Issuu on Google+

123. JAHRGANG

Freitag, 16. September 2011

Gemeindeblatt

NR. 37

Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,45

Hohenems

„Liebe und Tod“: Das Kammerorchester Arpeggione lädt gemeinsam mit Dirigent ­Christoph Eberle und Violinis­ tin Veronika Eberle zu einem Abend mit Werken von Mahler, Mozart und Schostakowitsch ein. Karten: Tourismus & Stadtmarketing, Tel. 05576/42780 Samstag, 17. September, 20 Uhr, Rittersaal im Palast

Altach

Der Rollstuhlclub Enjo Vbg. lädt zur öffentlichen Buchund DVD-Präsentation „Race Across Australia – Bildband eines Weltrekordes“ ein. Für Bewirtung ist gesorgt! Mittwoch, 21. September, KOM, 20 Uhr

Koblach

Kultur z’Kobla – Kabarett: Uli Böttcher „Romeo und Julia“.

Samstag, 17. September 2011

Junker-Jonas-Markt Junker Jonas Markt in Götzis

Götzis

Kommenden Samstag heißt Sie die WG Götzis herzlich auf dem Junker-Jonas-Markt willkommen. Auch heuer ewarten Sie wieder zahlreiche Attraktionen. Auf über 80 Marktständen bieten KunsthandwerkerInnen, Götzner Ge­­ schäfte, der Götzner Markt, Vereine und Schausteller ihre Waren zum Verkauf an.

Ein besonderes Highlight ist der Kindermarkt und natürlich der Vergnügungspark, unter anderem mit einem Autodrom, Kletterturm, Kinderschminken und vielem mehr. Ein Spektakel werden auch die Vorführungen und die Spezialgeräte der Ortsfeuerwehr Götzis. Aber auch kulinarisch werden Sie mit Spezialitäten der Götzner Wirte verwöhnt. Besuchen Sie den Junker Jonas Markt von 9 bis 17 Uhr, Ausklang mit Live-Musik.

Freitag, 23. September, 20 Uhr, Gemeindesaal DorfMitte

Mäder

Dieses Wochenende findet das Schalmeienfest 2011 statt. Für musikalische Unterhaltung sorgen am Freitag „Alpenstarkstrom“, am Samstag „Alkbottle“ und als Special Guest „79ers“ und beim Frühschoppen am Sonntag Auftritte der Schalmeien- und Guggamusik. Freitag, 16. September bis Sonntag, 18. September, beim Sportplatz FC Mäder


Inhalt

16. September 2011

Gemeindeblatt Nr.37

Allgemein

Seite   2

Hohenems

Seite   6

Götzis

Seite 15

Altach

Seite 25

Koblach

Seite 30

Mäder

Seite 35

Anzeigen

Seite 39

Kleinanzeigen

Seite 90

Impressum

Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130  Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger,  redaktion@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Bianca Trebitsch, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister ­DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt ­GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Egger, carmen.egger@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer,  Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Bianca Trebitsch, gemeinde­blatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: WG Götzis

Kalender 38. Woche

Son­­nen-Aufgang 7.02 Uhr Son­­nen-Untergang 19.28 Uhr

Editorial Junker-Jonas-Markt Es freut mich besonders, Sie in dieser Ausgabe über den heurigen Junker-JonasMarkt am Samstag zu informieren. Er hat sich als Traditionsmarkt in den letzten Jahren zu einem tollen Familienmarkt entwickelt. So wird es neben dem Kunsthandwerk wieder eine Vielzahl an Vereinen geben, die sich präsentieren. Es wird allerlei zu kaufen geben und der Vergnügungspark mit Autodrom verspricht Fun. Das Mostkrugschieben oder die spektakulären Vorführungen der Ortsfeuerwehr Götzis versprechen schon jetzt Spannung und Unterhaltung. Ein besonderes Highlight ist sicher auch der Kindermarkt oder die gepflegte Marktgastronomie, die Sie den ganzen Tag, bis in den Abend, kulinarisch verwöhnen wird. Nervenkitzel und hunderte Tombolapreise wird es wieder bei der Schatztruhe geben. Die Hauptpreise, die von den Götzner WG-Betrieben gesponsert wurden, werden stündlich beim Festplatz verlost und am frühen Abend gibt es wieder „amKumma“ Einkaufsgutscheine im Wert von v 1.500,– zu gewinnen, die von den Götzner Banken zur Verfügung gestellt werden. Das alles ist natürlich nur durch ein starkes Team möglich und auf diesem Wege möchte ich mich beim Marktleiter Herbert Mittelberger und bei Susanne Amann, aber auch bei Ernst Seidl und Günter Gorschek bedanken, die sich mit viel Engagement für den JunkerJonas-Markt einsetzen. Ich möchte Sie herzlich im Namen aller Beteiligten einladen und freue mich auf ihren Besuch. www.wirtschaftsgemeinschaft-goetzis.at Manfred Böhmwalder Obmann WG-Götzis

G Montag, 19. 9. Januarius, Wilma, Arnulf, Igor, Emilie H Dienstag, 20. 9. Fausta, Hanno, Traugott, Andreas H Mittwoch, 21. 9. Matthäus Ev., Jonas, Maura, Deborah H Donnerstag, 22. 9. Moritz, Thomas, Viktor, Gunthild a Freitag, 23. 9. Pio v. P., Thekla, Rotrud, Linus a Samstag, 24. 9. Rupert, Virgil, Mercedes, Giselher s Sonntag, 25. 9. Nikolaus v. d. Flüe, Aurelia, Kleophas

Das Wetter Spätsommerwetter, am Wochenende unbeständig Am Donnerstag setzt sich die Sonne gegen Nebel und Hochnebel tagsüber immer besser durch. Der Freitag bringt dann überwiegend sonniges und bis zu 25 Grad warmes Wetter bei nur wenigen lockeren Wolken. Das Wochenende startet trocken und zeitweise sonnig, bevor ab Samstagmittag das Schauer- und Gewitterrisiko ansteigt. Zudem kühlt es auf Sonntag mit einer Kaltfront aus Westen deutlich ab.

Der Mond Abnehmender Mond, über sich gehend bis 18. September. Ab 19. September Mond unter sich gehend. 16. bis 22. September: Übungen/Massagen zum Entspannen und Entgiften. 16. September: günstig für Nagelpflege. 16. bis 18. September: Pflanzen von Bäumen, Sträuchern, Wurzelgemüse; Einkellern von Wurzelgemüse und Kartoffeln.

.


.

Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems

Samstag, 17. September 2011 und Sonntag, 18. September 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilianstraße 13 Tel. 05576 73303 Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 17. September 2011, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 18. September 2011, um 7.00 Uhr Dr. Hans-Karl Berchtold Ordination: Götzis, Schulgasse 7 Tel. 05523 64960, Privat: 0650 4014027 Sonntag, 18. September 2011, um 7.00 Uhr, bis Montag, 19. September 2011, um 7.00 Uhr Dr. Erich Scheiderbauer Ordination: Altach, Bahnstraße 23 Tel. 05576 72571, Privat: 05576 72571

Mittwoch, 21. September 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Donnerstag, 22. September 2011 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Ordination geschlossen: Dr. Christoph Schuler Dr. Eduard Kraxner

bis 21. September 2011 bis 23. September 2011

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 15. September 2011 Dr. Dietmar Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Freitag, 16. September 2011 Dr. Wolfgang Payer Koblach, Tel. 05523 53880 oder 0650 5388001 Montag, 19. September 2011 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845

Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Dienstag, 20. September 2011 Dr. Hans-Karl Berchtold Götzis, Tel. 05523 64960 oder 0650 4014027

Werktagsbereitschaftsdienst

Mittwoch, 21. September 2011 Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel. 05523 62895 oder 0664 2048690

Hohenems

Der Dienst beginnt am Morgen um 7.00 Uhr und endet am Folgetag um 7.00 Uhr. Bei Nichterreichbarkeit ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeiten erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 16. September 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Montag, 19. September 2011 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Dienstag, 20. September 2011 Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576 74343 oder 74368

Donnerstag, 22. September 2011 Dr. Elisabeth Brändle Götzis, Telefon 05523 58308 Ordination geschlossen: Dr. Elisabeth Brändle Dr. Roland Kopf

bis 16. September 2011 vom 19. bis 30. September 2011

Zahnärztliche Notdienste Hohenems

Samstag, 17. September 2011, Sonntag, 18. September 2011 Dr. Michael Fesenmeier Lustenau, Maria-Theresien-Straße 89 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr.


Allgemein

16. September 2011

Bezirk Feldkirch

Samstag, 17. September 2011 und Sonntag, 18. September 2011 Dr. Walter Benkeser Götzis, St.-Ulrich-Straße 29 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr. Nähere Infos auf der Homepage: http://vlbg.zahnaerztekammer.at 

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag: 

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 17. September 2011, 8.00 Uhr bis Montag, 19. September 2011, 8.00 Uhr: Kreuz-Apotheke, Götzis 

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Sonntag, 18. September 2011, von 8.00 bis 12.00 Uhr: KPV Götzis, Tel. 0664 6332979 

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

3

Initiative sichere Gemeinden

Im Gleichgewicht bleiben Die Lebenserwartung steigt. Die Menschen werden älter und damit verbunden ist der Wunsch, auch die späten Jahre möglichst lange bei bester Gesundheit zu verbringen. Doch wie heißt es so schön: Von nichts kommt nichts. Wer körperlich und geistig fit bleiben will darf sich nicht aufs Altenteil setzen. Abgesehen davon ist Beweglichkeit eine gute Sturzprävention. Denn Unfälle dieser Art kommen besonders im Alter sehr häufig vor. ,,Und sie sind sehr oft Grund für eine mitunter lange Pflegebedürftigkeit“, sagt Margit Keller, Leiterin der Säule Bewegung, des Kneippbundes Vorarlberg. Im Zusammenhang damit hat sie auch festgestellt, dass alte Leute nach einer Therapie nur selten die adäquaten Angebote zur weiteren Mobilisation nutzen. ,,Es gibt viele Bewegungsgruppen, aber was dort wichtig ist, das Programm muss auf die TeilnehmerInnen abgestimmt sein“, weiß der staatlich geprüfte Lehrwart für Seniorengymnastik. Das heißt, die Gruppe muss sich wohlfühlen, es soll niemand überfordert werden. Neben dem Erhalt der eigenen körperlichen und geistigen Fitness ist das persönliche Umfeld möglichst auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Mit einfachsten Mitteln können bekannte Stolperfallen zB mit einer rutschfesten Matte, einem Haltegriff, einem Bewegungsmelder, einem Handlauf oder dem Entfernen eines Teppichs beseitigt werden. Das persönliche Sturzrisiko kann so minimiert werden. Der regelmäßige medizinische Check, mit Abklärung der Medikamente, Kontrolle des Seh- und Hörvermögens sind weitere wichtige Module zum Erhalt von Gesundheit und Selbständigkeit. Weitere Infos damit auch Sie „Im Gleichgewicht bleiben“ gibt es auch bei der Initiative Sichere Gemeinden, Tel. (05572) 54343-0, E-Mail: info@sicheregemeinden.at und www.sicheregemeinden.at

Bildung

Ausstellung „150 Jahre Landtag“ in der MS Götzis Die Ausstellung dauert vom 14. bis 23. September 2011 und findet in der Mittelschule Götzis statt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, jeweils 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr. Anmeldungen für Gruppenführungen: Telefon 05573/511-30005, landtag@vorarlberg.at

.


.

Allgemein

16. September 2011

Garten

Gartenabfälle Wohin mit dem ganzen Gartenabfall? Am besten zurück in den natürlichen Kreislauf. Ein idealer Schattenspender für den Kompost ist der Zwetschkenbaum. Der Herbst ist die Zeit, in der besonders viele Gartenabfälle entsorgt werden müssen. Der Komposthaufen im eigenen Garten ist natürlich der ideale Ablageplatz, kann doch hier der Abfall zu fruchtbarem Humus verrotten. Dazu braucht es allerdings ausreichend Feuchtigkeit und Luft. Ein Meter Höhe und zwei Meter Breite sind die optimalen Maße für den Komposthaufen. Denn ist er zu groß, gelangt keine Luft in den Kern des Komposthaufens, was zur Fäulnisbildung führt. Um hochwertige Komposterde zu bekommen, ver­ mischt man leicht Verrottbares wie grüne Pflanzenabfälle, Rasenschnitt, Obstschalen und Gemüseabfälle mit holzigem Material, das langsam zu Humus wird, wie Staudenstängel, trockenes Laub und zerkleinerte Zweige. Kompost soll an einem schattigen Platz stehen, damit er im Sommer nicht austrocknet. Im Winter wird der Kompost vor zu schnellem Auskühlen geschützt, indem er mit Erde oder Matten abgedeckt wird.

Pflanzzeit für Zwetschkenbaum

Ideal zur Beschattung eines Komposthaufens ist ein Zwetschkenbaum. Die beste Pflanzzeit ist der Herbst. Der Zwetschkenbaum ist ein genügsames Obst. Ansprüche an Düngung, Schnitt und Pflege sind äußerst bescheiden. Die Zwetschke ist robust und gedeiht gut in gemäßigtem Klima, einzig der Standort sollte sonnig sein, damit die Früchte ihr volles, süßes Aroma ausbilden können. Schlecht vertragen wird lediglich zu große Trockenheit. Es empfiehlt sich, den Zwetschkenbaum im Frühjahr mit verrottetem Gartenmist rund fünf Zentimeter hoch zu mulchen, damit die Feuchtigkeit des Bodens erhalten bleibt. Zu schaffen machen dem Zwetschkenbaum Wespen und Blattläuse. Daher Wespennester nach Möglichkeit entfernen, gegen Blattläuse hilft Brennesseljauche, oder Spritzen nach der Blüte. Wächst der Baum schlecht oder brechen Äste ab, dann hilft gut bewässern und der Zusatz von ein wenig Kalk.

4

Die Gartenliesl rät Endivie bleichen

Wer Endivien bleichen möchte, der bindet sie, wenn sie rund achtzig Tage alt sind, mit einem Gummi oder Band zusammen. Helle Endivie schmeckt weniger bitter und ist zarter. Gebunden wird aber nur an sonnigen Tagen, wenn der Salat trocken ist, denn ist er nass, besteht Fäulnisgefahr. Achtung auch vor Tau am Morgen.

Ruhezeit

Passionsblumen brauchen, damit sie im Sommer wieder blühen, eine ausgiebige Ruhezeit. Man gibt ihnen einen kühlen, aber hellen Platz, gießt sie mäßig und stellt die Düngung ein. Ganz normal ist, wenn ein Teil der Blätter gelb wird und abfällt. Ab Ende Februar wird wieder gegossen und die Pflanze bekommt neue Erde. Lange Ranken sollte man auf drei Augen zurückschneiden, das fördert die Blühwilligkeit. Während der Frühjahrs- und Sommermonate wird einmal wöchentlich mit Blumendünger gedüngt.

Erdbeeren

Frisch gepflanzte Erdbeerpflanzen brauchen ein wenig Aufmerksamkeit. Dazu gehören regelmäßiges Gießen bei Trockenheit und das Entfernen von Erdbeerausläufern. Beim Hacken wird darauf geachtet, dass die Herzen freibleiben und nicht mit Erde bedeckt werden, sonst faulen die zarten Herzblätter.

Gartenarbeit mit dem Mond

Der Mond ist abnehmend, er geht ab dem 19. September unter sich. Freitag, 16. September Samstag, 17. September Sonntag, 18. September Montag, 19. September Dienstag, 20. September Mittwoch, 21. September Donnerstag, 22. September

Stier Stier Zwilling Zwilling Krebs Krebs Krebs

Wurzel Wurzel Blüte Blüte Blatt Blatt Blatt

Stiertage sind sehr günstig zum Pflanzen von Bäumen, Büschen und Hecken. Alles wächst langsam und wird dauerhaft. Geerntete Früchte sind besonders zur Vorratshaltung geeignet. Günstig an Stiertagen ist auch das Ansetzen eines Komposthaufens und das Konservieren und Einkellern von Wurzelgemüse. Zwillingtage sind günstig zum Früchte Einmachen, Dörren und Lagern. Günstig ist auch das Pflücken von Ringelblumen zum Ansetzen oder zum Verarbeiten zu Salbe. Günstig ist auch Holz schlagen, schlichten und einlagern. An Krebstagen wird nichts gepflanzt, was in die Höhe wachsen soll. Auch Holz und Heu machen ist an Krebstagen ungünstig. An Krebstagen widmet sich der Hobbygärtner der Kosmetik, denn diese Tage sind günstig für Schönheits- und Heilbäder.

Der Zwetschkenbaum ist robust und gedeiht in fast jedem Boden.


Allgemein

16. September 2011

Mobilität

Umsteigen Im Rahmen der Mobilwoche vom 16. bis zum 23. September 2011 wird ein Mobilwoche-Umsteigerticket angeboten. Die europaweite Mobilitätswoche mit dem traditionellen Autofreien Tag am 22. September engagiert sich für klimaschonende und zukunftsfähige Mobilität. Zu Fuß gehen, Radfahren, Bus- und Bahnfahren stehen im Mittelpunkt zahlreicher Aktionen. Ganz Vorarlberg macht mit. Der Verkehrsverbund Vorarlberg bietet in der Aktionswoche ein sensationell günstiges Umsteigerticket an: Um nur elf Euro kann acht Tage lang in ganz Vorarlberg Bus und Bahn gefahren werden. Das Ticket ist in allen Verkaufsstellen, an den Ticketautomaten und bei den Bus-Chauffeuren erhältlich. Auch Jahreskartenbesitzer/innen profitieren: Ihre Jahreskarten (domino, regio, SL+) gelten eine Woche lang im gesamten Verbundraum.

Verpackungskünstler/innen gewinnen

Wer den eigenen Pkw am Donnerstag, dem 22. September, originell verpackt und auf Fahrrad, Bus oder Bahn umsteigt, hat die Chance, eine Verkehrsverbund-Maximo-Jahres- karte zu gewinnen. Einfach ein Bild des verpackten Autos an iris.scheibler@energieinstitut.at mailen und an der Ver­ losung teilnehmen. Einsendeschluss ist der 27. 9. 2011. Weitere Informationen finden Sie auf www.energieinstitut.at/mobilwoche

Kultur

Tag des Denkmals 2011 Am Sonntag, dem 25. September, können von 10 bis 17 Uhr 46 denkmalgeschützte Orte in ganz Vorarlberg kennen gelernt werden – darunter auch je eine Destinationen in Götzis und Hohen­ems. Das Bundesdenkmalamt und das Land Vorarlberg laden in Zusammenarbeit mit den Eigentümer/ innen ein, historische Stätten unter dem diesjährigen Motto „Holz“ kennen zu lernen. Das Kassettendecke im Renaissancepalast Hohenems Angebot richtet sich an Besucher/ innen jeden Alters, der Eintritt ist frei. Auf die Kleinen wartet ein „Holzwurm-Sammelspiel“, bei dem tolles Holzspielzeug nach dem Besuch mehrere ­Destinationen mitgenommen werden kann. Im Hohenemser Renaissancepalast kann u. a. der Rittersaal mit der berühmten Holzkassettendecke besichtigt werden. Von 10 bis 17 Uhr gibt es eine „Kinderbaustelle“ im Hof, um 11 und 14 Uhr werden Führungen durch den Palast mit ­Stephanie Waldburg-Zeil angeboten, um 10 und 13 Uhr gibt Restaurator Peter Hörmann vor Ort Auskunft über den Dach-

5

stuhl. Im Götzner Junker-JonasSchlössle, das 2003 nach gründlicher Restaurierung geöffnet wurde, werden von 10 bis 17 Uhr stündliche Führungen mit Bürgermeister Wer­ ner Huber und Christoph Kurzemann angeboten.

Anmeldung für DenkmalTour bis 20. September

Zum Preis von 20 Euro werden Jonas-Schlössle Götzis zusätzlich Bustouren angeboten, in deren Rahmen einige der 46 Denkmäler besucht werden. Tour 1 beginnt ab 10.30 Uhr beim Bregenzer Denkmalamt und fährt die Hohenemser und Götzner Destina­tionen an; abschließend wird zum Besuch der Ausstellungen „Aus Holz“ und „Bronzezeitliche Holzbearbeitung“ im Denkmalamt eingeladen. Tour 2 startet eine Viertelstunde später und beinhaltet u. a. das Klostertal Museum und das „Vonblon Haus“ in Thüringen. Anmeldung für die Bustour: Tel. 05512/39850, Mail: julia.weger@via3.at Mehr Informationen: www.tagdesdenkmals.at

Bildung

Beratung und Unterstützung Keinen Plan? Keine Lehrstelle? Keinen Job? Das BIFO unterstützt Jugendliche angepasst an den individuellen Bedarf. Wer sich noch unklar ist, welche Lehrstelle die passende ist, dem kann eine Bildungsberatung weiterhelfen. Je nach Bedarf kommen verschiedene Interessentests oder die Bildungsberatung mit Potenzialanalyse zur Anwendung. Wenn schon klar ist, welcher Beruf in Frage kommt, werden Jugendliche durch einen Coach unterstützt, der mit einem strukturierten Aktionsplan bei der Lehrstellensuche hilft. Außerdem werden Schnupperarbeitsplätze und Praktika organisiert. Im Informationszentrum in Dornbirn kann ohne Terminvereinbarung gestöbert werden: BIFO Dornbirn, Bahnhofstraße 24, Montag bis Freitag, 14 bis 17 Uhr, Tele­fon 05572/31717, E-Mail bifoinfo@bifo.at, www.bifo.at

Im BIFO-Informationszentrum steht auf Wunsch gerne eine ­Bildungsberaterin zur Seite.

.


.

Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

Rathaus

Stadtvertretung Die 16. öffentliche Sitzung der Stadtvertretung findet am nächsten Dienstag, dem 20. 9. 2011, ab 19 Uhr im Pfarrsaal St. Karl statt. Um 18.30 Uhr bietet eine Bürgersprechstunde wieder die Möglichkeit, Bürgeranliegen vorzutragen und mit den Kommunalpolitiker/innen zu diskutieren. Um 19 Uhr startet dann die öffentliche Sitzung.

Kinder

Spielbus auf dem Schulhof Diesen Freitag, den 16. September, ist der Spielbus des Vorarlberger Kinderdorfs von 14.30 bis 17 Uhr auf dem neu gestalteten Schulhof der Volksschule Markt zu Gast. Zahlreiche Spiele und Aktivitäten wie Seilziehen, Jonglieren, Stelzenlaufen oder eine Schmink- und Malstation warten auf alle Kinder. Spaß für die Kleinen ist somit ebenso garantiert wie Information und Beratung für die Großen.

Umwelt

Erlebnis Natur Für Samstag, den 17. 9. 2011, lädt die Stadt Hohenems zur vierten Exkursion im Rahmen der heurigen Reihe „Erlebnis Natur“. Treffpunkt ist um 14 Uhr beim Schießstand Ledi. DI Clemens Mathis von der Abteilung Wasserwirtschaft der Vorarlberger Landesregierung und DI Elmar Plankensteiner vom forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung werden den Teilnehmer/innen die Entstehung von extremen Wettersituationen und deren Gefahrenpotenziale für Hohenems erläutern. Weiters werden Möglichkeiten zur Schadensbegrenzung und bereits gesetzte und geplante

www.hohenems.at

Maßnahmen vorgestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Exkursion findet bei jeder Witterung statt.

Umwelt

Grünmüllplatz Aus gegebenem Anlass wird an die Öffnungszeiten des Grünmüllplatzes Rheinfähre erinnert. Die Anlieferung von Grünmüll ist mittwochs und freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 13 bis 16 Uhr möglich. Ablagerungen außerhalb dieser Zeiten oder außerhalb der Einzäunung sind nicht gestattet.

Bildung

Umzug der Schülerbetreuung Die Schülerbetreuung für die Volks- und Sportmittelschule Markt übersiedelt in die Volksschule Markt. Bislang wurden die Schüler/innen der beiden Schulen in Räumlichkeiten des Sozialzentrums Senecura betreut. Nach dem Um- und Ausbau des Dachgeschosses der Volksschule Markt stehen dort nun hervorragend geeignete Gruppen­ räume zur Verfügung, die schon bisher für die schulinterne Schülerbetreuung verwendet wurden und nun auch das städtische Angebot beherbergen.

Verkehr

Straßenfest Am 17. September 2011 findet auf der Alten Rheinfähre ein Straßenfest statt. In der Zeit von 16 bis 20 Uhr gilt daher für das Teilstück der Alten Rheinfähre, vom Haus Nr. 6 bis zum Haus Nr. 10, ein Fahrverbot für alle Fahrzeuge.

Soziales

Familienempowerment

Murenabgang Pelzreute 2000.

Das Vorarlberger Kinderdorf sucht für eine Hohenemser Familie eine „Ersatztante“ oder „Ersatzoma“. Da die Eltern keine Verwandten in der Nähe haben, sucht das Kinderdorf jemanden, der/die je nach Lust und Zeit mit den fünfjährigen Zwillingen und ihrem einjährigen Bruder ab und zu einen Nachmittag verbringt. Das vom Vorarlberger


Hohenems

16. September 2011

Kinderdorf organisierte Familienempowerment ist eine moderne Form von Nachbarschaftshilfe für Familien, die eine kleine praktische Hilfe brauchen und sich einen Kontakt zu einer Einzelperson oder Familie wünschen. Versicherung, Begleitung und ein klarer Rahmen geben, den Ehrenamtlichen und Familien Sicherheit. Kontakt: Mag. (FH) Sandra Wohlgenannt, Vorarlberger  Kinderdorf, Familienempowerment, Telefon 0650/4992065, E-Mail s.wohlgenannt@voki.at, www.kinderdorf.cc,  www.familienempowerment.at.

Wirtschaft

„Happy Dance“ Seit letzter Woche bietet „Happy Dance“ Tanzvergnügen für Jung und Alt im Bäumler-Park an. Mit einer Dance-Party und einem Tag der offenen Tür wurde am Samstag, dem 10. 9. 2011, die Eröffnung gefeiert. In der ehemaligen Kantine der Firma Bäumler finden nun Tanzkurse, Thementanzabende und andere Tanzveranstaltungen statt. Ergänzt wird „Happy-Dance“das Angebot um eine Bar, eine Geschäftsführerin Ruth „Genuss­area“ und einen Shop für Eiserloh. Tanzbekleidung und Tanzschuhe. Mit den Inhaber/innen der Tanzschule, den Familien Eiserloh und Hans, feierten unter anderem auch Liegenschaftsverwalter Josef Auer, Steuerberater Helmut Benzer, Architekt Bernd Spiegel, Wirtschaftsstadtrat DI Mag. (FH) Karl Dobler und die neue Standortmanagerin Astrid Zylla. Mehr auf www.happydance.at

Astrid Zylla und Stadtrat Karl Dobler im Shop für Tanzschuhe.

7

Wirtschaft

Neue Öffnungszeiten der Raiba Die Raiffeisenbank Hohenems bietet seit Anfang September kundenfreundlichere Öffnungszeiten. Die Schalter in der Hauptstelle sowie in der Bankstelle Herrenried sind Montag bis Donnerstag von 7 bis 12 Uhr und von 13.45 bis 16 Uhr geöffnet. Die Freitagsöffnungszeiten wurden von 8 bis 12.30 Uhr und von 13.30 Uhr bis 17 Uhr ausgedehnt. Beratungstermine sind auch außerhalb der Schalteröffnungszeiten von Montag bis Freitag von 7.30 bis 19.30 Uhr nach Vereinbarung möglich.

Wirtschaft

Erntedank Das nächste Straßenfest in der Marktstraße findet am Samstag, dem 24. September 2011, statt. Die „Gass“ ist wiederum von 8 bis 24 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Von 14 bis 22 Uhr gibt es unter dem Motto „Erntedank“ eine Traktorenausstellung und eine Kindereisenbahn. Hohenemser Bauern präsentieren ihre Produkte. DJ Randy sorgt für Stimmung.

Kultur

20. Kunst- und Kulturfestival Transmitter Die Auftaktveranstaltung des Jubiläumsfestivals ­findet in memoriam des langjährigen Begleiters Christoph Schlingensief diesen Freitag, 16. September, ab 19 Uhr auf dem Schlossplatz statt. Zu sehen sein wird die Installation „Zeichensetzen“, für die Künstler Günter Blenke & Friends den Schlossplatz und dessen Bäume nutzen, ebenso wie eine ORF-Dokumentation aus dem Jahr 1994, in der Christoph Schlingensief und Bernhard Amann interviewt wurden. Für die musikalische Begleitung sorgen Hannah Amann, der nepalesische Musiker Asheshand Nekhvam und das Emsigen-Beisl-Orchestra. Diese Kombo musiziert seit einem Jahr und setzt sich aus unterschiedlichsten Menschen zusammen, die Ausgrenzung erfahren haben. Bei Schlechtwetter wird die Veranstaltung in das „Barcamp“ (ehemaliges Emsigen-Beisl) in der KaiserFranz-Josef-Straße verlegt, wo der Verein jährlich bis zu 40 thematisch ähnlich gelagerte Einzelveranstaltungen durchführt. Am 30. 9. und 1. 10. wird in der Dornbirner

.


.

Hohenems

16. September 2011

8

Kultur

10 Jahre Spaß am Singen

Das „Emsigen-Beisl-Orchestra“ konzertiert zum Jubiläum auf dem Schlossplatz.

­ essehalle 8a ein zweitägiger Soundteil u. a. mit den Bands M „Such A Surge“, „Ordnungsamt“ und „Kongh“ stattfinden, bei dem Gottfried Bechtold gemeinsam mit anderen Künstlern zusätzlich eine Aktionskunstreihe zum Thema „Widerstand“ durchführen wird.

Vor einem Jahrzehnt gründeten Erika Kawasser und Ilse Linder den „Rütner Kinderchor“. Singen öffnet das Herz, weckt Kräfte und bringt den Körper zum Schwingen: Unter diesem Motto war der Chor bei zahlreichen Anlässen zu hören: Beim Landes- und Bewertungssingen, bei Maiandachten, Nikolausfeiern oder Advent­ abenden. Zwei Mal präsentierte das „Chörle“ sein Können bereits im Fernsehen. Vor drei Jahren musste Erika Kawasser aus beruflichen Gründen aussteigen, Elisabeth Reinhard übernahm daraufhin die Leitung des Chores, während Ilse Linder weiterhin dessen Obfrau ist und ihn auf der Gitarre begleitet.

Blick zurück und nach vorne

Das Festival ist für den Verein „Transmitter“ auch Anlass, das Vergangene zu reflektieren. Seit jeher setzt sich das teils provokante Programm mit gesellschaftspolitischen Themen auseinander und bezieht Stellung. Bewusst sollen auch weiterhin Nischen jenseits einer vordergründigen „Eventkultur“ belegt werden, Demokratie, Inklusion und Selfempowerment aktiv betrieben und gefördert werden.

Kultur

Rabenliebe und Raubzüge Diesen Samstag, den 17. September, ist ab 20 Uhr der bekannte Autor Peter Wawerzinek im „Literaturhaus Schanett“ zu Gast. Der 1954 geborene Berliner Schriftsteller erhielt 2010 den IngeborgBachmann-Preis und den Publikumspreis für seinen autobiografischen Roman „Rabenliebe“, ein verstörendes und schmerzhaftes Buch, in dem es um Mutterlosigkeit Bachmann-Preisträger geht, um das Verlassenwerden und Peter Wawerzinek liest die unglückliche Suche nach der diesen Samstag in Hohen­ Herkunft. Bei seiner Lesung wird er ems. diesen Roman ebenso vorstellen wie sein jüngst erschienenes Werk „Wawerzineks Raubzüge durch die deutsche Literatur“, das in seiner parodistischen und witzigen Weise einen Gegenpol bildet. Der literarische Abend im Literaturhaus in der Schweizer Straße 25 wird von Evelyn Brandt moderiert. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Reservierung: E-Mail karten@literaturhaus-schanett.at oder Tel. 0650/7283627.

Der Kinderchor feiert Jubiläum und lädt zum Mitmachen ein.

Einladung zum Mitsingen

Für den Herbst werden Kinder von acht bis zwölf Jahren aus ganz Hohenems herzlich zum Mitmachen eingeladen. Einzige Voraussetzung ist die Freude am Singen. Die Proben in der Alten Schule Emsreute beginnen nächsten Montag, den 19. September, um 16.30 Uhr. Dann werden auch die weiteren Probenzeiten festgelegt und mit dem Busfahrplan akkordiert. Mehr Informationen gibt es bei Ilse Linder, Tel. 79724, und Elisabeth Reinhard, Tel. 79722, die sich auf zahlreiches Kommen freuen.

Kultur

Välkommen till Ländle Im September sollte man sich diesen Satz genau einprägen, denn mit „In Flames“ und „Millencolin“ spielen gleich zwei schwedische Bands im Tennis.Event.Center. Seit ihrer Gründung im Jahre 1990 veröffentlichten „In Flames“ neun Studioalben, die sich über zwei Millionen Mal verkauft haben. Die Intention der Band war es, melodische Death-Metal-Musik zu produzieren, wobei die Genreübergänge fließend sind. Thematisch sind es besonders die Zukunft der Menschheit, der Untergang einer Zivilisation, persönliche Erfahrungen und Gedanken, mit denen sich das Fünfergespann aus Götteborg auseinander setzt. Nachdem sie 2008 auf dem Szene-Openair die Hauptverantwortlichen für den Besucherrekord waren, beehren sie am Donnerstag, dem 22. September, Hohenems. Neben dem neuen Album „Sounds of A Playground Fading“ werden „In Flames“ auch


Hohenems

16. September 2011

„In Flames“ bald in Hohenems.

Hits wie „Take this Life“ und „Trigger“ zum Besten geben. Wenig später, am Mittwoch, dem 28. September, gastieren auch Millencolin, eine Ska-Punk-Band aus Schweden im ­Tennis.Event.Center. Einlass für beide Konzerte ist um 19 Uhr, Konzertbeginn um 20 Uhr. Tickets sind unter anderem bei allen Raiffeisenbanken (Ermäßigung für Raiffeisen Club-Mitglieder) und beim Musikladen in Rankweil, Telefon 05522/41000, www.musikladen.com erhältlich. Mehr Informationen unter www.soundevent.at

Sport

Fit durch Herbst und Winter Das Sportreferat der Stadt Hohenems bietet wieder Kurse für alle an, die sich in den Wintermonaten ein wenig sportlich betätigen wollen. Am Dienstag, dem 20. September 2011, beginnen wieder zwei Gymnastikkurse: Vormittagsgymnastik für Erwachsene und Gymnastik für Senior/innen. Interessierte können sich bei der ersten Kurseinheit vor Ort anmelden. Bitte Sportbekleidung, Turnschuhe und Gymnastikmatte mitbringen! In der Vormittagsgymnastik für Erwachsene werden im ­Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum, Rheinhofstr. 16, unter der Leitung von Bernadette Gorski Bauch, Beine und Po trainiert. Der Kurs läuft ab dem 20. September 2011 jeweils dienstags von 8.30 bis 9.30 Uhr. Die Gymnastik für Senior/ innen findet ebenfalls unter der Leitung von Bernadette ­Gorski im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum statt, und zwar ab 20. September 2011 jeweils dienstags von 9.30 bis 10.30 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag beträgt für beide Kurse 35 Euro für je elf Einheiten. Sport

Kinderturnen Ab Donnerstag, 22. September 2011, bietet das Sportreferat der Stadt Hohenems wieder Kinderturnen in zwei Gruppen an. In der Gruppe 1 turnen die Vier- und Fünfjährigen, in der Gruppe 2 die Sechs- und Siebenjährigen. Schon im frühen Alter lernen Kinder, dass körperliche Betätigung, gemein-

9

sames Spielen und sportliche Bewegung viel Spaß machen. Die Kurse sind unter fachkundiger Leitung genau auf die Kinder abgestimmt, finden beide jeweils am Donnerstag, von 17.30 bis 18.30 Uhr in der Turnhalle der Volksschule Markt statt, werden von Sibylle Bobletter geleitet, umfassen elf Einheiten und kosten 20 Euro pro Kind. Für das zweite Kind einer Familie beträgt der Beitrag 15 Euro, jedes weitere Kind kann kostenlos teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort bei Beginn des Kurses. Informationen erteilt die Kursleiterin Sibylle Bobletter gerne unter 0664/3008335 oder der Sportreferent Josef Felder unter 05576/7101-1217 oder josef.felder@hohenems.at.

Sport

Segelflieger kratzen am Weltrekord Der Hohenemser Werner Amann flog bei einem Langstreckenflug mit der Weltelite. Am 26. August herrschte in Vorarlberg Föhnlage – das Wetter, das sich Segelflieger wünschen, um weite Strecken ganz ohne Motorkraft, nur mit der Energie bewegter Luft zu segeln. Werner Amann schaffte an diesem Tag 1559 Kilometer und liegt mit diesem Ergebnis nur acht Werner Amann. Kilometer vom weltweiten Langstreckenrekord entfernt. Er überquerte die Alpen bis in die Steiermark und zurück. Mehr Infos auf www.rundflugteam.at

Sport

Sportjahrbuch Die Interessensgemeinschaft Sport hat in den letzten Tagen das neue Sportjahrbuch an alle Hohenemser Haushalte verteilt. Leider kam es darin zu einem Fehler. Die IG Sport bedauert, dass auf Seite 26 das alte Highlander-Logo gedruckt wurde. Nebenstehend das richtige.

.


.

Hohenems

16. September 2011

S P O R T in Hohenems

10

Sep/Okt 11

TERMINE >> 18. September Modellauto-Ländlecup EFAC, Rheinfähre 41 >> 24./25. September Modellauto: 5. Lauf zur Schweizermeisterschaft EFAC, Rheinfähre 41 >> 23. September, 19.00 Uhr VfB 1b - FC Klostertal Herrenriedstadion >> 24. September, 16.00 Uhr VfB 1 - SC Göfis Herrenriedstadion >> 24. September, 16.15 Uhr HC-Saisonstart mit DamenPokal, Herren 2 und HerrenMeisterschaftsspielen Sporthalle Herrenried >> 25. September Vereinsausflug Alpenverein >> 1. Oktober, 19.00 Uhr HC Hohenems Herren vs. HSG Friedrichshafen Sporthalle Herrenried >> 8. Oktober, 16.00 Uhr VfB 1 - FC Schlins, anschl. VfB 1b - Austria Lustenau 1b Herrenriedstadion >> Alle Termine auf www.hohenems.at/kalender

STEILPASS

zum Sport in Hohenems

VfB-U7 Turnier: Die Kleinsten zeigen auf Am Samstag, den 24. September, steht das Herrenriedstadion ganz im Zeichen der U7-Mannschaften. Das U7-Turnier des VfB Hohenems mit Nachwuchs-Fußballsport vom Feinsten. Neben dem Spiel stehen auch Geschicklichkeistbewerbe auf dem Programm. Für beste Bewirtung ist gesorgt. Alle Informationen: www.vfb-hohenems.at

Handball-Saisonstart Am 24. September startet der HC TECTUM Hohenems in die neue Saison. Neben der Teamvorstellung erwartet jede/n Besucher/in ein Glas Sekt! Alle Informationen: www.hchohenems.at

Skinfit Lauftreff Jeden Dienstag, 18.00 Uhr, treffen sich Laufbegeisterte zur gemeinsamen 4,5 Kilometer langen Runde mit Start und Ziel hinter der Raiffeisenbank Hohenems in der Schillerallee.

Die Zahl der übergewichtigen Kinder ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich angestiegen. 40 % der übergewichtigen Kinder und 80 % der übergewichtigen Jugendlichen werden später dicke Erwachsene. Anstatt Sport zu treiben, verbringen sie ihre Freizeit vor dem Fernseher oder dem Computer. Gehen wir mit gutem Beispiel voran und lassen wir bewusst das Auto stehen, gehen zu Fuß. Viele kleine Schritte können viel bewegen!

Ems bewegt sich! Weitere Informationen: Josef Felder, Stadt Hohenems, Tel. 05576/7101-1217


Hohenems

16. September 2011

Sport

Klassisches Bogenschießen Der 2010 gegründete traditionelle Bogenclub Hohenems stellt sich diesen Samstag, 17. September, ab 10 Uhr im eigenen Parcours in den Rheinauen vor. Die Veranstaltung ist bewirtet. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, den Verein kennen zu lernen und sich selbst im Schießen mit klassischen Holzbogen zu versuchen. Ausweichtermin ist der 1. Oktober. Mehr Informationen unter www.tbc-hohenems.at

11

Unsere Jubilare der Woche 18.09.1934 Gertrud Rampler, Schweizer Str. 30/2, 77 Jahre 19.09.1940 Margrit Einfalt, Schlossplatz 1/20, 71 Jahre 20.09.1921 Herta Batruel, Herrenriedstraße 18/1, 90 Jahre 21.09.1933 Kurt Rüdisser, Herrenriedsiedlung 24a, 78 Jahre 23.09.1938 Kurt Wagner, W.-v.-d.-Vogelweide-Str. 25a/6, 73 Jahre 23.09.1913 Gerhard Wieder, Graf-Kaspar-Straße 7, 98 Jahre 24.09.1935 Rosa Hace, Leermahdstraße 11/1, 76 Jahre. Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems

Der noch junge Bogenclub lädt Interessierte zum Mitmachen ein.

Jubilare

90 Jahre Letzten Montag war nicht nur ein sonniger Tag, sondern für Maria Sondergger auch ein besonders erfreulicher. Anlässlich ihres 90. Geburtstags besuchte sie Bürgermeister DI Richard Amann und überreichte einen Geschenkskorb. Auch ihre Familie war ins Senecura-Sozialzentrum Herrenried gekommen, um mit Frau Sonderegger diesen Tag zu feiern.

Tochter Irene, Maria Sonderegger und DI Richard Amann.

• Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von: Lydia Mathis, Nibelungenstraße 21 u 40,–, Fam. Nussbaumer u 15,–, Rita Baur und Elisabeth Drexel u 40,–. • Zum Gedenken an Elfriede Leopold, Negrellistraße 13, von: Sieglinde und Karl Wehinger u 20,–. • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Trauerfamilie Hans Kadur, unserer lieben Gattin und Mama u 100,–, Sigrid, Isabel und Cordula, der lieben Gota u 150,–, Hugo Drexel, Kernstockstraße 21 u 20,–, Fam. Bohle, Emsbachstraße 5 u 20,–, Gretl und Reinhard Peter, Bahnhofstraße u 20,–, Fam. Alfons Weber, Defreggerstr. 18 u 15,–, Marianne Amann, Bahnhofstraße 18 u 15,–, Rosalia und Gerlinde Seewald, K.-Josef-Straße 27 u 15,–, Fam. Heinz und Erika Lampl, Erlachstraße 66 u 10,–, Elwina Huber, Mondscheingasse 1 u 15,–, Reinhilde Giesinger, R.-Ems-Straße 7a u 10,–, Fam. Reinhilde und Erwin Benzer, Radetzkystraße 45 u 20,–, Hermina Fleisch, Mohrengasse 4 u 10,–, Annelies, Otto und Stefan u 20,–, Fam. Heinz und Ilse Nussbaumer, Schweizer Straße 43a u 40,–, Lotte und Werner Jäger, Sonnwendstraße 13a u 20,–, Priska Mathis mit Familie, Radetzkystraße 42 u 20,–, Ulli und Sandra Seebacher, K.-F.-Josef-Straße 162 u 15,–, Annemarie und Helmut Marte, K.-Moosbrugger-Straße 4 u 10,–, Fam. Werner Schuler, Hochquellenstraße 43 u 10,–, verschiedenen Spendern u 130,–, Helga und Karl Matha u 10,–, Edith und Hugo Egger u 10,–, Krimhilde Märk, K.-ElisabethStraße 24 u 10,–. • Zum Gedenken an Hildegard Jäger, A.-Reis-Straße 12, von: Josef Stieger, Dr.-A.-Schneider-Straße 11 u 10,–, Fam. Nussbaumer u 15,–, Fam. Walter Häfele, Hochquellenstraße 53 u 10,–, Helga und Franz Lutz, Hohe Wies 3 u 15,–. • Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Sulz, von: Olga Lais, Wasenstraße 5 u 10,–, Mathilde Mathis, Rosenweg 1 u 30,–.

Rotes Kreuz Hohenems

• Zum Jahresgedenken an meinen Bruder Emil, von: Fam. Peter Stark u 20,–.

.


.

Hohenems

16. September 2011

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Trauerfamilie Hans Kadur, unserer lieben Gattin und Mama u 100,–, Marianne Fenkart, Erlachstraße 25a u 10,–, Annelies, Otto und Stefan u 30,–, Fam. Imelda Bobleter u 20,–, Reiner und Margit Reithmeier, Schlier u 50,–, verschiedenen Spendern u 100,–, Fam. Erwin Mathis, K.-JosefStraße 25 u 10,–. • Zum Gedenken an Hildegard Jäger, A.-Reis-Straße 12, von: Fam. Werner Schuler, Hochquellenstraße 43 u 10,–. • Zum Gedenken an Irene Marton, Mitterhoferstraße 7, von: Fam. Albert und Hannelore Winsauer, Weiherstraße 14 u 10,–.

Bergrettung Hohenems

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Trauerfamilie Hans Kadur, unserer lieben Gattin und Mama u 100,–, Fam. Heinrich Lohs u 20,–, Gertrud und Manfred Blenke, Schwefelbadstraße 43 u 15,–, Renate und Norbert Jäger, Bahnhofstraße 5a u 15,–, Fam. Anton und Cordula Amann, Mühlgasse 3 u 20,–, Stefan Duelli, Satteins u 50,–, Helmut Willam, Dornbirn u 50,–, Christl und Werner Mathis, K.-Josef-Straße 5a u 20,–, Gotthard und Katharina Fenkart, St.-Rochus-Weg 37 u 15,–.

Lebenshilfe-Förderwerkstätte Hohenems

• Zum Gedenken an Hildegard Jäger, A.-Reis-Straße 12, von: Reinhilde Giesinger, R.-v.-Ems-Straße 7a u 10,–. • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Trauerfamilie Hans Kadur, unserer lieben Gattin und Mama u 100,–, Fam. Rampler, Schweizer Straße 30 u 10,–, Erna Fussenegger u 20,–, Oswald und Emma Peter, Marktstraße 32 u 30,–, Hilda Längle, Götzis u 15,–, Isolde und Evi Fußenegger, K.-F.-Josef-Straße 164 u 30,–, Erika Klien, Th.-Körner-Straße 1 u 10,–.

Gehörlosenheim

• Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Sulz, von: verschiedenen Spendern u 50,–.

Vorarlberger Krebshilfe

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Trauerfamilie Hans Kadur, unserer lieben Gattin und Mama u 100,–, Ida und Peter Fend, Götzis u 20,–, Elsa Öhy mit Familie u 30,–, Arthur Böhler, Wolfurt u 100,–, Hilde Sispele, Bregenz u 50,–, Ruth Vögeli, Landschlacht u 50,–, Ingrid und Hans Kaltenbrunner, Th.-Körner-Straße 18 u 20,–, verschiedenen Spendern u 100,–, deiner Schwester Kathrina u 50,–.

Kriegsopferverein Hohenems

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Brundhilde Peter u 20,–, Irmgard Reis u 10,–, Emma Mathis, Erlachstraße 14 u 10,–, Fam. Nussbaumer u 15,–, deiner Schwester Kathrina u 25,–.

Hilfswerk der Stadt Hohenems

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G-Kaspar-Straße 8, von: Gertrud und Josef Mathis, Reutestraße 31 u 20,–, Walter Amann, Waldmüllerweg 4 u 15,–.

12

Palliativstation, LKH Hohenems

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Mercedes Sutterlüti u 15,–.

Verein Mitanand – Mobiler Hilfsdienst

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Rita Aberer u 20,–, Fam. Reg. Rat Herbert und Lydia Häfele, K.-Elisabeth-Straße 24a u 20,–.

Katholischer Arbeiterverein Hohenems

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Fam. Elmar Waibel u 15,–. • Zum Gedenken an Hildegard Jäger, A.-Reis-Straße 12, von: Fam. Elmar Waibel u 15,–.

Schulheim Mäder

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Fam. Rampler u 10,–.

Vorarlberger Blindenbund

• Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Sulz, von: verschiedenen Spendern u 50,–.

Bischof Erwin Kräutler

• Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Sulz, von: verschiedenen Spendern u 100,–.

Pater Sporschill

• Zum Gedenken an Elfriede Leopold, Negrellistraße 13, von: Otto und Maria Ploner, Negrellistraße 9 u 20,–.

Markus Inama SJ – Straßenkinder in Bulgarien • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: deinem Bruder Erich mit Familie u 40,–, Priska Wallmann, der lieben Schwägerin u 100,–, Hilda und Anton Reis, Frühlingsgarten u 20,–, Hedi und Karl Vogel u 20,–, Irmgard Reis u 10,–, Frieda Fussenegger, Radetzkystraße u 10,–, Elsa Öhy mit Familie u 30,–, Erwin, Herlinde und Gerd Nachbauer u 50,–, Rembert Zortea, R.-v.-Ems-Str. 32 u 20,–, Ottilie Franz u 10,–. • Zum Gedenken an Lydia Gogotsis, Im Tiergarten 10, von: Marianne Amann, Bahnhofstraße 18 u 15,–.

Pfarre St. Karl

• Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Trauerfamilien Hans Kadur, unserer lieben Gattin und Mama u 100,–, Richard und Helene Mathis, A.-Hopfgartner-Straße 6 u 20,–, Irmgard und Hans Rossmanith u 20,–. • Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Sulz, von: verschiedenen Spendern u 100,–.

Kapelle St. Anton • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: deinem Bruder Erich mit Familie u 40,–, Fam. Hugo Burtscher, A.-Kaufmann-Straße 20 u 10,–, Anton und Hewig Amann, Bahnhofstraße 24 u 15,–, Fam. Werner Rossmanith u 25,–, Mathilde Mathis, Rosenweg 1 u 20,–, deiner Schwester Kathrina u 25,–.


Hohenems

16. September 2011

Kapelle St. Rochus • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Fam. Josef und Erika Linder, Steinstraße 2b u 15,–. Kapelle Schwefel • Zum Gedenken an Erich Häfele, Schwefelbadstraße 30, von: Fam. Albert und Hannelore Winsauer, Weiherstr. 14 u 10,–.

Pfarre St. Konrad

Dachsanierung • Zum Gedenken an Elfriede Leopold, Negrellistraße 13, von: Fam. Rudolf Schwarz, Altach u 10,–. • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Frieda und Kuno Wehinger u 10,–, Fam. Alfons Gross, Raiffeisenstraße 6 u 20,–. Dach überm Kopf – Indien • Zum Gedenken an Thusnelda Kadur, G.-Kaspar-Straße 8, von: Herbert und Edeltraud Nachbauer, Sonnwendstr. 3 u 20,–. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Religionsgemeinschaften Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl

Samstag, 17. September: Hl. Hildegard von Bingen, Hl. Robert Bellarmin, Marien-Samstag 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 18. September: 25. Sonntag im Jahreskreis Opfer für Marianum Stundenbuch 1. Woche Lesungen: 1. Jes 55,6–9; 2. Phil 1,20ad–24.27a; Evangelium: Mt 20,1–16a Messfeiern: 7.30 und 10.00 in der Pfarrkirche Montag, 19. September: Hl. Januarius 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 20. September: Hl. Andreas Kim Taegon und Hl. Paul Chong Hasang und Gefährten  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 21. September: Hl. Matthäus 18.00 Eucharistische Anbetung und 19.00 Messfeier in der Pfarrkirche Donnerstag, 22. September: Hl. Mauritius und Gefährten  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 23. September: Hl. Pius von Pietrelcina (Padre Pio)  7.25 Messfeier in St. Rochus Samstag, 24. September: Hl. Rupert und Hl. Virgil, Marien-Samstag 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche

13

Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr Di. 14.00 – 17.00 Uhr Telefon 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad

Samstag, 17. September: Hl. Hildegard von Bingen, Hl. Robert von Bellarmin 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 18. September: 25. Sonntag im Jahreskreis Opfer für das Studieninternat Marianum  8.00 Messfeier 10.00 Gemeindegottesdienst 14.00 Tauffeier in der Pfarrkirche Montag, 19. September: Hl. Januarius 19.30 „Bibel Teilen“ im Pfarrheim Dienstag, 20. September: Hl. Andreas Kim Taegon, Hl. Paul Chong Hasang und Gefährten  7.20 Schülermesse Mittwoch, 21. September: Hl. Matthäus  8.00 Messfeier; anschließend Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 10.00 Uhr Donnerstag, 22. September: Hl. Mauritius und Gefährten 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 23. September: Hl. Pius von Pietrelcina (Padre Pio)  8.00 Messfeier, anschließend Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 19.00 Uhr Samstag, 24. September: Hl. Rupert und Hl. Virgil, Marien-Samstag 15.00 Tauffeier in der Kapelle Bauern 18.00 Vorabendmesse Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad Montag und Dienstag: 8.30 bis 11.30 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Telefon 05576 73106, E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at Pastoralassistentin Cornelia Nagel: 0664 9161670

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B., Dornbirn, Rosenstraße 8 www.evangelische-kirche-dornbirn.at Kapelle St. Karl beim Rathaus Nächster Gottesdienst: Sonntag, 2. Oktober 2011, um 8.30 Uhr Samstag, 17. September 2011, um 14.30 Uhr – Historischer Spaziergang in Dornbirn ab Stadtarchiv/Marktplatz mit Stadtarchivar Mag. Werner Matt (ca. 1,5 – 2 Std.) Sonntag, 25. September 2011, von 10.00 bis 17.00 Uhr – Tag des Denkmals in Dornbirn – Gottesdienst, Ausstellung, Architekturführung, die Kirche klingt mit Stefan Hladik. Unser Konfirmandenkurs für den Konfirmationsjahrgang 2012 beginnt mit dem Elternabend am Freitag, dem 30. September 2011, um 18.30 Uhr im Jugendraum in Dornbirn.

.


.

Hohenems

16. September 2011

Samstag, 1. Oktober 2011, um 17.00 Uhr – Evangelische Pauluskirche in Feldkirch: Ordination von Frau Mag. Barbara Wedam durch LSI Pfr. Mag. Thomas Hennefeld.

Altkatholische Kirche Vorarlberg

Samstag, 17. September: 25. Sonntag im Jahreskreis 19.00 Gottesdienst mit Bischof Johannes Okoro Kirche Paulus Kirche Feldkirch

Vereinsanzeiger Alpenverein: Allgemein: Ausflug (für alle Vereinsmitglieder) nach Latschau: So. 25. 9. 2011. Anmeldung bis 18. 9. 2011 bei den Gruppenleitern. Infos: Jürgen Pruner, Tel. 0664 2122288, juergip@a1.net oder auf www.avems.at Mittwochwanderer: Große Wanderung: Sennigrat – Grasjoch – Rossbergsattel – Alpe Gues – St. Gallenkirch. (Gehzeit 7 Std., ca. 700 Hm bergauf, überwiegend bergab). Kleinere Variante: Sennigrat – Kreuzjoch – Grasjoch – St. Gallenkirch (Gehzeit 4 Std., ca. 100 Hm bergauf, 1400 Hm bergab). Treffpunkt/Abfahrt: 21. 9. 2011, 8 Uhr, Postparkplatz. Gäste herzlich willkommen. Anmeldung/Infos: Manfred Blümel (Mo. 18 – 20 Uhr), Tel. 05576 74930. Bikegruppe: Sa 17. 9. 2011. „Bike & Hike“ von Blons zur Löffelspitze (Bike: 750 Hm Forststraße, Hike 350 Hm). Sonnige, einfache und aussichtsreiche Auffahrt zur Alpe Sentum, problemloser Fußweg zur Löffelspitze. Info/Anmeldung: Hubert, Tel. 0680 1265506. Helmpflicht! Klettergruppe für Erwachsene: jeden Mittwoch Abend. Jürgen Pruner, Tel. 0664 2122288. Badmintonsportverein: Saisonstart – Trainings, Sporthalle Herrenried: jeweils Di 18.30 – 20.00 Uhr – Schüler U15 20.00 – 22.00 Uhr – Jugend und Erwachsene. Jeweils Do 17.30 – 18.45 Uhr – Schüler U11 + Anfänger. 19.00 – 20.30 Uhr – Schüler U15 20.00 – 22.00 Uhr – Jugend und Erwachsene. Hobbyspieler und Interessierte können gerne mitmachen. 1. ÖBV-Jugend-Turnier: Sporthalle Herrenried, Sa 17. 9. 2011, ab 10 Uhr und So 18. 9., ab 9 Uhr. Bäuerinnen: Erntedankgottesdienst mit anschl. Agape: Pfarrkirche St. Karl, So 25. 9. 2011, 10 Uhr. Eisstockschützen-Club: Hobbyturnier mit 18 Mannschaften: 17. 9. 2011, ab 8 Uhr, Asphaltplatz Herrenried, mit Bewirtung. Gesangverein: Nachgeholtes Sommernachtsfest (im Juni abgesagt): 16. 9. 2011, ab 18.30 Uhr, Fa. Metzler Fensterbau, Radetzkystr. 140 – Gesang, Unterhaltung und Kinderprogramm für Freunde, Gönner und Sponsoren mit Familien. Anmeldung bei Walter Amann, Tel. 0664 1002271, oder bei einem der aktiven Sänger.

14

Katholisches Bildungswerk/Stadt Hohenems: Freude an der Bewegung, Spaß am Tanzen – Tanztreff jeweils dienstags, 14.30 – 16.00 Uhr, Pfarrsaal St. Karl. Anfänger herzlich willkommen, auch alleine. Infos: Eva Dreher, 0664 4531751. Kneipp-Aktiv-Club: Tagesausflug nach Imst (Rosengartenschlucht): So 2. 10. 2011. Fahrt über Bregenzerwald. Gehzeit durch Rosengartenschlucht ca. 1,5 Std., Nichtwanderer bleiben in Imst. Info/Anmeldung: Elfriede Häberle, Tel. 05576 79577 oder Justine Kapun, Tel. 72607. Beginn der Gymnastikstunden: VS Herrenried – Di 20. 9. 2011, 19.30 Uhr. VS Markt – Mi 21. 9. 2011, 19 Uhr. Seniorenbund: Kegeln: Fr. 23. 9. 2011, 14 Uhr, Kegel-Center Koblach. Treffpunkt 13.30 Uhr, Postparkplatz (Fahrgemeinschaften). Infos: Gebhard Schneider, Tel. 77978. Halbtagesausflug nach Appenzell inkl. Stadtführung:  11. 10. 2011. Anmeldung: Werner Gächter, Tel. 73518, Anmeldeschluss: 20. 9. 2011. Musicalbesuch „Hello Dolly“: Fr 21. 10. 2011, 19.30 Uhr, Kulturbühne Ambach, Götzis. Eintrittspreis Kategorie 2 pro Person u 20, Anmeldung: Werner Gächter, Tel. 73518. Anmeldeschluss: 26. 9. 2011. Sozialarbeitskreis/Pfarre St. Konrad: Krankensonntag – für alle älteren und nicht mehr ganz rüstigen Pfarrangehörigen: 9. 10. 2011, 10 Uhr. Messfeier mit Krankensalbung; anschl. Einladung zum Mittagessen im Pfarrheim. Anmeldung bis 3. 10. 2011 bei den Frauen des Sozialarbeitskreises oder im Pfarramt St. Konrad, Tel. 73106. VfB: Öffnungszeiten Clubheim: Mo - Fr 17 Uhr, Mi. Ruhetag, am Wochenende bei Spielbetrieb. VfB-Spiele im Herrenriedstadion: U10 – FC Hörbranz A, Fr 16. 9. 2011, 17 Uhr. U13 – FC Lauterach A, Fr. 16. 9., 18 Uhr. U11-A – SC Bregenz A, Sa 17. 9., 11 Uhr. U11-B – SC Bregenz B, Sa 17. 9., 12.30 Uhr. U15-A – SC Austria Lustenau, Sa 17. 9., 14 Uhr. U15-B – FC Alberschwende, Sa 17. 9., 16 Uhr. U15-B – FC Au, Di 20. 9. 2011, 18.30 Uhr. U17 – SPG Götzis/Mäder, Mi 21. 9. 2011, 19 Uhr. Weltladen: jeden Mi von 8.30 – 11 Uhr und von 16 – 18 Uhr, Pfarrheim St. Konrad sowie donnerstags am Wochenmarkt: fair gehandelte Lebensmittel und individuelle Handwerks­ artikel. Jahrgang 1932: Ausflug auf die Baumgartner Höhe: 27. 9. 2011. Anmeldung/Ausflugsbeitrag: Raiffeisenbank Hohenems (bis spätestens 19. 9. 2011).


GBH 11-37