Issuu on Google+

125. JAHRGANG

Freitag, 2. August 2013

Gemeindeblatt

NR. 31

Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,45

Hohenems

Der „Sommernachtsjazz“ geht weiter: 1. August: Gernot Häfele (Gitarre) und Klaus Raidt (Piano). 8. August: Martin F. Franz (Sax) und Hannes Berthold (Akkordeon). Platzreservierung: Tel. 05576/42808 Noch bis 5. September immer donnerstags um 19.30 Uhr, Restaurant Moritz

Freitag, 2. August 2013

„Jonas Hock“ in Götzis

Altach

Der Altacher Sommer bietet verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche an.

Termine siehe Broschüre oder auf www.altach.at

Koblach

Kultur z’ Kobla lädt ein zum „Männerabend“ – Mundart­ theater im Freien. Mittwoch, 14. August 2013, 20.30 Uhr, Koblach, DorfMitte

Götzis

Kultur-Sommertreff beim Götzner JonasSchlössle. Der beliebte Kultur-Sommertreff der Marktgemeinde Götzis startet ab Freitag, den 2. August 2013 beim Jonas-Schlössle wieder durch. Der beliebte Griechische Abend „Eros Sto Kourbeti“ mit Bouzoukis und der Musik von Mustaki bis zu Theodorakis und kulinarischen Spezialitäten

wird zum speziellen Freiluft-Highlight in Götzis. Was vor vielen Jahren als Platzkonzert begann, wurde inzwischen in Götzis und der Region amKumma zum kulturellen Fixpunkt. Der Eintritt ist wie immer frei! Der Jonas Hock beginnt jeweils um 19.30 Uhr und ist bewirtet. Bei Schlechtwetter müssen die Platzkonzerte leider ohne Ausweichtermin entfallen. Jonas Hock mit griechischem Abend. Freitag, 2. August, 19.30 Uhr, Jonas-Schlössle, Götzis

Mäder

Emilie und Helma laden herzlich zum Jassnachmittag ein. Sie freuen sich auf Euer zahlreiches Erscheinen! Dienstag, 6. August 2013, von 14 – 17 Uhr, im J. J. Ender-Saal (kleiner Saal)


-- Willkommen auf dem Götzner Wochenmarkt --

s h ’ e t u b i t g e ? s a W -- Rezept der WochE --

Sommer-Brunch

MIT PRODUKTEN UNSERES WOCHENMARKTES

------------------------Brot, Butterzopf, Butter­ kipfel,. . . Wir empfehlen köstliches Bio-Brot von unserem Marktstand der Bäckerei Lampert

-––––––––––––––––––-----Götzner Honig Wir empfehlen den Honig unserer Marktfahrerin Monika Marte

------------------------Marmelade und Eier Wir empfehlen die hausgemachten Marmeladen und frischen Eier unserer Marktfahrerin Tiefenthaler Ingrid.

------------------------Beeren für ein Birchermüsli Wir empfehlen die frischen Beeren unseres Marktfahrers Ludwig Geiger-Vogel.

------------------------Antipasti, Olivenbrot Eine große Auswahl finden Sie bei unserem Marktstand „Ena-Doro“

------------------------Speck, Schinken, Aufstriche,. . .

Einkaufen Starten Sie ihren Brunch mit ­ einem „Erlebniseinkauf“ auf unserem Wochenmarkt. Lassen Sie sich von ­ unserer Produktvielfalt überraschen und inspirieren. Vorbereiten „Voll bepackt“ zu Hause angekommen können Sie in aller Ruhe ihren Sommer-Brunch mit Produkten unseres Wochenmarktes vorbereiten. Lassen Sie beim Vorbereiten ihrer Kreativität freien Lauf. Genießen Die Götzner Marktfahrer wünschen Ihnen und ihren Gästen einen genussvollen Brunch mit unseren ­ heimischen Produkten.

Eine große Auswahl finden Sie bei unserem „Steirerstand“ von Geiger Karlheinz.

------------------------Süßmost, Eistee

Süßmost gibt es bei Anton Schiefer und versch. Teesorten bei Mohr Ernst.

------------------------Blumen Vielfalt beim Stand von Rosen-Waibel.

Der Götzner Wochenmarkt bietet alles, was Magen, Herz und Sinne begehren. Gemüse, Obst ­ und ­ frisches Brot. Steirische Spezialitäten, Käse, Milch und Honig. Schnäpse, Liköre, Blumen, Kräuter, Kaffee und noch eine ganze Menge mehr. ­ Ein nettes Schwätzchen inbegriffen. Wir sehen uns in Götzis.

Jeden Samstag, von 8–12 Uhr


Inhalt

2. August 2013

Gemeindeblatt Nr.31

Allgemein

Seite   2

Hohenems

Seite   5

Götzis

Seite 13

Altach

Seite 21

Koblach

Seite 23

Mäder

Seite 27

Anzeigen

Seite 30

Kleinanzeigen

Seite 50

Impressum

Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130  Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger,  redaktion@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Sandra Nachbaur, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister ­DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt ­GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Egger, carmen.egger@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer,  Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Sandra Nachbaur, gemeinde­blatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Gemeinde Götzis

Kalender 32. Woche

Son­­nen-Aufgang 6.00 Uhr Son­­nen-Untergang 20.52 Uhr

Editorial Koblach wird „e5-Gemeinde“ Am 27. 5. 2013 hat die Koblacher Gemeindevertretung einstimmig die Teilnahme am „e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden“ beschlossen. In einem Landtagsbeschluss wurde die EnergieAutonomie als langfristiges strategisches Ziel bis 2050 festgelegt. Damit will Vorarlberg und alle 96 Gemeinden in Energiefragen selbstbestimmt sein, die Unabhängigkeit von Preissteigerungen und Versorgungsengpässen bei fossilen Energieträgern erreichen und somit einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Rund 9.400 Gigawattstunden Energie werden pro Jahr in Vorarlberg verbraucht. Fast 30 % stammen derzeit aus erneuerbaren Energieträgern wie Holz, Wasserkraft oder Sonnenenergie. Diese Werte gilt es – unter aktiver Mitwirkung aller Gemeinden – schrittweise in den nächsten Jahren zu erhöhen. In Vorarlberg gibt es aktuell 33 „e5-Gemeinden“. Auch die Gemeinden Altach, Götzis und Mäder sind schon längere Zeit „e5-Gemeinden“. Die Region amKumma wird nunmehr eine eigene „Energie-Region“ mit gemeinsamen, energiepolitischen Zielen und Maßnahmen. Wichtig ist der Erfahrungsaustausch unter den Gemeinden, unter fachlicher Kompetenz und Anleitung des Vorarlberger Energieinstitutes. Für die schrittweise Umsetzung des „e5-Landesprogrammes“ wurde ein eigenes „e5-Team für Koblach“ gegründet, welches die Arbeit fachlich begleiten soll. Wer Interesse an einer aktiven Mitarbeit hat, ist herzlich eingeladen! Bgm. Fritz Maierhofer Koblach

a Montag, 5. 8. Kirchw. S. Maria Maggiore; Oswald a Dienstag, 6. 8. Verklärung d. Herrn; Hermann, Gilbert a Mittwoch, 7. 8. Sixtus, Kajetan, Afra, Konrad, Juliana s Donnerstag, 8. 8. Dominikus, Hedwig, Hartwig, Koloman s Freitag, 9. 8. Theresia Benedicta v. K., Roman d Samstag, 10. 8. Laurentius, Astrid, Philomena, Erich d Sonntag, 11. 8. Klara v. A., Luise, Susanna, Donald

Das Wetter Heißes Hochsommerwetter Bereits am Donnerstag wird in der Kummenbergregion wieder die 30-Grad-Marke geknackt, am strahlend schönen Freitag sind in Hohenems sogar 35 Grad möglich. Das Wochenende wird nicht mehr ganz so heiß, die 30 Grad sind aber noch dabei. Am Samstag gibt es neben viel Sonne auch ein paar harmlose Wolken. Dunklere Wolken lassen dann am Sonntag zeitweise die Sonne verschwinden, wahrscheinlich kommen auch Platzregen und Gewitter auf.

Der Mond Abnehmender Mond, unter sich gehend. 6. August Neumond (Fastentag), ab 7. August zunehmender Mond. 2. bis 6. August: Übungen/Massagen zum ­Entspannen und Entgiften. 2. August: Nagelpflege. 4. und 5. August: Säen/Pflanzen von Blattgemüse.

.


.

Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems

Samstag, 3. August 2013 und Sonntag, 4. August 2013 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785 Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 3. August 2013, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 4. August 2013, um 7.00 Uhr Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b, Tel. 05523 53880  Privat: Tel. 0650 5388001 Sonntag, 4. August 2013, um 7.00 Uhr, bis Montag, 5. August 2013, um 7.00 Uhr Dr. Dietmar Koch Ordination: Mäder, Volksschule, Tel. 05523 62190 Privat: Tel. 05523 53845 Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Werktagsbereitschaftsdienst Hohenems

Der Dienst beginnt am Morgen um 7.00 Uhr und endet am Folgetag um 7.00 Uhr. Bei Nichterreichbarkeit ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeiten erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 2. August 2013 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Montag, 5. August 2013 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Dienstag, 6. August 2013 Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576 74343 oder 74368

Mittwoch, 7. August 2013 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Donnerstag, 8. August 2013 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785 Ordination geschlossen: Dr. Gerhard Schuler Dr. Joachim Hechenberger

am 2. August 2013 vom 5. bis 23. August 2013

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 1. August 2013 Dr. Wolfgang Payer Koblach, Telefon 05523 53880 oder 0650 5388001 Freitag, 2. August 2013 Dr. Werner Feuerstein Altach, Tel. 05576 75050 oder 0664 9781071 Montag, 5. August 2013 Dr. Wolfgang Payer Koblach, Telefon 05523 53880 oder 0650 5388001 Dienstag, 6. August 2013 Dr. Norbert Mayer Götzis, Tel. 05523 51122 oder 0664 4524555 Mittwoch, 7. August 2013 MR Dr. Wilfried Müller Götzis, Tel. 05523 62246 Donnerstag, 8. August 2013 Dr. Werner Feuerstein Altach, Tel. 05576 75050 oder 0664 9781071 Ordination geschlossen: Dr. Norbert Mayer Dr. Reinhard Längle Dr. Erich Scheiderbauer Dr. Elisabeth Brändle Dr. Hans-Karl Berchtold

am 2. August 2013 bis 9. August 2013 bis 9. August 2013 bis 16. August 2013 vom 5. bis 23. August 2013

Zahnärztliche Notdienste Hohenems

Samstag, 3. August 2013 bis Sonntag, 4. August 2013 Dr. Peter Oberhofer Dornbirn, Riedgasse 9 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr.


Allgemein

2. August 2013

Bezirk Feldkirch

Samstag, 3. August 2013 bis Sonntag, 4. August 2013 Dr. Federico Chilelli Feldkirch, Leonhardsplatz 6 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr Nähere Infos auf der Homepage: http://vlbg.zahnaerztekammer.at

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 3. August 2013, 8.00 Uhr bis Montag, 5. August 2013, 8.00 Uhr: Kreuz-Apotheke, Götzis

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Sonntag, 4. August 2013, von 8.00 bis 12.00 Uhr: KPV Hohenems, Tel. 05576 42431

3

Initiative sichere Gemeinden

Schutz für Hab und Haus Während sich die einen im Urlaub erholen, wird eine andere Spezies aktiv. Die Ferienzeit lockt gerne auch ungebetene Besucher an. Besonders dann, wenn sich Haus oder Wohnung als völlig verwaist präsentieren. Ein gefundenes Fressen für dreiste Einbrecher. Trotzdem ist das Bewusstsein, sein Hab und Haus während einer Abwesenheit vor diebischen Elstern zu schützen, noch immer nur begrenzt ausgeprägt. ,,Die meisten kommen erst hinterher“, weiß auch Herbert Humpeler, ­Leiter des Kriminalpolizeilichen Beratungsdienstes. Dabei lässt sich dunkles Gesindel auf relativ unkomplizierte Weise vom trauten Heim fernhalten. ,,Gut wäre, wenn sich jemand um das Haus oder die Wohnung kümmert, während die Besitzer im Urlaub sind“, nennt Humpeler ein prakti­ kables Beispiel. Damit verhindert man überquellende Briefkästen oder sich stapelnde Post vor der Haustüre, die den Ganovenappetit bekanntlich besonders nähren. Um Dieben ihr Handwerk nicht auch noch zu erleichtern, sollten Leitern, Tische und Sessel für die Dauer des Urlaubs weggeräumt werden.

Weitere Sicherheitstipps, die für ruhige Ferien sorgen können:

– Sämtliche Türen, Fenster und Schächte gut versperren. – Keine Angaben zum Urlaub auf dem Anrufbeantworter oder Internetportalen machen. – Keine Wohnungs- oder Hausschlüssel verstecken. Diese vermeintlich sicheren Orte kennen gefuchste Täter schon lange. – Nachbarn bitten, die Rollläden zu öffnen und zu schließen, damit das Objekt einen bewohnten Eindruck macht – Auch spezielle Fensterbeschläge in Verbindung mit absperrbaren Fenstergriffen erhöhen den Einbruchsschutz. – Einbruchmeldeanlagen immer vom Fachmann installieren lassen. Und noch ein guter Rat von Herbert Humpeler: ,,Es kann nicht schaden, auch im Urlaub aufzupassen.“ Handtaschenräuber finden sich überall und die auf der Straße angebotenen Los- und Pyramidenspiele sorgen eher für leere denn für volle Brieftaschen. Weitere Informationen beim Kriminalpolizeilichen Beratungsdienst, Tel. 059133 803750.

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

.


.

Allgemein

2. August 2013

Soziales

Pensionsberatung Die Pensionsversicherungsanstalt lädt am Dienstag, 13.  August, von 8.30 bis 12 und 13 bis 15.30 Uhr zum internationalen Sprechtag ein. Fachleute beraten in der Landesstelle Vorarlberg (Zoll­ gasse 6, Dornbirn) über die schweizerische Alters- und Hinterlassenenversicherung und deutsche Rentenversicherung. Telefonische Voranmeldung wird erbeten: 050303 39105.

Garten

An das nächste Gartenjahr denken Will man im Garten im nächsten Jahr neue Akzente setzen, so ist zu bedenken, dass so manche Blume schon jetzt in die Erde muss, um ihre Blütenpracht zu entfalten. Der bereits vorhandene Blumenreichtum hingegen kann mühelos vermehrt beziehungsweise erneuert werden. Jetzt ist eine gute Zeit, um Stecklinge von frostempfindlichen Pflanzen wie Pelargonie oder Fuchsie zu gewinnen. Die beliebteste und unproblematischste Art der Vermehrung ist jene mittels Kopfstecklingen, sie können von den meisten Pflanzen geschnitten werden. Voraussetzung ist, dass die Triebspitzen sich am Ende von oberirdischen Sprossachsen (Stängel, Stämme, Äste) befinden. Die Triebspitze und Stängel sowie in der Regel auch wenige Blätter, bilden den Kopfsteckling. Kopfstecklinge eignen sich zur Vermehrung von Topfpflanzen ebenso, wie zur Vermehrung von Stauden und Kräutern. Geschnitten wird der Steckling mit einem scharfen, möglichst keimfreien Messer von einer gesunden, im Wachstum befindlichen Pflanze. Geschnitten wird knapp unter dem Stängelknoten am Blattansatz (Nodium), da sich die Wurzeln aus dem Nodium heraus bilden. Mit Ausnahme von Sumpfpflanzen wird der gewonnene Steckling einige Stunden mit der Schnittstelle nach oben gelagert, damit diese austrocknet. Stecklinge mit austretendem Milchsaft müssen mit lauwarmem Wasser ausgewaschen werden. Sukkulentenstecklinge werden mehrere Tage getrocknet, bevor sie eingepflanzt werden. Die Bewurzelung in Wasser ist nur für jene Pflanzen ratsam, die Feuchtigkeit lieben oder in Hydrokultur ausgepflanzt werden. Ansonsten ist die Umstellung von Wasser auf Erde eher problematisch. Der angetrocknete Steckling wird demnach in der Regel direkt in eine spezielle Anzuchterde (locker und nährstoffarm) gesteckt. Zur Wurzelbildung braucht die Pflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit und Licht, sowie gleichbleibende Temperaturen von 18 bis 22 Grad Celsius. Solche Gewächshausbedingungen im Kleinen erzielt man, indem eine durchsichtige Folie über die Stecklinge gestülpt wird. Diese wird ab und zu, um Fäulnis und Pilzbefall zu vermeiden, gelüftet. Die Erde wird feucht, aber nicht nass gehalten; gut bekommt den Pflanzen das mehrmalige Ansprühen mit der Nebelspritze. Sukkulenten und Kakteen brauchen keine Gewächshausbedingungen, die Erde wird trocken gehalten, es genügt das

4

Besprühen mit der Nebelspritze. Als Substrat wird Kakteenerde verwendet oder eine im Verhältnis 50 : 50 mit Sand vermischte Universalblumenerde. Der Kopfsteckling (Triebspitze) ist nur eine Art der Vermehrung durch Stecklinge. Des Weiteren bieten sich an: Vermehrung durch Blattstecklinge (funktioniert gut bei Usambaraveilchen), Stammstecklinge (z. B. für Dieffenbachia), Wurzelstecklinge (viele Stauden und Gehölze) und Rhizomstecklinge (z. B. für Sanssevieria).

Madonnenlilien

Möchte man sich im nächsten Jahr an Madonnenlilien erfreuen, so müssen sie jetzt in die Erde. Die Madonnenlilie braucht viel Ruhe zum Keimen, daher wird sie früher als ihre Liliengeschwister, die im November bis zum Frühjahr gesetzt werden, für das nächste Jahr vorbereitet. Die Madonnenlilie bevorzugt einen warmen, sonnigen Standort und durch­ lässige Erde, die Zwiebel wird lediglich drei bis vier Zentimeter tief in die Erde gelegt. Im Herbst bilden die Pflanzen zur Überwinterung eine bodenständige Rosette aus lanzettenförmigen Laubblättern und gleichzeitig neue Wurzeln aus.

Herbsternte

Soll im Herbst noch einmal Spinat geerntet werden, so muss er jetzt ausgesät werden. Der Boden wird gut aufgelockert, aber nicht gedüngt. Der Reihenabstand beträgt 25 Zentimeter. Lücken im Gemüsebeet können außerdem mit Rettich für die Herbsternte geschlossen werden. Zum Lagern eignet sich besonders der runde weiße Münchner Bierrettich.

Schädlinge hintanhalten

Obst, das jetzt von den Bäumen fällt, wie Äpfel, Zwetschken und Birnen, sollte rasch aufgesammelt werden. Die faulenden Früchte sind ein Festmahl für Fruchtfliegen und Wespen und führen zur Ausbildung von Krankheits- und Fäulniserregern.

Soziales

Ratgeber Ausführliche Informationen zu Angeboten im Sozialund Gesundheitsbereich in Vorarlberg finden Sie auf www.sozialinfo.or.at AA Anonyme Alkoholiker/in: Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwer es ist, zur Erkenntnis zu gelangen, Alkoholiker/in zu sein. Wenn du zweifelst und dir Sorgen über dein Trinken machst, wenn du jemals auch nur den Gedanken, den Wunsch gehegt hast, dir möge in dieser Hinsicht geholfen werden, dann bist du hier richtig. Kontakt: 19–22 Uhr, Tel. 0664/4888200. Die Fähre – Ihre kompetente Partnerin in Drogenfragen: ­ Hilfe und Beratung für Suchtmittelgefährdete und deren Ange­hörige. Montag–Freitag 9.30–12.30 Uhr, Dienstag und ­Donnerstag 15–19 Uhr, Telefon 05572/23113, E-Mail: connect@diefaehre.at, www.diefaehre.at


Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

Rathaus

Wahlsprengel 3 Wahllokal: Alte Schule Reute, Reutestraße 38

Nationalratswahl 2013: Kundmachung der Wahlbehörden

DI

DI

Amann

Linder

Mathis

Reis

Richard

Günter

Clemens

Monika

DDr.

Häfele

Obwegeser

Horst

Amann

Bernhard

Mag. (FH) Klien

Dold

Mathis

Mathis

Friedrich

Günter

Edith

Arno

Strammer

Anton Josef

Sandholzer

Markus

Gächter

Märk

Arnulf

Buder

Elisabeth

Gerd

Martin

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzer

Ersatz

Ersatz

Ersatz

Ersatz

ÖVP

ÖVP

ÖVP

SPÖ FPÖ

FPÖ

FPÖ Grüne

Obwegeser

Horst

Johannes

Ersatz

Ersatz

FPÖ

Schwendinger Gerold

Wahlleiter

Strammer

Anton Josef

Beisitzer

Ruff

Margarethe

Dr.



Fillafer-Wäger Werner

Dold

Friedrich

Grüne

Beisitzer

ÖVP

Beisitzer

Grüne

Ersatz

Ersatz

Stossier

Manfred

Beisitzer

Gächter

Arno

Beisitzer

ÖVP

Beisitzer

Grüne

Gerd

Ersatz

FPÖ

Pöschko

Sandholzer

Anke

Spiegel

Wahlleiterin

Dold

Marc

Beisitzer

Stoppel

Dietmar

FPÖ

Gerhard

Ersatz

Wahlsprengel 5 Wahllokal: Löwensaal Foyer, Schlossplatz 9 Ing.

Hämmerle

Arnold

ÖVP

Beisitzer

ÖVP

Beisitzer

Grüne

Ersatz

FPÖ

FPÖ

Wahlleiter Beisitzer ÖVP Beisitzer FPÖ Beisitzer Grüne Ersatz ÖVP Ersatz FPÖ

Grüne

Karlheinz

Wahlleiter

Raimund Günter Martin Karl Friedrich Christian Mario

ÖVP

Lusser

Mag. iur. Klien

Michael

Lebenbauer Linder Buder Peter Mathis Dold

Grüne

Wahlsprengel 2 Wahllokal: VMS Markt, Jakob-Hannibal-Straße 9

Aberer

DI

ÖVP

Wahlleiter Beisitzer ÖVP Beisitzer FPÖ Beisitzer Grüne Ersatz ÖVP Ersatz Grüne

Ersatz

Beisitzer

FPÖ

Dolischka

Wahlsprengel 4 Wahllokal: Löwensaal Foyer, Schlossplatz 9

Klaus Günter Kurt Bernhard Clemens Melanie

FPÖ

Helmut

Ersatz

Amann Mathis Aberer Amann Mathis Kreiser

Beisitzer

Adem

Rene

ÖVP

DI

Markus

Erdogan

Ersatz

Grüne

Wahlleiter Beisitzer ÖVP Beisitzer FPÖ Beisitzer Grüne Ersatz ÖVP Ersatz FPÖ

Wahlleiter

Moosmann

Peter

Beisitzer

Thomas

FPÖ

Mario Monika Thomas Jürgen Elfriede Harald

FPÖ

Dieter

Amann

ÖVP

Lechner Reis Köpfle Isopp Häberle Klien

FPÖ

Heinzle

Neuner

Beisitzer

SPÖ

Mag. (FH) Klien

Beisitzer

Cornel

Fenkart

Ersatz

Beisitzer

Johann

Müller

Karl-Friedrich Ersatz

Andreas

Großschedl

ÖVP

Peter

Jäger

Volgger

Ing.

Wahlleiter

ÖVP

FPÖ

Wahlsprengel 1 Wahllokal: Volksschule Markt, Kirchplatz 1

Andreas

ÖVP

Ersatz

Ersatz

Mathis

Wahlleiter ÖVP

Beisitzer

Gemäß § 15 Abs. 5 Nationalratswahlordnung über die in die Gemeinde- und Sprengelwahlbehörden bzw. der Wahlkommission für Gehunfähige berufenen Mitglieder bzw. Ersatzmitglieder: Gemeindewahlbehörde

www.hohenems.at

FPÖ

ÖVP FPÖ

Troy

Stefan

Hellmut Bernd

Ersatz

Wahlsprengel 6 Wahllokal: VS Herrenried, Schubertstraße 10

ÖVP

Wahlsprengel 7 Wahllokal: VS Herrenried, Schubertstraße 10

Wahlsprengel 8 Wahllokal: Kindergarten Neunteln, Noldinweg 12

.


.

Hohenems

2. August 2013

Rathaus

Wahlsprengel 9 Wahllokal: VMS Herrenried, Schubertstraße 12

DI

Bald

Ralser

Riegler

Alkan

Nadja

Wahlleiterin

Mandfred

Beisitzer

Hanspeter

Keziban

Beisitzer

Beisitzer

ÖVP

FPÖ Grüne

Ing.

Glatthaar

Rene

Ersatz ÖVP

Kleber

Arnold

Ersatz

Macher

Johannes

Ersatz FPÖ

Wahlsprengel 10 Wahllokal: VMS Herrenried, Schubertstraße 12

Grüne

Kirchberger

Monika

Wahlleiterin

Granig

Ilse

Beisitzer

Linder

Volgger

Kogler

Kurt

Beisitzer

ÖVP

Doris Andrea Beisitzer

Grüne

Horst

FPÖ

Ersatz

ÖVP

Egger

Hugo

Hopfner

Sabine

Wahlleiterin

Themessl

Bernhard

Beisitzer

Besondere Wahlkommission

Schuler

Linder

Gerald

Gerda

Ersatz

Beisitzer

Ersatz

6

FPÖ

Werkhof in Zahlen 3 In diesem Sommer stellt das Gemeindeblatt die Arbeit des Werkhofs anhand markanter Zahlen in einer kleinen Reihe vor. Von A wie Abfall bis W wie Winterdienst.

Beleuchtung

In Hohenems stehen derzeit 2.369 Beleuchtungsmas­ ten. Die verschiedenen Beleuchtungs­ abschnitte werden von 58 Schaltkästen aus gesteuert. Die Instandhaltung wird durch den Werkhof erledigt.

ÖVP

FPÖ

ÖVP

Der Gemeindewahlleiter: Bürgermeister DI Richard Amann

täglich aktuell www.hohenems.at


Hohenems

2. August 2013

Verkehr

„Zick-Zack-Weg“ begehbar Die vergangenen Freitag begonnenen Sanierungsarbeiten sind abgeschlossen. Der beliebte Wanderweg, der in Serpentinen den Schlossberg hinaufführt, ist somit wieder wie gewohnt begehbar und steht Spaziergänger/innen und Wanderer/innen zur Verfügung. Der „Zick-Zack-Weg“ – hier eine Luftaufnahme von 2011 – lädt zum Gang auf den Schlossberg und zur Ruine AltEms ein.

7

Sicherheit

Polizei bittet um Hinweise Am vorvergangenen Wochenende wurden Jagdeinrichtungen im Kugelwald mutwillig beschädigt. Die Stadtpolizei Hohenems ersucht um zweckdienliche ­Hinweise unter Tel. 05576 7101-1520.

Vandalismus im Kugelwald

Umwelt Verkehr

Sperre im Bahnhofsbereich Wie bereits angekündigt, kommt es diesen Sonntagmittag, 4. August, bis Montagmittag, 5. August 2013, im Stadtgebiet von Hohenems zu gravierenden Verkehrs­ behinderungen. Die L 190, Angelika-Kauffmann-Straße, muss auf Höhe der Graf-Kaspar-Straße für den motorisierten Verkehr in dieser Zeit gesperrt werden. Im Rahmen der Bauarbeiten für die Erneuerung und Erweiterung der Fußgänger- und Fahr- radunterführung am Kreuzungspunkt von Emsbach und ÖBB-Bahnlinie muss bereits jetzt der Fußgänger- und Fahrrad­verkehr auf den gegenüberliegenden Gehsteig ­ausweichen. Es müssen zwei vorgefertigte Rahmentragwerke aus Stahlbeton (eines auf der Zentrumsseite und eines auf der Herren­ riedseite) mit einem Spezialkran eingebaut werden. Das ist nur möglich, indem die Angelika-Kauffmann-Straße (L 190) auf Höhe der Graf-Kaspar-Straße einen Tag lang komplett gesperrt wird. Der gesamte Verkehr wird großräumig über die Rudolf-von-Ems-Straße (L 47), die Lustenauer Straße (L  203) und die Diepoldsauer Straße (L 46) umgeleitet. Die Zufahrt von der L 190 zur Schweizer Straße, Dr.-NeudörferStraße, Graf-Maximilian-Straße und Heidenfeldstraße ist gestattet. Die Zufahrt von der L 190 zur Graf-Kaspar-Straße ist nicht möglich! Bitte beachten Sie, dass in dieser Zeit auch die Zufahrt zum Bahnhof Hohenems erschwert ist. Die Sperre der AngelikaKauffmann-Straße betrifft auch die Zufahrt zur Haltestelle des Landbusses am Bahnhof. Durch die Umleitung kann es zu Verspätungen des Landbusses kommen.

Hochwasserschutz im Blick Am Freitag der vergangenen Woche war der Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft DI Nikolaus Berlakovich zu Gast in Hohenems. Die Teilnahme an der Präsidentenkonferenz der österreichischen Landwirtschaftskammer in Lochau bot dem Minister in Begleitung von Landesrat DI Erich Schwärzler auch Gelegenheit zwei Vorzeigeprojekte in Hohenems zu besichtigen. Zunächst stand ein Besuch der Wildbach- und Lawinenverbauung Finsternau in der Ledi auf dem Programm, wo auch WLV-Sektionsleiter DI Andreas Reiterer, der Leiter der städtischen Forstabteilung Helmut Kathan und Bürgermeister DI Richard Amann die Besucher begrüßte. Die Wichtigkeit der Anlagen und Maßnahmen hatte sich gerade angesichts der starken Niederschläge im Juni, die auch in Hohenems Murenabgänge mit sich brachten, gezeigt.

Ein Lokalaugenschein beim Rückhaltebereich in der Ledi . . .

.


.

Hohenems

2. August 2013

8

cours. Im Vordergrund steht ganz klar der Mitmach- und Spaßfaktor. Mit dem eigenen Rad (Fahrrad mit/ohne Stützräder, Dreirad, Laufrad . . .) wird dabei spielerisch die Sicherheit, Bewegung und Geschicklichkeit verbessert. Weg von der Spielekonsole und rauf auf’s Rad! Es besteht jedoch absolute Helmpflicht – Ziel des ÖAMTC RV Hohenems ist auch, das Thema Sicherheit auf der Straße und in der Freizeit mit der Aktion bewusst zu machen und zu fördern. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung unter office@highlander-radmarathon.at wird erbeten. Nachmeldungen sind auch ab 14 Uhr im Löwensaal-Foyer möglich.

. . . und beim Rheintalbinnenkanal zeigten den guten hochwasser­ sicheren Ausbau.

Mit dem Rheintalbinnenkanal stand ein weiteres wichtiges Hochwasserschutzprojekt auf dem angesetzten Programm des Besuches: Zum Lokalaugenschein und Gespräch gesellten sich auch der Altacher Bürgermeister Gottfried Brändle, Abteilungsvorstand DI Thomas Blank und der Projektverantwortliche Ing. Jürgen Rusch hinzu. Ende 2012 waren hier die Arbeiten für einen umfassenden hochwassersicheren Ausbau in Angriff genommen worden, der sich derzeit in der Endphase befindet.

Sport

Käferle-Cup für Radstars von morgen Am Samstag, dem 10. August, um 16 Uhr messen sich ­junge Radsportler/innen im Rahmen des „Highlanders“ auf dem Schlossplatz. Am 10. und 11. August steht Hohenems wieder ganz im ­Zeichen des Radsports: Der Highlander-Radmarathon ist die größte Radsportveranstaltung in Vorarlberg. Über 1.000 Teilnehmer/innen aus ganz Europa sind zu erwarten. Erstmals findet in diesem Rahmen der „Käferle-Cup“ statt. Kinder von 4 bis 14 messen sich dabei auf einem Aktionspar-

Vereine

Jugendlager der Bürgermusik Vom 15. bis 19. Juli fand wieder das altbewährte Jugendlager der Bürgermusik Hohenems im Probelokal in der Roseggerstraße statt. Es nahmen 21 Kinder zwischen 9 und 15 Jahren teil: Unterrichtet wurde von Ensemblespiel über Theorieunterricht, rhythmische Übungen bis hin zur Gesamtprobe alles, was das Musikantenherz begehrt. Natürlich durfte die gesellschaftliche Seite nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund wurden täglich Freizeitaktivitäten wie ein Besuch des Erholungszentrums Rheinauen, ein Ausflug zur Sommerrodelbahn nach Laterns, ein künstlerischer Nachmittag, bei dem Bilder gestaltet wurden, und vieles mehr veranstaltet. Am letzten Abend gaben dann alle noch das in der Woche Erlernte beim Abschlusskonzert vor einem voll besetzten Saal zum Besten, in dem auch Bürgermeister DI Richard Amann und Stadtrat Bernhard Amann anwesend waren. Der Dank der Bürgermusik gilt Jugendreferentin Martina Klien, Jugendkapellmeister Alfons Wurmitzer sowie den Helfer/innen, welche zum guten Gelingen des Jugendlagers beigetragen haben. Die Jungmusikanten freuen sich jedenfalls schon wieder auf das nächste Jugendlager der „Emser Musig“.

Die Jungmusikant/innen beim Abschlusskonzert.

Früh übt sich, wer ein „Highlander“ werden will . . .


Hohenems

2. August 2013

9

.


.

Hohenems

2. August 2013

Soziales

Sommerfest Anfang der vergangenen Woche feierten Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen des Senecura-Sozialzentrums an der Angelika-Kauffmann-Straße ihr traditionelles Sommerfest. Auch Bürgermeister DI Richard Amann, Stadtamtsdirektorin Dr. Karin Rettenmoser und Beiratsmitglied Kurt Linder, zahlreiche Angehörige und Ehrenamtliche feierten mit. Helmut Concin sorgte mit seiner Musik für Stimmung und animierte zum Tanzen. Für das leibliche Wohl gab es Gegrilltes, Eis und Bowle.

10

DGKS Heidi Wenin, Beratung und Begleitung Büro: Senecura-Sozialzentrum, Angelika-Kauffmann-Str. 6 Mo, Mi und Fr, 8 – 12 Uhr, Do 8 – 15.30 Uhr Telefon 05576/73277-504, 0664/9661826 Bitte vereinbaren Sie mit mir einen Gesprächstermin.

Krankenpflegeverein

Sie erreichen uns Mo bis Fr, 7.30 – 18 Uhr entweder  per Telefon 05576/42431, per Fax 05576/424314 oder  per E-Mail info@kpv-hohenems.at. Für telefonische Erreichbarkeit am Wochenende siehe Gemeindeblatt, Abschnitt „Sonntagdienst der Krankenschwestern“ im Bereich „Notdienste und Serviceinforma­ tionen“.

Weitere Informationen auf www.kpv-hohenems.at. Die Mitgliedschaft beim Krankenpflegeverein ist die beste Vorsorge für häusliche Pflege.

MoHi – Mobiler Hilfsdienst

Die MoHi-Helferinnen unterstützen stundenweise ältere Menschen in ihrer gewohnten Umgebung. Der MoHi bietet Unterstützung im Haushalt, mitmenschliche Begleitung beim Spazieren, Einkaufen usw. Tarife: Montag – Freitag EUR 10,– pro Stunde und am Wochenende und an Feiertagen EUR 13,– pro Stunde

Schönes Wetter und beste Stimmung.

Unsere Jubilare der Woche 28. 7. 1925 Reinhilde Giesinger, Rudolf-von-Ems-Straße 7a, 88 Jahre   4. 8. 1934 Lieselotte Gerster, Schwefelbadstraße 35, 79 Jahre   6. 8. 1943 Josefine Jäger, Bergmannstraße 3/22, 70 Jahre   9. 8. 1943 Vera Pleterski, Lustenauer Straße 77/6, 70 Jahre 10. 8. 1932 Friedericke Schuler, Hochquellenstraße 58a,  81 Jahre Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

Soziale Dienste Servicestelle für Betreuung und Pflege

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen der betreuungs- und pflegebedürftige Mensch und seine Angehörigen. Wir sehen uns als Anlaufstelle für alle Fragen und Informationen rund um das Thema „Betreuung und Pflege“.

Tagesbetreuung Den Alltag einmal anders erleben, gemeinsam, statt einsam, lautet das Motto in der Tagesbetreuung. In unserer gemütlichen Wohnung gibt es viel zu erleben und es werden soziale Kontakte gepflegt. Für pflegende Angehörige ist dies eine willkommene Entlastungsmöglichkeit. Tarif: EUR 7,– pro Stunde, Hol- und Bringdienst möglich. Fit im Kopf „Das Gehirn ist ein Muskel“ und sollte regelmäßig trainiert werden. Wir bieten regelmäßig Kursnachmittage mit Übungen aus dem Buch „Fitness im Kopf“ an. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin oder kommen im Büro vorbei. Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause. Büro: Mo, Di, Do, Fr, 9 – 11 Uhr, Angelika-Kauffmann-Str. 6 Telefon 05576/73277-501 oder 0664/9161710 Vereinsleitung: Paula Nenning Essen auf Rädern Schon seit über 25 Jahren gibt es die Aktion „Essen auf Rädern“. Der rollende Essenstisch macht es möglich, dass ältere, kranke oder alleinstehende Personen zu Hause ­Mittagessen können. Spezielle Diät- und Schonkostwünsche werden soweit wie möglich erfüllt. Das Essen wird täglich zwischen 11 und 12.30 Uhr zugestellt. Für Bezieher/innen kleiner Einkommen (Ausgleichszulage, Mindestsicherung) gibt es die Möglichkeit einer Ermäßigung. Tarife auf Anfrage. Anmeldung bei der Bürgerservicestelle 05576/7101-1221 oder bei Senecura 05576/73277.


Hohenems

2. August 2013

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems

• Zum Gedenken an Elfriede Brändle, Schubertstraße 5, von: Fam. Wolfgang Brändle u 200,–. • Zum Gedenken an Mathilde Sandholzer, Gartengasse 2, von: Ingeborg Berghammer u 10,–. • Zum Gedenken an Nelly Thaler, Rheinhofstraße 2,  von: Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 u 10,–,  Gerlinde Rückstätter u 15,–, Brigitte Tiefenthaler-Klien,  Dr.-A.-Schneider-Straße 6 u 15,–, Fam. Franz Scheuring, Obere Kanalstraße 3a u 15,–.

Kriegsopferverein Hohenems

• Zum Gedenken an Rösle Reinstadler, von: Michaela Robatsch mit Familie u 20,–.

Pater Sporschill – Straßenkinder von Bukarest

• Zum Gedenken an Elfriede Brändle, Schubertstraße 5, von: Fam. Wolfgang Brändle u 200,–.

Pfarre St. Karl

Kapelle St. Anton • Zum Gedenken an Dir. Anton Drexel, von: Elisabeth und Matthias u 50,–.

Pfarre St. Konrad

„Dach überm Kopf“ – Indien • Zum Gedenken an Elfriede Brändle, Schubertstraße 5, von: Fam. Wolfgang Brändle u 200,–. • Zum Gedenken an Franz Ljubi, Gießenstraße 7, Altach, von: Fam. Rudolf Schwarz, Altach u 10,–. Für die Spenden ein herzliches „Vergelt’s Gott“!

Religionsgemeinschaften Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl Samstag, 3. August: Marien-Samstag 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 4. August: 18. Sonntag im Jahreskreis Opfer für die Caritas Stundenbuch: 2. Woche Lesungen: 1. Koh 1,2;2,21–23 2. Kol 3,1–5,9–11 Evangelium: Lk 12,13–21   7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche 14.00 Tauffeier in der Pfarrkirche Montag, 5. August: 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung

11

Dienstag, 6. August: Verklärung des Herrn  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 7. August: Hl. Xystus II. und Gefährten 18.00 Eucharistische Anbetung und 19.00 Jahrtagsgottesdienst in der Pfarrkirche für: Walter Golob, W.-v.-d.-Vogelweide-Straße 32 Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1 Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4 Anton Brotzge, Mahdstraße 3 Gertrude Dicenta, A.-Kauffmann-Straße 6 Georg Gangl, Erlachstraße 11a und alle im Monat August verstorbenen Pfarr- angehörigen. Donnerstag, 8. August: Hl. Dominikus  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 9. August: Hl. Theresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein)  8.00 Messfeier in der Pfarrkirche Samstag, 10. August: Hl. Laurentius 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei von 5. bis 16. August: Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr Pfarrkanzlei: Telefon 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad

Samstag, 3. August: Marien-Samstag 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 4. August: 18. Sonntag im Jahreskreis Opfer für die Caritas-Sammlung „Gegen den Hunger 2013“  8.00 Messfeier 10.00 Gemeindegottesdienst Dienstag, 6. August: Verklärung des Herrn 20.00 Taufgespräch im Pfarrheim Mittwoch, 7. August: Hl. Xystus II., Hl. Kajetan  8.00 Messfeier Donnerstag, 8. August: Hl. Dominikus 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 9. August: Hl. Theresia Benedicta vom Kreuz (Edith Stein)  8.00 Messfeier Samstag, 10. August: Hl. Laurentius – Opfer für die Erhaltung und Sanierung des Pfarrzentrums 18.00 Vorabendmesse Sommeröffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad Dienstag 8.30 – 11.30 Uhr Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr Telefon/Fax: 05576 73106 E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at

.


.

Hohenems

2. August 2013

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Dornbirn, Rosenstraße 8 www.evangelische-kirche-dornbirn.at Kapelle St. Karl beim Rathaus

Sommerpause – nächster Gottesdienst: Sonntag, 1. September 2013, um 8.30 Uhr. Freitag, 2. August, um 20 Uhr – Orlandos Erben Vokalensemble „Orlandos Erben“ singt über „Gott und die Welt“ in unserer Heilandskirche in Dornbirn – Eintritt frei! Das achtköpfige Vokalensemble „Orlandos Erben“ wurde 2007 in Duisburg gegründet und arbeitet seitdem an einem breiten, Epochen übergreifenden Repertoire. Mit ihrem Programm „Über Gott und die Welt“ spannen die Sängerinnen und Sänger einen weiten inhaltlichen Bogen, denn die Mischung zwischen geistlicher und weltlicher A capellaLiteratur hat einen besonderen Reiz.

12

FZ Galgenbrüder: Dämmerschoppen am 10. August ab 18.00 Uhr mit Wald-3 und Edelvoice auf dem Funkenplatz der Funkenzunft Schwefel – bei jeder Witterung. Pensionistenverband: Geschätzte Mitglieder, unser monatlicher Treff findet am 7. August um 14 Uhr im VfB Clubheim statt. Ich hoffe, dass ich wieder eine große Anzahl von  Mitgliedern begrüßen kann. Für noch nicht Mitglieder bietet der Treff eine günstige Gelegenheit zum Schnuppern. Außerdem sind noch Plätze für den Ausflug in die Steiermark frei. Wer noch Interesse hat kann sich beim Reiseleiter Gottfried, Tel. 73717, melden. Seniorenbund Hohenems: Zum Landeswandertag nach Gaschurn/Silvretta Nova am Donnerstag, den 22. August, laden wir alle Mitglieder ein. Anmeldungen an Obmann Werner Gächter Tel. 73518. Anmeldeschluss: 6. August 2013

Seniorennachmittag – Sommerpause!

VfB: Ab 1. August hat das VfB Clubheim wieder geöffnet. Öffnungszeiten: Montag ist Ruhetag, Dienstag bis Freitag ab 17 Uhr, am Wochenende bei Spielbetrieb geöffnet.

Avusturya Türk ‹slam Kültür ve Sosyal Yardımlaflma Birli ˘gi

Am Dienstag, dem 6. 8. 2013, ab 17 Uhr findet wieder der monatliche VfB-Stammtisch statt. Um 18.30 Uhr beginnt das letzte Testspiel vor Meisterschaftsstart gegen BW Feldkirch. Um 20 Uhr beginnt die a.o. Generalversammlung. Anschließend Mannschaftspräsentation.  www.vfb-hohenems.at

Österreichisch-Türkische Vereinigung für islamische Kultur und soziale Hilfe Freitagsgebet: Jeden Freitag um 13.30 Uhr ATIB Hohenems, Robert-Koch-Straße 18a

‹slam Kültür Merkezi Islamisches Kultur Zentrum Freitagsgebet: Jeden Freitag um 13.30 Uhr IKM Hohenems, Friedhofstraße 5

Vereinsanzeiger Im Vereinsanzeiger können Hohenemser Vereine Veran­ staltungen ankündigen. Die Inhalte liegen in der Verant­ wortung der Vereine. Beiträge an vereinsanzeiger@hohenems.at Alpenverein: Mittwochwanderer: Nächste großen Tour  am 7. Aug. Partnun – Sulzfluh – Tilisunahütte – Partnun  GZ 6,5 Std, 1150 Hm. Kl. Variante: Partnun – Tilisunahütte GZ 5 Std, 600 Hm. Achtung: Abfahrt: 7.00 Uhr Postparkplatz, Gäste herzlich willkommen. Anmeldung/Auskunft:  Montag, 18 – 20 Uhr bei Eugen Märk, Tel. 05576 76832  und www.avems.at Bienenzuchtverein Hohenems: Wir treffen uns am Montag, dem 5. August, um 20.00 Uhr im Gasthaus Hirschen zu unserem monatlichen Imkerhock. Thema des Abends: Wie machen wir die Bienen winterfit. Natürlich werden auch andere aktuelle Imkerei-Themen besprochen und Fragen beantwortet. Gäste sind herzlich willkommen.

Weltladen: ab August auch am Samstag offen – Öffnungszeiten NEU: Mi – Do – Fr – Sa: 9 – 12 Uhr und 1. Freitag im Monat, 18 – 20 Uhr (= „FairABEND“, = mit üs im Weltlada a klä zemmako, eppas trinka, a klä reda, ma ka o ikofa, und . . .) Schweizer Str. 17 – (vis-a-vis Lesezeichen) . . . 0664 7360 6993 . . . www.weltlaeden.at/de/hohenems.html


GBH 13 31