Issuu on Google+

119. JAHRGANG

FREITAG, 21. DEZEMBER 2007

NR. 51/52

Gemeindeblatt Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,40

Hohenems Viel Musik, Gastronomie und Feuerwerk: Auf dem Schlossplatz wird zu Silvester das Jubiläumsjahr „25 Jahre Stadt Hohenems“ eingeläutet.

Es gibt Menschen in der Welt, welche die Gabe haben, überall Freude zu finden und sie zurückzulassen, wenn sie gehen.

Montag, 31. Dezember 2007, 20 Uhr, Schlossplatz

Götzis JazzXmas – das traditionelle Big Band Konzert unter der neuen Leitung von Josef Eberle – mit international swingenden Highlights und kulinarischen Genüssen vom Kul-t AMBACH. Karten: Skribo Gisinger Götzis, Tel. 23 62232

Faber

Sonntag, 23. Dezember 2007 um 20 Uhr Kulturbühne AMBACH Götzis

Altach Die Altherren und der Cashpoint SCRA laden nächste Woche zum 10. Intersky Silvesterlauf ein. Sonntag, 30. Dezember 2007 Hauptschule Altach, 10 Uhr

Koblach Friedenslicht aus Bethlehem am 24. Dezember 2007 ab 13 Uhr im Feuerwehrhaus Koblach, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche Koblach bei der Krippenfeier.

Die Bürgermeister der Gemeindeblattgemeinden wünschen allen BürgerInnen ein frohes, harmonisches Fest und viel Freude im Kreise der Familie und Freunde.

Eine Aktion der Vorarlberger Feuerwehrjugend.

Mäder Richard Amann, Hohenems Werner Huber, Götzis Gottfried Brändle, Altach Fritz Maierhofer, Koblach Rainer Siegele, Mäder

Weihnachten mit Clown Dido & Didolino in der Reihe Mäderer Advent. Genaueres siehe Inserat im Innenteil. Sonntag, 23. Dezember 2007 um 16 Uhr im J.J. Ender-Saal


Inhalt

21. Dezember 2007

Gemeindeblatt Nr.51/52

Allgemein

Seite 2

Hohenems

Seite 10

Götzis

Seite 26

Altach

Seite 38

Koblach

Seite 45

Mäder

Seite 49

Anzeigen

Seite 53

Kleinanzeigen

Kalender 52. Woche Sonnen-Aufgang 8.07 Uhr Sonnen-Untergang 16.33 Uhr

Seite 160

Impressum Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130 DW Andrea Fritz-Pinggera, MSc, andrea.fritz@hohenems.at; Mag. Martin Hölblinger, DW 1131; martin.hoelblinger@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Bianca Trebitsch, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Elisabeth Häle – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Sonderegger, gemeindeblatt@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer, Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 35 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Bianca Trebitsch, gemeindeblatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Elisabeth Häle, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Herbert Bell

Editorial Ein Blick zurück … … zum Jahreswechsel, das ist so üblich und auch gut. Die ach so schnell vergangenen letzten zwölf Monate brachten jedem von uns Erfolge, Misserfolge, Freude, Enttäuschungen, also oft ein Wechselbad der Gefühle. Viele haben auch den Tod eines lieben Menschen zu beklagen, was besonders tragisch ist. Betrachtet man das Leben in unserer Gemeinde, in unserer Region und in unserem Land gesamthaft, so kann durchaus festgestellt werden: Es war ein gutes Jahr. Die Wirtschaft blüht, der Beschäftigtenstand ist hoch und wir sind im Großen und Ganzen von Katastrophen verschont geblieben. Das ist alles nicht selbstverständlich. Vor allem dürfen wir trotz aller Euphorie nicht vergessen, dass es mitten unter uns auch große Not gibt – oft bleibt diese unbemerkt und still. Zum Jahreswechsel steht auch ein Blick in die Zukunft an – in diesem Fall einer für die Region amKumma. Unsere Region amKumma wird sich stetig weiter entwickeln. Nachdem wir uns im abgelaufenen Jahr ein Leitbild erarbeit haben, sollte nun die Richtung der gemeinsamen Entwicklung vorgegeben sein. Aufbauend auf diesem Leitbild wird 2008 ein räumliches Entwicklungskonzept (REK) entstehen. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche Ihnen die Gabe, dass es Ihnen gelingt, den vorweihnachtlichen Stress in weihnachtliche Muße zu verwandeln. Für das kommende Jahr 2008 wünsche ich Ihnen Gesundheit und Gottes Segen. Ihr Werner Huber, Bürgermeister Götzis

H Montag 24. 12. Hl. Abend; Adam u. Eva, Adele, Hanno H Dienstag 25. 12. Christfest; Anastasia, Eugenie, Natalis a Mittwoch 26. 12. Stephanus Erzm.; Gerlinde, Senta a Donnerstag 27. 12. Johannes Ev., Fabiola, Rüdiger s Freitag 28. 12. Unschuldige Kinder; Theodor, Otto s Samstag 29. 12. Thomas B., David, Tamara, Jonathan d Sonntag 30. 12. Rainer, Eugen, Lothar, Hermine

Das Wetter Kein Schnee in Sicht Das trocken-kalte Winterwetter hält in den nächsten Tagen unverändert an. Bis zum Wochenende ist es vormittags jeweils hochneblig oder neblig trüb und frostig kalt. In Götzis gibt es am Morgen rund –7 Grad. Tagsüber setzt sich die Sonne teilweise gegen den Hochnebel durch und es wird knapp frostfrei. Sehr sonnig ist es auf den Bergen oberhalb von rund 1000 Metern. Dort auch mild, auf der Hohen Kugel um plus 5 Grad.

Der Mond Zunehmender Mond, über sich gehend bis 23. Dezember. 21. Dezember: günstig für Nagelpflege. 21. bis 24. Dezember: Übungen/Massagen zum Entspannen und Entgiften. Vollmond am 24. Dezember. 25. bis 27. Dezember: Übungen/Massagen zum Entspannen und Entgiften. 27. Dezember: günstig zum Haare schneiden.

.


.

Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems Samstag, 22. Dezember 2007 und Sonntag, 23. Dezember 2007 Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576 74118 Dienstag (Christtag), 25. Dezember 2007 Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilianstraße 5 Tel. 05576 74343 oder 74368 Mittwoch (Stefanitag), 26. Dezember 2007 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Samstag, 29. Dezember 2007 und Sonntag, 30. Dezember 2007 Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Dienstag (Neujahr), 1. Jänner 2008 Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr

Götzis, Altach, Koblach und Mäder Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 22. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 23. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Erich Scheiderbauer Ordination: Altach, Bahnstraße 23 Tel. 05576 72571 Privat: 05576 72571 Sonntag, 23. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Montag, 24. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Norbert Mayer Ordination: Götzis, Dr.-Alfons-Heinzle-Straße 41 (1. Stock) Tel. 05523 51122 Privat: 0664 4524555 Montag, 24. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Dienstag, 25. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Elisabeth Brändle Ordination: Götzis, Montfortstraße 4 Tel. 05523 58308

Dienstag, 25. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Mittwoch, 26. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Roland Kopf Ordination: Altach, Brolsstraße 41 Tel. 05576 74110 Privat: 05576 74374 Mittwoch, 26. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Donnerstag, 27. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b Tel. 05523 53880 Privat: 0650 5388001 Samstag, 29. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 30. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b Tel. 05523 53880 Privat: 0650 5388001 Sonntag, 30. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Montag, 31. Dezember 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Hans-Karl Berchtold Ordination: Götzis, Schulgasse 7 Tel. 05523 64960 Privat: 0650 4014027 Montag, 31. Dezember 2007, um 7.00 Uhr, bis Dienstag, 1. Jänner 2008, um 7.00 Uhr: Dr. Reinhard Längle Ordination: Koblach, Gemeindeamt Tel. 05523 62895 Privat: 0664 2048690 Dienstag, 1. Jänner 2008, um 7.00 Uhr, bis Mittwoch, 2. Jänner 2008, um 7.00 Uhr: Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b Tel. 05523 53880 Privat: 0650 5388001 Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr.

Werktagsbereitschaftsdienst Hohenems Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, so können Sie sich in dringenden Fällen an den verschiedenen Wochentagen an die diensthabenden Werktagsnotdienste wenden. Freitag, 21. Dezember Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497


Allgemein

21. Dezember 2007

Montag, 24. Dezember Dr. Guntram Summer Hohenems, Graf-Maximilian-Straße 5 Tel. 05576 74343 oder 74368 Donnerstag, 27. Dezember Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576 74118 Freitag, 28. Dezember Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Montag, 31. Dezember Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Mittwoch, 2. Jänner Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576 74118 Donnerstag, 3. Jänner Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785

Götzis, Altach, Koblach und Mäder Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 20. Dezember 2007 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Freitag, 21. Dezember 2007 Dr. Roland Kopf Altach, Tel. 05576 74110 oder 74374 Donnerstag, 27. Dezember 2007 Dr. Roland Kopf Altach, Tel. 05576 74110 oder 74374 Freitag, 28. Dezember 2007 Dr. Norbert Mayer Götzis, Tel. 05523 51122 oder 0664 4524555 Mittwoch, 2. Jänner 2008 Dr. Erich Scheiderbauer Altach, Tel. 05576 72571 Donnerstag, 3. Jänner 2008 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845

Ordination geschlossen: Dr. Dietmar Koch Dr. Elisabeth Brändle Dr. Reinhard Längle Dr. Wilfried Müller

3

vom 24. 12. bis 31. 12. 2007 vom 27. 12. bis 31. 12. 2007 am 28. 12. 2007 vom 31. 12. bis 4. 1. 2008

Zahnärztliche Notdienste Hohenems Samstag, 22. Dezember 2007 Sonntag, 23. Dezember 2007 Dr. Bernd Schäfer 6850 Dornbirn, Moosmahdstraße 30 Montag, 24. Dezember 2007 Dienstag (Christtag), 25. Dezember 2007 Mittwoch (Stefanitag), 26. Dezember 2007 Dr. Werner Weißsteiner 6850 Dornbirn, Marktplatz 10 Donnerstag, 27. Dezember 2007 Freitag, 28. Dezember 2007 Dr. Joachim Lahme 6850 Dornbirn, Schulgasse 18 Samstag, 29. Dezember 2007 Sonntag, 30. Dezember 2007 Dr. Lothar Grabher 6890 Lustenau, Kirchstraße 44 Montag, 31. Dezember 2007 Dr. Joachim Lahme 6850 Dornbirn, Schulgasse 18 Dienstag (Neujahr), 1. Jänner 2008 Mittwoch, 2. Jänner 2008 ZA Carmen Cansado de Noriega 6850 Dornbirn, Pfarrgasse 1 Donnerstag, 3. Jänner 2008 Freitag, 4. Jänner 2008 Dr. Christian Schult 6850 Dornbirn, Marktstraße 21 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr. Zusätzlicher Zahnärztlicher Notdienst vom Donnerstag, 27. Dezember 2007 bis inklusive Freitag, 28. Dezember 2007 sowie Mittwoch, 2. Jänner 2008 bis inklusive Freitag, 4. Jänner 2008 jeweils von 7.30 bis 10.00 Uhr und 12.45 bis 14.00 Uhr (Mittwoch nachmittags sind alle Ambulatorien geschlossen!) Zahnambulatorium Dornbirn, Jahngasse 4

.


.

Allgemein

21. Dezember 2007

Bezirk Feldkirch Samstag, 22. Dezember 2007, bis Sonntag, 23. Dezember 2007 von 17–19 Uhr Dr. Saida Lozancic-Muradic Feldkirch, Kreuzgasse 14 Montag, 24. Dezember 2007, bis Mittwoch, 26. Dezember 2007 Dr. Saida Lozancic-Muradic Feldkirch, Kreuzgasse 14 Donnerstag, 27. Dezember 2007, bis Freitag, 28. Dezember 2007 Dr. Rainer Wöß Rankweil, Am Bühel 8 Samstag, 29. Dezember 2007, bis Sonntag, 30. Dezember 2007 Dr. Walter Benkeser Götzis, St.-Ulrich-Straße 29 Montag, 31. Dezember 2007, bis Dienstag, 1. Jänner 2008 Dr. Saida Lozancic-Muradic Feldkirch, Kreuzgasse 14 Mittwoch, 2. Jänner 2008, bis Donnerstag, 3. Jänner 2008 Dr. Helmut Angelberger Götzis, Im Buch 18 Freitag, 4. Jänner 2008 Dr. Erich Obwegeser Altach, Rheinstraße 2 Samstag, 5. Jänner 2008, bis Sonntag, 6. Jänner 2008 Dr. Günther Wielath Feldkirch, Neustadt 11 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

4

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 22. Dezember 2007, 8.00 Uhr bis Montag, 24. Dezember 2007, 8.00 Uhr: Elisabeth Apotheke, Götzis Samstag, 29. Dezember 2007, 8.00 Uhr bis Sonntag, 30. Dezember 2007, 8.00 Uhr: Arbogast-Apotheke, Weiler Messepark Apotheke, Dornbirn Sonntag, 30. Dezember 2007, 8.00 Uhr bis Montag, 31. Dezember 2007, 8.00 Uhr: Arbogast-Apotheke, Weiler Apotheke im Hatlerdorf, Dornbirn

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 22. Dezember 2007, von 12.00 bis 18.00 Uhr, und Sonntag, 23. Dezember 2007, von 8.00 bis 18.00 Uhr: KPV Koblach-Mäder, Telefon 0676 8362875-18 Dienstag, 25. Dezember 2007, von 8.00 bis 18.00 Uhr, und Mittwoch, 26. Dezember 2007, von 8.00 bis 18.00 Uhr: für Hohenems: KPV Hohenems, Telefon 05576 42431 für Götzis: KPV Götzis, Telefon 0664 6332979 für Altach: KPV Altach, Telefon 0699 11818387 für Koblach-Mäder: KPV Koblach-Mäder, Telefon 0676 8362875-18 Samstag, 29. Dezember 2007, von 12.00 bis 18.00 Uhr, und Sonntag, 30. Dezember 2007, von 8.00 bis 18.00 Uhr: KPV Götzis, Telefon 0664 6332979 Dienstag, 1. Jänner 2008, von 8.00 bis 18.00 Uhr: für Hohenems: KPV Hohenems, Telefon 05576 42431 für Götzis: KPV Götzis, Telefon 0664 6332979 für Altach: KPV Altach, Telefon 0699 11818387 für Koblach-Mäder: KPV Koblach-Mäder, Telefon 0676 8362875-18

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.


Allgemein

21. Dezember 2007

5

Wir, die praktischen Ärzte der Kummenbergregion, wünschen der Bevölkerung

ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr. Da auch wir einerseits die Feiertage mit unseren Familien sinnvoll nützen und andererseits, sollten Sie ärztliche Hilfe benötigen, diese auch während dieser Tage anbieten wollen, bitten wir Sie, den folgenden Ordinations-Dienstplan zu beachten.

Diensteinteilung der Ärzte für Allgemeinmedizin in der Kummenbergregion vom 22. 12. 2007 bis zum 6. 1. 2008 (Ordination an Wochenenden und Feiertagen jeweils von 11 bis 12 Uhr und 17 bis 18 Uhr) Datum SA

22.12.07

SO

23.12.07

MO

24.12.07

DI

25.12.07

MI

26.12.07

DO

27.12.07

Normale Wochentagsordination

Bereitschaftsdienst an Wochentagen und Nachtdienst

Wochenend- und Feiertagsdienst Dr. Erich Scheiderbauer, Altach Dr. Norbert Mayer, Götzis

Dr. Elisabeth Brändle, Götzis Dr. Roland Kopf, Altach Dr. Wolfgang Payer, Koblach Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

Dr. Roland Kopf, Altach

Dr. Roland Kopf, Altach Dr. Norbert Mayer, Götzis Dr. Wilfried Müller, Götzis Dr. Wolfgang Payer, Koblach FR

28.12.07

Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

Dr. Nobert Mayer, Götzis

Dr. Wolfgang Payer, Koblach Dr. Roland Kopf, Altach Dr. Norbert Mayer, Götzis Dr. Wilfried Müller, Götzis SA

29.12.07

Dr. Wolfgang Payer, Koblach

SO

30.12.07

Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

MO

31.12.07

DI

01.01.08

MI

02.01.08

Dr. Reinhard Längle, Götzis Dr. Wolfgang Payer, Koblach Dr. Elisabeth Brändle, Götzis

Dr. Erich Scheiderbauer, Altach

Dr. Dietmar Koch, Mäder Dr. Reinhard Längle, Koblach DO

03.01.08

Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

Dr. Annemarie Koch, Mäder

Dr. Elisabeth Brändle, Götzis Dr. Norbert Mayer, Götzis Dr. Roland Kopf, Altach Dr. Wolfgang Payer, Koblach FR

04.01.08

Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

Dr. Roland Kopf, Altach

Dr. Dietmar Koch, Mäder Dr. Reinhard, Längle, Koblach

"

Dr. Norbert Mayer, Götzis Dr. Erich Scheiderbauer, Altach Dr. Wolfgang Payer, Koblach SA

05.01.08

Dr. Erich Scheiderbauer, Altach

SO

06.01.08

Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis

Diese Seite bitte ausschneiden und aufbewahren!

.


.

Allgemein

21. Dezember 2007

6

Diensteinteilung der Ärzte für Allgemeinmedizin in Hohenems vom 22. 12. 2007 bis zum 6. 1. 2008 Der Dienst dauert jeweils von 7 Uhr bis am nächsten Tag 7 Uhr. Ordinationszeiten an Wochenenden und Feiertagen von 10–12 und von 17–18 Uhr. Datum

offene Ordinationen

Bereitschaftsdienst Werktage

Wochenend- und Feiertagsdienst

Sa

22.12.07

Dr. Pöschl Walter

So

23.12.07

Dr. Pöschl Walter

Mo

24.12.07

Dr. Kaufmann Pius

Dr. Summer Guntram

Dr. Pöschl Walter Dr. Schuler Christoph Dr. Schuler Gerhard Dr. Summer Guntram Di

25.12.07

Dr. Summer Guntram

Mi

26.12.07

Dr. Kaufmann Pius

Do

27.12.07

Dr. Schuler Gerhard

Dr. Pöschl Walter

Dr. Schuler Christoph Dr. Pöschl Walter Fr

28.12.07

Dr. Kaufmann Pius

Dr. Schuler Christoph

Dr. Pöschl Walter Dr. Schuler Christoph Dr. Schuler Gerhard Dr. Summer Guntram Sa

29.12.07

Dr. Kaufmann Pius

So

30.12.07

Dr. Kaufmann Pius

Mo

31.12.07

Dr. Kaufmann Pius

Dr. Schuler Christoph

Dr. Pöschl Walter Dr. Schuler Christoph Dr. Schuler Gerhard Di

1.1.08

Mi

2.1.08

Do

3.1.08

Dr. Schuler Christoph Dr. Kaufmann Pius

Dr. Pöschl Walter

Dr. Pöschl Walter Dr. Kraxner Eduard

Dr. Kraxner Eduard

Dr. Pöschl Walter Dr. Schuler Christoph Fr

4.1.08

Dr. Kraxner Eduard

Dr. Schuler Christoph

Dr. Schuler Christoph Sa

5.1.08

Dr. Kraxner Eduard

So

6.1.08

Dr. Kraxner Eduard

Wir wünschen allen unseren Patienten ein friedliches Weihnachtsfest und Gesundheit für 2008!

"

Dr. Pöschl Walter


Allgemein

21. Dezember 2007

amKumma

Glückliche Gewinner bei „bike amKumma“ Keine Abgase, mehr Lebensqualität, gesundheitliches Wohlbefinden – mit Radfahren kann vieles gewonnen werden. Zudem einen Gewinn im wahrsten Sinne des Wortes machten die 111 Preisträger der Initiative „bike amKumma“. Bei der kürzlichen Preisübergabe des über den Sommer veranstalteten Fahrradwettbewerbs freuten sich die Bürgermeister der Kummenbergregion, Gottfried Brändle, Werner Huber, Fritz Maierhofer und Rainer Siegele, dass diese Initiative mit der umweltfreundlichen Art der Fortbewegung auf so ein großes Echo stieß. 500 Teilnehmer wurden registriert, die summierten Kilometer der 279 abgegebenen Miles-Pässe weisen die stolze Bilanz von 300.769 km auf, was der sagenhaften Strecke von siebeneinhalb Mal um die Erde gleich kommt. Über die drei Hauptpreise, Fahrradgutscheine im Wert von 1000, 800 und 600 Euro, freuen sich Christine Lampert aus Mäder, Franz Brandfellner aus Hohenems und Anni Wabnig aus Götzis. Die weiteren 108 Gewinner von amKumma-Gutscheinen sind auf der Homepage www. amkumma.at abrufbar.

Die Bürgermeister amKumma und die Organisatoren der Aktion freuen sich mit den glücklichen Gewinnern.

Familie Christine Lampert freut sich über den Hauptpreis, einen Fahrradgutschein im Wert von 1.000 Euro.

7

Rückmeldungen begeisterter Teilnehmer machen deutlich, dass sich das Rad vom reinen Sportgerät immer mehr zum preisgünstigen und umweltfreundlichen Verkehrsmittel im Alltag entwickelt. So berichtete die Familie Hotz aus Götzis, dass sie jeden Tag mit dem Rad für die alltäglichen Erledigungen unterwegs war, verbunden mit dem Wunsch, dass möglichst viele Leute das Rad benutzen, um die Lebensqualität amKumma zu erhalten. Über wunderbare Naturerlebnisse und körperliches Wohlbefinden berichtete indes Marianne Hammermann: „Das kann kein Preis bei einem Wettbewerb wettmachen. Mein Gewinn ist die Gesundheit und der Naturgenuss.“

Initiative Sichere Gemeinden

Brandgefährliche Adventund Weihnachtszeit Wohl wahr: Brennende Kerzen auf einem Adventkranz verbreiten eine stimmungsvolle Atmosphäre. Wird das Arrangement allerdings sich selbst überlassen, wie es nahezu jährlich passiert, wird die Sache brandgefährlich.

Überhaupt: Je näher der Weihnachtsabend rückt, desto besser heißt es aufpassen. ,,Denn ausgetrocknete Adventkränze und Gestecke sind ein idealer Nährstoff für die Flammen der teilweise schon heruntergebrannten Kerzen“, warnt der Direkter der Brandverhütungsstelle, Kurt Giselbrecht, nicht ohne Grund. Im letzten Jahr kam es zu immerhin drei Bränden, die durch unbeaufsichtigte brennende Kerzen an Adventkränzen verursacht wurden. Wobei die Dunkelziffer an solchen feurigen Ereignissen nach Ansicht von Giselbrecht weit höher ist. Wenngleich die Brandgefahr hauptsächlich in Privatwohnungen gegeben ist, weist der Fachmann darauf hin, dass insbesondere bei Weihnachtsfeiern auch Büros, Kindergärten, Schulen und Altenheime betroffen sein können. Richtig vorbeugen sollte deshalb die Devise lauten. An Sicherheitsmaßnahmen schlägt Dr. Kurt Giselbrecht vor: • Adventkränze und Gestecke auf eine feuerfeste Unterlage stellen. Zweckmäßig sind Glas, Porzellan oder Metall, da

.


.

Allgemein

• •

21. Dezember 2007

sich im Falle eines Brandes das Feuer dann nicht so schnell ausbreiten kann. Die Kerzenhalter sollten ebenfalls aus unbrennbarem Material bestehen und die Kerzen stabil halten. Auf genügend Abstand zu brennbaren Gegenständen achten. Heruntergebrannte Kerzen möglichst frühzeitig löschen. Brennmittel wie Feuerzeuge und Zündhölzer von Kindern fernhalten. Die Weihnachtszeit ist eine gute Gelegenheit, den Nachwuchs über die Gefahren offenen Feuers aufzuklären. Brennende Kerzen nie allein lassen, vor allem dann nicht, wenn sich Kinder oder Haustiere im Raum aufhalten. Kerzen auf dörren Adventkränzen am besten gar nicht mehr anzünden. Für alle Fälle die Notrufnummer 122 bereithalten und sich mit dem Standort des Feuerlöschers im Haus vertraut machen.

Gleiches gilt für den Weihnachtsbaum. Um auf Nummer sicher zu gehen empfiehlt sich nach dem Heiligen Abend auf eine elektrische Beleuchtung umzusteigen.

8

Kultur

Ein Neujahrsgruß Elmar Seidl sandte folgenden Neujahrsgruß in Gedichtform für alle LeserInnen ein.

„A goat’s nois Johr” Ma moant as künn jo fast nit sie, so schneall ist’s leazt Johr umigsi. Earst ist ma bejanander g’standa, heat agstoßa mit am Gläsle Sekt. Do sind dia Mönat umiganga. Zit vorgoht as wia varekt. Ma wörd all ealt’r und will’s nit globa, am besta siat ma’s a da Goaba. Scho wid’r hoam’r d’Wihnachtszit, bis zum Silvester isches numma wit. Kaum ist stille Nach vorklunga, fangt die Knallerei scho a. Früher heat ma Wihnachtsliadr g’sunga, hüt muß ma scho Raketa ha. Eatz ist’r do, denn da Silvester, und `s Motto hoaßt lütr und no fester. Am zwölfi lost ma denn us Wian Die guate alte Pumerin. Da Donauwalzer tönt us’m radio überlut, s’Gläsle hebt ma ani, dass ma a Sektle überkut. Ma nit si denn fest uma Hals, wüscht si vil Glück und sus no Alls, a Arbat, Gsundheit es sei wohr, denn wörd’s wid’r a goat’s Johr. Elmar Seidl

Amtliche Mitteilung

Achtung, Annahmeschluss! Der Annahmeschluss für die erste Ausgabe des Gemeindeblattes 2008 (Erscheinungstermin: 3. Jänner) ist am Freitag, dem 28. Dezember um 12 Uhr. Wir bitten um Beachtung. Die Gemeindeblattverwaltungen


Allgemein

21. Dezember 2007

9

Informationen zur 24-Stunden-Betreuung zu Hause Mit Auslaufen der sogenannten „Pflegeamnestie“ zum 1. Jänner 2008 wird das österreichische Pflegesystem vor völlig neue Herausforderungen gestellt. Schätzungen zufolge werden tausende Pflegebedürftige in Österreich durch „Ost-Betreuungskräfte“ betreut. Gerade in der 24-Stunden-Betreuung vertrauen viele Angehörige und Pflegebedürftige auf diese Personen. Untersuchungen zeigen, dass 90% der älteren Menschen ihren Lebensabend zu Hause verbringen wollen. Der Wunsch nach Betreuung zu Hause ist daher verständlich. Der Gesetzgeber sieht für die häusliche Betreuung zwei verschiedene Arten der Beschäftigung einer Betreuungskraft vor: • Tätigkeit einer Betreuungskraft im Rahmen einer gewerblichen Tätigkeit. • Die Anstellung einer Betreuungskraft nach dem Hausangestelltengesetz Welche dieser Varianten kommt für Sie in Frage? Die vier Gemeinden Am Kumma und die Stadt Hohenems möchten Sie bei dieser Fragestellung unterstützen und stehen Ihnen gerne mit Informationen zur Verfügung. Ihre Ansprechpersonen in den Gemeinden: Altach: Ilse Giesinger (Sozialzentrum Altach, Tel. 05576/7172-52) Götzis: Martin Herburger (Sozialdienste Götzis, Tel. 05523/64050) Koblach: Meldeamt (Gemeindeamt Koblach, Tel. 05523/62875-12) Mäder: Elke Klien (Gemeindeamt Mäder, Tel. 05523/52860-10) Hohenems: Egon Berchtold (Rathaus), Tel. 05576/7101-1222)

.


.

Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

Rathaus

Öffnungszeiten zu den Feiertagen Bitte beachten Sie die folgenden Öffnungszeiten des Hohenemser Rathauses. Vom 24. bis 26. Dezember bleibt das Rathaus ganztags geschlossen. Am 27. und 28. Dezember 2007 ist das Rathaus für den Parteienverkehr geöffnet; nach Silvester und Neujahr kann das Amt wieder ab Mittwoch, 2. Jänner 2008 besucht werden.

www.hohenems.at

Start ins neue Jahr Mit zwei anschließenden Partys in der Otten Gravour, wo die Souljackers spielen, und in der Palast-Bar geht es dann bis 6 Uhr früh weiter ins neue Jahr. Pro Besucher ab 16 Jahre wird eine Sicherheitsgebühr von zwei Euro eingehoben. Das Mitbringen von eigenen Getränken und Feuerwerkskörpern ist nicht gestattet. Zutritt für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre ist nur in Begleitung der Eltern erlaubt.

Wirtschaft

Wirtschaft

Erstmals Silvester-Treffpunkt am Hohenemser Schlossplatz Der Schlossplatz, mit seiner einmaligen Kulisse und für viele HohenemserInnen in wenigen Gehminuten erreichbar, bildet heuer erstmals den Rahmen für eine SilvesterFeier in besonderem Ambiente. Direkt vor dem feierlich erleuchteten Palast spielt ab 22 Uhr die Funk-Rock-Gruppe „King Size“. Die Bewirtung erfolgt durch vier Hohenemser Gastronomen ab 20 Uhr. Der Jahreswechsel ins Jubiläumsjahr „25 Jahre Stadt Hohenems“ wird mit einem Mitternachts-Walzer und Sekt gefeiert. Um 00.15 Uhr wird gemeinsam das „Feuerwerk für ganz Hohenems“ gezündet, die HohenemserInnen können sich so ihr Geld für ein eigenes Feuerwerk sparen und gemeinsam mit Freunden und Bekannten einen unvergesslichen Jahreswechsel feiern, der auch durch die großzügige Unterstützung der Raiffeisenbank Hohenems, der Mohrenbrauerei und Amann Weine ermöglicht wird.

Hotelprojekt als Impuls für jüdisches Viertel An Stelle des bereits in den 60er-Jahren abgebrannten und teilweise wiedererrichteten und dieses Jahr erneut einem Brand zum Opfer gefallenen so genannten „Brunner“Hauses im jüdischen Viertel (direkt neben dem historischen Elkan-Haus) wird ein kleiner Hotel- und Geschäftskomplex errichtet.

Von links: Bürgermeister Richard Amann, Bauherr Edelbert Hopfner, Architekt Reinhard Drexel und WIGE-Obmann Walter Weirather.

Bauherr Ing. Edelbert Hopfner plant die Errichtung eines unterkellerten Gebäudes mit vier oberirdischen Geschossen in Flachdachausführung. Der Gebäudekomplex besteht aus einem Geschäftsgebäude (Hotelbetrieb) mit 21 Hotelzimmern (39 Betten) und einem Gastronomiebetrieb sowie aus einem Wohngebäude mit 17 Wohnungen. Weiters sind eine gemeinsame Tiefgarage, Stellplätze im Freien sowie Nebenräume vorgesehen. Damit trägt das Projekt auch dem neuen Tourismuskonzept, welches für Hohenems Gästebetten einmahnt, Rechnung.

Barrierefreies Projekt Ein Feuerwerk wird zum Jahreswechsel den Himmel über Hohenems erleuchten.

Ein kleines Bistro mit Gastgarten und 50 Sitzplätzen wird die Altstadtbelebung zusätzlich ermöglichen. Architekt DI Rein-


Hohenems

21. Dezember 2007

11

hard Drexel bezeichnet die Verbauung als dicht und urban, sowohl Hotel wie Mietwohnungen und Bistro sind barrierefrei zugänglich und somit behindertengerecht. Detail am Rande: Ein Nachfahre der bekannten jüdischen Familie Brunner, Felix Jaffe, wird in dem Gebäudekomplex nach Fertigstellung eine Wohnung beziehen. Baubeginn ist Februar, das Investitionsvolumen beträgt 3 Mio. Euro.

Vorstellung in WIGE-Sitzung Erstmals präsentiert worden ist das Projekt im Rahmen einer Wirtschaftsgemeinschaftssitzung, in der Bauherr Hopfner und Architekt Drexel das Projekt erstmals der Öffentlichkeit präsentierten.

Begehrter Planer Architekt Reinhard Drexel, der mit seinem Büro mittlerweile das 10-Jahres-Jubiläum feierte, ist derzeit gerade an einem Großprojekt beteiligt: In Linz wurde gemeinsam mit einem Partnerbüro ein ganzes Stadtquartier geplant, dessen Fertigstellung bis 2011 vor sich gehen soll.

Treppauf treppab gings in den Abendstunden des 13. Dezember.

Soziales

Einzugsbegleitung für neue Wohnanlage Die Besiedlung der neu errichteten Wohnanlage in der Rudolf-von-Ems-Straße wird erstmals in Form eines Projektes vom IfS begleitet. Projektleiterin Johanna Neussl lud gemeinsam mit Sozialstadtrat Kurt Linder und dem Wohnungsausschuss die künftigen Mieter der Wohnbauselbsthilfe-Wohnanlage zur Erstbesichtigung und zum ersten Kennenlernen ein. Neben der Besichtigung der Anlage, die mit über 40 Wohnungen eines der größeren Wohnbauprojekte innerhalb der Stadt ist, stand auch das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm. Das Projekt bot die Möglichkeit, sich schon vor dem Einzug kennen zu lernen und die Form des zukünftigen Zusammenlebens zu planen und zu gestalten. Das hat sich nicht nur im

Wohnungsamtsleiter Egon Berchtold erklärt Details.

Hinblick darauf, dass dort Menschen verschiedener Herkunft leben werden, bewährt, erklärt Johanna Neussl. Weitere zwei Termine werden zu diesem Projekt noch absolviert: der nächste Termin gilt der Hausordnung, die von allen getragen und eingehalten werden muss, der dritte und letzte Termin wird mit der Schlüsselübergabe verbunden.

Sport

Öffnungszeiten der Kunsteisbahn Auch zu Weihnachten gibt es die Möglichkeit einige Runden auf dem Eislaufplatz zu drehen. Bitte beachten Sie die folgenden geänderten Öffnungszeiten über die Feiertage: Montag, 24. Dezember 2007: 9.30 bis 12 und 14 bis 16 Uhr Dienstag, 25. Dezember 2007: geschlossen Montag, 31. Dezember 2007: 9.30 bis 12 und 14 bis 16 Uhr Dienstag, 1. Jänner 2008: geschlossen Johanna Neussl mit Stadtrat Kurt Linder.

.


.

21. Dezember 2007

Hohenems Sport

Liftbetrieb in Schuttannen Klein aber fein, so präsentiert sich das Familienschigebiet Schuttannen. Seit letztem Samstag sind sowohl Schibus wie Skilifte Schuttannen wieder in Betrieb.

12

Senioren und Jugendliche bis 18 Jahre Tageskarte 10,00 Vormittagskarte bis 12.30 Uhr 8,00 Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr 8,00 Schnupperkarte ab 14.00 Uhr 6,00 Saisonkarte 85,00 Kinder bis 15 Jahre Tageskarte Vormittagskarte bis 12.30 Uhr Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr Schnupperkarte ab 14.00 Uhr Saisonkarte Einzelfahrten – pro Lift

8,00 6,50 6,50 5,00 50,00 1,00

ÖSV ÖSV ÖSV

9,00 7,00 7,00

ÖSV 75,00

ÖSV ÖSV ÖSV

7,00 5,50 5,50

ÖSV 45,00

Ab sofort sind Gutscheine für Saisonkarten bei der Dornbirner Sparkasse in Hohenems erhältlich. Mehr unter www.sv-hohenems.at

Landbus Unterland Linie 55a Der Schibus – Linie 55a verbindet im Stundentakt bis zum 25. 3. 2008 die Schuttannen mit der Stadt Hohenems. Die Linie 55a wird an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen und in den (Schul-)Ferien geführt. Kundenbüro Dornbirn: Tel. 05572/32300-81 www.abfahrtszeiten.at Naherholungsgebiet Schigebiet Schuttannen.

Der Schibus bringt Fahrgäste bequem direkt zu den Liften und wieder zurück. In den Kinderschikursen, welche seit vielen Jahren optimal vom Schiverein betreut werden, haben bereits sehr viele HohenemserInnen das Schilaufen erlernt. Durch die kurze Distanz eignet sich das Schigebiet Schuttannen ideal als Naherholungsgebiet für Familien, Jung und Alt. Neben dem alpinen Schilauf und Snowboarden ist es auch ein beliebtes Gebiet für Tourengeher und Winterwanderer, fernab von Stress und Alltagsmüh. Wenn’s zu kalt wird, oder der Appetit sich meldet, laden das Schiheim und der Berggasthof Schuttannen zum gemütlichen Verweilen ein.

Schilifte Schuttannen Liftbetriebszeiten

Zusätzliches Busangebot für Mittwoch und Freitagnachmittag im Winter Schuttannen Neben dem bereits vorhandenen Angebot der neuen Linie 55a an den Wochenenden, Feiertagen und Ferien wird aufgrund der hohen Nachfrage ein zusätzlicher Takt an Mittwoch- und Freitagnachmittagen zur Verfügung gestellt. Der Schibus fährt dieselben Haltestellen wie die Linie 55a an. Dieses zusätzliche Angebot wird an folgenden Tagen bereitgestellt.

Einsatztage Mittwoch: 9. 1., 16. 1., 23. 1., 30. 1., 6. 2., 20. 2. , 27. 2. , 5.3. und 12. März 2007

Mittwoch und Freitag 13.00 – 16.00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertage, Schulferien 09.00 – 16.00 Uhr Infotelefon bei Liftbetrieb: 0664/8771041 Schneebericht: www.tiscover.at, www.sv-hohenems.at

Freitag: 11. 1., 18. 1., 25. 1., 1. 2., 8. 2., 22. 2. , 29.2., 7. 3. und 14. März 2007

Nachtschilauf

Im Unterschied zu den „Schibussen Mittwoch – Freitag“ der letzten Jahre wird der Bus immer an den angeführten Tagen fahren.

Nur mit Voranmeldung für Gruppen ab 15 Personen – bei entsprechender Schneelage. Gruppentarif Euro 7,– pro Person Infotelefon Tel. 0664-1131548

Preise Erwachsene Tageskarte Vormittagskarte bis 12.30 Uhr Nachmittagskarte ab 12.00 Uhr Schnupperkarte ab 14.00 Uhr Saisonkarte

12,50 9,50 9,50 7,00 110,00

ÖSV 11,00 ÖSV 8,50 ÖSV 8,50 ÖSV 95,00

Fahrplan: 12.47 Uhr Cineplexx bis Schuttannen 13.08 Uhr 16.15 Uhr Schuttannen bis Cineplexx 16.41 Uhr

Info zum Liftbetrieb unter der Tel. Nr. 0664-8771041 oder Schneehöhen unter www.tiscover.at sowie www.sv-hohenems.at.


Hohenems

21. Dezember 2007

13

Wirtschaft

Luciafest für guten Zweck Seit Jahren wird das schwedische Luciafest (13. Dezember) in der einen oder anderen Form von Lucia und Horst Obwegeser begangen. Heuer ließen sich der Elektromeister und sein Team ein ganz besondere Veranstaltung einfallen. Im neu hinzugekommenen Segment „Horst die Küche“ wurden zum Lucienfest vergangenen Donnerstag laufend frische Zöpfle und weiteres Hefegebäck gebacken. Zwei echte „Lucien“ – traditionell in weiße Gewänder mit rotem Gürtel gewandet, und mit einem Kerzenkranz auf dem Kopf, präsentierten Kekse und Getränke. Saeco lieferte eine Gratis-Kaffeeverkostung, während im mit vielen Lichtern geschmückten Außenbereich Glühwein und der hochprozentige „Glögg“ („Schwedenpunsch“, schwedischer Glühwein) für eine Spende ausgeschenkt wurden. Der Erlös kommt der 15-jährigen Kathrin zugute, die eine lange Krankheitsgeschichte zu bewältigen hat. Zahlreiche Gäste kamen in die stimmungsvoll dekorierten Verkaufsräumlichkeiten.

Ehepaar Themessl mit Otto Sandholzer.

Luciafest früher und heute Das Luciafest ist ein vorweihnachtlicher Brauch, der vor allem in Schweden verbreitet ist und lässt sich seit dem Mittelalter nachweisen. Das Fest fällt immer auf den 13. Dezember, der in den christlichen Kirchen der Gedenktag der Heiligen Lucia von Syrakus ist und vor der Gregorianischen Kalenderreform der kürzeste Tag des Jahres war. Horst und Lucia Obwegeser konnten u.a. NR-Abg. Bernhard Themessl mit Gattin Hildegard u.v.a. Gäste begrüßen.

Wirtschaft

Weihnachtsausstellung für Genießer

Die 15-jährige Kathrin mit Horst Obwegeser.

Zwei Lucien: Lucia Obwegeser und eine „schwedische“ Lucia.

Die Familie Bischof lud – ebenfalls vergangenen Donnerstagabend – zur Eröffnung ihrer Weihnachtsausstellung ins „Cigar Culture“ am Schlossplatz. Zu einer Verkostung von u. a. irischen Whisky, Irish Coffee und mehr konnte Andreas Bischof Kunden und Interessenten begrüßen. Im Dezember werden zu Sonderpreisen Wasserpfeifen, Zigarrenaccessoires und vieles mehr angeboten. Unter den Gästen befand sich u.a. Jürgen Vogelauer von der gleichnamigen Werbeagentur.

Familie Bischof (Mitte) mit Gästen ihrer Genießerausstellung.

.


.

Hohenems

21. Dezember 2007

14

Sport

Fit in den Herbst Am Dienstag, 8. Jänner 2008 beginnen wieder zwei Gymnastikkurse. Das Sportreferat der Stadt Hohenems bietet wieder Kurse für alle an, die sich auch in den Wintermonaten ein wenig sportlich betätigen wollen. Interessierte können sich bei der ersten Kurseinheit vor Ort anmelden. Bitte Sportkleidung, Turnschuhe und Gymnastikmatte mitbringen!

Vormittagsgymnastik für Erwachsene Unter Leitung von Bernadette Gorski werden in diesem Kurs Bauch, Beine und Po trainiert. Wo: Turnhalle der Landwirtschaftsschule Hohenems Wann: jeweils Dienstag von 8.30 bis 9.30 Uhr Beginn: Dienstag, 8. Jänner 2008 Leitung: Bernadette Gorski Kosten: 35 Euro für 11 Einheiten

Gymnastik für Seniorinnen und Senioren „Wer rastet, rostet!“ – auch Seniorinnen und Senioren, die sich mittels Gymnastik ein wenig sportlich betätigen wollen, sind herzlich eingeladen, an dem Kurs unter der Leitung von Bernadette Gorski teilzunehmen. Wo: Turnhalle der Landwirtschaftsschule Hohenems Wann: jeweils Dienstag von 9.30 bis 10.30 Uhr Beginn: Dienstag, 8. Jänner 2008 Leitung: Bernadette Gorski Kosten: 35 Euro für 11 Einheiten

Kultur

Jazz und Literatur im Sulzer-Saal Musiker, Schriftsteller und Regisseur Reinhold Bilgeri sowie „Steps to Heaven“ gestalteten vergangenen Samstagabend auf Einladung der Stadt Hohenems einen stimmungsvollen Abend im Sulzer-Saal – und das für einen guten Zweck. „Steps to Heaven“ – das Quartett besteht aus Helmut Klien, Franz Kabelka, Wini Gerstgrasser und Werner Natter – sorgte für den Auftakt des Abends und stellte seine kürzlich erschienene Debüt-CD „As dunklat“ vor. Die charakteristische Mischung aus Jazz und Folk in Songs wie „Da Mo“, „Waiting for the right time“ und „I am weary“ sorgte für regen Anklang beim Publikum.

„For sentimental reasons“ Nach einer kurzen Umbaupause betrat Reinhold Bilgeri die Bühne, der an diesem Abend seinen vielgefeierten Debütroman „Der Atem des Himmels“ vorstellte, dessen Verfilmung bevorsteht. Das Buch erzählt die Geschichte einer tragischen Liebe vor dem Hintergrund des großen Lawinenunglückes von Blons 1954. Neben der Lesung gab der Autor Einblicke in die Entstehung seines Debütromans, ließ die

„Steps To Heaven“ bildeten den musikalischen Auftakt des Abends.

eine oder andere augenzwinkernde Anekdote einfließen und erzählte, dass sich viel seiner persönlichen Familiengeschichte im Werk wiederfindet. Eine nicht unerhebliche Rolle im Roman spielt auch die Musik, und so gab der Hohenemser Künstler auch Songs seiner Jazz-CD „Jazzz it“ wie „You go to my head“, „For sentimental reasons“ oder „That’s all“ stimmgewaltig zum Besten. Das Reinhold Bilgeri las aus seinem Publikum schnippte mit, Roman und griff zum Mikrophon war begeistert und dankte für jazzige Einlagen. mit anhaltendem Applaus. Der gesamte Erlös des Abends – die Künstler verzichteten auf ihre Gage – wird an das Hilfswerk der Stadt Hohenems ergehen. Folgende Spender, sowohl Unternehmen wie Privatpersonen, halfen im Vorfeld, den stimmungsvollen Benefizabend in dieser Form möglich zum machen (alphabetisch): Firma Allbau, Bucher Verlag, Karl Dobler, Firma efef, Raiffeisenbank, Monika Reis, Firma Tectum, die Uniqa Versicherung sowie die Volksbank Vorarlberg. Im Namen des Hilfswerkes sei den Künstlern und Spendern vielmals gedankt.

Kultur

„Vierkönigskonzert“ mit Schellinski Das Trio hat für 4. Jänner einen besonderen Konzertabend im Salomon-Sulzer-Saal vorbereitet. Schellinski – das sind Bernie Weber, Walter Schuler und Roman Lorenz – präsentieren Lieder von Zauberern, Clowns und schwarzen Raben, basierend auf Texten Michael Köhlmeiers. Im Gepäck haben die Musiker, die bereits die CDs „Tränavogel“ (2004) und „Us m Sack“ (2005) veröffentlicht haben, viele Songs, viele Instrumente, aber auch „goldene Stimmen, goldenen Stern und vielleicht auch etwas Weih-


Hohenems

21. Dezember 2007

15

Kultur

Konzert des Gesangverein in St. Konrad

Schellinski in ihrer aktuellen Besetzung: Walter Schuler, Roman Lorenz und Bernie Weber.

rauch und Myrrhe.“ Musikfreunde können sich also auf einen Konzertabend der besonderen Art freuen. Das „Vierkönigskonzert“ Schellinskis findet am Freitag, den 4. Jänner 2008 im Salomon-Sulzer-Saal statt. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr. Rechtzeitig Karten sichern: www.schellinski.at

Der GV Hohenems konzertierte am Sonntag, den 9. Dezember in der Pfarrkirche St. Konrad. Zusammen mit Michael Wocher (Klavier), Gustav Wocher (Violoncello), Bernd Fenkart, Retus Pfister (Bariton) und Daniel André Vitek (Violine und Gesamtleitung), veranstaltete der Gesangverein Hohenems in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Konrad ein Konzert. Aufgeführt wurde eine Auswahl von Werken aus der erfolgreichen Konzertreise, die in der St. Mary’s Cathedral in Edinburgh im August 2007 präsentiert wurden, wie „Üsa Liachtle“, „Dir Seele des Weltalls“ (Mozart), „Die Himmel Rühmen“ (Beethoven), „Ave Maria“ (Josef Maria Rheinberger), „Die Nacht“ (Schubert) und viele mehr; dazu kamen noch einige bekannte Weihnachtslieder. Der Gesangverein konnte sich über eine gelungene Veranstaltung freuen und dankt allen BesucherInnen für ihr Kommen, ihr Interesse und ihren Applaus; ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Mitwirkenden.

Weitere weihnachtliche Auftritte Kultur

Geschenksidee: Arpeggione-Abonnement

Auch in den kommenden Feiertagen ist der Gesangverein aktiv: Am 26. Dezember sorgen die Sänger ab 10 Uhr für die Mitgestaltung der Messe in St. Konrad, um 14 Uhr des gleichen Tages überbringt der GV Weihnachtsstimmung den Bewohnern der beiden Senecura-Sozialzentren.

Das Städtische Kammerorchester Arpeggione Hohenems hat soeben seinen Konzertfolder für das Jahr 2008 vorgestellt. Die insgesamt sieben Konzerte 2008, die wieder einige Highlights der klassischen Musik und eine Uraufführung beinhalten, lassen sich auch schenken. Bestellungen für Abonnement-Gutscheine nimmt die Tourismus und Stadtmarketing Gmbh, Schweizer Straße 10, Telefon 05576/42780, E-Mail: tourismus@hohenems.at entgegen. Kulturfreunde, die sich selbst Gutes tun wollen, können dort auch Abonnements und Einzelkarten für sich selbst erwerben. Der Gesangverein bei seinem vorweihnachtlichen Auftritt in der Pfarrkirche St. Konrad.

Kultur

Weihnachtlicher Besuch im Rettungsmuseum Das Erste Österreichische Rettungsmuseum hat in den Feiertagen von 25. bis 26. Dezember 2007 von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Museumsdirektor Ernst Schwarz freut sich, auch an diesen Tagen den Besuchern die umfangreiche Sammlung mit über Jahrzehnte zusammengestellten Exponaten des Rettungsmuseums vorzustellen. Der Eingang ist bei der Rotkreuzstelle beim Landeskrankenhaus.

Sport

Badminton-Event Am Sonntag, den 23. 12. 2007 findet das 2. VBV-Doppel Ranglistenturnier in der Hohenemser Herrenriedhalle statt. Der „Mixed“-Bewerb startet um 9 Uhr, der „Doppel“-Bewerb um 12.30 Uhr. Der Badmintonclub Hohenems verspricht spannende Spiele und lädt die Besucher anschließend zu einem gemütlichen Hock zur Einstimmung auf Weihnachten ein.

.


.

Hohenems

21. Dezember 2007

Sport

Tennissport sucht HallenLandesmeister Vom 2. bis 6. Jänner 2008 finden im Tennis.Event.Center Hohenems die Tennis-Hallen-Landesmeisterschaften der allgemeinen Klasse statt. Erstmals ist der TC Hohenems, unter Obmann Thomas Peter, Ausrichter der Wettkämpfe. Das Aushängeschild des TC Hohenems, die 16-jährige Christina Mathis lässt es sich nicht nehmen, bei der ersten „HeimLandesmeisterschaft“ dabei zu sein und hat auch reelle Chancen, Landesmeisterin zu werden. Das Turnier beginnt am Mittwoch, den 2. Jänner um 8.30 Uhr mit der Herren-Qualifikation. Die Finales werden am Sonntag, 6. Jänner gespielt. Der Eintritt zu allen Spielen ist frei, für das leibliche Wohl sorgt das Team rund um Mike Häfele im „Sitti“. Infos im Internet: www.tchohenems.at

Voraussichtlicher Zeitplan Tennis-Hallen-Landesmeisterschaft, allg. Klasse, 2. bis 6. Jänner 2008, Tennis.Event.Center

Mittwoch, 2. Jänner 2008 Herren-Qualifikation 1. Runde Damen-Doppel 1. Runde Herren-Doppel 1. Runde

8.30 – 16.00 Uhr 14.30 – 17.30 Uhr 16.00 – 20.30 Uhr

Donnerstag, 3. Jänner 2008 Herren-Qualifikation 2. Runde 3. Runde Damen-Hauptbewerb 1. Runde Herren-Doppel 1/4 Finale

8.30 – 14.30 Uhr 14.30 – 17.30 Uhr 17.30 – 19.00 Uhr 19.00 – 20.30 Uhr

Freitag, 4. Jänner 2008 Herren 1. Runde Damen 1/8 Finale Herren-Doppel 1/2 Finale Damen-Doppel 1/2 Finale

8.30 – 14.30 Uhr 14.30 – 17.30 Uhr 17.30 – 19.00 Uhr 19.00 – 20.30 Uhr

Samstag, 5. Jänner 2008 Herren 1/8 Finale Damen 1/4 Finale

8.30 – 13.00 Uhr 11.30 – 14.30 Uhr

Herren 1/4 Finale Damen-Doppel Finale Herren-Doppel Finale

Sonntag, 6. Jänner 2008 Damen 1/2 Finale Herren 1/2 Finale Rollstuhl Finale Damen Finale Herren Finale

16 14.30 – 17.30 Uhr 17.30 Uhr 19.00 Uhr 9.30 Uhr 11.00 Uhr 13.30 Uhr 14.30 Uhr 16.00 Uhr

Im Anschluss an das Herren-Finale finden die Siegerehrungen für alle Bewerbe statt!

Sport

Erfolge in Rhythmischer Gymnastik Zwei junge Hohenemser Sportlerinnen holten sich den Staatsmeistertitel.

Der Vorarlberger Landeskader errang in Graz den Staatsmeistertitel in Rhythmischer Gymnastik.

Bei der letztwöchigen Staatsmeisterschaft in Graz konnte der Vorarlberger Landeskader nach 4-jähriger Unterbrechung wieder den begehrten Staatsmeistertitel im Teamwettbewerb gewinnen. Der in zwei Durchgängen durchgeführte Bewerb entwickelte sich zu einem Zweikampf zwischen Vorarlberg und ATG Graz, wobei der Vorarlberger Landeskader in einem furiosen zweiten Durchgang als Landessieger feststand. Wesentlichen Anteil dabei hatten die zwei Hohenemser Gymnastinnen Bianca Schuler und Sanne Niesten (Seil und Reifen).

Auch das Hohenemser Tennis-Talent Christina Mathis ist mit von der Partie.


Hohenems

21. Dezember 2007

Wirtschaft

„Sommernachtsparty“ Am Dienstag, den 25. Dezember wird ab 20 Uhr ins Tennis. Event-Center zur Party eingeladen. Überall besinnliche Weihnachten, Weihnachtskekse und Verwandtenbesuche? Nicht ganz: Die „Sommernachtsparty“ bietet Kontrastprogramm. Live zu hören sind die erfahrene Tiroler Coverband „High Voltage“ und „The Monroes“, die mit ihrem Sixties-Rock’n’Roll für Stimmung sorgen. Ladies haben freien Eintritt bis 20.30 Uhr, auf die BesucherInnen warten 500 Hawaii-Ketten „for free“, welche das passende Accessoire für die „Hawaii- und Cocktailbar“ mit fairen Getränkepreisen darstellen, während „Lifeball Resident DJ“Faxe für tanzbaren Sound sorgt. Kostenlose X-Mas-Bowle gibt es für alle BesucherInnen, die mit kurzer Hose und Taucherbrille oder Bikini-Oberteil erscheinen! Karten sind im Vorverkauf in allen Volksbanken um 7,50 Euro erhältlich (Ermäßigung für aktivcard-Members), der Preis an der Abendkassa beträgt 10 Euro. Eintritt ab 16 Jahren.

17

Karten um 7 Euro gibt es im Vorverkauf bei allen Hypobanken. (Hypercard-Besitzer: 5 Euro). Kartenpreis an der Abendkasse: 12 Euro. Bei aller Party und „X-Mas-Stimmung“ vergisst „Name“ auch im 7. Jahr des X-Mas Specials nicht auf alle Hilfesuchenden. Einen Teil des Eintritts spendet die Band wieder einem guten Zweck. Infos im Internet: www.name-live.at

Wirtschaft

Christkindle für Vorarlberger Volksschulen Der Hohenemser Fleischwarenspezialist efef und die Vorarlberg Milch verschenkten Bilderbücher. Bereits zum dritten Mal lud efef Konsumenten im Rahmen des vom Ländle Marketing initiierten Bauernadvents zu einer Betriebsführung. Für 80 Auserwählte stand eine ausführliche Besichtigung des größten Vorarlberger Fleischwarenunter-

Wirtschaft

„Christmas Rock-Night” Am Samstag, 22. Dezember wird ab 19.30 Uhr zum 7. X-Mas-Special im Tennis.Event.Center eingeladen – mit einigen Neuerungen. Bei der Band „Name“ – sie sind Hauptact und Veranstalter zugleich – hat sich im abgelaufenen Jahr viel getan. Mit Nico Arn ist ein neuer Sänger zur Band gestoßen und mit Ronnie Bauer auch ein neuer Drummer dabei. Zusammen mit den drei „Urgesteinen“ von „Name“ Chris Frick, Günther „Flo“ Florian und Markus „Gimpi“ Gimplinger bietet „Name“ beim diesjährigen X-Mas-Special eine perfekte Show mit Rockund Pop-Covers sowie Eigenkompositionen. Zu „Name“ gesellen sich dieses Jahr die „White-Sharks“ – die Gruppe, die kürzlich ihr 10-jähriges Bühnenjubiläum feierte, sorgt für zusätzliche Stimmung. DJ „Gerät“ sorgt zusätzlich für Sound.

Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über die Bildbände.

nehmens auf dem Programm. Anschließend beantwortete Verkaufs- und Marketingleiter Adi Kettner bei einer stimmungsvollen „Adventjause“ alle anfallenden Fragen der überaus interessierten Besucher. Im Zuge dieser Veranstaltung wurde der Bildband „Nutztiere auf dem Bauernhof“ von Herbert Fill vorgestellt. Alle 164 Vorarlberger Volksschulen dürfen sich auf je ein Exemplar dieses Buches für ihre Schulbibliothek freuen. Finanziert und möglich gemacht wurde dieses „Christkindle“ von efef in Kooperation mit der Vorarlberg Milch. Christof Jagg, Direktor der VS Markt, nahm in Begleitung von 15 Schülern, stellvertretend für die Vorarlberger Volksschulen die Bücher in Empfang, welche auf anschauliche Weise Kindern wie Erwachsenen heimische Nutztiere nahe bringen. Erhältlich ist das Buch auch im Buchfachhandel oder direkt beim Herausgeber, dem Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum Hohenems, Tel. 05576 73316.

Die Band „Name“ lädt zum bereits 7. rockigen „X-Mas-Special“ ein.

.


.

Hohenems

21. Dezember 2007

18

Bildung

Basketballturnier der HS Hohenems-Markt Ein weiterer sportlicher Höhepunkt für die SchülerInnen war das kürzlich abgehaltene Basketballturnier. Bereits zum 7. Mal wurde in den letzten zwei Wochen das traditionelle Basketballturnier in der Sporthauptschule Markt durchgeführt. Bei diesem Wettbewerb traten sämtliche Klassen der einzelnen Schulstufen gegeneinander an. Die erste Halbzeit wurde jeweils von den Mädchen, die zweite von den Buben gespielt. Im Vordergrund stand neben Spaß vor allem das Zusammenspiel der gesamten Klasse. Besonders spannend war auch das Ermitteln des Korbmeisters aller Schulstufen. Nach jedem Spiel traten vier Mädchen und vier Buben zum Korbwurf an. Zur Erinnerung wurde jeder Klasse ein Pokal und eine Urkunde überreicht. Ein ganz besonderer Dank geht an die Sportlehrer der Hauptschule, die dieses Turnier jedes Jahr für die Schüler organisieren.

Beim Adventbasar der VS Markt ließen sich schöne Präsente für Weihnachten erwerben.

ein großes Dankeschön an alle Einkäufer und Spender, sowie die Raiffeisenbank Hohenems für die Übernahme der Materialkosten.

Bildung

Adventgarten im SPZ

Alle waren Gewinner: Jede Klasse erhielt einen Pokal und eine Urkunde.

In der Adventszeit feiert die Sprachheil- und Bewegungsklasse des Sonderpädagogischen Zentrums jedes Jahr ein besinnliches Fest. Die Kinder sitzen mit ihren Lehrerinnen um eine mit Reisig und Adventsymbolen ausgelegte große Spirale. In der Mitte der Spirale brennt eine Kerze als Zeichen für die Mitte des Menschen oder als Symbol für das innere Kind und natürlich Weihnachten. Am Beginn der Spirale stehen Kerzen, welche die Kinder mit Bedacht in die Mitte tragen. An der großen Kerze entzünden sie ihre eigene Kerze. Auf dem Weg zurück stellen sie ihr Licht an einem Platz in der Spirale ab; es wird somit immer heller und heller, während die im Außenkreis sitzenden Kinder und Erwachsenen singen.

Bildung

Adventbazar der VS Hohenems Markt Am Freitag, den 14. Dezember fand beim Elternsprechtag der VS Hohenems Markt ein Adventbazar statt. Die Kinder verkauften an liebevoll hergerichteten Tischen im überdachten Pausenhof ihre selbstgebastelten kleinen Advents- und Weihnachtsgeschenke. Diese wurden im Unterricht oder in zusätzlichen Nachmittagsstunden gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern angefertigt. Zur gemütlichen Bazarstimmung trug auch die Bewirtung durch den Elternverein bei. Mit dem stattlichen Erlös von mehr als 1500 Euro wird das Projekt „Schüler helfen Schülern“ in Albanien unterstützt. Im Namen der notleidenden Kinder und Familien in Albanien

Im SPZ wird die Adventszeit besinnlich begangen.


Hohenems

21. Dezember 2007

19

Fest und Feier sind ein fester Bestandteil des Lehrplans und des Schullebens. Die Kinder lernen Achtsamkeit und erfahren Ruhe und Stille; so können sie ihre Konzentration stärken und sich selbst besser wahrnehmen.

Soziales

Spendenübergabe an das Hilfswerk Beim schon traditionellen Keksverkauf der Frauenbewegung der Volkspartei fanden die von Hohenemser Frauen gebackenen Köstlichkeiten wieder reißenden Absatz. Der Erlös wird aufgestockt und wie schon in den vergangenen Jahren dafür verwendet, Menschen zu helfen, die in dieser Zeit nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Dank der kauffreudigen Besucher auf dem „Christkindlemarkt“ und der regen Teilnahme der Frauen an den Veranstaltungen während des ganzen Jahres, kann heuer dem Hilfswerk der Stadt Hohenems kurz vor dem Weihnachtsfest die stolze Summe von Euro 1200 übergeben werden. Das Team „Emser Frauen für Frauen“ dankt allen Bäckerinnen für ihre tatkräftige Unterstützung, die es möglich macht, die begehrten Kekse in der Vorweihnachtszeit zum Verlauf anbieten zu können. Durch diese Aktion gelingt es immer wieder, dabei zu helfen, versteckte Not etwas zu lindern.

Der Basar im Herrenrieder SeneCura-Zentrum fand regen Anklang.

cherInnen einen gemütlichen Nachmittag bei guten Gesprächen und lauschiger Atmosphäre. Dabei wurde auf dem Schmuckbasar auch kräftig eingekauft. „Es ist immer wieder schön zu sehen, wie viel Freude die selbst gestalteten Angehörigen-Nachmittage unseren Damen und Herren hier machen“, freute sich Anni Amann vom Senecura Sozialzentrum Herrenried. Zu den Angehörigen gesellten sich Bürgermeister DI Richard Amann, Sozialstadtrat Kurt Linder mit Gattin Gerdi wie auch der Koblacher Bürgermeister Fritz Maierhofer mit Gattin Ulrike.

Bildung

Vorweihnachtliche VHS-Feier

Vize-Bgm. Monika Reis übergibt den Scheck an Gertrude Klien, Leiterin des Hilfswerkes der Stadt Hohenems.

Soziales

Schmuckbasar im SeneCura-Sozialzentrum BewohnerInnen des Sozialzentrums Herrenried gestalteten einen Nachmittag für Angehörige. Das SeneCura Sozialzentrum Herrenried veranstaltete letzte Woche einen Schmuckbasar für die Angehörigen. Mit Glühwein und Brötchen verbrachten BewohnerInnen und Besu-

Die Volkshochschule Hohenems beschloss das erfolgreiche Kursjahr 2007 und lud Kursleiter, Kursteilnehmer und Freunde am Freitag, den 14. Dezember zur vorweihnachtlichen Feier ins Foyer des at&co ein. Der Abend wurde gestaltet von den Musik-Kursleitern John Gillard (Gitarre) Alfred Bischof und seinen Gitarreschülern, André Vitek (Violine) mit seinen Keyboardschülern und dem Bariton Hans Kleber mit besinnlichen Texten und Liedern.

Neues VHS-Kursbuch Das neue Kursbuch wird Ende Dezember versandt. Ab sofort ist John Gillard gestaltete den das Programm Frühjahr 2008 auf Abend musikalisch mit. der Website der VHS www.vhshohenems.at abrufbereit.

.


.

Hohenems

21. Dezember 2007

Vereine

Sicher am Berg Am vergangenen Sonntag führte der Hohenemser Alpenverein die erste Schitour des heurigen Winters durch. Der Tourenleiter Simon Rüdisser und Markus Grafl, zwei gut ausgebildete Schibergsteiger, bereicherten den Tag mit Instruktionen und Sicherheitshinweisen; so wurden der 18-köpfigen Gruppe nach dem Treffen im AV-Heim die neuen ABSRucksäcke mit Airbag vorgestellt. War der Start der Einsteigertour zur Klippern im Bregenzer Wald noch von 12 Grad minus gekennzeichnet, „erbarmte“ sich die Sonne bald und ließ Anoraks und Fäustlinge in den schweren Rucksäcken neben Lawinenschaufel und -sonde verschwinden. Neben dem Genuss der Bergwelt war Sicherheit wichtiger Bestandteil der Tour, und so gaben die beiden Leiter zu Material- und Lawinenkunde, richtiger Spuranlage und sicherem Gehen und Fahren am Berg Auskunft, bevor nach Erreichen des Gipfels unverspurte Hänge auf die Teilnehmer der Schitour warteten. Am letzten Steilhang gab es noch eine Airbag-Demonstration, die allgemeine Beachtung fand. Den Ausklang der vorbildlichen Führung genossen die Alpenvereinsmitglieder am Schwarzenberg mit Blick auf die Nordwand der Klippern und den tief winterlichen Bregenzer Wald.

Markus Grafl informierte über Sicherheit bei Schitouren.

kann. Zum Fototermin hatten sich drei junge Herren gerade geeinigt, dass sie mit dem Polizeiauto unterwegs wären, während ein weiterer Helfer mittels Stecken und Blättern eine Sammlung von „Strafzetteln“ herbeischaffte. Da wurde gekurbelt und Gas gegeben, gebremst und gerufen – das „Waldauto“ macht alles mit, was die Kinder wollen. Die Waldspielgruppe des Kinderbetreuungsvereines Ringareia besteht aus zwei Gruppen von bis zu 12 Kindern zwi-

Fantasiespielplatz im Wald: Ein Polizeiauto und jede Menge Strafzettel!

Der Wald als Spielraum.

Vereine

Die Macht der Imagination Spaziergänger kennen sie bereits – die Kinder der Waldspielgruppe mit ihren Betreuerinnen, die jeweils am Montag und Mittwochvormittag im Freien die Natur erkunden. Ein Lokalaugenschein bei den gut eingepackten und fröhlichen Kindern zeigt, wie groß die Macht der Fantasie sein kann. Ohne weiteres Spielzeug oder mitgebrachte Materialien wird im Wald mit all dem gespielt, was vorhanden ist. Äste und Moos, Steine und Rinde. So bauten sich die Kleinen mit Ästen einen Bereich, der wahlweise Schiff oder Auto sein

20

Gut eingepackt wird der Kälte getrotzt.


Hohenems

21. Dezember 2007

schen zweieinhalb bis vier Jahren und trifft sich ein- bis zweimal wöchentlich zum gemeinsamen Spiel im Wald. Egal wie Wetter oder Temperaturen ausfallen, die mit entsprechender Kleidung ausgestatteten Kinder bleiben zweieinhalb Stunden in der Natur und genießen hier Stille, Ruhe, Stimmungen, Geräusche, Gerüche und mehr. Der achtsame Umgang mit der Natur wird damit hervorragend vermittelt, Konzentrationsfähigkeit und Fantasie sowie Kreativität unterstützt.

Bitte an Hundebesitzer Die anderen Kinder haben sich derweilen um das Feuer gesammelt und braten ihre Jause – ob Würstchen, Brot oder Früchte – je nach Belieben. Die Waldspielgruppenleiterinnen Brigitte Feurstein und Martina Schuster sowie Gabi Ritter und Eva Pawlik Schreiber bitten an dieser Stelle um Verständnis bei Hundebesitzern: „Wer nach dem jüdischen Friedhof Richtung Fußballplatz Schwefel mit seinem Vierbeiner Gassi geht, sollte ihn im Anfangsbereich bitte noch an der Leine lassen. Einerseits gibt es Kinder, die sich vor freilaufenden Hunden fürchten. Andererseits gibt es Kinder, die allzu forsch auf die Hunde zugehen – und zudem lockt die mitgebrachte Jause die Tiere zusätzlich an.“ Die Kleinen werden bereits auf den Umgang mit Hunden vorbereitet, plötzlich im gänzlich zugänglichen Waldspielgruppenplatz auftauchende Tiere sorgen jedoch für Irritation.

21

Obmann Werner Gächter konnte als Ehrengäste Landtagsabgeordnete und Vizebürgermeisterin Monika Reis, Bürgermeister DI Richard Amann, Pfarrprovisor DDr. Thomas Heilbrun, Landesgeschäftsführer Franz Himmer, Dir. Arno Gächter und Zweigstellenleiter Norbert Fussenegger von der Raiffeisenbank Hohenems sowie Dir. Günther Lutz von der Dornbirner Sparkasse begrüßen. Musikalisch wurde das Programm von den „Hoalstuaner Weisenbläsern“ aus Andelsbuch gestaltet: Hedy Kirchner und Gerda Gächter trugen zum Anlass passende Gedichte und Geschichten vor. Bürgermeister Amann überbrachte Grußworte und Glückwünsche der Stadt Hohenems und gab einen kurzen Rückblick und eine Vorschau auf die Geschehnisse in Hohenems. Landesgeschäftsführer Franz Himmer bedankte sich im Namen der Landesorganisation für die schöne Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Hohenems. Mit Gedanken zum Advent und zur Vorweihnachtszeit beschloss Pfarrprovisor DDr. Thomas Heilbrun die offizielle Feier. Zum Abschluss der schönen und besinnlichen Veranstaltung bedankte sich Obmann Werner Gächter bei allen Mitwirkenden, den (Ehren-)Gästen und Ausschussmitgliedern für die zahlreiche Teilnahme und wünschte ein frohes Weihnachtsfest, sowie Glück und Gesundheit für 2008.

Unsere Jubilare Vereine

Adventfeier des Seniorenbund Hohenems Am 11. Dezember hat der Seniorenbund Hohenems die bereits zur Tradition gewordene Adventfeier in der festlich geschmückten Otten Gravour abgehalten. Das zur Vorweihnachtszeit besinnlich gestaltete Programm hat bei allen Anwesenden in der vollbesetzten Otten Gravour regen Anklang gefunden, sodass die Feier wiederum zu einem würdigen Abschluss für ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr wurde.

23. 12. 1937 24. 12. 1915 25. 12. 1932 28. 12. 1934 30. 12. 1936 31. 12. 1922 31. 12. 1929 01. 01. 1918 03. 01. 1936 03. 01. 1936 03. 01. 1935 05. 01. 1935 05. 01. 1935

Hubert Grabher, Im Tiergarten 15/20 Paula Schuster, Walther-von-der-Vogelweide-Straße 22 Hildegard Amann, Radetzkystraße 64 Anton Hammerer, Herrenriedsiedlung 6 Eckhard Peter, Schlossplatz 1 Paul Käsermann, Markus-Sittikus-Str. 15 Othmar Marte, Eisplatzstraße 24 Katharina Sulzmann, K.-Franz-Josef-Str. 32 Konrad Ertlschweiger, Lustenauer Str. 20/1 Walter Mathis, K.-Franz-Josef-Straße 47 Albert Walser, August-Reis-Straße 19/3 Elmar Seidl, Hejomahd 1/1 Peter Wünscher, Friedhofstraße 9

Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems

Obmann Werner Gächter bei der Begrüßung.

• Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Regine und Astrid, dem lieben Gatten und Vater L 50,–, Wilfried Klocker, Wasenstraße 11 L 10,–, Fam. Franz Scheuring, Obere Kanalstraße 3a L 10,–, Antonia Reis und Fam. Guntram Reis, Blumenstraße 6 L 40,–,

.


.

Hohenems

21. Dezember 2007

Dr. Arnulf Häfele und Rösle Häfele, Erlachstraße 31 L 50,–, Fam. Ronald Giesinger L 10,–, Fam. Werner Rossmanith L 15,–, Irmtraud und Hans Rossmanith L 15,–; Mercedes Sutterlütti L 20,–, Olga Lais L 20,–, Olga De-Gregorio L 10,–, Traudl und Egon Kick L 10,–, Fam. Alfons Weber, Defreggerstraße 18 L 10,–, Fam. Reinhard Peter, Bahnhofstraße 23 L 10,–, Fam. Josef Rupitz, F.-M.-William-Weg 3 L 10,–, Marianne Amann, Bahnhofstr. 18 L 15,–, Fam. Walter Brändle, Lustenauer Straße 5 L 15,–, Wilbert Heidegger, Kernstockstraße 11 L 10,–, Fam. Edith Plant L 10,–, Isolde Fußenegger L 10,–, Fine und Fritz Glieder, Rheinfähre L 10,–, Fam. Esther und Arno Gächter, St.-Anton-Straße 7 L 10,–, Josefine Reiner L 20,–, Fam. Fenkart, Schlosscafe L 20,–, Helga und Werner Holzer L 20,–, Fam. Alfons Gross, Raiffeisenstraße L 10,–, Herta Rüdisser, Th.-Körner-Straße 24 L 10,–, Rudi Freitag L 10,–, Fam. Franz Belec L 10,–, Paula Burtscher L 10,–, Dorle Maierhofer, Erlachstraße 47 L 10,–, Fini Thurnher, F.-M.-Felder-Straße 22 L 15,–, Fam. Dr. Armin Schöch, Lustenauer Straße 109a L 15,–, Fam. Peter Amann, Bahnhofstraße 20 L 15,–, Helene L 15,–, Fam. Monika und Norbert Reis L 20,–, Hans Reis, R.-Koch-Straße 1 L 20,–, diversen Spendern L 60,–, Jahrgang 1928, dem lieben Jahrgänger L 75,–, Christa und Elmar Gasser, Dornbirn L 40,–, Kurt Märk und Roswitha Monz, Gießenstraße 1, Altach L 20,–, Hilde Hollensteiner, A.-Reis-Straße 16 L 10,–, Fam. Katharina Linder, K.-F.-Josef-Straße 141 L 10,–, Fam. Kurt Günther, Eisplatzstraße 21 L 10,–, Rita Ölz, G.-Maximillian-Straße 27 L 15,–. • Zum 1. Jahresgedenken an Maria Ribitsch, von: deinen Kindern Milena, Marian, Maximilian und Anneluise L 50,–. • Zum Gedenken an Alwin Marinelli, J.-Hannibal-Straße 5, von: Isolde und Yvonne mit Familie, meinem lieben Gatten und Papa L 100,–. • Zum Gedenken an Alfred Temmel, Schweizer Straße 4, von: Fam. Temmel L 100,–, Heinz Loacker L 10,–, Helga Pöschl L 25,–, Fam. Kathi und Ernst Sandholzer L 25,–, Elfi Kordesch L 20,–, Mädy Grabherr L 20,–, Mitarbeiter Lorenz L 115,–, Irma und Heinz Hagen L 15,–, Fam. Gerd Obwegeser L 70,–, Fam. Hugo Obwegeser L 20,–, Isolde Fußenegger L 10,–, Rosmarie und Sohn Jürgen Reiner L 10,–, Fam. Fenkart, Schlosscafe L 20,–, Fini und Helmut Zeller, K.-F.-Josef-Straße 13 L 15,–. • Zum Gedenken an Edith Rüdisser, Herrenriedsiedlung 15a, von: Brunhilde Rüdisser, Nachbauerstraße 21 L 20,–, Fam. Georg Walser, Erlachstraße 1 L 25,–, Fam. Kurt Günther, Eisplatzstraße 21 L 10,–. • Zum Gedenken an Frieda Missbach, Rosenthalstraße 12, von: Waltraud und Fritz mit Familie, Rosenthalstraße 12, der lieben Mama L 20,–, Magda Koller, Lustenauer Straße 109a, und Ulrike mit Familie L 15,–, Fam. Kurt Amann, Jägerstraße L 10,–, Fam. Anton Rhomberg, Hattangerstraße 7 L 10,–, Fam. Eugen Martin, Weiherstraße 6 L 10,–, Oskar und Günther Häfele, Herrenriedsiedlung 22 L 20,–, Isolde Fußenegger L 10,–, Helmut Häfele, Dr.-Anton-Schneider-Straße L 10,–, Frau Irmtraud Welte mit Familie, Dr.-Anton-Schneider-Straße 16b L 10,–, Liselotte und Otto Gerster, Schwefelbadstraße 35 L 10,–, Herlinde und Bernd Wehinger, Fohrenweg 5 L 10,–, Irmgard und Franz Rudigier, Altacher Weg 3 L 20,–, Fam. Gerd Obwegeser, Cafe Lorenz L 10,–.

22

• Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstraße 53, von: Antonia Reis, Blumenstraße 6 L 10,–, Fam. Günter Mathis, Defreggerstraße 8a L 15,–, Fam. Anton Rhomberg, Hattangerstraße 7 L 10,–, Fam. Herbert Fußenegger, Lustenauer Straße 113 L 15,–, Emma und Alfons Rinderer L 15,–, Fam. Georg Walser, Erlachstraße 1 L 15,–, Christa und Reinhard Klien, Kirchholz 33 L 10,–, Klara Amann, Hattangergasse 3 L 10,–, Lotte und Werner Jäger, Sonnwendstraße 13a L 15,–, Paula und Anton Häfele, Lustenau L 20,–. • Zum Gedenken an Walter Käsermann, Lustenauer Str. 121, von: Fam. Franz Zerlauth L 10,–.

Bergrettung Hohenems • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Fam. Hans Kadur, G.-Kaspar-Straße 8 L 15,–.

Rotes Kreuz Hohenems • Zum Gedenken an Alwin Marinelli, J.-Hannibal-Straße 5, von: Isolde und Yvonne mit Familie, meinem lieben Gatten und Papa L 100,–, Fam. Anton Amann, Sägewerk, Mühlgasse 3 L 20,– • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Friederike Schuler L 15,–, diversen Spendern L 30,–. • Zum 6. Jahresgedenken an Hans Amann, von: seiner Wally und seinen Kindern, meinem geliebten Mann L 25,–.

Vorarlberger Krebshilfe • Zum Gedenken an Alfred Temmel, Schweizer Straße 4, von: Fam. Emmo Amann, Schweizer Straße L 20,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstraße 53, von: Berta und Oskar Kraml, Lustenau L 20,–.

Palliativstation, LKH Hohenems • Zum 1. Jahresgedenken an Maria Ribitsch, von: deinen Kindern Milena, Marian, Maximilian und Anneluise L 50,–. • Zum Gedenken an Alfred Temmel, Schweizer Straße 4, von: Gerda Waibel, Schillerallee 6 L 15,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Paul Reis, Mozartstraße 4 L 20,–.

Verein Mitanand – Mobiler Hilfsdienst • Zum Gedenken an Edith Rüdisser, Herrenriedsiedlung 15a, von: Ingrid und Hans Dieter Oetting L 50,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Rosina und Kurt Gasser, Wolfurt L 20,–, Reinhilde und Walter mit Familie, Hochquellenstraße 53, meiner lieben Schwester L 30,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, von: Fam. Irmgard und Kurt Wäger, Hochquellenstraße 33 L 10,–.

Pater Sporschill – Straßenkinder von Bukarest • Zum Gedenken an Alwin Marinelli, J.-Hannibal-Straße 5, von: Sigrun Vögel-Blaser mit Familie, Lustenau L 10,–. • Zum Gedenken an Alfred Temmel, Schweizer Straße 4, von: Fam. Rohner L 200,–, Fam. Merletti L 20,–, Fam. Tammerl L 15,–, Fam. Drabosonik L 20,–, Susanne und Peter L 50,–, Gerda und Alfons Mathis L 50,–, Fam. Helga und Herbert Doblhamer L 20,–, Elwina und Rudl L 20,–, Helga Obwegeser L 50,–, Käthe und Emil Gutgsell L 30,–, Fam. Elmar Kresser L 20,–, Fam. Kurt Feurle L 20,–,


Hohenems

21. Dezember 2007

Fam. Beat Vogel L 100,–, Fam. Richard Bilgeri L 20,–, Fam. Emil Rohner L 20,–, Bernadette und Hubert Österle L 40,–, Christoph Rohner und Anette Steurer L 30,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, von: Heidrun Amann, Schweizer Straße 15 L 15,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, von: Unbekannt L 20,–

Hospizbewegung Hohenems • Zum Gedenken an Edith Rüdisser, Herrenriedsiedlung 15a, von: Agnes und Hubert Brotzge L 20,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Inge Ender, Altach L 15,–.

Lebenshilfe-Förderwerkstätte Hohenems • Zum Gedenken an Frieda Missbach, Rosenthalstraße 12, von: Rudi Frei L 10,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Priska Mathis, Radetzkystraße 42 L 20,–, Marianne und Eugen Bertel L 20,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Irma Amann, K.-Josef-Straße 26 L 10,–, Reinhilde Giesinger, R.-v.-Ems-Straße 7a L 10,–, Hugo Drexel, Wichnergasse 8 L 10,–, Wilma und Gottfried Fussenegger, J.-Strauß-Straße 7 L 15,–.

Bischof Erwin Kräutler • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Dorle Maierhofer, Erlachstraße 47 L 10,–.

Vorarlberger Blindenbund • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Paula Amann, Hochquellenstraße 56 L 10,–.

Gehörlosenheim Dornbirn • Zum Gedenken an Alwin Marinelli, J.-Hannibal-Straße 5, von: Fam. Walter Brändle, Lustenauer Straße 5 L 10,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Frieda und Karl Waibel, K.-F.-Josef-Straße 35 L 15,–.

Katholischer Arbeiterverein Hohenems • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Reinhilde, Walter und Kinder, Hochquellenstraße 53, meiner lieben Schwester L 30,–, Anni und Otto Demuth, Hochquellenstraße 41 L 10,–, Fam. Werner Schuler, Hochquellenstraße 43 L 10,–, Fam. Sieglinde und Guntram Kuhn L 10,–, Erna Ströher, Lustenauer Straße 109a L 20,–.

Ärzte ohne Grenzen • Zum Gedenken an Herbert Felder, von: diversen Spendern L 50,–, Herta mit Familie, dem lieben Göte Herbert L 100,–, Regine und Astrid, dem lieben Gatten und Vater L 50,–, Fam. Willi Schuler L 20,–, Fam. Alfred Vogelauer, Rembrandtweg 2a L 10,–, Herlinde Burtscher mit Familie L 20,–.

Schulheim Mäder • Zum 7. Jahresgedenken an unseren Sohn Micheal Wäger, von: seinen Eltern L 50,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Fam. Silvia und Gerhard Amann, Hochquellenstr. 25 L 10,–.

23

Kriegsopferverein Hohenems • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Egon Drexel, Herrenriedsiedlung 8 L 15,–, Lotte und Rudolf Häfele L 15,–.

Pfarre St. Karl • Zum Gedenken an Alwin Marinelli, J.-Hannibal-Straße 5, von: Fam. Christian Klien, Millöckerstraße 9 L 10,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Helene und Richard Mathis, A.-Hopfgartner-Straße 6 L 25,–, Reinhilde und Walter mit Familie, Hochquellenstraße 53, meiner lieben Schwester L 50,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Fam. Melanie und Erich Mathis, St.-Anton-Straße 3 L 15,–.

Kapelle St. Anton • Zum Gedenken an Edith Rüdisser, Herrenriedsiedlung 15a, von: Hedy und Josef Schuler, Spielerstraße 18 L 30,–. • Zum 26. Jahresgedenken an Anna Wehinger, von: Fam. Katharina Linder, K.-F.-Josef-Straße 141, meiner lieben Mutter und Oma L 20,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstraße 53 von: Reinhilde und Walter mit Familie, Hochquellenstraße 53, meiner lieben Schwester L 30,–. Kapelle St. Anton – Renovierung • Zum 6. Jahresgedenken an Ernst Heidegger, von: deinem Bruder Wilbert L 20,–. • Zum Gedenken an Luise Tschabrun, Hochquellenstr. 53, von: Margit Nachbauer, Mühlegg 2 L 20,–. Kapelle St. Rochus • Zum 30. Jahresgedenken an meinen lieben Gatten Gottfried Nestler, Mäder, von: Gattin Lina Nestler L 50,–.

Pfarre St. Konrad • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Regine und Astrid, dem lieben Gatten und Vater L 50,–, Fam. Christian Klien, Millöckerstraße 9 L 10,–, Fam. Josef Peter, Raiffeisenstraße 4 L 10,–, Martina und Walter Amann, dem lieben Nachbarn L 20,–. • Zum Gedenken an Edith Rüdisser, Herrenriedsiedlung 15a, von: Fam. Reinhard Rüdisser, der lieben Schwägerin und Tante L 100,–.

Pfarrheim Umbau • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Lydia Mathis L 15,–, Fam. Ewald Drexel L 10,–. Kapelle Bauern • Zum Gedenken an Edith Rüdisser, Herrenriedsiedlung 15a, von: Marianne Amann, Bahnhofstraße 18 L 15,–. Kapelle Schwefel • Zum Gedenken an Frieda Missbach, Rosenthalstraße 12, von: Waltraud und Fritz mit Familie, Rosenthalstraße 12, der lieben Mama L 20,–, Erna Ströher, Lustenauer Straße 109a L 10,–, Fam. Katharina Linder, K.-F.-Josef-Straße 141 L 10,–.

.


.

Hohenems

21. Dezember 2007

„Dach überm Kopf – Indien“ • Zum 6. Jahresgedenken an Hans Amann, von: seiner Wally mit seinen Kindern, meinem geliebten Mann L 25,–. • Zum Gedenken an Herbert Felder, R.-Koch-Straße 5, von: Fam. Rita und Oskar Metzler, R.-Koch-Straße 6 L 30,–, Fam. Heinz Hinterberger L 20,–. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl Samstag, 22. Dezember: 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorarbendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 23. Dezember: 4. Adventsonntag Stundenbuch: 4. Woche Lesungen: 1. Jes 7,10–14; 2. Röm 1,1–7; Evangelium: Mt 1,18–24 7.30 Rorate in der Pfarrkirche 9.00 Messfeier im Sozialzentrum 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche Montag, 24. Dezember: Hl. Abend 16.00 Krippenfeier für Kinder in der Pfarrkirche 22.00 Christmette in der Pfarrkirche (21.30 Uhr Einstimmung durch die Bläsergruppe der Bürgermusik und eine Frauengruppe des Kirchenchors St. Karl Dienstag, 25. Dezember: Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten Lesungen: 1. Jes 52,7–10; 2. Hebr 1,1–6; Evangelium: Lk Joh 1,1–18 7.30 Hirtenamt in der Pfarrkirche 9.00 Messfeier im Sozialzentrum 10.00 Lateinisches Amt in der Pfarrkirche mitgestaltet vom Kirchenchor St. Karl mit Orchester und der kleinen Orgelsolo-Messe von Haydn 18.30 Messfeier in St. Rochus, Reute 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle anschließend Eucharistische Anbetung Mittwoch, 26. Dezember: Hl. Stephanus 7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche mitgestaltet vom Emser Vierklang Donnerstag, 27. Dezember: Hl. Johannes 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 28. Dezember: Unschuldige Kinder 7.25 Messfeier in St. Rochus Samstag, 29. Dezember: 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorarbendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 30. Dezember: Fest der Heiligen Familie Stundenbuch: 1. Woche Lesungen: 1. Sir 3,2–6.12–14; 2. Kol 3,12–21; Evangelium: Mt 2,13–15.19–23 7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche

24

Montag, 31. Dezember: 9.30 Messfeier im Sozialzentrum (Die Messfeier um 19.00 Uhr in der Krankenhauskapelle wurde auf Dienstag verschoben) 17.30 Vorabendmesse und Dankgottesdienst zum Jahresabschluss in der Pfarrkirche Dienstag, 1. Jänner: Hochfest der Gottesmutter Maria – Neujahr Lesungen: 1. Num 6,22–27; 2. Gal 4,4–7; Evangelium: Lk 2,16–21 7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle anschließend Eucharistische Anbetung Mittwoch, 2. Jänner: Hl. Basilius der Große und Hl. Gregor von Nazianz 18.00 Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche 19.00 Jahrtagsgottesdienst in der Pfarrkirche für Ida Reis, A.-Kauffmann-Straße 6 und alle im Monat Jänner verstorbenen Pfarrangehörigen Donnerstag, 3. Jänner: Heiligster Name Jesus 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 4. Jänner: 7.25 Messfeier in St. Rochus Samstag, 5. Jänner: 14.00 Segnung von Wasser, Salz, Kreide und Weihrauch in der Pfarrkirche 16.30 bis 17.15 Uhr Beichtgelegenheit 17.30 Vorarbendmesse in der Pfarrkirche mit den Sternsingern Telefon: 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad Samstag, 22. Dezember: 16.00 bis 18.00 Beichtgelegenheit beim Aushilfspriester 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 23. Dezember: 4. Adventsonntag 6.00 Jugenrorate mit anschließendem Frühstück im Pfarrheim 8.00 Rorate 10.00 Messfeier Montag, 24. Dezember: Hl. Abend 17.00 Krippenfeier 22.00 Christmette, ab 21.30 Uhr Einstimmung mit Bläserensemble Dienstag, 25. Dezember: Hochfest der Geburt des Herrn – Weihnachten 8.00 Messfeier 10.00 Festliches Hochamt mitgestaltet vom Kirchenchor und Orchesterverein mit der Pastoralmesse von Robert Führer Mittwoch, 26. Dezember: Hl. Stephanus 8.00 Messfeier 9.00 Messfeier in der Kapelle Bauern 10.00 Familiengottesdienst mitgestaltet vom Gesangverein Hohenems


Hohenems

21. Dezember 2007

Donnerstag, 27. Dezember: Messfeier enfällt! Freitag, 28. Dezember: Unschuldige Kinder 8.00 Messfeier Samstag, 29. Dezember: 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 30. Dezember: Fest der heiligen Familie 8.00 Messfeier 10.00 Familiengottesdienst Montag, 31. Dezember: Hl. Silvester 18.00 Dankgottesdienst zum Jahresabschluss Dienstag, 1. Jänner: Hochfest der Gottesmutter Maria 8.00 Messfeier 10.00 Familiengottesdienst Mittwoch, 2. Jänner: Messfeier entfällt! Donnerstag, 3. Jänner: Heiligster Name Jesus 19.30 Jahrtagsmesse für Wilfried Schuler und Maria Ludescher, sowie für alle im Monat Jänner verstorbenen Pfarrangehörigen; anschließend Aussetzung und Anbetung. Freitag, 4. Jänner: 8.00 Messfeier Samstag, 5. Jänner: 18.00 Vorabendmesse zum Fest Hl. Dreikönig Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad: Montag und Dienstag von 8.30 bis 11.30 Uhr Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr Telefon 05576 73106, E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B., 6850 Dornbirn, Rosenstraße 8 Montag, 24. Dezember 2007: Heilig Abend 16.30 Gottesdienst mit Abendmahl Vorankündigung: Dienstag, 1. Jänner 2008: 18.30 Ökumenischer Gottesdienst St. Martin Dornbirn Wir laden Sie dazu recht herzlich ein.

Altkatholische Kirchengemeinde Vorarlberg Dienstag, 25. Dezember 2007: 17.00 Gottesdienst zum Christtag mit dem Bischof Electus Dr. Johannes Okoro. Evangelische Kirche Bludenz

Vereinsanzeiger

25

Seniorenbund – Aktiv: Kegeln – Nächster Kegeltermin im Kegel-Center in Koblach am Freitag, dem 28. Dezember 2007. Treffpunkt 13.30 Uhr beim Parkplatz gegenüber dem Postamt. Dort werden Fahrgemeinschaften gebildet. Im Jänner beginnen wir wieder mit unseren Kegelnachmittagen am 11. Jänner 2008. Bei Fragen bitte den Sportreferent Gebhard Schneider, Telefon 77979 anrufen. Sternsinger der Pfarre St. Karl: Es ist geplant, dass die Sternsinger am 3., 4. und 5. Jänner jeweils nachmittags ab ca. 13.30 Uhr in folgende Straßen kommen: Donnerstag, 3. Jänner 2008: G.-Maximilian-Straße, J.-Hannibal-Straße, Goethestraße, Schweizer Straße, Diepoldsauer Straße, G.-Kaspar-Straße, Bahnhofstraße mit Seitenstraßen, Mozartstraße mit Seitenstraßen, Dr.-A.-Schneider-Straße, Hohe Wies, Mörikkestraße, Hellbrunnenstraße mit Seitenstraßen, Römerstraße, Weiherstraße, Dreifaltigkeitsweg, G.-Keller-Straße, Raimundstraße, Schillerallee, Dr.-Neudörfer-Straße, A.-Kauffmann-Straße, Roseggerstraße, Marktstraße, Mondscheingasse, Schlossbergstraße, Schlossplatz, Gebiet Baumgartenstraße, V.-Scheffel-Straße mit Seitenstraßen Freitag, 4. Jänner 2008: K.-F.-Josef-Straße mit Seitenstraßen, Hochquellenstraße mit Seitenstraßen, Th.-Körner-Straße, Hejomahd, Ober- und Unterklien, Radetzkystraße mit Seitenstraßen, Spielerstraße mit Seitenstraßen, K.-Elisabeth-Straße, Kidlaweg, A.-Reis-Straße, Erlachstraße, Tiergarten. Samstag, 5. Jänner 2008: Alle Straßen im Sohlgebiet, Maderspergerstraße, Gutenbergstraße, G.-Schleh-Weg, Hatangerstraße, S.-Sulzer-Straße, K.-Josef-Straße, Weilerstraße, Sägestraße, Emsbachstraße, Burgstraße, Wagnerstraße, Bergmannstraße, K.-Moosbrugger-Straße, Kernstockstraße, Gabrielgasse, Stüdelegasse, Ganghoferstraße, Schwefelbadstraße mit Seitenstraßen, Haldenstraße, St.-Anton-Straße, Friedhofstraße, Defreggerstraße, P.-Drexel-Straße, Paradiesgasse, Bergstraße, Lenaustraße, Vogelherd. Besondere Besuchswünsche können gerne auch im Pfarramt St. Karl angemeldet werden. Wir bemühen uns, diese Einteilung einzuhalten und freuen uns über eine freundliche Aufnahme der Sternsingerkinder. VfB: Unser Clubheim bleibt bis 20. Jänner 2008 geschlossen. Helga und ihr Team freuen sich, sie ab Montag, 21. Jänner 2008 begrüßen zu dürfen. Welt-Laden: Wir wünschen Ihnen allen gesegnete, frohe Weihnachten und alles Gute, Gesundheit und Glück für das neue Jahr. Am Mittwoch, dem 2. Jänner 2008, bedienen wir Sie wieder gerne im Pfarrheim St. Konrad, jeweils von 8.00 bis 11.00 Uhr und 16.00 bis 18.30 Uhr.

Alpenverein: Mittwochwanderung – Unsere nächste Wanderung machen wir am 27. Dezember 2007 (diesmal wegen dem Feiertag „Donnerstag-Wanderung“)! Treff/Abfahrt: 10.30 Uhr Parkplatz Neue Post. Anmeldung nicht erforderlich. Näheres über Wanderziel, Ausrüstung etc. erfahren Sie beim Wanderführer: Märk Eugen, Tel. 05576 76832 oder www.avems.at.

.


GBH 07-51