Page 1

119. JAHRGANG

FREITAG, 23. NOVEMBER 2007

NR. 47

Gemeindeblatt Hohenems • Götzis • Altach • Koblach • Mäder

Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Erscheinungsort und Verlagspostamt, 6845 Hohenems Einzelpreis c 0,40

Götzis Die Berufsschule der Stiftung Jupident lädt dieses Wochenende zur Fotoausstellung „innen außen – außen innen“ ins Jonas-Schlössle ein. Freitag, 23. 11., 10 bis 20 Uhr; Samstag, 24. 11., 13 bis 18 Uhr, im Jonas Schlössle

Altach Der Musikverein Harmonie lädt zum Herbstkonzert mit Ehrungen ein. Sonntag, 25. November 2007 Vereinshaus, 17.30 Uhr

Koblach Die Pfarre Koblach lädt ein zum Gemeinschaftskonzert.

2. Dezember 2007

Christkindlemarkt Hohenems

Sonntag, 25. November 2007, 18 Uhr, Pfarrkirche Koblach

Mäder Hohenems Der traditionelle Hohenemser Christkindlemarkt findet heuer am Sonntag, dem 2. Dezember von 11. bis 19.00 Uhr statt. Über 30 Aussteller, davon 7 Gastronomen werden für einen stimmungsvollen Christkindlemarkt in Hohenems sorgen. Neben Kunsthandwerksständen mit Kerzen, Engel, Ketten, Krippen, Keramik, Feuersäulen und

Deko-Artikel aus Stahl, wird auch Landhausmode, Spielwaren, Tees, Cremen, Marmeladen, diverse Essige und Edelbrände, diverse Textilien wie Schafwollpullis, Shirts und exlusive Lederwaren angeboten. Man findet Dekoratives aus Heu, Stein oder Holz ebenso wie Bilder oder Gestecke. Als Weihnachtsgeschenk eignen sich die Bücher und Bildbände vom Bucher Verlag bestens. Mehr Weihnachsmärkte finden Sie auf der letzten Seite.

Aufführung der Theatergruppe Mäder: „Honigmond“ – drei Frauen. Beziehungskomödie von Gabriel Barylli. Kartenvorverkauf bei der Sparkasse Mäder, Telefon 05523 62410. Aufführungen sind am 23. 11., 24. 11., 30. 11., 8. 12. und 9. 12., jeweils um 20.00 Uhr (Einlass immer ab 19 Uhr) im Keller der Öko-Hauptschule


Inhalt

23. November 2007

Gemeindeblatt Nr.47

Allgemein

Seite 2

Hohenems

Seite 6

Götzis

Seite 18

Altach

Seite 26

Koblach

Seite 32

Mäder

Seite 38

Anzeigen

Seite 41

Kleinanzeigen

Kalender 48. Woche Sonnen-Aufgang 7.39 Uhr Sonnen-Untergang 16.36 Uhr

Seite 114

Impressum Redaktion Hohenems: Tel. 05576/7101-1130 DW Andrea Fritz-Pinggera, MSc, andrea.fritz@hohenems.at; Mag. Martin Hölblinger, DW 1131; martin.hoelblinger@hohenems.at Götzis: Tel. 05523/5986-42, Carmen Heinzle, carmen.heinzle@goetzis.at Altach: Bianca Trebitsch, Brigitte Hellrigl Koblach: Monika Amann Mäder: Elisabeth Häle – Adressen wie unten

Medieninhaber Stadt Hohenems und Marktgemeinde Götzis Verantwortlicher Schriftleiter: Bürgermeister DI Richard Amann Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt GmbH, Dornbirn.

Abgabetermin Abgabeschluss für Inserate ist jeweils Dienstag, 12 Uhr. Bei Feiertagen kann sich der Annahmeschluss vorverlegen.

Abo + Anzeigen Hohenems: Tel. 05576/7101-0 Fax DW 1139 Carmen Sonderegger, gemeindeblatt@ hohenems.at; Abo: Rudolf Sommer, Tel. 0664/2040400, rudolf.sommer@vol.at Götzis: Tel. 05523/5986-42 Fax DW 35 Carmen Heinzle, gemeindeblatt@goetzis.at Altach: Tel. 05576/7178-18, Fax DW 25 Bianca Trebitsch, gemeindeblatt@altach.at Koblach: Tel. 05523/62875 Fax DW 20 M. Amann, gemeindeblatt@koblach.at Mäder: Tel. 05523/52860-14 Fax DW 20 Elisabeth Häle, gemeindeblatt@maeder.at Titelfoto: Stadtmarketing

Editorial Erleuchten statt beleuchten Die Gemeinde Mäder installiert bekanntlich keine Weihnachtsbeleuchtung. Das heißt aber nicht, dass sie nicht Licht in die Adventszeit bringen will. Allerdings soll die Energie für diese Erleuchtung nicht aus der Steckdose, sondern aus den Köpfen und Herzen kommen. Licht war denn auch das Thema für eine Schreibwerkstatt, bei der sich acht AutorInnen getroffen haben, um neue Texte in ihrer jeweiligen Mundart zu verfassen. Am 8. Dezember werden diese Texte im Rahmen einer Lesung in der Öko-Hauptschule zu hören sein. Dabei kommen Astrid Marte, Elmar Gehrer, Birgit Rietzler, Lidwina Boso, Irma Fussenegger, Otto Hofer, Anni Mathes und Adolf Vallaster zu Wort. Ernst Karlinger wird mit seinem Saxophon den musikalischen Rahmen dazu bieten. Eine Auswahl der gelesenen Texte werden in einer Sondernummer des „Mäderer Usscheall’r“ abgedruckt. Diesen AdventUsscheall’r wird es bei der Lesung, aber auch bei anderen Veranstaltungen des Mäderer Advent (z.B. beim Weihnachtsmarkt) gegen eine freiwillige Spende geben. Die Spenden, die von der Gemeinde noch aufgestockt werden, kommen einem sozialen Zweck zugute. Adolf Vallaster

f Montag 26. 11. Konrad, Gebhard, Faust, Guntard f Dienstag 27. 11. Severin, Virgil, Oda, Günther, Bilhild a Mittwoch 28. 11. Gerhard, Gunther, Gunnar, Jakob a Donnerstag 29. 11. Jutta, Jolanda, Radbod, Waldrich s Freitag 30. 11. Andreas Ap., Trojan, Benjamin s Samstag 1. 12. Natalie, Edmund, Arnold, Eligius s Sonntag 2. 12. Luzius, Herta, Bianca, Bibiana

Das Wetter Zeitweise nass Am Donnerstag gibt es im südlichen Rheintal Föhn, in der Kummenbergregion bleibt es meist stark bewölkt und kühl. Am Freitag kommt im Laufe des Tages Regen auf. Auch am Samstag fällt immer wieder Regen. Dabei kühlt es auf den Bergen langsam wieder ab – die Schneefallgrenze sinkt allmählich auf rund 1300 Meter. Auch der Sonntag verläuft wechselhaft und zeitweise nass. Die Temperaturen liegen bei 0 bis 6 Grad.

Der Mond 23. November: ideal zur Regeneration und Kräftigung, Nagelpflege. Vollmond am 24. November. 25. bis 29. November: Übungen/Massagen zum Entspannen und Entgiften. Ab 26. November Mond unter sich gehend.

.


.

Allgemein

Notdienste und Serviceinformationen

Ärztlicher Notdienst am Wochenende Hohenems

Mittwoch, 28. November Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576 74118

Samstag, 24. November 2007 und Sonntag, 25. November 2007 Dr. Walter Pöschl Hohenems, Beethovenstraße 11 Tel. 05576 74118

Donnerstag, 29. November Dr. Eduard Kraxner Hohenems, Schweizer Straße 35 Tel. 05576 73785

Sprechstunden für dringende Fälle an Samstagen, Sonn- und Feiertagen: jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr

Götzis, Altach, Koblach und Mäder

Götzis, Altach, Koblach und Mäder Achtung – Geteilter Notdienst am Wochenende! Samstag, 24. November 2007, um 7.00 Uhr, bis Sonntag, 25. November 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Hans-Karl Berchtold Ordination: Götzis, Schulgasse 7, Tel. 05523 64960 Privat: 0650 4014027 Sonntag, 25. November 2007, um 7.00 Uhr, bis Montag, 26. November 2007, um 7.00 Uhr: Dr. Wolfgang Payer Ordination: Koblach, Wegeler 7b, Tel. 05523 53880 Privat: 0650 5388001

Bei Nichterreichbarkeit Ihres Hausarztes und außerhalb der Ordinationszeit erreichen Sie in dringenden Fällen: Donnerstag, 22. November 2007 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845 Freitag, 23. November 2007 Dr. Roland Kopf Altach, Tel. 05576 74110 oder 74374 Montag, 26. November 2007 Dr. Wilfried Müller Götzis, Tel. 05523 62246 Dienstag, 27. November 2007 Dr. Hans-Karl Berchtold Götzis, Tel. 05523 64960 oder 0650 4014027

Die Anwesenheit des Arztes in der Ordination jeweils von 11 bis 12 Uhr und von 17 bis 18 Uhr.

Mittwoch, 28. November 2007 Dr. Reinhard Längle Koblach, Tel. 05523 62895 oder 0664 2048690

Werktagsbereitschaftsdienst

Donnerstag, 29. November 2007 Dr. Anna-Marie Koch Mäder, Tel. 05523 62190 oder 53845

Hohenems Ist Ihr Hausarzt nicht zu erreichen, so können Sie sich in dringenden Fällen an den verschiedenen Wochentagen an die diensthabenden Werktagsnotdienste wenden. Freitag, 23. November Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076 Montag, 26. November Dr. Christoph Schuler Hohenems, Goethestraße 4 Tel. 05576 74020 oder 75497 Dienstag, 27. November Dr. Pius Kaufmann Hohenems, Nibelungenstraße 30 Tel. 05576 76076

Ordination geschlossen: Dr. Wilfried Müller

am 23. November 2007

Zahnärztliche Notdienste Hohenems Samstag, 24. November 2007 Sonntag, 25. November 2007 Dr. Jürgen Schwille 6890 Lustenau, Kirchstraße 14 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr.


Allgemein

23. November 2007

Bezirk Feldkirch Samstag, 24. November 2007, bis Sonntag, 25. November 2007 ZA Dr. Thomas Kogler Götzis, Feldgasse 4 Die Anwesenheit des Zahnarztes in der Ordination jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr.

Apotheken Nacht- und Bereitschaftsdienst

3

Soziales

Internationaler Sprechtag Am 11. Dezember findet in der Pensionsversicherungsanstalt, Landesstelle Vorarlberg, Zollgasse 6 in der Zeit von 8.30 bis 12 Uhr und von 13 bis 15.30 Uhr ein internationaler Sprechtag statt. Fachleute beraten Sie kostenlos über die schweizerische Alters- und Hinterlassenenversicherung und deutsche Angestelltenversicherung. Da nur eine begrenzte Anzahl an Terminen zur Verfügung steht, bitten wir um telefonische Voranmeldung unter der Rufnummer +43/(0)5 0303-39105 oder 39106.

an Werktagen für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:

Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach (und Arbogast Apotheke, Weiler) Elisabeth Apotheke, Götzis Kreuz Apotheke, Götzis Nibelungen Apotheke, Hohenems (und Marien Apotheke, Rankweil) Kaulfus Apotheke, Hohenems (und Vinomna Apotheke, Rankweil)

Apotheken Wochenenddienst für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 24. November 2007, 8.00 Uhr bis Sonntag, 25. November 2007, 8.00 Uhr: Nikolaus Apotheke, Altach Messepark Apotheke, Dornbirn Sonntag, 25. November 2007, 8.00 Uhr bis Montag, 26. November 2007, 8.00 Uhr: Nikolaus Apotheke, Altach Salvator Apotheke, Dornbirn

Sonntagsdienst der Krankenschwestern für Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Samstag, 24. November 2007, von 12.00 bis 18.00 Uhr, und Sonntag, 25. November 2007, von 8.00 bis 18.00 Uhr: KPV Götzis, Telefon 0664 6332979

Tierärztlicher Notdienst Dienstbereitschaft laut telefonischer Auskunft bei Ihrem Tierarzt.

Soziales

Rotes Kreuz unterstützt Betreuung und Pflege in der Familie Mit dem Kursangebot‚ Betreuung und Pflege in der Familie, schafft das Rote Kreuz eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Einrichtungen im Land, die professionelle Dienstleistungen in der häuslichen Pflege und Betreuung anbieten. Das Kursprogramm des Roten Kreuzes bietet einen Basiskurs für all jene Personen, die sich schon vorbeugend auf eine Betreuungs- oder auch Pflegefall in der Familie vorbereiten. Daneben werden sechs Module zu Spezialthemen angeboten, die sozusagen als „Feuerwehrkurse“ kurzfristig und schnell für akute Problemstellungen gebucht werden können. Dabei ist die Flexibilität ein großes Ziel, d. h. diese Module können ganz spezifisch einzelnen Familien angeboten werden. Im Vordergrund des Roten Kreuzes steht dabei jedem pflegenden und betreuenden Angehörigen seine schwere Arbeit durch eine gezielte Unterweisung zu erleichtern.

Diese Kurse werden zu folgenden Themen angeboten: • Nach dem Spitalsaufenthalt – Fortsetzung der Pflege zu Hause (Umfang 2 Stunden) • Die schwere Last der Pflege – richtiges Bewegen und Lagern von Kranken (Umfang 4 Stunden) • Schlaganfall – was nun? (Umfang 4 Stunden) • Leben mit verwirrten Menschen (Umfang 6 Stunden) • Gemeinsam den schweren Weg gehen – Begleitung und Betreuung von schwer kranken und sterbenden Menschen (Umfang 9 Stunden) • Der/die Pflegende im Mittelpunkt: Was tun, bevor ich nicht mehr kann? (Umfang 4 Stunden) Informationen zum Kursangebot und zur Anmeldung finden Sie unter www.v.roteskreuz.at, http://bildung.v.roteskreuz. at und kurs@v.roteskreuz.at. Telefonische Auskünfte erhalten Sie im Bildungs-Center des Roten Kreuzes unter 05522/77000.

.


.

Allgemein

23. November 2007

Bildung

70 Lehrberufe auf der BIFOmesse Bei der 13. BIFOmesse im WIFI Hohenems erhalten Jugendliche und deren Eltern einen eindrucksvollen Überblick über 70 Lehrberufe mit guten Zukunftschancen. Rund 6000 Besucher werden erwartet. Dort wo normalerweise Fremdsprachen oder Wirtschaftsthemen gepaukt werden, herrscht in diesen Tagen rege Betriebsamkeit. Da wird gehämmert und frisiert, da werden textile Farbexperimente vorgeführt und feine Cocktails serviert. Im Wifi Hohenems geht die BIFOmesse von Mittwoch, 21. bis Samstag, 24. November in die 13. Runde. Längst gilt die Berufsinformationsmesse als beeindruckendes Schaufenster in die Vorarlberger Berufswelt. Ausbilder, Berufsgruppen der Wirtschaftskammer und Lehrlinge zeigen in eigens aufgebauten Werkstätten und Showrooms anschaulich, was in den einzelnen Berufen wirklich Sache ist. Praxisnah und alles unter einem Dach. „Interessierte erfahren, welche Fähigkeiten für welchen Beruf notwendig, welche Lehrberufe momentan gefragt sind oder welche Zukunftsaussichten der gewählte Traumjob überhaupt hat“, definiert Bifo-Geschäftsführer Dr. Klaus Mathis einige Ziele.

Rolle der Eltern Eltern haben auf ihre Kinder einen großen Einfluss was die Berufswahl aber auch was die grundsätzliche Einstellung zur Arbeitswelt betrifft. Umfragen bestätigen das immer wieder. Aus diesem Grund werden Eltern motiviert, ihre Kinder auf die Berufsinformationsmesse zu begleiten.

Entscheidung mit Folgen „Berufsinformation ist ein fundamentaler Bestandteil zukunftsorientierter Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik. Richtige Berufsentscheidungen tragen maßgeblich zu einem erfüllten Leben bei, während falsche Entscheidungen vielfach nur schwer und nur zu hohen persönlichen und volkswirtschaftlichen Kosten wieder rückgängig gemacht werden können. Daher ist es wichtig, dass Berufsentscheidungen einerseits auf einem höchstmöglichen Informationsstand über die eigenen Stärken, Schwächen und Potenziale sowie

4

andererseits über Berufsprofile und Möglichkeiten am Arbeitsmarkt getroffen werden“, unterstreicht Komm. Rat Kuno Riedmann, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Regierungsbeauftragter Egon Blum wird auf der BifoMesse im Rahmen eines Vortrages nützliche Tipps zu Berufswahl und Stellensuche geben sowie auf die aktuelle Situation am Lehrstellenmarkt eingehen.

Von Mittwoch, 21. bis Samstag 24. 11. 2007 Mi bis Fr von 8.30 bis 12.15 und 13.15 bis 18 Uhr, Sa von 8.30 bis 15 Uhr, Wifi Hohenems (nähe Bahnhof), Eintritt frei! Vortrag am Samstag, 10.30 Uhr: Egon Blum gibt Tipps zu „Berufswahl und Stellensuche“. Die BIFOmesse ist eine Veranstaltung des BIFO, gemeinsam mit Wirtschaftskammer, AMS, Landesberufsschulen, Landesschulrat, WIFI. Mehr Infos unter www.berufsinformationsmesse.at oder Telefon: 05572-31717

Gesundheit

Wie die Hormone unseren Alltag bestimmen Das 18. Arzt-Patienten-Seminar des LKH Hohenems findet im Pfarrsaal Götzis am Samstag, dem 24. 11. 2007 von 9 bis 12.15 Uhr statt. In gewohnter Manier organisiert das Team der Abteilung für Innere Medizin, LKH Hohenems, auch dieses Jahr wieder ein Arzt-Patienten-Seminar, aber Achtung: Veranstaltungsort ist der Pfarrsaal Götzis, der Termin ist Samstag, 24. 11. 2007, 9.00 bis 12.15 Uhr. Das diesjährige Seminar behandelt die Frage „Wie Hormone unseren Alltag bestimmen“. Dieses fein abgestimmte Netzwerk der Hormone, welches unseren Körper steuert, funktioniert weitgehend unbemerkt und nur bei Störungen machen sich Krankheitssymptome bemerkbar. Die Veranstalter rund um Prim. Dr. Günter Höfle vom LKH Hohenems hoffen auch dieses Jahr wieder auf reges Interesse, die Teilnahme ist kostenlos!

Bildung

Fotoausstellung der Berufsvorschule der Stiftung Jupident

Jugendliche und deren Eltern erhalten auf der Bifo-Messe einen guten Überblick über die Berufsvielfalt.

Die Stiftung Jupident ist eine der ältesten Sozialinstitutionen des Landes und lädt am 23. und 24. November ins Junker Jonas Schlössle nach Götzis zur Fotoausstellung „innen außen außen innen“. Die Berufsvorschule der Stiftung ist Veranstalter dieser interessanten Ausstellung, die am Freitag von 10 bis 20 Uhr und am Samstag von 13 bis 18 Uhr geöffnet ist. In den letzten Jahren wurden verschiedene Lebensthemen der Jugend-


Allgemein

23. November 2007

5

24. ab 14 Uhr, 25. bis 18 Uhr, 26. 11 bis 15 Uhr WURZEL Zichorienwurzeln zum Austrieb aufstellen (Brüsseler Spitzen). Nicht alle Wurzeln miteinander verwenden, sondern in Raten aufteilen, sodass die Ernte länger andauern kann. Lagergut (Knollen, Kartoffeln usw.) kontrollieren und notfalls auslesen. Bei Kartoffeln usw. etwas Steinmehl oder reine Holzasche darüberstreuen. Holzasche trocken aufbewahren oder sehr dünn auf Rasen, bei Bäumen und auf die zur Gemüsekultur vorgesehenen Beete fein ausstreuen. Pflanzen, die einen sauren Boden benötigen, dürfen keine Holzasche (weil stark kalkhaltig) abbekommen. Sonst werden die Pflanzen krank (Himbeeren = Rutenkrankheit usw.). Hingegen sollte vermooster Rasen oder Rasenstücke etwas mehr Holzasche = Kalk vertragen. Mond absteigend, Pflanzzeit, Bodenarbeiten (ab 13 Uhr) lichen in den Mittelpunkt gerückt und daraus sind drei Bewegungsprojekte entstanden. Unter dem Arbeitstitel „Was mich bewegt“ konnten die Jugendlichen Transfers in ihr eigenes Leben schaffen und das Ergebnis ihrer Arbeit auch bei unterschiedlichen Auftritten präsentieren. Momentaufnahmen dieser Shows möchte die Berufsvorschule durch eine Fotoausstellung auch für jeden Besucher spürbar machen. Die Fotoausstellung von Alfons Kaufmann wurde von Ria Steinbichler kreativ begleitet.

Natur

Garten- und Blumenecke 22. November bis 29. November 2007 Mond aufsteigend; Ernte, Verwertung, Reisig- und Christbaumschnitt. 22., bis 11 Uhr BLATT Zimmeraussaat von Kresse und anderen Keimsprossern, Schnittlauch (muss vorher durchgefroren sein) eintopfen und an die Wärme stellen. Glashaussaat von Feldsalat, Pflück- oder Schnittsalat. Mulcharbeiten bei Baum- und Strauch (Rosen). Hier kann zur Abdeckung alles Reisig, Maisstroh usw. verwendet werden. Keimproben von Sämereien machen. Keimlinge auszählen und wenn weniger als die Hälfte keimt, nicht mehr verwenden. Wenn das Saatgut ungebeizt ist, kann es zum Vogelfüttern mitverwendet werden. Die Vogelfütterung im Sinne der Vogelgesundheit nicht übertreiben. Das Futter muss oder sollte jeweils aufgefressen sein, damit die Vögel gezwungen werden, auch selbst in der Natur nach Futter zu suchen. 22. ab 12 Uhr, 23. bis 12 Uhr FRUCHT Vorhandenes Erntegut je nach Bedarf verwerten. Eingefrorene Beeren usw. zu Marmelade verwertet, Kraut einhobeln. Tannenreisig und Christbäume schneiden (gute Haltbarkeit feiner Duft der Nadeln) Gräser und Zweige für die Balkonkistchen und zur Gestaltung des Weihnachtstisches sammeln und trocknen. Kleine Naturgestecke sind Geschenke, die ohne große Kosten Freude bereiten! Guter Backimpuls.

22. ab 16 Uhr, 27., 28. bis 9 Uhr BLÜTE Kontrolle von Kübelpflanzen und Grünpflanzen und Blumen auf Schädlinge und Pilze. Sind hier Schädlinge aufgetreten, so hilft ein Knoblauchwasser oder Brühe fast immer weiter. Diese Hausmittel sind nicht giftig, aber müssen mehrmals angewendet werden. Kartoffelsudwasser abkühlen lassen und dann unverdünnt als Gegenmittel gegen die Läuse und Milben verwenden. Knoblauchzehen zum Weiterwachsen in die Erde stecken. Da in dieser Jahreszeit das Wachstum der Pflanzen in der Regel sehr eingeschränkt ist, auch dementsprechend mit den Wassergaben umgehen. Nur dann wässern, wenn es die Pflanze wirklich braucht. Ist die Verwurzelung in der Pflanze zu stark, so ist auch wenig Erde vorhanden und die Wasserspeicherung nicht mehr möglich. In diesen Fällen etwas frische Erde auffüllen. Diese aber vorher gründlich wässern. Eine feine Mulchschicht (auch Lava- oder Tongrus) ermöglichen eine gute Wasserspeicherung und Weitergabe an die Wurzeln. Stoßen Sie einige Löcher entweder mit einem Holzspieß oder Stricknadel in die Erde, damit wieder etwas Sauerstoff in die Erde kommen kann. Ein Umtopfen in dieser Zeit sollte nur dann erfolgen, wenn es wirklich notwendig ist. Dann darf aber nachher kaum gedüngt werden, damit sich die Wurzeln wieder erholen können.

28. ab 10 Uhr BLATT Wie am 22. vormittags;

Natur

Aktuelle Gartentipps Pflanzen, die viel Licht brauchen Bananenpalme, Buntnessel, Flaschenbaum, Hibiskus, Myrte, Oleander, Orangenbäumchen, Paradiesvogelblume, Passionsblume, Wüstenrose, Yucca.

Pflanzen, die sehr feuchte Luft brauchen Bananenpalme, Bubiköpfchen, Farne, Fingerarlaie, Katzenschwanz, Keulenlilie, Kokospalme, Kroton, Palisander, Zimmerbambus, Zyperngras.

.


.

Hohenems

Verlautbarungen der Stadt Hohenems

Rathaus

Einladung zur Stadtvertretungssitzung Die 28. öffentliche Sitzung der Stadtvertretung findet am 27. November 2007 um 19 Uhr im Feuerwehrhaus statt. Dazu ist die Bevölkerung eingeladen. Wir bitten, das Parkverbot beim Feuerwehrhaus zu beachten und die ausgewiesenen Parkplätze zu verwenden.

Umwelt

Neue Müllsackausgabestellen Ab sofort bietet Bäck Mathis (Christoph Mathis) eine weitere Dienstleistung an. In seinen beiden Verkaufsstellen in der Kaiserin-ElisabethStraße 29 und in der Filiale Lustenauer Straße 70 führt er die 8 l- und 15 l-Biomüllsäcke sowie die 40 l- und 60 l-Restmüllsäcke der Stadt in seinem Angebot.

Bereitstellung der Müllsäcke Aus gegebenem Anlass weisen wir wieder einmal darauf hin, dass die Bio- und Restmüllsäcke bis 7.00 Uhr früh oder bereits am Vorabend des jeweiligen Abfuhrtages bereitgestellt werden müssen. Die Gelben Säcke werden bereits ab 6.00 Uhr abgeholt. Ein unzeitiges Abstellen während der Woche oder bei den öffentlichen Altstoffsammelplätzen ist nicht statthaft, führt meist zur Verärgerung der Nachbarschaft und ist auch dem Ortsbild absolut nicht zuträglich.

Stadtmarketing

Einschaltfeier am Schlossplatz Die schönste Weihnachtsbeleuchtung im Ländle wird heuer wieder von Bürgermeister DI Richard Amann persönlich eingeschaltet. Am Freitag, den 30. November 2007 findet die Einschaltfeier in Hohenems statt. Neben Grußworten des Bürgermeisters wird ab 18 Uhr wird die Bläsergruppe der Bürgermusik die Einschaltfeier musikalisch weihnachtliche Stimmung verbreiten. Um 18.30 Uhr wird der Bürgermeister ein paar Grußworte an die Besucher richten und dann die Weihnachtsbeleuchtung zum Erstrahlen bringen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Alberi Catering, Gasthaus Engelburg und Bar Verrückt werden mit Glühwein, Glühmost und Wienerle mit Brot zu familienfreundlichen Preisen für die Gäste sor-

www.hohenems.at

gen. Natürlich gibt es auch Kindertee für die kleinen Besucher. Kommen Sie zur Einschaltfeier uns stimmen Sie sich mit uns auf den Advent ein! Man trifft sich am Schlossplatz!

Vereine

Babysitterkurs – Restplätze Der neue Babysitterkurs des Vereines Ringareia beginnt am 14. Dezember. Es sind nur mehr wenige Restplätze verfügbar. Der Kurs umfasst 5 Abende (14.12.; 17.12.; 4.1.; 7.1., 11.1.). Wer Interesse hat oder mehr über den Kurs erfahren möchte, meldet sich bei Claudia Kadur, Tel. 0650/5610801 (Ringareia-Babysittervermittlung).

Wirtschaft

Weihnachtsausstellung im Palasthof mc2 Wohnkultur Clemens Märk, die Kaulfus-Drogerie, Fenkart Schokoladengenuss und Waldburg-Zeil laden am Freitag und Samstag jeweils von 10 bis 19 Uhr in den Palasthof zur Weihnachtsausstellung. Gezeigt wird im historisch-eleganten Ambiente des Renaissance-Palastes schönes zum Schenken und Selbernutzen: Besteck, Glas, Porzellan, Wohnaccessoires, Weihnachts- und Christbaumschmuck, Bade- & Körperpflege sowie Schokoladespezialitäten und Bärlauchprodukte aus dem WaldburgZeilschen „Bärlauchreich“. Zur Kurzweil gibt’s auch eine Feuerzangenbowle. Freitag, 24. 11., Samstag, 25. 11. von 10 bis 19 Uhr.

Stadtmarketing

Christkindlemarkt Hohenems Der traditionelle Hohenemser Christkindlemarkt findet heuer am Sonntag, den 2. Dezember von 11 bis 19 Uhr statt. Über 30 Aussteller, davon 7 Gastronomen, werden für einen stimmungsvollen Christkindlemarkt in Hohenems sorgen. Neben Kunsthandwerksständen mit Kerzen, Engel, Ketten, Krippen, Keramik, Feuersäulen und Deko-Artikel aus Stahl, wird auch Landhausmode, Spielwaren, Tee’s, Cremen, Marmeladen diverse Essige und Edelbrände diverse Textilien wie


Hohenems

23. November 2007

7

Schafwollpullis, Shirts und exlusive Lederwaren angeboten. Es wird auch Dekoratives aus Heu, Stein oder Holz ebenso wie Bilder und Gestecke angeboten. Als Weihnachtsgeschenk eignen sich die Bücher und Bildbände vom Bucher Verlag bestens. Die Hohenemser Gastronomen verwöhnen die Gäste mit Glühwein, Glühmost, Punsch, Glögg (schwedische Glühweinspezialität), Feuerzangenbowle und vielem mehr. Natürlich wird auch alkoholfreier Punsch und Kindertee angeboten. Kulinarisch wird von der Weihnachtsbratwurst über Raclette, Käsebaguette und Leberkässemmel bis zur deftigen Gerstensuppe und Apfelküchle eine breite Palette angeboten. Für die Kinder werden von 14 bis 17 Uhr Kutschenfahrten angeboten. Von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr wird der Chor Joy für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Kultur

Neu – Kinderbetreuung am Christkindlemarkt

49 Museen im Land

Die „Caravelles Jung“ der Dornbirner Pfadfinder werden eine Kinderbetreuung einrichten. Im beheizten Zelt können Ihre Kinder von 4 bis 10 Jahren gegen eine Gebühr von EUR 2,– für zwei Stunden von den Pfadfinderinnen betreuen lassen. Es wird von Kinderschminken über Malen, Arbeiten mit Knete sowie diverse Spiele vieles für die Kids angeboten. Für große Kinderaugen wird sicherlich der „Spezial-Nussknacker“ der Pfadi’s sorgen. Ein Besuch auf dem Hohenemser Christkindlemarkt lohnt sich sicher. Die Aussteller, Gastronomen und Pfadi’s freuen sich auf Ihren Besuch.

In Schwarzenberg, bei den RheinSchauen Lustenau, in Bludenz und im Klostertal hat die Grundinventarisierung via Archivierungsprogramm „M-Box“ erhebliche Fortschritte gemacht. Besonderes Augenmerk wird in Vorarlberg regionalen und schwerpunktorientierten Sammlungen geschenkt. Überzeugen von der gefragten Qualität konnten sich die Museumsexperten am Beispiel des „Jüdischen Museums in Hohenems“. Eine kleine Gruppe der TeilnehmerInnen besuchte fakultativ „Stoffels Sägemühle“ und informierte sich über dieses rege Kleinmuseum.

Marktzeiten: Sonntag, 2. Dezember, 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Museum als Qualitätsprodukt Der Vorarlberger Museumstag wurde in der geschichtsträchtigen ehemaligen Synagoge Hohenems abgehalten und zog eine positive Zwischenbilanz. „Museen sind Kulturzentren, die wichtige Positionen einnehmen, sie sind Zentren regionaler Identitätsstiftung, Orte der Bewahrung des kulturellen Erbes unseres Landes“, betonte LSH Markus Wallner beim Vorarlberger Museumstag im Salomon-Sulzer-Saal. Im Mittelpunkt der Tagung stand neben der „Museumsdokumentation Vorarlberg“ auch das Thema „Kinder in die Mitte – Familien ins Museum“.

Kultur

Wechsel beim Kulturkreis Norbert Häfele legt nach 15 Jahren die Leitung in jüngere Hände: Thomas Kopf wird sein Nachfolger. Ausgiebig Bilanz gezogen wurde auf der jüngsten Generalversammlung des Kulturkreises Hohenems über die Tätigkeit der letzten beiden Jahre: 2541 Teilnehmer nahmen an 30 Veranstaltungen teil. Norbert Häfele übergab nach 15 Jahren sein Amt an DI Thomas Kopf. „Zum Abschied“ verantwortet der scheidende Präsident Norbert Häfele noch die Herausgabe eines Hohenemser (Kultur-) Der neue Präsident, Stadtführers. Thomas Kopf. Der neue Leiter möchte neben den bewährten Arbeitsinhalten des Kulturkreises in den Referaten Geschichte und Literatur eine Vernetzung mit kulturell interessierten Gruppen herstellen, deren kulturgeographische Situation in besonderem historischem Zusammenhang mit Hohenems steht. In Anstößen in Richtung Erhaltung der bauhistorischen Substanz von Hohenems sieht Thomas Kopf ebenfalls ein nie endendes Betätigungsfeld für den Kulturkreis und möchte die Zeigefingerfunktion hier engagiert weiterführen.

LSH Markus Wallner, Bgm. Amann, Stadtrat Linder und die Museumsdirektoren Tobias Natter und Hanno Loewy beim Museumstag.

Bildung

Lange Bibliotheksnacht Am Freitag, dem 23. November veranstaltet die Bücherei die lange Bibliotheksnacht. Augustin Jagg liest unter dem Titel „Ausflug mit Pegasus“ Reisegeschichten. Musikalische und kulinarische Begleitung (Reiseverpflegung von Elisabeth Luger) wird geboten. Danach „Auf Wiedersehen Amerika“ – eine köstliche, kleine deutsch/ polnische Filmkomödie. Die lange Bibliotheksnacht startet am Freitag, dem 23. November um 20.15 Uhr.

.


.

Hohenems

23. November 2007

Soziales

„Die Reise“: Scheckübergabe an das Schulheim Mäder Am 10. August und 7. September 2007 erfuhr im Hohenemser Salomon-Sulzer-Saal der „Diagonale 07“-Film von Heli Burtscher und Michael Köhlmeier seine VorarlbergPremiere. Der gesamte Erlös der Veranstaltungen wird an das Schulheim Mäder gespendet – Scheckübergabe war am Montag, den 19. 11. 2007. „Die Reise“ wurde erstmals bei der Grazer „Diagonale 07“ einem größeren Publikum vorgestellt. Der 30-minütige Film erzählt die Geschichte einer Fahrt von acht behinderten Jugendlichen des Schulheimes Mäder durch den Westen der USA. Einer der körperlich schwerbehinderten Teilnehmer war Nazim Onay, der an einer seltenen Muskelerkrankung litt, an welcher er nach der Reise verstarb; sein größter Wunsch war es einmal Amerika zu besuchen. Heli Burtscher hat anlässlich der Reise Aufnahmen und daraus einen Film erstellt, Autor Michael Köhlmeier erzählt dazu in einer bewegenden „Roadstory“ von dieser Fahrt. Eine Premiere waren die vom Kulturamt veranstalteten Vorarlberger Erstaufführungen im Sulzer-Saal noch in weiterer Hinsicht: Die Macher präsentierten in diesem Rahmen erstmals ihre Band „Handsome Devils“ und intonierten CountrySongs im Stil der Filmmusik von „Die Reise“; nach dem Konzert und der Filmvorführung gaben Michael Köhlmeier und Heli Burtscher auf der Bühne Auskunft zur Entstehung des Projektes. Beide Abende waren in kürzester Zeit ausverkauft.

8

ems sowie Uniqa Hohenems unterstützten den guten Zweck. Die Hohenemser Vizebürgermeisterin Monika Reis freute sich daher, diesen Montag, den 19. 11. 2007 vor Ort einen Scheck über 4300 Euro an die Leitung des Schulheimes Mäder zu übergeben. Das Schulheim Mäder hat sich einer umfassenden, ganzheitlichen Ausbildung, Förderung und Pflege körperbehinderter Kinder und Jugendlicher verschrieben. Dies betrifft sozialemotionale und musische Aspekte ebenso wie die Unterstützung im motorischen und im lebenspraktischen Bereich. Dr. Elmar Kramer, der 1973 den Grundstein für die Einrichtung gelegt hatte, wurde 2006 für sein Engagement mit dem Dr.Toni-Russ-Preis ausgezeichnet. Informationen zum Schulheim Mäder im Internet: www.schulheim.maeder.at

Kultur

Harte Klänge im Beisel Diesen Freitag, den 23. November wird um 21 Uhr zum Emsigen-Beisel in der Kaiser-Franz-Josef-Straße 29 eingeladen. Die beiden jungen Vorarlberger Bands Gastric Ulcer und Vorband Shi-Zoe spielen an diesem Abend bei freiem Eintritt. Das Trio Gastric Ulcer wurde 2005 gegründet, hat diesen Herbst seine erste CD aufgenommen und spielt Death Metal mit sozialkritischen Texten; bei zehn Konzerten haben die Musiker ihre Fähigkeiten als Liveband bereits unter Beweis gestellt.

Sponsoren unterstützen Veranstaltung Nachdem „Die Reise“ die Geschichte des US-Besuches des Schulheimes Mäder erzählt, lag es nahe, die Einnahmen der Film- und Konzertabende dieser Institution zugute kommen zu lassen. Mehrere Sponsoren, die sich für die Sache engagierten, machten es möglich, dass ein schöner Betrag gespendet werden konnte: Grabher – der Baumeister, Höchsmann Farben, Leder Walser, Mäser Digital Media, Quintessence – Druck, Verlag, Netzwerk, Raiffeisenbank Hohenems, SeneCura Hohenems, Tourismus und Stadtmarketing Hohen-

v.l. Schulheim-Geschäftsführer Walter Gross, Therapieleiterin Irmgard Waibel, Schulheim-Direktorin Maria Brüstle, Vize-Bgm. Monika Reis und „Die Reise“-Macher Heli Burtscher.

Vereine

Gedenkfeier für Weltkriegsopfer Vergangenen Sonntag fand die Gedenkmesse für die Opfer beider Weltkriege sowie die Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal statt Die teilnehmenden Vereine mit Fahnenabordnungen und Bürgermeister Amann trafen sich nach der schönen Messe mit dem Friedenschoral, intoniert vom Männergesangsverein vor dem neu renovierten Torbogen statt. Beim Kriegerdenkmal selbst fand zur Musik der Bürgermusik „Ich hatt’ einen Kameraden“ die Kranzniederlegung statt. Bürgermeister Amann in seiner Rede: „Im Vorjahr wurde das Kriegerdenkmal siebzig Jahre alt. Rechtzeitig zur heurigen Gefallenehrung wurde das Portal saniert und präsentiert sich erneuert und in besserem Licht. Sie werden bemerkt haben, dass sich die Gestaltung etwas geändert hat; bereits in den 50er-Jahren erfolgte schon eine Neugestaltung und Teilrestaurierung. Der neue Eingangsbereich folgt einem Entwurf des Künstlers Lothar Märk. Es wurden ganz bewusst keine Symbole angebracht. Die am Durchgang in großen Lettern angebrachten Jahreszahlen beider Weltkriege sind aussagekräftig genug. Die Zahlen alleine sprechen deutlich Bände über das Leid, das beide Kriege über die Menschheit


Hohenems

23. November 2007

9

aber teils auch darauf geachtet, ja nicht gar zu hoch kommen. Als Glücksfee wirkte wiederum Irmi Amann, die mit 1093 doch eine höhere Stichzahl gezogen hatte. Mit 1097 Augen der Stichzahl am nächsten und somit auch Gewinnerin des Hauptpreises, einen schönen Geschenkskorb und einen Einkaufsgutschein über Euro 100.–, gespendet von „Irenes Lädele“ wurde Maria Peter, gefolgt von Albin Gritsch und Ewald Drexel, die wie alle übrigen Jasserinnen und Jasser ebenfalls schöne Preise erhalten haben. Der Sackpreis, mit insgesamt 15 Säcken ging an Josef Mathis. Mit einem Dank an alle Jasserinnen und Jasser, aber auch an alle Helfer und ganz besonders an die Sponsoren der schönen Preise konnte Obmann Werner Gächter diese gelungene Veranstaltung beschließen. Die Lettern von Lothar Märk künden von den Weltkriegen.

brachten. Ihre Symbolkraft fasst den Schrecken des Krieges klar zusammen, den Menschen jeder Herkunft, jeden Alters und beiden Geschlechts erfahren mussten und heute noch andernorts in dieser Stunde erfahren.“

Umwelt

Appell an Herrchen oder Frauchen Eine ungewöhnliche Bitte erreichte uns von „Irene’s Lädele“. Es geht um die „Abstellung einer Anrüchigkeit“. Anscheinend gibt es einen Hund, der regelmäßig in aller Frühe sein großes Geschäft im Eingangsbereich des Modegeschäftes verrichtet. Was das für die Fußabstreifer und insbesondere KundInnen bedeutet, kann man sich lebhaft vorstellen. „Mach’s weg“ galt bis jetzt Irene, die sich vor Geschäftsöffnung um die unangenehmenen Hinterlassenschaften kümmern muss. Da die meisten Hunde ein Herrchen oder Frauchen haben, ergeht der Appell an die unbekannten Hundebesitzer: Wenn dem Hund an so ungewöhnlicher Stelle ein Malheur passiert, ist dasselbe mithilfe der überall erhältlichen Hundesäckchen (Robidogspender, Umweltabteilung etc.) leicht zu entfernen. Zur Not tuts auch ein Jausensack. Irene wie ihre Kunden – nicht selten Muttis mit Kinderwägen, die keinen unangenehmen Reifenbelag benötigen – danken im voraus und hoffen auf Umsetzung dieses Vorschlags...!

Maria Peter erhielt von Werner Gächter den Geschenkskorb.

Vereine

Großer Talente-Basar Am Sonntag, den 25. November von 10 bis 16 Uhr findet im Bäuerlichen Bildungszentrum (Landwirtschaftsschule) der beliebte Talente-Basar statt. Beim großen Basar des Talente – Tauschkreis Vorarlberg gibt es auch heuer wieder alles für die Advents- und Weihnachtszeit. Von Bäckereien und Leckereien über Spielzeug und Geschenke, bis zu kunstvollen Gestecken und Adventkränzen finden Sie alles – aus talentierter Hand.

Märchen für Kinder Vereine

Seniorenbund Preisjassen Das heurige Preisjassen der Seniorenbund-Ortsgruppe am 13. November im Pfarrsaal St. Karl war mit 112 JasserInnen wiederum ein durchschlagender Erfolg. Nach der Begrüßung und Eröffnung durch Obmann Werner Gächter wurden 2 Durchgänge mit je 12 Partien gespielt. Mit Begeisterung und viel Eifer wurde um jedes Auge gekämpft,

Beliebt ist der Basar auch als Ausflug für Familien. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wie jedes Jahr wird ein talentiertes Büffet angeboten mit Pikantem und leckeren Kuchen. Speziell für Kinder spielt heuer ein Puppentheater das Märchen „Dornröschen“.

Einkaufen ohne Euro Beim Basar kommen alle in den Genuss, einmal ohne Euro einkaufen zu können. BesucherInnen, die noch nicht Mitglied sind, können gegen Euro an der Bonkassa Bons erwerben, die im gesamten Basar als Zahlungsmittel dienen. Nicht

.


.

Hohenems

23. November 2007

10

Sport

Die Eislaufsaison hat begonnen

Beim Talentebasar lässt sich „eurolos“ einkaufen.

gebrauchte Bons können am Ende bequem wieder umgetauscht werden. Über 1500 VorarlbergerInnen nutzen schon die Vorteile des Talente-Tauschkreis Vorarlberg. Wie das geht, erfahren Interessierte beim Infostand gleich am Eingang.

Wirtschaft

Hohenemser Kooperation Das im Otten real angesiedelte Top-Catering-Unternehmen MO-Catering, das Raumausstattungsunternehmen mc2, cigar culture und der Blumenhof hatten vergangene Woche etwas gemeinsam: Alle vier waren an der „Siddhartha“-Lounge beteiligt. Die im Sender-Clubhouse abgehaltene „Siddhartha-Lounge – the flavour of Buddha“ punktete mit exotischem Ambiente, Wasserpfeifen, Buddha-Grooves und asiatische Gaumenfreunden. Für die ansprechende Deko verantwortlich waren Helmut und Marietta Sprenger (Blumenhof Hohenems) sowie Clemens Märk (mc2). Andreas Bischof (cigar culture) steuerte Shishas – Wasserpfeifen – für das richtige AsiaFeeling bei. MO-Catering beliefert von Hohenems aus das ganze Land mit qualitativ hochwertigen Buffets.

Andreas Bischof, Helmut und Marietta Sprenger: Kooperation über Stadtgrenzen hinaus.

Spielend Eislaufen lernen ist kein Problem – mit einem entsprechenden Eislaufkurs. Die Kunsteisbahn Hohenems bietet auch heuer wieder einen Eislaufkurs für Kindergarten- und Volksschulkinder unter der fachkundiger Leitung von Anita Köck an. Spielend lernen die Kinder sich in kürzester Zeit sicher auf dem Eis zu bewegen und dass körperliche Betätigung auch viel Spaß machen kann. Wo: Kursbeginn:

Kunsteisbahn Hohenems Mittwoch, den 5. Dezember 07 jeweils um 14 Uhr Wann: jeweils Mittwoch von 14.00 bis 14.50 Uhr Kursdauer: 10 Einheiten à 50 Minuten Informationen: Anita Köck, Tel. 0699/138 34 226 Dauer: 10 Einheiten Kurskosten: EUR 25,– (inkl. Eintritt) Anmeldung: Kunsteisbahn Hohenems, Herr Manfred Gritsch, Tel. 05576/73954 (Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!)

Sport

Erfolgsverwöhnte Handballer feierten LH-Consulting HC Hohenems feierte nach einem erfolgreichem Wochenende – bei 10 Spielen konnten 9 Siege eingefahren werden. Beinahe ein makelloses Wochenende. Von den bisher 4 ungeschlagenen Emser Teams mussten sich die D-Jugendlichen gegen Hard erstmals geschlagen geben. Dafür konnten die Damen erstmals in dieser Runde voll punkten. Die Herren feierten bereits den siebten Sieg im siebten Spiel, 29:17 (12:7). Ailingen war ohne Chance. Die recht zahlreich erschienen Zuschauer mussten einige Minuten warten, bis die ersten beiden Treffer für unser Team fielen. Dann aber schien der Bann gebrochen und das Emser Team konnte sich, auch durch die hervorragende Torhüterleistung von Stefan Hämmerle, auf 8:2 absetzen und führte zur Halbzeit 12:7. In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung bis auf 24:11 erhöht werden, wobei aber immer noch beste Torchancen ausgelassen wurden. Am Ende sprang dann, ein für Ailingen noch schmeichelhafter, Sieg mit 29:17 Toren heraus. Auch die Damen ließen ihren Gegnerinnen aus Tannau keine Chance und feierten einen verdienten Sieg. Endlich wurde die Trainingsarbeit belohnt und es konnte ein klarer 32:12 Sieg gefeiert werden. In der weiblichen Jugend blieb die B-Jugend ihrem Motto treu: alles wird gewonnen! In der


Hohenems

23. November 2007

11

1. Plätze: –28 kg Maximilian Niederstetter –55 kg Kupnik Dennis –30 kg Reis Justina –36 kg Linder Nadja –52 kg Klinger Desiree

2. Plätze: –33 kg Nussbauer Lasslo –36 kg Nussbaumer Leon –44 kg Marte Nicole

3. Plätze: Die ungeschlagene C-Jugend.

D-Jugend gab es zwei klare Siege und auch die wU17 siegte im Auftakt zur Vorarlberger Meisterschaft. In der männlichen Jugend gab es in der B- und der C-Jugend je einen Sieg. Die D-Jugend verlor die weiße Weste im Spiel gegen Hard, konnte aber die bisher ebenfalls verlustpunktefreien Gegner der JSG Fischbach/Kluftern klar bezwingen.

Sport

UJC Nachwuchs Schülercupsieger 2007 Mit einem deutlichen Abstand von 30 Punkten vor den nächsten Mannschaften aus Bregenz konnte der Nachwuchs vom Union Judo Club Hohenems seine Dominanz in der diesjährigen Schülercuprunde klar unter Beweis stellen. Mit 5 Einzelsiegern, drei zweiten und vier dritten Plätzen konnte auch der letzte Durchgang mit 7 Punkten Vorsprung auf den JC Bregenz gewonnen werden. Von 14 teilnehmenden Schülern des UJC Hohenems konnten sich 12 unter die ersten 3 platzieren und 5 sogar ihre Gewichtsklasse gewinnen.

–45 kg Atajew Alim +55 kg Atajew Aigum –44 kg Niederstetter Elisabeth

4. Plätze: –40 kg Reinbacher Daniel –44 kg Stabler Nicole

Endtabelle der Schülercuprunde 2007: Rang 1 2 3 4 5 6

Verein Punkte 1. Plätze 2. Plätze 3. Plätze UJC Hohenems 114 19 14 10 JC ASKÖ Bregenz 84 16 6 8 UJC Schwarzach 81 9 18 9 Judo Club Montafon 54 6 6 8 UJC Feldkirch 44 3 12 18 UJC Dornbirn 20 4 1 2

Eine besondere Ehrung wurde zum Abschluss der Saison noch den Schülern Justina Reis, Maximilian Niederstetter und Desiree Klinger des UJC Hohenems teil, die in dieser Saison zu den 10 besten Nachwuchskämpfer Vorarlberg gehörten und zusätzlich noch eine eigene Auszeichnung erhielten.

Wirtschaft

Punschgarten Im Palast Vom 29. 11. bis 23. 12. 07 wird im Schneckengarten des Palastes ein Punschgarten eingerichtet – der Eröffnungserlös kommt einem caritativen Zweck zugute. Im Palastgarten duftet es während der Adventzeit jeden Donnerstag bis Sonntag ab 15.00 Uhr weihnachtlich. Ein weihnachtliches Dorf mit einem übergroßen Weihnachtsbaum ist entstanden Am Markt werden unter anderem Mosaiklaternen, Schmuck, Kleidung, Keramik, Metallfiguren, Blechkunstwerke, Schokolade, Kokosbusserl u.v.m. ausgestellt. Es schmeckt nach Apfelküchle, Maroni, Krautspätzle, Glühwein, Glühmost und verschiedene alkoholfreie Punschsorten. Zur Eröffnung am Donnerstag, dem 29. 11. 07 macht Käsespätzleprofi Bruno Ratz (Egender Schönenbach) Kässpätzle vom Feinsten. Dieser Erlös kommt ausschließlich „Licht ins Dunkel“ zugute.

Die erfolgreichen Judokas.

.


.

Hohenems

23. November 2007

Pfarre

Ausstellung beim Patrozinium Am 25. November feiert die Pfarre St. Konrad ihr Patrozinium. Bei der Agape nach der 10-Uhr-Messe findet im Pfarrheim St. Konrad eine Präsentation der pfarrlichen Gruppen statt. Die Ausstellung soll zeigen, was in der Pfarre alles passiert und wie viele engagierte Menschen sich am Pfarrleben aktiv beteiligen. Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen!

Bei uns im Kindergarten

Martinsfest im KG Neunteln

12

Schuhschachteln gefüllt, die zuvor von den Kindern weihnachtlich gestaltet wurden. Mit beigelegten Gruppenfotos werden die Schachteln dann in Waisenhäuser in Bulgarien verteilt. Und schließlich wurden auch noch die Laternen für den Lichterumzug gebastelt und ein passendes Rollenspiel eingeübt. Dieses wurde dann am vergangenen Montag den Eltern vorgeführt, ehe der Höhepunkt des Martinsfestes folgte: Der Spaziergang mit Eltern und Laternen auf dem mit Fackeln ausgeleuchteten Weg vom Kindergarten zur Kapelle am Stockenweg. Dort gab es dann pro Familie eine Glasschale mit einem Teelicht und die Begegnung mit einer jungen Reiterin, die den hl. Martin symbolisierte. Bei Glühwein für die Großen, Tee für die Kleinen und einem großes Dinkelbrotlaib, den die Kinder mit ihren Familien teilten, klang das Laternenfest vor dem Kindi im Neunteln aus. Ein großes Danke an die Eltern für ihre Spendenbereitschaft!

Wirtschaft

Einer der Höhepunkte des Kindergartenjahres ist traditionell das Laternenfest, das alljährlich landauf, landab um den 11. November herum zum Fest des heiligen Martin gefeiert wird. Auch im Kindergarten Neunteln wurden die Kinder entsprechend auf dieses Fest vorbereitet, wobei – der Legende des heiligen Martin gemäß – „teilen und helfen“ im Zentrum der Erziehungsarbeit stand. So beteiligten sich alle drei Gruppen an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, wofür die Kinder Spiel- und Schulsachen, Kuscheltiere, Kinderkleidung etc. mitbrachten. Diese wurden dann in Die Legende vom hl. Martin...

Präsentation Weihnachts-CD

.. und unten leuchten wir...

Wirbelwind präsentieren ihre Weihnachts-CD.

Die SchlagerPartyBand Wirbelwind aus Hohenems präsentiert am Sonntag den 2. Dezember in der Radlerhalle ab 16 Uhr mit vielen anderen Künstler ihre Winter-CD für bezaubernde Momente Zauber der stillen Nacht. Dieses Winter-Album besteht aus feinfühligen traditionellen Weihnachtsliedern wie beispielsweise „Stille Nacht, heilige Nacht“ oder „Oh Tannenbaum“ mit wunderschönen neuen Arrangements. Gleichzeitig wurden für diese romantische Winter-CD auch neue Wirbelwind-Schlagermelodien wie „Wenn zwei Herzen“ oder „Der Zauber der stillen Nacht“ produziert. Auch bei diesem aktuellen Album haben namhafte Komponisten und Texter mit der Erfolgsband Wirbelwind mitgewirkt. Mit dieser wunderschönen Weihnachtsproduktion wird das Warten aufs Christkind für die ganze Familie zum musikalischen Fest. Die Musiker von Wirbelwind freuen sich schon auf einen Besuch auf dem Weihnachtskonzert und wünschen allen Fans eine frohe Adventszeit. News gibt’s im Internet unter www.wirbelwind.at.


Hohenems

23. November 2007

13

Vereine

Die Alpenvereinkids in der Schlucht Am vergangenen Freitag trafen wir uns am Bahnhof und fuhren mit dem Bus nach Götzis. Mitglieder der Kinder- und Jugendgruppe berichten wieder im Originalton: „Bei Schnee und Kälte liefen wir durch die Örflerschlucht. Wir hatten ein super Wetter. In der Örflerschlucht war Schatten aber die Bäume hatten Sonne das war total schön. Die Hohenemser Bergrettung hatte grad eine Übung, da hing ein Fallschirm in den Bäumen und wir dachten schon es ist etwas passiert. Die Zeit verging wie viel zu schnell,es kam uns vor als wir Pause machten, dass nur 5 Minuten vergangen waren. Viel Zeit hatten wir nicht mehr um herum zu tollen im Schnee, weil wir ja auf den Bus mussten. Wir jausneten noch und tranken einen heißen Tee, dann mussten wir schnell zum Bus laufen. Manche von uns waren noch nie im Schnee in der Örflerschlucht,hat uns gut gefallen. Bis zur nächsten Wanderung. Wir AV-Kinder suchen dringend noch Verstärkung für Annette und Beate. Wir sind 28 Kinder und es können keine Kids mehr dazukommen da die Gruppe zu groß ist. Wir sind eine tolle Gruppe wenn du 18 Jahre alt bist und Lust hast mit einer guten Gruppe zu arbeiten? Das wäre toll!“

Tochter Pritzl macht Faxen.

Weg, ein ungeliebter Schwager taucht auf, die Tochter will eigene Wege gehen... Natürlich löst sich alles schlussendlich auf – aber bis dahin darf noch viel gelacht werden. Die BesucherInnen goutierten das Stück unter der Regie von Nevenka Komes (die aufgrund einer Spielpause der „Süosslar“ die Hohenemser betreute) und das Bühnenbild von Anton Hammerer.

Aufführungstermine von „Schöne Bescherung“ Freitag Samstag Sonntag

23. 11. 07 24. 11. 07 25. 11. 07

Freitag Samstag Sonntag

30. 11. 07 01. 12. 07 02. 12. 07

jeweils um 20 Uhr, Saaleinlass ab 19.30 Uhr

Vereine

Laienspieler spendeten Die Alpenvereinkids tummelten sich in der Örflerschlucht.

Vereine

Laienbühne produziert „Schöne Bescherung“ Mit dem Lustspiel „Schöne Bescherung“ startete die Laienbühne erfolgreich in die neue Theatersaison. Drei beinahe ausverkaufte Darbietungen brachte das Stück, das die häuslichen Turbulenzen zur Weihnachtszeit aufs Korn nimmt. Mama Pritzl nerven die weihnachtlichen Umtriebe: Vater stutzt den Baum zu heftig, Oma steht im

In Fortsetzung der Spendentradition Hermann Fusseneggers erhielt die Lebenshilfe einen Scheck über 800 Euro von den Laienspielern und Regisseurin Nevenka Komes. Der verstorbene Langzeit-Regisseur der Laienbühne, Hermann Fussenegger, hatte von Beginn an auf seine Gage zugunsten der Lebenshilfe verzichtet. So konnte bereits in den letzten 25 Jahren ein Scheck an die Lebenshilfe überreicht werden. Und ging das Geld früher an die Lebenshilfe Götzis, so darf sich seit nunmehr 16 Jahren die Lebenshilfe-Region Hohenems über diese regelmäßigen finanziellen Zuwendungen freuen. „Wir werden diese Tradition im Sinne von Hermann Fussenegger weiterführen“, versprach Laienbühne-Obmann Harald Eisenhofer bei der Scheckübergabe an Elisabeth Fickler, die Leiterin der beiden Lebenshilfe-Wohnheime in Hohenems, und an Jürgen Buelacher, den Leiter der Emser Lebenshilfe-Werkstätte. Auch heuer schloss sich der katholische Arbeiterverein, in dessen Saal der neueste Laienspieler-Schwank aufgeführt

.


.

Hohenems

23. November 2007

14

Pfarre

Gospelkonzert „Celebrate“ Am Sonntag, dem 25. November findet in der Kirche St. Konrad ein Gospelkonzert des Chores „singing4you“ unter dem Motto (komm lass uns feiern) statt. Chorleiter Georg Mathis (Emsreute): „Es freut uns, dass wir das Publikum mit unseren Liedern hinein nehmen dürfen in die Welt der Gospelsongs und in die Advents- und Weihnachtszeit. Wir überraschen Sie mit vielen neuen Liedern, traditionellen und weniger bekannten Gospelsongs. 25. November 2007, 17.00 Uhr, Kirche St. Konrad in Hohenems, Eintritt: frei und freie Platzwahl Scheckübergabe an Elisabeth Fickler und Jürgen Buelacher (r.)

wird, mit dem Verzicht auf die Saalmiete für einen Aufführungstermin der Spende an. Die großzügige Spende werde heuer für die Anschaffung einer neuen Polstergruppe für die Werkstätte verwendet, versprach Elisabeth Fickler, damit gehe nämlich ein lang gehegter Wunsch der dort Beschäftigten 22 Menschen mit Behinderung und von Jürgen Buelacher in Erfüllung. „Singing for you“ lädt zum Konzert.

Vereine

Fasnatauftakt – Nachlese Der Fasching ist kurz, drum musste am 11. 11. derselbe auch lautstark im Pfarrsaal begrüßt werden. Schlossnarren-Präsident Herbert Holzer ging in seiner gereimten Begrüßungsrede nicht nur auf die Kürze der Saison, sondern auch auf die neue Kleidung und das neue Stück des Fanfarenzuges hinwies. Neuer Leiter der Truppe ist Bernd Schnetzer. Das Ritterpaar Christian I. und Cornelia wurde mitsamt Nachwuchs begrüßt – auch von Bürgermeister Amann, der Das alte/neue Ritterpaar Christian und im zweiten Jahr nicht Cornelia mit Kids. mehr „so viel Arbeit habe, das Ritterpaar anzulernen“. LR Dieter Egger, Zunftmitglied und zu Späßchen aufgelegt, erläuterte die Bestellung des alten/neuen Ritterpaares und warum Pläne für ein neues Rathaus wohl noch länger gewälzt werden müssen ...

Jubilare

Goldene Hochzeit Ingeborg und Ludwig Braun aus der Lustenauer Straße 82 feierten ihre goldene Hochzeit. Bürgermeister Richard Amann überbrachte Glückwünsche der Stadt sowie des Landes Vorarlberg und unterhielt sich angeregt über vergangene Zeiten. Gratulation für Ingeborg und Ludwig Braun!

Bürgermeister Amann mit dem Jubelpaar Braun.


Hohenems

23. November 2007

Bildung

Öffentliche Bücherei Die Bücherei Hohenems hat nicht nur ständig eine große Auswahl an Fachliteratur, Jugend- und Kinderbüchern sowie Neuerscheinungen aus Belletristik etc., sondern bietet auch Tonkassetten und CD-Roms an. Internet-Nutzung ist ebenfalls möglich. In der Lese-Ecke liegen wichtige und interessante Zeitschriften auf, bei einer Tasse Kaffee kann dort nach Belieben geschmökert werden. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag 16.00 bis 20.00 Uhr Mittwoch 9.00 bis 12.00 Uhr und 16.00 bis 20.00 Uhr Freitag 16.00 bis 20.00 Uhr Samstag 9.00 bis 12.00 Uhr Marktstraße 1a, 6845 Hohenems, Telefon 05576 72312-14, Fax: 05576 72312-24, E-Mail: buecherei.hohenems@cable. vol.at

15

Spendenausweis Zum ehrenden Gedenken an Verstorbene werden folgende Spendeneingänge verzeichnet:

Krankenpflegeverein Hohenems • Zum 3. Jahresgedenken an Franziska Köhli, von: Christian Franziska L 30,–. • Zum Gedenken an Helga Breuss, Achstraße 20, von: Rosmarie und Elmar Seidl, Hejomahd 1 L 10,–. • Zum Gedenken an Horst Baumann, Altach, von: Herbert Öller L 15,–. • Zum Gedenken an Hans Bilgeri, Lustenau, von: Herbert Öller L 15,–.

Bergrettung Hohenems • Zum 25. Jahresgedenken unserer lieben Mutter Anna Kadur, G.-Kaspar-Straße, von: Erna, Priska und Hans mit Familien L 75,–. • Zum 13. Jahresgedenken an Edgar und meinen lieben Papa, von: Annelies und Stefan, in liebevoller Erinnerung L 20,–

Pater Sporschill – Straßenkinder von Bukarest • Zum Gedenken an Horst Baumann, von: KR Siegfried Jochum, Achstraße 12, Altach L 20,–.

Pfarre St. Karl • Zum 9. Jahresgedenken an Maria Fenkart, Erlachstraße 41, von: Sohn Hubert Fenkart mit Familie, der lieben Mutter L 40,–.

Kapelle St. Anton • Zum Gedenken an Wilhelmine Larisegger, St.-Anton-Str. 1, von: Melanie und Erich Mathis, St.-Anton-Str. 3, der lieben Nachbarin L 20,–. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Gottesdienstordnung der Pfarre St. Karl

Unsere Jubilare der Woche 25. 11. 1931 25. 11. 1932 25. 11. 1925 26. 11. 1920 26. 11. 1932 27. 11. 1932 01. 12. 1932

Erwin Amann, Radetzkystraße 64 Franz Belec, Franz-Michel-Willam-Weg 5 Ferdinand Juen, Wasenstraße 19/2 Herbert Häfele, K.-Elisabeth-Straße 24a/7 Herlinde Wagner, Witzkestraße 17/3 Helmut Dold, Gilmstraße 7 Alfred Temmel, Schweizer Straße 4

Allen Jubilaren viel Glück und Gesundheit im neuen Lebensjahr.

Samstag, 24. November: Hl. Andreas Dung-Lac und Gefährten 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche Sonntag, 25. November: Christkönigssonntag (Letzter Sonntag im Jahreskreis) Stundenbuch: 2. Woche Lesungen: 1. 2 Sam 5,1–3; 2. Kol 1,12–20; Evangelium: Lk 23,35–43 7.30 Messfeier in der Pfarrkirche 10.00 Messfeier in der Pfarrkirche mit Vorstellung der Erstkommunikanten 14.00 Tauffeier in der Pfarrkirche Montag, 26. November: Hl. Konrad und Hl. Gebhard 19.00 Messfeier in der Krankenhauskapelle, anschließend Eucharistische Anbetung

.


.

Hohenems

23. November 2007

Dienstag, 27. November: 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in St. Anton 19.00 Messfeier im Sozialzentrum Mittwoch, 28. November: 18.00 Eucharistische Anbetung in der Pfarrkirche 19.00 Messfeier in der Pfarrkirche Donnerstag, 29. November: 7.30 Rosenkranz und 8.00 Messfeier in der Kapelle St. Karl Freitag, 30. November: Hl. Andreas 7.25 Messfeier in St. Rochus Samstag, 1. Dezember: 16.30 bis 17.15 Beichtgelegenheit 17.30 Vorabendmesse in der Pfarrkirche mit Segnung der Adventkränze

16

Mittwoch, 28. November: 13.00 bis 17.30 Traditionelles Adventkranzbinden. Kinder und Jugendliche sind in den Gemeindesaal eingeladen. Kerzen, Dekoration und Draht sollten selbst mitgebracht werden. Austellung „100 Jahre evangelisch in Dornbirn“ – Stadtmuseum Dornbirn bis 2. Dezember 2007 verlängert. Führungen finden jeweils immer nach den Gottesdiensten um 11.00 Uhr im Stadtmuseum statt. Sonntag, 25. November 2007 Wir laden dazu recht herzlich ein.

Altkatholische Kirche Vorarlberg Sonntag, 25. November: 10.00 Gottesdienst zum 33. Sonntag. Evangelische Kirche Bludenz

Telefon: 05576 72312 E-Mail: pfarre.st.karl.hohenems@aon.at

Vereinsanzeiger Gottesdienstordnung der Pfarre St. Konrad Samstag, 24. November: Hl. Andreas Dung-Lac und Gefährten 18.00 Vorabendmesse Sonntag, 25. November: 34. Sonntag im Jahreskreis; Fest des Hl. Bischof Konrad – Patrozinium 8.00 Messfeier 10.00 Festgottesdienst mitgestaltet vom Kirchenchor und Orchesterverein, anschließend Agape im Pfarrheim mit Vorstellung der pfarrlichen Gruppen. 17.00 Gospelkonzert „Singing4you“ in der Pfarrkirche Dienstag, 27. November: 7.20 Schülerwortgottesdienst Mittwoch, 28. November: 8.00 Messfeier Donnerstag, 29. November: 19.30 Abendmesse für Werktätige Freitag, 30. November: Hl. Andreas 8.00 Messfeier Samstag, 1. Dezember: Mariensamstag 18.00 Vorabendmesse mit Lichtfeier der Erstkommunikanten und Segnung der Adventkränze Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Konrad: Montag und Dienstag von 8.30 bis 11.30 Uhr Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr Telefon 05576 73106, E-Mail: pfarrestkonrad@aon.at

Evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B.; Dornbirn, Rosenstraße 8 Freitag, 23. November: 20.00 Vortrag von Univ. Prov. Dr. Alois Niederstätter „Evangelisch in Vorarlberg – Evangelisch in Dornbirn. Zum Dornbirner 100-Jahr-Jubiläum im Gemeindesaal der Evangelischen Pfarrgemeinde Dornbirn.

Alpenverein: Allgemein – Am 30. November 2007, findet um 20.00 Uhr im AV-Heim unser traditioneller Törggeleabend statt. Anmeldungen sind erbeten an Helene Aberer, Tel. 78817. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen! Auner Faschingszunft: 4. Einschaltfeier. Am ersten AdventSonntag, dem 2. Dezember 2007, ab 16.30 Uhr, lädt die Auner Faschingszunft wieder alle Freunde und Gönner recht herzlich zur Einschaltfeier beim Auner-Brunnen („Brunnarank“) ein. Bücherei: Pfarrheim St. Karl, Tel. 05576 7231214, Di 16–20 Uhr, Mi 9–12 und 16–20 Uhr; Fr 16–20 Uhr, Sa 9–12 Uhr, Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs, CD-Roms, Internet. Bürgermusik: Großer Weihnachtsbasar am 30. November 2007, im Musikheim mit allerlei für die Adventszeit wie Kränze, Kekse, Liköre, Stricksachen, Krippenfiguren, Dekorationen uvm. Fechtclub Hohenems: Interessierte können sich bei Rene Helfer melden, Tel: 0676 5535185. Federball-Cup: Samstag, 24. November 2007, ab 16.00 Uhr. Gaudi-Federballnachtturnier für Hobby-Mannschaften. Eine Mannschaft besteht aus 4 Personen. Anmeldungen an: roland.ploner@cable.vol.at. Weitere Infos unter www.bsv-hohenems.at. Kath. Frauenbewegung und Kath. Bildungswerk St. Karl: Liebe Frauen! Wir laden euch ein, gemeinsam mit uns den Adventabend am Dienstag, dem 4. Dezember 2007, um 20.00 Uhr in unserem Pfarrheim zu verbringen. Herr Werner Mathis hat sich im Mai dieses Jahres mit anderen Pilgern von Rankweil nach Einsiedeln auf den Weg gemacht, um „mit den Füßen zu beten und die Seele laufen zu lassen“. An diesem Abend vermittelt uns Werner Mathis in Worten und


Hohenems

23. November 2007

Bildern tiefe Eindrücke auf diesem Pilgerweg. Musikalische Umrahmung, Querflötenensemble MS Tonart. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Krankenpflegeverein Hohenems: Angelika Kauffmannstr. 6, Tel. 05576 42431, Fax: 05576 424314; Sprechstunden: Mo–Mi–Fr 14.00 bis 15.00 Uhr. Am Wochenende siehe Notdienst. Mitanand – Mobiler Hilfsdienst: Hilfe im Alltag (Haushalt, Botengänge) Entlastung für Angehörige, Unterstützung um das Daheimsein für alte, kranke oder hilfsbedürftige Menschen zu ermöglichen. Kontakt: Elke Mäser, Montag bis Freitag, von 18–19 Uhr, Tel. 05576 42886. Naturfreunde Hohenems: Spielkiste mit Hupfwurst, Großspielen, Mikado etc. für Kinderfest etc. zu verleihen. Auskunft Bernd Wehinger, Tel. 74944. Pensionistenverein Hohenems: Liebe Freunde, unser letzter Halbtagesausflug in diesem Jahr findet am 28. November 2007, nach Sulzberg-Thal statt. Bei Käsknöpfle und einem guten Tropfen wollen wir das Jahr beenden. Auch besteht die Möglichkeit zum Kegeln. Abfahrt ist um 14.00 Uhr vom Sutterlüty-Park. Abfahrt von der Turnhalle um 14.30 Uhr. Anmeldungen bei den Subkassierer oder beim Reiseleiter Grandits, Tel. 73717. Anmeldeschluss ist der 23. November. Euer Obmann. Philatelieclub Montfort hält jeden ersten Sonntag im Monat sein Tauschtreffen im Kolpingshaus Dornbirn ab. Kontakperson: Herr Mag. Helmut Schneider, Am Gerbergraben 8, 6850 Dornbirn, Tel. 05572 36680. Obmann des Vereins: Zehenter Franz, Alemannenstr. 36, 6830 Rankweil. Ringareia-Babysittervermittlung: Kontakt: Angelika Jaud, Mo–Fr, 9–10 Uhr und 18–19 Uhr, Tel. 0664 9302010. Seniorenbund: Aktiv-Kegeln – Nächster Kegeltermin im Kegel-Center in Koblach am Freitag, dem 30. November 2007. Treffpunkt 13.30 Uhr beim Parkplatz gegenüber dem Postamt. Dort werden Fahrgemeinschaften gebildet. Bei Fragen bitte den Sportreferent Gebhard Schneider, Telefon 77978 anrufen.

17

Kerzen, Schürzen, Socken und Hüttenpatschen, Puppenkleider, schöne Handarbeiten, Tees, Salben und Säfte, hausgemachte Kekse, Marmeladen u.a. Genießen Sie in adventlicher Stimmung Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Vereinigung türkischer Eltern in Vorarlberg (Vorarlberg türk veliler birlig˘i): Vereinszweck ist eine Brücke zwischen türk. Eltern und verschiedenen Schulen aufzubauen. Kontaktmöglichkeit jederzeit, Tätigkeit in ganz Vorarlberg, Sitz in Hohenems: Tel. 73847, Obfrau Nihal Poyraz. Welt-Laden Hohenems: Herzlichen Dank an alle Kunden, die beim Welt-Ladenstand am Emser Markt eingekauft haben. Nach der Winterpause geht’s im nächsten Frühjahr wieder weiter. Bis dahin laden wir Sie ein, den Welt-Laden Hohenems im Pfarrheim St. Konrad zu besuchen und dort im großen Angebot ihre Einkäufe zu tätigen. Jeden Mittwoch, von 8.30 bis 11.00 Uhr und 16.00 bis 18.30 Uhr. Nikolaussäckchen aus Jute, gefüllt mit Fairetta Kids Schokoriegel, Mascao Mini-Schokolade, fruchtige Bio-Gummibärli, gesalzene Erdnüsse und einer handgefertigten Fingerpuppe aus Peru, sind aktuell eingetroffen. Jahrgang 1945: Freitag, 30. November 2007 – Treffpunkt 20.00 Uhr, Schlosscafe.

Museen in Hohenems Jüdisches Museum: Das Jüdische Museum Hohenems erzählt nicht nur die Geschichte der Juden, sondern die einer ganzen Region unter dem Blickwinkel des Umgangs mit einer Minderheit, Schweizerstraße 5, Tel. +43 5576 73989. 1. Österreichisches Rettungsmuseum: Das Rettungsmuseum hat noch geöffnet. Eingang Rotkreuz-Stelle beim Krankenhaus Hohenems. Für Schulen, Gruppen, Vereine, Familien etc. telefonische Vereinbarung 0699 10039693.

Seniorenring Hohenems: Kegelnachmittag (Straßenhäuser), auch für Nicht-Kegler – Freitag, 30. November 2007. Bus-Abfahrt 14.00 Uhr Postamt. Stationäres Hospizteam im Krankenhaus Hohenems: Wir unterstützen und begleiten kranke und sterbende Menschen und deren Angehörige im Krankenhaus Hohenems, Krankenhausseelsorge, Gerhard Häfele, Telefon 05576 7032563. St. Karl – Missionskreis: Herzliche Einladung zum Missionsbasar im Pfarrheim St. Karl. Freitag, 30. November 2007, von 14.00 bis 19.00 Uhr. Samstag, 1. Dezember 2007, von 9.00 bis 13.00 Uhr. Wir haben für Sie: Adventkränze, Gestecke, Weihnachtsdekorationen, Krippenfiguren, Karten und

.

GBH 07-47  

Altach Mäder FREITAG, 23. NOVEMBER 2007 NR. 47 Götzis Amts- und Anzeigenblatt der Gemeinden Hohenems, Götzis, Altach, Koblach und Mäder Ersc...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you