Page 14

Qualität wächst UNTERNEHMERISCHE VERANTWORTUNG

Hochbehälter Lustbühel Die Bevölkerungszahlen rund um den Lustbühel steigen. Aufgrund des geringen Speicherinhalts des vorhandenen Hochbehälters in Hart mit 200 m3 errichtete die Graz Wasserwirtschaft in Lustbühel einen neuen, modernen Behälter mit 1.200 m3 Speicherinhalt und erneuerte das Versorgungsnetz. Damit können ab Mitte 2019 Teile der Bezirke St. Peter, Waltendorf und Ragnitz besser versorgt werden. Investitionen für die Zukunft Die Graz Linien investierten rund 10 Mio. Euro in das Sanieren von Straßenbahngleisen und den Fahrleitungsbau. Rund 2,6 Mio. Euro flossen in das Adaptieren von Straßenbahnen und 9,8 Mio. Euro in den Kauf von neuen Linienbussen. Rund 0,8 Mio. Euro betreffen die Fahrgastinformationssysteme und 3,2 Mio. Euro sonstige Investitionen.

KUNDINNEN UND KUNDEN IM FOKUS

Die Graz Wasserwirtschaft investierte rund 6,5 Mio. Euro ins Wasserrohr- und Anschlussleitungsnetz mit Hydranten, 1,85 Mio. Euro in das neue Materiallager, 1,8 Mio. Euro in den neuen Hochbehälter Lustbühel und 1 Mio. Euro in den Fuhrpark. Die Graz Abfallwirtschaft investierte rund 0,6 Mio. Euro in Arbeitsmaschinen, 1,3 Mio. Euro in Fahrzeuge zur Abfallentsorgung und 0,3 Mio. Euro in eine Behälterwaschanlage. 0,7 Mio. Euro betreffen den Masterplan Sturzgasse – Recycling Center Neu. Der Graz Stadtraum kaufte Fahrzeuge, Arbeitsmaschinen und Zubehör um rund 1,8 Mio. Euro. Eine Stützpunktübernahme im Bereich Grünraum kostete rund 0,7 Mio. Euro. In Spielgeräte für Spielplätze investierte der Spartenbereich 0,1 Mio. Euro, in neue Papierkörbe 0,2 Mio. Euro. Das Werbeunternehmen Ankünder investierte rund 0,35 Mio. Euro in Werbeflächen.

G4–EC7

Investitionen [T€] 2016–2018 2016

2017

2018

44.539,9

55.388,5

48.718,6

Ankünder

581,6

986,1

451,9

Flughafen

1.104,3

2.949,2

1.053,0

Freizeit

198,3

189,7

256,8

Schöckl

58,9

41,2

89,9

879,8

256,7

323,9

1.116,9

1.197,7

1.059,2

Dienstleistungsbereiche Holding GRaz

Holding Graz*

Bestattung

Citycom

UNSER STRATEGISCHER ANSATZ

Der Flughafen Graz errichtete einen Wagenwaschplatz um rund 0,26 Mio. Euro. Je 0,13 Mio. Euro wurden in Notstromaggregate und in Passagiertreppen und 0,17 Mio. Euro in Sicherheits- und Kontrollanlagen investiert. Die Planungskosten für eine neue Gepäckröntgenanlage betrugen rund 0,07 Mio. Euro. Die Bestattung Graz investierte je rund 0,12 Mio. Euro in die Ausmauerung des Kremationsofens I und in 3 neue Bestattungsfahrzeuge. Die Freizeit Graz modernisierte das Wellness Areal SPA zur Sonne um rund 0,2 Mio. Euro. Die Citycom bewirtschaftet das im Eigentum der Holding Graz stehende Glasfasernetz einschließlich Smart Meter-Anbindungen. In dieses investierte die Holding Graz rund 2,6 Mio. Euro. Die Citycom investierte 1,1 Mio. Euro, davon 0,93 Mio. Euro in Anschlüsse für Kundinnen und Kunden und in aktive Infrastruktur.

Ein qualitätsvolles Dienstleistungsmanagement für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt steht für die Holding Graz im Vordergrund. Mit dem breiten Angebot an Dienstleistungen und Produkten trägt das Unternehmen entscheidend dazu bei, dass sich die Stadt nachhaltig ökologisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich entwickelt und die Lebensqualität weiter verbessert und gesichert wird. Das attraktive Dienstleistungsangebot der Holding Graz lebt von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, vom Fahrpersonal der Graz Linien über das Personal in den Freizeitanlagen bis hin zu den Reinigungsteams der Sparte Infrastruktur & Energie. Der ständige Dialog mit den Grazerinnen und Grazern ist der Holding Graz wichtig, sei es im persönlichen Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Servicestellen oder bei Veranstaltungen, aber auch vermehrt über digitale Medien. 2016 hat die Holding Graz das Projekt „Graz verständlich“ gestartet. Damit reagiert sie auf das geänderte Leseverhalten und erreicht Kundinnen und Kunden mit ihren unterschiedlichen Sprachniveaus. Gemeinsam mit dem Managementbereich Marketing werden Vertriebs- und Kommunikationskanäle erschlossen, um die Menschen noch besser zu erreichen und ihnen das Leben in der Stadt so angenehm wie möglich zu machen. Wir setzen uns folgende Ziele • Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden erhalten bzw. steigern • Qualität der Serviceleistungen steigern • Neue Vertriebs- und Kommunikationskanäle erschließen • Nachhaltige Angebote für alle Grazerinnen und Grazer schaffen, die vor allem einen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz leisten

AUSGEWÄHLTE PROJEKTE UND MASSNAHMEN GrazMobil App Im Rahmen des Projektes GrazMobil bieten die Graz Linien ihren Fahrgästen seit Juli 2018 eine innovative Mobilitätsplattform als GrazMobil App an. Mit der App können die Fahrgäste Stunden-, 24 Stunden-, Wochen- und Monatskarten, 3 Tages-Tickets und das Freizeit Ticket der Zone 101 bequem über ihr Smartphone erwerben. Die App wird auch zahlreiche Services wie Ticketanzeige, Echtzeitauskunft über die voraussichtlichen Abfahrtszeiten sowie Informationen über Preise und Betriebsstörungen bieten. Von Juli bis Dezember 2018 verzeichneten die Graz Linien 7.400 Downloads und rund 11.000 verkaufte Tickets. 2019 ist geplant, über die GrazMobil App zusätzlich den Kauf von Halbjahres- und Jahreskarten anzubieten. Ziel ist auch, das Ticketangebot auf das gesamte steirische Verbundgebiet auszuweiten. Jahreskarte und Jobticket Jede Grazerin und jeder Grazer mit Hauptwohnsitz in Graz kann die verbilligte Jahreskarte Graz kaufen. Damit wollten die Stadt Graz und die Holding Graz im Jahr 2015 einen Anreiz zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel schaffen. Mit Erfolg, denn seit damals zeigt sich ein wachsender Trend, die Öffis zu nutzen. 2018 verkauften die Graz Linien über 40.000 Stück Jahreskarten Graz und rund 8.200 Jobtickets und konnten damit bei beiden Kategorien die Verkaufszahlen steigern. Zu den Jobticket-Kundinnen und -Kunden zählen das LKH Universitätsklinikum, die Styria Media Group, die Energie Steiermark sowie Unternehmen im Haus Graz wie die Energie Graz, die GBG Gebäude und Baumanagement und das Werbeunternehmen Ankünder.

KUNDINNEN UND KUNDEN IM FOKUS

WESENTLICHE THEMEN • Beziehung zu Kundinnen und Kunden • Dienstleistungsqualität und -sicherheit • Erhöhen der Lebensqualität in der Stadt Graz

* Die Investitionen der Holding Graz betreffen die Investitionen der drei Sparten Mobilität & Freizeit, Infrastruktur & Energie und Management & Beteiligungen.

26 | Holding Graz Integrierter Bericht 2018

Holding Graz Integrierter Bericht 2018 | 27

Profile for Holding Graz

Holding Graz: Integrierter Bericht 2018 - Graz wächst  

Graz wächst. Das Geschäftsjahr 2018 des Konzerns Holding Graz in gedruckter Form.

Holding Graz: Integrierter Bericht 2018 - Graz wächst  

Graz wächst. Das Geschäftsjahr 2018 des Konzerns Holding Graz in gedruckter Form.