Page 1

124. JAHRGANG

Freitag, 17. August 2012

Gemeindeblatt

NR. 33

Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,45

Hohenems

Die britische Rockband BUSH ist zurück: Im Gepäck hat das Quartett sein erstes Album seit einem Jahrzehnt, „The Sea of Memories“. Karten: Sparkassen und Raiffeisen­banken

Montag, 20. August, 21 Uhr, Tennis.Event.Center

Götzis

„Blues & more“ steht diese Woche beim Jonas Hock auf dem Programm. Christoph Waibel mit seiner samtig-­ bluesigen Stimme und Little Konzett am Schlagzeug sorgen bei Schönwetter für Stimmung beim Jonas Schlössle. Der Eintritt ist frei! Freitag, 17. August, ab 19.30 Uhr, beim Jonas Schlössle

Sonntag, 19. August 2012

Patroziniumsfest

Koblach / Mäder

Die Pfarreien St. Kilian und St. Bartholomäus sowie die Gemeinden Koblach und Mäder laden herzlich ein zum Patroziniumsfest bei der Kapelle St. Rochus in Koblach-Neuburg. Um 10 Uhr wird eine Feldmesse gefeiert. Beim anschließenden Frühschoppen sorgt die „Bauern­kapelle Lauterach“ für gute Stimmung. Die Veranstaltung findet nur bei guter Witte-

Altach

Der Modellflugverein Altach lädt am kommenden Samstag zum Jugendwettbewerb ein. Samstag, 18. August, Modellflugplatz Altach, ab 10 Uhr

Mäder

rung statt! In diesem Fall werden in den Pfarr­ kirchen Koblach und Mäder keine Messen ge­feiert. Die Veranstalter freuen sich auf viele Besucher. Sonntag, 19. August 2012, ab 10 Uhr Kapelle St. Rochus, Koblach-Neuburg

Dieses Wochenende feiert der Tennisclub Mäder sein 20-jähriges Bestehen. Für ­dieses ­Jubiläum wurde ein ­tolles Festprogramm zusam­ men­gestellt. Weitere Informa­ tionen unter Vereinsanzeiger. Freitag, 17., bis Sonntag, 19. August, beim Tennisplatz Mäder.


AKTIV S MMER

2012

Das Hohenemser SommerferienProgramm für Kinder

WOHLFÜHLEN

K i n d e r f e st Fr 24. August 2012 beim Schlossplatz von 14 bis 18 Uhr

Programm:

R E U E T N ABE

Kinderflohmarkt | Postenlauf Spielebus | Kinderschminken 17 Uhr

D N U T S N KU IVES... KREAT FEST KINDER

Letzter Start für den Postenlauf. Bei Regen findet die Veranstaltung im Löwen-Foyer statt.

Organisation: Stadt Hohenems, Jugend und Familie. Die Vereine Wasserrettung, Schachclub und das Vorarlberger Kinderdorf sind beim Postenlauf vertreten. Das Kinderfest wird von der Stadt Hohenems, Stadtmarketing und Land Vorarlberg gefördert.


C

17. August 2012

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister ­DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt ­GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Egger, carmen.egger@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer,  Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Sandra Nachbaur, gemeinde­blatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Gemeinde Koblach

Walter Ellensohn, Koblach

M Y B C M Y B C M Y B C M Y

Rochusfest in Neuburg Am kommenden Sonntag ist es wieder so weit. Auf dem Spielplatz im Maienfeld wird das schon zur Tradition gewordene Patrozinium der Rochuskapelle gefeiert. Bei entsprechend guter Witterung wird das Fest um 10 Uhr mit einer Feldmesse eröffnet und der anschließende Frühschoppen bietet die Gelegenheit, sich mit Freunden und Bekannten zu unterhalten. Eine besondere Gelegenheit bietet dieses Parzellenfest auch den neu Zugezogenen, Kontakte zu knüpfen. Im Zuge der Regionalisierung der Pfarreien arbeiten die Pfarrgemeinden Koblach und Mäder seit längerem eng zusammen. So ist es auch verständlich, dass an diesem Tag in den Pfarrkirchen keine Sonntagsmessen gefeiert werden, sondern zur gemeinsamen Feier der Feldmesse bei der Rochuskapelle eingeladen wird. Beim anschließenden Frühschoppen werden die Besucher von der Bauernkapelle Lauter­ach bestens unterhalten werden. Seit dem Abschluss der Renovierungs­ arbeiten im Jahr 2007 wird die Kapelle sehr vielfältig genutzt. Jeden zweiten Dienstag im Monat wird hier eine Abendmesse gefeiert. Gerne wird die Kapelle auch für andere festliche Anlässe, z. B. für Taufen genutzt. Für die Abwicklung einer solchen Veranstaltung braucht es viele fleißige Hände. Bei diesen freiwilligen Helfern möchte ich mich sehr herzlich für die Mithilfe und für ihre Solidarität zur Kapelle und zur Par­ zelle Neuburg bedanken. Auch bei den Gemeinden Koblach und Mäder bedanke ich mich für die Unterstützung.

Das Wetter Sonne und Sommerhitze Am kommenden Wochenende startet der Hochsommer noch einmal richtig durch. Auf der Rückseite eines Hochs mit Kern über Polen kommt heiße Sub­ tropenluft zu uns. Dabei scheint am Kumma und in der Region Hohenems meist die Sonne bei höchstens lockeren Wolken. Das Risiko für Schauer und Gewitter ist sehr gering. Die Temperaturen steigen von Tag zu Tag  an und liegen am Freitag bei rund 28 Grad, am Sonntag bei 32 Grad.

Der Mond 17. August Neumond (Fastentag): Haare schneiden, Nagelpflege. Ab 18. August zunehmender Mond, unter sich gehend. 18. bis 23. August: Übungen/Massagen zur Regeneration und Kräftigung. 18. August: Haare schneiden; Säen/Pflanzen; Rasen ansäen.

M

Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130  Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger,  redaktion@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Sandra Nachbaur, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten

Editorial

Y

Impressum

B

Seite 43

C

Kleinanzeigen

M

Seite 24

Y

Anzeigen

B

Seite 22

C

Mäder

d Montag, 20. 8. Bernhard v. CI., Oswin, Ronald, Samuel d Dienstag, 21. 8. Pius X., Balduin, Maximilian, Alban, Pia f Mittwoch, 22. 8. Maria Königin, Regina, Siegfried f Donnerstag, 23. 8. Rosa v. L., Philipp, Nikodemus, Richildis g Freitag, 24. 8. Bartholomäus, Isolde, Michaela g Samstag, 25. 8. Ludwig IX., Josef v. C., Elvira, Patricia h Sonntag, 26. 8. Margareta, Marga, Alexander, Hadrian

M

Seite 19

Y

Koblach

B

Seite 16

Son­­nen-Aufgang 6.21 Uhr Son­­nen-Untergang 20.27 Uhr

C

Altach

34. Woche

M

Seite 10

Y

Götzis

Kalender

B

Seite   5

C

Hohenems

M

Seite   2

Y

Allgemein

C

Gemeindeblatt Nr.33

B

Y

M

Inhalt

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems Samstag, 18. August 2012 und Sonntag, 19. August 2012 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785 Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr

B C M Y

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 18. August 2012, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 19. August 2012, um 7.00 Uhr Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b, Tel. 05523 53880 Privat: Tel. 0650 5388001 Sonntag, 19. August 2012, um 7.00 Uhr, bis Montag, 20. August 2012, um 7.00 Uhr

M Y B C

Dr. Werner Feuerstein Ordination: Altach, Achstraße 12, Tel. 05576 75050 Privat: Tel. 0664 9781071 Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.

M Y B C M Y B C M Y B C M Y .

Allgemein

Werktagsbereitschaftsdienst Hohenems

Der Dienst beginnt am Morgen um 7.00 Uhr und endet am Folgetag um 7.00 Uhr. Bei Nichterreichbarkeit ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeiten erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 17. August 2012 Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576 74343 oder 74368 Montag, 20. August 2012 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497

Dienstag, 21. August 2012 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785 Mittwoch, 22. August 2012 Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576 74343 oder 74368 Donnerstag, 23. August 2012 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Ordination geschlossen: Dr. Joachim Hechenberger Dr. Pius Kaufmann Dr. Christoph Schuler

bis 24. 8. 2012 vom 20. 8. bis 6. 9. 2012 am 17. 8. 2012

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 16. August 2012 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Freitag, 17. August 2012 MR Dr. Wilfried Müller Götzis, Tel. 05523 62246 Montag, 20. August 2012 MR Dr. Wilfried Müller Götzis, Tel. 05523 62246 Dienstag, 21. August 2012 Dr. Wolfgang Payer Koblach, Tel. 05523 53880 oder 0650 5388001 Mittwoch, 22. August 2012 Dr. Erich Scheiderbauer Altach, Telefon 05576 72571 Donnerstag, 23. August 2012 Dr. Werner Feuerstein Altach, Tel. 05576 75050 oder 0664 9781071 Ordination geschlossen: Dr. Elisabeth Brändle Dr. Erich Scheiderbauer Dr. Hans-Karl Berchtold Dr. Reinhard Längle Dr. Dietmar Koch

bis 17. 8. 2012 bis 17. 8. 2012 bis 24. 8. 2012 bis 31. 8. 2012 vom 20. 8. bis 31. 8. 2012


C

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

B C M Y B C M Y B C M Y M Y B C

Sonntag, 19. August 2012, von 8.00 bis 12.00 Uhr: KPV Altach, Tel. 0699 11818387

M

für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Y

Sonntagsdienst der Krankenschwestern

C

B

Samstag, 18. August 2012, 8.00 Uhr bis Montag, 20. August 2012, 8.00 Uhr: Nibelungen-Apotheke, Hohenems Marien-Apotheke, Rankweil

M

Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Y

an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

B

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst

C

Nähere Infos auf der Homepage: http://vlbg.zahnaerztekammer.at

M

Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr

Das Biotop, der Schwimmteich vor der Haustüre, der Naturteich im Garten: Idyllen dieser Art sind sehr beliebt. Doch so schön diese Kleinode aus Wasser, Schilf und Pflanzen sind, ist doch auch Vorsicht geboten. Besonders, wenn sich auch Kleinkinder in Haus und Garten tummeln. Als Gartengestalter und Poolbauer ist auch Christoph ­Geringer immer wieder mit dieser Thematik konfrontiert. Und er weiß um das Risiko solcher Anlagen. ,,Biotope, Schwimmteiche sind Gefahrenquellen”, stellt er dezidiert fest. Deshalb sollten die Ränder unbedingt flach ausgebildet sein, damit Kinder und, nicht zu vergessen, Tiere leichter herauskrabbeln können. Die einfachste und sicherste Methode einen Schwimmteich abzusichern, ist die Umzäunung. Diese ist so auszubilden, dass Kleinkinder in ihrem Ent­ deckungsdrang nicht ungehindert in das tödliche Nass eintauchen können. Von Gittern, die knapp unterhalb der ­Wasseroberfläche angebracht werden, hält Christoph Geringer hingegen nur wenig. Auch die im Handel erhältlichen elektronischen Wächter haben sich bisher nicht bewährt. Bei Schwimmbädern mindert eine kindersichere Abdeckung das Risiko. „Nach tragischen Unfällen stellt sich dann immer noch die rechtliche Frage nach Verantwortlichkeit. Sie ist aber letztendlich immer nur im Einzelfall vom Gericht zu klären. Allgemein gültige rechtliche Rahmenbedingungen für den Bau von Biotopen und Schwimmteichen gibt es in Österreich, im Gegensatz zu Deutschland oder Frankreich nicht.“, so Rein von der Initiative Sichere Gemeinden. Und er appelliert an Eltern und Erziehungsberechtigte, bei den Sicherheitsvorkehrungen nicht auf die Regentonnen zu vergessen. Denn die können sich ebenfalls als Todesfallen für Kinder erweisen. Nicht zu ersetzen ist natürlich die Aufsicht durch Erwachsene. Infobroschüren gibt es unter info@sicheregemeinden.at oder als Download unter www.sicheregemeinden.at

Y

Samstag, 18. August bis Sonntag, 19. August 2012 Dr. Ernst Hafner Feldkirch, Gymnasiumgasse 2

Biotope: Kindersicher ist schöner

B

Bezirk Feldkirch

Initiative sichere Gemeinden

C

Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.

B

Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

C

Hohenems

M

Tierärztlicher Notdienst

Y

Zahnärztliche Notdienste Samstag, 18. August 2012 und Sonntag, 19. August 2012 Dr. Peter Oberhofer Dornbirn, Riedgasse 9

M

3

Y

17. August 2012

M

Y

Allgemein

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y .

Allgemein

17. August 2012

Garten

Das Radieschen hat immer Saison Radieschen gehören zu den Kreuzblütlern, ihr Name leitet sich aus dem lateinischen Wort für Wurzel = radix ab. Es gibt rosa, rote, violette, gelbe oder zweifarbige (weiß-rot) Schalen der Radieschen. Im Inneren sind alle Sorten weiß. Der Geschmack hängt von der Anbauweise ab. Im Freiland entwickeln die Radieschen mehr Schärfe als im Gewächshaus. Dies hängt mit der höheren Bildung von Senfölen im Freiland zusammen, da sie hier langsamer wachsen. Zudem sind Freilandradieschen kleiner und die Konzentration der Senföle ist demnach höher. Radieschen gehören zu den Gemüsesorten, die am besten als Rohkost verwendet werden sollten. Es eignet sich ebenfalls gut zu Dekorationszwecken oder als Zutat für einen frischen Salat. Weniger bekannt ist, dass auch die Blätter des Radieschens wie Spinat verwendet werden können. Somit ist die gesamte Gemüsepflanze essbar!

Inhaltsstoffe und Heilwirkung

Aufgrund der Inhaltsstoffe sind Radieschen sehr gesund. Dieses Gemüse ist besonders reich an Kalium, Eisen, Magnesium und Vitamin C. Das aromatische Senföl ist ein sekundärer Pflanzenstoff und hat eine antibakterielle Heilwirkung. Zudem wirkt sich das Senföl positiv auf die Schleimhäute in der Nase und im Rachen aus. Radieschen helfen bei Bronchitis, lindern Rheuma, wirken krebshemmend und unterstützen die Heilung bei Erkrankungen der Galle. Radieschen sind im Anbau anspruchslos. Sie benötigen keinen eigenen Gemüsegarten und gedeihen auch sehr gut in Balkonkästen oder in Pflanzkübeln. Sie eignen sich außerdem besonders gut als Zwischenkultur, da sie zum Teil nur 30 Tage zur Reife benötigen. Aufgrund der kurzen Reifezeit sind sie ein beliebtes Frühjahrsgemüse, können aber auch als Folgesaat verwendet werden. Der Reihenabstand sollte 3 bis 5 cm betragen und die Samen ca. 1 cm tief in die Erde gestreut werden. Somit ist das Radieschen eine sehr platzsparende Gemüsesorte. Das Radieschen benötigt einen feuchten aber nicht zu nassen, durchlässigen und humosen Boden im Halbschatten. Ein guter Nachbar ist das Radieschen für Bohnen, Möhren, Spinat, Salat, Tomaten, Kohl und Kresse. Nicht geeignet ist es für Gurken.

Die Gartenliesel rät: Winterzwiebeln säen

Um gleich im nächsten Frühjahr frische Zwiebeln ernten zu können, wird spätestens jetzt ausgesät.

Salat pflanzen

Noch ist Pflanzzeit für Salat. Damit die Köpfe an regenreichen Herbsttagen nicht an Salatfäule erkranken, sollte man die jungen Pflänzchen auf niedrige Wälle setzen. Um jede Pflanze wird ein kleiner Gießring angelegt. So ­können die Pflanzen nach dem Gießen (oder Regen) schneller abtrocknen – Pilze und Bakterien haben das Nach- sehen.

4

Zucchini klein ernten

Wenn man Zucchini groß werden lässt, kann es passieren, dass die sonst unproblematischen Pflanzen mitten im Sommer mit der Fruchtbildung aufhören. Denn sie haben nach ihrem biologischen Programm mit den großen, samengefüllten Früchten bereits für reichlich Nachkommen gesorgt und damit ihre Aufgabe erfüllt. Wer dagegen immer nur die kleinen, 15 bis 20 cm langen Zucchini erntet, trickst dieses Programm aus und regt die Pflanzen zu immer neuen Blüten- und Fruchtansätzen an. Die Folge sind viele kleine Ernten statt einer großen.

Rückschnitt bei Stauden und Sommerblumen

Lupine, Staudenmohn und Akelei werden nach der Blüte zurückgeschnitten. Duftsteinrich, Tagetes, Männertreu und Fleißiges Lieschen regt der Rückschnitt zu einem weiteren Blütenschub an.

Immergrüne pflanzen

Liguster, Buchs und Rhododendron, Kiefern, Fichten und Eiben mit Ballen wachsen bis zum Winter gut an, wenn man sie im August pflanzt.

Letzte Düngung

Damit die diesjährigen Triebe der Kübelpflanzen bis zum Winter ausreifen, wird ab Ende August nicht mehr gedüngt. Das gilt auch für Kakteen und Sukkulenten.

Soziales

Ratgeber Ausführliche Informationen zu Angeboten im Sozialund Gesundheitsbereich in Vorarlberg finden Sie auf www.sozialinfo.or.at Die Fähre – Ihre kompetente Partnerin in Drogenfragen: ­ Hilfe und Beratung für Suchtmittelgefährdete und deren Ange­hörige. Montag–Freitag 9.30–12.30 Uhr, Dienstag und ­Donnerstag 15.00–19.00 Uhr, Telefon 05572 23113, E-Mail: connect@diefaehre.at, www.diefaehre.at Krankenpflegeverein Hohenems: Rat und Auskunft in Fragen der häuslichen Pflege, Telefon 05576 42431. Ehe- und Familienzentrum Dornbirn, Winkelgasse 3, Telefon 05572 32932 für Lebens- und Konfliktberatungen. Familienhelfer/innen / Dipl. Sozialbetreuer/innen unterstützen Familien in Hohenems vorübergehend. Einsatzleitung: Cornelia Ursella, Wichnergasse 22, 6800 Feldkirch, Tele­­- fon 05522 200-1043, E-Mail: cornelia.ursella@caritas.at. Sozialmedizinischer Dienst der Caritas: Beratung – Therapie – Info bei Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medika­ mente, Essstörungen). Hospizbewegung der Caritas: Begleitung für sterbende und trauernde Menschen und Angehö­rige, Caritashaus, Lustenauerstraße 3, 6850 Dornbirn, Telefon 05522 200-4032.


Rheintalbinnenkanal

C M Y M

C

B

Y

M

C

B

Sommernachtskino

Y

Jugend und Familie

M

C

Wegen der beginnenden Bauarbeiten für den Um- und Neubau des Bahnhofs wird der Parkplatz neben dem Bahnhof aufgelassen. Ab Ende August/Anfang September 2012 wird der Platz für die Einrichtung der Baustelle, insbesondere für einen Bau­ container und das Lagern von Baumaterial benötigt.

Y

Parkplatz muss Baustelle weichen

B

Verkehr

Am Montag, 20. August, führt um 17 Uhr Burgbaumeister DI Raimund Rhomberg durch die Burgruine Alt-Ems und informiert über Baustelle Wächterturm die aktuelle Sanierung.

M Y B C M

Führung Alt-Ems

Y

Kultur

B

Kino am Emsbach

C

B

Y

M

C

B

Y

M

In der Veranstaltungsreihe „Wir machen die Stadt unsicher!“ hat die Offene Jugendarbeit in diesem Sommer einen weiteren Event durchgeführt. Am Freitag, 3. August, machten rund 100 Besucher/innen die Emsbachstufen zu einem Kinosaal und sahen den Film „Sieben­ Leben“. Die Leinwand war am anderen Emsbachufer aufgestellt. Das Open-Air-Kino richtet sich an Jugendliche und junggebliebene Erwachsene und wird im nächsten Jahr, dann mit einer Komödie, wiederholt.

C

Ab Oktober wird der Rheintalbinnenkanal in Hohenems hochwassersicher und ökologisiert. Der Rheintalbinnenkanal wurde vor über 100 Jahren im Zuge der Regulierung des Rheins als Vorfluter für die Bäche im Rheintal von der Frutz bis zur Dornbirner Ach errichtet. Seit den 1970er Jahren liegen Ausbaupläne für die Herstellung der Hochwassersicherheit vor. Ziel dieser alten Projektierungen war die Ertüchtigung der Abfuhrleistung des Gerinnes auf einen hundertjährlichen Hochwasserabfluss. Beginnend in den Achtzigerjahren wurde bis in das Jahr 2005 von der Mündung in die Dornbirner Ach bis herauf zum Siedlungsrand von Hohenems ein Längsausbau durchgeführt. Auf Grund von neuen Erkenntnissen und geänderten wasserbautechnischen Zielsetzungen kam es zum Umdenken in der Projektumsetzung und es wurde der Errichtung eines Retentionsbeckens im Mündungsbereich des Koblacher Kanals und des Emmebach gegenüber einem konventionellen Längsausbaus der Vorzug gegeben. Durch die Baumaßnahmen soll die Hochwassersicherheit für das Siedlungsgebiet von Hohenems gewährleistet werden. Derzeit sind bis zu 150 Wohn- und Gewerbeobjekte von Überflutungen bedroht. Weiters soll im unbesiedelten Raum die ökologische Qualität des Uferbereichs verbessert werden. Der Gewässerverlauf wird leicht mäandrierend, also schlangenförmig, ausgeführt, wodurch das Umland im Uferbereich mit dem Gewässer verzahnt und der Zugang für verschiedene Lebensformen verbessert wird. Durch einen gezielten Hochwasserrückhalt oberhalb des Zusammenflusses von Emmebach und Koblacher Kanal mittels eines gesteuerten Drosselbauwerks kann gewährleistet werden, dass eine kontrollierte Flutung der hierfür vorgesehen Flächen erfolgt und ein schadloses ableiten der Wassermassen gewährleistet wird. Der Rückstau erfolgt auf einer Reten­ tionsfläche von rund 39 Hektar. Durch Geländekorrekturen wird die Abdämmung zum Umland erreicht. Die Bauarbeiten sollen im Oktober 2012 beginnen. Für Mitte September ist eine Informationsveranstaltung geplant. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Die Gesamtkosten des Projekts werden sich auf rund sieben Millionen Euro belaufen, wovon 78 % durch Bundes- und 17 % durch Landesförderungen refundiert werden. Da auch

M

Hochwassersicherer Ausbau des Rheintalbinnenkanals

Dornbirn und Lustenau von den Maßnahmen profitieren, beteiligen sie sich jeweils mit 0,5 % an den Kosten, womit die Stadt Hohenems nur 4 % selbst tragen muss.

Y

Umwelt

www.hohenems.at

C

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

B

Y

M

Hohenems

.


C M Y B C M Y

17. August 2012

6

Kürzlich wurde die östliche Stützmauer beim Palas auf dem Schlossberg fertig gestellt und die Sicherung und Sanierung des Wächterturms in Angriff genommen. Treffpunkt ist auf dem Burgplateau. Die Führung findet nur bei trockenem Wetter statt. Freiwillige Spenden für die Burgsanierung sind erwünscht.

B C M Y B C M Y B C

Sport

Internationales Radfest Spannung, Traumwetter und eine beeindruckende Zuschauerkulisse sorgten beim Hohenemser Stadtkrite­ rium und Highlander Radmarathon am 11. und 12. August für ein einmaliges, sportliches Erlebnis. Beim Sport-Mathis Stadtkriterium konnte das starke Team Vorarlberg mit René Weissinger einen Heimsieg verbuchen. Nach packenden 72 Runden im historischen Stadtzentrum von Hohenems sicherte sich Florian Bissinger, ebenfalls vom Team Vorarlberg, Rang zwei. Dritter wurde Florian Danner.

. . . und Landsmann Roberto Cunico siegten beim HighlanderRadmarathon.

Auf der etwas kleineren Tour „Rund um Vorarlberg“ gewann der Liechtensteiner Hans Burkhard vor Gerd Hagspiel mit neuem Streckenrekord in vier Stunden vier Minuten. Den Damen-Sieg holte sich die Vorjahressiegerin Astrid Schartmüller aus Deutschland mit vier Stunden 32 Minuten. Alle Ergebnisse auf www.highlander-radmarathon.at

M

Unsere Jubilare der Woche

Y

Das Siegertrio: v.l.n.r. Fabian Danner, René Weissinger und Florian Bissinger. M Y B C M Y B

Highlander-Radmarathon und „Rund um Vorarlberg“

Über 850 Starter/innen aus 15 Nationen nahmen am siebten Highlander-Radmarathon teil. Roberto Cunico sicherte sich in fünf Stunden und 27 Minuten den Sieg. Der Sieger aus dem Jahr 2010, der Deutsche Bernd Hornetz, ging als zweiter durchs Ziel. Bei den Damen ging der Sieg ebenfalls nach ­Italien. Marina Ilmer unterbot die Bestzeit um fast 14 Minuten und gewann den Highlander-Radmarathon in knapp sechs Stunden.

C M Y B C M Y B C M Y .

Hohenems

Die Italienerin Marina Ilmer . . .

19.08.1919 21.08.1935 22.08.1935 22.08.1934 25.08.1930

Ferdinand Häfele, Angelika-KauffmannStraße 6, 93 Jahre Helena Vogelauer, Rembrandtweg 2a, 77 Jahre Augustine Kanatschnig, Kreuzbühelstraße 1/1, 77 Jahre Helmut Faseth, Lustenauer Straße 49a, 78 Jahre Augusta Linder, Mitterhoferstraße 1/7, 82 Jahre.

Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems

• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Trauerfamilie Hämmerle u 100,–, Helga und Franz Lutz, Hohe Wies 3 u 20,–, Engelbert und Priska Benzer u 15,–, Roman und Verena Nachbauer u 15,–, Helga Patsch u 10,–, Winfried und Claudia Peter, Defreggerstraße 10 u 15,–, Rosalia und Gerlinde Seewald, K.-Josef-Straße 27 u 15,–, Lydia Benzer u 15,–, Walter Klien, F.-M.-Felder-Straße 22  u 20,–, Jahrgang 1920, dem verdienten Jahrgänger u 70,–. • Zum Gedenken an Hermine Fleisch, Mohrengasse 4, von: Hilde Benzer u 15,–, Hedi und Pepi Schuler, Spielerstr. 18  u 30,–, Hedwig Wolfgang, Kolumbanweg 5 u 15,–,  Fam. Hans Bartl, Stüdelegasse 3 u 10,–, Elfriede Wehinger, Mohrengasse 8 u 10,–, Elektro Lohs und Mutter u 20,–, Helga Danler u 20,–, Fam. Heidi Matt, Mäder u 40,–.


• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Hilde Hollensteiner, A.-Reis-Straße 16 u 10,–.

M

C

Kriegsopferverein Hohenems

Ärzte ohne Grenzen

• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Otto Sandholzer, K.-F.-Josef-Straße 30 u 10,–.

B C M Y B C M Y B C M Y B C M

• Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Karl und Frieda Waibel, K.-F.-Josef-Straße 35 u 10,–.

Y

Gehörlosenheim Dornbirn

• Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Jahrgang 1922, der lieben Jahrgängerin u 50,–, Familie Mathis (Bäckerei), Schweizer Straße 47 u 20,–. • Zum Gedenken an Anton Brotzge, Mahdstraße 3, von: Jahrgang 1925 u 50,–, Familie Mathis (Bäckerei), Schweizer Straße 47 u 20,–. • Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Rudolf Mathis, A.-Reis-Straße 16 u 20,–.

Missionskreis • Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Familie Josef und Hildegard Ilg, Dr.-A.-Schneider-Str. 21  u 20,–. Kapelle St. Anton • Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Trauerfamilie Hämmerle u 100,–, Familie Mathis (Bäckerei),

Y B C M Y

Pfarre St. Karl

B

• Zum Gedenken an Karl Lamprecht, von: Fam. Irene Spirig, Koblach u 10,–.

C

Bischof Erwin Kräutler

M

• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Matthias Thurnher mit Familie, Hohe Wies 7 u 15,–, Werner und Christl Mathis, K.-Josef-Straße 5a u 20,–,  Priska Wallmann, J.-Hannibal-Straße 16 u 20,–. • Zum Gedenken an Hermine Fleisch, Mohrengasse 4, von: Edeltraud und Herbert Nachbauer, Sonnwendstraße 3  u 10,–. • Zum Gedenken an Thomas Kick, Wasenstraße 13, von: Marianne und Rembert Zortea u 20,–.

M

Markus Inama SJ – Straßenkinder in Bulgarien

Y

• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Fini Thurnher, F.-M.-Felder-Straße 22 u 15,–. • Zum Gedenken an Walter Golob, W.-v.-d.-VogelweideStraße 35, von: Karl und Frieda Waibel, K.-F.-Josef-St. 35  u 10,–. • Zum Gedenken an Anton Brotzge, Mahdstraße 3, von: Herlinde und Ernst Mathis, Mahdstraße u 15,–.

• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Trauerfamilie Hämmerle u 50,–.

B

Lebenshilfe-Förderwerkstätte Hohenems

Verein Mitanand – Mobiler Hilfsdienst

C

• Zum Gedenken an Alfons Lampert, Lenaustraße 3, von: Hedwig Wolfgang, Kolumbanweg 5 u 15,–, Fam. Beate und Paul Karu, Eisplatzgasse 22a u 20,–. • Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Brigitte und Walter Tiefenthaler, Dr.-A.-Schneider-Str. 6  u 10,–, Waltraud Jäger, Gartengasse u 15,–. • Zum Gedenken an Anton Brotzge, Mahdstraße 3, von: Walter Klien, F.-M.-Felder-Straße 22 u 20,–.

• Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Walburga Unterberger, Billrothstraße 7 u 20,–. •Zum Gedenken an Reinete Rotheneder, von: Trauerfamilie Rotheneder u 50,–. • Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Margit Amann, In der Rossa 13 u 30,–.

M

Bergrettung Hohenems

Palliativstation, LKH Hohenems

Y

• Zum Gedenken an Alfons Hämmerle, Hohe Wies 1, von: Trauerfamilie Hämmerle u 100,–, Anna Peter, Dr.-A.Schneider-Straße 16 u 20,–, Rosemarie und Gerhard Walser, Dr.-A.-Schneider-Straße 16 u 20,–, Fam. Hubert Giesinger, Altach u 20,–, Fam. Welte, Dr.-A.-SchneiderStraße u 20,–, Roswitha Maierhofer, Dr.-A.-Schneider- Straße 14a u 20,–, Walter Fenkart, K.-Elisabeth-Straße 20, dem lieben Jahrgänger u 15,–. • Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Familie Josef und Erika Linder, Steinstraße 2b u 20,–,  Walter und Herlinde Fenkart, K.-Elisabeth-Straße 20  u 15,–, Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 u 10,–,  Marlies Wabnig, Sonja Schnetzer und Evi Mathis mit Familien u 60,–. • Zum 2. Jahresgedenken an Johanna Dörflinger, von: Tochter Herta Thöny mit Familie, in lieber und dankbarer Erinnerung an meine liebe Mami u 20,–.

• Zum Gedenken an Walter Golob, W.-v.-d.-VogelweideStraße 32, von: Karl Heinz und Marika Häfele, Roseggerstraße 4 u 15,–, Fam. Erich Jäger, Schweizer Straße 2 u 10,–, Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 u 10,–, Herlinde und Ernst Mathis, Mahdstraße u 15,–.

B

Rotes Kreuz Hohenems

Vorarlberger Krebshilfe

C

Berichtigung: • Zum Gedenken an Hermine Fleisch, Mohrengasse 4, von: Trauerfamilie Kurt und Maria Fleisch, Spielerstraße 25, der lieben Mama, Oma und Uroma u 50,–. • Zum Gedenken an Rosmarie Klien, Mozartstraße 6, von: Werner und Christl Mathis, K.-Josef-Straße 5a u 20,–,  Elektro Lohs u 10,–. • Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Annelies Fenkart, Eckweg 6, in netter Erinnerung u 10,–, Lore, der lieben Nachbarin u 20,–. • Zum Gedenken an Walter Golob, W.-v.-d.-VogelweideStraße 32, von: Fam. Herbert und Klothilde Haberl,  St.-Anton-Straße u 10,–, Barbara und Werner Fussenegger u 10,–. • Zum Gedenken an Anton Brotzge, Mahdstraße 3, von: Richard und Hermine Brändle, Gaißmahd 1 u 20,–, Renate und Georg Märk, Defreggerstraße 16 u 20,–.

7

Y

17. August 2012

M

Y

Hohenems

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y

17. August 2012

Schweizer Straße 47 u 20,–, Gebhard und Hilda Wolfgang u 20,–, Fam. Erich Jäger, Schweizer Straße 2 u 20,–. • Zum Gedenken an Alfons Lampert, Lenaustraße 3, von: Fam. Erich Kopf, Im Kirchholz 21 u 15,–, Familie Josef und Erika Linder, Steinstraße 2b u 20,–. • Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Hertha Rüdisser, Th.-Körner-Straße 24 u 10,–, Anna und Karl Walser, der lieben Elly u 50,–. • Zum Gedenken an Hermine Fleisch, Mohrengasse 4, von: Suha und Erich Aberer, G.-Wölfle-Straße 7 u 20,–.

Pfarre St. Konrad

• Zum 1. Jahresgedenken an Josephine Schmid, von: Elisabeth und Christl mit Familien, in liebevoller Erinnerung u 50,–.

Dachsanierung • Zum Gedenken an Alfons Lampert, Lenaustraße 3, von: Hugo Drexel, Kernstockstraße 21 u 15,–.

B C M Y

„Dach überm Kopf – Indien“ • Zum Gedenken an Alfons Lampert, Lenaustraße 3, von: Max und Elfi Auer, Altach u 20,–. • Zum Gedenken an Elisabeth Meier, Radetzkystraße 4, von: Bruno und Rita Welzenbach, Dornbirn u 20,–. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Religionsgemeinschaften Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl

M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y .

Hohenems

Samstag, 18. August: 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 19. August: 20. Sonntag im Jahreskreis Stundenbuch: 4. Woche Lesungen: 1. Spr 9,1–6 2. Eph 5,15–20 Evangelium: Joh 6,51–58  7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche Montag, 20. August: Hl. Bernhard von Clairvaux 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 21. August: Hl. Pius X.  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 22. August: Maria Königin 18.00 Eucharistische Anbetung und 19.00 Messfeier in der Pfarrkirche Donnerstag, 23. August: Hl. Rosa von Lima  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 24. August: Hl. Bartholomäus  8.00 Messfeier in der Pfarrkirche Samstag, 25. August: Hl. Ludwig, Hl. Josef von Calasanz 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche

8

Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei: Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr Dienstag 14.00 – 17.00 Uhr Pfarrkanzlei: Telefon 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad

Samstag, 18. August: Marien-Samstag 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 19. August: 20. Sonntag im Jahreskreis  8.00 Messfeier 10.00 Gemeindegottesdienst Mittwoch, 22. August: Maria Königin  8.00 Messfeier anschließend Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 10.00 Uhr Donnerstag, 23. August: Hl. Rosa von Lima 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 24. August: Hl. Bartholomäus  8.00 Messfeier, anschl. Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 19.00 Uhr Samstag, 25. August: Hl. Ludwig, Hl. Josef von Calasanz, Marien-Samstag 18.00 Vorabendmesse Sommeröffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad Dienstag: 8.30 – 11.30 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Telefon: 05576 73106 E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Dornbirn, Rosenstraße 8 www.evangelische-kirche-dornbirn.at Kapelle St. Karl beim Rathaus

Nächster Gottesdienst: Sonntag, 2. September 2012, um 8.30 Uhr Sommerpause Juli – August

Avusturya Türk ‹slam Kültür ve Sosyal Yardımlaflma Birli ˘gi

Österreichisch-Türkische Vereinigung für islamische Kultur und soziale Hilfe Freitagsgebet: Jeden Freitag um 13.30 Uhr ATIB Hohenems, Robert-Koch-Straße 18a

‹slam Kültür Merkezi Islamisches Kultur Zentrum

Freitagsgebet: Jeden Freitag um 13.30 Uhr IKM Hohenems, Friedhofstraße 5


C M B C M Y B C M Y B M Y B C M Y B C M

„Museum auf Zeit“: Nunmehr in der Marktstraße 14 zu sehen ist die Ausstellung zur Burg Alt-Ems u.a. mit  3,5 Meter langem Modell und Fundstücken wie auch „Kästle – die weiße Legende“ mit Skimodellen nebst Informationen zu Siegen und Technik.  Öffnungszeit: jeden Freitag von 17.00 bis 19.00 Uhr mit Führungen. Weitere Besichtigungen gegen Voranmeldung: Museum „Alt-Ems“: Ing. Emmo Amann, Tel. 0664/3672169, Schiausstellung „Kästle“: Horst Wehinger, Tel. 0664/ 3579586, Schulklassen: Doris Banzer, Tel. 05576/73315

Y

Stoffels Sägemühle: 2000 Jahre Mühlentechnik und die technische Weiterentwicklung der Mühlen und Sägen bis in die Neuzeit werden in der Sägerstraße 11 dokumentiert.  Tel. 05576/72434, E-Mail: kontakt@museum-stoffels- saege-muehle.at, www.museum-stoffels-saege-muehle.at  Öffnungszeiten: bis 31. 10. 2011 täglich von 9 bis 18 Uhr.

B

Jüdisches Museum: Das Museum in der Schweizer Straße 5 präsentiert Spannungsfelder jüdischer Geschichte und stellt produktive Fragen an unsere Gegenwart. Tel. 05576 73989, E-Mail: office@jm-hohenems.at, www.jm-hohenems.at Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Franz-Schubert-Museum: Ganz dem Leben des großen Komponisten ist das Museum im alten Pfarrhof, Marktstraße 1, gewidmet: Leben, Werk und Rezeption wird auf zwei Etagen behandelt, ein eigener Hörraum steht zur Verfügung.  Tel. 05576/72091, E-Mail: info@schubertiade.at,  www.schubertiade.at – Öffnungszeiten: Von 15. 4. bis  14. 10. 2012 an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr, weiters anlässlich von Schubertiade-Konzerten und für Gruppen nach Vereinbarung.

C

Museen in Hohenems

Y

Seniorenring: Donnerstag, 23. August: Fahrt nach St. Gerold und Seewaldsee, Abfahrt: 10 Uhr, ab Postamt. VfB: Clubheim-Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag,  ab 17 Uhr, Mittwoch ist Ruhetag, am Wochenende ist bei Spielbetrieb geöffnet. Weitere Infos: www.vfb-hohenems.at

C M Y B M

C

Pfadfindergilde (Altpfadfinder): Donnerstag, 23. August,  20 Uhr, im Pfadfinderheim: Programmabend: Wir erstellen gemeinsam das neue Halbjahresprogramm.

M

Mittwochwanderer: Nächste große Tour am 22. August rund um die Rote Wand. Laguz – Klesenza – Johannes Joch – Formarinsee – Laguz. Gehzeit 6,5 Std, 680 Hm. Kl. Variante: Laguz – Klesenza - Huttlatal, ca. 4 Stunden. Treff/Abfahrt: 7.30 Uhr, Postparkplatz. Gäste herzlich willkommen.  Anmeldung/Auskunft: Montag, 18 – 20 Uhr bei Paul Brotzge, Tel. 05576 72750 und www.avems.at

Elisabeth-Schwarzkopf-Museum: Exklusiv aus dem Nachlass der Sopranistin schöpfend, gibt die Ausstellung in der Villa Rosenthal, Schweizer Straße 1, Einblicke in Leben, Arbeit und Wirken der berühmten Diva. Tel. 05576/72091,  E-Mail: info@schubertiade.at, www.schubertiade.at Öffnungszeiten: Von 15. 4. bis 14. 10. 2012 an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr, weiters anlässlich von Schubertiade-Konzerten und für Gruppen nach Vereinbarung.

Y

Alpenverein: Bikegruppe: Samstag, 18. August, Biketour  Alp Gamidaur, HM 1250; FZ 3,5 Std.; 35 km. Abfahrt: 8 Uhr beim Parkplatz/Postamt. Anmeldung bis Freitag, 20 Uhr,  bei Tourenleiter Reinhard Albrich, Tel. 0664/75066851.

B

Im Vereinsanzeiger können Hohenemser Vereine Veran­ staltungen ankündigen. Die Inhalte liegen in der Verant­ wortung der Vereine. Beiträge an vereinsanzeiger@hohenems.at

Otten Kunstraum: Das Privatmuseum in der Schwefel­ badstraße 2 bietet Kulturinteressierten Gelegenheit, eine umfangreiche Sammlung bedeutender Werke der gegenstandslosen Kunst kennen zu lernen. E-Mail: mail@ottenkunstraum.at, www.ottenkunstraum.at Öffnungszeit: Jeden 1. Donnerstag im Monat von 16 bis  20 Uhr und nach Vereinbarung.

C

Vereinsanzeiger

9

Y

17. August 2012

M

Y

Hohenems

.

GBH 12-33  

Gemeindeblatt

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you