevorzugter, ruhiger Lage • großzügige und lichtdurchflutete Räume • Top Ausstattung • Tiefgarage • Fahrstuhl im Haus • Wohnungen mit 3 + 4 ZiKB. • große Balkone und Dachterrassen

©www.designbuero-ehmer.de

HAGENBACH: DRACHENFELSSTRASSE

Architektu

Mitführungspflicht ab Juli in Frankreich

BERATUNG + VERKAUF: Herr Bülent Tanis Telefon: (07275) 918406 • Mobil: 0171-4274588

Ihre Ansprechpartner: Ali Hattab, Sabine Volz, Stefan Schöpke (hintere Reihe v. l. n. r.) Manfred Müller, Marietta Heid-Gensheimer, Thomas Laub, Ludwig Rheinwalt (vordere Reihe v. l. n. r.)

Immobilienvermittlung in Sparkassenqualität

Ab dem 1. Juli muss auf Frankreichs Straßen in jedem Kraftfahrzeug über 50 ccm ein Alkohol-Testgerät mitgeführt werden – zusätzlich zu Warnweste und Warndreieck. Dies gilt auch für den Südpfälzer der mal eben zum Supermarkt über die Grenze fährt. Nach Ablauf einer viermonatigen Übergangsfrist werden elf Euro Strafe fällig, wenn man bei einer Kontrolle keinen solchen Tester dabei hat. Der Grund für das im Februar verabschieden Gesetz ist der hohe Anteil der Verkehrstoten in Verbindung mit Alkoholkonsum. Mit ca. 30% liegt er dreimal höher als beispielsweise in Deutschland. In ganz Europa wird von ca. 10.000 Todesfällen durch Akoholfahrten ausgegangen. Die vorgeschriebenen Testgeräte sind die bekannten Pusteröhr-

chen. Davon sind mindestens zwei Exemplare mitzuführen. Diese sind bereits in den großen Internet Kaufportalen von vielen Anbietern erhältlich. Die Preise liegen zwischen zwei und fünf Euro. Allerding ist hier Vorsicht geboten da es unterschiedliche Normierungen gibt. Vielfach wird mit EU Norm geworben, die französische Gendarmerie akzeptiert jedoch nur Testgeräte, welche der französischen FN Spezifikation entsprechen. In Frankreich erfolgt der Verkauf in Apotheken, Tankstellen und Diskotheken. Das neue Gesetz wird vorraussichtlich nicht bedeuten, dass auch insgesamt mehr Kontrollen stattfinden, vielmehr darf vermutet werden dass hier auf den psychologischen Faktor gesetzt wird. (pha)

www.thomas-arbeiter-wohnhäuser.de

Expertenrat

76870 Kandel-Minderslachen Telefon (07275) 918407 Fax (07275) 918403

Verkauf Häuser Dörrenbach: 1-2 Fam. Haus, 6 Zi, 2 Kü, 2 Bäder, Hobbyraum, Ölzentralhzg (Brennwert), Hof, kl. Garten und Doppelgarage, € 128.000,--. Scheib Immobilien-Service, ☎ 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu Kapsweyer: Doppelhaushälfte (Fachwerk) im Rohbauzustand, Grdstck. ca. 340 m², Garten u. Nebengebäude, Haus fast kompl. entkernt, € 59.000,--. Scheib ImmobilienService, ☎ 06343 / 988 430, www.ScheibImmobilien.eu Schweigen-Rechtenbach: Fachwerkhaus mit Hof, Scheune u. Nebengebäude, Ölzentralhzg.(Brennwerttechnik) 4 ZKB, ca. 320 m²

Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden die geeignete Immobilie finden oder ihren Verkauf mit uns realisieren können. Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung der Experten im ImmobilienCenter der Sparkasse Südliche Weinstraße. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer: 06341/18-2013. www.sparkasse-suew.de/immo

Grdstck., € 83.000,--. Scheib ImmobilienService, ☎ 06343 / 988 430, www.ScheibImmobilien.eu

Verkauf ETW Bad Bergzabern: schöne ETW 2 ZKB, EG ca..60m² Wfl, Balkon, Bauj. 1993, ruhige, zentrumsnahe Lage, € 88.000,--. Scheib Immobilien-Service, ☎ 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu Bad Bergzabern: ETW 2, ZKB, Wfl. ca. 55 m², Balkon und TG-Stellplatz, zentrale Lage, Aufzug. € 63.000,--. Scheib ImmobilienService, ☎ 06343 / 988 430, www.ScheibImmobilien.eu

Germersheim: 2 Wohnungen im Jugendstilgebäude, Centrum 1x3 ZKB, 1x7 ZKB z.Zt. vermietet, Top Kapitalanlage, Mieteinnahmen p.a. ca. € 13.200,--. € 167.000,--. Scheib Immobilien-Service, ☎ 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu Rohrbach: Schöne 3 ZKB DG Wohnung, ca. 82m² Wfl. in ruhiger Lage zu verkaufen. Abstellraum, Gäste WC, Kellerraum, PKW Stellplatz, Balkon, EBK, von privat an privat, frei nach Vereinbarung bis Ende 2012. Kaufpreis 137.000 € ☎ Mobil: 01739350142

Der nächste Immobilienmarkt erscheint am 21.05.2012 Anzeigenschluss Mittwoch 16.05.

Nicht am falschen Ende sparen Sparen ist sinnvoll, aber nicht am falschen Ende. Gerade jetzt in den Sommermonaten regeln wieder viele Menschen ihre Warmwassertemperatur herunter. Schließlich braucht man es zum Duschen im Sommer ja gar nicht so warm, denken viele. Der Verband Privater Bauherren (VPB) warnt davor, hier zu sparen. Denn in lauwarmen und wenig benutzten Wasserleitungen ist das sonst so gut kontrollierte Lebensmittel Wasser anfällig für Keime, wie etwa die schwere Lungenentzündungen auslösenden, mitunter tödlichen Legionellen. Sie geraten jeden Sommer in die Schlagzeilen. Legionellen können sich auch im häuslichen Leitungsnetz ausbreiten, etwa während der großen Ferien im Sommer, wenn das Wasser mitunter wochenlang lauwarm in den Rohren steht. Was Legionellen gar nicht mögen, das sind Temperaturen über 70 Grad. Der VPB empfiehlt deshalb, die Wassertemperaturen im Alltag bei mindestens 55 Grad oder mehr zu halten und die Leitungen nach längerer Abwesenheit erst einmal gründlich mit heißem Wasser durchzuspülen, bevor es wieder zum Trinken benutzt wird. Sicher sind übrigens auch niedrige Temperaturen. In zehn Grad kaltem Wasser gedeihen Legionellen nicht. Und mit dieser Temperatur kommt das Lebensmittel Wasser trinkfrisch aus der heimischen Leitung. Vorausgesetzt, sie ist ordnungsgemäß verlegt. (vpb)

STELLEN-MARKT

Wir suchen zur Verstärkung unseres Vertriebes

Mitarbeiter/innen

für verschiedene Aufgabenbereiche

z. B. Ortszustellung, Springer etc. Interessant? Wollen Sie sich etwas dazu verdienen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Tel. 0 72 75 - 98 56 -25 // Frau Roth E-Mail: vertrieb@pfalz-echo.de

WIR SUCHEN SIE! Prospektverteiler und Zeitungsausträger für Mi. oder Do. Interesse?

Dann melden Sie sich bei uns! E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

Ratgeber & Information Gruppe für Angehörige essgestörter Jugendlicher ■ KLINGENMÜNSTER Eine Gruppe für Angehörige essgestörter Jugendlicher trifft sich am Dienstag, 15. Mai von 18 bis 19.30 Uhr im Pfalzinstitut, Weinstraße 100 (bitte die Ausschilderung beachten). Eltern, die sich Sorgen um die Gesundheit ihrer Kinder machen, bietet diese Gruppe eine Gelegenheit zum persönlichen Austausch. Mit Unterstützung von Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Beate Reinders und Diplom-Psychologin Mirja Frey können die Angehörigen hilfreiche Strategien für den Alltag entwickeln. Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben, aber um Anmeldung wird gebeten. (per) Kontakt: Sekretariat des Pfalzinstituts, 06349-9003001, beate.reinders@pfalzklinikum.de, mirja.frey@pfalzklinikum.de.

Legionella pneumophila.

-Foto: Public Health Image Library

Ratgeber Immobilie

Sanierungspflichten für Hausbesitzer Bei jeder Novelle der Energieeinsparverordnung, kurz EnEV, wiederholt sich das Spiel: Der recht unverständliche Gesetzestext zieht Wellen der Verunsicherung unter Hauseigentümern nach sich. Was muss getan werden und was ist nicht erlaubt? Die EnEV unterscheidet zwischen Nachrüstverpflichtungen und der Einhaltung von Mindeststandards – letztere sind nur dann verpflichtend, wenn etwas am Haus verändert wird. Die Nachrüstpflichten dagegen müssen innerhalb bestimmter Fristen erbracht werden und sollen dafür sorgen, dass ein Wohngebäude heute die minimalen Anforderungen des Wärmeschutzes erfüllt. Sie sind jedoch in Zahl und Kosten überschaubar: Warmwasserrohre müssen in unbeheizten Räumen gedämmt sein (sofort, da die Frist bereits abgelaufen ist). Die oberste Geschossdecke von Ein- und Zweifamilienhäusern muss zum unbeheizten Dachgeschoss hin nach einem Eigentümerwechsel nachträglich gedämmt werden wenn noch keine Dämmung vorliegt. Wahlweise kann auch das Dach gedämmt sein. Auch veraltete große Heizkessel (Baujahr vor 1978) müssen ausgetauscht werden. Der

neue Eigentümer hat dafür nach dem Kauf zwei Jahre Zeit. In Häusern mit mehr als fünf Wohneinheiten müssen Nachtstromspeichergeräte gegen ein effizienteres Heizsystem ausgetauscht werden – spätestens dann, wenn die Geräte 30 Jahre alt sind. Von der gesetzlichen Verpflichtung abgesehen sind diese Maßnahmen oft auch wirtschaftlich empfehlenswert – es gibt jedoch Ausnahmeregelungen. Der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale kann dabei helfen, energiesparende Maßnahmen am Haus zu planen. Die Beratung ist persönlich und kostenlos und findet nach Terminvereinbarung in den Beratungsstützpunkten der Verbraucherzentrale statt. Die Energieberatungen finden in der Region wie folgt statt: in Landau am Mittwoch, 16. Mai von 12.15 bis 16 Uhr, in Kandel am Mittwoch, 23. Mai von 16 bis 18 Uhr und in Wörth am Donnerstag, 24. Mai von 14 bis 18 Uhr. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Terminvereinbarungen und weitere Auskünfte erhält man unter der kostenpflichtigen Hotline 01805-60756020 oder per Email an energie@vz-rlp.de. (per)


Unsere Handwerkspartner vor Ort

Weinstrasse 14 76889 SchweigenRechtenbach Tel. 0 63 42-91 91-69 Fax 0 63 42-91 91-68

Informieren Sie sich zu folgenden Themen

Essen, Trinken, Spiel und Spaß

· Energieeinsparung · Dach-Dämmsysteme · Dachfenster · Flachdachsysteme · Dachschmuck · Bäder (Badausstellung) · Heizung · Solar · Markisen · Sonnenschutz (innen und außen) · Tempur Schlafsysteme

Fußballverein Bad Bergzabern:

Essen & Getränke Flammkuchen Konditor Sandhövel: ... und für die Kleinen:

Hüpfburg, Kinderschminken, Ballspiele

Aussteller

Exklusiv für Badspezialisten


Unsere Handwerkspartner vor Ort

Weinstrasse 14 76889 SchweigenRechtenbach Tel. 0 63 42-91 91-69 Fax 0 63 42-91 91-68

Informieren Sie sich zu folgenden Themen

Essen, Trinken, Spiel und Spaß

· Energieeinsparung · Dach-Dämmsysteme · Dachfenster · Flachdachsysteme · Dachschmuck · Bäder (Badausstellung) · Heizung · Solar · Markisen · Sonnenschutz (innen und außen) · Tempur Schlafsysteme

Fußballverein Bad Bergzabern:

Essen & Getränke Flammkuchen Konditor Sandhövel: ... und für die Kleinen:

Hüpfburg, Kinderschminken, Ballspiele

Aussteller

Exklusiv für Badspezialisten


Pfalz-Echo – Kultur regional

13. Mai 2012 von 11-16 Uhr

Teilnahmekarten gibt es in allen Geschäften des Gewerbekreises und an den teilnehmenden Stationen

Seite 14

Übers Älterwerden

Kabarett in der Südpfalzhalle in Kapsweyer ■ KAPSWEYER In Zusammenarbeit von der Ortsgemeinde Kapsweyer und dem Musikantebuckl

Oberotterbach kommt am Samstag, 12. Mai, um 20 Uhr der Kabarettist Otmar Traber mit seinem neuen

Führungen & Rundgänge ■ LANDAU Am Samstag, 12. Mai, findet um 14 Uhr eine historische Stadtführung in französischer Sprache statt. Die muttersprachlichen Gästeführerinnen Frau Northoff und Frau Becker begleiten die Gäste durch Landau. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Rathaus (Marktstraße 50). Die Führung dauert etwa zwei Stunden und kostet drei Euro pro Person. Interessenten melden sich bitte beim Büro für Tourismus Landau an, 06341-138301 und -138302. (per) Ottmar Traber heißt auf der Bühne Albert Trott.

-Foto: Veranstalter

Sie will geliebt werden

-Foto: privat

die strahlende Monroe mit dem Image der dummen Blondine eine übergroße Belastung. Die helle, fröhliche Marilyn und die dunkle traurige Norma strebten nach Vollkommenheit und Perfektion der Arbeit und der Liebe. Diese Dualität faszinierte den Künstler Rainer Magold so sehr, dass er ihr drei aktuelle Ausstellungen mit großformatigen Werken widmet. Perfekt und dezent malt er die psychologische Komplexität eines der bekanntesten weiblichen Idole. Durch seine künstlerische Empathie erschließt der international bekannte Maler Rainer Magold dem Betrachter neue Tiefen an Offenheit und Klarheit. Seine Werke sind ab Freitag, 18. Mai, an verschiedenen Orten in

Frühlings-Erotik?

voller Tief- und Hintersinn und oft von erstaunlichem Wahrheitsgehalt. Traber motzt und trotzt, erklärt und beschwert sich und bringt alltagsvertraute Gedankengänge mit hohem Wiedererkennungswert klipp und klar unters Volk. Aus frechen Lästereien und pointiertem Witz entsteht so perfekte Satire mit köstlichem Unterhaltungswert. Karten für diesen Abend gibt es bei der Ortsgemeinde Kapsweyer unter 06340-1452 oder per E-Mail an info@musikantebuckl. de. (per)

Verlosung Das PFALZ-ECHO verlost 4 x 1 Karte für die Kabarettveranstaltung in Kapsweyer. Interessierte Leser, die gerne gewinnen möchten, rufen am Mittwoch, 9. Mai, ab 11 Uhr unter folgender Nummer an: 07275-985629. Die ersten vier Anrufer gewinnen. Jeder Anrufer kann nur einmal gewinnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (red)

Chawwerusch Theater auf verschlungenen Pilgerpfaden

Von Michaela Flick

■ BAD BERGZABERN Ein sensationeller Zufallsfund mit einem echten Foto und viele dokumentarische Filme und Notizhefte waren die Grundlagen zu Rainer Magolds neuen Gesichtern von Marilyn Monroe. Der expressionistische Maler erfasste die leidenschaftliche und die verzweifelte Seite dieser berühmten Frau, die nur eines wollte – geliebt werden. Norma Jean Mortenson ist in diesem Sommer seit 50 Jahren tot und wäre am 1. Juni 86 Jahre alt geworden. Ihr Mythos als verführerische Frau ist unvergessen. Mit dem Künstlernamen Marilyn Monroe empfand sie sich selbst wie „Jekyll und Hyde“, ein Doppelwesen. Für die intelligente und melancholische junge Frau war

Programm „Survival-Training – Das weniger wird immer mehr“ in die Südpfalzhalle nach Kapsweyer. Das Programm ist die Fortsetzung seines preisgekrönten Programms „Midliferiesen oder gibt es ein Leben nach dem 50. Geburtstag“ und wieder zeigt sich Otmar Traber alias Albert Trott als Meister des satirischen Humors. Ein Auszug aus seinem Pressetext zeigt, worum es geht: Wie überlebt eine Gesellschaft in der die Alten immer jünger werden und die Jungen immer konservativer? Albert Trott, ausgestattet mit der mittelprächtigen Melancholie eines Best Agers, hatte sich eigentlich mental schon in den Ruhestand begeben. Das Geld reicht bis 90 und anschließend der Verstand hoffentlich noch für „Dignitas“. Die Jungen sollen jetzt ran und für frischen Wind sorgen. Aber der kommt nicht, denn die Generation Praktikum und Latte Macchiato ist ins Biedermeier geschlüpft, votiert für Dieter Bohlen als Traumvater, strömt in Benimm-Kurse und weiß nichts mehr von der erotischen Kraft eines aufsässigen Neins. Seine vordergründig witzigen, manchmal auch aberwitzigen Gedanken sind

Tragisch, komisch und herzlich

Rainer Magold zeigt viele Gesichter der Marilyn Monroe

Der Maler zeigt die Filmikone aus unterschiedlichsten Blickwinkeln.

19 - 07.05.2012

Bad Bergzabern zu sehen. Im Haus des Gastes und den Südpfalzthermen (täglich durchgehend geöffnet), in der Galerie A. Magold (montags, dienstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr). Vorab kann man die Bilder im Rahmen eines Jazz-Konzertes bereits am Mittwoch, 16. Mai, ab 19 Uhr in der Galerie A. Magold sehen. Die offizielle Vernissage findet am Freitag, 18. Mai, um 19 Uhr, statt unter dem Motto „Happy Birthday Marilyn” statt. Bei Livemusik, Kabarett, Filmvorführungen und Fingerfood kann man die Bilder auf sich wirken lassen. (per) Kartenreservierung und Vorverkauf im Culinarium: 06343-7007810.

■ HERXHEIM Bereits das Bühnenbild stimmt auf den Jakobsweg ein: vor einer blauen Leinwand mit weißen Wattewölkchen stehen Quader unterschiedlicher Größe und Höhe, beklebt mit Fototapeten, die Fragmente des Pilgerwegs nach Santiago de Compostela zeigen – von Blumenwiese über Bergmassive und verschlungene Pfade vorbei an Zypressen. Seit dem 4. Mai zeigt das Herxheimer Chawwerusch Theater das Pilgerstück „Nicht der wahre Jakob, eine irdische Pilgerreise“ von Ro Tritschler und Ben Hergl, in der Inszenierung von Herbert Fischer. In für Chawwerusch gewohnter Weise tragisch, komisch und herzlich machen sich drei Pilger auf den Weg. Margit, die verwitwete Metzgersfrau (Monika Kleebauer), die Gelbwurst und Schinken zu Hause gelassen hat und sich an der Botanik freut. Busfahrer Paul (Ben Hergl), der endlich selber pilgern will, statt Pilger an ihr Ziel zu kutschieren. Und ein junger IT-Spezialist (Stephan Wriecz), dem es gar nicht so wichtig ist, in Santiago anzukommen, sondern der viel lieber vor sich und der Welt davonlaufen würde. In der Einsamkeit der spanischen Hochebene gerät bei den Dreien einiges gehörig durcheinander – Wege werden zu Irrwegen, Landschaften werden zu Seelenlandschaften, Träume zu Albträumen. Ein vierter Pilger begleitet die anderen unerkannt und nimmt dennoch sehr aktiv am Geschehen teil. Es ist der mittelalterliche Mönch Pelayo, der ewige Pilger – gespielt von Andreas Konrad – einem Bär von einem Mann, der staunend und verwirrt gleichermaßen betrachtet, wie sich

Heißer Mai!

Pilgerreisen und Pilger im Laufe der Jahrhunderte gewandelt haben. „Nicht der wahre Jakob“ ist vor allem für Ben Hergl ein ganz besonderes Stück – er ist dem Camino bereits selbst gefolgt: „Es ist schön, dass ich Aspekte meiner eigenen Erfahrungen in das Stück einbringen konnte. Das bringt Erinnerungen zurück.“ Ilona Lenk (Bühnen- und Kostümbild) und Stefan Flick (Bühnenbau) haben auch bei den Requisiten ganze Arbeit

Compostela durch die Kuttenträger den querschiffumspannenden Schwung bekommt, um bei den Pilgern Hochgefühle zu wecken. Die Fototapeten entstammen ebenfalls original Fotos und bringen Authentizität in das Stück. Das neue Stück von Chawwerusch fesselt, regt zum Nachdenken an, amüsiert und rührt gleichermaßen. Das Unterwegssein ist für das Herxheimer Theater seit vielen Jahren ein Thema, und so ist diese Pilgerreise geprägt von

Ben Hergl (Paul2), Monika Kleebauer (Margit) und Stephan Wriecz (Paul1) gehen auf Pilgerreise

geleistet. So ist das Weihrauchfass in der Schlussszene ein Nachbau des monströsen Originals, das in der Kathedrale von Santiago de

-Foto: Helmut Dudenhöffer

Kräften, die mobilisiert werden, wenn man unterwegs ist und nur das mitnehmen kann, was man selbst tragen kann.

Theater & Oper

KANDEL . Hauptstraße 55

Eingang Turmstr. . Tel. 0 72 75 - 91 45 92 Mo. - Fr. von 9 - 18 Uhr . Sa. von 9 - 14 Uhr

Foto: @Triumph

„Zum Deifel nochemol …“

Bücher Pausch

Hauptstraße 65 • 76870 Kandel Tel.: 0 72 75 / 91 30 15 • Fax: 0 72 75 / 91 30 16 kontakt@buch-pausch.de • www.buch-pausch.de

■ OBEROTTERBACH Die Dörrenbacher Eselsbühne präsentiert am Samstag, 12. Mai, ihr neues Stück „Zum Deifel nochemol …“ in Oberotterbach in der Otterbachhalle. Einlass um 18.30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Gespielt wird eine spannende Komödie in drei Akten von Xaver Huisenbed, in der jeder so seine Träume hat: Die „Dorftratsche“ Inveritas Flaschner träumt, dass sie nun endlich ein Kind vom Landarzt Dr. Brösl bekommt und Max, dass er als Bauer auch der neue Bahnhofsbesitzer wird. Fluchen soll man ja nicht, aber dass dann gleich der Teufel persönlich erscheint, damit hat Max nicht gerechnet. (per) Kartenvorverkauf: Klaus Scheick, Oberotterbach, 06342-7945 oder Tourismusbüro Bad Bergzabern, 06343-989660.


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 07.05.2012

Seite 15

Mit dem Rollstuhl Urlaub machen

Südwestpfalz erstellt landesweit erste Touristik-Broschüre für Menschen mit Behinderung Wo kann ein Rollstuhlfahrer im Pfälzerwald Urlaub machen? Welche Ziele kann er auf eigene Faust barrierefrei erreichen und wo braucht er gegebenenfalls Unterstützung? Die Antwort darauf gibt die neue Broschüre „Südwestpfalz – barrierefrei“, die in diesen Tagen vom Landkreis Südwestpfalz herausgegeben wurde. Auf fast 60 Seiten sind rund 120 Unterkünfte, Ausflugsziele, Einkaufsstätten, Sportanlagen, Schwimmbäder, aber auch Bankautomaten oder Toiletten aufgelistet, die behinderte Menschen ohne fremde Hilfe mit dem Rollstuhl erreichen oder nutzen können. Das Besondere: Alle Einrichtungen wurden vor Aufnahme in die Broschüre auf Herz und Nieren geprüft, ob sie denn auch wirklich die Bezeichnung „behindertengerecht“ oder „barrierefrei“ verdienen. „Denn nicht überall, wo Barrierefreiheit drauf steht, ist auch Barrierefreiheit drin“, sagte Michael „Mitsch“ Schreiner bei der Vorstellung der Broschüre. Den ganzen Sommer über war der Dahner, der seit über 30 Jahren im Rollstuhl sitzt, in der Pfalz zwischen Zweibrücken und Speyer unterwegs, um Ferienwohnungen oder touristische Ziele auf ihre tatsächliche Eignung für Rollstuhlfahrer zu überprüfen. Unterstützt wurde er dabei von Martin Miller (Dahn) vom Arbeitskreis Barrierefreier Landkreis Südwestpfalz, der ebenfalls seit seinem 17. Lebensjahr im Rollstuhl sitzt. Martin Hartwig von der Südwestpfalz-Touristik und Jacques Noll

Mitsch Schreiner prüfte letztes Jahr die Schuhmeile in Hauenstein auf ihre Rollstuhltauglichkeit. Diese Rampe ist zu steil und daher nicht rollstuhlgerecht. -Foto: privat

von der Tourist-Info der Verbandsgemeinde Hauenstein leisteten fachliche Unterstützung, Manfred Kuntz aus Gleiszellen-Gleishorbach sorgte für die stimmungsvollen und lebensfrohen Fotos. Sein Verlag publiziert auch die Broschüre, die mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse Südwestpfalz, der Raiffeisen- und Volksbank Dahn und des Programms „barrierefrei, inklusive & fair“ der Sparda-BankStiftung entstand. Rund 80 der angesteuerten Ziele fielen durch. „Aber“, so Schreiner, „es gibt viele Ziele in der Südwestpfalz und den angrenzenden Gebieten, die barrierefrei sind“. Hierzu gehö-

ren das Dynamikum in Pirmasens, das Felsland-Badeparadies in Dahn oder das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein ebenso wie der in der Umgebung liegende Rosengarten in Zweibrücken, der Dom in Speyer oder das Hambacher Schloss. Darunter sind aber auch Plätze, bei denen man dies auf den ersten Blick nicht erwartet hätte: der Baumwipfelpfad bei Fischbach beispielsweise oder die Nothweilerer Erzgrube, das Grenzlandbähnchen in Weißenburg, der Flugplatz Schweighofen, der sogar Tandemsprünge für Behinderte anbietet, oder auch die Tourismusagentur Pfalz, wo Baumklettern

Werkzeug KRON in Herxheim

für Menschen mit Behinderung möglich ist. Auch bei den aufgenommenen Restaurants, Cafés und Gaststätten können behinderte Menschen sicher sein, dass sie dort nicht nur willkommen sind, sondern sich auch ungehindert bewegen können. Gleiches gilt für die Beherbergungsbetriebe. „Oft liegt es an einer kleinen Schwelle oder einer um wenige Zentimeter zu schmale Tür, die über die Eignung für Rollstuhlfahrer entscheidet“, berichtet Schreiner über seine gemachten Erfahrungen. Überall sei er jedoch auf offene Ohren gestoßen, seien seine Verbesserungsvorschläge und Anregungen mit Interesse aufgenommen worden. Die Broschüre ist aber weit mehr als eine schlichte Auflistung der geeigneten Ziele. Zu allen Objekten gibt es wertvolle Detailinformationen, so zum Beispiel wenn durch einen ungünstigen Untergrund oder eine zu große Steigung eine Schiebehilfe notwendig ist oder ein Ort nur mit einem schmalen Rollstuhl erreicht werden kann. Und um die Natur in der Pfalz und dem Pfälzerwald genießen zu können, bietet das Heft im praktischen DIN A5-Format auch neun für Rollstuhl oder Handbike geeignete Touren im Dahner Felsenland, im Elsass, in der Vorderpfalz und im Zweibrücker Land natürlich ebenfalls auch hier mit detaillierter Wegbeschreibung und -bewertung. „Der Broschüre merkt man an, dass sie mit Herz erstellt wurde“,

zollte der rheinland-pfälzische Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Otmar Miles-Paul, den Verantwortlichen ein hohes Lob. Mit diesem bislang einmaligen Service übernehme die Südwestpfalz landesweit eine Vorreiterrolle im barrierefreien Urlaub. Auch der südwestpfälzische Landrat Hans Jörg Duppré zeigte sich „begeistert“ von der erstmaligen Zusammenstellung der touristischen Einrichtungen in der Region, womit sich die Südwestpfalz ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet habe. Ein Aspekt, der durchaus auch wirtschaftlich Früchte tragen kann. Denn Südwestpfalz-Touristiker Martin Hartwig erinnerte daran, dass Menschen mit Behinderung unter den Urlaubern zwar nur eine relativ kleine Zielgruppe sind. Diese habe aber ein sehr großes Stammgast-Potenzial, wenn - wie nun in der Südwestpfalz - die Rahmenbedingungen stimmen. Jaques Noll gab außerdem zu bedenken, dass die Barrierefreiheit nicht nur behinderten, sondern auch älteren Menschen zugute kommt - auch den Einheimischen. „Wir können daher nur jedem empfehlen, der eine Ferienwohnung einrichtet oder renoviert, auf Barrierefreiheit zu achten. Das ist mittlerweile ohne großen Kostenaufwand möglich“, fasste Martin Miller zusammen. Entsprechende Informationen stellt der Arbeitskreis Barrierefreier Landkreis Südwestpfalz zur Verfügung. Und Otmar Miles-Paul ergänzte: „Barrierefreiheit ist für zehn Prozent

Die neue Broschüre des Landkreises Südwestpfalz zum „Barrierefreien Urlaub“. -Foto: privat

der Menschen unbedingt notwendig, für 30 Prozent hilfreich und für 100 Prozent komfortabel.“ Die Broschüre „Südwestpfalz – barrierefrei“ ist kostenlos bei der Südwestpfalz-Touristik oder den Tourist-Informationen der Verbandsgemeinden in der Südwestpfalz erhältlich. Meldungen über barrierefreie Wohnungen oder bislang nicht berücksichtigter Ziele werden per E-Mail (info@pfalzbarrierefrei.de) entgegen genommen und nach Prüfung in der zweiten Auflage, die bereits in Planung ist, berücksichtigt. (hll) www.pfalzbarrierefrei.de

TAG DER OFFENEN TÜR am 13.05. von 13.00 - 18.00 Uhr

Anzeigensonderveröffentlichung

Mit Leidenschaft im Geschäft

Werkzeug Kron in Herxheim zeigt nach Umbau das erweiterte Platzangebot Von Michaela Flick

■ HERXHEIM Seit vielen Jahren ist die Firma Werkzeug Kron in Herxheim ein Begriff. Das von Harald Kron 1994 gegründete

Harad Kron vor der neuen Schaufensterfront. -Foto: mfl

Dipl. Ing. (FH)

Schloßgartenweg 12 76863 Herxheim/Pfalz Tel.: 0 72 76/91 99 01 Tel.: 0 72 76/9664933 Fax: 0 72 76/91 99 02 info@idee-wohnbau.de www.idee-wohnhaus.de

Unternehmen verkauft und vermietet Werkzeuge und Maschinen aus dem Profisegment. Während die Geschäfte anfänglich nebenberuflich von der Hauptstraße aus geführt wurden, machte sich Harald Kron bereits drei Jahre später hauptberuflich selbstständig. Der „Mittvierziger“ war, wie er selbst sagt, „schon immer jemand, der alles selbst gemacht hat“. Für viele seiner eigenen handwerklichen Arbeiten benötigte Kron Werkzeuge und Maschinen. Und da der technisch versierte und geschickte Herxheimer schon immer Wert auf qualitativ hochwertige Produkte legte, investierte Harald Kron in Markengeräte. „Ich dachte mir, wenn ich die Werkzeuge brauchen kann, dann gibt’s da bestimmt auch den einen oder anderen im Ort, der sich meine Geräte ausleihen möchte.“ Der Grundstein für die heutige Firma Werkzeug Kron war geboren. Seit ca. neun Jahren ist das Unternehmen im Herxheimer Kleinwald beheimatet, in diesem Jahr wurden die Räumlichkeiten um eine Schaufensterfront und ein separates Büro vergrößert – und mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 13. Mai, stellt die Firma die neuen Räume der Öffentlichkeit vor. Im Frühjahr werden verstärkt Gartengeräte wie Fräsen, Vertikutierer, kleine Bagger, Motorsensen etc. vermietet. Ganzjährig kommen die Häuslesbauer bei Harald Kron auf ihre Kosten, um sich Rüttelplatten, Meißelhammer oder Parkettschleifer auszuleihen – um nur einige Highlights aus dem großen Sortiment aufzuführen. Die Kundschaft des Herxheimer Betriebes erstreckt sich über die Südpfalz bis ins Elsass und an den Rhein. Harald Kron schmunzelnd: „Im Grunde decken wir das gesamte Gebiet des Pfalz-Echos ab!“ Neben dem Geschäftsinhaber arbeitet noch Florian Schmadel im Unternehmen mit. Auch der Landauer ist ein leidenschaftlicher Handwerker, der gerne neue Ma-

Doleschal + Zotz INGENIEURBÜRO FÜR TRAGWERKSPLANUNG UND ENERGIEEFFIZIENZ

Konrad-Adenauer-Str. 11 7 6 8 6 3 H e r x h e i m Te le fon: 0 7 2 7 6 -9 2 9 2 3 -0 Te le f a x : 0 7 2 7 6 - 9 2 9 2 3 - 8 info @ doleschal-zotz.de

www.werkzeug-kron.de

kk108362_Doleschal&Zotz Anz. 90x40 4c.indd 1

Firmenchef Harald Kron und sein Mitarbeiter, Florian Schmadel.

schinen und Geräte ausprobiert. Auf die Beratung der Kunden wird im Hause Werkzeug Kron großen Wert gelegt. Als besonderer Kundenservice bietet das Unternehmen auch Reparaturen an oder verkauft Handwerkergeräte, die es sonst nur im Fachhandel gibt, an Privatpersonen. Nach den großen Umbauaktionen Anfang des Jahres sind keine unmittelbaren neuen Veränderungen geplant, „aber in den nächsten Jahren legen wir uns auf jeden Fall ein Fassadengerüst zu“, so Harald Kron. Viel Zeit für Freizeit bleibt nicht – das selbst ernannte „Zwei Mann-Team für alle Fälle“ ist mit Leidenschaft im Geschäft. Tag der offenen Tür, 13. Mai, Vorstellung des neuen Anbaus, Kinderprogramm und Maschinenvorführung.

25.04.12

-Foto: mfl

Werkzeug Kron Vermietung + Verkauf von Werkzeug und Maschinen

Viele Sonderangebote zum Frühlingsmarkt sowie unsere Mietpreisliste finden Sie unter: www.werkzeug-kron.de Am Kleinwald 40 (gegenüber Tabakverwiegehalle)

76863 Herxheim • Tel.:07276/1800


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 16

19 - 07.05.2012

KuKuK und Stadtbücherei Kandel laden ein Arnim Töpel – Best of Mundart

■ KANDEL Arnim Töpel tritt am 10. Mai im Kulturkeller Kandel auf. Seit 1999 steht der gelernte Jurist und ehemalige Radiotalker beim Südwestfunk beruflich auf der Kleinkunstbühne. Bald 2000 Auftritte hat er seitdem als Kabarettist und Pianist zwischen Sylt und Luzern absolviert. Schon sein Debüt-Programm „Sex ist keine Lösung“ hat ihm Auszeichnungen eingebracht („für musikalische Klasse und sprachliche Eleganz“), die folgenden haben seinen Ruf

als „Ausnahmeerscheinung“ und „Philosoph unter den Kabarettisten“ gefestigt. Mit seinen außergewöhnlichen Mundartprogrammen („Newa de Kapp“, „Mach doch de Babbe net struwwelisch“) kehrt er zu seinen Wurzeln zurück; der gebürtige Heidelberger mit Berliner Eltern bringt seine beiden Seelen auf die Bühne: Muttersprache Hochdeutsch trifft Heimatsprache Dialekt. Und Dialekt ist nicht zwangsläufig

dumpfes Dödeltum, er bringt es auf den Punkt: „Wemm gheaschn Du?“, diese im Kern tiefgründige Frage beschäftigt uns doch ein Leben lang. Töpels „Best of Mundart“ ist eine Liebeserklärung an seine Heimatsprache. (per) Donnerstag. 5. Mai, 20 Uhr, Kulturkeller Kandel. Kartenvorverkauf: Electro Schöttinger Kandel, 07275-1354 und Stadtbücherei Kandel.

Arnim Töpel.

-Foto: Veranstalter

Ehrennadel verliehen

FORTSETZUNG VON SEITE 9: Wolfgang Klein aus Scheibenhardt erhält Landesehrennadel

Ihre wöchentliche Regionalzeitung

Auch kommunalpolitisch setzte sich Klein über Jahrzehnte ein: 1976 wurde er Mitglied im CDU-Ortsverband Scheibenhardt, wurde 1983 Beisitzer in der Vorstandschaft und nach acht Jahren dann Rechner. 1993 übernahm er darüber hinaus auch den Vorsitz. Mitglied im Ortsgemeinderat wurde Wolfgang Klein 1979. Den Posten des 2. Beigeordneten hatte er 1994 bis 1997 inne, Fraktionsvorsitzender war er von 1989 bis 2004. Außerdem war er Mitglied im Rechnungs- und Prüfungsausschuss. Landrat Dr. Brechtel dankte Wolfgang Klein für sein ehrenamtliches Engagement und sprach ihm seine Anerkennung aus. (per) Wolfgang Klein (2. von links) freute sich über die Ehrennadel.

-Foto: honorarfrei

PFALZ-ECHO KULINARISCH

derzucker mischen und im Mixer staubfein mahlen, Um eine Klümpchenbildung zu vermeiden, die Mandel-Zucker-Mischung durchsieben. Eiweiß mit Zucker steif schlagen, die Mandelmischung vorsichtig unterheben und die Masse teilen. Eine Hälfte mit dem durchgesiebten Kakao verrühren. Die beiden Massen nacheinander in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (7 oder 8 mm) füllen und kleine Tupfen (ca. 3 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Ungefähr 45 Minuten antrocknen lassen und anschließend die Macarons bei 160 ° ca. 20 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen, vom Backblech lösen und auf ein Kuchengitter legen. Zutaten (Füllung): 100 ml Sahne, 50 g Butter, 50 g Zucker, 150 g Kuvertüre zartbitter.

Leckereien zum Muttertag Am 13. Mai ist Muttertag und ein guter Anlass sich mit einem ganz besonderen Geschenk zu bedanken. Einzigartig und individuell ist immer etwas selbst Hergestelltes, zum Beispiel ein selbst gemachter Eierlikör in einer schönen Flasche, mit handgeschriebenem Etikett. Auf der Zunge zergehende Macarons in zwei Geschmacksrichtungen oder auch individuell hergestellte Mandelsplitter je nach Geschmack, schön verpackt, das Ganze versehen mit einem kleinen Gedicht oder Vers. Individueller kann ein Geschenk nicht sein.

■ Eierlikör Zutaten: 8 Eigelb, 200 g Puderzucker, Mark von 1 Vanilleschote, 1 Becher Sahne (200 ml), 0,5 l Kirschwasser (40 %). Zubereitung: Eigelb mit Puderzucker und Vanille weißcremig schlagen, Sahne und Kirschwasser vorsichtig unterrühren. Den fertigen Eierlikör (ergibt ca. 1 Liter), in eine oder mehrere schöne Flaschen abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren kurz aufschütteln. Tipp: Die übrig gebliebenen Eiweiß lassen sich wunderbar

einfrieren. Am Besten Sie frieren jeweils zwei Eiweiß ein. So lassen sich diese je nach Rezept gut verarbeiten. Von einem Teil der Eiweiß backen wir Macarons, die auf der Zunge vergehen und die wunderbar zusammen mit dem Eierlikör genossen werden können.

■ Macarons gefüllt mit einer Pralinécreme Zutaten (Macarons): 4 Eiweiß, 150 g gemahlene Mandeln, 200 g Puderzucker, 50 g Zucker, 1 EL Kakao. Zubereitung: Mandeln mit Pu-

Zubereitung: Sahne, Butter und Zucker aufkochen und vom Herd nehmen. Die grob zerkleinerte Schokolade in der heißen Flüssigkeit unter Rühren auflösen. Tipp: Wer möchte, kann unter die Schokosahne zusätzlich je nach Geschmack ein Schnapsglas Amaretto, Weinbrand, Kirschwasser oder eine andere Spirituose unterrühren. Am Besten über Nacht kalt stellen. Die Creme mit einem Handrührer hellcremig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen. Auf die Hälfte der Macarons einen Cremetupfen spritzen und die andere Hälfte darauf setzen. Die Macarons kühl und trocken aufbewahren.

■ Schoko-Mandel-Splitter Zutaten: 100 g Mandelstifte, 50 g Zucker, 50 ml Sahne, 1 Prise Zimt, 150 g Kuvertüre (52 % Kakao). Zubereitung: Mandeln, Zucker, Zimt und Sahne mischen. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C ca. 20 bis 25 Minuten bräunen. Nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und vorsichtig mischen. Die Sahne und der Zucker soll-

ten leicht karamellisiert und die Mandeln leicht gebräunt sein. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen und in kleine Stücke brechen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen, die Mandelstücke in die Schokolade geben und gut mischen. Mit zwei Löffel kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und fest werden lassen. Tipp: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, man kann z. B. mit Rosinen, Cornflakes, Müsli, Kokosflocken, Chiliflocken immer wieder neue Geschmacksvariationen kreieren. (Text/Fotos: sil)


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 07.05.2012

Seite 17

„Zumba ist mehr als ein Sport – es ist ein Lebensgefühl“

Lobby für Kinder e.V. Floh- und Tauschmarkt

Ehemalige Herxheimerin ist Zumba Choreografie-Spezialistin und gibt Kurse auf der ganzen Welt

Von Daniela Trauthwein

Früher tanzte sie im Herxheimer Hofballet, heute gibt sie Zumba Fitness-Kurse auf der ganzen Welt. Ab und zu verschlägt es die in den USA lebende Herxheimerin Tanja Bossert (40) auch in die Pfalz – um Zumba Choreografie-Kurse zu geben. Bevor Zumba die Tanz- und Fitnessstudios in den USA massenweise eroberte, hat die leidenschaftliche Tänzerin diesen Sport für sich entdeckt. Damit angefangen hat sie 2007, noch bevor sich die große Zumba-Welle ausbreitete. Mittlerweile gibt es nahezu kein Ort mehr in den USA, in dem die lebensfrohe Sportart nicht angeboten wird. Nach dem Abitur wollte die Pfälzerin einfach mal Urlaub machen und flog für acht Wochen in die USA – und blieb dort. Es folgte ein Studium der Kommunikationswissenschaft und Psychologie und gleich im Anschluss ein Job als Event-Managerin. 15 Jahre lang war Tanja Bossert danach Karrierefrau und flog von Messe zu Messe quer durch die USA – Stress pur. „Das

Beim Choreografiekurs für Zumba Instructors in Prag „ging so richtig der Punk ab“.

-Foto: privat

kann doch nicht ewig so weiter gehen“, dachte sich die Stressgeplagte und wagte im August letzten Jahres einen Neuanfang: als Zumba Fitness Instructor und Choreografie-Spezialistin. Tanja Bossert: Das war der beste Entschluss, den ich fassen konnte! Wenn ich meine Kurse halte, bekomme ich so viel von den Teilnehmern zurück an Dankbarkeit, Freude und menschlicher Wärme – das macht einen selbst auch zufrieden und ausgeglichen. Ich wurde sogar dazu eingeladen, auf der letzten Zumba Fitness Instructor-Messe in Orlando meine Choreografien zu unterrichten. Das war ein tolles Erlebnis und eine große Ehre für mich.

Tanja Bossert hat ihr Hobby zum Beruf gemacht.

-Foto: privat

Eine Arbeitskollegin hatte Tanja vor fünf Jahren mit in einen Zumba Kurs genommen. Geleitet wurde der Kurs damals von einer Assistentin des Zumba-Erfinders Alberto „Beto“ Perez. Einmal dabei gewesen und die Stimmung erlebt, hatte sie das Fieber gepackt. Von da an absolvierte sie Kurse und Trainings und erwarb diverse Trainerlizenzen – zuletzt die Lizenz als Zumba

Instructor. Weltweit nehmen über zwölf Millionen Menschen an Zumba FitnessKursen teil. Auch in der Südpfalz hat dieser Sport mittlerweile in vielen Fitness- und Tanzstudios seine Anhänger. Entsprechend ist die Nachfrage groß und so kommt es vor, dass Tanja mal eben kurz nach Prag fliegen muss, um Kurse zu geben. Eine Gelegenheit für die Ex-Herxheimerin ihrer Heimat einen Besuch abzustatten, zumal ebenfalls ein Kurs in Frankenthal anstand. Tanja Bossert: Das hat mich schon berührt. Da komme ich nach fast zwanzig Jahren mit Zumba im Gepäck wieder zurück in meine Heimat. Es wäre schön, wenn ich einmal im Jahr in meine Heimat kommen könnte, um Kurse geben zu können. Sprachlich ist das aber schon eine Herausforderung (lacht). Mittlerweile denke ich ja auf amerikanisch. Wenn ich in Deutschland einen Kurs halte, übersetze ich mir erst alles ins Pfälzische, was ja meine Muttersprache ist, und dann ins Hochdeutsche. Das hört sich dann doch manchmal recht crazy an.

„Zumba ist ein Lebensgefühl“, erklärt Tanja die weltweite Begeisterung für diese Sportart. „Es ist ein Mix aus einfachen Tanzschritten und klassischen Fitnesselementen. Das macht unheimlich viel Spaß und eine Stunde Training ist rasend schnell vorbei“, sprüht es aus ihr heraus. „Zumba ist so aufgebaut, dass grundsätzlich jeder mitmachen kann – ganz gleich welche körperliche Statur jemand hat und wie fit jemand ist. An meinen Zumba-Kursen nehmen beispielsweise Leute zwischen 15 und 70 Jahren teil.“ Das kann Mama Christa bestätigen, die sich in Frankenthal ebenfalls unter die Kursteilnehmer mischte und unheimlich viel Spaß hatte. „Ich bin froh, dass Tanja ihr Hobby zum Beruf machen konnte und dadurch ab und zu in die Heimat kommen kann“, sagt Christa stolz. Im Moment tourt Tanja Bossert wieder durch die USA. Und wann ist der nächste Besuch in der Heimat geplant? Tanja Bossert: Wenn es klappt, gebe ich im Oktober Kurse in der Schweiz und in Prag. Dann werde ich auf jeden Fall einen Abstecher in die Pfalz machen.

■ KLINGENMÜNSTER Am Sonntag, 13. Mai, in der Kaiserbacher Mühle in Klingenmünster findet von 11 bis 18 Uhr ein Floh- und Tauschmarkt statt. Der gemütliche Floh- und Tauschmarkt von Lobby für Kinder e. V. hat schon Tradition: Große und kleine Amateurhändler, die Spaß daran haben, Gebrauchtes zu verkaufen oder zu tauschen, sind eingeladen mitzumachen. Staubfänger und Eckensteher, Schmuck und Kunstobjekte, selbst gestrickte Strümpfe, Kleidung von Kindern und Erwachsenen, Bücher und auch eigene Erzeugnisse wie Gemüsepflänzchen, Ableger von Zimmerpflanzen, Beeren, Stauden und köstliche Marmelade können verkauft oder getauscht werden. Anbietende sollten Verkaufstische und Sitzgelegenheiten mitbringen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Standaufbau ist ab 9.30 Uhr möglich. Der Eintritt ist für Besucher frei. (per) Weitere Infos auf der Homepage: www.lobbyfuerkinder. de, telefonisch 06349928415 oder per E-Mail an info@lobbyfuerkinder.de.

Kultursplitter „Zucker für die Ohren“ ■ KANDEL „Was ist das denn? – Großartig!“ Diese Reaktion hinterlässt das badisch-schwäbische Gitarren- und Komödianten-Duo Matthias Haag und Marcus Burkhardt nachdem die ersten Zeilen gesungen und die ersten Akkorde gespielt sind. Leichtes Schmunzeln geht über in beherztes Lachen, denn was kann komischer sein als die Absurdität des Alltags? Die beiden Musiker, Gitarristen und Texter setzten in ihrem Bühnenprogramm genau dort an – am Alltag und seine kleinen Pointen. (per) Kulturscheune Minfeld, Samstag, 19. Mai, Karten@kuschmi.de.

PROSPEKT-BEILAGEN IM • • •

Pfalz-Echo

Maximal 4 Beilagen pro Ausgabe Optimale Streuung Belegung einzelner Gemeinden

1.000 STK. NUR 39,-€

Weitere Infos unter 07275-98560


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 18

19 - 07.05.2012

Girl‘s Day bei der freiwilligen Feuerwehr FORTSETZUNG VON SEITE 9: Berufsorientierungstag für Mädchen wird sehr gut angenommen Von Dieter Hust

■ BAD BERGZABERN Am Donnerstag, 26. April, ermöglichte die freiwillige Feuerwehr Bad Bergzabern interessierten Mädchen im Alter von 14 bis 16 Jahren einen Einblick in die Tätigkeit eines Berufszweiges, der sehr stark von Männern dominiert wird, in dem sich aber zusehends immer mehr Mädchen und junge Frauen engagieren. Die freiwillige Feuerwehr Bad Bergzabern hat dieses Jahr acht Plätze angeboten. Sechs Mädchen aus Göcklingen, Kandel und Landau haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt, den Feuerwehrmännern nicht nur über die Schulter zu schauen, sondern auch tatkräftig mit anzupacken. Nach einer Einführung am Morgen, bei der auch zu erfahren war, dass die Feuerwehr Bad Bergzabern zu ca. 100 Einsätzen gerufen wird, einem Rundgang durch das Feuerwehrhaus mit Erklärung aller Geräte und Fahrzeuge, wurde es Ernst: Angesagt war das Bergen von Verletzten, die in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sind. Sichtlich Spaß hat es den jungen Damen gemacht mit hydraulischen Zangen und Scheren die Autos zu diesem Zweck „auseinander zu nehmen“, assistiert von dem

Gerätewart Michael Montillon assistiert Antonia Hellriegel beim Durchtrennen der A-Säule.

Wehrführer Heiko Nebert und den Gerätewarten Michael Montillon und Michael Örther. Nach getaner Arbeit durften sich die Besucher dann bei Spaghetti Bolognese stärken. Zweifellos der

Höhepunkt war dann aber eine kleine Spritztour mit dem größten und modernsten Löschfahrzeug der Feuerwehr Bad Bergzabern, in dem immerhin neun Personen mitfahren können. Die meisten Mäd-

-Foto: did

chen besuchten die Feuerwehr an diesen Tag mehr aus Neugierde. Dennoch: ein Mädchen trägt sich ernsthaft mit dem Gedanken in ihrem Heimatort bei der freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken.

den Gästen ein kulturell ansprechendes Rahmenprogramm zu bieten. Vor dem Rathaus erwartet die Besucher am Sonntag eine Weinprobe der ganz besondern Art. Fünf Winzer vom Verein Südliche Weinstraße Herxheim werden jeweils zehn Weine und Sekte aus der Verbandsgemeinde Herxheim vorstellen. Das milde Klima und die

viduell und spielerisch erweitern kann. Seine Gemälde bestechen durch die Strahlkraft der Farben, die Heinz Brzoska in ungeahnten und ungewöhnlichen Kompositionen verwendet. Neben Malerei in Harz-Öl-Farben werden in der Villa Wieser auch Aquarelle und Zeichnungen zu sehen sein. Die Ausstellung, die bis 28. Mai in der

Titel „Steine erzählen Geschichten“ führt das Museum Herxheim am 11. Mai, um 19 Uhr in eine neue Fotoausstellung ein. Die Fotografin Annelie Herzog richtet ihren ganz eigenen Blick auf alte Gebäude – ein Blick, der die Biografie dieser Bauwerke freilegt, wodurch sie ihren Objektstatus verlieren und selbst zu Subjekten werden, die

Neben dem vergnüglichen Teil des Frühlingsmarktes hat die Gemeinde aber auch in diesem Jahr besonderen Wert darauf gelegt,

■ RHEINZABERN Am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 16 Uhr geht es in Rheinzabern sportlich zur Sache: bei der Fahrrad-Rallye quer durch Rheinzabern präsentieren sich Vereine und Aktive des Gewerbekreises Rheinzabern e. V. und bieten zahlreiche Aktionen. An diesem Sonntag haben die Rheinzaberner Geschäfte geöffnet und laden zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Wer es lieber ein bisschen sportlicher mag, der nimmt an der Fahrrad-Rallye teil: zum achten Mal wird es wieder an die 20 Anfahrtsstationen mit attraktiven Angeboten und kleinen Überraschungen für die Besucher geben. Um auch die „Profi-Stempelsammler“, die bereits in den vergangenen Jahren aktiv dabei waren, bei Laune zu halten, gibt es in diesem Jahr eine zusätzliche Herausforderung: Zusätzliche Preise, unabhängig von der Rallyekarte, kann gewinnen, wer beim WissensQuiz die Frage des Moderators beantworten kann. Hierzu werden die einzelnen, teilnehmenden Stationen mit besonderen Akzenten auf ihr Gewerbe hinweisen.

■ Sonderverlosung Außerdem erwartet die Besucher eine Sonderverlosung: Wer die Ausstellungen und Museen besucht und dort fleißig Stempel gesammelt hat, kann Sonderpreise wie beispielsweise einen eigenen Olivenbaum für daheim gewinnen. Sonderpreise gibt es für den Besuch der vier Ausstellungen: • Terra-Sigillata-Museum, „Römische Töpferindustrie – Produktion und Handel – Lebenswelten

im Vicus“, • Ausstellung des Vereins der Modellbahnfreunde in der Kita Mühlgasse, • „Leben und Arbeiten früher“ – Ausstellung bei Familie Müller, Rappengasse 14, • Ausstellung von Jutta Klippstein „Malerei, Bilder-verändern-Räume“ bei GHS Software GmbH. Die Sonderverlosung findet mit der Hauptziehung um 16.30 Uhr auf dem Marktplatz statt. (per)

Preise für eifrige Stempelsammler Mitglieder des Gewerbekreises stellen für die Verlosung 45 Preise zur Verfügung. 1. Preis: ein Apple iPad 2 (16 GB, WiFi), gestiftet vom Gewerbekreis Rheinzabern; 2. Preis: ein Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro von Grünpunkt Gartengestaltung und Baumschule Extrablatt; 3. Preis: 1/4 Jahres-Abonnement im Rückenzentrum Feldmann (inklusive Spinning); 4. Preis: ein großes Grillpaket, Würste und Steaks von der Metzergei Scherer; 5. Preis: ein Obstbaum von der Baumschulen Werling … und 40 weitere Preise. Um einen der 45 wertvollen Preise zu gewinnen, müssen die Radler zwölf Stempel auf ihrer Karte vorzeigen. Pro Teilnehmer ist eine Karte erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (per)

Lobby für Kinder e. V. Floh- und Tauschmarkt

■ Der Verkaufsoffene Sonntag

■ Kulturell ansprechendes Rahmenprogramm

■ RHEINZABERN Alle Musiker und Kleinkünstler der Region haben im Rahmen des Heimatfestes vom 22. bis 25. Juni die Chance, ihr Können auf der „Offenen Bühne“ im Biergarten Goldenes Lamm unter Beweis zu stellen. Mitmachen können Profis, die Neues ausprobieren möchten, genauso wie Newcomer, die vielleicht zum ersten Mal auf der Bühne stehen. Möglich ist alles, was auf eine kleine Bühne im Sommergarten passt und keine zu große technische Ausstattung erfordert: Sänger und Songschreiber, a capella, Kabarett, Zauberei – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anmeldeformulare gibt es unter: www.gewerbe-rheinzabern. de oder direkt auf Anfrage per Mail: offenebuehne@gewerberheinzabern.de. (per)

Fahrrad-Rallye am verkaufsoffenen Sonntag

Der Frühlingsmarkt in Herxheim vereint Jung und Alt und bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm

Dieser lockt zwischen 13 und 18 Uhr unter dem Motto „Einkaufen in Herxheim – eine runde Sache“ am Sonntag, 13. Mai in das Großdorf. Die zur Fußgängerzone umfunktionierte Hauptstraße lädt ein zum Bummel; auf dem Bauernmarkt, der zwischen Einkaufsmeile und Festplatz stattfindet, werden Obst und Gemüse der Saison sowie viele weitere Naturprodukte angeboten. Der Förderverein des Altenzentrums St. Josefsheim bietet in seinem beliebten Straßencafé Kaffee und Kuchen an, dessen Erlös für die medizinisch-therapeutische Betreuung der Heimbewohner gespendet wird.

Offene Bühne für Kreative Köpfe

Radeln, stempeln und gewinnen

Kultur, Kulinarisches und viel Spaß ■ HERXHEIM Unter dem Motto „Maibaum – Blumen – fröhlich sein ... Herxheims Frühlingsmarkt lädt ein!“ veranstaltet die Ortsgemeinde Herxheim zum traditionellen Herxheimer Frühlingsmarkt vom 12. bis 15. Mai ein. Wie in jedem Jahr erwartet unsere Besucher ein reichhaltiges Angebot, das man auf einem kurzweiligen und angenehmen Rundgang durch unsere Ortsmitte genießen kann. Auch der Festplatz ist dieses Mal wieder im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Der große Vergnügungspark mit vielen Attraktionen, beispielsweise dem Autoscooter, dem Kinderkarussell und der beliebten Schiffschaukel, lockt große und kleine Besucher gleichermaßen an. Auch das delikate gastronomische Angebot des Festwirtes – in diesem Jahr gehen der SV Viktoria Herxheim und der Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr diese Aufgabe gemeinsam an – erfreut die Sinne und lädt den hungrigen Besucher zu einem köstlichen Imbiss ein, der bei sommerlicher Atmosphäre eingenommen werden kann. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 12. Mai, um 16 Uhr vor der Festhalle statt.

Musik, Kunst & Kultur

Am verkaufsoffenen Sonntag wird die Hauptstraße in eine Fußgängerzone verwandelt.

hervorragenden Böden der Südlichen Weinstraße sorgen dafür, dass „gute Tropfen“ zum Kosten gereicht werden können.

■ Villa Wieser: Phantastisch-poetische Geschichten Der Maler Heinz Brzoska erzählt in seinen Werken phantastischpoetische Geschichten, die er seit 6. Mai in der Villa Wieser in Herx-heim präsentiert. Der freischaffende Maler und Grafiker lebt und arbeitet in Rhodt u.R. und genießt weit über die Region hinaus Achtung und Anerkennung. In seinen Bildern inszeniert er phantastische Gestalten aus Mensch und Tier teilweise in unwirklichen Räumlichkeiten, die der Betrachter je nach Lust und Stimmung indi-

Villa Wieser zu sehen ist, ist jeweils samstags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Am verkaufsoffenen Sonntag können kunstinteressierte Frühlingsmarktbesucher die Ausstellung durchgängig von 11 bis 18 Uhr genießen.

■ Museum Herxheim: So war‘s früher „Knochenschüttler, Drahtesel, Veloziped“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Museum, sie zeigt Fahrräder von 1898 bis in die 1950er. Aus mehreren Dutzend Fahrrädern der Sammlung Frank Krämer, Landau, wurden Vertreter ausgewählt, die spannende Geschichten erzählen von Bastlereifer und Kriegsnot, von Klassenbewusstsein und Emanzipation. Unter dem

-Foto: Verbandsgemeinde

ihre Lebensgeschichte erzählen. Das behutsam restaurierte Fachwerkbauernhaus des Museums Herxheim ist der ideale Ort, diese Geschichten lebendig werden und die Bilder sprechen zu lassen. Die Ausstellung ist auch während des Frühlingsmarkts geöffnet. Ein weiterer Höhepunkt im Museums-Programm ist der „Textil-Tag“ am verkaufsoffenen Sonntag. Von 11 bis 18 Uhr erleben Gäste textile Techniken von der Steinzeit bis in die Neuzeit. An drei Stationen werden drei erfahrenen TextilHandwerkerinnen den Umgang mit textilen Materialien, Stoffen, Farben usw. vorführen. Es wird gezwirnt und geflochten, mit der mittelalterlichen Handspindel gesponnen und Stoff gefärbt. Und auf dem großen Webstuhl im Museum wird ein vielfarbiges Tuch gewoben. (per)

■ KLINGENMÜNSTER Am Sonntag, 13. Mai, in der Kaiserbacher Mühle in Klingenmünster findet von 11 bis 18 Uhr ein Floh- und Tauschmarkt statt. Der gemütliche Floh- und Tauschmarkt von Lobby für Kinder e. V. hat schon Tradition: Große und kleine Amateurhändler, die Spaß daran haben, Gebrauchtes zu verkaufen oder zu tauschen, sind eingeladen mitzumachen. Staubfänger und Eckensteher, Schmuck und Kunstobjekte, selbst gestrickte Strümpfe, Kleidung von Kindern und Erwachsenen, Bücher und auch eigene Erzeugnisse wie Gemüsepflänzchen, Ableger von Zimmerpflanzen, Beeren, Stauden und köstliche Marmelade können verkauft oder getauscht werden. Anbietende sollten Verkaufstische und Sitzgelegenheiten mitbringen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Standaufbau ist ab 9.30 Uhr möglich. Der Eintritt ist für Besucher frei.(per) Weitere Informationen: www.lobbyfuerkinder.de, telefonisch unter 06349-928415 oder per E-Mail an info@lobbyfuerkinder.de.

Kultursplitter „Zucker für die Ohren“ ■ KANDEL „Was ist das denn? – Großartig!“ Diese Reaktion hinterlässt das badisch-schwäbische Gitarren- und Komödianten-Duo Matthias Haag und Marcus Burkhardt nachdem die ersten Zeilen gesungen und die ersten Akkorde gespielt sind. Leichtes Schmunzeln geht über in beherztes Lachen, denn was kann komischer sein als die Absurdität des Alltags? Die beiden Musiker, Gitarristen und Texter setzten in ihrem Bühnenprogramm genau dort an – am Alltag und seine kleinen Pointen. (per) Kulturscheune Minfeld, Samstag, 19. Mai, Karten@kuschmi.de.


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 07.05.2012

Seite 19

Lernen kann so richtig Spaß machen

Know-How & Technologie für die Zukunft:

Großer Anklang beim Fahrradturnier an Wörther Dammschule

■ WÖRTH „Ursprünglich kam die Idee, ein Fahrradturnier für die 3. und 4. Klassen durchzuführen vom ADAC, berichtet Schulleite-

rin Ulrike Werling. „Ich habe den Vorschlag an unserem Elternbeirat weitergegeben und der hat ihn an den Förderverein weitergeleitet,

denn so ein Projekt kann unser Schulkörper nicht alleine stemmen“. Jürgen Karcher, 1. Vorsitzender des Fördervereins, holte

Die ehrenamtlichen Helfer des Radsportclubs Wörth (hintere Reihe), 1. Vorsitzender Radsportclub Wörth, Michael Wagner (links), 1. Vorsitzender Förderverein, Jürgen Karcher (2. von links), daneben Schulleiterin Ulrike Werling und Vorsitzende Elternbeirat Jutta Lohf. -Foto: hal

Anzeigensonderveröffentlichung

Das

SOLARANLAGEN

zudem den Radsportclub Wörth mit ins Boot. Das Equipment steuerte der ADAC bei. Weil das Zusammenspiel der ehrenamtlichen Helfer bestens klappte, war am Samstag, 28. April, der Parcours mit Pylonen, Klötzchen, Schrägbrett und Stangen für den Slalom, schnell aufgebaut. Über 50 Prozent der Kinder aus den 3. und 4. Klassen nahmen teil. Abgefragt wurden sowohl Geschicklichkeit, als auch die Verkehrssicherheit. Das ist eine prima Ergänzung zur Verkehrssicherheit der 4. Klassen, die im Lehrplan steht und von der Polizei abgenommen wird. Alle Kinder waren mit Feuereifer dabei, elegant im Slalom um die Stangen zu kommen, eine gute Balance auf dem Spurbrett, oder gar beim Kreiselfahren, während in einer Hand eine Kette gehalten werden und im Kreis gefahren werden musste, zu beweisen. „Wir haben den Druck ein wenig herausgenommen, indem wir auf die Trennung von Mädchen und Jungen sowie auf eine Zeitnahme verzichtet haben, wie ursprünglich vom ADAC vorgesehen“, berichtet Jürgen Karcher in Absprache mit Michael Wagner, dem 1. Vorsitzenden des Radsportclubs Wörth. Eine Entscheidung, die sich für den

Ritter-Fest 2012

zur Wärme- & Stromerzeugung Modernste

HEIZTECHNIK - sicher, effizient und umweltbewusst!

Heizung Solartechnik Sanitär Spanndecken Pappelallee

76744 Schaidt

Tel. 06340 / 5381

Spaßfaktor bestens bewährt hat. Trotzdem galt jederzeit das Motto: „Mit Sicherheit ans Ziel“. Klar, dass gleich zu Anfang alle Fahrräder auf ihre Verkehrstauglichkeit hin überprüft wurden. Acht Stationen gab es zu überwinden und nach rund zwei Stunden fieberten die jungen Radler mit Spannung der Auswertung entgegen. Jede Klasse feierte ihre Sieger mit einer Gold,- Silber,- oder Bron-

AS@AlfonsStrasser.de

zemedaille. Alle Anderen erhielten eine Urkunde. Für den Förderverein der Dammschule war es bereits das zweite größere offizielle Projekt, seit seiner Gründung im April 2011. „Jetzt steht im Juli das große Schulfest an, außerdem gibt es Pläne zur Neugestaltung des Schulhofs, über die der Schulträger der Stadt Wörth zu entscheiden hat. Dem werden wir ergänzend zur Seite stehen“, so Jürgen Karcher. (hal)

10.Mai bei Joachim Ritter in Wörth

Ritterfest in Wörth

Die Firma Joachim Ritter lädt ein zu einer vielfältigen Ausstellung Von Monica Mari-Schloss

■ WÖRTH Am Donnerstag, 10. Mai, sind auf dem Gelände der Firma Ritter Putz-Stuck-Fassade von 17 Uhr bis 20 Uhr die Firmentore für Besucher geöffnet. Joachim Ritter, der den Familienbetrieb in dritter Generation leitet, hat das „Ritterfest“, das sich an großer Beliebtheit erfreut, 2003 ins Leben gerufen. Im Vordergrund stehen dieses Jahr der venezianische Edelputz, eine italienische Spachteltechnik, die aus Marmor und Kalk besteht. Sowie Innen- und Außenanstriche, Schimmelsanierung, Lehmputz, Trockenausbau, Wärmedämmung von Fassaden und wie in den vergangenen Jahren auch, wirbt Joachim Ritter für eine Badwandgestaltung ganz ohne Fliesen und Fugen. Verschiedene Firmen bieten zu den Themen Haustechnik, Metall- und Fensterbau eine umfangreiche Ausstellung mit fachmännischer Beratung an.

■ Kuno Diesel HeizungSanitär-Solar Die Wör ther Firma bietet das komplette Haustechnikerprogramm, von Heizungs- und Wärmepumpentechnik über Gas-/ Wasserinstallationen bis hin zur Solartechnik sowie Badsanierungen aus einer Hand an.

und Geländer, Vordächer und Überdachungen, Hoftore und Treppen spezialisiert und bietet auf Wunsch traditionelle Schmiedekunst an.

Michael Knoll ist DiplomIngenieur für Holztechnik und Inhaber der gleichnamigen Firma in Büchelberg. Er nimmt mit seinem Schreinerei- und Fensterbaubetrieb zum dritten Mal am Ritterfest teil. Knoll stellt Holz-, Kunststoff- und Aluminiumfenster aus und informiert zum Thema Fensterschutz, Wintergärten, Haus- und Zimmertüren, sowie Innenausbau.

■ Weingut Rosenhof Der Weingut Rosenhof aus Steinweiler rundet das Programm mit einer Weinpräsentation ab. Der Wein wird stilecht in den Kellerräumen der Firma Ritter serviert. Für weitere Attraktionen sorgt der Performance Künstler und Feuer-Jongleur Andreas Steck aus Karlsruhe. Für Kinder werden verschiedene Kinderaktionen angeboten. Das Ritterfest findet in der Heinrich-Schütz-Str. 28 (ehemalige Zügelstraße) statt, die am besten über die neu angelegte Abtswaldstraße oder Mozartstraße zu erreichen ist.

■ Frank Bellaire, Metallbau Joachim Ritter veranstaltet mit Handwerksbetrieben das Ritterfest: eine vielfältige Ausstellung mit fachmännischer Beratung. -Foto: mms

Tradition Qualität seit seit1910 1910 76777 Neupotz Rüppertstraße 17 Tel. 07272 - 23000 Fax 07272 - 75640 Mobil 0172-7234471 www.fb-metallbau.de frankbellaire@fb-metallbau.de

lütenRebenb rung wande Fam. Bohlender

76872 Steinweiler Tel. 0 63 49-81 25

Internet: www.knoll-fensterbau.de · E-Mail: info@knoll-fensterbau.de

Lehrling gesucht!

Sie möchten

ein neues Bad/ eine neue Heizung? Bei uns zum Festpreis! Fragen Sie Ihren Fachmann vor Ort

Meisterbetrieb für

Heizung • Sanitär • Solar

am

012 16. Juni 2 ng Anmeldu ch! li er rd fo er

• Heizungsbau • Gas-/Wasserinstallation • Öl- und Gasbrennerwartung • Bausätze Heizung und Sanitär • Neue Bäder • Regenwassernutzung

Königstr. 28 • 76744 Wörth • Tel. 0 72 71 / 33 72 e-mail: SHK@diesel-kuno.de • www.diesel-kuno.de

Das

Ritterfest

Ein isbn Erlebend A er d en n offe ür T

Die Firma Frank Bellaire aus Neupotz hat sich auf Stahlbau, Edelstahlverarbeitung, Balkone

Frank Bellaire Metallbau Treppen Geländer Balkone Vordächer Hoftore Stahlkonstruktionen Edelstahlverarbeitung Schmiedearbeiten Kleinkunstarbeiten

a

■ Michael Knoll

2012

Aus stel lung Präs en enta t i one Info n rma tion Kin e dera n ktio nen

Do. 10. Mai 17.00 - 20.00 Uhr Ritter Putz • Stuck • Fassade

Heinrich-Schütz-Str. 28 •• 76744 Wörth a. Rhein

und mit dabei sind auch:


erhalten Sie bei jedem Laminat-Kauf ab 4.99 �

kostenlos 2mm PE-Dämmung und die passende Fußleiste Click-

Click-

Laminat

Laminat

Versch. Dekore, 6mm stark, 10 Jahre Garantie für den Wohnbereich, qm, UVP des Herstellers*

Merbau, 6mm stark, 10 Jahre Garantie für den Wohnbereich, qm UVP des Herstellers*

PE-Dämmung weiß, 2mm, qm

Fussleiste passend, mtr.

7.99 0.50 2.48

PE-Dämmung

is Unser Pre

10.97 qm

4.

99

passend, mtr.

14.99 0.50 2.48

7.

99

12.97

qm

PE-Dämmung weiß, 2mm, qm

is Unser Pre

17.97

*Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

passend, mtr.

is

Unser Pre

8mm stark, NK32/AC4 Struktur-Oberfläche, 4v-Fugen ringsrum, 5-G-Clicksystem, qm UVP des Herstellers*

7mm stark, versch. Dekore, 10 Jahre Garantie für den Wohnbereich, qm UVP des Herstellers*

Fussleiste

Fussleiste

Laminat

Laminat weiß, 2mm, qm

weiß, 2mm, qm

9.99 0.50 2.48

Click-

Click-

PE-Dämmung

! n e t s o p Sonder

qm

9.

Fussleiste

99

passend, mtr.

18.99 0.50 2.48

21.97

qm

is

. 4 1 Unser Pre

99

KANDEL | Lauterburger Str. 39 | Telefon: 0 72 75 - 57 13 Montag bis Freitag 9.30 – 12.30 und 13.30 – 18.30 Uhr, Samstag 9.30 – 14.00 Uhr · www.voelkel-wohnen.de

Gardinen · Matratzen · Bodenbeläge


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 4

19 - 07.05.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 9

16

11 25

8

17

13

18

3

4

7

8

8

7

13

7

15

10

17

6

5 18

13

13

13

14 12

5

15

8

7 10

9

17

24

1

3

12

7

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 11 7

17

14

13

9

13

3 2 9 4 6 7 1 5 8 9

8

4 9 6 2 8 1 7 3 5

21

19

4

14

17

7 3 5 6 1 2 4 8 9 9

6

6 5 1 7 3 9 8 4 2

10

5

15

21

12

7

6

8 1 7 9 4 3 5 2 6 16

6

10

2 4 8 1 9 5 6 7 3 13

16

5 6 4 3 2 8 9 1 7 7

11

20

1 7 3 8 5 6 2 9 4

17

7

25

1

9 8 2 5 7 4 3 6 1


5. Jahrgang – Nr. 19 – 07.05.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Afrikanischer Abend in Ottersheim

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Die Quetschkommod präsentiert Impressionen, Musik und kulinarische Spezialitäten

Die derzeitige Küche in Voi mit Sr. Genovefa beim Kochen.

■ OTTERSHEIM Die Arbeit, die Sr. Genovefa mit ihrem Mitarbeiterstab in Voi verrichtet, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie

-Foto: privat

hat ein großartiges Netz der Hilfe geschaffen, um Aidskranken und Aidswaisen eine hoffnungsvolle Zukunft zu ermöglichen. Um das

Projekt finanziell etwas abzusichern und von Spenden, die unter anderem auch vom Landauer Hungermarsch kommen, etwas unabhängiger wer-

den zu lassen, hat sie begonnen ein Privatkrankenhaus zu bauen. Das Krankenhaus ist fertig, doch die Inneneinrichtung für Küche und Waschküche fehlen noch. Bevor das nicht vorhanden ist, wird von den Behörden keine Betriebserlaubnis erteilt. Durch den afrikanischen Abend in der Ottersheimer Quetschkommod soll dieses Projekt unterstützt werden. Um 18 Uhr eröffnet die Trommelgruppe „Balakulandino“ der Grundschule Siebeldingen mit ihrem Schulleiter Volker Damian die Veranstaltung. Gegen 18.30 Uhr werden dann Sr. Genovefa aus Kenia und Annel Jung aus Landau über das Projekt berichten. Für die kulinarischen und Afrikatypischen Angebote sorgt das Team der Quetschkommod. Außerdem wird Claudia Hopf aus Offenbach beeindruckende Fotografien afrikanischer Impressionen zeigen. Der Eintritt ist frei. An diesem Abend werden Spenden für dieses Projekt in Kenia gesammelt. Der Erlös aus der Bewirtung wird ebenfalls für die Krankenstation gespendet. (per)

Ihr Spezialist

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Essen & Trinken Spargelschälen mit dem „Club der Köche Südpfalz .e.V.“ ■ LANDAU Rechtzeitig zur Spargelsaison ist der Club der Köche Südpfalz e. V. zu Gast auf dem Landauer Wochenmarkt. Wie in jedem Jahr stellen sich die Mitglieder, ausnahmslos Köche der Region Südpfalz, in den Dienst der guten Sache und schälen den auf dem Landauer Wochenmarkt eingekauften Spargel kostenlos. Sie freuen sich natürlich über eine freiwillige Spende, die Erlöse aus dieser Aktion fließen seit vielen Jahren an verschiedene karitative Einrichtungen der Südpfalz. Am kommenden Samstag, 12. Mai, in der Zeit von 8 bis 14 Uhr sind zahlreiche Mitstreiter auf dem Landauer Wochenmarkt an einem Stand in der Mitte des Rathausplatzes und „schälen für einen guten Zweck“. Der Erlös der diesjährigen Aktion geht an das Kinderhospiz „Sterntaler“ in Dudenhofen. (per)

Reservierung und weitere Infos bei Anfrage an quetschkommod@web.de oder 06348-5252.

„Ein tolles Stück Stadtentwicklung“ Der Boulevard Ostbahnstraße wurde feierlich eröffnet

Hans-Dieter Schlimmer, Ferdi Eichenlaub und Kurt Beck (von links) übergeben gemeinsam mit Landauer Kindern den Boulevard Ostbahnstraße seiner Bestimmung. -Foto: tim

■ LANDAU Am Freitag wurde der neu gestaltete Boulevard Ostbahnstraße offiziell mit einem bunten Festprogramm von Ministerpräsident Kurt Beck und Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer feierlich eröffnet.

Beck erinnerte an seine Zeit als Jugendlicher. Damals sei der Charakter dieser Straße durch zahlreiche Trümmergrundstücke geprägt gewesen. „Die Entwicklung heute zeigt, wie sehr wir dankbar sein können für 65 Jahre Frieden und

kontinuierliche Aufbauarbeit. Es ist auch in Zeiten knapper Kassen wichtig, zur rechten Zeit zu investieren, um eine Stadt auch für kommende Generationen attraktiv zu gestalten“, betonte Beck in seiner Ansprache.

Schlimmer würdigte die Leistung der Landauer Bürgerschaft, aber auch die Vorleistungen, die sein Vorgänger im Amt, Christoph Wolff, für dieses Projekt bereits erbracht habe. „Das Wetter ist eine Belohnung für alle, die mitgeholfen haben“, sagte das freudige Stadtoberhaupt und dankte Beck für 500.000 Euro, mit der das Land dieses beispielhafte, 3.000.000 Euro teure Projekt mit einer vorbildlichen Bürgerbeteiligung bedacht habe. Gemeinsam mit Beck und dem mit 91 Jahren ältesten Anlieger der Ostbahnstraße, dem ehemaligen Bäcker Ferdi Eichenlaub übergab er „dieses tolle Stück Stadtentwicklung“ offiziell seiner Bestimmung. Die zahlreichen Besucher der Eröffnung flanierten anschließend an den zahlreichen Ständen der Landauer Geschäftswelt oder holten sich den ultimativen Adrenalinschub beim House-Running an der Fassade des Kaufhofs. (tim)

Tatort: Herxheimweyher Drei Fahrräder in der Hexennacht aus Garage entwendet ■ HERHEIMWEYHER Unbekannte Täter entwendeten drei Fahrräder aus einer unverschlossenen Garage in Herxheimweyher, Straße Am Spielberg. Es handelte sich um ein Herrenrad, Alu-Trecking E-Bike, Farbe schwarz, ein weißes Damenrad, Marke Prophete und ein E-Bike Lauflernrad der Marke Puky. Der Diebstahlsschaden wird auf 1.500 Euro beziffert. Die Tatzeit war zwischen 30. April und 1. Mai zwischen 20 und 9 Uhr. (per) Hinweise bitte an die Polizei Landau: 06341-2870.

Trauercafé Landau im Mai ■ LANDAU Wie immer am dritten Mittwoch des Monats findet das nächste Treffen des Trauercafés Landau diesmal am Mittwoch, 16. Mai, in den Räumen des Pfarrheims Heilig Kreuz, Augustinergasse 1, von 15 bis 17 Uhr statt. Der Raum befindet sich schräg gegenüber vom Pfarramt. (per)

Wohnen mit Persönlichkeit

NEU sstellung:

Foto: © PIKTURA

G AUSSTELLUN Neue TÜRENEITEN 2012 UH NE n de t mi

N 2012 im Die NEUHEITE T-STUDIO ET RK PA n neue

Foto: © flexo Raumsysteme

EPPEN QUALITÄTS-TR Generation en st ue ne r de

Foto: © KÄHRS Parkett Deutschland GmbH & Co. KG

TERKÜCHEN Über 30 MUS TELLUNG SS AU r ue ne in

Foto: © THONI TREPPEN

Foto: © LEICHT Küchen

in unserer Au

UM-SYSTEME SCHRANK-RA rungspreisen üh nf Ei zu zt jet

Mo.-Fr.: 9 - 19 Uhr Sa.: 9 - 15 Uhr

Horstring 17 (Gewerbegebiet Horst) 76870 KANDEL

w w w .fr ey -k an

Tel. (0 72 75) 95 57-0

D a s AU S STE LLU N G S - Z E N T RU M d e r S üd p f a l z mi t üb er 2000 q m

de l.d e


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 10

Informationsbörse zum Thema Altern

Wo Fußball auf Kultur trifft

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Landauer Poetik-Dozentur mit Theo

26 Aussteller präsentierten sich in der Herxheimer Festhalle

Zwanziger und den Autoren Thomas Brussig und Christof Siemes

Christof Siemes.

-Foto: privat

Bei der Auftaktveranstaltung der dreitägigen Kultur- und Literaturveranstaltung diskutieren am 7. Mai, um 19 Uhr, im Kulturzentrum Altes Kaufhaus Landau Thomas Brussig, Christof Siemes und Dr. Theo Zwanziger über die zahlreichen Facetten des Fußballs: Über Männer, Frauen

und Fußball, über die Bedeutung des Sports für Jugend- und Integrationsarbeit, über dessen Kommerzialisierung, die Fankultur, den Umgang mit Krankheit und Druck im Profifußball und die Rolle des Schiedsrichters. Weiter geht es am 8. Mai, 19 Uhr, im Audimax der Landauer Universität. Die beiden Autoren Brussig und Siemes, die nicht nur bekennende Fußball-Liebhaber sondern auch aktive Spieler in der deutschen Autorennationalmannschaft sind, geben einen Einblick in ihr literarisches Schaffen und diskutieren über ihre jeweils andere Art zu schreiben. Am Abschlussabend der PoetikDozentur, am Mittwoch, 9. Mai, 19 Uhr, im Uni-Audimax, spricht Thomas Brussig über „Das Wort und das Spiel“. Er gibt Einblicke in sein schriftstellerisches Werk und reflektiert über Aspekte der Literarisierung von Fußball und Sport. Die Landauer Poetik-Dozentur wird organisiert und veranstaltet vom Zentrum für Kultur- und Wissensdialog (ZKW) der Landauer Universität und finanziell unterstützt von der VR Bank Südpfalz. Seit 2010 holt Dr. Anja Ohmer, ZKW-Leiterin, Größen des Kul-

turbetriebs nach Landau, um Studierenden und der literarisch interessierten Öffentlichkeit zu ermöglichen, Werke nicht nur aus der akademischen Perspektive, sondern einmal aus Sicht des über sein kreatives Werk reflektierenden Autors zu erleben und zu begreifen. (per)

Thomas Brussig.

19 - 07.05.2012

Von Carmen Dreyer

■ HERXHEIM Am 28. und 29. April fand die zweite Senioren-Informationsbörse, initiiert durch die Offene Seniorenarbeit der Gemeinde Herxheim und den Arbeitskreis „Alterna(k)tiv“, statt. 26 Aussteller boten an ihren Ständen in der Festhalle umfassende Informationen über Vorsorge, Pflege und alle wichtigen Fragen rund ums

ler fast doppelt so viele Teilnehmer an. Unterschiedliche Pflegedienste, ambulante Hilfezentren, Beratungsstellen, Vertreter von Rehazentren, Ergotherapeuten, Sanitätshäuser, Essen auf Rädern, Behinderten- und Krankentransporte, ein ambulanter Hospiz- und Palliativdienst, die Verbraucherzentrale, ein Lebensmittelmarkt sowie die Ehrenamtsbörse bereicherten die Messe mit Informationsständen. Die Polizei

sauer Hans Wiesmann hatte in der Zeitung von der Börse erfahren und war gleich samstags als einer der ersten vor Ort: „Ich werde dieses Jahr 71 und ich wollte mich hier für mich selbst informieren. Man weiß ja nicht, was man im Alter braucht. Ich dachte, vielleicht bekomme ich auch Tipps, was man vorbeugend tun kann und ob es gute Lösungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter gibt.“ Bun-

-Foto: Sven Paustian

Projekte in Afrika unterstützen

Der 36. Hungermarsch in Landau gehört zu den größten der Region ■ LANDAU Zum 36. Mal in Folge findet an Christi Himmelfahrt (Donnerstag, 17. Mai) der Landauer Hungermarsch statt – wahrscheinlich die größte Veranstaltung dieser Art in der Diözese Speyer mit einem Aufkommen von 186.000 Euro im vergangenen Jahr. „Es lohnt sich, sich einzusetzen. Denn mit jedem noch so kleinen Beitrag machen wir den Verantwortlichen in Afrika Mut“, betonen die beiden Vereinsvorsitzenden des Hungermarsch-Vereins, Pfarrer Klaus Armbrust und Annel Jung. Der Erlös von 2012 ist für drei Projekte in Tansania und je ein Projekt in Kenia, Ruanda, Sansibar und Kongo vorgesehen: ein Krankenhaus, ein Massai-Projekt, ein Kindergarten, ein Aids-Zentrum, eine Berufsschule, ein Schulzentrum und christliche Studenten, die dringend

in der Nähe einer vorwiegend von Muslimen besuchten Universität einen eigenen Versammlungsraum brauchen. Zur Teilnahme am Hungermarsch 2012 unter der Schirmherrschaft des Speyerer Bischofs Karl-Heinz Wiesemann laden neben dem für die Organisation und Abwicklung zuständigen Hungermarsch-Verein die Katholische Hochschulgemeinde Landau, die Gemeinschaft Christliches Leben sowie die Pfarrverbände Landau und Edenkoben ein. Teilnehmerkarten sind ab sofort erhältlich bei allen Pfarrämtern des Pfarrverbandes Landau, beim Pfarrbüro St. Maria Landau (063414071) und bei Gemeindereferentin Annel Jung (06341-919743). Wer eine Teilnehmerkarte hat, geht damit zu Verwandten, Freunden und Geschäftsleuten und bittet um die

Festlegung eines Betrages pro zu wanderndem Kilometer. Die Strecke ist seit dem ersten Hungermarsch unverändert. Start ist gegen 10.15 Uhr, vorher findet ab 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Maria ein Gottesdienst statt. Die Strecke von 30 Kilometer ist ausgeschildert, führt über gute Wald- und Wanderwege. Kontrollstellen befinden sich in Ranschbach, am Bildstöckel bei Eschbach, in Ilbesheim und am Pfarrheim St. Maria in Landau, wo auch Getränke bereitstehen. Im Kaltenbrunnen bei Ranschbach ist Mittagsrast möglich, am Bildstöckel gibt es Kaffee und Kuchen. (per) Die Karte kann auch im Internet heruntergeladen werden: www.hungermarsch.de

Hoher Besuch in Herxheim: Der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (links) machte sich ein Bild von der Informationsbörse. Neben ihm Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth, Seniorenbeauftragte Sylvia Zöller, Polizeihauptkommisar Rudi Graf und Paul Eisinger vom Rehazentrum (von links). -Foto: car

Thema Altern. Ehrenamtliche der offenen Seniorenarbeit sorgen mit einer Kuchentheke für das leibliche Wohl der Besucher. Silvia Zöller, Seniorenbeauftragte der Ortsgemeinde Herxheim, engagiert sich seit mehr als 23 Jahren im Seniorenbereich. Sie ist eine der wenigen hauptamtlichen Seniorenbeauftragten in der Region und freut sich, dass Herxheim den Bedarf in diesem Bereich früh erkannt hat. „Ich denke, es findet gerade ein Umdenken statt und man wird überall sensibler auf das Thema“, meint sie. Vor elf Jahren organisierte sie zum ersten Mal eine Senioren-Messe in Herxheim. Damals waren 14 Anbieter vor Ort. In diesem Jahr meldeten sich bei Zöl-

referierte über Sicherheit im Alter, es standen Ansprechpartner zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung bereit und ein Anbieter bot die Möglichkeit zu einer kostenfreien, mobilen Wohnberatung, als kompetenter Ansprechpartner für barrierefreien Umbau. Die Alzheimer Selbsthilfegruppe und das Forum Demenz komplettierten die Runde der Aussteller. Es waren sowohl junge, als auch ältere Messebesucher zugegen. Die einen informierten sich für die Eltern oder waren auf Arbeitssuche im Pflege- und Betreuungsbereich und wollten Kontakte knüpfen, andere informierten sich für die eigene Zukunft. Der Maximilian-

destagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart war ebenfalls unter den interessierten Besuchern der Messe und begeistert über die Vielfalt der Angebote: „Die Themen, die hier behandelt werden sind alle sehr interessant und ich nehme sehr viel aus jedem Gespräch mit. Ich hoffe, dass viele Menschen dieses Angebot in Anspruch nehmen und davon profitieren.“ Insgesamt waren Sylvia Zöller und die Aussteller mit den Besucherzahlen zufrieden, freuen sich aber, wenn bei zukünftigen Messeterminen noch mehr Menschen das Informationsangebot nutzten. Weitere Informationen: Sylvia Zöller, 07276-8824.

PROSPEKT-BEILAGEN IM • • •

Pfalz-Echo

Maximal 4 Beilagen pro Ausgabe Optimale Streuung Belegung einzelner Gemeinden

1.000 STK. NUR 39,-€

Weitere Infos unter 07275-98560


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 07.05.2012

Festvortrag zum Thema „Mach und Markt“ Verleihung der Frank-Loeb-Gastprofessur an Udo di Fa-bio

■ LANDAU Der Frank-Loeb-Gastprofessor 2012 heißt Prof. Dr. Dr. Udo di Fabio. Mit dem Juristen ehrt das Frank-Loeb-Institut der Universität in Landau einen Politikvermittler, der sich insbesondere um die Zukunft der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten einsetzt. Als Richter am Bundesverfassungsgericht war di Fabio maßgeblich an Entscheidungen wie der Auflösung und den Neuwahlen des Bundestages 2005, dem Vertrag von Lissabon 2009 sowie der Griechenland-Hilfe und der Euro-Rettungsschirm 2011 beteiligt. Udo di Fabio wird einen Festvortrag mit dem Titel „Macht und Markt“ halten. Die öffentliche Verleihung der Frank-Loeb-Gastprofessur findet am Donnerstag, 10. Mai, 19 Uhr, im Kulturzentrum Altes Kaufhaus in Landau statt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist keine Anmeldung nötig. Die Frank-Loeb-Gastprofessur wird seit 2009 jährlich an herausragende Wissenschaftler, Politiker und Publizisten vergeben. Geehrt wird eine Persönlichkeit, die sich in der Öffentlichkeit engagiert und mit hoher Glaubwürdigkeit besondere Verdienste um Politikvermittlung und internationale Verständigung erworben hat.

Singen ohne Noten- und Textblätter Workshop bringt allen Interessierten das Thema Gospel näher

■ KNITTELSHEIM Wer denkt, nur ausgebildete Sänger könnten einen Gospelchor bilden und eine Kirche voller Leute zum Singen und Klatschen bewegen, der wird in Knittelsheim eines Besseren belehrt. „Speak to my heart“ – unter diesem Motto findet ab Freitag, 11. Mai, 19 Uhr im Gemeindehaus in Knittelsheim ein Wochenend-Workshop für Gospel statt. Leiter HansJörg Fiehl lädt am Freitagabend, Samstag und frühen Sonntag alle ein, sich einmal einfach fallen zu lassen und ganz ohne Noten- oder Textblätter mit der Gruppe zusammen etwa acht bis zehn Gospelsongs einzustudieren. Bereits zum fünften Mal findet

Die Gastprofessur geht in diesem Jahr an Udo di Fabio.

Mit der Gastprofessur setzt das Frank-Loeb-Institut als besondere wissenschaftliche Einrichtung der Universität Koblenz-Landau ein weithin sichtbares Zeichen für die Verbindung zwischen Universität

Seite 11

der Gospelworkshop in Knittelsheim statt – und bisher war die Resonanz durchweg positiv. Teilnehmen kann jeder, der Lust hat – man braucht keine Vorkenntnisse, keine musikalische Ausbildung, man muss nicht einmal Noten lesen. Durch das Call and Response-Prinzip bringt Hans-Jörg Fiehl seinen Teilnehmern die Lieder bei. Dabei geht es gar nicht darum, ob man nun die Note punktgenau trifft oder die teilweise englischen Texte perfekt ausspricht. Die Teilnehmer wiederholen einfach, was ihnen vorgemacht wird und durch diese Wiederholungen prägen sich die Lieder schnell und intensiv ein. Bisher rechnen die Veranstalter mit etwa 50 Teilnehmern, darunter

einige, die bereits an den letzten Workshops teilgenommen haben, aber auch absolute Neulinge. Wer selbst am Workshop teilnehmen will, richtet sich an die kfd Knittelsheim. Ziel an diesem Wochenende soll es sein, dass die Teilnehmer ebenso wie die Veranstalter zusammen Spaß an der Musik haben; auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Was die Teilnehmer an diesem Wochenende erreicht haben, zeigen Sie am Sonntag,13. Mai ab 17 Uhr: die bunt zusammen gewürfelte Gruppe gibt in der katholischen Kirche in Knittelsheim ein kleines Abschlusskonzert, zu dem natürlich alle Musikbegeisterten herzlich eingeladen sind. (per)

-Foto: Schafgans DGPh

und Öffentlichkeit in Stadt, Region und darüber hinaus. Die bisherigen Gastprofessoren waren Prof. Dr. h.c. Alfred Grosser, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer und Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber. (red)

PFALZ-ECHO KULINARISCH

Leckereien zum Muttertag Am 13. Mai ist Muttertag und ein guter Anlass sich mit einem ganz besonderen Geschenk zu bedanken. Einzigartig und individuell ist immer etwas selbst Hergestelltes, zum Beispiel ein selbst gemachter Eierlikör in einer schönen Flasche, mit handgeschriebenem Etikett.

genossen werden können.

■ Macarons gefüllt mit einer Pralinécreme Zutaten (Macarons): 4 Eiweiß, 150 g gemahlene Mandeln, 200 g Puderzucker, 50 g Zucker, 1 EL Kakao.

Amaretto, Weinbrand, Kirschwasser oder eine andere Spirituose unterrühren. Am Besten über Nacht kalt stellen. Die Creme mit einem Handrührer hellcremig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen. Auf die Hälfte der Macarons einen Cremetupfen spritzen und die andere Hälfte darauf setzen. Die Macarons kühl und trocken aufbewahren.

Die Teilnehmer des letzten Gospelworkshops in Knittelsheim.

Natur & Freizeit Stunde der Gartenvögel ■ LANDAU Am Freitag, 11. Mai, lädt die NABU-Gruppe Landau-Stadt/Bad Bergzabern zur Stunde der Gartenvögel ein. NABU-Referent Ulf Janz führt durch die Reiterwiesen in Landau und erläutert die verschiedenen Vögel und ihre „Stimmen“. Die Teilnehmer werden gebeten, wenn möglich, eigene Ferngläser mitzubringen. Treffpunkt ist um 19 Uhr an der Rundsporthalle Landau. (per)

Auf der Zunge zergehende Macarons in zwei Geschmacksrichtungen oder auch individuell hergestellte Mandelsplitter je nach Geschmack, schön verpackt, das Ganze versehen mit einem kleinen Gedicht oder Vers. Individueller kann ein Geschenk nicht sein.

■ Eierlikör Zutaten: 8 Eigelb, 200 g Puderzucker, Mark von 1 Vanilleschote, 1 Becher Sahne (200 ml), 0,5 l Kirschwasser (40 %). Zubereitung: Eigelb mit Puderzucker und Vanille weißcremig schlagen, Sahne und Kirschwasser vorsichtig unterrühren. Den fertigen Eierlikör (ergibt ca. 1 Liter), in eine oder mehrere schöne Flaschen abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren kurz aufschütteln. Tipp: Die übrig gebliebenen Eiweiß lassen sich wunderbar einfrieren. Am Besten Sie frieren jeweils zwei Eiweiß ein. So lassen sich diese je nach Rezept gut verarbeiten. Von einem Teil der Eiweiß backen wir Macarons, die auf der Zunge vergehen und die wunderbar zusammen mit dem Eierlikör

Zubereitung: Mandeln mit Puderzucker mischen und im Mixer staubfein mahlen, um eine Klümpchenbildung zu vermeiden, die Mandel-Zucker-Mischung durchsieben. Eiweiß mit Zucker steif schlagen, die Mandelmischung vorsichtig unterheben und die Masse teilen. Eine Hälfte mit dem durchgesiebten Kakao verrühren. Die beiden Massen nacheinander in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (7 oder 8 mm) füllen und kleine Tupfen (ca. 3 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Ungefähr 45 Minuten antrocknen lassen und anschließend die Macarons bei 160 ° ca. 20 Minuten backen. Auf dem Blech auskühlen lassen, vom Backblech lösen und auf ein Kuchengitter legen. Zutaten (Füllung): 100 ml Sahne, 50 g Butter, 50 g Zucker, 150 g Kuvertüre zartbitter. Zubereitung: Sahne, Butter und Zucker aufkochen und vom Herd nehmen. Die grob zerkleinerte Schokolade in der heißen Flüssigkeit unter Rühren auflösen. Tipp: Wer möchte, kann unter die Schokosahne zusätzlich je nach Geschmack ein Schnapsglas

■ Schoko-MandelSplitter Zutaten: 100 g Mandelstifte, 50 g Zucker, 50 ml Sahne, 1 Prise Zimt, 150 g Kuvertüre (52 % Kakao). Zubereitung: Mandeln, Zucker, Zimt und Sahne mischen. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 175 ° C ca. 20 bis 25 Minuten bräunen. Nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und vorsichtig mischen. Die Sahne und der Zucker sollten leicht karamellisiert und die Mandeln leicht gebräunt sein. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen und in kleine Stücke brechen. In der Zwischenzeit die Kuvertüre schmelzen, die Mandelstücke in die Schokolade geben und gut mischen. Mit zwei Löffel kleine Häufchen auf ein Backpapier setzen und fest werden lassen. Tipp: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, man kann z. B. mit Rosinen, Cornflakes, Müsli, Kokosflocken, Chiliflocken immer wieder neue Geschmacksvariationen kreieren. (sil)

-Foto: privat

Der Barde aus Berlin

Ivo Pügners Hommage an Reinhard Mey ■ LANDAU Reinhard Mey im Mai: Was könnte die auf Frühling gestimmten Herzen höher schlagen lassen als die poetischen Texte und Lieder des großen Barden aus Berlin? So wird es viele Mey-Freunde in die Landauer Kneipe „Kreuz & Quer“ ziehen, wenn am Freitag, 11. Mai, um 20 Uhr der bekannte Sänger und Gitarrist Ivo Pügner aus Landau wieder auf der Kleinkunstbühne im Gewölbekeller zu Gast sein wird, um die Hörerschar kongenial und einfühlsam zu verzaubern. Reinhard Mey ist es wie kaum

einem anderen Liedermacher gelungen, in der kargen Dürre der deutschen Musiklandschaft die seltene Blume des Chansons auszusäen, zu hegen und zu pflegen. Unter dem naheliegenden Motto „Ankomme Freitag, den 13.!“ wird Ivo Pügner an diesem Abend die „Lebenslinien“ von Reinhard Mey anhand ausgewählter Lieder nachzeichnen. Zwischen den Liedern erfährt das Publikum schließlich allerlei Interessantes auch über Leben und Werk des Chansonniers. (per)

Tag zur Nachhaltigkeit auf dem Rathausplatz Bühnenprogramm bringt dem Publikum das wichtige Thema näher

■ LANDAU Bereits zum zweiten Mal findet der „Tag zur Nachhaltigkeit“ auf dem Landauer Rathausplatz statt. Am Sonntag, 13. Mai, von 10 Uhr bis 20 Uhr, wird den Besuchern, neben rund 40 Informations- und Aktionsständen rund um das Thema „Nachhaltigkeit“, ein buntes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm unter anderem mit Live-Musik der Gruppe Liquid, einem eigenen Theaterstück der Integrierten Gesamtschule oder einer Insektenverköstigung des Reptiliums geboten. Zudem werden zwei kostenlose Stadtführungen zum Nachhaltigen Konsum in Landau angeboten. Um 11.30 Uhr zum Thema „Kosmetik und Elektronik“ und um 16 Uhr zum Thema „Kleidung und Elektronik“. Der Treffpunkt ist jeweils vor der Adler-Apotheke. „Der Begriff ‚Nachhaltigkeit’ wird in unserer Gesellschaft immer häufiger verwendet. Doch kaum jemand weiß, was sich wirklich dahinter verbirgt und was damit verbunden ist“, so Fabienne Mittmann, Referentin für Umwelt und

Mobilität des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Landau und Mitglied im Projektteam Tag zur Nachhaltigkeit. „Mit unserem Aktionstag möchten wir das Thema für alle Altersgruppen greifbar machen. Ob Kind oder Senior – für alle ist etwas dabei“, so Mittmann weiter. „Es war uns wichtig, keine reine Informationsveranstaltung zu organisieren, sondern das Thema sowohl spielerisch, als auch informativ zu vermitteln“ ergänzt Sonja Pfister, Leiter des Projektteams. Der Tag zur Nachhaltigkeit wird von dem Projektteam „Tag zur Nachhaltigkeit“, indem sich 18 Studierende aus verschiedenen Fachbereichen der Universität Landau engagieren, in Zusammenarbeit mit einigen Kooperationspartnern und Sponsoren wie zum Beispiel der Zooschule Landau, Paminar-Solar Südpfalz e.V., die Energie Südwest oder dem Kaffeehaus Akzent organisiert. Letzteres übernimmt auch teilweise, neben dem Bioweingut Martin und dem ökologische Studierendencatering,

die Bewirtung. Am Aktionstag selbst werden jedoch rund 100 Studenten das Projektteam um Fabienne Mittmann und Sonja Pfister unterstützen. „Ich möchte mich ganz herzlich für das große Engagement sowohl beim Projektteam selbst, als auch bei allen Studentinnen und Studenten, die dem Team an diesem Tag unterstützend zur Seite stehen, bedanken“, so Umweltdezernent und Beigeordneter Rudi Klemm. „Der Aktionstag ist von den Studenten top organisiert und wird auf professionell höchstem Niveau durchgeführt“, lobt Klemm die Arbeit des engagierten Teams. Ins Leben gerufen wurde der Tag zur Nachhaltigkeit von Hannes Gaschnig, ehemaliger Student an der Universität Landau. 2010 wurde der Aktionstag erstmals und mit großem Erfolg auf dem Rathausplatz veranstaltet. An diesen Erfolg möchten die Organisatoren in diesem Jahr anknüpfen. www.tag-zur-nachhaltigkeit.de tzn@uwi-landau.de


Pfalz-Echo – Kultur regional

Seite 14

19 - 07.05.2012

Theater & Oper „Zum Deifel nochemol …“

r e g ä r t Aus ucht ! ges Insbesondere für die Ortschaft Ilbesheim, Frankweiler, Herxheim Melden Sie sich bei uns! Tel. 0 72 75 - 98 56 0 vertrieb@punkt-agentur.de

■ OBEROTTERBACH Die Dörrenbacher Eselsbühne präsentiert am Samstag, 12. Mai, ihr neues Stück „Zum Deifel nochemol …“ in Oberotterbach in der Otterbachhalle. Einlass um 18.30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Gespielt wird eine spannende Komödie in drei Akten von Xaver Huisenbed, in der jeder so seine Träume hat: Die „Dorftratsche“ Inveritas Flaschner träumt, dass sie nun endlich ein Kind vom Landarzt Dr. Brösl bekommt und Max, dass er als Bauer auch der neue Bahnhofsbesitzer wird. Fluchen soll man ja nicht, aber dass dann gleich der Teufel persönlich erscheint, damit hat Max nicht gerechnet. (per) Kartenvorverkauf: Klaus Scheick, Oberotterbach, 06342-7945 oder Tourismusbüro Bad Bergzabern, 06343-989660.

Übers Älterwerden Programms „Midliferiesen oder gibt es ein Leben nach dem 50. Geburtstag“ und wieder zeigt sich Otmar Traber alias Albert Trott als Meister des satirischen Humors.

Ottmar Traber heißt auf der Bühne Albert Trott.

Otmar Traber mit seinem neuen Programm „Survival-Training – Das weniger wird immer mehr“ in die Südpfalzhalle nach Kapsweyer. Das Programm ist die Fortsetzung seines preisgekrönten

N I X V E R S TA N D E N ?

Schöne Kleinigkeiten

zum Muttertag

Tel. 06348 - 9729340 • Offenbach • Hauptstr. 7 • gegenüber Wasgau Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr • Sa. 8.00 - 13.00 Uhr

Ihre wöchentliche Regionalzeitung

Rainer Magold zeigt viele Gesichter der Marilyn Monroe

mittelprächtigen Melancholie eines Best Agers, hatte sich eigentlich mental schon in den Ruhestand begeben. Das Geld reicht bis 90 und anschließend der Verstand hoffentlich noch für „Dignitas“. Die Jungen sollen jetzt ran und für frischen Wind sorgen. Aber der kommt nicht, denn die Generation Praktikum und Latte Macchiato ist ins Biedermeier geschlüpft, votiert für Dieter Bohlen als Traumvater, strömt in Benimm-Kurse und weiß nichts mehr von der erotischen Kraft eines aufsässigen Neins. Seine vordergründig witzigen, manchmal auch aberwitzigen Gedanken sind voller Tief- und Hintersinn und oft von erstaunlichem Wahrheitsgehalt. Traber motzt und trotzt, erklärt und beschwert sich und bringt alltagsvertraute Gedankengänge mit hohem Wiedererkennungswert klipp und klar unters Volk. Aus frechen Lästereien und pointiertem Witz entsteht so perfekte Satire mit köstlichem Unterhaltungswert. Karten für diesen Abend gibt es bei der Ortsgemeinde Kapsweyer unter 06340-1452 oder per EMail an info@musikantebuckl.de. (per)

-Foto: Veranstalter

Ein Auszug aus seinem Pressetext zeigt, worum es geht: Wie überlebt eine Gesellschaft in der die Alten immer jünger werden und die Jungen immer konservativer? Albert Trott, ausgestattet mit der

schenkideen Wohnaccessoires – Ge

Sie will geliebt werden

Kabarett in der Südpfalzhalle in Kapsweyer ■ KAPSWEYER In Zusammenarbeit von der Ortsgemeinde Kapsweyer und dem Musikantebuckl Oberotterbach kommt am Samstag, 12. Mai, um 20 Uhr der Kabarettist

Mona Unger

Verlosung Das PFALZ-ECHO verlost 4 x 1 Karte für die Kabarettveranstaltung in Kapsweyer. Interessierte Leser, die gerne gewinnen möchten, rufen am Mittwoch, 9. Mai, ab 11 Uhr unter folgender Nummer an: 07275-985629. Die ersten vier Anrufer gewinnen. Jeder Anrufer kann nur einmal gewinnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (red)

Der Maler zeigt die Filmikone aus unterschiedlichsten Blickwinkeln.

■ BAD BERGZABERN Ein sensationeller Zufallsfund mit einem echten Foto und viele dokumentarische Filme und Notizhefte waren die Grundlagen zu Rainer Magolds neuen Gesichtern von Marilyn Monroe. Der expressionistische Maler erfasste die leidenschaftliche und die verzweifelte Seite dieser berühmten Frau, die nur eines wollte – geliebt werden. Norma Jean Mortenson ist in diesem Sommer seit 50 Jahren tot und wäre am 1. Juni 86 Jahre alt geworden. Ihr Mythos als verführerische Frau ist unvergessen. Mit dem Künstlernamen Marilyn Monroe empfand sie sich selbst wie „Jekyll und Hyde“, ein Doppelwesen. Für die intelligente und melancholische junge Frau war

-Foto: privat

die strahlende Monroe mit dem Image der dummen Blondine eine übergroße Belastung. Die helle, fröhliche Marilyn und die dunkle traurige Norma strebten nach Vollkommenheit und Perfektion der Arbeit und der Liebe. Diese Dualität faszinierte den Künstler Rainer Magold so sehr, dass er ihr drei aktuelle Ausstellungen mit großformatigen Werken widmet. Perfekt und dezent malt er die psychologische Komplexität eines der bekanntesten weiblichen Idole. Durch seine künstlerische Empathie erschließt der international bekannte Maler Rainer Magold dem Betrachter neue Tiefen an Offenheit und Klarheit. Seine Werke sind ab Freitag, 18. Mai, an verschiedenen Orten in

Bad Bergzabern zu sehen. Im Haus des Gastes und den Südpfalzthermen (täglich durchgehend geöffnet), in der Galerie A. Magold (montags, dienstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr). Vorab kann man die Bilder im Rahmen eines Jazz-Konzertes bereits am Mittwoch, 16. Mai, ab 19 Uhr in der Galerie A. Magold sehen. Die offizielle Vernissage findet am Freitag, 18. Mai, um 19 Uhr, statt unter dem Motto „Happy Birthday Marilyn” statt. Bei Livemusik, Kabarett, Filmvorführungen und Fingerfood kann man die Bilder auf sich wirken lassen. (per) Kartenreservierung und Vorverkauf im Culinarium: 06343-7007810.

Tragisch, komisch und herzlich

Besser hören mit einem indviduell auf Sie angepassten Hörgerät von Augenoptik & HörakustikMEISTERBETRIEB Königstraße 46 BAD BERGZABERN Tel. 0 63 43 98 99 00

Führungen & Rundgänge Fort Landau – damals und heute ■ LANDAU Am Samstag, 12. Mai, können interessierte Gäste ab 14 Uhr an der Führung durch das Landauer Fort mit Gästeführer Rolf Gerdon teilnehmen. Die Teilnehmer erwartet eine historische Zeitreise von der Erbauung, Belagerung und Einnahme des Kronwerkes bis zur späteren Nutzung der Fortanlage mit Besichtigung der noch begehbaren Minengänge. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor der Süwega-Halle auf dem Alten Messplatz (Fortstraße 3). Die Führung dauert etwa zwei Stunden und kostet drei Euro pro Person. Interessenten melden sich bitte im Büro für Tourismus Landau an: 06341-138301 und 138302. (per)

Landau en français ■ LANDAU Am Samstag, 12. Mai, findet um 14 Uhr eine historische Stadtführung in französischer Sprache statt. Die muttersprachlichen Gästeführerinnen Frau Northoff und Frau Becker begleiten die Gäste durch Landau. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Rathaus (Marktstraße 50). Die Führung dauert etwa zwei Stunden und kostet drei Euro pro Person. Interessenten melden sich bitte beim Büro für Tourismus Landau an, 06341-138301 und -138302. (per)

Buen Camino – Chawwerusch Theater auf verschlungenen Pilgerpfaden Von Michaela Flick

■ HERXHEIM Bereits das Bühnenbild stimmt auf den Jakobsweg ein: vor einer blauen Leinwand mit weißen Wattewölkchen stehen Quader unterschiedlicher Größe und Höhe, beklebt mit Fototapeten, die Fragmente des Pilgerwegs nach Santiago de Compostela zeigen – von Blumenwiese über Bergmassive und verschlungene Pfade vorbei an Zypressen. Seit dem 4. Mai zeigt das Herxheimer Chawwerusch Theater das Pilgerstück „Nicht der wahre Jakob, eine irdische Pilgerreise“ von Ro Tritschler und Ben Hergl, in der Inszenierung von Herbert Fischer. In für Chawwerusch gewohnter Weise tragisch, komisch und herzlich machen sich drei Pilger auf den Weg. Margit, die verwitwete Metzgersfrau (Monika Kleebauer), die Gelbwurst und Schinken zu Hause gelassen hat und sich an der Botanik freut. Busfahrer Paul (Ben Hergl), der endlich selber pilgern will, statt Pilger an ihr Ziel zu kutschieren. Und ein junger IT-Spezialist (Stephan Wriecz), dem es gar nicht so wichtig ist, in Santiago anzukommen, sondern der viel lieber vor sich und der Welt davonlaufen würde. In der Einsamkeit der spanischen Hoch-

ebene gerät bei den Dreien einiges gehörig durcheinander – Wege werden zu Irrwegen, Landschaf-

kannt und nimmt dennoch sehr aktiv am Geschehen teil. Es ist der mittelalterliche Mönch Pelayo, der

Ben Hergl (Paul2), Monika Kleebauer (Margit) und Stephan Wriecz (Paul1) gehen auf Pilgerreise

ten werden zu Seelenlandschaften, Träume zu Albträumen. Ein vierter Pilger begleitet die anderen uner-

-Foto: Helmut Dudenhöffer

ewige Pilger – gespielt von Andreas Konrad – einem Bär von einem Mann, der staunend und verwirrt

gleichermaßen betrachtet, wie sich Pilgerreisen und Pilger im Laufe der Jahrhunderte gewandelt haben. „Nicht der wahre Jakob“ ist vor allem für Ben Hergl ein ganz besonderes Stück – er ist dem Camino bereits selbst gefolgt: „Es ist schön, dass ich Aspekte meiner eigenen Erfahrungen in das Stück einbringen konnte. Das bringt Erinnerungen zurück.“ Ilona Lenk (Bühnen- und Kostümbild) und Stefan Flick (Bühnenbau) haben auch bei den Requisiten ganze Arbeit geleistet. So ist das Weihrauchfass in der Schlussszene ein Nachbau des monströsen Originals, das in der Kathedrale von Santiago de Compostela durch die Kuttenträger den querschiffumspannenden Schwung bekommt, um bei den Pilgern Hochgefühle zu wecken. Die Fototapeten entstammen ebenfalls original Fotos und bringen Authentizität in das Stück. Das neue Stück von Chawwerusch fesselt, regt zum Nachdenken an, amüsiert und rührt gleichermaßen. Das Unterwegssein ist für das Herxheimer Theater seit vielen Jahren ein Thema, und so ist diese Pilgerreise geprägt von Kräften, die mobilisiert werden, wenn man unterwegs ist und nur das mitnehmen kann, was man selbst tragen kann.


Seite 16

19 - 07.05.2012

erhalten Sie bei jedem Laminat-Kauf ab 4.99 �

kostenlos 2mm PE-Dämmung und die passende Fußleiste Click-

Click-

Laminat

Laminat

Versch. Dekore, 6mm stark, 10 Jahre Garantie für den Wohnbereich, qm, UVP des Herstellers*

Merbau, 6mm stark, 10 Jahre Garantie für den Wohnbereich, qm UVP des Herstellers*

PE-Dämmung weiß, 2mm, qm

Fussleiste passend, mtr.

7.99 0.50 2.48

PE-Dämmung

is Unser Pre

10.97 qm

4.

99

passend, mtr.

14.99 0.50 2.48

7.

99

12.97

qm

PE-Dämmung weiß, 2mm, qm

is Unser Pre

17.97

*Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

passend, mtr.

is

Unser Pre

8mm stark, NK32/AC4 Struktur-Oberfläche, 4v-Fugen ringsrum, 5-G-Clicksystem, qm UVP des Herstellers*

7mm stark, versch. Dekore, 10 Jahre Garantie für den Wohnbereich, qm UVP des Herstellers*

Fussleiste

Fussleiste

Laminat

Laminat weiß, 2mm, qm

weiß, 2mm, qm

9.99 0.50 2.48

Click-

Click-

PE-Dämmung

! n e t s o p Sonder

qm

9.

Fussleiste

99

passend, mtr.

18.99 0.50 2.48

21.97

qm

is

. 4 1 Unser Pre

99

KANDEL | Lauterburger Str. 39 | Telefon: 0 72 75 - 57 13 Montag bis Freitag 9.30 – 12.30 und 13.30 – 18.30 Uhr, Samstag 9.30 – 14.00 Uhr · www.voelkel-wohnen.de

Gardinen · Matratzen · Bodenbeläge


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 4

19 - 07.05.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

Polsterei

Gardinen

Schubertstr. 21 76756 Bellheim Telefon Gardinen: 0 72 72/84 23 Telefon Polsterei: 0 72 72/70 30 78

www.polsterei-gardinen-diehl.de

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 9

16

11 25

8

17

13

18

3

4

7

8

8

7

13

7

15

10

17

6

5 18

13

13

13

14 12

5

15

8

7 10

9

17

24

1

3

12

7

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 11 7

17

14

13

9

13

3 2 9 4 6 7 1 5 8 9

8

4 9 6 2 8 1 7 3 5

21

19

4

14

17

7 3 5 6 1 2 4 8 9 9

6

6 5 1 7 3 9 8 4 2

10

5

15

21

12

7

6

8 1 7 9 4 3 5 2 6 16

6

10

2 4 8 1 9 5 6 7 3 13

16

5 6 4 3 2 8 9 1 7 7

11

20

1 7 3 8 5 6 2 9 4

17

7

25

1

9 8 2 5 7 4 3 6 1

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de


5. Jahrgang – Nr. 19 – 07.05.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Afrikanischer Abend in Ottersheim

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Die Quetschkommod präsentiert Impressionen, Musik und kulinarische Spezialitäten

Die derzeitige Küche in Voi mit Sr. Genovefa beim Kochen.

■ OTTERSHEIM Die Arbeit, die Sr. Genovefa mit ihrem Mitarbeiterstab in Voi verrichtet, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie

-Foto: privat

hat ein großartiges Netz der Hilfe geschaffen, um Aidskranken und Aidswaisen eine hoffnungsvolle Zukunft zu ermöglichen. Um das

Projekt finanziell etwas abzusichern und von Spenden, die unter anderem auch vom Landauer Hungermarsch kommen, etwas unabhängiger wer-

den zu lassen, hat sie begonnen ein Privatkrankenhaus zu bauen. Das Krankenhaus ist fertig, doch die Inneneinrichtung für Küche und Waschküche fehlen noch. Bevor das nicht vorhanden ist, wird von den Behörden keine Betriebserlaubnis erteilt. Durch den afrikanischen Abend in der Ottersheimer Quetschkommod soll dieses Projekt unterstützt werden. Um 18 Uhr eröffnet die Trommelgruppe „Balakulandino“ der Grundschule Siebeldingen mit ihrem Schulleiter Volker Damian die Veranstaltung. Gegen 18.30 Uhr werden dann Sr. Genovefa aus Kenia und Annel Jung aus Landau über das Projekt berichten. Für die kulinarischen und Afrikatypischen Angebote sorgt das Team der Quetschkommod. Außerdem wird Claudia Hopf aus Offenbach beeindruckende Fotografien afrikanischer Impressionen zeigen. Der Eintritt ist frei. An diesem Abend werden Spenden für dieses Projekt in Kenia gesammelt. Der Erlös aus der Bewirtung wird ebenfalls für die Krankenstation gespendet. (per) Reservierung und weitere Infos bei Anfrage an quetschkommod@web.de oder 06348-5252.

„Ein tolles Stück Stadtentwicklung“ Der Boulevard Ostbahnstraße wurde feierlich eröffnet

Hans-Dieter Schlimmer, Ferdi Eichenlaub und Kurt Beck (von links) übergeben gemeinsam mit Landauer Kindern den Boulevard Ostbahnstraße seiner Bestimmung. -Foto: tim

■ LANDAU Am Freitag wurde der neu gestaltete Boulevard Ostbahnstraße offiziell mit einem bunten Festprogramm von Ministerpräsident Kurt Beck und Landaus

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer feierlich eröffnet. Beck erinnerte an seine Zeit als Jugendlicher. Damals sei der Charakter dieser Straße durch zahlrei-

che Trümmergrundstücke geprägt gewesen. „Die Entwicklung heute zeigt, wie sehr wir dankbar sein können für 65 Jahre Frieden und kontinuierliche Aufbauarbeit. Es

ist auch in Zeiten knapper Kassen wichtig, zur rechten Zeit zu investieren, um eine Stadt auch für kommende Generationen attraktiv zu gestalten“, betonte Beck in seiner Ansprache. Schlimmer würdigte die Leistung der Landauer Bürgerschaft, aber auch die Vorleistungen, die sein Vorgänger im Amt, Christoph Wolff, für dieses Projekt bereits erbracht habe. „Das Wetter ist eine Belohnung für alle, die mitgeholfen haben“, sagte das freudige Stadtoberhaupt und dankte Beck für 500.000 Euro, mit der das Land dieses beispielhafte, 3.000.000 Euro teure Projekt mit einer vorbildlichen Bürgerbeteiligung bedacht habe. Gemeinsam mit Beck und dem mit 91 Jahren ältesten Anlieger der Ostbahnstraße, dem ehemaligen Bäcker Ferdi Eichenlaub übergab er „dieses tolle Stück Stadtentwicklung“ offiziell seiner Bestimmung. Die zahlreichen Besucher der Eröffnung flanierten anschließend an den zahlreichen Ständen der Landauer Geschäftswelt oder holten sich den ultimativen Adrenalinschub beim House-Running an der Fassade des Kaufhofs. (tim)

Wir führen E-Bikes der Marken

Raleigh, Giant, Hercules, Vital-Bikes und Corratec.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Ihr Spezialist

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Essen & Trinken Spargelschälen mit dem „Club der Köche Südpfalz .e.V.“ ■ LANDAU Rechtzeitig zur Spargelsaison ist der Club der Köche Südpfalz e. V. zu Gast auf dem Landauer Wochenmarkt. Wie in jedem Jahr stellen sich die Mitglieder, ausnahmslos Köche der Region Südpfalz, in den Dienst der guten Sache und schälen den auf dem Landauer Wochenmarkt eingekauften Spargel kostenlos. Sie freuen sich natürlich über eine freiwillige Spende, die Erlöse aus dieser Aktion fließen seit vielen Jahren an verschiedene karitative Einrichtungen der Südpfalz. Am kommenden Samstag, 12. Mai, in der Zeit von 8 bis 14 Uhr sind zahlreiche Mitstreiter auf dem Landauer Wochenmarkt an einem Stand in der Mitte des Rathausplatzes und „schälen für einen guten Zweck“. Der Erlös der diesjährigen Aktion geht an das Kinderhospiz „Sterntaler“ in Dudenhofen. (per)

DS Autoservice • • • • • • •

Kfz-Reparaturen aller Fabrikate Kundendienst Kfz-Elektrik/Elektronik Unfallinstandsetzung Autoglasservice Reifenservice Di., Do. und Fr. Hauptuntersuchung durch anerkannte Prüforganisation • Abgassonderuntersuchung • Zweiradhandel (Motorroller)

Schubertstr. 12 a 76756 Bellheim Telefon 07272-8548 www.ds.autofitpartner.de

Tatort: Herxheimweyher Drei Fahrräder in der Hexennacht aus Garage entwendet ■ HERHEIMWEYHER Unbekannte Täter entwendeten drei Fahrräder aus einer unverschlossenen Garage in Herxheimweyher, Straße Am Spielberg. Es handelte sich um ein Herrenrad, Alu-Trecking E-Bike, Farbe schwarz, ein weißes Damenrad, Marke Prophete und ein E-Bike Lauflernrad der Marke Puky. Der Diebstahlsschaden wird auf 1.500 Euro beziffert. Die Tatzeit war zwischen 30. April und 1. Mai zwischen 20 und 9 Uhr. (per) Hinweise bitte an die Polizei Landau: 06341-2870.

Trauercafé Landau im Mai ■ LANDAU Wie immer am dritten Mittwoch des Monats findet das nächste Treffen des Trauercafés Landau diesmal am Mittwoch, 16. Mai, in den Räumen des Pfarrheims Heilig Kreuz, Augustinergasse 1, von 15 bis 17 Uhr statt. Der Raum befindet sich schräg gegenüber vom Pfarramt. (per)


herxheim

Frühlingsmarkt 12.05. - 15.05.2012

Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 07.05.2012 Anzeigensonderveröffentlichung

verkaufsoffener Sonntag von 13-18 Uhr

Kultur, Kulinarisches und viel Spaß

Das müssen Sie sich anschauen!

Der Frühlingsmarkt in Herxheim vereint Jung und Alt und bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm

■ Der Verkaufsoffene Sonntag Dieser lockt zwischen 13 und 18 Uhr unter dem Motto „Einkaufen in Herxheim – eine runde Sache“ am Sonntag, 13. Mai in das Großdorf. Die zur Fußgängerzone umfunktionierte Hauptstraße lädt ein zum Bummel; auf dem Bauernmarkt, der zwischen Einkaufsmeile und Festplatz stattfindet, werden Obst und Gemüse der Saison sowie viele weitere Naturprodukte angeboten. Der Förderverein des Altenzentrums St. Josefsheim bietet in seinem beliebten Straßencafé Kaffee und Kuchen an, dessen Erlös für die medizinisch-therapeutische Betreuung der Heimbewohner gespendet wird.

■ Kulturell ansprechendes Rahmenprogramm

auf Lust ...? ub Urla

Kassettenmarkise vereint neue Dimension des Markisen-Designs mit fortschrittlichster Technologie Mit der Designmarkise Zenara hat weinor, der Kölner Spezialist für Markisen-, Terrassendach- und Wintergartensysteme, jetzt eine völlig neuartige Beschattungslösung auf den Markt gebracht. Geradlinig im Design und ausgestattet mit fortschrittlichster Technologie steht Zenara für eine neue Markisengeneration. So verfügt sie im Vergleich zu bisherigen Markisen über eine unsichtbare integrierte Technik. Bei einer Breite von bis zu 6,5 Metern und einem maximalen Ausfall von 4 Metern wird sie lediglich an zwei Anbringungsstellen an die Hauswand montiert. Diese neue Zweipunktverbindung sieht nicht nur gut aus, sondern schont im Vergleich zu marktüblichen Systemen die Fassade und gegebenenfalls auch die Wärmedämmung des Gebäudes. Am verkaufsoffenen Sonntag wird die Hauptstraße in eine Fußgängerzone verwandelt.

Neben dem vergnüglichen Teil des Frühlingsmarktes hat die Gemeinde aber auch in diesem Jahr besonderen Wert darauf gelegt, den Gästen ein kulturell ansprechendes Rahmenprogramm zu bieten. Vor dem Rathaus erwartet die Besucher am Sonntag eine Weinprobe der ganz besondern Art. Fünf Winzer vom Verein Südliche Weinstraße Herxheim werden jeweils zehn Weine und Sekte aus der Verbandsgemeinde Herxheim vorstellen. Das milde Klima und die hervorragenden Böden der Südlichen Weinstraße sorgen dafür, dass „gute Tropfen“ zum Kosten gereicht werden können.

■ Villa Wieser: Phantastisch-poetische Geschichten Der Maler Heinz Brzoska erzählt in seinen Werken phantastischpoetische Geschichten, die er seit 6. Mai in der Villa Wieser in Herx-heim präsentiert. Der freischaffende Maler und Grafiker lebt und arbeitet in Rhodt u.R. und genießt weit über die Region hinaus Achtung und Anerkennung. In

Untere Hauptstraße 118 76863 Herxheim Tel+49 7276 7025 Fax+49 7276 919028

Herxheimer Reisebüro Tag der offenen Tür 13. Mai 2012 • 13.00 - 18.00 Uhr

20

e % aufaanllzen andpfl

Freil

Pflanzenhof Mayr´s

Garten- und Landschaftsbau

Beratung • Planung • Ausführung

Verkaufsoffener Sonntag am 13. Mai von 13.00 - 18.00 Uhr

Neue Markisengeneration: Zenara von weinor

www.herxheimer-reisebuero.de

Unter dem Motto „Maibaum – Blumen – fröhlich sein ... Herxheims Frühlingsmarkt lädt ein!“ veranstaltet die Ortsgemeinde Herxheim zum traditionellen Herxheimer Frühlingsmarkt vom 12. bis 15. Mai ein. Wie in jedem Jahr erwartet unsere Besucher ein reichhaltiges Angebot, das man auf einem kurzweiligen und angenehmen Rundgang durch unsere Ortsmitte genießen kann. Auch der Festplatz ist dieses Mal wieder im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Der große Vergnügungspark mit vielen Attraktionen, beispielsweise dem Autoscooter, dem Kinderkarussell und der beliebten Schiffschaukel, lockt große und kleine Besucher gleichermaßen an. Auch das delikate gastronomische Angebot des Festwirtes – in diesem Jahr gehen der SV Viktoria Herxheim und der Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr diese Aufgabe gemeinsam an – erfreut die Sinne und lädt den hungrigen Besucher zu einem köstlichen Imbiss ein, der bei sommerlicher Atmosphäre eingenommen werden kann. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 12. Mai, um 16 Uhr vor der Festhalle statt.

Seite 11

Kosten Bähnel- loser Transfe r

seinen Bildern inszeniert er phantastische Gestalten aus Mensch und Tier teilweise in unwirklichen Räumlichkeiten, die der Betrachter je nach Lust und Stimmung individuell und spielerisch erweitern kann. Seine Gemälde bestechen durch die Strahlkraft der Farben, die Heinz Brzoska in ungeahnten und ungewöhnlichen Kompositionen verwendet. Neben Malerei in Harz-Öl-Farben werden in der Villa Wieser auch Aquarelle und Zeichnungen zu sehen sein. Die Ausstellung, die bis 28. Mai in der Villa Wieser zu sehen ist, ist jeweils samstags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Am verkaufsoffenen Sonntag können kunstinteressierte Frühlingsmarktbesucher die Ausstellung durchgängig von 11 bis 18 Uhr genießen.

■ Das Herxheimer Museum „Knochenschüttler, Drahtesel, Veloziped“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Museum, sie zeigt Fahrräder von 1898 bis in die 1950er. Aus mehreren Dutzend Fahrrädern der Sammlung Frank Krämer, Landau, wurden Vertreter ausgewählt, die spannende Geschichten erzählen von Bastlereifer und Kriegsnot, von Klassenbewusstsein und Emanzipation. Unter dem Titel „Steine erzählen Geschichten“ führt das Museum Herxheim am 11. Mai, um 19 Uhr in eine neue Fotoausstellung ein. Die Fotografin Annelie Herzog richtet ihren ganz eigenen Blick auf alte Gebäude – ein Blick, der die Biografie dieser Bauwerke freilegt, wodurch sie ihren Objektstatus verlieren und selbst zu Subjekten werden, die ihre Lebensgeschichte er zählen.

-Foto: Verbandsgemeinde

Das behutsam restaur ier te Fachwerkbauernhaus des Museums Herxheim ist der ideale Ort, diese Geschichten lebendig werden und die Bilder sprechen zu lassen. Die Ausstellung ist auch während des Frühlingsmarktes geöffnet. Ein weiterer Höhepunkt im Museums-Programm ist der „Textil-Tag“ am verkaufsoffe nen Sonntag. Von 11 bis 18 Uhr erleben Gäste textile Techniken von der Steinzeit bis in die Neuzeit. An drei Stationen werden drei erfahrenen TextilHandwerkerinnen den Umgang mit textilen Materialien, Stoffen, Farben usw. vorführen. Es wird gezwirnt und geflochten, mit der mittelalterlichen Handspindel gesponnen und Stoff gefärbt. Und auf dem großen Webstuhl im Museum wird ein vielfarbiges Tuch gewoben. (per)

In der Villa Wieser stellt Heinz Brzoska seine Werke aus. -Foto: privat

!

Inhaber: Murat Bayrak Im Riegel 4 (hinter Aldi) 76863 Herxheim Verkauf: 0 72 76 / 91 85 37 Büro: 0 72 76 / 63 79 Fax: 0 72 76 / 10 27 www.mayrs-pflanzenhof.de

FRISUREN-STUDIO IRIS BEINER Wir haben uns spezialisiert

Gartengestaltung und Gehölzpflege • Wegebau • Terrassen • Plattenbelag • Mauerbau • Treppenbau • Zäune • Rankgitter • Pflanzungen • Rasenflächen • Teichbau • Gartenbedarf und Zubehör • Pflanzenartikel • Terrakotta • Geschenkartikel

Pflanzenhaarfarben mit 100% Deckkraft

ohne Ammoniak & Silikon mit mehr als 90% reinen biologischen Essenzen.

Neu ist unsere pflanzliche Haarpflege Serie von

RENE FURTERER Paris. www.frisuren-studio-irisbeiner.de

Frisuren-Studio Iris Beiner // Raiffeisenstraße 1 // 76863 Herxheim

Tel: 0 72 76 / 77 89


5. Jahrgang – Nr. 19 – 07.05.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Girl‘s Day – Ein Tag für Mädchen

Eine neue Glasdusche? Mit uns ganz einfach.

Sauber. Preiswert. Perfekt.

0

0 72 75 / 950 2

Kandel - Saarstraße 6

Trampolin und Tischtennis Kandeler Vereine stellen sich vor

■ KANDEL Vereine prägen das kulturelle Leben nicht nur in Kandel. Da sich Ziele oft leichter erreichen lassen, wenn sie von vielen gemeinschaftlich verfolgt werden, präsentieren sich am Samstag, 12. Mai, 12 bis 18 Uhr, am Tag der Bürgerinnen und Bürger viele Kandeler Vereine und Organisationen in der Bienwaldhalle. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen über das Kandeler Vereinsleben. Vereinsmitglieder informieren über Aktivitäten und Ziele der sportlich, politisch, kirchlich, touristisch, musisch oder kulturell orientierten Vereine. Wie vielfältig die Kandler Vereine sind, präsentieren sie bei ver-

Am letzten Donnerstag im April öffneten Unternehmen, Betriebe und Institutionen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der Klasse 5. Die Mädchen lernten am sogenannten Girls’Day Ausbildungsberufe in Technik, IT oder Handwerk kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind oder begegneten weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft oder Politik. Auch in der Südpfalz konnten Schülerinnen ganz nach ihren Interessen in verschiedene Berufe schnuppern. (Text: trd/Foto: did) LESEN SIE WEITER AUF SEITE 14

Musik, Kunst & Kultur Mandolinata aus Karlsruhe spielt in Maximiliansau ■ MAXIMILIANSAU Am Sonntag, 13. Mai um 18 Uhr spielt die Mandolinata Karlsruhe im katholischen Pfarrzentrum in der Elisabethenstraße 45 in Maximiliansau. Die Mandolinata spielt sowohl Originalwerke für Zupforchester als auch Bearbeitungen aus der Streicher- oder auch Klavierliteratur sowie aus dem Bereich der Unterhaltungsmusik. Auf dem Programm des diesjährigen Konzertes stehen unter anderem Werke von Antonio Vivaldi Johann und Josef Strauß oder Edward Grieg. Ergänzt wird dieses Programm durch einen Solobeitrag von Julia Skuballa auf der Gitarre. Sie konnte sich im Frühjahr bei „Jugend musiziert“ auf Landesebene für den Bundeswettbewerb qualifizieren. Das aus ca. 18 aktiven Spielern bestehende Orchester ist bekannt für erstklassige Zupfmusik. Im Jahr 2004 konnte die Mandolinata den Orchesterwettbewerb in Osnabrück für sich entscheiden und im Jahr 2008 war sie mit einem 5. Platz in Wuppertal erneut auf den vorderen Rängen mit dabei. Beim Europäischen Zupfmusikfestival 2010 in Bruchsal hat das Orchester das Eröffnungskonzert mitgestaltet. Dirigent der Mandolinata ist seit dem Frühjahr 2009 Christopher Grafschmidt. (per)

Musiktheater Rplzheim: Lady Gaga am Morgen ■ RÜLZHEIM Das Musiktheater Rülzheim lädt alle Musikfreunde ein zur Sonntagsmatinée am 20. Mai, 11 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum Rülzheim. Chor, Solisten und Instrumental-Ensemble präsentieren Songs u.a. von Adele, Elton John, Christina Perri, Eisblume, A Fine Fancy, Colbie Chaillat und Lady Gaga. Der Eintritt ist frei. (per)

Kirchengemeinde Minfeld – Winden: Chorkonzert am 12. Mai ■ KANDEL „Kirche klingt 2012“ – unter diesem Motto steht das diesjährige „Jahr der Kirchenmusik“, an dem sich die protestantischen Kirchengemeinden Minfeld und Winden mit einem großen Konzert beteiligen. Das Konzert wird am Samstag, 12. Mai, um 19 Uhr in der St. Georgskirche in Kandel stattfinden. Der Eintritt ist frei. (per)

schiedensten Mitmachaktionen, Torwandschießen, Tischtennis, Trampolinspringen, Castings, aber auch beim Blutdruckmessen, Preisrätseln oder mit einer offenen Chorprobe. Mit Kaffee, Kuchen, Snacks und kalten Getränken ist fürs leibliche Wohl bestens gesorgt. Nicht nur Neubürger, auch alt eingesessene Kandeler können hier alle Vereine und Organisationen kennen lernen. Vielleicht findet der eine oder andere ein neues Hobby, eine neue Freizeitbeschäftigung oder hat neue Ideen, wie man sich selbst ehrenamtlich engagieren oder zusammen mit anderen die Freizeit gemeinsam gestalten kann. (per)

m um Zum ZZu ttagagg rta e t t u M r a t e r t t e t tt u t u u M M M

! ken hhen sc vver ! ! dden en kenken nnen en efi sc h lb er sc h o er v en W d efi n lb WoWholbhefi

llnn W eesesssss eelellln W W nn gegen aa s s a e M s g a s a s s a M M

12 aiai20 . .M 11 2012 otbotisbbis11 12 20 ggeb M ai AgAneb M 11 . is 0 Min.) eb e(4e(4 aag An n ot aass m ß 0(4M0inM.)in.)€ u g -F e g ss ss a e ss tr m a -S ß m r 25 ssu-Fßu statt 2828 €€nu -Setrsse-F titr -S 2r5 2€5 € tinti rnu nAn AA 28t € nu statstt at Siemensstr. 16 e • 76751 Jockgrim Siemensstr. e76751 • 76751 Jockgrim 16 e16/•5454 Jockgrim Siemensstr. Telefon 07271 • www.massagepraxis-seither.de Telefon 07271 / 5454 • www.massagepraxis-seither.de Telefon 07271 / 5454 • www.massagepraxis-seither.de

Ehrennadel verliehen

Wolfgang Klein erhält Landesehrennadel ■ SCHEIBENHARDT Für sein ehrenamtliches Engagement hat Wolfgang Klein aus Scheibenhardt die Landesehrennadel erhalten. Im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 2. Mai überreichte Landrat Dr. Fritz Brechtel die Auszeichnung. Wolfgang Klein ist seit 1979 in

der Kirchengemeinde St- Ludwig engagiert. Acht Jahre lang war er Schriftführer im Pfarrgemeinderat, anschließend 20 Jahre lang Kirchenrechner im Verwaltungsrat. Noch heute ist er Mitglied im Verwaltungsrat. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 16

SENSATIONELLER POLSTER KNALLER r Superlative Der Karlsruher Polsterfachmarkt de uft! Jetzt ist klar wo man gute Polster ka 449,-

Hocker, mit Ausziehfunktion

GRATIS

rundum verstellbare Kopfstütze

IN VIELEN VERSCHIEDENEN LEDERFARBEN ERHÄLTLICH!

POLSTER KNALLER

Rundecke, Bezug echt Leder, best. aus: Sofa 2,5-sitzig mit Rückenverstellung Armteil links, Kombielement 1,5-sitzig mit Rückenverstellung und Anstellhocker rechts. Ohne Hocker, Kissen u. Sessel.

1875,-

Die Attraktion in Knielingen: S5 Straßenbahn-Haltestelle Herweghstraße. Direkt vor dem Eingang!

Rundecke, echt Leder

76187 Karlsruhe-Knielingen Saarlandstr. 81 Tel.: 07 21/920 999 52

Öffnungszeiten: Mo. – Mi. 9.30 – 18.30 Uhr • Do. – Fr. 9.30 – 20.00 Uhr • Sa. 9.30 – 16.00 Uhr


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 14

19 - 07.05.2012

Schnuppertag für Mädchen

Fortsetzung von Seite 9: Girl‘s Day bei den Maltesern – Mädchen sammelten erste Erfahrungen beim Pflegedienst Von Marita Poschitzki

■ HATZENBÜHL Für Louisa, Laura und Fabienne war der Girls Day sehr lehrreich. Die drei Mädchen aus der 7. Klasse des Pamina Schulzentrums Herxheim hatten sich für eine soziale Einrichtung, dem Malteser Pflegedienst in Hatzenbühl, entschieden. „Für uns war der Girls Day eine Premiere und auch außergewöhnlich, dass so junge Leute im Alter von 13 Jahren sich für den Beruf mit alten Menschen interessieren“, zeigte sich Gabriele Hartenstein, Pflegedienstleiterin, erfreut. „Wir wollten was im sozialen Bereich machen“, erklärte Schülerin Laura ihr Wahl. „Die Zahl der Pflegebedürftigen wird steigen, was eine Studie belegt und da werden Fachkräfte gebraucht. Wir bilden seit sechs Jahren Altenpfleger, Alterpflegerhelfer und Hauswirtschafterinnen aus und bisher haben wir alle die wollten auch eingestellt“, informierte Gabriele Hartenstein. „Ich wollte den Beruf kennen ler-

nen, einfach mal sehen, wie das ist, mit alten Menschen zu arbeiten“, so Fabienne, die sich auch vorstellen könnte, Grundschullehrerin oder Polizistin zu werden. „Ich habe noch keine rechten Vorstellungen, was ich werden will, aber das wird noch. Dieser Tag war schon mal eine wichtige Erfahrung für mich“, schätzte Louisa ein. „Und es hat uns allen viel Spaß gemacht“, waren sich die drei einig. Die Mädchen haben erfahren, dass das Betätigungsfeld beim Malteser Pflegedienst sehr vielfältig ist: Pflegestützpunkt, Ambulante Krankenpflege und Hauswirtschaft und die Betreuung in der Tagesstätte. In der Tagespflegestätte werden ältere, allein lebende Menschen, die zwar in der eigenen Wohnung leben, aber den Tag lieber in der Gemeinschaft verbringen wollen, betreut. Aber auch Personen, die von Angehörigen nicht unentwegt betreut werden können, finden Platz in der Tagesstätte, wo auch Fußpflege, Krankengymnastik und Ergotherapie angeboten wird.

Die drei Schülerinnen Laura, Fabienne und Louisa hatten viel Spaß bei ihrem Schnuppertag beim Pflegedienst in Hatzenbühl. Unser Foto zeigt sie in der Tagesgruppe beim Kraft- und Balancetraining. -Foto: mapo

Sogar ein Friseur ist im Haus. Die Mitarbeiter des Malteser Pflege-

dienstes betreuen die Personen, singen, basteln oder spielen mit

ihnen, lesen vor, machen Gedächtnistraining und sportliche

Sitzgruppe an Verein Bürger für Jockgrim übergeben ■ JOCKGRIM Mit dem traditionellen „Fest Am Steg“ des Vereins Bürger für Jockgrim e.V. wurde eine neue Sitzgruppe eingeweiht. „Im vergangenen Jahr musste die alte Sitzgruppe, die wir vor zehn Jahren aufgebaut hatten, abgetragen werden, da sie über die Jahre morsch geworden ist“, erzählte Michael Breining, 1. Vereinsvorsitzender, der allen dankte, die sich um die Sitzgruppe bemüht haben. Zwei Personen hob er besonders hervor: Theo Pfirrmann, der sich um das Holz kümmerte und Hermann Hellbusch, der für die Konstruktion und den Bau zust��ndig war. „Wir als Ortsgemeinde übernehmen die Pflege“, so Ortsbürgermeister Jörg Scherer, „und wir würden uns freuen, wenn alle auf Sauberkeit achten würden. Ich wünsche mir auch, das die Sitzgruppe auf diesem idyllischen Fleckchen uns lange erhalten bleibt.“ Die Sitzgruppe ist am historischen Römerstein und der Römerbadbrücke gelegen und war in der Vergangenheit ein beliebter Platz zum Verschnaufen. „Zahlreiche Spaziergänger, Fahrradfahrer und auch Sportler machten hier Halt und werden es auch weiterhin tun“, freute sich Scherer. (Text/Foto: mapo)

Übungen. Die Malteser bieten auch einen Entlastungsdienst für pflegende Angehörige an. „Wir wollen mit unserem Angebot, pflegende Angehörige von Demenzkranken bei ihrer Arbeit unterstützen und sie auch entlasten“, informiert Gabriele Hartenstein. „Geschulte Helfer kommen stundenweise in eine Familie und betreuen den Erkrankten und die Angehörigen haben so ein paar Stunden Zeit andere Dinge zu erledigen.“ Weiterhin gibt es das Café Malta, wo Demenzkranke jeden Mittwoch von 13.30 bis 16.30 Uhr betreut werden. „Seit kurzem haben wir in unserer Einrichtung auch einen Stammtisch für Angehörige von Demenzkranken, wo man Fragen stellen und Probleme ansprechen kann“, so Gabriele Hartenstein, die Betroffene aufmuntert, doch mal beim Stammtisch vorbeizuschauen. Kontakt: 07275-98860, www. pflegedienst-hatzenbühl.de.

Natur & Freizeit Stunde der Gartenvögel ■ LANDAU Am Freitag, 11. Mai, lädt die NABU-Gruppe Landau-Stadt/Bad Bergzabern zur Stunde der Gartenvögel ein. NABU-Referent Ulf Janz führt durch die Reiterwiesen in Landau und erläutert die verschiedenen Vögel und ihre „Stimmen“. Die Teilnehmer werden gebeten, wenn möglich, eigene Ferngläser mitzubringen. Treffpunkt ist um 19 Uhr an der Rundsporthalle Landau. (per)

Badende Amsel im Garten.

-Foto: trd

PROSPEKT-BEILAGEN IM • • •

Pfalz-Echo

Maximal 4 Beilagen pro Ausgabe Optimale Streuung Belegung einzelner Gemeinden

1.000 STK. NUR 39,-€

Weitere Infos unter 07275-98560


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 07.05.2012

Seite 17

Königliche Sängerinnen gastieren in der Südpfalz Kopenhagener Chor zu Gast beim Pamina Mädchenchor in Wörth

■ WÖRTH Für eine ganze Woche, vom 14. bis 19. Mai ist der Königliche Sankt Annae Mädchenchor aus der dänischen Hauptstadt Kopenhagen zu Gast beim Pamina Mädchenchor Baden-Elsass-Pfalz. Die 38 dänischen Chormädchen, die von Prinzessin Benedikte, der Schwester der dänischen Königin Margrethe II. und Schirmherrin des Projektes, protegiert und im berühmten Sankt Annae Musik-Gym-

nasium Kopenhagen musikalischen ausgebildet werden, pflegen schon seit 2008 freundschaftliche Bande zum Musikpädagogen Klaus Braun, dem Leiter des neugegründeten Pamina Mädchenchors Baden-ElsassPfalz und konzertieren nun schon zum vierten Mal in der Südpfalz, in Baden und im Elsass. Die Chormädchen aus Dänemark im Alter zwischen 14 und 16 Jahren werden in der ganzen

Südpfalz bei Gastfamilien des Pamina Mädchenchors, der Integrierten Gesamtschule Wörth und des Kulturvereins „Kultourismo“ beherbergt. Für einige dänische Chormädchen werden noch dringend Gastquartiere gesucht. Interessierte Familien, die ein Gastquartier zur Verfügung stellen möchten, können sich gerne melden beim Chorbüro des Pamina Mädchenchors unter mail@paminagirlschoir.de,

06341-63597, beim Sekretariat der IGS Wörth unter info@igs-woerth. de, 07271-131500 oder beim Kulturverein Burrweiler „Kultourismo“ unter moeller-burrweiler@t-online. de, 06345-8734. Folgende Konzerte stehen auf dem Programm der Konzert-Tournee durch Baden-Elsass-Pfalz: Dienstag, 15. Mai, 11 Uhr: Karlsruhe-Waldstadt, Aula der Europäischen Schule, Albert-Schweitzer-

Straße; Mittwoch, 16. Mai, 10.15 Uhr: Wörth am Rhein, Fest- und Konzerthalle; Mittwoch, 16. Mai, 18.30 Uhr: Strasbourg, Münster, Gottesdienst mit anschließendem Konzert; Donnerstag, 17. Mai, 20 Uhr: Wörth am Rhein, Hauptkonzert in der Fest- und Konzerthalle; Freitag, 18. Mai, 20 Uhr: Burrweiler an der Südlichen Weinstrasse,

Fahrrad-Rallye und verkaufsoffener Sonntag am 13. Mai

Anzeigensonderveröffentlichung

Katholische Kirche. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei. Instrumentalpartner beim Hauptkonzert am Donnerstag, 17. Mai, um 20 Uhr in Wörth wird das großbesetzte Jugendsymphonieorchester der Kreismusikschule Südliche Weinstraße sein. (per) Auskünfte: Kerstin Kessel, kerstin.kessel@ paminagirlschoir.de.

www.rheinzabern.de www.gewerbe-rheinzabern.de

Radeln, stempeln und gewinnen Fahrrad-Rallye am verkaufsoffenen Sonntag

Herausforderung: Zusätzliche Preise, unabhängig von der Rallyekarte, kann gewinnen, wer beim WissensQuiz die Frage des Moderators beantworten kann. Hierzu werden die einzelnen, teilnehmenden Stationen mit besonderen Akzenten auf ihr Gewerbe hinweisen.

■ Sonderverlosung

An diesem Sonntag haben die Rheinzaberner Geschäfte geöffnet und laden zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Wer es lieber ein bisschen sportlicher mag, der nimmt an der Fahrrad-Rallye teil: zum achten Mal wird es wieder an die 20 Anfahrtsstationen mit

attraktiven Angeboten und kleinen Überraschungen für die Besucher geben. Um auch die „Profi-Stempelsammler“, die bereits in den vergangenen Jahren aktiv dabei waren, bei Laune zu halten, gibt es in diesem Jahr eine zusätzliche

Musik, Kunst & Kultur

Preise für eifrige Stempelsammler

Offene Bühne fürKreative Köpfe

Mitglieder des Gewerbekreises stellen für die Verlosung 45 Preise zur Verfügung. 1. Preis: ein Apple iPad 2 (16 GB, WiFi), gestiftet vom Gewerbekreis Rheinzabern; 2. Preis: ein Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro von Grünpunkt Gartengestaltung und Baumschule Extrablatt; 3. Preis: 1/4 Jahres-Abonnement im Rückenzentrum Feldmann (inklusive Spinning); 4. Preis: ein großes Grillpaket, Würste und Steaks von der Metzergei Scherer; 5. Preis: ein Obstbaum von der Baumschulen Werling … und 40 weitere Preise. Um einen der 45 wertvollen Preise zu gewinnen, müssen die Radler zwölf Stempel auf ihrer Karte vorzeigen. Pro Teilnehmer ist eine Karte erlaubt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (per)

■ RHEINZABERN Alle Musiker und Kleinkünstler der Region haben im Rahmen des Heimatfestes vom 22. Bis 25. Juni die Chance, ihr Können auf der „Offenen Bühne“ im Biergarten Goldenes Lamm unter Beweis zu stellen. Mitmachen können Profis, die Neues ausprobieren möchten, genauso wie Newcomer, die vielleicht zum ersten Mal auf der Bühne stehen. Möglich ist alles, was auf eine kleine Bühne im Sommergarten passt und keine zu große technische Ausstattung erfordert: Sänger und Songschreiber, a capella, Kabarett, Zauberei – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Anmeldeformulare gibt es unter: www.gewerbe-rheinzabern. de oder direkt auf Anfrage per Mail: offenebuehne@gewerberheinzabern.de. (per)

Weisheit & Muschalski GdbR

Sonntag,13.5.2012 von 11.00 - 17.00 Uhr

• Josera Tiernahrung für Hunde, Katzen & Pferde • PET fit „Dosenfutter für Gourmets“ für Hunde & Katzen (frei von chem. Zusatzstoffen) • healthy TOYS Spielzeug aus lebensmittel- echtem Material • handgefertigte Näpfe aus Keramik • Keksdosen mit/ohne Namensgravur

Am Bauernwald 76764 Rheinzabern Telefon: 07272.932649 E-mail: alexziehl@gmx.de

Neu im Alex Hundesalon:

Rheinzabern ‘s Fahrradrallye Stempelstelle am Sonntag, 13.5.2012 mit Sekt, Brezel & Hundelekkerlies. Freiwillige Spenden werden wie im Vorjahr an die Krebsstiftung weitergeleitet! Ich freue mich auf Sie und Ihre Vierbeiner!

13. Mai 2012 von 11-16 Uhr

Teilnahmekarten gibt es in allen Geschäften des Gewerbekreises und an den teilnehmenden Stationen

■ RHEINZABERN Am Sonntag, 13. Mai, von 11 bis 16 Uhr geht es in Rheinzabern sportlich zur Sache: bei der Fahrrad-Rallye quer durch Rheinzabern präsentieren sich Vereine und Aktive des Gewerbekreises Rheinzabern e. V. und bieten zahlreiche Aktionen.

-Foto: Terra Sigillata Museum

1-jähriges JUBILÄUM

Alexandra Ziehl

Stempel sammeln im Terra Sigillata Museum in Rheinzabern.

Außerdem erwartet die Besucher eine Sonderverlosung: Wer die Ausstellungen und Museen besucht und dort fleißig Stempel gesammelt hat, kann Sonderpreise wie beispielsweise einen eigenen Olivenbaum für daheim gewinnen. Sonderpreise gibt es für den Besuch der vier Ausstellungen: • Terra-Sigillata-Museum, „Römische Töpferindustrie – Produktion und Handel – Lebenswelten im Vicus“, • Ausstellung des Vereins der Modellbahnfreunde in der Kita Mühlgasse, • „Leben und Arbeiten früher“ – Ausstellung bei Familie Müller, Rappengasse 14, • Ausstellung von Jutta Klippstein „Malerei, Bilder-verändern-Räume“ bei GHS Software GmbH. Die Sonderverlosung findet mit der Hauptziehung um 16.30 Uhr auf dem Marktplatz statt. (per)

Pflanzencenter & Baumschulen Qualität vom Meisterbetrieb

- hinter dem Friedhof -

• Stauden • Sträucher • Bäume • Obstgehölze • Formgehölze • mediterrane Gehölze • Bonsai ... und vieles mehr

I I I I

Gartenpflanzenverkauf Gartenanlagen Teichanlagen Kräuter- und Gemüsepflanzen

FAHRRAD-RALLYE SO 13.5.1212

großer Pflanzenverkauf

Pfl anzenverkauf: Do-Fr 8.00-17.30 Sa 9.00-13.00 Uhr

Te l . : 0 1 7 2 8 8 3 8 8 2 0

www.baumschulen-werling.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr I Sa. 9 - 14 Uhr 76764 Rheinzabern I An der Freizeitanlage 1 Telefon 0 72 72 - 7 18 56 I Fax 07272 - 7 65 25


Freizeit- und Einkaufsstadt Wörth Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 18 Anzeigensonderveröffentlichung

Grabmale

CHRIST Neuanlagen Abdeckplatten Urnenanlagen Abtragungen Einebnungen Schriften Div. Reparaturen

Feststimmung in Wörth

Badepark öffnet wieder

Maimarkt auf dem Festplatz mit verkaufsoffenem Sonntag ■ WÖRTH Bald herrscht Feststimmung auf dem Festplatz in Wörth, wenn vier Tage lang, vom 12. bis 15. Mai, der Wörther Maimarkt gefeiert wird. Damit attraktive Fahrgeschäfte und Buden den Vergnügungspark bereichern und die Maimarktgäste auch bestens verpflegt werden können, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Neu in diesem Jahr ist das Fahrgeschäft „Breakdance“. Den Fest-

zeltbetrieb übernimmt wieder der Gesangverein Männerchor. Am verkaufsoffenen Sonntag sind auch die Geschäfte im Dorschberg-Zentrum mit von der Partie. Das bunte Treiben mit Öffnung der Fahrgeschäfte und des Festzeltes beginnt am Samstag, 12. Mai um 14 Uhr. Offizielle Eröffnung mit Fassanstich vor dem MännerchorZelt ist um 16 Uhr. Für den Krammarkt am Sonntag von 13 bis 18 Uhr haben wieder Fliegende Händler

19 - 07.05.2012

Hallenbad mit Saunabereich wird geschlossen

aus dem gesamten Bundesgebiet ihr Kommen zugesagt. Am verkaufsoffenen Sonntag beteiligen sich die Geschäfte des Dorschberg-Zentrums von 13 bis 18 Uhr mit weiteren ortsansässigen Geschäften durch Beratung und Verkauf. Zu den weiteren Angeboten gehören kulinarische Spezialitäten und Maimarktrabatte. Am Dienstag ist Familientag mit ermäßigten Preisen und Sonderangeboten. (per)

Steinmetzwerkstatt 76744 Wörth Im Bruch 4 Telefon (0 72 71) 35 13

■ WÖRTH Am Mittwoch, 16. Mai, öffnet der Badepark Wörth um 10 Uhr seine Pforten zum Start in die 29. Freibadesaison. Der Eintritt an diesem Tag ist kostenfrei. Auf die Badegäste warten ein neu errichteter Fußfühlpfad sowie neu installierte Außenumkleidekabinen. Die Badegäste werden gebeten, die Änderungen der Öffnungszeiten während der Vor- bzw. Nachsaison und der Hauptsaison zu berücksichtigen. In der Vorsaison bis zum 15. Juni sowie in der Nachsaison ab dem 1. September sind die Öffnungszeiten verkürzt. Geöffnet ist montags bis donnerstags sowie samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr und freitags von 7 bis 19 Uhr. Während der

Hauptsaison vom 16. Juni bis zum 31. August öffnet der Badepark von Montag bis Donnerstag um 9 Uhr und schließt um 20 Uhr. An Freitagen sind die Besuchszeiten von 7 Uhr bis 20 Uhr. Samstags, sonn- und feiertags ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Das Hallenbad einschließlich der Saunalandschaft bleiben ab Mittwoch, 16. Mai vollständig geschlossen. Während der Schließungsphase werden umfassende Revisionsarbeiten an den Lüftungsund Trinkwasseranlagen sowie in den WC-Bereichen durchgeführt. (per) Informationen: 07271-131-460 oder -480 (Bäder), Stadtwerke, Helga Völckel, 07271-131-324.

Nutzen Sie unseren Mietservice:

Kühlschränke, Spülmaschinen u.v.m. Wir liefern und montieren komplette Kücheneinrichtungen. Kundendienst selbstverständlich. 76744 Wörth In den Niederwiesen 6 Gewerbegebiet Nähe TÜV Auch die Kleinen kommen am Maimarktwochenende auf ihre Kosten.

-Foto: mapo

Tel: 0 72 71 / 7 60 30 Fax: 39 89 www.weco-kuechen.de

Fitness und Wellness erleben

Fitness Oase Wörth: Ernährungskonzept hilft beim Abnehmen Von Monica Mari-Schloss

nntag o S t k r a m i a Am M

■ WÖRTH Die Fitness Oase in Wörth wurde im Oktober 1999 von Rüdiger Roth gegründet. In der Friedrichstraße eröffnete das erste Studio. Im Dezember 2003 bezog das Studio dann die Räumlichkeiten eines Kfz-Teile-Handels In den Niederwiesen 4. Nach zahlreichen Umbaumaßnahmen entstand das heutige Studio mit etwa 1.200 Quadratmeter Trainingsfläche, die auf drei Etagen verteilt ist. Im Erdgeschoss wurde vom Personal eine wunderschöne Saunalandschaft mit großem

Ernährungstrainer. „Logi“, ein Ernährungsprogramm, das keine neue Diät, sondern eine Lebenseinstellung darstellt. Logisch gut abnehmen mit weniger Kohlenhydraten und mehr Eiweiß lautet die Devise. „Logi“ steht für Low Glycemic and Insulinemic Diet. Dieses Ernährungsprogramm kommt ohne Kalorienzählen aus, da es auf einer herabgesetzten Kohlenhydratzufuhr basiert, kostenlose Infoseminare bietet die Oase jeden Donnerstag um 18 Uhr an. Des weiteren werden Gesundheitskurse angeboten, die von den Krankenkassen zum Teil

10.-

n Sonnenbrilleab €

Geschäftsführer Rüdiger Roth (links) ist die Zufriedenheit der Kunden wichtig.

Von Fitnesstrainer Axel Schmitz wird der Kunde kompetent betreut.

99.89.219.-

In Ihrer Glasstärke ab € ohne Korrektur € inkl. Gleitsichtgläser ab €

Gläser: grau, braun, grau-grün, 85% getönt

76744 WÖRTH · Ottstraße 6 · Telefon 07271/3959 · Telefax 3978

Wellnessbereich eigenhändig geschaffen. Diese steht allen Besuchern täglich zur Verfügung. Mit einer schönen Außenanlage und großem Ruheraum kann man dort nach einem effizienten Trainingsprogramm entspannen. Nach Auslauf der Bodybuildingszene, die in den Anfängen stark im ehemaligen Studio in der Friedrichstraße vertreten war, spezialisierten sich Rüdiger Roth und sein qualifiziertes Team immer mehr in den Bereichen Gesundheit, Rehabilitation und Ernährung weiter. Heute sind diese Bereiche nicht mehr wegzudenken. Rüdiger Roth ist ausgebildeter

-Foto: mms

übernommen werden, wie zum Beispiel Rückenfitkurse und Flexi Bar. Pilates, Bauch-Beine-Po, Indoor Cycling, Bauchkiller, Power Dumbbell und Fit-Mix Kurse haben sich ebenso etabliert. Ende April/ Anfang Mai wird erstmals Zumba mit im Angebot sein. Alle genannten Kurse werden in einem separaten Raum im obersten Stock des Studios angeboten. Die Teilnehmer sind auf diese Weise vor neugierigen Blicken anderer geschützt. Hochwertige Techno Gym Geräte sowie zertifizierte Trainer sind Standard in der Fitness Oase, die sich an ständig wachsenden Mitgliederzahlen freut.

Das Durchschnittsalter liegt bei 41 Jahren. Die Evergreens, Mitglieder, ab 55 Jahren, die im Allgemeinen als sehr anspruchsvolle und kritische Kunden gelten, sind der Fitness Oase seit Jahren treu und empfehlen das Studio gerne weiter. Vor allem die familiäre, freundliche Atmosphäre und die einzigartige Betreuung machen das Studio zu etwas Besonderem. Die flexiblen Öffnungszeiten ermöglichen Schichtarbeitern, Rentnern und Schülern problemlos an Kursen und Trainingsangeboten teilzunehmen. Der Trainerstamm besteht aus Geschäftsführerehepaar Fabienne und Rüdiger Roth, sowie fünf Festangestellten, einer Auszubildenden und fünf freien Trainern. Die Kombination zwischen dem klassischen Kraft-, Ausdauerund Gesundheitstraining sowie ein breitgefächertes Rehabilitations- und Gesundheitsprogramm bringen eine bunte Vielfalt in das Angebot der Fitness Oase. Bei allen Mitgliedern wird sehr

-Foto: mms

viel Wert auf intensive Betreuung und Beratung gelegt. Ein Trainingsplan wird nach ausführlicher Gesundheitsprüfung festgelegt. Bei jedem neuen Mitglied wird ein EKG sowie eine Körper-Fett-Analyse vor Ort durchgeführt. So werden Trainings relevante Daten festgehalten und Trainingsziele können besser individuell festgelegt werden. Außerdem sind die Verbesserungen nach speziellen Trainingseinheiten deutlich zu messen. Der Trainingsplan wird regelmäßig geprüft und erneuert, um stetig gute Fortschritte zu erzielen. Es besteht zudem eine enge Zusammenarbeit mit der Physiotherapiepraxis, die sich in der oberen Etage des Gebäudes befindet. Rehabilitationsmaßnahmen können direkt nach Befunderhebung im Fitness Studio unter qualifizierter Anleitung durchgeführt werden. Kontakt: Fitness Oase, In den Niederwiesen 4, 76744 Wörth, www.fitness-oase-woerth.de.


Pfalz-Echo 19/2012