Issuu on Google+

 DER BEWEGUNGSMELDER: W W W.FRIZZ-MIt tELhESSEN.DE  MUSIK | PART Y | BÜHNE | KUNST | SPORT & VERLOSUNGSAK TIONEN

Das Magazin für Gießen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

Februar 2012

Kunsthalle Giessen

Mariella Mosler

seMiGlot

29. Januar - 1. april 2012 www.Kunsthalle-Giessen.de

TALKENDE GLÜCKSFEE AFGHANISTAN

Mittelhessen Sonja Krauss im Kriegsgebiet

DANCING QUEEN AUSBILDUNG

Messe Margarete inSponheimer Wetzlar

WIR SIND SCHÖN FITNESS

Ernährungstipps Das FRITZund Studioüberblick Modespecial

gratis

mehr infos auf seite 10


K


Inhalt

 DER BEWEGUNGSMELDER: W W W.FRIZZ-MIt tELhESSEN.DE  MUSIK | PART Y | BÜHNE | KUNST | SPORT & VERLOSUNGSAK TIONEN

 FRIZZ Das Magazin | Ausgabe Mittelhessen | Februar 2012 | www.frizz-mittelhessen.de

Das Magazin für Gießen/Marburg/Wetzlar/Wetterau

Zum Titel

Kunsthalle Giessen

Mariella Mosler

seMiGlot

TALKENDE GLÜCKSFEE AFGHANISTAN

Mittelhessen Sonja Krauss im Kriegsgebiet

DANCING QUEEN AUSBILDUNG

Messe Margarete inSponheimer Wetzlar

WIR SIND SCHÖN FITNESS

Ernährungstipps Das FRITZund Studioüberblick Modespecial

gratis

Seite 10

Themen

8

Bundeswehreinsatz

8

Es ging um’s Überleben

10

In der Gießener Kunsthalle

12

FRIZZ Fitness-Special, Teil I

16

FRIZZ Ausbildungs-Special, Teil II

Ein Mittelhesse in Afghanistan im Einsatz Mariella Moslers Installation „Semiglot“ Ernährung, Trainingsziele & FitnessStudios im FRIZZ-Land Jobbörse im Forum Wetzlar, Hochschulteam-Interview und mehr

Rubriken

10 Kunsthalle Gießen

12

4

Lebenszeichen

5

Meinung

6

Panorama

6

Leute

20

Kultur

21

Kunst

22

Uni & Wissen

24

Day & Night

26

Genuss

28

Musik

29

Bewegungsmelder

35

Leinwand

42

Kleinanzeigen

43

Impressum

46

Glüxxbox

46

Letzte Worte

Fitnesstudios

16

Ausbildung Teil 2

Foto des Monats

Leserbriefe, Straßenumfrage & Kommentar aus Gießen, Wetzlar, Marburg und Wetterau Robert Groos Bernd Köstering: Mörder in der Anna-AmaliaBibliothek, „Zeitmaschine“: E-Brunnen in Marburg & Gießen, Stadttheater: „Hotel Savoy“ Marburg „Tausend Jahre Wissen“, Bad Nauheim: Phantasmen, Wetzlar Stadtmuseum: Paul Klose, Marburger Professor: Förderpreis für Alzheimer-Forschung, THM: Frisches Geld für die Lehre, Tagung Uni Gießen: Außenpolitik und Öffentlichkeit & Prof Wetz‘ phil. Rätsel Klatsch, Kinderstube, PartyZone & Gastro-Rätsel Weinstein, die Weinkolumne, Sterne und andere Köche & Leckereien FRIZZ rockt! Previews, Freetickets, neue CDs 14 Seiten Veranstaltungen Kinoprogramm & Ein Lieblingsfilm

Dinner fort two mit Poesie & Musical für Kinder: Ritter Rost ist krank von Gaby Koenigs & Hessenalphabet von AE


Wollen auch Sie Ihr „Lebenszeichen“ an dieser Stelle veröffentlichen? Mail an redaktion@frizz-mittelhessen.de

Lebenszeichen*

*Foto des Monats von Katrina Friese „Ist Sport Mord?“


Meinung

Leserbriefe des Monats

 Redaktion: P. Hartmann, N. Grötsch, K.J. Frahm

verlost

Briefe an uns und zurück Sagen Sie uns Ihre Meinung, schreiben Sie eine mail an redaktion@frizz-mittelhessen.de oder einen Brief an FRIZZ Das Magazin, Pf 110570, 35350 Gießen. Unter allen veröffentlichten Einsendungen verlosen wir auch dieses Jahr wieder einen wertvollen Füllfederhalter.

Skurril

Prominente

Liebes FRIZZ-Magazin, die skurrilen Hochzeitstraditionen fanden wir ziemlich witzig, sind aber froh, dass wir hier leben. Uns hat es schon gereicht, einen Baumstamm durchzusägen. Allerdings haben wir bei dem Text ein paar mehr Informationen zu multikulturellen Eheschließungen vermisst. Trotzdem unterhaltsam, und es ist ja auch kostenlos. Viele Grüße, Sandra Ebert

Sehr geehrte Damen und Herren, auf Ihrer Meinungsseite findet man immer wieder „Prominente“. Diese Menschen sagen mir leider meistens gar nichts. Ich frage mich, nach welchen Kriterien diese Personen ausgewählt werden. Kann ich auch interviewt werden? Freundliche Grüße, Bea Mengel PS: Wann wird der Füller verlost?

Liebe Sandra Ebert, über dem Artikel stand ja „Teil 1“. In dieser Ausgabe erscheint „Teil 2“. Dort finden Sie einige Infos zu binationalen Eheschließungen, vielleicht war es das, was Sie vermisst haben. Ansonsten natürlich Danke für das Kompliment und die zwischen den Zeilen versteckte Anerkennung für den kostenlosen Service. Viele Grüße, Ihr FRIZZ Mittelhessen

Sehr geehrte Frau Mengel, das eine ist eine Straßenbefragung. Wir gehen an einen zentralen, belebten Ort und fragen Passanten nach ihrer Meinung. Die „Promis“ sind Personen, von denen man vermutet, dass sie zu dem jeweiligen Fragethema durch ihre Position gute Informationen und deshalb eine möglichst fundierte Meinung haben. Sollten Sie sich für irgend etwas ganz besonders kompetent fühlen, sagen Sie einfach Bescheid, die

Frage folgt dann demnächst. Freundliche Grüße, FRIZZ Mittelhessen PS: Der Füller wird einmal im Jahr verlost, der nächste ist im Dezember 2012 dran.

Selbstbefruchtung Hallo nach Gießen. Gerade habe ich Ihre Dezemberheft in die Hände bekommen. Ich finde es ganz erstaunlich, wie Sie hier die Aktivitäten dieses BIDs in den Himmel heben. Hier zeigt sich doch, dass das Geld bei den reichen Händlern und Grundbesitzern ist. Statt dieses Geld in die Förderung unterentwickelter Stadtteile zu stecken, landet das durch Kommerz eingestrichene Geld gleich wieder im Kommerzviertel. Ein schönes Beispiel für Selbstbefruchtung. Von Ihnen hätte ich allerdings etwas kritischere Töne erwartet. Es grüßt Holger Sommer, Laubach

Hallo nach Laubach, mit Verlaub, das empfinden wir schon ein bisschen als Wahrnehmungsverzerrung. Gerade die Innenstädte benötigen eine Verbesserung und Belebung der Infrastruktur, damit sie nicht irgendwann veröden. Dass dann auf freiwilliger Basis die Hauseigentümer Geld in den öffentlichen Raum investieren ist in unseren Augen eine begrüßenswerte Aktion, die allen Bewohnern des jeweiligen Viertels kleine Verbesserungen bringt, und den Grundstücksinhabern natürlich auch. Denn irgendwie müssen auch Immobilien bewirtschaftet werden, und irgendwo muss auch zu versteuerndes Einkommen generiert werden, das wieder zur Weiterfinanzierung der Gemeinschaft dient. Mit leerstehenden Geschäften und trostlosen Fußgängerzonen erreichen Sie das nicht. Es grüßt FRIZZ Mittelhessen

FRIZZ Straßenbefragung zum Thema: Weltuntergang Berechnungen der Maya lassen Raum für Spekulationen: Am 21. Dezember 2012 soll laut Mayakalender die Welt untergehen. Ob „Der Bibelcode“ oder verschiedene neuzeitliche Seher: Auch in anderen Prophezeiungen scheint 2012 ein „apokalyptisches“ Jahr zu sein. FRIZZ hakt nach und fragte daher diesmal: Beschäftigen Sie sich mit so etwas und glauben Sie daran? Oder halten Sie es für kompletten Unsinn?

Eduard B

Alfred K.

25 J., Handwerker

63 J., Beamter

„Völliger Quatsch! Aber versuchen Sie’s doch mal bei meinem Kollegen.“ Der Kollege war erstaunt, aber der gleichen Meinung: der 21. Dezember 2012 ist NICHT das Ende der Welt.

„Tinnef (Blödsinn)! Da gibt es ja öfter mal Verschwörungstheorien, aber das halte ich für Käse.“

Sylvia H.

Elena S.

57 J.:

28 J.

„Das wäre dann ja dieses Jahr. Nein, also solche Vorhersagen finde ich ziemlich unwahrscheinlich.“

„Weltuntergang…nein. Da möchte ich ehrlich gesagt gar nicht dran glauben.“

Henrik Wienecke ist Bildhauer. Sein Atelier „Kainsacker“ ist in Heuchelheim. Dort fertigt der freischaffende Künstler seine beeindruckenden Objekte, die später im öffentlichen Raum zum Denken anregen. 1970 in Herborn geboren, lebt Wienecke in Gießen Seit 1998 arbeitet er mit Stahl, Bronze und Aluminium. In Gießen kennt jeder die Skulptur „Hades“, ein Teil der Dauerausstellung der Stadt im Theaterpark. Andere Objekte Wieneckes stehen in der Keltenstadt am Dünsberg, in Bad Nauheim und in Meiningen.

FRIZZ stellte diesmal die Frage: Am 21. Dezember 2012 soll laut Mayakalender die Welt untergehen. Auch in anderen Prophezeiungen scheint 2012 ein „apokalyptisches“ Jahr zu sein: Beschäftigen Sie sich mit so etwas? Glauben Sie an so etwas? Halten Sie das für kompletten Unsinn? Nein. ich glaube nicht, dass die Welt untergeht. Die Maya glaubten das übrigens auch nicht. Sie waren aber der Meinung dass der Mensch etwas tun müsse am Ende einer Kalenderrunde, damit sich das Rad weiterdreht und die Welt fortbesteht. Mit Welt ist auch nicht die Erde gemeint, sondern die Ordnung in der der Mensch lebt. Wenn demnächst nichts mehr gilt, dann kann man endlich mal machen, was man schon immer mal getan haben hätte - könnte - sollen! Je tiefer das Jammertal der Existenz desto größer wird die Sehnsucht nach Erlösung. Und ich denke das ist die treibende Kraft hinter der Hysterie um den Maya-Kalender. Und nicht die Angst!

Statement des Monats

FR IZZ

Februar 2012

5


Gießen

Wetzlar

 Texte und Fotos: K.J. Frahm, M. Fritsch, F. Bayer, J. Lieth

Hedwig-Burgheim-Medaille

Vorschläge erwünscht Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz ruft die Bevölkerung dazu auf, Vorschläge für die nächste Preisträgerin einzureichen. Die Stadt Gießen verleiht in Erinnerung an eine große Bürgerin der Stadt auch in diesem Jahr wieder die Hedwig-BurgheimMedaille. Mit der Auszeichnung wird an die jüdische Pädagogin Hedwig Burgheim erinnert, die von 1920 bis 1933 das Fröbel-Seminar, die Ausbildungsstätte für Kindergärtnerinnen in Gießen leitete. Noch heute gilt die Pädagogik der Gießenerin als wegweisend und ihre Ideen werden bei der Arbeit mit Kindern immer noch umgesetzt. 1933 erhielt Hedwig Burgheim Berufsverbot durch die Nazis und wurde im Jahr 1943 im Konzentrationslager Auschwitz ermordet. Die Medaille wird verliehen in Anerkennung und Würdigung hervorragender Verdienste um Verständigung und Verständnis zwischen den Menschen und im verpflichtenden Gedenken an die bis heute fortwirkende segensreiche Tätigkeit der jüdischen Pädagogin Hedwig Burgheim. Dietlind Grabe-Bolz bittet um die Vorschläge aus der Bevölkerung bis zum 07. Februar 2012 an folgende Adresse: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Rathaus, Berliner Platz 1, 35390 Giessen oder e-mail : dietlind.grabe-bolz@giessen.de . Die Hedwig-Burgheim-Medaille soll in erster Linie an Personen aus dem mittelhessischen Raum, dem Wirkungsbereich Hedwig Burgheims, verliehen werden.

VHS-Semester gestartet

Die Erben Sacher-Masochs Ihren Gründungsvater verschweigen sie meistens verschämt, die Volkshochschulen, dabei ist Leopold von Sacher – Masoch nicht nur Namensgeber einer sexuellen Fixierung, sondern auch der Mann, der in der Wetterau einen Vorläufer der heutigen Volkshochschulen gründete. In diesem Semester geht die Gießener VHS mit 575 Kursen, das sind 10 % Steigerung gegenüber dem vorherigen Semester, an den Start. 100 Seiten hat die aktuelle Broschüre und davon sind allein auf 30 Seiten Sprachkurse. Von Angeboten für Analphabeten bis zum Spezialisierungskurs Business-Englisch gibt es alles, was das Herz begehrt. 167 Kurse sollen der Gesundheit förderlich sein, 90 dem beruflichen Aufstieg. Kunst, Religion, Philosophie, Wirtschaft und Technik sind einige der Themen. Bildungsurlaub zum Erlernen von Sprachen und für EDVInteressierte gibt es außerdem. Die Kursgebühren sind nach Aussage der Gießener Schuldezernentin Astrid Eibelshäuser stabil geblieben.  Ermäßigung gibt’s für Schüler und Studenten, Arbeitslose, Rentner und Gießen-Pass-Inhaber. Anmeldungen bei der Volkshochschule Gießen, Fröbelstraße 65, 35 394 Gießen, oder unter vhsanmeldung@giessen.de . Das Programm findet sich auf der Homepage www.vhs-giessen.de und die Broschüre liegt an vielen Orten öffentlich aus, häufig direkt neben dem neuen FRIZZ.

Aufwendiges Sanierungsprojekt

Palais Papius erstrahlt im neuen Glanz Ende Dezember 2011/Anfang 2012 beendete die Stadt Wetzlar die 6,7 Millionen teure Renovierung des „Palais Papius“ in der Kornblumengasse. Das ab 1717 errichtete Palais beherbergt eine der bedeutendsten Möbelsammlungen aus Renaissance und Barock, die Sammlung Lemmers-Danforth. Das „Palais Papius“ ist neben dem Lotte-Haus eine der Touristenattraktionen in Wetzlar. Die Möbelstücke werden ergänzt durch Gemälde, Uhren, Wandteppiche, Keramik und Kunstwerke des Goldschmiedehandwerkes. Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Oktober 2009 die Sanierung des Palais beschlossen. Erhebliche Schäden am Altbau machten eine Renovierung unausweichlich. Bei der Sanierung wurden insbesondere die Schäden an der tragenden Holzkonstruktion beseitigt. Dies war durch die umfangreichen Deckenstuckarbeiten besonders schwierig. Die ursprüngliche Raumaufteilung und das statische System wurden wiederhergestellt. Eine Lüftungsanlage und eine Fußbodentemperierung wurden eingebaut. Eine Toilettenanlage, ein Audiovisionsraum und weitere Museumsräume wurden eingerichtet. Die Sicherheitstechnik wurde erneuert. Das Palais wurde behindertenfreundlich und barrierefrei umgebaut.

9. Wetzlarer Elterntag

Kinder im Gleichgewicht Am Samstag, den 3. März findet von 9 bis 14 Uhr im Neuen Rathaus Wetzlar der 9.Wetzlarer Elterntag unter dem Motto „Kinder im Gleichgewicht“ statt. Der Elterntag bezieht sich auf einen spannenden Bereich der Entwicklungsförderung. Los geht es mit einem Vortrag über die Bedeutung des Gleichgewichtssystems für die kindliche Entwicklung. Der Vortrag verweist darauf, dass eine ständige Wechselwirkung zwischen Bewegung und Wahrnehmung alle Lernprozesse bestimmt. Empfindungen seien „Nahrung“ für das Nervensystem. Dies gelte für ein ganzes Leben, jedoch für Kinder besonders. Mit allen Sinnen lernen sie sich selbst und ihre Umwelt kennen. Dies bringe sie ins Gleichgewicht und lasse entscheidende Grundlagen für die Entfaltung von Selbstbewusstsein und Lernfähigkeit entdecken. Workshops bieten interessante Anregungen aus verschiedenen Blickwinkeln.  Weitere Informationen und das Programm zum 9. Elterntag unter www.wetzlar.de

Leute

Robert Groos Geboren 1985 in Gießen studierte Robert Groos Musikwissenschaft, Kunstpädagogik und Kunstgeschichte an der JLU. Schon früh entwickelte Robert eine besondere Affinität zur Malerei. Darin liegt immer noch sein Schwerpunkt, wenn Robert auch gerne Ausflüge in die Plastik im Sinne von Skulptur oder Perfor-

6

Februar 2012

mance unternimmt. Seit 2009 ist der Künstler verstärkt mit eigenen Ausstellungen in der Öffentlichkeit. Unter anderem beim Rauschhaus, in der Muargalerie, in Frankfurt und in und um Gießen. Projekte wie eine Ausstellung zum Thema Handyfotografie entstanden in Zusammenarbeit mit der Künstlergruppe „Karawane“, die unter anderem Projekte im Jokus und bei Fluss mit Flair inszenierte. Roberts zweite große

FR IZZ

Leidenschaft ist die Musik. Bevor er das erste eigene Projekt mit der Gruppe „am leben forbei“ startete, sang Rbert in der HardcoreFormation „Pyromaniac“ mit der er überregional Erfolg hatte. „am leben forbei“ ist Roberts ureigenes Kind. Fast alle Kompositionen und die Texte stammen aus seiner Feder. Der Sound ist geprägt durch verschiedene Richtungen, basiert aber stets auf einem Singer-Songwriter-Gerüst. Im Herbst


Marburg

Wetterau An der Autobahn

Beim Marburger Kunstverein

Den Blick der Reisenden auf sich ziehen

Ausstellung „Groupe noir et blanc“

Durch die schöne Wetterau rasen täglich hunderttausende Autos. Gleich zwei Autobahnen führen durch die Region und damit jede Menge Menschen, die für die Attraktionen des Kreises begeistert werden können. Quer durch Deutschland verteilt gibt es deshalb rot-braune Schilder, die auf Sehenswürdigkeiten hinweisen. Einige davon sind nun in der Wetterau neu gestaltet worden. Nicht nur für die Autofahrer sind die Schilder meist eine willkommene Abwechslung zum Rücklicht des Vordermanns. Auch die Einheimischen dürften sich über die neue Werbung für ihre Region freuen. Ein stilisiertes Bild des Keltenfürsten am Fahrbahnrand der A 45 weist auf die Keltenwelt am Glauberg hin. In Höhe der Stadt Wölfersheim, ebenfalls an der A 45, radelt auf dem neuen Schild eine Frau am Wölfersheimer See vorbei. Der Schriftzug „Wetterauer Seenplatte“ weist auf die Erholungsgebiete der Region hin. Auch der Auenverbund Wetterau erhält neues Marketing. Ein Storch am Rande eines Feuchtgebiets lacht die Autofahrer auf der A 5 in Höhe des Parkplatzes Nachtweide von seinem Schild herab an. Das Wetterauer Tintenfass, also die Münzenburg in Münzenberg, wird ebenfalls auf der A 5 beworben. Die Burg ist gleichzeitig auch live von der Autobahn aus zu sehen. Zusätzlich zu den vom Kreis aufgestellten Schildern existieren auch Schilder, die auf einzelne Städte und Highlights in ihnen hinweisen.

Ausstieg

Der Kreis spart ein Die Kassen des Wetteraukreises sind leer, jetzt wird weiter gespart: Der Kreis steigt aus drei Gesellschaften aus und wird somit 250000 Euro pro Jahr einsparen. Konkret geht es um das Standortmarketing Frankfurt/Rhein-Main, das integrierte Verkehrsmanagement sowie die Kulturregion Frankfurt/Rhein-Main. Die Wetterauer müssen sich keine Sorgen machen, dass sie bald im Stau versinken oder kein Nahverkehr mehr rollt: Der Kreis ist über seine Beteiligung am Rhein-Main-Verkehrsverbund immer noch indirekt Mitglied im integrierten Verkehrsmanagement. Dieses erarbeitet Grundlagen für ein integriertes und intermodales Verkehrs- und Mobilitätsmanagement. Ein Beispiel dafür ist das Pendlerportal Hessen. Die Mitgliedsbeiträge waren durch Kredite finanziert. Ein ausgeglichener Haushalt liegt zwar noch in weiter Ferne, aber für 2012 wird das Haushaltsdefizit bei etwa 36 Millionen Euro liegen, 2011 waren es noch rund 70 Millionen.

2011 nach den Aufnahmen zum ersten Studioalbum „Herz über Verstand“ begann Robert seine musikalische Sololaufbahn und hat seitdem mehr Konzerte solo, als mit Band gespielt. Das soll sich aber wieder ändern, Robert liebt die Band. Am 2. 2. um 21 Uhr findet im Ulenspiegel das CD-release Konzert statt. Am 24. 2. im Café Amelie das nächste Solokonzert. Am 21.3. ist Robert beim poetischen Wohnzimmer im

Ulenspiegel zu erleben. Aktuell ist außerdem in der Bahnhofstraße 56 im Studio Architekturwert eine Gemäldeausstellung von Robert Groos zu sehen. Im Sommer folgt eine Ausstellung im Schloss Hungen.

Fragen des Monats FRIZZ: An der Hamburger Uni sollen die Kulturwissenschaften ganz abgeschafft werden. Brauchen wir keine Kunst mehr in dieser Welt?

Ulrike Bolenz ist in Marburg geboren, allerdings lebt und arbeitet sie heute in Belgien. Mit ihrer Kunst ist sie seit Januar nun nochmal zurück in ihrer Geburtsstadt. Die Ausstellung „Groupe noir et blanc“ - Acrylglasarbeiten, kann man bis zum 8. März beim Marburger Kunstverein ansehen. Bolenz entwickelt seit Jahren eine Technik, die untrennbar mit ihren Themen und Motiven verbunden ist. Die Ausstellung zeigt Fotografien auf Plexiglas - ein Spiel mit Transparenz, Kontrasten, Schatten und Licht, übermalt mit Acrylfarben oder Kohlestift. Ulrike Bolenz, die ein Studium der Freien Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel absolvierte, setzt meist Akte oder Gruppen, männlich oder weiblich ohne Mimik oder Gesten in Szene. Aus dem Ganzen entstehen Figurationen, geschichtete sich überlappende Silhouetten.

Von Leutheusser-Schnarrenberger in Kommission berufen

Professor Dr. Christoph Safferling Im Januar 2012 hat die Bundesministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger den Marburger stellvertretenden Direktor des Forschungs- und Dokumentationszentrum Kriegsverbrecherprozesse, Professor Dr. Christoph Safferling, zum Mitglied der unabhängigen wissenschaftlichen Kommission beim Bundesministerium der Justiz (kurz: BMJ) zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit bestellt. Safferling, der unter anderem auch eine Professur für Strafrecht an der Philipps-Universität hat, soll gemeinsam mit dem Zeithistoriker Professor Manfred Görtemaker den Umgang des BMJ mit der NS-Vergangenheit in den 1950er und -60er Jahren aufarbeiten. Untersuchen werden die Wissenschaftler, wie viele belastete Mitarbeiter in dieser Zeit im Ministerium beschäftigt waren. Außerdem werden auch sachliche Kontinuitäten thematisiert. Beispielsweise wird erforscht, inwieweit nationalsozialistische Gesetzgebung und Rechtsprechung in der Nachkriegszeit aufgehoben wurden oder wie sich das Ministerium zur Strafverfolgung von NS-Tätern verhalten hat. Nach Professor Dr. Eckart Conze, der die Vergangenheit des Auswärtigen Amtes untersucht hat, und Professor Dr. Wolfgang Krieger, der in einer vergleichbaren Kommission die Geschichte des Bundesnachrichtendienstes untersucht, ist dies nunmehr die dritte Berufung eines Marburger Professors in eine solche Kommission.

Robert Groos: Ich möchte auf diese frage zweimal mit Joseph Beuys antworten: „Jeder Mensch ist ein Künstler“ und „Demokratie ist lustig“!!! FRIZZ: Die Politik zeigt, dass die deutsche Leitkultur darin besteht, sich zu bereichern und Klüngel zu bilden, allen voran der Bundespräsident. Sehen Sie eine Chance von so einem Netzwerk einmal profitieren zu können? Robert Groos: Der Bundespräsident könnte lieber mal ein paar Bilder von mir kaufen anstatt ständig irgendwelche Geschenke zu bekommen, oder? FRIZZ: Als bildender Künstler haben Sie in der Provinz wenig Möglichkeiten. Streben Sie einen Wechsel nach Berlin oder Köln an, wo der Bär

FRIZZ

tanzt, oder sehen Sie das ganz anders und sagen Provinz ist super? Robert Groos: Ich sehe mich momentan nicht nur durch meine Band ein Stück weit an unser schönes Gießen und seine Umgebung gebunden. Irgendwann werden wir uns alle verstreuen und das kann das Ende einer Band bedeuten. Für meine Malerei ist es momentan gut hier in Gießen und Umgebung oder auch mal in Frankfurt auszustellen. Momentan laufen die Geschäfte ziemlich gut. Ein Markt, wie der in Berlin ist doch vollkommen übersättigt. So lange hier noch der Bär tanzt, bleibe ich und verreise lieber öfters mal mit meiner Freundin.

Februar 2012

7


Einsatz  Redaktion: Meike Spanner, Klaus J. Frahm

Sommer 2006 Nordafghanistan, Provinz Badakshan, Distrikt Baharak, in der Nähe einer ehemalige Kaserne, Stellungen und Waffen der ehemaligen Nordallianz

Afghanistan

Es ging ums Überleben Vor zehn Jahren, im Herbst 2001 begann eine neue Phase des Kriegs in Afghanistan. Eine Invasionsarmee unter der Führung der USA marschierte in dem Land ein um die Regierung der Taliban, die seit 1996 herrschten zu stürzen und die Terrororganisation Al-Quaida zu bekämpfen. Der direkte Anlass waren die Terroranschläge vom 11. September 2001. Im Dezember eroberten die Verbündeten die Hauptstadt Kabul sowie die Provinzhauptstädte Kandahar und Kunduz. Zum Schutz der umgehend eingesetzten Regierung des Präsidenten Karsai und zur Unterstützung des Wiederaufbaus wurde eine „Internationale Sicherheitsunterstützungstruppe“ dauerhaft in Afghanistan stationiert. Deutschland beteiligte sich unter der rot-grünen Regierung daran.

A

m 2. Januar 2002 traf ein deutsches Vorauskommando in Kabul ein und baute das Camp Warehouse auf und danach ein Truppenkontingent das heute etwa 5500 Soldaten umfasst. Am 6. März 2002 starben die ersten Bundeswehrsoldaten beim Entschärfen einer Bombe. Zunächst noch als Helfer im Land begrüßt, werden die internationalen Truppen ab 2003 zunehmend nur noch als Besatzer wahrgenommen. Das Attentat am 7. Juni 2003 auf deutsche ISAF-Soldaten, die auf dem Weg zum Flughafen Kabul waren um nach Deutschland zurück zu kehren, markiert drastisch den Wendepunkt. Deutschland traf die Erkenntnis, dass es sich in Afghanistan um einen Krieg handelt und dass dabei Soldaten verletzt werden oder gar sterben können offenbar völlig unvorbereitet. Auch Soldaten aus dem FRIZZ-Land sind und waren in Afghanistan, FRIZZ traf Mirco Iliev zum Gespräch.

Mirco Iliev Er lebt inzwischen in Niddatal, ist 33 Jahre alt und war damals Zeitsoldat in Diez, als sein erster Afghanistan-Einsatz Mirco heute und in zivil auf dem Programm stand. Für ihn war die Sache nicht ganz neu, hatte er doch bereits Auslandseinsätze im Mazedonien, Kosovo und Bosnien hinter sich. Er war Hauptfeldwebel und aufgrund seiner speziellen Ausbildung war es klar, dass Af-

8

Februar 2012

Mirco Iliev

ghanistan irgendwann für ihn bewegen, um Kontaktpersonen kommen würde. Mitsprache hatte zu treffen, und entsprechende er lediglich ein wenig bezüglich Informationen zu gewinnen. Das des Zeitraums beim allerersten ging aber irgendwann nicht mehr Einsatz, der auch langfristig vor- so einfach, wir durften z.B. nur bereitet wurde. Bei den anderen noch mit gepanzerten und einer sprang er für Ausfälle ein und bestimmten Anzahl von Fahrzeuhatte keine Wahl: innerhalb kür- gen aus dem Lager fahren.“ Konzester Zeit stand plötzlich wieder kret bestand ihre Arbeit darin, Afghanistan auf dem Programm, einerseits Kontakte mit örtlichen Marschbefehl innerhalb weniger Behörden und Einrichtungen zu pflegen, anderseits Kontakte für Tage. Die sich bis heute aufdrän- die Informationsgewinnung in genden Eindrücke dieser Einsät- jeder Bevölkerungsschicht aufze waren der Grad der Zer2003/2004 Provinz Kabul, Eastern Distrikt, störung in und um Kabul, abseits des Weges verteilte Munition, Rakeaber auch die große Armut, ten, Mörser, Schmetterlingsminen usw. die Rückständigkeit der Leute vor allem durch den Bürgerkrieg innerhalb der ethnischen Parteien sowie später durch das Regime der Taliban, der sie lange quasi von der Außenwelt abgeschnitten hatte. „Auch die Mentalität war natürlich neu und ungewöhnlich für uns, und auch sehr unterschiedlich zubauen „Wir sind unter andewiederum innerhalb der Bevölke- rem zu Polizeistationen und Distriktmanagern gefahren, haben rungsgruppen dort“, so Mirco. uns dort vorgestellt, haben die Die Aufgaben Sicherheitslage abgefragt, was Bei allen drei Einsätzen hatte die Schwierigkeiten sind, wie es der Job, den die Soldaten in seiner läuft etc.. Dabei ging es wirklich Einheit erfüllen mussten, mit ziel- um den Kontakt auf persönlicher orientierter Gesprächsführung Ebene, als vertrauensbildende und Informationsgewinnung zu Maßnahme. Auch um immer wietun. Dabei galt es, sich je nach der klarzustellen, dass wir keine der Gefahrenlage auf immer neue Besatzer sind, sondern helfende Situationen einzustellen. „Am An- Aufgaben wahrnehmen. Dabei fang konnten wir uns in der Pro- war der Kontakt zu einzelnen vinz Kabul z.B. noch relativ frei Personen wichtig, die dann auch

FR IZZ

2003/2004 Provinz Kabul, Eastern Distrikt, ca. 50km von Kabul auf ca. 2500 Höhenmeter im Rahmen des Auftrages mit einem Kontakt unterwegs

wertvolle Informationen lieferten, angefangen von der Sicherheitslage, stadtpolitischen Details bis hin zu Drogenschmuggel.

Veränderung der Gefahrenlage – Beschuss und Attentate Die Gefahrenlage spitzte sich 2003/2004 für die Soldaten zu, da immer häufiger ihre Lager von Raketen beschossen wurden. 2005 veränderte es sich insofern als dass es immer häufiger Selbstmordattentate und präparierte Anschläge gab, aber weniger Raketenangriffe. 2006/2007 folgte eine weitere Zuspitzung der Lage, da der Grad der Organisation und der Radikalität der Anschläge zunahm. „In Kabul wurden z.B. gezielt Hotels angegriffen, z.B. das Continental. Also wurden nicht mehr nur Konvois des Einsatzes auf Hauptstraßen oder abgelegenen Bergstraßen angegriffen, sondern auch Orte bei denen mit einkalkuliert war, dass auch die eigenen Leute, die Zivilbevölkerung, Opfer werden konnte“, erzählt Mirco. Hinzu kam, dass sie nicht nur auf diese Art in gefechtsartige Situationen gerieten, sondern auch dadurch, dass es zu ihren Aufgaben gehörte, bei Streitigkeiten zwischen verschiedenen Parteien, z.B. um Land, einbezogen zu sein. „Hier kam es oft dazu, dass sich die Parteien wie Fronten gegenüberstanden und es häufig zu heftigen Schusswechseln kam. Wir standen im


Marburg

Nordafghanistan, Provinz Badakshan, Belgischer EOD (Explosive Ordnance Disposal/ Kampfmittelbeseitigung) bei der Arbeit im Feyzabad

wahrsten Sinne des Wortes dazwischen und waren gehalten zu schlichten, festzustellen, was da los war etc. Immer wenn wir das Lager verlassen mussten, um an einem Ort der ein paar Tagesetappen weit entfernt lag Aufgaben zu erfüllen, war das besonders gefährlich, da die Konvois auf den Überlandstrecken einfache Ziele für Angriffe darstellten. Zum einen, da es auf bestimmten Routen über Hunderte von Kilometer nur eine annähernd befestigte Straße gab, die wir dann natürlich auch benutzten und zum anderen, da sich die Angreifer grundsätzlich als Zivilisten tarnten. Bei einem Anschlag kam die Fern-Zündung z.B. aus einer Richtung, wo auch Frauen und Kinder auf Feldern arbeiteten. Sie schauten alle rüber, weil es auf der Straße Bumm gemacht hatte. Obwohl wir viele Anhaltspunkte dafür hatten, dass der Sprengsatz von dieser Richtung aus gezündet wurde, war uns für militärische Aktionen dadurch die Hände gebunden: die Taliban missbrauchen gerne schwächere Bevölkerungsgruppen als ihre lebenden Schutzschilde.“ Für die Situation von Angriffen, Anschläge, (Selbst)Mordattentaten wurden die Soldaten bereits in Deutschland in Übungen vorbereitet, per Drill, immer und immer wieder. Damit man im Ernstfall erstmal funktioniert und nicht in Panik gerät. „In einem Konvoi flog direkt vor uns das Fahrzeug mit zwei Kameraden in die Luft. Natürlich Vollbremsung, raus aus den Autos, Waffen im Anschlag, versuchen zu sichern, Überblick zu verschaffen. Es könnte ja irgendwo noch eine Sprengladung hochgehen oder wir unter Beschuss geraten. Wir waren

2003/2004 Provinz Kabul, Hauptstraßen im Eastern Distrikt, ca. 50km von Kabul auf ca. 2500 Höhenmeter im Rahmen des Auftrages unterwegs

vom Rest abgeschnitten, das gesprengte Fahrzeug blockierte den Weg. Die Autos vor dem Fahrzeug, das in die Luft flog gaben natürlich erstmal Gas, um aus der Gefahrenzone zu gelangen. Wir nahmen dann Funkkontakt auf und auch zum Lager, um einen Heli für den Schwerverletzten anzufordern: einem Kameraden hatte es ein Bein fast komplett weggesprengt, ein Teil des Oberschenkel fehlte. Hier war der Sprengsatz auf der Straße vergraben“ berichtet Mirco von den Details. Allein in Kabul über 15 Raketenanschläge aufs Lager und zwei Anschläge auf Straßen er- und überlebte Mirco. Bei letzteren hatte er maßloses Glück: „Dass ein Kamerad unseres Fahrzeuges noch einen Kaffee trinken wollte und wir deshalb im Konvoi hinten und mit einem gewissen Abstand fuhren, hat mir wohl ein Mal das Leben gerettet. Dann war ich es, der das Dienst-Handy vergessen hatte und wir mussten nochmal zurück und dadurch erwischte es uns nicht. Da fürchtet man irgendwann schon um die eigene Situation, wann das Glück aufgebraucht sein könnte und ob man als nächster dran ist“, so Mirco. Auch beim Selbstmordattentat hatte Mirco Glück: hier fuhr ein mit Sprengstoff gefülltes Auto direkt in den Konvoi. Der Fahrer des ersten Fahrzeuges, den die Sprengladung voll traf, wurde schwerverletzt. „Der Anblick von Schwerverletzten und Toten – die Kopfhaut des Selbstmordattentäters lag quasi vor uns – ist in der Situation nur durch eine gewisse Abstumpfung zu ertragen: man funktioniert im Sinne des Auftrags. Die dazugehörigen Gefühle muss man später angehen.“

Januar 2004, Route Violett in Kabul, Hauptverbindungsstraße vom HQ ISAF zu den anderen Militärlagern, Anschlag auf die Engländer , Selbstmordattentäter rammt mit seinem Auto das Fahrzeug der Engländer und zündet den Sprengsatz

Ende nach drei Einsätzen am Hindukusch Nach drei Einsätzen in Afghanistan wurde Mirco noch mehrmals gefragt, ob er freiwillig an weiteren teilnehmen wolle und zwar in Kundus und nochmals in Feyzabad. Auf Grund der kurzen Restdienstzeit bestand die Möglichkeit abzulehnen, dies tat er auch. Das war im Jahr 2007 und er begründete es damit, dass er Zeitsoldat, kein Berufssoldat sei und seine 12 Jahre auch fast vorbei seien. „Ich wollte die Zeit von einem Jahr vor dem beginnenden Vollzeit- Berufsförderungsdienst dazu nutzen mich weiterzubilden, für die Zeit nach der Bundeswehr“, so Mirco.

Eine Nachbetrachtung Mirco beschreibt seine Auslandseinsätze bei der Bundeswehr letztendlich positiv. „Ich bin froh, dass ich lebe. Die Erfahrungen waren auf eine Art lehrreich und insofern auch wertvoll und es gab immerhin auch positive Erlebnisse, wie die Gastfreundschaft in dem Land. Aber es ist gut, dass es vorbei ist.“ Mirco ging in jeden Afghanistaneinsatz mit dem Gefühl, dass es durchaus sein letzter sein könnte. „Man denkt schon darüber nach was passieren kann, vor allem wenn man die ersten schlimmen Situationen nur mit Glück überlebt hat. Kommt man heil zurück? Wird man sterben? Wird man Körperteile verlieren oder anderweitig schwer verletzt? Bei unserer Einheit gab es sehr viele, die darüber gesprochen haben. Ich auch. Manchmal gab es auch den Umgang mit zynischen Bemerkungen, einer Art Galgenhumor damit umzugehen. Das

FRIZZ

half vorort, es löste die ungeheure Anspannung etwas. Andere haben sich aber zurückgezogen, schwiegen. Bei ihnen war es schwieriger, sie waren danach psychisch einfach kaputt“, so Mirco und er berichtet, dass nach den Einsätzen routinemäßig Gespräche mit Psychologen folgten und es sich danach richtete, ob in Therapie gegangen werden konnte oder sollte. „Nach den ersten Einsätzen habe ich keine psychologische Hilfe in Anspruch genommen. Aber nach dem letzten Einsatz habe ich dann eine dreiwöchige Kur gemacht, die aus irgendwelchen Gründen zunächst nicht bewilligt wurde, aber um die meine Ärztin sich sehr bemüht hat. Das half die Anspannung abzubauen, nicht mehr so reizbar zu sein, runterzukommen“, so Mirco. Nach inzwischen vier Jahren, die die letzten Auslandseinsätze her sind, hat Mirco mit keinerlei Traumata zu kämpfen. Er lebt glücklich verheiratet in der Wetterau. Inzwischen hat er so quasi das Ministerium gewechselt, nämlich im letzten Jahr seine Ausbildung im Justizvollzug absolviert und arbeitet in Frankfurt und Darmstadt.

PTBS … heißt posttraumatische Belastungsstörung und ist eine Krankheit, die in den meisten Fällen drei bis sechs Monate nach einem schrecklichen Ereignis auftritt. Die Patienten durchleben eine schlimme Situation immer wieder. Über den Heimkehrern aus Afghanistan hängt PTBS wie ein Damoklesschwert. Inzwischen ist bekannt, dass die traumatisierten Soldaten später jeden Halt verlieren können.

Februar 2012

9


Installation  Redaktion: Dagmar Klein

Kunsthalle Gießen

Mariella Moslers „Semiglot“

E

s ist mal wieder ein starker Kontrast zur vorherigen Ausstellung in der Kunsthalle Gießen: vom Natur inspirierten „Siedeln in den Lüften“ eines Johannes Spehr zum grafischen Bodenornament aus stark farbigen Liebesperlen von Mariella Mosler. Und genau das ist zentrales Anliegen von Dr.

10

Februar 2012

Ute Riese, Kuratorin der Kunsthalle Gießen. Sie will dem Publikum die verschiedenen Positionen der zeitgenössischen Kunst zeigen. „Immer nur Bilder an die Wand zu hängen wäre zwar einfacher, wird aber schnell langweilig.“, so ihre Überzeugung. Dem Werk von Mariella Mosler ist Dr. Riese erstmals auf der documenta X (1997) begegnet, wo diese ein Bodenornament aus Sand gestaltet hatte. Erst jetzt hat es geklappt mit der in Hamburg lebenden und an der Stuttgarter Akademie lehrenden Künstlerin eine Ausstellung zu organisieren. Es ist höchst zeitaufwändig ein solches Bodenornament umzusetzen. Planung und Entwurf macht die Künstlerin, die konkrete Ausführung vor Ort übernimmt ihre Assistentin Daniela Wesenberg mit weiteren Hilfskräften. Sieben

Tage haben diese gebraucht, um auf dem Boden der Kunsthalle das fragile Ornament aus ca. 650 kg Liebesperlen zu legen. Nur an den Außenrändern verhindert ein Klebeband, dass die Perlchen fortrollen. Der Rest ist lose eingebracht: mit Bechern vorsichtig in Schablonen geschüttet, mit einem langstieligen Löffel behutsam ergänzt, mit einem Spatel geglättet, mit einer Pinzette einzelne Perlen sortiert. „Es ist fragil, das Ganze.“, so die Mitarbeiter, die vorsichtig auf Socken unterwegs sind. Auch die Besucher müssen sich vorsichtig im Raum bewegen. Das schafft eine besondere Form der Achtsamkeit und des genauen Hinschauens, sozusagen ein grundlegendes Motiv der zeitgenössischen Kunst. Der andere Strang des künstlerischen Schaffens von Mariella Mosler sind Masken, die sie aus Alltagsmaterialien kreiert, vielfach eben auch aus Essbarem. Allerdings ist es nicht zum Verzehren gedacht, sondern dient allein der Dekoration. Für die Masken werden Holzspäne geflochten, Hanf gewickelt, Schlangen aus Essgummi heiß geföhnt bis sie verschmelzen, Zuckerguss geformt, Schaumstoff angekokelt, Papier beschnitten und/oder bemalt. Masken begleiten Menschen von alters her; sei es bei Stammesritualen, beim Karneval oder in Filmen. Bei Mariella Mos-

FR IZZ

ler sind die Ergebnisse höchst unterschiedlich, die Wirkung reicht von archaisch bis verspielt, von bedrohlich bis lustig, von eklig bis Appetit anregend.  Die Ausstellung dauert bis 1. April, das

studentische Team bietet Führungen an, die Künstlerin kommt am 12.2. zu einen Masken-Workshop (mit Anmeldung). www.kunsthalle-giessen.de, www.mariellamosler.com


Fitness-Studios  Redaktion: Nora Grötsch-Wanis

Fit für´s Frühjahr Energiebilanz Weihnachten liegt noch nicht lange zurück und das kalte Winterwetter hat selbst den sportbegeistertsten träge gemacht. Nun kneift die Lieblingsjeans, der Waschbrett-Bauch gleicht eher einem Waschbär-Bauch und auch die Kondition hat gelitten und lässt den einen oder anderen beim Treppenaufstieg innehalten und verschnaufen. Der erste Schritt in die richtige Richtung, ist ein guter Vorsatz. Oder auch zwei, oder drei. Da das aber nicht ausreicht, versucht FRIZZ ein bisschen zu helfen und bietet auf den folgenden Seiten einen Überblick über das regionale Fitnessangebot, Studios und Dienstleister auf dem Gesundheitsund Ernährungssektor. Dazu gibt es hilfreiche Tipps für begeisterte Freizeitsportler, die für den kommenden Frühling neben ihrer Fitness auch ihre Ernährung ankurbeln und verbessern wollen.

Futter dich Fit Viele Fitnessstudios bieten neben Geräte-Training auch verschiedene Kurse an, von Aerobic über Body-Balance, Rückenschule und Tae-Bo bis Zirkeltraining, und locken damit auch den größten Sportmuffel von der Couch. Doch zunächst heißt es: Trainingsziel definieren. Wo soll es hingehen? Abbau von ungeliebten Fettpölsterchen? Kondition verbessern und körperliche Fitness steigern? Muskeln formen und die Figur stählen für Bikini und Co? Was sind die Besonderheiten in der Ernährung und was gilt es, auf dem Weg zu jedem dieser Ziele sonst noch zu beachten?

Fall 1: Ran an den Speck

J

eder kennt sie, die wenigsten lieben sie. Und gesundheitsförderlich sind sie auch nicht gerade: Hüftgold, Schwimmringe, Reiterhosen, Chickenwings und Konsorten. Das Angebot an Diäten ist weitreichend und unübersichtlich, sei es nun langsame Abnahme mit Brennnesselsaft und Sauerkraut oder die Crash-Kur vor dem Strandurlaub mithilfe von Proteinshakes. Doch kaum jemand möchte hören, was die Pfunde tatsächlich auch langfristig zum Schmelzen bringt: Eine Umstellung der Ernährung, die so modifiziert ist, dass sie den tapferen Schlankheitsfreund nicht schon nach wenigen Tagen mit Heißhunger in die Knie zwingt. Für das Durchhaltevermögen ist es darum wichtig, dass die aufgenommene Nahrung einen hohen Sättigungswert und eine lange Sättigungsdauer hat.

U

nschlagbar: Vollkornprodukte in jeder Form. Ob Vollkornnudeln, Brot, Knäckebrot oder Getreideflocken, sie alle sind reich an Ballaststoffen und helfen dabei, bei geringer Energiedichte satt zu machen. Ein positiver Nebeneffekt ist ihre verdauungsregulierende Wirkung. Auch Kartoffeln mit ihrem hohen Vitamin C-Gehalt sollten häufig auf dem Ernährungsplan stehen. Am besten in Kombination mit magerem Geflügelfleisch oder Quark, das hilft der schlanken Linie und erhöht gleichzeitig die Wertigkeit des enthaltenen Proteins. Rohkost aus Obst und Gemüse gehört zu den wichtigsten Nährstofflieferanten. Zusätzlich enthalten viele Sorten große Mengen Wasser, sie schmecken frisch und belasten nicht. Knabbersnacks: Gurken, Paprika und Tomaten. Wassermelone, Ananas und Kiwi geben dem Körper den bei Diäten oft fehlenden Süß-Kick und helfen so beim Durchhalten und bei der Versorgung des Körpers mit Vitaminen und Mineralstoffen.

V

om Kauf von Light-Produkten sei an dieser Stelle aus ernährungswissenschaftlicher Sicht abgeraten, da in diesen Lebensmitteln die bei genauerem Hinsehen häufig verschwindend geringen Fetteinsparungen mit einer erhöhten Beimischung von Zucker einhergehen, um Geschmack und Konsistenz zu verbessern. Der Griff zu magerer Milch und Milchprodukten wie zum Beispiel Hüttenkäse, Buttermilch und Hartkäse ist dagegen auf jeden Fall eine Umstellung wert. Gesundes Milch-Eiweiß, Calcium, Vitamin D und verdauungsfördernde probiotische Keime unterstützen die Verdauung und helfen bei Schlankheitskuren, die Energiebilanz negativ und den Gesundheitseffekt positiv zu halten.

Fall 2: Vom No-Go zum Marathon – Kondition bitte

K

ondition und körperliche Fitness, vor allem im Kardio-Bereich, sind unerlässliche Begleiter in unserer Zeit, die doch eher von sitzenden Tätigkeiten geprägt ist als vom Jagen und Sammeln, worauf unser Körper aber evolutionär noch immer eingestellt ist. Für die alltägliche Kondition und ihre Verbesserung bieten sich ein regelmäßiges Workout und eine vollwertige, kohlenhydrat- und proteinbetonte, fettarme Ernährung an. Den Hauptanteil bilden Vollkorn-Getreideprodukte und Kartoffeln, dazu täglich Obst und Gemüse, ein bis zwei Fischmahlzeiten pro Woche und eine tägliche Aufnahme fettarmer Milchprodukte wie Hartkäse, Buttermilch und Hüttenkäse oder Quark. Der Verzehr fettreicher Lebensmittel wie Butter, fetter Käse, Wurst- und Fleischprodukte sollte ebenso eingeschränkt werden wie die Aufnahme von Zucker und Salz. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist wie bei jeder sportlichen Betätigung unerlässlich, wobei mineralreiche Wasser aufgrund des hohen Flüssigkeits- und Nährstoffverlustes durch das Schwitzen zu bevorzugen sind. Tipp bei Unverträglichkeit: Käse, besonders Hartkäse, ist ein gut verträgliches und fettarmes Ersatzprodukt für Frischmilch. Auch der Verzehr von Sojahaltigen Lebensmitteln hilft bei der Erreichung des Proteinbedarfs und belastet den Körper nicht. Zusätzlich bieten viele Supermärkte eine große Palette laktosefreier Produkte an.

12

Febraur 2012


î ? www.fritz-magazin.de

Studio-Fragebogen

î ‹ – Kursangebot, inklusive Turnus

 – AufnahmegebĂźhr 2 – Einfachster Tarif 3 – Aufwendigster Tarif 4 – Anzahl Trainer/-innen 5 – Kursangebot 6 – Neue Kurse 2012 7 – Gerätegruppen (z.B. Cardio etc.) 8 – Zusätzliche Angebote (z.B. Massagen etc.) 9 – Fitnessbereich in qm î Š – Lizenzen

î Œ – Ernährungsberatung î Œa– besonderes Ernährungsangebot, Nahrungsergänzungsmittel, usw. î ? – weitere Zusammenarbeit mit?

(z.B. hinsichtlich bestimmter Geräte oder Kurse)

(Kursbeginn z.B. viertel -oder halbjählich)

(z.B. Arzt, Physiotherapeut etc.)

î Ž – Neuerungen 2012 î ? – Einsteigerangebot î ? – weitere Infos î ‘ – GrĂśĂ&#x;e des Studios in qm î ’ – Anzahl eigener Parkplätze î “ – Ă–ffnungszeiten

Die in den Datenblocks verĂśffentlichten Angaben beruhen auf SelbstauskĂźnften der Studios.

bRW]T[[TaVTfX]]T]) QTXfff5A8II<XccT[WTbbT]ST

Muskelkater Siemensstr. 18, GieĂ&#x;en Tel.: 0641/74288 Fax 0641/73960 fitness@muskelkater-giessen.de www.muskelkater-giessen.de î&#x20AC;ą keine

Sport Point GieĂ&#x;en

2 24,90 e 3 27,90 e 4 8â&#x20AC;&#x201C;10 5Indoor Cycling, Iron Pump,

SiemensstraĂ&#x;e 10, GieĂ&#x;en Tel.: 0641/74166, Fax: 0641/74193 info@sport-point-giessen.de www.sport-point-giessen.de

Step-Aerobic, Bop, Bauch, RĂźcken-fit, Boxen, Selbstverteidigung, Zamba, Fit4Fight

2+ 3 : Squash & Badminton Ticket (freies Spielen i. d. Nebenspielzeit) 23,00; Fitness + Kurse Ticket 39,90 e

6 Yoga 7 Kraft: Gym80, Concept 2,

5 Spinning, Step, Iron Fit, Kardio

Hammerstrength, Cardio: Life Fitness, Thomahawk

Boxen, Kickboxen, RĂźckentraining, Yoga, Pilates, T.B.C., Karate, Zumba

8 Personal Training 91200 m2 î &#x152; Individuelle Ernährungsbera-

6 ZUMBA 7 Kraftmaschinen, Hydraul. Kraftgeräte, Cardiogeräte

tung mit Auswertung

9 400 m2 î &#x160; staatl. Sportlehrer,

î ? Dr. Med. Ralf Kranz A.D.DAA0 Facharzt fĂźr Allgem. Medizin, Sportmedizin, Chirotherapie, Akkupunktur, Okopathie

Master Trainerin

î &#x17D; Komplett neuer Laufbereich mit neuen und mehr Laufbändern

î &#x17D; VergrĂśĂ&#x;erung des Umkleidebereichs, Sauna getrennt Herren und Damen

î ? Sonderangebot 2012 fĂźr 34,90 e

3

î ? Multifunktionale Freizeitsportanlage mit Squash, Badminton, Fitness & Vereinssportangeboten (Karate)

î ? keine versteckten Kosten fĂźr

î &#x2018; 2200 m2 î &#x2019; 60 î &#x201C; Moâ&#x20AC;&#x201C;Fr 10â&#x20AC;&#x201C;24 Uhr,

î &#x2018; 1800 m2 î &#x2019; ca. 30 î &#x201C; Moâ&#x20AC;&#x201C;Fr 8â&#x20AC;&#x201C;22 Uhr,

Sa 13â&#x20AC;&#x201C;20 Uhr, So 10â&#x20AC;&#x201C;23 Uhr

Sa+So 9â&#x20AC;&#x201C;21 Uhr

Duschen oder ähnliches, familiäre Atmosphäre, 5 Minuten zur Uni, Bistro und Thekenbereich

FRITZ

Februar 2011

17


Fitness-Studios Fall 3: Von innen geformt – Muskelaufbau

Studio-Fragebogen

er Körpersubstanz aufbauen möchte, der braucht vor allem Proteine, also Eiweiß. Aber Vorsicht: Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß und eine Aufnahme, die den tatsächlichen Verbrauch für den Aufbau von Muskelmasse übersteigt, belastet die Nieren. Muskelstarke Milchprodukte sind vor allem Milch und Naturjoghurt und natürlich Quark und Hüttenkäse, die wertvolles Calcium liefern und die Verdauung in Schwung bringen. Ananas, Papaya und Ingwer sind verdauungsfördernd, verbessern die Muskeldurchblutung und helfen der Fitness auf die Sprünge. Auch Brokkoli hilft den stark beanspruchten Muskeln und gibt dem Körper noch einen extra Schub Vitamin C, genau wie Kartoffeln, die darüber hinaus in Kombination mit Ei eine enorme biologische Eiweißwertigkeit haben. Nüsse und Co sind als Knabbereien bestens geeignet. Pistazien, Sonnenblumenkerne oder Erdnüsse sind wahre Proteinbomben und versorgen den Körper noch zusätzlich mit wichtigen essentiellen Fettsäuren, Vitaminen und Spurenelementen. Auch Fleisch und Fisch sollte auf den Tisch kommen. Dabei sind natürlich magere Sorten und Zubereitungsarten zu bevorzugen. Putenbrust gegrillt oder gegart, von Zeit zu Zeit ein Stück Leber oder Rindfleisch, ausgewogen sollte es sein.

 – Aufnahmegebühr 2 – Einfachster Tarif 3 – Aufwendigster Tarif 4 – Anzahl Trainer/-innen 5 – Kursangebot 6 – Neue Kurse 2012 7 – Gerätegruppen (z.B. Cardio etc.) 8 – Zusätzliche Angebote

W

F

ür jede der drei Ernährungsformen gilt: Abwechslungsreich und vollwertig. Die Nährstoffdichte, also der Anteil an Nährstoffen pro Gramm Lebensmittel, sollte möglichst hoch, die Energiedichte, also der Energiegehalt pro Gramm verzehrtes Lebensmittel, dagegen möglichst niedrig sein. Wie bei den meisten Dingen im Leben sind Wunder nicht zu erwarten, darum die Ziele nicht zu hoch stecken. Langzeiteffekte lassen sich nur durch eine Änderung der Gewohnheiten erzielen und dieser Weg kann den inneren Schweinehund immer wieder aufs Neue herausfordern. Aber es lohnt sich - auch für den Erhalt der körperlichen Gesundheit bis ins hohe Alter - fit und aktiv zu bleiben und das Leben ohne entnervende und heißhungrige Dauerdiäten zu genießen.

(z.B. Massagen etc.)

9 – Fitnessbereich in qm  – Lizenzen

 – weitere Zusammenarbeit ? (z.B. mit Arzt, Physiotherapeut etc.)

 – Neuerungen 2012  – Einsteigerangebot  – weitere Infos  – Ernährungsberatung  – Größe des Studios in qm a– besonderes Ernährungsangebot  – Anzahl eigener Parkplätze Nahrungsergänzungsmittel, usw.  – Öffnungszeiten (z.B. hinsichtlich bestimmter Geräte oder Kurse)

 – Kursangebot, inklusive Turnus (Kursbeginn z.B. viertel -oder halbjählich)

Die in den Datenblocks veröffentlichten Angaben beruhen auf Selbstauskünften der Studios.

Zumba, Pilates, Spinning, Yoga, Staby-Fit, Figurtraining, Osteoporose Training, Gefäßsportgruppe

7 Zirkeltraining, 9 700 m2  Zumba,  Rückentraining, Herzkreislauftraining

 in Kooperation JA-Gesundheitspraxis Achenbach

Sport- und Gesundheitszentrum Conditio Christian-Kremp-Str. 5, Wetzlar Tel.: 06441/78410, Fax 06441/784141 info@conditio.info, www.conditio.info

 keine, 2 64,90 e, 4 32,00 e 5 Progressive Muskelentspannung,

a: Auswahl Eiweiß-Shakes  Lahn-Dill-Kliniken  Herzfrequenz kontrolliertes Training

 Startguthaben 100 + Polargurt  1450 m2,  100  Mo–Do 8–22 Uhr, Fr 9–22 Uhr, Sa 14–19 Uhr, So 9–14 Uhr

Wellness-Studio

Wellsports im Katharinenhof Schwalheimer Hauptstraße 12 Bad Nauheim Tel.: 06032/935272, Fax 06032/935271 jutta@wellsports-katharinenhof.de www.wellsports-katharinenhof.de

 nein, 2 10er-Karten 3 Monats- und Jahresverträge 5 Spinning, Yoga, Massage, Ernährungskurse, Vibrationstraining

6 Hormonbalance/ Yoga, Wirbel-

Europastr. 1, Asslar Tel.: 06441/80710250, Fax 06441/80710116 studio@lifeline-asslar.de www.lifeline-asslar.de

auf Anfrage

5 BBP, Step, Thae-Bo, Yoga, Rückenfit, Pilates, Pump+Fit, Rückenbalance, Spinning, Stabi, Relax, Power Dumbell

7Krafttraining, Cardiotraining 8 Power Plate, Squash, NB Dance

unterschiedliche Verträge.

 ja, www.sylviananz.de a: Kurse und Workshops, Vorträge im Wellsports

 Schnuppern Vibrationstraining, Spinning und Yoga kostenlos

 Vermietung Seminarraum/ Übungsraum, viele Workshops und Kurse, siehe homepage unter Neuigkeiten und Termine

 200 m2,  10 kostenfrei  siehe Homepage Febraur 2012

Academy

 Für Mitglieder inklusive, für Nichtmitglieder möglich

 Power Plate Kurse  je nach aktueller Aktion  NB Dance Academy – Hip Hop und Streetdance für Kids und Jugendliche

 ausreichend  Mo 10–22 Uhr, Di 9–22 Uhr, Mi 8–22 Uhr, Do 9–22 Uhr, Fr 9–21 Uhr, Sa 14–18 Uhr, So 10–16 Uhr

Auf der Höll 1-5, Wettenberg-Wißmar Tel.: 06406/908801, Fax 06406/908803 info@lifestyle-wissmar.de www.lifestyle-wissmar.de

Am Rübenmorgen 13, Wetzlar-Dutenhofen Tel.: 0641/29065, Fax: 0641/201160 info@sports-plaza.de www.sports-plaza.de

Bodystyling, Hot-Iron

7 Vibrationsgeräte und

Akademy, Sauna und Schwimmbad, Kinderbetreuung

Sports Plaza Gesundheits- und Aktivzentrum

6 Krankenkassenkurse 7 Cardio + Kraftgeträte von

6 Zumba in der NB Dance

8 Ayurveda-Beratungen 9 100 m2,  10er-Karten,

Lifestyle Wißmar body + soul fitness club

 79,00 e 2 9,99 e pro Woche 3 14,99 e pro Woche 410 5 Zumba, Yoga, Spinning,

 Aufnahmegebühr und Tarife

säulenfit/ Yoga, Abnehmkurse/ Ernährung Spinningräder

14

Fitnessclub Lifeline

Technogym, Milon Zirkel

8 Solarium, Sauna, InbodyKörperanalyse, Frauenfitness

9 400 m  Milon, inbody, Krankenkasse  auf Anfrage  Physio, Krankenkassen  Krankenkassenkurse, Frauen2

fitness

 verschiedene Aktionen, Zeitungswerbung und Homepage beachten  900 m2  50  Mo–Fr. 9–22 Uhr, Mi 9–23 Uhr,

 129,00 e 2 10,99 e pro Woche 3 16,99 e pro Woche 4 20 5 Yoga, Pilates, Spinning, Step, Hot Iron, Thae Bo, Zumba

6 Zumba, Alhoa, Thae Bo 7 Cardio, Gesundheitszirkel, 70 Krafttrainingsgeräte, Freihantelbereich

8 Badminton, Wellness 9 1000 m2  Dr. Wolf  durchlaufendes Kursangebot  vorhanden  Reha-Verein  Januar-März 200 Euro beim Einstieg sparen

 2500 m2  200  Mo–Fr 9–23 Uhr, Sa 13–19 Uhr, So 10–17 Uhr

Sa12–18 Uhr, So10–16 Uhr

FRIZZ FR ITZ

Februar 2011

??


6 „BSB“ (Balance-StabilisierungBeweglichkeit)

7 Gym 80, Precor, Star Trac, Woodway

Uwe Schröder

8 Massage, Sauna, Vibrationstraining , 9 450 m2  Zumba, Les Mills,

FRIZZ-Frage: Muskelaufbau, Kondition und Fettabbau - was wären Empfehlungen und Trainingstipps?

Rückenschule, Pilates

clox-fitness Ludwigsplatz 4a, 35390 Gießen Tel.: 0641/38077 kontakt@clox-fitness.de www.clox-fitness.de

 99,00 e, 2 37,00 e, 3 64,00 e 4 Trainingsfläche 5 Yoga; Pilates; Zumba; Flex & Stretch; Wirbelsäulengymnastik; Rücken-Fit; Clox-Fit; Step, BauchTraining; Spinning; Power-Dumbell; Gymnastik 50+

 Rücken-Fit (10 Wochen); Wirbelsäulengymnastik (10 Wochen); Pilates (10 Wochen)

 Ja a Eiweiß-Getränk, Energy Charge, Magnesium, L-Carnitin

 Physiotherapeuten  div. Renovierungsmaßnahmen  750 m2 ,  5 + 36 Öffentliche (ab 17 Uhr gebührenfrei)

 Mo-Fr 9.00-22.00 Uhr, Sa 10.00-19.00 Uhr, So 10.00-20.00 Uhr

4 23, 5 Aerobic‘s, Step, Tae Bo, Spinning, Aqua Kurse, Präventionskurse, Entspannungskurse, Fatburner, Workout, Ski Gymnastik, REHA Sport Kurse, Zumba, My Ride Trainingssystem (virtuell gesteuertes Spinningtraining) und mehr

7 MILON TrainTec, „Walker Zeile“, Dr. Wolff Rückenzirkel

Fitness- und Gesundheitszentrum „Fitalis & Aktivita“ Wißmarer Straße 11-13 Wettenberg Tel.: 0641/83969 oder 0641-8773911, www.fitalis-wettenberg.de fitalis@t-online.de

 keine Aufnahmegebühr, (Betreuungspakete: 69,00 e/ 99,00 e/ 149,00 e)

2 39,00 e , 3 79,00 e

8 mediterrane Wellnessanlage mit Finnischer Sauna, Dampfbad und Massagen,

9 2500 m2  Dr. Wolff Rückenfitnesszentrum  Fortlaufende Kurse,  nein  REHA-Sportplus e.V., lokale Arztpraxen

 nein,  keine,  2500 m2  60 ,  Mo,Di,Do,Fr 8–22 Uhr, Mi 8–23 Uhr, Sa 9–20 Uhr, So 10–18 Uhr

6 Zumba, functional TrainingsZirkel

7 Cardio, Kraft, Rücken, Bauch 8 Thai-Massage, Slim Belly – Bauch Training, 9 1100 m2  Slim Belly - Bauch Training, Health Care Zirkel

 Einstieg dauernd möglich, Top-fit und aktiv Alten-Buseck e.V. Flößerweg 11, Buseck, Ortsteil Alten-Buseck Tel.: 06408/ 9698507, Fax 06408/7204 topfit-undaktiv@t-online.de www.fitundaktiv-altenbuseck.de

 variiert von 0 bis 39,90 e € 2 29,00 e €monatlich, ohne weitere Gebühren

3 59,90 e, 4 8 5 Bauch-Beine-Po, Hot-Iron, Zumba, functional Trainings-Zirkel, Stretching, Rücken-fit, Spinning, Yoga

Dipl. Oec. troph, Institut für Sporternährung Bad Nauheim

außer Ernährungskurs fit@all (immer 8-wöchig)

 fit@all Ernährungsprogramm a: fit@all Ernährungsangebot, Protein-, Vitamin- und Mineraldrinks

 Diverse Ärzte  Zumba, functional Training, Sky-Sportsbar, Kinder- und Jugendclub „FuF“ Fit und Fun für nur 15,00 e €

 Komplett 29,00 e monatlich  darin enthalten: Badminton, Squasch, Sauna, Kurse. Außerdem ca. 30 Reha-Sportkurse

 1100 m2,  200  Mo-Fr 8–23 Uhr, Sa+So 9–21Uhr

Uwe Schröder: Bei Muskelaufbau besteht zunächst die Frage, welche Muskeln sollen aufgebaut werden? Geht es um ein Training gegen Muskelverlust, soll lediglich der Körper für den Schwimmbadbesuch geformt werden oder ist der Trainierende vielleicht Tennisspieler, der einen Ausgleich für den weniger stark beanspruchten Arm braucht. Menschen unterscheiden sich auch genetisch stark in ihren Möglichkeiten, überhaupt größere Muskelmassen aufzubauen. Darum ist auch der Eingangs-Check im Studio so wichtig, weil bereits genau festgestellt werden kann, wo es eventuell fehlt und was beachtet werden muss bezüglich eventueller Vorerkrankungen. Auch das Zeitmanagement spielt natürlich eine große Rolle. Wir bieten das zeitsparende sogenannte HIT an, das High Intensity Training, bei dem an jedem Gerät nur jeweils ein Übungssatz durchgeführt wird. Die Belastung ist dabei sehr groß und führt zu einem extremen Reiz für den Muskel, was zu schneller Anpassung und raschem Muskelzuwachs führt. Dieses Training kann allerdings nur ohne

gesundheitliche Vorschädigungen durchgeführt werden. Der Favorit ist und bleibt das klassische und geringer belastende Training, das auch Wert auf Ausdauer legt und damit auch das Herz-Kreislauf-System stärkt. Fettabbau erfolgt am besten in einer Kombination aus verschiedenen Trainingseinheiten. Für die Ausdauer und um den Stoffwechsel anzukurbel und Energie zu verbrennen, eignen sich am besten Schwimmen, Crosstrainer und Stepper. Oft ist ein langer Aufbau nötig. Die Einheiten sollten langsam und mit niedrigerer Intensität erfolgen, man darf aber ruhig auch einmal außer Puste kommen. Badminton, Spinning, Fußball und Aerobic sind Beispiele für Sportarten, bei denen in kurzen, intensiven Intervallen trainiert wird. Das hilft dabei, eine Energiedifferenz zu schaffen und sollte darum ein bis zwei Mal pro Woche auf dem Trainingsplan stehen. Ein zusätzliches HIT-Training pro Woche hilft beim Muskelaufbau und der Steigerung des Grundumsatzes, so wird eine langfristige Fettabnahme möglich.


Ausbildung  Redaktion: Meike Spanner

FRIZZ Ausbildungs-Special, Teil II

Jobs – wo shopping ist! Beim zweiten Teil unseres Ausbildungs- und BerufSpecials wollen wir gleich zu Beginn erstmal auf eine beachtenswerte Veranstaltung hinweisen. Dort, wo man normalerweise gerne hingeht, wenn man sich seine Brötchen bereits verdient hat und dann alle Möglichkeiten zu Shopping und Konsum nutzt, findet eine Jobbörse statt, nämlich im Forum in Wetzlar und zwar vom 9. bis 11. Februar.

D

as ist neu und gleichermaßen eine tolle Idee, ist doch die Hemmschwelle für viele junge Leute, sich zu Institutionen oder Einrichtungen zu begeben, die so etwas ganz speziell anbieten, sehr groß. Erst recht haben nicht wenige einen richtigen Bammel – und sei es nur für ein Praktikum – sich bei Betrieben vorzustellen. Wenn also der Ausbildungssuchende nicht in den Betrieb, die Agentur, Hochschule etc. kommt, dann kann es auch mal umgekehrt laufen und jene Einrichtungen oder Betriebe, die ausbilden, kommen dahin, wo viele junge Menschen sowieso anzutreffen sind: in eine Shopping Mall. Studium oder Ausbildung? Diese Frage stellen sich jedes Jahr tausende von Schulabgängern. Um hier Informationen bereit zu halten um diese Entscheidung ein wenig zu erleichtern, bringt die Jobbörse im Forum Wetzlar an allen drei Tagen ein Fachprogramm: Schülern und Studierenden umfangreiche Informationen über mittelhessische Unternehmen verschiedener Branchen zu geben. Außerdem gibt es Stände und Fachvorträge unterschiedlicher Verbände, Vereine und Anbieter. Zum Beispiel gibt es den Bewerbungsmappencheck in den Räumen des Center Managements, II. Obergeschoss, über dem Eiscafé Florenz. Hier geht es einfach darum, die eigenen Bewerbungsunterlagen mitzubringen und sich dazu beraten lassen und zwar von Anette Chilla (Bewerbercenter Wetzlar der Bildungsinsel GmbH. Es gibt nicht nur Speeddating, es gibt auch Speedcoaching: im Eiscafé Florenz. Anmelden kann man sich unter info@forum-wetzlar.de, mit dem Stichwort „Speedcoaching“ oder eine Stunde vor Beginn beim Stand von NAOS – new assessment of sales. Check Dein Profil, bevor es andere tun! Google+, Facebook, Twitter & Co. können helfen, einen Ausbildungsplatz bzw. Stelle zu finden, aber auch daran hindern. Doch ganz ohne ist bald schon fast überall Vergangenheit. Christoph Seipp (NAOS – new assessment of sales –, Gießen) hat interessante Infos am Start. Du willst studieren und bist der oder die erste in deiner Familie? ArbeiterKind.de unterstützt dich! Die gemeinnützige Initiative ArbeiterKind.de hilft SchülerInnen und Studierenden, die als erste/r in der Familie den Weg an die Uni wagen. Die bundesweit

16

Februar 2012

FR IZZ


circa 4.000 ehrenamtlichen MentorInnen unterstützen bei allen Herausforderungen rund um das Uni-Leben. Wer Fragen zur Studienfinanzierung, zu Stipendien oder dem wissenschaftlichen Arbeiten hat oder Kontakt zu anderen Studierenden der sogenannten „Ersten Generation“ knüpfen möchte möge im Forum einfach vorbeikommen.  Infos gibt’s auch unter www.arbeiterkind.de .

Das komplette Programm der Jobbörse ist unter www.forum-wetzlar.de zu finden.

„Nett“ ist die kleine Schwester von Sch… - und 50 + die politisch korrekte Bezeichnung von „Don´t call us, we call you“ -

T

ja. Merkwürdig. Da sitzt man da, hört den Sassenroth am Nachmittag, streift sich die Converse von den Füßen, wippt mit dem Fuß im Takt zu Snoop Dog, ist froh, dass die Kids endlich irgendwo studieren und die Bude nicht mehr versauen, freut sich auf einen wundervollen neuen Lebensabschnitt und muss feststellen, dass die Seriennummern der Eintrittskarten zum Arbeitsleben erst mit 1976 beginnen „you loose“. Studium, Job, Erfahrung, Kraft, Erfolg, Einsatz: du kannst anführen was du willst, dein gegenüber mit der Losnummer 1990 nickt freundlich und schaut den Vögeln am Himmel nach. Dieses heute übliche Szenario wird von einem kleinen, feinen Wettenberger Unternehmen mit 14 Mitarbeitern unterbrochen. „Wir brauchen Menschen mit Lebenserfahrungen. Bei uns gibt es nur Tickets bis Losnummer 1985, denn diese Menschen verfügen über alle Eigenschaften, die wir im Rahmen unserer Bildungsangebote ansprechen“ sagt Stefan Urke, Geschäftsführer der forward academy und seit 15 Jahren erfolgreich in der Fortbildung tätig. Diese hat sich auf die Bildung und Weiterbildung von Fachkräften für die boomende Sparte Logistik spezialisiert um den in den nächsten Jahren stark steigenden Bedarf decken zu können. Als Querdenker hat die forward academy gerade auch die vom Arbeitsmarkt verschmähten Alleinerziehenden und die in anderen Berufen ausgebildeten Servicekräfte im Focus. „Wir können es uns nicht mehr leisten, gut ausgebildete Menschen mit Berufs- und Arbeitserfahrung auf Grund ihres Alters oder ihres persönlichen Umfeldes von der Arbeitswelt auszuschließen. Daher haben wir speziell hier Instrumente entwickelt, welche einerseits den Menschen, andererseits auch dem Bedarf am Arbeitsmarkt gerecht werden“ sagt Urke. Die forward academy in Wettenberg bildet in vier-monatigen Kursen Trainer für Service, Verkauf und Führung aus und legt hier großen Wert auf lebens- und berufserfahrene Menschen. Die AZWV-zertifizierten Weiterbildungen eignen sich nicht nur für Logistiker sondern bieten gerade Quereinsteigern gute Chancen. Dies vor allem, da das Bildungsangebot über den Bildungsgutschein der Bundesagentur oder des lokalen Jobcenters finanziert werden kann. „Der Mensch steht bei uns im Vordergrund, er ist zuerst Mitarbeiter, erst dann Wirtschaftsfaktor“ sagt Urke und weist auf die enge Kooperation mit „Eltern helfen Eltern“ hin, welche eine möglicherweise notwendige Kinderbetreuung während der Weiterbildung organisieren. „Auch das Angebot von Praktika in Teilzeit ist in der Region neu und kommt den Bedürfnissen der Interessenten entgegen. Wir müssen die alten Pfade verlassen, wollen wir in den nächsten Jahren wettbewerbsfähig sein und die Märkte nicht anderen überlassen, die schneller und flexibler reagieren als wir.“

 Am Donnerstag den 09.02 12 um 10:00 Uhr im Westpark 8, 35435 Wettenberg kann man sich über das Angebot und die Voraussetzungen kostenfrei informieren. Sneakers welcome! forward academy gmbh, Rabea Darkow, Im Westpark 8, 35435 Wettenberg Tel. 0641.9699789-0, Rabea Darkow  www.forward-academy.com

Februar 2012

17


Ausbildung

Was im Kopf – dennoch Probleme beim Berufseinstieg? Abitur und Hochschulstudium haben berechtigterweise einen guten Ruf, nämlich damit in der Tasche einen guten beruflichen Werdegang einschlagen zu können. Doch auch hier gibt es Fallstricke und so manche zunächst sehr gradlinig scheinende Lebensplanung führt auf einmal in verschlungene Pfade, die es irgendwann - bestenfalls mit professioneller Unterstützung - wieder zu verlassen gilt.

D

ies beginnt damit, dass sich für viele Hochschulstudiengänge nur sehr viel unspezifischer als für betriebliche Ausbildungswege berufliche Tätigkeitsfelder eingrenzen lassen. Bei manchen Studienfächern steht sogar die ketzerische Frage im Raum für welche Berufe der Studiengang überhaupt qualifiziert? Aber auch scheinbar klare Sachverhalte wie „ein Medizinstudium qualifiziert mich dazu als Arzt zu arbeiten“ oder „das Jurastudium qualifiziert mich als Rechtsanwalt zu arbeiten“ können zu einer nur sehr eingeschränkten Sichtweise der tatsächlichen Möglichkeiten führen. Wo ist „brotlose Kunst“, wo ist am Markt ein Riesenbedarf? Und warum kann es im Individualfall eher hinderlich sein, den Markt als erstes zu betrachten? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich Menschen, die mit der beruflichen Zukunft von Abiturienten und Studenten zu tun haben. FRIZZ sprach mit Christine Schramm-Spehrer vom Hochschulteam der Arbeitsagentur Gießen über die speziellen Beratungsmöglichkeiten für Studenten – und hinsichtlich letzterer begonnen beim Studienabbrecher bis hin zum Absolventen. Das Hochschulteam kümmert sich um die Belange von Studenten und Absolventen, ist aber gleichermaßen auch an der Schnittstelle der Berufsberatung für potentielle Studienabbrecher zuständig, wenn es um die Entscheidungsfindung/Beratung geht. Bei reinem Ausbildungswunsch wird für die Ausbildungsvermittlung die Berufsberatung für Abiturienten zugeschaltet, analog der Zuschaltung der Akademikervermittlung bei den Absolventen. Zu nennen sind die Beratung im Hause mit Termin, aber auch die Sprechstunden an der THM und an der Uni ohne Termin. Darüber hinaus gibt es gesonderte Veranstaltungen.

FRIZZ Interview, Teil I FRIZZ: Welche Fragen werden in ihrer Beratung erörtert?

Schramm-Spehrer: Es geht zum Beispiel um Themen wie „wie kann ich mein Studium strukturieren, damit ich anschließend am Arbeitsmarkt gute Chancen habe“? Sehr häufig wird der Check der Bewerbungsunterlagen nachgefragt und insgesamt Fragen zu Bewerbung und Vorstellungsgespräch. Zu alledem bieten wir auch Seminare an, die sehr praxisnah sind, zum Beispiel durch Rollenspiele für Vorstellungsgespräche. Wir versuchen die Leute fit für den Arbeitsmarkt zu machen und nehmen dabei die beraterische Seite wahr. Die Arbeitsvermittlung übernimmt dann die Akademikervermittlung bei uns im Hause. FRIZZ: Sie nannten Veranstaltungen, die in Zusammenarbeit mit anderen (Studentenwerk etc.) durchgeführt werden: was sind das genau für Veranstaltungen und was wird dort gemacht?

Schramm-Spehrer: Ein bis zwei Mal im Semester bieten wir an verschiedenen Orten Kooperationsveranstaltungen an, wie z.B. „Studienabbruch oder was?“ oder „Studienabbruch: Neustart wagen“. Dabei bündeln wir die Kompetenzen, das heißt, dass wir die Berufsberatung (aus unserem Haus) genauso mit im Boot haben wie die Studienberatung der JLU als auch der THM und auch das Studentenwerk, nämlich die Abteilung „Beratung und Service“ . Wir führen diese Veranstaltungen auch an THM und Uni durch, denn es hat sich herausgestellt, dass die Hemmschwelle dort hin zu kommen für die Studenten sehr viel geringer ist, als in die Agentur zu gehen. FRIZZ: Mit welchen Problemen kommen Studenten häufig zu Ihnen, wenn es um Studienabbruch geht?

18

Februar 2012

F RIZ Z


Schramm-Spehrer: Häufig ist es der falsche Studiengang der gewählt wurde. Das liegt oft an mangelnder Information über das Niveau des Studiengangs. Oder es geht um unzureichende Übereinstimmung der Person mit den Studieninhalten. Manchmal liegt auch eine Veränderung der Interessenslage vor: z.B., dass die Leute mehr Praxis erwarteten, aber es sich mehr um theoretische Inhalte handelte oder umgekehrt. Einige Studenten sorgen sich auch um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt ihres gewählten Studiengangs. Manchmal sind es auch wirtschaftliche Gründe, weshalb jemand nicht weiter studieren kann, da vorab die Finanzierung nicht gesichert war. Ähnlich gelagert sind auch Probleme, wenn Studenten zu viel nebenher arbeiten müssen und so das Studium irgendwann nicht mehr zu meistern ist. Manche hängen aber auch in einer Art Parkstudium fest, weil sie das im Wunschstudium keinen Platz bekommen haben und nun versuchen zu sondieren, wohin es eigentlich gehen soll. Andere wiederum schaffen bestimmte Hürden nicht, Klassiker hierbei sind bestimmte Statistikscheine. Auch private Veränderungen, Beziehungen, Familiengründung etc. kann als Hürde für das Studium empfunden werden, genauso wie eigene Erkrankungen oder solche in der Familie. Wir schaffen dann Transparenz, das heißt wir schauen ganz genau was die Gründe sind. Und wir weisen daraufhin, dass Studenten, die planen abzubrechen oder es bereits getan haben, nicht alleine damit sind und sich aufgrund dessen nicht als Versager fühlen müssen. Immerhin sind 21 bis 30 %. Dann gilt es Schlüsse zu ziehen und aus der Situation zu lernen. FRIZZ: Wie hat sich Ihr Alltag auch durch die neuen Studienbedingungen / Studienordnung – in Sachen  Bachelor, Master, verschulteres Studium, strengere Strukturen etc. verändert?

Schramm-Spehrer: Die Leute merken früher, wenn etwas nicht passt. Und das sehe ich keineswegs negativ. Ich hatte früher oft Menschen in der Beratung, die ewig lang studiert haben, teilweise bis zu zehn Jahren und dann(!) erst merkten, dass es so nicht weitergehen kann. Wer aber bereits nach dem ersten oder zweiten Semester zu uns kommt, weil etwas nicht stimmt, kann eben noch frühzeitig einen anderen Weg finden. Ich sehe in der frühzeitigen selektierenden Wirkung, die ein solches Bachelorstudium hat, die Chance, frühzeitig die Weichen zu stellen Eine bewusste Zweitwahl bietet große Chancen, denn manche hätten bei ihrer Studienwahl wirklich genauso gut würfeln können, so verfehlt liefen ihre Entscheidungen. Welche konkreten Wege möglich sind – für Abiturienten z.B. im Bereich Handel, welche Tests und Entscheidungshilfen es gibt das passende Studium oder insgesamt den passenden Ausbildungsweg zu finden, dass es auch bestimmte Luxusprobleme gibt und wie Unentschlossenen auf die Sprünge geholfen werden kann und last but not least konkrete Beispiele wie es laufen kann, ist in Teil II unseres Interviews nachzulesen – demnächst in FRIZZ!

Studienabbruch Neustart wagen  02.02. Studentenwerk Gießen Viele Studierende kommen früher oder später an einen Punkt, wo sie einen Studienabbruch erwägen. Info hilft, sich zu orientieren und zu einer Einschätzung zu kommen:

≠ Kann ich mein Studium noch retten? ≠ Führt ein Wechsel von Studienfach oder –ort zum Ziel? ≠ Ist eine Ausbildung eine Alternative, wenn ja, welche? ≠ Duale Ausbildung, Berufsakademie, Fachschulen Son-       derausbildungen für Abiturienten/-innen – wie geht das? ≠ Wie komme ich an Stellen, wie bewerbe ich mich? ≠ Welche Termine und Fristen sind zu beachten? Diesen Fragen wollen die Beraterinnen des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Gießen gemeinsam mit den Studienberatungen der Hochschulen mit Studierenden nachgehen. Es gibt viel Information und die Möglichkeit, für sich alleine oder auch in der Gruppe über die eigenen Möglichkeiten klar zu werden. Es gilt alle Möglichkeiten auszuschöpfen: Geboten werden Beratung, Coaching, Prüfungsvorbereitung, Stressmanagement, Zeitmanagement, Eignungstests, Bewerbungstraining, Vermittlung regional und bundesweit. Eine Veranstaltung der Agentur für Arbeit in Kooperation mit der Zentralen Studienberatung der Universität und des Studenten- und Bildungswerks

Donnerstag, 2. Februar, Otto-Behagel-Str. 23-27, Raum 06 12.00-14.00 Uhr Vortrag 14.00-15.00 Uhr offene Sprechstunde bei den Beraterinnen von Studienberatung und Hochschulteam

Referentinnen: Ulrike Wittmann (Zentrale Studienberatung der JLU),Gabriele Schäfer-Kühn (Beratung &  Service, Studentenwerk) Petra Rothhardt und Christine Schramm-Spehrer (Berufsberatung  und Hochschulteam) Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.   Infos: giessen.hochschulteam@arbeitsagentur.de


Kultur  Redaktion: Dagmar Klein, Klaus J. Frahm, Julia Lieth

Gießen Stadttheater

„Hotel Savoy“ nach dem Roman von Joseph Roth Das Stadttheater Gießen scheut den Vergleich zu großen Bühnen nicht. Wurde in dieser Spielzeit mit „Cabaret“ bereits ein großes Musical umgesetzt, folgt im Februar mit „Arsen und Spitzenhäubchen“ ein Klassiker des Films als Schauspiel (25.2.) und mit „Macbeth“ einen Klassiker des Schauspiels als Tanzstück (11.2.). Bereits im Januar feierte das Schauspiel „Hotel Savoy“ Premiere, das auf einem Roman von Joseph Roth basiert. Die Bühnenfassung schuf Koen Tachelet, Uraufführung war 2011 in München. Thema ist das Schicksal von Heimatlosen und Vertriebenen, die es im 20. Jahrhundert so zahlreich gegeben hat. Joseph Roth selbst hat ein solch unstetes Leben geführt. Das

Schicksal trieb ihn, den Juden aus Galizien (geb. 1894), zunächst zum Studium nach Wien, in Berlin wirkte er als erfolgreicher Journalist und Autor. 1933 verließ er Deutschland, starb sechs Jahre später im Pariser Exil. Die Inszenierung für Gießen hat Gastregisseur Klaus Hemmerle übernommen, begleitet von einem ideenreichen Team: Johanna M. Burkhart gestaltet die Bühne als komplexes Treppenhaus mit Aufzug, Yvonne Forster findet zeitgemäße Kostüme, Kati Moritz beeindruckt mit ihrer Lichtregie. Musik begleitet das gesamte Schauspiel (Leitung Wolfram Karrer), unmerklich wie das mehrstimmige Summen im Hintergrund oder als dominante Musikeinlage wie beim Heimkehrer-Song, den Mi-

lan Pesl als Revoluzzer eindrucksvoll auf der Gitarre drischt und im Sprechgesang intoniert. In mehrere Rollen schlüpfen Harald Pfeifer als klagender Kaufmann und Lose verkaufender Träumer, Corbinian Deller als junger Verführer und mächtiger Unternehmer, Ana Kerezovic als sprachversierte Puffmutter und schwangere Artistenfrau, sowie Lukas Goldbach als sportlicher Clown, alerter Unternehmer und schwuler Friseur. Rainer Hustedt gibt den klischeehaften Schtetl-

und den in Amerika reich gewordenen Juden. Frerk Borckmeyer meistert mit Bravour die beständige Bühnenpräsenz des Heimkehrers, der die Welt nicht mehr versteht und sich in die VarietéTänzerin (Mirjam Sommer) verliebt. Bei aller Ernsthaftigkeit des Stücks hat die Regie so manche Situationskomik eingebaut und das Ganze – auch dank der Musik - zu einem sinnlichen Genuss gemacht.  Nächste Vorführung: 12.2.,

www.stadttheater-giessen.de

Krimiautor Bernd Köstering

Mörder in der Anna-Amalia-Bibliothek „Goetheglut“ heißt der neue Kriminalroman von Bernd Köstering. Nach „Goetheruh“ ist es der zweite Krimi des in Offenbach lebenden Autors, in dem Goethe den Schlüssel für das rätselhafte Geschehen liefert. In Weimar wird im August 2004 eine Leiche gefunden. Der Literaturdozent Hendrik Wilmut gerät unter Verdacht und in Untersuchungshaft. Wilmut kannte den Toten nicht und sein Freund, Kriminalhauptkommissar Siggi Dorst, wird wegen Befangenheit

von dem Fall abgezogen. So ist Wilmut ziemlich auf sich alleine gestellt, als er doch wieder aus der Untersuchungshaft entlassen wird. Zusammen mit seinem Freund Benno macht sich Wilmut auf die Suche nach dem, der ihm diesen Mord offensichtlich anhängen will. Alte Papiere in der Herzogin Anna-Amalia-Bibliothek sollen weiter helfen, erfahren die Amateurermittler, doch bevor sie der Spur nachgehen können, brennt die weltberühmte Bibliothek ab. Bernd Köstering ist in Weimar geboren und kam 1965 nach Gießen, wo er an der Lie-

bigschule Abitur machte. An der Fachhochschule studierte er Ingenieurwesen und zog 1985 nach Offenbach. Der Goetheliebhaber greift in seinen Krimis auf sein fundiertes Wissen über Deutschlands größten Dichter zurück. Die Goethezitate sind nebenbei und unaufdringlich in die Handlung eingestreut und helfen Ermittlern und Lesern gleichermaßen auf die Sprünge. Köstering kennt sich sehr gut in Weimar aus und zeichnet ein atmosphärisch dichtes Bild von der Stadt. Die Handlung ist dicht gesponnen und mit viel Lokalkolorit gewürzt. Mit von der

der hessischen Landgrafen, verbrachte einen Teil ihres Lebens in Marburg und widmete sich dort Kranken und Bedürftigen. Am Brunnen, so erzählt man

sich, habe sie regelmäßig Almosen verteilt, ihren Durst gelöscht und eine Kapelle erbauen lassen, deren Reste man auch heute noch besichtigen kann. Vor mehr als 400 Jahren ließ Landgraf Ludwig IV. (der Ältere) von Hessen-Marburg die heutige Brunnenanlage mit einer Sandsteinfassade im Renaissancestil als Brunnentempel errichten. Die Quelle entspringt hinter dem Bau und wird in einer mit Ton ausgestrichenen Mulde gesammelt und durch eine Bronzerohr nach vorne geleitet. Ein Teil der lateinischen Inschriften des Brunnens lautet: „Die hl. Elisabeth, Ungarns Königs Tochter, Landgraf Ludwigs Ehege-

E-Brunnen in Marburg

Flaschenweise Heilwasser „Jeden Tag kommen Leute vorbei und zapfen sich das Heilwasser ab“, schmunzelt Katharina Rach vor sich hin. Sie spricht von dem Wasser des Elisbethbrunnens in Schroeck, im östlichen Marburg. Die Studentin wohnt ganz in der Nähe der Quelle und beobachtet tagtäglich, wie Leute dorthin pilgern, um sich literweise ein bisschen Heiligkeit ins Leben zu holen. Die Landgräfin von Thüringen, bekannt als heilige Elisabeth (1207-1231), Stammmutter

20

Februar 2012

F RIZ Z

Partie ist auch bei Goetheglut wieder Wilmuts Lebensabschnittsgefährtin Hanna, mit der er seit Jahren eine liebevolle Beziehung führt. Der Leser wird stark in das Privatleben des Helden eingeführt und bangt mit den Protagonisten. Bernd Köstering schreibt unterhaltsam und flott und entwickelt die Spannung langsam aber unaufhaltsam. So wandert man mit Wilmut und Benno durch Weimar und sucht den Täter und sein Motiv. Zum Ende hin entwickelt sich dann geradezu Hochspannung.  „Goetheglut“ ist im Gmeiner Verlag in

Messkirch erschienen und kostet 9,90 Euro.

mahl, mildtätig gegen die Armen, Gütig gegen alle, demütig duldend, in Heißem Gebet zu Gott gewandt, Und dankend Gott der Natur und mir, Erbaute sie mir ein kleines Haus, Schmückte mich zuerst, nach ihrer Zeit Sitte, mit einfachem Bau, und nannte mich Elisabeth-Born.“ Katharina Rach wohnt zwar im wahrsten Sinne des Wortes an der Quelle - es wäre also ein Katzensprung für sie dorthin, um sich Wasser zu holen – allerdings bevorzugen sie, und auch ihre Mitbewohner, einen Kasten Mineralwasser. „Da steht schließlich auch Elisabethquelle drauf“ meint die 21-Jährige lachend.


Kunst  Redaktion: Dagmar Klein

Bad Nauheim

Angelika Prinz „Phantasmen - Zwischen Wirklichkeit & Virtualität“ Wo endet Virtualität und wo beginnt die Wirklichkeit? Die Überlagerung fiktiver Bilderwelten mit realen Raumwelten ist eine allgegenwärtige Erfahrung, die jeder mehr oder weniger bewusst oder unbewusst erlebt. Bildformen und Sehweisen, die Film, Fotografie und Werbung hervorbringen, werden als reale Erfahrung wahrgenommen und dementsprechend eingeordnet. Visuelle Magie findet sich in Träumen, in Filmen, Werbespots oder auf der Bühne - in der Welt der Illusionen. Die populäre Bildwelt der Medien und

Träume dient Angelika Prinz als Fundus für ihre aktuellen großformatigen surreal gemalten Bildcollagen. Sie werden zusammengehalten in der Wechselwirkung von Figur, Malerei, Umgebung und Graphik. Sie bezieht graphische und malerische Elemente in bewusstem Kontrast aufeinander. Ihre Arbeiten sind witzig ironisch, verspielt aber auch ernsthaft und kritisch. Sie regen zum Schmunzeln und gleichermaßen zum Nachdenken an. Ihre vorgebliche, sich auch in den Bildtiteln niederschlagende Naivität

erfrischt, ist nicht nur Ausdruck einer infantilen Spaßgesellschaft, sondern als Suche nach einer eigenen Weltsicht zu werten. Angelika Prinz möchte keine Alltagsrealität abbilden, ihr Interesse gilt vielmehr dem Spiel zwischen virtuellen Welten und

Bibliothek wies einen großen und vielfältigen Buchbestand auf, der die hohe theologische, kulturelle und historische Bedeutung belegt. Im Zuge der Säkularisation vor 200 Jahren wurde die Klosterbibliothek aufgelöst und die Bestände an vorwiegend weltliche Institutionen verteilt, unter anderen 1812 auch an die Universität Marburg. Die einstige Klosterbibliothek wurde in einem zweijährigen Forschungsprojekt des Lehrstuhls für Materielles und Immaterielles Kulturerbe der Universität Paderborn teilweise rekonstruiert und auf einer Internetplattform virtuell zusammengeführt. An der dritten Station der Wanderausstellung in Marburg werden erstmals Buchbestände aus Corvey auch real zusammengeführt. In Vorbereitung

der Ausstellung wurden in der Marburger UB umfangreiche Recherchen unternommen, die den tatsächlichen Umfang des Corveyer Bücherkonvoluts feststellten und damit neue Erkenntnisse zur Gesamtstruktur der Corveyer Klosterbibliothek lieferten. Eine kleine Sensation war die Entdeckung einer im Jahr 1500 gedruckten Predigtsammlung. In der Ausstellung sind wertvolle und interessante Handschriften, Inkunabeln und neuzeitlichen Drucke zu sehen. Allesamt einzigartige Zeugnisse der 1000-jährigen

abendländischen Bildungs- und Mediengeschichte. Der Marburger Bestand ist nur hier zu sehen, er wandert nicht mit zu den weiteren Stationen.  Ort: Marburger Landgrafenschloss geöffnet: Di-So 10-16 Uhr, Dauer: bis 12. Februar

findet, im so genannten Paul-Klose-Archiv. Er umfasst Gemälde, Gouachen, Aquarelle, Zeichnungen und Typoplakate, aber auch Skizzenbücher aus allen Schaffensperioden. Zur Werkschau kommen selten gezeigte Arbeiten aus Privatbesitz. Geboren wurde Paul Klose in Hanau, seine Eltern zogen 1917 nach Wetzlar und dieser Stadt blieb Paul Klose bis zu seinem Tod im Jahre 1982 treu. Sein Kunststudium absolvierte er an den Akademien in Karlsruhe, Düsseldorf und Berlin. Er hielt sich zu Studienzwecken immer wieder in anderen Ländern und Städten auf. Sogar während seiner Militärzeit fand er noch Möglichkeiten zum Malen. Nach Kriegsende richtete er in seinem Elternhaus sein Atelier ein, verdiente sein Geld mit Porträtaufträgen. Er wurde Mitglied des Oberhessischen

Künstlerbunds, später gehörte er zu der legendären ‚Gruppe 9’. Er begann seine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit als Kursleiter an der Volkshochschule und er hatte zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen regional und überregional; etwa im Oberhessischen Museum Gießen 1956 als Dreigespann mit Hellmuth Rabitz und Günter Blau. Ab 1970 ist ein formaler und inhaltlicher Stilwandel festzustellen. Dr. Eichler schreibt im aktuellen Katalogvorwort:

„Seine Malerei wird wieder gegenstandsbezogener, das Bildfeld ist oftmals unterteilt, die Motive heben sich jeweils klar vom Hintergrund ab. Formen wie die Raute, der Stern oder der Kreis wiederholen sich. Innere Fragilität und Verletzlichkeit drücken sich durch Fehlstellen, Risse und Brüche aus. Zugleich entzieht sich die Bildwelt von Kloses Spätwerk der vordergründigen Deutung und kunsthistorischen Kategorisierung.“

konventionelle Vorstellungen von Wirklichkeit, wo sich Grenzen verwischen und andererseits neue kreative Räume eröffnen.  Ort: Ausstellung im Hotel Dolce, Bad Nauheim, Elvis-Presley-Platz 1, Theaterfoyer Dauer: 01. Februar bis 31. März 2012

Marburg / Landgrafenschloss

„Tausend Jahre Wissen“ Zwei Marburger Universitätsinstitutionen, das Museum für Kunst- und Kulturgeschichte und die Bibliothek, präsentieren im Landgrafenschloss die Ausstellung „Tausend Jahre Wissen – Die Rekonstruktion der Bibliothek der Reichsabtei Corvey“. Konzipiert wurde diese an der Universität Paderborn (www.unesco.de/5538.html), nach Höxter-Corvey und Bonn ist Marburg die dritte Station der Wanderausstellung. Im Zentrum steht das immaterielle kulturelle Erbe der ehemaligen Benediktinerabtei Corvey. Vom frühen Mittelalter bis in die Neuzeit wurde dort Wissen produziert, vermittelt und gesammelt. Das Kloster im Osten des Fränkischen Reiches gehörte zu den prominenten Klöstern aus karolingischer Zeit. Seine

Wetzlar Stadtmuseum

Paul Klose zum 100. Geburtstag Im Dezember 2012 jährt sich der 100. Geburtstag von Paul Klose, dem bekannten Wetzlarer Maler, Zeichner und Typographen, der in den Jahren seines Wirkens zahlreiche Malschüler der Region geprägt hat. Die Städtischen Museen Wetzlar nehmen dies zum Anlass, ihm eine Ausstellung zu widmen. Teilbestände aus der Anfangsphase des Künstlers und den fünfziger Jahren wurden bereits in der Vergangenheit in Wetzlar gezeigt, etwa 1987 im Stadthaus am Dom. Für die Jubiläumsausstellung wird nun der Fokus auf das Spätwerk von Paul Klose gelegt, das in den 1970er und 1980er Jahren entstand, so Museumsleiterin Dr. Anja Eichler. Reichhaltig schöpfen konnte sie dabei aus dem Nachlass, der sich seit 2000 in den Städtischen Sammlungen Wetzlar be-

F RIZ Z

Februar 2012

21


Uni + Wissen

 Redaktion: Julia Lieth, Franziskus Bayer, Meike Spanner, Klaus J. Frahm

Marburger Professor ausgezeichnet

Förderpreis für Alzheimer-Forschung

P

THM

Frisches Geld für die Lehre

E

inen Erfolg kann die Technische Hochschule Mittelhessen bei der Verbesserung ihrer Lehre verbuchen: Die Hochschule wird aus dem Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre von 2012 bis zum Jahr 2016 gefördert. Beantragt hatte die THM 6,4 Millionen Euro – wie viel Geld genau bewilligt wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Das Förderprogramm wird auch als Qualitätspakt Lehre bezeichnet. Vom beantragten Geld soll in etwa die Hälfte in in die Personalausstattung der Lehre fließen. Die Studenten können sich somit hoffentlich bald über weitere Tutoren freuen. Auch Überlappungsprofessuren sollen finanziert werden. Damit sind Professorenstellen gemeint, die schon neu besetzt werden, bevor der aktuelle Prof in den Ruhestand geht. Übergangsweise wird das Kollegium so vergrößert. Auch die Lehrqualität wird in den Blick genommen: Rund 1,75 Millionen Euro sind für deren Sicherung und Weiterentwicklung vorgesehen. Alle Lehrenden sollen damit beispielsweise Coachingangebote erhalten und die Tutorenqualifizierung intensiviert werden. Zum ersten Mal sollen außerdem zwei Professoren für Hochschuldidaktik eingestellt werden. Bei der Qualitätssicherung in der Lehre soll die Entwicklung neuer und die Anpassung bestehender Studienangebote professionalisiert werden. Aber auch die Betreuung und Beratung der Studis profitiert. So soll etwa mit dem Projekt „Studienberatung online“ ein Informationsangebot zu den Studiengängen aufgebaut werden und dabei ein Verfahren zur Selbsteinschätzung schon vor der Studienwahl angeboten werden.

Uni Gießen

Außenpolitik und Öffentlichkeit

D

ie Tagung vom 2. bis 4. Februar beleuchtet das Verhältnis von Außenpolitik und Öffentlichkeit seit dem 19. Jahrhundert. Außenpolitische Entscheidungen entstehen nicht nur in internen Aushandlungsprozessen. Vielmehr reagiert und interagiert auch die Außenpolitik mit der Öffentlichkeit. In welchem Maße und auf welche Weise dies seit dem 19. Jahrhundert geschah und weiterhin geschieht, bildet die Leitfrage einer Tagung „Außenpolitik und Öffentlichkeit seit dem 19. Jahrhundert“, zu der die Fachjournalistik Geschichte der JustusLiebig-Universität Gießen (JLU) in Verbindung mit dem Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) und das Zentrum für zeithistorische Forschung Potsdam vom 2. bis 4. Februar 2012 nach Gießen einladen. Die Tagung verfolgt das Ziel, den Dialog zwischen Diplomatie-, Kultur- und Mediengeschichte zu fördern und damit ein klassisches Forschungsfeld der Geschichtswissenschaft neu zu erschließen. Prof. Dr. Frank Bösch, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ehemals Gießen) und PD Dr. Peter Hoeres, Historisches Institut der JLU, organisieren gemeinsam die hochkarätig besetzte Tagung, die im Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) stattfindet.

22

Februar 2012

rofessor Dr. Carsten Culmsee arbeitet am Institut für Pharmakologie und Klinische Pharmazie der Philipps-Universität Marburg und beschäftigt sich zurzeit mit dem Schutz von Nervenzellen bei Alzheimer. Seit Jahresbeginn 2012 wird seine Forschungsarbeit von der Alzheimer Forschung Initiative e.V (kurz: AFI) durch einen Förderpreis unterstützt. Culmsees Projekt wurde aus 55 eingereichten Forschungsvorhaben unter die besten sieben gewählt und wird von der AFI aus Spendengeldern für die kommenden zwei Jahre mit 70.000 Euro gefördert. Ziel dieser Unterstützung der Alzheimer-Forschung ist es, neue Vorbeuge,- Diagnose- und Therapieansätze in der Zukunft zu ermöglichen. Das Projekt der Forschergruppe um Carsten Culmsee trägt den Titel „KCa2 Kanäle als neue therapeutische Zielstrukturen in der Alzheimer-Therapie“. In einem gesunden Gehirn schützen spezielle Kaliumkanäle die Nervenzellen vor übermäßiger und schädigender Erregung. Culmsee vermutet, dass dieser Schutz möglicherweise im Gehirn von Alzheimer-Patienten verloren geht. Untersucht wird von dem Wissenschaftler nun, ob eine gezielte Aktivierung der Kalium-Ionenkanäle schädliche Prozesse im Gehirn aufhalten kann.

FRIZZ Bildungsoffensive

Philosophisches Rätsel „Swag“, „Stresstest“ und „Dönermorde“. Welches dieser Worte zum Unwort und welches zum Wort des Jahres gewählt wurde wird der unbefangene Betrachter nicht so leicht entscheiden können. Zu ähnlich und zu nervig sind die jeweiligen Modebegriffe. Der Stresstest, dem inzwischen von der Bank über das Kernkraftwerk bis hin zum Leser dieser Zeilen jeder unterworfen wird, ist nicht etwa das Unwort, sondern das Wort des Jahres 2011, so Unwortmäßig er auch klingen mag. „Dönermord“ wurden zum Unwort gekürt, nachdem sein diskriminierender Gebrauch zehn Jahre unbeanstandet geblieben war. Jetzt, nachdem jeder bei dem Wort sofort an Rechtsradikale denkt und bei ähnlichen Worthülsen weiß, dass etwas anderes dahinter stecken muss, könnte man dem Wort auch eine aufklärerische Komponente einräumen und es zum Wort des Jahres erklären. Swag ist ebenso doof, wie nichtssagend und eine empirische Umfrage hat ergeben, dass kein Jugendlicher das Jugendwort des Jahres 2011 kannte. Sprache ist und bleibt rätselhaft und ihr Umgang damit erst recht, weiß der Gießener Philosoph Franz Josef Wetz. Wie gut, dass es eindeutige Worte und Sätze gibt, die trotzdem ein Geheimnis bergen. Welches ist das? Alle Sätze in Anführungszeichen haben etwas gemeinsam. Nur was? „Nur Du, Gudrun“, stöhnte er hingebungsvoll und rollte sich erschöpft zur Seite. Da flog die Tür auf. „Der Freibier Fred“ brüllte Willi, stürzte auf das Bett zu und riss die Decke weg. Er fragte Gudrun wer noch etwas wisse von ihrer Affäre und die sagte „Nur die Heidrun“. „Nie solo sein“, brummelte Willi und ging wieder hinaus. Gudrun fragte noch zu wem er ging und Fred hörte ihn sagen „Immer Emmi“ und „Karin in Irak“.

F RIZ Z


Hochzeit

 Redaktion: Nora Grötsch-Wanis

Oui, si, yes, evet, ja, ajwa… 27483 Eheschließungen verzeichnete die Teil II hessische Landesstatistik für 2010, in Wetzlar waren 46 davon bi-national, in Gießen gaben sich 22 Paare das Ja-Wort, von denen mindestens ein Partner nicht deutscher Herkunft war. In Deutschland wird nicht nur grenz- und kulturübergreifend gedacht, sondern auch geheiratet.

I

nterkulturalität gehört in den meisten deutschen Städten zum Alltag, doch in Politik und Gesetzgebung ist sie noch nicht als „Normalität“ angekommen, wie die Arbeit des Verbandes Bi-Nationaler Partnerschaften (iaf) zeigt. Eine rechtsgültige Eheschließung beendet den Ämtermarathon häufig nicht: Es gilt, die Aufenthaltserlaubnis immer wieder zu erneuern, sprachliche Barrieren zu überwinden und Berufsabschlüsse anerkennen zu lassen. Nicht immer leicht, denn viele ausländische Bildungs- und Berufsabschlüsse werden in Deutschland nicht voll anerkannt. Die daraus resultierenden finanziellen und auch psychischen Herausforderungen für die Betroffenen sind nicht zu unterschätzen, so die Diplom-Pädagogin Hiltrud Stöcker-Zafari, die seit vielen Jahren als Beraterin für bi-nationale Paare und Referentin in der Bundesgeschäftsstelle der ifa in Frankfurt am Main arbeitet. Auch der Nachzug für Familienmitglieder ist nicht problemlos möglich und führt in vielen Familien zu einem „dauernden halben Familienleben“, erzählt Stöcker-Zafari aus ihrem Beratungsalltag. Dabei sollten die Chancen und Ressourcen, die eine Internationalität und Interkulturalität bedeuten, viel stärker gesehen und auch publiziert werden, denn in Deutschland lebten im Jahre 2010 immerhin 15,7 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, das entspricht 19,3% der Gesamtbevölkerung, in Hessen sind es 11,9%. Und obwohl viele dieser Menschen in Deutschland geboren sind und auch die deutsche Staatsbürgerschaft haben, unterscheidet sich doch ihre „Nationale Identität“ sehr stark von ihrer „Kulturellen Identität“. Und von eben dieser bi-kulturellen Identität von immerhin jedem 8. Kind, ließe sich vieles in Deutschland integrieren. In Deutschland integrieren, nicht umgekehrt.

Checkliste bi-nationale Eheschließung – anfordern, übersetzen, legalisieren –

G

eburtsurkunde/ Abstammungsurkunde, Reisepass, Melde- beziehungsweise Aufenthaltsbestätigung, Ehefähigkeitszeugnis des Herkunftslandes, eventuell Scheidungsurkunde oder Ledigkeitsbescheinigung. Die meisten dieser Dokumente müssen von der Innenbehörde des ausstellenden Staates beglaubigt, dann übersetzt und von der jeweiligen Botschaft in Deutschland legalisiert werden, ehe sie, oft Monate oder gar Jahre später, beim Standesamt eingereicht werden können - kostenpflichtig.

Info Der Verband binationaler Familien und Partnerschaften arbeitet als gemeinnütziger Verein in 24 Städten in Deutschland. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Frauen und Männer in allen Fragen einer binationalen Beziehung und bieten Veranstaltungen zu Fragen der interkulturellen Bildung. Bereits seit 1972 vertritt der Verein die Interessen binationaler Familien und Paare. In den Jahren seines Bestehens hat er sich von der „Interessensgemeinschaft der mit Ausländern verheirateten Frauen“ (iaf) zu einem interkulturellen Familienverband entwickelt. Die Bundesgeschäftsstelle des Verbandes befindet sich in Frankfurt am Main. 24 weitere Geschäftsstellen, die den Familien mit Rat und Tat zur Seite stehen, sind in ganz Deutschland verteilt, unter anderem auch in der Bahnhofstraße 61 in Gießen.

F RIZ Z

Februar 2012

23


Day und Night  Redaktion: Thomas Eckstein, Petra Hartmann, Klaus J. Frahm, Katrina Friese, Meike Spanner

Klatsch & Tratsch

Wolkenteam in Wolkengasse

Ziieeeh!

Party Deluxe

FRIZZ und Autohaus Michel versprachen an-

In Gießen, in der Frankfurter Straße 33 gibt es eine WG in der schon Eva Brigel von der Band Juli gewohnt hat. Die Wohnung ist 150qm groß, d.h. es gibt doch einige Mitbewohner. Und dabei natürlich auch eine Fluktuation. Und jedes mal wenn ein neuer Mitbewohner einzog, gab es auch eine Einweihungsfeier. Seit 2004 immer wieder und irgendwie kamen auch immer mehr Gäste. Die Partys müssen wohl richtig gut gewesen sein. Zu Letzt konnten 350 feierwütige Gäste begrüßt werden. Da war dann die gemeinsame Wohnung definitiv zu klein. Also beschloss die WG-Gemeinschaft in eine etwas größere Location umzuziehen. Und seitdem gibt es die jetzt jährlichen WG Partys in der Ess-Bahn, Bahnhofstraße 96 (hinter Mr.Jones). Am Freitag den 10.2. ist es für dieses Jahr so weit. Und die Party steht auch wieder unter einem Motto. Es lautet diesmal, passend zur Jahreszeit, „Maskenball Deluxe“. Also, Pappnase habt ihr ja sowieso auf und wenn ihr dann richtig abfeiern wollt, auf in die Ess-Bahn zur Deluxe Party.

lässlich des ersten Skisprungevents in der Gießener Innenstadt eine Freifahrt im neuen VW UP zum Skisprung-Weltcup in Willingen. Die Aufgabe war leicht zu lösen, sollte doch nur die Adresse des Autohauses in der Grünberger Straße ermittelt werden. Und eben dort fand auch die Gewinnübergabe an Tarik Großpietsch statt.

Den belegten Teigfladen gibt’s jetzt direkt nebenan im neueröffneten Cafe Wolke. Das Multikonzept bietet von Flammkuchen zum Mitnehmen über selbstgemachten Kuchen bis zu Cocktails in den Abendstunden so ziemlich alles, Happy Hour von 19 bis 22 Uhr inklusive. Mittwochabend außerdem CaipiNight und Donnerstagabend drei trinken, zwei bezahlen. Schön und gut, und wo ist der Klatsch? Tja, wenn man immer alles gleich heraustratschen dürfte... Soviel vorab: Die Betreiberfamilie Verkaufsleiter Thomas Würtele und Gewinner Großpietsch Souri will sich bemühen, in der Gießener Heiter bis Wolke Innenstadt etwas völlig Neues Zuerst eine schlechte Nachricht. anzubieten. Die ehemalige Pizza Die Pizza „Wolke“ in Gießen im Wolke wird im Frühjahr neueröfSeltersweg 50 (Wolkengasse) ist fent – aber anders. Ganz anders! geschlossen. Die gute Nachricht: Seien Sie gespannt.

Pirat sticht in See

Errrodisch!

Erotikmessen haben nicht ganz zu Unrecht den Ruf, dass sich dort hauptsächlich eine ganz bestimmte Sorte Männer unter den im wahrsten Sinne Zuschauern befinden. Aber es geht auch anders, der charmante Nio da Silver ließ unsere Fotgrafin mit seiner Piraten-Performance kurzfristig ihre Kamera vergessen ...die sich aber kurz darauf wieder mit dem nötigen Respekt der aufmerksamen Dokumentation widmete.

Kinderstube!

Benehmen ist Glückssache

Stilles Örtchen

Ö

ffentliche Toiletten sind ein Ort, an dem sich der Mensch ausgezeichnet blamieren kann. Geschäftliche Gespräche oder gar Intimes zu besprechen kann zu unabsehbaren Folgen führen. Wenn die Tür einer Klokabine sich öffnete, waren schon vielen die offenen Worte plötzlich höchst peinlich. Die goldene Regel heißt: Mund halten beim Pinkeln. Und danach gut spülen. Die modernen FotozellenUrinale haben dazu geführt, dass das Spülen aus der Mode gekommen ist, in vielen Toiletten, die noch im alten Modus funktionieren, stinkt es entsprechend. Der nächste Fallstrick ist das Abtrocknen der Hände, so man sie denn gewaschen hat, was die Mehrzahl der männlichen Toilettenbesucher angeblich nur tut, wenn sie beobachtet werden. Stoffhandtücher sorgen da gerne für Gruselgefühle, denn nichts ist

24

Februar 2012

so unangenehm wie ein feuchtes Stoffhandtuch. Da helfen nur mit gebrachte Papiertaschentücher, die man mit nassen Händen aus der Tasche ziehen muss. Heißlüfter sind zeitaufwendig aber unproblematisch. Abreißbare Papierhandtücher sind o.k., landen aber leider nicht immer im Abfalleimer. Heikel sind auch Handtuchrollen denn fast niemand weiß wie man richtig mit ihnen umgeht. In den meisten Fällen steht man mit nassen Händen vor einem schmutzigen Stück der Rolle und muss sie zunächst bis zum Klicken herunterziehen, bevor man seine Hände an einem sauberen Stück abtrocknen kann. Die Höflichkeit gebietet aber eigentlich, dem Nachfolger die Rolle sauber zu hinterlassen. Also erst abtrocknen, dann für den nächsten die Rolle weiter ziehen.

F RIZ Z


PartyZone Global Beats Party

18.02. Till Dawn, Marburg, 22 Uhr

D

ie „Global Beats Party“ samt ihrer verschiedensten Musikrichtungen von Afro-Beats, Bollywood Tunes, Cumbia, Global Reggae & Dancehall, Nu-Swing und Balkan Beats über Kwaito, Latin Ska, Oriental Grooves und Mestizo bis zu Bhangra, Worldtronix, Polka sowie vieler weiterer Riddims des blauen Planeten spricht ein tanzfreudiges und weltoffenes Publikum an. Während der „Global Beats Party“ wird der Gastgeber Darius Darek die neuesten Entwicklungen weltweiter Musikgenres präsentieren und dazu live auf der Bühne ein eigen konzipiertes Percussion-Set globaler Schlaginstrumente, wie Darbouka, Timbales oder Samba Drum sowie einen elektrischen Kontrabass spielen. Diese Veranstaltungsreihe wurde im Rahmen zahlreicher Festivals, internationaler Konferenzen (UNESCO, UNICEF, Fairtrade) sowie Gastspielen im Ausland gefeiert.

 Eintritt: 5,- Euro

Info: www.till-dawn.com

GASTRO

Rätsel

verlost

H

erzlichen Glückwunsch an unsere Gewinnerin aus dem letzten Monat und Danke für die rege Teilnahme. FRIZZLesers zweite (oder erste?) Heimat ist ganz offensichtlich irgendwo am Tresen. Das letzte Kneipenrätselfoto wurde im Klimbim in Gießen aufgenommen, einer der mittlerweile ältesten Locations der Stadt. Etwas weniger rustikal, vielmehr puristisch und modern geht es in unserer nächsten Gaststätte zu. Wer anhand des Bildes errät, wo im FRIZZ-Land es diese Getränke gibt, nimmt an der Verlosung eines Freigetränks nach Wahl an ebendiesem Ort teil.

 Lösung bitte mit dem Stichwort „Gastro-Rätsel“ bis zum 13. Februar an uns mailen

(redaktion@FRIZZ--Mittelhessen.de)


Genuss  Redaktion: Thomas Eckstein, Petra Hartmann

Weinstein

Flüssiger Genuss in FRIZZ

Philosophische Veröffentlichungen sind ja gerade recht angesagt. Ich denke da z.B. an Richard David Precht und Konsorten die sehr erfolgreich populärwissenschaftliche Arbeiten unter die Leute bringen. Ich will diesem Trend natürlich nicht nachstehen und euch auch mit einer philosophischen Frage konfrontieren: Was darf eigentlich eine Flasche Wein kosten?

Z

u dieser Frage gibt es ganz unterschiedliche Antworten. Da kommt es ganz auf eure Lebensumstände an. Wenn ihr ein russischer Oligarch oder ein chinesischer Neu-Milliardär seid, schmerzen euch ein- oder zweitausend Euro für eine Flasche Wein nicht so sehr. Also ein Petrus oder Chateau Latour aktuell für etwas über 2000 Euro pro Flasche fällt da nicht so ins Gewicht. Und wenn der Wein zu „sauer“ ist, kann man ja immer noch Cola dazu schütten. Am anderen Ende der Preisskala finden wir einen Wein aus Anbaugebieten der EU, ohne Jahrgangsangabe oder irgendeinen Hinweis auf das verwendete Traubengut für nur noch 89 Cent im Tetrapack abgefüllt. Die Wahrheit liegt, wie so oft, irgendwo dazwischen. Ein Winzer, der seinen Wein nicht selbst vermarkten kann oder will, bekommt von der Genossenschaft oder der Weinkellerei so zwischen 40 und 80 Cent pro Liter. So eine Flasche Wein kann dann im Handel etwa 3 bis 6 Euro kosten, je nach Aufwand bei der Produktion im Keller. Ein ambitionierter Winzer, der mit Leib und Seele seine Vorstellung von einem guten Produkt im Wingert und im Keller umsetzen möchte, betreibt natürlich einen sehr viel größeren Aufwand und muss für seine Weine auch einen höheren Preis erzielen. Wenn er seine Weine für so um die 10 bis 15 Euro verkaufen kann, ist alles im grünen Bereich. Aber es gibt auch im Preissegment über 15 Euro bis 200 Euro eine ganze Menge Wein zu kaufen. Dafür gibt es mehrere Erklärungen. Eine Mischkalkulation des Winzers, eine starke Nachfrage, hohe Finanzierungskosten des

Betriebes etc. Aber schmeckt ein teurerer Wein auch besser? Tja, das ist jetzt Geschmackssache. Kein Mensch kann euch sagen: „Dieser Wein kostet 100 Euro und hat 100 Punkte bekommen, der muss euch schmecken!!!“ Das ist Quatsch. Und ihr solltet euch nicht von Bewertungen anderer zu sehr leiten lassen, sondern selbst probieren um euren Geschmack zu finden. Ich habe mal wieder selbst probiert. Und zwar einen Bordeaux Wein aus dem Medoc. Er kommt vom Weingut Cheval Quancard und heißt „Monfort Bellevue“ aus dem Jahr 2008. Er ist ein Cuvee aus den üblichen Rebsorten im Medoc. 45% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot und 15% Cabernet Franc. Im Bukett kann ich Heidel- und Brombeeren, Schokolade, Vanille und ein paar Röstaromen riechen. Die Farbe ist ein klares dunkles Rot mit einem Violettstich. Im Geschmack finde ich die Beeren, die Schokolade und die Vanille wieder. Dazu eine gut eingebundene Säure etwas Kaffee und feine Tannine. Der Abgang ist mittellang und Schokolade, Holz und die Beeren bleiben stehen. FRIZZ Fazit: Ein lecker Weinchen für die kalte Jahreszeit

Kaufen könnt ihr diesen Bordeaux im „Vom Fass“ im Neuenweg 9 in Gießen für 11,90 Euro. Und wer den Autor des “Weinstein” einmal live erleben möchte: einfach VHS Seminar in Gießen Nr. 4503 oder 4504 buchen. Und für die Freunde der einzig wahren Spirituose Kurs Nr. 4505

Exklusiv für FRIZZ Leserinnen & Leser Weindegustation Wir bieten unseren genussorientierten Leserinnen und Lesern die Möglichkeit, alle hier vorgestellten Weine in der großen FRIZZ – Degustation zu probieren. Wenn Sie Interesse daran haben und sobald es Neuigkeiten gibt informiert werden wollen, schreiben Sie uns bitte eine Postkarte oder eine kurze eMail an: weindegustation@frizz-mittelhessen.net . Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

26

Februar 2012

F RIZ Z


Sterne- und andere Köche G

anz früher orientierten sich die wenigen Sterneköche in Deutschland sehr deutlich an der französischen Küche. Das hatte durchaus Gründe. Mittlerweile ist das nicht mehr nötig, und auch unser FRIZZ-Michelin-Sternekoch André Großfeld bastelt aus heimischen Basics unschlagbar leckere Genüsse. Im Februar gibt es was zum Gerippten:

Mousse vom Handkäs mit Himbeeren und Portweingelee Zutaten: 4 stk. Handkäs, 1 Schale Himbeeren, 400 ml Portwein, 100 ml Wasser 200 ml Sahne, 200 gr. Schmand 5 Blatt Gelatine, Salz, Pfeffer, Zitrone, Zucker

Die Mousse vom alde Handkäs: Den Handkäs in Würfel schneiden (Erdnussgröße) und bei kleinster Hitze zum schmelzen bringen. Nun schlagen wir die Sahne steif (sie muss noch glänzen) Die Gelatine wird zuerst in kaltem Wasser eingeweicht, dann gut ausgedrückt und dann zusammen mit dem Handkäs und dem Schmand erwärmt. Das ganze rühren wir solange bis es keine Klumpen mehr gibt. Jetzt ist es soweit, wir müssen die zwei Komponenten zusammen bringen. (die Handkäsgeschichte und die geschlagene Sahne) Das ist für uns aber kein Problem: Die Handkäsnummer sollte Körpertemperatur haben, bevor wir 1/3 der Sahne schnell mit einem Schneebesen einrühren und erst

✁ dann die anderen 2/3 sanft unterheben. Nun dass ganze nur noch mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Die Mousse auf vier Gläser aufteilen und für eine Stunde kalt Stellen. Der Portweingelee: Die 400 ml Portwein mit 3 El Zucker bis auf 300ml einkochen. (durch das Einkochen verdampft der Alkohol) Jetzt geben wir zu dem Portwein 3 Blatt eingeweichte Gelatine und verrühren das Ganze. Zu unseren Gelee geben wir nun 100 ml Wasser und dann schmecken wir alles mit Salz, Pfeffer und Zitrone ab. Den Gelee lassen wir dann auf Körpertemperatur abkühlen und geben Ihn dann auf unser verrücktes Handkäs- Mousse. Das Servieren: Jetzt kommen nur noch marinierte Himbeeren auf die alte HandkäsMousse mit dem Portweingelee. (Himbeeren mit Zucker und etwas Wein/Sherry/Himbeergeist marinieren) Dies ist eine sehr abgefahrene hessische Leckerei, die man vor einem Menü oder aber auch am Schluss eines Menüs servieren kann.

Leckereien

Rund und gesund

N

icht alles was über den Teich zu uns nach Europa kommt, muss zwangsläufig dick machen und ungesund sein. Seit einiger Zeit erobert sich eine kleine rote Beere aus Nordamerika auch bei uns eine große Fan-Gemeinde. Die Cranberry. Bei uns kennen wir diese Frucht als „großfruchtige Moosbeere“. Sie gehört zur Gattung der Heidelbeeren und enthält einen ganzen Cocktail gesundheitsfördernder Substanzen. Die Frucht enthält viele Vitamine der gesamten B-Gruppe, natürlich auch Vitamin C, beta-Carotin und Mineralstoffe. Dazu Antioxidantien, Flavonoide und Polyphenole. Neben der Anwendung zur Gesunderhaltung der Blase können Cranberrys auch

bei Appetitlosigkeit, Fieber, Durchfall, Nierenbeckenentzündungen, Vitamin-C-Mangel, Frühjahrsmüdigkeit, Entzündungen im Mundraum, Magengeschwüren, Arteriosklerose, Angina pectoris, Rheuma und Gicht verwendet werden. Das hört sich doch schon mal gut an. Und das Beste ist, man kann mit der Beere auch ganz toll kochen. Sie passt zu Fisch, Fleisch, Geflügel. Im Kuchen oder Dessert, als Chutney, Marinade oder in der Soße, es gibt unzählige Möglichkeiten mit der Beere zu kochen. Ich wünsche mal viel Spaß beim ausprobieren.

F RIZ Z

Februar 2012

27


Musik

verlost

 Redaktion: Meike Spanner

Preview & Freetickets

FRIZZ rockt! den frühen Pollenflug Macht euch keine Illusionen Leute, es ist erst Februar und der Winter kann schneller zurück sein als uns allen lieb ist. Aber was ist das Beste an diesem Monat? Genau, dass er so kurz ist, kann man fast überspringen! Mein lieber Herr Gesangsverein, lang sind aber immernoch die (Konzert)Nächte, da heißt es Haare fliegen lassen oder auch dance the night away statt dusselig warten auf den Frühling; außerdem gibt es frische Beschallung von Musikdatenträgern.

Barclay James Harvest 17.03., Fulda, Orangerie, 20:00

S

Kool Savas 29.03., Musiktheater, Kassel, 20:00 30.03., Hugenottenhalle, Neu-Isenburg / Frankfurt, 20:00

K

ool Savas hat den ganz großen Wurf geschafft. Sein neues Album „Aura“ stieg in die MediaControl Charts auf Platz 1 ein. Dabei verkaufte es sich in der ersten Woche öfter, als alle anderen Rap-Releases, denen dieses Jahr der Sprung an die Spitze der Charts gelang. Sein offizielles Musikvideo zur Single „Aura“ wurde bei YouTube innerhalb von zwei Wochen mehr als 1,5 Millionen Mal angeklickt. Nach fast restlos ausverkauften Tourneen in 2008, 2009 und 2010, sowie als deutscher Mainact bei zahlreichen Festivals und nach seiner bevorstehenden „Aura Tour 2012“ ist Kool Savas noch immer nicht nach Pause. Kool Savas wollen mit dieser Tour den einstigen Jam-Charakter alter Tage wiederbeleben und mit zahlreichen anderen HipHop-Künstlern eine Show der Superlative abliefern. Verrückte Features, abwechselnde Künstler die auf der Bühne rappen und von Stadt zu Stadt wechselnde Überraschungsgäste sorgen für eine ultimative Show. Die Zuschauer werden in den Mittelpunkt gerückt und bei den diversen Showeinlagen miteinbezogen. Mit dabei ist nicht nur HipHop-Ikone Olli Banjo, sondern auch die Orsons und Laas Unltd. Savas sagt zu dem Event: „Ich möchte die Hiphop Fans überraschen. Die Leute die auf guten Rap stehen und eine atemberaubende Liveshow sehen wollen, müssen mir vertrauen und einfach mal vorbei schauen. Dieses Konzept ist einzigartig in Deutschland und so haben uns die Fans noch nie auf der Bühne gesehen.“  Info & Tickets: (0180)5040300, www.adticket.de  FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets für dieses einzigartige Konzerterlebnis. Als Gewinnstichwort für Post oder eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) akzeptieren wir einfach eure Wunschlocation / euer Wunschdatum, an dem ihr im Falles eures Gewinns gerne hingehen würdet. Viel Glück!

Neue CDs Christina Lux

Leonard Cohen

Playground (feat. Reentko)

Song

Starke Stimme, starkes Album. Zusammen mit Reentko (g, perc) hat die Songwriterin Christina Lux, die man mit Tracy Chapman oder Joni Mitchell vergleichen darf, einen sehr vielschichtigen „Playground“ abgesteckt.

[[[[[ 28

Februar 2012

Old Ideas (Sony)

Ein potthässliches Cover empfängt die Käufer dieses ersten Studioalbums seit acht Jahren, das den wieder erstarkten, 77-jährigen Cohen in gewohnter Lakonie und Wortgewalt und mit nur minimalster musikalischer Begleitung zeigt.

Folk

(Prudence)

[[[[[

eit den 70er Jahren ist ihr Erfolg ungebrochen und nun kommen sie endlich live nach Fulda: Barclay James Harvest, mit dem Mann an der Spitze, der für den unverwechselbaren Barclay-Sound verantwortlich ist: Les Holroyd. Sie stehen für schwermütige Rock-Etüden, ornamentiert von esoterischen Sphärenklängen und begeisterten die gleichen Fans, die auch Moody Blues und Pink Floyd lieben. Die Band wusste schon früh, wie man die Effekt-Apparatur des Mellotrons virtuos einsetzt. Schnell machten sich Barclay einen Namen – zunächst auf der britischen Insel, dann in Europa, dann weltweit. Die Band wurde zu einer Supergroup, zum Garanten für beste Live-Unterhaltung und zum festen Lieferanten für die Charts. Heute sind ihre Hits längst Klassiker „Hymn“, „Mockingbird“, „Life Is For Living“, „Berlin“ und viele andere sind der Stoff, aus dem die romantischen und nostalgischen Rockträume beim Livekonzert sind. Von Anfang an experimentierten BJH mit neuen Formen jenseits der traditionellen Formation aus Gitarre, Bass und Drums und benutzten Holzbläser, Streicher und Blechbläser. Ihre musikalischen Markenzeichen haben sich Barclay James Harvest bis heute erhalten. Und zum Glück steht der Band noch immer Sänger und Bassist Les Holroyd vor, der als Songwriter und Bandleader den Sound der Gruppe geprägt hat und noch immer prägt. Der Vollblutmusiker Holroyd ist aber nicht im gestern stehen geblieben, sondern hat Barclay James Harvest stets weiter entwickelt und zeigt sich offen für neue Projekte.

 Info & Tickets: (07139)547, www.provinztour.de .  FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets für die Veranstaltung: wir wollen einfach einen großen Hit von BJH

wissen und zwar per Post oder eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de).

Full of hate 03.03., Hessenhalle, Gießen, 18:00

A

lle Überlebenden von Neckbreaker’s Ball und Hatefest bekommen mit Full of hate neuerlich die Chance, sich im Zuge einer spektakulären EuropaTour die Headbanger-Rübe endgültig abmontieren zu lassen. Das musikalisch tödlichste Tour-Geschoss, präsentiert von Tour-Veranstalter Rock The Nation, wartet nach seinem äußerst erfolgreichen Startdurchgang von 2009 abermals mit einem Package an bestialischen Horden der internationalen Death- und Thrash-Metal-Elite auf. Freunde der extremsten Metal-Abteilungen bekommen mit dieser Veranstaltung ein Killer-Package kredenzt, dem es wahrlich an nichts mangelt: Kannibalischer Florida-Death, schwarzmetallisch gefärbter Okkult-Death-Metal mit futuristischen Zügen, aggressivster Death-Thrash, gnadenloses Death/Grind-Massaker und Thrash Metal mit gesunder Old-School-Attitüde sind die Zutaten. Für hartgesottene Metal-Fans gibt es kein Entrinnen!  Info & Tickets: www.fullofhate.eu  FRIZZ verlost 2 x 2 Tickets unter euch krassen Metalheads. Simples Gewinnstichwort für

Post oder eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) lautet: hate!

F RIZ Z


DER BEWEGUNGSMELDER

Konzerttipps des Monats Laith Al-Deen

Nein, der Herr auf dem Foto ist nicht Pedro Almodovar, das ist der neu gestylte Sänger und Songschreiber Laith Al-Deen. Der 39-jährige Karlsruher, Sohn eines Irakers und einer Deutschen, beglückt seit seinen ersten Single-Hits „Bilder von Dir“ und „Kleine Helden“ zum Jahrtausendwechsel eine vor allem weibliche Anhängerschaft. Auch das aktuelle Album „Der letzte Deiner Art“, das Al-Deen neben den alten Gassenhauern in Offenbach vorstellt, erreichte Platz 5 der deutschen AlbumCharts.

1.

Mittwoch

Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

um Sänger Gary Lightbody in der oberen Liga mit. In der Jahrhunderthalle stellen Snow Patrol ihr neues Album „Fallen Empires“ vor. 28.02., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 Uhr ausverkauft Infos & Tickets: (0180) 536 01 240, www.jahrhunderthalle.de

Alpen-Rock & Lederhose … Das Aprés-Ski-Musical, 20:00 Wir haben uns verdient, Thomas Schreckenberger, 20:00

Frankfurt, Die Käs

Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Tortilla Curtain, 11:00, 16:00, 19:00

Chris Rea

Einen Zeitraum von über 30 Jahren umfasst die Karriere von Chris Rea inzwischen, der sich seinen musikalischen Weg vom Pop, Latin- und Softrock der 1980er Jahre zurück zu seinen Blues-Wurzeln bahnte. Diese besondere Bandbreite

Frankfurt, Stalburg Theater Edgar Wallace - Das Gast-

haus an der Themse, 20:00 Friede den Hütten! Krieg den Palästen!, 19:30 Wetzlar, Rittal-Arena Die Nacht des Musicals, 20:00

Frankfurt, Titania

Party/Disco

Anna Ternheim

Frankfurt, Feinstaub

Snow Patrol

Über 11 Millionen verkaufte Alben, Auszeichnungen mit Grammys, dem Mercury Prize und zig MTV Music Awards – neben Coldplay sind Snow Patrol die zur Zeit erfolgreichste Band Großbritanniens. Die Gruppe aus Schottland und Irland konnte mit dem sanften Indie-Rock ihres dritten Albums „Final Straw“ zuerst den heimischen, mit dem Nachfolger „Eyes Open“ 2006 auch den internationalen Markt knacken. Seitdem spielt die Band

Text & Beat @ Orange PeelSpecial, n+1 = Politik & Literatur auf neuem Niveau, 20:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Klaus Pohl liest aus: Die Kinder der preußischen Wüste, 20:00

Offenbach, Buchladen am Markt Horst Eckert - Schwar-

zer Schwan, Lesung, 20:00

Sonstige Gießen, Bel Ami

Bingo mit Mr. Belamingo, 20:00

2.

tal & Filmmusik, 21:00

des Weltklasse-Gitarristen und Sängers mit der rauchigen Stimme trägt zu den mehr als 30 Millionen verkauften Tonträgern des Briten bei. In der Festhalle wird Chris Rea neben seinem aktuellen Album „Santo Spirito Blues“ auch seine gesammelten Hits von „On The Beach“ bis „Josephine“ spielen. 28.02., Festhalle, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 60,55-76,65 Euro Infos & Tickets: (0180) 5 57 00 70, www.festhalle.de

Sting

Nach einer höchst erfolgreichen Police-Reunion und einer pompösen Orchester-Tournee kehrt Sting an seinen alten Arbeitsplatz zurück und präsentiert sich auf der aktuellen Konzertreise „Back To Bass“ als einfacher Bassist. Anlässlich der kürzlich zum Solo-Jubiläum erschie-

Tube Amp Check, 60‘s/70‘s Rock, Punk, 19:00 Frankfurt, Monza Wicked Wednesday, R‘n‘B, Funk, Soul, Classics, 22:00 Frankfurt, U60311 Tanztrieb! @ 311, 22:00 Frankfurt, Velvet Club

Disco Frankfurt, 22:00 Giessen, Agostea Flyer Gutschein-Party, 21:00 Gießen, Scarabée „La danse macabre“ mit DJ Domino, 21:00

Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Mainzelmännchen‘s Lachparade, 20:00 Frauen verblühen, Männer verduften, Peter Vollmer, 20:00

Frankfurt, Die Käs

Grundlos erregt! – Spezial Mix, 20:00

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Der Prozess, 19:30

Frankfurt, Gallus Theater

Tortilla Curtain, 11:00, 16:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Was weg ist, ist weg,

Horst Schroth, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Maria Stuart,

Schauspielhaus, 19:30; Der große Gatsby, Kammerspiele, 20:00; Schlafes Bruder, Box, 22:00

Frankfurt, Stalburg Theater Edgar Wallace - Das Gast-

haus an der Themse, 20:00 The Keller Theatre: The Shape of Things - Drama, von Neil LaBute, 19:30

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

Gießen, ZiBB

Hanau, Culture Club

Marburg, Fürstensaal im Landgrafenschloß Dan-

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Culture Bar Feierabend, 20:00 Offenbach, MTW Time Clash, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Flirtparty, 20:00

support : Stephen Simmons, 20:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Irish-Celtic Music Sessi-

on, 20:30

Frankfurt, Jazzkeller

Session, 21:00

Jazz

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Jazzlag, 20:30 Frankfurt, Nachtleben

Serdar Somuncu & Band, 20:00 Wild Palms, 21:00 Gießen, Ulenspiegel Jens Böckamp Band, 20:00 Hanau, Jazzkeller Big Handmade Blues Session, 20:00 Frankfurt, Ponyhof

Marburg, Kulturladen KFZ Götz Widmann & support:

Schnaps im Silbersee, 20:00

F RIZ Z

Party/Disco Caipi Night, 19:00

Frankfurt, Club Jerome

Land unter mit DJ Jimmy, 22:00

Musik Darmstadt, Centralstation

Marc Sinan, 19:30

Frankfurt, Alte Oper

Royal Stockholm Philharmonic Orchestra, Großer Saal, 20:00; Frankfurter Streichoktett, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Elfer Racing For Cupcakes, 21:00 Frankfurt, Feinstaub

Digger Barnes & Jimmy Islip, 19:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:30 Frankfurt, Jazzkeller

stof Sänger Trio, 21:00

Chri-

Frankfurt, Therabierbar

Harry Krause, 21:00

Marburg, Kulturladen KFZ Götz Widmann & support:

Simon & Jan, 20:00

Marburg, Szenario im Auflauf LDMR und Siamese

Smile, 20:30

Mühlheim, Schanz

Stars, 21:00

The Bob-

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle The Bee Gees

Story - One Night Only Tour 2012, 19:30 Scraps of Tape, 21:45

Offenbach, Hafen 2

Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. One Man Band,

21:00

Vortrag Frankfurt, Hessisches Literaturforum im Mousonturm Pia Juul - Das

Leben nach dem Happy End, Lesung, 20:00

Gießen, Marine-Stuben

Gregor Sander liest aus: Winterfisch, 19:00

Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Niclaus

Gerhaert - Der Bildhauer des Mittelalters, 15:30

Sonstige Frankfurt, Euro Deli

Eat - Listen – Love, Classic Italian Food, Live Vocals & Piano, 19:00

3.

Freitag

Bühne

Frankfurt, Club Travolta

Bad Nauheim, Theater am Park Deutschland, Deine Hes-

Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl,

Dietzenbach, Theater Schöne Aussichten Sag

Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Rocknacht, 70er/80er, 20:00

Musik

Gießen, Scarabée

tons Tod - von Georg Büchner, 19:30

Bad Nauheim, Die Scheune

Eppstein, Wunderbar Weite Welt US Rails & as

nenen Werkschau „25 Years“ präsentiert der 60-jährige Brite seine Greatest Hits von „Every Breath You Take“ über „Englishman in New York“ bis zu „Fields of Gold“ in auf ihren einzigartigen Kern reduzierten Fassungen, sozusagen die Essenz von Sting.

Donnerstag

Frankfurt, Die Schmiere

Salsa Disco, 21:45

Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumen-

29.02., Jahrhunderthalle, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 77,70 Euro Infos & Tickets: (0180) 53 60 12 40, www.jahrhunderthalle.de

Frankfurt, Orange Peel

von Venedig, Schauspielhaus, 19:30; Liebesspiel, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Brotfabrik

19.02. , Union Halle, Frankfurt, 20 Uhr VVK: 25 Euro Infos & Tickets: (069) 40 58 95 20, www.unionhalle.de

Der Komische Kanon - Anthologie, 19:30

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Kaufmann

05.02., Capitol, Offenbach, 20 Uhr VVK: 32 Euro Infos & Tickets: (0180) 5 57 00 70, www.capitol-online.de

Die 1978 in Stockholm geborene Anna Alexandra Ternheim gilt als eine der talentiertesten schwedischen SängerSongschreiberinnen, die sich bevorzugt in den Genres Jazz, Folk und Blues bewegt und auch vor einem HipHop-Remix nicht zurückschreckt . In Frankfurt stellt Ternheim ihr neues Album „The Night Visitor“ vor.

Vortrag Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Heiko Arntz:

Boom!, House, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Ups, 23:00

Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00

Club Band & DJ Moniques Mash Up, 21:00 DocRoc, House, HipHop, Partyclassics, 20:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studenten Ins Weiße Haus, Best Party-Tunes, House, Soul, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, Indie, 23:00 Frankfurt, U60311 311PS, 22:00 Frankfurt, Velvet Club +2 Afterwork, 21:00 Frankfurt, Monza

sen - Hessischer Humor, mit Walter Renneisen, 20:00

nicht Lena zu mir, 20:00

Wiederaufnahmen, ein gemischter Abend von William Forsythe, 20:00

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Angela die goldisch

Februar 2012

29


DER BEWEGUNGSMELDER Maus, isst samstags dick‘ Supp in der Bäppi Ford Klinik, 21:00 Reisparteitag, Thomas Reis, 20:00

Frankfurt, Die Käs

Frankfurt, Die Schmiere

Thomas Kreimeyer, 20:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Mirandolina, 20:00

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Der Prozess, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle Hart Backbord – noch

ist die Welt zu retten!, Paul Panzer, 20:00

Frankfurt, Kellertheater

Victoria, ein Tag im Leben einer Frau, 20:30

Frankfurt, Neues Theater Höchst Was weg ist, ist weg,

Horst Schroth, 20:00 Die Fledermaus, 19:00

Frankfurt, ADLIB

8th Floor 21th Century Disco, 22:00 I Hate Models - Don`t Tell My Booker!!, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo - Mixed, not mashed, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik 6 Jahre - Pan y Tango Milonga, 21:30 Frankfurt, APT

Frankfurt, Club Travolta

Yeah!, HipHop, Mash-Ups, New Rave, 23:00

Frankfurt, CocoonClub

Mach 2, 22:00

Frankfurt, Dora Brilliant

Lasertechno Release Party, Techno, 23:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Jumpin‘... Jivin‘...

Butt-Shakin‘ Rockin‘, Rhythm & Blues, 21:00 Duck Tunes, 19:00

Frankfurt, Oper

Frankfurt, Feinstaub

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der nackte Wahn-

Frankfurt, Jazzkeller

sinn, Schauspielhaus, 19:30; Der große Gatsby, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Der Kontrabass, 20:00 Gießen, MuK

Manuel Wolff: ui! Musik-Comedy-Show, 21:00

Gießen, Stadttheater

Cabaret - Musical von John Kander und Fred Ebb, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

König Ödipus - Ein Soloabend mit Martin Gärtner, 20:00 The Keller Theatre: The Shape of Things - Drama, von Neil LaBute, 19:30

Gießen, ZiBB

Marburg, Theater am Schwanhof Baal - von Ber-

tolt Brecht, 19:30

Neu Isenburg, Haus zum Löwen Die Babbel-Show,

20:00

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Black or White - A

Tribute to Michael Jackson, 20:00 Offenbach, t-raum Oskar und die Dame in rosa, 20:00

Rodgau, Bürgerhaus Nieder-Roden Dinner For Du,

Wolfgang Trepper, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Es war die Ler-

che, 20:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

Körbchen Party, 19:00

Butzbach, Buster‘s Workshop Regroove Different

Soundmix, 22:00

Darmstadt, Centralstation

TechAttack, 22:00

Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00

Frankfurt, King Kamehameha Club Mash Up pres. DJ

Kandee, 21:00

Frankfurt, Monza

3.0, 23:00

Mash:Box

Frankfurt, NuSoul

Night, 22:00

Friday-

Frankfurt, Odeon

Friday Night Live - FSK 28, Die Party für alle ab 28, 22:00

Frankfurt, Orange Peel

Triple Birthday Bash, 22:00 Frankfurt, Silbergold Discocaine, Disco, House, 23:59 Frankfurt, Therabierbar

Bernem Rocks!, 60‘s, 70‘s, 80‘s, 21:00 Frankfurt, U60311 We love Techno, 22:00 Frankfurt, Velvet Club

Mini Key Night pres. Chocolate Puma, 22:00

Frankfurt, Walden/First Floor 27 Up Club - Die Party

für alle ab 27, 22:00 Giessen, Agostea Doppeldecker-Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Mixtape mit Kosta

Minor, DJ Ebony, 22:00 A tribute to Quentin Tarantino mit DJ Jimmy, 22:00

Gießen, Scarabée

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Party tanzbar, 21:30

Gießen, Ulenspiegel Hanau, Culture Club

Club30, Ü30 Party, 21:30

Marburg, Till Dawn, Bassground Basspenetrators,

23:59

Marburg, Till Dawn, Mainfloor Bacardi Oakheart

Promo Night, 23:00

Bewegungsspiele für, Kinder mit Tess Wiley, 16:00 Laubach, Altstadt Laubach

Nachtwächterrundgang: Hört Ihr Leut‘ und laßt Euch, sagen, 20:00

Mühlheim, 38 Grad

Sexy Black Clubnight, Hip-Hop, R‘n‘B, Reggaton, Dancehall, 22:00 Offenbach, Hafen 2 Neon Love Affair, 23:00 Offenbach, MTW La Boum, Sixties, NDW, Deutschpop, 22:00 Ranstadt, Black Inn Dark Desires mit DJD - Im Club: The Other Side, 21:00

Gay

4.

Samstag

Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Alpen-Rock & Lederhose … Das Aprés-Ski-Musical, 20:00

neu!

Frankfurt, CK Club

Lolli-Pop – für Gays & Friends, 22:00

Frankfurt, Nachtleben

Madam & Eve, Danceparty for Lesbians & Friends, 21:30

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge We Love Fridays

@ Piper, 22:00; Karaoke, 23:00

Musik Bad Nauheim, Gartenhof Löw Bullfrogmusic, 20:30 Frankfurt, Alte Oper

Guys, Großer Saal, 20:00

Wise

Frankfurt, Die Fabrik

Tête-à-tête, 20:00

Duo

Frankfurt, Elfer

Keyboardresitranse, Different Me, My Scarlet Pumkin, 21:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:30 Frankfurt, Internationales Theater Lusine

Khachatryan präs. szenisches Klaviertheater, 20:00 Frankfurt, Ponyhof Rock City Radio, 21:00 Hanau, Jazzkeller Gentle Noise, 21:00 Langen, Stadthalle Frisch Gepresst, 21:30 Oberursel, Artcafe Macondo Robert Cotton, 20:00 Wetzlar, Franzis

Bob, 21:00

Who´s

Vortrag Darmstadt, Centralstation

32. Dichterschlacht, 21:00

Marburg, Kulturladen KFZ Marc Uwe Kling liest: Das

Känguru-Manifest 3D, 20:00; 23:00

Sonstige Gießen, Stadtbibliothek

Sing und Spring! - Musik und

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Bad Nauheim, Hotel Dolce

Nacht der Musicals, 20:00

Bad Nauheim, Theater am Park Inventur 2011 - Wir ha-

ben mitgeschrieben! Kabarett, mit Heidi Friedrich und Birgit Süß, 20:00

Dietzenbach, Theater Schöne Aussichten Sag

nicht Lena zu mir, 20:00

Eschborn, Eschborn K

Der Zauber des richtigen Moments, Fabian Lau, 20:15 Frankfurt, Alte Oper Dein ist mein ganzes Herz, Große Operetten-Gala, Großer Saal, 19:00; Verzaubert, Nicolai Friedrich, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Wiederaufnahmen, ein gemischter Abend von William Forsythe, 20:00

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Angela die goldisch

Maus, isst samstags dick‘ Supp in der Bäppi Ford Klinik, 21:00 Frankfurt, Die Käs Oben bleiben, Max Uthoff, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere

Grundlos erregt! – Spezial Mix, 20:00

Frankfurt, Kellertheater

Victoria, ein Tag im Leben einer Frau, 20:30

Frankfurt, Landungsbrücken Heiner Müller - Quartett,

20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Was weg ist, ist weg,

Horst Schroth, 20:00 Frankfurt, Oper Arabella, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Physiker,

Schauspielhaus, 19:30; Alice im Wunderland, Kammerspiele, 20:00; Rosenkranz und Güldenstern sind tot, Box, 21:00

Frankfurt, Stalburg Theater Futter, 20:00 Frankfurt, Titania

Friede den Hütten! Krieg den Palästen!, Woyzeck und Marie, Doppelvorstellung, 19:00 Gießen, Stadttheater Ein Volksfeind - Schauspiel von Henrik Ibsen, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne

Acis und Galatea - Oper von Georg Friedrich Händel, 20:00

Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Die

kleine Seejungfrau, 16:00 The Keller Theatre: The Shape of Things - Drama, von Neil LaBute, 19:30

Gießen, ZiBB

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Solange du lügst - von Sam Holcroft, 19:30 Finnisch von Martin Heckmanns, 21:00

Marburg, Cavete

Marburg, Waggonhalle Bühne 2 andreas und mik ma-

chen mächtik musik, 20:20

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Spass um die Ecke

feat. Motombo Umbokko, Dave Davis, 20:00 Oskar und die Dame in rosa, 20:00

Offenbach, t-raum

Rodgau, Bürgerhaus Nieder-Roden Altweiber-

frühling, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Es war die Ler-

che, 20:00

Party/Disco Braunfels, Haus des Gastes Après-Ski-Party, 20:00 Butzbach, Buster‘s Workshop Abi 2012 - Party, 22:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Darmstadt, Centralstation

Frankfurt, Gallus Theater

Frankfurt, ADLIB

Mirandolina, 20:00

Cry Me A River, in englischer Sprache, 20:30

Mellow Weekend (House, Hits, Hand-Ups), 22:00 8th Floor - 3rd Dimension, 7th Floor - In Private, 22:00

Frankfurt, APT

chen, 22:00

Funky Kit-

Frankfurt, Batschkapp

Alles 90er, Rock, Hip-Hop, Grunge, Crossover, 23:00

Frankfurt, Brotfabrik

Dance, 21:00

Lady Wellness Night, 21:00

Frankfurt, Club Travolta

Geil!, Wildstyle Partysound, 23:00

Frankfurt, CocoonClub

Envy My Music, Micro: DJ Katch pres. Delorean, 22:00

Frankfurt, Dora Brilliant

Funky People meets Oskar Offermann, Techno, 23:00 Beatboxxx Lounge, 19:00

Frankfurt, Feinstaub

Frankfurt, King Kamehameha Club Ballhaus, 22:00 Frankfurt, Monza

Stadt am Meer, House, Ibizahouse, Deep, 23:00

Frankfurt, Nachtleben

Britpop Strikes Again, 23:00 Satur-

Frankfurt, NuSoul

dayNight, 22:00

Frankfurt, Odeon

Air Crew Clubbing, House, Classix, Black Beats, 22:00

Frankfurt, Orange Peel

That Beatin Rhythm Soul Allnighter, Soul, R&B, Motown, Boogaloo, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Swingers Club, Electro Swing, 22:00 Frankfurt, Silbergold Ach und Krach vs. Klick Klack Klub, Elektro, Rave, Techno, 23:59 Frankfurt, Tanzhaus West

Underground Electric Grooves m. Daniel Steinberg, Techno, House, 23:00

Frankfurt, Therabierbar

Bernem Rocks!, 60‘s, 70‘s, 80‘s, 21:00 Afterburner, 05:00; We pimp the Boogie, 22:00

Frankfurt, U60311

Frankfurt, Velvet Club

Glow, 22:00

Giessen, Agostea

Party, 21:00

Energy

Giessen, Alpenmax

Party, 21:00

Birthday

Gießen, Admiral Music Lounge House at Admiral mit

Mark Hartmann, DJ Danielo &, Simon Sky, 22:00 Mutti und seine Gäste mit DJ Muttermilch und Luca, 22:00 Gießen, Scarabée Dancing Devils in Angels Way mit DJ Dead Jes7er, 22:00 Gießen, MuK

Mohammad Reza Mortazavi

Brotfabrik, Frankfurt Mohammad Reza Mortazavi, 1978 im iranischen Isfahan geboren und schon lange in Deutschland lebend, gilt als Meister der persischen Tombak-Trommel. Publikum wie Presse sind der Virtuosität des Mannes mit den „schnellsten Händen der Welt“ bereits verfallen.

Klassik 08.02. | 20:30 Mikhail Simonyan Yellow Lounge/CocoonClub, Frankfurt Mikhail Simonyan ist ein Name, den es sich zu merken lohnt. Schließlich versteht jeder, der Mikhail Simonyan kennengelernt und gehört hat, sofort, warum die Zahl derer, welche diesen Geiger in der Tradition Vengerovs oder Repins sehen, beständig zunimmt. Zu erleben bei der Klassikreihe in der Yellow Lounge. VVK/AK: 10, Studenten 5 Euro Infos & Tickets: www.cocoonclub.net/tickets/index.html

30

Februar 2012

Ethno 10.02. | 20:00

VVK: 18, AK: 22 Euro Infos & Tickets: (0180) 5 04 03 00, www.brotfabrik.info

F RIZZ

Pop/Klassik 10.02. | 20:00 Music Discovery Project Jahrhunderthalle, Frankfurt „Feiste Götter, wahre Helden“ – so heißt das sechste Music Discovery Project, bei dem mit Martin O., dem A-cappella-Trio Ganz Schön Feist und dem hr-Sinfonieorchester wieder unterschiedliche musikalische Welten aufeinanderstoßen. VVK: 24 Euro Infos & Tickets: www.jahrhunderthalle.de

Joy-

Frankfurt, Club Jerome


DER BEWEGUNGSMELDER Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Hanau, Culture Club Tanz der Moleküle, House, Electro, Minimal, 22:00 Hanau, Jazzkeller Disco im Jazzkeller! Na klar!, 21:00 Marburg, Tanzschule Seidel Jugend-Disco-Party, 20:30 Marburg, Till-Dawn

‚n‘ Heavy, 21:30

Mühlheim, 38 Grad

Night Party, 22:00

Hard

Saturday

Oberursel, Artcafe Macondo Let‘s spend a night

Wetzlar-Niedergirmes, Bunte Katze Katzenjam,

21:00

Vortrag Gießen, Stadtbibliothek

Jochen Metzger: Alle Macht den Kindern. Ein Selbstversuch, 18:00 Langen, Stadthalle Michael Martin - 30 Jahre Abenteuer, 16:00

Sonstige Dreieich, Bürgerhaus Dreieich Große Karnevalssit-

zung, 19:11

together..., Vinylparty, 20:00 Mainfloor: No Limits, Lounge: Monchichi, 20:00 Ranstadt, Black Inn Raw Melodies - Im Club: MetallNacht, 21:00

5.

Offenbach, MTW

Sonntag

Bühne

Schöneck, Bürgertreff

Chicsaal-Revival-Party, 21:00

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Bearlounge, 20:00

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Just House @

Pulse, 22:00; Sweet Like Chocolate @ Piper, 22:00

Frankfurt, Union Halle

Les-Peranza, 22:00

Musik Bad Nauheim, Green Island

Colin & Nick, 20:00

Frankfurt, Blaue Ente

James Simpson 4, 21:00

The

Frankfurt, Internationales Theater Terry Burrus And

Double, 16:00, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle Musikantenstadl 2012

auf Tournee, 19:30

Frankfurt, Jazzkeller

Damon Brown International Quartet, 21:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Alfonso „Pocho“ Y

Amigos, 20:30

Frankfurt, Romanfabrik

Flügel-Benefiz-Konzert, 20:30

Mücke, Sky 106 Event Location Southern Roxx

supported by: Michael & The Huntermasters, 21:00 Mühlheim, Schanz LuXusBand spielt Grönemeyer, 20:30 Neu Isenburg, Treffpunkt

Hole Full Of Love, 20:00

Offenbach, KJK Sandgasse

Fushion Fly und Epicman, 20:00 Wetzlar, Franzis Black Mountain brew, 21:00

Bad Nauheim, Theater am Park Der große Heinz Erhardt

Abend - mit Hans-Joachim Heist, 20:00

Dietzenbach, Theater Schöne Aussichten Sag

nicht Lena zu mir, 18:00

Frankfurt, Alte Oper

Schtschedrin, Der verzauberte Pilger, Großer Saal, 15:00; Mussorgsky, Boris Godunow, Großer Saal, 19:00

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Wiederaufnahmen, ein Gemischter Abend von William Forsythe, 20:00 Frankfurt, Die Käs ... und... wie war ich?, Bodo Bach, 19:00 Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 19:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Mirandolina, 19:00

Frankfurt, Oper

merung, 17:00

Götterdäm-

Frankfurt, Ponyhof

Falscher Hase, Improtheater, 19:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Lanzarote, Box,

16:00; Hamlet, Prinz von Dänemark, Schauspielhaus, 18:00; Liliom, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 11:00;

Wer kocht, schießt nicht, 20:00 Gießen, Stadttheater La Bohème - Oper von Giacomo Puccini, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne

Märchenherz - Jugendstück von Philip Ridley, 11,00; The Kraut - Ein Marlene-DietrichAbend von Dirk Heidicke, 20:00 Langen, Stadthalle Goldfinger, Lars Reichow, 20:00 Marburg, Kulturladen KFZ Marburg, Theater am Schwanhof Antigone - nach

Sophokles, 16:00

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Willkommen im

Tamusiland, Detlef Jöcker, 14:00, 17:00

Rödermark, Kulturhalle Rödermark Ohne Rolf -

Schreibhals, Erlesene Komik, 19:00

Party/Disco Strange Cafe, Darkwave, Gothic, Noise, 19:00

Frankfurt, Orange Peel

Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Frankfurt, U60311 Afterburner, 5:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare

und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

Frankfurt, Internationales Theater Wien ... a Wahn-

Darmstadt, Centralstation

Frankfurt, Jahrhunderthalle Night of the Dance,

19:00

Frankfurt, Kellertheater

Ich, meine WG und die CIA, 18:00

Frankfurt, Landungsbrücken Heiner Müller - Quartett,

20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Takarabune, die A-

Cappella-Sensation aus Japan, 19:00

Frankfurt, Batschkapp

A-D, 19:00

D-

Frankfurt, Dreikönigskeller Öffentliche Probe Live

Monkey Suite, 21:00 Frankfurt, Elfer Das Pack, Kapelle Ostermann, 21:00 Frankfurt, Jazzkeller

Damon Brown International Quartet, 20:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Pedro Soriano, 20:30

01.02., Stadthalle, Friedberg , 27.02., Kongresshalle, Gießen

Info & Tickets: (0231)917290, www.proticket.de

32

Februar 2012

Erffa, 11:00

Frankfurt, Therabierbar

Lazy Sunday Afternoon Blues, 15:00

Gießen, Kongresshalle

Semesterabschlusskonzert des Orchesters der, Justus-LiebigUniversität, 20:00 Marburg, Stadthalle Kinderkonzert, 15:00 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Duo Birringer, 17:00 Offenbach, Capitol

Deen, 20:00

Laith Al-

Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel The

Queen Kings, 20:00

Vortrag Frankfurt, LiteraturLounge im Hauptbahnhof/ Restaurant Cosmopolitan

Najem Wali - Engel des Südens, Lesung, 11:00 Gießen, ZiBB Odile Kennel liest aus: Was Ida sagt, 11:00 Hanau, Remisenbau Schloss Phillipsruhe

Leiche und Espresso, szenische Lesung, 11:00

Gießen, Katholische Hochschulgemeinde Ge-

sprächsreihe Mystik: Charles de Foucauld: Mystik, der Wüste, 19:00 Gießen, MuK Workshop: Flamenco für Kinder mit Alma Gitana, 14:00 Gießen, Stadttheater vorgestellt: Macbeth, 11:00

6.

Musik Martin and James, 20:30

Show 01. + 27.02./20:00 Die Rückkehr der Shaolin Auch im Jahr 2012 begeistern die Shaolin Mönche aus China mit ihrer Show „Die Rückkehr der Shaolin“. Der Großmeister demonstriert mit weltbekannten Kampfmönchen jahrhundertealte Kung Fu Kampfkunst, spektakuläre Kampftechniken, die ein hohes Maß an körperlicher und geistiger Selbstbeherrschung erfordern. VVK 24,- bis 46,- E

Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Christoph von

Sonstige

Frankfurt, Feinstaub

Marburg, Tanzschule Seidel Tango-Tanztee, 15:00

sinn, Kabarett, 19:00

Emergenza - Der Newcomer Band Contest, Vorrunde, 19:00

231. Marburger Abend, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Cry Me A River, in englischer Sprache, 20:30

Frankfurt, Nachtleben

Musik-Comedy-Show 03.02. / 21:00

Montag

Bühne

Frankfurt, Jahrhunderthalle Manao – Drums of

China, 20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Kabarettbundesliga,

Christian Hirdes trifft auf Kai Spitzl, 20:00

Frankfurt, Orange Peel

Monster Of Rock, Rock’n’Roll Grusical, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Physiker,

Schauspielhaus, 19:30; Rosenkranz und Güldenstern sind tot, Box, 21:00

Frankfurt, Stalburg Theater Alpenglühn und Stütz-

strümpfe, 20:00

Offenbach, Capitol

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub

Neptune Noises * Venus Voices, 19:00 Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, Hip-Hop, R’n’B, Dancehall, Reggae, 22:00 Giessen, Agostea Ü 30-Party, 20:00 Giessen, Alpenmax Campus Night, 21:00

Musik Darmstadt, Centralstation

Gisbert zu Knyphausen & Band, 20:30 Leatherface, 21:00

Frankfurt, Au

Frankfurt, Dreikönigskeller Alex Boy, 21:00 Gießen, Rathaus Gießen

5. Winterkonzert: Violinabend, 20:00 Marburg, Stadthalle Kristof Barati, Violine + Gabor Farkas, Klavier, 20:00 Offenbach, Stadthalle

Dream Theater, 19:30

Vortrag Frankfurt, Oper

Wagner verstehen - Ein Vorlesungszyklus, 18:00

7.

Bad Nauheim, Theater am Park Die Fleeschter Pätter -

Comedy mit Rainer Hartmann, und Manfred Scholz, 19:30

Frankfurt, Alte Oper

Tschaikowsky, Pique Dame, Großer Saal, 19:00

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Wiederaufnahmen, ein Gemischter Abend von William Forsythe, 20:00

Nacht

der Musicals, 20:00

Dienstag

Bühne

Schauspielhaus, 11:00; Lanzarote, Box, 20:00 Frankfurt, Stalburg Theater Viel Lärm um nichts, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne

Yann und Beatrix - Schauspiel von Carole Fréchette, 20:00 Der gute Mensch von Sezuan, 20:00

Offenbach, Capitol

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

1 Euro Party, 19:00

Frankfurt, Club Travolta

Bounce!, Hip-Hop, R’n’BClassics, 23:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica, Surf,

50’s/60’s-Trash, Slopabilly, 21:00

Frankfurt, Euro Deli

Bankers & Brokers After Work Party, 17:00 Antenne Feinstaub, 19:00

Frankfurt, Feinstaub

Musik Bad Homburg v d Höhe, Kurtheater Bad Homburg

Giora Feidman & Gershwin Quartett, 20:00 Tony Christie, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik The Bony King Of Nowhere, 20:00 Frankfurt, Alte Oper

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Alan Sherry, 20:30 Frankfurt, Jahrhunderthalle Hubert von Goisern,

20:00

Frankfurt, Jazzkeller

Peter Klohmann plus Rhythm Section, 21:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Piet Klinger, 20:30 Frankfurt, Orange Peel

Blues Session mit Tommie Harris & Friends, 20:00

Marburg, Kulturladen KFZ

Suden Aika, 20:00 Dan Freeman & Band, 21:45

Offenbach, Hafen 2

Offenbach, KJK Sandgasse

John Fleming, Bernadette Mullane & Ekhart Topp, 20:00

Vortrag Frankfurt, Oper

Vortrag zu Götterdämmerung, 19:30

Frankfurt, Romanfabrik

Christoph Hein - Weiskerns Nachlass, Lesung, 20:30

Butzbach, Alte Turnhalle

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Friedmann im Ge-

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Physiker,

Friedberg, Bibliothekszentrum Klosterbau Ernst

Peter Vollmer: Frauen verblühen, Männer verduften, 20:30

spräch mit Udo Di Fabio, 20:00

Konarek liest: Herr Janosch

Manuel Wolff

Aprés-Ski-Party

MuK, Gießen

Haus d. Gastes, Braunfels

Es gibt Leute, die stehen auf der Bühne und bringen die Menschen zum Lachen. Und es gibt Leute, die stehen auf der Bühne und machen Musik. Doch es gibt nur wenige, die beide Talente miteinander zu vereinen wissen: Manuel Wolff hat die Nische des Improvisationstheaters für sich entdeckt . Eintritt VVK 8,- E (zzgl. Geb), AK 10,- E

Die Burschenschaft "Kallemänner" Braunfels lädt in Zusammenarbeit mit der Braunfelser Kur GmbH zur 6. Après-Ski-Party ins Haus des Gastes ein. Stargast des Abends ist DSDS-Star Norman Langen. In Braunfels präsentiert er sein aktuelles Album „Pures Gold“. Mit kultigen Schlagerhits wird er auch in Braunfels für super Stimmung im Saal sorgen! Außerdem dabei: DJ Mark Roth. AK 6,- E

Info & Tickets: www.muk-giessen.de,

F RIZZ

Party 04.02. / 20:00

www.kallemänner-braunfels.de


DER BEWEGUNGSMELDER - Ein glücklich, Überlebender, 20:00

8.

Mittwoch

Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Alpen-Rock & Lederhose … Das Aprés-Ski-Musical, 20:00 Frankfurt, Die Käs Mein Laminat, die Sabine und ich, Mia Pittroff, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 20:00

Offenbach, MTW

Time Clash, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Flirtparty, 20:00

Mic, in englischer Sprache, 20:30 20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Alive in Concert, Em-

mi & Herr Willnowsky, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Abgesoffen, Box,

20:00

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Frankfurt, Jazzkeller

Jazz

20:00

sa Disco, 21:45

Sal-

Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental

& Filmmusik, 21:00

Frankfurt, Feinstaub

Inspired By California, 19:00 Tanztrieb! @ 311, 22:00

Frankfurt, U60311

Frankfurt, Velvet Club

Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Der Untergrund lebt mit DJ Lecur, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

Session, 21:00

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Hanau, Culture Club Big After Work Party, 19:00

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Mainzelmännchen‘s Lachparade, 20:00

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Wiederaufnahmen, ein Gemischter Abend von William Forsythe, 20:00

Frankfurt, Club Jerome

Pas de deux ... und andere Grausamkeiten, Revue, 20:00 Frankfurt, Die Käs Großer Bahnhof, Horst Evers, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere

Sänger.Denk.Mal., denkwürdiges aus Oper und Operette, 20:00

Frankfurt, Landungsbrücken Heiner Müller - Quartett,

20:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Titus Waldenfels &

Frankfurt, Neues Theater Höchst Alles eine Frage der

Lucie Cerveny, 20:30

Frankfurt, Nachtleben

Mobilée, 20:00 Soiree des Opernstudios, 20:00

Frankfurt, Oper

Vortrag

Party/Disco Frankfurt, Brotfabrik

sily Dück & Gäste, 20:00

Bühne

Frankfurt, Gallus Theater

Mikhail Simonyan, 19:00

Marburg, Kulturladen KFZ

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Prinz von Homburg,

Donnerstag

Aufschwung in 3D – die nachhaltige Satire Show, 20:00

Frankfurt, CocoonClub

Vas-

stenloser Theater-Workshop, 20:10

9.

ry und Johns Cage, 19:00

Berry Blue Band & Die Sprechblasen, 19:00 Frankfurt, Alte Oper New York Philharmonic, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp David Pfeffer & Band, 19:00

Frankfurt, Die Fabrik

Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Open Space - ko-

Bingo mit Mr. Belamingo, 20:00

Dietzenbach, Bürgerhaus

Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00

tanzbar - alternative Tanzparty mit DJ Bianka, 19:00

Gießen, Bel Ami

Musik

Butzbach, Buchhandlung Bindernagel Wie kam der

Sturm ins Wasserglas? Es liest Wolfgang Seidel, 19:30

Dreieich, Bürgerhaus Dreieich Finnland - Paradies

mit tausend Seen, VHS Diashow, 20:00

Antwort, Bernd Regenauer, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der nackte Wahn-

sinn, Schauspielhaus, 19:30; Die Frau, die gegen Türen rannte, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Die Baronin und die

Sau, 20:00

Gießen, Stadttheater

Alessandro Stradella - Oper von Friedrich von Flotow, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

Frankfurt, Club Jerome

Mitternacht & Gäste lesen erotische Geschichten, 20:00

Frankfurt, Hessisches Literaturforum im Mousonturm Michael Krüger

liest, 20:00

1001 Nacht - Produktion des Jugendclub-Tanz des Stadttheaters, 20:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

Caipi Night, 19:00

Frankfurt, Romanfabrik

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Frankfurt, Dreikönigskeller Shout & Beat Trouble, 50‘s,

Ju-

Daddy Was A Bankrobber, 19:00

Club Band & DJ Moniques Mash Up, 21:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studenten Ins Weiße Haus, Best Party-Tunes, House, Soul, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, Indie, 23:00 Frankfurt, U60311 311PS, 22:00 Frankfurt, Velvet Club +2 Afterwork, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter: Indiepassion mit DJ Jimmy, 22:00

Boom!, House, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Ups, 23:00

Info & Tickets (06033)747114

Kann ich mal Probeliegen?… ein Mann geht einkaufen!, Clajo Herrmann, 20:00

Bad Nauheim, Theater am Park Hippies, Hits und Räu-

cherstäbcher - mit Hufschmidt, & Krökel, 20:00

Dietzenbach, Bürgerhaus

Frankfurt, Alte Oper

Frankfurt, AusstellungsHalle Libussa, 19:00

Musik Mark Turner Quartet, 19:30 New York Philharmonic, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik The Miserable Rich, 20:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:30 Frankfurt, Jazzkeller

Lakatos Quintett, 21:00

Tony

Frankfurt, Nachtleben Frankfurt, Ponyhof

Session, 21:00

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Wiederaufnahmen, ein Gemischter Abend von William Forsythe, 20:00

Jam-

20:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

Körbchen Party, 19:00

Butzbach, Buster‘s Workshop Mixedmusic-Party, 22:00 Darmstadt, Centralstation

Milchclub Boys, 22:00 27 Up Club - Die Party für alle ab 27, 22:00 Frankfurt, APT Etc pp - Part 5 - Kostümball, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo - Mixed, not mashed, 23:00 Frankfurt, ADLIB

Frankfurt, Club Jerome

Dance To Pain, Wave & Gothik, 21:00

Frankfurt, Club Travolta

Yeah!, HipHop, Mash-Ups, New Rave, 23:00

Maus, isst samstags dick‘ Supp in der Bäppi Ford Klinik, 21:00 Großer Bahnhof, Horst Evers, 20:00 Die Party geht weiter - Boni für alle!, 20:00

Frankfurt, Therabierbar

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Ein

Traffic Jam, 21:00

Marburg, Kulturladen KFZ

SchoolJam 2012 - Bundesweites Schülerbandfestival, 18:00

Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Charly Crafter, 21:00

Vortrag Frankfurt, Zentralbibliothek Africa Alive, Lesung und

Musik, 19:30

Gießen, Mathematikum

Sommernachtstraum, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Sänger.Denk.Mal., denkwürdiges aus Oper und Operette, 20:00

Frankfurt, Feinstaub

Durango 95 After Dark, 19:00

Frankfurt, Landungsbrücken Spassgewalt 2, 20:00

Frankfurt, King Kamehameha Club Lila, 22:00

Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann, 20:30

Frankfurt, Neues Theater Höchst Verjubelt, Hg Butzko,

merung, 17:00

Götterdäm-

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Legende vom

Eat - Listen – Love, Classic Italian Food, Live Vocals & Piano, 19:00

Mau5trap, Lounge: Bad Boys Club, 22:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Mind Your Head, 21:00

Frankfurt, Kellertheater

Frankfurt, Oper

Sonstige

Frankfurt, CocoonClub

Frankfurt, Jazzkeller

20:00

Prof. Beutelspacher: Zahlen von Eins bis Zehn: Die, Zwei, 19:30

60‘s Soul & R‘n‘B, 21:00

Neu Isenburg, Haus zum Löwen Die Babbel-Show,

Frankfurt, Die Schmiere

Traffic Jam, 21:00

BauExpo - Hessens größte Baumesse, 10:00

Finsternis: Klein Zaches, genannt, Zinnober - von E.T.A. Hoffmann, 20:00

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Angela die goldisch

Frankfurt, Therabierbar

Gießen, Hessenhallen

Marburg, Historischer Schwanhof Theater in der

Frankfurt, Die Käs

Pakt, 20:00

heiligen Trinker, Schauspielhaus, 19:30; Ein Blick von der Brücke, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Gatte gegrillt, 20:00 Gießen, TiL-Studiobühne

Clyde und Bonnie - Schauspiel von Holger Schober, 20,00; Macbeast, 22:00 Langen, Stadthalle Der Priestermacher, 20:00

Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00

Frankfurt, Monza

3.0, 23:00

Mash:Box

Frankfurt, NuSoul

Night, 22:00

Friday-

Frankfurt, Odeon

Friday Night Live - FSK 28, Die Party für alle ab 28, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Tarantino Party, Filmmusik, 22:00 Frankfurt, Silbergold

Fanklub, Modern, Indie, Dance, 23:59 It´s all about Techno, 22:00

Frankfurt, U60311

Frankfurt, Velvet Club

Vodafon Nightowls, 22:00 Entwederoder, oder-Party, 21:00

Giessen, Agostea

  Jobbörse

Alte Turnhalle, Butzbach

Comedy 07.02. / 20:30

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Darmstadt, Centralstation

Peter Vollmer "Frauen verblühen, Männer verduften" Für Männer gibt es gerade wieder 1000 gute Gründe zu verduften: Für´s Geld verdienen und Kinder zeugen werden sie ja schon längst nicht mehr gebraucht; jetzt parken auch noch die Autos von alleine ein. Und wenn es um Sex geht, sagen sich immer mehr Frauen "Vibratoren schnarchen nicht."

Freitag

Bühne

Verwandte sind auch Menschen, 20:00 Frankfurt, Alte Oper Der nackte Wahnsinn!, Kurt Krömer , Großer Saal, 20:00

Frankfurt, Euro Deli

Frankfurt, Club Travolta

Martin Seel - 111 Tugenden, 111 Laster, Lesung, 20:30

10.

Frankfurt, Feinstaub

Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha

Sonstige

Bad Homburg v d Höhe, Sinclair-Haus Saties Facto-

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Stand Up Comedy - Open

Frankfurt, Landungsbrücken Heiner Müller - Quartett,

dith Schalansky liest aus: Der Hals der Giraffe, 20:00

Forum, Wetzlar Studium oder Ausbildung? Diese Frage stellen sich jedes Jahr tausende von Schulabgängern. Um hier Informationen bereits zu halten um diese Entscheidung ein wenig zu erleichtern, bringt die Jobbörse im Forum Wetzlar an allen drei Tagen ein umfangreiches Fachprogramm: Schüler und Studierende erhalten umfangreiche Informationen über mittelhessische Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Außerdem gibt es Stände und Fachvorträge unterschiedlicher Verbände, Vereine und Anbieter. Eintritt frei

Messe 09.–11.02. 

Info: www.forum-wetzlar.de

F RIZ Z

Februar 2012

33


DER BEWEGUNGSMELDER Gießen, Admiral Music Lounge Mixtape mit DJ Da

Silva, DJ Fresh Nova, 22:00 Gießen, Bel Ami Start in die 5. Jahreszeit mit dem Prinzenpaar, Michael III. und Rosa I., 20:00 Gießen, Ess-Bahn (hinter Mr. Jones) Maskenball De-

luxe mit DJ Chris Sharp, 21:00 Nachttierhaus mit DJ fantomas, 22:00

Gießen, Scarabée

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

Frankfurt, Orange Peel

WFRKS - Werde Frankfurts Rock Karaoke Star (9), Vorrunde, 20:00

Frankfurt, Schlosskeller Höchst The Voice Inside,

20:00

Schnaps im Silbersee, 21:00 Hanau, Jazzkeller DLB, 21:00 Hanau, Remisenbau Schloss Phillipsruhe

joory, 21:00

Mühlheim, Schanz

Großkrotzenburg, Limes Forum Deutschlands beste

Wetzlar, Franzis

Coverbands, Live: Die Schürzis, Deutschlands beste Schürzenjäger-Coverband, 21:00

Hanau, Culture Club

Club30, Ü30 Party, 21:00

Hanau, Mainperle im Ruderclub Hassia Kappena-

bend im Bootshaus, 19:30 Mega 90er Party, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Ladies Night, Black Music & House, 22:00 Offenbach, MTW Spin / Heavy Lounge, 2 Floors, 23:00 Ranstadt, Black Inn In(n) Shape, 21:00 Marburg, Till-Dawn

Gay Frankfurt, Café Caramel,

Ladies Takeover Friday, 20:00 Atomic Party, Indiepop, Indierock, Britpop, 23:00

Frankfurt, Nachtleben

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Alles nur Hokus

Pokus - Zauberbabsi & Magic Ken, 19:30; We Love Fridays @ Piper, 22:00

Musik Bad Nauheim, Gartenhof Löw Mezzcalero, 20:30 Darmstadt, Centralstation

Niels Frevert, 19:30

Eppstein, Wunderbar Weite Welt Zydeco Annie &

Swamp Cats Zydeco, 20:00 Mohammad Reza Mortazavi, 20:00 Frankfurt, Elfer Duesenjaeger, 21:00 Frankfurt, Brotfabrik

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:30 Frankfurt, Jahrhunderthalle Music Discovery

Project, 20:00

Zirkus 11.02. | 20:00

34

Februar 2012

im Schanz, 20:30

Maus, isst samstags dick‘ Supp in der Bäppi Ford Klinik, 21:00 Frankfurt, Die Käs Islam für Anfänger, Sinasi Dikmen, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere

Gießen, Café Amélie

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Gießen, Ulenspiegel Party tanzbar, 21:30

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Angela die goldisch

Ban-

Session

Oberursel, Artcafe Macondo Soul Café, 20:00

Squirrel Fries, Minus2Grad, 21:00

Vortrag Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Dr. Tom

Müller: Natur und Welt bei den, Vorsokratikern, 19:30

Dietzenbach, Theater Schöne Aussichten Reiner

Wagner liest die Rosinen von Karl Napp, 20:00 Eschborn, Eschborn K Begegnungen, Fritz Rau, 20:15

Sonstige Bad Homburg v d Höhe, Golfhaus Restaurant Zau-

ber Dinner - Das Original, Die magische Dinner-Show voller Überraschungen., 19:00

Gießen, Hessenhallen

BauExpo - Hessens größte Baumesse, 10:00

Hanau, Mainperle im Ruderclub Hassia Kappena-

bend im Bootshaus, 19:30 Wetzlar, Domplatz Führung über den Optikparcour - Bereich Altstadt, 18:00

11.

Samstag

Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Alpen-Rock & Lederhose … Das Aprés-Ski-Musical, 20:00

Bad Nauheim, Theater am Park Wattnu? mit Robert Lou-

is Griesbach, 20:00

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 20:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Ein

Sommernachtstraum, 20:00

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Die Stumme, 20:00

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop Back2...Busters Classics,

22:00

Darmstadt, Centralstation

Mellow Weekend (Rock, Pop, Crazy Stuff), 22:00 8th Floor 3rd Dimension, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, ADLIB

Frankfurt, Brotfabrik

-50+ Disco, 21:00

Frankfurt, Club Travolta

Geil!, Wildstyle Partysound, 23:00

Frankfurt, CocoonClub

Frankfurt, Kellertheater

Hed Kandi - Bloody Valentine, Micro: DJ Katch pres. Delorean, 22:00

Frankfurt, Landungsbrücken Spassgewalt 2, 20:00

Frankfurt, Dora Brilliant

Die Frau, die man nach dem Sex abschalten kann, 20:30

Frankfurt, Neues Theater Höchst The Yellow from Egg,

Ganz schön feist, 20:00 Frankfurt, Oper Ariane Et Barbe-Bleue, 19:30

3 Jahre Dora Brilliant, Techno, House, 23:00

Frankfurt, Feinstaub

Krachgarten!, 19:00

Frankfurt, Japan Center

Club Einhunderteins, 21:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Der Kaufmann

von Venedig, Schauspielhaus, 19:30; Liebesspiel, Kammerspiele, 20:00; Reise!Reiser!, Box, 22:30

Frankfurt, Stalburg Theater Der Kontrabass, 20:00 Gießen, Stadttheater

Macbeth - Tanzstück von David Williams und Tarek, Assam, 19:30

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Crazy Broadway,

20:00

Gießen, TiL-Studiobühne

Enten Variationen - Schauspiel von David Mamet, 22:00 Marburg, Cavete Finnisch von Martin Heckmanns, 21:00 Marburg, Theater am Schwanhof Die schmutzigen

Hände - von Jean-Paul Sartre, 19:30 Offenbach, Capitol Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker, 20:00 Offenbach, t-raum Oskar und die Dame in rosa, 20:00 Ortenberg, Fresche Keller

Oben bleiben - Kabarett mit Max Uthoff, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Shirley Valentine,

20:00

Wetzlar, Rittal-Arena

Kaya Yanar - All Inclusive, 20:00

Wiederaufnahmen, ein Gemischter Abend von William Forsythe, 20:00

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Frankfurt, King Kamehameha Club Ballhaus, 22:00

Frankfurt, Velvet Club

Glow, 22:00

Friedrichsdorf, Garniers Keller Ü40 Disco, Disco Rock,

Dance Grooves & Electricbeats mit DJ Rodge, 21:00 Giessen, Alpenmax Winterschlussverkauf, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Admiral House

Frankfurt, Sansibar Japan Center Greekcultureclub @

Sansibar, 23:00

Frankfurt, Silbergold

Re:Fresh präs. Lovebirds, TechHouse, 23:59

Frankfurt, Tanzhaus West

3 Jahre Dora Brilliant, Techno, House, 23:00 Frankfurt, U60311 Afterburner, 05:00; Delusion, 22:00

crème, 20:00

Frankfurt, Jazzkeller

Franconion Jazz Quartett, 21:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Groovin’ 4 You, 20:30 Gießen, Ulenspiegel

Frevert, 21:00

Special mit Disco Boys, Dirk Sauer, 22:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages mit DJ Cel´ardor, 22:00 Langen, Stadthalle Rock am Sterzbach, 20:00

Hanau, Jazzkeller

Marburg, Kulturladen KFZ

Offenbach, Hafen 2

Niels

Steve Scondo & Rambiln Conrad, 21:00

Neu Isenburg, Treffpunkt

Marburg, Tanzschule Seidel Seidel‘s Tanzparty - Walzer,

Ali Neander feat. Hellmut Hattler, 20:00 Battant, Alcoholic Faith Mission, 21:45 Offenbach, Stadthalle Alexander Rosenbaum, 19:00

Marburg, Till-Dawn

Steinau, Erlebnisgastronomie Eulenspiegel Eulen-

Indie Wolken Tanzen, 23:00

Discofox, Salsa & Co, 20:30 Heim-

spiel, 22:00

Mühlheim, 38 Grad

Studio 38Grad - 3 Jahre Geburtstag Party, 22:00

Nidda - Bad Salzhausen, Parksaal Swinging´Parc

- Jazz meets... Massoud Godemann, Trio, 20:00

Offenbach, KJK Sandgasse

Kopfüber in die Nacht, 21:00 Offenbach, MTW Home, Techno, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn Great Dance Songs - Im Club: MetallNacht, 21:00 Wetzlar, Franzis Music makes the People come together, 23:00

Gay

Frankfurt, Monza

Technoclub, Techno, House, Electro, 23:00 Frankfurt, Nachtleben 3 Jahre Nachtbeben @ Nachtleben, 23:59 Frankfurt, NuSoul SaturdayNight, 22:00 Frankfurt, Odeon Super 90’s - The best of …, 22:00 Frankfurt, Orange Peel Aurora / Bamboo My Move Your Groove, 2 Floors, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Moonshake Party, 60s Dance Freak Out!, 21:00

Frankfurt, Internationales Theater La crème de la

Frankfurt, Luckys Lm 27

Joschis Ladys Lounge, 21:00

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Just House @

Pulse, 22:00; Sweet Like Chocolate @ Piper, 22:00

Musik Bad Nauheim, Green Island

Miller & Heath, 20:00

Darmstadt, Centralstation

Salsa Verde, 20:30

spiegel Hausband, 21:00

Vortrag Frankfurt, Brotfabrik

Tropica Verde - 90 minuten Reise nach Costa Rica, 17:00

Sonstige Dietzenbach, Theater Schöne Aussichten Thesa

- Theaterworkshop, Informationen anfordern unter post@ reinerbloedsinn.de, 10:00

Gießen, Hessenhallen

BauExpo - Hessens größte Baumesse, 10:00 Lichtbildfestival, 14:00

Marburg, Stadthalle

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle 60. Faschingssit-

zung der Kümmler, 19:11

12.

Sonntag

Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Männer in der Mitleids-

Eschborn, Eschborn K

Krise - Kabarett mit den alten Helden, 20:00

Frankfurt, Alte Oper

Frankfurt, Bockenheimer Depot Uraufführungen und

&#1110;Huepa!, 20:15

Orchester der Klangverwaltung, Großer Saal, 20:00

Frankfurt, Batschkapp

ZSK, 19:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Heinrich XIII And The

Devilgrass Pickers, 21:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Superfro, 20:30

Wiederaufnahmen, ein gemischter Abend von William Forsythe, 20:00 Frankfurt, Die Käs Warum!, Sebastian Pufpaff, 19:00 Frankfurt, Die Schmiere

Aufschwung in 3D – die nachhaltige Satire Show, 19:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne Ein

Sommernachtstraum, 19:00

Chinesischer Nationalcircus

Dr. Eckart von Hirschhausen

Congress Park, Hanau

Rittal Arena, Wetzlar

Der Chinesische Nationalcircus zeigt in „Seidenstraße – Akrobatik am Puls der Menschheit“ einen Mix aus spektakulärer Artistik, der Faszination einer fremden Hochkultur und der gelebten Einheit von Körper, Geist und Seele. Wer glaubt, schon alles gesehen zu haben, lernt hier wieder das Staunen. Weiterer Termin: 17.3., Hugenottenhalle NeuIsenburg

Die Liebe ist angeblich das größte aller Gefühle. Vielleicht auch das größte Placebo? Jetzt untersucht Deutschlands witzigster Arzt das Glück im Miteinander. Er geht der Frage nach, ob es eine große Liebe gibt, oder viele kleine, warum wir uns meist in die Falschen verlieben und was Liebeskummer mit einem Drogenentzug gemeinsam hat.

VVK: 39,30-50,80 Euro Infos & Tickets: (06102) 7 76 65

Jazz 11.02. | 19:00 32. Zulu’s Ball Bürgerhaus, Schwalbach Der Zulu’s Ball ist das Jazz-Highlight zur Faschingszeit im RheinMain-Gebiet: Jazzer-Fasching pur ist in den Räumen des Bürgerhauses angesagt, welches sich in eine Jazz Hall à la New Orleans verwandelt. Mit Topbands verschiedener Stilrichtungen und einem musikalischen Programm der Extraklasse kommen Jazz-, Bluesund Soulfreunde voll und ganz auf ihre Kosten. VVK: 25, AK: 30 Euro, Infos & Tickets: www.jazzclub-schwalbach.de

F RIZ Z

Comedy 15.02. | 20:00

VVK: 33,90-44 Euro (inkl. Geb.) Infos & Tickets: (06102) 7 76 65


Leinwand  Redaktion: Iris Rosemann, Markus Fritsch

Vorschau Programmkino Februar Kino Bad Nauheim

Gloria Kinos Dillenburg

Ein Lieblingsfilm

01.02.: „Die Liebesfälscher“

ab 02.02.: „Underworld Awakening“/

08.02.: „Anonymus“

„Die Kunst zu gewinnen – Moneyball“

Eveline Lembke

15.02.: „Die Haut in der ich wohne“

06.+08.02.: „Hotel Lux“

22.02.: „Halt auf freier Strecke“

ab 09.02.: „Für immer Liebe“ /

29.02.: „Le Havre“

„Star Wars Episode 1“ 3D / „Black Gold“

ist in Wetzlar hauptsächlich als Schauspielerin des Neuen Kellertheaters bekannt. Aktuell spielt sie die Rolle der Ines Finidori in „Drei Mal Leben“, einem Stück von Yasmina Reza. Seit Juli 2011 hat sich Eveline als Schauspielerin selbstständig gemacht und ist auch als „Lizzy Grün“ in dem lustigen Stück „Von Herzen Grün“ zu sehen. Dazu hat sie mit ihrem Mann und Freunden das Kulturbüro „Kulturstation“ in Wetzlar eröffnet. Für den Hessentag 2012 wird sie höchstwahrscheinlich die Komödie „Retter der Tafelrunde“ inszenieren. Eveline wuchs in Waldgirmes auf und hat eine Ausbildung als

Butzbacher Capitol & Bambi ab 09.02.: „Star Wars Episode 1“ 3D ab 16.02.: „Das gibt Ärger“

ab 11.02.: MET-Opera live „Götterdämmerung“ (Wagner) 13.+15.02.: „Melancholia“

im Februar geplant:

ab 16.02.: „Gefährten“ / „Der Ruf der Wale“ /

„ Verblendung“/ „The Artist“/

„Yoko“ / „Das gibt Ärger“

„Jack und Jill“

20.+22.02.: „Nur für Personal“

„Dame, König, As, Spion“

ab 23.02.: „Safe House – Niemand ist sicher“ /

(die genauen Termine standen zu Redaktionsschluss leider noch nicht fest)

„Ghost Rider – Spirit of Vengeance“

Reise- und Naturfilmreihe im Capitol 05.02. 11 Uhr: „USA: Der Südwesten“

27.+29.02.: „Der große Crash – Margin Hall“

Marburger Cineplex & Capitol

19.02. 11 Uhr: „Die Nordsee von oben“ Immer montags Kinotag – alle Filme zum Sonderpreis

Kino Karben 06.02.: „Nur für Personal“ 13.02.: „Der große Crash – Margin Call“

Sneak-Preview – Überraschungsfilm vor Bundesstart, immer dienstags um 22.30 Uhr, Eintritt: 3,80 Euro

20.02.: „Die Liebesfälscher“

01.02. 20 Uhr: Echte Kerle „Underworld Awakening“

27.02.: „Anonymus“

07.02. 20 Uhr: Live-Filmvortrag „Island 63° 66° N“ mit Livemusik der Sängerin Isgaard 08.02. 20 Uhr: Ladies First „Für immer Liebe“

Marburger Filmkunsttheater

12.02.: Familienpreview „Yoko“

Gießen Kinocenter Familienkino

02.-15.02.: „Die Abenteuer von Tim und Struppi“ 16.-29.02.: „Tom Sawyer“

01.02. 18 Uhr: Der Ehrengast Jan Harlan hält ein filmkundliches Seminar zumThema „Musik als dramatisches Element im Film und als Werkzeug in der Drehbuch-Struktur“. Im Anschluss an das Seminar (gegen 20.15 Uhr) wird der Film „Eyes Wide Shut“ gezeigt.

Dolmetscherin. Ihr Lieblingsfilm ist „The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit“. Der Film verfolgt das Schicksal dreier Frauen aus verschiedenen Generationen, deren Leben mit Virginia Woolfs Roman „Mrs. Dalloway“ in Bezug stehen. Er zeigt die Leben der drei Protagonistinnen jeweils an einem Tag von morgens bis abends. Für Eveline ist der Film absolut sehenswert. Gerade die schauspielerische Leistung von Nicole Kidmann, welche die Virginia Woolf spielt, sei überragend. „The Hours“ liefere gleich drei Filme in einem. Die drei parallel erzählten Frauenschicksale seien so perfekt zusammengeschnitten, dass es wie eine Bewegung aussähe. Auch lasse der Film viel Raum für eigene Gedanken und nicht einzelne „böse“ Männer würden für das Frauenleid verantwortlich gemacht.  The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit, (USA 2002, Regie: Stephen Daldry)

Uni Kino – Flimmerkiste – Giessen (Zeughaus, Senckenbergstr. 3)

02.02. 20 Uhr: „Alles was wir geben mussten“ 09.02. 20 Uhr: „Beginners“

Filmauslese immer montags

06.02. + 13.02.: „Die Haut in der ich wohne“ 20.02. + 27.02.: „Eine dunkle Begierde“ Filmsondervorstellungen in Originalversion (immer Dienstags):

07.02.: „Jack and Jill“ 14.02.: „Star Wars Episode 1“ in 3D 21.02.: „This means war“

Aktuellste Infos u. a. direkt bei: www.cinepark.net www.kino-badnauheim.de; www.kino-butzbach.de; www.gloria-kinos.de; www.kinocenter-friedberg.de www.die-giessener-kinos.de www.kino-gruenberg.de

www.kino-traumstern.de www.cineplex-marburg.de www.marburgerfilmkunst.de www.cafetrauma.de www.kinopolis.de/wetzlar www.kinoweilburg.de

28.02.: „Young Adult“ 3D Preview:

01.02. 21 Uhr: „Underworld Awakening“ 22.02. 23 Uhr: „Ghost Rider“ KidsClub Preview 14.30 Uhr:

11.02.: „“Yoko“ Ladykino 20.30 Uhr:

15.02.: „Das gibt Ärger“

Kino Weilburg 01.02.: „Die Liebesfälscher“ 08.02.: „Anonymus“ 15.02.: „Die Haut in der ich wohne“ 22.02.: „Halt auf freier Strecke“ 29.02.: „Le Havre“

ValentinstagsSpecials zu gewinnen „Für immer Liebe“ - eine Hoffnung, die hoffentlich für viele glückliche Paare in Erfüllung geht. Der Wunsch ist auch Programm für die große Valentinstag-Aktion des Gießener Kino-Centers am 14. Februar. Für drei Paare gibt es dann die Möglichkeit, einen kuscheligen Kinoabend inklusiv einer Flasche spritzigen Sekt und reichlich Knabber-Popcorn zu gewinnen. Gezeigt wird, wie sollte es anders sein, wenige Tage nach dem Bundesstart „Für immer Liebe“.

verlost

 Wer den Kinoabend gewinnen will, teilt uns bitte bis zum 9. 2. per mail an redaktion@

frizz-mittelhessen.de mit, bei welchem Film er zuletzt zu Tränen gerührt war.  Und wer das Ganze perfekt machen möchte: Das Kino bietet unabhängig von dieser

Freikartenverlosung die Möglichkeit, für den oder die Liebste eine Liebesbotschaft vor dem Fimstart auf die Leinwand übertragen zu lassen. Bewerbungsinfos auf der Homepage der Gießener Kinos unter www.kinopolis.de/gi.

F RIZZ

Februar 2012

35


DER BEWEGUNGSMELDER Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Kaspar Häuser Meer, 17:00

Frankfurt, Gallus Theater

Die Stumme, 20:00

Frankfurt, Kellertheater

Frankfurt, Alte Oper

Frankfurter Opern- und Museumsorchester, Großer Saal, 11:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst The Yellow from Egg,

Frankfurt, Internationales Theater Alhambra, 19:00

Box, 18:00; Der Kaufmann von Venedig, Schauspielhaus, 19:30; Liebesspiel, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt

nicht, 20:00

Gießen, Audimax

Das Vollplaybacktheater - Die drei ??? und die, schwarze Katze, 20:00

Gießen, Kongresshalle

Michael Hatzius: Die Echse und Freunde - das volle Programm, 19:00 Gießen, Stadttheater Hotel Savoy - Schauspiel von Joseph Roth, 19:30 Gießen, TiL-Studiobühne

Trouble in Tahiti - Oper von Leonard Bernstein, 20:00

Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Frosch-

könig, 16:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Die Wunderkammer - Ein Tanzstück von Anna, Konjetzky, 16:00

Marburg, Kulturladen KFZ

WoDo Puppenspiel: Briefe von Felix, 15:00

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub

New Transmission, Punk, Rock und Alternative, 19:00

Frankfurt, Orange Peel

Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Frankfurt, U60311 Afterburner, 5:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare

und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

Musik Bad Nauheim, Haus der Musik Barockmusik aus dem

Urwald Boliviens, 11:00

Bad Nauheim, Wilhelmskirche Musik des Rokkoko -

Kammerensemble der Jungen, Sinfonie Wetzlar, 19:30

Kabarett 11.02. / 20:00

36

Februar 2012

Frankfurt, Jahrhunderthalle Hansi Hinterseer & das

original Tiroler Echo, 18:00

Frankfurt, Jazzkeller

gerdband, 20:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Erich Schmitt, 20:30 Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Canciones Popu-

lares, 11:00

Frankfurt, Stalburg Theater Frank Wolff, 11:00

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Frankfurt, Therabierbar

Lazy Sunday Afternoon Blues, 15:00

Vortrag Bad Nauheim, Wilhelmskirche Dr. Wieland Hintzsche:

Russlands Griff nach, Amerika, 19:30

Ebsdorfergrund, Schlosshof Rauischholzhausen

Dietrich Faber: Toter geht´s nicht - Die Show zum, Buch, 11:00 Frankfurt, Ponyhof Die Lesebühne Ihres Vertrauens, 20:00

Sonstige Braunfels, Haus des Gastes hr4-Tanztreff mode-

riert von Heinz Günter Heygen, 15:30

Dietzenbach, Theater Schöne Aussichten Thesa

- Theaterworkshop, Informationen anfordern unter post@ reinerbloedsinn.de, 11:00

Gießen, Hessenhallen

BauExpo - Hessens größte Baumesse, 10:00 Gießen, Stadttheater Solistenportrait - Elke Heidenreich und Marc Aurel, Floros, 11:00 Marburg, Stadthalle Lichtbildfestival, 14:00

Wagner verstehen - Ein Vorlesungszyklus, 18:00

14.

Montag

Dienstag

Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Ach, Du liebe Zeit! Mu-

sikkabarett aus den 20er, Jahren mit Robert Kreis, 19:30

Frankfurt, Jahrhunderthalle Red Bull Flying Bach,

20:15

Frankfurt, Neues Theater Höchst Das Schreiben und

das Träumen, Höchster Literatur Werkstatt, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Peer Gynt, Kam-

merspiele, 20:00; Wenn du merkst, dass dein Pferd tot ist, dann steig ab, Box, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Hans Albers – Der Ritt auf

dem Tiger!, 20:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Die Wunderkammer - Ein Tanzstück von Anna, Konjetzky, 11:00

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub

Im Urwald wisst Ihr auch nicht was Euch erwartet, 19:00 Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, Hip-Hop, R’n’B, Dancehall, Reggae, 22:00 Giessen, Alpenmax Be my Valentine, 21:00

Musik Bad Homburg v d Höhe, Irish Pub Fox and the Box,

21:00

Bühne

Frankfurt, Jahrhunderthalle Red Bull Flying Bach,

20:15

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Wenn du merkst,

dass dein Pferd tot ist, dann steig ab, Box, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Hans Albers – Der Ritt auf

dem Tiger!, 20:00

Marburg, Theater am Schwanhof Antigone - nach

Sophokles, 16:00

Party/Disco

Frankfurter Opern- und Museumsorchester, Großer Saal, 20:00; Jean-Guihen Queyras & Alexandre Tharaud, Mozart Saal, 20:00

Bad Nauheim, Die Scheune

1 Euro Party, 19:00

Frankfurt, Club Travolta

Bounce!, Hip-Hop, R’n’BClassics, 23:00

Bankers & Brokers After Work Party, 17:00 Frankfurt, Feinstaub Supercalifragilistic Tuesday, Punk, Alternative, 19:00 Frankfurt, Therabierbar

Lovers Rock, 21:00

Musik Frankfurt, Batschkapp

Reel Big Fish, 19:00

Frankfurt, Brotfabrik

Francois & The Atlas Mountains, 20:00

Frankfurt, Dreikönigskeller The Four Sons Of Fortune, Frankfurt, Frankfurt Art Bar Funk5, 20:30

Sudaka, 20:00

Frankfurt, Oper

sik im Foyer, 20:00

Frankfurt, Batschkapp

Asking Alexandria, 19:00

Che

Kammermu-

Frankfurt, Orange Peel

Juliana Da Silva & Band, 21:00

Blues Session mit Tommie Harris & Friends, 20:00 Gießen, Stadttheater 6. Sinfoniekonzert, 20:00

Vortrag

Vortrag

Frankfurt, Dreikönigskeller Alex Boy, 21:00 Frankfurt, Jazzkeller

Frankfurt, Romanfabrik

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Petra Roth im

Stuart Evers - Zehn Geschichten übers Rauchen, Lesung, 20:30

CouchGebabbel, 20:00

Frankfurt, AusstellungsHalle Libussa, 19:00 Frankfurt, Die Käs

Mose war ein Mehrteiler, Erstes Allgemeines Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett, 20:00

Frankfurt, Die Schmiere

Aufschwung in 3D – die nachhaltige Satire Show, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle Red Bull Flying Bach,

20:15

Frankfurt, Landungsbrücken Die Aschenputtler, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Ungerecht wie die

Liebe, Ulla Meinecke, 20:00 Schauspielhaus, 19:30; Die Bürgschaft, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt Frankfurt, Titania

Friede den Hütten! Krieg den Palästen!, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

Die Wanze - Insektenkrimi von Paul Shipton, 20:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Die Regeln der Lebenskunst in der modernen, Gesellschaft - von Jean-Luc Lagarce, 19:30 Marburg, Cavete Finnisch von Martin Heckmanns, 21:00 Wetzlar, Rittal-Arena

Dr. Eckart von Hirschhausen: Liebesbeweise, 20:00

Party/Disco Frankfurt, Brotfabrik

sa Disco, 21:45

Sal-

Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental

& Filmmusik, 21:00

Frankfurt, Feinstaub

Another Imperial Wednesday, Alternative, 19:00 Tanztrieb! @ 311, 22:00

Frankfurt, U60311

Frankfurt, Velvet Club

Disco Frankfurt, 22:00 „La danse macabre“ mit DJ Domino, 21:00

Gießen, Scarabée

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Culture Bar Feierabend, 20:00 Offenbach, MTW Time Clash, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00 Hanau, Culture Club

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Flirtparty, 20:00

Musik Frankfurt, Au

Smith, 21:00

UK Subs, TV

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Irish-Celtic Music Sessi-

on, 20:30

Frankfurt, Jazzkeller

Session, 21:00

Jazz

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Bernd Theimann Trio,

20:30

Gießen, Café Amélie

Ara, 21:00

Ship of

Gießen, Kongresshalle

nicht, 20:00

Frankfurt, Euro Deli

Frankfurt, Nachtleben

Mittwoch

Bühne

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Wildente,

21:00

Frankfurt, Alte Oper

15.

Frankfurt, Oper

13.

Monkey Suite, 21:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Jazz Matinée, 12:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Reise!Reiser!,

Mord! - Dinner Krimi, 18:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Öffentliche Probe Live

Über die Liebe und andere Nebensächlichkeiten, 18:00

Ganz schön feist, 19:00 Frankfurt, Oper Arabella, 19:00

Marburg, Vila Vita Hotel Rosenpark Bei Verlobung:

The 12 Tenors, 20:00 The New York Gospel Stars, 20:00 Wetzlar, Franzis Christy & Emily, 20:00 Gießen, Petruskirche

Vortrag Frankfurt, Romanfabrik

Literatur à la carte - Antipasti und Desserts, Lesung, 20:30

Frankfurt, Zentralbibliothek Andreas Eichstaedt

- Rabatz oder Rebellion?, Lesung, 19:30

Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Architektur

der 50er Jahre in Gießen, 20:00

Sonstige Gießen, Bel Ami

Bingo mit Mr. Belamingo, 20:00

16.

Donnerstag Bühne

Frankfurt, Die Käs

Very best of, Ehepaar Schwerdtfeger, 20:00

Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Hoffmanns Erzählungen, 20:00

Frankfurt, Internationales Theater Les Montagnes

Max Uthoff

Kaya Yanar „All inclusive!“

Fresche Keller, Ortenberg

Rittal Arena, Wetzlar

Es ist ein Programm, das sich den wichtigsten Fragen verweigert: Ist unsere Justiz nur eine Freisprechanlage der Mächtigen? Und wenn deutsche Eltern ein kluges Kind wollen, müssen sie dann eins aus Südkorea adoptieren? Andere wollen es nach oben schaffen – er macht sich Gedanken, wie er oben bleiben kann. . VVK / AK 15,- E (erm. 13,- E)

In seinem brandneuen und vierten Bühnenprogramm „All Inclusive!“ nähert sich der vielreisende Kaya Yanar ironisch und augenzwinkernd anderen Kulturen, Nationen und Sprachen. Er beweist erneut seinen besonderen Blick auf die kleinen Skurrilitäten des Alltags und setzt sich mit den Klischees hierzulande und anderswo auseinander. VVK 29,50 E (inkl. Geb.)

Info & Tickets (06043)9840121, www.freschekeller.de

Dt. Soul/Blues/Funk 11.02. / 20:00 Soulyla Szenario im Auflauf, Marburg Die Band spielt eine Mischung aus Soul, Funk und Blues mit deutschen Texten und trat schon neben Joss Stone und Solomon Burke auf. Gitarrist Nico Schliemann gewann im Rahmen von "Guitar Idol 3" in London den Award "Best Newcomer". Sängerin Susanne Gmelch stand bereits zwei Mal mit Roger Cicero und seiner Big Band auf der Bühne. AK 10,- E, VVK 8,- E(inkl. Geb.) Info & Tickets: (06421)681343, www.auflauf-marburg.de

F RIZZ

Comedy 11.02. / 20:00

Info & Tickets: (06102)77665, www.s-promotion.de


DER BEWEGUNGSMELDER Russes d’Eric Assous, in französischer Sprache, 20:00

Hanau, Culture Club

berfastnacht, 21:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle Red Bull Flying Bach,

20:15

Frankfurt, Neues Theater Höchst Revolte - eine An-

leitung für die Mittelschicht, Robert Griess, 20:00 Frankfurt, Oper Die Fledermaus, 19:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hamlet, Prinz von

Dänemark, Schauspielhaus, 19:00; Die Pest, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Der Herr Karl, 20:00 Frankfurt, Titania

und Marie, 19:30

Woyzeck

Gießen, TiL-Studiobühne

Anna Blue - Tanzstück von Hagit Yakira und Tarek, Assam, 20:00

Marburg, Historischer Schwanhof Theater in der

Finsternis: Klein Zaches, genannt, Zinnober - von E.T.A. Hoffmann, 20:00 Mühlheim, Schanz Magisches Wohnzimmer: Zauberei ganz nah, 20:30

Party/Disco Frankfurt, Club Travolta

Boom!, House, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Ups, 23:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Kneipenabend mit Vinyl,

Blues, R&B, R’n’R, Surf, 21:00 Frankfurt, Feinstaub La Vida Tombola, Anglo-Hispanic Tunes, 19:00

Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha

Club Band & DJ Moniques Mash Up, 21:00 Elektronische Weiberfastnacht, House, Electro, Minimal, 22:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studenten Ins Weiße Haus, Best Party-Tunes, House, Soul, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, Indie, 23:00 Frankfurt, U60311 311PS, 22:00 Frankfurt, Velvet Club +2 Afterwork, 21:00 Giessen, Alpenmax Altweiberfasching - 99Cent Party, 20:00 Gießen, Bel Ami Tuntenball, 20:00 Gießen, Red Brick Altweiberfasching, 18:00 Gießen, Scarabée Land unter mit DJ Jimmy, 22:00 Frankfurt, Monza

Wei-

Food, Live Vocals & Piano, 19:00 Damensitzung 2012, 20:11 Marburg, Stadthalle Weiberfastnacht, 20:11 Langen, Stadthalle

Musik Bad Nauheim, Die Scheune

Weiberfasching mit: Die Zwei von Voice, 19:00

17.

Bad Nauheim, Green Island

Weiberfasching mit Rainer Dorenkamp, 20:00

Eppstein, Wunderbar Weite Welt Deadman, 20:00

Freitag

Frankfurt, Alte Oper

hrSinfonieorchester, Großer Saal, 19:00

Frankfurt, Die Fabrik

Trevor Richards New Orleans Trio, 20:00 Nine Eleven, 21:00

Frankfurt, Elfer

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:30 Frankfurt, Jazzkeller

- Kuehn - Jentzen, 21:00

Seng

Frankfurt, Nachtleben

ke Johannsen Band, 20:00

An-

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Frankfurt, Orange Peel

The Keytones, 21:00

Frankfurt, Ponyhof

Bornheim Bombs, Graveyard Rockers, 21:00

Frankfurt, Romanfabrik

Frankfurt Jazz Trio, 20:30

Frankfurt, Therabierbar

All Colours Unplugged Duo, 21:00

Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Pint Size Company,

21:00

Vortrag Frankfurt, Club Jerome

Die Nacht mit Marilyn - Lesung mit Jutta Schubert, 20:00

Frankfurt, Hessisches Literaturforum im Mousonturm Ulla Hahn -

Wiederworte, Lesung, 20:00

Frankfurt, Stadtteilbibliothek Bornheim Usula

Neeb - Das Geheimnis der Totenmagd, Lesung, 20:00

Sonstige Frankfurt, Euro Deli

Eat - Listen – Love, Classic Italian

Bühne

Frankfurt, Die Käs

Für immer Jung, Marius Jung, 20:00

Frankfurt, Die Schmiere

Die Party geht weiter - Boni für alle!, 20:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Der Diener zweier Herren, 20:00

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Hoffmanns Erzählungen, 20:00

Frankfurt, Internationales Theater Les Montagnes

Russes d’Eric Assous, in französischer Sprache, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle Red Bull Flying Bach,

20:15

Frankfurt, Kellertheater

Für Garderobe keine Haftung, Improvisationstheater, 20:30

Frankfurt, Landungsbrücken Die Aschenputtler, 11:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Kinsky legt los, Mar-

gie Kinsky, 20:00

Frankfurt, Oper

19:00

Arabella,

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Iwanow, Schau-

spielhaus, 19:30; Der große Gatsby, Kammerspiele, 20:00

Gießen, Stadttheater

Cabaret - Musical von John Kander und Fred Ebb, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

König Ödipus - Ein Soloabend mit Martin Gärtner, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Im Ausnahmezu-

stand, 20:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

Körbchen Party, 19:00

Butzbach, Buster‘s Workshop Mixedmusic-Party, 22:00 Darmstadt, Centralstation

Haroun‘s 50s Club, 21:00

Frankfurt, ADLIB

Hanau, Culture Club

Frankfurt, APT

Hanau, Mainperle im Ruderclub Hassia Faschings-

8th Floor 21th Century Disco, 22:00 Friday Love - Urban Club Sounds @ APT, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo - Mixed, not mashed, 23:00 Frankfurt, Club Jerome

D.I.S.C.O., 70er/80er, 21:00

Frankfurt, Club Travolta

Yeah!, HipHop, Mash-Ups, New Rave, 23:00 Rockcocktail, 19:00

Frankfurt, Feinstaub

Frankfurt, Jazzkeller

Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00

Frankfurt, King Kamehameha Club Wenn schon

- denn schon, 22:00

Frankfurt, Monza

Brasileiro, 22:00

fete mit The Magic Bus, 20:00 Mühlheim, 38 Grad La Boum, Sixties, NDW, Deutschpop, 22:00 Offenbach, MTW Remember The 90‘s, Partyclassics, HipHop, Eurodance, 23:00 Ranstadt, Black Inn Karneval kaputt, 21:00

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Luckys Fummelball, 21:00

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge We Love Fridays

@ Piper, 22:00

Carnaval

Frankfurt, Nachtleben

Dutty Friday, Dancehall & Reggae, 23:00 Frankfurt, NuSoul FridayNight, 22:00 Frankfurt, Odeon 1. Frankfurter Nacht der Masken, 22:00 Frankfurt, Orange Peel

Les Cornichons - Made in France, Französische Pop- & Tanzmusik, 23:00 Frankfurt, Ponyhof Der Kater Deines Lebens 2, 22:00

Musik Bad Nauheim, Gartenhof Löw Dieter Kropp und Band,

20:30

Dreieich, Bürgerhaus Dreieich Dreieich Rockt – Lo-

cal Heroes on Stage, 20:00 hrSinfonieorchester, Großer Saal, 20:00; Khatia Buniatishvili, Mozart Saal, 20:00 Frankfurt, Brotfabrik Golden Kanine, 20:00 Frankfurt, Alte Oper

Frankfurt, Silbergold

Frankfurt, Dreikönigskeller Barstool Kings, 21:00

Frankfurt, Therabierbar

Frankfurt, Orange Peel

Morning Factory B-Day, Techno, House, 23:59

Bernem Rocks!, 60‘s, 70‘s, 80‘s, 21:00 Frankfurt, U60311 Aka Aka feat. Thalstroem Live, 22:00 Frankfurt, Velvet Club Red Light District, 22:00 Frankfurt, Walden/First Floor 27 Up Club - Die Party

für alle ab 27, 22:00 Giessen, Agostea XXL-PartySpecial, 21:00 Giessen, Alpenmax Wild Wild West Party, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Planet Radio Black

Beatz mit DJ Jellin, DJ Ebony, 22:00 90er Eurodance + Mash Up Floor, 22:00 Gießen, Red Brick DanceParty, 20:00 Gießen, Scarabée Nachttierhaus mit DJ fantomas, 22:00 Gießen, MuK

18.

Club30, Ü30 Party, 21:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:30

Cosh Boys & Jungle Tigers, 21:00 Hanau, Jazzkeller Mardi Gras, 21:00

Marburg, Kulturladen KFZ

Imam Baildi, 20:00

Mühlheim, Schanz

Bossanova, 20:30

Hotel

Oberursel, Artcafe Macondo Toms & Jerry, 20:00

Sonstige Gießen, Hotel Köhler

Requiem für Onkel Knut -DinnerKrimi, 19:30

Hanau, Mainperle im Ruderclub Hassia Faschings-

fete mit The Magic Bus, 19:30 Wetzlar, Franzis Jugendzentrumsfasching, 15:11

Samstag

Bühne

Frankfurt, Alte Oper

Maskeraden, Großer Saal, 19:00 Frankfurt, Die Käs Frau der Ringe, Proseccopack, 20:00 Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 20:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Der Diener zweier Herren, 20:00

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Hoffmanns Erzählungen, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle The Musical Box, 20:00 Frankfurt, Kellertheater

Für Garderobe keine Haftung, Improvisationstheater, 20:30

Frankfurt, Landungsbrücken Heiner Müller - Quartett,

20:00

Frankfurt, Landungsbrücken Medea, 20:00 Frankfurt, Neues Theater Höchst Bisjetzt, Alfred Dorfer,

20:00

Frankfurt, Oper

merung, 17:00

Götterdäm-

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hamlet, Prinz von

Dänemark, Schauspielhaus, 19:00; Die dritte Generation, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Gießen, Stadttheater

La Bohème - Oper von Giacomo Puccini, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

Die fetten Jahre sind vorbei, 20:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Der Revisor - von Nikolaj Gogol, 19:30 Wahn. Sinn!!!, Patrizia Moresco, 20:30 Offenbach, t-raum Knock oder Der Triumph der Medizin, 20:00 Mühlheim, Schanz

Rödermark, THEATER & nedelmann Erziehung - warum

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

nicht?, 20:00

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Gießen, Ulenspiegel Party tanzbar, 21:30

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

80er Party, 19:00

Harry Rowohlt Dolce, Bad Nauheim

Show/Puppenspiel 12.02. / 19:00 Michael Hatzius

Klassik/Pop/Rock 15.02. / 20:00 The 12 Tenors

Kongresshalle Gießen

Kongresshalle, Gießen

Wenn der Berliner Puppenspieler als zwiespältiger Brandschutzbeauftragter „Jens Schirner“ moderierend durch die Soloshow führt, hat er nicht nur ein Urzeitreptil im Gepäck. Auch ein Huhn, zwei Spinnen sowie weitere Gesellen wollen ans Licht - und drohen zu scheitern. Wohin der Abend führt? Man wird es erleben. VVK 18,50 - 22,60 E (inkl. Geb.)

Die „12 Tenors“ nehmen ihr Publikum mit auf eine klangvolle Reise durch die Welt der Musik. Unter der Leitung von Peter Moss und Karl Davies unterhalten zwölf Tenöre der Spitzenklasse ihr Publikum auf höchstem Niveau. „The 12 Tenors“ überzeugen mit ihren auf die unterschiedlichen Tenorstimmen maßgeschneiderten Interpretationen bekannter Lieder. VVK / AK 29,90 - 44,20 E

Info & Tickets 06102 – 77 665, www.s-promotion.de

Info & Tickets: (0180)5040300, www.star-concerts.de

F RIZ Z

Lesung 15.02. / 19:30

Seine Bühnen-Shows sind legendär: Sprachbrillante Feuerwerke – bestehend aus Kolumnen, Briefen, Kommentaren, Übersetzungen, Anekdoten und intensiven Dialogen mit dem Publikum. Nun liest und erzählt er aus seiner Zeit-Kolumne „Pooh’s Corner“. Er ist auch bekannt als Darsteller eines Obdachlosen in der „Lindenstraße“. VVK 15,- E Info & Tickets: (06032)303-0, www.dolcebadnauheim.com

Februar 2012

37


DER BEWEGUNGSMELDER Butzbach, Buster‘s Workshop Breakaholics Drum &

Bass, 22:00

Darmstadt, Centralstation

Mellow Weekend: Centralstation All Star Band, 22:00 Frankfurt, ADLIB 8th Floor - 3rd Dimension, 7th Floor - In Private, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen - Zürich Night, 22:00

mit DJ Sebastian Roter, DJ Spy, und Pascal Nury - Live Saxophone by Karim, 22:00 Gießen, Bel Ami Prinzessinnenball, 20:00 Gießen, Scarabée Rock of Ages mit DJ Cel´ardor, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

Frankfurt, Café im Jugendhaus Heideplatz Salsa

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Ulenspiegel Elf Morgen @ Party On The Rockx, 21:00 Hanau, Culture Club Faschingssamstag, 21:00

Frankfurt, Club Jerome

Hanau, Kulturhalle Steinheim hr3-Party in Hanau-

Frankfurt, Batschkapp

Nacht der Maschinen, EBM, Electro, Industrial, 22:00

Party, 19:30

Savage Zone, Industrial, Dark House, Gothic Elektro, 21:00

Frankfurt, Club Travolta

Steinheim, 19:00

Langen, Stadthalle

Karneval - Die Party 2012, 20:11

Geil!, Wildstyle Partysound, 23:00

Marburg, Kulturladen KFZ

Frankfurt, CocoonClub

Marburg, Tanzschule Seidel Vinyl-Oldiethek, 20:30

Fake!, Micro: DJ Katch pres. Delorean, 22:00

Frankfurt, Dora Brilliant

Toxic Family pres. Bazinga!, Techno, House, 23:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Tighten Up Kickin’

Club For Modernists, 60’s/70’s Soul’n’Beat, 21:00 The Chocolate Box, 19:00

Frankfurt, Feinstaub

Frankfurt, King Kamehameha Club Carnevale Venezi-

ano – Ballo In Maschera, 22:00 Frankfurt, Monza Tanzen zum Quadrat, Techhouse, Minimal, Techno, 22:00 Frankfurt, Nachtleben Karrera Klub, Indie, Britpop, 23:00 Frankfurt, NuSoul SaturdayNight, 22:00 Frankfurt, Odeon I Will Survive, 80s, 90s & the Best of today’s Music, 22:00 Frankfurt, Ponyhof BalkanBhangra, Balkan Klezmer, 22:00 Frankfurt, Silbergold

Swingers Club, Electro Swing, 23:59 Frankfurt, Südbahnhof 30 Plus Party - Die Fete für alle über 30, 21:00 Frankfurt, U60311 Afterburner, 05:00; Niereich Birthday Bash, 22:00 Frankfurt, Velvet Club

Glow, 22:00

Giessen, Agostea

Krankenschwester & Klinik Ball, 21:00 Teuflisch heeeiißßß und himmlisch günstig, 21:00

Giessen, Alpenmax

Gießen, Admiral Music Lounge Rhythm and House

Rosa-Samstag-Party, 22:00

Marburg, Till Dawn, Mainfloor Global Beats Party,

22:00

Mühlheim, 38 Grad

Night Party, 22:00

Saturday

Offenbach, Hafen 2

Hafen 2 wird acht - Festival, 19:15 Carnaval Latino, 17:00 Ranstadt, Black Inn Retrofuture Sounds - Im Club: Metall-Nacht, 21:00 Wetzlar, Franzis Kiss my Bass, 23:00 Offenbach, Weinstube

Hanau, Jazzkeller

lischer Abend, 21:00

Dr. Soul & The Chain Of Fools, 20:00 Rock ´n´Roll Fasching, 19:00 Wetzlar, Rittal-Arena Udo Jürgens Tour 2012 - Der ganz normale, Wahnsinn, 20:00 Offenbach, Stadthalle

Wetzlar-Niedergirmes, Bunte Katze Hawaiianische

Nacht mit: Das endgültige, südhessische Ukulelenorchester, 21:00

Sonstige Große Faschingssause - Die Hoschebäuch, 20:11

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Faschingssitzung

der Watze, 19:31

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Faschingsfeier,

19.

Sonntag

valsrausch, 21:00

Frankfurt, Orange Peel

sching total, 22:00

Frankfurt, PUT-Eventbühne Ramba Zamba Samba,

Travestie, 20:00

Musik Frankfurt, Brotfabrik

Aid Kit, 20:00

First

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Bernard G. Müller & Band,

20:30

Frankfurt, Internationales Theater Spark!, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller

Apropos Jazz, 21:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Gipsy Jazz, 20:30 Frankfurt, Romanfabrik

Lüül, 20:30

Dänemark, Schauspielhaus, 16:00; Lenz, Box, 16:00, 18:00, 20:00; Die Hamletmaschine, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne

Rotkäppchen, 16:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Bühne

Hiltrud und Karl-Heinz, 15:30; Was issen jetzt schon widder? Comedy mit Hiltrud und KarlHeinz, 20:00 Frankfurt, Die Käs Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt, Werner Koczwara, 19:00 Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Der Diener zweier Herren, 19:00

Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Afterburner, 5:00

Frankfurt, U60311

Frankfurt, Velvet Club

Krazy Holidays, 20:00

Giessen, Alpenmax

sching, 14:00

Gießen, Bel Ami

steht Kopf, 17:00

Kinderfa-

Gießen

Gießen, Red Brick

gersause, 13:00

Schla-

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare

und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

Marburg, Tanzschule Seidel Tango-Tanztee, 15:00

Frankfurt, Hessisches Literaturforum im Mousonturm Matinee mit

Frühstücksbuffet, anlässlich des 175. Todestags Georg Büchners, 11:00

Hanau, Congress Park Hanau KlassikBrunch - Es blies

ein Jäger…, 11:00

20.

Musik

19:00

Frankfurt, Landungsbrücken Heiner Müller - Quartett,

20:00

Montag

Bühne

Frankfurt, Alte Oper

Gianmaria Testa, Mozart Saal, 20:00

Frankfurt, Die Schmiere

Bütte mehr! – Voll verschmierte Fassenachtsshow, 20:00

Frankfurt, Museum für Moderne Kunst Nipple

schen, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Viel Lärm um nichts, 20:00

Vega, 19:00

Frankfurt, Jazzkeller

Swingsize Orchestra, 20:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Jens Dörr Trio, 20:30 Frankfurt, Oper

Klaviermatinee mit Yuval Zorn, 11:00

Frankfurt, Therabierbar

Lazy Sunday Afternoon Blues, 15:00

Frankfurt, Union Halle

Anna Ternheim, 20:00

Neu Isenburg, Treffpunkt

Sonstige Dietzenbach, Autohaus Kunzmann Jatzen und

Schmatzen, Live: Trevor Richards Quartett, 12:00

Monday Hangout, Dubwise, 19:00 Monday Black Beats, Hip-Hop, R’n’B, Dancehall, Reggae, 22:00

Frankfurt, Saalbau Bornheim Rosenmontagsparty,

20:11 Sexy Krankenschwesternball, 21:00 Gießen, Bel Ami Rosenmontag Ball, 20:00 Gießen, Red Brick Schlagersause, 13:00 Hanau, Culture Club Rosenmontagsparty, 20:11 Offenbach, Hafen 2 Neon Love Affair, 23:00 Giessen, Alpenmax

Gay Frankfurt, AG36 Schwules Zentrum ROSAmontag, 20:00

Musik Bad Homburg v d Höhe, Irish Pub Jo Solo, 21:00 Frankfurt, Alte Oper

Helge Schneider & Band, Großer Saal, 20:00

Ariane Et

Jürgens, 20:00

Udo

Gießen, Café Amélie

Chuck Violence / Tongue Tied Twin, 21:00 Hanau, Jazzkeller Moni‘s Jazz-Jam, 21:00 Neu Isenburg, Treffpunkt

The Gypsys & Lumpenmontagsparty, 16:00 Future Islands, 21:45

Offenbach, Hafen 2

Vortrag Frankfurt, Oper

Wagner verstehen - Ein Vorlesungszyklus, 18:00

Marburg, Kulturladen KFZ

Heiko Beyer: Irland - der Zauber der grünen Insel, 19:30; Eugen Kamenew: Die Space Night - Der Jäger der Sonnenfinsternis, 22:30

Sonstige Gießen, Kongresshalle

Kinderfastnacht, 14:00

Offenbach, Stadthalle

orenfastnacht, 9:30

Seni-

21.

Party/Disco

Frankfurt, Odeon

Frankfurt, Dreikönigskeller Öffentliche Probe Live

Frankfurt, Festhalle

Rosenmontagsparty, Live: Van Baker & Band, 20:11

Frankfurt, Batschkapp

The

War On Drugs, 20:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Interplay, 21:00

Dietzenbach, Bürgerhaus

Frankfurt, Feinstaub

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker, Großer Saal, 17:00

Frankfurt, Brotfabrik

Jesus, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Einsame Men-

Frankfurt, Alte Oper

The Gypsys, 20:00

Frankfurt, Jahrhunderthalle Das Phantom der Oper,

Barbe-Bleue, 19:30

Die drei ??? – Grusel auf Campbell Castle, Hörspielabend, 19:00

Party/Disco

Monkey Suite, 21:00

Bad Nauheim, Theater am Park Babbel net - Comedy mit

Frankfurt, Oper

Frankfurt, Feinstaub

Die große Erzählung - Die Odyssee in einer Stunde, 16:00

21:00

Gay

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Gaylau - Fa-

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hamlet, Prinz von

Frankfurt, Orange Peel

Dreieich-Offenthal, Philipp-Köppen-Halle

Frankfurt, AG36 Schwules Zentrum Beat Club im Karne-

Roof 27+ goes Orange Peel, 22:00

Orienta-

Neu Isenburg, Treffpunkt

Dienstag

Bühne

Frankfurt, Die Schmiere

Bütte mehr! – Voll verschmierte Fassenachtsshow, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Mamma, Mafia, Musica,

20:00

Marburg, Kulturladen KFZ

49. Poetry Slam, 20:00

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

1 Euro Party, 19:00

Frankfurt, Club Travolta

Bounce!, Hip-Hop, R’n’BClassics, 23:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica Pres. The

62nd Slotcar Racing Night, 21:00

Frankfurt, Euro Deli

Bankers & Brokers After Work Party, 17:00 Amp Connection, 19:00 Gießen, Bel Ami Legendäre Abschluss-Faschingsparty, 20:00 Frankfurt, Feinstaub

Marlene Jaschke Stadthalle Friedberg + 28.2., Hugenottenhalle, Neu-Isenburg

Show 24.02. | XX Apassionata Bis 26.2., Festhalle Frankfurt Die neue Apassionata-Tournee „Gemeinsam bis ans Ende der Welt“ hat bisher mehr als 35.000 Zuschauer verzaubert. Die magischen Begegnungen zwischen Mensch und Pferd begeistern damit zum neunten Mal mit prachtvollen Tieren, atemberaubender Reitkunst, einzigartigen Lichteffekten und wundervoller Musik – von rockig bis romantisch. VVK: 38,95-78,95 Euro, Infos & Tickets: www.apassionata.com

38

Februar 2012

Comedy 26.02. | 20:00

Marlene hat sich den kompletten „Ring des Nibelungen“ angesehen – 16 Stunden und 32 Minuten lang: „Eine wahre Zumutung. Ich habe sofort einen Brief an Herrn Wagner geschrieben.“ Was – und ob – er ihr geantwortet hat, erfahren die Besucher in ihrem neuen Programm „Auf in den Ring!“. VVK 27,40-30,70 Euro Infos & Tickets: (06691) 2 24 60

F RIZZ

Coming Soon 04.03. | 19:00 Bastian Sick Capitol, Offenbach Gratinierter Spaß: Deutschprofi Bastian Sick kommt mit neuen Geschichten aus dem Irrgarten der deutschen Sprache. In „Nur aus Jux und Tolleranz“ erklärt Sick u.a., wo ein Bindestrich zu stehen hat bei Wörtern wie Tierluft-Ballon oder Mini-Golfgäste und warum Hundefutter mit Vollkotzbrocken beim Verbraucher nicht so gut ankommt. VVK: 19,95-34,25 Euro, Infos & Tickets: (06102) 7 76 65


DER BEWEGUNGSMELDER Gießen, Red Brick

gersause, 13:00

Schla-

Hanau, Culture Club

Bad Taste & Ugly Party, 20:21

Musik Frankfurt, Frankfurt Art Bar Haymatlos - Ein Liedera-

bend, 20:30

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Frankfurt, Orange Peel

Blues Session mit Tommie Harris & Friends, 20:00 Friedberg, Café Kaktus The Livercheese Booth Corporation, 15:30

Vortrag Frankfurt, Romanfabrik

Richard Obermayr - Das Fenster, Lesung, 20:30

Sonstige Dreieich, Bürgerhaus Sprendlingen Nachemzuch -

Haus der offenen Tür, 15:00

Gießen, Kongresshalle

Kinderfastnacht, 14:00

Gießen, Mathematikum

Beutelspachers Sofa: Lisa Sauermann, 19:30

22.

Mittwoch

Bühne

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Ken Bardo-

Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Open Space - ko-

stenloser Theater-Workshop, 20:15

Party/Disco Frankfurt, Brotfabrik

Rockers Sterben Jünger, 19:00 Frankfurt, U60311 Tanztrieb! @ 311, 22:00 Frankfurt, Velvet Club

Disco Frankfurt, 22:00 Gießen, Scarabée Der Untergrund lebt mit DJ Lecur, 21:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Flirtparty, 20:00

Musik

Frankfurt, Dreikönigskeller LaFaro, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Hot Swinger Club, 20:30

Tournee, Kammerspiele, 18:00; Die andere Seite, Box, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Der letzte Husten, 20:00 Gießen, Jokus

20:00

Poetry Slam,

Gießen, Stadttheater

kostprobe: Arsen und Spitzenhäubchen - Öffentliche, Probe und Einführung, 19:30

Jazz

Frankfurt, Jazzlokal Mampf 4+1, 20:30 Marburg, Kulturladen KFZ

Firefox AK, 20:00

Sonstige Gießen, Bel Ami

Bingo mit Mr. Belamingo, 20:00

23.

sollen, Stephan Sulke, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Die Wildente,

Donnerstag Bühne

Bad Nauheim, Badehaus 2 im Sprudelhof Ken Bardo-

wicks - Mann mit Eiern, 20:30 Zwischen Ghetto und Germanen, Abdelkarim, 20:00

Frankfurt, Die Käs

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Schauspielhaus, 19:30; Die dritte Generation, Kammerspiele, 20:00; Die andere Seite, Box, 22:30

Corvus Corax, 20:00

Frankfurt, Ponyhof

Rafferty, 21:00

Max

Frankfurt, Therabierbar

Charlie Waldschmidt, 21:00 Eva Croissant, 21:00

Gießen, TiL-Studiobühne

Gießen, Rathaus Gießen

Zeit genug, 20:00

kostprobe: Nordost - Schauspiel von Torsten Buchsteiner, 20:00

Hanau, Congress Park Hanau Große Operetten-Gala,

Mittagskonzert, 13:00

Offenbach, Irish Pub Bogside e.V. Bernhard G. Muller,

21:00

Vortrag

19:30

Langen, Stadthalle

Dunkel, 20:00

Licht im

Marburg, Theater am Schwanhof Antigone - nach

Sophokles, 19:30

Party/Disco Caipi Night, 19:00

Darmstadt, Centralstation

1Hour Disco!, 21:30

Frankfurt, Club Jerome

Goa, Progressive Trance, Minimal Techno, EBM, 20:00

Frankfurt, Club Travolta

Boom!, House, Hip-Hop, R’n’B, Mash-Ups, 23:00 Frankfurt, Feinstaub Musik für die ganze Familie, 19:00 Frankfurt, King Kamehameha Club King Kamehameha

Club Band & DJ Moniques Mash Up, 21:00 Frankfurt, Odeon Fun Fraternity - Studenten Ins Weiße Haus, Best Party-Tunes, House, Soul, 22:00 Frankfurt, Silbergold Play, House, Elektro, Indie, 23:00 Frankfurt, U60311 311PS, 22:00 Frankfurt, Velvet Club +2 Afterwork, 21:00 Gießen, Scarabée Land unter: Indiepassion mit DJ Jimmy, 22:00 Mühlheim, 38 Grad Ü30 Clubbing, 21:00

Musik Sallie Ford & The Sound Outside, 20:00

Kleinkunst 23.02. / 20:30

Dreieich, Stadtbücherei Dreieich-Sprendlingen

Ingrid Noll - Ehrenwort, Lesung, 20:00

Frankfurt, Hessisches Literaturforum im Mousonturm Thor Vilhjálms-

son - Morgengebet, Lesung, 20:00

Frankfurt, Orange Peel

Bad Nauheim, Die Scheune

Frankfurt, Brotfabrik

Freitag

Nice

Gießen, Café Amélie

Kulturladen KFZ, Marburg

Info & Tickets (0180)5040300, www.kfz-marburg.de

Brazil, 21:00

Frankfurt, Stalburg Theater Holger Paetz, Gott hatte

Electro / IndiePop 22.02. / 20:00 Firefox AK - "A New Devotion Tour 2012" Firefox AKs drittes Album heißt „Color The Trees“. Es ist eine elektrisierende Expedition durch ein Europa, das durch sie beinahe exotisch klingt. Ein Album, das die Melancholie feiert. „Color The Trees“ zu hören, ist wie aus der Stadt aufs Land zu reisen. Die ExilBerlinerin hat als Support von Hurts bereits die europäischen Bühnen bereist. VVK 12,- E(+ Geb.), AK 15,- E

Frankfurt, Jazzkeller

24. Bühne

Frankfurt, Nachtleben

20:00

Waseda Symphony Orchestra, Großer Saal, 19:00 Frankfurt, Batschkapp 9 Chambers, 19:00 Frankfurt, Die Fabrik Michael Sagmeister & Antonella D’Orio, 20:00

wicks - Mann mit Eiern, 20:30

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Open Stage, 20:30

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Cabaret, Musical,

Frankfurt, Alte Oper

Frankfurt, Neues Theater Höchst Enten hätt ich züchten Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Best of Unart-

Sal-

sa Disco, 21:45

Frankfurt, Feinstaub

Session, 21:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Sugar From Soul, 21:00

worte, Marcus Jeroch Und Schröder, 20:00

Dreieich, Bürgerhaus Dreieich Heringsball, 19:00

Frankfurt, Jazzkeller

Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes, 19:30 Frankfurt, Neues Theater Höchst Präsentieren Schlag-

Text & Beat @ Orange Peel XIII, Problemviertel Nordend, 20:00

Frankfurt, Romanfabrik

VaeVictis - Das Debattenduell, 19:30

Frankfurt, Tower Cafe Am Alten Flugplatz Bonames

Eva Demski, 20:00

Gießen, Mathematikum

Prof. Beutelspacher: Zahlen von Eins bis Zehn: Die Drei, 19:30

Gießen, Netanya-Saal im Alten Schloss Gießener

Köpfe: Hermann Levi - Komponist, Dirigent und Literat, 15:30

Nidda Bad Salzhausen, Kuranlage Zsuzsa Bánk liest

aus: Die hellen Tage, 20:00 Die große Reise, Abenteuer Weltumrundung - Daniel, Snaider & Susanne Bemsel, 20:00

Wetzlar, Stadthalle

Sonstige Bad Homburg v d Höhe, Golfhaus Restaurant

Impro-Comedy-Dinner, Das Improvisations-Theater spielt „Für Garderobe keine Haftung“, 19:00 Frankfurt, Euro Deli Eat - Listen – Love, Classic Italian Food, Live Vocals & Piano, 19:00

Bad Nauheim, Theater am Park Toter geht´s nicht - Die

Show zum Buch von, Dietrich Faber, 20:00

Darmstadt, Centralstation

Durst ist schlimmer als Heimweh, Jess Jochimsen, 19:30

Dreieich, Bürgerhaus Dreieich Ass Dur, Kabarett,

20:00

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Angela die goldisch

Maus, isst samstags dick‘ Supp in der Bäppi Ford Klinik, 21:00 Stimmung, Richard Rogler, 20:00

Frankfurt, Die Käs

Frankfurt, Die Schmiere

Aufschwung in 3D – die nachhaltige Satire Show, 20:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Was ihr wollt, 20:00

Frankfurt, Festhalle

sionata, 20:00

Apas-

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Die heilige Johanna der Schlachthöfe, 20:00

Frankfurt, Gallus Theater

Wintertanzprojekt 2012, 20:00

Frankfurt, Internationales Theater Cani e Gatti di

Eduardo Scarpetta, in italienischer Sprache, 20:00

Frankfurt, Kellertheater

Kleiner Mann - was nun?, 20:30

Finsternis: Klein Zaches, genannt, Zinnober - von E.T.A. Hoffmann, 20:00 Neu Isenburg, Haus zum Löwen Die Babbel-Show,

20:00

Rodgau, Bürgerhaus Nieder-Roden Gott hatte Zeit

genug, Holger Paetz, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Es war die Ler-

che, 20:00 Das Haus am See - Theaterstück von Ernest, Thompson, 20:00

Wetzlar, Stadthalle

Party/Disco Bad Nauheim, Die Scheune

Körbchen Party, 19:00

Butzbach, Buster‘s Workshop Desperate Housevibes,

22:00

Darmstadt, Centralstation

Get up and Boogie! feat. DJ Friction, 22:00 Frankfurt, ADLIB Hootchie Cootchie, 22:00 Frankfurt, APT Freaks & Beauties, 22:00 Frankfurt, Batschkapp The Zoo - Mixed, not mashed, 23:00 Frankfurt, Brotfabrik

-50+ Disco, 21:00

Frankfurt, Club Travolta

Yeah!, HipHop, Mash-Ups, New Rave, 23:00

Frankfurt, CocoonClub

Karotte B-Day, Lounge: Frank Lorber B-Day, 22:00

Frankfurt, Dora Brilliant

Dora tanzt mit Tama Sumo, Techno, House, 23:00 Selbsverliebt In Gönnerhaft, 19:00

Frankfurt, Feinstaub

Frankfurt, Museum für Moderne Kunst Nipple

Frankfurt, Japan Center

Frankfurt, Neues Theater Höchst Bis dass der Tod uns

Frankfurt, Jazzkeller

Jesus, 20:00

27 Up Club - Die Party für alle ab 27, 22:00 Jazzkeller‘s Swingin‘-LatinFunky Dancenite, 22:00

scheidet, Susanne Pätzold & Alex Burgos, 20:00 Frankfurt, Oper Ariane Et Barbe-Bleue, 19:30

Frankfurt, King Kamehameha Club We <3 Black

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Iwanow, Schau-

Frankfurt, King Kamehameha Club We Love Bxxxx

spielhaus, 19:30; Traumnovelle, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00 Gießen, Stadttheater

Mann-O-Money - Musikalischer Krimi mit den, Schmachtigallen, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

1001 Nacht - Produktion des Jugendclub-Tanz des, Stadttheaters, 20:00

Marburg, Historischer Schwanhof Theater in der

Music!, 22:00 Music, 22:00

Frankfurt, Living XXL

Chicks Vol. 05, 22:00

Frankfurt, Monza

Wild

Uni mash

Up, 23:00 The Dead Kennys Party, Batcave, Postpunk, Minimal, 23:00 Frankfurt, NuSoul FridayNight, 22:00 Frankfurt, Odeon Friday Night Live - FSK 28, Die Party für alle ab 28, 22:00 Frankfurt, Nachtleben

Mann mit Eiern

Das Haus am See (On Golden Pond)

Sprudelhof, Bad Nauheim

Stadthalle, Wetzlar

Ken Bardowicks neues Bühnenprogramm handelt von seinem nervenaufreibenden Alltag mit einer Freundin, die Hebamme ist. Ob man Zauberei tatsächlich liebt oder hasst, ist bei seinen Programmen unerheblich. Denn bei Ken Bardowicks mischt sich Reales mit Erfundenem, Virtuosität mit Witz und Zauberei. VVK 16,- E (erm. 12,E) AK 19,- E (em.: 16,- E)

Das Theaterstück "Das Haus am See" von Ernest Thompson wurde 1979 am Broadway uraufgeführt und ist in vierzig Ländern produziert worden. 1981 wurde es mit Katharine Hepburn und Henry Fonda verfilmt und erhielt u. a. drei Oscars. Ein Schauspiel mit mehr als nur einer Prise Humor. VVK / AK 15 – 22 E (erm. 10 – 17 E)

Infos und Tickets: (06032)929920

F RIZ Z

Theater 24.02. / 20:00

Info & Tickets: www.theaterring-wetzlar.de

Februar 2012

39


DER BEWEGUNGSMELDER Frankfurt, Orange Peel

Dropout Boogie Night, 23:00 RaveBotta, Electronic, 22:00

Frankfurt, Ponyhof

Frankfurt, Silbergold

D‘Arc präs. Axel Boman, TechHouse, 23:59

Frankfurt, Tanzhaus West

Urban Breaks pres. Amit Live!, Drum‘n‘Bass, 23:00

Frankfurt, Therabierbar

Bernem Rocks!, 60‘s, 70‘s, 80‘s, 21:00 Frankfurt, U60311 Hard Impact, 22:00 Frankfurt, Velvet Club

Kurd Maverick, 20:00 Giessen, Agostea BirthdayParty, 21:00 Gießen, Admiral Music Lounge Mixtape mit DJ VIM,

DJ Fresh Nova, 22:00 Gießen, MuK RandGruppenBeschallung mit DJ Andypendent, 22:00 Gießen, Scarabée Nachttierhaus mit DJ Contenance, 22:00 Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Party tanzbar, 21:30

Gießen, Ulenspiegel Hanau, Culture Club

Club30, Ü30 Party, 21:00 Mühlheim, 38 Grad Celebrate your Life, Black Music, Reggae, Dancehall, 22:00 Offenbach, MTW Mainfloor: Elements of Rock, Lounge: Earthquake, 23:00 Ranstadt, Black Inn Friday on my mind, 21:00

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

LuckyStar 2012, 20:00

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge We Love Fridays

@ Piper, 22:00; Sieben - Hochmut, 22:00

Musik Bad Nauheim, Gartenhof Löw Green Stuff, 20:30

Frankfurt, Elfer

Enter The Stage Vol.8 Metal Special, 21:00

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Friday Live Jazz, 20:30 Frankfurt, Jazzlokal Mampf Johannes Mössinger,

20:30

Gießen, Café Amélie

Geiszbock & Robert Groos, 21:00 Französische Chansons, 17:00 Hanau, Jazzkeller E3 – The Acoustic Trio, 21:00 Gießen, Stadttheater

Kronberg, Museum Kronberger Malerkolonie Die

Beethovenmaschine, Violinsonaten, 19:00

Marburg, Kulturladen KFZ

Hellsongs, 20:00

Mühlheim, Schanz

Johnny Crash/Hank Cash, 20:30

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Melissa Etheridge,

19:00, 20:00

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

Benefizkonzert - Künstler gegen Krebs, 20:00

Frankfurt, Dreikönigskeller Clambake, 21:00

Maus, isst samstags dick‘ Supp in der Bäppi Ford Klinik, 21:00 Islam für Anfänger, Sinasi Dikmen, 20:00

Frankfurt, Die Käs

Frankfurt, Die Schmiere

Reform mich, Baby! – eine erotische Politsatire, 20:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Was ihr wollt, 20:00

Frankfurt, Festhalle

sionata, 15:00, 20:00

Apas-

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Die heilige Johanna der Schlachthöfe, 20:00

Frankfurt, Hessisches Literaturforum im Mousonturm Peter Heusch

liest Thomas Bernhard, 20:00

Seligenstadt, Autohaus Heberer Niklas Maak - Fahr-

tenbuch, Lesung, 19:30

25.

Samstag

Bühne

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Alpen-Rock & Lederhose … Das Aprés-Ski-Musical, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Es war die Ler-

che, 20:00

Darmstadt, Centralstation

Mellow Weekend (Classics, Dance, Moves), 22:00 8th Floor 3rd Dimension, 22:00 Frankfurt, APT Funky Kitchen, 22:00 Frankfurt, ADLIB

Frankfurt, Club Travolta

Geil!, Wildstyle Partysound, 23:00

Ministry Of Sound pres. Eric Prydz, Micro: DJ Katch pres. Delorean, 22:00

Frankfurt, Kellertheater

Frankfurt, Dreikönigskeller Bumble Bees, Sixties Indie

Kleiner Mann - was nun?, 20:30

Move mit Dandi E Ugo, Techno, House, 23:00

(nicht)!, Mark Britton, 20:00 Arabella,

19:00

Schauspielhaus, 19:30; Das Scarlett O‘Hara Syndrom, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Die Bettleroper, 20:00 Gießen, Stadttheater

Arsen und Spitzenhäubchen - Krimikomödie von, Joseph Kesselring, 19:30

Gießen, TiL-Studiobühne

Anna Blue - Tanzstück von Hagit Yakira und Tarek, Assam, 20:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Die Nibelungen - von Friedrich Hebbel, 19:30 Rumpelstilzchen, 15:00

Neu Isenburg, Kunstbühne Löwenkeller Lasst mich

den Löwen auch noch spielen, Moritz Stoepel, 20:00 Offenbach, t-raum Knock oder Der Triumph der Medizin, 20:00

Ortenberg, Fresche Keller

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:00 Gießen, Ulenspiegel Soul Safari, 21:30 Hanau, Culture Club Black Night Disco Party, 22:00 Langen, Stadthalle Tanzpalast - Salsa, 19:00 Marburg, Till Dawn, Bassground Rockabilly Horror

Night, 22:00

Marburg, Till Dawn, Cage

Kontrollverlust, 22:00

Marburg, Till Dawn, Mainfloor Im Rhythmus bleiben,

22:00

Mühlheim, 38 Grad

Night Party, 22:00

Saturday

Offenbach, MTW

Frankfurt, Japan Center Frankfurt, King Kamehameha Club Ballhaus Spezial:

Frankfurt, CK Club

Frankfurt, Feinstaub

Art Of Resistance, 19:00

The

Club Einhunderteins, 21:00

Plastik Funk & Marco Petralia, 22:00

Frankfurt, Nachtleben

Hardcore Headz, 23:00 Frankfurt, NuSoul SaturdayNight, 22:00 Frankfurt, Odeon Music – The Best of 2000-2010, 22:00 Frankfurt, Orange Peel

Gay UC Dance Party Frankfurt, 23:00

Frankfurt, Luckys Lm 27

Musik

Frankfurt, Silbergold

Frankfurt, Therabierbar

Bernem Rocks!, 60‘s, 70‘s, 80‘s, 21:00 Afterburner, 05:00; We Love Techno, 22:00

Frankfurt, U60311

Frankfurt, Velvet Club

Glow, 22:00

Du kannst nicht alle haben

Staubkind, 19:00

Hanau, Jazzkeller

tory, 21:00

Kevin Henderson, 20:00

Bad Nauheim, Haus der Musik Abschlusskonzert des

Klezmer-Workshops, 20:00 Fünf vor der Ehe, 19:30

Frankfurt, Batschkapp

Serum 114, 19:00

Frankfurt, Club Jerome

Tybalt Bischoff und Guido Jähnke, 21:00 Frankfurt, Elfer The Mathew Albert Band, The Dust Tones, 21:00 Frankfurt, Frankfurt Art Bar Huepa, 20:30 Frankfurt, Jazzkeller

Vein plays Porgy and Bess, 21:00

The Fac-

Marburg, Kulturladen KFZ Sebastian Sturm & Exile

Airline, 20:00

Neu Isenburg, Treffpunkt

Barney Baller Band, 20:00

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Kettcar, 20:00 Offenbach, Hafen 2

Reader, 21:30

Dear

Rüsselheim, Bärenstübbsche The Voice Inside, 20:00 Wetzlar, Franzis

mond, 21:00

Loch Lo-

Vortrag Offenbach, Hafen 2

Jazz Poetry Slam Offenbach, Konzert & Poetry Slam, 20:00

Sonstige Bad Nauheim, Haus der Musik Klezmer-Workshop für

Jugendliche und Erwachsene, 10:30 30. Deutscher Opernball, 19:00 Marburg, Stadthalle Modenschau, 20:00 Frankfurt, Alte Oper

Rodgau, Heinrich-BöllSchule Bildungsmesse Rod-

gau, Rund um die Sporthalle Rodgau Nieder-Roden und Heinrich-Böll-Schule, 10:00

26.

Pulse, 22:00; Sweet Like Chocolate @ Piper, 22:00

Darmstadt, Centralstation

Fanklub, Modern, Indie, Dance, 23:59

Blues, 20:30

Frankfurt, Nachtleben

Transen Tansen, 21:00

Bad Nauheim, Green Island

Frankfurt, Tanzhaus West

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Blind Joki Jazz &

Frankfurt, Pulse & Piper Red Lounge Just House @

Wildcat Night, Rock’n’Roll, Rockabilly, Rockin’ Blues, 22:00 Frankfurt, Ponyhof Fonkey Donkey, Funk, Soul,Rare Grooves, 22:00

Move mit Dandi E Ugo, Techno, House, 23:00

Marburg, Waggonhalle

Djane Coco Fay, Sonah, 22:00 Gießen, MuK HipHop braucht kein Mensch..., aber Mensch braucht, HipHop, 22:00 Gießen, Scarabée Achterbahn statt Bällchenbad mit DJ Nightnoize, 22:00

Trimm Dich Party – das Apres Ski Special, Indiedance, House, Electro, 23:00 Ranstadt, Black Inn Back to the Classics - Rock und MetallNacht im, Club, 21:00

French Pop, 21:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Ohne Sex geht`s auch

Gießen, Admiral Music Lounge House at Admiral mit

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

Party/Disco Butzbach, Buster‘s Workshop 90er-Party, 22:00

Frankfurt, Dora Brilliant

Eduardo Scarpetta, in italienischer Sprache, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Maria Stuart,

Vortrag

eines Mannes, mit Tina Teubner, Ben Süverkrüp, 20:00

Frankfurt, CocoonClub

Wintertanzprojekt 2012, 20:00

Offenbach, KJK Sandgasse

Manfred Häder meets Abi Wallenstein, 20:00 Wetzlar, Franzis Parity Boot, Discreation, Damnation Defaced, Day, of Decay, Raw Metal Assault, 21:00

- Stefan Ebert - Lieder, und Texte, 20:00 Rödermark, Kelterscheune Urberach Aus dem Tagebuch

Frankfurt, Internationales Theater Cani e Gatti di

Frankfurt, Oper

Eppstein, Wunderbar Weite Welt Gwyn Ashton, 20:00

Frankfurt, Die Fabrik

Frankfurt, Bäppi‘s Theatrallalla Angela die goldisch

Oberursel, Artcafe Macondo Duo Just More, 20:00

21:00

Daniel Vagant, 21:00

ist geil - Vom Physiker, zum Thekenphilosophen, 20:00 Eschborn, Eschborn K Ein Tritt frei, Helene Mierscheid, 20:15

Frankfurt, Gallus Theater

neu!

Dietzenbach, Green-Windows-Pub im Bürgerhaus Dietzenbach Philip Bölter,

Frankfurt, Club Jerome

Bad Nauheim, Theater am Park Detlev Schönauer: Geist

Sonntag

Bühne

Bad Nauheim, Theater am Park Wer mit sich selbst

fremd geht, bleibt sich immer, treu - Kabarett mit Andrea Badey, 20:00 Frankfurt, Die Käs Fake!, Ecco Meineke, 19:00 Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 19:00

Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Was ihr wollt, 19:00

Frankfurt, Festhalle

sionata, 14:00, 19:00

Apas-

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Ich werde da sein - Das Drama Rosa Luxemburg, 17:00

dark musics at 3 floors Till Dawn, Marburg Eine Location, drei Floors, es gibt die Acts „Im Rhythmus bleiben“ mit Electro & EBM mit Andypendent, „Kontrollverlust“ mit Oldwave, Coldromantic, GothRock mit Frau Staubwedel und Klappstuhl und die „Rockabilly Horror Night“ mit Rockabilly, Psychobilly & Horrorpunk mit DJ Rotten Heini.

Folk 25.02. / 21:00 Loch Lomond Franzis, Wetzlar Die sechs Amerikaner widmen sich dem Folk. Ein Rezensent wagte einen Vergleich mit den Miserable Rich, um den auch hier passenden Begriff Kammerfolk heranzuziehen. Mit einer Vielzahl an Instrumenten (Ukulele, Klarinette, Vibraphon, Banjo, Flöten u.a.) würzen Loch Lomond die neun verspielt arrangierten Songs auf ihrem aktuellen Album.VVK / AK 12,- E (erm. 7,- E) Info & Tickets (06441)48767, www.franzis-wetzlar.de

40

Februar 2012

Party 25.02. / 22:00

Info: www.till-dawn.com

F RIZ Z

Pop 26.02. / 20:00 Roger Cicero & Big Band Rittal Arena, Wetzlar Roger Cicero ist zurück. Über ein Jahr schrieb und komponierte er, unter anderem mit dem Kölner Tinseltown-Kollektiv, aber auch mit Kollegen wie Rea Garvey oder Musikern von Jamiroquai, Juli und Stanfour. Nun ist er mit den neuen Klängen auf Tour, nämlich mit seinem neuen Album, für das er sich diesmal ein wenig mehr Zeit gelassen hatte. VVK 62,40 E Info & Tickets (06453)912470, www.depro-concert.de


DER BEWEGUNGSMELDER Frankfurt, Gallus Theater

Wintertanzprojekt 2012, 20:00

Frankfurt, Internationales Theater O Noapte

Furtunoasa, in rumänischer Sprache, 19:00

Frankfurt, Kellertheater

Maleen: Treffpunkte, 18:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Ohne Sex geht`s auch

(nicht)!, Mark Britton, 19:00 Frankfurt, Oper Götterdämmerung, 17:00 Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Romeo und Julia,

Schauspielhaus, 18:00; Der Herr der Fliegen, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Wer kocht, schießt nicht,

11:00; Ein Ex-U-Bahnkontrollör auf Solopfaden, 20:00 Gießen, Stadttheater Alessandro Stradella - Oper von Friedrich von, Flotow, 15:00 Gießen, TiL-Studiobühne

Märchenherz - Jugendstück von Philip Ridley, 18:00

Gießen, Tinko Kindertheater -Kleine Bühne Hänsel

& Gretel, 16:00

Hanau, Culture Club

Verzaubert, Nicolai Friedrich, 20:00

Marburg, Waggonhalle

Rumpelstilzchen, 15:00

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Altweiberfrühling,

Frankfurt, Nachtleben

Electric Elbow & Radioroad West, 20:00

Frankfurt, Nebbiensches Gartenhaus Saitenwege -

Mandoline und Gitarre, 11:00 Frankfurt, Ponyhof Bombee, 21:00 Frankfurt, Therabierbar

Lazy Sunday Afternoon Blues, 15:00 Gießen, Stadttheater 2. Kammerkonzert, 11:00 Langen, Stadthalle Kurpfälzisches Kammerorchester, 19:30 Offenbach, Stadthalle Stas Pjecha, 18:00 Wetzlar, Rittal-Arena Roger Cicero und Band, 20:00

Vortrag Gießen, Stadttheater

Adriana Altaras liest: Titos Brille, 19:30 Gießen, ZiBB Intern. Erzählcafé - Matthias BiedenkopfRiedel, 11:00

Sonstige Gießen, Hessenhallen

Six to Sixteen - Messe für Schule und Freizeit, 10:00

Kronberg, Recepturhof

Kronberger Laternenweg, 18:00

27.

18:00

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub

Montag

Betriebsfeier, Indie, Hip Hop, Alternative, 19:00

Bühne

Frankfurt, Orange Peel

Salsocial, Salsa-Mix Party, 19:30 Frankfurt, U60311 Afterburner, 5:00

Bad Nauheim, Theater am Park Jung? Attraktiv...und üb-

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Tanztee für Paare

Dreieich, Bürgerhaus Dreieich Der blaue Engel,

und Senioren, 15:00; Come together - Tanzparty für Paare und Singles, 20:30

Musik Darmstadt, Centralstation

Moritz Krämer & We Invented Paris, 20:00 The Sounds, 19:00

Frankfurt, Batschkapp

Frankfurt, Dreikönigskeller Öffentliche Probe Live

Monkey Suite, 21:00

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Amra Motes & Jens

Hubert, 20:30

rig! Kabarett von und mit, Rena Schwarz, 19:30

20:00

Frankfurt, Die Schmiere

Magic Monday, 20:00

Frankfurt, Museum für Moderne Kunst Nipple

Jesus, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Iwanow, Schau-

spielhaus, 19:30; Traumnovelle, Kammerspiele, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Auch nicht schlimmer,

20:00

Gießen, Kongresshalle

Mystische Welten - Die Rückkehr der Shaolin, 20:00

Hanau, Culture Club

Bauchrednershow, Peter Moreno, 20:00

Marlene Jaschke, 20:00

Party/Disco

Marburg, Waggonhalle

Marburg Hope - Die Krankenhaus-Impro-Soap, 20:00

Rödermark, THEATER & nedelmann Born in the GDR,

20:00

Kli-

schee Wie Sau, 19:00 Frankfurt, Odeon Monday Black Beats, Hip-Hop, R’n’B, Dancehall, Reggae, 22:00 Giessen, Alpenmax Campus Night, 21:00

Of Rockabilly Psychosis, 21:00

Frankfurt, Euro Deli

Bankers & Brokers After Work Party, 17:00 DamengeDecks, 19:00

Frankfurt, Feinstaub

Info & Tickets: www.ttz-marburg.de

Frankfurt, Die Schmiere

Hauptsache egal! – Irren ist Standard, 20:00

neu!

Frankfurt, Batschkapp

Frankfurt, Alte Oper

Frankfurt, Brotfabrik

Frankfurt, Dreikönigskeller Dreikönigskeller Band,

Frankfurt, Festhalle

Grigory Sokolov, Großer Saal, 20:00

21:00

Offenbach, Stadthalle

Schlag auf Schlag - 5 Jahre Äppelwoitheater, 20:00 Frankfurt, Die Käs Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam!, Sascha Korf, 20:00

Musik

Musik

3

Haftbefehl, 19:00

Liz

Green, 20:00 Rea, 20:00

Chris

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Strawberry Fields Fore-

ver, 20:30

Vortrag Frankfurt, Die Fabrik

Andrea Böhm - Gott und die Krokodile, Lesung, 20:00

28.

Dienstag

Bühne

Frankfurt, Die Schmiere

Magic Monday, 20:00

Frankfurt, Neues Theater Höchst Heinz Becker in Sack-

gasse, Gerd Dudenhöfer, 20:00

Frankfurt, Pik-Dame

Frankfurt, Jazzkeller

Deep, 21:00

Into

Frankfurt, Jazzlokal Mampf Down Home Percola-

Kammerspiele, 20:00; Im Wald ist man nicht verabredet, Box, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Die Baronin und die

Sau, 20:00

Marburg, Black Box im Theater am Schwanhof

Die Nibelungen - von Friedrich Hebbel, 19:30

Marburg, Waggonhalle Bühne 2 Unplugged: Impro-

tors, 20:30

Frankfurt, Nachtleben

Young Guns, 20:00 Christoph Prégardien, Julian Prégardien, Michael Gees, 20:00

Frankfurt, Oper

Frankfurt, Orange Peel

Blues Session mit Tommie Harris & Friends, 20:00

Marburg, Bistro Südseite im TTZ Annika Fehling & Emeli

Jeremias, 19:30

Offenbach, KJK Sandgasse

Vortrag Friedberg, Aula der Augustinerschule Roger Willem-

sen: Die Enden der Welt, 20:00

Sonstige

Hamlet, 20:00

Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble im Titania

Frankfurt, Neues Theater Höchst Heinz Becker in Sack-

gasse, Gerd Dudenhöfer, 20:00

Frankfurt, Pik-Dame

Musik - Kurse für, Erwachsene, 19:30 Frankfurt, Alte Oper Galaabend des Institutional MoneyKongress, Großer Saal, 20:00

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Hautnah, Kam-

merspiele, 20:00; Im Wald ist man nicht verabredet, Box, 20:00

Frankfurt, Stalburg Theater Luziprack, 20:00 Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Get the Polka

started, Der Familie Popolski, 20:00

Party/Disco Frankfurt, Brotfabrik

Sal-

Frankfurt, Dreikönigskeller Begoni Bar, Instrumental

& Filmmusik, 21:00

Frankfurt, Feinstaub

bo & Muse, 19:00

Frankfurt, U60311

trieb! @ 311, 22:00

Gießen, Scarabée

Der Untergrund lebt mit DJ Lecur, 21:00

Gießen, Tanzzentrum Astaire‘s Come together

- Tanzparty für Paare und Singles, 20:30 Culture Bar Feierabend, 20:00

Hanau, Culture Club

Marburg, Kulturladen KFZ

30plus - Die Tanz-Party für Leute ab 30 mit DJ Bella, 19:00 Time Clash, Partyclassics, Pop, Disco, Electro, 23:00

Offenbach, MTW

Gay Frankfurt, Luckys Lm 27

Flirtparty, 20:00

Musik Frankfurt, Alte Oper

Roger Cicero & Big Band, Großer Saal, 20:00 Frankfurt, Batschkapp Emil Bulls, 19:00 Frankfurt, Club Jerome

Ann-Christine Bromm, 20:00 André Rieu, 20:00

Frankfurt, Festhalle

Frankfurt, Frankfurt Art Bar Jazzgems, 20:30 Frankfurt, Jahrhunderthalle Sting, 20:00 Frankfurt, Jazzkeller

Session, 21:00

Jazz

Frankfurt, Jazzlokal Mampf The Fabulous Walter

Haimann Jazztrio, 20:30

Frankfurt, Nachtleben

Traumnovelle, 20:30

sa Disco, 21:45

Bad Nauheim, Haus der Musik Hörerlebnis klassische

theater auf der Wohnzimmerbühne, 20:01

5,–

Ich werde da sein - Das Drama Rosa Luxemburg, 19:30

Open Stage Session, 20:00

Traumnovelle, 20:30

Frankfurt, Schauspiel Frankfurt Werthers Leiden,

private Kontakt anzeigen ab Euro! Frankfurt, Exzess-Halle / Die Dramatische Bühne

Frankfurt, Jahrhunderthalle Snow Patrol, 18:30

Place-

Tanz-

Prosa, 19:30

Frankfurt, Ponyhof

Max

Fred

Erikson, BooHoo, 21:00 Active

Offenbach, Hafen 2

Child, 21:45

Wetzlar, Franzis

leri, 20:00

Paul Camil-

Vortrag Gießen, Mathematikum

Dr. Rainer Euler: Warum gibt es den 29. Februar, 19:30

Sonstige Frankfurt, KaufhausHessen HörBARabend mit hr-me-

dia, Familie Hesselbach - Das Dreckrändche, 5 Euro Eintritt, Res. 069/36601917, 20:15 Gießen, Bel Ami Bingo mit Mr. Belamingo, 20:00

Frankfurt, Velvet Club

Disco Frankfurt, 22:00

  Paul Camilleri

Foyer Bistro im TTZ Softwarecenter 3, Marburg

Singer/Songwriter 28.02. / 20:00

Bad Homburg, ÄppelwoiTheater Bad Homburg

Frankfurt, Dreikönigskeller Club Exotica pres. House

Annika Fehling

Sie schaffte es mit internationalen Tourneen, eine Anhängerschaft aufzubauen, die von Annikas verspielten Gitarrenstil und ihren innigen Songs, gepaart mit ihrer leidenschaftlichen Stimme, begeistert sind. Mit ihren Wurzeln im Americana/Folk/Pop schreibt sie sowohl für sich selbst, als auch für andere Künstler. VVK 8,- E / AK 10,- E

Bühne

1 Euro Party, 19:00

Frankfurt, Club Travolta

Bad Homburg v d Höhe, Irish Pub Logan Place, 21:00

Doors Down, 19:30

Mittwoch

Bad Nauheim, Die Scheune

Bounce!, Hip-Hop, R’n’BClassics, 23:00

Party/Disco Frankfurt, Feinstaub

29.

Neu-Isenburg, Hugenottenhalle Auf in den Ring,

Franzis, Wetzlar

Classic Rock / Blues 29.02. / 20:00

F RIZ Z

Mit den druckvollen Blues-Rocksongs, gesungen auf höchstem Niveau, kreierte der Musiker einen authentischen Sound, der ab und zu auch in Alternative und Hardrock ausbricht. Er zeigt dabei nicht nur, dass er über ausgezeichnete Songwriterqualitäten verfügt, sondern stellt auch virtuose Fingerfertigkeiten auf einer Rhythmusgitarre unter Beweis. Nicht umsonst schwärmen Musikerkollegen wie Popa Chubby und Francis Rossi von der Zusammenarbeit mit ihm. Camilleris Gitarrensounds brennen und rauchen wie auf dem Coverfoto seines neusten Studiowerkes. Die Songs sind kleine Geschichten aus dem wahren Leben, poetisch und von seltener Schönheit. VVK AK 13,- E (erm. 11,- E) Info & Tickets (06441)48767, www.franzis-wetzlar.de

Februar 2012

41


DER BEWEGUNGSMELDER Sie sucht Ihn Erotischer Leckerbissen pur! RUTH 39J. privat Haus und Hotel diskret besuche. 01775792028 DA Hessen Attraktive, reife lustvolle sie, mit viel Sinn für Erotik, nimmt sich gerne Zeit für den diskreten und großzügigen Herrn. GI (keine SMS) 0162-8461448 Ich wünsche mir einen Mann an meiner Seite, von dem ich mich trennnen kann. Zu dem die Bindung so stark ist, dass ich es nie würde. W, 41 + 2 süße Mädels möchte morgens mit dir einen Kaffee trinken auf dem Weg in den Tag. Sturmerprobt u. immer mehr jung u. leicht u. Tänzerin. Ruf kurz an, wenn du sehen möchtest, wie unsere Kaffeelöffel miteinander tanzen. 01573-4086746 Männer über Fünfzig, das sind liebenswerte Kerle. Wo sind die denn alle? Attr. Sie, Ende 50/ 162/ 58 kg/ NR mit viel Herz+Humor möchte noch einmal durchstarten! 8FFM3250654 Du hast wenig Erfolg bei Frauen oder traust dich nicht? Du hältst dich auf dem Gebiet für unbegabt? Du hältst dich für unsexy, uninteressant... oder uncharmant - und bist es gar nicht? Was ist COOL, was ist UNCOOL? Weiblicher „Date Doctor“, 38, erfahren, mit viel Geduld, coacht dich - 18 bis 98 Jahre - bis ins (fast) letzte Detail, macht dich rendezvoustauglich und fit für deine nächsten Versuche, eine Frau anzusprechen! Das gibt es zwar nicht ganz umsonst - ist aber immernoch effektiver, als die nächste Videokabine aufzusuchen oder wieder mal etliche Drinks vergebens zu spendieren! Du brauchst jetzt einfach nur noch den Mut, an deinen Coach zu schreiben... an: dein-date-doctor@gmx.de Sie 27 J. sucht Mann für erotische Treffs. Geld nehm ich keins! Sympathie zählt. Pv (0178) 5503456 bitte keine SMS www.brd-ladies.de Wider besseren Wissens suche ich jemanden, der mir den Kühlschrank leerfuttert, die Laken zerwühlt, mich anmeckert, wenn ich mal launisch bin, mich auf Händen trägt, mit mir die Sterne zählt, die Nächte durchtanzt, der weiß was er vom Leben will und mich schwach werden lässt. Neugierig und humorvoll sollte Er sein, viel Hirn und Herz haben und ein Pendant (ab 45 J.) mit fühlenden Augen sein. Eine attr., tempramentvolle Sie erwartet voller Neugier Deine Bild-Antwort. 8FFM3250656 Bonnie sucht (immer noch Clyde) Steckbrief, Fahndungsliste und Belohnung haben nichts gebracht. Ich (w, 41) ziehe weiterhin über die Prärie auf der Suche nach Dir. Hoffe Du wurdest nicht als Pferdedieb oder Bankräuber erwischt. Wo steckst Du? Zu zweit werden wir viel Spass haben, im Saloon das Tanzbein schwingen und den nächsten Raubzug planen. Komm aus der Deckung – ich halte Dir den Rücken frei. Per E-Depesche (bonnie_2011@web.de) erhältst Du Infos zu Treffpunkt & Uhrzeit - aber Vorsicht erst die Verfolger abschütteln, Bonnie

42

Februar 2012

Kleinanzeigen

Er sucht Sie Welches Paar lässt ihn, (44) mitspielen? Bin nett, gepflegt und vorzeigbar. Nur Mut, ich beisse nicht. 8DA3101277 Dom. Er 60/165, sucht devote Sie, vollbusig, erziehungsbedürftig für die etwas anderen Sexpraktiken. Neugierig, dann ruf mich an. Sofort! Tel 015123270580, nur Ffm. Meister Proper, 36 J, 170, sportl. Figur, kinderlos, fester Job, sucht kleine Knuddelmaus zum Kennenlernen. Kein Sex! edhunter@yahoo.de oder Tel 0178-9162213 Kuschelbär (41) sucht süße Maus zum Verlieben in MZ oder WI. Tel: 017628603955 Er, 43 Jahre, 1.80 m, 88 kg begleitet Sie ab 18, oder sonstigen Spass. Diskretion vorausgesetzt. Tel.: 0176/86689252, SMS, rufe zurück! Er, 58 J., jünger auss., 1,72 m, 80 kg, nicht gut gebaut, nicht ausdauernd, sucht nicht ausdauernde Sie für gelegentliches Treffen oder mehr. 8GI2537671

mit Dir noch gerne weiter unterhalten. Melde Dich doch bitte unter BSRSSO@ web.de Bestellung ans Universum: Frau mit Herz und Hirn gesucht von Mann (49, 1,81, NR) Grossraum DA. Tel. 06154800822 Kerl aus HU, 45 - blond, fast schlank sucht hü. Sie von bis, keine Bez., nur o. fast nur knuddeln. Dauerhaft... Jaaa - keine Hobbys. H. 01774671603 Klein und dick ist bekanntlich der Frau ihr Glück. Netter Mann, 48 J., 172/ 90, gesch., liebevoll, treu, zärtl. und einfühlsam sucht aufrichtige Beziehung mit Tiefgang und auf Augenhöhe. Doch gibt es Situationen, wo ich mich gerne einer Frau unterwerfe: Denn welche Frau mag es nicht, wenn Mann ihr die Fussnägel lackiert? 8FFM3250655 Jugendlicher Typ, 35J./ 1,80m/ schlk./ dkbld./bl. Augen, mit süßem Knackpo, jünger aussehend. Suche eine Frau f. eine zärtliche Freundschaft. Keine ONS!!! Sympathie entscheidet, nicht Alter oder Aussehen. (0163) 273 283 6 o. jugendlichersingle@web.de. Gewinner im Monat Februar Rubrik »Sie sucht Ihn«

Kontakt Anzeige des Monats

Bonnie sucht (immer noch Clyde) Steckbrief, Fahndungsliste und Belohnung haben nichts gebracht. Ich (w, 41) ziehe weiterhin über die Prärie auf der Suche nach Dir. Hoffe Du wurdest nicht als Pferdedieb oder Bankräuber erwischt. Wo steckst Du? Zu zweit werden wir viel Spass haben, im Saloon das Tanzbein schwingen und den nächsten Raubzug planen. Komm aus der Deckung – ich halte Dir den Rücken frei. Per E-Depesche (bonnie_2011@ web.de) erhältst Du Infos zu Treffpunkt & Uhrzeit - aber Vorsicht erst die Verfolger abschütteln, Bonnie

des Monats

Jeden Monat präsentiert F R I Z Z Das Magazin die Kontaktanzeige des Monats. Dafür gibt’s zur Belohnung eine CD!

Hey, na alles klar. Ich, 40, 178 cm, ca. 80 kg suche genau Dich bis 45 Jahre zwecks Freizeitgestaltung, event. mehr (Beziehung). Wenn Du Dich angesprochen fühlst und aus dem Raum FB/GI/ FFM/HU/OF kommst, meld dich mal 015229201782. Er, (180/80/30), einfühlsam, ruhig, 61231, sucht junge, schlanke Frau, gerne Studentin/Schülerin, ab 18, zwecks Freizeitgestaltung & evtl. mehr! MG.BN@tonline.de Wünsche mir im Raum Giessen eine diskrete Affäre, eine erotische Freundschaft. Vielleicht auch mehr. Ich (50) bin ungebunden, erfolgreich in Beruf und Sport, und sehne mich nach etwas Nähe und Zärtlichkeit. Charisma-65@ web.de Hallo Kathrin, habe Dich bei Arnold‘s Sylvesterparty in Darmstadt getroffen. Es war sehr spannend sich mit Dir zu unterhalten. Du hattest Deine erste Zigarette in 2012 geraucht. Leider warst du scheinbar früh gegangen, hätte mich

Er, 28, attraktiv, athletisch, für Sie und Paare, Haus- und Hotelbesuche. Tel. 017669381817. Region Hessen Keine Lust mehr Kinokarten alleine zu kaufen? 39/ 181/ 85, attr., ohne BBB freut sich auf dich. Dann melde dich 0173 2656773. Er, 49, tageslichttauglich, 1,79/ 70kg, pflegeleicht sucht attraktive, schlanke Sie zum Verwöhnen. Beziehung mögl. (falls erwünscht) Tel. 017666178592 Single, 31, schlank sucht reifere, schlanke Sie zum kennenlernen, ausgehen. Wenns passt, gerne Beziehung. Freue mich über deine Antwort. 8FFM3250658 Ich, 26 Jahre, 1,75, schlank suche schlanke, junge Sie für ONS. 300,-. 0152 53871107 Schmusen und lieben. Er sucht devoten Schmetterling (weiblich). 8FFM3250659

F RIZZ

...Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean Verstand.. Attraktiver Black Men sucht Sie zum kennen lernen. 0173/ 1432803 Erfolgreicher Mann (40+,180+) schöngeistig interessiert, der gerne lacht und ein Wir schätzt, neugierig auf Dich Mail: man.withasmile@yahoo. de Heißer Strip am Kamin gesucht! kaminlust@web.de

Sie sucht Sie Ehrl., gepfl., sportl., NR, intel. Sie, 43 sucht Sie zum Verlieben u. Neuanfang. Gerne auch Ausländerin. Freue mich auf ein gemeinsames Treffen mit Dir. 8FFM3250652

Er sucht Ihn Bi - ER 57 (jüng. ausseh.) 185/ 80 zärtlich - sucht jüng. ehrl. schlk. Freund für Freundschaft und mehr. Nur Raum DA. 8DA3101278 Lust? auf erot. diskrete Treffs bei mir. Du x-35J. Bi/Anfänger, Südländer. Ich (36/1,80/74) F/OF/HU. Tel: (0176) 600 157 93.

Reisen Skilanglaufen direkt vorm Haus auf sonnigem Hochplateau, Leutasch, 11.-18. Feb. + 18.-25.Feb.: 379 Euro, Ski Alpin 11.-18.April, Nendaz/Verbier: 349 Euro. Aug/Sep Wandern in der Schweiz. Infos: 0611-809093, www.skiundwandern.de

Ferienhaus Altes Forsthaus Herchenhain Vogelsberg. Romantisch im Schnee fuer 10 Personen. Tel 0614245793 www. ferienhausaltesforsthausherchenhainvogelsberg.de Bildungsurlaub 2012 - Natur, Ökologie, Politik Exkursionen zu Fuß, mit dem Rad und/oder Kanu durch ausgesuchte Nationalparks und Naturschutzgebiete: Ardèche, Costa Rica, Hallig Langeneß, Kellerwald, Kleinwalsertal, Languedoc, Niederlausitz, Rhön, Rügen, Taubergießen. Höchster Bildungsschuppen, Königsteiner Str. 49, 65929 FFm, Tel:069/311992, Fax 069/333947, bildungsschuppen@t-online.de, www. bildungsschuppen.de Segeln in den schönsten Revieren der Welt. Zu jeder Jahreszeit. Auch o. Segelkenntnisse! www.arkadia-segelreisen. de Tel: (040) 28 05 08 23. Nettes kleines Ferienhaus für 2-3 Personen auf Mallorca zu vermieten. Nähe Porto Christo, an schöner Bucht (5 min. zum Strand) gelegen. 40,- Euro pro Tag VB. Näheres unter Tel.: (069) 46 49 73.


DER BEWEGUNGSMELDER

Kleinanzeigen Vom Bett direkt auf die Piste. Schöne 3-Zimmer-Wohnung für bis zu 6 Personen mitten im Ski- u. Wandergebiet Brixen/Plose auf 2000 Meter Höhe zu vermieten. Infos unter 0170 - 5306690 Griechenland-Segeln, 31.3.-14.4. od. 5.-19.5. Athen, Saronischer Golf, Peloponnes. Segelerfahrung nicht erforderlich. Tel: 06172/939516.

neu!

private Kontakt anzeigen ab Euro!

5,–

SENSATIOLLE SKI-GOURMETREISEN für Anfänger/Könner/Singles/ Paare/Familien! 11.-17.3., 31.3.-7.4. + 7.-14.4.12 St.Veit/A, Top-Goumethotel mit 1 A Wellnessanlage! www.van-sunreisen.de, 02486/1001 BERGWANDERN & KLETTERSTEIGE

In die Fülle kommen! Inneren u. äußeren Reichtum entwickeln, Wohlstandsbewusstsein aufbauen. Was hindert mich daran, so viel Geld zu haben, wie ich brauche und möchte? Info, Tel: 0171-6848061 Atelier unartiX atelier für artige und unartige fotografie hast du genug vom gewöhnlichen, willst du endlich bilder von dir, aufregend anders, sinnlich-erotisch ?! wir setzen dich richtig in szene mit viel zeit und einfühlungsvermögen. auch portrait, bewerbung, kids oder schau einfach unter www.unartix.de 069/85700525 oder 0179/1142573 WAXING BRASIL ENTHAARUNG m/w www.enthaarung-frankfurt.de, 0160-4115443 Suely aus Brasilien Sie brauchen mehr Farbe, Licht, Effekte? Biete malerische, lichtechte Wandgestaltung in Schwamm- und Wischtechnik. Kostenlose Beratung: Ahlers, Tel.: (06078) 42 65 Büroräume ab 21 qm für Gründerfirmen, günstige Mieten. Empfang, Besprechungsräume, Kopierer etc. vorhanden. www.wirtschaftsförderungfrankfurt.de

www.klassikgesang.de und www. gesangsunterricht-wiesbaden.de. Tel: 0611-9599208, Geschenkgutscheine erhältlich, Probestd. möglich Klavierunterricht und Schlagzeugunterricht erteilt professioneller Musiker. Kontakt unter (0163) 289 561 2. Schlagzeug- und Klavierunterricht: Klassik, Pop, Jazz für Anfänger und Fortgeschrittene. Außerdem theoretische und praktische Lehre im Bereich Rhythmus für Instrumentalisten, Sänger, Schauspieler und Tänzer. Einzel- und Gruppenunterricht. Kursleiter ist Profimusiker und Dozent an der Uni Mainz, Fachbereich Jazz und Popularmusik. Träger des Hessischen Jazzpreis 2003, Janusz Stefanski, Tel.: (069) 68 97 79 39 Anmutig & stark im Asia Fitnesspark: Oriental. Tanz freitags 15.00-16.00, Dietzenbach. Info bei Valeska: 0607481313 oder 017644668920 Innerer Frieden und Erleuchtung

Impressum

FRIZZ

Das Magazin

2/2012

für Gießen, Marburg, Wetzlar und die Wetterau

erscheint im Verlag P. Hoffmann Postfach 110570, 35350 Gießen Telefon: 06 41/9 32 61 - 0 Fax: 06 41/9 32 61 - 61 redaktion@frizz-mittelhessen.de V.i.s.P. Hoffmann Redaktionsleitung: Peter Hoffmann, Meike Spanner Art Direction: Johannes Kriesche Korrektorat: Hilde Kantholz AutorenInnen: Franziskus Bayer, Thomas Eckstein, Klaus J. Frahm, Katrina Friese, Markus Fritsch, Nora Grötsch, Petra Hartmann, Dagmar Klein, Julia Lieth, Iris Rosemann, Meike Spanner, Iris Zimmer Anzeigen:

KFZ

P. Hoffmann, M. Maul,

KFZ Ankauf aller Fabrikate. Sofort Barzahlung! 0171 4870 831 Citroen-Peugeot-Renault Reparaturen und Ersatzteile. TÜV-AU, Bremsen/Auspuff, alle PKW. Berlinerstr. 256, 63067 Offenbach, FVS GmbH, (069) 88 35 66. Suche für Mini Cooper S 4 Winterkompletträder 195/55 R16 87V - 195/55 R17 87V oder 205/45 R 17, Mobil 0151 21701662, Tel: 06131 - 96551115

Kleingewerbe Ich liebe meinen Körper, ich liebe mich! Sensitiv-tantrische Energiearbeit (Massage, Berührungsrituale) von einfühlsamer, liebevoller u. attraktiver Tantrikerin. Mit inspirierenden u. aufbauenden Berührungen wieder ins seelisch/körperliche Gleichgewicht kommen! Info/Anm. Tel: 0176-27321080, www.living-touch.de

MAKE UP und HAIRSTYLING Gut aussehen? Kein Problem! Gemeinsam entwickeln wir ein auf Ihren Typ zugeschnittenes Image oder Ihr persönliches Erscheinungsbild für Hochzeit, Bälle und Events (Special Effects)! Marion Weikl, Maskenbildnerin, Tel.: (069) 59 26 97, mobil: (0172) 99 59 420

Kurse/Projekte www.nichtraucherkurse.info ... Gesangsunterricht Wiesbaden, Frankfurt, Mainz für alle Stilrichtungen (Klassik u. Popularmusik),

durch Meditation - Sahaja Yoga - in Bad Homburg, Darmstadt, Frankfurt, Gießen, Wiesbaden. Termine: www. sahaja-yoga.de Salsa-Schnupperkurs jeden Freitag in der Romanfabrik mit der Tanzschule Conexión. Einlass 19 Uhr, SalsaSchnupperkurs (gratis) von 19:15 - 20:15 Uhr, ab 22 Uhr Salsa-Disco. Romanfabrik, Hanauer Ldstr. 186, 60314 Ffm. Weitere Infos auf www.conexion.de & www.romanfabrik.de Salsakurse und Salsaparty: Cuban und New York Style außerdem Bachata, Merengue, Afro, Hip Hop, Reggaeton. Mehr als 30 Kurseinheiten in der Woche und am Wochenende. Jeden Samstag Salsaparty mit SalsaSchnupperkurs ab 20.00 Uhr im Club Conexión. INFO: Conexión, Am Industriehof 7-9, 60487 FFM, 069/82367080 www.conexion.de ORIENT ACADEMY - Akademie für Bauchtanz, Bollywood und Tribal

I. Rosemann, T. Eckstein Bildnachweise Alle www.fotolia.com: Ripe cranberry © margo555 Empfehlung der Küche © Hildebrandt Tulips in the sun © Jürgen Fälchle Blumeneinkauf © silencefoto Osterkranz Blumenkranz © petrabarz Alle www.istockphoto.de: guy is watching a movie with his girlfriend @ Photolyric Palme im Topf @eddy02 Wet red orchid@alxpin Fun summer wedding portrait@junial Trainee learning for gardener@BartCo

FRIZZ

Das Magazin

erscheint in Gießen, Wetzlar, Friedberg, Bad Nauheim, Marburg und mit Regionalausgaben in Aschaffenburg, Erfurt, Kassel, Frankfurt, Offenbach, Wiesbaden, Mainz, Main-Taunus-Kreis, Darmstadt sowie in Halle, Leipzig und Dresden.

Coming soon: Paul Panzer „Hart Backbord – Noch ist die Welt zu retten!“ Rittal Arena, Wetzlar

Comedy 04.03. / 20:00

Ob Ölkatastrophen, Medienmüll, Partnersuche im Internet, die Plastikflut aus Asien oder Eisbären mit Sonnenbrand – die großen Themen unserer Zeit gehen nun auch an Paul Panzer nicht mehr vorbei. Auch wenn unser Paulchen an seiner Heizung noch immer den Knopf für globale Erwärmung sucht und Hilde C02 schon seit Jahren für ein Buntwaschmittel hält - jetzt ist Schluss mit Wegschauen! Der schrägste Komiker Deutschlands hat den Kampf um die Rettung der Erde aufgenommen. Mit neuen verrückten Ansichten, Erklärungen zum Totlachen und seinem ihm eigenen charmanten und unvergleichlichen Humor. VVK 29,50 E Info & Tickets: (06102)77665, www.s-promotion.de

F RIZ Z

Erscheinungsweise: Monatlich jeweils zum Ende des Vormonats Abonnement: 20  für 12 Ausgaben

FRIZZ

Das Magazin

ist Mitglied von CityMedien, dem Verbund der kostenlosen Kultur- und Programmzeitschriften Überregionale Anzeigen & Verbund

Verlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt am Main Tel.: 0 69/979517-10 Fax: 069/979517-19 e-mail: info@citymedien.de

Februar 2012

43


DER BEWEGUNGSMELDER Fusion. Professioneller Unterricht mit Top-Dozenten in wunderschöner Atmosphäre: Kurse, Workshops, Ausbildung von Anfänger bis Profi. 069-65303956 www.orient-academy.de 100 Veranstaltungen im Jahr Vorträge, Workshops u. Fortbildungen zum Thema Mind & Body Balance! Fordern Sie unseren Kulturkalender an. Frankfurter Ring, Oeder Weg 43, 60318 Frankfurt, Tel: (069) 51 15 55, www. frankfurter-ring.de Goldschmiedekurse Entfalten Sie Ihre Kreativität in einem von Ihnen angefertigten Schmuckstück. In kleinen Gruppen steht Ihnen eine Goldschmiedmeisterin fachlich zur Seite. Anfänger lernen viel - Fortgeschrittene noch viel mehr. Wolfsgangstraße 6, Ffm, (069) 955 293 11. www.goldschmiede-nedza.de Liebe macht Sinn! Vorträge, Info, Workshop: www.ganzheitlich-betrachtet.de Aerobic/Fitness/Pilates... das gesamte Vereinsangebot findet ihr unter www.vfb-friedberg.de Entdecken Sie ihre Stimme! Musikpädagogin mit langjähriger Erfahrung bietet Gesangsunterricht in Ffm. 069 - 40592379 NLP Ausbildung NLP Einführungswochenende in Frankfurt am 28/ 29.1.2012 mit Michael H. Klein Coaching und Selbstcoaching mit NLP: Ziele

erreichen, Kommunikation optimieren, Veränderungen elegant gestalten. 069 721835 www.mk-forum.com Lust auf Schauspielen? Workshops + Kurse + Projekte f. Anfänger u. Fortgeschrittene. Neue Angebote ab Februar 2012. www.freispieler-theaterprojekte. de, freispieler@t-online.de, 069-525127 TROMMEL- UND DJEMBEWORKSHOPS 2012 17.+18.3./5.+ 6.5./ gute Vorkenntnisse und Fortgeschrittene: 22.-24.6.und 7.-9.9. Fortlaufende Kurse und Konzerte. Info: Katharina Merkel: 069-7074379, www.myspace.com/powerofdrumming.Anfänger:

Jobs Außendienstmitarbeiter bzw. Repräsentanten sucht FRIZZ Das Magazin für einige Orte im Kreis Offenbach. Wir erweitern unser Team um zwei weitere Mitarbeiter und wollen zukünftig noch kundenorientierter arbeiten. Wir bieten ein Fixum und sehr gute Provision. Auch eine Festeinstellung ist möglich. Wenn Sie Erfahrungen im Anzeigenverkauf haben, sich in unserem Erscheinungsgebiet auskennen und Lust haben für FRIZZ Das Magazin tätig zu werden, senden Sie bitte eine Kurzbewerbung an FRIZZ Das Magazin, z. Hd. Thomas Bullmann, Waldstraße 226, 63065 Offenbach oder mailen Sie an bullmann@frizz-offenbach.de.

Ihre Kleinanzeige erscheint in1x sieben Ausgaben vonAusgaben Ihre Kleinanzeige erscheint pro monat in fünf F rvon i Z ZF rDas gesamten Rhein-Main-Gebiet i ZMagazin Z Das im Magazin im Rhein-Main-Gebiet

 Kleinanzeigen-Annahmeschluß 14.01.2004 Kleinanzeigen-Annahmeschluss 15.02.2012 Art der Anzeige: Art der Anzeige: privat privat

Chiffre & Voice Chiffre: JA JA

Rubrik: Rubrik:

SieSie sucht IhnIhn sucht Er sucht SieSie Er sucht SieSie sucht SieSie sucht Er sucht IhnIhn Er sucht Grüße Grüße Reisen Reisen JobJob

gewerblich gewerblich NEIN NEIN Kaufen Kaufen

Preise: Preise:

Private Kleinanzeigen: Private Kleinanzeigen:

(bei(bei Chiffre plusplus Chiffregebühr!) Chiffre Chiffregebühr!)

bisbis 5 Zeilen 10,5 Zeilen a 26 ZeichenEuro Euro 10,weitere Zeile Euro weitere Zeile Euro2,-2,Private Kontaktanzeigen: Chiffregebühr Euro 5,(bei Chiffre plus Chiffregebühr!)

bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 5,Gewerbliche Kleinanzeigen: Euro 2,bisweitere 5 ZeilenZeile Euro 25,Verkaufen Verkaufen Chiffregebühr Euro5,-5,weitere Zeile Euro Gewerbliche Kleinanzeigen: Kleingewerbe Kleingewerbe Gewerbliche Kontaktanzeigen: bis 5 Zeilen a 26 Zeichen Euro 25,Kurse Kurse bisweitere 5 ZeilenZeile Euro 50,Euro 5,weitere Zeile Euro 10,Gewerbliche Kontaktanzeigen: Wohnen Wohnen Belegheft bis 5 Zeilen a 26 ZeichenEuro Euro2,50,KFZKFZ Rechnung Euro weitere Zeile Euro2,10,Belegheft Euro 2,Allerlei Allerlei

High Class Escortagentur Unique Company sucht Dich! Wir bieten eine seriöse und freundliche Zusammenarbeit unter weiblicher Leitung, sowie ausgezeichnete Verdienstmöglichkeiten bei freier Zeiteinteilung. Bewirb dich unter: www.unique-company.de Escortagentur sucht nette, hübsche und gepflegte Damen für lukrative und flexible Tätigkeit. Vorteilhaft sind Englischkenntnisse, aber nicht Bedingung. Auto nicht erforderlich. Infotel.: (0163) 431 155 6 (Conny) oder email: kontakt@diva-escort.de Attrak., schlanke Mädels b. 25 J gesucht f. Dessous-, Akt- und Erotikaufnahmen. Gutes Honorar. Keine Veröffentlichung, nur Hobby. Tel. 0162/430 74 28. Männeranrufe & SMS zwecklos. Langjährige, seriöse & exkluive Escortagentur mit treuem Kundenstamm sucht hübsche, gepflegte, nette und aufgeschlossene Damen ab 18 Jahren. Eigener Chauffeurdienst vorhanden, freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen oder als lukrativer Zweitjob. Anfängerinnen und Ausländerinnen sind herzlich willkommen! Wir bieten Ihnen ein nettes Team und die Chance, mal richtig viel Geld zu verdienen! bis 10.000 Euro im Monat möglich! 0176-75457109 www.diamondescort-service.de Exklusive Escortagentur in Frankfurt sucht aufgeschlossene Damen

Benutzen Sie bitte nur den untenstehenden Kleinanzeigenauftrag. Füllen Sie den Coupon bitte vollständig und gut leserlich aus. Das erleichtert uns die Arbeit und garantiert Ihnen, dass Ihre Kleinanzeige korrekt gedruckt wird. Dann schicken oder faxen Sie uns Ihre Anzeige oder besuchen Sie die FRIZZ-Homepage.

Chiffre: Chiffregebühren: 5,– Euro. Bei Chiffre-Anzeigen werden die Zuschriften gebündelt und einmal wöchentlich über einen Zeitraum von 6 Wochen zugestellt. Zur Veröffentlichung Ihrer Adresse und Telefonnummer bei Kleinanzeigen ohne Chiffre benötigen wir eine Kopie Ihrer letzten Telefonrechnung.

Schriftlich antworten auf Chiffre: Sie schicken Ihren Antwortbrief an FRIZZ Das Magazin und schreiben deutlich die mit ✍ bezeichnete Chiffre-Nummer außen auf den Umschlag.

Privat oder gewerblich: Anzeigen werden immer dann als gewerblich eingestuft, wenn mit dem Inhalt finanzielle Interessen verfolgt werden (unabhängig ob ein Gewerbe angemeldet ist oder nicht)

 Brief

FriZZ Gießen/Marburg/Wetzlar Postfach 110570 35350 Gießen  telefAX

0641/9326161  e-MAil redaktion@frizz-mittelhessen.de

Was wir wissen müssen: Was wir wissen müssen: NAmE, VoRNAmE NAmE, VoRNAmE

stRAssE, NummER stRAssE, NummER

Plz, oRtoRt Plz,

WENN VoRhANdEN: E-mAil-AdREssE WENN VoRhANdEN: E-mAil-AdREssE

zahlungsart : : zahlungsart

Bar Bar

Scheckliegt liegtbei bei Bankeinzug Bankeinzug Scheck

KoNtoiNhABER: NAmE, VoRNAmE KoNtoiNhABER: NAmE, VoRNAmE

BANKVERBiNduNG BANKVERBiNduNG

BANKlEitzAhl BANKlEitzAhl

BittE VollständiG und in GrossBuchstaBEn ausfüllEn! BittE VollständiG und in GrossBuchtstaBEn ausfüllEn!

Kleinanzeigenauftrag Kleinanzeigenauftrag

Kleinanzeigen aufgeben:

KoNtoNummER KoNtoNummER

tElEfoN (FüR EVENtuEllE RüCKFRAGEN) tElEfoN (FüR EVENtuEllE RüCKFRAGEN)

dAtum dAtum

uNtERsChRift uNtERsChRift

11

22 33

44 55

Achtung: Die hier Zeilenzahl kann von der Druckversion abweichen! Es gelten die Geschäftsbedingungen desGeschäftsbedingungen Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor. Achtung: dieangegebene hier angegebene zeilenzahl kann von der druckversion abweichen! Es gelten die des Verlages. Veröffentlichungrechte behalten wir uns vor.


Kleinanzeigen von 21 - 35. Chauffeurdienst vorhanden, freie Zeiteinteilung, ideal für Studentinnen, Hausfrauen oder als lukrativer Zweitjob. Tel: 0173 3177812, info@ svenjas-escort.de Aushilfe in Bingen gesucht! Wer hat Lust u. Zeit, in unserem netten Modeteam mitzuarbeiten? Sind Sie unkompliziert, modebewusst, flexibel u. kreativ? Dann bewerben Sie sich bitte bei Modissima GmbH, Kapuzinerst. 8, 55411 Bingen, eMail: kontakt@ modissima.de Partyfotografen gesucht! Du bist jedes Wochenende unterwegs, die Türsteher kennen dich mit Namen und du kennst keine falsche Bescheidenheit? Dann bist du der, den wir wollen: FRIZZ Das Magazin sucht Partyfotografen, die eine Kamera ihr eigen nennen und mit ihr umzugehen verstehen. Dein Vorteil: Du kommst in jeden Club und kannst die Nacht zum Tage machen. Wir freuen uns auf dich! Bewerbungen bitte an zehentner@frizz-frankfurt.de Verlagspraktikum bei FRIZZ Frankfurt. FRIZZ Das Magazin bietet regelmäßig Plätze für ein zweimonatiges Verlagspraktikum mit Schwerpunkt Redaktion an. Bitte richtet Eure Bewerbung an: FRIZZ Das Magazin, Varrentrappstr. 53, 60486 Frankfurt oder per Mail an korsch@frizz-frankfurt.de Stokke-Kinderbett inkl. Matratze (Stokke Sleepi Junior, für 3 bis ca. 10 Jährige) günstig abzugeben. Geeignet ist das stilvolle Bett in lasiertem Weiß, durch das das Holz schimmert, mit halboffenem Holzgitter, das einen leichten Einstieg ermöglicht. Preis auf Verhandlungsbasis: 100 Euro, (Neupreis: 518 Euro). (0179) 392 60 36 Suche begabten IT-Student für Programmierarbeiten. VBA, C++, php, mySQL zum Aufbau einer Datenbank. Info: 069-985585710. Herzog & Schmidt GbR

Verkaufen Futonbett, groß, Lattenrost, Auflage + Kopflehne, 1 Jahr, wie neu, 70 Euro. 0151 54229344 Buffet, Komode und Standuhr im Jugendstil, Teppich handgekn. Nepal Tibeter 2x3 zu verkaufen gut erhalten 06031/1689351

Allerlei Ab 149,- Comedy, Wortakrobatik, Situatinskomik, Lustige Animation für ihre Feier & Veranstaltung! Spaßkellner, Lustiger-Gast, Roboter, Pantomime, Clown, VKF/PoS-Artisten: www.LustigUndGut.de, Tel.(06131) 2133530 (NEU) Außergewöhnliche Entspannungsmassagen für Herren, die das Besondere lieben von Mo-Sa 10-19 Uhr in Wiesbaden. Tel 0611-4620301 Bi?-Oh-Logisch: informeller Stammtisch für bisexuelle Menschen: 1. Mi/ Monat in FFM, Eckhaus, Bornheimer Landstr.; 4. Sa/Monat in MZ, Bar jeder Sicht, Hint. Bleiche 29, je 19 Uhr. Werner: 0611-598947, Petra: 06131-

Winter 678332, Hartmut: 0160-94471764, www. bine.net Zeigefr. reiferes Nudistenpaar sucht einzelnen Hobbyfotografen/Voyeure. Probefotos gg. Großbriefporto. Alt, Goerdelerstr.12, 65197 Wi. Junger gemischter Chor sucht junge Leute, die Lust haben mit uns moderne Songs zu singen. Tel: 0611-1898653

viel mehr:

reisen, Ich suche jemanden, der tierlieb ist und auf meine Katze aufpasst, wenn ich mal verreise. Es handelt sich dabei um eine europ. Kurzhaarkatze mit dem Namen Lilly. Im Raum Frankfurt. 01628252929. (Bitte keine Sms) Angeklagt: Der Papst. Näher Infos unter www.angeklagt-der-papst.de Möchte gerne nette Leute kennenlernen. Raum 61231. Bin 19, Hobbys: Musik, Schauspiel, Werbung, Design... Bis dann. 8GI2537673 Massage für Frauen, Männer und Paare. Fr, Sa und So ab 11 Uhr Info: 015114336647 Zwei Doppelkopf Spielerinen (60 Jahre) rauchend suchen Verstärkung für Nachmittag. Tel: 06151 - 44028 Nette Freundin gesucht! W, 50+, ebenfalls verh. Erlensee od. näh. Umgebung. Gerne auch z. walken, keine Bedingung. 8FFM3250653 Moving Pictures Videoaufnahmen: Wir filmen,schneiden und vertonen Ihre Hochzeit u.v.m.Tel.: 0163 / 315 388 4 Halle/ Garage/ Scheune zum Schrauben gesucht! Ich suche eine Halle/ Garage/ Scheune zum Schrauben zur monatlichen Miete im Raum Wiesbaden. Einrichtung etc. habe ich alles. 01773130621. Sinnliche Genuss-Verwöhnmassagen, wie bei der besten Freundin. Tel: 0157/ 38692226

Stellenanzeige: - Erfahrungen im Außendienst? - Regionale Kompetenz? - Gute Selbstmotivation und Selbstorganisation? - Kreativ, spontan und trotzdem ergebnisorientiert? Herzlich Willkommen! Zur Erweiterung und Stabilisierung unseres Kundenstamms suchen wir zwei neben- oder hauptberufliche Mitarbeiter im Anzeigenverkauf. Vertrauliche Kurzbewerbungen an personal@frizz-mittelhessen.de

Chiffreanzeigen beantworten Brief an FRIZZ Das Magazin schreiben und auf den Umschlag deutlich die Chiffrenummer vermerken.Dieser Brief wird dann von FRIZZ Das Magazin weitergeleitet

F RIZ Z

Februar 2012

45


Glüxxbox Thema / Satire  Redaktion: Petra Hartmann, Gaby Koenigs

 www.fritz-magazin.de

Ritter Rost ist krank

Lese Liebeslieder

27.03., Kongresshalle, Gießen, 16:00

U

m eine alte Weisheit zu bemühen: Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Was liegt also näher, als am Valentinstag ein schönes Dinner For Two zu sich zu nehmen. Damit´s nicht nur ein profanes Abendessen wird, organisiert der Schlosskeller in Gießen gleichzeitig noch eine Lesung von „Liebesbriefen“ aus der deutschen Literatur. Dazu wird ein aphrodisierendes 4 Gänge-Menu im Kerzenschein serviert. Wer Lust (!) auf diesen Abend hat, muss zwei Eintrittskarten für das Event im Schlosskeller am Brandplatz in Gießen reservieren, oder bei unserem Gewinnspiel teilnehmen.

E

s ist das kultige Musical für Kinder von 5 bis 95: Der beliebte, blecherne Ritter Rost mit seinen treuen Freunden, dem Burgfräulein Bö und dem Hausdrachen Koks, ist mit einem neuen Musical auf Deutschlands Bühnen unterwegs. Was haben die vielen roten Punkte im Gesicht von Ritter Rost zu bedeuten? Ist es wirklich pfeifendes Dosenfieber oder will er sich mit der rätselhaften Müdigkeit nur vor dem vielen Abwasch und der Hausarbeit drücken? Um dies herauszufinden machen sich das Burgfräulein Bö und Koks der Drache zusammen mit dem Blechmann direkt auf den Weg zu Dr. Quacksilber ins Rostpital, dem Krankenhaus speziell für Ritter. Seit dem Erscheinen des ersten Bandes „Ritter Rost“ hat die Geschichte vom hohlen, rostigen Blechritter und seinen lustigen Kumpanen eine steile Erfolgsstory vom Geheimtipp zum Kinder-Kult-Objekt hinter sich.

verlost

verlost

 Aufgabe: Nenne den Titel eines Liebesgedichts aus der deutschen Literatur. Lösung senden an redaktion@frizz-mittelhessen.de. Einsendeschluss ist der 8. 2. 2012.

 Info & Tickets: www.reservix.de (01805)700 733, www.ritterrost.de  FRIZZ verlost 2 x 2 Eintrittskarten unter dem Gewinnstichwort “Ritter Rost”, bitte per Post oder eMail (redaktion@frizz-mittelhessen.de) einsenden. Einsendeschluss ist der 1. 3. 2012.

Letzte Worte Diese Wochen stehen nicht nur unter dem Stern der Freude und Fröhlichkeit, neben Fasching freuen wir uns über zahlreiche anstehende Events in unserer Heimat.

Wetzlarer Zementfestspiele

E

in wenig beleidigt sollten die Wetzlarer schon sein. Niemand möchte nämlich die etwa 80 Meter hohen Türme des ehemaligen Zementwerks in der Nähe des Bahnhofs kaufen. Dabei sind die Türme extra protzig, hässlich und schmutzig-grau. Und bestimmt lassen sich in den Türmen ein neues Einkaufszentrum, eine Münzspiel-Agentur und eine neue allgemeinbildende Schule unterbringen. Gleichzeitig. Und dann ist immer noch genug Platz, um darin ein paar Lokalpolitiker mit den Füßen nach oben aufzuhängen und auszupeitschen. Das machen wir direkt vor dem Abschluss-Feuerwerk des Hessentags, der Vorverkauf startet in den nächsten Tagen. Und wundern Sie sich nicht, wenn in den nächsten Wochen die ersten Stadtverordneten verschwinden.

Trip to the Moon

D

ie heimischen Reisebüros geben Entwarnung. Bereits vor einigen Tagen konnten mehrere Gießener Reisebüroinhaber gleichzeitig öffentlich verkünden, dass das Unglück der Costa Concordia auf ein individuelles menschliches Versagen zurückzuführen ist. Da fallen uns gleich mehrere Steine vom Herzen. Erst einmal spart die italienische Polizei jetzt jede Menge Geld und Zeit für weitere Ermittlungen. Individuelles mensch-

liches Versagen bedeutet auch, dass so was nie mehr passieren wird. Wenn wir da schon glücklich waren, so drehen wir uns vor Glück im Kreis seit wir auch noch wissen, dass diese völlig zutreffende Feststellung von einem Gießener Reisebüro im Weg der Fernanalyse – eine Methode, die im wesentlichen auf dem Konsum von Fernsehen und starken Medikamenten beruht – getroffen werden konnte. Buchen auch Sie künftig bei den Sehern der Reisebranche. Ab sofort werden dort Reiseunglücke nicht nur aufgeklärt sondern bei vollständiger Vorauszahlung des Reisepreises sogar voraus gesagt!

Sag zum Abschied leise Servus!

W

eil nur jeder zwanzigste es schafft, als guten Vorsatz fürs neue Jahr tatsächlich mit dem Rauchen aufzuhören bietet das Universitätsklinikum Gießen nun den Kurs „Zigaretten adé“ an. Dies soll eine Chance bieten, erfolgreich, stressfrei und ohne Angst vor großer Gewichtszunahme zum zufriedenen Nichtraucher zu werden. Und weil nur jeder hundertste versteht, warum man für eine Landesgartenschau zwar nur 20 Millionen Euro Schulden machen darf, trotzdem aber 30 Millionen Euro Schulden machen wird, werden im Frühjahr „Freibad adé“, „Kinderbetreuung adé“ und „Sportplatz adé“ angeboten. Im Herbst soll dann je nach Interesse und Zuspruch noch „Oberbürgermeisterin adé“ angeboten werden. Haltet die Hüften gekreist,

G. Koenigs

46

Februar 2012

F RIZ Z



FRIZZ Das Magazin für Mittelhessen