Issuu on Google+

123. JAHRGANG

Freitag, 19. August 2011

Gemeindeblatt

NR. 33

Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,45

Götzis

Unentgeltliche Rechtsauskünfte für alle Interessierten durch den Götzner Notar Dr. Josef Fürhapter. Nähere Infos im amtlichen Teil Götzis.

Samstag, 20. August 2011

Treffpunkt Schlossplatz

Mittwoch, 24. August 2011, Rathaus Götzis, 16.30–18 Uhr

Altach

Die Gemeinde Altach lädt zu den Veranstaltungen des Altacher Sommers 2011 ein. Weitere Infos siehe Inserat im amtlichen Teil oder unter www.altach.at Nächster Termin: Mittwoch, 24. August 2011

Koblach

Patrozinium der Rochuskapelle und Parzellenfest Koblach-Neuburg Sonntag, 21. August 2011, 10 Uhr Feldmesse, anschließend Frühschoppen

Mäder Hohenems

Diesen Samstag wird die Band „The Spooners“ mit Rock- und Pop-Covers für Stimmung im Herzen der Stadt sorgen. Das Quintett wurde 2003 in Bukarest gegründet, oder ist das doch nur eine Legende und es stammt aus Hohenems? Jedenfalls lassen die Jungs in ihren Covers von Hits der letzten Jahrzehnte immer ein wenig „original rumäni­

schen“ Humor durchklingen. Auch für Speis‘ und Trank ist gesorgt und der Schlossplatz mit den Emsbachstufen lädt zum gemütlichen Verweilen ein. Weitere Termine: 27. 8. Moose Crossing (Rock und Pop) und 3. 9. Rhine River Valley Band (Country und Folk). Die „Treff­­ punkt“-Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt und nur bei guter Witterung statt, der Platz wird ab 18 Uhr bewirtet. Samstag, 20. 8. 2011, 19 Uhr (Konzertbeginn)

Bei der Mäderer Aktivwoche gibt es noch Restplätze. Details zu den Kursen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Mäder www.maeder.at Nächster Termin: Donnerstag, 25. August 2011


Wassertrete in der Ledi

Wassertrete der Stadt Hohenems geöffnet bis Oktober

Wassertreten ist gesund, regt Durch­ blutung und Kreislauf an und erfrischt nicht nur an schwülen Tagen. Zu beachten sind die Nutzungs­ bedingungen, die vorsehen, dass Haus­ tiere ferngehalten werden ­müssen und das Bassin nicht als Kleinkinderbad ­genutzt werden darf. Wassertrete in der Ledi, geöffnet Mai bis Oktober.

Errichtet vom Kneippverein Hohenems mit Unterstützung des Lions-Club Hohenems


Inhalt

19. August 2011

Gemeindeblatt Nr.33

Allgemein

Seite   2

Hohenems

Seite   6

Götzis

Seite 11

Altach

Seite 17

Koblach

Seite 20

Mäder

Seite 23

Anzeigen

Seite 26

Kleinanzeigen

Seite 51

Impressum

Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130  Mario Lechner, Mag. Martin ­Hölblinger,  redaktion@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Bianca Trebitsch, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Sabine Scheyer – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister ­DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt ­GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Egger, carmen.egger@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer,  Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 40 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Bianca Trebitsch, gemeinde­blatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Sabine Scheyer, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Ernst Schwendinger

Kalender 34. Woche

Son­­nen-Aufgang 6.25 Uhr Son­­nen-Untergang 20.23 Uhr

Editorial Erster Sommerkarneval in Hohenems Am Samstag, dem 20. August 2011, findet „i da Gass“ (in der Marktstraße), nur bei schönem Wetter, von 14 bis 22 Uhr der 1. Sommer-Karneval statt. Die „Capoeira Angola Palmares“ bietet eine Tanzshow der Extraklasse, und DJLuis wird „die Gass“ mit lateinamerikanischen Rhythmen begeistern. Für unsere Kleinen haben wir eine Hüpfburg, und das Kinderschminken findet auch wieder statt. Für das leibliche Wohl ist durch vier Hohenemser Gastronomen – Kick’s Ticketbar, Sportcafé Barcelona, Wunder Hohenems und HILL Weinbar & Vinothek – gesorgt. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Besucher maskiert zu unserem Sommer-Karneval erscheinen. Unser Ziel ist es die Marktstraße wieder attraktiv und belebend zu gestalten. Denn Hohenems ist immer einen Besuch wert. In diesem Sinne möchten wir uns auch bei Karl Dobler und Klaus Gasser für die Mithilfe bedanken. Wir hoffen auf einen dem Anlass entsprechenden heißen Sommertag und auf super Stimmung. Die Veranstalter „i da Gass“ Andrea Kick und Andreas Hillinger

G Montag, 22. 8. Maria Königin, Regina, Siegfried G Dienstag, 23. 8. Rosa v. L., Philipp, Nikodemus, Richildis H Mittwoch, 24. 8. Bartholomäus, Isolde, Michaela H Donnerstag, 25. 8. Ludwig IX., Josef v. C., Elvira, Patricia a Freitag, 26. 8. Margareta, Marga, Alexander, Hadrian a Samstag, 27. 8. Monika, Gebhard, Cäsar, Wernfried s Sonntag, 28. 8. Augustinus, Elmar, Adelinde

Das Wetter Sonne und Sommerhitze Am Donnerstag wird es in der Kummenbergregion sonnig und drückend schwül bei Temperaturen bis 33 Grad. Dazu gibt es am Abend und in der Nacht vereinzelt Schauer und Gewitter. Der Freitag bringt wechselhaftes Wetter mit teils kräftigen Gewitterschauern. In den trockenen, sonnigen Abschnitten wird die Luft richtig dampfig und rund  27 Grad warm. Am Wochenende gibt es sonniges Badewetter. Dazu wird es richtig heiß mit bis zu 35 Grad am Sonntag.

Der Mond Abnehmender Mond, über sich gehend. 19. bis 25. August: Übungen/Massagen zum Entspannen und Entgiften. 19. Au­­ gust: ideal für Nagelpflege. 20. bis 22. August: Bäume, Sträucher, Wurzelgemüse pflanzen/ säen, Bekämpfung unterirdi­ scher Schädlinge, Komposthaufen anlegen. 23. und 24. August: Rankgewächse säen/pflanzen.

.


.

Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems

Samstag, 20. August 2011 und Sonntag, 21. August 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 20. August 2011, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 21. August 2011, um 7.00 Uhr Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b Tel. 05523 53880, Privat: 0650 5388001 Sonntag, 21. August 2011, um 7.00 Uhr, bis Montag, 22. August 2011, um 7.00 Uhr Dr. Elisabeth Brändle Ordination: Götzis, Montfortstraße 4 Tel. 05523 58308

Mittwoch, 24. August 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Donnerstag, 25. August 2011 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35, Tel. 05576 73785 Ordination geschlossen: Dr. Pius Kaufmann Dr. Guntram Summer

bis 2. September 2011 bis 26. August 2011

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 18. August 2011 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Freitag, 19. August 2011 Dr. Roland Kopf Altach, Telefon 05576 74110 oder 74374 Montag, 22. August 2011 Dr. Erich Scheiderbauer Altach, Telefon 05576 72571

Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11.00 bis 12.00 Uhr und von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Dienstag, 23. August 2011 Dr. Norbert Mayer Götzis, Tel. 05523 51122 oder 0664 4524555

Werktagsbereitschaftsdienst

Mittwoch, 24. August 2011 Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel. 05523 62895 oder 0664 2048690

Hohenems

Der Dienst beginnt am Morgen um 7.00 Uhr und endet am Folgetag um 7.00 Uhr. Bei Nichterreichbarkeit ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeiten erreichen Sie in dringenden Fällen: Freitag, 19. August 2011 Dr. Joachim Hechenberger Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 13 Tel. 05576 73303 Montag, 22. August 2011 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Dienstag, 23. August 2011 Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785

Donnerstag, 25. August 2011 Dr. Elisabeth Brändle Götzis, Telefon 05523 58308 Ordination geschlossen: Dr. Hans-Karl Berchtold bis 19. August 2011 Dr. Dietmar Koch vom 22. August bis 2. September 2011

Zahnärztliche Notdienste Hohenems

Samstag, 20. August 2011, Sonntag, 21. August 2011 Dr. Doris Schamberger Dornbirn, Färbergasse 15 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr.


Allgemein

19. August 2011

Bezirk Feldkirch

Samstag, 20. August 2011 und Sonntag, 21. August 2011 Dr.Peter Mähr Koblach, Werben 14 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr. Nähere Infos auf der Homepage: http://vlbg.zahnaerztekammer.at

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst

3

Bildung

Lernen in den Ferien Die landesweite Anlaufstelle für Jugendliche aha unter­ stützt bei der Suche nach der passenden Nachhilfe. Die Sommerferien sind bereits in der zweiten Halbzeit und somit rückt auch der Schulanfang näher. Für manche steht die Hürde eines „Nachzapfs“ noch bevor. Andere möchten ihr Wissen rechtzeitig vor Schulbeginn auffrischen. Wer Unterstützung beim Lernen braucht, findet im aha Tipps für die Suche nach der passenden Nachhilfe. Die Angebote rund ums Lernen in den Ferien sind vielfältig: Von privater Nachhilfe über Sommerintensivkurse bis hin zur Unterstützung durch professionelle Nachhilfe-Institute.

an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 20. August 2011, 8.00 Uhr bis Sonntag, 21. August 2011, 8.00 Uhr: Vorderland-Apotheke, Sulz Messepark-Apotheke, Dornbirn Sonntag, 21. August 2011, 8.00 Uhr bis Montag, 22. August 2011, 8.00 Uhr: Vorderland-Apotheke, Sulz Oswald-Apotheke, Dornbirn

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Sonntag, 21. August 2011, von 8.00 bis 12.00 Uhr: KPV Koblach-Mäder, Tel. 0676 8362875-18

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

Nachhilfe benötigt? Das aha stellt zahlreiche Informationen zur ­Verfügung.

aha-Nachhilfebörse

Rasche und unkomplizierte Hilfe bietet die Online-Nachhilfebörse des aha. Unter http://nachhilfe.aha.or.at kann selbstständig nach Schüler/innen von höheren Schulen, Studierenden bzw. Berufstätigen gesucht werden, die in ihrer Freizeit Nachhilfe anbieten.

Nachhilfe-Institute

Wer ein professionelles Nachhilfe-Institut in Anspruch nehmen möchte, kann sich ebenfalls ans aha wenden. Im InfoFolder „Nachhilfe“ sind Kurzinfos zu verschiedenen Nachhilfeeinrichtungen und zu Sommerintensivkursen in Vorarlberg zusammengefasst. Der Folder kann kostenlos angefordert werden (Tel. 05572/52212, aha@aha.or.at).

Nachhilfe-Förderung

Damit Nachhilfe für eine Wiederholungsprüfung nicht an finanziellen Hürden scheitert, gewährt das Land Vorarlberg eine Förderung für Schüler/innen aus einkommensschwächeren Familien. Das Antragsformular und die Förderricht­ linien sind ebenfalls im aha erhältlich und stehen unter www.aha.or.at zum Download zur Verfügung.

.


.

Allgemein

19. August 2011

Garten

Der variable Zaun Ein lebender Zaun in Form einer Hecke erfreut sich immer größerer Beliebtheit. In unseren verdichteten Wohnumständen geht es oft nicht mehr darum, das Eigentum abzugrenzen, sondern darum, sich mit einem Zaun ein wenig Privatsphäre zu erhalten. Hecken bilden den gewünschten Sichtschutz, sind variabel und haben doch nicht den abgrenzenden Charakter eines Mauerwerks. Gerne werden immergrüne Pflanzen für den lebenden Zaun verwendet. Ein hübsches Bild macht die Hecke immer – ob im Winter mit Schneehaube oder im ­Sommer mit sattem Grün. Allerdings braucht auch das unkomplizierteste Gewächs ein wenig Pflege.

Pflanzzeit

Die beste Pflanzzeit für Hecken sind der Spätsommer und der Frühherbst. Die größte Hitze ist vorbei und es regnet in der Regel öfters. So erspart man sich das eine oder andere Mal Gießen, denn junge Pflanzen brauchen genügend ­Wasser, um Wurzeln auszubilden und anzuwachsen. Das Auspflanzen im Frühherbst gibt den Pflanzen Zeit, ebendiese Arbeit zu erledigen, um gut über den Winter zu kommen. Auch Auspflanzen im Frühjahr, kurz bevor die Pflanze austreibt, ist möglich, allerdings muss dann vor allem in der trockenen und heißen Zeit gut gewässert werden.

Vorbereitung

Frisch gekaufte wurzelnackte Heckenpflanzen werden vor dem Auspflanzen am besten über Nacht, Ballenware solange in Wasser gestellt, bis Blasen aufsteigen. Beim Vorbereiten des Standortes ist der Breitenwuchs der Pflanze einzuberechnen, damit die Hecke nicht zum Ärgernis für die Nachbarn wird. Die Pflanzlöcher werden doppelt so breit und tief wie der Wurzelbereich der Pflanze, ausgehoben. Der Pflanzabstand variiert je nach Art der Heckenpflanze, in der Regel genügen rund 40 Zentimeter, im Zweifelsfall jedoch lieber mehr als zu wenig. Vor dem Pflanzen werden beschädigte Wurzeln mit einem scharfen Messer angeschnitten, die übrigen Wurzeln ein wenig gekürzt. Die feinen Faserwurzeln sollen jedoch möglichst erhalten bleiben. Gepflanzt wird nicht zu tief, meist ist der ursprüngliche Pflanzrand noch zu sehen, der die Pflanz-

4

tiefe vorgibt. Die ausgehobene Erde wird mit Kompost vermischt und das Pflanzloch damit befüllt. Hohlräume werden durch leichtes Schütteln der Pflanze entfernt, dann wird die Erde festgetreten und ein Gießrand um die Pflanze geformt.

Anwachsphase

Selbst bei nassem Wetter wird die Pflanze gut gewässert (eingeschlämmt), denn in etwaigen Luftlöchern würden die Faserwurzeln vertrocknen. Ist das Wasser eingesickert, wird die Erde gelockert und mit einer fünf bis zehn Zentimeter hohen Mulchschicht bedeckt. Das hält den Boden gleich­ mäßig warm und feucht und schützt vor lästigem Unkraut. Junge Heckenpflanzen, insbesondere Koniferen, müssen in den ersten drei Jahren vor dem Austrocknen geschützt, also regelmäßig feucht gehalten werden. Ein Pflanzenschnitt ist bei der Herbstpflanzung von laubwerfenden Hecken erst im kommenden Frühjahr notwendig. Bei immergrünen Hecken werden in den ersten Jahren lediglich die herauswachsenden Seitentriebe (nicht der Haupttrieb) gekürzt. Erst wenn die Hecke die gewünschte Höhe erreicht hat, wird regelmäßig, am besten im Frühjahr, in Form geschnitten.

Die Gartenliesl rät Gemüsegarten

Wurzelgemüse kommt erst im Herbst voll zur Reife. Daher müssen Sellerie, Randig und anderes Wurzelwerk bei trockenem Wetter noch regelmäßig gegossen werden. Eine letzte Düngung beugt dem Nährstoffmangel vor. Stickstoffmangel, das meistbeobachtete Defizit, erkennt man an geringem Wachstum und hellgrünen Blättern.

Himbeeren

Wer die Himbeeren noch nicht geschnitten hat, sollte das jetzt tun. Die Erde zwischen den Pflanzen wird sehr vorsichtig, da die die Wurzeln dicht unter der Erdoberfläche verlaufen, gelockert. Strohiger Stalldung oder Rindenmulch, um die Pflanze aufgebracht, erhält ihr die notwendige Feuchtigkeit.

Gartenarbeit mit dem Mond

Der Mond ist abnehmend, er geht bis 22. August über sich, dann unter sich. Freitag, 19. August Stier Wurzel Samstag, 20. August Stier Wurzel Sonntag, 21. August Stier Wurzel Montag, 22. August Zwilling Blüte Dienstag, 23. August Zwilling Blüte Mittwoch, 24. August Krebs Blatt Donnerstag, 25. August Krebs Blatt Stiertage sind günstig zum Früchte einmachen, Dörrfrüchte dörren und lagern, sowie zum Bäume, Sträucher und Hecken pflanzen. Zwillingtage sind ein gutes Zeichen zum Säen von Salat und Spinat. Sie sind auch ein gutes Zeichen für die Heuernte.

Die Hainbuche – eine beliebte Heckenpflanze.

Pflanzen düngen ist an Krebstagen besonders günstig. An Krebstagen ist auch das Schneiden von Blattgehölzen von Erfolg gekrönt.


Allgemein

19. August 2011

5

Soziales

Lagerabverkauf bei [EinDRUCK] Am Freitag, 26. und Samstag, 27. August 2011, veran­ staltet die aks Beschäftigungswerkstatt EinDRUCK einen Lagerabverkauf im Sozialzentrum Götzis. An diesen ­beiden Tagen gibt es bedruckte Textilien und vieles mehr zu besonders günstigen Abverkaufspreisen. Ob Stofftaschen, Kochschürzen, T-Shirts, Buttons oder Glückwunschkarten, es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auf Wunsch werden auch Einzelanfertigungen hergestellt. Die Beschäftigungswerkstatt EinDRUCK ist ein Angebot der Sozialpsychiatrischen Dienste des aks. Bis zu acht Menschen mit psychischen Erkrankungen bedrucken dort unterschiedliche Textilien und vieles mehr.

Öffnungszeiten

Fr, 26. 8. 2011, 9 – 16 Uhr Sa, 27. 8. 2011, 8 – 12 Uhr Kontakt: aks Sozialmedizin GmbH Beschäftigungswerkstatt EinDRUCK Haus der Generationen, Schulgasse 7, 6840 Götzis T 05574/202-4050, eindruck@aks.or.at, www.ein-druck.at

Peter Bernatzik (BPC) mit Maria Ellensohn-Schmid, die Amt und Plüschlöwe an Andrea Fritz-Pinggera übergab, rechts der 1. Vizeprä­ sident Martin Hämmerle.

wie auch das Zugehörigkeitsgefühl zum Club weiter wachsen. Weitere Vorstandsmitglieder sind Vizepräsident Martin Hämmerle, neu als 2. Vizepräsident konnte Peter Bernatzik begrüßt werden.

Soziales

Ratgeber Ausführliche Informationen zu Angeboten im Sozialund Gesundheitsbereich in Vorarlberg finden Sie auf www.sozialinfo.or.at Die Fähre – Ihre kompetente Partnerin in Drogenfragen: ­ Hilfe und Beratung für Suchtmittelgefährdete und deren Ange­hörige. Montag–Freitag 9.30–12.30 Uhr, Dienstag und ­Donnerstag 15.00–19.00 Uhr, Telefon 05572 23113, E-Mail: connect@diefaehre.at, www.diefaehre.at Ehe- und Familienzentrum Dornbirn, Winkelgasse 3, Telefon 05572 32932 für Lebens- und Konfliktberatungen.

T-Shirts und vieles mehr zu besonders günstigen Preisen.

Vereine

Präsidentschaftswechsel bei Kumma-Löwen Der 2010 gegründete LC Rheintal amKumma verzeichnet nach einem erfolgreichen Lionsjahr seinen ersten Präsi­ dentenwechsel. Gründungspräsidentin Maria Ellensohn-Schmid übergab das Amt an die bisherige Vizepräsidentin, Andrea Fritz-Pinggera. Deren Lions-Jahr soll unter dem Motto: „Information – Kommunikation – Partizipation“ stehen. Neben dem Ausbau von Charity-Aktionen soll sowohl der Lionsgedanke „we serve“

Sozialmedizinischer Dienst der Caritas: Beratung – Therapie – Info bei Abhängigkeitserkrankungen (Alkohol, Medika­ mente, Essstörungen). Hospizbewegung der Caritas: Begleitung für sterbende und trauernde Menschen und Angehö­rige, Caritashaus, Lustenauerstraße 3, 6850 Dornbirn, Telefon 05522 200-4032. Telefonseelsorge 142: Bei Sorgen oder Problemen, wir reden mit Ihnen Tag und Nacht unter der kostenlosen Telefon­ nummer 142. Institut für Sozialdienste, Beratungsstelle Hohenems: Sozialarbeit, Psychologie und Psychotherapie, Supervision und Familienberatung. Krisen bei Erwachsenen, Ehe und Partnerschaft, Familie, Sexualität und Schwangerschaft, Kindern und Erziehung, Jugendlichen, Migranten und Migrantinnen. Öffnungszeiten: Mo–Fr von 8–12 Uhr, Termine werden ganztägig vergeben. Di–Do zwischen 8.30 und 10.30 Uhr steht ein Beratungsdienst ohne vorherige Anmeldung zur Verfügung. Telefon 05576 73302, www.ifs.at

.


.

Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

www.hohenems.at

Sport

Radevent bei Traumwetter Ganz im Zeichen des Radsports stand vergangenes Wochen­­­­ende der Schlossplatz: Gleich mehrere Bewerbe hatten hier ihren Start- und Zielbereich. Zahlreiche Besucher/innen aus Nah und Fern verfolgten die Rennen bei Prachtwetter und feuerten die Sportler/innen an. Ingesamt 61 Fahrer – ein bisheriger Rekord – waren für das durch Hohenems führende „Sport Mathis Stadtkriterium“ gemeldet, eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,7 km/h garantierte Spannung: Der Deutsche Tobias Erler (TPT) sicherte sich mit seinen Sprintleistungen den Sieg. Platz 2 Die „Highlander/innen ging an Riccardo Zoidel (Gourmet- 2011“: Remo Schuler... fein Wels) und den 3. Platz holte sich Lokalmatador und Vorjahressieger Matthias Brändle (Geox TMC). Bereits zuvor hatte sich Walter Albinger vom RC ENJO im „Handbike Halbmarathon“ auf der selben Strecke den ersten Platz geholt, und in einem weniger ernstgemeinten „Promirennen“ mussten sich Wagemutige mit Fahrradmodellen aus vergangenen Dekaden auf die Strecke wagen.

Durch Hohenems und durch Vorarlberg

Bestes Wetter und beste Stimmung im Stadtzentrum, wo packende Radsportduelle mitverfolgt werden konnten.

Als Auftakt des Radsportwochenendes ermittelten die „Handbiker“ samstagnachmittags ihren Landesmeister.

... und Sabine Kratt hol­ ten sich sonntags den Titel.

Der „Highlander Radmarathon“, der am Sonntag ebenfalls Start und Ziel am Schlossplatz hatte, forderte mit 187 Kilometern und 4040 Höhenmetern dem Starterfeld alles ab: Sabine Kratt aus Deutschland holte sich unter den weiblichen Teilnehmern bereits zum vierten Mal in Folge den Titel, während sich bei den Herren der SchweiAuch Spaß muss sein: Feuerwehr-Kommandant Robert Franz, Land­ tagsabgeordneter Dieter Egger, Sportstadtrat Friedl Dold, F1-Pilot Christian Klien und Bürgermeister DI Richard Amann im Teilnehmer­ feld des „Promi-Rennens“.

zer Remo Schuler von einem zweiten Platz des Vorjahres nun an die Spitze katapultierte. Spannend bis zum Schluss war auch die etwas kürzere Tour „Rund um Vorarlberg“, bei der sich Gerd Hagspiel (Österreich) und Astrid Schartmüller (Deutschland) die ersten Plätze sicherten. Ingesamt nahmen 800 Teilnehmer/innen an diesen beiden sonntäglichen Bewerben teil. Die Gewinner des Stadtkriteriums: Riccardo Zoidel, Tobias Erler und Matthias Brändle mit Sponsor Horst Mathis.


Hohenems

19. August 2011

7

Kultur

Von der Gesangskunst beseelt Mit dem neuen „Elisabeth-Schwarzkopf-Museum“ ermög­ licht die Schubertiade Gmbh einen neuen Blick auf eine der bedeutendsten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts – und schöpft dabei exklusiv aus dem reichen musikhisto­ rischen Fundus ihrer Hinterlassenschaft. Elisabeth Schwarzkopf (1915 – 2006) wurde bewundert und geliebt wie auch gehasst und angegriffen: Als „Marlene Dietrich der Klassik“ und „Dienerin der Kunst“, wie sie auch bezeichnet wurde, galt sie als unnahbar und widmete ihr Leben diszipliniert der klassischen Musik. Als Sopranistin wurde sie auf den Bühnen gefeiert, Rollen wie jene der Marschallin im „Rosenkavalier“ sind seither untrennbar mit ihrer Interpretation und Person verbunden. Ihre unverkennbare Stimme ist heute noch auf zahlreichen Schallplatten-Aufnahmen zu hören.

Die Ausstellung versammelt rare Originaldokumente aus dem Schwarzkopf-Nachlass.

Ein Bühnenkostüm, das die Sängerin – beginnend mit der „Hochzeit des Figaro“ in mehreren Produktionen trug.

Museale Annäherung an eine „Unnahbare“

Zahlreiche neue Aufschlüsse gibt ein Besuch im neuen Museum in der Schweizer Straße 1, der Villa Rosenthal, in welcher auch die Schubertiade GmbH ihrer Geschäftsräumlichkeiten hat: Leiter Gerd Nachbauer hatte den musikhistorisch bedeutsamen Nachlass der Sängerin übernommen, und in akribischer Arbeit die umfangreiche Zahl von Briefen, Fotografien, Noten und Zeichnungen gesichtet und für eine Ausstellung zusammengestellt. Das Museum ist nicht nur als eine Klischees vermeidende Dokumentation des Lebens Schwarzkopfs zu sehen, so Nachbauer, sondern gibt auch Aufschlüsse über Beziehungen und die Arbeit im Klassikbetrieb: So beispielsweise über die Heirat mit dem Briten und EMI-Plattenproduzenten Walter Legge, der Schwarzkopfs Arbeit ebenso lebenslang lenkte und bestimmte wie jenes eines noch jungen Dirigenten Herbert von Karajan. Die Ausstellung gibt aber auch neue Einblicke in das Privatleben der Sängerin: So sind unzählige Naturaufnahmen der begeisterten Fotografin und Wandererin erhalten, die sich in Schruns zur Ruhe gesetzt hatte. Teil der Ausstellung ist auch ein rares Porträt Walter Legges von 1979: Seine Frau hatte dieses an seinem Totenbett gezeichnet und sich im selben Jahr von den Bühnen verabschiedet.

Öffnungszeiten

Leiter Gerd Nachbauer führte durch die neuen Museumsräumlich­ keiten.

Gerade in späteren Lebensjahren wurde Schwarzkopf hingegen wegen ihrer einstigen NSDAP-Mitgliedschaft angegriffen, welche die junge Sängerin eingegangen war, um an der Deutschen Staatsoper ihre Karriere zu beginnen – ihr Vater hatte zuvor selbst Repressalien aufgrund seines Eintretens gegen die SA erlitten. Nach ihrer späten Abkehr von der Bühne Ende der 70er-Jahre arbeitete sie als ebenso geschätzte wie wegen ihrer Härte gefürchtete Gesangspädagogin und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Verdienstorden.

Das letzten Sonntag eröffnete Museum hat bis 16. Oktober 2011 jeweils an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Besichtigungstermine für Gruppen sind nach Vereinbarung möglich. Die Öffnungszeiten sind ident zu jenen des Franz-Schubert-Museums in der Marktstraße 1; so sind auch Jahreskarten erhältlich, die für beide Einrichtungen gültig sind.

Die Sängerin im TV-Porträt

Mit der Dokumentation „Elisabeth Schwarzkopf. Getriebene der Kunst“ wagten Thomas Voigt und Wolfgang Wunderlich eine Annäherung an das Leben der „Unnahbaren“. Als erstem Fernsehteam wurde ihnen von der Schubertiade Gmbh Einblick in den Nachlass gewährt, der eine wichtige Grundlage des Filmes bietet. Die etwa einstündige Dokumentation ist nach der erfolgten ORF-Erstausstrahlung nochmals am 10. Oktober um 22.15 Uhr auf ARTE zu sehen.

.


.

Hohenems

19. August 2011

Kultur

„The Bänker“ im „Barcamp“ Der Kulturverein Transmitter bietet jungen Bands und Kulturschaffenden abseits des Mainstreams im „Barcamp“ (vormals Emsigen-Beisel) eine Bühne. Den Anfang macht diesen Freitag, 19. August, ab 21.30 Uhr eine junge Hohenemser Punkband. The Bänker spielen Eigenkompositionen sowie Covers von Blink182, Nirvana und Green Day. Neben E-Gitarren, Bass und Schlagzeug zählt auch eine Trompete zum Instrumentarium des Quartetts, das an diesem Abend Hanna Giesinger als „Special Guest“ begrüßt. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden sind erwünscht!

8

amerikanischen Rhythmen aufwarten. Auf die Kleinen wartet eine Hüpfburg und Kinderschminken. Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt, die Besucher/innen tragen zum Flair noch bei, wenn sie maskiert erscheinen. Für Speis und Trank ist dank der Hohenemser Gastronomen gesorgt und beste Stimmung garantiert!

Wirtschaft

„White Night“ in den Rheinauen Diesen Samstag, den 20. August, wird ab 21 Uhr unter dem Dresscode „Simply White“ zum Clubbing- Event ein­ geladen. Eine Nacht ganz in Weiß wartet auf alle Gäste – und das bei lauen Sommertemperaturen im größten Freibad Westösterreichs. Für elektronische Sounds, die von heißen LatinHouse-Beats hin zu treibenden Ibiza-Rhythmen reichen, sorgen 2Elements aus Berlin, Space und Stereo Sushi aus Ibiza, sowie Reen. Die Veranstaltung ist überdacht und findet bei jeder Witterung statt. Eintritt ab 18 Jahren. Karten sind im Vorverkauf (8 Euro) bei allen Vorarlberger Volksbanken und im Erholungszentrum Rheinauen erhältlich, sowie an der Abendkassa (10 Euro.)

Patrick, Andreas, Felix und Simon zeigen diesen Freitag live in Hohenems ihr Können.

Wirtschaft

1. Sommerkarneval „I da gass“, also in der Marktstraße, ist diesen Samstag­ nachmittag, den 20. August von 14 bis 22 Uhr, viel los! Hohenemser Faschingszünfte werden diesen erstmals stattfindenden „Sommerkarneval“ mitgestalten, die Gruppe „Capoeira Angola Palmares“ bietet eine Tanzshow der Extraklasse, und DJ Luis wird dem Tagesmotto gemäß mit latein­

Die Berliner DJanes von 2Elements gestalten den Abend musikalisch mit.

Unsere Jubilare der Woche 21.8.1935 22.8.1935 22.8.1934 25.8.1930 26.8.1934 Perfekte Körperbeherrschung: „Capoeira Angola Palmares“ werden den Besucher/innen eine mitreißende Tanzshow bieten.

Helena Vogelauer, Rembrandtweg 2a, 76 Jahre Augustine Kanatschnig, Kreuzbühelstraße 1/1, 76 Jahre Helmut Faseth, Lustenauer Straße 49a, 77 Jahre Augusta Linder, Mitterhoferstraße 1/7, 81 Jahre Dominikus Christof, Markus-Sittikus-Straße 15, 77 Jahre.

Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.


Hohenems

19. August 2011

Jubilare

Glückwünsche zur „Goldenen“ Ermelinde und Adolf Lagler in der Wagnerstraße feierten vergangene Woche ihr 50-jähriges Ehejubiläum. Mit Glückwünschen und Präsenten der Stadt Hohenems und des Landes Vorarlberg stellte sich auch Stadtoberhaupt DI Richard Amann als Gratulant ein.

9

Vorarlberger Krebshilfe

• Zum Gedenken an Irene Marton, Mitterhoferstraße 7, von Fam. Karl Taucher u 25,–.

Hilfswerk der Stadt Hohenems

• Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–.

Kath. Arbeiterverein Hohenems

• Zum Jahresgedenken an unseren Vater und Opa Isidor Tschabrun, von Reinhilde mit Familie u 20,–.

Markus Inama SJ – Straßenkinder in Bulgarien

• Zum Gedenken an Josefine Schmid, von Reinelde Waibel, Dr.-Anton-Schneider-Straße 13 u 20,–, Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–, Fam. Duelli u 15,–. • Zum Gedenken an Lotte Demuth, Lehenstraße 2, von Werner und Christl Mathis, Kaiser-Josef-Straße 5a u 20,–. • Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Wiesenrain 11b, Sulz, von Fam. Duelli u 15,–.

Pfarre St. Karl

Bgm. DI Amann wünschte den Laglers alles Gute für die weitere Zukunft.

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems

• Zum Gedenken an Lotte Demuth, Lehenstraße 2, von  Adeline Lepuch mit Familie u 20,–. • Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von: Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–,  Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 u 10,–, Anton und Hilda Reis, Frühlingsgarten u 20,–. • Zum Gedenken an Irene Marton, Mitterhoferstraße 7, von der Trauerfamilie Marton und Taucher, der lieben Mama, Oma und Uroma u 50,–.

Rotes Kreuz Hohenems

• Zum 1. Jahresgedenken für meine liebe Mami Johanna Dörflinger, von Tochter Herta Thöny mit Familien, in lieber Erinnerung u 30,–. • Zum Gedenken an Irene Marton, Mitterhoferstraße 7, von der Trauerfamilie Marton und Taucher, der lieben Mama, Oma und Uroma u 50,–. • Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–.

• Zum Gedenken an Irene Marton, Mitterhoferstraße 7, von der Trauerfamilie Marton und Taucher, der lieben Mama, Oma und Uroma u 50,–. • Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–. • Zum Gedenken an Dr. Alfred Baur, Sulz, von Waltraud und Anton Broger, Bergstraße 8 u 30,–.

Missionskreis • Zum Jahresgedenken an Hildegard Nachbauer, von Lydia und Reg. Rat Herbert Häfele, der lieben Freundin u 20,–. Kapelle St. Rochus • Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–.

Pfarre St. Konrad

• Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von Barbara, Christl und Elisabeth mit Familien u 100,–.

Dachsanierung • Zum Gedenken an Josefine Schmid, Brucknerstraße 1, von: Gretl Klien, Zieglerstraße 20 u 10,–, Fam. Franz Scheuring, Obere Kanalstraße 3a u 20,–. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl

Samstag, 20. August: Hl. Bernhard von Clairvaux 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 21. August: 21. Sonntag im Jahreskreis Stundenbuch 1. Woche Lesungen: 1. Jes 22,19–23; 2. Röm 11,33–36; Evangelium: Mt 16,13–20 Messfeiern: 7.30 und 10.00 in der Pfarrkirche

.


.

Hohenems

19. August 2011

Montag, 22. August: 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung Dienstag, 23. August: Hl. Rosa von Lima  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 24. August: Hl. Bartholomäus 18.00 Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Pfarrkirche Donnerstag, 25. August: Hl. Ludwig, Hl. Josef von Calasanz  7.30 Rosenkranz und  8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 26. August: Hl. Monika  8.00 Messfeier in der Pfarrkirche Samstag, 27. August: Äußere Feier des Diözesanpatrons Hl. Gebhard 17.30 bis 18.15 Beichtgelegenheit 18.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Öffnungszeiten der Pfarrkanzlei: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 Uhr Di. 14.00 – 17.00 Uhr Telefon 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad

Samstag, 20. August: Hl. Bernhard von Clairvaux 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 21. August: 21. Sonntag im Jahreskreis  8.00 Messfeier 10.00 Gemeindegottesdienst Mittwoch, 24. August: Hl. Bartholomäus  8.00 Messfeier; anschließend Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 10.00 Uhr Donnerstag, 25. August: Hl. Ludwig, Hl. Josef vom Calasanz 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 26. August:  8.00 Messfeier, anschließend Aussetzung und Anbetung im Gebetsraum bis 19.00 Uhr Samstag, 27. August: Hl. Monika 18.00 Vorabendmesse Sommeröffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad Dienstag: 8.30 bis 11.30 Uhr Donnerstag: 14.00 – 18.00 Uhr Telefon 05576 73106 E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at

Altkatholische Kirche Vorarlberg

Sonntag, 21. August: 21. Sonntag im Jahreskreis 19.00 Gottesdienst mit Bischof Johannes Okoro Evangelische Kirche, Rosenstraße 8, Dornbirn

10

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B., Dornbirn, Rosenstraße 8 www.evangelische-kirche-dornbirn.at Kapelle St. Karl beim Rathaus

Nächster Gottesdienst: Sonntag, 4. September 2011, um 8.30 Uhr Sommerpause Juli und August

Vereinsanzeiger Alpenverein: Mittwochwanderer: 24.8.Große Wanderung Latschau – Tschaggunser Mittagsspitze (6 Std., 1180 Hm). Kleinere Variante bis zur Alpilaalpe (4 Std., 700 Hm). Treffpunkt / Abfahrt: 7.30 Uhr, Postparkplatz. Gäste herzlich  willkommen. Anmeldung / Auskünfte: montags 18 bis  20 Uhr bei Walter Tiefentaler, Tel. 05576/72721 und  www.avems.at Bikegruppe: Nächste Tour am Samstag, 20.8. (Partenen – Kops – Galtür – Jamtalhütte – Bielerhöhe – Partenen, ca. 1800 Hm, 60km, FZ 5,5h, technisch leicht). Abfahrt um  7.30 Uhr ab Postparkplatz. Information und Anmeldung bis Freitag 18 Uhr bei Dietmar Huchler, Tel. 0664/4567360 Katholisches Bildungswerk/Pilgerteam „San Pellegrino“:  Pilgerwanderung nach Ziteil (2450 m): Treffpunkt/Abfahrt: 20. 8., 6 Uhr, Bahnhof Hohenems: Mit PKW-Fahrgemeinschaften nach Munter (1840 m, Graubünden). Zweistündige Wanderung zur Wallfahrtskirche (Gottesdienst mit Pater Markus Inama SJ). Nur bei bergtauglichem Wetter – Infos/ Anmeldung: Werner Mathis, Tel. 74941 und Lydia Jäger,  Tel. 72156. Seniorenbund: Kegeln im Kegel-Center Koblach, 26. 8. Treffpunkt: 13.30 Uhr, Postparkplatz (Fahrgemeinschaften). Infos: Sportreferent Gebhard Schneider, Tel. 77978. Seniorenring: Mittwoch, 24. 8. Grillnachmittag beim Gasthaus Breitenberg, Unterklien. Treffpunkt 14 Uhr beim Postamt zur Wanderung nach Unterklien oder direkt beim Gasthaus. Sportfliegergruppe Hohenems: Steirer Fest: Sa., 20. 8.  ab 10 Uhr, Fliegerstüble. VfB: Öffnungszeiten Clubheim: Mo.– Fr. ab 17 Uhr,  Mi. Ruhetag, am Wochenende bei Spielbetrieb. Match  VfB Reserve gegen FC Koblach 1c am Sa, 20. 8. um 14 Uhr. Waldverein: Naturkundliche Führung in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein „Waldtypen in Hohenems im Gebiet des Weißtannenweges“ (Referenten: Mag. Cornelia Peter und Ing. Klien Johannes). Treffpunkt: 10.8. um 13.30 Uhr, Postparkplatz. Busfahrt bis Ranzenberg. Beitrag: 5 Euro. Weltladen: jeden Mittwoch, 8.30 – 11 Uhr und 16 – 18 Uhr, Pfarrheim St. Konrad – donnerstags am Wochenmarkt.


GBH 11-33