Page 1

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Zum 80. Geburtstag: Bernhard Vogel im Interview > Seite 3

Die Klimakonferenz in Doha – eine Bilanz > Seite 2

Die Auflösung des KandelPreisrätsels > Seite 5

Wie feiert man bei dir Weihnachten? Bräuche aus aller Welt und wie sie in der Südpfalz gepflegt werden

Von Wanda Mártir

■ LANDAU Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und viele haben bereits damit begonnen, die Festtage durchzuplanen. Es gibt zahlreiche Traditionen, jede Familie pflegt ihre eigenen. Aber wie sieht Weihnachten denn in den Häusern derer aus, die in der Pfalz leben, aber aus einer anderen Kultur mit anderen Bräuchen und Traditionen kommen? Einen Teil der alten Traditionen haben Migranten in ihr Leben hier integriert und daraus einen neuen Charakter entwickelt. In Landau und Umgebung leben Menschen aus ungefähr 100 verschiedenen Nationen: Landauer mit Migrationshintergrund, die ihre Traditionen auch in das deutsche Weihnachtsfest integriert haben. Das PFALZ-ECHO war neugierig und wollte einmal wissen: Wie feiert man bei dir Weihnachten? LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

Pfalzklinikum muss sich ab 2017 neu aufstellen

Neues Abrechnungssystem für psychiatrische Kliniken

Irene Theowald.

-Foto: mar

Luis Rodríguez.

Paula Rosales.

-Foto: mar

-Foto: mar

Der Puppenspieler und seine Familie Stephan Blinn ist erneut in der Region zu sehen

GANZ - GLASGELÄNDER

TÜRen // caRpoRTs // TReppen BaLKone // ToRe // geLändeR

-------- LANDAU -------TEL. 0 63 41 . 28 3131 WWW.KOST-METALLBAU.DE

Themenspezial: Christkindelmarkt Kandel

SEITE 9

■ KANDEL Der KuKuK präsentiert am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr im Kultursaal der Stadthalle einen der besten Puppenspieler Deutschlands: Stephan Blinn – der Meister des Varieté-Puppenspiel. Stephan Blinn ist seit über 30 Jahren auf Europas Bühnen mit seiner VarietéShow unterwegs. Stephan Blinn ist ein Spieler: Er spielt mit Puppen, dem Publikum, die Puppen mit ihm, mit Geschick und Charme, mit Witz und Ironie. Er zaubert das Leben auf die Bühne, macht die Bühne zu seinem Leben, lebt in den Puppen und die Puppen durch ihn, er bedient Klischees. Hier wird keine Kasperle-Geschichte erzählt. Vielmehr präsentiert Blinn in einem bis zu zweistündigen Programm Varieté-Highlights, die ihresgleichen suchen. Die „Geschichten am laufenden Faden“ zeigen artistische Akrobatik, Comedy und musikalische Virtuosität in Vollendung. Moderator ist François Gelatti, der mit unverleimtem Mundwerk das Publikum animiert. (per) www.kukuk-kandel.de; Karten: Electro Schöttinger, 07275-1354.

■ KLINGENMÜNSTER Seit Jahren haben psychische Erkrankungen Hochkonjunktur, mit steigender Tendenz. In vielen Fällen ist eine Einweisung in eine psychiatrische Fachklinik unausweichlich. Psychische Erkrankungen, wie zum Beispiel Depressionen, erfordern eine sehr individuelle Therapie und Behandlung, die sich über mehrere Wochen, bei schwerer Ausprägung auch über mehrere Monate, hinziehen kann. Es ist zu Beginn einer stationären Aufnahme für die Fach-

ärzte schwer einzuschätzen, wie lange eine erfolgreiche Therapie tatsächlich dauern wird. Auch bei gleicher Diagnose sind die Krankheitsverläufe individuell sehr unterschiedlich. Psychisch stabile Phasen können durch erneute depressive Episoden zu Verschlimmerungen und zu Rückschlägen führen. Nicht austherapiert oder zu früh entlassen, droht eine Verschlechterung des Gesundheitszustands. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

KATALOG 2013 IST EINGETROFFEN Nutzen Sie unseren Fühbucherrabatt von 5% bis 31.12.12

27.02.13 Musical SISTER ACT in Stuttgart inkl. Karten Kat. 3 95,- € 3Tg. 01.-03.03. Prag 7Tg. 29.04.-05.05. Gardasee 5Tg. 14.-18.05. Blumenrivieriera & Cote dÁzur 5Tg. 26.-30.06. Alpenrosenblüte Südtirol 4Tg. 31.07-03.08. Glacier u. Bernina-Express 2Tg. 24.-25.08. „Jubiläumspassion“ 400J. Passionsspiele in Erl. inkl. Karten Kategorie 1 4Tg. 29.08.-01.09. Berlin genießen 2Tg. 08.-09.06. 8Tg. 21.-28.07. 3Tg. 14.-16.08. 4Tg. 14.-17.08. 8Tg. 13.-20.09.

Pilgerreise Banneaux Lourdes - Nevers - Ars Wigratzbad Schiffsprozession Altötting - Passau Große Pilgerreise: Pater Pio - Loreto - Lanciano - Manoppello Monte San Angelo - Assisi - Laverna

****HP 129,****HP 488,***HP 389,***HP 395,***HP 399,****HP 185,****ÜF 295,***HP 129,***HP 599,ÜF 158,***HP 310,***HP 639,-

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim · Tel. 07272-3272 · www.trauth-reisen.de

Ein Hauch von Melancholie

Weihnachtskonzert der Zarewitsch Don Kosaken

Über 50 Charaktere hat der Puppenspieler bereits entwickelt.

-Foto: abu

■ BAD BERGZABERN Der Zauber der Russischen Weihnacht entfaltet sich auch in diesem Jahr in Bad Bergzabern. Vom glockenhellen Tenor bis zum sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem traditionellen Weihnachtskonzert

am 22. Dezember im Haus des Gastes erklingen lassen. (per) Samstag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Haus des Gastes; Kartenvorverkauf: Tourist-Information Bad Bergzabern, 06343-989660; Abendkasse ab 18.30 Uhr.

Anzeigenvorlage Anzeigenvorlage Widex clear440 Weihnachten Widex clear440 Weihnachten

Fröhliche Weihnachten und ein gesundes Jahr 2013

ir sind w Für Sie hen den isc auch zw gen da! a t r ie e F

Format: 90 x 160 mm 4c Format: 90 x 160 mm 4c

Anzeigenvorlage Anzeigenvorlage Anzeigenvorlage Ihr persönlicher Auftritt Ihr persönlicher Auftritt Widex clear440 Weihnachten Widex clear440 Widex clear440 Weihnachten in Weihnachten Ihrer Tageszeitung in Ihrer Tageszeitung Format: 90 x 160 mm 4c Format: 90 x 160 mm 4c

Format: 90 x 160 mm 4c

Mit diesen Tageszeitungs-Anzeigen haben Mit diesen Tageszeitungs-Anzeigen haben Sie in Ihrer Region einen guten Auftritt. Sie in Ihrer Region einen guten Auftritt.

GUT VERSTEHEN – AKTIV DABEI SEINAnzeigenvorlage Anzeigenvorlage Ihr persönlicher GUT VERSTEHEN – AKTIV DABEI SEINAnzeigenvorlage Ihr persönlicher AuftrittAuftritt Ihr persönlicher Auftritt Widex clear440 Weihnachten SO WIRD WEIHNACHTEN ZUM FEST! clear440 Widex Weihnachten Widex clear440 Weihnachten Ihrer Tageszeitung SO WIRD WEIHNACHTEN ZUM FEST! in IhrerinTageszeitung in Ihrer Tageszeitung Format: 90 x 160 mm 4c

wünscht Ihr Augenoptik + Hörakustik Meisterbetrieb Martin Linke & Team

Format: 90Mit x 160 mm 4c Format: 90 x 160 mm 4c Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde. Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde. Mit Kindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem Festdiesen Tageszeitungs-Anzeigen haben Kindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem FestMit diesen Mit Tageszeitungs-Anzeigen habenMit diesen Tageszeitungs-Anzeigen haben essen genießen, Konzerte erleben. Um dies alles zu erleben Sie in Ihrer Region einen guten Auftritt. essen genießen, Konzerte erleben. Um dies alles zu erleben Sie in Ihrer Region einen guten Auftritt. Sie in Ihrer Region einen guten Auftritt. ist gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören Sie? ist gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören Sie? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen dieAnzeigenvorlage Möglichkeit, das

Anzeigenvorlage Wir beraten Sie gerne und–bieten IhnenDABEI die Möglichkeit, das GUT VERSTEHEN AKTIV SEIN persönlicher Design-Hörsystem Widex kostenlos–Ihr und GUT VERSTEHEN –welkleinste AKTIV DABEI SEIN GUTvon VERSTEHEN AKTIV DABEI SEIN Auftritt Ihr Auftritt Ihr persönlicher Auftritt welkleinste Design-Hörsystem von Widex kostenlos Widex und persönlicherWeihnachten zu testen. Kommen Sie am besten gleichclear440 bei Ihrer TageszeitungWidex clear440 Weihnachten in WIRDunverbindlich WEIHNACHTEN FEST! unverbindlich zu testen. ZUM Kommen Sie ZUM amSO besten gleichWEIHNACHTEN bei SO WIRD SO WEIHNACHTEN FEST! WIRD ZUM FEST!

in Ihrer Tageszeitung in Ihrer Tageszeitung uns vorbei! Format: 90 x 160 mm 4c Format: 90 x 160 mm 4c uns vorbei! Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde. Mit Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde.Weihnachten Mit ist die Zeit der Familie und Freunde. Mit Kindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem FestMit diesen Tageszeitungs-Anzeigen haben Kindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem FestKindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem Fest- haben Mit diesen Tageszeitungs-Anzeigen Mit diesen Tageszeitungs-Anzeigen haben essen genießen, Konzerte erleben. Um dies alles zu erleben Sie inUm Ihrer alles Region einen guten Auftritt. essen genießen, Konzerte erleben. Um dies alles zu erleben essen genießen, Konzerte erleben. zu erleben Sie in Ihrer Regiondies einen guten Auftritt. Sie in Ihrer Region einen guten Auftritt. ist gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören Sie? ist gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören ist Sie? gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören Sie? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen die Möglichkeit, das

BAD BERGZABERN

Wir beraten Sie gerne und–bieten IhnenDABEI die Möglichkeit, dasberaten Sie Wir gernepersönlicher und bieten Ihnen die Möglichkeit, das GUT VERSTEHEN AKTIV SEIN Design-Hörsystem Widex kostenlos und GUT VERSTEHEN –welkleinste AKTIV DABEI SEIN GUTvon VERSTEHEN –Ihr AKTIV DABEI SEIN Auftritt welkleinste Design-Hörsystem von Widex kostenloswelkleinste und Design-Hörsystem von Widex kostenlos und zu testen. ZUM Kommen Sie am besten gleichin bei Ihrer Tageszeitung SO WIRD unverbindlich WEIHNACHTEN FEST! zu testen. ZUM Kommen Sie amSO besten gleich bei unverbindlich zu testen. Kommen Sie am besten gleich bei SO WIRDunverbindlich WEIHNACHTEN FEST! WIRD WEIHNACHTEN ZUM FEST! uns vorbei!

Ihr persönlicher Auftritt in Ihrer Tageszeitung

Königstr. 46 • Tel. 06343 989900

uns vorbei! Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde.uns Mitvorbei! Weihnachten ist die Zeit der Familie und Freunde.Weihnachten Mit ist die Zeit der Familie und Freunde. Mit Kindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem FestMit diesen Tageszeitungs-Anzeigen habenMit Kindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem FestKindern spielen, unterhaltsame Gespräche bei einem Festessen genießen, Konzerte erleben. Um dies alles zu erleben Sie inUm Ihrer Region einen guten Auftritt. Sie essen genießen, Konzerte erleben. Um dies alles zu erleben essen genießen, Konzerte erleben. dies alles zu erleben ist gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören Sie? ist gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören ist Sie? gutes Hören von großer Bedeutung. Wie gut hören Sie? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen die Möglichkeit, das

Wir beraten Sie gerne und–bieten IhnenDABEI die Möglichkeit, dasberaten Wir Sie gerne und–bieten IhnenDABEI die Möglichkeit, GUT VERSTEHEN AKTIV SEIN GUT VERSTEHEN AKTIV SEINdas welkleinste Design-Hörsystem von Widex kostenlos und welkleinste Design-Hörsystem von Widex kostenlos und

diesen Tageszeitungs-Anzeigen haben in Ihrer Region einen guten Auftritt.

Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 2

PEG begeht Richtfest

51 - 17.12.2012

Auf Deutschland wird mit Neugier geschaut

Nach der Klimakonferenz in Katar: Thomas Gebhart im Gespräch mit dem PFALZ-ECHO

Das hochspannende Finale der Konferenz in Doha.

9.990,- EUR

GmbH

bert

Autohaus Friedbert

In den Niederwiesen 2• beim TÜV • 76744 Wörth Tel. 0 72 71 - 30 68 • www.AutohausHamm.de

Welche Funktion hatten Sie persönlich bei der Konferenz? Gebhart: Wir waren vier Bundestagsabgeordnete und Teil der deutschen Delegation. Die Spitze der Delegation ist Umweltminister Altmaier und der hat seine Experten dabei, aus dem Ministerium, aus dem Umweltbundesamt, die dann die

39,99

Ka

Tageszulassung 07/2012, 99 km, 51kw/69PS, Klima, elektr. FH, Servo, ZV, LM-Räder, ABS, CD/MP3-Radio, Chromapplikationen, EU-Reimport u.v.m. Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts): 5,1/6,4/4,3 l/100km*, CO2-Emissionen komb. 119,0 g/km

3 Jeans

KAUF

9.280,- EUR Fiat 500 1.2 POP Chrome UVP: 11.730,-

-Foto: privat

eine „Chef“-Verhandlerposition einzunehmen. Er hat federführend einen großen Baustein mit einem Kollegen verhandelt über die ganze Nacht hinweg, und seine Aufgabe war es, eine Konsensbildung herbeizuführen. An dem Punkt sieht man dieses Und wie kommt es dann am Ende hohe Maß an Zutrauen an die deutsche Seite. Ansonsten ist der vielen Gespräche zu einem Beschluss? einfach aus ganz vielen GespräGebhart: Ganz am Ende kommen chen deutlich geworden, dass alle Länder zusammen im Pleman in der Welt sehr genau benum – im Großen Saal – und obachtet, wie Deutschland im dann kann sich jeder noch Moment seine Energievereinmal zu Wort melsorgung umbaut, hin A L G Richtung zu mehr den. Der Präsident E E R RV in erneuerbaren der Konferenz, EnerTO der stellvergien, mehr Enertretende katagieeffizienz, und rische Minises wird vor alterpräsident lem deswegen Abdullah wahrgenomBin Hamad men, weil wir Al Attijah, hat auch eine starke letztlich den Wirtschaftsnatind r Zeitpunkt für on, eine Industriest el n e • G a rt die Entscheidung nation sind. Die Hefestgelegt. In Unterrausforderung besteht gruppen wurden bis dahin darin zu zeigen, dass es gelingt, Texte vereinbart bzw. „Säulen“ als starke Industrienation Wirtausgehandelt. Am Ende waren schaft, Klima- und Umweltschutz es dann sechs bzw. sieben Texte, in Einklang zu bringen. die ins Plenum gingen und dort zur Entscheidung standen. Als Also wird im Moment noch etder Präsident der Meinung war, was skeptisch auf Deutschland dass der Zeitpunkt für eine Ent- geschaut, ob das so klappt, wie scheidung gekommen war, wur- wir das planen? de es nochmals hochspannend. Gebhart: Skeptisch würde ich nicht Denn bis zu diesem Zeitpunkt sagen. Man sieht das mit sehr waren nicht alle zu hundert viel Neugier und man empfindet Prozent einverstanden. Doch es als mutig, was Deutschland Einwände wollte der Präsident macht und beobachtet sehr genicht sehen und hat dann in einau. Und je besser es jetzt in ner souveränen Art und Weise Deutschland gelingt, zu zeigen, erklärt, dass er feststellt, dass es dass es funktioniert, desto attraksehr viel Harmonie gibt. Dann tiver kann dieser Weg auch für schlug er mit seinem Hammer andere werden. Viele fragen z. B. auf den Tisch und hat erklärt, nach unserer Technologie, denn dass es so beschlossen sei. So sie ist der Schlüssel, um eine starging das dann, begleitet von ke Wirtschaft mit Umweltschutz Applaus aus dem Plenum, in in Einklang zu bringen. Rekordgeschwindgkeit von Dokument zu Dokument. Hinterher Was denken Sie werden die wich-

ER

Neuwagen 51kw/69PS Klima, ABS, Servo, CD-Radio, elektr. FH, Servo, ZV, Funkfernbedienung u.v.m. Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts): 5,2/6,7/4,3 l/100km*, CO2-Emissionen komb. 120,0 g/km

Wo sehen Sie das größte Problem, weshalb solche Verhandlungen so zäh sind und es so viele verschiedene Meinungen gibt? Wird denn die Umweltproblematik in der Welt nicht wichtig genug genommen? Stehen zu viele eigene Interessen im Weg? Gebhart: Die Interessen sind sehr verschieden. Wir hatten z. B. Gespräche mit kleinen Inselstaaten. Die haben große Existenzängste, weil sie wissen, wenn der Meeresspiegel über ein gewisses Maß steigt, dann müssen sie ihr Land verlassen, da es nicht mehr bewohnbar ist. Diese Menschen haben natürlich ein maximales Interesse an weitreichenden Regelungen. Dann gibt es andere Länder, die ein ganz anderes Interesse haben. Denen geht es vor allem darum, die Menschen im eigenen Land satt zu bekommen. Die setzen auf Wachstum und auf Wohlstand. In China geht beispielsweise jede Woche im Durchschnitt ein neues Kohlekraftwerk ans Netz, nur um den Energiehunger im Land zu stillen. Deswegen ist es schwer, mit den Chinesen darüber zu sprechen, dass sie sich einschränken müssen.

Ich habe zudem an einer Podiumsdiskussion teilgenommen, mit dem Thema „Energiewende in Deutschland“, da hatte ich zusammen mit dem österreichischen und dem schottischen Umweltminister eine Diskussion.

1

7.590,- EUR Fiat New Panda 1.2 More UVP: 11.430,-

Thomas Gebhart im Plenarsaal des Konferenzgebäudes.

.

Vorführwagen 03/2012, 500 km, 51kw/69PS, Klima ,ABS, Servo, ZV, elektr. FH, CD-Radio, 2 x Airbag, u.v.m. Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts): 4,9/6,4/4,0, l/100km*, CO2-Emissionen komb. 113,0 g/km

Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist, da annähernd einen Konsens zu finden. Gebhart: Genau, und deswegen dauert das auch so lange. Sobald man sich in einem Punkt nicht einig ist, muss erneut verhandelt werden. Ich hatte von vornherein eingeplant, einen Tag später abzureisen. Freitagnachts endete offiziell die Konferenz, doch sie zog sich bis samstags hin. Am späten Samstagnachmittag erst kam man zu einem Ergebnis. Und selbst wenige Minuten bevor es so weit war, stand alles noch auf der Kippe.

S

Fiat Panda 1.2 Classic

BLUE

SALE BEI AUTOHAUS HAMM !

Ihre ganz persönliche Sicht: Wie beurteilen Sie die Ergebnisse und die leider wenigen Fortschritte, die in Doha gemacht wurden? Gebhart: Es ist ja so, dass schon die Erwartungen vor der Konferenz eher mäßig waren. Und gemessen an diesen Erwartungen komme ich zu dem Ergebnis: Das, was vereinbart wurde, ist im Grunde das, was auch in realistischer Weise erreichbar war. Aber es ist mir auch klar, dass es nicht der große Wurf ist. Das Problem ist einfach, dass solche Verhandlungen unglaublich zäh sind. Da sitzen 194 Länder an einem Verhandlungstisch und es gilt das Einstimmigkeitsprinzip.

Fachverhandlungen im Detail gab es noch wütende Proteste, führen. Jeden Morgen findet vor allem von den Russen, die eine Delegationsbesprechung nicht einverstanden waren, aber statt, in der der aktuelle es war dann beschlossen und Verhandlungsstand keiner hat mehr an dem dargelegt wird. Ergebnis gerüttelt. Polsterei Es wird sich Gardinen darüber ausDeutschland hat getauscht ja eine VorbildEigene Polsterund man funktion inne. möbelherstellung bespricht, Wie tritt man wie es weidenn auf solch tergeht. Die einer Konferenz www.polsterei-gardinen-diehl.de Abgeordne als Mitglied der Bellheim · Schubertstr. 21 Tel. 07272-8423 Gardinen ten führen Gedeutschen DeleTel. 07272-703078 Polsterei spräche mit Degation vor dem Fax 07272-6174 Hintergrund dieser legationen anderer Rolle auf? Länder. Auch mit dem Minister gibt es immer wieder Gebhart: Die Rolle spiegelt sich z. B. darin, dass am Freitag PeGespräche. Wir tauschen unsere Eindrücke aus den Delegationster Altmaier von der katarischen gesprächen untereinander aus. Präsidentschaft gebeten wurde,

GmbH

■ WÖRTH Vergangenen Dienstag hat die Pfälzer Erfrischungsgetränke GmbH (PEG) ihr Richtfest gefeiert. Der verantwortliche Projektleiter und zukünftige Werksleiter Marco Heine begrüßte rund 300 Personen, die bisher am Bau beteiligt waren. Der offizielle Baustart war im April 2012 und die erste Abfüllung soll im September 2013 erfolgen. Die PEG ist die derzeit größte Baustelle in Rheinland-Pfalz, im Schnitt arbeiten dort täglich zwischen 150 und 200 Personen. Auf der Feier wurde symbolisch der letzte Nagel geschlagen und der letzte Stein gesetzt. (red/abu/Foto: abu)

■ DOHA/JOCKGRIM Der Bundestagsabgeordnete Thomas Gebhart ist vergangenes Wochenende von der Klimakonferenz in Doha (Katar) zurückgekehrt. Bereits in der letzten Ausgabe des PFALZ-ECHOS war ein Zwischenbericht zu den Verhandlungen zu lesen. Nun sind die Entscheidungen zur weiteren Entwicklung getroffen und Redakteurin Anne Burk sprach mit Gebhart über die Ergebnisse.

-Foto: privat

tigsten Schritte für die nächsten Jahre sein? Gebhart: Das Kyoto-Protokoll wird ja jetzt um acht Jahre verlängert, bis 2020. Der entscheidende Punkt wird im Jahr 2015 sein. Man hat sich darauf verständigt, dass bis 2015 ein weltweiter Vertrag ausgehandelt werden soll, in dem sich alle Länder verpflichten, Klimaschutz zu betreiben. Das war auch ein wichtiger Punkt in Doha, dass ein „Fahrplan“ für die nächsten drei Jahre verabschiedet worden ist, um diese Entscheidung vorzubereiten. Aber dann wird es notwendig sein, dass sich vor allem die Chinesen und die Amerikaner bewegen, denn wenn sie weiterhin bei ihrer Blockadehaltung bleiben sollten, dann sieht es auch 2015 schlecht aus. Es ist wichtig, diese beiden großen Nationen dazu zu gewinnen, denn hinter diesen beiden Nationen verstecken sich auch noch viele andere Länder, die dann auch mitziehen würden. Ohne diese beiden Großen wird es definitiv nicht gehen. Ich bin davon überzeugt, dass neben diesen Klimaschutzkonferenzen ein zweiter Punkt wichtig ist, nämlich die Technologie. Die Klimaschutzkonferenzen alleine werden das Problem nicht lösen können. Peter Altmaier wird Anfang nächsten Jahres einen Klub mit Staaten gründen, die sehr fortschrittlich in punkto Energieversorgung sind, um eine neue Dynamik rein zu bringen und noch mehr voneinander lernen zu können. Auf diesem Weg soll der Umbau der Energieversorgung auch anderen Staaten näher gebracht werden. (abu)

Impressum: Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: redaktion@pfalz-echo.de, www.pfalz-echo.de Verantwortlich für Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus Zahneißen Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 7 (gültig ab 01.01.2012) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Verantwortlich für Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus Zahneißen, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: Schenkelberg - Die Medienstrategen, Am Hambuch 17, 53340 Meckenheim Das Pfalz-Echo erscheint wöchentlich in einer Gesamtauflage von 90.000. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung übernommen. Bei Nichtveröffentlichung von Anzeigen und nicht ausgeführten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder Verzögerung durch Störung des Arbeitsfriedens oder höhere Gewalt. Der Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller veröffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


Pfalz-Echo – Echolot

51 - 17.12.2012

Seite 3

„Europa ist für die Zukunft lebenswichtig“

Wissen und Erfahrung Engagement und Phantasie

Der frühere Rheinland-Pfälzische Ministerpräsident Bernhard Vogel feiert diese Woche seinen 80. Geburtstag. Markus Eisel sprach aus diesem Anlass mit dem CDU-Mann.

In wenigen Tagen feiern Sie Ihren 80. Geburtstag. Wie geht es Ihnen heute? Vogel: Danke, ich kann nur dankbar sein, dass ich ein Alter von 80 Jahren erreicht habe und noch immer einigermaßen fit bin.

war noch zwei Jahre im Zweiten Weltkrieg, kam 1945 mit 19 Jahren aus dem Krieg. Ich war 1945 erst 12 Jahre alt und hatte noch wenig Vorstellung von der Politik. Mein Bruder hat sich in den Trümmerhaufen von 1945 für eine in der Tat charismatische Führergestalt, nämlich für Kurt Schuhmacher, und damit die von ihm geführte Sozialdemokratische Partei entschieden. Die SPD war ja die einzige Partei, die den Krieg im Exil oder in der inneren Emigration überstanden hat. Ich habe politisch zu denken begonnen, als Konrad Adenauer Kanzler war. Mich hat Konrad Adenauer und der Wiederbeginn einer eigenständigen deutschen Politik fasziniert. Aber weder in unserer Familie, noch in der Öffentlichkeit ist diese unterschiedliche politische Orientierung damals wahrgenommen worden. Einen Nachrichtenwert hat das erst bekommen, als mein Bruder als Sozialdemokrat Oberbürgermeister von München und ich Kultusminister und zuvor CDU-Mitglied in RheinlandPfalz wurde.

Vor kurzem fand der Bundesparteitag der CDU statt. Es hat mich überrascht, dass Sie nicht dort waren? Vogel: Das ist seit vielen, vielen Jahren das erste Mal und hat einen ganz konkreten Grund. Ich habe in diesem Wintersemester eine Gastprofessur an der Universität Duisburg-Essen angenommen und bin dienstags in Duisburg. Gerade am Haupttag des Parteitags musste ich eine Vorlesung halten und ein Seminar abhalten – das wollte ich nicht ausfallen lassen. Welchen Bereich unterrichten Sie? Vogel: Natürlich den Bereich aus dem ich komme. Ich habe in Heidelberg vornehmlich Politische Wissenschaft und Geschichte studiert und eigentlich gedacht, ich würde vielleicht, wenn ich es schaffe, einmal Professor an einer deutschen Universität werden. Daraus ist dann aber nichts geworden, es kam völlig anders. Ich habe aber immer Verbindung zu meiner Wissenschaft gehalten und freue mich, dass ich jetzt eingeladen worden bin, meine praktischen Erfahrungen als Politiker weitergeben zu können.

Wieso? War das keine gute Sache? Vogel: Das war für mich eine ganz große Herausforderung. Ich unterstreiche: Es war für mich das größte Abenteuer meines Lebens. Aber es ist nicht von mir angestrebt worden, sondern war eine Folge der geschichtlichen Entwicklung in Deutschland. Sie sind schon seit Jahrzehnten in der Politik. Kann man die Politik zu Ihren Anfangszeiten überhaupt noch vergleichen mit der Politik heute? Vogel: Geändert hat sich in der Politik natürlich eine Menge. Die

1A

e

Sie sind der einzige Politiker in Deutschland, der zweimal Ministerpräsident in verschiedenen Bundesländern war. Wie kam es dazu? Vogel: Das war nicht mein Verdienst, sondern ist der besonderen Situation der Wiedervereinigung Deutschlands zu verdanken und wird deswegen hoffentlich in Zukunft nicht noch einmal vorkommen.

-Foto: eis

Tagesordnung sieht heute völlig erinnere, dann waren manche Bemerkungen, beispielsweise anders aus als vor 20 oder 40 Jahren. Heute bewegt uns Europa, von Herbert Wehner, keineswegs die Eurokrise, die Globalisierung freundlicher als Bemerkungen im heutigen Bundestag. Aber der Welt, der Schutz der natürlichen Umweltgrundlagen und ich will einräumen: Schön ist es anderes. Das war damals nicht nicht, dass manche Politiker mitauf der Tagesordnung. Aber die einander umgehen, wie normazentrale Aufgabe der Politik – zu le Menschen nicht miteinander gestalten, Ziele zu setzen und umzugehen pflegen. Und dass den Herausforderungen gerecht man weniger darauf achtet, was zu werden – daran hat an den Argumenten des d er kr a n i sich nichts geänanderen dran ist, als k a m. w.1 dert. in welches Lager er d w w gehört. Geht es inzwischen überEntsteht darhaupt noch aus nicht eine wirklich um gewisse UnInhalte in der zufriedenheit? ALLES Politik? Und ist etwas von Kopf bis Fuss Vogel: Letztwie die Piratenra für ALLE! d endlich schon. partei eine Folge ms n traße 1a, La Wenn Sie das Beiauf diese Unzufriedenheit? spiel Europa nehmen. Vogel: In der Tat, auf Dauer Das intensive Ringen um entstehen neue Parteien nur das Europa der Zukunft ist zweidann, wenn die bisher bestefellos eine zentrale inhaltliche Frage und auch die Frage, ob henden ein wichtiges Thema zu wir in einer globalisierten Welt spät erkannt oder außer Acht gelassen haben. Bündnis 90/ von morgen, in der China, IndiDie Grünen sind entstanden, en, Brasilien und die Vereinigten weil die beiden Volksparteien Staaten in der Welt das Sagen haben werden, als Europa noch das Thema Umwelt zu lange zu eine Rolle spielen, ist natürlich nebensächlich behandelt haben. nicht nur eine Machfrage, sonWas die Piraten betrifft, so bin ich mir allerdings noch nicht dern auch eine inhaltliche Frage. sicher, ob es für das Entstehen dieser Gruppe wirklich einen Und wie ist heute der innenpoGrund gibt, der diese Gruppielitische Umgang miteinander im Vergleich zu früher? rung auf Dauer trägt. Entweder Vogel: Da habe ich gelegentlich endet dieser Versuch im Chaos, das Gefühl, dass die Kritiker von dann wird er wieder vergessen heute die Erfahrungen von geswerden wie andere Parteigrüntern vergessen haben. Auch vor dungen auch oder die Piraten entwickeln sich tatsächlich zu 20 und vor 40 Jahren war es sehr einer Partei mit einem erkennschwierig, einen ausgeglichenen baren Programm. Dann muss Haushalt aufzustellen, Wahlen man sie wie andere Parteien zu gewinnen und qualifiziertes auch behandeln und sich mit Personal in der Politik zu fördern. ihnen auseinander setzen. Es war anders, aber es war keinesfalls ein Zuckerschlecken, wie heute manche meinen. Sie haben einen Bruder, der politisch auch sehr aktiv ist. Wie lief Und der Umgang mit dem po- denn die Auseinandersetzung mit litischen Gegner – hat der sich Ihrem Bruder ab? verändert? Vogel: Die Entwicklung war anders Vogel: Wenn ich mich an Bundesals die meisten Leute sich das tagsdebatten der Vergangenheit vorstellen können. Mein Bruder

Kinderkram nd der erkr erk kra kra K

Das dreigliedrige Schulsystem Hauptschule – Realschule – Gymnasium steht in Rheinland-Pfalz mehr oder weniger auf der Kippe. Wie sehen Sie die aktuelle bildungspolitische Diskussion? Vogel: Mit dieser Diskussion bin ich keineswegs zufrieden, weil fortwährend über organisatorische und viel zu wenig über inhaltliche Fragen diskutiert wird, z. B. was die Aufgabe der Schule eigentlich ist. Es wird nicht thematisiert, dass es darauf ankommt, nicht jedem Kind die gleiche, aber jedem Kind seine Chance zu geben, Anlagen und Fähigkeiten entwickeln zu können und zu lernen, wie das Leben geht.

Bernhard Vogel beim Interview mit dem PFALZ-ECHO.

au

Sie waren in Rheinland-Pfalz nicht nur Ministerpräsident, sondern auch lange Kultusminister. Wie ist Ihr derzeitiger Bezug zur Bildungs- und Kulturpolitik? Vogel: Ich nehme besonders aufmerksam wahr, was sich in Deutschland und darüber hinaus in Europa und der Welt so tut. Über Jahre hinweg habe ich auch an Universitäten oder bei anderen Gelegenheiten zu bildungspolitischen Fragen Stellung genommen und gelegentlich auch den einen oder anderen Artikel dazu veröffentlich.

Hat das dem persönlichen Verhältnis zu Ihrem Bruder geschadet? Vogel: Zunächst sind wohl leider beide der Überzeugung, dass der jeweils andere in der völlig falschen Partei ist (lacht). Im Laufe der Jahrzehnte ist zwar darüber mein Bedauern nicht gewichen, aber mein Respekt vor der Art und Weise, wie er seine Aufgaben in seiner Partei erfüllt hat, ist gewachsen.

SALE

Gibt es auch politische Gegner, vor denen Sie besondere Hochachtung haben? Vogel: Ja, selbstverständlich! Für jemanden in einer verantwortlichen Funktion in der Politik gehört selbstverständlich dazu, dass man sich natürlich mit den Konkurrenten auseinander setzt, dass man sie besiegen will, dass man besser abschneiden will in Wahlen, dass man aber darüber nicht den klaren Blick verliert. Es ist keine Frage, auch in der SPD und der FDP und in den letzten Jahren auch bei den Grünen gibt es sehr wohl äußerst respektable Persönlichkeiten. Wenn ich etwa an Helmut Schmidt denke, um ein Beispiel zu nennen. Oder an Hans-Dietrich Genscher oder Katrin Göring-Eckardt von den Grünen. Sie haben bedingt durch Ihr Lebensalter auch andere Zeiten erlebt – mit Kriegen. Wie wichtig sehen Sie aus Ihrer Lebenserfahrung und aus Ihrer politischen Arbeit heraus das Gebilde Europa und den Euro? Wie stabil ist es? Vogel: Der Euro ist ein Mittel, um das geeinte Europa dauerhaft krisenfest zu machen. Europa aber hat für mich zwei Bezüge, die man nicht übersehen darf: Erstens, durch die Einigung Europas und die Aussöhnung der europäischen Länder herrscht seit Jahrzehnten in Europa Frieden. Es ist höchst erfreulich, dass die junge Generation das als selbstverständlich hinnimmt und wir wollten ja auch, dass das selbstverständlich wird, aber man sollte die junge Generation sehr wohl gelegentlich daran erinnern, dass es über Jahrhunderte anders gewesen ist. Zweitens: Europa ist für unsere Zukunft lebenswichtig, weil eine Entwicklung in der Welt im Gang ist, wo ein Land von der Größe eines europäischen Mitgliedsstaats, also Portugal oder Dänemark oder die Niederlande oder auch Deutschland, allein in der Welt keine Chance mehr haben wird. Wenn wir uns nicht zusammenschließen, wenn wir uns nicht einigen, wenn wir nicht 500 Millionen Europäer mit 1,2 Milliarden Chinesen, mit 1 Milliarde Inder, mit einer rasch wachsenden Bevölkerung

Rechtsanwälte Fachanwälte*

76870 Kandel Landauer Straße 23 07275 - 9882-0

www.luppert.de

Dr. Jürgen Luppert

Andy Becht

Michael Heintz

Arbeits-* · Familien*- & Erbrecht

Miet-* · und Immobilien-* Medien- · UrheberPC- & Internetrecht

Arbeits- und Kollektivarbeitsrecht · Handels- & Gesellschaftsrecht

Christoph Gehrlein

Sabine Jörg

Peter Becker

Erbrecht Familien- & Zivilrecht

Straf-* · Verkehrs-* & Familienrecht

Straf- · VersicherungsBau- & Arzthaftungsrecht

etwa in Brasilien in einen Dialog bringen oder auch mit der Bedeutung der Vereinigten Staaten vergleichen können, dann haben wir keine Chance, unseren Wohlstand in Zukunft zu sichern. Zu dieser Einigung gehört eben auch eine gemeinsame Währung, die sowohl den Frieden in Europa als auch die Konkurrenzfähigkeit Europas in den wirtschaftlichen Beziehungen für die Zukunft sichert. Das heißt, Probleme wie mit Griechenland, die sich jetzt auch in anderen südeuropäischen Ländern andeuten, müssen unbedingt bewältigt werden, ohne die betreffenden Ländern auszuschließen? Vogel: Der ganze Weg der europäischen Einigung seit dem ersten Zusammenschluss von sechs europäischen Staaten 1957 in Rom ist ein Weg von Krisen und Konflikten. Trotzdem ist es ein Weg des Erfolgs. Diese Eurokrise muss bestanden werden und ich bin auch ganz sicher, sie wird es. Vor allem darf die Krise des Euros auf keinen Fall die europäische Einigung in Frage stellen. Aber das tut es manchmal schon, oder? Vogel: Natürlich, im Alltag, vorrübergehend, ja. Aber im Endergebnis mit Sicherheit nicht. Wenn Europa nicht gemeinsam

seine Zukunft in die Hand nimmt, wird es keine Zukunft haben. Bringt die europäische Einigung durch die unterschiedlichsten Gesetze aber nicht auch Hindernisse und mehr Bürokratie mit sich? Vogel: Es ist leider eine deutsche Eigenheit, die Belastungen sehr viel schärfer in den Blick zu nehmen als die Vorteile. Es ist gar keine Frage, Deutschland ist das Land, das von der Einheit Europas am meisten profitiert. Auch übrigens durch die Schaffung des Euro. Der europäische Markt ist bei weitem unser größter Absatzmarkt und wir haben ein größeres Interesse als die Griechen und die Portugiesen an der Stabilisierung des Euro. Nur muss man das der Bevölkerung deutlicher vermitteln. Auch dass das Opfer – auch finanzielle Opfer – für uns mit sich bringt. Und dann kommt irgendeine Ratingagentur in Amerika und wertet ein Land oder den Euro ab. Wie sehen Sie das? Vogel: Das ist eine kritische Entwicklung, die inzwischen ja auch in ganz Europa skeptisch wahrgenommen wird. Die Aussagen von Rating-Agenturen sind das eine, sie ernst zu nehmen oder in welchem Umfang man sie ernst nehmen muss, ist das andere. Vielen Dank für das Gespräch.

Ministerpräsident Kurt Beck zum 80. Geburtstag von Bernhard Vogel: „Wir werden Bernhard Vogels 80. Geburtstag hier in der Staatskanzlei feiern: Ich habe zu einem Empfang eingeladen, um ihm Danke zu sagen. Er hat in Rheinland-Pfalz, aber auch in Thüringen und in der Bundespolitik viele Spuren hinterlassen. Hier in Rheinland-Pfalz ist vor allem hervorzuheben, dass er den Ausbau der Hochschulen vorangetrieben hat. Dass er in der Aufbauphase nach der Wiedervereinigung noch einmal Regierungsverantwortung in Thüringen übernommen hat, ist ihm hoch anzurechnen. Als Parlamentarier in der Opposition habe ich noch mit ihm zusammengearbeitet. Im Verwaltungsrat des ZDF war Bernhard Vogel mein Stellvertreter als Verwaltungsratsvorsitzender. Wir hatten menschlich immer ein sehr gutes Verhältnis zueinander. Ich habe wirklich großen Respekt vor seiner Arbeit und wünsche ihm alles Gute für seine Gesundheit.“

b w

w

w

b

W ir wünschen allen Kunden, Freunden und Bekannten

w

w

b

w

b

ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Jahr 2013.

FAMILIE GÜNTER BRENDEL OBST- UND WINZERHOF EDELOBSTBRENNEREI

b w

w 76889 OBEROTTERBACH . UNTERDORFSTRASSE 30 . TEL. 06342 -7915 WWW.WINZERHOF-BRENDEL.DE

b


Pfalz-Echo t k r a Christkindel-M KANDEL Anzeigensonderveröffentlichung

Samstag, 22. Dezember

Abb. ähnlich

Kaffeevollautomat C5

nur e

599.-

Kaffeevollautomat J9 One Touch

Farbe Piano Weiss • Klartext Display • Cappuccino Düse • Incl. Cool Control Milchkühler • 25 Monate Vollgarantie

statt e 1.690.-

Sonderpreis e

1.399.-

statt e 949.-

Sonderpreis e

■ KANDEL Die Blaskapelle Bläsier tümliche Blasmusik, Evergreens, in Dur wird am 4. Adventssonn- moderne Unterhaltungsmusik tag auf dem Kandeler sowie konzertante StüChristkindelmarkt die cke. Bläsier in Dur Die Adresse sind in K andel Gäste mit Blasmusik für individuelle Geschenke, gern gesehen unterhalten. ausgewählte Tees Gäste, bestens Die Musiker und erstklassige Pfälzer Weine! bek annt von a u s S c hwe i Auftritten am gen-RechtenMaimarkt, am bach, Schaidt, Freckenfeld, Fest des FederZeit für Genuss Kandel, Rheinzweißen oder am . abern, Jockgrim mu s ik a lis chen 76870 Kandel Hauptstraße 86 lebensArt-kandel@t-online.de und Her xheim Nachmittag am Tel. 07275-618435 verfügen über jahSchwanenweiher. relange Erfahrung in (red) verschiedenen Orchestern, Musikvereinen, Bigbands oder anderen Spielgemeinschaften. Sonntag, 23. Dezember, 16 Uhr auf der Bühne am Plätzel Das Repertoire beinhaltet volks-

lebens

Sonntag, 23. Dezember Ab 13 Uhr: Kaffeestube im Prot. Gemeindezentrum. 16 Uhr: Bläsier in Dur auf der Bühne am Plätzel. 18 Uhr: Abschluss mit der Stadtkapelle Kandel e. V. auf der Bühne am Plätzel. (per)

Art

Der „Fantasy“ keine Grenzen gesetzt

Kaffeevollautmat Cafe Romantica 770

Farbe Alu Silber • Digitaltext Display • Cappucino Düse uvm.

Bläsier in Dur haben einen festen Platz in Kandels Kulturkalender

Exklusive Boutique für modebewusste Frauen

829.-

Das

Kandeler el s t ä R s t h Weihnac 2012

■ KANDEL Neu eröffnet im September unter dem Namen Fantasy wurde in der Hauptstraße 67B das ehemalige bekannte Modegeschäft Schicki-Micki unter der Leitung von Corina Deck. Mit zwei ihrer Mitarbeiterinnen verkauft hier die schon immer modebegeisterte Inhaberin außergewöhnliche Mode für Frauen, die man nicht alltäglich in den Geschäften findet. Mit dem Namen Fantasy möchte Corina Deck ein Zeichen setzen: „Der neue Name steht für neue Mode, neue Kunden, eben alles neu“, lächelt sie. Die ehemalige Laborantin

bezieht ihr Sortiment an ausschließlicher Frauenmode auch aus kleinen Modegeschäften in Italien. Zwei Mal im Monat macht sie sich auf den Weg in die Modemetropole Mailand, um ein Stück italienisches Flair nach Kandel zu bringen. Die selbst sehr modisch gekleidete Geschäftsführerin weiß, wie man Frauen stilsicher kleidet: „Meine Auswahl an Kleidungsstücken umfasst interessante Einzelstücke wie Hosen, Jeans, T-Shirts, Kleider und (Daunen-)Jacken zu angenehmen Preisen. Diese findet man nicht überall. Es ist ein etwas anderer Stil, der schwer in Worten zu beschreiben ist. Das Geheimnis

Bei 35 Kandeler Geschäften finden Sie jeweils mehrere Buchstaben, die Sie zur Lösung des Rätsels benötigen. Finden Sie alle 58 Buchstaben und tragen Sie diese in der richtigen Reihenfolge in der Teilnahmekarte ein.

ten sind r a k l e s t ä Die R deler Gen a K n e h ic in zahlre an vielen d n u n e t schäf hältlich. r e n e d n Marktstä Auch Taschen, Schuhe und Gürtel in bester Qualität gibt es im Fantasy.

EinkaufsGutscheine im Gesamtwert von

1.000,-Ð zu gewinnen!

Im Advent sind viele Kandeler Geschäfte samstags bis 18. 00 Uhr für Sie geöffnet.

besteht daraus, verschiedene Teile gekleidet.“ richtig zu kombinieren. So Neu hinzu gekommen ist wird ein Sommerrock die festliche Mode, die mit einer Weste und man elegant oder mit passenden Stiefeln etwas sportlichem Ihr gekonnt in Szene kombiniert auch gesetzt zu einem gut als ein Silvestollen Winterteroutfit tragen Inh. Melanie Sass outfit. Auch ein kann. Stolz ist XX L- Pu l l ove r Deck auf ihre Hauptstraße 92 • 76870 Kandel Telefon 0 72 75 - 18 96 mit einem breiTaschen und Öffnungszeiten: ten Gürtel oder Gürtel aus echMo.-Fr. 9.00 - 12.30 & ein schönes Baltem Leder: „Bei ve 14.00 - 18.30 Uhr 8 1 nts lonkleid aus Italien mir bekommt die 9-Sa mstagen von sieht nicht so gewöhnKundin wirklich inlich aus. Meist ist man teressante Einzelstücke schon mit zwei Teilen und einem zu moderaten Preisen und super passenden Accessoire modisch Qualität! Wenn man einmal ein Stück hier gekauft hat, weiß man was man hat und wird lange Zeit viel Spaß daran haben.“ Bekannte Marken wie Post Card und Donnaeffe achten auf schöne Details wie zum Beispiel handgenähte Pailletten im Glamourlook. Bei einer kurzen Kaffeepause oder einem Glas Sekt können sich die Kundinnen aus nah und fern völlig ungezwungen und unverbindlich modische Anreize holen. „Bei mir steht eine gute Kundenberatung an erster Stelle. Der Umtausch einer Ware ist möglich, man kann auch Gutscheine erwerben oder einfach ohne Kaufzwang verschiedene Kombinationen ausprobieren und hier stöbern“, erklärt Corina Deck. „Ich möchte Impulse geben, einen etwas anderen Stil anbieten, aber jede Frau soll selbst entscheiden, was sie tragen möchte.“ Bereits seit Dezember kann man bei reduzierter Ware in schönen Beigetönen, Senffarben oder für die Frau ab 50 sehr beliebten Grünoder Blautönen ein Schnäppchen machen. Man kann sich sicher sein – hier findet man garantiert etwas -Foto: bwe besonderes. Ad en An d

Landauer Str. 2-4 • 76870 KANDEL • Tel. 0 72 75 / 95 70 -0

Von Brigitte Werling

Uh rg eöff net!

Sonderpreis

Ab 13 Uhr: Kaffeestube im Prot. Gemeindezentrum. 15.30 Uhr: Stadtjugendkapelle auf der Bühne am Plätzel. 17.30 Uhr: Bienwaldkapelle Büchelberg auf der Bühne am Plätzel. 19 Uhr: Alphorntrio auf der Bühne am Plätzel.

51 - 17.12.2012

Blasmusik am Plätzel

Das Programm am 4. Adventswochenende

WeihnachtsAktion Farbe schwarz • Symbol Display • Milchfeinschaumdüse • 25 Monate Vollgarantie

– Vor Ort

G im ADVENT AG & SONNTA 00 Uh r Jeden SAMST 00 21. von 13. bis

Seite 4

Anspruchsvoll und weihnachtlich

Aktivitäten der Stadtkapelle Kandel e. V. während des Christkindelmarkts ■ KANDEL Mit vielfältigen Beiträgen wirken die Musiker der Stadtkapelle Kandel e. V. alljährlich bei der Gestaltung des Christkindelmarkts mit. So werden die jungen Musikanten der Stadtjugendkapelle am Samstag, 22. Dezember, um 15.30 Uhr auf der Bühne am Plätzel ihr Können präsentieren. Der Abschluss des kulturellen Rahmenprogramms wird auch in diesem Jahr von der Stadtkapelle gestaltet. Am Sonntag, 23. Dezember, werden die Musiker der Stadtkapelle Kandel um 18 Uhr auf der Bühne am Plätzel mit einem anspruchsvollen, weihnachtlichen Programm den diesjährigen Christkindelmarkt beschließen. (per) Stadtjugendkapelle, Samstag, 22. Dezember, 15.30 Uhr, Bühne am Plätzel; Stadtkapelle, Sonntag, 23. Dezember, 18 Uhr, Bühne am Plätzel.

r e l e d n a K sf u a Eink heine c s t u G Die

Diehen kidee! Gesc

Die Gutscheine sind in Beträgen zu 5,-, 10,- und 20,- Euro erhältlich und bei allen Mitgliedsunternehmen des Verein für Handel und Gewerbe Kandel e.V. einzulösen.

Sie sind in Kandel erhältlich bei: Geschäftsstelle des VHG Kandel e.V. • Landauer Straße 3 Elektro König • Landauer Straße 2-4 Mode Meier • Hauptstraße 90 Salon Zimmer • Hauptstraße 68 Hut & Mode Kellner • Hauptstraße 98 Bücher Pausch • Hauptstraße 65 RSK Ticket Store • Hauptstraße 97 VR Bank Südpfalz • Hauptstraße 118

www.vhg-kandel.de


Pfalz-Echo t k r a Christkindel-M KANDEL

– Vor Ort

G im ADVENT AG & SONNTA 00 Uh r Jeden SAMST 00 21. von 13. bis

51 - 17.12.2012

Anzeigensonderveröffentlichung

Seite 5

Interesse für Kandels Geschichte belohnt Die Gewinner des Kandel-Preisrätsels wurden gekürt

■ KANDEL Wie groß das Interesse an der regionalen Geschichte doch ist, zeigten die zahlreichen Einsendungen zum PFALZ-ECHOPreisrätsel „Geschichte (er)kennen“. Wer fleißig die Artikel zur neueren Kandeler Geschichte sammelte, konnte Fragen wie beispielsweise nach der Errichtungszeit des ersten Kandeler Freibads problemlos beantworten. Unter den zahlreichen Einsendungen konnte Dr. Werner Esser

vom Arbeitskreis Geschichte der VHS Kandel, der sich sehr über den Zuspruch seitens der Leser zum Thema „Geschichte“ freute, insgesamt 18 richtige Antworten ermitteln, unter denen dann die fünf glücklichen Gewinner ausgelost wurden. Edith Schmutzer, Siegfried Sommer, Gertraude Lenhardt und Liane Zechiel bekamen vom VHGVorstand Karlheinz Schöttinger im Beisein von Klaus Zahneißen vom

PFALZ-ECHO die Preise verliehen: der Verein für Handel und Gewerbe Kandel stiftete den Gewinnern je einen Gutschein im Wert von 50 Euro. „Gönnen Sie sich etwas!“ gratulierte Schöttinger den Geschichtskennern. Nicht mit auf dem Bild ist der fünfte Gewinner, Daniel Frank. Besonders freute sich Dr. Werner Esser darüber, dass nicht nur Kandeler am Preisrätsel teilnahmen. Edith Schmutzer etwa

kommt aus Wörth, hatte aber auch fleißig die Berichte gesammelt und am Ende alle Fragen korrekt beantwortet. „Es ist schön zu sehen, dass die Geschichte Kandels solches Interesse wecken kann“, beschloss Dr. Esser die kleine Feierstunde, bevor die Gewinner sich auf in die Stadt machen konnten, um mit ihren Gutscheinen die Kandeler Geschäftswelt unsicher zu machen. (yv)

% 0 2 Auf alle

WinterJacken

20% 20% Cord und COLOR Jeans 76870 KANDEL • Hauptstraße 82

Bienwaldkapelle Büchelberg Blasmusik und weihnachtliche Klänge

Dr. Werner Esser, Edith Schmutzer, Siegfried Sommer, Gertraude Lenhardt, Karlheinz Schöttinger, Liane Zechiel und Klaus Zahneißen (von links).

-Foto: abu

PREISRÄTSEL „KANDEL (ER)KENNEN“: Fragen zur jüngeren Kandeler Geschichte

Die richtigen Antworten: Richtige Antwort: 1937.

2.

Welches neue Recht war mit der Stadterhebung verbunden? Richtige Antwort: Der Bürgermeister darf bei offiziellen Amtsgeschäften eine Amtskette tragen.

3.

Wann wurde das erste Kandeler Freibad eingerichtet? Richtige Antwort: 1938.

4.

Wo war in den ersten Nachkriegsjahren die Gendarmeriestation zu finden? Richtige Antwort: in der Marktstraße gegenüber der Volksschule.

Bekanntmachungen durch eine Ortsrufanlage.

7.

Welcher der nachstehenden Bürger Kandels war nie Bürgermeister?

5.

Wann fanden die ersten Grenzlandtage statt?

Richtige Antwort: Schuhfabrikant Wilhelm Sommer war nie Bürgermeister in Kandel.

Richtige Antwort: 1936.

8.

6.

Der Marktplatz wurde 1949/51 nach Süden vergrößert. Was war dort vorher?

Richtige Antwort: über amtliche

Richtige Antwort: der Pfarrgarten der protestantischen Kirchengemeinde.

Wie wurden die Bürger in Kandel 1955 über amtliche Bekanntmachungen informiert?

eit h c s g s ´ n n we ll … werden slieober uns machen. Sie mal … dann lassen sind und ums Haus Reparaturen in Spezialität. uer! nämlich unsere ren Innenausba Ih er m im e Si Fragen

Luitpoldstr. 14 a 76870 Kandel Tel: 0 72 75/61 80 21

Damen und Herren

Stretch Jeans ab €

59,

99

www.derinnenausbauer-kandel.de

1. Wann wurde Kandel zur Stadt erhoben?

„Texas“ Stretch Jeans je €

69,99

www.facebook.com/bluestore.lagerverkauf

Gartenstr. 1 KANDEL Mo.-Fr. 9.30 - 19.00 • Sa. 9.30 - 15.00

Im Gerstel 2a DAHN Mo.-Fr. 9.30 - Mo.-Fr. 9.30 - 12.00 & 14.00 - 18.30 • Sa. 10.00 - 14.00

9.

Wie viele Ratsmitglieder hatte der Gemeinderat im Jahr 1937? Richtige Antwort: Der Gemeinderat Kandel hatte im Jahr 1937 nur acht Ratsmitglieder.

10. Bevor 1958 die St. Piuskirche gebaut wurde, … Richtige Antwort: … teilten sich die Katholiken und die Protestanten die Benutzung der St. Georgskirche. (we)

■ KANDEL Die Bienwaldkapelle Büchelberg wird auch in diesem Jahr den Kandeler Christkindelmarkt musikalisch umrahmen. Die Kapelle, bestehend aus 21 aktiven Musikern, wird mit traditioneller Blasmusik und weihnachtlichen

Samstag, 22. Dezember, 17.30 Uhr, Bühne am Plätzel.

OUTDOOR

*Einzelgrößen

69.95 199. 59. Ð 19,95 KETTLER FITNESSGERÄTE FITNESSGERÄTE CROSSTRAINER 599.90 HEIMTRAINER 499.90 W. SCHUHE LOWA* ab 110.- € DOPPELJACKE Tr. Anzüge • Jogg. hosen 95 WOLFSKIN*Clima Shirts249.90 € • Shorts • Caps 95 Bademode • Sportschuhe RUCKSACK DEUTER* 69.95 € z.B. Sporttasche 699.90 €

Ellipsentrainer • Hanteln GROSSE L AH SW AU Fahrradergometer • Crosstrainer 549.90 €

Basteln für Kinder Weihnachtsgeschenke in letzter Minute ■ KANDEL Du brauchst noch Geschenke zu Weihnachten? In Jürgen Beiners Bastelstunde hast du noch die Gelegenheit deine letzten Weihnachtsgeschenke zu basteln. Lass dich überraschen. Es werden hübsche Kleinigkeiten aus den unterschiedlichsten Materialien für das Weihnachtsfest gebastelt. Bitte Schere, Lineal, Bleistift und Klebstoff mitbringen. Der Unkostenbeitrag beträgt fünf Euro (zzgl. Materialkosten). (per) Samstag 22. Dezember, 15 bis 17 Uhr; Anmeldung: Jürgen Beiner, Kreativladen IdeenReich, Kandel, 07275-989666.

Klängen am 4. Adventssamstag die Gäste des Kandeler Christkindelmarkts auf der Bühne am Plätzel unterhalten. (red)

Christkindelmarkt in Kandel

noch bis 23. Dez.


RÄUMUNGS% VERKAUF % Nur noch 7 Tage:

Montag

h M i t t wo c

Donnerstag

17.. 18. 19.. 20. Dez Dez Dez. Dienstag

Dez.

Gegen Vorlage dieses Abschnitts erhalten Sie bei Ihrem Einkauf bis 24.12.2012:

s l a hm

c o N

Dez

Dez.

21 22.

Montag

24. Dez.

s l a hm

c o N

% 0 s t i e 3 - ber

% 0 s t i 2 e - er

***

e l l n a e t f au duzier gsre tellun s ! s N u A ÜCHE K

b n e n d e t f au duzier re eis!

Pr

NOCH: 5 AN BA UWÄN DE 9 PO LS TE RG RU PP EN 2 RE LA XS ES SE L

Samsta

Gegen Vorlage dieses Abschnitts erhalten Sie bei Ihrem Einkauf bis 24.12.2012:

**

**pro Einkauf kann einmalig nur 1 Gutschein ausschließlich auf Ausstellungsartikel angerechnet werden.

Freitag

***pro Einkauf kann einmalig nur 1 Gutschein ausschließlich auf eine Ausstellungsküche angerechnet werden.

3 SC HL AF SO FA S 3 SC HL AF ZI M M ER 9 ES SG RU PP EN

6 KÜ CH EN 3 BA DE IN RI CH TU NG EN M AT RATZ EN -A KT IO N 2: 1 2 Ma tra tze n zum Pre is von ein er!

%

Unsere Räumungsverkauf-Öffnungszeiten: Mo.-Fr. durchgehend von 9.30 bis 18.30 Uhr Sa. durchgehend von 9.30 bis 18.00 Uhr

Marktstraße 31 - 33 | 76870 KANDEL Tel.: 0 72 75 - 25 52 | www.moebelbischoff.de

P

Sie parken bequem direkt vor unserem Haus

*auf Einzel-/Ausstellungsstücke

Pfalz-Echo – Vor Ort


5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Note „sehr gut“ für Qualitätsmanagement

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Tagesstätte Bad Bergzabern erhielt DIN-ISO und AZWV-Zertifikat Ihr Spezialist

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Zum Lachen und Nachdenken Marcel Adam mit Band & Sohn im Haus des Gastes

■ BAD BERGZABERN Marcel Adam, der sympathische Liedermacher gastiert mit seinem Duo La fine equipe in Bad Bergzabern. Mit dabei sind Adams Sohn Yann Loup, Christian Di Fantauzzi und Christian Conrad. Wie man es von Marcel gewohnt ist, erwartet die Besucher ein Konzert mit Tiefgang und Humor, ein Konzert zum Lachen und zum Nachdenken, mit bekannten und einigen neuen Liedern. (per) Freitag, 28. Dezember, 20 Uhr, Haus des Gastes; Kartenvorverkauf (21 Euro): Tourist-Information, 06343-98966-0.

Marcel Adam.

-Foto: Veranstalter

Kompetente Beratung in Fragen zu Ihrer Immobilie Die Leiterin der Tagesstätte Rita Becker-Scharwatz (links) präsentiert das Zertifikat. Mit ihr freuen sich ein Tagesgast (Mitte) und Altenpfleger Sven Kleinböck.

■ KLINGENMÜNSTER Klebt auf einem Produkt das Logo „Sehr gut“ der Stiftung Warentest, kann man davon ausgehen, dass die Qualität stimmt. Ähnliche Zertifikate gibt es auch für das Qualitätsmanagement von sozialen Einrichtungen. Hier heißen sie unter anderem „DIN EN ISO 9001“ und „AZWV“. DIN EN ISO

9001 ist ein weltweit anerkannter Standard für die Organisationsqualität, AZWV ist ein Standard für berufliche Bildungsmaßnahmen. In diesem Jahr wurden zum ersten Mal die Tagesstätte für Menschen mit Demenz des Pfalzklinikums in Bad Bergzabern und die Berufliche Wiedereingliede-

-Foto: Pfalzklinikum

rungs-Maßnahme „Reha Bifid“ in Kaiserslautern begutachtet. Beide Einrichtungen erhielten auf Anhieb die entsprechenden Zertifizierungen. Auch die gesamte Einrichtung „Betreuen – Fördern – Wohnen“ des Pfalzklinikums wurde erfolgreich rezertifiziert. Die Zertifizierung bedeutet, dass das

IMMOBILIEN-FACHBÜRO IFB RUMMEL

Qualitätsmanagement der gesamten Einrichtung „Betreuen – Fördern – Wohnen“ den geforderten Normen entspricht. Damit ist die Grundvoraussetzung erfüllt, um qualitativ hochwertige Angebote zu machen.

Freier Sachverständiger für Wertermittlung • Fachdozent für Immobilienwirtschaft bei Bankakademien • Dozent für Immobilienwirtschaft bei Industrie- und Handelskammern

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

76870 Kandel | Hauptstr. 55 | Tel. 07275 - 948 77 77

Wertermittlung | Verkauf | Verwaltung Dieter Rummel, Diplom-Wirtschafts-Ingenieur

„Wetten dass … Nawi Spaß macht?!“ Wie Kinder Naturwissenschaften an der Universität erlebt haben

Von Silvia Weber

P reiswe rt, d P ro mpt u n ! ig ss ä rl Zu ve

Ihr Partner für Heizöl, Diesel, Schmierstoffe und Holzpellets

Inh. Susanne Brendel Kirchstraße 31 • Freckenfeld Tel. 06340 - 8145 od. 8633 Preisanfragen und Bestellungen auch online unter

www.helck-mineraloele.de

■ LANDAU Achtung! Alle Schulkinder der 5. und 6. Klassen konnten ihrem Forscherdrang in den Naturwissenschaften wieder freien Lauf lassen, denn der Leiter der Nawi-Werkstatt, Chemie-Professor Dr. Björn Risch und seine Mitarbeiterin Lisa Sauer, beide von der Universität Koblenz-Landau, hatten wieder einiges zu bieten. Wie baue ich ein Messgerät selbst? Oder wie sieht die Technik von morgen aus? Start hierzu war der 5. Dezember in einem Labor am Campus der Uni Landau zu den Themenblöcken Salze und Gase. 16 Kinder, verteilt auf vier Gruppen, sollten Experimente

Viel Spaß machte uns allen die NAWI-Werkstatt im Forschungslabor der UNI Landau. -Foto: web

hierzu aktiv gestalten, um später in einem Wetten-dass-Wettstreit ihr erlerntes Wissen umzusetzen. Jonas Förster (9 Jahre), Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums, teilte stolz das Ergebnis seines gerade durchgeführten Experiments mit: „Ich habe ein Becherglas zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Dann vorsichtig ein Teelicht ins Wasser gesetzt und natürlich musste es auch schwimmen. Dann durfte ich das Teelicht entzünden. Jetzt kommt das Wichtigste, nämlich wie verhält sich die Flamme, wenn ich eine Brausetablette in das Wasser des Becherglases werfe? Durch die Brausetablette im Wasser entstehen Gase und diese bringen das Feuer zum Erlöschen. Es ist nämlich Koh-

lenstoffdioxid entstanden“, meint Jonas und seine Augen leuchten bei dieser wissenschaftlichen Erklärung. Weiter gibt er bekannt, „Ich liebe Experimente, da immer was Neues raus kommt und das ist ganz schön spannend.“ LIES WEITER AUF SEITE 8

Themenspezial: Last MinuteGeschenkideen SEITE 9

Baustellenpreise im GmbH & Co. KG

Landau A65

Bad Bergzabern Kandel Der Hyundai i30

Der Hyundai i10

Der Hyundai ix35

Unser Baustellenpreis: Ab 12.990,- EUR

Unser Baustellenpreis: Ab 6.990,- EUR**

Unser Baustellenpreis: Ab 17.490,- EUR

Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. * Ein Angebot für den i10, i20, ix20, i30/ i30cw, i40/i40cw, ix35, Santa Fe, ix55, Veloster und Genesis Coupe mit 5 Jahren Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5 Jahren Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeug-Garantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. ** Tageszulassung

Schweigen Wissembourg

Steinfeld

Wörth Karlsruhe

Steinfeld | Alte Landstraße 12 Telefon 06340 / 56 03


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

insbesondere für die Ortschaft

Oberotterbach

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

51 - 17.12.2012

Note „sehr gut“ für Qualitätsmanagement

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Tagesstätte Bad Bergzabern erhielt DIN-ISO und AZWV-Zertifikat. „Erst im Januar dieses Jahres haben wir die Tagesstätte eröffnet und die Einrichtung hat es sofort geschafft, das anspruchsvolle Regelwerk der DIN ISO zu erfüllen. Darauf sind wir sehr stolz“, sagte Pfalzklinikum-Geschäftsführer Paul Bomke. Bereits bei der Konzeption der Einrichtung wurden Qualitätskriterien von Anfang an mit berücksichtigt. „Das Konzept der Tagesstätte besteht in der Aktivierung und Förderung von Demenzkranken. Sie verrichten kleine Tätigkeiten oder nehmen an Grup-

penaktivitäten teil, die ihnen Spaß machen und auch Erfolgserlebnisse bescheren“, erklären der zuständige Qualitätsmanager Hans Frech und die Leiterin der Einrichtung, Rita Becker-Scharwatz. Angeboten werden Aktivitäten wie beispielsweise Spaziergänge, Sitztanz, LaubsägeArbeiten, Biographie-Arbeit und das Training geistiger Fähigkeiten. Für jedes dieser Angebote gibt es ein eigenes Kurzkonzept. „Das schafft Sicherheit bei allen Mitarbeitern, da die Ziele der einzelnen Angebote immer klar formuliert

sind“, so Rita Becker-Scharwatz. Die Konzepte und die Arbeitsabläufe werden dabei ständig weiterentwickelt und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst. Zusätzlich finden in der Tagesstätte regelmäßig interne Qualitätskontrollen und Sicherheitsaudits statt. Überprüft werden dabei unter anderem Kriterien wie Brandschutz, Arbeits- und Datenschutz und Hygienemaßnahmen. „Die Räume der Tagesstätte in Bad Bergzabern gewährleisten ein hohes Maß an Teilhabe, Gemeinsamkeit und Sicherheit

im Alltag“, hieß es unter anderem im Prüfbericht. Die Tagesstätte bietet Platz für insgesamt 20 Tagesgäste. Sie ist von montags bis freitags jeweils von 8 bis 16 Uhr und mittwochs von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Auch eine stundenweise Betreuung ist für bestimmte Tage nach kurzfristiger Anmeldung möglich, die Mahlzeiten sind inklusive. Kontakt: Rita Becker-Scharwatz, 06349-900-4509, rita.becker-scharwatz@ pfalzklinikum.de.

Pfalzklinikum muss sich in der Psychiatrie ab 2017 neu aufstellen FORTSETZUNG VON SEITE 1: Neues Abrechnungssystem bringt keine Verbesserungen für die Patienten

Spätestens ab 2017 müssen die psychiatrischen Krankenhäuser eine neue Abrechnungsverordnung „Pauschalierende Entgelte Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP)“ in ihren Kliniken anwenden und umsetzen. Es könnte sein, dass Patienten früher entlassen werden müssen als dies bisher der Fall war. Die Psychiatrieverbände protestieren vehement und weisen auf die fatalen Folgen hin. Da sich die Vertragspartner nicht fristgerecht auf das neue Entgeltsystem einigen konnten, hat Gesundheitsminister Daniel Bahr am 19. November die notwendige Verordnung unterzeichnet, die ab 2013 in Kraft tritt. Schon 2003 wurde in den anderen Fachrichtungen der Krankenhäuser ein Abrechnungssystem nach Fallpauschalen, den sogenannten „Diagnosis Related Groups (DRGs)“, eingeführt. Damals war man sich noch einig, dass Fallpauschalen für psychische Erkrankungen nicht geeignet sind. Anders als in Krankenhäusern der anderen Fachrichtungen, werden in psychiatrischen Kliniken weiterhin Tagessätze in den „PEPPs“ berücksichtigt. Die Tagessätze sind in Entgeltblöcke eingeteilt und dünnen sich im Therapieverlauf degressiv nach hinten aus. Es besteht die Gefahr, dass eine längere stationäre Behandlung – auch wenn sie medizinisch zwingend erforderlich ist – für die Klinik unwirtschaftlich wird. Das Bundesgesundheitsministerium versucht, die Gemüter zu beruhigen: In den ersten drei Jahren würde das neue Abrechnungssystem ohne Auswirkungen auf das Budget der Kliniken nur ge-

testet. Überdies sei die Teilnahme der Kliniken (zunächst) freiwillig. Es handele sich um einen schützenden Rahmen, innerhalb dessen die „PEPPs“ als „lernendes System“ zur Verbesserung herangezogen werden sollen. Wolfgang Ziegler vom PFALZ-

turen an der Weiterentwicklung von „PEPP“ nicht geklärt sind, die Fachmeinungen unreflektiert im Raum stehen, sind keine fachlichen und betriebswirtschaftlichen Vorteile eines direkten Einstiegs ins neue Abrechnungssystem für uns erkennbar.

schleppender Genesung oder kompliziertem Krankheitsverlauf einen längeren Klinikaufenthalt ermöglichen zu können, müssen unter Umständen andere Patienten früher entlassen werden. Ein Finanzierungssystem, welches Anreize setzt für Verweildauerverkürzung wird den Bedürfnissen von Menschen mit seelischen Erkrankungen in keiner Hinsicht gerecht. Herr Bomke, können Sie etwas über die Auswirkungen auf die Kostenstrukturen ihrer Klinik sagen? Paul Bomke: Vereinfacht gesagt, ist der Ressourcenverbrauch durch „PEPP“ an die Diagnose gekoppelt und nicht an den tatsächlichen Behandlungsaufwand. Durch die Entgeltdegression wird die Erlösstruktur von Behandlungstag zu Behandlungstag ungünstiger.

Wolfgang Ziegler vom PFALZ-ECHO (links) im Gespräch mit Paul Bomke und Dr. med. Sylvia Claus. -Foto: zg

ECHO führte mit Paul Bomke, dem Geschäftsführer des Pfalzklinikums sowie mit der Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Klingenmünster, Dr. med. Sylvia Claus, ein Gespräch über das neue Abrechnungssystem „PEPP“. Herr Bomke, wird das Pfalzklinikum von der Option Gebrauch machen, bereits 2013 in der Testphase die „PEPPs“ einzuführen? Paul Bomke: Wir sehen derzeit keine Veranlassung, mit der Umsetzung von „PEPP“ zu beginnen. Solange die Beteiligungsstruk-

Frau Dr. Claus, was bereitet Ihnen derzeit aus ärztlicher Sicht besonderes Kopfzerbrechen, wenn Sie an die möglichen Folgen denken? Dr. med. Sylvia Claus: Wir müssen uns als Ärzte auf eine völlig neue Denkweise einlassen. Eine personenzentrierte Behandlung mit individuellen Hilfen wird 2017 wohl nur noch bedingt möglich sein. Parallel müssen wir schauen, dass wir ein wirtschaftliches Gleichgewicht hinbekommen. Da bestimmte Diagnosen besser vergütet werden als andere, besteht das Problem der Rosinenpickerei. Um Patienten mit

Frau Dr. Claus, können Sie derzeit zusichern, dass es unter Ihrer Ägide auch nach 2016 keine medizinisch verantwortungslosen Entlassungen im Pfalzklinikum geben wird? Dr. med. Sylvia Claus: Das kann ich definitiv zusichern. Wir arbeiten ständig daran, unser Versorgungsangebot zu verbessern und zu innovieren. Patienten bleiben solange stationär bei uns, bis eine Entlassung aus ärztlicher Sicht zu verantworten ist. Verbessern wird sich die Situation der Patienten aber mit „PEPP“ nicht. Besteht die Möglichkeit, die ver-

kürzte Verweildauer in der Klinik, mit einer engmaschigeren ambulanten Nachsorge, zumindest teilweise zu kompensieren? Dr. med. Sylvia Claus: Prinzipiell ja. Allerdings setzt das neue Abrechnungssystem keine besonderen Anreize, die Ambulantisierung weiter auszubauen. Bereits jetzt ist es keine Seltenheit, dass Patienten drei bis vier Monate auf einen Termin warten müssen. Auch räumliche und regionale Versorgungsunterschiede führen zu heterogenen ambulanten Hilfestrukturen, die optimiert werden müssen. Herr Bomke, eine abschließen-

de Frage: Gehen Sie davon aus, dass es bis Ende 2016 zu einer Entschärfung von „PEPP“ kommt? Paul Bomke: Das Pfalzklinikum wird gemeinsam mit der Landesregierung und den Kostenträgern nach alternativen Behandlungsund Finanzierungsmöglichkeiten suchen. Wir werden keine Rosinenpickerei initiieren und unsere Reputation aufs Spiel setzen. Es wird sich zeigen, ob die Anpassungen des „lernenden Systems“ ausreichend sein werden. Für unsere Patienten wünschen wir uns dies allemal. Vielen Dank für das ausführliche Gespräch. (zg)

Know-How & Technologie für die Zukunft:

SOLARANLAGEN

zur Wärme- & Stromerzeugung Modernste

HEIZTECHNIK - sicher, effizient und umweltbewusst!

Heizung Solartechnik Sanitär Spanndecken Pappelallee

76744 Schaidt

Tel. 06340 / 5381

AS@AlfonsStrasser.de

„Wetten dass … Nawi Spaß macht?!“

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Wie Kinder Naturwissenschaften an der Universität erlebt haben Paul Schefczik (11 Jahre), Schüler des Eduard-Spranger-Gymnasiums ist auch an diesem Tisch und sagt „Ich war das letzte Mal auch schon in der Nawi-Werkstatt und ich fand es so toll und spannend, dass ich mich richtig wieder darauf gefreut habe.“ Jason Yu (11 Jahre), ebenfalls Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums, erzählte grinsend: „Es macht zwar Spaß, aber meine Mutter wollte es so.“ Was braust denn da? Das war das 2. Experiment zum Thema Gase. Ein angezündetes Teelicht wurde in ein Becherglas gestellt. Backpulver in eine Flasche gefüllt und danach Essig in die Flasche gegossen. Ganz schnell musste nun der Luftballon über die Öffnung der Flasche gezogen und verschlossen werden. Was glaubt ihr, ist nun mit dem Luftballon passiert? Richtig, das entstandene Gas hat unseren Luftballon aufgeblasen. „Das war auch Kohlenstoffdioxid“, meint Felix Heidkamp von der KonradAdenauer-Realschule Plus. „Ich mag nämlich Experimente mit Gas und meine Lehrer finden das toll.“ „In Nawi hab ich gute Noten und mein Cousin hat mir von hier erzählt“, sagt Luca Faath (12 Jahre), vom Eduard-Spranger-Gymnasium. „Man kann hier immer noch etwas dazulernen“, findet ein weiteres Schulkind, „denn später teilen noch

die Studenten die uns alles ausführlich erklären, Lückentexte aus, die wir nach den Experimenten ausfüllen müssen und so sehen wir dann, ob wir auch alles verstanden haben“. Zwei Schüler des Goethe-Gymnasiums aus Germersheim sind auch mit von der Partie und können es einfach nicht mehr erwarten bis endlich die Wettbewerbe unter den vier Kindergruppen losgehen. Wie viele Kerzen

kann ein selbstgebauter Feuerlöscher ausmachen – das war die erste Wette. Tolle Idee oder? Bei der zweiten Wette hatte man wohl an die kalte Jahreszeit gedacht, denn bei dem Experiment musste man möglichst viele Papiertücher an einem Glas mit einer Eiskältemischung festfrieren. Auf los geht‘s los.„Ich bin schon das dritte Mal dabei, also von Anfang an und finde das hier richtig toll“, erklärte Vinusiya

Sivananthan mit ihren elf Jahren. Nun Kinder, da darf man doch wohl schon jetzt auf den Sommer gespannt sein, was sich das NawiTeam draußen im Freien alles einfallen lassen wird. Auf jeden Fall könnt ihr schon jetzt gespannt sein und euch riesig freuen und wenn ihr Lust habt, erzählt es doch einfach an eure Freunde weiter, denn der Sommer kommt bestimmt. (web)

Nette Studenten haben uns immer alles genau erklärt was da gerade passiert.

-Foto: web


Pfalz-Echo – Vor Ort

51 - 17.12.2012

Seite 9

Anzeigensonderveröffentlichung

Spieltipp: Der Hobbit

Weihnachtsgeschäft nimmt Fahrt auf Sonderaktionen der Geschäftswelt locken Kunden

Der Hobbit – das Brettspiel zum Film entführt seine Spieler auf eine Reise nach Mittelerde. Das Spiel ist für zwei bis vier Spieler ab zehn Jahren geeignet. (per) www.Spiele-Offensive.de

Das Weihnachtsgeschäft im deutschen Einzelhandel hat mittlerweile nach einer eher schwachen ersten Adventswoche Fahrt aufgenommen. Der Wintereinbruch mit frostigen Temperaturen und Schnee ließ viele Kunden besonders bei warmen Jacken, Schals und Mützen zugreifen. „Die Händler berichteten am zweiten Adventssamstag von einem guten Kundenzulauf auch außerhalb der Metropolen“, so der Hauptgeschäftsführer des

Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth. Besonders gut verkauften sich nach einer aktuellen HDE-Umfrage in der letzten Woche Uhren und Schmuck, Fotoapparate sowie Einrichtungsund Haushaltsgegenstände. Auch Gutscheine sind bei den Kunden zu Weihnachten sehr beliebt. Zusätzlichen Schub geben dem Weihnachtsgeschäft verkaufsoffene Sonntage oder verlängerte Öffnungszeiten. Angesichts des Wintereinbruchs sagte Genth: „Für

den Handel ist jetzt entscheidend, dass die Räumdienste Straßen und Wege schnee- und eisfrei halten, damit die Geschäfte für die Kunden gut erreichbar bleiben.“ Insgesamt erwartet der Einzelhandel in den Monaten November und Dezember im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von nominal 1,5 Prozent. Einen steigenden Anteil setzt dabei der Online-Handel um. 2012 wird der Umsatz im Weihnachtsgeschäft hier bei 7,4 Milliarden Euro liegen. (hde)

Die aktuelle PFALZ-ECHO-Umfrage:

Was schenken Sie in letzter Minute? Beruflicher Stress, Alltagshektik, keine zündende Idee – Gründe gibt es genügend, warum so manches Weihnachtsgeschenk auf den letzten Drücker gekauft wird. Mit unserer aktuellen Umfrage möchten wir herausfinden, was für ein Geschenk die Menschen in der Region denn als Geschenk „in letzter Minute“ für geeignet hielten? (trd)

■ Mein Geschenktipp

Sylvia Steigner, Jockgrim:

Jan Hennen, Kandel: Früher habe ich sehr oft auf den letzten Drücker noch Weihnachtsgeschenke besorgt. Das waren dann meist Bücher oder DVDs. Für die pubertierenden Kinder gab es dann später eher Geldspenden, damit sie sich ihre Wünsche selbst kaufen konnten. Heute gibt es mit den wenigen Empfängern die Absprache: Wir schenken uns nichts. Zumindest nicht zu Weihnachten. Ich schenke nämlich gern und immer mal wieder spontan was, der Zeitpunkt hat nichts mit Weihnachten oder anderen Festen zu tun.

Ich kaufe nie Geschenke noch in letzter Minute, sondern plane immer alles gut vor und kaufe rechtzeitig ein – das macht mir Spaß. Ich finde aber Selbstgebasteltes eine sehr schöne Geschenkidee, wenn man kurzfristig noch etwas braucht. Gerade mit Kindern kann man da tolle Dinge machen: Bilder malen, Handabdrücke, Collagen usw. Daraus lässt sich auch ruckzuck noch ein Kalender gestalten. Und darüber freuen sich die Beschenkten doch immer.

Antje Kempf (mit Tochter Miriam), Bad Liebenzell, auf Besuch in Jockgrim: Oh ja, wir sind oft in der Verlegenheit, Geschenke kurzfristig besorgen zu müssen. Was Geschenke für Kinder angeht, haben wir es da aber echt gut, denn bei uns gibt es eine Tankstelle, die auch einen Spielwarenladen führt. Dort kriegt man dann wirklich auf den allerletzten Drücker und rund um die Uhr noch alles, was ein Kinderherz begehrt. Ansonsten gehe ich einfach durch die Geschäfte und lasse mich inspirieren. Manche Sachen kaufe ich bewusst erst direkt vor Weihnachten z. B. weihnachtliche Süßigkeiten. Die kosten dann nur noch die Hälfte.

al vorrätig, manchmal besorge ich auch das kurzfristig und dann wird in den Tagen (und Nächten) vor Weihnachten gewerkelt, gestrickt und gebastelt.

Ideen aus Ton Geschirrkeramik Gartenkeramik Kundenvorlagen Terra Sigillata Mittelalterkeramik Ziegelei

Neupotzer Straße 5 76764 Rheinzabern 0 72 72/97 222 - 0

.. Schone Geschenke von Meisterhand gefertigt. www.schnorr-keramik.de

Pia Kramer, Hördt:

Weihnachtliche Geschenkideen… ZDF Sportstudio in Mainz 12.01. * Die Schöne & das Biest in Baden Baden 27.01. * Kastelruther Spatzen live 8.2. * Ice Age in Mannheim 10.02. * Royal Palace mit Stefanie Hertel 23.03. * ZDF Fernsehgarten live 23.06. Heidelberger Schlossbeleuchtung 13.07. SISTER ACT oder MAMMA MIA in Stuttgart 17.03. & 21.04..

Sabine Wittek, Kandel:

Fordern Sie einfach unseren Flyer an!! Ich verschenke nur Dinge, die mir selbst auch gefallen und die genau zum Empfänger passen. Da muss es wirklich „klick“ machen und ich sage mir „Ja, genau das ist es.“ Daher fange ich auch frühzeitig an, die Weihnachtsgeschenke zu kaufen. In letzter Minute würde ich Bücher oder am liebsten Gutscheine besorgen. Dann kann sich der Beschenkte selbst aussuchen, was er denn so haben möchte.

76889 Schweighofen, Tel. 06342/234 oder 235 info@friedmann-reisen.de www.friedmann-reisen.de

Meine Geschenke werden eigentlich immer erst auf den letzten Drücker fertig. Ich mache die meisten Sachen, die ich verschenke, nämlich selbst. Ich stricke Schals und Socken und bastle auch Schmuck selbst wie zum Beispiel Ketten. Manchmal ist das Materi-

Spieltipp:

Auflösung der Strickabteilung Der Kleine Prinz – Planetenwanderer Der Kleine Prinz begibt sich auf Abenteuertour. Die Schlange und ihre bösen Helfer verdunkeln einen Planeten nach dem anderen und bringen den Bewohnern Unglück. Die Spieler helfen dem kleinen Prinzen, die verdunkelten Planeten im Weltraum zu finden und von der bösen Macht der Schlange zu befreien. Wer ein gutes Gedächtnis hat und die Planeten findet, wer noch dazu den Kreisel geschickt lenkt, hat gute Chancen, die Macht der Schlange zu brechen und das Spiel zu gewinnen. (red)

Auf in den Endspurt: So manch zündende Geschenkidee wurde in letzter Minute gefunden.

2-4 Spieler, geeignet für Kinder ab 6 Jahren; www.SpieleOffensive.de -Foto: Ruth Rudolph/pixelio.de

Alles muss RAUS!!!

30%

auf alle StrickArtikel!

KANDEL • Hauptstraße 55 Eingang Turmstr. Tel: 07275-914592 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 -18.00 Uhr An den Adventssamstagen von 9.00-18.00 Uhr


Pfalz-Echo – vor Ort

Seite 10

51 - 17.12.2012

Der Pfälzerwald – wie man ihn nur selten sieht

Ein Filmteam des NDR drehte eine Folge der Dokumentationsreihe „Wildes Deutschland“ im Pfälzerwald ben mussten. Tiere und Wetter hielten sich nicht an das Drehbuch. Eine Kuriosität bzw. ein Highlight war sicher die Anzahl der Störche im Queichtal nahe Landau. An einem Drehtag kamen mehr als 250 Störche in den Bewässerungswiesen zusammen. Ein Highlight ist sicher der Bienenfresser, der seit 1996 wieder im Gebiet brütet, nachdem er Jahrzehnte verschwunden war.

Von Daniela Trauthwein

■■Südpfalz Für eine Dokumentationsreihe, die über mehrere Wochen in der ARD zu sehen war, entstand u. a. eine Folge über die Tier- und Pflanzenwelt des Pfälzerwalds. Die drei Filmemacher Tobias Mennle, Rolf Sziringer und Klaus Weißmann lebten mehrere Monate in der Region um Wildkatzen, Bienenfresser, Gottesanbeterinnen, Wanderfalken oder Weinbergschnecken zu filmen. Es entstanden atemberaubende, ungewöhnliche und seltene Aufnahmen der „Bewohner“ des Pfälzerwalds. Was sie während ihres Drehs in den Regionen des Pfälzerwalds erlebten berichteten die Filmemacher dem PFALZ-ECHO. Wie lange ist die Vorbereitungszeit für solch eine Folge und wie recherchieren Sie im Vorfeld? Filmteam: Vom Drehbuch bis zur

Gut getarnt: Klaus Weißmann (links) und Rolf Sziringer bei der Arbeit.

Das Eichhörnchen sammelt Esskastanien und bereitet sich auf den Winter vor.

Die Wildkatze ist sehr scheu und eine heimliche Jägerin.

Fertigstellung des Pfälzerwalds hat es etwa 18 Monate gedauert. Der Dreh fand von Januar bis Oktober 2011 statt. Bandauswertung, Schnitt, Text, Musikkomposition und Endfertigung dauern etwa acht Wochen. Der Film war Mitte Dezember 2011 fertiggestellt. Wir kontaktieren Wissenschaftler, Förster, Weinbauern, Tierkenner, Behörden, Jäger

-Fotos (3): Klaus Weißmann, naturfilm/NDR Naturfilm/Doclights GmbH

und Naturschützer, um an die Informationen und geeigneten Drehorte zu gelangen. Müssten wir selbst alle Infos suchen, würden wir so ein Projekt kaum in einem sinnvollen Drehzeitraum schaffen. Welche Besonderheiten sind Ihnen speziell im Pfälzerwald aufgefallen?

Filmteam: Die Besonderheit im Pfälzerwald ist sicher im Tierund Pflanzenartenspektrum zu finden. Mediterrane Tier- und Pflanzenarten sind hier häufig anzutreffen. Esskastanie, Wildtulpe, Mandelbäume sind drei Beispiele aus der Flora; Bienenfresser, Gottesanbeterin, Mittelmeerweinbergschnecke, Mauereidechse usw. sind Bei-

spiele aus der Tierwelt. Welche Schwierigkeiten mussten Sie während den Drehs meistern? Filmteam: Die Schwierigkeiten liegen meistens im Wetter begründet. Der Frühling war zu heiß, dann kam Spätfrost und der Sommer war verregnet. Das hatte zur Folge, dass wir die Aufnahmen ständig verschie-

Wie viel Zeit nimmt es in Anspruch, Tiere wie z. B. die Wildkatze „in den Kasten“ zu bekommen? Welche Herausforderungen stellen sich Ihnen dabei? Filmteam: Die Wildkatze ist eines der am schwierigsten zu filmenden Tiere in Deutschland. Obwohl der Pfälzerwald eine der größten Wildkatzenpopulationen hat, ist es kaum möglich Farbaufnahmen von ihnen im Freiland zu bekommen. Für Wildkatzen braucht man gewöhnlich Wochen Zeit und das richtige Tier, um in Deutschland Aufnahmen zu bekommen. Wir versuchen es in den Projekten, regelmäßig an Wildtiere zu gelangen, was sich aber in den vorgegebenen Zeitfenstern als nahezu aussichtslos darstellt. Unsere Aufnahmen wurden in Wildgehegen zur Auswilderung gemacht und dauerten nach Vorbereitung ebenfalls eineinhalb Wochen. Weidegänger, wie beispielsweise die Mufflons, wurden nach wochenlanger Vorbereitung am Donnersberg und eine kleine Gruppe im Pfälzerwald in Eichenwäldern im Freiland gedreht. Für die Bienenfresser mussten wir in Schichten arbeiten, da das Zeitfenster für Aufnahmen während der Balz sehr klein war. Wir hatten Zeit vom 20. Mai bis 1. Juni so viele Aufnahmen zu machen wie wir bekommen konnten. Da Ansitze im Tarnzelt recht anstrengend sind, war das Abwechseln sehr willkommen. Was gefällt Ihnen an Ihrem Beruf am Besten und was nehmen Sie für sich persönlich aus den Drehs mit? Filmteam: Viele Tier- und Natur-

erlebnisse auf den Drehs sind einmalig und bleiben lange im Gedächtnis. Bei jedem Dreh lernen wir eine Menge dazu und erleben unsere heimischen Landschaften aus einer neuen Perspektive, da wir längere Zeit vor Ort leben. Da jedes Filmprojekt eine neue Herausforderung ist, ist der Zugewinn an Wissen und Erfahrung von unschätzbarem Wert. Dazu lernen wir Menschen kennen, zu denen wir auch über die Projekte hinaus Kontakt haben. Zudem haben wir den Pfälzer Wein schätzen und lieben gelernt!

DVD-Tipp:

Wildes Deutschland 1 + 2 Deutschlands schönste Naturregionen waren in der ARD in der mehrteiligen Dokumentationsreihe „Wildes Deutschland“ zu sehen. In zwei Teilen ist die Serie mittlerweile auch auf DVD erhältlich. Das Besondere an Teil Zwei: Er beinhaltet die Folge „Der Pfälzerwald“. In tollen Perspektiven, atemberaubenden Zeitlupen und Zeitrafferaufnahmen bekommt man spektakuläre und zuvor noch nie gesehene Einblicke in die Natur- und Tierwelt des Pfälzerwalds. Ebenfalls auf der DVD sind die Folgen „Die Uckermark“, „Der Bayerische Wald“, „Der Main“ und „Der Thüringer Wald“. (trd) Wildes Deutschland Teil 1 und 2, 2 DVDs im Schuber; Laufzeit: 225 Min. pro Teil; www.ardvideo.de.

Wie damals in den 80er Jahren

PFALZ-ECHO KULINARISCH

VIP-Club-Concert mit der Heavy-Metal-Band Trance

Für alle, die noch nicht wissen, was sie an Heilig Abend Leckeres für ihre Lieben zubereiten sollen, eignet sich das heutige Rezept.

■■ Hausgebeizter Lachs Zutaten: 1 Lachsseite mit Haut – küchenfertig, (beim Händler schuppen lassen), 2-3 Orangen (nach Möglichkeit ungespritzt), je 1 EL Wacholderbeeren, Fenchelsaat, Senfkörner, Pfeffer weiß, Koriander ganz, 2-3 Lorbeerblätter, 50 g Zucker, 60 g Salz (ideal grobes Meersalz), 1-2 Bund Dill (je nach Größe des Bunds), 1 Bund Kerbel (ersatzweise Petersilie).

Zubereitung: Wacholderbeeren, Fenchelsaat, Senfkörner, Pfeffer, Koriander und die Lorbeerblätter mischen und grob zerkleinern (Mixer oder Mörser). Zucker und Salz dazu geben und nochmals mischen. Dill und Kerbel bzw. Petersilie mittelfein hacken und mischen. Orangen rundum schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ein Arbeitsbrett oder die Arbeitsplatte der Küche mit zwei bis drei Lagen Klarsichtfolie auslegen, die Lachsseite mit der Haut nach unten darauf legen und mit der Würzmischung gleichmäßig bestreuen. Dill und Kerbel auf die Gewürzmischung verteilen. Orangenscheiben auf die Kräutermischung legen und die ganze Oberfläche damit bedecken. Nun das Ganze fest in Klarsichtfolie einwickeln, am besten an-

schließend noch in Alufolie und quer auf ein Backblech legen. Ganzflächig mit einem Brett bedecken und darauf Gewichte verteilen (z. B. Konservendosen, schwerer Topf etc.). Das Ganze im Kühlschrank drei bis vier Tage „beizen“. Danach die Kräuter und Gewürze vom Lachs entfernen, den Lachs kurz mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchentuch trocken tupfen.

■■ Honig-Senf-Dillsauce Zutaten: 1 EL Honig (neutrale Sorte wie z. B. Akazienhonig), 1 EL Dijonsenf, 1 Spritzer Zitronensaft, 1-2 EL Orangensaft, 1 Prise Salz, weißer Pfeffer und Zucker. Zubereitung: Den Orangensaft verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zum Schluss einen Esslöffel gehackten Dill unterrühren. Abschmecken und je nach Geschmack noch etwas Senf bzw. Honig dazu geben. Den Lachs in dünne Scheiben schneiden, dazu die Honig-SenfDill-Sauce mit Baguette servieren. (sil)

Jetzt wird das Ganze mit Klarsichtfolie eingewickelt.

-Foto: sil

Guten Appetit!

Die Musiker von Trance wollen es noch einmal richtig krachen lassen.

■■Landau Trance – die Kult-Heavy-Metal-Band der 80er Jahre hat sich zusammengetan, um es mit ihrem urtypischen Rocksound wieder richtig krachen zu lassen. Die Original Urgesteine Markus Berger, Thomas Klein und Jürgen Baum, die Trance von Beginn an angehörten, zelebrieren am 21. Dezember im Colosseum Landau Klassiker und fast vergessene Trance-Songs in Originaltonart. Bei diesem Event

stellt sich der neue, stimmgewaltige Sänger Joe Strubel dem Urteil der eingefleischten Trance-Fans und aller Heavy-Metal-Freunde. Verstärkung erhält die Band am Keyboard von Neuzugang Roland Moschel. Trance hat die Örtlichkeit am Ortsausgang von Landau Richtung Wollmesheim bewusst gewählt, denn das Colosseum ist der legitime Nachfolger des legendären Mash-

-Foto: privat

Clubs. Das Mash war die Wiege dieser damals sehr jungen, aufstrebenden und dann international erfolgreichen Heavy-Metal-Band, die traditionsgemäß einmal im Jahr ihren Fans dort eine Ausnahme-Show bot. (per) Freitag, 21. Dezember, 22 Uhr, Einlass ab 20.30 Uhr, Colosseum Landau, Kartenvorverkauf: Fish ‚n‘ Jam Tickets, Industriestraße 2, Landau, 06341-9177577.


Pfalz-Echo – Ratgeber & Service

51 - 17.12.2012

STELLEN-MARKT

Wellness & Entspannung Weihnachten in der Südpfalz Therme ■ BAD BERGZABERN Am 24. und 25. Dezember und am 1. Januar bleibt die Südpfalz Therme geschlossen. Am 31. Dezember ist bis 16 Uhr geöffnet. An allen anderen Tagen gelten die regulären Öffnungszeiten. Im Wellness-Bereich, den man auch ohne Eintritt zur Therme besuchen kann, ist man überzeugt, dass Schokolade gerade zur Weihnachtszeit nicht nur zum Naschen glücklich macht: Teamleiterin Silke Burkhart hat für die Winter-Monate Dezember und Januar verschiedene Wellness-Pakete rund um das Thema Schokolade zusammengestellt. (per)

Wir suchen zur Verstärkung unseres Vertriebes

Mitarbeiter/innen als

Springer

Das PFALZ-ECHO ist eine kostenlose Regionalzeitung. Es erscheint wöchentlich in den Haushalten der Südpfalz mit einer Auflage von über 90.000 Exemplaren.

Interesse an einem regelmäßigen Verdienst?

Melden Sie sich bei uns!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt

E-Mail: diegefairten@web.de

Schreiben Sie uns:

redaktion@pfalz-echo.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN

Aqua-Aktiv-Programm

WIR TRAGEN ALLES!

Neue Kurse im La Ola beginnen Ende Januar ■ LANDAU Im Freizeitbad La Ola laufen ab Januar die neuen AquaFitness-Kurse an. Aufgrund der hohen Nachfrage können bereits jetzt Anmeldungen für die neuen Kurse erfolgen. Es werden Kurse für Babyschwimmen (3. bis 12. Lebensmonat), Aqua-Minis (12. bis 18. Monat), Aqua-Bambinis (18 Monate bis 3 Jahre), Aqua-Juniors (3. bis 5. Lebensjahr) sowie Schwimmkurse für Kinder ab fünfeinhalb Jahren angeboten. Außerdem bietet das

Seite 11

Freizeitbad wieder Fitnesskurse in den Bereichen Aqua-Aerobic und Aqua-Jogging an. Das erweiterte Angebot „Power for Kids I und II“ sowie die neuen Kurse „Schwimmstilarten lernen und Schwimmen lernen“ gelten auch wieder ab Januar. Die Anmeldung für alle Kursangebote kann telefonisch bei dem Aqua-Aktiv-Team des Freizeitbads unter 06341-139220 erfolgen oder per E-Mail an aquaTeam-laola@ landau.de. (per)

Vertriebs-GbR

eine/n Kundenberater/in Ihre Aufgaben:

In dieser verantwortungsvollen Position betreuen Sie den vorhandenen Kundenstamm durch regelmäßigen persönlichen und telefonischen Kontakt. Dabei stehen Ihnen alle Mittel eines modernen, dynamischen Verlags zur Verfügung. Der Erfolg Ihrer Tätigkeit zeigt sich in der Akquisition, der Beratung, der Auftragsabwicklung bis hin zum After-Sales-Service.

Ihr Profil: - Sie haben eine kaufmännische Ausbildung und suchen neue Herausforderungen - Sie arbeiten gerne im Team, zielorientiert und überzeugen mit Ihrem gewinnenden Wesen - Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen

Wir bieten eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem modernen, dynamischen Umfeld mit kurzen Entscheidungswegen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche!

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte an:

zahneisel Verlags-GmbH & Co. KG

Markus Eisel . Georg-Todt-Straße 3 . 76870 Kandel Telefon: 0 72 75 - 98 56 0 . E-mail: eisel@pfalz-echo.de

IMMOBILIEN-MARKT Wann muss man zum Schneeschieber greifen? Räum- und Streupflicht nur bei durchgehend winterlichen Verhältnissen

Nein, Streuen oder R äumen war nicht er forderlich! Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs (BGH, Ur t. v. 12.6.2012 – VI ZR 138/11 (OLG Hamm) sind Anlieger oder Hausbe sitzer nur dann verpflichtet, Straßen und Wege im Winter zu räumen, wenn sie von einer allgemeinen Glätte und nicht von einzelnen Glättestellen ausgehen können. Deshalb wies es die Klage einer Pflegedienstmitarbeiterin zurück , die das Grundstück e i n e r Pa t i e n t i n b e t r a t , u m eine Weihnachtsk ar te in den Briefkasten zu stecken und auf dem Rück weg zum Auto auf einer ca. 20 auf 30 Zentimetern großen Eisfläche ausrutschte und hinfiel. Nach Ansicht des Gerichts muss die Beklagte weder Schmerzensgeld bezahlen noch materiellen Schadenersatz leisten. Das Gericht begründete sein Urteil damit, dass die Klägerin nicht nachweisen konnte, dass an diesem Sonntag vor Weihnachten die Bek lagte wegen

Nur bei anhaltenden Schneemengen ist der Hausbesitzer verpflichtet, zu räumen. -Foto: Rike/pixelio.de

winterlicher Witterungsverhältnisse zu Schaufel, Schneeschieber oder Besen hätte greifen müssen, um den z wei Meter breiten Weg zu ihrem Briefkasten am Haus frei zu machen. Dabei spiele es für die Streuund Räumpflicht durchaus eine R o l l e, we l c h e r Ar t u n d w i e wichtig die benutzten Wege sind und wie viele Personen sie überhaupt nutzten. Die Beklagte, die gerade an einem Feier tag keine Pflege maßnahmen er war tete, habe mit dem Besuch nicht rechnen können. Nach Ansicht der BGHRichter bestehen Streu- und Räumpflichten regelmäßig für die Zeit des normalen Tagesverkehrs. Dabei stehe dem Streu- und Räumpflichtigen aber ein angemessener Zeitraum zur Ver fügung, in dem er seiner Aufgabe nachkommen k ann. Letztlich sahen es die Richter auch als er wiesen an, dass die Glättebildung ja nur an vereinzelten Stellen stattgefunden habe. (per)

Hülle gegen Kälte

Beratungen zu Neubauten

Saarstr. L E D N KA

164

Wer nicht mit dämmstoffgefüllten Ziegeln, Bimssteinen oder dicken Gasbetonsteinen baut, muss eine ausreichende Dämmschicht einplanen. Mit welchem Material gedämmt wird, hängt von persönlichen Vorlieben und finanziellen Möglichkeiten ab sowie von den Anforderungen an den Brandschutz. Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen Bereichen des Energiesparens beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem Beratungsgespräch nach telefonischer Anmeldung. Die Energieberatungen finden in der Region wie folgt statt: in Landau am Mittwoch, 19. Dezember, von 12.15 bis 16 Uhr, in Kandel am Mittwoch, 9. Januar, von 16 bis 18 Uhr, in Wörth am Donnerstag, 10. Januar, von 14 bis 18 Uhr. (vz-rlp/per) Terminvereinbarung: Energietelefon (kostenpflichtig) 01805-607560-20, energie@vz-rlp.de.

Immobilienvermittlung Telefon: 06341/18-2013 immo@sparkasse-suew.de Barbelroth: Einfamilienhaus, Bj. 1978, Wohnen auf einer Ebene, ca. 160 m² Wfl., weitere ca 60 m² Wfl. im OG, zus. 6 Zimmer, Kaminzimmer, 2 Bäder, Küche, WC, Diele, Ankleide - 220 m² Wfl., Garage, Geräteraum, 4 Kellerräume, Ölzentral, Holzisofenster, Bäder und Dachgeschoss teilrenoviert, Areal 682 m² - Obj.-Nr. 0-15622M ................................... EUR 239.000,00

Gossersweiler-Stein: Wochenendhaus „Nur Dach-Haus voll unterkellert“ 3,5 ZK, Komfortbad, WC, Terrasse, ca. 85 qm, hochwertige Ausstattung. Haustechnik erneuert, Einbauküche neu, Außenanlage mit Holzgartenhaus und zwei KFZ Stellplätze, ca. 560 qm Grundstücksanteil, kurzfristig frei - Obj.-Nr. 0-15706M EUR 73.500,00

Kirrweiler: Wohnhaus mit Nebengebäude, seit 2005 renoviert, Kunststoff-Isofenster, Wfl. ca. 70 m² - Obj.-Nr. 0-15609G ...................................... EUR 87.000,00

Immobilienvermittlung Telefon: 06341/18-2013 Kleinfischlingen: Komfortables Einfamilienhaus in ruhiger Lage auf 546 m² Areal, 5 Zimmer, Wohnküche, Bad, Gästeimmo@sparkasse-suew.de Dusche, Balkon, großzügige Terrasse, Schwimmteich und Fischteich, Baujahr 1996, Heizung: Gas-Brennwerttechnik Vaillant Exotec Exklusiv aus 2012, Fußbodenheizung, Fliesen, Laminat, Holz-Isofenster, voll unterkellert - 2 Räume zu Wohnzwecken nutzbar, Gartenhaus, Doppelgarage und Stellplatz, ein Haus zum Wohlfühlen - Obj.-Nr. Ihr starker Partner im Immobilienverkauf 0-15623G ......................................... EUR 329.000,00

Ostbahnstraße 10 • 76829 Landau • www.sparkasse-suew.de

Offenbach: spätbarocker Vierseithof mit Denkmalschutz und hohem Potential, Bj. ca. 1780, Areal 1.418 m², derzeit 4 Wohneinheiten mit Gesamtwfl. von ca. 298 m² - weitere Ausbauten möglich, umfassende Renovierungen stehen an - Obj.-Nr. 0-15697G..................... EUR 219.000,00

Schweighofen: Topimmobilie, hochwertiges EFH, neuwertig, exklusive Ausstattung, Keller massiv, lichtdurchflutete, sehr ansprechende Wohnräume, offenes Wohnen im EG, 5 ZKB, WC, Terrasse, ca. 114 m² Wfl., Erdwärme - Jahresheizkosten 530,- EUR -, stilvoller Kaminofen, herrliche Außenanlage, mediterraner Stil, Doppelcarport, Schuppen, Hobbyraum im UG mit ca. 40 m², frei nach Vereinbarung - Obj.-Nr. 0-15550M EUR 298.000,00 Steinweiler: Hochwertige Maisonettewohnung, renditestark vermietet, Bj. 1997, 1. OG mit Aufzug, offene Wohnfläche, 3 ZKB, WC, Balkon, ca. 88 m², Abstellraum, moderne Ausstattung, 2 KFZStellplätze - Obj.-Nr. 0-15729M ................... EUR 127.600,00 .............................zzgl. EUR 2.500,00 je Stellplatz

Ihr starker Partner im Immobilienverkauf Ostbahnstraße 10 • 76829 Landau • www.sparkasse-suew.de


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 12

51 - 17.12.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 7 16

11 18

3

7

6

1 19

18

4

8

5

7

7 6 7

15

21

7

10

7

16

16

15

7

24

17

30

17

14 18

19

6

4

7

4

2

4

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 50 / 12 13

11

9

21

5

14

5

3 9 2 4 5 6 8 7 1

16

6

7 1 9 3 2 8 6 5 4

7

8

10

12

20

10

15

5 4 6 2 7 3 9 1 8 10

14

4 3 8 5 9 2 1 6 7

13 8

8 5 4 9 3 1 7 2 6 25

22

15

8

1 7 5 6 8 4 2 9 3

31

9

9

3

6 2 7 8 1 9 3 4 5 4

8

17

14

2 8 1 7 6 5 4 3 9 13

9 6 3 1 4 7 5 8 2


Pfalz-Echo – Vor Ort

51 - 17.12.2012

Seite 13

Wie feiert man bei dir Weihnachten?

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Bräuche aus aller Welt und wie sie in der Südpfalz gepflegt werden gedicht.“ Pilar Tarraga-Poveda kommt aus Murcia in Spanien und lebt Jackeline Bayrhoffer kommt aus seit vier Jahren in Landau: London und lebt seit zwölf „Wir mischen deutsche und Jahren in Landau: „Wir feiern spanische TradiWeihnachten am tionen in unserer 25. Dezember, verLandauer Weihsuchen aber, beinacht. Zu Hause de Traditionen zu stelle ich ein kleikombinieren, indem nes Belén (Weihwir an Heiligabend meine deutschen nachtskrippe) auf. Schwiegereltern Jedes Jahr teilen besuchen. Das growir das spanische Turrón (Dessert ße Weihnachtsessen aus Honig, Zucker, gibt es am NachmitEiweiß und geröstag des 25. Dezemteten Mandeln) bers. Wir kochen für mit meinen SchüFamilie und Freunde lern vom Max-Sleeinen großen Trutvogt-Gymnasium Jackeline Bayrhoffer. -Foto: mar hahn mit Füllung. Am 26. Dezember, und Freunden aus am Boxing Day, essen wir die Landau. In Spanien fängt WeihTruthahn-Reste und meine nachten am 22. Dezember mit Mutter backt einen Christmas der Weihnachstlotterie an und Cake, eine Art Stoldauert bis zum Dreikönigstag len aus getrockneten am 6. Januar. Ich Früchten, bedeckt kaufe immer einen mit weißem ZuckerSchein für die Loguss und verziert mit tería de Navidad Weihnachtsfiguren.“ und an Silvester Rosanna Tussinhabe ich immer ger kommt aus Timişoara in Ruzwölf Trauben bemänien und lebt reit, die ich wähseit zwölf Jahren rend den letzten zwölf Sekunden in Landau: „Bei uns des Jahres esse.“ gibt es an WeihnachJan Ballering, Phyten immer „Sarmale“ siotherapeut in – Krautwickel aus B i l l i g h e i m - I n - Anja Emsor. -Foto: mar Hackfleisch und Reis, genheim, kommt dazu Kürbisstrudel als Dessert. Das ist ein altes aus Gouda in Holland und lebt Rezept von meiner rumäniseit 28 Jahren in der Pfalz: schen Oma. Aber es gibt auch „Wir feiern die Weihnachtszeit typisch deutsch Gans. Weihvor allem nach der deutschen Tradition, von nachten zu feiern ist meinen holländifür mich nicht immer schen Traditionen einfach, weil meine ist nicht viel übrig Familie in Rumänien geblieben. Was wir ist. Aber mittlerweile allerdings noch jehabe ich hier viele Freunde und auch des Jahr machen, die Familie meines ist zwischen dem Mannes ist hier. 5. und 6. Dezember Dank dieser Unternach Holland zu stützung wird das fahren und dort Heimweh weniger.“ den Nikolaustag Lu i s R o d r í g u e z zu feiern. Typisch kommt aus Bogoist, dass jeder eita in Kolumbien nen SchokoladenBuchstaben kriegt Pilar Tarraga-Poveda. -Foto: mar und lebt seit fünf Jahren in Landau: und eine Tüte mit Lebkuchen und Pfeffernüssen. „In Kolumbien ist Weihnachten Zu jedem Geschenk gibt es bei durch viele religiöse Traditionen uns auch ein lustiges Nikolausgeprägt. In meiner katholischen

Familie in Bogota wird gemein- Shiva Mangold kommt aus der sam gebetet und danach gegesIran und lebt seit zwei Jahren in Landau: „Wir feiern sen und gefeiert. Ich habe mich Weihnachten zusammen mit von diesem religiösen Brauch meinen deutschen getrennt und S c hw i e g e r e l t e r n . deswegen feiere Wir machen immer ich Weihnachten K äsefondue und nicht mehr auf tragenießen die Weihditionelle Weise. Meine deutsche nachtsplätzchen, die Pa r t n e r i n u n d meine Schwiegerich schenken uns mutter gebacken an diesen Tagen hat. Aus dem Iran viel Zeit und Aufhabe ich die Tradimerksamkeit. Wir tion mitgebracht, an freuen uns auch, diesem Fest schwardas Jahresende zen Tee mit grünem zusammen mit Kardamom zu trinFreunden zu geken.“ Jan Ballering. -Foto: mar P a u l a nießen.“ Rosales Irene Theowald kommt aus Cordokommt aus Kenia und lebt ba in Argentinien und lebt seit sechs Jahren in Landau: seit acht Monaten in Landau: Wir feiern Weihnachten zu„Ich bin Austauschschülerin sammen mit der und werde WeihGemeinde einer nachten dieses Jahr internationale mit meiner Gastfamilie feiern. Zum christlichen Kirche We i h n a c ht s e s s e n in Karlsruhe. Leute werde ich für alle aus verschiedenen ein Lemon Champ Ländern kommen vo r b e re i te n , d a s dort an Heiligist Zitroneneis geabend zusammen, mischt mit Chamum zu beten und p a g n e r. D i e s e s sich miteinander Getränk ist mehr zu unterhalten. für den Sommer Wir singen und essen auch zugedacht, aber nach sammen bis zum so viel Schokolade -Foto: mar bin ich sicher, dass M o rg e n gra u e n . Shiva Mangold. Danach gehen alle es auch hier gealle nach Hause, machen sich nießen werden.“ frisch und kommen zum Mit- Anja Emsor kommt aus Kalifortagessen wieder in die Kirche. nien und lebt seit fünf MonaIn Afrika ist der 25. Dezember ten in Landau: „Meine Mutter der einzige Tag im wanderte aus DillinJahr, an dem die gen in der nähe von Kinder Geschenke Ulm aus, weswegen bekommen. Die wir in meiner Familie Eltern schenken einige deutsche Traihren Kindern Kleiditionen bewahren. der oder Schuhe, Wir bekommen alle die sie später für ein Geschenk an Heidas gemeinsame ligabend. Der Rest We i h n a c ht s e s der Geschenke wird sen mit Familie am Weihnachtstag und Gemeinde verteilt. Ich bleibe tragen. Ein typinoch ein Jahr und sches Weihnachtswährend dieser Zeit gericht meines plane ich für meine S t a m m e s d e r Rosanna Tussinger. -Foto: mar Gastfamilie ein Essen Luhya ist „Kuku“, mit gebackenem Brathähnchen, das zusammen Schinken, grünen Bohnen und mit Soße, Reis, Kartoffeln und einer Kartoffelbrühe zuzubeGrießbrei gegessen wird.“ reiten.“ (mar)

„Frohe Feiertage“ all unseren Gästen Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern

Eschbach

Heiligabend u. 1. Weihnachtsfeiertag Silvester u. Neujahrstag ganze Burganlage geschlossen Tipp: Feiern Sie mit uns einen unvergesslichen Silvesterabend „in altem Gemäuer“. Reservierung erforderlich! Tel. 06345/7110 oder 0151/11665857

Gelegenheit sich zu präsentieren

Landesgartenschau Landau sucht Partner für Veranstaltungen ■ LANDAU 2014 wird Landau mit der Eröffnung der Landesgartenschau erblühen. Das Großereignis will jedoch mehr sein als eine 186-tägige Gartenausstellung. Über 2.000 Veranstaltungen sollen es zu einem unvergesslichen, generationsübergreifenden Erlebnis für jedermann machen. Um das Programm möglichst abwechslungsreich zu gestalten, ist die Landesgartenschau Landau auf der Suche nach Kooperationspartnern aus den verschiedensten Bereichen: Sport, Musik, Theater, Städte, Stadtteildörfer oder Vereine: Als größte rheinland-pfälzische Veranstaltung des Jahres 2014 verfügt die Landesgartenschau über zahlreiche Präsentationsmöglichkeiten, von Bühnen verschiedener Größen bis hin zu unterschiedlichen Sportanlagen. Das Konzept zur Landesgartenschau sieht vor, das Großereignis als Plattform für die touristische Vermarktung der

Region zu nutzen. Die Besucher sollen auf die Attraktionen und Besonderheiten der Südpfalz aufmerksam gemacht werden. Die Veranstaltungen können dazu einen bedeutenden Beitrag leisten. Klawisch würde sich freuen, wenn eine große Zahl von Vereinen die Gelegenheit nutzen würde, sich auf der Landesgartenschau einem breiten Publikum zu präsentieren. Selbstverständlich sind auch Anbieter aus dem kulturellen Sektor, von der Musik bis zum Theater, ausdrücklich zur Teilnahme aufgerufen. Schließlich ist eine Gartenschau immer auch eine kulturelle Veranstaltung, die ohne entsprechendes Rahmenprogramm nicht vollständig wäre. (per) Interessierte Anbieter werden gebeten, Kontakt mit Susanne Klawisch aufzunehmen: Susanne Klawisch, 06341-141926-0, klawisch@lgs-landau.de.

Gepardenkind sucht Tierpaten

Zoo Landau stellt Geparden-Nachwuchs der Öffentlichkeit vor ■ LANDAU Am 12. Dezember wurden sie zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt: die drei im Zoo geborenen Gepardenjungtiere. Gepardenmutter Shaina war mit ihrem quirligen Nachwuchs bei winterlichem Sonnenschein etwa eine halbe Stunde auf der Außenanlage zu sehen. Vom großen Presse- und Besucherecho zeigten sich Mutter und Jungtiere unbeeindruckt, viel spannender war es für die Kleinen, ihre neue, ungewohnte Umgebung

zu erkunden. Bei den im Zoo Landau gehaltenen Geparden handelt es sich um die nördliche Unterart, den so genannten Sudan-Geparden (Acinonyx jubatus soemmeringii), eine von Ausrottung bedrohte Tierart, die in Europa in derzeit nur acht Zoos gezeigt wird. Landau ist der einzige deutsche Zoo, der diese seltene Unterart hält und sich am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) beteiligt,

Neugierig erkundeten die Gepardenjungen ihre Umgebung im Zoogehege.

-Foto: Zoo Landau

so dass dieser erste Zuchterfolg in Deutschland natürlich besonders erfreulich ist. In den ersten Lebenswochen wurden Mutter und Jungtiere weitestgehend in Ruhe gelassen und nur von ihren vertrauten Tierpflegern betreut. Die Jungtiere entwickeln sich sehr gut und die Mutter-KindBindung ist gefestigt, so dass ihr Aktionsradius langsam erweitert werden kann. Witterungsabhängig werden Mutter und Jungtiere in den kommenden Wochen, wenn, dann in der Zeit zwischen 13.30 und 14.30 Uhr im Außengehege zu sehen sein. „Trockene Kälte ist für die Jungtiere kein so großes Problem“, so Zoodirektor und Zootierarzt Dr. Jens-Ove Heckel. „Nasskaltes Schmuddelwetter birgt allerdings gesundheitliche Risiken für die kleinen Geparden, so dass wir uns vorbehalten, von Tag zu Tag zu entscheiden, ob und wie lange wir die Tiere ins Außengehege lassen können“, sagt Heckel. Außerdem dürfen Mutter und Jungtiere auch in dieser Zeit selbst entscheiden, ob sie ihren Stall verlassen oder aufsuchen möchten. Auch die anwesenden Tierpaten der Geparden zeigten sich begeistert vom ersten Auftritt des Nachwuchses. Für eines der Jungtiere wird noch ein Pate gesucht. (red) Informationen zu Tierpatenschaften auf der Homepage: www.zoo-landau.de.

Die Musik & Lyrik el von Billy Jo

Samstag

NEUBURG

12. ZUM

STERNEN

w w w. e i s e l m e y e r. d e

www.b-lyrical-joel.com

JAN

V VK bei den Bäckereien Rothhaas und Schwab, im „Sternen“ (alle Neuburg) sowie beim Pfalz-Echo in Kandel


Pfalz-Echo – Vor Ort


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Zum 80. Geburtstag: Bernhard Vogel im Interview > Seite 3

Die Klimakonferenz in Doha – eine Bilanz > Seite 2

Die Auflösung des KandelPreisrätsels > Seite 5

Wie feiert man bei dir Weihnachten? Bräuche aus aller Welt und wie sie in der Südpfalz gepflegt werden

Von Wanda Mártir

■ LANDAU Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und viele haben bereits damit begonnen, die Festtage durchzuplanen. Es gibt zahlreiche Traditionen, jede Familie pflegt ihre eigenen. Aber wie sieht Weihnachten denn in den Häusern derer aus, die in der Pfalz leben, aber aus einer anderen Kultur mit anderen Bräuchen und Traditionen kommen? Einen Teil der alten Traditionen haben Migranten in ihr Leben hier integriert und daraus einen neuen Charakter entwickelt. In Landau und Umgebung leben Menschen aus ungefähr 100 verschiedenen Nationen: Landauer mit Migrationshintergrund, die ihre Traditionen auch in das deutsche Weihnachtsfest integriert haben. Das PFALZ-ECHO war neugierig und wollte einmal wissen: Wie feiert man bei dir Weihnachten? LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

Pfalzklinikum muss sich ab 2017 neu aufstellen

Neues Abrechnungssystem für psychiatrische Kliniken

Irene Theowald.

-Foto: mar

Luis Rodríguez.

-Foto: mar

Paula Rosales.

-Foto: mar

Der Puppenspieler und seine Familie Stephan Blinn ist erneut in der Region zu sehen

GANZ - GLASGELÄNDER

TÜRen // caRpoRTs // TReppen BaLKone // ToRe // geLändeR

-------- LANDAU -------TEL. 0 63 41 . 28 3131 WWW.KOST-METALLBAU.DE

Themenspezial: Christkindelmarkt Kandel

SEITE 9

■ KANDEL Der KuKuK präsentiert am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr im Kultursaal der Stadthalle einen der besten Puppenspieler Deutschlands: Stephan Blinn – der Meister des Varieté-Puppenspiel. Stephan Blinn ist seit über 30 Jahren auf Europas Bühnen mit seiner VarietéShow unterwegs. Stephan Blinn ist ein Spieler: Er spielt mit Puppen, dem Publikum, die Puppen mit ihm, mit Geschick und Charme, mit Witz und Ironie. Er zaubert das Leben auf die Bühne, macht die Bühne zu seinem Leben, lebt in den Puppen und die Puppen durch ihn, er bedient Klischees. Hier wird keine Kasperle-Geschichte erzählt. Vielmehr präsentiert Blinn in einem bis zu zweistündigen Programm Varieté-Highlights, die ihresgleichen suchen. Die „Geschichten am laufenden Faden“ zeigen artistische Akrobatik, Comedy und musikalische Virtuosität in Vollendung. Moderator ist François Gelatti, der mit unverleimtem Mundwerk das Publikum animiert. (per) www.kukuk-kandel.de; Karten: Electro Schöttinger, 07275-1354.

■ KLINGENMÜNSTER Seit Jahren haben psychische Erkrankungen Hochkonjunktur, mit steigender Tendenz. In vielen Fällen ist eine Einweisung in eine psychiatrische Fachklinik unausweichlich. Psychische Erkrankungen, wie zum Beispiel Depressionen, erfordern eine sehr individuelle Therapie und Behandlung, die sich über mehrere Wochen, bei schwerer Ausprägung auch über mehrere Monate, hinziehen kann. Es ist zu Beginn einer stationären Aufnahme für die Fach-

ärzte schwer einzuschätzen, wie lange eine erfolgreiche Therapie tatsächlich dauern wird. Auch bei gleicher Diagnose sind die Krankheitsverläufe individuell sehr unterschiedlich. Psychisch stabile Phasen können durch erneute depressive Episoden zu Verschlimmerungen und zu Rückschlägen führen. Nicht austherapiert oder zu früh entlassen, droht eine Verschlechterung des Gesundheitszustands. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

KATALOG 2013 IST EINGETROFFEN Nutzen Sie unseren Fühbucherrabatt von 5% bis 31.12.12

27.02.13 Musical SISTER ACT in Stuttgart inkl. Karten Kat. 3 95,- € 3Tg. 01.-03.03. Prag 7Tg. 29.04.-05.05. Gardasee 5Tg. 14.-18.05. Blumenrivieriera & Cote dÁzur 5Tg. 26.-30.06. Alpenrosenblüte Südtirol 4Tg. 31.07-03.08. Glacier u. Bernina-Express 2Tg. 24.-25.08. „Jubiläumspassion“ 400J. Passionsspiele in Erl. inkl. Karten Kategorie 1 4Tg. 29.08.-01.09. Berlin genießen 2Tg. 08.-09.06. 8Tg. 21.-28.07. 3Tg. 14.-16.08. 4Tg. 14.-17.08. 8Tg. 13.-20.09.

Pilgerreise Banneaux Lourdes - Nevers - Ars Wigratzbad Schiffsprozession Altötting - Passau Große Pilgerreise: Pater Pio - Loreto - Lanciano - Manoppello Monte San Angelo - Assisi - Laverna

****HP 129,****HP 488,***HP 389,***HP 395,***HP 399,****HP 185,****ÜF 295,***HP 129,***HP 599,ÜF 158,***HP 310,***HP 639,-

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim · Tel. 07272-3272 · www.trauth-reisen.de

Ein Hauch von Melancholie

Weihnachtskonzert der Zarewitsch Don Kosaken

Über 50 Charaktere hat der Puppenspieler bereits entwickelt.

-Foto: abu

■ BAD BERGZABERN Der Zauber der Russischen Weihnacht entfaltet sich auch in diesem Jahr in Bad Bergzabern. Vom glockenhellen Tenor bis zum sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem traditionellen Weihnachtskonzert

am 22. Dezember im Haus des Gastes erklingen lassen. (per) Samstag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Haus des Gastes; Kartenvorverkauf: Tourist-Information Bad Bergzabern, 06343-989660; Abendkasse ab 18.30 Uhr.

Wir freuen uns auf IHREN Besuch in unserer neugestalteten Ausstellung Kommen Sie vorbei und erleben Sie mit uns die Faszination Naturstein.

Godramsteiner Hauptstr. 38a • Landau • Tel.: 0 63 41 - 9 94 71 88 • Fax 9 94 71 89 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 13 bis 18 Uhr · Sa. 9 bis 13 Uhr

Grabmale • Abdeckungen • Urnengräber • Pflege und Erhaltung von Grabstätten • Bronzeartikel • Küchenarbeitsplatten • • Naturstein • Fensterbänke • Treppen • Bodenbeläge • • sowie alle Sandsteinarbeiten •


5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

„Wetten dass … Nawi Spaß macht?!“ Wie Kinder Naturwissenschaften an der Universität erlebt haben

Von Silvia Weber

■ LANDAU Achtung! Alle Schulkinder der 5. und 6. Klassen konnten ihrem Forscherdrang in den Naturwissenschaften wieder freien Lauf lassen, denn der Leiter der Nawi-Werkstatt, Chemie-Professor Dr. Björn Risch und seine Mitarbeiterin Lisa Sauer, beide von der Universität Koblenz-Landau, hatten wieder einiges zu bieten. Wie baue ich ein Messgerät selbst? Oder wie sieht die Technik von morgen aus? Start hierzu war der 5. Dezember in einem Labor am Campus der Uni Landau zu den Themenblöcken Salze und Gase. 16 Kinder, verteilt auf vier Gruppen, sollten Experimente hierzu aktiv gestalten, um später in einem Wetten-dass-Wettstreit ihr erlerntes Wissen umzusetzen. Jonas Förster (9 Jahre), Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums, teilte stolz das Ergebnis seines gerade durchgeführten Experiments durch. „Ich habe ein Becherglas zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Dann vorsichtig ein Teelicht ins Wasser gesetzt und natürlich musste es auch schwimmen. Dann durfte ich das Teelicht entzünden. Jetzt kommt das Wichtigste, nämlich wie verhält sich die Flamme, wenn ich eine Brausetablette in das Wasser

des Becherglases werfe? Durch die Brausetablette im Wasser entstehen Gase und diese bringen das Feuer zum Erlöschen. Es ist nämlich Koh-

lenstoffdioxid entstanden“, meint Jonas und seine Augen leuchten bei dieser wissenschaftlichen Erklärung. Weiter gibt er bekannt,

„Ich liebe Experimente, da immer was Neues raus kommt und das ist ganz schön spannend.“ LIES WEITER AUF SEITE 8

Pop, Akustik und Folk Lluvia feiert CD-Veröffentlichung

■ LANDAU Lluvia – (span. „Regen“) nennen sich zwei junge Damen, die 2010 ein Gesangsprojekt mit Klavier und Gitarre gestartet haben. Die Schwestern beeindrucken mit leisen und melancholischen sowie stimmgewaltigen, leidenschaftlichen Melodien. Lluvia erlebte diesen Sommer auf der „Artstreet Kandel“ ein kleines Wunder. Während sie dort sangen, fragte ein Passant nach einer CD der Musikerinnen. Die existierte jedoch aus Geldmangel nicht. Der Zuhörer eröffnete daraufhin, den

Viel Spaß machte uns allen die NAWI-Werkstatt im Forschungslabor der UNI Landau.

• Legale Betreuungskräfte

plonsker media ausgezeichnet Landauer Filmproduktion gehört zu den Besten in Deutschland

Die Ausstellung „Bilder – Ikonen – Idole“ zeigt Werke von Uschi Felix

„Daniela Katzenberger“.

-Foto: privat

■ HERXHEIM „Was ist Kult? Und wer wird Kult?“– das fragte sich die Malerin Uschi Felix und schuf zwölf Gemälde von Wesen der Popkultur: Kultfiguren, Idole und Stars. Im Museum Herxheim werden ihre modernen Porträts zwölf Figuren aus Geschichte und Archäologie gegenübergestellt. Zwölf Kultfiguren der Gegenwart begegnen zwölf Göttern, Gläubigen und Gelehrten

– da trifft Nena auf Gandhi und Lady Gaga auf Agamemnon, ein keltischer Gott steht einem Piraten der Karibik gegenüber. Werke der Moderne und Glaubensvorstellungen der Antike treten in der Ausstellung in einen Dialog über Personenkult und Ideale, über Anbetung und Ritual. Idole gibt es nicht nur heute und aus Fleisch und Blut, auch antike Kulturen schufen Idolfiguren aus Stein, Ton, Metall und Holz, die verehrt wurden und Teil ritueller Handlungen waren. In der neuen Sonderausstellung des Museums Herxheim stellen die Bilder Fragen nach Verehrung, Personenkult, Glaube, Illusion. Die Ausstellung läuft bis zum Sonntag, 20. Januar. Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Gewinnspiel, bei dem man einen Leinwandkunstdruck oder Kunstkalender gewinnen kann. (per) www.museum-herxheim.de Öffnungszeiten: Donnertag bis Freitag, 14-19 Uhr, Samstag und Sonntag, 11-18 Uhr.

www.lluviamusic.de

-Foto: web

• Aktivierende Körperpflege

Adesse Domi

Was ist Kult? Und wer wird Kult?

beiden Schwestern bedingungslos die Studio-Aufnahmen für ein vollständiges Album zu bezahlen. Das Ergebnis dieses Geschenks ist eine CD – eine Mischung aus Pop, Akustik und Folk, die trotzdem einer klaren Grundlinie folgt: schöne Harmonien am Klavier und das Spiel mit zwei Gesängen. Das Konzert zur CD-Veröffentlichung findet nun am Donnerstag, 20. Dezember, um 20 Uhr im Gloria Kulturpalast in Landau statt. (per)

• Liebevolle 24-Std. Betreuung

24 Stunden Betreuungsdienst Sandra Waldinger Rheinaue 2b 76771 Hördt Tel.: 07272 973179 Mobil: 0163 5784655 info@adesse-domi.de www.adesse-domi.de

• Entlastende Verhinderungspflege • Umfassende, persönliche Beratung • Verlässliche 24 - Std. Rufbereitschaft

• Sorgfältige, medizinische Behandlungspflege durch unsere Kooperationspartner

Behördengänge

Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr

Erneut ausgezeichnet: der Landauer Produzent und Regisseur Thomas Plonsker (2. von links). -Foto: privat

■ LANDAU Wie schon in den vergangenen Jahren war auch 2012 die Landauer Filmproduktion plonsker media gmbh beim größten deutschen IndustriefilmWettbewerb „Corporate Media“ erfolgreich. Mit insgesamt zwei ersten Preisen, einem dritten Preis und einer Sonderauszeichnung für heraus-

Altes verabschieden, Neues beginnen, Verlorenes wiederfinden. Wenn Ihnen das gelingt, wird das neue Jahr lebendig, erfolgreich und erfüllt. Das wünschen wir Ihnen von Herzen und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2013!

NATURSTEIN FÜR HAUS & GARTEN | 0 63 45 - 3211 Treppen | Boden- & Terrassenbeläge | Küchenarbeitsplatten | Bad & Wellness | Sandsteinarbeiten KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-naturstein.de

ragende Zielgruppenansprache wurden insgesamt drei Filme ausgezeichnet, die Produzent und Regisseur Thomas Plonsker für die Unfallkasse Hessen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung und ThyssenKrupp Nirosta produziert hat. Die Preise wurden Anfang Dezember in Stuttgart übergeben. (per)

■ LANDAU Die Stadtverwaltung Landau in der Pfalz ist in der Zeit vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar 2013 geschlossen. Das Bürgerbüro ist in diesem Jahr am Samstag, 22. Dezember, letztmals regulär geöffnet. Sollten dringend Ausweisdokumente benötigt werden, ist am Donnerstag, 27. Dezember, von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr sowie am Freitag, 28. Dezember, von 8.30 Uhr bis 12 Uhr ein Notdienst unter der Telefonnummer 0634113-3266 erreichbar.

Des Weiteren ist beim Standesamt am 27. und 28. Dezember ein Notdienst zur Beurkundung von Sterbefällen eingerichtet. Dieser steht an beiden Tagen von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr unter den Telefonnummern 06341-13-3301 und 13-3302 zur Verfügung. Auch beim Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau wird es für dringende Angelegenheiten einen Notdienst im Gebäude der Friedrich-Ebert-Straße 5 während der regulären Öffnungszeiten geben. (per)

Information Verlegung Landauer Wochenmarkt ■ LANDAU Anlässlich des Nikolausmarkts wird der Wochenmarkt bis einschließlich Samstag, 22. Dezember, nicht auf dem Rathausplatz, sondern auf dem Alten Messplatz abgehalten. Am 24. Dezember findet er wie gewohnt auf dem Rathausplatz statt. (per)

Wir bauen in der Gegenwart. Die Zukunft kommt noch früh genug. In diesem Sinne bedanken wir uns bei unseren Kunden und wünschen Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

MAURER- & STAHLBETONBAUMEISTERBETRIEB | 0 63 45 - 9425-0 Planung · Schlüsselfertige Ausführung | Rohbau | Sanierung | Wohn- & Gewerbebau KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-massivbau.de


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

51 - 17.12.2012

Pfalzklinikum muss sich in der Psychiatrie ab 2017 neu aufstellen FORTSETZUNG VON SEITE 1: Neues Abrechnungssystem bringt keine Verbesserungen für die Patienten

Spätestens ab 2017 müssen die psychiatrischen Krankenhäuser eine neue Abrechnungsverordnung „Pauschalierende Entgelte Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP)“ in ihren Kliniken anwenden und umsetzen. Es könnte durchaus sein, dass viele Patienten früher entlassen werden müssen als dies bisher der Fall war. Die Psychiatrieverbände protestieren vehement und weisen auf die fatalen Folgen hin, die „PEPP“ auslösen könnte. Da sich die Vertragspartner nicht fristgerecht auf das neue Entgeltsystem einigen konnten, hat Gesundheitsminister Daniel Bahr am 19. November die notwendige Verordnung unterzeichnet, die ab 2013 in Kraft tritt. Schon 2003 wurde in den anderen Fachrichtungen der Krankenhäuser ein Abrechnungssystem nach Fallpauschalen, den sogenannten „Diagnosis Related Groups (DRGs)“, eingeführt. Damals war man sich noch einig, dass Fallpauschalen für psychische Erkrankungen nicht geeignet sind. Schablonen für psychische Erkrankungen wie etwa Depressionen sind aus psychotherapeutischer und aus psychiatrischer Sicht eine Farce. Anders als in Krankenhäusern der anderen Fachrichtungen, werden in psychiatrischen Kliniken weiterhin Tagessätze in den „PEPPs“ berücksichtigt. Die Tagessätze sind in Entgeltblöcke eingeteilt und dünnen sich im Therapieverlauf degressiv nach hinten aus. Es besteht die Gefahr, dass eine längere stationäre Behandlung – auch wenn sie medizinisch zwingend erforderlich ist – für die Klinik unwirtschaftlich wird. Das Bundesgesundheitsministerium versucht die Gemüter zu beruhigen und wiegelt ab: In den ersten drei Jahren würde das neue Abrechnungssystem „PEPP“ ohne Auswirkungen auf das Budget der Kliniken nur getestet. Überdies sei die Teilnahme der Kliniken (zunächst) freiwillig. Es handele sich

um einen schützenden Rahmen, innerhalb dessen die „PEPPs“ als „lernendes System“ zur Verbesserung und Anpassung herange-

für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Klingenmünster, Dr. med. Sylvia Claus, ein Gespräch über das neue Abrechnungssystem

Frau Dr. Claus, was bereitet Ihnen derzeit aus ärztlicher Sicht besonderes Kopfzerbrechen, wenn Sie an die möglichen Folgen der

Herr Bomke, können Sie derzeit etwas über die Auswirkungen von „PEPP“ auf die Kostenstrukturen ihrer Klinik sagen? Paul Bomke: Vereinfacht gesagt, ist der Ressourcenverbrauch durch „PEPP“ an die Diagnose gekoppelt und nicht an den tatsächlichen Behandlungsaufwand. Durch die Entgeltdegression wird die Erlösstruktur von Behandlungstag zu Behandlungstag ungünstiger. Wolfgang Ziegler vom PFALZ-ECHO (links) im Gespräch mit Paul Bomke und Dr. med. Sylvia Claus.

zogen werden sollen. Man müsse jetzt abwarten, was die nächsten drei Jahre bringen werden, sagen die Experten. Verantwortungslos wäre es, wenn die psychisch kranken Menschen ab 2017 nicht mehr ausreichend Zeit bekämen, die Klinik in ausreichend stabilem Gesundheitszustand zu verlassen. Ein modernes, prosperierendes und leistungsfähiges Therapieangebot in einer psychiatrischen Klinik müsse mit einem adäquaten Budget ausstaffiert werden, um dauerhaft zu funktionieren. Kurz gesagt: „You get what you pay for“. Wolfgang Ziegler vom PFALZECHO führte mit Paul Bomke, dem Geschäftsführer des Pfalzklinikums sowie mit der Chefärztin der Klinik

„PEPP“ und dessen möglichen Auswirkungen in der Klinik. Herr Bomke, wird das Pfalzklinikum von der Option Gebrauch machen, bereits 2013 in der Testphase, die „PEPPs“ einzuführen bzw. umzusetzen? Paul Bomke: Wir sehen derzeit keine Veranlassung, mit der Umsetzung von „PEPP“ zu beginnen. Solange die Beteiligungsstrukturen an der Weiterentwicklung von „PEPP“ nicht geklärt sind, die Fachmeinungen unreflektiert im Raum stehen, sind keine fachlichen und betriebswirtschaftlichen Vorteile eines direkten Einstiegs ins neue Abrechnungssystem für uns erkennbar.

-Foto: zg

„PEPPs“ für ihre Patientinnen und Patienten denken? Dr. med. Sylvia Claus: Wir müssen uns als Ärzte auf eine völlig neue Denkweise einlassen. Eine personenzentrierte Behandlung mit individuellen Hilfen wird 2017 wohl nur noch bedingt möglich sein. Parallel müssen wir schauen, dass wir ein wirtschaftliches Gleichgewicht hinbekommen. Da bestimmte Diagnosen besser vergütet werden als andere, besteht das Problem der Rosinenpickerei. Um Patientinnen und Patienten mit schleppender Genesung oder kompliziertem Krankheitsverlauf einen längeren Klinikaufenthalt ermöglichen zu können, müssen unter Umstän-

„Wetten dass … Nawi Spaß macht?!“ Experimente mit Gas und meine Lehrer finden das toll.“ „In Nawi hab ich gute Noten und mein Cousin hat mir von hier erzählt“, sagt Luca Faath (12 Jahre), vom Eduard-Spranger-Gymnasium. „Man kann hier immer noch etwas dazulernen“, findet ein weiteres Schulkind, „denn später teilen noch die Studenten die uns alles ausführlich erklären, Lückentexte aus, die wir nach den Experimenten ausfüllen müssen und so sehen wir dann, ob wir auch alles verstanden haben“. Zwei Schüler des GoetheGymnasiums aus Germersheim sind auch mit von der Partie und können es einfach nicht mehr erwarten bis endlich die Wettbewerbe unter den vier Kindergruppen losgehen. Wie viele Kerzen kann ein selbstgebauter Feuerlöscher ausmachen – das war die erste Wette. Tolle Idee oder? Bei der zweiten Wette hatte man wohl an die kalte Jahreszeit gedacht, denn bei dem Experiment musste man möglichst viele Papiertücher an einem Glas mit einer Eiskältemischung festfrieren. Auf los geht‘s los. „Ich bin schon das dritte Mal dabei, also von Anfang an und finde das hier richtig toll“, erklärte Vinusiya Sivananthan mit ihren elf Jahren. Nun Kinder, da darf man doch wohl schon jetzt auf den Sommer gespannt sein, was sich das Nawi-Team draußen im Freien alles einfallen lassen wird. Auf jeden Fall könnt ihr schon jetzt richtig gespannt sein und euch darauf riesig freuen und wenn ihr Lust habt, erzählt es doch einfach an eure Freunde weiter, denn der Sommer kommt bestimmt. (web)

Frau Dr. Claus, können sie den psychisch kranken Menschen und ihren Angehörigen derzeit zusichern, dass es unter Ihrer Ägide auch nach 2016 keine medizinisch verantwortungslosen Entlassungen im Pfalzklinikum geben wird? Dr. med. Sylvia Claus: Das kann ich definitiv zusichern. Wir arbeiten ständig daran, unser Versorgungsangebot zu verbessern und zu innovieren. Patientinnen und Patienten bleiben selbstverständlich solange stationär bei uns, bis eine Entlassung aus ärztlicher Sicht zu verantworten ist. Verbessern wird sich die Situation der Patientinnen und Patienten aber mit „PEPP“ nicht. Bei Entlassungen, bei denen der Patient zwar stabilisiert

ist, eine gewisse Fragilität des Gesundheitszustandes aber noch zu konstatieren ist, werden höhere Anforderungen an die Angehörigen und die Gesellschaft insgesamt unumgänglich sein. Wenn Sie so wollen, finden Problemverlagerungen statt. Besteht die Möglichkeit, die eventuelle verkürzte Verweildauer in der Klinik, mit einer engmaschigeren und erweiterten ambulanten Nachsorge, zumindest teilweise zu kompensieren? Dr. med. Sylvia Claus: Prinzipiell ja. Allerdings setzt das neue Abrechnungssystem „PEPP“ keine besonderen Anreize, die Ambulantisierung zu beschleunigen und weiter auszubauen. Bereits jetzt schon ist es keine Seltenheit, dass Patienten drei bis vier Monate auf einen Termin beim Psychotherapeuten warten müssen. Auch räumliche und regionale Versorgungsunterschiede im Einzugsgebiet des Pfalzklinikums führen zu heterogenen ambulanten Hilfestrukturen, die optimiert werden müssen. Herr Bomke, eine abschließende Frage: Gehen Sie davon aus, dass es in der Testphase bis Ende 2016 zu einer gewissen Entschärfung von „PEPP“ kommt? Paul Bomke: Das Pfalzklinikum wird, gemeinsam mit der Landesregierung und den Kostenträgern, nach alternativen Behandlungsund Finanzierungsmöglichkeiten suchen. Wir werden keine Rosinenpickerei initiieren und unsere Reputation aufs Spiel setzen. Es wird sich zeigen, ob die Anpassungen des „lernenden Systems“ ausreichend sein werden. Für unsere Patientinnen und Patienten wünschen wir uns dies allemal. Vielen Dank für das ausführliche Gespräch. (zg)

Fußballsportverein Offenbach

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Wie Kinder Naturwissenschaften an der Universität erlebt haben Paul Schefczik (11 Jahre), Schüler des Eduard-Spranger-Gymnasiums ist auch an diesem Tisch und sagt „Ich war das letzte Mal auch schon in der Nawi-Werkstatt und ich fand es so toll und spannend, dass ich mich richtig wieder darauf gefreut habe.“ Jason Yu (11 Jahre), ebenfalls Schüler des Otto-HahnGymnasiums, erzählte grinsend: „Es macht zwar Spaß, aber meine Mutter wollte es so.“ Was braust denn da? Das war das 2. Experiment zum Thema Gase. Ein angezündetes Teelicht wurde in ein Becherglas gestellt. Backpulver in eine Flasche gefüllt und danach Essig in die Flasche gegossen. Ganz schnell musste nun der Luftballon über die Öffnung der Flasche gezogen und verschlossen werden. Was glaubt ihr, ist nun mit dem Luftballon passiert? Richtig, das entstandene Gas hat unseren Luftballon aufgeblasen. „Das war auch Kohlenstoffdioxid“, meint Felix Heidkamp von der Konrad-Adenauer-Realschule Plus. „Ich mag nämlich

den andere Patienten mit günstigerem Therapieverlauf früher entlassen werden. Bereits jetzt ist die Steuerung der Behandlungsangebote während der Therapie einem permanenten und flankierenden Controllingprozess ausgesetzt, wodurch es gelungen ist die stationären Behandlungsdauern schon in den letzten 10 Jahren drastisch zu senken. Ein Finanzierungssystem, welches Anreize setzt für eine weitere Verweildauerverkürzung wird den besonderen Bedürfnissen von Menschen mit seelischen Erkrankungen in keiner Hinsicht gerecht.

Hallenturniere in der Queichtalhalle ■ OFFENBACH Von Samstag, 22. Dezember, bis Sonntag, 30. Dezember, steht die Offenbacher Queichtalhalle im Zeichen des „runden Leders“. Traditionsgemäß führt der Fußballsportverein seine Hallenturniere durch. Der Startschuss fällt am 22. Dezember um 12 Uhr mit den Kreismeisterschaften im Futsal. Es haben sich insgesamt acht Mannschaften für diese Meisterschaft angemeldet. Weiter geht es nach den Feiertagen am 27. Dezember um 18.30 Uhr mit dem Turnier für AH-Mannschaften. Insgesamt spielen acht Ü32-Mannschaften um den Turniersieg. Am 28. Dezember beginnt um 18.30 Uhr das Aktiventurnier mit insgesamt zwölf Mannschaften. Die Endspielrunde findet am Sonntag, 30. Dezember, ab 14 Uhr statt. Die Hallenfußballdorfmeisterschaften werden am 29. Dezember ab 15 Uhr ausgetragen. (per)

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger

insbesondere für die Ortschaften Godramstein, Siebeldingen, Zeiskam

Melden Sie sich bei uns!

In der Gruppe war es richtig toll, denn da waren die Experimente noch viel aufregender... -Foto: web

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

Musik & Kultur Adventskonzert mit Lesungen in der Stiftskirche

Nette Studenten haben uns immer alles genau erklärt was da gerade passiert. -Foto: web

■ LANDAU Am Mittwoch, 19. Dezember, lädt das Institut für Musikwissenschaft und Musik der Landauer Universität um 19.30 Uhr zu einem festlichen Adventskonzert in die Stiftskirche ein. Universitätschor und -orchester sowie das Vokalensemble der Universität und Ensembles aus Studierenden und Ehemaligen des Musikinstituts werden das Programm gestalten. Lesungen von Studentenpfarrerin Dominique Ehrmantraut und Studierenden der Evangelischen Studierendengemeinde (esg) bereichern den Konzertabend zum Thema Advent. Der Eintritt ist frei. (red)


Pfalz-Echo – Vor Ort

51 - 17.12.2012

Seite 9

Anzeigensonderveröffentlichung

Spieltipp: Der Hobbit

Weihnachtsgeschäft nimmt Fahrt auf Die Geschenkidee zu Weihnachten: ein Gutschein. Sonderaktionen der Geschäftswelt locken Kunden

Der Hobbit – das Brettspiel zum Film entführt seine Spieler auf eine Reise nach Mittelerde. Das Spiel ist für zwei bis vier Spieler ab zehn Jahren geeignet. (per) www.Spiele-Offensive.de

Das Weihnachtsgeschäft im deutschen Einzelhandel hat mittlerweile nach einer eher schwachen ersten Adventswoche Fahrt aufgenommen. Der Wintereinbruch mit frostigen Temperaturen und Schnee ließ viele Kunden besonders bei warmen Jacken, Schals und Mützen zugreifen. „Die Händler berichteten am zweiten Adventssamstag von einem guten Kundenzulauf auch außerhalb der Metropolen“, so der Hauptgeschäftsführer des

Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth. Besonders gut verkauften sich nach einer aktuellen HDE-Umfrage in der letzten Woche Uhren und Schmuck, Fotoapparate sowie Einrichtungsund Haushaltsgegenstände. Auch Gutscheine sind bei den Kunden zu Weihnachten sehr beliebt. Zusätzlichen Schub geben dem Weihnachtsgeschäft verkaufsoffene Sonntage oder verlängerte Öffnungszeiten. Angesichts des Wintereinbruchs sagte Genth: „Für

den Handel ist jetzt entscheidend, dass die Räumdienste Straßen und Wege schnee- und eisfrei halten, damit die Geschäfte für die Kunden gut erreichbar bleiben.“ Insgesamt erwartet der Einzelhandel in den Monaten November und Dezember im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von nominal 1,5 Prozent. Einen steigenden Anteil setzt dabei der Online-Handel um. 2012 wird der Umsatz im Weihnachtsgeschäft hier bei 7,4 Milliarden Euro liegen. (hde)

www.kosmetik-donna.de Faltenfreie Haut

durch

on

Mikrodermabrasi

Aurora Tronicke Apfelweg 9 - Bellheim

0 72 72 - 70 24 84 K o s m e t i k

M a s s a g e

m e d .

F u ß p f l e g e

Kosmetikstudio Donna

Die aktuelle PFALZ-ECHO-Umfrage:

Was schenken Sie in letzter Minute? Beruflicher Stress, Alltagshektik, keine zündende Idee – Gründe gibt es genügend, warum so manches Weihnachtsgeschenk auf den letzten Drücker gekauft wird. Mit unserer aktuellen Umfrage möchten wir herausfinden, was für ein Geschenk die Menschen in der Region denn als Geschenk „in letzter Minute“ für geeignet hielten? (trd)

■ Mein Geschenktipp

Sylvia Steigner, Jockgrim:

Jan Hennen, Kandel: Früher habe ich sehr oft auf den letzten Drücker noch Weihnachtsgeschenke besorgt. Das waren dann meist Bücher oder DVDs. Für die pubertierenden Kinder gab es dann später eher Geldspenden, damit sie sich ihre Wünsche selbst kaufen konnten. Heute gibt es mit den wenigen Empfängern die Absprache: Wir schenken uns nichts. Zumindest nicht zu Weihnachten. Ich schenke nämlich gern und immer mal wieder spontan was, der Zeitpunkt hat nichts mit Weihnachten oder anderen Festen zu tun.

Ich kaufe nie Geschenke noch in letzter Minute, sondern plane immer alles gut vor und kaufe rechtzeitig ein – das macht mir Spaß. Ich finde aber Selbstgebasteltes eine sehr schöne Geschenkidee, wenn man kurzfristig noch etwas braucht. Gerade mit Kindern kann man da tolle Dinge machen: Bilder malen, Handabdrücke, Collagen usw. Daraus lässt sich auch ruckzuck noch ein Kalender gestalten. Und darüber freuen sich die Beschenkten doch immer.

Antje Kempf (mit Tochter Miriam), Bad Liebenzell, auf Besuch in Jockgrim: Oh ja, wir sind oft in der Verlegenheit, Geschenke kurzfristig besorgen zu müssen. Was Geschenke für Kinder angeht, haben wir es da aber echt gut, denn bei uns gibt es eine Tankstelle, die auch einen Spielwarenladen führt. Dort kriegt man dann wirklich auf den allerletzten Drücker und rund um die Uhr noch alles, was ein Kinderherz begehrt. Ansonsten gehe ich einfach durch die Geschäfte und lasse mich inspirieren. Manche Sachen kaufe ich bewusst erst direkt vor Weihnachten z. B. weihnachtliche Süßigkeiten. Die kosten dann nur noch die Hälfte.

al vorrätig, manchmal besorge ich auch das kurzfristig und dann wird in den Tagen (und Nächten) vor Weihnachten gewerkelt, gestrickt und gebastelt. Pia Kramer, Hördt:

Ideen aus Ton

Sabine Wittek, Kandel:

Ich verschenke nur Dinge, die mir selbst auch gefallen und die genau zum Empfänger passen. Da muss es wirklich „klick“ machen und ich sage mir „Ja, genau das ist es.“ Daher fange ich auch frühzeitig an, die Weihnachtsgeschenke zu kaufen. In letzter Minute würde ich Bücher oder am liebsten Gutscheine besorgen. Dann kann sich der Beschenkte selbst aussuchen, was er denn so haben möchte.

Meine Geschenke werden eigentlich immer erst auf den letzten Drücker fertig. Ich mache die meisten Sachen, die ich verschenke, nämlich selbst. Ich stricke Schals und Socken und bastle auch Schmuck selbst wie zum Beispiel Ketten. Manchmal ist das Materi-

Geschirrkeramik Gartenkeramik Kundenvorlagen Terra Sigillata Mittelalterkeramik Ziegelei

Neupotzer Straße 5 76764 Rheinzabern 0 72 72/97 222 - 0

.. Schone Geschenke von Meisterhand gefertigt. www.schnorr-keramik.de

Weihnachtliche Geschenkideen…

Spieltipp:

ZDF Sportstudio in Mainz 12.01. * Die Schöne & das Biest in Baden Baden 27.01. * Kastelruther Spatzen live 8.2. * Ice Age in Mannheim 10.02. * Royal Palace mit Stefanie Hertel 23.03. * ZDF Fernsehgarten live 23.06. Heidelberger Schlossbeleuchtung 13.07. SISTER ACT oder MAMMA MIA in Stuttgart 17.03. & 21.04.. Fordern Sie einfach unseren Flyer an!! 76889 Schweighofen, Tel. 06342/234 oder 235 info@friedmann-reisen.de www.friedmann-reisen.de

liche Weihn n ac in s e

Tel. 07272-919485 Bellheim Am Rathaus

h

2-4 Spieler, geeignet für Kinder ab 6 Jahren; www.SpieleOffensive.de

Tel. 06348 - 9729340 Offenbach • Hauptstr. 7

gu te

ins ne u e J

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr Sa. 8.00 - 13.00 Uhr

Mona Unger

acces soires – Geschenkideen

einen

a rt St

(gegenüber Wasgau)

Der Kleine Prinz begibt sich auf Abenteuertour. Die Schlange und ihre bösen Helfer verdunkeln einen Planeten nach dem anderen und bringen den Bewohnern Unglück. Die Spieler helfen dem kleinen Prinzen, die verdunkelten Planeten im Weltraum zu finden und von der bösen Macht der Schlange zu befreien. Wer ein gutes Gedächtnis hat und die Planeten findet, wer noch dazu den Kreisel geschickt lenkt, hat gute Chancen, die Macht der Schlange zu brechen und das Spiel zu gewinnen. (red)

nd u en t h

B

Der Kleine Prinz – Planetenwanderer

n

Wo hn

-Foto: Ruth Rudolph/pixelio.de

ar

Auf in den Endspurt: So manch zündende Geschenkidee wurde in letzter Minute gefunden.


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 12

51 - 17.12.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das

Pfalz-Echo

speziell für Weihnachts- & Neujahrs-Vertretung Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 7 16

11 18

3

7

6

1 19

18

4

8

5

7

7 6 7

15

21

7

10

7

16

16

15

7

24

17

30

17

14 18

19

6

4

7

4

2

4

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 50 / 12 13

11

9

21

5

14

5

3 9 2 4 5 6 8 7 1

16

6

7 1 9 3 2 8 6 5 4

7

8

10

12

20

10

15

5 4 6 2 7 3 9 1 8 10

14

4 3 8 5 9 2 1 6 7

13 8

8 5 4 9 3 1 7 2 6 25

22

15

8

1 7 5 6 8 4 2 9 3

31

9

9

3

6 2 7 8 1 9 3 4 5 4

8

17

14

2 8 1 7 6 5 4 3 9 13

9 6 3 1 4 7 5 8 2

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Zum 80. Geburtstag: Bernhard Vogel im Interview > Seite 3

Die Klimakonferenz in Doha – eine Bilanz > Seite 2

Die Auflösung des KandelPreisrätsels > Seite 5

Wie feiert man bei dir Weihnachten? Bräuche aus aller Welt und wie sie in der Südpfalz gepflegt werden

Von Wanda Mártir

■ LANDAU Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und viele haben bereits damit begonnen, die Festtage durchzuplanen. Es gibt zahlreiche Traditionen, jede Familie pflegt ihre eigenen. Aber wie sieht Weihnachten denn in den Häusern derer aus, die in der Pfalz leben, aber aus einer anderen Kultur mit anderen Bräuchen und Traditionen kommen? Einen Teil der alten Traditionen haben Migranten in ihr Leben hier integriert und daraus einen neuen Charakter entwickelt. In Landau und Umgebung leben Menschen aus ungefähr 100 verschiedenen Nationen: Landauer mit Migrationshintergrund, die ihre Traditionen auch in das deutsche Weihnachtsfest integriert haben. Das PFALZ-ECHO war neugierig und wollte einmal wissen: Wie feiert man bei dir Weihnachten? LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

Pfalzklinikum muss sich ab 2017 neu aufstellen

Neues Abrechnungssystem für psychiatrische Kliniken

Irene Theowald.

-Foto: mar

Luis Rodríguez.

-Foto: mar

Paula Rosales.

-Foto: mar

Der Puppenspieler und seine Familie Stephan Blinn ist erneut in der Region zu sehen

GANZ - GLASGELÄNDER

TÜRen // caRpoRTs // TReppen BaLKone // ToRe // geLändeR

-------- LANDAU -------TEL. 0 63 41 . 28 3131 WWW.KOST-METALLBAU.DE

Themenspezial: Christkindelmarkt Kandel

SEITE 9

■ KANDEL Der KuKuK präsentiert am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr im Kultursaal der Stadthalle einen der besten Puppenspieler Deutschlands: Stephan Blinn – der Meister des Varieté-Puppenspiel. Stephan Blinn ist seit über 30 Jahren auf Europas Bühnen mit seiner VarietéShow unterwegs. Stephan Blinn ist ein Spieler: Er spielt mit Puppen, dem Publikum, die Puppen mit ihm, mit Geschick und Charme, mit Witz und Ironie. Er zaubert das Leben auf die Bühne, macht die Bühne zu seinem Leben, lebt in den Puppen und die Puppen durch ihn, er bedient Klischees. Hier wird keine Kasperle-Geschichte erzählt. Vielmehr präsentiert Blinn in einem bis zu zweistündigen Programm Varieté-Highlights, die ihresgleichen suchen. Die „Geschichten am laufenden Faden“ zeigen artistische Akrobatik, Comedy und musikalische Virtuosität in Vollendung. Moderator ist François Gelatti, der mit unverleimtem Mundwerk das Publikum animiert. (per) www.kukuk-kandel.de; Karten: Electro Schöttinger, 07275-1354.

■ KLINGENMÜNSTER Seit Jahren haben psychische Erkrankungen Hochkonjunktur, mit steigender Tendenz. In vielen Fällen ist eine Einweisung in eine psychiatrische Fachklinik unausweichlich. Psychische Erkrankungen, wie zum Beispiel Depressionen, erfordern eine sehr individuelle Therapie und Behandlung, die sich über mehrere Wochen, bei schwerer Ausprägung auch über mehrere Monate, hinziehen kann. Es ist zu Beginn einer stationären Aufnahme für die Fach-

ärzte schwer einzuschätzen, wie lange eine erfolgreiche Therapie tatsächlich dauern wird. Auch bei gleicher Diagnose sind die Krankheitsverläufe individuell sehr unterschiedlich. Psychisch stabile Phasen können durch erneute depressive Episoden zu Verschlimmerungen und zu Rückschlägen führen. Nicht austherapiert oder zu früh entlassen, droht eine Verschlechterung des Gesundheitszustands. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

KATALOG 2013 IST EINGETROFFEN Nutzen Sie unseren Fühbucherrabatt von 5% bis 31.12.12

27.02.13 Musical SISTER ACT in Stuttgart inkl. Karten Kat. 3 95,- € 3Tg. 01.-03.03. Prag 7Tg. 29.04.-05.05. Gardasee 5Tg. 14.-18.05. Blumenrivieriera & Cote dÁzur 5Tg. 26.-30.06. Alpenrosenblüte Südtirol 4Tg. 31.07-03.08. Glacier u. Bernina-Express 2Tg. 24.-25.08. „Jubiläumspassion“ 400J. Passionsspiele in Erl. inkl. Karten Kategorie 1 4Tg. 29.08.-01.09. Berlin genießen 2Tg. 08.-09.06. 8Tg. 21.-28.07. 3Tg. 14.-16.08. 4Tg. 14.-17.08. 8Tg. 13.-20.09.

Pilgerreise Banneaux Lourdes - Nevers - Ars Wigratzbad Schiffsprozession Altötting - Passau Große Pilgerreise: Pater Pio - Loreto - Lanciano - Manoppello Monte San Angelo - Assisi - Laverna

****HP 129,****HP 488,***HP 389,***HP 395,***HP 399,****HP 185,****ÜF 295,***HP 129,***HP 599,ÜF 158,***HP 310,***HP 639,-

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim · Tel. 07272-3272 · www.trauth-reisen.de

Ein Hauch von Melancholie

Weihnachtskonzert der Zarewitsch Don Kosaken

Über 50 Charaktere hat der Puppenspieler bereits entwickelt.

-Foto: abu

■ BAD BERGZABERN Der Zauber der Russischen Weihnacht entfaltet sich auch in diesem Jahr in Bad Bergzabern. Vom glockenhellen Tenor bis zum sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem traditionellen Weihnachtskonzert

Eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2013!

Peter Waltenberger Hauptstraße 42 // 76877 Offenbach Fon: 0 63 48/51 52 // Mail: pewal-optik@gmx.de

15 Jahre Optik Uhren Waltenberger

1997 - 2012

am 22. Dezember im Haus des Gastes erklingen lassen. (per) Samstag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Haus des Gastes; Kartenvorverkauf: Tourist-Information Bad Bergzabern, 06343-989660; Abendkasse ab 18.30 Uhr.


5. Jahrgang - Nr. 51 - 17.12.2012 - www.pfalz-echo.de - Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

„Wetten dass … Nawi Spaß macht?!“ Wie Kinder Naturwissenschaften an der Universität erlebt haben

Von Silvia Weber

■ LANDAU Achtung! Alle Schulkinder der 5. und 6. Klassen konnten ihrem Forscherdrang in den Naturwissenschaften wieder freien Lauf lassen, denn der Leiter der Nawi-Werkstatt, Chemie-Professor Dr. Björn Risch und seine Mitarbeiterin Lisa Sauer, beide von der Universität Koblenz-Landau, hatten wieder einiges zu bieten. Wie baue ich ein Messgerät selbst? Oder wie sieht die Technik von morgen aus? Start hierzu war der 5. Dezember in einem Labor am Campus der Uni Landau zu den Themenblöcken Salze und Gase. 16 Kinder, verteilt auf vier Gruppen, sollten Experimente hierzu aktiv gestalten, um später in einem Wetten-dass-Wettstreit ihr erlerntes Wissen umzusetzen. Jonas Förster (9 Jahre), Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums, teilte stolz das Ergebnis seines gerade durchgeführten Experiments durch. „Ich habe ein Becherglas zur Hälfte mit Wasser gefüllt. Dann vorsichtig ein Teelicht ins Wasser gesetzt und natürlich musste es auch schwimmen. Dann durfte ich das Teelicht entzünden. Jetzt kommt das Wichtigste, nämlich wie verhält sich die Flamme, wenn ich eine Brausetablette in das Wasser

des Becherglases werfe? Durch die Brausetablette im Wasser entstehen Gase und diese bringen das Feuer zum Erlöschen. Es ist nämlich Koh-

lenstoffdioxid entstanden“, meint Jonas und seine Augen leuchten bei dieser wissenschaftlichen Erklärung. Weiter gibt er bekannt,

„Ich liebe Experimente, da immer was Neues raus kommt und das ist ganz schön spannend.“ LIES WEITER AUF SEITE 8

■ HERXHEIM „Was ist Kult? Und wer wird Kult?“– das fragte sich die Malerin Uschi Felix und schuf zwölf Gemälde von Wesen der Popkultur: Kultfiguren, Idole und Stars. Im Museum Herxheim werden ihre modernen Porträts zwölf Figuren aus Geschichte und Archäologie gegenübergestellt. Zwölf Kultfiguren der Gegenwart begegnen zwölf Göttern, Gläubigen und Gelehrten

• Liebevolle 24-Std. Betreuung

24 Stunden Betreuungsdienst Sandra Waldinger Rheinaue 2b 76771 Hördt Tel.: 07272 973179 Mobil: 0163 5784655 info@adesse-domi.de www.adesse-domi.de

• Entlastende Verhinderungspflege • Umfassende, persönliche Beratung • Verlässliche 24 - Std. Rufbereitschaft

• Sorgfältige, medizinische Behandlungspflege durch unsere Kooperationspartner

Lluvia feiert CD-Veröffentlichung

■ LANDAU Lluvia – (span. „Regen“) nennen sich zwei junge Damen, die 2010 ein Gesangsprojekt mit Klavier und Gitarre gestartet haben. Die Schwestern beeindrucken mit leisen und melancholischen sowie stimmgewaltigen, leidenschaftlichen Melodien. Lluvia erlebte diesen Sommer auf der „Artstreet Kandel“ ein kleines Wunder. Während sie dort sangen, fragte ein Passant nach einer CD der Musikerinnen. Die existierte jedoch aus Geldmangel nicht. Der Zuhörer eröffnete daraufhin, den

Viel Spaß machte uns allen die NAWI-Werkstatt im Forschungslabor der UNI Landau.

-Foto: web

plonsker media ausgezeichnet Landauer Filmproduktion gehört zu den Besten in Deutschland

Die Ausstellung „Bilder – Ikonen – Idole“ zeigt Werke von Uschi Felix

-Foto: privat

Adesse Domi

Pop, Akustik und Folk

Was ist Kult? Und wer wird Kult?

„Daniela Katzenberger“.

• Legale Betreuungskräfte • Aktivierende Körperpflege

– da trifft Nena auf Gandhi und Lady Gaga auf Agamemnon, ein keltischer Gott steht einem Piraten der Karibik gegenüber. Werke der Moderne und Glaubensvorstellungen der Antike treten in der Ausstellung in einen Dialog über Personenkult und Ideale, über Anbetung und Ritual. Idole gibt es nicht nur heute und aus Fleisch und Blut, auch antike Kulturen schufen Idolfiguren aus Stein, Ton, Metall und Holz, die verehrt wurden und Teil ritueller Handlungen waren. In der neuen Sonderausstellung des Museums Herxheim stellen die Bilder Fragen nach Verehrung, Personenkult, Glaube, Illusion. Die Ausstellung läuft bis zum Sonntag, 20. Januar. Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Gewinnspiel, bei dem man einen Leinwandkunstdruck oder Kunstkalender gewinnen kann. (per) www.museum-herxheim.de Öffnungszeiten: Donnertag bis Freitag, 14-19 Uhr, Samstag und Sonntag, 11-18 Uhr.

beiden Schwestern bedingungslos die Studio-Aufnahmen für ein vollständiges Album zu bezahlen. Das Ergebnis dieses Geschenks ist eine CD – eine Mischung aus Pop, Akustik und Folk, die trotzdem einer klaren Grundlinie folgt: schöne Harmonien am Klavier und das Spiel mit zwei Gesängen. Das Konzert zur CD-Veröffentlichung findet nun am Donnerstag, 20. Dezember, um 20 Uhr im Gloria Kulturpalast in Landau statt. (per) www.lluviamusic.de

DS Autoservice • Kfz-Reparaturen aller Fabrikate • Kundendienst • Kfz-Elektrik/Elektronik • Unfallinstandsetzung • Autoglasservice • Reifenservice • Di., Do. und Fr. Hauptuntersuchung durch anerkannte Prüforganisation • Abgassonderuntersuchung • Zweiradhandel (Motorroller)

Schubertstr. 12 a 76756 Bellheim Telefon 07272-8548 www.ds.autofitpartner.de

Ein Jahr im Rückblick

Der neue Herxheimer Heimatbrief ist da

Erneut ausgezeichnet: der Landauer Produzent und Regisseur Thomas Plonsker (2. von links). -Foto: privat

■ LANDAU Wie schon in den vergangenen Jahren war auch 2012 die Landauer Filmproduktion plonsker media gmbh beim größten deutschen IndustriefilmWettbewerb „Corporate Media“ erfolgreich. Mit insgesamt zwei ersten Preisen, einem dritten Preis und einer Sonderauszeichnung für heraus-

Altes verabschieden, Neues beginnen, Verlorenes wiederfinden. Wenn Ihnen das gelingt, wird das neue Jahr lebendig, erfolgreich und erfüllt. Das wünschen wir Ihnen von Herzen und freuen uns auf ein Wiedersehen im Jahr 2013!

NATURSTEIN FÜR HAUS & GARTEN | 0 63 45 - 3211 Treppen | Boden- & Terrassenbeläge | Küchenarbeitsplatten | Bad & Wellness | Sandsteinarbeiten KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-naturstein.de

ragende Zielgruppenansprache wurden insgesamt drei Filme ausgezeichnet, die Produzent und Regisseur Thomas Plonsker für die Unfallkasse Hessen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung und ThyssenKrupp Nirosta produziert hat. Die Preise wurden Anfang Dezember in Stuttgart übergeben. (per)

■ HERXHEIM Nach längerer Wartezeit ist nun der Herxheimer Heimatbrief 2012 erschienen. Auf über 100 Seiten wurde wieder viel Interessantes und Lesenswertes über die Gemeinde zusammengetragen. So gibt es im neuen Heimatbrief einiges zu lesen zum 40. Geburtstag der Verbandsgemeinde oder über den Tag des offenen Denkmals. Außerdem erzählt der älteste lebende Herxheimer Bürger, Ludwig Beiner, ganz persönlich über seine bewegende und prägende Zeit bei der Marine während des Zweiten Weltkriegs. Der Herxheimer Heimatbrief ist für 5,50 Euro bei den bekannten Verkaufsstellen erhältlich. (per)

Thema im Heimatbrief ist u. a. der 40. Geburtstag der Verbandsgemeinde. -Foto: privat

Wir bauen in der Gegenwart. Die Zukunft kommt noch früh genug. In diesem Sinne bedanken wir uns bei unseren Kunden und wünschen Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

MAURER- & STAHLBETONBAUMEISTERBETRIEB | 0 63 45 - 9425-0 Planung · Schlüsselfertige Ausführung | Rohbau | Sanierung | Wohn- & Gewerbebau KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-massivbau.de


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Zum 80. Geburtstag: Bernhard Vogel im Interview > Seite 3

Die Klimakonferenz in Doha – eine Bilanz > Seite 2

Die Auflösung des KandelPreisrätsels > Seite 5

Wie feiert man bei dir Weihnachten? Bräuche aus aller Welt und wie sie in der Südpfalz gepflegt werden

Von Wanda Mártir

■ LANDAU Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und viele haben bereits damit begonnen, die Festtage durchzuplanen. Es gibt zahlreiche Traditionen, jede Familie pflegt ihre eigenen. Aber wie sieht Weihnachten denn in den Häusern derer aus, die in der Pfalz leben, aber aus einer anderen Kultur mit anderen Bräuchen und Traditionen kommen? Einen Teil der alten Traditionen haben Migranten in ihr Leben hier integriert und daraus einen neuen Charakter entwickelt. In Landau und Umgebung leben Menschen aus ungefähr 100 verschiedenen Nationen: Landauer mit Migrationshintergrund, die ihre Traditionen auch in das deutsche Weihnachtsfest integriert haben. Das PFALZ-ECHO war neugierig und wollte einmal wissen: Wie feiert man bei dir Weihnachten? LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

Pfalzklinikum muss sich ab 2017 neu aufstellen

Neues Abrechnungssystem für psychiatrische Kliniken

Irene Theowald.

-Foto: mar

Luis Rodríguez.

-Foto: mar

Paula Rosales.

-Foto: mar

Der Puppenspieler und seine Familie Stephan Blinn ist erneut in der Region zu sehen

GANZ - GLASGELÄNDER

TÜRen // caRpoRTs // TReppen BaLKone // ToRe // geLändeR

-------- LANDAU -------TEL. 0 63 41 . 28 3131 WWW.KOST-METALLBAU.DE

Themenspezial: Christkindelmarkt Kandel

SEITE 9

■ KANDEL Der KuKuK präsentiert am Freitag, 11. Januar, um 20 Uhr im Kultursaal der Stadthalle einen der besten Puppenspieler Deutschlands: Stephan Blinn – der Meister des Varieté-Puppenspiel. Stephan Blinn ist seit über 30 Jahren auf Europas Bühnen mit seiner VarietéShow unterwegs. Stephan Blinn ist ein Spieler: Er spielt mit Puppen, dem Publikum, die Puppen mit ihm, mit Geschick und Charme, mit Witz und Ironie. Er zaubert das Leben auf die Bühne, macht die Bühne zu seinem Leben, lebt in den Puppen und die Puppen durch ihn, er bedient Klischees. Hier wird keine Kasperle-Geschichte erzählt. Vielmehr präsentiert Blinn in einem bis zu zweistündigen Programm Varieté-Highlights, die ihresgleichen suchen. Die „Geschichten am laufenden Faden“ zeigen artistische Akrobatik, Comedy und musikalische Virtuosität in Vollendung. Moderator ist François Gelatti, der mit unverleimtem Mundwerk das Publikum animiert. (per) www.kukuk-kandel.de; Karten: Electro Schöttinger, 07275-1354.

■ KLINGENMÜNSTER Seit Jahren haben psychische Erkrankungen Hochkonjunktur, mit steigender Tendenz. In vielen Fällen ist eine Einweisung in eine psychiatrische Fachklinik unausweichlich. Psychische Erkrankungen, wie zum Beispiel Depressionen, erfordern eine sehr individuelle Therapie und Behandlung, die sich über mehrere Wochen, bei schwerer Ausprägung auch über mehrere Monate, hinziehen kann. Es ist zu Beginn einer stationären Aufnahme für die Fach-

ärzte schwer einzuschätzen, wie lange eine erfolgreiche Therapie tatsächlich dauern wird. Auch bei gleicher Diagnose sind die Krankheitsverläufe individuell sehr unterschiedlich. Psychisch stabile Phasen können durch erneute depressive Episoden zu Verschlimmerungen und zu Rückschlägen führen. Nicht austherapiert oder zu früh entlassen, droht eine Verschlechterung des Gesundheitszustands. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

KATALOG 2013 IST EINGETROFFEN Nutzen Sie unseren Fühbucherrabatt von 5% bis 31.12.12

27.02.13 Musical SISTER ACT in Stuttgart inkl. Karten Kat. 3 95,- € 3Tg. 01.-03.03. Prag 7Tg. 29.04.-05.05. Gardasee 5Tg. 14.-18.05. Blumenrivieriera & Cote dÁzur 5Tg. 26.-30.06. Alpenrosenblüte Südtirol 4Tg. 31.07-03.08. Glacier u. Bernina-Express 2Tg. 24.-25.08. „Jubiläumspassion“ 400J. Passionsspiele in Erl. inkl. Karten Kategorie 1 4Tg. 29.08.-01.09. Berlin genießen 2Tg. 08.-09.06. 8Tg. 21.-28.07. 3Tg. 14.-16.08. 4Tg. 14.-17.08. 8Tg. 13.-20.09.

Pilgerreise Banneaux Lourdes - Nevers - Ars Wigratzbad Schiffsprozession Altötting - Passau Große Pilgerreise: Pater Pio - Loreto - Lanciano - Manoppello Monte San Angelo - Assisi - Laverna

****HP 129,****HP 488,***HP 389,***HP 395,***HP 399,****HP 185,****ÜF 295,***HP 129,***HP 599,ÜF 158,***HP 310,***HP 639,-

Neue Landstr. 19 · 76761 Rülzheim · Tel. 07272-3272 · www.trauth-reisen.de

Ein Hauch von Melancholie

Weihnachtskonzert der Zarewitsch Don Kosaken

Über 50 Charaktere hat der Puppenspieler bereits entwickelt.

■ BAD BERGZABERN Der Zauber der Russischen Weihnacht entfaltet sich auch in diesem Jahr in Bad Bergzabern. Vom glockenhellen Tenor bis zum sonoren Bass reicht das Stimmspektrum, das die Zarewitsch Don Kosaken bei ihrem traditionellen Weihnachtskonzert -Foto: abu

am 22. Dezember im Haus des Gastes erklingen lassen. (per) Samstag, 22. Dezember, 19.30 Uhr, Haus des Gastes; Kartenvorverkauf: Tourist-Information Bad Bergzabern, 06343-989660; Abendkasse ab 18.30 Uhr.


5. Jahrgang – Nr. 51 – 17.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

25.000 Euro für Jugendaustausch

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

CJD schafft Grundlage für Austausch von Schulabgängern

■ WÖRTH/MAXIMILIANSAU Mobilität auf internationaler Ebene ist ein wichtiger Karrierefaktor, nicht nur bei Top-Managern, auch Auszubildende profitieren von Auslandserfahrung. Das CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e. V.) Rhein-Pfalz/Nordbaden fördert in der Region seit mehreren Jahren den internationalen Jugendaustausch. Im Rahmen verschiedener Projekte können junge Menschen Ausbildung und Arbeit im europäischen Ausland kennen lernen. Jugendliche aus diesen Ländern sammeln im Gegenzug in Deutschland berufliche Erfahrung. Das Stifterehepaar Gerda und Rolf Schopf möchte, dass diese Aktivitäten – die bisher nur über Einzelprojekte finanziert werden konnten und in der Regel eine Laufzeit von wenigen Jahren hatten – nun in ein kontinuierliches Angebot umgewandelt werden. Mit 25.000 Euro aus ihrer Stiftung fördern sie den Aufbau eines europäischen Netzwerks, in dem die beteiligten Partner dauerhaft die Grundlagen für einen regelmäßigen Austausch junger Menschen legen. Den Scheck über 25.000 Euro überreichte, stellvertretend für das Ehepaar Schopf, Berthold Kuhn, Vorstandsvorsitzender der Kinder- und Jugendstiftung, unter deren Dach die Schopf-Stiftung arbeitet, am 7. Dezember im CJD Maximiliansau. Im CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden werden mit der Stiftungssumme nachhaltige Strukturen geschaffen,

Ihr Spezialist

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

„Es wird eine neue Schule werden“

Symbolischer Spatenstich für Baubeginn an der IGS Rheinzabern ■ RHEINZABERN Mit einem symbolischen Spatenstich wurden in der vergangenen Woche die Bauarbeiten für den Neubau an der IGS Rheinzabern freigegeben. „Mit diesem Spatenstich feiern wir ein schönes Ereignis. Die IGS ist vor einigen Jahren gestartet und sie ist erfolgreich gestartet“, betonte Landrat Dr. Fritz Brechtel. „Hier an dieser Schule gibt es ein besonders engagiertes Lehrerkollektiv sowie engagierte Eltern und einen engagierten Schulleiter, die

gemeinsam viele Aktivitäten und Highlights organisieren und eine tolle Erfolgsgeschichte geschrieben haben. Wir als Schulträger wollen die Geschichte weiterschreiben. Wir möchten neue und moderne Räume schaffen, damit die Schüler auch optimal lernen können. Und eins kann ich versprechen, es wird eine neue Schule werden, die für das Modernste fit ist“, verkündete Brechtel. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

Berthold Kuhn (links), Vorstandsvorsitzender der Kinder- und Jugendstiftung, übergab den Scheck an Karin Wiehe und Andreas Schmidt, die beiden Gesamtleiter des CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden. -Foto: honorarfrei

um gemeinsam mit den europäischen Partnern Jugendlichen einen Lernaufenthalt im Ausland zu ermöglichen. Derzeit geplant sind kontinuierliche Kontakte zu Part-

nern in Rumänien, Ungarn, Polen, Italien und Portugal. Besonderes Augenmerk liegt aber auch auf dem benachbarten Elsass. So bekommen Jugendliche aus

Deutschland und anderen europäischen Ländern ein Bild von anderen Kulturen und Arbeitsbedingungen und einen neuen Blick auf die (Arbeits-) Welt um sie herum. (per)

Verbandsgemeinde beschließt erstmalig Doppelhaushalt

Schwerpunkt bei Investitionen liegt bei Schulerweiterung P reiswe rt, d P ro mpt u n ! ig ss Zu ve rlä

Ihr Partner für Heizöl, Diesel, Schmierstoffe und Holzpellets

Inh. Susanne Brendel Kirchstraße 31 • Freckenfeld Tel. 06340 - 8145 od. 8633 Preisanfragen und Bestellungen auch online unter

www.helck-mineraloele.de

Themenspezial: Last MinuteGeschenkideen SEITE 9

Von Marita Poschitzki

■ JOCKGRIM In der letzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Jockgrim lag zum ersten Mal ein Doppelhaushalt zur Beschlussfassung vor. „Auch in den kommenden Jahren setzen wir auf Bildung, sprich auf unsere Schulen. So sind die Arbeiten für zwei Anbauten an den Grundschulen in Hatzenbühl und Rheinzabern in vollem Gange und für den Anbau an der IGS Rheinzabern steht der Spatenstich für einen Anbau bevor (inzwischen vollzogen/die Red.). Dementsprechend fallen die Investitionen für Schulen hoch aus. Von den geplanten Investitionen von 3,04 Millionen Euro für 2013 entfallen auf die Schulen 2,8 Millionen Euro. Für 2014 sieht das ähnlich aus.

Von den Gesamtinvestitionen von 1,426 Millionen Euro bekommen die Schulen 1,175 Millionen Euro“, erläutert Verbandsbürgermeister Uwe Schwind. „Zum ersten Mal werden wir auch Schulden machen und Kredite in Höhe von 2,7 für 2013 und 1,2 Millionen Euro für 2014 aufnehmen. Dafür verbessern wir die Schulinfrastruktur und machen die Verbandsgemeinde als Standort attraktiver“, so Schwind, der sich bei Kämmerer Joachim Keiber und seinen Mitarbeitern für die Erstellung des Doppelhaushalts bedankte. Positiv wertete Uwe Schwind die gestiegenen Steuereinnahmen in den Ortsgemeinden. „Das bedeutet auch mehr Geld für die Verbandsgemeinde. Es wird aber keine Umlageerhöhung ge-

ben“, verkündete Schwind. Der Verbandsgemeinderat stimmte einstimmig dem Entwurf der Haushaltssatzung zu. Auch der Wirtschaftsplan für das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Jockgrim für das Jahr 2013 einschließlich Investitionsprogramm für die Jahre 2012 bis 2016 wurde einstimmig beschlossen. Erhöht wurden die Benutzungsgebühren für Schmutzwasser von bislang 2,08 Euro pro Kubikmeter um zwei Cent auf 2,10 Euro. Für einen 4-Personenhaushalt mit einem durchschnittlichen Wasserverbrauch von 160 Kubikmeter pro Jahr entspricht das einer finanziellen Mehrbelastung von rund drei Euro.

Musikverein Leimersheim 1958 e. V. Kirchenkonzert in der Pfarrkirche ■ LEIMERSHEIM Am 26. Dezember findet um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Gertrud Leimersheim das 30. Konzert des Musikvereins Leimersheim 1958 e. V. zugunsten der Missionsstation St. Dominic in Ghana/Westafrika statt. Unter der Stabführung von Sascha Eisenhut bilden Titel wie La Storia, Händels Feuerwerksmusik, Classical Canon, Jesus Christ Superstar, Call of Christmas, das große Weihnachtslieder-Potpurri „In heil‘ger Nacht“ und „White Christmas“ das etwa 90-minütige Programm. Ergänzt wird das Konzert mit besinnlichen Texten und Gedichten, sowie einem Sprechgesang von und mit Elke Hamburger. Dr. Clemens Kuhn wird einen Programmpunkt am Klavier zusteuern und begleitet u. a. Sascha Eisenkohl bei einem Stück für Trompete und Orgel. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. (per) Mittwoch, 26. Dezember, 17.30 Uhr, Pfarrkirche St. Gertrud, Leimersheim.

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 8

Baustellenpreise im GmbH & Co. KG

Landau A65

Bad Bergzabern Kandel Der Hyundai i30

Der Hyundai i10

Der Hyundai ix35

Unser Baustellenpreis: Ab 12.990,- EUR

Unser Baustellenpreis: Ab 6.990,- EUR**

Unser Baustellenpreis: Ab 17.490,- EUR

Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. * Ein Angebot für den i10, i20, ix20, i30/ i30cw, i40/i40cw, ix35, Santa Fe, ix55, Veloster und Genesis Coupe mit 5 Jahren Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5 Jahren Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeug-Garantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. ** Tageszulassung

Schweigen Wissembourg

Steinfeld

Wörth Karlsruhe

Steinfeld | Alte Landstraße 12 Telefon 06340 / 56 03


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

insbesondere für die Ortschaften Hagenbach, Neuburg, Jockgrim

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

51 - 17.12.2012

Verbandsgemeinde beschließt Doppelhaushalt FORTSETZUNG VON SEITE 7: Schwerpunkt bei Investitionen liegt bei Schulerweiterung

Beschlossen wurde die Änderung der Satzung über den Kostensatz und die Gebührenerhebung für Hilfe- und Dienstleistungen der Feuerwehr der Verbandsgemeinde. „Es wurden in der Vergangenheit neue Fahrzeuge und Geräte angeschafft oder ausgesondert“, erläuterte Schwind. „So musste die Anlage der Satzung an den aktuellen Bestand angepasst werden.“ Die Kalkulation der Gebührensätze für Hilfe- und Dienstleistung der Feuerwehr, speziell für die Fahrzeuge, soll grundsätzlich nach den Regeln der Kostenrechnung

erfolgen. Weiterhin hat sich der Verbandsgemeinderat für den Abschluss einer Zweckvereinbarung im Rahmen der Einführung des bundesweiten elektronischen Personenstandsregisters im Standesamtswesen ausgesprochen. Den Auftrag zur Kanalsanierung in der Hauptstraße Rheinzabern, im Zuge des Straßenausbaus der Ortsdurchfahrt wurde an die Firma Hambsch aus Bellheim (254.263 Euro) vergeben. Den Auftrag zur Planung, Ausschreibung und Bauleitung der Kanalaufdimensionierung in der

Außendorfstraße Rheinzabern erhält das Planungsbüro Hyder aus Karlsruhe. Ein weiterer Auftrag wurde an die Firma MSE-Mobile Schlammentwässerung GmbH, Karlsbad-Ittersbach vergeben. Die Firma wird für zwei Jahre den gepressten Klärschlamm aus der Zentralkläranlage zur thermischen Verwertung entsorgen. Hubert Eichenlaub war als stellvertretende Schiedsperson beim Amtsgericht Kandel fünf Jahre tätig. Seine Amtszeit läuft damit aus. Der Verbandsgemeinderat schlägt erneut, nach Absprache

Hubert Eichenlaub, ihn für diese Funktion vor. Lisa Scherer hat ihr Mandat im Haushalts- und Finanzausschuss niedergelegt. Elmar Kaufmann als Stellvertretendes Mitglied rückt auf und zu seinem Nachfolger wurde Oliver Müller gewählt. Jörg Burger, Mitglied im Werksausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umweltschutz, Wirtschaftsförderung und Verkehr, hat sein Amt ebenfalls niedergelegt. Die CDU-Fraktion hat Michael Scherer vorgeschlagen, der auch einstimmig gewählt wurde. (mapo)

Pfalzklinikum muss sich in der Psychiatrie ab 2017 neu aufstellen FORTSETZUNG VON SEITE 1: Neues Abrechnungssystem bringt keine Verbesserungen für die Patienten

Spätestens ab 2017 müssen die psychiatrischen Krankenhäuser eine neue Abrechnungsverordnung „Pauschalierende Entgelte Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP)“ in ihren Kliniken anwenden und umsetzen. Es könnte sein, dass Patienten früher entlassen werden müssen als dies bisher der Fall war. Die Psychiatrieverbände protestieren vehement und weisen auf die fatalen Folgen hin. Da sich die Vertragspartner nicht fristgerecht auf das neue Entgeltsystem einigen konnten, hat Gesundheitsminister Daniel Bahr am 19. November die notwendige Verordnung unterzeichnet, die ab 2013 in Kraft tritt. Schon 2003 wurde in den anderen Fachrichtungen der Krankenhäuser ein Abrechnungssystem nach Fallpauschalen, den sogenannten „Diagnosis Related Groups (DRGs)“, eingeführt. Damals war man sich noch einig, dass Fallpauschalen für psychische Erkrankungen nicht geeignet sind. Anders als in Krankenhäusern der anderen Fachrichtungen, werden in psychiatrischen Kliniken weiterhin Tagessätze in den „PEPPs“ berücksichtigt. Die Tagessätze sind in Entgeltblöcke eingeteilt und dünnen sich im Therapieverlauf degressiv nach hinten aus. Es besteht die Gefahr, dass eine längere stationäre Behandlung – auch wenn sie medizinisch zwingend erforderlich ist – für die Klinik unwirtschaftlich wird. Das Bundesgesundheitsministerium versucht, die Gemüter zu beruhigen: In den ersten drei Jahren würde das neue Abrechnungssystem ohne Auswirkungen auf das Budget der Kliniken nur ge-

testet. Überdies sei die Teilnahme der Kliniken (zunächst) freiwillig. Es handele sich um einen schützenden Rahmen, innerhalb dessen die „PEPPs“ als „lernendes System“ zur Verbesserung herangezogen werden sollen. Wolfgang Ziegler vom PFALZ-

turen an der Weiterentwicklung von „PEPP“ nicht geklärt sind, die Fachmeinungen unreflektiert im Raum stehen, sind keine fachlichen und betriebswirtschaftlichen Vorteile eines direkten Einstiegs ins neue Abrechnungssystem für uns erkennbar.

schleppender Genesung oder kompliziertem Krankheitsverlauf einen längeren Klinikaufenthalt ermöglichen zu können, müssen unter Umständen andere Patienten früher entlassen werden. Ein Finanzierungssystem, welches Anreize setzt für Verweildauerverkürzung wird den Bedürfnissen von Menschen mit seelischen Erkrankungen in keiner Hinsicht gerecht. Herr Bomke, können Sie etwas über die Auswirkungen auf die Kostenstrukturen ihrer Klinik sagen? Paul Bomke: Vereinfacht gesagt, ist der Ressourcenverbrauch durch „PEPP“ an die Diagnose gekoppelt und nicht an den tatsächlichen Behandlungsaufwand. Durch die Entgeltdegression wird die Erlösstruktur von Behandlungstag zu Behandlungstag ungünstiger.

Wolfgang Ziegler vom PFALZ-ECHO (links) im Gespräch mit Paul Bomke und Dr. med. Sylvia Claus. -Foto: zg

ECHO führte mit Paul Bomke, dem Geschäftsführer des Pfalzklinikums sowie mit der Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Klingenmünster, Dr. med. Sylvia Claus, ein Gespräch über das neue Abrechnungssystem „PEPP“. Herr Bomke, wird das Pfalzklinikum von der Option Gebrauch machen, bereits 2013 in der Testphase die „PEPPs“ einzuführen? Paul Bomke: Wir sehen derzeit keine Veranlassung, mit der Umsetzung von „PEPP“ zu beginnen. Solange die Beteiligungsstruk-

Frau Dr. Claus, was bereitet Ihnen derzeit aus ärztlicher Sicht besonderes Kopfzerbrechen, wenn Sie an die möglichen Folgen denken? Dr. med. Sylvia Claus: Wir müssen uns als Ärzte auf eine völlig neue Denkweise einlassen. Eine personenzentrierte Behandlung mit individuellen Hilfen wird 2017 wohl nur noch bedingt möglich sein. Parallel müssen wir schauen, dass wir ein wirtschaftliches Gleichgewicht hinbekommen. Da bestimmte Diagnosen besser vergütet werden als andere, besteht das Problem der Rosinenpickerei. Um Patienten mit

Frau Dr. Claus, können Sie derzeit zusichern, dass es unter Ihrer Ägide auch nach 2016 keine medizinisch verantwortungslosen Entlassungen im Pfalzklinikum geben wird? Dr. med. Sylvia Claus: Das kann ich definitiv zusichern. Wir arbeiten ständig daran, unser Versorgungsangebot zu verbessern und zu innovieren. Patienten bleiben solange stationär bei uns, bis eine Entlassung aus ärztlicher Sicht zu verantworten ist. Verbessern wird sich die Situation der Patienten aber mit „PEPP“ nicht. Besteht die Möglichkeit, die ver-

kürzte Verweildauer in der Klinik, mit einer engmaschigeren ambulanten Nachsorge, zumindest teilweise zu kompensieren? Dr. med. Sylvia Claus: Prinzipiell ja. Allerdings setzt das neue Abrechnungssystem keine besonderen Anreize, die Ambulantisierung weiter auszubauen. Bereits jetzt ist es keine Seltenheit, dass Patienten drei bis vier Monate auf einen Termin warten müssen. Auch räumliche und regionale Versorgungsunterschiede führen zu heterogenen ambulanten Hilfestrukturen, die optimiert werden müssen. Herr Bomke, eine abschließen-

de Frage: Gehen Sie davon aus, dass es bis Ende 2016 zu einer Entschärfung von „PEPP“ kommt? Paul Bomke: Das Pfalzklinikum wird gemeinsam mit der Landesregierung und den Kostenträgern nach alternativen Behandlungsund Finanzierungsmöglichkeiten suchen. Wir werden keine Rosinenpickerei initiieren und unsere Reputation aufs Spiel setzen. Es wird sich zeigen, ob die Anpassungen des „lernenden Systems“ ausreichend sein werden. Für unsere Patienten wünschen wir uns dies allemal. Vielen Dank für das ausführliche Gespräch. (zg)

Know-How & Technologie für die Zukunft:

SOLARANLAGEN

zur Wärme- & Stromerzeugung Modernste

HEIZTECHNIK - sicher, effizient und umweltbewusst!

Heizung Solartechnik Sanitär Spanndecken Pappelallee

76744 Schaidt

Tel. 06340 / 5381

AS@AlfonsStrasser.de

„Es wird eine neue Schule werden“

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Symbolischer Spatenstich für Baubeginn an der IGS Rheinzabern Elf neue Schulzimmer, sanitäre Anlagen und Nebenräume entstehen im Neubau für die Sekundarstufe I. Im Spätsommer 2014 soll der erste Bauabschnitt fertig sein und der Neubau stehen. Die Kosten für diesen Bauabschnitt belaufen sich auf etwa 4,8 Millionen Euro. Insgesamt sieht der Finanzierungsplan für den Umbau und den kompletten Neubau von Sekundarstufe I 7,2 Millionen Euro vor. 90 Prozent der nicht durch die Zuschüsse gedeckten Kosten trägt die Verbandsgemeinde, zehn Prozent der Kreis. Die Kosten für die Sekundarstufe II belaufen sich auf 3,8 Millionen Euro, diese übernimmt der Kreis zu 100 Prozent. Parallel zu den jetzt begonnenen Bauarbeiten werden auch Umbauarbeiten hauptsächlich im ehemaligen Hauptschulgebäude durchgeführt. Verbandsbürgermeister Uwe Schwind sprach von einem außergewöhnlichen Tag für die Verbandsgemeinde Jockgrim. „Dieser Spatenstich ist für mich ein besonderes Symbol, das einst nur von einem Gedanken getragen, aber mit viel Engagement Wirklichkeit wurde. Am Anfang war es vielleicht nur eine fixe Idee, von der Hauptschule weg einen neuen Anfang zu wagen“, so Uwe Schwind. „Bereits

2005 stellten wir den Antrag für ein Wirtschaftsgymnasium. Wir haben damals schon gewusst, wir brauchen eine Oberschule, wenn wir zielorientiert in die Zukunft unserer Kinder investieren wollen. Wie waren wir enttäuscht, als das Wirtschaftsgymnasium abgelehnt wurde. Dann kam die Idee mit der IGS und bereits im September 2009 war der erste Schultag an der IGS. Es war kein leichter Weg, für keinen der Partner, aber wir sind überzeugt, es ist der richtige Weg und wir werden ihn bis zu Ende gehen“, erklärte Uwe Schwind. „Ich wünsche uns allen für die Zukunft an der IGS viel Glück, viel Kraft und Ausdauer, Freude und nur wenig Ärger“, strahlte Elternsprecherin Christine Gartner, die den Neu- und Umbau sehr begrüßt. „Mit meinem Namen sage ich ‚Herzlichen Dank, dass ich hier sein darf“, begrüßte der Reformpädagoge und Schulpate Otto Herz die viele Gäste. „Ich möchte vorausschauen und mein Augenmerk auf die Perspektive der Kinder legen, denn ihnen gehört die Zukunft, sie müssen diese meistern. Dem Landrat und dem Verbandsbürgermeister möchte ich danken, dass sie die Kühnheit hatten, die IGS auf den Weg zu bringen und

Vollzogen den symbolischen Spatenstich: Schulleiter-Pete Allmann, Schülersprecherin Lisa Weiler, Elternsprecherin Christine Gartner, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Schülersprecher Philip Wil-mes, Schulpate Otto Herz und Verbandsbürgermeister Uwe Schwind (von rechts). -Foto: mapo

diese auch weiterhin begleiten wollen. Ich sehe die wichtigste Aufgabe der Schule nicht darin, den Kindern das Einmaleins oder die trigonometrische Funktion beizubringen, sondern sie zukunftsfähig für das Leben zu machen. Ihnen Schritte aufzeigen, wie es

funktioniert das Zusammen-leben in all unser Unterschiedlichkeit in einer so oft robusten Welt. Und noch eins möchte ich ihnen mit auf den Weg geben: Zuwachs an mehr Wissen ist nicht gleich mehr Menschlichkeit“, so Otto Herz. (mapo)


Pfalz-Echo – Vor Ort

51 - 17.12.2012

Seite 9

Anzeigensonderveröffentlichung

Spieltipp: Der Hobbit

Weihnachtsgeschäft nimmt Fahrt auf Sonderaktionen der Geschäftswelt locken Kunden

Der Hobbit – das Brettspiel zum Film entführt seine Spieler auf eine Reise nach Mittelerde. Das Spiel ist für zwei bis vier Spieler ab zehn Jahren geeignet. (per) www.Spiele-Offensive.de

Das Weihnachtsgeschäft im deutschen Einzelhandel hat mittlerweile nach einer eher schwachen ersten Adventswoche Fahrt aufgenommen. Der Wintereinbruch mit frostigen Temperaturen und Schnee ließ viele Kunden besonders bei warmen Jacken, Schals und Mützen zugreifen. „Die Händler berichteten am zweiten Adventssamstag von einem guten Kundenzulauf auch außerhalb der Metropolen“, so der Hauptgeschäftsführer des

Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth. Besonders gut verkauften sich nach einer aktuellen HDE-Umfrage in der letzten Woche Uhren und Schmuck, Fotoapparate sowie Einrichtungsund Haushaltsgegenstände. Auch Gutscheine sind bei den Kunden zu Weihnachten sehr beliebt. Zusätzlichen Schub geben dem Weihnachtsgeschäft verkaufsoffene Sonntage oder verlängerte Öffnungszeiten. Angesichts des Wintereinbruchs sagte Genth: „Für

den Handel ist jetzt entscheidend, dass die Räumdienste Straßen und Wege schnee- und eisfrei halten, damit die Geschäfte für die Kunden gut erreichbar bleiben.“ Insgesamt erwartet der Einzelhandel in den Monaten November und Dezember im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von nominal 1,5 Prozent. Einen steigenden Anteil setzt dabei der Online-Handel um. 2012 wird der Umsatz im Weihnachtsgeschäft hier bei 7,4 Milliarden Euro liegen. (hde)

Die aktuelle PFALZ-ECHO-Umfrage:

Was schenken Sie in letzter Minute? Beruflicher Stress, Alltagshektik, keine zündende Idee – Gründe gibt es genügend, warum so manches Weihnachtsgeschenk auf den letzten Drücker gekauft wird. Mit unserer aktuellen Umfrage möchten wir herausfinden, was für ein Geschenk die Menschen in der Region denn als Geschenk „in letzter Minute“ für geeignet hielten? (trd)

■ Mein Geschenktipp

Sylvia Steigner, Jockgrim:

Jan Hennen, Kandel: Früher habe ich sehr oft auf den letzten Drücker noch Weihnachtsgeschenke besorgt. Das waren dann meist Bücher oder DVDs. Für die pubertierenden Kinder gab es dann später eher Geldspenden, damit sie sich ihre Wünsche selbst kaufen konnten. Heute gibt es mit den wenigen Empfängern die Absprache: Wir schenken uns nichts. Zumindest nicht zu Weihnachten. Ich schenke nämlich gern und immer mal wieder spontan was, der Zeitpunkt hat nichts mit Weihnachten oder anderen Festen zu tun.

Ich kaufe nie Geschenke noch in letzter Minute, sondern plane immer alles gut vor und kaufe rechtzeitig ein – das macht mir Spaß. Ich finde aber Selbstgebasteltes eine sehr schöne Geschenkidee, wenn man kurzfristig noch etwas braucht. Gerade mit Kindern kann man da tolle Dinge machen: Bilder malen, Handabdrücke, Collagen usw. Daraus lässt sich auch ruckzuck noch ein Kalender gestalten. Und darüber freuen sich die Beschenkten doch immer.

Antje Kempf (mit Tochter Miriam), Bad Liebenzell, auf Besuch in Jockgrim: Oh ja, wir sind oft in der Verlegenheit, Geschenke kurzfristig besorgen zu müssen. Was Geschenke für Kinder angeht, haben wir es da aber echt gut, denn bei uns gibt es eine Tankstelle, die auch einen Spielwarenladen führt. Dort kriegt man dann wirklich auf den allerletzten Drücker und rund um die Uhr noch alles, was ein Kinderherz begehrt. Ansonsten gehe ich einfach durch die Geschäfte und lasse mich inspirieren. Manche Sachen kaufe ich bewusst erst direkt vor Weihnachten z. B. weihnachtliche Süßigkeiten. Die kosten dann nur noch die Hälfte.

al vorrätig, manchmal besorge ich auch das kurzfristig und dann wird in den Tagen (und Nächten) vor Weihnachten gewerkelt, gestrickt und gebastelt.

Ideen aus Ton Geschirrkeramik Gartenkeramik Kundenvorlagen Terra Sigillata Mittelalterkeramik Ziegelei

Neupotzer Straße 5 76764 Rheinzabern 0 72 72/97 222 - 0

.. Schone Geschenke von Meisterhand gefertigt. www.schnorr-keramik.de

Pia Kramer, Hördt:

Weihnachtliche Geschenkideen… ZDF Sportstudio in Mainz 12.01. * Die Schöne & das Biest in Baden Baden 27.01. * Kastelruther Spatzen live 8.2. * Ice Age in Mannheim 10.02. * Royal Palace mit Stefanie Hertel 23.03. * ZDF Fernsehgarten live 23.06. Heidelberger Schlossbeleuchtung 13.07. SISTER ACT oder MAMMA MIA in Stuttgart 17.03. & 21.04..

Sabine Wittek, Kandel:

Fordern Sie einfach unseren Flyer an!! Ich verschenke nur Dinge, die mir selbst auch gefallen und die genau zum Empfänger passen. Da muss es wirklich „klick“ machen und ich sage mir „Ja, genau das ist es.“ Daher fange ich auch frühzeitig an, die Weihnachtsgeschenke zu kaufen. In letzter Minute würde ich Bücher oder am liebsten Gutscheine besorgen. Dann kann sich der Beschenkte selbst aussuchen, was er denn so haben möchte.

76889 Schweighofen, Tel. 06342/234 oder 235 info@friedmann-reisen.de www.friedmann-reisen.de

Meine Geschenke werden eigentlich immer erst auf den letzten Drücker fertig. Ich mache die meisten Sachen, die ich verschenke, nämlich selbst. Ich stricke Schals und Socken und bastle auch Schmuck selbst wie zum Beispiel Ketten. Manchmal ist das Materi-

Spieltipp: Der Kleine Prinz – Planetenwanderer

Auf in den Endspurt: So manch zündende Geschenkidee wurde in letzter Minute gefunden. -Foto: Ruth Rudolph/pixelio.de

Der Kleine Prinz begibt sich auf Abenteuertour. Die Schlange und ihre bösen Helfer verdunkeln einen Planeten nach dem anderen und bringen den Bewohnern Unglück.

Die Spieler helfen dem kleinen Prinzen, die verdunkelten Planeten im Weltraum zu finden und von der bösen Macht der Schlange zu befreien. Wer ein gutes Gedächtnis hat und die Planeten findet, wer noch dazu den Kreisel geschickt lenkt, hat gute Chancen, die Macht der Schlange zu brechen und das Spiel zu gewinnen. (red) 2-4 Spieler, geeignet für Kinder ab 6 Jahren; www.SpieleOffensive.de

.12.

20% RABATT AUF ALLE WEIHNACHTSARTIKEL

Ab 20

Heilpraktikerin We l l n e s s - M a s s a g e n Aromatherapien Ätherische Öle von Primavera

Raiffeisenring 3 • 76770 Hatzenbühl Tel.: 0 72 75 - 914 630 • Termine nach Vereinbarung

Öffnungszeiten vor Weihnachten: 19. + 20.12. von 15 - 20 Uhr 21.12. von 10 - 13 Uhr

(außer Blumen)

Auflösung der Strickabteilung

Alles muss RAUS!!!

30%

auf alle StrickArtikel!

Floristik & Design

KANDEL • Hauptstraße 55

Inh. J. Schloß e.K. August-Wilhelm Str. 11 76751 Jockgrim

Eingang Turmstr. Tel: 07275-914592 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 -18.00 Uhr An den Adventssamstagen von 9.00-18.00 Uhr

Tel 07271-981400 www.giglberger-schloss.de


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 12

51 - 17.12.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

Pflanzencenter & Baumschulen Qualität vom Meisterbetrieb

| Gartenpflanzenverkauf | Gartenanlagen | Teichanlagen

• Frisch geschlagene

Tannenbäume

• Tannenreiser

www.baumschulen-werling.de Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr I Sa. 9 - 14 Uhr 76764 Rheinzabern I An der Freizeitanlage 1 Telefon 0 72 72 - 7 18 56 I Fax 07272 - 7 65 25

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 7 16

11 18

3

7

6

1 19

18

4

8

5

7

7 6 7

15

21

7

10

7

16

16

15

7

24

17

30

17

14 18

19

6

4

7

4

2

4

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 50 / 12 13

11

9

21

5

14

5

3 9 2 4 5 6 8 7 1

16

6

7 1 9 3 2 8 6 5 4

7

8

10

12

20

10

15

5 4 6 2 7 3 9 1 8 10

14

4 3 8 5 9 2 1 6 7

13 8

8 5 4 9 3 1 7 2 6 25

22

15

8

1 7 5 6 8 4 2 9 3

31

9

9

3

6 2 7 8 1 9 3 4 5 4

8

17

14

2 8 1 7 6 5 4 3 9 13

9 6 3 1 4 7 5 8 2

Pfalz-Echo 51/2012  

Wir sind für Sie vor Ort.

Advertisement