Page 19

Pfalz-Echo – Vor Ort

07 - 11.02.2013

SUDOKU

GEBIETSSUMMEN

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen.

Närrisches Die Kinder-Narren sind los ■ GODRAMSTEIN Herzlich eingeladen sind alle in den Faschingstempel der „ Kink‘schen Mühle“ am Dienstag, 12. Februar, um 14.11 Uhr. Es erwartet die Kinder ein tolles Programm mit dem Kinder-Prinzenpaar, der Garde und weiteren Überraschungen. Für Livemusik sorgt die Band „Samba-Jack & Friends. (per)

Seite 11

23 5

6 19

Ihre wöchentliche Regionalzeitung auf Facebook!

4

www.facebook.com/pfalz.echo 19

Auflösung 8

13

8

8

7

9

14

12

16

3

15

9

13

12

7 4 1 6 9 8 3 2 5 17

8

8

26

8

29

15

2

7

3

3

22

3

3

5

3

1

10

7

4 8 2 9 6 1 7 5 3 16

7

7

14

14

8

1 7 9 4 3 2 5 6 8

11

5

11

2 9 5 3 4 6 8 7 1

Nach der Faschingspause stille Töne Zwei Barreto-Konzerte mit Lilou und Sascha Reske

■ ESCHBACH Nach der Faschingspause schlägt das Barreto mit zwei deutschen Nachwuchssängern zunächst ruhigere Töne an. Beide Künstler befinden sich derzeit auf Konzerttournee und wollten auf jeden Fall einen Stopp in Eschbach einlegen. Am Samstagabend (16. Februar) ist Lilou und am Sonntag (17. Februar) Sascha Reske zu Gast

11

11

3 5 4 8 7 9 2 1 6

19

7

26

7

8 1 6 7 2 5 9 3 4 10

7

28

5 3 8 2 1 7 6 4 9

11

1

5

1

10

6 2 3 5 8 4 1 9 7 10

6

21

9 6 7 1 5 3 4 8 2

14

16

15

11

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 06 / 12 15

5

32

in der Eschbacher Kultur-Taverne Barreto. Der Eintritt ist wie immer frei Die Singer- und Songwriterin Lilou ist mit großem Tross unterwegs. Tontechniker, Fotograf und vier Musiker mit Gitarre, Akkordeon, Bass und Schlagzeug – mit dieser Besetzung reist die 22-jährige Künstlerin seit einigen

Die 22-jährige Lilou stellt ihr neues Album „Alaska“ vor.

-Foto: Veranstalter

Wochen durch die Lande, um ihr aktuelles Album „Alaska“ vorzustellen. Sie selbst siedelt ihre Musik irgendwo zwischen Indie-Pop und klassischem Songwriting an. Eines wird dabei schnell deutlich: Lilou und ihre Musik berühren. Das Konzert mit Lilou beginnt gegen 20 Uhr. Auch der zweite Künstler dieses Wochenendes, Sascha Reske, hat es geschafft mit seinen Songs Emotionen beim Publikum zu wecken. Erst vor einigen Wochen begeisterte Reschke sein Publikum in Landau und die Nachfrage nach diesem zusätzlichen Konzert in der Region macht sich bemerkbar. Das Programm mit Sascha Reske beginnt bereits gegen 19 Uhr. (per) Reservierungen werden unter 06345-9496800 entgegengenommen, weitere Informationen sind unter www.pfalztaverne.de nachzulesen.

23

9

Die Sprache im Fokus

FORTSETZUNG VON SEITE 7: Durch Qualifizierung dran an der Sprachförderung Die Erzieherteams der Kitas Kugelstern in Edenkoben, St. Martin in Bad Bergzabern, Albertino in Jockgrim und Mühlgasse in Rheinzabern haben von Beginn an dem Programm teilgenommen. Die Konzeption des Sprachförderungs-Projekts hat im April 2011 angefangen, dank der Finanzierung des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen der Landesregierung. Durch Teamfortbildungen und -sitzungen wurde der Austausch zwischen den Uni-Fortbildnern und zwei Erzieherinnen von jeder Kita gefördert. Mittels Sprachbeobachtungen in den Einrichtungen wurden Förderpläne erarbeitet. Sprachaktivitäten und individuelle Sprachfördermöglichkeiten wurden miteinander besprochen und umgesetzt. Der Ergebnisse in jedem Kindergarten wurden unter die Lupe genommen, um das Konzept weiter zu entwickeln. In den vier Einrichtungen wurde dann durch die geziel-

te Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte der Grundstein für die sprachliche Förderung über alle Altersgruppen von eins bis sechs Jahren hinweg, gelegt. Tägliche Spracharbeit kombinier t mit individueller Arbeit mit den Kindern, die mehr Unterstützung brauchen, und eine gezielte Anwendung der alltäglichen Kommunik ation gehören dank des Sprachförderungs-Programms zur Routine in den Kindergärten. Ricarda Tim, Leiterin der Kita Kugelstern in Edenkoben, in der 75 Kinder vom Landauer Programm profitieren, fügte hinzu, dass der Austausch die Sprachförderung in ihrer Einrichtung sehr viel produktiver gemacht habe. „Wir können jetzt von Anfang an die Kinder sprachlich einfach besser unterstützen“. Nach Angaben von Barbara Brähler-Dorr, auch Vertreterin des Edenkobener Kindergartens, haben Kinder heutzutage einen großen Bedarf an Unterstützung bei ihrer

Sprachentwicklung. Manche sprechen sehr undeutlich. Gründe dafür sieht sie im Migrationshintergrund der Familien, in denen nur die Muttersprache gesprochen wird, aber auch bei Familien mit verarmten Sprachvehältnissen. Beide Erzieherinnen waren sich einig darin, dass dank des Sprachförderungs-Programms auf Grundlage der Selbstqualifizierung der Kita-Teams, es ihnen jetzt möglich ist, die sprachlichen Bedürfnisse eines jeden Kindes im Kindergartenalltag zu analysieren. „Bei uns ist jetzt die Sprache im Fokus“, fasste Ricarda Tim zusammen. „Mir ist ganz wichtig, dass die Kinder sich wohl fühlen und Beachtung finden. Ich merke, dass wir da offener und sensibel für die Belange unserer Kinder geworden sind. Nicht nur in Bezug auf Sprache, die jetzt ein Hauptbestandteil unsere Arbeit ist, sondern dies zieht auch weitere Kreise, weil die Sprache eben eine ganz emotionale Sache ist“. (mar)

PROSPEKT-BEILAGEN IM • • •

Pfalz-Echo

Maximal 5 Beilagen pro Ausgabe Optimale Streuung Belegung einzelner Gemeinden

1.000 STK. NUR 39,-€

Weitere Infos unter 07275-98560

Pfalz-Echo 07/2013  

Wir sind für Sie vor Ort.

Advertisement