Page 1

125. JAHRGANG

FREITAG, 6. DEZEMBER 2013

Gemeindeblatt

NR. 49

Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,45

Götzis

Zu einem stimmungsvollen spätbarocken Kammerkonzert mit großem musikalischen Empfindungsreichtum und strahlenden Streicherklängen lädt der Orchesterverein Götzis. Sonntag, 8. Dezember 2013 Alte Kirche Götzis, 17 Uhr

Altach

Der Krippenbauverein lädt ­ ieses Wochenende zur d ­Krippenausstellung ein. Samstag, 7. 12.,13 bis 20 Uhr, Sonntag, 8. 12., 9 bis 18 Uhr, KOM Altach

Koblach Sonntag, 8. Dezember 2013, 13 – 19 Uhr

Christkindlemarkt am Schlossplatz

Hohenems

Der traditionelle Christkindlemarkt auf dem Hohenemser Schlossplatz findet diesen Sonntag statt. Über 30 Aussteller/innen, davon vier Gastronomiebetriebe, werden für einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt sorgen und präsentieren ein vielfältiges Warenangebot: Kunsthandwerk, Winterkleidung, Weihnachtsdekoration,

Modeschmuck, kulinarische Spezialitäten und Spielzeug. Für Kinder gibt es wieder ein nostalgisches Karussell und von 14 bis 17 Uhr die beliebten Kutschenfahrten. Sie können zudem Weihnachtsbriefe beim Nikolaus abgeben. Von 15.30 bis 16.30 Uhr singt der Chor Joy weihnachtliche Lieder. Sonntag, 8. Dezember 2013, 13 – 19 Uhr Schlossplatz Hohenems

Der Union Schützenverein lädt ein zum „Nikolausschießen“ Freitag, 6. 12., 17 – 22 Uhr, Samstag, 7. 12., 13 – 20 Uhr im Schützenheim Koblach

Mäder

Für die Nikolausfeier des Turnvereins Mäder wurde wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Musik, Tänze, akrobatische Übungen und der Versuch von 500 Saltos erwarten Sie. Samstag, 7. Dezember 2013, ab 14 Uhr, im J. J. Ender-Saal


Inhalt

6. Dezember 2013

Gemeindeblatt Nr.49

Allgemein

Seite   2

Hohenems

Seite   5

Götzis

Seite 17

Altach

Seite 29

Koblach

Seite 33

Mäder

Seite 37

Anzeigen

Seite 42

Kleinanzeigen

Seite 99

Impressum

Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130  Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger,  redaktion@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Sandra Nachbaur, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister ­DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt ­GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Egger, carmen.egger@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer,  Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Sandra Nachbaur, gemeinde­blatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Dietmar Walser

Kalender 50. Woche

Son­­nen-Aufgang 7.58 Uhr Son­­nen-Untergang 16.27 Uhr

Editorial Jazzbrunch und Christkindlemarkt Genießen Sie den kommenden Sonntag in Hohenems! Zunächst heißt es „Von Kuba bis zum Big Apple“ beim Jazzbrunch mit der Swing-Werk Big-Band. Der Löwensaal ist ab 10 Uhr bewirtet, Konzert ab 11 Uhr. Karten sind bei der Tourismus & Stadtmarketing GmbH und anderen Vorverkaufsstellen erhältlich. Anschließend startet um 13 Uhr der Christ­­kindlemarkt auf dem Schlossplatz. Neben der Möglichkeit hier Weihnachtseinkäufe zu tätigen, verwöhnen Hohen­ emser Gastronomen mit wärmenden Getränken – mit und ohne Alkohol – sowie mit kulinarischen Spezialitäten von Weihnachtsbratwurst über Raclette und Leberkäsesemmel bis zu Apfelküchle. Für die Kinder gibt es ein nostalgisches Karussell und von 14 bis 17 Uhr Kutschenfahrten. Außerdem können sie von 13.30 bis 15.30 Uhr ihre Weihnachtsbriefe, die sie schon zu Hause geschrieben haben, beim Nikolaus abgeben. Drei Wünsche werden bis Weihnachten erfüllt und die ersten 200 Kinder erhalten vom Nikolaus ein kleines Präsent. Von 15.30 bis 16.30 Uhr singt der Chor Joy. Parallel zum Markt findet in der Säger­ straße, im zukünftigen „Alte Zeiten Mu­­ seum“, ein Kunstverkauf statt und ab 17 Uhr spielt die Bürgermusik im Löwensaal. Gleichzeitig ist in der Pfarrkirche St. Konrad ein Benefizkonzert zu hören. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Klaus Gasser Geschäftsführer der Tourismus & Stadtmarketing GmbH Hohenems

S Montag, 9. 12. Valerie, Anastasia, Abel, Delphina D Dienstag, 10. 12. Herbert, Diethard, Sarah, Angelina D Mittwoch, 11. 12. Damasus, Daniel, Ida, David, Wilburg F Donnerstag, 12. 12. Johanna Fr. v. Ch., Hartmann, Amicus F Freitag, 13. 12. Luzia, Ottilie, Jodok, Edda, Otbert F Samstag, 14. 12. Johannes v. Kreuz, Konrad, Berthold G Sonntag, 15. 12. Christiane, Reinhold, Silva, Valerian

Das Wetter Wetterbesserung Die Kaltfront des Orkantiefs „Xaver“ erreicht Donnerstag­ nacht die Alpen und bringt am Kumma und in Hohenems bis in den Freitag hinein etwas Schnee oder Schneeregen. Die Temperaturen liegen dabei nur noch um 3 Grad. Am Wochenende steht bereits wieder das nächste Hoch in den Startlöchern und sorgt für Wetterberuhigung mit Hochnebel im Tal und viel Sonnenschein auf den Bergen. Nachts wird  es frostig, tagsüber liegen die Temperaturen meist bei 2 oder  3 Grad.

Der Mond Zunehmender Mond, über sich gehend. 6. bis 12. Dezember: Übungen/Massagen zur Regeneration und Kräftigung.  6. Dezember: ideal für Haut- und Nagelpflege. 9. und 10. Dezember: ideal für Fußreflexzonenmassage; Blumen gießen.

.


.

Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems

Samstag, 7. Dezember 2013 und Sonntag, 8. Dezember 2013 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 7. Dezember 2013, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 8. Dezember 2013, um 7.00 Uhr Dr. Reinhard Längle Ordination: Koblach, Werben 9 (neues Gemeindeamt),  Tel. 05523 62895, Privat: Tel. 0664 2048690 Sonntag, 8. Dezember 2013, um 7.00 Uhr, bis Montag, 9. Dezember 2013, um 7.00 Uhr Dr. Norbert Mayer Ordination: Götzis, Dr.-Alfons-Heinzle-Straße 41 (1. Stock), Tel. 05523 51122, Privat: 0664 4524555

Mittwoch, 11. Dezember 2013 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Donnerstag, 12. Dezember 2013 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Ordination geschlossen: Dr. Eduard Kraxner

am 6. Dezember 2013

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 5. Dezember 2013 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Freitag, 6. Dezember 2013 Dr. Erich Scheiderbauer Altach, Telefon 05576 72571 Montag, 9. Dezember 2013 Dr. Werner Feuerstein Altach, Tel. 05576 75050 oder 0664 9781071

Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Dienstag, 10. Dezember 2013 Dr. Norbert Mayer Götzis, Tel. 05523 51122 oder 0664 4524555

Werktagsbereitschaftsdienst

Mittwoch, 11. Dezember 2013 Dr. Erich Scheiderbauer Altach, Telefon 05576 72571

Hohenems

Der Dienst beginnt am Morgen um 7.00 Uhr und endet am Folgetag um 7.00 Uhr. Bei Nichterreichbarkeit ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeiten erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 6. Dezember 2013 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Montag, 9. Dezember 2013 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785 Dienstag, 10. Dezember 2013 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076

Donnerstag, 12. Dezember 2013 Dr. Wolfgang Payer Koblach, Telefon 05523 53880 oder 0650 5388001 Ordination geschlossen: MR Dr. Wilfried Müller

am 6. Dezember 2013

Zahnärztliche Notdienste Hohenems

Samstag, 7. Dezember 2013 bis Sonntag, 8. Dezember 2013 Alexander Kirner Schützenstraße 24 6850 Dornbirn Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.


Allgemein

6. Dezember 2013

3

Bezirk Feldkirch

Sicheres Vorarlberg

Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr

Lange waren sie von der Bildfläche verschwunden, nun tauchen sie vermehrt wieder auf, vor allem in Spielzeugform. Die Rede ist von Laserpointern, die in Kinderhänden zu einem nervenden und nicht ganz ungefährlichen Gegenstand werden können. Zwar verfügt das Auge über einen natürlichen Schutzmechanismus gegen Lichtreize. Dennoch kann eine auch nur kurzzeitige Blendung zu riskanten Situationen führen. Abgesehen davon stellen Spielereien mit einem Laserpointer für andere ein großes Ärgernis dar. Handelsübliche Laserpointer stehen in erster Linie als Zeigegeräte in Verwendung. Sie sind in vier Klassen eingeteilt. „Geprüfte Laserpointer der Klassen 1 und 2 richten an den Augen keinen Schaden an“, erklärt Dr. Markus Thaler, Laserschutzbeauftragter der Augenabteilung im LKH Feldkirch. Wer Geräte der Klassen 3 und 4 verwendet, muss über eine spezielle Ausbildung verfügen. Sie sind laut Thaler auch nicht legal im Handel zu erwerben.

Samstag, 7. November 2013 bis Sonntag, 8. Dezember 2013 Dr. Christine Tscharre-Zachhuber Frastanz, Beim Adler 2

Nähere Infos auf der Homepage: http://vlbg.zahnaerztekammer.at

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Laserpointer sind keine Spielzeuge

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 7. Dezember 2013, 8.00 Uhr bis Sonntag, 8. Dezember 2013, 8.00 Uhr: Nikolaus-Apotheke, Altach Messepark-Apotheke, Dornbirn Sonntag, 8. Dezember 2013, 8.00 Uhr bis Montag, 9. Dezember 2013, 8.00 Uhr Nikolaus-Apotheke, Altach Salvator-Apotheke, Dornbirn

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Sonntag, 8. Dezember 2013, von 8.00 bis 12.00 Uhr: KPV Altach, Tel. 0699 11818387

Tierärztlicher Notdienst

Allerdings werden im Internet Laserpointer aller Art angeboten. „Ungeprüfte Laserpointer sollte man keinesfalls benützen“, warnt der Bludenzer Augenfacharzt Dr. Martin Tschann. Denn sie können für das Auge auch in niederen Klassen ein Risiko sein. Vor dem gebündelten Licht schützt der sogenannte Lidschlussreflex. Dabei wird das Augenlid innerhalb von 0,25 Sekunden nach Auftreten des Reizes geschlossen. Bei Lasern bis Klasse 2 bewirkt dieser Reflex, dass es zu keiner Netzhautschädigung durch den Laserstrahl kommt, da die Bestrahlungszeit nur 0,25 Sekunden beträgt und die Leistung 1 Milliwatt nicht überschreitet. Wird der Lidschlussreflex jedoch unterdrückt oder funktioniert er nicht, kann es auch durch Laserpointer bis Klasse 2 zu Netzhautschädigungen kommen. Deshalb sollte und darf mit keinem Laserpointer in die Augen und das Gesicht von anderen Personen gezielt werden. „Laserpointer sind kein Spielzeug“, mahnt auch Ing. Franz Rein, Geschäftsführer von Sicheres Vorarlberg die Verantwortung der Eltern ein.

Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

.


.

Allgemein

6. Dezember 2013

Garten

Blüten im Haus Wenn sich die Natur mit ihrer Farbenpracht zur Ruhe begibt, erfreuen uns Farbtupfer und sattes Grün im Haus. Das Usambaraveilchen Die aus Ostafrika stammende Pflanze blüht nahezu das ganze Jahr, vorausgesetzt die Pflege stimmt. Das Usambaraveilchen bevorzugt einen halbschattigen Standort, mäßige Wärme von rund 18 bis 22 Grad und eine nicht zu trockene Raumluft. Die humose Erde, das Usambaraveilchen begnügt sich aber auch mit Blumenerde, wird gleichmäßig feucht gehalten. Gegossen wird mit weichem und insbesondere im Sommer mit nicht zu kaltem Wasser und niemals auf die Blätter. Gedüngt wird mäßig und nur in den Sommermonaten. Im Frühjahr wird die Pflanze umgetopft, wobei der Topf auch bei älteren Pflanzen den Durchmesser von elf Zentimetern nicht übersteigen soll. Sollte die Blühfreude des Usambaraveilchens kurzzeitig erlahmen, stellen wir die Pflanze etwas kühler und halten sie trockener. Usambaraveilchen können durch Kopfstecklinge problemlos vermehrt werden. Dazu schneidet man ein Blatt mit einem rund einen Zentimeter langen Stiel ab und steckt ihn in ein Sand-Torfmullgemisch, das feucht- und warmgehalten wird. Am besten, man stülpt ein Glas oder einen Plastikbeutel über den Topf. Nach rund vier Wochen bildet sich am Grund des Blattstiels ein kleines Pflänzchen, das in die Erde übersiedelt werden kann.

Die Buntnessel

Diese problemlose Pflanze gibt es bereits in vielen verschiedenen Züchtungen. Die schön gezeichneten Blätter erscheinen gelblich, rötlich, grünlich oder bräunlich. Die Blüten sind eher unscheinbar, sie sitzen an den Triebspitzen oberhalb der Blätter. Die Buntnessel ist eine der wenigen Pflanzen, die pralle Sonne verträgt, ideale Wachstumsbedingungen sind Wärme und ausreichend Luftfeuchtigkeit. Die Buntnessel wird regelmäßig feucht gehalten und im Sommer wöchentlich gedüngt. Wenn die farbigen Blätter grün werden, dann leidet die Pflanze an Lichtmangel oder sie wurde zu stark gedüngt. Ans Licht stellen, die grünen Blätter abschneiden und die Düngung reduzieren, sind geeignete Gegenmaßnahmen. Vermehrt wird die Buntnessel wie das Usambara­ veilchen durch Stecklinge.

Die Amaryllis

Die Amaryllis, wird sie richtig gepflegt, hält viele Jahre. Während der Blüte muss der Standort hell und warm sein, eine Erdmischung aus Torfmull, Sand und Komposterde sorgt für gutes Wachstum. Die Erde wird leicht feucht gehalten und während der Blütezeit am besten über den Untertopf gegossen. Nach der Blüte schneidet man den Stiel ab, die Blätter bleiben stehen. Von März bis Juli wird gegossen und in den Sommermonaten auch gedüngt. Ein heller, schattiger Platz auf der Terrasse sorgt für das notwendige Licht. Im August wird die Wasserzufuhr eingestellt, im Herbst das welke Laub geschnitten und die Zwiebel in einen kühlen Raum gebracht. Im November wird die Zwiebel in frische Erde gesetzt, wobei sie zur Hälfte aus der Erde ragen soll. Im Dezember wird die

4

Erde leicht angefeuchtet und der Topf warm und hell gestellt. Ist der Blütenstiel 10 Zentimeter lang, wird einmal pro Woche gegossen.

Der genügsame Gummibaum

Wirft der Gummibaum die Blätter ab, dann liegt dies oft daran, dass zu reichlich gegossen wurde. Der Gummibaum braucht nicht viel Wasser. Man gießt zwar ausgiebig, lässt die Erde aber bis zum nächsten Wässern austrocknen. Das kann im Winter gut und gern mitunter einige Wochen dauern. Gedüngt wird nur im Sommer zweimal pro Monat. Standortmäßig ist der Gummibaum sehr flexibel. Er mag es hell und verträgt sogar pralle Sonne. In dunkleren Nischen wächst er etwas langsamer. Ab Juni kann er auch im Halbschatten auf der Terrasse stehen.

Soziales

Ratgeber Ausführliche Informationen zu Angeboten im Sozialund Gesundheitsbereich in Vorarlberg finden Sie auf www.sozialinfo.or.at AA Anonyme Alkoholiker/in: Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwer es ist, zur Erkenntnis zu gelangen, Alkoholiker/in zu sein. Wenn du zweifelst und dir Sorgen über dein Trinken machst, wenn du jemals auch nur den Gedanken, den Wunsch gehegt hast, dir möge in dieser Hinsicht geholfen werden, dann bist du hier richtig. Kontakt: 19–22 Uhr, Tel. 0664/4888200. Die Fähre – Ihre kompetente Partnerin in Drogenfragen: ­ Hilfe und Beratung für Suchtmittelgefährdete und deren Ange­hörige. Montag–Freitag 9.30–12.30 Uhr, Dienstag und ­Donnerstag 15–19 Uhr, Telefon 05572/23113, E-Mail: connect@diefaehre.at, www.diefaehre.at Ehe- und Familienzentrum Dornbirn, Winkelgasse 3, Tel. 05572/32932 für Lebens- und Konfliktberatungen. Krankenpflegeverein Hohenems: Rat und Auskunft in Fragen der häuslichen Pflege, Tel. 05576/42431. pro mente Vorarlberg – Demenzsprechstunde: Angebote für Betroffene, pflegende Angehörige und Betreuende. Termine nach Vereinbarung: Tel. 05572/20110 (Mo bis Fr 10.30– 12.30 Uhr) www.demenzsprechstunde.at, beratungsstelle. dornbirn@promente-v.at Selbsthilfegruppe LEGA: Der Verein LEGA fördert Menschen mit Problemen wie Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche. Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Informationen erhalten Sie bei Ute Forster unter 0676/7266891. Servicestelle für Betreuung und Pflege: Mo, Mi, Fr 8 – 12 Uhr, Do 8 – 15.30 Uhr, Tel. 05576/73277504 oder 0664/9661826. Sozialmedizinischer Dienst der Caritas: Beratung – Therapie – Info bei Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medika­ mente, Essstörungen).


Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

www.hohenems.at

Wirtschaft

Planung

Am vergangenen Freitag gab es bei der Einschaltfeier für die Weihnachtsbeleuchtung erstmals auch ein kleines Einschaltmärktle. Zwölf Handelsbetriebe präsentierten ihre Waren am Schlossplatz, während Bürgermeister DI Richard Amann kurz nach 18 Uhr die Weihnachtbeleuchtung am Christbaum und in den Straßen des Zentrums einschaltete und ein Kinder-Chörle der tonart Musikschule die Feier musikalisch um­­rahmte. Die Naturfreunde unter der Leitung von Bernd Wehinger sorgten für das leibliche Wohl.

Wie berichtet, wurde bei einem Expert/innen-Workshops eine neue Variante für die Verbauung am Emsbach erarbeitet. Die Ergebnisse des Workshops werden der Öffentlichkeit am Freitag, dem 6. Dezember, ab 14 bis 18 Uhr und am Samstag, dem 7.12.2013, von 9 bis 12 Uhr im Salomon-Sulzer-Saal vorgestellt. Zu sehen sein wird neben einem Modell auch ein Kurzfilm zum Verlauf des Workshops.

Einschaltfeier und -märktle

Viele Kinder brachten wieder ihre Martinslaternen mit.

Ausstellung: neue Emsbach-Variante

Rathaus

Personalwechsel

Bernd Wehinger und Bgm. DI Richard Amann

mc2 Wohnkultur beim Einschaltmärktle

Anfang Dezember sind im Rathaus drei Personalwechsel zu verzeichnen. Maria-Helene Aberer verabschiedet sich aus dem aktiven Dienst für die Stadt Hohenems. Ihre Nachfolgerin ist Magdalena Wäger. Maria-Helene Aberer trat im Februar 2000 ihren Dienst in der Liegenschaftsverwaltung an und geht nun in Pension. 13 Jahre lang war sie mit viel Engagement und Präzision für die Verwaltung der städtischen Liegenschaften, insbesondere für Vermietungen und Verpachtungen, für Grundverkehrsagenden und für das Versicherungswesen zuständig. Ihre Aufgaben übernimmt nun Magdalena Wäger. Die Handelsschulabsolventin war in den letzten Jahren bei der Dornbirner Sparkasse beschäftigt. Mit dem personellen Wechsel

V.l.n.r.: Magdalena Wäger, Maria-Helene Aberer, Stadtamtsdirek­ torin Dr. Karin Rettenmoser und Bürgermeister DI Richard Amann.

.


.

Hohenems

6. Dezember 2013

6

ist auch ein organisatorischer und räumlicher Wechsel verbunden. Das Liegenschaftsreferat übersiedelte nämlich vom Nebengebäude an der Bahnhofstraße in das Hauptgebäude der Stadtverwaltung, das Rathaus, und gehört nun zur Gruppe 2, die dem Stadtkämmerer untersteht.

gogin und hat in den letzten Jahren bei der ­Caritas-­­­ Flücht­lings- und Migrantenhilfe und als Integra­tionslehrerin gearbeitet.

Wechsel auch im Werkhof

Sprechstunde

Auch der langjährige Werkhofmitarbeiter Leo Rüdisser ist in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Er hat seit 1985 zuverlässig seinen Dienst versehen. Seine Nachfolge tritt Kevin Wank an.

Kostenlose Steuer- und Rechtsberatung Am Dienstag, dem 10.12.2013, berät von 17 bis 18 Uhr Mag. Helmut Benzer im Rathaus in Steuerangelegenheiten. Am Donnerstag, dem 12.12.2013, bietet die Stadtverwaltung wieder Beratung in Rechtsangelegenheiten an. Von 17 bis 19 Uhr erteilt Rechtsanwalt Dr. Dieter Klien im Erdgeschoß des Rathauses eine kostenlose Erstauskunft zu allen Rechtsfragen.

Kevin Wank

 Leo Rüdisser

Integration und Bildung

Auch die Referate für Integra­ tion und Bildung sind wieder neu besetzt. Für diese beiden Bereiche ist nun Angelika ­Yekdefl zuständig. Ihre Vorgängerin Mag. Tanja Huchler-Benchaou hat im November die Leitung der Südwind-Regional­ stelle in Dornbirn übernommen. Angelika Yekdefl ist Sozialpäda­ Angelika Yekdefl

Rathaus

Flächenwidmung Mit Beschluss der Stadtvertretung und Genehmigung durch die Landesregierung wird der Flächenwidmungsplan abgeändert. Die geänderten Widmungen betreffen die Grundstücke 8569/1, 7951, 2134/3, 8779, 8617, .479, .478, 874, 873/1 und 875. Der Flächenwidmungsplan liegt in der Bauverwaltung während der Öffnungszeiten zur Einsichtnahme auf.

Todesanzeige Ein allseits geschätzter Kollege, verdienter, engagierter und zuverlässiger Mitarbeiter ist nicht mehr. Wir mussten erfahren, dass

Herr Heinrich Mathis (8.11.1916 – 27.11.2013) verstorben ist. Er war bis zu seiner Pensionierung als Schulwart bei der Stadtverwaltung Hohenems beschäftigt und er war Ehrenmitglied der Turnerschaft Hohenems. Unser ganzes Mitgefühl gilt seinen Anverwandten, insbesondere ­seiner Gattin Marianne sowie seinen Kindern und Enkeln. Stadtverwaltung

Stadtvertretung  Hohenems

Bürgermeister


Hohenems

6. Dezember 2013

Erratum

Sonntag Jazzbrunch und Christkindlemarkt finden am kommenden Sonntag, dem 8. Dezember, statt. Im Veranstaltungskalender des letztwöchigen Gemeindeblatts waren diese beiden Veranstaltungen fälschlicher­ weise für Samstag angekündigt. Der Jazzbrunch startet um 11 Uhr im Löwensaal. Der Christkindlemarkt um 13 Uhr auf dem Schlossplatz.

Fahr-, Halte- und Parkverbot

Wegen des Christkindlemarktes und den damit verbundenen Auf- und Abbauarbeiten wird für den Teilbereich des Schlossplatzes zwischen Emsbachbrücke, Schlossplatz Nr. 9 (Löwen) und Schlossplatz Nr. 10 (Schlosskaffee) am Sonntag, dem 8.12.2013, von 7.30 Uhr bis 24 Uhr ein Fahr-, Halte- und Parkverbot erlassen.

Mobilität

Fahrplanwechsel Am Sonntag, dem 15. Dezember 2013, erfolgt für den Vorarlberger Verkehrsverbund wieder ein Fahrplanwechsel. Durch die diesjährigen Veränderungen der Linienführung verbessert sich das Busangebot für Hohenems in einigen Bereichen: Die Haltestellen „Markus-Sittikus-Saal“ und „Rathaus“ werden zur neuen Haltestelle „Schlossplatz“ vereint, die sich in der Nähe der Schlossplatzbrücke an der GrafMaximilian-Straße befindet. Hier halten künftig alle Busse auf den Linien 22, 23, 53, 55 und 303. Ebenso führen alle Buslinien zum Bahnhof und treffen dort zeitgleich aufeinander („Rendezvous-Haltestelle“). Die Abfahrtszeiten der Busse orientieren sich dort vorwiegend an den Abfahrtszeiten der Regionalzüge. Auch die Schweizer Buslinie 303 fährt zukünftig über den Hohenemser Bahnhof bis zum Schlossplatz. Der praktische „Ortsfahrplan Hohenems“ im Scheckkartenformat wird allen Haushalten zugestellt. Der neue Taschenfahrplan ist auch im Rathaus und im Bürgerservice erhältlich oder im Internet unter www.landbusunterland.at einsehbar.

7

Die Abfahrtszeiten lassen sich schnell und bequem unter www.abfahrtszeiten.at bzw. www.vmobil.at abrufen.

Schibus

Der Schibus nimmt seinen Betrieb – gleichzeitig mit den Schiliften Schuttannen – wieder am Samstag, dem 14. Dezember auf. Es gibt heuer sogar zwei Schibuslinien. Die Linie 55s fährt vom Cineplexx bzw. vom Bahnhof aus in die Schuttannen. Die Linie 22a fährt in den Weihnachts- und Semesterferien vom Otten Areal ins Schigebiet. Da am 25.12.2013 und am 1.1.2014 die Lifte in Schuttannen nicht in Betrieb sind, fahren die Zusatzbusse der Linie 55s an diesen Tagen nicht. Der normale Schibus fährt aber. Details sind aus dem untenstehenden Plan ersichtlich.

Winterfahrplan - Linie 55s Schibus Bahnhof - Emsreute - Schuttannen

Cineplexx Millöckerstraße Nibelungenstraße Brucknerstraße Bahnhof Jakob-Hannibal-Straße Schlossplatz Hochquellenstraße Sägerstraße Buchenau Sennerei Feuerwehr Kreiers Alp Schuttannen an Schuttannen ab Kreiers Alp Feuerwehr Sennerei Buchenau Sägerstraße Hochquellenstraße Schlossplatz Jakob-Hannibal-Straße Bahnhof Brucknerstraße Nibelungenstraße Millöckerstraße Cineplexx

Sa, So, Feiertag, Ferien von Takt bis

gültig ab 15.12.13 Mi, Fr *

8.35 .35 8.36 .36 8.37 .37 8.38 .38 8.39 .39 8.40 .40 8.42 .42 8.44 .44 8.49 .49 8.54 .54

13.30 13.31 13.32 13.33 16.35 13.35 16.36 13.36 16.37 13.37 16.38 13.38 16.39 13.39 16.40 13.40 16.42 13.42 16.44 13.44 16.49 13.49 16.54 13.54

9.00 .00 9.05 .05 9.15 .15 9.16 .16 9.18 .18 9.19 .19 9.20 .20 9.21 .21 9.22 .22 9.24 .24

17.00 17.05 17.15 17.16 17.18 17.19 17.20 17.21 17.22 17.24

16.15 16.20 16.30 16.31 16.33 16.34 16.35 16.36 16.37 16.39 16.40 16.41 16.42 16.43

9.00 9.01 9.02 9.03 9.05 9.06 9.07 9.08 9.09 9.10 9.12 9.14 9.19 9.24

10.00 10.01 10.02 10.03 10.05 10.06 10.07 10.08 10.09 10.10 10.12 10.14 10.19 10.24

11.00 11.01 11.02 11.03 11.05 11.06 11.07 11.08 11.09 11.10 11.12 11.14 11.19 11.24

14.30 14.35 14.45 14.46 14.48 14.49 14.50 14.51 14.52 14.54 14.55 14.56 14.57 14.58

15.30 15.35 15.45 15.46 15.48 15.49 15.50 15.51 15.52 15.54 15.55 15.56 15.57 15.58

16.30 16.35 16.45 16.46 16.48 16.49 16.50 16.51 16.52 16.54 16.55 16.56 16.57 16.58

* Mi, Fr an Schultagen 08.01.14 - 14.03.14

Winterfahrplan - Linie 22a Schibus* Otten Areal - Rossa - Bahnhof - Schuttannen Montag - Freitag

Der Schibus ist bald wieder unterwegs.

Weihnachts- und Semesterferien

von 23a Otten Areal Appenzeller Straße Altach Walserstraße Altach Kapelle Bauern Rossa Kirchholz Nibelungenstraße Brucknerstraße Bahnhof weiter siehe 55s

gültig ab 15.12.13

von

Takt

bis

Rückfahrt BHF - Otten Areal von Takt bis

8.24 8.26 8.27 8.28 8.29 8.30 8.31 8.32 8.34

.24 .26 .27 .28 .29 .30 .31 .32 .34

16.24 16.26 16.27 16.28 16.29 16.30 16.31 16.32 16.34

9.33 9.31 9.30 9.29 9.28 9.27 9.26 9.25 9.24

.33 .31 .30 .29 .28 .27 .26 .25 .24

17.33 17.31 17.30 17.29 17.28 17.27 17.26 17.25 17.24

* Verbindung nur in den Ferienzeiten.

.


.

Hohenems

6. Dezember 2013

8


Hohenems

6. Dezember 2013

Bildung

Adventkalender Die Kinder der Volksschule Markt gestalten heuer wieder mit ihren Lehrpersonen 24 große Advent­ fens­ter an der Schule. Sie setzen damit ein sichtbares Zeichen, dass der Advent eine besondere Zeit ist und dass es mit jedem Tag bis Weihnachten heller wird. Diese Fenster sollen den Schüler/innen, ihren Familien, den Bewohner/ innen und Gästen von Hohenems eine kleine Freude bereiten und eine schöne Ergänzung für die weihAdventfenster in der nachtlich ge­­schmückte Stadt sein. VS Markt. Täglich wird ein schön geschmücktes Adventfenster mehr morgens und abends erstrahlen. Diese Adventkalenderaktion unterstützen dankenswerterweise viele Hohenemser Personen, Firmen und Geschäfte durch die Übernahme einer Patenschaft und zusätzliche Spenden. Mit dem Erlös werden Schüler/innen bei Projekttagen, Landschultagen, Ausflügen, Lehrausgängen, Theaterbesuchen und Konzertbesuchen finanziell unterstützt. Die Fenster werden wie folgt unterstützt: 1. Dezember, 1. Fenster: move4style e.V., 2. Kaulfus Apotheke, 3. Amann Pelze, 4. Seniorenbund, 5. Willi Nagelschmied, 6. Roland Hagen VLV, 7. Notariat Dr. Johannes Häusler, 8. SEFRA Farben, 9. TECTUM GmbH, 10. Takko Modemarkt, 11. GRABHER, Der Baumeister, 12. Glopper Garage, 13. Lesezeichen Buchhandlung, 14. Lacha & Partner, 15. VfB, 16. Lionsclub, 17.12. Grafl Sanitärund Heizungstechnik, 18. LAbg. Monika Reis, 19. StR. Edith Mathis, 20. Jäger & Co, 21. Metzler Fensterbau, 22. Clemens Märk mc2, 23. Stadtamtsdirektorin Dr. Karin Rettenmoser, 24. stadtland Planungsbüro Thomas Loacker. Weitere Unterstützer/innen sind Rhomberg Steinbruch, SPAR Geschäfte, Raiffeisenbank, Kurt Linder, Altbürgermeister Herbert Amann und Rossmanith Installationen.

9

die Hülsenfrucht angebaut. Mehr als 30 Millionen Tonnen importieren die Staaten der EU jährlich allein als Futtermittel für die Massentierhaltung. Beispielsweise aus Brasilien, einem der größten Produzenten der Welt. Die brasilianischen Bauern setzen dabei stark auf Gentechnik, mit gravierenden Folgen für Mensch und Natur. Ein 30-minütiger Film von Marco Keller in der ZDF-Reihe planet e zeigt aber auch wie der nachhaltige Anbau von Soja aussieht und wie letztlich daraus Produkte entstehen, die als hochwertige Lebens­ mittel dienen. Im darauffolgenden Gespräch wird der Frage nachgegangen, was dies für die Landwirtschaftsstrategie „Ökoland Vorarlberg – regional und fair“ bedeuten kann und was unsere Anliegen an eine zukunftsfähige Landwirtschaft und die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln aus regionaler ­Herkunft sind. www.bodenseekademie.at

Mobilität

Carsharing Das Visionscafé hat letzte Woche in Kooperation mit der Stadtverwaltung zu einem Themenabend zum Carsharing eingeladen. DI Christian Steger-Vonmetz stellte im Visionscafé das Konzept und die Initiative Caruso vor. Interessent/innen für die Gründung einer Carsharing-Initiative in Hohenems können sich direkt bei Caruso, in der Stadtverwaltung (bernd.federspiel@hohenems.at) oder im Visionscafé melden (www.carusocarsharing.com).

Umwelt

Gutes Soja – schlechtes Soja Die Bodenseeakademie lädt in Kooperation mit dem BSBZ, Ökoland Vorarlberg und der Stadt Hohenems zu einem Filmabend mit anschließendem Gespräch ein. Am Mittwoch, dem 11.12.2013, wird ab 19.30 Sojabohnen Uhr im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum das Spannungsfeld zwischen Agrogentechnik, Futtermittel und Welternährung aufgezeigt. Soja ist einer der wichtigsten Eiweißlieferanten weltweit. Auf riesigen Agrarflächen wird

Themenabend im Visionscafé

Wirtschaft

Vanessa auf der Walz Dass junge Männer auf der Walz auch nach Hohenems kommen, kommt ab und zu vor. Frauen auf der Walz sind da schon Vanessa in der Adlerwesentlich seltener. Anfang Novem- küche

.


.

Hohenems

6. Dezember 2013

10

ber kam die Köchin Vanessa – ihren Nachnamen will sie nicht genannt wissen – nach Hohenems und wurde von der Stadtverwaltung an das Haubenlokal Adler vermittelt, wo sie nun einen Monat lang mit viel Elan mithilft und dazulernt.

Kultur

Ausstellung „Briefe ins Gefängnis“ Dieses Wochenende lädt das Autonome Zentrum ProKonTra zusammen mit Amnesty International zur Ausstellung und zum Vortrag ein. Millionen politische Gefangene sind weltweit eingekerkert. Diese Ausstellung dokumentiert Briefe als Fenster, das sich für Gefangene öffnet – und als Fenster für die Menschen draußen, die sie nicht vergessen. Es sind Briefe, die an Mehmet Desde aus verschiendensten Ländern der Welt geschickt und von ihm aus dem Gefängnis heraus beantwortet wurden. Diesen Freitag, den 6. Dezember, wird zur Eröffnung der Ausstellung „Briefe ins Gefängnis – Fenster zum Leben“ eingeladen, die in Folge auch am 7. und 8. Dezember jeweils von 10 bis 20 Uhr besichtigt werden kann. Ergänzend findet am Samstag, dem 7. Dezember, um 20 Uhr ein Vortrag von Mehmet Desde zum Thema „Folter und Haft in der Türkei“ statt.

Kultur

Vorarlberger Kulturtreff Im Rahmen seiner Begegnungsreihe lud das Land Vorarlberg vergangene Woche in den Otten Kunstraum ein. Zahlreiche Kunst- und Kulturschaffende waren der Einladung in das Hohenemser Privatmuseum gefolgt, wo sie von Hausherr Dkfm. Wilhelm Otten und Kulturlandesrat Mag. Harald Sonderegger begrüßt wurden. Eine Führung durch die Ausstellung „Transkriptionen“ seitens Dr. Ingrid Adamer gab Einblicke in die Arbeit wichtiger Vertreter/innen rus-

Dr. Ingrid Adamer führte durch die Ausstellung im Kunstraum.

Vizebürgermeister und Kulturstadtrat Günter Linder im Gespräch mit dem neuen Leiter der Landeskulturabteilung Dr. Winfried Nußbaummüller.

sischer Gegenwartskunst, bevor der Abend mit zahlreichen Gesprächen ausklang.

Kultur

Weihnachtskonzert für den guten Zweck Am Sonntag, dem 8. Dezember, wird um 17 Uhr wieder in St. Konrad zum Benefizkonzert für das Hilfswerk der Stadt Hohenems eingeladen. Markus Hofer liest besinnliche Texte. Organist Hilmar Häfele sowie Tochter und Sängerin Ramona Häfele werden den vorweihnachtlichen Abend musikalisch gestalten wie auch der Gesangverein Hohenems, die Rütner Chorgemeinschaft und ein 27-köpfiges Schülerorchester der tonart Musikschule.

Kultur

Ewig rauschten die Gelder… Die aktuelle Theaterproduktion der Laienbühne begeisterte zahlreiche Besucher/innen im Arbeitervereinsheim und im Löwensaal. Thomas Klien hat schon vor längerer Zeit seinen Job verloren. Seine Frau weiß nichts davon, denn das Konto stimmt –

Im Clinch: Michael Willam, Philipp Schnetzer und Harald Eisenhofer


Hohenems

6. Dezember 2013

Michael Willam, Martin Peter und Nadja Burtscher versuchen, Sandro Wehinger wieder zum Leben zu erwecken.

bezieht ihr Ehemann doch monatlich Sozialleistungen für ein halbes Dutzend imaginärer Mitbewohner im Haus. Als der penible Außenprüfer Eberhart Heufelder vom Sozialamt sich der Sache annimmt, droht das Kartenhaus jedoch einzustürzen: Kurzerhand muss Klien zahlreiche der erfundenen Sozialhilfebezieher zum Leben erwecken – gleichzeitig wird die „Sterberate“ während des turbulenten, von amüsanten Verwechslungen durchzogenen Tages rapide ansteigen … Das zweistündige Stück „Und ewig rauschen die Gelder“ in der Tradition englischer Komödien sorgte für reichliches Training der Lachmuskeln der treuen Fans der Laienbühne, und das erneut auch für einen guten Zweck: Traditionell ergeht auch dieses Jahr wieder der Erlös einer der acht Aufführungen an die Lebenshilfe Hohenems. Mehr Fotos auf www.hohenems.at

Kultur

Großes Museumstreffen Von 16. bis 20. November 2013 fand in Hohenems und in München die Jahreskonferenz des Verbands der Europäischen Jüdischen Museen statt. 80 Teilnehmer/innen – von Dublin bis Jerusalem, Oslo bis Rom und von Riga bis Toledo – diskutierten fünf Tage lang über die Zukunft Jüdischer Felicitas Heimann-Jelinek refeMuseen in Europa und rierte im Salomon-Sulzer-Saal. planten gemeinsame Aktivitäten. Schwerpunkt des Programms unter dem Titel „Where we are. Site, Space and Context“ war die Auseinandersetzung der Museen mit ihrer jeweiligen urbanen und historischen Umgebung, mit den politischen Ansprüchen ihrer Gesellschaften und den Erwartungen ihres Publikums. So diskutierte Dr. Felicitas Heimann-Jelinek in einem Vortrag im Salomon-Sulzer-Saal die widersprüchliche Erfolgsgeschichte Jüdischer Museen vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Bedürfnisse nach Identität und den Zugriff auf

11

Jüdische Museen als Orte einer durchaus elitären Sinnstiftung, einem Zugriff, der für die Museen durchaus eine Belastung werden kann. Dagegen helfe nur ein Selbstbewusst­ sein, dass sich auch darauf einlässt, „die Jüdische Geschichte und Erfahrung mehr und mehr als Raster für andere Minderheiten-Geschichten und Erfahrungen“ ins Spiel zu bringen, so Heimann-Jelinek. Neu in den Vorstand des Verbands gewählt wurden Mag. Bernhard Purin (München), Lucja Koch (Warschau) und Joanne Rosenthal (London) – neben Dr. Hanno Loewy (Hohenems) und Erika Perahia-Zemour (Thessaloniki), die im Vorstand verblieben. Die nächste Jahreskonferenz soll 2014 in Warschau stattfinden.

Gruppenbild vor dem Jüdischen Museum.

Kultur

Weihnachtliche Konzertstimmung Unter dem Titel „Wir warten mit Freuden – Einstimmung in den Advent“ lädt der Gesangverein Nibelungenhort am Sonntag, dem 15. Dezember, zu zwei Konzerten ein. Die Besucher/innen können sich neben Chorgesang auch auf Panflötenstücke (Albert Schmid), Akkordeonmusik (Mihai Alexa) und Celloklänge (Elisabeth Weißenbach) freuen, sowie auf Klavierarrangements mit einfühlsamer Musik und auf Texte zur Weihnachtszeit. Das Konzert wird in zwei Durchgängen im Salomon-SulzerSaal um 16.30 und 19 Uhr abgehalten. Vor, zwischen und nach dem Konzert können sich Musikfreund/innen mit einem Glühwein wärmen und von den Sängerinnen selbstgebackene Kekse, Apfelbrot sowie weihnachtliche Dekora­ tionen erwerben. Kartenvorverkauf: bei allen Chormitgliedern, beim Christkindlemarkt am 8. Dezember, sowie beim Bauernadvent im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum am 12. Dezember von 17 bis 19 Uhr. Kartenreservierungen können auch unter Telefonnummer 0699/81167485 (Eugen Waibel) erfolgen. Der Eintritt beträgt 12 Euro an der Abendkassa bzw. 10 Euro im Vorverkauf. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren können das Konzert kostenlos besuchen!

.


.

Hohenems

6. Dezember 2013

Kultur

Herbstkonzert der Bürgermusik Am Samstag, dem 7. Dezember um 20 Uhr, und am Sonntag, dem 8. Dezember um 17 Uhr, lädt die Bürgermusik Hohenems zu ihrem Konzert in den Löwensaal ein. Das mit Kapellmeister Wolfgang Jäger einstudierte Konzertprogramm stellt für die Musikant/innen eine große Herausforderung dar und soll allen Freunden und Gönnern einen Einblick in die Bemühungen geben, anspruchsvolle Blasmusik zu pflegen und zu vermitteln. Im ersten Teil des Konzerts wird mit dem Bravourmarsch „Unter der Burg“ des 2012 verstorbenen Hohenemser Komponisten Gilbert Klien, „Rosen aus dem Süden“ von Johann Strauss Sohn und weiteren Werken klassische Blasmusik präsentiert. Im zweiten Teil wird es dann etwas moderner: Unter anderem stehen Musikstücke von Green Day und ­Robbie Williams auf dem Programm. Karten- und Platzreservierungen: Martin Mathis, Telefon 0650/7438901

Kultur

Kunst im künftigen „Alte Zeiten Museum“ Diesen Sonntag, den 8. Dezember 2013, bietet sich im Haus Sägerstraße 5 von 13 bis 20 Uhr die Gelegenheit, Werke verschiedenster Künstler/innen zu erwerben. Zum Verkauf stehen Arbeiten der Künstler/innen Gert Hoor, Jeanette Frei, Dietmar Fend, Heilgard Bertel, Lothar Märk, Tone Fink, Alfons Kräutler, Susanne Gstöttner, Josef Hofer, Hans Fronius, Nikolaus Moser, Werner Holzer und vieler mehr. Der gesamte Erlös kommt der Erhaltung des 1602 erbauten Hauses zugute, in dem mit dem „Alte Zeiten Museum

Die Erlöse aus dem Verkauf der Kunstwerke kommt dem Museums­ projekt zugute.

12

Hohenems“ eine neue Kultureinrichtung entsteht. Die Vereinsleitung freut sich auf zahlreiche Besucher/innen und informiert an diesem Tag auch über den Fortgang der ehrenamtlichen Renovierungsarbeiten am Haus.

Kultur

„The Great Amp of Life“ Der gebürtige Hohenemser Daniel Benzer, Musikfreunden vor allem als Frontmann des Trios „Moose Crossing“ be­­ kannt, veröffentlicht demnächst seine erste Solo-CD. Einen Vorgeschmack gab es im November bereits im Alt­acher Schnabelholz-Stadion, als Benzer zur Halbzeit eines Fußballmatches die erste Single „Got no Time“ präsentierte, zu der auch ein Video produziert wurde, das Gitarre und Stimme: Daniel auf YouTube zu sehen ist. Benzer veröffentlich sein

CD-Taufe im Löwensaal

erstes Soloalbum.

Die kommende CD „The Great Amp of Life“ wird am 15. März 2014 um 19 Uhr mit einem Live-Konzert im Löwensaal ­präsentiert. Das in zweijähriger Arbeit entstandene Album versammelt Eigenkompositionen Benzers als Singer/Songwriter, der seine ersten musikalischen Gehversuche bereits in früher Kindheit unternahm. Seine erste Band hatte er mit 14 Jahren gegründet.

Sport

Erfolgreiches Wochenende Bei den Spieltagen der U10 Handball-Mannschaften konnten die Burschen einen 2. und 3. Platz einfahren, die Mädchen be­­ legten die Plätze 4 und 5. Die männliche B-Jugend bezwang Dornbirn in einer knappen Partie auswärts Voller Einsatz mit 16:17. Ebenfalls einen Sieg mit nach Hause brachten die Damen. Gegen die Rivalinnen aus Reinstetten konnten sie sich mit 20:22 durchsetzen und belegen im Moment den zweiten Tabellenrang. Die Herren konnten im Derbykracher gegen den HC Lustenau ihren Erfolgslauf fortsetzen und siegten nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit deutlich mit 23:29. Sie stehen somit punktegleich mit Ravensburg, die am 14. Dezember um 19.30 Uhr in der Herrenriedhalle begrüßt werden, auf dem ersten Tabellenrang der Bezirksliga.


Hohenems

6. Dezember 2013

Kultur

Krippenschauen Hohenemser Krippenbauer präsentieren ihre Werke in einem der ältesten Hohenemser Gewölbekeller in der Schweizer Straße 3. Die Ausstellung beginnt am Freitag, dem 13. Dezember 2013, um 18.30 mit einer Krippenweihe und jungen Musikern und ist dann bis 21 Uhr zu sehen, weiters am Samstag, dem 14.12. von 16 bis 21 Uhr, und am Sonntag, dem 15.12. von 10 bis 18 Uhr.

Sport

Starke Spieler/innen Die BSV-Nachwuchsspielerin Anna Giesinger überzeugte auch auf nationaler Ebene beim Schülerturnier in Dornbirn und erreichte im Damendoppel U15 mit ihrer Partnerin Serena Au Yeong den 3. Platz. Ebenso erfolgreich zeigte sich Michael Giesinger beim B-Turnier in Linz, wo er sich den 3. Rang im Herren-Einzel sicherte.

Unsere Jubilare der Woche 12.12. Emma Florian, Im Tiergarten 13/28, 88 Jahre 14.12. Peter Amann, Franz-Michael-Felder-Straße 2, 72 Jahre 14.12. Helmut Rinderer, Haselwurzweg 7, 74 Jahre 14.12. Ida Fend, Schönwiesstraße 12/1, 79 Jahre Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

Soziale Dienste Servicestelle für Betreuung und Pflege

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen der betreuungs- und pflegebedürftige Mensch und seine Angehörigen. Wir sehen uns als Anlaufstelle für alle Fragen und Informationen rund um das Thema „Betreuung und Pflege“.

13

schwestern“ im Bereich „Notdienste und Serviceinforma­ tionen“.

Weitere Informationen auf www.kpv-hohenems.at. Die Mitgliedschaft beim Krankenpflegeverein ist die beste Vorsorge für häusliche Pflege.

MoHi – Mobiler Hilfsdienst

Die MoHi-Helferinnen unterstützen stundenweise ältere Menschen in ihrer gewohnten Umgebung. Der MoHi bietet Unterstützung im Haushalt, mitmenschliche Begleitung beim Spazieren, Einkaufen usw. Tarife: Montag – Freitag EUR 10,– pro Stunde und am Wochenende und an Feiertagen EUR 13,– pro Stunde

Tagesbetreuung Den Alltag einmal anders erleben, gemeinsam, statt einsam, lautet das Motto in der Tagesbetreuung. In unserer gemütlichen Wohnung gibt es viel zu erleben und es werden soziale Kontakte gepflegt. Für pflegende Angehörige ist dies eine willkommene Entlastungsmöglichkeit. Tarif: EUR 7,– pro Stunde, Hol- und Bringdienst möglich. Fit im Kopf „Das Gehirn ist ein Muskel“ und sollte regelmäßig trainiert werden. Wir bieten regelmäßig Kursnachmittage mit Übungen aus dem Buch „Fitness im Kopf“ an. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin oder kommen im Büro vorbei. Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause. Büro: Mo, Di, Do, Fr, 9 – 11 Uhr, Angelika-Kauffmann-Str. 6 Telefon 05576/73277-501 oder 0664/9161710 Vereinsleitung: Paula Nenning Essen auf Rädern Schon seit über 25 Jahren gibt es die Aktion „Essen auf Rädern“. Der rollende Essenstisch macht es möglich, dass ältere, kranke oder alleinstehende Personen zu Hause ­Mittagessen können. Spezielle Diät- und Schonkostwünsche werden soweit wie möglich erfüllt. Das Essen wird täglich zwischen 11 und 12.30 Uhr zugestellt. Für Bezieher/innen kleiner Einkommen (Ausgleichszulage, Mindestsicherung) gibt es die Möglichkeit einer Ermäßigung. Tarife auf Anfrage. Anmeldung bei der Bürgerservicestelle 05576/7101-1221 oder bei Senecura 05576/73277.

DGKS Heidi Wenin, Beratung und Begleitung Büro: Senecura-Sozialzentrum, Angelika-Kauffmann-Str. 6 Mo, Mi und Fr, 8 – 12 Uhr, Do 8 – 15.30 Uhr Telefon 05576/73277-504, 0664/9661826

Spendenausweis

Bitte vereinbaren Sie mit mir einen Gesprächstermin.

Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein

Krankenpflegeverein Hohenems

Sie erreichen uns Mo bis Fr, 7.30 – 18 Uhr entweder  per Telefon 05576/42431, per Fax 05576/424314 oder  per E-Mail info@kpv-hohenems.at. Für telefonische Erreichbarkeit am Wochenende siehe Gemeindeblatt, Abschnitt „Sonntagdienst der Kranken-

• Zum 1. Jahresgedenken für Anton Rhomberg, von Eveline und Bernd Rhomberg, Hatangerstraße 7, dem lieben Gatten und Vater u 50,–. • Zum Gedenken an Mathilde Mathis, Rosenweg 1, von: Wilfried Klocker, Wasenstraße 11 u 20,–, Walter Klien,

.


.

Hohenems

6. Dezember 2013

Schützenstraße 4 u 20,–, Fam. Erna und Bernd Amann, Sägerstraße 11 u 20,–, Irmgard, Helene und Annelies, der lieben Nachbarin u 30,–, Karl Amann, Rosenweg 1, meiner lieben Mathilde u 40,–. • Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Str. 38, von: Marianne, Reinhard, Erika und Christa mit Fam., an  meinen lieben Mann und Papa u 100,–, Erich und Melanie Mathis, St.-Antonstraße 3, dem lieben Cousin u 30,–, Kurt und Agatha Mathis, Kaspar-Öhe-Weg 2, dem lieben Cousin u 20,–, Rita und Elmar Amann, dem lieben Nachbarn u 15,–, Herlinde und Walter Granig u 20,–, Hilda und Anton Reis, Frühlingsgarten u 30,–, Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 u 10,–, Fam. Walter und Erna Kogler,  A.-Dürerweg 11 u 20,–, Lydia Fussenegger, Steinstraße 20 u 10,–, Arnold Scalet, Nachbauerstraße 13 u 20,–, Rosa Mathis und Georgine Hefel, G.-Maximilian-Straße 19 u 40,–, Renate und Alfons Klien, Paradiesgasse 5 u 20,–, Hildegard und Kurt Rüdisser, Dr.-Anton-Schneider-Str. 9 u 20,–, Theresia Mathis, Auenstraße 4 u 30,–, Lydia Mathis, Nibelungenstraße 21 u 30,–, Renate und Georg Märk, Defreggerstraße 16 u 15,–, der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, Ortsgruppe Hohenems u 30,–, Frieda Aberer, Resselgasse 6 u 25,–. • Zum Gedenken an Resi Mathis, von Fam. Herta Linder, Unterklienstraße 19, der lieben Resi u 20,–. • Zum Gedenken an Bernhard Längle, Altach, von Fam. Josef, Antonia und Gabi Wäger, Georg-Schleh-Weg 8 u 30,–. • Zum Gedenken an Ernst Mätzler, von Ernst und Gerlinde Fussenegger, Spielerstraße 6a u 20,–.

Rotes Kreuz Hohenems

• Zum 1. Jahresgedenken für Anton Rhomberg, von Eveline und Bernd Rhomberg, Hatangerstraße 7, dem lieben  Gatten und Vater u 50,–. • Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Str. 38,  von: Marianne, Reinhard, Erika und Christa mit Fam., an  meinen lieben Mann und Papa u 100,–, Norbert Rücker u 20,–. • Zum Gedenken an Resi Mathis, von Fam. Herta Linder, Unterklienstraße 19, der lieben Resi u 20,–. • Zum Gedenken an Mathilde Mathis, von Karl Amann, Rosenweg 1, meiner lieben Mathilde u 40,–.

Vorarlberger Krebshilfe

• Zum Gedenken an Mathilde Mathis, Rosenweg 1, von Fam. Fritz und Silvia Winsauer, Semmelweisstr. 4 u 10,–. • Zum Gedenken an Anita Zerlauth, Mäder, von Fam. Werner Stoss, In der Rossa 7 u 20,–, Birgit Wilfinger u 20,–.

Bergrettung Hohenems

• Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von Waltraud Jäger, Gartengasse 2 u 10,–.

Verein Mitanand – Mobiler Hilfsdienst

• Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von: Marianne, Reinhard, Erika und Christa mit Fam., an meinen lieben Mann und Papa u 100,–, Fam. Alfons Weber, Defreggerstraße 18 u 20,–, Karl und Frieda Waibel, K.-F.-Josef-Straße 35, dem lieben Nachbarn u 15,–,  Reg. Rat Herbert und Lydia Häfele u 30,–.

14

Palliativstation, LKH Hohenems

• Zum Gedenken an Resi Mathis, von Fam. Herta Linder, Unterklienstraße 19, der lieben Resi u 20,–.

Dialysepatienten und Nierentransplantierte Vorarlbergs

• Zum Gedenken an Hans Drexel, von Walter und Reinhilde Häfele u 20,–.

Hilfswerk der Stadt Hohenems

• Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von: Fam. Claus Fenkart, Alte Kirchstraße 9a, Altach u 25,–, Fam. Hermann Fenkart, Jakob-Hannibal-Straße 22 u 25,–.

Ärzte ohne Grenzen

• Zum Todestag meines lieben Vaters Josef Waibel, von ­Reinelde Waibel u 20,–.

Pater Sporschill – Straßenkinder von Bukarest • Zum Gedenken an Resi Mathis, von Fam. Herta Linder, Unterklienstraße 19, der lieben Resi u 20,–.

Markus Inama SJ – Straßenkinder in Bulgarien • Zum Gedenken an Mathilde Mathis, Rosenweg 1, von: Karl Amann, Rosenweg 1, an meine liebe Mathilde u 40,–, Karl und Hedi Vogel u 20,–, Lothar und Annelies Vogel, Kaplanstraße 1 u 20,–. • Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von: Marianne, Reinhard, Erika und Christa mit Fam., an meinen lieben Mann und Papa u 100,–, Karl und Frieda Waibel, K.-F.-Josef-Straße 35 u 15,–, Annelies und Helmut Bell, Kaiser-Josef-Straße 22b u 15,–. • Zum Gedenken an KR Hans Drexel, von Rita Metzler mit Familie, Robert-Koch-Straße 6 u 50,–.

Pfarre St. Karl

Kapelle St. Anton • Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von Bäckerei Josef Mathis, Schweizer Straße 47 u 20,–, Fam. Ingrid Duelli, Mozartstraße 10 u 20,–. • Zum Gedenken an Mathilde Mathis, Rosenweg 1, von: Josef Demuth u 20,–, Maria Demuth, Lehenstraße 2 u 15,–, Martha Seewald, Erlachstraße 35 u 10,–. Kapelle St. Rochus • Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von Helene und Richard Mathis, Anton-Hopfgartner- Straße 6 u 20,–. • Zum Gedenken an Resi Mathis, von Egon und Traudl Kick, Herrenriedstraße 7 u 15,–.

Pfarre St. Konrad

Dachsanierung • Zum Gedenken an Heinrich Mathis, K.-F.-Josef-Straße 38, von Agnes Brotzge, Nibelungenstraße 14 u 20,–. • Zum Gedenken an Wolfgang Stöby, Hochquellenstr. 14a, von Traudl Peter, Raiffeisenstraße 4 u 10,–. Für die Spenden ein herzliches „Vergelt’s Gott“!


Hohenems

6. Dezember 2013

Religionsgemeinschaften Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl

Samstag, 7. Dezember: Hl. Ambrosius 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 8. Dezember: Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria Lesungen: 1. Gen 3,9–15.20 2. Röm 15,4–9 Evangelium: Lk 1,26–38   7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche Montag, 9. Dezember: Hl. Johannes Didacus Cuauthtlatoatzin  6.00 Rorate in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 10. Dezember:  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 11. Dezember: Hl. Damasus I. 6.00 Rorate in der Pfarrkirche Donnerstag, 12. Dezember: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Guadalupe  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 13. Dezember: Hl. Odilia, Hl. Luzia  6.30 Rorate in St. Rochus 19.00 Bußfeier in der Pfarrkirche Samstag, 14. Dezember: Hl. Johannes vom Kreuz Beichtgelegenheit: 9.00 bis 11.00 bei Pfarrer Werner Ludescher 14.00 bis 16.00 bei Pfarrer Thomas Heilbrun 16.30 bis 17.00 bei Pfarrer Thomas Heilbrun 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei: Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr Dienstag 14.00 – 17.00 Uhr Pfarrkanzlei: Telefon 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad

Samstag, 7. Dezember: Hl. Ambrosius 7.30 Rosenkranz in der Kapelle Bauern 8.00 Marien-Messe in der Kapelle Bauern 17.00 Beichtgelegenheit 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 8. Dezember: Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria 8.00 Roratemesse 10.00 Feierliches Hochamt mitgestaltet vom Kirchenchor St. Konrad 14.00 Tauffeier in der Pfarrkirche 17.00 Benefizkonzert zugunsten des Hilfswerk Hohenems in der Pfarrkirche 18.00 Rosenkranz in der Kapelle Bauern

15

Montag, 9. Dezember: Hl. Johannes Didacus Cuauhtlatoatzin 19.00 „Bibel erleben“ im Pfarrheim St. Konrad Dienstag, 10. Dezember 7.20 Schülermesse Mittwoch, 11. Dezember: Hl. Damasus I 6.00 Roratemesse, anschl. Frühstück im Pfarrheim 8.00 Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 10.00 Uhr Donnerstag, 12. Dezember: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Guadalupe 9.00 Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 19.00 Uhr (von 18 – 19 Uhr Lobpreis) 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 13. Dezember: Hl. Odilia, Hl. Luzia; 6.00 Roratemesse, anschl. Frühstück im Pfarrheim 8.00 Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 10.00 Uhr 19.30 Gottesdienst der charismatischen Erneuerung der Diözese Feldkirch Samstag, 14. Dezember: Hl. Johannes vom Kreuz; Opfer für Bruder & Schwester in Not 17.00 Beichtgelegenheit 18.00 Vorabendmesse Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad Montag und Dienstag 8.30 – 11.30 Uhr Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr Telefon/Fax: 05576 73106 E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Dornbirn, Rosenstraße 8 www.evangelische-kirche-dornbirn.at Kapelle St. Karl beim Rathaus

Nächster Gottesdienst: Heilig Abend, 24. Dezember 2013, um 16.30 Uhr Nächstes Bibelgespräch für jede und jeden findet am Mittwoch, dem 11. Dezember 2013, um 19 Uhr, im Jugendraum in Dornbirn statt.

Altkatholische Kirche Vorarlberg

Sonntag, 1. Dezember: 1. Adventsonntag 17.00 Gottesdienst mit Kränze-Weihe. Evangelische Kirche, Rosenstraße 8, Dornbirn

Avusturya Türk ‹slam Kültür ve Sosyal Yardımlaflma Birli ˘gi

Österreichisch-Türkische Vereinigung für islamische Kultur und soziale Hilfe Freitagsgebet: Jeden Freitag um 13.30 Uhr ATIB Hohenems, Robert-Koch-Straße 18a

.


.

Hohenems

6. Dezember 2013

‹slam Kültür Merkezi Islamisches Kultur Zentrum

Freitagsgebet: Jeden Freitag um 13.30 Uhr IKM Hohenems, Friedhofstraße 5

Vereinsanzeiger Im Vereinsanzeiger können Hohenemser Vereine Veran­ staltungen ankündigen. Die Inhalte liegen in der Verant­ wortung der Vereine. Beiträge an vereinsanzeiger@hohenems.at Anonyme Alkoholiker: Wenn du trinken willst, ist es deine Sache. Aufhören ist unsere gemeinsame! Wer aus seiner Alkoholsucht aussteigen will, bekommt in Vorarlberg Hilfe bei den Anonymen Alkoholikern unter der Telefonnummer 0664 4888200, täglich von 19.00 bis 22.00 Uhr.  E-Mail: vlbg@anonyme-alkoholiker.at,  Homepage: www.anonyme-alkoholiker.at Bücherei: Pfarrheim St. Karl, Tel. 05576 7231214, Di 16–20 Uhr, Mi 9–12 und 16–20 Uhr; Fr 16–20 Uhr, Sa 9–12 Uhr, Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs, CD-Roms, Internet. Fechtclub Hohenems: Interessierte können sich bei Rene Helfer melden, Tel: 0699 10790387. GV Nibelungenhort: Kekse, Apfelbrot und weihnachtliche Dekorationen finden Sie beim Christkindlemarkt am 8. 12. Viele Sängerinnen haben Arbeit und Materialien zur Verfügung gestellt. Sie können den Chor in der stillsten Zeit des Jahres an folgenden Terminen hören: Bauernadvent, Landwirtschaftsschule, 12. 12. von 17 bis 19 Uhr, Konzert im Salomon-Sulzer-Saal, 15. 12., 16 Uhr und 19 Uhr, Dornbirner Christkindlmarkt, 16. 12., 19 Uhr. Kirchenchor St. Karl: Wir proben jeden Mittwoch (außer  an Feiertagen), 20.00 – 22.00 Uhr, Pfarrsaal St. Karl. Wer sakrale Musik liebt, ist herzlich willkommen, auch unverbindliches „Schnuppern“ ist möglich. Regelmäßig gestalten wir mit Chorleiter Wolfgang Schwendinger den musikalischen Rahmen für Gottesdienste – ein besonderes Erlebnis sind die Festmessen wie z. B. Ostern, Patrozinium und  Weihnachten. Krankenpflegeverein Hohenems: Montag bis Freitag, von 8.00 bis 18.00 Uhr, Tel. 05576 42431. Der Wochenenddienst des KPV wird jeweils im Allgemein-Teil des Gemeindeblatts veröffentlicht. Ihre Mitgliedschaft beim Krankenpflegeverein sichert Ihnen im Bedarfsfall Pflege im Alter. Informationen Homepage: www.kpv-hohenems.at

16

Kultur im Löwen: organisiert regelmäßig Kulturveran­ staltungen im Löwen. Mitgliedsbeitrag 30,– Euro.  Mitglieder: 5 Euro Ermäßigung bei allen Veranstaltungen, Informationen über Veranstaltungen, Erstbuchungsrecht, reservierter Sitzplatz, Einladung zu Künstlergesprächen und zur Generalversammlung. kulturimloewen@loewensaal.at – http://loewensaal.at/kulturimloewen Mitanand – Mobiler Hilfsdienst: Hilfe im Alltag (Haushalt, Botengänge) Entlastung für Angehörige, Unterstützung um das Daheimsein für alte, kranke oder hilfsbedürftige Menschen zu ermöglichen. Kontakt: Tel. 0664 9161710 (Handy) oder während den Bürozeiten Montag bis Donnerstag, von 9.00 bis 11.00 Uhr, Tel. 05576 73277501, Naturfreunde Hohenems: Spielkiste mit Hupfwurst, ­Großspielen, Mikado etc. für Kinderfest etc. zu ­verleihen. Auskunft Bernd Wehinger, Tel. 74944. Ringareia-Babysittervermittlung: Kontakt: Kerstin Stöcker, Mo – Fr, 19 – 20 Uhr, Tel. 0650 5610801 Seniorenbund: Zur Adventfeier am 10. Dezember, um  15 Uhr in der Otten Gravour laden wir alle Seniorinnen und Senioren unserer Ortsgruppe recht herzlich ein. Die nächsten Kegelnachmittage sind am 6. und 13. Dezember im Kegelcenter in Koblach. Beginn jeweils um 13 Uhr. Seniorenring: Donnerstag, 12. 12., 15 Uhr Spielenachmittag im Schlosskaffee Trägerverein Alte-Zeiten-Museum: Kunstverkauf und Besichtigung der ehrenamtlichen Renovierungsarbeiten am 8. Dezember von 13 bis 20 Uhr im Haus Sägerstraße 5 in Hohenems. Weltladen: Für Ihre Lieben – Wertvolles aus aller Welt,  z.B. eine warme Wollstola, eine Ledertasche, Schmuck o.a. bringt Freude und faire Weihnacht. Mi-Do-Fr-Sa: 9–12 Uhr u. am 1. Fr: 18–20 Uhr. Schweizer  Str. 17, Tel. 0664/73606993 www.weltladen.at/de/ hohenems.html Rassekleintierzuchtverein: Wir laden wieder alle Freunde der Kleintierhaltung zu unserem monatlichen Treffen am Freitag, dem 6. Dez. 2013, um 20 Uhr im Gasthaus Habsburg ein. Vereinigung türkischer Eltern in Vorarlberg (Vorarlberg türk veliler birli ˘gi): Vereinszweck ist eine Brücke zwischen türk. Eltern und verschiedenen Schulen aufzubauen. Kontaktmöglichkeit jederzeit, Tätigkeit in ganz Vorarlberg, Sitz in Hohenems: Tel. 73847, Obfrau Nihal Poyraz.

GBH 13 49  

Gemeindeblatt

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you