Page 1

7 2013 Gratis Anzeige

Das Magazin für giessen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

ayaklanMa

Mittelhessens türken und der aufruhr

kultur

Zuviele Großveranstaltungen?

MOtOrraD

in 1000 tagen um die Welt


Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen

Das Sparkassen-Girokonto: das Konto, das einfach alles kann. 16 000 Geschäftsstellen, 25 000 kostenfreie Geldautomaten und viele Service-Extras wie Mobile-Banking der neuesten Generation.*

S Keine Umstände: Das Sparkassen-Girokonto bietet die meisten Geldautomaten in Deutschland, erstklassige Beratung und komfortables MobileBanking. Und mit der SparkassenCard mit girogo zahlen Sie bei teilnehmenden Händlern ganz einfach kontaktlos – quasi im Vorbeigehen. Mehr Infos in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse * Jeweils Gesamtzahl bezogen auf die Sparkassen-Finanzgruppe. Buchungsentgelte bleiben unberührt.


›› FRIZZ INHALT

Ausgabe Mittelhessen, Juli 2013

14

8

20

8

7

2013

20

Gratis

Anzeige

Das Magazin für giessen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

ZUM TITEL 12 GOLDEN OLDIES ayaklanMa

Mittelhessens türken und der aufruhr

kultur

Zuviele Großveranstaltungen?

MOtOrraD

in 1000 tagen um die Welt

10

THEMEN 8

19

THM erfolgreich: Mit einem Liter über 1000 Km fahren; Uni Gießen: Neuer 3-T-Magnetresonanztomograph; Campus Marburg; Prof Wetz philosophisches Rätsel

PROTESTE IN DER TÜRKEI In Mittelhessen nachgefragt

10

ZU VIEL SUBVENTIONSKULTUR? Regionale Veranstaltungen auf dem Prüfstand

14

MOTORRAD SPEZIAL, TEIL V Motorradweltreise: 1.000 Tage; Motorradreiseanbieter weltweit

18

20

22

LEBENSZEICHEN

5

MEINUNG

24

DAY & NIGHT

26

GENUSS

Klatsch & PartyZone

Foto des Monats

Leserbriefe, Straßenumfrage & Kommentar

6

6

PANORAMA

KUNST & KULTUR Marburger Sommerakademie; Wetzlar Reichskammergerichtsmuseum: Leo Rosental – historische Gerichtsfotografien; Gießen Oberhessisches Museum: Thomas Duttenhoefer; Satirisches aus Gießen: Jörg Schneider streift durch den Irrsinn der Religion

Mittelaltermärkte-Check und ein Ritterschlag

4

KIDS & CO Mother wars – Globaler Krieg der Mütter; Reise, Reise, Kindersitze & Termine

RITTER – GEGAUKELT UND ECHT

RUBRIKEN

UNI

Weinstein, die Weinkolumne; Rührend: Künstler hinterm Tresen und an Kochtöpfen & Leckereien

28

FRIZZ ROCKT! Konzerttickets zu gewinnen!

aus Gießen, Wetzlar, Marburg und der Wetterau

41

LEINWAND

LEUTE

29

BEWEGUNGSMELDER

42 44 45

KLEINANZEIGEN IMPRESSUM COMIC

46

GLÜXXBOX

Kinoprogramm & Ein Lieblingsfilm

Ulrike Dalla Bona

DER BEWEGUNGSMELDER 29 Bewegungsmelder

13 Seiten Veranstaltungen

Erfolgreiches Scheitern

13 Seiten Veranstaltungen

42 Kleinanzeigen 44 Impressum

Baden & saunieren. Ausrüsten & trinken

46

LETZTE WORTE & CARTOON www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

3


Wollen auch Sie Ihr „Lebenszeichen“ an dieser Stelle veröffentlichen? Mail an redaktion@frizz-mittelhessen.de

›› FRiZZ Lebenszeichen

›› *Foto des Monats von Katrina Friese, „black Water“


›› FriZZ MEINUNG

Redaktion: Petra Hartmann, Markus Becker, Klaus J.Frahm

LESERBRIEFE Post hin und zurück Sagen Sie uns Ihre Meinung, schreiben Sie eine mail an redaktion@ frizz-mittelhessen.de oder einen Brief an FRIZZ das Magazin, Pf 110570, 35350 Gießen. Unter allen veröffentlichten Einsendungen verlosen wir auch dieses Jahr wieder einen wertvollen Füllfederhalter.

Golfspieler

Sehr geehrte Damen und Herren, manchmal sind Ihre Straßenbefragungen sehr unterhaltsam, vor allem, wenn in der Frage noch ein bisschen mehr drin ist, als nur schabloniertes schwarz/weiß-Denken. Ihre letzte Befragung hat mir gut gefallen, weil Sie eben neben der allgemeinen Empörung auch die eigene Gefährdung der Befragten am Beispiel Steuerhinterziehung thematisieren. Interessant war, dass alle der Frage ausgewichen sind. Ihr befragter Prominenter allerdings trieb die ideologisch untermauerte Ausweichhaltung auf die Spitze. Fordert Herr Pletsch ein Mindesteinkommen für Korrumpierbarkeit? Offensichtlich ist er als Golfspieler und lustiger Lebenskünstler natürlich völlig frei von Versuchungen, und wenn, dann gilt

es wohl nicht, weil es sich nur um ein paar Tausender und nicht um Millionen handelt. Alles klar, verstanden. Schwarzarbeit und Vorteilsnahme ist in seinen Augen wahrscheinlich ein revolutionärer Akt und moralisch völlig in Ordnung, solange es sich nicht um „saturierte Besserverdiener“ handelt, die im Zweifelsfall über ihre Steuern in einem Jahr mehr zur wirtschaftlichen Unterstützung der Ärmsten leisten, als Herr Pletsch es in seinem ganzen Leben getan hat. Dafür hat er aber sicher sehr gute Vorschläge, wie das Geld anderer Leute gefälligst zu verwenden ist. Warum fragen Sie nicht mal die Menschen, die einen Großteil der Staatseinnahmen finanzieren? Mit freundlichem Gruß, Björn Martini

Sehr geehrter Herr Martini, wenn an die eigene Nase gefasst werden soll, und sei sie noch so klein und unbedeutend, scheinen tatsächlich bei den meisten Menschen Hemmungen und Verdrängungen aufzutreten. Die Begründungen sind unterschiedlich, aber offensichtlich argumentiert eben jeder aus seiner eigenen Sichtweise – er kennt ja meistens leider nichts anderes und interessiert sich oft auch nicht dafür. Wir schon, deshalb, um auf Ihre letzte Frage einzugehen, kam z. B. in der inkriminierten Ausgabe auch der Bund der Steuerzahler zu Wort. Weiterhin ehrlich bemüht, FRIZZ Mittelhessen

Fensterputzer

Sehr geehrte Damen und Herren, amüsiert habe ich ihren Bericht That’s Life - Fensterputzer gelesen. Selbst in der Gebäudereiniger Branche tätig, muss ich sagen, dass dies leider wieder eines der absoluten Negativ-Beispiele ist. Angefangen bei der mangelhaften Einweisung, den mangelhaften und unprofessionellen Arbeitsmaterialien, der „Reinigungschemie“ bis hin zum gegen den Lohntarifvertrag der Gebäude-

reiniger-Innung verstoßenden Vertragsangebot. Der angebotene Stundenlohn von 5€ liegt 4 € unterhalb dem einer Reinigungskraft. Einem Glasreiniger steht tariflich seit Jan. 2012 gar ein Lohn von 11,33 € p. Stunde zu!!!! Firmen, die ihre Mitarbeiter derartig ausbeuten, sollten direkt dem Zoll gemeldet werden und eine ordentliche Strafe bekommen. Sie könnnen mich gerne kontaktieren und ich lade sie ein um ein besseres Beispiel zu erleben. Christian Keil Sehr geehrter Herr Keil, das ehrt Sie und Ihr Unternehmen, aber leider gibt es in allen Berufszweigen anständige und unanständige Vorgesetzte und Eigentümer. Am Ende leidet vielleicht sogar zu Unrecht der Ruf einer ganzen Branche, da hilft tatsächlich nur eine Veröffentlichung, selbst auf die Gefahr, als „Nestbeschmutzer“ angesehen zu werden. Im „lustige Berufe ausprobieren“ haben wir übrigens noch einiges auf Lager – deshalb schalten Sie bald wieder ein, wenn es heißt „That´s life“. Viele Grüße, FRIZZ Mittelhessen

FRIZZ Straßenbefragung zum Thema: Unruhen in der Türkei die größte Nicht-deutsche Bevölkerungsgruppe in deutschland sind die türken. Zur Zeit kommt es in der türkei zu erheblichen politischen Unruhen. Interessiert Sie das und haben Sie selbst Kontakt zu türkischstämmigen Menschen, mit denen Sie auch mal über die aktuelle Situation in der türkei diskutieren?

Michael G. Mitte 50 Ich bin in der JVA in Butzbach beruflich tätig. Da sitzen auch ein paar türkischstämmige „Mitbewohner“. In letzter Zeit wird schon lebhaft über das Thema diskutiert. Meist geht es um die freie Meinungsäußerung, die wohl unterdrückt wird. Meiner Meinung nach kommen die Unruhen und Machtspiele, die politisch motiviert sind, immer mehr nach Europa, derzeit sind dortige Demonstrationen fast vor unserer Haustür. Mir gefällt es gar nicht was da passiert. Sehr beunruhigend!

Karl M.

aldina M.

Mitte 50

24 Jahre

Wir beliefern Kunden, früher auch in die Großmarkthalle, daher kenne ich schon einige türkischstämmige, mit denen man rege diskutiert. Derzeit habe ich auch Kunden, wo das Thema immer mal wieder aufkommt. Ich selber kenne aber zu wenig Hintergründe von dem Geschehen, daher maße ich mir kein Urteil an. Natürlich ist das keine rechtmäßige Behandlung, wie man mit den Demonstranten umgeht, zumal in der Demokratie jeder das Recht hat, zu demonstrieren!

Ich kann auch ein bisschen türkisch, trotz meiner bosnischen Herkunft und so unterhält man sich gelegentlich im Bekanntenkreis über das Thema. Das ist natürlich ein starker Protest von den Bürgern dort, wenn ich ungerecht behandelt würde, würde ich auch demonstrieren.

Jens W. 34 Jahre Jeder hat das Recht auf Versammlungsfreiheit und das Recht auf freie Meinungsäußerung. In den Nachrichten dringt aber das Thema nicht richtig durch, es erscheint mir noch recht unbekannt, worum es dort geht. Ich als Polizist vertrete hier eine neutrale Position für den Mensch in Uniform oder den Mensch , der demonstriert. Jeder hat in so einem Fall eine Menschen-

würde zu vertreten. Für mich ist der Protest bei Unterdrückung nachvollziehbar, habe aber schon Demos erlebt, wo seitens der Protestler mit unfairen Mitteln vorgegangen wurde; habe miterlebt, dass Kollegen im Dienst mit Steinen verletzt wurden. Insgesamt wird in der Türkei derzeit Hass auf die Politiker projiziert und die Leidtragenden sind die auf der Straße, entweder die Polizisten oder die Demonstranten. Gegenseitiger Respekt wäre sinnvoller.

StatEMENt dES MoNatS dieter schorMann Der Mann mit dem Schal gehört zu den bekanntesten Gießener Bürgern. Dieter Schormann betrieb viele Jahre die Ferber‘sche Universitätsbuchhandlung. 1969 kam der in Göttingen geborene Buchhändler nach Gießen. Zunächst als Angestellter, später als Eigentümer machte Schormann die Ferber‘sche zu einer der zehn größten Buchhandlungen Deutschlands. Viele Jahre war Schormann Vorsitzender des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Als eine große Buchhandelskette eine Filiale in Gießen eröffnete zog der Buchhändler die Konsequenzen und schloss die Ferber‘sche. Mit dem großen Konkurrenten handelte Schormann die Übernahme seiner Mitarbeiter aus und war selbst fünf Jahre Pressesprecher des Buchkaufhauses. Dann übernahm Schormann die letzte der früheren Universitätsbuchhandlungen. Im Biedermeier-Ensemble am Seltersweg betreibt Schormann nun neben dem Ulenspiegel die Universitätsbuchhandlung Holderer zusammen mit einem Antiquariat.

FRIZZ fragte diesmal, aus gegebenem Anlass: „Die größte Nicht-Deutsche Bevölkerungsgruppe in Deutschland sind die Türken. Zur Zeit kommt es in der Türkei zu erheblichen politischen Unruhen. Interessiert Sie das?“

Ich verfolge das natürlich in den Medien, direkte Kontakte habe ich nicht. Vor den Menschen in der Türkei habe ich größte Hochachtung. Was da gerade passiert sind keine demokratischen Prozesse von Seiten der Regierung und ich finde, man sollte die EU - Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sofort auf Eis legen. Man sieht, dass die Bevölkerung auf einem höheren Niveau steht, als ihre Regierung und das finde ich beeindruckend. Das Gleiche gilt übrigens für die Menschen in Brasilien, vor denen ich auch große Hochachtung habe.

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

5


›› GIESSEN

WETZLAR

Redaktion: F.Bayer, D. Klein, K.J.Frahm, M.Fritsch, J.Lieth

unterwegS Mit goethe…

KostümStadtführungen

gieSSen MatheMatikuM

Bewegte Momente Wieder einmal bietet das Mathematikum in Gießen eine spannende Sonderausstellung, die sich dieses Mal physikalischen Phänomenen widmet. Ganz „im Geiste von Newton und Galilei“ wie Museumsdirektor Prof. Albrecht Beutelspacher sagt. „Bewegte Momente“ heißt die Schau, in der 24 Experimente zum Beobachten und Überprüfen einladen. Mit Geschicklichkeit und Geduld können Jung und Alt das Staunen (wieder) lernen, Fragen tauchen allerorten auf. Warum ist eine Rolle auf ihrem Weg schneller als eine andere? Warum springen Bälle höher als ihre Fallhöhe ist? Warum bleibt bei dem Kugelstoßpendel die Mitte scheinbar unbewegt? Es wird sogar der Frage nachgegangen, welche Vorstellungen man von Aussehen und Verhalten von Physikern hat. Diese eher soziologische Fragestellung dient wohl mehr der persönlichen Freude als der physikalischen Erkenntnis. Die Fotografien dazu hat Rolf K. Wegst geliefert. Das Konzept stammt von Volontärin Judith Letmathe.

Wetzlar hat viel Fachwerk zu bieten, daher gibt es nicht nur diplomierte Fachwerk-Gästeführer, die durch die pittoreske Altstadt führen, sondern seit vielen Jahren schon Kostümführungen, die mit dem Charme der winkligen Gassen und historischen Fassaden interagieren. Schon mehrfach drehten sich diese inszenierten Führungen um den wohl bekanntesten Besucher der Stadt, um den Praktikanten am Reichskammergericht Johann Wolfgang Goethe und um die Tochter des Amtmanns, Charlotte Buff, in die er sich verguckt hatte. Vergeblich, wie wir seit der literarischen Bearbeitung in „Die Leiden des jungen Werthers“ wissen. In diesem Jahr neu ist die Führung „Kaiser – Kutschen – Kameralen“, in der erklärt wird, warum das höchste Gericht im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation seinen Sitz ausgerechnet in der kleinen Reichsstadt Wetzlar nahm. ›› Allgemeine Stadtführungen durch die Altstadt werden täglich um 14 Uhr angeboten. Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Domplatz (3 Euro /1,50 Euro). Daneben gibt es über 40 weitere Rundgänge, Führungen und Wanderungen, die zu festen Terminen angeboten werden, auch gebucht werden können. Die Tourist-Information Wetzlar befindet sich gegenüber den Domtürmen. ›› Info: www.wetzlar-tourismus.de

›› Dauer: bis 27. Oktober 2013 , Mathematikum, Liebigstr. 8, Gießen Geöffnet: Mo-Fr 9-18 Uhr, Do -20 Uhr, Sa und So 10-19 Uhr, www.mathematikum.de

dank CitybuS-erweiterung

Bequemer Shoppen

Privat oder ProPaganda?

Eritreakonflikt in Gießen Mächtig Ärger gab es im vergangenen Jahr, als die People’s Front for Democracy and Justice, die Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit, ein Festival in Gießen ausrichten wollte. In Eritrea herrscht eine Militärdiktatur vor der viele Bürger auch nach Gießen geflohen sind, weil sie um ihr Leben fürchten müssen. Jetzt droht eine Neuauflage von Festival und Ärger. Die Organisatoren haben bei der Messe Gießen GmbH die Hallen für den 12. bis 14. Juli angemietet. In diesem Fall sei die Stadt machtlos, erklärte Magistratspressesprecherin Claudia Boje. Der Vertrag der mutmaßlich regimetreuen Eritreer sei eine reine Privatangelegenheit zwischen den beiden Parteien, auf die die Stadt keinen Einfluss habe. Im Vorfeld des Eritrea-Fests geht es nun um die Frage, ob es sich um eine Kultur- oder eine Propagandaveranstaltung handelt.

Der Wetzlarer Citybus, der Bahnhof und Forum mit der Altstadt verbindet, wird geräumiger und komfortabler. Seit dem Jahr 2000 fuhren zwei Kleinbusse mit einem Dutzend Plätzen auf der Strecke im Zwanzig-Minuten-Takt. Seit einigen Monaten wurden diese von einem geräumigen Niederflurbus mit 23 Sitzplätzen und weiteren 16 Stehplätzen abgelöst, in den auch Behinderte und Senioren leicht einsteigen können. Eine weitere Neuigkeit: Der Bus fährt künftig nach Fahrplan im Halbstundentakt. 14 Haltestellen werden zwischen Forum und Schillerplatz angefahren, montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr. Eine Fahrt kostet 50 Cent. Die Zahl der Fahrgäste ist nach Angaben der Wetzlarern Verkehrsbetriebe von 21.000 bei der Einführung auf fast 35.000 pro Jahr gestiegen. ›› Faltblätter mit dem Streckenverlauf und dem Fahrplan sind im Rathaus und der Tourist-Info am Domplatz erhältlich.

LEUTE

Ulrike Dalla Bona Ulrike Dalla Bona lebt in Gießen. Die ehemalige Lehrerin arbeitet als freie Künstlerin und bietet zudem im Wetzlarer Haus der Jugend Töpfer- und Malkurse für Kinder von sechs bis 18 Jahre an. Zu erleben ist Ulrike Dalla Bona unter anderem jedes Jahr beim großen Gießener Kunstspektakel „Fluss mit Flair“, bei dem sich das Gießener Wieseckufer in das Pariser Seineufer verwandelt. In ihrem zweiten Leben ist Ulrike Dalla Bona auf Mittelaltermärkten als „weise Frau“ zu erleben. Im „kleinsten Mittelalterlichen Zelt“ bietet die weise Frau ihre Dienste an. Dabei angeln die Besucher Runen und Ulrike Dalla Bona interpretiert sie. Dabei wird kein Blick in die Zukunft geworfen, sondern eher praktischer Rat für aktuelle Fragen gefunden. Ulrike Dalla Bona ist in Schlitz geboren, lebt aber schon seit ihrem 6. Lebensjahr in Gießen. Sie studierte in Kassel Kunst- und Werkpädagogik und entdeckte ihre Liebe zum Mittelalter vor sechs Jahren. Seitdem ist die weise Frau regelmäßig auf der Burg Greifenstein und anderen Mittelalterspektakeln zu finden.

6

Juli 2013

www.frizz-mittelhessen.de


WETTERAU

MARBURG

20. OpenEyes Filmfest ›› Das Kurzfilmfestival OpenEyes im Café Trauma feiert vom 18. bis 21. Juli 2012 sein 20. Jubiläum. ›› Info: www.openeyes-filmfest.de

Keine SchlieSSung in Steinfurth

Erhalt des Rosenmuseum Es stand kurz vor dem aus, doch wie es scheint ist die Zukunft nun gesichert: Das Steinfurther Rosenmuseum soll zum 1. Januar 2014 von einem Trägerverein betrieben werden. Die vier städtischen Beschäftigten werden dann zwar abgezogen, doch der Trägerverein, dessen Vorstand aus Vertretern der Rosenanbaubetriebe besteht – will den Betrieb sicherstellen. Die Sammlung bleibt dabei im Besitz der Stadt und für deren Erhalt zahlt die Kurstadt Ausstellung im Rosenmuseum 90.000 Euro pro Jahr. Hinzu kommt ein Betriebskostenzuschuss, der 2014 bei 13.000 Euro liegen soll und bis 2016 auf 90.000 Euro sinken soll. Miete muss der Trägerverein nicht zahlen. Die schwarz-grüne Koalition hatte Ende des vergangenen Jahres einen Beschluss gefasst, nach dem das Museum in eine ehrenamtliche Trägerschaft überführt werden sollte. So sollten Kosten gespart werden. Dass nun tatsächlich Land in Sicht ist, kann als Glücksfall für das Rosenmuseum gesehen werden. Denn wäre bis Mitte 2013 kein Konzept vorgelegt worden, hätten sich die Pforten schließen müssen. Wie die Nutzungspläne inhaltlich aussehen, steht noch nicht fest – doch anders als bisherige Überlegungen soll es auch in den Wintermonaten seine Pforten öffnen. Es bleibt also weiter zu hoffen, damit alles rund um die Rose auch weiterhin bestaunt werden kann.

VOlKSzählung

Wo sind 6000 Wetterauer geblieben? Eigentlich wohnten bis vor zwei Jahren in der Wetterau 298.429 Menschen. Doch dann wurde gezählt und siehe da, es fehlen knapp 6.000 Wetterauer, so jedenfalls zeigt es der Zensus mit dem Stichtag 9. Mai 2011. Wo sind sie geblieben? Die Beantwortung dieser Frage ist ein weites Feld. Doch bevor wir unsere Leser dazu aufrufen in Keller, Garten oder Feld nach weiteren Nachbarn zu suchen: Schuld daran ist unser aller Trägheit. Denn der Grund für den rechnerischen Verlust sind Lücken in den Melderegistern der Städte und Gemeinden. Denn nach der Fortschreibung der Zahlen aus der letzten Volkszählung von 1987 hätten sich zum Stichtag 30. Juni 2011 eigentlich die oben genannte Zahl von Wetterauern auch in der Wetterau befinden müssen. Doch nicht alle Zu- und Fortzüge werden vorschriftsmäßig gemeldet – so kann es denn auch mal zu Verlusten von 6.000 Wetterauern kommen. Nur auf dem Papier, selbstverständlich, zum Glück.

Bereits zum 20. Mal zeigt das OpenEyes Filmfest Marburg im Café Trauma Kurzfilme aus aller Welt, von Russland bis Kanada. So wird das ganze Spektrum des Kurzfilms auf internationaler Ebene berücksichtigt und ein Einblick in die Vielfalt dieses oft nicht ausreichend gewürdigten Filmgenres gegeben. Unter mehr als 500 Einsendungen wählte eine Jury rund 80 Filme in ein Programm, das die Kategorien Animations-, Dokumentar-, Experimental- und Spielfilm abdeckt. Aus diesen Werken können die Besucher während des Festivals ihre Favoriten wählen, die anschließend am letzten Festivaltag feierlich bekanntgegeben werden. Neben dem Garagenkino - bei dem sowohl laienhafte sowie versierte Filmemacher alles von Home- oder Handyvideo bis zu kinoreifen Shorts spontan einreichen können – bildet dieses Jahr vor allem die Retrospektive einen großen Bestandteil des Rahmenprogramms. Vor jedem Filmblock werden Gewinnerfilme der vergangenen Jahre gezeigt. Außerdem wird eine DVD mit ausgewählten Gewinnerfilmen aus den 20 Jahren OpenEyes-Geschichte zusammengestellt. Während des Festivals wird der Kontakt zwischen „Sehenden“ und „Schaffenden“ großgeschrieben und ein Austausch während des Filmemachersofas ermöglicht, bei dem Zuschauer in entspannter Atmosphäre offen Fragen stellen oder Filmemacher frei über ihre Arbeit reden können. ›› Ein Kombiticket für alle vier Festivaltage kostet 25,- Euro (erm. 18,- Euro). Ein Tagesticket kostet 8,- Euro (erm. 6,- Euro).

Marburger PrOfeSSOr beteiligt

Buch zum Aufarbeitungsprozess Seit 2012 leitet der Marburger Strafrechtsprofessor Dr. Christoph Safferling gemeinsam mit dem Potsdamer Professor für Neuere Geschichte, Dr. Manfred Görtemaker, die Unabhängige Wissenschaftliche Kommission beim BMJ zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit (UWK-BMJ). Im Juni wurde nun ein Buch, das als Teil des Aufarbeitungsprozesses entstanden ist, im Beisein von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im Berlin vorgestellt. Benannt ist es nach dem Sitz des Bonner Bundesjustizministeriums zwischen 1950 und 1973 – „Die Rosenburg“. Der Frage nach personellen Kontinuitäten beim Übergang vom „Dritten Reich“ zur Bundesrepublik Deutschland wird darin ebenso nachgegangen wie zentralen Themen der Rechtspolitik, zum Beispiel der Verfassungsentwicklung nach 1948/49 oder der strafrechtlichen Aufarbeitung der NS-Justizverbrechen in der Nachkriegszeit. Seit Beginn des Aufarbeitungsprozesses ist die Öffentlichkeit durch Symposien mit einbezogen worden. Safferling erklärt, dass die Kommission die Öffentlichkeit und die politische Diskussion suchen würde. Dies gebe den Forschern, wie Leutheusser-Schnarrenberger ergänzt, neue Impulse. Das Aufarbeitungsprojekt wird die Kommission noch rund zwei Jahre weiter beschäftigen.

FRIZZ-Fragen des Monats FRIZZ: War das Leben im Mittelalter besser, hätten Sie da gern gelebt? Ulrike Dalla Bona: Diese Frage ist schwer zu beantworten. Das Leben war für unser heutiges Verständnis vollkommen anders. Es war mitunter beschwerlich, aber dafür auch unkomplizierter. Ich kann nur vermuten, wie es sich für mich angefühlt hätte, in dieser Zeitepoche zu leben. Fühlen Sie sich in dem weißen Kleid als anderer Mensch oder ist es eher ein Spiel? Ich bin grundsätzlich ich selbst. Das Schauspielern überlasse ich gern anderen.

Das weiße Kleid ist hierbei nur die historisch authentische Untermalung und mein persönliches Erkennungsmerkmal.    Runen hatten ja auch ein religiöse Bedeutung, glauben Sie an keltische Götter? Nein, ich bin christlich erzogen, meine aber, dass jede Glaubensrichtung ihre Daseinsberechtigung hat und ihre eigene Wahrheit enthält. Der keltische Glaube war im Einklang mit der Natur und demnach sehr empirisch geprägt.

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

7


Redaktion: Meike Spanner, Klaus J. Frahm, Petra Hartmann

AyAklAnmA!* Zunächst ging es um ein paar Bäume. Doch inzwischen haben die Proteste in der Türkei eine viel weiter reichende Bedeutung. Nachdem Erdogan den lauten Protest mit höchster Polizeigewalt niederzuringen wusste, antworten die Protestierenden nun mit stillen Aktionen, organisiert durch soziale Netzwerke. So der Stand bei Redaktionsschluss.

V

ergleiche mit dem „arabischen Frühling“ drängen sich zwar auf, aber sie hinken. Die Türkei erlebte bis vor nicht allzu langer Zeit einen wirtschaftlichen Aufschwung. Und nicht wenige schoben ihn Erdogans Politik zu. Das Thema der Proteste ist Freiheit. Ist ein Verständnis von Demokratie, welches aus der Sicht einer großen Bevölkerungsgruppe in der Türkei von Erdogans Politik ausgehebelt wird. Doch es gibt auch viele Befürworter Erdogans, die Türkei scheint gespalten zwischen Befürwortern und Gegnern des Protestes. Da in Deutschland der größte Anteil an Migranten bzw. Menschen mit Migrationshintergrund türkische Wurzeln hat, ist auch in Mittelhessen die Frage interessant, wie Türken oder türkischstämmige Menschen hier den Protest und die politischen Entwicklungen in der Türkei beurteilen. Allerdings waren nicht alle Angesprochenen bereit, ihre Sichtweise öffentlich mitzuteilen. Das ist einerseits verständlich, andererseits ist es auch Ausdruck einer auch außerhalb der Türkei stark gespaltenen Gesellschaft. Beispielhaft hierfür ist das Zitat eines türkischen Partyveranstalters

8

Juli 2013

aus Gießen, der nicht genannt werden wollte: „Es gibt Kommunisten, Islamisten, Kemalisten, Kurden, Alaviten, Leute aus der Großstadt und welche vom Land, und alle treffen sich hier in Deutschland und gehen gezwungener Maßen miteinander um. In Wirklichkeit sind die Unterschiede so groß, dass man hier besser den Mund hält“. Hier aber trotzdem drei öffentliche Meinungen aus Mittelhessen:

Sadullah Gülec Er ist Gießener Bürger mit türkischen Wurzeln. Der Geschäftsführer der Gießener Stadtmarketing Gesellschaft stammt aus einem kleinen türkischen Dorf und beobachtet die Geschehnisse in der Türkei mit wachsender Sorge. „Dass die Regierung inzwischen Gesprächsbereitschaft signalisiert und eine Volksabstimmung zum Gezi-Park angeboten hat lässt die Hoffnung aufkommen, dass die Lage sich entspannt. Andererseits: Die Proteste mögen sich am Schicksal

des Parks entzündet haben, gehen aber weit darüber hinaus. Im Mittelpunkt der Kritik stehen das Demokratiedefizit und der selbstherrliche Regierungsstil Erdogans und seiner AKP insgesamt. Die Demonstranten drücken auch ihre Sehnsucht nach einer gerechten, freien und säkularen Gesellschaft aus. Das sind fundamentale Themen zur Zukunft der Türkei. Und dafür kann es wohl keine schnelle Lösung über Nacht geben“, sagt Sadullah Gülec. Als seine primäre Informationsquelle nennt Gülec das Internet und dort vor allem Social Media-Kanäle wie Facebook und türkische Online-Nachrichtenportale. In letzter Zeit schaltet der Gießener auch wieder öfter türkische Fernsehsender ein. Die Massenproteste hält Gülec für berechtigt und sympatisiert mit den Aktivisten. Man müsse auf der einen Seite anerkennen, dass die derzeitige Regierung viel Positives für die Türkei bewegt habe. Seit der Republikgründung erlebe die Türkei erstmals eine so stabile Regierungsphase mit klaren Mehrheitsverhältnissen. Der wirtschaftliche Aufschwung des ehemals chronischen * Ayaklanma = Aufruhr, Revolte

www.frizz-mittelhessen.de


Krisenlandes sei beachtlich, so Gülec. Keine andere Regierung zuvor habe so konsequent die Integration der Türkei in die EU betrieben. Der Einfluss des Militärs auf die Politik wurde zurückgedrängt, was für die Demokratisierung der Türkei unerlässlich war. Und zuletzt war ein Frieden mit der PKK und eine Lösung des Kurdenkonflikts in greifbare Nähe gerückt. Auf der anderen Seite stehe dagegen die Zunahme des Konservatismus, die wachsende Islamisierung der Türkei, bis hin zu einer spürbaren kulturellen Bevormundung des öffentlichen Lebens. Dies gehe einher mit der Hegemonie und Selbstherrlichkeit der AKP, die alle Institutionen des Staates mit ihren Leuten besetze und deren Macht und Einfluss immer unheimlicher werde. Die Menschen, die jetzt aufbegehren gehörten zur modernen, westlich orientierten Hälfte der türkischen Gesellschaft, die die AKP nicht gewählt hat. Insbesondere die junge, urbane Generation in den Großstädten sorgt sich, dass die konservativ-islamische Regierung und der autoritäre Regierungsstil des Präsidenten diese andere Identität der Türkei zunehmend an den Rand drücken könnte, und dass wichtige Themen wie Umweltzerstörung völlig ausgeblendet bleiben. „Deutschland ist in vielen Punkten ein vorbildliches Land mit einer stabilen Demokratie und einer entwickelten Zivilgesellschaft. In der Türkei ist die Demokratie noch längst nicht so entwickelt und gefestigt. Deshalb gibt es angesichts der momentanen Ereignisse die Sorge, dass solche Zerreißproben nicht mit friedlichen Mitteln gelöst werden können und ein Rückfall in alte Muster drohen könnte – mit radikalen Positionen und gewalttätigen Konfrontationen“, so Gülec weiter. Die Türkei habe jetzt die Chance nicht nur dem Ausland sondern in erster Linie sich selbst zu beweisen, dass das Land demokratischer und ziviler geworden und in der Lage sei, ihre inneren Konflikte mit friedlichen Mitteln auszutragen und zu lösen. Mit der brutalen Räumung sei hier der Weg der Türkei aber zunächst wieder erschwert worden, so Gülec. Die Türkei sei ein Land mit einer riesigen Entwicklungsdynamik und großen Potenzialen, aber eben auch ein gespaltenes Land mit inneren Widersprüchen und Konflikten. „Was da momentan passiert ist sehr spannend. Ich denke, wir können zunächst nicht mehr tun als uns zu informieren und die Daumen drücken, dass die türkische Demokratie dazulernt und gestärkt aus diesem Konflikt hervorgeht. Sollte es aber zu weiterer Eskalation kommen, plädiere ich dafür, dass Deutschland Partei ergreift und sich für Demokratie und Freiheit in der Türkei einsetzt“, so Gülec.

MotorradterMine

Adnan Uludag und Mustafa Tamer „Mein Glaube an die Demokratie sagt mir, wir haben das Recht zu demonstrieren. Wir haben aber nicht das Recht, Dinge zu zerstören und das passiert in Istanbul gerade.“ Sagt Adnan Uludag. Der Vorsitzende der türkisch-islamischen Gesellschaft in Gießen betrachtet die Ereignisse in der Türkei mit Sorge. Uludag sieht enorme Fortschritte, die die Türkei unter Erdogans Regierung gemacht hat. „Ich habe mich immer nur als Gastarbeiter gefühlt, seit zehn Jahren fühle ich mich als Gießener Bürger“, so der Landschaftsgärtner, der in Gießen einen eigenen Betrieb hat. Erdogan sei demokratisch gewählt und die Menschen, die jetzt so vehement protestieren, sollten die demokratischen Regeln einhalten und ihn demokratisch abwählen, so Uludag. „das Tempo, mit dem sich die Türkei zu einem modernen Staat entwickelt hat, ist phänomenal“, sagt Uludag. Und diese Entwicklung sei Erdogan zu verdanken. Den Besetzern des Gezi-Parks habe der Staatspräsident sogar zugesagt, eine Volksabstimmung über die Zukunft des Parks durchzuführen. „Man muss auch bedenken, dass der Beschluss, diesen Park zu bebauen bereits vor vier Jahren einstimmig vom Stadtparlament gefasst wurde“, so Uludag weiter. Wenn also jetzt eine Gruppe von Menschen diesen Beschluss

www.frizz-mittelhessen.de

anfechten wolle, müsse sie dies auf ebenso demokratische Weise tun, wie der Entschluss entstanden sei. „Sollen die Polizisten Blumen werfen“?, fragt Uludag ironisch zu der Kritik am Vorgehen der Polizei. Immerhin sei die Gewalt von den Demonstranten ausgegangen und die Polizei habe die Aufgabe, öffentliches Eigentum vor den Randalierern zu schützen. „Wie haben denn die deutschen Behörden auf die Demonstration der blockupy Bewegung reagiert? Einkesseln und neun Stunden festhalten, ist das demokratisch?“ so Uludag. Im Prinzip hofft der Gießener mit türkischen Wurzeln auf den Dialog, die Bereitschaft dazu vermisst er aber eher bei den Protestierern. „Dieser Park ist ein Schandfleck in Istanbul“, sagt Mustafa Tamer. Der Jugendvertreter der türkisch-islamischen Gesellschaft sieht für einen Erhalt des Gezi-Parks keinen nachvollziehbaren Grund. Nachts traue sich sowieso niemand in diesen Park hinein und tagsüber bewege sich die normale Bevölkerung nur in Gruppen durch den Gezi Park und Frauen könnten den Park sogar tagsüber nicht allein betreten. „Erdogan hat einen staatlichen Fernsehsender in kurdischer Sprache eingerichtet“, sagt Tamer. Das hätte vor 15 Jahren niemand für möglich gehalten. Und für die Infrastruktur sei die Regierung Erdogan ein Segen. „Früher brauchte man acht Stunden um von Istanbul nach Ankara zu kommen“, so Tamer. Mit der Fertigstellung der Autobahn habe sich die Fahrzeit auf zwei Stunden reduziert. Auch das sei ein Beweis dafür, dass Erdogan ein Segen für die Türkei sei. Die Protestbewegung gefährde die positive Entwicklung in der Türkei. Die Türkei ist ein Land im Aufbruch, in dem wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen immer noch einen gemeinsamen Nenner suchen, das zeigen auch die Kommentare der hier zitierten Mittelhessen.

Juli 2013

9


Redaktion: Eva Wilkens

Zuviel

?

SubventionSkultur

Ob Theatertage, Festivals oder Open-Air-Konzerte. Vor Kulturangeboten besonders während der Sommermonate kann man sich kaum retten. Gut so, denn Kultur ist Balsam für die Seele, der aber auch teuer subventioniert wird. Wie steht es in Mittelhessen wirklich um Angebot und Nachfrage?

I

n Deutschland werden jedes Jahr um die neun Milliarden Euro aus öffentlichen Mitteln für Kunst und Kultur ausgegeben. Jeder Bürger subventioniert das Kulturangebot in Deutschland mit. Doch laut Kulturnutzungsforschern besucht nur ein kleiner Teil der Bevölkerung regelmäßig öffentlich finanzierte Einrichtungen. Hinzu kommt, dass die Spielpläne in Großstädten wie Berlin mit drei Opernhäusern teilweise identisch sind. Der Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Armin Klein kennt sich im Kulturbetrieb aus. Von 1981 bis 1994 war er Kulturreferent der Stadt Marburg. Seine Kritik an der deutschen Kulturpolitik erschien 2012 in dem Buch „Der Kulturinfarkt“. Im Vorwort schreibt er: „Deutschlands Kulturbetrieb steht vor dem Infarkt. Von allem gibt es zu viel und nahezu überall das Gleiche.“ Klein bemängelt vor allem die Verteilung der öffentlichen Mittel: „Die Fördertöpfe und die Institutionen vermehren sich, nicht aber die Konsumenten“, so der Kulturwissenschaftler. Kurz gesprochen: Das Angebot orientiere sich nicht an der Nachfrage. Also fragen sich Klein und seine drei Mitautoren: „Wäre es wirklich eine Apokalypse, wenn die Hälfte der Theater und Museen verschwände, einige Archive zusammengelegt und Konzertbühnen privatisiert würden? 2500 statt 5000 Museen in Deutschland...?“ Allein die Frage löste bei vielen Kulturschaffenden einen Sturm der Entrüstung aus und hat Armin Klein gezeigt, „dass die Diskussionskultur hier sehr hoch ist“. Denn ist es gerechtfertigt, in einem Land, dessen Bevölkerung schrumpft und dessen finanzieller Spielraum schwindet, ausgerechnet die Kultur als unantastbar zu erklären? Die Debatte um öffentliche Kulturförderung geht weiter und wird von vielen Kulturschaffenden begrüßt. Für kleinere Spielstätten, die jeden Tag ums Überleben kämpfen, bedeutet sie eine große Chance. Sie können darauf hoffen, dass das Geld umverteilt wird und nicht nur in den großen Eventstädten wie Berlin oder Hamburg landet. Die Festivalbandbreite in Mittelhessen zeigt, wie groß die Begeisterung für Kultur in kleineren Städten ist. Was die Kulturpolitik betrifft, so meint auch Armin Klein: „Nur dort, wo ein starkes gesellschaftliches Interesse besteht, aber kein Angebot vorhanden ist, sollte über eine städtische oder staatliche Produktion oder Förderung nachgedacht werden.“ Die Wetzlarer Festspiele, der Mittelhessische Kultursommer und die Golden Oldies werden glücklicherweise von vielen regionalen Unternehmen und Sponsoren unterstützt. Und die steigenden Besucherzahlen sprechen für sich. Der Wert kultureller Veranstaltungen sollte nicht an der Höhe der Förderung gemessen werden. Denn Kunst hat viele Gesichter und wer sie sehen will, sollte auch entsprechend dafür zahlen. ›› buchtipp: Der Kulturinfarkt. von Allem zu viel und überall das Gleiche. eine Polemik über Kulturpolitik, Kulturstaat, Kultursubvention, Albrecht Knaus verlag, München 2012

10

Juli 2013

Mittelhessischer Kultursommer

E

rinnern. Erleben. Neu Entdecken. Unter diesem Motto lädt der 21. Mittelhessische Kultursommer zu spannenden Entdeckungsreisen an 58 verschiedenen Orten ein. Vom 9. Juni bis 22. September 2013 präsentieren sich die Künstlerinnen und Künstler in insgesamt 129 Veranstaltungen und widmen sich dabei der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Den Kunstliebhaber erwartet Musik aus aller Welt, großes Kabarett in kleinen Orten der Region, herausragende Projekte regionaler Künstlerinnen und Künstler. Ab dem 23. Juni startet das originelle Kinderprogramm mit 33 Veranstaltun-gen. Alle wichtigen Informationen rund um den Kultursommer finden Sie unter www. kultursommer-mittelhessen. Für 30 Euro gibt es die Kultursommer-Card 2013. Damit bekommen Besucher 50% Ermäßigung auf alle Veranstaltungen. Das Programmheft liegt in allen Sparkassenfilialen, öffentlichen Einrichtungen, den Tourismusinformationen, Buchhandlungen bereit.

Interview mit Frank Dauer Geschäftsführer und Intendant von Kultursommer Mittelhessen e.V. FRiZZ: Was sind die Ziele des 21. Kultursommers? Dauer: „Wir wollen die Kultur in Mittelhessen fördern. Damit erreichen wir eine stärkere Identifikation der Bewohner mit ihrer Region, auch auf dem Land. Außerdem wollen wir Kinder und Jugendliche an die Kunst heranführen. Die Zuschauerzahlen zeigen, dass wir das auch schaffen.“ Was sind ihre persönlichen Highlights? „Auf jeden Fall das SoundArt-Festival ab dem 5. Juli in Allendorf Lumda. Toll wird auch der Märchentag in Wölfersheim am 20. Juli. Ich freu‘ mich auch auf die sensationelle Oper „Der Kaiser“ am 29. und 30. August im Wetzlarer Dom und die „Magic Swing Party“ in einem Spiegelzelt auch am 30. August auf dem Schlossberg in Dillenburg.“ Was bedeuten die veranstaltungen für die Region Mittelhessen? Die Bürger können hochwertige Kultur zu günstigen Preisen besuchen. Das fördert die Identifikation und hebt das Image der Region, was wiederum für die Wirtschaft gut ist. So verbleiben qualifizierte Mitarbeiter eher in der Region.“

www.frizz-mittelhessen.de


Golden Oldies 2013

B

ereits zum 24. Mal wird das kleine Wettenberg zur Hauptstadt der Oldiemusik. Vom 26.-28. Juli ist der gesamte Ort für den Durchgangsverkehr gesperrt, denn alles dreht sich nur um „Musik, Motoren und Modetrends“. 52 erstklassige Livebands präsentieren Klassiker aus Soul, Pop, Blues und Rock‘n Roll von den 20er bis 70er Jahren. Neben dem Musikprogramm können sich die Erwachsenen bei zahlreichen Ausstellungen und Aktionen in die Zeiten von Pettycoat und James Dean zurückversetzen lassen. Auf dem legendären „NostalgieMarkt“ stöbert man ausführlich nach originalen Artikeln der 20er bis 60er Jahre. Für die Kinder gibt es ein besonderes Programm mit einem Musical über den Gartenzwerg Waldemar, der in die weite Welt zieht, außerdem dem Zauberer Manioli und einem Spaßpark mit Karusellen und Schiffschaukeln aus den 50er Jahren. Am 27. und 28. Juli rollen dann über 1000 glänzend polierte Oldtimer in die Kleinstadt ein. ›› Alle wichtigen Informationen zum detaillierten Programm und den Eintrittspreisen finden Sie unter www.golden-oldies.de. Ein Vorverkauf findet nicht statt. Kinder bis 14 Jahren haben auch dieses Jahr freien Einritt.

Interview mit Thomas Brunner Bürgermeister der Golden Oldies – Stadt Wettenberg FRIZZ: Welche Ziele verfolgen Sie mit den „Golden Oldies“? Thomas Brunner: „Wir möchten den Bewohnern ein kulturell hochwertiges Festival bieten und überregionale Werbung für unsere Gemeinde betreiben!“ Wie erklären Sie sich die anhaltende große Begeisterung für die „alten Zeiten“? „Die Vergangenheit wird allgemein immer in guter Erinnerung behalten! Die 50er und 60er Jahre waren durch einheitlichen Stil in Musik, Mode, Möbel gekennzeichnet und das „Wirtschaftswunder“ nach dem Krieg war spürbar. Von Oldtimern geht im Autoland Deutschland eine besondere Faszination aus.“ Was sagen die Anwohner zu dem Fest, angesichts des „Ausnahmezustandes“ in Wettenberg?? „Nach 24 Jahren sind die Einwohner überwiegend stolz auf Ihr überregional bekanntes Festival und feiern mit Anregungen der Anwohner werden seit Anbeginn des Festivals mit in die Überlegungen einbezogen!“ Was bedeuten die Veranstaltungen für die Stadt und ihre Darsteller? „Das Festival wird weitgehend durch regionale Anbieter aus der Gastronomie getragen. Viele der Helfer werden von den örtlichen Vereinen entsandt. Unser Ziel ist, dass sich die Veranstaltung weitgehend wirtschaftlich selbst trägt. Dies erreichen wir in der Regel durch den Eintritt, unsere Sponsoren und die Standgebühren beim Nostalgie-Markt.“

12

Juli 2013

www.frizz-mittelhessen.de


Wetzlarer Festspiele

D

ie Liebe in all ihren Facetten ist das Motto der diesjährigen Wetzlarer Festspiele. Vom 30. Mai bis 3. August 2013 werden im Rosengärtchen und im Lottehof, beide mitten in der Altstadt, bekannte und neue Geschichten über die Liebe erzählt. Wenn es um das große Liebeschaos geht, darf man Shakespeares „Komödie der Irrungen“ nicht verpassen. Klassikliebhaber können sich auf eine Konzertouvertüre von Felix Mendelsohn Bartoldy freuen. Ein vielseitiges Programm aus Theater, Kabarett, Musik und Gesang lädt zu komischen und bewegenden Momenten ein. Namenhafte Künsterlinnen und Künstler wie Michael Quast, Felix von Manteuffel, Lesly Malton oder Sissy Perlinger konnten für die Liebe begeistert werden. Im Rahmenprogramm präsentieren sich vor allem Jugendliche aus der Region mit Schauspiel und Gesang. ›› Alle wichtigen Infos zum Programm und Ticketverkauf finden Sie unter www.wetzlarer-festspiele.de

Interview mit Miguel Marcos-Navas Geschäftsführer der Wetzlarer Festspiele e.V. FRIZZ: Was wollen Sie mit den Festspielen erreichen? Marcos-Navas: „Der Verein hat den Zweck, den Menschen in Mittelhessen einmal im Jahr wertvolle kulturelle Darbietungen jeder Art zu vermitteln. Wir wollen dabei alle Bevölkerungsschichten in dem Bewusstsein gemeinsamer kultureller Güter zusammenführen und somit Toleranz und Völkerverständigung fördern.“ Woher kommt das Geld für die Festspiele? „Im Durchschnitt beträgt die Höhe des Etats 380.000 Euro. Die Hälfte des Etats nehmen wir durch den Kartenverkauf ein. 30% ist der Sponsorenanteil und 20% beträgt der öffentliche Zuschuss von der Stadt, dem Kreis und des Landes.“ Was bedeuten die Festspiele für die Stadt Wetzlar? „Wir hören sehr oft, dass beim Zuzug in die Region die Festspiele einen Faktor der Entscheidung bilden. Kulturell haben wir im Sommer die Leuchtturmfunktion und vor allem für Jugendliche eröffnen sich kulturelle Türen. Sie präsentieren das Rahmenprogramm bei den Festspielen.“

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

13


Redaktion: Katrina Friese

1.000 Tage Welt „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Drum nähme ich den Stock und Hut und tät das Reisen wählen.“ Gemäß dem Zitat von Matthias Claudius werden Kerstin und Kevin Holford aus Waldaubach in der Nähe von Herborn in drei Jahren wohl einiges zu erzählen haben, die beiden sind nämlich grade aufgebrochen, die Welt zu erkunden.

S

tock und Hut wurden jedoch im Vorfeld durch Lederkluft und Motorradhelm eingetauscht und auch sonst werden noch allerlei überlebenswichtige Dinge mit von der Partie seindas abenteuerliche Paar ist nämlich Ende Juni auf eine dreijährige Erkundungstour rund um die Welt aufgebrochen- mit einem Gespann namens Liza, jeder Menge Abenteuerlust und dem unerschütterlichen Glauben an das Gute in dieser Welt. Und der Wunsch der beiden passionierten Motorradfahrer währt schon lange, vor 10 Jahren beschlossen die beiden nach einer anstrengenden Motorradtour mit teilweise 450 Tageskilometern ans Nordkap: „Beim nächsten Mal wird´s nicht so stressig“. Und so haben sie kurzerhand gleich drei Jahre eingeplant, jeden Cent gespart, so dass sie nach 10 Jahren mit 50.000 Euro, viel angelesenem Wissen über Weltreisen und natürlich Liza, dem Gespann, das sie extra für die Tour von einem Profi haben bauen lassen, startklar sind. Für drei Jahre on the road mit all den nötigen Papieren, Spritkosten und Leben unterwegs schlechthin schon die notwendige Grundausstattung. Trotzdem, das Budget ist so bemessen, dass auch mal unterwegs gejobbt werden muss, wildes Campen und knappe 10 Euro Tagesgeld inklusive. Aber die Summe zeigt auch die Willenskraft, mit welcher Kerstin und Kevin ihrem Traum Cent für Cent ein Stückchen nä-

14

Juli 2013

her gekommen sind. Liza wurde zunächst nur unter Zögern geplant, zwei Solomotorräder wären aber zu teuer gewesen, nach einigen Testfahrten in den letzten Jahren können sich die beiden kaum etwas Besseres vorstellen. Das Gespann wurde nach Kevins Mutter benannt, die ebenfalls reiselustig die Welt erkundet hat. Als Kevin, der grade seinen 60. Geburtstag feierte, im letzten Jahr seine Arbeit verlor, werteten sie dies als Zeichen, nun aufzubrechen. Und Kerstin, 46, in „einer Westerwälder Werkstatt zusammengeschraubt, mit  leichten Lack- und Rahmenschäden, einigen Tropfen GTX im Blut und hier und da einer lockeren  Schraube“ und Kevin, „alter englischer Rockeradel mit einer Schwäche für verrückte Krankenschwestern, die ihren Motorradschlüssel verlieren und ihm fürs Finden ein Bier ausgeben“ haben wirklich vieles bedacht, 10 Jahre Zeit als Vorbereitung auf diesen Tag bieten schon manch praktisches Wissen.

Tipps der Weltreiseprofis ➤ Im Vorfeld: Lesen, lesen, lesen- in diversen Internetforen (www.weltreiseforum.de oder www. weltreiseforum.com, www.worldtrip.de) schildern jede Menge Weltreisende ihre Erfahrungen, sind Packlisten zu finden und Einreisebestimmungen erklärt. ➤ Auch die weltweite Vernetzung (Couchsurfing, Mitreisende und nützliche Anlaufstellen für unterwww.frizz-mittelhessen.de

wegs) können hier am besten eruiert werden. Sie haben hier beispielsweise Reisepartner für China gefunden, dort ist es nämlich Vorschrift, nur mit einem dortigen Reiseleiter das Land durchqueren zu dürfen- je mehr, umso günstiger. ➤ Route zwar planen, aber auch offen sein für Umwege- da wo es gefällt, einfach mal bleiben-Zeit genug ist ja da. ➤ Packen ja, aber zuviel ist auch nix. ➤ Offen und freundlich auf Leute zugehen, meist bekommt man das dann auch wieder zurück. ➤ Auch offen dafür sein, umzukehren, wenn´s gar nicht mehr geht. ➤ Für Daheimgebliebene immer mal News und Erlebnisse aufschreiben, mailen oder anrufen. ➤ Haus und Hof wohlversorgt zurücklassen, Zwischenmieter oder einfach Bekannte für die Zeit einmieten. Und ihr größter Wunsch für die Reise: „Gesund nach den drei Jahren wiederzukommen und auch die Daheimgebliebenen gesund vorzufinden.“ Und können sie sich vorstellen, irgendwo zu bleiben? „Nein, wenn wir irgendwo bleiben, wissen wir ja nicht, ob es danach vielleicht noch schöner wird. Erstmal alles anschauen und nach den drei Jahren vielleicht darüber nachdenken. Nach Hause kommen wir aber auch jeden Fall wieder!“


MOTORRADTERMiNE

14.7.: HONDA-Testfahrttag bei Motorrad Enders in Mücke-Atzenhain 19.-21.7.: CBX 6-Zylindertreffen im Campingpark „Am Gederner See“ 26.-28.7.: 24. Festival Golden Oldies in Wettenberg 26.-28.7.: 18. Kawasaki GPZ900R/1000RX Treffen am Sportplatz in Altenkirchen

3

Januar 2013

Regelmäßige Termine Jeden 1. Montag MC Kuhle Wampe im „Rotkehlchen“ in der Waggonhalle in Marburg

Jeden 1. Samstag Grillen im Bikerstable, Braunfels-Neukirchen, www.bikerstable.de.

Jeden letzten Mittwoch, 20 Uhr MF Lohra, Ratsschänke, Lohra

Jeden 2. Samstag, 20 Uhr Stammtisch Garagen-Jungs-, Ohmtal-Schänke, Homberg/Ohm

Jeden 1. Samstag und 3. Freitag Stammtisch Clubheim MC Nieder-Ohmen e. V., www.mc-nieder-ohmen.de.

Jeden 3. Samstag Treffen der MF Marburger Land, Hotel-Cafè Milano, Stadtallendorf, www.mf-marburgerland.de

www.frizz-mittelhessen.de

Jeden letzten Samstag 14 Uhr Treffen des Ersten deutschen Motorradtouringclub MTC 40+ (alle über 40), „Honigmühle“, Siebenmühlental Nauborn Jeden Sonntag 10 Uhr, Bikertreff, Frühstück, Ausfahrten im Little Rock, Herborn


Weltreisen für Anfänger N

icht jeder kann wirklich alles so hinter sich lassen, wie es unsere zwei Weltreisenden auf den vorangegangenen Seiten tun. Eine Variante, mit weniger Zeit und trotzdem viel Abenteuer fremde Länder und Kontinente zu bereisen, ist die Zuhilfenahme eines Spezialisten. Denn viele Motorradfreunde haben sich auf diese Weise selbst einen Traum erfüllt, und Hobby und Gelderwerb aufs Sinnvollste zusammengeführt. Vom Motorradtransport ins Zielgebiet bis zur organisierten Reise durch Australiens Outback ist alles im Angebot. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Arbeit, ein fremdes Land und seine offiziellen und inoffiziellen Gesetze und Gepflogenheiten erst mühsam oder sogar schmerzhaft kennenlernen zu müssen, entfällt. Abenteuer light, aber auch light kann für manchen schon hard enough sein. Speziell für die etwas weiteren Ziele haben wir eine kleine Auswahl an Reiseorganisatoren und Motorradvermietern zusammengestellt. Die Qualität der Anbieter konnte von uns nicht überprüft werden, bei ernsthaftem Reiseinteresse sollten also zusätzliche Informationen eingeholt werden.

Motorrad-Reiseanbieter außerhalb Europas AMERIKA www.eagleadventuretours.de organisiert Komplettreisen inklusive stilechter Harley durch die USA. Vom Canyon bis zur Spielhölle ist alles inklusive – mehr als einen Führerschein braucht es hier für die Highwaytour bei 40 Grad Lufttemperatur nicht. www.canusa.de erweitern das Amerika-Angebot noch, wie der Name schon vermuten lässt, um Touren durch Kanada inklusive gestelltem Motorrad. www.motoaventura.cl Noch mehr Amerika, diesmal aber die Latinoabteilung, bietet dieser chilenische Reiseveranstalter an. Mit Miet-BMWs geht es je nach Wunsch in geführter Tour oder auch individuell durch Argentinien, Bolivien, Chile und Peru. www.wild-rider.com in Costa Rica kümmert sich dann um den mittelamerikanischen Traveller – auch hier dürften die Kenntnisse örtlicher Bräuche hilfreich für einen störungsfreien Reiseverlauf sein.

ASIEN www.chinatierradeaventura.es Hier wird es langsam wirklich kompliziert. Bis vor einiger Zeit waren in China Motorradreisen für Ausländer und andere Spione schlicht verboten, mittlerweile gibt es auch hierfür einen spezialisierten Anbieter, der allerdings auch nur weitgehend spanisch spricht. Aber immer noch besser, als chinesisch. Übrigens, um den worldwide Wahnsinn perfekt zu machen, bietet dieser Anbieter mittlerweile auch gemütliche Fahrradtouren durch China an. www.classic-bike-india.de führt durch den indischen Subkontinent. Wie man aus jedem besseren Filmbeitrag weiß: Der Inder liebt die riskante Fahrweise. Deshalb hat sich sogar Deutschlands Edel-Punkband „Die Toten Hosen“ diesen Veranstalter geschnappt, um auf original Royal Enfields heilige Kühe und andere Hindernisse zu umkurven. www.russkietours.de Von der Visabeschaffung bis zur Organisation einer individuellen Gruppenreise bietet dieser Veranstalter alles, um den „rustikalen Charme seiner Bevölkerung sowie die oftmals liebevoll provisorische Erscheinung des Landes“, (Zitat des Veranstalters) kennenzulernen.

16

Juli 2013

www.frizz-mittelhessen.de


800er BMW mit 48 PS-Drosselung - genau so perfekt zum Einstieg wie z.B. die 650er V-Strom von Suzuki

Überlegen Sie vor dem Urlaub gründlich, ob eine organisierte Gruppenreise die beste Lösung ist

AUSTRALIEN / NEUSEELAND www.amcr.com.au hilft bei der Reise durchs australische Hinterland. Hier

werden keine Motorräder gemietet, man kauft seine 650er Suzuki vor Ort beim Veranstalter und, falls man die Reise unbeschadet übersteht, verkauft man das Gerät am Ende wieder zurück.

www.motorcycle-hire.co.nz heißen die Jungs ein paar Meilen weiter in Neuseeland. Der Reiseanbieter kümmert sich um alles: Viele verschiedene Marken zur Miete, entweder für die selbstgemachte Neuseelandreise oder auch auf der Fullservice Tour mit Guide und Hotelbuchung.

AFRIKA www.Hermann-Motorrad-Reisen.de bietet z. B. Offroad-Reisen durch Nordafrika an. Alleine wegen gesetzlicher Einschränkungen und auf dem Land erheblichen Sprach- und Schriftproblemen ist hier fremde Hilfe empfehlenswert. www.sambia-safari.de führt mit kleinen Enduros und wenig Gepäck über Schotterpisten und quer durch den zentralafrikanischen Dschungel. Die Seekoffer und andere sperrige Reiseutensilien werden im Jeep hinterhergefahren, ein Hauch von Luxus. www.capebiketravel.com Harleys, BMWs oder Ducatis kann man hier in Südafrika mieten. Wie man an der Markenauswahl merkt, alles etwas luxuriöser – inklusive der phänomenalen Wettersituation: Wenn sich in Deutschland im Dezember das Saisonkennzeichen zu voller Blüte entfaltet, ist auf der anderen Erdseite bestes Bikerwetter. Entlang der Küste oder quer durchs Land, auch gerne im Fullservicepaket.

Leuchtfarbe statt Warnweste

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

17


Redaktion: Meike Spanner, Klaus J. Frahm

RiTTeR – gegaukelt und ecHt Mittelalterveranstaltungen boomen, den ganzen Sommer lang finden gerade hier in Mittelhessen unzählige Märkte und Spektakel dieser Art statt. Das Spiel in historischer Aufmachung macht offensichtlich vielen Leuten große Freude. Und just in dieser Jahreszeit der verkleideten Ritter fand tatsächlich auch ein echter Ritterschlag statt. Zwar ohne Kniefall und Schwert, dafür aber nicht gespielt. Alledem ging FRIZZ nun auf den Grund.

H

essen hat viele Burgen, Schlösser, alte Parks, Städte mit historischen Gebäuden, die ideale Kulisse also für das Eintauchen in alte Zeiten. Was bewegt die vielen Veranstalter von Mittelaltermärkten zu ihrem Tun? Wir stellten ihnen unabhängig voneinander die gleichen Fragen.

1) Nach welchen Kriterien werden bei Ihnen Marktbeschicker, Musikanten, Gaukler etc. ausgewählt? Und gibt es auch Kriterien für das Lager neben dem Markt?

2) Inwiefern fühlen Sie sich als Veranstalter selbst auch dieser Mittelalter-Szene zugetan?

Mirja Renout

Daniel Diekmann

Andreas Tabor

(Dillenburger Schlossspektakel)

1) Marktbeschicker: Schöner Stand (kein Plastikzelt o.ä.) und interessantes Angebot. Möglichst jedes Warensortiment nur einmal nehmen, (d.h. zum Beispiel keine 10 Schmuckstände) Schließlich soll der Markt abwechslungsreich und interessant für die Besucher sein und natürlich auch wirtschaftlich für die Händler.). Musikanten & Gaukler: Wir nehmen auf dem mittelalterlichen Schlossbergspektakel Dillenburg jedes Jahr andere(!) Künstler. Es soll abwechslungsreich und spannend bleiben. Nichts ist schlimmer, als bei einem Gaukler irgendwann die Gags syncron mitsprechen zu können. Außerdem geben sich neue Künstler mehr Mühe, der „Zauber des Anfangs“ ist da, da kommt mehr rüber. Bei der Musik achten wir auf Ausgewogenheit. Wir nehmen stets eine Kombo mit „klassischer Marktmusik“ (Trommeln, Dudelsack) und eine Formation, die eher die leisen, lieblichen Töne anschlägt (z.B. Barden, Bänkelsänger.) Neben Musik und Gaukelei gibt es z.B. auch Tänze, Theateraufführungen und kleine gespielte Sketche, Schwertkämpfe, Ritterschlag, Pestumzug, Feuershow, Lazarenerernennung, Stelzenlauf, Zauberei, Walking Acts u.s.w. Lager: Ein schöner Markt hat natürlich auch Heerlager. Wir suchen unsere Lager nach Darstellung und Schönheit aus. Auch wenn es nicht eine gemeinsame zeitliche Darstellung ist, kann es interessant sein, verschiedene Zeitepochen und damit Vielfältigkeit  (z.B. Kelten, Germanen, Mamelukken, Hochmittelalter, Renaissance) im Lagerbereich zu haben.

18

2) Das „Mittelalter-Gen“ liegt in der Wiege. Entweder man hat es, oder man hat es nicht. Ohne eine Handvoll dieser Chromosomen verkommt der Aktive zum bloßen Schausteller. Und wenn das Gen überhand nimmt, dann zeigt sich die Zuneigung zur Mittelalter-Szene natürlich in der Hauseinrichtung und der Freizeitgestaltung. Ich bin ja nicht nur Veranstalter, ich bin auch Lagerer (Grafenlager Guy de Montmiràque), Händler (Grafentaverne) und Künstler (Feuergaukler oder Walking Act). Deshalb kenne ich die Szene von allen Seiten und das hilft bei der Organisation einer solchen Veranstaltung ungemein, weil ich die Bedürfnisse aller Seiten aus eigener Erfahrung gut kenne.

Juli 2013

Mehr Fragen und Antworten gibt es auf www.frizz-mittelhessen.de

(vpz-Veranstaltungen, u.a. Mittelaltermarkt Burg Greifenstein)

(Geschäftsführer der MittelalterMarketing GmbH, die im Auftrag von Kramer, Zunft und Kurtzweyl e.V. u.a. den Mittelalterlichen Markt im Marburger Schlosspark ausrichtet)

1) Uns ist es wichtig, dass Beschicker, Gaukler, Ritter und andere ein gutes persönliches Verhältnis untereinander aufbauen, um eine große Familie zu bilden. Gerade dies spiegelt sich meiner Meinung nach in einem authentischen Programm wieder.

1) Bei der Auswahl der Mitwirkenden auf dem mittelalterlichen Markt, ob das nun Handwerker, Händler, Verpfleger oder Künstler sind, achten wir verstärkt darauf, dass sowohl ihre Tätigkeit, ihre Logistik mit Stand etc. als auch ihr Erscheinungsbild authentisch in die Zeit des späten Mittelalters passt. Die Gewandung muss ständisch angemessen sein (Knecht, 2) Durch meine langjährige Tätigkeit und Mitgliedschaft Zunftmeister, Vogt) und passend, die Speisen sollen kubei den Pfadfindern war für mich der Schritt in die Mittellinarischen Möglichkeiten jener Zeit entsprechen, handalterszene nicht weit und ich war bei meinem ersten Mitwerkliche Arbeiten sollen vorgeführt werden und die Mutelaltermarkt 2005 in Greifenstein sehr verwundert, wie siker müssen auf originalen Instrumenten die Musik der weit sich allein das Liedgut beider Szenen ähnelt. mittelalterlichen Zeit wiedergeben. Das gilt natürIngolf Hoefer lich auch für an den Markt Ritterschlag im Haus Friedwart angeschlossene Lagerleben itter, das waren tapfere Kämpfer aus dem Mittelaloder Ritterturniere, wobei ter, die in Rüstungen steckten, die sie kaum schlepwir im Hinblick auf Kinder pen konnten. Sie hebelten sich gegenseitig mit langen und Jugendliche darauf achLanzen aus dem Pferdesattel um einer Burgdame zu geten, dass nicht allzu gräufallen. Heute gibt es sie nicht mehr, denken die meisten. liche Darstellungen aus der Weit gefehlt. In Wetzlar wurde erst vor wenigen Tagen Zeit des Mittelalters wiederein Mann zum Ritter geschlagen, vom Vizekonsul der Regegeben werden. publik Frankreich. Ingolf Hoefer ist einer der wenigen Ausländer, die zum „Chevalier dans l’Ordre des Palmes 2) Wir von Mittelalter MarAcadémiques“ ernannt wurden. Stanislas Mrozek, der Vizekonsul der Republik Frankketing GmbH sind bezügreich war nach Wetzlar gekommen um Hoefer zum Ritter zu schlagen und in den „Orlich der mittelalterlichen dre des Palmes Académique“ aufzunehmen. Vergleichbar ist das mit der Verleihung Marktveranstaltungen keides Großen Verdienstkreuzes am Bande, der höchsten Auszeichnung, die der deutneswegs ein Quereinsteiger, sche Staat vergibt. Die Ehrung fand im Haus Friedwart, der einstigen Villa der Famisondern im wahrsten Sinne lie Leitz statt. Der Vizekonsul hob in seiner Laudatio die vielen Leistungen hervor, die des Wortes in diesem GenIngolf Hoefer für sein Herzensanliegen, die Freundschaft zwischen Deutschland und re aufgewachsen und jetzt, Frankreich erbracht hat. Der langjährige Direktor der Gesamtschule Hungen und späwie auf unserer Homepage tere Präsident der deutsch-französischen Gesellschaft Wetzlar habe schon früh Schüausgedrückt „die neue Geleraustausch und Studienreisen nach Frankreich gefördert, so der Vizekonsul. An der neration“. Wenn man dieGründung mehrerer Städtepartnerschaften und am Kulturaustausch der Länder sei se Szenerie schon quasi mit Hoefer maßgeblich beteiligt gewesen, so Mrozek. Der Orden „des Palmes Acadéder Muttermilch aufgesogen miques“, dessen jüngster Ritter nun der Wetzlarer Ingolf Hoefer ist, wurde im Jahr hat, ist man mit dieser Le1808 von Napoleon Bonaparte gegründet. Ritter des Ordens wird man, wenn man sich bensform-Darstellung vergroße Verdienste um die Erziehung erworben hat. wachsen.

R

www.frizz-mittelhessen.de


Redaktion: Julia Lieth, Franziskus Bayer, Klaus J. Frahm, Meike Spanner

Campus Marburg „Andere Städte haben eine Universität, Maburg ist eine Universität.“ In Anlehnung an dieses Motto wird es am 15. November einen ErlebnisTag in der Unistadt geben. Unter dem Titel „Campus Marburg“ soll es in der ganzen Stadt und auf dem UnigeländeVorträge und Präsentationen, Diskussionen und Lesungen, Film- und Theateraufführungen, Geistreiches und Unterhaltendes um alles, was die Universitätsstadt Marburg und die Philipps-Uni bewegt und zusammenhält, geben. 2007 gab es bereits die „GeisterStunden“ – eine Nacht der Geisteswisschenschaften mit über 100 Einzelveranstaltungen. Nachdem Marburg nun UNESCO-Weltkulturerbe werden möchte und in der Bewerbung vor allem das besonders intensive Miteinander von Universität und Stadt über fast fünf Jahrhunderte thematisiert wird, ist die Idee des „campus marburg“-Projekts entstanden. Dieses geht über die Geisteswissenschaften hinaus und bezieht sowohl die Naturwissenschaftler als auch die Mediziner mit ein. ›› Bis zum 15. Juli können sich kreative Köpfe noch für die teilnahme an „campus marburg“ anmelden. Weitere Infos und den Anmeldebogen für Projekte gibt es auf www.marburg.de/campus oder bei campus@marburg-stadt.de.

THM eRFoLGReicH

1000 Kilometer

D

ie Technische Hochschule Mittelhessen hat auch einen Rennstall – und der ist erfolgreich: Beim 29. „Shell Eco Marathon“ in Rotterdam holte sich das Team um Pilotin Yasemin Celik den siebten Platz und wurde damit bestes deutsches Team in der Königsdisziplin des Marathon. In der Kategorie Prototype Ottomotor konnte der mittelhessische Streamliner V3 mit nur einem Liter Benzin eine Strecke von 1046 Kilometern zurücklegen. Rund 50000 Zuschauer verfolgten die Rennen in verschiedenen Disziplinen, in denen unterschiedliche Energiequellen genutzt worden waren. Shell schreibt seit 1985 jedes Jahr den Eco-Marathon aus. Ziel dabei ist es mit einem selbst konstruierten Fahrzeug so energiesparend wie möglich zu fahren. Das Team der THM war zum dritten Mal dabei und konnte die Leistung steigern: 2011 schafften die Mittelhessen 626 und im Vorjahr 717 Kilometer. Die Teammitglieder sind allesamt Studenten aus Maschinenbau, Mechatronik und Informatik. Betreut werden sie von Professor Claus Breuer und Professor Thomas Pyttel.

Neuer 3-T-Magnetresonanztomograph

A

m 24. Juni fand am Fachbereich 06 – Psychologie und Sportwissenschaft der JLU Gießen die feierliche Einweihung des hochmodernen Forschungsscanners statt. Welchen grundlegenden Mechanismen des menschlichen Gehirns unterliegen Prozesse wie Lernen, Wahrnehmung, Denken und emotionales Erleben? Was passiert im Gehirn bei Angststörungen? Am Fachbereich 06 gehen engagierte Wissenschaftlerteams diesen Fragestellungen nach und erforschen am BION die neuronalen Grundlagen psychologischer Prozesse. Ein neuer 3-Tesla-Magnetresonanztomograph soll helfen, die Messungen noch präziser zu machen. „Mit dieser Technologie können wir deutlich schneller und mit deutlich erhöhter räumlicher Auflösung die neuronale Aktivität des Gehirns messen“, freut sich der Geschäftsführende Direktor des BION, Prof. Dr. Rudolf Stark. Das neue Gerät „Magnetom Prisma“ der Firma Siemens ist mit seiner 64-Kanalkopfspule und seinem High-End-Gradienten-System das modernste Gerät auf dem Markt.

Prof Wetz‘ PhIlosoPhIsches rätsel

S

chneller! Unser Leben ist immer mehr zu einer Hochgeschwindigkeitsveranstaltung verkommen. Wenn von 40 Rennfahrern einer auf den zweiten Platz fährt ist er ein Verlierer. Journalisten fragen eine fünffache Goldmedaillengewinnerin, die als sechste Medaille eine silberne errungen hat, wie sie sich ihr Versagen erklärt. Im Leistungssport führt das dazu, dass immer mehr gedopt wird, im Alltag zu Burn out und Herzinfarkt. Der Philosoph Odo Marquard hat in seiner „Philosophie des Stattdessen“ postuliert, dass wir Menschen, als sterbliche Wesen für das Beste zu schwach sind und uns deshalb mit dem Zweitbesten zufrieden geben sollten. Marquards letzter Assistent, der Philosoph Franz Josef Wetz geht noch weiter. Für die Mode der Hochgeschwindigkeit hat der Ethiker nichts übrig. „Schnell durch den Kindergarten, schnell durch die Schule, schnell durch die Uni, schnell zur Rente und dann schnell ins Grab, scheint die Devise zu sein“, so Wetz. Abends dann schnell besoffen werden um schnell zu schlafen und früh wieder nüchtern zu sein. Der Fehler liegt darin, dass inzwischen jede Lebensphase nur noch als Vorstufe des richtigen Lebens wahrgenommen wird. Richtig wäre, die Zeit im Kindergarten, die in der Schule und so weiter als vollwertige Lebenszeit zu betrachten. Das Lernen ist keine Vorbereitung auf irgendetwas besseres, sondern der Sinn einer Lebensphase und das will genossen sein.

RÄTSEL:

Unser rätsel ist diesmal auch ein wenig zum entschleunigen gedacht.

ein Mann lädt einen anderen zum Wettsaufen ein. er werde zehn Bier schneller austrinken, als der andere zehn schnäpse. Der Gegner nimmt freudig an. einzige Bedingung ist, niemand darf ein Glas des anderen berühren. Die zehn schnapsgläser werden befüllt und auf den tisch gestellt, die zehn Bier gegenüber. Der herausforderer trinkt langsam und genüsslich sein erstes Bier, der Gegner kippt einen schnaps und lacht. trotzdem gewinnt der Biertrinker. Wie?

Lösung: Nachdem das erste Glas leer ist stülpt er es über das letzte Schnapsglas. Der Gegner darf es nicht berühren und muss nun zusehen, wie der Herausforderer in aller Ruhe seine Biere austrinkt.

›› FRiZZ UNI


›› FRiZZ KIDS & CO

Redaktion: Nora Grötsch-Wanis

MEiN KiNDERALLTAG ›› Erlebnisse unserer Redakteurin in Begleitung ihrer zweijährigen Tochter

Mother wars – Globaler Krieg der Mütter

W

ir bekommen heute Besuch. Das Kind hat einen Freund eingeladen, einen, der nicht regelmäßig mit uns auf dem Spielplatz oder im Kinderturnen ist und der, ergo, auch unsere Lebensumstände noch nicht genauer kennt. Dem Jungen ist das wahrscheinlich ganz egal, er freut sich auf die Spielkameradin, aber ich schlage innerlich bereits Purzelbäume, denn es ist eine neue Mutter im Spiel. Mütter sind oft ein schwieriges Thema, leider vor allem untereinander. Der Amerikaner spricht gar von Mother Wars, den Mütter-Kriegen. Mütter, die uns nicht gut kennen und uns dementsprechend wenig zugetan sind, vergleichen ihre Kinder ständig mit meinem und suchen die Dinge, in denen ihres besser, schneller und schöner ist. Das ist anstrengend, denn jede Mutter hat natürlich mit ihrer Brut das Glück selbst in die Welt gesetzt (hier bilde ich selbstverständlich keine Ausnahme!). Wirklich nervig wird es aber, wenn man sich dauerhaft anhören muss, dass das Kind mit immerhin fast drei noch immer etwas krummfüßig läuft, wohingegen der Torben-Alexander und der Karsten-Maximilian ja bereits seit ihrem 10. Lebensmonat Laufrad fahren und natürlich das Krabbeln übersprungen haben, um direkt loszulaufen. Ich habe Mütter gesehen, die ihre Kleinen ab dem vierten Monat an den Händchen mit sich geschleift haben, weil „die hat so einen Laufdrang, Wahnsinn!“ oder die ihren Kindern bei jedem Krabbelversuch die Beine weggezogen haben, weil „der auf jeden Fall läuft,

20

Juli 2013

www.frizz-mittelhessen.de

ehe er krabbelt!“ Schwierig. Was will man da sagen? Meist nickt man nur mit so viel Verständnis, wie man aufbringen kann und verkneift sich einen Kommentar über eventuelle orthopädische Fehlstellungen. Unter Müttern gibt es eigentlich immer zwei Meinungen und zumeist sind sie gegensätzlich. Und es muss grundsätzlich alles gefördert werden. Wobei auch hier natürlich die Verfechterinnen des Holzspielzeugs und die Frühförderer am Kindercomputer im Kampf miteinander liegen. Hat man mit einer Gruppe Mütter und deren Kindern aber einige Zeit gemeistert und verbracht, relativiert sich das glücklicherweise. Man lacht heimlich und gemeinsam über die eigenen motorisch unbegabten Trampeltiere und freut sich ehrlich, wenn eines der Kinder etwas aufgeholt hat. Aber was tue ich heute Mittag mit einer Mutter, die ich nicht einschätzen kann? Das Kind braucht wenig Spielsachen, denn sie nennt eine Küchenschublade mit Plastikdosen ihr Eigen. Wir lesen gerne Bücher, stochern mit Stöckchen in unserem winzigen Garten herum, aber Lego, Playmobil und Co sucht man bei uns vergeblich, obwohl ich nichts gegen dieses Spielzeug hätte, aber wir brauchen es nicht. Wir haben nichts, das blinkt und Musik macht, und keine Kinder-DVDs. Was wird diese neue Mutter wohl sagen, wenn sie merkt, dass bei uns so wenig früh-gefördert wird? Puh. Na ja, vielleicht wird wenigstens das Wetter schön, dann packen wir ein Körbchen und machen draußen Picknick. Ich drücke alle Daumen.


Reise, Reise, Kindersitze...

D

ie Ferienzeit in Hessen bricht an, kurze und lange Reisen mit dem Auto werden von bereits angstschweißigen Eltern geplant. Nachtfahrt ans Mittelmeer? Oder lieber doch in den Vogelsberg? Fragen über Fragen! Und dann auch noch die Entscheidung für einen Maxi Chicco Juno Fix Römer Cosy... Puh! Welchen denn nun? Nach dem Preis gehen? Nicht, wenn man dafür auf Sicherheit verzichten muss! Zunächst einmal müssen Eltern auf der Suche nach dem richtigen Kindersitz für ihren Nachwuchs die vier Gruppen kennen: Gruppe 0 : 0-13 kg Körpergewicht, zumeist Babyschalen für das erste und den Anfang des zweiten Lebensjahres Gruppe 1 : 9-18 kg, reicht zumeist bis zum vierten Lebensjahr Gruppe 2 : 15-36 kg, gedacht bis zum 12. Geburtstag Gruppe 3 : sind dann Sitzerhöher, auf die das Kind sitzen kann und die dafür sorgen, dass der Drei-Punkte-Gurt vorschriftsmäßig passt.

Leichte Montage, Komfort und Verarbeitung, das sind die wichtigsten Kriterien. Gute Bewertungen sowohl bei Stiftung Warentest, als auch beim ADAC erhielten Sitze mit einem Gurtsystem mit sogenanntem Fangkör-

Welcher Kindersitz ist der richtige?

per, der das Kind bei einem Frontalaufprall schützt. Unverzichtbar sind auch die Protektoren an der höhenverstellbaren Kopfstütze und ebenfalls höhenverstellbare Schultergurte, damit der Sitz immer optimal an die Größe des Kindes angepasst werden kann. Für viele besorgte Eltern gehört die möglichst niedrige Schadstoffbelastung ebenfalls zu den wichtigen technischen Daten eines Kindersitzes, denn die Kleinen verbringen häufig viele Stunden in ihrem Sitz, schlafen, essen und schwitzen auch darin, da möchte man nicht nur einen leicht abwaschbaren Bezug und ein gutes Luftzirkulationssystem, sondern auch keine gefährlichen Chemikalien. Im Zweifelsfall immer im Fachgeschäft beraten lassen und auch das Kind mitnehmen, damit es Probe sitzen kann. Denn so schön die kleinen Autos oder die Prinzessin auf dem Bezug auch sind, das Hauptaugenmerk sollte immer auf dem richtigen und bequemen Sitzen liegen.

VERANSTALTUNGEN Ferienspiele für Kinder in vielen mittelhessischen Städten, unter anderem ab dem 6.7. in Hungen: Töpfern, Tennis, Tanzen und mehr! Und ab dem 8.7. in Münzenberg: „Stadt, Land Fluss“ und „In fünf Tagen um die Welt“ Ab dem 14.7. „Irren im Maislabyrinth“ in Lich-Ebersdorf auf dem Lindenhof 17. – 21.7. Kindertheater im Landgrafenschloss Marburg: Das Schlossgespenst und der Ritter von der traurigen Gestalt 28.07.: Spielfest für Groß & Klein im Vogelpark Schotten

Mittelalter-Märkte 6. – 7.07., St. Georgsfest Braunfels 13. – 14.07., Mittelalterfest Büdingen 19. – 21.07., Mittelaltermarkt Burg Greifenstein 23. – 24.08., Mittelalterlicher Markt, Marburg

Mittelaltermärkte bieten immer viel Spannendes für Kids

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

21


›› Frizz KUnSt

Redaktion: Dagmar Klein

xxxxxxxxxxxxxx

Wetzlar reichskammergerichtsmuseum

Leo Rosenthal – historische Gerichtsfotografien

D

as Wetzlarer Reichskammergerichtsmuseum zeigt eine kleine, aber hochinteressante Ausstellung mit historischen Fotografien, die erst kürzlich in Berlin entdeckt wurden. Thema sind Menschen vor Gericht, was in der Weimarer Republik in der Presse ausgiebig behandelt wurde. Das waren politische Prozesse, in die ab Ende der 20er Jahre immer häufiger Nazionalsozialisten verwickelt waren, auch Hitler und Goebbels. Das waren auch spektakuläre Mordfälle oder ein Kunstfälscherprozess mit prominenten Zeugen, aber auch Kleinkriminalität aufgrund von Arbeitslosigkeit. Die Fotos hat Leo Rosenthal (1884-1969) gemacht und zwar heimlich, daher auch die besonderen Perspektiven im Gerichtssaal. Man sieht deutlich, dass die Kamera auf den Tisch aufgelehnt war. Der in Riga gebürtige Jurist ging zunächst als Anwalt nach Moskau und ließ sich 1920 in Berlin nieder. Dort arbeitete er als Gerichtsreporter für sozialdemokratische Zeitungen wie „Vorwärts“, bevor er ab 1926 selbst fotografierte und atmosphärisch dichte Aufnahmen von den Prozessen lieferte, die in seiner Zeit Aufsehen erregten. Als Chronist der Weimarer Republik und Kollege des weitaus bekannteren Erich Salomon ist er noch zu entdecken. Anders als Salomon entkam er dem Holocaust, emigrierte in die USA und begann dort eine zweite Karriere als Fotograf bei den United Nations in New York. Die Ausstellung hat das Landesarchiv Berlin zusammengestellt, Wetzlar ist erst die zweite Stadt, in der die Fotografien gezeigt werden. Museumsleiterin Dr. Anja Eichler hat 43 Exponate ausgewählt, darunter auch bisher unpublizierte Fotografien vom Rande des eigentlichen Gerichtsgeschehens. In Vitrinen sind auch Faksimiles von Briefen und Zeitschriften zu sehen. Jedes Foto hat einen erklärenden Kurztext. ›› Der Katalog ist im Reichskammergerichtsmuseum zu erwerben (Schirmer & Mosel, 29,90 €). Dauer: bis 29. September 2013 Reichskammergerichtsmuseum, Hofstatt 19, Wetzlar, Geöffnet: Di-So 10-13 u. 14-17 Uhr, www. museen-wetzlar.de

22

Juli 2013

www.frizz-mittelhessen.de


GieSSen ObeRheSSiScheS MuSeuM

Thomas Duttenhoefer

V

or knapp einem Jahr war Thomas Duttenhoefer zuletzt offiziell Gast in Gießen, als der von ihm geschaffene Bronzekopf in Erinnerung an den Psychoanalytiker Prof. Horst-Eberhard Richter vor dem Neuen Schloss enthüllt wurde. 2006 war er das erste Mal am Kulturamtsprojekt „Gießener Köpfe“ beteiligt, als dieses „Draußen-Museum“ wie Dr. Friedhelm Häring es nennt, mit den Köpfen von Carl Vogt (Duttenhoefer) und Wilhelm Liebknecht (Gerhard Burk) eröffnet wurde. Der Bildhauer wurde 1950 in Speyer geboren, sein Studium der Bildhauerei absolvierte er in Wiesbaden. 1973 entstanden seine ersten Köpfe und Torsi. Er lebte dank eines Stipendiums einige Zeit in London, zog 1979 nach Darmstadt, erhielt Lehraufträge an der Universität Mainz, wurde 1995 Professor für Gestaltung an der FH Trier, 2003 an der FH Mannheim. Zahlreiche Preise würdigen sein Schaffen, das in vielen Ausstellungen im In- und Ausland zu sehen war. Nun also auch in Gießen, im Sonderausstellungssaal des Alten Schlosses. Sein Werk umfasst auch Zeichnung und Radierung, neben Köpfen und Porträts von Menschen gehört auch die Tierplastik, insbesondere der Stier, und Mischwesen zu seinen Motiven. Auch christliche Motive hat er in Architektur bezogenem Zusammenhang geschaffen, dazu kommen Glasfenster für Kirchen. Bei den fast 200 Köpfen begegnen sich auf einzigartige Weise Konkretheit und reduzierte Formgestaltung, amalgamiert über eine hoch sensible, psychologisierende Darstellung der Person. ›› Vernissage: 25. Juli, 19 uhr, Dauer: bis 22. september, Altes schloss, Brandplatz 2, Gießen Geöffnet: Di-so 10-16 uhr

Aktstudien

MaRbuRGeR SOMMeRakadeMie

Der Narrenfreiheit Raum geben

B

ereits zum 36. Mal findet die Marburger Sommerakademie statt. Traditionell stark verankert ist die Bildende Kunst in den Sparten Malerei, Zeichnen, Druckgrafik und Bildhauerei. Seit einigen Jahren ist das organisierende Kulturamt bemüht, den darstellenden Bereich zu stärken. Künstlerische Leiterin ist in diesem Jahr die Berliner Schauspielerin und Regisseurin Anemone Poland. „In der darstellenden Kunst ist der Akteur im Unterschied zur bildenden Kunst immer sein eigenes Material, Körper und Stimme sein Instrument. In den angebotenen Werkstätten wird dieses Instrument gestimmt, trainiert, gepflegt und auch neu wahrgenommen und erfahren.“ So können die Grundlagen der Schauspielkunst trainiert werden im Kurs „Stimme, Körpersprache und Präsenz“. Oder man kann der Narrenfreiheit Raum geben in der „ClownKomik-Humor-Werkstatt“. Auch „Zeitgenössischer Tanz – Tanztheater“ werden gelehrt. Bei den Kreativen der Region heiß begehrt und traditionell früh gebucht werden die Kurse im Bereich der bildenden Künste. Wie in den vergangenen Jahren hat die Universitätsstadt Marburg je zwei Stipendien an ihre Partnerstädte Poitiers und Sibiu ausgeschrieben. Die rumänische Partnerstadt wird mit Fotografien von Georg Kronenberg unter dem Titel „Zurück in die Zeit – Geschichten aus Sibiu“ in der traditionellen Begleitausstellung im Zentrum stehen. Die KunstWerkStatt Marburg e.V. bietet zwei Kurse für Kinder ab 7 Jahren an. „Kunstspaziergänge“ und das traditionelle Akademiefest mit den „The Boptown Cats“ runden das Begleitprogramm ab. ›› Zeitraum: 21. Juli-9. August, www.marburg.de/sommerakademie

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

17


›› FRiZZ DAY & NIGHt

›› FRiZZ KUltUr Redaktion: Elke Metke-Dippel

Redaktion: M. Becker, P.Hartmann, T. Eckstein

KlAtscH Wetterauer Fluthilfe Dämme brachen, das Wasser stieg über die Ufer und es blieb stehen, teils bis heute. Aktuell auch wenn aus den Nachrichten fast verschwunden – kommt weiteres Ungemach hinzu: Mückenplage, Gestank und Krankheitserreger: die Rede ist von der Jahrhundertflut. Zwar scheint Deutschland in der Not zusammen zu wachsen und Schumi seinen Rennanzug zum höchtsbietenden Preis zu versteigern, um seine Spendensolidarität unter Beweis zu stellen, doch Hab und Gut und persönliches Gemüt gehen den Einwohnern langsam den Bach runter. Tragisch gesellt sich der Umstand hinzu, dass viele Versicherungen die persönlichen Entschädigungen abgelehnt haben. Grund genug für die Wetterauer Feuerwehrführungskräfte dortige Katastrophenumstände einzudämmen und aktiv zu werden. So verabschiedete Mitte Juni Landrat Joachim Arnold 20 hoch qualifizierte Einsatzkräfte ins Krisengebiet nach Sachsen. Hessenweit sind es 600, die unter der Wetterauer Ägide geführt werden.“Wir können von Glück sagen, dass wir hier vom Hochwasser verschont geblieben sind. Umsomehr hätten wir auch dringend Hilfe benötigt“, so der Landrat. Da viele Flut-Opfer schon mehrfach Hochwasser erlebt haben, ist nun parallel zur aktiven Hilfe ein Spendenkonto bei der Sparkasse Oberhessen eingerichtet worden. Stichwort: „Hochwasseropfer 2013“.

SatiRiScheS auS GieSSen

Jörg Schneider streift durch den Irrsinn der Religion

W

as würde Harald Schmidt – so er kein bekennender Katholik wäre - über Religion sagen? Womöglich etwas bissig Absurdes wie: „Was an religiösen Wahnvorstellungen schon immer für gut befunden wurde, kann doch nicht heute, kaum ein paar Jahrtausende später, schlecht sein? Warum sich also nicht weiter an den Wertesystemen einer archaischen Hirtenkultur orientieren?“ (aus „So komme ich in die Hölle“) Hätte Schmidt genau dies gesagt, wäre es zuvor aus der Feder des Gießener Satirikers Jörg Schneider geflossen. Denn Schneider hat für Schmidt getextet. Das war eines der Ziele auf seiner todo-Liste – bis er wegrationalisiert wurde. Pech für Schmidt. Jörg Schneider hat viel zu sagen. Er schreibt seit Jahren satirische Texte für die taz, ist in Titanic und Eulenspiegel zu lesen und war Kolumnist für die Frankfurter Rundschau. Er verantwortet Beiträge in mehreren Büchern wie Die Poesie des Bieres von Jürgen Roth und hat ein Kinderbuch verfasst. Und: So komme ich in die Hölle, erschienen im Ubooks Verlag. Das Thema lag ihm schon lange im Magen. Als Kita-Betreuer verschlug es ihm einst die Sprache als eine Vierjährige ihm anvertraute: sie habe Angst Gott würde sie töten,

24

Juli 2013

weil sie ihr Gebet vergessen hat. Schneider war erschüttert und die Erschütterung ist in seinem Buch zu spüren. Obwohl die Seiten überquellen von wahnwitzigen Überlegungen, die das Glaubenskonstrukt mit seinem „cholerischen“ Hausherrn, der Jungfrauengeburt oder der zehn Gebote, der „Mutter aller Listen“, mit dem Halogenstrahler seines scharfen Witzes ausleuchten und uns getreu biblischer Angaben die geografische Lage der Hölle offenbaren – ist es ihm bitter ernst. Angesichts der „schleichenden Vergottung“ Jesu geht er der Frage nach: War Jesus womöglich der falsche Erlöser? Selbst wenn man den „unkeuschen Gedanken“ außer Acht ließe, Maria habe in ihrer Not dem ahnungslosen Joseph die biblischen Ereignisse geschildert, müsse man zugeben, dass jungfräuliche Geburten in der Natur durchaus vorkommen. So sei der Schaufelnasen-Hammerhai ein Tier, das zur Parthenogenese fähig ist. Was, wenn nun ein wirklich jungfräulich geborenes Wesen diese göttliche Aufgabe hatte und keiner hat’s gemerkt? Das wäre ein todsicherer Weg in die Hölle. ›› Der vielseitige Autor – er schreibt zudem für die Umweltbühne und ist als Puppenspieler bundesweit unterwegs – wird am 11. september im Ulenspiegel zu erleben sein.

Fluthelfer

V.I.P for Less Einen Hauch von Luxus konnten die Gewinner des FRIZZ-V.I.P.-Taxi-Shuttles im Juni genießen. Chauffiert in einem nagelneuen Mini der Wahl-Group wurden die Glücklichen von zuhause abgeholt, ohne Parkprobleme zur Connect-Party direkt auf den Schiffenberg gebracht, dort mit reichlich Getränken versorgt und am Ende der Party wieder ganz cool vom Berg des Geschehens abtransportiert.

Gewinner

Vaterfreuden Wie auch in unserer Comicrezension nachzulesen: Unser Zeichner AE (siehe Seite 46) lebt konsequent seine multiple Persönlichkeit. Heute Musiker, dann Seemann, am Theater backstage oder eben als Illustrator. Diesmal also keine Seemanslieder an der Lahn, sondern ein Opus Magnum, ein dickes Comicbuch, fast schon in Schweinsleder gebunden und richtig gut erzählt. Unser Bild zeigt den begeisterten Vater mit seinem dicken Baby.

www.frizz-mittelhessen.de

comic am start


„Gutbürgerlich“

Sommer-Hit HUGO by SCAVI & RAY Echt italienisches Kultgetränk erobert bundesweit den Supermarkt

Burgerhimmel Diese Jungs sind neu in der Stadt. Dominic Büttner und Minas Adis haben sich viel vorgenommen. Wollen sie doch der geneigten Kundschaft beweisen, dass man auch einen Hamburger „in gut“ machen Neueröffnung kann. Dazu haben sie kurzerhand ein kleines aber feines Restaurant in der Bahnhofstraße 22 in Gießen eröffnet. Der Name ist Programm: „Gutburgerlich“ steht über der Tür. Ihr Motto: immer frisch, immer regional, manchmal vegetarisch und vegan geht auch. Dafür werden nur beste Zutaten benutzt. Gemüse und Obst vom Händler ihres Vertrauens, Fleisch, exklusiv gewürzt von der Metzgerei Zach und die Brötchen werden exklusiv von der Bäckerei Lambertz geliefert. Täglich ab 11:30 Uhr könnt ihr die guten Hamburger probieren. Aber ein wenig Zeit müsst ihr schon mitbringen, denn alles wird frisch zubereitet. Fast Food ist woanders.

Wolke 7 Endlich haben sich die Beiden getraut. Dietmar Knöß und Andreas Fuhr sind schon lange Jahre ein Paar. Sie sind glücklich und erfolgreich. Die Landmetzgerei Fuhr ist weithin bekannt für erstklassiges Fleisch und Wurst. Das „Justus“ und das „Bootshaus“ funktionieren prächtig. Und jetzt haben sie ihre wilde Ehe endlich legalisiert und haben geheiratet. Da wünsche ich doch mal weiterhin alles Liebe und Gute und viel Spaß mit dem Schwan. Rammstein Tribute ...

... mit Fan

F

ashion-Victims aufgepasst: Die italienische Premium Marke SCAVI & RAY sorgt mit dem neuen Trend-Getränk HUGO für echt italienisches Flair in deutschen Supermärkten. SCAVI & RAY HUGO ist die Liaison aus feinperligem Prosecco, aromatischem Holunderblütensirup und einer frischen Minznote. Die Premium-Prosecco-Marke SCAVI & RAY trägt das Original-Rezept aus seiner italienischen Heimat in die Welt und macht HUGO zum internationalen Lieblingsdrink. Die verfeinerte Rezeptur von SCAVI & RAY zaubert ein frisch-prickelndes Geschmackserlebnis auf die Zunge und sorgt gleichzeitig für italienisches Lebensgefühl. Bei gerade einmal 6% Vol. ist HUGO perfekt als Aperitif und ein angenehmleichter Begleiter zu mediterranen Speisen. Erhältlich ist der Trendsetter in der 0,75 l satinierten Design Edition für ca. 5,99 Euro (EVP). Für den spontanen Genuss gibt es die 0,2 l Piccolo Flasche für ca. 1,79 Euro (EVP). Besonderer Clou: Das Kultgetränk ist direkt servierfertig. Einfach drei Eiswürfel in ein Weinglas geben, mit SCAVI & RAY HUGO auffüllen und mit frischen Minzblättern servieren. Fertig! Ob London, New York, Mailand – der neue Senkrechtstarter der SCAVI & RAY Winery erobert die Metropolen der Welt und wird den einzigartigen authentischen HUGO-Taste in internationalen Hot Spots etablieren.

PARTYZONE

Electro Swing Revolution

Wetterauer Scheunenkultur

- 20eR JahRe Swing tRiFFt auF electRo -

Gibt es in der ländlichen Wetterau ein Nachtleben? Ja, durchaus. Wir hatten Gelegenheit die Kulturscheune und das drumherum in Karben auszuchecken und das spielte eine Rammstein-Cover-Band. Das allein ist noch nichts besonderes, wäre nicht der Sänger der Band „Die Bestien“ ein richtiges Tausendsassa: er gibt nicht nur den Lindemann, er ist als Schauspieler im klassischen Theaterbetrieb zu sehen, darüber hinaus auch Synchronsprecher, Sprecher für Werbespots und Imitator. Und er und seine Jungs haben verschworene Fans. Das was an diesem Samstag in die Kulturscheune einlief, war ein buntgemischter Haufen: vom 60jährigen Hippiefreak über wohlfrisierte Hausfrauen bis hin zu alten Haudegen der Konzertszene und jungen langhaarigen Band-T-Shirt-Trägern. Wir waren froh, hier mal „guten Tag“ gesagt zu haben. Und nach den bekannten Rammstein-Hits wie „Feuer frei“, das allerdings ohne die im Original üblichen Pyrotechnik dargeboten wurden, spielte auf dem Nachbarhof auch noch eine junge live-Band vom alten 80er-Liedgut bis hin zu neueren Rock-Sounds. Und das Ganze ohne Nachbarschafts-Genöle. Prima Sache!

›› 13.07.Kulturladen KFZ, Marburg, 23 Uhr, Eintritt: 4,- Euro, gekleidet im (angemessenen) Outfit der zwanziger Jahre ist der Eintritt frei ›› www.electroswing-revolution.de

Die Rubrik Klatsch versteht sich als satirische Gerüchteküche, es handelt sich um teilweise nicht nachprüfbare Vermutungen und wir übernehmen keinerlei Garantie für den Wahrheitsgehalt dieser Rubrik.

M

usik die euphorisch macht. Verrückte und wilde Tänze. Bunte Outfits. Die Versuchungen der 20ger Jahre. Swing und Jazz gepaart mit dem heutigen, in Clubs gespielten Elektrosound bilden den seit einigen Jahren kursierenden Electroswing. Treibende Bässe vereint mit verspielter Swingmusik. Die musikalische Leitung des Abends übernimmt Louie Prima. Der Berliner DJ, Produzent und Labelbetreiber hat sich im laufe der Zeit einen respektablen Namen als Remixer, u.a. für Andrej Hermlin Swing Orchestra, Rotfront und Bart & Baker gemacht und veröffentlicht via Lola‘s World  Records die erfolgreiche  CD Compilation Reihe „The Electro Swing Revolution“, dessen vierte Ausgabe im Oktober diesen Jahres erscheinen wird.

Juli 2013

25


›› FRiZZ GENUSS

Redaktion: Thomas Eckstein

WEiNSTEiN Spanien, penedeS, XaRel-lo, 2012 Wirklich mal etwas ganz anderes. Kein Mainstream Wein sondern eine echte Erfahrung für den aufgeschlossenen Weintrinker.

W

ollen wir heute mal gaaanz weit zurückschauen. Archäologie sozusagen. Wie war das eigentlich neulich vor, na sagen wir mal, 5000 Jahren? Da wurde nämlich auch schon Wein hergestellt. Aber jetzt kommt die große Frage. In welchen Behältern wurde denn damals Wein vergoren und gelagert? In Amphoren natürlich, habt ihr´s gewusst? Amphoren hat jeder schon mal gesehen, zumindest auf einem Bild. Die Entwicklung der Töpferkunst war unabdingbar für die Herstellung von Wein im großen Stil. Man brauchte eben ein Behältnis um den Most darin zu vergären. Und man brauchte auch ein Behältnis um den Wein zu lagern und idealerweise auch zu transportieren. Älteste gefundene Amphoren werden auf die Zeit des Neolithikums datiert. Das war die Jungsteinzeit, so vor ungefähr 12000 Jahren! Aber warum gibt es eigentlich heute kaum noch Amphoren? Ist doch ganz klar: die fallen dauernd um! Deshalb wurde ja auch das Fass erfunden. Fällt nicht um, ist stapelbar und man kann es rollen. Aber in Georgien wird die Amphore noch gerne für den Weinausbau verwandt. Manche sagen, in Georgien ist die Wiege des Weinbaus in der Welt. Und manche Winzer produzieren ihre Weine auch heute noch so wie ehedem. Und zwar nicht nur in Georgien sondern auch in der übrigen weinproduzierenden Welt. Ist ja eigentlich auch ganz einfach. Man nehme eine Amphore, ein große mit so 750 bis 3000 Litern Inhalt, fülle dort seinen Most hinein, Deckel drauf und die riesige Amphore einfach in die Erde buddeln, fertig. Hefe zuzugeben braucht es nicht, es finden sich genügend natürliche Hefen im Most. Stichwort: Spontanvergärung. Die Gärung in der unterirdischen Amphore dauert dann ein paar Monate, durchaus auch mal 1,5 Jahre, bei annähernd gleichbleibenden Temperaturen. Die eingegrabene Amphore lässt auch kaum Sauerstoff an den Wein gelangen. Lediglich eine Mikrooxidation findet statt. Dieses ist die wohl älteste Methode um Wein auszubauen. Und natürlich unglaublich Bio. Deshalb experimentieren auch gerade Winzer die sich dem ökologischen Weinbau verschrieben haben mit dieser Methode. Ich habe diesmal, mutig wie ich nun mal zumindest beim Weintesten bin, einen Amphorenwein aus Spanien probiert. Natürlich Bio. Der Weißwein kommt aus dem Penedes. Penedes ist eine katalanische Weinbauregion gleich bei Barcelona um die Ecke. Das Weingut heißt Loxarel und die Traube, aus der der Wein gekeltert ist heißt Xarel-lo. Ihr habt es gemerkt, ein ausgebufftes Wortspiel, witzig diese Spanier. Die Xarel-lo Traube wird im Normalfall für die Herstellung von Cava im Penedes verwandt. Hier jetzt aber mal die Stillweinvariante aus der Amphore mit einladenden 13 % Alkohol. Das Bukett ist sehr verhalten. Ein wenig Südfrüchte wie Banane und Ananas, dazu etwas Vanille und Gras, Erde, und Gemüse kann ich riechen. Die Farbe ist ein blasses Goldgelb. Im Geschmack finde ich Zitrusfrüchte, Heu, feuchtes Holz, Mineralien und Gemüse (vielleicht Weißkohl?). Ein gut eingebundenes Säuregerüst macht den Wein spritzig und frisch. Der Abgang ist relativ lang und die Zitrusfrüchte und die Mineralität bleibt bestehen. ›› kaufen könnt ihr diesen außergewöhnlichen Weißwein bei Ellen faupel im Bio-Weinlager in kinzenbach in der Atzbacher Straße 19 für angemessene 11,70 Euro.

■■■■■ Wer den Autor des „Weinstein“ einmal live erleben möchte: einfach vHS Seminar in Gießen Nr. 4503 oder 4504 buchen. Und für die freunde der einzig wahren Spirituose kurs Nr. 4505

ExklUSiv für friZZ lESEriNNEN & lESEr Weindegustation Wir bieten unseren genussorientierten Leserinnen und Lesern die Möglichkeit, alle hier vorgestellten Weine in der großen FRIZZ – Degustation am Ende des Jahres zu probieren. ›› Wenn Sie interesse daran haben und sobald es Neuigkeiten gibt informiert werden wollen, schreiben Sie uns bitte eine Postkarte oder eine kurze eMail an: weindegustation@ frizz-mittelhessen.net . ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

26

Juli 2013

www.frizz-mittelhessen.de


RüHRENd künstleR hinteRm tResen unD am kochtopF

David Winkler, gerade einmal 27 Jahre alt, ist heute unser Künstler am Kochtopf. Sein Handwerk hat er in Frankfurt im dortigen Accor Hotel gelernt. Nach weiteren Stationen in Eschborn und Stuttgart war er als jüngster Küchenchef der Accor-Hotelkette maßgeblich für die Eröffnung eines großen Accor Hotels in München verantwortlich. Danach ging es für einige Zeit nach Zürich, bevor er in heimische Gefilde zurückkehrte und im Golf Restaurant in Braunfels wirbelte. Nun ist er seit März im Jagdschlößchen in Dutenhofen am Bahnhof selbständig. Hier sein Rezept zum nachkochen:

Rosa gebratener Kalbstafelspitz mit Espressoduft an Sellerie-Sesamstampf dazu Wildkräutersalat mit Ahorndressing Zutaten für 4 Portionen:

Fleisch 1 kg Kalbfleisch (Tafelspitz) 2 EL Esspressbohnen (gemahlen oder ganz Mörsern) 1 Zweig Rosmarin 1 Frische Peperoni-Schotte 3 Zehen Knoblauch

Beilage 1 mittlere Knollensellerie 400g Kartoffeln (v.Festk.) 4 Essl. Sesam 1 Becher Crème Fraîche 1 EL gehackte Petersilie Salz und Muskatnuss

salat 2 El Ahornsirup ersatzweise Waldblüten-Honig 2 El wWeißen Balsamicoessig 6 El gutes Olivenöl Salz & Pfeffer evtl. kleinen Schluck Wasser  Den Kalbstafelspitz etwas zuputzen, salzen. In einer Pfanne von allen Seiten anbraten. Espresso, Rosmarin, Peperoni, Knoblauch grob zerkleinern und mit einem Schuss Olivenöl verrühren, den Tafelspitz mit der Marinade einmassieren. Danach im Rohr bei niedriger Temperatur (ersten 10 min. 130°C und dann auf

80°C) bis zur einer Kerntemperatur von 55°C fertiggaren. Den Tafelspitz in Alufolie einwickeln und mindestens 10min ruhen lassen. Sellerie und Kartoffeln schälen und in grob klein schneiden, kochen, abschütten, stampfen. In einem Topf Sesam in etwas Pflanzenöl leicht anrösten, den Stampf und die restlichen Zutaten dazu geben und vermengen.

DRessing FüR WilDkRäuteRsalat Alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren und mit den gewaschenen Wildkräutern vermischen.

LECKEREiEN

Sommer mit Sorbet Tja, also, der Frühling war ja nicht so dolle. Aber im Juni hatten wir schon ein paar richtig heiße Tage. Vielleicht wird der Sommer ja ein „Jahrhundertsommer“. Das Hochwasser dazu hatten wir ja auch schon. Also die Hoffnung nicht aufgeben und keinesfalls über die Hitze jammern. Eher für schmackhafte Abkühlung sorgen, wenn es denn heiß werden sollte. Dazu eignet sich allerbestens ein selbstgemachtes Sorbet. Das funktioniert ganz einfach. Man nehme Früchte nach Wahl, jetzt bieten sich noch frische Erdbeeren an, ein wenig Flüssigkeit wie z.B. Wasser, Fruchtsaft oder auch ein Likörchen, eine gute Portion Puderzucker und vielleicht etwas Vanillezucker, mit einem Spritzer Zitronensaft abrunden und dann alles pürieren. Die Masse in die Eismaschine füllen, und fertig. Wer keine Eismaschine hat, füllt die Masse in eine Schüssel und stellt sie in den Tiefkühlschrank. Dann aber regelmäßig gut durchrühren, damit das Sorbet schön cremig wird. Fertig ist die Hochsommererfrischung. www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

27


›› FriZZ MUSIK

Redaktion: Meike Spanner

FRIZZ ROcKT – den SoMMeRwind Ein Luftzug kühlt die erhitzten Gemüter mit einem wohligen Schauer. Laut zirpen die Grillen ihr nächtliches Lied, es duftet nach Erde, nach Grün, nach gewaschener Luft. Es war der Gewitterregen, der den Staub geschluckt hat (…) Der Beginn eines Schundromans? Falsch. Auch wenn’s kitschig klingt, es ist der Sommer! Meine Damen und Herren, hier die Konzerte.

25.08., schlOsshOF, Fulda

LaBrassBanda ›› FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets unter all denjenigen, die diesen Satz richtig vervollständigen können: „Ein Lied für …“. Bitte per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post an uns schicken. ›› Info & Tickets: (0661)280644, www.provinztour.de

Man nehme eine große Portion Blasmusik und mische diese mit Polka, Balkan Beats und Dancefloor Rhythmen, füge noch etwas Jazz, Mariachi, Gypsy, Techno und Tuba hinzu und garniere das Ganze dann mit Texten in bayerischer Mundart. LaBrassBanda haben in den vergangenen Jahren nicht nur den Beweis angetreten, dass dieser scheinbar widersprüchliche Mix funktioniert, sondern sie haben sich damit auch einen internationalen Kultstatus erspielt. Für manche ist es Bayerischer Gypsy Brass, für andere wiederum Balkan Funk Brass oder noch viel besser Alpen Jazz Techno. Für die Bandmitglieder selbst ist es einfach Musik, die aus ihnen raus will. Sie geht den Leuten direkt in die Beine und macht es ihnen schwer stillzuhalten. Mit Tuba, Trompete, Posaune, E-Bass und Schlagzeug produzieren sie seit 2007 Bläser-gestützte Volksmusik fernab jeder Volkstümlichkeit und bayrischer Alpenklischees. Der NDR und weitere Musiklabels hatten LaBrassBana für den Vorentscheid des Eurovision Song Contests „Ein Lied für Malmö“ im Februar nominiert.

08. – 11. 08., Werdchen, eschWege

Open Flair ›› F R I Z Z verlost 2 x 2 der raren Tickets für das Open Flair. Bitte nennt uns als Gewinnstichwort per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post das Jahr, in dem das Open Flair das allererste Mal stattfand!

02.-04.08., Openair-gelände (nähe Freibad), Trebur

›› Info & Tickets: Tickets: (05651)96163, www.open-flair.de

Über 50 Bands an vier Tagen, dazu Kabarett im Schlosspark, Poetry-Slam im E-Werk, Kinderprogramm, Walking Acts und eine Warm-up-Party am Werratalsee – das Open Flair Festival verspricht auch im kommenden August wieder ein Spektakel der ganz besonderen Art – mit einer einzigartigen Mischung aus Live-Musik, Kleinkunst und Comedy. Was in den 80er Jahren als kleines Festival der Region begann, hat sich längst zu einem Open Air mit bundesweiter Ausstrahlung entwickelt. Neben dem Hauptgelände und dem Schlosspark bietet das Open Flair seit 2009 zudem ein Gelände direkt an Hessens zweitgrößtem See, dem Werratalsee. Auf und vor der Seebühne wird das Festival bereits am Donnerstag mit einer Warm-up-Party eröffnet. Auch Freitag und Samstag wird dort ein mitreißendes Live-Programm geboten. Ob Hauptgelände oder Seebühne, Schlosspark oder Campingplatz – alles ist nur wenige Minuten von der historischen Fachwerkstadt und den Einkaufsmöglichkeiten Eschweges entfernt. Bestätigt sind Biffy Clyro, Sportfreunde Stiller, In Flames, Deichkind, Skunk Anansie, NOFX, Casper, Bad Religion, Flogging Molly, Alkaline Trio, Pennywise, Danko Jones, Prinz Pi, Awolnation, Fear Factory, Donots, Bosse, Vista Chino, And You Will Know Us By The Trail Of Dead, Kvelertak, Mad Caddies, Frittenbude und viele andere. Darüber hinaus präsentiert das Open Flair neben einem umfangreichen Kinderprogramm auch 2013 wieder hervorragende Kleinkunst- und ComedyActs im Schlosspark, Walking Acts in der gesamten Stadt sowie Poetry-Slam, Tagesshows und vieles mehr im E-Werk.

28

Juli 2013

Treburg Open Air ›› FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets, nennt uns per eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) oder Post einfach eine Band (nebst Herkunftsland) aus dem diesjährigen line up des TreburOpen-Air. ›› Info & Tickets: www.treburopenair.de

Immer am ersten Augustwochenende fliehen die einen, etwa 5000 andere strömen dafür aus allen Ecken Deutschlands in die Südhessische Provinz Trebur. So natürlich auch 2013 zum 21. Open Air. Wie gewohnt gibt es auch dieses Jahr einen Streifzug durch etliche Stile der populären Musik, Bands aus aller Welt treffen auf regionale Lieblinge, alte Hasen wechseln sich mit vielversprechenden Newcomern ab, Reggae folgt auf Metalcore und Hip Hop auf Punkrock. 35 Stunden Live-Musik, außermusikalisches Unterhaltungsprogramm, Kinderanimation, Schwimmbadspaß und vieles mehr. Hier das bisher bestätigte line up: Yellowcard, Madsen, Royal Republic, Dead by April, Wallis Bird, Face to Face, Karamelo Santo, Heisskalt, Montreal, His Statue Falls, Le Fly, Rockstah, Gasmac Gilmore, Kopek, Liedfett, Cosmo Jarvis, Das Pack, The Inspector Cluzo, Not Called Jinx, Elfmorgen, Sinew, Breitenbach, Middleman, The Bandgeek Mafia, Hurricane Love, Pickers, Dirty Age, Texas Local News, Bury My Regrets, Mr. Easy, Dynyle, Urban Breakbeat Orchestra, 7Questions, WeSay, Le Gros Tube, Der Roboboz.

www.frizz-mittelhessen.de


FRizz bewegungsmelder ››

Konzerttipps des Monats elton John ›› 06.07., Zollhafen, mainz, 20 uhr VVk: 50-100 €, (0180) 55 700 70, www.frankfurter-hof-mainz.de Sir Elton, Ganzzeit-Lebemann und einstiger Brillenfetischist, pausiert für einen Abend mal mit seinem Las Vegas-Engagement, um das gefeierte „Greatest Hits“Bühnenprogramm in der Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz aufzuführen. In seinem zweistündigen Mainzer Open- Air-Set wird der gebürtige Reginald Kenneth Dwight von „Your Song“ über „Candle in the Wind“ bis „I’m Still Standing“ die Rosinen aus seinem Backkatalog picken und auch das ein oder andere Liedchen seines aktuellen Albums „The Union“ spielen.

sting ›› 10.07., Zollhafen, mainz, 19.30 uhr VVk: 60 €, (0180) 55 700 70, www.frankfurter-hof-mainz.de Nach einer höchst erfolgreichen Police-Reunion und einer pompösen Orchester-Tournee ist Sting noch immer in Sachen Rückbesinnung unterwegs und präsentiert sich auf der andauernden „Back to Bass“-Konzertreise als ganz einfacher Bassist. Anlässlich der zu seinem Solo-Jubiläum erschienenen Werkschau „25 Years“ präsentiert der 61-jährige Brite seine Greatest Hits von „Every Breath You Take“ bis „Fields of Gold“ in auf ihren Kern reduzierten Fassungen als Essenz seines Schaffens. Special Guest: James Walsh.

muse ›› 12.07., Freilichtbühne loreley, st. goarshausen, 19.30 uhr VVk: 74,70 €, (0180) 55 700 70, www.eventim.de Die Zeit, in der man Muse als „Radiohead für Realschüler“ bezeichnen durfte, ist lange vorbei. Während sich die einstigen Erzrivalen um Sänger Thom Yorke im Wolkenkuckucksheim der Kunstmusik verschanzt haben, setzen Muse verstärkt auf Megalomanie, Pomp und Schauwerte. 1994 im britischen Devon gegründet, hat sich das Trio um Sänger Matthew Bellamy damit zu den erfolgreichsten Acts der Rockwelt gemausert. Mit ihrem psychedelischen Avantgarde-Prog sind Muse auf der Open Air-Bühne der Loreley genau richtig.

rickie lee Jones ›› 13.07., centralstation, darmstadt, 21 uhr, VVk: 31,90, ak: 33,50 €, (06151) 366 88 99, www.centralstation-darmstadt.de Man nennt sie die „Duchess of Coolsville“: Vor 34 Jahren veröffentlichte Rickie Lee Jones ihr Debütalbum mit kühl swingendem Songwriter-Folk. Doch rasch emanzipierte sich die damalige Tom Waits-Gespielin von ihren Wurzeln und experimentierte nicht immer zwingend, aber stets zauberhaft in den Bereichen Jazz, Country und Blues. In den letzten Jahren erlebt die 58-Jährige eine wohlverdiente Renaissance; in Darmstadt stellt sie ihr Coverversionen-Album „The Devil You Know“ vor.

alice cooPer ›› 30.07., amphitheater, hanau, 19.30 uhr VVk: 57,25 €, (069) 13 40 400, www.frankfurtticket.de Der Mann mit dem Frauenvornamen ist Legende: Alice Cooper, vor 65 Jahren in Michigan geboren, machte ab 1971 mit der hochdramatischen Mischung aus Glam Rock und Heavy Metal Karriere und hat von „School’s Out“ bis „Poison“ einige Hits auf der Habenseite. Doch zu Weltruhm brachte es Cooper vor allem als Live-Entertainer, der jedes Konzert mit Guillotinen, elektrischen Stühlen und eimerweise Kunstblut bis heute zu einer überkandidelten Halloween-Party macht. Die aktuelle Konzertreise hat Alice Cooper stilecht „Raise the Dead“ getauft.

1.

Montag bühne

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Hair, Musical, 20:15 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Bravo Bravo Papageno, 10:00 Frankfurt, Bockenheimer Depot Das Spiel von Seele und Körper, 19:30 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark König Lear, 20:45

Party/disco Frankfurt, ADLIB Hotelstaff Party, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Neptune Noises * Venus Voices, 19:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 21-22:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00 Giessen, Agostea Ü 30 Party, 20:00

musik Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Gesangverein Konkordia, 19:30

sonstige Aschaffenburg, Volksfestplatz inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Irish Pub Pub Quiz, 21:00

2.

Dienstag bühne Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Das Dschungelbuch, 10:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark König Lear, 20:45 Frankfurt, The English Theatre Good People, in englischer Sprache, 19:30 Langen, Stadthalle The Great Melody, Musical, 19:30 Wetzlar, Lottehof Wetzlarer Festspiele: Die Fledermaus à trois, 20:30

Party/disco Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00

Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R&B, Salsa, Reggaeton, Dirty,, 22:00 Frankfurt, Feinstaub Keep On Rockin, Classic Rock, 19:00

musik Frankfurt, Dreikönigskeller Voodoo Swing, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Alan Sherry, 20:45 Frankfurt, Orange Peel Blues/Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Gießen, Stadttheater 10. Sinfoniekonzert - Polyxena, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Studierenden-BigBand: A hot Night in Marburg, 20:00

sonstige Gießen, Intersport Begro Tuesday Night Skating, 19:30 Langen, Strandbad Langener Waldsee Swimnights 2013, professionell geleitetes Freiwasser Schwimmen für Triathleten und Schwimmer, 18:30 Marburg, Historischer Schwanhof Hörtheatrale-Unverstärkt! Open Air - Ein Abend wie, es Euch gefällt!, 20:00 Offenbach, CinemaxX FRizz - SNEAK Preview, 20:00

3.

Mittwoch bühne Amöneburg, Schlossruine Amöneburg Der Hauptmann von Köpenick, 20:30 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Die Dreigroschenoper, 20:30 Frankfurt, Bockenheimer Depot Das Spiel von Seele und Körper, 19:30 Frankfurt, Oper Die sizilianische Vesper, 19:00 Frankfurt, The English Theatre Good People, in englischer Sprache, 19:30 Fulda, Esperantohalle Der Watzmann ruft, 20:00 Langen, Stadthalle The Great Melody, Musical, 19:30 Marburg, Rathaus Premiere: Frauen auf zeit - Aus- und Einsichten, weiblicher Lebensperspektiven, 18:00 Wetzlar, Lottehof Wetzlarer Festspiele: Die Welt ist rund, denn dazu, ist sie da, 20:30

Party/disco Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R&B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, D3 Klub Melodica, Tech- & Deep-House, 18:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Troops Of Tomorrow, Hardcore, Punk, Ska, Alternative, 19:00

Frankfurt, Living XXL Living After Work, 18:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Stereobar WG Party, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Centralbar Let´s Dance Salsa mit DJ Rubio, 21:00 Gießen, Irish Pub Minimal rock da House - Happy BeJamski in the mix, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

gay Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

musik Bad Nauheim, Hotel Dolce Verdi-Opern-Gala, 19:30 Frankfurt, Exzess Vyst, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar irish-Celtic Music Session, 20:45

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Handlebars, 20:30 Frankfurt, Zoom Chelsea Light Moving, 21:00 Hanau, Jazzkeller Big Handmade Blues Session, 20:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Gitarrenkonzert im Bannturm, 19:00 Marburg, Kulturladen KFZ Red Fang (USA) support: Birth Of Joy (NL), 20:00

Vortrag Frankfurt, Kursana Villa Frankfurt iG Farben-Haus - Poelzigbau & seine Vergangenheit, 15:00

sonstige Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

4.

Donnerstag bühne Amöneburg, Schlossruine Amöneburg Der Hauptmann von Köpenick, 20:30

Juli 2013

29


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Die Dreigroschenoper, 20:30 Frankfurt, Bockenheimer Depot Das Spiel von Seele und Körper, 19:30 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Der Diener zweier Herren, 20:45 Frankfurt, Oper Otello, 19:30 Frankfurt, The English Theatre Good People, in englischer Sprache, 19:30 Langen, Stadthalle The Great Melody, Musical, 19:30 Marburg, Kulturladen KFZ Fast Forward Theatre: ImproShow Deluxe, 20:00 Marburg, Rathaus Frauen auf Zeit - Aus- und Einsichten weiblicher, Lebensperspektiven, 18:00 Wetzlar, Rosengärtchen Der Geizige - Komödie von Molière, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B & Mash-Up, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Into The Wild, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Thursday, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House Techno, 23:59 Giessen, Agostea Crazy Donnerstag, 20:00 Gießen, Scarabée Die 90er waren zum Recyceln da mit DJ Domino, 22:00

MUSIK Frankfurt, Das Bett The Aggrolites, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45

Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Tony Lakatos Quintett, 21:00 Frankfurt, Palmengarten Janusz M. Stefanski, 19:30 Gießen, Irish Pub Mac Frayman, 21:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Deutsche und russische Klaviermusik, Ruslan Bezbrozh, 19:00 Marburg, Irish Pub Paddy Schmidt, 20:30 Mühlheim, Schanz Mellow Mark, 20:00 Wetzlar, Franzis The Burning Hell, 20:00

5.

Freitag BÜHNE

Amöneburg, Schlossruine Amöneburg Der Hauptmann von Köpenick, 20:30 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Ital. Opernnacht – 200 Jahre Verdi, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Der Diener zweier Herren, 20:45 Frankfurt, Oper Don Carlo, 18:30 Frankfurt, The English Theatre Good People, in englischer Sprache, 19:30 Gießen, Kleine Bühne The Little Dog Laughed - A comedy by Douglas, Carter Beane, 19:30 Marburg, Marktplatz Wenn Männer Musik für Frauen machen, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Rödermark, THEATER & nedelmann Sonnendeck und Winterspeck, 20:00

PARTY/DISCO Butzbach, Buster‘s Workshop School`s Out-Party, 22:00 Frankfurt, ADLIB Black Sushi, 22:00 Frankfurt, APT Hook Up, 23:00 Frankfurt, APT-Penthouse Hook Up, 21:00 Frankfurt, B74 könICHreich präsentiert Tatbestand: Pink, Techno, Tech-House, Hip-Hop, 23:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, D3 Chris Tietjen, Tech- & Deep-House, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Funky People, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Jumpin‘...Jivin‘...Butt-Shakin‘ Rockin, Rhythm & Blues, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Durango After Dark, 19:00 Frankfurt, Gibson Disco not Disco, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00 Frankfurt, Living XXL Campus Night, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Ghetto Blastin‘, Hip-Hop - New School, Old School, Real 90‘s, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Harlem Nights, Swing, Blues, Rhythm & Blues, 21:00 Frankfurt, Ponyhof Rock City Radio, Rock, Alternative, MelodicPunk, 22:00 Frankfurt, Silbergold Polytone Meets Separate Skills, House Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Boombule, Deutsch Hip-Hop, Rock, Pop, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Freizeitverhalten, Techno, House, 23:00

Frankfurt, Velvet Club Velvet Allstars, 22:00 Frankfurt, Zoom Supernova Club, Indie, Brit Pop, Rock & Tronics, 23:00 Giessen, Agostea School Out Party - XXL Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Fridays - mit DJ E-Roll & Dj Fresh Nova, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Black Night, Hip-Hop, R‘n‘B, Reggaton, Dancehall, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Silvie Marks & HAL9000, 23:45 Offenbach, MTW MTW La Boum, Sixties, NDW, Deutschpop, 23:00 Ranstadt, Black Inn Dark Desires mit DJD - Im Club: The Other Side, 21:30

GAY Hanau, Jugendbildungs und Kulturzentrum Hans Böckler‎ G-Club, 19:00

MUSIK Butzbach, Landgrafenschloss Pur - Open-Air-Tour 2013, 20:00 Butzbach, Schloss PUR Open Air Tour 2013, 20:00 Frankfurt, Das Bett Absinto Orkestra, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Nachtleben Tom Tom Club, 19:00 Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Peter Klohmann, 20:30 Frankfurt, Orange Peel The Dukes Of Hamburg, 21:00 Frankfurt, Zoom Black Lips, 21:00 Gießen, Irish Pub Mac Frayman, 21:00 Gießen, Schiffenberg Eric & Friends, 19:00 Hanau, Jazzkeller Funk 5, 21:00

Hattersheim, Nassauer Hof Musical Trio, 19:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm TSV Blasorchester, 20:00 Mainz, Nordmole/Zollhafen Cro, 19:00 Marburg, Irish Pub Jo-solo, 20:30 Mühlheim, Schanz Cat Crown, 20:00 Oberursel, Artcafe Macondo Bernd Sangmeister, 20:00 Offenbach, Hafen 2 Frankie Cosmos, Porches, DC Schneider, 19:30 Rodgau, Maximal Thomas Langer Trio, 20:00 Seligenstadt, Live - lounge Duo Nicefield, die deutschspanische Musik-Power Show, 21:00 Wetzlar, Rosengärtchen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, 20:30

VORTRAG Gießen, Stadtbibliothek Opa Jan und der famose Aufräumtag, 16:00

SONSTIGE Marburg, Historischer Schwanhof World of Ohrkraft, 19:00 Seligenstadt, Landschaftsmuseum Seligenstadt Ein Abend im Museum, Führung bei Einbruch der Nacht mit Klosterjause und Wein vom Abtsberg, 19:00

6.

Samstag BÜHNE Amöneburg, Schlossruine Amöneburg Der Hauptmann von Köpenick, 20:30 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Alice im Wunderland, 23:00

Frankfurt, Bockenheimer Depot Das Spiel von Seele und Körper, 19:30 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Faust, 20:45 Frankfurt, Landungsbrücken Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, 20:00 Frankfurt, Oper Die sizilianische Vesper, 19:00 Frankfurt, PapagenoMusiktheater im Palmengarten Sugar - Manche mögen‘s heiß, 19:30 Gießen, Kleine Bühne The Little Dog Laughed - A comedy by Douglas, Carter Beane, 19:30 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Nicolai Friedrich, 20:00 Marburg, Marktplatz Viel Lärm um Nichts - von William Shakespeare, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Offenbach, t-raum Achterbahn, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Sonnendeck und Winterspeck, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Wetzlar, KulturStation Die Rabenfrau - Theaterstück von Marcel Cremer, 20:00 Wetzlar, Rosengärtchen Gönn Dir ne Auszeit - Sissi Perlinger, 20:30 Wetzlar, Rosengärtchen Sissi Perlinger: Gönn‘ dir ne Auszeit, 20:30

PARTY/DISCO Butzbach, Buster‘s Workshop Back2...Busters Classics, 22:00 Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00

BLACKMORE’S NIGHT Hugenottenhalle, NeuIsenburg OPEN AIR

EVENT

05.07. | 20 Uhr

06.07. | 16 Uhr

PUR

BAROCKNACHT

Schlossinnenhof, Butzbach

Altstadt, Kronberg

›› VVK 35 € (+ Geb.) Infos: (01805) 57 00 00, (0180) 50 40 300, www.eventim.de

Historische Vokalmusik, virtuose Kammermusik, Klänge aus der Zeit der Renaissance und Klassik. Studierende und Lehrende der HfMDK laden alljährlich ein zur Barocknacht. In rund 25 kleinen Konzertbeiträgen wird historische Musik auf historischen Instrumenten dargeboten. ›› VVK: 25 (+ Geb.), AK: 30 €, Schüler und Studenten frei Infos & Tickets: www.kronberger-kulturkreis.de, www.hfmdk-frankfurt.info

Mit einem ureigenen Sound und einer ungeheuren Kraft vereinen Pur Generationen. Klar, dass eine Band wie PUR auch polarisiert, doch die Musiker zeigen sich cool. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Die Cherry Gehring Band eröffnet das PUR-Konzert in Butzbach als Support.

30

Juli 2013

ROCK 09.07. | 20 Uhr

Die Alterswitzischkeit kennt bei Ritchie Blackmore keine Grenzen: Vor 15 Jahren hat sich der Ex-Deep PurpleGitarrist als Mittelalter-Wurzelsepp neu erfunden, während Gattin Candice Night das Burgfrollein gibt. VVK: 44,10-62,50 € Infos & Tickets: (0180) 55 700 70, www.hugenottenhalle.de


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Frankfurt, APT Funky Kitchen, 23:00 Frankfurt, APT-Penthouse Sternennacht, 21:00 Frankfurt, Batschkapp Alles 90er, Rock, Hip-Hop, Grunge, Crossover, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Freischwimmer, Soul, Funk, Hip-Hop & Rare Grooves, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller No Brain Club, Rock’n’Roll, Rockabilly, R&B, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Fete De La Revolution, French Ska, Chanson, Folk, 60´s, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Saturday, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Britpop Strikes Again, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Swingers Club, Electro Swing, 22:00 Frankfurt, Silbergold Stereohaunts & Jorne, New Techno House, 23:59 Frankfurt, Stereobar Midnite Funk, 80‘s boogie funk, electro funk, modern soul, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus-Party, Disco- & PartyTunes, 21:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/ Latein: Tanzparty, 20:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango: Late Night Milonga, 23:30 Frankfurt, Velvet Club Liquid XXL, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best of Old School, HipHop, Electro, Rock, 23:00 Giessen, Agostea Entweder Oder Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Nightwaxx - mit Danielo & Simon Sky, 22:00

Gießen, MuK Nachttanzdemo/UndertheGround, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages mit DJ Cel`ardor, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus Dj Ray-d & Dj Deeplay, 23:00 Hanau, Culture Club Black Night Disco Party, 22:00 Heuchelheim, Heuchelheimer See The 2013 Open Air Salsa Beach Party, 20:00 Marburg, Auflauf Aftershowparty, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Seidel‘s Tanzparty - Walzer, Discofox, Salsa & Co, 20:30 Marburg, Till-Dawn Hard ‚n‘ Heavy, 21:30 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, Music in the Mix, 22:00 Mühlheim, Vereinshaus der Artificial Family e.V. Augen und Ohrenbad, 21:00 Offenbach, Hafen 2 RUFFM: D-Licious, Rob-B, MC Bullit, 23:00 Offenbach, King Kamehameha Beach Club House – Verbot Open Air Beach Festival, 15:00 Ranstadt, Black Inn School‘s out - Im Club: Punk Abend, 22:00 Seligenstadt, Brauerei Glaab Hoffest Glaabsbräu, 19:00

GAY Frankfurt, Luckys Lm 27 Bearlounge, 20:00

MUSIK Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain The Ukulele Orchestra Of Great Britain, 20:00 Frankfurt, Das Bett Atlas Losing Grip + Shellycoat + Profile Me, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller Dennis Sekretarev Quartet, 21:00 Gedern, Schloss Platzkonzert, 23. Open-Air-Musikfestival, 15:00

ErlEbnistag 02.07. | 11 Uhr

SONSTIGE Bad Nauheim, Sprudelhof Liese & Lotte. Der Design- u. Kunsthandwerkermarkt, 11:00 Braunfels, Innenstadt Braunfels St. Georgsfest, 10:00 Gießen, Irish Pub Guinness Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00 Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Marburg, Historischer Schwanhof World of Ohrkraft, 18:00

7.

Sonntag BÜHNE Amöneburg, Schlossruine Amöneburg Der Hauptmann von Köpenick, 20:30

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 18:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Alice im Wunderland, 21:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Liebe, Tod Und Teufel, Walter Renneisen, 11:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Freiheit Ist Alles, Vince Ebert, 19:00 Frankfurt, Bockenheimer Depot Das Spiel von Seele und Körper, 19:30 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Faust, 20:45 Frankfurt, Landungsbrücken Wer hat Angst vor Virginia Woolf?, 21:00 Frankfurt, Oper Otello, 19:30 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Wie wär‘s denn, Mrs. Markham?, 19:00 Marburg, Marktplatz Viel Lärm um Nichts - von William Shakespeare, 20:00 Wetzlar, Neues Kellertheater Hör die Stimme der Natur, 20:00

PARTY/DISCO Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Offenbach, MTW Love Family Park - Offizielle Afterhour, 23:00 Seligenstadt, Brauerei Glaab Hoffest Glaabsbräu, 11:00

MUSIK Amöneburg, Schlossruine Amöneburg Abba-Fever, 19:00 Frankfurt, D3 Tim Gebel Trio, 21:00

Folk-IndIerock 04.07. | 20 Uhr

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Jazz Matinée, 13:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Blauspan, 20:30 Frankfurt, Nachtleben The Unguided, 20:00 Frankfurt, Palmengarten Lieder, Duette und Arien, 15:30 Frankfurt, Zoom 7 Seconds, 21:00 Gießen, Botanischer Garten Ekkehard Jost & SubStructure feat. Thomas Heberer, 11:00 Gießen, Schiffenberg TV-Orchester Herbornseelbach, 15:00; Frankie Boys, 19:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Stadtkapelle Heusenstamm, 11:00 Langen, Stadthalle Jubiläumskonzert, 40 Jahre DeutschFranzösische Freundschaft, 17:00 Mainz, Nordmole/Zollhafen Zaz, 19:00 Nidda-Bad Salzhausen, Kursaal Tanztee - mit den Oldies, 15:00 Nidda-Bad Salzhausen, Trinkkurhalle Sommerkonzert - Blasorchester Langgöns, 15:00

VORTRAG Giessen, Marktlauben Eine(r) liest: Deutschland trifft Österreich, 12:00

SONSTIGE Bad Nauheim, Hotel Dolce Sommerfest auf den Terassen und im ganzen Haus, 11:00 Bad Nauheim, Sprudelhof Liese & Lotte. Der Design- u. Kunsthandwerkermarkt, 11:00 Braunfels, Innenstadt Braunfels St. Georgsfest, 10:00 Gießen, Hessenhallen Antik & Trödel - Hessens größter Hallenflohmarkt, 8:00 Langen, Strandbad Langener Waldsee Frankfurter Sparkasse Ironman europ. Championship, 6:45 Marburg, Historischer Schwanhof World of Ohrkraft, 18:00

THE BURNING HELL

SISSI PERLINGER

Franzis, Wetzlar

Rosengärtchen, Wetzlar

›› Eintritt frei Infos: (06032) 92 992-0, www.bad-nauheim.de

Juli 2013

8.

Montag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Romeo und Julia, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Was ihr wollt, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 21-22:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00

MUSIK Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Frankfurt, Gibson Odd Future, 20:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Klarinettenensemble Süssholz, 19:30

SONSTIGE Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Irish Pub Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00

9.

Dienstag BÜHNE Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Romeo und Julia, 20:15

Kabarett

Gradierbau I, Zanderstraße 3, Bad Nauheim

Das kanadische Folk-/Indierock Kollektiv um Songwriter Mathias Kom veröffentlicht sein mittlerweile sechstes Album. Zwar blieb das bisher von den hiesigen Medien größtenteils unbeachtet, aber versteckt hatten die sich eigentlich nicht. Im Gegenteil, ihnen geht der Ruf einer frenetischen Liveband voraus. ›› VVK / AK 8,- € (erm. 5,- €) Info & Tickets: (06441)48767, www.franzis-wetzlar.de

Nidda Bad Salzhausen, Kuranlage Bauernmarkt, 10:00 Wetzlar, Franzis Sommerfest, 14:00

06.07. | 20:30 Uhr

GRADIERBAUTAG Eine gesunde Atempause, Salzsieden wie die Kelten, Gruselgeschichten im Inhalatorium, Experimentierstationen für Kinder oder Technikführungen mit Besteigung der Aussichtsplattform kann man erleben.

32

Gedern, Schloss Surprise, 23. Open-Air-Musikfestival, 21:30 Gießen, Jokus Konzert Post Valley - Black Edition mit Negator,, Der Weg Einer Freiheit, Harasai, Sapiency, 19:00 Gießen, Schiffenberg Bloco Baiano, 17:00; Acht Ohren, 19:00 Hanau, Jazzkeller Remember, 21:00 Hanau, Jazzkeller Remember – The sound of the 60‘s, 21:00 Kronberg, Altstadt Barocknacht, Fest der alten Musik, 16:00 Mainz, Nordmole/Zollhafen Elton John & Band, 20:00 Marburg, Irish Pub Malcanto - mit schräger Musik, 20:30 Marburg, Spiegelslustturm Waldbühne Bob Dylan Open Air Konzert: Dylans Dream, 20:00 Mühlheim, Schanz SI : BI : DZI, 20:00 Oberursel, Artcafe Macondo Hugo Casallo, 18:00

Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens nimmt uns Sissi Perlinger mit auf eine rasante Reise und erfüllt alle großen Sehnsüchte. Ihre kabarettistisch-gesellschaftspolitischkritischen Kommentare sind spitzzüngiger denn je. ›› VVK 24,- € Info & Tickets: (06441)22601, (01805)570086, www.wetzlarer-festspiele.de


Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Der Glöckner von Notre Dame, 20:45 Wetzlar, Lottehof Wetzlarer Festspiele:Helmut SchleichNicht mit mir, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R&B, Salsa, Reggaeton, Dirty,, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica pres. The 78 th Slotcar Racing Night, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Kick Out The Jams, Scandinavian, Aussie and US Rock, 19:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Velvet Club Krazy Holidays, 21:00 Giessen, Agostea 99cent Party, 20:00

MUSIK Frankfurt, Batschkapp Black Rebel Motorcycle Club, 19:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Funk5, 20:45 Frankfurt, Jazzkeller Lou Donaldson Quartet, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Gießen, Pankratiuskapelle Abraham-Konzert - mit dem Ensemble Avram, 20:00 Mainz, Zitadelle Calexico, 19:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Blackmore`s Night, 20:00

Mittelalter-Fest 06.–07.07. | 10 Uhr

SONSTIGE Gießen, Intersport Begro Tuesday Night Skating, 19:30 Offenbach, CinemaxX FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

10.

Mittwoch BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 15:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Der Glöckner von Notre Dame, 20:45 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Stand Up Comedy Open Mic, in englischer Sprache, 20:45 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Tun Wir Was Dazu!, eine Büchner-Revue, 20:00

PARTY/DISCO Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R&B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Inspired By California, Punkrock, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work, 18:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Stereobar WG Party, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Giramondi Let´s Dance Salsa mit DJ Eran, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ 30plus - mit DJ Double You, 19:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

GAY Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

MUSIK Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Donkersloot-Uphoff Quartet, 20:30 Mainz, Nordmole/Zollhafen Sting, 19:30

SONSTIGE Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Open Space - kostenloser Theater-Workshop, 20:15

11.

Donnerstag BÜHNE

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Double Drums: Alpha, 20:30 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Halt mal, Schatz, Jochen Malmsheimer, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Mirandolina, 20:45 Wetzlar, Rosengärtchen The Rocky Horror Show, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B & Mash-Up, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Shout & Beat Trouble, 50‘s,60‘s Soul & R‘n‘B, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Wassn Hawaiian Gun Club?!, 19:00

Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Thursday, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House Techno, 23:59 Giessen, Agostea Crazy Donnerstag, 20:00 Gießen, MuK Parole - Terzschmerz, 18:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00

MUSIK Darmstadt, Centralstation Manu Katché, 21:00 Frankfurt, Das Bett Paul Bauer Connection, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller The Tenor Badness Quintet, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ The Durgas, 20:00

SONSTIGE Langen, Strandbad Langener Waldsee Swimnights 2013, professionell geleitetes Freiwasser Schwimmen für Triathleten und Schwimmer, 18:30

12.

Freitag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Shockheaded Peter / Der Struwwelpeter, 23:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Mirandolina, 20:45 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Nidda, Alter Dorfladen Sven Kemmler - Moral Carpaccio, 19:30

Offenbach, t-raum Gut gegen Nordwind, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Sonnendeck und Winterspeck, 20:00 Wetzlar, Rosengärtchen Four Femmes for Fun - Kabarett, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, ADLIB We <3 Bxxxx, 22:00 Frankfurt, APT EtcPP - Oben Sommerparty, 22:00 Frankfurt, APT-Penthouse EtcPP - Oben Sommerparty, 20:00 Frankfurt, B74 ABgedreht mit Daniel Steinberg & Harry Axt, 23:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, D3 Ahoi: Sascha Dive, Deep-House, Techno, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant We Are Together, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Feinstaub Duck Tunes, 19:00 Frankfurt, Gibson Hed Kandi, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Lila, 22:00 Frankfurt, Living XXL Friday in the Mix, House & Blackbeats, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Tarantino Party, Filmmusik, 22:00 Frankfurt, Silbergold Einzelkind & Markus Fix, House, Techno, 23:59 Frankfurt, Stereobar Powerjam, Soul, Funk, R‘n‘B, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Milonga Brava, 21:00 Frankfurt, Velvet Club City Summer Night, 22:00

Giessen, Agostea Doppeldecker Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Admiral Blackbeatz - mit Dj Slick & Dj Fresh Nova, 22:00 Gießen, Irish Pub Indie Pub Night, 21:00 Gießen, MuK Eurodance, 22:00; Electrified, 23:00 Gießen, Scarabée Beat ‚n‘ Bass mit Monsieur Pappusch, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Friday Fever, R‘n‘B, House, Black, Dance, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Jus Ed, 23:45 Offenbach, MTW MTW Sp!N & Heavy Lounge, 2 Floors, 23:00 Ranstadt, Black Inn In(n) the Summertime, 21:30

GAY Frankfurt, Nachtleben Atomic Party, Indiepop, Indierock, Britpop, Elektro, 23:00 Frankfurt, Platzhirsch Frankfurt Ladies Takeover Friday, 20:00

MUSIK Darmstadt, Centralstation Nils Landgren Funk Unit, 21:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Stefan Gwildis Duo, 20:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Out Of Damage, 21:00 Frankfurt, Exzess Brat Pack, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Nachtleben Fabian Von Wegen, 19:00 Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Von der Renais-

ST. GEORGSFEST

ABBA-FEVER

SVEN KEMMLER

Kurpark, Braunfels

Schlossruine, Amöneburg

Alter Dorfladen, Wallernhausen

Im Kurpark werden Händler und Handwerker, Heerlager, Ritter, Gaukler, Spielleute und Vaganten wieder die Wiesen bevölkern. Für deftig mittelalterlichen Gaumenschmaus, wie Fleisch aus der Garbräterei, süßen Leckerbissen und passenden stilechtem Trunk, wie Met, Schwarzbier und hellem Gestensaft ist gesorgt. ›› Infos: www.prohistory.de

AbbA-TribuTe 07.07. | 19 Uhr

Den Schlusspunkt der Schlossfestspiele setzt „Deutschlands beste Abba-Live-Band“ und Gewinner des Mamma Mia Contest. Bisher haben weltweit mehr als 1 Millionen Zuschauer die Konzerte der Abba-Fever Hommage besucht. Abba komponierte wahre Hymnen und gehört zu den weltweit populärsten Musikgruppen der 70er und 80er Jahre. ›› VVK 29,60 € Info & Tickets: (06453)912470, www.depro-concert.de

Mittelhessischer KultursoMMer 12.07. | 19:30 Uhr

Sven Kemmler bläst mit „Moral Carpaccio“ zur Meuterei gegen den Verfall und ihm ist jedes Mittel recht: Klassisches Kabarett, Slam Poetry, Chanson, Tai Chi, philosophische Ausschweifung und jede Menge Charme werden grenzmoralisch eingesetzt, um einen einzigartigen Abend zu servieren. ›› VVK 19, € (erm.: 16,- €) Info & Tickets: (06043)9840121, www.freschekeller.de

Juli 2013

33


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› sance bis zur frühen Moderne, 19:30 Gießen, Schiffenberg The Elvis Experience, 19:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Sunnblickler Tanzmusik, 19:00 Langen, Stadthalle Ghost Of A Chance, 21:00 Mainz, Zitadelle Marcus Miller & Band, 20:00 Mühlheim, Schanz Session im Schanz, 20:00 Neu Isenburg, Stadtgebiet Open Doors, Musikspektakel auf 15 Spielstätten, 18:00 Oberursel, Artcafe Macondo Juice light, 20:00

SONSTIGE Bad Nauheim, Kurpark Yoga im Park, 18:00 Büdingen, Altstadt 6. Mittelalterfest in Büdingen, 19:00

13.

Samstag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Shockheaded Peter / Der Struwwelpeter, 23:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Don Juan, 20:45 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Verliebt, verlobt, verlogen, 19:30 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Offenbach, t-raum Gut gegen Nordwind, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Sonnendeck und Winterspeck, 20:00

PARTY/DISCO Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00

Frankfurt, APT Funky Kitchen, 23:00 Frankfurt, APT-Penthouse Sternennacht, 21:00 Frankfurt, Batschkapp 80er & NDW Party, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Peaches & Cream, Oldschool Hip-Hop, R&B, Reggae/Dancehall, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Stadt Am Meer – Sommerfest, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Downhome Special, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Krachgarten!, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Saturday, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Aurora, Russendisko-Sound, Soviet Wave, 21:00 Frankfurt, Orange Peel Funk Fusion, Funky - Hip-Hop Soul, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Fluxx n Fuzz, Indie, Britpop, Alternative, Indietronic, 22:00 Frankfurt, Silbergold Fanklub, Modern Indie Dance, 23:59 Frankfurt, Stereobar Reggaebar, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/ Latein: Tanzparty, 20:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango: Late Night Milonga, 23:30 Frankfurt, Velvet Club Beatmachine!, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best of Old School, HipHop, Electro, Rock, 23:00 Giessen, Agostea Cocktail Night, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge House at Admiral mit Pascal Nury & Dirk Sauer, 22:00

Gießen, Scarabée Countdown to Armageddon mit DJ Lecur, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus Blackbeatz spezial mit DJ Jellin & Dj Ray-g, 23:00 Hanau, Culture Club Black Night Disco Party, 22:00 Marburg, Kulturladen KFZ Electro Swing Revolution mit DJ Louie Prima, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Seidel‘s Tanzparty - Walzer, Discofox, Salsa & Co, 20:30 Marburg, Till-Dawn Mega 90er Party, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, Music in the Mix, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Patrick Röhm, Bud Maier, Mark Venture, Rascal, 23:00 Offenbach, MTW Bambule, Techno, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn Exile on Main Street 29, 22:00

GAY

Gießen, Irish Pub The Appletrees, 21:00 Gießen, Schiffenberg Mr. Jellys Jam Band, 15:00; Liquid Move, 19:00 Langen, Lutherplatz Langen Crayfish Unplugged, 20:30 Mainz, Zitadelle Luduvico Einaudi & Band, 20:00 Mühlheim, Schanz Kaja, 20:00 Neu Isenburg, Stadtgebiet Open Doors, Musikspektakel auf 15 Spielstätten, 14:00

SONSTIGE Aschaffenburg, Volksfestplatz Floh- und Trödelmarkt, bis 16 Uhr, 6:00 Büdingen, Altstadt 6. Mittelalterfest in Büdingen, 13:00 Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

14.

Sonntag BÜHNE

Hanau, Mainwiesen Die 2. Sommerolympiade in Hanau!, 11:00

MUSIK Darmstadt, Centralstation Cs-Jazz Alloy, Terrasse, 14:00 Darmstadt, Centralstation Rickie Lee Jones, 21:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Abba Gold, 20:00 Frankfurt, Das Bett Gastone, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Instituto Pueblo Blanco, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Stefanie Hoevel Quartett, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf In’n’out, 20:30 Frankfurt, Nachtleben V8 Wankers, 20:00

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 18:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Shockheaded Peter / Der Struwwelpeter, 21:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 15:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Don Juan, 20:45 Marburg, Waggonhalle Der Froschkönig, 15:00

PARTY/DISCO Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub New Transmission, Punk, Rock, Alternative, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00

MUSIK Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Anna Depenbusch & Band, 19:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Audimax Audimax, 20:30 Frankfurt, Licht- und Luftbad Smile Festival, mit Hundreds, Wareika, Pupkulies & Rebecca, Marbert Rocel, 12:00 Frankfurt, Nachtleben The Munitors, 20:00 Frankfurt, Palmengarten Duo Abalna, 15:30 Frankfurt, Ponyhof Tilmann Birr, 20:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Gießen, Rathaus Gießen Basilika-Konzert, 11:15 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Heinz Erhardt: Konzertpianist & Clown, mit Walter Renneisen und Ekaterina Kitaeva, 19:30 Mainz, Frankfurter Hof Candy Dulfer, 20:00 Neu Isenburg, Stadtgebiet Open Doors, Musikspektakel auf 15 Spielstätten, 11:30 Nidda-Bad Salzhausen, Trinkkurhalle Sommerkonzert - Stadtkapellenorchester Hanau, 15:00 Offenbach, Waldcafé Hainbachtal No Name, 14:00 Wetzlar, Irish Inn HC Matinee, 15:00

VORTRAG Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Lebenslauf, Alice Schwarzer, Lesung, 11:00 Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Die Frau schulde

ihrem Gemahl Gehorsam, szenische Lesung, 11:00

SONSTIGE Büdingen, Altstadt 6. Mittelalterfest in Büdingen, 11:00 Dreieich, Maislabyrinth Götzenhain Eröffnung des Maislabyrinths, mit Unimogtreffen und Fahrzeugausstellung, 11:00 Seligenstadt, Landschaftsmuseum Seligenstadt Kulturfrühstück, 9:00

15.

Montag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Macbeth, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Feinstaub Band ist DJ mit Ging Dubby, jeden Monat ist eine Band DJ, 19:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 21-22:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00

MUSIK Frankfurt, Das Bett Mary Ocher + Your Government, 20:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00

SONSTIGE Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Irish Pub Pub Quiz, 21:00

OPEN DOORS

EVENT Bis 08.09.

Foto: ©Maik Reuß

Neu-Isenburg

BURGFESTSPIELE BAD VILBEL

6. MITTELALTERFEST

Burg Bad Vilbel

Altstadt, Büdingen

›› Infos & Tickets: (06101) 55 94 55, www.kultur-bad-vilbel.de

›› TK Sa+So 5 €, Gewandete 4, Kinder und Jugendl. 2 € Infos & Tickets: (06042) 88 41 23, www.mittelalterfest-buedingen.de

Open-Air-Feeling und Theater vom Feinsten. Freilichtbühnen sind etwas Besonderes, vor allem dann, wenn sich diese auf einer mittelalterlichen Wasserburg befinden und zu den 27. Burgfestspielen in der Vilbeler Burg einladen. Ob Groß oder Klein, es wird allerhand geboten: „Charleys Tante“, das Rock-Musical „Hair“ (Foto) oder für Kinder „Dschungelbuch“ und „Aschenputtel“.

34

FEST 12.-14.07. | 20.30 Uhr

Juli 2013

In der Kulisse der Altstadt werden am Samstag und Sonntag historische Handwerker ihre Kunst zeigen. Für die Unterhaltung werden Musikgruppen, Gaukler, Schwertkämpfer, Wahrsagerinnen und Jongleure sorgen. Mit großem Kinderprogramm.

FESTIVAL 12..07. - 14.07. |

Neu-Isenburg im Ausnahmezustand: Die 21. Ausgabe des Musikspektakels wartet mit über 50 Bands und Künstlern an 15 Spielstätten auf. Alte Hasen stehen neben Jungtalenten wie Spy#Row (Foto), von Folk über Rock, Jazz, Soul und Salsa bis Pop und Punk ist alles dabei. Festivalneuerung ist die Comedy- und Kleinkunstbühne am Samstagabend in der TV-Halle. www.open-doors-festival.de


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ››

16.

Dienstag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Macbeth, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R&B, Salsa, Reggaeton, Dirty,, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica, Surf, 50’s/60’s-Trash,Slopabilly, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Betriebsfeier, Indie, Hip-Hop, Alternative, 19:00 Frankfurt, Velvet Club Krazy Holidays, 21:00 Giessen, Agostea 99cent Party, 20:00

MUSIK Frankfurt, Batschkapp Anti-Flag, 19:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Valerie, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Johannes Mössinger, 20:30 Frankfurt, Nachtleben Jonas & The Massive Attraction, 20:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Klaviermusik aus Frankreich und Deutschland, Wolfgang Schneider, 20:00

SONSTIGE Gießen, Intersport Begro Tuesday Night Skating, 19:30 Offenbach, CinemaxX FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

17.

Mittwoch BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Maria Stuart, 20:45 Marburg, Waggonhalle Premiere:Gespräche mit Astronauten - von F. Zeller, 20:00

PARTY/DISCO Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R&B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, D3 Uschis Kutter, Tech- & Deep-House, 18:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Machine Gun Etiquette, Punk, Wave, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work, 18:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Stereobar WG Party, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Centralbar Let´s Dance Salsa mit DJ Eran, 21:00 Hanau, Culture Club Big After Work Party, 19:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

GAY Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

MUSIK Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Das Rainaldgrebekonzert, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar The Beecham Brothers, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Zoom Watsky, 21:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Gießen, Bootshaus 1.OpenAir-Klassik-Konzert, 20:00 Mainz, Zitadelle Earth, Wind & Fire, 19:00 Wetzlar, Rosengärtchen Jazz meets Classic an zwei Flügeln, 20:30

SONSTIGE Gießen, Irish Pub Giessen 46ers Bingo-Night, 21:00 Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

18.

Donnerstag BÜHNE

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Acht Ohren und Ursula Illert: Vom Reisen, 20:30 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Nosferatu, 21:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Maria Stuart, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B & Mash-Up, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub DamengeDecks, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Thursday, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House Techno, 23:59 Giessen, Agostea Crazy Donnerstag, 20:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00

MUSIK Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Giora Feidman & Gitanes Blondes, 20:15 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Moon Salutation, 21:00 Frankfurt, Palmengarten Makiko, 19:30 Frankfurt, Sankt Peter Kettcar, 19:30 Mühlheim, Schanz Myk Sno, 20:00

SONSTIGE Langen, Strandbad Langener Waldsee Swimnights 2013, professionell geleitetes Freiwasser Schwimmen für Triathleten und Schwimmer, 18:30

19.

Freitag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Hair, Musical, 20:15 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Ein Sommernachtstraum, 20:00 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Club Der Verflossenen, Musical, 20:00 Marburg, Waggonhalle Gespräche mit Astronauten von F. Zeller, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Rödermark, THEATER & nedelmann Sonnendeck und Winterspeck, 20:00 Wetzlar, Rosengärtchen Nickelodeon: Costa del Love -Comedy, 20:30

PARTY/DISCO Aschaffenburg, Volksfestplatz Brüderschaft der Völker – Sound Season, JUKUZOpen-Air mit Basement Cake, The Cash Crops, Sarah & Julian Muldoon, Stonetroopers & Nine, 14:00 Frankfurt, ADLIB Whodat?!, 22:00 Frankfurt, APT 2 Jahre Fieber, 23:00 Frankfurt, APT-Penthouse 2 Jahre Fieber, 20:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Circus Freitags Swing - die Swing Party mit Tanzeinführung, 22:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00

Frankfurt, D3 Freebase On Board, Tech- & Deep-House, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Kollektiv Frankfurt, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Heaven Hill, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Beatboxxx Lounge, Funk & Soul – Rock´n´Roll, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson Loves Boy George, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Touch The 90ies, 22:00 Frankfurt, Living XXL Mixed Colors, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Klub Konkurs, 80iger bis 2K, 22:00 Frankfurt, Stereobar Dynamite, Hip-Hop, Mashups und Breaks, 22:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber TangoBar, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Stafford Brothers, 22:00 Giessen, Agostea Flyer Alarm, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Fridays - mit Dj Belay & Dj Hold-Up, 22:00 Gießen, Scarabée Wild Thing come as you are mit DJ Lecur, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Friday Fever, R‘n‘B, House, Black, Dance, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Industrie und Zärtlichkeit: Specter, 23:00 Offenbach, MTW Remember The 90‘s, Partyclassics, HipHop, Eurodance, Rock, 23:00 Ranstadt, Black Inn Golden Summer Night, 21:30

17 FILMABENDE Schlosshof Landgrafenschloss, Butzbach

Open-Air-KlAssiK 17.07. | 20 Uhr

BRASS ON Bootshaus, Gießen Die Mitglieder des Ensembles sind Musiker aus den Posaunenchören der Bezirke Oberhessen und Nord-Nassau. Neben der Geistlichen, nehmen Musikrichtungen wie Swing, Barock, Klassik, Romantik oder auch zeitgenössische Musik ihren Platz ein. Das Bootshaus präsentiert diese Konzert für die AIDS-Hilfe Gießen. ›› AK 5,- € (für den guten Zweck) Infos: (0641)68692555, www.bootshaus-giessen.com

36

Juli 2013

Open Air-KinO 24.07. - 09.08.

Auf dem Programm stehen u.a. „Der Schlussmacher“, „Life of Pi“, „Ich – einfach unverbesserlich 2“ und der Dokumentarfilm „Gold – Du kannst mehr als Du denkst“. Natürlich gibt es auch bekannte Hollywoodprodutkionen zu sehen, wie z.B. „The Big Wedding“, „Skyfall“ oder Quentin Tarantinos „Django Unchained“. Zur deutschen Produktion „Drei Stunden“, die Ende Juli offiziell in den deutschen Kinos startet, werden am 5. August Regisseur und Hauptdarsteller im Schlosshof erwartet. Für das Wohl der Besucher sorgen wieder Meisterkoch David Tzschirner und sein Team. Das Butzbacher Open Air-Kino im Landgrafenschloss ist das größte seiner Art in Hessen und 15-jährigen Jubiläum wird die Volksbank Butzbach am 27. Juli zu „Ich – einfach unverbesserlich 2“ zu einem Luftballonwettbewerb einladen. ›› VVK 7,50 € (erm. 6,- €), Licher-Loge (Tischbedienung und Popcorn all you can eat inklusive) 15,- €, Info & Tickets: www.openairkino.info


GAY Frankfurt, B74 Club 78 CSDSpezial, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Bliss - Christopher Street Day Special, Elektro, Deep- & Techhouse, 23:00

Biedenkopf, Innenstadt Stadtfest Biedenkopf, 16:00

20.

Samstag BÜHNE

Frankfurt, Zoom We Are Trippy CSD Special, 23:00

MUSIK Frankfurt, Das Bett We keep it loud Releaseshow, 19:30 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Kotey Niikoi Trio, 20:30 Frankfurt, New Backstage Hack Mack Jackson, 21:00 Gießen, Schiffenberg Johnny DeVille Blues Gang, 19:00 Langen, Stadthalle Mandowar, 21:00 Oberursel, Artcafe Macondo Andy Sommer, 20:00 Offenbach, Büsing Palais Offenbach rockt, mit Second Spring, The Lords, RoxxBusters, 19:30

SONSTIGE Bad Nauheim, Kurpark Yoga im Park, 18:00

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Hair, Musical, 20:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Alice im Wunderland, 23:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Romeo und Julia, 20:45 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Marburg, Waggonhalle Gespräche mit Astronauten von F. Zeller, 20:00 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Offenbach, t-raum Gut gegen Nordwind, 20:00 Rödermark, THEATER & nedelmann Sonnendeck und Winterspeck, 20:00 Wölfersheim, Hochseilgarten Wölfersheimer See Märchentag: Die Brüder Grimm für Erwachsene, 20:00

PARTY/DISCO Aschaffenburg, Volksfestplatz Brüderschaft der Völker, mit Smells Like Grandma, Betty Beethoven, Duo Vanessa Albuera & Daniel Blank, The Governors, Three Shades Of Black, A Young Man‘s Journey & anschl. Karaoke-Party, 14:00 Darmstadt, Centralstation Mellow Weekend Sommerfest, Pop, House & Soul live, 22:00 Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 23:00 Frankfurt, APT-Penthouse Sternennacht, 21:00 Frankfurt, Batschkapp Nacht Der Maschinen, EBM,

Electro, Industrial, Futurepop, 22:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Boogie Down Frankfurt: Rainer Trüby, Boogie, Disco, Soul, Dancefloor-Jazz, 23:00 Frankfurt, Das Bett Vladiwoodstok & Balkan & Worldbeats Party, 20:00 Frankfurt, Dora Brilliant Dora Tanzt CSD Special, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Tighten Up Kickin’ Club For Modernists, 60’s/70’s Soul’n’Beat, 21:00 Frankfurt, Feinstaub The Chocolate Box, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Saturday, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Back2Black, Oldschool, Hip-Hop, R‘n‘B, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Balkan Banghra, 22:00 Frankfurt, Silbergold Swingers‘ Club, Electro-Swing, 23:59 Frankfurt, Stereobar What The Funk, 22:00 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus-Party, Disco- & PartyTunes, 21:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/ Latein: Tanzparty, 20:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango: Late Night Milonga, 23:30 Frankfurt, Velvet Club Wild Chicks, 22:00 Gießen, Admiral Music Lounge We Love - mit Sebastian Serrano,Danielo,Simon Sky, 22:00 Gießen, MuK 22Hz Kultur, 23:00 Gießen, Scarabée Dancing Devils in Angels Way mit DJ Jes7er, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together -

Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus Dj Morrison & Deeplay, 23:00 Hanau, Culture Club Homerun open air After Hour, 23:00 Marburg, Tanzschule Seidel Seidel‘s Tanzparty - Walzer, Discofox, Salsa & Co, 20:30 Marburg, Till-Dawn Depeche Mode meets The Electronic Empire, 22:00 Marburg, Till-Dawn Depeche Mode meets The Electronic Empire und 80er, Party, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, Music in the Mix, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Hometown: Tilman Live, Phunkrealism, Flo Gold, 23:45 Offenbach, MTW Trimm Dich Party, House, Electro, Dutch, 23:00 Ranstadt, Black Inn Sonic Saturday Seduction - Im Club: Total, Destruction, 22:00

GAY Frankfurt, Gibson Delicious CSD Special, 23:00

Dreieich, Maislabyrinth Götzenhain Duo Ohrenschmaus, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Susanne Heidrich Band, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Daniel Cacija Quartett, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Blind Joki Jazz & Blues, 20:30 Gießen, Schiffenberg Erna & die Berts, 19:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm Groove Agents, 20:00 Langen, Lutherplatz Langen Eine Kleine Stadtmusik, 20:30 Mühlheim, Schanz Dieter Bornschlegel, 20:00 Offenbach, Büsing Palais African-Caribbean Night, mit Riddim Posse, Susu Bilibi, 19:30 Wetzlar, Rosengärtchen Das große Preisträger-Konzert: 1. Song und Musical, sowie 2. Chanson, 20:30 Wölfersheim, Turmhof am Weißen Turm Freies im Gesang - Liedermacherabend, 20:00

SONSTIGE

Frankfurt, Nachtleben Atomic CSD-Special, 23:00 Frankfurt, Zoom Gorgeous – CSD – Special, 23:00

MUSIK Darmstadt, Centralstation Dieter Böck Akustik Ensemble, Terrasse, 14:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Jazz in der Burg, 19:00

Biedenkopf, Innenstadt Stadtfest Biedenkopf, 15:00 Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Schiffenberg Clown Ichmael: Jonglieren mit drei Bällen, 15:00 Greifenstein, Burgruine Mittelalter Spectaculum, 11:00 Wölfersheim, Hochseilgarten Wölfersheimer See Märchentag: Es war einmal... - Familienprogramm, 15:00

21.

Sonntag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Hair, Musical, 18:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Alice im Wunderland, 21:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Romeo und Julia, 20:45 Lich, Traumstern Der eingebildete Kranke - von Molière, 20:00 Marburg, Waggonhalle Gespräche mit Astronauten von F. Zeller, 20:00

PARTY/DISCO Aschaffenburg, Volksfestplatz Brüderschaft der Völker, mit großem Kinderprogramm des JUKUZ, Live-Musik von Melanie Terres & Heatwave, 14:00 Frankfurt, Dora Brilliant Sommergarten, Techno, House, 15:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Deadly Rhythms vs. Punkroutine, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00

GAY Frankfurt, Union Halle Xtremeties CSD Women Party, 22:00

MUSIK Darmstadt, Centralstation Tindersticks, 21:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Gospel Matinée, 9:30 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Blues Morning, 11:00 Frankfurt, D3 Frankie Chavez, 16:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013,

24. GOLDEN OLDIES Innenstadt, Wettenberg-Krofdorf Neun Bühnen, 50 Livebands und 2.000 Oldtimerfahrzeuge lassen dieses Festival zu einer Zeitreise in die 50er und 60er Jahre werden. Die junge Generation entdeckt derzeit das Festival: Oldtimerfahrzeuge werden zur neuen Leidenschaft und die Musik des Festivals lassen die Gefühle einer längst vergangenen Zeitepoche wieder aufleben. Das Motto dieses Jahr lautet „Musik, Motoren, Modetrends“. Man reiste in der so genannten Wirtschaftswunderzeit nach Italien und tanzte Boogie-Woogie und Rock 'n' Roll.Das Festival spiegelt diese Epoche wider und zeigt alles, was die aktuelle Oldtimerszene zu bieten hat. Was vor 23 Jahren begann, ist inzwischen wohl die größte Oldtimer-Veranstaltung, die den Bogen der Wirtschaftswunderzeit so weit spannt.

SommerKult 26. + 27.Juli / 2., 3., 9., 10., 16., 17., 30. + 31. August | 20:30 Uhr

DIE HAMMELKOMÖDIE Klosterkirche Konradsdorf Ortenberg-Selters Ein alter Stoff, neu und witzig erzählt: Der heruntergekommene Advokat Patelin hat gar keine Lust zu arbeiten. Deshalb ist die Kasse knapp. Sein angetrautes Weib wird langsam sauer. Also braucht er dringend als Versöhnungsgeschenk ein neues Kleid. Woher nehmen ohne Geld: In einem turbulenten Reigen haut er alle übers Ohr. ›› VVK 23,- € (erm. 19,- €) Info & Tickets: (06046)80000, www.adticket.de

Oldiefestival 26. – 28.07.

›› VVK / TK / AK Fr + Sa 12,- €, So 10,- € Info & Tickets: (0641)804-62, www.golden-oldies.de

Juli 2013

37


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Nina & Band, 20:30 Frankfurt, Museum für Angewandte Kunst Christof Lauer, Dieter Ilg, Patrice Héral, 11:00 Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus temperamentvoll und zart, Werke von J.S. Bach, J. Brahms, F. Liszt, L. Janacek, 11:00 Frankfurt, Palmengarten IEMA Streichquartett, 15:30 Gießen, Schiffenberg Musikzug der FFW Staufenberg, 15:00; Mrs. Beasley, 19:00 Heusenstamm, Schloss Heusenstamm GalaKonzert, 19:30 Mainz, Zitadelle Patricia Kaas, 20:00 Nidda-Bad Salzhausen, Kursaal Tanztee - mit Otmar Böhm, 15:00 Nidda-Bad Salzhausen, Trinkkurhalle Sommerkonzert - Musikzug Muschenheim, 15:00

SONSTIGE Biedenkopf, Innenstadt Stadtfest Biedenkopf mit verkaufsoffenem Sonntag, ab 13:00 Uhr, 11:00 Greifenstein, Burgruine Mittelalter Spectaculum, 11:00

22.

Montag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Hair, Musical, 20:15 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Quo Vadis, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 21-22:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00

MUSIK Frankfurt, Das Bett Patricia Vonne, 20:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Vierklang, 21:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00

SONSTIGE Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00 Gießen, Irish Pub Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00

23.

Dienstag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Quo Vadis, 20:45 Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Experimentier-Salon, 20:00 Wetzlar, Rosengärtchen Operetts - Operettenkabarettkonzert, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R&B, Salsa, Reggaeton, Dirty,, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica, Surf, 50’s/60’s-Trash,Slopabilly, 21:00 Frankfurt, Feinstaub From Seattle To Stockholm, Rock´n´Roll, 19:00 Frankfurt, Velvet Club Krazy Holidays, 21:00 Giessen, Agostea 99cent Party, 20:00

PUNK 16.07. | 20 Uhr

MUSIK Frankfurt, Das Bett Five Horse Johnson, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Akustik Jazz Session, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Palmengarten Ondatrópica, 19:30

SONSTIGE Frankfurt, Spedition Fermont Spendenaktion, Deutsche Multiple Skerose Gesellschaft, gesucht werden saubere, gewaschene und wiederverkäufliche Kleidung, Schuhe, Gürtel, Hüte, Taschen, Nippes & Kunst,

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

hochwertige Haushaltswaren und Kinderspielzeug, 9:30 Gießen, Intersport Begro Tuesday Night Skating, 19:30 Offenbach, CinemaxX FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

24.

Mittwoch BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Amadeus, 20:45

Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R&B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Optimale Zerstreuung, Punk, Garage & Soul, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work, 18:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Stereobar WG Party, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Giramondi Let´s Dance Salsa mit DJ Fuego, 21:00 Marburg, Kulturladen KFZ 30plus - mit DJ Gutiérrez, 19:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

GAY Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

MUSIK Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Sylt – Ein Irrtum Gottes, 20:00 Frankfurt, Das Bett The Casualties, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Gare Du Jazz Francfort, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Bernd Theimann Trio, 20:30 Offenbach, Hafen 2 Stanley Brinks, Freschard & The Kaniks, 20:00

Markt

SONSTIGE Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

25.

Donnerstag BÜHNE

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Michael Sens: Das Casanova Prinzip, 20:30 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Hair, Musical, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Amadeus, 20:45 Wetzlar, Rosengärtchen Sylt - Ein Irrtum Gottes - Revue von Dietmar, Loeffler, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Jerome Nightclubbing, 20:00 Frankfurt, Club Travolta Futurefresh!, Hip-Hop, R’n’B & Mash-Up, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Gas Geben Party, R‘n‘B, Hip-Hop, Oldschool, Reggae, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl, Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Musik für die ganze Familie, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Thursday, 22:00 Frankfurt, Living XXL Living Salsa Club, 20:30 Frankfurt, Silbergold Play, House Techno, 23:59 Giessen, Agostea Crazy Donnerstag, 20:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together -

MUSIK Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:45 Frankfurt, Gibson The Gibsons - Live, 20:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Gießen, Irish Pub Seán Óg, 21:00 Hanau, Amphitheater Foreigner, 19:30

SONSTIGE Langen, Strandbad Langener Waldsee Swimnights 2013, professionell geleitetes Freiwasser Schwimmen für Triathleten und Schwimmer, 18:30

26.

Freitag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Im weißen Rössl, 20:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Die Geierwally, 23:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Hair, Musical, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Shakespeare gegen Goethe, 20:45 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Ortenberg, Klosterkirche Konradsdorf Die Hammelkomödie - Neu! von Gert Hofmann, 20:30 Wetzlar, Lottehof Wetzlarer Festspiele: Ach, die Frauen, 20:30

ROCK 25.07. | 19.30 Uhr

MITTELALTERMARKT

FOREIGNER

Batschkapp, Frankfurt, 20 Uhr

Burg Greifenstein

Amphitheater, Hanau

Juli 2013

Tanzparty für Paare und Singles, 20:00

19.07. - 21.07.

ANTI-FLAG Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens wird das PunkQuartett aus Pittsburgh, Pennsylvania, weltweit Jubiläumsshows spielen, die neben Klassikern auch weniger bekanntes Material bieten. Seit 1988 sind Anti-Flag auch für ihr Engagement für Greenpeace und Amnesty International bekannt. ›› VVK: 17,25 €, Infos & Tickets: (069) 944 36 60

38

Gießen, Ulenspiegel Justitia Is A DJ, 21:00

Es geht in eine Zeit von vor 600 Jahren: Handwerker erklären ihre Künste, Händler bieten ihre Waren feyl und ambientegerechte Gastronomie versorgen mit Speis und Trank. Musik auf historischen Instrumenten, Gaukeley und allerley Kurzweyl wird geboten. ›› TK 6,- €, WE-Ticket 10,- €, Gewandete 4,- €, Kinder unter Schwertmaß frei Infos: celticrock.org

Mit Hits wie „Urgent“, „Cold As Ice“ und „I Want To Know What Love Is“ haben Foreigner seit 1976 über 70 Millionen Tonträger abgesetzt. Jetzt kommen die US-Pioniere des Melodic Rock mit Gründungsmitglied Mick Jones für ein Open Air-Gastspiel nach Hanau. ›› VVK: 54,30 € Infos & Tickets: (069) 13 40 400, www.frankfurtticket.de


PARTY/DISCO Butzbach, Buster‘s Workshop Homeground, 22:00 Frankfurt, ADLIB We Love 90´s, 22:00 Frankfurt, APT Versus Black Special, 22:00 Frankfurt, APT-Penthouse Versus - Black Special, 20:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo – Mixed, Not Mashed, Best Of Different Styles, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Yeah!, Mash-Ups, Hip-Hop, Uptempo, Dance, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Urban Friday, R‘n‘B, Salsa, Reggaeton, Dirty, 22:00 Frankfurt, D3 Music Mind: Hans Nieswandt, Deep-House, Disco, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller disorder, indierocknroll indie, post-punk, 80‘s, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Rockalicious, Indie, Alternative, 19:00 Frankfurt, Gibson Defected In The House, 23:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00 Frankfurt, King Kamehameha Club Black Punk, 22:00 Frankfurt, Living XXL Friday in the Mix, House & Blackbeats, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Dead Kennys Party, Batcave, Postpunk, Minimal, 80ies, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Balkan Ballroom, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Burnout, Alternative, Rock, Metal, 22:00 Frankfurt, Silbergold Ach & Krach, Techno, House, Elektro, 23:59 Frankfurt, Stereobar Heavy Lounge, Rock, Metal, Alternative, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Frankfurt City Nights, 22:00 Frankfurt, Zoom Soundbwoys Destiny, 23:00 Gießen, Admiral Music Lounge Kosta Minors Birthday Bash - mit Dj Kosta Minor, Dj

Aik-One, Dj Vim, Dj Nize-T, Dj, Blend, Dj Hold Up & Mc Wait a, 22:00 Gießen, Scarabée Britpop Strikes Again mit DJ Jimmy, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Club30 - Die Party für Gäste um & ab 30, 21:00 Langen, Strandbad Langener Waldsee Rock Am See 2013, 20:30 Mühlheim, 38 Grad Ü30 Party - Meet your Generation!, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Le Rubrique & Magun, 22:00 Offenbach, MTW Celebrate Your Life, Hip-Hop, Reggae, Black, Dancehall, 23:00 Ranstadt, Black Inn Hall of Fame, 21:30

Nidda, Alter Dorfladen The Beez - Look, what they have done to my song, 19:30 Oberursel, Artcafe Macondo Traffic Jam, 20:00 Wettenberg, Bühne A Sorguesplatz Revolver, 20:30 Wettenberg, Bühne B Schieferstrasse Harris and Harris, 20:00 Wettenberg, Bühne C Seestraße The 2nd Generation, 20:00 Wettenberg, Bühne D Poststraße Die Gallier, 20:30 Wettenberg, Bühne E Turnhallenstrasse Mayqueen, 20:30 Wettenberg, Bühne F Krokelstrasse The Boptown Cats, 20:00

PARTY/DISCO

MUSIK Aschaffenburg, Festplatz PUR Live & Open Air beim Mainsommer 2013, 20:00 Aschaffenburg, Volksfestplatz Main-Sommer 2013: PUR live, Konzerthighlight, 20:00 Dreieich, Maislabyrinth Götzenhain Hank Cash, 20:00 Frankfurt, Das Bett DakhaBrakha, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Christopher Herrmann, 19:30 Gießen, Irish Pub Miller & Heath, 21:00 Gießen, Schiffenberg Funksoulicious, 19:00 Hanau, Amphitheater Willy Astor, 19:30 Marburg, Kulturladen KFZ Karamelo Santo, 20:00 Mühlheim, Schanz Kümmling, 20:00

EVENT 27.+28.07. | 21 Uhr

Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Hair, Musical, 20:00 Dreieich, Maislabyrinth Götzenhain Futter – Streng verdaulich, Philipp Weber, 20:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Shakespeare gegen Goethe, 20:45 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Mühlheim, Gerdas kleine Weltbühne Sommerschwüle, Travestie, 18:45, 21:45 Offenbach, t-raum Gut gegen Nordwind, 20:00 Ortenberg, Klosterkirche Konradsdorf Die Hammelkomödie - Neu! von Gert Hofmann, 20:30

Wettenberg, Bühne G Fohnbachstrasse Neworleens, 20:30 Wettenberg, Bühne H Feuerwehr The Rigbys, 20:15 Wettenberg, Bühne i Inselstrasse Don‘t Stop, 20:00

SONSTIGE Bad Nauheim, Kurpark Yoga im Park, 18:00 Wetzlar, Schillerplatz Sommernachtsweinfest, 16:00

27.

Samstag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Mut, Lisa Fitz, 20:15 Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Die Geierwally, 23:00

Butzbach, Buster‘s Workshop Ü 30 Party, 22:00 Frankfurt, ADLIB Up!, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 23:00 Frankfurt, APT-Penthouse Sternennacht, 21:00 Frankfurt, Batschkapp Ohrwürmer Sind Meine Lieblingstiere, 23:00 Frankfurt, Club Travolta Geil!, Hip-Hop, R’n’B, Dance Classics, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Cooky‘s Kizz my Azz, R‘n‘B, Hip-Hop , Oldschool, Reggaeton, 22:00 Frankfurt, D3 Back In The Days, Hip-Hop, Reggae, 90-ies Trash, 23:00 Frankfurt, Dora Brilliant Sommerfest, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Bumble Bees Three Nice Ladies Play Nice Music, Sixties Indie French Pop, 21:00 Frankfurt, Feinstaub The Art Of Resistance, 19:00 Frankfurt, Gibson Gibson loves Saturdays, 23:00 Frankfurt, King Kamehameha Club We Are Saturday, 22:00

Cumbia-Latino-Ska 26.07. | 20 Uhr

Frankfurt, Living XXL Living Deluxxe, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Mondlicht, die schwarze Mittelalter/Darkwave/Electro & Gothic-Party, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Fonkey Donkey, MashUps, Funk, 22:00 Frankfurt, Silbergold Fanklub, Modern Indie Dance, 23:59 Frankfurt, Stereobar Funky Sneakers, 22:00 Frankfurt, Tanzhaus West Sommerfest, Techno, House, 23:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Standard/ Latein: Tanzparty, 20:00 Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango: Late Night Milonga, 23:30 Frankfurt, Velvet Club Beatmachine!, 22:00 Frankfurt, Zoom Hit Happens, Best of Old School, HipHop, Electro, Rock, 23:00 Giessen, Agostea Bottle Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge House at Admiral mit Sven Kirchhof & Antonio, Alterino, 22:00 Gießen, MuK Electronic Porn No. 67, 22:00 Gießen, Scarabée Come Out And Play mit DJ Lecur, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Tempus Blackbeatz spezial mit Dj Larry Law & Dj Hot Flava, 23:00 Hanau, Culture Club Black Night Disco Party, 22:00 Heuchelheim, Heuchelheimer See The 2013 Open Air Salsa Beach Party, 20:00 Langen, Strandbad Langener Waldsee DepecheMode-Party 2013, 20:30 Mühlheim, 38 Grad Saturday Night Party, Music in the Mix, 22:00 Mühlheim, Schanz Kult(to) ur-Meile 2013, 14:00 Neu-Isenburg, Sonnenhof Disco-Abend, 21:00

Offenbach, Hafen 2 Englert und Hertrich, 23:00 Offenbach, King Kamehameha Beach Club Nightwax Beachlove, 22:00 Offenbach, MTW Merkwürdiges Verhalten Im Grünen - Afterhour, 23:00 Ranstadt, Black Inn Back to the Classics - Rock und Metall Nacht im, Club, 22:00

GAY Frankfurt, Festplatz am Ratsweg Gay-Circus-Night zu Gunsten der AIDS-Hilfe FFM, 23:00 Frankfurt, Orange Peel Nightshift - Men Dance Party, 23:00

MUSIK Darmstadt, Centralstation Tim Gebel Trio, Terrasse, 14:00 Frankfurt, Das Bett The Swingin‘ Utters, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Amra Mothes Band, 20:45 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Freddie Redd & his European Quartet, 21:00 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Blind Joki Jazz & Blues, 20:30 Gießen, Irish Pub Ivan, 21:00 Gießen, Schiffenberg CU next, 19:00 Hanau, Amphitheater Woodstock, 19:30 Langen, Lutherplatz Langen Lorelay Unplugged, 20:30 Nidda-Bad Salzhausen, Trinkkurhalle Sommerduft trifft Schlagerduft - mit Anja Weiner, 19:00 Offenbach, Hafen 2 Teresa Bergman, 20:00 Seligenstadt, Live - lounge Plan B, 21:00 Wettenberg, Bühne A Sorguesplatz The Memphis Gang, 11:00; Moondogs 2000, 15:30; The Rock-a-Teers, 20:30

Lichtermeer & KuLinarisches 27.07. | 18 Uhr

AQUANARIO®

KARAMELO SANTO

GEDERNER SEEFEST

COMMERZBANK-ARENA, FRANKFURT

Kulturladen KFZ, Marburg

Seeufer, Gedern

Karamelo Santo wird uns wieder ihren Sound aus LatinSka, Reggae, Cumbia, Rock und Punk um die Ohren hauen, dass es eine wahre Freude ist. Nach dem Release ihrer Live-CD/DVD „El Baile Oficial“ , einer Zeitreise durch die fast 20-jährige Bandgeschichte; melden sie sich 2013 mit einem neuen, selbstbetitelten Album zurück. ›› VVK 13,- € (+ Geb.) / AK 16,- € Info & Tickets: (06421)13898, www.kfz-marburg.de

Lampions, Fackeln und Wasserspiele gibt es beim traditionellen Gederner Seefest. Das Bühnenprogramm startet ab 19 Uhr, es spielt die Oldie-Band „The Diamonds“ und es gibt verschiedene Tanzvorführungen. Gegen 23 Uhr erstrahlt über dem See das legendäre Höhenfeuerwerk.

Wie von Zauberhand schießen plötzlich bis zu 40 Meter hohe Wasserfontänen in die Höhe, Geysire scheinen den Himmel zu berühren, heiße Feuersäulen und Pyrotechnik durchkreuzen das kühle Nass und Laser bannen sich den Weg über die Köpfe der Zuschauer. Das ist AQUANARIO® – Europas größtes mobiles Wasserspektakel. ›› Infos & Tickets: (0180) 50 40 300, www.aquanario.de,

›› AK 4,- € (Kinder unter 14 J. frei, erm. halber Preis). Info: (06045)6008-50

Juli 2013

39


FRIZZ BEWEGUNGSMELDER ›› Wetzlar, Schillerplatz Sommernachtsweinfest, 11:00

28.

Sonntag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 18:15

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Wettenberg, Bühne F Krokelstrasse Rock‘n‘Roll Roulette, 15:00; Rockabilly Squad, 20:00 Wettenberg, Bühne G Fohnbachstrasse Fame, 15:30; Route 66, 20:30 Wettenberg, Bühne H Feuerwehr KaraokeGermany, 15:15; The Buffalo Chips, 20:15 Wettenberg, Bühne i Inselstrasse Bob ist Dein Onkel, 15:30; Runzelrocker, 20:00 Wetzlar, Lottehof Wetzlarer Festspiele: Dos Guitarras Apasionadas, 20:30

SONSTIGE Gießen, Frauenkulturzentrum Marktcafé, 11:30 Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00 Gießen, Schiffenberg Clown Ichmael: Tellerdrehen lernen, 15:00 Wettenberg, Mehrzweckhalle und Hauptstrasse Nostalgie-Markt anlässlich Der Golden Oldies, 11:00

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Die Geierwally, 21:00 Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Isch glaab dir brennt de Kittel, 19:00 Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Golden Girls, 15:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Die lange Comicnacht, 20:45 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Hanau, Amphitheater Das Phantom der Oper, die Neu-Inszenierung mit Weltstar Deborah Sasson, 19:00 Wetzlar, Rosengärtchen Wetzlarer Feststpiele: Männer und andere Irrtümer, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, D3 Meuterei: Sweat trifft Einzelkind, UK Bass & Deep Disco House, 10:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Wochenend Blues mit Niko, Blues, R&B, Rock‘n‘Roll, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Klischee Wie Sau, 19:00 Frankfurt, Orange Peel Salsocial, Salsa-Mix Party, 21:00

SPIELEFEST Vogelpark, Schotten

Fest 28.07. | 13 Uhr

40

Juli 2013

Toben auf der Hüpfburg, Talfahrten auf der RollenRutschbahn sowie eine Piratenburg, die erobert werden kann, lassen Kinderherzen höher schlagen. Auch weitere Aktionen wie Ponyreiten, Kinderschminken & Filzen lassen keine Langeweile aufkommen. Außerdem gibt es Speis, Trank und musikalische Unterhaltung. ›› TK 4,- € Info & Tickets: www.vogelpark-schotten.de

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare und Senioren, 15:00

MUSIK Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Freddie Redd & his European Quartet, 21:00 Frankfurt, Museum für Angewandte Kunst Schneeweiss & Rosenrot, 11:00 Frankfurt, Nachtleben Jank Kovik & Bees Village, 20:00 Frankfurt, Palmengarten Kilian-Ensemble Mainz-Wiesbaden, 15:30 Gießen, Schiffenberg Wettenberger Volksmusikverein, 15:00; No Eight, 15:00 Nidda-Bad Salzhausen, Trinkkurhalle Sommerkonzert - Oberhessische Dampfmusik, 15:00 Wettenberg, Bühne A Sorguesplatz Erdbeershake, 11:00; Flashback, 15:30 Wettenberg, Bühne B Schieferstrasse The Sinners, 11:00; Mr. G. & his Billy Boys, 15:30 Wettenberg, Bühne C Seestraße The Silverballs, 11:00; Overtime, 15:00 Wettenberg, Bühne D Poststraße The Querrymen Beatles, 11:30; Shakin‘ Cats, 15:30 Wettenberg, Bühne E Turnhallenstrasse Denny & The Chicks, 11:30; Die Rexis, 15:30 Wettenberg, Bühne F Krokelstrasse The Hound Dogs, 11:00; Jungle Tigers, 15:00 Wettenberg, Bühne G Fohnbachstrasse Vintage Band, 11:00; Cliff the Shadows Tribute Band, 15:30 Wettenberg, Bühne H Feuerwehr Walkin‘ Shoes, 11:00; Three Cent, 15:15 Wettenberg, Bühne i Inselstrasse King Cool & The Jailhouse Gang, 11:00; Tom & Tom‘s Bluestrain, 15:00

Foto: Eugen Sommer

Wettenberg, Bühne B Schieferstrasse Stable Sound Jazzband, 11:00; A Tribute to Johnny Cash, 15:00; Bizzy Lizzy, 20:00 Wettenberg, Bühne C Seestraße Shanty Chor, 11:00; Michelle Nr. 1, 13:00; 66 Roadhouse Band, 15:00; Lola Beatband, 20:00 Wettenberg, Bühne D Poststraße Taxmen, 15:30; KingMen, 20:30 Wettenberg, Bühne E Turnhallenstrasse The Dirty Boogie Orchestra feat. The Hound Dogs, 11:00; Klassik meets Rock, 15:00; Glitter Twins, 20:30

COMING SOON 01.08-01.09.

VORTRAG Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Der deutsche Napoleon-Mythos, Lesung, 11:00 Marburg, LomonossowKeller Marburger Märchensonntag: Rotkäppchen, 15:00

SONSTIGE Gießen, Hessenhallen Reptilienbörse 2013, 10:00 Schotten, Vogelpark Spielfest - Spiel und Spaß, 13:00 Wettenberg, Bühne B Schieferstrasse Golden Oldies- Petticoatwettbewerb, 14:00 Wettenberg, Mehrzweckhalle und Hauptstrasse Nostalgie-Markt anlässlich Der Golden Oldies, 10:00 Wetzlar, Schillerplatz Sommernachtsweinfest, 11:00

29.

Montag BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Die lange Comicnacht, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Tanzschule Carsten Weber Tango - practica lunes, Offener Unterricht von 21-22:30 Uhr - danach freies Tanzen, 21:00

MUSIK Frankfurt, Dreikönigskeller Dreikönigskeller Band, 21:00 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00

SONSTIGE Aschaffenburg, Volksfestplatz Inline-Treff, mit den Morfis ins A’burger Hinterland, 19:00

30. 31.

Gießen, Irish Pub Karaoke mit Andy Pfälzer, 21:00

Mittwoch

Dienstag BÜHNE

Dreieich, Burg Hayn Dreieichenhain Komödie der Irrungen, 20:00 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Nosferatu, 20:45

PARTY/DISCO Frankfurt, Club Travolta Alive!, Live Jam Session & Black Music-Sounds, 21:00 Frankfurt, Cooky‘s Roc With The Doc, R&B, Salsa, Reggaeton, Dirty,, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica pres. House Of Rockabilly Psychosis, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Der Plattenspieler von Harlem, 70‘s/80‘s Soul, Funk & Jazz, 19:00 Frankfurt, Velvet Club Krazy Holidays, 21:00 Giessen, Agostea 99cent Party, 20:00

MUSIK Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Gianmaria Testa, 20:15 Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Orange Peel Blues/Soul/Funk Session m. Tommie Harris & Friends, 20:00 Frankfurt, Palmengarten Anna Maria Jopek & Kroke, 19:30 Hanau, Amphitheater Alice Cooper, 19:30

SONSTIGE Gießen, Intersport Begro Tuesday Night Skating, 19:30 Offenbach, CinemaxX FRIZZ - SNEAK Preview, 20:00

BÜHNE

Bad Vilbel, Burgfestspiele Bad Vilbel Charleys Tante, 20:15 Frankfurt, Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark Die Drei Musketiere, 20:45 Frankfurt, Palmengarten Carmen, 19:30 Wetzlar, Lottehof Wetzlarer Festspiele: „außen ordentlich“, 20:30

PARTY/DISCO Frankfurt, Cooky‘s Candy Club, R&B, Reggaeton, House, Classix, 22:00 Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental & Filmmusik, 21:00 Frankfurt, Feinstaub Kraut und Rüben, 19:00 Frankfurt, Living XXL Living After Work, 18:00 Frankfurt, Nachtleben Tanztrieb, Techno, Electro, Minimal, 23:59 Frankfurt, Stereobar WG Party, 21:00 Frankfurt, Velvet Club Disco Frankfurt, 22:00 Offenbach, MTW Timeclash – Die Party Ohne Grenzen, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

GAY Frankfurt, Luckys Lm 27 Flirtparty, 20:00

MUSIK Frankfurt, Günthersburgpark Stoffel Festival 2013, Programm unter: www.stalburg. de, 18:00 Frankfurt, Jazzkeller Jazz Session, 21:00

SONSTIGE Gießen, Marktplatz Gießener Wochenmarkt, 7:00

BAROCK AM MAIN

LAUGH-PARADE XVI

Bolongarogarten, Frankfurt

Alter Posthof, Hattersheim

„Don Juan“, „Der Geizige“ und „Karneval der Tiere“ (Foto): Auch 2013 wird Michael Quast Höchst beehren und bei Barock am Main in urhessischem Dialekt Klassiker zum Besten geben. Ein Augen- wie Ohrenschmaus nicht nur für Hesseköpp. Und das im Höchster Bolongarogarten. Regen ist kein Thema, die Stühle sind überdacht. Kult! Infos: (069) 407 662 580, www.barock-am-main.com

COMING SOON 03.08. | 20 Uhr

Das KulturForum präsentiert Comedy vom Besten. Mit dem diesjährigen Moderator Lutz von Rosenberg-Lipinsky, Bademeister Schaluppke, dem Gewinner des „Comedy Grand Prix 2013" Chris Tall, Roberto Capitoni und Dittmar Bachmann ist an dem Abend für jeden Geschmack etwas dabei. ›› VVK: 18 bis 22 € Tickets: (06190) 93 45 15, kartenservice@kulturforum.de


›› FriZZ FILM

Redaktion: Iris Rosemann, Markus Fritsch

EIn LIEBLInGSFILM

programmkino

Katharina Fendel

A

Open-Air-Kino im Kurpark Braunfels

Uni Kino – Flimmerkiste

24.07. ca. 21.30 Uhr: „Schlussmacher“

4.07. 20 Uhr: „Schräger als Fiktion“

Kino Butzbach

11.07. 20 Uhr: „Fight Club“

ab 04.07.: „Ich – Einfach unverbesserlich“ 3D

Open-Air-Kino im Landgrafenschloss Butzbach FilMbeginn cA. 21.45 uhr (nAch einbruch der dunkelheit) 24.07.: „Pitch Perfect 25.07.: „Quartett“

Gießen (Zeughaus, Senckenbergstr. 3):

18.07. 20 Uhr: „Lincoln“

Kino Grünberg bis 10.07.: „Die Monster Uni“ ab 04.07.: „Ich - Einfach unverbesserlich 2“ 12.+13.+17.07. 18 Uhr: „Vergiss mein nicht“ 14.07. 11 Uhr: Matinée „Vergiss mein nicht“

26.07.: „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“

Kino Karben

27.07.: „Ich – Einfach unverbesserlich 2“

ab 04.07.: „Ich – Einfach unverbesserlich 2“

28.07.: „Die Ostsee von oben“

Kino Traumstern Lich

29.07.: „Jesus liebt mich“

uf Katharina Fendel trifft man wenn man sich im mittelhessischen Raum für Musik interessiert. Zusammen mit dem Gitarristen Johannes Treml tritt die studierte Flötistin als „Duo Santiago“ auf. Das aktuelle Programm heißt „Café para dos“ und enthält südamerikanische und mediterrane Lieder. Katharina Fendel hat Flöte in Detmold studiert und unterrichtet seit 30 Jahren in ihrer privaten Musikschule in Fronhausen. Sie ist staatlich geprüfte Musikpädagogin. Tonbildung, Atemtechnik, Rhythmustraining, Kammermusik und Ensemble sind Schwerpunkte ihrer Arbeit. Sie hat in verschiedenen Profi-Orchestern gespielt und eine CD mit der Gruppe „Saitenwind“ aufgenommen. Ihr Lieblingsfilm ist „Die Brücken am Fluss“ mit Meryl Streep in der Hauptrolle. Darin ver-

liebt sich die verheiratete und ursprünglich aus Italien stammende Francesca Johnson (Meryl Streep) in den ihr unbekannten Fotografen Robert Kincaid (Clint Eastwood) und beginnt eine kurze Affaire mit ihm, die jedoch unglücklich endet. Katharine Fendel hat den Film vor einigen Jahren gesehen und dieser habe sie sehr tief berührt und tue es noch heute. Zum einen sei Meryl Streep ihre Lieblingsschauspielerin, zum anderen findet sie die Geschichte, die der Film erzählt wunderschön. Eine bahnbrechende, aber ausweglose Affaire hatte sie selbst gerade erlebt. Katharina ist tief beeindruckt von den Bildern des Films und hat selbst eine tiefe Affinität zu älteren Brücken und künstlerischen Fotos. Eine Rolle spiele auch, dass sie den Film im Kino mit drei Freundinnen, die auch Flötistinnen sind, gesehen habe. Noch heute seien sie sehr miteinander verbunden. ›› Die Brücken am Fluss (The

Bridges of Madison County/USA 1995/Regie: Clint Eastwood)

01.07. 17 Uhr: „Epic – Verborgenes Königreich“

25.-29.07. 17.30 Uhr: „First Position“ / 19.15 Uhr: „To the Wonder“ / 21.30 Uhr: „Paulette“

31.07.: „The Big Wedding“

01.-03.07.19 Uhr: „Beckmann Departure“ / 21 Uhr: „The Grandmaster“

28.07. 12 Uhr: Matinée „To the Wonder“

Action cult uncut 3: 01.07. 21 Uhr: „Missing in Action“

Gloria Kinos Dillenburg

02.07. 17 Uhr: Schulchor der Erich-KästnerSchule Lich „Das geheime Leben der Piraten“

28.07. 15.30 Uhr „Thor – Ein hammermäßiges Abenteuer“

lAdykino: 03.07. 20.30 Uhr: „Taffe Mädels“

ab 04.07.: „Taffe Mädels“

03.07. 17 Uhr: „Epic -Verborgenes Königreich“

30.+31.07. 19.30 Uhr: „Paulette“ / 21.30 Uhr: „Woodstock in Timbuktu“

MännersAchen: 17.07. 21 Uhr: „Kindsköpfe 2“

30.07.: „Gold – Du kannst mehr als Du denkst“

ab 11.07.: „Systemfehler – Wenn Inge tanzt“ ab 18.07.: „Kindsköpfe 2“ reihe „3d – dAs kinoerlebnis!“: ab 04.07.: „Ich – Einfach unverbesserlich 2“ ab 18.07.: „Pacific Rim“ ab 25.07.: „Wolverine: Weg des Kriegers“

Gießen Kinocenter FAMilienkino: bis 3.07.: „Kung Fu Panda 2“ 4.-10.07.: „Mein Freund der Delfin“ 11.-17.07.: „Fünf Freunde 2“ 18.-24.07.: „Die Vampirschwestern“ 25.-31.07.: „Die Croods“ lAte night speciAl: bis 03.07.: „Schlussmacher“ 04.-17.07.: „Das hält kein Jahr“ 18.-31.07.: „Hänsel und Gretel“ FilMAuslese: 01.07.: „Quartett“

04.-06.07. 19.15 Uhr: „Die Lebenden“ / 21.30 Uhr: „Promised Land“ 04.-08.07. 17.30 Uhr: „Jäger des Augenblicks“ 07.07.: 12 Uhr: Matinée „Die Lebenden“ / 15.30 Uhr: „Der kleine Rabe Socke“ 07.+08.07. 19.30 Uhr: „Promised Land“ / 21.30 Uhr: „Searching for Sugar Man“ 09.07. 18.30: „Promised Land“

10.07. 20 Uhr: Theater im Traumstern „Hör die Stimme der natur“ 11.-17.07. 17.30 Uhr: „Die Monster Uni“ / 19.30 Uhr: „Fliegende Liebende“ 11.-17.07. 21.30 Uhr: „The Place beyond the Pines“ 14.07. 12 Uhr: Matinée „Fliegende Liebende“ / 15.30 Uhr: „Karlsson auf dem Dach“

22.+29.07.: „Mitternachtskinder“

18.-23.07. 17.30 Uhr: „The Sapphires“

originAlversion: 02.07.: „World War Z“ 3D

21.07. 12 Uhr: Matinée „Die mit dem Bauch tanzen“

09.07.: „The Heat“

21.07. 15.30 Uhr: „Lotta aus der Krachmacherstraße“ 21.-23.07. 19.30 Uhr: „Die mit dem Bauch tanzen“

30.07.: „Wolverine“ 3D lAdykino: 03.07. 20.30 Uhr: „Taffe Mädels“ MännersAchen: 17.07. 20.30 Uhr: „Kindsköpfe 2“ Action cult uncut 3: 01.07. 21 Uhr: „Missing in Action“

22.+23.07. 21.30 Uhr: „With Gilbert & George“ 24.07. 15.30 Uhr: Ferienspiele Lich „Fünf Freunde 2“ 24.07. 18.30 Uhr: „Unplugged: Leben Guaia Guaia“ 24.07. 20 Uhr: Preview „La Grande Bellezza – Die große Schönheit“

Schlossparkbühne 03.07. 22.00 Uhr: „Eine dunkle Begierde“ 04.07. 22.00 Uhr: „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ 05.07. 22.00 Uhr: „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ 06.07. 22.00 Uhr: „Lincoln“

09.07. 20.30 Uhr: Preview „Unplugged: Leben Guaia Guaia“

08.+15.07.: „Heute bin ich blond“

23.07.: „Grown Ups 2“

Marburger OPEN-AIR-KINO mittwochs Kinotag! € 5,20!

18.-20.07. 19.30 Uhr: „Valley of Saints“ / 21.30 Uhr: „Unplugged: Leben Guaia Guaia“

16.07.: „Despicable Me 2“ 3D

Kino Wetzlar

(weitere Termine standen zu Redaktionsschluss leider noch nicht fest)

Pastori Kino Weilmünster bis 02.07. 20 Uhr: „Hangover 3“ Zum internationalen Kusstag veranstaltet pro familia Limburg in Kooperation mit Pastori Kino Weilmünster einen Kinonachmittag für Verliebte 06.07. 17 Uhr: „Küss mich bitte“

InFOS www.kino-badnauheim.de www.kino-butzbach.de www.gloria-kinos.de www.kinocenter-friedberg.de www.die-giessener-kinos.de www.flimmerkiste-giessen.de www.kino-gruenberg.de www.cinepark.net www.kino-traumstern.de www.cineplex-marburg.de www.marburgerfilmkunst.de www.cafetrauma.de www.kinopolis.de/wetzlar www.kinoweilburg.de www.kino-weilmuenster.de

www.frizz-mittelhessen.de

Juli 2013

41


Kleinanzeigen aufgeben:

sie sucht ihn

oder telefonisch möglich. 0170-5700132 www.herzmedium.de

Reiselustige, sportliche, schlanke frau (30) sucht neugierigen Mann (29 - 35) zum Lachen & Sachen machen. Mikadostaebchen2013@gmx.de Welcher knackiger Biker zw. 3540 möchte mit mir (34) die Straßen unsicher machen u. in eine gemeinsame Zukunft fahren. Bitte mit Bild. knoepfchen1979@web.de Ausgebildete mentorin hat termine frei. sie wollen ein Ziel/ eine Veränderung erreichen. Auch Workshops. 069-26498553 oder schreibe mir: wellenfluegel-main@web.de sympathische sie 65 J. sucht Mann für gemeinsame Zukunft 8FFM3250728 Black Woman mit Kurven (32/160) berufstätig, DeutschAfrikanerin sucht netten sympat. Mann (NR) für gemeinsame Unternehmungen. (BMB). 8FFM3250730 hellsehen & Kartenlegen, diskret, seriös, treffsicher. Themen: Liebe & Partnerschaft, Beruf & Finanzen, persönliche Themen, Blockaden klären. Persönlich

du hast wenig Erfolg bei frauen oder traust dich nicht? Du hältst dich auf dem Gebiet für unbegabt? Du hältst dich für unsexy, uninteressant... oder uncharmant - und bist es gar nicht? Was ist COOL, was ist UNCOOL? Weib-

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

licher „Date Doctor“, 38, erfahren, mit viel Geduld, coacht dich - 18 bis 98 Jahre - bis ins (fast) letzte Detail, macht dich rendezvoustauglich und fit für deine nächsten Versuche, eine Frau anzusprechen! Das gibt es zwar nicht ganz umsonst - ist aber immernoch effektiver, als die nächste Videokabine aufzusuchen oder wieder mal etliche Drinks vergebens zu spendieren! Du brauchst jetzt einfach nur noch den

Ihre Kleinanzeige erscheint in den Ausgaben von F r i Z Z Das Magazin im gesamten Rhein-Main-Gebiet

�� “Kleinanzeigen-Annahmeschluss: 15.07. 2013 Art der Anzeige: privat

Chiffre: JA

Rubrik:

gewerblich

Preise: Private Kleinanzeigen:

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Euro 10,weitere Zeile Euro 2,Private Kontaktanzeigen:

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen

NEIN

(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

Sie sucht Ihn

Kaufen

Er sucht Sie

Verkaufen

Sie sucht Sie

Kleingewerbe

Er sucht Ihn

Kurse

Grüße

Wohnen

Reisen

Kfz

Job

Allerlei

Euro 5,weitere Zeile Euro 2,Chiffregebühr Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,weitere Zeile Euro 5,Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 50,weitere Zeile Euro 10,Belegheft Euro 2,-

sie 27 J. sucht mann für erotische treffs. Geld nehm ich keins! Sympathie zählt. Pv (0160) 90904473 bitte keine SMS www.brd-ladies.de

Er sucht sie hey, ich bin 45 J. jung und suche eine hübsche Frau. Sie sollte lange Haare und ein gutes Erscheinungsbild haben. Micha 0160/2633654 Einsamer Wolf sucht Wölfin. Ich, Mitte 50, zur Zeit in Therapie, suche nette Sie zum Kennenlernen. Freue mich auf Post von Dir. 8GI2537687 Gentleman mit Geschmack, 31 J., 190 cm, sportliche Figur, Unternehmer, sucht süßes Mädel zum Kennenlernen u. Verlieben. Tel. 0178/1630919 schmusekater, 49, tageslichttauglich, 1,80/ 70kg, pflegeleicht sucht attraktive, schlanke Sie zum Verwöhnen. Beziehung mögl. (falls erwünscht) Tel. 017666178592 Er 31 atraktiv sportlich sehr nett,und gute mann ,Unternehmelustig , nicht Raucher aus Frankfut a. M.

Benutzen Sie bitte nur den unten stehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, dass Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die FRIZZ-Homepage.

Chiffre:

Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

Schriftlich antworten auf Chiffre:

Sie schicken Ihren Antwortbrief an FRIZZ – Das Magazin und schreiben deutlich die mit ✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

Privat oder gewerblich:

Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt Geschäfte gemacht werden (unabhängig davon, ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht).

›› BRiEf

FRIZZ Gießen/Marburg /Wetzlar Postfach 110570 35350 Gießen ›› fAX

0641/9326161 ›› EmAil

redaktion@frizz-mittelhessen.de

Was wir wissen müssen: NAmE, VoRNAmE

stRAssE, NummER

Plz, oRt

WENN VoRhANdEN: E-mAil-AdREssE

zahlungsart :

Bar

Scheck liegt bei

Bankeinzug

KoNtoiNhABER: NAmE, VoRNAmE

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen

BANKVERBiNduNG

BANKlEitzAhl

KoNtoNummER

tElEfoN (füR EVENtuEllE RüCKfRAGEN)

dAtum

uNtERsChRift

1 2 3 4 5 Achtung: Die hier angegebene Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen des Verlages. Veröffentlichungsrechte behalten wir uns vor.

BIttE VollStäNdIG uNd IN GRoSSBuChStABEN AuSfüllEN!

›› Kleinanzeigenauftrag

Mut, an deinen Coach zu schreiben... an: dein-date-doctor@gmx.de


Will kenenlernen sie Für freundschaft und mehr. 017669381718 oder 06913874790 Zärtl. Mann (59/180/76) sucht natürliche niveauv. Sie für nichtalltägl. fantasievolle nasse Spiele ... Lust bekommen? - Ich warte auf Dich! BMB. 8FFM3250727 Er sucht Sie Alter 30-50 schlanke Figur ab 1,70m aus Hanau Tel. 015783590689 NR

Kontakt Anzeige des Monats

ins Kino, Essen und bin gerne in der Natur. 8FFM3250731 Jugendlicher Typ, 35J./ 1,80m/ schlk./ dkbld./bl. Augen, mit süßem Knackpo. Suche eine Frau f. eine zärtliche Freundschaft. Sympathie entscheidet, nicht Alter oder Aussehen. (01522) 84 66 330 o. jugendlichersingle@web.de. Gewinner im Monat Juni Rubrik »Sie sucht Ihn«

Welcher knackiger Biker zw. 35-40 möchte mit mir (34) die Straßen unsicher machen u. in eine gemeinsame Zukunft fahren. Bitte mit Bild. knoepfchen1979@web.de

Jeden Monat präsentiert FRIZ Z Das Magazin die Kontaktanzeige des Monats. Dafür gibt’s zur Belohnung eine CD!

Symp Er mit gefühlvollen Händen sucht disk Treffen zu aufgeschlossener Sie wo sich gerne massieren lässt K.f.I. SMS 0175/6876102 Symp. dunkelhäutiger Mann sucht nette Sie ab 35 für Spaß an der Erotik Tag und Nacht. Ölmassage ... SMS 0176/6873217 K.f.I

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Yoga im Park

A

uch dieses Jahr in den Sommerferien werden viele Bad Nauheimer am Freitagabend die Woche mit „Yoga im Park“ entspannt ausklingen lassen. Einige kommen direkt von der Arbeit, andere betrachten dieses Event als ein Highlight im Urlaub zu Hause. Sie kommen aus allen Richtungen in den Kurpark. Man erkennt sie an der farbigen Matte unter dem Arm. Ihr Ziel ist die Wiese am kleinen Teich, dort rollen sie ihre Matte aus und warten auf den Beginn der Yogastunde unter freiem Himmel. Die von einer Yogalehrerin angeleiteten Yoga-Übungen sind der Natur abgeguckt. Berg, Baum, Hund, Adler, Kobra oder Krähe verändern sanft aber wirkungsvoll die Körperwahrnehmung. Hinzu kommen die wohltuenden Wirkungen des warmen Sommerwinds und des leisen Rauschens der Parkbäume. Dieses Openair-Yogafeeling führt Körper und Geist fließend und mühelos in einen entspannten Zustand. Auf dem Nachhauseweg erkennt man die Teilnehmer und Teilnehmerinnen unabhängig von der Matte an ihren zufriedenen und freundlichen Gesichtern. Die Teilnahme ist kostenfrei und mitmachen kann jeder, ob Anfänger oder Profi. Wer dabei für andere auch etwas Gutes tun möchte, hat in diesem Jahr die Gelegenheit, zugunsten von KIKS UP-familie.net zu spenden. Die Spenden gehen zu 100% an KIKS UP-familie.net für die Organisation des Komplimentetags 2013. ›› 12., 19., 26. Juli und 2., 9., 16. August, immer freitags 18 – 19 Uhr

Sie sucht Sie

Weitere Informationen www.yoga-satyaseva.de, Tel.: 06031-968518

Lesbe sucht Lesbe. Sie solo, langh, sucht Freundin für Beziehung. Keine SMS, kein online, nur Adresse. Ich beantw. Räume: F, Da, Wi, Mz u. 100 km Umgebung 8FFM3250729

Grüße Lieber Bär, ich liebe Dich aus tiefstem Herzen und kann mir ein Leben ohne Dich nicht mehr vorstellen. Bitte bleib bei mir. ILYOUGör

Reisen CinqueTerreWorkshops: Wandern, QUERFLÖTE, Schreibseminar, MALEN, Modellieren, ITALIENISCH, Pfing/Sep 069397510, www.cinqueterre-urlaub.de

Netter sehr gutaussehender Black-Mix sucht süße intelligente Frau. Wenn du was ernstes suchst dann melde dich. 0176/6627432 Ich, männl., m. Stil und Niveau suche ebensolche Freundin bis 55. Rm. F, MTK, HU, OF. Tel. 0178/6690505 Suche Freundin f. Radfahren (MTB) im Frühj./Sommer und Sauna im Herbst/Winter. Rm. HU, OF, F. Tel. 0178/6690505

Segeln in den schönsten Revieren der Welt. Zu jeder Jahreszeit. Auch o. Segelkenntnisse! www.arkadia-segelreisen.de Tel: (040) 28 05 08 23.

Er, 54J. 178cm sucht für das Leben und Lieben liebe Sie. Gehe gerne Juli 2013

43


FRIZZ KLEINANZEIGEN ›› KFZ FRIZZ Das Magazin 07/2013 für Gießen, Marburg, Wetzlar und die Wetterau erscheint im Verlag P. Hoffmann Postfach 110570, 35350 Gießen Telefon: 0641/93261 - 0 redaktion@frizz-mittelhessen.de V.i.s.P. Hoffmann Redaktionsleitung: Peter Hoffmann, Meike Spanner Art Direction: Johannes Kriesche Korrektorat: Luise Kreckel AutorenInnen: ¬ Franziskus Bayer, Markus Becker, Thomas Eckstein, Andreas Eikenroth, Klaus J. Frahm, Katrina Friese, Markus Fritsch, Nora Grötsch-Wanis, Petra Hartmann, Dagmar Klein, Julia Lieth, Iris Rosemann, Meike Spanner, Eva Wilkens Anzeigen: P. Hoffmann, M. Maul, T. Eckstein Bildnachweise Fotolia: S. 10: Concerts, music and related things, Andrei Tsalko, S. 20: Businesswomen with boxing gloves having a fight, Ljupco Smokovski, S. 27: Ein alter, kaputter Holzrahmen, marode, Kumbabali, istockphoto.com S. 8: Protest in der Türkei, EvrenKalinbacak S. 9: Occupy Taksim, onyxproduction S. 17: Festival of Colors, JeremyRichards S. 17: Motorcycle Display Team, JeremyRichards S. 35: Flags, jpbcpa

FRIZZ Das Magazin erscheint in Gießen, Wetzlar, Friedberg, Bad Nauheim, Marburg und mit Regionalausgaben in Aschaffenburg, Erfurt, Kassel, Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Mainz, Main-Taunus-Kreis, Darmstadt sowie in Halle, Leipzig und Dresden. Layout: Copyright Skyline Medien Verlags GmbH

Erscheinungsweise: Monatlich Abonnement: 20 Euro für 12 Ausgaben FRIZZ Das Magazin ist Mitglied von CityMedien, dem Verbund der kostenlosen Kultur- und Programmzeitschriften Überregionale Anzeigen & Verbund

Verlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt am Main Tel.: 0 69/979517-10 Fax: 069/979517-19 e-mail: info@citymedien.de

tung: Tiamat S. Ohm,Tel: 06172 4997973 www.emotional-dance-process.de

KFZ Ankauf aller Fabrikate. Sofort Barzahlung! 0171 4870 831 Citroen-Peugeot-Renault Reparaturen und Ersatzteile. TÜV-AU, Bremsen/ Auspuff, alle PKW. Berlinerstr. 256, 63067 Offenbach, FVS GmbH, (069) 88 35 66.

Kleingewerbe Gesellschafts-Fotografie für alle Anlässe. privat - geschäftlich - zu fairen Preisen. Tel. 0171 7444650, www.das-foto.org Sie brauchen mehr Farbe, Licht, Effekte? Biete malerische, lichtechte Wandgestaltung in Schwamm- und Wischtechnik. Kostenlose Beratung: Ahlers, Tel.: 0173-999 0133 Büroräume ab 21 qm für Gründerfirmen, günstige Mieten. Empfang, Besprechungsräume, Kopierer etc. vorhanden. www.wirtschaftsförderung-frankfurt.de MAKE UP und HAIRSTYLING Gut aussehen? Kein Problem! Gemeinsam entwickeln wir ein auf Ihren Typ zugeschnittenes Image oder Ihr persönliches Erscheinungsbild für Hochzeit, Bälle und Events (Special Effects)! Marion Weikl, Maskenbildnerin, Tel.: (069) 59 26 97, mobil: (0172) 99 59 420 Atelier unartiX atelier für artige und unartige fotografie hast du genug vom gewöhnlichen, willst du endlich bilder von dir, aufregend anders, sinnlich-erotisch ?! wir setzen dich richtig in szene mit viel zeit und einfühlungsvermögen. auch portrait, bewerbung, kids oder schau einfach unter www.unartix.de 069/85700525 oder 0179/1142573

Kurse/Projekte Emotional Dance Process, HeilKunst in Bewegung Neu: offene Gruppe, dienstags 20 Uhr in Frankfurt Lei-

Laufende Kurse in Frankfurt,Offenbach und Aschaffenburg, Infos anfordern unter Astrologieschule-Rhein-Main@gmx.de Schauspielen Workshops + Kurse + Projekte f. Anfänger u. Fortgeschrittene, Sommer-Herbstprogramm. www.freispieler-theaterprojekte.de, freispieler@t-online.de Salsakurse und Salsaparty: Cuban und New York Style außerdem Bachata, Merengue, Afro, Hip Hop, Reggaeton. Mehr als 30 Kurseinheiten in der Woche und am Wochenende. Jeden Samstag Salsaparty mit Salsa-Schnupperkurs ab 20.00 Uhr im Club Conexión. INFO: Conexión, Am Industriehof 7-9, 60487 FFM, 069/82367080 www.conexion.de

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

ORIENT ACADEMY - Akademie für Bauchtanz, Bollywood und Tribal Fusion. Professioneller Unterricht mit Top-Dozenten in wunderschöner Atmosphäre: Kurse, Workshops, Ausbildung von Anfänger bis Profi. 069-65303956 www.orient-academy.de

100 Veranstaltungen im Jahr Vorträge, Workshops u. Fortbildungen zum Thema Mind & Body Balance! Fordern Sie unseren Kulturkalender an. Frankfurter Ring, Oeder Weg 43, 60318 Frankfurt, Tel: (069) 51 15 55, www.frankfurter-ring.de Goldschmiedekurse Entfalten Sie Ihre Kreativität in einem von Ihnen angefertigten Schmuckstück. In kleinen Gruppen steht Ihnen eine Goldschmiedmeisterin fachlich zur Seite. Anfänger lernen viel - Fortgeschrittene noch viel mehr. Wolfsgangstraße 6, Ffm, (069) 955 293 11. www.goldschmiede-nedza.de Liebe macht Sinn! Vorträge, Info, Workshop: www.ganzheitlich-betrachtet.de Aerobic/Fitness/Pilates... das gesamte Vereinsangebot findet ihr unter www.vfb-friedberg.de Schlagzeug- und Klavierunterricht: Klassik, Pop, Jazz für Anfänger und Fortgeschrittene. Außerdem theoretische und praktische Lehre im Bereich Rhythmus für Instrumentalisten, Sänger, Schauspieler und Tänzer. Einzel- und Gruppenunterricht. Kursleiter ist Profimusiker und Dozent an der Uni Mainz, Fachbereich Jazz und Popularmusik. Träger des Hessischen Jazzpreis 2003, Janusz Stefanski, Tel.: (069) 68 97 79 39 Klavierunterricht und Schlagzeugunterricht erteilt professioneller Musiker. Kontakt unter (0163) 289 561 2.

Jobs Massagestudio in GI, WZ u. FFM sucht aufgeschlossene Damen für Massagen. Flexible Zeiteinteilung. Nähere Infos unter 0163-2863461. Escortagentur sucht nette, hübsche und gepflegte Damen für lukrative und flexible Tätigkeit. Vorteilhaft sind Englischkenntnisse, aber nicht Bedingung. Auto nicht erforderlich. Infotel.:

Coming soon WETZLAR LiVE Domplatz, Wetzlar Die Veranstaltungsreihe „Wetzlar live“ hat sich seit dem Jahr 2010 zu einem beliebten Event in der Region entwickelt und trägt auch dieses Jahr wieder zur Belebung der Wetzlarer Innenstadt bei. Das Musikevent „Wetzlar live“ bietet, immer donnerstags auf dem Domplatz, über einen Zeitraum von fünf Wochen, tolle „handgemachte“ Musik bei freiem Eintritt. Die Open Air Reihe, die nun zum vierten Mal stattfindet, möchte auch in diesem Jahr wieder zum beliebten Sommer-Treffpunkt in der Region werden. In fröhlicher Runde, unter freiem Himmel, bei guter Live-Musik und lockerer Atmosphäre mit Freunden und feiern und entspannen, das ist der Leitgedanke der Veranstaltungsreihe.

Live-Musik 01. bis 29.08. | donnerstags, 19 Uhr

44

Juli 2013

›› info: www.wetzlar-live.de


(0163) 431 155 6 (Conny) oder email: kontakt@diva-escort.de

226, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@frizz-offenbach.de.

Allerlei Bitte, Hilfe, ist da draußen irgendwer, der mir finanz.helfen kann, damit die Bank mir mein Zuhause nicht wegnimmt. 0178/1406036 Ich (m) 55J. 175 dunkl-Typ N.R. Suche Dich bis 33J. Schlank (etwas vorzeigbar!) Bin lange alleine, Bitte keine Emanze mit viel Freizeit. (Kein Handy!!) 069/93 999 277 A.B.

Attrak., schlanke Mädels b. 25 J gesucht f. Dessous-, Akt- und Erotikaufnahmen. Gutes Honorar. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel. 0162/430 74 28. Männeranrufe & SMS zwecklos. Exklusive Escortagentur in Frankfurt sucht aufgeschlossene Damen von 21 - 35. Chauffeurdienst vorhanden, freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen oder als lukrativer Zweitjob. Tel: 0173 3177812, info@ svenjas-escort.de Buchführung, Jahresabschlüsse, Steuererklärung, Prüfung & Gutachten

Steuerberater, Herbert Kratzel Jahrzehntelange Erfahrung Auch Hausbesuche 60556 Frankfurt Telefon: 0171 - 923 57 87 Koch gesucht für ein Restaurant in Offenbachs Stadtmitte (Wilhelmplatz). Deutsche/ internationale Küche. 069/ 56997020 Freundliche Bedienung (m/w) für LeBelge, das belgische Spezialitätenrestaurant in OF-City gesucht. Telefon: 0172 422 0603 Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für Offenbach und Umgebung. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Magazin tätig zu werden, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann, Waldstraße

private

Kontaktanzeigen ab

5,– €

Masseur kommt ins Haus, tägl. bis 22 Uhr, Raum FFM , HG, BV. Tel.: 0163-2600230 (Frank Ressel) Muse-Open-Air Loreley: Wer ist aus dem Rhein-Main-Gebiet dabei? Suche nette Muse-Fans für das Konzert. E-Mail: deddycool-bv@web.de Lotto online spielen Ab sofort können Sie Lotto im Internet spielen. Sparen Sie sich den Weg zum Kiosk. Holen Sie sich den Jackpot. www.lotto-hessen.info Sinnlicher Genuss: Verwöhnmassagen ,wie bei der besten Freundin.(Vor den Toren Frankfurts) Tel: 0157/ 38692226 Getragene Dessous - etwas für jeden Fetisch Wünsche per SMS 0157/3868 2226 Sinnliches,attraktives Pärchen,Anf.Vierzig,bietet professionelle und entspannende Lomi Massagen ... Schicken Sie Ihre Sinne auf Reisen!! Auch einzeln buchbar.Tel.01772634196 DJ Dino. Ihr DJ in Frankfurt/ Darmstadt/ Wiesbaden. dj-dino.de, info@dj-dino.de

Chiffreanzeigen beantworten Brief an FRIZZ Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken.Dieser Brief wird dann von FRIZZ Das Magazin weitergeleitet

redaktion: Katrina Friese

ErfolgrEichEs Scheitern Irgendwie muss man ihn mögen, diesen Paul. Diesen kleinen, sympathischen Trotzkopf, der sein Leben zwischen Kunst und Kneipe, zwischen Liebe, Freundschaft und dem alltäglichen Chaos inmitten einer kleinen Großstadt - oder großen Kleinstadt?- zu meistern versucht.

D

as neue Comic-Album „Die Schönheit des Scheiterns“ von Zeichner Andreas Eikenroth beleuchtet auf sehr direkte, charmante Weise eine Szenerie, die wohl in jeder Studentenstadt zuhause sein könnte. Dem aufmerksamen, ortskundigen Leser werden jedoch immer wieder bekannte Orte über den Weg laufen, wie kleine Landmarken tauchen Details und Lokalitäten auf, die zumindest Gießenkennern bekannt sein dürften, lebt Eikenroth doch schon seit Geburt, in mit kleineren Abstechern nach Düsseldorf, in der Mittelhessenmetropole. Und auch die Handlung lässt immer wieder aufhorchen, weckt Erinnerungen an eigene Begebenheiten und Beziehungen und schmuggelt den Leser unbemerkt mitten in eine Clique, die zwischen Bandprobe, Kunstausstellung, dem Alltag in Uni, WG-Leben und Job hin und her schwingt. Eikenroth hat die Gabe, sein Umfeld gut beobachtet einzufangen, sich von der Realität inspirieren zu lassen, um daraus eine ganz neue Geschichte zu stricken, die dann eine ganz eigene Dynamik entwickelt. So trifft „unseren Paul“ urplötzlich die Liebe, als er Ina, Kunststudentin und neue Mitbewohnerin seines Freundes, kennenlernt. Sein Leben wird erst einmal komplett aus der gewohnten Bahn geworfen. Eine emotionale Reise beginnt, die immer wieder Station auf ein Bier in der Eckkneipe oder im heimischen WG-Küche macht. Und man steckt förmlich in der Haut Pauls, spürt seine Unsicherheit, die er mit großer Klappe zu kaschieren versucht. Aber auch andere Charaktere kommen zu Wort, vom angehenden Schriftsteller, dessen Lesungen alles andere als gut besucht sind, bis hin zu dem charmanten Steffen, der mit seiner Selbstsicherheit Paul immer wieder auf den Boden zurückzuholen vermag. Eine lebensnahe Geschichte, die vom Anfang bis zum Ende humorvoll, unterhaltsam und einfach angenehm zu lesen ist. Andreas Eikenroth war in den 1990ern Mitbegründer des Comicmagazins „The Kainsmal“ und veröffentlichte im Lauf der Jahre bei den meisten deutschen Comicmagazinen, von „Tentakel“ über „Moga Mobo“ bis „Panik Elektro“ ,“Panel“ und „Comicaze“. Dazu gesellten sich einige Soloalben (zuletzt „Tage wie Blei“ ), sowie Comicstrips für diverse Zeitungen und Magazine. Im Frizz-Magazin ist er als Comiczeichner und Kolumnist tätig. ›› Von nun an im Handel erhältlich: Andreas Eikenroth: Die Schönheit des Scheiterns, Verlag Edition 52, 104 Seiten, schwarzweiß, 12,- Euro, ISBN 9783935229647

Juli 2013

45


›› FRiZZ glüxxbox

Redaktion: Petra Hartmann, Meike Spanner

In neue Gewässer!

natürLicher abschalten

S

eit 23.6. ist vieles neu in der Laguna Asslar, nämlich das 200 qm Solebecken (innen und außen): Drei völlig neu gestaltete Edelstahl-Solebecken sind mit 34 °C warmer natürlicher Mineralsole gefüllt. Nackenduschen, Massagedüsen und Sprudelliegen runden das Wohlfühlprogramm ab. Auf den Sonnenterrassen (Außengelände) bieten drei große Liegebereiche genügend Raum zum Entspannen. Genau das richtige für schöne Sommertage. Neu ist auch die Textilsauna, die mit maximal 60 °C betrieben wird und sich daher besonders für Saunaanfänger eignet. Wie der Name schon sagt, kann die Textilsauna mit Badekleidung besucht werden. In den zwei neuen Gradierwerken gibt es die Möglichkeit, natürlich hergestellte feine solehaltige Luft mit einer Salzkonzentration von 5 % einzuatmen. In der finnischen Sauna erwarten die Besucher Temperaturen bis 85 °C. Die neue Salz-Sauna mit einer Raumtemperatur von maximal 70 °C rundet das Gesundheitsangebot mit dem Thema „Salz“ ab, da hier die Raumluft mit Salzpartikeln angereichert wird. Darüber hinaus gibt es in der Laguna Asslar noch: Beauty und Wellness, Sauna-Bistro, Bistro Laguna Lounge, Saunaanlagen, Fitnessclub lifeline, Badelandschaft, Thermalsolebad, Riesenrutsche Crazy Light, Kids Club Nemo. ›› F R I Z Z verlost das Spezial-Package „Familien-Freizeitvergnügen“, das bedeutet eine Familien-Tageskarte (2 Erw. + Kinder). ›› www.laguna-asslar.de

Erholung im Kollegenkreis

E

ndlich Feierabend! Und wie entspannt ihr mit euren Kollegen nach einem hektischen Tag? Die Privatbrauerei Licher ruft mit ihrer Aktion „natürLicher abschalten“ Kollegenteams aller Branchen auf, sich mit einem Foto und einer kurzen Beschreibung ihrer Feierabendaktivität auf der Facebook-Fanpage zu bewerben. Ob gemeinsam joggen, kochen, im Park relaxen oder eine Runde Bowling spielen – es gibt viele Wege, um für Erholung zu sorgen. Und wenn man sich wohlfühlt, ist das auch gut fürs ganze Betriebsklima. Aus allen Einsendungen wählt die Jury um Hit Radio FFH Moderator und Comedian Johannes Scherer und Licher Geschäftsführer Rainer Noll drei Finalisten aus. Sie wird sich Ende August live von deren individuellen Entschleunigungs-Strategien überzeugen und im Anschluss daran das Gewinnerteam wählen, dem ein exklusives Wochenende im Baumkronenpfad Hoherodskopf winkt – Verpflegung und Ausrüstung vom Kooperationspartner McTrek inklusive. Achtung, fertig, entspannen! Infos & Bewerbung: www.facebook.de/LicherPrivatbrauerei ›› FRIZZ Das Magazin verlost 2 McTrek gutscheine im Wert von je 50 € und zwei 5-l-Fässchen licher.

Schickt uns per Post oder eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) einfach das Stichwort „natürlicher“ und gewinnt mit ein bisschen glück.

Letzte Worte

Kinder, es ist Wahlkampf. Zeit der Peinlichkeiten, Demütigungen, Schmerzen. Es wird wieder wie Fasching, jeden Montag schlagen wir die Zeitung auf und sehen die gleichen Bilder lachender Menschen auf Kappensitzungen. Nur eben ohne Kappen. Alle wollen gewählt werden, aber sind auch alle geeignet? Machen Sie mit uns den Großen Wahl-Check und schreiben Sie uns, was welche(r) Kandidat(in) machen soll - wir leiten Ihren Vorschlag weiter und begleiten den / die Kandidat(in) mit der Kamera zur Dschungelprüfung. Bis dahin ein Blick zurück ohne Zorn:

Alles kann - nichts muss!

Gleich mehrfach ist die Polizei wieder ausgerückt, um das studentische Sozialverhalten zur Abend- und Nachtzeit vor dem Hauptgebäude der Universität in Gießen in geordnete Bahnen zu lenken. Die Verschmutzung sei ein Problem, die Lautstärke ebenso. Also liebe Bildungspolitik: Da sind lernwillige junge Menschen, die sogar abends nach Bildung dürsten, also macht die Türen auf. Oder nutzt den Platz sinnvoll, da kann man noch einen Geldautomaten hin bauen oder Parkplätze oder ein Basketball-Feld.

Time to say Goodbye

Ganz frisch und rechtzeitig zu den Sommerferien wurde in Gießen gerade das Buch -Bausteine zum Berufseinstieg in die Schule- vorgestellt. Das Werk soll Hilfestellung geben, denn ob eine Lehrerkarriere erfolgreich verlaufe oder nicht, hänge oft von den ersten Wochen und Monaten ab. Einen kleinen Ausblick für die künftigen Lehrer in Hessen können wir heute schon geben: Nach den sechs Wochen Sommerferien 2013 kommen acht Wochen Unterricht und dann zwei Wochen Herbstferien. Danach wieder acht Wochen Unterricht und drei Wochen Weihnachtsferien. Ein gutes Buch!

46

Juli 2013

Alles Fälscher in Kassel

Und wenn Sie glauben, es sei alles schon mal dagewesen, dann waren Sie noch nicht bei den Golden Oldies der Traktoren in Hungen/Villingen. Nicht nur die Heimat der Amigos, auch das Herz der Traditionspflege historischer Traktorenfahrzeuge scheint die Region gerne zu sein. Mit Corso in den Dorfstraßen und Ausfahrt über Landstraßen und Feldwege. Das ist der wahre Hessentag. Unterstützt vom Bezirksverband der Landfrauen!

Summer in the City

Für die einen sind es nur Sommer, Sonne und Hitze. Vielleicht noch ein Zitroneneis, ein kühles Bad und dann ein Erfrischungsgetränk. Die anderen, das ist die Stadt Wetzlar und ihre Sorge um die Verkehrsführung an allen Orten. Denn wenn das Wetter gut ist, dann will gebadet werden. Am Dutenhofener See. Und dann kommt es zu Verkehrsproblemen, die mitunter gefährlich sein können. Es fahren dann nämlich Autos zum See, Fahrradfahrer sind unterwegs und Fußgänger ebenso. Gleichzeitig. Früher war am Weg zum See das Parken verboten, es hielt sich nur niemand dran. Nun hat die Stadt Wetzlar die Verkehrsführung geändert, damit or-

www.frizz-mittelhessen.de

dentlich und nur erlaubt geparkt wird. Das klappt bestimmt, da machen bestimmt alle mit. Gut gemacht, Stadt Wetzlar, nach Jahren des Nachdenkens einen so pfiffigen Plan rauszuhauen.

Grüße von Graf Zahl

Warmes Essen an den Gießener Grundschulen soll jetzt 59 Euro im Monat kosten. Das sind also knapp 2 Euro am Tag für ein Mittagessen mit Anlieferung und Abholung. Hat vorher knapp 54 Euro im Monat gekostet und entsprechend ist der Aufschrei groß. Aber nur bei den Politikern. Und da sollten die Empörten wirklich mal wieder zur Grundschule gehen. Erstens wäre es bestimmt eine gute Erfahrung, was man für 59 Euro im Monat so essen kann, und zudem würde ein Besuch der Klassenstufe Zwei helfen, die Kenntnisse im zweistelligen Zahlenraum ein wenig aufzubessern. Denn wer den ganzen Tag in Tausendern und höher rechnet, dem kann man auch nachsehen, wenn er eine Steigerung um täglich knapp 17 Cent als unverschämte Zumutung betrachtet. Für das einzige warme Essen am Tag.

Grüße von G. Koenigs


www.frizz-mittelhessen.de

Januar 2013

3


Frizz gi juli 2013 1