Page 1

Neuerscheinungen 2. Halbjahr 2021 Psychologie Psychotherapie Psychiatrie Medizin Pflege Gesundheitswesen Gesundheitsberufe Personalmanagement


2

Verzeichnis der Autoren und ­Herausgeber A Abdalli, Mazen Anjum, Afroze Arnold, Brigitte Asbrand, Julia Aschieri, Filippo Auersperg, Felicitas Auszra, Lars Ayaz, Khaula B Baldus, Christiane Behrens, Johann Bender, Nicole Beutel, Manfred E. Bezchlibnyk-Butler, Kalyna Z. Biede-Straussberger, Sonja Bobillier, Franziska Buchanan, Tom Büch, Hendrik Büker, Christa C Claussen, Malte Christian Cvetanovska-Pllashniku, Gabriela

16 28 49 12 60 39 24 16

21 54 46, 47 38 33 29 20 60 12 55

41 53

D D‘Amelio, Roberto Dejung, Beat den Hartog, Hannah Döpfner, Manfred Dose, Christina

36 45 17 14, 19 14, 19

E Erdberg, Philip Eggers, Alejandra Miranda Eichelberger, Ilka Eichenberg, Christiane Engberding, Margarita Ewert, Uwe

32 21 14 39 22, 23 9

F Fastenmeier, Wolfgang Finklenburg, Udo Fischmann, Tamara G Gähler, Béatrice Ghanem, Alexander Gieseke, Jens Gillham, Jane Gloster, Andrew Goddard Blythe, Sally Greifeneder, Rainer Grolimund, Fabian Gstalter, Herbert H Habermann, Nina Habermann-Horstmeier, Lotte Häfner, Alexander Hasselhorn, Marcus Helmer-Denzel, Andrea

9 51 38

51 43 11 28 60 42 60 15 9

17 46, 47 59 12 48

Herrmann, Imke Hilbert, Anja Hildebrandt, Annika Höcker, Anna Hofmann, Stefan G. Hötzel, Katrin Hudson, Mark J Jansen, Gijs Jeffries, J. Joel

24 27 16 22, 23 35 25 29

37 33

K Katzmann, Josepha Keddy, Philip J. Keshavarz, Saeideh Khemlani-Patel, Sony Kiefer, Nils Kissling, Beat Klank, Angelika Koglbauer, Ioana V. Konhäuser, Tim Könemann, Rolf Kranz, Detlef Kubitzki, Jörg Kuiper, Ruth Anne

19 32 16 30 17 13 49 29 51 57 36 9 50

L Langer, Gero Laux, Lothar Leuzinger-Bohleber, Marianne Lin, Xiaying Looser, Winfried Lotter, Karin Louden, Ruth Lutz, Andreas Friedrich

54 8 38 17 53 48 28 56

M Maercker, Andreas Maiworm, Mira Maleki, Azimeh Mähler, Claudia Medina, John Meisel, Sabine Meyer, Rudolf Mokros, Laura Moré, Kerstin

11 17 17 12 13 57 54 19 21

N / O Neudert, Lara Neziroglu, Fugen O'Donnell, Sandra

16 30 50

P Perrig, Martin Pesut, Daniel J. Petermann, Ulrike Pieper, David J. Pieper, Georg Pieper, Johannes Pietrowsky, Reinhard Plück, Julia Procyshyn, Ric M.

44 50 18 40 40 40 34 14 33

R Rashid, Tayyab Reips, Ulf-Dietrich Reis, Olaf Rietzler, Stefanie Rist, Fred Roth, Gerhard Röder, Tara Helene Roten, Christine Rzany, Mira

28 60 21 15 22, 23 10 16 44 16

S Sachse, Rainer Sappok, Tanja Sarimski, Klaus Schaaf, Helmut Schlegl, Martina Schieron, Martin Schmitz, Julian Schneider-Stocking, Arianna Scholz, Kristin-Katharina Schürmann, Stephanie Sedlmeier, Peter Seifritz, Erich Signer, Rita Simon, Michael Spence, Deborah Stangier, Ulrich Steinauer, Leo Beni Stopka, Regine Storch, Maja Strack, Fe Svaldi, Jennifer Svitak, Michael

22 29 18 36 17 55 12 32 19 14, 19 31 41 32 47 17 28 57 58 10 17 26 35

T Thomasius, Rainer Thünker, Johanna Truninger Edita Tschinke, Ingo Truschel, Christina Turrise, Stephanie L. Tuschen-Caffier, Brunna

21 34 57 51 59 50 26, 27

V / W von Brachel, Ruth von Consbruch, Katrin Wachter, Anna Walraven-Thissen, Andrea Weymann, Nina Winkelmann, Claudia Wißmann, Peter Wirtz, Markus Antonius Wolff, Melanie Wolff Metternich-Kaizman, Tanja Wüstefeld, Kristina

25 28 16 52 21 48 57 7 53 14, 19 17

Z Zepperitz, Sabine Zegelin, Angelika

29 55


3

Inhaltsverzeichnis

Übersicht Sachbuch & Ratgeber

4

Psychologie allgemein

6

Pädagogische Psychologie / Entwicklungspsychologie

12

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

16

Medizin

42

Gesundheitswesen

47

Gesundheitsberufe

48

Pflege

50

Personalmanagement / Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie

58

Zeitschriften

60

Umschlagbild: © shutterstock.com / optimarc (Titelabbildung des Buches von Svitak / Hofmann: Prozessbasierte Psychotherapie

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten. CHF-Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen.


4

Übersicht Sachbuch & Ratgeber

Höcker / Engberding / Rist

Mission Schuppe

Mazen Abdalli Mira Rzany Annika Hildebrandt Lara Neudert

Eine kleine Geschichte über das Leben mit Neurodermitis

Heute fange ich wirklich an!

1

1

Heute fange ich wirklich an!

Anna Höcker Margarita Engberding Fred Rist

Mission Schuppe

Prokrastination und Aufschieben überwinden – ein Ratgeber 2., unveränderte Auflage

Seite 16

6

Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

Jansen

2

Den Alltag meistern mit ADHS

Manfred Döpfner / Julia Plück /  Christina Dose / Ilka Eichelberger /  Stephanie Schürmann / Tanja Wolff Metternich-Kaizman

Den Alltag meistern mit ADHS

Den Alltag meistern mit ADHS Das Arbeitsbuch für pädagogische Fachkräfte für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

Seite 14

Stand Abbildung

Manfred Döpfner Julia Plück Christina Dose Ilka Eichelberger Stephanie Schürmann Tanja Wolff Metternich-Kaizman

Leben – so wie Sie es eigentlich wollen

Döpfner / Plück / Dose / Eichelberger Schürmann / Wolff Metternich-Kaizman

Mazen Abdalli / Mira Rzany /  Annika Hildebrandt / Lara Neudert

Das Arbeitsbuch für pädagogische Fachkräfte von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren

2

Gijs Jansen

Leben – so wie Sie es eigentlich wollen

3

Mehr Selbstakzeptanz entwickeln mithilfe von ACT

7

Manfred Döpfner / Tanja Wolff Metternich-Kaizman / Christina Dose /  Josepha Katzmann / Laura Mokros / KristinKatharina Scholz / Stephanie Schürmann

Den Alltag meistern mit ADHS Seite 19

Den Alltag meistern mit ADHS

Ecke, Abseits und die Atemnot

4

Wolfgang Fastenmeier / Uwe Ewert /  Jörg Kubitzki / Herbert Gstalter

Die kleine Psychologie des Straßenverkehrs

Asthma kindgerecht erklärt

Stand Abbildung

Den Alltag meistern mit ADHS Das Arbeitsbuch für Eltern von Kindergartenkindern Döpfner / Wolff Metternich-Kaizman / Dose Katzmann / Mokros / Scholz / Schürmann

3

Saeideh Keshavarz Khaula Ayaz Tara Helene Röder Anna Wachter

Seite 9 5 Manfred Döpfner Tanja Wolff Metternich-Kaizman Christina Dose Josepha Katzmann Laura Mokros Kristin-Katharina Scholz

Das Arbeitsbuch für Eltern von Kindergartenkindern

Fabian Grolimund / Stefanie Rietzler

Jaron auf den Spuren des Glücks Seite 15

Stephanie Schürmann

8

Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

6

Anna Höcker / Margarita Engberding /  Fred Rist

Heute fange ich wirklich an! Seite 22 Beat Kissling

Sind Inklusion und Integration in der Schule gescheitert?

7

Gijs Jansen

Leben – so wie Sie es eigentlich wollen

Eine kritische Auseinandersetzung

Seite 37 8 4

9

Saeideh Keshavarz / Khaula Ayaz /  Tara Helene Röder / Anna Wachter

Ecke, Abseits und die Atemnot Seite 16 9

Beat Kissling

Sind Inklusion und Integration in der Schule gescheitert? Seite 13 Andreas Maercker Jens Gieseke (Hrsg.)

Psychologie als Instrument der SED-Diktatur Theorien – Praktiken – Akteure – Opfer

5

10

10

Andreas Maercker / Jens Gieseke (Hrsg.)

Psychologie als Instrument der SED-Diktatur Seite 11


Übersicht Sachbuch & Ratgeber

Allein ist keine Farbe

Azimeh Maleki Hannah den Hartog Mira Maiworm Kristina Wüstefeld

Fe Strack Xiaying Lin Martina Schlegl

Wackelkontakt Epilepsie bei Kindern leicht erklärt

Gemeinsam durch die Chemotherapie

11

Azimeh Maleki / Hannah den Hartog /  Mira Maiworm / Kristina Wüstefeld

Allein ist keine Farbe

11

Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

16

Seite 17 Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

12

John Medina

Brain Rules für Ihr Baby Svaldi / Tuschen-Caffier

Seite 13 13

Ulrike Petermann

Die Kapitän-Nemo-Geschichten Ratgeber Bulimie

Seite 18 Jennifer Svaldi Brunna Tuschen-Caffier

Ratgeber Bulimie

14

Informationen für Betroffene und Angehörige

12

Milli und die Zuckerdrachen

17

Seite 17 15 Tuschen-Caffier / Hilbert

Petermann

Ratgeber Binge-Eating-Störung

Die Kapitän-Nemo-Geschichten

Die Kapitän-NemoGeschichten Geschichten gegen Angst und Stress 21., aktualisierte und ergänzte Auflage

13

Maja Storch / Gerhard Roth

Das schlechte Gewissen – Quälgeist oder Ressource? Seite 10 16

Ulrike Petermann

Deborah Spence / Nils Kiefer /  Nina Habermann

Brunna Tuschen-Caffier Anja Hilbert

Informationen für Betroffene und Angehörige

Fe Strack / Xiaying Lin / Martina Schlegl

Wackelkontakt

Ratgeber Binge-EatingStörung

Seite 17 17

18

Jennifer Svaldi / Brunna Tuschen-Caffier

Ratgeber Bulimie Seite 26 18

Milli und die Zuckerdrachen

von Consbruch / Stangier

Deborah Spence Nils Kiefer Nina Habermann

Wie Kinder lernen, mit Diabetes umzugehen

Ratgeber Binge-Eating-Störung Seite 27

Ratgeber Soziale Phobie

19 Katrin von Consbruch Ulrich Stangier

Ratgeber Soziale Phobie Informationen für Betroffene und Angehörige 2., überarbeitete Auflage

14

15

Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

19

Brunna Tuschen-Caffier / Anja Hilbert

Katrin von Consbruch / Ulrich Stangier

Ratgeber Soziale Phobie Seite 28

5


6

Psychologie allgemein

100 Jahre Dorsch „Ein Wörterbuch kann nie fertig sein, sowenig dies das Fachgebiet ist, dem es dient“, schrieb Friedrich Dorsch 1950 im Vorwort zur 3. Auflage des Dorsch. Das Dorsch – Lexikon der Psychologie, kurz der Dorsch genannt, begleitet die sich entwickelnde und professionalisierte Fachdisziplin Psychologie nun seit 100 Jahren. Generationen von Psychologinnen und Psychologen haben das Lexikon geprägt, das mit der 20. Auflage sein 100-jähriges Jubiläum feiert. Seit 2013 ist das Lexikon auch online unter www.dorsch.hogrefe. com verfügbar und wird kontinuierlich aktualisiert.

„Das Werk gehört zweifellos unter die Top 10 der bekanntesten Bücher der Psycho­ logie, in dem sich mehr als 600 prominente Psychologinnen und Psychologen mit ihren Arbeits­schwer­punkten engagieren. […] Als umfassendes Lexikon mit über 600 ­Fachautorinnen und -autoren sucht es seinesgleichen.“ Dr. Meltem Avci-Werning, Präsidentin des Berufs­verbands deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V., im Grußwort zur 20. Auflage

„Man kann allen Beteiligten zur 20. Auflage und zum ganzen Konzept nur herzliche gratulieren. Es wurde ein großes Buch geschaffen und wir können uns glücklich schätzen, ein solches Werk in deutscher Sprache zu haben. […] Möge es weiterhin so jung und dynamisch die Entwicklung der Psychologie in der Zukunft begleiten.“ Prof. Dr. Markus Bühner, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPS, in seinem Geleitwort zur 20. Auflage

„Der Dorsch hat in der Psychologie seit vielen Jahrzehnten den Status eines zentralen Referenzwerks. Es existiert kein anderes deutsch­sprachiges Lexikon in dieser Diszi­plin, das diese Anforderungen nur annähernd so umfassend erfüllt!“ Markus Antonius Wirtz, Prof. Dr., Freiburg


Psychologie allgemein

7

Dorsch – Lexikon der Psychologie

Der Dorsch in der 20., aktualisierten Auflage: Die Grundlagen und das gesamte Wissen der Psychologie

20. ge a fl u A

Markus Antonius Wirtz, Prof. Dr., Freiburg (Hrsg.)

Mit der 20. Auflage wird die 100-jährige Tradition des Dorsch als aktuelle zeitgemäße Standardreferenz der Psychologie fortgesetzt. Das Lexikon bietet in über 13‘000 Einzelbeiträgen einen kompakten und verständlichen Überblick über die Entwicklung sowie das Grundlagen- und Anwendungswissen der Psychologie. Über 600 renommierte Expertinnen und Experten präsentieren die Psychologie in ihrer gesamten Breite und Vielfalt. Mit ca. 300 neuen und ca. 250 aktualisierten Beiträgen werden insbesondere aktuelle Weiterentwicklungen aufgegriffen, die mit neuen psychologischen Erkenntnissen, modernen Wissenschaftsstandards und gesellschaftlichen Veränderungen einhergehen. Das Lexikon bereitet die Inhalte anhand von 19 Teilgebieten der Psychologie auf: Dies ermöglicht einen strukturierten und informativen Einstieg und vereinfacht die Orientierung hinsichtlich der Begriffe, Konzepte und Anwendungsgebiete. So werden beispielsweise im Themengebiet „Klinische Psychologie und Psychotherapie“ u. a. Formen psychi-

scher Störungen, orientiert am Katalog der DSM-5 und ICD-10, durch die Expertinnen und Experten vollständig aufbereitet und in einer umfangreichen Überblickstabelle systematisiert. Im Themengebiet „Psychologische Diagnostik“ werden u. a. über 600 diagnostische Testverfahren geordnet nach Inhaltsthemen präsentiert. Leserinnen und Leser erhalten mit dem Buch einen kostenlosen Monatszugang zur Premium-Version „Dorsch-­OnlinePortal“ (www.dorsch.hogrefe.com).

Oktober 2021 Zielgruppen: Studierende der Psychologie sowie deren Bezugsdisziplinen (z. B. Psychiatrie, Bildungs-, Gesundheits-, Neuro-, Rechts- und Wirtschafts­ wissenschaften), Wissenschaftler_innen, praktizierende Fachpersonen dieser und verwandter Fächer und interessierte Laien.

20., überarbeitete Auflage 2021. Etwa 2064 Seiten, Gb Etwa € 89,95 (DE) /  € 92,50 (AT) / CHF 122.00 ISBN 978-3-456-86175-3 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 531


8

Psychologie allgemein

Originell und kreativ Vom göttlichen Funken bis zur künstlichen Intelligenz

Auf den Spuren von Originalität und Kreativität

Lothar Laux (Hrsg.)

Originell und kreativ Vom göttlichen Funken bis zur künstlichen Intelligenz

Lothar Laux, Prof. Dr., Bamberg (Hrsg.)

Was ist das Geheimnis einzigartiger kreativer Lösungen? Auf welchen Prämissen baut Kreativität auf? Wenn etwas „selten“ vorkommt, ist es dann zwangsläufig „originell“? Sind Kreativität und Originalität trainierbar? Lothar Laux und sein Team antworten auf diese und viele weitere Fragen zum Thema auf eine erfrischend anschauliche und unterhaltsame Art und Weise. Mit vielen Beispielen und Illustrationen bringen sie ihre Faszination für originelle Ideen zum Ausdruck. Sie beachten dabei die kreativ Schaffenden wie auch das Publikum, das auf ihre Werke reagiert. „Originell und kreativ“ zeigt, • dass Originalität als qualitative Kernkompetenz der Kreativität zu verstehen ist, • welche Kreativitätstechniken die Originalität der Lösungen steigern können, • welche Rolle dem Individuum als schöpferische Person zukommt, • wie Person und personzentriertes Kreativitätstraining zusammenwirken und

• welche Empfehlungen sich aus der Genderforschung für die Kreativitätsförderung ableiten lassen. Die Spannweite der Themen reicht vom antiken „göttlichen Funken“ bis zur Frage, ob die von der „Künstlichen Intelligenz“ neuerdings geschaffenen Werke wirklich als „kreativ“ gelten können. Die Palette der Beispiele umfasst Bereiche wie Produktentwicklung, Architektur, Theater, Fernsehen, Film, Literatur, Kunst und neue Medien. Auf der Basis wissenschaftlicher Forschung fokussiert das Buch auf den Zauber der Transformation: Es beleuchtet, wie Ideen aus eingefahrenen Denkmustern befreit und in neue umgewandelt werden. Oktober 2021 Zielgruppen: Psycholog_innen in Forschung, Lehre und Praxis; alle Berufsgruppen, die in der der Ideen- und Symbolproduktion tätig sind.

2021. Etwa 304 Seiten, Kt Etwa € 44,95 (DE) /  € 46,30 (AT) / CHF 61.00 ISBN 978-3-456-86111-1 eBook etwa € 39,99 (DE) /  € 39,99 (AT) / CHF 52.90 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Psychologie allgemein

Die kleine Psychologie des Straßenverkehrs Mythen, Vorurteile, Fakten

Ein kulturkritischer Überblick über das Verhalten und Erleben von Menschen im Straßenverkehr

Wolfgang Fastenmeier, Prof. Dr., München

Uwe Ewert, Dr., Basel

„Aggressionen im Verkehr sind deutlich gestiegen“, „82-jähriger Fahrer landet mit seinem Fahrzeug im Schaufenster – wann kommen endlich verpflichtende Tests?“ Was ist von solchen Schlagzeilen zu halten – sind sie nur ebenso populär wie wiederkehrend, ist wenigstens ein Körnchen Wahrheit dabei oder liegen sie überhaupt falsch? Handelt es sich also gar um Mythen zum Straßenverkehr, die als weitverbreitete Vorstellungen und Vorurteile in Medien und Öffentlichkeit herumgeistern?

Jörg Kubitzki, Dr., Ismaning

• „Der Mann lenkt, die Frau denkt“ – das Genderthema im Straßenverkehr • Generation virtual Multitasker: Kommunikation und Fortbewegung • Gefährliche Alte – Führerscheincheck für Senioren

2021. Etwa 184 Seiten, Kt Etwa € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90 ISBN 978-3-456-86092-3 eBook etwa € 16,99 (DE) /  € 16,99 (AT) / CHF 23.90

Die Autoren greifen gängige Vorstellungen der Öffentlichkeit über Verkehrsverhalten auf und korrigieren oder ergänzen sie aus Expertensicht. Amüsant, lehrreich und auf jeden Fall horizonterweiternd!

Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 933

September 2021 Das vorliegende Buch greift diese Fragen auf und behandelt in zehn Kapiteln verschiedene Themen des Straßenverkehrs und der Verkehrssicherheit aus wissenschaftlicher Sicht. Behandelt werden unter anderem Themen wie • Das automatisierte und autonome Fahren: Der Mensch als Störfaktor? • Wird der Verkehr auf den Straßen immer aggressiver?

Herbert Gstalter, Dr., München

Zielgruppen: Alle im Bereich Straßenverkehr beruflich aktiven Personen: Politik, Ministerien, Behörden, Verbände, Versicherungen, Forschungseinrichtungen; Fachjournalist_innen; interessierte Laien .

9


10

Psychologie allgemein

Das schlechte Gewissen – Quälgeist oder Ressource? Neurobiologische Grundlagen und praktische Abhilfe

Dem sonderbaren Eigenleben des schlechten Gewissens auf der Spur

Maja Storch, Dr., Aach

Gerhard Roth, Prof. Dr. Dr., Lilienthal

Das schlechte Gewissen kann eine echte Plage sein. Es gibt einfach keine Ruhe und man kann es auch durch Verstandeseinsicht einfach nicht abstellen. Psychologisch, in der Psychotherapie, der Beratung und im Coaching gehört das schlechte Gewissen zu den hartnäckigsten Symptomen, die nur äußerst zäh in den Griff zu kriegen sind. Maja Storch und Gerhard Roth stellen sich der Frage, woher eigentlich die lange Überlebensdauer eines schlechten Gewissens kommt und wie man damit umgehen kann. Gerhard Roth erklärt, aus welchen Komponenten des menschlichen Gehirns sich so eine komplexe Funktion wie das schlechte Gewissen im Laufe der Entwicklung aufbaut. Maja Storch stellt anhand von drei gut nachvollziehbaren Praxisbeispielen eine alltagstaugliche Systematik vor, mit der man den Quellen des eigenen schlechten Gewissens auf die Schliche kommt und einen Plan entwickeln kann, wie man damit umgeht.

Ein Buch, das für viele Menschen als Erlösung dienen kann! Juli 2021 Zielgruppen: Breites Publikum, Therapeut_innen, Coaches.

2021. Etwa 120 Seiten, Kt Etwa € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT)/ CHF 28.90 ISBN 978-3-456-86134-0 eBook etwa € 16,99 (DE) /  € 16,99 (AT)/ CHF 23.90 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 933


Psychologie allgemein

Psychologie als Instrument der SED-Diktatur Theorien – Praktiken – Akteure – Opfer

Aufarbeitung des Missbrauchs der Psycho­logie im Rahmen der „operativen Psychologie” der Staatssicherheit der DDR

Andreas Maercker, Prof. Dr. Dr., Zürich (Hrsg.)

Andreas Maercker Jens Gieseke (Hrsg.)

Psychologie als Instrument der SED-Diktatur Theorien – Praktiken – Akteure – Opfer

Jens Gieseke, Dr., Potsdam (Hrsg.) (Foto: Andi Kückenmeister)

Bis in die Gegenwart machen Psychologinnen und Psychologen Schlagzeilen, die an staatlichem Unrecht beteiligt sind, wie zuletzt in den USA, wo sie den Einsatz von Folter gegen Terrorverdächtige mit ihrer Expertise begleiteten. Im Fokus dieses Bandes steht die Psychologie in der DDR. Die unter sowjetischer Hegemonie nach 1945 entstandene SED-Diktatur hat viele Menschen verfolgt und ihre Lebenswege beeinträchtigt. Ein wichtiges Kapitel ist dabei die Nutzung psychologisches Wissens durch das Ministerium für Staatssicherheit. Es stellte sich auch die Frage, auf welche Weise und in welchem Maße sich Psychologen an den Unterdrückungs- und Gewaltmaßnahmen in der DDR beteiligt haben. Und welche Querverbindungen gab es zwischen akademischer Psychologie und der DDR-Geheimpolizei. Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs) hat 2017 die Historische Kommission „Instrumentalisierung der Psychologie in der DDR“ eingerichtet. Psychologinnen und Psy-

chologen und Historikerinnen und Historiker untersuchen unethische Praktiken der Psychologie in der DDR, in der Überwachungsund Verfolgungspraxis der Stasi und darüber hinaus. Vorliegender Band fasst die aktuellen Forschungsergebnisse zusammen: • Wie wissenschaftlich war die Stasi-Psychologie? • In welchem zeithistorischen Kontext entspann sich die Verbindung zwischen Geheimpolizei und Psychologie? • Wie stand es um die Autonomie der universitären Psychologie unter Marxismus-Leninismus? August 2021 Zielgruppen: Psycholog_innen, Historiker_innen, breites Publikum.

2021. 264 Seiten, Kt Etwa € 36,95 (DE) /  € 38,00 (AT) / CHF 48.90 ISBN 978-3-456-86072-5 eBook etwa € 32,99 (DE) /  € 32,99 (AT) / CHF 45.50 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 933

11


Claudia Mähler Marcus Hasselhorn

Chancen und Herausforderungen

(Hrsg.)

Tests und Trends der pädagogischpsychologischen Diagnostik

Claudia Mähler, Prof. Dr., Hildesheim Marcus Hasselhorn, Prof. Dr., Frankfurt (Hrsg.)

Inklusion

Soziale Ängste

Inklusion

Inklusion

Asbrand / Büch / Schmitz

Pädagogische Psychologie / Entwicklungspsychologie

Mähler / Hasselhorn

12

Julia Asbrand Hendrik Büch Julian Schmitz

Soziale Ängste

Psychologie im Schulalltag

Julia Asbrand, Prof. Dr., Berlin Hendrik Büch, Dr., Freiburg Julian Schmitz, Prof. Dr., Leipzig

Soziale Ängste

Chancen und Herausforderungen (Tests und Trends in der pädagogischpsychologischen Diagnostik, Band 18) 2021. Etwa 250 Seiten, Kt Etwa € 39,95 (DE) /  € 41,10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-3-8017-3147-2 eBook etwa € 35,99 (DE) /  € 35,99 (AT) / CHF 47.90

Die evidenzorientierte Perspektive auf Inklusion Die Umgestaltung des Systems der vorschulischen und schulischen Bildungsinstitutionen zu mehr Inklusion für alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig davon, ob sie von Behinderungen betroffen sind oder sonderpädagogische Förderbedarfe haben, ist in Deutschland seit mehr als 10 Jahren in vollem Gange. Nach anfänglich eher von politischen Überzeugungen geprägten Schritten der Umgestaltungen ist in jüngster Zeit vermehrt wissenschaftliche Evidenz in die Gestaltungsentscheidungen eingeflossen. Dieses Buch widmet sich dieser evidenzorientierten Perspektive auf Inklusion. Oktober 2021 Zielgruppen: Psycholog_innen, Sozialpädagog_innen, Pädagog_innen, Lehrkräfte. Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 530

(Psychologie im Schulalltag, Band 5) 2021. Etwa 130 Seiten, Kt Etwa € 22,95 (DE) / € 23,60 (AT) / CHF 32.50 ISBN 978-3-8017-3058-1 eBook etwa € 19,99 (DE) / € 19,99 (AT) / CHF 28.90

Kinder und Jugendliche mit sozialen Ängsten erkennen und unterstützen Soziale Ängste gehören zu den häufigsten psychischen Auffälligkeiten im Kindes- und Jugendalter. Sie sind gekennzeichnet durch die Furcht, sich gegenüber fremden Personen peinlich zu verhalten oder sich zu blamieren. Typische Situationen sind das Treffen von neuen Kindern und Jugendlichen, der Besuch von Gruppen wie Sportvereinen und Leistungssituationen im Schulalltag. In der Schule stellen diese Ängste die betroffenen Kinder und Jugendlichen wie auch die Lehrkräfte vor erhebliche Heraus­forderungen. Das Buch beschreibt, wie sich soziale Ängste im Kindes- und Jugendalter in der Schule äußern, wie sie entstehen, wodurch sie aufrechterhalten werden und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Darüber hinaus liefert es Lehrkräften und anderen Personen im Schulkontext Hilfestellungen, wie sie Kinder und Jugendliche mit sozialen Ängsten in der Schule unterstützen und fördern können. Arbeitsmaterial im Anhang unterstützt die Lehrkräfte, soziale Ängste zu erkennen und betroffene Schülerinnen und Schüler im Schulalltag anzuleiten.

November 2021 Zielgruppen: (Angehende) Lehrkräfte aller Schularten, Beratungslehrer_innen, Schulpsycholog_innen, Sozial­pädagog_innen, Teilhabeassistent_innen. Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 570


Pädagogische Psychologie / Entwicklungspsychologie

Beat Kissling, Dr., Zürich

Sind Inklusion und Integration in der Schule gescheitert? Beat Kissling

Sind Inklusion und Integration in der Schule gescheitert? Eine kritische Auseinandersetzung

September 2021 Zielgruppen: Lehrpersonen, Eltern, alle an Schul- und Bildungsfragen Interessierte. Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 933

Eine kritische Auseinandersetzung

13

2021. Etwa 312 Seiten, Kt Etwa € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-85920-0 eBook etwa € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Kritische Fragen zu einem aktuellen, gesellschaftlichen Phänomen des Bereichs Schule

Nach dem Begriff der „Integration“ wurde die „Inklusion“ 2006 im schulischen Bereich eingeführt, um Gleichwertigkeit in der Bildung für alle zu garantieren. Beat Kissling, Erziehungswissenschaftler und Psychologe, zieht Bilanz. • Was an der Integration überzeugte nicht? • Ist eine optimierte Integration die Lösung? • Ist einer „richtig“ praktizierten Inklusion der Vorzug zu geben? • Geht es um mehr Öffentlichkeitsarbeit, um Akzeptanz zu schaffen? • Was ist letztendlich entscheidend?

John Medina, Prof., Washington

Brain Rules für Ihr Baby

Wie neurowissenschaftliche Erkenntnisse helfen, dass Ihre Kinder schlau und glücklich werden

Der Autor liefert fundiert und sorgfältig differenzierend einen Beitrag zur Beantwortung der grundlegenden Frage, wie eine konsensuale Perspektive und Lösung gefunden werden kann, die dem humanen Anspruch der Integration und Inklusion gerecht werden – und Anspruch und Realität nicht auseinanderklaffen. Aus psychologischer, pädagogischer und anthropologischer Perspektive beleuchtet der Autor anhand ausgewählten Praxisbeispielen die Chancen und Risiken der Integration bzw. Inklusion und liefert Ideen für eine mögliche Zukunft.

Übersetzt von Cathrine Hornung. 3., überarbeitete Auflage. Etwa 368 Seiten, Kt Etwa € 34,95 (DE) / € 36,00 (AT) / CHF 47.90 ISBN 978-3-456-86153-1 eBook etwa € 30,99 (DE) /  € 30,99 (AT) / CHF 42.50

Brain Rules machen Ihr Baby schlau und glücklich

Oktober 2021 Zielgruppen: Entwicklungspsycholog_innen, Eltern, Großeltern. Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 484

Eltern brauchen Fakten, nicht nur Ratschläge, wie sie ihre Kinder am besten aufziehen. Leider sind solche Fakten in dem ständig wachsenden Berg von Erziehungsratgebern nur schwer zu finden. Ganz zu schweigen von den Blogs, den Foren und Podcasts, den Schwiegermüttern und all den Verwandten, die irgendwann einmal ein Kind hatten (oder auch nicht). Es gibt Unmengen von Informationen da draußen. Nur – für Eltern ist es schwierig zu entscheiden, was sie glauben sollen, und was nicht.

Der Neurobiologe John Medina bricht die wichtigsten Erkenntnisse der Hirnforschung auf äußerst amüsante und informative Weise herunter und beschreibt die zentralen Regeln, mit denen Eltern genau das Richtige tun können. Diese 3., überarbeitete Auflage enthält ein zusätzliches Kapitel zum Thema Schlaf, das zahlreiche Eltern beschäftigt: Wie bringen wir unser Baby dazu, die Nacht durchzuschlafen?


Pädagogische Psychologie / Entwicklungspsychologie

Das Arbeitsbuch für pädagogische Fachkräfte von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren

Hilfestellungen für pädagogische Fachkräfte von Kindern im Vorschulalter mit ADHS

Hyperaktive, unaufmerksame und impulsive, aber auch oppositionelle und regelverletzende Verhaltensweisen können für die betroffenen Kinder und ihre Familien, aber auch für pädagogische Fachkräfte und den Alltag in der Kindertageseinrichtung eine starke Belastung darstellen. Das vorliegende Selbsthilfe-Arbeitsbuch unterstützt Erzieherinnen und Erzieher beim Umgang mit konkreten Verhaltensproblemen in der Kindertageseinrichtung und stellt leicht umsetzbare Lösungen vor.

Anschauliche Beispiele, Arbeitsblätter und Protokolle helfen dabei, die Empfehlungen auf eigene Problemsituationen zu übertragen und im Kindergartenalltag umzusetzen. In den Text integrierte Fragen und Platz für eigene Notizen regen zusätzlich zur Entwicklung eigener Ideen und Lösungsmöglichkeiten an. Die im Buch abgedruckten Materialien können nach erfolgter Registrierung zusätzlich von der Hogrefe Website heruntergeladen werden. September 2021

Pädagogische Fachkräfte von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren erhalten neben Informationen zum Störungsbild der ADHS zahlreiche konkrete Handlungsempfehlungen. Besprochen werden u. a. • die konkrete Definition der individuellen Problemverhaltensweisen, • die Gestaltung von Rahmenbedingungen in der Kindertageseinrichtung, • die Förderung einer positiven Beziehung zwischen pädagogischer Fachkraft und betreutem Kind, • ein „Spieltraining“ zur Förderung aufmerksamen und ausdauernden Spielverhaltens, • konstruktive Elternarbeit, • die Reflexion von Tages- und Wochenstrukturen, • der Umgang mit Regeln auf Gruppenund individueller Ebene, • das wirkungsvolle Kommunizieren von Aufforderungen, • der Einsatz positiver und negativer Konsequenzen • sowie die Etablierung von Belohnungsplänen.

Zielgruppen: Pädagogische Fachkräfte von Kindern im Vorschulalter mit AHDS, oppositionellen Verhaltensweisen oder Schwierigkeiten, sich an Regeln zu halten, sowie Fachkräfte, die sich im Rahmen ihrer Arbeit mit Kindern mit ADHS oder oppositionellen Verhaltensauffälligkeiten beschäftigen, z. B. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut_innen, Ergotherapeut_innen, Ärzt_innen, Kinderund Jugendpsychiater_innen.

Den Alltag meistern mit ADHS Den Alltag meistern mit ADHS Das Arbeitsbuch für pädagogische Fachkräfte für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

Den Alltag meistern mit ADHS

Döpfner / Plück / Dose / Eichelberger Schürmann / Wolff Metternich-Kaizman

14

Stand Abbildung

Manfred Döpfner Julia Plück Christina Dose Ilka Eichelberger Stephanie Schürmann Tanja Wolff Metternich-Kaizman

Das Arbeitsbuch für pädagogische Fachkräfte von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren

Manfred Döpfner, Prof. Dr., Köln Julia Plück, PD Dr., Köln Christina Dose, Dr., Köln Ilka Eichelberger, Dr., Kempen Stephanie Schürmann, Dr., Köln Tanja Wolff MetternichKaizman, Dr., Köln 2021. Etwa 140 Seiten, Kt, Großformat, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-8017-3050-5 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 570


Pädagogische Psychologie / Entwicklungspsychologie

Jaron auf den Spuren des Glücks Ein en erseh d e i W otte! mit L

Eine Geschichte über die kleinen und großen Fragen des Lebens, über den Mut, zu sich selbst zu stehen und die verwandelnde Kraft der Freundschaft

Fabian Grolimund, lic. phil., Fribourg

Stefanie Rietzler, Psychologin MSc, Zürich

Schlechter könnte es für den jungen Fuchs Jaron nicht laufen: Sein Vater zwingt ihn, Fußball zu spielen, obwohl ihm das Training überhaupt nicht gefällt. Sein bester Freund verbringt plötzlich lieber Zeit mit zwei Fieslingen, die Jaron ständig ärgern. Und dann steckt ihn die Lehrerin für die große Projektarbeit auch noch in eine Mädchengruppe! Doch dort verkündet das freche Hasen­ mädchen Lotte: „Wir erforschen, was glücklich macht!“ Sie reißt den betrübten Jaron

Vom gleichen Autor_innenTeam

0 25.00 Über aufte verk lare p Exem

mit – in eine abenteuerliche Suche nach dem Glück. In den letzten Jahrzehnten haben verschiedene Forschungsgebiete zur Positiven Psychologie, Bindung und Resilienz viele spannende Ergebnisse geliefert zur Frage „Was brauchen Kinder, um sich gut zu entwickeln und glücklich zu sein?“ Auch in der Schule hält „Glück“ als Unterrichtsthema Einzug. Das Buch zeigt anhand einer Geschichte, was zu einem erfüllten Leben gehört. Dabei entdecken die Hauptfiguren Jaron, Frieda, Merle und Lotte nach und nach die Geheimnisse des Glücks, die sie in Form von „Glückslektionen“ festhalten. Abgerundet wird das Buch durch zahlreiche Mitmachübungen sowie eine Kurzübersicht über wissenschaftliche Hintergründe für Erwachsene. Oktober 2021 Zielgruppen: Das Buch richtet sich an 8 bis 12-Jährige, ihre Eltern und Lehrkräfte - und alle, die im Herzen jung geblieben sind.

2021. Etwa 500 Seiten, Gb Etwa € 29,95 (DE) /  € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-456-86178-4 eBook etwa € 26,99 (DE) /  € 26,99 (AT) / CHF 37.90 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 933

15


16

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Kinder stark machen Die psychologische Kinderbuchreihe von Hogrefe Liebevoll illustriert und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft richten sich die Kinderbücher direkt an die Kinder, führen in den jeweiligen Problembereich ein und liefern wertvolle Tipps und Tricks zu deren Bewältigung. Jedes Buch beginnt mit einer Geschichte. Die Heldin oder der Held hat mit Ängsten und Sorgen zu kämpfen und findet einen Weg, damit umzugehen – um sie am Ende zu überwinden. Danach sind die kleinen Leserinnen und Leser selber am Zug und lernen sich anhand bunter Mitmachseiten besser kennen. Weiter folgen Informationen für die Eltern und schließlich weiterführende Adressen und Kontakte.

Mazen Abdalli Mira Rzany Annika Hildebrandt Lara Neudert

Mission Schuppe Eine kleine Geschichte über das Leben mit Neurodermitis

Mission Schuppe Psychologische Kinderbücher

Eine kleine Geschichte über das Leben mit Neurodermitis (Psychologische Kinderbücher) 2021. Etwa 96 Seiten, Gb, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86181-4 eBook etwa € 21,99 (DE) / € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Saeideh Keshavarz Khaula Ayaz Tara Helene Röder Anna Wachter

Ecke, Abseits und die Atemnot Asthma kindgerecht erklärt

Ecke, Abseits und die Atemnot Psychologische Kinderbücher

September 2021 Zielgruppen: Kinder im Grund­schulalter (zwischen 6 und 12 Jahren), die an atopischer Dermatitis (Neurodermitis) leiden; ihre Eltern, Angehörige, Lehrer_innen und Therapeut_innen. Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 933

Das Mädchen Fine zeigt, wie viel Mut es erfordert, sich trotz der Angst vor einem Asthma-Anfall wieder mitten ins Leben zu wagen – und wie das gelingen kann. Saeideh Keshavarz, Marburg Khaula Ayaz, Marburg Tara Helene Röder, Marburg Anna Wachter, Marburg

2nd ed.

Berenice Acker und Sylvia Vahl auf momsfavoritesandmore.de

Atopische Dermatitis (Neuro­dermitis) ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Mit „Mission Schuppe“ geht Sophie ihrer Erkrankung und deren Folgen auf den Grund. Mazen Abdalli, Marburg Mira Rzany, Marburg Annika Hildebrandt, Siegburg Lara Neudert, Kirtorf

2nd ed.

„Eine wundervolle und sehr empfehlenswerte Reihe, die im Hogrefe Verlag erschienen ist.”

September 2021 Zielgruppen: Kinder im Grundschulalter (zwischen 6 und 12 Jahren), die an Asthma leiden; ihre Eltern, Angehörige, Lehrer_innen und Therapeut_innen.

Asthma kindgerecht erklärt (Psychologische Kinderbücher) 2021. Etwa 96 Seiten, Gb, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86187-6 eBook etwa € 21,99 (DE) / € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 933


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Allein ist keine Farbe

Azimeh Maleki Hannah den Hartog Mira Maiworm Kristina Wüstefeld

Gemeinsam durch die Chemotherapie

Chemotherapie im Krankenhaus – eine belastende Zeit für krebskranke Kinder. Emmas Geschichte zeigt, welche Sorgen und Probleme damit verbunden sind und was die schwere Behandlung leichter machen kann. Azimeh Maleki, Frankfurt Hannah den Hartog, Herten Mira Maiworm, Amönau Kristina Wüstefeld, Duderstadt

Allein ist keine Farbe Psychologische Kinderbücher

17

Gemeinsam durch die Chemotherapie

September 2021 Zielgruppen: Kinder im Grundschulalter (zwischen 6 und 12 Jahren), die an Krebs erkrankt sind; ihre Eltern, Angehörige und Therapeut_innen.

2nd ed.

(Psychologische Kinderbücher) 2021. Etwa 96 Seiten, Gb, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86173-9 eBook etwa € 21,99 (DE) / € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Deborah Spence Nils Kiefer Nina Habermann

Milli und die Zuckerdrachen Wie Kinder lernen, mit Diabetes umzugehen

Die Geschichte von Milli soll von Diabetes betroffenen Kindern die Kraft geben, mit den damit verbundenen Schwierigkeiten umzugehen – aber auch den Mut, sich helfen zu lassen. Deborah Spence, Bergneustadt Nils Kiefer, Frankenberg (Eder) Nina Habermann, Marburg

Milli und die Zuckerdrachen

Wie Kinder lernen, mit Diabetes umzugehen Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

(Psychologische Kinderbücher) 2021. Etwa 96 Seiten, Gb, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86179-1 eBook etwa € 21,99 (DE) / € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Fe Strack Xiaying Lin Martina Schlegl

Wackelkontakt Epilepsie bei Kindern leicht erklärt

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 933

September 2021 Zielgruppen: Kinder im Grundschulalter (zwischen 6 und 12 Jahren), die an Diabetes mellitus leiden; ihre Eltern, Angehörige und Therapeut_innen. Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 933

Der kleine Jojo leidet an Epilepsie. Er zeigt, wie Kinder wie er mit der Erkrankung und den damit verbundenen Ängsten umgehen – und ein beinahe unbeschwertes Leben führen können. Fe Strack, Weimar Xiaying Lin, Marburg Martina Schlegl, Marburg

Wackelkontakt

Epilepsie bei Kindern leicht erklärt

September 2021 Zielgruppen: Kinder im Grundschulalter (zwischen 6 und 12 Jahren), die an Epilepsie leiden; ihre Eltern, Angehörige und Therapeut_innen.

Psychologische Kinderbücher 2nd ed.

(Psychologische Kinderbücher) 2021. Etwa 96 Seiten, Gb, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86197-5 eBook etwa € 21,99 (DE) / € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 933


18

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Die Kapitän-Nemo-Geschichten

Petermann

Ulrike Petermann, Prof. Dr., Bremen

Die Kapitän-Nemo-Geschichten Geschichten gegen Angst und Stress

Ulrike Petermann

Die Kapitän-NemoGeschichten Geschichten gegen Angst und Stress

21., aktualisierte und ergänzte Auflage 2021. 113 Seiten, Kt, Kleinformat € 9,95 (DE) / € 10,30 (AT) / CHF 13.50 ISBN 978-3-8017-3117-5 eBook € 8,99 (DE) / € 9,30 (AT) / CHF 12.00

Entspannungsgeschichten für Kinder

21., aktualisierte und ergänzte Auflage

bereits erschienen Zielgruppen: Eltern, Pädagogische Fachkräfte, Schul­psycholog_innen, Kinder- und Jugendlichen­ psychotherapeut_innen, Kinder- und Jugendpsychiater_innen. VLB-Warengruppe: 465

Bereits im Grundschulalter können Kinder unter Angst- und Stresssymptomen wie Anspannung, Konzentrations- oder Schlafschwierigkeiten leiden. Die Kapitän-Nemo-Geschichten helfen Kindern dabei, sich zu entspannen und so Angst und Unruhe abzubauen. Die Entspannungsgeschichten sind für Kinder im Alter von etwa fünf bis zwölf Jahren konzipiert und eignen sich sowohl zum Vorlesen als auch zum selbstständigen Lesen. Leitfigur ist Kapitän Nemo, der die Kinder zu Reisen durch die Weltmeere mit dem Unterwasserboot Nautilus einlädt. Bei abwechslungsreichen Ausflügen in die Unterwasserwelt besuchen sie u.a. einen ­Korallenwald, suchen eine Schatzkarte, rei-

ten auf Riesenschildkröten oder erkunden die Unterwasserstadt Atlantis. Die Geschichten zielen darauf ab, den Kindern Strategien zur Selbstberuhigung und Entspannung zu vermitteln, die sie selbstständig in schwierigen Alltagssituationen anwenden können. Die Kapitän-Nemo-Geschichten erfreuen sich seit über 25 Jahren sowohl in Kliniken und pädagogischen Einrichtungen als auch bei Eltern großer Beliebtheit.

Klaus Sarimski, Prof. Dr., Heidelberg

2021. 230 Seiten, Kt € 29,95 (DE) / € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-8017-3036-9 eBook € 26,99 (DE) / € 26,99 (AT) / CHF 37.90

Sarimski

Familien von Kindern mit Behinderungen

Ein familienorientierter Beratungsansatz

Familien von Kindern mit Behinderungen

Familienorientierte Beratung Klaus Sarimski

Familien von Kindern mit Behinderungen Ein familienorientierter Beratungsansatz

August 2021 Zielgruppen: Psycholog_innen, Kinder­ ärzt_innen, Kinder- und Jugend­ psychiater_innen, Sonderpädagog_innen, Ergo-, Sprach- und Physiotherapeut_innen. Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530

Familien, in denen ein Kind mit einer Behinderung aufwächst, sind mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Die Art und Weise, wie Familien sich mit der Diagnose ihres Kindes auseinandersetzen, unterscheidet sich sehr. Der Band stellt den aktuellen Forschungsstand zu der Frage zusammen, welche individuellen Bewältigungskräfte und sozialen Ressourcen eine Rolle für das Gelingen des Anpassungsprozesses der Familien spielen. Dabei wird u. a. den Fragen nachgegangen, wie sich das Belastungserleben der Väter von dem der Mütter unterscheiden, wie Geschwister das Aufwachsen mit einem Bruder oder einer Schwester mit einer Behinderung erleben und ob es auch positive Auswirkungen einer Behinderung auf die Familienbeziehungen gibt? Auch die

Frage, inwiefern sich die erlebte Belastung von Familien unterscheidet, bei deren Kindern eine Hör- oder Sehbehinderung, eine Cerebralparese, ein genetisches Syndrom, eine Autismus-Spektrum-Störung oder eine schwere und mehrfache Behinderung vorliegt, wird gestellt. Aus dem Forschungsstand wird ein Konzept für eine familienorientierte Beratung abgeleitet. Die individuellen und sozialen Ressourcen einer Familie stellen dabei die zentralen Ansatzpunkte für die Diagnostik und Beratung dar. Zudem gibt der Band Empfehlungen für die Beratung von Familien, die mit zusätzlichen sozialen Belastungen – Armut, alleinerziehend, psychische Erkrankung eines Elternteils – zu kämpfen haben, sowie für Familien mit Migrationshintergrund und für Pflegeeltern.


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Den Alltag meistern mit ADHS

Dieses Selbsthilfe-Arbeitsbuch unterstützt Eltern im Umgang mit typischen Problemen bei ADHS

Hyperaktive, unaufmerksame und impulsive, aber auch oppositionelle und regelverletzende Verhaltensweisen können sowohl für die betroffenen Kinder als auch für ihre Familien eine starke Belastung darstellen. Das Selbsthilfe-Arbeitsbuch „Den Alltag meistern mit ADHS“ unterstützt Eltern von Kindern im Kindergartenalter beim Umgang mit konkreten Verhaltensproblemen im Alltag und stellt leicht umsetzbare Lösungen vor. Eltern von Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren erhalten neben Informationen zum Störungsbild der ADHS zahlreiche konkrete Handlungsempfehlungen. Besprochen werden u. a. • die Förderung einer positiven ElternKind-Beziehung, • eine sinnvolle Strukturierung von Tagesund Wochenabläufen, • der Umgang mit Familienregeln sowie • das wirkungsvolle Kommunizieren von Aufforderungen. Anschauliche Beispiele, Arbeitsblätter und Protokolle helfen dabei, die Empfehlungen auf eigene Problemsituationen zu übertragen und im Alltag umzusetzen. In den Text integrierte Fragen und Platz für eigene Notizen regen zusätzlich zur Entwicklung eigener Ideen und Lösungsmöglichkeiten an.

Das Arbeitsbuch kann als reine Selbst­hilfeMaßnahme von Eltern eigenständig bearbeitet oder in Ergänzung zu professionellen Maßnahmen in der Psychotherapie, Ergotherapie oder Beratung eingesetzt werden. Alle Inhalte und Materialien des Arbeitsbuches wurden bereits in mehreren Forschungsprojekten, ergänzt durch eine telefonische Beratung, erfolgreich angewandt. Die im Buch abgedruckten Materialien können nach erfolgter Registrierung zusätzlich von der ­Hogrefe Website heruntergeladen werden. Oktober 2021 Zielgruppen: Eltern von Kindern im Kindergartenalter mit ADHS, aber auch Eltern von Kindern, die Schwierigkeiten in den Bereichen Unaufmerksamkeit, Hyperaktivität und Impulsivität haben, ohne dass eine Diagnose gestellt wurde. Mitarbeitende in ADHS- und Erziehungsberatungsstellen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut_innen, Ergotherapeut_innen, Kinder- und Jugendpsychiater_innen.

Den Alltag meistern mit ADHS

Stand Abbildung

Den Alltag meistern mit ADHS Das Arbeitsbuch für Eltern von Kindergartenkindern Döpfner / Wolff Metternich-Kaizman / Dose Katzmann / Mokros / Scholz / Schürmann

Das Arbeitsbuch für Eltern von Kindergartenkindern

19

Manfred Döpfner Tanja Wolff Metternich-Kaizman Christina Dose Josepha Katzmann Laura Mokros Kristin-Katharina Scholz

Das Arbeitsbuch für Eltern von Kindergartenkindern

Stephanie Schürmann

Manfred Döpfner, Prof. Dr., Köln Tanja Wolff MetternichKaizman, Dr., Köln Christina Dose, Dr., Köln Josepha Katzmann, Dr., Düsseldorf Laura Mokros, Dr., Hamm Kristin-Katharina Scholz, Dr., Duisburg Stephanie Schürmann, Dr., Köln 2021. Etwa 140 Seiten, Kt, Großformat, inkl. Online-Materialien Etwa € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-8017-3051-2 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 465


20

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Trauernde Kinder und Jugendliche psychologisch begleiten Ein Handbuch für die Praxis

Franziska Bobillier

Konkrete Handlungsempfehlungen für die psychologische Trauerbegleitung von Kindern, Jugendlichen, Familien und deren Bezugspersonen

Trauernde Kinder und Jugendliche psychologisch begleiten Ein Handbuch für die Praxis

Franziska Bobillier, Psychologin MSc, Fribourg

Das Thema Tod und Trauer ist besonders im Umgang mit Kindern und Jugendlichen ein großes Tabuthema. Franziska Bobillier liefert mit diesem Handbuch eine theoretisch fundierte, praxisnahe und anwendungsorientierte Unterstützung für Psychologinnen und Psychologen, die Kinder, Jugendliche und ihre Eltern im Kontext von Tod und Trauer begleiten. Die Autorin fokussiert auf folgende Themen: • Pathologisierung der Trauer (Diskussion der Diagnose „anhaltende Trauerstörung“ u. v. m.) • entwicklungspsychologische Aspekte (Entwicklung des Todeskonzepts, mögliche Trauerreaktionen u. v. m.) • Entwicklung der Trauermodelle • Konkrete Implementierung des Dualen Prozessmodells (DPM) nach Stroebe und Schut in die kinder- und jugendpsychologische Trauerbegleitung • Empfehlungen für unterschiedliche Auftragsarten in der Praxis (KurzCoaching von erwachsenen Bezugs­ personen: Dos and Donts im Umgang mit

trauernden Kindern und Jugendlichen; Empfehlungen für den konkreten Ablauf eines Erstgesprächs u. v. m.) • Umgang mit Suizid und Suizidalität (Todeskontext Suizid; Suizidalitäts­ management: (trauernde) Kinder und Jugendliche coachen) • Selbstfürsorge als psychologische Fachperson (u. a. Mindful Self Compassion [MSC] und Acceptance & Commitment Therapy [ACT]) Im Anhang befindet sich eine ausführliche Zusammenstellung von Interventionen, Ma­ terialien, Checklisten, Musterbriefen, ­Literaturempfehlungen und Hinweisen auf alternative Angebote, fachliche Weiterbildung und Netzwerkarbeit. Oktober 2021 Zielgruppen: Kinder- und Jugend­psycho­ log_innen, Erziehungsberater_innen, Schul­ psycholog_innen, Psycho­therapeut_innen, Psychotherapeut_innen, Psychiater_innen, Lehrpersonen, betroffene trauernde Eltern.

2021. Etwa 216 Seiten, Kt Etwa € 34,95 (DE) /  € 36,00 (AT) / CHF 47.90 ISBN 978-3-456-86174-6 eBook etwa € 30,99 (DE) /  € 30,99 (AT) / CHF 42.50 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Thomasius / Baldus / Moré / Eggers / Weymann / Reis

CAN Stop Ein Gruppenprogramm für junge Cannabiskonsumenten

CAN Stop

Das flexible und effiziente Gruppenprogramm gegen Cannabiskonsum

CAN Stop

Ein Gruppentraining für junge Cannabiskonsumenten

Rainer Thomasius Christiane Baldus Kerstin Moré Alejandra Miranda Eggers Nina Weymann Olaf Reis

Therapeutische Praxis

Rainer Thomasius, Prof. Dr., Hamburg

Christiane Baldus, Dr., Hamburg

Das manualisierte Gruppenprogramm CAN Stop richtet sich an junge Menschen, die einen problematischen Cannabiskonsum aufweisen. Ziel ist es, Teilnehmende dabei zu motivieren, ihren Konsum zu überdenken und zu reduzieren oder dauerhaft zu b ­ eenden.

Kerstin Moré, Dipl.-Psych., Rostock

Alejandra Miranda Eggers, Dipl.-Psych., Hamburg

Das Manual liegt in je einer Variante für stationäre und für ambulante Gruppen vor und enthält einen umfangreichen Anhang mit Arbeitsmaterialien. Diese können nach erfolgter Registrierung von der Website des ­Hogrefe Verlags heruntergeladen werden. November 2021

Das Programm besteht aus acht 90-minütigen Sitzungen und basiert auf den Prinzipien der Verhaltenstherapie und des Motivational Interviewings. An dem stark strukturierten Programm nehmen durchschnittlich acht Teilnehmende im Alter von 14 bis 21 Jahren teil. Das Programm ist in verschiedensten Settings anwendbar und wurde erfolgreich in der ambulanten Jugend- und Suchthilfe, im medizinischen Versorgungsbereich und in Jugendhaftanstalten durchgeführt.

Zielgruppen: Alle Berufsgruppen, die in ambulanten oder stationären Einrichtungen jugendliche Cannabiskonsumenten betreuen, z. B. Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Sozialpädagog_innen, Sozialarbeiter_innen, Klinische Psycholog_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Nina Weymann, Dipl.-Psych., ­Hamburg

Olaf Reis, PD Dr., Rostock

(Therapeutische Praxis) 2021. Etwa 130 Seiten, Kt, Großformat, inkl. OnlineMaterialien Etwa € 39,95 (DE) /  € 41,10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-3-8017-2594-5 eBook etwa € 35,99 (DE) /  € 35,99 (AT) / CHF 47.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530

21


22

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Rainer Sachse, Prof. Dr., Bochum

Persönliche Stärken erkennen und fördern

Sachse

Ressourcen erkennen und fördern bei Persönlichkeitsstörungen

Rainer Sachse

Ressourcen erkennen und fördern bei Persönlichkeitsstörungen

Blockaden abbauen, die einer Nutzung von Ressourcen entgegenstehen

Praxis der Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen

Oktober 2021 Zielgruppen: Psychotherapeut_innen, Psychiater_innen, Klinische Psycholog_innen, Studierende der Psychologie.

Höcker / Engberding / Rist

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530

Personen mit Persönlichkeitsstilen oder Per­ sönlichkeitsstörungen produzieren durch ihr Verhalten nicht nur hohe psychologische „Kosten“, sie weisen durchaus auch ein hohes Ausmaß an Ressourcen auf. Die Art der Ressourcen ist dabei abhängig von der jeweiligen Persönlichkeitsstörung. Der Zugang zu den jeweiligen Ressourcen ist den Betroffenen jedoch oft nicht möglich. Um sie dennoch nutzen zu können, sind daher besondere therapeutische Vorgehensweisen notwendig, die weit über eine „Ressourcen-Aktivierung“ hinausgehen.

Das Buch beschreibt, welche Arten von Ressourcen bei den einzelnen Persönlichkeitsstilen und -störungen zu finden sind und wie diese nutzbar gemacht werden können. Es unterstreicht deutlich, dass eine Persönlichkeitsstörung nicht nur problematische Komponenten und Handlungen impliziert, sondern auch potenziell positive Aspekte aufweist, wenn spezifische Blockaden abgebaut werden können.

Anna Höcker, Dr., Düsseldorf Margarita Engberding, Dipl.-Psych., Münster Fred Rist, Prof. Dr., Münster

2., unveränderte Auflage 2021. 142 Seiten, Kt, inkl. CD-ROM € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 32.50 ISBN 978-3-8017-3107-6 eBook € 21,99 (DE) / € 22,70 (AT) / CHF 29.00

Heute fange ich wirklich an!

Prokrastination und Aufschieben überwinden – ein Ratgeber

Heute fange ich wirklich an!

(Praxis der Psychotherapie von Persönlichkeitsstörungen, Band 12) 2021. Etwa 120 Seiten, Kt Etwa € 22,95 (DE) / € 23,60 (AT) / CHF 32.50 ISBN 978-3-8017-3155-7 eBook etwa € 19,99 (DE) /  € 19,99 (AT) / CHF 28.90

Anna Höcker Margarita Engberding Fred Rist

Heute fange ich wirklich an!

Warten Sie nicht länger – fangen Sie JETZT an!

Prokrastination und Aufschieben überwinden – ein Ratgeber 2., unveränderte Auflage

Bereits erschienen Zielgruppen: Studierende, Schüler_innen, Führungskräfte, Psycho­therapeut_innen, Schul­psycholog_innen, Studienberater_innen. VLB-Warengruppe: 480

Unter Prokrastination versteht man das wiederholte und unnötige Aufschieben alltäglicher und auch persönlich wichtiger Aufgaben, obwohl eigentlich Zeit zu ihrer Erledigung zur Verfügung gestanden hätte. Dieser Ratgeber wendet sich an Menschen, die unzufrieden mit ihrer Arbeitsdisziplin sind und die lernen möchten, ihre Arbeit besser zu organisieren und effektiver zu gestalten. Die beschriebenen psychologischen Methoden wurden systematisch entwickelt und evaluiert und haben bereits vielen hundert Betroffenen geholfen. Der Ratgeber hilft Betroffenen, Aufschiebeverhalten und Prokrastination besser zu verstehen. Er klärt darüber auf, unter welchen Bedingungen es entsteht und warum es so schwer ist, damit aufzuhören. Den Schwerpunkt des Bandes

bildet die Darstellung eines Anti-Prokrastinationsprogrammes. Dieses liefert konkrete Anleitungen zur Selbstbeobachtung und Selbststeuerung, mithilfe derer Betroffene ein individuelles Störungsmodell erarbeiten und, daran angepasst, Strategien zur Verhaltensänderung umsetzen können. Das Programm leitet Betroffene dazu an, ihre Arbeitszeiten und ihr Arbeitspensum realistisch zu planen, rechtzeitig mit dem Arbeiten zu beginnen, stabile Arbeitsgewohnheiten zu entwickeln, effektiv zu arbeiten, sich mit ihrem persönlichen Arbeitsstil wohl zu fühlen und ihre Freizeit wieder ohne schlechtes Gewissen genießen zu können. Zahlreiche Arbeitsmaterialien unterstützen die Umsetzung der Strategien im Alltag.


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Prokrastination – Extremes Aufschieben

Höcker / Engberding / Rist

Prokrastination – Extremes Aufschieben

Aufschiebeverhalten evidenzbasiert behandeln

Prokrastination – Extremes Aufschieben

Anna Höcker Margarita Engberding Fred Rist

Fortschritte der Psychotherapie

Anna Höcker, Dr., Düsseldorf

Margarita Engberding, ­Dipl.Psych., Münster

Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten werden in der Praxis immer häufiger mit dem Anliegen Prokrastination, also dem chronischen exzessiven Aufschieben, oder mit milderen Formen des Aufschiebens konfrontiert, die zwar nicht „pathologisch“ sind, aber dennoch als störend oder belastend empfunden werden. Das Buch liefert einen praxisorientierten Leitfaden für die Diagnostik und Behandlung von Prokrastination. Chronisch-exzessives Aufschieben ist ein Problem der Selbststeuerung. Es hat gravierende Folgen sowohl für die Leistungs- und Arbeitsfähigkeit als auch für die allgemeine Lebensführung und das psychische Wohlbefinden. Prokrastination kann Ursache psychischer Symptome und Störungen sein, als Symptom im Rahmen psychischer Störungen auftreten oder selbst eine klinisch relevante Symptomatik darstellen. Der Band liefert neben einer Beschreibung der speziellen Arbeitsstörung ein kognitiv-behaviorales Erklärungsmodell und eine Anleitung für das diagnostische Vorgehen. Weiterhin werden Behandlungsmodule vorgestellt,

Fred Rist, Prof. Dr., Münster

die je nach individueller Problemlage und nach zeitlichen Rahmenbedingungen unterschiedlich kombiniert werden können. Die Module sind einzeln durchführbar oder können in eine bestehende umfassendere Behandlung oder Beratung integriert werden. Lösungen für die Bewältigung problem­ typischer Schwierigkeiten in der Behandlung werden erörtert. Arbeitsmaterialien erleichtern die Umsetzung des Vorgehens in die Praxis.

(Fortschritte der Psychotherapie, Band 48) 2021. Etwa 90 Seiten, Kt € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90 (Im Reihenabonnement € 15,95 (DE) /  € 16,40 (AT) / CHF 22.90) ISBN 978-3-8017-3081-9 eBook € 16,99 (DE) /  € 16,99 (AT) / CHF 23.90

Dezember 2021

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530

Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

23


Emotionsfokussierte Therapie

Kompakte Darstellung der Emotionsfokussierten Therapie

Herrmann / Auszra

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Emotionsfokussierte Therapie

Emotionsfokussierte Therapie

24

Imke Herrmann Lars Auszra

Fortschritte der Psychotherapie

Imke Herrmann, Dr., München

Lars Auszra, Dr., München

Die Emotionsfokussierte Therapie (EFT) ist ein transdiagnostisches Verfahren, das bei einem breiten Spektrum an psychischen Störungen Anwendung finden kann. Wirksamkeitsnachweise liegen insbesondere für die Behandlung von Depressionen und Traumafolgestörungen vor. Der Band liefert eine kompakte Darstellung der emotionsfokussierten Theorie und Beziehungsgestaltung sowie zentraler emotionsfokussierter Interventionen. Psychischen Problemen und Symptomen liegen häufig Schwierigkeiten in der emotionalen Verarbeitung zugrunde. Die EFT zielt auf die Veränderung dieser Schwierigkeiten und rückt das emotionale Erleben von Patientinnen und Patienten und ihren Umgang mit diesem Erleben in den Mittelpunkt therapeutischen Handelns. Die EFT zeigt Wege auf, wie Patientinnen und Patienten ihre Emotionen adäquat verarbeiten und flexibel zur Lösung aktueller Probleme nutzen können. Es geht darum, maladaptive Emotionen nachhaltig zu verändern und einen funktionaleren Umgang mit Emotionen zu fördern.

Anhand von zahlreichen Beispielen und Therapiedialogen wird das therapeutische Vorgehen, z. B. bei der Fallformulierung, der Zwei-Stuhl-Technik und der Arbeit mit dem Leeren Stuhl, praxisorientiert beschrieben. Juli 2021 Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

(Fortschritte der Psychotherapie, Band 82) 2021. VI / 115 Seiten, Kt € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90 (Im Reihenabonnement € 15,95 (DE) /  € 16,40 (AT) / CHF 22.90) ISBN 978-3-8017-2897-7 eBook € 16,99 (DE) /  € 16,99 (AT) / CHF 23.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Interventionen zur Klärung und Steigerung der Änderungsmotivation

Änderungsmotivation fördern

Änderungsmotivation fördern

Änderungsmotivation fördern

25

Hötzel / von Brachel

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Katrin Hötzel Ruth von Brachel

Standards der Psychotherapie

Katrin Hötzel, Dr., Bochum

Ruth von Brachel, Dr., Bochum

Die Förderung der Änderungsmotivation gehört störungsübergreifend zu einem der wichtigsten Behandlungsbausteine in der psychotherapeutischen Praxis. Die Bearbeitung der Ambivalenz und letztlich die Steigerung der Motivation, sich für die Genesung mit all ihren Konsequenzen zu entscheiden, ist eines der Hauptziele in der Behandlung. Dieses Buch stellt den aktuellen Wissensstand dar und beschreibt praxisnah Interventionen zur Förderung der Änderungsmotivation. Bei der Bearbeitung ambivalenter Themenbereiche empfehlen sich eine offene, therapeutische Haltung sowie bestimmte Strategien der Gesprächsführung, um Reaktanz und Widerstand zu vermeiden. Dies gilt vor allem für ein solches Klientel, welches mit geringem bzw. keinem Problembewusstsein in die Behandlung kommt. Aber auch diejenigen Patientinnen und Patienten, die von sich aus den Weg in die Psychotherapie finden, können ambivalent gegenüber einiger Aspekte der Veränderung sein oder im Therapieverlauf werden, wenn ein gewisser Nutzen oder „Krankheitsgewinn“ der bisherigen Erkrankung durch die Therapie be-

droht wird. Auch diese Personen profitieren im therapeutischen Prozess von Interventionen, die zu einer besseren Einsicht bzw. Klärung der Ambivalenz führen und damit letztlich einer Entscheidungsfindung dienen. Der Hauptfokus des Bandes liegt daher auf der therapeutischen Gesprächsführung sowie konkreten Interventionen zur Klärung und Steigerung der Änderungsmotivation. Dezember 2021 Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_ innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

(Standards der Psychotherapie, Band 10) 2021. Etwa 160 Seiten, Kt € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 (Im Reihenabonnement € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90) ISBN 978-3-8017-2917-2 eBook € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Ratgeber Bulimie

Ratgeber Bulimie

Informationen für Betroffene und Angehörige

Hilfreiches Wissen zu Bulimia nervosa

Jennifer Svaldi, Prof. Dr., Tübingen

Svaldi / Tuschen-Caffier

26

Jennifer Svaldi Brunna Tuschen-Caffier

Ratgeber Bulimie Informationen für Betroffene und Angehörige

Brunna Tuschen-Caffier, Prof. Dr., Freiburg

Zeitweise beim Essen etwas „aufzupassen“ und hin und wieder zu viel zu essen sind Verhaltensweisen, die bei sehr vielen Menschen vorkommen. Ebenso sind viele Menschen, insbesondere Frauen, aber zunehmend auch Männer, mit ihrem Körper unzufrieden. Bei den meisten Menschen sind diese Verhaltensweisen und Empfindungen temporär und daher harmlos. Für Menschen mit einer Bulimia nervosa sind das Hungern und der Verlust jeglicher Beherrschung beim Essen jedoch ständige Begleiter mit dem Ziel, an Gewicht zu verlieren, um sich selbst und den eigenen Körper besser annehmen zu können. Die Folgen sind schwerwiegende körperliche und psychische Begleiterscheinungen, die – wenn nicht oder unangemessen behandelt – einen erheblichen Verlust der Lebensqualität, Belastungen in der Familie und sogar eine verkürzte Lebenserwartung mit sich bringen. Dabei stehen erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Der Ratgeber klärt Betroffene und Angehörige über das Krankheitsbild, den Verlauf, die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Bulimia nervosa auf. Er geht auf erste Selbsthilfemöglichkeiten ein und hilft den Betroffenen und deren Angehörigen die Bulimie besser zu verstehen. Zudem informiert der Ratgeber darüber, wo Betroffene und Angehörige Hilfe bekommen. Er kann auch begleitend zu einer laufenden Behandlung gelesen werden und unterstützt dabei die Therapie. Oktober 2021 Zielgruppen: Personen, die an einer Bulimia nervosa leiden, Angehörige, Ärztliche und Psychologische Psycho­therapeut_innen, Kinder- und Jugendlichen­psycho­ therapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

(Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie) 2021. Etwa 70 Seiten, Kt, Kleinformat Etwa € 9,95 (DE) /  € 10,30 (AT) / CHF 14.50 ISBN 978-3-8017-1907-4 eBook etwa € 8,99 (DE) /  € 8,99 (AT) / CHF 12.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 465


Ratgeber BingeEating-Störung

Ratgeber Binge-Eating-Störung

Informationen für Betroffene und Angehörige

Psychologische Hilfe bei Essanfällen

Brunna Tuschen-Caffier, Prof. Dr., Freiburg

27

Tuschen-Caffier / Hilbert

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Brunna Tuschen-Caffier Anja Hilbert

Ratgeber Binge-EatingStörung Informationen für Betroffene und Angehörige

Anja Hilbert, Prof. Dr., Leipzig

Viele Menschen essen hin und wieder mehr als sie zum Sattwerden benötigen. Wenn das „Überessen“ nicht allzu häufig vorkommt, ist dieses Essverhalten in der Regel unproblematisch. Demgegenüber verlieren Menschen mit einer sogenannten Binge-Eating-Störung regelmäßig die Kontrolle darüber, was und wie viel sie essen. Häufig treten im Zusammenhang mit der Essstörung auch Folgeprobleme, wie z.B. Übergewicht bis hin zur Adipositas, auf. Der Ratgeber richtet sich in erster Linie an Betroffene, die an einer Binge-Eating-Störung leiden, sowie an deren Angehörige. Er informiert über das Krankheitsbild, den Verlauf, die Risiko- und aufrechterhaltenden Faktoren sowie die psychotherapeutischen Behandlungsmöglichkeiten der Binge-Eating-Störung. Bei den Behandlungsmöglichkeiten werden vor allem Strategien der kognitiven Verhaltenstherapie beschrieben, für die die meisten Wirksamkeitsbelege vorliegen. In der Behandlung lernen die Betroffenen, einen strukturierten Ernährungsplan umzusetzen, eventuell vorhandene Unzufriedenheiten

mit ihrer Figur und ihrem Gewicht zu überwinden sowie Stress- und Konfliktsituationen erfolgreich zu meistern, ohne sich durch Essanfälle abzulenken oder durch Essanfälle innere Anspannung abzubauen. Weiterhin zeigt der Ratgeber Selbsthilfemöglichkeiten auf und informiert darüber, wo Betroffene und Angehörige Hilfe bekommen.

(Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie) 2021. Etwa 70 Seiten, Kt, Kleinformat Etwa € 9,95 (DE) /  € 10,30 (AT) / CHF 14.50 ISBN 978-3-8017-2225-8 eBook etwa € 8,99 (DE) /  € 8,99 (AT) / CHF 12.90

Dezember 2021 Zielgruppen: Personen, die an einer Binge-Eating-Störung leiden, Angehörige, Ärztliche und Psychologische Psycho­therapeut_innen, Kinder- und Jugendlichen­ psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 465


28

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Ratgeber Soziale Phobie

von Consbruch / Stangier

Katrin von Consbruch, Dr., Dresden Ulrich Stangier, Prof. Dr., Frankfurt

Ratgeber Soziale Phobie

Informationen für Betroffene und Angehörige

Katrin von Consbruch Ulrich Stangier

Ratgeber Soziale Phobie Informationen für Betroffene und Angehörige 2., überarbeitete Auflage

August 2021 Zielgruppen: Betroffene, Angehörige, Psychotherapeut_innen, Psychiater_innen. Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 465

Soziale Ängste Schritt für Schritt abbauen

Menschen mit einer sozialen Phobie haben häufig einen enormen Leidensdruck und sind im Alltag teilweise stark durch ihre Ängste eingeschränkt. Die Neubearbeitung des Ratgebers informiert über das Krankheitsbild, die Ursachen sowie die Behandlungsmöglichkeiten. Schritt für Schritt wird das Vorgehen in der kognitiven Verhaltenstherapie erläutert, dem derzeit effektivsten Behandlungsansatz. Menschen mit ausgeprägten sozialen Ängsten finden in diesem Ratgeber zahlreiche Anregungen zur Selbsthilfe. Eine Vielzahl von Fallbeispielen, Übungen und Arbeits-

Family name / Family name (Editors)

Tayyab Rashid, PhD, CPsych, Toronto, ON, Canada Jane Gillham, PhD, Swarthmore, PA Ruth Louden, MEd, Toronto, ON, Canada Afroze Anjum, PhD, CPsych, Toronto, ON, Canada

Strengths-Based Resilience Workbook

Title lorem amet voluptas

Tayyab Rashid Jane Gillham Ruth Louden Afroze Anjum

Strengths-Based Resilience Workbook

(Ratgeber zur Reihe Fortschritte der Psychotherapie, Band 20) 2., überarbeitete Auflage 2021. Etwa 80 Seiten, Kt, Kleinformat Etwa € 9,95 (DE) / € 10,30 (AT) / CHF 14.50 ISBN 978-3-8017-2975-2 eBook etwa € 8,99 (DE) /  € 8,99 (AT) / CHF 12.90

blättern ermöglichen, das Gelesene im Alltag selbst anzuwenden und so neues, selbstbewusstes Verhalten in sozialen Situationen zu erlernen. Ein neues Kapitel zum Thema Achtsamkeit und Akzeptanz geht darauf ein, welche Haltung Betroffene ihren Ängsten gegenüber einnehmen können. Zudem wird nun auch beschrieben, wie soziale Ängste, die mit belastenden Situationen aus der Vergangenheit zu tun haben, bewältigt werden können. Ein abschließendes Kapitel fasst die wichtigsten Hinweise für Angehörige im Umgang mit sozial ängstlichen Menschen zusammen.

2021. Approx. VIII + 170 pages, softcover Approx. € 25.95 (DE) /  € 26.80 (AT) / CHF 36.50 ISBN 978-0-88937-582-6 eBook approx. € 22.99 (DE) /  € 22.99 (AT) / CHF 32.50

Learn how to flourish in life by developing and using your strengths to build resilience

2nd ed.

October 2021 Zielgruppen: People undergoing therapy/coaching, clinical psychologists, psychotherapists, college counselors, and coaches. VLB-Warengruppe: 530

Do you want to learn skills that focus on strengths that will help you become more resilient? And be able to integrate these skills into your daily life? Then this 14 module strengths-based resilience program will help you do just that with an approach that has been proven to work. You will learn how to: • Integrate mindfulness, relaxation, and gratitude into your daily self-care routine • Find and explore your own story of resilience • Learn to be more flexible in your thinking • Identify and use strengths to solve problems

• Incorporate slowness and savoring • Practice positive communication for healthier relationships • Contribute more to your community by learning to do the most good you can • Find a sense of meaning by exploring your past and future self Each module is clearly structured with stepby-step instructions, listing the practice elements and goals for each session. The book is full of tips so you can start developing the skills now and make changes that will help you flourish in life.


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Koglbauer / Biede-Straussberger

Ioana V. Koglbauer, PhD, Dublin, Ireland Sonja Biede-Straussberger, PhD, Toulouse, France (Editors)

Aviation Psychology

Applied Methods and Techniques

Aviation Psychology

Ioana V. Koglbauer Sonja BiedeStraussberger (Editors) With a foreword by Peter Jorna (Past President EAAP)

Aviation Psychology

2021. Approx. XXII + 166 pages, softcover Approx. € 43.95 (DE) /  € 45.20 (AT) / CHF 57.90 ISBN 978-0-88937-588-8 eBook approx. € 38.99 (DE) /  € 38.99 (AT) / CHF 51.50

How to really apply aviation psychology

Applied Methods and Techniques

August 2021 Zielgruppen: Occupational psychologists, human factors specialists, aviation engineers and designers, students and researchers in academia, industry, and government. VLB-Warengruppe: 530

Family name / Family name / Family name Family name / Family name (Editors)

This collection of chapters on the latest methods and tools for applied research in aviation psychology guides professionals working within aviation on how to adapt flexibly to the continuously evolving aeronautical landscape. Experts from the industry and academia explore selected applications, ranging from aviation system engineering to bridging the gap between research and industrialization, safety culture, training and examination. Psychological tools are explored, including designing biocybernetic adaptive systems, predictive automation, and support for designing the human role in future human–machine teaming concepts.

Special chapters are dedicated to spatial disorientation, reactivity, stress, eye-tracking, and electrodermal and cardiac assessment under the influence of G forces.

Tanja Sappok, MD, Berlin Sabine Zepperitz, Dipl. Pädag, Berlin Mark Hudson, PhD, Nottingham, UK

2021. Approx. VIII + 208 pages, softcover Approx. € 39.95 (DE) /  € 41.10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-0-88937-589-5 eBook approx. € 35.99 (DE) /  € 35.99 (AT) / CHF 47.90

Meeting Emotional Needs in Intellectual Disability

The Developmental Approach

Title equim

Tanja Sappok Sabine Zepperitz Mark Hudson

29

Meeting Emotional Needs in Intellectual Disability

Improving the mental health and quality of life for people with intellectual disability

The Developmental Approach

2nd ed.

August 2021 Zielgruppen: Clinical psychologists, psychiatrists, occupational therapists, learning disability nurses, speech therapists, and special needs teachers, and students. VLB-Warengruppe: 530

Using a developmental perspective, the authors offer a new, integrated model for supporting people with intellectual disability (ID). This concept builds upon recent advances in attachment-informed approaches by drawing upon a broader understanding of the social, emotional, and cognitive competencies of people with ID, which is grounded in developmental neuroscience and psychology. The book explores in detail how challenging behaviour and mental health difficulties in people with ID arise when their basic emotional needs are not being met by those in the environment. Using individually tailored interventions, which complement

existing models of care, practitioners can help to facilitate maturational processes and reduce behavior that is challenging to others. As a result, the “fit” of a person within his or her individual environment can be improved. Case examples throughout the book illuminate how this approach works by targeting interventions towards the person’s stage of emotional development.


30

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Sony Khemlani-Patel Fugen Neziroglu

Advances in Psychotherapy – Evidence-Based Practice

Body Dysmorphic Disorder

Body Dysmorphic Disorder

Compact, up-to-date, evidence-based guidance for assessing and treating body dysmorphic disorder

Khemlani-Patel / Neziroglu

Body Dysmorphic Disorder

44

Sony Khemlani-Patel, PhD, Bio-Behavioral Institute, Great Neck, NY

Fugen Neziroglu, PhD, ABPP, ABBP, Bio-Behavioral Institute, Great Neck, NY

This volume provides a user-friendly, empirically based guide to the diagnosis, phenomenology, etiology, and treatment of body dysmorphic disorder (BDD). New and seasoned clinicians can learn about the foundations of CBT for BDD as well as the rationale and instructions for modifying the approach to meet the differences in symptoms found in this client group. The book explores techniques for treatment engagement, including adjusting therapeutic style, appropriate utilization of behavioral and cognitive therapy, family involvement, and motivational interviewing techniques. Other issues associated with BDD are also highlighted, such as poor insight, comorbidity, concerning rates of s ­uicidality, and ambivalence regarding treatment.

The authors outline step by step instructions for numerous novel and advanced treatment strategies including perceptual retraining, attentional training, acceptance and commitment approaches, and ways to manage ongoing desire for cosmetic surgery. Detailed case examples are presented with corresponding treatment guidelines to highlight the variety in clinical presentation and corresponding treatment approaches. Printable tools in the appendices can be used in daily practice. September 2021 Zielgruppen: Clinical psychologists, psychiatrists, psychotherapists, family practitioners, and counselors, as well as students.

(Advance in Psychotherapy – Evidence-Based Practice, Vol. 44) 2021. Approx. VIII + 94 pages, softcover Approx. € 24.95 (DE) /  € 25.70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-0-88937-500-0 eBook approx. € 21.99 (DE) /  € 21.99 (AT) / CHF 30.90 VLB-Warengruppe: 530


M

Ri M ght ind fu lne ss

Right Concentration

Varieties, Effects, Theories, and Perspectives

Sedlmeier

The Psychology of Meditation

ED ITA TI ON

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

t gh Ri

IS DO M

Right Resolve

Right Effor t

Right Conduct

od t gh iho Ri vel Li

W ew Vi

Ri gh tS pe

ec

h

MORAL VIRTUES

The Psychology of Meditation

A unique look at the scientific psychology of meditation

Peter Sedlmeier

The Psychology of Meditation Varieties, Effects, Theories, and Perspectives

2nd ed.

Peter Sedlmeier, PhD, Chemnitz

What is meditation? What do people hope to get from practicing it and what do they really get? How can the effects of meditation be explained? And what are the best approaches to researching the psychology of meditation so we can understand more? This volume provides state-of-the-art answers to these questions. Contrary to commonly accepted wisdom, meditation comes in huge varieties and the reasons why people begin to meditate (and stay with it) are also numerous and diverse. Even mindfulness, which is often (wrongly) used as a synonym for meditation, comes in many forms. This book first describes the variaties of meditation in detail and then succinctly summarizes the beneficial effects found in the avalanche of studies available, especially in clinical contexts, and also explores recently emerging topics such as negative effects and the impact of ethics and spirituality. The author expertly provides theories of four main traditional meditation approaches, which has never been done before in this form, and gives a critical overview of

Western approaches to explain the effects of meditation. In conclusion, he makes recommendations on how to improve future meditation research. This book is of interest to meditation researchers, mental health practitioners, students interested in meditation and mindfulness approaches and everybody who seriously wants to know more about the topic. December 2021 Zielgruppen: Clinical psychologists, psychiatrists, mental health professionals, meditation practitioners, coaches, and students.

2021. Approx. VIII + 270 pages, softcover Approx. € 34.95 (DE) /  € 36.00 (AT)/ CHF 47.90 ISBN 978-0-88937-576-5 eBook approx. € 30.99 (DE) /  € 30.99 (AT) / CHF 42.50 VLB-Warengruppe: 530

31


32

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Newly Translated and Annotated 100th Anniversary Edition

Keddy / Signer / Erdberg / Schneider-Stocking (Translators and Editors)

Hermann Rorschach’s Psychodiagnostics

ars e Y 0 10 ch® cha Rors est T

Hermann Rorschach’s Psychodiagnostics

A celebration of Herman Rorschach’s seminal text with this completely new translation plus more!

Philip J. Keddy Rita Signer Philip Erdberg Arianna SchneiderStocking (Translators and Editors)

Hermann Rorschach’s Psychodiagnostics Newly Translated and Annotated 100th Anniversary Edition

2nd ed.

Philip J. Keddy, PhD, Berkeley, CA (Translator and Editor)

Rita Signer, PhD, Bern, Switzerland (Translator and Editor)

This new English translation and 100th anniversary annotated edition of Psychodiagnostics, the only book published by Hermann Rorschach, showcases Rorschach’s empiricism and the wide-ranging flexibility of his thinking – and thus helps us to understand why his iconic inkblot test has survived for a century and is still being used around the world, with the support of a strong evidence base. The expert translation team have collaborated closely to create an accessible rendition of Hermann Rorschach’s presentation of the inkblot test that resulted from his empirical research experiments. Also included in this edition is the case study lecture on new developments in the test that ­Rorschach gave to the Swiss Psycho­analytic Society in 1922, just six weeks before his premature death. His book and the lecture are each accompanied by annotations for the first time, looking backward to the sources of Rorschach’s terminology and also forward to how the test is used today. Drawings and photographs from the Rorschach Archive as well as introductory chapters on the history of the translation and the creation of

Philip Erdberg, PhD, San Francisco, CA (Translator and Editor)

Psychodiagnostics bring the story of this important figure and his work to life. This volume is essential reading for both historians and contemporary users of the inkblot test and anyone interested in exploring personality testing.

Arianna Schneider-Stocking, Monterey, CA (Translator and Editor)

2021. Approx. VIII + 260 pages, hardcover Approx. € 64.95 (DE) /  € 66.80 (AT) / CHF 88.00 ISBN 978-0-88937-558-1 eBook approx. € 57.99 (DE) /  € 57.99 (AT) / CHF 78.00

September 2021 VLB-Warengruppe: 530 Zielgruppen: Clinical psychologists, psychiatrists, psychotherapists, historians, educationalists, and students.


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

33

Clinical Handbook of Psychotropic Drugs Clinical Handbook of

Psychotropic Drugs The classic reference to psychotropic medications, with substantial revisions and updates

The Clinical Handbook of Psychotropic Drugs has become a standard reference and working tool for psychiatrists, psychologists, physicians, pharmacists, nurses, and other mental health professionals. • Independent, unbiased, up-to-date • Packed with unique, easy-to-read comparison charts and tables (dosages, side effects, pharmacokinetics, interactions…) for a quick overview of treatment options • Succinct, bulleted information on all classes of medication: on- and off-label indications, side effects, interactions, pharmacodynamics, precautions in the young, the elderly, and pregnancy, nursing implications, and much more – all you need to know for each class of drug • Potential interactions and side effects summarized in comparison charts • With instantly recognizable icons and in full color throughout, allowing you to find at a glance all the information you seek • Clearly written patient information sheets available for download as printable PDF files

Ric M. Procyshyn Kalyna Z. Bezchlibnyk-Butler J. Joel Jeffries (Editors)

24

This book is a must for everyone who needs an up-to-date, easy-to-use, comprehensive summary of all the most relevant information about psychotropic drugs. September 2021 Zielgruppen: For psychiatrists, psychiatric nurses, pharmacists, clinical psychologists, other mental health professionals.

Ric M. Procyshyn, BScPharm, MSc, PharmD, PhD, Vancouver, BC, Canada Kalyna Z. Bezchlibnyk-Butler, BScPharm, FCSHP, Toronto, ON, Canada J. Joel Jeffries, MB, FRCPC, DFCPA, Toronto, ON, Canada (Editors) 24th ed., 2021. Approx. IV + 460 pages, spiral Approx. € 79.95 (DE) /  € 82.20 (AT) / CHF 108.00 ISBN 978-0-88937-593-2 eBook approx. € 69.99 (DE) /  € 69.99 (AT) / CHF 95.00 VLB-Warengruppe: 690


34

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Thünker / Pietrowsky

Alpträume Ein Therapiemanual

Alpträume

Alpträume

Erfolgreiche Behandlung von Alpträumen

Johanna Thünker Reinhard Pietrowsky

Ein Therapiemanual 2., überarbeitete und ergänzte Auflage

Therapeutische Praxis 2. Aufl.

Johanna Thünker, Dr., Bottrop

Reinhard Pietrowsky, Prof. Dr., Düsseldorf

Das Manual bietet eine strukturierte Anleitung zur Behandlung von Patientinnen und Patienten, die unter häufigen und belastenden Alpträumen leiden. Die Alpträume können alleine auftreten, also ohne weitere komorbide psychische Störungen, oder im Kontext anderer psychischer Störungen, wie z.  B. Depressionen, Angststörungen und vor allem der Posttraumatischen Belastungsstörung. Das Verfahren basiert auf der Imagery Rehearsal-Therapie (IRT), die seit Jahren erfolgreich zur Behandlung von Alpträumen und Posttraumatischen Belastungsstörungen eingesetzt wird. Wesentliche Elemente dieses Therapieansatzes sind die Modifikation des Alptraums in einen nicht bedrohlichen Traum und die Imagination dieses neuen Traumverlaufs. Das Therapieprogramm umfasst acht einstündige Therapiesitzungen im Einzelsetting mit den Elementen Psychoedukation, Entspannung, Imagination und Alptraummodifikation. Das Programm wurde bereits erfolgreich an verschiedenen Patientengruppen durchgeführt und in seiner Wirk-

samkeit überprüft. Es führt zu einem deutlichen Rückgang der Alptraumhäufigkeit und der Belastung durch Alpträume. Die Neubearbeitung berücksichtigt neue Forschungserkenntnisse und enthält nun zudem ein Kapitel zur Behandlung von Alpträumen bei Kindern und Jugendlichen. Die im Buch erwähnten Arbeitsblätter und Audio-Dateien können nach erfolgter Registrierung von der Hogrefe Website heruntergeladen werden.

(Therapeutische Praxis) 2., überarbeitete und ergänzte Auflage 2021. 128 Seiten, Kt, Großformat, inkl. OnlineMaterialien € 39,95 (DE) / 100 YearsRorschach® Test€ 41,10 (AT)/ CHF 52.90 ISBN 978-3-8017-3106-9 eBook € 35,99 (DE) /  € 35,99 (AT) / CHF 47.90

August 2021 Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut_innen, Studierende und Lehrende in der psycho­therapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Svitak / Hofmann

Prozessbasierte Psychotherapie

Praxisorientierte Einführung in die Prozessbasierte Psychotherapie

Michael Svitak, Dr., Bad Staffelstein

Prozessbasierte Psychotherapie

Individuelle Störungsdynamiken verstehen und verändern

Michael Svitak Stefan G. Hofmann

Prozessbasierte Psychotherapie Individuelle Störungsdynamiken verstehen und verändern

Stefan G. Hofmann, Prof. Dr., Boston, USA

Psychische Störungen weisen häufig eine Komplexität und Dynamik auf, die in diagnoseorientierten Behandlungsansätzen vernachlässigt werden. Hier kommt der in diesem Buch vorgestellte prozessbasierte Ansatz ins Spiel. Er geht davon aus, dass psychische Störungen aus einem individuellen Wechselspiel von Kernprozessen auf kognitiver, emotionaler, behavioraler, physiologischer und sozialer Ebene entstehen und aufrechterhalten werden. Eine solche Betrachtung auf Prozessebene ermöglicht ein tieferes Verständnis für die Individualität, Komplexität und Dynamik seelischer Erkrankungen und bietet Ansatzpunkte für die Therapie. Der erste Teil des Bandes gibt eine fundierte und praxisnahe Einführung in die theoretischen Grundlagen des prozessbasierten Ansatzes. Die Autoren erläutern, wie Wechselwirkungen von individuellen und transdiagnostisch wirksamen Prozessen ein stabiles Netzwerk bilden, welches bei den Betroffenen psychisches Leid verursacht, und zeigen auf, wie solche Zustände überwunden werden können. Im zweiten Teil wird dargestellt, wie sich der prozessba-

sierte Ansatz in der Praxis umsetzen lässt. Dabei wird u.a. auf die Diagnostik relevanter Prozesse, die Erstellung eines individuellen, prozessbasierten Netzwerkmodells sowie die Auswahl geeigneter evidenzbasierter Interventionen eingegangen. Fallbeispiele veranschaulichen das therapeutische Vorgehen. Der Band liefert wertvolle Anregungen für psychotherapeutische Fachpersonen, die die Therapie mit ihren Klientinnen und Klienten individueller und effektiver gestalten wollen. Die im Buch enthaltenen Arbeitsmaterialien können nach erfolgter Registrierung von der Hogrefe Website heruntergeladen werden. November 2021 Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Psychologische Berater_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

2021. Etwa 180 Seiten, Kt, inkl. Online-Materialien Etwa € 26,95 (DE) /  € 27,80 (AT) / CHF 37.90 ISBN 978-3-8017-3071-0 eBook etwa € 23,99 (DE) /  € 23,99 (AT) / CHF 33.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530

35


36

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

D’Amelio / Schaaf / Kranz

Module für die Tinnitus-Behandlung

Module für die Tinnitus-Behandlung

Counseling, Psychoedukation und Psychotherapie

Effektive Strategien zur Behandlung von Tinnitus

Roberto D‘Amelio, Dipl.-Psych., Homburg/Saar

Helmut Schaaf, Dr., Bad Arolsen

Etwa 3 Millionen Erwachsene in Deutschland leiden unter einem chronischen Tinnitus. Der Band stellt verhaltenstherapeutisch, psychodynamisch sowie hypnotherapeutisch orientierte Module für die Behandlung des Tinnitus vor. Nach der Vermittlung von Basiswissen zum Tinnitus, wird das Vorgehen beim Erstkontakt mit Tinnitus-Patientinnen und -Patienten beschrieben. Counseling und Psychoedukation sind Basisinterventionen, die immer am Beginn der Beratung und Therapie stehen sollten. Praxisorientiert und ergänzt mit umfangreichen Arbeitsmaterialien werden anschließend bewährte Strategien und Methoden der Verhaltenstherapie, Psychodynamischen Therapie und Hypnotherapie zur Behandlung des Tinnitus beschrieben. Um eine Anpassung der Interventionen an unterschiedliche Bedürfnisse und Rahmenbedingungen zu ermöglichen, sind die Behandlungsmodule so konzipiert, dass sie in verschiedenen Settings (z. B. Einzelund Gruppensetting, Workshop) und auch zur Bearbeitung von einzelnen Themen (z. B. Stressmanagement, Aufmerksamkeitslenkung) eingesetzt werden können. Der modu-

Roberto D’Amelio Helmut Schaaf Detlef Kranz

Module für die TinnitusBehandlung Counseling, Psychoedukation und Psychotherapie

Detlef Kranz, Dipl.-Psych., Essen

lare Aufbau bietet Fachleuten aus der Psychologie, Psychotherapie und Medizin nicht nur eine hohe Flexibilität in der Gestaltung ihrer therapeutischen Interventionen, sondern ermöglicht auch einen Blick über den „Tellerrand“ der therapeutischen Schulen hinweg. Die zahlreichen im Buch enthaltenen Arbeitsmaterialien können nach erfolgter Registrierung von der Hogrefe Website heruntergeladen werden. Oktober 2021 Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie, für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, für Hals-Nasen-OhrenHeilkunde sowie für Allgemeinmedizin, Hypnotherapeut_innen, Klinische Psycholog_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

2021. Etwa 300 Seiten, Kt, inkl. Online-Materialien Etwa € 39,95 (DE) /  € 41,10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-3-8017-2774-1 eBook etwa € 35,99 (DE) /  € 35,99 (AT) / CHF 47.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Leben – so wie Sie es eigentlich wollen

Jansen

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Sich selbst annehmen lernen mithilfe der Akzeptanz- und Commitment-Therapie

Leben – so wie Sie es eigentlich wollen

Mehr Selbstakzeptanz entwickeln mithilfe von ACT Gijs Jansen

Leben – so wie Sie es eigentlich wollen Mehr Selbstakzeptanz entwickeln mithilfe von ACT

Gijs Jansen, Nijmegen, NL

„Ich bin eben sehr zurückhaltend.“ „Ich habe einfach kein Glück.“ „Ich bin nicht attraktiv genug.“ Viele Menschen haben negative Gedanken und Überzeugungen von sich selbst. Häufig verstellen diese Gedanken und damit einhergehende Ängste uns den Weg zu neuen Erfahrungen, die wir vielleicht gerne machen würden. Sie verbrauchen viel unserer Zeit und Energie und beeinträchtigen unsere Lebensqualität. Doch wie können wir unsere sorgenvollen Gedanken über uns und die Welt, in der wir leben, loslassen? Dieser Ratgeber zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich von Ihren negativen Gedanken und Ängsten distanzieren können. Auf Basis der Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) erläutert der Autor, welche Rolle unser Verstand für unsere Selbstüberzeugungen spielt und wie wir durch unsere Erfahrungen geprägt werden. Viele praktische Übungen unterstützen Sie darin, sich selbst besser annehmen und Ihren Wünschen und Sehnsüchten auf den Grund gehen zu können. Durch die erlernte Akzeptanz können Sie sich die Zeit und

den Raum schaffen, den Sie benötigen, um wirklich zu leben – so wie Sie es eigentlich wollen. Oktober 2021 Zielgruppen: Menschen, die ihre negativen Gedanken und Sorgen in den Griff bekommen möchten, an der ACT interessierte Personen, Psychotherapeut_ innen, Psychiater_innen, Berater_innen.

Aus dem Niederländischen von Waltraud Heitzer-Gores. 2021. Etwa 120 Seiten, Kt, Kleinformat Etwa € 16,95 (DE) /  € 17,50 (AT) / CHF 23.90 ISBN 978-3-8017-3101-4 eBook etwa € 14,99 (DE) /  € 14,99 (AT) / CHF 21.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 465

37


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Leuzinger-Bohleber / Beutel / Fischmann

Chronische Depression Analytische Langzeitpsychotherapie

Analytische Langzeitbehandlung von traumatisierten, chronisch depressiven Patientinnen und Patienten

Marianne Leuzinger-Bohleber, Prof. Dr., Mainz

Manfred E. Beutel, Prof. Dr., Mainz

An einer chronischen Depression erkrankte Patientinnen und Patienten gelten oft als schwer behandelbar. Häufig hängt die chronische Depression mit schweren traumatischen Erfahrungen zusammen. Das in diesem Band vorgestellte Behandlungsmanual berücksichtigt diese Gegebenheit und legt den Fokus auf traumatisierte, chronisch depressive Patientinnen und Patienten. Der Band beschreibt einleitend das Störungsbild und das diagnostische Vorgehen und erläutert die Grundannahmen des psychoanalytischen Verständnisses von Depression. Anschließend geht es um grundsätzlichere behandlungstechnische Aufgaben sowie um spezifische Herausforderungen in psychoanalytischen Langzeitbehandlungen mit chronisch depressiven, früh traumatisierten Patientinnen und Patienten, wie z. B. Suizidalität, Aggression und Schuld. Die ausgeführten therapeutischen Grundhaltungen und Behandlungsprinzipien werden jeweils anhand von konkreten Fallbeispielen veranschaulicht. Die Wirksamkeit des vorliegenden Manuals konnte in

Chronische Depression

38

Chronische Depression

Marianne Leuzinger-Bohleber Manfred E. Beutel

Analytische Langzeitpsychotherapie

Tamara Fischmann

Praxis der psychodynamischen Psychotherapie – analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Tamara Fischmann, Prof. Dr., Berlin

einer Studie zu Langzeittherapien bei chronischer Depression (sog. LAC-Depressionsstudie) gezeigt werden. Dezember 2021 Zielgruppen: Psychoanalytiker_innen, Tiefenpsychologisch fundiert arbeitende Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologische Psychotherapeut_innen, Ärzt_innen mit der Zusatzbezeichnung Psychotherapie, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

(Praxis der psychodynamischen Psychotherapie, Band 12) 2021. Etwa 130 Seiten, Kt Etwa € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-8017-3142-7 eBook etwa € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Digitale Selbsthilfe bei psychischen Störungen

Eichenberg / Auersperg

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Behindern oder bereichern digitale Selbsthilfeaktivitäten die Therapie?

Christiane Eichenberg, Prof. Dr., Wien

Digitale Selbsthilfe bei psychischen Störungen

Chancen, Risiken und Auswirkungen auf die Behandlung

Christiane Eichenberg Felicitas Auersperg

Digitale Selbsthilfe bei psychischen Störungen Chancen, Risiken und Auswirkungen auf die Behandlung

Felicitas Auersperg, M.Sc., Wien

Digitale Informations- und Kommunikations­ technologien haben sich im Alltag der meisten Menschen etabliert. Dementsprechend findet auch die Beschäftigung mit gesundheitlichen Problemen zunehmend im Internet sowie mit anderen neuen Medien, z. B. mobilen Apps, statt. Für Therapeutinnen und Therapeuten stellt sich damit zunehmend die Frage, welche Auswirkungen die Online-Aktivitäten auf die Behandlung haben. Um die Chancen und Grenzen des Internets als Selbsthilfemedium einzuschätzen, muss zwischen den unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten differenziert werden. Entsprechend stellt das Buch das Spektrum digitaler Selbsthilfeangebote dar und geht auf die Besonderheiten von Online-Selbsthilfeaktivitäten im Vergleich zu traditioneller Selbsthilfe ein. Ebenso wird aufgezeigt, in welchem Ausmaß psychisch erkrankten Personen inzwischen auf digitale Selbsthilfeangebote zurückgreifen. Ein weiteres Kapitel stellt digitale Selbsthilfeanwendungen v. a. im Bereich psychischer Störungen vor und illustriert diese anhand von Fallbeispielen. Diese Informationen werden mit wissen-

schaftlichen Ergebnissen aus der Klinischen Psychologie und Sozialpsychologie verknüpft und es wird darüber informiert, welche Auswirkungen die Online-Selbsthilfe­ aktivitäten der Patientinnen und Patienten auf die therapeutische Beziehung haben können. Das Buch mündet in Empfehlungen für Behandelnde zum Umgang mit den Online-Selbsthilfeaktivitäten ihrer Patientinnen und Patienten. Oktober 2021 Zielgruppen: Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Klinische Psycholog_innen, Gesundheitspycholog_innen, Studierende und Lehrende in der psychotherapeutischen Aus-, Fort- und Weiterbildung.

2021. Etwa 90 Seiten, Kt Etwa € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90 ISBN 978-3-8017-3104-5 eBook etwa € 16,99 (DE) /  € 16,99 (AT) / CHF 23.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530

39


40

Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Traumatherapie in sieben Stufen Ein kognitiv-behaviorales Behandlungsmanual (SBK)

Das „Siebenstufige kognitiv-behaviorale Behandlungskonzept (SBK)“ ermöglicht die Bearbeitung und Bewältigung traumatischer Erlebnisse

Georg Pieper, Dr., Friebertshausen

David J. Pieper, Dipl.-Psych., Berlin

Das seit 2008 erfolgreich eingesetzte Behandlungsmanual für Traumafolgestörungen ermöglicht durch ein strukturiertes Vorgehen die Bearbeitung traumatischer Erlebnisse. Die 2., vollständig überarbeitete Neuauflage wurde auf die Behandlung von Patienten und Patientinnen mit TraumaTyp-II erweitert. Ziel des Buches ist es • Psychologischen und ärztlichen Psycho­ therapeuten und Psychotherapeutinnen ein Werkzeug in die Hand zu geben, um im schwierigen Bereich der Traumatherapie erfolgreich arbeiten zu können. • die Motivation der Therapeuten und The­ ra­peutinnen zu stärken, um einfühlsam und konfrontativ mit den Patienten und Patientinnen an der Traumabewältigung zu arbeiten. Neben der ausführlichen Beschreibung der sieben Interventionsschritte der Traumatherapie enthält das Buch mehrere anschauliche Fallbeispiele. Die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und die komplexe

Johannes Pieper, Rüdersdorf bei Berlin

PTBS werden auf der Grundlage des neuen ICD-11 definiert. Das Buch enthält zusätzlich Therapiematerialien als Download, die die Anwendung der verschiedenen Interventionen erleichtern. Erstautor Georg Pieper ist seit 33 Jahren im Bereich der Traumatherapie tätig und hat eine Vielzahl von praktischen Erfahrungen in verschiedensten Bereichen der Psycho­ traumatologie gesammelt. Neben Einzeltherapien gehören dazu vor allem Großschadensereignisse (z.  B. das Grubenunglück von Borken, 1988, und das ICE-Unglück von Eschede, 1998), oder Ereignisse zielgerichteter Schulgewalt (z. B. der Amoklauf von Erfurt, 2002). Juli 2021 Zielgruppen: Ärztliche und psychologische Trauma(psycho)therapeut_innen, Psychiater_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen.

2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2021. 192 Seiten, Kt Etwa € 29,95 (DE) /  € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-456-86096-1 eBook etwa € 26,99 (DE) /  € 26,99 (AT) / CHF 37.90 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 530


Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie

Lehrbuch der Sportpsychiatrie und -psychotherapie Psychische Gesundheit und Erkrankungen im Leistungssport

Psychische Gesundheit und Erkrankungen im Leistungssport – Herausforderung und Verantwortung erkennen und wahrnehmen

Malte Christian Claussen, Dr., Zürich (Hrsg.)

Malte Christian Claussen Erich Seifritz (Hrsg.)

Lehrbuch der Sportpsychiatrie und -psychotherapie Psychische Gesundheit und Erkrankungen im Leistungssport

Erich Seifritz, Prof. Dr. med., Zürich (Hrsg.)

Psychische Probleme und Erkrankungen kommen im Leistungssport nicht weniger häufig vor als in der übrigen Bevölkerung, dennoch finden Leistungssportler seltener den Weg zum Psychiater und Psychotherapeuten. Zu hoch sind noch die Hürden sowie die eigenen Ängste zu versagen, zu stark die Disziplin und erlernten Muster und damit die eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen. Trainer und Mental-Trainer könnten Probleme früh wahrnehmen sind aber oft im Rollenkonflikt verhaftet (Leistungsoptimierung und sportliche Interessen). Häufig und erst wenn die psychischen Schwierigkeiten messbar leistungsbegrenzend werden, wenden sich Sportler an ihre Betreuer und Sportmediziner und im Optimalfall erfolgt dann eine enge Zusammenarbeit mit einem Sportpsychiater und -psychotherapeuten. Vergessen wird dabei oftmals auch, dass bereits der Prävention und Förderung der psychischen Gesundheit im Leistungssport ein mindestens so hoher Stellenwert wie der Diagnostik, Therapie und Nachsorge zukommt und genauso ein medizinisches

Spezialwissen und entsprechende Expertise voraussetzt. • Welche Möglichkeiten der Förderung der psychischen Gesundheit im Leistungssport gibt es? • Sind Sportler sind besonders gefährdet und welche Mechanismen führen in die psychische Krise? • Gibt es Frühwarnzeichen? Dezember 2021 Zielgruppen: Sportpsychiater_innen und -psycho­therapeut_innen, Sport­ medizin, klinische Psycholog_innen und Psychotherapeut_innen, Sport­ psycho­log_innen, Mental Trainer_innen, Physiotherapeut_innen, Sport­wissen­ schaftler_innen, Trainer_innen und Betreuer_innen und weitere Fachdisziplinen im Leistungssport.

2021. Etwa 480 Seiten, Gb Etwa € 89,95 (DE) /  € 92,50 (AT) / CHF 122.00 ISBN 978-3-456-86001-5 eBook etwa € 79,99 (DE) /  € 79,99 (AT) / CHF 108.00 Standing Order Buchhandel: Psychiatrie / Psychotherapie / Klinische Psychologie VLB-Warengruppe: 690

41


42

Medizin

Attention, Balance and Coordination – das ABC des Lernerfolgs Grundlagen der INPP-Methode

Sally Goddard Blythe

Warum frühe Reflexe wichtig sind, ihre Funktionen in der frühen Entwicklung, ihre Auswirkungen auf Lernen und Verhalten

Mit diesem Werk liegt auch das übersetzte Handbuch über die physischen Grundlagen des Lernens und Verhaltens für Fachleute vor, die mit Erziehung und kindlicher Entwicklung zu tun haben. Es beschreibt die Grundlagen der INPP-Methode, die vom INPP (Institut für Neuro-Physiologische Psychologie) im Laufe der letzten 40 Jahre entwickelt wurden und die ein grundlegend neues Verständnis für die Ursachen spezifischer Lern- und Verhaltensauffälligkeiten bereitstellen und liefert einen umfassenden Überblick über die Beziehung zwischen neuromotorischer Reife und körperlicher Entwicklung im Hinblick auf Lernen und Verhalten in der Kindheit und auch im späteren Leben. Warum sind frühe Reflexe wichtig, welche Funktionen haben sie in der frühen Entwicklung, welche Auswirkungen haben sie auf Lernen, Verhalten und andere Aspekte der Entwicklung wie Körperhaltung, Gleichgewicht, und motorische Fähigkeiten, wenn sie nicht erfolgreich integriert wurden. Darstellung des umfangreichen Forschungstands, der hinter den einzelnen Fragen des INPP Screening-Fragebogens steht, zusammen mit einer Anleitung zu seiner Verwendung und Interpretation.

Besonderheiten: Neue Informationen über die Rolle des vestibulären Systems bei Angst und Agoraphobie. Ein separates Kapitel mit Fallstudien, einen Gastbeitrag von Dr. ­Peter Blythe über die Entwicklung der INPP-­ Methode und einen Epilog, der die INPP-­ Methode in einen breiteren wissenschaftlichen Kontext stellt. September 2021 Zielgruppen: Ärzt_innen (Pädiatrie und Hausärzt_innen) und Körper­therapeut_innen, Heil- und Sozial­ pädagog_innen, Pädagog_innen (Kita), Psycholog_innen und Kinder-/ Jugendlichen-Psychotherapeut_innen, Familientherapeut_innen, Logopäd_innen, Ergotherapeut_innen, Motopäd_innen und Motopädagog_innen.

Attention, Balance and Coordination – das ABC des Lernerfolgs Grundlagen der INPP-Methode

Sally Goddard Blythe, Dr. Übersetzt von Thake HansenLauff und Anja van Velzen. 2021. Etwa 312 Seiten, Kt Etwa € 69,95 (DE) /  € 72,00 (AT) / CHF 95.00 ISBN 978-3-456-86093-0 eBook etwa € 59,99 (DE) /  € 59,99 (AT) / CHF 81.00 Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 690


Medizin

Die Anatomie der Zeit – Selbstmanagement für Ärzte Eine Anleitung, um Zeitfenster wirksam frei zu präparieren

Alexander Ghanem

Wie es Medizinstudierenden und Ärzt_innen gelingen kann, Stress zu vermeiden

Die Anatomie der Zeit – Selbstmanagement für Ärzte Eine Anleitung, um Zeitfenster wirksam frei zu präparieren

Alexander Ghanem, Prof. Dr. med., Hamburg

Blaulicht, übermüdete Augenpaare und ein konfliktreiches Privatleben sind das Salz in der Suppe erfolgreicher Arztserien. Ärztinnen und Ärtze stehen in einem stetig wachsenden Spannungsfeld zwischen inhaltlichem Erkenntniszuwachs, körperlicher und seelischer Belastung, und den Bedürfnissen eines erfüllten Privatlebens. Eine Anleitung zur selbstwirksamen Arbeitsweise zum Wohle von Medizinerinnen und Medizinern (und Patienten) fehlte bislang. Im Laufe ihrer Karriere verlieren Mediziner oftmals Kraft, erschöpfen ihre Ressourcen und im Folgenden fehlt die Sinnhaftigkeit im Leben. Das kann dramatische Wendungen bis hin zum Burnout nehmen. Hier gilt es vorzubeugen, sich immer wieder neu auszurichten, die Ziele den Umständen anzupassen. Mit diesem Anspruch wird das Zeitmanagement für Mediziner mehr sein als das Planen mit üblichen Instrumenten.

Das Buch interpretiert daher das Selbstmanagement für Mediziner als ein ganzheitliches Modell. Es liefert eine Zeitplanung, die sowohl die beruflichen Aufgaben sortiert als auch zum Innehalten und zur Selbstreflexion ermutigt. Denn um den Beruf zu lieben und sich auf allen Ebenen des Seins zu entfalten, ist es wichtig, eine weite Perspektive einzunehmen und das gesamte Panorama des ­Lebens zu betrachten – und zu planen. Mit einer Zeitplanung, die die besonderen Herausforderungen in medizinischen Berufen berücksichtigt, hat der Autor ein Jonglage-Modell (Arbeit und Leistung – Beziehungen und Familie – Gesundheit und Wohlgefühl; Reflexion und Spiritualität Oktober 2021 Zielgruppen: Medizinstudierende und Assistenzärzt_innen in der Klinik, die noch am Anfang ihrer ärztlichen Karriereplanung stehen und ihre Berufs- und Lebensplanung in Einklang bringen wollen.

Unter Mitarbeit von Gabriele Borgmann. 2021. Etwa 192 Seiten, Kt Etwa € 29,95 (DE) /  € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-456-86148-7 eBook etwa € 26,99 (DE) /  € 26,99 (AT) / CHF 37.90 Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 690

43


44

Medizin

Die oberärztliche Tätigkeit – eine neue Herausforderung Ein praktischer Leitfaden

Kompakter Leitfaden für einen smarten Einstieg in die oberärztliche Tätigkeit in der Schweiz

Christine Roten, MME, Dr. med., Bern (Hrsg.)

Christine Roten Martin Perrig (Hrsg.)

Die oberärztliche Tätigkeit – eine neue Herausforderung Ein praktischer Leitfaden

Martin Perrig, MME, Dr. med., Bern (Hrsg.)

Für einen erfolgreichen Übergang von der internistischen Assistenzzeit zur oberärztlichen Tätigkeit ist es wichtig, möglichst früh die bevorstehenden Aufgaben zu kennen und sich die notwendigen Kompetenzen anzueignen. Denn neben der Abklärung und Therapie von internistischen Erkrankungen werden weitergehende Kompetenzen verlangt, wie die Betreuung von multimorbiden und schwerstkranken Patienten, Sicherheit und Souveränität in Notfallsituationen, die Anwendung evidenzbasierter Medizin sowie Sicherheit in anspruchsvollen kommunikativen Situationen im interdisziplinären Team oder mit Patienten und Angehörigen. Erfahrungen in ethisch-rechtlichen Fragestellungen und klinisches Teaching (Feedback, Clinical Reasoning) sind ebenso entscheidend wie ein souveräner Führungsstil, getragen durch Selbstreflexion und Selbstorganisation. Kenntnisse über das Schweizer Gesundheitswesen (Spitäler, Kosten, Modelle zu Finanzierung etc.) sind für diese Aufgaben ebenfalls gefragt.

Dieser Leitfaden hat alle relevanten Herausforderungen für die künftige internistische oberärztliche Tätigkeit praxisrelevant und kompakt zusammengefasst, um den Einstieg in diese neue Funktion zu erleichtern. Zudem soll es Kliniken und Abteilungen erleichtern, geeignete Internistinnen und Internisten zu finden und sie in ihrem Einstieg und ihrer Funktion gut zu unterstützen. August 2021 Zielgruppen: Assistenzärzt_innen und Fachärzt_innen für Allgemeine Innere Medizin in der Schweiz, alle internistischen Ärzt_innen die sich über eine weitere Karriereplanung in der Schweiz informieren wollen.

2021. Etwa 176 Seiten, Kt € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86145-6 eBook € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90 Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 690


Medizin

Triggerpunkttherapie und Dry Needling bei chronischen Schmerzen Die myofasziale Wissenschaft als Hilfe für eine ungelöste Herausforderung Beat Dejung

Chronische Schmerzen – ein weltweit ungelöstes Problem. Wie wir unsere Schmerzmedizin verbessern können

Triggerpunkttherapie und Dry Needling bei chronischen Schmerzen Die myofasziale Wissenschaft als Hilfe für eine ungelöste Herausforderung

Beat Dejung, Dr., Winterthur

Die Schmerzmedizin hat in den letzten 50 Jahren wenig Fortschritte gemacht. 16 % unserer Bevölkerung geben an, unter chronischen Schmerzen zu leiden, für die sie trotz jahrelanger Behandlung bei unterschiedlichen Ärzten keine nachhaltige Hilfe finden konnten. Triggerpunkt-Therapie-Experten haben das haben das myofasziale Konzept in den letzten Jahrzehnten in ihrem therapeutischen Alltag integriert und damit auch bei komplexen chronischen Problemen gute Resultate erzielt. Instruktoren der „Interessengemeinschaft für Myofasziale Triggerpunkt-Therapie” IMTT Schweiz stellen in diesem Buch 33 komplexe Fälle von chronischen Schmerzpatienten vor, die sie mit manueller Trigger­punkt-Therapie und mit Dry Needling nachhaltig von ihren Schmerzen befreien konnten.

Anhand dieser Fallbeispiele werden auf didaktisch einheitlich gestalteten Doppelseiten die Diagnostik, Pathophysiologie und Chronifizierung myofaszialer Schmerz-­ Syndrome nachvollziehbar dargestellt und als Fazit ermutigende und überraschende Erfolge bei bisheriger Therapieresistenz ­beschrieben. Oktober 2021 Zielgruppen: Ärzt_innen, Physiotherapeut_innen, Osteopath_innen.

2021. Etwa 200 Seiten, Kt Etwa € 34,95 (DE) /  € 36,00 (AT) / CHF 47.90 ISBN 978-3-456-86165-4 eBook etwa € 30,99 (DE) /  € 30,99 (AT) / CHF 42.50 Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 690

45


46

Medizin

Evolution und Gesundheit Wie beeinflussen Lebensweise und Ernährung die Medizin und unsere Gesundheit?

Gesundheit und Krankheit aus evolutionsbiologischer Sicht

Nicole Bender, PD Dr., Zürich (Hrsg.)

Nicole Bender Lotte Habermann-Horstmeier (Hrsg.)

Evolution und Gesundheit Wie beeinflussen Lebensweise und Ernährung die Medizin und unsere Gesundheit?

Lotte Habermann-Horstmeier, Dr. med., Villingen-Schwenningen (Hrsg.)

Die letzten Jahrhunderte haben tiefgreifende Veränderungen der menschlichen Gesellschaft, der Medizin, und der Gesundheit der Menschen in verschiedenen Teilen der Welt mit sich gebracht. Einerseits verändert sich die Umwelt des Menschen durch den Menschen selbst immer schneller, was zu gesundheitlichen Verbesserungen, aber auch zu Herausforderungen führen kann. Andererseits wird die Rolle der natürlichen Selektion heute dank moderner Medizin, Prävention und gezielter Gesundheitsförderung geringer. Dadurch erzeugte mikroevolutionäre Veränderungen in der Physiologie und Morphologie des Menschen werden messbar, individuelle Unterschiede innerhalb einer Population werden immer sichtbarer. Dieses Buch beschreibt das komplexe Zusammenspiel zwischen evolutiven, genetischen und epigenetischen Aspekten, dem menschlichen Verhalten, der Umwelt und der Entstehung von Krankheiten, wie z. B. ­ Diabetes mellitus Typ II, Herz-Kreislauf-Krankheiten, muskuloskelettalen Erkrankungen, verschiedenen bösartigen

Tumoren, psychischen Erkrankungen und Allergien. Es liefert die Grundlagen für neue Ansätze einer individuell gestalteten, gesundheitlichen Lebensführung, aber auch für zukünftige Public-Health-Maßnahmen.

2021. Etwa 264 Seiten, Kt Etwa € 29,95 (DE) /  € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-456-86110-4 eBook etwa € 26,99 (DE) /  € 26,99 (AT) / CHF 37.90

November 2021 Zielgruppen: Studierende und Fachleute aus Naturwissenschaft, Medizin, Evolutionsbiologie, Anthropologie, Umweltwissenschaften und Public Health sowie interessierte Laien, die sich für Schnittpunktthemen von Medizin, Evolution, Ernährung und Umwelt interessieren.

Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 690


Gesundheitswesen

Das Gesundheitssystem in Deutschland

Michael Simon

Eine Einführung in Struktur und Funktionsweise

Life Course Approach to Health – Gesundheit im Verlauf des Lebens

Lotte Habermann-Horstmeier Nicole Bender

Kompakte Einführung und Prüfungsvorbereitung für alle interdisziplinären Studienfächer

7., überarbeitete und erweiterte Auflage

Kompaktreihe Gesundheitswissenschaften

Michael Simon, Prof. Dr., Hannover

Das Gesundheitssystem in Deutschland

Lotte Habermann-Horstmeier Nicole Bender

Eine Einführung in Struktur und Funktionsweise

Life Course Approach to Health Gesundheit im Verlauf des Lebens

7., überarbeitete und erweiterte Auflage 2021. Etwa 350 Seiten, Gb € 36,95 (DE) / € 38,00 (AT) / CHF 48.90 ISBN 978-3-456-86147-0 eBook € 32,99 (DE) / € 32,99 (AT) / CHF 45.50

(Kompaktreihe Gesundheitswissenschaften) 2021. 264 Seiten, Kt € 32,95 (DE) / € 33,90 (AT) / CHF 45.50 ISBN 978-3-456-86176-0 eBook € 28,99 (DE) / € 28,99 (AT) / CHF 40.90

Das Referenzwerk zum deutschen Gesundheitssystem!

Gesundheitsförderung im Verlauf des Lebens

Das deutsche Gesundheitswesen ist hochkomplex und für Außenstehende nur schwer durchschaubar. Durch die zahlreichen Gesundheitsreformen wird es zudem immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Dieses Referenzwerk leistet einen Beitrag zu mehr Transparenz des deutschen Gesundheitswesens und bietet eine allgemein verständliche Einführung in die gegenwärtige Struktur und Funktionsweise des deutschen Gesundheitssystems und seiner wichtigsten Teilsysteme. August 2021 Zielgruppen: Studierende, Beschäftigte und insbesondere Führungskräfte im Gesundheitswesen, Journalisten, Akteure der Gesundheitspolitik (Parteien, Behörden, Verbände). Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 691

In den letzten Jahren hat der von der WHO als Life Course Approach to Health bezeichnete Public-Health-Ansatz, der sich mit der „Gesundheit im Verlauf des Lebens” beschäftigt, zunehmend an Bedeutung gewonnen. Er beschreibt biologische, psychologische und soziale Prozesse, die während des Lebens auf die Gesundheit des Menschen einwirken und so die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung bestimmter, meist chronischer Erkrankungen erhöhen. Die Faktoren, die insbesondere vor der Geburt und während der ersten Lebensjahre – etwa während „kritischer Phasen” –, aber auch im weiteren Lebensverlauf auf ein Individuum einwirken, können einen kumulativen Effekt auf die Gesundheit des Menschen haben. Es ist daher von großer Bedeutung, den Einfluss dieser Faktoren zu kennen, um frühzeitig Maßnahmen ergreifen zu können. Auf diese Weise kann chronischen Erkrankungen schon früh im Lebensverlauf vorgebeugt werden, sodass die Chance auf mehr gesunde Lebensjahre im Alter ansteigt.

September 2021 Zielgruppen: Für alle interdisziplinären Studienfächer im Gesundheitswesen, Akteure im Gesundheitswesen, die sich schnell in das Thema einarbeiten wollen. Standing Order Buchhandel: Medizin / Gesundheitswesen VLB-Warengruppe: 691

47


48

Gesundheitsberufe

Claudia Winkelmann Andrea Helmer-Denzel

Teambuilding leicht gemacht Von der Projektidee zum Teamerfolg

Karin Lotter

ICF-basiertes Training in der Neurorehabilitation Anwendung der International Classification of Functioning in der Physiotherapie

Gesundheitsversorgung mit CanMEDS

Claudia Winkelmann, Prof. Dr., Berlin Andrea Helmer-Denzel, Prof. Dr., Heidenheim

Teambuilding leicht gemacht

Von der Projektidee zum Teamerfolg 2021. Etwa 216 Seiten, Kt Etwa € 29,95 (DE) /  € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-456-86177-7 eBook etwa € 26,99 (DE) /  € 26,99 (AT) / CHF 37.90

Effektiv und ressourcenorientiert zusammenarbeiten Teamplayer sind gefragt! Ein lebendiges Team in der Gesundheitsversorgung bewältigt komplexe Anforderungen. Es sorgt für die anvertrauten Patientinnen und Patienten und meistert organisationale Herausforderungen durch neue Geschäftsideen, Aufgaben und Rollen. Gleichzeitig ist es ein langer Weg von der ersten Projektidee bis zum gemeinsamen Teamerfolg. Das Buch zeigt diesen Weg entlang der sieben Phasen der Teamentwicklung, beschreibt Schritt für Schritt die Umsetzung und ergänzt entsprechende Tools. Oktober 2021 Zielgruppen: Mitarbeitende in den Gesundheitsberufen, Gesundheits­ manager_innen in Klinik und Praxis, Qualitätsbeauftragte, Studierende der Gesundheitsberufe, Gesundheits­ökonom_innen. Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 695

Karin Lotter, Prof., Krems

ICF-basiertes Training in der Neurorehabilitation Anwendung der International Classification of Functioning in der Physiotherapie 2021. Etwa 256 Seiten, Kt Etwa € 39,95 (DE) / € 41,10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-3-456-86128-9 eBook etwa € 35,99 (DE) / € 35,99 (AT) / CHF 47.90

Physiotherapeutische Rehabilitation in der Neurologie mit der ICF führt hin zu einer hohen Lebensqualität Die International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) der WHO stützt sich auf das bio-psycho-soziale Modell: Es orientiert sich an der Frage, wie Patient_innen und Klient_innen trotz und mit Beeinträchtigungen eine hohe Lebensqualität und Wohlbefinden gewinnen. Damit setzt sie einen neuen Maßstab in der Gesundheitsversorgung und erklärt die funktionale Gesundheit des Menschen, seine Teilhabe und Umweltbedingungen zum Schwerpunkt der professionellen Dienste der Gesundheitsberufe. Das Fachbuch stellt ein ICF-basiertes Training als Konzept für die physiotherapeutische Therapieplanung vor, evidenzbasiert auf Erkenntnissen der neurologischen Rehabilitation. Es verortet die Beschwerden neurologischer Patienten in die Struktur der ICF und unterstützt die Auswahl geeigneter Instrumente zur Messung und Befundung (Assessments), damit sie differenziert und umfassend erhoben werden können. Daran schließt sich die Auswahl und Anwendung der therapeutischen Maßnahmen an. Es bietet daher ein weites Spektrum für das professionelle Handeln der Physiotherapie und unterstützt die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Zur Struktur des Inhalts: • Grundlagen der ICF für die Neurorehabilitation • ICF-basiertes Training: Assessment, Diagnostik, Planung, Therapieziele, Behandlung • Fallbeispiele und Erkrankungen: Schlaganfall, Multiple Sklerose, Ideopathisches Parkinson-Syndrom (IPS), Querschnittsläsion (QS) November 2021 Zielgruppen: Physiotherapeut_innen in der Neurorehabilitation, Lehrende in Ausbildung und Studium der Physiotherapie. Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 695


Gesundheitsberufe

Eutonie – vom Körper lernen Erfahrungen und Reflexionen aus der Praxis

Entspannt, achtsam und vertraut mit dem eigenen Körper durch die eutonische Pädagogik und Therapie

Brigitte Arnold, München (Hrsg.)

Brigitte Arnold Angelika Klank (Hrsg.)

Eutonie – vom Körper lernen Erfahrungen und Reflexionen aus der Praxis

Angelika Klank, Gutach – Bleibach (Hrsg.)

Eutonie Gerda Alexander (GA) ist ein Weg der körperlichen Selbsterfahrung: Die verschiedenen Techniken und Bewegungsübungen führen zu einer harmonisch ausgeglichenen Spannung, einem Eu-Tonus, d. h. einer Balance der verschiedenen Kräfte im Körper. Der Weg über den Körper öffnet die Tür zu einem achtsamen und bewussten Umgang mit sich selbst und den Mitmenschen – so dient Eutonie nicht allein der körperlichen Entspannung, sondern setzt Lernprozesse in Gang für ein seelisches und soziales Gleichgewicht. Damit stärkt Eutonie die indi­ viduelle Resilienz und baut Ressourcen auf für die täglichen Anforderungen des Alltags. Eutonie Gerda Alexander findet heute in unterschiedlichen Berufen und Lebens­ ­ bereichen Anwendung. 16 Autor_innen erzählen von ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit dieser somatopsychischen Methode; praxisnah berichten sie aus ihrer pädagogischen und therapeutischen Arbeit zu den positiven Wirkungen der Eutonie. So gewinnt man einen tieferen Einblick, nach

welchen methodisch-didaktischen Grund­ lagen ­„Eutonie“ vermittelt wird. Zum Inhalt: • Teil 1: Mit Schmerz und Leid umgehen: Vor- und Nachsorgen • Teil 2: Therapeutische Unterstützung geben und annehmen • Teil 3: Den Alltag meistern. Sich einlassen und loslassen. Sich spüren und bewegen • Teil 4: Lernen und kreativ werden. Das eigene Leben gestalten. Neue Lösungsansätze finden August 2021 Zielgruppen: Körpertherapeut_innen, Therapeut_innen für Eutonie.

2021. 256 Seiten, Kt Etwa € 34,95 (DE) /  € 36,00 (AT) / CHF 47.90 ISBN 978-3-456-86120-3 eBook etwa € 30,99 (DE) /  € 30,99 (AT) / CHF 42.50 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 695

49


50

Pflege

Das OPT-Pflegeprozess-Modell Essentials der klinischen Entscheidungs­­ findung und reflektierten Pflegepraxis für Pflegefachpersonen und -studierende

Den Pflegeprozess neu denken und weiterentwickeln

Ruth Anne Kuiper Sandra O’Donnell Daniel J. Pesut Stephanie L. Turrise

Das OPT-Pflegeprozess-Modell Essentials der klinischen Entscheidungs­ findung und reflektierten Pflegepraxis für Pflegefachpersonen und ­studierende Deutschsprachige Ausgabe herausgegeben von Jürgen Georg

Wie können die klassischen 6-Schritte-Modelle des Pflegeprozesses für eine bessere klinische Entscheidungsfindung neu gedacht und weiterentwickelt werden? Eine Alternative bietet das „Outcome-Present-State-Testing-Modell” oder „OPT-Pflegeprozessmodell”.

In der deutschen Ausgabe wird aufgezeigt, wie sich das OPT-Modell mit Theorien mittlerer Reichweite beim Framing kombinieren lässt und so eine konzeptbasierte Pflege unterstützt und die Grundlagen für einen innovativen und erweiterten Advanced-­CarePlanning-Prozess gelegt werden.

Die US-Autoren des Modells • erläutern ausführlich die Elemente des OPT-Modells, wie die subjektive Klienten­ geschichte, die Concept-Maps, die Rahmung (Framing) der Klientendaten und den Abgleich von aktuellem Zustand des Klienten und erwünschten Pflegeergebnissen sowie die Wahl und Evaluation von Pflegeinterventionen (Testing) und die persönliche Selbstreflexion der Pflegenden • beschreiben, wie sich das OPT-Modell und die pflegerische Entscheidungsfindung entwickelt haben • zeigen, wie das OPT-Modell mit standardisierten Pflegefachsprachen von NANDA, NIC und NOC harmoniert und diese integriert • fördern ein ergebnisorientiertes, reflexives, kritisches, theoretisch fundiertes, klienten- und kontextorientiertes, komplexes und vernetztes Denken in der Pflege • beschreiben, wie sich das OPT-Model entlang des Lebenslaufs anwenden lässt bei Neugeborenen, Adoleszenten, Erwachsenen und alten Menschen sowie in der Frauen- und Männergesundheit und der Palliative Care.

November 2021 Zielgruppen: Pflegestudierende, Pflegelehrende, Pflegedozierende, ANPs, Pflegemanager_innen.

Ruth Anne Kuiper, Dr., Wilmington Sandra O'Donnell, Wilmington Daniel J. Pesut, Dr., Minnesota Stephanie L. Turrise, Dr., Wilmington Deutsche Ausgabe heraus­ gegeben von Jürgen Georg. Übersetzt von Michael Herrmann. 2021. Etwa 416 Seiten, etwa 40 Abb., etwa 20 Tab., Kt Etwa € 49,95 (DE) /  € 51,40 (AT) / CHF 68.00 ISBN 978-3-456-86100-5 eBook etwa € 42,99 (DE) /  € 42,99 (AT) / CHF 56.90 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694


Pflege

Lehrbuch ambulante psychiatrische Pflege Psychisch kranke Menschen ambulant begleiten

Ingo Tschinke Udo Finklenburg Béatrice Gähler Tim Konhäuser (Hrsg.)

Ambulante Pflege psychisch kranker Menschen

Ingo Tschinke, Celle (Hrsg.)

Udo Finklenburg, Pieterlen (Hrsg.)

Das Autorenteam des ersten umfassenden Lehrbuchs zur ambulanten psychiatrischen Pflege • beschreibt die Entwicklung der ambulanten psychiatrischen Pflege (APP) in Deutschland und der Schweiz • erläutert professionelle Grundlagen und pflegerische Grundhaltungen • führt Organisationselemente der APP an, von Tourenplanung über Dokumentation, Marketing bis hin zu Qualitäts-, Aufnahme- und Selbstmanagement • beschreibt prozessorientierte Instrumente ambulanter psychiatrischer Pflege, wie das REACH-Modell und den Pflegeprozess • klärt rechtliche Grundlagen zu Zulassungs­bedingungen, Gewalt­ vermeidung, Zwangsbehandlung, Haftungs­recht und Datenschutz in DE und CH • skizziert therapeutische Angebote der Psychotherapie, Angehörigen- und PeerGroup-Arbeit sowie Strukturierungs­ angebote bei komplexen Erkrankungen

Lehrbuch ambulante psychiatrische Pflege Psychisch kranke Menschen ambulant begleiten

Béatrice Gähler, Büren an der Aare (Hrsg.)

• stellt spezifische Behandlungssettings der APP für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alte Menschen vor, ergänzt um forensische und transkulturelle Angebote • skizziert 36 Konzepte und „Handlungs­ räume”, die von Aggressivität, über Adherence, Angst, Chronizität, Essen, Humor, Hoffnung, Identität, Integration, Kommunikation, Langeweile, Macht­ losigkeit, Manipulation, Migration, Privatheit, Scham, Schlaf, Selbstkonzept, -vernachlässigung, -verletzung, Sexualität, Trauma, Trauer, Vertrauen, Verwirrtheit, Wellbeing bis hin zu Zwang reichen • betont die Bedeutung von persönlichen Netzwerken, Fort- und Weiterbildung sowie berufspolitischem Engagement. November 2021 Zielgruppen: Pflegefachpersonen, psychiatrisch Pflegende, Pflegemanager_innen.

Ingo Tschinke, Celle Udo Finklenburg, Pieterlen Béatrice Gähler, Büren an der Aare Tim Konhäuser, Waiblingen (Hrsg.) 2021. Etwa 448 Seiten, etwa 29 Abb., etwa 11 Tab., Kt Etwa € 59,95 (DE) /  € 61,70 (AT) / CHF 81.00 ISBN 978-3-456-85691-9 eBook etwa € 52,99 (DE) /  € 52,99 (AT) / CHF 72.00 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694

51


52

Pflege

Was tun nach einem Suizid? Praxishandbuch zur Suizid-Postvention für Einsatzkräfte, Care-Teams, Pflege-, Gesundheits- und Seelsorgeberufe

Wie handeln nach einem Suizid?

Andrea Walraven-Thissen, Köln

Suizide können für Angehörige und nahestehende Personen traumatisierende Folgen haben. Daher ist es für Ersthelfer und Einsatzkräfte wichtig zu wissen, wie sie professionell und empathisch mit dem Ereignis und den davon Betroffenen umgehen und eigene Erfahrungen verarbeiten können. Andrea Walraven-Thissen bündelt ihre über 20-jährige Erfahrung in der Krisenintervention und Suizid-Postvention in einem lesenswerten Praxishandbuch. In über 50 Fallbeispielen beschreibt sie Reaktionen von Angehörigen und macht die Vielfalt möglicher Suizidsituationen und -szenarien greifbar. Sie fasst die wichtigsten Informationen, Interventionen und Techniken zum Umgang mit erfolgtem Suizid für Einsatzkräfte zusammen. Konkret beschreibt sie, wie man einen Leichnam identifiziert, untersucht und behandelt. Sie schildert, wie man Angehörige über einen plötzlichen Todesfall informiert und sekundäre Traumatisierungen vermeidet. Ausführlich stellt sie dar, wie gegenüber der

Öffentlichkeit über Suizide zu sprechen und zu berichten ist, um Nachahmungstaten zu verhindern. Religiöse und kulturelle Sichtweisen von Selbsttötungen stellt sie ohne Tabus dar und zeigt, wie man mit Gefühlen von Schuld und Scham nach einem Suizid umgehen lernt. Sonderfälle von Suiziden bei Kindern, Prominenten oder erweiterte und Gruppen-Suizide beschreibt sie ebenso, wie Suizide in Kombination mit Mord oder Unfällen. Ein ausführliches Kapitel widmet sie der Psychohygiene und Supervision von Ersthelfern und Einsatzkräften. Juli 2021 Zielgruppen: Einsatzkräfte, Care-Teams, Pflege-, Sozial- und Seelsorgeberufe.

Übersetzt von Heide Börger. 2021. 248 Seiten, 8 Abb., Kt Etwa € 29,95 (DE) /  € 30,80 (AT) / CHF 41.50 ISBN 978-3-456-86136-4 eBook etwa € 26,99 (DE) /  € 26,99 (AT) / CHF 37.90 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694


Pflege

Multiprofessionelle Behandlung von Suchterkrankungen Praxishandbuch für Pflegeund Gesundheitsberufe Melanie Wolff Winfried Looser Gabriela CvetanovskaPllashniku (Hrsg.)

Menschen mit Suchterkrankungen im Team begegnen und behandeln

Melanie Wolff, Würselen (Hrsg.)

Winfried Looser, Herzogenrath (Hrsg.)

Das Praxishandbuch zur interdisziplinären Versorgung und Behandlung von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen • skizziert die Versorgungssituation von Suchtkranken, die Epidemiologie des Suchtmittelkonsums, Behandlungs­ leitlinien und Klassifikationssysteme • beschreibt Diagnoseinstrumente für Abhängigkeits- und Begleiterkrankungen, Motivationstheorien und therapeutische Verfahren, wie kognitive Verhaltens­ therapie, Gruppentherapie, Motivational Interviewing, Angehörigenarbeit und manualisierte Behandlungsprogramme • differenziert und charakterisiert stoffgebundene und stoffungebundene Süchte bezüglich Epidemiologie, Mortalität, Inhaltsstoffen, Konsumformen, Wirkung, Entzugserscheinungen und Folgeerkrankungen • beschreibt stoffgebundene Süchte von Alkohol über Cannabis, Gabapentinoide, Halluzinogene, Kokain, Opiate, Psycho­stimulanzien bis hin zu neuen psychoaktiven Substanzen

Multiprofessionelle Behandlung von Suchterkrankungen Praxishandbuch für Pflegeund Gesundheitsberufe

Gabriela Cvetanovska-Pllashniku, Dr. med., Kreuzau (Hrsg.)

• beschreibt stoffungebundene Süchte, wie pathologisches Glücksspielen, Internetsucht, suchtartiges Arbeits-, Bewegungs-, Kauf- und Sexualverhalten • vernetzt theoretisches Wissen mit inter­ disziplinärem Handeln durch Beispiele aus der medizinischen, pflegerischen und sozialarbeiterischen Praxis • wirft ein Schlaglicht auf die Themenfelder Migration und Sucht, Harm Reduction, Co-Abhängigkeit, Supervision und Stigmatisierung • wagt Ausblicke zur digitalen Trans­ formation der Suchthilfe, zur stations­ äquivalenten Behandlung (StäB) und zur Zukunft der interdisziplinären Suchtbehandlung. November 2021 Zielgruppen: Suchtmediziner_innen, Pflegefachpersonen, Suchtkranken­ pflegende, Sozialarbeitende.

2021. Etwa 336 Seiten, etwa 20 Abb., etwa 25 Tab., Kt Etwa € 39,95 (DE) /  € 41,10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-3-456-86077-0 eBook etwa € 35,99 (DE) /  € 35,99 (AT) / CHF 47.90 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694

53


54

Pflege

Rudolf Meyer (Hrsg.)

Allgemeine Krankheits­ lehre kompakt 12., vollständig überarbeitete Auflage

Johann Behrens, Prof. Dr., Berlin-Kreuzberg Gero Langer, Prof. Dr., Halle an der Saale

Rudolf Meyer, Prof. Dr., Blankenfelde (Hrsg.)

Evidence-based Nursing and Caring

Allgemeine Krankheitslehre kompakt

Methoden und Ethik der Pflegepraxis und Versorgungsforschung 5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2021. Etwa 384 Seiten, etwa 64 Abb., etwa 8 Tab., Kt Etwa € 39,95 (DE) / € 41,10 (AT) / CHF 52.90 ISBN 978-3-456-86074-9 eBook etwa € 35,99 (DE) / € 35,99 (AT) / CHF 47.90

Evidenzbasierte Pflege anschaulich, verständlich und nachprüfbar Evidence-based Nursing and Caring (EBN) ist eine Pflegepraxis, die pflegerische Entscheidungen auf wissenschaftlich geprüfte Erfahrungen Dritter („externe Evidence”) und die individuellen Bedürfnisse und Erfahrungen der Pflegebedürftigen und Pflegenden („interne Evidence”) stützt. Sie respektiert die Einzigartigkeit des Pflegebedürftigen, unterstützt und fördert pflegebedürftige Menschen und kümmert sich um sie (Caring). Behrens und Langer zeigen in ihrem erfolgreichen Praxishandbuch, wie Pflegende an evidenzbasiertes Wissen herankommen, wissenschaftliche Ergebnisse beurteilen, nutzen und in die Praxis transferieren können. Sie beschreiben Wege und Verfahren, einschließlich interpretativ-hermeneutischer und statistischer Methoden. Die Herausgeber zeigen, wie damit pflegerische Entscheidungen belegt, begründet und ausgeführt werden können.

Die fünfte Auflage wurde überarbeitet und erweitert bezüglich der Kapitel Literaturrecherche, Nutzen und Schaden einer Therapie, Hilfen und Verbesserungen durch Digitalisierung sowie der Lösung des Generalisierungsdilemmas. November 2021 Zielgruppen: Pflegestudierende, Pflegelehrende, Pflegeexpert_innen, ANPs. Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694

12., vollständig überarbeitete Auflage 2021. Etwa 112 Seiten, etwa 41 Abb., etwa 13 Tab., Etwa € 17,95 (DE) /  € 18,50 (AT) / CHF 25.90 ISBN 978-3-456-86101-2 eBook etwa € 15,99 (DE) /  € 15,99 (AT) / CHF 22.90

Verstehen, wie Krankheiten entstehen Der Bestseller zur allgemeinen Krankheitslehre für Pflege- und Gesundheitsberufe erklärt verständlich, wie Krankheiten entstehen und sich zeigen. Für die 12. Auflage wurden alle Texte und Abbildungen aktualisiert, einschliesslich der Beiträge „Pathologie der Therapie”, „Schmerz” sowie „Alter und Frailty”. Das Kapitel „belebte Krankheitsursachen” wurde neu gestaltet und durch eine tabellarische Zusammenstellung von humanpathogenen Viren ergänzt. Das Glossar wurde erweitert und das Format angepasst. Oktober 2021 Zielgruppen: Auszubildende in der Krankenpflege, in Gesundheits- und Therapieberufen. Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 690


Pflege

Patientenedukation und Familienedukation Praxishandbuch zur Information, Schulung und Beratung

Martin Schieron / Christa Büker / Angelika Zegelin (Hrsg.)

Patientenedukation und Familienedukation

Patienten und Familien gezielt informieren, schulen und beraten können

Martin Schieron, Düsseldorf (Hrsg.)

Christa Büker, Prof. Dr., Lippstadt (Hrsg.)

Menschen, die erkranken oder pflegebedürftig werden stehen vor Lernaufgaben, die es mit gezielter Information, Schulung und Beratung zu lösen gilt. Das Handbuch für Pflegefachpersonen zur Patientenedukation von Klienten und Familien • beschreibt die Patientenedukation bezüglich ihrer Aufgaben, Entwicklungen, Rollen und Zielgruppen • klärt Konzepte der Patientenedukation von Empowerment über Gesundheits­ kompetenz, Ressourcenorientierung, Selbstmanagement und -wirksamkeit, soziale Unterstützung bis hin zu subjektiven Gesundheits- und Krankheitstheorien und Verlaufsmodellen • erläutert, wie man Informationen verständlich vermittelt, leichte Sprache nutzt, Lesbarkeit erhöht, Falschinformationen entlarvt und Informationsmaterialien entwickelt • differenziert Einzel- und Gruppen­ schulungen und erläutert Grundlagen der Beratung mit ihren Besonderheiten, Beziehungen, Formen, Haltungen, Konzepten und Prozessen

Praxishandbuch zur Information, Schulung und Beratung

Angelika Zegelin, Prof. Dr., Dortmund (Hrsg.)

• unterscheidet die Aufgaben, Rollen und Prozesse der Moderation • skizziert die Handlungsfelder der pflegebezogenen Edukation in den Bereichen ANP, Akutpflege, Altenpflege, ambulante Pflege, Angehörigenedukation, Familiengesundheitspflege, Hebammen­ arbeit, Pflegeberatungsstellen und Patienteninformationszentren (PIZ) sowie Pflegeberatung nach § 7a SGB XI und Schulgesundheitspflege • erläutert, wie man evidenzbasierte Gesundheitsinformationen recherchiert und erkennt • beschreibt die Patientenedukation im Pflegeprozess mit Pflegediagnosen, -zielen und -interventionen. August 2021 Zielgruppen: Pflegepädagog_innen, Pflegeauszubildende und -studierende, Pflegeexpert_innen für Patientenedukation.

2021. 336 Seiten, 43 Abb., 16 Tab., Kt Etwa € 44,95 (DE) /  € 46,30 (AT) / CHF 61.00 ISBN 978-3-456-86041-1 eBook etwa € 39,99 (DE) /  € 39,99 (AT) / CHF 52.90 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694

55


56

Pflege

Menschsein im Krisengebiet Erfahrungsbericht eines Gesundheitsund Krankenpflegers über die Humanitäre Hilfe mit Ärzte ohne Grenzen (MSF) im Südsudan

Humanitäre Hilfe und Krankenpflege im Südsudan

Andreas Friedrich Lutz

Menschsein im Krisengebiet Erfahrungsbericht eines Gesundheits- und Krankenpflegers über die Humanitäre Hilfe mit Ärzte ohne Grenzen (MSF) im Südsudan

Andreas Friedrich Lutz, Tübingen (Foto: Theresa Krampfl)

Ein Krankenhaus irgendwo im entlegenen Südsudan. Ein Ort, an dem das Leben der Menschen geprägt ist von bitterer Armut, Krieg, Klimakrise und täglichem Existenzkampf. Wie fühlt sich Menschsein unter diesen Bedingungen an? Was bewegt jemanden dazu, freiwillig dorthin zu gehen? Der Gesundheits- und Krankenpfleger Andreas Lutz nimmt Sie mit auf die Reise in ein Projekt der humanitären Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) im Südsudan. Beeindruckt von den Begegnungen mit Menschen, die unter den prekären Bedingungen dieses Krisengebiets leben, schreibt er von den Erfahrungen als Pflegender und wie • Gesundheitsversorgung unter sehr limitierten Ressourcen funktioniert • existenzielle Momente von Freude und Trauer den dortigen Krankenhausalltag prägen • sich die Anwendung von Triage auf Betroffene und Gesundheitspersonal auswirkt • die Corona-Pandemie 2020 den Südsudan erreicht

• sich Sinnerfüllung und Lebensfreude auch unter schwierigsten Rahmenbedingungen einstellen können • sich die Schönheit und Einzigartigkeit des Lebens täglich neben großem Leid eigene Wege bahnt • Extremsituationen Menschen zusammenwachsen lassen • Pflege ein individuelles Verständnis von Krisen und des eigenen Selbst entstehen lässt. „Gerade in krisenhaften und existenziellen Situationen wird spürbar, was es heißt, Mensch zu sein. Das gilt in Zeiten der globalen Klimakrise und der Corona-Pandemie ­besonders und aktueller denn je.“ Andreas Friedrich Lutz November 2021 Zielgruppen: Pflegefachpersonen, Nothelfer_innen, Entwicklungshelfer_innen.

2021. 208 Seiten, 20 Abb., 6 Tab., Kt etwa € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86146-3 eBook etwa € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90 Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694


Pflege

Sabine Meisel, Winterthur Edita Truninger, Thalwil (Hrsg.)

Auf weiblichem Terrain

Pflegefachmänner im Porträt

Sabine Meisel Edita Truninger (Hrsg.)

Auf weiblichem Terrain

57

2021. 144 Seiten, 6 Abb., 1 Tab., Kt Etwa € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90 ISBN 978-3-456-86183-8 eBook etwa € 16,99 (DE) /  € 16,99 (AT) / CHF 23.90

Männer in der Pflege und Männer in die Pflege

Pflegefachmänner im Porträt

Oktober 2021 Zielgruppen: Pflegefachfrauen, Pflege­ fachmänner, Pflege­aus­zu­bildende, -studierende, Schüler_innen in der Berufsorientierungsphase. Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694

Das Buch porträtiert Männer zwischen 23 und 65 Jahren, die in Pflegeberufen arbeiten und Einblicke in ihre Biografie gewähren. Frei von der Leber weg erzählen die Protagonisten, was den Anstoss für ihre Berufswahl gegeben hat. Wurden sie vom Umfeld oder durch persönliche Erfahrungen darauf aufmerksam? Welche Hemmschwellen galt es im Berufswahlprozess zu überwinden? Was denken sie über ihre Rolle als Exoten in weiblich dominierten Teams? Zu welchem Zeitpunkt haben sie damit begonnen, vorherrschende Normen von Geschlechter­ identitäten zu hinterfragen? Und was hat das mit ihrem eigenen Männlichkeitsbild

gemacht? Angereichert werden die Porträts durch fünf persönlich gefärbte Essays von pflegeafinen Exponentinnen und Exponenten des Schweizer Gesundheitswesens. Neben den Porträts männlicher Protagonisten werden auch Frauen in den Denkprozess mit einbezogen. Wie verändert sich das Bild der Pflege, wenn der Männeranteil steigt? Was geschieht mit den Gehältern? Hat die Akademisierung dem Berufsstand die gewünschte Aufwertung g ­ebracht? Die Essays rahmen die persönlichen Geschichten und liefern den gesellschaftlichen Kontext, in dem sich die Erlebnisse der Porträtierten ereignet ­haben.

Peter Wißmann, Stuttgart Leo Beni Steinauer, Inzlingen Rolf Könemann, Inzlingen

2021. Etwa 176 Seiten, etwa 10 Abb., etwa 3 Tab., Kt Etwa € 22,95 (DE) /  € 23,60 (AT) / CHF 32.50 ISBN 978-3-456-86166-1 eBook etwa € 19,99 (DE) /  € 19,99 (AT) / CHF 28.90

Herausforderung angenommen! Unser neues Leben mit Demenz

Peter Wißmann Leo Beni Steinauer Rolf Könemann

Herausforderung angenommen! Unser neues Leben mit Demenz

November 2021 Zielgruppen: Pflegefachpersonen, Demenzberater_innen, Angehörige, Menschen mit Demenz. Standing Order Buchhandel: Pflege / Gesundheitsberufe VLB-Warengruppe: 694

Das Leben leben – jenseits von Demenz

„Herausforderung angenommen!“ ist ein Sachbuch über das Leben zweier Menschen, von denen der einer, Beni an Demenz erkrankt ist und seinem Ehemann und Lebenspartner Rolf. Beide beschreiben, unterstützt von Peter Wißmann, wie die Demenz ihren Alltag verändert hat, aber nicht ihr Leben ausmacht und bestimmt. Im Mittelpunkt steht das Leben und der Alltag von Beni und Rolf. Sie beschreiben, wie sie sich kennengelernt, geheiratet und gemeinsame Reise genossen haben. Eindringlich schildern sie, wie sich die Demenz erstmalig bemerkbar machte und wie sie fortan

ihr Leben und ihr Beziehung verändert hat. Klar benennen sie, was sie im Leben weiterbringt, wie gute Freunde, Familie, Haustiere, Selbsthilfegruppen, Reisen, Gesang, Musik, Neugier und Offenheit. Aber auch, was verzichtbar wäre, wie Ängste, Halluzinationen, Lewy-Body, Sorgen und Trauer. Zu all dem noch die Corona-Pandemie, die es für Menschen mit Demenz erschwert, die Gesichtern von Mitmenschen hinter Masken zu erkennen und zu lesen. Beeindruckend berichten sie, wie sie ihre Erfahrungen mit anderen Menschen teilen und offen mit Benis kognitiver Behinderung umgehen.


58

Personalmanagement / Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie

Mit agilem Mindset zum Erfolg Erfolgreiche Teamarbeit mit ZRM®

Von der agilen Grundhaltung zur agilen Teamarbeit

Regine Stopka, Meilen

Im Projektmanagement findet seit einiger Zeit ein Paradigmenwechsel statt – es etabliert sich ein neues Führungsverständnis, hin zu einer Führung auf Augenhöhe. Viele Firmen wollen in ihren Teams ein agiles Mindset entwickeln und setzen agile Praktiken und Methoden wie SCRUM oder KANBAN ein, resp. wollen diese etablieren. Ziel ist, dass Teams selbstorganisiert arbeiten, damit es seine Ziele effizienter erreichen kann. Die Vorgaben sind klar – doch wie sind diese Kompetenzen praktisch umsetzbar? Hier schließt Regine Stopka, ZRM-Trainerin und Agile Coach, die Lücke. Sie beleuchtet auf Basis des Zürcher Ressourcen Modells (ZRM) folgende Punkte: • Was ist ein agiles Mindset? • Erwartungen an Scrum Master, Team- oder Projektleiter • Aufbau eines agilen Mindsets • Die Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie mit ZRM ein agiles Mindset, inklusive agilen Werten und Prinzipien, im Team etabliert werden kann.

„Dieses Buch ist ein Basisbuch für alle, die ernsthaft und nachhaltig agile Mindsets in ihrem Team etablieren wollen. Man findet darin alles, was man braucht, um die Ärmel hochzukrempeln und tätig zu werden.“ Dr. Maja Storch

2021. 184 Seiten, Kt Etwa € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 ISBN 978-3-456-86087-9 eBook etwa € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90

Juli 2021

Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 530

Zielgruppen: Scrum Master_innen, Projekt­ leiter_innen und Führungskräfte, die in ihrem Team ein agiles Mindset etablieren möchten.


Ungewollte Kündigungen vermeiden

Wie können Unternehmen ungewollte Fluktuationen von Leistungsträgern vermeiden?

Fluktuationsmanagement

Fluktuations­management

59

Häfner / Truschel

Personalmanagement / Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie

Alexander Häfner Christina Truschel

Fluktuationsmanagement Ungewollte Kündigungen vermeiden

Praxis der Personalpsychologie

Alexander Häfner, Dr., Bad Mergentheim

Christina Truschel, Dipl.-Psych., Bad Mergentheim

Die langfristige Bindung von Leistungsträgern hat für Unternehmen eine hohe betriebswirtschaftliche Relevanz. Ungewollte Fluktuationen erzeugen in Unternehmen hohe Kosten und gehen häufig auch mit Einbußen hinsichtlich Qualität, Kunden­ zufriedenheit und Produktivität einher. Zudem wird es immer schwieriger, gute Fachund Führungskräfte am Arbeitsmarkt zu gewinnen. Dieses Buch beschreibt auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstands Leitlinien für die systematische Analyse von Fluktuationsgründen und gibt praxisnahe Handlungsempfehlungen für die Gestaltung von Interventionen zur Bindung von Leistungsträgern (z.  B. Führen von Bindungsgesprächen, Gestaltung attraktiver Entwicklungswege). Dabei wird auch erläutert, wie klassische Instrumente der Personalarbeit, wie Mitarbeiterbefragungen oder Teambesprechungen, einen Beitrag zur Vermeidung ungewollter Fluktuation leisten können. Die dargestellten Themen reichen von der Einarbeitung, über Gespräche zur Erwartungsklärung bis

hin zu Austrittsgesprächen und typischen Problemen bei der Umsetzung von Fluktuationsmanagement. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der Frage, was sowohl die direkten Führungskräfte (z. B. Teamleiter) als auch Verantwortliche im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung sowie die Geschäftsleitung zur Vermeidung ungewollter Fluktuationen beitragen können. Fallbeispiele aus verschiedenen Branchen (z. B. Produktion, Handel, Pflege) runden den Band ab. September 2021 Zielgruppen: Führungskräfte, Team­leiter_innen, Personal­verantwortliche, Personal- und Organisations­entwickler_innen, Trainer_innen, Unternehmens­berater_innen, Super­ visor_innen, Personalpsycholog_innen, Studierende und Lehrende der Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie sowie der Betriebswirtschaftslehre.

(Praxis der Personalpsychologie, Band 40) 2021. Etwa 140 Seiten, Kt € 24,95 (DE) /  € 25,70 (AT) / CHF 35.90 (Im Reihenabonnement € 19,95 (DE) /  € 20,60 (AT) / CHF 28.90) ISBN 978-3-8017-2667-6 eBook € 21,99 (DE) /  € 21,99 (AT) / CHF 30.90 Standing Order Buchhandel: Psychologie VLB-Warengruppe: 530


60

Zeitschriften

Volume 226 / Number 4 / 2018

Rainer Greifeneder, PhD, Basel, Switzerland Andrew Gloster, PhD, Basel, Switzerland (Editors)

Zeitschrift für Psychologie

Clinical and Social Psychology: Identifying Commonalities and Synergies to Advance Research and Practice

Big Data in Psychology

Zeitschrift für Psychologie

Zeitschrift für Psychologie, Vol. 229, No. 3 / 2021 2021. Approx. IV + 76 pp., softcover € 34.95 (DE) / € 36.00 (AT) / CHF 47.90 ISBN 978-0-88937-596-3

en­ Them heft

Zielgruppen: Clinical psychologists, social psychologists, researchers, teachers, and students interested in advancing their research and practice.

July 2021

Volume 226 / Number 4 / 2018

Ulf-Dietrich Reips, PhD, Konstanz, Germany Tom Buchanan, PhD, London, UK (Editors)

Zeitschrift für Psychologie

Web-Based Research in Psychology Zeitschrift für Psychologie, Vol. 229, No. 4 / 2021

Big Data in Psychology

Zeitschrift für Psychologie

en­ Them heft

2021. Approx. IV + 76 pp., softcover € 34.95 (DE) / € 36.00 (AT) / CHF 47.90 ISBN 978-0-88937-597-0 Zielgruppen: Researchers, teachers, and students interested in the development and use of web-based research.

October 2021

Volume 41 / 2020

Volume 42 / 2021

Rorschachiana

Rorschachiana

Editor-in-Chief Filippo Aschieri Advisory Editor Sadegh Nashat

Journal of the International Society for the Rorschach

Associate Editors Luciano Giromini Anna Elisa de Villemor Amaral Patrick Fontan Gregory J. Meyer Tomoko Muramatsu

December 2021

Filippo Aschieri, PhD, Milan, Italy (Editor)

Rorschachiana

Journal of the International Society for the Rorschach, Vol. 42 / 2021 2021. Approx. IV + 168 pp., Hardcover Approx. € 69.95 (DE) / € 72.00 (AT) / CHF 95.00 ISBN 978-0-88937-614-4 Zielgruppen: Psychiatrists, therapists, researchers, teachers, and students concerned with the Rorschach.


61

Unsere Werbemittel im 2. Halbjahr 2021 1)

Prospekt zur Reihe „Psychologie im Schulalltag“ DIN lang, ca. 16 Seiten, ca. 16 g (erscheint ca. August 2021) Ohne Psychologie funktioniert Schule nicht!

2)

Klinische Kinderpsychologie und -psychiatrie DIN lang, ca. 32 Seiten, ca. 30 g, (erscheint ca. Oktober 2021) Mit allen aktuellen Neuerscheinungen und den Titeln der erfolgreichen Reihe „Leitfaden der Kinder- und Jugendpsychotherapie“!

3)

Gesamtverzeichnis „Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie 2022“ DIN A5, ca. 244 Seiten, ca. 250 g (erscheint Oktober 2021) Alles rund um unsere „Psych.-Themen“ – mehr als 1.500 Titel!

4)

Prospekt Zürcher Ressourcen Modell ZRM® DIN lang, ca. 20 Seiten, ca. 20 g (erscheint ca. Oktober 2021) Individuelle Ressourcen finden und nutzen

5)

Prospekt zur Reihe „Standards der Psychotherapie“ DIN lang, ca. 20 Seiten, ca. 20 g (erscheint ca. Dezember 2021) Wir setzen Standards, auf die die Psychotherapie bauen kann!

Sie finden uns in vlbtix.de

Sprechen Sie uns auf Ihre individuellen Wünsche gerne an: buchvertrieb@hogrefe.de

Werben Sie für unser Programm – bestellen Sie noch heute unsere attraktiven Werbemittel bequem per Online-Formular. https://www.hogrefe.de/service/fuer-buchhaendler/werbematerial Ab 250 Exemplaren kostenlos mit Ihrem Adresseindruck. Bestellschluss: Freitag, 6. August 2021


62

Advances in Psychotherapy Evidence-Based Practice Developed and edited with the support of the Society of Clinical Psychology (APA Division 12)

Editors Danny Wedding, PhD, MPH, USA Jonathan S. Comer, PhD, USA Kenneth E. Freedland, PhD, USA J. Kim Penberthy, PhD, ABPP, USA Linda Carter Sobell, PhD, ABPP, USA About the series The Advances in Psychotherapy series provides therapists and students with practical, evidence-based guidance on the diagnosis and treatment of the most common disorders seen in clinical practice – and does so in a uniquely reader-friendly manner. Each book is both a compact “how-to” reference on a particular disorder, for use by professional clinicians in their daily work, and an ideal educational resource

Volume 43, 2019, vi + 106 pp. € 24.95 / CHF 32.50* ISBN 978-0-88937-505-5

*

Volume 42, 2019, viii + 94 pp. € 24.95 / CHF 32.50* ISBN 978-0-88937-415-7

Standing order price € 19.95 / CHF 26.90

www.hogrefe.com

for students and for practice-oriented continuing education. The books all have a similar structure, and each title is a compact and easy-to-follow guide covering all aspects of practice that are relevant in real life. Tables, boxed clinical “pearls,” and marginal notes assist orientation, while checklists for copying and summary boxes provide tools for use in daily practice.

Volume 41, 2019, viii + 86 pp. € 24.95 / CHF 32.50* ISBN 978-0-88937-501-7


63

Zweiter Frühling! Highlights aus dem 1. Halbjahr 2021

pe

· Oxford · Paris Prag · Florenz lm · Helsinki · Oslo evilla · Bilbao · Lissabon

Albert Lenz

Ressourcen fördern Mentalisierungsbasierte Interventionen bei Kindern psychisch kranker Eltern und ihren Familien 2., vollständig überarbeitete Auflage

Zimmermann / Förster / Reiske (Hrsg.)

Heike M. Buhl Sabrina Bonanati Birgit Eickelmann

Schule in der digitalen Welt

2021. 160 S., Gb € 19,95 (DE) / € 20,60 (AT) / CHF 26.90 ISBN 978-3-456-86119-7 Auch als eBook erhältlich

Landolt

2021. 168 S., Kt € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 32.50 ISBN 978-3-456-86150-0 Auch als eBook erhältlich

Petra Zimmermann Julia Förster Sophie Reiske (Hrsg.)

DBT-Sucht Dialektisch-Behaviorale Therapie bei Borderline- und Substanzgebrauchsstörungen (DBT-S)

Psychotraumatologie des Kindesalters

Ressourcen fördern

aus vier Interventionen, denen eine gezielte ik vorangestellt wird, um eine Basis für die nauer Hilfen zu schaffen. Eine alters­ und äße Aufklärung der Kinder über die elterliche in Verstehen und adäquates Einordnen von Beobachtungen ermöglicht, bildet wohl den hutzfaktor für die Kinder. Durch die Förderung Fertigkeiten sollen Voraussetzungen für einen ch im familiären Zusammenleben und für einen g aus der innerfamiliären Sprachlosigkeit n. Sich konstruktiver mit den Belastungen und ie sich durch das Zusammenleben mit einem n Elternteil ergeben, auseinandersetzen zu einer weiteren Intervention. Die Aktivierung aler Ressourcen soll die Familien dabei unter­ es Netzwerk zu mobilisieren. Zahlreiche auf der CD-ROM vorliegen, erleichtern die r Interventionen.

Schule in der digitalen Welt

Buhl / Bonanati / Eickelmann

Lenz

kranker Eltern sind häufig mit besonderen ychosozialen Belastungen konfrontiert. Spezielle ramme und vorbeugende Maßnahmen können esetzt werden, spezifische Schutzfaktoren zu esilienz der Kinder gegenüber den multiplen mit einer psychischen Erkrankung der Eltern ken. Die im Buch vorgestellten mentalisierungs­ ntionen zielen auf die Psychoedukation der tivierung und Förderung personaler, familiärer ourcen sowie auf die Stärkung von Bewältigungs­ Kinder und Eltern ab.

2021. 168 S., Gb € 24,95 (DE) / € 25,70 (AT) / CHF 32.50 ISBN 978-3-456-86118-0 Auch als eBook erhältlich

DBT-Sucht

2021. 208 S., Kt € 22,95 (DE) / € 23,60 (AT) / CHF 29.90 ISBN 978-3-456-86130-2 Auch als eBook erhältich

Markus A. Landolt

Psychotraumatologie des Kindesalters Grundlagen, Diagnostik und Interventionen 3., überarbeitete Auflage

ISBN 978-3-8017-3006-2

Akkreditiert durch den Deutschen Dachverband DBT e.V.

Psychologie im Schulalltag

9 783801 730062 2. Aufl.

Seiten

30.10.2020 13:53:25

2., vollständig überarbeitete Auflage 2021. 224 S., inkl. CD-ROM, Kt, € 29,95 (DE) / € 30,80 (AT) / CHF 39.90 ISBN 978-3-8017-3006-2 Auch als eBook erhältlich

www.hogrefe.com

(Reihe: „Psychologie im Schulalltag“, Band 4). 2021. 150 S., Kt € 22,95 (DE) / € 23,60 (AT) / CHF 29.90 ISBN 978-3-8017-3074-1 Auch als eBook erhältlich

2021. 285 S., Kt € 39,95 (DE) / € 41,10 (AT) / CHF 48.50 ISBN 978-3-8017-3021-5 Auch als eBook erhältlich

3., überarbeitete Auflage 2021. 366 S., Kt, € 29,95 (DE) / € 30,80 (AT) / CHF 39.90 ISBN 978-3-8017-2879-3 Auch als eBook erhältlich


Hogrefe Verlagsgruppe Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG Merkelstraße 3 37085 Göttingen, Deutschland Tel. +49 551 999 50 0 info@hogrefe.de www.hogrefe.de Hogrefe AG Länggass-Strasse 76 3012 Bern, Schweiz Tel. +41 31 300 45 00 info@hogrefe.ch www.hogrefe.ch Hogrefe Austria GmbH Graf-Starhemberg-Gasse 26/4 1040 Wien, Österreich Tel. +43 1 504 63 46 0 office@hogrefe.at www.hogrefe.at Hogrefe Ltd Hogrefe House Albion Place Oxford, OX1 1QZ, Großbritannien Tel. +44 1865 797920 info@hogrefe.co.uk www.hogrefe.co.uk Editions Hogrefe France SAS 2, rue du Faubourg Poissonnière 75010 Paris, Frankreich Tel. +33 1 53 24 03 70 info@hogrefe.fr www.hogrefe.fr Hogrefe Publishing GmbH Merkelstraße 3 37085 Göttingen, Deutschland Tel. +49 551 999 50 0 publishing@hogrefe.com www.hogrefe.com/eu Hogrefe Publishing Corp. 361 Newbury Street, 5th floor Boston, MA 02115, USA Tel. +1 857 880 2002 publishing@hogrefe.com www.hogrefe.com/us Hogrefe Uitgevers BV Weteringschans 128 1017 XV Amsterdam, Niederlande Tel. +31 20 671 35 43 info@hogrefe.nl www.hogrefe.nl Hogrefe – Testcentrum s.r.o. Antala Staška 78 140 00 Prag 4, Tschechische Republik Tel. +420 241 440 413 info@hogrefe.cz www.hogrefe.cz

www.hogrefe.com

Hogrefe Editore s.r.l. V.le A. Gramsci, 42 50132 Florenz, Italien Tel. +39 055 5320680 info@hogrefe.it www.hogrefe.it Hogrefe Psykologisk Forlag A/S Kongevejen 155 2830 Virum, Dänemark Tel. +45 35 38 16 55 info@hogrefe.dk www.hogrefe.dk Hogrefe Psykologiförlaget AB Gävlegatan 12 B 113 30 Stockholm, Schweden Tel. +46 8 120 256 00 info@hogrefe.se www.hogrefe.se Hogrefe Psykologien Kustannus Oy Kaisaniemenkatu 10 00100 Helsinki, Finnland Tel. +358 9 612 6060 info@hogrefe.fi www.hogrefe.fi Hogrefe TEA Ediciones, S.A.U. Cardenal Marcelo Spínola, 52 28016 Madrid, Spanien Tel. +34 912 705 060 madrid@teaediciones.com www.hogrefe.es Editora Hogrefe CETEPP Rua Barão do Triunfo, 73 (Conj. 74) 04602-000 São Paulo, Brasilien Tel. +55 11 3900 1670 contato@hogrefe.com.br www.hogrefe.com.br Editora Hogrefe, Lda. Rua Mário de Azevedo Gomes, 4a 1500-467 Lissabon, Portugal Tel. +351 21 246 2160 testes@hogrefe.pt www.hogrefe.pt

Buch- und Zeitschriftenvertrieb Deutschland und Österreich: Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG Herbert-Quandt-Straße 4 37081 Göttingen, Deutschland Tel. +49 551 999 50 950 Fax +49 551 999 50 955 vertrieb@hogrefe.de Schweiz: Hogrefe AG Länggass-Strasse 76 3012 Bern, Schweiz Tel. +41 31 300 45 14 Fax +41 31 300 45 90 vertrieb@hogrefe.ch

Auslieferungsstellen für den Buchhandel Deutschland und Österreich: Brockhaus Kommissionsgeschäft GmbH Kreidlerstraße 9 70806 Kornwestheim, Deutschland Tel. +49 7154 13 27 0 Fax +49 7154 13 27 13 hogrefe@brocom.de Schweiz: Buchzentrum AG Industriestrasse Ost 10 4614 Hägendorf, Schweiz Tel. +41 62 209 26 26 Fax +41 62 209 26 27 kundendienst@buchzentrum.ch Großbritannien: Marston Book Services Ltd. 160 Eastern Avenue Milton Park Abingdon, OX14 4SB, Großbritannien Tel. +44 1235 465576 Fax +44 1235 465555 trade.enquiry@marston.co.uk trade.orders@marston.co.uk USA und Kanada: Baker & Taylor Publisher Services (formerly Bookmasters) 30 Amberwood Parkway Ashland, OH 44805, USA Tel. +1 800 228 3749 Fax +1 419 281 6883 customerservice@hogrefe.com

Auslieferungsstellen für Tests und Testmaterial Deutschland: Testzentrale Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG Herbert-Quandt-Straße 4 37081 Göttingen, Deutschland Tel. +49 551 999 50 999 Fax +49 551 999 50 998 info@testzentrale.de www.testzentrale.de Schweiz: Testzentrale der Schweizer Psychologen AG Länggass-Strasse 76 3012 Bern, Schweiz Tel. +41 31 300 45 45 Fax +41 31 300 45 90 info@testzentrale.ch www.testzentrale.ch Österreich: Hogrefe Austria GmbH Graf-Starhemberg-Gasse 26/4 1040 Wien, Österreich Tel. +43 1 504 63 46 0 Fax +43 1 504 63 46 99 office@hogrefe.at www.hogrefe.at