Page 1

Gegen Vorlage dieses Abschnitts erhalten Sie bei Ihrem Einkauf bis 24.12.2012:

Pr

**pro Einkauf kann einmalig nur 1 Gutschein ausschließlich auf Ausstellungsartikel angerechnet werden.

2012

U RT !

12:00

Uhr

24.12.

%

ch bis

b n e n d e t f au duzier re eis!

-ENDSP

% 0 s t 1 i e - er **

R K AU F

c o N

nur no

Auflösung unserer Abteilungen

NGSVE

%

POLSTERMÖBEL WOHNMÖBEL SCHLAFZIMMER ESSZIMMER DIELENMÖBEL JUGENDZIMMER KLEINMÖBEL BADMÖBEL

u z s bi

% 0 7 BATT *

RA

Umbau

% *auf Einzel-/Ausstellungsstücke

wegen

R ÄU M U

s l a hm

: T Z T JE

%

Marktstraße 31 - 33 | 76870 KANDEL Tel.: 0 72 75 - 25 52 | www.moebelbischoff.de

Unsere Räumungsverkauf-Öffnungszeiten: Mo.-Fr. durchgehend von 9.30 bis 18.30 Uhr Sa. durchgehend von 9.30 bis 18.00 Uhr

P

Sie parken bequem direkt vor unserem Haus

KANDEL


RÄUMUNGSVERKAUF wegen Umbau : H C O N NDE Ä W U A 7 ANB 8,ab €

%

59

RÄUMUNGSVERKAUF bis 24.12.´12 : NOCH EN P P U R CHG S I T 4 1 0,ab €

%

95

: EN P NOCH P U R ERG T S L O , 8 12 P 9 8 € ab

3

ESS S X A L RE ab €

3

EL

498,-

SOF F A L H SC ab

AS

, 8 9 4 €

: NOCH HEN C Ü K 8

, 0 5 9 . ab € 2

u z s i b

u z s bi

% 0 7 BATT

% 0 7 TT A B A R

*

*

RA

: GEN NOCH N U T H RIC N I E D 5 BA 98,-

: NOCH ER M M I Z LAF H C , S 8 5 9 9 €

ab €

4

: NOCH ZEN T A R T 1 22 MA : 2 N O I T A K tzen zum ra 2 M a t vo n e i n e r ! Preis

18

ROS N E T T LA

TE

*auf Einzel-/Ausstellungsstücke

ab


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Wirtschaft: Thomas Gebhart auf der Klimakonferenz in Doha – eine Zwischenbilanz > Seite 2

Süßer die Glocken nie klingen Glockensachverständige sorgt auch in Landau für harmonische (Advents-)Klänge

Näher betrachtet: Die Jugendbuch-Autoren Rolf Übel und Klaus Beck > Seite 3

Nacht der fünf Tenöre Weltstars der Opernszene

■ LANDAU Fünf atemberaubende, italienische Star-Tenöre kommen am Dienstag, 8. Januar, in die Jugendstil-Festhalle Landau, um einen Abend mit glanzvollem Belcanto-Gesang zu bieten. Das weltberühmte Symphonieorchester der Staatsoper Plovdiv unter der Leitung von „Il Maestro Diego Crovetti“ begleitet die Tenöre in der Inszenierung der Werke von Verdi, Rossini und Puccini. Die fünf Tenöre Orfeo Zanetti, Guliano Di Filippo, Vincenzo Sanso, Lance Ryan und Stoyan Daskalov genießen Ruhm und Ehre aus aller Welt. Alle fünf Solisten genossen eine klassische Ausbildung an angesehenen Musikhochschulen und erhielten Auszeichnungen für ihre Gesangsstimmen. Unterstützung erhalten sie von der weltweit gefragten Sopranistin Andrea Hörkens, die moderierend durch die Galaveranstaltung führt. (per) Karten für den Auftritt in Landau gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 06341-9177577 oder im Internet unter www.ticketload.de.

Birgit Müller ist deutschlandweit die einzige hauptberufliche Glockensachverständige.

Von Thomas Heupel

■ LANDAU/MAXDORF Nahezu 50 Glockensachverständige gibt es deutschlandweit. Birgit Müller aus Maxdorf bei Ludwigshafen ist Deutschlands einzige hauptberufliche. Die anderen meist männlichen

Kollegen arbeiten z. B. aus einem Baureferat heraus als Architekt oder Techniker. Von ihrem Wohnort aus bereist sie Rheinland-Pfalz und das Saarland, kommt dabei in die Eifel und den Hunsrück und bis nahe an die luxemburgisch-belgische

-Foto: privat

Metallbauermeister, Offenbach) beim Bundesentscheid den ersten Platz und Samuel Schlinck, Bad Bergzabern (Klempnermeister Roland Josef Metzler, Böllenborn), den zweiten Platz. (per)

… seit über 75 Jahren

Auch samstags von 9.00-12.00 Uh r geöffnet!

Erkrankungen wie etwa Depressionen oder Schizophrenie oder zur Einnahme von Medikamenten – in den Gruppentreffs halten Experten der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums kurze Vorträge zu einem bestimmten Thema. Danach können die Angehörigen individuelle Fragen stellen und sich austauschen. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

en n W ir g e s t a lt n u n d Böde e k c e D , e d Ih r e W ä n im a le s f ü r e in o p t u hause Wo h lf ü h l-Z

Themenspezial in dieser Ausgabe: LateNight Shopping in Kandel am Freitag, 14. Dezember SEITE 5 BIS 7

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams:

Eigene Herstellung von: • Kunststoff-Fenster, -Türen • Rollladen • Aluminium-Fenster • Haustüranlagen • Sicherheitseinrichtungen • Aluminium-Türen

■ KLINGENMÜNSTER Wie gehe ich mit meinem psychisch kranken Angehörigen um? Was kann ich tun, um ihm zu helfen? Bin ich schuld an seiner Erkrankung? – Angehörige von psychisch kranken Menschen haben oft viele Fragen und Sorgen. Hilfen und Tipps bekommen sie bei der Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen, die ihr Angebot erweitert hat. Hilfestellungen im Alltag, Informationen zu verschiedenen

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 10

Handwerkskammer zeichnet Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks aus werb des Deutschen Handwerks von Präsidentin Brigitte Mannert ausgezeichnet worden. Aus dem Bezirk der Handwerkskammer der Pfalz belegte Sebastian Schreiber, Ludwigshafen (Firma Bernd Funk,

Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen erweitert Angebot

Grenze. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich auf das Bistum Speyer, das Bistum Trier, die evangelische Kirche der Pfalz sowie den südlichen Teil der evangelischen Kirche im Rheinland.

Vorbilder für das Handwerk

Beim „Tag der Besten“ sind im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Kaiserslautern die Bundes-, Landes- und Kammersieger beim diesjährigen Leistungswettbe-

Psychische Erkrankungen besser verstehen

Außendienstmitarbeiter (m/w) Aufmaßtechniker (m/w) Betriebsleiter (m/w) Monteure (m/w)

„Papa sagt, enster Türen und F Sohn!“ von Weiß &

Mozartstraße 2 | 76831 Billigheim Tel: 0 63 49 / 99 31 - 0 | Fax: 0 63 49 / 99 31 31 www.fensterbau-weiss.de

ÖFFNUNGSZEITEN Mo - Fr 7.00 - 16.30 Uhr Sa 9.00 - 12.00 Uhr


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 2

Die Zukunft der Welt

Gr öß te r

A R KT M M U A B T S I R CH Aktion „Lila Etikett”:

de r Sü dp fa lz

NORDMANNTANNE nur

Zu Chr jedem istb 1Kg aum:

gra Äpfel tis!

14,95

www.obsthof-zapf.de

Am Holderbühl 1 • KANDEL

• Tel.: 0 72 75 - 91 32 15

Frauen im Beruf

Infomationsveranstaltung zum Thema Existenzgründung

BLUE

.

1

Ka

39,99

KAUF

3 Jeans

ER

S

■ LANDAU Im Rahmen Gründung im Nebenerwerb. der Reihe „Biz & DonDer Weg dahin verlangt E LAGER na“ der Agentur allerdings eine geR V für Arbeit findet zielte Planung und TO am Dienstag, Vorbereitung. Um 11. Dezember, diese erste Inforab 9 Uhr in der mationsphase einfach und Agentur für Arübersichtlich beit in Landau zu gestalten, im Raum A42 hat die Agentur eine Veranstaltung zum Thema für Arbeit Landau nd r st el „Existenzgründung Tamara Braeuer als • G a rt e n – Selbst ist die Frau“ Referentin verpflichstatt. ten können. Auf eigenen Füßen stehen und Die Unternehmensberaterin Tadie eigene Firma führen: Immer mara Braeuer gibt in der zweistünmehr Frauen sehen ihre Chance da- digen Veranstaltung wichtige Inforrin, sich selbstständig zu machen. mationen zu den ersten Schritten in Fast jedes dritte Unter-nehmen in die Selbständigkeit und orientiert Deutschland wird inzwischen von sich dabei an folgenden Fragen: Sind Sie ein Gründerinnen-Typ? einer Chefin geleitet. Der Weg dahin kann sich ganz Welche Gründungsformen gibt unterschiedlich gestalten, denn es? Wie gehen Sie die Finanzieviele Wege führen in die Selbst- rung an? ständigkeit – angefangen von der Eine Anmeldung ist nicht erforÜbernahme eines Unternehmens derlich. Die Teilnahme ist kostenüber die Neugründung bis hin zur frei. (per)

50 - 10.12.2012

Thomas Gebhart auf der Klimakonferenz in Doha – eine Zwischenbilanz ■ JOCKGRIM/DOHA Der südpfälzische Bundestagsabge ordnete Dr. Thomas Gebhar t (CDU) hat vergangene Woche am Weltklimagipfel in Doha (Katar) teilgenommen. Gebhart war Mitglied der deutschen Delegation, zu der fünf Bundestagsabgeordnete zählten. Angeführt wurde die Delegation von Bundesumweltminister Peter Altmaier. Am Donnerstagabend gab Thomas Gebhart dem PFALZ-ECHO einen Zwischenbericht von der Konferenz und schilderte seine Eindrücke. Die Ergebnisse der Konferenz waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Herr Gebhardt, Sie haben auch im letzten Jahr an der Konferenz in Durban teilgenommen. Was ist dieses Mal anders? Thomas Gebhart: Der Veranstaltungsort ist in vielerlei Hinsicht das Gegenteil des letzten Veranstaltungsorts. Dass eine Weltklimakonferenz in Doha (Katar) stattfindet, passt wie die Faust aufs Auge. Das Land hat weltweit mit die höchsten Treibhausgasemissionen pro Kopf. Wie ist die Stimmung vor Ort? Wird eher optimistisch oder pessimistisch in die Zukunft geblickt? Thomas Gebhart: Die Stimmung ist verhalten. Der Konferenzverlauf ist zäh. 194 Länder unter einen Hut zu bringen, ist eine Herkulesaufgabe. Der große Wurf wird nicht erwartet. Der Klimaschutz ist aber nach wie vor eine der größten Herausforderungen. Deswegen: Wir müssen weiter Wege suchen, um Schritt für Schritt voran zu kommen. Die Verhandlungen und die Klimakonferenzen einzustellen, nur weil es schwierig ist, wäre keine gute Alternative. Sind denn konkrete Ergebnisse

Dr. Thomas Gebhart (rechts) zusammen mit Bundesumweltminister Peter Altmaier im Plenarsaal des Konferenzzentrums in Doha.

zu erwarten? Thomas Gebhart: Das ist im Moment völlig offen. Es wird vor allem an folgenden Punkten intensiv verhandelt: Es soll ein Arbeitsprogramm bis 2015 beschlossen werden. Bis dahin soll ja ein weltweites Klimaschutzabkommen ausgehandelt sein. Es geht zudem darum, das Kyoto-Protokoll zu verlängern, ansonsten läuft dieses Ende des Jahres aus. Wichtig sind auch Finanzierungszusagen für Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen. Gab es bereits überraschende Wendungen? Thomas Gebhart: Beim letzten Punkt, den Finanzierungszusagen, ist bis jetzt am ehesten Bewegung in die Konferenz gekommen. Aber wirkliche Wendungen gab es noch nicht. Ich habe mich schon darauf eingestellt, dass am Freitagnacht, wenn die Konferenz offiziell endet, die Uhren angehalten werden und es bis weit in den Samstag hinein wei-

tergeht. Den Rückflug habe ich vorsorglich erst für die Nacht von Samstag auf Sonntag geplant. Was haben Sie persönlich schon gelernt und erfahren in den letzten zwei Tagen? Thomas Gebhart: Sehr viele Län-

Besuchen Sie uns auf:

Wirtschaftsförderer: Die Wirtschaft in der Südpfalz ist stabil

e

1A

K

au

Kinderkram nd der erkr erk kra kra

SALE

Maria Farrenkopf.

-Foto: Britta Hoff

hier Gedanken darüber machen, aber insgesamt sei die Stimmung weiterhin überwiegend positiv. „Unsere Wirtschaft ist robust“, verkündet er, warnt auch gleichzeitig, dass es ein Fehler wäre, die Verbraucher jetzt zu verunsichern, schließlich sei bei der Wirtschaft viel Psychologie im Spiel. Genau diese Gefahr sieht auch Klaus Müller: „Ich nehme die ganzen Meldungen (über die Euro-Krise, Anm. der Redaktion) ehrlich gesagt nicht ganz so tragisch. Unsere Medien sind leider darauf aus, Schlagzeilen vor allem mit schlechten Nachrichten zu machen.“ So gravierend wie das also vermittelt wird, sind die Auswirkungen eventuell also nicht. Auf die Südliche Weinstraße bezogen meint er: „Ich kann mit Sicherheit sagen, dass wir aktuell noch gar nichts von der Euro-Krise spüren und ich bin mir sicher, dass das auch bis Mitte 2013 noch so bleiben wird.“ Maria Farrenkopf hat bei den Unternehmern des Landkreises ebenfalls den Eindruck, dass weiterhin Gelassenheit herrscht. Nach wie vor werden Flächen zur Ansiedlung oder zur Expansion

Martin Messemer.

-Foto: Britta Hoff

gesucht, die Unternehmen sind investitionsbereit. Trotz dieser optimistischen Stimmung wird es in Zukunft nicht einfach sein, die wirtschaftlichen Herausforderungen in der Region zu meisten. Ein zentrales Thema wird weiterhin der Nachwuchsund Fachkräftemangel sein. „Die Situation wird sich sicher noch

der in der Welt beobachten ganz genau, wie wir in Deutschland unsere Energieversorgung umbauen und den Anteil der erneuerbaren Energien voran bringen. Das Interesse ist riesig. Viele sehen Deutschland als Modell. (abu/red)

Auf Initiative von „Brot für die Welt“ trafen sich die deutschen Abgeordneten mit Vertretern aus Ländern, die besonders vom Klimawandel betroffen sind. Dabei ergab sich ein Austausch mit einer Frau aus dem Tschad, die berichtete, wie es im Tschad zu Temperaturen von über 50 Grad Celsius kommt. -Foto: privat

Keine Angst vor 2013

■ SÜDPFALZ Es war (bisher) ein turbulentes Wirtschaftsjahr 2012. Die Krisen in Griechenland, Spanien, Portugal, welche die ganze Euro-Zone mitzureißen drohen – oder es bereits tun – bestimmen seit Monaten alle Nachrichtensendungen. Die Südpfälzer Unternehmer scheinen dagegen (noch?) eher gelassen und in guter Stimmung zu sein. Das meinen auch die drei Wirtschaftsförderer der Region Maria Farrenkopf (Kreis Germersheim), Klaus Müller (Kreis Südliche Weinstraße) und Martin Messemer (Stadt Landau). In Gesprächen mit der PFALZ-Foto: abu ECHO-Redakteurin Anne Burk spra- Klaus Müller. chen sie über dieses und andere Themen, die die Südpfalz im Jahr wir in Mannheim und Karlsruhe, in 2012 bewegten. 45 Minuten in Straßburg. Wer in Maria Farrenkopf im Kreis Ger- einem Vorort von München wohnt, mersheim ist wie auch Klaus Müller braucht genau so lange, um in die im Kreis Südliche Weinstraße Ge- Stadtmitte zu kommen.“ Trotzdem schäftsführer einer GmbH. Martin könnten die Menschen die Vorteile Messemer in Landau dagegen ist einer ländlich geprägten (Urlaubs-) Beamter der Stadt Landau. Ämter Region genießen mit aktivem Verund Aufgabengebiete sind bei den einsleben, viel Natur, und hoher LeDreien nicht ganz deckungsgleich, bensqualität, so Maria Farrenkopf. aber sie verfolgen alle ein gemein- Auch die Nähe zu Frankreich sei sames Ziel: die Wirtschaftsregion ein Plus. Europa als Ganzes spielt zu stärken und voran zu bringen. eine immer wichtiger werdende Erstmal jeder für sich, aber Rolle, da ist die Südpfalz mit d er kr a n i vor allem alle gemeingrenzüberschreitenden k a m. w.1 sam. Es sind sich Projekten, die bereits d w w auch alle einig: Die seit vielen Jahren laufen, im VorSüdpfalz hat eiteil. gentlich perfekAber apropos te Bedingungen als WirtschaftsEuropa – was ist standort. Alle denn nun mit ALLES der Eurokrise? drei betonen die von Kopf bis Fuss Haben die Wirtgünstige und zenra für ALLE! d schaftsförderer trale Lage innerhalb ms n traße 1a, La davor Angst? „Ein der Metropolregion Wirtschaftsförderer ist Rhein-Neckar und der TechnologieRegion Karlsruhe. grundsätzlich kein ängstlicher „Wir fungieren als Schnittstelle und Mensch“, sagt Martin Messemer. Er Drehscheibe“, beschreibt es zum sehe durchaus die Gefahren, die Beispiel Martin Messemer. Klaus auch auf Deutschland zukommen Müller betont: „In 30 Minuten sind und natürlich müsse man sich auch

-Foto: privat

weiter verschlechtern. Man muss dagegen steuern“, so Klaus Müller. Projekte, die in diesem Bereich helfen sollen, laufen unter anderem in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit. Maria Farrenkopf: „Die Erfolge werden langfristig zu sehen sein. Die Wirtschaftsförderung kann hier unterstützen, z. B. durch die aktive Mitarbeit im Arbeitskreis SchuleWirtschaft. In Landau steht im Jahr 2013 vor allem ein großes Projekt im Vordergrund: die Vorbereitungen zur Landesgartenschau 2014. Es wird an vielen Stellen investiert und ausgebaut – sei es die Sanierung der Innenstadt oder die Umgestaltung der Autobahnausfahrt. „Die Landesgartenschau wirkt als Beschleuniger bei vielen Projekten. Parallel dazu muss auch eine gewerbliche Entwicklung stattfinden“, so Messemer. Dazu gehört u. a. der weitere Ausbau des Gewerbeparks „Am Messegelände“ Richtung Osten. Im ablaufenden Jahr habe man dort 70.000 Quadratmeter Gewerbeflächen vermarkten können. (abu)

Die drei Wirtschaftsförderer repräsentieren gemeinsam mit der Industrieund Handelskammer für die Pfalz sowie der Handwerkskammer der Pfalz die Wirtschaftsregion Südpfalz. -Foto: Britta Hoff

www.facebook.com/ pfalz.echo Impressum: Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: redaktion@pfalz-echo.de, www.pfalz-echo.de Verantwortlich für Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus Zahneißen Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 7 (gültig ab 01.01.2012) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Verantwortlich für Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus Zahneißen, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: Schenkelberg - Die Medienstrategen, Am Hambuch 17, 53340 Meckenheim Das Pfalz-Echo erscheint wöchentlich in einer Gesamtauflage von 90.000. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung übernommen. Bei Nichtveröffentlichung von Anzeigen und nicht ausgeführten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder Verzögerung durch Störung des Arbeitsfriedens oder höhere Gewalt. Der Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller veröffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


Pfalz-Echo – Echolot

50 - 10.12.2012

Seite 3

Näher betrachtet: Die Buchautoren Rolf Übel und Klaus Beck

Eine Reise in die Ritterzeit

Von Daniela Trauthwein

■■Landau „Einmal wieder die Burg Scharfeneck so erleben, wie man es in der Kindheit tat“ – diese Antwort erhält man von dem pensionierten Geschichtslehrer Klaus

auf dem Markt gibt, sie sich aber alle nicht spezifisch mit Pfälzer Burgen oder gar mit einzelnen Burgen auseinander setzen. „Es sind eher Darstellungen von typischen ‚Musterburgen‘ zu finden“, lautet Rolf Übels Fazit. So wuchs

Ein eingespieltes Team: Klaus Beck (links) und Rolf Übel.

Beck (73) aus Landau, wenn man ihn fragt: „Wie kommt man dazu, ein Jugendbuch zu schreiben?“ Dieser Herzenswunsch erfüllte sich, als Rolf Übel (57), gelernter Geschichtslehrer und heutiger Stadtarchivar von Annweiler und Bad Bergzabern, Beck eines Tages anrief und ihn fragte, ob er Lust hätte, mit ihm zusammen ein Jugendbuch über die Scharfeneck zu schreiben. Er habe sofort zugesagt, erzählt Beck und seine Augen leuchten dabei immer noch. So fand sich ein Autorenteam zusammen, das mit seiner Leidenschaft für die Burgen und Ruinen der Region Bände füllen

-Foto: trd

in dem Historiker die Idee, diese Marktlücke zu schließen und ein Jugendbuch über die Scharfeneck zu schreiben, das die damalige und heutige Realität wiedergeben sollte. „Die Scharfeneck bietet genügend Quellen, um die Geschichte der Burg auf ein für Jugendliche geeignetes Niveau zu bringen. Das haben andere Burgen nicht“, erklärt Rolf Übel die Auswahl der Burg. Da er mit Klaus Beck schon in den 1990er Jahren das Buchprojekt „Auf Spurensuche in Landau und Umgebung“ – eine Handreichung für Lehrer mit Texten zur fachwissenschaftlichen Vorbereitung auf

aus unserer Zeit auf die damaligen sozialen Ungerechtigkeiten, auf das Essen und die Gerüche reagieren würde. Für die Dramaturgie haben wir auch eine kleine Kriminalgeschichte mit eingebaut.“ Aus Erfahrung weiß Rolf Übel, dass Jungs und Mädchen im Jugendalter oftmals eine hohe Affinität gegenüber dem Thema „Ritterzeit“ oder „Leben auf der Burg“ haben. „Die sind begeistert, das merkt man im Umgang mit ihnen. In Schulklassen und bei Führungen war es immer etwas ganz Besonderes, wenn man Utensilien wie Nasenhelm, Schwert und Schild oder Kettenhemd mitgebracht hat. Die Jugendlichen konnten all diese Gegenstände anfassen, das Kettenhemd einmal anziehen oder einen Helm aufsetzen.“ Dass dabei die Interessen bei Jungen und Mädchen unterschiedlich sind, überrascht Übel nicht. „Jungen interessieren sich für Waffen, Ausrüstungsgegenstände, Kleidung bis hin zu Kampftechniken. Mädchen interessieren tatsächlich mehr die sozialgeschichtlichen Aspekte: Wo haben die alle geschlafen? Was haben die gegessen? Wie hat man geheizt?“ Dem üblichen Ritter- und Burgen-Klischee entgegen zu wirken, ist mit ein Anliegen von Rolf Übel. Viele Jugendliche bekämen über die Medien ein unrealistisches, mystifiziertes und verherrlichtes Bild jener Zeit vermittelt, das mit der damaligen Realität wenig gemein habe. Teilweise würden kriegerische Handlungen oft mit heldenhaften Tugenden gleichgesetzt und die Ritterzeit regelrecht verherrlicht, was Rolf Übel als sehr fragwürdig erachtet. „Ich versuche da immer ein bisschen drastischer zu sein und schildere die Umstände so, wie sie tatsächlich waren. Und da gehören die mangelhaften sanitären Anlagen genauso dazu wie die miserable Wasserversorgung oder auch die allgemeine Heizproblematik.“ Authentizität war nicht nur inhaltlich oberstes Gebot. Auch in der bildlichen Darstellung hat das Autorenteam auf historische Tatsachen Wert gelegt. Die Illustrationen von Kornelia Erlenwein sind ein Zwischending aus räumlichen, erklärenden Darstellungen und Comic-Zeichnungen, die den

Wer? Wie? Was? Dr. Werner Esser aus Kandel sucht Hintergründe und Geschichten zu Fotos, deren Negative die Stadt Kandel aus einem Nachlass erworben hat. Die Fotos werden im Bildarchiv der Stadt Kandel katalogisiert. In vielen Fällen können die abgebildeten Ereignisse und Personen weder zeitlich noch gesellschaftlich exakt eingeordnet werden. Daher bitten wir unsere Leser um Mithilfe: Wer weiß etwas über die Hintergründe zur Entstehung des jeweils abgebildeten Fotos? Wer kann uns Informationen zu unserem aktuellen Foto geben, das vermutlich 1969 aufgenommen wurde? In der Mitte ist Bürgermeister Oskar Böhm zu erkennen und links neben ihm einige Ratsmitglieder. Wer weiß, welches Treffen hier auf diesem Bild festgehalten wurde? (trd) -Foto: Bildarchiv Stadt Kandel Kontakt: Redaktion PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Rufnummer 07275-985644, Faxnummer 07275-985611, redaktion@pfalz-echo.de.

SCHLUSS . AUS . VORBEI

U F A K R E V S U A L

A T T O wegen Geschäftsaufgabe

TEPPICH-SCHERER in Landau

räumt total

Auflösung eines namhaften Familien-Unternehmens

über 3.500 Teppiche radikal

Beim Tag des Denkmals stellte Rolf Übel bei einer Burgführung Kindern und Jugendlichen das Alltagsleben auf der Burg Neuscharfeneck vor. -Foto: privat

könnte. Zwei Bücher haben sie bereits miteinander verwirklicht, aktuell arbeiten sie an einem dritten Buch, das zu Beginn der Landesgartenschau veröffentlicht wird. Rolf Übel bietet seit Jahren für den Scharfeneck-Verein Kinderführungen und andere Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an. Früher war er mit dem Thema „Ritter und Burgen“ auch in Schulen unterwegs, um Jugendlichen einen wahrheitsgetreuen Blick auf die damalige Zeit zu vermitteln. Dabei fiel ihm auf, dass es zwar eine Menge Bücher zu diesem Thema in verschiedener Qualität

das Thema – zusammen auf die Beine gestellt hat, war klar, wer für das neue Buchprojekt „Burg Neuscharfeneck“ als Mitautor in Frage kam. „Mir kam dabei der Part des Erzählens zu und Rolf hat Fakten und die wichtigen Inhalte zusammengestellt“, erläutert Beck die Aufgabenverteilung. „Da ich mir, immer wenn ich auf Scharfeneck war, gewünscht habe, einmal wieder die Burg so erleben zu können, wie es früher in Kindertage war, haben wir uns als Geschichte eine Zeitreise ausgedacht. Wir haben uns vorgestellt, wie ein Jugendlicher

Text illustrieren. Allen war wichtig, eine möglichst genaue Rekonstruktion der Burg abzubilden, die auf den historischen Quellen basiert. „Schön ist, dass manche Bilder im Buch auch auf der Scharfeneck im Großformat zu sehen sind. Ein Kind, das unser Buch gelesen hat, kann so die einzelnen Stationen auf der Burg nacherleben“, meint Klaus Beck begeistert. „Burg Neuscharfeneck: Uff dem Mantell undt in der Salstuben, mit Bastian auf der Burg anno 1578“, Rolf Übel/Klaus Beck, ISBN: 978-3-929893-19-9.

80%

g e W e t s e t i e w r e d h c i s t n Da loh bis

reduziert

QUALITÄT

JOHANNES-KOPP-STRASSE 11 IN LANDAU seit 1997 in LANDAU Tel.: 06341-890851 • www.teppich-scherer.de Mo. - Fr. 10-19 Uhr, Sa. von 10-16 Uhr - Kundenparkplätze direkt am Haus Vorsicht vor Haustürverkäufern! Wir rufen Sie nicht an und machen keine Haustürgeschäfte.


Pfalz-Echo – Kultur

Seite 4

50 - 10.12.2012

„Es läutern die Glocken...“

Mio, mein Mio

Weihnachtliche Lieder und Geschichten mit einem Augenzwinkern zum Jahresausklang ■ SCHWEIGHOFEN Die drei Künstler Dunja Averdung, Stellmäcke und Jörg Nassler präsentieren am Mittwoch, 12. Dezember, um 20 Uhr in der Kulturhalle Schweighofen in Zusammenarbeit mit dem Kulturring Schweighofen und dem Musikantenbuckl Oberotterbach ein „ernsthaft heiteres“ Winter- und Weihnachtsprogramm.

Dürfen Kommunisten in die Kirche gehen? Gibt es Liebe im Winter? Ohne Sentimentalität, aber nicht ohne Gefühl wird das Publikum eingestimmt auf ein Fest, dessen zugrundeliegender Mythos seit mehr als zweitausend Jahren die Wirtschaft und die Künstler am Leben erhält. Texte bekannter Autoren wie Kästner, Kramer, Heine und H. van Veen sowie unbekannter Autoren wie Stellmäcke führen auf unterhaltsamen Umwegen hinaus aus dem alten, erfolglosen Jahr hinein in ein neues, nicht minder bedeutsames.

■ Fragen, die die Menschheit bewegen Winterliche Lieder, Geschichten und Instrumentalflocken zu Gitarren, Konzertinas (Bandoneon), Flöten und allerlei rasselnden Glühweingewürzen bescheren diese drei winterharten Musiker neue und alte Lieder zu den Themen Volkszählung mit Schutzimpfung, Jungfräuliche Geburt und Eilige Drei Könige. Hier finden die Zuschauer Antworten auf Fragen, die die Menschheit bewegen: Was geschah wirklich in Bethlehems Stall?

Theaterstück für Kinder in Landau

■ Karten und Informationen

Die drei Künstler bringen ihr Publikum zum Schmunzeln und Nachdenken.

SALE BEI AUTOHAUS HAMM ! Fiat Panda 1.2 Classic

-Foto: Veranstalter

Karten für 12 Euro im Vorverkauf gibt es beim Reisebüro Friedmann in Schweighofen unter 06342-234 oder im Musikantebuckl Oberotterbach unter 06342-240. An der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro. (per)

■ LANDAU „Eine Reise in das Land der Ferne“ – das erwartet die kleinen Besucher des Kinderstücks „Mio, mein Mio“, das am Dienstag, 11. Dezember, um 10 und 14 Uhr in der Jugendstil-Festhalle von der Badischen Landesbühne Bruchsal präsentiert wird. Der neunjährige Bosse wohnt bei seiner Tante Edla und seinem Onkel Sixten, weil seine Mutter bei seiner Geburt gestorben ist und von seinem Vater keiner etwas weiß. Eines Tages schenkt ihm Tante Lundin einen Apfel, der sich kurze Zeit später in Gold verwandelt. Im Park entdeckt Bosse dann auch noch eine Bierflasche, in der ein Geist gefangen ist. Der Geist nimmt den Jungen in das Land der Ferne mit. Dort regiert Bosses Vater, der seinen Sohn mit den

Worten „Mio, mein Mio“ begrüßt. Mit seinem neuen Freund JumJum und dem Schimmel Miramis kann Mio endlich sorglos spielen und lachen. Wäre da nicht Kato, der böse Ritter, der auf der ganzen Insel Kinder entführt. Mio fühlt sich auserwählt, den Kampf mit Kato aufzunehmen. Die frische Inszenierung von Katharina Schmidt kommt ohne aufwändiges Bühnenbild aus, das junge Ensemble lässt Mios Reise in das Land der Ferne mit seiner Spielfreude lebendig werden. Die Vormittagsvorstellung ist bereits ausverkauft. Für die 14 Uhr-Vorstellung gibt es Karten im Büro für Tourismus im Rathaus, online unter www.ticket-regional. de und bei der Tickethotline 0634113-4141. (per)

Kultursplitter Offene Bühne ■ BELLHEIM Der Kulturverein Bellheim lädt am Mittwoch, 12. Dezember, um 20 Uhr zum Weihnachts-Special Offene Bühne Bellheim ein. Neben den Moderatoren und Organisatoren Kai Ahnung und Alex Entzminger haben sich Künstler wie Besenreim, Kirbanu oder Michele Paldino angemeldet, die für eine bunte Kleinkunstmischung sorgen werden. Der Eintritt ist frei. Die Bewirtung erfolgt bereits ab 19 Uhr. (per)

Das Theaterstück lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen.

Hobbymaler in Hergersweiler Blumen, berühmte Künstler und abstrakte Malerei

Vorführwagen 03/2012, 500 km, 51kw/69PS, Klima ,ABS, Servo, ZV, elektr. FH, CD-Radio, 2 x Airbag, u.v.m. Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts): 4,9/6,4/4,0, l/100km*, CO2-Emissionen komb. 113,0 g/km

7.590,- EUR Fiat New Panda 1.2 More UVP: 11.430,-

■ HERGERSWEILER Noch bis Weihnachten stellen vier Hobbymaler aus Hergersweiler ihre Werke jeden Mittwoch, von 16 bis 18 Uhr im Bürgerhaus aus. Die pensionier te Lehrerin Gertrud Pfannhuber hat sich Blumenmotiven in Aquarell und Pastell gewidmet. Als zweite Frau in der künstlerischen Runde präsentiert Anne Knies Landschaftsbilder und Portraits in Acryl

und Aquarell. Auch die Werke des Unternehmers Roger Trinquart reihen sich in die Galerie ein. Seine Motive sind vor allem Bilder berühmter Künstler, u. a. Van Gogh, die er detailgenau in Öl und Aquarell umsetzt. Gustav Wolff ist mit seinen großen Malereien im figürlich-abstrakten Stil der Vierte in der HobbymalerRunde, mit Werken in Öl, Pastell, Aquarell und Acryl. (per)

-Foto: Peter Empl

Jazz zum Mitschnippen Jazzclub-Session am Freitag in Wörth

■ WÖRTH Groovende Jazz-Standards, ungewöhnliche Eigenkompositionen sowie Soul, Balladen und Hardbop versprechen die Musiker von der Formation Basement Tunes: Peter Trittler (Piano),Wolfgang Gehrig (Drums), Rolf Urban (Bass) und der amerikanische Saxophonist Robert Amend. Basement Tunes wird am Freitag, 14. Dezember, ab 20 Uhr im Schalander in Wörth zu hören sein.

Ihre mitreissende Spielfreude, ihre Lust am Improvisieren und ihr perfektes Zusammenspiel sorgen für einen genussvollen Abend. Nicht nur Jazzliebhaber werden auf ihre Kosten kommen, an einem Abend, der noch lange nachklingen wird. Der Eintritt kostet zehn Euro. (per) www.jazzclub-woerth.de

Vernissagen & Ausstellungen Skulpturen und Fotografien in der Galerie Passerelle ■ BAD BERGZABERN Transparenz und eine starke Ausdruckskraft haben die Skulpturen von Sabine Maître-Fahrlaender und die Fotografien von Werner Feldmann gemeinsam, die noch bis zum 6. Januar in der Galerie Passerelle unter dem Titel „GlasklarTransparences“ ausgestellt werden. (per)

Neuwagen 51kw/69PS Klima, ABS, Servo, CD-Radio, elektr. FH, Servo, ZV, Funkfernbedienung u.v.m. Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts): 5,2/6,7/4,3 l/100km*, CO2-Emissionen komb. 120,0 g/km

9.280,- EUR Fiat 500 1.2 POP Chrome UVP: 11.730,-

Galerie Passerelle, Bad Bergzabern, Marktstraße 55, 063436178941; Öffnungszeiten: donnerstags und freitags 14-18 Uhr, samstags 11-16 Uhr und nach Vereinbarung.

Blumen von Gertrud Pfannhuber.

-Foto: priat

Die Dietrich kommt

Konzert: Hommage an Marlene Dietrich Kartenvorverkauf

Tageszulassung 07/2012, 99 km, 51kw/69PS, Klima, elektr. FH, Servo, ZV, LM-Räder, ABS, CD/MP3-Radio, Chromapplikationen, EU-Reimport u.v.m. Kraftstoffverbr. (komb./innerorts/außerorts): 5,1/6,4/4,3 l/100km*, CO2-Emissionen komb. 119,0 g/km

9.990,- EUR

Autohaus Friedbert GmbH

bert

■ LANDAU Ingo Appelt – einer der Comedy-Stars der ersten Stunde – gastiert mit seinem neuen Programm „Göttinnen“ erstmalig in Landau. Darin will Ingo Appelt als selbsternannter Glaubensstifter nichts mehr, als dass seine Jünger erkennen: „Frauen sind wahrhaft Göttinnen“. Der Vorverkauf zu der Show am Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr im Gloria-Kulturpalast läuft bereits. Karten gibt es bei allen Vorverkaufsstellen mit CTS/Reservix, bei Fish‘nJam Landau und telefonisch unter 0621-101011 oder www.roth-friends.de. (per/ Foto: Veranstalter)

In den Niederwiesen 2• beim TÜV • 76744 Wörth Tel. 0 72 71 - 30 68 • www.AutohausHamm.de

GmbH

Neue Show von Ingo Appelt

■ SCHWEIGEN-RECHTENBACH Exakt am 111. Geburtstag von Marlene Dietrich, am Donnerstag, 27. Dezember, findet um 19 Uhr im Konzertsaal des Restaurants Deutsches Weintor in SchweigenRechtenbach ein Konzert von Elke Jäger statt. Eine Hommage an die Chansons ihrer Zeit – Musik zum Fühlen und Erinnern – wahrhaft etwas für die Weihnachtszeit. Sängerin und Entertainerin Elke Jäger schlüpft in die Kostüme und Rollen von Zarah Leander, Édith Piaf & Marlene Dietrich. Karten für 14 Euro gibt es im Vorverkauf beim Musikhaus Erlo in Bad Bergzabern, beim Deutschen Weintor unter 06342-9227888 oder am Kartentelefon unter 063437650. (per)

Elke Jäger.

-Foto: privat


50 - 10.12.2012

Pfalz-Echo – Vor Ort

LateNight Shopping • KANDEL • Fr.14.12.

Einkaufen bis Mitternacht „LateNight Shopping“ im Advent

■ KANDEL Etwas ganz Besonderes für ihre Kunden haben sich die teilnehmenden Kandeler Geschäfte für Freitagabend, 14. Dezember, einfallen lassen: Zum ersten Mal wird es in Kandel ein LateNight Shopping im Advent geben. Viele Geschäfte haben für diesen Abend ihre regulären Öffnungszeiten deutlich verlängert – und zwar bis 24 Uhr. So bietet sich den Kunden die

Möglichkeit, in stimmungsvollem Weihnachtsambiente noch die letzten Geschenke zu besorgen. Und natürlich haben die teilnehmenden Geschäfte auch einige kleine Überraschungen zu bieten: sei es nun der Ausschank von Glühwein oder die ein oder andere Idee für die Kleinen. So kommt auf jeden Fall keine Langeweile auf beim LateNight Shopping in Kandel. (per)

Adventszeit in Kandel

Familienkino vor Weihnachten KaSoKi – Kandeler Sonntagskino ■ KANDEL Am Sonntag, 16. Dezember, zeigt die Stadtbücherei Kandel in der Stadthalle „Ice Age 4 – voll verschoben“, einen Film für die ganze Familie. Eines der beliebtesten Trios der Filmgeschichte – Manny, Diego und Sid – machen die Leinen los für ihr größtes Abenteuer, nachdem die Katastrophe einen ganzen Kontinent in Bewegung gesetzt hat. Auf einem Eisberg, der als Schiff herhalten muss, schippern sie getrennt vom Rest der Herde in eine aufregende Reise auf hoher See. Der Eintritt ist frei. (per) Sonntag, 16. Dezember, 16.30 Uhr, Stadtbücherei Kandel.

■ KANDEL Rund um das Plätzel und die St. Georgskirche erstreckt sich der Kandeler Christkindelmarkt. Zahlreiche Musiker und Künstler werden an den Adventswochenenden weihnachtliche Stimmung zaubern. Glühwein, Zimt und Zucker gehören natürlich genauso zum Angebot wie Krippenfiguren und Weihnachtsdekorationen. (Text/Foto: trd)

Immer wieder bietet Kandels Geschäftswelt lange Verkaufsabende an, wie z. B. bei der Veranstaltung „Kandel Light“. -Foto: def

Mit Pauken und Trompeten Fanfaren- und Spielmannszug Schaidt am 3. Adventssamstag in Kandel

■ KANDEL Auch in diesem Jahr wird der Fanfaren- und Spielmannszug Schaid am 3. Adventssamstag die Gäste des Kandeler Christkindelmarkts mit seinen Klängen erfreuen. Der Fanfaren und Spielmannszug Schaidt e.V. wurde 1953 wieder ins Leben gerufen, nachdem bereits vor 1939 im Turnverein ein Spielmannszug bestand. Von 1953 bis 1999 gehörte der Fanfaren- und Spielmannszug als Abteilung dem TuS 08 Schaidt an. Seit dem 20. August 1999 besitzt der Verein

die Selbstständigkeit. Bei vielen Darbietungen im In- und Ausland haben sich die Spielleute in ihren Landsknechtuniformen mit eindrucksvollen Märschen und einem gewaltigen Klangkörper in die Herzen der Zuschauer gespielt. Das breit gefächerte Repertoire schließt neben traditionellen Märschen auch anspruchsvolle, moderne Musikliteratur mit ein. (per)

t h g i N e t a L g n i p Shop

Samstag, 15. Dezember, 14.30 Uhr, Bühne am Plätzel.

im

t n e v d A

Freitag Unverkennbar: die Landsknechtuniformen der Schaidter Spielleute.

-Foto: privat

Gepflegte Blasmusik

Bienwald-Oldies spielen am 16. Dezember ■ KANDEL Jedes Jahr bereichern die Bienwald-Oldies den Kandeler Christkindelmarkt mit ihrer Musik. In diesem Jahr tritt die Kapelle am 16. Dezember auf der Bühne am Plätzel auf. Die Bienwald-Oldies sind in Kandel bestens bekannt von Auftritten am Fest des Federweißen, am Mai- oder Oktobermarkt oder von

Auftritten am Schwanenweiher. Mit Flöte, Klarinetten, Posaunen, Tenorhörnern, Trompeten, Tuba und Schlagzeug wird von Walzer über Polka bis zu alten Schlagern gepflegte Blasmusik gespielt. (per)

1z e4m b.e r

d n e n e p o mit

De

Sonntag, 16. Dezember, 14.30 Uhr, Bühne am Plätzel.

Blasmusik & Orchester Musikverein Steinweiler am 15. Dezember in Kandel ■ KANDEL Die Musiker des Musikvereins Steinweiler werden am 15. Dezember auf der Bühne am Plätzel die Besucher des Kandeler Christkindelmarkts unterhalten. Der Musikverein Steinweiler e. V. wurde im Jahr 1969 gegründet, damals waren 21 Musiker aktiv. Heute hat der Verein 35 aktive Musiker und eine Jugendkapelle mit 15 Jungmusikern. (per/Foto: privat) Samstag, 15. Dezember, ab 17.30 Uhr, Bühne am Plätzel.

Seite 5

Christkindelg & Sonntag Jeden Samsta im Advent Markt 1. Uhr on 13. bis 2

KANDEL

v

00

00


Pfalz-Echo – Vor Ort

LateNight Shopping • KANDEL • Fr.14.12.

Seite 6

50 - 10.12.2012

Schöne Tradition im Advent

Adventskonzert der Stadt Kandel in St. Georgskirche

Kandeler Einkaufsgutscheine Die

Diehen kidee! Gesc

Die Gutscheine sind in Beträgen zu 5,-, 10,- und 20,- Euro erhältlich und bei allen Mitgliedsunternehmen des Verein für Handel und Gewerbe Kandel e.V. einzulösen.

Die Gutscheine gibt es bei: Geschäftsstelle des VHG Kandel e.V. • Landauer Straße 3 Elektro König • Landauer Straße 2-4 Salon Zimmer • Hauptstraße 68 Bücher Pausch • Hauptstraße 65 Mode Meier • Hauptstraße 90, Kandel Hut & Mode Kellner • Hauptstraße 98 RSK Ticket Store • Hauptstraße 97 VR Bank Südpfalz • Hauptstraße 118 ArcoSYS • Buschurweg 4 (Horst)

Eine Übersicht aller Geschäfte finden Sie im Internet:

www.vhg-kandel.de

Das

Kandeler sel t ä R s t h Weihnac 2012 Bei 35 Kandeler Geschäften finden Sie jeweils mehrere Buchstaben, die Sie zur Lösung des Rätsels benötigen. Finden Sie alle 58 Buchstaben und tragen Sie diese in der richtigen Reihenfolge in der Teilnahmekarte ein.

d arten sin k l e s t ä R e Di ler Gee d n a K n iche in zahlre vielen n a d n u n . schäfte erhältlich n e d n ä t s Markt

EinkaufsGutscheine im Gesamtwert von

1.000,-Ð zu gewinnen!

Im Advent sind viele Kandeler Geschäfte samstags bis 18. 00 Uhr für Sie geöffnet.

■ KANDEL Es ist inzwi(Leitung: Rolf Adam), Moschen zur schönen dern Voices (Leitung: Die Adresse Tradition geworStefan Knehr), Mänfür individuelle Geschenke, den, dass am 3. nergesangverein ausgewählte Tees Frohsinn (LeiAdventssonntag und erstklassige Pfälzer Weine! tung: Winfried die Stadt Kandel Quarz) und im Rahmen des Musikschule Christk indelKandel – Kammarkts mit eiZeit für Genuss mermusik nem feierlichen . (Künstler ische Adventskonzert 76870 Kandel Hauptstraße 86 lebensArt-kandel@t-online.de in der St. GeorgsLeitung: Christoph Tel. 07275-618435 kirche die Zuhörer Stengel). Der Eintritt ist frei, auf die Weihnachtszeit Spenden für die Renovieeinstimmt. In diesem Jahr präsentieren fol- rung der historischen Stiehr-Orgel gende Chöre ihre Advents- und werden nach dem Konzert gerne Weihnachtslieder: Katholischer entgegengenommen. (per) Kirchenchor (Leitung: Sophie Schwarzenberger), Chor der NeuSonntag ,16. Dezember, 17 Uhr, St. Georgskirche Kandel. apostolischen Gemeinde Kandel

lebens

Art

Bei uns

bedienen Sie:

Nikomausi & Nikolausi

F re it a g

14. D ez .

Große Stimme im Rathaus Auftritt der Sängerin Carmen Gabriel

■ KANDEL Die Sängerin Carmen Gabriel aus Minfeld tritt auch dieses Jahr wieder im Rahmen des Christkindelmarkts in Kandel auf. Am 8. und am 16. Dezember ist sie mit ihrem umfangreichen Repertoire aus Klassik, Musical, Gospel, Jazz, Chansons und Pop im Rathaus zu hören. (per) Sonntag, 16. Dezember, 14-18 Uhr, Rathaus, Kandel.

Bücher Pausch

Hauptstraße 65 • 76870 Kandel Tel.: 07275/913015 • www.buch-pausch.de

Das Programm am 3. Adventswochenende Samstag, 15. Dezember Carmen Gabriel.

-Foto: Veranstalter

Abrakadabra Swingsalabim Dixie, Blues und Swing auf der Bühne am Plätzel

■ KANDEL Seit Jahren sind die sieben Musiker von Swingsalabim auf dem Kandeler Christkindelmarkt gerne gesehene Gäste. Ob Swing, Dixie, Blues, Rock, Funk, Ländler, Latin oder Country – auf ungefilterte natürliche Art wird das Publikum immer wieder aufs Neue überrascht. Das Repertoire

reicht von Louis Armstrong über die Blues Brothers bis hin zu den Beatles. Allerdings werden auch weihnachtliche Takte zu hören sein, beim Auftritt von Swingsalabim auf der Bühne am Plätzel. (per) Swingsalabim, Samstag, 15. Dezember, 19 Uhr.

13.30 Uhr: Auftritt der Tanzgruppe „Juicy“ des Jugendzentrums Kandel auf der Bühne am Plätzel. 14-18 Uhr: Patchworkausstellung von Eve Keller im Rathaus. 14.30 Uhr: Fanfaren- und Spielmannszug Schaidt am Plätzel. 17.30 Uhr: Musikverein Steinweiler auf der Bühne am Plätzel. 19 Uhr: Swingsalabim auf der Bühne am Plätzel.

Sonntag, 16. Dezember 13.45 Uhr: Blockflötenensemble der Musikschule Kandel e. V. auf der Bühne am Plätzel. 14-18 Uhr: Patchworkausstellung von Eve Keller im Rathaus. 14-18 Uhr: Carmen Gabriel singt weihnachtliche Lieder im Rathaus. 14.30 Uhr: Bienwald-Oldies auf der Bühne am Plätzel. 14.30 Uhr: Lesung Eckhard Adler im großen Saal Stadthalle. 16.30 Uhr: Familienkino in der Stadthalle. 17 Uhr: Adventskonzert der Chöre in der St. Georgskirche. 18.30 Uhr: Kandeler Instrumentalquartett am Plätzel. (per)

Im Mittelpunkt steht der Mensch brillenhammer: Produktqualität und Vertrauensverhältnis

■ KANDEL Mit was für einem Menschen habe ich es zu tun? Wie gestaltet sich sein beruflicher Alltag? Wie verbringt er seine Freizeit? Welcher Sportart hat er sich verschrieben? – Fragen, mit denen sich ein guter Optiker gemeinsam mit seinem Kunden auseinander setzen muss, wenn die Arbeit zum Erfolg führen soll, weiß Rolf Krüger, Augenoptikermeister bei brillenhammer in Kandel. Als eine der insgesamt sechs Filialen in der Südpfalz steht brillenhammer für individuelle Betreuung mit von Zeiss entwickelter, neuester Präzisionstechnologie: Das hochmoderne Messgerät „i.Profiler“ erstellt ein Sehprofil; das Zentrier-System „Video-Infral“ ermittelt per Foto die optimale Position der Gläser in der Brillenfassung, was von der Körpergröße, dem Brillenmodell, dem Augenabstand und den daraus folgenden Hauptsichtpunkten des Brillenträgers abhängig ist. Als Halbfertigprodukt mit passender Stärke von Qualitätsherstellern geliefert, wird das Glas in der eigenen Werkstätte geschliffen. Zweitbrillen als Ersatz für Notfallsituationen, mit anderer Fassung oder mit anderer Funktion wie dem Selbsttönungseffekt, sind Trend. Die seit März dieses Jahres erhältliche OfficeBrille ist keine Zweitbrille, sondern reine Arbeitsbrille: „Eine Lesebrille, die auf die Gegebenheiten des modernen Arbeitsplatzes zugeschnitten ist und die bis zu vier Meter deutliches Sehen ermöglicht“, erläutert Rolf Krüger. Während im Bereich der Brillenarten das Gleitsichtbrillenglas, welches vor einem halben Jahrhundert entwickelt wurde, die reinen Nahund Fernsichtbrillen heute nahe-

Guter Service ist für Rolf Krüger und Mitarbeiterin Julia Gaßmann selbstverständlich.

Damen und Herren

Stretch Jeans ab €

59,99

www.facebook.com/bluestore.lagerverkauf

Gartenstr. 1 • KANDEL

-Foto: brn

zu vom Markt verdrängt, erfahren Multi-Fokal-Kontaktlinsen für nahes und fernes Sehen bislang nicht denselben Grad an Akzeptanz. Große Fortschritte in der Kontaktlinsentechnologie haben aber selbstverständlich in die Praxis Einzug gehalten, um den Kunden größten Komfort zu bieten. Langzeitlinsen etwa, die bis zu vier Wochen im Auge verbleiben können, sind seit 1999 bis heute Trend. „Auch ermöglichen die technischen Neuerungen zur Herstellung von Kontaktlinsen passgenaue Linsen innerhalb kurzer Zeit, die keiner Nachbearbeitung bedürfen“, so Krüger, dessen breites Wissen über technische, historische und medizinische Gebiete der Augenoptik das Arbeitsprinzip traditioneller Optiker überzeugend transportiert: „Im Mittelpunkt steht der Mensch“. (brn)

„Texas“ Stretch Jeans 99 je €

69,

ber 4. Dezem Freitag, 1 geöffnet r h U 4 2 bis Mo.-Fr. 9.30 - 19.00 • Sa. 9.30 - 15.00


Pfalz-Echo – Vor Ort

LateNight Shopping • KANDEL • Fr.14.12.

Es weihnachtet sehr…

Dichterlesung mit Eckhard Adler in der Stadthalle

Eckhard Adler.

-Foto: privat

■ KANDEL Seit 13 Jahren liest Eckhard Adler im Rahmen des Kulturprogramms zum Christkin-

Sonntag, 16. Dezember, 14.30 Uhr, Stadthalle Kandel, Marktplatz/Schulgasse 3 (großer Saal).

Fotografiken in der Marktstraße

Ausstellung im Atelier Nichts-als-Bilder ■ KANDEL Am Adventssonntag öffnet das Atelier Nichts-als-Bilder die Tür zu seiner FotografikAusstellung. Der Erlös aus dem Bilderverkauf wird als Spende an gemeinnützige Projekte, u. a. an die Aktion „Keiner soll einsam sein“ weitergegeben. Die ausgestellten und käuflichen Bilder haben als Ursprung und Ausgangspunkt eigene Fotografien, die mit Hilfe eines selbst entwickelten Computerprogramms

in vielen Arbeitsschritten auf verschiedene Weisen künstlerisch bearbeitet und zu eigenwilligen neuen Bildern und Kompositionen werden lässt. Häufig sind die zugrunde liegenden Fotografien noch erkennbar, oft jedoch fühlt man sich beim Betrachten eher an Malerei, Zeichnung oder Grafik erinnert. (per)

■ KANDEL Das seit tett sind Roland Knoll 2008 bestehende (Trompete), Günther Ihr Instrumental-Trio Schmidts (Tenorhorn und Akkorwurde mittlerdeon), Rainer weile auf ein Mühl (Bariton) Quartett mit Inh. Melanie Sass und Rolf Weiß den InstrumenHauptstraße 92 • 76870 Kandel (Tuba). (per) ten Trompete, Telefon 0 72 75 - 18 96 Tenorhorn, BaÖffnungszeiten: Kandeler riton und Tuba Mo.-Fr. 9.00 - 12.30 & ve 14.00 - 18.30 Uhr 18 Instrumentalerweitert. Zu viert nts 9 -Sa quartett Sonntag, stehen die Musiker mstagen von 16. Dezember, 18.30 am dritten Advent auf Uhr, Bühne am der Bühne am Plätzel. Plätzel. Mit über 100 Musiktiteln aus den Genres Polka, Marsch, Walzer, Swing, Samba, Boogie, Foxtrott, Musicals und Evergreens wird das Instrumentalquartett viele Musikwünsche der Zuhörer erfüllen. Nicht nur die Unterhaltungsmusik, sondern auch die Musik zur Weihnachtszeit ist ein Teil des Repertoires. Das Kandeler Instrumentalquartett. Das Kandeler Instrumentalquar-Foto: privat Ad en An d

delmarkt Kandel seine Gedichte und Geschichten in besinnlicher Atmosphäre. So auch in diesem Jahr, am dritten Adventsonntag, musikalisch begleitet von der Flötengruppe der Musikschule Kandel unter der Leitung von Anne Fleck. Eckhard Adler, 1940 geboren in Görlitz, wohnt seit 1960 in Kandel. Nach handwerklichem Berufsleben hat Adler das Schreiben für sich entdeckt und hat sich in diesem Berufszweig weiter qualifiziert. Verschiedene seiner Gedichte und Kurzgeschichten wurden in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht. Als Vorleser gastiert er bei Vereinen, in Schulen oder in sozialen Einrichtungen. Der Eintritt zur Lesung ist frei. (per)

Seite 7

Polka, Marsch und Musical

Unterhaltungsmusik vom Instrumentalquartett

% 0 1 Auf alle

WinterJacken

Uh rg eöff net!

50 - 10.12.2012

20% Angebote gültig bis 08.12.2012

20% Cord und COLOR Jeans

76870 KANDEL • Hauptstraße 82

Backe, backe Kuche …

Sonntag, 16. Dezember, 14.3018 Uhr, Marktstraße 1, Kandel.

Kinder & Familie Kinder hören Geschichten

(Samstags & Sonntags)

Kneten, rollen, ausstechen und verzieren – die Kinderbackstube auf dem Plätzel ist an allen Adventssamstagen und Adventssonntagen von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Wie in jedem Jahr wird der Butterteig von Kandeler Bäckereien gespendet. Der Backofen wird von der Bäckerei Schiestel aus Herxheim zur Verfügung gestellt. Die süßen Leckereien dürfen mit nach Hause genommen werden. (red/Foto: trd)

Tanzen & Bewegen

STARKE TYPEN ! S TARKE M ODE .

S TARKE M ARKEN .

DRYKORN Hauptstraße 92 | 76870 Kandel | ✆ 0 72 75 - 88 33 | Mo.-Fr.: 9:30 - 12:30 & 14:00 - 18:30 | Sa.: 9:30 - 15:00 Uhr | www.das-hemd-kandel.de

Foto: © alberto

Für Sie am2. .1 F r e i t a g , 14 U h r bis 24:00

Kreistänze im Advent ■ KANDEL Das Seminar „Kreistänze im Advent“ richtet sich an alle, die gerne tanzen und sich auf tänzerische Weise auf die Adventszeit einstimmen möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldungen nimmt die Referentin Dagmar Bechtol entgegen, unter 072162690381 oder per E-Mail an tanzderseele@gmx.de. (per) Dienstag, 18. Dezember, 19-21 Uhr, Frauen- und Familienzentrum Kandel e. V., Luitpoldstr. 6, Kandel, 14 Euro (Mitglieder), 16 Euro (Nichtmitglieder).

01. Dez. - 23. Dez.

Der Energiespender zur Winterzeit Testen Sie den sensationellen Entsafter

Pr amobie un Fr. ren d S 14 Sie a. .12 15 . .12 .

ENTSAFTEN

Montag, 17. Dezember, 16.30-17 Uhr, Stadtbibliothek Kandel.

Christkindelmarkt in Kandel

ENTSAFTEN

■ KANDEL Spannenden Geschichten lauschen, die von den kleinen und großen Erlebnissen aus der alltäglichen Welt der Kinder erzählen – hierzu lädt das Frauen- und Familienzentrum Kandel Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren ein. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Kandel statt. (per)

Landauer Str. 2-4 76870 KANDEL Tel. 07275 / 9570 -0


Aktion bis 24.12.2012 *

Beim Kauf einer neuen Brille mit Korrekturgläsern erhalten Sie bis zum 24.12.2012 einen Gutschein über einen Tannenbaum aus der „SchÖttinger-Ödition“ beim Obst- & Spargelhof Zapf, Kandel im Wert von

35,-

Euro.

| Hauptstraße 92 | 76870 Kandel | ✆ 07275 - 55 00 | | www.schoettinger.de | | Mo - Fr 9:00 - 19:00 | Sa 9:00 - 15:00 |

m u a b s t h c a n h i e W n e r h I n e n h I n e k n Wir sch

*


5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Musikalische Bildung von Anfang an 30 Jahre Musikschule Kandel – Begeisterung für Musik besteht bis heute

Von Brigitte van Hattem

■ KANDEL Keine musikalischen Ausbildungsmöglichkeiten in Kandel? Das geht gar nicht, dachte sich 1982 Stadtbürgermeister Günther Tielebörger, der damals neuer Verbandsbürgermeister war und gründete zusammen mit der ersten Verwaltungsleiterin Waltraud Köhler die Musikschule Kandel. Tielebörger konzipierte die Schule als gemeinnützigen Verein. Mittlerweile ist sie einer kommunalen Musikschule gleichgestellt und wird daher auch vom Verband deutscher Musikschulen (VdM) gefördert. Doch damals, im Gründerjahr, war noch kein Geld da. Dennoch schafften es die ersten Ehrenamtlichen, ein Klavier zu besorgen und in der Grundschule Kandel Musikunterricht anzubieten. Schon im Januar 1983 hatten sich 200 Schüler begeistert dazu angemeldet. Diese Begeisterung für die Musikschule und ihre Idee, musikalische Bildung in den Alltag von Jedermann zu bringen, hat angehalten. „Die ersten Jahre waren schwer“, gibt Horst Prokopp zu, der von Anfang an dabei und bis zum vergangenen Jahr stellvertretender Vorsitzender des Musikschulenvorstands war. Mittlerweile zählt die Musikschule Kandel 1.086 Schüler, die von 65 Lehrern unterrichtet werden. „Fast alle haben ein Diplom“, betont Anita Haubold, dieals

Individuell informiert

Sprechstunde der Beratungsstelle „Frau und Beruf“ in der Kreisverwaltung SÜW ■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Das Frauenbüro der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße bietet für Frauen aus dem Landkreis eine Sprechstunde der Beratungsstelle „Frau & Beruf“, Neustadt, an. Die Leiterin, Valkana Krstev, informiert individuell über Fragen zu Wiedereinstieg in den Beruf, Fortbildung und Qualifizierung,

An Anita Haubolds (rechts) Seite stehen Ingrid Nägele, die amtierende stellvertretende Vorsitzende, und Horst Prokopp, Nägeles Vorgänger.

Verwaltungsleiterin Schüler, Schulstunden, Lehrer und Unterrichtsstätten koordiniert. Denn die Musikschule Kandel unterrichtet nicht nur in den eigenen Räumlichkeiten im Kulturzentrum und im Rathaus, sondern auch an den Schulen vor Ort. „Diese Dezentralität ist unser

Vorteil“, so Anita Haubold. „Wir sind in 13 Orten im südlichen Landkreis von Germersheim vertreten und gehen direkt an die Schüler.“ An Anita Haubolds Seite steht der studierte Musiker Christoph Stengel als künstlerischer Leiter der Musikschule Kandel. Er sorgt

St. Petersburger Knabenchor

-Foto: bvh

für das musikalische Angebot, das neben der Grundausbildung, dem Gesang und den gängigen Musikinstrumenten auch außergewöhnliche Instrumente beinhaltet, wie beispielsweise Ukulele oder seit neuestem auch Harfe. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Laufspaß querfeldein

Südpfalz-Volks-Cross

Umschulung und Fördermöglichkeiten etc. Eine telefonische Voranmeldung bei der Beratungsstelle der VHS Neustadt, unter 06321855-551 ist erforderlich. (red) Mittwoch, 12. Dezember, Kreisverwaltung SÜW, Landau, An der Kreuzmühle 2, Zimmer 266.

„s’FlammkuchEn c k“ ALLES FÜR DEN FLAMMKUCHEN Mühlgasse 7a, 76889 Oberotterbach Tel.: 0 63 42 / 91 95 94 www.flammkucheneck.de

Herstellung von Handgemachten Flammkuchenböden in verschiedenen Größen. Flammkuchen mit Zutaten zum selbst belegen (Crème, Speck, Zwiebeln). Verkauf von Holz- und Elektroofen. Für Ihre Geburtstagsparty, Familientreff, Vereinsfest, Dorffest, können Sie für 2,- Ð pro Stück bei uns ein ganzes Paket bekommen: Ofenmiete und Flammkuchen (Böden, Crème, Speck und Zwiebeln). Sie haben die Wahl zwischen Holz- oder Elektroöfen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-12 Uhr und 13-18 Uhr, Samstag 9-14 Uhr

Schuldenabbau durch sparsame Bewirtschaftung

Ratsitzung der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern

Querfeldein durch die Natur. -Foto: privat

■ BAD BERGZABERN Der St. Petersburger Knabenchor gastiert am 15. Dezember im Haus des Gastes in Bad Bergzabern. Gegründet wurde die Knabenchorschule im Jahr 1992 von Wadim Ptscholkin, der seit dieser Zeit als Leiter tätig ist. Heute besuchen ca. 400 Kinder und Jugendliche die Chorschule. Mit mehr als einhundert jungen Menschen setzt der Knabenchor seinen eigenen und einzigartigen Maßstab. Mehrfach wurde der Chor anerkennend ausgezeichnet. Sein umfangreiches Repertoire enthält weltliche und kirchliche Werke, der unterschiedlichsten künstlerischen Richtungen und zeitlichen Epochen. (per/-Foto: privat) Samstag, 15. Dezember, 18 Uhr, Haus des Gastes, Bad Bergzabern. Kartenvorverkauf (Erwachsene 25 Euro, Kinder 12 Euro): Tourist-Information, Bad Bergzabern, 06343-98966-0.

■ RÜLZHEIM Am Samstag, 22. Dezember, findet im und rund um das Peter Becht-Stadion der traditionelle Rülzheimer SüdpfalzVolks-Cross statt. Der Rülzheimer Natur-CrossParcour bietet Laufspaß für alle Altersklassen – querfeldein, auf hügeliger Strecke und über kleine Hindernisse. Die Leichtathletik Gemeinschaft Rülzheim nimmt bis Donnerstag, 20. Dezember, 18 Uhr, Voranmeldungen entgegen, unter der Rufnummer von Otto Pfadt, 07272-6902. Die Ausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter www.lg-ruelzheim.de. (per)

■ BAD BERGZABERN „Der zur Beschlussfassung vorgelegte Verbandsgemeinde -Haushalt 2013 ist geprägt von einer weiterhin strikten Ausgabendisziplin, Anstrengungen zur Haushaltskonsolidierung sowie einer vorausschauenden und restriktiven Personalpolitik.“ Bürgermeister Hermann Bohrer erläuterte auf der Dezember-Sitzung in Bad Bergzabern den neuen Etat mit der Haushaltssatzung 2013, dem Haushaltsplan, Investitionsprogramm und allen Anlagen sowie den Wirtschaftsplänen der Werke, der vom Verbandsgemeinderat einstimmig beschlossen wurde. In der Grundschule am Kastanienwald Dörrenbach werde in einem ersten Bauabschnitt mit dem Austausch der Fenster zur energetischen Verbesserung begonnen, berichtete Bürgermeister Bohrer.

Für diese Maßnahme sind 120.000 Euro veranschlagt und im Folgejahr weitere 50.000 Euro. Nach den Sanierungen an der BöhämmerGrundschule Bad Bergzabern und der Grundschule Steinfeld stehen in den kommenden Jahren die kleinen Grundschulen in Dörrenbach und Gleiszellen-Gleishorbach im Vordergrund. „Ordentliche Bildungseinrichtungen sind die Grundlage für eine gute Bildung und das Zukunftskapital unserer Kinder“, unterstrich der Bürgermeister und lobte die großen Anstrengungen der Gemeinden zur Erweiterung der Kindertagesstätten. In den Grundschulen biete die Verbandsgemeinde ein weitreichendes Betreuungsangebot an und zusätzlich die Ganztagsschule an der Böhämmer-Grundschule. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Restaurante

Öffnungszeiten: Bahnhofstraße 4 Frankenhof Passage 76870 Kandel Tel.: 0 72 75 - 98 92 08-0 od. -1

Mo. Di.-Do. Fr. Sa. So.

Ruhetag 11:30 - 14:00 & 17:30 - 22:00 11:30 - 14:00 & 17:30 - 23:00 17:30 - 23:00 11:30 - 14:30 & 17:00 - 21:30


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 10

50 - 10.12.2012

Süßer die Glocken nie klingen

Flohmärkte & Basare Flohmarkt im Edith-Stein-Haus

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Glockensachverständige erklimmt bis zu 300 Türme im Jahr

Bei fast jedem Wetter wagt Birgit Müller sich als Deutschlands einzig hauptberufliche Glockensachverständige auf die Türme.

sogenannten Uhrschlaghammer, der von außen, der entsprechenden Zeit gemäß, an das Gehäuse der Glocke schlägt. Beim kirchlich-liturgischen Läuten hingegen bewegt sich die Glocke hin und her, bis es zur Berührung mit dem Klöppel

-Foto: privat

kommt. Auch in Landau war die Glockenkennerin erst kürzlich unterwegs. Bevor am Vorabend zum 1. Advent die Glocken der Kirchtürme in der Innenstadt gemeinsam erklungen, war Müller im Einsatz: „Die beiden

b er

ga un

p u f de n u n k t g e

br ac h

e

W

■ BAD BERGZABERN Der Flohmarkt zu Gunsten der Projekte des Fröhlichen Kunterbunts im Edith-Stein-Haus (Edith-Stein-Straße 4) öffnet wieder am Samstag, 15. Dezember, von 12 bis 18 Uhr. Während des Karolinenmarktes finden Besucher an diesem Wochenende auch das Adventscafé des FKB in der Schlossgasse 3 mit Weihnachtsflohmarkt. Der Erlös beider Aktionen kommt ausschließlich den FKB-Projekten in Togo, Indien und Brasilien zugute. (per)

Ihr

Geläute der evangelischen Stiftskirche und der katholischen Marienkirche in Landau sind von der Größe und Anzahl der Glocken sehr imposant und gleichermaßen bedeutsam. Tonlich sind die beiden Geläute aufeinander abgestimmt“, so erklärt die Glockensachverständige. Im Jahre 2004 schloss Birgit Müller als erste Frau beim nach dem 2. Weltkrieg gegründeten ökumenischen Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen ihre Ausbildung ab. Zur Prüfung zugelassen wird derjenige, der sechs Seminare besucht und mit einem Mentor verschieden Türme bestiegen hat. Zu dem recht außergewöhnlichen und nicht ganz einfachen Job kam Müller über ihren Ehemann. Er war einst selbst Glockensachverständiger im Bistums Speyer und der Evangelische Kirche der Pfalz. Wie sie beim Gespräch mit dem PFALZ-ECHO erklärte, muss man für diesen Beruf natürlich absolut schwindelfrei sein. Auch Trittsicherheit gehört zum Anspruchsprofil, komme es durchaus vor, wie von ihr selbst schon erlebt, dass der Strom ausfällt und man völlig im Dunkeln steht. Kleine Klettereinlagen gehören ebenfalls zum Geschäft. Natürlich braucht man auch ein gutes Ohr wie Müller versicherte. Zwei bis drei mal pro Woche ist sie in ihrem Bereich unterwegs. Dabei erklimmt sie etwa 250 bis 300 Türme im Jahr. Begleitet wird sie dabei meist von Kirchendienern, Presbytern, anderen Mitgliedern der Kirchengemeinde, aber auch ab und zu von den verantwortlichen Pfarrern. (tom)

t

Dabei ist sie zuständig für etwa 5.000 Glockentürme. Für die Freiberuflerin ist es dabei egal, ob es sich um eine katholische oder evangelische Kirche handelt. Die Aufgabe der Glockensachverständigen ist es, die Kirchengemeinden in allen Fragen, die die Glocken, das technische Umfeld oder auch die Turmuhr betreffen, zu beraten. Aufgrund ihrer Fähigkeiten die Glockentechnik betreffend, ist sie in der Lage, Kirchengemeinden vor Schäden und unnötigen Ausgaben zu bewahren. Im Einzelnen begutachtet und beurteilt sie den Zustand von Glocken, Läuteanlagen, Glockenstühlen und Jalousien. Außerdem holt sie Angebote über neue Klöppel, Joche, Jalousien Läutemaschinen und Glockenstühle ein. Des weiteren ist sie für Neuanschaffungen oder Ergänzungen von Glocken in Abstimmung mit den Nachbargeläuten und den örtlichen Gegebenheiten verantwortlich. Die Beratung zu Fragen der Wartung, Turmakustik und Läuteordnung sowie die Abnahme der sanierten Geläuteanlagen gehört ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet. Oft ist es so, dass nicht die Glocke an sich zu beanstanden ist, sondern das Gebilde im Allgemeinen, wie etwa der Glockenstuhl. So werden oft verrostete Konstruktionen vorgefunden, die einer dringenden Sanierung bedürfen. Eine weitere Sache ist die Inspektion von Turmuhranlagen. Eine Glocke wird meist für zwei unterschiedliche Dinge eingesetzt: Zum einen dem des kirchlichen Geläutes, zum anderen der Uhrzeit. Wie Müller ausführt, gibt es den

uncgkt b r e W e t bis total verrü v i t a e r K uisi q v o n ex Ideen -

markus eisel & klaus zahneißen gmbh georg-todt-str. 3 | 76870 kandel tel. 07275 - 988 688-0 ww

w.p un

kt-a ge ntur.d

e

Kaffee und Wein in Landau

Mit 17 hat man noch Träume

Walter Thomas, Chef von „Schuh+Sport Thomas“ und „City Schuh“, wird 70 ■ BAD BERGZABERN Bereits mit 17 Jahren hatte Walter Thomas ein Ziel, das er konsequent verfolgte: sich selbstständig machen, sein eigener Chef sein. So begann er 1959 eine Schuhmacherausbildung in Kandel und entdeckte so seine Leidenschaft zu Schuhen. In der knappen freien Zeit neben Ausbildung und Hilfe in der elterlichen Landwirtschaft war er als fliegender Händler unterwegs: Er schnallte einen Koffer mit Schuhen auf den Gepäckträger seiner Quickly. Mit Reisetaschen an den Mopedlenkern fuhr er zu den umliegenden Dörfern und verkaufte so seine ersten Kinder-, Damenund Herrenschuhe von Rheinberger, Weltschuh, Elefanten und anderen angesagten Schuhmarken. Auch seiner heutigen Frau Lucia verkaufte Walter Thomas Pumps aus seinem Schuhkoffer. 1965 machte er seinen Abschluss zum Einzelhandelskaufmann und eröffnete gemeinsam mit seiner Frau im März 1966 sein erstes Schuhgeschäft in Rheinzabern. Bereits im Sommer 1967 bezog er in Bad Bergzabern in der Torgasse eine Schuhwerkstatt und verkaufte dort auch Hausschuhe und Gummistiefel. Die erste von heute über 70 Auszubildenden

Walter Thomas wird 70.

-Foto: did

beschäftigte er in seinem neuen Schuhgeschäft in der Marktstraße 55, das er 1968 eröffnete. Die Eröffnung des heutigen Stammhauses in der Marktstraße 44 erfolgte bereits drei Jahre später. In den folgenden Jahren wurden, bedingt durch Einführung der Fußgängerzone und Erweiterung des Sportsektors, einige Umbauten durchgeführt. Schon früh erkannte Walter Thomas den Bedarf an Komfortschuhen in der Kurstadt und eröffnete 1983 das Geschäft City Schuh in der Marktstraße 11. Nur fünf Jahre später zog er mit seinem Sportgeschäft in das alte Kino in der Königsstraße und konnte in dem 350 Quadratmeter großen Geschäft seinen Kunden eine breite Auswahl an Sportschuhen und Sportmode anbieten. Nach einem Jahr Umbau im Stammhaus feierte er mit seinem Team 1998 die Wiedereröffnung des modern gestalteten Schuhund Sportgeschäftes in der Marktstraße 44. Ab 2003 führten zwei ehemalige Verkäuferinnen sieben Jahre das Schuhgeschäft. Doch mit 67 Jahren startete er nochmal durch und führt seit April 2010 alle drei Geschäfte wieder in eigener Regie. (per)

■ LANDAU Der Landauer Marktplatz ist seit zwei Monaten um eine gastronomische Attraktion reicher: Die Wein- und Kaffeebar Bibulum neben dem Alten Kaufhaus unterscheidet sich von seinen direkten Konkurrenten neben seinem modernen und hellen Ambiente vor allem durch sein Angebot – denn im Gegensatz zu den meisten Restaurants und Gaststätten liegt der Schwerpunkt im Bibulum eindeutig auf den Getränken. „Ich komme gerne ins Bibulum, da ich hier auch einfach mal ein Glas Wein trinken kann, ohne gleich die halbe Speisekarte bestellen zu müssen“, äußert sich ein Gast zu dem besonderen Charme der Gaststätte von Geschäftsführer Rudi Biemel, die Ende September eröffnet wurde. Auch der 29-jährige Hausherr betont gerne die Marktlücke, die er in Landau erkannt hat. So sei Landau zwar die größte weinbautreibende Gemeinde Deutschlands, in der Gastronomie spiegele sich dieses Bewusstsein aber nicht ausreichend wider, so der gelernte Einzelhandelskaufmann. Es mangele einfach an einer Gastronomie, die sich einerseits auf Wein spezialisiere, aber andererseits ihr Angebot nicht an eine ausführliche Speisekarte koppele. Im Bibulum hat er sich daher für Pralinen der Pâtisserie Rebert (Weißenburg, Frankreich) und sonstige Snacks entschieden anstatt für Pfälzer Saumagen oder andere Hauptgerichte. Vielmehr liegt der Fokus des Angebotes auf den 30 vornehmlich regionalen Weinen und der umfangreichen Kaffe- und Teekarte. (api/Foto: api)

Baustellenpreise im GmbH & Co. KG

Landau A65

Bad Bergzabern Kandel Der Hyundai i30

Der Hyundai i10

Der Hyundai ix35

Unser Baustellenpreis: Ab 12.990,- EUR

Unser Baustellenpreis: Ab 6.990,- EUR**

Unser Baustellenpreis: Ab 17.490,- EUR

Fahrzeugabbildung enthält z. T. aufpreispflichtige Sonderausstattung. * Ein Angebot für den i10, i20, ix20, i30/ i30cw, i40/i40cw, ix35, Santa Fe, ix55, Veloster und Genesis Coupe mit 5 Jahren Fahrzeug-Garantie ohne Kilometerbegrenzung und 5 Jahren Mobilitäts-Garantie mit kostenlosem Pannen- und Abschleppdienst (gemäß den jeweiligen Bedingungen). Ausgenommen sind Taxen und Mietfahrzeuge, für die eine 3-jährige Fahrzeug-Garantie bis 100.000 km gilt. 5 kostenlose Sicherheits-Checks in den ersten 5 Jahren gemäß Hyundai Sicherheits-Check-Heft. ** Tageszulassung

Schweigen Wissembourg

Steinfeld

Wörth Karlsruhe

Steinfeld | Alte Landstraße 12 Telefon 06340 / 56 03


Pfalz-Echo – Vor Ort

50 - 10.12.2012

Seite 11

Musikalische Bildung von Anfang an

WIR SUCHEN SIE!

30 Jahre Musikschule Kandel – Begeisterung für Musik besteht bis heute Weil das Motto der Musikschule Kandel schon früh „Musikalische Bildung von Anfang an“ hieß, hat sie den Musikgarten ins Leben gerufen. Dort werden Babys und Kinder bis vier Jahre mit Liedern, Spielen und Tänzen musikalisch geschult. Im Anschluss daran bietet die Musikschule die musikalische

Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

Früherziehung an, an der Kinder von vier bis sechs Jahren teilnehmen können. Danach können sie sich für Gesang oder ein Instrument entscheiden. Dieses Lehrangebot wird durch 15 Ensembles abgerundet. Es gibt Flöten-, Saxophon-, Klarinettenund Blechbläserensembles, zwei

insbesondere für die Ortschaft

Oberotterbach

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

Schuldenabbau

FORTSETZUNG VON SEITE 9: Ratsitzung der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern

Ganz gleich, welches Instrument man lernen möchte – in Kandel ist es möglich. -Foto: Anita Haubold

Musikalische Früherziehung in der Musikschule Kandel.

-Foto: Anita Haubold

Orchester und zwei Chöre, denen sich die Musikschulschüler anschließen können. Das Angebot bleibt dabei nicht den Kindern vorbehalten, auch Erwachsene können sich anmelden. „Das Angebot an die Generation 40+ und darüber wollen wir im nächsten Jahr weiter ausbauen“, verrät Anita Haubold. Die Preise sind moderat. Die monatlichen Kursgebühren kommen zu einer geringen Jahresgebühr dazu und variieren je nach Art des Unterrichts. Es gibt Geschwisterund Mehrfächerermäßigung. „In sozialen Härtefällen können wir die Gebühren auch teilweise erlassen“,

Theater & Bühne Weihnachtsabonnement f

■ LANDAU Das Haus der Jugend bietet am Samstag, 15. Dezember, ab 11 Uhr, Klettern in der neuen Kletterhalle „Fitz Rocks“ für Kinder ab acht Jahren in Landau an. Der Treffpunkt ist vor der Kletterhalle in der Albert-Einstein-Straße 4 in Landau um 11 Uhr. Die Veranstaltung endet um 17.30 Uhr und kostet 20 Euro pro Person. Im Preis sind Eintritt, Ausleihgebühren und Betreuungskosten enthalten. Bitte die entsprechende Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitbringen. Diese kann auf der Homepage: www. jufoelandau.com heruntergeladen werden. (per)

■ BAD BERGZABERN Theaterkunden haben bis 23. Dezember die Möglichkeit, ein Weihnachtsabonnement für das Theater im Haus des Gastes in Bad Bergzabern zu erwerben. Für 50 Euro sind je eine Karte für folgende Vorstellungen erhältlich: Neujahrskonzert „Prosit Neujahr“ mit Carola Reichenbach und ihrem Berliner Solistenensemble am 13. Januar 2013, Die Golden Girls – die TV-Kultserie live auf der Bühne am 23. Februar 2013 und Mathias Richling mit seinem neuen Programm am 9. März 2013. Das Abonnement und weitere Karten sind beim Tourismusverein Südliche Weinstrasse, erhältlich. (per)

Anmeldung: Jugendförderung – Haus der Jugend, 06341-135172.

Kontakt: 06343-98966-0.

Kinder & Jugend

DFB-Sonderehrung

■ KLINGENMÜNSTER Den Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember nahmen der Vorsitzende des Fußballkreises Karl Schlimmer und der Beauftragte für Soziale Angelegenheiten Peter Bourquin zum Anlass die Sonderehrung Ehrenamt des DFB durchzuführen. Im Namen von Präsident Wolfgang Niersbach überreichten Schlimmer und Bourquin die Urkunde und die Sonderuhr des deutschen Fußballbundes an Arno Frey, FSV Fortuna Billigheim; Hartmut Kechler, TUS Schaidt; Hans Mendel, SV Rülzheim; Matthias Mialki, FC Bavaria Wörth; Werner Müller, SV Hatzenbühl; Norbert Pirron, FV Germersheim und Winfried Schäfer, ASV Lug/Dimbach. Die Geehrten sind seit teilweise über 20 Jahren dabei, den Sport in der Region zu unterstützen, sei es als Jugendwart, Steffelleiter, Schiedsrichter oder einfach als gute Seele des Vereins und Ansprechpartner für die Jugend. (per)

so Ingrid Nägele, die amtierende stellvertretende Vorsitzende. „Meist verbrauchen wir mit diesen Ermäßigungen den Verbandszuschuss. Den Rest decken wir mit Spenden ab.“ Wer die Musikschüler live erleben möchte, hat am 2. Dezember Gelegenheit dazu. An diesem Tag findet ab 17 Uhr das Adventskonzert der Musikschule in der Kandeler St. Georgskirche statt. Wer nicht nur zuschauen, sondern auch mitmachen möchte, kann sich in der Geschäftsstelle der Musikschule, Gartenstraße 8 in Kandel beraten lassen und anmelden.

Der Wirtschaftsplan für die Wasserversorgung hat im Erfolgsplan ein Volumen von 1.950.500 Euro an Erträgen und Aufwendungen. Dabei wurde es notwendig, die Gebühren im Bereich der Wasserversorgung moderat anzuheben, erklärte Bürgermeister Bohrer. Die Ursachen liegen in dem mit Jahresbeginn 2013 auch in RheinlandPfalz eingeführten „Wassercent“ und geänderten eichrechtlichen Vorschriften für Wasserzähler. Erstmals aufgenommen in die Investitionskostenplanung der kommenden Jahre ist der Neubau des Wasserwerkes in Steinfeld. Da die Abwässer von SchweigenRechtenbach und Schweighofen in Wissembourg-Altenstadt gereinigt werden, beteiligt sich die Verbandsgemeinde im Rahmen

des INTERREG IV-Programms am Neubau der Kläranlage bei den Nachbarn im Elsass. Die Stadt Wissembourg möchte nunmehr den Aufgabenbereich „Abwasser“ vollständig an den Regionalen Zweckverband für Wasser und Abwasser im Departement Bas-Rhin (SDEA) abgeben, berichtete Bürgermeister Bohrer. Dieser werde sowohl den Bau der Kläranlage als auch die komplette Betriebs- und Geschäftsführung übernehmen. Wissembourg bleibe aber Eigentümer der Kläranlage. Der Verbandsgemeinderat bevollmächtigte den Bürgermeister, die Zusatzvereinbarungen zu unterzeichnen, in der der Eintritt der SDEA in Rechte und Pflichten der Stadt Wissembourg geregelt ist. (per)

Die Pfalz macht Urlaub

Jugendherberge Bad Bergzabern ausgezeichnet

Hermann Bohrer (links) übergibt die Urkunde, Tobias Kelterer (rechts) ein Präsent und Andreas Kupper (Mitte) freut sich. -Foto: did

■ BAD BERGZABERN Die Jugendherberge Bad Bergzabern erfüllt die Bedingungen des Deutschen Wanderverbandes und erhält die Auszeichnung „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“. Bei gleicher Gelegenheit stellt Verbandsgemeindebürgermeister Hermann Bohrer sowohl den neuen Urlaubskatalog 2013/2014 vor und gibt Einblicke in die überaus guten Zahlen der Jahre 2011 und 2012. Am Mittwoch, 5. Dezember, nahm Andreas Kupper, Betriebsleiter der Jugendherberge Bad Bergzabern aus den Händen von Hermann Bohrer in Begleitung von Tobias Kelter, Geschäftsführer des Tourismusvereins Südliche Weinstraße, die Urkunde „Wanderbares Deutschland“ entgegen. Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss ein Haus 23 sogenannte Kernkriterien und aus einer Auswahl von 19, mindestens neun Wahlkriterien erfüllen. Betritt man erstmals die Bad Bergzaberner Jugendherberge, merkt man sofort, dass diese ambitionierten Vorgaben eindeutig erfüllt werden. Hell, luftig und freundlich präsentiert sich das Haus nach dem Umbau und ein Blick aus dem Speisesaal über die Stadt

– einfach zum Verlieben. Dass er über gute Ortskenntnisse verfügt, bewies Hermann Bohrer bei der Verleihung der Urkunde. Konnte er doch ohne Zögern erläutern, dass am Haus mehrere Qualitätswanderwege vorbeiführen, so der Jakobsweg, der Pfälzer Weinsteig, der Bergzaberner Landweg und der Kapeller Pilgerweg. Natürlich tragen diese Wege dazu bei, dass der eine oder andere Wanderer spontan einkehrt. Unschlüssige werden letztendlich dann aber auch noch vom Service-Angebot der Jugendherberge überzeugt: Nasse Kleidung kann gewaschen und getrocknet werden, eine reichhaltige Speisekarte hilft bei der Entscheidung und letztendlich spricht auch noch das Haus für sich. Auch für Radfahrer ist gesorgt. So hat die Jugendherberge bereits die Auszeichnung „Bett & Bike“. Räder können sicher untergestellt werden und selbst kleinere Reparaturen können vom Hausmeister ausgeführt werden. Nicht unwesentlich hat laut Tobias Kelterer die Jugendherberge zusammen mit dem Schlosshotel zu den guten Zahlen des Jahres 2011 beigetragen: Ein Zuwachs bei den

Gästen von 18,8 Prozent und von 3,9 Prozent bei den Übernachtungen war zu vermelden. Wie wichtig der Tourismus für das Bad Bergzaberner Land ist sei nur mit zwei Zahlen belegt: 35 Millionen Euro Umsatz und ein Steueraufkommen von 750.000 Euro sprechen für sich. Ein weiterer Rekord wird für 2012 erwartet. So meldet das Statistische Landesamt für die Zeit von Januar bis August 2012 einen Zuwachs von 21,5 Prozent mehr Gästen und 9,8 Prozent mehr Übernachtungen. Damit diese Tendenz nicht abreißt, wird auch in Zukunft kräftig die Werbetrommel gerührt. So wird ergänzend zu „die Pfalz macht Urlaub. An der Deutschen Weinstraße“ der Urlaubskatalog „Bad Bergzaberner Land veröffentlicht. Die Broschüre „Weinprobe 2013/14“ erklärt einiges über den Pfälzer Wein, die Rebsorten, die Etiketten und gibt Tipps für das Verkosten. Adressen der Winzer sind natürlich enthalten. Neben der Broschüre „Gut essen – Restaurants und Weinstuben in der Südpfalz“ darf natürlich der Kalender mit den Weinfesten nicht fehlen – damit nicht nur die Gäste wissen, wo was los ist in unserer schönen Pfalz. (did)


Pfalz-Echo – Rätsel

Seite 12

50 - 10.12.2012

SUDOKU ■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3x3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das

0 72 75 / 950 20

Pfalz-Echo

speziell für Weihnachts- & Neujahrs-Vertretung Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

GEBIETSSUMMEN ■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 13

11

16

7

9

21

5

14

8

10

12

20

5

13 8

25

31

9

9 4

8

8

5 6

10

15

10

14

22

8

15 3

17

5

9

8

9

6

14 13

Auflösung der Rätsel aus PFALZ-ECHO 49 / 12 12

30

11

15

9

4 8 2 6 5 1 3 7 9

10

6

6 1 8 9 4 2 7 5 3 10

5

14

14

1 2 4 7 3 5 9 6 8 13

29

13

2 3 6 5 9 7 8 4 1 20

1

13

3 5 7 8 1 6 2 9 4

11

10

8

13

9

5

7 4 9 2 6 3 1 8 5

23

7

23

9

5 9 1 3 8 4 6 2 7

17

4

8

9 6 3 4 7 8 5 1 2 12

3

18

Kandel - Saarstraße 6

8 7 5 1 2 9 4 3 6


Pfalz-Echo – Ratgeber & Service

50 - 10.12.2012

Psychische Erkrankungen besser verstehen

Ratgeber Gesundheit

Traditionelle Thaimassage Sumontha Wünsch, Thaimasseurin, informiert über die Vorteile einer traditionellen Thaimassage, gerade im Winter, für Körper, Geist und Seele. Gerade in der Winterzeit plagen viele Menschen oft schlimme Verspannungen. Gefördert wird dies besonders durch Kälte und mangelnde Bewegung in der kalten Jahreszeit. Eine Thaimassage kann Abhilfe schaffen. Mit ihren Behandlungstechniken beeinflusst die traditionelle thailändische Massage den gesamten Körper, verbessert die Beweglichkeit und löst Verspannungen. Auch die inneren Organe werden durch gezielten Druck auf Akupressurpunkte positiv beeinflusst. Die traditionelle thailändische Massage ist für eine Linderung von Rücken-, Kopf- und Nackenschmerzen sehr gut geeignet. Auch für Sporttreibende ist eine Thaimassage zu empfehlen, da sie die Durchblutung der Muskulatur fördert. Die Thaimassage besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Gruppe für

Angehörige erweitert Angebot

Die Gruppentreffs finden jeweils am ersten und am dritten Dienstag des Monats um 18 Uhr im Gebäude 4 des Pfalzklinikums in Klingenmünster (1. OG, Raum 20-011) statt. Beim nächsten Treffen am Dienstag, 18. Dezember, steht die PsychoseErkrankung im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Angehörige werden zu Experten in eigener Sache“ geht es um das Thema Psychoedukation, also die Vermittlung von Wissen über die Erkrankung. Dies ist zwischenzeitlich ein fester Bestandteil der Behandlung von Psychosen. Die Angehörigen sind als wichtige

Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Durch sanfte Dehnung, rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen wird der ganze Körper massiert. Abgerundet wird die Massage durch das Auftragen von warmen Öl, angenehmen Streichbewegungen die Körper und Geist harmonisieren und das Nervensystem stabilisieren.

Bezugspersonen Partner in der Behandlung. Sie werden eingebunden und können beispielsweise Informationen zum Krankheitsverlauf beisteuern. Hierzu gibt das Treffen wichtige Hinweise. Angehörige, Betroffene, Behandler und Interessierte sind bei der Gruppe immer willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Geleitet wird die Gruppe von Oberärztin Dr. Michaela Gensheimer (06349-900-2162), Sozialarbeiterin Heike De Haan (06349-900-2117) und Diplom-Psychologe Bernhard Dobbe (06349-900-2166). (per)

STELLEN-MARKT Wir suchen zur Verstärkung unseres Vertriebes

Mitarbeiter/innen als

Springer

Interesse an einem regelmäßigen Verdienst?

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

■ LANDAU Wie immer am dritten Mittwoch des Monats findet das nächste Treffen des Trauercafés Landau diesmal am 19. Dezember in den Räumen des Pfarrheims Heilig Kreuz, Augustinergasse 1, von 15 bis 17 Uhr statt. Der Raum befindet sich schräg gegenüber vom Pfarramt. Das Trauercafé ist eine Initiative des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes Landau/SÜW. Angehörige und Freunde, die einen nahestehenden Menschen verloren haben, sind zum Austausch eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. (per)

Sumon Thaimassage, Sumontha Wünsch, Hauptstraße 60, 76870 Kandel, 07275-9898606, www.sumonthaimassage.de

Mit etwas Glück lassen sich Buntspechte an der Futterstelle beobachten. -Foto: NABU, Frank Derer

gung durch Vogelkot verhindert. Herkömmliche Futterhäuschen müssen regelmäßig mit heißem Wasser gereinigt werden. • Mit speziellem Vogelfutter für wildlebende, Körner fressende Gartenvögel aus dem Handel können gezielt Buchfink, Dompfaff und Spatz an das Silo gelockt werden. Für Meisen haben

sich die bekannten Meisenringe oder -knödel aus dem Fachhandel bewährt, bei denen Nüsse und Sonnenblumenkerne in Talg eingelassen sind. Weichfutterfressern, wie Zaunkönig, Rotkehlchen oder Heckenbraunelle kann man eine Zeit lang mit Äpfeln, Rosinen oder getrockneten Wildbeeren die harte Zeit erleichtern.

Das PFALZ-ECHO ist eine kostenlose Regionalzeitung. Es erscheint wöchentlich in den Haushalten der Südpfalz mit einer Auflage von über 90.000 Exemplaren.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt

Tipps zur Fütterung von Vögeln im Winter

eine/n Kundenberater/in • Gerade zu Beginn der Futtersaison sollte darauf geachtet werden, dass keine abgelaufene Ware des Vorjahrs mehr verwendet wird. • Gänzlich ungeeignet sind menschliche Speisereste, Brot oder salzige Nahrung. • Die Futterstelle sollte an einem übersichtlichen Ort platziert werden, sodass sich keine Katzen anschleichen können. Auch in der Nähe befindliche Glasscheiben können für die Vögel zur tödlichen Falle werden. Gartenbesitzer können Vögeln helfen, indem sie an einigen Stellen das Laub liegen lassen und die Halme und Fruchtstände der Stauden und Hecken erst zum Ende des Winters entfernen. In markhaltigen oder hohlen Stängeln überwintern Insekten in verschiedenen Entwicklungsstadien. Diese Tiere können von Singvögeln leicht aufgespürt werden. Auch in den Ritzen von Trockenmauern und in Reisighaufen, die auch als Igelunterschlupf in keinem Garten fehlen sollten, lässt sich für die Vögel ein reiches Nahrungsangebot finden. (per)

Ihre Aufgaben: In dieser verantwortungsvollen Position betreuen Sie den vorhandenen Kundenstamm durch regelmäßigen persönlichen und telefonischen Kontakt. Dabei stehen Ihnen alle Mittel eines modernen, dynamischen Verlags zur Verfügung. Der Erfolg Ihrer Tätigkeit zeigt sich in der Akquisition, der Beratung, der Auftragsabwicklung bis hin zum After-Sales-Service. Ihr Profil: - Sie haben eine kaufmännische Ausbildung und suchen neue Herausforderungen - Sie arbeiten gerne im Team, zielorientiert und überzeugen mit Ihrem gewinnenden Wesen - Sie haben Spaß am Umgang mit Menschen Wir bieten eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem modernen, dynamischen Umfeld mit kurzen Entscheidungswegen. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte an: zahneisel Verlags-GmbH & Co. KG

Markus Eisel . Georg-Todt-Straße 3 . 76870 Kandel Telefon: 0 72 75 - 98 56 0 . E-mail: eisel@pfalz-echo.de

IMMOBILIEN-MARKT Verkauf ETW Oberhausen: gemütl. ETW 4 ZKB, ca. 103 m² Wfl, Balkon, Garage, € 88.000,--. Scheib Immobilien-Service, % 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu Bad Bergzabern: neuwertige, top ausgestattete ETW, 2 ZKB, ca.65 m² Wfl, Terrasse, Innenstadtlage, Ziergarten, Einzelgarage, und Stellplatz, Bauj. 2012, € 193.000,--. Scheib Immobilien-Service, % 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu

Verkauf Häuser Ihre Ansprechpartner: Ali Hattab, Sabine Volz, Stefan Schöpke (hintere Reihe v. l. n. r.) Manfred Müller, Marietta Heid-Gensheimer, Thomas Laub, Ludwig Rheinwalt (vordere Reihe v. l. n. r.)

Immobilienvermittlung in Sparkassenqualität

Dörrenbach: 1-2 Fam. Haus, 6 Zi, 2 Kü, 2 Bäder, Hobbyraum, Ölzentralhzg., Hof, kl. Garten und Doppelgarage, € 113.000,--. Scheib Immobilien-Service, % 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu Bad Bergzabern: 2009 kompl. renoviertes und saniertes Stadthaus, ca. 150m² Wfl, 5,ZK, 2 Bäder, Balkon, Gaszentralheizung, € 227.000,--. Scheib Immobilien-Service, % 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu

Vermietung Wohnung Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden die geeignete Immobilie finden oder ihren Verkauf mit uns realisieren können. Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung der Experten im ImmobilienCenter der Sparkasse Südliche Weinstraße. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, Terminvereinbarungen unter der Telefonnummer: 06341/18-2013. www.sparkasse-suew.de/immo

Vertriebs-GbR

Trauercafé im Dezember

Füttern mit Verstand

Zu einer Winterfütterung mit Sachverstand hat der Naturschutzbund (NABU) aufgerufen. Naturschützer empfehlen die winterliche Vogelfütterung als einmalige Möglichkeit für Naturerlebnis und Umweltbildung. Gleichzeitig sollte man die Vogelfütterung nicht mit dem Schutz bedrohter Vogelarten verwechseln, da von ihr fast ausschließlich Arten mit stabilen Populationen profitieren. Um den Tieren nicht zu schaden, sollten unbedingt einige wichtige Hinweise beachtet werden. Der NABU erklärt, worauf es bei der Vogelfütterung ankommt: • Grundsätzlich sollten keine Massenfutterplätze eingerichtet werden, da sie für die Tiere leicht zu Infektionsquellen, insbesondere mit der gefürchteten Salmonellose, werden könnten. Mehrere kleine Futterplätze sind geeigneter. • Empfohlen werden Futterspender, weil darin das Futter vor Nässe und Witterungseinflüssen geschützt ist. Außerdem wird im Silo – im Gegensatz zu den offenen Futterhäuschen – die Verunreini-

Seite 13

Schweigen-Rechtenbach: helle, gemütliche ETW 4ZKB, ca. 106 m²Wfl, Stellplatz, € 540,-+NK. Scheib Immobilien-Service, % 06343 / 988 430, www.Scheib-Immobilien.eu

www.pfalz-echo.de


Pfalz-Echo – Vor Ort


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Wirtschaft: Thomas Gebhart auf der Klimakonferenz in Doha – eine Zwischenbilanz > Seite 2

Süßer die Glocken nie klingen Glockensachverständige sorgt auch in Landau für harmonische (Advents-)Klänge

Näher betrachtet: Die Jugendbuch-Autoren Rolf Übel und Klaus Beck > Seite 3

Nacht der fünf Tenöre Weltstars der Opernszene

■ LANDAU Fünf atemberaubende, italienische Star-Tenöre kommen am Dienstag, 8. Januar, in die Jugendstil-Festhalle Landau, um einen Abend mit glanzvollem Belcanto-Gesang zu bieten. Das weltberühmte Symphonieorchester der Staatsoper Plovdiv unter der Leitung von „Il Maestro Diego Crovetti“ begleitet die Tenöre in der Inszenierung der Werke von Verdi, Rossini und Puccini. Die fünf Tenöre Orfeo Zanetti, Guliano Di Filippo, Vincenzo Sanso, Lance Ryan und Stoyan Daskalov genießen Ruhm und Ehre aus aller Welt. Alle fünf Solisten genossen eine klassische Ausbildung an angesehenen Musikhochschulen und erhielten Auszeichnungen für ihre Gesangsstimmen. Unterstützung erhalten sie von der weltweit gefragten Sopranistin Andrea Hörkens, die moderierend durch die Galaveranstaltung führt. (per) Karten für den Auftritt in Landau gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 06341-9177577 oder im Internet unter www.ticketload.de.

Birgit Müller ist deutschlandweit die einzige hauptberufliche Glockensachverständige.

Von Thomas Heupel

■ LANDAU/MAXDORF Nahezu 50 Glockensachverständige gibt es deutschlandweit. Birgit Müller aus Maxdorf bei Ludwigshafen ist Deutschlands einzige hauptberufliche. Die anderen meist männlichen

Kollegen arbeiten z. B. aus einem Baureferat heraus als Architekt oder Techniker. Von ihrem Wohnort aus bereist sie Rheinland-Pfalz und das Saarland, kommt dabei in die Eifel und den Hunsrück und bis nahe an die luxemburgisch-belgische

-Foto: privat

Metallbauermeister, Offenbach) beim Bundesentscheid den ersten Platz und Samuel Schlinck, Bad Bergzabern (Klempnermeister Roland Josef Metzler, Böllenborn), den zweiten Platz. (per)

… seit über 75 Jahren

Auch samstags von 9.00-12.00 Uh r geöffnet!

Erkrankungen wie etwa Depressionen oder Schizophrenie oder zur Einnahme von Medikamenten – in den Gruppentreffs halten Experten der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums kurze Vorträge zu einem bestimmten Thema. Danach können die Angehörigen individuelle Fragen stellen und sich austauschen. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

en n W ir g e s t a lt n u n d Böde e k c e D , e d Ih r e W ä n im a le s f ü r e in o p t u hause Wo h lf ü h l-Z

Themenspezial in dieser Ausgabe: LateNight Shopping in Kandel am Freitag, 14. Dezember SEITE 5 BIS 7

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams:

Eigene Herstellung von: • Kunststoff-Fenster, -Türen • Rollladen • Aluminium-Fenster • Haustüranlagen • Sicherheitseinrichtungen • Aluminium-Türen

■ KLINGENMÜNSTER Wie gehe ich mit meinem psychisch kranken Angehörigen um? Was kann ich tun, um ihm zu helfen? Bin ich schuld an seiner Erkrankung? – Angehörige von psychisch kranken Menschen haben oft viele Fragen und Sorgen. Hilfen und Tipps bekommen sie bei der Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen, die ihr Angebot erweitert hat. Hilfestellungen im Alltag, Informationen zu verschiedenen

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 10

Handwerkskammer zeichnet Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks aus werb des Deutschen Handwerks von Präsidentin Brigitte Mannert ausgezeichnet worden. Aus dem Bezirk der Handwerkskammer der Pfalz belegte Sebastian Schreiber, Ludwigshafen (Firma Bernd Funk,

Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen erweitert Angebot

Grenze. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich auf das Bistum Speyer, das Bistum Trier, die evangelische Kirche der Pfalz sowie den südlichen Teil der evangelischen Kirche im Rheinland.

Vorbilder für das Handwerk

Beim „Tag der Besten“ sind im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Kaiserslautern die Bundes-, Landes- und Kammersieger beim diesjährigen Leistungswettbe-

Psychische Erkrankungen besser verstehen

Außendienstmitarbeiter (m/w) Aufmaßtechniker (m/w) Betriebsleiter (m/w) Monteure (m/w)

„Papa sagt, enster Türen und F Sohn!“ von Weiß &

Mozartstraße 2 | 76831 Billigheim Tel: 0 63 49 / 99 31 - 0 | Fax: 0 63 49 / 99 31 31 www.fensterbau-weiss.de

ÖFFNUNGSZEITEN Mo - Fr 7.00 - 16.30 Uhr Sa 9.00 - 12.00 Uhr


5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Mehr soziale Infrastruktur

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Vorstellung des Etats Jugend und Soziales 2013

Ihr Spezialist • für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Den richtigen finden Christbaummarkt in der Langstraße

■ LANDAU Bei einem Pressegespräch stellte Landaus Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch, zusammen mit Hans-Joachim Malo, Leiter des Sozialamtes, und Claus Eisenstein, Leiter des Jugendamtes, den Teiletat Jugend und Soziales vor. Dies sei, wie Hirsch erklärte, der

größte Teilbereich im Gesamtetat der Stadt, der bei 123 Millionen Euro liegt. Die geplanten Ausgaben für das Jahr 2013 belaufen sich auf 50,7 Millionen Euro. Im zu Ende gehenden Jahr waren es noch 48,5 Millionen. Dabei entfallen etwa jeweils die Hälfte auf den Teilhaushalt Soziales und Jugend. Die Nettobelastung

-Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

der Stadt liegt in diesem Bereich bei 29,8 Millionen Euro. Dem gewachsenen Etatteil komme nach Aussage von Hirsch eine besondere Bedeutung zu. Stadtentwicklung finde nicht nur mit dem Bau oder der Erneuerung von Straßen und Gebäuden statt, sondern auch in Gestalt von sozialer Infrastruktur.

Jugend und Soziales sei weit mehr als Hilfeleistung in Not. Der demografische Wandel werde den Etat in Zukunft weiter belasten. In den nächsten Wochen werde ein Audit „Familiengerechte Kommune“ gestartet. Wobei hier die Familie generationsübergreifend zu sehen ist.

% Hagenbach 0 72 73 / 707 % Karlsruhe 07 21 / 57 77 70

Drei Barreto-Events am dritten Advent:

rausgegeben. Seine Popularität bescherte Tremmel nicht nur zahlreiche Preise und Auszeichnungen, laut Wikipedia musste er sogar bei einer gerichtlichen Befragung als Sachverständiger die Frage klären, ob die Titulierung „Dabbschädel“ in der Pfalz als Beleidigung zu werten sei. Die Geschichten Tremmels sind auch heute noch herzerfrischend, aufrichtig und geben aufschlussreiche Einblicke in die Pfälzer Seele. Die Veranstaltung beginnt gegen 20 Uhr, Reservierungen hierfür sind erbeten. Das erste Jazz-Konzert dieses Wochenendes bestreitet das Trio Pourquoi Pas. Seit mehr als 25 Jah-

„Ja, warum nicht?“ – die Musiker von Pourquoi pas sind live im Barreto.-Foto: privat

ren pflegen die drei Jazz-Urgesteine ihre eigenwilligen und aufregenden Interpretationen von Jazz-, Swing-, Blues-, Soul- und Bossa-Klassikern. Ohne Scheu vor neugierigen Blicken über musikalische Gartenzäune. Frontmann Robert Earl Wilson ist in der Formation Garant für witzige und augenzwinkernde Eskapaden – und zwar nicht nur in gesanglicher Hinsicht. Das Konzert mit Pourquoi Pas beginnt am Samstag, 15. Dezember, gegen 20 Uhr. Am Sonntag (Beginn bereits um 19 Uhr), 16. Dezember, sind mit der Gruppe Night & Day fünf in der Region durchaus bekannte Musiker in Eschbach zu Gast. Schlagzeuger

24 Stunden Notdienst

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Zweimal Jazz, einmal Paul Tremmel ■ ESCHBACH Zum dritten Advent hat das Team der Kultur-Taverne Barreto wieder drei außergewöhnliche Live-Veranstaltungen zu bieten. Insbesondere Jazz-Freunde dürften an diesem Wochenende auf ihre Kosten kommen. Doch den Auftakt gestaltet ein Pfälzer Original, mit dessen Besuch in Eschbach die Barreto Literata-Reihe eine weitere Wertschätzung erfährt. Zu Gast ist an diesem Freitagabend, 14. Dezember, der durch Funk, Fernsehen und unzählige Bücher bekannte Mundartdichter Paul Tremmel. Der inzwischen 83-jährige Schriftsteller hat zumeist im Selbstverlag mehr als drei Dutzend Bücher he-

Herbert Schimpf hat ebenso viele Band-Stationen in der Südpfalz zu verzeichnen wie Bassist Hans Klein oder Saxophonist Rainer Roth. Doch auch Sängerin Dani Kunz und Michael Fürst am Piano sind längst schon in der Szene etabliert. Das Quintett interpretiert neben bekannten JazzStandards auch Pop-Klassiker auf ihre eigene, jazzige Art und Weise. Der Eintritt für alle Veranstaltungen im Barreto ist frei. Die Programmmacher empfehlen aufgrund der Platzverhältnisse rechtzeitig zu reservieren. Die Nummer hierfür lautet 06345-9496800, weitere Informationen sind unter www.pfalztaverne. de nachzulesen. (per)

Night & Day wollen am 3. Advent für Stimmung sorgen.

Rohr- und Kanalreinigung Christian Barta Lindenstraße 4 • 76767 Hagenbach Fax: 0 72 73 / 45 21 info@barta.info • Internet: www.barta.info

Advents- und Weihnachtsmärkte Wichtelmarkt in Queichheim ■ LANDAU-QUEICHHEIM Auf dem Platz vor der Sparkasse gestalten Queichheimer Vereine in Ihren liebevoll verzierten und geschmückten Holzbuden den zweiten Wichtelmarkt unter der Regie des Kulturkreises. Der Wichtelmarkt findet am dritten Advent statt. Als besonderes Augenmerk haben die Kinder vom evangelischen und katholischen Kindergarten und von der Michael-Ende-Grundschule, die vom Kulturkreis gespendeten Weihnachtsbäume mit allerlei selbst Gebasteltem reichlich verziert. In liebevoller Handarbeit wurden von den Kindern, die aus Holzstämmen hergestellten Weihnachtsmänner kreiert. Eröffnet wird der Wichtelmarkt am Samstag, 15. Dezember, um 16 Uhr von Ortsvorsteher Jürgen Doll mit einem gesanglichen Auftritt von Kindern der Michael-

-Foto: privat

Die schönsten Öfen in der Pfalz, finden Sie bei Marmor Walz !

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr Samstag 8.00 - 13.00 Uhr Sonntag 13.00 - 17.00 Uhr Keine Beratung, kein Verkauf

die Möglichkeit, in der Langstraße die gekauften Bäume einzuladen. Während des gesamten Christbaummarktes wird die Langstraße zwischen der Waffenstraße und dem Westring für den Durchgangsverkehr gesperrt. Auf Wunsch werden die gekauften Bäume auch nach Hause geliefert. (per)

Rohr verstopft?

Seit 1995

Es wird viel investiert: unter anderem in Kindertagesstätten.

■ LANDAU Auch in diesem Jahr findet wieder der traditionelle Christbaummarkt in der Langstraße statt. Er beginnt am Freitag, 14. Dezember und endet am Sonntag, 23. Dezember. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Samstag von 8.30 bis 18.30 Uhr, an den Sonntagen von 13 bis 17 Uhr. Wie jedes Jahr haben die Kunden

Ende-Grundschule. Am Sonntag, 16. Dezember, werden die Quächemer Quetschkommodler mit weihnachtlichen Klängen die Besucher auf Weihnachten einstimmen. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Abend im Schein von zahlreichen Schwedenfeuern durch einen musikalischen Gast bereichert. (per)

Die Queichheimer Künstlerin Margit Doll entwarf das Logo für den Wichtelmarkt. -Foto: privat


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 10

50 - 10.12.2012

Süßer die Glocken nie klingen

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Glockensachverständige erklimmt bis zu 300 Türme im Jahr MAURER- & STAHLBETONBAUMEISTERBETRIEB | 0 63 45 - 9425-0

KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen

Advent im Zoo

Familienführung Tiere im Winter ■ LANDAU Am Sonntag, 16. Dezember, möchten Zoo und Zooschule Landau zur Adventszeit ein besonderes Programm für Familien anbieten. Um 11 Uhr startet eine Familienführung mit Zoologin Dr. Christina Schubert. Sie wird von Anpassungen von Tieren im Winter berichten und welche Vorkehrungen der Zoo trifft, damit sich alle Zoobewohner wohlfühlen, bevor in der Zooschule zum Aufwärmen und gemütlichen Beisammensein

eingekehrt wird. Der Duft nach leckerem Glühwein und Kinderpunsch wird die Zooschule durchziehen und zur vorweihnachtlichen Stimmung beitragen. Ab 12 Uhr sind Klein und Groß dann eingeladen, gemeinsam mit unseren Zoopädagoginnen tolle Weihnachtsdekorationen und -geschenke zu basteln. Keine Anmeldung erforderlich, es ist nur der normale Zooeintrittspreis zu entrichten. (per)

de n p u n k t g

eb ra ch

Ihr

e

b er

uf ga n u

g n u b r e ck t eW v i t l verrü a t a o t e s i r K uisit b q v o n ex Ideen -

markus eisel & klaus zahneißen gmbh georg-todt-str. 3 | 76870 kandel tel. 07275 - 988 688-0 ww

w.p un

kt-a ge ntur.d

e

Bei fast jedem Wetter wagt Birgit Müller sich als Deutschlands einzig hauptberufliche Glockensachverständige auf die Türme.

Eine weitere Sache ist die Inspektion von Turmuhranlagen. Eine Glocke wird meist für zwei unterschiedliche Dinge eingesetzt: Zum einen dem des kirchlichen Geläutes, zum anderen der Uhrzeit. Wie Müller ausführt, gibt es den sogenannten Uhrschlaghammer, der von außen, der entsprechenden Zeit gemäß, an das Gehäuse der Glocke schlägt. Beim kirchlich-liturgischen Läuten hingegen bewegt sich die Glocke hin und her, bis es zur Berührung mit dem Klöppel

-Foto: privat

kommt. Auch in Landau war die Glockenkennerin erst kürzlich unterwegs. Bevor am Vorabend zum 1. Advent die Glocken der Kirchtürme in der Innenstadt gemeinsam erklungen, war Müller im Einsatz: „Die beiden Geläute der evangelischen Stiftskirche und der katholischen Marienkirche in Landau sind von der Größe und Anzahl der Glocken sehr imposant und gleichermaßen bedeutsam. Tonlich sind die beiden Geläute aufeinander abgestimmt“,

so erklärt die Glockensachverständige. Im Jahre 2004 schloss Birgit Müller als erste Frau beim nach dem 2. Weltkrieg gegründeten ökumenischen Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen ihre Ausbildung ab. Zur Prüfung zugelassen wird derjenige, der sechs Seminare besucht und mit einem Mentor verschieden Türme bestiegen hat. Zu dem recht außergewöhnlichen und nicht ganz einfachen Job kam Müller über ihren Ehemann. Er war einst selbst Glockensachverständiger im Bistums Speyer und der Evangelische Kirche der Pfalz. Wie sie beim Gespräch mit dem PFALZ-ECHO erklärte, muss man für diesen Beruf natürlich absolut schwindelfrei sein. Auch Trittsicherheit gehört zum Anspruchsprofil, komme es durchaus vor, wie von ihr selbst schon erlebt, dass der Strom ausfällt und man völlig im Dunkeln steht. Kleine Klettereinlagen gehören ebenfalls zum Geschäft. Natürlich braucht man auch ein gutes Ohr wie Müller versicherte. Zwei bis drei mal pro Woche ist sie in ihrem Bereich unterwegs. Dabei erklimmt sie etwa 250 bis 300 Türme im Jahr. Begleitet wird sie dabei meist von Kirchendienern, Presbytern, anderen Mitgliedern der Kirchengemeinde, aber auch ab und zu von den verantwortlichen Pfarrern. (tom)

Mit 17 hat man noch Träume

-Foto: Zoo Landau

t

W

Gepard im Schnee.

Dabei ist sie zuständig für etwa 5.000 Glockentürme. Für die Freiberuflerin ist es dabei egal, ob es sich um eine katholische oder evangelische Kirche handelt. Die Aufgabe der Glockensachverständigen ist es, die Kirchengemeinden in allen Fragen, die die Glocken, das technische Umfeld oder auch die Turmuhr betreffen, zu beraten. Aufgrund ihrer Fähigkeiten die Glockentechnik betreffend, ist sie in der Lage, Kirchengemeinden vor Schäden und unnötigen Ausgaben zu bewahren. Im Einzelnen begutachtet und beurteilt sie den Zustand von Glocken, Läuteanlagen, Glockenstühlen und Jalousien. Außerdem holt sie Angebote über neue Klöppel, Joche, Jalousien Läutemaschinen und Glockenstühle ein. Des weiteren ist sie für Neuanschaffungen oder Ergänzungen von Glocken in Abstimmung mit den Nachbargeläuten und den örtlichen Gegebenheiten verantwortlich. Die Beratung zu Fragen der Wartung, Turmakustik und Läuteordnung sowie die Abnahme der sanierten Geläuteanlagen gehört ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet. Oft ist es so, dass nicht die Glocke an sich zu beanstanden ist, sondern das Gebilde im Allgemeinen, wie etwa der Glockenstuhl. So werden oft verrostete Konstruktionen vorgefunden, die einer dringenden Sanierung bedürfen.

Walter Thomas, Chef von „Schuh+Sport Thomas“ und „City Schuh“, wird 70 ■ BAD BERGZABERN Bereits mit 17 Jahren hatte Walter Thomas ein Ziel, das er konsequent verfolgte: sich selbstständig machen, sein eigener Chef sein. So begann er 1959 eine Schuhmacherausbildung in Kandel und entdeckte so seine Leidenschaft zu Schuhen. In der knappen freien Zeit neben Ausbildung und Hilfe in der elterlichen Landwirtschaft war er als fliegender Händler unterwegs: Er schnallte einen Koffer mit Schuhen auf den Gepäckträger seiner Quickly. Mit Reisetaschen an den Mopedlenkern fuhr er zu den umliegenden Dörfern und verkaufte so seine ersten Kinder-, Damenund Herrenschuhe von Rheinberger, Weltschuh, Elefanten und anderen angesagten Schuhmarken. Auch seiner heutigen Frau

Weihnachtlicher Einkauf ohne Zeitdruck

Lucia verkaufte Walter Thomas Pumps aus seinem Schuhkoffer. 1965 machte er seinen Abschluss zum Einzelhandelskaufmann und eröffnete gemeinsam mit seiner Frau im März 1966 sein erstes Schuhgeschäft in Rheinzabern. Bereits im Sommer 1967 bezog er in Bad Bergzabern in der Torgasse eine Schuhwerkstatt und verkaufte dort auch Hausschuhe und Gummistiefel. Die erste von heute über 70 Auszubildenden beschäftigte er in seinem neuen Schuhgeschäft in der Marktstraße 55, das er 1968 eröffnete. Die Eröffnung des heutigen Stammhauses in der Marktstraße 44 erfolgte bereits drei Jahre später. In den folgenden Jahren wurden, bedingt durch Einführung der Fußgängerzone und Erweiterung des

Sportsektors, einige Umbauten durchgeführt. Schon früh erkannte Walter Thomas den Bedarf an Komfortschuhen in der Kurstadt und eröffnete 1983 das Geschäft City Schuh in der Marktstraße 11. Nur fünf Jahre später zog er mit seinem Sportgeschäft in das alte Kino in der Königsstraße und konnte in dem 350 Quadratmeter großen Geschäft seinen Kunden eine breite Auswahl an Sportschuhen und Sportmode anbieten. Nach einem Jahr Umbau im Stammhaus feierte er mit seinem Team 1998 die Wiedereröffnung des modern gestalteten Schuhund Sportgeschäftes in der Marktstraße 44. Ab 2003 führten zwei ehemalige Verkäuferinnen sieben Jahre das Schuhgeschäft. Doch

mit 67 Jahren startete er nochmal durch und führt seit April 2010 alle drei Geschäfte wieder in eigener Regie. (per)

Walter Thomas wird 70.

-Foto: did

Kaffee und Wein in Landau

Geschäfte, Weihnachtsmarkt und der kulinarische Kunigunden-Markt sind bis 24 Uhr geöffnet ■ NEUSTADT Die Willkomm-Gemeinschaft e. V. und Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft NW mbH laden zu einem Mitternachtseinkauf kurz vor Weihnachten ein. Für die richtige Atmosphäre und die weihnachtliche Stimmung sorgen die vielen Tannenbäume, Laternen und Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen. Viele Schaufenster erstrahlen in weihnachtlichem Glanz. Dies lädt zum Bummeln

durch die romantische Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern ein. Auf dem Kunigundenmarkt präsentiert sich ganz Europa in seiner faszinierenden Vielfalt an nationalen Genusswelten. Allein der Schauplatz des ist schon ein (optischer) Genuss, denn zwei malerisch-idyllische Höfe in der historischen Altstadt, der Michel‘sche Hof und der Hof der Vizedomei,

Neustadt lädt zum Bummeln durch die romantische Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern ein. -Foto: Rolf Schädler

sowie kleinere Höfe in den umliegenden Altstadtgassen bilden seine Kulisse. Er öffnet an den vier Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag seine Pforten. Feine nationale und internationale Spezialitäten und Geschenktipps werden ebenso angeboten, wie kleine Genuss-Seminare rund um das Thema festliches Essen und Trinken. Eine ganz besondere Attraktion des Kunigendmarktes sind die vielen, teilweise (noch) wenig bekannten Spezialitäten aus den unterschiedlichsten Regionen des Weihnachtsmarkt-Landes Nr. 1, aus Deutschland. Nur wenige Schritte vom Kunigunden-Markt entfernt, auf dem historischen Marktplatz mit der gotischen Stiftskirche, dem Rathaus und dem Scheffelhaus, findet alljährlich der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Er ist durchgängig vom bis zum 22. Dezember geöffnet, immer von 11 bis 21 Uhr. Sonderparkplätze, u. a. in den Schulhöfen, stehen ebenfalls bereit. (per) www.willkomm-neustadt.de www.neustadt.eu .

■ LANDAU Der Landauer Marktplatz ist seit zwei Monaten um eine gastronomische Attraktion reicher: Die Wein- und Kaffeebar Bibulum neben dem Alten Kaufhaus unterscheidet sich von seinen direkten Konkurrenten neben seinem modernen und hellen Ambiente vor allem durch sein Angebot – denn im Gegensatz zu den meisten Restaurants und Gaststätten liegt der Schwerpunkt im Bibulum eindeutig auf den Getränken. „Ich komme gerne ins Bibulum, da ich hier auch einfach mal ein Glas Wein trinken kann, ohne gleich die halbe Speisekarte bestellen zu müssen“, äußert sich ein Gast zu dem besonderen Charme der Gaststätte von Geschäftsführer Rudi Biemel, die Ende September eröffnet wurde. Auch der 29-jährige Hausherr betont gerne die Marktlücke, die er in Landau erkannt hat. So sei Landau zwar die größte weinbautreibende Gemeinde Deutschlands, in der Gastro-nomie spiegele sich dieses Bewusstsein aber nicht ausreichend wider, so der gelernte Einzelhandelskaufmann. Es mangele einfach an einer Gastronomie, die sich einerseits auf Wein spezialisiere, aber andererseits ihr Angebot nicht an eine ausführliche Speisekarte koppele. Im Bibulum hat er sich daher für Pralinen der Pâtisserie Rebert (Weißenburg, Frankreich) und sonstige Snacks entschieden anstatt für Pfälzer Saumagen oder andere Hauptgerichte. Vielmehr liegt der Fokus des Angebotes auf den 30 vornehmlich regionalen Weinen und der umfangreichen Kaffe- und Teekarte. (api/Foto: api)


Pfalz-Echo – Vor Ort

50 - 10.12.2012

Seite 11

Afrika in Herxheim

WIR SUCHEN SIE!

Drakensberg Boys Choir aus Südafrika kommt nach Herxheim ■ HERXHEIM Im Rahmen seiner Europa-Tournee wird der Drakensberg Boys Choir auch nach Herxheim kommen. Am 19. Dezember um 20 Uhr gastieren die „Singenden Botschafter Südafrikas“, wie sie gerne und oft genannt werden, in der Festhalle Herxheim. Der südafrikanische Knabenchor hat seine Heimat in der Provinz Kwazulu-Natal am Rande der landschaftlich aufregenden Gebirgskette der Drakensberge.

Eigenes Internat und eigene Schule mit dem Schwerpunkt Chormusik ist einmalig für den Schwarzen Kontinent und lässt den Vergleich mit den Thomanern in Leipzig oder den Windsbacher Knabenchor in Deutschland zu. Der Chor aus Südafrika fühlt sich aber nicht nur der klassischen Literatur und den Chorwerken südafrikanischer Komponisten verpflichtet, sondern präsentiert in unvergleichlicher Art

die Gesänge der Ethnien seines Landes. Die Südpfalzlerchen, Gastgeber des Chors und Konzertveranstalter haben in den letzten fünf Jahren eine intensive Begegnung mit südafrikanischen Chören gepflegt. Nach dem Universitätschor aus Pretoria, dem East Cape Childrenschoir und dem Ekurhuleni-Kinderchor präsentiert sich mit dem Drakensberg Boys Choir schon der fünfte südafrikanische Chor in Herxheim.

Das Konzert ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Südpfalzlerchen und der Gemeinde Herxheim und eine ideale Einstimmung auf die bevorstehenden Festtage. Vergünstigte Karten gibt es im Vorverkauf an der Infotheke im Rathaus Herxheim unter 072765010, im Spielzeugparadies Herxheim und unter der Hotline 0157 889 267 38. (per) www.suedpfalzlerlchen.de

Zeitungsausträger

insbesondere für die Ortschaften Godramstein, Siebeldingen

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

Mehr soziale Infrastruktur FORTSETZUNG VON SEITE 9: Vorstellung des Etats

Jugend und Soziales 2013

Der Drakensberg Boys Choir ist auf Europatournee.

-Foto: Veranstalter

Der Jungenchor will Herxheim mit seiner Show beeindrucken.

-Foto: Veranstalter

Hingucker-Schleifen schmücken Tannenbäume Südpfalzwerstatt und AKU fertigen 5.000 Schleifen für Landauer Weihnachtsbäume

■ LANDAU Von Hand gefertigte Schleifen schmücken auch in diesem Jahr die Tannenbäume, die von dem Unternehmerverein AKU-Landau in der Innenstadt aufgestellt werden und das Einkaufen zur Weihnachtszeit in Landau noch schöner machen. Nachdem schon im vergangenen Jahr 5.000 Goldschleifen von Menschen mit Behinderung mit viel Liebe zum Detail gebunden wurden, sind nunmehr weitere 5.000 Schleifen in Auftrag des Unternehmervereins bei der Südpfalzwerkstatt gGmbH, Werk Herxheim, gefertigt worden. In der Innenstadt werden in diesem Jahr 138 Tannenbäume für eine glänzende Einkaufsatmosphäre sorgen. Bei der Materialanlieferung konnte die Gruppenleiterin Elke Bohn dem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen AKU-Beiratsmitglied Ferdinand Schupp berichten, dass Mitarbeiter aus ihrer Arbeitsgruppen ganz stolz berichtet haben, „Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt und haben dabei „unsere Schleifen“ an den Tannenbäumen gesehen.“ Mit welchen„Tricks und Kniffen“ die Schleifen von den Menschen mit Behinderung gebunden werden, wurde

Von links, im Hintergund: Patrick Ziemer, Elke Bohn (Gruppenleitung), Herr Schumacher (AKU-Landau), Erwin Welsch (Produktionsleiter). Vorne: Beate Fickert (links), Tina Montillon. -Foto: privat

von der Gruppenleiterin, Frau Elke Bohn sowie den beiden Mitarbeiterinnen Beate Fickert und Tina Montillon vorgeführt. Mit einer Arbeitshilfe, die in der Betriebswerkstatt gebaut wurde, wird das breite Goldband zu einem Knoten gebunden und mit einem dünnen Geschenkband gehalten. „Zwei Mitarbeiter mit Behinderung sind nötig, um die Schleife zu binden, diese in Form zu zupfen und das breite sowie das dünne Geschenkband auf die richtige Länge ab zu schneiden“, so Patrick Ziemer. Das kleine Band müsse lang sein, wirft Tina Montillion beim der Abholung der Schliefen durch Herrn Schuhmacher (AKU-Landau) ein, damit die Schliefe am Tannenbaum befestigt werden kann. „Die Goldschleifen aus der Südpfalzwerkstatt geben den Landauer-Tannenbäumen den entscheidenden Pfiff. Man sieht, dass die„Profi-Schleifen“ nicht nur mit viel Liebe gebunden werden, sondern Routine und Geschick voraussetzen. Mit der Südpfalzwerkstatt hat der Unternehmerverein AKU-Landau den richtigen Partner für diese anspruchsvolle Arbeit ausgewählt“, so Schupp zum Abschluss seines Besuchs. (per)

Wünsche werden wahr

Erster Kinderwunschbaum in Landau aufgestellt ■ LANDAU In Kooperation mit Christoph Sonntag und seiner Stiftung haben Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch und Susanne Burgdörfer vom Haus der Familie jetzt einen Kinderwunschbaum im Landauer Rathaus aufgestellt. „In den kommenden Wochen bis Weihnachten werden hier insgesamt 300 Wunschkarten à 30 Euro aufgehängt, die vorab an verschiedene soziale Einrichtungen in Landau verschickt und an bedürftige Kinder verteilt wurden“, so Hirsch. Bis zum 14. Dezember können die Wünsche vom Wunschbaum im Rathaus abgehängt werden: Jeder Bürger oder auch Unternehmen können eine oder mehrere Wunschkarten ihrer Wahl pflücken, den Wunsch erfüllen und die verpackten Geschenke zusammen mit der Wunschkarte im Vorzimmer des Bürgermeisters, Zimmer Nr. 103, abgeben. Am 20. Dezember findet dann gemeinsam mit den Kindern die große Geschenkübergabe im Rathaus statt. Die Stiftung von Christoph Sonntag wird dafür sorgen, dass

kein Wunsch eines Kindes unerfüllt bleibt. „Jedes Jahr an Weihnachten trifft es sozial benachteiligte Kinder

Landau möchte unsere ‚Stiphtung Christoph Sonntag‘ im Rahmen ihres Projektes ‚Sternchenfänger‘ dafür sorgen, dass diese unerfüllten

Bürgermeister Thomas Hirsch (links), Kabarettist Christoph Sonntag (rechts) und Susanne Burgdörfer vom Haus der Familie pflücken die ersten Wunschkarten. -Foto: Stadt Landau

besonders hart, wenn Wünsche nicht erfüllt werden können“, so Christoph Sonntag. „Mit dem ersten Kinderwunschbaum hier in

Wünsche wahr werden.“ Und Bürgermeister Thomas Hirsch ergänzt: „Kommen Sie ins Rathaus und helfen Sie mit, dass dieses Jahr unter

dem Weihnachtsbaum keine Leere herrscht. Ich möchte mich schon jetzt bei allen bedanken, die die Aktion ‚Kinderwunschbaum‘ unterstützen und den Kindern dadurch ein frohes Weihnachtsfest bescheren!“ Die ‚Stiphtung Christoph Sonntag‘ ist jedoch nicht nur im Rahmen der Aktion „Kinderwunschbaum“ in Landau aktiv. „So schnell wird Landau die ‚Sternchenfänger‘ nicht mehr los“, verkündet Christoph Sonntag schmunzelnd, „wir werden uns auch zukünftig für benachteiligte Kinder und Jugendliche in Landau engagieren und freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit dem Haus der Familie sowie natürlich den Kinderwunschbaum 2013. All das ist uns aufgrund einer großzügigen Spenderin möglich, die ihrer Heimatstadt etwas zurückgeben und dabei für benachteiligte Kinder und Jugendliche etwas bewirken möchte.“ In diesem Sinne erhält der neue Familientreff, der in der Innenstadt entsteht auch eine Förderung der Stiftung in Höhe von 10.000 Euro. (per)

Der Sozialetat gliedert sich in folgende Teilbereiche: Zum einen das Arbeitslosengeld II, die Hilfe zum Lebensunterhalt und die Grundsicherung, die Hilfe zur Pflege, die Eingliederungshilfe z.B. bei behinderten Menschen, die Seniorenarbeit, die Integrationsarbeit und das Bildungs- und Teilhabepaket. Beim Teilhaushalt Jugend fließen etwa 50 Prozent des Gesamtetats in Personal- und Sachkostenzuschüsse der KiTa-Träger. Bei den KiTaPlätzen für Zweijährige hat man aktuell bereits einen Ausbaugrad von 91 Prozent erreicht. Auch bei den Einjährigen liege man mit den angestrebten und nach Aussage von Claus Eisenstein realisierbaren Plätzen mit 40 Prozent über dem Soll. Hier wolle man allerdings die Nachfrage abwarten. Weitere Mittel entfallen auf In-

vestitionsmaßnahmen, wie den Krippenausbau in Mörlheim und den Bau des KiTa-Projekts „Wilde 13“, das in der Cornichonstraße entsteht und im Frühjahr 2013 fertig gestellt werden soll. Nach Aussage von Bürgermeister Hirsch wird das Projekt so gestaltet, dass es auch als Seniorenwohnheim genutzt werden kann. Ergänzt wird der Etat durch die Teilbereiche, Haus der Jugend, Neustrukturierung der Gemeinwesenarbeit, Hilfe zur Erziehung und die Eingliederungsmaßnahmen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche. Als Fazit sieht man bei der Stadt Landau einen tendenziell steigenden Aufwand bei Jugend- und Sozialetat. Die Ausgaben übersteigen die Einnahmen bei weitem, weshalb eine Entlastung durch Bund und Land notwendig wäre. (tom)

Perspektiven im ökumenischen Dialog Podiumsdiskussion im Kreuz & Quer

■ LANDAU „Was uns eint – was uns trennt. Perspektiven im ökumenischen Dialog“ – Im Kreuz & Quer steht eine Podiumsveranstaltung am Freitag, 14. Dezember, um 20 Uhr an. Christian Schad, der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz wird mit Professor Dr. Wolfgang Pauly, Akademischer Mitarbeiter am Institut für Katholische Theologie der Universität Koblenz-Landau, ins Gespräch

kommen. Die Moderation übernimmt der Chefredakteur des Kirchenboten Hartmut Metzger und die musikalische Gestaltung wird von Benno Burkhardt übernommen. Die Veranstaltung nimmt Bezug auf den Aufruf „Ökumene jetzt!“, mit dem kürzlich prominente Persönlichkeiten von den beiden Großkirchen deutliche Schritte aufeinander zu gefordert haben. (per)


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Wirtschaft: Thomas Gebhart auf der Klimakonferenz in Doha – eine Zwischenbilanz > Seite 2

Süßer die Glocken nie klingen Glockensachverständige sorgt auch in Landau für harmonische (Advents-)Klänge

Näher betrachtet: Die Jugendbuch-Autoren Rolf Übel und Klaus Beck > Seite 3

Nacht der fünf Tenöre Weltstars der Opernszene

■ LANDAU Fünf atemberaubende, italienische Star-Tenöre kommen am Dienstag, 8. Januar, in die Jugendstil-Festhalle Landau, um einen Abend mit glanzvollem Belcanto-Gesang zu bieten. Das weltberühmte Symphonieorchester der Staatsoper Plovdiv unter der Leitung von „Il Maestro Diego Crovetti“ begleitet die Tenöre in der Inszenierung der Werke von Verdi, Rossini und Puccini. Die fünf Tenöre Orfeo Zanetti, Guliano Di Filippo, Vincenzo Sanso, Lance Ryan und Stoyan Daskalov genießen Ruhm und Ehre aus aller Welt. Alle fünf Solisten genossen eine klassische Ausbildung an angesehenen Musikhochschulen und erhielten Auszeichnungen für ihre Gesangsstimmen. Unterstützung erhalten sie von der weltweit gefragten Sopranistin Andrea Hörkens, die moderierend durch die Galaveranstaltung führt. (per) Karten für den Auftritt in Landau gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 06341-9177577 oder im Internet unter www.ticketload.de.

Birgit Müller ist deutschlandweit die einzige hauptberufliche Glockensachverständige.

Von Thomas Heupel

■ LANDAU/MAXDORF Nahezu 50 Glockensachverständige gibt es deutschlandweit. Birgit Müller aus Maxdorf bei Ludwigshafen ist Deutschlands einzige hauptberufliche. Die anderen meist männlichen

Kollegen arbeiten z. B. aus einem Baureferat heraus als Architekt oder Techniker. Von ihrem Wohnort aus bereist sie Rheinland-Pfalz und das Saarland, kommt dabei in die Eifel und den Hunsrück und bis nahe an die luxemburgisch-belgische

vorher

nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

■ KLINGENMÜNSTER Wie gehe ich mit meinem psychisch kranken Angehörigen um? Was kann ich tun, um ihm zu helfen? Bin ich schuld an seiner Erkrankung? – Angehörige von psychisch kranken Menschen haben oft viele Fragen und Sorgen. Hilfen und Tipps bekommen sie bei der Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen, die ihr Angebot erweitert hat. Hilfestellungen im Alltag, Informationen zu verschiedenen

-Foto: privat

Erkrankungen wie etwa Depressionen oder Schizophrenie oder zur Einnahme von Medikamenten – in den Gruppentreffs halten Experten der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums kurze Vorträge zu einem bestimmten Thema. Danach können die Angehörigen individuelle Fragen stellen und sich austauschen. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

Grenze. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich auf das Bistum Speyer, das Bistum Trier, die evangelische Kirche der Pfalz sowie den südlichen Teil der evangelischen Kirche im Rheinland. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 10

Themenspezial in dieser Ausgabe:

Handwerkskammer zeichnet Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks aus werb des Deutschen Handwerks von Präsidentin Brigitte Mannert ausgezeichnet worden. Aus dem Bezirk der Handwerkskammer der Pfalz belegte Sebastian Schreiber, Ludwigshafen (Firma Bernd Funk,

Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen erweitert Angebot

en n W ir g e s t a lt n u n d Böde e k c e D , e d Ih r e W ä n im a le s f ü r e in o p t u hause Wo h lf ü h l-Z

Sehen wie ein Luchs Vorbilder für das Handwerk scharf · kontrastreich · farbig

Beim „Tag der Besten“ sind im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Kaiserslautern die Bundes-, Landes- und Kammersieger beim diesjährigen Leistungswettbe-

Psychische Erkrankungen besser verstehen

LateNight Shopping in Kandel am Freitag, 14. Dezember

Metallbauermeister, Offenbach) beim Bundesentscheid den ersten Platz und Samuel Schlinck, Bad Bergzabern (Klempnermeister Roland Josef Metzler, Böllenborn), den zweiten Platz. (per)

SEITE 5 BIS 7

Logo

SehenO pwie ein Luchs tik er Muster

Sehen wie ein Luchs

scharf · kontrastreich · farbig

scharf · kontrastreich · farbig

EREN:

JETZT PROFITI

UNG

NFRONTMESS

PRÄZISE WELLE FÜR BESSERES vorher

EXKLUSIV BEI

nachher

vorher

vorher

nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

SEHEN

nachher

vorher

nachher

UNS!

Logo Optiker Mus t er

Sehen wie ein Luchs

in Kooperation mit:

scharf · kontrastreich · farbig

15 Jahre Optik Uhren Waltenberger

1997 - 2012

. n e u a r t r e V 15 Jahre

ür f k n a D n e Viel Peter Waltenberger

Hauptstraße 42 // 76877 Offenbach Fon: 0 63 48/51 52 // Mail: pewal-optik@gmx.de


5. Jahrgang - Nr. 50 - 10.12.2012 - www.pfalz-echo.de - Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Mehr soziale Infrastruktur

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Vorstellung des Etats Jugend und Soziales 2013

Ihr Spezialist • für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Advents- und Weihnachtsmärkte Wichtelmarkt in Queichheim

Es wird viel investiert: unter anderem in Kindertagesstätten.

■ LANDAU Bei einem Pressegespräch stellte Landaus Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch, zusammen mit Hans-Joachim Malo, Leiter des Sozialamtes, und Claus Eisenstein, Leiter des Jugendamtes, den Teiletat Jugend und Soziales vor. Dies sei, wie Hirsch erklärte, der

größte Teilbereich im Gesamtetat der Stadt, der bei 123 Millionen Euro liegt. Die geplanten Ausgaben für das Jahr 2013 belaufen sich auf 50,7 Millionen Euro. Im zu Ende gehenden Jahr waren es noch 48,5 Millionen. Dabei entfallen etwa jeweils die Hälfte auf den Teilhaushalt Soziales und Jugend. Die Nettobelastung

-Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

der Stadt liegt in diesem Bereich bei 29,8 Millionen Euro. Dem gewachsenen Etatteil komme nach Aussage von Hirsch eine besondere Bedeutung zu. Stadtentwicklung finde nicht nur mit dem Bau oder der Erneuerung von Straßen und Gebäuden statt, sondern auch in Gestalt von sozialer Infrastruktur.

Jugend und Soziales sei weit mehr als Hilfeleistung in Not. Der demografische Wandel werde den Etat in Zukunft weiter belasten. In den nächsten Wochen werde ein Audit „Familiengerechte Kommune“ gestartet. Wobei hier die Familie generationsübergreifend zu sehen ist. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Zweimal Jazz, einmal Paul Tremmel

■ LANDAU-QUEICHHEIM Auf dem Platz vor der Sparkasse gestalten Queichheimer Vereine in Ihren liebevoll verzierten und geschmückten Holzbuden den zweiten Wichtelmarkt unter der Regie des Kulturkreises. Der Wichtelmarkt findet am dritten Advent statt. Als besonderes Augenmerk haben die Kinder vom evangelischen und katholischen Kindergarten und von der Michael-Ende-Grundschule, die vom Kulturkreis gespendeten Weihnachtsbäume mit allerlei selbst Gebasteltem reichlich verziert. In liebevoller Handarbeit wurden von den Kindern, die aus Holzstämmen hergestellten Weihnachtsmänner kreiert. Eröffnet wird der Wichtelmarkt

am Samstag, 15. Dezember, um 16 Uhr von Ortsvorsteher Jürgen Doll mit einem gesanglichen Auftritt von Kindern der MichaelEnde-Grundschule. Am Sonntag, 16. Dezember, werden die Quächemer Quetschkommodler mit weihnachtlichen Klängen die Besucher auf Weihnachten einstimmen. Bei Einbruch der Dunkelheit w i rd d e r Abend im Schein von zahlreichen Schwedenfeuern durch einen musikalischen Gast bereichert. (per)

Drei Barreto-Events am dritten Advent:

■ ESCHBACH Zum dritten Advent hat das Team der Kultur-Taverne Barreto wieder drei außergewöhnliche Live-Veranstaltungen zu bieten. Insbesondere Jazz-Freunde dürften an diesem Wochenende auf ihre Kosten kommen. Doch den Auftakt gestaltet ein Pfälzer Original, mit dessen Besuch in Eschbach die Barreto Literata-Reihe eine weitere Wertschätzung erfährt. Zu Gast ist an diesem Freitagabend, 14. Dezember, der durch Funk, Fernsehen und unzählige Bücher bekannte Mundartdichter Paul Tremmel. Der inzwischen 83-jährige Schriftsteller hat zumeist im Selbstverlag mehr als drei Dutzend Bücher he-

rausgegeben. Seine Popularität bescherte Tremmel nicht nur zahlreiche Preise und Auszeichnungen, laut Wikipedia musste er sogar bei einer gerichtlichen Befragung als Sachverständiger die Frage klären, ob die Titulierung „Dabbschädel“ in der Pfalz als Beleidigung zu werten sei. Die Geschichten Tremmels sind auch heute noch herzerfrischend, aufrichtig und geben aufschlussreiche Einblicke in die Pfälzer Seele. Die Veranstaltung beginnt gegen 20 Uhr, Reservierungen hierfür sind erbeten. Das erste Jazz-Konzert dieses Wochenendes bestreitet das Trio Pourquoi Pas. Seit mehr als 25 Jah-

ren pflegen die drei Jazz-Urgesteine ihre eigenwilligen und aufregenden Interpretationen von Jazz-, Swing-, Blues-, Soul- und Bossa-Klassikern. Ohne Scheu vor neugierigen Blicken über musikalische Gartenzäune. Frontmann Robert Earl Wilson ist in der Formation Garant für witzige und augenzwinkernde Eskapaden – und zwar nicht nur in gesanglicher Hinsicht. Das Konzert mit Pourquoi Pas beginnt am Samstag, 15. Dezember, gegen 20 Uhr. Am Sonntag (Beginn bereits um 19 Uhr), 16. Dezember, sind mit der Gruppe Night & Day fünf in der Region durchaus bekannte Musiker in Eschbach zu Gast. Schlagzeuger

Herbert Schimpf hat ebenso viele Band-Stationen in der Südpfalz zu verzeichnen wie Bassist Hans Klein oder Saxophonist Rainer Roth. Doch auch Sängerin Dani Kunz und Michael Fürst am Piano sind längst schon in der Szene etabliert. Das Quintett interpretiert neben bekannten JazzStandards auch Pop-Klassiker auf ihre eigene, jazzige Art und Weise. Der Eintritt für alle Veranstaltungen im Barreto ist frei. Die Programmmacher empfehlen aufgrund der Platzverhältnisse rechtzeitig zu reservieren. Die Nummer hierfür lautet 06345-9496800, weitere Informationen sind unter www.pfalztaverne. de nachzulesen. (per)

Die Khmer lächeln wieder Vortrag für Südostasien-Fans

„Ja, warum nicht?“ – die Musiker von Pourquoi pas sind live im Barreto.-Foto: privat

use ritte “ F t f in1 sslu Hei tifr y „2 c A

Night & Day wollen am 3. Advent für Stimmung sorgen.

-Foto: privat

■ OFFENBACH Am Montag, 10. Dezember, findet ab 19.30 Uhr im Kulturzentrum in Offenbach ein Vortrag von Michael Stephan über Kambodscha statt. Kambodscha bietet alles, was Südostasienfans suchen, beeindruckende Tempelstädte, landschaftliche Vielfalt, aufstrebende Städte und einsame Strände. Die lebendige Hauptstadt Phnom Penh entwickelt sich zu einer modernen Metropole, die dem Wandel dennoch gelassen entgegensieht. Auf dem mächtigen Fluss Tonle Sap fahren wir vorbei an

authentischen Dörfern nach Siem Reap – Ausgangspunkt, um den Komplex von Angkor zu besuchen. Wir besuchen einige Tempel und abgerundet wird der Vortrag an den traumhaften Stränden von Sihanoukville. Wie immer stehen im Mittelpunkt dieses Vortrags wieder die Menschen in ihrem vielfältigen Alltagsgeschehen, ihrer Lebensfreude, einfach „die Khmer lächeln wieder“. Der Eintritt kostet sechs Euro, eine telefonische Anmeldung unter 06348-986-127 ist erforderlich. (per)

Es Weihnachtet sehr... cke ude z e ar rm Wä eheizb b

er och k r sse L Wa 1,7

er ckn te o r t erä ar Ha lingg Sty

LED

-TV

Han perf dwerklic Qua ekter Se h lität r aus P vice rinzi p

Verkauf und Reparatur von Elektro-Groß- und Kleingeräten Installationen von Alt- und Neubau

Schubertstr. 21 • 76756 Bellheim • Tel. 07272-8614 • Fax 71280 • www.elektro-settelmeier.de • markenprofi@elektro-settelmeier.de


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 10

50 - 10.12.2012

Süßer die Glocken nie klingen

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Glockensachverständige erklimmt bis zu 300 Türme im Jahr Dabei ist sie zuständig für etwa 5.000 Glockentürme. Für die Freiberuflerin ist es dabei egal, ob es sich um eine katholische oder evangelische Kirche handelt. Die Aufgabe der Glockensachverständigen ist es, die Kirchengemeinden

temaschinen und Glockenstühle ein. Des weiteren ist sie für Neuanschaffungen oder Ergänzungen von Glocken in Abstimmung mit den Nachbargeläuten und den örtlichen Gegebenheiten verantwortlich. Die Beratung zu Fragen

MAURER- & STAHLBETONBAUMEISTERBETRIEB | 0 63 45 - 9425-0

KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen

in allen Fragen, die die Glocken, das technische Umfeld oder auch die Turmuhr betreffen, zu beraten. Aufgrund ihrer Fähigkeiten ist sie in der Lage, Kirchengemeinden vor Schäden und unnötigen Ausgaben zu bewahren. Im Einzelnen begutachtet und beurteilt sie den Zustand von Glocken, Läuteanlagen, Glockenstühlen und Jalousien. Außerdem holt sie Angebote über neue Klöppel, Joche, Jalousien Läu-

der Wartung, Turmakustik und Läuteordnung sowie die Abnahme der sanierten Geläuteanlagen gehört ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet. Oft ist es so, dass nicht die Glocke an sich zu beanstanden ist, sondern das Gebilde im Allgemeinen, wie etwa der Glockenstuhl. So werden oft verrostete Konstruktionen vorgefunden, die einer dringenden Sanierung bedürfen. Eine weitere Sache ist die In-

spektion von Turmuhranlagen. Eine Glocke wird meist für zwei unterschiedliche Dinge eingesetzt: Zum einen dem des kirchlichen Geläutes, zum anderen der Uhrzeit. Wie Müller ausführt, gibt es den sogenannten Uhrschlaghammer, der von außen, der entsprechenden Zeit gemäß, an das Gehäuse der Glocke schlägt. Beim kirchlich-liturgischen Läuten hingegen bewegt sich die Glocke hin und her, bis es zur Berührung mit dem Klöppel kommt. Auch in Landau war die Glockenkennerin erst kürzlich unterwegs. Bevor am Vorabend zum 1. Advent die Glocken der Kirchtürme in der Innenstadt gemeinsam erklungen, war Müller im Einsatz: „Die beiden Geläute der evangelischen Stiftskirche und der katholischen Marienkirche in Landau sind von der Größe und Anzahl der Glocken sehr imposant und gleichermaßen bedeutsam. Tonlich sind die beiden Geläute aufeinander abgestimmt“, so erklärt die Glockensachverständige. 2004 schloss Birgit Müller als erste Frau beim nach dem Zweiten

Bei fast jedem Wetter wagt Birgit Müller sich als Deutschlands einzig hauptberufliche Glockensachverständige auf die Türme.

-Foto: privat

Weltkrieg gegründeten ökumenischen Beratungsausschuss für das Deutsche Glockenwesen ihre Ausbildung ab. Zur Prüfung zugelassen wird derjenige, der sechs Seminare besucht und mit einem Mentor verschieden Türme bestiegen hat. Zu dem recht außergewöhnlichen Job kam Müller über ihren Ehemann. Er war selbst Glockensachverständiger im Bistums Speyer und der Evangelische Kirche der Pfalz. Wie sie beim Gespräch mit dem PFALZECHO erklärte, muss man für diesen Beruf absolut schwindelfrei sein. Auch Trittsicherheit gehört zum Anspruchsprofil, da es vorkommt, dass der Strom ausfällt und man völlig im Dunkeln steht. Kleine Klettereinlagen gehören ebenfalls zum Geschäft. Natürlich braucht man auch ein gutes Ohr wie Müller versicherte. Zwei bis drei mal pro Woche ist sie in ihrem Bereich unterwegs. Dabei erklimmt sie etwa 250 bis 300 Türme im Jahr. Begleitet wird sie meist von Kirchendienern, Presbytern, anderen Mitgliedern der Kirchengemeinde, aber auch von den verantwortlichen Pfarrern. (tom)

Mit 17 hat man noch Träume

B

Tel. 07272-919485

el

lh

eim

a • Am R

us

Walter Thomas, Chef von „Schuh+Sport Thomas“ und „City Schuh“, wird 70

th

a

Weihnachtlicher Einkauf ohne Zeitdruck

Geschäfte, Weihnachtsmarkt und der kulinarische Kunigunden-Markt sind bis 24 Uhr geöffnet ■ NEUSTADT Die Willkomm-Gemeinschaft e. V. und Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft NW mbH laden zu einem Mitternachtseinkauf kurz vor Weihnachten ein. Für die richtige Atmosphäre und die weihnachtliche Stimmung sorgen die vielen Tannenbäume, Laternen und Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen. Viele Schaufenster

erstrahlen in weihnachtlichem Glanz. Dies lädt zum Bummeln durch die romantische Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern ein. Auf dem Kunigundenmarkt präsentiert sich ganz Europa in seiner faszinierenden Vielfalt an nationalen Genusswelten. Allein der Schauplatz des ist schon ein

Neustadt lädt zum Bummeln durch die romantische Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäusern ein. -Foto: Rolf Schädler

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

insbesondere für die Ortschaft

Zeiskam

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

(optischer) Genuss, denn zwei malerisch-idyllische Höfe in der historischen Altstadt, der Michel´sche Hof und der Hof der Vizedomei, sowie kleinere Höfe in den umliegenden Altstadtgassen bilden seine Kulisse. Er öffnet an den vier Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag seine Pforten. Feine nationale und internationale Spezialitäten und Geschenktipps werden ebenso angeboten, wie kleine Genuss-Seminare rund um das Thema festliches Essen und Trinken. Eine ganz besondere Attraktion des Kunigendmarktes sind die vielen, teilweise (noch) wenig bekannten Spezialitäten aus den unterschiedlichsten Regionen des Weihnachtsmarkt-Landes Nr. 1, aus Deutschland. Nur wenige Schritte vom Kunigunden-Markt entfernt, auf dem historischen Marktplatz mit der gotischen Stiftskirche, dem Rathaus und dem Scheffelhaus, findet alljährlich der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Er ist durchgängig vom bis zum 22. Dezember geöffnet, immer von 11 bis 21 Uhr. Sonderparkplätze, u. a. in den Schulhöfen, stehen ebenfalls bereit. (per)

■ BAD BERGZABERN Bereits mit 17 Jahren hatte Walter Thomas ein Ziel, das er konsequent verfolgte: sich selbstständig machen, sein eigener Chef sein. So begann er 1959 eine Schuhmacherausbildung in Kandel und entdeckte so seine Leidenschaft zu Schuhen. In der knappen freien Zeit neben Ausbildung und Hilfe in der elterlichen Landwirtschaft war er als fliegender Händler unterwegs: Er schnallte einen Koffer mit Schuhen auf den Gepäckträger seiner Quickly. Mit Reisetaschen an den Mopedlenkern fuhr er zu den umliegenden Dörfern und verkaufte so seine ersten Kinder-, Damenund Herrenschuhe von Rheinberger, Weltschuh, Elefanten und anderen angesagten Schuhmarken. Auch seiner heutigen Frau Lucia verkaufte Walter Thomas Pumps aus seinem Schuhkoffer. 1965 machte er seinen Abschluss zum Einzelhandelskaufmann und eröffnete gemeinsam mit seiner Frau im März 1966 sein erstes Schuhgeschäft in Rheinzabern.

Bereits im Sommer 1967 bezog er in Bad Bergzabern in der Torgasse eine Schuhwerkstatt und verkaufte dort auch Hausschuhe und Gummistiefel. Die erste von heute über 70 Auszubildenden beschäftigte er in seinem neuen Schuhgeschäft in der Marktstraße 55, das er 1968 eröffnete. Die Eröffnung des heutigen Stammhauses in der Marktstraße 44 erfolgte bereits drei Jahre später. In den folgenden Jahren wurden, bedingt durch Einführung der Fußgängerzone und Erweiterung des Sportsektors, einige Umbauten durchgeführt. Schon früh erkannte Walter Thomas den Bedarf an Komfortschuhen in der Kurstadt und eröffnete 1983 das Geschäft City Schuh in der Marktstraße 11. Nur fünf Jahre später zog er mit seinem Sportgeschäft in das alte Kino in der Königsstraße und konnte in dem 350 Quadratmeter großen Geschäft seinen Kunden eine breite Auswahl an Sportschuhen und Sportmode anbieten.

Nach einem Jahr Umbau im Stammhaus feierte er mit seinem Team 1998 die Wiedereröffnung des modern gestalteten Schuhund Sportgeschäftes in der Marktstraße 44. Ab 2003 führten zwei ehemalige Verkäuferinnen sieben Jahre das Schuhgeschäft. Doch mit 67 Jahren startete er nochmal durch und führt seit April 2010 alle drei Geschäfte wieder in eigener Regie. (per)

Walter Thomas wird 70.

-Foto: did

Kaffee und Wein in Landau

Konzert abgesagt! Vorweihnachtliches Konzert fällt aus ■ OFFENBACH Das für Samstag, 15. Dezember terminierte vorweihnachtliche Konzert mit der Combo „DieVision“ des Heeresmusikkorps 300 in der Turn- und Festhalle in Offenbach, muss leider wegen zu geringer Nachfrage abgesagt werden. Bereits erworbene Eintrittskarten werden zurückgenommen und erstattet. (per)

■ LANDAU Der Landauer Marktplatz ist seit zwei Monaten um eine gastronomische Attraktion reicher: Die Wein- und Kaffeebar Bibulum neben dem Alten Kaufhaus unterscheidet sich von seinen direkten Konkurrenten neben seinem modernen und hellen Ambiente vor allem durch sein Angebot – denn im Gegensatz zu den meisten Restaurants und Gaststätten liegt der Schwerpunkt im Bibulum eindeutig auf den Getränken. „Ich komme gerne ins Bibulum, da ich hier auch einfach mal ein Glas Wein trinken kann, ohne gleich die halbe Speisekarte bestellen zu müssen“, äußert sich ein Gast zu dem besonderen Charme der Gaststätte von Geschäftsführer Rudi Biemel, die Ende September eröffnet wurde. Auch der 29-jährige Hausherr betont gerne die Marktlücke, die er in Landau erkannt hat. So sei Landau zwar die größte weinbautreibende Gemeinde Deutschlands, in der Gastro-nomie spiegele sich dieses Bewusstsein aber nicht ausreichend wider, so der gelernte Einzelhandelskaufmann. Es mangele einfach an einer Gastronomie, die sich einerseits auf Wein spezialisiere, aber andererseits ihr Angebot nicht an eine ausführliche Speisekarte koppele. Im Bibulum hat er sich daher für Pralinen der Pâtisserie Rebert (Weißenburg, Frankreich) und sonstige Snacks entschieden anstatt für Pfälzer Saumagen oder andere Hauptgerichte. Vielmehr liegt der Fokus des Angebotes auf den 30 vornehmlich regionalen Weinen und der umfangreichen Kaffe- und Teekarte. (api/Foto: api)


Pfalz-Echo – Vor Ort

50 - 10.12.2012

Seite 11

Perspektiven im ökumenischen Dialog

Weihnachtsaktion vom 06. bis 24. Dezember 2012

Podiumsdiskussion im Kreuz & Quer

■ LANDAU „Was uns eint – was uns trennt. Perspektiven im ökumenischen Dialog“ – Im Kreuz & Quer steht eine Podiumsveranstaltung am Freitag, 14. Dezember, um 20 Uhr an. Christian Schad, der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz wird mit Professor Dr. Wolfgang Pauly, Akademischer Mitarbeiter am Institut für Katholische Theologie der Universität Koblenz-Landau, ins Gespräch

kommen. Die Moderation übernimmt der Chefredakteur des Kirchenboten Hartmut Metzger und die musikalische Gestaltung wird von Benno Burkhardt übernommen. Die Veranstaltung nimmt Bezug auf den Aufruf „Ökumene jetzt!“, mit dem kürzlich prominente Persönlichkeiten von den beiden Großkirchen deutliche Schritte aufeinander zu gefordert haben. (per)

Familie Eichmann

Hochstadter Str. 2a · 76877 Offenbach Tel.: 06348/972989

Suchen Sie noch

Weihnachts-Geschenke? Schenken Sie Zeit, Erholung und Entspannung! Bei uns erhalten Sie Geschenk-Gutscheine für entspannende Massagen.

Drakensberg Boys Choir aus Südafrika kommt nach Herxheim

■ LANDAU Von Hand gefertigte Schleifen schmücken auch in diesem Jahr die Tannenbäume, die von dem Unternehmerverein AKU-Landau in der Innenstadt aufgestellt werden und das Einkaufen zur Weihnachtszeit in Landau noch schöner machen. Nachdem schon im vergangenen Jahr 5.000 Goldschleifen von Menschen mit Behinderung mit viel Liebe zum Detail gebunden wurden, sind nunmehr weitere 5.000 Schleifen in Auftrag des Unternehmervereins bei der Südpfalzwerkstatt gGmbH, Werk Herxheim, gefertigt worden. In der Innenstadt werden in diesem Jahr 138 Tannenbäume für eine glänzende Einkaufsatmosphäre sorgen. Bei der Materialanlieferung konnte die Gruppenleiterin Elke Bohn dem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen AKU-Beiratsmitglied Ferdinand Schupp berichten, dass Mitarbeiter aus ihrer Arbeitsgruppen ganz stolz berichtet haben, „Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt und haben dabei „unsere Schleifen“ an den Tannenbäumen gesehen.“ Mit welchen „Tricks und Kniffen“ die Schleifen von den Menschen mit Behinderung gebunden werden, wurde von der Gruppenleiterin, Frau Elke Bohn sowie den beiden Mitarbeiterinnen Beate Fickert und Tina Montillon vorgeführt. Mit einer Arbeitshilfe, die in der Betriebs-

www.suedpfalzlerlchen.de

-Foto: Veranstalter

in Leipzig oder den Windsbacher Knabenchor in Deutschland zu. Der Chor aus Südafrika fühlt sich aber nicht nur der klassischen Literatur und den Chorwerken südafrikanischer Komponisten verpflichtet, sondern präsentiert in unvergleichlicher Art die Gesänge der Ethnien seines Landes. Die Südpfalzlerchen, Gastgeber des Chors und Konzertveranstalter haben in den letzten fünf Jahren eine intensive Begegnung mit südafrikanischen Chören gepflegt. Nach dem Universitätschor aus Pretoria, dem East Cape Childrenschoir und dem Ekurhuleni-Kinderchor

Der Jungenchor will Herxheim mit seiner Show beeindrucken.-Foto: Veranstalter

FORTSETZUNG VON SEITE 9: Vorstellung des Etats

Schliefe am Tannenbaum befestigt werden kann. „Die Goldschleifen aus der Südpfalzwerkstatt geben den Landauer-Tannenbäumen den entscheidenden Pfiff. Man sieht, dass die „Profi-Schleifen“ nicht nur mit viel Liebe gebunden werden, sondern Routine und Geschick voraussetzen. Mit der Südpfalzwerkstatt hat der Unternehmerverein AKULandau den richtigen Partner für diese anspruchsvolle Arbeit ausgewählt“, so Schupp zum Abschluss seines Besuchs. (per)

Von links, im Hintergund: Patrick Ziemer, Elke Bohn (Gruppenleitung), Herr Schumacher (AKU-Landau), Erwin Welsch (Produktionsleiter). Vorne: Beate Fickert (links), Tina Montillon. -Foto: privat

Erster Kinderwunschbaum in Landau aufgestellt

Jugend und Soziales 2013 sieht man bei der Stadt Landau einen tendenziell steigenden Aufwand bei Jugend- und Sozialetat. Die Ausgaben übersteigen die Einnahmen bei weitem, weshalb eine Entlastung durch Bund und Land notwendig wäre. (tom)

■ LANDAU In Kooperation mit Christoph Sonntag und seiner Stiftung haben Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch und Susanne Burgdörfer vom Haus der Familie jetzt einen Kinderwunschbaum im Landauer Rathaus aufgestellt. „In den kommenden

Wochen bis Weihnachten werden hier insgesamt 300 Wunschkarten à 30 Euro aufgehängt, die vorab an verschiedene soziale Einrichtungen in Landau verschickt und an bedürftige Kinder verteilt wurden“, so Hirsch. Bis zum 14. Dezember können die Wünsche

A U T O H A U S

PEUGEOT G

M

B

H

Service-Vertragspartner mit Vermittlungsrecht

Beratung & Verkauf

PEUGEOT SERVICEPARTNER

Peugeot 107 (70) 68 Active 2/3 Türer Euro 5

TAGESZULASSUNG UVP 13.100,- €

werkstatt gebaut wurde, wird das breite Goldband zu einem Knoten gebunden und mit einem dünnen Geschenkband gehalten. „Zwei Mitarbeiter mit Behinderung sind nötig, um die Schleife zu binden, diese in Form zu zupfen und das breite sowie das dünne Geschenkband auf die richtige Länge ab zu schneiden“, so Patrick Ziemer. Das kleine Band müsse lang sein, wirft Tina Montillion beim der Abholung der Schliefen durch Herrn Schuhmacher (AKU-Landau) ein, damit die

Wünsche werden wahr

Mehr soziale Infrastruktur Der Sozialetat gliedert sich in folgende Teilbereiche: Zum einen das Arbeitslosengeld II, die Hilfe zum Lebensunterhalt und die Grundsicherung, die Hilfe zur Pflege, die Eingliederungshilfe z.B. bei behinderten Menschen, die Seniorenarbeit, die Integrationsarbeit und das Bildungs- und Teilhabepaket. Beim Teilhaushalt Jugend fließen etwa 50 Prozent des Gesamtetats in Personal- und Sachkostenzuschüsse der KiTa-Träger. Bei den KiTaPlätzen für Zweijährige hat man aktuell bereits einen Ausbaugrad von 91 Prozent erreicht. Auch bei den Einjährigen liege man mit den angestrebten und nach Aussage von Claus Eisenstein realisierbaren Plätzen mit 40 Prozent über dem Soll. Hier wolle man allerdings die Nachfrage abwarten. Weitere Mittel entfallen auf Investitionsmaßnahmen, wie den Krippenausbau in Mörlheim und den Bau des KiTa-Projekts „Wilde 13“, das in der Cornichonstraße entsteht und im Frühjahr 2013 fertig gestellt werden soll. Nach Aussage von Bürgermeister Hirsch wird das Projekt so gestaltet, dass es auch als Seniorenwohnheim genutzt werden kann. Ergänzt wird der Etat durch die Teilbereiche, Haus der Jugend, Neustrukturierung der Gemeinwesenarbeit, Hilfe zur Erziehung und die Eingliederungsmaßnahmen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche. Als Fazit

Auf Ihren Besuch freuen sich

Fam. Eichmann und Ihr Wellness-Oase-Team!

Südpfalzwerstatt und AKU fertigen 5.000 Schleifen für Landauer Weihnachtsbäume

präsentiert sich mit dem Drakensberg Boys Choir schon der fünfte südafrikanische Chor in Herxheim. Das Konzert ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Südpfalzlerchen und der Gemeinde Herxheim und eine ideale Einstimmung auf die bevorstehenden Festtage. Vergünstigte Karten gibt es im Vorverkauf an der Infotheke im Rathaus Herxheim unter 072765010, im Spielzeugparadies Herxheim und unter der Hotline 0157 889 267 38. (per)

■ HERXHEIM Im Rahmen seiner Europa-Tournee wird der Drakensberg Boys Choir auch nach Herxheim kommen. Am 19. Dezember um 20 Uhr gastieren die „Singenden Botschafter Südafrikas“, wie sie gerne und oft genannt werden, in der Festhalle Herxheim. Der südafrikanische Knabenchor hat seine Heimat in der Provinz Kwazulu-Natal am Rande der landschaftlich aufregenden Gebirgskette der Drakensberge. Eigenes Internat und eigene Schule mit dem Schwerpunkt Chormusik ist einmalig für den Schwarzen Kontinent und lässt den Vergleich mit den Thomanern

CHIPKARTENAKTION 49,- € bezahlen und für 60,- € bräunen! Allen Kunden, Freunden und Bekannten herzliche Weihnachts- und Neujahrsgrüße.

Hingucker-Schleifen schmücken Tannenbäume

Afrika in Herxheim

Der Drakensberg Boys Choir ist auf Europatournee.

Traditionelle Thaimassage Teilkörpermassage, 30 Min. 15,90 € Ganzkörpermassage, 60 Min. 26,90 € Wellnessprogramm, 90 Min. 36,90 €

10.800,- €

Erstzulassung 11/2012, 50km, Schaltgetriebe, Benzin, 50Kw/68 PS, ABS, El. Fensterheber, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Servolenkung, El. Wegfahrsperre, ESP, Blau Metallic, Leichtmetallfelgen, Audioanlage mit CD, Nebelscheinwerfer, Rückenlehne geteilt umklappbar, u.v.m.

Stop u. Start 4/5 Türer Euro 5

TAGESZULASSUNG UVP 13.920,- €

10.900,- €

Erstzulassung 11/2012, 50km, Schaltgetriebe, Benzin, 54Kw/73 PS, Klimaanlage, Zentralverriegelung, ABS, Leichtmetallfelgen 6.5x16, El. Fensterheber, Servolenkung, El. Wegfahrsperre, ESP, Audioanlage, Nebelscheinwerfer, Farbe: weiß u.v.m.

TAGESZULASSUNG UVP 23.900,- €

Zimmer Nr. 103, abgeben. Am 20. Dezember findet dann gemeinsam mit den Kindern die große Geschenkübergabe im Rathaus statt. Die Stiftung von Christoph Sonntag wird dafür sorgen, dass kein Wunsch eines Kindes unerfüllt bleibt. (per)

76756 Bellheim • Waldstückerring 1 Tel.: 07272 / 93290 • Fax: 07272 / 932990 info@peugeotpartner-elsner-bellheim.de • www.auto-elsner.de

Peugeot 206+ 75 Generation 4/5 Peugeot 308 Active e-HDI 110 Türer Euro 5

vom Wunschbaum im Rathaus abgehängt werden: Jeder Bürger oder auch Unternehmen können eine oder mehrere Wunschkarten ihrer Wahl pflücken, den Wunsch erfüllen und die verpackten Geschenke zusammen mit der Wunschkarte im Vorzimmer des Bürgermeisters,

18.900,- €

Erstzulassung 11/2012, 30Km, Schaltgetriebe, Diesel, 82Kw/111 PS, Zentralverriegelung, ABS, Klimaautomatik, El. Fensterheber, Partikelfilter, Servolenkung, Einparkhilfe, Tempomat, Leichtmetallfelgen, El. Wegfahrsperre, ABS+EBV+ESP+ASR+Notbremsassi stent, 4xEFH, MAL, LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer mit Geschwindigkeitsbegrenzer, WIP-Bluetooth inkl. USB Anschluss, Farbe: grau, u.v.m.

Peugeot 4008 HDI FAP 150 Stop & Peugeot 207 CC120 VTi Premium amp; Start Allure 4WD 4/5 Türer Euro 5

VORFÜHRWAGEN

2/3 Türer Euro 5

GEBRAUCHTWAGEN

31.900,- €

13.900,- €

Erstzulassung 10/2012, 1.300km, Schaltgetriebe, Diesel, 110Kw/150PS, ABS+EBV+ ESP+ASR+Notbremsassistent, Zentralverriegelung, Farbe: grau Metallic, Klimaautomatik, El. Fensterheber, Partikelfilter, Servolenkung, Xenonscheinwerfer, Sitzheizung, Einparkhilfe, Tempomat, Navigationssystem, Allradantrieb, Leichtmetallfelgen, Lederausstattung, El. Wegfahrsperre, AWC Aktiver Allradantrieb, 7 Airbags, 2 Isofix Kindersitzhalter, Einparkhilfe v.u.h. inkl. Rückfahrkamera, LED-Tagfahrlicht, Leder-Paket Schwarz, Rockford-FosgateSoundsystem, u.v.m.

Erstzulassung 09/2011, 17.700km, Schaltgetriebe, Benzin, 88Kw/120PS, Farbe: Schwarz Metallic, Zentralverriegelung, ABS, El. Fensterheber, Servolenkung, Einparkhilfe, Klimaanlage, Leichtmetallfelgen, El. Wegfahrsperre, Hu & AU Neu, ESP, Audioanlgae, Nebelscheinwerfer, u.v.m.

UVP 39.900,- €


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Wirtschaft: Thomas Gebhart auf der Klimakonferenz in Doha – eine Zwischenbilanz > Seite 2

Süßer die Glocken nie klingen Glockensachverständige sorgt auch in Landau für harmonische (Advents-)Klänge

Näher betrachtet: Die Jugendbuch-Autoren Rolf Übel und Klaus Beck > Seite 3

Nacht der fünf Tenöre Weltstars der Opernszene

■ LANDAU Fünf atemberaubende, italienische Star-Tenöre kommen am Dienstag, 8. Januar, in die Jugendstil-Festhalle Landau, um einen Abend mit glanzvollem Belcanto-Gesang zu bieten. Das weltberühmte Symphonieorchester der Staatsoper Plovdiv unter der Leitung von „Il Maestro Diego Crovetti“ begleitet die Tenöre in der Inszenierung der Werke von Verdi, Rossini und Puccini. Die fünf Tenöre Orfeo Zanetti, Guliano Di Filippo, Vincenzo Sanso, Lance Ryan und Stoyan Daskalov genießen Ruhm und Ehre aus aller Welt. Alle fünf Solisten genossen eine klassische Ausbildung an angesehenen Musikhochschulen und erhielten Auszeichnungen für ihre Gesangsstimmen. Unterstützung erhalten sie von der weltweit gefragten Sopranistin Andrea Hörkens, die moderierend durch die Galaveranstaltung führt. (per) Karten für den Auftritt in Landau gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter 06341-9177577 oder im Internet unter www.ticketload.de.

Birgit Müller ist deutschlandweit die einzige hauptberufliche Glockensachverständige.

Von Thomas Heupel

■ LANDAU/MAXDORF Nahezu 50 Glockensachverständige gibt es deutschlandweit. Birgit Müller aus Maxdorf bei Ludwigshafen ist Deutschlands einzige hauptberufliche. Die anderen meist männlichen

Kollegen arbeiten z. B. aus einem Baureferat heraus als Architekt oder Techniker. Von ihrem Wohnort aus bereist sie Rheinland-Pfalz und das Saarland, kommt dabei in die Eifel und den Hunsrück und bis nahe an die luxemburgisch-belgische

Psychische Erkrankungen besser verstehen

Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen erweitert Angebot ■ KLINGENMÜNSTER Wie gehe ich mit meinem psychisch kranken Angehörigen um? Was kann ich tun, um ihm zu helfen? Bin ich schuld an seiner Erkrankung? – Angehörige von psychisch kranken Menschen haben oft viele Fragen und Sorgen. Hilfen und Tipps bekommen sie bei der Gruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen, die ihr Angebot erweitert hat. Hilfestellungen im Alltag, Informationen zu verschiedenen

-Foto: privat

Grenze. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich auf das Bistum Speyer, das Bistum Trier, die evangelische Kirche der Pfalz sowie den südlichen Teil der evangelischen Kirche im Rheinland. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 10

Themenspezial in dieser Ausgabe:

Handwerkskammer zeichnet Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks aus werb des Deutschen Handwerks von Präsidentin Brigitte Mannert ausgezeichnet worden. Aus dem Bezirk der Handwerkskammer der Pfalz belegte Sebastian Schreiber, Ludwigshafen (Firma Bernd Funk,

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 13

en n W ir g e s t a lt n u n d Böde e k c e D , e d Ih r e W ä n im a le s f ü r e in o p t u hause Wo h lf ü h l-Z

Vorbilder für das Handwerk

Beim „Tag der Besten“ sind im Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer der Pfalz in Kaiserslautern die Bundes-, Landes- und Kammersieger beim diesjährigen Leistungswettbe-

Erkrankungen wie etwa Depressionen oder Schizophrenie oder zur Einnahme von Medikamenten – in den Gruppentreffs halten Experten der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Pfalzklinikums kurze Vorträge zu einem bestimmten Thema. Danach können die Angehörigen individuelle Fragen stellen und sich austauschen.

LateNight Shopping in Kandel am Freitag, 14. Dezember

Metallbauermeister, Offenbach) beim Bundesentscheid den ersten Platz und Samuel Schlinck, Bad Bergzabern (Klempnermeister Roland Josef Metzler, Böllenborn), den zweiten Platz. (per)

POLSTER MARKEN-STUDIOS

SEITE 5 BIS 7

RIESIGE AUSWAHL ZU ATTRAKTIVEN PREISEN!

r Superlative de kt ar m ch fa er lst Po r he ru rls Ka r De uft! Jetzt ist klar wo man gute Polster ka Die Attraktion in Knielingen: S5 Straßenbahn-Haltestelle Herweghstraße. Direkt vor dem Eingang!

76187 Karlsruhe-Knielingen Saarlandstr. 81 Tel.: 07 21/920 999 52

POLSTERMÖBEL-GROSSAUSWAHL+KOMPETENTE FACHBERATUNG!


5. Jahrgang – Nr. 50 – 10.12.2012 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Atmosphäre wie in der Großfamilie Modernes Wohngruppen-Konzept im Seniorenheim Hagenbach

■ HAGENBACH In heller und gemütlicher Atmosphäre empfängt das neue Seniorenheim des ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) in Hagenbach seine Bewohner und Gäste. Es dürfte ein gutes Zeichen sein, dass zu der Eröffnungsfeier

zur ersten Stunde, denn sowohl das Schulorchester als auch der Schulchor der Hainbuchenschule Hagenbach überbrachten musikalische Glückwünsche. Regina Brauner, Leiterin der Einrichtung, kündigte an: „Die Kinder werden

sowie dem Kulturzentrum rücke das Haus in eine zentrale Lage des Ortes. Er zeigte sich überzeugt, dass unsere Gesellschaft diese Angebote zunehmend brauche, denn er höre von pflegenden Angehörigen oftmals die Aussage: „Irgendwann kommt der Punkt, wo es nicht mehr anders geht“. Professionelle Betreuung fänden die Bewohner in 55 Einzel- und fünf Doppelzimmern. Ähnlich wie in einer Großfamilie leben in den fünf Wohngruppen jeweils 13 Senioren und können sich an den Arbeiten des täglichen Lebens beteiligen wie zum Beispiel in der offenen, modernen Küche mit Rollstuhl

der Gemeinde einen sachkundigen Partner gefunden“. Investor und Architekt Stefan Pfeil erklärte, dass das von seiner Gesellschaft baugleich erstellte Gebäude in Bodenheim „durch das Hagenbacher Objekt nochmal getoppt wurde“. Leider hätten Probleme mit dem Grundwasser den Bau etwas verzögert. Aber nun könne man bereits Konturen des nächsten Projektes in der Nachbarschaft zum Seniorenheim erkennen. Durch die großen Fenster des Speisesaales konnte man in der Tat erkennen, dass tüchtig an der Baustelle für Betreutes Wohnen nebenan gearbeitet wird. Pfeil:

Wörther Tafel e. V. Helferin gesucht ■ WÖRTH Die Wörther Tafel e. V. sucht eine Helferin mit Herzblut ab Januar, die sich um das Wohl der Kinder kümmert, da die bisherige Helferin aus privaten Gründen zum Jahreswechsel aufhört. Das Aufgabengebiet umfasst die Annahme und Ausgabe von Babynahrung, Windeln und Kinderkleidung, Spielsachen und Haushaltsartikel. Interessenten können sich unter 01732804310 melden. (per)

Rohr verstopft? Im neuen Seniorenheim „In den Schlossgärten“ in Hagenbach ist Leben eingekehrt. -Foto: peo

uns zukünftig jeden Mittwoch besuchen“. Auch der Nikolaus kam zu Besuch und versprach im nächsten Jahr wieder vorbei zu kommen. Verbandsbürgermeister Reinhard Scherrer betonte, dass mit dem Bezug des Hauses ein dreijähriger spannender und arbeitsreicher Prozess abgeschlossen werde. „Sowohl die Funktionalität als auch der Standort des Gebäudes ist gelungen“, lobte Reinhard Scherrer. „Bei solchen Projekten gibt es immer Überraschungen, neue Erkenntnisse, Schwierigkeiten und finanzielle Probleme“. All dies sei jedoch gemeistert worden. Stadtbürgermeister F. X. Scherrer freute sich sichtlich: „Das Netz sozialer Betreuung erfährt mit diesem Haus eine wesentliche Bereicherung“. Die Nachbarschaft zu Kita und Schule

% Hagenbach 0 72 73 / 707 % Karlsruhe 07 21 / 57 77 70

Seit 1995

am vergangenen Donnerstag so viele interessierte Menschen gekommen sind. Der kleine Speisesaal im dritten Obergeschoss, in dem die Feierlichkeiten statt fanden, platzte aus allen Nähten. Seit dem 24. Oktober ist bereits Leben in das Haus eingekehrt, das nun feierlich eröffnet wurde. 25 Bewohner haben bereits ihre Wohngruppen bezogen. Das Gefühl von „hier Zuhause zu sein“ wünscht Gabriele Osing vom Bundesverband des ASB den Senioren: „Es soll hier nach selbst gebackenen Kuchen riechen. Auch einzelne Möbel können mitgebracht werden, denn das ist gut für die Erinnerungen, aus denen Sie hier den Mitarbeitern erzählen können“. Das Haus möge zum Leben von Hagenbach gehören. Gute Ansätze dafür ergaben sich bereits

24 Stunden Notdienst

Zukünftiger Treffpunkt bei Mahlzeiten: der geräumige, freundliche Speisesaal.

gerechter Arbeitsplatte. Regina Brauner erläutert die Möglichkeiten: „Wer Lust hat und sich fit genug fühlt, darf mit anpacken und das Hauswirtschaftspersonal unterstützen. Oswald Fechner vom Landesverband des ASB lobte die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten: „Wir haben mit

Rohr- und Kanalreinigung Christian Barta Lindenstraße 4 • 76767 Hagenbach Fax: 0 72 73 / 45 21 info@barta.info • Internet: www.barta.info

A-Jugend auf Platz Eins

-Foto: peo

„Die Wohnungen waren bereits nach vier Wochen ausverkauft“. Gottes Segen für das Haus gaben für die katholische Kirche Pfarrer Dr. Patrick Asomougha und für die evangelische Kirche Pfarrer Andreas Pfautsch, die ein Holzkreuz, angefertigt von Helmut Stumpf, überbrachten. (peo)

Seniorensport mit hohem Stellenwert

Kultursplitter

Sportbund-Zertifikat für Herz- und Atemwegs-Sportgruppe Rülzheim

Vorweihnachtliches Konzert ■ WÖRTH Das diesjährige vorweihnachtliche Konzert des Europa Gymnasiums Wörth findet am Sonntag, 16. Dezember um 19 Uhr in St. Ägidius in Alt-Wörth statt. Die Schulchöre, die Bläserensembles, das Streichorchester und verschiedene Solisten führen Werke vom Barock bis zur Moderne auf. (per)

■ HAUENSTEIN/RÜLZHEIM Acht pfälzische Sportvereine erhielten am Donnerstag vom Sportbund Pfalz das Zertifikat „Seniorenfreundlicher Sportverein“. Die Auszeichnung wurde erstmals in Form einer Wandplakette verliehen. Hinzu kommt ein Förderbetrag für die Vereine in Höhe von je 200 Euro. Die Übergabe fand im Pfälzischen Sportmuseum in Hauenstein statt. Im Jahr 2012 konnten sich alle 2.100 Vereine des Sportbundes Pfalz um die Auszeichnung „Se-

niorenfreundlicher Sportverein“ bewerben. Aus den zahlreichen Bewerbungen wählte nun eine Sportbund-Jury acht Vereine aus, die sich aufgrund ihres Seniorensportangebots besonders hervortaten. Sie können zukünftig eine Wandplakette mit der Aufschrift „Seniorenfreundlicher Sportverein“ sichtbar am Clubhaus befestigen. Kriterien für die Auszeichnung der Vereine waren die Qualifikation von Übungsleitern im Bereich Seniorensport, die Vielfalt sportlicher Angebote sowie gesellige

oder kulturelle Aktionen und Veranstaltungen für die „Best-Ager“. Aus der Region wurde die Herzund Atemwegs-Sportgruppe Rülzheim mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Gerade die Gesundheit hat bei der Herz- und AtemwegsSportgruppe einen hohen Stellenwert. 60 Personen zwischen 45 und 75 Jahren halten sich in vier Gruppen mit unterschiedlichem Leistungsniveau fit. Insgesamt achten vier lizenzierte Übungsleiter und drei ehrenamtliche Ärzte auf das Wohl der Sportler. (per)

■ WÖRTH/HAGENBACH Die weibliche A-Jugend der JSG Wörth-Hagenbach steht in der RPS-Oberliga (Rheinland-Pfalz, Saarland) mit nur zwei Verlustpunkten derzeit auf dem ersten Tabellenplatz. Die Mannschaft besteht zur Zeit aus Lea Mae Bleh, Julia Sitter, Lara Pfirrmann, Christine Kappes,

Carla Schmitt, Annika Roy, Julia Knoblauch, Maren Pfirrmann, Lena Boos, Kathrin Pfirrmann. Auf unserem Bild, das die stolzen Mädchen nach dem letzten 41:31 Heimsieg gegen IrmenachKleinich-Horbruch zeigt, fehlen krankheitsbedingt noch Johanna Damm, Mirjam Stumpf und Anne Schmitt. (per/Foto: privat)

RÄUMUNGS-VERKAUF wegen RENOVIERUNG

12 von bis 18 Uhr Am13 Sonntag, 13. geöffnet Mai 2012 von 13 bis 18 Uhr geöffnet

70%

Noch bis 5. Januar 20132012 von 13 bis 18 Uhr geöffnet Am Sonntag, 13. Mai 13.Am Mai 2012 1313 bis 182012 Uhr geöffnet 13. MaiSonntag, 2012von von bis 18 Uhr geöffnet 13. Mai von 13 bis 18 Uhr geöffnet

bis

Marktstr. 39 Tel. 0 63 43 - 61 01 37

Marktstr. 34 Tel. 0 63 43 - 70 04 99

ww.outfit-bza.de www.outfit-bza.de Marktstr. 39 Tel. 0 63 43 - 61 01 37

reduziert!

Marktstr. 34 Kurtalstr. Marktstr. 39 9 Tel. 0 63 43 - 70 04 99 Tel. Tel. 4301 - 700 0 63 04363 - 61 37 77 79

Kurtalstr. 9 Tel. 0 63 43 - 700 77 79

Marktstr. 34

Marktstr. 39Tel. 0 63 43 - 70 04 99 Tel. 0 63 43 - 61 01 37

Kurtalstr. 9 Tel. 0 63 43Marktstr. - 700 773479 Tel. 0 63 43 - 70 04 99

Kurtalstr. 9 Tel. 0 63 43 - 700 77 79

www.outfit-bza.de www.outfit-bza.de 76887 Bad Bergzabern · Marktstrasse 34 + 39

Marktstr. 39Marktstr. 34 0 63 Tel. 0 63 43 -Tel. 61 01 3743 - 70 04 99

Kurtalstr. 9 Marktstr. 34 Tel. 0 63 43 - 700 77 790 63 43 - 70 04 99 Tel.

www.outfit-bza.de www.outfit-bza.de

Kurtalstr. 9 Tel. 0 63 43 - 700 77 79

06343 - 700499 + 610137 www.outfit-bza.de


Pfalz-Echo – Vor Ort

50 - 10.12.2012

Seite 11

Soziales Engagement unerlässlich

WIR SUCHEN SIE!

Vier Einwohner der Verbandsgemeinde Rülzheim ausgezeichnet ■ RÜLZHEIM Menschen auszuzeichnen, die seit Jahrzehnten im Stillen für das Gemeinwohl wirken: Das ist der Gedanke hinter dem Franz-Xaver-Braun-Preis, der am 28. November im Viktoria-Saal der VR Bank in Rülzheim an vier Bürger der Verbandsgemeinde verliehen wurde. Jedes Jahr zeichnet die Verbandsgemeinde Rülzheim in Zusammenarbeit mit der VR Bank Projekte und Personen aus, die sich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. In seiner Eröffnungsrede erklärte Bürgermeister Reiner Hör, wie der Preis entstand und weshalb man den Namen Franz-Xaver Brauns ausgewählt habe: „Die damalige Vorsitzende des Fördervereins der Braun‘schen Stiftung, Frau Scherthan, schlug vor, den Namen des Stifters unseres Alten- und Pflegeheimes Franz-Xaver-Braun zu verwenden, dessen Einrichtung nicht nur in Rülzheim, sondern in der ganzen Verbandsgemeinde und darüber hinaus, soziale Spuren hinterlassen hat. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen, da er für uns treffender als alles andere für das Soziale in unserer Verbandsgemeinde steht.“ Nach den Grußworten von Günter Dreyer als Vertreter von Landrat Dr. Fritz Brechtel und von VR-Bank-Vorstand Dieter Zeiß, die ebenfalls die Wichtigkeit sozialen Engagements hervorhoben, stellte die Moderatorin der Veranstaltung, Yvonne Klein, die Preisträger vor.

Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

insbesondere für die Ortschaften Hagenbach, Neuburg, Jockgrim

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

Laufspaß querfeldein

Die Preisträger: (von links) Waltraud Zehnder-Liedke, Luzia König, Wistof Freimuth, Gerhard Heil) mit Vorstand Dieter Zeiß (3. von links) und Bürgermeister Reiner Hör (rechts). -Foto: hör

Waltraud Zehnder-Liedke aus Leimersheim, Vorsitzende der katholischen Frauengemeinschaft seit 2005 und Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, engagiert sich schon seit Jahren für das Projekt „Sr. Miguela“ in Ghana, und unterstützt die Indienhilfe von Pater Franklin. Luzia König aus Rülzheim war 1970 Mitbegründerin des Helferkreises

des Caritasverbandes Germersheim (Ortsgruppe Rülzheim) und organisiert seit 1992 die monatlichen Ausflugsfahrten unter dem Motto: „Senioren nix wie raus!“. Wistof Freimuth aus Kuhardt ist 1.Vorsitzender des Lourdes-Pilgervereins, stellvertretender Vorsitzender des Krankenpflegevereins St.Elisabeth und aktives Mitglied der Gruppe

anStoß e. V. Gerhard Heil aus Hördt unterstützt verschiedene Missionsprojekte, ist Mitorganisator des jährlichen Hungermarsches und organisiert als fotografierender Globetrotter Dia-Schauen seiner Reisen. Die Erlöse spendet er für gute Zwecke. Zusätzlich sind alle vier Preisträger noch in vielen weiteren Projekten engagiert. (hör)

Adventszeit in Rülzheim Weihnachtsmarkt lockt viele Besucher

■ RÜLZHEIM Am kommenden Wochenende, 14. bis 16. Dezember, lädt die Kulturgemeinschaft Rülzheim zum traditionellen Weihnachtsmarkt ein. Rund um die beleuchtete Mauritiuskirche auf dem Deutschordensplatz darf in familiärem, weihnachtlichem Ambiente gebummelt, eingekauft und geschlemmt werden. Vereine und andere Aussteller präsentieren die verschiedensten Angebote wie z. B. Geschenkartikel und Weihnachtsdekorationen. Der Weihnachtsmarkt wird am Freitag, 14. Dezember, um 17.15 Uhr im Pfarrzentrum durch Bürgermeister Reiner Hör eröffnet. Die Kinder vom Kindergarten IIKerwespatzen und Schüler der Grundschule Rülzheim gestalten mit ihren weihnachtlichen Aufführungen das Rahmenprogramm. Am Samstag, 15. Dezember, wird die Musikkapelle des Musikvereins um 19 Uhr die Besucher erfreuen. Für Unterhaltung am Sonntag sorgt ab 16.30 Uhr die Jugendmusikkapelle mit weihnachtlichen Weisen. Groß und Klein sind am Samstag von 15

■ RÜLZHEIM Am 22. Dezember findet im und rund um das Peter Becht Stadion der traditionelle Rülzheimer Südpfalz-Volks-Cross statt. Der Rülzheimer Natur-Cross-Parcour bietet Laufspaß für alle Altersklassen – querfeldein, auf hügeliger Strecke und über kleine Hindernisse. Die Leichtathletik Gemeinschaft Rülzheim nimmt bis Donnerstag, 20. Dezember, 18 Uhr, Voranmeldungen entgegen, unter der Reufnummer von Otto Pfadt, 07272-6902. Die Ausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter www.lg-ruelzheim.de. (per/Foto: privat)

E IC RV E S HR FA

Auf dem Rülzheimer Weihnachtsmarkt ist für Groß und Klein einiges geboten.

-Foto: privat

eingeladen. Auch der Nikolaus hat sein Kommen zugesagt und wird die Kinder mit kleinen Überraschungen erfreuen. (per)

Freitag, 14. Dezember, 17-21 Uhr; Samstag, 15. Dezember, 16-21 Uhr; Sonntag, 16. Dezember, 14-21 Uhr.

bis 18 Uhr unter dem Motto „Weihnachtliche Kleinigkeiten mit Schrumpffolie“ zum Basteln im Bürgerkeller des Rathauses

A U T O H A U S

PEUGEOT G

M

B

H

Service-Vertragspartner mit Vermittlungsrecht

Beratung & Verkauf

PEUGEOT SERVICEPARTNER

Peugeot 107 (70) 68 Active 2/3 Türer Euro 5

TAGESZULASSUNG UVP 13.100,- €

10.800,- €

Erstzulassung 11/2012, 50km, Schaltgetriebe, Benzin, 50Kw/68 PS, ABS, El. Fensterheber, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Servolenkung, El. Wegfahrsperre, ESP, Blau Metallic, Leichtmetallfelgen, Audioanlage mit CD, Nebelscheinwerfer, Rückenlehne geteilt umklappbar, u.v.m.

Weihnachtsstimmung in Rülzheim.

-Foto: privat

76756 Bellheim • Waldstückerring 1 Tel.: 07272 / 93290 • Fax: 07272 / 932990 info@peugeotpartner-elsner-bellheim.de • www.auto-elsner.de

Peugeot 206+ 75 Generation 4/5 Peugeot 308 Active e-HDI 110 Türer Euro 5

Stop u. Start 4/5 Türer Euro 5

TAGESZULASSUNG UVP 13.920,- €

10.900,- €

Erstzulassung 11/2012, 50km, Schaltgetriebe, Benzin, 54Kw/73 PS, Klimaanlage, Zentralverriegelung, ABS, Leichtmetallfelgen 6.5x16, El. Fensterheber, Servolenkung, El. Wegfahrsperre, ESP, Audioanlage, Nebelscheinwerfer, Farbe: weiß u.v.m.

TAGESZULASSUNG UVP 23.900,- €

www.driveandfly.de

18.900,- €

Erstzulassung 11/2012, 30Km, Schaltgetriebe, Diesel, 82Kw/111 PS, Zentralverriegelung, ABS, Klimaautomatik, El. Fensterheber, Partikelfilter, Servolenkung, Einparkhilfe, Tempomat, Leichtmetallfelgen, El. Wegfahrsperre, ABS+EBV+ESP+ASR+Notbremsassi stent, 4xEFH, MAL, LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfer mit Geschwindigkeitsbegrenzer, WIP-Bluetooth inkl. USB Anschluss, Farbe: grau, u.v.m.

Peugeot 4008 HDI FAP 150 Stop & Peugeot 207 CC120 VTi Premium amp; Start Allure 4WD 4/5 Türer Euro 5

2/3 Türer Euro 5

VORFÜHRWAGEN

GEBRAUCHTWAGEN

31.900,- €

13.900,- €

Erstzulassung 10/2012, 1.300km, Schaltgetriebe, Diesel, 110Kw/150PS, ABS+EBV+ ESP+ASR+Notbremsassistent, Zentralverriegelung, Farbe: grau Metallic, Klimaautomatik, El. Fensterheber, Partikelfilter, Servolenkung, Xenonscheinwerfer, Sitzheizung, Einparkhilfe, Tempomat, Navigationssystem, Allradantrieb, Leichtmetallfelgen, Lederausstattung, El. Wegfahrsperre, AWC Aktiver Allradantrieb, 7 Airbags, 2 Isofix Kindersitzhalter, Einparkhilfe v.u.h. inkl. Rückfahrkamera, LED-Tagfahrlicht, Leder-Paket Schwarz, Rockford-FosgateSoundsystem, u.v.m.

Erstzulassung 09/2011, 17.700km, Schaltgetriebe, Benzin, 88Kw/120PS, Farbe: Schwarz Metallic, Zentralverriegelung, ABS, El. Fensterheber, Servolenkung, Einparkhilfe, Klimaanlage, Leichtmetallfelgen, El. Wegfahrsperre, Hu & AU Neu, ESP, Audioanlgae, Nebelscheinwerfer, u.v.m.

UVP 39.900,- €


Pfalz-Echo 50/2012  

Wir sind für Sie vor Ort.

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you