Issuu on Google+

HOCHWACHT-NEWS CLUBZEITSCHRIFT DES LEICHTAHTLETIK-VEREINS

HOCHWACHT ZUG

HWZ UBS-Kidscup

Mehrkampfmeisterschaften

zahlreiche Resultate

NR. 182 HERBST 2012


Impressum Leichtathletikverein Hochwacht Zug Postfach 617 / 6301 Zug www.hochwachtzug.ch Redaktionsleitung & Layout Sponsoring & Inserate Sekretariat & Mutationen

Petra Schweizer, Schutzengelstr. 11 6340 Baar / 041 / 761 12 40 sekretariat@hochwachtzug.ch redaktion@hochwachtzug.ch

Adressen Pr채sident praesident@hochwachtzug.ch

Martin Eisenring, Unter Altstadt 28 6300 Zug / 041 710 26 28

Vizepr채sidentin vizepraesident@hochwachtzug.ch

Esther Struzina, Zugerstrasse 9 6312 Steinhausen / 041 740 05 08

Wettkampfleiter wettkampfleiter@hochwachtzug.ch

Gerold Fraefel, Ammannsmatt 45 6300 Zug / 041 741 53 16

Technische Leiterin tl@hochwachtzug.ch

Carole Pauli, Hofstr. 43 6300 Zug / 076 594 33 10

Kassier kassier@hochwachtzug.ch

Andreas Fraefel, Bachstrasse 5a 6300 Zug / 041 710 99 94

Athletenvertreter athletenvertreter@hochwachtzug.ch

Urs Affentranger, Rieth체sli 6319 Allenwinden / 041 711 88 70

Technischer Leiter Stv. tl@hochwachtzug.ch

Christoph Heri, Hochwachtstr. 32 6312 Steinhausen / 041 710 66 88

Chef Internet webmaster@hochwachtzug.ch

Alex Brozek, Friedenstrasse 7 6340 Baar / 041 761 29 48

Club 200 / Pr채sident club200@hochwachtzug.ch

Gerold Fraefel, Ammansmatt 45 6300 Zug / 041 741 53 16


3

Inhaltsverzeichnis Editorial von Esther Struzina

Aktuell UBS Kidscup Kantonalfinal Mille Gruyère Nachwuchs-SM IS Mehrkampfmeisterschaften News aus dem Trainerteam Publireportage MEDpraxis

5 9 11 13 39 45

Rubriken Resultate Heute schon gelacht? Gsundheitsegge Neue Mitglieder Club 200 Rätselspass, Unterhaltung Dies & Das Happy Birthday!! Börse Agenda

19 41 43 47 50 55 56 57 58 58

Liebe Hochwächtlerinnen Hochwächtler

und

Die Leichtathletik Saison wurde mit den Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf am Wochenende vom 22. /23. September abgeschlossen. Es wurde viel gesprintet, gelaufen, geworfen, gesprungen. Die vielen Trainingsstunden brachten neue Bestleistungen und viele sportliche Höhepunkte. Ich hoffe, dass alle Athleten und Athletinnen ihre Ziele erreicht haben und eine tolle Saison hatten. Nach der Saison ist vor der Saison. Und damit beginnt schon wieder die Vorbereitung auf die neue Saison, das heisst das Wintertraining für die Athleten, die Saisonorganisation für den Wettkampfausschuss, für die Technische Leitung und den Vorstand und für alle, die sich für die Leichtathletik in unserem Verein einsetzen. All diesen Leuten, die sich für unseren Leichtathletik-Nachwuchs Zeit nehmen im Training, an den Wettkämpfen und in der Organisation gebührt ein herzliches Dankeschön. Etliche Stunden werden verbracht, damit der Verein funktioniert und alles reibungslos abläuft. Es passiert viel Arbeit im Hintergrund. Arbeit, der viel zu wenig Achtung geschenkt wird. Im Training und an den Wettkämpfen wird erwartet, dass alles professionell abläuft, von der Trainingsplanung, der Zeit-


4

Editorial von Esther Struzina (Forts.) messung am Wettkampf bis hin zum Zeitungsartikel. Doch es ist zu bedenken, dass dieses Engagement hauptsächlich ehrenamtlich und in der Freizeit ausgeübt wird. Daher wünsche ich mir hier ein wenig mehr Nachsicht. Wo sich Menschen für eine Sache einsetzen, können auch Fehler geschehen. Die Hochwacht Zug ist kein professionell geführter Verein und daher braucht es viele Leute, die sich einzig um der Leichtathletik Willen für den Verein einsetzen. Nochmals ein HERZLICHES DANKESCHOEN an all diese Leute. Ich wünsche allen einen angenehmen und farbenfrohen Herbst und viel Spass im Wintertraining, in der Trainerfortbildung, in der Ausbildung zum Kampfrichter,…. . Esther Struzina Vizepräsidentin


Bericht von Petra Schweizer

Bei bestem Leichtathletikwetter führte die Hochwacht Zug am ersten Mittwoch nach den Sommerferien den Kids-Cup durch. Gleich sechs Kategoriensiege verbuchten unsere jungen Hochwacht-Mitglieder auf ihrem Konto. Diese Sieger sind berechtigt, am 01.09.2012 beim grossen Schweizerischen Final im Stadion Letzigrund Zürich teilzunehmen und ihre Qualitäten im schweizerischen Vergleich erneut unter Beweis zu stellen.

qualifizierte sich für den Schweizerischen Final: Anna Bilgerig (links)

Bei den Mädchen liessen sich Carla Fischer (W12) und Anna Bilgerig (W15) als Siegerinnen ausrufen und sicherten sich so ihre Teilnahme am Schweizerischen Final. Nacha Zollinger (W13) verpasste dieses Ziel knapp, wurde aber ausgezeichnete Zweite bei den 13jährigen Mädchen. In der gleichen Kategorie waren auch Mia Küttel und Hanna Bühlmann am Start, die die guten Plätze 5 (Hanna Bühlmann) und 6 (Mia Küttel) belegten. Bei den 12jährigen Mädchen liess Carla Fischer ihren Konkurrentinnen keine Chance und siegte mit fast 100 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. In der gleichen Kategorie wurde Céline Fontana gute 9.

5

Kids-Cup Zuger Kantonalfinal


7

Kidscup Zuger Kantonalfinal (Forts.) Bei den elfjährigen Mädchen verpassten Chiara Grisiger und Sascha Tran das Podest nur knapp und belegten die Ränge 4 und 5. Nur um ein winziges Pünktchen verpasste Elena Moosmann in der Kategorie W10 die Goldmedaille und somit die Qualifikation für den Schweizerischen Final. Sie musste der Rotkreuzerin Sarina Kirschenhofer den Vortritt lassen. Lea Bühlmann wurde in dieser Kategorie der 10jährigen Girls gute Zwölfte. Den Sieg bei den achtjährigen Mädchen sicherte sich Alexandra Stucki, die sich mit dem riesigen Vorsprung von fast 250 Punkten die Goldmedaille holte. Sarah Grossenbacher wurde im gleichen Feld der jungen Teilnehmerinnen Sechste. Ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritt Aline Lobsiger in der Kategorie der 7jährigen Mädchen. Sie überzeugte auf der ganzen Linie und holte sich mit 40 Punkten Vorsprung den Sieg und die Qualifikation für den Schweizerischen Final. Auch die Jungs der Hochwacht Zug liessen ihre Stärke aufblitzen und belegten in drei Kategorien einen Podestplatz. Bei den 11jährigen Boys siegte Gian Struzina mit nur 5 Punkten Vorsprung hauchdünn und durfte an der Siegerehrung die Goldmedaille in Empfang nehmen. Reto Simeon stand seinem Vereinskollegen in nichts nach und holte sich bei den 10Jährigen den begehrten Sieg. Sein Bruder Marco Simeon wurde bei den 12jährigen Jungs ausgezeichneter Dritter. Bei den 7Jährigen war auch der Hochwächtler Philip Stucki am Start. Der junge Athlet sicherte sich den 5. Rang. Rückblickend darf von sehr guten Leistungen unserer Athleten gesprochen werden. Sie kämpften mit grossem Einsatz um jede Hundertstelsekunde und jeden Zentimeter. Interessant wird sein, wie sich die Sieger dieser kantonalen Ausscheidung im gesamtschweizerischen Vergleich im Letzigrund in Zürich in Szene zu setzen vermögen.


Montage von Decken und Wandelementen, Innenausbau

Sennweidstrasse 39, 6312 Steinhausen Telefon 041 740 40 60


Bericht von Petra Schweizer

Gian Struzina erkämpfte sich mit neuer PB den tollen 6. Rang Am Regionalfinal der inoffiziellen 1000m-Schweizermeisterschaften (Mille gruyère) vom 05.09.12 in Emmenbrücke war auch der Hochwächtler Gian Struzina am Start. Er pulverisierte seine Bestzeit mit 3:11.04 gleich um einige Sekunden, belegte den dritten Rang und qualifizierte sich damit für den Schweizerischen Final in Aarau. Dieser fand am 22.09.12 statt. Bei äusserst schlechten Witterungsbedingungen (kalt und Dauerregen) kämpften die jungen Sportler um die vorderen Plätze. Gian lief ein sehr gutes Rennen und konnte sich mit der ausgezeichneten Zeit von 3:09.24 im sechsten Rang klassieren. Herzliche Gratulation!!

Gian Struzina (Nr. 147) beim Schweizerischen Final

9

Mille gruyère


Bericht von Petra Schweizer

Am ersten Septemberwochenende fanden in Genf (U16 und U18) und Basel (U20/U23) die Nachwuchs-Schweizermeisterschaften statt. Dabei mussten einige Hochwächtler zwischendurch auch feststellen, dass die nationalen Lorbeeren um einiges höher hängen als die regionalen. Silja Waser verletzte sich in der ersten Disziplin In Genf waren von der Hochwacht Zug sechs junge Athletinnen und Athleten am Start. Silja Waser bestritt in der Kategorie U18 die Sprintdisziplinen 100m, 200m und den 100m-Hürdenlauf. Leider hatte die Athletin nach dem 100m-HürdenVorlauf über Fussschmerzen zu klagen. Trotzdem bestritt sie aber noch die Vorläufe über 100m und 200m. Sie blieb jedoch wegen der Schmerzen in allen drei Disziplinen klar unter ihren Möglichkeiten und schied jeweils in den Vorläufen aus. Besser lief es ihrer Vereinskameradin Anna Bilgerig. Sie war in der Kategorie U16 über 80m Hürden am Start. Sie schlug sich im Vorlauf mit 12.76s wacker und qualifizierte sich für den Halbfinal. Dort vermochte sie sich auf 12.73s zu steigern und kam nahe an ihre Bestzeit von 12.68s heran. Trotz dieser guten Leistungen reichte es aber nicht ganz für die Final-Qualifikation. Ebenfalls bei der U16 war Anna Fischer über 2000m Start. Im zweiten der beiden Zeitfinalläufe erreichte sie mit der guten Zeit von 7:22.60 den 8. Rang und belegte in der Endabrechnung den 18. Rang von 24 teilnehmenden Athletinnen. Persönliche Bestleistung für Tim Müller im Kugelstossen Bei den Jungs waren ebenfalls drei Teilnehmer der Hochwacht Zug am Start. In der Kategorie U18 startete Johann Bucholtz über 100m und 200m. Die erzielten Zeiten von 11.71s (100m) und 23.78s (200m) lagen im Bereich seiner Möglichkeiten, doch reichten sie nicht für eine Halbfinal-Qualifikation. In der gleichen Kategorie war Ramon Huber im Diskuswerfen am Start. Leider erwischte der Youngster nicht seinen besten Tag und blieb mit 31.00m weit unter seinen Möglichkeiten. So belegte er in der Rangliste den 20. Rang. Ein Wurf im Bereich seiner Bestleistung von 38.60m hätte ihm den 6. Rang eingebracht, doch gerade an Schweizer Meisterschaften herrschen oftmals eigene Gesetze und auf das nötige Quäntchen Wettkampfglück ist man dort umso mehr angewiesen. Als weiterer Hochwächtler vertrat Tim Müller die Farben der Hochwacht Zug. Er bestritt den Kugelstoss-Wettkampf der U16. Ihm gelang ein sehr guter Wettkampf und er erzielte mit 12.73m persönliche Bestweite in dieser Disziplin. Dies brachte ihm den guten 11. Rang ein.

11

Schweizer Nachwuchsmeisterschaften


12

Nachwuchs Schweizer Meisterschaften in Genf und Basel (Forts.) Adrian Koch und Jan M端ller in Basel Bei den 辰lteren Athleten qualifizierten sich von der Hochwacht Zug nur gerade zwei Teilnehmer f端r diese Schweizer Meisterschaft in Basel. Adrian Koch vertrat unsere Farben im Hochsprung in der Kategorie U20. Mit 1.75m blieb er nur 5cm unter seiner PB. Er belegte damit den 15. Rang. Sein Vereinskollege Jan M端ller, der zurzeit gerade die Rekrutenschule absolviert, bestritt den 400m-Lauf der Kategorie U23. Dieser 400m-Lauf wurde in zwei Zeitfinals ausgetragen. Jan belegte mit 51.18s im zweiten Zeitfinal den 4. Rang. In der Gesamtabrechnung belegte er den 5. Rang von insgesamt neun Teilnehmern.


Bericht von Petra Schweizer

Am Wochenende vom 22./23. September fanden in Hochdorf die Innerschweizer und Schweizer Mehrkampfmeisterschaften statt. Zum traditionellen Saisonabschluss trafen sich die Leichtathleten auch dieses Jahr in Hochdorf, um ihre Form ein letztes Mal unter Beweis zu stellen. Während das Wetter für die am Samstag startenden Athleten mehr als garstig war, fanden die Wettkämpfe am Sonntag bei schönstem Herbstwetter statt. Silbermedaille für Stefan Ammann Bei den Hochwächtlern schafften es vor allem die männlichen Mitglieder, sich mit erstklassigen Leistungen in Szene zu stellen. So wurde Stefan Ammann im Fünfkampf der U20 sehr guter Zweiter. Im Hochsprung sprang er mit 1.80m persönliche Bestleistung, was in Anbetracht des schlechten Wetters und erst noch innerhalb eines Mehrkampfes die Leistung umso mehr aufwertet. Auch im 100mLauf schaffte er mit 12.26 eine sehr gute Zeit und kam bis auf eine Zehntelsekunde auf seine persönliche Bestleistung aus dem Vorjahr heran. In den übrigen Disziplinen zeigte der junge Athlet konstant gute Leistungen, was ihm in der Endabrechnung die Silbermedaille einbrachte. In der gleichen Kategorie war auch Adrian Koch am Start. Auch er schaffte es, im Hochsprung die Latte auf 1.80 zu überqueren. Dies bedeutete für ihn die Egalisierung seiner persönlichen Bestleistung. Im Sprint wuchs Adrian Koch über sich hinaus und die Uhren stoppten für ihn bei 11.87s, was ebenfalls persönliche Bestleistung bedeutete. Zusammen mit seinen guten Leistungen in den Disziplinen Weitsprung, Kugelstossen und 1000m-Lauf klassierte sich Adrian Koch im guten 6. Rang der Kategorie U20. Spitzenleistungen von Ramon Huber In der Kategorie der männlichen U18 fielen vor allem die Leistungen von Ramon Huber auf. Der in Baar wohnhafte Athlet überzeugte in sämtlichen Disziplinen. Er überraschte im Hochsprung mit der sehr guten Höhe von 1.70m. Im Vergleich zum letzten Jahr steigerte er sich in dieser Disziplin gleich um 15cm. Auch im 100m-Sprint lieferte er eine Spitzenleistung ab und lief mit 11.71s neue persönliche Bestleistung. In dieser Disziplin steigerte er sich im Vergleich zum letzten Jahr um fast sieben Zehntelsekunden. Auch im Kugelstossen (11.77m) und im 1000m-Lauf (3:05.33) schaffte es der aufstrebende Athlet, persönliche Bestleistungen zu erzielen. Wäre er im Weitsprung 2cm weiter gesprungen, hätte er in diesem Fünfkampf gleich in allen fünf Disziplinen seine PB verbessert. Alles in allem wurde Ramon Huber im grossen Teilnehmerfeld von 29 Teilneh-

13

IS Mehrkampfmeisterschaften


Stadion-Restaurant Zug 94 150 Sitzplätze für Anlässe jeglicher Grösse bestens geeignet

! i i b r e v h c a f i e h c o d

Grosser Parkplatz direkt beim Restaurant Fernsehen mit Grossleinwand Grosse Gartenwirtschaft

d i m ö Ch

hr en szeit s 00.00 U g n u i n .00 b Oeff a 09 S o M

Stadion-Restaurant Zug 94 Othmar Brügger Allmendstrasse 20 6300 Zug Telefon 041 / 711 52 72 Telefax 041 / 711 52 80 obruegger@gmx.ch


15

Mehrkampfmeisterschaften Hochdorf (Forts.) mern ausgezeichneter Vierter. Das Podest verpasste er um winzige 6 Punkte. Als weiterer Athlet der Hochwacht war in dieser Kategorie Tim Zihlmann am Start. Er belegte in der Endabrechnung den 26. Rang.

Mit ausgezeichneten Leistungen erkämpfte sich Ramon Huber den 4. Rang

U14-Hochwächtler im Mittelfeld dabei Im Feld der männlichen U14-Athleten standen Marco Simeon und Samuel Brändle im Einsatz. Auch in dieser Kategorie war die Konkurrenz gross und es stellten sich 55 Athleten den fünf zu absolvierenden Disziplinen. Marco Simeon erzielte im Weitsprung mit 4.41m eine neue persönliche Bestweite. Auch in den weiteren Disziplinen (60m, 1000m, Hochsprung und Kugelstossen) brachte der wettkampferfahrene junge Athlet gute Leistungen und belegte am Schluss den 20. Rang in der Mehrkampfrangliste seiner Kategorie. Samuel Brändle startete in der gleichen Kategorie und bestritt erst den zweiten Wettkampf seiner noch jungen Laufbahn. Mit durchwegs konstanten Leistungen in allen Disziplinen wurde er guter 26. und schaffte ebenfalls den Sprung in die erste Ranglistenhälfte. Gian Struzina wird Zweiter Bei den jüngsten Boys der U12 liess Gian Struzina einmal mehr sein vielseitiges


16

Mehrkampfeisterschaften Hochdorf (Forts.) Talent aufblitzen. Nachdem er bereits am Samstag im Schweizerischen Final des Mille Gruyère einen grossartigen Erfolg (6. Rang) erzielt hatte, stand Gian am Sonntagmorgen bereits wieder top motiviert am Start und erbrachte in allen vier Disziplinen sehr gute Leistungen. Im Ballwurf erzielte er mit der Weite von 39.05m gar eine persönliche Bestweite. Mit der Weite von 4.00m im Weitsprung sowie mit den Zeiten von 9.46 (60m) und 3:18.02 (1000m) war er in allen Disziplinen vorne dabei und wurde in der Endabrechnung ausgezeichneter Zweiter. Ebenfalls am Start in dieser Kategorie waren Reto Simeon (21. Rang) und Lars Büeler (37. Rang). Auch ihre Leistungen dürfen sich in Anbetracht des riesigen Teilnehmerfeldes von 62 Athleten sehen lassen. Weniger Spitzenklassierungen beim weiblichen Nachwuchs Nicht ganz so weit vorne wie ihre männlichen Vereinskollegen vermochten sich die Athletinnen der Hochwacht zu klassieren. Doch darf auch hier von guten Leistungen berichtet werden. Im 74köpfigen Teilnehmerfeld der Kategorie U16 war Andrea Bach die einzige Teilnehmerin der Hochwacht Zug. Sie erzielte mit konstanten Leistungen in allen Disziplinen den guten 26. Rang. Im über 100 Teilnehmerinnen umfassenden Feld der U14 waren fünf Hochwächtlerinnen am Start. Am besten schnitt Nacha Zollinger mit dem guten 30. Rang ab. Auf dem 40. Rang der Rangliste liegt Salome Hegi. Carla Fischer (68. Rang), Lara Schnurrenberger (75. Rang) und Mia Küttel (83. Rang) waren die weiteren Teilnehmerinnen, die diesen Fünfkampf absolvierten. Im Feld der jüngeren Athletinnen (U12) waren sechs Hochwächtlerinnen am Start und versuchten, vorne mitzumischen. Dies gelang Elena Moosmann mit dem 27. Rang am besten. Auf dem 43. Rang befindet sich Alexandra Stucki und auf dem 55. Rang Hannah Wismer. Alena Schnurrenberger (48. Rang), Sarina Christ (57. Rang) und Lena Dünnenberger (82. Rang) bestritten diesen Dreikampf ebenfalls und schlugen sich im 93köpfigen Teilnehmerfeld beachtlich. Auch wenn die jüngsten Mädchen keine Topplatzierungen erreichten, schaffte es Elena Moosmann (Jahrgang 2002) mit Platz 27 eine Auszeichnung, auch Alexandra Stucki mit Jahrgang 2004 hat als junge Athletin ein beachtliche Leistung erzielt: der 43. Rang ist mehr als zufriedenstellend, sie wurde bestklassierte 8jährige und Drittplatzierte der U10. Weiter dürfen die jungen Athletinnen stolz und zufrieden sein; sie konnten an ihre Bestleistungen anknüpfen oder sogar übertreffen, z.B. Sarina Christ im Ballwurf, Alena Schnurrenberger gleich in drei Disziplinen: Ballwurf, Weitsprung und 1000m, Elena Moosmann und Lena Dünnenberger im Weitsprung sowie über 1000m.


Bilder von Esther Struzina

Andrea Bach, U14 Sarina Christ, U12

Lars B端eler (U12), Weitsprung Marco Simeon (U14) beim Hochsprung

Alexandra Stucki (links) / 1000m Elena Moosmann (U12)

17

IS Mehrkampfmeisterschaften


19

Resultate SVM Nachwuchs 10.06.2012 in Hochdorf U12 M 3. Hochwacht U16 W 5. Hochwacht U14 W 4. Hochwacht U12 W MW 5. Hochwacht

Zug 1301.3 Zug 4029 Zug 3493 Zug 1288.6

Einzelresultate U12 M / 60m (Rang=Rang in der entspr. Serie) 2. Büeler Lars, 2002 10.33 237 2. Simeon Reto, 2002 9.74 328 3. Alkaya Teoman, 2001 10.47 218 3. Bühlmann Lea, 2002 10.37 232 3. Grisiger Chiara, 2001 10.14 265 4. Schnurrenberger Alena, 2001 10.49 216 5. Wismer Hannah, 2001 10.53 210 6. Struzina Gian, 2001 9.92 298 U12 M / 1000m 1. Struzina Gian, 2001 3:32.95 358 4. Simeon Reto, 2002 3:43.61 285 7. Alkaya Teoman, 2001 4:25.56 84 10. Büeler Lars, 2002 4:01.49 183 12. Schnurrenberger Alena, 2001 4:12.90 131 13. Wismer Hannah, 2001 4:40.90 43 14. Grisiger Chiara, 2001 4:53.73 19 14. Bühlmann Lea, 2002 4:14.94 123 U12 M / Weit 2. Struzina Gian, 2001 4.06 415 5. Grisiger Chiara, 2001 3.77 367 10. Simeon Reto, 2002 3.64 346 12. Wismer Hannah, 2001 3.51 325 Lars Büeler 20. Alkaya Teoman, 2001 3.28 288 25. Bühlmann Lea, 2002 3.14 266 27. Büeler Lars, 2002 3.12 262 29. Schnurrenberger Alena, 2001 3.10 259 U12 M / Ball 200gr 2. Struzina Gian, 2001 36.34 413 3. Simeon Reto, 2002 33.58 379 9. Alkaya Teoman, 2001 25.75 281 19. Büeler Lars, 2002 22.63 240 21. Bühlmann Lea, 2002 22.50 239 22. Schnurrenberger Alena, 2001 22.13 234 23. Wismer Hannah, 2001 21.76 229 24. Grisiger Chiara, 2001 2 21.63 227 U12 M / 6 x frei 3. Hochwacht Zug 1:03.51 (Grisiger Chiara, Schnurrenberger Alena, Wismer Hannah, Büeler Lars, Simeon Reto, Struzina Gian)


20 SVM Nachwuchs 10.06.2012 in Hochdorf (Forts.) U16 W / 80m 1. Bilgerig Anna, 1997 3. Imbaumgarten Vera, 1998 4. Kündig Jasmine, 1998 U16 W / 1000m 4. Fischer Anna, 1997 U16 W / Hoch 3. Bach Andrea, 1998 9. Fischer Anna, 1997 U16 W / Weit 6. Bach Andrea, 1998 20. Roos Chiara, 1998 U16 W / Kugel 3kg 10. Roos Chiara, 1998 14. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / Speer 400gr 9. Bach Andrea, 1998 13. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / 5 x 80m 2. Hochwacht Zug U14 W / 60m (Rang = Rang in entspr. 1. Küttel Mia, 1999 5. Bühlmann Hanna, 1999 6. Fischer Carla, 2000 U14 W / 1000m 2. Bühlmann Hanna, 1999 5. Fischer Carla, 2000 10. Schnurrenberger Lara, 1999 U14 W / Hoch 5. Zollinger Nacha, 1999 14. Schnurrenberger Lara, 1999 Rüedi Leandra, 1999 disq. 0 U14 W / Weit 4. Bühlmann Hanna, 1999 14. Schnurrenberger Lara, 1999 17. Rüedi Leandra, 1999 U14 W / Kugel 3kg 2. Zollinger Nacha, 1999 13. Küttel Mia, 1999 17. Rüedi Leandra, 1999 4.30 224 U14 W / Speer 400gr 5. Fischer Carla, 2000 9. Zollinger Nacha, 1999 14. Küttel Mia, 1999 U14 W / 5 x frei 4. Hochwacht Zug

11.21 11.33 11.74

606 581 501

3:20.10

611

1.40 1.30

612 518

4.56 3.35

641 388

7.97 7.41

460 425

25.41 22.15

449 388

53.60 Serie) 9.18 9.00 9.67

512 555 404

3:27.52 3:45.54 3:50.98

540 387 347

1.25 1.10

471 329

4.29 3.65 3.35

584 450 388

8.45 4.90

490 264

19.73 13.91 11.63

342 229 182

57.23

U12 W / 60m (Rang = Rang in der entspr. Serie) 1. Christ Sarina, 2002 10.12 318 2. Stucki Alexandra, 2004 10.06 328 3. Tran Sophia, 2004 11.48 128

Sophia Tran

Jul. Weinberger AG


21

SVM Nachwuchs 10.06.2012 in Hochdorf (Forts.) U12 W / 60m (Rang = Rang in der entspr. Serie) 4. Bolettieri Giulia, 2001 11.11 170 4. Dünnenberger Lena, 2002 11.51 125 4. Tran Sascha, 2001 9.62 414 5. Husi Annick, 2002 11.98 83 Bolettieri Sara, 2004 disq. U12 W / 1000m (Rang = Rang in der entspr. Serie) 9. Bolettieri Giulia, 2001 4:19.88 172 10. Tran Sophia, 2004 4:21.83 163 11. Stucki Alexandra, 2004 4:20.94 167 12. Christ Sarina, 2002 4:21.17 166 13. Tran Sascha, 2001 4:26.58 142 14. Bolettieri Sara, 2004 4:36.93 100 16. Dünnenberger Lena, 2002 5:19.63 8 17. Husi Annick, 2002 5:13.48 29 U12 W / Weit 8. Tran Sascha, 2001 3.50 419 17. Christ Sarina, 2002 3.28 374 19. Bolettieri Giulia, 2001 3.14 346 20. Stucki Alexandra, 2004 3.09 336 24. Dünnenberger Lena, 2002 2.91 300 30. Tran Sophia, 2004 2.65 248 31. Bolettieri Sara, 2004 2.55 229 U12 W / Ball 200gr 4. Tran Sascha, 2001 24.04 349 8. Bolettieri Giulia, 2001 19.21 268 14. Bolettieri Sara, 2004 17.14 233 21. Christ Sarina, 2002 14.45 186 22. Stucki Alexandra, 2004 13.79 174 24. Husi Annick, 2002 12.72 155 26. Dünnenberger Lena, 2002 11.99 141 31. Tran Sophia, 2004 10.42 112 U12 W / 6 x frei 5. Hochwacht Zug 1:05.54

ILV Event 16./17.06.2012 in Luzern MAN / 100m Vorlauf 1 1. Amrhein Thomas, 1989 Final A 4. Amrhein Thomas, 1989 MAN und U20 M / 200m Final 4. Randriamora Simon, 1980 MAN / 1500m 8. Binggeli Stefan, 1983 10. Voser Marco, 1993 MAN / Weit 1. Amrhein Thomas, 1989 8. Grob Roger, 1992

11.18 11.18 24.14 4:30.01 4:37.21 3. ILV U20M 6.98 5.48

Lena Dünnenberger


22 ILV-Event 16./17.06.2012 (Forts.) MAN / Diskus 2kg 8. Simeon Urs, 1970 MAN / Speer 800gr 9. Simeon Urs, 1970 U20 M / 100m 4. Müller Jan, 1993 7. Krizevac Ernad, 1994 U20 M / 200m 2. Müller Jan, 1993 6. Krizevac Ernad, 1994 7. Koch Adrian, 1994 8. Ammann Stefan, 1994 U20 M / 400m 1. Müller Jan, 1993 U20 M / 800m 6. Jibril Sani Mohamed, 1993 7. Voser Marco, 1993 U20 M / Hoch 2. Koch Adrian, 1994 4. Ammann Stefan, 1994 U18 M / 100m Vorlauf 1 2. Bucholtz Johann, 1995 3. Truttmann Fabio, 1996 4. Huber Ramon, 1995 Final 3. Bucholtz Johann, 1995 7. Truttmann Fabio, 1996 U18 M / 200m 4. Bucholtz Johann, 1995 U18 M / 800m 4. Schnell Michael, 1996 U18 M / 1500m 4. Schnell Michael, 1996 U18 M / 110m Hürden 91.4 4. Truttmann Fabio, 1996 U18 M / Hoch 5. Truttmann Fabio, 1996 U18 M / Weit 13. Huber Ramon, 1995 U18 M / Kugel 5kg 6. Huber Ramon, 1995 U18 M / Diskus 1.5kg 2. Huber Ramon, 1995 U16 M / 80m Vorlauf 1 3. Müller Tim, 1997 Zwischenlauf 1

26.57 36.78 11.38 3. ILV 11.57 23.01 23.98 24.18 24.66 50.65 2:05.30 2:10.53 1.75 1.66

11.42 11.93 12.45 11.51 12.04 23.13 2:13.61 4:45.31 18.80 1.65 4.82 10.99 38.60

10.15

Michael Schnell


23

ILV-Event 16./17.06.2012 (Forts.) U16 M / 80m (Forts.) 4. Müller Tim, 1997 Final 5. Müller Tim, 1997 U16 M / 600m 8. Struzina Andri, 1997 U16 M / Weit 3. Müller Tim, 1997 U16 M / Kugel 4kg 2. Müller Tim, 1997 U16 M / Speer 600gr 2. Müller Tim, 1997 U14 M / 60m Vorlauf 3 5. Simeon Marco, 2000 U14 M / 600m 4. Simeon Marco, 2000 U14 M / 80m Hürden 76.2 Vorlauf 2 2. Simeon Marco, 2000 Final 3. Simeon Marco, 2000 U14 M / Hoch 4. Simeon Marco, 2000 U14 M / Weit 21. Simeon Marco, 2000 U14 M / Kugel 3kg 10. Simeon Marco, 2000 U14 M / Diskus 0.75kg 4. Simeon Marco, 2000 U14 M / Speer 400gr 10. Simeon Marco, 2000 U12 M / 60m Vorlauf 1 6. Büeler Lars, 2002 Vorlauf 2 2. Struzina Gian, 2001 6. Gonzalez Enrique, 2002 Vorlauf 4 4. Simeon Reto, 2002 Halbfinal 2 3. Struzina Gian, 2001 Final 7. Struzina Gian, 2001 U12 M / 600m 1. Struzina Gian, 2001 3. Simeon Reto, 2002 U12 M / Weit 6. Struzina Gian, 2001 21. Simeon Reto, 2002

10.17 10.12 1:41.45 5.34 12.57 39.40 9.45 1:50.22 15.43 14.76 Tim Müller

1.33 3.94 5.81 20.02 23.80

10.08 9.43 10.76 9.89 9.42 9.33 1:52.05 2:00.56 4.08 3.60


24 ILV-Event 16./17.06.2012 (Forts.) U12M / Weit (Forts.) 25. Gonzalez Enrique, 2002 27. Büeler Lars, 2002 U12 M / Kugel 2.5kg 5. Simeon Reto, 2002 U12 M / Ball 200gr 6. Struzina Gian, 2001 11. Simeon Reto, 2002 19. Büeler Lars, 2002

35.06 33.15 26.08

WOM / 400m Hürden 76.2 5. Langenegger Sandra, 1988

70.51

U18 W / 100m 1. Waser Silja, 1996 U18 W / 200m 1. Waser Silja, 1996 U18 W / 100m Hürden 76.2 1. Waser Silja, 1996 U18 W / Weit 2. Waser Silja, 1996 U16 W / 80m Vorlauf 1 5. Imbaumgarten Vera, 1998 Vorlauf 4 4. Bilgerig Anna, 1997 Zwischenlauf 1 7. Bilgerig Anna, 1997 Zwischenlauf 2 7. Imbaumgarten Vera, 1998 U16 W / 2000m 4. Fischer Anna, 1997 U16 W / 80m Hürden 76.2 Vorlauf 1 2. Bilgerig Anna, 1997 Final 7. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / Hoch 3. Bach Andrea, 1998 11. Fischer Anna, 1997 U16 W / Weit 9. Bach Andrea, 1998 18. Imbaumgarten Vera, 1998 U16 W / Kugel 3kg 7. Bilgerig Anna, 1997 9. Fischer Anna, 1997 U16 W / Diskus 0.75kg 7. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / Speer 400gr 9. Bach Andrea, 1998

3.37 3.30 4.84

12.95 26.68 15.17 4.99

11.11 11.06 11.06 11.02 7:17.61 14.23 14.71 1.45 1.25 4.41 4.12 8.05 7.12 21.32 25.11

Vera Imbaumbgarten


25

ILV-Event 16./17.06.2012 (Forts.) U14 W / 60m Vorlauf 2 7. R端edi Leandra, 1999 Vorlauf 6 4. Fischer Carla, 2000 Halbfinal 1 8. Fischer Carla, 2000 U14 W / 600m 9. Fischer Carla, 2000 U14 W / 60m H端rden 76.2 Vorlauf 3 4. Fischer Carla, 2000 U14 W / Hoch 11. Fischer Carla, 2000 U14 W / Weit 42. Fischer Carla, 2000 55. R端edi Leandra, 1999 U14 W / Kugel 3kg 13. Fischer Carla, 2000 U14 W / Diskus 0.75kg 3. Fischer Carla, 2000 U14 W / Speer 400gr 3. Fischer Carla, 2000 U12 W / 60m Vorlauf 1 7. Printz Amelie, 2003 Vorlauf 2 6. Biner Anna Fiona, 2003 Vorlauf 3 5. Husi Annick, 2002 6. Gonzalez Gloria, 2005 Vorlauf 4 3. Grisiger Chiara, 2001 4. Tran Sascha, 2001 8. Bolettieri Giulia, 2001 Vorlauf 5 7. Moosmann Elena, 2002 8. D端nnenberger Lena, 2002 10.90 Vorlauf 6 8. Bolettieri Sara, 2004 Halbfinal 2 6. Tran Sascha, 2001 Halbfinal 3 5. Grisiger Chiara, 2001 U12 W / Weit 8. Tran Sascha, 2001 15. Grisiger Chiara, 2001 21. Moosmann Elena, 2002 37. Bolettieri Giulia, 2001 39. Bolettieri Sara, 2004 41. Printz Amelie, 2003

9.82 9.32 9.54 2:00.13 12.40 1.20 3.73 3.33 6.27 17.02 21.07

12.19 Carla Fischer

12.19 11.03 11.79 9.77 9.87 10.66 10.20 10.89 9.95 9.91 3.82 3.61 3.52 3.13 2.80 2.61


26 ILV-Event 16./17.06.2012 (Forts.) U12 W / Weit (Forts.) 42. Biner Anna Fiona, 2003 44. Husi Annick, 2002 45. Dünnenberger Lena, 2002 U12 W / Ball 200gr 6. Tran Sascha, 2001 10. Grisiger Chiara, 2001 15. Moosmann Elena, 2002 17. Bolettieri Sara, 2004 21. Printz Amelie, 2003 22. Dünnenberger Lena, 2002 23. Husi Annick, 2002 26. Gonzalez Gloria, 2005 27. Biner Anna Fiona, 2003

2.49 2.32 2.30 24.07 21.82 19.23 18.05 14.37 13.47 12.67 11.55 7.43

Regionenmeisterschaften 23./24.06.2012 in Aarau U18 M / 100m Vorlauf 2 3. Huber Ramon, 1995 Halbfinal 1 6. Huber Ramon, 1995 U18 M / 200m Vorlauf 1 2. Bucholtz Johann, 1995 Final A 6. Bucholtz Johann, 1995 U18 M / 110m Hürden 91.4 Vorlauf 1 3. Truttmann Fabio, 1996 4. Huber Ramon, 1995 Final A 6. Truttmann Fabio, 1996 U18 M / Hoch 9. Truttmann Fabio, 1996 U18 M / Kugel 5kg 7. Huber Ramon, 1995 U18 M / Diskus 1.5kg 8. Huber Ramon, 1995 U16 M / 80m Vorlauf 3 1. Müller Tim, 1997 Halbfinal 1 5. Müller Tim, 1997 U16 M / Kugel 4kg 6. Müller Tim, 1997 U16 M / Speer 600gr 7. Müller Tim, 1997

11.88 12.17 23.14 23.33 17.33 17.45 17.50 1.65 11.39 32.97

10.09 10.38 12.62 37.76

Sascha Tran


27

Regionenmeisterschaften 23./24.06.2012 (Forts.) U14 M / 600m 6. Simeon Marco, 2000 U14 M / 80m Hürden 76.2 Vorlauf 3 3. Simeon Marco, 2000 U18 W / 200m Vorlauf 2 2. Waser Silja, 1996 Final A 2. Waser Silja, 1996 U18 W / 100m Hürden 76.2 Vorlauf 2 1. Waser Silja, 1996 Final A 2. Waser Silja, 1996 U16 W / 2000m 6. Fischer Anna, 1997 U16 W / 80m Hürden 76.2 Vorlauf 3 4. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / Weit 37. Bach Andrea, 1998 U16 W / Diskus 0.75kg 11. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / Speer 400gr 8. Bach Andrea, 1998

1:53.15 14.52

26.83 26.53 14.91 15.18 7:23.02 13.52 4.29 18.86 29.62 Andrea Bach

U14 W / 600m 7. Fischer Carla, 2000 U14 W / 60m Hürden 76.2 Vorlauf 2 5. Fischer Carla, 2000

1:56.96 12.01

Migros Sprint 29.06.2012 in Zug U16 M / 80m (Jg. 1997) 1. Müller Tim, 1997 U14 M / 60m (Jg. 2000) Vorlauf 1 1. Simeon Marco, 2000 Final A 1. Simeon Marco, 2000 U12 M / 60m (Jg. 2001) 2. Struzina Gian, 2001 9.46

10.04

9.21 9.31


28 Migros Sprint (Forts.) U12 M / 60m (Jg. 2002) Vorlauf 1 1. Simeon Reto, 2002 Vorlauf 2 2. Büeler Lars, 2002 Vorlauf 3 1. Gonzalez Enrique, 2002 Vorlauf 4 3. Büeler Lukas, 2004 Final A 1. Simeon Reto, 2002 4. Büeler Lars, 2002

9.29 10.06

U16 W / 80m (Jg. 1997) 1. Bilgerig Anna, 1997 2. Fischer Anna, 1997

11.18 11.29

U16 W / 80m ( Jg. 1998) Vorlauf 1 1. Bach Andrea, 1998 Vorlauf 2 1. Imbaumgarten Vera, 1998 2. Kohler Simone, 1998 Final 2. Bach Andrea, 1998 3. Imbaumgarten Vera, 1998 U14 W / 60m (Jg. 1999) Vorlauf 1 3. Zollinger Nacha, 1999 Vorlauf 2 2. Küttel Mia, 1999 3. Schnurrenberger Lara, 1999 Final 4. Zollinger Nacha, 1999 5. Bühlmann Hanna, 1999

9.51 9.81 10.55 11.09

10.94 11.11 12.74 10.85 11.16

8.82 9.27 9.69 8.94 9.03

U14 W / 60m (Jg. 2000) Vorlauf 1 2. Hegi Salome, 2000 Vorlauf 2 3. Fischer Carla, 2000 Final 5. Hegi Salome, 2000 6. Fischer Carla, 2000

9.28 9.39

U12 W / 60m (Jg. 2001) Vorlauf 1 2. Hartmann Leonie, 2001 3. Bolettieri Giulia, 2001

9.88 10.36

9.07 9.09

Reto Simeon


29

Migros Sprint (Forts.) Vorlauf 21 1. Tran Sascha, 2001 2. Grisiger Chiara, 2001 Vorlauf 3 2. Wismer Hannah, 2001 3. Frey Fiona, 2001 4. Kohler Mirjam, 2001 Final 3. Tran Sascha, 2001 4. Grisiger Chiara, 2001 5. Hartmann Leonie, 2001 U12 W / 60m (Jg. 2002) Vorlauf 1 5. Lobsiger Aline, 2005 Vorlauf 2 1. Stucki Alexandra, 2004 4. Delwing Eve, 2002 5. Husi Annick, 2002 Vorlauf 3 2. Moosmann Elena, 2002 4. D端nnenberger Lena, 2002 Vorlauf 4 1. Christ Sarina, 2002 5. Tran Katharina, 2005 Vorlauf 5 3. Grossenbacher Sarah, 2004 Vorlauf 6 1. B端hlmann Lea, 2002 4. Tran Sophia, 2004 Final 3. Christ Sarina, 2002 5. B端hlmann Lea, 2002

9.73 9.94 10.21 10.78 10.94 9.68 9.77 9.89

11.88 10.11 11.14 11.26 10.25 10.84 9.79 13.11 11.48 10.19 10.84 10.01 10.21

Schachencup 03.07.2012 in Brugg WOM / 200m 4. Fischer Anna, 1997 WOM / 600m 9. Fischer Anna, 1997

29.62 1:55.35

SM Aktive 06./07.07.2012 in Bern 400m Vorlauf 2 7. M端ller Jan, 1993

52.11

Chiara Grisiger


30 Raiffeisen Sommermeeting 18.08.2012 in Sarnen MAN / Diskus 2kg 11. Simeon Urs, 1970 MAN / Speer 800gr 4. Simeon Urs, 1970

36.50

U18 M / Diskus 1.5kg 3. Huber Ramon, 1995

36.46

U14 M / 60m Serie 2 5. Simeon Marco, 2000 U14 M / Hoch 2. Simeon Marco, 2000 U14 M / Weit 7. Simeon Marco, 2000 U14 M / Speer 400gr 9. Simeon Marco, 2000 U16 W / 80m Serie 2 1. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / 2000m 2. Fischer Anna, 1997 U16 W / 80m H端rden 76.2 Serie 1 4. Bilgerig Anna, 1997

29.31

9.31 1.30 4.13 27.04

11.01 7:26.88 12.68

Kantonewettkampf 19.08.2012 in Zofingen U14 M / 80m H端rden 76.2 15. Simeon Marco, 2000 14.60 U14 W / Speer 400gr 14. Fischer Carla, 2000 20.72 Kantonewertung U16 M 3. ILV U16 W 2. ILV U14 M 4. ILV U14 W 5. ILV Gesamtwertung 4. ILV

27 Rangpunkte 26 32 32 117

UBS Kids Cup Kantonalfinal 22.08.2012 in Zug M12 3. Simeon Marco, 2000

1240

Marco Simeon


31

UBS Kids Cup (Forts.) M11 1. Struzina Gian, 2001 M10 1. Simeon Reto, 2002 M7 5. Stucki Philipp, 2005 W15 1. Bilgerig Anna, 1997 W13 2. Zollinger Nacha, 1999 5. Bühlmann Hanna, 1999 6. Küttel Mia, 1999 W12 1. Fischer Carla, 2000 9. Fontana Céline, 2000 W11 4. Grisiger Chiara, 2001 5. Tran Sascha, 2001 W10 2. Moosmann Elena, 2002 12. Bühlmann Lea, 2002 W8 1. Stucki Alexandra, 2004 6. Grossenbacher Sarah, 2004 W7 1. Lobsiger Aline, 2005 5. Hutter Anouk, 2005

1241 1173 401 1733 1803 1441 1345 1512 1103 1169 1138 1117 872 998 598 454 261

Aline Lobsiger

Schwittermeeting 25.08.2012 in Inwil U16 W / 80m Serie 3 2. Bilgerig Anna, 1997 U16 W / 80m Hürden 76.2 Serie 1 2. Bilgerig Anna, 1997

11.14 12.98

UBS Kids Cup Schweizer Final 01.09.2012 in Zürich M11 22. Struzina Gian, 2001 M10 20. Simeon Reto, 2002 W15 27. Bilgerig Anna, 1997 W12 27. Fischer Carla, 2000 W8 11. Stucki Alexandra, 2004

1191 1120 1678 1454 921


32 UBS Kids Cup CH Final (Forts.) W7 25. Lobsiger Aline, 2005

470

Staffel-SM am 02.09.2012 in Davos U20 M / 4x100m Halbfinal 1 3. Hochwacht Zug (Krizevac Ernad 94, Koch Adrian 94, Ammann Stefan 94, Müller Jan 93) Final 5. Hochwacht Zug (Krizevac Ernad 94, Koch Adrian 94, Ammann Stefan 94, Müller Jan 93) U20 M / 4x400m 5. Hochwacht Zug (Krizevac Ernad 94, Koch Adrian 94, Ammann Stefan 94, Müller Jan 93)

44.60

44.61

3:46.85

Mille Gruyère Qualifikation am 05.09.2012 in Emmenbrücke Knaben 1997 6. Struzina Andri, 1997 Knaben 2001 3. Struzina Gian, 2001

3:10.58 3:11.04

Schweizer Meisterschaften U16/U18 am 08./09.09.2012 in Genf U18 M / 100m Vorlauf 2 6. Bucholtz Johann, 1995 U18 M / 200m Vorlauf 1 4. Bucholtz Johann, 1995 U18 M / Diskus 1.5kg 20. Huber Ramon, 1995

31.00

U16 M / Kugel 4kg 11. Müller Tim, 1997

12.73

U18 W / 100m Vorlauf 2 5. Waser Silja, 1996 U18 W / 200m Vorlauf 4 6. Waser Silja, 1996 U18 W / 100m Hürden 76.2 Vorlauf 2 6. Waser Silja, 1996

11.71 23.78

13.16 27.51 Johann Bucholtz

18.22


33

Schweizer Meisterschaften U16/U18 (Forts.) U16 W / 2000m Zeitendlauf 2 8. Fischer Anna, 1997 U16 W / 80m Hürden 76.2 Vorlauf 3 4. Bilgerig Anna, 1997 Halbfinal 3 7. Bilgerig Anna, 1997

7:22.60 12.76 12.73

SM U20/U23 am 08./09.09.2012 in Basel U20 M / Hoch 15. Koch Adrian, 1994 U20 M / 400m Zeitendlauf 2 4. Müller Jan, 1993

1.75 51.18

Anna Bilgerig

Bettagsmeeting am 15.09.2012 in Zug U18 M / 100m 5. Huber Ramon, 1995 9. Truttmann Fabio, 1996 U18 M / Hoch 1. Truttmann Fabio, 1996 9. Huber Ramon, 1995 U18 M / Weit 10. Huber Ramon, 1995 U16 M / 80m 5. Müller Tim, 1997 13. Zihlmann Tim, 1997 18. Yong Jeffrey, 1998 25. Walker Mark, 1998 U16 M / 1000m 12. Zihlmann Tim, 1997 15. Walker Mark, 1998 U16 M / Hoch 11. Walker Mark, 1998 U16 M / Weit 6. Müller Tim, 1997 14. Zihlmann Tim, 1997 23. Walker Mark, 1998 U16 M / Kugel 4kg 2. Müller Tim, 1997 12. Zihlmann Tim, 1997 U16 M / Speer 600gr 1. Müller Tim, 1997 12. Walker Mark, 1998

12.14 12.44 1.75 1.50 4.56 10.10 10.91 11.39 13.17 3:37.76 3:46.04 1.30 4.97 4.50 3.65 12.25 8.49 43.53 24.48


34 Bettagsmeeting 15.09.2012 (Forts.) U14M / 80m 16. Brändle Samuel, 2000 18. Lisibach Matteo, 1999 U14 M / 1000m 7. Lisibach Matteo, 1999 U14 M / Hoch 6. Brändle Samuel, 2000 U14 M / Weit 15. Brändle Samuel, 2000 28. Lisibach Matteo, 1999 U14 M / Speer 400gr 7. Brändle Samuel, 2000

25.70

U12 M / 1000m 1. Struzina Gian, 2001

3:16.48

9.41 9.50 3:37.92 1.25 4.15 3.74

U10 M / 50m 21. Stucki Philip, 2005 U10 M / Weit 28. Stucki Philip, 2005 U10 M / Ball 25. Stucki Philip, 2005

15.40

U18 W / 1000m 3. Spescha Anna, 1995

3:41.88

U16 W / 80m 6. Bach Andrea, 1998 19. Kündig Jasmine, 1998 U16 W / Hoch 3. Bach Andrea, 1998 U16 W / Weit 3. Bach Andrea, 1998 19. Kündig Jasmine, 1998 U14 W / 60m 11. Zollinger Nacha, 1999 19. Bühlmann Hanna, 1999 20. Küttel Mia, 1999 36. Hegi Salome, 2000 48. Rüedi Leandra, 1999 52. Schnurrenberger Lara, 1999 U14 W / 1000m 12. Hegi Salome, 2000 22. Schnurrenberger Lara, 1999 U14 W / Hoch 18. Schnurrenberger Lara, 1999 27. Bühlmann Hanna, 1999 U14 W / Weit 7. Zollinger Nacha, 1999 16. Hegi Salome, 2000 20. Küttel Mia, 1999

4:21.41 2.54

11.13 11.79 1.50 4.71 3.97 9.07 9.19 9.20 9.41 9.97 10.01 3:41.29 4:01.08 1.30 1.20 4.32 4.17 4.03

Gian Struzina


35

Bettagsmeeting 15.09.2012 (Forts.) U14 Weit / Forts. 34. Schnurrenberger Lara, 1999 53. Bühlmann Hanna, 1999 58. Rüedi Leandra, 1999 U14 W / Kugel 3kg 2. Zollinger Nacha, 1999 16. Bühlmann Hanna, 1999 26. Küttel Mia, 1999 U12 W / 60m 3. Tran Withney, 2001 27. Tran Sascha, 2001 38. Christ Sarina, 2002 40. Bühlmann Lea, 2002 54. Wismer Hannah, 2001 57. Schnurrenberger Alena, 66. Husi Annick, 2002 U12 W / 1000m 26. Schnurrenberger Alena, 39. Husi Annick, 2002 U12 W / Weit 2. Tran Withney, 2001 18. Christ Sarina, 2002 26. Tran Sascha, 2001 41. Bühlmann Lea, 2002 44. Wismer Hannah, 2001 50. Schnurrenberger Alena, 74. Husi Annick, 2002 U12 W / Ball 200gr 29. Tran Sascha, 2001 35. Wismer Hannah, 2001 38. Schnurrenberger Alena, 47. Bühlmann Lea, 2002 58. Tran Withney, 2001 60. Christ Sarina, 2002 U10 W / 50m 4. Stucki Alexandra, 2004 15. Tran Sophia, 2004 24. Tran Tiffany, 2004 28. Biner Anna Fiona, 2003 31. Lobsiger Aline, 2005 U10 W / 1000m 4. Stucki Alexandra, 2004 14. Lobsiger Aline, 2005 16. Biner Anna Fiona, 2003 U10 W / Weit 4. Stucki Alexandra, 2004 17. Tran Sophia, 2004 22. Tran Tiffany, 2004 29. Biner Anna Fiona, 2003 29. Lobsiger Aline, 2005

2001 2001

2001

2001

3.86 3.36 3.11 8.74 6.30 5.47 9.27 9.94 10.18 10.20 10.44 10.64 11.05 4:10.81 4:44.55 4.08 3.59 3.53 3.38 3.34 3.24 2.58 21.69 20.51 19.86 18.31 15.52 15.12 8.70 9.33 9.86 10.23 10.48 4:06.06 4:43.98 4:49.26 3.34 2.73 2.53 2.30 2.30

Anna Fiona Biner


36 Bettagsmeeting 15.09.2012 (Forts.) U10 W / Ball 200gr 7. Stucki Alexandra, 2004 11. Grossenbacher Sarah, 2004 14. Lobsiger Aline, 2005 15. Tran Sophia, 2004 30. Biner Anna Fiona, 2003 34. Tran Tiffany, 2004

18.15 15.10 13.32 13.22 6.53 4.44

Migros Sprint Final am 15.09.2012 in Sion M10 / 60m 5. Vorlauf 4. Simeon Reto, 2002

9.58

M12 / 60m 6. Vorlauf 5. Simeon Marco, 2000

9.57

W15 / 80m 1. Vorlauf 5. Bilgerig Anna, 1997

11.43

Mille Gruyère Schweizer Final am 22.09.2012 in Aarau M11 6. Struzina Gian, 2001

3:09.24

Innerschweizer Mehrkampf am 22./23.09.2012 in Hochdorf U20 MB / 5-Kampf 2. Ammann Stefan, 1994 3554 100 (12.26, 755), Kugel (11.34, 629), Weit (6.06, 757), Hoch (1.80, 768), 1000 (3:00.10, 645) 6. Koch Adrian, 1994 3252 100 (11.87, 823), Kugel (8.13, 435), Weit (5.46, 652), Hoch (1.80, 768), 1000 (3:07.34, 574) U18 MB / 5-Kampf 4. Huber Ramon, 1995 3402 100 (11.71, 852), WEIT (5.20, 608), KUGEL5.00 (11.77, 654), HOCH (1.70, 695), 1000 (3:05.33, 593) 26. Zihlmann Tim, 1997 1952 100 (13.77, 519), WEIT (4.23, 443), KUGEL5.00 (7.60, 402), HOCH (1.20, 329), 1000 (3:47.78, 259) U14 M / 5-Kampf 20. Simeon Marco, 2000 1971 HOCH (1.30, 402), KUGEL3.00 (6.12, 309), 60 (9.28, 411), WEIT Z (4.41, 474), 1000 (3:30.72, 375) 26. Brändle Samuel, 2000 1911 HOCH (1.25, 366), KUGEL3.00 (5.98, 300), 60 (9.20, 427), WEIT Z (4.03, 410), 1000 (3:26.44, 408)


37

Innerschweizer Mehrkampf (Forts.) U12 M / 4-Kampf 2. Struzina Gian, 2001 1706 60 (9.46, 377), WEIT Z (4.00, 405), BALL200 (39.05, 447), 1000 (3:18.02, 477) 21. Simeon Reto, 2002 1359 60 (9.50, 370), WEIT Z (3.74, 363), BALL200 (28.01, 310), 1000 (3:39.01, 316) 37. B端eler Lars, 2002 959 60 (10.60, 201), WEIT Z (3.37, 302), BALL200 (27.47, 303), 1000 (4:07.90, 153) U16 W / 5-Kampf 26. Bach Andrea, 1998 2806 80 (11.11, 627), WEIT (4.66, 662), KUGEL3.00 (8.15, 471), HOCH (1.42, 631), 1000 (3:41.93, 415) U14 W / 5-Kampf 30. Zollinger Nacha, 1999 2344 60 (9.03, 548), KUGEL3.00 (7.73, 445), WEIT Z (4.03, 529), HOCH (1.30, 518), 1000 (3:57.03, 304) 40. Hegi Salome, 2000 2226 60 (9.22, 502), KUGEL3.00 (6.38, 360), WEIT Z (4.25, 575), HOCH (1.20, 424), 1000 (3:48.41, 365) 68. Fischer Carla, 2000 1989 60 (9.43, 455), KUGEL3.00 (6.23, 350), WEIT Z (3.71, 462), HOCH (1.15, 377), 1000 (3:51.18, 345) 75. Schnurrenberger Lara, 1999 1860 60 (9.68, 401), KUGEL3.00 (5.47, 301), WEIT Z (3.75, 471), HOCH (1.25, 471), 1000 (4:11.45, 216) 83. K端ttel Mia, 1999 1784 60 (9.17, 514), KUGEL3.00 (5.79, 322), WEIT Z (3.74, 468), HOCH (1.05, 282), 1000 (4:14.80, 198) U12 W / 4-Kampf 27. Moosmann Elena, 2002 1397 60 (10.35, 278), BALL200 (24.57, 358), WEIT Z (3.71, 462), 1000 (3:57.81, 299) 43. Stucki Alexandra, 2004 1249 60 (10.20, 304), BALL200 (17.88, 245), WEIT Z (3.55, 429), 1000 (4:02.21, 271) 48. Schnurrenberger Alena, 2001 1186 60 (10.76, 216), BALL200 (22.54, 324), WEIT Z (3.53, 425), 1000 (4:10.55, 221) 55. Wismer Hannah, 2001 1116 60 (10.53, 250), BALL200 (21.67, 310), WEIT Z (3.48, 415), 1000 (4:26.77, 141) 57. Christ Sarina, 2002 1071 60 (9.95, 349), BALL200 (17.16, 233), WEIT Z (3.29, 376), 1000 (4:33.47, 113) 82. D端nnenberger Lena, 2002 729 60 (10.87, 201), BALL200 (11.20, 127), WEIT Z (3.15, 348), 1000 (4:52.54, 53


Hier haben wir noch Platz f端r Ihr Inserat! F端r nur Fr. 150.00 erscheint es 4 Mal! Infos: redaktion@hochwachtzug.ch oder 079 660 93 33


Bericht von Esther Struzina

Neuzuzüge Im 2012 dürfen wir drei neue Trainer in der Hochwacht Zug begrüssen: Jacqueline Stucki, Urs Spörri und Marco Voser, alle Trainer bei U10/U12. Herzlich Willkommen.

Trainerfortbildung 2012 Einige Trainer der Hochwacht Zug haben dieses Jahr eine Trainerfortbildung besucht: Leiterkurs 1 Manuel Hürlimann und Marco Voser (Trainer U10+U12) haben im Sommer den 1-wöchigen Leiterkurs 1 absolviert. In dieser Woche erarbeiteten sie die Grundausbildung in der Leichtathletik und die didaktischen Grundlagen dazu. Trainer C Carole Pauli und Urs Gerber (Trainer U16) besuchten die Ausbildung zum Trainer C. Diese Ausbildung vertieft das Wissen in der Trainingslehre, in der Traininsplanung und die Technik der verschiedenen Diszplinen. Die Prüfung behinhaltet das Durchführen einer Lektion, eine mündliche Prüfung zur gehaltenen Lektion und zur allgemeinen Trainingslehre. Dazu muss eine praktische Prüfung abgelegt werden. Herzliche Gratulation den vier neu ausgebildeten Trainern!

39

News aus dem Trainerteam


Fussball geht vor Ein Mann sitzt im eigentlich ausverkauften Stadion des WM-Finales und hat neben sich einen leeren Sitz. Irritiert fragt er den Zuschauer auf der anderen Seite des leeren Platzes, ob der Platz jemandem gehöre. "Nein", lautet die Antwort. "Der Sitz ist leer" "Aber das ist unmöglich! Wer in aller Welt hat eine Karte für das WM-Finale, dem größten sportlichen Ereignis überhaupt, und lässt dann den Sitz ungenutzt?" "Nun, der Sitz gehört zu mir. Meine Frau wollte mitkommen, aber sie ist kürzlich verstorben. Es ist das erste WM-Finale, das wir uns nicht gemeinsam ansehen können, seitdem wir geheiratet haben." "Oh, das tut mir leid. Aber wollte niemand Ihrer Verwandten oder Freunde an ihrer Stelle mitkommen?" Der Mann schüttelt den Kopf: "Nein. Die sind alle auf der Beerdigung." Lange Gesichter Kommt ein Seemann nach langer Fahrt wieder nach Hause zu seiner Frau. Während seiner Seereise hat er sich eine nackte Frau links auf seinen Oberarm tätowieren lassen. Als seine Frau das sieht, fängt sie an zu fluchen und sie sagt ihm, dass er wieder aufs Meer solle. Nach 3 Monaten kommt er wieder zurück. Währenddessen hat sich seine Frau jeweils einen Männerkopf auf jede Brust tätowieren lassen. Sie öffnet stolz beim zu Bett gehen ihre Bluse, und auf einmal fängt ihr Mann laut an zu lachen. Verdutzt fragt die Frau, was er denn hätte. Sagt er: "Was meinst du, was die in ein paar Jahren für lange Gesichter machen..." Recht hat er! Die 17-jährige Luzi sagt zur Freundin: "Grossvater hatte ganz recht, als er sagte, ich soll nicht in den Nachtclub gehen, weil es da Dinge gebe, die ich nicht sehen sollte!" Erkundigt sich die Freundin neugierig: "Und was hast du da gesehen?" "Meinen Grossvater!"

41

Heute schon gelacht?


Yvonne Meier Neugasse 25 6300 Zug 041 / 711 63 74 Klassische Ganzkörper- u. Rückenmassage / Fussreflexzonenmassagen / Manuelle Behandlung / Trockenschröpfen / Wärmemoxen / angewandte Kinesiologie / Homöopathie / Phytotherapie / Beratung in der Ernährung

Herzlichen Dank an unsere Inserenten für die Unterstützung unseres Vereinsheftes “Hochwacht-News”!!


Bericht von Yvonne Meier

Wärmende und immunstärkende Gewürze und pflanzliche Lebensmittel Wärmende Mahlzeiten Jetzt in der kälteren Jahreszeit (neblig, kalt und feucht) müssen wir wieder vermehrt auf wärmende, vitamin- und nährstoffreiche Speisen achten. So sollte man mindestens eine warme Mahlzeit am Tag, am besten vor 17 Uhr, zu sich nehmen. Nach 17 Uhr sollten kühlende Nahrungsmittel, wie Rohkost in Form von Salaten, rohen Gemüsen und Früchten, gemieden werden. Meiden von kältenden Produkten Von je weiter weg ein Nahrungsmittel eingeführt wird, umso eine kühlendere Wirkung hat das Produkt auf unseren Organismus. Bananen, Ananas, Mango usw. weisen z.B. eine kühlende Wirkung auf. Ebenfalls eine kühlende Wirkung haben Minzen- und Melissenarten und sollten bei kalten Temperaturen ebenfalls nicht genossen werden. Wärmende Gewürze Wenn man trotzdem kältende Produkte konsumiert, sollten dazu unbedingt wärmende Gewürze genossen werden. Dazu werden Zimt, Koriander, schwarzer Pfeffer, Ingwer und Peperoncini gezählt. Auch die Currymischung enthält wärmende Zutaten. Zimt, Pfeffer und Ingwer können Speisen und Tee beigefügt werden. Einen frisch aufgebrühten Tee aus Ingwer mit frischem Zitronensaft und wenig Honig ist eine Wohltat. Etwas Ingwer an gekochten Karotten ist eine Delikatesse. Zudem stärkt Ingwer das Immunsystem. Peperoncini werden direkt an Speisen gegeben oder als Peperoncini-Oel verwendet. Ueberhaupt haben solche scharfen Gewürze und Pflanzen einen reinigenden, keimabtötenden und immunstärkenden Effekt auf unseren Körper. Vitamine In dieser kalten, feuchten Jahreszeit sollte man vitamin- und nährstoffreiche, frisch zubereitete und gekochte Speisen zu sich nehmen. Vor allem ist es jetzt wichtig, sich genügend Vitamin C zuzuführen. Dieses Vitamin ist vor allem in Aepfeln, Obst allgemein, Zitrusfrüchten, Trauben, Tomaten, Peperoni, Kohlarten, Kartoffeln und Brokkoli enthalten. Schlaf Eine weitere Komponente, um das Abwehrsystem zu stärken ist, sich genügend Schlaf und Erholungszeit zu gönnen! Nun wünsche ich euch allen eine gute und schöne Herbst- und Vorwinterzeit. Bleibt gesund!

43

Gsundheitsegge


Bericht von Sarah Hummel

Die Medpraxis mit neuem Standort und vergrössertem Therapieangebot. Seit 2. August 2012 präsentiert sich die Medpraxis in neuem Ambiente und an zentraler Lage - an der Baarerstr. 59 - nur zwei Minuten vom Bahnhof Zug entfernt. Aber nicht nur die Einrichtung hat sich verändert! Um allen Bedürfnissen und Beschwerden unserer Kunden in Zukunft noch besser gerecht zu werden, haben wir auch unser Therapieangebot erweitert. Neu bieten wir eine umfassende Ernährungsberatung auf der Basis der traditionell chinesischen Medizin an, welche durch die 5 Elemente-Ernährung den Energiekreislauf therapiert. Denn nur wenn jedes System des Körpers mit Energie versorgt wird, kann dieser seine Aufgabe richtig erfüllen. Ab 1.November 2012 steht Ihnen zudem neu auch unser Physiotherapie-Team zur Verfügung. Dieses wird eng mit unserem Team aus dem Bereich der physikalischen Therapie zusammen arbeiten. Dank dieser Zusammenarbeit und der ausgezeichneten Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen (und Mitarbeiter) ermöglichen wir unseren Patienten eine optimale und individuelle Behandlung verschiedenster Beschwerden. Dabei steht nicht alleine die Schmerzlinderung im Vordergrund. Vielmehr wird durch die effiziente Beratung, welche wir als Teil der Therapie erachten, auch einem Wiederauftreten der Beschwerden entgegengewirkt. Lassen Sie sich vom neuen Ambiente und dem vergrösserten Therapieangebot der Medpraxis begeistern und besuchen Sie unsere Internetseite www.medpraxis.ch oder rufen Sie uns gleich an: +41 41 710 80 10. Das Medpraxis-Team freut sich, Sie in unserer neuen Praxis begrüssen zu dürfen.

45

Publireportage MEDPraxis


Internet – Fernsehen – Telefonieren Alles aus einer Hand. www.wwz.ch


47

Neueintritte nachgefragt von Petra Schweizer

Damit ihr die neuen Mitglieder besser kennen lernt, stellen wir sie in dieser Serie etwas näher vor. Nachstehend die Angaben jener Neumitglieder, welche den Fragetalon ausgefüllt retourniert haben. Name

Brändle Samuel

Wohnort

Steinhausen

Geburtsdatum

11.01.2000

Hobbys

Sport und Bewegung l

wie bist du in die Hochwacht gekommen?

ich möchte etwas Neues erleben

Lieblingsessen

Fondue (Käse und Chinoise)

Sportliches Vorbild

???

Name

Bernheim Luana

Wohnort

Hünenberg See

Geburtsdatum

02.03.2003

Hobbys

Geige spielen, Sport, Tiere

wie bist du in die Hochwacht gekommen?

durchs Fernsehen

Lieblingsessen

Wienerli im Teig mit Auberginen

Sportliches Vorbild

mein Papa


Elektro Pfiffner

28 Jahre helle Freude

Installationen Telekom Lichttechnik Gebäudetechnik Reparaturen Planung

Elektro Pfiffner AG Landhausweg 3 CH–6300 Zug

Tel. 041 720 27 20 Fax 041 720 27 24 www.HelleFreude.ch

Kisten aus Aluminium -

stabil belastbar stapelbar korrosionsbeständig feuerhemmend leicht praktische Griffe

Im Rötel 2 6300 Zug Tel. 041 729 60 60 www.wildagzug.ch


49

Neueintritte nachgefragt von Petra Schweizer

Damit ihr die neuen Mitglieder besser kennen lernt, stellen wir sie in dieser Serie etwas näher vor. Nachstehend die Angaben jener Neumitglieder, welche den Fragetalon ausgefüllt retourniert haben. Name

Dünnenberger Jasmin

Wohnort

Baar

Geburtsdatum

16.04.2005

Hobbys

schwimmen, Velofahren

wie bist du in die Hochwacht gekommen?

durch meine Schwester

Lieblingsessen

Hot Dog

Sportliches Vorbild

-

Name

Büeler Lars

Wohnort

Baar

Geburtsdatum

14.10.2002

Hobbys

turnen, schwimmen, lesen

wie bist du in die Hochwacht gekommen?

durch ein «Gspändli»

Lieblingsessen

Pizza

Sportliches Vorbild

Usain Bolt, Michael Phelps

Anmerkung der Redaktion: Lars ist schon seit längerer Zeit in unserem Verein. Leider ging sein Formular «Neueintritt» zwischenzeitlich verloren. Sorry. Nun holen wir dies hiermit aber nach.


50

Club 200 Gönner- und Supportervereinigung HOCHWACHT ZUG LEICHTATHLETIK

Agenda 2012

06.11.2012

30.11.2011

Vortrag von Gerold Fraefel zum Thema «Turnen und Leichtathletik in Zug»

Einladung folgt

HWZ-Chlausabend

Einladung folgt

Die Clubmitglieder erhalten für jeden Anlass eine persönliche Einladung


51

Club 200 Beitrittserklärung zum Club 200 Gönner- und Supporterverein Hochwacht Zug Leichtathletik Der / die Unterzeichnende erklärt hiermit den Beitritt zum Club 200. Als Mitglied des Club 200 bezahle ich ohne weitere Verpflichtungen und bis zum Widerruf meiner Mitgliedschaft den Mitgliederbeitrag von Fr. 200.-- pro Jahr. Der Betrag wird mir jährlich in Rechnung gestellt. Damit fördere und unterstütze ich die Junioren und Nachwuchsathletinnen und -athleten des Leichtathletikvereins Hochwacht Zug. Zudem erhalte ich viermal pro Jahr die "Hochwacht-news" und werde persönlich zu den Vereinsanlässen des Club 200 eingeladen. Name Vorname Firma Adresse PLZ / Ort Telefon

Ort / Datum: Unterschrift:

Bitte senden an: Gerold Fraefel, Präsident CLUB 200 Ammannsmatt 45, 6300 Zug


Jetzt am Ball Die CONCORDIA spielt Ihnen viele Bälle zu, zum Beispiel mit den Sparmöglichkeiten bei BENEFIT und den alternativen Versicherungsmodellen. Profitieren Sie, wechseln Sie zur CONCORDIA. Mehr erfahren Sie bei der CONCORDIA in Ihrer Nähe.

CONCORDIA Agentur Zug Poststrasse 15, PF 360, 6301 Zug Telefon 041 726 20 11 E-mail zug@concordia.ch

Mit sicherem Gefühl


Bericht von Petra Schweizer

Eine Anzahl von 20 Personen folgte der Einladung von Clubpräsident Gerold Fraefel und besuchte die Höllgrotten in Baar Bei schönstem Wetter trafen sich die Teilnehmer pünktlich um 09.00 Uhr bei der Bushaltestelle Tobelbrücke, um gemeinsam zu den Höllgrotten zu spazieren. Nach dem steilen Abstieg gesellten sich auch Helen und Gerold Fraefel noch dazu, die den Weg in umgekehrter Richtung gegangen waren. Bei den Grotten erwarteten uns die Mitglieder, die direkt nach Baar angereist waren sowie die beiden Führer, welche uns in zwei Gruppen fachkundig durch die Höllgrotten leiteten. Die eine Gruppe erfuhr etwas mehr von der Märchenwelt der verschiedenen Figuren, während die andere Gruppe etwas mehr Chemieund Geologie-Unterricht genoss. Das Wort "Kalzium-Karbonat" (Kalk) wurde so häufig erwähnt, dass es mir nun zeitlebens bei jedem Anblick meines verkalkten Aussenwasserhahnens in den Sinn kommen wird. (Höchste Zeit, diesen zu entkalken...) Nach der trotzdem sehr interessanten Führung gesellten wir uns ins Restaurant Höllgrotten, wo wir uns einen feinen Apéro genehmigten. Im Verlaufe des Apéros informierte uns Präsident Gerold Fraefel über die aktuelle Situation und über die Erfolge der Athleten im Hauptverein Hochwacht Zug. Gegen Mittag nahmen wir den romantischen Weg der Lorze nach unter die Füsse, welcher uns direkt ins Restaurant Krone in Baar führte. Dort erwarteten uns bereits die übrigen angemeldeten Mitglieder, die auf das Programm verzichteten aber mit uns gemeinsam das Zmittag genossen. Nach einem kurzen Durcheinander und mehreren Tischverlängerungen fanden dann alle ihr Plätzchen und die gesellige Runde bestellte ihre Menues kreuz und quer durch die ganze Speisekarte. Nach dieser wohlverdienten Stärkung und vielen angeregten Diskussionen löste sich die Gruppe gegen Nachmittag langsam auf und jeder genoss den Rest dieses Feiertages auf seine Art und Weise im kühlen Schatten.

53

Ausflug Club 200 Höllgrotten


Bilder von Petra Schweizer

54

Ausflug 15.08.2012 Hรถllgrotten


Welche Bilder kann man nur im Dunkeln sehen? Die Sternbilder Welches Tier hat die Knochen außen und das Fleisch innen? Der Krebs Was macht die Kuh wenn sie ihr Euter schüttelt? Einen Milchshake Was fängt an mit "Po..", hat 4 Buchstaben und man sitzt darauf? Pony Welcher Vogel ist meist traurig? Der Pechvogel

Streichholz-Rätsel 1 Lege 6 Streichhölzer so um, dass 3 gleich grosse Vierecke entstehen.

Streichholz-Rätsel 2 Welche beiden Streichhölzer muss man umlegen, damit man 3 Quadrate erhält?

(Lösungen Seite 56)

55

Unterhaltung, Rätselspass


56

Dies & das Erfolgreiche Hochwächlter am Aegerisee-Lauf Raphael Baumann und Stefan Binggeli erreichten in der Kategorie «Paarlauf II» am Aegerisee-Lauf vom 20.07.12 den tollen 3. Rang von 59 Mannschaften. Raphael hat zudem bei den Junioren den 4. Rang erreicht und ist als 2. schnellster Aegeritaler ausgezeichnet worden. Herzliche Gratulation! Raphael Baumann (2. v. rechts und Stefan Binggeli (ganz rechts)

Lösungen Streichholzrätsel Rätsel 1

Rätsel 2


57

Happy Birthday!! 10 Jahre 14.10.2002

B端eler Lars

Athlet

20 Jahre 18.11.1992

Brozek Alexander

Athlet

50 Jahre 11.12.1962

Trinkler Markus

Ehem. Athlet Ehem. Techn. Leiter Ehem. Schweizerrekordhalter 800m Ehrenmitglied

60 Jahre 28.10.1952

Ottiger Beny

Ehem. Athlet


58

Agenda Oktober 14.10.2012 28.10.2012 November 28.11.2012

Hallwilersee-Lauf, Beinwil am See Lucerne Marathon, Luzern

30.11.2012

Chlausabend Nachwuchs bis Jahrgang 1998, Jugendherberge Zug Chlausabend Erwachsene und Jugend ab Jg. 1997

Dezember 09.12.2012 16.12.2012 31.12.2012

Säuliämtler Chlauslauf, Affoltern am Albis Silvesterlauf, Zürich Silvesterlauf, Gersau

Börse gesucht Nagelschu he Grösse 33 ode

r 34 Tiffany Tran Mattenstra sse 42, 6312 Steinh ausen Tel / 079 / 3 19 58 33 deni

se.tran88@ yahoo.com


Freie Inseratfl채che! F체r nur Fr. 600.00 pro Jahr (vier Ausgaben) kann diese Seite f체r Ihr Inserat reserviert werden!

Weitere Infos unter sekretariat@hochwachtzug.ch


A

P.P. Priority Prioritaire 6300 Zug 1


Hochwacht News 182