Page 1

Magazin Magazin für für die die Metropolregion Metropolregion Hamburg Hamburg

2 2/201 /2011 1

•• 1,90 1,90 € € www.hm-infinity.de www.hm-infinity.de

.. .. .. eine eine Frage Frage des des Anspruchs Anspruchs

Die Geschichte des

Hamburger Fischmarktes

xxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxx

Reisen Hamburg 2011 xxxxxxxxxxxxxxx Leinen los .

.. xxxxxxxxxxxxxx Kreuzfahrten und Fährreisen


its that fun Probier´s mal mit Geschicklichkeit . . . mit Ruhe und Gemütlichkeit Das Ding, das sich anhört wie die nächste religiöse Philosophie, ist aber ein Spielzeug, das in ganz Amerika eingeschlagen ist wie ein Komet. Tangle ist ein Toy . . . ein Gebilde aus 18 Gliedern, die sich verdrehen lassen - ähnlich wie bei einem Zauberwürfel - und anschließend wieder in die richtige Position zu bringen sind. Ein Tangle ist ein Geschicklichkeits-Spiel für Klein und Groß. Es verlangt nach Konzentration und löst durch seine Materialbeschaffenheit zugleich eine beruhigende Wirkung aus. Nebenbei hat er noch therapeutische Wirkung. Durch das ständige Verdrehen der Glieder in die richtige Ausgangsposition, bleiben die Finger permanent in Bewegung. Daher ist der Tangle insbesondere geeignet für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit an Fingern und Händen, um diese zu verbessern. Noch hat der erste Hype in Amerika nach diesem Ding nicht nachgelassen, schwappt schon die nächste Welle zu uns über den großen Teich: Freundschaftsbänder und Halsketten sind angesagt. Mit ein paar Handgriffen werden zwei, drei Tangles für Teenies zum Trend. Ein Tangle ist eben mehr als nur ein Toy - ein Tangle ist Verwicklung und Gewirr bis zu seiner Entzerrung. Ein Tangle in den Händen und das Fingerspiel beginnt von neuem.

3


INFINITY Februar 2011

3

I

st die Islamische Welt im Umbruch? Dramatische Formen nehmen die schweren Ausschreitungen in Tunesien und Ägypten an. Nachdem sich die Völker von den selbst ernannten Herrschern jahrhundertelang haben unterdrücken lassen müssen, scheint die Angst vor Gefängnis und Folter endgültig vorbei. Der Orient ist aus seinen 1000 und einer Nacht-Schlaf wachgerüttelt. Tausende trotzen den Schikanen und demonstrieren in Ägypten gegen Hosni Mubarak, der seit über 30 Jahren in seinem Land herrscht. Noch werden die Proteste in den nordafrikanischen Ländern mit unverminderter Härte weitergeführt, doch die Tage der orientalischen Despoten scheinen endgültig gezählt. Jahrzehntelang hat der Westen Unterdrückung und Stagnation stillschweigend toleriert. Diese Politik des Wegschauens scheint so nicht mehr zu funktionieren. Der Weg zu einer Demokratischen Ordnung ist geebnet, auch wenn zunächst noch Angst vor politischem Chaos und erstarkendem islamistischen Einfluss die Ereignisse überschatten. Nach 30 Jahren der Macht scheint für Hosni Mubarak die Zeit gekommen, die Insignien aus der Hand zu legen. Denn beim Blick auf Tunesien und Ägypten drängen sich historische Vergleiche auf, wie etwa bei dem Fall des Kommunismus etwa. Herzlichst Ihr


Inhalt

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Kultur

08

12

Rundum-3D-Theater im Planetarium Hamburg

Leinen los Reisen 2011

14

39

Der Buchtipp mit Helmut Schmidt

Computer im Wandel der Zeit

05 08 09 12 14 16 18 20 24 26 28 32 36 37 38 38 39 40 42

Der Hamburger Fischmarkt Die Geschichte

Rundum-3D-Theater

Premiere im Planetarium Hamburg

300 Jahre Dresdner Zwinger Das Gold des Herkules

Leinen los . . .

Kreuzfahrten und Fährreisen

Die Welt der Computer Computer gestern und heute

Kultur in Bewegung Theater im Februar

Kurz informiert

Neues aus der Umgebung

Gesund und fit

Alles rund um die Gesundheit

Essen und trinken Kreativ kochen

Ihr gutes Recht

Wer die Selbständigkeit plant

Haus und Garten Alles rund ums Haus

Beauty und Fitness Tipps für Jung und Alt

Das Monatshoroskop Die Sterne im Februar

Rate-Einmaleins für Tüftler Raten und Gewinnen

UCI Kinowelt

Die Filme im Februar

Digitales Verfallsdatum

Bilder verschwinden aus dem Internet

Der Buchtipp

Helmut Schmidt und Valéry Giscard d´Estaing

Schnäppchen

Der Kleinanzeigenmarkt

Vorschau

Die Themen im März


INFINITY Februar 2011

Sonntagmorgen, fünf Uhr . . . Herrgottsfrühe. Die meisten Hamburger liegen zu dieser Zeit noch im Bett, schließlich ist Wochenende. Während manch einer im Schlaf noch von süßen Früchten träumt, wandern andernorts diese längst in die Einkaufstüten der vielen tausend Besucher die Sonntag für Sonntag über den Hamburger Fischmarkt ziehen - obgleich sich die wenigsten mit frischen Fisch oder anderen Dingen versorgen. Vielmehr ist der Fischmarkt zur Institution geworden . . . eine Attraktion für Nachtschwärmer und

5

für Touristen die hier den Ausklang der Nacht finden . . . In den Discos und Bars um Hamburgs sündiger Meile herum verklingen die letzten Takte. Doch nicht überall! Denn in den teils originalen und originellen Hafenkneipen rund um den Hamburger Fischmarkt tobt das Leben weiter . . . Musik aus den Hafenkneipen mischen sich bunt mit den rauhen Stimmen der Marktschreier: Aale, Aale, Aale übertönt eine rauchige Stimme die schon von weitem wahrzunehmen ist, alle anderen sind eher ruhigen Markthändler.


6

INFINITY Februar 2011

W

Anschlussbahn in der Großen Elbstraße vor der Altonaer Fischauktionshalle

lährend sich einige der Touristen dem Schreihals zuwenden, fliegt urplötzlich einem der Besucher eine Banane dicht am Kopf vorbei, die ein anderer geschickt auffängt und sodann verspeist . . . alles lacht. Während Bananen-Kalli sich eine Staude nach der anderen in den Arm legt und dabei schreit . . . hier alles für 5 Euro, wechselt eine Armladung nach der anderen den Besitzer. Wieder und wieder fliegen die letzten losen im Karton liegenden Bananen in die Menge. . . so geht es Bananenkarton um Bananenkarton. Immer lauter geht es jetzt zur Belustigung aller Besucher zu, bis der Blumen-Holländer der ebenso ganze Armladungen voll

mit Topfpflanzen verscherbelt, und die kaum jemand wegtragen kann, sich durch das immer lautere und beinahe heisere Schreien seines Marktkollegen fast niedergeschrien fühlt, und zur Gegenattacke ausholt. Bis beide Marktschreier am Ende sich ihre Ware gegenseitig schlecht geschrien haben . . . natürlich im spaßigen Sinne. Als wir weiter ziehen wollen, müssen wir uns durch eine Menschentraube schieben. Aale-Dieter hat sie um sich versammelt. Unter Aale, Aale, AaleSchreien, bricht er Stück für Stück etwas von seinen geräucherten Delikatessen ab, um es anschließend eingen der umstehenden unter dem


INFINITY Februar 2011

7

Gejohle der Besucher in den Mund zu stopfen. Und dann jetzt´s wieder von vorne los. Aale, Aale, Aale, eine ganze Hand voll . . . . und noch einen und noch und einen Kleinen, so geht es immer weiter. Mein Gott wer soll die alle essen, frag ich mich sogleich? Mir wird jetzt schön ganz schlecht. An anderer Stelle werden ganze Tüten mit Wurst feilgeboten. Und Nachtschwärmer von der Reeperbahn stehen hier mit Fischbrötchen und heißem Kaffee in den Händen und warten auf die Rückkehr ihrer Lebensgeister, Natürlich gibt es hier nicht frischen Fisch, Obst und Pflanzen, auch wenn die Auswahl nirgend wo größer ist als hier. So lässt

„Aal Hinnerk“ hat jede Menge Fisch und vor allem Aal zu verkaufen, die er in stilechter Marktschreiermanier bewirbt. Foto: benjamin bohn

Öffnungszeiten: Sonntag, April bis Oktober 5:00 bis 9:30 Uhr Sonntag, November bis März 7:00 bis 9:30 Uhr Adresse: Große Elbstraße 9, 22767 Hamburg-Altona Öffentliche Verkehrsmittel: S1 und S3 Haltestelle Reeperbahn, U3 Haltestelle Landungsbrücken - Buslinie 112 Haltestelle Fischmarkt, HVV-Fahrplanauskunft Parkplätze: Am Edgar-Engelhard-Kai und in der Van Smissen Straße

sich auf dem Fischmarkt nahezu alles besorgen, vom lebenden Kleintier bis zum kleinsten Haushaltsartikel. Das war natürlich nicht immer so gewesen. Als der Hamburger Fischmarkt 1730 erstmals seiner Bestimmung übergeben wurde, diente er der Bevölkerung zur Beschaffung frischen Fisches. Später gesellten sich dann auch Handwerker dazu. Erst im Laufe der Jahrzehnte fanden mehr und mehr Marktbeschicker Zugang zum Hamburger Fischmarkt, der noch bis in die 60er und 70er größtenteils der Bevölkerung eben zur Beschaffung von Lebensmitteln und lebensnotwendigen Dingen galt. Seiner ursprünglichen Funktion als Grundversorgungsmarkt ist der Fischmarkt jedoch immer treu geblieben. Man muss es einfach mal selbst mit erlebt haben . . . es lohnt sich dafür einmal früh aufzustehen. Hier auf dem Hamburger Fischmarkt tickt die Uhr eben anders . . . allerdings nur bis 9 Uhr 30, Dann tönt eine fast nüchterne Stimme aus einem der Lautsprecher: Die Markt war um 9.30 Uhr beendet, und fordert alle Händler auf, den Verkauf einzustellen und ihre Stände abzubauen.

Einbruchsichere Haustüren

Markisen • Rollladen • Jalousien Sonnenschutz • Glasdächer Haustüren • Garagentore Antriebe • Wintergärten Stawedder 27 a - 25462 Rellingen Tel. 04101/26044 - www.kahnes.de


8

INFINITY Februar 2011

Rundum-3D-Theater Europapremiere im Planetarium der Sprung in eine neue Dimension von Wissensvermittlung Erstmalig wird ein europäisches Planetarium zum „Rundum-3D-Theater“. Anders als im Kino hat man dabei die Akteure nicht nur räumlich vor sich, sondern ringsherum im 360-GradKuppelformat - das Publikum sitzt buchstäblich mittendrin im Geschehen, ein außergewöhnliches Erlebnis! Den Auftakt markiert am 15.02. die Europapremiere von RÄTSEL DES LEBENS - DARWINS GROSSE REISE in 3D. Ab dem 16.02. wird dann auch die seit Ende November im Planetarium Hamburg gezeigte Umweltreise PLANET ERDE - ALARMSTUFE GRÜN: LEBEN ZWISCHEN EISZEIT UND TREIBHAUS ebenfalls in stereoskopischem 3D-Format zu erleben sein. Wie ist die unerschöpfliche Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten entstanden? Können wir das Rätsel des

Lebens jemals verstehen? Folgen Sie dem jungen Charles Darwin bei seiner abenteuerlichen Expeditionsreise, die ihn an Bord der HMS Beagle auf die andere Seite der Welt führt. Werden Sie Zeuge, wie Darwin Stück für Stück die Teile eines wissenschaftlichen Puzzles zur Lösung des Rätsels des Lebens zusammenfügt. Staunen Sie über die Mechanismen der Evolution, die das Leben antreiben, und erleben Sie die atemberaubende Schönheit unserer Erde: Von exotischen Lebensformen auf fernen Inseln und in den Tiefen der Meere, von den kleinsten Bausteinen im Zellkern bis in die Weiten der Milchstraße führt unser Weg der Erkenntnis. RÄTSEL DES LEBENS verneigt sich in einem gewaltigen Bilder- und Klangrausch vor der Majestät und dem Wunder des Lebens. Die 40-minütige Reise

in die Welt der Wissenschaft ist ein Werk der niederländischen Animationsschmiede „Mirage 3D“ und hat bereits mehrere Preise auf internationalen Festivals gewonnen. RÄTSEL DES LEBENS ist die erste vollständig in 3D produzierte Planetariumsshow und feiert im Planetarium Hamburg in dieser eindrucksvollen 3D-Version die Europapremiere! Die kongeniale Musik hat der in London und Los Angeles lebende Mark Slater komponiert, arrangiert und das Budapest Symphony Orchestra und den Chor bei den Aufnahmen dirigiert. Für die deutsche Sprachfassung konnte das Planetarium Hamburg den vielgerühmten Schauspieler Burghart Klaußner gewinnen. Entstanden ist ein Meisterwerk in Bild und Klang - unbedingt sehenswert!

O r ch i d e e n - W o ch e n

edle Blütenwunder & viele Sorten – jetzt bei uns

� pflegeleichte Blütenwunder

� exotische Schönheiten

Va le n ti n st 14 . F e b ru a g ar

� Ideen zum Verschenken

Entdecken Sie die exotische Vielfalt! Immer wieder neu...

Dockenhudener Chaussee 96 · 25469 Halstenbek · Tel. 041 01 - 411 88 · www.blumenhof-pein.de


INFINITY Februar 2011

300 JAHRE

Die Bezeichnung Zwinger entstammt der ursprünglichen Lage zwischen äußerer und innerer Festungsmauer. Entstanden ist der in Barock geprägte Gebäudekomplex, der von einer eindrucksvollen Gartenanlage umgeben

ist und sich im Zentrum der sächsischen Landeshauptstadt Dresden befindet. Zunächst nur als ein von Holzgebäuden umrahmter Festplatz, galt dieser dem sächsischen Adel für Turniere und andere höfische Spiele.

9


10

INFINITY Februar 2011

Der Dresdner Zwinger als Orangerie

A

ndererseits war der Zwinger zugleich auch als Vorhof des neuen Schlosses des Kurfürsten Friedrich August I. gedacht, das mit einem anderen Gebäude anstelle der Sempergalerie beginnend – nach Fertigstellung den Platz bis zur Elbe einnehmen sollte. Dieses zu Baubeginn 1709 von August des Starken verfolgte Konzept wurde nach dessem Tod wieder aufgegeben. Und seinen sichtbaren Abschluss fand der Zwingerbau mit der Sempergalerie sodann erst über ein Jahrhundert später. So wurde die Sempergalerie zum Beispiel erst um 1847 bis 1854 von

„Die goldenen Äpfel der Hesperiden“ - „Sie waren vergleichbar mit Schmucksammlungen und demonstrierten Glück“, hieß es. dem Architekten Gottfried Semper erbaut. Zu den wohl am bekanntesten und am meisten fotografierten Teilen des Zwingers gehört das Kronentor, das von italienischem Hochbarock und anderen antiken Elementen geprägt ist. Die Pavillons und Galerien auf der Wallseite, welche damals zuerst entstanden, dienten als Orangerie. Um


INFINITY Februar 2011

11

Die Pflanzenbestände waren Beweis für Finanzkraft und Macht, demonstrierten Glück und galten in Verbindung mit der Herkulesmythologie als Herrschaftssymbol und Zeichen der Selbstwahrnehmung eines Fürsten. Kurfürst König August der Starke im „Orangenfieber“

Glücks, als Sinnbild eines Goldenen Zeitalters und als Versprechen eines Paradieses auf Erden. Es schien kein Aufwand zu groß, diese kostbaren Orangenbäume hier bei uns im Norden zu kultivieren und diesen Wärme liebenden Pflanzen die prächtigsten Winterquartiere zu errichten.

Friedrich August I. (August der Starke, 1670–1733), der Erbauer des barocken Zwingers

den Adel zu unterhalten, ließ Kurfürst Friedrich August I. diese Grünanlagen mit exotischen Pflanzen und Orangenbäumen anlegen. Denn die goldenen Äpfel (Zitrusfrüchte) der Hesperiden, die Töchter des Abendsterns und der Nacht, brachte man schon im 14. Jahrhundert - insbesondere die goldfarbenen Pomeranzen - mit den antiken Erzählungen von einem Göttergarten, in dem märchenhafte goldene Früchte gedeihen, in Verbindung. So galten Zitrusfrüchte als ein Zeichen des Gedeihens und des

Wie August der Starke diese Orangenbäume gemeinsam mit der Herkulessage zur Darstellung seiner Person wie seiner Macht zu nutzen verstand, wie vielschichtig die Deutung des antiken Mythos im Barock war und wie sich die unterschiedlichen Deutungen bis ins ausgehende 19. Jahrhundert hinein weiterentwickelt haben, zeigt die Ausstellung „DAS GOLD DES HERKULES“, die noch bis zum 31. März 2011, täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet hat. Zugleich soll mit der Ausstellung „an den Baubeginn des Dresdner Zwingers“ vor rund 300 Jahren erinnert werden. Überdies ist seine Funktion seit dem 18. Jahrhundert unter den jeweiligen zeitlichen Einflüssen gewachsen und hat somit mehrfach eine Wandlung erfahren. Seine ursprüngliche Zweckbestimmung als Orangerie und Garten sowie als Festareal ist jedoch immer im Hintergrund geblieben. Heute ist die barocke Anlage tatsächlich ein Ort für prachtvolle höfische Festlich-

Alle Zitrusfrüchte, besonders jedoch die goldfarbenen Pomeranzen, galten seit dem 14. Jahrhundert als Symbol eines Goldenen Zeitalters. keiten geworden und ein Hort der verschiedenen Kunstsammlungen August des Starken. Ausstellungsort ist die Bogengalerie am Wallpavillon des Dresdner Zwingers, deren Eingang sich am Nymphenbad befindet Eintrittspreise: Erwachsene 5,00 €, ermäßigt 3,00 €, 1 Erwachsener und bis zu 2 Kindern 7,00 €, 2 Erwachsene und bis zu 4 Kindern 12,00 €

Das Gold des Herkules Der Dresdner Zwinger als Orangerie - Jubiläumsausstellung zum 300-jährigen Bestehen des Dresdner Zwingers. Sonderausstellung vom 1. Oktober 2010 bis 31. März 2011 in der Bogengalerie am Wallpavillon im Dresdner Zwinger, Eingang am Nymphenbad, täglich von 10 bis 17 Uhr im Zwinger, Bogengalerie L


12

INFINITY Februar 2011

Ein Highlight für Entdecker und Naturliebhaber - mit TransOcean Kreuzfahrten nach Grönland, Spitzbergen oder Island

Leinen Los . . . Kreuzfahrten und Fährreisen W

ie die großen Entdecker über die Weltmeere fahren, die Weite des Ozeans genießen und jeden Tag neue Ziele erkunden: Kreuzfahrten, der Traum vieler Urlauber, boomen. Laut der aktuellen Hochrechnung des Deutschen ReiseVerbands (DRV) erzielten die Kreuzfahrtanbieter 2010 ein durchschnittliches

Umsatzplus von zwölf Prozent. Auch 2011 stehen alle Zeichen auf Wachstum, die meisten Reedereien haben ihre Kapazitäten deutlich erweitert. Informationen zu neuen Schiffen, Routen und aktuellen Angeboten erhalten Besucher auf der REISEN HAMBURG 2011 aus erster Hand: Zahlreiche Reedereien und Anbieter

präsentieren auf der größten Tourismus und Caravaning-Messe im Norden ihre Urlaubsideen für die Hochsee und den Fluss. Dabei haben Schifffans 2011 noch mehr Möglichkeiten, von Norddeutschland aus auf große Fahrt zu gehen. REISEN HAMBURG 2011 - vom 9. bis 13. Februar auf dem Hamburger Messegelände.


INFINITY Februar 2011

Mit TransOcean Kreuzfahrten nach Grönland So präsentiert Aussteller TransOcean Kreuzfahrten neue Reisen mit der Astor ab Bremerhaven in den hohen Norden. Ein Highlight für Entdecker ist die 33-tägige Tour, die unter anderem nach Grönland, Spitzbergen sowie Island führt und in Kiel endet. Auch Reisen auf der Ostsee und nach Großbritannien hat der Bremer Veranstalter ab deutschen Häfen im Angebot. Die italienische Reederei Costa Kreuzfahrten verstärkt ebenfalls ihre Präsenz in Deutschland. Sie offeriert auf der REISEN HAMBURG 2011 Nordeuropa-Kreuzfahrten. Neben Kiel und Warnemünde wird Hamburg erstmals Basishafen, dort beginnen die zehntägigen Reisen „Magische Metropolen des Nordens“ mit der Costa Magica. Sie führen über Kopenhagen und Oslo nach Edinburgh, Le Havre an der französischen Atlantikküste, Dover und Amsterdam.

In Spitzbergen leben ca. 3500 Eisbären

Eine Kombination aus High-Tech und märchenhaftem Ambiente erwartet die Passagiere auf der neuen Costa Favolosa, die Anfang Juli getauft wird. Sie unternimmt im Sommer 2011 einwöchige Kreuzfahrten durchs östliche Mittelmeer ab/bis Venedig. Zu den innovativen Bordeinrichtungen zählen ein 4D-Kino, ein Aqua Park, Golf- und Formel-Eins-Simulatoren sowie vier Pools, zwei davon mit ausfahrbarem Glasdach.

Polar-Kreuzfahrten oder orientalisches Flair Abenteurer, die es ins ewige Eis zieht, sind am Stand von Polar-Kreuzfahrten Fietz richtig. In Nordspitzbergen beobachten sie mit etwas Glück Eisbären, Polarfüchse, Robben und Walrosse. Der Spezialist hat neue Reisen mit der für eisige Gefilde gerüsteten Ocean Nova aufgelegt, die Platz für 72 Passagiere bietet und von renommierten deutschsprachigen Experten begleitet wird. Wer orientalisches Flair und viel Sonne bevorzugt, kann mit Aussteller MSC Kreuzfahrten den Persischen Golf entdecken. Die Reederei schickt im Winter 2011/12 erstmals die MSC Lirica nach Abu Dhabi. Von hier aus steuert sie Maskat im Oman, das Emirat Fujairah, Bahrain und Dubai an.

Auf große Fahrt über die Meere mit der ASTOR

13


14

INFINITY Februar 2011

Virtuelle Welten erobern die Wohnzimmer Der Mann der den ersten Computer der Welt baute, war Konrad Zuse. Geboren am 22. Juni 1910 in Berlin. Nach dem Schulabschluß legte er 1928 das Abitur ab, und studierte an der Technischen Hochschule zunächst Maschinenbau, wechselte dann aber

Die BRLESC wurde als einer der ersten Generation der elektronischen Computer gebaut von der United States Army im Jahre 1946.

Der Xerox Alto von der Firma Xerox PARC aus dem Jahr 1973. Er hatte eine grafische Benutzeroberfläche, einen vertikalen Bildschirm, eine 3-Tasten-Maus, eine schreibmaschinenähnliche Tastatur und ein zusätzliches kleines 5-Tasten-Eingabegerät für besondere Befehle. Der Xerox Alto war ein Prototyp und wurde nur in der Forschung eingesetzt.

chen Stationen als Statiker, gab er diese Stelle auf und richtete sich schon bald danach eine Erfinderwerkstatt ein. Hier entwickelte er die erste programmierbare Rechenmaschine, die Z1. Noch war sie allerdings nicht funktionsfähig, so wie er es sich erdacht hatte. Erst die Z3 (1941) die er dann mit Relais aufbaute, brachte dann den gewünschten Erfolg - den ersten voll funktionsfähigen und programmierbaren Computer der Welt.

zur Architektur und schließlich zum Bauingenieurwesen. Nach einigen berufli-

Von da an machte die technische und visuelle Entwicklung einen rasanten

Rautenberg Steuerberatungsgesellschaft mbH Gärtnerstraße 33 25469 Halstenbek Fon 04101 / 4788-0 www.aram-rautenberg.de

Sprung. Nur wenige Jahre später (1949) dann wurde der erste Computer der dem Aussehen unseres heutigen Rechners ähnlich war von der amerikanischen EDSAC in Betrieb genommen. Allerdings beanspruchte diese Computer-Generation viel Platz . . . nicht selten ganze Etagen. Überdies waren sie anfällig gegen Kälte und Hitze. So musste ständig darauf geachtet wurden, dass zu sehr schwankende Temperaturen nicht die Rechenprozesse dieser „gigantischen Rechen-Computer“ außer Gefecht setzten, was manchmal auch passierte. Um diesen häufigen Eklat vorzubeugen, waren die Räume in denen Rechenzentren untergebracht waren, mit ei-


INFINITY Februar 2011

ner Klimaanlage versehen. Abgesehen davon, dass diese Rechner sehr viel Platz und Energie beanspruchten, waren sie teils auch noch mechanischer Bau-Elemente behaftet. Selbst das Sichern der Daten, beanspruchte viel Platz - verhältnismäßig zumindest. So waren zum Speichern der Daten große Wechselplatten mit Magnetbänder erforderlich, die ebenfalls mechanisch waren. Auch Wärme und Kälte konnten diesen Bändern zusetzten. Man muss es sich etwa so vorstellen, wie das Aufnahmeband eines herkömmlichen Tonbandes. Alles in allem ein recht platzund energieaufwendiger Vorgang. Erst die Entwicklung des Mikrochips, des Ingenieurs Kilby, der sei-

nerzeit bei Texas Instruments tätig war, ermöglichte jetzt platzsparende und moderne Computer. Am 12. September 1958 präsentierte er der Öffentlichkeit den weltweit ersten Mikrochip - fünf Transistoren, die auf einem Stück Germanium zu einem Schaltkreis verlötet waren. Die alte mechanische RechnerGeneration hatte ausgedient. Von da an war es nur noch ein kleiner Schritt. Immer kleiner wurden die Chips, auf denen unzählige Datenbahnen übereinander angeordnet waren. Heute sind es wahre Mikrochips die viele Millionen Daten speichern können, und die selten größer sind als ein Fingernagel. Es war übrigens nicht die einzige Erfindung Kilby´s. Während seiner Tätigkeit bei Texas Instruments war

er unmittelbar unter anderem auch an der Entwicklung des Taschenrechners und des Thermodruckers beteiligt. Insgesamt gingen etwa 60 Patente auf das Konto des Elektronik-Pioniers. Der sogenannte PC (Personalcomputer) eroberte allerdings erst in den 80er Jahren die Wohnzimmer. Heute verfügt nahezu jeder Haushalt über einen Computer. So alltäglich ist für uns der Umgang mit dem Computer geworden. Was würden wir bloß ohne die Erfindung machen, die uns die tägliche Arbeit erleichtert . . . von elektronischer Mail, dem herkömmlicher Brief und vieles mehr bis zum weltweiten Web, das uns sogar das Kaufhaus ins Wohnzimmer bringt.

Vor mehr als 50 Jahren hat der amerikanische Ingenieur Jack Kilby den integrierten Schaltkreis erfunden und damit die Grundlage für die Entwicklung des Mikrochips gelegt. Ohne sie wären Computer, Handys und viele andere Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik heute nicht denkbar.

In der E-Mail Flut nicht untergehen Es sind zu viele, und sie sind oft schlecht formuliert: Die Bundesbürger leiden zunehmend unter der alltäglichen E-Mail-Flut. Die meisten wissen allerdings nicht, wie sie das Ganze in den Griff bekommen sollen. Jeder Angestellte in Deutschland sendet oder empfängt nach Schätzungen von Experten durchschnittlich etwa 180 E-Mails pro Tag. Aus diesem „Dauer-

15

bombardement“ die wichtigen Nachrichten herauszufiltern, fällt immer mehr Beschäftigten schwer. Bei einer Umfrage der Techniker Krankenkasse (TK) gab jeder Dritte an, durch die tägliche Mail-Flut gestresst zu sein. Der vermeintliche Segen der E-Post hat sich dann oft in einen Fluch verwandelt, ein Großteil der Arbeitszeit geht inzwischen damit verloren, unnütze Mails zu lesen und zu bearbeiten.


16

INFINITY Februar 2011

„Die Wahrheit“ - von Florian Zeller Von den Vorteilen, sie zu verschweigen, und den Nachteilen sie zu sagen

Als ein „Spiel von Lüge und Wahrheit“ könnte man das neueste Stück des jungen Pariser Autors Florian Zeller bezeichnen, denn für seinen verheirateten Protagonisten Michel ist Wahrheit etwas sehr Zweifelhaftes. Er bevorzugt die Lüge, denn „wenn die Leute von heute auf morgen aufhören würden, sich zu belügen, gäbe es kein einziges Paar mehr auf Erden. Und in gewisser Hinsicht wäre das das Ende der Zivilisation“. So lautet sein Credo und das nicht ganz ohne Grund, denn seit sechs Monaten hat er ein Verhältnis mit Alice, der Ehefrau seines besten Freundes Paul.

DAS SCHIFF –

Wir machen Theater 04.02., 09.02.2011 „Dumme Gedanken hat jeder“ Das Beste von Wilhelm Busch 05. - 06.02.2011 Drama Queens: „Versprochen“ Ensemble Das Schiff 10.02. - 11.02.2011 „Taubenvergiften für Fortgeschrittene“ Ensemble Das Schiff 12.02.2011 „Diätyoga für Anfänger“ mit Natascha Petz 13.02.2011 In Hamburg sind Nächte lang Ein Abend mit Silvia Anders 16. + 17.02.2011 „Fluchend in die Karibik“ Das Piraten-Programm 19. + 20.02.2011 „außer man tut es“ Das Erich Kästner-Programm 25. + 26.02.2011 „Ein schwerer Fall“ Kabarett mit Das Bundeskabarett Tel. 040/69650560 - www.theaterschiff.de

Doch Frauen haben ein anderes Verhältnis zur Wahrheit. Das ständige Versteckspielen, die immer neuen Lügen belasten das Gewissen von Alice und sie will endlich reinen Tisch machen. Michel ist empört: „Du belügst ihn nicht, Alice. Du sagst Paul nur nicht die Wahrheit. Es wäre egoistisch, ihm die Wahrheit zu sagen, nur um dein Gewissen zu erleichtern“. Hat er sie damit überzeugt? Bei einem Treffen erzählt ihm Paul von seinem Verdacht, dass Alice ihn betrügt. Hat sie also doch geplaudert? Sie hat - und Michel ist empört, denn damit ist klar, dass er angelogen wurde, von seinem besten Freund. Plötzlich sieht Michel sich in der Rolle des Opfers wird der Lügner von seinen eigenen Lügen eingeholt. Er, der bis dahin fest davon überzeugt war, sein kompliziertes Liebesleben im Griff zu haben, wird zum Spielball der Anderen, vor allem seiner betrogenen Ehefrau Laurence.

Eine hinreißende, höchst raffiniert geschriebene Komödie mit geschliffenen, pointierten Dialogen. Immer wenn man glaubt, die Wahrheit zu wissen, wird sie unvermittelt wieder auf den Kopf gestellt, so dass man bis zum überraschenden Schluss in Atem gehalten wird. St. Pauli Theater, 14. Februar bis 13. März, jeweils 20.00 Uhr. Ticket-Hotline 040 / 4711 0 666 und allen bekannten Vorverkaufsstellen. Preise: 15,70 € bis 41,00 € inkl. aller Gebühren

„Zweiohrküken“ Nach dem gleichnamigen Film von Til Schweiger

Zwei Jahre nachdem Klatschreporter Ludo seinen Job an den Nagel gehängt und als Kindergärtner neben seiner Freundin Anna angeheuert hat, ist der Alltag in das Leben des Paares eingezogen. Ludo vernachlässigt seine häuslichen Pflichten, Anna ist genervt. Als auf einer Party Ludos Ex-Freundin Marie wieder auftaucht und Annas ehemaliger Freund Ralf ein paar Tage bei Anna und Ludo einzieht, geraten beide in eine Spirale von Selbstzweifeln und Eifersucht. Ludo hält die ständigen Provokationen Ralfs nicht mehr aus und schlägt ihn in einem Restaurant vor Annas Augen nieder. Anna und er trennen sich im Streit … Nach dem sensationellen Erfolg von „Keinohrhasen“ konnte Til

Schweiger mit der Fortsetzung „Zweiohrküken“ direkt an den Erfolg anknüpfen: Bereits in der ersten Woche erreichte der Film den ersten Platz der deutschen Kinocharts. Die turbulente, romantische Komödie wurde von Gunnar Dreßler für die Bühne adaptiert und im Dezember 2010 in der Tribüne Berlin zur Uraufführung gebracht. Theater in der Basilika, bis zum 20. Februar 2011, dienstags bis samstags um 20.00 Uhr, sonntags um 19.00 Uhr, Telefon 040-390 46 11


INFINITY Februar 2011

Simone Solga

„Bei Merkels unterm Sofa“ Simone Solga hat einen neuen Job: Als Kanzlersouffleuse unersetzlich, ist sie nun (in Ermangelung ernsthafter Alternativen) das „Mädchen für alles“ im Kanzleramt. Sie hält Merkel den Schirm übers Dekolleté, flüstert ihr Kosenamen für den Gatten ins Ohr, sorgt dafür, dass sie bei der Koalitionsrunde eine gute Figur macht und schiebt sie genau so sicher über das internationale Parkett, wie über deutsches Laminat. Doch wo viel Merkel ist, ist auch viel Schatten. Simone Solga hat besten Einblick in die Vorgänge der Bundesregierung und sieht, was im Kanzleramt unter den Teppich gekehrt wird und bei Merkels unterm Sofa liegt. In ihrem neuen Programm werden Sie Zeuge, wie die bestgehütetsten Geheimnisse deutscher Politik enthüllt werden! Am 18. und 19. Februar in Alma Hoppes Lustspielhaus. Karten sind unter 040/555 6 555 6 oder www.almahoppe.de erhältlich.

KOMBITIKET „EINMAL FÜR ALLE“ 10 Museen - 1 Jahr nur 30 Euro Besuchen Sie ein Jahr lang alle Museen und Ausstellungen der Stiftung Historische Museen Hamburg. Altonaer Museum, Museum für Hamburgische Geschichte, Museum der Arbeit, Helms-Museum, Speicherstadtmuseum, Hafenmuseum, Jenisch Haus, Bergedorfer Schloss, Rieck Haus, Kramer-Witwen-Wohnung Tickets: Stiftung Historische Museen Hamburg, Der Museumsdienst Glockengießerwall 5a, 20095 Hamburg, Telefon (040) 428 131-0 Mail: info@museumsdienst-hamburg.de www.museumsdienst-hamburg.de

„Buxe voll!“ mit Helge Schneider

„Die seltsame Gräfin“ von Edgar Wallace

Ein sensationeller Fall, ein sensationelles Verbrechen - unheimlich, mysteriös und geheimnisvoll. Es ist unmöglich von Edgar Wallace nicht gefesselt zu sein! Die mittlerweile achte Bühnenadaption der Kult-Klassiker des „Meisters“ Edgar Wallace wird sein Publikum wieder einmal mehr packen mit jeder Menge Nervenkitzel und skurrilem Humor. Das

Schicksal hat der jungen Sekretärin Lois Reddle einiges zu bieten. Ein heimlicher Verehrer verwickelt sie in einen provozierten Autounfall, dann lernt sie auf geheimnisvolle Weise ihre tot geglaubte Mutter kennen und schließlich bekommt sie eine Stellung angeboten, von der sie bislang kaum zu träumen wagte. Doch angekommen in dem Haus der wohlhabenden Gräfin, entpuppt sich die Anstellung bald als ein wahrer Alptraum. Unerklärliche Unfälle geschehen und nachdem der Butler der Gräfin tot aufgefunden wird, will Lois nur noch fort – doch dafür ist es bereits zu spät. Imperial Theater, bis 19. März 2011, mittwochs bis samstags um 20.00 Uhr. Karten sind unter Telefon 040/31 31 14 erhältlich.

Nachdem der Entertainer in der letzten Spielzeit eine erstklassige DVD aufgenommen hat, brauchte er zunächst einmal eine lange Pause, in der er mal genug Zeit hatte, um mit seinem Pferd spazieren zu gehen, selbst geangelte Goldfische lecker zuzubereiten und einen Erfolgsroman schreiben zu wollen. „Das Fernsehgucken bedeutet mir nicht so viel, nur Columbo. Die Kochsendungen sind nur für Spezialisten, da wird einem schlecht.“ Helge tut in seiner Freizeit am liebsten rein gar nichts. Doch zwischendurch hat er plötzlich einen Anfall: Ein neues Lied, ein Besuch bei „Meerschweinchen in Not“, und so kam es auch, dass er die Idee hatte, im Jahr 2011 wieder an seine alten

Erfolge wie „Katzeklo“ oder „Es gibt Reis, Baby“ anzuknüpfen, auf Tournee zu gehen, mit Freunden zu speisen, Slips einzukaufen, also wie immer. „BUXE VOLL!“ verspricht wieder typisch Helge! Der Ein Meter und Vierundsiebzig große Startenor und Ausnahmeathlet singt Songs wie „Lass das mal die Mutter essen!“ oder „Curry eleson sanus rex, der Pappetaucher“ und „Field Agathe“ Dazu gibt es was zu lachen. Das ist wichtig und erwähnenswert, meine sehr verehrten Damen und Herren! Hereinspaziert! „BUXE VOLL!“ Die Buxe lebt! Seien Sie dabei! Im Schmidts TIVOLI vom 13.2. bis 16.2.2011 Mo, Di 20.00 Uhr sowie So, Mi 19.00 Uhr

17


18

INFINITY Februar 2011

Überschrift

Max Goldt: „Gattin aus Holzabfällen“ Komisch, intelligent und ein bisschen boshaft

2. Überschrift

Dass anspruchsvolle Literatur und Humor wunderbar zusammenpassen, dafür ist Sprachgenie Max Goldt der beste Beweis. Die Drostei hat ihn für zwei Veranstaltungen in den Kreis Pinneberg eingeladen. Am Freitag, 18. Februar liest Max Goldt in der Drostei, am Samstag, 19. Februar, im Saalbau in Elmshorn und stellt sein neuestes Werk „Gattin aus Holzabfällen“ vor. Kolumnist, Satiriker, Alltagsbeobachter, Kult-Autor - Max Goldt mag solche, ihm zugedachte, Kategorien nicht. Er selbst bezeichnet sich schlicht als „Schriftsteller und Dichter“. Seine Texte sind komisch, intelligent, feinsinnig und brillant. Sie führen auf kunstvoll verschlungenen Gedankenwegen durch Themen und Situationen, die die Leser zum Schmunzeln bringen oder manchmal auch lauthalses Lachen auslösen, ganz besonders, wenn Max Goldt selbst liest. Eintritt: VVK: 12

Erinnerung bewahren

Schöne Fotos, gut archiviert Das neue Jahr hat begonnen. Fotografierte Augenblicke halten die Zeit zwischen den Jahren fest. Doch wohin mit den zahlreich geschossenen Fotos? Fotosoftware hilft, Bildern den letzten Schliff zu verleihen und sie zu ordnen. Wer auf sperrige Software-Boxen verzichten möchte, lädt sich seine Programme platzsparend und sicher bei Softwareload, dem Software-Downloadportal der Deutschen Telekom AG, herunter. Digitale Bilderrahmen, Fotobücher und -kalender oder Onlinealben bringen die Bildschätze zur Geltung und fördern das gemeinsame Erleben.

€, ermäßigt: 10 € (zzgl. Vorverkaufsgebühr), AK: 15 €, ermäßigt: 13 €. Karten für beide Veranstaltungen sind im Vorverkauf in der Drostei (Tel.: 04101 – 210 30) und in der Buchhandlung „bücherwurm“ erhältlich.

Kunsthandwerk vom Allerfeinsten Wieder einmal lockt der traditionelle Kunsthandwerkermarkt die Freunde des hochwertigen Kunsthandwerks auf den Kiekeberg! Über 100 Kunsthandwerker zeigen am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. März, jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre neuesten Kreationen und Objekte zum Schauen, Staunen und Kaufen! Das Angebot ist vielfältig: Kleidung für Groß und Klein, außergewöhnlicher Schmuck, Puppen und Teddys, Holz- und Lederarbeiten, Dekorationen für Drinnen und Draußen – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Selbst Gartenfreunde kommen auf ihre Kosten, denn das Angebot an Pflanzensteckern, Figuren und Keramiken ist außerordentlich abwechslungsreich. Natürlich darf so kurz vor Ostern der passende Osterschmuck nicht fehlen. Neben Eiern in unterschiedlichster Gestalt(ung) gibt es eine große Auswahl an österlichem Wohnungsschmuck.

Ferienspaß am Kiekeberg Langeweile hat in den Frühjahrsferien 2011 keine Chance, denn im Freilichtmuseum am Kiekeberg steht ein vielfältiges und spannendes Kursprogramm an! Für die unterschiedlichen Kurse für Kinder ab 4 Jahren in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag, 15. bis 17. März ist eine Anmeldung erforderlich. Das Programm orientiert sich an der aktuellen Sonderausstellung „Alt und Jung“, die allerlei Themen für kreative Köpfe liefert. Das vollständige Programm steht im Internet unter www.kiekeberg-museum.de als Download zur Verfügung.

In Digitalen Fotorahmen leben schöne Momente stilvoll fort.

Die Feiertage lieferten Motive satt: der schöne Weihnachtsbaum, die Geschenkeflut, Gruppenfotos oder das Neugeborene, das zum ersten Mal dabei ist. Farbenfrohe Silvesterfeuerwerke luden ebenso zum Knipsen ein wie die ausgelassene Laune auf der Skihütten-Party. Mit bedienungsfreundlichen Programmen wie MAGIX Fotos auf CD & DVD 10 Deluxe HD, Adobe Photoshop Elements 9 oder ACDSEE Digital Bilderrahmen Manager bearbeiten Hobby-Fotografen ihre Bilder nachträglich: Sie korrigieren rote Augen oder bringen den störenden Karton auf dem Tisch vorm Gruppenbild zum Verschwinden. Winterblasse Gesichter? Kein Problem, ein gekonnter Kniff versorgt die Abgelichteten mit gesünderem Teint. IrfanView oder GIMP gehören zu empfehlenswerten Freeware-Titeln zum Bildbearbeiten mit Effekten und Filtern. Doch je mehr Bilder geschossen wurden, desto schwerer fällt es, die Fotomenge zu bändigen. Erfahrene Anwender stellen sie daher umgehend in Ordner, verschlagworten sie oder teilen sie Kategorien zu. Mit elektronischen Gehilfen wie Serif Digital Photo Suite X3 oder Freeware Picasa 3.8 gelingt das leicht.


kurz informiert

Überschrift 2. Überschrift

INFINITY Februar 2011

INDOO Eisarena - Wallanlagen

Eislauf und Eisstockschießen mitten in der Stadt Schnittig über das Eis sprinten, elegante Kurven drehen oder sogar die eine oder andere Pirouette wagen? Kein Problem: Mitten in der Hamburger City laden 4.300 m2 Eisfläche auf der größten künstlichen Eisbahn Europas zum Schlittschuhlaufen unter freiem Himmel ein. Ein kleiner Tipp: An Wochentagen, wenn sich nur wenige Besucher auf dem Eis tummeln, lässt sich die große Fläche der Eisbahn besonders gut genießen. Natürlich darf auch das gemütliche Drumherum nicht zu kurz kommen:

Auf zur „Fasnet“ nach Aulendorf

Der schwäbische Ort ist eine Narren-Hochburg Mit lustigen oder gruseligen Masken durch die Straßen laufen, außer Rand und Band sein und reden dürfen, wie einem der Schnabel gewachsen ist: Das ist das Privileg der Narren bei der schwäbischalemannischen Fasnet in der Narrenhochburg Aulendorf. Ein großer Spaß, nicht nur für die Einheimischen, sondern auch für zahlreiche große und kleine Gäste, die extra zur Fasnet anreisen. Sie wissen, dass es vom 2. bis 8. März 2011 in Aulendorf viel zu erleben gibt. Das muntere Treiben beginnt am 2. März nach Einbruch der Dunkelheit. Dann zieht es Hunderte Aulendorfer und Besucher zum sogenannten Hexeneck der Stadt, um die Maskenbeschwörung zu erleben. Der Hintergrund: Die in der Nacht zum Aschermittwoch des vergangenen Jahres verbannten Masken sollen nun wieder befreit werden. Die Verbannung der Masken gehört zur Geschichte der Fasnet: Ihr vormals oberster Repräsentant, ein Burggraf, befahl sie im 17. Jahrhundert seinem Maskenmeister. Aus dieser Tradition heraus muss ein „Burggraf“ oder sein Stellvertreter den

19

Bann nun jedes Jahr aufs Neue lösen. Dies ist der Startschuss für jede Menge närrischer Aktionen. So wird am 3. März der Narrenbaum auf den Schlossplatz von Aulendorf gestellt, anschließend gibt es beim bunten Treiben und beim Kinderumzug in der Stadt beeindruckende Häser zu bewundern. Dabei handelt es sich um Narrenkostüme, die meistens aus einer holzgeschnitzten Gesichtsmaske und einem handgearbeiteten Narrenkleid bestehen. Für fröhliche Narren, die zur Fasnet ins oberschwäbische Aulendorf reisen, gibt es viele Inklusivangebote. Informationen unter Telefon 07525-934-203, www.aulendorf.de

Wer sich ein bisschen aufwärmen und ausruhen möchte, kann sich in den „Blizzard Coffeeshop“ zurückziehen. Hausgemachte Waffeln, Muffins, leckere Kaffeespezialitäten und kuschelige Wärmezonen verwöhnen die müden Helden und lassen einen schönen Tag an der frischen Luft gemütlich ausklingen. Geöffnet ist noch bis März täglich von 10 bis 22 Uhr (bei Voranmeldung ab 9 Uhr). Mehr Infos gibt es unter www.eisarena-hamburg.de, Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 040 / 319 35 46 oder über die Homepage.

Die Pinneberger Bühnen präsentieren:

Mensch, Teufel nochmal! Hochdeutsche Komödie von Robert Lamoureux; Regie: Ruth l´Etienne. Der Titel lässt es bereits erahnen: mit unserer neuen Inszenierung wollen wir es zur Abwechslung mal ganz teuflisch angehen lassen … Satan höchstpersönlich lässt sich herab, auf Erden zu wandeln, um zu beweisen, dass man alle Menschen zum Schlechten verführen kann. Seine Opfer sind fünf Frauen, die er mit Hilfe seines Assistenten zu seinen willenlosen Geschöpfen machen will. Dieses geschieht mit viel Amüsement und witzigen Dialogen. Die von ihm auserwählten Damen fallen dann auch sehr schnell auf seine ausgeklügelten Intrigen herein. – So könnte das Stück also zu Ende gehen. Aber: Cherchez la femme! Die Dinge entwickeln sich nicht ganz so, wie es sich der Teufel gedacht hat, denn er hat dabei seinen himmlischen Gegenspieler leicht unterschätzt. Sich mit einer Frau anzulegen ist immer eine gefährliche Angelegenheit und mit fünf Frauen erst recht! Wir wünschen Ihnen, verehrtes Publikum, einen heiteren und höllisch vergnüglichen Abend mit dem Teufel und seinen Marionetten. Aufführungstermine: 22. Februar, 20 Uhr, 23. Februar, 20 Uhr, 24. Februar, 20 Uhr, 25. Februar, 20 Uhr, 26. Februar, 15 Uhr, 26. Februar, 20 Uhr, 27. Februar, 15 Uhr, Eintritt: 9 €, Schüler/Studenten: 8 €, Senioren: 8 €, Vorverkauf: Buchhandlung Bücherwurm, Dingstätte 24


20 INFINITY Februar 2011

Erhöhtes Asthmarisiko Überschrift

durch Abbrennen von Räucherstäbchen

2. Überschrift

Das Abbrennen von Räucherstäbchen ist nicht nur in Asien verbreitet, sondern erfreut sich auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. Allerdings hat jetzt eine aktuelle Studie aufgezeigt, dass Kinder, die regelmäßig den Rauch von Räucherwaren einatmen, ein um 36 Prozent erhöhtes Risiko haben, an Asthma bronchiale zu erkranken. Davor warnen die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Werne. „In der taiwanesischen Untersuchung, an der rund 3800 Kinder teilnahmen, zeichnete sich ein deutlicher Zusammenhang ab: Je öfter innerhalb der Wohnung Räucherkerzen angezündet wurden, umso größer war das gegenwärtige Asthma-Risiko der dort wohnenden Kinder sowie ihr Verbrauch an Medikamenten und die Häufigkeit von Atembeschwerden in der Nacht und beim Sport“, erläutert Prof. Dieter Köhler vom wissenschaftlichen Beirat der DGP und Leiter der Lungenfachklinik Kloster Grafschaft im sauerländischen Schmallenberg. „Die Autoren der Studie schlussfolgern daraus, dass Räucherwaren tatsächlich einen Risikofaktor für Asthma darstellen können.“ Eine ältere Studie, an der mehr als 61.000 Chinesen teilnahmen, hatte bereits davor gewarnt, dass das häufige Abbrennen von Räucherwaren wie Räucherstäbchen, Räucherkerzen, -pfannen und -gefäßen nachweislich die Gefahr von Krebserkrankungen der oberen Atemwege erhöht. „Der Rauch enthält verschiedene, bekanntermaßen krebserregende Substanzen, die erbgutschädigend wirken und zu einer Entartung von Epithelzellen in den oberen Atemwegen führen können. Infos unter www.lungenaerzte-im-netz.de.

Nächtlicher Harndrang . . . kann auf eine Herzschwäche hinweisen Nächtlicher Harndrang kann auf Herzschwäche hinweisen Anschwellen der Beine tagsüber sowie häufiger Harndrang in der Nacht können Symptome einer Herzschwäche sein. „Insbesondere wenn beides in Kombination auftritt, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Leistungsfähigkeit des Herzens zu untersuchen“, rät Dr. Norbert Smetak, Vorsitzender des Bundesverbandes Niedergelassener Kardiologen. Wenn das Herz zu schwach ist, für eine ausreichende Blutzirkulation zu sorgen, dringt Wasser aus den prall gefüllten Venen ins Gewebe ein. Dies ist für das Anschwellen der Beine verantwortlich. Nachts, wenn die Beine im Liegen entlastet sind, strömt das Wasser zurück und füllt die Blase. Je stärker die Herzschwäche ausgeprägt ist, desto häufiger entsteht nachts ein Harndrang. Auch in anderen Organen, wie in den Lungen und im Bauchraum kann sich Wasser stauen, was Atemnot und Störungen der Leberfunktion zur Folge haben kann. Ein ständig überlastetes Herz wird zunehmend schwächer. „Eine Behandlung sollte daher so früh wie möglich beginnen. Mit Medikamenten kann einer weiteren Verschlechterung der Herzleistung entgegengewirkt werden“, empfiehlt Dr. Smetak. „Regelmäßige Bewegung erleichtert zudem die Durchblutung und entlastet dadurch das Herz. Am besten geeignet sind für Menschen mit einer Herzschwäche Ausdauersportarten wie Gehen, Walken oder Fahrradfahren, nicht jedoch Schwimmen, da der Druck des Wassers ein Ansteigen des Blutdrucks bewirkt.“ Weitere Informationen unter www.kardiologen-im-netz.de.

Burnout auf Rekordniveau Burnout und psychisch bedingte Krankheiten bei deutschen Arbeitnehmern haben einen neuen Rekordwert erreicht: 8,6 % aller ausgefallenen Arbeitstage bei AOK Versicherten hatten 2009 psychische Erkrankungen als Ursache. Damit hat die Zahl der Fehltage in den vergangenen 12 Jahren um fast 80 % zugenommen. Krankschreibungen bei Burnout etc. dauern im Schnitt 23 Tage.


gesund und fit Brustkrebs-Früherkennung Überschrift

Ein Kostenloses Kurs-Angebot zur Selbstabtastung

2. Überschrift

Das Fachamt Gesundheit HamburgNord bietet in Kooperation mit der Gynäkologie der Asklepios Klinik Nord Campus Heidberg jeden 1. Mittwoch im Monat kostenlose Kurse zur Selbstabtastung der Brust für Frauen aus dem gesamten Bezirk Hamburg-Nord zur Brustkrebsprophylaxe in der Asklepios Klinik Nord Campus Heidberg an. Der nächste Kurs findet am 2. Februar 2011 um 19.00 Uhr statt. Die Teilnehmerinnen lernen unter ärztlicher Anleitung in Gruppen von 8 – 10 Frauen anhand von Silikontastmodellen ihre Brust in diesem 2-stündigen

Kursus selbst zu untersuchen, um so früh wie möglich Veränderungen wahrnehmen zu können. Über ein spezielles Video und eine Broschüre zum Thema werden die Kenntnisse vertieft. Brustkrebs ist die häufigste bösartige Erkrankung bei Frauen in westlichen Ländern. In Deutschland erkranken jährlich etwa 45.000 Frauen neu daran, 15.000 sind jünger als 60 Jahre. 80 bis 90 % der betroffenen Frauen entdecken die Veränderungen bzw. Knoten in ihrer Brust selbst. Anmeldungen nimmt Frau Melzer im Gesundheitsamt Hamburg-Nord entgegen unter Telefon (040) 428 04-2204.

Feuchte Handtücher auf der Heizung Schutz vor Austrocknung der Nase

Im Winter schützt eine Anfeuchtung der Raumluft vor einer trockenen Nase. Diese kann durch feuchte Hand- bzw. Geschirrspültücher oder einer Schüssel mit Wasser auf der Heizung erreicht werden. „Gerade Heizungsluft und kalte, trockene Winterluft können das natürliche Gleichgewicht der Nasenschleimhaut stören und zur Austrocknung führen. Die Nase fängt an zu jucken oder zu brennen. Es kann zur Krusten- und Borkenbildung kommen. Auch Nasenbluten tritt bei einer so genannten Rhinitis sicca eher auf. Um dies zu verhindern, ist eine Luftfeuchtigkeit von 50 bis 60

Prozent ideal. Außerdem ist es wichtig, öfter kurz zu lüften („Stoßlüften“) und ausreichend zu trinken – am besten Wasser oder Tee“, erklärt Dr. Wolfgang Hornberger vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. „Empfehlenswert sind auch regelmäßige Nasenduschen, um die Nasenschleimhaut feucht zu halten“. Bei einer bereits gereizten Nasenschleimhaut helfen spezielle Nasensalben oder salzhaltige bzw. ölige Sprays, die Dexpanthenol oder Öle wie z.B. Sesamöl, Mandelöl, Zitronenöl oder Salbeiöl enthalten, vor einer weiteren Austrocknung. „Abschwellende Nasensprays bzw. -tropfen dürfen maximal eine Woche benutzt werden, da ein längerer Gebrauch das natürliche Gleichgewicht der Schleimhaut ebenfalls schädigt und der Austrocknung Vorschub leistet“, warnt Dr. Hornberger. Eine gesunde Nasenschleimhaut bewahrt nicht nur vor den unangenehmen Beschwerden einer Rhinitis sicca, sondern schützt auch vor Erkältungen, da Krankheitserreger nicht so leicht eindringen können. Weitere Informationen zum Thema „Nasen-Hygiene“ finden Interessierte unter www. hnoaerzte-im-netz.de.

INFINITY Februar 2011

Was tun bei Erkältungen?

21

Erkältungskrankheiten werden anfangs fast immer in der Selbstmedikation behandelt. „Bei rezeptfreien Arzneimitteln ist die Beratung durch den Apotheker unverzichtbar - deshalb sind Arzneimittel apothekenpflichtig. Nur der Apotheker kann beurteilen, ob ein Arztbesuch nötig ist“, sagt Magdalene Linz, Präsidentin der Bundesapothekerkammer. Im individuellen Beratungsgespräch werden Apotheker einem Patienten zum Arztbesuch raten, wenn die Symptome, wie plötzliches, hohes Fieber und starkes Krankheitsgefühl, den Verdacht auf eine Influenza („echte Grippe“) nahe legen. Aber auch bei den meist als harmlos angesehenen grippalen Infekten kann in einigen Fällen ein Arztbesuch unumgänglich sein. Dazu gehören zum Beispiel Schmerzen in der Stirn oder im Augenbereich, die auf eine Beteiligung der Nebenhöhlen hinweisen können. Weitere Verdachtszeichen sind eitriger oder blutiger Auswurf, wenn beim Atmen oder Husten Schmerzen entstehen, Fieber über 39 Grad oder wenn das Fieber länger als zwei bis drei Tage besteht. Auch wenn der Husten oder andere Beschwerden länger als drei Wochen andauern, sollte der Arzt aufgesucht werden. Im Rahmen unserer Februaraktion zu diesem Thema erhalten Sie gegen Vorlage eines Coupons (erhältlich in Ihrer „Gode Wind“ Apotheke) folgende Angebote: • 15 % Nachlaß auf 3 Artikel Ihrer Wahl (aus genommen rezeptpflichtige Arzneimit tel, Sonderangebote und Bestellungen) • ein Ratgeberheft zum Thema Erkäl tung gratis • ein Kirschkernkissen für nur 2€ Schutzgebühr (solange Vorrat reicht) Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

„Mit Sicherheit für Sie da“

Elbgaustr. 112 • 22547 Hamburg (Lurup) Tel. 040-84 26 63 • Fax 040-84 78 80 info@gode-wind-apotheke.de


Wie ein Blitz aus heiterem Himmel

Die Zahl der Pflegebedürftigen wird stark ansteigen Der demografische Wandel in Deutschland hat dramatische Auswirkungen auf die Zahl der Pflegebedürftigen. Nach aktuellen Berechnungen des Statistischen Bundesamts könnte sie bis zum Jahr 2030 auf 3,4 Millionen steigen. 2007 waren erst 2,2 Millionen Bundesbürger pflegebedürftig gewesen. Somit liegt der prognostizierte Anstieg bei 50 Prozent, im Jahr 2050 könnten sogar schon 4,5 Millionen Deutsche auf fremde Hilfe angewiesen sein. Egal ob häusliche oder stationäre Pflege: Auf die Betroffenen kommen meistens enorme finanzielle Belastungen zu. Die gesetzliche Pflegeversicherung fängt nur einen Teil der Pflegekosten auf. Susanne Besold von den Ergo Direkt Versicherungen: „Für die Pflege in einem Heim muss man mit Kosten zwischen 1.700 und 3.500 Euro oder sogar mehr monatlich rechnen.“ Die nicht über die gesetzliche Pflegeversicherung gedeckten Kosten müssen über die Rente und das Vermögen des zu Pflegenden getragen werden. Sind diese Ressourcen verbraucht, müssen Kinder für ihre Eltern aufkommen. Susanne Besold: „Mit dem rechtzeitigen Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung kann das finanzielle Risiko der Pflege für die Familie gemindert werden.“

Das Vitamin-ABC für schöne Haut Frühjahrskur nach einem langen Winter

Nach einem strengen Winter locken steigende Temperaturen die Menschen wieder ins Freie. Die Natur vollzieht einmal mehr ihren zauberhaften Wandel und bringt Pflanzen und Blumen zum Sprießen. Auch die Haut freut sich nach der langen Kälteperiode über Sonne und Luft. Durch den ständigen Wechsel zwischen klirrender Kälte und trockener Heizungsluft wirkt der Teint bei vielen jetzt grau und fahl, der Haut fehlt es an Ausstrahlung. Waren im Winter noch reichhaltige, cremige Texturen die erste Wahl, so benötigt die Gesichtshaut nun eine leichtere Feuchtigkeitscreme, die sie atmen lässt. Wer häufig an der frischen Luft unterwegs ist, sollte dabei den Lichtschutzfilter nicht vernachlässigen, der die Haut vor vorzeitiger Alterung schützt. Auch die Körperhaut freut sich über ein wenig mehr Aufmerksamkeit: Ein Peeling ein- oder zweimal wöchentlich vor dem Duschen löst lose Partikel und bereitet die Haut perfekt auf pflegende Lotionen vor. So können sich Arme, Beine und Dekolleté wieder unter der leichten Kleidung sehen lassen. Vitamine stärken nicht nur die Abwehrkräfte und halten den Körper leistungsfähig, die kleinen Wunder der Natur machen auch schön. Ernährungswissenschaftler und Anti-Aging-Experten sind sich einig, dass die beste Schönheitspflege eine vitaminreiche Ernährung mit Vollkornprodukten, Kartoffeln, Obst, Gemüse und fettarmen Milchprodukten, Fisch, Fleisch und Ei ist. Diese Nahrungsmittel enthalten die klassischen Schönheitsvitamine A, C, E und B. Sie sind für die Neubildung der Haut, stabile Zellwände und ein festes Bindegewebe unerlässlich.

Abwarten ist keine Lösung Wer Hämorriden loswerden möchte, muss frühzeitig aktiv werden

Wenn es um Schmerzen im Analbereich geht, haben die meisten Menschen Schwierigkeiten, darüber zu sprechen. Selbst beim Arzt fällt es ihnen schwer, die richtigen Worte zu finden, um ihre Beschwerden zu beschreiben. Dabei sind Enddarmerkrankungen keine Seltenheit. Nach der Einschätzung von Dr. Meike Criswell leiden etwa 70 bis 80 Prozent der Erwachsenen unter vergrößerten Hämorriden. Die Erkrankung verläuft in vier Stadien. Deshalb rät die Berliner Apothekerin Betroffenen beizeiten aktiv zu werden. „Im Laufe eines Lebens nimmt ihre Ausprägung zu, weshalb sie unbedingt frühzeitig behandelt werden müssen.“ Behandeln - das kann anfänglich die alleinige Änderung des Lebensstils bedeuten: Ausreichende regelmäßige Bewegung, ballaststoffreiche Kost, viel Flüssigkeit, Verzicht auf Pressen beim Stuhlgang, die Reduzierung von Übergewicht und eine sanfte Analhygiene mit lauwarmem Wasser. Weitere Informationen unter www.posterisan.de. Erst bei Begleiterscheinungen wie Juckreiz, Brennen, Nässen und Schmerzen wird eine Therapie mit Medikamenten notwendig. „In späteren Krankheitsstadien“, so Dr. Chriswell, „kann dann nur noch eine operative Maßnahme beim Facharzt weiterhelfen.“ Um Operationen zu vermeiden, ist es ratsam, den Gang zum Proktologen nicht lange hinaus zu zögern. Zur Akuttherapie empfiehlt die Expertin „gut verträgliche und rezeptfreie Salben und Zäpfchen aus der Apotheke wie Posterisan akut mit dem Wirkstoff Lidocain.“ Das lokal wirksame Schmerzmittel lindere die Beschwerden schon innerhalb weniger Minuten. Um dem Wiederauftreten akuter Analerkrankungen vorzubeugen, ist das bewährte Mittel seit Kurzem auch als „protect“ in Salben- und Zäpfchenform erhältlich. Das neue Präparat enthält einen speziell entwickelten Hautschutzkomplex mit Jojoba- und Bienenwachs, der eine optimale Pflege und damit einen langfristigen Schutz vor Hämorridenleiden bieten kann. Gleich nach der Anwendung legt sich ein wasserabweisender Schutzmantel um die empfindliche Analregion. So werden Reizungen verhindert, der Stuhlgang durch einen natürlichen Gleiteffekt erleichtert und die beschwerdefreie Zeit verlängert.


gesund und fit Lass doch mal die Profis putzen

Nur jeder Fünfte geht zweimal jährlich zur Zahnprophylaxe Nicht einmal jeder fünfte Bundesbürger nimmt zweimal pro Jahr eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch. Das ergab eine aktuelle Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen. Konkret lassen nur 19 Prozent ihre Zähne zweimal jährlich von den Profis putzen, 31 Prozent immerhin einmal jährlich - aber exakt die Hälfte selten oder gar nicht.

Einmal täglich sollte jeder Zahnzwischenraum-Hygiene betreiben.

Dabei kann eine konsequente Zahnpflege die Zähne lange gesund halten. Dr. med. dent. Silke Liebrecht-Rüsing aus Köln: „Wer alle sechs Monate zur professionellen Zahnreinigung geht und zu Hause eine gute Mundhygiene betreibt, beugt nicht nur Zahnfleischerkrankungen und Karies vor, sondern auch dem Mundgeruch.“ Daheim sollte man sich zweimal täglich systematisch

mit einer fluoridhaltigen Zahncreme die Zähne bürsten und einmal täglich Zahnzwischenraum-Hygiene betreiben. Zur Ergänzung kann die Verwendung eines Zungenreinigers sinnvoll sein, um Belag zu entfernen und damit Mundgeruch zu vermeiden. Dr. Liebrecht-Rüsing: „Beim Zähneputzen schont die richtige Technik ohne zu viel Druck die Zahnsubstanz. Mit leicht rüttelnden Bewegungen im 45-GradWinkel zur Zahnachse sollen die Beläge aus den Zahnfleischtaschen und Zahnzwischenräumen gelöst werden. Einfacher von der Handhabung her ist aber oft der Einsatz einer elektrischen Zahnbürste mit rotierend-oszillierender Bewegung.“ Die Zahnprophylaxe wird im Regelfall von Helferinnen durchgeführt. Beim Zahnarzt oder der Zahnärztin selbst sollte man sich aber auch regelmäßig Unterstützung für ein gesundes Gebiss holen. Stehen höherwertige Maßnahmen für Zahnerhalt oder Zahnersatz an, muss der Patient schnell mehr als 1.000 Euro berappen. Gegen diese Zusatzkosten kann man sich mit einer Zahnzusatzversicherung schützen. „Finanztest“ (05/10) nahm 110 Zahnzusatztarife unter die Lupe. Zwei Tarife der Ergo Direkt Versicherungen bekamen die Bestnote (1,0). Das Qualitätsurteil erhielt der Direktversicherer für Zusatzpolicen, die Zahnersatz- und Zahnerhalt-Bausteine kombinieren.

Unser Team . . .

Wer alle sechs Monate eine professionelle Zahnreinigung in Anspruch nimmt und zu Hause eine gute Mundhygiene betreibt, beugt Zahnfleischerkrankungen, Karies und Mundgeruch vor.

Mit modernen elektrischen Zahnbürsten ist meist eine gründlichere Reinigung möglich als mit handgeführten Zahnbürsten. Zahnbeläge mitsamt Bakterien werden effektiver entfernt, die Reinigungswirkung reicht bis unter den Rand des Zahnfleisches. Tatsächlich setzen 57 Prozent der Bundesbürger aber auf die klassische Zahnbürste, 21 Prozent wechseln zwischen der handgeführten und der elektrischen und nur 21 Prozent verwenden ausschließlich elektrische Zahnbürsten. Auch das ergab die TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen.

Unsere Leistungen Allgemeine Zahnheilkunde • Parodontologie Prophylaxe • Professionelle Zahnreinigung Digitales, strahlenreduziertes Röntgen Implantologie • Oralchirurgie Kieferorthopädie • Eigenes Dentallabor Ästhetische Zahnheilkunde und Bleaching Zahnärzte Dr. Meike und Dr. Kristof Laage Hauptstraße 38, Halstenbek, Tel. 04101/4 56 46 www.praxislaage.com


24 INFINITY Februar 2011

Schmackhafte Krustentiere Überschrift

Räuchergarnelen aus artgerechter Tierhaltung

2. Überschrift

Weltweit gibt es etwa 200 verschiedene Arten von Garnelen. Je nach Landessprache kennt man sie unter den Namen Shrimps, Crevetten, Gambas, Gambereti oder Scampis. Die Wechsler Feinfisch Räucherei hat ihr umfangreiches Produktsortiment nun um diese schmackhaften

Krustentiere erweitert. Die Räuchergarnelen sind in verschiedenen Varianten im Premiumsegment des Lebensmitteleinzelhandels zu finden. Zusammen mit anderen Räucherfischspezialitäten gibt es sie in der Frischebox als Edelfisch Gourmet-

Edition. Ihren besonderen Geschmack erhalten die Garnelen durch das Räuchern über offenem Buchenholzfeuer, anstatt wie bei vielen Herstellern üblich, nur mit Räucheraroma versetzt zu sein. Speziell für den Naturkostfachhandel gedacht ist die Produktlinie „BioMare“, die neben den Shrimps auch Forelle und Lachs aus ökologischer Aufzucht enthält. Die Fische sind vom Naturlandverband zertifiziert, dessen strenge Richtlinien weit über die Bestimmungen des europäischen Biosiegels hinaus gehen. Der FeinfischSpezialist war der erste Anbieter, der Bioräucherfische im deutschen Lebensmittelhandel anbot. Die Shrimps werden in Ecuador in naturnahen Teichanlagen gehalten, die den Tieren ausreichend Platz bieten. Das Futter finden die Garnelen in Form von Algen und Plankton, zugefüttert wird nur in begrenztem Umfang. Mehr Infos zum Produktsortiment gibt es auch unter www.wechsler-feinfisch.de.

Panzerkrebse Zu ihnen gehören Languste, Hummer und Flusskrebse. Diese Tiere bewegen sich durch kriechen auf dem Gewässerboden fort. Der Körper der Krustentiere besteht aus dem Kopf, dem Brustabschnitt und dem Hinterleib. Der bläuliche oder rötliche Panzer besteht aus Chitin mit Kalkeinlagerungen. Krustentiere haben meist ein Scherenpaar und zwei Fühler („Antennen“). Werden Krustentiere lebend eingekauft, so ist darauf zu achten, dass sie feucht und kühl (meistens auf Seetang) aber nicht auf Eis gelagert werden. Lebendige Krustentiere sollten schnellstmöglich zubereitet werden. Zum Töten werden die Tiere kopfüber in einen kochenden Sud getaucht. Garnelen bzw. garnelenartige Langschwanzkrebse gehören zu den „Schwimmern“ obwohl sie sich meist auf dem Grund der Gewässer aufhalten. Es gibt von ihnen etwa 2000 Arten.

Garnelen auf dicken Bohnen im Krustentierfond opf röße mit K

G n, 8/12er 4 Garnele n ri a m Ros 2 Zweig/e ngedrückt zehe(n), a h c u la b o n 2K e hnen, dick 300 g Bo tentiers ru ond, (K 300 ml F igener) helfond, e oder Musc saft Bio) , (Karotten ft a S l m 80 atensaft 60 ml Tom t, (Noilly Prat) rmu 40 ml We ckchen iskalte Stü e r, e tt Bu ffer P alz und fe Olivenöl, S

Dicke Bohnen eine Minute blanchieren, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Bohnenkerne aus der Hülse drücken. Kurz vor dem Servieren 1 EL Butter in Topf oder Pfanne schmelzen, die Kerne darin schwenken, erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fond, Karotten-, Tomatensaft und den Wermut um etwa ein Drittel einkochen. Sollten gekaufte Fonds verwendet werden, müssen diese wahrscheinlich weiter eingekocht werden, um einen kräftigen Geschmack zu bekommen. Etwa 30 g eiskalte Butterstückchen einrühren und den Fond mit Salz und Pfeffer abschmecken. Köpfe von den Garnelen abdrehen, die Kruste auf dem Rücken der Schwänze mit einer Schere aufschneiden, das Rückenfleisch leicht einritzen und den Darm herausziehen. Garnelenköpfe und -schwänze gut abspülen und mit Küchenkrepp trocknen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Rosmarin zufügen und Köpfe und Schwänze in der Kruste bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten braten, bis die Garnelen eine rote Farbe angenommen haben. Kruste von den Schwänzen entfernen. Zum Anrichten die Bohnen in die Tellermitte geben, die Schwänze darauf setzen und den Fond darum angießen. Als Beilage zum Stippen ein ofenfrisches Ciabattabaguette. Die angebratenen Krusten sollte man einfrieren und sammeln, um später daraus einen eigenen schönen Fond zu kochen. Zubereitungszeit: ca. 30 Min.


Essen und trinken

INFINITY Februar 2011

Überschrift

Kreativ kochen ohne Zusatzstoffe Einkaufen und Kochen mit Onlineunterstützung

2. Überschrift

Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingt als zu Fixprodukten zu greifen, steht nicht selten vor der Frage: „Was koche ich heute?“. Gesund und lecker soll es sein, aber viele Hobbyköche wollen auch für die Zubereitung raffinierter Mahlzeiten nicht unbedingt stundenlang am Herd stehen.

Unter dem Motto „Koch kreativ“ geht beispielsweise Frosta jetzt mit einem neuen Gemüsesortiment an den Start. Kreatives Kochen zu Hause wird so zu einem Kinderspiel: Einfach aus den 16 neuen Gemüseprodukten das Lieblingsgemüse mit dem passenden Rezept auswählen und draufloskochen. Landestypische Gemüsekompositionen aus der Toskana, der Provence, vom Balkan oder aus dem asiatischen Raum bilden Pot Hals 1/3 Seite 172/80

die Basis für das Kochvergnügen zu Hause, wobei Fonds und Saucen frei von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Aromen und anderen Pülverchen sind. Daraus lassen sich schnell und unkompliziert köstliche Gerichte - beispielsweise Minestrone, Lachsfilet im Gemüsebett oder eine Thai-Hühnchenpfanne - zaubern. Neben einem leckeren Rezept auf jeder Packungsrückseite liefert „Koch kreativ“ online viele weitere Rezeptideen für die mediterrane, asiatische, internationale und deutsche Küche (www.koch-kreativ.de). Dabei bietet der Online-Auftritt mit dem Charakter einer Kochcommunity dem Nutzer viele Interaktionsmöglichkeiten. Beispielsweise können eigene Rezeptvorschläge eingestellt werden, die über Schnittstellen zu sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter mit anderen geteilt werden können. Zukunftsweisend ist auch der auf allen Packungen aufgedruckte QR-Code, der es möglich macht, die Website einfach per Smartphone anzuwählen. So kann man sich auch unterwegs von den Rezepten inspirieren lassen und gleich alle benötigten Zutaten einkaufen.

28.01.2011

8:11 Uhr

Der erfahrene KüchenSpezialist

Potschien

25

Jetzt neu in unserem Sortiment

Edle Single Malt Whiskeys

Tee und Kerzen-Fachgeschäft im Stadtzentrum Schenefeld

Kiebitzweg 2 - 22869 Schenefeld Telefon 040/76 97 64 94 Frosta ist die erste und einzige Tiefkühlmarke in Deutschland, die ganz ohne Zusatzstoffe wie Farb- und Aromazusätze, Geschmacksverstärker, Emulgatoren und Stabilisatoren sowie chemisch modifizierte Stärken und gehärtete Fette - auskommt. Alle Zutaten kommen rein aus der Natur. Kein falscher Käse, kein künstliches Aroma, keine großen E mit Zahlen dahinter. Das kann man nachlesen, denn auf den Packungen sind alle Zutaten exakt aufgelistet. Da steht dann nicht nur Gewürze oder Kräuter, sondern zum Beispiel Pfeffer und Petersilie.

Seite 1

uelle hochakt g e ig s ie R un Ausstell Küchen-

Tornesch, Esinger Str. 71  (04122) 95 79 0 Mo.-Fr. 09.00 -18.00 Uhr · Sa. 09.00 -15.00 Uhr

kuechencentrumpotschien.de


Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung? Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine liechtensteinische Familienstiftung, kann keinesfalls sicher sein, dass damit nicht doch das Welteinkommensprinzip zur Deklaration im Inland zwingt. Dies musste jüngst auch ein Ex-Vorstand der Bayern-LB erfahren, der deshalb in Untersuchungshaft kam. Ab Steuerhinterziehung von 100.000 Euro ist Freiheitsstrafe die Regel. Und ab 1. Mio. Hinterziehung kommt regelmäßig keine Aussetzung zur Bewährung mehr in Frage (BGH Urteil vom 02.12.2008, Az. 1 StR 416/08). Der Münchner Strafverteidi-ger Gerhard Bink: „Daneben droht vielfach eine Verfolgung wegen Geldwäsche. Problematisch ist, dass sich seit einigen Jahren die Hinterziehung nicht mehr auf lediglich die letzten 10 Jahre bezieht,

womit größere Hinterziehungsbeträge häufiger erreicht werden.“ Jüngst entschied das OLG Düsseldorf (Urteil vom 30.04.2010, Az. I-22 U 126/06), dass die Absicht Steuern zu hinterziehen, zur Nichtanerkennung einer ausländischen Stiftung führt. Bereits das OLG Stuttgart (Urteil vom 29.06.2009, Az. 5 U 40/09) ging davon aus, dass die Möglichkeit dem Stiftungsverwalter Weisungen zu erteilen dazu führt, dass die Gründung einer ausländischen Stiftung ein Scheingeschäft darstellt, und daher etwa im deutschen Erbrecht als unwirksam betrachtet wird. Internationales Privatrecht: Unvereinbarkeit ausländischer Tarnkonstrukte - Dass ausländische Staaten und ausländische Gerichte dortige „Konstrukte zur Steueroptimierung“ anerkennen, bedeutet noch lange nicht, dass diese Sicht auch von deutschen

Wer die Selbständigkeit plant . . . Mein Haus, mein Auto, mein Pferd . . . Wer träumte nicht längst schon von einem solch märchenhaften Aufstieg. Einige haben`s tatsächlich geschafft . . . Andere sind auf halber Strecke gestrauchelt. Die Gründe hierfür sind sehr unterschiedlich. Mal war es die zu dünne Kapitaldecke, die schlechte Auftragslage, eigene Fehlentscheidungen oder der fehlende Durchblick der finanziellen Transaktionen in der eigenen Firma. Am Ende bleibt nur noch der Gang zum Insolvenzgericht. Was gibt es jetzt noch zu tun? Eigentlich nicht mehr viel! Haus- und Wohnungseigentum sind futsch, ebenso wie das Auto und das geliebte Pferd der Tochter, denn das Insolvenzgesetz verlangt die Offenlegung aller Güter. Von jetzt an sind Sie sprichwörtlich ein „armes Schwein“. Sie dürfen noch nicht einmal mehr die eigene Post öffnen . . . das macht für Sie nun fortan der Insolvenzverwalter. Alle Ihre Konten werden

gesperrt, unter Umständen sogar die Sparbücher der Kinder, wenn Sie dann nicht überzeugend nachweisen können, dass die Spareinlagen Geschenke von Verwandten sind. Klingt doch irgendwie gut oder? Wie Geier über das Aas fallen die Gläubiger jetzt über Sie her. Welche Schmach und Schande haben Sie nur über die eigene Familie gebracht? Und dabei konnten Sie noch nicht einmal etwas dafür. Wer jetzt völlig abdreht, verliert am Ende meist sogar noch die eigene Familie. Ein Schicksal, das in Deutschland fast täglich passiert. Ein fast perfekt instruierter Niedergang von Gesetzes wegen. Also sprach Zarathustra. . . wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, sollte vorher unbedingt jemanden befragen, der sich mit Gründungen von Firmen auskennt, sonst wird der Traum einer Existenzgründung zum Alptraum. Damit Ihre Existenzgründung von Erfolg gekrönt wird, sollten Sie schrittweise

Dr. Johannes Fiala, Rechtsanwalt (München), MBA Finanzdienstleistungen (U-niv.), MM (Univ.), Geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Lehrbeauftragter für Bürgerliches- und Versicherungsrecht (Univ.), Bankkaufmann (www.fiala.de)

Finanzbehörden und Gerichten geteilt wird. Die Falle für Stifter und andere deutsche Auftraggeber besteht also darin, dass ausländische Berater fei-

vorgehen: So merkwürdig es sich für Sie auch anhören mag, so sollte man bereits bei der Planung der Selbständigkeit auch in Betracht ziehen, dass diese aus welchen Gründen auch immer eventuell sogar scheitern könnte. Ein wichtiger Aspekt, extrem wichtig sogar. So schützt die Rechtsform einer GmbH in vielen Fällen nicht den Geschäftsführer, insbesondere wenn ihm Verstöße gegen das GmbH-Gesetz nachzuweisen sind. So macht sich der Geschäftsführer einer GmbH schon strafbar, wenn ihm nachzuweisen war, dass er die monatlichen negativen Auswertungen seiner Firma gekannt aber nichts dagegen unternommen hat, und er weiter gewirtschaftet hat. So gilt es als erstes die Firma vom Ehe- oder Lebenspartner abzukoppeln - aus Gründen der finanziellen Sicherheit, nicht um die Familie später im Regen stehen zu lassen. Wer so denkt sollte lieber die Finger von der Selbständigkeit lassen. Diese Abkopplung fängt schon damit an, dass beide Partner getrennte Konten besitzen, wobei


Ihr gutes recht ne Rechtsgutachten etwa zum dortigen Gesellschafts- und Steuerrecht erstellen, die in Deutschland keinen Schuss Pulver wert sind. Steueroasen, wie beispielsweise Schweiz und Liechtenstein leben davon, dass sie ihre Kundschaft geradewegs zum Rechtsirrtum verleiten, indem man die Zuziehung deutscher Steuer- und Rechtsberater als überflüssig erscheinen lässt. Ein folgenschwerer Irrtum, wenn man sein Ein-kommen teilweise in eine österreichische Privatstiftung zahlen lässt, aber in Deutsch-land nicht deklariert und daher auch nicht versteuert. Selbst die Begutachtung einer noch so renommierten Kanzlei im Ausland schützt nicht vor Haftstrafe in Deutschland. Immer wieder werden Stiftungen so gestaltet, dass es zu keinen Ausschüttungen an den Stifter und die Begünstigten kommt. Dennoch regelt § 15 Aussensteuergesetz, dass auch nicht ausgeschüttete Erträge von im Inland unbeschränkt steuerpflichtigen Personen mit zu versteuern sind. Ganz ty-

pisch für eine Fehlberatung durch ausländische Steuerexperten, vermittelt durch deutsche Bankberater, ist die Aussage „Wenn Sie sich nicht länger als 183 Tage in Deutschland aufhalten, müssen Sie für Ihr Tarn-konstrukt dort keine Steuern bezahlen“. Der Eidgenössisch diplomierte Steuerexperte hatte natürlich keine Ausbildung im deutschen Steuerrecht, und konnte daher nicht erkennen, dass selbst bei einer Ferienwohnung in Deutschland das Welteinkommen zu deklarieren ist. Die bittere Konsequenz aus den genannten Urteilen der Oberlandesgerichte ist, dass das gesamte Stiftungsvermögen in den Nachlass des Erblassers fällt. Die Kosten für die ausländischen Berater und Stiftungsverwalter hätte man sich dann auch sparen können – die dort Begünstigten werden im Zweifel keinen Cent sehen. Dennoch preisen vorwiegend Bankberater – aus dem In- und Ausland - derartige dubiose Lösungen bis heute als „Königswege für die Nachfolgeplanung“ an, ohne die rechtlichen

diese sich eine gegenseitige Konto-Vollmacht einräumen können. Um im Fall eines Falles zumindest noch über ein Konto verfügt werden kann. Auch wird der Ehepartner nicht automatisch zum Mitschuldner. Es sei denn, dass er in irgendeiner Art und Weise eine Bürgschaft übernommen hat. Zwar kann ein Insolvenzverwalter jetzt eine Kontosperre bei dem Schuldner veranlassen (die mehrere Wochen dauern kann), nicht so aber bei dem Konto des Ehepartners. Sollte jetzt Wohneigentum vorhanden sein - dieses meistens von den Eigentumsverhältnissen im Grundbuch mit jeweils 50 % eingetragen - geht es an´s Eingemachte! So ist es meist sinnvoll, dem Partner das Eigentum vor Existenzgründung zu überschreiben. Über Notarverträge kann sich der Partner, der seinen Anteil überschreibt, entsprechend absichern. Damit hat er sowohl die Möglichkeit, sich ein Wohnrecht auf Lebenszeit zu sichern oder auch zu vereinbaren, dass bei einer Trennung er wieder in den Besitz von 50 % der Wohnanteile gelangt. Inbesondere Banken lassen sich gern ihre gewährten Kredite für die Wohnraumfinanzierung über das Grundbuch absichern, im Nachhinein auch über gewährte Firmenkredite. Es ist daher unbedingt darauf zu achten, dass, wenn die Kredite getilgt sind, das Grundbuch wieder bereinigt wird. Dieses gilt sowohl für die kreditierte Hausfinanzierung, wie auch Firmenkredite. So versuchen Insolvenzverwalter immer gern auch über die an die Bank übersicherten Eigentümer Forderungskapital herauszuschlagen. Sollten Sie tatsächlich einmal einen Über-

Konsequenzen in allen betroffenen Rechtskreisen zu überblicken. Professioneller Persilschein für Kapitalanlage in Steueroasen - Wer Vermögen in ausländische Stiftungen oder Gesellschaften einschleusen möchte, kommt nicht umhin, sich in beiden betroffenen Ländern abzusichern. Nur die schriftliche Begutachtung durch mindestens zwei voneinander unabhängige Berater kann eine wirksame Absicherung gegen strafrechtliche Vorwürfe bedeuten. Nicht selten sind solche Persilscheine derart ungenau formuliert, dass sich Finanzbehörden und Staatsanwaltschaft davon später nicht beeindrucken lassen. Im Inland gibt es die Möglichkeit eine verbindliche schriftliche Auskunft von den Finanzbehörden für eine bestimmte beabsichtigte Gestaltung einzuholen. Dies ist zumeist preiswerter, als sich hinterher von seinem ausländischen Bank(st)er oder Stiftungsverwalter wegen eines „plötzlich erkannten“ Steuerdeliktes erpressen zu lassen und eine Strafe in Deutschland zu riskieren.

brückunskredit benötigen, lassen Sie diesen nach Erledigung unbedingt wieder austragen, denn sonst kann es schnell sein, dass im Falle eines Falles, Haus, Auto, Pferd und Familie sich verflüchtigen. Für weitere Fragen wenden Sie sich an die Firma Bedikon unter Telefon 04101-793936


28 INFINITY Februar 2011

Überschrift 2.Feuchtigkeit Überschrift im Haus?

Energiesparend Duschen Inh. R. Lewicki

Wände · Keller Balkone · Fassaden · Schächte · Drainage Rissverpressung · Schimmelbekämpfung Ginsterstieg 5 · 25469 Halstenbek · Tel. 04101-58 92 23 www.aquastop-hamburg.de

Spezial-Reparatur und Farb-Restauration an Leder, Kunstleder, Plastik, Velours & anderen Stoffen Beseitigung von Brandstellen/-löchern, Rissen, Druckstellen, Reinigung von Stoffgarnituren, Nanoversiegelung (Lotos-Effekt)

Verjüngungskur für Ihre Lederpolster! Ledermöbel und Autositze erstrahlen dank eines speziellen Verfahrens mit hochwertigen Materialien in neuem Glanz. Löcher, Risse und Brüche in Leder, Velours, Textil und Kunststoff werden fachgerecht beseitigt. Der coloRepair-Techniker macht’s möglich! Nähere Informationen erteilt Ihr coloRepair-Fachmann: K. Roder · Halstenbek · Tel. 04101-55 21 51 · Fax 04101-55 20 84 www.colorepair.de · Email: reparaturgilde-hamburg@t-online.de

TISCHLEREI HUSSNER Inhaber: Harald Kruse KG · Tischlermeister Meisterbetrieb seit 1924

Einbauschränke · Möbel · Fenster · Türen · Reparaturen Restaurierungen · Möbel-Aufarbeitung · CNC-Bearbeitung Vom Landeskriminalamt empfohlener Betrieb für Einbruchschutz Hasselbinnen 6 · 22869 Schenefeld Telefon 040-830 84 79 · Fax 040-830 94 64 E-Mail: hussner@t-online.de

Dezentrale Warmwasserbereitung

Die meisten Menschen kennen den morgendlichen Kampf mit der Duscharmatur: Zuerst strömt nur eiskaltes Wasser aufs müde Haupt, dann plötzlich viel zu heißes. Nach diesem unfreiwilligen Wechselbad ist endlich die persönliche Wunschtemperatur justiert. Komfortabler und ungleich schneller geht dies mit vollelektronischen Durchlauferhitzern, die auf Knopfdruck angenehm warmes Wasser spenden - exakt so, wie zuvor programmiert. Mit den entsprechenden Geräten, die direkt im Bad installiert werden, lässt sich zudem bares Geld sparen. Zeitgemäße Warmwasserspender wie beispielsweise das Modell „DSX“ des Herstellers Clage verbrauchen nur dann Strom, wenn sie tatsächlich in Betrieb Auf dem Display lassen sich Wer- sind. Wärmeverluste, te fürs Duschen, Baden oder Händewaschen individuell einstellen. die bei zentralen, an die Heizungsanlage gekoppelten Systemen unvermeidlich sind, treten bei der dezentralen Warmwasserbereitung nicht auf. Das elektronische Gerät spart nach Herstellerangaben auch im Vergleich zu herkömmlichen hydraulischen Durchlauferhitzern jährlich bis zu 140 Euro Betriebskosten ein. Es erwärmt das Wasser exakt auf die gewünschte Temperatur - ohne Zumischen von kaltem Wasser.

Starker Auftritt

Treppen mit Naturstein modernisieren Ausgetretene Treppen stellen im Haus oder Außenbereich oft gefährliche Stolperfallen dar. Damit es nicht zu schmerzhaften Missgeschicken kommt, sollte man frühzeitig über eine Modernisierung der Stufen nachdenken. Mit vorgefertigten Elementen aus robustem und langlebigem Naturstein, die sich schnell und einfach verlegen lassen, können Heimwerker wieder für einen sicheren und festen Tritt sorgen. Gerade bei Treppen im Außenbereich ist der Naturstein angesichts seiner Langlebigkeit und Witterungsbeständigkeit eine gute Wahl. Aber auch in Innenräumen machen die vorgefertigten Elemente, die es beispielsweise vom Hersteller Renofloor gibt, eine gute Figur. Dabei ist gleichgültig, ob eine Treppe mit Teppichbelag, eine Holz- oder Betontreppe zu modernisieren ist. Meist kann der alte Belag sogar liegen bleiben, da die vorgefertigten Natursteinelemente aus Quarz- oder Marmorgranulat und einem klaren Harz besonders dünn gearbeitet sind. Somit können Heimwerker in nur wenigen Stunden eine komplette Treppe wie neu erstrahlen lassen.


haus und garten

INFINITY Februar 2011

29

Zuschuss zum Treppenlift Überschrift

Aus der Pflegeversicherung gibt es Unterstützung

2. Überschrift

Vieles wird anders im Alter. Plötzlich passt die alte Wohnung oder das Haus nicht mehr zum eigenen Leben: Die Treppen sind zu steil, der Badewanneneinstieg ist zu beschwerlich oder die Schwellen sind nicht rollstuhlgerecht. Umbauten werden nötig - und die kosten Geld. Beispiel Treppenlift: Oft belächelt, ist er in vielen Fällen die einzige Alternative zum Umzug ins Seniorenheim, wenn die Muskeln schwächer werden und selbst die kleinste Treppe zur Barriere wird. Treppenlifte können heute fast überall eingebaut werden. Das wichtigste Kaufkriterium ist für viele Interessenten der Preis, der von der individuellen Treppensituation abhängt. Zwar sind Treppenlifte keine Kassenleistung. Gehbehinderte, die mindestens in Pflegestufe 1 einge-

ordnet worden sind, können jedoch einen Zuschuss aus der Pflegeversicherung von bis zu 2.557 Euro beantragen. Die häufigsten Fragen zur Antragstellung, zu den Voraussetzungen und zur Höhe der möglichen Zuschüsse sind in einer Infobroschüre zusammengefasst, die der Lifthersteller Hawle unter www.hawletreppenlifte.de zum Herunterladen zur Verfügung stellt. Beim Zuschuss für den Treppenlift gilt in der Regel: Erst den Antrag stellen, Genehmigung abwarten und dann mit dem Einbau beginnen. Den Zuschuss kann man aber unter Umständen auch nachträglich bekommen, nämlich dann, wenn die Einstufung in die Pflegeversicherung erst nach dem Kauf des Treppenlifts erfolgt. Das Prozedere für einen Zuschuss ist einfach:

Die Interessenten schicken ein formloses Schreiben mit einem Antrag auf Pflegeleistungen an die jeweilige Krankenkasse, denn diese ist die zuständige Pflegekasse. Von der Kasse kommt dann ein Formular, das ausgefüllt und zurückgeschickt werden muss. Auf den Zuschuss gibt es keinen Rechtsanspruch, die Förderung wird aber in vielen Fällen positiv beschieden.

Schritt für Schritt zu einem grünen Dach

Es grünt so grün: Auch auf dem Garagendach lässt sich ein Garten erweitern Die Quadratmeterpreise für Baugrund in guter oder zumindest akzeptabler Lage sind beim Unternehmen Hausbau ein entscheidender Faktor für die Standortwahl. 2008 kostete ein Quadratmeter baureifes Land in Deutschland (ohne Berlin) nach Berechnungen des ifs Institut für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bausparwesen e.V. durchschnittlich 130 Euro. Spitzenreiter war Hamburg mit einem Quadratmeterpreis von 582 Euro. Angesichts solcher Preise wundert es nicht, wenn viele Bauherren sich für ein kleines Grundstück entscheiden müssen und darauf achten, das Grundstück möglichst optimal auszunutzen. Auf der Suche nach einem freien Eckchen lohnt auch der Blick in die Höhe. Insbesondere Garagendächer verbergen oft ein ungeahntes Potenzial: Mit einem begrünten Carport- oder Garagendach kann man in kurzer Zeit und mit erstaunlich geringem Aufwand eine

Augenweide schaffen, die Pflanzen und Tieren eine Heimat gibt. Wie man auf einfachem Weg im Do-it-yourself-Verfahren zu einem grünen Dach kommt, wird auf www.dachbegruenung24.de

erläutert. Im Shop auf derselben Seite kann man sich die kompletten Materialien in individuell benötigten Mengen zusammenstellen. Maßgeblich ist die Quadratmeterzahl des Dachs.

Der Weg zu Ihrem Traumhaus

A. Johnsen

Zimmerei & Hausbau GmbH & Co. KG

22969 Witzhave Telefon 0 41 01 / 67 41 www.zimmerei-johnsen.de

Schlüsselfertiges Bauen · Passivhäuser Energieeffizienz 70 Häuser · Energieeffizienz 85 Häuser Aufstockung/Anbauten · Carports · Umbau · Sanierung Dachstühle · Dachdeckung · Dachklempnerei


Kostengünstig, umweltfreundlich heizen Moderne Ölheizungen lassen sich sehr gut mit erneuerbaren Energien kombinieren

Die Wirtschaftlichkeit einer Heizung steht für Hausbesitzer bei der Entscheidung für ein Heizsystem an erster Stelle. Sie legen Wert auf niedrige Heiz- und Wartungskosten sowie eine lange Lebensdauer der Anlage. Fast ebenso wichtig sind Umweltverträglichkeit und die Möglichkeit zur Einbindung regenerativer Energien. Dies geht aus einer Verbraucherbefragung des Instituts für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO) hervor. Öl-Brennwerttechnik etwa erfüllt diese Kriterien. Sie ist technisch ausgereift, langlebig und effizient. Öl-Brennwertgeräte nutzen den Energiegehalt des Brennstoffs zu fast 100 Prozent aus. Zudem ist Heizöl ein vergleichsweise preisgünstiger Brennstoff. Für die Umweltverträglichkeit spricht, dass die Öl-Brennwerttechnik sehr gut mit erneuerbaren Energieträgern kombiniert werden kann, vor allem mit Solarwärme. Über die Hälfte aller neu installierten Öl-Brennwertheizungen wird inzwischen mit einer Solarthermieanlage kombiniert. Einen so hohen Solaranteil erreicht kaum ein anderes Heizsystem.

SANITÄRTECHNIK KLEMPNEREI GASHEIZUNG DACHARBEITEN ENERGIEBERATUNG Ausführung von Energiesparmaßnahmen, wie Wärmedämmung, Brennwerttechnik, Pelletheizung, Solarthermie und Wärmepumpen

Hasselbinnen 24, Schenefeld E-Mail: info@ingo-todt-gmbh.de Tel./Fax 8305860 • Mobil 0179 3984115

Mit einem wasserführenden Holzkaminofen lässt sich ein zusätzlicher erneuerbarer Energieträger einbinden. Als

Wirtschaftlich und gut mit erneuerbaren Energien zu kombinieren: Diese laut Verbraucherumfrage wichtigen Anforderungen an ein Heizsystem erfüllt die Öl-Brennwerttechnik.

weitere regenerative Komponente steht Bioheizöl mit Anteilen aus nachwachsenden Rohstoffen zur Verfügung. Es ist schon in vielen Regionen beim Mineralölhandel erhältlich. Auf www.oelheizung.info gibt es mehr Informationen. Die Anschaffung einer neuen ÖlBrennwertheizung kann gegenwärtig über ein zinsgünstiges Darlehen der KfW Förderbank finanziert werden. In der Kombination mit einer Solarthermieanlage zur Heizungsunterstützung ist die Förderung im Rahmen des Marktanreizprogramms (MAP) mit einem Kesseltauschbonus von 400 Euro möglich. Unter www.oelheizung.info/ foerderung lässt sich eine individuelle Übersicht aller in Frage kommenden Fördermöglichkeiten erstellen. Berücksichtigt werden dabei Bundes-, Länder- und Kommunalprogramme.

Sonnenschutz ist Klimaschutz Sonnenschutzsysteme können auch die Sicherheit im Haus erhöhen und Langfingern das Leben schwer machen. Moderne Rollladen etwa sind gegen Aufhebeln und Hochschieben gesichert. So wird das Eindringen über Fenster und Fenstertüren deutlich schwieriger. Elektronische Steuerungen leisten auch einen wichtigen Beitrag. Zum einen öffnen und schließen sie die Rollladen, auch wenn gerade niemand zu Hause ist. Zum anderen kann durch die automatische Steuerung innenliegender Sonnenschutzsysteme und der Beleuchtung Anwesenheit simuliert werden, was die meisten Einbrecher ebenfalls abschreckt. Ein Wintergarten bietet auch während der kalten Jahreszeit die Möglichkeit, Sonne und Natur hautnah zu genießen. Sobald die Sonne länger scheint, kann es hinter der Rundum-Verglasung zu warm werden. Sonnenschutz ist ein Muss, wenn der Wintergarten das ganze Jahr über Freude bereiten soll. Geeignet sind Rollladen- oder textile Markisensysteme. Diese gibt es in verschiedenen Stoffarten mit unterschiedlicher Lichtdurchlässigkeit. Spezielle Modelle bieten auch für architektonisch ungewöhnliche Wintergärten eine einfache Beschattungslösung. Ihre Führungsschienen lassen sich verschieben, da das Tuch über der Schiene läuft. So ist auch eine Anpassung an schräg abfallende Seitenteile möglich.


haus und garten Schönheitskur für Balkon

Variable Möglichkeiten

Modernisierung mit Natursteinteppich

Sicherheitsglas beim Modernisieren

In diesem Frühjahr wartet auf Hobbygärtner besonders viel Arbeit: Der frostige und schneereiche Winter hat deutliche Spuren im Außenbereich hinterlassen. Nicht nur Pflanzen, Bäume und Rasenflächen benötigen jetzt eine besondere Pflege, auch so manche Terrasse hat unter der kalten Witterung gelitten. Die Folgen sind geplatzte Fugen, lose oder sogar gerissene Platten. Heimwerker mit etwas Geschick können Balkon und Terrasse in Eigenregie wieder auf Vordermann bringen - und dabei mit einem neuen Belag aus edlem Naturstein individuelle Akzente setzen.

Für immer mehr Menschen wird das Zuhause zum sozialen Lebensmittelpunkt. Man trifft sich mit Freunden und macht die eigenen vier Wände zu einem Wohlfühlort, an dem es sich sowohl gemeinsam genießen als auch in Ruhe abschalten lässt. Zu diesem Trend, auf Englisch „homing“ genannt, trägt auch eine Modernisierung oder Renovierung bei, um das Haus oder die Wohnung heller, freundlicher und großzügiger zu gestalten. Glas steht dabei konstant hoch im Kurs, da das Material eine außergewöhnliche Vielfalt aufweist: Mit Innentüren, Trennwänden und Wandverkleidungen, Fußböden, Fliesen, Duschen, Türen und Vordächern, Möbeln, Treppen, Spiegeln und selbst Heizkörpern aus Glas sind den Ideen kaum Grenzen gesetzt.

Im Frühjahr wird der Garten traditionell auf Vordermann gebracht. Ein neuer Belag für die Terrasse gibt der gesamten Außengestaltung einen neuen, hochwertigen Charakter.

Natürliche Materialien liegen im Trend: Dies gilt auch für die ansprechende Gestaltung von Außenbereichen. Besonders einfach ist das Arbeiten beispielsweise mit vorgefertigten Natursteinelementen vom Hersteller Renofloor. Die Fertigelemente bestehen aus rundgewachsenen Quarz- oder Marmorgranulaten und werden mit einem klaren Harz gebunden. Damit lassen sich die Elemente leicht wie Teppichfliesen verlegen. Mit einer Stärke von nur acht Millimetern kann der Steinteppich sogar direkt auf den alten Beton- oder Fliesenboden verlegt werden.

Bei einer Modernisierung des Zuhauses besteht zudem die Chance, die Sicherheit zu verbessern. Im Innenbereich ist Sicherheitsglas wie beispielsweise Securit - anders als im Außenbereich - nicht überall vorgeschrieben. Gerade in Haushalten mit Kindern ist die Wahl von Sicherheitsglas jedoch angeraten, da einfaches Glas zum Beispiel „Bobbycar-Attacken“ schon nicht standhält. Securit-Glas dagegen kann den Glasbruch nahezu vollständig verhindern. Auf variantenreiche Möglichkeiten müssen Modernisierer dabei nicht verzichten. Verbesserte Techniken der Glasverarbeitung sorgen dafür, dass ein Höchstmaß an Sicherheit einhergeht mit ästhetisch anspruchsvollem Design. Auf www. das-kann-glas.de gibt es mehr Informationen.

„Winteraktion“

Haustüren und Terrassendächer ohne Montagekosten

Das Resultat ist ein optisch naturnaher Boden, der jeder Terrasse eine hochwertige Atmosphäre verleiht. Farben, Muster und Schmuckelemente lassen sich ganz nach eigenem Geschmack auswählen und kombinieren, egal ob eine Gartengestaltung in warmen, mediterranen Farben oder in klassischen Tönen bevorzugt wird. Vorgefertigte Bordüren und Intarsien oder andere Schmuckmotive, sogenannte „Boden-Tattoos“, erweitern die kreativen Möglichkeiten. Das Verlegen selbst ist eine schnelle Angelegenheit: Flächen von bis zu zehn Quadratmetern können innerhalb eines Tages bearbeitet werden. Tipps zum Umgang mit den vorgefertigten Natursteinelementen bieten Filmclips, die im Internet auf www.renofloor.de verfügbar sind. Witterungsschäden gehören mit diesem Belag im Übrigen der Vergangenheit an: Da der Steinchenteppich ein offenporiger Belag ist, der nicht fest mit dem Untergrund verbunden ist, können Spannungsprobleme oder Frostaufbrüche künftig nicht mehr entstehen.

Inh. Jens-Uwe und Sascha Thießen

www.zywietz-fenster.de


32 INFINITY Februar 2011

Überschrift

Nach zwei Kursen ist Schluss Kassen müssen Zuschusspraxis ändern

2. Überschrift

Ob Nordic Walking, Aquajogging, Yoga oder Rückenschule: Wenn gesetzlich Krankenversicherte Gesundheitskurse besuchen, können sie von ihrer Kasse einen Zuschuss oder die komplette Gebühr bezahlt bekommen. Allein 2009 haben über zwei Millionen Menschen an solchen Kursen teilgenommen. Doch spätestens ab März 2011 müssen die Kassen diese Angebote stärker begrenzen. Das sieht der neue „Leitfaden zur Prävention“ vor, der vom Spitzenverband der Krankenkassen verbindlich und einheitlich definiert wurde. Allein 2009 haben über zwei Millionen Menschen an Gesundheitskursen teilgenommen, die von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wurden.

Kathleen Holick, Teamleiterin Leistungen der BKK Wirtschaft und Finanzen, erläutert: „Die Kassen dürfen künftig die Gebühren für maximal zwei Kurse je Kalenderjahr erstatten, die Wiederholung gleicher Maßnahmen im Folgejahr wurde zudem ausgeschlossen.“ Dies gelte auch für Kompaktangebote im Rahmen von Gesundheitsreisen, die nun vorher von der Kasse zu genehmigen seien. „Die Kassen sollen den Versicherten nach dem Willen des Gesetzgebers vor allem eine Starthilfe geben. Danach sollen sie das im Kurs Erlernte selbstständig weiterführen“. Trotz der Angleichung der Leistungen gibt es auch künftig deutliche Unterschiede zwischen den Kassen durch die Zuschusshöhe. Die BKK Wirtschaft und Finanzen beispielsweise erstattet 100 Prozent der Gebühren für die maximal zwei Kurse bis zur Gesamthöhe von 500 Euro je Kalenderjahr. Sie liegt damit weit über dem Durchschnitt aller Kassen.

Das Kreuz mit dem Kreuz Volkskrankheit Rückenschmerzen

Ein Drittel der über 35-jährigen Deutschen klagt regelmäßig über Rückenschmerzen, bei den 60- Jährigen ist schon jeder Zweite betroffen. Weit mehr als die Hälfte von ihnen leidet unter Schmerzen im unteren Lendenbereich. Akupunktur, Fango oder Massagen sind bewährte Therapieformen. Oft ist Bewegung zur Muskelentspannung und -stärkung die Lösung - dann können Rückenbandagen sinnvoll eingesetzt werden. Die Stabilisierungsorthesen helfen, den Patienten bei voller Bewegungsfreiheit zu mobilisieren und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Die Bandage mit Klettverschluss wird wie ein Gürtel direkt auf der Haut getragen. Fest integrierte oder herausnehmbare Silikoneinlagen massieren und stabilisieren den unteren Lendenwirbelbereich. Verspannungen lösen sich, Schmerzen werden gelindert. Die so aktivierte, gestärkte Muskulatur entlastet die Wirbelsäule und die Bandscheiben. Auf www. medi.de gibt es Informationen und einen Händlerfinder.

Fastenkur mit Energie Neue Broschüre gibt Tipps

Tatsächlich befindet sich der Körper während des Fastens in einem Ausnahmezustand. Der Stoffwechsel wird stark beansprucht, daher fühlen sich die meisten Menschen schlapp, nervös, müde und gereizt. Doch mit ein paar Regeln kann jeder erfolgreich fasten - ohne dabei sein komplettes Arbeitsund Familienleben auf Eis legen zu müssen. Die ausreichende Zufuhr von basischen Mineralstoffen und Spurenelementen ermöglicht es, auch während einer 14-tägigen Fastenkur voller Energie zu bleiben. Einen konkreten Fastenplan gibt es in einer neuen Broschüre, die unter www.basica.de heruntergeladen oder bestellt werden kann. Die Informationsbroschüre ist zudem in vielen Apotheken erhältlich. Der Fastenplan berücksichtigt dabei die Tatsache, dass durch den Abbau von Fettdepots sogenannte Ketosäuren gebildet werden, die zu einer Übersäuerung beitragen können. Diese überschüssige Säure belastet den Stoffwechsel. Ein aktiver Säureabbau mit basischen Mineralstoffen entlastet den Stoffwechsel und unterstützt das Fasten. Die neue Broschüre zeigt, wie man auch während des Fastens fit bleiben kann.


Beauty & Fitness

INFINITY Februar 2011

33

Überschrift

Körperliche und geistige „Runderneuerung“ durch Heilfasten Gewinn durch Verzicht in einer Klinik mit Wohlfühlatmosphäre

2. Überschrift

Der Brauch des Fastens ist in vielen Kulturen und Religionen fest verankert. Schon früh erkannte man die reinigende und heilende Wirkung auf Körper und Geist durch den Verzicht auf feste Nahrung über einen bestimmten Zeitraum. Wer dies zum ersten Mal am eigenen Leib positiv erfahren hat, kommt immer wieder, um im Rahmen einer Kur seinen Körper gründlich zu entgiften und zu entschlacken. Nicht das Hauptziel, aber für die meisten ein durchaus angenehmer Nebeneffekt ist die mit dem Fasten verbundene Gewichtsreduktion, desgleichen eine Senkung des Blutdrucks und des Cholesterinspiegels. Ein idealer Zeitpunkt, um sich einer Heilfastenkur zu unterziehen, ist das Frühjahr. Wer jetzt für eine begrenzte Zeit freiwillig auf feste Nahrung und Genussmittel verzichtet, reinigt und entschlackt seinen Organismus und rückt ganz nebenbei dem angesammelten Winterspeck zu Leibe. Dabei hat Heilfasten mit Diät nichts zu tun und ist auch nicht gleichbedeutend mit Hungern. Es geht vielmehr um einen ganzheitlichen Prozess, der das

Bewusstsein, das Unbewusstsein und das chemische Gedächtnis sämtlicher Körperzellen mobilisiert.

Gefastet wird unter ärztlicher Aufsicht und begleitet durch ein individuell angepasstes Bewegungsprogramm.

Eine der ältesten Fastenkliniken Deutschlands ist beispielsweise Schloss Warnsdorf. Das 1910 im Stil eines englischen Herrensitzes erbaute Schloss liegt inmitten der zauberhaften Landschaft Ostholsteins in einer schönen Parkanlage. Ausgestattet mit Salons, Bibliothek, Wintergarten, stilvollem Speisesaal und großzügiger Terrasse, erinnert es weniger an eine Klinik als ein Hotel für gehobene An-

sprüche (www.schloss-warnsdorf.de). Gefastet wird ausschließlich mit flüssiger Nahrung. Es gibt Suppe oder Obstsaft und viel Tee und Mineralwasser bei maximal 300 Kilokalorien pro Tag. Das geschieht unter strenger ärztlicher Aufsicht und wird begleitet durch ein individuell angepasstes Bewegungsprogramm, beispielsweise mit Radfahren, Nordic Walking und Wassergymnastik sowie vielen Entspannungstechniken. Effektiv unterstützen kann man das Fasten durch Algenschlammpackungen, Moorbäder, diverse Massagetechniken und weitere ausleitende Therapien.

Sportliche Mode in großer Auswahl in den Größen 36 bis 54 Inh. Heidi Paske Hauptstraße 74 • 25462 Rellingen Telefon 04101-819 88 33

Arthrose-Tipps für die kalte Jahreszeit „Winterschlaf“ ist keine Lösung Was die Herzen von Wintersportfans höherschlagen lässt, bedeutet für Millionen von Arthrosepatienten eine echte Leidenszeit. Man kommt schlecht in Gang, weil die Gelenke nach einer längeren Ruhepause steif sind. Kraftlosigkeit ist häufige Begleiterscheinung. In kalter Umgebung wird die Muskulatur schlechter durchblutet und die Gelenke werden steif. Dieser Prozess reduziert die Beweglichkeit und kann zu Schmerzen führen. Dennoch sollten Betroffene nicht ihr Bewegungspensum reduzieren und in eine Art „Winterschlaf“ fallen. Nimmt der Patient eine Schonhaltung ein und belastet das Gelenk weniger, beginnen die Gelenkkapseln zu schrumpfen, die gelenknahe Musku-

latur bildet sich zurück und die Gelenke werden instabil. Durch die mangelnde Bewegung wird weniger Gelenkflüssigkeit in den Knorpel hineingepresst - er erhält nicht mehr genügend Nährstoffe und ,verhungert‘ buchstäblich. Bereits im Frühstadium der Beschwerden ist eine Therapie mit Hyaluronsäure empfehlenswert. Sie wird direkt in das Gelenk injiziert und ergänzt dort die körpereigene Hyaluronsäure. Dadurch wird die Gelenkschmierung wiederhergestellt, Entzündungen werden gehemmt und der Knorpel vor Abbau geschützt. So kann das Fortschreiten der Arthrose deutlich verlangsamt werden. Daneben können Arthrosepatienten

den Auswirkungen der Kälte mit Saunabesuchen, Wechselduschen oder auch Wasseranwendungen nach Kneipp entgegenwirken, wobei hier nicht übertrieben werden sollte. Keinesfalls ist es für Betroffene ratsam, an der Heizkostenrechnung sparen zu wollen, da eine trockene und kuschelig warme Wohnung der ideale Fluchtpunkt vor Kälte ist.


Fit wie die Profis mit „Athletic Fitness“

Fitness First präsentiert neues Kursprogramm „powered by FC Bayern München“ Athletik, Kraft, Ausdauer, Schnellkraft, Flexibilität, Gleichgewicht, Beweglichkeit, Wettbewerb und Teamwork: Mit „Athletic Fitness“ startet in vielen Fitness First Clubs bundesweit im Januar ein einzigartiges, anspruchsvolles, von sportlichen Aspekten inspiriertes Gruppentraining, das die Teilnehmer fordert, ihren Teamgeist weckt und dabei richtig Spaß macht. „Athletic Fitness“ ist ein Kontrastprogramm zu allen bisher erlebten Inhalten im Bereich Fitness(studio) training. Durch die gute und gezielte Auswahl der einzelnen Übungsinhalte sind die Kurse natürlich nicht nur für Fußballer sinnvoll.“, so Thomas Wilhelmi, Fitnesscoach beim FC Bayern München, der das Kursformat gemeinsam mit Fitness First entwickelt hat. Ziel des Trainings ist es athletische Fähigkeiten, Übungen und Grundlagen zu vermitteln, die auch Athleten, wie

samungsaspekte, Laufen und Beugen, Drehen oder Springen. Die Übungen können anstrengender sein als beim herkömmlichen, eindimensionalen Training, doch die Ergebnisse zeigen es: das Training macht mehr Spaß und die sportliche Leistung wird gesteigert.

FC Bayern Spieler Luiz Gustafo und Hamit Altintop mit dem Maskottchen von Fitness Fist

die Spieler des FC Bayern München in ihrem Training nutzen. „Teamwork ist gefragt, denn in diesem Kurs wird anders als in den meisten Kursen nicht einheitlich zum Spiegel, sondern gemeinsam in der Gruppe gearbeitet“, so Jutta Schuhn, National Group Fitness Managerin bei Fitness First. Die Übungen konzentrieren sich auf zwei, drei oder sogar vier Fähigkeiten. Sie beinhalten Beschleunigungs- und Verlang-

„Nach dem großen Erfolg von ‚BoxCamp powered by Regina Halmich’ bringt Fitness First mit ‚AthleticFitness powered by FC Bayern München’ die nächste Innovation auf den Markt“, erklärt Fitness First Geschäftsführer Stefan Tilk. „Wir wollen mit starken Partnern nicht nur Werbeverträge schließen, sondern inhaltlich auf verschiedensten Ebenen zusammenarbeiten und unseren Mitgliedern damit echte Mehrwerte bieten. Auf diese Weise werden wir auch weiterhin konsequent unsere Markt- und Innovationsführerschaft ausbauen.“

Accessoires aus ökologisch nachhaltigem Material Natürlicher Klimaschützer - Kork setzt Modetrends

Ob als Flaschenverschluss, als Dämmung und Bodenbelag oder selbst für den Instrumentebau: Kork ist ein ebenso traditionelles wie vielseitiges Material. Dass aber die Modewelt diesen natürlichen, immer wieder nachwachsenden Rohstoff für sich entdeckt, ist neu: Doch tatsächlich entscheiden sich

Am 23. Februar 2011 um 15.00 Uhr

Modenschau der Firma Anita

Wir bitten um Ihre Anmeldung vorab

Helga Labahn

Sanitätsbedarf und Mode in Wäsche Stadtzentrum Schenefeld · Kiebitzweg 2 Telefon 040-84053870 · Fax 84053874

immer mehr Designer und Konsumenten ganz bewusst für Taschen und Accessoires, die aus den Rinden der Korkeiche hergestellt werden. Dabei macht nicht nur die außergewöhnliche Optik des klassischen Materials Kork seine Attraktivität aus - dafür sorgen auch seine Eigenschaften. So ist das Material leicht, geschmeidig, dabei aber höchst reißfest und strapazierfähig. Korkstoff ist robust wie Leder, aber erheblich pflegeleichter und zugleich wasserfest. So eignet sich das Material in imprägnierter Form sogar dazu, Regenschirme zu fertigen - ein höchst ungewöhnlicher Blickfang. Designmarken wie „Subertree“ verbinden den Gedanken der ökologischen Nachhaltigkeit mit diesen Produktideen aus Kork. Denn das Material ist vollständig recyclingfähig und wiederverwendbar. Der Kreativität der Designer sind kaum Grenzen gesetzt: Kork wird beispielsweise in Verbindung mit hochwertigem Leder zu handgefertigten Handtaschen, Aktenkoffern, Reisetaschen und anderen Modeartikeln verarbeitet. Auch robuste Rucksäcke aus dem Material oder exklusive Aktenkoffer sind erhältlich.


Beauty & Fitness Fit bleiben bis zur Rente

Valentinstag am 14. Februar

„Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an“, sang Udo Jürgens einst, denn eine ganze Nation sah dem Eintritt ins Rentenalter mit Vollendung des 65. Lebensjahrs entgegen. Doch alle Menschen ab Jahrgang 1964 müssen jetzt umtexten: Nach entsprechenden Gesetzesänderungen gilt für sie, dass sie erst ab 67 in Rente gehen können. Auf Begeisterung trifft die neue Regelung verständlicherweise nicht, und auch die Sorge, die gesetzlichen Vorgaben aus Gesundheitsgründen nicht erfüllen zu können, ist groß. Viele Menschen fürchten, dass sie gar nicht in der Lage sein werden, bis 67 zu arbeiten, wie eine Umfrage ergab. Umso wichtiger wird es, möglichst schon in jungen Jahren die Weichen dafür zu stellen, dass Körper und Kopf lange fit bleiben. Das fängt im Büroalltag mit einer guten Nährstoffversorgung und regelmäßigen Regenerationsphasen an. Eine sinnvolle Ergänzung kann eine Kombination aus dem Pflanzenextrakt der Rhodiola rosea mit weiteren Vitalstoffen sein. Wer dann noch für eine aktive Freizeit mit regelmäßigem Sport an der frischen Luft sorgt, hat gute Chancen, fit in die Rente zu gehen, denn: „Mit 67 ist noch lange nicht Schluss!“

Küssen nicht verboten . . . zumindest nicht am Valentinstag. Allerdings sollte man sich bei dieser Form der Zuneigung lediglich auf die eigene Partnerin oder den Partner beschränken, damit Sie nicht Gefahr laufen, die Dornen Ihres Partners zu Gespür zu bekommen. Und ob dieser Tag nun tatsächlich auf eine Legende des Bischofs Valentin von Terni, der später geköpft wurde, zurückzuführen ist, lässt sich heute nicht mit Bestimmtheit sagen. Überliefert ist nur der in der kirchlichen Liturgie wurzelnde Ursprung des Feiertages, der am 14. Februar in manchen Kirchen als die Ankunft Jesu als himmlischer Bräutigam zur Himmlischen Hochzeit gefeiert wurde. Ob diesem Tag damals wirklich eine solche Prozession zuteil wurde, mag dahin gestellt sein. Heute scheint der religiöse Sinn dahin.

Keine Angst vor Leistungseinbußen

Ein Plädoyer für das Wasser Wasser bedeutet Leben

Gut die Hälfte des Körpers eines erwachsenen Menschen besteht aus Wasser, das Gehirn enthält sogar rund 70 Prozent H2O. Da man über die Nieren, die Haut und die Lungen ständig Flüssigkeit verliert, ist es wichtig, dem Körper genügend frisches Wasser zuzuführen. Als Richtwert gelten zwei Liter täglich für einen Erwachsenen, wobei körperliche Anstrengung und warmes Wetter den Bedarf deutlich erhöhen können. Wer zu wenig trinkt, schwächt jede einzelne Körperzelle in ihrem Stoffwechsel und erhöht das Risiko für viele Krankheiten. Wie lebensnotwendig das Wasser ist, beweist die bekannte Tatsache, dass ein Mensch Wochen ohne Nahrung, aber nur wenige Tage ohne zu trinken auskommen kann.

Der Tag der Rosen und Herzen

An Popularität gewann der Valentinstag eher durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die umfangreiche Werbung der Floristen. So kam es, dass aus einem Tag mit religiösem Charakter ein Tag für Verliebte und Liebende wurde - mit weit weniger hisstorischer Vergangenheit. Denn der Valentinstag ist erst seit den 90er Jahren populär gewordenen, so wie das über die USA aus Irland importierte Halloweenfest. Und spätestens seit diesem Tag ist es Brauch, sich als Liebes- oder Brautpaar Blumen zu schenken. Legende oder nicht, der Tag der Verliebten beschert den Blumengeschäften, Parfümerien, Confisserien und Geschenkartikelgeschäften jedenfalls ordentliche Umsätze. Natürlich ist der Valentinstag auch ein schöner Anlass, seinem Partner zu sagen: „ Schön, dass es dich gibt.“ Nicht vergessen - Küssen erlaubt - besonders am 14. Februar am Valentinstag. Besonders schöne Geschenke zum Valentinstag bietet Ihr Juwelier an der Doppeleiche, Bahnhofstraße 60 in Wedel

Robert Sielicki

Inhaber

JUWELIER AN DER DOPPELEICHE e stag denk ntin An Vale en! nk und sche Anhänger € 37,-

n

Bahnhofstraße 60 22880 Wedel Telefon 04103 / 3623 Fax 04103 / 3623


horoskop

Liebesgrüße zum Valentinstag

Ein Liebesbeweis der ganz besonderen Art zum Valentinstag ist ein Herz-Anhänger (www.pierre-lang.com). Das gewölbte Herzmotiv im aparten Eighties-Design ist ein aufregender Blickfang am Dekolleté und in zwei Farben erhältlich. Während die rhodinierte Variante an den Rändern mit anthrazitfarbener Emaille verziert ist, glänzt das vergoldete Herz mit strahlend weißem Dekor. Passend zum Anhänger bietet der Designschmuckhersteller wahlweise eine vergoldete Himbeer-Kette oder ein dreireihiges Kautschukband mit rhodiniertem Karabinerverschluss an. Foto: djd/Pierre Lang

Das sagen Ihre Sterne im Monat Februar

Steinbock

22.12 - 20.01

Partnerschaft: Ihr Partner wird Sie mit angenehmem Geständnissen überraschen. Gehen Sie darauf mit viel Fingerspitzengefühl ein. Ein guter Vorsatz wäre, jeden Tag eine kleine Aufmerksamkeit für den Partner. Die muss nicht immer materieller Art sein. Beruf: Lassen Sie Ihre Unzufriedenheit nicht an den Kollegen aus. Bringen Sie Ihre Kritik vielmehr offen beim Chef an. Lassen Sie keine Routine aufkommen, überprüfen Sie Ihre Projekte auf Schwachstellen und korrigieren Sie sich im Detail.

Widder

21.03. - 20.04.

Partnerschaft: Sie sollten mit Ihrem Partner einmal über die gemeinsame Zukunft reden. Da gibt es einigen Bedarf an Abstimmung. Versuchen Sie nicht, Differenzen durch Streit zu lösen. Sprechen Sie lieber sachlich und tolerant darüber. Beruf: Wenn Sie beruflich weiterkommen möchten, müssen Sie selbstbewusster auftreten und Ihre Kompetenz voll ausspielen. Legen Sie Ihre Karten nicht gleich offen. Man könnte sonst Ihre Pläne durchkreuzen und den Erfolg schmälern.

Krebs

22.06. - 22.07.

Partnerschaft: Bringen Sie Kritik am Partner maßvoll und diplomatisch an. Sie laufen sonst in die Gefahr, zu verprellen. Ihre Beziehung wird von neuer Leidenschaft beflügelt. Sehen Sie zu, wie Sie diesem Zustand Dauerhaftigkeit verleihen.. Beruf: Lassen Sie sich vom Chef nicht unter Druck setzen. Ihre Projekte brauchen Zeit, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Gebieten Sie der Intrigenwirtschaft im Team Einhalt. Versuchen Sie, die Kräfte für den Erfolg zu bündeln.

Waage

24.09. - 23.10.

Partnerschaft: Geben Sie sich mit der Eintönigkeit nicht zufrieden. Entwickeln Sie mit dem Partner wieder viel Gemeinsamkeit. Resignieren Sie nicht vor jedem Problem. Suchen Sie das Gespräch und finden Sie gemeinsam Lösungen, die Bestand haben. Beruf: Sie sollten Ihren Ehrgeiz nicht überstrapazieren. Das könnte leicht zu fatalen Fehlern in der Arbeit führen. Gehen Sie mit wichtigen Entscheidungen sehr bedacht um und beraten Sie sich im Zweifelsfall auch einmal mit den Kollegen.

Wassermann 21.01. - 19.02.

Partnerschaft: Entfliehen Sie mit dem Partner dem Beziehungsalltag. Gönnen Sie sich eine gemeinsame Auszeit in schöner Umgebung. Halten Sie nicht mit offenen Worten zurück, wenn Sie sich getäuscht fühlen. Vielleicht sind es ja nur Missverständnisse. Beruf: Lassen Sie sich nicht auf Kraftproben mit dem Chef ein. Überzeugen Sie ihn vielmehr sachlich und mit guten Argumenten. Lassen Sie sich aber Ihre neuen Aufgaben schwarz auf weiß fixieren. Dann bekommen Sie auch Sicherheit für Ihre Pläne.

Stier

21.04. - 21.05.

Partnerschaft: Sie werden einen sehr harmonischen Monat erleben. Lehnen Sie sich deswegen aber nicht selbstzufrieden zurück. Ihre Beziehung wird sich in besonders aufregender Weise entwickeln. Vermeiden Sie aber unnötige Eifersucht. Beruf: Lernen Sie aus den Fehlern des Vorjahres und finden Sie deutliche, aber sachliche Worte zur Situation im Team. Überzeugen Sie Ihren Chef mit guten Argumenten von Ihren Plänen. Dann punkten Sie auch in Sachen Karriere.

Löwe

23.07. - 23.08.

Partnerschaft: Missverständnissen müssen Sie sachlich aufklären. Und beweisen Sie dem Partner gegenüber mehr Toleranz. Beweisen Sie Kreativität. Sie müssen sich schon etwas einfallen lassen, um beim Partner mehr Eindruck zu hinterlassen. Beruf: Legen Sie jetzt einen Zahn zu und beweisen Sie, was alles in Ihnen steckt. Dann wird es auch etwas mit der Beförderung. Entwickeln Sie neue Ideen, um den Chef davon zu überzeugen, dass Sie für neue Aufgaben die erste Wahl sind.

Skorpion

24.10. - 22.11.

Partnerschaft: Gehen Sie mehr auf die Wünsche und Gefühle des Partners. Da kommt auch auf die vermeintlichen kleinen Dinge an. Gleichen Sie die gegenwärtigen Spannungen mit mehr Zuwendung für den Partner aus. Sie haben da noch etwas gut zu machen. Beruf: Es kündigen sich strukturelle Veränderungen an. Bringen Sie sich also gut in Stellung, um nicht leer auszugehen. Überlegen Sie aber auch, ob Sie nicht dem Ruf zur Veränderung folgen. Wägen Sie die Vor- und Nachteile eines Wechsels gut ab.

Fische

20.02. - 20.03.

Partnerschaft: Lassen Sie Ihren Charme sprühen und Verführungskünste walten. Dann wird an Ihrer Beziehung nichts auszusetzen sein. Sie werden bald eine Begegnung der besonderen Art haben. Lassen Sie sich dabei aber nicht vom schönen Schein blenden. Beruf: Verhandeln Sie mit dem Chef über die Konditionen Ihrer Arbeit. Sie haben lange genug auf eine Gehaltserhöhung gewartet. Achten Sie auch bei Projekten auf das finanzielle Hinterland und lassen Sie sich vor allem von Realitätssinn leiten.

Zwillinge

21.05. - 21.06.

Partnerschaft: Ihr Schatz wünscht sich etwas mehr Abwechslung in der Beziehung. Da fällt Ihnen doch sicher etwas Gutes ein. Beweisen Sie gegenüber dem Partner mehr Feingefühl und finden Sie bei kritischen Bemerkungen die richtigen Worte. Beruf: Halten Sie an Ihren Plänen fest und beweisen Sie Termintreue. Das wird Ihre Vorgesetzten auf Sie aufmerksam machen. Gehen Sie auf neue Jobangebote ein. Aber entscheiden Sie nur an handfesten Kriterien und nicht aus Neugier.

Jungfrau

24.08. - 23.09.

Partnerschaft: Sie werden ein sehr harmonisches Liebesleben haben. Gefährden Sie das nicht durch verletzende Äußerungen. Hinterfragen Sie aber auch die Probleme in der Beziehung. Und gehen Sie dabei vor allem auch kritisch mit Ihrer Rolle um. Beruf: Ruhen Sie sich nicht auf den Lorbeeren Ihres Erfolgs aus. Es gibt genügend Konkurrenz in den eigenen Reihen. Eine Beförderung rückt aber in greifbare Nähe. Nutzen Sie diese Position, um lang gehegte Pläne anzuschieben.

Schütze

23.11. - 21.12.

Partnerschaft: Schrauben Sie die Erwartungen an die Beziehung nicht zu hoch. Entwickeln Sie diesbezüglich mehr Realitätssinn. Ihr Partner fühlt sich gegenwärtig vernachlässigt von Ihnen. Sorgen Sie dafür, dass Sie wieder mehr gemeinsam unternehmen. Beruf: Erliegen Sie keinen Offerten, von denen Sie nicht überzeugt sind. Lernen Sie, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Geben Sie nichts auf gelegentliches Intrigenspiel im Team. Setzen Sie dem aber auch energische Grenzen, wenn man übertreibt.


??

INFINITY Februar 2011

MITMACHEN Der große Infinity-Rätselspaß des Monats

Kleiderbesatz

Textilmesse in Düsseldorf

Rest beim Kartengeben

& GEWINNEN

Kernreaktor Ackerpferd

Bild von da Vinci (‚... Lisa‘)

früherer Name Tokios

seitliche Körperpartie

Vorspiel älterer span. Dramen

persönliches Fürwort

Seemannsgruß

französisch: oder

Schachfigur

3

Ruhepause

ein Umlaut

lange Zeit

Abk.: ehrenamtlich

5

heiliger Stier in Ägypten

6

Höhenzug bei Braunschweig

Kurort an der Lahn (Bad ...)

Tennisverband (Abk.)

gallertBergartige bach Substanz

kurz für: zu dem

Autor von ‚Der Name der Rose‘

Kohleprodukt

Färbemittel Kurzmitteilung (Kw.)

Verlustgeschäft Verhältniswort Schotter

Ruf beim Stierkampf

obergäriges Bier

Wundstarrkrampf

2

3

Musikträger (Mz.)

Rang beim Karate

alte japan. Goldmünze

Jogging

4

Sprechgesang moderner Musik

1

RiesenGebäude schlange

1

ägyptischer Sonnengott

4

5

7 6

7

Weltorganisation (Abk.)

8

Einsendeschluss 1. - 3. Preis Je 2 Karten für „Die Wahrheit“ am 15.02.2011 um 20.00 Uhr im St. Pauli Theater (Einsendeschluss 10.02.2011) 4. Preis

37

1 Buch von Matthias Waechter „Helmut Schmidt u. Valéry Giscard d´Estaing - Auf der Suche nach Stabilität in der Krise der 70er“

Bitte senden Sie die Lösung des Rätsels an die HM Verlagsgesellschaft Ltd., Hauptstraße 22a, 25469 Halstenbek. Die Verlosung findet unter allen richtigen Einsendungen statt. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind die Mitarbeiter des HM sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

8 2

ist der 15.02.2011

5. - 6. Preis

Je 1 Familienkarte (5 Personen) für den Hansa Park Sierksdorf

7. - 10. Preis

Je 1 Tangle - das Geschicklichkeitsspiel für Groß und Klein


38 INFINITY Februar 2011

Digitales Verfallsdatum lässt Jugendsünden verschwinden KOKOWÄÄH

Drehbuchautor Henry hangelt sich von einer Liebschaft zur nächsten, und auch beruflich läuft nichts. Wie aus heiterem Himmel erhält er ein sensationelles Angebot: Er soll als Co-Autor arbeiten – zusammen mit der Autorin, seiner großen Liebe Katharina. Während Henry auf seine zweite Chance hofft, taucht plötzlich die achtjährige Magdalena bei ihm auf und stellt sein Leben auf den Kopf. Filmstart 3.2.2011

Serengeti

Gnus, Zebras und Antilopen unternehmen ihren Zug durch die Serengeti. Sie benutzen immer dieselben Routen und müssen dabei größte Hindernisse überwinden. Ihnen auf der Spur ihre natürlichen Feinde: Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen. Kaum anderswo auf der Welt bietet der Kampf ums Überleben ein so grandioses, eindrucksvolles Schauspiel wie im Massenzug der Tiere in der Serengeti. Filmstart 3.2.2011

Gullivers Reisen 3D

In einer modernen 3D-Variante spielt Jack Black die Hauptrolle des Lemuel Gulliver. Als kleiner Angestellter der Poststelle einer New Yorker Zeitung erschwindelt er sich einen Auftrag, einen Artikel über das Bermuda-Dreieck zu schreiben – mit dem Erfolg, dass er im noch unentdeckten Land namens Liliput landet. In dieser wundersamen Welt ist Gulliver eine überlebensgroße Figur . . . Filmstart 10.2.2011

Dschungelkind

Mit acht Jahren kommt Sabine mit ihren Eltern und beiden Geschwistern in den Regenwäldern der indonesischen Insel West-Papua an. Eine Forschungsmission hat die Familie in diese geheimnisvolle und unberührte Welt eines Eingeborenenstammes geführt. Für Sabine ist es schnell ihre neue Heimat und vor allem der Anfang eines großen Abenteuers. Filmstart 17.2.2011

Hexe Lilli

Im fernen Königreich Mandolan geht es gerade drunter und drüber. Auf dem Thron lastet ein Fluch und Großwesir Guliman, den der Fluch immer wieder in hohem Bogen vom Thron herunter befördert, ruft in seiner Verzweiflung Hexe Lilli zu Hilfe. Sie soll mit ihren Zaubersprüchen dafür sorgen, dass Guliman endlich den Thron besteigen und die Herrschaft über Mandolan übernehmen kann. Filmstart 17.2.2011

Für Jugendliche ist heute das Profil im sozialen Netzwerk selbstverständlich. Doch nur die wenigsten haben im Blick, dass ein Personalchef noch Jahre später auf peinliche Partyfotos stoßen kann, weil diese im Langzeitgedächtnis des Internets gespeichert sind. Saarbrücker Informatiker haben deshalb ein digitales Verfallsdatum entwickelt, das erstmals die Möglichkeit eröffnet, Jugendsünden aus dem Netz verschwinden zu lassen. Mit der neuen Software, die jetzt im Internet erhältlich ist, kann jeder seine Bilder vor dem Hochladen mit einem Verfallsdatum versehen. Bisher konnte man Privatfotos im Internet nicht löschen, weil sie von Suchmaschinen automatisch erfasst und doppelt und dreifach gesichert wurden. Für soziale Netze wie Facebook, Flickr und Wer-kenntwen wurde der Schutz bereits getestet und kann jetzt über ein Zusatzprogramm (Plug-in) im Firefox-Browser angewendet werden. „Die Fotos werden beim Hochladen ins Internet verschlüsselt und über ein einfaches Menü mit einem Verfallsdatum versehen. Den Schlüssel, den man zum Lesen der Daten benötigt, legen wir auf mehreren Servern ab“, erklärt Michael Backes. Diese Sicherheitsserver werden von Internet-Dienstleistern betrieben, die den Schlüsselcode nur preisgeben, wenn er zu den anderen Schlüsseln passt. Diese Abfrage geschieht vollautomatisch im Hintergrund, ohne dass der Benutzer etwas merkt. Sobald das Verfallsdatum erreicht ist, löscht der Sicherheitsserver den Schlüssel. Das eingestellte Foto kann dann im Internet nicht mehr angesehen werden. Die aus einem Forschungsprojekt entstandene Technologie zum digitalen Verfallsdatum wird jetzt als Software namens „x-pire!“ vermarktet. Weitere Informationen mit Videobeschreibung unter: www.x-pire.de

Wichtige Notrufe Polizei-Notruf, Überfall Feuer, Rettungsdienst, Erste Hilfe Notfall-Telefax (Elmshorn) Ärztlicher Notfalldienst Pinneberg Ärztlicher Notfalldienst Hamburg Zahnärztlicher Notdienst Gift-Information Nord Tierärztlicher Notdienst

110 112 112 01805-119292 228022 040-331155 0551-19240 0172-40 60 564

(Kreis PI, Sa./So./Feiertage 12 - 20 Uhr)

Tierärztlicher Notdienst (HH) Kinder- u. Jugendseelsorge Weißer Ring (Opfernotruf)

040-434379 0800-1110333 01803-343434


INFINITY INFINITY Dezember Februar 2010 2011

39

Helmut Schmidt und Valéry Giscard d´Estaing Auf der Suche nach Stabilität in der Krise der 70er Jahre

Helmut Schmidt und Valéry Giscard d´Estaing 1980 im Bundeskanzleramt; Autor des Buches Matthias Waechter und Helmut Schmidt

Eine Freundschaft als »deutsch-französischer Motor Europas«: Helmut Schmidt und Valéry Giscard d’Estaing verband in den 70er Jahren nicht nur eine fruchtbare Arbeitsbeziehung, sondern auch ein tiefes Vertrauensverhältnis. Hatte die Politikerfreundschaft Auswirkungen auf die politische Zusammenarbeit beider Staaten? Ist es möglich, dass die persönliche Beziehung zwischen Staatsmännern nicht nur auf symbolischer Ebene zum Tragen kommt, sondern auch gemeinsame Projekte mit konkreten politischen Ergebnissen fördern kann? Obwohl alle Biographen auf das besondere Verhältnis zwischen dem deutschen Kanzler und dem französischen Präsidenten hinweisen, war diese Frage nie Gegenstand von historischen Untersuchungen. In einem jetzt erschienenen Band (6) der Studien der Helmut und Loki Schmidt-Stiftung, wird von Matthias Waechter die Politikerfreundschaft dieser beiden Staatsoberhäupter unter

die Lupe genommen. Er zeichnet nach, wie der deutsche Kanzler und der französische Präsident, konfrontiert mit der größten Rezession seit Ende des Zweiten Weltkrieges, für eine abgestimmte Krisenpolitik optierten und wie aus ihrer gemeinsamen Initiative der Europäische Rat, der Weltwirtschaftsgipfel sowie das Europäische Währungssystem entstanden sind. Das jetzt im Edition Temmen Verlag erschienene Buch des Autors Matthias Waechter ist eine Studie über zwei Staatsmänner mit sehr unterschiedlichen Biographien, die Anfang der 70er Jahre aufeinandertrafen, der deutschfranzösischen Annäherung den politischen Weg für die Zukunft zu ebnen. Der Autor Matthias Waechter, geboren 1965, studierte Geschichte und Philosophie in Bonn, Freiburg, Paris und Rochester (N.Y.). 1994 Promotion und 2004 Habilitation in Freiburg. Für sein Buch »Der Mythos des Gaullismus« wurde er 2006 mit dem deutsch-französischen Parlamentspreis ausgezeichnet. Seit 2007 ist Waechter Direktor des Institut Européen des Hautes Etudes Internationales in Nizza.

Erhältlich ist das Buch: „Helmut Schmidt und Valéry Giscard d‘Estaing - Auf der Suche nach Stabilität in der Krise der 70er Jahre“ (168 S., 49 Abb., 24 x 17cm) ISBN 978-3-83782010-2, zum Preis von 14.90 € in jedem Buchhandel.


40 INFINITY Februar 2011

S

&

Anzeigenschluss

F

Ausgabe 03/2011 25. Februar

Speak easy English, Französisch, Deutsch - Sprachen lernen für Beruf und Reise, Einzeltraining und Nachhilfe. Direkt am S-Bahnhof Halstenbek, Tel. 04101-48 993

10% Frühbucher-

Rabatt

Hunde-Nanny - Nehme Ihren Hund in liebevolle Pflege: stundenweise, tageweise oder länger. Würde mich über Ihren Anruf (und Ihren Hund) freuen. Tel. 0171-146 99 31

Anzeigen-Hotline

04101/83 11 11

Zu verkaufen! Diverse Kleine Sammler-Autos, mit Firmenaufdruck, einzeln oder gesamt, Stück 6 €, Mobil 0151/172 184 34 TAI-CHI-Anfängerkurs. Authentischer Yang-Stil. Montags, 20:45-21:45. Bhf. S3-Krupunder. Kleine Gruppe. Hoch qualifizierter Unterricht. Herrliche Räume. Freitags, 19:15 Uhr: Vorführung-INFO-Ausprobieren. Kontakt: Tai Chi Schule H. Kaphengst, 040-4104358 oder Taichi-Schule@web.de Kaufe Schmuck, Alt- und Zahngold, Silber/, Bestecke, Spielzeug, Orden und Ehrenzeichen und alles von Mont Blanc. Mo. - Fr. 13-18 Uhr, Telefon 040-

BILDER · RESTAURATION EINRAHMUNGEN

Für kleines Geld heute Die Werte von morgen Ahlers Hestermann, Eitner, Hansen Bahia, Hauptmann, Hops, Kallmorgen, Maetzel, Nass, Pankok, Schaper, Schindehütte, Sintenis, Spielberg, Traulsen, Wendt, Wilke, Witt, u.v.a. norddeutsche Künstler

Dockenhudener Ch. 227, Halstenbek Telefon 04101 / 45815, Fax 402771 Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 9-13.00 Uhr

Telefon 04101-83 11 11 • Fax 83 75 52 Fließtext, 120 Zeichen

Nehme Ihren Hund tagsüber in Pflege! Telefon 0175/224 93 90 Älteres Ehepaar sucht Baugrundstück, ca. 500 qm, zentrale Lage in Halstenbek, Telefon 0163/80 30 325

Hier könnte Ihre Anzeige stehen... 1 bis 4-farbig,

€ 40,00 / Monat zzgl. MwSt.

04101/83 11 11 Schlemmen & Sparen das neue Heft ist da! Eine kulinarische Rundreise durch 24 ausgewählte Restaurants - Hauptgerichte zum halben Preis für bis zu zwei Personen! Erhältlich bei: HM Verlagsgesellschaft, Hauptstr. 22a, 25469 Halstenbek zum Preis von 24,90 Euro.

Kleinanzeigen-Service Privat 8 €

Micky Maushefte von Jahrgang 1984 – 2001, Ca. 800-900 Stück. Jahrgangsweise oder gesamt abzugeben. Preis VHs. Telefon 04101-83 75 50

Gewerblich 18 € + MwSt. Fließtext, 120 Zeichen Jede weitere Zeile 5,- €

Inh. Eggerstedt

Bau- und Möbeltischlerei CNC-Bearbeitung Tischlerarbeiten aller Art

Achter de Weiden 10/22, Schenefeld, Tel. 040/830 96 76, Fax 83 93 26 17 Mobil 0171/423 49 81, E-mail: info@tischlerei-ballhausen.de

Wärmedämmung Diederich und Sohn

Wärmedämm-Verbundsysteme Innen- u. Außenputze • Stuckarbeiten • Fassadensanierungen Hagenwisch 80 • 25469 Halstenbek Telefon 04101/4 52 81 • Fax 4 87 39 • Mobil 0172/4 10 66 23

Alarmanlagen vom Profi-Partner - völlig kabellos - kein Schmutz - schnell montiert Otto-Hahn-Straße 16 - 25337 Elmshorn Tel. 04121-57 80 7-0 - www.gorra-krause.de

Erscheinung (Monat):

Preis gesamt:

Name:

PLZ/Ort:

Straße:

Telefon:

Einzugsermächtigung: Hiermit ermächtige ich die HM Verlagsges. ltd. den Betrag von €

von meinem Konto abzubuchen.

Konto-Nr.

BLZ

Bank

Unterschrift

HM „Infinity“ - Hauptstraße 22a - 25469 Halstenbek


INFINITY Februar 2011

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine(n) freiberufliche(n)

Gesucht

Medienberater(in)

im Auftrag solventer Kunden: 1-Familienhäuser und Wohnungen Kauf / Miete

mit den Aufgabenfeldern Beratung und Marketing.

Telefon 0172/412 00 99

Wir bieten ein anspruchsvolles, interessantes Aufgabengebiet mit hoher Selbständigkeit bei leistungsgerechter Vergütung. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann wartet ein dynamisches Team auf Ihre Unterstützung.

HM Verlagsgesellschaft Ltd. Hauptstraße 22a, 25469 Halstenbek Telefon 04101/83 11 11 info@hm-infinity.de

HM Verlagsgesellschaft Ltd

CopyCenter

Halstenbek

Farbe - s/w - didital Hauptstraße 22a 25469 Halstenbek Tel. 04101/831111

Wir verteilen zuverlässig Flyer, Prospekte und Kataloge im Großraum Pinneberg, Halstenbek, Rellingen, Rissen, Wedel und Blankenese HM Verlagsgesellschaft Ltd.

Tel. 04101/83 11 11 Schnäppchenurlaub am Stettiner Haff v. 1.2.-15.4.11 im FH (4 Pers.), pro Übern. 35 € Tel. 04101-43831, www. fischerhaus-am-haff.de Alu-Metall-Aktenkoffer gewellt, Maße 42 x 31.5 x 6 cm, gebraucht. Äußerlich ein paar leichte Kratzer. Klein, handlich, leicht. Telefon 0151-17218434.

41

Einzelnachhilfe

­– bei Ihnen zu Hause ­­– Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten

Im gesamten Kreis Pinneberg • Über 17 Jahre Erfahrung • Alle Fächer, alle Klassen • Das Lernen lernen • Jeder 3. Schüler kommt auf Empfehlung • Unser ABACUS-Institut wurde bereits mehrfach ausgezeichnet Geschäftsstellen: 040 / 8 39 75 03 04101 / 58 71 51 04103 / 8 38 65

www.nachhilfe-pi.de Trimm-Fahrrad, neuwertig, verschiedene Einstellungsmöglichkeiten: Geschwindigkeit, Schwierigkeitsstufen, Pulsanzeige, Kalorienzähler. für 50,00 Euro. Mobil 0179-90 59 426

Fenster + Türen

aus Kunststoff, Alu, Holz Energiepass durch Gebäudeenergieberater Reparaturservice aller Fabrikate – Besuchen Sie unsere Musterausstellung – Oststraße 34 • 22844 Norderstedt Tel. (040) 5 26 89 00 • Fax 52 68 90 25 info@noetzel-fenster.de • www.noetzel-fenster.de

STEINSCHLAGREPARATUR NEUVERGLASUNG Wir reparieren für Sie kostenlos.*

Friedrich-Ebert-Allee 35

AM HAFEN 9 25421 PINNEBERG MOBIL: 0172-970 32 89 FAX: 04101-58 65 96

Inhaber Jörg Gabriel info@wintec-pi.de www.wintec.de

Impressum - Herausgeber: HM-Verlagsgesellschaft Ltd. Copyright alle Rechte bei der HM Verlagsgesellschaft Ltd. Das Magazin „Infinity“ ist in allen seinen Teilen urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung, die nicht ausdrücklich zugelassen ist, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Redaktion. Dieses gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Bearbeitungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen sowie deren Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Für Veranstaltungshinweise, Termine oder Öffnungszeiten öffentlicher sowie gewerblicher Unternehmen wird keine Gewähr übernommen. Bei Nichterscheinen infolge höherer Gewalt ist der Verlag der Lieferung enthoben. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserzuschriften zu veröffentlichen und zu kürzen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge vertreten nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion. Berichte werden nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr veröffentlicht. Redaktion: Wolfgang Bürger, Hanno Horsinka, Dieter Gromek, Benjamin Bürger, Doris Bürger, Satz+Layout: Bärbel Jost, Ira Werner. Firmensitz: Hauptstraße 22a, 25469 Halstenbek, Telefon 04101-83 11 11, Fax 83 75 52, E-Mail: info@hm-infinity.de, www.hm-infinity.de, Das Magazin wird vom Verlag kostenlos in Teilbereichen von Halstenbek, Rellingen, Schenefeld, Blankenese und Wedel verteilt. Zudem ist es an diversen Depots: Tankstellen von Elmshorn bis Hamburg-West, in der Haspa / Europa-Passage, Café Lindner Eppendorf und Cafe Himmelschreiber / Flughafen erhältlich. Auf Wunsch kann das Magazin auch im Jahres-Abo zum Preis von 22,80 € bezogen werden. Auflage: 25.000 Exemplare. Anzeigenberatung: Hans Dorrhauer, Benjamin Bürger, Telefon 04101-83 75 50, Fax 04101-83 75 52.


März 2011

Die neue Elbphilharmonie Großer Grasbrook in Hamburg

Abenteuer Brahmaputra in Indien Flusskreuzfahrten auf den großen Flüssen im asiatischen Raum haben Hochkonjunktur. Schiffe aller Größen und Kategorien sind im Angebot. Nur ein einziges Schiff für maximal 24 Passagiere fährt auf dem Brahmaputra in Assam, im Nordosten Indiens.

Hamburgs aufregendstes Bauprojekt ermöglicht Besuchern einen umfassenden audiovisuellen Eindruck vom neuen Konzerthaus, entlang eines zehn Meter langen Ganges kann man sich über Architektur und Nutzung des Gebäudes informieren.

Hamburg erwartet mehr als 120 Schiffsbesuche Für Westernfans und Freunde der flinken Stiefel von Western-Clubs, Countryfriends und Country-Tänzen, Westernreiten. Wo in Hamburg und Umgebung finde ich Gleichgesinnte, den Traum vom amerikanischen Lifestyle auszuleben.

Auch in diesem Jahr ist der Hamburger Hafen wieder zentraler Mittelpunkt von Kreuzfahrtschiffen. Über 120 mal passieren die schwimmenden Luxus Hotels das Tor zur Welt


04/2000

05/2000

06/2000

08/2000

09/2000

10/2000

04/2007

11/2000

12/2000

01/2001

02/2001

03/2001

04/2001

05/2001

06/2001

07/2001

08/2001

09/2001

10/2001

11/2001

12/2001

04/2010

05/2010

01/2002

02/2002

03/2002

04/2002

05/2002

06/2002

07/2002

08/2002

09/2002

10/2002

11/2002 06/2010

12/2002

01/2003

02/2003

03/2003

04/2003

05/2003

06/2003

07/2003

08/2003

09/2003

10/2003

07/2010

11/2003

12/2003

01/2004

02/2004

03/2004

04/2004

05/2004

06/2004

07/2004

08/2004

09/2004

08/2010

10/2004

11/2004

12/2004

01/2005

02/2005

03/2005

04/2005

05/2005

06/2005

07/2005

08/2005

09/2010 09/2005

10/2005

11/2005

12/2005

01/2006

02/2006

03/2006

04/2006

05/2006

06/2006

07/2006

10/2010 08/2006

09/2006

10/2006

11/2006

12/2006

01/2007

02/2007

03/2007

04/2007

05/2007

06/2007

07/2007

08/2007

09/2007

10/2007

11/2007

12/2007

01/2008

02/2008

03/2008

04/2008

05/2008

06/2008

07/2008

08/2008

09/2008

10/2008

11/2008

12/2008

01/2009

02/2009

03/2009

04/2009

05/2009

06/2009

07/2009

08/2009

09/2009

10/2009

11/2009

12/2009

01/2010

02/2010

03/2010

11/2010

Ja, ich möchte das Magazin „Infinity“ abonnieren

12/2010

01/2011

Magazin für die Metropolr egion Hamburg

JETZT ABONNIEREN!

03/2000

1

/2011 • 1,90 € www.hm-infinity.de

12 Ausgaben (22,80 € inkl. Porto) Name Straße, Hausnummer PLZ, Ort Telefon / E-mail Datum, Unterschrift des Abonnenten

Wenn Sie den bequemen Bankeinzug nutzen möchten, buchen wir den Betrag einfach von Ihrem Konto ab. Die Einzugsermächtigung gilt bis zum schriftlichen Widerruf

. . . eine Frage des Anspruchs

Kontonummer Bankinstitut BLZ Konto-Inhaber

Walk and Talk . .

Cornwall -

im Land der prächtigen Herrenhäuser

. Wenn Menschen Maske n tragen

Zum Karneval nach Venedig


HM Infinity Februar 2011  

HM Infinity Magazin - Februar 2011

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you