Issuu on Google+

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 06 – 04.02.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Religionsgemeinschaften in der Südpfalz: Buddhismus > Seite 10

Wirtschaft: Universität Landau unterstützt El Salvador > Seite 6

Näher betrachtet: Sabine Haas > Seite 3

„Ich möchte wissen, wie es ihr geht.“ Eine Stammzellen-Spende rettet Leben – der Rohrbacher Daniel Hauser erzählt, wie einfach das ist

Von Anne Burk

■ ROHRBACH Als sich vor zwei Jahren bei einer Typisierungsaktion an der Mannheimer Universität über 3.000 Studenten für eine Stammzellenspende registrieren haben lassen, um einen an Leukämie erkrankten Kommilitonen zu retten, war einer von ihnen der Rohrbacher Daniel Hauser. Damals kam er als Spender nicht in Frage, aber Daniel Hauser war seither mit seinem Profil in der

Mit der Registrierung bei der DKMS hat vor knapp zwei Jahren alles angefangen.

Verbale Wortgefechte Der KultKellerSlam für Schüler geht in die zweite Runde

■ LANDAU Am Donnerstag, 14. Februar ist es wieder soweit. Der Poetry Slam Nachwuchs in und um Landau gibt sich die Ehre. Wordakrobatik ist vorprogrammiert. Der KultKellerSlam im Kulturkeller des Otto-Hahn-Gymnasium Landau findet zum zweiten Mal statt. Innerhalb von jeweils fünf Minuten dürfen acht junge Schüler und Poeten das Publikum mit ihren Beiträgen überzeugen. Die Zuschauer bestimmen wie auch beim ersten Mal den Sieger des Abends, doch mit einigen Neuerungen. Die Veranstalter Ashvin Shivashankar und Alexander Geiger: „Der Nikolaus Slam war ein voller Erfolg und wir hoffen, dass das Interesse für die jungen Poeten anhält.“ Dennoch hofft der Slam auf weitere finanzielle Unterstützung durch Spenden. Die Veranstaltung wird von einer AG am Otto-HahnGymnasium Landau begleitet. Zu

Herz auf der Zunge. Der Poetry Slam bekommt Nachwuchs. -Foto: privat

dieser AG sind Schüler aus allen Schulen in der Umgebung eingeladen. Das KultKellerSlam Team lädt am 14. Februar ein, Einlass ist ab 19 Uhr. (axg) kultkellerslam@yahoo.de

Datenbank gespeichert. Und nun wird er doch gebraucht. Vergangene Woche war er in der Stuttgarter Robert-Bosch-Klinik zur Stammzellenentnahme, um das Leben einer Leukämie-Patientin zu retten. Wie hast du davon erfahren, dass du Knochenmark spenden kannst? Der erste Anruf kam im Juli. Man hat mich informiert, dass ich für einen Patienten als potentieller Spender in Frage kommen könnte und wollte wissen, ob ich grundsätzlich überhaupt bereit bin, zu spenden. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 2

-Foto: Burk

Nicht ohne Licht

Polizei prüft Fahrräder von Schülern ■ LANDAU/HERXHEIM Landauer Polizisten haben in den vergangen Tagen zum wiederholten Male in den Morgenstunden die Fahrräder von Schülern in Landau und Herxheim kontrolliert. Nach wie vor stellten die Beamten erhebliche lichttechnische Mängel an den Fahrrädern fest. Bei jedem dritten Fahrrad fehlte das Licht oder wies Mängel auf. Manche Schüler wurden bereits zum zweiten oder dritten Mal beanstandet.

■ Bußgeld Sofern es sich um Jugendliche handelt die diesbezüglich wiederholt aufgefallen sind, wird das „Fahren ohne Licht“ mit einem Verwarnungsgeld von 10 Euro geahndet. (per)

Raubüberfall

Polizei sucht Hinweise zu unbekanntem Täter ■ LANDAU Am 30. Januar, gegen 16.30 Uhr, ging eine Geschädigte zu ihrem in der Ostbahnstraße geparkten Auto um wegzufahren. Plötzlich öffnete ein Mann die Beifahrertür und setzte sich auf den Beifahrersitz. Er bedrohte sie und forderte sie auf mit ihm wegzufahren. Die Frau konnte jedoch aus dem Auto entkommen und begann zu schreien. Daraufhin nahm der Mann den Geldbeutel der Frau an sich und flüchtete. Beherzte Zeugen verfolgten den Mann und

konnten ihn im Bereich der unteren Ostbahnstraße stellen. Er verlor das Diebesgut, konnte aber unerkannt weiter flüchten. Videoaufnahmen des Täters liegen vor. Beschreibung: ca. 170 cm groß, untersetzt, sprach Pfälzer Dialekt, trug eine helle Winterjacke, eine dunkelgrau Hose und eine Kopfbedeckung. (red) Hinweise erbittet die Polizei Landau unter 06341-2870.

Freuen Sie sich auf den Reise-Frühling…

Sonniges Apfelblütenfest in Südtirol

29.4.-4.5. * 475,-- € * Südtirol erstrahlt in großartiger Farbe zur Zeit der Apfelblüte. Genießen Sie das komfortable 4**** Familienhotel und Das tolle Reiseprogramm.

Lago Maggiore & Centovalli Bahn 16.-20.5. * 518,-- € * Genießen Sie das einzigartige Flair dier Region und die tollen Ausflüge mit Bahn- & Schifffahrt…

…und viele Reiseideen mehr… einfach unseren Reisekatalog anfordern!! 76889 Schweighofen, Tel. 06342/234 www.friedmann-reisen.de

Themenspezial in dieser Ausgabe: Fasnachtsküchel-Samstag in Kandel am Faschingssamstag, 9. Februar. SEITE 5


Pfalz-Echo – Leben

Seite 2

06 - 04.02.2013

„Ich möchte wissen, wie es ihr geht.“

FORTSETZUNG VON SEITE 1: Eine Stammzellen-Spende rettet Leben – der Rohrbacher Daniel Hauser erzählt, wie einfach das ist

WnirdiehoSlenonne Ihneins Haus!

ANTRETTER & ZITTEL

Wir beraten Sie gerne. Ihr Fachbetrieb für:

Heizung - Sanitär Solarwärme - Solarstrom

Queichheimer Hauptstr.247 - 76829 Landau Tel (06341) 9565-0 - Fax 956545 - www.antretter-und-zittel.de

Hast Du lange überlegen müssen, ob du es machst? Ich war anfangs ein wenig skeptisch, weil ich keine Ahnung hatte, was da auf mich zukommen könnte und ob das ein großer Eingriff sein würde. Aber eigentlich war schnell klar, dass ich es trotzdem auf jeden Fall machen

gnose „Leukämie“. Für viele Patienten ist eine Stammzellentransplantation die letzte oder einzige Chance auf ein Überleben. Da aber höchstens 30 Prozent der Patienten einen geeigneten Spender innerhalb der Familie finden, ist der Großteil auf einen Fremdspender angewiesen. Dafür wird das Zent-

Maschinen-Laborbild aus dem DKMS Life Science Lab.

möchte. Da ich gerade dran war, meine Bachelor-Arbeit zu schreiben hat sich das Ganze ein wenig nach hinter verschoben. Richtig angefangen mit den weiteren Schritten habe ich dann erst im Herbst. Alle 45 Minuten erhält in Deutschland ein Patient die Dia-

-Foto: DKMS

rale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) angefragt, wo deutschlandweit alle Daten über registrierte Spender zusammenlaufen. Jede Registrierung eines neuen Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Viele der Spender übernehmen diesen Betrag selbst. Da dies aber längst nicht jeder kann, ist die DKMS auf zusätzliche Geld-

spenden angewiesen. Zurzeit sind es in Deutschland knapp drei Millionen Menschen, die sich zum Beispiel über eine Typisierungsaktion registriert haben. Dafür ist anfangs nur eine Gewebeprobe und eine schriftliche Einverständniserklärung notwendig. Als Stammzellenspender ausgewählt wird man, wenn mindestens acht, meistens sogar zehn Gewebemerkmale mit denen des Empfängers übereinstimmen. Wie lief die Spende an sich bei Dir ab? Als erstes musste ich einen Bluttest machen. Dadurch kann man dann feststellen, wie genau die Übereinstimmungen mit den Werten des Patienten sind und ob man wirklich der „richtige“ Spender ist. Bei mir war die Übereinstimmung auch nach dem Test noch sehr hoch, so dass ich dann als Spender „festgelegt“ wurde. Ich musste mich dann vielen Untersuchungen unterziehen, ich wurde von Kopf bis Fuß durchgecheckt, um festzustellen, ob ich auch wirklich kerngesund bin. Und dann ging es mit der eigentlichen Spende los! Für die Spende musste Daniel Hauser sich vier Tage lang selbst ein Präperat spritzen, damit die

Stammzellenproduktion angekurbelt wird. „Das hat mich schon ein bisschen Überwindung gekostet. Es ist auch kein angenehmes Gefühl, aber man weiß ja, dass es ein Leben retten kann!“, erzählt er. Nach den vier Tagen ging es dann in die Klinik zur Stammzellenentnahme. Dabei wurde er an ein Gerät angeschlossen, das die Stammzellen durch eine Zentrifuge vom Blut trennt. Welche Reaktionen hast Du aus deinem Umfeld erfahren? Wie hat zum Beispiel dein Arbeitgeber reagiert? Der hat sehr positiv darauf reagiert. Ich musste für die Spende ja ein paar Tage krankgeschrieben werden, aber das war gar kein Problem. Das hat auch alles die DKMS für mich organisiert. Die haben auch meinen Arbeitgeber kontaktiert, dafür gesorgt, dass ich in Stuttgart eine schöne Unterkunft hatte usw. Hast Du dich denn wirklich krank gefühlt? Nein. Nicht wirklich. Aber ab dem Zeitpunkt, wo ich gespitzt habe, hat es sich ein bisschen so angefühlt als hätte ich Muskelkater. Und ich war abends ganz schön müde.

Sich als möglicher Spender zu registrieren ist eigentlich ganz einfach. Die größte Organisation, die sich um solche Registrierungen kümmert, ist die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Dort gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten: Am meisten genutzt werden öffentliche Registrierungsaktionen, die häufig von Einzelpersonen oder lokalen Initiativgruppen in Zusammenarbeit mit der DKMS organisiert werden. Auch Betriebe können solche Typisierungen für ihre Mitarbeiter anbieten. Außerdem gibt es die Möglichkeit der Briefspende: Dabei bestellt man sich ein Registrierungsset zu sich nach Hause und folgt dann den angegebenen Anweisungen. Die DKMS hat zusätzlich noch ständige Einrichtungen in Deutschland, wo man sich durchgehend registrieren lassen kann. Was weißt Du über den Empfänger? Möchtest Du ihn kennenlernen? Ich weiß, dass es eine Frau aus Frankreich ist. Leider kann ich sie aber gar nicht kennenlernen, da das in Frankreich gesetzlich verboten ist. Ich habe nur die Möglichkeit über die DKMS an-

-Foto: DKMS

Gefällt mir www.facebook.com/ pfalz.echo

zum Sparpreis!

Fiat Panda Classic

Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 11430,-

ab 6990,-EUR

Fiat New Panda

Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 11730,-

ab 8999,-EUR

Fiat Punto Evo 5t

Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 14700,-

ab 9990,-EUR

Fiat 500 Lounge

Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 15350,-

ab 10355,-EUR

Fiat Bravo LEDER, ALU Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 22070,-

17490,-EUR

Fiat Freemont Urban Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 29080,-

21980,-EUR

so lange Vorrat reicht

Einsatzstellen für Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst im Rettungsdienst

Kurz zugelassen

Kia Picanto 5t Edition 7 Klima, Servo, ZV, FH uvm

8690,-EUR

UVP ca. 11640,-

Kia Rio 3t Edition 7

Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 14700,-

ab 11690,-EUR

Kia Venga Edition7

Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 16570,-

ab 12680,-EUR

Kia Ceed 5t Edition 7 Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 18500,-

ab 13490,-EUR

Kia Sportage Vision Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 26255,-

ab 19980,-EUR

Kia Sorento Edition 7 Klima, Servo, ZV, FH uvm

UVP ca. 33360,-

ab 27990,-EUR

Inzahlung, Finanzierung möglich. Kraftstoffverbrauch(l/100km) kombiniert 7,4 – 4,2 innerorts 9,3 – 5,4 außerorts 6,2 – 3,6 CO2 Emissionen kombiniert 194 – 99 g/km Effizienzklassen A – D (Messverfahren EU Norm) In den Niederwiesen 2• beim TÜV 76744 Wörth • Tel. 0 72 71 - 30 68 www.AutohausHamm.de

Impressum:

Beim Rettungseinsatz muss es schnell gehen.

tet einen breiten Einblick in das Tätigkeitsfeld Rettungsdienstes selbst, sowie in alle entsprechende medizinische Schnittstellenbereiche. Wer Interesse hat, kann sich direkt an die Fachabteilung für Freiwilligendienste des DRK in Rheinland-Pfalz unter der Ruf-

-Foto: Arno Bachert/pixelio

nummer: 06131-2828 0 wenden oder sich über die Homepage des DRK-Landesverbandes RheinlandPfalz unter www.lv-rlp.drk.de zum eigentlichen Bewerbungsverfahren informieren. (per) Informationen: www.lv-rlp.drk.de.

Mehr Konzentration durch Musik Universität Landau sucht Studienteilnehmer

■ LANDAU „Kinder sollten bei Konzentrationsschwierigkeiten früh gefördert werden“, das ist die Meinung von Prof. Dr. Reinhold Jäger, Seniorprofessor der Universität Landau. Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, sind weit verbreitet. Sie können, müssen aber nicht durch AD(H)S verursacht sein. Das Zentrum für empirische pädagogische

Daniel Hauser ist von nun an für zwei Jahre für die Patientin aus Frankreich „reserviert“, in dieser Zeit ist sein Profil in der Datenbank nicht verfügbar, da es sein kann, dass die Patientin noch einmal Stammzellen benötigt. „Ich kann jedem nur empfehlen, sich auch registrieren zu lassen! Man kann damit Leben retten!“, sagt er zum Abschluss des Gesprächs. Er habe gerade in der Zeit, in der er sich intensiv auf die Spende vorbereitet hat auch viel über das Thema allgemein nachgedacht. „Es ist so einfach zu spenden! Und die kleinen Einschränkungen, die man für kurze Zeit deswegen auf sich nimmt sind es allemal wert, wenn man damit am Ende tatsächlich ein Leben retten kann!“

Blutabnahme bei einer Typisierungsaktion.

Aktiv helfen

■ SÜDPFALZ Der DRK-Rettungsdienst bietet in der Südpfalz über den Rahmen eines FSJ oder des neuen Bundesfreiwilligendienstes die Möglichkeit, im Rettungsdienst mitzuarbeiten. Der Stelleneinsatz erfolgt an den unterschiedlichen Rettungswachen im Rettungsdienstbereich Südpfalz, u.a. in: Bad Bergzabern, Germersheim, Herxheim, Kandel, Landau, oder Wörth. Grundvoraussetzung ist, das vollendete 18. Lebensjahr, Führerschein der Klasse B. Die theoretische und praktische Ausbildung erfolgt an der DRK-eigenen Fachschule über einen Zeitraum von ca. 13 Wochen. Anschließend erfolgt eine intensive Einarbeitung in den Betriebsablauf unter Anleitung von erfahrenen Ausbildern und hauptberuflichem Fachpersonal. Eine Mitarbeit im Rettungsdienst und Krankentransport im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bie-

onym Kontakt zu ihr aufzunehmen. In drei Monaten kann man mir sagen, ob die Transplatation Erfolg hatte. Auch da hat man mich gefragt, ob ich über das Ergebnis überhaupt informiert werden möchte – es könnte ja immernoch sein, dass die Frau stirbt. Aber ich möchte es wissen. Ich weiß schließlich, dass ich mit meiner Spende versucht habe, ihr Leben zu retten, ab jetzt liegt es nicht mehr in meiner Hand!

Forschung (zepf ) der Universität Koblenz-Landau führt eine Studie durch, bei der es darum geht, wie Kinder mit Konzentrationsschwierigkeiten auch ohne Medikamente ihre Konzentration erhöhen können. Für die anstehenden Untersuchungen werden Teilnehmer im Grundschulalter gesucht, die Schwierigkeiten haben, sich zu konzentrieren.

Die Untersuchung dauert ca. eine Stunde. Bei erfolgreicher Evaluation der Studie wird den Teilnehmern das in der Studie erprobte Therapiematerial zugänglich gemacht. Jeder Studienteilnehmer bekommt als Dank für seine Mühe ein kleines Geschenk. Ansprechpartner für die Studie ist Johannes Faller: konzentrationsstudie@web.de oder 0151-522109199. (per)

Herausgeber & Verlag: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: redaktion@pfalz-echo.de, www.pfalz-echo.de Verantwortlich für Redaktion: Markus Eisel Anzeigenleitung: Klaus Zahneißen Anzeigenberatung: Markus Griesch Telefon: 0 72 75/98 56 0 Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Anzeigenpreisliste: Nr. 8 (gültig ab 01.01.2013) Anzeigenannahme: zahneisel Verlags GmbH & Co.KG, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75/98 56 0, Fax: 0 72 75/98 56-11 Mail: anzeigen@pfalz-echo.de Verantwortlich für Gestaltung: Punkt-Die Agentur GmbH Markus Eisel & Klaus Zahneißen, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Telefon: 0 72 75 / 98 86 88 -0, Fax: 0 72 75 / 98 86 88 -11 Druck: Schenkelberg - Die Medienstrategen, Am Hambuch 17, 53340 Meckenheim Das Pfalz-Echo erscheint wöchentlich in einer Gesamtauflage von 90.000. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keinerlei Haftung übernommen. Bei Nichtveröffentlichung von Anzeigen und nicht ausgeführten Beilagenaufträgen wird kein Schadensersatz geleistet, ebenso bei Nichterscheinen oder Verzögerung durch Störung des Arbeitsfriedens oder höhere Gewalt. Der Verlag übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit aller veröffentlichten Terminangaben, Berichte, Notdienste und Veranstaltungshinweise. Bei Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.


Pfalz-Echo – Echolot

06 - 04.02.2013

Seite 3

„Kultur kann zu einem erf��llten Leben beitragen“ NÄHER BETRACHTET: Sabine Haas, die Leiterin der Kulturabteilung Landau

Die Interessen des Publikums und die Traditionen der Stadt Landau liegen der Leiterin der Kulturabteilung am Herzen.

■ LANDAU Eine Idee gibt einer Materie Form und Bedeutung. In Landau prägen die Ideen von Sabine Haas die Kultur der Stadt seit 18 Jahren. Die gebürtige Landauerin lenkt als Leiterin der städtischen Kulturabteilung die künstlerischen Facetten der Stadt. In ihrer Arbeit sieht sich Sabine Haas als Vermittlerin zwischen den vielen Kulturmachern der Stadt, der Politik und dem kreativen Schaffen, zwischen den engen Kulturetats und vielen ehrgeizigen Träumen. Ein beharrlicher Pragmatismus begleitet bis heute ihre Kulturar-

beit in Landau. „Als ich angefangen habe, war mein Ziel, zuerst zu schauen, was es an Kultur gibt und wo ich sie fördern könnte. Ich finde es ganz wichtig, dass man weiß, wo die Interessen des Publikums sind und welche Tradition es in der Stadt gibt. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, die Strukturen die vorhanden sind, behutsam weiter zu lenken und zu entwickeln“. Das Landauer Kulturleben war für Sabine Haas kein neues Terrain. Das Interesse an der Kultur der Stadt war schon immer in ihrem Leben vorhanden. „Mein Interesse

-Foto: mar

an der Kultur kommt aus meinem Elternhaus“, erzählt die ehemalige Schülerin des Eduard-SprangerGymnasiums. Beide Eltern waren aktive Sänger im Oratorienchor Landau und sie ist mit der Liebe zur klassischen Musik groß geworden. „Meine Mutter sagte immer, im Kinderwagen hätte ich schon mit ‚der kleinen Nachtmusik‘ von Mozart gewippt und mich an ihr erfreut.“ Die Musik und der Gesang haben sie in ihrer Jugend weiter begleitet. Sie studierte Empirische Kulturwissenschaften und

Wer? Wie? Was?

1

.

BLUE

Ka

39,99

KAUF

3 Jeans

ER

S

Geschichte in Tübingen und mach- sehr zufrieden mit dem Ergebnis, Auszeit, eine bestimmte Ruhe. Und te viele Erfahrungen im Umgang dieser schöne Raum in der Mitte die finde ich in der Natur.“ In ihrer mit Menschen und Organisationen der Stadt wird genutzt, ist beliebt Tätigkeit inspirieren sie auch die durch ihre erste berufliche Erfah- und von der Bevölkerung gut an- vielen Begegnungen mit Künstlern rung im Historischen Museum der genommen“. und mit Menschen, die sich für die Einen Kompass für ihre Arbeit Kultur einsetzen. Wertvolle ErinnePfalz und im Schul-, Kultur- und Werbeamt der Stadt Speyer. Sie findet sie in ihrer Vorstellung über rungen sind für sie die offenen und kehrte 1994 als Leiterin der Kul- die Rolle der Kultur in der Gesell- ehrlichen Gespräche z. B. mit Hansturabteilung der Stadtverwaltung schaft. „Kultur kann dazu beitra- Joachim Kulenkampff, mit Thomas nach Landau zurück, wo sie für die gen ein erfülltes Leben zu Quasthoff und der Cellistin Konzeption und Organisation des führen, sich über viele Sol Gabetta: Menschen E LAGER städtischen Kulturprogramms, die Dinge Gedanken zu mit Präsenz und R V trotzdem nahbar, Leitung der städtischen Galerien machen und AntTO die das Positive und für die Geschäftsführung der worten zu finden. Strieffler-Stiftung und Landauer Sie ist eine Art im Leben rüber Kunststiftung verantwortlich ist. Katalysator für bringen. Für die ZuAngesichts der vielen Stunden, die Auseinankunft hofft Sadie ihre Aufgaben ihr abverlangen, d e r s e t z u n g freut sich Sabine Haas am meis- mit dem Sein bine Haas, die Bevölkerung ten auf den Kontakt mit Menschen und immer ein und auf gelingende Projekte. „Der Spiegel der Geweiterhin mit ihnd r st el rem Kulturangebot Stress, manche Unannehmlichkei- sellschaft. Wenn n e • G a rt ten und die vielen Arbeitstunden, dann ein Mario Barth anzusprechen und die die man damit verbringt, lohnen in ein großes Sportstadion Kulturarbeit in Landau trotz sich“, sagt sie, „wenn ein Konzert gehört, dann gehört er eben dahin. finanzieller Engpässe lebendig erhalsehr schön ist und in der Pause Aber das ist nicht die Kultur, die ten zu können.„Klar ist: Wenn ich eine die Leute sagen: ‚Das haben Sie ich fördern will. Ich will Themen Wunschtüte hätte, dann wünschte wieder gut ausgesucht’, dann anbieten, welche den Menschen ich mir viel Geld und Personal und ist das einfach etwas, was mich auch eine andere Art von Anregung natürlich Zeit für viel mehr Ideen. wieder bestärkt, dann denke ich, geben können.“ Aber man muss einfach mit dem Geso falsch kann ich meine Arbeit Aber was macht jemand in gebenen arbeiten können. Ich wünnicht machen“. Auch für kritische seiner Freizeit, der dauernd von sche mir, immer wieder Menschen Rückmeldungen sei sie dankbar, Kultur umgeben ist. Für Hobbys zu finden, mit denen ich zusammen weil diese ihr helfen, ihre Arbeit zu habe sie keine Zeit, sagte Sabine Projekte entwickeln kann. Mein Ziel verbessern. Offene Kommunikation Haas. Aber in der Natur, wenn sie ist, eben diese so zu begleiten, dass sei wichtig, um bei der sich immer Wandern oder Joggen gehe, fände die Dinge zum Erfolg kommen“. Auf Urlaub, vielleicht mit einer schneller wandelnden Kultur auf- sie einen Ausgleich. „Es bereichert merksam zu bleiben. mich, wenn ich in meiner Freizeit langen Wanderung, um neue Ideen In der Kulturabteilung Landaus lese, Musik höre oder ins Theater zu entwickeln, freut sie sich auch. verwaltet Sabine Haas ein jährli- gehe, aber man braucht auch eine (mar) ches Veranstaltungsbudget von 250.000 Euro. Zwei Vollzeit- und drei Teilzeitmitarbeiter und zahlreiche Ehrenamtliche unterstützen die verschiedenen Initiativen ihres Büros. Eines ihrer ersten großen Projekte, die Sanierung des Kulturzentrums Altes Kaufhaus mitten in Landau, gibt ein gutes Beispiel, wie bedeutsam Haas‘ Aktivitäten sind. „Die Herausforderung war die, dass es dieses Haus als solches gar nicht gab, sondern aufgebaut werden musste. Es war davor ein Kino gewesen, das viele Jahre leer stand. Die Aufgabe war es, einen Standort zu etablieren, ohne den anderen Institutionen, die in Landau sind, „Mein Interesse an der Kultur kommt aus meinem Elternhaus“, erzählt Sabine Konkurrenz zu machen. Ich bin Haas. -Foto: mar

SCHMUTZIGER

DONNERSTAG

VOLLES PROGRAMM PARTY

DJane

d-lite

Dr. Werner Esser aus Kandel sucht Hintergründe und Geschichten zu Fotos, deren Negative die Stadt Kandel aus einem Nachlass erworben hat. Die Fotos werden im Bildarchiv der Stadt Kandel katalogisiert. In vielen Fällen können die abgebildeten Ereignisse und Personen weder zeitlich noch gesellschaftlich exakt eingeordnet werden. Daher bitten wir unsere Leser um Mithilfe: Wer weiß etwas über die Hintergründe zur Entstehung des jeweils abgebildeten Fotos? Wer kann uns Informationen zu unserem aktuellen Foto geben? Hier scheint es offenbar gebrannt zu haben. Das Bild dürfte kurz nach 1975 aufgenommen worden sein. Wer weiß, in welchem Gebäude es gebrannt hat und welcher Schaden entstanden ist? (per) -Foto: Bildarchiv Stadt Kandel Kontakt: Redaktion PFALZ-ECHO, Georg-Todt-Str. 3, 76870 Kandel, Rufnummer 07275-985644, Faxnummer 07275-985611, redaktion@pfalz-echo.de.

7.2. KANDEL

Bienwaldhalle

Tickets: ✆ 0 72 75 - 914 333


Pfalz-Echo – Ratgeber & Service

Seite 4

Arbeitslosigkeit steigt zum Jahresbeginn Ein Bericht der Agentur für Arbeit zum Januar in der Region

■ SÜDPFALZ Der Winter und Kündigungstermine zum Jahresende haben die Arbeitslosigkeit zum Beginn des Jahres im Bezirk der Agentur für Arbeit Landau deutlich steigen lassen. Von der französichen Grenze bis zum nördlichen Rand des Landkreises Bad Dürkheim waren Mitte Januar insgesamt 12.078 Frauen und Männer ohne Arbeit gemeldet. Das sind 1.472 oder 13,9 Prozent mehr als im Dezember 2012. Vor einem Jahr lag die Zahl der Arbeitslosen um 771 unter dem aktuellen Stand.

Die Arbeitslosenquote erhöhte sich entsprechend von 4,3 Prozent im Dezember auf jetzt 4,9 Prozent im Januar, vor einem Jahr lag sie bei 4,8 Prozent. Bei der Vorstellung der neuen Arbeitsmarktdaten wies die Leiterin der Landauer Agentur für Arbeit, Christine Groß-Herick, darauf hin, dass alljährlich im Januar die Arbeitslosigkeit steigt. „Dass zum Jahresbeginn mehr Menschen in unserer Region von Arbeitslosigkeit betroffen sind, war zu erwarten. Ursache hierfür sind neben

Bildunterschrift

den saisonalen Entlassungen in den witterungsabhängigen Branchen auch Kündigungen bzw. auslaufende Befristungen zum Jahresende. Im Vergleich zu den Vorjahren war die Zunahme der Arbeitslosen zum Stichtag Mitte Januar nicht ungewöhnlich“, so Groß-Herick wörtlich. Trotz der aktuell steigenden Arbeitslosigkeit und einer derzeit rückläufigen Arbeitskräftenachfrage ist die Beschäftigungssituation im Bezirk der Agentur für Arbeit weiterhin stabil. Als

-Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Kinder & Schule Schuleinschreibungstermine für Kann-Kinder in Landau ■ LANDAU Nicht schulpflichtige Kinder, also Kinder, die erst nach dem 31. August 2013 das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten vorzeitig in die Schule aufgenommen werden. Diese sogenannten „Kann-Kinder“ müssen die zum Schulbesuch erforderliche geistige und körperliche Reife besitzen. Als Anmeldetermine wurden festgelegt: Grundschule Arzheim: Mittwoch, 20. Februar, von 8.30 bis 11 Uhr. Grundschule Dammheim: Mittwoch, 27. Februar, von 10 bis 12 Uhr. Grundschule Godramstein: Mittwoch, 20. Februar, von 9 bis 12 Uhr. Grundschule Horstring: Dienstag, 26. Februar, von 8.30 bis 11.30 Uhr. Grundschule Nußdorf: Dienstag, dem 19. Februar, von 08.30 bis 11.30 Uhr und 15 bis 16 Uhr. Grundschule Pestalozzi: von Montag, 18. Februar bis Mittwoch, 20. Februar, von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch zusätzlich von 14.30 bis 16 Uhr. Michael-Ende Grundschule Queichheim: Montag, dem 18. Februar, von 08.30 bis 12 Uhr, Nachmittagstermin nach Vereinbarung. Grundschule Süd: Donnerstag, 14. Februar, von 9 bis 12 Uhr. Grundschule Thomas-Nast: Montag, 18. Februar bis Donnerstag, 21. Februar, von 8 bis 11 Uhr. Grundschule Wollmesheimer Höhe: Dienstag, 19. Februar, von 08.30 bis 13 Uhr, Nachmittagstermin nach Vereinbarung. (per)

Indiz hierfür nennt Groß-Herick den stetigen Zuwachs an sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen in der Region. Mit den aktuellen Daten zum Arbeitsmarkt stehen jetzt auch neue Zahlen zu den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten am Arbeitsort innerhalb des Bezirks der Agentur für Arbeit Landau zu Verfügung. Zum Stichtag 30.06.2012 standen 132.110 Personen in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsver-hältnis. Dies sind etwa 3.500 mehr als im Vorjahresquartal. „Üblicherweise steigen die Beschäftigungszahlen zur Jahresmitte an. Im Vergleich zum Vorjahr be-trug die Steigerungsrate an sozialversicherungspflichten Beschäftigungsverhält-nissen innerhalb unseres Agenturbezirkes 2,7 Prozent und lag damit innerhalb von Rheinland-Pfalz an der Spitze“, berichtet die Agenturchefin. Die zunehmende Arbeitslosigkeit machte sich im Januar in allen Regionen bemerkbar: Steigerungen um jeweils 0,7 Prozentpunkte verzeichneten die Städte Landau (5,4 Prozent) und Neustadt (6,3 Prozent) sowie der Landkreis Germersheim (5,0 Prozent). Um jeweils 0,5 Prozentpunkte stieg die Arbeitslosenquote in den Landkreisen Bad Dürkheim (4,5 Prozent) und Südliche Weinstraße (4,5 Prozent). Von Mitte Dezember bis Mitte Januar meldeten Betriebe und Verwaltungen aus der Region insgesamt 505 offene Stellen an den gemeinsamen Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und der Jobcenter. Am Stichtag zur Monatsmitte waren 2.000 Beschäftigungsangebote noch nicht besetzt. (per)

Ein Schnappschuss für die Spezi ■ GERMERSHEIM Unter dem Motto „Geben Sie der Spezi ein Gesicht!“ veranstaltet die Internationale Spezialradmesse einen Fotowettbewerb: Gesucht werden Motive, die die Faszination für Spezialräder zum Ausdruck bringen, etwa typische Fotos von der Spe-

Als Preise für die schönsten Spezialrad-Fotos winken 300 Euro für den Erstplatzierten, 200 Euro und 100 Euro für Platz zwei und drei. Die besten Bilder werden außerdem auf der Spezialradmesse am 27. und 28. April 2013 in Germersheim ausgestellt. Die weltgrößte Ausstellung

-Foto: J. Schauer

Anmeldung: www.wildwiese. com oder 06343-700236.

Informationstermin über berufliche Weiterbildung ■ MAXIMILIANSAU Im CJD Maximiliansau informieren Fachleute aus den verschiedenen Berufsfeldern am Dienstag, 5. Februar, über berufliche Weiterbildung. Interessierte erhalten Informationen zu Angebot, Voraussetzungen, Finanzierungsmöglichkeiten und Berufsaussichten in kaufmännischen, gewerblich-technischen und IT-Berufen. Treffpunkt ist um 14 Uhr im Kundencenter, Rheinstraße 1. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. (per) Kontakt: 07172 947-0, kundencenter@cjd.de.

Vorbereitungskurse zur Fischerprüfung Germersheim. Die Fischerprüfung im Landkreis Germersheim findet am 7. Juni statt. Voraussetzung zur Ablegung der Fischerprüfung ist der Besuch eines Vorbereitungskurses. Der Landesfischerverband Pfalz e.V. hat folgende Kursbeginne bekannt gegeben: 7. Februar, 18.30 Uhr, Bellheim, im Gasthaus „Waldstube“ und am 5. Februar, 18.30 Uhr, Rheinzabern, im Vereinsheim ASV Rheinzabern. (per)

STELLENMARKT Wir suchen zur Verstärkung unseres Vertriebes

Mitarbeiter/innen als

Springer

Interesse an einem regelmäßigen Verdienst? Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum schnellstmöglichen Zeitpunkt

eine/n

Kaufmännische/n Mitarbeiter/in Ihr Anforderungsprofil:

Heilknolle für kalte Wintertage

Inhalation mit Ingwer.

Beruf & Karriere

Internationaler Fotowettbewerb Spezialradmesse 2013

Rund um den Ingwer ■ BAD BERGZABERN Die Kräuterschule Wildwiese beginnt ihr neues Jahresprogramm mit einem Intensivseminar über den Ingwer. Ob im Kochtopf oder als Heilmittel, Ingwer ist bereits seit Hildegard von Bingen in Mitteleuropa bekannt. Nach einem einführenden Vortrag werden unterschiedliche Verarbeitungs- und Anwendungsweisen mit Ingwer gemeinsam durchgeführt. Die selbst hergestellten Produkte, samt Rezepten, können von den Teilnehmern mitgenommen werden. Das Ingwerseminar der Kräuterschule Wildwiese findet am Samstag, 9. Februar, von 14 bis 17 Uhr in Bad Bergzabern, Kurtalstraße 12 statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro (inkl. Skript/Material).

06 - 04.02.2013

Sie haben eine kaufmännische Ausbildung und suchen neue Herausforderungen. Sie arbeiten zielorientiert und überzeugen mit Ihrem gewinneden Wesen. Ihr Handeln ist bestimmt von unternehmerischem Denken und Sie haben Spaß an eigenständigem Arbeiten. Wir bieten Der Fotowettbewerb „Geben Sie der Spezialradmesse ein Gesicht!“ startet ab sofort zur 18. Spezialradmesse Ende April in Germersheim. Gesucht werden markante Fotos von der Messe sowie gelungene Schnappschüsse mit Liegerad, Tandem, Velomobil & Co. -Foto: Spezialradmesse

zi, Eindrücke von Fernreisen oder Spritztouren mit Liegerad oder Tandem, gelungene Schnappschüsse mit Lastenrädern, Reha- oder Falträdern. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, außer dem Einsendeschluss am 1. April 2013 und der Tatsache, dass jeder Teilnehmer nur zwei Motive (Papierabzüge in Farbe oder Schwarzweiß) einreichen kann. Details zum Spezi-Fotowettbewerb finden sich unter www.spezialradmesse.de.

für die Spezialradbranche, die 18. Internationale Spezialradmesse, ist bereits vier Monate vor der Eröffnung zu 90 Prozent ausgebucht, nur wenige Messestände sind derzeit noch nicht belegt. Im Jahr 2012 zählte das Branchenforum über 100 Aussteller aus mehr als zehn Ländern. Rund 10.000 Besucher begrüßt die Mitmachmesse jedes Jahr, die immer rund 3.000 Gäste auf einem großen Probeparcours aufs Rad bringt. (per)

eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem modernen, dynamischen Umfeld mit kurzen Entscheidungswegen. Eine tolle Chance auch für geeignete Quereinsteiger! Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (schriftlich mit allen üblichen Unterlagen oder per E-Mail) an folgende Adresse:

zahneisel Verlags-GmbH & Co. KG

Herr Markus Eisel . Georg-Todt-Straße 3 . 76870 Kandel Telefon: 0 72 75 - 98 56 0 . E-mail: eisel@pfalz-echo.de


06 - 04.02.2013

ELH C Ü K S T H C A N S DEL FA S A M S TA G in K A N

9.2.

Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 5

Ein süsser Faschingsgruss erwartet Sie am Samstag in Kandels Geschäften

Eine Aktion des

Narrenzeit ist Krapfenzeit VHG Kandel verteilt am Faschingssamstag Quarkbällchen an alle Kunden

Gesundheit & Wohlbefinden Therapie bei Autismus, ADHS und ADS ■ KANDEL Am Mittwoch, 6. Februar, findet ab 19.30 Uhr im Frauen- und Familienzentrum Kandel ein Vortrag zur CEASE-Therapie bei Autismus, ADHS und ADS statt. Die CEASE-Therapie ist eine Kombination aus Homöopathie, Isotherapie und orthomolekularer Medizin und wurde von Dr. Tinus Smits entwickelt. CEASE steht für Complete Elimination of Autistic Spectrum Expression. Diese Therapie wird eingesetzt, um Kinder und Erwachsene mit Autismus und verwandten Verhaltens- und Entwicklungsstörungen, wie Asperger-Syndrom, ADHS, ADS uvm. zu behandeln. Die Referentin erläutert an diesem Abend die Therapie, sowie deren Einsatz und Therapieverlauf. Referentin ist Marion Weissenbruch, Homöopathin und CEASETherapeutin. (per)

Egal ob Karneval im Rheinland, Fasching oder Fasenacht im Süddeutschen Raum, in einem sind die Narren sich einig: Das Faschingsküchel – auch Faschingskrapfen genannt – gehört einfach dazu. Und so wartet auf alle, die die am Faschingssamstag in den Kandeler Geschäften einkaufen, eine süße Überraschung: Der Verein für Handel und Gewerbe e. V. bedankt sich mit „Quarkinis“ bei seinen Kunden. Die süßen Quarkbällchen kommen dieses Jahr aus der Backstube der Bäckerei Schwab in Leimersheim. Das sehr kalorienreiche Gebäck aus süßem Hefeteig, gefüllt mit Marmelade, diente früher dazu, die restlichen Eier und das restliche Fett vor der Fastenzeit zu verbrauchen. Man durfte ohne schlechtes Gewissen an den närrischen Tagen noch einmal richtig genießen und Energie speichern, bevor ab Aschermittwoch Süßes vom Speiseplan verschwinden musste. Heute ist das Schmalzgebäck in den Bäckereien fast das ganze Jahr zu haben. Zu Fasching

WINTER-SCHLUSS-VERKAUF er kpullov c i r t S m Alle sten zu e W r e od Preis! Leckere Quarkinis gibt‘s am Faschingssamstag in Kandel

-Foto: VHG

ist die Auswahl jedoch am größten: gefüllt mit Eierlikör, Schokolade oder Vanillereme und mit den unterschiedlichsten (närrischen) Verzierungen. Ein beliebter Faschingsscherz ist es übrigens, einen Krapfen mit Senf zu füllen. Doch in dieser Hinsicht ist am Samstag in Kandel mit keiner Überraschung zu rechnen… (per)

1/2

Kinder Tag/Na chtwäs che reduzie rt

30%

Damen Einzelteile stark reduziert KANDEL • Hauptstraße 55 Eingang Turmstr. Tel: 07275-914592 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 -18.00 Uhr An den Adventssamstagen von 9.00-18.00 Uhr

Rock und Pop in Perfektion

Alive und die RoxxBusters machen den Schmutzigen Donnerstag zum Konzert-Event Zwei Bands spielen am Schmutzigen Donnerstag in Kandel: Alive und die RoxxBusters. Sie sorgen dafür, dass der Faschingsabend zu einem rockigen Erlebnis wird. Alive – die Rockband aus dem Kreis Minfeld, entstand im Dezember 2006 nach einer Jamsession von fünf jungen, talentierten Musikern aus der Region. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Band um drei Mitglieder erweitert und so gab man im Juni 2007 in Minfeld das Debüt. Nicht nur die zwei Mann starke Bläser-Section begeisterte das Publikum mit einer etwas anderen Art der Phrasierung, sondern auch der Rest der Band konnte mit einer gelungenen Mischung aus Rock, Groove und Acoustic punkten. Durch einen ausgeglichenen Mix aus bekannten Hits der 80er bis heute – von AC/DC über Queen bis hin zu Robbie Williams – wurde man schon bald als „regionale Kulttruppe“ gefeiert und hat sich

3 MarkenJeans

(versch. Auslaufmodelle)

70,-

€ Im Gerstel 2a, DAHN

Mo.-Fr. 9.30-12.00 & 14.00-18.30 | Sa. 10.00-14.00

Kandeler Einkaufsgutscheine Die

-Foto: Veranstalter

ten Synergie mündet, dann ist das Ergebnis die Band RoxxBusters. Diese neue Band wird gebildet von Frank Rohles (Gitarre, „We Will Rock You“), Rainer Peters (Bass) und Ralph Winter (Schlagzeug) beide aus der Big Band der Bundeswehr, die auch auf unzählige Konzerte mit vielen international bekannten Künstlern zurückblicken können und Tobias Schmitz (Absolvent der Popakademie Mannheim, sowie Preisträger mehrerer musikalischen Wettbewerbe und ebenfalls schon für viele Namhafte Künstler tätig, wie z. B. die Band Jupiter Jones). Die Gruppe bietet einen Abend voller Hits: RoxxBusters hat sich

primär der Musik der 70er und 80er verschrieben, kann dabei aber viele Stilistiken bedienen, immer mit dem Augenmerk auf Detailverliebtheit und Qualität. Diese Band lässt Erinnerungen an die zwei produktivsten Jahrzehnte der Rock- und Popmusik aufleben und interpretiert alles, was in dieser Zeit die Musik bewegt hat. Von Pink Floyd bis Supertramp, von Deep Purple bis Queen, aber auch Genesis, The Police, Prince oder Eric Clapton fehlen nicht im Repertoire. Am Schmutzigen Donnerstag in Kandel wird der Sänger Hagen Grohe (Joe Perry Project) die Band unterstützen. (per)

Diehen kidee! Gesc

Die Gutscheine sind in Beträgen zu 5,-, 10,- und 20,- Euro erhältlich und bei allen Mitgliedsunternehmen des Verein für Handel und Gewerbe Kandel e.V. einzulösen.

Sie sind in Kandel erhältlich bei: Geschäftsstelle des VHG Kandel e.V. • Landauer Straße 3 Elektro König • Landauer Straße 2-4 Salon Zimmer • Hauptstraße 68 Bücher Pausch • Hauptstraße 65 Mode Meier • Hauptstraße 90 Hut & Mode Kellner • Hauptstraße 98 RSK Ticket Store • Hauptstraße 97 VR Bank Südpfalz • Hauptstraße 118

Eine Übersicht aller Geschäfte finden Sie im Internet:

www.vhg-kandel.de

Gartenstr. 1, KANDEL

Mo.-Fr. 9.30 -19.00 | Sa. 9.30 - 15.00

www.facebook.com/bluestore.lagerverkauf

Ebenfalls für gute Stimmung wollen die RoxxBusters sorgen.

mittlerweile eine beachtliche FanBasis erarbeitet. Wenn erfahrene Profi-Musiker sich entschließen, zusammen zu spielen, entsteht in der Regel eine gute Band. Wenn aber diese Zusammenarbeit in einer absolu-

&

Alive – die Band wird den Schmutzigen Donnerstag zum Erlebnis machen.

. Sa. + So

.latz 3 . 0 1 + 9 . Marktp

Autos

Ausstellung

Fahrräder

Vorführungen

Wohnwagen

Informationen

VERKAUFSOFFENER -Foto: Veranstalter

Närrisches

SONNTAG 13.00 - 18.00

Faschingsball ■ KANDEL Der Männergesangverein Frohsinn Kandel lädt ein zum närrischen Treiben. Der Frohsinn-Faschingsball findet am Samstag, 9. Februar, um 19:59 Uhr im Gasthaus „Pfälzer Hof“ in Kandel statt. Der Eintritt kostet sieben Euro, Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Andreas Wenig will den Gästen richtig einheizen, die FrohsinnShowtruppe und Leitung von Astrid Tür hat mit ihrer Zirkusgala einige Überraschungen im Programm. Natürlich auch wieder am Start: die „Mini-Dierbachnixen“ und die Original „Dierbach-Nixen“, die wieder mit ihren Ballett-Einlagen das Publikum begeistern wollen. (per)

10.3.

mit freundlicher Unterstützung durch

Schirmherr:

Stadtbürgermeister Günther Tielebörger


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 6

Mit Weltraumtechnologie Leben retten Universität Koblenz-Landau unterstützt El Salvador

■ LANDAU Die Universität Koblenz/ Landau unterstützt Projekt e zur Gesundheitsverbesserung der bäuerlichen Bevölkerung in El Salvador. Vor allem Umweltwissenschaftler sind gefragt. „Welche Rolle spielen Pestizide, nicht nur

für die Umwelt, sondern auch für den Menschen?“, fragt Prof. Dr. Ralf Schulz, Dekan des Fachbereichs Natur- und Umweltwissenschaften der Universität Landau. Seit ungefähr 10 Jahren steigen die Erkrankungen von CKD (Chronic

Die Botschafterin El Salvadors (Mitte) in Landau.

-Foto: Stadt Landau

Kidney Disease), einer chronischen Nierenerkrankung in verschiedenen Ländern Zentralamerikas, vor allem in ländlichen Regionen. Die Regierung El Salvadors untersucht in enger Zusammenarbeit mit der Universität Landau, die Gründe für diese Erkrankung. „Wir vermuten einen Zusammenhang der Erkrankungen mit der starken Benutzung von Chemikalien in Verbindung mit landwirtschaftlicher Nutzung des Landes“, meint Dr. Mäggi Hieber Ruiz, die selbst vier Jahre lang die Trinkwasserqualität in El Salvador untersuchte. Prof. Dr. Engelbert Niehaus versucht nun mit Hilfe von Weltraumtechnologie, wie Satellitenbildern, die exakten Ursachen der CKD herauszufinden. Hierbei erhält die Universität Unterstützung durch die Weltgesundheitsorganisation, der Vereinten Nationen und dem „Action Team 6“ der UNISPACE III-Konferenz. Aber auch die Regierung in El Salvador erkennt den ernst der Situation. „Das Außenministerium, Gesundheitsministerium, das Ministerium für Umwelt und die Nationaluniversität El Salvadors arbeiten bei diesem Projekt ebenfalls eng zusammen“, so Anita Christina Escher Echeverria, Botschafterin El Salvadors in Berlin. „Es besteht akuter Handlungsbedarf, das Problem kann

nicht auf herkömmlichen Weg gelöst werden. Bereits während der Forschung muss praktisch gehandelt werden“, so Ralf Schulz. Aus diesem Grund stellt die Universität aus Drittmitteln ca. 25.000 Euro zur Verfügung, denn bis öffentliche Gelder bereitgestellt würden, wäre es für viele Bauern bereits zu spät. Mit den Geldern werden in gewissen Regionen El Salvadors Trinkwasseruntersuchungen oder auch Kompetenzschulungen gefördert. Ein weiteres Projekt ist die Sommerakademie, die im September am Campus Landau stattfindet. Hierzu werden Stipendien an betroffene Länder vergeben, um so den Studenten wichtige Kompetenzen zur Erforschung und Handhabung der Krankheit zu vermitteln. Im Laufe des Jahres werden sich Experten verschiedenster Fachrichtungen zu einer Konferenz in El Salvador treffen um den weiteren Verlauf der Bemühungen zu klären. Das Ganze ist ein weitreichendes Problem, nicht nur in El Salvador, sondern auch in anderen Entwicklungsländern, „daher ist es wichtig möglichst alle wissenschaftlichen und politischen Ebenen zu aktivieren“ schließt Prof. Dr. Sarcinelli, Vizepräsident der Universität Koblenz/ Landau. (axg)

Französisch von Vorteil

zu sprechen. Die Schüler erfuhren, dass DBK mit einem Werk in Wissembourg (Frankreich) vertreten ist und dass die Kommunikation

Auf Entdeckungstour bei DBK: Schüler des Pamina-Schulzentrums.

D O M EVA L of

E N R A C U18_im_A65

Faschingssonntag AB_14:01_Uhr Eintritt 5,- EURO

inkl. 2 alkoholfreie Getränke

eis! KomplettPr eDie Bi-Ka-G co im is Teenager-D

zwischen den Werken besonders für die Kundenakquise sehr wichtig ist. Da die Firma viele Kunden in Frankreich hat, sei es außerdem

10.2. 2013

ng r Veranstaltu Am Ende de ustransfer B kostenloser Kandel. f zum Bahnho Gunsten der Teilerlös zu erland e.V.! Unt Herzkinder Kein ehr! olverz Alkoh

-Foto: DBK

Närrische

u99•party Rosenmontag

11.2.

2 0 13

lle a h d l a Bienw

L E D N A K

BEGINN

20:31

9 : 3 1die Vinothek, wo man Auf dem Geländer der Landesgartenschau1entsteht Weine aus der ganzen Südpfalz probieren kann. -Grafik: VR Bank EINLASS

LIVE:

fe at .

&

T S AS CH A K LE IN O PH O RS

DJ F ARMER

Vorverkauf 10,- s Abendkasse 12,- s Vorverkauf ab 7.1.2013: Ticketstore - Hauptstraße 97 - Kandel

Vinotheken-GmbH vor der Gründung

Deutsch-französischer Entdeckungstag bei DBK ■ RÜLZHEIM Anlässlich des deutsch-französischen Entdeckungstages besuchte der Französischleistungskurs der MSS11 des Pamina-Schulzentrums Herxheim am 29. Januar mit ihrem Kursleiter Herrn Blum die Firma DBK David + Baader GmbH in Rülzheim, die den Schülern einen Einblick in die Berufswelt ermöglichte. Der Entdeckungstag wurde von zwei DBK Auszubildenden organisiert, die die Schüler pünktlich um 9.30 Uhr in Empfang nahmen, um mit einer lockeren Vorstellungsrunde zu beginnen. Anschließend wurde den Schülern anhand einer Powerpoint-Präsentation veranschaulicht, für welche Geschäftsfelder DBK weltweit produziert, welche Ausbildungs- und Studiengänge angeboten werden, wo sich die Standorte befinden und wieso es so wichtig ist, Französisch

06 - 04.02.2013

sehr von Vorteil, wenn man die Sprache beherrsche. Ein weiterer Programmpunkt war für die Schüler die Führung durch die Fertigung, bei der ihnen die verschiedenen Teilschritte der Produktion, teilweise sogar in französischer Sprache vom Fertigungsleiter Herrn Arbogast, der Franzose ist, erklärt wurde. Das darauffolgende DBK-Quiz ermöglicht den Schülern, ihr neu vermitteltes Wissen zu testen. Das abschließende Feedback zeigte, dass der Entdeckungstag 2013 den Jugendlichen einen Einblick in die Welt eines global operierenden mittelständischen Unternehmens bot und zusätzlich das Bewusstsein vermittelte, dass die Beherrschung von Fremdsprachen die Voraussetzung für eine international erfolgreiche Zusammenarbeit ist. (per)

Über 50 Betriebe wollen sich bei dem Projekt beteiligen ■ LANDAU Die Chancen der Landesgartenschau 2014 in Landau, insbesondere das zu erwartende Medieninteresse, die hohe Besucherfrequenz, insbesondere aber die Position der Südlichen Weinstraße als „die innovativste Weinbauregion Deutschlands“ waren Anlass für die Idee zur Realisierung einer Regionalvinothek. Gemeinsam haben die Initiatoren Theo Kautzmann und Franz Müller ein tragfähiges Konzept entwickelt, das die führenden Weinbaubetriebe der Region ebenso einschließt wie drei weitere leistungsstarke Partner. Über 50 Betriebe der Weinwirtschaft (Weingüter, Genossenschaften und Kellereien) haben nach der

Konzeptpräsentation am vor einigen Tagen im Ratsaal der Stadt Landau spontan ihre Beteiligung an dieser geplanten GmbH erklärt. Weitere Partner werden die VR Bank Südpfalz, der Verein Südliche Weinstrasse e. V und das Büro für Tourismus Landau sein. Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz wird dem Aufsichtsrat vorstehen, seine Stellvertreter werden Landrätin Theresia Riedmaier und Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sein. Die Weinwirtschaft wird paritätisch in diesem Aufsichtsrat vertreten sein. Die Gründungsversammlung wurde auf den 19. Februar 2013 terminiert. (per)

Funkelnde Qualität

Vielfältiges Sortiment beim Juwelier Pitrov Von Brigitte Werling

■ KANDEL Bereits seit 1985 findet man den Familienbetrieb Pitrov in der Hauptstraße 108 in Kandel mit einem breiten Angebot an Schmuck und Uhren aller Art. In den freundlich gestalteten Verkaufsräumen erwartet den Kunden eine große Auswahl an bekannten Marken. „Markenuhren wie Fossil und Ice-Watch sind besonders bei unseren jungen Kunden beliebt“, erklärt die Tochter des Inhabers. „Außerdem bieten wir deutsche Marken wie zum Beispiel Junghans oder auch modische Bering-Uhren an.“ Auch zur Hochzeit hält Pitrov Verlobungs- und Trauringe aller Art zum Verkauf bereit. Hier findet man über Hals- und Armketten, Ringen und Ohrringen, alles was das Herz begehrt, über Diamantenschmuck bis hin zu Edelstahlschmuck, auch kombiniert mit verschiedenen Materialien. Sehr begehrt ist das sogenannte Sammelsystem von Charlotte, mit diesem man aus einzelnen Elementen seinen individuellen Schmuck zusammenstellen kann. „Wir sind bemüht, die Kundenwünsche vollstens umzusetzen. Eine gute Kundenberatung steht bei uns an erster Stelle.“ Lobend erwähnt Pitrov ebenfalls die Kompetenz und Freundlichkeit ihrer vier Mitarbeiter. „Es ist einfach eine

nette Atmosphäre bei uns“, lächelt sie. Das Highlight momentan sind die „Engelsrufer“, Klangkugeln in neun verschiedenen Farben und drei Größen erhältlich, wobei jede Farbe ihre eigene Bedeutung habe und jederzeit auswechselbar sei.

Das zarte Klingen rufe die Schutzengel an unsere Seite, damit sie uns vor allen Gefahren behüten können, heißt es in der Beschreibung. Aber auch das umfangreiche Schmuck- und Uhrensegment lässt keine Wünsche offen – und auch für

Sonderwünsche hat man bei Pitrov immer ein offenes Ohr. So gehören extralange Armbänder oder auch Reparaturen einfach dazu.

Eine riesige Auswahl und einen zuverlässigen Service findet man in der Hauptstraße 108.

www.juwelier-pitrov.de

-Foto: bwe


5. Jahrgang – Nr. 06 – 04.02.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Neupotzer sind Ringtennismeister Erste Kreismeisterschaft Germersheim in Kandel ausgetragen

■ KANDEL Am Dienstag, 29. Januar, war es soweit: Die erste Ringtennis-Kreismeisterschaft des Kreises Germersheim fand statt. Die Grundschulen aus Freckenfeld, Hördt, Kandel, Neupotz, Rheinzabern und Rülzheim schickten jeweils zwei Teams ins Rennen um den nagelneuen Wanderpokal des Landrates Dr. Fritz Brechtel. Die Grundschule Herxheim stellte vier Kinder aus der vierten Klassenstufe als neutrale Schiedsrichter ab, die ihre Sache hervorragend meisterten. In Dreiergruppen wurde die Vorrunde ausgespielt. Die beiden Schulen aus Neupotz und Kandel konnten sich alle vier Gruppensiege sichern und waren somit vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Die weiteren vier Plätze wurden in einem „Play-Off“-Modus zwischen den Gruppenzweiten und -dritten ermittelt. Bereits zu diesem Zeitpunkt entwickelten sich extrem spannende und sehr hochklassige Partien. Hördt II, Rheinzabern I und beide Teams der Grundschule Freckenfeld konnten so das Viertelfinale erreichen. Nun gestalteten sich die

Hochspannung beim Ringtennis.

-Foto: privat

Spiele noch enger und ein Spiel musste sogar in der Verlängerung entschieden werden. Letztendlich zogen Kandel I, Hördt II und beide Mannschaften aus Neupotz ins hart umkämpfte Halbfinale ein. Hier setzten sich nach tollen Begegnungen Hördt II und Neupotz I durch und erreichten mit der lautstarken Unterstützung ihrer Mitschüler das Finale. Zuvor traten im Spiel um Platz 3 noch Neupotz II und Kandel I an. Auch dieses Spiel fand seinen Sieger erst nach einer hochklassigen Partie und einer spannenden Verlängerung. Letztendlich gewann das Team Kandel I mit 3:2. Im Finale konnte sich das Team aus Neupotz mit 3:1 durchsetzen und nahm stolz Turniersieg und Wanderpokal mit nach Hause. Zusätzlich zum Wanderpokal und den zahlreichen Sachpreisen für alle teilnehmenden Mannschaften konnten sich die Grundschulen aus Kandel (3. Platz), Hördt (2. Platz) und Neupotz (1. Platz) jeweils einen Startplatz für den Ringtennis-Cup 2013 in Herxheim sichern. (per)

Familie & Kinder Anmeldungen für Grundschulkinder Kandel. An folgenden Terminen können Grundschulkinder an der Realschule plus Kandel angemeldet werden: Samstag, 16. Februar, von 9 bis 12 Uhr; Montag, 18. Februar, bis Freitag, 22. Februar, je von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr. Mitzubringen sind folgende Unterlagen: Kopie der Geburtsurkunde, Kopie vom Halbjahreszeugnis der 4. Klasse, Anmeldebogen der Grundschule, 1 Passbild. (per) Kontakt: Realschule plus Kandel, Jahnstraße 18, 76870 Kandel, 07275-91440.

Wanne raus! Begehbare Dusche rein! Mit uns ganz einfach!

0

0 72 75 / 950 2

Sauber. Preiswert. Perfekt. Kandel - Saarstraße 6

Kreisverwaltung Öffnungszeiten an Faschingsdienstag ■ GERMERSHEIM/KANDEL Am Faschingsdienstag, 12. Februar, hat die Kreisverwaltung Germersheim mit allen Außenstellen (inklusive der Zulassungsstelle in Kandel) vormittags bis 12 Uhr geöffnet, nachmittags ist geschlossen. (red)

76877 Offenbach Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

Ein weiteres Turnier findet in diesem Jahr in Herxheim statt.

Auf zum Vorverkauf

Familie & Kinder BIZ geöffnet ■ STEINFELD Das Bienwaldinformationszentrum Viehstrich im Steinfelder Rathaus ist am Sonntag, 10. Februar, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucherbetreuung an diesem Tag übernimmt Michaela Stöhr. Sie gehört dem süd-pfälzischen Naturführerteam an und belegt neben dem BIZV noch vielseitige Themen. (per)

Besuchen Sie uns: www.facebook.com/ pfalz.echo

-Foto: privat

Termin für die Rock-Classic- & Oldie-Night steht fest ■ WÖRTH Der Termin für die 16. Wörther Rock-Classic- & OldieNight steht fest: Die Party steigt am Samstag, 16. März, um 20 Uhr in der Bienwaldhalle Wörth. Auf die Bühne kommen bei dieser Veranstaltung wieder drei Bands, die gute Live-Musik und beste Feierlaune garantieren: Den Abend eröffnen die Memories, die nach dreijähriger Pause in Bestform in die Bienwaldhalle zurückkehren und mit ihren Hits der 60er und 70er Jahre die Tanzfläche von Anfang an füllen wollen. Auch bei ihrem zweiten Auftritt im weiteren Verlauf des Abends wollen die Memories den Gästen die Il-

lusion vermitteln, Beatles, Beach Boys, Bee Gees und die anderen Größen dieser Zeit sind zu Gast in der Bienwaldhalle. Ganz neu in Wörth ist eine Band, die am 16. März ebenfalls für zwei Auftritte die Bühne betreten wird: Die Gruppe Rock‘s Off aus der Umgebung von Heilbronn. Mit einem Sänger und zwei Sängerinnen sowie der dazu passenden Rockformation (zwei Gitarren, Keyboards, Bass und Schlagzeug) wollen die Musiker in der Bienwaldhalle ganz neue Saiten anschlagen. Abgerundet wird das Ganze durch die Auftritte von Anti

Tank Gun, die im Jahr 2013 ihr 45. Bühnenjubiläum feiern werden. Der Classic-Rock von Anti Tank Gun soll laut Band die Besucher in ihren Bann schlagen und die Tanzfläche überfüllen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 16. Februar in den bekannten Vorverkaufsstellen. Informationen auch unter www.handball-woerth.de. Der Kartenverkauf an volljährige Mitglieder der Handballabteilung ist am Sonntag, 3. Februar beim Heimspiel der ersten Herrenmannschaft gegen den TSV Iggelheim. Kartenverkauf von 17 bis 19 Uhr. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Bienwaldhalle. (per)

Rock‘s Off ist einer der drei Acts bei der Wörther Oldie-Night.

-Foto: Veranstalter

.

.. t n u b s ´ n e Wir treib

Gültig bis Aschermittwoch, 13.2.2013

20% Rabatt*

GOLDSCHMIEDE- UND UHRMACHERMEISTER-WERKSTÄTTE Bernd Malysiak • Marktstraße 13 • Tel. 06343 939161 *nur so lange der Vorrat reicht. 2012-04-18-ice-watch-MALYSIAK-215x270.indd 1

18/04/2012 16:02:35

www.juwelier-malysiak.de

MAL SIAK


Ihr Haar in Profihänden. Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8 Anzeigensonderveröffentlichung Anzeigensonderveröff entlichung

06 - 04.02.2013

Stilecht und Futuresk Das sind die Lieblingslooks der Saison

Mit Spannung wurde auf den Ausgang des Online-Ratings zur aktuellen Herbst-Winter-Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) gewartet. Das Ergebnis ist ein schönes Kompliment an die ZVModemacher. Zwei Trends sind die Shootingstars des Modewinters: Futuresk – so könnte man diesen Trend nennen: Das Geheimnis dieses einzigartigen Cuts liegt in radikal unterschnittenen Seitenpartien und dem gleichmäßig gestuften Deckhaar, das zur Stirn hin an Länge zunimmt. Ein spannender Kontrast, der durch den ultrakurzen Pony und auch die Farbkomposition verstärkt wird. Das leuchtende Braun-Rot wird zu den Spitzen hin heller, während die Haar-Partie im Stirnbereich eine dunklere Nuance

Radikale Seitenpartien – das kennzeichnet den futuresken Stil.

Melanie

ist wieder da! FRISEURSALON Bahnhofstr. 63 • 76889 Steinfeld Telefon 0 63 40 - 84 07

Lust auf Farbe?

der ZV-Modelinie Herbst/Winter 2012/2013. Das kommt auch bei den Besuchern der ZV-Modewebseiten www.friseur-trendlooks.de bestens an. Mit über 3.600 Stimmen wurde im aktuellen FrisurenRating für persönlichen Favoriten gestimmt und damit nicht nur ein hohes Interesse, sondern auch eine erfreuliche Zustimmung für die Arbeit der ZV-Modemacher dokumentiert. (per)

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.30-12.00 u. 13.30-18.00 Uhr Sa. 8.00-12.00 Uhr Mo.+Mi. geschlossen

Stilecht – für die Dandys der Neuzeit. -Foto: Michael Petersohn

erhält. Nicht minder beliebt war der Look, den der ZV „stilecht“ taufte (Bild H1): Die Dandys der Neuzeit dürfen sich über diesen stilvollen Look freuen. Basis dafür ist das längere Deckhaar, das - gründlich gesoftet - ohne sichtbaren Anschluss über den weichen, ringsum kürzeren Undercut fällt.

-Foto: M. Petersohn

Ute Kuhn Friseurmeisterin

Für ein lebendiges und voluminöses Finish sorgen ein geföhnter Ansatz und Mattprodukte. Die Farbveredelung in mattem Braun betont die softe und sehr elegante Optik. (Zustimmung: 76 Prozent sagen: Gefällt mir!) Kreative Schnitte, kontrastive Effekte und kunstvolle Stylings gehören zu den Markenzeichen

Landeckring19 76831 Impflingen Telefon 0 63 41 / 8 63 41 www.livinghair.de

Unübersehbar schick Die neuen Wintertrends

Fashion Hair Design Inh. Iris Fast

Königstraße 3 76887 Bad Bergzabern Telefon 06343-15 36 Di bis Fr 8:00 - 18:00 Uhr Sa 7:30 - 13:00 Uhr

Anders und besonders sind die neuen Herbst-Winter-Looks und wecken so zielsicher unsere Aufmerksamkeit. Die Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV ) zeigt Frisuren für alle, die Wert auf Qualität und modischen Lifestyle legen. Die perfekte Kombination aus technischer Perfektion und unübersehbarem Chic. Fazit: Wer schön sein will, muss ... zum Friseur!

Ihre Haare in guten Händen ..

Frisuren Aktuell Stefanie Wüst Friseurmeisterin Marktstraße 5 76870 Kandel 0 72 75/61 87 81

www.bizzdesign.de

Strahnchen – Farbe – Styling – Pflege Was Sie auch wünschen, wir beraten und stylen Sie ganz individuell. Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Sie. Stefanie Wüst & Team

Sportlich und individuell heißt es bei den Herren. -Foto: Michael Petersohn

Nadja Renz Friseurin

Sandra Hartl

Fußpflegerin für med. Fußpflege auch mit Hausbesuchen

Stefanie Dries

exam. Dipl. Fachkraft für Massage, Chiropraktik, manuelle Therapie

Öffnungszeiten (Termine nach Vereinbarung)

Dienstag, Mittwoch, Freitag Donnerstag 13.00 - 20.30 Uhr

8.30 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr Samstag 8.00 - 13.00 Uhr

Haarscharf bei Renz - Inh. Nadja Renz

Hauptstr. 68 • KANDEL • 0 72 75 -12 69

Was macht einen Look wirklich perfekt? Das gewisse Etwas natürlich. Und seine Wandelbarkeit. Wie das aussieht, zeigt die neue Trendkollektion Herbst/Winter 2012/2013 des Zentralverbandes. Kontrastive Effekte und progressive Stylings gehören zu den charakteristischen Merkmalen der neuen Looks. Die ZV-Modemacher haben besonderen Wert darauf gelegt, die

vielfältigen Ansprüche an moderne Frisuren optimal zu erfüllen. Herausgekommen ist eine feine Auswahl hochwertiger Trends, die Dank ausgefeilter Techniken so chic und zugleich so variabel sind, dass sie in jeder Situation das Beste aus uns machen. Looks mit maximalem Fashion-Faktor, die garantiert nicht übersehen werden.

■ Verführung in Rot Rote Lockenpracht gilt seit jeher als Sinnbild weiblicher Verführungskraft. Doch das Schönheitsideal ist von Natur aus selten. Mit ihrem modischen Comeback schafft die permanente Umformung hier professionelle Abhilfe. Ausgangsbasis ist ein runder, gleichmäßig durchgestufter Schnitt, der zur Stirnpartie in einer U-Form ausläuft. Die Verwendung diverser Wicklerstärken lässt eine aufgerissene und wilde Textur für einen voluminösen, ungebändigten Look entstehen. In Kombination mit einem flammenden Kupferrot wird daraus definitiv der heißeste Trend für die kommende Herbst/ Wintersaison. Stylingvariante: Über eine Rundbürste glatt ausgeföhnt beweist die moderne Umformung ihre modischen Qualitäten. Dabei wird der Ansatz mit Stand versehen, während die Spitzen nach außen gezogen werden. Ein glamouröser Style für den filmreifen Auftritt.

■ Harte Kante Was auffällt an den neuen Männerlooks - dass sie keine Regeln

Hautsache rot – das ist die Devise bei den Damen.

kennen. Akkuratesse ist zwar beim Schneiden der einzelnen Partien erwünscht, aber das Gesamtergebnis darf und soll unorthodox, innovativ und individuell anmuten. So wie bei diesem sportiven Shortcut, bei dem das leicht gepointete Deckhaar mit den stark und sehr hoch unterschnittenen Seiten-Konturen überlappt. Der stärker durchgepointete, extrem kurze Pony ist bewusst schräg ge-

Hauptstr. 68

-Foto: Michael Petersohn

schnitten und verleiht dem Look einmal mehr eine äußerst markante Note. Die ungebändigte Struktur lässt den Cut - der auch Daniel Craig alias James Bond adelt - ungemein männlich wirken und erlaubt auch extravagante Stylings. Besonders hip: mit windschief aufgestellter Oberkopfpartie, die einen prägnanten Kontrast zu den kurzen, anliegenden Seitenpartien bildet. (per)

76870 Kandel

Tel: 0 72 75 / 98 59 511


Pfalz-Echo – Vor Ort

06 - 04.02.2013

ZEUGEN GESUCHT

für einen Unfall am 25.05.2012 auf der Kuppe der L544 zwischen Barbelroth und Billigheim-Ingenheim. Ein Kastenwagen überholte Radfahrer und kollidierte mit entgegenkommendem schwarzen Merces Benz E-Klasse. Bitte melden Sie sich unter 06322/984601 oder unfall@kanzlei-ok.de

DLRG Landau e. V. Trainieren im Winter für den Ernstfall im Sommer ■ LANDAU Auch über 0die Wintermonate rüsten sich die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) für Ihre Bewachungsaufgaben in der kommenden Sommersaison An drei Tagen (montags, mittwochs, freitags) trainieren unterschiedliche Gruppen der DLRG Landau. Das Kleinkinder-Schwimmtraining findet nachmittags statt, Jugendliche trainieren für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen am Vorabend. In den Abendstunden ab 18 Uhr wird im Rahmen des RettungsschwimmTrainings immer wieder der Ernstfall geübt und sich auch auf die kommenden Wachdienst-Einsätze in Schwimmbädern bzw. am Wachgewässer in Lingenfeld / Mechtersheim vorbereitet. Hinzu kommen Kurse für das Deutsche SchnorchelTauch-Abzeichen sowie Trainingseinheiten mit der ABCAusrüstung (Taucherbrille, Schnorchel und Flossen). Für die Ausbildung stehen dem Technischen Leiter Ausbildung der DLRG Landau Simon Nichterlein zahlreiche engagierte Übungsleiter und Ausbildungshelfer zur Verfügung. Für Auskünfte steht der Verein unter 0 6 3 2 3 - 9 3 7 4 2 8 3 , i n fo @ dlrg-landau.de zur Verfü- Fit für den Rettungseinsatz im Sommer: gung. (per) Die Schwimmer der DLRG. -Foto: privat

Kinder & Jugend

Kinderbetreuung in den Osterferien ■ LANDAU Tiere beobachten und hautnah erleben – an jedem Tag der Kinderferienwoche in den osterferien (20. März bis 5. April) stehen andere Zootiere auf dem Programm. Dabei erfahren die Kinder nicht nur Interessantes über die großen und kleinen Zoobewohner, sondern auch, was sie selbst zum Schutz der Tiere beitragen können. Alle Kinder erhalten zudem die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen des Zoos zu werfen: Was fressen die Zootiere? Wie wird

für das Pfalz Echo

insbesondere für die Ortschaft

Oberotterbach

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

Närrisches Karneval Total ■ LANDAU Unter dem Motto „Karneval Total“ wird am 11. Februar ab 20.11 Uhr im Colosseum gefeiert. Mit am Start sind Unterhalter Buddy, dessen Hit „Ab in den Süden“ sicherlich noch jedem im Ohr ist, Lokalmatador Zascha und Dennis Schick, bekannt durch die TV-Sendung „Traumfrau gesucht“. Kartenvorverkauf unter www.karnevaltotal-landau.de oder bei Fish´n´Jam, Industriestraße 2 in. (per) Dennis Schick.

Steinfeld

-Foto: Veranstalter

das Futter in der Futterküche zubereitet? Wie sieht ein Tiergehege von innen aus? Wie bürstet man Ziegen? Auch das macht ganz viel Spaß: Mikroskopieren, Modellieren mit Ton, Spielen und Basteln. Am Ende jeder Woche erhalten die Teilnehmer ein „Tierforscherdiplom“. Die Teilnahme kann sich auch auf nur eine Woche beschränken. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich bei der Zooverwaltung: 06341-137010 und -137002. (per/ Foto: Zoo Landau)

Kinder können ihre Ferien in der Zooschule verbringen.

-Foto: Zoo Landau

Gemeinsam stark

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger

Seite 9

Dr. Thomas Gebhart im Gespräch mit Jugendlichen ■ RHEINZABERN Anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar besuchte MdL Dr. Thomas Gebhart die Klasse 10a der IGS/Realschule plus Rheinzabern, um mit den Schülern und Lehrer Gerhard Beil ins Gespräch zu kommen. Der Abgeordnete erzählte von einem Besuch im Vernichtungslager Auschwitz, als dessen Resümee gilt: Auch wenn heutigen Generationen kein Vorwurf gemacht werden kann, so kann dennoch niemand sagen, dass es ihn nichts anginge. Warum wählten so viele Deutsche die Nazis? Die Weimarer Republik war eine Republik ohne Republikaner, sie hatte nicht die Kraft zur Lösung der riesigen Fragen wie Reparationen, Kriegsinvaliden, Inflation, Weltwirtschaftskrise, Rekordarbeitslosigkeit. Gerade der jüngst gefeierte deutsch-französische Freundschaftsvertrag half sehr, die Spannungen zwischen den ehemaligen „Erbfeinden“ Deutschland und Frankreich zu beseitigen. Legendär ist de Gaulles gefeierte Rede an die deutsche Jugend. Gebhart bezeichnete die europäische Gemeinschaft als Glücksfall, gerade in der Südpfalz. Er bekannte sich aber auch zur Hilfe für Griechenland, wo heute Familien mit einem Tagesbudget von fünf Euro auskommen müssen, was ein

Bunt gemischt: Schüler aus verschiedensten Ländern diskutierten bei der Soizailkundestunde mit.

griechischer Schüler mitteilte. Im Gespräch kam man auch bald auf die heterogene Zusammensetzung der Klasse zu sprechen, wo Jugendliche mit deutschen, französischen, armenischen, italienischen, griechischen

und türkischen Wurzeln friedlich zusammen leben. Der Umgang miteinander wird erleichtert, weil sich viele zusätzlich in Vereinen engagieren und integrieren können. Auch die Konkurrenz um einen Arbeitsplatz scheint keine

-Foto: privat

Rolle zu spielen, was zusätzlich die Toleranz erhöht.Sein Appell an die jungen Leute, sich zu engagieren, begründete er u.a. damit, dass die meisten Gesetze, die gemacht werden, die Zukunft der heutigen Jugend beträfen. (per)

- ANZEIGE -

Kreisverwaltung Öffnungszeiten an Faschingsdienstag ■ GERMERSHEIM/KANDEL Am Faschingsdienstag, 12. Februar, hat die Kreisverwaltung Germersheim mit allen Außenstellen (inklusive der Zulassungsstelle in Kandel) vormittags bis 12 Uhr geöffnet, nachmittags ist geschlossen. (red)

Da war was los...

Mitte Januar war es soweit, die E-Junioren der SpVgg 1920 Bad Bergzabern haben in den neu gestalteten Räumen des Autohaus Friedmann ihren gesponserten Trikotsatz abholen können. Die Jugendmannschaft hatte sich am Fotowettbewerb, der anlässlich der Erweiterung des Autohauses um die Marke Hyundai, beteiligt. Letzendlich waren es 18 eingereichte Bewerbungsbilder. Bei all den genialen Bildern musste dann das Los über den Gewinner entscheiden.

Sa.

Wir sind für. Sie vor Ort

9.2. 20.11 Uhr Dierbach Dierbachhalle

Faschingsrock


Pfalz-Echo – Gesellschaft / Rätsel

Seite 10

06 - 04.02.2013

Buddhistisches Zentrum in Landau

RELIGIONSGEMEINSCHAFTEN IN DER SÜDPFALZ: Menschen auf dem Weg zu dauerhaftem Glück und Erleuchtung Von Wolfgang Ziegler

■ LANDAU Woran denkt man, wenn man „Kleines Fahrzeug“ und „Großes Fahrzeug“ hört? Die meisten vermutlich an eine Autovermietung, an den Fuhrpark einer Möbelspedition oder so etwas Ähnliches. In der buddhistischen Lehre, haben die beiden Begriffe eine völlig andere Bedeutung. Buddha gab Belehrungen für drei verschiedene Arten von Menschen: das „Kleine Fahrzeug“ sei für Menschen, die Leid vermeiden-, oder mehr über Ursache und Wirkung erfahren wollten („Hinayana“). Das „Große Fahrzeug“ sei für Menschen, die etwas für andere tun-, und mehr Weisheit und Mitgefühl erlangen wollten („Mahayana“).

den Diamantweg-Buddhismus („Vajrayana“), erklärt Christoph Klene mit stoischer Ruhe bei einem Glas Pfefferminztee. Hierbei lerne man die Welt aus einer reichen und selbstbefreienden Sicht heraus zu erfahren. Durch Übungen und Meditation werden eine Weiterentwicklung zu „Ungekünstelt sein“ und Unerschütterlichkeit angestrebt und entfalten schließlich jede erleuchtete Tatkraft des Geistes. Im buddhistischen Zentrum geht es familiär zu, alle duzen sich. Das „BZ“ in Landau gehört zu den 140 buddhistischen Meditationszentren in Deutschland und wurde 1981 von dem dänischen buddhistischen Meister Lama Ode Nydahl ins Leben gerufen. Nydahl wiede-

Um 20.30 Uhr ist Zeit für die Meditation.

Das buddhistische Zentrum Landau der Karma-Kagyü-Linie e. V. praktiziert und lebt den dritten von Buddha vorgegebenen Weg,

2006 zog man in die FriedrichEbert-Straße 12 in Landau, wo der Verein seither ein ganzes Haus angemietet hat. Genügend Platz, für eine offene „buddhistische Wohngemeinschaft“. Zwei Familien mit Kindern und einige Studenten sowie Einzelpersonen im Alter von eins bis 64 Jahren leben dort nach eigenen Idealen und Lebensvorstellungen, die an der buddhistischen Lehre arrondieren, zusammen. Was dem ein oder anderen rational geprägten Buddhismus-Skeptiker vielleicht wie „Kokolores“ vorkommt, ist für die mittlerweile 50 Frauen und Männer, die sich seit 1981 regelmäßig im buddhistischen Zentrum in Landau zu Gespräch und Meditation treffen, eine echte

-Foto: zg

rum, war Schüler des spirituellen Oberhauptes der Buddhisten, dem 16. und dem 17. Karmapa Trinlay Thaye Dorje.

Lebensalternative. Den tumben, sinn-entleerten und einfallslosen Tendenzen und Trends unserer zunehmend säkularisierten Welt, set-

zen sie Tiefgang, Aufrichtigkeit und Mitmenschlichkeit entgegen. „Manchmal geraten Menschen zu uns, die sich in einer Lebenskrise befinden, mal ist es Neugierde, mal Überdruss an der Spaßgesellschaft, oder aber die „GretchenFrage“ nach dem höheren Sinn des Lebens“, schildert uns Christoph. Für ihn selbst, der früher Katholik, ja sogar Messdiener war, brachte die Dimension des „tatsächlichen Erlebens“ im Buddhismus genau die spirituelle Qualität, die er im Christentum nicht ausreichend fand. Glück und innerer Reichtum, haben sich so bei ihm entwickeln können. Christoph wirkt zufrieden, innerlich ausgeglichen und locker. Um 20.30 Uhr ist Zeit für die Meditation. Vorne im Raum steht ein schlichter aber ästhetisch anmutender „Buddha-Altar“. Die anwesenden Teilnehmer haben bereits ihre Meditationspositionen eingenommen. Durch das Meditieren soll ein Zustand dauerhaften Glücks und die Unabhängigkeit von äußeren Bedingungen, erreicht werden. Im Buddhismus bedeutet Meditieren „müheloses Verweilen in dem, was ist.“ Dieser Zustand wird durch Beruhigen und Eingerichtet sein des Geistes oder durch die Arbeit mit inneren Energien und Lichtformen erreicht. Das Schöne am Buddhismus ist, dass man prinzipiell alles in Frage stellen darf. Es entsteht allgemein der Eindruck, dass hier den Menschen nichts von außen auf-oktroyiert werden soll. Gehirnwäsche? Fehlanzeige. Dafür Toleranz und menschliche Integrität. Es verhält sich eher wie bei einer Einladung zu einer Geburtstagsparty: man geht hin, bleibt, geht wieder oder lässt es ganz bleiben und geht gar nicht erst hin. Der Buddhismus zollt – was man in dieser Ausprägung nicht von allen Re-

Kandel - Saarstraße 6

0 72 75 / 950 20

Christoph wirkt zufrieden, innerlich ausgeglichen und locker. Um 20.30 Uhr ist Zeit für die Meditation. -Foto: zg

ligions- und Glaubensgemeinschaften sagen kann - jedem Menschen und Geschöpf das gleiche Quantum Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Respekt. Letztendlich wird die Befreiung und Erleuchtung angestrebt. Hier strahlt das klare Licht des Geistes durch jede Erfahrung. Es besteht keine Trennung mehr zwischen Erlebendem, Erlebtem und Erlebnis.

Jeden Donnerstag, um 20.30 Uhr, können am Buddhismus interessierte Menschen im Buddhismus-Zentrum, in der Friedrich-Ebert-Straße 12 in Landau, vorbeikommen und einmal unverbindlich ausprobieren, ob die buddhistische Meditation sie inspiriert. (zg) Mehr Informationen unter www.buddhismus-landau.de.


Pfalz-Echo – Vor Ort

06 - 04.02.2013

Theater & Oper Theaterfahrt ins Elsass

Die

■ HERXHEIM Am Freitag, 15. Februar, lädt das Chawwerusch Theater zur Fahrt nach Weißenburg ein: „ImagineToi“ – Eine Clown- und Mimenshow (Beginn 20.30 Uhr im Relais Culturel) steht auf dem Programm. Abfahrt in Privat-PKWs ist um 19.30 Uhr m Chawwerusch Theatersaal in Herxheim. Julien Cotterau (früher im Cirque du Soleil und würdiger Erbe des Pantomimen Marceau) zeigt eine allumfassende Vorstellung aus Klängen, Lautmalerei und Akrobatik, die sich an den schönsten Besitz der Menschen richtet: die wiedergefundene Kindheit. Bitte unter 07276-5991 anmelden, mit dem Hinweis „Biete/Suche Mitfahrgelegenheit unter Fahrtkostenbeteiligung“. (per/-Foto: privat)

Seite 11

Nacht der Legenden

Erfolgreich geholfen

Spendenübergabe an die Bienwaldschule

Sa. 2.3. KANDEL Bienwaldhalle Einlass: 19 | Beginn: 20 00

00

VVK in Kandel: RSK-Ticketshop, Hauptstraße Pfalz-Echo, Georg-Todt-Straße Die Kinder der Bienwaldschule strahlten um die Wette.

■ WÖRTH „Menschen helfen Menschen“ ist seit Jahren das Motto des Wörther Weihnachtsmarktes. Zum dritten Male in Folge konnte sich die Bienwaldschule (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen) über den Spendenerlös dieser Aktion freuen – dieses Mal über 3.100 Euro – 700 Euro mehr als im letzten Jahr. Am Dienstag übergaben die Veranstalter, der Vorsitzende des Vereins für Handel und Gewerbe, Alexander Koecke sowie dessen Schatzmeister Stephan Jäger zusammen mit der seit drei Jahren für die Organisation (gemeinsam mit Bernd Dübon vom Musikverein Edelweiß) zuständigen Annette Heilmann diesen Betrag an die Schulleiterin Doris Knöll in der Bienwaldschule. Sie dankte im Namen ihrer Schulgemeinschaft

-Foto: privat

und erläuterte, dass dieses Geld für die Anschaffung von Spielgeräten für die Pausen verwendet werde. Annette Heilmann hob wieder den sozialen Gedanken der zweitägigen Weihnachtsveranstaltung hervor, wollte aber auch die „Glanzlichter“ in Altwörth am Vorabend sowie das Weihnachtskonzert mit dem Kirchenchor St.Ägidius, dem Musikverein Edelweiß und dem MGV Concordia nicht unerwähnt lassen. Das habe zusammen für eine positive Stimmung der Marktbesucher gesorgt und trotz der schlechten Witterung am Sonntag zu diesem guten Ergebnis geführt. Dafür standen die Spenden von elf verschiedenen teilnehmenden Gruppierungen, die Teilnahmegebühr sowie eine Sammelaktion des Gewerbevereins, der ebenso

Närrisches Turnverein feiert in der Schulturnhalle ■ OTTERSHEIM Am Freitag, 8. Februar, steigt die große „BärenFaschingsparty“ des TVO in der Schulturnhalle. Die Bärenparty hat sich in den letzten Jahren einen festen Platz im Kalender der Partyschwärmer gesichert. DJ Manni wird den Besuchern an diesem Abend einheizen und auch diejenigen, die sich am Schmutzigen Donnerstag etwas verausgabt haben, wieder auf die Beine bringen. Ab 20.30 Uhr sind die Tore für die Bärenparty geöffnet. Karten gibt es an der Abendkasse. Bis 21.30 Uhr erhält jeder Gast einen Verzehrgutschein in Höhe von 2,50 Euro. Einlass ist ab 20.30 Uhr. Der Kinderfasching findet auch dieses Jahr wieder samstags statt, und zwar am Samstag, 9. Februar von 15.30 bis 18 Uhr. (per).

wie Ortsvorsteher Roland Heilmann auch noch eine kleine Spende machte, um eine runde Summe zu erzielen. Den Teilnehmern dankte Annette Heilmann für ihren ehrenamtlichen Einsatz, dem Veranstalter für die Übernahme der Kosten zur Abhaltung des Marktes in Höhe von über 1.100 Euro sowie der Stadtverwaltung für deren Unterstützung. „ Auch der 27. Weihnachtsmarkt war ein Beispiel für die Zusammenarbeit der Wörther Vereine und politischen Parteien – alle vier Stadtratsfraktionen waren vertreten –, die hier gemeinsam für eine gute Sache stehen“ so Heilmann. Sie sprach auch die Hoffnung aus, dass beim nächsten Weihnachtsmarkt – immer am ersten Adventswochenende – noch mehr Teilnehmer dabei wären. (per)

Schlager pur

Schlagerparty mit Achim Petry ■ LANDAU Der Schmutzige Donnerstag, 7. Februar, wird von vielen tanzend und feiernd begangen. Wer Lust auf Schlager hat, ist ab 19.33 Uhr in der Jugendstilhalle bei der SWR4 Schlagerparty mit Achim Petry gut aufgehoben.

Achim Petry.

-Foto: Veranstalter

Der Sohn von Sänger Wolfgang Petry wird zusammen mit Radiomoderator Michael Heuvel die Tanzwilligen unterhalten. Karten ( Vorverkauf 11 Euro, Abendkasse 13 Euro) gibt es beim Büro für Tourismus, Rathaus, 06341-13 83 01, der VR Bank Südpfalz eG, Waffenstraße 15, 06341-55 60-0. (per)

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen. 15 14

9

11

13

10

8

8

7

9

21

4

28

14

12

16

8

7 3

11

14

4 3 2 1 6 8 7 9 5 10

8 10

10 21

Die ersten Anrufer gewinnen. Jeder Anrufer kann nur einmal gewinnen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (red)

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 05 / 12 15

Interessierte Leser, die gerne gewinnen möchten, rufen am Mittwoch, 6. Februar, ab 11 Uhr unter folgender Nummer an: 07275-985629.

GEBIETSSUMMEN

Auflösung 5

Das PFALZ-ECHO verlost 2 x 2 Karten für die SWR4Schlagerparty in Landau.

SUDOKU

11

12

Verlosung

12

12

2 6 3 7 4 1 8 5 9

19

15

9

13

20

8 1 5 9 7 2 4 6 3

18

4

17

17

10

3 5 4 6 1 9 2 7 8

22

7

27

5 4 6 3 9 7 1 8 2 16

15

1 9 7 4 8 5 3 2 6

16

11

15

8

16

11

5

9

9 8 1 2 5 4 6 3 7 16

5

7 2 9 8 3 6 5 4 1

24

13

5

14

6 7 8 5 2 3 9 1 4

9 4

7 7

7

14

14

8


Pfalz-Echo – Vor Ort


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 06 – 04.02.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Religionsgemeinschaften in der Südpfalz: Buddhismus > Seite 10

Wirtschaft: Universität Landau unterstützt El Salvador > Seite 6

Näher betrachtet: Sabine Haas > Seite 3

„Ich möchte wissen, wie es ihr geht.“ Eine Stammzellen-Spende rettet Leben – der Rohrbacher Daniel Hauser erzählt, wie einfach das ist

Von Anne Burk

■ ROHRBACH Als sich vor zwei Jahren bei einer Typisierungsaktion an der Mannheimer Universität über 3.000 Studenten für eine Stammzellenspende registrieren haben lassen, um einen an Leukämie erkrankten Kommilitonen zu retten, war einer von ihnen der Rohrbacher Daniel Hauser. Damals kam er als Spender nicht in Frage, aber Daniel Hauser war seither mit seinem Profil in der

Mit der Registrierung bei der DKMS hat vor knapp zwei Jahren alles angefangen.

Verbale Wortgefechte Der KultKellerSlam für Schüler geht in die zweite Runde

■ LANDAU Am Donnerstag, 14. Februar ist es wieder soweit. Der Poetry Slam Nachwuchs in und um Landau gibt sich die Ehre. Wordakrobatik ist vorprogrammiert. Der KultKellerSlam im Kulturkeller des Otto-Hahn-Gymnasium Landau findet zum zweiten Mal statt. Innerhalb von jeweils fünf Minuten dürfen acht junge Schüler und Poeten das Publikum mit ihren Beiträgen überzeugen. Die Zuschauer bestimmen wie auch beim ersten Mal den Sieger des Abends, doch mit einigen Neuerungen. Die Veranstalter Ashvin Shivashankar und Alexander Geiger: „Der Nikolaus Slam war ein voller Erfolg und wir hoffen, dass das Interesse für die jungen Poeten anhält.“ Dennoch hofft der Slam auf weitere finanzielle Unterstützung durch Spenden. Die Veranstaltung wird von einer AG am Otto-HahnGymnasium Landau begleitet. Zu

Herz auf der Zunge. Der Poetry Slam bekommt Nachwuchs. -Foto: privat

dieser AG sind Schüler aus allen Schulen in der Umgebung eingeladen. Das KultKellerSlam Team lädt am 14. Februar ein, Einlass ist ab 19 Uhr. (axg) kultkellerslam@yahoo.de

Wir freuen uns auf IHREN Besuch

Datenbank gespeichert. Und nun wird er doch gebraucht. Vergangene Woche war er in der Stuttgarter Robert-Bosch-Klinik zur Stammzellenentnahme, um das Leben einer Leukämie-Patientin zu retten. Wie hast du davon erfahren, dass du Knochenmark spenden kannst? Der erste Anruf kam im Juli. Man hat mich informiert, dass ich für einen Patienten als potentieller Spender in Frage kommen könnte und wollte wissen, ob ich grundsätzlich überhaupt bereit bin, zu spenden. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 2

-Foto: Burk

Nicht ohne Licht

Polizei prüft Fahrräder von Schülern ■ LANDAU/HERXHEIM Landauer Polizisten haben in den vergangen Tagen zum wiederholten Male in den Morgenstunden die Fahrräder von Schülern in Landau und Herxheim kontrolliert. Nach wie vor stellten die Beamten erhebliche lichttechnische Mängel an den Fahrrädern fest. Bei jedem dritten Fahrrad fehlte das Licht oder wies Mängel auf. Manche Schüler wurden bereits zum zweiten oder dritten Mal beanstandet.

■ Bußgeld

Raubüberfall

Polizei sucht Hinweise zu unbekanntem Täter ■ LANDAU Am 30. Januar, gegen 16.30 Uhr, ging eine Geschädigte zu ihrem in der Ostbahnstraße geparkten Auto um wegzufahren. Plötzlich öffnete ein Mann die Beifahrertür und setzte sich auf den Beifahrersitz. Er bedrohte sie und forderte sie auf mit ihm wegzufahren. Die Frau konnte jedoch aus dem Auto entkommen und begann zu schreien. Daraufhin nahm der Mann den Geldbeutel der Frau an sich und flüchtete. Beherzte Zeugen verfolgten den Mann und

konnten ihn im Bereich der unteren Ostbahnstraße stellen. Er verlor das Diebesgut, konnte aber unerkannt weiter flüchten. Videoaufnahmen des Täters liegen vor. Beschreibung: ca. 170 cm groß, untersetzt, sprach Pfälzer Dialekt, trug eine helle Winterjacke, eine dunkelgrau Hose und eine Kopfbedeckung. (red) Hinweise erbittet die Polizei Landau unter 06341-2870.

Freuen Sie sich auf den Reise-Frühling…

Sonniges Apfelblütenfest in Südtirol

29.4.-4.5. * 475,-- € * Südtirol erstrahlt in großartiger Farbe zur Zeit der Apfelblüte. Genießen Sie das komfortable 4**** Familienhotel und Das tolle Reiseprogramm.

Lago Maggiore & Centovalli Bahn 16.-20.5. * 518,-- € * Genießen Sie das einzigartige Flair dier Region und die tollen Ausflüge mit Bahn- & Schifffahrt…

…und viele Reiseideen mehr… einfach unseren Reisekatalog anfordern!! 76889 Schweighofen, Tel. 06342/234 www.friedmann-reisen.de

Themenspezial in dieser Ausgabe:

Sofern es sich um Jugendliche handelt die diesbezüglich wiederholt aufgefallen sind, wird das „Fahren ohne Licht“ mit einem Verwarnungsgeld von 10 Euro geahndet. (per)

Fasnachtsküchel-Samstag in Kandel am Faschingssamstag, 9. Februar. SEITE 5

Individuelle Maßanfertigungen nach Ihren Wünschen Ihr Sonnenschutz-Spezialist für innen und außen:

Glaso-Wintergarten- und Pergolenbeschattungen, Markisen, Sonnenschirme, Sonnensegel, Rollläden, Jalousien, lnsektenschutz, Plissee, Vertikal-Lamellenvorhänge, Rollos

Maßgeschneiderte Problemlösungen durch Godramsteiner Hauptstr. 38a • Landau • Tel.: 0 63 41 - 9 94 71 88 • Fax 9 94 71 89 Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 13 bis 18 Uhr · Sa. 9 bis 13 Uhr

Grabmale • Abdeckungen • Urnengräber • Pflege und Erhaltung von Grabstätten • Bronzeartikel • Küchenarbeitsplatten • • Naturstein • Fensterbänke • Treppen • Bodenbeläge • • sowie alle Sandsteinarbeiten •

Gardinen, Fadenvorhänge, Raffrollos, Stilgamituren. Vorhangschienen aus: Holz, Aluminium, Kunststoff, Metall, Raumtrennschienen, Bilderaufhängeschienen, Seilzugschienen, Flächenvorhänge, Dekorations-Zubehör, Elektrozugschienen Noch Fragen? Besuchen Sie unsere Ausstellung, wir freuen uns auf Sie!

Montage- und Reparaturservice www.reisser-landau.de Wollmesheimerstr. 44 • 76829 Landau • Tel. 0 63 41/ 3 22 22 • Fax 35 84 Geschäftszeiten: Mo.- Fr. 8·12 u. 13-17 Uhr


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 6

Mit Weltraumtechnologie Leben retten Universität Koblenz-Landau unterstützt El Salvador

■ LANDAU Die Universität Koblenz/ Landau unterstützt Projekt e zur Gesundheitsverbesserung der bäuerlichen Bevölkerung in El Salvador. Vor allem Umweltwissenschaftler sind gefragt. „Welche Rolle spielen Pestizide, nicht nur

für die Umwelt, sondern auch für den Menschen?“, fragt Prof. Dr. Ralf Schulz, Dekan des Fachbereichs Natur- und Umweltwissenschaften der Universität Landau. Seit ungefähr 10 Jahren steigen die Erkrankungen von CKD (Chronic

Die Botschafterin El Salvadors (Mitte) in Landau.

-Foto: Stadt Landau

Kidney Disease), einer chronischen Nierenerkrankung in verschiedenen Ländern Zentralamerikas, vor allem in ländlichen Regionen. Die Regierung El Salvadors untersucht in enger Zusammenarbeit mit der Universität Landau, die Gründe für diese Erkrankung. „Wir vermuten einen Zusammenhang der Erkrankungen mit der starken Benutzung von Chemikalien in Verbindung mit landwirtschaftlicher Nutzung des Landes“, meint Dr. Mäggi Hieber Ruiz, die selbst vier Jahre lang die Trinkwasserqualität in El Salvador untersuchte. Prof. Dr. Engelbert Niehaus versucht nun mit Hilfe von Weltraumtechnologie, wie Satellitenbildern, die exakten Ursachen der CKD herauszufinden. Hierbei erhält die Universität Unterstützung durch die Weltgesundheitsorganisation, der Vereinten Nationen und dem „Action Team 6“ der UNISPACE III-Konferenz. Aber auch die Regierung in El Salvador erkennt den ernst der Situation. „Das Außenministerium, Gesundheitsministerium, das Ministerium für Umwelt und die Nationaluniversität El Salvadors arbeiten bei diesem Projekt ebenfalls eng zusammen“, so Anita Christina Escher Echeverria, Botschafterin El Salvadors in Berlin. „Es besteht akuter Handlungsbedarf, das Problem kann

nicht auf herkömmlichen Weg gelöst werden. Bereits während der Forschung muss praktisch gehandelt werden“, so Ralf Schulz. Aus diesem Grund stellt die Universität aus Drittmitteln ca. 25.000 Euro zur Verfügung, denn bis öffentliche Gelder bereitgestellt würden, wäre es für viele Bauern bereits zu spät. Mit den Geldern werden in gewissen Regionen El Salvadors Trinkwasseruntersuchungen oder auch Kompetenzschulungen gefördert. Ein weiteres Projekt ist die Sommerakademie, die im September am Campus Landau stattfindet. Hierzu werden Stipendien an betroffene Länder vergeben, um so den Studenten wichtige Kompetenzen zur Erforschung und Handhabung der Krankheit zu vermitteln. Im Laufe des Jahres werden sich Experten verschiedenster Fachrichtungen zu einer Konferenz in El Salvador treffen um den weiteren Verlauf der Bemühungen zu klären. Das Ganze ist ein weitreichendes Problem, nicht nur in El Salvador, sondern auch in anderen Entwicklungsländern, „daher ist es wichtig möglichst alle wissenschaftlichen und politischen Ebenen zu aktivieren“ schließt Prof. Dr. Sarcinelli, Vizepräsident der Universität Koblenz/ Landau. (axg)

Französisch von Vorteil

zu sprechen. Die Schüler erfuhren, dass DBK mit einem Werk in Wissembourg (Frankreich) vertreten ist und dass die Kommunikation

Auf Entdeckungstour bei DBK: Schüler des Pamina-Schulzentrums.

D O M EVA L of

E N R A C U18_im_A65

Faschingssonntag AB_14:01_Uhr Eintritt 5,- EURO

inkl. 2 alkoholfreie Getränke

eis! KomplettPr eDie Bi-Ka-G co im is Teenager-D

zwischen den Werken besonders für die Kundenakquise sehr wichtig ist. Da die Firma viele Kunden in Frankreich hat, sei es außerdem

10.2. 2013

ng r Veranstaltu Am Ende de ustransfer B kostenloser Kandel. f zum Bahnho Gunsten der Teilerlös zu erland e.V.! Unt Herzkinder Kein ehr! olverz Alkoh

-Foto: DBK

Närrische

u99•party Rosenmontag

11.2.

2 0 13

lle a h d l a Bienw

L E D N A K

BEGINN

20:31

9 : 3 1die Vinothek, wo man Auf dem Geländer der Landesgartenschau1entsteht Weine aus der ganzen Südpfalz probieren kann. -Grafik: VR Bank EINLASS

LIVE:

fe at .

&

T S AS CH A K LE IN O PH O RS

DJ F ARMER

Vorverkauf 10,- s Abendkasse 12,- s Vorverkauf ab 7.1.2013: Ticketstore - Hauptstraße 97 - Kandel

Vinotheken-GmbH vor der Gründung

Deutsch-französischer Entdeckungstag bei DBK ■ RÜLZHEIM Anlässlich des deutsch-französischen Entdeckungstages besuchte der Französischleistungskurs der MSS11 des Pamina-Schulzentrums Herxheim am 29. Januar mit ihrem Kursleiter Herrn Blum die Firma DBK David + Baader GmbH in Rülzheim, die den Schülern einen Einblick in die Berufswelt ermöglichte. Der Entdeckungstag wurde von zwei DBK Auszubildenden organisiert, die die Schüler pünktlich um 9.30 Uhr in Empfang nahmen, um mit einer lockeren Vorstellungsrunde zu beginnen. Anschließend wurde den Schülern anhand einer Powerpoint-Präsentation veranschaulicht, für welche Geschäftsfelder DBK weltweit produziert, welche Ausbildungs- und Studiengänge angeboten werden, wo sich die Standorte befinden und wieso es so wichtig ist, Französisch

06 - 04.02.2013

sehr von Vorteil, wenn man die Sprache beherrsche. Ein weiterer Programmpunkt war für die Schüler die Führung durch die Fertigung, bei der ihnen die verschiedenen Teilschritte der Produktion, teilweise sogar in französischer Sprache vom Fertigungsleiter Herrn Arbogast, der Franzose ist, erklärt wurde. Das darauffolgende DBK-Quiz ermöglicht den Schülern, ihr neu vermitteltes Wissen zu testen. Das abschließende Feedback zeigte, dass der Entdeckungstag 2013 den Jugendlichen einen Einblick in die Welt eines global operierenden mittelständischen Unternehmens bot und zusätzlich das Bewusstsein vermittelte, dass die Beherrschung von Fremdsprachen die Voraussetzung für eine international erfolgreiche Zusammenarbeit ist. (per)

Über 50 Betriebe wollen sich bei dem Projekt beteiligen ■ LANDAU Die Chancen der Landesgartenschau 2014 in Landau, insbesondere das zu erwartende Medieninteresse, die hohe Besucherfrequenz, insbesondere aber die Position der Südlichen Weinstraße als „die innovativste Weinbauregion Deutschlands“ waren Anlass für die Idee zur Realisierung einer Regionalvinothek. Gemeinsam haben die Initiatoren Theo Kautzmann und Franz Müller ein tragfähiges Konzept entwickelt, das die führenden Weinbaubetriebe der Region ebenso einschließt wie drei weitere leistungsstarke Partner. Über 50 Betriebe der Weinwirtschaft (Weingüter, Genossenschaften und Kellereien) haben nach der

Konzeptpräsentation am vor einigen Tagen im Ratsaal der Stadt Landau spontan ihre Beteiligung an dieser geplanten GmbH erklärt. Weitere Partner werden die VR Bank Südpfalz, der Verein Südliche Weinstrasse e. V und das Büro für Tourismus Landau sein. Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz wird dem Aufsichtsrat vorstehen, seine Stellvertreter werden Landrätin Theresia Riedmaier und Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sein. Die Weinwirtschaft wird paritätisch in diesem Aufsichtsrat vertreten sein. Die Gründungsversammlung wurde auf den 19. Februar 2013 terminiert. (per)

Funkelnde Qualität

Vielfältiges Sortiment beim Juwelier Pitrov Von Brigitte Werling

■ KANDEL Bereits seit 1985 findet man den Familienbetrieb Pitrov in der Hauptstraße 108 in Kandel mit einem breiten Angebot an Schmuck und Uhren aller Art. In den freundlich gestalteten Verkaufsräumen erwartet den Kunden eine große Auswahl an bekannten Marken. „Markenuhren wie Fossil und Ice-Watch sind besonders bei unseren jungen Kunden beliebt“, erklärt die Tochter des Inhabers. „Außerdem bieten wir deutsche Marken wie zum Beispiel Junghans oder auch modische Bering-Uhren an.“ Auch zur Hochzeit hält Pitrov Verlobungs- und Trauringe aller Art zum Verkauf bereit. Hier findet man über Hals- und Armketten, Ringen und Ohrringen, alles was das Herz begehrt, über Diamantenschmuck bis hin zu Edelstahlschmuck, auch kombiniert mit verschiedenen Materialien. Sehr begehrt ist das sogenannte Sammelsystem von Charlotte, mit diesem man aus einzelnen Elementen seinen individuellen Schmuck zusammenstellen kann. „Wir sind bemüht, die Kundenwünsche vollstens umzusetzen. Eine gute Kundenberatung steht bei uns an erster Stelle.“ Lobend erwähnt Pitrov ebenfalls die Kompetenz und Freundlichkeit ihrer vier Mitarbeiter. „Es ist einfach eine

nette Atmosphäre bei uns“, lächelt sie. Das Highlight momentan sind die „Engelsrufer“, Klangkugeln in neun verschiedenen Farben und drei Größen erhältlich, wobei jede Farbe ihre eigene Bedeutung habe und jederzeit auswechselbar sei.

Das zarte Klingen rufe die Schutzengel an unsere Seite, damit sie uns vor allen Gefahren behüten können, heißt es in der Beschreibung. Aber auch das umfangreiche Schmuck- und Uhrensegment lässt keine Wünsche offen – und auch für

Sonderwünsche hat man bei Pitrov immer ein offenes Ohr. So gehören extralange Armbänder oder auch Reparaturen einfach dazu.

Eine riesige Auswahl und einen zuverlässigen Service findet man in der Hauptstraße 108.

www.juwelier-pitrov.de

-Foto: bwe


5. Jahrgang – Nr. 06 – 04.02.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Der King lebt!

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

„Mach mir den Elvis“ – Das Chawwerusch Theater widmet sich einer Legende ■ HERXHEIM Bühne frei – es geht los. Die Truppe vom Chawwerusch Theater hat sich für den Februar einiges einfallen lassen, um Herxheimer und Nicht-Herxheimer im Chawwerusch Theatersaal bestens zu unterhalten. Am Freitag, 8. Februar, und Samstag, 9. Februar, steht, je ab 20 Uhr, alles im Zeichen des Kings: „Mach mir den Elvis! – Mike, Frau Kräutle und der King“ ist der Titel der Musikkomödie. Die umtriebige Schwäbin Hedwig Kräutle und der nuschelnde Pfälzer und LKW-Fahrer Mike entstammen unterschiedlichen Chawwerusch-Produktionen und trafen bei verschiedenen Anlässen in kleinen Szenen mehrfach aufeinander. Nun bringen die beiden endlich ein gemeinsames abendfüllendes Stück auf die Bühne. Mike, inzwischen der „platonistische“ Wohngemeinschafts-Genosse von Hedwig Kräutle, ahnt nicht, welche tief verborgenen Sehnsüchte sein Überraschungsgeschenk zu ihrem sechzigsten Geburtstag hervorruft. Es ist eine von Mike selbst mit einem Song des legendären Elvis Presley besungene CD. In Frau Kräutle werden aufregende und romantische Erinnerungen wach: Seit frühesten Teenager-Zeiten hat sie für den „King of Rock’n Roll“ geschwärmt. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 9

Ihr Spezialist

Rosenmontag ■ DAMMHEIM Der SV Dammheim veranstaltet mit dem Duo Harmonie seinen traditionellen Rosenmontag. Los geht es am Montag, 11. Februar um 20.11 Uhr in der Dammer Turnhalle. (per) Karten gibt nur an der Abenskasse.

Behördengänge Stadtverwaltung am Faschingsdienstag geschlossen ■ LANDAU Die Stadtverwaltung Landau bleibt am Faschingsdienstag, 12. Februar, geschlossen. Ab Mittwoch, 13. Februar, ist die Verwaltung wieder zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. (per)

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Tatort: Landau Unfall auf Einsatzfahrt ■ LANDAU Am Mittwoch, 30. Januar, gegen 7 Uhr kollidierte der Fahrer eines Notarztwagens, der die Kreuzung „Am Schänzel“ von der Godramsteiner Straße kommend in Richtung Pfalzwerke überqueren wollte, mit einer PKW-Fahrerin, die ihrerseits die Neustadter Straße in Richtung Herrenbergstraße befuhr. Der Notarztwagen befand sich auf einer Einsatzfahrt und hatte hierbei Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (red) Etwaige Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten sich mit der Polizei Landau unter 063412870 in Verbindung zu setzen.

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Mike und seine „Managerin“ Frau Kräutle.

-Foto: Veranstalter

(Mindfullnes Based Stress Reduction)

Neuer Kurs Närrisches

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

• für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Wo sind die Gartenpaten?

am

Hochbeet und Projekte rund um das Gemüse. Interessierte Kitas können sich bis zum 20. Februar bei der NABU Regionalstelle Süd unter NABU.Sued@NABU-RLP.de

19.02.2013

Ein Acht-Wochen-Programm zur eigenen Balance und Gelassenheit

NABU sucht weitere Kitas für Hochbeetprojekt

■ LANDAU/SÜDPFALZ In der Erde wühlen, den Regenwürmern bei der Arbeit zusehen und erkennen, was die Kulturpflanzen zum wachsen brauchen, das sind Ziele des Projektes KinderGartenpaten. Angeboten wird es vom Naturschutzbund (NABU) im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz. Mitmachen können zehn Kindertagestätten der Region. Diese erhalten ein Hochbeet, das die Kinder unter Anleitung eines „Gartenpaten“ mit Gemüse bepflanzen und pflegen. Das Projekt sieht jeweils einen Freiwilligen für die Betreuung der Hochbeete und die gartenpädagogische Arbeit mit den Kindern vor. Jede Kita sollte sich vor der Bewerbung um einen solchen Paten kümmern. Das kann zum Beispiel die Großmutter eines Kindergartenkindes oder ein engagierter Senior aus der Nachbarschaft sein. Das Hochbeet ist für die Kita kostenlos. Zum Angebot des Projektes gehört auch die Fortbildung für die Hochbeetpaten. Innerhalb von drei halbtägigen Workshops erfahren sie vieles über das Gärtnern im

beginnt

oder unter 06341-31628 bewerben. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.kindergartenpaten.de erhältlich. (per)

Veranstaltungsort: Praxis für Naturheilkunde Alexandra Vietense • Waffenstraße 2 • 76829 Landau Interesse:

✆ 0 63 41 / 93 01 80 (Manuela Klesy) www.mbsr-pfalz.de

Bürgerbeteiligung

Unterlagen liegen im Bürgerbüro des Stadtbauamts aus

Eröffnung des ersten Hochbeetes 2012 mit Umweltministerin Ulrike Höfken.

Mit uns müssen Ihre Träume nicht baden gehen: Naturstein verwandelt auch Ihr Badezimmer in Ihre persönliche Wohlfühlzone. Marmor und Granit sorgen für ein wohliges Ambiente – ganz nach Ihrem Geschmack. Wir beraten Sie gerne!

NATURSTEIN FÜR HAUS & GARTEN | 0 63 45 - 3211 Treppen | Boden- & Terrassenbeläge | Küchenarbeitsplatten | Bad & Wellness | Sandsteinarbeiten KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-naturstein.de

■ LANDAU Von Dienstag, 5. Februar, bis einschließlich Dienstag, 5. März, findet die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplanes C 33 „Am Bürgergraben“ statt. Die Unterlagen können im Bürgerbüro des Stadtbauamts, Königstraße 21, Zimmer 2, zu den allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Der vollständige Bekanntmachungstext ist auf www.landau.

de unter der Rubrik „bürgernah – bürgerinformation – Amtsblatt Nr. 08/28. Januar 2013“ eingestellt. Die Entwürfe, einschließlich Artenschutz- und Baugrundgutachen, können während der Zeit der Offenlage ebenfalls auf www.landau. de unter der Rubrik „bürgernah – Stadtentwicklung – Bürgerbeteiligung“ eingesehen werden. (per) Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros des Stadtbauamts: Mo-Mi, 8.30-12 Uhr und 14-16 Uhr; Do, 8.30-12 Uhr und 14-18 Uhr; Fr, 8.30-12 Uhr.

-Foto: NABU

Wir schalten zum Planen nicht nur den Computer ein. Sondern auch das Hirn. Für Sie erledigen wir Abbruch-, Umbau- und Neubauarbeiten. Rufen Sie einfach an!

MAURER- & STAHLBETONBAUMEISTERBETRIEB | 0 63 45 - 9425-0 Planung · Schlüsselfertige Ausführung | Rohbau | Sanierung | Wohn- & Gewerbebau KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-bau.com


Pfalz-Echo – Kultur

Seite 8

Der King lebt!

Senioren & Freizeit Närrisches Seniorentanzcafe ■ LANDAU „Tanzen verbindet“ – das ist das Motto, unter dem sich die „Senioren mit Schwung“ an jedem zweiten Sonntag im Monat im Kesselhaus Landau treffen können. Das nächste Seniorentanzcafé findet am Sonntag, 10. Januar, von 15 Uhr bis 18 Uhr statt und steht dieses Mal im Zeichen des närrischen Treibens. Beigeordneter Rudi Klemm begrüßt gegen 15.30 Uhr die Garde des Prinzen, die „Bachstelzen“ und die „Häschengarde“ des Godramsteiner Karnevalvereins. Musikalisch begleitet wird der Nachmittag mit Live-Musik, die zum Tanzen, Schunkeln und Mitsingen anregt. (per)

06 - 04.02.2013

Es heißt Abschied nehmen

FORTSETZUNG VON SEITE 7: „Mach mir den Elvis“

Letztes Konzert der Uni-Bigband

– Chawwerusch Theater im Februar

Vor allem aber ist sie nach dem Hören von Mikes Karaoke-Aufnahme fest überzeugt: Wenn aus dem LKW-Fahrer Elvis Presley ein Weltstar werden konnte, dann kann auch der LKW-Fahrer Mike ein Star werden. Vorausgesetzt, sie, Hedwig Kräutle, nimmt sich als Managerin des Falles an. Ja, Mike soll der Elvis aus der Pfalz werden. Und sie wird seine Managerin. Nebenbei hofft Frau Kräutle, der Zahlungsfähigkeit ihres Untermieters etwas aufzuhelfen und ihr eigenes Gehalt als Angestellte eines Supermarktes durch die Prozente aufzustocken. An einem so schillernden Giganten wie dem „King“ bastelt man allerdings nicht ohne Folgen. Die Sehnsucht nach einem geruhsamen Feierabend wird abgelöst

von der atemlosen Hetze nach Geld, Ruhm und Frauen. Eine Achterbahn der Gefühle startet; die Freundschaft der beiden bekommt arge Schrammen. Die Karriere von Mike und seiner Managerin „Colonel“ Hedwig Kräutle gipfelt nach anfänglichen Erfolgen in einem handfesten Bühnenskandal und nachfolgendem Zerwürfnis.

■ Hintergrund Gastregisseur Arno Hermer arbeitete zehn Jahre als Dramaturg und Regisseur an den Landestheatern in Bruchsal und Esslingen. Seit vielen Jahren ist er als freier Regisseur, Schauspieler und Theaterlehrer tätig. Für Chaw-

werusch schrieb Arno Hermer bereits 1994 „DaDaBalladen“, die er auch inszenierte, ebenso wie 1996 „Kohlenträger lügen nicht“ von E. Labiche. Die musikalische Komödie „Mach mir den Elvis!“ enthält mit „Love Me Tender“, „Teddy Bear“ und „Jailhouse Rock“, in brandneuer pfälzischer Übersetzung von Michael Bauer viele musikalische und choreographische Bonbons. Man kann bei den Showbiz-Träumen von Hedwig und Mike mitfühlen und bei der Rückkehr der zwei in die ernüchternde Wirklichkeit Mitleid empfinden. Hedwig und Mike wollen auf jeden Fall ihr Publikum bei ihrem hochkomischen Hürdenlauf zum Ziel bestens unterhalten. (per)

Pfälzische Kunst aus einer Privatsammlung ■ LANDAU In der neuzigsten Ausstellung seit Bestehen zeigt das Strieffler-Haus vom Freitag, 8. Februar bis Sonntag, 17. März, die bereits sechste Folge in der Reihe „Pfälzische Kunst aus einer Privatsammlung“. Die von einem Privatsammler aus Mannheim zur Verfügung gestellten Exponate waren noch nie öffentlich zu sehen. Darunter befinden sich Werke von Hans Purrman, Rolf MüllerLandau (unser Bild), Albert Haueisen, Walter Perron, Karl Philipp Spitzer und Senta Geissler. Die Ausstellung zeigt eine bunte Mischung der Sujets, mit Schwerpunkt auf beliebte pfälzische Landschaftsansichten und idyllische Dorfmotive. Am Sonntag, 17. Februar, führt die Kunsthistorikerin Annette Calleja um 15 Uhr durch die exquisite Ausstellung. (per/-Foto: Veranstalter)

Zum Abschluss spielen die Musiker u. a. Melodien von Count Basie und Sammy Nestico. -Foto: privat

■ LANDAU Unter dem Motto „The last session“ gibt die UniBigband gemeinsam mit der Blue note Bigband aus Neustadt wegen der Konzentration des Fachs Musik am Campus Koblenz ihr letztes Doppelkonzert. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 6. Februar, um 20 Uhr, im Audimax auf dem Campus der Universität statt. Beide Bands werden geleitet von Landesmusikdirektor Bernd

Gaudera, der auch Dirigent des Sinfonischen Blasorchesters der Stadtkapelle Landau ist. Es erklingen Bigband-Highlights von Count Basie, Peter Herbolzheimer, Sammy Nestico, Bob Mintzer u. v. a. Das Musikinstitut freut sich über regen Besuch aus Landau und Umgebung. (per) Der Eintritt ist frei.

WEIBrations neben der Spur Konzert des Lesbenchors in Landau

■ LANDAU Wie stärkt man den Zusammenhalt in einem Lesbenchor nach verschiedenen Sinn-, Liebes- und Stimmkrisen? Durch einen Besuch im Hochseilgarten oder etwa einen gemeinsamen makrobiotischen Kochkurs? Nein, eine Chorreise soll es sein! Und das Reiseziel? Einfach ganz weit weg. Die ahnungslosen Damen um Chorleiterin Eva Hilfinger verlieren sich allerdings im Zuge ihrer Vorbereitungen immer wieder in sich und auf der Landkarte. Auf welche Abwege die reiselustigen Lesben geraten, präsentieren Die WEIBrations – Lesbenchor Karlsruhe e.V. in ihrem Konzertprogramm, das

sie am Samstag, 9. März, um 20 Uhr im Haus am Westbahnhof in Landau aufführen. Wer kennt sie nicht, die Besserwisserinnen in Busreisegruppen, die notorischen Zuspätkommer und die Allesesser, denen das Eierbrötchen noch in der steilsten Haarnadelkurve schmeckt?! Wenn dazu die Chauffeurin im früheren Leben einmal Krankenwagenfahrerin und die Reiseleitung Chefsekretärin eines mittelständischen Gurkenfabrikanten war, wird schnell klar: diese Fahrt kann nur zur resignierten Selbstaufgabe oder zum schnellstmöglichen Aussteigen führen. (bvh)

PROSPEKT-BEILAGEN IM • • •

Pfalz-Echo

Maximal 5 Beilagen pro Ausgabe Optimale Streuung Belegung einzelner Gemeinden

1.000 STK. NUR 39,-€

Weitere Infos unter 07275-98560


Pfalz-Echo – Vor Ort

06 - 04.02.2013

Seite 9

Effizienzhaus auf dem Gelände der Landesgartenschau

WIR SUCHEN SIE!

Energie Südwest möchte ein Modellgebäude für energieeffizientes Bauen realisieren ■ LANDAU Zu einem Pressegespräch, lud dieser Tage die EnergieSüdwest in Landau. Hierbei stellte der Aufsichtsratsvorsitzende der EnergieSüdwest AG und Bürgermeister der Stadt Landau, Thomas Hirsch zusammen mit Dr. Thomas Waßmuth, Vorstand der Energie Südwest AG, Antonio Wehnl, Geschäftsführer der Luwoge Consult, Gunther Bayer vom Architekturbüro Bayer & Strobel, sowie Bernhard Mertel, Geschäftsführer der EnergieSüdwest Projektentwicklungs GmbH, das Projekt „Effizienzhaus Südwest – Neues Wohnen im Wohnpark am Ebenberg“, vor. Wie Bürgermeister Hirsch erklärte, entstand bereits mit dem Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau in Landau die Idee, auf dem Gelände durch die EnergieSüdwest AG ein Modellge-

bäude für energieeffizientes Bauen zu realisieren. Zusammen mit der Luwoge Consult GmbH, „einem namhaften Partner“, so Hirsch, wurde ein Konzept entwickelt, das energieeffizientes Wohnen möglich macht und auch dem städtebaulichen Kontext gerecht wird. Mit dem Projekt möchte die EnergieSüdwest aufzeigen, was im Bereich des Wohnungsbaus möglich ist und in Zukunft Standard sein wird. Dann soll innovatives, energieeffizientes Wohnen mit einer modernen städtebaulichen Architektur harmonieren. Die Nachhaltigkeit und Effizienz des Gebäudes wird durch Erdwärmekollektoren erreicht, die die Vortemperierung der zugeführten Frischluft ermöglichen. Mit dieser Technik wird die Luft im Sommer gekühlt, und im Winter erwärmt.

Die Verantwortlichen bei der Vorstellung des Projekts.

-Foto: tom

Zeitungsausträger

insbesondere für die Ortschaften

Ilbesheim, Herxheim, Zeiskam

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Vertriebs-GbR

Kinder & Jugend Kinderfasching „Ice Age“

So soll das Effizienzhaus Südwest aussehen.

Geothermie deckt in der Heizperiode den notwendigen Restwärmebedarf ab. Photovoltaik-Anlagen sollen elektrischen Strom liefern, von dem durch Einsatz modernster Batterietechnologie fünfzig Prozent direkt im Haus genutzt werden kann. Im Gebäude selbst gibt es fünf Wohneinheiten. Verschiedene Varianten werden angeboten. Von der Wohnung mit einer Größe von 65 Quadratmetern, über die 180 Quadratmeter große Maisonette, bis hin zur Penthouse-Wohnung findet man verschiedene Möglichkeiten. Jede Einheit hat einen eigenen

-Grafik: privat

Außenbereich der einen weitläufigen Blick über das Parkgelände ermöglicht. Wichtig war es den Planern energetische Aspekte in hochwertige Architektur zu integrieren. Baubeginn der Maßnahme ist im Frühjahr/Sommer 2013. Ende 2014 sollen die Wohnungen dann bezugsfertig sein. Während der Landesgartenschau steht das Gebäude den Besuchern zur Besichtigung offen. (tom) Auskunft erhalten interessierte Bürger bei der EnergieSüdwest, unter der Rufnummer 063412890.

Zum 75. Geburtstag

■ ESSINGEN Am Sonntag, 10. Februar veranstaltet der ABV den Kinderfasching in Essingen unter dem Motto „Ice Age“. Auf die Kinder wartet ein tolles Programm mit Spielen, viel Musik und Attraktionen. Um 14.11 Uhr geht es in der Dalberghalle Essingen los. (per)

Kinder & Jugend

Kinderbetreuung in den Osterferien ■ LANDAU Tiere beobachten und hautnah erleben – an jedem Tag der Kinderferienwoche in den osterferien (20. März bis 5. April) stehen andere Zootiere auf dem Programm. Dabei erfahren die Kinder nicht nur Interessantes über die großen und kleinen Zoobewohner, sondern auch, was sie selbst zum Schutz der Tiere beitragen können. Alle Kinder erhalten zudem die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen des Zoos zu werfen: Was fressen die Zootiere? Wie wird

das Futter in der Futterküche zubereitet? Wie sieht ein Tiergehege von innen aus? Wie bürstet man Ziegen? Auch das macht ganz viel Spaß: Mikroskopieren, Modellieren mit Ton, Spielen und Basteln. Am Ende jeder Woche erhalten die Teilnehmer ein „Tierforscherdiplom“. Die Teilnahme kann sich auch auf nur eine Woche beschränken. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich bei der Zooverwaltung: 06341-137010 und -137002. (per/ Foto: Zoo Landau)

Werner Städtler wird Ehrenmitglied der Oldtimerfreunde des Fördervereins ■ OTTERSHEIM Werner Städtler aus Knittelsheim, der am 24. Januar 75 Jahre alt geworden ist, wurde vergangene Woche zum Ehrenmitglied der Oldtimerfreunde Ottersheim ernannt. Werner Städtler ist damit das dritte Ehrenmitglied der Oldtimerfreunde Ottersheim e. V. bzw. des Fördervereins. Seine 75 Jahre sieht man Werner Städtler nicht an. Und auch was seine Schaffenskraft betrifft, stellt er so manch jüngeren Oldtimerfreund in den Schatten. Werner Städtler hat alle Wände und zum Teil auch Decken der Oldtimerscheune, der historischen Schmiede und des historischen Backhauses verputzt. Seit dem Bau der Oldtimerscheune im Jahr 2005 hat Werner Städtler viele Stunden seiner Freizeit in Ottersheim verbracht. Walter Frey,

Werner Städtler (links) zusammen mit Willi Schaller beim Eisbärentreff Anfang Januar. -Foto: privat

Rechner der Oldtimerfreunde, der selbst oft von früh bis spät für die

Oldtimerfreunde in der Scheune aktiv ist, hat an vielen Tagen mor-

gens um sieben beim Aufschließen der Scheune Werner Städtler beim Arbeiten überrascht. In den sieben Jahren Gipsertätigkeit sind bei Werner viele Quadratmeter zusammengekommen. Werner Städtler ist seit 24. Januar 1995 Mitglied der Oldtimerfreunde Ottersheim e. V. und war 2007 eines der Gründungsmitglieder des Fördervereins der Oldtimerfreunde. Werners großes Hobby ist sein alter Lanz D1616, mit dem er schon bei so manchem Festumzug für und mit den Oldtimerfreunde Flagge gezeigt hat. Die Oldtimerfreunde Ottersheim e. V. wünschen Werner Städtler noch viele glückliche und gesunde Jahre und weiterhin Schaffenskraft für die letzten Quadratmeter unverputzte Wandfläche in der Oldtimerscheune. (per)

Eigenbetrieb Wertstoffwirtschaft

Närrisches Karneval Total

Rekordtief bei den Abfallmengen

■ LANDAU Unter dem Motto „Karneval Total“ wird am 11. Februar ab 20.11 Uhr im Colosseum gefeiert. Mit am Start sind Unterhalter Buddy, dessen Hit „Ab in den Süden“ sicherlich noch jedem im Ohr ist, Lokalmatador Zascha und Dennis Schick, bekannt durch die TV-Sendung „Traumfrau gesucht“. Kartenvorverkauf unter www.karnevaltotal-landau.de oder bei Fish´n´Jam, Industriestraße 2 in. (per) Dennis Schick.

-Foto: Veranstalter

Eigenbetrieb Wertstoffwirtschaft Wertstoffwirtschaftszentren am Nachmittag des Faschingsdienstages geschlossen ■ EDESHEIM/BILLIGHEIM-INGENHEIM Der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft des Landkreises Südliche Weinstraße informiert, dass die Wertstoffwirtschaftszentren Nord bei Edesheim und Süd bei Billigheim-Ingenheim am Faschingsdienstag, ab 12 Uhr geschlossen sind. Am Rosenmontag und am Aschermittwoch sind die Wertstoffwirtschaftszentren wie üblich geöffnet: Wertstoffwirtschaftszentrum Nord bei Edesheim von 7 bis 17 Uhr und Wertstoffwirtschaftszentrum Süd bei Billigheim-Ingenheim von 8 bis 16 Uhr. Der Eigenbetrieb bittet die Bürger um Beachtung. (red)

■ KREIS SÜDLICHE WEINSTRASSE Im Jahr 2012 ist im Landkreis Südliche Weinstraße mit 16.162 Tonnen die geringste Restabfallmenge angefallen, seit die Abfallentsorgung im Jahr 1972 – vor jetzt mehr als 40 Jahren – in die Zuständigkeit des Landkreises überging. Die Restabfallmenge ist gegenüber dem Vorjahr um rund 350 Tonnen gesunken. Die Reduzierung der Abfallmengen trägt wesentlich dazu bei, die Gebühren trotz steigender Entsorgungskosten, die der Eigenbetrieb WertstoffWirtschaft zu tragen hat, weiterhin konstant zu halten. Die Bürger belohnen sich bei Ihren Anstrengungen, Restabfälle und Wertstoffe bereits im Haushalt zu trennen, selbst. Denn den Hauptanteil an der Reduzierung der Restmüllmengen steuern die Haushalte bei. Alleine die in den grauen Tonnen erfassten Hausmüllmengen konnten 2012 gegenüber 2011 um rund 300 Tonnen reduziert werden.

Der Eigenbetrieb sieht sich durch diesen positiven Trend in der Umsetzung und Fortschreibung des Wertstoffwirtschaftssystems bestätigt. Die Hinweise der Abfallberatung werden von den Bürgern mehr und mehr angenommen und in die Praxis umgesetzt. Die 2002 erfolgte Umstellung des Erfassungssystems von den einheitlich großen Mülltonnen auf Gefäßgrößen, die dem tatsächlichen Bedarf der Haushalte angepasst sind, kann trotz anfänglicher Kritik als erfolgreichste abfallwirtschaftliche Maßnahme des Landkreises seit 1972 bezeichnet werden. Den Erfolg sehen die Bürger jährlich auf Ihrem Gebührenbescheid: seit 1999 mussten die Gebühren nur einmal erhöht werden, konnten aber in dieser Zeit auch zweimal reduziert werden. Als weitere Perspektive sieht der Eigenbetrieb für 2013, die 16.000 Tonnen-Grenze zu „knacken“. (per)

Kinder können ihre Ferien in der Zooschule verbringen.

-Foto: Zoo Landau

DLRG Landau e. V. Trainieren im Winter für den Ernstfall im Sommer ■ LANDAU Auch über 0die Wintermonate rüsten sich die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) für Ihre Bewachungsaufgaben in der kommenden Sommersaison An drei Tagen (montags, m i t t wo c h s, f re i t a g s ) trainieren unterschiedliche Gruppen der DLRG Landau. Das KleinkinderSchwimmtraining findet nachmittags statt, Jugendliche trainieren für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen am Vorabend. In den Abendstunden ab 18 Uhr wird im Rahmen des Rettungsschwimm-Trainings immer Fit für den Rettungseinsatz im Sommer: wieder der Ernstfall ge- Die Schwimmer der DLRG. -Foto: privat übt und sich auch auf die kommenden Wachdienst-Einsätze in Schwimmbädern bzw. am Wachgewässer in Lingenfeld / Mechtersheim vorbereitet. Hinzu kommen Kurse für das Deutsche Schnorchel-Tauch-Abzeichen sowie Trainingseinheiten mit der ABC-Ausrüstung (Taucherbrille, Schnorchel und Flossen). Für die Ausbildung stehen dem Technischen Leiter Ausbildung der DLRG Landau Simon Nichterlein zahlreiche engagierte Übungsleiter und Ausbildungshelfer zur Verfügung. Für Auskünfte steht der Verein unter 06323-9374283, info@dlrg-landau. de zur Verfügung. (per)


info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

MEISTERBETRIEB

AUGENOPTIK + HÖRAKUSTIK + MEISTERBETRIEB Königstraße 46

76887 Bad Bergzabern

Königstr. 46 Bad Bergzabern Tel. 06343 989900

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0

6. Jahrgang – Nr. 06 – 04.02.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Religionsgemeinschaften in der Südpfalz: Buddhismus > Seite 10

Wirtschaft: Universität Landau unterstützt El Salvador > Seite 6

Näher betrachtet: Sabine Haas > Seite 3

„Ich möchte wissen, wie es ihr geht.“ Eine Stammzellen-Spende rettet Leben – der Rohrbacher Daniel Hauser erzählt, wie einfach das ist

Von Anne Burk

■ ROHRBACH Als sich vor zwei Jahren bei einer Typisierungsaktion an der Mannheimer Universität über 3.000 Studenten für eine Stammzellenspende registrieren haben lassen, um einen an Leukämie erkrankten Kommilitonen zu retten, war einer von ihnen der Rohrbacher Daniel Hauser. Damals kam er als Spender nicht in Frage, aber Daniel Hauser war seither mit seinem Profil in der

Mit der Registrierung bei der DKMS hat vor knapp zwei Jahren alles angefangen.

Wie hast du davon erfahren, dass du Knochenmark spenden kannst? Der erste Anruf kam im Juli. Man hat mich informiert, dass ich für einen Patienten als potentieller Spender in Frage kommen könnte und wollte wissen, ob ich grundsätzlich überhaupt bereit bin, zu spenden. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 2

-Foto: Burk

Verbale Wortgefechte

Nicht ohne Licht

Der KultKellerSlam für Schüler geht in die zweite Runde

■ LANDAU Am Donnerstag, 14. Februar ist es wieder soweit. Der Poetry Slam Nachwuchs in und um Landau gibt sich die Ehre. Wordakrobatik ist vorprogrammiert. Der KultKellerSlam im Kulturkeller des Otto-Hahn-Gymnasium Landau findet zum zweiten Mal statt. Innerhalb von jeweils fünf Minuten dürfen acht junge Schüler und Poeten das Publikum mit ihren Beiträgen überzeugen. Die Zuschauer bestimmen wie auch beim ersten Mal den Sieger des Abends, doch mit einigen Neuerungen. Die Veranstalter Ashvin Shivashankar und Alexander Geiger: „Der Nikolaus Slam war ein voller Erfolg und wir hoffen, dass das Interesse für die jungen Poeten anhält.“ Dennoch hofft der Slam auf weitere finanzielle Unterstützung durch Spenden. Die Veranstaltung wird von einer AG am Otto-HahnGymnasium Landau begleitet. Zu

Datenbank gespeichert. Und nun wird er doch gebraucht. Vergangene Woche war er in der Stuttgarter Robert-Bosch-Klinik zur Stammzellenentnahme, um das Leben einer Leukämie-Patientin zu retten.

Polizei prüft Fahrräder von Schülern

Herz auf der Zunge. Der Poetry Slam bekommt Nachwuchs. -Foto: privat

dieser AG sind Schüler aus allen Schulen in der Umgebung eingeladen. Das KultKellerSlam Team lädt am 14. Februar ein, Einlass ist ab 19 Uhr. (axg) kultkellerslam@yahoo.de

■ LANDAU/HERXHEIM Landauer Polizisten haben in den vergangen Tagen zum wiederholten Male in den Morgenstunden die Fahrräder von Schülern in Landau und Herxheim kontrolliert. Nach wie vor stellten die Beamten erhebliche lichttechnische Mängel an den Fahrrädern fest. Bei jedem dritten Fahrrad fehlte das Licht oder wies Mängel auf. Manche Schüler wurden bereits zum zweiten oder dritten Mal beanstandet.

Raubüberfall

Polizei sucht Hinweise zu unbekanntem Täter ■ LANDAU Am 30. Januar, gegen 16.30 Uhr, ging eine Geschädigte zu ihrem in der Ostbahnstraße geparkten Auto um wegzufahren. Plötzlich öffnete ein Mann die Beifahrertür und setzte sich auf den Beifahrersitz. Er bedrohte sie und forderte sie auf mit ihm wegzufahren. Die Frau konnte jedoch aus dem Auto entkommen und begann zu schreien. Daraufhin nahm der Mann den Geldbeutel der Frau an sich und flüchtete. Beherzte Zeugen verfolgten den Mann und

konnten ihn im Bereich der unteren Ostbahnstraße stellen. Er verlor das Diebesgut, konnte aber unerkannt weiter flüchten. Videoaufnahmen des Täters liegen vor. Beschreibung: ca. 170 cm groß, untersetzt, sprach Pfälzer Dialekt, trug eine helle Winterjacke, eine dunkelgrau Hose und eine Kopfbedeckung. (red) Hinweise erbittet die Polizei Landau unter 06341-2870.

Freuen Sie sich auf den Reise-Frühling…

Sonniges Apfelblütenfest in Südtirol

29.4.-4.5. * 475,-- € * Südtirol erstrahlt in großartiger Farbe zur Zeit der Apfelblüte. Genießen Sie das komfortable 4**** Familienhotel und Das tolle Reiseprogramm.

Lago Maggiore & Centovalli Bahn 16.-20.5. * 518,-- € * Genießen Sie das einzigartige Flair dier Region und die tollen Ausflüge mit Bahn- & Schifffahrt…

…und viele Reiseideen mehr… einfach unseren Reisekatalog anfordern!! 76889 Schweighofen, Tel. 06342/234 www.friedmann-reisen.de

■ Bußgeld Sofern es sich um Jugendliche handelt die diesbezüglich wiederholt aufgefallen sind, wird das „Fahren ohne Licht“ mit einem Verwarnungsgeld von 10 Euro geahndet. (per)

Themenspezial in dieser Ausgabe: Fasnachtsküchel-Samstag in Kandel am Faschingssamstag, 9. Februar. SEITE 5

RAFFINIERT VARIABEL

Je Anspruchsvoller der Einrichtungsstil, desto intensiver geht es um die Faktoren wie Genuss, Atmosphäre und raffinierte, verborgene Funktionalität. Eine Philosophie, die sich in jeder Küchenplanung des La Cuisine-Teams wiederfindet.

EIN GUTES TEAM IST DIE HALBE MIETE! Vertrauen wird im La Cuisine groß geschrieben. „Kunden, die sich an uns wenden, kommen meist durch Bekannte oder Freunde aufgrund von Referenzen“, freuen sich die Inhaber Jürgen Knecht und Roger Trinquart. In allem Handeln spiegelt sich der Anspruch in Produkt und Dienstleistung wieder. Wir möchten Maßstäbe setzen. Jürgen Knecht und Roger Trinquart

Weitere Infos finden Sie auf der Internetseite www.kuechenstudio-lacuisine.de

Ihr Küchenstudio in Bad Bergzabern · Landauer Straße 20 · Telefon 0 63 43 - 6 100 900


5. Jahrgang - Nr. 06 - 04.02.2013 - www.pfalz-echo.de - Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Der King lebt!

„Mach mir den Elvis“ – Das Chawwerusch Theater widmet sich einer Legende ■ HERXHEIM Bühne frei – es geht los. Die Truppe vom Chawwerusch Theater hat sich für den Februar einiges einfallen lassen, um Herxheimer und Nicht-Herxheimer im Chawwerusch Theatersaal bestens zu unterhalten. Am Freitag, 8. Februar, und Samstag, 9. Februar, steht, je ab 20 Uhr, alles im Zeichen des Kings: „Mach mir den Elvis! – Mike, Frau Kräutle und der King“ ist der Titel der Musikkomödie. Die umtriebige Schwäbin Hedwig Kräutle und der nuschelnde Pfälzer und LKW-Fahrer Mike entstammen unterschiedlichen Chawwerusch-Produktionen und trafen bei verschiedenen Anlässen in kleinen Szenen mehrfach aufeinander. Nun bringen die beiden endlich ein gemeinsames abendfüllendes Stück auf die Bühne. Mike, inzwischen der „platonistische“ Wohngemeinschafts-Genosse von Hedwig Kräutle, ahnt nicht, welche tief verborgenen Sehnsüchte sein Überraschungsgeschenk zu ihrem sechzigsten Geburtstag hervorruft. Es ist eine von Mike selbst mit einem Song des legendären Elvis Presley besungene CD. In Frau Kräutle werden aufregende und romantische Erinnerungen wach: Seit frühesten Teenager-Zeiten hat sie für den „King of Rock’n Roll“ geschwärmt. LESEN SIE WEITER AUF SEITE 9

h Handwerkelircvice perfekter St aus Qualitä P rinzip

Schubertstr. 21 76756 Bellheim Tel. 07272-8614 Fax 07272-71280

Verkauf und Reparatur von Elektro-Groß- und Kleingeräten Installation von Neubau und Altbausanierung

www.elektro-settelmeier.de

Tatort: Landau Unfall auf Einsatzfahrt ■ LANDAU Am Mittwoch, 30. Januar, gegen 7 Uhr kollidierte der Fahrer eines Notarztwagens, der die Kreuzung „Am Schänzel“ von der Godramsteiner Straße kommend in Richtung Pfalzwerke überqueren wollte, mit einer PKW-Fahrerin, die ihrerseits die Neustadter Straße in Richtung Herrenbergstraße befuhr. Der Notarztwagen befand sich auf einer Einsatzfahrt und hatte hierbei Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (red) Etwaige Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können werden gebeten sich mit der Polizei Landau unter 063412870 in Verbindung zu setzen.

Mike und seine „Managerin“ Frau Kräutle.

info@simsek-bau.de www.simsek-bau.de

-Foto: Veranstalter

Wo sind die Gartenpaten? NABU sucht weitere Kitas für Hochbeetprojekt

■ LANDAU/SÜDPFALZ In der Erde wühlen, den Regenwürmern bei der Arbeit zusehen und erkennen, was die Kulturpflanzen zum wachsen brauchen, das sind Ziele des Projektes KinderGartenpaten. Angeboten wird es vom Naturschutzbund (NABU) im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz. Mitmachen können zehn Kindertagestätten der Region. Diese erhalten ein Hochbeet, das die Kinder unter Anleitung eines „Gartenpaten“ mit Gemüse bepflanzen und pflegen. Das Pro-

jekt sieht jeweils einen Freiwilligen für die Betreuung der Hochbeete und die gartenpädagogische Arbeit mit den Kindern vor. Jede Kita sollte sich vor der Bewerbung um einen solchen Paten kümmern. Das kann zum Beispiel die Großmutter eines Kindergartenkindes oder ein engagierter Senior aus der Nachbarschaft sein. Das Hochbeet ist für die Kita kostenlos. Zum Angebot des Projektes gehört auch die Fortbildung für die Hochbeetpaten. Innerhalb von drei halbtägigen Workshops erfahren sie vieles über das Gärtnern im

Hochbeet und Projekte rund um das Gemüse. Interessierte Kitas können sich bis zum 20. Februar bei der NABU Regionalstelle Süd unter NABU.Sued@NABU-RLP.de

oder unter 06341-31628 bewerben. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.kindergartenpaten.de erhältlich. (per)

Ihr Spezialist • für Kanalanschlussreparaturen • für Hofbefestigungen, Parkplätze sowie Außenanlagen

Am Gäxwald 30 76863 Herxheim

Tel. 0 72 76 / 50 30 85-0 Fax: 0 72 76 / 50 30 85-4

Bürgerbeteiligung

Unterlagen liegen im Bürgerbüro des Stadtbauamts aus

Eröffnung des ersten Hochbeetes 2012 mit Umweltministerin Ulrike Höfken.

Mit uns müssen Ihre Träume nicht baden gehen: Naturstein verwandelt auch Ihr Badezimmer in Ihre persönliche Wohlfühlzone. Marmor und Granit sorgen für ein wohliges Ambiente – ganz nach Ihrem Geschmack. Wir beraten Sie gerne!

NATURSTEIN FÜR HAUS & GARTEN | 0 63 45 - 3211 Treppen | Boden- & Terrassenbeläge | Küchenarbeitsplatten | Bad & Wellness | Sandsteinarbeiten KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-naturstein.de

-Foto: NABU

■ LANDAU Von Dienstag, 5. Februar, bis einschließlich Dienstag, 5. März, findet die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Aufstellung des Bebauungsplanes C 33 „Am Bürgergraben“ statt. Die Unterlagen können im Bürgerbüro des Stadtbauamts, Königstraße 21, Zimmer 2, zu den allgemeinen Öffnungszeiten eingesehen werden. Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Der vollständige Bekanntmachungstext ist auf www.landau. de unter der Rubrik „bürgernah

– bürgerinformation – Amtsblatt Nr. 08/28. Januar 2013“ eingestellt. Die Entwürfe, einschließlich Artenschutz- und Baugrundgutachen, können während der Zeit der Offenlage ebenfalls auf www.landau. de unter der Rubrik „bürgernah – Stadtentwicklung – Bürgerbeteiligung“ eingesehen werden. (per)

Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros des Stadtbauamts: Mo-Mi, 8.30-12 Uhr und 14-16 Uhr; Do, 8.30-12 Uhr und 14-18 Uhr; Fr, 8.30-12 Uhr.

Wir schalten zum Planen nicht nur den Computer ein. Sondern auch das Hirn. Für Sie erledigen wir Abbruch-, Umbau- und Neubauarbeiten. Rufen Sie einfach an!

MAURER- & STAHLBETONBAUMEISTERBETRIEB | 0 63 45 - 9425-0 Planung · Schlüsselfertige Ausführung | Rohbau | Sanierung | Wohn- & Gewerbebau KONRAD GmbH · Wiesenstraße 3 · 76833 Siebeldingen · www.konrad-bau.com


Pfalz-Echo – Kultur / Sonderthema

Seite 8

Der King lebt!

Es heißt Abschied nehmen

FORTSETZUNG VON SEITE 7: „Mach mir den Elvis“ – Chawwerusch Theater im Februar Vor allem aber ist sie nach dem Hören von Mikes Karaoke-Aufnahme fest überzeugt: Wenn aus dem LKW-Fahrer Elvis Presley ein Weltstar werden konnte, dann kann auch der LKW-Fahrer Mike ein Star werden. Vorausgesetzt, sie, Hedwig Kräutle, nimmt sich als Managerin des Falles an. Ja, Mike soll der Elvis aus der Pfalz werden. Und sie wird seine Managerin. Nebenbei hofft Frau Kräutle, der Zahlungsfähigkeit ihres Untermieters etwas aufzuhelfen und ihr eigenes Gehalt als Angestellte eines Supermarktes

durch die Prozente aufzustocken. An einem so schillernden Giganten wie dem „King“ bastelt man allerdings nicht ohne Folgen. Die Sehnsucht nach einem geruhsamen Feierabend wird abgelöst von der atemlosen Hetze nach Geld, Ruhm und Frauen. Eine Achterbahn der Gefühle startet; die Freundschaft der beiden bekommt arge Schrammen. Die Karriere von Mike und seiner Managerin „Colonel“ Hedwig Kräutle gipfelt nach anfänglichen Erfolgen in einem handfesten Büh-

nenskandal und nachfolgendem Zerwürfnis. Gastregisseur Arno Hermer arbeitete zehn Jahre als Dramaturg und Regisseur an den Landestheatern in Bruchsal und Esslingen. Seit vielen Jahren ist er als freier Regisseur, Schauspieler und Theaterlehrer tätig. Für Chawwerusch schrieb Arno Hermer bereits 1994 „DaDaBalladen“, die er auch inszenierte, ebenso wie 1996 „Kohlenträger lügen nicht“ von E. Labiche. Die musikalische Komödie „Mach

Zum Abschluss spielen die Musiker u. a. Melodien von Count Basie und Sammy Nestico. -Foto: privat

Konzert des Lesbenchors in Landau

Anzeigensonderveröffentlichung Anzeigensonderveröff entlichung

weg. Die ahnungslosen Damen um Chorleiterin Eva Hilfinger verlieren sich allerdings im Zuge ihrer Vorbereitungen immer wieder in sich und auf der Landkarte. Auf welche Abwege die reiselustigen Lesben geraten, präsentieren Die WEIBrations – Lesbenchor Karlsruhe e.V. in ihrem Konzertprogramm, das

sie am Samstag, 9. März, um 20 Uhr im Haus am Westbahnhof in Landau aufführen. Wer kennt sie nicht, die Besserwisserinnen in Busreisegruppen, die notorischen Zuspätkommer und die Allesesser, denen das Eierbrötchen noch in der steilsten Haarnadelkurve schmeckt?! Wenn

dazu die Chauffeurin im früheren Leben einmal Krankenwagenfahrerin und die Reiseleitung Chefsekretärin eines mittelständischen Gurkenfabrikanten war, wird schnell klar: diese Fahrt kann nur zur resignierten Selbstaufgabe oder zum schnellstmöglichen Aussteigen führen. (bvh)

Der Eintritt ist frei.

er w.d ww

DER H A A R M E I S T E R

Das sind die Lieblingslooks der Saison

besonderen Wert darauf gelegt, die vielfältigen Ansprüche an moderne Frisuren optimal zu erfüllen. Herausgekommen ist eine feine Auswahl hochwertiger Trends, die Dank ausgefeilter Techniken so chic und zugleich so variabel sind, dass sie in jeder Situation das Beste aus uns Inh. Silke Mayer machen. Looks Hauptstraße 3 mit maximalem 67378 Zeiskam Fashion-Faktor, Tel. 06347-70 02 99 die garantiert Mo,Di, Do & Fr: nicht überse8-13 & 14-20 Uhr hen werden. Mi: 9-12 & 14-18 Uhr Rote LockenSa: 8-13 Uhr pracht gilt seit jeher als Sinnbild weiblicher Ver führungskraft. Doch das Schönheitsideal ist von Natur aus selten. Mit ihrem modischen Comeback schafft die permanente Umformung hier professionelle Abhilfe. Ausgangsbasis ist ein runder, gleichmäßig durchgestufter Schnitt, der zur Stirnpartie in einer U-Form ausläuft. Die Verwendung

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine Teilzeitkraft oder Aushilfe auf 450 € - Basis LASSEN SIE SICH VON UNS VERWÖHNEN! Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 8.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr Mittwoch bis 20.00 Uhr

Telefon 07272-2364

Gaudera, der auch Dirigent des Sinfonischen Blasorchesters der Stadtkapelle Landau ist. Es erklingen Bigband-Highlights von Count Basie, Peter Herbolzheimer, Sammy Nestico, Bob Mintzer u. v. a. Das Musikinstitut freut sich über regen Besuch aus Landau und Umgebung. (per)

Stilecht und Futuresk

Die neuen Wintertrends

Hauptstraße 166 76756 Bellheim

■ LANDAU Unter dem Motto „The last session“ gibt die UniBigband gemeinsam mit der Blue note Bigband aus Neustadt wegen der Konzentration des Fachs Musik am Campus Koblenz ihr letztes Doppelkonzert. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 6. Februar, um 20 Uhr, im Audimax auf dem Campus der Universität statt. Beide Bands werden geleitet von Landesmusikdirektor Bernd

Ihr Haar in Profihänden. Unübersehbar schick

Anders und besonders sind die neuen Herbst-Winter-Looks und wecken so zielsicher unsere Aufmerksamkeit. Die Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) zeigt Frisuren für alle, die Wert auf Qualität und modischen Lifestyle legen. Die perfekte Kombination aus technischer Perfektion und unübersehbarem Chic. Fazit: Wer schön sein will, muss ... zum ha Friseur! arm eist er.co Was macht einen m Look wirklich perfekt? Das gewisse Etwas natürlich. Und seine Wandelbarkeit. Wie das aussieht, zeigt die neue Trendkollektion Herbst/Winter 2012/2013 des Zentralverbandes. Kontrastive Effekte und progressive Stylings gehören zu den charakteristischen Merkmalen der neuen Looks. Die ZV-Modemacher haben

Letztes Konzert der Uni-Bigband

mir den Elvis!“ enthält mit „Love Me Tender“, „Teddy Bear“ und „Jailhouse Rock“, in brandneuer pfälzischer Übersetzung von Michael Bauer viele musikalische und choreographische Bonbons. Man kann bei den Showbiz-Träumen von Hedwig und Mike mitfühlen und bei der Rückkehr der zwei in die ernüchternde Wirklichkeit Mitleid empfinden. Hedwig und Mike wollen auf jeden Fall ihr Publikum bei ihrem hochkomischen Hürdenlauf zum Ziel bestens unterhalten. (per)

WEIBrations neben der Spur ■ LANDAU Wie stärkt man den Zusammenhalt in einem Lesbenchor nach verschiedenen Sinn-, Liebes- und Stimmkrisen? Durch einen Besuch im Hochseilgarten oder etwa einen gemeinsamen makrobiotischen Kochkurs? Nein, eine Chorreise soll es sein! Und das Reiseziel? Einfach ganz weit

06 - 04.02.2013

Samstag 8.00 - 12.30 Uhr

Mit Spannung wurde auf den Ausgang des Online-Ratings zur aktuellen Herbst-Winter-Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) gewartet. Das Ergebnis ist ein schönes Kompliment an die ZVModemacher. Zwei Trends sind die Shootingstars des Modewinters: Futuresk – so könnte man diesen Trend nennen: Das Geheimnis dieses einzigartigen Cuts liegt in radikal unterschnittenen Seitenpartien und dem gleichmäßig gestuften Deckhaar, das zur Stirn hin an Länge zunimmt. Ein spannender Kontrast, der durch den ultrakurzen Pony und auch die Farbkomposition verstärkt wird. Das leuchtende Braun-Rot wird zu den Spitzen hin heller, während die Haar-Partie im Stirnbereich eine dunklere Nuance erhält. Nicht minder beliebt war der Look, den der ZV „stilecht“ taufte (Bild H1): Die Dandys der Neuzeit dürfen sich über diesen stilvollen Look freuen. Basis dafür ist das längere Deckhaar, das - gründlich gesoftet - ohne sichtbaren Anschluss über den weichen, ringsum kürzeren Undercut fällt. Für ein lebendiges und voluminöses Finish sorgen ein geföhnter Ansatz und Mattprodukte. Die Farbveredelung in mattem Hautsache rot – das ist die Devise bei den Damen.

diverser Wicklerstärken lässt eine aufgerissene und wilde Textur für einen voluminösen, ungebändigten Look entstehen. In Kombination mit einem flammenden Kupferrot wird daraus definitiv der heißeste Trend für die kommende Herbst/ Wintersaison. Stylingvariante: Über eine Rundbürste glatt ausgeföhnt beweist die moderne Umformung ihre modischen Qualitäten. Dabei

Sportlich und individuell heißt es bei den Herren. -Foto: Michael Petersohn

Stilecht – für die Dandys der Neuzeit. -Foto: Michael Petersohn

Braun betont die softe und sehr elegante Optik. (Zustimmung: 76 Prozent sagen: Gefällt mir!) Kreative Schnitte, kontrastive Effekte und kunstvolle Stylings gehören zu den Markenzeichen der ZV-Modelinie Herbst/Winter 2012/2013. Das kommt auch bei den Besuchern der ZV-Modewebseiten www.friseur-trendlooks.de bestens an. Mit über 3.600 Stimmen wurde im aktuellen FrisurenRating für persönlichen Favoriten gestimmt und damit nicht nur ein hohes Interesse, sondern auch eine erfreuliche Zustimmung für die Arbeit der ZV-Modemacher dokumentiert. (per)

-Foto: Michael Petersohn

wird der Ansatz mit Stand versehen, während die Spitzen nach außen gezogen werden. Ein glamouröser Style für den filmreifen Auftritt. Was auffällt an den neuen Männerlooks - dass sie keine Regeln kennen. Akkuratesse ist zwar beim Schneiden der einzelnen Partien erwünscht, aber das Gesamtergebnis darf und soll unorthodox, innovativ und individuell anmuten. So wie bei diesem sportiven Shortcut, bei dem das leicht gepointete Deckhaar mit den stark und sehr hoch unterschnittenen Seiten-Konturen überlappt. Der stärker durchgepointete, extrem kurze Pony ist bewusst schräg geschnitten und verleiht dem Look einmal mehr eine äußerst markante Note. Die ungebändigte Struktur lässt den Cut - der auch Daniel Craig alias James Bond adelt - ungemein männlich wirken und erlaubt auch extravagante Stylings. Besonders hip: mit windschief aufgestellter Oberkopfpartie, die einen prägnanten Kontrast zu den kurzen, anliegenden Seitenpartien bildet. (per)

Radikale Seitenpartien – das kennzeichnet den futuresken Stil.

-Foto: M. Petersohn


06 - 04.02.2013 Anzeigensonderveröffentlichung

Offenbach – für sie vor Ort Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 9

Froschköpp lassen es krachen Fasching in Offenbach hatte einen guten Start

Der Teamsport-Spezialist

■ OFFENBACH Die Narren der Karnevalgesellschaft „Die Froschköpp“ Offenbach feierten eine gelungene Premierenprunksitzung der neuen Kampagne und begeisterten ihr Publikum mit einem Feuerwerk der guten LauHauptstraße 40 · 76877 Offenbach · Tel. 06348-919 533 ne. Die vollbesetzte Turn- und Fax 06348 - 919 534 · weda@onlinehome.de Festhalle stand Kopf und das Publikum machte sich gut gelaunt nach einem mehr als fünfstündigen kurzweiligen Programm auf den Heimweg. Pünktlich um 19.11 Uhr startete die KGO mit einer Lightshow in den Abend, ehe das närrische Mona Unger Volk mit Kinderprinzenpaar Leonie I. und Michael I. und dem Prinschenkideen Wohnaccessoires – Ge zenpaar Tanja I. und Joachim I. an der Spitze in den Saal einzog. Die Nachwuchshoheiten Leonie und Michael präsentierten sich mit ihrer Tel. 06348 - 9729340 • Offenbach • Hauptstr. 7 • gegenüber Wasgau launigen Vorstellung dem PubliÖffnungszeiten: Mo. - Fr. 9.00 - 12.30 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr • Sa. 8.00 - 13.00 Uhr kum und dem standen Prinzessin Tanja und Prinz Joachim auch in nichts nach. Gekonnt nahmen sie in -Foto: privat ihrer Proklamation Offenbach aufs Ob Klein oder Groß – bei den Froschköpp ging es närrisch zu. Korn und setzten so manche SpitSehr zur Freude der Prinzessin ze. Bürgermeister Axel Wassyl und gezeichneter“, der seinen Bütt Heiratsantrages, der vor allem zeigte ihr Elferrat mit UnterBeigeordnete Marietta Heid-Gens- wie jedes Jahr mit einem kleinen durch den Sprachfehler des stützung aus dem MänLiedchen krönte. Christine künftigen Gatten sehr heimer machten der KGO 1 9 96 8 | w w w und Magda Schnei- zum Vergnügen des nerballett, warum die ihre Aufwartung, nicht 9 .h 48 ch a der blickten hin- P u b l i k u m s e r Jungs so fit sind. ohne von Präsident a 3 b n ter die Fassaden schwert wurde. In neonfarbigen Reiner Gensheimer Offe ter Str. 2 989 72 ad i n O f fe n b a c h Auch im Leggins und den Dank für die 9 t s / h Hoc 0 63 48 u n d d e c k te n zweiten Drittel knappen Hösgute UnterstütBehandlungsmethoden n als Frau Bab- waren die Tänchen schwanzung durch die o f e l • Klassische Homöopathie Te bich und Frau ze der große gen sie im Stile Gemeinde zu • Rainbow Reiki S t r u w w l i c h Farbtupfer der der 80er Aeroempfangen. • Schamanismus • Sterbebegleitung bicwelle ihre Den Reiwieder so man- Sitzung. Der • Saydiyay Massage Hüften, während gen der Tänze ches pikante JugendschauIhr Fahrradfachgeschäft im ersten DritDetail auf, wäh- tanz präsentierte es beim Sketch der den Gästen mit tel eröffnete die rend Andrea Klofrösche das Pu„Völlig losgeGardeparade der blikum erstaunte, was Koch, Steffi Kaulquappen und der man so alles mit der KlobrilK o s t r ze wa löst?“ eine etwas Entrümpelungen Teeniefrösche. Die Kleinsten der und Peter Mülandere Reise durch le anstellen kann. Weiter geht es Kleintransporte KGO, die Bambinifrösche, ver- ler bei ihrem die Galaxie, wäh- dann am Faschingssamstag mit zückten mit ihrem Schautanz Besuch in der Haushaltsauflösungen rend die Junio- dem Umzug durch die Offenbacher Raiffeisenstr. 9 · 76877 Offenbach „Ab in die Berge“ das Publikum. Wellnessoase ren mal kräftig Straßen. Start um 13.11 Uhr. KinG. & M. Gillmann in die Hände derfasching und Teeniefete starten Die Tanzmariechen Lilly Reifel, die nicht nur mit Tel.: 06348 - 6106873 · www.Radsport-Geil.de Niedergasse 19 spuckten und am Faschingssonntag, während der direkt vom Turnier in Esslingen mit dem Finger auf Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10-13 Uhr und 14-19 Uhr • Sa. 9-14 Uhr 76877 Offenbach als Bauarbeiter Rosenmontagsball mit Ko & Co. in neuer persönlicher Bestpunktzahl andere zeigMittwoch nachmittag geschlossen die Halle rock- der Festhalle ab 20 Uhr das Pronach Offenbach kam, und Leonie ten, sondern Am Faschings-Dienstag geschlossen ten. Gardetanz gramm der KGO abrundet. (per) Zimmer wurden nach ihren mit auch sich selbst le 8 fo 1 akrobatischen und tänzerischen ins Visier nahmen. vom Feinsten zeign : 0 63 48 / te die Garde des PrinHöhepunkten gespickten Tänzen Silvia Morio und zen, die ihre neuen Kosmit Standing Ovations von der Büh- Reinhold Ehrhardt von tüme präsentierte und für ihren ne verabschiedet. Der Auftritt der der Theatergruppe Offfbasse Peter Waltenberger Froschkoppbloßer, die wieder von kämpften mit den Tücken eines Tanz tosenden Applaus erntete. Hauptstraße 42 der Kultuskapelle unterstützt wur76877 Offenbach den und mit fetzigen Rhythmen den Gästen einheizten, rundete Fon: 0 63 48/51 52 ein gelungenes erstes Drittel ab. E-Mail: pewal-optik@gmx.de Auch in den anderen Bereichen boomt der Nachwuchs der KGO. Daniel Hugg kam wieder als Lausbub vorbei, der von manchem Erlebnis aus seiner noch jungen Kindheit berichtete, während Kinderprinzessin Leonie Zimmer gemeinsam mit Papa Alois in einer Mischung aus Bütt und Gesang wieder den neuesten Tratsch aus Offenbach auf die Bühne brachte. Ihren jungen Kollegen in nichts nachstehen wollten die „großen“ Büttenredner. Seit Jahren fester Bestandteil auf der Offenbacher Bühne ist Eugen Wingerter als „vom Leben Die Bambinis in Aktion. -Foto: privat

nb

e rg

er.de

Te

17

lte

fen Of

ktikerin-wa

bach | Te l. 0

a lpr ei

6

ab 1,80 € Versch. Teesorten 50g

f u a k r e v r u t n e v In en Über 100 Fassung rt ie z u d e r % 0 Sehen wie ein Luchs 8 0 3 scharf · kontrastreich · farbig

sten o p r e d n o S n e g n u Fass

Angebote des Mehrgenerationenhauses Rentnertreff

ab 25 Euro

■ OFFENBACH Am Donnerstag, 7. Februar, findet von 14 bis 17 Uhr wieder der Rentnertreff statt. Jede Woche treffen sich Senioren im „Café OZi“ im Mehrgenerationenhaus in Offenbach zum Rentnertreff. Hier haben sie die Möglichkeit, neue Leute zu treffen, gemeinsam Kaffee zu trinken und sich auszutauschen. Der Seniorentreff hat Tradition in Offenbach. Er bestand schon vor Einweihung des Mehrgenerationenhauses in diesen Räumlichkeiten. Treffpunkt: „Café OZi“ im Mehrgenerationenhaus in Offenbach. (per)

vorher

nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

Logo Optiker Muster

Sehen wie ein Luchs scharf · kontrastreich · farbig

Kostenloser Klavierunterricht

■ OFFENBACH Kostenloser Klavierunterricht wird am Freitag, 8. Februar, von 14 bis 16 Uhr in Offenbach angeboten. Klavierunterricht kann die musikalische Neugier der Kinder wecken. Der Pädagoge führt die Teilnehmer spielerisch an die Musik heran und entwickelt das Gefühl für Schönheit und vertieft die Wirkung der Musik. Vorherige Anmeldung unter: 06348-615246 ist nötig. Treffpunkt: Kultursaal im Mehrgenerationenhaus scharf · kontrastreich · farbig in Offenbach. (per)

Sehen wie ein Luchs vorher

Spielenachmittag ■ OFFENBACH Mensch ärgere dich nicht, Canasta & Co. finden wöchentlich Benutzung – so auch wieder am Freitag, 8 Februar, von 14 bis 16 Uhr. Ob groß oder klein, jeder ist willkommen. In gemütlicher Umgebung und bei einer Tasse Kaffee kann man durch das gemeinsame Spielen neue Kontakte knüpfen und mit Menschen spielen, die an den gleichen Spielen Spaß haben. Treffpunkt: „Café OZi“ im Mehrgenerationenhaus in Offenbach. (per)

vorher

EXKLUSIV BEI nachher

vorher

nachher

vorher

nachher

EREN: PROFITI nachher JETZTvorher

UNG

NFRONTMESS

PRÄZISE WELLE FÜR BESSERES

SEHEN

Logo Optiker Muster

UNS!

nachher

vorher

Wir führen die Markengläser von Deutschlands bestem Brillenglaslieferanten!

nachher

Umfrage bei deutschen Augenoptikern zur Bewertung von Brillenglaslieferanten. Gesamtergebnis nach 12 Prüfkriterien. Brancheninformationsdienst markt intern, 2012.

in Kooperation mit:

Logo Optiker Muster

Für Sie |

nur das Beste! in Kooperation mit


Pfalz-Echo – Vor Ort

06 - 04.02.2013

SUDOKU

GEBIETSSUMMEN

■ ANLEITUNG: Das folgende Rastergitter muss so ausgefüllt werden, dass jede Reihe, jede Spalte und jede 3 x 3-Box alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal beinhalten! Das Rätsel muss um die vorgegebenen Zahlen herum aufgefüllt werden. Jedes Sudoku hat nur eine Lösung, diese finden Sie in der nächsten Ausgabe.

■ ANLEITUNG: Es sind Ziffern so in das Diagramm einzutragen, dass in jeder Zeile und jeder Spalte jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Die kleinen Zahlen in den Gebieten geben die Summe der Ziffern in diesem Gebiet an. Innerhalb eines Gebiets dürfen Ziffern auch mehrfach vorkommen.

Natur & Umwelt Naturkosmetik – selbst gemacht ■ BORNHEIM Das Storchenzentrum Bornheim bietet am Samstag, 16. Februar, von 10 bis 16 Uhr den Workshop „Naturkosmetik – selbst gemacht!“ an. Nach jeweils kurzen theoretischen Einführungen stellen die Teilnehmer einen Lippenpflegestift (Hülse dazu wird gestellt), eine Handcreme und eine Massage-Seife mit Mohn und Tapioka her. Anmeldeschluss ist der 13. Februar. (per)

Seite 11

15

8

14

Kontakt: Christiane Hilsendegen unter 06348-610757 oder storchenzentrum@pfalzstorch.de.

13

10 10

11

7

Auflösung

10

der Rätsel aus PFALZ-ECHO 05 / 12 12

5

15

21

9

11

4

8 9

21

28

14

12

16

8

7 3

11

14

4 3 2 1 6 8 7 9 5 10

8

12

19

12

2 6 3 7 4 1 8 5 9

15

9

13

20

8 1 5 9 7 2 4 6 3

18

4

17

17

10

3 5 4 6 1 9 2 7 8

22

7

27

5 4 6 3 9 7 1 8 2 16

15

1 9 7 4 8 5 3 2 6

16

11

15

8

16

11

5

9

9 8 1 2 5 4 6 3 7 16

5

7 2 9 8 3 6 5 4 1

24

13

5

14

6 7 8 5 2 3 9 1 4

herxheim

Anzeigensonderveröffentlichung

9 4

7 7

7

14

14

8

Bei uns sind Sie richtig!

Thema Erinnerung

Theater & Oper Theaterfahrt ins Elsass

Internationale Ausstellung in der Villa Wieser in Herxheim ■ HERXHEIM Am Freitag, 15. Februar, lädt das Chawwerusch Theater zur Fahrt nach Weißenburg ein: „ImagineToi“ – Eine Clown- und Mimenshow (Beginn 20.30 Uhr im Relais Culturel) steht auf dem Programm. Abfahrt in Privat-PKWs ist um 19.30 Uhr m Chawwerusch Theatersaal in Herxheim. Julien Cotterau (früher im Cirque du Soleil und würdiger Erbe des Pantomimen Marceau) zeigt eine allumfassende Vorstellung aus Klängen, Lautmalerei und Akrobatik, die sich an den schönsten Besitz der Menschen richtet: die wiedergefundene Kindheit. Bitte unter 07276-5991 anmelden, mit dem Hinweis „Biete/ Suche Mitfahrgelegenheit unter Fahrtkostenbeteiligung“. (per)

Tatort: Herxheim Sachbeschädigung

■ HERXHEIM Schauplatz einer außergewöhnlichen Ausstellung ist die Villa Wieser in Herxheim ab Sonntag, 17. Februar. Zehn Künstlerinnen aus Deutschland, England und Kanada haben zehn Positionen zu den Themen „Erinnerung, Identität, Prozess und Landschaft“ erarbeitet. Monika Brückner aus Deutschland, Val Cross, Marilyn Hall, Caroline Hibbs, Viki Jenkins, Denise Jones und Jean Kirk aus England und Ingrid Lincoln, Judy Martin und Lesley Turner aus Kanada reflektieren in der lebendigen und dynamischen Ausstellung nicht nur hohen Kunstanspruch, sondern zeigen auch künstlerische Vielfalt. Durch den sorgfältigen und modernen Umgang mit den Medien Stoff, Papier und Faden, umgesetzt in Installationen, Skulpturen und Bilderserien, wird der Fokus auf

Menschlichkeit und Individualität in unserer modernen Welt gelenkt. Die Materialien Stoff und Schnur sind verarbeitet zu Metaphern, und die Künstlerinnen haben sich den Bereichen der Erinnerung, der Identität, dem Schaffensprozess und der Umwelt auf ganz unterschiedliche und einzigartige Weise genähert. Der vorsichtige und bedächtige Umgang mit den Materialien zieht sich als unsichtbarer „roter Faden“ durch die Ausstellung und erinnert machtvoll an unsere eigene Menschlichkeit und Individualität in unserer modernen Welt. Die „Welt der Fäden“ bot die Plattform für die zehn BachelorAbsolventinnen des Studienfaches „Embroidered Textiles“ an der Middlesex University London. Diese Ausstellung, zuerst gezeigt im Juni 2012 in London, ist ein wür-

-Foto: Veranstalter

devoller Rahmen, um die in einem anspruchsvollen Fernstudium der „Schönen Künste“ erworbenen professionellen Fähigkeiten der Absolventinnen darzustellen. Sechs Jahre haben die zehn Künstlerinnen dem Erwerb dieses Abschlusses gewidmet – und der Erfolg der Londoner Ausstellung war bahnbrechend. Die Vernissage zur Ausstellung wird am Sonntag, 17. Februar, 11 Uhr, in der Villa Wieser in Herxheim durch Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth eröffnet. Die Einführung in das Werk der Künstlerinnen gibt Dr. Barbara Clemens. Mit Wort und Musik begleiten Felix S. Felix und Isabel Eichenlaub die Eröffnung. (per)

■ HERXHEIM Bislang unbekannte Täter besprühten vom 27. auf den 28. Januar die Außenmauer eines Anwesens in der Straße Im Riegel mit schwarzer Farbe. (per) Hinweise erbittet die Polizei Landau unter 06341-2870.

Öffnungszeiten: Ausstellung vom 17. Februar bis 10. März, samstags 16-18 Uhr, sonntags 11-12.30 Uhr und 14-18 Uhr.

(in Verbindung mit Prüforganisation)

• Computerachsvermessung • Klimaanlagenservice • Autoglas • Stoßdämpferprüfstand

Car-Service

Geschäftsräume Gewerbepark West 11 76863 Herxheim Tel. (0 72 76) 96 98 80 Tel. (0 72 76) 96 98 81 E-Mail: bernd-hey@t-online.de Internet www.bosch-service.de/ hey-herxheim

Damen und Herren Frisör

Sandra Wolff Obere Hauptstraße 38 76863 Herxheim

n

Computerachsvermessung Umbau für Behinderte

Walter Frick · Im Riegel 7 · 76863 Herxheim Fon 07276/1441 · Fax 1831 · www.karosserie-frick.de

Untere Hauptstraße 118 76863 Herxheim Tel+49 7276 7025 Fax+49 7276 919028

Herxheimer Reisebüro

Bernd Hey • Inspektion • Unfallinstandsetzung • Richtbankarbeiten • Motordiagnose • HU / AU

n

n

auf t s u L ? ub... a l r U

! g i t h c i r e Si Kfz-Meisterbetrieb

Lackierung n Karosseriebau Richtbankarbeiten n Autoglas n Unfall-Komplettabwicklung n

Kompetenzin rends T Telefon: (0 72 76) 91 89 08

www.herxheimer-reisebuero.de

Flying family tree von Monika Brücker, Herxheim-Hayna.


Pfalz-Echo – Wirtschaft

Seite 6

Mit Weltraumtechnologie Leben retten Universität Koblenz-Landau unterstützt El Salvador

■ LANDAU Die Universität Koblenz/ Landau unterstützt Projekt e zur Gesundheitsverbesserung der bäuerlichen Bevölkerung in El Salvador. Vor allem Umweltwissenschaftler sind gefragt. „Welche Rolle spielen Pestizide, nicht nur

für die Umwelt, sondern auch für den Menschen?“, fragt Prof. Dr. Ralf Schulz, Dekan des Fachbereichs Natur- und Umweltwissenschaften der Universität Landau. Seit ungefähr 10 Jahren steigen die Erkrankungen von CKD (Chronic

Die Botschafterin El Salvadors (Mitte) in Landau.

-Foto: Stadt Landau

Kidney Disease), einer chronischen Nierenerkrankung in verschiedenen Ländern Zentralamerikas, vor allem in ländlichen Regionen. Die Regierung El Salvadors untersucht in enger Zusammenarbeit mit der Universität Landau, die Gründe für diese Erkrankung. „Wir vermuten einen Zusammenhang der Erkrankungen mit der starken Benutzung von Chemikalien in Verbindung mit landwirtschaftlicher Nutzung des Landes“, meint Dr. Mäggi Hieber Ruiz, die selbst vier Jahre lang die Trinkwasserqualität in El Salvador untersuchte. Prof. Dr. Engelbert Niehaus versucht nun mit Hilfe von Weltraumtechnologie, wie Satellitenbildern, die exakten Ursachen der CKD herauszufinden. Hierbei erhält die Universität Unterstützung durch die Weltgesundheitsorganisation, der Vereinten Nationen und dem „Action Team 6“ der UNISPACE III-Konferenz. Aber auch die Regierung in El Salvador erkennt den ernst der Situation. „Das Außenministerium, Gesundheitsministerium, das Ministerium für Umwelt und die Nationaluniversität El Salvadors arbeiten bei diesem Projekt ebenfalls eng zusammen“, so Anita Christina Escher Echeverria, Botschafterin El Salvadors in Berlin. „Es besteht akuter Handlungsbedarf, das Problem kann

nicht auf herkömmlichen Weg gelöst werden. Bereits während der Forschung muss praktisch gehandelt werden“, so Ralf Schulz. Aus diesem Grund stellt die Universität aus Drittmitteln ca. 25.000 Euro zur Verfügung, denn bis öffentliche Gelder bereitgestellt würden, wäre es für viele Bauern bereits zu spät. Mit den Geldern werden in gewissen Regionen El Salvadors Trinkwasseruntersuchungen oder auch Kompetenzschulungen gefördert. Ein weiteres Projekt ist die Sommerakademie, die im September am Campus Landau stattfindet. Hierzu werden Stipendien an betroffene Länder vergeben, um so den Studenten wichtige Kompetenzen zur Erforschung und Handhabung der Krankheit zu vermitteln. Im Laufe des Jahres werden sich Experten verschiedenster Fachrichtungen zu einer Konferenz in El Salvador treffen um den weiteren Verlauf der Bemühungen zu klären. Das Ganze ist ein weitreichendes Problem, nicht nur in El Salvador, sondern auch in anderen Entwicklungsländern, „daher ist es wichtig möglichst alle wissenschaftlichen und politischen Ebenen zu aktivieren“ schließt Prof. Dr. Sarcinelli, Vizepräsident der Universität Koblenz/ Landau. (axg)

Französisch von Vorteil

zu sprechen. Die Schüler erfuhren, dass DBK mit einem Werk in Wissembourg (Frankreich) vertreten ist und dass die Kommunikation

Auf Entdeckungstour bei DBK: Schüler des Pamina-Schulzentrums.

E M O D AL of

V E N R CA 8_im_A65 U1

Faschingssonntag AB_14:01_Uhr Eintritt 5,- EURO

inkl. 2 alkoholfreie Getränke

eis! KomplettPr eDie Bi-Ka-G co im is Teenager-D

zwischen den Werken besonders für die Kundenakquise sehr wichtig ist. Da die Firma viele Kunden in Frankreich hat, sei es außerdem

10.2. 2013g

r Veranstaltun Am Ende de Bustransfer kostenloser Kandel. f zum Bahnho Gunsten der Teilerlös zu erland e.V.! Unt Herzkinder Kein ehr! olverz Alkoh

-Foto: DBK

Närrische

u99•party Rosenmontag

11.2.

2 0 13

lle a h d l a Bienw

KANDEL EINLASS

19:31

BEGINN

20:31

LIVE:

fe at .

&

T S AS CH A K LE IN O PH O RS

DJ F ARMER

Vorverkauf 10,- s Abendkasse 12,- s Vorverkauf ab 7.1.2013: Ticketstore - Hauptstraße 97 - Kandel

Vinotheken-GmbH vor der Gründung

Deutsch-französischer Entdeckungstag bei DBK ■ RÜLZHEIM Anlässlich des deutsch-französischen Entdeckungstages besuchte der Französischleistungskurs der MSS11 des Pamina-Schulzentrums Herxheim am 29. Januar mit ihrem Kursleiter Herrn Blum die Firma DBK David + Baader GmbH in Rülzheim, die den Schülern einen Einblick in die Berufswelt ermöglichte. Der Entdeckungstag wurde von zwei DBK Auszubildenden organisiert, die die Schüler pünktlich um 9.30 Uhr in Empfang nahmen, um mit einer lockeren Vorstellungsrunde zu beginnen. Anschließend wurde den Schülern anhand einer Powerpoint-Präsentation veranschaulicht, für welche Geschäftsfelder DBK weltweit produziert, welche Ausbildungs- und Studiengänge angeboten werden, wo sich die Standorte befinden und wieso es so wichtig ist, Französisch

06 - 04.02.2013

sehr von Vorteil, wenn man die Sprache beherrsche. Ein weiterer Programmpunkt war für die Schüler die Führung durch die Fertigung, bei der ihnen die verschiedenen Teilschritte der Produktion, teilweise sogar in französischer Sprache vom Fertigungsleiter Herrn Arbogast, der Franzose ist, erklärt wurde. Das darauffolgende DBK-Quiz ermöglicht den Schülern, ihr neu vermitteltes Wissen zu testen. Das abschließende Feedback zeigte, dass der Entdeckungstag 2013 den Jugendlichen einen Einblick in die Welt eines global operierenden mittelständischen Unternehmens bot und zusätzlich das Bewusstsein vermittelte, dass die Beherrschung von Fremdsprachen die Voraussetzung für eine international erfolgreiche Zusammenarbeit ist. (per)

Über 50 Betriebe wollen sich bei dem Projekt beteiligen ■ LANDAU Die Chancen der Landesgartenschau 2014 in Landau, insbesondere das zu erwartende Medieninteresse, die hohe Besucherfrequenz, insbesondere aber die Position der Südlichen Weinstraße als „die innovativste Weinbauregion Deutschlands“ waren Anlass für die Idee zur Realisierung einer Regionalvinothek. Gemeinsam haben die Initiatoren Theo Kautzmann und Franz Müller ein tragfähiges Konzept entwickelt, das die führenden Weinbaubetriebe der Region ebenso einschließt wie drei weitere leistungsstarke Partner. Über 50 Betriebe der Weinwirtschaft (Weingüter, Genossenschaften und Kellereien) haben nach der

Konzeptpräsentation am vor einigen Tagen im Ratsaal der Stadt Landau spontan ihre Beteiligung an dieser geplanten GmbH erklärt. Weitere Partner werden die VR Bank Südpfalz, der Verein Südliche Weinstrasse e. V und das Büro für Tourismus Landau sein. Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz wird dem Aufsichtsrat vorstehen, seine Stellvertreter werden Landrätin Theresia Riedmaier und Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer sein. Die Weinwirtschaft wird paritätisch in diesem Aufsichtsrat vertreten sein. Die Gründungsversammlung wurde auf den 19. Februar 2013 terminiert. (per)

Funkelnde Qualität

Vielfältiges Sortiment beim Juwelier Pitrov Von Brigitte Werling

■ KANDEL Bereits seit 1985 findet man den Familienbetrieb Pitrov in der Hauptstraße 108 in Kandel mit einem breiten Angebot an Schmuck und Uhren aller Art. In den freundlich gestalteten Verkaufsräumen erwartet den Kunden eine große Auswahl an bekannten Marken. „Markenuhren wie Fossil und Ice-Watch sind besonders bei unseren jungen Kunden beliebt“, erklärt die Tochter des Inhabers. „Außerdem bieten wir deutsche Marken wie zum Beispiel Junghans oder auch modische Bering-Uhren an.“ Auch zur Hochzeit hält Pitrov Verlobungs- und Trauringe aller Art zum Verkauf bereit. Hier findet man über Hals- und Armketten, Ringen und Ohrringen, alles was das Herz begehrt, über Diamantenschmuck bis hin zu Edelstahlschmuck, auch kombiniert mit verschiedenen Materialien. Sehr begehrt ist das sogenannte Sammelsystem von Charlotte, mit diesem man aus einzelnen Elementen seinen individuellen Schmuck zusammenstellen kann. „Wir sind bemüht, die Kundenwünsche vollstens umzusetzen. Eine gute Kundenberatung steht bei uns an erster Stelle.“ Lobend erwähnt Pitrov ebenfalls die Kompetenz und Freundlichkeit ihrer vier Mitarbeiter. „Es ist einfach eine

nette Atmosphäre bei uns“, lächelt sie. Das Highlight momentan sind die „Engelsrufer“, Klangkugeln in neun verschiedenen Farben und drei Größen erhältlich, wobei jede Farbe ihre eigene Bedeutung habe und jederzeit auswechselbar sei.

Das zarte Klingen rufe die Schutzengel an unsere Seite, damit sie uns vor allen Gefahren behüten können, heißt es in der Beschreibung. Aber auch das umfangreiche Schmuck- und Uhrensegment lässt keine Wünsche offen – und auch für

Sonderwünsche hat man bei Pitrov immer ein offenes Ohr. So gehören extralange Armbänder oder auch Reparaturen einfach dazu. www.juwelier-pitrov.de


5. Jahrgang – Nr. 06 – 04.02.2013 – www.pfalz-echo.de – Telefon: 0 72 75 / 98 56 0

Gemeinsam stark

h Handwerkelircvice perfekter St aus Qualitä P rinzip

Dr. Thomas Gebhart im Gespräch mit Jugendlichen ■ RHEINZABERN Anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar besuchte MdL Dr. Thomas Gebhart die Klasse 10a der IGS/Realschule plus Rheinzabern, um mit den Schülern und Lehrer Gerhard Beil ins Gespräch zu kommen. Der Abgeordnete erzählte von einem Besuch im Vernichtungslager Auschwitz, als dessen Resümee gilt: Auch wenn heutigen Generationen kein Vorwurf gemacht werden kann, so kann dennoch niemand sagen, dass es ihn nichts anginge. Warum wählten so viele Deutsche die Nazis? Die Weimarer Republik war eine Republik ohne Republikaner, sie hatte nicht die Kraft zur Lösung der riesigen Fragen wie Reparationen, Kriegsinvaliden, Inflation, Weltwirtschaftskrise, Rekordarbeitslosigkeit. Gerade der jüngst gefeierte deutsch-französische Freundschaftsvertrag half sehr, die Spannungen zwischen den ehemaligen „Erbfeinden“ Deutschland und Frankreich zu beseitigen. Legendär ist de Gaulles gefeierte Rede an die deutsche Jugend. Gebhart bezeichnete die europäische Gemeinschaft als Glücksfall, gerade

Schubertstr. 21 76756 Bellheim Tel. 07272-8614 Fax 07272-71280

Verkauf und Reparatur von Elektro-Groß- und Kleingeräten Installation von Neubau und Altbausanierung

www.elektro-settelmeier.de

Wein & Kultur Weinwanderung mit Weinprobe

Bunt gemischt: Schüler aus verschiedensten Ländern diskutierten bei der Soizailkundestunde mit.

in der Südpfalz. Er bekannte sich aber auch zur Hilfe für Griechenland, wo heute Familien mit einem Tagesbudget von fünf Euro auskommen müssen, was ein griechischer Schüler mitteilte. Im Gespräch kam man auch bald auf die heterogene Zusammensetzung der Klasse zu

sprechen, wo Jugendliche mit deutschen, französischen, armenischen, italienischen, griechischen und türkischen Wurzeln friedlich zusammen leben. Der Umgang miteinander wird erleichtert, weil sich viele zusätzlich in Vereinen engagieren und integrieren können. Auch die Konkurrenz um

-Foto: privat

einen Arbeitsplatz scheint keine Rolle zu spielen, was zusätzlich die Toleranz erhöht. Sein Appell an die jungen Leute, sich zu engagieren, begründete er u.a. damit, dass die meisten Gesetze, die gemacht werden, die Zukunft der heutigen Jugend beträfen. (per)

■ SCHAIDT Der Pfälzerwaldverein wandert am Sonntag, 17. Februar, ab der Bahnhaltestelle Schweighofen nach Schweigen zum Weingut Brunck. Abfahrt mit dem Zug um 10.13 Uhr, Treffen 10 Uhr an der Bahnhaltestelle Schaidt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen einer Weinprobe, Kaffee und Kuchen wird wieder zurück nach Schweighofen zur Rückfahrt mit der Bahn gewandert. Wegen dem gemeinsamen Mittagessen und anschließender Weinprobe wird um Anmeldung bis 10. Februar gebeten. (per) Anmeldung bei Günther Rinck, 06340-772, E-Mail: grinck@pwv-schaidt.de oder bei Wanderführer Theo Nist, 06340-8664.

Wanne raus! Begehbare Dusche rein! Mit uns ganz einfach!

76877 Offenbach Franz-Matt-Straße 8 Tel. 06348.610145 www.badsanierung-lenz.de

0

0 72 75 / 950 2 Die 10a bei der Diskussion mit Dr. Thomas Gebhart.

Besuchen Sie uns: www.facebook.com/ pfalz.echo

Kandel - Saarstraße 6

-Foto: privat

Auf zum Vorverkauf

Närrisches Kinderfasching ■ BÜCHELBERG Die Crazy people veranstalten am Sonntag, 10. Februar, ihre alljährliche Kinderfaschingsparty. Die Feier beginnt um 14 Uhr im Rathaus in Büchelberg. Eingeladen sind alle Kinder bis 12 Jahre. Enden wird die Party gegen 18 Uhr. Für das leibliche Wohl ist wieder gesorgt. (per)

Sauber. Preiswert. Perfekt.

Termin für die Rock-Classic- & Oldie-Night steht fest ■ WÖRTH Der Termin für die 16. Wörther Rock-Classic- & OldieNight steht fest: Die Party steigt am Samstag, 16. März, um 20 Uhr in der Bienwaldhalle Wörth. Auf die Bühne kommen bei dieser Veranstaltung wieder drei Bands, die gute Live-Musik und beste Feierlaune garantieren: Den Abend eröffnen die Memories, die nach dreijähriger Pause in Bestform in die Bienwaldhalle zurückkehren und mit ihren Hits der 60er und 70er Jahre die Tanzfläche von Anfang an füllen wollen. Auch bei ihrem zweiten Auftritt im weiteren Verlauf des Abends wollen die Memories den Gästen die Il-

lusion vermitteln, Beatles, Beach Boys, Bee Gees und die anderen Größen dieser Zeit sind zu Gast in der Bienwaldhalle. Ganz neu in Wörth ist eine Band, die am 16. März ebenfalls für zwei Auftritte die Bühne betreten wird: Die Gruppe Rock‘s Off aus der Umgebung von Heilbronn. Mit einem Sänger und zwei Sängerinnen sowie der dazu passenden Rockformation (zwei Gitarren, Keyboards, Bass und Schlagzeug) wollen die Musiker in der Bienwaldhalle ganz neue Saiten anschlagen. Abgerundet wird das Ganze durch die Auftritte von Anti

Tank Gun, die im Jahr 2013 ihr 45. Bühnenjubiläum feiern werden. Der Classic-Rock von Anti Tank Gun soll laut Band die Besucher in ihren Bann schlagen und die Tanzfläche überfüllen. Der Kartenvorverkauf beginnt am 16. Februar in den bekannten Vorverkaufsstellen. Informationen auch unter www.handball-woerth.de. Der Kartenverkauf an volljährige Mitglieder der Handballabteilung ist am Sonntag, 3. Februar beim Heimspiel der ersten Herrenmannschaft gegen den TSV Iggelheim. Kartenverkauf von 17 bis 19 Uhr. Spielbeginn ist um 18 Uhr in der Bienwaldhalle. (per)

Rock‘s Off ist einer der drei Acts bei der Wörther Oldie-Night.

-Foto: Veranstalter

SENSATIONELLER POLSTER KNALLER

r Superlative de kt ar m ch fa er lst Po r he ru rls Ka r De uft! 449,Jetzt ist klar wo man gute Polster ka

Hocker, mit Ausziehfunktion

GRATIS

rundum verstellbare Kopfstütze

IN VIELEN VERSCHIEDENEN LEDERFARBEN ERHÄLTLICH!

POLSTER KNALLER

Rundecke, Bezug echt Leder, best. aus: Sofa 2,5-sitzig mit Rückenverstellung Armteil links, Kombielement 1,5-sitzig mit Rückenverstellung und Anstellhocker rechts. Ohne Hocker, Kissen u. Sessel.

1875,-

Die Attraktion in Knielingen: S5 Straßenbahn-Haltestelle Herweghstraße. Direkt vor dem Eingang!

Rundecke, echt Leder

76187 Karlsruhe-Knielingen Saarlandstr. 81 Tel.: 07 21/920 999 52

POLSTERMÖBEL-GROSSAUSWAHL + KOMPETENTE FACHBERATUNG!


Pfalz-Echo – Vor Ort

Seite 8

06 - 04.02.2013

Leiterin der VHS Neupotz verabschiedet

Senioren & Freizeit Närrisches Seniorentanzcafe

Nachfolgerin Andrea Kalesse einstimmig ins Amt gewählt

Der Amtswechsel wurde im Haus „Leben am Strom“ gefeiert.

Anzeigensonderveröffentlichung Anzeigensonderveröff entlichung

H A A R STYLING W NEUES VERWANDELT! E R K 07272-8959 tock Marina S en 21 g r Neun Mo abern einz 76764 Rh

FRIS R J UT TA P RO K SC H A

HAARE GUT - ALLES GUT

Trifelsstr. 11 76751 Jockgrim Tel. 07271-1320198

Bücherei und Volkshochschule hervor. Katharina Schloß, die gleichzeitig Leiterin der Volkshochschule und Leiterin der Gemeindebücherei Neupotz war, erreichte dadurch wechselseitig die Zielgruppe der jeweils anderen Einrichtung. Ebenfalls Dankesworte sprach der Bür-

Närrisches Kinderfasching ■ WÖRTH Unter dem Motto „Wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen“ findet der diesjährige Kinderfasching am Sonntag, 10. Februar, 14.11 Uhr, in der Bienwaldhalle statt. Die Kinder erwartet ein buntes, abwechslungsreiches Programm: Kinderbar, Hüpfburg, Kinderschminken, Malecke, Kostümwettbewerb, Showtänze der ersten Garde und von Dance A-TakK aus Leimersheim, Kinderanimation, Musik von DJ Feuerstein, Pommes, Currywurst, Popcorn und für Mama und Papa eine kleine Cocktailbar, Kaffee und Kuchen. (per) Mehr Informationen unter www.altrhein-narren.de.

Kreisverwaltung Öffnungszeiten an Faschingsdienstag ■ GERMERSHEIM/KANDEL Am Faschingsdienstag, 12. Februar, hat die Kreisverwaltung Germersheim mit allen Außenstellen (inklusive der Zulassungsstelle in Kandel) vormittags bis 12 Uhr geöffnet, nachmittags ist geschlossen. (red)

Ihr Haar in Profihänden. Unübersehbar schick

Stilecht und Futuresk

Die neuen Wintertrends

Anders und besonders sind die neuen Herbst-Winter-Looks und wecken so zielsicher unsere Aufmerksamkeit. Die Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV ) zeigt Frisuren für alle, die Wert auf Qualität und modischen Lifestyle legen. Die perfekte Kombination aus technischer Perfektion und unübersehbarem Chic. Fazit: Wer schön sein will, muss ... zum Friseur! Was macht einen Look wirklich perfekt? Das gewisse Etwas natürlich. Und seine Wandelbarkeit. Wie das aussieht, zeigt die neue Trendkollektion Herbst/Winter 2012/2013 des Zentralverbandes. Kontrastive Effekte und progressive Stylings gehören zu den charakteristischen Merkmalen der neuen Looks. Die ZV-Modemacher haben besonderen Wert darauf gelegt, die vielfältigen Ansprüche an moderne Frisuren optimal zu erfüllen. Herausgekommen ist eine feine Auswahl hochwertiger Trends, die Dank ausgefeilter Techniken so chic und zugleich so variabel sind, dass sie in jeder Situation das Beste aus uns machen. Looks mit maximalem Fashion-Faktor, die garantiert nicht übersehen werden. Rote Lockenpracht gilt seit jeher als Sinnbild weiblicher Verführungskraft. Doch das Schönheitsideal ist von Natur aus selten. Mit ihrem modischen Comeback schafft die permanente Umformung hier professionelle Abhilfe. Ausgangsbasis ist ein runder, gleichmäßig durchgestufter Schnitt, der zur Stirnpartie in einer U-Form ausläuft. Die Verwendung diverser Wicklerstärken lässt eine aufgerissene und wilde Textur für einen voluminösen, ungebändigten Look entstehen. In Kombination mit einem flammenden Kupferrot wird daraus definitiv der heißeste Trend für die kommende Herbst/

Wir suchen Verstärkung: Eine/n Friseur/in mit Berufserfahrung als Teilzeitkraft - ab sofort.

Salon Petra Trifelsstraße 4

Inh. Selma Karaismailoglu

Südwestdeutsche Meisterin und Deutsche Meisterin CAT

germeister der Verbandsgemeinde Jockgrim, Uwe Schwind, der Schloß menschliche und kompetente Zusammenarbeit bescheinigte. Die Wertschätzung der Volkshochschule im Bereich der Verbandsgemeinde Jockgrim ließe sich daran erkennen, dass jede Ortsgemeinde ihre eigene Weiterbildungseinrich-

76751 Jockgrim Tel.: 07271 / 51196 www.salon-petra-jockgrim.de

Das sind die Lieblingslooks der Saison

Mit Spannung wurde auf den Ausgang des Online-Ratings zur aktuellen Herbst-Winter-Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) gewartet. Das Ergebnis ist ein schönes Kompliment an die ZVModemacher. Zwei Trends sind die Shootingstars des Modewinters: Futuresk – so könnte man diesen Trend nennen: Das Geheimnis dieses einzigartigen Cuts liegt in radikal unterschnittenen Seitenpartien und dem gleichmäßig gestuften Deckhaar, das zur Stirn hin an Länge zunimmt. Ein spannender Kontrast, der durch den ultrakurzen Pony und auch die Farbkomposition verstärkt wird. Das leuchtende Braun-Rot wird zu den Spitzen hin heller, während die Haar-Partie im Stirnbereich eine dunklere Nuance erhält. Nicht minder beliebt war der Look, den der ZV „stilecht“ taufte (Bild H1): Die Dandys der Neuzeit dürfen sich über diesen stilvollen

Hautsache rot – das ist die Devise bei den Damen.

Wintersaison. Stylingvariante: Über eine Rundbürste glatt ausgeföhnt beweist die moderne Umformung ihre modischen Qualitäten. Dabei wird der Ansatz mit Stand versehen, während die Spitzen nach außen gezogen werden. Ein glamouröser Style für den filmreifen Auftritt. Was auffällt an den neuen Männerlooks - dass sie keine Regeln kennen. Akkuratesse ist zwar beim Schneiden der einzelnen Partien erwünscht, aber das Gesamtergebnis darf und soll unorthodox, innovativ und individuell anmuten. So wie bei diesem sportiven Shortcut, bei dem das leicht ge-

Hauptstr. 68 • KANDEL • 0 72 75 -12 69

■ NEUPOTZ Nach vier Jahren als Leiterin der Volkshochschule Neupotz wurde Katharina Schloß in einer kleinen Feierstunde in Neupotz im Haus „Leben am Strom“ verabschiedet. Ortsbürgermeister Emil Heid eröffnete die Verabschiedung und hob in seiner Rede vor allem den Synergieeffekt zwischen

-Foto: privat

tung habe. In Vertretung des Landrates Dr. Fritz Brechtel, Vorsitzender der Kreisvolkshochschule Germersheim, dankte Rainer Schaust (Fachbereichsleiter Schulen und Bildung) Schloß herzlich und überreichte ihr ein Buchpräsent. Karin Träber, Leiterin der Kreisvolkshochschule Germersheim, würdigte in ihrer Ansprache die Arbeit von Katharina Schloß. Sie betonte, dass anhand belegbarer Zahlen das Angebot der VHS Neupotz innerhalb dieser vier Jahre gestiegen sei und mittlerweile Stressbewältigungs- und Kreativkurse fester Bestandteil des Weiterbildungsangebotes in der Gemeinde Neupotz seien. Gleichzeitig wurde Andrea Kalesse als neue Leiterin in ihr Amt als Leiterin der örtlichen Volkshochschule Neupotz eingeführt. Sie war vom Gemeinderat Neupotz vor einigen Wochen einstimmig in dieses Amt gewählt worden und erhielt nun aus den Händen von Rainer Schaust die Bestellungsurkunde. Er wünschte ihr für ihre neue Aufgabe viel Erfolg und sei sich sicher, dass die Arbeit in der Volkshochschule Neupotz weiterhin erfolgreich sein werde. (per)

■ LANDAU „Tanzen verbindet“ – das ist das Motto, unter dem sich die „Senioren mit Schwung“ an jedem zweiten Sonntag im Monat im Kesselhaus Landau treffen können. Das nächste Seniorentanzcafé findet am Sonntag, 10. Januar, von 15 Uhr bis 18 Uhr statt und steht dieses Mal im Zeichen des närrischen Treibens. Beigeordneter Rudi Klemm begrüßt gegen 15.30 Uhr die Garde des Prinzen, die „Bachstelzen“ und die „Häschengarde“ des Godramsteiner Karnevalvereins. Musikalisch begleitet wird der Nachmittag mit Live-Musik, die zum Tanzen, Schunkeln und Mitsingen anregt. (per)

-Foto: Michael Petersohn

pointete Deckhaar mit den stark und sehr hoch unterschnittenen Seiten-Konturen überlappt. Der stärker durchgepointete, extrem kurze Pony ist bewusst schräg geschnitten und verleiht dem Look einmal mehr eine äußerst markante Note. Die ungebändigte Struktur lässt den Cut - der auch Daniel Craig alias James Bond adelt - ungemein männlich wirken und erlaubt auch extravagante Stylings. Besonders hip: mit windschief aufgestellter Oberkopfpartie, die einen prägnanten Kontrast zu den kurzen, anliegenden Seitenpartien bildet. (per)

Radikale Seitenpartien – das kennzeichnet den futuresken Stil. -Foto: M. Petersohn

Hauptstr. 68

Stilecht – für die Dandys der Neuzeit. -Foto: Michael Petersohn

Look freuen. Basis dafür ist das längere Deckhaar, das - gründlich gesoftet - ohne sichtbaren Anschluss über den weichen, ringsum kürzeren Undercut fällt. Für ein lebendiges und voluminöses Finish sorgen ein geföhnter Ansatz und Mattprodukte. Die Farbveredelung in mattem Braun betont die softe und sehr elegante Optik. (Zustimmung: 76 Prozent sagen: Gefällt mir!) Kreative Schnitte, kontrastive Effekte und kunstvolle Stylings gehören zu den Markenzeichen der ZV-Modelinie Herbst/Winter 2012/2013. Das kommt auch bei den Besuchern der ZV-Modewebseiten www.friseur-trendlooks.de bestens an. Mit über 3.600 Stimmen wurde im aktuellen FrisurenRating für persönlichen Favoriten gestimmt und damit nicht nur ein hohes Interesse, sondern auch eine erfreuliche Zustimmung für die Arbeit der ZV-Modemacher dokumentiert. (per)

76870 Kandel

Tel: 0 72 75 / 98 59 511


Pfalz-Echo – Vor Ort

06 - 04.02.2013

Seite 9

Neupotzer sind Ringtennismeister

WIR SUCHEN SIE! Zeitungsausträger

Erste Kreismeisterschaft Germersheim in Kandel ausgetragen

für das Pfalz Echo

insbesondere für die Ortschaften Hagenbach, Neuburg

Melden Sie sich bei uns!

E-Mail: diegefairten@web.de

Tel: 07275 / 9 14 98 90

DIE GEFaIRTEN WIR TRAGEN ALLES!

Ein weiteres Turnier findet in diesem Jahr in Herxheim statt.

Hochspannung beim Ringtennis.

■ KANDEL Am Dienstag, 29. Januar, war es soweit: Die erste Ringtennis-Kreismeisterschaft des Kreises Germersheim fand statt. Die Grundschulen aus Freckenfeld, Hördt, Kandel, Neupotz, Rheinzabern und Rülzheim schickten jeweils zwei Teams ins Rennen um den nagelneuen Wanderpokal des Landrates Dr. Fritz Brechtel. Die Grundschule Herxheim stellte vier Kinder aus der vierten

-Foto: privat

Klassenstufe als neutrale Schiedsrichter ab, die ihre Sache hervorragend meisterten. In Dreiergruppen wurde die Vorrunde ausgespielt. Die beiden Schulen aus Neupotz und Kandel konnten sich alle vier Gruppensiege sichern und waren somit vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Die weiteren vier Plätze wurden in einem „Play-Off“-Modus zwischen den Gruppenzweiten

und -dritten ermittelt. Bereits zu diesem Zeitpunkt entwickelten sich extrem spannende und sehr hochklassige Partien. Hördt II, Rheinzabern I und beide Teams der Grundschule Freckenfeld konnten so das Viertelfinale erreichen. Nun gestalteten sich die Spiele noch enger und ein Spiel musste sogar in der Verlängerung entschieden werden. Letztendlich zogen Kandel I, Hördt II und beide Mannschaften aus Neupotz ins hart umkämpfte Halbfinale ein. Hier setzten sich nach tollen Begegnungen Hördt II und Neupotz I durch und erreichten mit der lautstarken Unterstützung ihrer Mitschüler das Finale. Zuvor traten im Spiel

Vertriebs-GbR

-Foto: privat

um Platz 3 noch Neupotz II und Kandel I an. Auch dieses Spiel fand seinen Sieger erst nach einer hochklassigen Partie und einer spannenden Verlängerung. Letztendlich gewann das Team Kandel I mit 3:2. Im Finale konnte sich das Team aus Neupotz mit 3:1 durchsetzen und nahm stolz Turniersieg und Wanderpokal mit nach Hause. Zusätzlich zum Wanderpokal und den zahlreichen Sachpreisen für alle teilnehmenden Mannschaften konnten sich die Grundschulen aus Kandel (3. Platz), Hördt (2. Platz) und Neupotz (1. Platz) jeweils einen Startplatz für den Ringtennis-Cup 2013 in Herxheim sichern. (per)

Kinder & Jugend

Kinderbetreuung in den Osterferien ■ LANDAU Tiere beobachten und hautnah erleben – an jedem Tag der Kinderferienwoche in den osterferien (20. März bis 5. April) stehen andere Zootiere auf dem Programm. Dabei erfahren die Kinder nicht nur Interessantes über die großen und kleinen Zoobewohner, sondern auch, was sie selbst zum Schutz der Tiere beitragen können. Alle Kinder erhalten zudem die Möglichkeit, einmal einen Blick hinter die Kulissen des Zoos zu werfen: Was fressen die Zootiere? Wie wird

das Futter in der Futterküche zubereitet? Wie sieht ein Tiergehege von innen aus? Wie bürstet man Ziegen? Auch das macht ganz viel Spaß: Mikroskopieren, Modellieren mit Ton, Spielen und Basteln. Am Ende jeder Woche erhalten die Teilnehmer ein „Tierforscherdiplom“. Die Teilnahme kann sich auch auf nur eine Woche beschränken. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich bei der Zooverwaltung: 06341-137010 und -137002. (per/ Foto: Zoo Landau)

Effizienzhaus auf dem Gelände der Landesgartenschau

Energie Südwest möchte ein Modellgebäude für energieeffizientes Bauen realisieren ■ LANDAU Zu einem Pressegespräch, lud dieser Tage die EnergieSüdwest in Landau. Hierbei stellte der Aufsichtsratsvorsitzende der EnergieSüdwest AG und Bürgermeister der Stadt Landau, Thomas Hirsch zusammen mit Dr. Thomas Waßmuth, Vorstand der Energie Südwest AG, Antonio Wehnl, Geschäftsführer der Luwoge Consult, Gunther Bayer vom Architekturbüro Bayer & Strobel, sowie Bernhard Mertel, Geschäftsführer der EnergieSüdwest Projektentwicklungs GmbH, das Projekt „Effizienzhaus Südwest – Neues Wohnen im Wohnpark am Ebenberg“, vor. Wie Bürgermeister Hirsch erklärte, entstand bereits mit dem Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau in Landau die Idee, auf dem Gelände durch die EnergieSüdwest AG ein Modellge-

bäude für energieeffizientes Bauen zu realisieren. Zusammen mit der Luwoge Consult GmbH, „einem namhaften Partner“, so Hirsch, wurde ein Konzept entwickelt, das energieeffizientes Wohnen möglich macht und auch dem städtebaulichen Kontext gerecht wird. Mit dem Projekt möchte die EnergieSüdwest aufzeigen, was im Bereich des Wohnungsbaus möglich ist und in Zukunft Standard sein wird. Dann soll innovatives, energieeffizientes Wohnen mit einer modernen städtebaulichen Architektur harmonieren. Die Nachhaltigkeit und Effizienz des Gebäudes wird durch Erdwärmekollektoren erreicht, die die Vortemperierung der zugeführten Frischluft ermöglichen. Mit dieser Technik wird die Luft im Sommer gekühlt, und im Winter erwärmt.

Die Verantwortlichen bei der Vorstellung des Projekts.

-Foto: tom

Kinder können ihre Ferien in der Zooschule verbringen.

So soll das Effizienzhaus Südwest aussehen.

Geothermie deckt in der Heizperiode den notwendigen Restwärmebedarf ab. Photovoltaik-Anlagen sollen elektrischen Strom liefern, von dem durch Einsatz modernster Batterietechnologie fünfzig Prozent direkt im Haus genutzt werden kann. Im Gebäude selbst gibt es fünf Wohneinheiten. Verschiedene Varianten werden angeboten. Von der Wohnung mit einer Größe von 65 Quadratmetern, über die 180 Quadratmeter große Maisonette, bis hin zur Penthouse-Wohnung findet man verschiedene Möglichkeiten. Jede Einheit hat einen eigenen

-Grafik: privat

Außenbereich der einen weitläufigen Blick über das Parkgelände ermöglicht. Wichtig war es den Planern energetische Aspekte in hochwertige Architektur zu integrieren. Baubeginn der Maßnahme ist im Frühjahr/Sommer 2013. Ende 2014 sollen die Wohnungen dann bezugsfertig sein. Während der Landesgartenschau steht das Gebäude den Besuchern zur Besichtigung offen. (tom) Auskunft erhalten interessierte Bürger bei der EnergieSüdwest, unter der Rufnummer 063412890.

DLRG Landau e. V. Trainieren im Winter für den Ernstfall im Sommer ■ LANDAU Auch über 0die Wintermonate rüsten sich die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) für Ihre Bewachungsaufgaben in der kommenden Sommersaison An drei Tagen (montags, mittwochs, freitags) trainieren unterschiedliche Gruppen der DLRG Landau. Das Kleinkinder-Schwimmtraining findet nachmittags statt, Jugendliche trainieren für das Deutsche Jugendschwimmabzeichen am Vorabend. In den Abendstunden ab 18 Uhr wird im Rahmen des Rettungsschwimm-Trainings immer wieder der Ernstfall geübt und sich auch auf die kommenden Wachdienst-Einsätze in Schwimmbädern bzw. am Wachgewässer in Lingenfeld / Mechtersheim vorbereitet. Hinzu kommen Kurse für das Deutsche Schnorchel-Tauch-Abzeichen sowie Trainingseinheiten mit der ABC-Ausrüstung (Taucherbrille, Schnorchel und Flossen). Für die Ausbildung stehen dem Technischen Leiter Ausbildung der DLRG Landau Simon Nichterlein zahlreiche engagierte Übungsleiter und Ausbildungshelfer zur Verfügung. Für Auskünfte steht der Fit für den Rettungseinsatz im Verein unter 06323-9374283, info@dlrg-landau.de zur Verfügung. (per) Sommer: Die Schwimmer der DLRG. -Foto: privat

-Foto: Zoo Landau


Pfalz-Echo 06/2013