Issuu on Google+

123. JAHRGANG

Freitag, 9. Dezember 2011

Gemeindeblatt

NR. 49

Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,45

Hohenems

Das Bäuerliche Schul- und ­Bildungszentrum lädt zum Bauernadvent. Das abwechslungsreiche Programm reicht von der Kinderbetreuung mit Basteln und Ponyreiten über die Präsentation der BSBZWeihnachts-CD, die zugunsten eines Sozialprojekts verkauft wird, die lebende ­Krippe, Geschichten und Gesang bis zur Blasmusik. Der Markt bietet selbstgebackene Kekse, Maroni, Deko-Artikel, Speisen und Getränke. Donnerstag, 15. Dezember, 16 – 19 Uhr, Bäuerliches Schul- und Bildungszentrum

Altach

Der Theaterkreis Altach lädt zum Weihnachtskonzert „Herztöne – Zimt und Zucker“ ein. Freitag, 9. Dezember, 20 Uhr Theater im KOM

Koblach

Sonntag, 11. Dezember 2011

Familien-Matinee „Rocky Roccoco“

Götzis

Das „Sonus Brass Ensemble“ präsentiert für ein junges Publikum sein preisgekröntes Familienkonzert in der Kulturbühne AMBACH. Aus über 170 europaweit nominierten Projekten hat diese Tage das Vorarlberger Blechbläser-Ensemble „Sonus Brass“ mit der Familien-Produktion „Rocky Roccoco“ den ersten Europäischen Musikvermittlungspreis „Young

EARopean Award 2011“ in der Kategorie „­Performance – innovatives Konzertformat für junges Publikum“: Bei „Rocky Roccoco“ trifft Alt auf Neu und Bach’sche Fugen auf rockige Grooves. Karten um u 9,– (Kinder um u 5,–) sind unter www.v-ticket.at oder im Candelas-Geschäft in Götzis, Am Bach 3, erhältlich. Sonntag, 11. Dezember 2011, Matinee um 10.30 Uhr, Kulturbühne AMBACH Götzis

Nützen Sie das Angebot der Elternberatung und Säuglingsfürsorge jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, von 9 bis 10 Uhr in der Mittelschule.

Mäder

Matinee „Kopfwandra“ ­ rübeln und Schmunzeln mit G Mundartgedichten von und mit Astrid Marte. Musikalisch umrahmt von Ulrike Müller und Eszter Tibold (Violine).

Sonntag, 11. Dezember 2011, 10.30 Uhr, Aula der Volksschule Mäder


Bild: Peter Mathis

SCHILIFTE Schuttannen Hohenems 1160m - 1320m

Sport und Erholung am Berg Liftbetriebszeiten Wintersaison 2011/2012

Preise

Liftbetrieb ab 17.12.2011

Erwachsene

Mittwoch und Freitag von 13:15 bis 16:15 Uhr Samstag, Sonn-, Feiertage und an schulfreien Tagen von

Tageskarte Vormittagskarte bis 13.30 Uhr Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr Schnupperkarte ab 13.30 Uhr Saisonkarte

09:15 bis 16:15 Uhr

Nachtschilauf

Senioren ab 1952 und älter

Nur nach Voranmeldung. Betriebszeiten und Tarife nach

Tageskarte Vormittagskarte bis 13.30 Uhr Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr Schnupperkarte ab 13.30 Uhr Saisonkarte

Vereinbarung. Tel 0664/113 15 48

Schiliftpreise Auch ersichtlich auf www.sv-hohenems.at Der 3-Täler Schipass gilt für die Schilifte Schuttannen Tel. bei Liftbetrieb 0664/877 10 41

Saisonkarten-Gutscheine Erhältlich bei der Dornbirner Sparkasse in Hohenems

Euro

Euro

12,50 9,50 9,50 7,00 110,00

ÖSV 11,00 ÖSV 8,50 ÖSV 8,50

10,00 8,00 8,00 6,00 85,00

ÖSV 95,00

ÖSV 9,00 ÖSV 7,00 ÖSV 7,00 ÖSV 75,00

Jugend ab 1992 und jünger Tageskarte Vormittagskarte bis 13.30 Uhr Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr Schnupperkarte ab 13.30 Uhr Saisonkarte Einzelfahrten pro Lift

8,00 6,50 6,50 5,00 50,00 1,00

ÖSV 7,00 ÖSV 5,50 ÖSV 5,50 ÖSV 45,00


C

9. Dezember 2011

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister ­DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt ­GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Egger, carmen.egger@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer,  Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Sandra Nachbaur, gemeinde­blatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Sonus Brass

Ihr Stefan Dünser Sonus Brass Ensemble

M Y B C M Y B C M Y B C M Y

Kein Wunder … „Rocky Roccoco“ ist eine spannende und auch lustige Konzertperformance für die ganze Familie. Wir spielen: das Sonus Brass Ensemble. Klar sind wir stolz auf den großen europäischen Preis, den „YEAH!“, den wir vor einem Monat dafür in Osnabrück bekommen haben. Sozusagen der Oscar in der Branche „Konzert“. Deshalb brennt es uns unter den Fingernägeln, oder besser unter den Blechventilen dieses witzige und mitreißende 50-minütige Konzert den Menschen in unserer Gegend vorzuspielen. Um was es dabei geht? Bach und Händel würde der Schlag treffen, hätten sie je eine Bühnenshow von Michael Jackson gesehen. Oder vielleicht auch nicht? Und was würde ein heutiger Rock‘n Roller zu den Werken von Praeto­ rius aus dem 17. Jahrhundert sagen? Welten und Zeiten treffen aufeinander. So auch in der Performance von Rocky Roccoco: ein Bühnenerlebnis, das mit minimalsten Accessoires aber mit gran­ dioser Spielfreude genau dieses Experiment wagt. Spielerisch herangeführt ertappt sich der Zuhörer bei der Erkenntnis, dass Musik, egal ob alt oder modern ja eigentlich Gefühle und Ge­­danken ausdrücken möchte. Dabei wird getanzt, gerockt, Klassik gespielt, gekämpft und auch innigst versöhnt. Wenn danach so mancher und manche auch noch Lust bekommt selber ein Instrument zu lernen: Kein Wunder ... Wir freuen uns auf Ihr Kommen am Sonntag, 11. Dezember um 10.30 Uhr in die Kulturbühne AMBACH.

Das Wetter Es bleibt unbeständig Endlich ist in den Bergen der lang ersehnte Schnee gekommen. Am verlängerten Wochenende flaut das Nass in der ­Region Hohenems und in der Kummenbergregion ab. Am 8. Dezember und am Freitag ist es meist trocken. Dabei gibt es ein Sonne-Wolken-Gemisch, und vor allem am Freitag wird es vorübergehend 7 bis 10 Grad mild. In der Nacht zum Samstag folgt etwas Regen, danach ist es am Wochenende unbeständig mit vielen Wolken, aber langen trockenen Abschnitten zwischendurch. Es kühlt wieder ab.

Der Mond Zunehmender Mond, über sich gehend. 10. Dezember Vollmond. Ab 11. Dezember abnehmender Mond, unter sich gehend. 9. und 10. Dezember: Übungen/Massagen zur Regeneration und Kräftigung. 11. bis 15. Dezember: Übungen/Massagen zum Entspannen.

M

Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130  Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger,  redaktion@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Sandra Nachbaur, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten

Editorial

Y

Impressum

B

Seite 100

C

Kleinanzeigen

M

Seite 46

Y

Anzeigen

B

Seite 40

C

Mäder

H Montag, 12. 12. Johanna Fr. v. Ch., Hartmann, Amicus a Dienstag, 13. 12. Luzia, Ottilie, Jodok, Edda, Otbert a Mittwoch, 14. 12. Johannes v. Kreuz, Konrad, Berthold a Donnerstag, 15. 12. Christiane, Reinhold, Silva, Valerian s Freitag, 16. 12. Adelheid, Ado, Elke, Alice, Eusebius s Samstag, 17. 12. Lazarus, Olympia, Jolanda, Gisela d Sonntag, 18. 12. Wunibald, Philipp, Hildbert, Judas M.

M

Seite 36

Y

Koblach

B

Seite 25

Son­­nen-Aufgang 7.58 Uhr Son­­nen-Untergang 16.30 Uhr

C

Altach

50. Woche

M

Seite 15

Y

Götzis

Kalender

B

Seite   8

C

Hohenems

M

Seite   2

Y

Allgemein

C

Gemeindeblatt Nr.49

B

Y

M

Inhalt

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems

Montag, 12. Dezember 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303

Donnerstag (Maria Empfängnis), 8. Dezember 2011 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785

Dienstag, 13. Dezember 2011 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785

Samstag, 10. Dezember 2011 und Sonntag, 11. Dezember 2011 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497

Mittwoch, 14. Dezember 2011 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076

Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr

Donnerstag, 15. Dezember 2011 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Ordination geschlossen: Dr. Guntram Summer

M Y

Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Donnerstag, 8. Dezember 2011, um 7.00 Uhr, bis Freitag, 9. Dezember 2011, um 7.00 Uhr Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b,Tel. 05523 53880 Privat: Te. 0650 5388001

M Y B C M Y B

Samstag, 10. Dezember 2011, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 11. Dezember 2011, um 7.00 Uhr Dr. Reinhard Längle Ordination: Koblach, Werben 9 (neues Gemeindeamt),  Tel. 05523 62895, Privat: Tel. 0664 2048690 Sonntag, 11. Dezember 2011, um 7.00 Uhr, bis Montag, 12. Dezember 2011, um 7.00 Uhr Dr. Elisabeth Brändle Ordination: Götzis, Montfortstraße 4, Tel. 05523 58308

am 9. Dezember 2011

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 9. Dezember 2011 Dr. Roland Kopf Altach, Telefon 05576 74110 oder 74374 Montag, 12. Dezember 2011 Dr. Dietmar Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Dienstag, 13. Dezember 2011 Dr. Norbert Mayer Götzis, Tel. 05523 51122 oder 0664 4524555

Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Mittwoch, 14. Dezember Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel. 05523 62895 oder 0664 2048690

Werktagsbereitschaftsdienst

Donnerstag, 15. Dezember Dr. Wolfgang Payer Koblach, Tel. 05523 53880 oder 0650 5388001

C M Y B C M Y B C M Y .

Allgemein

Hohenems

Der Dienst beginnt am Morgen um 7.00 Uhr und endet am Folgetag um 7.00 Uhr. Bei Nichterreichbarkeit ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeiten erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 9. Dezember 2011 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497

Ordination geschlossen: Dr. Norbert Mayer Dr. Hans-Karl Berchtold Dr. Erich Scheiderbauer Dr. Elisabeth Brändle

bis 9. Dezember 2011 am 9. Dezember 2011 am 9. Dezember 2011 am 15. Dezember 2011


Bezirk Feldkirch

M

C

Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.

B C M Y B

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 8.00 bis 12.00 Uhr. KPV Altach, Tel. 0699 11818387 Sonntag, 11. Dezember 2011, von 8.00 bis 12.00 Uhr: KPV Götzis, Tel. 0664 6332979

C

für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

M

Donnerstag (Maria Empfängnis), 8. Dezember 2011, Samstag, 10. Dezember 2011, Sonntag, 11. Dezember 2011 Dr. Peter Oberhofer Dornbirn, Riedgasse 9/II

Y

Hohenems

Sonntagsdienst der Krankenschwestern

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

Samstag, 10. Dezember 2011 und Sonntag, 11. Dezember 2011 Dr. Saida Muradic Feldkirch, Kreuzgasse 14

Initiative sichere Gemeinden

Samstag, 10. Dezember 2011, 8 Uhr bis Montag, 12. Dezember 2011, 8 Uhr: Kaulfus-Apotheke, Hohenems Vinomna-Apotheke, Rankweil

C M Y M Y B C M Y B C M Y B

für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

C

Apotheken Wochenenddienst

M

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Y

Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

B

an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

C

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst

Immer mehr Wintersportler frönen dem Wintervergnügen abseits der Piste. Das zeigt u.a. das stetig steigende Inte­ resse am Kursangebot „Abseits der Piste“. Durch Wissen und richtiges Verhalten kann das Risiko einer Lawinen­ verschüttung reduziert werden. Beim Einsteigerkurs liegen die Schwerpunkte auf den Themen Ausrüstung, Training mit dem LVS-Gerät, Kameradenbergung und Erste Hilfe bei Lawinenverschütteten. Der Grundkurs beinhaltet zusätzlich Inhalte wie Tourenplanung, Lawinenkunde und Spuranlage. Für alle, die bereits einen Grundkurs absolviert haben, bietet der Fortgeschrittenenkurs mit Inhalten wie Orientierung, Mehrfachverschüttetensuche und Tiefenverschüttung weitere Vertiefungsmöglichkeiten. Die Theorieteile der Kurse finden diese Saison in Rankweil, Tschagguns, Dornbirn, Hard und Bregenz statt, die Praxistage in diversen Wintersportregionen. „Die Kurse haben sich etabliert. Die Leute sind bereit, etwas zu lernen”, stellt der Leiter der Bergrettung, Gebhard Barbisch, zufrieden fest. Ihm geht es vorrangig um eine solide Grundausbildung. Wie man eine Sportart lernt, sollte man auch den Umgang mit der

M

Nähere Infos auf der Homepage: http://vlbg.zahnaerztekammer.at

Y

Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr – Achtung Änderung ab Dezember!

Abseits der Piste – Lawinen­ kurse für Tourengeher

B

Y

Donnerstag, 8. Dezember 2011 Dr. Brunhilde Peter Röthis, Schlösslestraße 31

B

Zahnärztliche Notdienste

3

Y

9. Dezember 2011

C

M

Allgemein

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y B

9. Dezember 2011

Natur lernen, meint der Bergrettungschef. Denn die Mehrzahl der Lawinenunfälle geht nach wie vor auf das Konto mangelnder Tourenplanung und einem manchmal allzu sorglosen Umgang mit der Lawinengefahr. Unvollständige Sicherheitsausrüstung oder mangelnde Kenntnis im Umgang mit dieser sorgt nach wie vor viel zu oft für tragische Ausgänge bei Lawinenunfällen. Aber auch die Fortbildung ist laut Barbisch ein Aspekt, den selbst geübte Tourengeher nicht außer acht lassen sollten. Zumal es in diesem Metier immer wieder Neuerungen gebe. Etwa neue Methoden zur Risikoreduktion bzw. Verbesserungen bei bestehenden Methoden. ,,Solche Tipps können selbst für alte Hasen eine wertvolle Hilfe sein”, ist Gebhard Barbisch überzeugt. Das Kursprogramm „Abseits der Piste“ findet in Zusammenarbeit zwischen Bergrettung, Bergführerverband, Lawinenwarndienst, Alpinpolizei und Initiative Sichere Gemeinden statt und wird vom Sportreferat des Landes unterstützt. Das Kursangebot als Download gibt es unter www.sicheregemeinden.at.

C M Y

Garten

Blüten im Haus Wenn sich die Natur mit ihrer Farbenpracht zur Ruhe begibt, erfreuen uns Farbtupfer und sattes Grün im Haus.

Das Usambaraveilchen

M Y B C M Y B C M Y B

Die aus Ostafrika stammende Pflanze blüht nahezu das ganze Jahr, vorausgesetzt die Pflege stimmt. Das Usambaraveilchen bevorzugt einen halbschattigen Standort, mäßige Wärme von rund 18 bis 22 Grad und eine nicht zu trockene Raumluft. Die humose Erde, das Usambaraveilchen begnügt sich aber auch mit Blumenerde, wird gleichmäßig feucht gehalten. Gegossen wird mit weichem und insbesondere im Sommer mit nicht zu kaltem Wasser und niemals auf die Blätter. Gedüngt wird mäßig und nur in den Sommermonaten. Im Frühjahr wird die Pflanze umgetopft, wobei der Topf auch bei älteren Pflanzen den Durchmesser von elf Zentimetern nicht übersteigen soll. Sollte die Blühfreude des Usambaraveilchens kurzzeitig erlahmen, stellen wir die Pflanze etwas kühler und halten sie trockener. Usambaraveilchen können durch Kopfstecklinge problemlos vermehrt werden. Dazu schneidet man ein Blatt mit einem rund einen Zentimeter langen Stiel ab und steckt ihn in ein Sand-Torfmullgemisch, das feucht- und warmgehalten wird. Am besten, man stülpt ein Glas oder einen Plastikbeutel über den Topf. Nach rund vier Wochen bildet sich am Grund des Blattstiels ein kleines Pflänzchen, das in die Erde übersiedelt werden kann.

C M Y B C M Y .

Allgemein

Die Buntnessel

Diese problemlose Pflanze gibt es bereits in vielen verschiedenen Züchtungen. Die schön gezeichneten Blätter erscheinen gelblich, rötlich, grünlich oder bräunlich. Die Blüten sind eher unscheinbar, sie sitzen an den Triebspitzen oberhalb der Blätter. Die Buntnessel ist eine der wenigen Pflanzen, die

4

Die Amaryllis blüht jedes Jahr aufs Neue.

pralle Sonne verträgt, ideale Wachstumsbedingungen sind Wärme und ausreichend Luftfeuchtigkeit. Die Buntnessel wird regelmäßig feucht gehalten und im Sommer wöchentlich gedüngt. Wenn die farbigen Blätter grün werden, dann leidet die Pflanze an Lichtmangel oder sie wurde zu stark gedüngt. Ans Licht stellen, die grünen Blätter abschneiden und die Düngung reduzieren, sind geeignete Gegenmaßnahmen. Vermehrt wird die Buntnessel wie das Usambaraveilchen durch Stecklinge.

Die Amaryllis

Die Amaryllis, wird sie richtig gepflegt, hält viele Jahre. Während der Blüte muss der Standort hell und warm sein, eine Erdmischung aus Torfmull, Sand und Komposterde sorgt für gutes Wachstum. Die Erde wird leicht feucht gehalten und während der Blütezeit am besten über den Untertopf gegossen. Nach der Blüte schneidet man den Stiel ab, die Blätter bleiben stehen. Von März bis Juli wird gegossen und in den Sommermonaten auch gedüngt. Ein heller, schattiger Platz auf der Terrasse sorgt für das notwendige Licht. Im August wird die Wasserzufuhr eingestellt, im Herbst das welke Laub geschnitten und die Zwiebel in einen kühlen Raum gebracht. Im November wird die Zwiebel in frische Erde gesetzt, wobei sie zur Hälfte aus der Erde ragen soll. Im Dezember wird die Erde leicht angefeuchtet und der Topf warm und hell gestellt. Ist der Blütenstiel 10 Zentimeter lang, wird einmal pro Woche gegossen.

Die Gartenliesl rät Der genügsame Gummibaum

Wirft der Gummibaum die Blätter ab, dann liegt dies oft daran, dass zu reichlich gegossen wurde. Der Gummibaum braucht nicht viel Wasser. Man gießt zwar ausgiebig, lässt die Erde aber bis zum nächsten Wässern austrocknen. Das kann im Winter gut und gern mitunter einige Wochen dauern. Gedüngt wird nur im Sommer zweimal pro Monat. Standortmäßig ist der Gummibaum sehr flexibel. Er mag es hell und verträgt sogar pralle Sonne. In dunkleren Nischen wächst er etwas langsamer. Ab Juni kann er auch im Halbschatten auf der Terrasse stehen.


pro mente Vorarlberg – Cafe Zeitraum: Beratung bei Fragen von Betroffenen und Angehörigen zu seelischen Erkrankungen; Cafe und Buchverleih; Sandgasse 22, Dornbirn, T 05572 310896-6 (Mo bis Fr 9–13 Uhr), zeitraum@ promente-v.at; www.promente-v.at

Soziales

Familienhilfe der Caritas: Einsatzleitung für den Bezirk Dornbirn: Annette Frisch, Lustenauerstraße 3, 6850 Dornbirn, Telefon 05522 200-1043. Einsatzleitung für den Bezirk Feldkirch und Bludenz, Claudia Linder, Telefon 05522 200-1049, E-Mail: claudia.linder@caritas.at

Ausführliche Informationen zu Angeboten im Sozialund Gesundheitsbereich in Vorarlberg finden Sie auf www.sozialinfo.or.at Ehe- und Familienzentrum Dornbirn, Winkelgasse 3, Telefon 05572 32932 für Lebens- und Konfliktberatungen. Sozialmedizinischer Dienst der Caritas: Beratung – Therapie – Info bei Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medika­ mente, Essstörungen).

AA Anonyme Alkoholiker: Aus eigener Erfahrung wissen wir, wie schwer es ist, zur Erkenntnis zu gelangen, Alkoholiker zu sein. Wenn du zweifelst und dir Sorgen über dein Trinken machst, wenn du jemals auch nur den Gedanken, den Wunsch gehegt hast, dir möge in dieser Hinsicht geholfen werden, dann bist du hier richtig. Kontakt: 19–22 Uhr, Telefon 0664 4888200. Krankenpflegeverein Hohenems: Rat und Auskunft in Fragen der häuslichen Pflege, Telefon 05576 42431.

B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y Y B C M Y B

Selbsthilfegruppe LEGA: Der Verein LEGA fördert Menschen mit Problemen wie Lese-, Rechtschreib- oder Rechenschwäche. Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Informationen erhalten Sie bei Ute Forster unter 0676 7266891.

C

Vorarlberger Selbsthilfe Prostatakrebs: Hallo Männer, nun sind wir auch im Netz! Besucht uns unter: www.vsprostatakrebs.at

M

pro mente Vorarlberg – Beratungsstelle Dornbirn: Wir be­­ glei­­ten Menschen mit seelischen Erkrankungen. T 05572 20110 (Mo bis Fr 9.00–12.00 Uhr), Poststraße 2, Dornbirn, www.promente-v.at, beratungsstelle.dornbirn@ promente-v.at

M

Ratgeber

M

C

Nächsten Freitag, den 16. Dezem­ ber, um 20 Uhr gestaltet der Chor Joy aus Hohenems zum zweiten Mal ein Konzert mit dem Weltstar – dieses Mal in der Pfarrkirche Altach. Gemeinsam mit der „Grande Dame of Gospel & Folk“ wird der Chor für vorweihnachtliche Stimmung sorgen. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 20 Euro und an der AbendkasKathy Kelly se 25 Euro. Karten sind bei Schreibwaren Lydia Amann, Bahnhofstraße 18, Hohenems, dem Veranstaltungsservice Waibel, Rheinfähre 16a, 6845 Hohenems (Tel. 0650/2269666), dem Supermarkt Riedmann, Achstraße 9-11, Altach, und bei allen Chormitgliedern erhältlich.

Y

Chorkonzert mit Kathy Kelly

pro mente Vorarlberg – Demenzsprechstunde: Angebote für Betroffene, pflegende Angehörige und Betreuende. Termine nach Vereinbarung: T 05572 20110 (Mo bis Fr 9–12 Uhr) www.demenzsprechstunde.at, beratungsstelle.dornbirn@ promente-v.at

B

Kultur

pro mente Vorarlberg – Beratungsstelle Jugend: Wir begleiten Jugendliche in schwierigen Lebensphasen. T 05572 21274 (Mo bis Fr 10.30–12.30 Uhr), Sandgasse 22, Dornbirn; www.promente-v.at/jugend, jugend@promente-v.at

C

Löwetage sind günstig zum Bäume und Sträucher schneiden und zum Ausmalen bei kaltem Wetter.

M

Krebstage eignen sich zum Haare waschen und für Schönheits- und Heilbäder.

Institut für Sozialdienste, Beratungsstelle Hohenems: Sozialarbeit, Psychologie und Psychotherapie, Supervision und Familienberatung. Krisen bei Erwachsenen, Ehe und Partnerschaft, Familie, Sexualität und Schwangerschaft, Kindern und Erziehung, Jugendlichen, Migranten und Migrantinnen. Öffnungszeiten: Mo–Fr von 8–12 Uhr, Termine werden ganztägig vergeben. Di–Do zwischen 8.30 und 10.30 Uhr steht ein Beratungsdienst ohne vorherige Anmeldung zur Verfügung. Telefon 05576 73302, www.ifs.at

Y

Zwillingtage eignen sich zum Holz schlagen, schlichten und einlagern und zum Blütengehölze schneiden.

Telefonseelsorge 142: Bei Sorgen oder Problemen, wir reden mit Ihnen Tag und Nacht unter der kostenlosen Telefon­ nummer 142.

B

Der Mond ist bis 10. Dezember (Vollmond) zunehmend, dann abnehmend. Der Mond geht ab dem 10. Dezember unter sich. Freitag, 9. Dezember Zwilling Blüte Samstag, 10. Dezember Zwilling Blüte Sonntag, 11. Dezember Krebs Blatt Montag, 12. Dezember Krebs Blatt Dienstag, 13. Dezember Löwe Frucht Mittwoch, 14. Dezember Löwe Frucht Donnerstag, 15. Dezember Löwe Frucht

Hospizbewegung der Caritas: Begleitung für sterbende und trauernde Menschen und Angehö­rige, Caritashaus, Lustenauerstraße 3, 6850 Dornbirn, Telefon 05522 200-4032.

C

Gartenarbeit mit dem Mond

5

Y

9. Dezember 2011

M

Y

Allgemein

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y

9. Dezember 2011

6

Verkehr

Fahrplanwechsel am 11.12.2011 – alles auf einen Blick Auch dieses Jahr wird Anfang Dezember der Fahrplan für Bus und Bahn umgestellt. Für die Region amKumma und Hohenems sind einige Neuerungen zu berücksichtigen. Jeder Haushalt erhält diesen Samstag das neue Kursbuch des Verkehrsverbundes Vorarlbergs mit sämtlichen Verbindungen. Die Region amKumma hat wieder das praktische kleine Fahrplanheftchen mit Fördermitteln des Klima-Energie-Fonds produzieren lassen, das ebenfalls am Samstag mit zugestellt wird.

Ortsbus 1, 2a, 2b – nahezu unverändert

Die Haltestelle Ringstraße/Appenzellerstraße wird künftig statt vom Ortsbus 2a/b von der Linie 58 angefahren.

Ortsbus 4/5 – durchgehend im Stundentakt

Die Linien verkehren am Vormittag wieder durchgehend: bis 8 Uhr halbstündlich, ab 8 Uhr im Stundentakt.

Ortsbus 6 (Meschabus) – unverändert L22 – minimale Anpassung der Abfahrtszeiten

Die Linie wird in Hohenems über die Nibelungenstraße geführt, womit das Schulzentrum Herrenried auch vom regulären Busbetrieb angefahren wird.

L23 – NEU durch ganz Götzis

Endlich konnte dem Wunsch nach einer durchgehenden ­Linienführung von Götzis Nord (Gh Kobel) umsteigefrei bis ­Götzis Süd (L190/Moos) nachgekommen werden. Die L23 fährt die Haltestellen Gh Kobel, Im Buch, Römerweg, Schulgasse, Junker Jonas Platz, Alte Kirche, Udelbergstraße, L190/Moos an.

L53 – NEU Zuganbindung am Bhf Altach und Bhf Götzis M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y .

Allgemein

Die Zuganbindung Richtung Dornbirn / Bregenz für das Gebiet Sonderberg, Im Buch erfolgt über die neue Haltestelle der L53 „Bahnhof Altach“. Alle Regionalzüge (S1) Richtung Bregenz werden erreicht und übernommen. Die Zuganbindung Richtung Feldkirch erfolgt am Bahnhof Götzis auf/von allen Eilzügen (REX) Richtung Rankweil / Feldkirch. Ergänzend ist der Ortsbus 2b auf die Regionalzüge(S1) Richtung Feldkirch und Bregenz am Bahnhof Götzis abgestimmt – Haltestelle Unteres Tobel (Sola). Neu angebunden werden auch die Spinnerei und der Bereich Walserstraße in Hohenems.

L55 und L55a – zukünftig als Ringlinie

Bergauf über die Rheinstraße, die Lustenauer Straße und die Diepoldsauer Straße und bergab über die Rudolf-von-EmsStraße und das Kirchholz.

L57 / 58 – NEU

Für Koblach gibt es ein neues ÖPNV-Konzept: Alle Regionalzüge (S1) im Halbstundentakt Richtung Bregenz und Feldkirch werden mit den beiden Linien 57 und 58 erreicht: Richtung Feldkirch am Bahnhof Klaus, Richtung Bregenz am Bahnhof Götzis. NEU: die Linie 58 fährt künftig von Neuburg über die Haltestellen Hopbach und Appenzellerstraße zum Bahnhof Götzis. Die Linie 57 fährt künftig die Haltestellen Bahnhofstraße (ersetzt ­Zentrum) und Ringstraße/Appenzellerstraße an.

L59 – direkt zum Bahnhof

Linienführung zum/vom Bahnhof direkt über die Hans-Berchtold-Straße. Die L23 ist für Götzis Süd die neue Verbindung ins Ortszentrum.

L60 / 69 – minimale Anpassung der Abfahrtszeiten Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verkehrsverbund Vorarlberg, T 05522 / 83951. Alle Fahrpläne und Informationen zu Tarifen, Fahrplanauskunft, uvm: www.vmobil.at


M

C

B

Y

M

C

B

Y

M

C

B

Y

M

C

B

Y

M

Y

M

C

B

Y

M

C

B

Y

M

C

B

Y

M

C

B

Y

M

7

Y

9. Dezember 2011

Land Vorarlberg f端r Geodaten

aries werbegrafik Dornbirn

amKumma

Allgemein

.

C


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

www.hohenems.at

Personalia

Soziales

DI Bernd Federspiel (geb. 1966) ist seit 1.12.2011 neuer Mitar­ beiter in der Stadtplanung. Schon vor dem Sommer beendete DI Andreas Deuring nach fast zehn Jahren seine Tätigkeit in der Stadt Hohenems und wechselte in die Privatwirtschaft. Bernd Federspiel hat in Innsbruck und Graz Architektur studiert, war dann 13 Jahre lang in Planungsbüros und in den letzten Jahren als selbständiger DI Bernd Federspiel Architekt tätig. Er lebt in Hard, ist Vater von zwei Töchtern und – wie sein Vorgänger – passionierter Segler. Seine neuen Kolleg/innen wünschen ihm einen guten Start.

Alle Senior/innen in Hohenems sind wiederum eingela­ den, in gemütlicher Runde gemeinsam Mittag zu essen. Der nächste Seniorenmittagstisch findet am Donnerstag, dem 15. Dezember 2011, ab 12 Uhr im Gasthaus Schiffle statt. Der Verein „Mitanand“ und der Bürgerservice der Stadt Hohenems organisieren wiederum einen Abholservice und bringen weniger mobile Teilnehmer/innen auch wieder sicher nach Hause. Um Anmeldung in der Bürgerservice­ stelle, Tel. 05576/7101-1220 wird gebeten.

Neuer Stadtplaner

Gemeinsamer Mittagstisch

Y

Geselligkeit

Soziales M Y

DI Andreas Deuring mit DI Gudula Pawelak bei seiner Verabschie­ dung.

B C M Y B C M Y B C

Sprechstunden

Kostenlose Rechts- und Steuerberatung

Sparkasse unterstützt Bedürftige Wie schon in den Vorjahren erhielt auch heuer Bürger­ meister DI Richard Amann von der Dornbirner Sparkasse einen Spendenscheck für das Hilfswerk der Stadt Hohen­ ems in der Höhe von EUR 4500. Das Hilfswerk erhält durch die Spende die Möglichkeit, vor den Weihnachtsfeiertagen bedürftigen Bürger/innen unter

Am nächsten Montag, dem 12.12.2011, steht Mag. ­Helmut Benzer von 17 bis 18 Uhr in Steuerfragen zur Ver­fügung. Am Donnerstag, dem 15.12.2011, erteilt Rechtsanwalt Dr. Dieter Klien von 17 bis 19 Uhr eine kostenlose Erstauskunft zu allen Rechtsfragen. Beide Sprechstunden finden im ­Sitzungszimmer, im Erdgeschoß des Rathauses, statt.

M Y B C M Y .

Hohenems

Filialleiter Michael Sutterlüti und Bürgermeister DI Richard Amann bei der Scheckübergabe.


Auner spenden für’s Hilfswerk

M

C

Soziales

B C M Y B C M Y B C M

Am Dienstag, dem 13.12.2011, findet ein internationaler Sprechtag in Pensionsangelegenheiten statt. Fachleute beraten von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 15.30 kostenlos über die deutsche Rentenversicherung in den Räumlichkeiten der Pensionsversicherungsanstalt, Zoll- gasse 6, in Dornbirn. Um Voranmeldung unter Telefon 050303/39105 wird gebeten.

Für die Kinder im Kindergarten ist es eine tägliche Heraus­ forderung, inmitten des dynamischen Gruppengesche­ hens die eigenen Grenzen und die Grenzen der anderen Kinder zu berücksichtigen und einzuhalten. Der Kindergarten St.-Anton-Straße hatte Carla Giesinger vom Verein „defendo – Schutz vor Gewalt und Missbrauch“ zu diesem Grundsatzthema an einem Elternabend eingeladen, bei dem sie ihre Arbeitsweise und die Inhalte ihres Programms vorstellte. Danach trainierte sie mit den Kindern an zwei Nachmittagen spielerisch mit Liedern, Rollenspielen, Handpuppenspiel und Geschichten, Bedürfnisse verbal und mit symbolischer Körpersprache zu äußern und die Äußerungen anderer Kinder wahrzunehmen. Die Pädagoginnen können nun im Alltag darauf aufbauen und in aktuellen Situationen die Kinder daran erinnern, was sie bei Carla Giesinger gelernt haben, etwa: „Eines sag ich dir: Mein Körper gehört mir! Von der einen Hand zur andern, mittendrin mein Bauch – der gehört mir auch!“ Mehr auf www.defendo.at.

Y

Internationale Pensionen

Defendo im Kindergarten

B

Soziales

Bildung

C

die Arme zu greifen. „Die Förderung des Gemeinwohls ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir wünschen uns, dass dieses Geld direkt bei denjenigen ankommt, die dringend Hilfe benötigen“, so Vorstandsvorsitzender Werner Böhler.

9

Y

9. Dezember 2011

M

Y

Hohenems

Am Sonntag, dem 27. November, veranstaltete die Auner Faschingszunft am „Brunnarank“ ihre achte Einschaltfeier. Den Reinerlös der Veranstaltung in der Höhe von 400 Euro spendete die Zunft wiederum dem Hilfswerk der Stadt Hohenems. Spenden an das Hilfswerk sind erbeten auf das Konto Raiba Hohenens, BLZ 37438, Konto-Nr. 42127 oder Dornbirner Sparkasse, BLZ 20602, Konto Nr. 0200 050029.

C M C Y

M

Vereinsobmann Johannes Rüdisser übergibt den Scheck an Gertrud Klien.

Die Alpenvereinskids organisierten einen spannenden Fotoworkshop mit Martin Stock. Inhalte waren der Bildaufbau nach dem goldenen Schnitt, Outdoor-Fotografie und Porträts.

Y

Mehr als nur Schnappschüsse

B

Jugend

B

Y

M

Grenzen kennen lernen.

B

Integration

M Y B C M

AV-Kids im Fotostudio.

Y

Das Integrationsreferat und das Begrüßungskomitee laden wieder zu einem Frauentreff ein. Am Mittwoch, dem 14.12.2011, gibt es ab 19 Uhr im Speisesaal der Lebenshilfe Werkstätte, Eisplatzstraße 2 ein kleines Programm, Getränke und Snacks. Alle Hohenemserinnen sind herzlich eingeladen!

C

Frauentreff

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y

9. Dezember 2011

Wirtschaft

Christkindlemarkt erfolgreich Auch wenn das Winterwetter noch auf sich warten lässt, kamen die zahl­ reichen Besucher/innen des Christkind­ lemarkts in weihnachtliche Stimmung. Am vergangenen Sonntag präsentierten 30 Aussteller/innen beim traditionellen Christkindlemarkt auf dem Schlossplatz ihre Produkte. Neben sieben Gastronomieständen gab es viel Kunsthandwerk, Weihnachtliches, Textilien und erlesene Lebensmittel. Die Kinder konnten wiederum mit der Pferdekutsche mitfahren. Der Chor Joy unterstrich mit seinem ­Auftritt die Adventstimmung.

10

te die Erwartungen des Publikums. Höhepunkt des sonntäglichen Vormittags war der Gastauftritt von George Nussbaumer mit der Big-Band. Mit einer Swing-Interpretation von Jingle Bells versuchte die Big-Band in einer ersten Zugabe zum Christkindle-Markt auf dem Schlossplatz überzuleiten. Das Publikum war jedoch noch lange nicht gewillt, den Saal zu verlassen. Swing-Werk und George Nussbaumer mussten also noch zahlreiche Zugaben spielen und singen und taten dies mit sichtlicher Freude. Mehr Fotos auf www.hohenems.at George Nussbaumer

B C M Y

Swing-Werk

Vor allem Weihnachtliches und Dekoratives war zu finden. M Y B

Full House im Löwen

C M Y B C

Kultur Auch die Standbetreiber/innen waren mit dem Verlauf des Marktes sehr zufrieden.

M Y B C M Y B C M Y .

Hohenems

Kultur

Gänsehaut im Löwen Am Sonntag, dem 4. Dezember, lud das Stadtmarketing Hohenems zum Jazzbrunch in den Löwensaal. Die SwingWerk Big-Band und George Nussbaumer sorgen im aus­ verkauften Saal für Gänsehaut. Die 17-köpfige Vorarlberger Big-Band unter der Leitung von Wolfgang Holzer erfüllte von der ersten bis zur letzten Minu-

Ein Plädoyer für Herzensbildung Es ist zu einer vorweihnachtlichen Tradition geworden: Bereits zum dritten Mal war Publikumsliebling Erika Pluhar zu Gast in Hohenems. Unter dem Titel „Macht der Gefühle“ widmete sich die Schauspielerin, Sängerin und Autorin im Salomon-SulzerSaal der Frage, wieso Gefühle und Herz nie gänzlich von der Bildung zu trennen sind und wieso der Mensch es immer wieder schafft, das eigentliche Leben nicht wahrzunehmen. Nicht nur nachdenklich, sondern auch besinnlich wurde es in der zweiten Hälfte: Pluhar sang eigene Lieder und sorgte mit Weihnachtsgedichten von Rainer-Maria Rilke und Joseph


C M

11

C M Y B C M Y B C Y

Sport

B

Y

Wie schon im letzten Jahr, veranstaltet der VfB Hohenems auch in dieser Wintersaison wieder Nachwuchshallen­ turniere.

M

VfB-NachwuchsHallenturniere

C M M Y

Karl-Anton Mathis und Peter Mathis legten beim Aufbau selbst Hand an.

C

B

Y

Am vergangenen Wochenende fand in der Sporthalle Herrenried Teil 1 der diesjährigen Hallenturniersaison statt. Zahlreiche Mannschaften, von U 7 bis U 17, aus nah und fern sorgten auf der vollen Tribüne für beste Turnierstimmung.

B

Y

M

C

Diesen Freitag, den 9. Dezember um 18.30 Uhr, startet in der Markstraße 3, der ehemaligen „Schlecker“-Filiale, eine Ausstellungsreihe, welche die beiden Künstler Karl-Anton und Peter Mathis gestalten. Zur Belebung der Marktstraße beizutragen ist das Ziel der beiden Hohenemser: „TemporärEins“ zeigt Holzskulpturen von Karl-Anton Mathis und Photographien von Peter Mathis. Neben ihrem professionellen Anspruch legen die beiden auch Wert auf Nachhaltigkeit der Aktion: Ein Ausstellungs­ zyklus geht jeweils über drei Monate. Nach einem kurzen Umbau ist der nahtlose Übergang in „TemporärZwei“ mit neuen Exponaten für ein weiteres Quartal geplant. Bis eine neue Nutzung des Geschäftslokales erfolgt, werden die Kunstwerke in dessen Schaufenster zu sehen sein. Initiiert vom Standortmanagement Hohenems und dank des wohlwollenden Entgegenkommens der Eigentümerin konnte diese Projektidee als Impuls zur weiteren Belebung der Marktstraße verwirklicht werden. Doch ohne die Vielzahl

C

Zeit für Kunst in der Marktstraße

M

Kultur

Unter diesem Motto lädt die Rütner Chorgemeinschaft in der Tradition des „Rütner Advents“ am 4. Adventsonntag, 18. Dezember 2011 um 18 Uhr, zu einer besinnlichen Stun­ de in der Kapelle St. Rochus in Hohenems-Reute ein. Zur vorweihnachtlichen Zeit bieten die Chorgemeinschaft und der Rütner Kinderchor sowie Tanja Pfattner mit ihrer Instrumentalgruppe Lieder und Texte zur Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest dar. Statt eines Eintrittes wird um freiwillige Spenden gebeten; der Reinerlös geht an die Lebenshilfe.

Y

von Eichendorff für Adventsstimmung. Veranstalter Markus Schadenbauer-Lacha freute sich über das große Echo, das sein Gast bewirkte: Der Saal war an diesem Abend erneut bis auf den letzten Platz besetzt.

B

„Freue mich, in diesen schönen Saal zurückzukehren“ – Erika Pluhar las erneut in der ehemaligen Synagoge.

„Mache dich auf, werde licht“

M

Kultur

C

B

ehrenamtlich geleisteter Stunden und die Unterstützung durch Sponsoren wäre die Vorbereitung der Ausstellung nicht binnen eines Monats zu bewerkstelligen gewesen. Für die Gastansprache der dieswöchigen Eröffnung konnte Gerd Nachbauer gewonnen werden.

B

Y

9. Dezember 2011

M

Y

Hohenems

.


C M Y B C M Y B C

9. Dezember 2011

Jubilare

Zwei 90er Dr. Edwin Wallmann und Engelbert Benzer feierten ver­ gangenen Freitag ihren 90. Geburtstag. Bürgermeister DI Richard Amann besuchte beide und überbrachte die Glückwünsche der Stadt Hohenems.

M Y B C M Y B C M

Dr. Edwin Wallmann, Träger der goldenen Ehrennadel der Stadt Hohenems, mit Gattin und Bürgermeister DI Richard Amann.

Y

12

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems

• Zum 9. Jahresgedenken an Annelies Heidegger, von: deinem Gatten Wilbert und Söhnen Thomas und Dieter mit Familie u 30,–. • Zum Gedenken an Karl Mathis, F.-M.-Willam-Weg 11, von: Trauerfamilie Mathis, unserem lieben Gatten, Papa und Opa u 70,–, Fam. Edmund Hoch u 10,–. • Zum Gedenken an Wilma Esser, K.-Josef-Straße 38a, von:  Hermann Aberer u 20,–, Anna Aberer u 10,–, Rosalia  Gerlinde Seewald, K.-Josef-Straße 27 u 10,–, Fam. Eugen Martin, Weiherstraße 6 u 10,–, Karl und Krimhilde Gölles u 10,–. • Zum Gedenken an Katharina Sutterlütti, Billrothstraße 5, von: Trauerfamilie u 100,–, Hildegard und Walter Drexel u 15,–, Jahrgang 1920 u 70,–, Fam. Unterberger, Billrothstraße 7 u 20,–. • Zum 30. Jahresgedenken an Friedrich Häfele, von: Agnes Häfele mit Kindern, unserem lieben Gatten und Vater u 30,–.

Rotes Kreuz Hohenems

M

Engelbert Benzer mit Bürgermeister DI Richard Amann.

Y B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y .

Hohenems

Unsere Jubilare der Woche 12.12.1925 Emma Florian, Im Tiergarten 13/28, 86 Jahre 13.12.1919 Heinz Müller, Bahnhofstraße 10/18, 92 Jahre 14.12.1941 Peter Amann, F.-M.-Felder-Straße 2, 70 Jahre 14.12.1939 Helmut Rinderer, Haselwurzweg 7, 72 Jahre 14.12.1934 Ida Fend, Schönwiesstraße 12/1, 77 Jahre 15.12.1932 Kuno Wehinger, Lustenauer Str. 35a, 79 Jahre 15.12.1928 Margot Mathis, Papierhofstätte 6/2, 83 Jahre 16.12.1940 Josef Gabardi, Lustenauer Str. 59d/19, 71 Jahre 16.12.1939 Siegfried Rebhandl, Im Tiergarten 14/9, 72 Jahre 16.12.1925 Franziska Unterkofler, Zieglerstr. 7/1, 86 Jahre 17.12.1936 Alois Janesch, Im Kirchholz 22/6, 75 Jahre. Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

• Zum 17. Jahresgedenken an Herbert Scheichl, von: Gattin Elfi, den Kindern Bernd, Markus und Sonja mit Familien u 22,–. • Zum Gedenken an Karl Mathis, F.-M.-Willam-Weg 11, von: Fam. Edmund Hoch u 10,–. • Zum Gedenken an Wilma Esser, K.-Josef-Straße 38a, von:  Elwina Huber u 10,–, Helene Vogelauer, Rembrandtweg 2a u 10,–, Margit Nachbauer, Mühlegg 2 u 10,–. • Zum Gedenken an Paula Burtscher, In der Rossa 25, von: Anna Schwarz, In der Rossa 20 u 15,–. • Zum Gedenken an Klara Ender, von: Edith Lorenz u 15,–.

Bergrettung Hohenems

• Zum Gedenken an Heinz-Dieter Geiginger, von: Hilde Hollensteiner, A.-Reis-Straße 16 u 20,–.

Vorarlberger Krebshilfe

• Zum 9. Jahresgedenken an Annelies Heidegger, von: deinem Gatten Wilbert und Söhnen Thomas und Dieter mit Familie u 30,–. • Zum Gedenken an Wilma Esser, K.-Josef-Straße 38a, von:  Fam. Peter Wehinger, K.-Josef-Straße 43a u 10,–. • Zum Gedenken an Karl Mathis, F.-M.-Willam-Weg 11, von: Trauerfamilie Mathis, unserem lieben Gatten, Papa und Opa u 70,–.

Verein Mitanand – Mobiler Hilfsdienst

• Zum Gedenken an Katharina Sutterlütti, Billrothstraße 5, von: Trauerfamilie u 30,–, Anny Bernhard, Eisplatzstr. 20 u 10,–.


Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Religionsgemeinschaften Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl Samstag, 10. Dezember: 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 11. Dezember: 3. Adventsonntag – Opfer für „Bruder und Schwester in Not“ Stundenbuch: 3. Woche

M

C

Dach überm Kopf – Indien • Zum Gedenken an Paula Burtscher, In der Rossa 25, von:  Fam. Rembert Zortea u 30,–. • Zum Gedenken an Kurt Schuster, Im Kirchholz 22, von: Fam. Fritz Winsauer u 15,–. • Zum Gedenken an Katharina Sutterlütti, Billrothstraße 5, von: Trauerfamilie u 30,–.

B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y M Y

Pfarrkanzlei: Telefon 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad

Samstag, 10. Dezember: 18.00 Vorabendmesse mitgestaltet vom  „1. Vorarlberger Jägerchor“ Sonntag, 11. Dezember: 3. Adventsonntag – Opfer für Bruder & Schwester in Not  8.00 Rorateamt 10.00 Gemeindegottesdienst Montag, 12. Dezember: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Guadalupe 19.00 „Bibel erleben“ im Pfarrheim (bis 21.30 Uhr) Dienstag, 13. Dezember: Hl. Odilia, Hl. Luzia  7.20 Schülermesse Mittwoch, 14. Dezember: Hl. Johannes vom Kreuz  6.00 Rorateamt, anschl. Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 10.00 Uhr  6.30 „Rorate z’Morga“ im Pfarrheim 19.00 Bußfeier auf Weihnachten Donnerstag, 15. Dezember: 19.30 Abendmesse für Werktätige

B

Dachsanierung • Zum Gedenken an Katharina Sutterlütti, Billrothstraße 5, von: Trauerfamilie u 50,–, Familie Unterberger, Billrothstraße 7 u 20,–.

C

Pfarre St. Konrad

Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr Di. 14.00 – 17.00 Uhr

M

Kapelle St. Anton • Zum 30. Jahresgedenken an Josef Vollmer, von: Johanna Vollmer mit Familie, dem lieben Gatten und Vater u 50,–.

Y

Kapelle St. Karl • Zum Gedenken an Wilma Esser, K.-Josef-Straße 38a, von: Hildegard und Walter Drexel u 10,–.

B

• Zum 30. Jahresgedenken an Friedrich Häfele, von: Agnes Häfele mit Kindern, unserem lieben Gatten und Vater u 30,–.

C

Pfarre St. Karl

M

• Zum Gedenken an Kurt Schuster, Im Kirchholz 22, von: Olga Benzer und Ilse Frumenzi, W.-v.-d.-Vogelweide- Straße 26 u 20,–.

Y

Ärzte ohne Grenzen

B

• Zum Gedenken an Katharina Sutterlütti, Billrothstraße 5, von: Trauerfamilie u 50,–.

C

Pater Sporschill – Straßenkinder von Bukarest

M

• Zum Gedenken an Katharina Sutterlütti, Billrothstraße 5, von: verschiedenen Spendern u 30,–. • Zum Gedenken an Fritz Bösch, Lustenau, von: Monika und Norbert Reis u 30,–.

Y

Markus Inama SJ – Straßenkinder in Bulgarien

B

• Zum Gedenken an Karl Mathis, F.-M.-Willam-Weg 11, von: Trauerfamilie Mathis, unserem lieben Gatten, Papa und Opa u 70,–.

Lesungen: 1. Jes 61,1–2a.10–11; 2. 1 Thess 5,6–24; Evangelium: Joh 1,6–8.19–28  7.30 Rorate in der Pfarrkirche, mitgestaltet von der  Männerschola des Kirchenchor St. Karl 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche Montag, 12. Dezember: Gedenktag Unserer Lieben Frau in Guadalupe  6.00 Rorate in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 13. Dezember: Hl. Odilia, Hl. Luzia  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 14. Dezember: Hl. Johannes vom Kreuz  6.00 Rorate in der Pfarrkirche Donnerstag, 15. Dezember:  7.30 Rosenkranz  8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 16. Dezember:  7.25 Messfeier in St. Rochus 19.00 Bußfeier in der Pfarrkirche Samstag, 17. Dezember: Beichtgelegenheit:  9.00 – 11.00 bei Pfarrer Thomas Hellbrun 14.00 – 16.00 Beichtvater von Gemeinschaft „Das Werk“ 16.30 – 17.00 bei Pfarrer Thomas Hellbrun 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche,  Lichtfeier der Erstkommunikanten

C

Palliativstation, LKH Hohenems

13

Y

9. Dezember 2011

M

Y

Hohenems

.


C M Y B C M Y B C M Y B C M Y

9. Dezember 2011

Freitag, 16. Dezember:  6.00 Rorateamt, anschl. Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 19.00 Uhr 11.00 Wortgottesdienst der 1. + 2. Klassen der VS Herren- ried Samstag, 17. Dezember: 15.30 Waldweihnacht der KJ St. Konrad,  Treffpunkt auf dem Kirchplatz 16.00 – 17.00 Beichtgelegenheit beim Aushilfspriester 18.00 Vorabendmesse mitgestaltet von einer  rhythmischen Musikgruppe, anschließend  musikalische Besinnungsstunde in der Pfarrkirche Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad Montag und Dienstag: 8.30 – 11.30 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Telefon: 05576 73106 E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at Pastoralassistentin Cornelia Nagel: 0664 9161670

B C M Y

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B., Dornbirn, Rosenstraße 8 www.evangelische-kirche-dornbirn.at Kapelle St. Karl beim Rathaus

Nächster Gottesdienst: Heilig Abend, 24. Dezember 2011, um 16.30 Uhr mit  Pfr. Sabine Neumann

Vereinsanzeiger M Y

Im Vereinsanzeiger können Hohenemser Vereine Veran­ staltungen ankündigen. Die Inhalte liegen in der Verant­ wortung der Vereine. Beiträge an vereinsanzeiger@hohenems.at

B C M Y B C M Y B C M Y B C M Y .

Hohenems

Bergrettung: Heimabend, Bergrettungsheim, Montag,  12. 12. 2011, 20 Uhr. Chor Joy: Wir suchen dringend eine/ Gitarristin/-en. Tel. 0650 2269666 oder joy.waibel@vol.at Weihnachtskonzert mit Kathy Kelly und Chor Joy, 16. 12., 20 Uhr, Pfarrkirche Altach. Vorverkauf u.a. bei Lydia Amann, Bahnhofstraße, und bei allen Chormitgliedern.  Nähere Info’s unter www.chorjoy.com Pfadfindergilde/Altpfadfinder: Donnerstag, 15. Dezember, 20 Uhr, Adventabend im Pfadfinderheim. Rütner Chorgemeinschaft: „Mache dich auf, werde licht“. Besinnliche Stunde im Advent, Sonntag, 18. 12. 2011,  18 Uhr, St. Rochus, Reute, mit der Rütner Chorgemeinschaft (Leitung Barbara Kiefner-Vecsey), dem Rütner Kinderchor (Leitung Elisabeth Reinhard und Ilse Linder) sowie Tanja Pfattner mit einer Instrumentalgruppe. Freiwillige Spenden zugunsten der Lebenshilfe Vorarlberg.

14

Seniorenbund: Nächster Kegeltermin Freitag, 16. Dezember, um 14 Uhr im Kegelcenter in Koblach. Treffpunkt 13.30 Uhr bei Parkplatz gegenüber dem Postamt (Fahrgemeinschaften). Bei Fragen bitte den Sportreferenten Gebhard  Schneider anrufen. Tel. 77978. Adventfeier für alle Mitglieder unserer Ortsgruppe am Dienstag, 13. 12. 2011, um 15 Uhr in der Otten – Gravour. Pfarre St. Konrad: Samstag, 10. 12. 2011, 18 Uhr, Pfarrkirche St. Konrad: Messgestaltung durch den „1. Vorarlberger Jägerchor“ Montag, 12. 12. 2011, 19.30 – 21.30 Uhr, Pfarrheim  St. Konrad: „Bibel erleben“ Sonntag, 18. 12. 2011, 17 Uhr, Pfarrkirche St. Konrad: Benefizkonzert zugunsten des Hilfswerks der Stadt Hohenems. Pfarrbüro St. Konrad: Angelika Jaud, Tel. 05576 73106 Seniorenring: Dienstag, 13. 12. 2011, 16 Uhr, Adventfeier im Landhaus Schiffle. Turnerschaft: Weihnachtsfeier mit Leistungsshow und dem 1. und einzigen Auftritt der Gymnaestrada-Gruppe der TS, Sonntag, 11. 12. 2011, Sporthalle Herrenried, 14 Uhr. VfB: Das VfB Clubheim ist von Montag bis Freitag ab 17 Uhr geöffnet, Mittwoch Ruhetag. Am Freitag, dem 16. Dezember hat das VfB Clubheim letztmalig im Jahr 2011 geöffnet. Wirtin Fidi freut sich auf zahlreiche Besucher beim „Aus­ trinken“. Weltladen: Weltladenstand am Wochenmarkt macht  Winterpause. Verkauf Mittwoch 8.30 – 11.00 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr, Pfarrheim St. Konrad. Individuelle Weihnachtsgeschenke und auch WELT-Ladengutscheine (einlösbar in allen WELT-Läden) !

Museen in Hohenems Jüdisches Museum: Das Museum in der Schweizer Straße 5 präsentiert Spannungsfelder jüdischer Geschichte und stellt produktive Fragen an unsere Gegenwart. Tel. 05576 73989, E-Mail: office@jm-hohenems.at, www.jm-hohenems.at Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Otten Kunstraum: Das Privatmuseum in der Schwefel­ badstraße 2 bietet Kulturinteressierten Gelegenheit, eine umfangreiche Sammlung bedeutender Werke der gegenstandslosen Kunst kennen zu lernen. E-Mail: mail@ottenkunstraum.at, www.ottenkunstraum.at Öffnungszeit: Jeden 1. Donnerstag im Monat von 16 bis  20 Uhr und nach Vereinbarung.


GBH 11-49