Hörnerdörfer Aktuell - September 2021

Page 1

l l e u t ak

Gästemagazin – Gemeindezeitung September 2021

Fischen · Ofterschwang · Obermaiselstein · Bolsterlang · Balderschwang

Verlagsbeilage der Tageszeitung Allgäuer Anzeigeblatt im Auftrag der Tourismus Hörnerdörfer GmbH und VG Hörnergruppe vom Freitag, 27. August 2021 – Nr. 197



Fischen  •  Ofterschwang  •  Obermaiselstein Bolsterlang  •  Balderschwang

Gästemagazin aktuell Der leise Abschied des Bergsommers 7 Viehscheidgedanken in den Hörnerdörfern Viehscheid. Das ist die schönste Jahreszeit im Allgäu. Es sind diese besonderen Tage im September, an denen das Vieh von den Alp­weiden wieder in die Ställe im Tal heimkehrt. Diese Tage markieren das Ende des Bergsommers. Sie sind eine Zeit des Abschieds und des Dankes und normalerweise wird der Viehscheid in Balderschwang, Gunzesried-­ Ofterschwang, Bolsterlang und Obermaiselstein mit großen Festen gefeiert. Aber heuer ist nicht normal, noch immer nicht. Ein weiteres Jahr wird das Allgäu nicht zum ­großen Viehscheidfest einladen können. Ein weiteres Jahr, in dem wir auf den prächtigen Anblick verzichten müssen, wenn die geschmückten Rinder herabziehen und sich der dröhnende Klang der Glocken und Schellen mit den Jubelrufen und dem Applaus der Menschenmenge mischt. Wir müssen die Energie entbehren, die in der Luft liegt, wenn Dutzend und Aberdutzende

Tiere sich auf dem Scheidplatz drehen und auf ihre Besitzer warten. Wir werden die Musik vermissen und die Geselligkeit bei Schübling im Semmel und einem Prosit auf die Älpler – ach, wir Armen! Es ist schon komisch, wie schnell einem eine Tradition ans Herz wachsen kann. Denn strenggenommen gibt es den Viehscheid, wie man ihn kennt noch nicht allzu lange. Die Alpbewirtschaftung selbst und das damit verbundene „Ausscheiden“ der Tiere, also die Aufteilung der Herde auf ihre Ställe, sind im Allgäu seit rund 1.000 Jahren belegt, aber erst seit etwa 100 Jahren ist der Scheid ein öffentliches Fest. Nun kann das Fest nicht stattfinden. Das ist schade, aber der Viehscheid in den Hörnerdörfern geht uns so ans Herz, weil er uns viel mehr gibt als einen Tag lang Gaudi. An dieser Stelle sollen sieben Gedanken zum Viehscheid zeigen, wie uns das Ende des Alpsommers auch ohne Feier ein Fest ist.

Alles Rinder, alle schön. Mehr muss Mensch nicht wissen.

Inhaltsverzeichnis

1. Viehscheidgedanke:

Gästemagazin

Der Scheid braucht keine Zuschauer. Der Mensch auch nicht

Thema des Monats ............ 3 – 5

Nur um es klarzustellen: Natürlich werden die Tiere heimkommen, natürlich wird jede Kuh und jeder Schumpen wieder sein Plätzchen im warmen Stall beziehen, die Herden bleiben nicht oben, nur weil die Blasmusik nicht spielt. Das hat sie früher auch nicht getan. Es wird also ein wenig sein wie in den Anfängen. Die Älpler und ihre Tiere und das Ende des Bergsommers – ohne Feier, ohne Applaus ohne Festzelt und Kameras. Nur der Tag, der Moment, die stille Freude über einen guten Sommer. Vielleicht tut es sogar gut, das große Drumrum wegzulassen. Den Älplern wollen wir es gerne gönnen, einmal einen Scheid in aller Ruhe, in kleinstem Kreis zu begehen und wir dürfen uns daran erinnern, wie wertvoll private Momente sind. Denn anders als die

Hörnerdörfer G’schichtle.... 6 –  9 Das gibts im September.  10 – 14 Drinnen und draußen ......15 – 17 Rückblende ...................18 – 19 Veranstaltungskalender . 20 – 31 Gut zu wissen ................ 32 – 37

Gemeindezeitung Gemeinde ..................... 38 - 42


Seite 4

Thema des Monats

September 2021 | Ausgabe 5 Ampfer und Distel zupft, schmeckt’s den Kühen, nur dann gibt’s Käse, dann bleibt Weide, dann bleiben Vieh und Viehscheid. Klingt einfach, nicht wahr? Ist in Wahrheit keine einfache Arbeit. Der Viehscheid feiert nicht zuletzt dieses fein austarierte Netz aus Naturschutz und Bewirtschaftung – um ihm Anerkennung zu zollen, muss man nicht im Festzelt sitzen. Respektvoll wandern, überlegt einkaufen und ein Vergelt’s Gott auf der Zunge gehen immer. In den Hörnerdörfern und wie überall auf der Welt. 3. Viehscheidgedanke:

Gastfreundschaft im Allgäu. Tradition mit einem Lächeln.

Heim kommen sie immer. Viehscheid geht auch ohne Zuschauer.

Kühe präsentieren wir uns nicht nur einen Tag im Jahr – wir tun es permanent. In der Arbeit, im Freundeskreis, in den Sozialen Medien und im eigenen Spiegel. Und viel zu oft werden wir aus Betrachtern zu Bewertern und aus unseren Zuschauern werden harte Preisrichter. Wie wäre es stattdessen mit einer Bergtour ohne FitnessTracking, einem Waldbad ohne HD-Kamera und einer Brotzeit ohne Nährwerttabelle? Es könnte richtig gut tun. 2. Viehscheidgedanke: Gastfreundschaft beginnt mit Unkraut und Käse

Herbst – Zeit fürs Seelen-Überseaha.

Kühe erweitern die Komforzone.

Die Älpler, Sennen und Hirten sorgen jedes Jahr aufs Neue dafür, dass das Allgäu sein gastfreundliches Wesen bewahrt. Nur durch angepasste Beweidung, durch Schwenden, Jäten und die aufmerksame Beobachtung der Alpflächen und Bergwälder werden offene Lichtweiden erhalten, die Grundlage sind für den Artenreichtum im Allgäu. Dass sie die ihnen anvertrauten Tiere hegen und pflegen, damit diese kräftiger und gesünder heimkehren, dass sie Alpen und Hütten mit handwerklichem Geschick instandhalten und dass sie auf den Sennalpen Käse machen, bildet die Basis der Gastfreundlichkeit. Es ist die Basis für eine einladende, zugängliche vielfältige Kulturlandschaft, für nachhaltige, regionale Produkte und für eine Lebensart, die Traditionen nicht nur weitergibt, sondern teilt. Denn nur wenn jemand

Menschenskind, du Rindvieh Ist eine Kuh eine Kuh, auch wenn sie keine Hörner hat? Keine Überraschung: Hörner braucht die Kuh nicht, aber ein Kälbchen. Erst wenn ein Rind sein erstes Kalb geboren hat, gibt es Milch und es wird Kuh genannt. Das Kälble wächst zum Schumpen heran. Die Schumpen werden auch als Galtvieh bezeichnet und entwickeln sich, ein Doppel-X in der Genetik vorausgesetzt, zur Kalbin. Sind die Tiere männlich und klein, spricht man vom Molle, sind sie groß und jung vom Stier, etwas älter vom Bullen und die kastrierten, friedlichen Tiere kennt man als Ochsen. Ohje, wie kompliziert! Dabei reicht es für jeden von der Viehzucht unbeleckten Spaziergänger vollauf, sie alle „Rind“ zu nennen und ihre wunderschönen Augen zu bewundern. Würde die Sache auch bei uns vereinfachen: Rosa und Blau sind Farben, kein Geschlecht. Genau wie Glaube, Liebe und die Entscheidung für Röst- oder Schmelzzwiebeln auf den Kässpatzen schlicht eine Frage des persönlichen Geschmacks bleibt. Menschenkinder sind wir alle, wenn auch manchmal rechte Rindviecher. 4. Viehscheidgedanke: Hinschauen, horchen. Heilt besser „Überseahe“, sagt der Älpler und meint den Viehgang. Beim Überseahe inspiziert der Hirte seine Herde. Das dauert, weil


Seite 5 es nicht mit einem flüchtigen Blick getan ist. Jedes Tier wird ganz genau angeschaut und erst wenn’s sicher ist, dass es dem Rind gut geht, wird sein Name in einem kleinen Heft, dem Viehbiachle, abgehakt. Bemerkt er jedoch ein Übel, holt er das Tier in den Stall und kuriert die Malaise – neben vielem anderem, ist man auf der Alpe nämlich auch Doktor für die kleinen Gebrechen. Wir Zweibeiner rufen gern nach schneller Medizin, anstatt genau hinzusehen, anstatt wirklich zuzuhören. Manchmal braucht der Mensch neben uns ganz einfach ein freundliches Wort und wir selbst brauchen keine Therapie, sondern etwas Ruhe, frische Luft und ein gemächliches „Überseahe“ unserer Seele. 5. Viehscheidgedanke: Wenn der Schuh passt, ist der Weg leicht Vor dem Viehscheidtag wird jede Hand gebraucht. Denn die Weidschellen müssen gegen die Zugschellen getauscht werden. Weidschellen sind klein, aus Schwarzblech getrieben und nur an einem einfachen Lederband befestigt, während die Scheidschellen größer und wahre Kunstwerke sind, an bestickten und mit Ziernägeln bestückten, breiten Schellenriemen. Zum Scheid machen sich Mensch und Tier hübsch: Tracht für die Älpler, auf Hochglanz polierte Schellen für die Rinder. Für jedes Tier muss die richtige Schelle herausgesucht werden, schließlich muss der Schmuck „satt anliegen“, also passen wie angegossen. Nur wenn er in Größe und Gewicht dem Tier entspricht, unterstützt er den oft langen Weg von der Alpe ins Tal. Wäre es nicht mal wieder an der Zeit, den eigenen „Kopfputz“ zu vermessen? Könnte es sein, dass die vermeintliche Krönung der Karriere drückt und der Trägtman-jetzt-so-Schuh zu groß ist? Der Weg kann nur leichter werden. 6. Viehscheidgedanke: Die Komfortzone erweitern Wolken ziehen auf, ein Platzregen geht nieder und die Rinder stehen kreuzbrav auf der Wiese und lassen sich vom

Thema des Monats prasselnden Sommerregen den Rücken massieren. Sengende Mittagshitze, der Wind macht Pause und die Rinder liegen kreuzbrav auf der Wiese und wiederkäuen ihr Frühstück. Schafskälte im Juni und die Rinder stehen kreuzbrav im Nebel und wackeln mit den Ohren. Die Sömmerung oben in den Bergen bringt viel Wetter, aber auch Zeit, sich daran zu gewöhnen. Keine Frage, im Großen und Ganzen bevorzugen Rinder schon ein „Viehwetter“. Soll heißen nicht zu heiß, nicht zu kalt und nicht zu viele Mücken, aber der akzeptierte Spielraum ist groß. Größer als unserer. Wir haben uns – nicht nur beim Wetter, versteht sich – so sehr auf eine Wohlfühltemperatur geeicht, dass kleinste Schwankungen zur Störung werden. Dabei weiß man doch spätestens seit Kneipp, dass ein kalter Guss belebend wirkt. Wir sollten hinaus, uns Sonne und Regen stellen und vielleicht einer Meinung, die nicht unsere eigene ist – möglicherweise ist unsere Komfortzone größer als wir dachten.

September 2021 | Ausgabe 5

Auch nach dem Viehscheid schmeckt es auf den Alpen.

Späte Bergsommertage brauchen kein „Like“.

7. Viehscheidgedanke: Der Sommer geht. Genuss bleibt Viele Alpen werden auch nach dem Viehscheid noch bewirtschaftet. Die Älpler müssen zwar nicht mehr auf den Viehgang, aber auf die Weiden müssen sie doch: Der Hag, also die Weidezäune, werden niedergelegt, der Stall und das Käsegeschirr werden geputzt und keine Dachschindel noch ein Fensterladen dürfen lose sein. Denn der Winter wird kommen. Nicht gleich, gottseidank, aber er kommt. Ab dem Viehscheid vergrößert er seine Schritte durch den goldenen Herbst. Bis in den Oktober hinein gewährt er meist noch genug warme Stunden für eine Bergwanderung und eine genussvolle Rast auf der Alpe. Danach vertreibt er uns zwar stürmisch aus der Höhe, aber er lässt uns den Geschmack der hellen Tage im Käse. Und beim Anblick der aufgereihten Weidschellen unter dem Giebel genießen wir die Vorfreude auf den nächsten Alpsommer in den Hörnerdörfern.

Scheidschellen. Jede ein Kunstwerk aber nur eine passt.

Der Bergsommer verabschiedet sich leise. Und bunt.


Seite 6

Hörnerdörfer G’schichtle

September 2021 | Ausgabe 5

Nächster Halt: Jubiläum. Die Hörnerdörfer feiern 60 Jahre Riedbergpass Hörnerdörfer. Mit sechs Jahrzehnten auf dem Buckel hat unsereins fast schon die Rente vor Augen, kann die grauen Haare nicht mehr zählen, findet die Zipperlein aber täglich verdoppelt vor. Der Riedbergpass hingegen zeigt sich in seinem 60. Jahr top in Schuss und macht samt seiner Straßenstücke gen Obermaiselstein und Fischen beziehungsweise gen Balderschwang und Hittisau heute eine bessere Figur als in seinen Anfängen, in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Jedenfalls was den motorisierten Fahrkomfort angeht, denn befahrbar war der Pass natürlich auch vor Eröffnung der Passstraße 1961 – im Winter halt. Mit Skiern. Das Jubiläumsprogramm am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Oktober 2021 widmet sich aber selbstredend der selbstfahrenden – sprich automobilen – Geburtsstunde des Riedbergpasses und wartet entsprechend mit vielen interessanten „Spritztouren“ auf. Ab etwa 10 Uhr beginnen am Samstag, den 2. Oktober 2021 die Fahrten zwischen Obermaiselstein und Balderschwang zu den Veranstaltungen. Dabei ist einer der Shuttlebusse selbst schon eine sehenswerte Nummer: In einem Kässbohrer ­SETRA S12, Baujahr 1963 mit 45 Sitzplätzen kann man nicht alle Tage Platz nehmen. Überhaupt wird die Oldtimer-Dichte recht hoch sein und auch das Motorrad-Oldtimer-Museum der Familie Hafner öffnet seine (Garagen-)Türen. Die Busse starten am Haus des Gastes in Obermaiselstein, halten am Kreisbauhof, „Mauthüttle“ – ja, ja Maut, hier musste man anno dazumal sehr wohl (s)eine Mark berappen, die Straße war schließlich

nicht mit Luft und Liebe gebaut worden! – fahren weiter über den Parkplatz Wannenkopfhütte zur Passhöhe, um dann über den Parkplatz Mittelalp zum Schwabenhof in Balderschwang zu gelangen. Der Zwischenstopp Parkplatz Wannenkopfhütte lohnt für optische Großwildjäger, denn am Salzsilo bietet sich die Gelegenheit, ein paar kapitale Böcke zu schießen. Klartext: Mit Hilfe der Fernsichtgeräte und der Anleitung der Naturparkprofis lassen sich hier Gämsen beobachten. An der Passhöhe sollten die Brettl-Fans aussteigen. Hier präsentiert sich das Skigebiet Grasgehren mit großem Gerät und zeigt, wie moderner Skitourismus und Naturverträglichkeit zusammenkommen. Das Programm „auf der Straße“ wird von informativen Ausstellungen zur Entstehung, zur Geschichte und zum Unterhalt des Riedbergpasses flankiert, die man sich im Haus des Gastes und am Kreisbauhof in Obermaiselstein ansehen kann. Dass an (fast) allen Programm-Haltestellen auch für den Gaumen, die Ohren und die Kinder ordentlich was geboten wird, versteht sich von selbst. Dass es sehr lecker, sehr wohltönend und sehr spaßig wird, auch. Der Sonntag widmet sich dann der den Pass umgreifenden Natur. Unter der Regie der Ranger und Rangerinnen vom Naturpark Nagelfluhkette und vom Zentrum Naturerlebnis Alpin finden Führungen rund um das Riedberger Horn statt. Das genaue Programm zum „Jubiläum 60 Jahre Riedbergpass“, inklusive Shuttle-Busfahrplänen, finden Sie demnächst auf www.hoernerdoerfer.de und in allen Gästeinformationen der Hörnerdörfer.


Seite 7

Hörnerdörfer G’schichtle

September 2021 | Ausgabe 5

Ruhe kehrt ein auf den Bergen Hörnerdörfer. Nach einem guten Alpsommer kehrt ab Ende September Ruhe auf den Höhen ein. Aber auch im Herbst können unsere Gäste noch schöne Wandertage zu den Alpen und Berghütten

genießen. Wandertipps geben gerne die Mitarbeiter in den Gästeinformationen der Hörnerdörfer. Bitte informieren Sie sich vorab über die aktuellen Öffnungszeiten bzw. Schließtage der Alpen.

BOLSTERLANG: Alpe Zunkleiten geöffnet bis ca. Ende Oktober (je nach Witterung) Alpe Bolgen geöffnet bis ca. Mitte Oktober Alpe Ornach geöffnet bis 3. Oktober 2021 (ab Mitte September bis 3. Oktober 2021 bei schlechter Witterung eingeschränkte Öffnungszeiten) Alpe Hinteregg bis 9. September 2021 durchgängig geöffnet, bis 30. September 2021 nur an den Samstagen u. Sonntagen, ab Oktober an den Wochenenden witterungsbedingt geöffnet BALDERSCHWANG: Piesenalpe geöffnet bis Mitte September Lenzenalpe durchgehend geöffnet bis Mitte September (bis Mitte Oktober nur am Wochenende geöffnet) Alpe Spicherhalde geöffnet bis Mitte September Scheuen-Alpe geöffnet bis Anfang Oktober Burgl-Hütte geöffnet bis Mitte Oktober Alpe Seelosschelpen geöffnet bis Ende September (bis Mitte Oktober nur am Wochenende, je nach Witterung)

OBERMAISELSTEIN: Alpe Schattwald (im Rohrmoostal) geöffnet bis Anfang Oktober Alpe Osterberg geöffnet bis 10. Oktober 2021 Mittelalpe geöffnet bis Anfang Oktober Alpe Hörnle geöffnet bis Mitte Oktober Alpe Schönberg geöffnet bis 3. Oktober 2021 Gundalpe geschlossen ab Ende August Obere Gundalpe geschlossen ab Ende August Schwabenalpe geöffnet bis Mitte September, danach sporadisch (bis Ende Sept.) Freyburger Alpe geöffnet bis Ende September Alpe Dinjörgen geöffnet bis Anfang Oktober OFTERSCHWANG: Hochbichl Hütte geöffnet (Dienstag Ruhetag) Weltcup Hütte geöffnet Wurzelhütte geöffnet (Montag Ruhetag) Schlitte Hitte geöffnet (Mittwoch und Donnerstag Ruhetag) Änderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie, dass die Wetter- und Schneelage die Öffnungszeiten der Alpen und

Hütten bestimmen.­­ Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrer Gästeinformation.

Weil mitreden soll, wer Ahnung hat. Der neue Fachbeirat im Hörnerdörfer-Tourismus steht fest Hörnerdörfer. Im Tourismusgeschäft der Hörnerdörfer gab und gibt es heuer einige Veränderungen. Vom neu berufenen Geschäftsführer Stephan Köhl hatten wir in den vergangenen Ausgaben dieses Magazins berichtet. Ebenso von den strukturellen Änderungen in der Tourismus Hörnerdörfer GmbH (THG). Völlig neu in der THG-Aufstellung ist der Fachbeirat – ein Gremium, das mit Fachleuten von Hotellerie bis Handwerk, die strategische Ausrichtung

der Destination mitgestalten soll. Stephan Köhl hatte bei seinem Antrittsbesuch im Juli für ein starkes Engagement im Fachbeirat geworben und um Vorschläge gebeten. Sein Wunsch war den Hörnerdörfern offensichtlich eine Freude – rund 250 Nennungen wurden abgegeben. Herauskristallisiert haben sich zwei Damen und sechs Herren, die gewünscht, befähigt und willens sind, zunächst für zwei Jahre den Fachbeirat zu besetzen. Mit großer Freude darf

Bruno Sauter, Bürgermeister von Fischen und Sprecher im ersten Turnus des Fachbeirats, folgende Namen verkünden:

Handwerk: Dietmar Martin, Ofterschwang Werbung/Handel: Andrea Linkemann, Obermaiselstein

Hotellerie: Marc Traubel, Balderschwang FEWO/Pensionen: Tobias Mucha, Bolsterlang Bauernhof: Petra Neß, Fischen Gastronomie: Anton Schöll, Fischen Kultur: Armin Kling, ­Obermaiselstein Freizeit: Matthias Lenz, ­Balderschwang

Mit diesen Personalien ist nun sichergestellt, dass zum 1. September 2021, dem Amtsantritt Köhls, die „neue“ THG in voller Besetzung ihre Arbeit aufnehmen kann. Beste Voraussetzungen also, um gemeinsam in die – hoffentlich post­pande­ mische – Winter­saison 2021/22 zu starten.


Seite 8

Hörnerdörfer G’schichtle

September 2021 | Ausgabe 5

Von Lebenszeit und Zeit zum Leben. Der alte Apfelbaum in Obermaiselstein Obermaiselstein. Im Allgäu hat Zeit ihren eigenen Wert. Da wird nicht gehetzt und nicht gehudelt, die Zeit muss man nicht jagen – sie ist ja da. Es ist überreichlich Zeit vorhanden. Dafür genügt ein Blick in die Natur. Die Sterne am Nachthimmel: Äonen alt. Die Berge vor dem Fenster: rechnen nur in Millionen. Die ersten Lagerplätze: Wurden auch schon vor 10.000 Jahren aufgeschlagen. Selbst die Bäume in den Hörnerdörfern überdauern Jahrhunderte. Und nein, heute soll nicht von der wohl 1.000-jährigen Eibe in Balderschwang die Rede sein, sondern von einem Apfelbaum in Obermaiselstein. Dass eher schmächtige Bäumchen der Sorte Jakobacher Weinapfel dürfte „nur“ gut 160 Lenze zählen, aber er hat damit seine Kollegen aus der Reihe des „Malus domestica“, des Kulturapfels, schon um drei Dutzend Jahre überlebt. Als er seine ersten Blätter in die Rieder Luft streckte, war die nahe Sturmannshöhle noch fast 50 Jahre den Drachen und Fledermäusen vorbehalten. Während seine Wurzeln starken Halt suchten, spalteten sich die Vereinigten Staaten unter Lincoln und vereinigten

sich die italienischen Fürstentümer unter Garibaldi – beides nicht friedlich und über Darwins Evolutionstheorie wurde erstmals öffentlich diskutiert – auch nicht grad friedlich. Freundlicher schon der Produktionsbeginn von Linoleum, die ersten Tonaufzeichnungen und die Buchpremiere von „Alice im Wunderland“. Ganz schön viel Weltgeschehen für die ersten Lebenszentimeter, nicht wahr? Und das war erst der Anfang. Wer heute einen Spaziergang durch Ried unternimmt – vorbei an der Marienkapelle und weiter in Richtung Hirschsprung – kann den Apfelbaum begrüßen. Er ist der letzte Baum rechterhand vor den Wiesen. Er hat über die Zeit an Höhe und Ringen gewonnen, hat Krieg und Krieg und schwere Jahre gesehen und weiß den Frieden unter Schwarzenberg und Besler wohl sehr zu schätzen. Man sollte ihm lauschen. Seine Brüche und blitzkahlen Stellen zeugen von Donnerwetter und harten Wintern und dass er in selbigen nicht den Schnitzmessern oder Drechselbänken der Maiselsteiner zum Opfer gefallen ist, beweist die wertschätzende Haltung der Allgäuer zu ihrer Natur. Und dann ist da noch die Zeit, die der alte

Jakobacher von Obermaiselstein einem schenkt – keine unvorstellbaren Äonen und unbegreiflich großen Millionen, sondern grob geschätzt ein halbes Dutzend Generationen. Das ist Zeit, die man selbst erlebte, von der die Eltern erzählten haben, die

Großeltern noch vage in Erinnerung hatten und die in der Schule bereits Geschichtsstoff geworden ist. Es ist mithin auch eigene Lebenszeit, die in diesem Apfelbaum ruht. Nur keine Hektik – die Bäume der Hörnerdörfer wachsen weiter.

Berger Weg 3, Fischen Telefon 08326-7857 www.bergfrieden-fischen.de obst@bergfrieden-fischen.de Mo und Di Ruhetag

BESICHTIGEN SIE EINE DER SCHÖNSTEN SKISPRUNGANLAGEN DER WELT

1130 - 2030 Uhr warme Küche nachmittags reduzierte Karte

Küchenmeister Thomas Obst und seine Frau Kerstin verwöhnen die Gäste gerne mit allerlei alpenländischen Spezialitäten.

HK-Werbung

SKISPRINGEN LIVE | SKIMUSEUM | AUSSICHTSTURM Täglich von 10 – 18 Uhr (Winter 10 – 17 Uhr) geöffnet | Führungen um 11 Uhr, Anmeldung erforderlich | T +49 (0)8322 80 90-300 | info@audiarena.de | www.audiarena.de


Seite 9

Hörnerdörfer G’schichtle

September 2021 | Ausgabe 5

Wandertipp: Wanderung rund um den Ochsenberg ab Obermaiselstein Obermaiselstein. Diese Rundwanderung führt um den dicht bewaldeten Ochsenberg, der aus hartem Kalkstein besteht. Beeindruckend sind vor allem die Felsformation der sogenannten Judenkirche und der Felsdurchbruch „Hirschsprung“ am Ende der Tour. Wegbeschreibung Wir starten unsere Rundwanderung am Parkplatz am Hirschsprung und halten uns in südlicher Richtung zunächst an der Straße. Wir biegen links ab und folgen nun einem Weg am Waldrand entlang und durch eine Wiesen­landschaft. Wir passieren einige Häuser des Örtchens Greith und gelangen bald zur Pfarrkirche St. Barbara, die eine Besichtigung wert ist. Nur ein kleines Stück hinter der Kirche erreichen wir eine Höhle, in der in den ­Jahren 1936/37 Steinzeit­ funde entdeckt wurden. Der Weg wird hier steiler und wir laufen entlang des Kletterfelsens „Neues Tiefenbach“, einer hohen Felswand aus glattem Schrattenkalk, die bei Kletterern sehr beliebt ist. Vor dem letzten großen Anstieg erreichen wir den Aussichtspunkt Kapf. Hier steht ein Haus und es bietet sich ein guter Blick auf den Oberstdorfer Talkessel. Zurück auf unserem Weg bewältigen wir den Anstieg und erreichen die

Judenkirche. Der Felsbogen aus Kalk und die dahinter liegende Höhlung dürften auch für Kinder interessant sein. Nach einer kleinen Rast folgen wir einem steilen Waldweg bergab und gelangen in nördlicher Richtung auf einen Wiesenweg und gehen an einigen Alphütten vorbei bis zum geschlossenen Gasthaus Jägersberg. Wir folgen dem Weg links am Gasthaus vorbei und haben noch einmal einen kleinen Anstieg vor uns. An der Weggabelung nehmen wir den rechten Weg und folgen der Beschilderung zum Hirschsprung. An einer weiteren

Weggabelung wählen wir den linken, schmalen Waldweg, der uns zum Waldrand führt. Vor uns liegen nun die Wiesen von Oberdorf und Ober­ maiselstein. Vor unserem Zielpunkt durchqueren wir den Hirschsprung, einen schmalen Felsdurchbruch, der gerade breit genug für Straße und Fußweg scheint.

Quelle: Hartmut Wimmer_ Outdooraktive Einkehrmöglichkeiten: Nehmen Sie Verpflegung mit und machen Sie Rast an der Judenkiche. Bänke vorhanden. Einkehrmöglichkeiten in Obermaiselstein und Tiefenbach. Strecke: 6,9 km, Dauer: ca. 3 Stunden, Auf-/Abstieg: 285 Hm.

Der Fluss, der dieses Tal ­geschaffen hat – die Breitach – ist hier mittlerweile ausgetrocknet, sodass nur noch der Felsdurchbruch von der enormen Kraft des F ­ lusses zeugt. Entlang der Straße gehen wir das letzte Stück bis zu unserem Parkplatz.

Autorentipp: Die Sturmannshöhle, etwa 30 Gehminuten vom Parkplatz Hirschsprung entfernt, zeigt die hellen Kalkfelsen, die uns auf der Tour begleiten, aus einer anderen Perspektive. – Nur mit vorab reserviertem Ticket!


Seite 10

Das gibts im September

Digitaler Türsteher: Denn Corona muss draußen bleiben! Kontaktdatenerfassung schnell und sicher digital Hörnerdörfer. Ein Kuchen im Café, ein Sitzplatz im Konzert, eine Fahrt mit der Bergbahn – geht das trotz Corona? Bei niedrigen Inzidenzwerten und mit umsichtigem Verhalten könnte es klappen. Die Strategie dafür ruht auf drei Säulen: Impfen, Abstandhalten und Händewaschen liegen in der persönlichen Verantwortung. Durchdachte Hygienekon­ zepte und häufige Schnelltests bei der Belegschaft sind Maßnahmen, die von Gastgeberseite aus unternommen werden, um ein Ansteckungsrisiko zu minimieren. Und seitens der Gesundheitsämter müssen Infektionsketten unterbrochen werden, falls doch ein positiver Covid-Fall bekannt wird; das geht aber nur, wenn Kontakte bekannt sind. Dies betrifft Insbesondere auch solche Kontakte, die nicht im Familien- und Bekanntenkreis stattgefunden haben. Kontaktdatenerfassung in der Gastronomie und bei Freizeiteinrichtungen ist deshalb unerlässlich. Andererseits soll

die Angabe einfach, schnell und sicher ablaufen. Die Gastgeber und Dienstleister in den Hörnerdörfern setzen für Zutrittsberechtigungen auf digitale Lösungen. Die kostenlose luca App generiert einen temporären QR-Code auf dem Smartphone, der bei Bedarf gescannt wird – quasi ein digitaler Türsteher zum Mitnehmen. Praktisch an der App-Ver­sion: Die eigenen Daten müssen nur einmal eingegeben und können schnell abgerufen werden. Über die WebApp von www.darfichrein.de können sich Gäste nach Scan eines vorliegenden QR-Codes der Einrichtung bequem online einchecken. Weil sämtliche Daten doppelt verschlüsselt sind, einsehbar nur für die Gesundheitsämter und weil sie nach vier Wochen automatisch gelöscht werden, bietet diese Kontakterfassung gleichzeitig einen soliden Datenschutz. Alle Details zu Verfügbarkeit und Installation finden Sie unter www.­hoernerdoerfer.de/covid19-kontaktdatenerfassung

Aktuelle Informationen zu den Corona-Teststellen in den Hörnerdörfern finden Sie unter

www.hoernerdoerfer.de/ covid-19-teststellen

September 2021 | Ausgabe 5

Fotoreportage Bolivien-Peru – „Drei Allgäuer fotografieren in den Anden“ Freitag, 3. September 2021, um 20 Uhr, in der Fiskina in Fischen Fischen. Die drei Foto­ grafen waren im Frühjahr 2020 noch kurz vor dem Corona-Lockdown unterwegs und konnten noch unvoreingenommen beim indigenen Karneval am Titicacasee mitfeiern. Die unterschiedlichen Wahr­ nehmungen der Foto­grafen aus Isny spiegeln sich jetzt in dieser vielfältigen digitalen Show. Die Stationen der Fotoreise sind La Paz – Titicacasee – Carneval in Puno – Arequipa – Cusco – Macchu Picchu – Ayacucho und Lima. Die Rundreise führt in das Zentrum Südamerikas in höhere Lagen und Orte in den Anden, wo die Besucher fremden Lebensbedingungen und Kulturen begegnen. Die physischen Heraus­ forderungen auf Höhen von über 4.000 m und die vielfältigen Erfahrungen bei den individuell gestalteten Reisen des Referenten, stellen einen besonderen Reiz dar. Man kommt auf Höhen von

über 5.000 m, es geht durch bizarre Landschaften, man lernt interessante Dörfer und Städte kennen und nimmt an beeindruckenden Festlichkeiten teil. Dieses Mal ist es der Carneval in Puno und Ayacucho, der von der indigenen Kultur geprägt ist. Der Referent macht den Versuch, mit Fotos und Videoclips ein differenziertes Bild der Impressionen aus Peru und Bolivien zu gestalten. Die Show mit zwei Teilen von jeweils 40 Minuten ist mit landestypischer Musik untermalt und wird von Rupert Barensteiner live kommentiert. Bei der Veranstaltung werden die üblichen CoronaHygienemaßnahmen ein­ gehalten. Auf persönliche Registrierung, Abstand und Mundschutz beim Betreten des Saales wird geachtet. Anmeldung bitte vorher unter Tel. 01625445670 oder per E-Mail unter rupertbarensteiner@ googlemail.com. Einlass ab 19.30 Uhr. Karten an der Abendkasse 15 €.


Seite 11

Das gibts im September

Käse- und Handwerkermarkt Samstag, 4. und Sonntag, 5. Sept. 2021, im Ortskern von Fischen

Fischen. Ein Wochenende ganz im Zeichen von Käse und Handwerk. – Am ersten September-Wochenende findet im Ortskern von Fischen sowie im Kurpark der traditionelle Käse- und Handwerkermarkt statt. Zwei Tage lang kommt neben dem Gaumen-, auch der Augenund Ohrenschmaus nicht zu kurz. Auf zwei Bühnen im Kurpark und am Anger sorgen Musikkapellen und Trios, von 10 bis 18 Uhr, für feinsten Allgäuer Musikgenuss. Knapp 50 Markthändler bieten Allgäuer Spezialitäten wie Käse

von regionalen Sennereien und den umliegenden Sennalpen, Wurst, Spirituosen und Liköre aus eigenen Brennereien, selbstgemachte Marmelade und Honig von heimischen Imkern zum Verkauf. Ebenso präsentieren sie traditionelle Handwerkskunst, Dekorationsartikel, Felle, Holzartikel und Blumenschmuck. Aufgrund der Coronalage muss leider auf Kinderschminken, Hüpfburg und weiteres Rahmen­ programm verzichtet werden. Die Fischinger Einzelhändler haben am Samstag bis 16 Uhr und am Sonntag bis 17 Uhr ihre Türen geöffnet.

September 2021 | Ausgabe 5

Konzert mit der Scherzachtaler Blasmusik Freitag, 10. September 2021, um 20 Uhr, in der Fiskina in Fischen Fischen. Eine richtungsweisende Entwicklung der Scherzachtaler Blasmusik begann 1996, als der Tenor­ hornist Norbert Gälle zur Feder griff und begann, selber S ­ tücke zu komponieren und Noten zu schreiben. So dauerte es danach nur zwei Jahre, bis der mittlerweile legendäre Titel „Böhmischer Traum“ geboren wurde. Welchen Weg diese Polka nehmen würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner. Heute wird der Böhmische Traum – im wahrsten Sinne des Wortes – weltweit gespielt

und in den unterschiedlichsten Musikstilen interpretiert. Der Böhmische Traum gehört seit einigen Jahren ununterbrochen zu den Top fünf weltweit der meist gespielten Live-Titeln in der Unterhaltungsmusik. Anton Gälle und seine Scherzachtaler freuen sich auf alle Freunde der Blasmusik und lassen einen Konzertbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis werden! Eintritt:10 € | Kartenvorverkauf in der Gäste­ information F ­ ischen unter Tel. 08326/36460

Die Aussteller sind an beiden Tagen ab 10 Uhr an ihren Ständen in der Hauptstraße, Am Anger und rund ums Kurhaus Fiskina zu finden.

OPEN AIR – SternSchnuppenKlänge mit VUIMERA Freitag, 17. September 2021, um 20 Uhr, im Kurpark an der Fiskina in Fischen Bereits im Jahre 2018 hat VUIMERA einmal zu SternSchnuppenKlängen am Gipfel des Riedberger Horn geladen. Ein fantastischer Sonnenuntergang hat die Musiker und ca. 300 Fans an diesem Abend dort oben empfangen … zu Beginn des Konzertes waren bereits die ersten Sternschnuppen zu bestaunen … Genau das sind die Momente, die VUIMERA sucht … und von großer Dankbarkeit erfüllt ist, wenn es dann wirklich so kommt, wie man sich es „erträumt“ und gewünscht hatte … Vielleicht darf es ja wieder zu solch einem Zusammenspiel von VUIMERA und dem Universum kommen, an dem geplanten Stern-

Schnuppen Konzertabend am Freitag, 17. September 2021 im Kurpark der Fiskina in Fischen. L ­ eiseste Klangmomente, feinste pure Melodien, eingehüllt ins Sternenzelt über unseren Allgäuer Bergen. Ihr dürft Euch in das Gartengelände bei der Fiskina in Fischen legen, auf Eure Isomatten, Decken, Euren mitgebrachten Liegestuhl usw .... und beim Schauen in den Sternenhimmel die Klänge spüren, ca. 80 Minuten quasi ohne Licht … Habt wunderbare Momente. Für VUIMERA klingen werden: Milena Soyoung (Stimme, Querflöte) Melinda Rodrigues (Harfe) Stefan Kienle (Piano, Mundharmonika)

Peter Stannecker (Saxofon, Stimme). Bei ganz schlechter Witterung entfällt das Konzert – bitte informiert Euch am Veranstaltungstag auf den Internetseiten www.vuimera.com

oder www.hoernerdoerfer.de Eintritt: 20 € | Reservierungen: Gäste­ information Fischen unter Tel. 08326/3646-0 bzw. fischen@hoernerdoerfer.de.


Seite 12

September 2021 | Ausgabe 5

Das gibts im September

TRIOLLAGE – spritzig, charmant, brilliant Samstag, 18. September 2021, um 20 Uhr, in der Evangelischen Kirche in Fischen Fischen. Das spritzige Trio entführt Sie in kecker Weise in die bunte Klangwelt des Tangos, über den Balkan bis hin zur irischen Küste. Genießen Sie die Freiheit unbenannter Ozeane, felsiger Klippen, markanter Landschaften. Lassen Sie sich berühren von der

Kraft der Elemente und tauchen Sie ein in den Dialog von Cello-Klarinette-AkkordeonGitarre-Cajon und Gesang. Kommen Sie mit uns auf die Reise. Malgorzata GrzankaRäth: Cello und Gesang; Frank Steckeler: Klarinette, Gitarre, Cajon. – Eintritt frei.

Jodula + Johannes Bär Sonntag, 26. September 2021, um 20 Uhr, in der Fiskina in Fischen Fischen. Jodula Hedwig Roth begibt sich weiter auf ihre musikalische Reise mit verschiedenen Musikern und unterschiedlichsten Musik­ stilen. Die Freude liegt in der experimentellen Begegnung und in der Verbindung dessen, was scheinbar nicht zusammengehört – wie beispielsweise Jazz und Jodeln. In dieser besonderen Konzertbegegnung trifft die Allgäuerin mit ihrem experimentellen Jodelgesang, auf den MultiBlech-BlasInstrumentalisten Johannes Bär (Familienmusik Bär, HMBC und Schriefls Six, Alps & Jazz) aus dem Bregenzerwald. Beide haben ihre Wurzeln im Traditionellen, was

zweistimmige Jodlerklänge und alpenländische M ­ elodien erahnen lassen. Beide genießen auch die Ausflüge ins Wilde, Schräge und Experimentelle, was jazzig, rockig und poppig werden könnte. Jodula mischt sich mit Tuba, Bariton, Beatbox, Didgeridoo, Posaune und Gesang … mit Johannes Bär eben. Das wird mit Sicherheit ein lustiger und spannender Abend – für die beiden Musiker – und auch für die Konzertbesucher. Eintritt: VVK 16 € | Abendkasse 18 € Karten erhalten Sie in den Gästeinformationen der Hörnerdörfer unter Tel. 08326/36460 | fischen@hoernerdoerfer.de

WIR MACHEN DAS BESTE EIS!

... für aktiven Freizeitgenuss und Spitzensport ➩ Informationen zu Öffnungs- und

• Deftige Brotzeiten aus vorwiegend saisonalen und regionalen Produkten • Geschlossene Gesellschaften auf Anfrage möglich

87538 Bolsterlang-Kierwang Bauhof 1 | Tel. 08326 – 486 www.amburgstall.de Öffnungszeiten: Di. - Sa. 14.00 – 20.00 Uhr Sonntag 10.00 – 20.00 Uhr Montag Ruhetag

www.mediavia.de

• Hausgemachte Kuchen und feiner Kaffee

Publikumslaufzeiten erfahren Sie über unsere Internetseite.

• Leihschlittschuhe • Eisstockschießen für jedermann • Training internationaler Spitzensportler • Nationale und internationale Wettbewerbe (Eiskunstlauf, Eishockey, Curling, Short Track) • Restaurant

Tel.: +49 (0) 83 22 - 700 5150, Fax: 700 5099, Roßbichlstr. 2-6, 87561 Oberstdorf info@oberstdorf-sport.de, www.eissportzentrum-oberstdorf.de


Seite 13

Das gibts im September / Das kommt im Oktober

September 2021 | Ausgabe 5

Roman Ehrlich im Rahmen des Allgäuer Literaturfestival Donnerstag, 30. September 2021, um 20 Uhr, in der Fiskina in Fischen Fischen. Roman Ehrlich, geboren 1983 in Aichach, aufgewachsen in Neuburg an der Donau, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Freien Universität Berlin. Bislang sind von ihm die Bücher ›Das kalte Jahr‹ (2013), ›Urwaldgäste‹ (2014), ›Das Theater des Krieges‹ (2017, mit Michael Disqué) und ›Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens‹ (2017) erschienen. Roman Ehrlich: „Landgastschreiber“ im Allgäu Im Frühjahr 2021 ist der Schriftsteller Roman Ehrlich in Irsee (Ostallgäu) zu Gast. Die Schwabenakademie lädt mit ihm zum ersten Mal einen „Landgastschreiber“ ein. Ehrlich tauscht für sechs Wochen das Leben in der Literaturmetropole Berlin gegen jenes in einem Dorf mit gut 1.500 Bewohnern. Sein Eintauchen ins Voralpenland wird dabei für vielfältige literarische Anregung sorgen. Akzente setzen persönliche Begegnungen mit Menschen vor Ort sowie

von Wissenschaftlern und Studierenden der Universität Augsburg und der LudwigMaximilians-Universität ­München begleitet. In Fischen stellt Landgastschreiber Roman Ehrlich vor, was er während seines Aufenthalts geschrieben hat, und berichtet von seinem Leben als literarischer Gast auf dem Dorf. Karten im Vorverkauf in den Gästeinformationen der Hörnerdörfer oder an der Abendkasse: Normalpreis 8 € | Schüler und Studenten 5 €. Exkursionen mit Fachleuten in die nähere Umgebung (Landwirtschaft, Naturschutz, Tourismus etc.). Ein onlineBlog mit Texten, Interviews, Fotos und Videos bietet die Gelegenheit, Einblick zu bekommen, welche Eindrücke Roman Ehrlich beschäftigen und wie er darüber schreibt. Dieser tägliche Blog wird

Literaturpreise: Bremer Literaturpreis (Förderpreis) 2014, Robert Walser-Preis 2014, Ernst Toller-Preis 2016, Alfred Döblin-Medaille 2017 Aktueller Roman „Malé“ Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2020 Alle Versuche, die Malediven vor dem steigenden

Meeresspiegel zu retten, sind gescheitert, Pauschaltouristen haben sich neue Ziele gesucht, und der Großteil der Bevölkerung musste die Inseln verlassen. Gleichzeitig ist die heruntergekommene Hauptstadt Malé zum Ziel all jener geworden, die nach einer Alternative zum Leben in den gentrifizierten Städten des Westens suchen. Und so wird die Insel für die kurze Zeit bis zu ihrem Untergang zur Projektionsfläche für Aussteigerinnen, Abenteurer und Utopistinnen, zu einem Ort zwischen Euphorie und Albtraum, in dem neue Formen der Solidarität erprobt werden und Menschen unauffindbar verschwinden. Mit »Malé« fängt Roman Ehrlich die komplexe Stimmungslage unserer Zeit ein und verwebt die Geschichten rund um die Sehnsüchte und das Scheitern seiner Figuren zu einem Abbild all der Widersprüche, die das Leben zu Beginn des 21. Jahrhunderts ausmachen.

Verstehen Sie Brass?? Samstag, 1. Oktober 2021, um 20 Uhr, in der Fiskina in Fischen von der Tuba? Die Posaunen von Jericho oder lieber melodische Musik vom Tenorhorn? Pop von Helene Fischer oder doch was geschmeidiges von Ernst Mosch? Gesungene Klassiker oder eigene Lieder zur Lage der Nation? Das Programm bietet die Antworten auf fast alle relevanten Fragen des Lebens. Umweltfreundlich, gut verdaulich, vegan und nahezu ohne jegliche Neben­ wirkungen spielen sie einmal quer durch die Musikgeschichte der letzten 50 Jahre. Fischen. „Verstehen Sie Brass??“ ist eine 2010 gegründete Ansammlung von sieben jungen, unglaublich feschen, (vermutlich) männlichen Blechbläsern, die es sich

zur Aufgabe gemacht haben, Blechblasmusik für alle Lebenslagen unter das musikbegeisterte Volk zu bringen. Waghalsiges Trompeten-Solo oder doch etwas Wohlklingendes

Wer gerne lacht, schneidige Musik hört und dabei die Zeit vergessen möchte, der ist bei Verstehen Sie Brass?? genau richtig. – Eintritt: gegen Spende

täglich frische Backwaren & Kuchen · Lebensmittel · Obst Gemüse · Frischetheke · Käse Milchprodukte · Getränke regionale Produkte Sonnta Vormit g Zeitschriften tag g eöffnet Geschenke u.v.m. Genießen Sie Ihr Frühstück, leckere Mittagsgerichte oder Kaffee und Kuchen auf unserer schönen Sonnenterrasse Kapellenweg 3 · 87538 Bolsterlang Telefon: 08326 3867987 www.dorfladen-bolsterlang.de


Seite 14

September 2021 | Ausgabe 5

Das gibts im September

„Hinschauen!“ Kunstausstellung von Ulrike Kocher und Franz Meier bis Mittwoch, 6. Oktober 2021, täglich von 9 – 17 Uhr, in der Fiskina in Fischen Fischen. Die Fiskina in Fischen bringt ab Freitag, 20. August 2021, worauf man in Kunstkreisen schon lange wartet: Eine Ausstellung über das Oeuvre des am 4. Januar 2020 verstorbenen Franz Meier, der viele Jahre das Aushängeschild der Bildenden Kunst von Sonthofen war. Seine Frau Ulrike Kocher hat sein Lebenswerk in der Folge seiner Stilwandlungen gegliedert, denn Meier überraschte immer wieder mit manchmal abrupten Veränderungen seiner Malweise und seiner Motive. Dadurch wird aber zugleich das breite Spektrum des besten Sonthofener Malers sichtbar. Er konnte z.B. Männerakte und zarte Frauenakte malen. Monochrome tiefblaue Himmel mit schrillen Düsenjägerkondensstreifen genauso wie geradezu romantische Wolkenbilder, er malte zeitkritisch Menschenmengen oder einsame Schneeberge, er stellte bekannte Bilder aus dem 19.Jahrhundert in unsere Zeit. Diese Ausstellung konzentriert sich auf seine figürlichen Arbeiten wie Hand und Fuß, Fußballspieler, farbkräftige Männerfiguren, ein zartes Frauenporträt und ein feiner Halbakt. Eines seiner einfühlsamsten Arbeiten

oder einem Künstler im Allgäu. Natürlich war bei aller Unterschiedlichkeit der Malarten das gemeinsame Interesse am Figürlichen für Franz Meier und Ulrike Kocher inspirierend. Es ist das erste Mal, dass das Ehepaar Meier/Kocher in dieser Gemeinsamkeit aufgrund eines lang gehegten Wunsches des Ehemannes - präsentiert wird.

Zeichnung von Ulrike Kocher

ist das seiner Frau bei der Gartenarbeit. Etwas Abstraktes ist auch zu sehen. Meiers Vielfalt über­ schäumender Malkraft sind in der Ausstellung die reizenden, sehr femininen Porträts und Akte gegenübergestellt, mit denen sich seine Frau Ulrike Kocher einen Namen gemacht hat. Sie hat heute einen festen Platz in der Oberallgäuer Kunstszene. Bevor sie das erste Mal an die Öffentlichkeit ging, hatte sie sich viele Jahre lang in Aktzeichnungsgruppen im Stillen die Fähigkeit erarbeitet, mit Bleistift, Ölpastellkreide oder Kohle Frauenbilder zu malen, die so sicher und im klassischen Sinn „schön“ sind wie bei kaum einer anderen Künstlerin

LEA

VITALHAUS

ENTDECKE DIE VIELFALT! Schmuck . Edelsteine Salzprodukte . Räucherwerk Bio- und Naturprodukte . Geschenke Café . Veranstaltungen . Salzgrotte

2x für

Meier war ein engagierter Kunsterzieher, der seinen Schülerinnen und Schülern verdeutlichte, dass „Hinschauen“ eines der wichtigsten Fähigkeiten eines Malers ist. Er war aber auch ein Künstler mit Elan, mit Ecken und Kanten,

einer, der Klartext sprach und in seinen Bildern das eindeutig darstellte, was er darstellen wollte. Man muss sich bei ihm nicht selbst ausdenken, was der Künstler wohl gemeint haben könnte. Man muss nur „hinschauen“, dann weiß man, was er will. Genauso klar sind Ulrike Kochers Werke. Motive und Ausdruck sind unverschlüsselt. Manchmal will man mit dem „Hinschauen“ dann gar nicht aufhören.

Die Ausstellung ist bis Mittwoch, 6. Oktober 2021, täglich von 9 – 17 Uhr, bei freiem Eintritt zu besichtigen.

Gemälde von Ulrike Kocher

10 € !* Two for one in

x re 1 x zahlen, 2

enbesuche * Zwei Grott n einem! vo zum Preis

Entspannung pur! Finden Sie Ruhe und Erholung in unserer Allgäuer Salzgrotte!

KOMMEN UND STAUNEN!

LEA Vitalhaus Fischen . Am Anger 8 . 87538 Fischen . Tel. 0 83 26 / 3 84 30-0 . Mo - Sa 9:45 - 18:00 Uhr . sonn- und feiertags geschl. . www.lea-vitalhaus.de


Seite 15

September 2021 | Ausgabe 5

Drinnen und Draußen

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Regeln (Maske, Abstand, Negativ-Test, Impfpass usw.)

Freizeittipps Alpenwildpark – Fütterung der Wildtiere Hier können Sie heimische Wildtiere und seltene Greifvögel beobachten, fotografieren und hautnah erleben, u.a. auch einen handzahmen Dachs, der sich bei den Führungen sogar gerne streicheln lässt. Täglich ab 11 Uhr geöffnet. Montag und Donnerstag ab 18 Uhr geschlossen. Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag um 17.45 Uhr Erlebnisführung mit Fütterung der Wildtiere, anschl. zünftiger Hüttenabend

mit Live-Musik. Samstag, 19 Uhr, Grillparty am Wikingergrill mit Lagerfeuerromantik und Live-Musik (bei genügend Anmeldungen Spanferkel vom Buchholzfeuer). Sonntag, 10 Uhr, Weißwurstfrühschoppen auf Bergeshöh, bei trockenem Wetter mit zünftiger Musik. Sonntag, 19 Uhr, Wildschlemmerabend oder fangfrische geräucherte Forellen. Aktuelle Informationen und Anmeldungen für alle Veranstaltungen unter Tel. 08326/8163.

Älteste Eibe in ­Deutschland

Bergbahnen Wer die schönsten Aussichten auf die Allgäuer Gipfel genießen will, aber den Aufstieg scheut, kann sich auch bequem mit den Bergbahnen nach oben tragen lassen.

Hörnerbahn Bolsterlang: Erste Bergfahrt 8.30 Uhr; letzte Talfahrt 16.30 Uhr. Kostenloser Transport von Kinderwagen. Weltcup Express Ofterschwang: Erste Bergfahrt 9.00 Uhr; letzte Talfahrt 16.30 Uhr.

Boccia – Ein Spaß für Jung und Alt Fischen: Gerne können Sie Boccia-Kugeln gegen ein Pfand bei der Gästeinformation Fischen zu den folgenden

Öffnungszeiten ausleihen: Mo. – Fr. 9 bis 16.30 Uhr, Sa. 15 bis 16.30 Uhr und So. 10 bis 11.30 Uhr

Bogenschießen In Bolsterlang haben Anfänger als auch Fortgeschrittene die Möglichkeit, die Trendsportart auszuüben. Einsteiger können auf dem Bogenübungsplatz am Ortsrand von Bolsterlang unter Anweisung die ersten Schüsse auf Zielscheiben wagen. Wer dort einen Grundkurs absolviert hat, der kann im nächsten Schritt mit einem Trainer den Talparcours begehen und dort auf 3D-Ziele aus Schaumstoff schießen.

Geübten Bogenschützen steht der 1. Allgäuer Alpen­ parcours mit 32 3D-Zielen an der Hörnerbahn zur Verfügung. Alle Bögen, Pfeile und Schutzkleidung werden nach dem Kurs gereinigt und desinfiziert. Deshalb passen wir unsere Kurszeiten entsprechend an. Bitte melden Sie sich zu einem Kurs immer bei der Gästeinformation Bolsterlang an. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Disc-Golf/Frisbee-Golf

Die älteste Eibe Deutschlands – zwischen 2.000 und 4.000 Jahre alt – steht wunderschön etwas oberhalb der Ortsmitte Balderschwangs am Weg zur Alpe Oberbalderschwang und Alpe Spicherhalde (ca. 20 Gehminuten ab der Kirche). Es handelt sich um eine weibliche Doppel-Eibe.

Nach Expertenansicht sind hier die Restteile eines einzigen Baumes zu sehen. Beide Teile treiben gleichzeitig aus, besitzen die gleichen Nadelfarben, haben die gleichen Zweigstellungen und erreichen beide eine Höhe von sechs Metern.

Angeln Fischen: Grund- und Scharbenbach 16. April bis einschließlich 14. September (Tageskarte 18 €); Auwaldsee 1. Mai bis einschließlich 14. Oktober (Tageskarte 13 €) Angelkarten erhalten Sie gegen Vorlage eines gültigen Jahresfischereischeines in der Gästeinformation Fischen

Ofterschwang: staatl. Fließgewässer im Gemeindegebiet Ofterschwang (Krebsbach und Ettersbach) 01. Mai bis 14. September (Tageskarte 16 €) Angelkarten erhalten Sie gegen Vorlage eines gültigen Jahresfischereischeines in der Gästeinformation Ofterschwang.

Frisbee-Golf wird meist in 4-er Gruppen gespielt – geeignet für Kinder und Erwachsene. Es wird die Anzahl der Würfe notiert – der Frisbee muss in einem großen Korb am Ende jeder Bahn landen. Die Bahnen sind zwischen 45 und 120 Meter lang, Spieldauer ca. 2 Stunden. Wanderschuhe sollten nicht fehlen, da der Parcours ohne präparierte Wege auskommt. Mit dem Weltcup-Express

zum Frisbee-Parcours! Eine Runde Disc-Golf können Sie bereits ab 9 € pro Person spielen. Öffnungszeiten von Mai bis Oktober: Donnerstag und Freitag von 13 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag (und Feiertage) von 10 bis 18 Uhr Buchungen von großen Gruppen nach Absprache jederzeit möglich. Paul Davies, Alpe Eck, 87544 Gunzesried, Tel. 0173/3984209, E-Mail: info@frizbee.at, www.frizbee.at


Seite 16

September 2021 | Ausgabe 5

Drinnen und Draußen

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Corona-Regeln (Maske, Abstand, Negativ-Test, Impfpass usw.)

Downhill-Roller Von der Bergstation des Weltcup-Express in Ofterschwang können Sie mit Downhill-Rollern den Berg hinunter fahren. Es stehen Ihnen Monster-Roller oder Mountain-Skyver zur

Wahl. Mindestgröße ist 1,50 m. Verleih direkt an der Bergstation. Preis für Erwachsene 12 € (mit gelöster Liftkarte 8 €), Kinder 10 € (mit gelöster Liftkarte 7 €).

Erlebnis- und Familienbad Fischen Viele Attraktionen wie Kletternetz im Wasser, Strömungskanal, Beachvolleyballfeld, 58-Meter Wasserrutsche, Massagedüsen u.v.m. Zusätzliche Informationen: Online-Buchung der ZeitSlots und Registrierung der Kontaktdaten unter https:// sonthofen-onlineshop.wonnemar.de. Der Badetag wird

in 3 Zeitzonen eingeteilt: 8 bis 10 Uhr (max. 200 P ­ ersonen), 10.30 Uhr bis 15.30 Uhr (max. 600 Personen) und 16 Uhr bis 19 Uhr (max. 600 P ­ ersonen) – das Bad wird nach Ablauf einer Zeitzone komplett geleert und danach gereinigt und desinfiziert. Voraussichtlich geöffnet bis Sonntag, 12. ­September 2021.

Fahrradverleih – Fischen: Hörnerbike, ­Hauptstr. 15, Tel. 366011 (nur E-Bikes) – Bolsterlang: Sport-Shop

Speiser, Flurstr. 2, Tel. 38058 Charivaris Wintergarten Tel. 08326/36000 (nur E-Bikes)

Golfen unter den Hörnern Als Übernachtungsgast in den Hörnerdörfern können Sie ohne Clubmitgliedschaft auf den Golfplätzen des „Golfresorts Sonnenalp-Oberallgäu“ spielen, wenn Sie die Platzreife in einer der Golfschulen erlangt haben. StartzeitenReservierungen erwünscht in

den Golfsekretariaten Montag bis Sonntag von 8 bis 18.00 Uhr unter Tel. 08321/272181 oder 08326/3859410. Sonntags um 10.30 Uhr GolfSchnupperkurs, Anmeldung bis jeweils Samstag, 17 Uhr unter Tel. 08321/272181.

Heimathaus mit FIS-Skimuseum Beim „Gschwenderhaus“ in Fischen handelt es sich um ein typisches Allgäuer Bauernhaus, das aus dem 17. Jahrhundert stammt. Besichtigen kann man das „Wohnhaus“ mit seiner örtlichen Kultur, „Schopf, Stall und Tenne“ mit alten Pferde­ kutschen und die „FIS-Ski­ ausstellung“, übrigens eine der

schönsten in Deutschland, jeden Dienstag und Donnerstag, 15 bis 17 Uhr. Bürger und Gäste aus den Hörnerdörfern haben freien Eintritt. Gruppen (nach Ver­ einbarung mit Führung unter Tel. 08326/239 oder 0152/24226064) und sonstige Personen bezahlen 2 €.

Kutschfahrten Anmeldung für die beliebten Kutschfahrten nehmen entgegen: – Fischen: A. Aigner, Tel. 08326/36100 (Maderhalm) H. Althaus, Tel. 08326/7383 (Oberthalhofen)

C. Seidel, Tel. 08326/9771 (Berg) – Bolsterlang: N. Wenz, Tel. 08326/385816 – Obermaiselstein: B. Müller, Tel. 08326/7547 oder 0170/8100318

Markt Fischen: Jeden Freitag­ vormittag ab 7.45 Uhr bietet der Fischinger Wochenmarkt heimische Produkte von

Fahrradverleih, Lieferservice Radsport Schaich aus Sonthofen liefert Bikes zu

Ihrer Unterkunft (ab 3 Tagen)

Generationenpark Tanken Sie spielerisch Energie für Körper, Geist und Seele und bringen Sie Ihren Körper in Schwung. Der Generationenpark (neben dem KneippTretbecken im Kurpark in

Fischen) mit unterschiedlichen Geräten steht jederzeit für Sie bereit. Fünf Sportgeräte für Jung und Alt fördern Beweglichkeit sowie Koordination und stärken die Ausdauer.

Gleitschirm-Tandemfliegen Erkunden Sie das Oberallgäu mal ganz neu! Beim Gleitschirm-Tandemfliegen können Sie die imposanten Aussichten auf den Allgäuer Alpenkamm genießen. Anmeldung bei OASE Gleitschirmschule Peter Geg, Tel. 08326/38036 www.oase-paragliding.com Flugschule Oberallgäu Klaus Eberle, Tel. 08322/9871477

www.tandemflug.info Vogelfrei; Michael Gebert, Rainer Scheltdorf, Tobias Böck, Manuel Nübel, Tel. 0151/12766111 www.vogelfrei.de Himmelsritt Joachim Füß, Tel. 0175/5423522 www.himmelsritt.jetzt Flugschule Rohrmeier | Milz, Tel. 08321/9328 www.flugschule-rohrmeier.de

Wurst und Käse über Obst, Gemüse, Gewürze, Marmelade u.v.m.

Minigolf Beim Erlebnis-Golf in Fischen im Weidach spielen Sie nicht einfach nur Minigolf. Auf 18 Bahnen treten Sie während des Spielens eine Reise durch Fischen und die Hörnerdörfer an. Sie begegnen einer alten Sägemühle genauso wie Allgäuer Kühen, Eichhörnchen oder Haflingern, der Hörnerbahn, dem Rubihorn u.v.m. Am Ortsrand von Bolsterlang wartet der Alpenminigolf Bolsterlang, ein großzügiger 18-Loch-Meisterschaftsplatz, der es allen begeisterten Minigolfern ermöglicht, den Hygieneabstand zu anderen Teilnehmern einzuhalten und ein Leitsystem führt Sie gezielt durch die Anlage. Der große Außenbereich mit Sonnenterrasse und Kiosk bietet ein einzigartiges

Alpenpanorama und hat täglich ab 14 Uhr, an Samstagen, sowie Sonn- und Feiertagen ab 13 Uhr bei trockener Witterung geöffnet. Schläger und Bälle werden nach der Benutzung gereinigt und desinfiziert. In Obermaiselstein kann man neben dem Haus des Gastes im Spiel!Golf-Park in einem landschaftlich attraktiv angelegten Park auf 18 Bahnen Golf im Kleinformat spielen. Auf Kunstrasen müssen natürliche Hindernisse wie Greens und Sandbunker bewältigt werden. Im Clubkiosk gibt es Getränke, Eis und kleine Gerichte. Von Frühjahr bis Herbst ab 10 Uhr bis „openend“ geöffnet, bei Dauerregen geschlossen. Infos unter Tel. 08326/3867852


Seite 17

September 2021 | Ausgabe 5

Drinnen und Draußen

Mountaincarts An der Hörnerbahn in Bolsterlang kann man mit Mountaincarts von der Berg- zur Talstation hinunterbrausen. Die Carts können in verschiedenen Größen an der Bergstation ausgeliehen werden.

Preis für Erwachsene 18 €, für Kinder 13 €, zzgl. Bergfahrt (Kinder unter 1,40 m dürfen nur mit einem Erwachsenen auf dessen Cart fahren). Verleih täglich von 9.30 bis 15.45 Uhr bei trockener Witterung.

Obermühle Säge

(vorübergehend geschlossen)

Steinzeitdorf Bolsterlang Direkt an der Mittelstation der Hörnerbahn ist das neue Steinzeitdorf aufgebaut. Damit man sich besser vorstellen kann, wie die Steinzeitmenschen lebten, jagten und arbeiteten, entstand hier mit Hilfe von Zelten und Feuerstellen, einem Steinzeitbohrer und einem Platz zum Ledergerben ein kleines Sommerlager unserer Vor-VorVorfahren. Ein Abenteuerweg durch das angrenzende Wäld-

chen mit Knobel-Bandolinos, einem Steinzeitmemo sowie einem Steinzeit-Instrument sorgen für viel Abwechslung und machen einen Ausflug in das Wandergebiet in Bolsterlang perfekt. Informationen und Anmeldung zu Veranstaltungen in der Gästeinformation Bolsterlang unter der Tel. 08326/8314. Geöffnet von Mitte Juni – Oktober, täglich von 8 bis 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Sturmannshöhle

Führung durch die historische Obermühle Säge die erstmals 1451 erwähnt wurde . Die Mühle blickt auf 500 Jahre Geschichte zurück und zählt damit zu einer der ältesten Sä-

gemühlen im Allgäu. Sie wurde im Winter 1984/85 saniert und wird seitdem jeden Freitag um 17 Uhr in Betrieb genommen. Eintritt frei – Spenden für den Erhalt der Sägemühle erbeten.

Radio Horeb (momentan keine Führungen, Infos zum Radio um 17 Uhr – Treffpunkt vor dem Eingang zum Medienhaus). Der private christliche Rundfunksender hat seinen Hauptsitz in Balderschwang. 1996 wurde die erste ­Sendung ausgestrahlt. Mittlerweile wird das Pro­

gramm von der Ortsmitte aus dem 2009 erbauten und modernisierten Medienhaus mittels der modernen Rundfunktechnik DAB+ in die ganze Welt gesendet. Von Montag bis Samstag finden täglich um 16 Uhr F ­ ührungen statt (siehe Veranstaltungskalender).

Reitmöglichkeiten – Ofterschwang: ­Reitverein Muderbolz, Tel. 08321/5558

– Obermaiselstein: Barbara Müller, Auf Anfrage, Tel. 0170/8100318

Spielplatz – Fischen: zwischen den Rossbrücken in Richtung Kräutergarten im Kurpark – Fischen-Au am Eisplatz direkt an der Illerbrücke; Langenwang am Haus des Gastes – Bolsterlang: am Kitzebichl direkt neben dem Minigolfplatz; Hörni’s Rastplatz am Stuibenbach – Obermaiselstein: auf der Spöckwiese beim Wald-

festplatz; beim Grillplatz Burgschrofen, beim Restaurant Hirschsprungstuben, K ­ urpark am Haus des Gastes, beim Café Rapp – Ofterschwang: direkt beim Ofterschwanger Haus Abenteuer-Spielplatz an der Weltcup-Hütte – Balderschwang: direkt an der Bolgenach am Grill- und Festplatz; am Feuerwehrhaus

Sportpark Folgende Angebote finden Sie bei uns im Sportpark in Fischen: ­Tennishalle, Squash, Badminton, Tischtennis, Fitness-Studio, Saunalandschaft, Sportshop,

Billard, ­Tischkicker, Solarien und Bis­tro. ­Nähere Informationen unter Tel. 08326/3662090 oder im Internet unter www.sportpark-fischen.de.

Die Sturmannshöhle ist täglich geöffnet. Führungen finden stündlich statt (Dauer ca. 40 Minuten). Folgen Sie den mystischen Geschichten und Erzählungen auf bequem gesicherten Stufen 300 m tief in die faszinierende Welt der Urzeit.

Der Sagenweg, der Wan­ derern Informationen über die Obermaiselsteiner Sagen, ihre Hintergründe und geologische wie traditionelle Details gibt, ist einen Spaziergang wert. Das Erdinnere erwartet Ihren Besuch.

Wald- und Naturlehrpfade Im Weidach in Fischen besteht ein weitläufiges Netz schöner Wanderwege. Am östlichen Illerufer wurde ein wasserwirtschaftlicher Lehrwanderweg angelegt. Auf 15 Tafeln werden Flora und Fauna des Gebirgsflusses anschaulich beschrieben. Weitere Naturlehrpfade

finden Sie im Tiefenberger Moor und von Ofterschwang nach Hüttenberg. Auch die Gemeinde Balderschwang bietet den Besuchern jeder Altersgruppe zwei Wege, den Naturlehrpfad am Schullandheim St. Franziskus sowie den Zeit- und Erlebnisweg durch das gesamte Tal.

Wege für Leib und Seele Vier Rundwanderwege führen durch die Hörnerdörfer an ­Kapellen und Kneippmöglichkeiten vorbei. Die Wege ­können in verschiedenen ­Abschnitten begangen wer-

den, Parkplätze und Einkehrmöglichkeiten sind vielfach entlang der Rundwege vorhanden. Weitere ­Informationen erhalten Sie in den Gästeinformationen der ­Hörnerdörfer.

Zeitweg Balderschwang – sich Zit long Das Phänomen Zeit ist bei einer Wanderung auf dem ­Balderschwanger Zeitweg allgegenwärtig. 16 familien­ gerechte Erlebnisstationen stellen das Leben der Menschen in den Balderschwanger Bergen, den Naturpark Nagelfluhkette und die darin lebenden Tiere und Pflanzen vor. Der Weg lädt dazu ein, sich Zeit zu nehmen – „sich Zit Long“, wie die Balderschwanger sagen

würden: Zeit zum Nachdenken. Zeit zum Schauen. Zeit zum Staunen. Der ca. 5 km lange, ursprünglich nur als „Höhenweg“ bezeichnete Wanderweg, der entlang des südexponierten Hangs oberhalb Balderschwangs verläuft, wurde durch die Stationen vom „normalen Wanderweg“ zum „Erlebnisweg“ für Jung und Alt. Es kann an mehreren Stellen zugestiegen oder abgekürzt werden.


Seite 18

Rückblende

September 2021 | Ausgabe 5

100 Jahre Trachtenverein D’ Holzar Fischen – ein Fest mit vielen vorhersehbaren und unvorhersehbaren Herausforderungen raturen ließen die Gedanken der Organisatoren wieder von neuem kreisen. Absagen oder durchziehen? Nach vielem Hin-und-her-Überlegen entschieden sich die Verantwortlichen dafür, die Veranstaltung am Samstagabend durchzuführen; der Sonntag musste aber wegen Dauerregens auf die Messe in der Kirche beschränkt werden. Fischen. „Ma kinnt …“, „Vellicht …“, „Oder doch lieber it …“ Die Vorbereitungen für ein gebührendes Fest des hundertjährigen Bestehens des Trachtenvereins in Coronazeiten waren geprägt von vielen „wäre“ und „hätte“. Dennoch waren sich alle Beteiligten einig, dass es den momentanen Regeln entsprechend gefeiert und nicht auf das Folgejahr verschoben werden soll. Unter dem Motto „Mir dind, was br kinned“ wurde fleißig überlegt und getüftelt, wie die Hygienemaßnahmen umgesetzt und ein schönes Fest gefeiert werden kann. Große Bauzäune wurden um das Gelände am Waldfestplatz im Weidach aufgebaut, um den Festbereich abgrenzen zu können. Ein Hygienekonzept wurde, passend zu Brauchtum und Tradition des Trachtenvereins, im Dialekt erstellt. Die Besucher wurden darauf hingewiesen, dass sie in Gruppen zusammensitzen können. Das Fest wurde als Biergarten deklariert und QR-Codes zur Registrierung der Gäste wurden erstellt. So weit, so gut. Organisationstechnisch schien alles gut vorbereitet und trotz zahlreichen Auflagen schien das Fest gut „feierbar“. Doch Petrus dachte wohl, dass der Trachtenverein schon noch ein bisschen mehr Herausforderungen brauchen könnte und so war der Wetterbericht für das Festwochenende äußerst unsicher. Wolkenfelder, lokale Regenschauer und nicht direkt sommerliche Tempe-

So kam nach über einem Jahr Vorbereitung, zahlreichen Präsenz- und auch Onlinesitzungen, Überlegungen und Abwägen der „Festsamstag“. Der Festwagen der Holzar sowie eine überdimensionale Säge begrüßten die Besucher auf dem Festgelände. Das „Quartett Waschächt“ war aus der Schweiz angereist und auch sonst waren alle Vorbereitungen endlich getroffen und alle waren bereit für den lang ersehnten Festabend. Die Vorfreude wurde jedoch kurzzeitig von einem Regenschauer unterbrochen, der dem Besucherstrom jedoch keinen Abbruch tat. Er veranlasste die Gäste lediglich dazu, selbst Regenschirme oder sogar Pavillons mitzubringen, um sich vor der Nässe zu

schützen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle allen Gästen für den zahlreichen und vor allen Dingen unkomplizierten Besuch. Getreu dem Motto „a bizzle Reage hot no nie gschadet“ wurde der Abend zu einem großartigen Fest. Schon nach kurzer Zeit zog die Schweizer Musik einige Tänzer auf die Tanzfläche (natürlich mit Maske) und man merkte, wie sehr ein solch eigentlich selbstverständliches Zusammensein allen in letzter Zeit gefehlt hat. Nachdem sowohl der Festabend als auch der Festsonntag abgesagt wurden, nutzte Vorstand Michl Schmid den festlichen

Rahmen am Samstag, um langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern zu ernennen. Robert Martin, Michl Papst sowie Bia Wondra haben sich über Jahrzehnte im Verein engagiert, haben sehr viel Zeit investiert und sich in verschiedenen Gruppen und der Vorstandschaft verdient gemacht. Ein herzliches „Vrgealts Gott“ für eure Dienste. Nach einem weiteren Regenschauer schloss der Biergarten des Trachtenvereins dann langsam seine Türen. Trotz des widrigen Wetters entschädigte dieser Abend alle Mühen und Herausforderungen im Voraus. Dank den fleißigen


Seite 19

Rückblende

Helfern, den zufriedenen Besuchern und allen Unterstützern des Vereins war dieser Abend ein gebührendes Fest für 100 Jahre Brauchtum, Tracht und Tradition. „Vrgealts Gott“ euch allen. Nach dem schönen Festabend, der wohl nicht für alle mit der Schließung des Biergartens geendet hatte, fand am Sonntag dann der Festgottesdienst in der Pfarrkirche statt. Viele waren in den Trachten des Vereins erschienen und verliehen der Messe damit eine besonders traditionelle Stimmung. Dazu trugen auch die Ministranten, die in Plattlertracht ministrierten und die vereinseigenen Musikanten bei, die den Gottesdienst festlich gestalteten. Ehrenvorstand Xaver Renn „übersetzte“ Lesung und Evangelium und trug beide Texte getreu dem Erhalt von Brauchtum und Tradition im Dialekt vor. Darauf ging auch Pater Joshy in seiner Predigt ein, in der er berichtete, dass diese beiden Werte nicht verstauben dürfen, sondern dem Neuen zugewandt gelebt werden müssen. Man solle nicht die Asche bewahren, sondern das Feuer entfachen und weitertragen, so Pater Joshy. Zur Erinnerung an 100 Jahre Bestehen und als Zeichen für viele weitere Jahre überreichten die Paten­ vereine Fahnenbändel an die Fahne des Trachtenvereins. Aus Platzgründen mussten die Fahnenabordnungen der Deddle aus Sonthofen, Au-Thalhofen, Obermaiselstein und Ofterschwang alle anderen Abordnungen vertreten. Nach einem festlichen Auszug aller Beteiligten, der

von vereinseigenen Musikanten begleitet wurde, ging der Festgottesdienst zu Ende. Ein herzliches Dankeschön an unser Deddle „Edelweiß Sonthofen“, die dem Trachtenverein im Anschluss an die Messe trotz strömendem Regen noch einen Ehrentanz tanzten. Abschließend bleibt zu sagen, dass dieses 100-jährige Fest trotz oder vielleicht gerade wegen all den besonderen Umständen allen Beteiligten in einzigartiger Erinnerung bleiben wird. Trotz allen Herausforderungen hat dieses Jubiläum wieder einmal aufs Neue gezeigt, wie wichtig Brauchtum und Tradition aber auch der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung im Dorf und in den Vereinen sind. Somit nochmals ein herzliches „Vrgealts Gott“ an alle, die in so vielfältiger Weise zur erfolgreichen Durchführung des Festes beigetragen haben.

September 2021 | Ausgabe 5


Seite 20

Wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen (feiertags auf Anfr.)

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt.

Jeden Montag im September 9.00 Rückenfit, Anmeldung unter Tel. 08326/277.

Obermaiselstein, Alpfit/ Haus des Gastes

9.00 Kaffeeklatsch aufs Horn Spar-Angebot – von Montag bis Freitag erhalten Sie eine Berg- und Talfahrt inklusive einer Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen auf der Weltcup-Hütte für insgesamt 20 € pro Person.

Ofterschwang, Weltcup-Hütte

14.00 Ortsführung und Begrüßung in Balderschwang – Ein Alpdorf stellt sich vor und begrüßt die neuen Gäste. Dauer ca. 1 Std.; mit Anmeldung unter Tel. 08328/1056; kostenlos mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Gemeinde

14.00 Familien-Rafting – Level 1 | Der sichere Wildwasserspaß für die ganze Familie (ab 6 Jahren), Anmeldung und Information unter Tel. 0176/70077777.

Fischen/Bihlerdorf, MAP-Erlebnis, Berger Steige 1, Fischen

15.00 Kräuterspaziergang in Bolsterlang, Anmeldung bis Freitag 12 Uhr unter Tel. 08326/8314. Mindestens 2 Teilnehmer. Mit Hörnerdörfer Card: 6 € pro Person bzw. 10 € pro Familie

Bolsterlang, Gästeinformation

Jeden Dienstag im September 9.40 Allgäu Big Five – Gamsbeoachtung – Anmeldung bis Mo. 16 Uhr in der Gästeinformation Obermaiselstein unter Tel. 08326/277, Dauer ca. 1,5 Std., mind. 4 Teilnehmer, kostenfrei.

Obermaiselstein, Bushaltestelle/ Parkplatz Wannenkopfhütte

10.00 Geführte Segway – Erlebnistour, Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 0151/16717001, ab 49 € pro Person, ab 15 Jahren mit Moped-Führerschein, www.perfect-joy.de.

Bolsterlang, Kitzebichl

10.00 Pferdekutschfahrt rund um Bolsterlang – Anmeldung bis Mo. 12 Uhr unter Tel. 08326/8314. Erwachsene 20 €, Kinder 10 € mit Gästekarte, maximal 4 Teilnehmer.

Bolsterlang, Gästeinformation

13.30 Bogenkurs für Anfänger Grundkurs (1 Stunde) – Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €. Preise mit Gästekarte. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Geführte Segway – Erlebnistour, Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 0151/16717001, ab 49 € pro Person, ab 15 Jahren mit Moped-Führerschein, www.perfect-joy.de

Bolsterlang, Kitzebichl

14.00 Rafting Klassiker – Level 2 | Rafting Tour mit dem Schlauchboot Canadier auf der Iller (ab 10 Jahren). Information und Anmeldung unter Tel. 0176/70077777.

Fischen/Bihlerdorf, MAP-Erlebnis, Berger Steige 1, Fischen

14.30 Singkreis unter Leitung von Renate und Jürgen Röske, Auskünfte und telefonische Anmeldung in CoronaZeiten unter Tel. 08326/385000 (es gilt die 3G-Regelung).

Fischen, Evangelisches Gemeindehaus

15.00 Besichtigung des Fischinger Heimathauses mit FIS-Skimuseum – besuchen Sie das alte Bauernhaus mit Stube, Tenne, Stall, alten Kutschen und Ausstellungsstücken von Früher (Gruppen nach Vereinbarung mit Führung).

Fischen, Heimathaus

15.00 Bogenkurs für Anfänger Grundkurs (1 Stunde) – Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €. Preise mit Gästekarte. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

17.00 Kneipp-Gesundheitsgymnastik (nicht in den Ferien).

Fischen , Volksschule

17.45 Erlebnisführung mit Fütterung der Wildtiere anschl. zünftiger Hüttenabend mit Live-Musik – Anmeldung im Alpenwildpark unter Tel. 08326/8163.

Obermaiselstein, Alpenwildpark Berghof Schwarzenberg

20.00 Stille Meditation mit Musik und Impulsen.

Fischen, Haus Maria, Ornachstraße

Jeden Mittwoch im September 10.00 Nordic Walking. Anmeldung unter Tel. 08326/277.

Obermaiselstein, Alpfit/ Haus des Gastes

13.30 Bogenkurs für Anfänger Grundkurs (1 Stunde) – Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €. Preise mit Gästekarte. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

15.00 Bogenkurs für Anfänger Grundkurs (1 Stunde) – Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €. Preise mit Gästekarte. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

17.45 Erlebnisführung mit Fütterung der Wildtiere anschl. zünftiger Hüttenabend mit Live-Musik. Anmeldung im Alpenwildpark unter Tel. 08326/8163.

Obermaiselstein, Alpenwildpark Berghof Schwarzenberg

20.00 Filmvorführung „Balderschwang gestern und heute“ Anmeldung unter Tel. 08328/221 erforderlich.

Balderschwang, Kienle – das Kräuterhotel und Gasthaus

Jeden Donnerstag im September 10.00 Historische Ortsführung durch Bolsterlang – Ein kleiner Spaziergang durch den Ort mit historischen und aktuellen Erklärungen. Anmeldung bis Mittwoch 16 Uhr unter Tel. 08326/8314. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Bolsterlang, Gästeinformation

13.00 Disc-Golf im Frizbee Parcour Ofterschwang – ein Spiel für die ganze Familie. Pro Erw. 9 €, pro Kind 7,50 € zzgl. Bergfahrt. Vorbeikommen, spielen und Spaß haben.

Ofterschwang, Frizbee Parcour

13.30 Pferdekutschfahrt rund um Obermaiselstein. Anmeldung in der Gästeinformation unter Tel. 08326/277. Erw. 20 €, Ki. 10 € mit Hörnerdörfer Card. Mindestteilnehmerzahl 4 Personen.

Obermaiselstein, Haus des Gastes


Seite 21

September 2021 | Ausgabe 5

Wöchentlich wiederkehrende Veranstaltungen (feiertags auf Anfr.)

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt. 13.30 Bogenkurs für Anfänger Grundkurs (1 Stunde) – Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €. Preise mit Gästekarte. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

15.00 Bogenkurs für Anfänger Grundkurs (1 Stunde) – Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €. Preise mit Gästekarte. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 „Rafting Klassiker“ auf der Iller. Information und Anmeldung unter Tel. 0163/2706927.

Fischen, MAP-Erlebnis, Berger Steige 1

15.00 Besichtigung des Fischinger Heimathauses mit FIS-Skimuseum – besuchen Sie das alte Bauernhaus mit Stube, Tenne, Stall, alten Kutschen und Ausstellungsstücken von Früher (Gruppen nach Vereinbarung mit Führung).

Fischen, Heimathaus

16.30 Führung zum Naturerlebnis Winterwildfütterung. Anschl. kleiner Vortrag und zünftiger Hüttenabend mit Live Musik. Anmeldung bis Mittwoch unter Tel. 08326/8163 oder in den Gästeinformationen.

Obermaiselstein, Alpenwildpark

18.00 Eucharistische Anbetung

Fischen, Frauenkapelle

Jeden Freitag im September 7.45 Wochenmarkt in Fischen. Von 7.45 bis 12.45 Uhr bieten unsere Händler jeden Freitag ihre hochwertige Ware an. Das Warensortiment besteht aus Pflanzen, Blumen, Trockengestecken, Eiern, Gemüse, Obst, Honig, Käse, Wurst, Drogerieartikeln, Kräutern, Trockenfrüchten und weiteren attraktiven Angeboten.

Fischen, Am Anger

9.30 Rückenfit, Anmeldung unter Tel. 08326/277.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

13.00 Disc-Golf im Frizbee Parcour Ofterschwang – ein Spiel für die ganze Familie. Pro Erw. 9 €, pro Kind 7,50 € zzgl. Bergfahrt. Vorbeikommen, spielen und Spaß haben.

Ofterschwang, Frizbee Parcour

14.00 3D Bogenparcours im Tal, Fortgeschrittenenkurs Bogenschießen – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card. Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs und feste, knöchelhohe Wanderschuhe.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

20.00 Stille Meditation mit Musik und Impulsen.

Fischen, Haus Maria, Ornachstraße

Jeden Samstag im September 10.00 Disc-Golf im Frizbee Parcour Ofterschwang – ein Spiel für die ganze Familie. Pro Erw. 9 €, pro Kind 7,50 € zzgl. Bergfahrt. Vorbeikommen, spielen und Spaß haben.

Ofterschwang, Frizbee Parcour

17.45 Erlebnisführung mit Fütterung der Wildtiere anschl. zünftiger Hüttenabend mit Live-Musik. Anmeldung im Alpenwildpark unter Tel. 08326/8163.

Obermaiselstein, Alpenwildpark Berghof Schwarzenberg

Jeden Sonntag im September 10.00 Weißwurstfrühschoppen im Alpenwildpark. Mit zünftiger Musikunterhaltung. Anmeldung unter Tel. 08326/8163.

Obermaiselstein, Alpenwildpark Berghof Schwarzenberg

10.00 Disc-Golf im Frizbee Parcour Ofterschwang – ein Spiel für die ganze Familie. Pro Erw. 9 €, pro Kind 7,50 € zzgl. Bergfahrt. Vorbeikommen, spielen und Spaß haben.

Ofterschwang, Frizbee Parcour

11.30 Weißwurst-Frühstück mit Alphornblasen vom Wirt.

Ofterschwang, Landhotel Alphorn

19.00 Wildschlemmerabend im Alpenwildpark Anmeldung im Alpenwildpark unter Tel. 08326/8163.

Obermaiselstein, Alpenwildpark Berghof Schwarzenberg

www.sturmannshoehle.de FÜHRUNGEN SOMMER ( 40 MIN.) (MITTE MAI - ANFANG NOVEMBER)

9.30, 10.30, 11.30, 12.30, 13.30, 14.30, 15.30, 16.30 UHR

FÜHRUNGEN WINTER ( 40 MIN.)

(TÄGL. 26.12. BIS SONNTAG NACH OSTERN)

11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00, 16.00 UHR MO. & DI. GESCHLOSSEN, AUSSER 26.12.-06.01. & OSTERFERIEN

STURMANNSHÖHLE IN OBERMAISELSTEIN DIE EINZIG BEGEHBARE HÖHLE DES ALLGÄUS INFO: +49 08326 - 38309

BEWEGENDE NATUR – GESCHÜTZTE LEBENSVIELFALT


Seite 22

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt.

Mittwoch, 1. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Meditative Naturwanderung – Aufbrechen, innehalten, spüren – In der Naturbegegnung Selbstbetrachtung finden, die heilende Wirkung der Natur spüren und zum Wesentlichen zurückfinden. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Die Tour findet auch bei Regen statt. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Gästeinformation

9.30 MTB-Schnupperkurs für Einsteiger – Helena Plath, zertifizierte MTB-Guidin (DIMB) zeigt Ihnen die wichtigsten Grundlagen für mehr Sicherheit und Fahrspaß auf dem Mountainbike. Ab 20 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Parkplatz am Oibweg

10.00 Kräuterführung – Gegen alles ist ein Kraut gewachsen – Führung durch den Fischinger Kräutergarten im Kurpark. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Kräutergarten

13.30 Mit dem Mountainbike durch die Hörnerdörfer – Diese Tour ist für Einsteiger geeignet. Du solltest jedoch über eine gewisse Grundkondition verfügen, um die Strecke und die Höhenmeter mit Spaß an der Freude zu schaffen. Ab 25 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

19.00 Führung im Bauernhaus „Busche Berta“ – Historisches trifft Neues... Besichtigen Sie das restaurierte Bauernhaus Busche Berta bei einer Führung durch Stube, Käsekeller und Schinkenreiferaum, Schnapsbrennerei sowie Töpferei. Anmeldung online oder in der Gästeinformation Ofterschwang unter Tel. 08321/82157. Führung 8 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Ofterschwang, Bauernhaus „Busche Berta“

19.30 Märchenhafte Sagenwanderung – Kleine Wanderung zu sagenumwobenen Plätzen Obermaiselsteins, Dauer ca. 2 Std., Anmeldung bis spätestens zum Vortag in der Gästeinformation Obermaiselstein unter Tel. 08326/277, Kosten: 5 € pro Person (inkl. Fackel) mit Hörnerdörfer-Card.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

20.00 Abendandacht „Atempause“ – zur Ruhe kommen, Musikhören, Entspannen, Beten.

Fischen, Evangelische Kirche Zum Guten Hirten

Donnerstag, 2. September 2021 8.00 Sennereiführung Alpe Berg in Balderschwang – Blick hinter die Kulissen eines Älplers, mit Hörnerdörfer Card kostenlos, max. 6 Personen

Balderschwang, Bim schwarza Stürar – Alpe Berg

9.00 Mit dem Ranger unterwegs – Lebensraum Wasser – Gemeinsame Wanderung mit den Rangern im Balderschwanger Tal. Anmeldung spätestens Mittwoch 16 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056.

Balderschwang, Gästeinformation

9.00 Wanderung für Natur-Genießer – rund um die Hörnerdörfer. Festes Schuhwerk und witterungsentsprechende Kleidung sind Voraussetzung. Bitte ausreichend Getränke mitnehmen. Annmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.15 Alpwanderung zur Alpe Schönberg im Naturpark Nagelfluhkette – Alpwanderung vielen Informationen zur Alpwirtschaft durch den Alphirten und unsere Wanderführerin. Dauer ca. 6,5 Std., Anmeldung bis spätestens zum Vortag in der Gästeinformation Obermaiselstein unter Tel. 08326/277, Kosten: 5 € pro Person mit HörnerdörferCard. Nur bei guter Witterung.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

9.45 Mit dem Mountainbike durch das Gunzesrieder Tal – Unsere MTB-Guidin Helena Plath nimmt Sie mit auf eine anspruchsvolle Entdeckungstour durch das idyllische Gunzesrieder Tal. Ab 35 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

14.30 Erlebnis Bauernhof – Ein Besuch auf einem Bauernhof ist immer ein Erlebnis. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, max. 12 Personen, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Zuhaus am Malerwinkel

Freitag, 3. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Bergwanderung Oberallgäu – Entdecken Sie atemberaubende Aussichten und erfahren hautnah das pure Gipfelglück. Festes Schuhwerk und witterungsentsprechende Kleidung sind Voraussetzung. Bitte Getränke und Geld für Bus und Bergbahn mitnehmen. Anmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit der Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

9.00 Atemwanderung im Heilklima – Einfach mehr Luft – Atmen. Gehen. Glücklich sein. Anmeldung in der Fischen, Gästeinformation Gästeinformation Fischen unter Tel. 08326/36460, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Bei Bedarf WalkingStöcke zur Unterstützung. Mit Hörnerdörfer-Card kostenlos.


Seite 23

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt. 10.00 Schnitzeljagd für Kinder in Bolsterlang – Anmeldung bis zum Vortag 16 Uhr unter Tel. 08326/8314. Min. 4 Teilnehmer, Max. 6 Teilnehmer. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Bolsterlang, Gästeinformation

14.00 Bolsterlanger Handwerk zum Anfassen – Im Sattlereibetrieb von Herbert Vogler werden Sie vieles über Glocken, Schellen und deren Verwendung im Brauchtum erfahren. Die Veranstaltung findet nur nach vorheriger Anmeldung unter Tel. 0171/3857656 statt. Gruppen nach Vereinbarung. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Bolsterlang, Sattlerei Vogler

17.00 Besuch der Feuerwehr in Au-Thalhofen – Mit Hörnerdörfer Card kostenlos. Ab 6 Jahren. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Freiwillige Feuerwehr AuThalhofen e.V.

20.00 Fotoreportage Bolivien-Peru – – „Drei Allgäuer fotografieren in den Anden“. Auf persönliche Registrierung, Abstand und Mundschutz beim Betreten des Saales wird geachtet. Anmeldung bitte vorher unter Tel. 01625445670 oder unter rupertbarensteiner@googlemail.com. Einlass ab 19.30 Uhr. Abendkasse 15 €.

Fischen, Fiskina

Samstag, 4. September 2021 5.30 Magische Momente – Sonnenaufgangstour – auf das Riedberger Horn (ca. 5 Stunden inkl. Einkehr) Bergschuhe und evtl. Stöcke, Anmeldung unter Tel. 08326/36460, min. 4 Personen, max. 8 Personen, mit Hörnerdörfer Card 25 € inkl. Frühstück.

Obermaiselstein, Grasgehrenhütte

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.00 Käse- und Handwerkermarkt – Knapp 50 Markthändler bieten traditionelles Handwerk, kunstvolle Dekoration und natürlich viel Käse. Auf zwei Bühnen im Kurpark und am Anger sorgen Musikkapellen und Trios für feinsten Allgäuer Musikgenuss. Eintritt frei.

Fischen, Fiskina

10.30 „Dem Himmel ein Stück näher sein“ – Evangelischer Berggottesdienst mit musikalischer Umrahmung – an der Bergstation der Hörnerbahn. Nur bei gutem Wetter.

Bolsterlang, Hörnerbahn

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

Sonntag, 5. September 2021 7.30 Allgäuer Bergfrühstück – Weltcup-Hütte in Ofterschwang – Leckeres Bergfrühstück bei frischer Morgenluft am Ofterschwanger Horn. Mit/ohne Berg- und Talfahrt und deftigem Frühstück, die Bergbahn ist ab 7.30 Uhr in Betrieb. Reservierung erbeten unter Tel. 08321/608989.

Ofterschwang, Weltcup-Hütte

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.00 Käse- und Handwerkermarkt – Knapp 50 Markthändler bieten traditionelles Handwerk, kunstvolle Dekoration und natürlich viel Käse. Auf zwei Bühnen im Kurpark und am Anger sorgen Musikkapellen und Trios für feinsten Allgäuer Musikgenuss. Eintritt frei.

Fischen, Fiskina

10.30 Golf Schnupperkurs beim Golfplatz Oberallgäu bei Bolsterlang – Ein professioneller Golflehrer steht Ihnen bei den ersten Schlägen zur Seite. Eine Anmeldung ist bis jeweils Samstag, 17 Uhr unter Tel. 08326/38594101 erforderlich. 25 €. Kleiderordnung: Blue und Black Jeans sind nicht erlaubt.

Bolsterlang, Golfplatz Oberallgäu

10.30 Berggottesdienst auf der Schöllanger Burg mit musikalischer Umrahmung – Neben der Möglichkeit hinauf zu wandern kann die Schöllanger Burg für den Gottesdienst auch mit dem Auto erreicht werden. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche „Zum Guten Hirten“ statt.

Oberstdorf-Schöllang, Schöllanger Burgkirche

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz


Seite 24

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt.

Montag, 6. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.10 Begleitete Tour zum Siplinger – Mit Naturparkführer Theo unterwegs inmitten der einzigartigen Alpenflora auf den Siplingerkopf. Anmeldung bis Montag 8.30 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnderdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

9.30 Kräuterführung in Balderschwang – Kräuterwissen und Kräutergedanken für alle. Dauer: ca. 2 Std. Treffpunkt: 9.30 Uhr Kräutergarten bei Kienles Jagdhütte Jägerwinkel. Mind. 4 Personen. Anmeldung bis Montag 8 Uhr im Kräuterhotel Kienles Adlerkönig unter Tel. 08328/221. Kosten: 4,50 € pro Person inklusive Kräuterlimonade.

Balderschwang, Kienle’s Jagdhütte Jägerwinkel

20.00 Standkonzert der Musikkapelle Bolsterlang – Die Veranstaltung findet nur bei schöner Witterung statt. Eintritt frei.

Bolsterlang, Kurpark am Kitzebichl

Dienstag, 7. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

Obermaiselstein, Haus des Gastes 9.30 Naturführung auf E-Bikes vom Zentrum Naturerlebnis Alpin – Anmeldung bis Freitag vor Veranstaltung, 16 Uhr. (unter Angabe von Körpergröße und Kopfumfang) Teilnahme ab 15 Jahren, Mindestgröße 1,50, inkl. Einkehr in einer Alpe Teilnahme auch mit eigenem E-Bike (mind. gutes Trekkingbike) Helmpflicht für alle Teilnehmer, auf ausreichend Versicherungsschutz achten. Bequeme Kleidung, Radhose (falls vorhanden), geschlossene Schuhe, Sonnenbrille und Rucksack mit Getränk und Regenschutz. Etwas Geld für Einkehr wird empfohlen. 13.30 Abenteuer Steinzeit in Bolsterlang – Auf Spuren vorgeschichtlicher Zeit erfährst du interessante Informationen über die Steinzeitfunde im Bolgental. Anmeldung bis eine Woche vorher unter Tel. 08326/8314. Mind. 4 Teilnehmer – nur für Kinder. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos züzgl. Berg- und Talfahrt.

Bolsterlang, Steinzeitdorf

16.00 Zauberer Thomasius – Fantastische Zauberschau mit anschließendem Modellieren von „fun-tastischen“ Ballontieren für Kinder ab 4 Jahren. 4 € pro Nase.

Fischen, Fiskina

19.30 Bräuche und Kulinarik – Kraftquelle Kräuter – Heimische Kräuter spielen im Allgäu eine große Rolle. Nicht nur in der Heilkunst findet man ihre vielfache Verwendung, auch im Brauchtum und in der Kulinarik werden sie häufig eingesetzt. Anmeldung online oder in der Gästeinformation Tel. 08321/82157, ab 12 € mit Hörnerdörfer Card.

Ofterschwang, Gästeinformation

20.00 Konzert der Musikkapelle Fischen – Der Eintritt ist mit der Hörnerdörfer Card kostenlos. In den Sommermonaten findet das Konzert bei guter Witterung im Musikpavillon statt.

Fischen, Fiskina

Mittwoch, 8. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.10 Begleitete Besler-Rundwanderung – Mit dem Bus zur Riedbergpasshöhe, anschl. auf den Besler und über das Lochbachtal wieder zurück ins Tal. Die Tour ist etwas anspruchsvoller und bedingt festes, über den Knöchel reichendes Schuhwerk. Treffpunkt an Gästeinformation Balderschwang (bis zur Passhöhe geht es mit dem Linienbus). Wichtig: Anmeldung bis Dienstag 12 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang, Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Balderschwang

9.30 Meditative Naturwanderung – Aufbrechen, innehalten, spüren – In der Naturbegegnung Selbstbetrachtung finden, die heilende Wirkung der Natur spüren und zum Wesentlichen zurückfinden. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Die Tour findet auch bei Regen statt. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Gästeinformation

9.30 MTB-Schnupperkurs für Einsteiger – Helena Plath, zertifizierte MTB-Guidin (DIMB) zeigt Ihnen die wichtigsten Grundlagen für mehr Sicherheit und Fahrspaß auf dem Mountainbike. Ab 20 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Parkplatz am Oibweg

10.00 Kräuterführung – Gegen alles ist ein Kraut gewachsen – Führung durch den Fischinger Kräutergarten im Kurpark. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Kräutergarten

13.30 Mit dem Mountainbike durch die Hörnerdörfer – Diese Tour ist für Einsteiger geeignet. Du solltest jedoch über eine gewisse Grundkondition verfügen, um die Strecke und die Höhenmeter mit Spaß an der Freude zu schaffen. Ab 25 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

14.30 Schnuppertour mit der Wünschelrute – Erspüren Sie die Schwingungen des Wassers. Die Wanderung findet auch bei Regenwetter statt. Festes Schuhwerk und witterungsbedingte Kleidung sind Voraussetzung. Anmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos. Wünschelrute 2,50 €.

Fischen, Gästeinformation

19.30 Märchenhafte Sagenwanderung – Kleine Wanderung zu sagenumwobenen Plätzen Obermaiselsteins, Dauer ca. 2 Std., Anmeldung bis spätestens zum Vortag in der Gästeinformation Obermaiselstein unter Tel. 08326/277, Kosten: 5 € pro Person (inkl. Fackel) mit Hörnerdörfer-Card.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

20.00 Abendandacht „Atempause“ – zur Ruhe kommen, Musikhören, Entspannen, Beten.

Fischen, Evangelische Kirche Zum Guten Hirten


Seite 25

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt.

Donnerstag, 9. September 2021 9.00 Mit dem Ranger unterwegs – Lebensraum Wasser – Gemeinsame Wanderung mit den Rangern im Balderschwanger Tal. Anmeldung spätestens Mittwoch 16 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056.

Balderschwang, Gästeinformation

9.00 Wanderung für Natur-Genießer – rund um die Hörnerdörfer. Festes Schuhwerk und witterungsentsprechende Kleidung sind Voraussetzung. Bitte ausreichend Getränke mitnehmen. Annmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.15 Alpwanderung zur Alpe Osterberg im Naturpark Nagelfluhkette – Alpwanderung vielen Informationen zur Alpwirtschaft durch den Alphirten und unsere Wanderführerin. Dauer ca. 6,5 Std., Anmeldung bis spätestens zum Vortag in der Gästeinformation Obermaiselstein unter Tel. 08326/277, Kosten: 5 € pro Person mit HörnerdörferCard. Nur bei guter Witterung.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

9.45 Mit dem Mountainbike durch das Gunzesrieder Tal – Unsere MTB-Guidin Helena Plath nimmt Sie mit auf eine anspruchsvolle Entdeckungstour durch das idyllische Gunzesrieder Tal. Ab 35 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

14.30 Erlebnis Bauernhof – Ein Besuch auf einem Bauernhof ist immer ein Erlebnis. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, max. 12 Personen, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Zuhaus am Malerwinkel

20.00 Heimatabend des Trachten- und Heimatvereins d’Holzar – mit Schuhplattlern, Alphornbläsern, Hausmusik, Jodlern und Triomusik. Der Eintritt ist frei. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Kurpark-Pavillon statt.

Fischen, Fiskina

Freitag, 10. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Atemwanderung im Heilklima – Einfach mehr Luft – Atmen. Gehen. Glücklich sein. Anmeldung in der Fischen, Gästeinformation Gästeinformation Fischen unter Tel. 08326/36460, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Bei Bedarf WalkingStöcke zur Unterstützung. Mit Hörnerdörfer-Card kostenlos. 10.00 Sommerabschluss-Wanderung zur Mittelalpe – Geführte Wanderung zur Mittelalpe Bei einer leckeren Brotzeit erzählt Ihnen der Älpler alle wichtigen Aspekte zu den Vorbereitungen zum Abschluss des Alpsommers. Festes Schuhwerk und warme Kleidung sind Voraussetzung. Mind. 4, max. 10 Teilnehmer. Pro Person mit Hörnerdörfer Card 5 € Anmeldung bis spätestens zum Vortag in der Gästeinformation Obermaiselstein Tel. 08326/277.

Obermaiselstein, Gästeinformation

10.00 Tour durch Moor- und Streuwiesen – Balderschwang – Die Moore repräsentieren 10.000 Jahre Landschaftsgeschichte, beherbergen floristische und faunistische Juwelen. Treffpunkt: Parkplatz Schwabenhof. Anmeldung bis Freitag, 8 Uhr in der Gästeinformation unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Schwabenhof – Parkplatz

16.00 Wald.Luft.Baden im Premium-Heilklima – Hören, sehen, riechen, fühlen – den Wald mit allen Sinnen aufnehmen. Festes Schuhwerk und wetterfeste, bequeme Kleidung. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

20.00 Scherzachtaler Blasmusik – Böhmisch-mährisches Konzert der Scherzachtaler Blasmusik. Eintritskarten erhalten Sie in den Gästeinformationen der Hörnerdörfer für 10 €.

Fischen, Fiskina

Samstag, 11. September 2021 5.30 Magische Momente – Sonnenaufgangstour – auf das Riedberger Horn (ca. 5 Stunden inkl. Einkehr) Bergschuhe und evtl. Stöcke, Anmeldung unter Tel. 08326/36460, min. 4 Personen, max. 8 Personen, mit Hörnerdörfer Card 25 € inkl. Frühstück.

Obermaiselstein, Grasgehrenhütte

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.30 „Dem Himmel ein Stück näher sein“ – Evangelischer Berggottesdienst mit musikalischer Umrahmung – an der Bergstation der Hörnerbahn. Nur bei gutem Wetter.

Bolsterlang, Hörnerbahn

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz


Seite 26

September 2021 | Ausgabe 5

Veranstaltungen

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt.

Sonntag, 12. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.30 Bergmesse der Versöhnungskirche Memmingen auf der Weltcup-Hütte – Die Versöhnungskirche Memmingen lädt ein zur Bergmesse auf der Weltcup-Hütte.

Ofterschwang, Weltcup-Hütte

10.30 Golf Schnupperkurs beim Golfplatz Oberallgäu bei Bolsterlang – Ein professioneller Golflehrer steht Ihnen bei den ersten Schlägen zur Seite. Eine Anmeldung ist bis jeweils Samstag, 17 Uhr unter Tel. 08326/38594101 erforderlich. 25 €. Kleiderordnung: Blue und Black Jeans sind nicht erlaubt.

Bolsterlang, Golfplatz Oberallgäu

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

Montag, 13. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.10 Begleitete Tour zum Siplinger – Mit Naturparkführer Theo unterwegs inmitten der einzigartigen Alpenflora auf den Siplingerkopf. Anmeldung bis Montag 8.30 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnderdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

9.30 Kräuterführung in Balderschwang – Kräuterwissen und Kräutergedanken für alle. Dauer: ca. 2 Std. Treffpunkt: 9.30 Uhr Kräutergarten bei Kienles Jagdhütte Jägerwinkel. Mind. 4 Personen. Anmeldung bis Montag 8 Uhr im Kräuterhotel Kienles Adlerkönig unter Tel. 08328/221. Kosten: 4,50 € pro Person inklusive Kräuterlimonade.

Balderschwang, Kienle’s Jagdhütte Jägerwinkel

20.00 Standkonzert der Musikkapelle Bolsterlang – Die Veranstaltung findet nur bei schöner Witterung statt. Eintritt frei.

Bolsterlang, Kurpark am Kitzebichl

ITIONEL

TIERT

N RA

• Spaß auf den 7 Spielplätzen im Berghof-Garten € 31,00 pro Erwachsener € 1,93 pro Lebensjahr beim Kind

Allgäuer Berghof

Familotel Allgäuer Alpen fde', ', (4 (08321) 8060 � ·,nfo(a)a IIgaeuer- berg ho. � Alpe Eck 2 D-87544 Gunzesried-Ofterschwang � (08321) 806 219 � www.allgaeuer-berghof.de

Familoter

A

von Oberjoch bis Oberstdorf

•G

• Panoramaterrasse mit Blick

H

L

ÄT

D RA

PEZIALI T ES

T

Ofterschwang

e u m il c h

Käsereiführung: Jeden Dienstag, 10.30 Uhr oder nach Vereinbarung Öffnungszeiten*: Mo-Do von 8 bis 11.30 Uhr und von 17.30 bis 19 Uhr Fr/Sa von 8 bis 11.30 Uhr und von 16 bis 19 Uhr So/Feiertag: 16 bis 19 Uhr

WIR MACHEN KÄSE. Und zwar guten! SENNEREI SCHWEINEBERG Schweineberg 18 D-87527 Ofterschwang Tel. (08321) 3363 kontakt@allgaeuer-bergkaese.de

*können aufgrund der aktuellen Lage abweichen

www.allgaeuer-bergkaese.de


Seite 27

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt.

Dienstag, 14. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Allgäu Total E-Bike Tour vom Zentrum Naturerlebnis Alpin – Anmeldung bis Freitag vor Veranstaltung, 16 Uhr. (unter Angabe von Körpergröße und Kopfumfang), Teilnahme ab 15 Jahren, Mindestgröße 1,50 m; inkl. Einkehr in einer Alpe, Teilnahme auch mit eigenem E-Bike (mind. gutes Trekkingbike) Helmpflicht für alle Teilnehmer, auf ausreichend Versicherungsschutz achten. Bequeme Kleidung, Radhose (falls vorhanden), geschlossene Schuhe, Sonnenbrille und Rucksack mit Getränk und Regenschutz. Etwas Geld für Einkehr wird empfohlen.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

20.00 Konzert der Musikkapelle Fischen – Der Eintritt ist mit der Hörnerdörfer Card kostenlos. In den Sommermonaten findet das Konzert bei guter Witterung im Musikpavillon statt.

Fischen, Fiskina

Mittwoch, 15. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.10 Begleitete Besler-Rundwanderung – Mit dem Bus zur Riedbergpasshöhe, anschl. auf den Besler und über das Lochbachtal wieder zurück ins Tal. Die Tour ist etwas anspruchsvoller und bedingt festes, über den Knöchel reichendes Schuhwerk. Treffpunkt an Gästeinformation Balderschwang (bis zur Passhöhe geht es mit dem Linienbus). Wichtig: Anmeldung bis Dienstag 12 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang, Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

9.30 MTB-Schnupperkurs für Einsteiger – Helena Plath, zertifizierte MTB-Guidin (DIMB) zeigt Ihnen die wichtigsten Grundlagen für mehr Sicherheit und Fahrspaß auf dem Mountainbike. Ab 20 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Parkplatz am Oibweg

11.00 E-Mountainbike Tour in Bolsterlang – Anmeldung bis 2 Tage vor Veranstaltung unter 08326/8314. Mind. 4 Personen, Teilnahme ab 16 Jahren. Preis mit Hörnerdörfer Card: 25 € pro Person.

Bolsterlang, Sport Shop Speiser

13.30 Mit dem Mountainbike durch die Hörnerdörfer – Diese Tour ist für Einsteiger geeignet. Du solltest jedoch über eine gewisse Grundkondition verfügen, um die Strecke und die Höhenmeter mit Spaß an der Freude zu schaffen. Ab 25 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

19.00 Führung im Bauernhaus „Busche Berta“ – Historisches trifft Neues... Besichtigen Sie das restaurierte Bauernhaus Busche Berta bei einer Führung durch Stube, Käsekeller und Schinkenreiferaum, Schnapsbrennerei sowie Töpferei. Anmeldung online oder in der Gästeinformation Ofterschwang unter Tel. 08321/82157. Führung 8 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Ofterschwang, Bauernhaus „Busche Berta“

Donnerstag, 16. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Mit dem Ranger unterwegs – Lebensraum Wasser – Gemeinsame Wanderung mit den Rangern im Balderschwanger Tal. Anmeldung spätestens Mittwoch 16 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056.

Balderschwang, Gästeinformation

9.45 Mit dem Mountainbike durch das Gunzesrieder Tal – Unsere MTB-Guidin Helena Plath nimmt Sie mit auf eine anspruchsvolle Entdeckungstour durch das idyllische Gunzesrieder Tal. Ab 35 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

14.30 Erlebnis Bauernhof – Ein Besuch auf einem Bauernhof ist immer ein Erlebnis. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, max. 12 Personen, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Zuhaus am Malerwinkel

20.00 Heimatabend des Trachten- und Heimatvereins d’Holzar – mit Schuhplattlern, Alphornbläsern, Hausmusik, Jodlern und Triomusik. Der Eintritt ist frei. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung im Kurpark-Pavillon statt.

Fischen, Fiskina

Freitag, 17. September 2021 7.30 Sonderfahrtag der Ossi-Reichert-Bahn zum Allgäuer Viehscheid in Gunzesried – Mit der Ossi-Reichert-Bahn zum Viehscheid nach Gunzesried...nicht nur der Viehscheid, sondern bereits die Anreise mit den Bergbahnen Ofterschwang und Gunzesried ein absolutes Highlight. Gelangen Sie ganz bequem ohne Stau und Parkplatznot zum Viehscheid am 17. September 2021. Es gelten wieder Spezialpreise für die Fahrt.

Blaichach, Gunzesried

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Atemwanderung im Heilklima – Einfach mehr Luft – Atmen. Gehen. Glücklich sein. Anmeldung in der Fischen, Gästeinformation Gästeinformation Fischen unter Tel. 08326/36460, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Bei Bedarf WalkingStöcke zur Unterstützung. Mit Hörnerdörfer-Card kostenlos. 10.00 Tour durch Moor- und Streuwiesen – Balderschwang – Die Moore repräsentieren 10.000 Jahre Landschaftsgeschichte, beherbergen floristische und faunistische Juwelen. Treffpunkt: Parkplatz Schwabenhof. Anmeldung bis Freitag, 8 Uhr in der Gästeinformation unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Schwabenhof – Parkplatz


Seite 28

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt. 16.00 Wald.Luft.Baden im Premium-Heilklima – Hören, sehen, riechen, fühlen – den Wald mit allen Sinnen aufnehmen. Festes Schuhwerk und wetterfeste, bequeme Kleidung. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

20.00 „SternSchnuppenKlänge“ OPENAIR mit VUIMERA – Ein OpenAir Konzert von VUIMERA im Kurpark am Kurhaus Fiskina. Eintritt 20 €.

Fischen, Kurpark an der Fiskina

Samstag, 18. September 2021 5.30 Magische Momente – Sonnenaufgangstour – auf das Riedberger Horn (ca. 5 Stunden inkl. Einkehr) Bergschuhe und evtl. Stöcke, Anmeldung unter Tel. 08326/36460, min. 4 Personen, max. 8 Personen, mit Hörnerdörfer Card 25 € inkl. Frühstück.

Obermaiselstein, Grasgehrenhütte

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.30 „Dem Himmel ein Stück näher sein“ – Evangelischer Berggottesdienst mit musikalischer Umrahmung – an der Bergstation der Hörnerbahn. Nur bei gutem Wetter.

Bolsterlang, Hörnerbahn

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

20.00 Ensemble Triollage – Konzert des Esembles Triollage in der evang. Kirche in Fischen. Genießen Sie die Vielfalt an musikalischen Klängen. Der Eintritt ist frei.

Fischen, Evangelische Kirche Zum Guten Hirten

Sonntag, 19. September 2021 7.30 Allgäuer Bergfrühstück – Weltcup-Hütte in Ofterschwang – Leckeres Bergfrühstück bei frischer Morgenluft am Ofterschwanger Horn. Mit/ohne Berg- und Talfahrt und deftigem Frühstück, die Bergbahn ist ab 7.30 Uhr in Betrieb. Reservierung erbeten unter Tel. 08321/608989.

Ofterschwang, Weltcup-Hütte

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.30 Golf Schnupperkurs beim Golfplatz Oberallgäu bei Bolsterlang – Ein professioneller Golflehrer steht Ihnen bei den ersten Schlägen zur Seite. Eine Anmeldung ist bis jeweils Samstag, 17 Uhr unter Tel. 08326/38594101 erforderlich. 25 €. Kleiderordnung: Blue und Black Jeans sind nicht erlaubt.

Bolsterlang, Golfplatz Oberallgäu

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

17.30 Staunen und Schweigen – Sonnenuntergangswanderung auf das Riedberger Horn – mit unserer evangelischen Pfarrerin Susanne Ohr. Wanderausrüstung und Brotzeit mitbringen, evtl. Stirnlampe, ohne Anmeldung (Telefonische Auskunft ab 16 Uhr unter Tel. 08326/7853), mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Obermaiselstein, Grasgehrenhütte

Montag, 20. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.10 Begleitete Tour zum Siplinger – Mit Naturparkführer Theo unterwegs inmitten der einzigartigen Alpenflora auf den Siplingerkopf. Anmeldung bis Montag 8.30 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnderdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

Dienstag, 21. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Naturführung auf E-Bikes vom Zentrum Naturerlebnis Alpin – Anmeldung bis Freitag vor Veranstaltung, 16 Uhr. (unter Angabe von Körpergröße und Kopfumfang) Teilnahme ab 15 Jahren, Mindestgröße 1,50 m inkl. Einkehr in einer Alpe, Teilnahme auch mit eigenem E-Bike (mind. gutes Trekkingbike) Helmpflicht für alle Teilnehmer, auf ausreichend Versicherungsschutz achten. Bequeme Kleidung, Radhose (falls vorhanden), geschlossene Schuhe, Sonnenbrille und Rucksack mit Getränk und Regenschutz. Etwas Geld für Einkehr wird empfohlen.

Obermaiselstein, Haus des Gastes


Seite 29

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt. 20.00 Konzert der Musikkapelle Fischen – Der Eintritt ist mit der Hörnerdörfer Card kostenlos. In den Sommermonaten findet das Konzert bei guter Witterung im Musikpavillon statt.

Fischen, Fiskina

Mittwoch, 22. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.10 Begleitete Besler-Rundwanderung – Mit dem Bus zur Riedbergpasshöhe, anschl. auf den Besler und über das Lochbachtal wieder zurück ins Tal. Die Tour ist etwas anspruchsvoller und bedingt festes, über den Knöchel reichendes Schuhwerk. Treffpunkt an Gästeinformation Balderschwang (bis zur Passhöhe geht es mit dem Linienbus). Wichtig: Anmeldung bis Dienstag 12 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang, Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

9.30 Meditative Naturwanderung – Aufbrechen, innehalten, spüren – In der Naturbegegnung Selbstbetrachtung finden, die heilende Wirkung der Natur spüren und zum Wesentlichen zurückfinden. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Die Tour findet auch bei Regen statt. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Gästeinformation

9.30 MTB-Schnupperkurs für Einsteiger – Helena Plath, zertifizierte MTB-Guidin (DIMB) zeigt Ihnen die wichtigsten Grundlagen für mehr Sicherheit und Fahrspaß auf dem Mountainbike. Ab 20 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Parkplatz am Oibweg

11.00 E-Mountainbike Tour in Bolsterlang – Anmeldung bis 2 Tage vor Veranstaltung unter 08326/8314. Mind. 2 Personen, Teilnahme ab 16 Jahren. Preis mit Hörnerdörfer Card: 25 € pro Person.

Bolsterlang, Sport Shop Speiser

13.30 Mit dem Mountainbike durch die Hörnerdörfer – Diese Tour ist für Einsteiger geeignet. Du solltest jedoch über eine gewisse Grundkondition verfügen, um die Strecke und die Höhenmeter mit Spaß an der Freude zu schaffen. Ab 25 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

Donnerstag, 23. September 2021 9.00 Mit dem Ranger unterwegs – Lebensraum Wasser – Gemeinsame Wanderung mit den Rangern im Balderschwanger Tal. Anmeldung spätestens Mittwoch 16 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056.

Balderschwang, Gästeinformation

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Wanderung für Natur-Genießer – rund um die Hörnerdörfer. Festes Schuhwerk und witterungsentsprechende Kleidung sind Voraussetzung. Bitte ausreichend Getränke mitnehmen. Annmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

9.45 Mit dem Mountainbike durch das Gunzesrieder Tal – Unsere MTB-Guidin Helena Plath nimmt Sie mit auf eine anspruchsvolle Entdeckungstour durch das idyllische Gunzesrieder Tal. Ab 35 € p.P., Buchung online möglich. Kontakt unter Tel. 0171/2046088.

Ofterschwang, Gästeinformation

14.30 Erlebnis Bauernhof – Ein Besuch auf einem Bauernhof ist immer ein Erlebnis. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, max. 12 Personen, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Zuhaus am Malerwinkel

Freitag, 24. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Bergwanderung Oberallgäu – Entdecken Sie atemberaubende Aussichten und erfahren hautnah das pure Gipfelglück. Festes Schuhwerk und witterungsentsprechende Kleidung sind Voraussetzung. Bitte Getränke und Geld für Bus und Bergbahn mitnehmen. Anmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit der Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

9.00 Atemwanderung im Heilklima – Einfach mehr Luft – Atmen. Gehen. Glücklich sein. Anmeldung in der Fischen, Gästeinformation Gästeinformation Fischen unter Tel. 08326/36460, festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Bei Bedarf WalkingStöcke zur Unterstützung. Mit Hörnerdörfer-Card kostenlos. 10.00 Tour durch Moor- und Streuwiesen – Balderschwang – Die Moore repräsentieren 10.000 Jahre Landschaftsgeschichte, beherbergen floristische und faunistische Juwelen. Treffpunkt: Parkplatz Schwabenhof. Anmeldung bis Freitag, 8 Uhr in der Gästeinformation unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Schwabenhof – Parkplatz

16.00 Wald.Luft.Baden im Premium-Heilklima – Hören, sehen, riechen, fühlen – den Wald mit allen Sinnen aufnehmen. Festes Schuhwerk und wetterfeste, bequeme Kleidung. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

Samstag, 25. September 2021 5.30 Magische Momente – Sonnenaufgangstour – auf das Riedberger Horn (ca. 5 Stunden inkl. Einkehr) Bergschuhe und evtl. Stöcke, Anmeldung unter Tel. 08326/36460, min. 4 Personen, max. 8 Personen, mit Hörnerdörfer Card 25 € inkl. Frühstück.

Obermaiselstein, Grasgehrenhütte


Seite 30

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt. 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

Sonntag, 26. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

10.30 Frühschoppenkonzert mit der Musikkapelle Vorderburg – Bei schönem Wetter im Musikpavillon im Kurpark an der Fiskina. Bei schlechter Witterung im großen Saal in der Fiskina. Der Eintritt ist mit Hörnerdörfer Card frei.

Fischen, Fiskina

10.30 Golf Schnupperkurs beim Golfplatz Oberallgäu bei Bolsterlang – Ein professioneller Golflehrer steht Ihnen bei den ersten Schlägen zur Seite. Eine Anmeldung ist bis jeweils Samstag, 17 Uhr unter Tel. 08326/38594101 erforderlich. 25 €. Kleiderordnung: Blue und Black Jeans sind nicht erlaubt.

Bolsterlang, Golfplatz Oberallgäu

11.00 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

12.30 Bogenkurs für Anfänger – Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Preis Grundkurs (1 Stunde) mit Hörnerdörfer Card: Erwachsene 20 €, Kind 15 €, Familie 45 €.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

BEREIT F R NEUE HORIZONTE?

e-bike verleih fischen

Wir vermieten e-bikes für Jugendliche & Erwachsene, inkl. entsprechendem Zubehör, wie Helme, Anhänger, etc.

Online einbuchen * e-bike abholen * Fahrspaß erleben Hauptstraße 15 · 87538 Fischen · Tel: 0 83 26 . 36 60 11

Zwei Augen sehen mehr als eins! SIRKOS EVO GTX MID Ws | UVP: 160.00 €

• Untersuchen und Erkennen von visuellen Störungen

ALL TERRAIN CLASSIC

• Optometrie für Kinder- und Erwachsene Am Anger 5 · 87538 Fischen Telefon: 08326-3868080 Am Anger 5 · Tel. 08326-7505

Burgstr. 2 · Tel. 08326-384620

Ruppaner OHG · 87538 Fischen

www.ruppaner.com

www.diebrillenmeile.de

• Grauer Star, Vor- & Nachsorge • Makuladegeneration


Seite 31

Veranstaltungen

September 2021 | Ausgabe 5

Uhrzeit Veranstaltung

Gemeinde

Sämtliche Veranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Lage unter Vorbehalt bzw. mit Einschränkungen statt. 14.00 Bogenschießen – Fortgeschrittenenkurs im „3D Bogenparcours im Tal“ – Voraussetzung: Teilnahme am Grundkurs. Ausrüstung: Feste, knöchelhohe Wanderschuhe, wettergerechte Kleidung. Anmeldung bis einen Tag vorher unter Tel. 08326/8314 erforderlich. Erwachsene 25 €, Kind 20 €, Familie 60 € mit Hörnerdörfer Card.

Bolsterlang, Bogenübungsplatz

20.00 JODULA und Johannes BÄR – Jodula alias Hedwig Roth begibt sich weiter auf ihre musikalische Reise mit verschiedenen Musikern und unterschiedlichsten Musikstilen. In dieser besonderen Konzertbegegnung trifft sie auf den MultiBlechBlasinstrumentalisten Johannes Bär aus dem Bregenzerwald. Karten erhalten Sie in den Gästeinformationen der Hörnerdörfer.

Fischen, Fiskina

Montag, 27. September 2021 9.10 Begleitete Tour zum Siplinger – Mit Naturparkführer Theo unterwegs inmitten der einzigartigen Alpenflora auf den Siplingerkopf. Anmeldung bis Montag 8.30 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnderdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

20.00 Standkonzert der Musikkapelle Bolsterlang – Die Veranstaltung findet nur bei schöner Witterung statt. Eintritt frei.

Bolsterlang, Kurpark am Kitzebichl

Dienstag, 28. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Allgäu Total E-Bike Tour vom Zentrum Naturerlebnis Alpin – Anmeldung bis Freitag vor Veranstaltung, 16 Uhr. (unter Angabe von Körpergröße und Kopfumfang) Teilnahme ab 15 Jahren, Mindestgröße 1,50 m, inkl. Einkehr in einer Alpe Teilnahme auch mit eigenem E-Bike (mind. gutes Trekkingbike) Helmpflicht für alle Teilnehmer, auf ausreichend Versicherungsschutz achten. Bequeme Kleidung, Radhose (falls vorhanden), geschlossene Schuhe, Sonnenbrille und Rucksack mit Getränk und Regenschutz. Etwas Geld für Einkehr wird empfohlen.

Obermaiselstein, Haus des Gastes

20.00 Konzert der Musikkapelle Fischen – Der Eintritt ist mit der Hörnerdörfer Card kostenlos. In den Sommermonaten findet das Konzert bei guter Witterung im Musikpavillon statt.

Fischen, Fiskina

Mittwoch, 29. September 2021 9.10 Begleitete Besler-Rundwanderung – Mit dem Bus zur Riedbergpasshöhe, anschl. auf den Besler und über das Lochbachtal wieder zurück ins Tal. Die Tour ist etwas anspruchsvoller und bedingt festes, über den Knöchel reichendes Schuhwerk. Treffpunkt an Gästeinformation Balderschwang (bis zur Passhöhe geht es mit dem Linienbus). Wichtig: Anmeldung bis Dienstag 12 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang, Tel. 08328/1056. Kosten: 5 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Balderschwang, Gästeinformation

9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.30 Meditative Naturwanderung – Aufbrechen, innehalten, spüren – In der Naturbegegnung Selbstbetrachtung finden, die heilende Wirkung der Natur spüren und zum Wesentlichen zurückfinden. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Die Tour findet auch bei Regen statt. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos. Anmeldung unter Tel. 08326/36460.

Fischen, Gästeinformation

14.30 Frauentreff Bastelnachmittag in Ofterschwang – Gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen im Busche Berta Bauernhaus für Ofterschwanger. Eintritt frei.

Ofterschwang, Bauernhaus „Busche Berta“

19.00 Führung im Bauernhaus „Busche Berta“ – Historisches trifft Neues... Besichtigen Sie das restaurierte Bauernhaus Busche Berta bei einer Führung durch Stube, Käsekeller und Schinkenreiferaum, Schnapsbrennerei sowie Töpferei. Anmeldung online oder in der Gästeinformation Ofterschwang unter Tel. 08321/82157. Führung 8 € pro Person mit Hörnerdörfer Card.

Ofterschwang, Bauernhaus „Busche Berta“

Donnerstag, 30. September 2021 9.00 Kunstausstellung „Hinschauen!“ – von Ulrike Kocher und Franz Maier, täglich von 9 – 17 Uhr zu besichtigen

Fischen, Fiskina, Foyer, 1. Stock

9.00 Mit dem Ranger unterwegs – Lebensraum Wasser – Gemeinsame Wanderung mit den Rangern im Balderschwanger Tal. Anmeldung spätestens Mittwoch 16 Uhr in der Gästeinformation Balderschwang unter Tel. 08328/1056.

Balderschwang, Gästeinformation

9.00 Wanderung für Natur-Genießer – rund um die Hörnerdörfer. Festes Schuhwerk und witterungsentsprechende Kleidung sind Voraussetzung. Bitte ausreichend Getränke mitnehmen. Annmeldung unter Tel. 08326/36460. Mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Gästeinformation

14.30 Erlebnis Bauernhof – Ein Besuch auf einem Bauernhof ist immer ein Erlebnis. Anmeldung unter Tel. 08326/36460, max. 12 Personen, mit Hörnerdörfer Card kostenlos.

Fischen, Zuhaus am Malerwinkel

20.00 Roman Ehrlich – präsentiert im Rahmen des Allgäuer Literaturfestivals – „Landgastschreiber“ im Allgäu. Roman Ehrlich stellt in Fischen vor, was er während seines Aufenthalts geschrieben hat und berichtet von seinem Leben als literarischer Gast auf dem Dorf. VVK in den Gästeinformationen der Hörnerdörfer unter Tel. 08326/36460; Eintritt 8 €.

Fischen, Fiskina


Seite 32

Gut zu wissen

September 2021 | Ausgabe 5

A –Z der Hörnerdörfer Ortsvorwahl: Fischen (FIS) 08326 Ofterschwang (OFT) 08321 Obermaiselstein (OMS) 08326 Bolsterlang (BOL) 08326 Balderschwang (BAL) 08328 Änderungsschneiderei: FIS: Angelika Eberle, Zum Tannacker 11, Tel. 7908 OFT: Faden-Theater, Am Tobel 2, Tel. 0174/6091208

Bank/EC-Automat: FIS: Postbank im Lebens­ mittelmarkt Feneberg, ­Berger Weg 5 Volksbank OA, ­Pfarrstraße 1 Raiffeisenbank OA, Hauptstraße 2 Sparkasse Allgäu, Hauptstr. 9 (Geldautomaten rund um die Uhr zugänglich)

OFT: Geldautomat der ­Raiffeisenbank, Apotheke: ­Kirchgasse 1 (an der Gästeinformation), FIS: Apotheke im Färberhaus, rund um die Uhr Hauptstraße 4, zugänglich Tel. 385740 OMS: Raiffeisenbank-Geld­ BAL: Wälderapotheke, automat, rund um die Uhr A-Lingenau, zugänglich, Am Scheid 18 Tel. 0043/5513/42475 Sparkassen-EC-Automat, Ärzte und Kurarzt: rund um die Uhr zugänglich, Am Scheid 18 Ärztliche Bereitschaft: Tel. 116 117 FIS: Dr. med. Horst Specker, ­Pfarrstraße 1, Tel. 1777 Gemeinschaftspraxis Dr. med. Florian Porzig und Dr. med. univ. ­Johannes Köberle (­Kurarzt), Am Anger 6, Tel. 36290 OMS: Dr. med. Sandra Stolz, Haus des Gastes, Tel. 9133 BOL: Dr. med. Jutta Frenkel, Landhaus Medica, Bolgenstraße 7, Tel. 3856979 oder 0162/2769210 (private Hausarztpraxis) Atelier: BOL: Otto Diringer, Sonderdorf 21, Tel. 1506

BOL: Geldautomat der Raiffeisenbank, Rathausweg 4, rund um die Uhr zugänglich BAL: Geldautomat der Raiff­ eisenbank, im Dorfhaus, Dorf 11, rund um die Uhr zugänglich Bäckerei: FIS: Bäckerei Härle, Hauptstraße 8, Tel. 384307 Brotzeit, Burgstraße 2, Tel. 209555 OFT: Bio-Vollwertbäckerei Kornblume, Westerhofen 37, Tel. 1275, Öffnungszeiten: Di.-Fr. 6.30–12.30 und 14–18 Uhr, Sa 6.30–12.30 Uhr, So.–Mo. und an Feier­ tagen geschlossen

Defibrillatoren-Standorte: FIS: Fiskina – Eingang Gästeinformation Nordseite Fiskina – Foyer/Saal Raiffeisenbank, Hauptstr. 2, Vorraum BBQ- & Grill-Akademie: Dorfanger in FischenBOL: Bergstation Hörnerbahn, Berg (Nebengebäude Tel. 0151/15215443 Haldenweg 2) Eisplatzgelände in Bergbahnen: Fischen-Au (Eingang ­Vereinsgebäude) OFT: GO! Bergbahnen Ofter Freizeitbad Fischen, schwang-Gunzesried, Mühlenstraße Tel. 67030, 9 – 16.30 Uhr. Haus des Gastes BOL: Hörnerbahn Bolsterlang, ­Langenwang Tel. 9091, (Eingang Westseite) 8.30 – 16.30 Uhr. OFT: Gästeamt Kirchgasse 1 OMS: Dorfbäckerei (vormittags bis 12 Uhr geöffnet), Weidachstraße 2a, Tel. 9899.

Berg- & Skiführer: FIS: AMICAL alpin (staatlich geprüft), Hauptstraße 15, Tel. 3849648 OFT: Alpine Zeiten, Martin Doser (staatlich geprüft), Kirchgasse 8, Tel. 0179/7387540 BOL: Michael Schott (staatlich geprüft), Goldbachweg 21, Tel. 2093113 Bücherei:

(beim Geldautomat Sigishofen am Haus Nr. 12) Tiefenberg am Haus Nr. 14 (Inizio) Schweineberg an der Feuerwehrgarage Westerhofen 53, Firma Hutt Weltcuphütte OMS: Haus des Gastes – Am Scheid 18 (beim Geldautomat) BOL: Feuerwehrhaus, ­Dorfstraße 8 Gemeindezentrum ­Kitzebichl, Flurstraße 5

FIS: Gemeindebücherei Fischen, Pfarrstraße 1 (Öffnungszeiten: BAL: Hubertus unplugged, Mo. 10–12 Uhr; Mi. 15.30– Dorf 5 17.30 Uhr; Fr. 16.30– Deko & Geschenke: 18.30 Uhr), Tel. 38301 FIS: Huimwea, Hauptstraße 2, Tel. 3868033 OMS: Gemeindebücherei OberReisehaus mit Herz, maiselstein, ­Bolgenstraße 11, Am Scheid 18 (ÖffnungsTel. 366090 zeiten wie Gästeinfor­ Möbel Klaus, Weiler­ mation), Tel. 277 straße 6, Tel. 36200 Eck-Lädle, Hauptstr. 17 Bus- und Meyenbären Hand­ Ausflugsunternehmen: arbeits-Stüble, OFT: Komm mit Reisen, SigisAm Anger 12, Tel. 0179/2298927 hofen 29, Tel. 671030


Seite 33 OFT: Töpferei s’Alpgfihl, ­Panoramaweg 3, Tel. 0157/84942353 OMS: Wein & Ambiente, ­Landhaus Burgschrofen, Burgschrofenweg 26, Tel. 7286 AlpenDeko Wolfgang Hartmann, Burgschrofenweg 17, Tel. 7946 Der kleine Laden, Brigitte Tannheimer, Oberdorf 13, Tel. 7474 BOL: Charivari’s Wintergarten, Dorfstr. 15, Tel. 366157 Schellen, Glocken, Sattlereiartikel, Original-Kuhgürtel, Herbert Vogler, Stuibenstraße 2, Tel. 0171/3857656 Trendhaus Hochwies, Hochwiesweg 18, Tel. 671 Landleben, Stuibenstraße 3 im Haus Alpina, Tel. 2419823

Gut zu wissen

September 2021 | Ausgabe 5

OMS: Hotel Berwanger Hof, Niederdorf 11 BAL: Schullandheim St. Franziskus, Dorf 87 Fahrrad-/E-Bike-Verleih: FIS: Hörnerbike, Hauptstr. 15, Tel. 366011 (nur E-Bikes) BOL: Sport-Shop Speiser, ­Flurstr. 2, Tel. 38058 Charivaris Wintergarten, Tel. 08326/36000 (nur E-Bikes) Fitness: FIS: Sportpark Fischen, ­Mühlenstraße 55, Tel. 3662090

BOL: Gästeinformation, ­Rat­hausweg 4, Tel. 8314

Friseur:

OFT: Gästeinformation, ­Kirchgasse 1, Tel. 82157

Hebamme: FIS: Barbara Ecker, Auf der Insel 9, Tel. 7022

Heilpraktiker: FIS: Ursula Graf, Dorfstraße 20, Tel. 1716 FIS: Yvonne Gast, PfarrMelanie van der Borg, straße 2, Tel. 3869474 Pfarrstraße 2, Tel. 366490 OFT: Gabi Wechs, Muderbolz, Margit Finkel, MaderBarbara Wind, Unter­ Tel. 7886191 halm 3, Tel. 3867964 thalhofen, Tel. 384811 Hotel Frohsinn, BAL: Shop „Dorf 5“, Dorf 5 im OMS: Marias Frisierstube, Angelika & Toni KrumbaLangenwang, Tel. 384930 Oberdorf 20, Tel. 1224 Hotel Hubertus, Tel. 9200 cher, Achweg 1, Tel. 246 Kosmetikstudio Hotel Schneidig, Passstraße 1, Céline Teufele, Kapf­ Sonnenbichl, LangenDeutsche Bahn: Tel. 384542 straße 24, Tel. 3868208 wang, Tel. 9940 FIS: Schalter Gästeinformation BOL: Ursulas Haarstube, OFT: Doris Zint, Westerhofen Hotel Burgmühle, Auf Fischen ­Weiherkopfweg 1, 55, Tel. 619390 der Insel 4, Tel. 9950 Tel. 385189 Hans Christian Hinne, Drogerie: Hotel Tanneck, MaderHaarmonie Claudia Luitz, Westerhofen 7, halm 20, Tel. 9990 FIS: Gesund & Schön, Tel. 0160/6895688 Sonderdorf 16a, Katrin Jörg, Achweg 62, BOL: Gold Fußpflege, Maria Klaus, Oibweg 9, Tel. 385407 Tel. 7912 Ortsstraße 24, Kierwang, Tel. 7867800 Melissa’s Hairspa, SchlipfBAL: Tel. 2419890 Christine Gross, Tiefen­berg E-Tankstellen: halden 31, Tel. 1052 20, Tel. 0176/97909766 FIS: Explorer-Hotel, Gesundheit/ Fortbildung: BAL: Martin Boss, Oberberg 1, An der Breitach 3, Gesundheitskurse: BOL: Coaching-Institut, HörTel. 324 Fischen-Langenwang, nerstraße 4, Tel. 366016 OMS: Alpfit, Dr. Katja Müller, Parkplatz hinter der Am Scheid, Tel. 3867958 Internetzugang: ­Illerbrücke, Fischen-Au Fundbüro: FIS: Kostenloses WLAN im Kurhaus Fiskina, Golfplatz: FIS: Gästeinformation, Kurhaus Fiskina Busbahnof Am Anger 15, Tel. 36460 OFT: Golfplatz Sonnenalp, OFT: Internetecke & WLAN in Haus des Gastes, Muderbolz 10, BAL: Gästeinformation, der Gästeinformation ­ orfstraße 19, D Tel. 272181 Dorf 11, Tel. 1056 (kostenfrei) Fischen-Langenwang BOL: Golfplatz Oberallgäu, OMS: Gästeinformation, OMS: Kostenloses WLAN im OFT: Parkplatz am WeltcupUntermühlegg 23, Haus des Gastes, WLANExpress, Panoramaweg 7 Am Scheid 18, Tel. 277 Tel. 3859410 Name: Hotspot_OberFIS: Mode-Coiffeur Schiffer, Bolgenstraße 6, Tel. 542 Salon Nadine, Am Anger 2, Tel. 9800

Fußpflege (kosmetisch):

Handarbeit: OFT: Bändelteppiche und ­Kissen, Ursula Wenz, Sigiswang, Tel. 9936 BOL: Landleben, Stuiben­ straße 3, Tel. 2419823 Schuh Keller, Kierwang, Tel. 7550 Schellen, Glocken, ­Sattlereiartikel, OriginalKuh­gürtel, Herbert ­Vogler, Stuibenstraße 2, Tel. 0171/3857656

maiselstein) BAL: Kaminstube KIENLE – Kräuterhotel und Gasthaus, Dorf 3, Tel. 221, WLAN im Dorfhaus ­(kostenfrei) Kegelbahnen: FIS: Restaurant SpeiseGalerie im Resort Fiskina, Reservierung unter Tel. 249 OMS: Haus des Gastes, Reservierung unter Tel. 1339


Seite 34

Gut zu wissen Kfz-Reparatur-Werkstatt: FIS: Autohaus Tauscher, Am Anger, Tel. 279 OMV-Station, Berger Weg, Tel. 7922 OMS: MGM – Obermaisel­ steiner Reparaturservice, Tel. 466 Kosmetik: FIS: Sylvia Kessler-Rothe, Zum Tannacker 22, Tel. 0151/52522027 OFT: Sabine Merken, Westerhofen 42, Tel. 1808 Gudrun Wechs, ­Muderbolz 11, Tel. 0171/1761090 OMS: Berwanger Hof, Niederdorf 11, Tel. 36330

September 2021 | Ausgabe 5 Fr.–Sa. 8–11.30 Uhr und 16–19 Uhr, So. + Feier­tag 16-19 Uhr OMS: Bauernmarkt (Öffnungszeiten: 8-13 Uhr, Sa. 7.30 –12.30 Uhr. Getränkestadl (Öffnungszeiten: 9–12 und 16–18 Uhr, Mi. und Sa. Nachmittag geschlossen). Am Auwald, Tel. 366377. BOL: Dorfladen Bolsterlang, Kapellenweg 3, Tel. 3867987 oder 0170/7836315, Mo.–Fr. 7–18 Uhr, Sa. 7–16 Uhr, So. u. Feiertag 7–12 Uhr Alte Sennerei, ­Bolgenstraße 10, Tel. 0160/7835380, Di. + Fr. 14.30–17.30 Uhr, Mi. + Sa. 9–12 Uhr.

Kräuterprodukte: OFT: Waltraud Bächle-Waibel, Bettenried 4, Tel. 800322, Alpe Berg, Dorf 4, Tel. die Produkte erhalten Sie BAL: 1068, Käse­automat rund im Dorfladen Ofterum die Uhr zugänglich schwang oder in der Anni’s Hofladen – Alpe ­Sennerei Hüttenberg Unterbalderschwang, OMS: Der kleine Laden, Brigitte Dorf 4 1/3, Tel. 1017 Tannheimer, Oberdorf 13, Öffnungszeiten nur Mo.+Fr. Tel. 7474, Mitbringsel aus 13.30-16.30 Uhr. dem Kräutergarten HöfleAlp, Höflealp 43, Lebensmittel: Tel. 321, Käseautomat an der Tal­station SchelpenFeneberg, Berger Weg 5, FIS: bahn rund um die Uhr Tel. 35107 zugänglich. AlmHof-Laden, Netto, Am Anger 3 Wäldle 8, Tel. 1018, V-Markt, Langenwang, ­Öffnungszeiten: Mo-Sa. Tel. 08322/80960 8.30 – 14 Uhr, Kühlschrank Metzgerei Schmid, ­ zur Selbstentnahme im Berger Weg 1a, Tel. 38117 Eingangsbereich rund um Hans-Peters Käshütte, die Uhr zugänglich Bolgenstraße 8, Tel. 385890 Massagen, med. Bäder Fischinger KäsEck, Am und Physiotherapie: Anger 5, Tel. 3868355 FIS: FiskinAktiv im Kurhaus Eiscafé La Strega, Fiskina, Am Anger 15, Hauptstr. 15 Tel. 364621 Eis-Oase, Hauptstr. 1 Allgäu-Residenz, SonnenOFT: Der Dorfladen – Ofterkopfweg 2, Tel. 384308 schwang, Dorfstraße 11, Kneippsanatorium Tel. 7869420, Öffnungsam Birkenhang zeiten: Montag bis Freitag (Dr. Karl-Heinz Hüttig), 6.45–12.30 u. 15–18 Uhr; Tel. 08322/98424 Samstag 7–12.30 Uhr Toni Krumbacher, Eisladen, Dorfstr. 12, ­Achweg 1, Tel. 246 ­Öffnungszeiten: täglich Hotel Frohsinn, Langen13 – 18 Uhr wang, Tel. 384930 Eierlädele & mehr, SigisHotel Sonnenbichl, hofen 4½, Öffnungs­zeiten: ­Langenwang, Tel. 9940 Di. 16–18.30 Hotel Tanneck, Maderund Mi.-Fr. 9–11.30 Uhr halm 20, Tel. 9990 Bergbauern-Sennerei Hüttenberg, Tel. 65454, OFT: Katja Weirich, Öffnungszeiten: Tel. 0157/75707890 Mo.-Sa. 7–19 Uhr, So. OMS: Berwanger Hof, Niederund Feiertag 17–19 Uhr dorf 11, Tel. 36330 Bergkäs-Sennerei Schweineberg, Tel. 3363, BOL: Sandra und Christian Nitka, Goldbachweg 22, Öffnungszeiten: Mo.–Do. 8–11.30 und 17.30–19 Uhr, Tel. 385666


Musikanten: OFT: Alphornbläser für Veranstaltungen; Jörg Pöschl, Tel. 66340 Trio Mitanond, Tel. 4843 Musiktherapie: FIS: Musiktherapie Allgäu, Frau Rüdenauer-Speck, Im Wiesle 9, Tel. 0171/7142557

Gut zu wissen

Reinigung: FIS: Claudia´s Faltenfrei, ­Hauptstraße 7, Tel. 7712 Reisebüro: FIS: Reisehaus mit Herz, ­Bolgenstraße 1 1/2, Tel. 366090

Reitmöglichkeiten: OFT: Anfragen beim Optiker: Reitverein Muderbolz, FIS: Brillenmeile, Am Anger 5, Tel. 5558 Tel. 3868080 OMS: Anfragen bei Orthopäde: FIS: Dr. Bernhard Echtler, ­Bolgenstraße 17, Tel. 385624 (nur Privat­patienten) Pfarrämter: FIS: Kath. Pfarreiengemeinschaft Hörnerdörfer, Hauptstraße 14, Tel. 08326/3830-0 Evang.-Luth. Pfarramt, Bolgenstraße 10b, Tel. 08326/7853 Pflegedienste: FIS: Johanniter-Tagespflege, Hauptstraße 18, Tel. 3848642 Caritas-Sozialstation, M.-Luther-Straße 10b, Sonthofen, Tel. 08321/660120 Polizei: Polizeiinspektion Sonthofen, Tel. 08321/66350 BAL: Grenzpolizei Oberstdorf, Tel. 08322/96040

Barbara Müller, Tel. 0170/8100318 Sauna/Solarium: FIS: Sportpark Fischen, ­Mühlenstraße 55, Tel. 3662090 Allgäu-Residenz, Sonnenkopfweg 2, Tel. 36180 Vitaldörfle, Hotel ­Sonnenbichl, Langenwang, Tel. 9940 BAL: BergBlick – Hotel Genuss & Spa, Abend Spa, Schlipf­ halden 31, Tel. 1052. (Tele­fonisch bitte anfr.)

September 2021 | Ausgabe 5

Sportgeschäfte: FIS: Sport Speiser, Ornachstr. 1, Tel. 366280 Sport Mathes, Am Anger 7, Tel. 366434 AMICAL alpin, Hauptstr. 15, Tel. 3849648 BOL: Sport-Shop Speiser, ­Flurstr. 2, Tel. 38058

BAL: Luggi Endrös, Dorf 67, Tel. 1047; Mo - Fr von Post/Postservice: 9 – 12.30 Uhr FIS: Shop-Filiale im Feneberg, Berger Weg 5, Taxi: Tel. 385216 FIS: Günther Grajewski, OFT: in der Gästeinformation, Tel. 36130 geöffnet wie GästeinforOMS: Fahrservice mation, außer sonn- und Frommknecht, feiertags Tel. 0160/99052501 BAL: Paketshop, Brief- und Paketmarken, in der Gästeinformation, Dorf 11, Tel. 1056

SOMMERERLEBNIS

Seite 35

Zahnarzt: FIS: MasurZahnärzte Fischen, Bolgenstraße 5, Tel. 251

Zugang mit ONLINETICKET! Info-Hotline: +49 (0) 8322 4887 www.breitachklamm.com


Seite 36

Gut zu wissen

Gästekarte Hörnerdörfer Card Bei der Hörnerdörfer Card h ­ andelt es sich um die ­Allgäu-Walser-Card der Hörnerdörfer, Ihre Gästekarte. Mit dieser Karte erhalten Sie viele Leistungen kostenfrei oder vergünstigt.

Gästeinformation Fischen

Gästeinformation Ofterschwang

Im Kurhaus Fiskina

In der Dorfmitte, Kirchgasse 1, Tel. 08321/82157, Fax 89777

Am Anger 15, Tel. 08326/3646-0, Fax 364656 Öffnungszeiten Gästeinformation: Montag bis Freitag 8.00 – 17.00 Uhr Samstag 15.00 – 17.00 Uhr Sonn- und Feiertage 10.00 – 12.00 Uhr Öffnungszeiten Bahnschalter in der Gästeinformation: Montag bis Freitag 8.00 – 17.00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertage geschlossen Öffnungszeiten „Kurhaus Fiskina“: Montag bis Freitag 8.00 – 18.00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr Rollstuhlgeeignete öffentliche Toiletten im Kurhaus Fiskina. Die G ­ eldautomaten Sparkasse (Hauptstr. 9), Volksbank (Pfarrstr. 1), ­Raiffeisenbank (Hauptstr. 2) und Postbank (Berger Weg 5) sind rund um die Uhr zugänglich.

Öffnungszeiten Gästeinformation: Montag bis Freitag 9.00 – 12.30 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr Samstag 9.00 – 12.30 Uhr Sonn- und Feiertage 10.00 – 12.00 Uhr Rollstuhlgeeignete öffent­ liche Toiletten in der Gäste­ information Geldautomat der Raiff­ eisenbank Oberallgäu (an der Gästeinformation) ist rund um die Uhr zugänglich. Postpartnerfiliale in der Gästeinformation, gleiche Öffnungszeiten außer sonntags.

Gästeinformation Balderschwang Im Dorfhaus, Dorf 11, Tel. 08328/1056, Fax 265 ­Öffnungszeiten Gästeinformation Montag bis Freitag 8.30 – 12.00 Uhr 13.00 – 16.00 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertage geschlossen

Rollstuhlgeeignete öffent­ liche Toiletten in der Gäste­ information. Der Geldautomat der Raiffeisenbank Oberallgäu im Dorfhaus ist rund um die Uhr zugänglich.

Gästeinformation Bolsterlang Im Rathaus, Rathausweg 4, Tel. 08326/8314, Fax 9406 ­Öffnungszeiten ­Gästeinformation: Mo., Di., Do., Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr Mo., Di., Do., Fr. 13.00 bis 16.30 Uhr Mittwoch 8.00 – 13.30 Uhr Samstag 9.00 – 11.30 Uhr Sonn- und Feiertage geschlossen Der Geldautomat der Raiff­eisenbank Oberallgäu (Rathausweg 4) ist rund um die Uhr zugänglich. Rollstuhlgeeignete öffentliche Toiletten im EG vom Festsaal Kitzebichl.

Gästeinformation Obermaiselstein Im Haus des Gastes Am Scheid 18, Tel. 08326/277, Fax 9408 Öffnungszeiten Gästeinformation: Mo., Di., Mi., Fr. 8.00 – 12.00 Uhr Mo., Di., Mi., Fr. 13.00 – 17.00 Uhr Donnerstag 8.00 – 13.00 Uhr Samstag 15.30 – 17.30 Uhr Sonn- und Feiertage geschlossen. Am Donnerstag, 30. Sept. 2021 wegen interner ­Schulung geschlossen.

September 2021 | Ausgabe 5 Öffnungszeiten „Haus des Gastes“: W-Lan, Internet, rollstuh­ geeignete öffentliche Toiletten Lesezimmer Montag bis Freitag 8.00 – 22.00 Uhr Samstag, Sonn- und ­ Feiertage 10.00  –  22.00 Uhr Die Geldautomaten der ­Raiff­eisenbank Oberallgäu ­sowie der Sparkasse A ­ llgäu sind rund um die Uhr ­zugänglich.

Impressum: „Hörnerdörfer aktuell – Gästemagazin, Gemeindezeitung“ Verlagsbeilage der Tageszeitung Allgäuer Anzeigeblatt und des Wochenblatts extra am Samstag Herausgeber: EBERL MEDIEN GmbH & Co. KG Redaktion Tourismusteil: Tourismus Hörnerdörfer GmbH Manuela Fink Telefon 08326/36460 E-Mail: manuela.fink@hoernerdoerfer.de Gemeindlicher Teil: EBERL MEDIEN GmbH & Co. KG Redaktion: hoernerdoerfer@eberl.de Die Redaktion behält sich aus Platzgründen Kürzungen der redaktionellen Beiträge vor. Verantwortlich für Anzeigen: Daniel Hartmann, EBERL MEDIEN GmbH & Co. KG Für Anzeigen gelten die allgemeinen Geschäfts­bedingungen und die zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Gestaltung/Satz: EBERL MEDIEN GmbH & Co. KG, Immenstadt Bilder: Tourismus Hörnerdörfer, G. Eichholzer, F. Kjer, H.-P. Kappest, www.berge.at, T. Gretler, W. Monschau, Alexander Milz Titelbild: Frithjof Kjer Druck: Allgäuer Zeitungsverlag GmbH, Kempten, Eberl & Kœsel, Altusried-Krugzell

Hauptgottesdienste Samstag (siehe Gottesdienstanzeiger) Kath. Pfarrkirche „St. Anton“, Balderschwang

Sonntag, 9.00 Uhr Kath. Pfarrkirche „St. Ulrich“ Obermaiselstein

Sonntag, 9.30 Uhr Kath. Pfarrkirche „St. Anton“ Balderschwang

Samstag, 19.00 Uhr Kath. Pfarrkirche „St. Verena“ Fischen

Sonntag, 9.30 Uhr Evang. Pfarrkirche „Zum Guten Hirten“ Fischen

Sonntag, 10.30 Uhr Kath. Pfarrkirche „St. Verena“ Fischen

Samstag 19.00 Uhr oder Sonntag 10.30 Uhr. Kath. ­Pfarrkirche „St. Alexander“ Ofterschwang Weitere Messen ­entnehmen Sie bitte dem aktuellen ­ Kirchenanzeiger.


Seite 37

Gut zu wissen

September 2021 | Ausgabe 5

Parken in den Hörnerdörfern Die Parksituationen in den Hörnerdörfern sind unterschiedlich geregelt, weshalb wir Ihnen gerne eine kleine Anleitung dazu geben möchten.

P5 (P+R). Dort können Sie auch gerne länger kostenfrei parken, bspw. wenn Sie an einer Ausflugsfahrt teilnehmen oder einen Tagesausflug mit der Bahn planen.

Parken in Bolsterlang und Obermaiselstein/­­­ Gras­gehren Hier parken Sie g ­ enerell ­kostenfrei. Ausnahme: ­Wanderparkplatz Grasgehren: Tagesticket 4 €

Parken auf ausgewiesenen Parkplätzen der Gemeinde Fischen

Wichtiger Hinweis:

Parken in Ofterschwang Am Parkplatz in Tiefenberg beträgt die Parkgebühr für 1 Stunde 1 € und für 3 Stunden 3 €. Das Tagesticket ist für 5 € erhältlich.

Bitte gehen Sie wie folgt vor: 1. N ehmen Sie Ihre Hörnerdörfer Card und gehen Sie damit zu den ausgewiesenen Parkautomaten. 2. H alten Sie die Hörnerdörfer Card ca. 5 Sekunden senkrecht an das grau markierte Feld. 3. Danach ertönt ein kurzer Piepton. 4. D er Parkschein wird automatisch gedruckt.

Dieser Parkschein gilt für die Gäste der Hörnerdörfer mit gültiger Hörnerdörfer Card für die Höchstparkdauer. Diese können Sie den Parkschildern entnehmen. Ein kostenloser Parkplatz befindet sich in der Nähe des Bahnhofes Fischen an der B19, P4 (Mühlenstraße) und

- Bitte legen Sie den Parkschein von außen gut lesbar hinter die Windschutz­ scheibe. - Sollte ein Automat kurzzeitig nicht funktionieren, legen Sie bitte eine Parkscheibe in das Auto - Legen Sie bitte die AllgäuWalser-Card nicht direkt in das Auto, da bei Hitze ein Schaden an der Karte entstehen und diese somit unbrauchbar werden kann.

Parken in Balderschwang In Balderschwang ist das Parken kostenpflichtig. An den Automaten gibt es die Möglichkeit, einen Parkschein für 1, 2, 3 oder 4 Stunden zu kaufen. 1 Stunde = 1 €; jede weitere angefangene Stunde 1 €. Bei längerer Parkzeit: Tagesticket für 5 €.

Naturpark-Erlebnisausstellung für Hörnerdörfer-Gäste kostenlos Wer in den Hörnerdörfern Urlaub macht, hat mit seiner Gästekarte (Hörnerdörfer Card) eine Menge Vorteile in der Hand, etwa Vergüns­ tigungen bei Bergbahnen und zahlreichen Veranstaltungen, außerdem freien Eintritt zur Naturpark-Erlebnisausstellung. Die Erlebnisausstellung zeigt die unterschiedlichen Facetten des Naturparks Nagelfluhkette und lädt die ganze Familie zum Entdecken ein.

Die spannende Ausstellung ist für Inhaber der Hörnerdörfer Card kostenlos – aber ­keinesfalls umsonst! Denn man bekommt einen ganz neuen Blick auf die Natur geschenkt. Die Naturpark-Erlebnis­ ausstellung im Naturpark­ zentrum N ­ agelfluhkette in Immenstadt-Bühl ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, und auf der Hörnerdörfer Card bereits aufgebucht.


Seite 38

Politik September 2021 | Ausgabe 5 Fischen  •  Bolsterlang  •  Ofterschwang  •  Obermaiselstein  •  Balderschwang

aktuell

Gemeindezeitung Ferienbetreuung Grundschule Fischen-Ofterschwang FISCHEN. Wie jedes Jahr hat auch dieses Jahr wieder eine Ferienbetreuung für die Grundschulkinder aus dem Schulverband Fischen-Ofterschwang stattgefunden. Am 2. August 2021 durften wir drei Betreuer insgesamt 24 Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren in Empfang nehmen. Mit einem gemütlichen Frühstück und einem kleinen Kennenlernspiel sind wir in dieses aufregende Woche gestartet. Allen widrigen Wettervorhersagen zum Trotz konnten wir unser komplettes Programm „durchziehen“. So gab es eine Wanderung zum Auwaldsee und ein kleines Lagerfeuer an der Iller, eine spannende Wanderung vom Bolsterlangerhorn über die Alpe Zunkleiten nach Obermaiselstein, Minigolfspielen

im Erlebnisgolfpark Fischen, Schnitzel und Pommes im „Gaisbock“ in Fischen, eine Seilbahnfahrt mit der neuen Gondel zum Söllereck inkl. einer rasanten Fahrt mit der Sommerrodelbahn und zum Abschluss der ersten Woche „Erlebnisgrillen“ bei einer Betreuerin zu Hause. In der zweiten Woche standen dann der Waldspielplatz „Wichteltreff“, Schiffle bauen an der Iller, ein Ausflug zur Gärtnerei Frank und eine Wanderung zu den Hinanger Wasserfällen auf dem Programm. Die Kinder waren begeistert von diesem abwechslungsreichen Programm und waren bei allen Aktionen hochmotiviert dabei. Wir, das Betreuer­ team Belinda, Kathi und Simon freuen uns schon auf die Ferienbetreuung 2022.

Ein herzliches Willkommen in unserem gemütlichen Restaurant !

Ihre Familie Haist und Mitarbeiter Am Anger 4 87538 FISCHEN Tel. 08326/7036

Freitag u. Samstag Ruhetag

Wild aus heimischer Jagd

Bildungsberatung des Landkreises Oberallgäu FISCHEN. Die Bildungsberatung startet ab September wieder mit Außensprech­ tagen in Fischen und an der Oberallgäuer Volkshoch­ schule! Neu ist, dass die Beratung zusätzlich online angeboten wird. So können Sie bequem, von zu Hause aus, die Be­ ratung in Anspruch nehmen. Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Perspektive? Sie wollen im Beruf wieder neu durchstarten? Sie möchten sich weiterbilden? Wir beantworten Ihre Fragen zur Aus- und Weiterbildung. Wir beraten zur beruflichen Aufstiegsqualifikation. Wir zeigen Ihnen neue beruf­ liche Perspektiven auf. Wir bieten Ihnen individuelle Beratung, abgestimmt auf Ihre Person. Wir informieren über finanzielle Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung. Nutzen Sie die Möglichkeit zu einem persönlichen, kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch, bei dem Sie sich mit Ihren Fähigkeiten, Interessen und Wünschen auseinandersetzen, um eine passende Lösung für Sie zu finden.

Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an Susanne Gendner, Tel. 08321 – 667350 oder per E-Mail an bildungsberatung@ oa-vhs.de. Die nächsten Termine sind jeweils Donnerstag, 23. September und 25. November 2021, von 14 bis 16 Uhr. Die Beratung findet in den Räumlichkeiten der Verwaltungsgemeinschaft Hörnergruppe, Weiler 16 statt. Susanne Gendner Telefon 08321 – 66 73 50 E-Mail bildungsberatung@ oa-vhs.de Bei der Bildungsberatung Oberallgäu handelt es sich um ein Angebot ihrer Bildungs­ region Oberallgäu.

Selbstverkäuferbasar BOLSTERLANG. Der Bolsterlanger Kindergarten Förderverein veranstaltet auch in diesem Jahr einen Selbstverkäufer-Basar. Aufgrund der derzeit geltenden Hygienevorschriften wird die Veranstaltung bei trockenem Wetter am Parkplatz des Kitzebichls stattfinden. Verkauft werden können Kleidung, Schuhe, Spiel- und Fahrzeuge für

Kinder jeden Alters, sowie Wintersportgeräte (Ski, Rodel, …). Der Basar findet am Samstag, den 9. Oktober von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Ausweichtermin wäre der 10. Oktober 2021. Für das leibliche Wohl wird mit selbstgebackenem Kuchen, Wienerle, Brezen und Getränken im „To-Go-Verkauf“ gesorgt.


Seite 39

September 2021 | Ausgabe 5

Gemeinde

Mit einfachen Schritten besser werden Termin zum Vormerken: Allgäuweites Gastgeberforum im November 2021

Bühne für die zweitägige Präsenzveranstaltung ist das Kurhaus Fiskina in Fischen. Termin zum Vormerken ist der 18. und 19. November 2021. Beide Tage ergänzen sich in den Themen und in den Anforderungen an Vorkenntnisse. Gerne können

die Termine auch einzeln gebucht werden. Gemein­ sames Ziel beider Tage ist es, allen Gastgebern und Gastronomen im Allgäu bei den Themen und Nöten der Zeit unter die Arme zu greifen, die Betriebe fit zu machen, Impulse zu geben und bewährte Praxis-Lösungen für die spezifischen Herausforderungen im Allgäu anzubieten. Veranstalter sind neben der Tourismus Hörnerdörfer GmbH auch die Allgäu-Top­ hotels sowie weitere Gemeinden und Landkreise aus dem gesamten Allgäu. Die Sparkasse Allgäu ist wieder als Förderer des Forums dabei, die Allgäu GmbH ist Schirmherrin. Organisiert wird GFA von der netzvitami-

Gemeinderatssitzung Bolsterlang BOLSTERLANG. Die Sitzung des Gemeinderates Bolsterlang findet am Donnerstag, den 16. September 2021,

um 20.00 Uhr, im Festsaal des Gemeindezentrums ­Kitzebichl statt.

Schützenverein Ofterschwang bietet Jugendausbildung OFTERSCHWANG. Am 28. September 2021 steigt der Schützenverein Ofterschwang in die nächste Schießsaison ein. Hierzu sind alle herzlich eingeladen. Momentan wird davon ausgegangen, dass das Thema „Corona“ keinen Strich durch die Rechnung macht. Des Weiteren will der Schützenverein eine neue Jugendausbildung anbieten. Du bist neugierig? • Du bist Jahrgang 2009 oder älter? • Du hast Lust etwas Neues auszuprobieren? • Du möchtest körperliches Geschick und Konzentration trainieren?

• Du möchtest einen Sport erlernen, welche Deine ­persönliche Leistung zeigt? Der Schießsport ist dann für Dich/Euch genau das Richtige. Beginnen wollen wir also am Dienstag den 28. September, um 19.00 Uhr, im Feuerwehrund Schützenhaus in Sigishofen. Zudem wird ab dato jeden Mittwoch ein eigenes Training angeboten. Natürlich gilt diese Einladung für alle Altersgruppen, sofern wir dein/euer Interesse geweckt haben! Also: Kommt vorbei! Oder meldet Euch an: Bei ­Jugendtrainerin Anna-Lena Burkhart, Tel. 0171 2802476 oder beim Sportwart Andreas Finkel, Tel. 0160 90806950.

bzw. 125 ­Euro für andere, für beide Tage 150 Euro bzw. 188 Euro. Der Vorverkauf für die begrenzten Plätze hat begonnen. Infos und Tickets unter www.gastgeberforum.de

ne GmbH in Sonthofen, die das Veranstaltungsformat 2019 auf die Bühne geholt hat. Die Teilnehmergebühr für einen Tag beträgt 100 Euro für Mitglieds- oder PartnerBetriebe der Veranstalter,

FIT FÜR DIE ZUKUNFT. Gastgeberforum Allgäu 18. & 19. November 2021, Fischen i. Allgäu

GFA

Gastgeber Forum Allgäu

Tickets & Infos: GASTGEBERFORUM.DE

Gemeinderatssitzung Ofterschwang um 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Ofterschwanger Hauses statt (unter Vorbehalt).

OFTERSCHWANG. Die nächste Gemeinderats­ sitzung findet am Montag, dem 13. September 2021,

Die HEIMATCard für unsere Voll-Abonnenten kostenlos en Sie Genieß d Leis­ u e n Vorteil bei über e g tun n

eizeit100 Fr rn! Partne

Die HeimatCard können Sie kostenlos beantragen unter: www.ihre-az.de/heimat-card

Foto: Dominic Berchtold

FISCHEN. Zukunftsfähig bleiben, die Digitalisierung meistern, neue Nischen besetzen, sich nachfrage­ orientiert positionieren – wie sich die Schlagworte im Alltag mit Leben füllen lassen, haben das Gastgeber Digitalforum 2019 und 2020 aufgezeigt. In diesem Jahr startet die dritte Ausgabe des erfolgreichen Formats als „Gastgeber­forum Allgäu“ (GFA) mit neuen Themen.


Seite 40

Gemeinde

September 2021 | Ausgabe 5

Grüntentag 2021 – Erinnerung und Mahnung OBERALLGÄU. Am 11. und 12. September 2021 findet der traditionelle „Grüntentag“ statt. Im Besonderen wird am Grüntentag der Gebirgssoldaten aller Nationen gedacht, die in den beiden Weltkriegen gefallen, ihren Verwundungen erlegen, in Kriegsgefangenschaft verstorben, oder aber durch Kriegsverbrechen ums Leben gekommen sind. Ebenso wird an die unzähligen zivilen Opfer von Krieg, Terror und Gewalt erinnert. Auch die Gebirgssoldaten der Bundeswehr, die im Einsatz für Frieden und Freiheit gestorben oder bei Auslandseinsätzen gefallen sind, werden in das Gedenken mit einbezogen. Dafür wurde vor 20 Jahren eine eigene Gedenktafel für die Toten der Gebirgstruppe der Bundeswehr am Jägerdenkmal angebracht. Sie erinnert uns heute unter anderem an die 35 Soldaten der Bundeswehr, darunter auch Gebirgssoldaten, die im Rahmen des nunmehr beendeten AfghanistanEinsatzes gefallen sind. Das zentrale Gedenken findet wie immer am Jägerdenkmal auf dem Grünten statt. Dieses Denkmal erinnert an die Gefallenen des ersten deutschen Gebirgsjägerregiments im 1. Weltkrieg und der Gebirgstruppe der Wehrmacht sowie an die Toten und Gefallenen der Bundes-

wehr. Vor 100 Jahren war in der Kriegskameradschaft der ehemaligen 3er-Jäger ein Ausschuss für den Bau eines Denkmals eingerichtet worden. Ihm gehörten der Architekt Bruno Biehler aus München und unter Anderem der bekannte Künstler aus dem Allgäu, Hermann Grosselfinger, an. Sie waren wesentlich am Entstehen des 1924 eingeweihten Jägerdenkmals beteiligt. Es sollte an die 3.000 Toten des Jägerregiments 3 erinnern, das im Mai 1915 für das deutsche Alpenkorps unter Anderem aus den bayerischen Schneeschuhbataillonen Nr. 1 und

Programm Samstag, 11. September 2021 17.00 Uhr:  Gedenkfeier am Gemeinschaftskreuz im Sonthofener Friedhof Sonntag, 12. September 2021 10.30 Uhr:  Bergmesse am Jägerdenkmal auf dem Grünten Die Gedenkansprache hält General a. D. Hans-Peter von Kirchbach 10.30 Uhr:  Gedenkmesse in der Pfarrkirche St. Michael, Sonthofen; anschließend Kranzniederlegung an der Ölbergkapelle Der traditionelle Kameradschaftsnachmittag kann auch in diesem Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden.

Nr. 2 aufgestellt und auf nahezu allen Kriegsschauplätzen des 1. Weltkriegs eingesetzt worden war. Zum Grüntentag 2021 werden wieder zahlreiche Abordnungen von Soldatenverbänden aus dem In- und Ausland, wie z. B. Italien und Österreich, eingeladen. Die Gebirgstruppe der Bundeswehr wird ebenfalls teilnehmen. Die Gedenkansprache am Jägerdenkmal hält der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, General a. D. Hans-Peter von Kirchbach. Bekanntheit erlangte HansPeter von Kirchbach vor allem während des Oderhochwassers 1997. Er befehligte 30.000 Soldaten und leistete einen unersetzlichen Beitrag zum „Wunder von Hohenwutzen“, der Verteidigung der durchnässten Deiche im Oderbruchgebiet. Umrahmt wird die Gedenk­ feier auf dem Grünten traditionell durch die Musikkapelle Rettenberg. Die Alphornbläser aus Burgberg und die Böllerschützen Grünten sind ebenfalls beteiligt. Die Truppen- und Gebirgsjägerkameradschaft „Grünten“ lädt alle ehemaligen sowie aktiven Soldaten und Reservisten mit ihren Angehörigen und Bekannten, aber auch

alle Mitbürger ganz herzlich ein, möglichst zahlreich am „Grüntentag 2021“ teilzunehmen, um der ungezählten Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken und um ein Zeichen der Erinnerung und der Mahnung gegen das Vergessen zu setzen.

Die Feier am Jägerdenkmal auf dem GRÜNTEN findet bei jeder Witterung statt. Voraussetzung ist allerdings, dass die aktuelle CoronaSituation die Durchführung zulässt. Die Gedenkfeier im Friedhof Sonthofen sowie die Gedenkmesse in St. Michael, Sonthofen, finden unter Beachtung der jeweiligen Corona-Bestimmungen statt.

Der Grüntentag erinnert uns daran, dass Kriege und bewaffnete Einsätze allein meist keine Lösung von Problemen bringen. Der kürzlich beendete Afghanistan-Einsatz ist dafür das beste Beispiel. Das sollte eine erneute, deutliche Mahnung dafür sein, das durch Kriege entstandene Leid nicht zu vergessen, und auch in schwierigen politischen Lagen nach Wegen für friedliche Lösungen zu suchen.


Seite 41

September 2021 | Ausgabe 5

Gemeinde

L e c k e re l se Mitbr ing de n u e r F für & Familie

GETRÄNKE STADL O B E R M A I S E L ST E I N

Bier, Craft Beer, Schnaps, Säfte, Wässer, Merchandise, Geschenke … „Genuss im Urlaub & für Zuhause“

ÖFFNUNGSZEITEN Mo - Di: 9:00 – 12:00 Uhr & 15.00 – 18.00 Uhr Mi: 9:00 – 12:00 Uhr Do - Fr : 9:00 – 12:00 Uhr & 15:00 – 18:00 Uhr Sa: 9:00 – 12:00 Uhr

Am Auwald 2 · 87538 Obermaiselstein Tel. 08321 6633 45 · www.hirschbraeu.de


Seite 42

Gemeinde

September 2021 | Ausgabe 5

Sommermarkt im Bauernhaus Busche Berta Eine rundum gelungene Veranstaltung OFTERSCHWANG. ­Anfang August fand der erste Sommer­markt im Bauernhaus Busche Berta statt. Nachdem der Adventsmarkt 2019 bereits sehr erfolgreich war, hat sich der Frauentreff entschieden, einen Sommermarkt anzubieten. Das Team um Hanni Dickmeis und Carola Sowa hat diesen mit großem Engagement vorbereitet. Mit einem durchdach-

ten Hygienekonzept war die Durchführung auch in diesen besonderen Zeiten möglich. Der Bürgermeister von Ofterschwang eröffnete den Markt gemeinsam mit der Blaskappelle Bihlerdorf-Ofterschwang. Anschließend konnten die Besucher die liebevoll, in Handarbeit, hergestellten Produkte der heimischen Aussteller bewundern und erwerben.

Das historische Ambiente des Bauernhauses sorgte für den passenden Rahmen der Veranstaltung. Dank der Töpferin Sophie Mische konnte auch die Tenne genutzt werden. Für das leibliche Wohl war durch die Kuchenspenden und die Helfer am Grill bestens gesorgt und so wurde aus diesem Hobby- und Künstlermarkt eine gelungene Veranstaltung für Einheimi-

sche und Gäste. Der Erlös in Höhe von Euro 2.900 wird, wie bereits beim Adventsmarkt 2019, an die örtlichen Vereine gespendet. Der Frauentreff und seine zahlreichen Helfer/innen sorgten für einen rundum erfolgreichen Markt. Die Gemeinde Ofterschwang möchte sich hierfür nochmals ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken.

Unwetterschäden nach Starkregen BOLSTERLANG. Nieselregen, Regen, Regenschauer, Hagel, Starkregen, Gewitter, Überflutung, Sturmböen, Murenabgänge, HQ 50, … Diese Steigerungsvarianten von Niederschlag konnten auch im Allgäu vielerorts erfahren werden. Die Gemeinde Bolsterlang blieb dabei nicht unverschont. Ein Starkregenereignis mit der Bewertung HQ 50+, also ein Starkregenereignis, mit dem

nur etwa alle 50 Jahre gerechnet werden muss, traf auf die Flanken der Hörnerkette. Es ließ nahezu alle Wildbäche im Bolsterlanger Gemeindegebiet von Kierwang bis Sonderdorf aus ihrem Bachbett ausufern. Dies führte dazu, dass Unmengen Geschiebe und Geröll auf Straßen, Wegen, Brücken und Felder gespült wurde, diese beschädigte oder gar zerstörte. An Hanglagen suchte sich das Wasser mitsamt Geschiebe

breite Flächen, um abzulaufen. Die Schadstellen wurden durch die Gemeinde und das Wasserwirtschaftsamt begutachtet und priorisiert. Dank der Mithilfe der Grundstückseigentümer, ortsansässigen Bagger­ unternehmen, Anliegern und dem gemeindlichen Bauhof konnte unverzüglich begonnen werden, die Unwetterschäden zu beseitigen. Bislang wurden über 20 Schadstellen ermittelt, die nun Zug um Zug wieder-

hergestellt und/oder saniert werden. Die Gemeinde Bolsterlang möchte sich herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr und bei allen Helfern bedanken. Ein Dank geht auch an die Hörnerbahn. Diese gestattet die Lagerung des ausgebaggerten Kieses auf dem Parkplatz des Dorfliftes bis ein Abtransport möglich ist. Der dort abgelagerte „Kiesberg“ zeigt deutlich das Ausmaß des Unwetterereignisses.

Obermaiselsteiner Senioren- Grillen 2021 OBERMAISELSTEIN. Nach über einem Jahr coronabedingter Pause, durften sich die Obermaiselsteiner Senioren endlich wieder treffen. Am 21. Juli fand bei herrlichem Sonnenschein unser beliebtes Grillen für die Senioren statt. Mit großer Freude genossen alle die Steaks, Würste und leckeren Salate und sogar einen selbstgebackenen Kuchen

gab es noch als Nachtisch. Die munteren Gespräche und das fröhliche Lachen, bewiesen doch, wie sehr sich alle auf Geselligkeit und Normalität freuten. Danke an alle für Euer Kommen, unser Dank geht auch an die Gemeinde für die finanzielle Unterstützung und dem Verkehrsverein mit allen Helfern. Auf unsere nächsten Seniorennachmittage mit Euch freuen sich Andrea und Petra


ss u n e g g r e B nsten

Fei m o v u ä g ll A

Freizeitvergnügen für die ganze Familie Moderne 8er-Gondelbahnen bringen Sie in die Schönheit unserer Allgäuer Bergwelt. Erfreuen Sie sich am Wandern und am Entdecken. Erleben und genießen Sie ein vielseitiges Angebot zur individuellen Freizeitgestaltung.

facebook.com/huendle facebook.com/imbergbahn imbergbahn_und_huendlebahn

Hüttenberg - Sennerei & Käseladen Montag - Samstag durchgehend 7 - 19 Uhr Sonn- und Feiertag 17 - 19 Uhr

Langenwang - Käseladen an der B19 Mo / Di / Do / Fr von 7 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr Mittwoch 7 - 12 Uhr / Samstag 7 - 17 Uhr

24 h Käse Online-Versand www.bergbauern-sennerei.de

Käse mit Charakter! Bergbauern-Sennerei Hüttenberg Hüttenberg 9, 87527 Ofterschwang

Bildnachweis: Eren Karaman

Faszination Skifliegen

Exklusive Einblicke & atemberaubende Ausblicke Barrierefreier Schrägaufzug|Turmaufzug| VirtualReality-Erlebnis|Erlebnisweg| Schanzen-Bistro & Terrasse|Picknick-Bereiche Deutschlands größte Schanze bietet ein spannendes Erlebnis bei jeder Witterung! Öffnungszeiten täglich 09:30 bis 17:30 Uhr (Sommerzeit) 09:30 bis 16:30 Uhr (Winterzeit) Skiflugschanze Oberstdorf Zimmeroy 1 | D - 87561 Oberstdorf Tel. + 49 (0) 8322 / 700 - 5201 info@skiflugschanze-oberstdorf.de www.skiflugschanze-oberstdorf.de Betreiber: Sportstätten Oberstdorf|Roßbichlstraße 2 - 6|87561 Oberstdorf

Deutschlands größte Schanze seit 1949

Fast immer für Sie da

g run d üh e F ag un h tlic nt ag t fen Mo Öf den ners r je Don Uh 14

Heini-Klopfer-Skiflugschanze

HUENDLE-IMBERG.DE