Issuu on Google+

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

PFALZ-ECHO-Umfrage: Wem drücken unsere Leser die Daumen im Champions-League-Finale? > Seite 10

Unter vier Augen: Kardinal Karl Lehmann im Interview > Seite 3

(Gedankliche) Barrieren überwinden

Mit der Aufführung des Stücks „Romeo und Julia“ geht der Arbeitskreis Sexualität und Behinderung an die Öffentlichkeit – Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft

Wer macht mit? Kindersprüche gesucht

Liebe und Sexualität – auch mit Behinderung absolut kein Tabuthema.

Von Anne Burk

■ LANDAU/OFFENBACH Es kommt selten vor, dass ein Theaterstück beim Publikum so viel Begeisterung auslöst, wie das vor wenigen Tagen bei der Aufführung von „Romeo und Julia“ passiert ist: Laute Begeisterungsrufe begleiten

die Auftritte der Schauspieler – tosender Applaus im Publikum und strahlende Gesichter auf der Bühne. Die Aufführung des Stücks ist Teil eines großen Projekts des Arbeitskreises „Sexualität und Behinderung“. Die Theater-AG der Lebenshilfe Offenbach hat sich mit „Romeo und Julia“ ein passendes Stück ausgesucht, um

-Foto: abu

Romeo und seine Julia sind unzertrennlich.

die Themen Liebe und körperliche Anziehung auf spielerische Art zu erarbeiten. Die Darsteller hatten sichtlich Spaß daran, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, sie sind in ihren Rollen aufgegangen und auch viele der im Publikum sitzenden Mitbewohner konnten sich ganz offensichtlich mit der

-Foto: abu

Thematik identifizieren und ließen sich mitreißen. Mit der Veranstaltung wollte der Arbeitskreis eine breitere Öffentlichkeit erreichen und auch Menschen für die Thematik sensibilisieren, die nicht direkt davon betroffen sind.

Liebe Eltern, wir brauchen Ihre Unterstützung. Die Redaktion ist auf der Suche nach unterhaltsamen und klugen Sprüchen, von Kindern, denn wie heißt es so schön: „Kindermund tut Wahrheit kund!“ Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Sprüche von Ihren Kindern zitieren Sie immer wieder gerne? Lassen Sie uns es wissen: per Post oder per E-Mail, mit Bild oder ohne Bild – wir sind sehr gespannt auf die Zuschriften. (red) PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Straße 3, 76870 Kandel redaktion@pfalz-echo.de Mit der Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die uns zur Verfügung gestellten Materialien und Informationen veröffentlichen.

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

„Demokratie braucht jede Stimme!“ Beiräte für Integration fordern kommunales Wahlrecht

■ WÖRTH Über ihre Kampagne „Demokratie braucht jede Stimme!“ informierten die Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration Aydin Tas (Stadt Landau), Adnan Inan (Stadt Germersheim), Metin Istanbullu (Stadt Wörth) und Ziya Yüksel (Kreis Germersheim) in einem gemeinsamen Pressegespräch am Dienstag, 30. April, im Wörther Rathaus. In dieser Kampagne geht es um das kommunale Wahlrecht für alle, denn bisher dürfen in Deutschland nur Deutsche und EU-Bürger an den Wahlen zu den Kommunalparlamenten teilnehmen. Die Hintergründe der Vorsitzenden sind folgende: In ganz Deutschland leben 4,45 Millionen Menschen ohne EU-Staatsbürgerschaft (sog. Drittstaater), die nicht an den Kommunalwahlen teilnehmen dürfen, obwohl viele von ihnen schon

lange Zeit hier leben. Aber gerade in der Kommunalpolitik würden täglich Entscheidungen getroffen,

die unmittelbare Auswirkungen auf die gesamte Bevölkerung haben. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

Junge Ritter im Wettkampf Ritterspiele auf der Burg Landeck

Die vier Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration mit Ursula Radwan, Beigeordnete der Stadt Wörth, und den Infoflyern zu ihrer Kampagne. -Foto: efk

■ KLINGENMÜNSTER Der Landeckverein bietet an Christi Himmelfahrt, 9. Mai, von 12 bis 17 Uhr, Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren die Gelegenheit, an Ritterspielen teilzunehmen. Neben Bogenschießen gehören

auch Sackhüpfen und Eierlauf zum Wettbewerb. Außerdem gibt es ein Quiz zur Ruine Landeck und ihrer Umgebung. In der Teilnahmegebühr von 5 Euro ist eine Mahlzeit aus der Burgschänke enthalten. (per)

Mit Liebe schenken zum Aus der Charms-Kollektion

* Solange Vorrat reicht

Bei Ihrem Einkauf ab € 150,– schenken wir Ihnen die „With Love“ Box.*

Muttertag

Streng limitiert

Zauberhafter Charm-Anhänger für die beste Mama der Welt!*

CHAR M UM YOUR MUM

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr | Sa: 9.30 - 13.00 Uhr


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 2

19 - 06.05.2013

„Erfolg ist von den Mitarbeitern abhängig“ VR Bank Südpfalz wurde als Exzellenzunternehmen ausgezeichnet

20%

■ LANDAU Im Rahmen der Preisverleihung des Deutschen Bildungspreises in der Staatsgalerie Stuttgart wurde die VR Bank Südpfalz mit dem Exzellenzsiegel „Bildungs- und Talentmanagement“ ausgezeichnet. Nach der Durchführung eines Audits waren sich die Experten von EuPD Research Sustainable Management und TÜV Süd einig, dass die VR Bank Südpfalz ein exzellentes Bildungs- und Talentmanagement implementiert hat, die eigenen Mitarbeiter besonders vorbildlich fördert und in ihrer Leistungsfähigkeit und Motivation nachhaltig stärkt. Das Qualitätssiegel dokumentiert die Vorbildfunktion in diesem Bereich. Christoph Ochs, Vorstandsvor-

sitzender der VR Bank Südpfalz, zeigte sich stolz: „Das Ergebnis ist beeindruckend. Wir haben in den vergangenen Jahren viel in die Personalentwicklung investiert. Es war an der Zeit, unser Bildungs- und Talentmanagement im Wettbewerb mit den Besten auf den Prüfstand zu stellen.“ Er ist sich sicher, dass der Erfolg der Bank im Wesentlichen von der Leistungsfähigkeit und Leistungswilligkeit der Mitarbeiter abhängig ist. Diese Erkenntnis ist unbestritten und verdeutlicht die Bedeutung eines guten Personalmanagements als Erfolgshebel. „Wir wollten eine Standortbestimmung vornehmen und weitere Verbesserungs- und Op-

auf ALLES!

Mi. 8. Mai 2013 18 bis 22 Uhr

Gartenstr. 1

KANDEL

Mo.-Fr. 9.30 -19.00 • Sa. 9.30 - 15.00

www.facebook.com/ bluestore.lagerverkauf

timierungsansätze finden“, ergänzt Rainer Offen, Leiter der Personalund Organisationsentwicklung. „Einer guten und systematischen Qualifizierung kommt vor dem Hintergrund der Notwendigkeit zum lebenslangen Lernen eine besondere Bedeutung zu.“ Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erfolgte die Auszeichnung in vier Kategorien. Zudem wurde ein Innovationspreis verliehen. Insgesamt haben sich 133 Unternehmen, darunter sieben DAX 30-Unternehmen beworben. 14 Unternehmen wurden als Exzellenzunternehmen, darunter die VR Bank Südpfalz, ausgezeichnet. (per)

Von links: Thomas Wagenpfeil, Leiter Marketing & Kommunikation der TÜV SÜD Akademie und Dr. Oliver-Timo Henssler, Geschäftsführer von EuPD Research Sustainable Management, überreichen Wolfgang Lembach, Teamleiter Personalentwicklung der VR Bank Südpfalz, das Siegel. -Foto: privat

Mehr für den Kunden

Neueröffnung bei Möbel Gilb in Herxheim: den Kunden stehen jetzt 23.000 Quadratmeter zur Verfügung ■ HERXHEIM Zur feierlichen Neueröffnung am 2. Mai lud das Einrichtungshaus Möbel Gilb in Herxheim. Nach der Begrüßung durch Hausleiter Hans-Georg Mayr und Inhaber Horst Ehrmann wurde den anwesenden Gästen bei einer Führung das neue Möbelhaus vorgestellt. Die Umbaumaßnahmen begannen im letzten Oktober mit einem Räumungsverkauf. Im März diesen Jahres feierte man Richtfest. Die Ausstellungsfläche wurde um 7.500 Quadratmeter auf beeindruckende 23.000 Quadratmeter erweitert.

■ Die Veränderungen Aus dem bisherige Lager wurden neue Verkaufsräume. Das Altgebäude wurde innen komplett entkernt

Nach der feierlichen Neueröffnung freut man sich im Möbelhaus Gilb auf die Kunden.

Neues Fotostudio in der Dampfnudeltorpassage ■ KANDEL Seit April hat Kandel einen neuen Fotografen in der Hauptstraße 75, DampfnudeltorPassage. Inhaber Pierre Eschrich führte über zehn Jahre lang ein Studio in Frankreich, bevor es ihn aus Liebe zur Südpfalz nach Kandel zog. Der gelernte Fotograf studierte an der Kunstakademie Fotografie im Modebereich und war bereits international tätig. Bei seinen Auslandsaufenthalten in Spanien und Portugal konnte er so sein Talent als Architekturfotograf unter Beweis stellen. Eschrich ist spezialisiert auf Portraits, seine Priorität liegt jedoch auf der Hochzeitsfotografie. Aus diesem Grunde vereinte er vor über 20 Jahren einige ausgesuchte Fotografen zur „Group of Wedding Photographers“, einem Verbund freier Fotografen und Fotostudios mit Schwerpunkt Hochzeitsfotografie. Einmal im Jahr starten die Fotografen mit einer kleinen Gruppe Brautpaare zu einer einwöchigen Fotohochzeitsreise in südliche Gefilde, um individuelle Hochzeitsbilder in entspannter Atmosphäre zu machen. In seinem modernen Studio Le Photographe bietet Eschrich beispielsweise auch gezielte, maßgeschneiderte Bewerbungsshootings, an. Diese führt der Fotograf mit einer Beratung zu Typ und Bewerbungsgestaltung durch. „Hinsitz-Grins-und-Knips“-Bilder wird es bei ihm nicht geben. Ganz nach dem Motto: „Fotografie, nicht nur eine Leidenschaft, sondern eine Passion“, nimmt er sich viel Zeit für seine Kunden und legt besonders viel Wert auf Ästhetik. Ein besonderes Highlight des Studios sind die Bilder aus Schiefer, das sind Fotos, die auf Naturstein verewigt werden.(teu)

-Foto: tom

Bienwaldmühle in neuem Chic

Der Biergarten wurde wieder eröffnet ■ SCHEIBENHARDT Seit wenigen Tagen lädt der Biergarten des Waldgasthofes Bienwaldmühle die Gäste zum Platznehmen im Freien ein. Derweil ist das Verweilen im Innenbereich des Restaurants ebenfalls sehr reizvoll. Denn vor wenigen Wochen verpasste der Inhaber Philipp Roth dem Haupthaus ein modernes Ambiente. Viel helles Holz und warme Farben bewahren trotz dem modernem Outfit die gewohnte Gemütlichkeit. Dafür sorgten die Handwerker, die mit den Umbauarbeiten fast zwei Monate zu Gange waren. Die Gäste scheinen sich wohl zu fühlen und loben die Ausstattung mit „geschmackvoll“ oder „modern und doch gemütlich“. Am ersten warmen Wochenende im April hat das Personal zu wuseln, denn nicht nur das Haus, sondern auch der Biergarten war bis in den Abend voll besetzt. Das Platzangebot im

n Besuche

tag“, unterstreicht Gerdi Roth, die Seniorchefin. Die Speisekarte der Gaststätte in der malerischen Umgebung blieb auch nach dem Umbau unverändert. „Unsere Spezialitäten wie Wild oder Lamm stehen nach wie vor auf der Karte“, erklärt Philipp Roth, der junge Chef. Vieles was auf den Teller der Bienwaldmühle kommt, ist hausgemacht wie zum Beispiel Spätzle, Knödel oder Kroketten. Das erklärt auch, warum es in der Küche an den Öffnungstagen schon ab neun Uhr morgens dampft und duftet. Neben Angeboten der „Haute Cuisine“ ist aber auch Hausmannskost im Familienbetrieb erhältlich. Noch eine Besonderheit: Einen großen Teil seiner Ware kauft Roth in der Region ein: „Wildbret, Gemüse oder Wein kommen aus der Südpfalz“. Damit lässt sich von den fünf Köchen „Frische auf die Teller zaubern“, meint Roth. Und

www.le-photographe1.com

Das 60-plus-Bad

entspricht Ihr Bad noch Ihrem Lebensstil...?

Wir beraten Sie gerne. Ihr Partner für Wasser, Wärme, Sonne und mehr... Wir freuen uns auf Sie!

ANTRETTER & ZITTEL Queichheimer Hauptstr. 247 76829 Landau Tel (06341) 95 65 - 0 Fax (06341) 95 65 45 www.antretter-und-zittel.de

Philipp Roth freut sich über den neuen Look des Waldgasthofes Bienwaldmühle.

Gebäude für 120 Personen blieb auch nach dem Umbau erhalten. „Aufgrund der Größe buchen die Gäste bei uns auch gerne Hochzeiten, Taufen oder Geburtstage“, sagt Roth. „Heute waren es neben den ersten Gästen im Freien zwei Kommunionfeiern und ein Geburts-

und mit neuen Böden und Decken ausgestattet. Neu bei Möbel Gilb ist eine 690 Quadratmeter große Leuchtenabteilung sowie die Abteilung Baby und Jugend. In allen Bereichen wurde das Sortiment erweitert. Auch die Räume mit den Matratzensystemen wurden komplett umgestaltet und das Angebot nahezu verdoppelt. Die Wegführung in allen Etagen und Abteilungen wurde optimiert und transparent und gradlinig angeordnet. Im Eingangsbereich wurde eine neue Infotheke geschaffen. Ebenfalls komplett neu ist das Trendhaus. Mit der komplett umgestalteten und erweiterten Verkaufsfläche bietet Möbel Gilb in Herxheim alles was ein modernes Einrichtungshaus auszeichnet. (tom)

-Foto: peo

der Verdauer stammt aus einem kleinen Gebäude direkt neben der Küche, der eignen Schnapsbrennerei. Für ausgemachte Schlemmer lohnt sich mindestens ein Besuch im Monat, denn alle vier Wochen kreiert Roth mit seinen Köchen ein neues saisonales Angebot. (peo)

f:

u Sie uns a

m/ ebook.co www.fac o pfalz.ech

Impressum: Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: redaktion@pfalz-echo.de, www.pfalz-echo.de Verantwortlich für Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus Zahneißen Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 8 (gültig ab 01.01.2013) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Verantwortlich für Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus Zahneißen, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: Schenkelberg - Die Medienstrategen, Am Hambuch 17, 53340 Meckenheim Das Pfalz-Echo erscheint wöchentlich in einer Gesamtauflage von 90.000. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung übernommen. Bei Nichtveröffentlichung von Anzeigen und nicht ausgeführten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder Verzögerung durch Störung des Arbeitsfriedens oder höhere Gewalt. Der Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller veröffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


Pfalz-Echo – Echolot

19 - 06.05.2013

Seite 3

„Man muss auch mal gegen den Strom schwimmen!“ UNTER VIER AUGEN: Markus Eisel sprach mit Kardinal Karl Lehmann über den alten und neuen Papst,

die Institution Kirche und Missbrauchsvorwürfe

BLUE

.

1

Ka

39,99

KAUF

3 Jeans

ER

S

Die katholische Kirche war in wurde. Und damals waren wir den letzten Jahren sehr präsent Jungen bodenlos enttäuscht, in allem Medien: Missbrauchsdass man einen 78-Jährigen fälle in katholischen Einrichgewählt hat. Ein väterlicher tungen, umstrittene Haltungen Freund stand jedoch neben mir zum Thema Aids-Bekämpfung und meinte: „Seien Sie nicht entund Abtreibung und zuletzt der täuscht. Unsere französischen Patres kennen ihn ganz historische Rücktritt des Papstes. Genug AnE LAGER gut – vielleicht ist da R einiges zu erwarlässe also, um mit V TO einem der höchsten.“ Das hat mich ten deutschen nicht sehr getrösKirchenvertrer, tet, wie Sie sich Kardinal Karl denken können Lehmann, zu (schmunzelt). sprechen. Aber wenige Wochen später, Papst Franziskus bei der Ernennung nd r ist nun seit einigen neuer Kardinäle und st el n e • t r Ga Wochen im Amt. Kenbei der Ausrufung des nen Sie ihn schon länger? Konzils, hat man die Vorurteile zurückgenommen und Kardinal Lehmann: Es gibt nicht viele Leute, die ihn intensiv kensich überlegt, was dieser Mann nen. Das hängt damit zusamalles in kurzer Zeit neu inszemen, dass er nicht sehr gerne nieren konnte. Auch als er am gereist ist. Er hat immer gesagt, Karfreitag 1959 die Fürbitten in wenn man ihn von Buenos Aires die heutige Form gebracht hat, abziehen wollte: „Mein Bistum hat mich das sehr beeindruckt. Er starb im Juni 1963. Was hat ist meine Braut“. Er ist von Natur aus niemand, der ständig Geer aber in dieser Zeit verändert! sellschaft braucht – er ist eher In diesen fünf Jahren hat er viel in sich gekehrt, aber nicht scheu mehr getan als andere in längeoder weltabgewandt. Er ruht in ren Zeiträumen. sich. Wenn er dann auf jemanden zugeht oder umgekehrt, ist er Was sagen Sie einem Pfälzer Kasehr kommunikativ. tholiken, der zwar an Gott glaubt, aber mit der Institution Kirche ein Wie muss man sich das vorstellen: Glaubensproblem hat? Ist Papst Benedikt jetzt wieder Kardinal Lehmann (schmunzelt): Also, erst einmal zeigt es sich Kardinal Ratzinger oder bleibt ja, dass die Kirche trotz gegener Papst? Kardinal Lehmann: Er bleibt Papst teiligen Anscheins doch sehr in und trägt den offiziellen Titel eiBewegung und handlungsfähig nes emeritierten Bischofs von ist. Innerhalb von zwei Wochen Rom. Selbstverständlich spricht nach dem Wirksamwerden des man ihn noch mit „Seine HeiligRücktritts und am 2. Tag des Konkeit“ an. Ich denke aber, er wird klaves hatten wir einen neuen Papst, das zeigt die Lebendigsich eher zurückziehen. Es geht keit. Die Internationalität und ihm gesundheitlich nicht so gut, er ist ja bereits über 86 Jahre alt. Globalisierung der Kirche hat in Ich schätze es überaus, dass er den letzten ein, zwei Jahrzehnmit dieser Freiheit erklärt hat, ten große Fortschritte gemacht. dass er keine Kraft mehr hat und Wir schreiten nach vorne. Früher das Amt zur Verfügung stellt. Ich hat man schon Zweifel gehabt, glaube, dies ist auch für das Bild wenn man keinen Italiener wähldes Papstamtes sehr wichtig – te. Dann kam die Frage, ob es es wird ein Stück menschlicher. in Ordnung sei, einen Europäer zu wählen. Und dieses Mal gab es gar keine Frage mehr, man War das für Sie absehbar? Kardinal Lehmann: Nein, absolut wählte ohne jeden Zweifel einen nicht. Ich glaube, es gibt fast Nicht-Europäer. Vielleicht merkt niemanden, der das wusste. man nicht oft, wie bewegt die Ich habe wohl beobachtet, dass Kirche ist, wenn man einmal auf Papst Benedikt sehr geschwächt die ganze Welt schaut. war. Und das hat sich in den letzten Monaten gesteigert. Und wenn man einen Blick auf die Regularien wirft? Ein Beispiel: ■ „Ich habe früh gelernt, In Afrika ist die Aidsrate extrem hoch, und dennoch sollen laut nicht in Mustern zu Kirche keine Kondome ausgegedenken.“ ben werden? Kann die Kirche da nichts tun? Viele Gläubige scheinen auf ei- Kardinal Lehmann: Die Ausbreitung nen etwas jüngeren Papst mit von Aids wurde natürlich auch neuen Ideen gehofft zu haben. von einer Promiskuität gefördert, Mit Papst Franziskus haben wir von der man Abstand nehmen

die Kirche bei den Folgen auch mit Medikamenten – das ist unbestritten. Ich denke nicht, dass diese Problematik durch eine Freizügigkeit im Umgang mit Kondomen erledigt sein könnte. Hat man überhaupt noch ein Gespür für die moralische Dimension dieser Frage?

■ „Wir müssen Elend bekämpfen.“ Sie sagen, die Kirche hilft bei der Bekämpfung der Folgen. Aber sollte sie nicht bei der Bekämpfung der Ursachen helfen? Kardinal Lehmann: Zunächst einmal muss man nüchtern sehen, was man bekämpft und tun kann. Die Kirche ist jedenfalls nicht da, um einen Freibrief auszustellen. Was sind denn die Ursachen? Jedenfalls auch Elend, Gewalt gegen Frauen, Ausbeutung – und dies bekämpfen wir an erster Stelle. Die Kirche in Deutschland hat ja auch einen Auftrag im sozialen Bereich. Kann sie dem noch gerecht werden, nicht zuletzt

harter Kampf. Ist die Kirche an den Finanzierungslücken nicht selbst schuld? In den letzten Jahren war beispielsweise das Thema Missbrauch ganz groß – und das wiederum brachte viele Austritte mit sich. Kardinal Lehmann: Wenn Sie die Austritte genauer studieren, gibt es ja zwei verschiedene Grundmuster. Das eine ist der Zorn auf den Papst, Bischof oder Pfarrer – und dann trete ich aus. Solche Leute kenne ich. Aber manche von denen denken irgendwann auch daran, wieder zurück zu kommen. Wir haben zurzeit jährlich 300 Wiedereintritte gegenüber 3.600 Austritten im Bistum Mainz. Die andere Variante sind die Leute, die auf eine längere Zeit hin mit der Kirche keinen Kontakt mehr haben und nicht mehr in einer Gemeinde mitmachen. Dann gibt ein konkretes Ärgernis den Auslöser und solche Leute gehen dann. Diese Menschen zurückzugewinnen, ist viel schwieriger. Wir fragen nach, wir schreiben Briefe – aber es ist verständlich, dass da zu diesem Zeitpunkt nur wenig Rücklauf

-> private und kommunale Referenzen

Biotechnologie für beste Wasserqualität Trommelfilter, Vollfilter, Rohrleitungsbau www.AQART.de

Tel 06340 508 501

wir natürlich einen höheren Anspruch haben. Wir haben aber als erste große öffentliche Gruppe schon nach den ersten schweren Fällen nach dem Jahr 2000 Verhaltensregeln, Opferentschädigung und auch Maßnahmen im Hinblick auf die Prävention eingeführt. Wir kümmern uns sehr um das Problem. Was mich aber ungemein ärgert: Man weiß ziemlich genau, wie viele Missbrauchsfälle es in Familien gibt – aber darüber wird geschwiegen. Ahnlich wie über die hohen Dunkelziffern in den Schulen,

AQART Schwimmteiche Naturpools Naturschwimmbäder Fertigpools Gartenteiche Wasserbecken Teichfolien Wasserlabor Mobil 0170 8080181

ten, besonders wenn sie Verantwortung tragen. Aber es ist für alle auch ein schwieriges Thema: Ist jemand, der sich schuldig gemacht hat, gar nicht mehr fähig für die Arbeit mit Menschen? Oder gibt es unter bestimmten Bedingungen eine Möglichkeit, etwa in einem Altersheim. Ich bin da skeptisch. Man kann immer Ministranten um sich haben. Es bleibt die Frage, was man mit verurteilten Menschen tut, wenn sie aus dem Gefängnis kommen. „Null-Toleranz“ hört sich gut an, aber gibt es auch Lebenschancen für solche Täter? Wenn sie nur einmal gefehlt haben?

■ „Frauen können leiten und führen.“ Wie sehen Sie die Chance auf Frauen als Priesterinnen? Die Kirche hat ja auch ein Nachwuchsproblem. Kardinal Lehmann: Oh ja, sicherlich (lacht). Bei der Priesterweihe bin ich als Theologe sehr skeptisch. Aber man darf ja nicht nur darauf starren. Wir haben z. B. viele Professorinnen, die angehende Priester unterrichten. Wir haben auch Frauen in höheren Positionen der Seelsorge, des Gerichtswesens, der Schule und der Verwaltung. Gewiss sind das noch Ausnahmen. Aber wir wollen ja auch hier einiges ändern. Frauen boxen sich auch durch, glücklicherweise. Man darf nicht vergessen, dass – ohne Quotenregelung – 50 Prozent der Pfarrgemeindevorstände Frauen sind. Frauen können leiten und führen. Die Bischofskonferenz hat sich in diesem Frühjahr einen ganzen Tag damit beschäftigt. Kardinal Lehmann beim Gottesdienst in Mainz.

auch vor dem Hintergrund der Wirtschaft, der vielen Austritte? Kardinal Lehmann: Die Ausgaben für Sozialaktivitäten besonders der Caritas sind immer noch sehr hoch. Die Kosten für das mehr oder weniger selbst kranke Krankenhauswesen drücken

-Foto: Bistum Mainz/Blum

kommt, etwa nur ein Prozent und auch weniger.

im Sport, im Beratungswesen usw.

Die Kirche gab bei der Aufklärung der ganzen Missbrauchsfälle nicht wirklich die beste Figur ab ... Kardinal Lehmann: Da muss ich Einspruch erheben. Wenn Sie mit Fachleuten reden, mit Experten des Sexualstrafrechts, dann wird deutlich, dass wir im Vergleich zur Bevölkerung einen ganz minimalen Anteil haben, der straffällig wird. Wir fallen nur viel tiefer, weil

Wie erklären Sie sich, dass – wie zum Beispiel im Bistum Trier – ein Pfarrer, der des sexuellen Missbrauchs angeklagt war, einfach in eine andere Pfarrei versetzt wurde? Kardinal Lehmann: Das ist früher leider passiert. Als ich vor 30 Jahren Bischof wurde, hörte ich von solchen Fällen. Ich war nicht dafür. Man muss auch andere über die Gefährdung unterrich-

Kann die Kirche nicht etwas offener auf die Menschen zugehen? Kardinal Lehmann: Ich kann nicht überall Freizügigkeit und Liberalität gestatten, ich stehe z. B. sehr für Werte wie Treue ein. Jeder, der die Kirche verlässt, tut mir persönlich weh. Aber dennoch kann auch ich bestimmte Maßstäbe nicht ignorieren. An ihnen halte ich fest – zum Wohl des Menschen, wie man freilich oft erst später merkt. Zum Christentum gehört, dass man auch mal gegen den Strom schwimmen muss und auch mal verlacht wird. (eis)

ONLINE CHECK-IN

Jetzt Online-Tickets mit 15% Rabatt! Begrenzte Stückzahl!

Markus Eisel traf Kardinal Lehmann in Mainz.

das nicht bekommen, oder wie sehen Sie das? Kardinal Lehmann: Nein, nicht direkt. Ich muss gestehen, dass ich selber früh gelernt habe, nicht nur in solchen Mustern zu denken. Ich habe auch daran gedacht, es wäre ideal, jemanden mit 60 oder 65 zu nehmen. Aber ich war auf dem Petersplatz, als 1958 Johannes XXIII. gewählt

muss. Wir sollten nicht verzweifeln, weil wir dieses Problem noch nicht aus der Welt schaffen können. Aber es gibt schon immer diese Diskussion. Papst Benedikt XVI. sagte in seinem Interview 2010 im Buch „Licht der Welt“ ja, dass es durchaus im Einzelnen Ausnahmen geben kann. Und das ist zu wenig beachtet worden. Außerdem hilft

-Foto: privat

uns natürlich schon. Es gibt auch Politiker, die sagen, wir können das auf Dauer nicht durchstehen, wenn nicht besser refinanziert wird. Das wurde uns oft deutlich gesagt, z. B. vom Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. Wir in Mainz beispielsweise wollen aber z. B. keinesfalls eine Reduzierung der Kindergärten, aber es ist und wird ein

ng 2013 erhältlich:

rferienbetreuu Restplätze für die Kinde

e .d l e d n a -k k r a p r e u www.abente


Pfalz-Echo – Ratgeber & Service

Seite 4

Aufschwung erwartet

Arbeitslosenquote ist trotz schlechter Witterung im April gesunken ■ LANDAU Die Zahl der Arbeitslosen ist im April im Bezirk der Agentur für Arbeit Landau leicht zurückgegangen. Mitte des Monats waren in der Südpfalz und den Regionen Neustadt und Bad Dürkheim insgesamt 11.721 Frauen und Männer ohne Beschäftigung gemeldet. Das sind 260 oder 2,2 Prozent weniger als im März 2013 und 912 oder 8,4 Prozent mehr als im April 2012. Die Arbeitslosenquote sank von 4,9 Prozent auf aktuell 4,8 Prozent. Vor einem Jahr lag sie bei 4,4 Prozent. „Der für den April erwartete saisonale Entlastungseffekt, der mit der Wiederaufnahme der Beschäftigung in witterungsabhängigen Branchen einhergeht, hat sich mit zeitlicher Verzögerung eingestellt. Offensichtlich reicht derzeit aber die konjunkturelle Entwicklung nicht aus, um über den saisonalen Abbau hinaus die Arbeitslosigkeit merklich zu senken,“ erklärt Christine Groß-Herick, die Leiterin der Agentur für Arbeit Landau bei der Vorstellung der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt. Ablesbar ist dies auch an der geringeren Kräftenachfrage: Seit Jahresbeginn wurden der Agentur für Arbeit 675 Stellen weniger zur Besetzung gemeldet als im gleichen Zeitraum des Vor-

Dachsanierung – wohin mit der Dämmung? Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

jahres. Dies stellt einen Rückgang um rund 19 Prozent dar. Dass sich der Abbau der Arbeitslosigkeit in diesem Frühjahr schlechter darstellt als in den Vorjahren, zeigt auch der Blick auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit seit Jahresbeginn: „In diesem Jahr verminderte sich der Bestand an Arbeitslosen von Januar zu April nur um 3,0 Prozent. Mit Ausnahme des Krisenjahres 2009 fiel diese Entwicklung in den letzten Jahren besser aus“, so Groß-Herick abschließend.

■ Veränderung der Arbeitslosigkeit Betrachtet man die Arbeitslosigkeit nach Rechtskreisen, also unterschieden nach den Trägern Arbeitsagentur und Jobcenter, ergibt sich folgendes Bild: Die Arbeitsagentur verzeichnete gegenüber März einen Rückgang um 4,4 Prozent. Bei den überwiegend mit der Betreuung von Langzeitarbeitslosen befassten Jobcentern Germersheim, LandauSüdliche Weinstraße und Deutsche Weinstraße bleibt die Zahl der Arbeitslosen mit einem schwachen Rückgang um 0,1 Prozent auf dem Niveau des Vormonats. (per)

Wenn das Dach neu eingedeckt werden muss, ist es Zeit, die Dämmung zukunftsfähig zu machen. Spätestens jetzt muss sie den Anforderungen der Energieeinsparverordnung genügen. Hier: Zwischensparrendämmung aus Mineralwolle. -Foto: VZ-RLP

■ LANDAU/WÖRTH/KANDEL Die Sanierung des Dachs ist eine der aufwendigsten und kostenintensivsten Maßnahmen bei der Modernisierung eines Altbaus. Sie sollte besonders gut geplant werden, denn ein gutes Dach ist nicht nur dicht, sondern hält im Winter die Wärme drinnen und im Sommer die Hitze draußen. Eine gute Dämmung kann bei einem

Einfamilienhaus jährlich mehrere hundert Liter Heizöl sparen. Ein guter Wärmeschutz im Steildach ist heute je nach Dämmmaterial 20 bis 30 Zentimeter dick. Da die Lebensdauer der meisten Dämmstoffe bis zu 50 Jahre beträgt, sollte hier auf keinen Fall an der Dicke gespart werden. Spätestens wenn das Dach ausgebaut oder neu gedeckt werden

Bei größerem Befall muss der Fachmann ran

Was tun bei Schimmelpilzen im Wohnbereich? Experte Artur Bretz kennt die Lösungen. Mit dem richtigen Wohnverhalten kann man Schimmel vorbeugen, weiß Artur Bretz, StuckateurMeister aus Annweiler. „Richtiges Heizen und Lüften sind dabei ausschlaggebend. Konsequentes Lüften, nicht mit gekippten, sondern mit weit geöffneten Fenstern, ist sehr wichtig.“ Dieses sogenannte Stoßlüften geht am schnellsten, wenn die Zugluft durch zwei geöffnete, sich gegenüberliegende Fenster strömt. „Während des Lüftens stellt man die Heizung aus und dreht sie danach wieder an, so geht auch keine Energie verloren“, rät der Experte. Da frische Luft trockener ist als verbrauchte, heizt sie sich auch schneller wieder auf. Kleinere Schimmelstellen lassen sich problemlos mit

Schimmelentferner behandeln. Bei größeren Stellen, die sich durch Geruch, Fleckenbildung oder Verfärbungen bemerkbar machen, sollte jedoch immer ein Fachmann zu Rate gezogen werden. Eine nicht fachgerecht ausgeführte Sanierung kann die Schimmelpilzbildung in Ausnahmefällen sogar begünstigen oder nur kurzzeitig vermindern, so dass weiterhin Schimmelpilzsporen in die Raumluft gelangen können. „Die Ursache der Schimmelpilzbildung sind meist kalte Wände und eine hohe Luftfeuchtigkeit, die sich an den kälteren Stellen als Kondenswasserausfall niederschlägt“, weiß der Fachmann. In den meisten Fällen wird eine Schadensanalyse unter Betrachtung der Ursachen

freie Mitarbeiter/innen für die Redaktion Wenn Sie talentiert im Umgang mit Sprache sind und für unsere Redaktion schreiben möchten, dann bewerben Sie sich bitte per E-Mail: redaktion@pfalz-echo.de

zahneisel Verlags-GmbH & Co. KG Georg-Todt-Str. 3 . 76870 Kandel Telefon . 0 72 75 - 98 56 0

Bei Schimmel in der Wohnung weiß der Profi Rat.

und örtlichen Gegebenheiten durchgeführt und ein individuelles Sanierungskonzept ausgearbei-

-Foto: Thorben Wengert/pixelio

tet, um langfristig ein qualitativ hochwertiges, funktionierendes Ergebnis zu erhalten. (teu)

Reinigungskraft (w/m) für unsere Büroräume in Kandel. Setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

| www.punkt-agentur.de | | punkt • die agentur gmbh | georg-todt-straße 3 | 76870 kandel | | tel. 0 72 75 - 988 688 - 0 | e-mail: punkt@punkt-agentur.de |

WIR SUCHEN einen/eine RAUMPFLEGER/IN AM GESTÜT

Mitarbeiter/innen als

Springer

Bitte melden Sie sich unter der

Tel.: 0171-7711501

Interesse an einem regelmäßigen Verdienst?

Melden Sie sich bei uns!

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN Vertriebs-GbR

WIR SUCHEN

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche!

Unterdach: winddicht und durchlässig

Ein gutes Unterdach vom Profi schützt vor unangenehmen Überraschungen

eine

Wir suchen zur Verstärkung unseres Vertriebes

E-Mail: info@diegefairten.de

Fortbildung CAD für professionelle parametrische Konstruktionen

Information und Anmeldung bei der kvhs Südliche Weinstraße, Telefon 06341-940-122, vhs@suedliche-weinstrasse.de, www. vhs-suew.de.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Wir suchen ab sofort

soll, stellt sich die Frage, wo diese Dämmschicht platziert wird. Die oberste Geschossdecke statt des Dachs sollte nur dämmen, wer sicher ist, dass auch langfristig kein Dachbodenausbau ansteht. Bei bereits vorhandenem oder geplantem Dachausbau müssen die Dachschrägen nach oben bis zur Decke des geplanten Wohnraums gedämmt werden. Wenn

der beheizte Bereich bis in die Giebelspitze reichen soll, muss auch die Wärmedämmung bis in die Spitze verlegt werden. Gibt es jedoch einen Spitzboden, kann die nach oben abschließende Dämmschicht auf diesem Boden verlegt werden. Die Dämmung einer Decke ist meist einfacher und kostengünstiger als die Dämmung der Dachschrägen. Alternativ kann bei einer Dachneueindeckung über eine Aufsparrendämmung nachgedacht werden. Zu den Details der Dachdämmung berät der unabhängige Energieberater der Verbraucherzentrale nach Terminvereinbarung. Die Energieberatungen finden in unserer Region wie folgt statt: in Landau am Mittwoch, 15. Mai, von 12.15 bis 16 Uhr, in Kandel am Mittwoch, 22. Mai, von 16 bis 18 Uhr und in Wörth am Donnerstag, 23. Mai, von 14 bis18 Uhr. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Terminvereinbarung und für weitere Auskünfte am Energietelefon unter 0800-6075600 (kostenlos); erreichbar montags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie dienstags von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr – oder per E-Mail an energie@vz-rlp. de. (VZ-RLP/per)

■ LANDAU Einen Grundkurs in professionellen parametrischen Konstruktionen mit Solid-Works und/oder Pro-Ingeneer Creo wird ab Samstag, 25. Mai, 8.30 bis 15.30 Uhr, in der Kreisverwaltung in Landau, über fünf Termine angeboten. Diese Programmschulungen sind rar und werden im Einzel- oder Kleingruppenunterricht erteilt. Heinz Schauff vermittelt Grundlagenkenntnisse, den Umgang mit der Benutzeroberfläche, die einfache Teilemodellierung, die Modellierung einer Guss- oder Schmiedeform, Mustererstellung, Rotations-Features, Wandungen und Rippen und lehrt das Bearbeiten von Reparaturen und Konstruktionsänderungen. Weitere Themen sind Konfigurationen, Verwenden von Zeichnungen, Bottom-UpBaugruppenmodellierung und Verwendung von Baugruppen. (per)

STELLEN-MARKT

WIR TRAGEN ALLES!

19 - 06.05.2013

MITHILFE AM PFERDESTALL Bitte melden Sie sich unter der

Tel.: 0171-7711501

Um den Dachstuhl zu schützen, wird unter den Dachziegeln in der Regel ein Unterdach konstruiert. Es verhindert, dass Feuchtigkeit und kalte Luft in die Dachkonstruktion eindringen und ist vor allem dann wichtig, wenn zwischen den Sparren in der Dachschräge der Dämmstoff eingebaut ist. Eindringender Schlagregen, Schnee oder auch kalte Außenluft würden die Dämmwirkung reduzieren. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn – einer Folie, die Wasserdampf nach außen durchlässt – oder einer Lage aus Schalungsbrettern, die häufig mit Bitumenpappe abgedeckt wird. Eine Alternative ist das Anbringen von Holzweichfaserplatten. Diese Platten bestehen aus zerkleinerten Holzabfällen, die mit Hilfe von heißem Wasserdampf und holzeigenen Inhaltsstoffen miteinander

verklebt werden. Sie sind stabil, verhindern das Eindringen von Regen und Schnee von außen bei gleichzeitiger Durchlässigkeit für Wasserdampf von innen. Zusätzlich haben sie gegenüber Holzbrettern den Vorteil, dass sie wie eine zusätzliche Dämmstofflage oberhalb der Sparren wirken. Weitere Informationen zur optimalen Dachdämmung sowie zu allen Fragen des Energiesparens im Haus erteilt der Energieberater der Verbraucherzentrale RLP in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung. (VZ-RLP/per) Der Energieberater hat am Mittwoch, 15. Mai, von 12.15-16 Uhr Sprechstunde in Landau in der Verbandsgemeindeverwaltung (Haus 2 - Neubau), An 44 Nr.31. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Voranmeldung unter 06341-1430.

Schule & Studium Bewerbungsmappencheck ■ LANDAU Am Donnerstag, 16. Mai, findet im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Landau, Johannes-Kopp-Str. 2, ein Bewerbungsmappencheck für Oberstufenschüler, Abiturienten sowie Studierende statt. Zwischen 13 und 18 Uhr bietet die Studienberatung der Agentur für Arbeit Landau eine individuelle Beratung für die Erstellung und Optimierung von Bewerbungsunterlagen an. Interessierte werden gebeten, ihre Bewerbungsunterlagen mitzubringen. Eine Anmeldung im BIZ unter 06341-958-222 oder per E-Mail an Landau.BIZ@arbeitsagentur.de ist erforderlich. (per)


Pfalz-Echo – Gesellschaft

19 - 06.05.2013

Seite 5

(Gedankliche) Barrieren überwinden

Radfahren & Wandern

Behinderung an die Öffentlichkeit – Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft

Gemeinsam aktiv: Radtour in die Vergangenheit

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Mit der Aufführung des Stückes „Romeo und Julia“ geht der Arbeitskreis Sexualität und

Der Arbeitskreis „Sexualität und Behinderung“ ist ein Zusammenschluss verschiedener Behörden und Vereine der Region mit dem zunächst einfach klingenden Ziel, die Gesellschaft aufzuklären. Seit drei Jahren besteht dieser Arbeitskreis und es ist immer noch ein langer Weg für die Beteiligten. Denn das Thema ist ein sehr komplexes, es muss sehr viel enttabuisiert werden und somit ist die Aufklärung ein langsamer Prozess.

überfordert wie Eltern und Umfeld. Das hat sich in den letzten Jahren geändert, aber man ist noch lange nicht am Ziel angekommen. Maria Trauth vom Konrad-Lerch-Haus in Offenbach ist eine von vielen, die sich im Arbeitskreis engagieren. Die Thematik treibt sie seit Langem an. In den vielen Jahren, in denen sie schon in der Behindertenbetreuung tätig ist, wurde sie oft damit konfrontiert, sie hat viel gelesen und ist mittlerweile nun

malen Leben‘ auch. Wir haben hier Pärchen, unglücklich Verliebte, Trennung … eben alles, was dazu gehört“, erzählt Maria Trauth über das Leben im Wohnheim. Deshalb sei es besonders wichtig, mit der Aufklärung schon bei den Jugendlichen anzufangen. Für Eltern ist die Sexualität ihres behinderten Kindes jedoch oft ein Problem, es fällt schwer, das Thema zu akzeptieren oder gar darauf zu reagieren. Der Arbeitskreis soll

Die Darsteller sind stolz auf ihre Leistung.

Es ist noch gar nicht so lange her, da war es noch revolutionär und außergewöhnlich, wenn sich jemand mit dem Sexualtrieb von Behinderten beschäftigte. Es wurde kaum oder gar nicht darüber gesprochen, Betreuer waren genauso

eben auch selbst aktiv bei der Aufklärungsarbeit. Dabei gibt es zwei Seiten – zum einen muss die Öffentlichkeit aufgeklärt werden, zum anderen geht es um den Umgang mit den Behinderten. „Das ist wie im ‚nor-

-Foto: abu

genau in diesen Situationen Hilfestellung leisten – zum Beispiel mithilfe eines gemeinsam erarbeiteten Leitfadens, an dem sich die verschiedenen Einrichtungen und auch die Eltern beim Umgang mit den Behinderten orientieren

„Demokratie braucht jede Stimme!“ FORTSETZUNG VON SEITE 1: Beiräte für Integration fordern

kommunales Wahlrecht

auch sexuelle Dienstleistungen können in manchen Fällen in Anspruch genommen werden. Dabei stehen zwei Varianten zur Wahl: Zum einen gibt es Prostituierte, zu denen Behinderte gehen können zum anderen gibt es aber auch so genannte Sexualbegleiter. Das sind Menschen, die darauf spezialisiert sind, Behinderten sexuelle Erfahrungen zu ermöglichen. Die Arbeit des Zusammenschlusses wird bei den Betroffenen dankend angenommen, bei vielen hat es eine positive Wirkung auf das Sozialverhalten, manche zeigen sich weniger aggressiv, ruhiger und ausgeglichener. Nicht zuletzt zeigt sich das bei solchen Veranstaltungen wie der Aufführung des Theaterstücks. Kontakt: profamilia Landau, Xylanderstraße 21, 76829 Landau, 06341-82424, christine. schwille@profamilia.de

Anmeldung bei Monika Wagner unter 07271-950295.

Tatort: Klingenmünster Audi zerkratzt ■ KLINGENMÜNSTER Während der Fahrzeughalter in der Hexennacht eine Freiluftparty an der Göcklinger Grillhütte besuchte, zerkratzten Unbekannte seinen in der Nähe auf einem unbefestigten Wirtschaftsweg in der Nähe des Landeck Friedhofes abgestellten schwarzen Audi S5. (red) Hinweise: 06343-9334-0 oder pibadbergzabern@polizei. rlp.de

9.

Sandbahnrennen Herxheim

Finale auf der Bühne – alle trauern um Julia.

können. Sensibilisierung und Überwindung sind hier die Stichworte. Wenn Behinderte sich ihren Betreuern zum Thema Sexualität öffnen, entsteht ein extrem großes Vertrauensverhältnis. Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter sorgsam und vertraulich damit umgehen. So wichtig die Diskretion bei den Einzelfällen ist, so zentral ist aber auch das Anliegen des Arbeitskreises die Öffentlichkeit zu erreichen. Doch alles Reden und Aufklären nutzt nichts, wenn nicht auch konkret geholfen wird, heißt: Das Bedürfnis nach sexueller Befriedigung muss gestillt werden. Im Umgang mit einem Partner gilt es ganz besonders Grenzen, aufzuzeigen: „Das darfst du. Das darfst du auf keinen Fall. Das musst du dir nicht gefallen lassen!“ Zudem sollte das Thema Selbstbefriedigung den Behinderten behutsam näher gebracht werden und

-Foto: abu

■ KANDEL Am Freitag, 17. Mai, steht beim Frauen- und Familienzentrum ab 10 Uhr alles im Zeichen der Vergangenheit. Vom Bahnhof Kandel aus wird in einigen Schleifen nach Herxheim geradelt. Unterwegs streifen die Teilnehmer sogenannte Wüstungen und hören einige Informationen über die Jungsteinzeit, die Eisenzeit und zu den Kelten. Gut vorbereitet besuchen alle dann das Museum in Herxheim. Hier wird das Gehörte noch einmal vertieft. Wer möchte, kann den Tag noch bei einem Kaffee oder Eis in Herxheim ausklingen lassen. Unkostenbeitrag: Eintritt ins Museum 2,50 Euro pro Person, die Kosten der Führung (25 Euro) werden auf die Teilnehmer umgelegt. (per)

Mai

Die vier Migrationsbeiräte möchten die Südpfalz zum Umdenken motivieren.

Um dieses Thema der Öffentlichkeit näher zu bringen, starteten die vier Vorsitzenden erstmals eine gemeinsame Aktion, um das Problem des Kommunalwahlrechts für Migranten der Bevölkerung näher zu bringen. „Gemeinsam ist man stark“, das wolle man in die Öffentlichkeit tragen, so Istanbullu. Beginnen soll die Kampagne am 9. Mai, um 19 Uhr, in der Kreisaula in Germersheim, wo zu einer Podiumsdiskussion eingeladen werde. Danach sollen in verschiedenen Städten und Dörfern in der Südpfalz weitere Aktionen beginnen. Mit Infoständen und Unterschriftenaktionen wolle man die Bevölkerung gezielt informieren. Man hoffe damit die Südpfalz für dieses Thema zu sensibilisieren. „Grundsätzlich sind wir auch für eine Einbürgerung“, so Yüksel, was alle Migrationsbeiräte befürworteten. Aber genau dies falle einigen Migranten nicht leicht, meinen sie doch, mit der Staatsbürgerschaft auch ihre alte Heimat aufzugeben. „Aber nicht alle Menschen wollen ihre Identität abgeben“, so Ursula Radwan, die die Problematik genau

kennt. Das kommunale Wahlrecht solle keine Absage der Einbürgerung darstellen, sondern man wolle erreichen, dass das Wahlrecht als Grundrecht unabhängig von der Staatsangehörigkeit werde“. Metin Istanbullu meinte „der Pass soll nicht entscheiden“, gerade bei Menschen, die 30 oder 40 Jahre hier gelebt hätten. „Integration ist keine Einbahnstraße“, so Istanbullu weiter, sie bestehe aus „Geben und Nehmen“. „Gemeinsamkeit bedeutet Stärke“, betonte Adnan Inan. Man wolle die Stimmung im Kreis prüfen und dies dann an die Politiker weitertragen. Denn der Weg sei „das Ziel für uns“, so Yüksel. Mit dieser Aktion wolle man Einheimische und Migranten gleichermaßen erreichen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn man wolle den Einheimischen ja „nichts wegnehmen“, sondern mit dem Wahlrecht die Integration fördern. Eine Änderung kann allerdings nur der Bundestag und Bundesrat bestimmen und somit nur auf Bundesebene entschieden werden. Dennoch sei es „ein Anfang“, so Istanbullu.

-Foto: efk

Die Kampagne endet am 29. August in Landau bei einer Podiumsdiskussion im Pfarrheim Heilig Kreuz, mit dem Ziel, möglichst viele Unterschriften an die Bundestagskandidaten der Südpfalz übergeben zu können. (efk)

Mitreden Was ist Ihre Meinung zum Thema? Liebe Leser, uns interessiert sehr, was Sie zu diesem Thema denken. Es würde uns deshalb freuen, wenn Sie uns Ihre Meinung per E-Mail oder Post unter dem Stichwort „Demokratie“ schreiben. In einer unserer nächsten Ausgabe werden wir die Ergebnisse dieser kleinen Umfrage dann veröffentlichen. (red)

ab 9.00 Uhr Training

13.30 Uhr Hauptrennen

powered by

redaktion@pfalz-echo.de PFALZ-ECHO Georg-Todt-Straße 3 76870 Kandel

| Hauptstr. 69 | Kandel | ✆ 0 72 75 - 44 00 | Mo-Fr 10-19 | Sa 10-15 | www.soko4400.com |


Schöner ohnen im Mai mit

W

SOMEO

Pfalz-Echo – Vor Ort

MÖBEL WEBER

er n e f f o s f u a k r Ve Sonntag 3 1 0 2 i a M . 2 1 r h U 0 0 . 8 1 13 . 0 0

the innovators of comfort ™

EGO

: n e s s e g r e v t N i ch g a t r e t t u M t Sonntag is

Eine der besten Adressen für anspruchsvolles Wohnen!

Besuchen Sie unsere gut sortierte Boutique. So erreichen Sie uns: Autobahn A65, Abfahrt Rohrbach oder Insheim, Richtung Herxheim

Gewerbepark West 1 76863 Herxheim Telefon 07276 - 98820

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 10.00 - 19.30 Uhr Sa. 10.00 - 18.00 Uhr

Besuchen Sie unseren Online-shop unter www.webermoebel.de


5. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Mit 72 Jahren seine erste Ausstellung

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Werner Friedmann zeigt auf seinen Bildern Jockgrim und Umgebung – Die Ausstellung läuft noch bis 19. Mai ■ JOCKGRIM Noch bis zum 20. Mai sind die Bilder von Werner Friedmann in einer Ausstellung im Ziegeleimuseum zu sehen. Der 72-Jährige malte im Stillen, wie Ortsbürgermeister Jörg Scherer zur Eröffnung der ersten Ausstellung des Künstlers am 1. Mai erzählte. „Als ich die Bilder sah, war mir klar, die müssen ausgestellt werden“, so Scherer, der unter den Gästen auch die 92-jährige Mutter von Werner Friedmann begrüßte. „In seinen Bildern spiegelt sich Zeitgeschichte wieder und sie zeigen Orte, die sich zu Heute verändert haben. So u. a. das Bild aus dem Jahre 1965, das das alte Pfarrhaus im Hinterstädtel zeigt und das längst abgerissen ist.“ „Ich wusste nicht, ob meine Bilder überhaupt gefallen, aber jetzt bin ich froh, dass ich meine Arbeiten ausgestellt habe“, schmunzelt Werner Friedmann. Seine Mutter äußert sich lobend: „Ich wusste gar

Ihr Spezialist

Brasilianische Musik im Musikantebuckl

Werner Friedmann (rechts) im Gespräch mit Besuchern der Ausstellung.

nicht, dass mein Sohn so viele Bilder gemalt hat und es ist schön, sie alle betrachten zu können.“ Jockgrim ist das Hauptthema

• Markisen

-Foto: mapo

von Werner Friedmann, der aber auch Bilder aus Rheinzabern, Hatzenbühl, Neupotz und anderen schönen Orten zeigt. Zum inter-

• Terrassendielen

Holger Görrißen kommt live in die Rheinschänke

• Acrylglas • Wellplatten • Stegplatten • Trapezbleche • Aluverbund-Platten • Kronoplan-Platten • PVC-Hoftorprofile

h t: Terrassendac Unser Angebo tage on M l. inc m 3 x 4m

• Gummi Riefenmatten • Zuschnittservice

€ 4.290,-

• Lieferung und Montage

In den Birkenwiesen 9 · 76877 Offenbach Telefon 06348-9836515 www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de info@pfaelzischer-kunststoffhandel.de

nationalen Museumstag am 19. Mai kann man sich die Bilder in der Ausstellung zum letzten Mal ansehen. (mapo)

Reibeisen inklusive

■ LEIMERSHEIM Authentische Tom Waits-Covers sind am Sams-

• Glas ESG/VSG

• Techn. Kunststoffe

Er covert Tom Waits: Holger Görrißen.

-Foto: privat

tag, 11. Mai, in der Rheinschänke in Leimersheim zu hören. Holger

Görrißen kombiniert seine Reibeisenstimme mit Klavier, DistortionPiano, Looper und Akkordeon zum schräg-groovigen Waits-Feeling. Das Repertoire reicht dabei von den frühen Waits-Songs der 1970er Jahre bis zu aktuellen Aufnahmen. Der Songwriter Tom Waits wurde 2011 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Sein Gesamtwerk lässt sich stilistisch nicht einordnen, seine Songs wurden von Stars aus den unterschiedlichsten Genres interpretiert, darunter Bruce Springsteen, Peter Gabriel, Rod Stewart, Bob Seger, Elvis Costello, Bon Jovi, Meat Loaf, Solomon Burke, Norah Jones, Joan Baez, James Taylor, The Eagles, Pearl Jam etc. Wer mal wieder „Waltzing Matilda“ hören möchte, ist in der Rheinschänke richtig. Beginn ist um 21 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. (per)

„Es kommt immer auf die positive Einstellung an“ Tretter Automobile überrascht glücklichen Gewinner mit iPad

■ BAD BERGZABERN Am 2. Mai überreichten Geschäftsführer Stefan Tretter und Maurizio Mariani, Teamleiter Verkauf, ein Apple iPad an den überraschten Gewinner Rudolf Moster in Bad Bergzabern. Renault hatte zur Einführung des neuen Renault Clio zu einem bundesweiten Gewinnspiel aufgerufen. Von den insgesamt 200 Gewinnern traf im Bereich Bad Bergzabern das Los Rudolf Moster. Dieser wurde zur Gewinnübergabe in das Autohaus Tretter Automobile eingeladen. Tretter Automobile hat neben dem Hauptsitz in Kandel weitere

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Heiße Rhythmen

NEU!!! Finanzierung möglich!

• Terrassendächer

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Stefan Tretter (links) und Maurizio Mariani (rechts) bei der Gewinnübergabe an Rudolf Moster. -Foto: teu

Am Holderbühl 1

76870 Kandel

EIN STÜCK

Geschäftsstellen in Germersheim, Landau und Bad Bergzabern und führt neben der Kernmarke Opel auch die Vertriebsmarken VW, Renault, Skoda und Saab. Der glückliche Gewinner, der sich selbst den Künstlernamen „Rudolf Carl Maria von Speyer“ gibt, wurde 1933 in Speyer geboren. Der „noch 79“-Jährige arbeitete lange Zeit im öffentlichen Dienst und bezeichnet sich selbst als Glückskind. „Ich habe schon viel Glück gehabt im Leben. Es kommt immer auf die positive Einstellung an“, erklärt der sympathische Rentner. (teu)

NATUR

■ OBEROTTERBACH Am Freitag, 10. Mai, um 20.30 Uhr, kommen Viviane de Farias und Mauro Martins mit ihrem Programm „Balakumbala – Voice und Bass“ in den Musikantebuckl nach Oberotterbach. Eine weibliche Stimme, ein virtuoser E-Bass, etwas Percussion und Latin-Feel – das kann entspannte Musik bedeuten. Man wird Zeuge, wie das Duo Klassiker der Musica Popular, die von Brasiliens Vergangenheit und der Zukunft wahrer Liebe sprechen, präsentiert. Sowohl Raritäten als auch speziell für dieses Projekt

geschriebene Neukompositionen finden sich im Programm wieder. Balakumbala – ein atemberaubendes Tête-à-Tête, das der brasilianischen Musik eine neue, fesselnde, auf die Essenz konzentrierte Note hinzufügt. Extra für diesen Abend bringen die beiden den in Paris lebenden Top-Perkussionisten Zé Luìz Nascimento mit in den Musikantebuckl. (per) Reservierungen unter 06342-240 oder info@musikantebuckl.de werden empfohlen.

Wanne raus! Begehbare Dusche rein! Mit uns ganz einfach!

Sauber. Preiswert. Perfekt.

0

0 72 75 / 950 2

Kandel - Saarstraße 6

Exotik erleben im Bienwald Naturführung durch die Büchelberger Streuobstwiesen

■ BÜCHELBERG Die Streuobstwiesen rund um die Bienwaldperle Büchelberg bietet einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen Lebensraum. Auf einer Kalkscholle liegend bieten diese Wiesen, umgeben von Wald, auch geschützten Arten eine Heimat und Nische zum Existieren und Überleben. Diese Lebensräume werden auf einer ca. dreistündigen Wanderung erkundet und sich damit auf eine exotische Spurensuche begeben, z. B. von Vanille und Safran. Durch die zertifizierte Landschafts- und Naturführerin Johanna Thomas-Werling erfährt man dabei Näheres zu heimischen Exoten. Treffpunkt ist in Büchelberg, an der Grillhütte am Wasserturm, am Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag von 8 Euro erhoben. Teilnehmern wird geraten, Sonnenschutz und ein Getränk einzupacken. (per)

Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung unter 07271-950366 oder per E-Mail an jotho-werl@web.de

Im Bienwald lassen sich einige Exoten entdecken. -Foto: privat

n Biergarte e geöffn t!

Tel.: 07275 - 91 32 15

Spargel

- jetzt täglich ernetfrisch!

Frischemarkt In de r Sp ar ge ls ai so n: tä gl ic h ge öf fn et vo n 9: 00 bi s bi s 18 :3 0 Uh r

Restaurant

www.hofmarkt-zapf.de KANDEL

Café

Holzofenbäckerei

• Agrarprodukte • warmer Mittagstisch • • Obst • Gemüse • Weine • Brände • • regionale Erzeugnisse • Säfte • Öle • Essig • große Kuchenauswahl • Holzofenbrot (Do.-Sa.) • (ehemals Obst- & Spargelhof Zapf)

An de r Au to ba hn A6 5, Au sf ah rt Ka nd el M itt e Gr oß er P di re kt be im M ar kt


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

19 - 06.05.2013

Stützentaufe statt Spatenstich Baubeginn bei Eberspächer Controls in Landau

Von rechts: Heinrich Baumann (Geschäftsführender Gesellschafter Eberspächer Unternehmensgruppe), Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Wolfgang Kuhn (Geschäftsführer Eberspächer Controls), Gerda Pokuta (Kaufmännische Leiterin Eberspächer Controls), Martin Messemer (Wirtschaftsförderung Stadt Landau), Stefan Fehse (Generalplaner) -Foto: Stadt Landau

Von Küken zu Babyaffen Öffentliche Zooführung am Muttertag

■ ■Landau Am Sonntag, 12. Mai, sind die Landauer Zoobesucher wieder herzlich eingeladen, an einer der in diesem Jahr einmal monatlich stattfindenden öffentlichen Zooführung im Zoo Landau teilzunehmen. Passend zum Muttertag wird Zoologin Dr. Christina Schubert auf einem Rundgang durch den Zoo den dies- und letztjährigen Nachwuchs und die vielen verschiedenen Fortpflanzungs- und Aufzuchtstrategien im Tierreich vorstellen. Von Küken, die ihren Eltern kaum aus dem Ei geschlüpft folgen, über Affen, die sich unterschiedlich

lange durch die Gegend tragen und bemuttern lassen, Huftiere, die bereits wenige Minuten nach der Geburt lange Wanderungen antreten müssen, bis zu Kängurus, die es sich monatelang im Beutel der Mutter „gemütlich machen“ reichen die Anpassungen, die die Natur bei den verschiedenen Arten hervorgebracht hat. Natürlich steht Dr. Schubert auf dem Rundgang auch gerne für Fragen zur Verfügung. Die Zooführung ist kostenlos, es ist der normale Zooeintritt zu entrichten. Treffpunkt ist um 11 Uhr im Eingangsbereich des Zoos. (per)

Weißscheitelmangabe mit ihrem Nachwuchs.

-Foto: T. Schmeing

■■Landau Am Freitag, 26. April, erfolgte im Rahmen einer Stützentaufe der symbolische Start der Bauarbeiten zum neuen Firmengebäude der Eberspächer Controls GmbH & Co. KG im Gewerbepark „Am Messegelände“. Dabei wurde die erste 19 Tonnen schwere Stütze vom Kran hängend in den Untergrund eingelassen. „Die Ansiedlung von Eberspächer in Landau zeigt einmal mehr, dass

unsere Stadt attraktiv ist und in allen Standortfaktoren eine Spitzenrolle in der Südpfalz einnimmt“, so Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer in seinem Grußwort. Der Stadtchef ist sich indes sicher, dass sich das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern in Landau sehr wohlfühlen wird. Auch der geschäftsführende Gesellschafter der Eberspächer Unternehmensgruppe Heinrich

Baumann sieht in Landau einen idealen Standort „mit funktionierender Infrastruktur und einer guten Anbindung an das Straßennetz und den öffentlichen Nahverkehr“ und bedankte sich „für die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung seitens der Stadtverwaltung und der Wirtschaftsförderung bei allen Fragen rund um das Baugeschehen.“

Bereits im ersten Quartal 2014 werden die rund 130 Mitarbeiter von Eberspächer Controls ihr neues Quartier in Landau beziehen. Das Unternehmen hat sich auf komplexe elektronische Steuergeräte für die Automobilindustrie spezialisiert und beliefert damit hauptsächlich deutsche Premiumhersteller. Der Neubau wird rund 9.000 Quadratmeter Nutzfläche bieten, davon entfallen ca. 5.000 Quadratmeter auf Produktion und Logistik, der Rest ist für Entwicklung, Verwaltung und Sozialräume vorgesehen. Für ein künftiges Wachstum ist bereits vorgesorgt. Bei Bedarf kann das zukunftsorientierte Unternehmen rund 6.000 Quadratmeter Erweiterungsfläche erwerben. Grund für den Neubau sind die beengten Raumverhältnisse am bisherigen Standort des Unternehmens in Herxheim. Um Abhilfe zu schaffen, wurde bereits 2011 ein Teil der Produktion vorübergehend nach Kandel ausgelagert. Im Zuge des Umzugs nach Landau wird Eberspächer Controls die bisherigen Standorte aufgeben. Die hierdurch frei werdenden Produktionsflächen in Herxheim wird das Schwesterunternehmen Eberspächer catem übernehmen, das dort mit rund 290 Mitarbeitern unter ebenfalls sehr beengten Platzverhältnissen elektrische Fahrzeugheizungen herstellt. (per)

Traunsteiner Bier in der Pfalz Offenbach feiert zweites Traunsteiner Bierfest i

■■Offenbach „Bayern und Pfalz, Gott erhalt’s“ hieß vor einigen Jahrzehnten das Motto, das die Beziehung zwischen dem Freistaat und der Pfalz beschrieb. Dies soll auch beim Traunsteiner Bierfest am 8. und 9. Juni auf dem idyllischen, neu gestalteten Platz im Kulturzentrum Offenbach rund um das Queichtalmuseum so sein. Seit dreizehn Jahren veranstaltet der Verein Südliche Weinstraße Offenbach auf dem Traunsteiner Marktplatz ein Weinfest, das sich im gesamten Chiemgau großer Beliebtheit erfreut. „Da mittlerweile eine regelrechte Freundschaft zwischen der oberbayerischen Metropole und der Verbandsgemeinde Offenbach entstanden ist, kam man auf die Idee, sozusagen als Gegenpol zu dem Weinfest in Offenbach ein Bierfest zu veranstalten. Die Premiere im Jahr 2011 war ein voller Erfolg,“ so Alex Wassyl, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Offenbach. Der Förderverein Queichtalmuse-

um wird in gleicher Art und Weise wie vor zwei Jahren einen stimmungsvoll gestalteten Biergarten einrichten und dort in traditioneller Art und Weise den Ausschank von Original Traunsteiner Hofbräu betreiben. Traditionell bedeutet auch, dass die Besucher durchaus ihr Vesper mitbringen können. Allerdings bietet das Team des Fördervereins auch Leberkäse, Weißwürste, den beliebten Museums-Burger, Radi, Obazda – alles mit frischen Brezeln an. Sonntags gibt es zusätzlich einen Mittagstisch. Die Blasmusik kommt am Samstagabend ab 18 Uhr von der Offenbacher Kultuskapelle und sonntags ab 11 Uhr von der Ottersheimer Musikkapelle. Eine Besonderheit gibt bei der Tischvorbestellung: Ein original 10-Liter-Holfass Traunsteiner Hofbräu wird auf dem Tisch platziert und frisch gezapft. Vor zwei Jahren brachte es der MuseumsvereinsVorsitzende und Bürgermeister Axel Wassyl samstagabends auf 21

am Tisch gezapfte Fässer. Insgesamt war der Andrang so groß, dass am Sonntagvormittag fast der gesamte Biervorrat aufgebraucht war. Die Stadt Traunstein, die das Fest tatkräftig unterstützt, sorgt unter anderem für den Transport der kostbaren Fracht in die Pfalz: Der Zweite Bürgermeister Hans Zillner höchstpersönlich wird den Bier-Lkw von Traunstein nach Offenbach fahren und natürlich kräftig mitfeiern. Tischvorbestellungen

sind möglich per Überweisung von 55 Euro je 10-Liter-Fass (maximal zwei Fässer je Tisch) unter Angabe der Personenzahl und der Adresse für die Buchungsbestätigung auf das Konto Nr. 350 545 35 bei der Sparkasse SÜW (BLZ 548 500 10). Zahlungsempfänger ist der Förderverein Queichtalmuseum e. V. (per) Traunsteiner Bierfest, 8. und 9. Juni, Kulturzentrum Offenbach.

Gute Beratung, faire Preise

Maßgefertigte Terrassendächer gibt es beim Pfälzischen Kunststoffhandel ■■ Kundenorientierter Service

■■Offenbach Auf jeweils fünfzehn Jahre Berufserfahrung blicken Georg Rieder und Thomas Klein zurück. Die beiden Geschäftsinhabern des Pfälzischen Kunststoffhandel gründeten das kleine Unternehmen im Jahre 2011. Seitdem ist man in Offenbach/Queich, In den Birkenwiesen 9, ansässig.

■■ Produktvielfalt Geboten wird eine große Produktvielfalt rund um technische Kunststoffe. Gerüstet ist die Firma für große oder kleine Projekte, ob im Privathaus oder der Industrie. Spezialisiert hat sich das Fachgeschäft auf Terrassenüberdachungen und die dazugehörigen Markisen. Die auf Wunsch individuell gefertigten Dächer sind witterungsbeständig und lassen sich in Stil und Farbe perfekt an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Die stabilen Aluminiumprofile rosten nicht und halten ihre Farbigkeit ein Leben lang. In der Regel lassen sich die Überdachungen mit allen denkbaren Beschattungssystemen kombinieren.

Beim Pfälzischen Kunststoffhandel findet jeder das richtige – egal ob Privatmann oder Unternehmen.

■■ Verschiedene Antriebe Beim Antrieb kann der Kunde zwischen Elektro-, Kurbel- oder funkgesteuertem Antrieb wählen. Die Überdachungen sind mit allen handelsüblichen Dreh-Kipp-Glas und Schiebeelementen kombinierbar. Im Liefer-und Lagerprogramm

-Foto: tom

der Firma finden sich auch Wellund Stegplatten, fawrbiges oder farbloses Acrylglas, Alu-Verlegesysteme, Terrassendielen aus Fliesen und Holz oder aus Verbundwerkstoff, technische Kunststoffe sowie farbige Balkonverkleidungsplatten und vieles mehr. Auch Edelstahl oder Glasvordächer werden gefertigt.

Selbstverständlich beim Pfälzischen Kunststoffhandel sind gute Beratung und faire Preise. Zum Service gehört der Zuschnitt auf Maß, der dem Kunden viel Zeit und Mühe ersparen kann. Große und sperrige Waren werden auf Wunsch anliefert. Natürlich gehört die Montage der gefertigten Teile ebenfalls zu den Dienstleistungen. Die Mitarbeiter der Firma stehen ihren Kunden mit kompetentem Fachwissen zur Seite und helfen vor Ort bei der Planung der Bedachung oder Verglasung. Aktuell gibt es beim Pfälzischen Kunststoffhandel die Sommeraktion 2013. So hat man ein ALUTerrassendach 4.00 m x 3.00 m inklusive manueller Unterglasmarkise und Montage in den Farben weiß, anthrazit oder silbergrau im Angebot. (tom) www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de


Pfalz-Echo – Vor am Ort 12. Mai von 13 - 18 Uhr Verkaufsoffen|r SonÑtag

19 - 06.05.2013

Anzeigensonderveröffentlichung

10. Deutsch-Französ]sch|r Bauernm{rkt r~nd uÂs Schloss ab 11 Uhr

Regionaler Genuss aus der Pfalz und dem Elsass Deutsch-französischer Bauernmarkt und Tafelfreuden in Bad Bergzabern

■ BAD BERGZABERN Rund um das Schloss von Bad Bergzabern werden am Sonntag, 12. Mai, von 11 bis 18 Uhr, über 90 Erzeuger aus der Region Bad Bergzabern Land

Seite 9

Spielen beteiligen. Die Abteilung Bogenschießen des Sportvereins Niederhorbach wird ihre Sportart mit fachkundlichem Personal vorstellen. Bei den Landesmeister-

bu

Feigenessig mit Jakob Dieter und die Jazz Combo, Leitung Theo Pralinen oder Adam und Ev Pra- Schmidt, des Alfred Grosser Schullinen mit verschiedenen Weinen. zentrums. Bürgermeister Hermann BohAußerdem werden Spezialitätentorten wie die Herzogin Karoline rer wird gegen 11 Uhr den 10. Torte, Adam und Ev Torte, deutsch-französischen Baudie Rheinlandpfälziernmarkt gemeinsam www sche Mandeltorte, mit verschiedenen . da s Hoheiten und 85-ziger Torte mit der JagdhornPortugieserwein bläsergruppe gefüllt und die Jacob Dieter Bad Bergzabern Torte aus zehn offiziell eröffnen. verschiedenen Kräutern Wer nicht mit mit Kaffee gedem Auto fahKönigstraße 53 reicht. Von den ren möchte, kann Bad Bergzabern in der Schlosshalle auch bequem mit Tel.: 0 63 43 / 51 74 dem Zug nach Bad teilnehmenden GasBergzabern fahren. Die tronomen und Winzern sowie der Südpfalz-Therme wird Stadt ist mit der Bahn überregiowieder eine Genussverlosung nal stündlich zu erreichen. Nähere durchgeführt. Umrahmt wird das Informationen sind unter www. gastliche Ambiente mit Bildern der-takt.de einsehbar. Den mit von der aus Erlenbach bei Kandel dem Auto anreisenden Gästen stammenden Künstlerin Brigit- stehen neben den städtischen te Altzschner. Im Obergeschoss Parkplätzen auch die Parkplätder Schlosshalle wird Hildegard ze bei den Supermärkten zur Scherthan das Klöppelhandwerk Verfügung. Da am gleichen Tag

Die Bergzaberner Geschäftswelt fréut sich auf Ihrên Besuch!

ch

-spi

e ls pa ss .

de

Rund ums Schloss sind jede Menge Aussteller unterwegs.

und dem Elsass auf dem deutschfranzösischen Bauernmarkt ihre landwirtschaftlichen und handwerklichen Erzeugnisse präsentieren und verkaufen. Besucher haben auch die Möglichkeit, die regionalen Lebensmittel-Spezialitäten ausgiebig zu kosten. Das Sortiment reicht von Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Fisch, Käse und Nudeln über Blumen und Kräuter bis hin zu Marmeladen, Säften, Weinen, Sekten, Bränden und Brot- und Backwaren. Auch Vorführungen wie zum Beispiel die Räucherung von Forellen, das Schnitzen von Figuren oder das Binden von Kränzen stehen auf dem Programm des Bauernmarktes. Fachleute stehen den Besuchern auch gerne für Informationen und Tipps zur Verfügung. Damit der Besuch zum Erlebnis für die ganze Familie wird, werden auch für die Kleinen verschiedene Attraktionen angeboten. Sie können beispielsweise Bälle filzen und sich an verschiedenen

-Foto: privat

schaften erzielten sie beachtliche Erfolge und stellten unter anderem zwei Pfalzrekorde auf. In der angrenzenden Schlosshalle können sich die Besucher des Bauernmarktes von ihrem ausgiebigen Rundgang und der Einkaufstour an einer schön gedeckten Tafel erholen. In angenehmer Atmosphäre werden besonders ausgesuchte Speisen aus der Region angeboten: von Kalbsbäckchen mit buntem Linsengemüse bis hin zu Spargel, gekocht von namhaften Köchen: Traiteur Eric Bourgard (Wissembourg/Elsass), Gerhard Becker (Gleiszellen-Gleishorbach) und die Köche vom Stiftsgut Keysermühle (Klingenmünster). Zu allen Speisen werden entsprechend ausgewählte – auch französische – Weine von der Winzergenossenschaft Cleebourg (Cleebourg/ Elsass) und vom Weingut Christian Brendel (Pleisweiler-Oberhofen) sowie feine Destillate und Säfte gereicht. Der Konditormeister Gerhard Herzog präsentier t

Frauen sind Göttinnen

Ingo Appelt kommt mit seinem Programm ins Haus des Gastes ■ BAD BERGZABERN Ingo Appelt ist wieder da. Am Freitag, 17. Mai, kommt der Komiker um 20 Uhr ins Haus des Gastes. Nicht nur

Ingo Appelt huldigt den Damen.

dern frei nach dem Gebot „Liebe deine Nächste“ predigt sich der geläuterte Comedyrüpel nun in die Herzen der Deutschen. Denn wenn es jemand verdient hat, vergöttert zu werden, dann doch jene rätselhaften Wesen an der Seite der Männer: Frauen. So will Ingo Appelt als selbsternannter Glaubensstifter nichts mehr, als dass seine Jünger erkennen: Frauen sind wahrhaft Göttinnen. Und die Männer können nur noch beten. Seit Menschengedenken haben sich Männer das Gegenteil vorgemacht, doch damit ist jetzt endlich Schluss. Wer immer noch glaubt, Gott habe nicht die Frau, sondern ausgerechnet den Mann nach seinem Bilde geschaffen – der sollte mal genauer hinschauen. (per)

-Foto: Veranstalter

mit einem frischen Programm, son-

Kartenvorverkauf: Tourist Info unter 06343-989 660.

Tel. 06343/939379 76887 Bad Bergzabern Marktstr. 37

Am Sonntag, 13. Mai

Marktstr. 39 Tel. 0 63 43

Frischer Spargel gehört zum Angebot des Bauernmarkts.

vorführen und verschiedene Arbeiten dazu ausstellen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Bigband de Luxe unter Leitung von Peter Kusenbach

-Foto: privat

von 13 bis 18 Uhr auch die Bad Bergzaberner Geschäfte geöffnet haben, dürfen sich die Besucher auf einen erlebnisreichen Muttertags-Sonntag freuen. (per)

Maskenball der Lust

Vatertagsgeschenk

10% auf einen Artikel

Ausstellung von Rainer Magold im Haus des Gastes ■ BAD BERGZABERN Die Opern von Guiseppe Verdi und Richard Wagner und ihre Besucher sind der Ausgangspunkt dieser Kunstausstellung. Das Titelbild der Ausstellung erinnert an Verdis Musik aus der Oper „Der Maskenball“ mit ungeheurer lustvoller Expressivität. Masken, Mystik, erotische Spannung lassen Phantasie und Wirklichkeit in unendlicher Sinnlichkeit verschmelzen. Erwartungsvolle Gesichter hinter Masken, lustvolle Körper elegant verhüllt, erotische Träume hinter traditionellen Konventionen sind die Themen. Der expressionistische Maler verarbeitet leidenschaftliche Musikdramen von Verdi und Wagner lyrisch und ausdrucksstark, unwirklich und kritisch. Monumentale Werke mit Titeln wie „Raffinesse“, „Maria Callas“, „Charly Chaplin“, „Beichtstuhl der Begierde“, „After the Show“ und Portraits von Verdi und Wagner runden diese Aus-

stellung ab. Von innig-lyrisch bis hin zu expressiver dramatischer Gestik zeigt Rainer Magold die Bandbreite seiner künstlerischen Handschrift in dieser sehenswerten Ausstellung. (per)

Romantische Masken.

-Foto: privat

Bad Bergzabern, Haus des Gastes, 5. Mai bis 17. Juni, jeden Tag durchgehend von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Am Sonntag, 12. Mai ist Muttertag! 13.00 - 18 Uhr geöffnet

www.outfit-bza.de

HÖRERLEBNIS-TAG VERKAUFSOFFENER SONNTAG, 12. MAI 2013

Hörsysteme von Widex bieten ein einzigartig natürliches Hörgefühl und kristallklaren Klang für bestes Sprachverstehen und Musikgenuss. Und das Beste ist, die Hörsysteme sind so klein, dass sie fast unsichtbar sind.

Sie erhalten Widex-Hörsysteme eine Woche gratis und unverbindlich zum Probetragen.

Frühjahrsmode in bunten Farben für die ganze Familie Schuhe - Sandaletten - Pantoletten Sport - Freizeit - und Bademoden

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Königstraße 46 76887 Bad Bergzabern Fon: 0 63 43 / 98 99 00 Fax: 0 63 43 / 98 99 01 info@martin-linke.eu

5% Rabatt

bei einem Einkaufswert ab 100,- €

Bad Bergzabern sport.thomas@gmx.de | www.sport-thomas.de www.facebook.com/marktstrasse4411

gültig vom 6. bis 8. Mai Marktstr. 34 Tel. 0 63 43 - 70 04 99

Überzeugen Sie sich selbst am Muttertag, 12. Mai 2013:

Familien - Einkaufstag in Bad Bergzabern

Marktstraße 44

www.brillenstudio-koehler.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9:00 - 12:30 Uhr, 14:00 - 18:30 Uhr, Sa. 9:00 - 13:00 Uhr

Marktstraße 11 -Foto: abu

Hausbesuch und Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich.


Pfalz-Echo – Sport / Rätsel

Seite 10

„Wem drücken Sie die Daumen?“

PFALZ-ECHO-UMFRAGE: Das erste Mal in der Fußball-Geschichte stehen

sich zwei deutsche Mannschaften im Champions-League-Finale gegenüber – wie bewerten die Südpfälzer dieses große Ereignis?

■ K A N DE L Im ChampionsLeague-Finale am 25. Mai stehen sich die beiden besten deutschen Mannschaften Borussia Dortmund und der FC Bayern gegenüber, um um die Krone des europäischen Fußballs zu kämpfen. Wir haben Menschen aus der Umgebung befragt, was ein deutscher Sieg für den Fußball bedeutet und mit welchem Team werden die Menschen mitfiebern. Wird die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes oder doch von Jürgen Klopp im Wembley-Stadion die Nase vorn haben? Andreas Friedrich aus Karlsruhe, Es ist schön, dass z wei deutsche Mannschaften nach dem Fiasko des letzten Finales im Endspiel stehen. Das haben sich die deutschen Mannschaften verdient. Mein Herz schlägt für Bayern. Ich würde, mit einer vorsichtigen Einschätzung, für 4:2 für Bayern tendieren. Dortmund gönne ich auch einige Tore, aber gewinnen sollen soll Bayern. Jasmin Pohlmann aus Kandel Ich glaube, das ist eine große Sache und zeigt, dass z wei deutsche Vereine We l tk lasse Fußball spie-

len. Ich bin für Dortmund, weil die Mannschaft mir sympathischer ist. Sie sind nicht so überheblich, wie die Bayern. Außerdem mag ich den Trainer Jürgen Klopp. Das Finale wird knapp ausgehen. Ich schätze 2:1 für Dortmund. Fritz und Edeltraut Lietzau aus Jockgrim Das ist neu und hat es in dieser Form noch nicht gegeben – da k ann man sich freuen. Jürgen Klopp ist sehr sympathisch, weil er so natürlich wirkt. Wir sind zwar für Dortmund, aber es ist nicht so schlimm, wenn Bayern gewinnt. Wir denken, dass Bayern mit 2:1 gewinnen wird. Sie sind eine der besten Mannschaften der Welt. Marco Nungesser aus Kandel Das zeigt ganz deutlich, dass der deutsche Fußball in Europa mittlerweile die spanische Vorherrschaft abgelöst hat. Die Spanier haben bislang immer dominiert. Dies kann eine Art Wachwechsel bedeuten. Was das Spiel angeht: Ich bin für Dortmund, der Trainer Jürgen Klopp ist mir sehr sympathisch. Ich wäre für 1:0 für Dortmund und zwar durch eine strittige Situation.

Andreas Bevier aus Kandel Das Finale zeigt, dass der deutsche Fußball im internationalen Vergleich besser geworden ist. Vielleicht wird die deutsche Nationalmannschaft auch wieder besser. Ich bin für Dortmund, weil die Bayern sonst immer gewinnen. Aber es wird knapp: 2:1 für Dortmund. Frank Illy aus Kandel Auf jeden Fall ist es super, wenn eine deutsche Mannschaft so weit nach vorne kommt und damit die Spanier ins Abseits verweist. Ich bin für die bessere Mannschaft. Ganz einfach: Wer besser spielt, der hat es auch verdient zu gewinnen. Mein Tipp: nach Verlängerung 3:2 für Dortmund. (teu)

Besuchen Sie uns im Internet: www.pfalz-echo.de

19 - 06.05.2013

Da läuft was

Südpfalzlauf startet am Pfingstmontag in Rülzheim ■ RÜLZHEIM Am Pfingstmontag, 20. Mai, steht in Rülzheim wieder alles im Zeichen der Läufer. Der Südpfalzlauf am Pfingstmontag mit Start am Festwiesengelände ist für viele Läufer aus der nahen und fernen Umgebung ein absolutes Muss. Neben diversen Walking- und Schülerwettbewerben und einem 5,2 km-Lauf werden ein 10 km-Lauf und ein Halbmarathon angeboten. Besonders begehrt wird in diesem Jahr wieder die 10er Strecke sein, sie ist der 2. Lauf zum PSD Lauf-Cup Pfalz/Baden. Nicht umsonst gehört der Südpfalzlauf zu den beliebtesten Läufen in der Pfalz: Zum einen besticht die Streckenführung durch den schattigen Rülzheimer Wald, zum anderen die

reibungslose Organisation des Laufs, die in den fachkundigen Händen der Vorstände Wolfgang Behr und Stephan Hammer sowie deren Crew von freundlichen Helfern im blauen Vereins-T-Shirt liegt. Der erste Startschuss für die 10 km fällt um 9 Uhr, dann geht es nahtlos weiter mit den anderen Läufen – Spannung ist also vorprogrammiert. Ein Fotoservice ist vor Ort, die Veranstaltung wird fachkundig moderiert von Jochen Heringhaus. (per) Voranmeldungen und Informationen bei Otto Pfadt unter 07272-6902, per E-Mail an lgruelzheim@web.de und auf der Homepage www.lgruelzheim.de.

Läufer aus nah und fern waren schon 2012 in Rülzheim am Start. -Foto: privat

Ganz vorne mit dabei

Zwicker nimmt die erste Hürde zur DM Qualifikation ■ OFFENBACH Bei äußerst widrigen Wetterbedingungen stand am vergangenen Wochenende die erste Bewährungsprobe für die Offenbacher Mehrkämpfer an. Ihr Ziel, die geforderte Punktzahl für die Deutsche Schülermeisterschaften im Block-Lauf zu erreichen, setzte Saskia Zwicker auf Anhieb um. Mit 2547 Punkten konnte sie deutlich die geforderten 2375 Punkte überbieten und sorgte zugleich für das beste Resultat der 15-jährigen Mädchen. Jetzt steht noch die geforderte Qualifikation über die Mittelstrecke für diesen Block an. Auf Emily Fend (W14) und Aaron Lang (M14) kamen durch den Altersklassenwechsel neue Anforderungen zu. Dabei machte den beiden der Wechsel von den 60 Meter auf die 80 Meter Hürden zu schaffen. Trotz der Schwierigkei-

76877 Offenbac h Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

ten absolvierten sie einen guten Wettkampf und beendeten den Tag mit einigen persönlichen Bestleistungen, Emily Fend mit 2130 und Aaron Lang mit 2533 Punkten. Den zweiten Siebenkampf in ih-

rer sportlichen Laufbahn bestritt Isabell Acuntius. Mit einer feinen Leistungssteigerung und drei persönlichen Bestleistungen beendete sie den Wettkampf mit 3952 Punkten. (per)

Saskia Zwicker beim Hürdenlauf in Aktion.

-Foto: privat


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013

KÜCHE, WAND & TREPPEN D, BA r fü N TE AT PL IN TE NATURS

L AG E RV E R K AU F Quarzkomposit 100 x 30 cm, 12 mm lfm ab

100 x 30 cm, 30 mm

66,

99

DUSCHWANNE

MARMOR-AGGLO

BIANCO SARDO GRANIT

I

z.B.

z.B.

z.B.

z.B.

Seite 11

lfm ab

42,99

reinweiß 100 x 30 cm, 20 mm

lfm ab

39,99

parabolisch geschliffen Stck. ab

(inkl. MwSt. | zzgl. Lieferung & Montage)

aße 3 · 76833 Siebeldingen KONRAD GmbH · Wiesenstr w.konrad-naturstein.de Tel. 0 63 45 - 32 11 • ww

nge Vorrat reicht. Alle Angebote gelten nur sola

Eins von sieben Leben

Wein & Kultur

Verunfallte Wildkatze „Piratin“ erfolgreich ausgewildert ■ LANDAU/WALDROHRBACH Ein altes Sprichwort besagt: Katzen haben sieben Leben. Diese Siebenzahl wird oft als das Synonym für Unendlichkeit interpretiert. Natürlich haben auch Wildkatzen nicht wirklich sieben Leben, sondern nur eines. Dieses eine, so kostbare Leben wurde einer schwer verunfallten, jungen weiblichen Europäischen Wildkatze nun gerettet. An einem Februarabend streifte die junge Wildkatze durch ihr Revier bei Waldrohrbach, inmitten des Pfälzer Waldes. Auf ihrem Weg überquerte das Wildtier die Bundesstraße 48 und wurde von einem Auto erfasst. Verantwortungsbewusst informierte der PKW-Fahrer die Polizei sowie das Tierheim in Landau. Die schwer verletzte Katze schleppte sich mit letzter Kraft in die nahegelegene Böschung. Dort konnte sie durch den beherzten Einsatz einer Tierheimmitarbeiterin geborgen und zur Erstversorgung in eine Tierklinik gebracht werden. Auf Grund der erheblichen Kopfverletzungen musste der Wildkatze dort ein Auge entfernt werden. Anschließend zeigte sich, wie rasch und unbürokratisch das Rettungsnetzwerk ‚Wildkatze‘ in der Südpfalz funktioniert. „Im zügigen Informationsfluss zwischen der unteren Naturschutzbehörde des Umweltamtes der Stadt Landau, dem Zoo Landau in der Pfalz und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V.) wurde schnell ein Notfallplan für die junge Wildkatze entworfen“, freut sich die Leiterin der BUND-Geschäftsstelle und des Projekts „Wildkatzensprung RLP SÜD“, Sylvia Mentzel. Wildkatzen gehören zu den streng geschützten Tierarten Deutschlands. Nur noch geschätzte 7.000 lebendige Vertreter dieser Art sind in ganz Deutschland vertreten. Mit schweren Prellungen am ganzen Körper und stark traumatisiert wurde die Wildkatze über mehrere Wochen im Landauer Zoo

399,-

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

BIANCO SARDO 80 x 80 cm

Hochstadter Weinmosaik ■ HOCHSTADT Am Samstag, 11. Mai, präsentieren acht Hochstadter Weingüter ab 16 Uhr die Vielfalt ihrer Weine, ganz besonders des Jahrgangs 2012 vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Besucher können in der Weinlounge in stilvollem Ambiente ein genussreiches Vergnügen erleben. Das Küchenteam der „Bärenklause“ aus Herxheim hat sich dafür ganz besondere kulinarische Kreationen ausgedacht. Mit dabei ist auch das Cafe-Mobil Carmino. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Eventbereich in einem angenehmen Lichter- und Kerzenschein erstrahlen. (per) www.weinmosaik-hochstadt.de

Wie die Beatles

„Roundabout“ in Kreuz & Quer ■ LANDAU Am Freitag, 10. Mai, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), wird das Duo „Roundabout“ im Gewölbekeller der Kneipe Kreuz & Quer erstmals zu Gast sein. „Roundabout“ – das ist die Synthese aus einem folkorientierten Gitarrenspiel, wie es Uwe Zeeb in vielen professionellen Formationen entwickelt hat,

und dem Gesang von Christian Settelmeyer, der sowohl seinen klassischen Hintergrund als auch seine Vorliebe für die Musik der 60er und 70er Jahre erkennen lässt. In seinem aktuellen Programm präsentier t das Duo bekannte und seltener gehörte Stücke der Beatles in einer ganz eigenen Interpretation. (per)

Landaus Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel und Wildbiologin Sylvia Mentzel mit der Wildkatze „Piratin“ vor der Wiederauswilderung. -Foto: Zoo Landau

gepflegt und stand dort unter der ständigen tierärztlichen Kontrolle des Landauer Zoodirektors und Zootierarztes, Dr. Jens-Ove Heckel. Die Quarantänestation des Zoos wurde zum wildkatzengerechten Krankenzimmer umgestaltet. Wildbiologin Mentzel beobachtete zusätzlich den Genesungsprozess der auf den Namen „Piratin“ getauften Wildkatze. Die Prognose sah zunächst nicht gut aus. Die

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

insbesondere für: Winden

Katze fraß nicht und auch das typische Abwehrverhalten, welches Wildkatzen normalerweise zeigen, blieb aus. Doch das Gesundwerden braucht Zeit, Ruhe und gute Pflege. Auch per nächtlicher Videoüberwachung wurden die Fortschritte der wilden Piratin langsam deutlich. Als das Fressen, Klettern und Fauchen nach etwa sechs Wochen wieder optimal funktionierten, konnte die

Auswilderung geplant werden. Aus Erfahrung ist bekannt, dass die auch nach Gehör jagenden Wildkatzen „einäugig“ eine sehr reelle Überlebenschance haben. An einem sonnigen Tag war es dann endlich soweit: Mit einem großen Sprung aus ihrer Transportbox ist die kleine ‚Piratenkatze‘ in ihr abenteuerreiches Leben in die Wildbahn in der Nähe ihres ursprünglichen Fundortes zurückgekehrt. (per)

Das musikalische Duo „Roundabout“ kommt nach Landau.

Natur & Umwelt Bienwald-Informationszentrum wieder offen ■ STEINFELD Das BIZ Viehstrich im Steinfelder Rathaus hat am Sonntag, 12. Mai, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucherbetreuung übernimmt die Naturführerin Johanna Thomas-Werling. (per)

SUDOKU

GEBIETSSUMMEN

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen.

Melden Sie sich bei uns!

13

17

16

Tel: 07275 / 9 14 98 90

12

6

17

E-Mail: info@diegefairten.de

8 5

Auflösung 21

14

10

6

16

6

11

3 8 5 7 2 4 9 6 1

13 9

8 15

1

7

10

15

5

9

25

14

13

10

10

3

9

6 7 1 9 8 3 2 4 5 23

15

15

1 9 2 4 3 5 7 8 6 5

14

8

11

8 5 3 2 6 1 4 7 9

24

21

7

9 4 8 1 5 2 6 3 7

11

6

22

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 13

-Foto: Veranstalter

9

16

3

2 6 4 5 1 7 8 9 3

22

1

16

15 13

6

14

18

15

19

4 1 9 6 7 8 3 5 2 21

15

3

4

5 3 7 8 9 6 1 2 4

15

7

14

9

7 2 6 3 4 9 5 1 8

3

12

6


Händler & Handwerker Kooperation

2HK

Pfalz-Echo – Vor Ort


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

PFALZ-ECHO-Umfrage: Wem drücken unsere Leser die Daumen im Champions-League-Finale? > Seite 10

Unter vier Augen: Kardinal Karl Lehmann im Interview > Seite 3

(Gedankliche) Barrieren überwinden

Mit der Aufführung des Stücks „Romeo und Julia“ geht der Arbeitskreis Sexualität und Behinderung an die Öffentlichkeit – Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft

Wer macht mit? Kindersprüche gesucht

Liebe und Sexualität – auch mit Behinderung absolut kein Tabuthema.

Von Anne Burk

■ LANDAU/OFFENBACH Es kommt selten vor, dass ein Theaterstück beim Publikum so viel Begeisterung auslöst, wie das vor wenigen Tagen bei der Aufführung von „Romeo und Julia“ passiert ist: Laute Begeisterungsrufe begleiten

-Foto: abu

die Auftritte der Schauspieler – tosender Applaus im Publikum und strahlende Gesichter auf der Bühne. Die Aufführung des Stücks ist Teil eines großen Projekts des Arbeitskreises „Sexualität und Behinderung“. Die Theater-AG der Lebenshilfe Offenbach hat sich mit „Romeo und Julia“ ein passendes Stück ausgesucht, um

Romeo und seine Julia sind unzertrennlich.

die Themen Liebe und körperliche Anziehung auf spielerische Art zu erarbeiten. Die Darsteller hatten sichtlich Spaß daran, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, sie sind in ihren Rollen aufgegangen und auch viele der im Publikum sitzenden Mitbewohner konnten sich ganz offensichtlich mit der

-Foto: abu

Thematik identifizieren und ließen sich mitreißen. Mit der Veranstaltung wollte der Arbeitskreis eine breitere Öffentlichkeit erreichen und auch Menschen für die Thematik sensibilisieren, die nicht direkt davon betroffen sind.

Liebe Eltern, wir brauchen Ihre Unterstützung. Die Redaktion ist auf der Suche nach unterhaltsamen und klugen Sprüchen, von Kindern, denn wie heißt es so schön: „Kindermund tut Wahrheit kund!“ Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Sprüche von Ihren Kindern zitieren Sie immer wieder gerne? Lassen Sie uns es wissen: per Post oder per E-Mail, mit Bild oder ohne Bild – wir sind sehr gespannt auf die Zuschriften. (red) PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Straße 3, 76870 Kandel redaktion@pfalz-echo.de Mit der Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die uns zur Verfügung gestellten Materialien und Informationen veröffentlichen.

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

„Demokratie braucht jede Stimme!“ Beiräte für Integration fordern kommunales Wahlrecht

■ WÖRTH Über ihre Kampagne „Demokratie braucht jede Stimme!“ informierten die Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration Aydin Tas (Stadt Landau), Adnan Inan (Stadt Germersheim), Metin Istanbullu (Stadt Wörth) und Ziya Yüksel (Kreis Germersheim) in einem gemeinsamen Pressegespräch am Dienstag, 30. April, im Wörther Rathaus. In dieser Kampagne geht es um das kommunale Wahlrecht für alle, denn bisher dürfen in Deutschland nur Deutsche und EU-Bürger an den Wahlen zu den Kommunalparlamenten teilnehmen. Die Hintergründe der Vorsitzenden sind folgende: In ganz Deutschland leben 4,45 Millionen Menschen ohne EU-Staatsbürgerschaft (sog. Drittstaater), die nicht an den Kommunalwahlen teilnehmen dürfen, obwohl viele von ihnen schon

lange Zeit hier leben. Aber gerade in der Kommunalpolitik würden täglich Entscheidungen getroffen,

die unmittelbare Auswirkungen auf die gesamte Bevölkerung haben. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

Junge Ritter im Wettkampf Ritterspiele auf der Burg Landeck

Die vier Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration mit Ursula Radwan, Beigeordnete der Stadt Wörth, und den Infoflyern zu ihrer Kampagne. -Foto: efk

Sie können zu einer Bank gehen, oder zu 100 Banken gleichzeitig!

■ KLINGENMÜNSTER Der Landeckverein bietet an Christi Himmelfahrt, 9. Mai, von 12 bis 17 Uhr, Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren die Gelegenheit, an Ritterspielen teilzunehmen. Neben Bogenschießen gehören

auch Sackhüpfen und Eierlauf zum Wettbewerb. Außerdem gibt es ein Quiz zur Ruine Landeck und ihrer Umgebung. In der Teilnahmegebühr von 5 Euro ist eine Mahlzeit aus der Burgschänke enthalten. (per)

Wir freuen uns auf IHREN Besuch

Beratung kostenfrei Wir erkunden die Finanzierungsangebote von mindestens 100 Banken u.a. Godramsteiner Hauptstr. 38a • Landau • Tel.: 0 63 41 - 9 94 71 88 • Fax 9 94 71 89 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 13 bis 18 Uhr · Sa. 9 bis 13 Uhr

Terminvereinbarung unter: 06341 – 38 000 38 Max-von-Laue-Str. 2 a, 76829 Landau Bestkonditionen unter: www.rf-suedpfalz.de

Grabmale • Abdeckungen • Urnengräber • Pflege und Erhaltung von Grabstätten • Bronzeartikel • Küchenarbeitsplatten • • Naturstein • Fensterbänke • Treppen • Bodenbeläge • • sowie alle Sandsteinarbeiten •


5. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Bauen und Wohnen in Landau wird attraktiver

Tatort: Landau Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger

Das Bauamt präsentiert aktuelle Bauprojekte und Statistiken

■■Landau Höhere Attraktivität sowie steigendes Vertrauen der Investoren und Bürger in die Stadt haben sich laut Landauer Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer positiv auf die statistischen Auswertungen zum Thema „Bauen und Wohnen in Landau“ ausgewirkt. Die neu veröffentlichten Daten vom Jahr 2012 wurden von Schlimmer gemeinsam mit Stadtbauamtsleiter Christoph Kamplade in einer Pressekonferenz im Rathaus vorgestellt. Die statistischen Erhebungen des Stadtbauamts Landau weisen eine imposante Steigerung von 86 Prozent bezüglich der Bausummen aus, die auf große Gewerbe- und Wohnbauprojekte zurückzuführen ist. Ingesamt wurden 198 statistisch relevante Baugenehmigungen in diesen Jahr in Landau erfasst. Davon waren 51 neue Wohngebäude, 32 neue Nicht-Wohngebäude und 115 Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden. „Natürlich sind diese Statistiken auch für mich ein persönlicher Erfolg, aber letztlich hängt alles

daran, dass viele Partner in diesen „Spielen“ gut zusammen wirken“, sagt Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer. „Wir haben

in der Verwaltung der Wirtschaftsförderung hervorragende Leute, ebenso im Stadtbauamt. Auch der Stadtrat wirkt entsprechend an die-

Lesen Sie weiter auf Seite 11

Zeugen und der verletzte Fußgänger (ca. 70 Jahre alt, mit Gehilfe) sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Landau unter 06341-2870 oder per E-Mail pilandau@polizei.rlp.de melden.

Weitere Steine des Gedenkens

Neue „Stolpersteine“ werden im Ostring verlegt

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Stadtbauamtsleiter Christoph Kamplade

-Foto: mar

■■Landau Am 15. Mai ist es wieder soweit: die nächsten „Stolpersteine“ werden im Ostring verlegt. Zu diesem Anlass lädt Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer gemeinsam mit dem Stadtarchiv und der Landauer „Initiative Stolpersteine“ zu einem Rundgang zu den im Ostring verlegten „Stolpersteinen“ ein. Insgesamt werden dann 119

Stolpersteine im Landauer Stadtgebiet verlegt sein. Treffpunkt ist um 19 Uhr im Hof des Anwesens Ostring 5. Der Landauer Saxophonist Peter Damm wird den Rundgang musikalisch begleiten. Im November wird wieder der Kölner Künstler Gunter Demnig zur dann sechsten Verlegung von Stolpersteinen in Landau sein. (per)

Tiger, Pinguin und Erdmännchen

NEU!!! Finanzierung möglich!

• Terrassendächer

■■Landau Am Mittwoch, 1. Mai, um 15.45 Uhr, teilten Zeugen bei der Polizeiinspektion Landau mit, dass in Höhe der Einfahrt zur Straße „Am Bürgergraben“ ein älterer Fußgänger von einem PKW angefahren wurde. Der verantwortliche Fahrzeugführer soll seine Fahrt fortgesetzt haben, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern. Da der Verletzte vor dem Eintreffen der Polizei von unbekannten Passanten weggebracht wurde, stehen dessen Personalien und der Grad seiner Verletzung nicht fest. Der verantwortliche Fahrzeugführer, ein 19-jähriger Mann aus Landau, konnte ermittelt werden. (red)

sen Beschlüsse mit. All das prägt das gesamte Bild der Stadt“.

Tickets online

Onlineshop der Landesgartenschau betriebsbereit

Tiere erleben in der Kinderferienwoche – Anmeldungen ab sofort

• Markisen • Glas ESG/VSG

■■Landau Tiere beobachten und hautnah erleben – an jedem Tag der Kinderferienwoche stehen andere Zootiere auf dem Programm. Dabei erfahren die Kinder nicht nur Interessantes über die großen und kleinen Zoobewohner, sondern auch, was sie selbst zum Schutz der Tiere beitragen können. Alle Kinder erhalten zudem die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen des Zoos zu werfen: Was fressen

• Terrassendielen • Acrylglas • Wellplatten • Stegplatten • Trapezbleche • Aluverbund-Platten • Kronoplan-Platten • PVC-Hoftorprofile • Techn. Kunststoffe • Gummi Riefenmatten • Zuschnittservice

h t: Terrassendac Unser Angebo ge ta on M l. inc m 4mx3

die Zootiere? Wie wird das Futter in der Futterküche zubereitet? Wie sieht ein Tiergehege von innen aus? Auch das macht ganz viel Spaß: Mikroskopieren, Modellieren mit Ton, Spielen und Basteln. Am Ende jeder Woche erhalten die Teilnehmer ein „Tierforscherdiplom“. Die Teilnahme kann sich auch auf nur eine Woche beschränken. Die Betreuung findet in den Sommerferien ab Montag, 8. Juli, bis

Freitag, 16. August, jeweils von 8 bis 13 Uhr, montags bis freitags, statt. Pro Tag entstehen Kosten von 10 Euro, zzgl. 2,50 Euro Zooeintritt. Anmeldung ist dringend erforderlich und wird von der Zooverwaltung unter 06341-137010 und 137002 ab sofort entgegengenommen. (per) www.zoo-landau.de

€ 4.290,-

• Lieferung und Montage

In den Birkenwiesen 9 · 76877 Offenbach Telefon 06348-9836515 www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de info@pfaelzischer-kunststoffhandel.de

Führungen & Rundgänge Große Stiftskirchenführung ■■Landau Am 8. Mai findet eine große Stiftskirchenführung (mit Turmbesichtigung) mit Gästeführer Gerd Kuhn statt. Diese Führung ist kostenlos und dauert ca. zwei Stunden. Der Treffpunkt ist um 17.30 Uhr vor der Stiftskirche. (per) Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus unter 06341-138301 oder 13-8302 erforderlich.

Gebastelt und gestrahlt wurde schon in den Vorjahren. -Foto: Zooschule Landau

L AG E RV E R K AU F

KÜCHE, WAND & TREPPEN D, BA r fü N TE AT PL IN TE NATURS

BIANCO SARDO GRANIT

I

Quarzkomposit 100 x 30 cm, 12 mm lfm ab

66,

99

100 x 30 cm, 30 mm

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

nge Vorrat reicht. Alle Angebote gelten nur sola

z.B.

DUSCHWANNE

z.B.

z.B.

z.B.

Jede Menge kreative Unterhaltung wird den Kleinen in der Zooschule geboten. -Foto: Zooschule Landau

lfm ab

42,99

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

MARMOR-AGGLO reinweiß 100 x 30 cm, 20 mm

lfm ab

■■Landau Die Vorbereitungen zur Landesgartenschau laufen auf Hochtouren. Mittlerweile ist auch der Onlineshop betriebsbereit, über den Besucher der Landesgartenschau zukünftig ihre Tickets bequem vom heimischen Bildschirm aus bestellen können. Die bis zum 30. Dezember dieses Jahres vergünstigten Dauerkarten können schon zum jetzigen Zeitpunkt über den Onlineshop bezogen werden. Mit der Einrichtung des Onlineshops verfügt die Landesgartenschau Landau über einen weiteren Vertriebskanal. Das Team der Landesgartenschau erhofft sich von dieser Maßnahme einen positiven Effekt für den Kartenverkauf. Der Dauerkartenvorverkauf ist nach der Eröffnung durch die rheinlandpfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer gut angelaufen. Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder ist zufrieden mit den aktuellen Zahlen, erwartet durch den Onlineverkauf aber weitere Impulse: „Es geht immer noch besser“, schmunzelt er. Von der Startseite der Landesgartenschau werden die Interessenten über den Link »Dauerkartenverkauf« zum Onlineshop geleitet. Eine ausführliche Anleitung erklärt Schritt für Schritt das weitere Vorgehen. Nach der Bestellung erhält der Käufer die Karte umgehend per Post. (per)

39,99

BIANCO SARDO 80 x 80 cm

parabolisch geschliffen Stck. ab

399,-

(inkl. MwSt. | zzgl. Lieferung & Montage)

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

aße 3 · 76833 Siebeldingen KONRAD GmbH · Wiesenstr w.konrad-naturstein.de Tel. 0 63 45 - 32 11 • ww


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

19 - 06.05.2013

Stützentaufe statt Spatenstich

Rock & Pop Sascha Reske live

Baubeginn bei Eberspächer Controls in Landau

■ LANDAU Am Freitag, 26. April, erfolgte im Rahmen einer Stützentaufe der symbolische Start der Bauarbeiten zum neuen Firmengebäude der Eberspächer Controls GmbH & Co. KG im Gewerbepark „Am Messegelände“. Dabei wurde die erste 19 Tonnen schwere Stütze vom Kran hängend in den Untergrund eingelassen. „Die Ansiedlung von Eberspächer in Landau zeigt einmal mehr, dass unsere Stadt attraktiv ist und in allen Standortfaktoren eine Spitzenrolle in der Südpfalz einnimmt“, so Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer in seinem Grußwort. Der Stadtchef ist sich indes sicher, dass sich das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern in Landau sehr wohlfühlen wird. Auch der geschäftsführende Gesellschafter der Eberspächer Unternehmensgruppe Heinrich Baumann sieht in Landau einen idealen Standort „mit funktionierender Infrastruktur und einer guten Anbindung an das Straßennetz und den öffentlichen Nahverkehr“ und bedankte sich „für die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung

Von rechts: Heinrich Baumann (Geschäftsführender Gesellschafter Eberspächer Unternehmensgruppe), Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Wolfgang Kuhn (Geschäftsführer Eberspächer Controls), Gerda Pokuta (Kaufmännische Leiterin Eberspächer Controls), Martin Messemer (Wirtschaftsförderung Stadt Landau), Stefan Fehse (Generalplaner) -Foto: Stadt Landau

seitens der Stadtverwaltung und der Wirtschaftsförderung bei allen Fragen rund um das Baugeschehen.“

Bereits im ersten Quartal 2014 werden die rund 130 Mitarbeiter von Eberspächer Controls ihr neues Quartier in Landau beziehen.

Von Küken zu Babyaffen Öffentliche Zooführung am Muttertag

■ LANDAU Am Sonntag, 12. Mai, sind die Landauer Zoobesucher wieder herzlich eingeladen, an einer der in diesem Jahr einmal monatlich stattfindenden öffent-

lichen Zooführung im Zoo Landau teilzunehmen. Passend zum Muttertag wird Zoologin Dr. Christina Schubert auf einem Rundgang durch den Zoo den dies- und

Weißscheitelmangabe mit ihrem Nachwuchs.

-Foto: T. Schmeing

letztjährigen Nachwuchs und die vielen verschiedenen Fortpflanzungs- und Aufzuchtstrategien im Tierreich vorstellen. Von Küken, die ihren Eltern kaum aus dem Ei geschlüpft folgen, über Affen, die sich unterschiedlich lange durch die Gegend tragen und bemuttern lassen, Huftiere, die bereits wenige Minuten nach der Geburt lange Wanderungen antreten müssen, bis zu Kängurus, die es sich monatelang im Beutel der Mutter „gemütlich machen“ reichen die Anpassungen, die die Natur bei den verschiedenen Arten hervorgebracht hat. Natürlich steht Dr. Schubert auf dem Rundgang auch gerne für Fragen zur Verfügung. Die Zooführung ist kostenlos, es ist der normale Zooeintritt zu entrichten. Treffpunkt ist um 11 Uhr im Eingangsbereich des Zoos. (per)

Gute Beratung, faire Preise

Maßgefertigte Terrassendächer gibt es beim Pfälzischen Kunststoffhandel

Das Unternehmen hat sich auf komplexe elektronische Steuergeräte für die Automobilindustrie spezialisiert und beliefert

damit hauptsächlich deutsche Premiumhersteller. Der Neubau wird rund 9.000 Quadratmeter Nutzfläche bieten, davon entfallen ca. 5.000 Quadratmeter auf Produktion und Logistik, der Rest ist für Entwicklung, Verwaltung und Sozialräume vorgesehen. Für ein künftiges Wachstum ist bereits vorgesorgt. Bei Bedarf kann das zukunftsorientierte Unternehmen rund 6.000 Quadratmeter Erweiterungsfläche erwerben. Grund für den Neubau sind die beengten Raumverhältnisse am bisherigen Standort des Unternehmens in Herxheim. Um Abhilfe zu schaffen, wurde bereits 2011 ein Teil der Produktion vorübergehend nach Kandel ausgelagert. Im Zuge des Umzugs nach Landau wird Eberspächer Controls die bisherigen Standorte aufgeben. Die hierdurch frei werdenden Produktionsflächen in Herxheim wird das Schwesterunternehmen Eberspächer catem übernehmen, das dort mit rund 290 Mitarbeitern unter ebenfalls sehr beengten Platzverhältnissen elektrische Fahrzeugheizungen herstellt. (per)

■ OFFENBACH Auf jeweils fünfzehn Jahre Berufserfahrung blicken Georg Rieder und Thomas Klein zurück. Die beiden Geschäftsinhabern des Pfälzischen Kunststoffhandel gründeten das kleine Unternehmen im Jahre 2011. Seitdem ist man in Offenbach/Queich, In den Birkenwiesen 9, ansässig.

■ Produktvielfalt Geboten wird eine große Produktvielfalt rund um technische Kunststoffe. Gerüstet ist die Firma für große oder kleine Projekte, ob im Privathaus oder der Industrie. Spezialisiert hat sich das Fachgeschäft auf Terrassenüberdachungen und die dazugehörigen Markisen. Die auf Wunsch individuell gefer-

-Foto: tom

tigten Dächer sind witterungsbeständig und lassen sich in Stil und Farbe perfekt an die örtlichen Gegebenheiten anpassen. Die stabilen Aluminiumprofile rosten nicht und halten ihre Farbigkeit ein Leben lang. In der Regel lassen sich die Überdachungen mit allen denkbaren Beschattungssystemen kombinieren.

■ Verschiedene Antriebe Beim Antrieb kann der Kunde zwischen Elektro-, Kurbel- oder funkgesteuertem Antrieb wählen. Die Überdachungen sind mit allen handelsüblichen Dreh-Kipp-Glas und Schiebeelementen kombinierbar. Im Liefer-und Lagerprogramm

www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de

www.facebook.com/ pfalz.echo

Die Band Skye präsentiert schottische und irische Klänge ■ BÖCHINGEN Am Donnerstag, 9. Mai, gastiert die Band Skye auf dem Dorfplatz in Böchingen. Nach einjähriger Konzertpause melden sich die Pfälzer Highlander auf der Bühne zurück. Mit gewohnter Manier wollen Chris Loch mit seiner Tin Whistle und seinem Dudelsack, Joachim „Lochi“ Lochbaum mit seiner Gitarre und Gunther Gehrlein mit seiner Bodrhan, und der charismatische Sänger Chris den Zuhörern einen unvergesslichen Abend bereiten und für ausgelassene Stimmung sorgen. Neben den bekannten Stücken aus Schottland gibt es auch einiges Neues. Beim „Black Velvet Band“, dem „Wild Rover“ und anderen Irish Traditionals darf mitgesungen und getanzt werden, genau so wie bei „Amazing Grace, Scotland the Brave“ oder „Loch Lomond“. Daneben haben die drei Jungs natürlich auch

eigene Songs im Repertoire wie „At the Sound of the Bagpipe“ und den „Simple Love Song“. Ab 19.30 Uhr wird der Verein „Leben im Dorf“ die Besucher mit irischen Bieren und traditionellen Irish

Stew bestens versorgen. Sollte das Wetter zu „schottisch“ sein und der Regen lotrecht vom Himmel fallen, wird das Konzert in den angrenzenden Festsaal verlegt. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. (per)

Im Zeichen von schottischer und Irischer Musik: Skye.

-Foto: privat

Traunsteiner Bier in der Pfalz Offenbach feiert zweites Traunsteiner Bierfest i

■ Kundenorientierter Service

Beim Pfälzischen Kunststoffhandel findet jeder das richtige – egal ob Privatmann oder Unternehmen.

Besuchen Sie uns:

Schottland in der Pfalz

der Firma finden sich auch Wellund Stegplatten, fawrbiges oder farbloses Acrylglas, Alu-Verlegesysteme, Terrassendielen aus Fliesen und Holz oder aus Verbundwerkstoff, technische Kunststoffe sowie farbige Balkonverkleidungsplatten und vieles mehr. Auch Edelstahl oder Glasvordächer werden gefertigt.

Selbstverständlich beim Pfälzischen Kunststoffhandel sind gute Beratung und faire Preise. Zum Service gehört der Zuschnitt auf Maß, der dem Kunden viel Zeit und Mühe ersparen kann. Große und sperrige Waren werden auf Wunsch anliefert. Natürlich gehört die Montage der gefertigten Teile ebenfalls zu den Dienstleistungen. Die Mitarbeiter der Firma stehen ihren Kunden mit kompetentem Fachwissen zur Seite und helfen vor Ort bei der Planung der Bedachung oder Verglasung. Aktuell gibt es beim Pfälzischen Kunststoffhandel die Sommeraktion 2013. So hat man ein ALU-Terrassendach 4.00 m x 3.00 m inklusive manueller Unterglasmarkise und Montage in den Farben weiß, anthrazit oder silbergrau im Angebot. (tom)

■ LANDAU Am Mittwoch, 8. Mai, um 20.15 Uhr kommt Sascha Reske im Rahmen der Kulturcafé-Reihe ins Café am Markt nach Landau. Sascha Reske ist ein deutscher Sänger, Songwriter und Schriftstellerder sich in seinen Texten und Liedern vorwiegend sehr autobiografisch mit den philosophischen Grundfragen des menschlichen Lebens befasst. Inspiriert wird er in seinen Werken vor allem von Bands wie Coldplay und Musikern wie Damien Rice. Auch Größen der Literaturgeschichte wie Heinrich von Kleist zählen zu seinen Inspirationsquellen. Der Eintritt kostet 12 Euro. Es wird empfohlen im Vorfeld eine Karte zu reservieren, da nur ein begrenztes Kontingent an Karten zur Verfügung steht. (per)

Beim Fassanstich: Axel Wassyl (Bürgermeister Offenbach, 2. von links), Hans Zillner (zweiter Bürgermeister der Stadt Traunstein, rechts) und die Chefs der Brauerei Traunsteiner Hofbräu (in Tracht). Foto: privat

■ OFFENBACH „Bayern und Pfalz, Gott erhalt’s“ hieß vor einigen Jahrzehnten das Motto, das die Beziehung zwischen dem Freistaat und der Pfalz beschrieb. Dies soll auch beim Traunsteiner Bierfest am 8. und 9. Juni auf dem idyllischen, neu gestalteten Platz im Kulturzentrum Offenbach rund um das Queichtalmuseum so sein. Seit dreizehn Jahren veranstaltet der Verein Südliche Weinstraße Offenbach auf dem Traunsteiner Marktplatz ein Weinfest, das sich im gesamten Chiemgau großer Beliebtheit erfreut. „Da mittlerweile eine regelrechte Freundschaft zwischen der oberbayerischen Metropole und der Verbandsgemeinde Offenbach entstanden ist,

kam man auf die Idee, sozusagen als Gegenpol zu dem Weinfest in Offenbach ein Bierfest zu veranstalten. Die Premiere im Jahr 2011 war ein voller Erfolg,“ so Alex Wassyl, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Offenbach. Der Förderverein Queichtalmuseum wird in gleicher Art und Weise wie vor zwei Jahren einen stimmungsvoll gestalteten Biergarten einrichten und dort in traditioneller Art und Weise den Ausschank von Original Traunsteiner Hofbräu betreiben. Traditionell bedeutet auch, dass die Besucher durchaus ihr Vesper mitbringen können. Allerdings bietet das Team des Fördervereins auch Leberkäse, Weißwürste, den

beliebten Museums-Burger, Radi, Obazda – alles mit frischen Brezeln an. Sonntags gibt es zusätzlich einen Mittagstisch. Die Blasmusik kommt am Samstagabend ab 18 Uhr von der Offenbacher Kultuskapelle und sonntags ab 11 Uhr von der Ottersheimer Musikkapelle. Eine Besonderheit gibt bei der Tischvorbestellung: Ein original 10-Liter-Holfass Traunsteiner Hofbräu wird auf dem Tisch platziert und frisch gezapft. Vor zwei Jahren brachte es der MuseumsvereinsVorsitzende und Bürgermeister Axel Wassyl samstagabends auf 21 am Tisch gezapfte Fässer. Insgesamt war der Andrang so groß, dass am Sonntagvormittag fast der gesamte Biervorrat aufgebraucht war. Die Stadt Traunstein, die das Fest tatkräftig unterstützt, sorgt unter anderem für den Transport der kostbaren Fracht in die Pfalz: Der Zweite Bürgermeister Hans Zillner höchstpersönlich wird den Bier-Lkw von Traunstein nach Offenbach fahren und natürlich kräftig mitfeiern. Tischvorbestellungen sind möglich per Überweisung von 55 Euro je 10-Liter-Fass (maximal zwei Fässer je Tisch) unter Angabe der Personenzahl und der Adresse für die Buchungsbestätigung auf das Konto Nr. 350 545 35 bei der Sparkasse SÜW (BLZ 548 500 10). Zahlungsempfänger ist der Förderverein Queichtalmuseum e. V. (per) Traunsteiner Bierfest, 8. und 9. Juni, Kulturzentrum Offenbach.


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013

Angebote für Senioren Senioren-Tanzcafé ■■Landau „Tanzen verbindet“ – das ist das Motto, unter dem sich die „Senioren mit Schwung“ an jedem zweiten Sonntag im Monat im „Kesselhaus“ Landau treffen können. Diese Treffen im Tanzcafé im „Kesselhaus“ versprechen Spaß und Abwechslung. Das nächste Seniorentanzcafé findet am Sonntag, 12. Mai, von 15 bis 18 Uhr im Kesselhaus Landau, Lazarettgarten 16, statt. Der Eintritt ist frei. (per)

Frauen sind Göttinnen

Ingo Appelt kommt mit seinem Programm ins Haus des Gastes ■■Bad Bergzabern Ingo Appelt ist wieder da. Am Freitag, 17. Mai, kommt der Komiker um 20 Uhr ins Haus des Gastes. Nicht nur

Ingo Appelt huldigt den Damen.

dern frei nach dem Gebot „Liebe deine Nächste“ predigt sich der geläuterte Comedyrüpel nun in die Herzen der Deutschen. Denn wenn es jemand verdient hat, vergöttert zu werden, dann doch jene rätselhaften Wesen an der Seite der Männer: Frauen. So will Ingo Appelt als selbsternannter Glaubensstifter nichts mehr, als dass seine Jünger erkennen: Frauen sind wahrhaft Göttinnen. Und die Männer können nur noch beten. Seit Menschengedenken haben sich Männer das Gegenteil vorgemacht, doch damit ist jetzt endlich Schluss. Wer immer noch glaubt, Gott habe nicht die Frau, sondern ausgerechnet den Mann nach seinem Bilde geschaffen – der sollte mal genauer hinschauen. (per)

-Foto: Veranstalter

mit einem frischen Programm, son-

Kartenvorverkauf: Tourist Info unter 06343-989 660.

Seite 9

Weltbekannte Geigerin zu Gast in Landau

Maia Cabeza tritt mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz auf ■■Landau Die Deutsche Staatsphilpharmonie Rheinland-Pfalz unter ihrem Dirigenten Bruno Weil wird am 17. Mai in der JugendstilFesthalle Landau gemeinsam mit der Solistin Maia Cabeza auftreten. Maia Cabeza aus den USA hat erst vor kurzem den 1. Preis des internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart 2013 gewonnen. Sie wurde für ihre überragende Interpretation von Mozarts Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218 solchermaßen mit Lob bedacht, dass dies dem Landauer Publikum nicht vorenthalten werden kann. Daher steht am 17. Mai nicht wie angekündigt Mendelssohns Violinkonzert e-Moll, sondern Mozarts Violinkonzert D-Dur auf dem Programm. Zu hören sein wird außerdem die Ouvertüre „Das Märchen von der schönen Melusine“ und „Ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Maia Cabeza, Jahrgang 1992, studierte von 2006 bis 2012 am Curtis Institute of Music bei Ida Kavafian und Joseph Silverstein. Seit 2012 ist sie Studentin an der HfM Hanns Eisler Berlin bei Ulf Wallin und Mitglied der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker bei Thomas Timm. Sie nahm an Meisterklassen u. a. bei Christian Tetzlaff und Hagai Sha-

ham teil und gewann den 1. Preis bei der North Carolina Symphony Youth Competition und den 2. Preis bei der Sphinx Competition (Detroit/USA). Bruno Weil, Ehrenpräsident, Dirigent und Laudator beim 8. Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart 2013, ist einer der weltweit führenden Dirigenten auf dem Gebiet der Wiener Klassik. Der Professor für Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater München arbeitete mit internationalen Orchestern wie den Berliner und Wiener Philharmonikern, dem Orchestre National de France und dem Boston Symphony Orchestra zusammen und ist seit 2003 künstlerischer Leiter der Cappella Coloniensis sowie principal guest conductor des „Tafelmusik Orchestra“ Toronto. Die Sitzplätze sind bereits restlos ausverkauft, Stehplatz-Tickets gibt es im Büro für Tourismus im Rathaus, online unter www.ticketregional.de und bei der Tickethotline 06341-134141. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Peter Imo gibt um 19.20 Uhr im Kleinen Saal eine Einführung. (per)

Maia Cabeza ist Preisträgerin des internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart 2013. -Foto: Stadt Landau

Einkaufen, informieren, genießen

Maskenball der Lust

Der Herxheimer Frühlingsmarkt lädt zu gemütlichem Bummeln ein Unter dem Motto „Maibaum – Blumen – fröhlich sein! Herxheims Frühlingsmarkt lädt ein!“ lädt Herxheim zum traditionellen Herxheimer Frühlingsmarkt vom 11. bis 14. Mai ein. Wie in jedem Jahr erwartet die Besucher ein reichhaltiges Angebot, das sie auf einem Rundgang durch die Ortsmitte genießen können. Der Festplatz ist im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Der große Vergnügungspark mit vielen Attraktionen lockt große und kleine Besucher gleichermaßen an. Auch das gastronomische Angebot des Festwirtes – auch in diesem Jahr gehen der SV Viktoria Herxheim und der Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr diese Aufgabe gemeinsam an – lädt den Besucher zu einem Imbiss ein, der bei sommerlicher Atmosphäre unter großen Sonnenschirmen eingenommen werden kann. Am Samstag, 11. Mai, lädt die Ortsgemeinde um 14.30 Uhr zunächst zur Einweihung der Freifläche des Hauses der Begegnung ein. Damit verbunden wird auch der Baumlehrpfad eröffnet: Jedes Jahr im Oktober wird ein Baum von der „Baum des Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung“ und durch deren Fachbeirat, das „Kuratorium Baum des Jahres“ (KBJ) für das darauffolgende Jahr bestimmt. Im April

Der Frühlingsmarkt ist ein Besuchermagnet für Nah und Fern.

dieses Jahres konnten nun 17 Bäume des Jahres gepflanzt werden, die von Herxheimer Bürgern im Rahmen der Aktion „Erhalte und gestalte deinen Lebensraum“ gespendet wurden. Im Anschluss an die Feierstunde findet die traditionelle Eröffnung des Frühlingsmarkts um 16 Uhr statt. Zuvor veranstalten die Herxheimer ab 15.30 Uhr zusammen mit

Unter blühenden Kastanienbäumen darf gebummelt werden.

Ausstellung von Rainer Magold im Haus des Gastes

-Foto privat:

den Kindern der Kindertagesstätten Am Niederteich und St. Josef ein Schiffchen-Wettrennen auf dem Klingbach. Der verkaufsoffene Sonntag lockt zwischen 13 und 18 Uhr unter dem Motto „Einkaufen in Herxheim – Eine runde Sache“ am Sonntag, 12. Mai. Die zur Fußgängerzone umfunktionierte Hauptstraße lädt ein zum Bummel; auf dem Bauern-

-Foto: privat

Freitag, 17. Mai, 20 Uhr, Jugendstil-Festhalle Landau, Großer Saal

markt, der zwischen Einkaufsmeile und Festplatz stattfindet, werden Obst und Gemüse der Saison sowie viele weitere Naturprodukte angeboten. Der Förderverein des Altenzentrums St. Josefsheim bietet in seinem Straßencafé Kaffee und Kuchen an, dessen Erlös für die medizinisch-therapeutische Betreuung der Heimbewohner gespendet wird. Weitere Stände wird es auf der Hauptstraße geben – und Teile der Herxheimer Geschäftswelt werden auch direkt vor ihrem Laden einen Stand aufbauen. Der Naturkostladen beispielsweise will die Besucher mit einem Käseprobierstand vor dem Rathaus verführen und bei der Firma Pfister wird es Livemusik geben. Bike-Runner und der TV Herxheim bieten samstags und sonntags die Herxheimer Radbörse. Hier können gebrauchte Fahrräder angeboten bzw. gekauft werden. Der Erlös kommt dem Turnverein Herxheim für die Jugendförderung zu Gute. Neben dem vergnüglichen Teil des Frühlingsmarktes hat die Gemeinde auch in diesem Jahr erneut besonderen Wert darauf gelegt, den Gästen ein kulturell ansprechendes Rahmenprogramm zu bieten. Vor dem Rathaus erwartet die Besucher am Sonntag eine Weinprobe der ganz besondern Art: Das Weingut Bus aus Insheim bestückt in diesem Jahr die Weinprobiertafel und der Verein SÜW bietet verschiedene Seccos an. (per)

■■Bad Bergzabern Die Opern von Guiseppe Verdi und Richard Wagner und ihre Besucher sind der Ausgangspunkt dieser Kunstausstellung. Das Titelbild der Ausstellung erinnert an Verdis Musik aus der Oper „Der Maskenball“ mit ungeheurer lustvoller Expressivität. Masken, Mystik, erotische Spannung lassen Phantasie und Wirklichkeit in unendlicher Sinnlichkeit verschmelzen. Erwartungsvolle Gesichter hinter Masken, lustvolle Körper elegant verhüllt, erotische Träume hinter traditionellen Konventionen sind die Themen. Der expressionistische Maler verarbeitet leidenschaftliche Musikdramen von Verdi und Wagner lyrisch und ausdrucksstark, unwirklich und kritisch. Monumentale Werke mit Titeln wie „Raffinesse“, „Maria Callas“, „Charly Chaplin“, „Beichtstuhl der Begierde“, „After the Show“ und Portraits von Verdi und Wagner runden diese Ausstellung ab. Von innig-lyrisch bis hin zu expressiver dramatischer Gestik zeigt Rainer Magold die Bandbreite seiner künstlerischen

Handschrift in dieser sehenswerten Ausstellung. (per)

Romantische Masken.

-Foto: privat

Bad Bergzabern, Haus des Gastes, 5. Mai bis 17. Juni, jeden Tag durchgehend von 9 bis 20 Uhr geöffnet.


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013

Herzenswärme spenden

Bauen und Wohnen in Landau wird attraktiver

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Bauamt präsentiert Bauprojekte und Statistiken Bislang sind es Einfamilienhäuser, die das gesamte Bild der Stadt dominieren. Der Anteil der Einfamilienhäuser in Landau liegt mit 65 Prozent am höchsten unter den kreisfreien Städten in RheinlandPfalz. In Landau sind laut Statistik des Stadtbauamts Landau 31 Prozent der Wohnungen Einfamilienhäuser. Hinsichtlich der Wohnsituation in Landau zeigen die Statistiken des Stadtbauamts, dass von allen Wohngebäuden in Landau neben den etwa 65 Prozent Einfamilienhäusern, ca. 17 Prozent Zweifamilienhäuser und weitere ca. 17 Prozent Drei- und Mehrfamilienhäuser sind. Die aktuelle Lage des Sozialwohnungsbestandes in Landau, vor allen im Mietwohnungsbereich, wird derzeit auch unter die Lupe genommen. „Wir prüfen derzeit sehr dezidiert den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum, weil in den

letzten Jahren die Konzentration der Investoren auf den Eigentumsbereich - mittlere und hochwertige Eigentumswohnungen - sehr auffällig ist,“ erklärte Stadtbauamtsleiter Christoph Kamplade. Wer im Zentrum von Landau unterwegs ist, kann sich von den vielen Baustellen in der Stadt überzeugen. Die Baugenehmigungen 2012 konzentrieren sich in der Landauer Kernstadt. Dabei gibt es mehr Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden, wie die Renovierungen des Deutschen Tors oder der alten Brennerei, als an Neubauten. Trotz rückläufiger Entwicklung der rheinland-pfälzischen Bevölkerung hatte Landau 2012 insgesamt 44.928 Einwohner, davon waren während des Jahres 3.284 Personen nach Landau zugezogen. Diese Entwicklung hat der Oberbürgermeister als positiv beschrieben. „Das Image von Landau, das Ver-

trauen in die Zukunft der Stadt ist ähnlich wie in der Wirtschaft ganz wichtig. Landau hat, denke ich, ein gutes Image und die Menschen haben ein berechtigtes Vertrauen, dass unsere Stadt sich auch in den nächsten Jahrzehnten sehr positiv entwickeln wird“. Stabile Baulandpreise sind ebenfalls ein positiver Faktor zur Förderungs dieses Vertrauens. In der Kernstadt Landaus sind die Baulandpreise mit 220 Euro/Quadratmeter günstiger als in Nußdorf (240 Euro/Quadratmeter). Mörlheim ist mit 160 Euro/Quadratmeter noch am günstigsten. „Bei der Preisentwicklung muss man dabei auf die Qualität für die gesamte Entwicklung achten“, erklärte der Stadtbauamtsleiter. „Natürlich muss man auch das Angebot so streuen, dass die Nachfrage nach Baugrund, die in Landau immer noch da ist, nicht preissteigernd wirkt“. (mar)

Seite 11

Geselliger Nachmittag mit Senioren aus Landauer Altenheimen ■ LANDAU Bereits seit über 25 Jahren lädt der Lionsclub Landau Bewohner der Landauer Altenheime zu einem gemütlichen Nachmittag in das Siedlerheim auf der Wollmesheimer Höhe ein. Auch in diesem Jahr waren rund 80 Senioren, die vom Busunternehmen Lösch kostenfrei zu der Veranstaltung befördert wurden, der Einladung gefolgt. Neben der Bewirtung mit Kaffee und Kuchen wurde den Gästen ein buntes Bühnen-Programm geboten, das vor allem von den Damen des Lionsclubs gestaltet wurde. Musikalische Beiträge lieferte Adolf Schoener mit dem Leierkasten und auch eine „kleine Abordnung“ der benachbarten Katholischen Kindertagesstätte St. Albert erfreute die Nachmittagsgesellschaft. Bürgermeister Thomas Hirsch hatte für den Lionsclub Landau die

Gäste begrüßt und auch die Grüße der Stadtspitze überbracht. Er freue sich, dass der Seniorennachmittag der Lions seine Tradition im Kalen-

Die Kinder aus der St. Albert Kita unterhielten die Senioren.

Eins von sieben Leben

Mentzel. Wildkatzen gehören zu den streng geschützten Tierarten Deutschlands. Nur noch geschätzte 7.000 lebendige Vertreter dieser Art sind in ganz Deutschland vertreten.

katzengerechten Krankenzimmer umgestaltet. Wildbiologin Mentzel beobachtete zusätzlich den Genesungsprozess der auf den Namen „Piratin“ getauften Wildkatze. Die Prognose sah zunächst nicht gut aus.

-Foto: Stadt Landau

Wein & Kultur

Verunfallte Wildkatze „Piratin“ erfolgreich ausgewildert ■ LANDAU/WALDROHRBACH Ein altes Sprichwort besagt: Katzen haben sieben Leben. Diese Siebenzahl wird oft als das Synonym für Unendlichkeit interpretiert. Natürlich haben auch Wildkatzen nicht wirklich sieben Leben, sondern nur eines. Dieses eine, so kostbare Leben wurde einer schwer verunfallten, jungen weiblichen Europäischen Wildkatze nun gerettet. An einem Februarabend streifte die junge Wildkatze durch ihr Revier bei Waldrohrbach, inmitten des Pfälzer Waldes. Auf ihrem Weg überquerte das Wildtier die Bundesstraße 48 und wurde von einem Auto erfasst. Verantwortungsbewusst informierte der PKW-Fahrer die Polizei sowie das Tierheim in Landau. Die schwer verletzte Katze schleppte sich mit letzter Kraft in die nahegelegene Böschung. Dort konnte sie durch den beherzten Einsatz einer Tierheimmitarbeiterin geborgen und zur Erstversorgung in eine Tierklinik gebracht werden. Auf Grund der erheblichen Kopfverletzungen musste der Wildkatze dort ein Auge entfernt werden. Anschließend zeigte sich, wie rasch und unbürokratisch das Rettungsnetzwerk ‚Wildkatze‘ in der Südpfalz funktioniert. „Im zügigen Informationsfluss zwischen der unteren Naturschutzbehörde des Umweltamtes der Stadt Landau, dem Zoo Landau in der Pfalz und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V.) wurde schnell ein Notfallplan für die junge Wildkatze entworfen“, freut sich die Leiterin der BUNDGeschäftsstelle und des Projekts „Wildkatzensprung RLP SÜD“, Sylvia

der der Landauer Altenheime habe und dankte allen, die an diesem Nachmittag „Herzenswärme“ gespendet haben. (per)

Fressen, Klettern und Fauchen nach etwa sechs Wochen wieder optimal funktionierten, konnte die Auswilderung geplant werden. Aus Erfahrung ist bekannt, dass die auch nach Gehör jagenden

Hochstadter Weinmosaik ■ HOCHSTADT Am Samstag, 11. Mai, präsentieren acht Hochstadter Weingüter ab 16 Uhr die Vielfalt ihrer Weine, ganz besonders des Jahrgangs 2012 vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Besucher können in der Weinlounge in stilvollem Ambiente ein genussreiches Vergnügen erleben. Das Küchenteam der „Bärenklause“ aus Herxheim hat sich dafür ganz besondere kulinarische Kreationen ausgedacht. Mit dabei ist auch das Cafe-Mobil Carmino. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Eventbereich in einem angenehmen Lichter- und Kerzenschein erstrahlen. (per) www.weinmosaik-hochstadt.de

Wie die Beatles

„Roundabout“ spielen im Kreuz & Quer ■ LANDAU Am Freitag, 10. Mai, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), wird das Duo „Roundabout“ im Gewölbekeller der Kneipe Kreuz & Quer erstmals zu Gast sein. „Roundabout“ – das ist die Synthese aus einem folkorientierten Gitarrenspiel, wie es Uwe Zeeb in vielen professionellen Formationen entwickelt hat,

und dem Gesang von Christian Settelmeyer, der sowohl seinen klassischen Hintergrund als auch seine Vorliebe für die Musik der 60er und 70er Jahre erkennen lässt. In seinem aktuellen Programm präsentier t das Duo bekannte und seltener gehörte Stücke der Beatles in einer ganz eigenen Interpretation. (per)

Landaus Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel und Wildbiologin Sylvia Mentzel mit der Wildkatze „Piratin“ vor der Wiederauswilderung. -Foto: Zoo Landau

Mit schweren Prellungen am ganzen Körper und stark traumatisiert wurde die Wildkatze über mehrere Wochen im Landauer Zoo gepflegt und stand dort unter der ständigen tierärztlichen Kontrolle des Landauer Zoodirektors und Zootierarztes, Dr. Jens-Ove Heckel. Die Quarantänestation des Zoos wurde zum wild-

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das Pfalz Echo

insbesondere für: Ilbesheim, Nußdorf

Die Katze fraß nicht und auch das typische Abwehrverhalten, welches Wildkatzen normalerweise zeigen, blieb aus. Doch das Gesundwerden braucht Zeit, Ruhe und gute Pflege. Auch per nächtlicher Videoüberwachung wurden die Fortschritte der wilden Piratin langsam deutlich. Als das

Wildkatzen „einäugig“ eine sehr reelle Überlebenschance haben. An einem sonnigen Tag war es dann endlich soweit: Mit einem großen Sprung aus ihrer Transportbox ist die kleine ‚Piratenkatze‘ in ihr abenteuerreiches Leben in die Wildbahn in der Nähe ihres ursprünglichen Fundortes zurückgekehrt. (per)

Das musikalische Duo „Roundabout“ kommt nach Landau.

SUDOKU

GEBIETSSUMMEN

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen.

Melden Sie sich bei uns!

13

17

16

Tel: 07275 / 9 14 98 90

12

6

17

E-Mail: info@diegefairten.de

8 5

Auflösung 21

14

10

6

16

6

11

3 8 5 7 2 4 9 6 1

13 9

8 15

1

7

10

15

5

9

25

14

13

10

10

3

9

6 7 1 9 8 3 2 4 5 23

15

15

1 9 2 4 3 5 7 8 6 5

14

8

11

8 5 3 2 6 1 4 7 9

24

21

7

9 4 8 1 5 2 6 3 7

11

6

22

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 13

-Foto: Veranstalter

9

16

3

2 6 4 5 1 7 8 9 3

22

1

16

15 13

6

14

18

15

19

4 1 9 6 7 8 3 5 2 21

15

3

4

5 3 7 8 9 6 1 2 4

15

7

14

9

7 2 6 3 4 9 5 1 8

3

12

6


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

PFALZ-ECHO-Umfrage: Wem drücken unsere Leser die Daumen im Champions-League-Finale? > Seite 10

Unter vier Augen: Kardinal Karl Lehmann im Interview > Seite 3

(Gedankliche) Barrieren überwinden

Mit der Aufführung des Stücks „Romeo und Julia“ geht der Arbeitskreis Sexualität und Behinderung an die Öffentlichkeit – Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft

Wer macht mit? Kindersprüche gesucht

Liebe und Sexualität – auch mit Behinderung absolut kein Tabuthema.

Von Anne Burk

■ LANDAU/OFFENBACH Es kommt selten vor, dass ein Theaterstück beim Publikum so viel Begeisterung auslöst, wie das vor wenigen Tagen bei der Aufführung von „Romeo und Julia“ passiert ist: Laute Begeisterungsrufe begleiten

die Auftritte der Schauspieler – tosender Applaus im Publikum und strahlende Gesichter auf der Bühne. Die Aufführung des Stücks ist Teil eines großen Projekts des Arbeitskreises „Sexualität und Behinderung“. Die Theater-AG der Lebenshilfe Offenbach hat sich mit „Romeo und Julia“ ein passendes Stück ausgesucht, um

-Foto: abu

Romeo und seine Julia sind unzertrennlich.

die Themen Liebe und körperliche Anziehung auf spielerische Art zu erarbeiten. Die Darsteller hatten sichtlich Spaß daran, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, sie sind in ihren Rollen aufgegangen und auch viele der im Publikum sitzenden Mitbewohner konnten sich ganz offensichtlich mit der

-Foto: abu

Thematik identifizieren und ließen sich mitreißen. Mit der Veranstaltung wollte der Arbeitskreis eine breitere Öffentlichkeit erreichen und auch Menschen für die Thematik sensibilisieren, die nicht direkt davon betroffen sind.

Liebe Eltern, wir brauchen Ihre Unterstützung. Die Redaktion ist auf der Suche nach unterhaltsamen und klugen Sprüchen, von Kindern, denn wie heißt es so schön: „Kindermund tut Wahrheit kund!“ Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Sprüche von Ihren Kindern zitieren Sie immer wieder gerne? Lassen Sie uns es wissen: per Post oder per E-Mail, mit Bild oder ohne Bild – wir sind sehr gespannt auf die Zuschriften. (red) PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Straße 3, 76870 Kandel redaktion@pfalz-echo.de Mit der Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die uns zur Verfügung gestellten Materialien und Informationen veröffentlichen.

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

„Demokratie braucht jede Stimme!“ Beiräte für Integration fordern kommunales Wahlrecht

■ WÖRTH Über ihre Kampagne „Demokratie braucht jede Stimme!“ informierten die Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration Aydin Tas (Stadt Landau), Adnan Inan (Stadt Germersheim), Metin Istanbullu (Stadt Wörth) und Ziya Yüksel (Kreis Germersheim) in einem gemeinsamen Pressegespräch am Dienstag, 30. April, im Wörther Rathaus. In dieser Kampagne geht es um das kommunale Wahlrecht für alle, denn bisher dürfen in Deutschland nur Deutsche und EU-Bürger an den Wahlen zu den Kommunalparlamenten teilnehmen. Die Hintergründe der Vorsitzenden sind folgende: In ganz Deutschland leben 4,45 Millionen Menschen ohne EU-Staatsbürgerschaft (sog. Drittstaater), die nicht an den Kommunalwahlen teilnehmen dürfen, obwohl viele von ihnen schon

lange Zeit hier leben. Aber gerade in der Kommunalpolitik würden täglich Entscheidungen getroffen,

die unmittelbare Auswirkungen auf die gesamte Bevölkerung haben. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

Junge Ritter im Wettkampf Ritterspiele auf der Burg Landeck

Die vier Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration mit Ursula Radwan, Beigeordnete der Stadt Wörth, und den Infoflyern zu ihrer Kampagne. -Foto: efk

■ KLINGENMÜNSTER Der Landeckverein bietet an Christi Himmelfahrt, 9. Mai, von 12 bis 17 Uhr, Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren die Gelegenheit, an Ritterspielen teilzunehmen. Neben Bogenschießen gehören

auch Sackhüpfen und Eierlauf zum Wettbewerb. Außerdem gibt es ein Quiz zur Ruine Landeck und ihrer Umgebung. In der Teilnahmegebühr von 5 Euro ist eine Mahlzeit aus der Burgschänke enthalten. (per)

RAFFINIERT VARIABEL

Je Anspruchsvoller der Einrichtungsstil, desto intensiver geht es um die Faktoren wie Genuss, Atmosphäre und raffinierte, verborgene Funktionalität. Eine Philosophie, die sich in jeder Küchenplanung des La Cuisine-Teams wiederfindet.

EIN GUTES TEAM IST DIE HALBE MIETE! Vertrauen wird im La Cuisine groß geschrieben. „Kunden, die sich an uns wenden, kommen meist durch Bekannte oder Freunde aufgrund von Referenzen“, freuen sich die Inhaber Jürgen Knecht und Roger Trinquart. In allem Handeln spiegelt sich der Anspruch in Produkt und Dienstleistung wieder. Wir möchten Maßstäbe setzen. Jürgen Knecht und Roger Trinquart

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite www.kuechenstudio-lacuisine.de

Ihr Küchenstudio in Bad Bergzabern · Landauer Straße 20 · Telefon 0 63 43 - 6 100 900


5. Jahrgang - Nr. 19 - 06.05.2013 - www.pfalz-echo.de - Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Bauen und Wohnen in Landau wird attraktiver

LASSEN SIE SICH VON UNS VERWÖHNEN!

Das Bauamt präsentiert aktuelle Bauprojekte und Statistiken

■ LANDAU Höhere Attraktivität sowie steigendes Vertrauen der Investoren und Bürger in die Stadt haben sich laut Landauer Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer positiv auf die statistischen Auswertungen zum Thema „Bauen und Wohnen in Landau“ ausgewirkt. Die neu veröffentlichten Daten vom Jahr 2012 wurden von Schlimmer gemeinsam mit Stadtbauamtsleiter Christoph Kamplade in einer Pressekonferenz im Rathaus vorgestellt. Die statistischen Erhebungen des Stadtbauamts Landau weisen eine imposante Steigerung von 86 Prozent bezüglich der Bausummen aus, die auf große Gewerbe- und Wohnbauprojekte zurückzuführen ist. Ingesamt wurden 198 statistisch relevante Baugenehmigungen in diesen Jahr in Landau erfasst. Davon waren 51 neue Wohngebäude, 32 neue Nicht-Wohngebäude und 115 Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden. „Natürlich sind diese Statistiken auch für mich ein persönlicher Erfolg, aber letztlich hängt alles

daran, dass viele Partner in diesen „Spielen“ gut zusammen wirken“, sagt Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer. „Wir haben

in der Verwaltung der Wirtschaftsförderung hervorragende Leute, ebenso im Stadtbauamt. Auch der Stadtrat wirkt entsprechend an die-

sen Beschlüsse mit. All das prägt das gesamte Bild der Stadt“. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 11

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr Mittwoch bis 20.00 Uhr Hauptstraße 166 76756 Bellheim Telefon 07272-2364

Tatort: Bellheim Nachtrag zum Brand der Mittelmühle ■ BELLHEIM Nach vorliegenden Zeugenaussagen wurde im Vorfeld des Brandes vom 21. April gegen 17 Uhr auf dem Gelände des Kulturvereins an der Mittelmühle eine männliche Person gesehen, die sich dort möglicherweise unberechtigt aufhielt. Die Person wird wie folgt beschrieben: ca. 20 bis 40 Jahre alt, 170 bis 180 cm groß, schlank, kurze, dunkelbraune Haare, trug hellgrauen Kapuzenpulli. Ob und wie die Person mit dem Brand in Zusammenhang steht, bedarf noch weiterer Ermittlungen. (red) Hinweise zur Person erbittet die Kripo Landau unter 06341-2870. Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Stadtbauamtsleiter Christoph Kamplade

-Foto: mar

Tiger, Pinguin und Erdmännchen

Tatort: Landau Verkehrsunfall mit verletztem Fußgänger ■ LANDAU Am Mittwoch, 1. Mai, um 15.45 Uhr, teilten Zeugen bei der Polizeiinspektion Landau mit, dass in Höhe der Einfahrt zur Straße „Am Bürgergraben“ ein älterer Fußgänger von einem PKW angefahren wurde. Der verantwortliche Fahrzeugführer soll seine Fahrt fortgesetzt haben, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern. Da der Verletzte vor dem Eintreffen der Polizei von unbekannten Passanten weggebracht wurde, stehen dessen Personalien und der Grad seiner Verletzung nicht fest. Der verantwortliche Fahrzeugführer, ein 19-jähriger Mann aus Landau, konnte ermittelt werden. (red) Zeugen und der verletzte Fußgänger (ca. 70 Jahre alt, mit Gehilfe) sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Landau unter 06341-2870 oder per E-Mail pilandau@polizei.rlp.de melden.

Tiere erleben in der Kinderferienwoche – Anmeldungen ab sofort ■ LANDAU Tiere beobachten und hautnah erleben – an jedem Tag der Kinderferienwoche stehen andere Zootiere auf dem Programm. Dabei erfahren die Kinder nicht nur Interessantes über die großen und kleinen Zoobewohner, sondern auch, was sie selbst zum Schutz der Tiere beitragen können. Alle Kinder erhalten zudem die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen des Zoos zu werfen: Was fressen

die Zootiere? Wie wird das Futter in der Futterküche zubereitet? Wie sieht ein Tiergehege von innen aus? Auch das macht ganz viel Spaß: Mikroskopieren, Modellieren mit Ton, Spielen und Basteln. Am Ende jeder Woche erhalten die Teilnehmer ein „Tierforscherdiplom“. Die Teilnahme kann sich auch auf nur eine Woche beschränken. Die Betreuung findet in den Sommerferien ab Montag, 8. Juli, bis

Freitag, 16. August, jeweils von 8 bis 13 Uhr, montags bis freitags, statt. Pro Tag entstehen Kosten von 10 Euro, zzgl. 2,50 Euro Zooeintritt. Anmeldung ist dringend erforderlich und wird von der Zooverwaltung unter 06341-137010 und 137002 ab sofort entgegengenommen. (per) www.zoo-landau.de

Weitere Steine des Gedenkens

Neue „Stolpersteine“ werden im Ostring verlegt ■ LANDAU Am 15. Mai ist es wieder soweit: die nächsten „Stolpersteine“ werden im Ostring verlegt. Zu diesem Anlass lädt Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer gemeinsam mit dem Stadtarchiv und der Landauer „Initiative Stolpersteine“ zu einem Rundgang zu den im Ostring verlegten „Stolpersteinen“ ein. Insgesamt werden dann 119

Samstag 8.00 - 12.30 Uhr

Stolpersteine im Landauer Stadtgebiet verlegt sein. Treffpunkt ist um 19 Uhr im Hof des Anwesens Ostring 5. Der Landauer Saxophonist Peter Damm wird den Rundgang musikalisch begleiten. Im November wird wieder der Kölner Künstler Gunter Demnig zur dann sechsten Verlegung von Stolpersteinen in Landau sein. (per)

Führungen & Rundgänge Große Stiftskirchenführung ■ LANDAU Am 8. Mai findet eine große Stiftskirchenführung (mit Turmbesichtigung) mit Gästeführer Gerd Kuhn statt. Diese Führung ist kostenlos und dauert ca. zwei Stunden. Der Treffpunkt ist um 17.30 Uhr vor der Stiftskirche. (per) Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus unter 06341-138301 oder 13-8302 erforderlich.

Gebastelt und gestrahlt wurde schon in den Vorjahren. -Foto: Zooschule Landau

Jede Menge kreative Unterhaltung wird den Kleinen in der Zooschule geboten. -Foto: Zooschule Landau

Tickets online

Onlineshop der Landesgartenschau betriebsbereit ■ LANDAU Die Vorbereitungen zur Landesgartenschau laufen auf Hochtouren. Mittlerweile ist auch der Onlineshop betriebsbereit, über den Besucher der Landesgartenschau zukünftig ihre Tickets bequem vom heimischen Bildschirm aus bestellen können. Die bis zum 30. Dezember dieses Jahres vergünstigten Dauerkarten können schon zum jetzigen Zeitpunkt über den Onlineshop bezogen werden. Mit der Einrichtung des Onlineshops verfügt die Landesgartenschau Landau über einen weiteren Vertriebskanal. Das Team der Landesgartenschau erhofft sich von dieser Maßnahme einen positiven Effekt für den Kartenverkauf. Der Dauerkartenvorverkauf ist nach der Eröffnung durch die rheinlandpfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer gut angelaufen. Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder ist zufrieden mit den aktuellen Zahlen, erwartet durch den Onlineverkauf aber weitere Impulse: „Es geht immer noch besser“, schmunzelt er. Von der Startseite der Landesgartenschau werden die Interessenten über den Link »Dauerkartenverkauf« zum Onlineshop geleitet. Eine ausführliche Anleitung erklärt Schritt für Schritt das weitere Vorgehen. Nach der Bestellung erhält der Käufer die Karte umgehend per Post. (per)

Mit Liebe schenken zum Aus der Charms-Kollektion

* Solange Vorrat reicht

Bei Ihrem Einkauf ab € 150,– schenken wir Ihnen die „With Love“ Box.*

Muttertag

Streng limitiert

Zauberhafter Charm-Anhänger für die beste Mama der Welt!*

CHAR M UM YOUR MUM

Öffnungszeiten: Mo bis Fr: 9.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr | Sa: 9.30 - 13.00 Uhr


Offenbach – für sie vor Ort Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8 Anzeigensonderveröffentlichung

19 - 06.05.2013

Traunsteiner Bier in der Pfalz Offenbach feiert zweites Traunsteiner Bierfest i

Mona Unger schenkideen Wohnaccessoires – Ge

n & Laternen 20%

Auf alle Gartenfackel

Tel. 06348 - 9729340 • Offenbach • Hauptstr. 7 • gegenüber Wasgau Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr • Sa. 8.00 - 13.00 Uhr

Potpourri Im Schlangengarten 62 76877 Offenbach

Tel. 06348-7068

www.potpourri-offenbach.de

Öffnungszeiten:

Di. Mi. Do.

10 bis 13 Uhr & 14 bis 18 Uhr

Ihr Fahrradfachgeschäft

Raiffeisenstr. 9 · 76877 Offenbach Tel.: 06348 - 6106873 · www.Radsport-Geil.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr • Sa. 9-14 Uhr Mittwoch nachmittag geschlossen

Kfz-Meisterbetrieb Brühlfahrt 1b 76877 Offenbach

■ OFFENBACH „Bayern und Pfalz, Gott erhalt’s“ hieß vor einigen Jahrzehnten das Motto, das die Beziehung zwischen dem Freistaat und der Pfalz beschrieb. Dies soll auch beim Traunsteiner Bierfest am 8. und 9. Juni auf dem idyllischen, neu gestalteten Platz im Kulturzentrum Offenbach rund um das Queichtalmuseum so sein. Seit dreizehn Jahren veranstaltet der Verein Südliche Weinstraße Offenbach auf dem Traunsteiner Marktplatz ein Weinfest, das sich im gesamten Chiemgau großer Beliebtheit erfreut. „Da mittlerweile eine regelrechte Freundschaft zwischen der oberbayerischen Metropole und der Verbandsgemeinde Offenbach entstanden ist, kam man auf die Idee, sozusagen als Gegenpol zu dem Beim Fassanstich: Axel Wassyl (Bürgermeister Offenbach, 2. von links), Hans Zillner (zweiter Bürgermeister der Stadt Weinfest in Offenbach ein Bierfest Traunstein, rechts) und die Chefs der Brauerei Traunsteiner Hofbräu (in Tracht). Foto: privat zu veranstalten. Die Premiere im Jahr 2011 war ein voller Erfolg,“ betreiben. heimer Musikkapelle. anderem für den Transport der Traditionell bedeutet auch, dass so Alex Wassyl, Bürgermeister der Eine Besonderheit gibt bei der kostbaren Fracht in die Pfalz: Der die Besucher durchaus ihr Vesper Tischvorbestellung: Ein original Zweite Bürgermeister Hans Zillner Verbandsgemeinde Offenbach. Der Förderverein Queichtalmuse- mitbringen können. Allerdings 10-Liter-Holfass Traunsteiner Hof- höchstpersönlich wird den Bier-Lkw um, der bereits bei der 1225-Jahr- bietet das Team des Fördervereins bräu wird auf dem Tisch platziert von Traunstein nach Offenbach fahFeier im Jahr 2009 das Motto auch Leberkäse, Weißwürste, und frisch gezapft. Vor zwei Jahren ren und natürlich kräftig mitfeiern. „Bayern und Pfalz“ in seiden beliebten Museums- brachte es der MuseumsvereinsTischvorbestellungen sind mögnem Hof aufgegriffen Burger, Radi, Obazda Vorsitzende und Bürgermeister lich per Überweisung von 55 Euro ach 2a b n hatte, wird in glei– alles mit frischen Axel Wassyl samstagabends auf 21 je 10-Liter-Fass (maximal zwei Offe ter Str. 989 72 ad cher Art und WeiBrezeln an. Sonn- am Tisch gezapfte Fässer, was ihn Fässer je Tisch) unter Angabe der 9 t s / h Hoc 0 63 48 se wie vor zwei tags gibt es zu- regelrecht ins Schwitzen brachte. Personenzahl und der Adresse für n Jahren einen sätzlich einen Insgesamt war der Andrang so die Buchungsbestätigung auf das o f e l Te groß, dass am Sonntagvormittag Konto Nr. 350 545 35 bei der Sparstimmungsvoll Mittagstisch. gestalteten Die Blasmu- fast der gesamte Biervorrat aufge- kasse SÜW (BLZ 548 500 10). ZahBiergarten einsik kommt am braucht war. lungsempfänger ist der Förderverein Natürlich wird das gute Traun- Queichtalmuseum e. V. (per) richten und dort Samstagabend in traditioneller ab 18 Uhr von der steiner Hofbräu auch offen ausgeArt und Weise den Offenbacher Kultus- schenkt. Ausschank von Origikapelle und sonntags Die Stadt Traunstein, die das Fest Traunsteiner Bierfest, 8. und 9. nal Traunsteiner Hofbräu ab 11 Uhr von der Otters- tatkräftig unterstützt, sorgt unter Juni, Kulturzentrum Offenbach.

20 Jahre Freunde – ein Blick hinter die Fassade

Tel.: 06348/9836470 Fax: 06348/9836472

auto-domnick@web.de www.domnick.autogo.de

NEU!!! Finanzierung möglich!

• Terrassendächer • Markisen • Glas ESG/VSG • Terrassendielen • Acrylglas

Der Freundschaftskreis Offenbach-Buttstädt-Neuville en Ferrain feiert 2013 Jubiläum

■ OFFENBACH Der Freundschaftskreis Offenbach-ButtstädtNeuville en Ferrain wurde am 18. März 1993 bei einer Versammlung im damaligen Hotel Krone in Offenbach gegründet. An diesem Abend traten bereits 17 Personen dem Verein bei, von denen leider schon drei verdiente Mitglieder

verstorben sind – Otto Knochel, Ludwig Masser und Dieter Ullemeyer. Der Freundschaftskreis wurde gegründet zur Pflege der Städtepartnerschaften, die Offenbach im Oktober 1991 mit Buttstädt/ Thüringen und im April 1992 mit Neuville en Ferrain/Frankreich

einging. Als Vorsitzende konnte damals die in der Nähe von Neuville en Ferrain geborene Christine Heß gewonnen werden, das war ein Glücksfall, sie stand dem Verein fast neun Jahre als Vorsitzende vor, zweiter Vorsitzender war Paul Walter, der sich für die Belange mit Buttstädt sehr ak-

tiv einsetzte. Nach Christine Heß folgte Angelika Hölscher in das Amt der Vorsitzenden, sie hatte es zehn Jahre inne, zweiter Vorsitzender war Alois Fuchs. Celine Pabst folgte 2011 als Vorsitzende nach, den zweiten Vorsitz übernahm Margit Reichert wieder mit Schwerpunkt Buttstädt. (per)

• Wellplatten • Stegplatten

Gute Beratung, faire Preise

• Trapezbleche • Aluverbund-Platten

Maßgefertigte Terrassendächer gibt es beim Pfälzischen Kunststoffhandel

• Techn. Kunststoffe

h t: Terrassendac Unser Angebo age nt Mo l. inc m 3 4mx

• Gummi Riefenmatten • Zuschnittservice

€ 4.290,-

• Lieferung und Montage

In den Birkenwiesen 9 · 76877 Offenbach Telefon 06348-9836515 www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de info@pfaelzischer-kunststoffhandel.de

Sehen wie ein Luchs

nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

scharf · kontrastreich · farbig EREN:

JETZT PROFITI

SUNG

ENFRONTMES

PRÄZISE WELL

Sehen wie ein Luchs FÜR BESSERES

vorher

nachher

vorher

SEHEN nachher

vorher

nachher

scharf · kontrastreich · farbig EXKLUSIV BEI

in Kooperation mit:

UNS!

Logo Optiker Muster vorher

nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

Peter Waltenberger | Hauptstraße 42 | 76877 Offenbach Logo Fon: 0 63 48/51 52 O | E-Mail: pewal-optik@gmx.de ptiker M uster

63

Sehen wie ein Luchs

0 Tel.

Logo Optiker Muster

84

vorher

e

w

scharf · kontrastreich · farbig

Spezialisiert hat sich das Fachge- Liefer-und Lagerprogramm der schäft auf Terrassenüberdachun- Firma finden sich auch Well- und gen und die dazugehörigen Mar- Stegplatten, fawrbiges oder farblokisen. Die auf Wunsch individuell ses Acrylglas, Alu-Verlegesysteme, gefertigten Dächer sind witte- Terrassendielen aus Fliesen und rungsbeständig und lassen sich in Holz oder aus Verbundwerkstoff, Stil und Farbe perfekt an die örtli- technische Kunststoffe sowie farbichen Gegebenheiten anpassen. Die ge Balkonverkleidungsplatten und stabilen Aluminiumprofile rosten vieles mehr. Auch Edelstahl oder nicht und halten ihre Farbigkeit Glasvordächer werden gefertigt. Selbstverständlich beim Pfälein Leben lang. In der Regel lassen zischen Kunststoffhandel sich die Überdachungen concep r mit allen denkbaren sind gute Beratung und o l o c t io .cc n. Beschattungssystefaire Preise. Zum Serw d w men kombinieren. vice gehört der ZuBeim Antrieb schnitt auf Maß, kann der Kunder dem Kunden de zwischen viel Zeit und Elektro-, KurBeim Pfälzischen Kunststoffhandel findet jeder das richtige. -Foto: tom Mühe ersparen bel- oder funkkann. Große und Medien und Druck GmbH ■ OFFENBACH Auf jeweils fünf- Offenbach/Queich, In den Birken- g e s t e u e r t e m sperrige WaIn den Birkenwiesen 1 Antrieb wählen. zehn Jahre Berufserfahrung blicken wiesen 9, ansässig. ren werden auf 48 76877 Offenbach / 6 Geboten wird eine große Pro- Die ÜberdachunGeorg Rieder und Thomas Klein zuWunsch anliefert. /6 48 14 rück. Die beiden Geschäftsinhabern duktvielfalt rund um technische gen sind mit allen Natürlich gehört die 9 82 ∙ Fax 0 63 des Pfälzischen Kunststoffhandel Kunststoffe. Gerüstet ist die Firma h a n d e l s ü b l i c h e n Montage der gefertiggründeten das kleine Unternehmen für große oder kleine Projekte, ob Dreh-Kipp-Glas und Schieten Teile ebenfalls zu den im Jahre 2011. Seitdem ist man in im Privathaus oder der Industrie. beelementen kombinierbar. Im Dienstleistungen. Die Mitarbeiter der Firma stehen ihren Kunden mit kompetentem Fachwissen zur Seite und helfen vor Ort bei X-Cube ist, was Du aus ihm machst – der Planung der Bedachung oder Hocker, Beistelltisch, Nachttisch, LPs oder ganz für sich allein als Raumobjekt. Verglasung. Aktuell gibt es beim Pfälzischen Kunststoffhandel die Das besondere Geschenk zu Weihnachten 350 Euro Sommeraktion 2013. So hat man Kreativer Innenausbau Einbau- und Einzelmöbel ein ALU-Terrassendach 4.00 m x Fenster und Türen Glasprodukte und Reparaturen 3.00 m inklusive manueller UnBodenbeläge und -restaurierung Sonnen- und Insektenschutz terglasmarkise und Montage in Treppen Wärmedämmsysteme den Farben weiß, anthrazit oder silbergrau im Angebot. (tom) 49

• PVC-Hoftorprofile

1

• Kronoplan-Platten

w w w. s l i m l i n e - d e s i g n . d e Im Schlangengarten 16 · 76877 Offenbach Tel: 0 63 48 / 15 75 · Fax: 0 63 48 / 14 87 · info@slimline-design.de

X-Cube

www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013

Seite 9

Weltbekannte Geigerin zu Gast in Landau

Angebote für Senioren

Die Amerikanerin Maia Cabeza tritt gemeinsam mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz auf ■ LANDAU Die Deutsche Staatsphilpharmonie Rheinland-Pfalz unter ihrem Dirigenten Bruno Weil wird am 17. Mai in der JugendstilFesthalle Landau gemeinsam mit der Solistin Maia Cabeza auftreten. Maia Cabeza aus den USA hat erst vor kurzem den 1. Preis des internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart 2013 gewonnen. Sie wurde für ihre überragende Interpretation von Mozarts Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218 solchermaßen mit Lob bedacht, dass dies dem Landauer Publikum nicht vorenthalten werden kann. Daher steht am 17. Mai nicht wie angekündigt Mendelssohns Violinkonzert e-Moll, sondern Mozarts Violinkonzert D-Dur auf dem Programm. Zu hören sein wird außerdem die Ouvertüre „Das Märchen von der schönen Melusine“ und „Ein

Sommernachtstraum“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Maia Cabeza, Jahrgang 1992, studierte von 2006 bis 2012 am Curtis Institute of Music bei Ida Kavafian und Joseph Silverstein. Seit 2012 ist sie Studentin an der HfM Hanns Eisler Berlin bei Ulf Wallin und Mitglied der Orchesterakademie der Berliner Philharmoniker bei Thomas Timm. Sie nahm an Meisterklassen u. a. bei Christian Tetzlaff und Hagai Shaham teil und gewann den 1. Preis bei der North Carolina Symphony Youth Competition und den 2. Preis bei der Sphinx Competition (Detroit/USA). Bruno Weil, Ehrenpräsident, Dirigent und Laudator beim 8. Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart 2013, ist einer der weltweit führenden Dirigenten auf dem Gebiet der Wiener Klassik. Der Professor für Dirigieren

an der Hochschule für Musik und Theater München arbeitete mit internationalen Orchestern wie den Berliner und Wiener Philharmonikern, dem Orchestre National de France und dem Boston Symphony Orchestra zusammen und ist seit 2003 künstlerischer Leiter der Cappella Coloniensis sowie principal guest conductor des „Tafelmusik Orchestra“ Toronto. Die Sitzplätze sind bereits restlos ausverkauft, Stehplatz-Tickets gibt es im Büro für Tourismus im Rathaus, online unter www.ticketregional.de und bei der Tickethotline 06341-134141. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Peter Imo gibt um 19.20 Uhr im Kleinen Saal eine Einführung. (per) Maia Cabeza ist Preisträgerin des internationalen Violinwettbewerbs Leopold Mozart 2013. -Foto: Stadt Landau

herxheim

Anzeigensonderveröffentlichung

Senioren-Tanzcafé ■ LANDAU „Tanzen verbindet“ – das ist das Motto, unter dem sich die „Senioren mit Schwung“ an jedem zweiten Sonntag im Monat im „Kesselhaus“ Landau treffen können. Bewegung zu Musik, Unterhaltung mit Gleichgesinnten und Kennenlernen anderer Senioren – diese Treffen im Tanzcafé im „Kesselhaus“ versprechen Spaß und Abwechslung. (per) Das nächste Seniorentanzcafé findet am Sonntag, 12. Mai, von 15 bis 18 Uhr im Kesselhaus Landau, Lazarettgarten 16, statt. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 17. Mai, 20 Uhr, Jugendstil-Festhalle Landau, Großer Saal

Frühlingsmarkt 11.05. - 14.05.2013

verkaufsoffener Sonntag von 13-18 Uhr

Einkaufen, informieren, genießen

Der Herxheimer Frühlingsmarkt lädt zu gemütlichem Bummeln ein Unter dem Motto „Maibaum – Blumen – fröhlich sein! Herxheims Frühlingsmarkt lädt ein!“ lädt Herxheim zum traditionellen Herxheimer Frühlingsmarkt vom 11. bis 14. Mai ein. Wie in jedem Jahr erwartet die Besucher ein reichhaltiges Angebot, das sie auf einem Rundgang durch die Ortsmitte genießen können. Der Festplatz ist im Mittelpunkt des Marktgeschehens. Der große Vergnügungspark mit vielen Attraktionen lockt große und kleine Besucher gleichermaßen an. Auch das gastronomische Angebot des Festwirtes – auch in diesem Jahr gehen der SV Viktoria Herxheim und der Fanfarenzug der Freiwil-

Am Samstag, 11. Mai, lädt die Ortsgemeinde um 14.30 Uhr zunächst zur Einweihung der Freifläche des Hauses der Begegnung ein. Damit verbunden wird auch der Baumlehrpfad eröffnet: Jedes Jahr im Oktober wird ein Baum von der „Baum des Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung“ und durch deren Fachbeirat, das „Kuratorium Baum des Jahres“ (KBJ) für das darauffolgende Jahr bestimmt. Im April dieses Jahres konnten nun 17 Bäume des Jahres gepflanzt werden, die von Herxheimer Bürgern im Rahmen der Aktion „Erhalte und gestalte deinen Lebensraum“ gespendet wurden. Im Anschluss an die Feierstunde

Schiffchen-Wettrennen auf dem Klingbach. Der verkaufsoffene Sonntag lockt zwischen 13 und 18 Uhr unter dem Motto „Einkaufen in Herxheim

beispielsweise will die Besucher mit einem Käseprobierstand vor dem Rathaus verführen und bei der Firma Pfister wird es Livemusik geben. Bike-Runner und der TV

Der Frühlingsmarkt ist ein Besuchermagnet für Nah und Fern.

Unter blühenden Kastanienbäumen darf gebummelt werden.

ligen Feuerwehr diese Aufgabe gemeinsam an – lädt den Besucher zu einem Imbiss ein, der bei sommerlicher Atmosphäre unter großen Sonnenschirmen eingenommen werden kann.

-Foto: privat

findet die traditionelle Eröffnung des Frühlingsmarkts um 16 Uhr statt. Zuvor veranstalten die Herxheimer ab 15.30 Uhr zusammen mit den Kindern der Kindertagesstätten Am Niederteich und St. Josef ein

– Eine runde Sache“ am Sonntag, 12. Mai. Die zur Fußgängerzone umfunktionierte Hauptstraße lädt ein zum Bummel; auf dem Bauernmarkt, der zwischen Einkaufsmeile und Festplatz stattfindet, werden Obst und Gemüse der Saison sowie viele weitere Naturprodukte angeboten. Der Förderverein des Altenzentrums St. Josefsheim bietet in seinem Straßencafé Kaffee und Kuchen an, dessen Erlös für die medizinisch-therapeutische Betreuung der Heimbewohner gespendet wird. Weitere Stände wird es auf der Hauptstraße geben – und Teile der Herxheimer Geschäftswelt werden auch direkt vor ihrem Laden einen Stand aufbauen. Der Naturkostladen

-Foto privat:

Herxheim bieten samstags und sonntags die Herxheimer Radbörse. Hier können gebrauchte Fahrräder angeboten bzw. gekauft werden. Der Erlös kommt dem Turnverein Herxheim für die Jugendförderung zu Gute. Neben dem vergnüglichen Teil des Frühlingsmarktes hat die Gemeinde auch in diesem Jahr erneut besonderen Wert darauf gelegt, den Gästen ein kulturell ansprechendes Rahmenprogramm zu bieten. Vor dem Rathaus erwartet die Besucher am Sonntag eine Weinprobe der ganz besondern Art: Das Weingut Bus aus Insheim bestückt in diesem Jahr die Weinprobiertafel und der Verein SÜW bietet verschiedene Seccos an. (per)

Kultursplitter Drei Frauen - Drei Instrumente - Drei Werke

E RIESIG ALT NVIELF E K R A M ZU 12. Mai N! E S I E R ffener TOP-P Ver kaufso rxheim

He Sonntag in et Uhr geöffn von 13-18

■ HERXHEIM In der Villa Wieser wird es am Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr, eine Wiederbegegnung mit dem Trio Vivente geben. Das Abschlusskonzert der Klassik-Saison 2012/2013 bestreiten Jutta Ernst am Klavier, Anna Katharina Schreiber an der Geige und Kristin von der Goltz am Cello. Mit einer Zusammenstellung von Werken von Haydn, Beethoven und Schubert wird unter dem Motto „Drei Frauen – Drei Instrumente – Drei Werke“ die Konzertsaison beschließen. (per)

HERXHEIM

Im Riegel 8 • Tel. 0 72 76 9 50 21

Villa Wieser, Freitag, 31. Mai, 20 Uhr.

Das müssen Sie sich anschauen! Tag der offenen Tür am 12. Mai von 13 - 18 Uhr

Neue Markisengeneration: Zenara von weinor Kassettenmarkise vereint neue Dimension des Markisen-Designs mit fortschrittlichster Technologie Mit der Designmarkise Zenara hat weinor, der Kölner Spezialist für Markisen-, Terrassendach- und Wintergartensysteme, jetzt eine völlig neuartige Beschattungslösung auf den Markt gebracht. Geradlinig im Design und ausgestattet mit fortschrittlichster Technologie steht Zenara für eine neue Markisengeneration. So verfügt sie im Vergleich zu bisherigen Markisen über eine unsichtbare integrierte Technik. Bei einer Breite von bis zu 6,5 Metern und einem maximalen Ausfall von 4 Metern wird sie lediglich an zwei Anbringungsstellen an die Hauswand montiert. Diese neue Zweipunktverbindung sieht nicht nur gut aus, sondern schont im Vergleich zu marktüblichen Systemen die Fassade und gegebenenfalls auch die Wärmedämmung des Gebäudes.

KANDEL

Hauptstr. 57 • Tel. 0 72 75 55 48


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013

PEN BAD, KÜCHE, WAND & TREP NATURSTEINPLATTEN für

L AG E RV E R K AU F Quarzkomposit 100 x 30 cm, 12 mm lfm ab

100 x 30 cm, 30 mm

66,99

DUSCHWANNE

MARMOR-AGGLO

BIANCO SARDO GRANIT

I

z.B.

z.B.

z.B.

z.B.

Seite 11

lfm ab

42,

99

reinweiß 100 x 30 cm, 20 mm

lfm ab

39,99

Eins von sieben Leben

Bauen und Wohnen in Landau wird attraktiver

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Bauamt präsentiert Bauprojekte und Statistiken zentration der Investoren auf den Eigentumsbereich - mittlere und hochwertige Eigentumswohnungen - sehr auffällig ist,“ erklärte Stadtbauamtsleiter Christoph Kamplade. Wer im Zentrum von Landau unterwegs ist, kann sich von den vielen Baustellen in der Stadt überzeugen. Die Baugenehmigungen 2012 konzentrieren sich in der Landauer Kernstadt. Dabei gibt es mehr Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden, wie die Renovierungen des Deutschen Tors oder der alten Brennerei, als an Neubauten. Trotz rückläufiger Entwicklung der rheinland-pfälzischen Bevölkerung hatte Landau 2012 insgesamt 44.928 Einwohner, davon waren während des Jahres 3.284 Personen nach Landau zugezogen. Diese Entwicklung hat der Oberbürgermeister als positiv beschrieben. „Das Image von Landau, das Vertrauen in die Zukunft

der Stadt ist ähnlich wie in der Wirtschaft ganz wichtig. Landau hat, denke ich, ein gutes Image und die Menschen haben ein berechtigtes Vertrauen, dass unsere Stadt sich auch in den nächsten Jahrzehnten sehr positiv entwickeln wird“. Stabile Baulandpreise sind ebenfalls ein positiver Faktor zur Förderungs dieses Vertrauens. In der Kernstadt Landaus sind die Baulandpreise mit 220 Euro/Quadratmeter günstiger als in Nußdorf (240 Euro/ Quadratmeter). Mörlheim ist mit 160 Euro/Quadratmeter noch am günstigsten. „Bei der Preisentwicklung muss man dabei auf die Qualität für die gesamte Entwicklung achten“, erklärte der Stadtbauamtsleiter. „Natürlich muss man auch das Angebot so streuen, dass die Nachfrage nach Baugrund, die in Landau immer noch da ist, nicht preissteigernd wirkt“. (mar)

Herzenswärme spenden

Geselliger Nachmittag mit Senioren aus Landauer Altenheimen ■ LANDAU Bereits seit über 25 Jahren lädt der Lionsclub Landau Bewohner der Landauer Altenheime zu einem gemütlichen Nachmittag in das Siedlerheim auf der Wollmesheimer Höhe ein. Auch in diesem Jahr waren rund 80 Senioren, die vom Busunternehmen Lösch kostenfrei zu der Veranstaltung befördert wurden, der Einladung gefolgt. Neben der Bewirtung mit Kaffee und Kuchen wurde den Gästen ein buntes Bühnen-Programm geboten, das vor allem von den Damen des Lionsclubs gestaltet wurde. Musikalische Beiträge lieferte Adolf Schoener mit dem Leierkasten und auch eine „kleine Abordnung“ der benachbarten Katholischen Kindertagesstätte

St. Albert erfreute die Nachmittagsgesellschaft. Bürgermeister Thomas Hirsch hatte für den Lionsclub Landau die Gäste begrüßt und auch die Grüße der Stadtspitze überbracht. Er freue

399,-

(inkl. MwSt. | zzgl. Lieferung & Montage)

aße 3 · 76833 Siebeldingen KONRAD GmbH · Wiesenstr w.konrad-naturstein.de Tel. 0 63 45 - 32 11 • ww

nge Vorrat reicht. Alle Angebote gelten nur sola

Bislang sind es Einfamilienhäuser, die das gesamte Bild der Stadt dominieren. Der Anteil der Einfamilienhäuser in Landau liegt mit 65 Prozent am höchsten unter den kreisfreien Städten in Rheinland- Pfalz. In Landau sind laut Statistik des Stadtbauamts Landau 31 Prozent der Wohnungen Einfamilienhäuser. Hinsichtlich der Wohnsituation in Landau zeigen die Statistiken des Stadtbauamts, dass von allen Wohngebäuden in Landau neben den etwa 65 Prozent Einfamilienhäusern, ca. 17 Prozent Zweifamilienhäuser und weitere ca. 17 Prozent Drei- und Mehrfamilienhäuser sind. Die aktuelle Lage des Sozialwohnungsbestandes in Landau, vor allen im Mietwohnungsbereich, wird derzeit auch unter die Lupe genommen. „Wir prüfen derzeit sehr dezidiert den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum, weil in den letzten Jahren die Kon-

parabolisch geschliffen Stck. ab

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

(inkl. MwSt. | zzgl. Bearbeitung, Lieferung & Montage)

BIANCO SARDO 80 x 80 cm

sich, dass der Seniorennachmittag der Lions seine Tradition im Kalender der Landauer Altenheime habe und dankte allen, die an diesem Nachmittag „Herzenswärme“ gespendet haben. (per)

Verunfallte Wildkatze „Piratin“ erfolgreich ausgewildert ■ LANDAU/WALDROHRBACH Ein altes Sprichwort besagt: Katzen haben sieben Leben. Diese Siebenzahl wird oft als das Synonym für Unendlichkeit interpretiert. Natürlich haben auch Wildkatzen nicht wirklich sieben Leben, sondern nur eines. Dieses eine, so kostbare Leben wurde einer schwer verunfallten, jungen weiblichen Europäischen Wildkatze nun gerettet. An einem Februarabend streifte die junge Wildkatze durch ihr Revier bei Waldrohrbach, inmitten des Pfälzer Waldes. Auf ihrem Weg überquerte das Wildtier die Bundesstraße 48 und wurde von einem Auto erfasst. Verantwortungsbewusst informierte der PKW-Fahrer die Polizei sowie das Tierheim in Landau. Die schwer verletzte Katze schleppte sich in die nahegelegene Böschung. Dort konnte sie durch den Einsatz einer Tierheimmitarbeiterin geborgen und zur Erstversorgung in eine Tierklinik gebracht werden. Auf Grund der erheblichen Kopfverletzungen musste der Wildkatze dort ein Auge entfernt werden. Anschließend zeigte sich, wie rasch das Rettungsnetzwerk ‚Wildkatze‘ in der Südpfalz funktioniert. „Im zügigen Informationsfluss zwischen der unteren Naturschutzbe-

Landaus Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel und Wildbiologin Sylvia Mentzel mit der Wildkatze „Piratin“ vor der Wiederauswilderung. -Foto: Zoo Landau

hörde des Umweltamtes der Stadt Landau, dem Zoo Landau in der Pfalz und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland wurde schnell ein Notfallplan für die junge Wildkatze entworfen“, freut sich die Leiterin der BUNDGeschäftsstelle und des Projekts „Wildkatzensprung RLP SÜD“, Sylvia Mentzel. Wildkatzen gehören zu den streng geschützten Tierarten

Deutschlands. Nur noch geschätzte 7.000 lebendige Vertreter dieser Art sind in ganz Deutschland vertreten. Mit schweren Prellungen am ganzen Körper und stark traumatisiert wurde die Wildkatze über mehrere Wochen im Landauer Zoo gepflegt und stand dort unter der ständigen tierärztlichen Kontrolle des Landauer Zoodirektors und Zootierarztes, Dr. Jens-Ove Heckel. Wildbiologin Mentzel beobachtete zusätzlich den Genesungsprozess der auf den Namen „Piratin“ getauften Wildkatze. Die Prognose sah zunächst nicht gut aus. Die Katze fraß nicht und auch das typische Abwehrverhalten, welches Wildkatzen normalerweise zeigen, blieb aus. Als das Fressen, Klettern und Fauchen nach etwa sechs Wochen wieder optimal funktionierten, konnte die Auswilderung geplant werden. Aus Erfahrung ist bekannt, dass die auch nach Gehör jagenden Wildkatzen „einäugig“ eine sehr reelle Überlebenschance haben. An einem sonnigen Tag war es dann endlich soweit: Mit einem großen Sprung aus ihrer Transportbox ist die kleine ‚Piratenkatze‘ in ihr abenteuerreiches Leben in die Wildbahn in der Nähe ihres ursprünglichen Fundortes zurückgekehrt. (per)

Wie die Beatles

„Roundabout“ spielen im Kreuz & Quer

Die Kinder aus der St. Albert Kita unterhielten die Senioren.

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger für das Pfalz Echo insbesondere für: Bornheim, Herxheim, Zeiskam

-Foto: Stadt Landau

■ LANDAU Am Freitag, 10. Mai, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), wird das Duo „Roundabout“ im Gewölbekeller der Kneipe Kreuz & Quer erstmals zu Gast sein. „Roundabout“ – das ist die Synthese aus einem folkorientierten Gitarrenspiel, wie es Uwe Zeeb in vielen professionellen Formationen entwickelt hat,

und dem Gesang von Christian Settelmeyer, der sowohl seinen klassischen Hintergrund als auch seine Vorliebe für die Musik der 60er und 70er Jahre erkennen lässt. In seinem aktuellen Programm präsentier t das Duo bekannte und seltener gehörte Stücke der Beatles in einer ganz eigenen Interpretation. (per)

SUDOKU

GEBIETSSUMMEN

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen.

Melden Sie sich bei uns!

13

17

16

Tel: 07275 / 9 14 98 90

12

6

17

E-Mail: info@diegefairten.de

8 5

Auflösung 21

14

10

6

16

6

11

3 8 5 7 2 4 9 6 1

13 9

8 15

1

7

10

15

5

9

25

14

13

10

10

3

9

6 7 1 9 8 3 2 4 5 23

15

15

1 9 2 4 3 5 7 8 6 5

14

8

11

8 5 3 2 6 1 4 7 9

24

21

7

9 4 8 1 5 2 6 3 7

11

6

22

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 13

Das musikalische Duo „Roundabout“ kommt nach Landau. -Foto: Veranstalter

9

16

3

2 6 4 5 1 7 8 9 3

22

1

16

15 13

6

14

18

15

19

4 1 9 6 7 8 3 5 2 21

15

3

4

5 3 7 8 9 6 1 2 4

15

7

14

9

7 2 6 3 4 9 5 1 8

3

12

6


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

PFALZ-ECHO-Umfrage: Wem drücken unsere Leser die Daumen im Champions-League-Finale? > Seite 10

Unter vier Augen: Kardinal Karl Lehmann im Interview > Seite 3

(Gedankliche) Barrieren überwinden

Mit der Aufführung des Stücks „Romeo und Julia“ geht der Arbeitskreis Sexualität und Behinderung an die Öffentlichkeit – Ziel ist die Aufklärung der Gesellschaft

Wer macht mit? Kindersprüche gesucht

Liebe und Sexualität – auch mit Behinderung absolut kein Tabuthema.

Von Anne Burk

■ LANDAU/OFFENBACH Es kommt selten vor, dass ein Theaterstück beim Publikum so viel Begeisterung auslöst, wie das vor wenigen Tagen bei der Aufführung von „Romeo und Julia“ passiert ist: Laute Begeisterungsrufe begleiten

die Auftritte der Schauspieler – tosender Applaus im Publikum und strahlende Gesichter auf der Bühne. Die Aufführung des Stücks ist Teil eines großen Projekts des Arbeitskreises „Sexualität und Behinderung“. Die Theater-AG der Lebenshilfe Offenbach hat sich mit „Romeo und Julia“ ein passendes Stück ausgesucht, um

-Foto: abu

Romeo und seine Julia sind unzertrennlich.

die Themen Liebe und körperliche Anziehung auf spielerische Art zu erarbeiten. Die Darsteller hatten sichtlich Spaß daran, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, sie sind in ihren Rollen aufgegangen und auch viele der im Publikum sitzenden Mitbewohner konnten sich ganz offensichtlich mit der

-Foto: abu

Thematik identifizieren und ließen sich mitreißen. Mit der Veranstaltung wollte der Arbeitskreis eine breitere Öffentlichkeit erreichen und auch Menschen für die Thematik sensibilisieren, die nicht direkt davon betroffen sind.

Liebe Eltern, wir brauchen Ihre Unterstützung. Die Redaktion ist auf der Suche nach unterhaltsamen und klugen Sprüchen, von Kindern, denn wie heißt es so schön: „Kindermund tut Wahrheit kund!“ Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Sprüche von Ihren Kindern zitieren Sie immer wieder gerne? Lassen Sie uns es wissen: per Post oder per E-Mail, mit Bild oder ohne Bild – wir sind sehr gespannt auf die Zuschriften. (red) PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Straße 3, 76870 Kandel redaktion@pfalz-echo.de Mit der Einsendung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die uns zur Verfügung gestellten Materialien und Informationen veröffentlichen.

LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

„Demokratie braucht jede Stimme!“ Beiräte für Integration fordern kommunales Wahlrecht

■ WÖRTH Über ihre Kampagne „Demokratie braucht jede Stimme!“ informierten die Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration Aydin Tas (Stadt Landau), Adnan Inan (Stadt Germersheim), Metin Istanbullu (Stadt Wörth) und Ziya Yüksel (Kreis Germersheim) in einem gemeinsamen Pressegespräch am Dienstag, 30. April, im Wörther Rathaus. In dieser Kampagne geht es um das kommunale Wahlrecht für alle, denn bisher dürfen in Deutschland nur Deutsche und EU-Bürger an den Wahlen zu den Kommunalparlamenten teilnehmen. Die Hintergründe der Vorsitzenden sind folgende: In ganz Deutschland leben 4,45 Millionen Menschen ohne EU-Staatsbürgerschaft (sog. Drittstaater), die nicht an den Kommunalwahlen teilnehmen dürfen, obwohl viele von ihnen schon

lange Zeit hier leben. Aber gerade in der Kommunalpolitik würden täglich Entscheidungen getroffen,

die unmittelbare Auswirkungen auf die gesamte Bevölkerung haben. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 5

Junge Ritter im Wettkampf Ritterspiele auf der Burg Landeck

Die vier Vorsitzenden der Beiräte für Migration und Integration mit Ursula Radwan, Beigeordnete der Stadt Wörth, und den Infoflyern zu ihrer Kampagne. -Foto: efk

■ KLINGENMÜNSTER Der Landeckverein bietet an Christi Himmelfahrt, 9. Mai, von 12 bis 17 Uhr, Jungen und Mädchen zwischen sechs und zehn Jahren die Gelegenheit, an Ritterspielen teilzunehmen. Neben Bogenschießen gehören

auch Sackhüpfen und Eierlauf zum Wettbewerb. Außerdem gibt es ein Quiz zur Ruine Landeck und ihrer Umgebung. In der Teilnahmegebühr von 5 Euro ist eine Mahlzeit aus der Burgschänke enthalten. (per)

SENSATIONELLER POLSTER KNALLER

r Superlative de kt ar m ch fa er lst Po r he ru rls Ka r De uft! 449,Jetzt ist klar wo man gute Polster ka

Hocker, mit Ausziehfunktion

GRATIS

rundum verstellbare Kopfstütze

IN VIELEN VERSCHIEDENEN LEDERFARBEN ERHÄLTLICH!

POLSTER KNALLER

Rundecke, Bezug echt Leder, best. aus: Sofa 2,5-sitzig mit Rückenverstellung Armteil links, Kombielement 1,5-sitzig mit Rückenverstellung und Anstellhocker rechts. Ohne Hocker, Kissen u. Sessel.

1875,-

Die Attraktion in Knielingen: S5 Straßenbahn-Haltestelle Herweghstraße. Direkt vor dem Eingang!

Rundecke, echt Leder

76187 Karlsruhe-Knielingen Saarlandstr. 81 Tel.: 07 21/920 999 52

POLSTERMÖBEL-GROSSAUSWAHL + KOMPETENTE FACHBERATUNG!


5. Jahrgang – Nr. 19 – 06.05.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Mit 72 Jahren seine erste Ausstellung

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

Werner Friedmann zeigt Bilder aus Jockgrim und Umgebung

■ JOCKGRIM Noch bis zum 20. Mai sind die Bilder von Werner Friedmann in einer Ausstellung im Ziegeleimuseum zu sehen. Der 72-Jährige malte im Stillen, wie Ortsbürgermeister Jörg Scherer zur Eröffnung der ersten Ausstellung des Künstlers am 1. Mai erzählte. „Als ich die Bilder sah, war mir klar, die müssen ausgestellt werden“, so Scherer, der unter den Gästen auch die 92-jährige Mutter von Werner Friedmann begrüßte. „In seinen Bildern spiegelt sich Zeitgeschichte wieder und sie zeigen Orte, die sich zu Heute verändert haben. So u. a. das Bild aus dem Jah-

Werner Friedmann (rechts) im Gespräch mit Besuchern der Ausstellung.

Wanne raus! Begehbare Dusche rein! Mit uns ganz einfach!

0

0 72 75 / 950 2

Sauber. Preiswert. Perfekt. Kandel - Saarstraße 6

Ausbildung & Beruf Infotermin Fachschule für Ergotherapie ■ MAXIMILIANSAU Die Fachschule für Ergotherapie bietet am 16. Mai die Möglichkeit, sich über die Ergotherapieausbildung sowie die Ausbildungsvoraussetzungen und Berufsaussichten zu informieren und die Fachschule zu besichtigen. Dozenten und Schüler stehen für Fragen bereit. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, Interessierte können sich um 14.45 Uhr im Kundencenter, Haus 1, 2. OG, Rheinstraße 1, Maximiliansau melden. (per) Weitere Informationen auch bei Bernadette Epp unter 07271947-119 oder unter www.fachschule-ergotherapie.eu

-Foto: mapo

re 1965, das das alte Pfarrhaus im Hinterstädtel zeigt und das längst abgerissen ist.“ „Ich wusste nicht, ob meine Bilder überhaupt gefallen, aber jetzt bin ich froh, dass ich meine Arbeiten ausgestellt habe“, schmunzelt Werner Friedmann. Seine Mutter äußert sich lobend: „Ich wusste gar nicht, dass mein Sohn so viele Bilder gemalt hat und es ist schön, sie alle betrachten zu können.“ Jockgrim ist das Hauptthema von Werner Friedmann, der aber auch Bilder aus Rheinzabern, Hatzenbühl, Neupotz und anderen schönen Orten zeigt. (mapo)

Ihr Spezialist

Reibeisen inklusive

■ LEIMERSHEIM Authentische Tom Waits-Covers sind am Sams-

Brasilianische Musik im Musikantebuckl geschriebene Neukompositionen finden sich im Programm wieder. Balakumbala – ein atemberaubendes Tête-à-Tête, das der brasilianischen Musik eine neue, fesselnde, auf die Essenz konzentrierte Note hinzufügt. Extra für diesen Abend bringen die beiden den in Paris lebenden Top-Perkussionisten Zé Luìz Nascimento mit in den Musikantebuckl. (per) Reservierungen unter 06342-240 oder info@musikantebuckl.de werden empfohlen.

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Holger Görrißen kommt live in die Rheinschänke

Heiße Rhythmen

■ OBEROTTERBACH Am Freitag, 10. Mai, um 20.30 Uhr, kommen Viviane de Farias und Mauro Martins mit ihrem Programm „Balakumbala – Voice und Bass“ in den Musikantebuckl nach Oberotterbach. Eine weibliche Stimme, ein virtuoser E-Bass, etwas Percussion und Latin-Feel – das kann entspannte Musik bedeuten. Man wird Zeuge, wie das Duo Klassiker der Musica Popular, die von Brasiliens Vergangenheit und der Zukunft wahrer Liebe sprechen, präsentiert. Sowohl Raritäten als auch speziell für dieses Projekt

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Görrißen kombiniert seine Reibeisenstimme mit Klavier, DistortionPiano, Looper und Akkordeon zum schräg-groovigen Waits-Feeling. Das Repertoire reicht dabei von den frühen Waits-Songs der 1970er Jahre bis zu aktuellen Aufnahmen. Der Songwriter Tom Waits wurde 2011 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Sein Gesamtwerk lässt sich stilistisch nicht einordnen, seine Songs wurden von Stars aus den unterschiedlichsten Genres interpretiert, darunter Bruce Springsteen, Peter Gabriel, Rod Stewart, Bob Seger, Elvis Costello, Bon Jovi, Meat Loaf, Solomon Burke, Norah Jones, Joan Baez, James Taylor, The Eagles, Pearl Jam etc. Wer mal wieder „Waltzing Matilda“ hören möchte, ist in der Rheinschänke richtig. Beginn ist um 21 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro. (per)

„Den

will ich

Er covert Tom Waits: Holger Görrißen.

-Foto: privat

tag, 11. Mai, in der Rheinschänke in Leimersheim zu hören. Holger

sofor hab

Der FORD FIESTA als Tageszulas

„Den

FORD FIESTA TREND

sofort haben!“

Klimaanlage, Audiosystem CD, Berganfahrassis trische Fensterheber vorn, mit QuickdownZentralverriegelung, IPS Intelligent Protection S mit 7 Airbags, ABS und ESP

will ich

Polsterei - Gardinen

Der FORD FIESTA als Tageszulassung.

9.990,3.800,Als Tageszulassung

Eigene Polstermöbelherstellung

1

€FORD FIESTA TREND

www.polsterei-gardinen-diehl.de

Klimaanlage, Audiosystem CD, Berganfahrassistent, elektrische Fensterheber vorn, mit Quickdown-Schaltung, Sie sparen Zentralverriegelung, IPS Intelligent Protection System: u.a. mit € 7 Airbags, ABS und ESP

2

Tel. 07272-8423 Gardinen Tel. 07272-703078 Polsterei Fax 07272-6174

Schubertstr. 21 76756 Bellheim

E-Mail: diehl@kabelmail.de

Natur & Umwelt BIZ wieder offen ■ STEINFELD Das Bienwald-Informationszentrum Viehstrich im Steinfelder Rathaus hat am Sonntag, 12. Mai, von 14 bis 17 Uhr, geöffnet. Die Besucherbetreuung übernimmt die Naturführerin Johanna Thomas-Werling. (per)

• Terrassendächer

NEU!!! Finanzierung möglich!

• Markisen • Glas ESG/VSG • Terrassendielen • Acrylglas • Wellplatten • Stegplatten

Viviane de Farias bringt Brasilien nach Oberotterbach.

-Foto: honorarfrei

Exotik erleben im Bienwald

€ €

Naturführung durch die Büchelberger Streuobstwiesen

■ BÜCHELBERG Die Streuobstwiesen rund um die Bienwaldperle Büchelberg bietet einer Vielzahl von Tieren und Pflanzen Lebensraum. Auf einer Kalkscholle liegend bieten diese Wiesen, umgeben von Wald, auch geschützten Arten eine Heimat und Nische zum Existieren und Überleben. Diese Lebensräume werden auf einer ca. dreistündigen Wanderung erkundet und sich damit auf eine exotische Spurensuche begeben, z. B. von Vanille und Safran. Durch die zertifizierte Landschafts- und Naturführerin

Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach VO (EG) 7

Ford Fiesta: (in 6,9 4,2 (außeror Kraftstoffverbrauch l/100(innerorts), km nach VO (EG) 715/2007: (kombiniert); -Emissionen: 120 g/km (kombin Ford Fiesta: 6,9CO (innerorts), 4,2 (außerorts), 5,2 2 (kombiniert); CO2-Emissionen: 120 g/km (kombiniert).

• PVC-Hoftorprofile

• Lieferung und Montage

2

Anmeldung bis spätestens drei Tage vor der Veranstaltung unter 07271-950366 oder per E-Mail an jotho-werl@web.de

• Kronoplan-Platten

• Zuschnittservice

Sie sparen

Johanna Thomas-Werling erfährt man dabei Näheres zu heimischen Exoten. Treffpunkt ist in Büchelberg, an der Grillhütte am Wasserturm, am Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr. Pro Person wird ein Unkostenbeitrag von 8 Euro erhoben. Teilnehmern wird geraten, Sonnenschutz und ein Getränk einzupacken. (per)

• Aluverbund-Platten

• Gummi Riefenmatten

1

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis

Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis.

• Trapezbleche

• Techn. Kunststoffe

9.990,3.800,Als Tageszulassung

h t: Terrassendac Unser Angebo ge ta on M l. inc 4mx3m

Autohaus Autohaus Deutschler GmbH Deutschler GmbH

€ 4.290,-

Hockenheimer Str. 2 Str. 2 Hockenheimer 76726 Germersheim 76726 Germersheim Telefon 07274/9468-0

Telefon 07274/9468-0

In den Birkenwiesen 9 · 76877 Offenbach Telefon 06348-9836515 www.pfaelzischer-kunststoffhandel.de info@pfaelzischer-kunststoffhandel.de

Privatkunden-Angebot gilt für einen Ford Fiesta Trend 1,25 l Duratec-Motor 44 kW (60 PS). 2 Gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des vergleichbar ausgestatteten Modells ohne 1 Privatkunden-Angebot gilt für einen Ford Fiesta Trend 1,25 l Duratec-Motor Tageszulassung. 1

Im Bienwald lassen sich einige Exoten entdecken.

44 Gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des vergleichbar ausgestatteten Tageszulassung.

2

-Foto: privat


Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013

SUDOKU

GEBIETSSUMMEN

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen.

Gedenken & Erinnern Neue „Stolpersteine“ im Ostring ■ LANDAU Am 15. Mai ist es wieder soweit: die nächsten „Stolpersteine“ werden im Ostring verlegt. Zu diesem Anlass lädt Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer gemeinsam mit dem Stadtarchiv und der Landauer „Initiative Stolpersteine“ zu einem Rundgang zu den im Ostring verlegten „Stolpersteine“ ein. Insgesamt werden dann 119 Stolpersteine im Landauer Stadtgebiet verlegt sein. Treffpunkt ist um 19 Uhr im Hof des Anwesens Ostring 5. Der Landauer Saxophonist Peter Damm wird den Rundgang musikalisch begleiten. Im November wird wieder der Kölner Künstler Gunter Demnig zur dann sechsten Verlegung von Stolpersteine in Landau sein. (per)

Seite 9

13

17

16

12

6

17

8 5

Auflösung

22

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 18 / 13 21

14

10

6

16

6

3 8 5 7 2 4 9 6 1

9

15

1

10

15

5

25

14

10

10

3

9

6 7 1 9 8 3 2 4 5 23

15

1

15

1 9 2 4 3 5 7 8 6 5

14

8

11

8 5 3 2 6 1 4 7 9

24

8

9

13

11

13

7

7

9 4 8 1 5 2 6 3 7

11

6

21

9

16

3

16

2 6 4 5 1 7 8 9 3

22

15 13

6

14

18

15

19

4 1 9 6 7 8 3 5 2 21

15

3

4

5 3 7 8 9 6 1 2 4

15

7

14

3

9

7 2 6 3 4 9 5 1 8

12

6

Verkaufsoffen|r SonÑtag am 12. Mai von 13 - 18 Uhr Anzeigensonderveröffentlichung

10. Deutsch-Französ]sch|r Bauernm{rkt r~nd uÂs Schloss ab 11 Uhr

Am Sonntag, 13. Mai

Regionaler Genuss aus der Pfalz und dem Elsass Deutsch-französischer Bauernmarkt und Tafelfreuden in Bad Bergzabern

Rund ums Schloss sind jede Menge Aussteller unterwegs.

■ BAD BERGZABERN Rund um das Schloss von Bad Bergzabern werden am Sonntag, 12. Mai, von 11 bis 18 Uhr, über 90 Erzeuger aus der Region Bad Bergzabern Land und dem Elsass auf dem deutschfranzösischen Bauernmarkt ihre landwirtschaftlichen und handwerklichen Erzeugnisse präsentieren und verkaufen. Besucher haben auch die Möglichkeit, die regionalen Lebensmittel-Spezialitäten ausgiebig zu kosten. Das Sortiment reicht von Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Fisch, Käse und Nudeln über Blumen und Kräuter bis hin zu Marmeladen, Säften, Weinen, Sekten, Bränden und Brot- und Backwaren. Auch Vorführungen wie zum Beispiel die Räucherung von Forellen, das Schnitzen von Figuren oder das Binden von Kränzen stehen auf dem Programm des Bauernmarktes. Fachleute stehen den Besuchern auch gerne für Informationen und Tipps zur Verfügung.

Damit der Besuch zum Erlebnis für die ganze Familie wird, werden auch für die Kleinen verschiedene Attraktionen angeboten. Sie können beispielsweise Bälle filzen und sich an verschiedenen Spielen beteiligen. Die Abteilung Bogenschießen des Sportvereins Niederhorbach wird ihre Sportart mit fachkundlichem Personal vorstellen. Bei den Landesmeisterschaften erzielten sie beachtliche Erfolge und stellten unter anderem zwei Pfalzrekorde auf. In der angrenzenden Schlosshalle können sich die Besucher des Bauernmarktes von ihrem ausgiebigen Rundgang und der Einkaufstour an einer schön gedeckten Tafel erholen. In angenehmer Atmosphäre werden besonders ausgesuchte Speisen aus der Region angeboten: von Kalbsbäckchen mit buntem Linsengemüse bis hin zu Spargel, gekocht von namhaften Köchen: Traiteur Eric Bourgard (Wissembourg/Elsass), Gerhard Becker

-Foto: privat

(Gleiszellen-Gleishorbach) und die Köche vom Stiftsgut Keysermühle (Klingenmünster). Zu allen Speisen werden entsprechend

Gerhard Herzog präsentiert Feigenessig mit Jakob Dieter Pralinen oder Adam und Ev Pralinen mit verschiedenen Weinen. Außerdem werden Spezialitätentorten wie die Herzogin Karoline Torte, Adam und Ev Torte, die Rheinlandpfälzische Mandeltorte, 85-ziger Torte mit Portugieserwein gefüllt und die Jacob Dieter Torte aus zehn verschiedenen Kräutern mit Kaffee gereicht. Von den in der Schlosshalle teilnehmenden Gastronomen und Winzern sowie der Südpfalz-Therme wird wieder eine Genussverlosung durchgeführt. Umrahmt wird das gastliche Ambiente mit Bildern von der aus Erlenbach bei Kandel stammenden Künstlerin Brigitte Altzschner. Im Obergeschoss der Schlosshalle wird Hildegard Scherthan das Klöppelhandwerk

Vatertagsgeschenk

10% auf einen Artikel

gültig vom 6. bis 8. Mai Marktstr. 34 Tel. 0 63 43 - 70 04 99

Frischer Spargel gehört zum Angebot des Bauernmarkts.

ausgewählte – auch französische – Weine von der Winzergenossenschaft Cleebourg (Cleebourg/ Elsass) und vom Weingut Christian Brendel (Pleisweiler-Oberhofen) sowie feine Destillate und Säfte gereicht. Der Konditormeister

Am Sonntag, 12. Mai ist Muttertag! 13.00 - 18 Uhr geöffnet

Familien - Einkaufstag in Bad Bergzabern

Frühjahrsmode in bunten Farben für die ganze Familie Schuhe - Sandaletten - Pantoletten Sport - Freizeit - und Bademoden

5% Rabatt

bei einem Einkaufswert ab 100,- €

Bad Bergzabern Marktstraße 44

Marktstr. 39 Tel. 0 63 43

sport.thomas@gmx.de | www.sport-thomas.de www.facebook.com/marktstrasse4411

Marktstraße 11

www.outfit-bza.de

-Foto: privat

vorführen und verschiedene Arbeiten dazu ausstellen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Bigband de Luxe unter Leitung von Peter Kusenbach und die Jazz Combo, Leitung Theo Schmidt, des Alfred Grosser Schulzentrums. Bürgermeister Hermann Bohrer wird gegen 11 Uhr den 10. deutsch-französischen Bauernmarkt gemeinsam mit verschiedenen Hoheiten und der Jagdhornbläsergruppe Bad Bergzabern offiziell eröffnen. Wer nicht mit dem Auto fahren möchte, kann auch bequem mit dem Zug nach Bad Bergzabern fahren. Die Stadt ist mit der Bahn überregional stündlich zu erreichen. Nähere Informationen sind unter www.der-takt. de einsehbar. Den mit dem Auto anreisenden Gästen stehen neben den städtischen Parkplätzen auch die Parkplätze bei den Supermärkten zur Verfügung. Da am gleichen Tag von 13 bis 18 Uhr auch die Bad Bergzaberner Geschäfte geöffnet haben, dürfen sich die Besucher auf einen erlebnisreichen MuttertagsSonntag freuen. (per)

HÖRERLEBNIS-TAG VERKAUFSOFFENER SONNTAG, 12. MAI 2013

Hörsysteme von Widex bieten ein einzigartig natürliches Hörgefühl und kristallklaren Klang für bestes Sprachverstehen und Musikgenuss. Und das Beste ist, die Hörsysteme sind so klein, dass sie fast unsichtbar sind.

Überzeugen Sie sich selbst am Muttertag, 12. Mai 2013: Sie erhalten Widex-Hörsysteme eine Woche gratis und unverbindlich zum Probetragen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Königstraße 46 76887 Bad Bergzabern Fon: 0 63 43 / 98 99 00 Fax: 0 63 43 / 98 99 01 info@martin-linke.eu Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9:00 - 12:30 Uhr, 14:00 - 18:30 Uhr, Sa. 9:00 - 13:00 Uhr Hausbesuch und Termine auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich.


Maimarkt Wörth Pfalz-Echo – Vor Ort

19 - 06.05.2013 Anzeigensonderveröffentlichung

Tabus in der Kunst Kunstgespräch mit Andreas Hella

Darf Kunst so provozieren? -Foto: Bettina Wintergerst

■ WÖRTH Der 16. Mai, 19.30 Uhr, ist wieder der Zeitpunkt, an dem sich interessierte Menschen bei Andreas Hella, Künstler aus Wörth und Initiator dieser Gesprächsaktion, in seinem Atelier in der Ottstr.8 treffen können. Bettina Wintergerst wird Fragen rund um das Thema „Tabus in der Kunst“ erörtern. Gibt es Tabus in der Kunst, die nicht überschritten werden sollten? Wo liegen diese Grenzen? Welchen Sinn würde es machen, Künstler einzugrenzen? Tut man das? Spezifische Fragen, die voraussichtlich intensiv die Diskussionsbereitschaft der Teilnehmer herausfordern werden. An dieser Stelle soll noch einmal betont werden, dass hierbei jeder mitwirken kann. Wer somit am Donnerstag, 16. Mai, kommen möchte, ist eingeladen, sich ein gutes Gespräch und einen ebensolchen Tropfen (sollte wenn möglich mitgebracht werden) mit den Debattierenden zu teilen. Bitte kurzfristig anmelden unter 07271-79591 oder per E-Mail an kuenstler@atelier-hella.de. Menschen jeden Alters oder Nationalität sind willkommen – man muss zur Teilnahme kein Künstler sein. Einig Offenheit und das Interesse am Thema Kunst zählen. (per)

Rund um gesund wohlfühlen

vom 11.-14. Mai

Buntes Treiben

Tanzsport Altrhein-Narren

Maimarkt auf dem Wörther Festplatz ■ WÖRTH Bald herrscht Feststimmung auf dem Festplatz in Wörth, wenn vier Tage lang, vom 11. bis 14. Mai der Wörther Maimarkt gefeiert wird. Damit attraktive Fahrgeschäfte und Buden den Vergnügungspark bereichern und die Maimarktgäste auch bestens verpflegt werden können, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Gesangverein Männerchor wird erstmals auf dem Festplatz kein Zelt mehr aufbauen, sondern die Bewirtung im und vor dem Foyer der Festhalle vornehmen. Damit hat der Verein auch die Möglichkeit, andere Vereine zum Singen einzuladen, was bisher im Festzelt aufgrund des Lärmpegels der Angebote der Schausteller nicht möglich war. Dies wird in diesem Jahr gleich genutzt und für Samstagabend sind einige moderne Chöre eingeladen. Daneben ist nun die Bewirtung wetterunabhängiger

Seite 11

als bisher. Am Sonntag öffnen traditionell die Ladengeschäfte im Einkaufszentrum um 13 Uhr ihre Türen. Außerdem findet anlässlich des Maimarktes eine Gesundheitsmesse in der Festhalle statt. Diese wird vom Verein für Handel und Gewerbe am Sonntag, 12. Mai, 11 bis 18 Uhr, veranstaltet. Es werden sich, bei freiem Eintritt, 19 Aussteller mit den Schwerpunkten Gesundheit und Altersvorsorge sowie Beauty und Wellness den Besuchern präsentieren. Das bunte Treiben mit Öffnung der Fahrgeschäfte beginnt am Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr. Offizielle Eröffnung mit Fassanstich beim Ausschank des Männerchors ist um 16 Uhr. Dabei unterhält der Musikverein Edelweiß mit zünftiger Blasmusik. Am Dienstag ist Familientag mit ermäßigten Preisen und Sonderangeboten. (per)

Trainigsbeginn ■ WÖRTH Ab Mai beginnt das Tanzsporttraining bei den AltrheinNarren. Es sind folgende Trainingszeiten festgelegt: 3-9 Jahre: Ab 7. Mai immer dienstags von 17.30-19 Uhr in der Bienwaldhalle Raum 3; 9-13 Jahre: ab 6. Mai immer montags von 17-19 Uhr in der Bienwaldhalle Raum 3 und ab 13 Jahren: ab 7. Mai immer dienstags 17.30-19.30 Uhr in der Grundschulhalle Dorschbergschule. (per)

Die Pusteblume Danke Mama!

WÖRTH . Markstraße 3 Dorschbergzentrum Telefon 07271 - 132236

Zum Muttertag sind wir für Sie da:

Samstag: 8.30 -16 Uhr Sonntag: 9 -12 Uhr Vorbestellen verkürzt die Wartezeit...

Gottesdienst im Grünen

Der Männergesangsverein präsentiert neuen Dirigenten ■ WÖRTH Mit seinem neuen Dirigenten Peter Bollheimer wird der Männergesangverein „Concordia“ beim traditionellen Gottesdienst im

chor sowie der Kirchenchor der Christuskirche mit. Die Bewirtung im Anschluss an den Gottesdienst übernehmen der

Verein für Handel und Gewerbe macht Gesundheitsmesse ■ WÖRTH Jetzt gibt es auch in Wörth eine Gesundheitsmesse. Sie wird vom Verein für Handel und Gewerbe am Sonntag, 12. Mai anlässlich des Maimarktes in der Fest- und Konzerthalle veranstaltet. Es werden sich 19 Aussteller mit d,en Schwerpunkten Gesundheit und Altersvorsorge sowie Beauty und Wellness den Besuchern präsentieren. Dabei sind das Pfarrer-Johann-Schiller-Haus, die Sozialstation, die Seniorentagespflege Niederwiesen, der Pflegestützpunkt Wörth, Bast Lebenshilfe Hatzenbühl, ASB Seniorenzentrum Hagenbach, die Olympia Apotheke, Iffland Hörgeräte Kandel, Optik Jöckle, Brillen Töpfer, Storch und Beller Karlsruhe, Fitness Oase,

Mrs. Sporty, die Bäderverwaltung Hallenbad/Badepark, die Polzeiinspektion, Barmenia Versicherungen Karlsruhe, Tee& Mehr, Petra`s Top Shop und Fosselmann Hair & Make-Up, Berg. Die Fitness Oase wird einen Vortrag zur Ernährung anbieten, die Olympia Apotheke einen Gesundheits-Check durchführen, Brillen Töpfer einen Sehtest und Brillen-Check, die Polzeiinspektion wird die „Rauschbrille“ erläutern und Fosselmann einen Haarschnitt für 10 Euro anbieten, dessen Erlös nach Bosnien geht. Öffnungszeiten sind von 11 Uhr bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Gäste werden im Foyer der Festhalle vom Gesangverein „Männerchor“ bewirtet. (per)

76744 Wörth • Marktstraße 3 Tel. (0 72 71) 82 93 Am 9. Mai treten die Concordia-Sänger an der Grillhütte auf.

Grünen an der Wörther Grillhütte am Donnerstag, 9. Mai, auftreten. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr. Musikalisch wirken neben dem MGV Concordia der Frauen-

-Foto: privat

MGV Concordia mit Pfälzer Spezialitäten, Hausmacher und Kesselfleisch und der Frauenchor mit Kaffee und Kuchen im Rahmen des Sängerfestes. (per)

Harmonisches Brüder-Gespann bei WECO in Wörth Torsten und Jochen Werling versorgen ihre Kunden mit Großküchentechnik

■ WÖRTH Das Unternehmen WECO Gastro-Fullservice Großküchentechnik wurde 1987 von Torsten Werling in der Königstraße in Wörth gegründet. 1992 erfolgte dann der Umzug in die neugebaute Halle im Wörther Gewerbegebiet, In den Niederwiesen 6. Neben dem Geschäftsführer arbeitet seit Anfang 2012 auch sein Bruder Jochen Werling als Kundendienst- und Montageleiter mit im Betrieb. Beide werden unterstützt durch Mitarbeiter Markus Eid, der sich auf den Bau von

Lüftungsanlagen und Edelstahlsonderbauten spezialisiert hat. Jochen Werling legt großen Wert darauf, „dass die Stammkunden wissen, dass ich auch weiterhin in der Gastronomie-Branche tätig bin.“ Der Inhaber weiß die Mitarbeit seines Bruders sehr zu schätzen: „Von der kundendiensttechnischen Seite ist mein Bruder sehr versiert. Ich bin froh, dass er wieder hier arbeitet – und die Kunden auch.“ Dies zeige sich an ihrer positiven Resonanz, erläutert Torsten Werling. „Ich möchte, dass der Kunde

nomen! ro st a G & r e z in W g Achtun

mit unseren Produkten zufrieden ist und dass alles einwandfrei funktioniert.“

■ Zahlreiche Angebote Das gut sortierte Angebot der Firma reicht von Küchen-Neuheiten aus Edelstahl, Herdkombinationen, Großküchengeräte, computergesteuerten Garöfen bis hin zum trendbestimmenden Tisch-Design. Zudem konzipiert das Unternehmen auch Zu- und Abluftanlagen für Küchen und Gasträume. Beson-

www.weco-kuechen.de

stronomen!

99.99.89.89.219.-

In Ihrer Glasstärke ab € In Ihrer ohne Glasstärke ab € Korrektur € ohne inkl. Gleitsicht- € Korrektur gläser ab €

Mietservicein!en n re se n u e Si n e tz Nu hirrspülmasch Gläser und Gesc

Wir liefern und montieren komplette Kücheneinrichtungen. Kundendienst selbstverständlich. 76744 Wörth In den Niederwiesen 6 Gewerbegebiet Nähe TÜV Tel: 0 72 71 / 7 60 30 Fax: 39 89 www.weco-kuechen.de

10.-

lB nbCriH nnUeR LICK ab € SoD

ders stolz ist der Geschäftsführer auch auf den Rund-um-Mietservice der Firma. Hierbei können sich Kunden für alle möglichen Festivitäten Geräte und Zubehör wie Spülmaschinen, Gas-und Elektroherde, Kühlschränke, Zelte, Tische, Geschirr, Besteck und vieles mehr ausleihen. „Wir waren bereits auf vielen Großveranstaltungen. Auf unserem Küchenequipment haben schon Johann Lafer und Alfons Schuhbeck gekocht.“ (teu)

Ga Achtung Winzer & Aktionspreise auf

letn enln d o ag M n e s o e S i d t t k i r M a m i Mean Sie immer den mab Ah len

Jochen (von links) und Torsten Werling sowie Mitarbeiter Markus Eid bieten schnellstmöglichen Kunden- und Reparaturservice. -Foto: teu

219.-

inkl.Gläser: Gleitsichtgrau, braun, grau-grün, 85% getönt gläser ab €

76744 WÖRTH · Ottstraße 6 · Telefon 07271/3959 · Telefax 3978


Pfalz-Echo 19/2013