Page 1

INDIVIDUALITÄT

PERSÖNLICHKEIT

D N E TR N E H WO C 2012

| Die I N

il | r p A . 8 2 s | bi S | N E N H O W des N O V AT I O N

g a t n n o S r e fen f o s f u a k r e V hr* U 8 1 1 1 März

18.

rkauf

tung, kein Ve

r keine Bera

Uh *von 11 – 13

Alle weiteren Infos im Internet:

www.frey-kandel.de

NATÜRLICHKEIT

Das beeindruckende AUSSTELLUNGS-ZENTRUM mit über 2000 qm

it unseren

n e h c o w Tr e n d n e s i e r p s n Aktio

Sparen Sie m

b is 2

ngen.

eren Abteilu

allen uns 8 .4 .2 0 1 2 in

| Horstring 17 | 76870 Kandel | 0 72 75 - 95 57-0 | | Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr | Sa 9.00 - 15.00 Uhr |

| Horstring 17 | 76870 Kandel | 0 72 75 - 95 57-0 | | Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr | Sa 9.00 - 15.00 Uhr |

| KÜCHEN | TREPPEN | TÜREN | BÖDEN | WOHNEN |

Das beeindruckende AUSSTELLUNGS-ZENTRUM mit über 2000 qm


Freitag

16. 3. Die Trends der Mode 2012 - jeweils um 18 und 20 Uhr Lifestyle mit Meier Mode & Sport, Hut und Mode Kellner, Das Hemd, Schuhhaus Grahn, Juwelier Pitrov, Wir sind die Brille Schöttinger, Salon Zimmer Hairstyle, Kosmetikinstitut CECA und Blumenhaus Roth

K Ü C H E N

Sonntag

18. 3. Verkaufsoffener Sonntag - von 11 bis 18 Uhr*

Neuheiten sehen - kleine Köstlich keiten genießen Dampfgaren erleben mit Infovorträgen mit der ganzen Familie.

*von 11 – 13 Uhr keine Beratung, kein Verkauf

Eintritt: 5,- | Karten sind bei den teilnehmenden Geschäften erhältlich.

Erleben Sie die Innovation des Wohnens.

TREPPEN

| DIE MESSENEUHEITEN 2012 | | IMPRESSIONEN |

Wir freuen uns auf Sie und wollen Sie begeistern.

| AKTIONEN | | GENUSSWELTEN | | PRÄSENTATIONEN | | VORTRÄGE |

Montag

26. 3. Faszination Käse und Wein

|

- 19 Uhr

Erleben Sie die genussvolle Harmonie von Käse und Wein - mit Vorträgen und Verkostung von der Käsespezialistin Renate Schönmann und Weingut Jülg aus Seebach, Elsaß.

T Ü R E N

INNOVATIONEN |

Stiltrends und nachhaltige Produkte vereint mit Kompetenz und Qualität - dies ist unser Anspruch. Wir präsentieren Ihnen innovatives Wohnambiente, harmonische Raumgestaltungen voller Individualität und eine unglaubliche Vielfalt in unserem Ausstellungs-Zentrum auf über 2000 qm Fläche.

Dauer: ca. 2 Stunden Voranmeldung notwendig / Kostenbeitrag: 12,-

Profitieren Sie von unserem fachmännisch qualifizierten Service. Vertrauen Sie auf unser Know How.

Freitag

20. 4. Wohntrends

Genießen Sie langlebige Qualität in Ihrem Zuhause.

- 18:30 Uhr

Trendvortrag mit den Impressionen von den Möbelmessen Köln und Mailand 2012 von Claudia Frey verbunden mit den Trendthemen Blumen und Arrangements durch Susanne Schowalter, Blumenhaus Roth und Dekorationstrends der Stoffe von Sabine Völkel, Gardinenstudio Sabine, Kandel.

B Ö D E N

Erleben Sie FREY.

Wir wollen Sie begeistern.

Um telefonische Voranmeldung wird gebeten Eintritt frei

n In Alle weitere

w w w. f r

fos im Intern

et:

de ey-kandel.

WOHNEN | Horstring 17 | 76870 Kandel | 0 72 75 - 95 57-0 | | Mo - Fr 9.00 - 19.00 Uhr | Sa 9.00 - 15.00 Uhr |


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 11 – 12.03.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Kultur: Kartenverlosung für Kabarett mit Philipp Weber > Seite 2

Näher betrachtet: Der Landauer Wein- und Kulturbotschafter Manfred Ullemeyer > Seite 3

Kandel lädt ein

Tierschutz Südpfalz e.V. Großer Osterflohmarkt ■ LANDAU Der Tierschutz Südpfalz e. V. veranstaltet am Sonntag, 18. März, von 11 bis 16 Uhr seinen alljährlichen Osterflohmarkt, dessen Erlös den Tierheimtieren zugute kommt. Alle Tierfreunde können in dieser Zeit die Katzen- und Kleintierhäuser besichtigen und für Hundeinteressenten gibt es jeweils um 12.30 Uhr, 14 Uhr und 15.30 Uhr eine Führung durch die Hundeanlage. Vielleicht überlegt sich der eine oder andere Tierheimbesucher ja auch, die Tierheimtiere durch eine Mitgliedschaft oder Patenschaft zu unterstützen. Das Tierheim freut sich über Kuchenspenden, die am Sonntag, 18. März, ab 9 Uhr gebracht werden können. Für die Gassigeher gilt an diesem Tag ausnahmsweise die Zeit zwischen 8 und 10 Uhr, da nachmittags das Ausführen der Hunde aufgrund der Veranstaltung nicht möglich ist. (per)

Pfälzer Handballerin darf sich profilieren

Weiterbildung und Gewaltvermeidung

Alexandra Keim ist neue Gleichstellungsbeauftragte beim Landkreis Germersheim von häuslicher Gewalt und auch Themen wie Frauen und Gesundheit oder Integration von Menschen aus dem Ausland“, so Alexandra Keim. Zu den Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten gehören laut Landkreisordnung weiterhin u. a. eine Sprechstunde für Einwohnerinnen des Kreises, die Fortschreibung eines Gleichstellungs- bzw. Frauenberichts und die Organisation von Informationsveranstaltungen. (per) Kontakt 07274-53-333, a.keim@ kreis-germersheim.de.

75

Meisterwerkstatt

BOSSERT MOTORGERÄTE JAHREN

Haselschussgasse 19 76872 Steinweiler Tel.: 0 63 49 - 67 66 • Fax: 30 53

Regelmäßig Top Angebote auf unserer Internetseite www.bossert-steinweiler.de Es lohnt sich !!!

Wie eh und je Hannes Wader im Haus des Gastes

■ BAD BERGZABERN Seit über 40 Jahren auf Tour hat Hannes Wader auf hunderten deutscher Konzertbühnen gestanden, um seine „mächtigen“ Lieder zu singen, mit denen er immer wieder seinem künstlerischen Engagement für eine gerechtere Welt Ausdruck gibt. Wer Hannes Wader singen hört, hat den Eindruck, dass die Stimme des 69jährigen an Umfang, Ausdruck und Gefühl immer noch zugenommen hat – musikalisch so kraftvoll wie eh und je. Das Programm der Tour „Konzert 2012“ besteht aus vertrauten und neueren Liedern seines gewachsenen Repertoirs. (per) Sonntag, 18. März, 20 Uhr, Haus des Gastes, Bad Bergzabern.

3 Tage, 30.03. - 01.04. Hamburg, Musical „König der Löwen“ ***ÜF178,-

5 Tage, 29.04. - 03.05. Blumenriviera- Diano Marina San Remo, Monaco, Nizza inkl. 2 Ausfl. ***HP 379,-

26.04. Ich war noch niemals in New York / Rebecca inkl. Kat.3 89,24.04. Wallfahrt zum „Heiligen Rock“ nach Trier 28,13.05. Muttertag Insel Mainau 28,20.05. „Immer wieder Sonntags“ mit Stefan Mross 29,6 Tg. 14.- 19.05. „Christi Himmelfahrt“ Toskana & Cinque Terre inkl. 4 Ausfl. ***HP575,6 Tg. 29.06 - 04.07. Alpenrosenblüte in Südtirol- Ritten inkl Ausflüge ***HP459,8 Tg. 14. - 21.07. Ferien am Plattensee für Alt u. Jung „ All Inklusive“ ***545,17. - 22.04. / 23.- 29.07. Lourdes - Nevers - Ars ab VP429,agesMehrt n 8 Tg. 05. - 12.05. Pilgerreise nach Medjugorje mit Zwischenübernachtung HP479,fahrte weitere Reisen finden Sie auf unserer Internetseite www.trauth-reisen.de - Schweizer Gipfelstürmer Bahnerlebnisse Glacier&Bernina Express - Kastelruth - Dresden -

Mundart & Kabarett ■ WÖRTH SWR3-Comedian Andreas Müller ist live on Tour und kommt am 16. März um 20 Uhr in die Wörther Festhalle. Die Zuschauer erleben ihn als One-Man-Nationalelf, als besonnenen Grünen-Chef oder in unzähligen anderen Rollen. (per) Kartenverkauf: www.Swr3club.de, SWR3-Service-Center, 07221-300300.

Schwenkriegel

2. Wahl Fenster Vordächer Terrassentüren Bis zu 9 0 %

d So. 11 Sa. 10 - 16 Uhr un

Informieren Sie sich noch heute über unsere Aktionen!

Biffar GmbH & Co. KG Werksverkauf In den Seewiesen, 67480 Edenkoben Telefon: 06323/801-28, edenkoben@biffar.de

7 Tage, 09.-15-04. Gardasee Malcesine, Verona - Montova zbb., ***HP429,-

Tages fahrten

z 2012 17. und 18. Mär - 16 Uhr*

Türen • Fen ster • Vordächer Überdachungen • Carports • Garagentore

– so die Meldung des DHB. „Gegen Ungarn erwartet uns eine sehr schwierige Aufgabe”, sagte Jensen. „Ich glaube, dass wir eine spannende Mannschaft mit sehr viel Perspektive zusammengestellt haben und unseren Gegner vor eine Herausforderung stellen können.” Deutschland und Ungarn sind mit Erfolgen über Weißrussland und Aserbaidschan in die Qualifikation gestartet. Die ersten beiden Mannschaften der Vierergruppe sichern sich die Teilnahme an der Europameisterschaft. (red)

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim Tel. 07272-3272

Biffar Hausmesse! Tresorbolzen

*(Außerhalb der gesetzl. Ladenöffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf ).

■ KREIS GERMERSHEIM Am 1. März begann die neue Gleichstellungsbeauftragte Alexandra Keim ihre Tätigkeit in der Kreisverwaltung Germersheim. Alexandra Keim ist Erzieherin, Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Erwachsenenbildnerin. Ihre Schwerpunkte als Gleichstellungsbeauftragte sieht die zweifache Mutter auf der beruflichen Aus- und Weiterbildung junger Erwachsener und Frauen, auf Inklusion von Menschen mit Behinderung sowie auf der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Genauso wichtig sind mir zum Beispiel Projekte zur Vermeidung

■ WÖRTH/LEVERKUSEN Für die Wörtherin Marlene Zapf, die bei Handball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen spielt , ging ein Wunsch in Erfüllung: Bundestrainer Heine Jensen hat sie in den DHB-Kader für die Europameisterschaftsqualifikationsspiele gegen Ungarn berufen. Aus dem Kader der letztjährigen Weltmeisterschaft, bei der die deutsche Mannschaft vorzeitig ausschied, gehören nur noch zwölf Spielerinnen zum offiziellen Kader. Für Rechtsaußen Sabrina Richter kommt Marlene Zapf zum Einsatz

■ KANDEL Zum ersten verkaufsoffenen Sonntag 2012 lädt die Bienwaldstadt Kandel ein. Im Rahmen der Automobilmesse „Kandel mobil“ öffnen Kandeler Geschäfte am 18. März ihre Türen und präsentieren ihre aktuelle Ware. Der Einzelhandel hat sich wieder Einiges einfallen lassen, um den Besuchern einen abwechslungsreichen Einkaufsnachmittag und ein paar schöne Stunden zu bereiten. Gemütlich Bummeln und zur Stärkung kulinarische Leckerbissen genießen – Kandel macht‘s möglich. (red)

SEIT ÜBER

Osterflohmarkt, Tierheim Maria Höffner, Rodenweg 1 (Im Grein), Landau. Kontakt: 06341-62658, info@tierheim-landau.de.

Marlene ist im Kader

www.biffar.de

reduzier t

!


Pfalz-Echo – Kultur

Seite 2

Hör mir doch endlich mal zu!

11 - 12.03.2012

Charleys Tante kommt demnächst Premiere bei der Kleinen Bühne am 24. März

Von Jutta Hochdörffer

Besser hören mit einem indviduell auf Sie angepassten Hörgerät von Augenoptik & HörakustikMEISTERBETRIEB Königstraße 46 BAD BERGZABERN Tel. 0 63 43 98 99 00

Kunst & Kultur Ausstellung „Spuren der Zeit“ ■ LANDAU Die Galerie am Deutschen Tor stellt Acrylmaleierein von Evelyn Blaich aus. Der Themenkomplex behandelt Bilder des Werdens und Vergehens, die in der Zeit von 1990 bis 2011 entstanden sind. (per) Bis 14. April. Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag und Samstag von 15 bis18 Uhr.

Kräftige Farben im Wandel der Zeit. -Foto: Blaich

Gänsehaut schon bei den Proben

Band Maybebop und Fünf Chöre in einem Doppelkonzert ■ JOCKGRIM Ein Doppelkonzert der besonderen Art findet am Sonntag, 25. März, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Jockgrim statt. Zum einen sind die vier jungen Männer von der Band Maybebop zu erleben und zum anderen fünf Chöre aus dem Kreis Germersheim. Fünf Chöre, das sind: Friend of Happiness und Ode2Music, beide aus Hagenbach, mamas & papas aus Rheinzabern, der Gospelchor Lingenfeld und Vox Humana aus Jockgrim. Und das sind 170 Stimmen, die den Saal im Bürgerhaus zum Beben bringen. Gesungen werden Lieder von Grönemeyer bis Ramstein. Die Band Maybebop, das sind: Jan, Lukas, Sebastian und Oliver – vier schräge Typen, die durchweg eigene deutsche Songs singen. Die vier sind längst in der Spitzengruppe der Deutschen Musik- und Theaterszene etabliert. Im Jahr stehen an die 120 Live-Konzerte in ihrem Terminkalender. Die Idee zu so einem Konzert

hatte Miriam Breining, Jugendreferentin des Kreischorverbands Germersheim. „Wir haben Chöre angeschrieben und das Interesse war groß, aber wir konnten leider nur fünf Chöre einladen. Und diese proben bereits seit Anfang September die Lieder ein“, erzählt Miriam Breining. „Zur Generalprobe, wo alle Chöre gemeinsam gesungen haben, hat schon fast alles geklappt. Wir haben auch in kleineren Gruppen geprobt und zum Abschluss gab es Gänsehaut pur beim gemeinsamen Gesang“, so Miriam Breining, die sich ganz herzlich beim Hauptsponsor, der Sparkasse Germersheim/Kandel bedankt. „Ohne die finanzielle Unterstützung hätte das Konzert nicht stattfinden können.“ (mapo) Kartenvorverkauf: www. saengerkreis-germersheim.de, bei den Geschäftsstellen der Sparkasse in Hagenbach, Jockgrim, Kandel, Lingenfeld und Rheinzabern.

■ LANDAU Es spielt in Oxford um 1890. Die beiden Studenten Jack und Charley (Mirko Bohnert und Matthias Becker) sind zwar chronisch pleite, dafür aber schwer verliebt. Die angebeteten Damen müssen also eingeladen werden, und dazu muss eine Anstandsdame her, umso mehr, als sie unter der Obhut ihres unleidlichen Onkels bzw. Vormunds stehen (glänzend als Stephen Spettigue: Willi Prokop). Da trifft es sich gut, dass Charleys schwerreiche Tante aus Brasilien, die er noch nie im Leben gesehen hat, ihren Besuch angekündigt hat. Doch dringende Geschäfte halten die Tante auf, und die eingeladenen Damen werden bereits erwartet – kurzerhand überreden Jack und Charley ihren Freund Lord Fancourt Babberley, genannt Babbs, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Was dieser widerstrebend tut. Turbulenzen sind unvermeidlich, und Situationen voll haarsträubender Komik – sehr zum Vergnügen des Publikums. Stefan Wagner attackiert charmant die Lachmuskeln als Freund Babbs, der als Charleys Tante die Zuneigungsbeweise der jungen Damen weidlich genießt, sich aber bald nur mit außerordentlicher Geistesgegenwärtigkeit den Heiratsanträgen von Jacks Vater und dem in Liebe entbrannten gefürchteten Onkel entziehen kann. Schließlich taucht die echte Tante auf …

Die falschen Tante mit den verehrten Damen.

-Foto: hoc

Willi Prokop als Stephen Spettigue.

-Foto: hoc

Kultursplitter

Benefizkonzert in der Passionszeit

Letzte Aufführung des erfolgreichen Stücks

■ MINFELD Ein begeisterndes Musikprogramm erwartet die Besucher wieder bei dem zweiten „Benefizkonzert in der Passionszeit“ in der protestantischen Kirche in Minfeld. Zugunsten der Sanierung der Südwand des Chorraums singen und spielen unter der Gesamtleitung von Peter Kusenbach der Kammerchor „Palatina Vocalis,“ das Bläserensemble „Südpfalz-Brass“, Dr. Achim Knoll (Orgel) und Alyssa Knoll (Violine). Der Eintritt zu dem Benefizkonzert ist frei – um Spenden zugunsten des Erhalts der mittelalterlichen Secco-Malereien wird gebeten. Der Förderverein historische Kirche Minfeld und die protestantische Kirchengemeinde Minfeld laden hierzu recht herzlich ein. Im Anschluss gibt es gemütliches Ausklingen bei Kirchenwein und Brezeln. (per)

■ RHEINZABERN Im Vorfeld des großen Kultur- und Heimatfests zeigt das Chawwerusch Theater letztmals am Sonntag, 18 März, um 19 Uhr in der Festhalle Rheinzabern das Stück „Der Lavendel der Langgässer“ von Ro Tritschler. Ein Stück Nachkriegsgeschichte: Als Lorle (Bettina Forster) eine junge Frau aus Rheinzabern, in den Zug steigt, ahnt sie nicht, dass sie bald aus der dörflichen Idylle herausgerissen und Zeugin einer der tragischsten Mutter-Tochter-Beziehungen wird. Die Schriftstellerin Elisabeth Langgässer (Felix S. Felix) erwartet am selben Bahnsteig ihre Tochter Cordelia (Franziska Tritschler). Die Tochter hat Auschwitz überlebt, und nun treffen sie sich nach fünf Jahren der Trennung wieder. Und doch belastet etwas Dunkles das Wiedersehen. (per)

Sonntag, 18. März, um 18 Uhr.

Sonntag, 18. März, 19 Uhr, Festhalle Rheinzabern. Kontakt: 07272-1098, info@rheinzabern.de.

Eine satirische Magenspiegelung

ist so scharf auf Bio, dass das Zeug mittlerweile aus China heran gekarrt werden muss.“ Philipp Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker und mit dieser Doppelbegabung hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Verbraucherschutz zur humoristischen Kunstform zu erheben. Denn lange vor Renate Künast hat Philipp Weber die politische Dimension von Essen erkannt. In einer globalisierten Welt sind Entscheidungen vor dem Supermarktregal folgenschwerer als in der Wahlkabine. Zumindest für den Thunfisch. (per)

FÜR DICH UND MICH. SOLANGE VORRAT REICHT.

RENAULT TWINGO RIP CURL 1.2 LEV 16V 75 ECO² Unser Angebotspreis

Sonntag, 25. März, 19 Uhr, Bienwaldhalle Kandel. Vorverkauf: Electro Schöttinger, 07275-1354

. Jetzt Probe fahren

UPE: 12.940,– €*

• 15-Zoll-Leichtmetallräder • Klimaanlage • Nebelscheinwerfer • elektrische Fensterheber • Radio 2x15W CD • ZV mit Funkfernbedienung Am Ostermarkt: Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr und Sonntag von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir beraten Sie gerne. Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 6,7, außerorts 4,2, kombiniert 5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 119 g/km, Effizienzklasse D (Werte nach VO (EG) 715/2007). Ihr Renaultpartner in Bad Bergzabern

landauer str. 22 76887 bad bergzabern 06343/9336-0 www.tretter-automobile.de info@tretter-automobile.de

*UPE zzgl. Überführungskosten. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Samstag, 24. März, 20 Uhr, Theatersaal von St. Josef, LandauQueichheim. Kartenvorverkauf: 06341-5590590, www.kleinebühnelandau.de.

Förderverein historische Kirche Minfeld e. V.

Der Kabarettist Philipp Weber befasst sich mit der Ernährung(spolitik)

9.990,– €

Brandon Thomas’ Komödie (Charley’s Aunt), die 1892 uraufgeführt wurde, zählt zu den bekanntesten Komödien der Welt. Es gab in London im 20. Jahrhundert sogar einen Club von Schauspielern, die in Charleys Tante aufgetreten waren. Die Aufführung der Kleinen Bühne unter der Regie von Debora Thomas-Chmielus orientiert sich am eigentlichen Theaterstück, sie bezieht Elemente wie Stummfilmszenen mit ein und besticht mit unschlagbarer Situationskomik. Charleys Tante – der Freund in der Rolle der reichen Tante – wird heftig geplagt beim Hangeln zwischen weiblicher Rolle und männlicher Identität, aber auch Jacks Vater (Joachim Graf ) plagt sich hervorragend als Heiratskandidat wider Willen, dem der Sinn für den Liebreiz der Tante eigentlich fehlt. Die Kleine Bühne spielt seit 1980. Nach dem großen Erfolg des Hotel-Stücks „Der süßeste Wahnsinn“ im letzten Jahr startet sie dieses Mal mit dem Komödien-Klassiker „Charleys Tante“ am Samstag, 24. März um 20 Uhr im Theatersaal von St. Josef in Landau-Queichheim und spielt dieses Stück noch bis Anfang Mai. Der Reinerlös geht an Pater Franklin für die Aktion Indienhilfe.

Verlosung Philipp Weber ist nicht nur ein hochtalentierter Kabarettist, er ist auch studierter Chemiker. -Foto: Inka Meyer

■ KANDEL Am Sonntag, 25. März gastiert Philipp Weber mit seinem Programm „Futter – streng verdaulich“ in Kandel in der Bienwaldhalle. Philipp Weber ist hauptberuflich Wirbelwind. Mit unglaublicher Energie fegt er über die Bühne und bringt dabei Pointe um Pointe an den Mann. Der studierte Chemiker befasst sich in seinem kabarettisti-

schen Programm mit Themen rund um Ernährung und verpasst den Zuschauern dabei gnadenlos eine „satirische Magenspiegelung“. So geht es zum Beispiel um gute Ernährung. „Wir wollen uns doch gut ernähren. Aber was heißt gut? Bio, natürlich! Und „Bio“ gibt’s ja heute schon bei Lidl: Die Hühner sind glücklich, aber hinter der Kasse sitzt ’ne arme Sau! Der Deutsche

Das PFALZ-ECHO verlost 6 x 1 Karte für die Veranstaltung mit Philipp Weber. Interessierte Leser, die gerne gewinnen möchten, rufen am Mittwoch, 14. März, ab 11 Uhr unter folgender Nummer an: 07275-985629. Die ersten sechs Anrufer gewinnen. Jeder Anrufer kann nur einmal gewinnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (red)

Impressum: Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: redaktion@pfalz-echo.de, www.pfalz-echo.de Verantwortlich für Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus Zahneißen Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 7 (gültig ab 01.01.2012) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Verantwortlich für Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus Zahneißen, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: Schenkelberg - Die Medienstrategen, Am Hambuch 17, 53340 Meckenheim Das Pfalz-Echo erscheint wöchentlich in einer Gesamtauflage von 80.000. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung übernommen. Bei Nichtveröffentlichung von Anzeigen und nicht ausgeführten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder Verzögerung durch Störung des Arbeitsfriedens oder höhere Gewalt. Der Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller veröffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


Pfalz-Echo – Echolot

11 - 12.03.2012

NÄHER BETRACHTET: Manfred Ullemeyer

Verliebt in die Stadt und ihre deutsch-französische Geschichte

Ullemeyer vor der Landavia: Der Wein- und Kulturbotschafter kennt die Geschichte um die Aufstellung der Statue, die damals nicht nur für Entzücken unter den Landauern sorgte.

■ LANDAU Geschichte und Wein, das sind zwei Leidenschaften, die der Landauer Manfred Ullemeyer besitzt. Als ausgebildeter Wein- und Kulturbotschafter führt er Touristen und interessierte Einheimische an die geschichtsträchtigen Stellen Landaus. Ullemeyer bekam seine Leidenschaft quasi in die Wiege gelegt, denn sein Vater war Geschichtslehrer. Geboren in Waldhambach und aufgewachsen in Annweiler, zog es ihn 1987 in die Südpfalzmetropole, wo er im Stadtteil Queichheim heimisch wurde. Der Elektrotechniker verliebte sich in die Stadt mit ihrer deutschfranzösischen Geschichte, von der noch heute zahlreiche Bauten zeugen. Durch die Kontakte seiner Frau, mit der er vier Kinder im Alter von 21 bis 24 Jahren hat und die seine Leidenschaft teilt, kam er auf die Idee, die 15-monatige Ausbildung zum Wein- und Kulturbotschafter Pfalz in Neustadt zu absolvieren. Nach dem erfolgreichen Abschluss harter Prüfungen in Theorie und Praxis verlegte Ullemeyer seinen Schwerpunkt ganz nach Landau

und bietet dort sowohl privat als auch für das städtische Büro für Tourismus Führungen an.

-Foto: tim

Oft wird die Geschichte mit Weinproben verbunden, die Touren führen Ullemeyer auch zu seinem

Sie müssen nicht in Eselsmilch baden, um sich wie Kleopatra zu fühlen. Ob im Badezimmer oder in der Gästedusche – Naturstein sorgt für eine schöne Ausstrahlung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne!

NATURSTEIN FÜR BAD & WELLNESS | 0 63 45 - 3211 Marmor & Granit | Waschtische | Bodenbeläge | Neubauten & Badsanierungen KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-naturstein.de

„Ich finde es gut. Der Boulevard Ostbahnstraße beispielsweise war früher schon die schönste Straße. Heute ist sie es wieder – mit den Mitteln und dem Stil der heutigen Zeit.“ Trotz aller Liebe zu Landau, einen Traum hat Ullemeyer doch und der könnte den begeisterten Gitarristen, Internet-Liebhaber, Familienmensch und Wanderer nach England führen: „Eine Vinothek in Salisbury inmitten von Kathedralen und Klöstern, das wäre etwas“, schwärmt er. Bis es soweit ist, führen ihn zahlreiche Urlaube zu eben jenen Bauten überall auf der Welt. (tim) Wein und Kulturbotschafter Manfred Ullemeyer; Kontakt unter 06341-51330 oder manfred. ullemeyer@kultur-und-weinbotschafter-pfalz.de; Termine und Anmeldung auf www.landaumit-allen-sinnen-geniessen.de.

Gut versteckt liegt die Rückansicht des Französischen Tors. Manfred Ullemeyer kennt den Weg dorthin natürlich bestens und zeigt, wo die Franzosen die Stadt geprägt haben. -Foto: tim

Historisches & Lehrreiches Führung durch das Landauer Fort und die Minengänge ■ LANDAU Unter dem Motto „Geschichte begreifen, Geschichte erleben“ findet am Sonntag, 18. März, eine Führung durch das Landauer Fort und die Minengänge statt. Zu Beginn der Führung werden verschiedene historische Kanonenkugeln gezeigt und erklärt. Die Gäste können diese eigenhändig begutachten. Nach einer kurzen Einleitung geht es dann mit dem Gästeführer Manfred Ullemeyer ins Fort, wo die Festungswerke und deren Funktion erläutert werden. Natürlich werden bei dieser Tour auch die Minengänge geöffnet. Kinder können in Begleitung von Erwachsenen auf Entdeckungsreise in die Minengänge gehen (bitte Taschenlampen mitbringen). Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die Führung beginnt um 14 Uhr, Treffpunkt ist vor der Süwega-Halle auf dem Alten Messplatz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erteilt das Büro für Tourismus in Landau, unter 06341-13-8301. (per) Manfred Ullemeyer am Denkmal Martin Luthers: Der Wein- und Kulturbotschafter liebt vor allem den Turm der dahinter liegenden Stiftskirche und den Blick über die Dächer der geschichtsträchtigen Stadt. -Foto: tim

Das beste Abi wird prämiert

Rotary Club Germersheim-Südliche Weinstraße stiftet Bildungsförderpreis an Abiturienten mit Migrationshintergrund ■ KREIS GERMERSHEIM/SÜDLICHE WEINSTRASSE Der Rotary Club GER/SÜW wird jährlich einen Preis, verbunden mit einer Fördersumme von 1.000 Euro stiften. Ausgezeichnet und gefördert wird eine Abiturientin oder ein Abiturient mit Migrationshintergrund, die oder der an einer südpfälzischen Schule einen sehr guten Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife geschafft hat. Jeweils im September entscheidet der Vorstand des Rotary Clubs GER/SÜW, an welche Schule der Preis gehen soll. Die Schulleitung wird gebeten, nach den Abiturprüfungen dem Club einen Vorschlag zu machen, welche Abiturientin oder welcher Abiturient aus einer Familie mit Migrationshintergrund die Auszeichnung bzw. den Preis erhalten soll.

Lieblingsplatz auf dem Turm der Stiftskirche. Ein Glas Cabernet Blanc Nummer 1 aus dem Weingut Rummel in Nußdorf und der Blick über die Dächer seiner Stadt – das ist Wohlgefühl schlechthin für Ullemeyer. In seinen Führungen will Ullemeyer vermitteln, wie die Menschen in ihrer jeweiligen Zeit in Landau lebten. „Mich hat schon immer interessiert, wie mein Vater lebte, wie mein Großvater lebte und auch der hatte ja wieder einen Vater“, erklärt er. Besonders reizvoll sei Landaus Zeit in der Französischen Revolution und die Phase als die Demokratiebewegung Fahrt aufnahm. „Die wechselvolle Geschichte, in der die Stadt oft ein Spielball der Mächtigen war, das macht Landau so interessant. Es gibt hier zwar kein Bauwerk, das alles überstrahlt wie der Dom in Speyer, aber die vielen kleinen Bauten machen Landau für mich als Stadtführer so interessant“, sagt Ullemeyer. Viele Landauer nehmen das im Alltag gar nicht wahr, Ullemeyer will „sie an der Hand nehmen und Landau wie einen Touristen erleben“ lassen. „Er sagt: Wir zeigen den Leuten, was Steine bedeuten. Wer das weiß, der engagiert sich für seine Stadt. Und damit tun wir sogar etwas für die Demokratie.“ Mit dem „wir“ meint Ullemeyer seine Frau Ursula, die inzwischen oft mit ihm die Führungen leitet. Und was sagt so ein geschichtsbewusster Mann zu den modernen Umbauten, die Landau spätestens zur Landesgartenschau 2014 in anderem Licht erscheinen lassen?

Seite 3

Der Rotary Club GER/SÜW will damit das Zeichen setzen, die besonderen Anstrengungen der jungen Menschen aus Familien mit Migrationshintergrund zu würdigen, die in unserer Bildungslandschaft herausragende Leistungen erzielen, das Abitur erreichen und dabei noch sehr gute Abschlüsse vorweisen. Mit diesem Preis soll auch auf die großartige Leistung ihrer Eltern, die oft einen langen schweren Weg hinein in die Gesellschaft bewältigt haben, aufmerksam gemacht werden, weil sie der herausragenden Bildung ihrer Kinder besonderen Wert beimessen und sie fördern. Auch ist der Preis – so versteht es der Club – eine ideelle Auszeichnung für die jeweilige Schule, ihre Lehrkräfte und die Schulgemeinschaften, die

einer solchen Leistung den guten Boden bereiten. Adressaten des Rotary Preises sind die Schulen mit dem Bildungsabschluss „Allgemeine Hochschulreife“ in der Südpfalz: Otto-Hahn-Gymnasium Landau, Eduard-Spranger-Gymnasium Landau, Maria-Ward-Schule Landau, Max-Slevogt-Gymnasium Landau, Berufsbildende Schule/Wirtschaftsgymnasium Landau, Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim, Europa-Gymnasium Wörth, Integrierte Gesamtschule Kandel, Berufsbildende Schule Wörth, Alfred-Grosser-Schulzentrum, Gymnasium, Bad Bergzabern, Pamina-Schulzentrum Gymnasium Herxheim, Gymnasium Edenkoben, Trifels-Gymnasium Annweiler. (per)

www.Landau-mit-allen-Sinnen-geniessen.de


Pfalz-Echo – Sport

Seite 4

11 - 12.03.2012

Pamina-Schwimmfest geht online Festival wird live im Internet übertragen

17. u. 18.3. Sa 9 - 15 Uhr So 13 - 18 Uhr

S

1

.

BLUE

39,99

KAUF

Infos unter: 0 72 75/9 57 00

en Klimaanlag eund Wärm e pumpen liv erleben !

3 Jeans

Ka

18.März 2012 Der17 u.DAIKINab Sa: 9:00 bis 15:00, So TRUCK kommt 13:00 bis 18:00 in Kandel zu Landauerstr. uns: 2-4

rufe waren das Ergebnis bis 18 Uhr über die HomeE LAGER page der Schwimmabund rund 56.000 ZuR V teilung des TV Bad schauer hatten das TO Bergzabern zu Ereignis im Intersehen sein. net verfolgt. Angespornt Diese logistisch durch dieses Inteund technisch anspruchsvolle resse soll auch in Leistung wird diesem Jahr das Schwimmfestival durch eine einmalive im Internet lige Übertragungsnd r st te c h n i k m ö g l i c h el übertragen werden. n • G a rt e gemacht. Im Rucksack Am Samstag, 17. März, des Kameramanns steckt wird der Wettkampf von 14

ER

DER DAIKIN-TRUCK KOMMT !

■ BAD BERGZABERN Am 17. und 18. März findet das 3. Internationale Pamina Nachwuchs-Schwimmfest im Rebmeerbad statt, bei dem ein großes Teilnehmerfeld der Jugend aus 30 Nationen zusammenkommt. 2011 hat Palatina Media.de aus einer spontanen Idee heraus das Schwimmfest live im Internet übertragen. Trotz einer sehr kurzen Vorbereitungszeit für diese Live-Schaltung war die Resonanz überwältigend. 14.000 Seitenauf-

ein Laptop, der mit der Kamera verbunden ist und mit einem Surfstick der Telekom direkt via Funk ins Internet sendet. Dort wird der Film aus vier Kameras zusammengesetzt und kann im Web weltweit Live gesehen werden. Der Kameramann bekommt dabei über ein Funkgerät Anweisung, welchen Bildausschnitt der Regisseur braucht. (per) www.tvbb-schwimmen.de

Landauer Str. 2-6 • 76870 KANDEL • Tel. 0 72 75 / 95 70 -0

LCV Narrhalla Landau e. V. ■ LANDAU Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Jugend im karnevalistischen Tanzsport in Würzburg, erreichte das LCV Tanzpaar Madeleine Quirin und Justin Thesen den 2. Platz unter 17 Tanzpaaren und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften am 17. März in Münster. Madeleine und Justin, wohnhaft in Offenbach, zeigten in ihrer ersten Saison als Tanzpaar bei allen Turnieren stetig steigende Leistungen und trainieren nun für einen erfolgreichen Abschluss in Münster. (per)

Kameramann mit Rucksack.

-Fotos (2): Veranstalter

Regisseur Nikolaus Gaffga (links) gibt Anweisungen und Produzent Gernot Fess überwacht.

Sich begeistern für Bogensport

Bogensportverein Kandel 1996 e. V. bietet Schnupperkurs während der Trainingszeiten

Nach ihrem tollen Erfolg bei den Süddeutschen Meisterschaften freuen sich Madeleine und Justin auf die Deutschen Meisterschaften in Münster. -Foto: LVC

■ KANDEL Wer das Bogenschießen einmal in der Praxis ausprobieren möchte, ist beim Bogensportverein Kandel zu einem Schnupperkurs während der Trainingszeiten eingeladen. Hier kann man mit Vereins-Ausrüstung und

unter Betreuung durch erfahrene Bogenschützen erste Erfahrungen sammeln. Wenn einem das Bogenschießen liegt, kann man sich als neues Verinsmitglied anmelden. Wer sich nicht gleich eine Ausrüstung kaufen möchte, kann sich

beim Verein das entsprechende Equipment ausleihen oder mit der eigenen Ausrüstung richtig loslegen. Wer vor dem Vorbeischauen noch Informationen möchte, kann den Verein auch über das Kontaktformular auf der Home-

page kontaktieren oder per E-Mail anschreiben. Interessierte sind zu allen Trainingszeiten zum Vorbeischnuppern willkommen. (per) www.bogensportverein-kandel. de, info@bsv-kandel.de.

Tanzsportclub Landau TSC Landau mit vier Paaren erfolgreich ■ LUDWIGSHAFEN/LANDAU Beim Turniertag des TC Ludwigshafen Rot-Gold am 3. März, sicherten sich Jonas Seither und Adriana Scherer vom TSC Landau in ihrem dritten Turnier der JUN II D Latein den dritten Platz. Platz vier ging an Sebastian Moscelli und Lilli Thau im Feld von fünf Teilnehmern. Klaus und Silvana Wünschel ertanzten sich bei den SEN I D Latein im Feld von 14 Teilnehmern den 5. Platz. Im gleichen Turnier gelang dem Paar Matthias und Renate Polloczek mit insgesamt 14 Platzierungen und 52 Punkten der Aufstieg in die Klasse SEN I C-Latein. (red)

Turniertanztag ■ LANDAU/HOCHSTADT Der TSC Landau ist am 25. März mit einem Turniertanztag Gast im Dorfgemeinschaftshaus in Hochstadt. Ab 11 Uhr beginnt der Reigen der Turniere in den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen. Die Standardtänze werden von den Klassen SEN.II A, SEN.II C, SEN.III C, SEN. III A und der Hgr. D präsentiert, die Lateintänze von den JUN.II D und der Hgr.B. (per) Sonntag, 25. März, 11 Uhr, Hochstadt.


11 - 12.03.2012

T R E N D M O D E 2 0 12

lifest yle -show Pfalz-Echo – Vor Ort

Freitag 16.März

Seite 5

bei FRE Y Küchenzentrum in K ANDEL

Catwalk in Kandel: Das ist „in“ Trendige Frühjahrsmode auf dem Laufsteg

■ KANDEL Ein Highlight der Trendwochen bei Küchen-Frey ist die große lifestyle-show, die am Freitag, 16. März, in den Räumen des Küchenzentrums in KandelMinderslachen stattfindet. Die Models führen Mode von meier Mode + Sport, Hut und Mode Martina Kellner und von Das Hemd – Mode für Männer vor. Für den dazu passenden Schmuck sorgt Juwelier Pitrov, die neuste

und Schuhmode wird von Schuhhaus Grahn präsentiert. Schicke Frisuren mit Wellen, Blüten und Flechten zaubert salonzimmer und für ein strahlendes Aussehen sorgt das Wohlfühl-Make-up von Kosemtik Institut Céca. Dass eine Brille durchweg ein modisches Accessoire darstellt, beweist Wir sind die Brille Schöttinger mit ihrer eleganten Kollektion. Und für blumige Frühlingsgefühle sorgt

das Blumenhaus Roth. Um 18 und um 20 Uhr heißt es dann: Laufsteg frei für die Models aller Altersklassen, die frisch gestylt die Mode zeigen, die es in den Geschäften der Kandeler Innenstadt u. a. am verkausoffenen Sonntag, 18. März, zu kaufen gibt. Moderieren werden die Modenschau Klaus Zahneißen und Sascha Kleinophorst. Für die passende Musik sorgt DJane d-lite. Neben den

Modenvorführungen können an der Bar Cocktails gekauft werden. Und für den kleinen Hunger gibt es Häppchen der Metzgerei Freier, die von den Handballfrauen liebevoll zubereitet werden. (per) Eintrittskarten für fünf Euro gibt es im Vorverkauf bei allen teilnehmenden Firmen. Ein Teilerlös aus dem Verkauf kommt einem caritativen Zweck zugute.

Trendmode bei Frey – ein Rückblick

www.d as - h emd - k and el.d e

| Haup t s t r aß e 92 | KAN DEL |

Mo - Fr : 9:30 - 1 2:30 & 14:0 0 - 1 8 :30 Sa: 9:30 - 1 5 :0 0

Alles für den Herrn

✆ 0 72 75 - 88 33

• Floristik • Pflanzen • Dekoration • Accessoires

• Mo-Fr 8.30-12.30 & 14.00-18.30 • Sa 8.30-13.00

Hauptstraße 96 • Kandel • Tel: (0 72 75) 13 07

-Fotos: Burk

A ngelika B uchert-W ürk Mode Meier

Hauptstr. 90 76870 Kandel Tel. 0 72 75 / 50 11

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 9.30 - 18.30 Uhr Sa.: 9.30 - 15.00 Uhr

18. 3. G A T N m N a SO Für Sie hr! , 13 - 18 U n e f f o s verkauf

- S chönheit fühlen - Professionelle Kosmetik seit 1993 Mandelweg 6 - 76870 Kandel - Tel: (0 72 75) 88 90

e ganze r e s n u e i Erleben Slt der Mode Vielfa er bei d T R E N D M O D E 2 0 11

lifest yle -show

www.mode-meier.de Hauptstraße 98 . Kandel . Tel.: 0 72 75 - 13 76


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 6

11 - 12.03.2012

Wir helfen Ihrer Fitness auf die Sprünge! ! s e ig r h ä ij e r d t r ie e f ie Bienwald Fitness

D

Steigen Sie jetzt ein und wir schenken Ihnen 50% der Betreuungspauschale + 4 Wochen Getränkeflat!

Leistungsstarke und moderne Ausrichtung

Beim Bilanzgespräch der VR Bank Südpfalz werden die verschiedenen Aufgaben der Genossenschaftsbank deutlich ■ LANDAU Die VR Bank Südpfalz blickt zufrieden auf das Jahr 2011 zurück – trotz Staatsschuldenkrise. Das Kreditgeschäft florierte, wie der Vorstandsvorsitzende Christoph Ochs freudig im Jahrespressegespräch berichtete. Er sieht seine Genossenschaftsbank als Finanzier des Wohnbaus und verlässlichen Partner des Mittelstandes. Die VR Bank Südpfalz zählt mit einer Bilanzsumme von 1,6667 Milliarden Euro weiter zu den drei größten Genossenschaftsbanken landesweit. Ochs will seine Bank leistungsstark und modern ausrichten, dazu zählt auch der neue Internetauftritt im Portal Facebook. Viel positive Resonanz habe er zu dem Projekt der Auszubildenden bekommen, erklärte Ochs weiter. Gerade die 47 Auszubildenden seien „Basis zukünftigen Erfolges“, wie Ochs ausführte. Er ist stolz darauf, schon jetzt 17 neue Ausbildungsverträge für das neue Jahr geschlossen zu haben. Ochs will mit seiner Bank in der Region aktiv bleiben und die Bo-

Vorstandsmitglied Dieter Zeiß (links) und Vorstandvorsitzender Christoph Ochs freuen sich über das erfolgreiche Jahr der VR Bank Südpfalz. -Foto: tim

denständigkeit bewahren. Dies unterstreichen 2011 regelmäßige Aktionen und Zuwendungen

an regionale Vereine in Höhe von 310.000 Euro. Drei VR-Mobile, 25 Trikotsätze für Jugendfußballmann-

Engagement für junge Leute gesucht Startschuss für Bürgerpreis der Sparkasse

■ KANDEL Unter dem Schwerpunktthema „Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute.“ startet bereits zum dritten Mal der „Bürgerpreis der Sparkasse Germersheim-Kandel“. Ergänzend zum bundesweiten Wettbewerb würdigt die Sparkasse in diesem Jahr die Initiative von Bürgern, die durch ihr ehrenamtliches Engagement jungen Menschen helfen, den eigenen Weg zu finden. Hierzu werden bis zu 5.000 Euro ausgelobt. Bewerbungen sind ab sofort möglich. Engagement für Lebensqualität in der Region: „Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute.“ „Bürgerinnen und Bürger, die sich für Jugendliche engagieren, sind für eine starke zukunftsfähige Gesellschaft unverzichtbar. Mit ihrem bürgerschaftlichen Engagement leisten sie Unterstützung, indem sie jungen Menschen ab 14 Jahren Perspektiven aufzeigen, ihnen Orientierung, Know-how und Selbstvertrauen schenken und durch die Vermittlung persönlicher und sozialer Kompetenzen neue Chancen eröffnen. Das verdient unsere Anerkennung“, erklärt Siegmar Müller, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Germersheim-Kandel. Ob in klassischen Engagementbereichen wie Jugendorganisationen der Hilfswerke, den Jugendverbänden, in Sport- und Kulturvereinen, ob im Schul-,

Engagement in vielen Bereichen ist gefragt.

Ausbildungs- oder Studierendenbereich, in der Jugendhilfe, der Resozialisierung oder auch abseits der bekannten Engagementwege in Projektgruppen von Jugendlichen für Jugendliche – wer Heranwachsende im Landkreis Germersheim unterstützt, ihnen schwierige Übergangsphasen erleichtert und dabei hilft, ihren eigenen Weg und Platz im Leben zu finden, der kann sich beim diesjährigen Bürgerpreis bewerben. Es ist auch möglich, Einzelpersonen, junge Menschen, Vereine, Unternehmen oder Initiativen für den Preis vorzuschlagen. In Anlehnung an den Deutschen Bürgerpreis der Initiative „für mich. für uns. für alle.“ gibt es auch auf

-Foto: honorarfrei

lokaler Ebene im Landkreis Germersheim vier Kategorien: In der Kategorie U21 werden junge Engagierte im Alter von 14 bis 21 Jahren ausgezeichnet. Die Kategorie Alltagshelden richtet sich an vorbildlich engagierte Personen und Projekte unabhängig vom Alter. Außerdem gibt es die Kategorien Engagierte Unternehmer und Lebenswerk. Für letztere können Engagierte nur von Dritten vorgeschlagen werden. Auf nationaler Ebene ergänzt der Publikumspreis die vier Kategorien. Einsendeschluss ist der 30. Juni. (per) www.deutscher-buergerpreis.de

Richtigstellung Zum Artikel „Soho Hotel eröffnet Neubau“ in der letzten Ausgabe 10/2012 ■ LANDAU Wir hatten in unserem Artikel ein falsches Datum angegeben – dafür bitten wir um Entschuldigung. Richtig ist: Der Erweiterungsbau des Hotels wird am Donnerstag, 22. März, mit einem Tag der offenen Tür ab 11 Uhr eingeweiht. Abends ab 19 Uhr findet dann am gleichen Tag eine After Work Party statt. (red)

schaften sponsert die Bank 2012. Die Sterne des Sports, bei dem sich im vierten Quartal Gesangvereine

um die Sonderauszeichnung bewerben können, und der VR-BankSozial-Aktiv-Tag am 21. April sind weitere Beispiele für dieses Engagement in der Region. An diesem Tag unterstützen die 469 Mitarbeiter Projekte in der Region mit ihrem tatkräftigen Einsatz. 2011 haben sich rund 150 Mitarbeiter aktiv eingebracht und neben der Bellheimer Parkanlage auch das Landauer Haus der Jugend sowie neun weitere Einrichtungen auf Vordermann gebracht. Ochs nimmt an, dass sich Zahl die der teilnehmenden Mitarbeiter weiter steigern lässt. Bei allem Kampf um die Kundeneinlagen, die bei der VR Bank Südpfalz um 2,4 Prozent stiegen, Wettbewerbsmethoden um Kundeneinlagen vieler Direktbanken seien als ruinös zu bezeichnen, sagte Ochs: „Betriebswirtschaftlich oft nicht vertretbar.“ Er stellte jedoch fest: „Der Wettbewerb wird härter, aber unsere Kunden vertrauen uns.“ Die Mitgliederzahl der Genossenschaftsbank stieg auf 46.034.

Sie dürfen sich bei einem stabilen Jahresüberschuss von 4,8 Millionen Euro über eine ordentliche Dividende freuen. Ochs sieht es als besonders wichtig an, kontinuierlich zu investieren. Nachdem 2011 in die Filialen Offenbach und Rheinzabern und die Übernahme des Landauer Parkhauses investiert wurde, soll in diesem Jahr in Bellheim, Edesheim und in einen Neubau einer Filiale in Wörth investiert werden. Zudem plant die VR Bank Südpfalz in Germersheim und Wörth neue SB-Standorte. Zeiß erwähnte die 40 erschlossenen Bauplätze in Minfeld. 2012 soll Bauland in Bellheim, Erlenbach, Lingenfeld und Schwegenheim erschlossen werden. Bei den erneuerbaren Energien will die Bank künftig mehr auf Windkraft denn auf Sonnenenergie setzen. Das Winzerforum und die Aktion „17 Monate geschenkt“, bei der die VR Bank Südpfalz ihren Kunden große Wünsche erfüllen will, sind im „Jahr der Genossenschaften“ dick markiert. (tim)


5. Jahrgang – Nr. 11 – 12.03.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

45 Jahre bei der Feuerwehr

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Ihr Spezialist • für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Der Umgang mit Demenz ■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE/LANDAU Die Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Betreuungsvereine der Arbeiterwohlfahrt SÜW, der Lebenshilfe und des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer SÜW laden zu einem Vortrag mit dem Thema „Umgang mit Demenzerkrankungen“ ein. Referent dieses Abends ist Dr. med. Markus Fani, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums Klingenmünster. Er ■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft bei den Feuerwehren im Landkreis Südliche Weinstraße wurden 27 Feuerwehrleute ausgezeichnet. Landrätin Theresia Riedmaier dankte den Ehrenamtlichen für ihre lange Zugehörigkeit und für ihren Dienst zum Wohl der Menschen. „Ich habe großen Respekt vor dem Können, dem Mut und der Hilfsbereitschaft“, so Riedmaier. Auf dem Foto abgebildet sind die Geehrten aus der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern. (Text: per/Foto: honorarfrei) LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Malerring

Hobbykünstler zeigen ihre Werke ■ MAXIMILIANSAU In der Tullahalle findet die Ausstellung des Malerrings Maximiliansau statt. Seit der Gründung gehört eine Gemeinschaftsausstellung in feierlichem Rahmen zum Frühlingsbeginn zum Jahresprogramm des Malerrings Wörth-Maximiliansau. Seit 2001 besteht die Zusammengehörigkeit als Interessengemeinschaft im Zeichen der Kunst. (per) Sonntag, 18. März, 11 Uhr, Tullahalle Wörth.

Kunst vom Malerring.

-Foto: privat

wird in seinem Vortrag sowohl die verschiedenen Phasen einer Demenzerkrankung als auch sinnvolle Hinweise über den Umgang von Angehörigen mit dem Demenzkranken erläutern. Zur Beantwortung von Fragen stehen zudem die Mitarbeiter der Behörde und Vereine zur Verfügung. Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei. (per) Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr, Casino der Kreisverwaltung, Landau. Kontakt: 06341-940153.

Wir freuen uns auf IHREN Besuch in unserer neugestalteten Ausstellung

Jockgrimer Wehr erhält Einsatzwagen Verbandsgemeinde vergab Aufträge für über 300.000 Euro

Von Marita Poschitzki

■ JOCKGRIM In der Sitzung des Verbandsgemeinderats hatten die Ratsmitglieder über den Jahresabschluss des Abwasserwerkes zu befinden. Und es fiel ihnen nicht schwer, dem Bericht zuzustimmen, denn ein Jahresgewinn von 578.482,91 Euro zeugt von „einer guten wirtschaftlichen Verfassung“, stellte Bürgermeister Uwe Schwind fest. Die Mehrerträge wurden bei der Straßenoberflächenentwässerung, den Schmutzwassergebühren, den Zinseinnahmen sowie sonstigen Erträgen erzielt. Ein weiterer Gewinn ergab sich aus Minderaufwendungen, so u. a. bei den Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen. Rote Zahlen schrieb das Abwasserwerk bei der Auflösung empfangener Ertragszuschüsse, den wiederkehrenden Beiträgen für die Oberflächenentwässerung, den sonstigen betrieblichen sowie den außerordentlichen Aufwendungen. Bei der Auftragsvergabe ging es u. a. um einen neuen Ein-

18. März Verkaufsoffener Sonntag in Kandel 13 - 18 Uhr

satzleitwagen für die Stützpunktwehr Jockgrim. „Der alte Wagen ist bereits seit 1993 im Dienst“, informierte Wehrleiter Hans-Jürgen Lugscheider. Bereits 2006 wurde die Bewilligung einer Zuwendung für ein neues Fahrzeug für den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz beantragt. „Die Mittel von der ADD in Höhe von 32.000 Euro sind jetzt bewilligt und so können wir die Beschaffung in Auftrag geben“, erklärt Uwe Schwind. Und einstimmig wurde der Auftragsvergabe zugestimmt. Der Auftrag ging an die Firmen Mercedes Benz, Mannheim, die den Benz-Sprinter 316 CDI KA liefern, und an die Schäfer GmbH, Oberdingen, die den Ausbau des Sprinters zu einem Einsatzleitwagen vornimmt, vergeben. Hans-Jürgen Lugscheider rechnet damit, dass das Fahrzeug etwa Oktober/November 2012 in Jockgrim eintreffen wird. Ein weiterer Auftrag wurde für die Kanalreinigung und TVUntersuchung der Kanäle und

Hausanschlüsse in Neupotz an die mindestbietende Firma Zawisla in Jockgrim mit einem Brutto-Angebotspreis von 68.722 Euro vergeben. Die Kanalreinigungsarbeiten für 2012 wird die Firma Herta Ehnes GmbH aus Germesheim für 97.091 Euro ausführen. In der IGS Rheinzabern müssen in der Sporthalle die Trennvorhänge sowie die Geräteraumtore erneuert werden. Die Aufträge bekamen die Firmen Schnakenberg aus Wuppertal (Angebot 22.308 Euro) und Vereinigte Holzbaubetriebe Memmingen (Angebot 34.302 Euro). Aufträge wurden auch für die Mängelbeseitigung an den Rauchabschlusstüren in den Grundschulen Jockgrim und Neupotz vergeben. Diese Mängel wurden während einer Schulbegehung des Kreises in allen vier Grundschulen der Verbandsgemeinde festgestellt. „In Rheinzabern und Hatzenbühl werden die Mängel im Zuge des Anbaus an die Grundschulen beseitigt“, teilte der Bürgermeister mit.

Godramsteiner Hauptstr. 38a - 76829 Landau Tel.: 0 63 41 - 9 94 71 88 • Fax 06341 - 9 94 71 89 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 13 bis 18 Uhr · Sa. 9 bis 13 Uhr

Grabmale • Abdeckungen • Urnengräber Pflege und Erhaltung von Grabstätten Bronzeartikel • Küchenarbeitsplatten Naturstein • Fensterbänke Treppen Bodenbeläge • sowie alle Sandsteinarbeiten Kommen Sie vorbei und erleben Sie mit uns die Faszination Naturstein.

GV Frohsinn 1907 e. V. Hagenbach Es sind noch Plätze frei für Fahrt nach Kroatien ■ HAGENBACH Für den Mehrtagesausflug nach Kroatien vom 26. Mai bis 2. Juni sind noch Plätze frei. Informationen gibt es bei Herbert Collet, 07273-2650 oder im Internet auf www.frohsinnhagenbach.de. (red)

DAMEN, KINDER & HERRENSCHUHE

20-50%

schuh one

REDUZIERT

*

Fotos by_Benjamin Thorn

*vom ursprünglichen Verkaufspreis des Herstellers

ELSÄSSERSTR. 42 (GEGENÜBER FACHMARKT VÖLKEL) • 76870 KANDEL • ÖFFNUNGSZ.: MO. - FR. 10 - 18 UHR • SA. 10.00 - 16 UHR


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

Know-How & Technologie für die Zukunft:

SOLARANLAGEN

zur Wärme- & Stromerzeugung Modernste

HEIZTECHNIK - sicher, effizient und umweltbewusst!

Heizung Solartechnik Sanitär Spanndecken Pappelallee

76744 Schaidt

Tel. 06340 / 5381

AS@AlfonsStrasser.de

Wir suchen zur Erweiterung unseres Plakatierservices:

eine/n

Plakatierer/in

auf selbständiger Basis. Sie sind zeitlich flexibel und besitzen Führerschein Klasse 3 (EU: B)? Dann sollten wir uns kennenlernen. Setzten Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

| www.punkt-agentur.de | | punkt • die agentur gmbh | georg-todt-straße 3 | 76870 kandel | | tel. 0 72 75 - 988 688 - 0 | e-mail: punkt@punkt-agentur.de |

Bienwaldhalle KANDEL

Ihr Spezialist für s nnige Energie! PHoTovolTAik HeizUng SAniTäR Solar

HAUPTSTR. 67 • 76744 WöRTH-ScHAidT Tel. 06340 - 2 25

WWW.fRecH-Heizen.de

11 - 12.03.2012

Historische Friedhofsführung

Tatort: BilligheimIngenheim

Imposante Grabstätten und interessante Geschichten verstecken sich auf dem Germersheimer Friedhof

■ BILLIGHEIM-INGENHEIM Am vergangenen Mittwoch wurden Bewohner eines Anwesens in der Rohrbacher Straße gegen 5 Uhr durch ein lautes Geräusch geweckt. Erst im Laufe des Tages stellten sie dann fest, dass ein Unbekannter gegen die Terrassentür getreten hatte. Dabei wurde der Rahmen der Tür beschädigt. Hinweise nimmt die Kripo Landau unter 06341-287-0, entgegen. (red)

■ GERMERSHEIM Der SüdpfalzTourismus Stadt Germersheim e. V. bietet am Sonntag, 18. März, um 14 Uhr eine rund 90 minütige historische Friedhofsführung an. Das Anwachsen der Gemeinden und deren Verwaltung erforderte eine Ordnung des Begräbniswesens, die auch die Errichtung der Friedhöfe wesentlich beeinflusste. Die wohl wichtigste Voraussetzung für diese Entwicklung war die Abkehr von der Bestattung Adliger, Geistlicher und hoch angesehener Persönlichkeiten in Kirchen, auf die Kirchhöfe innerhalb der bebauten Ortslagen. In Germersheim ist die Festungsgeschichte und die Geschichte des Friedhofs untrennbar miteinander verbunden, da beim Bau der Festungsanlagen der Friedhof verlegt werden musste und der neuen Entwicklung Rechnung getragen werden konnte. Imposante Grabstätten werden während der Führung besichtigt, wie jene von Friedrich Ritter von Schmauß, dem königlich-bayerischen Offizier und Baumeister der Festung, bei der sich Elemente des Weißenburger Tors wieder finden lassen. Jedoch nicht nur adlige, sondern auch Grabstätten einfacher Bürger, wie dem Pfälzer Spätromantiker Friedrich Blaul bekommen Raum ihre Geschichten zu erzählen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt für die Führung ist am Weißenburger Tor, in der August-Keiler Straße am Parkplatz. (per) Informationen: Tourist-Info Stadt Germersheim, Kolpingplatz 3, Germersheim, 07274-960-260, tourist-info@ germersheim.eu.

Sanieren & Modernisieren Beratungstermine des Sanierungsplaners und des Sanierungsberaters ■ BAD BERGZABERN Der Sanierungsplaner und der Sanierungsberater der Stadt Bad Bergzabern sind regelmäßig zur Beratung von privaten Eigentümern und Gewerbetreibenden in der Stadt. Die Beratungen finden immer mittwochs jeweils von 15 bis 18 Uhr im Beratungsbüro in der Königstr. 43 statt. Für das 1. Halbjahr stehen folgende Termine fest: 7. März, 21. März, 11. April, 25. April, 9. Mai, 23 Mai, 6, Juni, 20. Juni. Es wird empfohlen, sich im Vorfeld beim Sanierungsplaner bzw. Sanierungsberater anzumelden. Bei Bedarf können individuelle Termine telefonisch vereinbart werden. (per) Kontakte: bei Förder- und Vertragsfragen unter 06359801680, bei Städtebau, Architektur, Gestaltung unter 0160-1544194.

Gästeführerin Frauke Vos-Firnkes (rechts) mit einer Gästegruppe bei einer Friedhofsführung. Foto: Carsten Cambensi

ENERGIEMESSE

17. + 18. März 2012

Energiemesse Kandel: Da ist richtig was los Gesamte Palette allerneuster Entwicklungen wird präsentiert

■ KANDEL Auf der Energiemesse Kandel präsentieren rund 30 Aussteller in diesem Jahr wieder erstaunliche Neuentwicklungen auf dem Energiesektor. Drei Schwerpunkte liegen auf den verschiedenen Bereichen. Der erste behandelt das Thema Energiesparen. Aussteller zeigen konventionelle, aber auch alternative Dämmungen für Häuser. Für den gesundheitlich unbedenklichen Bau bietet der ökologische Baumarkt Produkte und Beratung. Ein weiterer Schwachpunkt einen Hauses sind die Fenster, durch die

viel Wärme entweichen kann. Die auf der Messe gezeigten neuen Fenster beispielsweise sparen mehr als 2/3 Energie gegenüber 20 Jahre alten Fenstern. Energieberatung, Vorträge über Dämmung von Fachwerkhäusern und Altbauten (Lehmbau) sowie über energetisches Sanieren runden das Angebot zum Energiesparen ab. Der zweite Schwerpunkt behandelt „heimische Energien“ (erneuerbare Energien) und umfasst Fotovoltaik, Solarwärme, Holz- und Pelletsheizungen. Die Besucher erfahren, wie sich Fotovoltaik

auch nach den jüngsten Kürzungen immer noch für Umwelt und Geldbeutel lohnt. Auf der Messe finden sich eine Vielzahl von Holzöfen und Heizungen, mit denen man Heizkosten nahezu halbieren kann. Ausgestellte moderne Wärmepumpen und die neueste Fassadensanierung mit Trockeneis runden das Messeangebot ab. Der dritter Schwerpunkt ist die Energieeffizienz – Effizientes Heizen mit bis zu 30 oder 40 Prozent geringeren Kosten dank neuer Heizung. Weitere Einsparungen durch moderne Brennwertheizungen, die

auch noch die Abwärme des Kamins nutzen, sind möglich. Ebenso Strom erzeugende Heizungen, die sogenannten Blockheizkraftwerke, verringern die Verluste (bezogen auf Primärenergie) bei Strom und Heizung eines Haushalts von knapp 80 auf etwa 15 Prozent. Ein besonderer Clou ist die sommerliche Kühlung, die besonders gut für Hotels, Mehrfamilien- und Geschäftshäuser geeignet ist. Damit ist ein minimaler Stromverbrauch durch solare Kühlung möglich: Je heißer es ist, umso mehr und besser wird gekühlt. (per)

Informationen rund um das Thema Energie Vorträge am Samstag: 12 bis 12.45 Uhr: Energetische Sanierung, Erneuerbare Energien, PV-Anlagen; Dipl.-Ing. R.K. Zimmermann. 13 bis 13.30 Uhr: Energetisches Sanieren zum Effizienzhaus; Dipl.Ing. R. Unselt. 14 bis 14.45 Uhr: PV – jetzt erst recht! Teil der Energiewende, aktuelle Technik, Eigennutzung; Dipl.-Ing. J. Langlotz. 15 bis 15. 30 Uhr: Finanzierung von PV-Anlagen und stromerzeugenden Heizungen; C. Klingner-Kaufmann.

Warum liefert Ihre Heizung keinen Strom?

Vorträge am Sonntag: 11.30 bis 12 Uhr: Energetische Sanierung, Erneuerbare Energien, PV-Anlagen; Dipl.-Ing. R.K. Zimmermann. 12.15 bis 12.45 Uhr: Innendämmung, Lehmbautechnik, Waldemar Eider. 13 bis 13.30 Uhr: (i)haus – Haus mit eigener Tankestelle; Dipl.-Ing. R. Unselt. 14 bis 14.30 Uhr: Erneuerbare Energien, Heizsysteme, kommunale Wertschöpfung, Prof. Dr. Karl Keilen. 15 bis 15.30 Uhr: Schimmelpilze und ihre Vermeidung; Waldemar Eider. 15.30 bis 16 Uhr: PV – jetzt erst recht! Aktuelle Technik, Eigennutzung; Dipl.-Ing. J. Langholz. 16.15 bis 16.45 Uhr: Finanzierung von PV-Anlagen und Strom erzeugenden Heizungen; C. Klingner-Kaufmann. (per)

Wärme und Strom effizient produzieren mit Lastmanagement Kosten senken! Wohnkomfort im Einfamilienhaus mit

ELEKTROANLAGEN DIETER NAGEL Rheinstraße 31, 76870 Kandel Tel. +49 (0)7275 95690 Informationsaustausch in der Messehalle.

-Foto: Veranstalter


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Bienwaldhalle KANDEL

ENERGIEMESSE

Seite 9

17. + 18. März 2012

GebäudeEnergieBeratung Dipl.-Ing. Rainer K. Zimmermann • Energieausweise • Gebäudeenergieberatung für Wohn- und Nichtwohngebäude • Energie-Effizienzberatung KMU Wasgaustr. 14 • 76870 Kandel • Tel. 0 72 75 - 58 04 r.k.zimmermann@bauwen.de • www.bauwen.de

Augenmerk liegt auf alternativer Mobilität

Im Außenbereich der Energiemesse ist Elektro- und Hybridtechnologie ausgestellt Die Kandeler Energiemesse richtet das Augenmerk auch auf effiziente und alternative Mobilität : Einige Elektroautos von Solarmobil Karlsruhe e. V., mehrere Hybridautos und ein reines Elektroauto Mitsubishi i-MiEV (130 km/h schnell) vertreten die automobile Szene im Außenbereich der Messe. Alternative Ver-

kehrsmittel wie wettergeschützte, elektrisch angetriebene Dreiräder und elektrisch unterstützte Fahrräder, auch zum ausprobieren, werden ebenfalls auf der Messe gezeigt. Am Sonntag, 14 Uhr, spricht Prof. Dr. Karl Keilen vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie

und Landesplanung über heimische Energien (Erneuerbare Energien), Heizsysteme und regionale Wertschöpfung. Immerhin fließen pro Bürger etwa 1.000 Euro pro Jahr an Energiekosten aus dem Land/ Kreis hinaus. Er geht dabei auch auf die neueste Entwicklung von Wärmepumpen mit Eisspeichern

ein. Wärmepumpen sind auf der Messe ausgestellt. Für das leibliche Wohl sorgt in diesem Jahr der Verein „Schüler für Tiere“. Ein kostenloser Pendelverkehr mit der elektrisch betriebenen „Flotte Biene“ zwischen der Innenstadt und der Messe in der Bienwaldhalle steht zur Verfügung. (per)

Besuchen Sie uns auf der Energiemesse in Kandel

Ixheimer Straße 104-106

Zweibrücker Straße 169

Gartenstraße 34

76771 Hördt 66482 Zweibrücken 66954 Pirmasens G Ixheimer Straße 104-106 Zweibrücker 169 Gartenstraße 34 Ixheimer Straße 104-106 Zweibrücker Straße 169 Ixheimer Ixheimer Ixheimer Straße Straße Straße 104-106 104-106 104-1 Tel. 0 72 72 - 85 71 7 Tel. 0 63 32 99 33 0 Tel. 0 63 31 8 77 38 0 66482 Zweibrücken 66954 Pirmasens 76771 Hördt 66482 Zweibrücken 66954 Pirmasens 66482 66482 66482 Zweibrücken Zweibrücken Zweibrücken 63032 99-33 - 038 - 0 Tel. 00Ixheimer 63 31 -63 77 38 -00 0 85 71 Tel. 0 63 32 - 99 33 - 0 Tel. 0 Tel. 63-31 8 77 Tel.Tel. Tel. 63 Tel. 072 63 32 072 32 -8-99 32 - 104-106 99 33 - 99 33 - 104-10 33 - 0 - 0Te Ixheimer Straße Straße 66482 66482 Zweibrücken Zweibrücken Tel. 0Tel. 63032 63- 32 99 -33 99- 33 0 -0 Gartenstraße 34 Ixheimer Straße 104-106 Zweibrücker Straße 169 76771 Hördt 66482 Zweibrücken 66954 Pirmasens Tel. 0 72 72 - 85 71 Tel. 0 63 32 - 99 33 - 0 Tel. 0 63 31 - 8 77 38 - 0

PROBEFAHRT MIT DER ZUKUNFT.

Umweltschonende und günstige Elektroautos und Solarmobile – die Fahrzeuge der Zukunft?

CO2 im Fahrbetrie eb1

% elektrisch

2

Elektrisch unterstützte Räder dürfen ausprobiert werden.

-Fotos (3): Veranstalter

Mit Sonnenenergie kann man auch kochen.

MITSUBISHI MOTORS bietet weltweit als erster Fahrzeughersteller ein in Großserie hergestelltes Elektrofahrzeug an. Der viersitzige i-MiEV steht mit bis zu 150 km Reichweite 3 und kompletter Sicherheits-Ausstattung für eine völlig neue Generation im IndividualVerkehr. Seine Alltagstauglichkeit wird durch die Auflademöglichkeit an einer normalen Haushaltssteckdose ebenfalls bestätigt.

MITSUBISHI MOTORS DEUTSCHLAND GMBH Stahlstraße 42-44, 65428 Rüsselsheim PROBEFAHRT UND ALLE WEITEREN INFORMATIONEN NUR BEI:

Mitsubishi i-MiEV Agenturpartner Nasshan u. Engel Autohandels-GmbH Neustadter Straße 23, 76829 Landau Telefon 06341/9272-0, Fax 06341/927272 nasshan.engel@t-online.de 1 2

CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km Energieverbrauch kombiniert: 13,5 kWh/100 km

3Messwerte nach New European Driving Cycle ECE R101. Reichweite weicht je

Wir informieren Sie auf der Energiemesse in Kandel vom 17. bis 18. März 2012!

nach Fahrweise, Gelände, Straßenbeschaffenheit, Jahreszeit, Zuladung sowie Einsatz von zusätzlichen elektrischen Aggregaten wie Heizung, Klimaanlage oder Radio ab.


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 10

11 - 12.03.2012

Riesige Pflanzenvielfalt

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

BORN TO EXPLORE finkid Store Landau Kramstraße 1A 76829 Landau Mo. 13.00 - 18.00 Uhr Di.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr Sa. 10.00 - 14.00 Uhr www.1a-kinderkram.de

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 12 13

20 10

3 11

15

12 18

3

1

10

15 16

16

18

16 9

2

20

9

9

8

5 4

3

10

7

20

13

19

5

13

1

14

9

9

11

19

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 10 / 12 16

7

17

9

5

16

8

7 2 9 6 5 4 1 3 8 1 5 8 2 9 3 4 6 7 24

7

14

8

19

8 1 6 9 3 2 5 7 4 14

9

4 3 7 5 6 8 9 2 1

27

9

8

6

5

9 7 4 1 8 6 2 5 3

11

14

15

12

6 9 3 8 4 5 7 1 2 10

10

12

14

5 4 1 7 2 9 3 8 6

16 3

11

8

12

14

2 6 5 3 1 7 8 4 9 15

3 8 2 4 7 1 6 9 5


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Seite 11

45 Jahre bei der Feuerwehr

Mit Handwerkerrechnungen Steuern sparen.

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Ein halbes Menschenleben im Dienst der Allgemeinheit Drei Feuerwehrmänner erhielten das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre aktive und pflichttreue Tätigkeit: Reinhold Burg und Wolfgang Faber, beide von der Feuerwehr Oberotterbach, und Gerhard Kornmann von der Feuerwehr Niederotterbach. „45 Jahre, ein halbes Menschenleben,

ist eine lange Zeit, in der sich die Feuerwehrangehörigen in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und persönliche Dinge zurückgestellt haben“, so Geißer. Er dankte auch den Ehefrauen, den Partnerinnen und den Familien für die Stütze und überreichte ihnen einen Blumenstrauß als Dankeschön.

Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre erhielten noch zahlreiche andere verdiente Feuerwehmänner aus dem Kreis: Peter Anselmann (Feuerwehr Verbandsgemeinde Landau-Land), Rolf Becker (Feuerwehr Ilbesheim), Theo Büry (Feuerwehr Leinsweiler), Eugen Dennerle (Feuerwehr Kleinfischlingen),

Wolfgang Gensheimer (links) wurde von Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) und Kreisbeigeordneten Helmut Geißer (mitte) als Kreisausbilder verabschiedet. -Foto: honorarfrei

Gerhard Eck (Feuerwehr Göcklingen), Klaus Eck (Feuerwehr Göcklingen), Bruno Fähnrich (Feuerwehr Silz), Josef Fichtner (Feuerwehr Insheim), Otmar Grüßert (Feuerwehr Waldhambach), Dieter Hauck (Feuerwehr Barbelroth), Edgar Hoffmann (Feuerwehr Insheim), Günter Hoffmann (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Karl-Heinz Jäger (Feuerwehr Barbelroth), Ernst Kamm (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Hans Dieter Klein (Feuerwehr Ramberg), Ernst Laible (Feuerwehr Hochstadt), Jean Lutz (Feuerwehr Burrweiler), Hans Pfundstein (Feuerwehr Völkersweiler), Günter Schmitt (Feuerwehr Bornheim), Michael Schreieck (Feuerwehr St. Martin), Peter Stockmann (Feuerwehr Offenbach), Manfred Wagner (Feuerwehr Niederhorbach), Andreas Wiehn (Feuerwehr Völkersweiler) und Ulrich Winter (Feuerwehr Albesweiler). Kreisbeigeordneter Helmut Geißer entpflichtete Wolfgang Gensheimer (63) aus Offenbach von seiner Funktion als Kreisausbilder. Seit 1985 hat er Feuerwehrleute im Bereich Sprechfunk ausgebildet. „Er war ein engagierter Kreisausbilder, der zeitweise auch als Sprecher der Kreisausbilder deren Interessen an der Feuerwehrschule vertreten hat“, so Geißer. (per)

20 % der Renovierungskosten von Wohnung oder Haus können bis maximal 1.200,- € abgesetzt werden. Abziehbar ist der Arbeitslohn, nicht das Material von z.B. Maler, Maurer, Elektriker, Kaminkehrer, Heizungsbauer etc. Lohnsteuerhilfevereine beraten im Rahmen einer Mitgliedschaft bei Einkommensteuererklärungen mit ausschließlich nichtselbständigen Einkünften (z.B. Renten/ Pensionen). Liegen diese vor, dann auch bei Einnahmen aus Kapitalvermögen, Vermietung und Verpachtung, Spekulationsgeschäften, jedoch nur bis Summe Einnahmen 13.000/26.000 € Einzel/Zusammenveranlagung.

Aktuell Lohnsteuerhilfeverein e.V. Beratungsstelle: Lessingstr. 7 76887 Bad Bergzabern Leiterin: Roswitha Meyer-Starz Tel. (06343) 93 10 78 www.meyer-starz.aktuell-verein.de Termine nach Vereinbarung, bei Bedarf Hausbesuche.

r e g ä r t s Au ! t h c u s e g Insbesondere für die Ortschaft:

Schweigen - Rechtenbach Melden Sie sich bei uns! Telefon 0 72 75 - 98 56 0 E-Mail: vertrieb@punkt-agentur.de

Neuer Ärztlicher Direktor am Pfalzklinikum Chefarzt der Klinik für Neurologie ernannt

Besuchen Sie uns im Internet: www. pfalz-echo.de

Tatort: Leimersheim Versuchter Einbruch ■ LEIMERSHEIM Am Dienstag um 1.30 Uhr überkletterte ein Unbekannter das etwa 150 cm hohe Hoftor eines Anwesens in der Unteren Hauptstraße und versuchte im Hof die Eingangstür des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Die Bewohner wurden durch die Geräusche wach und leuchteten mit einer Taschenlampe in den Hof. Sie konnten daraufhin lediglich noch eine Person auf dem Gehweg wegrennen sehen. (red) Hinweise nimmt die Polizei Germersheim, unter 07274958-0, entgegen.

■ KLINGENMÜNSTER Der Verwaltungsrat des Pfalzklinikums hat in seiner Sitzung vom 2. März den Chefarzt der Klinik für Neurologie, Uwe Pfeiffer, für die nächsten fünf Jahre zum Ärztlichen Direktor bestellt. Stellvertretender Ärztlicher Direktor wurde Dr. Michael Noetzel, der Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie. „Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit den Chefärzten und der Geschäftsführung zwei kompetente Vertreter für die Ärzteschaft des Pfalzklinikums gefunden haben. Uwe Pfeiffer und Dr. Michael Noetzel stehen für Kontinuität, denn sie sind bereits seit einigen Jahren am Pfalzklinikum tätig. Sie werden auch in den kommenden fünf Jahren ihren Beitrag zur Sicherstellung der hohen Qualität der Behandlung gewährleisten“, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende Theo Wieder. Uwe Pfeiffer war bisher als stellvertretender Ärztlicher Direktor am Pfalzklinikum tätig. Er übernimmt nun die Nachfolge des ehemaligen Ärztlichen Direktors Professor Reinhard Steinberg, der im vergangenen November in den Ruhestand verabschiedet worden war. Uwe Pfeiffer wurde 1958 in Landau geboren. 1977 legte er dort am Otto-Hahn-Gymnasium als Jahrgangsbester in RheinlandPfalz das Abitur ab. Er studierte danach an der Universität Hei-

Chefarzt Uwe Pfeiffer ist für die nächsten fünf Jahre zum Ärztlichen Direktor bestellt. -Fotos: Pfalzklinikum

delberg Medizin und schloss das Studium 1983 mit der Approbation ab. Am RKL-Klinikum in KarlsbadLangensteinbach durchlief er eine umfangreiche neurologische und neuroradiologische Ausbildung, erwarb danach die Facharztanerkennungen für Neurologie und Psychiatrie und nahm oberärztliche Tätigkeiten sowohl in der Neurologie wie auch in der Psychiatrie wahr. Seit 1993 leitet er die Klinik für Neurologie sowie die Röntgenabteilung des Pfalzklinikums.

Landkreis ist für die Kleinkinder gerüstet Neue Plätze für Kinder unter drei Jahren

■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Der Landkreis Südliche Weinstraße schafft in diesem Jahr 118 neue Plätze für Kinder unter drei Jahren, insgesamt gibt es dann 909 Kita-Plätze für die Kleinkinder und 3.215 Plätze für die Drei- bis Sechsjährigen. Gleichzeitig wurden auch die Ganztagsplätze um knapp 100 auf 2.003 Plätze erweitert. Diese Bilanz zeigt der Kindertagesstättenbedarfsplan, der von Landrätin Theresia Riedmaier und Erstem Kreisbeigeordneten Nicolai Schenk vorgestellt wurde. „Wir sind in der Betreuung der Zweijährigen führend“, so Landrätin Theresia Riedmaier und zeigt auf die Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes, wonach die Südliche Weinstraße den ersten Platz im Vergleich der

westdeutschen Städte und Landkreise belegt. Der Landkreis will die Familien durch gute Betreuungsangebote entlasten und stärken. „Es gibt immer mehr Familien mit einem Kind; die Einzelkinder sollen so früh wie möglich erleben können, in einer Gemeinschaft und mit Gleichaltrigen zu sein“, so Riedmaier. Ein wichtiger Faktor ist auch die Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familien. Viele Frauen wollen wieder frühzeitig in ihren Beruf zurückkehren „Deshalb setzen wir nicht nur auf Angebote für Kleinkinder, sondern auch auf flexible Öffnungszeiten der Kindertagesstätten“, so Riedmaier. Die Kindertagesstätten übernehmen neben der Betreuung auch die frühkindliche Bildung,

wie beispielsweise durch Sprachförderung. Im Landkreis Südliche Weinstraße ist die Geburtenrate stabil; und die Einwohnerzahl geht nur leicht zurück: „Wo die junge Generation bleibt und Kinder sind, herrscht auch Optimismus“, so Riedmaier weiter. Der Landkreis Südliche Weinstraße investiert deshalb bewusst in die Kindertagesstätten in den kleineren Ortsgemeinden und hat diese auch schon vor den gesetzlichen Rechtsansprüchen für die Kleinkinder geöffnet und ausgebaut. Erster Kreisbeigeordneter Nicolai Schenk: „Alle Plätze, die benötigt werden, können wir auch vorhalten. Besonders stolz sind wir, allen Kindern bei Bedarf einen Ganztagsplatz anbieten zu können.“ (per)

Spezialgebiete von Uwe Pfeiffer sind die Diagnostik und Therapie von Bewegungsstörungen, insbesondere die Parkinson-Erkrankung, Gefäßerkrankungen mit allen Themen rund um den Schlaganfall, Wirbelsäulenerkrankungen, Multiple Sklerose und die Frühdiagnostik von demenziellen Erkrankungen. Neben seiner medizinischen Tätigkeit ist der Facharzt für Neurologie und Psychiatrie noch in mehreren Gremien tätig, unter anderem im Arbeitskreis „Vaskulärer Ultraschall“,

Stellvertretender Ärztlicher Direktor wurde Dr. Michael Noetzel, der Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie.

der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin und der Deutschen Sektion der Movement Disorders Society. Dr. Michael Noetzel wurde 1950 in der niedersächsischen Stadt Hameln geboren. 1960 zog er mit seinen Eltern nach Ludwigshafen um, wo er auch zur Schule ging. Nach dem Abitur studierte er zunächst an der Universität Mannheim Rechtswissenschaften bis zum studentischen Grad des stud. cand. iur. Danach wechselte

er an die Universität Heidelberg, wo er Medizin studierte. In seiner anschließenden Promotion auf dem Gebiet der Neurologie befasste er sich mit der Leitgeschwindigkeit bestimmter Nerven im Körper. 1987 kam er als Assistenzarzt an das Pfalzklinikum, wo er sich zum Facharzt für Neurologie und Psychiatrie weiterbildete. Seit 1993 ist Dr. Michael Noetzel Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie und leitet in dieser Funktion auch den Maßregelvollzug. (per)

Bringen Sie Ihre Heizung auf Vordermann mit unseren Wartungsverträgen.

Ihre Vorteile auf einen Blick: Senkung der Energiekosten v Minderung der Ausfälle v Verlängerung der Funktionsdauer 24 Std. Notruf-Service (auch an Sonn- und Feiertagen) v

v

• Bädersanierung • Heizkesseltausch • Solarsysteme Kapeller Str. 19 • Bad Bergzabern · % 06343 / 7523


Pfalz-Echo – Vor Ort


l a i z e p S l e d n a K VERKAUFSOFFENER SONNTAG KANDEL | 18. März | 13-18 Uhr Kunterbunte Einkaufswelt in malerischer Kulisse Die Kandeler Geschäfte laden zum verkaufsoffenen Sonntag in die Bienwaldstadt

■ KANDEL Die Veranstaltungen in der Bienwaldstadt sind schon seit Jahren wahre Besuchermagnete. So verspricht auch in diesem Jahr das Kandel-Mobil-Wochenende wieder

Spaß, Unterhaltung, Information und Kurzweil für alle Besucher, Interessenten und Konsumenten. Kandel als lebendige und stets innovative Einkaufsstadt mit einem

einfallsreichen und engagierten Einzelhandel lockt auch an den verkaufsoffenen Sonntage zahlreiche Besucher aus Nah und Fern zum Bummeln und Einkaufen in das

charmante Städtchen. Natürlich haben auch die Läden am Sonntag, 18. März, von 13-18 Uhr geöffnet und halten besondere Angebote für ihre Kunden bereit. Die Geschäfte

präsentieren sich mit den neuesten Trends der Saison - in allen Bereichen. Ob Mode, Pflanzen, Dekoration, Elektronik, Möbel, Bücher, Accessoires oder Kulinarisches, die

PSD BauGeld ■ Attraktive Konditionen und kostenfreie Zusatzleistungen ■ Finanzierung bis zu 70 % des Kaufpreises/ der Herstellungskosten ohne Zinsaufschlag ■ Partnerschaftliche Beratung ■ Schnelle und einfache Abwicklung

PSD Bank Wissen was Sinn macht

Kandeler Geschäftswelt hat sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, damit die Besucher einen schönen und erlebnisreichen Shopping-Tag verleben können. (text/Foto: per)

Herzlich um willkommen z en verkaufsoffen Sonntag in Kandel!

Jetzt informieren! Tel. 0 62 32/60 36-40 PSD Bank in Kandel, Hauptstr. 75

www.psd-kandel.de


VERKAUFSOFFENER SONNTAG

Seite 2

Branchenmix und Kundennähe

Für alle FRAUEN , die gerne die HOSEN anhaben: anstatt 75,n e s o h n e m a Bequeme D jetzt nur

65,-

in Kurzgrößen

nen In verschiedehä ltlich Farben er Be ispiel:

11 - 12.03.2012

VHG Kandel sorgt für spannende Einkaufserlebnisse

mit seitlichem ElastikEinsatz

- zum

KANDEL • Hauptstraße 55 Eingang Turmstr. Tel: 07275-914592 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr | Sa. 9.00-14.00 Uhr

e ganze r e s n u e i Erleben Slt der Mode Vielfa er bei d T R E N D M O D E 2 0 11

lifest yle -show

Hauptstraße 98 . Kandel . Tel.: 0 72 75 - 13 76

Karlheinz Schöttinger (links) und Guido Pausch gehen die Ideen nie aus.

Von Claudia Licht

facebook/bluestore.lager verkauf

3 MarkenJeans

70,-

■ KANDEL Über 100 Fachgeschäfte, Dienstleister, Industrie- und Handelsbetriebe aus der Verbandsgemeinde Kandel sind im Verein für Handel und Gewerbe Kandel e. V. zusammengeschlossen. Seit vielen Jahren schon pflegen die Mitglieder Kandel als Einkaufsstadt, weit ab von der Anonymität der Großstädte und überraschen ihre Kunden immer wieder aufs Neue mit gelungenen Aktionen. „Unser Anliegen ist es, Kandel als Einkaufsstadt weiterhin attraktiv zu

-Foto: cli

gestalten und auch den gewachsenen Bedürfnissen entsprechend weiter zu entwickeln“, sagt Guido Pausch, der 1. Vorsitzende. „Innerhalb des VHG gibt es keine Hierarchien im herkömmlichen Sinne, so dass wir bei unserer Arbeit mit viel Teamgeist agieren. Damit erzielen wir die besten Ergebnisse.“ Tatsächlich hat sich die Kooperation mit Verwaltung, der VR Bank sowie der Sparkasse als überaus positiv erwiesen. Die auf den Weg gebrachten Aktionen erwiesen sich als Publikumsmagnet weit über die Grenzen Kandels hinaus. Ostereiermarkt, Kräutermarkt,

Kandel mobil oder Kandel Light mit Nachtverkauf wiesen jeweils über die Jahre kontinuierlich sehr hohe Besucherzahlen aus – Kandel als Einkaufsstadt erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. „Bei uns hat die persönliche Ansprache in den Geschäften einen sehr hohen Stellenwert“, betont Karlheinz Schöttinger, 2. Vorsitzender. „Unsere Mitarbeiter sind hoch motiviert und gut geschult, so fühlt sich der Kunde aufs Beste betreut und beraten. Jedenfalls gilt es immer wieder über den Tellerrand hinaus zu schauen und Innovatives auszuprobieren. Schließlich wollen wir unseren Kunden ein interessantes und abwechslungsreiches Einkaufsportfolio bieten.“ Das vergangene, von Finanzkrisen gebeutelte Jahr ist in Kandel ohne Auswirkungen geblieben. „Hier gab es keine Erschütterungen, Ladenleerstände gibt es auch nicht“, freuen sich die beiden VHG-Vorsitzenden. Jüngst wurde ein Fünfjahresplan mit neuer Strategie beschlossen, der im Zweijahres-Rhythmus umgesetzt werden soll. Auch eine ganz neue, außergewöhnliche Aktion ist für Anfang Juni geplant. Was genau, verraten die Herren noch nicht. Nur so viel: „Es hat etwas mit Kunst zu tun.“ Man darf wieder gespannt sein, was sich die VHG-Vorstände ausgedacht haben.

(versch. Auslaufmodelle)

Im Gerstel 2a, DAHN

&

Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 & 14.00 - 18.30 Sa. 10.00 - 14.00

Gartenstr. 1, KANDEL Mo.-Fr. 9.30 -19.00 Sa. 9.30 - 15.00

www.blue-store-lager verkauf.de

Für Sie am.3. 8 Sonnt ag, 1 Uhr 8 v on 1 3 - 1 Der alljährliche Kräuter- und Ölmarkt im Juni findet u. a. im idyllischen Ambiente des Plätzels statt.

-Foto: trd

Verkaufsoffener Sonntag im Mai.

-Foto: abu

www.das-hemd-k andel.de

Mo.-Fr.: 9:30 - 12:30 & 14:00 - 18:30 | Sa.: 9:30 - 15:00 Ha u p t s t r a ße 92 | 7 68 70 K a n de l | ✆ 0 7 2 7 5 - 8 8 3 3

Farbenfrohes Einkaufen bei Kandel-Light.

-Foto: trd

Eine Erfolgsgeschichte über Jahre: Kandel mobil.

-Foto: trd


VERKAUFSOFFENER SONNTAG

Seite 2

11 - 12.03.2012

Branchenmix und Kundennähe VHG Kandel sorgt für spannende Einkaufserlebnisse

Für alle FRAUEN , die gerne die HOSEN anhaben:

n anstatt 75,e s o h n e m a D e Bequem jetzt nur

65,-

in Kurzgrößen

nen In verschiedehä ltlich Farben er m Be ispiel:

mit seitlichem ElastikEinsatz

- zu

KANDEL • Hauptstraße 55 Eingang Turmstr. Tel: 07275-914592 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr | Sa. 9.00-14.00 Uhr

t der F Bei uns ison da! sch

rühling

Modischen g

r b e k le id u D a m e n -O b eeingetroffen!

ganz frisch

Karlheinz Schöttinger (links) und Guido Pausch gehen die Ideen nie aus.

Von Claudia Licht

Hauptstraße 98 . Kandel . Tel.: 0 72 75 - 13 76

facebook/bluestore.lager verkauf

3 MarkenJeans

70,-

■ KANDEL Über 100 Fachgeschäfte, Dienstleister, Industrie- und Handelsbetriebe aus der Verbandsgemeinde Kandel sind im Verein für Handel und Gewerbe Kandel e. V. zusammengeschlossen. Seit vielen Jahren schon pflegen die Mitglieder Kandel als Einkaufsstadt, weit ab von der Anonymität der Großstädte und überraschen ihre Kunden immer wieder aufs Neue mit gelungenen Aktionen. „Unser Anliegen ist es, Kandel als Einkaufsstadt weiterhin attraktiv zu

-Foto: cli

gestalten und auch den gewachsenen Bedürfnissen entsprechend weiter zu entwickeln“, sagt Guido Pausch, der 1. Vorsitzende. „Innerhalb des VHG gibt es keine Hierarchien im herkömmlichen Sinne, so dass wir bei unserer Arbeit mit viel Teamgeist agieren. Damit erzielen wir die besten Ergebnisse.“ Tatsächlich hat sich die Kooperation mit Verwaltung, der VR Bank sowie der Sparkasse als überaus positiv erwiesen. Die auf den Weg gebrachten Aktionen erwiesen sich als Publikumsmagnet weit über die Grenzen Kandels hinaus. Ostereiermarkt, Kräutermarkt,

Kandel mobil oder Kandel Light mit Nachtverkauf wiesen jeweils über die Jahre kontinuierlich sehr hohe Besucherzahlen aus – Kandel als Einkaufsstadt erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. „Bei uns hat die persönliche Ansprache in den Geschäften einen sehr hohen Stellenwert“, betont Karlheinz Schöttinger, 2. Vorsitzender. „Unsere Mitarbeiter sind hoch motiviert und gut geschult, so fühlt sich der Kunde aufs Beste betreut und beraten. Jedenfalls gilt es immer wieder über den Tellerrand hinaus zu schauen und Innovatives auszuprobieren. Schließlich wollen wir unseren Kunden ein interessantes und abwechslungsreiches Einkaufsportfolio bieten.“ Das vergangene, von Finanzkrisen gebeutelte Jahr ist in Kandel ohne Auswirkungen geblieben. „Hier gab es keine Erschütterungen, Ladenleerstände gibt es auch nicht“, freuen sich die beiden VHG-Vorsitzenden. Jüngst wurde ein Fünfjahresplan mit neuer Strategie beschlossen, der im Zweijahres-Rhythmus umgesetzt werden soll. Auch eine ganz neue, außergewöhnliche Aktion ist für Anfang Juni geplant. Was genau, verraten die Herren noch nicht. Nur so viel: „Es hat etwas mit Kunst zu tun.“ Man darf wieder gespannt sein, was sich die VHG-Vorstände ausgedacht haben.

(versch. Auslaufmodelle)

Im Gerstel 2a, DAHN

&

Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 & 14.00 - 18.30 Sa. 10.00 - 14.00

Gartenstr. 1, KANDEL Mo.-Fr. 9.30 -19.00 Sa. 9.30 - 15.00

www.blue-store-lager verkauf.de

Für Sie am.3. 8 Sonnt ag, 1 Uhr 8 v on 1 3 - 1

Der alljährliche Kräuter- und Ölmarkt im Juni findet u. a. im idyllischen Ambiente des Plätzels statt.

-Foto: trd

Verkaufsoffener Sonntag im Mai.

-Foto: abu

www.das-hemd-k andel.de

Mo.-Fr.: 9:30 - 12:30 & 14:00 - 18:30 | Sa.: 9:30 - 15:00 Ha u p t s t r a ße 92 | 7 68 70 K a n de l | ✆ 0 7 2 7 5 - 8 8 3 3

Farbenfrohes Einkaufen bei Kandel-Light.

-Foto: trd

Eine Erfolgsgeschichte über Jahre: Kandel mobil.

-Foto: trd


11 - 12.03.2012

IN KANDEL 18.3. 13.00 - 18.00

Seite 3

Sauberkeit in allen Facetten

Illy Gebäudereinigung sorgt für glasklaren Durchblick ■ KANDEL Richtig Putzen kann jeder? Wenn man ordentlich anpackt, wird schon alles schön sauber? Mitnichten, will man es materialschonend angehen und einen lang anhaltenden Effekt haben. Da sollte dann schon mal ein Profi ran.

arbeiten bei Illy zwei festangestellte Gebäudereiniger und vier Aushilfen. Das Repertoire umfasst Glasreinigung, Wintergartenreinigung, Treppenhausreinigung, Bauendreinigung, Außenjalousienreinigung, Rollladen – und Markisenreinigung und natürlich die Grundreinigung aller Bodenbeläge in Geschäftsgebäuden und Privathäusern. Und

Frank Illy rückt dem Schmutz mit Fachkenntnis und Ausdauer zu Leibe.

Frank Illy aus Kandel ist so einer. Seit 23 Jahren im Geschäft, mit einer riesigen Erfahrung im Gebäudereinigungsbereich, machte er sich vor sechs Jahren selbstständig. Mit einem kleinen Kastenwagen und einer gebrauchten Ausrüstung, die er seinem Arbeitgeber abgekauft hatte, startete er seine Tätigkeit in Kandel und Umgebung. In kurzer Zeit hatte er durch seine Gründlichkeit, sein Fachwissen und seine Zuverlässigkeit einen großen Kundenstamm aufgebaut. Heute

-Foto: cli

wie reinigt man denn nun einen Boden richtig? „Das ist von Material zu Material verschieden“, erklärt Frank Illy. „Meist kommt eine Einscheibemaschine zum Einsatz, die den Boden reinigt, z. B. bei Fliesen oder auch Teppichen. Anschließend wird der Schmutz mit dem Nass- Trockensauger abgesaugt, danach kommt nochmals Wasser auf die Fläche, damit keine chemischen Rückstände mehr verbleiben. Dann wird wieder mit dem Wassersauger abgesaugt.

Wenn alles gut durchgetrocknet ist tragen wir eine Versiegelung mit wasserlöslicher Dispersion auf.“ Bei jeder Reinigung spielt je nach Bodenbelagsart der pH-Wert eine große Rolle. In Linoleum befinden sich viele Naturstoffe – es ist deswegen recht empfindlich, das Reinigungsmittel muss einen entsprechend niedrigen pH-Wert von höchstens 10 haben. PVC ist reiner Kunststoff und verträgt Mittel bis zu 14 pH. Auch bei Holz- und Steinböden sind umfassende Kenntnisse erforderlich. „Holzböden mit Sprühreinigungen zu säubern, geht nur bei versiegelten Böden“, betont Frank Illy. „Marmor wiederum ist säureempfindlich und kann nur kristallisiert werden einer Mischung von maximal 11 pH. Ein ganz neues Mittel zum Kristallisieren kann auf allen kalkhaltigen Böden angewendet werden. Der Boden wird nebelfeucht eingesprüht und mit speziellen Stein-Kristallisationspads bearbeitet. Es gibt Bronze für einen leichten Glanz und Silber für einen erhöhten Glanzeffekt.“ Bei weniger Erfahrung kann da schnell auch etwas kaputt gehen. „Deshalb ist gut, wenn man Fachmann holt“, lacht der stets gut gelaunte Frank Illy. Von Großprojekten, die bis zu zwei Wochen in Anspruche nehmen, bis Kleinobjekte in Privathaushalten – die Firma Illy macht alles und das gründlich. Seit kurzer Zeit hat Illy ein ganz neues „Zaubermittel“, um Fenster aussehen zu lassen, als wären sie nicht da: Die Osmosetechnik, bei der bis 98 Prozent reines Wasser zum Einsatz kommt. Nach der Reinigung trocknet alles rückstandsfrei ab und glänzt wie poliert. „Das ist auch super für Solardächer“, so Illy. Denn wenn diese etwa drei Jahre lang nicht geputzt werden, kann es einen Leistungsabfall von bis zu 20 Prozent geben.“

R

COLOR

TT A B A

% 0 1

Blue e l l a auf s* v o m J e a n 19. 03. 12.

eans olor J men C genom * aus

Von Claudia Licht

t

ei neuh Welt y b

76870 KANDEL Hauptstraße 82

„Wir lassen uns nicht unterkriegen“ Kandels Tischtennistruppe bald zurück in der Oberliga

■ KANDEL Der Aufstieg in die Regionalliga im letzten Jahr war ein riesen Erfolg für die Spieler der Ersten Mannschaft der Tischtennisabteilung des TSV Kandel. Die Ernüchterung folgte jedoch bereits bei den ersten Spielen, von denen keines gewonnen wurde – und das ist bis heute so geblieben. Allerdings gestalteten sich die Umstände für ein Bestehen in der Regionalliga schwierig. In der Regel werden in dieser Klasse ein bis zwei teure Spieler meist unterschiedlicher Nationalitäten eingekauft, oft ehemalige Bundeligaspieler und Profis. Diese erscheinen zwar zu den Spielen, nehmen aber nicht am Training teil. Dafür müsste ein Spieler aus den eigenen Reihen zurücktreten – und das wollte die Mannschaft auf gar keinen Fall. Da ein solcher Transfer aus finanziellen und mannschaftlichen Gründen für die Kandeler nicht in Frage kam und zudem ein Spieler verletzungsbedingt gehandicapt war, waren die Erfolgsaussichten von Anfang an eingeschränkt. Die Mannschaft indes lässt sich

Geschlagen, aber nicht besiegt: Frank Illy, Niko Kleiner, Patrick Müller (hintere Reihe von links), Torsten Becker und Markus Zellmer (vorne von links) sind abgekämpft, aber guter Dinge. -Foto: cli

die gute Stimmung nicht vermiesen. Die Truppe besteht aus guten Spielern und die dazu gewonnenen Erfahrungen dürften in der nächsten Saison in der Oberliga

Trainieren wie die Profis

Jürgen Apfel, Gründer der Fußballschule, DFB A-Lizenz-Inhaber und Mitglied im Bund Deutscher Fußballlehrer. -Foto: cli

Kontakte und Verbindungen zu Vereinen der 1. und 2 Bundesliga. Seit einiger Zeit gibt es nun in Kandel

Ra iner H aa k

viduellen Bedürfnissen angepasst, die Kinder und Jugendlichen sind in verschiedene Leistungsgruppen

Seine Bücher erreichen Millionenauflagen, und trotzdem ist er in keiner Bestsellerliste zu finden. Dennoch kennen Sie seine Bücher vielleicht schon länger. Foto: © Peter Meier

SC in der B-Jugend-Bundesliga und Kevin spielt in der Oberliga beim SC Hauenstein. Jürgen Apfel

von Vorteil sein. „Da werden die Spiele dann wieder so richtig spannend“, sagt Frank Illy. „Denn dann begeben wir uns wieder auf der Siegerstraße.“ (cli)

Ein Autorenvortrag von und mit

Kandeler Fußballschule: Entwicklungsstätte zukünftiger Spitzensportler? ■ KANDEL Fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche haben in Kandel jetzt einen weiteren Anlaufpunkt: Die Fußballschule von Jürgen Apfel. Der Ur-Kandeler vermittelt seine Erfahrung, sein Wissen und Können an junge Nachwuchsspieler. Apfel möchte möglichst vielen Spielern die Möglichkeit bieten, unter professionellen und leistungsorientierten Bedingungen trainieren zu können. Primäres Ziel der Fördermaßnamen ist jedoch die individuelle Weiterentwicklung der jungen Talente. Begonnen hatte sein Fußballleben als kleiner Bub im Buchenplätzel im Wald. Kurz darauf wurde er Mitglied bei der Fußballabteilung des TSV Kandel. Seit 1978 spielte Apfel knapp 20 Jahre lang in der 1. Mannschaft, mit 19 Jahren hatte er schon zusätzlich eine Mannschaft als Trainer übernommen. Später trainierte er noch seine Söhne. Marc, der Ältere der beiden, ist aktuell Trainer beim Karlsruher

Tel. 0 72 75 - 619 691 Mo. - Fr. 9-19 Uhr · Sa. 9 - 15 Uhr

Wenn Sie wollen, können Sie ihn jetzt auch "live“ bei uns erleben. Nehmen Sie doch Platz! Melden Sie sich einfach persönlich, telefonisch oder per E-Mail bei uns an.

Do. 15. März • 19.30 Uhr Bücher Pausch

,Pre is: E 1o0n rs p ro Pe

Hauptstraße 65 • 76870 Kandel Tel.: 07275/913015 • Fax: 07275/ 913016 kontakt@buch-pausch.de • www.buch-pausch.de

Die Jungs sind mit Begeisterung dabei. Vielleicht ist ein künftiger Profi darunter?

selbst hat im Lauf der Jahre die DFB A-Lizenz erworben, ist Mitglied im Bund Deutscher Fußballlehrer und nimmt somit regelmäßig an internationalen Trainerkongressen teil. Zudem ist er DFB-Honorartrainer und war DFB-Stützpunkttrainer für den DFB in Schaidt, bevor er zum KSC wechselte. Der DFB unterhält in Deutschland 320 Stützpunkte, wo die jeweils besten Kinder zusammengezogen werden. Fünf Jahre lang war Jürgen Apfel Jugendtrainer und Talentscout beim Karlsruher SC. In dieser Zeit hatte er etliche Spieler zum Karlsruher Verein gebracht, von denen heute viele Profiverträge innehaben. Dem Ruf zum Talentscout beim TSG 1899 Hoffenheim folgte er im Jahr 2006 und blieb zwei Jahre. Durch seine aktive Tätigkeit beim Fußball hat Jürgen Apfel heute weitreichende

seine Fußballschule. Da er auch im Dezember 2011 als Talentscout für den 1. FC Kaiserslautern tätig ist, haben Talente aus dem gesamten Bereich der Vorder- und Südpfalz durch die Verbindung der Fußballschule die Möglichkeit, ein zusätzliches Training dort zu bekommen. Begabten Fußballern wird dadurch die notwendige Basis gegeben, um beim 1. FCK zu spielen. „Ich wollte noch zusätzlich ein anderes Training für die Jungs machen“, sagt Apfel. „Ich kenne ja alle Seiten und Aspekte. Wir wollen Kindern und Jugendlichen Spaß am Fußball zu vermitteln, aber sie gleichzeitig sehr gezielt in ihrer sportlichen Entwicklung unterstützen. Durch individuelles Training fordern und fördern und erreichen wir jeden einzelnen Spieler – für eine kontinuierliche Leistungssteigerung.“ Das Training wird den indi-

-Foto: cli

unterteilt. Je nach Gruppe wird das Training dann immer dynamischer. Ausgebildet wird nach den Richtlinien des DFB, TIPS (Technik, Intelligenz, Persönlichkeit, Schnelligkeit). Technik wie Dribbling, Pässe, Kopfball, Torschuss. Zur Intelligenz zählt Spielwitz, Tordrang, Kombinationsspiel und 1gegen1 offensiv/defensiv, Persönlichkeit: Willensstärke, Konzentrationsvermögen, Selbstvertrauen, Einstellung und Durchsetzungsvermögen. Schnelligkeit: Koordination, Bewegungsschnelligkeit, Antritt, Handlungsschnelligkeit. Die Fußballschule arbeitet in partnerschaftlichem Verbund mit dem VfR Kandel zusammen und trainiert sonntags von 10 bis 11.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Jahnstraße. (cli) www.fussballnachwuchsfoerderung.de


Märchen werden wahr

Aktion verlängert bis So.18.3.*! * verkaufsoffen von 13 bis 18 Uhr

h c o n r Nu

FERN- ODER LESEBRILLE INKLUSIVE GLÄSER AUS DEUTSCHLAND

137 ,*

AKTIONSPREIS

* gilt für Einstärkengläser in High-Tech-Kunststoff als Fern- oder Nahbrille. Solange der Vorrat reicht.

! e g a 7T


VERKAUFSOFFENER SONNTAG

Seite 6

11 - 12.03.2012

Die Lieben im Glas

Drogerie Häuser: Erstaunliches in 3D

www.gaudier.de

Bau - Transporte Container-Service Baustoff-Recycling

Mo.-Fr. von 8 - 17 Uhr geöffnet. Ab sofort haben wir samstags wieder von 8 - 12 Uhr für Selbstabholer geöffnet. Rindenmulch, Sand, Kies, Schotter, Mutterboden etc.

Kandel

(0 72 75) 95 92 -0 Die Liebste in Glas eingeschlossen.

Osterferienprogramm ■ KANDEL In den Osterferien veranstaltet das FFZ in Zusammenarbeit mit dem Kreativladen IdeenReich in Kandel ein kreatives Ferienprogramm. Dieses kann auf der Homepage www.ffz-kandel. de eingesehen werden. Außerdem liegt ein Flyer hierzu in der Stadtbücherei Kandel oder im Kreativladen IdeenReich aus. (per) Anmeldung: IdeenReich, Hauptstr. 78, Kandel, 07275-989666.

Frauenfreundschaft Die Gruppe „Frauenfreundschaft“ ist ein offenes Angebot für Frauen aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Erde. Wer neue Kontakte knüpfen will, einen Austausch mit Gleichgesinnten sucht oder einfach einen netten Abend mit anregenden Gesprächen verbringen möchte, kommt vorbei. (per) Kontakt: Lydia Mameli, 0176-76233856.

■ KANDEL Seit sage und schreibe 107 Jahren ist die Drogerie Häuser breites in Kandel ansässig. Seit vielen Jahren mit dem Konzept: Drei Häuser in einem. Zum einen gibt es die Parfüm-Abteilung, in der die Kunden Düfte und Pflegemittel finden und natürlich dazu fachkundig beraten werden. In der Foto-Abteilung wird aktuelle Technik und Service rund ums Foto geboten, selbstredend immer auf dem neuesten digitalen Stand. In der Reformwaren-Abteilung finden sich zahlreiche Produkte zu Gesundheit und Wellness. Seit einigen Wochen präsentiert Inhaber Timo Häuser seiner Kundschaft wieder etwas ganz Besonderes: Ein 3D Laser Foto. Hierbei wird ein Foto dreidimensional modelliert und anschliessend

heit c s g s ´ n n e w ll … o s n e d r e w machen. mal lieber uns Sie … dann lassen sind und ums Haus in Reparaturen . ät Spezialit bauer! nämlich unsere Ihren Innenaus er m im e Si en Frag

Luitpoldstr. 14 a 76870 Kandel Tel: 0 72 75/61 80 21

mit einem Laser in hochwertiges Viamant Glas gelasert. „Dafür reicht ein ganz normales Foto,“ erklärt Timo Häuser. „Es muss nicht einmal ein digitales sein. Man kann auch zusätzlich einen Text oder einen Namen oder was auch immer gewünscht wird, hinein lasern lassen.“ Der Effekt wird noch erhöht, wenn das Glas auf einer Lichtquelle steht, die es passend mit Netzteil dazu zu kaufen gibt. Die Herstellungszeit ist gering, maximal eine Woche muss man auf sein gewünschtes Objekt warten. Da Viamant-Glas echtes, optisch reines Massivglas ist, entsteht auch über die Jahre hinweg keinerlei Verschleierung, Abstumpfung oder Verfärbungen, das Bild bleibt auf immer im Quader unverändert. Beim Drehen des Würfels faszi-

niert die sich verändernde Perspektive. Von der Seite wirkt das Bild leicht anatomisch und gleichzeitig mystisch. Hat man zum Beispiel das eigene Haustier in einen Glaswürfel gelasert und dreht diesen ganz um, bewegen sich die Augen mit in die Richtung, in die der Betrachter gerade geht. Die 3D Laserbilder sind auch als kleinere Variante als Kette

oder Schlüsselanhänger mit und ohne Licht zu haben. „Die 3D Laser Fotos sind etwas ganz Besonderes“, schwärmt Timo Häuser. Vielseitig verwendbar sind sie jedenfalls: Als Geschenk, als sehr moderne Erinnerung, als Alternative zum gerahmten Bild auf dem Schreibtisch oder als außergewöhnliche Dekoration. (cli)

Wer? Wie? Was?

www.derinnenausbauer-kandel.de

Frauen- und Familienzentrum Kandel e.V.

-Foto: cli

Wer? Wie? Was? – Beantwortet Ausgabe, 08, KW 08 Das Bild zeigt (von links): Erwin Laube (Pressereferent der Pfalzwerke), Dr. Werner Ludwig ( Oberbürgermeister von Ludwigshafen und Vorstandsvorsitzender der Pfalzwerke), Dr. Hans Reschke (Oberbürgermeister von Mannheim), den Vorsitzenden des Pfälzischen Elektro-Innungsverbands, Dr. Werner Wolz (Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma Gulde-Regelarmaturen mit Sitz in Ludwigshafen), und eine weitere, bisher nicht identifizierte Person. Die Aufnahme ist in der Aula der Stadthalle um 1972 aufgenommen worden. Der Anlass ist bisher nicht eindeutig geklärt. Möglicherweise hilft unser neues Archivfoto, hierüber Klarheit zu bekommen. (we)

es l l a s t e t S cht! a d e b t gu

Dr. Werner Esser aus Kandel sucht Hintergründe und Geschichten zu Fotos, deren Negative die Stadt Kandel aus einem Nachlass erworben hat. Die Fotos werden im Bildarchiv der Stadt Kandel katalogisiert. In vielen Fällen können die abgebildeten Ereignisse und Personen weder zeitlich noch gesellschaftlich exakt eingeordnet werden. Daher bitten wir unsere Leser um Mithilfe: Wer weiß etwas über die Hintergründe zur Entstehung des jeweils abgebildeten Fotos? Unser aktuelles Foto wurde in der Stadthalle aufgenommen. Wer kann uns Informationen darüber liefern, um welche Veranstaltung es sich hierbei handelte? Es könnte eine Veranstaltung der Pfalzwerke, des Vereins Kurpfalz oder eine SPD-Bezirkstagssitzung sein. (trd) -Foto: Bildarchiv Stadt Kandel Kontakt: Redaktion PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Rufnummer 07275-98560, Faxnummer 07275-985611, redaktion@pfalz-echo.de.

Nur Fliegen ist schöner ... mit einem PROFI-DACH von aus Meisterhand!

76870 Kandel Horstring 14 Tel. 0 72 75 / 61 601 Fax: 0 72 75 / 61 71 60 www.dachdeckerei-mindum.de

• Bauspenglerei • Dachfenster • Trapezblecheindeckung • • Kaminverkleidung • Flachdachisolierung • Holzbau •

Trampolinturnen im TSV Kandel

■ KANDEL Kandel. Seit 1996 wird beim TSV unter der Leitung von Helmut Dietrich Trampolinturnen angeboten. Bis zu zwanzig Kindern sind in manchen Turnstunden anwesend, um sich dieser Sportart zu widmen. Um den Kindern das Trampolinspringen so attraktiv wie möglich zu gestalten, werden zwei Gruppen gebildet, damit die Wartezeiten am Gerät nicht zu lange werden. Eine Gruppe wird von Michaela Trauth mit Spielen, Boden oder Geräteturnen betreut, während am Trampolin die restlichen Kinder unter Aufsicht am Trampolin üben. Nach einer halben Stunde erfolgt der Wechsel, um der anderen Gruppe ebenfalls den Genuss des Springens zu gewähren. Bei richtiger Anleitung und Ausbildung ist das Trampolininspringen auch

nicht gefährlich – tatsächlich kann Dietrich eine 25-jährige unfallfreie Aktivität in dieser Sportart nachweisen. Wer sich unter diesem Sport ein reines Auf- und Abspringen mit einer gelegentlichen Rolle vorstellt, der irrt. Es gibt eine Vielzahl genau definierter Sprünge wie zum Beispiel den Schraubensalto, den Taucher, Sprünge gehockt/gebückt/gestreckt oder sogar den so genannten Muffel. Sabine Bohlender, Helmut Dietrich, Sabrina Kukela , Claudia Bischoff u. a. haben den TrampolinBasisschein inne und jahrelange Erfahrung im Training. Trampolin macht aber nicht nur Spaß – es hat auch einen hohen Therapeutischen Effekt. (per) www.trampolin.tsvkandel.de

Sie haben den BAU 2-Takt r den STOFF. Motorsensen... Wi Rasenmäher... Baumschneider... und vieles mehr von gibt‘s bei uns! Bismarckstraße 7 • 76870 Kandel • Tel. 0 72 75 / 12 24 Fax: 0 72 75 /48 47 • www.baustoffe-roth.de


IN KANDEL 18.3. 13.00 - 18.00

11 - 12.03.2012

Seite 7

Das Forstamt Bienwald – Treuhänder des Waldes Wirtschaftlichkeit und Naturschutz ergänzen sich

Johannes Becker mit einem 0,12 Kubikmeter-Würfel aus Eichenholz. Unglaublich: So viel Holz wächst innerhalb einer Minute im Bienwald nach. -Foto: cli

langfristig erhalten bleiben“, sagt Dipl.-Forstingenieur Johannes Be■ KANDEL Holz ist ein entschei- cker, Produktleiter für Umweltvordender Bestandteil in unserem sorge und Öffentlichkeitsarbeit täglichen Leben. Schränke, Regale, beim Forstamt Bienwald. „Die nachWohnwände, beim Hausbau und haltige Pflege erhält den Wald in auch Papier – aus der Biomasse der Vielfalt seiner Funktionen. Im Holz wird zu Hauf produziert. Sinne des aktuell laufenden Damit die Natur bei so Naturschutzgroßprojekts Die Adresse vielen Gebrauchsgüfür individuelle Geschenke, bleibt auf diese Art tern nicht zu Schader Lebensraum für ausgewählte Tees den kommt, ist Tiere und Pflanzen und erstklassige Pfälzer Weine! eine nachhaltige bestehen.“ Forstwirtschaft Der größte Teil unabdingbar. des Bienwalds, etwa 12.000 Nachhaltig beZeit für Genuss Hektar, bildet der deutet, der Natur Staatswald im Einicht mehr zu ent76870 Kandel . Hauptstraße 86 lebensArt-kandel@t-online.de gentum des Landes nehmen, als im gleiTel. 07275-618435 Rheinland-Pfalz. Etwa chen Zeitraum wieder nachwächst. Der Bienwald 1.644 Hektar sind Gemeinwird verwaltet und bewirtschaftet dewald der Stadt Kandel und der durch das Forstamt Bienwald mit Gemeinden Rheinzabern, HatzenSitz in Kandel. Holzgewinnung ist bühl, Erlenbach, Freckenfeld und neben anderen Bereichen auch Steinweiler. Noch ungefähr zehn beim Forstamt Bienwald das zen- Hektar befinden sich in privater trale Kerngeschäft. Naturschutz Hand. Somit unterhält das Forstamt und Waldbewirtschaftung sind Bienwald sechs staatliche Forstredennoch kein Widerspruch, ganz viere, eine Funktionsstelle für Waldim Gegenteil. naturschutz und Öffentlichkeitsar„Die Rohstoffgewinnung muss beit und eine Funktionsstelle für Von Claudia Licht

lebens

Umweltpädagogik. Die Revierleiter sind für ihren jeweiligen Bereich umfassend verantwortlich. Für den Gemeindewald und den Stadtwald Kandel ist Förster Bernd Müller zuständig. Er kontrolliert ständig, wo

Bäume gefällt und neue gesetzt werden müssen, ist Ansprechpartner für die Brennholzzuteilung und Häckselgewinnung, betreibt Projekte und Umwelterziehung in den Schulen und bereitet die Waldjugendspiele vor – einen Parcours im Wald mit zehn Stationen, an dem die Kinder ihre Natur-Kenntnisse unter Beweis stellen dürfen. Wie allerorts hat auch das Forstamt Bienwald viel Arbeit mit wenig Personal zu bewältigen. „Vor 23 Jahren, als ich hier meine Stelle angetreten habe“, so erzählt Bernd Müller, „waren für 1.000 Hektar im Stadt- und sonstigen Gemeindewald acht Forstwirte und etliche Saisonarbeiter eingesetzt. Heute haben wir 1.800 Hektar zu bewirtschaften und – keine Forstwirte.“ Hier werden heute überwiegend Unternehmer eingesetzt. Ein Aufreger für Viele ist und bleibt die Jagd auf Rehe und Wildschweine. Dennoch: „Rehe und Wildschweine richten mitunter heftige Schäden an, besonders an jungen Eichen. Die Jagd soll auch im Sinne des Naturschutzes die Population im Gleichgewicht und auf einem ökoligisch sinnvollen Niveau halten“, so Johannes Becker.

Art

Frauen- und Familienzentrum Kandel e. V. Kinder hören Geschichten

KANDEL • Hauptsr. 57 • 07275/5548 Musikschule Kandel e. V. Preisträgerkonzert im Kulturzentrum ■ KANDEL Am 17. März findet im 2. Obergeschoss des Kulturzentrums um 18 Uhr ein Preisträgerkonzert der Teilnehmer des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ 2012 statt. Neun Schüler der Musikschule Kandel nahmen teil – alle erhielten einen Preis. Zwei Schüler wurden zum Landeswettbewerb nach Mainz weitergeleitet, wo sie am 24. und am 25. März ihr Können unter Beweis stellen. (cli)

Die Genießertage gehen weiter ...

Aktion

Kandel Mobil

Bernd Müller ermittelt mit einer elektronischen Kluppe die Holzmasse eines Baums. -Foto: cli

100 „grüne“ Jahre

■ KANDEL Spannenden Geschichten lauschen, die von den kleinen und großen Erlebnissen aus der alltäglichen Welt der Kinder erzählen. Hier darf die Phantasie freien Lauf haben und mitreisen wohin sie will. Eingeladen sind Kinder im Alter von 4 bis 8 Jahren, sich eine Geschichte vorlesen zu lassen, während die Erwachsenen in Ruhe durch die Reihen der Bücher stöbern oder in der Lese-Ecke der Bücherei einen Kaffee genießen können. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Kandel statt. (per)

Vorführung! Kaffeevollautomaten von Espresso bis Latte Machiato

Verkaufsoffener Sonntag am 18.3. von 13 bis 18 Uhr

Pro a m b i e re So n Si .1 8.3 e .

Montag, 19. März, 16.30 bis 17 Uhr, Stadtbücherei Kandel.

Küchen und mehr:

Wir überzeugen unsere Kunden durch ... • persönliche Beratung • perfekte Planung • termingerechte Lieferung • beste Montage durch Meisterhand • optimalen Service

DIREKT IN DER INNENSTADT

Marktstr. 31 - 33 • KANDEL • Tel: 0 72 75 - 25 52 • Fax: 27 49 www.moebelbischoff.de • moebel_bischoff@t-online.de

ENTSAFTEN

Am Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet!

■ KANDEL Anlässlich des 100. Geburtstags des Obst- und Gartenbauvereins Kandel 1912 e. V. haben die Vorstandsmitglieder (unser Bild) einen Ahornbaum gepflanzt und eine neue Bank gestiftet – zu sehen am Kulturzentrum. „Wir hoffen, das unter diesem Baum, auf dieser Bank, viele Menschen Ruhe und Kraft schöpfen – oder sogar das ein oder andere Paar beschließt, den gemeinsamen Lebensweg zu gehen,“ so Gehard Zapf, der 1. Vorsitzende. Im Obst- und Gartenbauverein finden Liebhaber der Natur, Gartenfreunde und umweltbewusste Menschen Gleichgesinnte und können sich dort auf verschiedenste Art engagieren. (abu) -Foto: def

Landauer Str. 2-4 76870 KANDEL Tel. 07275 / 9570 -0


LUST AUF

FARBE In der Modesaison Frühjahr/Sommer 2012 heißt die Lieblingsfarbe BUNT!

Wir präsentieren Ihnen diesen und weitere aktuelle Trends gleich bei mehreren Events, zu denen wir Sie herzlich einladen:

16.03.2012 MODENSCHAU BEI KÜCHENSTUDIO FREY 18.00 & 20.00 UHR

17.03.2012 GROSSE MODENSCHAU BEI MODE MEIER 11.00, 13.00, 15.00 UHR

18.03.2012 VERKAUFSOFFENER SONNTAG 13.00 - 18.00 UHR

Mode Meier • Hauptstr. 90 • 76870 Kandel Tel. 07275 / 5011 • www.mode-meier.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr . Samstag von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr


5. Jahrgang – Nr. 11 – 12.03.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

45 Jahre bei der Feuerwehr

Gesundheit & Wohlbefinden Gewerbeverband VG-Bellheim veranstaltet Wellnessund Gesundheitsmesse ■ BELLHEIM Am 24. und 25. März veranstaltet der Gewerbeverband VG-Bellheim zum zweiten Mal die Bellheimer Wellnessund Gesundheitsmesse in der Dr. Friedrich-Schneider- Halle. Unter dem Motto „Mehr Zeit für mich!“ präsentieren sich Aussteller aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Beauty und Fitness. Viele Angebote aus den Bereichen Gesundheit und Kosmetik können die Besucher kennen lernen. Sie haben die Möglichkeit den nächsten Wellness-Urlaub zu buchen oder finden Anregungen für die Gestaltung Ihrer privaten Wellness- Oase zu Hause. Von der Entspannungsmassage über Kosmetikbehandlung oder Naturheilkunde, bis hin zur Wohn- und Farbberatung ist das Angebot reichhaltig. Bei verschiedenen Vorträgen zu Wellness- und Gesundheitsthemen können sich interessierte Besucher informieren und erhalten Impulse für ein gesundes und angenehmes Leben. (per)

Godramsteiner Hauptstr. 38a - 76829 Landau Tel.: 0 63 41 - 9 94 71 88 • Fax 06341 - 9 94 71 89 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 13 bis 18 Uhr · Sa. 9 bis 13 Uhr

Grabmale • Abdeckungen • Urnengräber Pflege und Erhaltung von Grabstätten Bronzeartikel • Küchenarbeitsplatten Naturstein • Fensterbänke Treppen Bodenbeläge • sowie alle Sandsteinarbeiten Kommen Sie vorbei und erleben Sie mit uns die Faszination Naturstein.

■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft bei den Feuerwehren im Landkreis Südliche Weinstraße wurden 27 Feuerwehrleute ausgezeichnet. Landrätin Theresia Riedmaier dankte den Ehrenamtlichen für ihre lange Zugehörigkeit und für ihren Dienst zum Wohl der Menschen. „Ich habe großen Respekt vor dem Können, dem Mut und der Hilfsbereitschaft“, so Riedmaier. Auf dem Foto abgebildet sind die Geehrten aus der Verbandsgemeinde Landau-Land. (Text: per/ Foto: honorarfrei) LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Wellness- und Gesundheitsmesse, Samstag, 24. und Sonntag, 25. März, Dr. Friedrich- Schneider-Halle, Schulstraße 2, Bellheim.

„Die Glücksfee“

ab 1 m² ab 3 m² ab 8 m² ab 20 m²

28,00 € 25,00 € 20,00 € 18,00 €

ab 18€/m² bei fertiger Datei

Happy ay Birthd

Ihre

ng

bu Wer

Banner Digitaldruck

Werbebanner für jede Gelegenheit Material: Frontlit (wie LKW Plane) mit Ösen - 4-farbig, einseitig bedruckt - wetterfest - abwischbar

Kugelgartenstr. 25 • 76829 Landau Tel.06341 93 77 80 • 0173 230 75 60 www.akman-shop.de akman@email.de

Öffnungszeiten Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr Sa. 9:00 - 15:00 Uhr

■ LANDAU Im Gloria Kulturpalast ist am Mittwoch, 14. März, um 14 Uhr ein Theaterstück nach einem Bilderbuch von Cornelia Funke für Kinder ab 3 Jahren zu sehen. Elena Jansen und Dennis Pfuhl spielen unter der Regie von Susanne Valter das Stück „Die Glücksfee“. Zum Inhalt: Es gibt auf der ganzen Welt 3.333 Glücksfeen – so ungefähr. Und Pistazia ist die allerbeste. Ihr Spezialgebiet sind Miesepeter. Deswegen bekommt sie auch einen ganz besonders schwierigen Auftrag: Lukas Besenbein hat ständig schlechte Laune und versteht überhaupt nichts vom Glücklichsein. Er mault und mosert an allem und jedem herum. Da macht Pistazia sich auf, bestreut Lukas mit einer Prise Feenstaub und erteilt ihm mit Erfolg ein paar Nachhilfestunden im Glücklichsein. Für die 14 Uhr-Vorstellung gibt es noch Karten im Büro für Tourismus, Rathaus Landdau, online unter www.ticket-regional.de und an den Vorverkaufsstellen von Ticket regional sowie bei der Ticket-Hotline: 0651-9790777. (per)

R E C H T S A N W A LT S

>< K A N Z L E I

Frühlingsbasar ■ LANDAU Der Waldorf-Kindergarten veranstaltet am Samstag, 17. März, einen Frühlingsbasar. Angeboten werden Bücher aus dem Verlag Freies Geistesleben, Filz- und Holzarbeiten, Puppen, Postkarten, Bastelmaterial, Kinderkleidung und Spielsachen. Für Kinder besteht ein Bastelangebot. Außerdem wird um 15 und 16 Uhr ein Puppenspiel aufgeführt. (per)

Der Umgang mit Demenz ■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE/LANDAU Die Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Betreuungsvereine der Arbeiterwohlfahrt SÜW, der Lebenshilfe und des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer SÜW laden zu einem Vortrag mit dem Thema „Umgang mit Demenzerkrankungen“ ein. Referent dieses Abends ist Dr. med. Markus Fani, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums Klingenmünster. Er wird in seinem Vortrag sowohl die

verschiedenen Phasen einer Demenzerkrankung als auch sinnvolle Hinweise über den Umgang von Angehörigen mit dem Demenzkranken erläutern. Zur Beantwortung von Fragen stehen zudem die Mitarbeiter der Behörde und Vereine zur Verfügung. Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei. (per) Vortrag „Umgang mit Demenzerkrankungen“, Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr, Casino der Kreisverwaltung SÜW, Landau; Kontakt: 06341-940153.

Tatort: Landau ■ LANDAU Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, im Zeitraum von 5.30 bis 14 Uhr, in der August-CroissantStraße einen geparkten Volvo V 70, Farbe Silber. Vermutlich wurde das Fahrzeug beim Aus- oder Einparken oder auch beim Vorbeifahren auf der linken Seite vom Flüchtigen beschädigt. (per) Hinweise an die Polizei Landau: 06341-2870. Pistazia versucht Lukas aufzuheitern.

Ihre Anwälte: >> mitten in Landau Rathausplatz 1 DR.SEITHER

Flohmärkte & Basare

Samstag, 17. März, 14-17 Uhr, Dörrenbergstraße, Landau.

Kindertheater im Gloria Kulturpalast

��r� �ngeb�t

Wir freuen uns auf IHREN Besuch in unserer neugestalteten Ausstellung

-Foto: Veranstalter

Dr. jur. Thomas Seither Rechtsanwalt, Magister der Verwaltungswissenschaften Maximillian A. Müller Rechtsanwalt Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Elisabeth Werthmann Rechtsanwältin

Wirtschaftsrecht Arbeitsrecht Miet-und Wohnungseigentumsrecht Kaufrecht Bau-u.Architektenrecht Verwaltungsrecht Medizinrecht

Rathausplatz 1 (Böckingsches Haus) • 76829 Landau Tel. 06341 / 91 77 77 • Fax. 06341 / 91 777 19 • www.seither.info


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

11 - 12.03.2012

Energiemesse Kandel: Da ist richtig was los Gesamte Palette allerneuster Entwicklungen wird präsentiert

■ KANDEL Auf der Energiemesse Kandel präsentieren rund 30 Aussteller in diesem Jahr wieder erstaunliche Neuentwicklungen auf dem Energiesektor. Drei Schwerpunkte liegen auf den verschiedenen Bereichen. Der erste behandelt das Thema Energiesparen. Aussteller zeigen konventionelle, aber auch alternative Dämmungen für Häuser. Für den gesundheitlich unbedenklichen Bau bietet der ökologische Baumarkt Produkte und Beratung. Ein weiterer Schwachpunkt einen Hauses sind die Fenster, durch die viel Wärme entweichen kann. Die auf der Messe gezeigten neuen Fenster beispielsweise sparen mehr als 2/3 Energie gegenüber 20 Jahre

alten Fenstern. Energieberatung, Vorträge über Dämmung von Fachwerkhäusern und Altbauten (Lehmbau) sowie über energetisches Sanieren runden das Angebot zum Energiesparen ab. Der zweite Schwerpunkt behandelt „heimische Energien“ (erneuerbare Energien) und umfasst Fotovoltaik, Solarwärme, Holz- und Pelletsheizungen. Die Besucher erfahren, wie sich Fotovoltaik auch nach den jüngsten Kürzungen immer noch für Umwelt und Geldbeutel lohnt. Auf der Messe finden sich eine Vielzahl von Holzöfen und Heizungen, mit denen man Heizkosten nahezu halbieren kann. Ausgestellte moderne Wärmepumpen und die neueste

Fassadensanierung mit Trockeneis runden das Messeangebot ab. Der dritter Schwerpunkt ist die Energieeffizienz – Effizientes Heizen mit bis zu 30 oder 40 Prozent geringeren Kosten dank neuer Heizung. Weitere Einsparungen durch moderne Brennwertheizungen, die auch noch die Abwärme des Kamins nutzen, sind möglich. Ebenso Strom erzeugende Heizungen, die sogenannten Blockheizkraftwerke, verringern die Verluste (bezogen auf Primärenergie) bei Strom und Heizung eines Haushalts von knapp 80 auf etwa 15 Prozent. Ein besonderer Clou ist die sommerliche Kühlung, die besonders gut für Hotels, Mehrfamilien- und Geschäftshäuser geeignet ist. Damit ist ein

minimaler Stromverbrauch durch solare Kühlung möglich: Je heißer es ist, umso mehr und besser wird gekühlt. Die Kandeler Energiemesse richtet das Augenmerk auch auf effiziente und alternative Mobilität : Einige Elektroautos von Solarmobil Karlsruhe e. V., mehrere Hybridautos und ein reines Elektroauto Mitsubishi i-MiEV (130 km/h schnell) vertreten die automobile Szene im Außenbereich der Messe. Alternative Verkehrsmittel wie wettergeschützte, elektrisch angetriebene Dreiräder und elektrisch unterstützte Fahrräder, auch zum ausprobieren, werden ebenfalls auf der Messe gezeigt. Am Sonntag, 14 Uhr, spricht Prof.

Dr. Karl Keilen vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung über heimische Energien (Erneuerbare Energien), Heizsysteme und regionale Wertschöpfung. Immerhin fließen pro Bürger etwa 1.000 Euro pro Jahr an Energiekosten aus dem Land/ Kreis hinaus. Er geht dabei auch auf die neueste Entwicklung von Wärmepumpen mit Eisspeichern ein. Wärmepumpen sind auf der Messe ausgestellt. Für das leibliche Wohl sorgt in diesem Jahr der Verein „Schüler für Tiere“. Ein kostenloser Pendelverkehr mit der elektrisch betriebenen „Flotte Biene“ zwischen der Innenstadt und der Messe in der Bienwaldhalle steht zur Verfügung. (per)

Informationen rund um das Thema Energie Vorträge am Samstag: 12 bis 12.45 Uhr: Energetische Sanierung, Erneuerbare Energien, PV-Anlagen; Dipl.-Ing. R.K. Zimmermann. 13 bis 13.30 Uhr: Energetisches Sanieren zum Effizienzhaus; Dipl.-Ing. R. Unselt. 14 bis 14.45 Uhr: PV – jetzt erst recht! Teil der Energiewende, aktuelle Technik, Eigennutzung; Dipl.-Ing. J. Langlotz. 15 bis 15. 30 Uhr: Finanzierung von PV-Anlagen und stromerzeugenden Heizungen; C. Klingner-Kaufmann.

Vorträge am Sonntag: 11.30 bis 12 Uhr: Energetische Sanierung, Erneuerbare Energien, PV-Anlagen; Dipl.-Ing. R.K. Zimmermann. 12.15 bis 12.45 Uhr: Innendämmung, Lehmbautechnik, Waldemar Eider. 13 bis 13.30 Uhr: (i)haus – Haus mit eigener Tankestelle; Dipl.Ing. R. Unselt. 14 bis 14.30 Uhr: Erneuerbare Energien, Heizsysteme, kommunale Wertschöpfung, Prof. Dr. Karl Keilen. 15 bis 15.30 Uhr: Schimmelpilze und ihre Vermeidung; Waldemar Eider. 15.30 bis 16 Uhr: PV – jetzt erst recht! Aktuelle Technik, Eigennutzung; Dipl.-Ing. J. Langholz. 16.15 bis 16.45 Uhr: Finanzierung von PV-Anlagen und Strom erzeugenden Heizungen; C. Klingner-Kaufmann. (per) Umweltschonende und günstige Elektroautos und Solarmobile – die Fahrzeuge der Zukunft?

Informationsaustausch in der Messehalle.

Top frisiert

Azubi hat im Friseurhandwerk Pokale geholt ■ LANDAU/KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Am 11. und 12. Februar fand im elsässischen Brumath der grenzüberschreitende Wettbewerb „Festival Regional de la Coiffure“ statt. Jacqueline Rechner, Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr im Haarstudio Karin (Inhaberin Karin Hirsch, Böchingen), konnte zwei Pokale mit nach Hause nehmen. Nach nur zweiwöchiger Trainingszeit hat Jacqueline Rechner bei ihrem ersten Wettbewerb in der Kategorie „Flechtfrisur“ den ersten Platz erreicht. Außerdem belegte sie als beste deutsche Teilnehmerin den ersten Platz. (per)

Jacqueline Rechner : Noch Auszubildende, aber schon Auszeichnungen gewonnen.

Kunst & Kultur Porträt der Künstlerin Angelika Kauffmann ■ HERXHEIM Angelika Kauffmann (1741-1807) war die einzige Tochter des Schweizer Malers Johann Joseph Kauffmann. Schon als junges Mädchen zeigte sie großes künstlerisches Talent, aber als Frau blieb ihr der Zugang zu den Akademien verwehrt. Ihre einzige Chance war die Aus- Selbstporträt von b i l d u n g Angelika Kauffmann, -Foto: Veranstalter durch den 1784. Vater; Angelika Kauffmann wird Porträtmalerin - eine der besten ihrer Zunft und ihrer Zeit in ganz Europa. Die Kunstwissenschaftlerin Sigrid Weyers präsentiert ein Porträt der Künstlerin in Bildern und Texten und zeichnet den Lebensweg dieser ungewöhnlichen Frau nach. (per)

Logo gesucht

Gestaltungswettbewerb für Schüler ■ LANDAU Im Dezember des vergangenen Jahres hat der Stadtrat ein Integrationskonzept verabschiedet, das darauf abzielt, die Rahmenbedingungen für das Zusammenleben in Landau immer weiter zu verbessern. Um möglichst viele Menschen für dieses Thema zu gewinnen, will der Beirat für Migration und Integration zusammen mit der Stadtverwaltung ein visuelles Erkennungszeichen für die Integrationsarbeit in Landau einführen. Dieses „Logo“ soll vom Beirat für seine Außendarstellung, für die städtische Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Integration und Migration und für die Werbung zu Veranstaltungen in diesem Themenkreis eingesetzt werden. Dazu hat der Förderverein des Beirats für Migration und Integrati-

on zur Schaffung eines Logos einen Gestaltungswettbewerb in Landau ausgelobt. Bürgermeister Hirsch und Beiratsvorsitzender Aydin Tas haben dazu jetzt die weiterführenden Schulen im Stadtgebiet angeschrieben. Sie sehen in dem Wettbewerb auch eine zusätzliche Möglichkeit, das Thema Migration und Integration in die Schulen zu tragen. „Es ist wichtig, dass wir vor allem auch die junge Generation für dieses „Zukunftsthema gewinnen“, so Hirsch und Tas. Schüler können dazu Vorschläge, die im Unterricht oder auch in Eigenregie gestaltet werden, bis zum 29. Juni einreichen. Die Bekanntgabe der prämierten Arbeiten sowie die Ausstellung der eingereichten Gestaltungsvorschläge soll im Rahmen der „Wochen der Kulturen“ im Herbst erfolgen. (per)

-Fotos (2): Veranstalter

Wir suchen zur Erweiterung unseres Plakatierservices:

eine/n

Plakatierer/in

auf selbständiger Basis. Sie sind zeitlich flexibel und besitzen Führerschein Klasse 3 (EU: B)? Dann sollten wir uns kennenlernen. Setzten Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

| www.punkt-agentur.de | | punkt • die agentur gmbh | georg-todt-straße 3 | 76870 kandel | | tel. 0 72 75 - 988 688 - 0 | e-mail: punkt@punkt-agentur.de |

Aquarelle auf Papier und Leinwand

Sonntag, 18. März 17 Uhr, Villa Wieser.

-Foto: honorarfrei

Märkte & Basare Flohmarkt in Zeiskam ■ ZEISKAM Am Sonntag, 18. März, findet in der Fuchsbachhalle von 12 Uhr bis 16 Uhr der diesjährige Frühjahrs-Flohmarkt statt. Angeboten werden Spielsachen, Bücher, Kleidung für Groß und Klein, Hausrat und vieles mehr (keine Neuwaren). Für Essen und Trinken ist in in der Cafeteria gesorgt. Der Erlös der Standgebühr und Bewirtung ist für die evangelische Kindertagestätte Eden bestimmt. Über freiwillige Helfer und Kuchenspenden aus der gesamten Bevölkerung sind erwünscht. Kuchen können sonntags ab 11 Uhr im Anbau der Fuchsbachhalle abgegeben werden. (per) Kontakt: 06347-2043.

■ RÜLZHEIM Zurzeit sind im Rathaus Rülzheim Aquarelle auf Papier und Leinwand zum Thema Reisen der Künstlerin Kerstin Heidrich ausgestellt. Die Hobby-Malerin hat in den letzten Jahren Malreisen nach Venedig, Berlin und Griechenland unternommen und dabei ihre Eindrücke gesammelt. (per/Fotos: privat)


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Kirche & Wallfahrt Kinderbibelwoche beim Protestantischen Pfarramt ■ MÖRZHEIM/WOLLMESHEIM Zum Thema „Volltreffer“ veranstalten die Prot. Kirchengemeinden Mörzheim/Wollmesheim in Zusammenarbeit mit Diakon Rainer Blauth in diesem Jahr wieder eine Kinderbibelwoche. Sie findet von Mittwoch, 14. März bis Sonntag, 18. März statt. Mittwochs bis Freitags treffen sich die Kinder von 5 Jahren bis zur ersten Klasse von 15 bis 16.15 Uhr, die Kinder der 2. bis 6. Klasse von 16.30 bis 18.15 Uhr, samstags beide Gruppen von 15 bis 17 Uhr, jeweils im Jugendheim Wollmesheim neben dem Kindergarten in der Johannes-Hoffmannstr. 33. Als Abschluss gibt es am Sonntag um 11 Uhr in der Prot. Kirche in Mörzheim einen Südkurve-Family-Brunch-Gottesdienst mit Extraprogramm für die Kinder, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist. Die Teilnahme ist auch an einzelnen Tagen möglich. (per) Anmeldung: Pfarramt Mörzheim, 06341-30476.

Seite 9

Gründungsbüro stellt sich vor Wie Forschungsergebnisse vermarktet werden können

■ KOBLENZ/LANDAU An deutschen Universitäten wird nicht nur gelehrt, sondern auch geforscht. Wie Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der Universität Koblenz-Landau vermarktet werden oder wie aus deren Geschäftsideen eigene FirmenAusgründungen werden können, ist Beratungsaufgabe des Gründungsbüros Koblenz. Das Gründungsbüro Koblenz ist eine Kooperation zwischen der Universität Koblenz-Landau und der Fachhochschule Koblenz und seit einigen Monaten auch am Campus Landau aktiv. Es sensi-

bilisiert Wissenschaftler für das Thema Existenzgründung und schlägt Brücken zur lokalen Wirtschaft. Am Mittwoch, 14. März, stellt das Gründungsbüro Koblenz seine Leistungen, Konzepte des Wissens- und Technologiertransfers sowie die erste Landauer Ausgründung vor. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der Universität (Fortstraße 7, Atrium CI, blauer Aufgang, EG) ab 12.30 bis ca. 14.45 Uhr statt. (per) Info: www.gruendungsbuerokoblenz.de.

r e g ä r t Aus ucht ! ges Insbesondere für die Ortschaften:

Ilbesheim Melden Sie sich bei uns! Telefon 0 72 75 - 98 56 0 E-Mail: vertrieb@punkt-agentur.de

Hilfe zur Selbsthilfe für die Ärmsten der Armen Mara Bossert erzählt von Elend, Glückstränen und außergewöhnlicher Tapferkeit

Heim-Mutter Debora im Glück: endlich fließendes Wasser.

■ STEINWEILER Ein eigenes Bett, ein paar Schuhe, Schulbesuch? Für große Teile der Menschen auf der Erde oft nur ein Traum. Mara Bossert von der Aktionsgruppe Landau/ SÜW/GER des Kinderhilfswerks Plan International besuchte Uganda und sah Armut und Elend, aber auch Mut, Fleiß – und Glück. Uganda ist eines der ärmsten Länder der Welt. Für Menschen in allen Landesteilen bedeutet es eine Herausforderung, ihre Existenz zu sichern und die Grundbedürfnisse ihrer Familien zu decken. 45 Prozent der Kinder können keine Schule besuchen und in Uganda gibt es mehr als zwei Millionen Aids-Waisenkinder. Ein Glücksfall für viele dieser Waisenkinder sind die sogenannten „foster homes“. Es sind überwiegend Witwen, die in diesen bis zu 55 (Aids-) Waisenkinder betreuen. Diese Frauen bekommen keinerlei Unterstützung und müssen für Nahrung, Kleidung und alles andere allein aufkom-

men. Mara Bossert konnte sich von der prekären Situation der Heime überzeugen. In den Schlafräumen, in denen Mädchen und Jungen getrennt schlafen, stehen Stockbetten – zwei oder drei übereinander und in jedem dieser Betten schlafen je nach Alter drei bis sechs Kinder gemeinsam. Im Bett der Heimmütter schlafen mindestens drei oder vier der kleinsten Kinder. Eine der Heimmütter, die 53 Kinder zu versorgen hat, berichtete, dass sie jetzt abends immer später koche – in der Hoffnung, dass bis dahin ein paar der Kinder eingeschlafen sind. Das Geld reicht meistens nicht, um Essen für alle zu kaufen. Um an die nächste Wasserstelle zu kommen, müssen sie fast drei Kilometer laufen – eine wahre Mammutaufgabe, mit zehn oder 2o Liter fassenden Wasserkanistern zu gehen. Mara Bossert bekam von Freunden und Bekannten einige Geldspenden, die sie nach Belieben verwenden durfte. In einer Wasser-

Osterferienprogramm im Jugendtreff Horst Schätze entdecken, Katakomben untersuchen und ein Besuch im Zoo ■ LANDAU Der Jugendtreff Horst veranstaltet in der Zeit vom 10. bis 12. April ein Osterferienprogramm für Kinder ab 7 Jahren. Am Dienstag, dem 10. April, von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr, geht es nach Speyer ins junge Museum zur Mitmachausstellung „Ägyptens Schätze entdecken“. Hierbei können Pyramiden erkundet, Hieroglyphen entschlüsselt, oder Mumien untersucht werden. Treffpunkt ist am Jugendtreff am Danziger Platz. Am Mittwoch, 11. April, von 15.Uhr bis 18 Uhr, geht es in das Landauer Fort. Hier findet eine Schatzsuche in der Festungsanlage statt, bei der sogar die unterirdischen Gänge und Katakomben

leitung zu diesem Heim schien ihr dieses Geld gut angelegt. „Niemand hier kann sich vorstellen was für ein Fest losbrach als fest stand, dass wir es realisieren können. Spontan fingen alle an zu tanzen, zu singen, zu trommeln und zu trällern. Irgendwann hatte jeder Tränen in den Augen und diese Freude werde ich in meinem Leben nicht vergessen. Ebenfalls von Freunden und Bekannten habe ich Kleiderspenden für die Kinder mitgenommen. Was in diesem Heim los war, als wir die große Tasche auspackten und der Inhalt wirklich reichte, dass jedes Kind ein Stück bekam, ist für uns unvorstellbar. Da war der 7-jährige Jared, der von der Heimmutter ein paar gebrauchte Sandalen zugeteilt bekam. Der Junge riss die Arme hoch, sprang fünf Minuten lang hoch in die Luft und jubelte und freute sich bis er fast vor Erschöpfung zu Boden

Freudentag in den „foster homes“ – Unterstützung aus Deutschland ist eingetroffen.

ging. Es war das erste Paar Schuhe, das er in seinem Leben besaß. Solche und viele ähnliche Szenen haben mich nachhaltig geprägt.

In diesen Stockbetten schlafen bis zu sechs Kinder gemeinsam.

Musik, Kunst & Kultur Tom & Sue in der Ottersheimer Quetschkommod

erkundet werden. Treffpunkt ist vor der Süwegahalle auf dem Alten Messplatz. Am Donnerstag, 12. April, von 15 Uhr bis 18 Uhr geht es in den Landauer Zoo. Bei einer Rallye durch den kompletten Zoo müssen knifflige Aufgaben und Fragen über die verschiedenen Zoobewohner gelöst werden. Wer das schafft erhält einen Preis und eine Urkunde. Treffpunkt ist am Eingang des Landauer Zoos Die Anzahl der teilnehmenden Kinder ist begrenzt. (per) Anmeldungen und Information: Büro der Jugendförderung, 06341-135172

Tom & Sue – zwei Stimmen, die sich perfekt ergänzen.

Tanz & Bewegung Tanzhaus im Haus am Westbahnhof ■ LANDAU Der Verein Leben und Kultur lädt ein zum Tanzhaus mit Live-Musik der Haus-Band Wechselschritt am Donnerstag, 15.März, um 20 Uhr. Wer Tänze aus aller Welt kennen lernen oder als erfahrener Tänzer einfach mal wieder genießen möchte, ist im Tanzhaus genau richtig. Von einfachen bis anspruchsvollen Tänzen ist alles dabei. Wechselschritt spielt live dazu die traditionellen Melodien. Erfahrene Tanzleiter führen schnell und unkompliziert in die Schrittfolgen ein. Vorkenntnisse sind also nicht erforderlich, lediglich rutschfeste Schuhe. (per)

-Foto: honorarfrei

■ OTTERSHEIM Clouds and Kisses heißt das aktuelle Folkmusikprogramm des Duos Tom & Sue. Hinter diesem Namen verbergen sich Thomas Fischer (Gitarre, Gesang) und Susanne Rees (Gitarre, Gesang) aus Speyer. Seit 1998 spielen sie zusammen amerikanische, englische und traditionelle Folkmusik und Traditionells in beeindruckender Art und Weise. In ihrem Repertoire finden sich oft zweistimmig arrangierte Stücke von Bob Dylan, Tom Paxton, Paul Simon u. a. Die Musik lädt ein zum Zurücklehnen und Genießen, besonders wenn die beiden Stimmen sich in außergewöhnlicher Harmonie ergänzen. (per) Kontakt: www.feldmaenner-ottersheim.de, 06348-5252, quetschkommod@web.de.

Deshalb versuche ich dieses Heim und ein weiteres gezielt zu unterstützen.“ Das zweite Heim wird von Sarah geleitet. Sie arbeitet gleichzeitig als Beraterin für eine große ugandische Aidsorganisation mit Aids Witwen. Diese Aids Witwen haben sich in Frauengruppen zusammengeschlossen um eigene Einkünfte zu erzielen. Oft ist es sehr schwierig, weil sie immer wieder mal zu krank zum Arbeiten sind, aber in der Gruppe fängt man sich gegenseitig auf. Diese Frauen stellen den für Uganda typischen Schmuck und andere hübsche Accessoires her um damit ihre Einkünfte aufzubessern. Mara Bossert sucht nach Möglichkeiten, diesen Schmuck in Deutschland zu verkaufen. Die beiden Heime sollen auch mit eingebunden werden. Aus

-Fotos (3): privat

dem Erlös werden die Aids Witwen ein „Farm Projekt“ finanzieren. Sie bauen Gemüse an und werden eine Geflügelzucht aufbauen. Damit erreichen sie Vieles: einmal können sie sich und ihre Kinder gesund ernähren, können den Überschuss verkaufen und aus diesem Erlös dann die Schulgebühren für ihre Kinder zahlen. Das größere Heim benötigt neue Betten für die Kinder und beide Heime brauchen Geld für Kleidung, Arztbesuche, Medikamente und zum Leben. Den Schmuck gibt es zu kaufen im Plan AG Shop Steinweiler. (per) www.plan-landau.de oder 06349-990542, Mara Bossert. Spenden: Sparkasse Germersheim-Kandel, BLZ: 548 514 40, Konto-Nr.: 1000 248 318.


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Seite 11

45 Jahre bei der Feuerwehr

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Ein halbes Menschenleben im Dienst der Allgemeinheit Drei Feuerwehrmänner erhielten das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre aktive und pflichttreue Tätigkeit: Reinhold Burg und Wolfgang Faber, beide von der Feuerwehr Oberotterbach, und Gerhard Kornmann von der Feuerwehr Niederotterbach. „45 Jahre, ein halbes Menschenleben, ist eine lange Zeit, in der sich die Feuerwehrangehörigen in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und persönliche Dinge zurückgestellt haben“, so Geißer. Er dankte auch den Ehefrauen, den Partnerinnen und den Familien für die Stütze und überreichte ihnen einen Blumenstrauß als Dankeschön. Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre erhielten: Peter Anselmann (Feuerwehr Verbandsgemeinde Landau-Land), Rolf Becker (Feuerwehr Ilbesheim), Theo Büry (Feuerwehr Leinsweiler), Eugen Dennerle (Feuerwehr Kleinfischlingen), Gerhard Eck (Feuerwehr Göcklingen), Klaus Eck (Feuerwehr Göcklingen), Bruno Fähnrich (Feuerwehr Silz), Josef Fichtner (Feuerwehr Insheim),

Otmar Grüßert (Feuerwehr Waldhambach), Dieter Hauck (Feuerwehr

Barbelroth), Edgar Hoffmann (Feuerwehr Insheim), Günter Hoffmann

(Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Karl-Heinz Jäger (Feuerwehr Bar-

belroth), Ernst Kamm (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Hans Dieter

Klein (Feuerwehr Ramberg), Ernst Laible (Feuerwehr Hochstadt), Jean Lutz (Feuerwehr Burrweiler), Hans Pfundstein (Feuerwehr Völkersweiler), Günter Schmitt (Feuerwehr Bornheim), Michael Schreieck (Feuerwehr St. Martin), Peter Stockmann (Feuerwehr Offenbach), Manfred Wagner (Feuerwehr Niederhorbach), Andreas Wiehn (Feuerwehr Völkersweiler) und Ulrich Winter (Feuerwehr Albesweiler).

■ Entpflichtung nach 27 Jahren als Kreisausbilder

Wolfgang Gensheimer (links) wurde von Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) und Kreisbeigeordneten Helmut Geißer (mitte) als Kreisausbilder verabschiedet.

-Foto: honorarfrei

Kreisbeigeordneter Helmut Geißer entpflichtete Wolfgang Gensheimer (63) aus Offenbach von seiner Funktion als Kreisausbilder. Seit 1985 hat er Feuerwehrleute im Bereich Sprechfunk ausgebildet. „Er war ein engagierter Kreisausbilder, der zeitweise auch als Sprecher der Kreisausbilder deren Interessen vertreten hat“, so Geißer. (per)

Neuer Ärztlicher Direktor am Pfalzklinikum Chefarzt der Klinik für Neurologie ernannt

■ KLINGENMÜNSTER Der Verwaltungsrat des Pfalzklinikums hat in seiner Sitzung vom 2. März den Chefarzt der Klinik für Neurologie, Uwe Pfeiffer, für die nächsten fünf Jahre zum Ärztlichen Direktor bestellt. Stellvertretender Ärztlicher Direktor wurde Dr. Michael Noetzel, der Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie. „Wir sind froh, dass wir gemeinsam mit den Chefärzten und der Geschäftsführung zwei kompetente Vertreter für die Ärzteschaft des Pfalzklinikums gefunden haben. Uwe Pfeiffer und Dr. Michael Noetzel stehen für Kontinuität, denn sie sind bereits seit einigen Jahren am Pfalzklinikum tätig. Sie werden auch in den kommenden fünf Jahren ihren Beitrag zur Sicherstellung der hohen Qualität der Behandlung gewährleisten“, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende Theo Wieder. Uwe Pfeiffer war bisher als stellvertretender Ärztlicher Direktor am Pfalzklinikum tätig. Er übernimmt nun die Nachfolge des ehemaligen Ärztlichen Direktors Professor Reinhard Steinberg, der im vergangenen November in den Ruhestand verabschiedet worden war. Uwe Pfeiffer wurde 1958 in Landau geboren. 1977 legte er dort am Otto-Hahn-Gymnasium als Jahrgangsbester in RheinlandPfalz das Abitur ab. Er studierte

Chefarzt Uwe Pfeiffer ist für die nächsten fünf Jahre zum Ärztlichen Direktor bestellt. -Fotos: Pfalzklinikum

danach an der Universität Heidelberg Medizin und schloss das Studium 1983 mit der Approbation ab. Am RKL-Klinikum in KarlsbadLangensteinbach durchlief er eine

umfangreiche neurologische und neuroradiologische Ausbildung, erwarb danach die Facharztanerkennungen für Neurologie und Psychiatrie und nahm oberärztliche

Stellvertretender Ärztlicher Direktor wurde Dr. Michael Noetzel, der Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie.

Tätigkeiten sowohl in der Neurologie wie auch in der Psychiatrie wahr. Seit 1993 leitet er die Klinik für Neurologie sowie die Röntgenabteilung des Pfalzklinikums.

Gelbe Baumwarane gerettet

■ LANDAU Das Reptilium Landau freut sich über die gelben Baumwarane, die im März in die Terrarienhalle umsiedeln konnten. Die drei aus einer Beschlagnahmung eines illegalen Tiertransports durch das Bundesamt für Naturschutz stammenden Tiere lebten seit 2011 zunächst hinter den Kulissen. Der gelbgefleckte Baumwaran (Varanus reisingeri) kommt einzig auf der indonesischen Insel Misol vor, und gehört zu einer der am seltesten vorkommenden Baumwaranart. Das eigens für die Baumbewohner gestaltete Terrarium verfügt über Kletter- und Versteckmöglichkeiten und bietet somit die optimale Umgebung für diese wundervollen, faszinierenden Tiere. (per/-Foto: Reptilium)

Spezialgebiete von Uwe Pfeiffer sind die Diagnostik und Therapie von Bewegungsstörungen, insbesondere die Parkinson-Erkrankung, Gefäßerkrankungen mit allen The-

men rund um den Schlaganfall, Wirbelsäulenerkrankungen, Multiple Sklerose und die Frühdiagnostik von demenziellen Erkrankungen. Neben seiner medizinischen Tätigkeit ist der Facharzt für Neurologie und Psychiatrie noch in mehreren Gremien tätig, unter anderem im Arbeitskreis „Vaskulärer Ultraschall“, der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin und der Deutschen Sektion der Movement Disorders Society. Dr. Michael Noetzel wurde 1950 in der niedersächsischen Stadt Hameln geboren. 1960 zog er mit seinen Eltern nach Ludwigshafen um, wo er auch zur Schule ging. Nach dem Abitur studierte er zunächst an der Universität Mannheim Rechtswissenschaften bis zum studentischen Grad des stud. cand. iur. Danach wechselte er an die Universität Heidelberg, wo er Medizin studierte. In seiner anschließenden Promotion auf dem Gebiet der Neurologie befasste er sich mit der Leitgeschwindigkeit bestimmter Nerven im Körper. 1987 kam er als Assistenzarzt an das Pfalzklinikum, wo er sich zum Facharzt für Neurologie und Psychiatrie weiterbildete. Seit 1993 ist Dr. Michael Noetzel Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie und leitet in dieser Funktion auch den Maßregelvollzug. (per)

Für die Kleinkinder gerüstet Neue Plätze für Kinder unter drei Jahren

■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Der Landkreis Südliche Weinstraße schafft in diesem Jahr 118 neue Plätze für Kinder unter drei Jahren, insgesamt gibt es dann 909 Kita-Plätze für die Kleinkinder und 3.215 Plätze für die Drei- bis Sechsjährigen. Gleichzeitig wurden auch die Ganztagsplätze um knapp 100 auf 2.003 Plätze erweitert. Diese Bilanz zeigt der Kindertagesstättenbedarfsplan, der von Landrätin Theresia Riedmaier und Erstem Kreisbeigeordneten Nicolai Schenk vorgestellt wurde. „Wir sind in der Betreuung der Zweijährigen führend“, so Landrätin Theresia Riedmaier und zeigt auf die Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes, wonach die Südliche Weinstraße den ersten Platz im Vergleich der westdeutschen Städte und Landkreise belegt. Der Landkreis will die Familien durch gute Betreuungsangebote entlasten und stärken. „Es gibt immer mehr Familien mit einem Kind; die Einzelkinder sollen so früh wie möglich erleben kön-

nen, in einer Gemeinschaft und mit Gleichaltrigen zu sein“, so Riedmaier. Ein wichtiger Faktor ist auch die Vereinbarkeit zwischen Beruf und Familien. Viele Frauen wollen wieder frühzeitig in ihren Beruf zurückkehren „Deshalb setzen wir nicht nur auf Angebote für Kleinkinder, sondern auch auf flexible Öffnungszeiten der Kindertagesstätten“, so Riedmaier. Die Kindertagesstätten übernehmen neben der Betreuung auch die frühkindliche Bildung, wie beispielsweise durch Sprachförderung. Im Landkreis Südliche Weinstraße ist die Geburtenrate stabil; und die Einwohnerzahl geht nur leicht zurück: „Wo die junge Generation bleibt und Kinder sind, herrscht auch Optimismus“, so Riedmaier weiter. Der Landkreis Südliche Weinstraße investiert deshalb bewusst in die Kindertagesstätten in den kleineren Ortsgemeinden und hat diese auch schon vor den gesetzlichen Rechtsansprüchen für die Kleinkinder geöffnet und ausgebaut. (per)


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 11 – 12.03.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Kultur: Kartenverlosung für Kabarett mit Philipp Weber > Seite 2

Näher betrachtet: Der Landauer Wein- und Kulturbotschafter Manfred Ullemeyer > Seite 3

Kandel lädt ein

Tierschutz Südpfalz e.V. Großer Osterflohmarkt ■ LANDAU Der Tierschutz Südpfalz e. V. veranstaltet am Sonntag, 18. März, von 11 bis 16 Uhr seinen alljährlichen Osterflohmarkt, dessen Erlös den Tierheimtieren zugute kommt. Alle Tierfreunde können in dieser Zeit die Katzen- und Kleintierhäuser besichtigen und für Hundeinteressenten gibt es jeweils um 12.30 Uhr, 14 Uhr und 15.30 Uhr eine Führung durch die Hundeanlage. Vielleicht überlegt sich der eine oder andere Tierheimbesucher ja auch, die Tierheimtiere durch eine Mitgliedschaft oder Patenschaft zu unterstützen. Das Tierheim freut sich über Kuchenspenden, die am Sonntag, 18. März, ab 9 Uhr gebracht werden können. Für die Gassigeher gilt an diesem Tag ausnahmsweise die Zeit zwischen 8 und 10 Uhr, da nachmittags das Ausführen der Hunde aufgrund der Veranstaltung nicht möglich ist. (per) Osterflohmarkt, Tierheim Maria Höffner, Rodenweg 1 (Im Grein), Landau. Kontakt: 06341-62658, info@tierheim-landau.de.

Marlene ist im Kader

Pfälzer Handballerin darf sich profilieren

■ KANDEL Zum ersten verkaufsoffenen Sonntag 2012 lädt die Bienwaldstadt Kandel ein. Im Rahmen der Automobilmesse „Kandel mobil“ öffnen Kandeler Geschäfte am 18. März ihre Türen und präsentieren ihre aktuelle Ware. Der Einzelhandel hat sich wieder Einiges einfallen lassen, um den Besuchern einen abwechslungsreichen Einkaufsnachmittag und ein paar schöne Stunden zu bereiten. Gemütlich Bummeln und zur Stärkung kulinarische Leckerbissen genießen – Kandel macht‘s möglich. (red)

SEIT ÜBER

Weiterbildung und Gewaltvermeidung

Alexandra Keim ist neue Gleichstellungsbeauftragte beim Landkreis Germersheim ■ KREIS GERMERSHEIM Am 1. März begann die neue Gleichstellungsbeauftragte Alexandra Keim ihre Tätigkeit in der Kreisverwaltung Germersheim. Alexandra Keim ist Erzieherin, Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Erwachsenenbildnerin. Ihre Schwerpunkte als Gleichstellungsbeauftragte sieht die zweifache Mutter auf der beruflichen Aus- und Weiterbildung junger Erwachsener und Frauen, auf Inklusion von Menschen mit Behinderung sowie auf der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. „Genauso wichtig sind mir zum Beispiel Projekte zur Vermeidung

von häuslicher Gewalt und auch Themen wie Frauen und Gesundheit oder Integration von Menschen aus dem Ausland“, so Alexandra Keim. Zu den Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten gehören laut Landkreisordnung weiterhin u. a. eine Sprechstunde für Einwohnerinnen des Kreises, die Fortschreibung eines Gleichstellungs- bzw. Frauenberichts und die Organisation von Informationsveranstaltungen. (per) Kontakt 07274-53-333, a.keim@ kreis-germersheim.de.

75

Meisterwerkstatt

BOSSERT MOTORGERÄTE JAHREN

Haselschussgasse 19 76872 Steinweiler Tel.: 0 63 49 - 67 66 • Fax: 30 53

Regelmäßig Top Angebote auf unserer Internetseite www.bossert-steinweiler.de Es lohnt sich !!!

■ WÖRTH/LEVERKUSEN Für die Wörtherin Marlene Zapf, die bei Handball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen spielt , ging ein Wunsch in Erfüllung: Bundestrainer Heine Jensen hat sie in den DHB-Kader für die Europameisterschaftsqualifikationsspiele gegen Ungarn berufen. Aus dem Kader der letztjährigen Weltmeisterschaft, bei der die deutsche Mannschaft vorzeitig ausschied, gehören nur noch zwölf Spielerinnen zum offiziellen Kader. Für Rechtsaußen Sabrina Richter kommt Marlene Zapf zum Einsatz

Wie eh und je Hannes Wader im Haus des Gastes

■ BAD BERGZABERN Seit über 40 Jahren auf Tour hat Hannes Wader auf hunderten deutscher Konzertbühnen gestanden, um seine „mächtigen“ Lieder zu singen, mit denen er immer wieder seinem künstlerischen Engagement für eine gerechtere Welt Ausdruck gibt. Wer Hannes Wader singen hört, hat den Eindruck, dass die Stimme des 69jährigen an Umfang, Ausdruck und Gefühl immer noch zugenommen hat – musikalisch so kraftvoll wie eh und je. Das Programm der Tour „Konzert 2012“ besteht aus vertrauten und neueren Liedern seines gewachsenen Repertoirs. (per)

– so die Meldung des DHB. „Gegen Ungarn erwartet uns eine sehr schwierige Aufgabe”, sagte Jensen. „Ich glaube, dass wir eine spannende Mannschaft mit sehr viel Perspektive zusammengestellt haben und unseren Gegner vor eine Herausforderung stellen können.” Deutschland und Ungarn sind mit Erfolgen über Weißrussland und Aserbaidschan in die Qualifikation gestartet. Die ersten beiden Mannschaften der Vierergruppe sichern sich die Teilnahme an der Europameisterschaft. (red)

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim Tel. 07272-3272 3 Tage, 30.03. - 01.04. Hamburg, Musical „König der Löwen“ ***ÜF178,-

7 Tage, 09.-15-04. Gardasee Malcesine, Verona - Montova zbb., ***HP429,-

5 Tage, 29.04. - 03.05. Blumenriviera- Diano Marina San Remo, Monaco, Nizza inkl. 2 Ausfl. ***HP 379,-

26.04. Ich war noch niemals in New York / Rebecca inkl. Kat.3 89,24.04. Wallfahrt zum „Heiligen Rock“ nach Trier 28,13.05. Muttertag Insel Mainau 28,20.05. „Immer wieder Sonntags“ mit Stefan Mross 29,6 Tg. 14.- 19.05. „Christi Himmelfahrt“ Toskana & Cinque Terre inkl. 4 Ausfl. ***HP575,6 Tg. 29.06 - 04.07. Alpenrosenblüte in Südtirol- Ritten inkl Ausflüge ***HP459,8 Tg. 14. - 21.07. Ferien am Plattensee für Alt u. Jung „ All Inklusive“ ***545,17. - 22.04. / 23.- 29.07. Lourdes - Nevers - Ars ab VP429,agesMehrt n 8 Tg. 05. - 12.05. Pilgerreise nach Medjugorje mit Zwischenübernachtung HP479,fahrte Tages fahrten

weitere Reisen finden Sie auf unserer Internetseite www.trauth-reisen.de - Schweizer Gipfelstürmer Bahnerlebnisse Glacier&Bernina Express - Kastelruth - Dresden -

Mundart & Kabarett ■ WÖRTH SWR3-Comedian Andreas Müller ist live on Tour und kommt am 16. März um 20 Uhr in die Wörther Festhalle. Die Zuschauer erleben ihn als One-Man-Nationalelf, als besonnenen Grünen-Chef oder in unzähligen anderen Rollen. (per)

Sonntag, 18. März, 20 Uhr, Haus des Gastes, Bad Bergzabern.

Kartenverkauf: www.Swr3club.de, SWR3-Service-Center, 07221-300300.

Wir lassen für Sie die Hosen runter!

%

1997 - 2012

15 Jahre Optik Uhren Waltenberger 15% Rabatt auf alle vorrätigen Sport-,

Sonnen- & Kinderbrillen* von Julbo & Adidas vom 15. März bis 15. April 2012

Peter Waltenberger // Hauptstraße 42 // 76877 Offenbach // Fon: 0 63 48/51 52 // E-Mail: pewal-optik@gmx.de

%


5. Jahrgang - Nr. 11 - 12.03.2012 - www.pfalz-echo.de - Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Gesundheit & Wohlbefinden Gewerbeverband VG-Bellheim veranstaltet Wellnessund Gesundheitsmesse ■ BELLHEIM Am 24. und 25. März veranstaltet der Gewerbeverband VG-Bellheim zum zweiten Mal die Bellheimer Wellnessund Gesundheitsmesse in der Dr. Friedrich-Schneider- Halle. Unter dem Motto „Mehr Zeit für mich!“ präsentieren sich Aussteller aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Beauty und Fitness. Viele Angebote aus den Bereichen Gesundheit und Kosmetik können die Besucher kennen lernen. Sie haben die Möglichkeit den nächsten Wellness-Urlaub zu buchen oder finden Anregungen für die Gestaltung Ihrer privaten Wellness- Oase zu Hause. Von der Entspannungsmassage über Kosmetikbehandlung oder Naturheilkunde, bis hin zur Wohn- und Farbberatung ist das Angebot reichhaltig. Bei verschiedenen Vorträgen zu Wellness- und Gesundheitsthemen können sich interessierte Besucher informieren und erhalten Impulse für ein gesundes und angenehmes Leben. (per)

45 Jahre bei der Feuerwehr

DS Autoservice • • • • • • •

Kfz-Reparaturen aller Fabrikate Kundendienst Kfz-Elektrik/Elektronik Unfallinstandsetzung Autoglasservice Reifenservice Di., Do. und Fr. Hauptuntersuchung durch anerkannte Prüforganisation • Abgassonderuntersuchung • Zweiradhandel (Motorroller)

Tatort: Bellheim Einbruch in Wohnhaus ■ BELLHEIM Unbekannte drangen am Dienstag im Zeitraum von 11 bis 19.30 Uhr durch Aufhebeln der Terrassentür in ein Wohnhaus in der Robert-Koch-Straße ein und entwendeten nach dem Durchsuchen diverser Behältnisse Schmuck und eine Kamera. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht genau fest.

Tatort: Landau Unfallflucht ■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft bei den Feuerwehren im Landkreis Südliche Weinstraße wurden 27 Feuerwehrleute ausgezeichnet. Landrätin Theresia Riedmaier dankte den Ehrenamtlichen für ihre lange Zugehörigkeit und für ihren Dienst zum Wohl der Menschen. „Ich habe großen Respekt vor dem Können, dem Mut und der Hilfsbereitschaft“, so Riedmaier. Auf dem Foto abgebildet sind die Geehrten aus der Verbandsgemeinde Offenbach. (Text: per/Foto: honorarfrei)

■ LANDAU Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag, im Zeitraum von 5.30 bis 14 Uhr, in der August-CroissantStraße einen geparkten Volvo V 70, Farbe Silber. Vermutlich wurde das Fahrzeug beim Aus- oder Einparken oder auch beim Vorbeifahren auf der linken Seite vom Flüchtigen beschädigt. (per) Hinweise an die Polizei Landau: 06341-2870.

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Wellness- und Gesundheitsmesse, Samstag, 24. und Sonntag, 25. März, Dr. Friedrich- Schneider-Halle, Schulstraße 2, Bellheim.

„Die Glücksfee“

Kindertheater im Gloria Kulturpalast

Öffnungszeiten: Di. - Fr. 8.00 - 12.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr Mi. bis 20.00 Uhr Sa. 8.00 - 12.30 Uhr

■ LANDAU Im Gloria Kulturpalast ist am Mittwoch, 14. März, um 14 Uhr ein Theaterstück nach einem Bilderbuch von Cornelia Funke für Kinder ab 3 Jahren zu sehen. Elena Jansen und Dennis Pfuhl spielen unter der Regie von Susanne Valter das Stück „Die Glücksfee“. Zum Inhalt: Es gibt auf der ganzen Welt 3.333 Glücksfeen – so ungefähr. Und Pistazia ist die allerbeste. Ihr Spezialgebiet sind Miesepeter. Deswegen bekommt sie auch einen ganz besonders schwierigen Auftrag: Lukas Besenbein hat ständig schlechte Laune und versteht überhaupt nichts vom Glücklichsein. Er mault und mosert an allem und jedem herum. Da macht Pistazia sich auf, bestreut Lukas mit einer Prise Feenstaub und erteilt ihm mit Erfolg ein paar Nachhilfestunden im Glücklichsein. Für die 14 Uhr-Vorstellung gibt es noch Karten im Büro für Tourismus, Rathaus Landdau, online unter www.ticket-regional.de und an den Vorverkaufsstellen von Ticket regional sowie bei der Ticket-Hotline: 0651-9790777. (per)

Riesige Pflanzenvielfalt

Der Umgang mit Demenz

Pistazia versucht Lukas aufzuheitern.

-Foto: Veranstalter

■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE/LANDAU Die Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Betreuungsvereine der Arbeiterwohlfahrt SÜW, der Lebenshilfe und des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer SÜW laden zu einem Vortrag mit dem Thema „Umgang mit Demenzerkrankungen“ ein. Referent dieses Abends ist Dr. med. Markus Fani, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums Klingenmünster. Er wird in seinem Vortrag sowohl die

Biffar Hausmesse! z 2012 17. und 18. Mär - 16 Uhr* Biffar GmbH & Co. KG Werksverkauf In den Seewiesen, 67480 Edenkoben Telefon: 06323/801-28, edenkoben@biffar.de

Vortrag „Umgang mit Demenzerkrankungen“, Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr, Casino der Kreisverwaltung SÜW, Landau; Kontakt: 06341-940153.

Bis zu 9 0 %

d So. 11 Sa. 10 - 16 Uhr un

Informieren Sie sich noch heute über unsere Aktionen!

T üren • Fenster • Vordächer Überdachungen • Carports • Garagentore

verschiedenen Phasen einer Demenzerkrankung als auch sinnvolle Hinweise über den Umgang von Angehörigen mit dem Demenzkranken erläutern. Zur Beantwortung von Fragen stehen zudem die Mitarbeiter der Behörde und Vereine zur Verfügung. Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei. (per)

2. Wahl Fenster Vordächer Terrassentüren

Schwenkriegel

Tresorbolzen

*(Außerhalb der gesetzl. Ladenöffnungszeiten keine Beratung, kein Verkauf ).

Hauptstraße 166 · 76756 Bellheim Telefon 07272-2364

Schubertstr. 12 a 76756 Bellheim Telefon 07272-8548 www.ds.autofitpartner.de

www.biffar.de

reduzier t

!


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Kirche & Wallfahrt Kinderbibelwoche beim Protestantischen Pfarramt ■ MÖRZHEIM/WOLLMESHEIM Zum Thema „Volltreffer“ veranstalten die Prot. Kirchengemeinden Mörzheim/Wollmesheim in Zusammenarbeit mit Diakon Rainer Blauth in diesem Jahr wieder eine Kinderbibelwoche. Sie findet von Mittwoch, 14. März bis Sonntag, 18. März statt. Mittwochs bis Freitags treffen sich die Kinder von 5 Jahren bis zur ersten Klasse von 15 bis 16.15 Uhr, die Kinder der 2. bis 6. Klasse von 16.30 bis 18.15 Uhr, samstags beide Gruppen von 15 bis 17 Uhr, jeweils im Jugendheim Wollmesheim neben dem Kindergarten in der Johannes-Hoffmannstr. 33. Als Abschluss gibt es am Sonntag um 11 Uhr in der Prot. Kirche in Mörzheim einen Südkurve-Family-Brunch-Gottesdienst mit Extraprogramm für die Kinder, zu dem die ganze Gemeinde eingeladen ist. Die Teilnahme ist auch an einzelnen Tagen möglich. (per) Anmeldung: Pfarramt Mörzheim, 06341-30476.

Seite 9

Gründungsbüro stellt sich vor Wie Forschungsergebnisse vermarktet werden können

■ KOBLENZ/LANDAU An deutschen Universitäten wird nicht nur gelehrt, sondern auch geforscht. Wie Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern der Universität Koblenz-Landau vermarktet werden oder wie aus deren Geschäftsideen eigene FirmenAusgründungen werden können, ist Beratungsaufgabe des Gründungsbüros Koblenz. Das Gründungsbüro Koblenz ist eine Kooperation zwischen der Universität Koblenz-Landau und der Fachhochschule Koblenz und seit einigen Monaten auch am Campus Landau aktiv. Es sensi-

bilisiert Wissenschaftler für das Thema Existenzgründung und schlägt Brücken zur lokalen Wirtschaft. Am Mittwoch, 14. März, stellt das Gründungsbüro Koblenz seine Leistungen, Konzepte des Wissens- und Technologiertransfers sowie die erste Landauer Ausgründung vor. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der Universität (Fortstraße 7, Atrium CI, blauer Aufgang, EG) ab 12.30 bis ca. 14.45 Uhr statt. (per) Info: www.gruendungsbuerokoblenz.de.

r e g ä r t Aus ucht ! ges Insbesondere für die Ortschaft:

Herxheim, Hochstadt Melden Sie sich bei uns! Telefon 0 72 75 - 98 56 0 E-Mail: vertrieb@punkt-agentur.de

Hilfe zur Selbsthilfe für die Ärmsten der Armen Mara Bossert erzählt von Elend, Glückstränen und außergewöhnlicher Tapferkeit

Heim-Mutter Debora im Glück: endlich fließendes Wasser.

■ STEINWEILER Ein eigenes Bett, ein paar Schuhe, Schulbesuch? Für große Teile der Menschen auf der Erde oft nur ein Traum. Mara Bossert von der Aktionsgruppe Landau/ SÜW/GER des Kinderhilfswerks Plan International besuchte Uganda und sah Armut und Elend, aber auch Mut, Fleiß – und Glück. Uganda ist eines der ärmsten Länder der Welt. Für Menschen in allen Landesteilen bedeutet es eine Herausforderung, ihre Existenz zu sichern und die Grundbedürfnisse ihrer Familien zu decken. 45 Prozent der Kinder können keine Schule besuchen und in Uganda gibt es mehr als zwei Millionen Aids-Waisenkinder. Ein Glücksfall für viele dieser Waisenkinder sind die sogenannten „foster homes“. Es sind überwiegend Witwen, die in diesen bis zu 55 (Aids-) Waisenkinder betreuen. Diese Frauen bekommen keinerlei Unterstützung und müssen für Nahrung, Kleidung und alles andere allein aufkom-

men. Mara Bossert konnte sich von der prekären Situation der Heime überzeugen. In den Schlafräumen, in denen Mädchen und Jungen getrennt schlafen, stehen Stockbetten – zwei oder drei übereinander und in jedem dieser Betten schlafen je nach Alter drei bis sechs Kinder gemeinsam. Im Bett der Heimmütter schlafen mindestens drei oder vier der kleinsten Kinder. Eine der Heimmütter, die 53 Kinder zu versorgen hat, berichtete, dass sie jetzt abends immer später koche – in der Hoffnung, dass bis dahin ein paar der Kinder eingeschlafen sind. Das Geld reicht meistens nicht, um Essen für alle zu kaufen. Um an die nächste Wasserstelle zu kommen, müssen sie fast drei Kilometer laufen – eine wahre Mammutaufgabe, mit zehn oder 2o Liter fassenden Wasserkanistern zu gehen. Mara Bossert bekam von Freunden und Bekannten einige Geldspenden, die sie nach Belieben verwenden durfte. In einer Wasser-

Osterferienprogramm im Jugendtreff Horst Schätze entdecken, Katakomben untersuchen und ein Besuch im Zoo ■ LANDAU Der Jugendtreff Horst veranstaltet in der Zeit vom 10. bis 12. April ein Osterferienprogramm für Kinder ab 7 Jahren. Am Dienstag, dem 10. April, von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr, geht es nach Speyer ins junge Museum zur Mitmachausstellung „Ägyptens Schätze entdecken“. Hierbei können Pyramiden erkundet, Hieroglyphen entschlüsselt, oder Mumien untersucht werden. Treffpunkt ist am Jugendtreff am Danziger Platz. Am Mittwoch, 11. April, von 15.Uhr bis 18 Uhr, geht es in das Landauer Fort. Hier findet eine Schatzsuche in der Festungsanlage statt, bei der sogar die unterirdischen Gänge und Katakomben

leitung zu diesem Heim schien ihr dieses Geld gut angelegt. „Niemand hier kann sich vorstellen was für ein Fest losbrach als fest stand, dass wir es realisieren können. Spontan fingen alle an zu tanzen, zu singen, zu trommeln und zu trällern. Irgendwann hatte jeder Tränen in den Augen und diese Freude werde ich in meinem Leben nicht vergessen. Ebenfalls von Freunden und Bekannten habe ich Kleiderspenden für die Kinder mitgenommen. Was in diesem Heim los war, als wir die große Tasche auspackten und der Inhalt wirklich reichte, dass jedes Kind ein Stück bekam, ist für uns unvorstellbar. Da war der 7-jährige Jared, der von der Heimmutter ein paar gebrauchte Sandalen zugeteilt bekam. Der Junge riss die Arme hoch, sprang fünf Minuten lang hoch in die Luft und jubelte und freute sich bis er fast vor Erschöpfung zu Boden

Freudentag in den „foster homes“ – Unterstützung aus Deutschland ist eingetroffen.

ging. Es war das erste Paar Schuhe, das er in seinem Leben besaß. Solche und viele ähnliche Szenen haben mich nachhaltig geprägt.

In diesen Stockbetten schlafen bis zu sechs Kinder gemeinsam.

Musik, Kunst & Kultur Tom & Sue in der Ottersheimer Quetschkommod

erkundet werden. Treffpunkt ist vor der Süwegahalle auf dem Alten Messplatz. Am Donnerstag, 12. April, von 15 Uhr bis 18 Uhr geht es in den Landauer Zoo. Bei einer Rallye durch den kompletten Zoo müssen knifflige Aufgaben und Fragen über die verschiedenen Zoobewohner gelöst werden. Wer das schafft erhält einen Preis und eine Urkunde. Treffpunkt ist am Eingang des Landauer Zoos Die Anzahl der teilnehmenden Kinder ist begrenzt. (per)

dem Erlös werden die Aids Witwen ein „Farm Projekt“ finanzieren. Sie bauen Gemüse an und werden eine Geflügelzucht aufbauen. Damit erreichen sie Vieles: einmal können sie sich und ihre Kinder gesund ernähren, können den Überschuss verkaufen und aus diesem Erlös dann die Schulgebühren für ihre Kinder zahlen. Das größere Heim benötigt neue Betten für die Kinder und beide Heime brauchen Geld für Kleidung, Arztbesuche, Medikamente und zum Leben. Den Schmuck gibt es zu kaufen im Plan AG Shop Steinweiler. (per) www.plan-landau.de oder 06349-990542, Mara Bossert. Spenden: Sparkasse Germersheim-Kandel, BLZ: 548 514 40, Konto-Nr.: 1000 248 318.

Ihre wöchentliche Regionalzeitung auf Facebook!

www.facebook.com/pfalz.echo

Tom & Sue – zwei Stimmen, die sich perfekt ergänzen.

■ LANDAU Der Verein Leben und Kultur lädt ein zum Tanzhaus mit Live-Musik der Haus-Band Wechselschritt am Donnerstag, 15.März, um 20 Uhr. Wer Tänze aus aller Welt kennen lernen oder als erfahrener Tänzer einfach mal wieder genießen möchte, ist im Tanzhaus genau richtig. Von einfachen bis anspruchsvollen Tänzen ist alles dabei. Wechselschritt spielt live dazu die traditionellen Melodien. Erfahrene Tanzleiter führen schnell und unkompliziert in die Schrittfolgen ein. Vorkenntnisse sind also nicht erforderlich, lediglich rutschfeste Schuhe. (per)

Deshalb versuche ich dieses Heim und ein weiteres gezielt zu unterstützen.“ Das zweite Heim wird von Sarah geleitet. Sie arbeitet gleichzeitig als Beraterin für eine große ugandische Aidsorganisation mit Aids Witwen. Diese Aids Witwen haben sich in Frauengruppen zusammengeschlossen um eigene Einkünfte zu erzielen. Oft ist es sehr schwierig, weil sie immer wieder mal zu krank zum Arbeiten sind, aber in der Gruppe fängt man sich gegenseitig auf. Diese Frauen stellen den für Uganda typischen Schmuck und andere hübsche Accessoires her um damit ihre Einkünfte aufzubessern. Mara Bossert sucht nach Möglichkeiten, diesen Schmuck in Deutschland zu verkaufen. Die beiden Heime sollen auch mit eingebunden werden. Aus

Gefällt mir

Anmeldungen und Information: Büro der Jugendförderung, 06341-135172

Tanz & Bewegung Tanzhaus im Haus am Westbahnhof

-Fotos (3): privat

-Foto: honorarfrei

■ OTTERSHEIM Clouds and Kisses heißt das aktuelle Folkmusikprogramm des Duos Tom & Sue. Hinter diesem Namen verbergen sich Thomas Fischer (Gitarre, Gesang) und Susanne Rees (Gitarre, Gesang) aus Speyer. Seit 1998 spielen sie zusammen amerikanische, englische und traditionelle Folkmusik und Traditionells in beeindruckender Art und Weise. In ihrem Repertoire finden sich oft zweistimmig arrangierte Stücke von Bob Dylan, Tom Paxton, Paul Simon u. a. Die Musik lädt ein zum Zurücklehnen und Genießen, besonders wenn die beiden Stimmen sich in außergewöhnlicher Harmonie ergänzen. (per) Kontakt: www.feldmaenner-ottersheim.de, 06348-5252, quetschkommod@web.de.


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 10

11 - 12.03.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

Polsterei

Gardinen

Schubertstr. 21 76756 Bellheim Telefon Gardinen: 0 72 72/84 23 Telefon Polsterei: 0 72 72/70 30 78

www.polsterei-gardinen-diehl.de

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 12 13

20 10

3 11

15

12 18

3

1

10

15 16

16

18

16 9

2

20

9

9

8

5 4

3

10

7

20

13

19

5

13

1

14

9

9

11

19

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 10 / 12 16

7

17

9

5

16

8

7 2 9 6 5 4 1 3 8 1 5 8 2 9 3 4 6 7 24

7

14

8

19

8 1 6 9 3 2 5 7 4 14

9

4 3 7 5 6 8 9 2 1

27

9

8

6

5

9 7 4 1 8 6 2 5 3

11

14

15

12

6 9 3 8 4 5 7 1 2 10

10

12

14

5 4 1 7 2 9 3 8 6

16 3

11

8

12

14

2 6 5 3 1 7 8 4 9 15

3 8 2 4 7 1 6 9 5

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Seite 11

45 Jahre bei der Feuerwehr

BORN TO EXPLORE

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Ein halbes Menschenleben im Dienst der Allgemeinheit

finkid Store Landau Kramstraße 1A 76829 Landau

Laible (Feuerwehr Hochstadt), Jean Lutz (Feuerwehr Burrweiler), Hans Pfundstein (Feuerwehr Völkersweiler), Günter Schmitt (Feuerwehr Bornheim), Michael Schreieck (Feuerwehr St. Martin), Peter Stockmann (Feuerwehr Offenbach), Manfred Wagner (Feuerwehr Niederhorbach), Andreas Wiehn (Feuerwehr Völkersweiler) und Ulrich Winter (Feuerwehr Albesweiler).

Mo. 13.00 - 18.00 Uhr Di.-Fr. 10.00 - 18.00 Uhr Sa. 10.00 - 14.00 Uhr www.1a-kinderkram.de

Für die Kleinkinder gerüstet

■ Entpflichtung nach 27 Jahren als Kreisausbilder

Wolfgang Gensheimer (links) wurde von Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) und Kreisbeigeordneten Helmut Geißer (mitte) als Kreisausbilder verabschiedet. -Foto: honorarfrei

Drei Feuerwehrmänner erhielten das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre aktive und pflichttreue Tätigkeit: Reinhold Burg und Wolfgang Faber, beide von der Feuerwehr Oberotterbach, und Gerhard Kornmann von der Feuerwehr Niederotterbach. „45 Jahre, ein halbes Menschenleben, ist eine lange Zeit, in der sich die Feuerwehrangehörigen in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und persönliche Dinge zurückgestellt haben“, so Geißer. Er dankte auch den Ehefrauen, den Partnerinnen und den Familien für die Stütze und überreichte ihnen einen Blumenstrauß als Dankeschön. Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre erhielten noch

Anzeigensonderveröffentlichung

zahlreiche andere verdiente Feuerwehmänner aus dem Kreis: Peter Anselmann (Feuerwehr Verbandsgemeinde Landau-Land), Rolf Becker (Feuerwehr Ilbesheim), Theo Büry (Feuerwehr Leinsweiler), Eugen Dennerle (Feuerwehr Kleinfischlingen), Gerhard Eck (Feuerwehr Göcklingen), Klaus Eck (Feuerwehr Göcklingen), Bruno Fähnrich (Feuerwehr Silz), Josef Fichtner (Feuerwehr Insheim), Otmar Grüßert (Feuerwehr Waldhambach), Dieter Hauck (Feuerwehr Barbelroth), Edgar Hoffmann (Feuerwehr Insheim), Günter Hoffmann (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Karl-Heinz Jäger (Feuerwehr Barbelroth), Ernst Kamm (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Hans Dieter Klein (Feuerwehr Ramberg), Ernst

Kreisbeigeordneter Helmut Geißer entpflichtete Wolfgang Gensheimer (63) aus Offenbach von seiner Funktion als Kreisausbilder. Seit 1985 hat er Feuerwehrleute im Bereich Sprechfunk ausgebildet. „Er war ein engagierter Kreisausbilder, der zeitweise auch als Sprecher der Kreisausbilder deren Interessen an der Feuerwehrschule vertreten hat“, so Geißer. (per)

Die Geehrten aus der Verbandsgemeinde Herxheim.

Bärenstarkes

-Foto: honorarfrei

Neue Plätze für Kinder unter drei Jahren

■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Der Landkreis Südliche Weinstraße schafft in diesem Jahr 118 neue Plätze für Kinder unter drei Jahren, insgesamt gibt es dann 909 Kita-Plätze für die Kleinkinder und 3.215 Plätze für die Drei- bis Sechsjährigen. Gleichzeitig wurden auch die Ganztagsplätze um knapp 100 auf 2.003 Plätze erweitert. Diese Bilanz zeigt der Kindertagesstättenbedarfsplan, der von Landrätin Theresia Riedmaier und Erstem Kreisbeigeordneten Nicolai Schenk vorgestellt wurde. „Wir sind in der Betreuung der Zweijährigen führend“, so Landrätin Theresia Riedmaier und zeigt auf die Ergebnisse des Statistischen Bundesamtes, wonach die Südliche Weinstraße den ersten Platz im Vergleich der westdeutschen Städte und Landkreise belegt. Der Landkreis will die Familien durch gute Betreuungsangebote entlasten und stärken. „Es gibt immer mehr Familien mit einem Kind; die Einzelkinder sollen so früh wie möglich erleben können, in einer Gemeinschaft und mit Gleichaltrigen zu sein“, so Riedmaier. Ein wichtiger Faktor ist auch die Vereinbarkeit zwi-

schen Beruf und Familien. Viele Frauen wollen wieder frühzeitig in ihren Beruf zurückkehren „Deshalb setzen wir nicht nur auf Angebote für Kleinkinder, sondern auch auf flexible Öffnungszeiten der Kindertagesstätten“, so Riedmaier. Die Kindertagesstätten übernehmen neben der Betreuung auch die frühkindliche Bildung, wie beispielsweise durch Sprachförderung. Im Landkreis Südliche Weinstraße ist die Geburtenrate stabil; und die Einwohnerzahl geht nur leicht zurück: „Wo die junge Generation bleibt und Kinder sind, herrscht auch Optimismus“, so Riedmaier weiter. Der Landkreis Südliche Weinstraße investiert deshalb bewusst in die Kindertagesstätten in den kleineren Ortsgemeinden und hat diese auch schon vor den gesetzlichen Rechtsansprüchen für die Kleinkinder geöffnet und ausgebaut. Erster Kreisbeigeordneter Nicolai Schenk: „Alle Plätze, die benötigt werden, können wir auch vorhalten. Besonders stolz sind wir, allen Kindern bei Bedarf einen Ganztagsplatz anbieten zu können.“ (per)

Rülzheim

Erik Seither übergibt Vorsitz an Rudi Jud Gewerbekreis Rülzheim wählt neuen Vorstand

■ RÜLZHEIM Die Gemeinschaft der Gewerbetreibenden in Rülzheim e.V., kurz Gewerbekreis, verfügt seit Januar über einen neuen Vorstand. Zehn engagierte Gewerbetreibende wurden für die Dauer von zwei Jahren in dieses Amt gewählt. Der bisherige 1. Vorsitzende, Erik Seiter, übergab sein Amt an Rudi Jud. Erik Seither (Radshop Seither) war vier Jahre lang 1. Vorsitzender und nahm mit besonderem Engagement Aufgaben, wie beispielsweise Zusammenarbeit mit der Gemeinde bezüglich Wirtschaftsförderung oder Organisation von verkaufsoffenen Sonntagen, wahr. Mit Blick fürs Wesentliche arbeitete er ausschlaggebend an aussagekräftigen Flyern für den Gewerbekreis mit, damit die Rülzheimer Haushalte umfassend über Veranstaltungen informiert wurden. Er setzte sich für Sonderaktionen wie die Kinderralley und den Frühlingsumzug mit Winterverbrennung ein und rief den fast vergessenen Rieweschnitze-Wettbewerb wieder ins Leben. Dank ihm gibt es mit dem

Vorstand Gewerbekreis Rülzheim 1. Vorsitzender: Rudi Jud, Metzgerei Jud, Kuhardter Straße 8, Rülzheim, 07272-6728, rudijud@gmx.de. 2. Vorsitzender: Dietmar Kiekebusch, Modehaus Kiekebusch, Mittlere Ortststraße 52, Rülzheim, 07272-8359, modehaus. kiekebusch@t-online.de.

Rudi Jud, Inhaber Metzgerei Jud, seit Januar der neue 1. Vorsitzende der Gemeinschaft der Gewerbetreibenden in Rülzheim e.V. -Foto: car

Erik Seither, Inhaber Radshop Seither, übergab nach vier Amtsjahren den 1. Vorsitz an Jud.

Rudi-Rilze-Express ein Bähnchen, um bei Veranstaltungen bequem zwischen den einzelnen Stationen pendeln zu können. „Ich wollte etwas bewegen in Rülzheim und übernahm 2007 gerne den Vorsitz

änderungen, die in nächster Zeit auf Rülzheim zukommen hat und dementsprechend Handlungsbedarf erkennt. „In Zukunft entstehen an die 500 neue Arbeitsplätze im Ort. Das wird sich positiv auf die Einwohner, aber auch auf die Gewerbetreibenden auswirken. Es ist wichtig, dass man weiß, welche Firmen es gibt und was diese können“, unterstreicht Jud. Anfang März organisierte er mit dem Gewerbekreis, zum Auftakt seiner Amtszeit, eine Gewerbeschau in der Dampfnudel. An dieser Stelle präsentierten sich unterschiedlichste Firmen, auch solche, die bisher an gängigen Veranstaltungen nicht teilnahmen, weil ihr Angebot oder auch der Firmensitz dafür nicht passgenau waren. So wurde ein noch breiter gefächertes Publikum angesprochen. Rudi Jud erklärt: „Ich sehe uns Rülzheimer Gewerbetreibende als Kollegen

im Gewerbekreis“, so Seither. „Da aktuell beruflich viel Neues auf mich wartet, muss ich jetzt kürzer treten. Außerdem finde ich es wichtig, dass immer mal wieder frischer Wind in den Verein kommt. Darum habe ich mich gefreut, dass Rudi Jud den Vorsitz übernommen hat.“ Sein Nachfolger (Inhaber Metzgerei Jud) betont: „Ich habe im Januar den Vorsitz über einen Verein übernommen, der zu 100% in Ordnung ist und sehr gut geführt wurde. Ich habe das Amt angenommen, weil ich mich für die weitere Entwicklung Rülzheims einsetzen und einen Grundstein legen möchte, damit man auch in zehn Jahren noch gerne und komfortabel hier leben kann.“ Jud beschreibt, dass er als Fraktionsvorsitzender im Gemeindeund Verbandsgemeinderat einen gewissen Überblick über die Ver-

-Foto: car

und nur gemeinsam sind wir stark. Wir wollen hier bleiben und mir ist es wichtig den Zusammenhalt aller Gewerbetreibenden zu fördern um unser bisher schon recht autarkes Rülzheim noch weiter nach vorne zu bringen.“ (car) www.gewerbekreis-ruelzheim.de

Schriftführer: Stephan Eichmann, Elke‘s Wäsche Shop, Mittlere Ortsstraße 52, Rülzheim, 07272-8359, eichmannstephan@kabelmail.de. Kassenwart: Tim Schmidt, VR-Bank Südpfalz e. G., Mittlere Ortststraße 79, Rülzheim, 06341-9041126, tim.schmidt@ vrbank-suedpfalz.de. Und die Beisitzer: Joachim Betsch, 07272-75737, Bernd Bahlinger, 07272-919389, Stefan Kupper, 07272-8971, Erik Seither, 07272-3181, Torsten Trauth, 07272-95960, Peter Müller, 07272-92060. (car)

Dress & more

Die etwas andere Boutique

Am verkaufsoffenen Sonntag

20% RABATT

auf Bekleidung NEU: Markenuhren

von OOZOO

Inhaberin: Regina Marz

Mittlere Ortsstr. 88 • Rülzheim • Tel. 0 72 72 / 92 97 289


5. Jahrgang – Nr. 11 – 12.03.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

45 Jahre bei der Feuerwehr

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Ihr Spezialist

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Der Umgang mit Demenz

■■Kreis Südliche WeinstraSSe Für ihre langjährige aktive Mitgliedschaft bei den Feuerwehren im Landkreis Südliche Weinstraße wurden 27 Feuerwehrleute ausgezeichnet. Landrätin Theresia Riedmaier dankte den Ehrenamtlichen für ihre lange Zugehörigkeit und für ihren Dienst zum Wohl der Menschen. „Ich habe großen Respekt vor dem Können, dem Mut und der Hilfsbereitschaft“, so Riedmaier. Auf dem Foto abgebildet sind die Geehrten aus der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern. (Text: per/Foto: honorarfrei)

■■Kreis Südliche WeinstraSSe/Landau Die Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und die Betreuungsvereine der Arbeiterwohlfahrt SÜW, der Lebenshilfe und des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer SÜW laden zu einem Vortrag mit dem Thema „Umgang mit Demenzerkrankungen“ ein. Referent dieses Abends ist Dr. med. Markus Fani, Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums Klingenmünster. Er

wird in seinem Vortrag sowohl die verschiedenen Phasen einer Demenzerkrankung als auch sinnvolle Hinweise über den Umgang von Angehörigen mit dem Demenzkranken erläutern. Zur Beantwortung von Fragen stehen zudem die Mitarbeiter der Behörde und Vereine zur Verfügung. Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei. (per) Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr, Casino der Kreisverwaltung, Landau. Kontakt: 06341-940153.

Lesen Sie weiter auf Seite 11

Malerring

Hobbykünstler zeigen ihre Werke ■■Maximiliansau In der Tullahalle findet die Ausstellung des Malerrings Maximiliansau statt. Seit der Gründung gehört eine Gemeinschaftsausstellung in feierlichem Rahmen zum Frühlingsbeginn zum Jahresprogramm des Malerrings Wörth-Maximiliansau. Seit 2001 besteht die Zusammengehörigkeit als Interessengemeinschaft im Zeichen der Kunst. (per) Sonntag, 18. März, 11 Uhr, Tullahalle Wörth.

Kunst vom Malerring.

-Foto: privat

Jockgrimer Wehr erhält Einsatzwagen Verbandsgemeinde vergab Aufträge für über 300.000 Euro

Von Marita Poschitzki

■ ■Jockgrim In der Sitzung des Verbandsgemeinderats hatten die Ratsmitglieder über den Jahresabschluss des Abwasserwerkes zu befinden. Und es fiel ihnen nicht schwer, dem Bericht zuzustimmen, denn ein Jahresgewinn von 578.482,91 Euro zeugt von „einer guten wirtschaftlichen Verfassung“, stellte Bürgermeister Uwe Schwind fest. Die Mehrerträge wurden bei der Straßenoberflächenentwässerung, den Schmutzwassergebühren, den Zinseinnahmen sowie sonstigen Erträgen erzielt. Ein weiterer Gewinn ergab sich aus Minderaufwendungen, so u. a. bei den Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen. Rote Zahlen schrieb das Abwasserwerk bei der Auflösung empfangener Ertragszuschüsse, den wiederkehrenden Beiträgen für die Oberflächenentwässerung, den sonstigen betrieblichen sowie den außerordentlichen Aufwendungen. Bei der Auftragsvergabe ging es u. a. um einen neuen Ein-

Freitag, 16.3. 14 - 17 Uhr:

Ko st en lo se

satzleitwagen für die Stützpunktwehr Jockgrim. „Der alte Wagen ist bereits seit 1993 im Dienst“, informierte Wehrleiter Hans-Jürgen Lugscheider. Bereits 2006 wurde die Bewilligung einer Zuwendung für ein neues Fahrzeug für den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz beantragt. „Die Mittel von der ADD in Höhe von 32.000 Euro sind jetzt bewilligt und so können wir die Beschaffung in Auftrag geben“, erklärt Uwe Schwind. Und einstimmig wurde der Auftragsvergabe zugestimmt. Der Auftrag ging an die Firmen Mercedes Benz, Mannheim, die den Benz-Sprinter 316 CDI KA liefern, und an die Schäfer GmbH, Oberdingen, die den Ausbau des Sprinters zu einem Einsatzleitwagen vornimmt, vergeben. Hans-Jürgen Lugscheider rechnet damit, dass das Fahrzeug etwa Oktober/November 2012 in Jockgrim eintreffen wird. Ein weiterer Auftrag wurde für die Kanalreinigung und TVUntersuchung der Kanäle und

un d

Bringen Sie einfach ca. 0,5 L. Gartenerde in einem Gefäß mit und erfahren Sie, was Ihrem Boden fehlt.

NEUE DIÄT, SONDERN EINE

LEBENSEINSTELLUNG! LOGIsch gut abnehmen!

Hausanschlüsse in Neupotz an die mindestbietende Firma Zawisla in Jockgrim mit einem Brutto-Angebotspreis von 68.722 Euro vergeben. Die Kanalreinigungsarbeiten für 2012 wird die Firma Herta Ehnes GmbH aus Germesheim für 97.091 Euro ausführen. In der IGS Rheinzabern müssen in der Sporthalle die Trennvorhänge sowie die Geräteraumtore erneuert werden. Die Aufträge bekamen die Firmen Schnakenberg aus Wuppertal (Angebot 22.308 Euro) und Vereinigte Holzbaubetriebe Memmingen (Angebot 34.302 Euro). Aufträge wurden auch für die Mängelbeseitigung an den Rauchabschlusstüren in den Grundschulen Jockgrim und Neupotz vergeben. Diese Mängel wurden während einer Schulbegehung des Kreises in allen vier Grundschulen der Verbandsgemeinde festgestellt. „In Rheinzabern und Hatzenbühl werden die Mängel im Zuge des Anbaus an die Grundschulen beseitigt“, teilte der Bürgermeister mit.

B od en te st -A kt io n

KEINE

LOGI steht für »Low Glycemic and Insulinemic Diet«. Wer sich also LOGIsch ernährt meidet hohe Blutzucker- und Insulinwerte und fördert somit den Fettabbau.

Fettarm war gestern, heute ist LOGI:

- LOGI schmeckt und macht satt - LOGI kommt ohne Kalorienzählen aus - LOGI funktioniert (bestätigt durch das weltweit anerkannte Zentrum für evidenzbasierteMedizin).

Sie möchten LOGI näher kennenlernen? LOGIsch gut abnehmen und Ihr Ernährungswissen auf den neuesten Stand bringen, können Sie im 10-wöchigen LOGI-Gruppenkurs.

Erfahren Sie mehr zum Kurs auf unserem kostenlosen LOGI-Infoabend: Anmeldung unter 07271-79325 oder oasewoerth@t-online.de

GV Frohsinn 1907 e. V. Hagenbach Es sind noch Plätze frei für Fahrt nach Kroatien ■■Hagenbach Für den Mehrtagesausflug nach Kroatien vom 26. Mai bis 2. Juni sind noch Plätze frei. Informationen gibt es bei Herbert Collet, 07273-2650 oder im Internet auf www.frohsinnhagenbach.de. (red)

R a se n b er a tu n g vo m Sp ez ia lis te n! Gartendesign Gartenplanung Gartenanlagen Schwimmteiche Dachgärten

Bäume | Sträucher Stauden | Rosen Obstgehölze mediterrane Gehölze ... und vieles mehr

GREENTEC GmbH Im Bruch 1 • 76768 Berg • Tel. 0) 72 73 / 94 94 30 www.greentec-berg.de

Bienwald Baumschule GbR Im Bruch 1 • 76768 Berg • Tel. 0 72 73 / 24 48 www.bienwaldbaumschule.de Wir sind für Sie da: Mo - Fr: 8 - 12 & 13 - 18 Uhr | Sa: 8 - 13 Uhr


Pfalz-Echo – Vor Ort

11 - 12.03.2012

Seite 11

45 Jahre bei der Feuerwehr

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Ein halbes Menschenleben im Dienst der Allgemeinheit Drei Feuerwehrmänner erhielten das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45 Jahre aktive und pflichttreue Tätigkeit: Reinhold Burg und Wolfgang Faber, beide von der Feuerwehr Oberotterbach, und Gerhard Kornmann von der Feuerwehr Niederotterbach. „45 Jahre, ein halbes Menschenleben, ist eine lange Zeit, in der sich die

Feuerwehrangehörigen in den Dienst der Allgemeinheit gestellt und persönliche Dinge zurückgestellt haben“, so Geißer. Er dankte auch den Ehefrauen, den Partnerinnen und den Familien für die Stütze und überreichte ihnen einen Blumenstrauß als Dankeschön. Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35 Jahre erhielten noch

zahlreiche andere verdiente Feuerwehmänner aus dem Kreis: Peter Anselmann (Feuerwehr Verbandsgemeinde Landau-Land), Rolf Becker (Feuerwehr Ilbesheim), Theo Büry (Feuerwehr Leinsweiler), Eugen Dennerle (Feuerwehr Kleinfischlingen), Gerhard Eck (Feuerwehr Göcklingen), Klaus Eck (Feuerwehr Göcklingen), Bruno Fähnrich (Feuerwehr Silz), Jo-

Wolfgang Gensheimer (links) wurde von Landrätin Riedmaier und Kreisbeigeordneten Helmut Geißer verabschiedet.

-Foto: honorarfrei

sef Fichtner (Feuerwehr Insheim), Otmar Grüßert (Feuerwehr Waldhambach), Dieter Hauck (Feuerwehr Barbelroth), Edgar Hoffmann (Feuerwehr Insheim), Günter Hoffmann (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Karl-Heinz Jäger (Feuerwehr Barbelroth), Ernst Kamm (Feuerwehr Kapellen-Drusweiler), Hans Dieter Klein (Feuerwehr Ramberg), Ernst Laible (Feuerwehr Hochstadt), Jean Lutz (Feuerwehr Burrweiler), Hans Pfundstein (Feuerwehr Völkersweiler), Günter Schmitt (Feuerwehr Bornheim), Michael Schreieck (Feuerwehr St. Martin), Peter Stockmann (Feuerwehr Offenbach), Manfred Wagner (Feuerwehr Niederhorbach), Andreas Wiehn (Feuerwehr Völkersweiler) und Ulrich Winter (Feuerwehr Albesweiler). Kreisbeigeordneter Helmut Geißer entpflichtete Wolfgang Gensheimer (63) aus Offenbach von seiner Funktion als Kreisausbilder. Seit 1985 hat er Feuerwehrleute im Bereich Sprechfunk ausgebildet. „Er war ein engagierter Kreisausbilder, der zeitweise auch als Sprecher der Kreisausbilder deren Interessen an der Feuerwehrschule vertreten hat“, so Geißer. (per)

Kunst & Kultur

Tatort: Leimersheim

■ HERXHEIM Angelika Kauffmann (1741-1807) war die einzige Tochter des Schweizer Malers Johann Joseph Kauffmann. Schon als junges Mädchen zeigte sie großes künstlerisches Talent, aber als Frau blieb ihr der Zugang zu den Akademien verwehrt. Ihre einzige Chance war die Ausbildung durch den Vater; Angelika Kauffmann wird Porträtmalerin - eine der besten ihrer Zunft und ihrer Zeit in ganz Europa. Die Kunstwissenschaftlerin Sigrid Weyers präsentiert ein Porträt der Künstlerin in Bildern und Texten und zeichnet den Lebensweg dieser ungewöhnlichen Frau nach. (per)

■ LEIMERSHEIM Am Dienstag um 1.30 Uhr überkletterte ein Unbekannter das etwa 150 cm hohe Hoftor eines Anwesens in der Unteren Hauptstraße und versuchte im Hof die Eingangstür des Einfamilienhauses aufzuhebeln. Die Bewohner wurden durch die Geräusche wach und leuchteten mit einer Taschenlampe in den Hof. Sie konnten daraufhin lediglich noch eine Person auf dem Gehweg wegrennen sehen. (red)

Sonntag, 18. März 17 Uhr, Villa Wieser.

Hinweise bitte an die Polizei Germersheim, 07274-958-0.

Anzeigensonderveröffentlichung

Versuchter Einbruch

Bärenstarkes

Aushilfen gesucht! (m/w) Wir suchen 2 Aushilfen auf 400-Euro-Basis für manuelle Kuvertierarbeiten. Auch für Schüler geeignet! Telefon: 0 72 72 / 9 33 89-0 www.kuvertierservice.de

Elke März GmbH • Kuvertier- und Schreibservice Entenseestr. 12 • 76767 Hagenbach

Gesundheit & Wohlbefinden Gewerbeverband veranstaltet Wellnessund Gesundheitsmesse ■ BELLHEIM Am 24. und 25. März veranstaltet der Gewerbeverband VG-Bellheim zum zweiten Mal die Bellheimer Wellness- und Gesundheitsmesse in der Dr. Friedrich-Schneider- Halle. Unter dem Motto „Mehr Zeit für mich!“ präsentieren sich Aussteller aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Beauty und Fitness. Viele Angebote aus den Bereichen Gesundheit und Kosmetik können die Besucher kennen lernen. Sie haben die Möglichkeit den nächsten Wellness-Urlaub zu buchen oder finden Anregungen für die Gestaltung Ihrer privaten Wellness- Oase zu Hause. Von der Entspannungsmassage über Kosmetikbehandlung oder Naturheilkunde, bis hin zur Wohn- und Farbberatung ist das Angebot reichhaltig. Bei verschiedenen Vorträgen zu Wellness- und Gesundheitsthemen können sich interessierte Besucher informieren und erhalten Impulse für ein gesundes und angenehmes Leben. (per) Samstag, 24. und Sonntag, 25. März, Dr. Friedrich- SchneiderHalle, Schulstraße 2, Bellheim.

Rülzheim

Erik Seither übergibt Vorsitz an Rudi Jud Gewerbekreis Rülzheim wählt neuen Vorstand

■ RÜLZHEIM Die Gemeinschaft der Gewerbetreibenden in Rülzheim e.V., kurz Gewerbekreis, verfügt seit Januar über einen neuen Vorstand. Zehn engagierte Gewerbetreibende wurden für die Dauer von zwei Jahren in dieses Amt gewählt. Der bisherige 1. Vorsitzende, Erik Seiter, übergab sein Amt an Rudi Jud. Erik Seither (Radshop Seither) war vier Jahre lang 1. Vorsitzender und nahm mit besonderem Engagement Aufgaben, wie beispielsweise Zusammenarbeit mit der Gemeinde bezüglich Wirtschaftsförderung oder Organisation von verkaufsoffenen Sonntagen, wahr. Mit Blick fürs Wesentliche arbeitete er ausschlaggebend an aussagekräftigen Flyern für den Gewerbekreis mit, damit die Rülzheimer Haushalte umfassend über Veranstaltungen informiert wurden. Er setzte sich für Sonderaktionen wie die Kinderralley und den Frühlingsumzug mit Winterverbrennung ein und rief den fast vergessenen Rieweschnitze-Wettbewerb wieder ins Leben. Dank ihm gibt es mit dem

Vorstand Gewerbekreis Rülzheim 1. Vorsitzender: Rudi Jud, Metzgerei Jud, Kuhardter Straße 8, Rülzheim, 07272-6728, rudijud@gmx.de. 2. Vorsitzender: Dietmar Kiekebusch, Modehaus Kiekebusch, Mittlere Ortststraße 52, Rülzheim, 07272-8359, modehaus. kiekebusch@t-online.de.

Rudi Jud, Inhaber Metzgerei Jud, seit Januar der neue 1. Vorsitzende der Gemeinschaft der Gewerbetreibenden in Rülzheim e.V. -Foto: car

Erik Seither, Inhaber Radshop Seither, übergab nach vier Amtsjahren den 1. Vorsitz an Jud.

Rudi-Rilze-Express ein Bähnchen, um bei Veranstaltungen bequem zwischen den einzelnen Stationen pendeln zu können. „Ich wollte etwas bewegen in Rülzheim und übernahm 2007 gerne den Vorsitz

änderungen, die in nächster Zeit auf Rülzheim zukommen hat und dementsprechend Handlungsbedarf erkennt. „In Zukunft entstehen an die 500 neue Arbeitsplätze im Ort. Das wird sich positiv auf die Einwohner, aber auch auf die Gewerbetreibenden auswirken. Es ist wichtig, dass man weiß, welche Firmen es gibt und was diese können“, unterstreicht Jud. Anfang März organisierte er mit dem Gewerbekreis, zum Auftakt seiner Amtszeit, eine Gewerbeschau in der Dampfnudel. An dieser Stelle präsentierten sich unterschiedlichste Firmen, auch solche, die bisher an gängigen Veranstaltungen nicht teilnahmen, weil ihr Angebot oder auch der Firmensitz dafür nicht passgenau waren. So wurde ein noch breiter gefächertes Publikum angesprochen. Rudi Jud erklärt: „Ich sehe uns Rülzheimer Gewerbetreibende als Kollegen

im Gewerbekreis“, so Seither. „Da aktuell beruflich viel Neues auf mich wartet, muss ich jetzt kürzer treten. Außerdem finde ich es wichtig, dass immer mal wieder frischer Wind in den Verein kommt. Darum habe ich mich gefreut, dass Rudi Jud den Vorsitz übernommen hat.“ Sein Nachfolger (Inhaber Metzgerei Jud) betont: „Ich habe im Januar den Vorsitz über einen Verein übernommen, der zu 100% in Ordnung ist und sehr gut geführt wurde. Ich habe das Amt angenommen, weil ich mich für die weitere Entwicklung Rülzheims einsetzen und einen Grundstein legen möchte, damit man auch in zehn Jahren noch gerne und komfortabel hier leben kann.“ Jud beschreibt, dass er als Fraktionsvorsitzender im Gemeindeund Verbandsgemeinderat einen gewissen Überblick über die Ver-

-Foto: car

und nur gemeinsam sind wir stark. Wir wollen hier bleiben und mir ist es wichtig den Zusammenhalt aller Gewerbetreibenden zu fördern um unser bisher schon recht autarkes Rülzheim noch weiter nach vorne zu bringen.“ (car) www.gewerbekreis-ruelzheim.de

Schriftführer: Stephan Eichmann, Elke‘s Wäsche Shop, Mittlere Ortsstraße 52, Rülzheim, 07272-8359, eichmannstephan@kabelmail.de. Kassenwart: Tim Schmidt, VR-Bank Südpfalz e. G., Mittlere Ortststraße 79, Rülzheim, 06341-9041126, tim.schmidt@ vrbank-suedpfalz.de. Und die Beisitzer: Joachim Betsch, 07272-75737, Bernd Bahlinger, 07272-919389, Stefan Kupper, 07272-8971, Erik Seither, 07272-3181, Torsten Trauth, 07272-95960, Peter Müller, 07272-92060. (car)

Dress & more

Die etwas andere Boutique

Am verkaufsoffenen Sonntag

20% RABATT

auf Bekleidung NEU: Markenuhren

von OOZOO

Inhaberin: Regina Marz

Mittlere Ortsstr. 88 • Rülzheim • Tel. 0 72 72 / 92 97 289

Pfalz-Echo 11/2012  

Wir sind für Sie vor Ort.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you