Page 1

extra

1 Seite Sonderbeilage

d n a l r e t n i Mein H Mittwoch, 16. Mai 2018 » 23. Jahrgang Ein Wochenblatt der Oberhessischen Presse

Fensterbau in der Region » Seite 7

Nr. 20 » 32 231 Exemplare Mit Mitteilungen aus den Rathäusern der Region

Für alle erreichbaren Haushalte in Angelburg + Bad Endbach + Bad Laasphe + Biedenkopf Breidenbach + Dautphetal + Gladenbach + Hatzfeld + Steffenberg

Maria by Callas Ein Film über die Ausnahme-Sängerin » Seite 4

r Metall: tstoff ode rbeitung s n u K , lz Ho era , ist die V Was zählt seine Fen Wer heute

Kleine Plagegeister Mit der Wärme kommen die Zecken » Seite 5

ster erneue

rt, kann zwi

schen unt

erschiedl

ichsten Ma

rbeit so er n die A Einbrech möglich machen ie schwer w änge im Blic

10 Uhr: Frühschoppen mit den „Weifenbacher Musikanten“.

Programm Aktionsbühne

1968 2018

JAHRE

Die Mitglieder des Kombacher Arbeitskreises Historie, Ingo Damm (sitzend, von links), Wilfried Damm, Karl-Heinz Platt, Sonja Schmidt, Peter Brühl, Kurt Grebe und Norbert Fenner mit (stehend, von links) Ortsvorsteher Michael Blöcher-Ortmüller, Schirmherr Friedhelm Krüger und Bürgermeister Joachim Thiemig präsentierten voriges Jahr die große Chronik über ihr Dorf. Archivfoto „Es wäre schön, wenn sich auch im Anschluss an die 750-JahrFeier wieder neue Impulse für Kombach ergeben, die die Zukunft noch attraktiver gestalten“, bilanziert Norbert Fenner.

Festfolge Donnerstag, 17. Mai · 18. Uhr: Totengedenken; · 19.30 Uhr: Begrüßungsabend zum Festbeginn mit Grußworten der Ehrengäste; Festrede: „Kombach mit den Stationen seiner Geschichte“. Theateraufführungen: Ersterwähnung Kombachs; Kritische Gedanken zum Postraub durch den damaligen „Criminalrichter Danz“; Liedvorträge vom MGV „Harmonie“ Kombach und vom Projektchor 750 Jahre Kombach. Anschließend findet ein gemütli-

ches Beisammensein statt. Freitag, 18. Mai 20 Uhr: Dicoabend/Mallorca-Party; Abend für die Jugend und alle Junggebliebenen. Samstag, 19. Mai · 14 Uhr: Kinder- und Jugendprogramm auf dem Mehrgenerationenplatz neben dem Festplatz; · 20 Uhr: Tanzabend mit „Winfried Stark und seinen Original Steigerwäldern“. Sonntag, 20. Mai · 9.45 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt; · 11 Uhr: Stehender Festzug mit verschiedenen Stationen im Dorf; · 20 Uhr: Kombacher Abend mit Vorführungen von Kindergruppen, der Theatergruppe und dem Projektchor. Anschließend Tanz mit den „Edertaler Spitzbuben“. Montag, 21. Mai

bruchschu

tz sollte man

Schüler zeigen magisches Musical

Heutiger Biedenkopfer Stadtteil Kombach blickt auf 750-jährige Geschichte zurück

„Seit unserer 700-Jahr-Feier in Kombach sind mittlerweile 50 Jahre vergangen. Das ist sicherlich nur ein kleiner Abschnitt, verglichen mit der Zeit, die seit der Ersterwähnung vergangen ist, aber es ist doch einiges passiert. Wer hat 1968 schon im Internet gesurft? Wer hat damals ein Smartphone besessen? Oder wer hätte daran gedacht, dass Kombach einmal städtisch wird?“, stellt Norbert Fenner, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft 750 Jahre Kombach, fest. Gegründet im Jahr 2015 ist der Verein vordergründig als Organisator der Feierlichkeiten zum Ortsjubiläum zu sehen, hat aber darüber hinausgehende Aufgaben in seiner Satzung verankert: Erhaltung und Förderung des örtlichen Brauchtums, Förderung des Gemeinschaftlebens sowie des ehrenamtlichen Engagements im Dorf, Integration und Nachbarschaftshilfe und vieles mehr. „Es ist ein Verein von Bürgern für Bürger“, erklärt Fenner. Die Dorfgemeinschaft hat bisher im Rahmen der 750-Jahr-Feier unter anderem den Jahreskalender „Kombach in Bildern“ und eine Festschrift verwirklicht, einen Projektchor gegründet und ein Benefizkonzert durchgeführt.

k haben

Nebeneing Arbeit so Fenster und rechern die machen. den Einb lich zu keinerlei ein- schwer wie mög inner, die über ter nicht Modellen Ausstattung Können sie Fens nden aufimmer wie- bruchhemmende eine iger Seku ten Einer wählen e, ei zahlt sich tern halb wen Einbrech achpunkt die meis gen. Dab n Fens Schw gebe n verfü das n: ierung von rfach aus: hebeln, schnell auf. Denn der dieselbe en zu gelange Modernis igen nung meh her en wier h Woh brec zähl lang in gleic tz n m oss um und Türe rten Schu Erdgesch o, bei eine zu werden, ist stür und m verbesse so wie mit Risik Fenster im erwischt er die Hau Balkon- mit eine ern eben - Versuch groß. dazu, fern uf ge wie vor Einbrech en Wärmedäm ch zu terka ngän dort einfa Fens enei sam Wer Neb wirk es beim assentüren. de Tech- einer die soDeshalb ist und Terr wichtig, auf asse und hemmen mung. besonders dskl auf einbruch die persönliche t Widerstan kann r gar nich genannte der Ausstatnik setzt, steigern. Einbreche s lassen e Details it deutlich technisch Ein abschließ ins Hau Sicherhe en. erst acht dazu tung zu gentümer t ebenso und TerGriff zähl apfen, Immobilienei erschrean Fenstern oss so- barer Viele te Pilzkopfz oder Vor allem esch den Ganoven sogenann machen es – etwa mit Fenstern rassentüren im Erdg hen Fens- wie icherheitsglas eine Vert en t zugänglic he sich Verbunds ckend leich oder mit älter lichkeit auch wie an leich s mac (djd) ition Mög chos -Pos rk. nach rges in Kipp tern im Obe h bezahlt, betonen ankerung im Mauerwe , der Austausc Ziel müsse es sein Das Experten.

Kombacher wollen Jubiläum „mit ganz viel Herz feiern“

von Michael Acker

wählen

ein schöner slicht und Viel Tage ige FensterGroßzüg erren Ausblick: en bei Bauh flächen lieg tragen ganz weund sim Trend einer Hau k Opti sentlich zur Waren früher die , fassade bei. iegend aus Holz , gibt es Fenster vorw Glas f und rialKunststof pfiffige Mate jeviele e en heut en, mit den kombination seine eigene Stilerr . der Bauh chen kann verwirkli richtung Fenster was gefällt. Erlaubt ist, ein echter Klassiker n aus Holz sind r Pflege schmücke und bei gute zehnte das eigene Jahr nheims ster wiesie über k eines Eige Kunststofffen ändig, in en die Opti nz Rollladensysteme Zuhause. sehr best lösung präg Scha Foto: djd/ derum sind iedlichsten Farben Beschattungs passenden rsch den unte m noch bechen mit der g bei. und zude Fensterflä herstellbar eleicht. Großzügige seiner Wertsteig erun n inzwische n sonders pfleg Stabilität und ihre und trag en zu trage . Sie angehl- aufheizen geblich zu einer Durch ihre ngsmöglic Optik erha maß Bearbeitu ssphäre bei, zefarbene filigranen Metallfen den auch Raumatmo auch bron ndrucken werden in n sich mit nehmen keiten beei inium, Stahl oder ten. Oder aber sie en pulver- denn Rollläden lasse ienen auster aus AlumHinguckern werden bekannten RAL-Farb ten Lichtsch Zu hlossesogenann mit einem beschichtet. Edelstahl. auch im gesc aber auch statten, die wie durch ein Sieb g die Fenster die Außenhaut aus ix, te Beschattun nen Zustand den Innenbereich Materialm auf der Innensei in Maßgenaue dass im Tageslicht Metall und e Haptik des Holzes en darf lassen, ohne von Hiten einfallen essen werd Gefahr die natürlich llen Farb Nicht verg passende Sonnen- Hochsommer die (djd) individue oder die dings der mer die ff. u besteht. Stahl- aller tz, damit sich im Som hm zesta von Kunststo schu inium- oder t unangene Auch Alum en eloxiert werden Innenräume nich rahmen könn ene, silberne oder gold und eine

Beim Ein

Nach vielen Vorbereitungen ist es endlich so weit: Kombach begeht vom 17. bis zum 21. Mai sein 750-jähriges Jubiläum der Ersterwähnung. Gefeiert wird mit einem bunten Programm im und am Festzelt neben dem Mehrgenerationenplatz sowie am Pfingstsonntag im gesamten Dorfkern.

ter ialien

Sonntag, 20. Mai, von 11 bis 17 Uhr vor dem Bürgerhaus: 11 Uhr: Ofizielle Eröffnung durch den Vorsitzenden Norbert Fenner und Ortsvorsteher Michael Blöcher-Ortmüller, musikalisch umrahmt vom Männergesangverein „Harmonie“ Kombach; Mundharmonikagruppe aus Dautphetal; Trachtentanzkinder Breidenstein; Projektchor Kombach; Spielmannszug Buchenau mit neuem Grenzgang-Komitee; Line-Dance-Gruppe Gladenbach; Hinkelbächer Musikanten; Spielmannszug Biedenkopf; Wettläufer Biedenkopf; Tanzkids Kombach; Bellnhäuser Kürbismusikanten; Brauchtumsgruppe Obereisenhausen; Jagdhornbläser Buchenau; Hinkelbächer Musikanten. Moderation: Ralf Grebe.

Festschrift, Infos Pünktlich zur großen Feier ist auch die Festschrift fertiggeworden, die insgesamt etwa 120 Seiten umfasst. Sie wird kostenlos verteilt. Weitere Informationen rund um das Jahrhundertfest gibt es auf der Webseite www.kombach-750.de

Hartenrod. Am Freitag, 25. Mai, beginnt um 18 Uhr die Aufführung des Musicals „Löwenherz-Leonardo und das magische Amulett“. In der Aula der Mittelpunktschule singen, tanzen und spielen Schüler der Klassen 5 bis 7 Anno Domini 1348: Leonardo wird von der Inquisition verfolgt. Aber mithilfe eines magischen Amuletts gelingt ihm die Flucht – in unsere Gegenwart. Doch seinem Vater droht der Scheiterhaufen. Karten für die Aufführung kosten für Erwachsene im Vorverkauf an

der Schule zwei Euro, für Kinder einen Euro. Tickets an der Abendkasse kosten drei beziehungsweise zwei Euro.

Goldankauf in Marburg

„Sofort Bargeld für Zahngold, Schmuck, Ringe, Münzen, Silber, Uhren“

bare n: Abschließ nicht fehle . ren Zuhause oder Terrassentüren rävention einem siche und Balkon- : Polizeiliche Kriminalp Dürfen in an Fenstern Foto Beschläg e

Gutenbergstraße 7 · Marburg Tel. 0 64 21 / 92 49 00

Richtig gut in Deutsch – und du?

TESTWOCHE 22.5. – 26.05.18

Lassen Sie JETZT Ihr Kind auf LRS oder Legasthenie testen! Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung zum Test und beraten Sie gerne!

LOS Marburg Dr. Friederike Schriever

deutsch_junge_4c_testwoche_var1_90_einz.indd 1

06421-3400 200 los-marburg.de

27.10.2017 11:20:21

JUBILÄUM Marktplatz Gladenbach

JETZT TOLLE

JUBILÄUMSOTE ! ANGEBSIC HERN

Samstag+Sonntag

DER MÖBELKREIS WALDECK IN WIRD KORBACH-MEINERINGHAUSEN DIESES JAHR 50!

ALLE MÖBELKREINS MIT! FILIALEN FEIER

Möbelkreis Waldeck GmbH & Co. Ausstattungshaus KG - Ruhrstr. 8 - 35066 Frankenberg - Tel.: 06451 71852-72 - www.moebelkreis.de

26.+27. Mai www.mein-gladenbach.de

Am Sonntag, den 27. Mai haben die Gladenbacher Fachgeschäfte von 12 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.


2

LokaLes Info

Maximal mobil bleiben, auch im Alter Marburg-Biedenkopf. Unter dem Motto „MAXimal mobil bleiben“ findet eine weitere Veranstaltung zur Verkehrsprävention für Seniorinnen und Senioren in der Gemeinde Dautphetal statt. Die Seniorenbildung der Volkshochschule (Vhs) des Landkreises Marburg-Biedenkopf lädt hierzu gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Mittelhessen und dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) Marburg-Biedenkopf für Donnerstag, 17. Mai, um 15 Uhr zu einem Aktionsnachmittag in das Bürgerhaus Holzhausen ein. Die Mobilitätssicherung und die Verkehrssicherheit älterer Verkehrsteilnehmer erlangt wegen der demografischen Entwicklung zunehmend an Bedeutung. Menschen, die älter werden, merken, dass die Kräfte etwas nachlassen und dass sich Hören und Sehen verschlechtern. Sie merken auch, dass Gedächtnis und körperliche Beweglichkeit nicht mehr so gut sind wie früher. Das Altern bringt Einbußen mit sich und die müssen gerade Fahrzeugführer sorgsam beachten, wenn sie weiterhin mit einem möglichst geringen Risiko für sich und andere am Straßenverkehr teilnehmen wollen. Das Polizeipräsidium Mittelhessen informiert im Rahmen der Aktion „MAX“ über vorbeugende Maßnahmen zur Teilnahme am Straßenverkehr im Alter. Die Alternative zur Benutzung des eigenen Pkw ist das Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln. Der RMV MarburgBiedenkopf informiert daher zum Thema: „Mobilität mit dem Bus“. Ziel ist es, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) besser kennenzulernen. Gerade wer den ÖPNV nicht so häufig nutzt, kennt viele Angebote nicht, weiß nicht, was bei der Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu beachten ist. Vom RMV Marburg-Biedenkopf informiert HeinzKonrad Debus über die Aufgaben und Angebote an öffentlichen Verkehrsmitteln im Landkreis. Auch ein praktisches, aktives Bustraining steht auf dem Programm. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Seniorenrat der Gemeinde Dautphetal.

Familien-Aktion auf der Sackpfeife Bad Laasphe. Zu einer Familien-Aktion am 3. Juni mit Besuch des Freizeitzentrums auf der Sackpfeife lädt der SGV Oberes Lahntal Feudingen ein. Auf der Sackpfeife können die verschiedenen Angebote, wie unter anderen Sommerrodelbahn, Sessellift, Trampoline, genutzt werden. Außerdem werden Grillplätze angemietet, um gemeinsam zu grillen und Stockbrot zu machen. Anmeldungen sind bis zum Dienstag, 29. Mai, bei Ilka Packmohr unter 0 27 54 / 21 22 60, oder per E-Mail an Ilka.Feudingen@web.de möglich. Die Kosten betragen drei Euro pro Person. Start ist am Sonntag, 3. Juni, um 13.30 Uhr an der Wandertafel bei der Volksbank in Feudingen. Von dort geht es in Fahrgemeinschaften zur Sackpfeife.

Mittwoch, 16. Mai 2018

Zurückgegebene Siegel sind Exponat des Monats Mai Das Hinterlandmuseum Biedenkopf stellt lange verlorengegangene Exponate vor Für den Monat Mai hat das Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf drei Stempel der großherzoglich-hessische Bürgermeistereien Erdhausen, Fronhausen und Oberhörlen ausgewählt, die zu einem größeren Konvolut gehören. Insgesamt fast 90 solcher großherzoglichen Stempel von Gemeinden des bis 1866 bestehenden Hessen-Darmstädtischen Hinterlandes finden sich auf einer Inventarliste aus dem Jahr 1929. Von denen waren 1999 bei einer Inventarisierung nur noch 59 Stempel vorhanden. Wie es in den dazwischenliegenden siebzig Jahren zu dem Verlust kam, konnte bisher nicht geklärt werden.

Reumütiger Schüler gibt Diebesgut zurück Zumindest nicht alle Verluste: erst vor einigen Wochen wurde bekannt, dass 1959 ein Schüler aus Norddeutschland auf Klassenfahrt drei der Stempel mitgehen ließ. Vor kurzem gab er die drei Exemplare an den Schlossverein Biedenkopf zurück. Diese drei „neuen“ alten Stempel stellt das Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf nun als Exponate des Monats Mai der Öffentlichkeit vor. Bürgermeistereien wurden im Großherzogtum erstmals im Jahre 1821 im Zuge einer Gemeindereform für Gemeinden von mindestens 400 bis 500 Einwohnern eingerichtet. Zudem wurde, modern ausgedrückt, die

Einige der großherzoglichen Stempel sind über die Jahrhunderte verlorengegangen. Ein Schüler, der 1959 drei Stempel bei einer Klassenfahrt gestohlen hat, gab diese nun zurück. Foto: Hinterlandmuseum Bildung von Großgemeinden angeregt. In der Folge wurden 1821 zunächst Frohnhausen der Bürgermeisterei Sinkershausen und Oberhörlen der Bürgermeisterei Roth zugeschlagen. Erst später erhielten auch diese Orte eine eigene Bürgermeisterei. Allein Erdhausen war von Anfang an Sitz einer eigenen Bürgermeisterei. Wann die Bürgermeistereien im Hinterland auch entsprechende Dienstsiegel erhielten ist unklar. Bekannt ist allerdings, dass der Kreisrat im Jahr 1843 „neue Dienstsiegel für schwarzen Druck“ für die Bürgermeistereien im Bezirk Vöhl anschaffen wollte. Hofgraveur Ottensosser in Darmstadt sandte ihm Muster „wie ich sie in der Provinz Starkenburg fertige“. Darauf zu sehen war die Umschrift „Großherzogthum Hessen“ sowie im zentralen Feld „Bürgermeisterei“ mit ihrem jeweiligen Namen. Ottensosser weiter: „für Oberhessen füge ich öfters d. hess. Löwen bei mit der blosen Umschrift

‚Gr. Hess. Bürgermeisterei etc.’“. Daraufhin wurde eine erste Version, nur mit Schrift, bestellt und von Ottensosser auch geliefert. Offenbar waren zu jener Zeit beide Siegelformen gleichzeitig möglich – und auch so im Hinterland im Gebrauch, wie erhaltene Beispiele zeigen. Die Stempel von Erdhausen und Frohnhausen etwa gehören zu der Version mit Löwen. Das Staatsarchiv Darmstadt datiert sie um 1830. Ob sie auch von Ottensosser stammen, ist nicht geklärt. Im Januar 1852 forderte das Ministerium des Innern einen Abdruck sämtlicher Dienstsiegel an. Nachdem dabei die Vielfalt der Ausführungen zutage trat, wurde seitens des Ministeriums bestimmt, dass die Bürgermeister ein einheitliches Dienstsiegel nach einem vorgeschriebenen Muster führen und die alten Siegel vernichtet werden sollten. Dem kam der damalige Kreisrat Trapp allerdings nicht nach. Auch erneuerten in den nächsten Jahren viele

der Bürgermeister im Hinterland ihre Dienstsiegel nicht – bis das Ministerium sechs Jahre später die Geduld verlor und bei den „rückständigen“ die Erneuerung binnen drei Monaten anordnete – was dann auch umgesetzt wurde. Oft kamen diese neuen Siegel dann aber nicht mehr zum Einsatz, denn schon bald darauf kam das Hinterland zum Königreich Preußen – und somit gab es für alle Bürgermeisterämter wieder neue Siegel.

Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf Die wechselnden Exponate des Monats können im Rahmen der Dauerausstellung im Hinterlandmuseum im kreiseigenen Schloss Biedenkopf bis 15. November dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Weitere Informationen sind beim Hinterlandmuseum unter der Telefonnummer 0 64 61 / 92 46 51, per E-Mail an Hinterlandmuseum@marburgbiedenkopf.de oder online unter tinyurl.com/landkreishinterlandmuseum erhältlich. Eintrittspreise: · Erwachsene: 2,50 Euro; · Kinder bis 14 Jahre: 1,30 Euro; · Gruppen pro Person jeweils: 2 Euro; · Schulgruppen pro Person: 1 Euro; · Inhaber der Ehrenamtscard haben im Hinterlandmuseum im Schloss Biedenkopf freien Eintritt.

Gesund und fair würzen Eine Bilder-Reise in die Welt der Gewürze – Sri Lanka Gladenbach. Der Weltladen Gladenbach und das Fotografenduo lobOlmo laden am Mittwoch, 23. Mai, ab 19.30 Uhr zu einem Bildvortrag ein: Exotische Gewürze geben Speisen das gewisse Etwas und sie fördern unsere Gesundheit. Wie und in welchen Mengen, vieles zu Anbau, Ver-

Nordholm Heizkörper SAAR + Größe: 605 x 1574 mm

arbeitung und Verwendung von Gewürzen wie Zimt, Muskat, Pfeffer, Kurkuma, Kardamom, Gewürznelken und Vanille bietet die aufwendige Präsentation mit Geschichten und Musikpassagen. Wie schafft Fairer Handel Alternativen zu globalen Konzernen, die die Preise immer weiter drücken.

Gibt es Unterschiede zwischen den zuverlässigen Fair-HandelsGütezeichen „Fairtrade-Siegel“ und „WFTO-Label“? Mit kleinen Kostproben. Veranstaltungsort ist das Ev. Gemeindehaus Blankenstein, Dr.-Berthold-Leinweber-Str. 3, in Gladenbach. Der Eintritt ist frei.

Foto: lobOlmo

+ Farbe: Weiß

Sichern Sie sich Ihr exklusives 212,95 ABOplus-Angebot

165,-

OP-Abonnenten als Abonnent oder Abonnentin der Oberhessischen Presse genießen Sie jeden Dienstag Ihr ABOplus der sparen 47,95Woche – das Angebot mit Mehrwert! Aktionszeitraum vom 22.5. bis 9.6.2018 Solange der Vorrat reicht.

wegen der Pfingstfeiertage Erscheinungstermin:

Anzeigenschluss:

Mittwoch, 23. Mai 2018

Mittwoch, 16. Mai 2018, 14.00 Uhr

in Euro inkl. Mehrwertsteuer

So geht‘s: Coupon ausschneiden und zusammen mit der ABOplus-Karte beim Händler vorlegen. Name:

Bau- und Sanitärhandels GmbH

Terminänderungen

Hauptstraße 17 35236 Breidenbach

E-Mail:

Tel. 0 64 65 / 92 79 0 Fax 0 64 65 / 92 79 20

Tel.:

bshbreidenbach@hotmail.com www.bsh-breidenbach.de

Wohnort: Mit Angabe dieser Daten wird sichergestellt, dass nur Abonnenten in den Genuss des Preisvorteils kommen.

www.op-marburg.de


3

lokales

Mittwoch, 16. Mai 2018

Ein Jahr für die Kultur Fachbereich V der Stadt Biedenkopf bietet eine Stelle für ein freiwilliges soziales Jahr an Ein freiwilliges soziales Jahr für die Kultur können Menschen jeden Alters und jeder Herkunft ab dem 1. August oder 1. September beim Fachbereich V „Freizeit, Erholung und Kultur“ der Stadt Biedenkopf absolvieren. Jonathan Funk, Ellen Bagdasariants, Johannes Wichert, Kreistagsvorsitzender Detlef Ruffert, der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow und René Kaletsch (von links) freuen sich auf möglichst viele Teilnehmer beim Sponsorenlauf am 26. Mai. Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Sponsorenlauf findet in Gladenbach statt NaTour für barrierefreie Hochbeete am 26. Mai

Bitte Platz nehmen: Kulturreferent Frank Johannes Wölfel (von links), Bürgermeister Joachim Thiemig und Fachbereichsleiter Wolfgang Müller freuen sich, im Fachbereich V ein freiwilliges soziales Jahr anbieten zu können. Foto: Stadt Biedenkopf als in den großen Städten.“ Dass daran durchaus Interesse bestehe, sehe man an bereits eingegangenen Bewerbungen auch aus Frankreich oder Schweden, freut er sich. Interessierte können zum 1. September in die Arbeit in Biedenkopf einsteigen, ein vorzeitiger Beginn zum 1. August ist gegebenenfalls möglich. „Dann kann man gleich die Schlossfestspiele als Höhepunkt der Saison aktiv miterleben“, sagt Wölfl. „Anschließend gibt es noch Workshops für junge Leute in den Bereichen Grafik und Poetry Slam sowie die große

Abschlussveranstaltung unseres diesjährigen Jugendkulturprojektes KulturKonkret.“ Auch Ausstellungen des Vereins BIDkultur im neuen Kulturraum der Stadt, dem „KulturFundus“ (Marktplatz 15), stünden noch auf dem Programm sowie die Literaturtage mit ihren Lesungen. Der Winter gehöre dann der Konzeptentwicklung für das Jahr 2019. „Bewerber können auf unsere langjährige Erfahrung mit Jugendkulturprojekten, Festivalveranstaltung und Literaturbetrieb zurückgreifen“, betont Wölfl. Auch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehöre zu den

Aufgabenbereichen des Freiwilligen, der bis zu 13 Monate im Kulturreferat arbeiten kann und dort auch ein eigenes Projekt entwickeln und umsetzen soll. Interessenten für das FSJ im Fachbereich V der Stadt Biedenkopf sollen zwischen 18 und 27 Jahre alt sein. Bewerbungen sind direkt beim Magistrat der Stadt Biedenkopf, Fachbereich V, Freizeit, Erholung und Kultur, Hainstraße 63 in 35216 Biedenkopf möglich oder per E-Mail an kultur@biedenkopf.de. Parallel ist eine Online-Meldung über die LKB möglich und erforderlich unter www.lkb-hessen.de

MElDuNGEN Workshop: Gute Ideen auf Knopfdruck? Landkreis. Unter dem Titel „Gute Ideen auf Knopfdruck?“ bietet die Volkshochschule (Vhs) des Landkreises MarburgBiedenkopf am Samstag, 2. Juni, in Kirchhain Einblicke in Kreativitätstechniken. „Lassen Sie sich doch mal was einfallen…“, so oder ähnlich hört man es manchmal im beruflichen oder privaten Umfeld. Kreativität wird verlangt und neue Ideen sowie unkonventionelle Lösungen gesucht. Kann man aber auf „Knopfdruck“ kreativ sein? Der Vhs-Kurs bietet einen Überblick über Strategien zur Förderung und Entwicklung der eigenen Kreativität. Dazu gehören kon-

krete Techniken und auch das Wissen, für welche Zwecke sie sich eignen. Die Veranstaltung wird am 2. Juni von 9.30 und 16 Uhr in der Alfred-WegenerSchule in Kirchhain angeboten. Die Teilnahme kostet 19,80 Euro. Um eine vorherige Anmeldung bei der Vhs-Außenstelle Kirchhain unter der Telefonnummer 0 64 22 / 92 23 39 oder online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de wird gebeten.

Buchführungs-Seminar von Frauen für Frauen Marburg. Unter dem Titel „Von der Quittung zur Einkommensteuer“ veranstaltet

das Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf ein Seminar zum Thema Buchführung für umsatzsteuerfreie Kleinunternehmerinnen, Freiberuflerinnen und Teilzeitselbständige. Das Seminar findet am Freitag, 8. Juni, von 17 bis 20 Uhr, am Samstag, 9. Juni, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 10. Juni, von 10 bis 15 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Kreisverwaltung in Marburg (Im Lichtenholz 60, Marburg-Cappel). Die Teilnahme kostet 125 Euro. Der Anmeldeschluss ist am Freitag, 25. Mai. Nähere Informationen und Anmeldungen: Frauenbüro des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Telefon: 0 64 21 / 4 05 13 11, E-Mail: frauenbuero@marburg-biedenkopf.de

Workshops, Spaziergang, Gottesdienst Am Pfingstmontag findet der Tag der offenen Tür mit einem bunten Programm im Lebenshaus Osterfeld statt Dorfgemeinschaftshaus Osterfeld aus. Die Predigt hält Pfarrer Dr. Klaus Douglass, erfolgreicher Autor vieler Bücher. Bekannt wurde er als Gemeindepfarrer in Niederhöchstadt, wo er neue zeitgemäße Gottesdienstformen

entwickelt hat. Seit 2010 arbeitet er im Zentrum Verkündigung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Frankfurt. Mit geselligem Beisammensein, Kaffee und Kuchen klingt der „Tag der offenen Tür“ aus. (klk/eöa)

anderem eine Hüpfburg und ein Frisbee-Golf-Parcour Spiel und Spaß für Groß und Klein. Außerdem werden das Zentrum für junge Körperbehinderte in Gladenbach und das Klimaprojekt WirWollenMehr aus Bad Endbach über ihre Arbeit und zu den Themen Inklusion und Naturschutz informieren. Weitere Informationen zu der Veranstaltung bietet die Geschäftsstelle des Kreisjugendparlaments (KJP) beim Fachdienst Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf unter der Telefonnummer 0 64 21 / 4 05 16 60 oder per E-Mail an kjp@marburgbiedenkopf.de. Die Anmeldekarte für Sponsoren sowie Läufer und Läuferinnen kann unter www.kreisjugendparlament.de auf der Homepage des KJP heruntergeladen werden. Eine Anmeldung ist aber auch vor Ort möglich.

Neue Vhs-Kurse starten in Dautphe Dautphetal. Die Volkshochschule des Landkreises MarburgBiedenkopf (Vhs) bietet in den nächsten Wochen zwei neue Kurse in Dautphe an. Es ist nie zu spät für Tennis: Ein Kurs für Einsteiger oder Wiedereinsteiger beginnt am Montag, 4. Juni, 19 bis 20.30 Uhr, in der Tennishalle Holzhausen (5 Termine).

Der Workshop Meridianklopfen (MET) findet am Donnerstag, 7. Juni, von 19.30 bis 20.15 Uhr, im Bürgerhaus Dautphe statt. Information und Anmeldung bei der Vhs-Außenstellenleitung, Ursula Hortig, Telefon: 0 64 61 / 41 27, E-Mail: vhshortig@t-online.de oder unter im Internet unter www.vhs. marburg-biedenkopf.de

Auf den Spuren des Bieres Marburg. Mittelalterliche Städte wie Marburg waren immer auch Orte, an denen viel Bier gebraut wurde. Die Volkshochschule (Vhs) Marburg-Biedenkopf bietet Donnerstag, 24. Mai, eine ungewöhnliche Stadtführung durch Marburg an Orte, die in ihrer Geschichte eng mit der Bierherstellung und dem Biergenuss verknüpft sind – oft mit einer mehrere Generation anhaltende Tradition. Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 19.30 Uhr statt. Der genaue Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnahme

Flohmärkte in Mittelhessen

www.haas-veranstaltungen.de

Sa., 19.5., MR, MESSEPLATZ Fa. Alexander Haas, Tel. 0 64 04/40 39 707

kostet 5 Euro. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Abend in den Räumlichkeiten der Marburger Ketzerbachgesellschaft gemütlich ausklingen zu lassen. Eine vorherige Anmeldung online unter www.vhs.marburgbiedenkopf.de oder bei der VhsGeschäftsstelle Marburg Land, Telefon: 0 64 21 / 4 05 67 10 ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Kfz-Meisterbetrieb – Service vom Profi

Inspektionen aller Fahrzeuge (m. Mobilitätsgar.), TÜV/AU täglich. An-/Verkauf, Unfallreparatur, Reifenhandel – Reifenwechsel mit Einlagerung, 3D-Achsvermessung, Klimaservice, Getriebe-/Motorreparatur, Leihwagen-Hol-/Bringservice, Partikelfilternachrüstung, Bosch Diagnose-Technik.

Autohaus Elmshäuser

2D 2D

16:30

3D

Liliane Susewind Avengers 3: Infinity War

Rampage-Big meets Bigger

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Vorpremiere Kulturkino

auto auto reparatur reparatur

bis

23. Mai

Do Fr Sa So Mo Di Mi

17:00 FSK 16 20:00

3D

Deadpool 2

2D

www.residenzkino.de

Das Lebenshaus in Osterfeld lädt zum Tag der offenen Tür am Pfingstmontag ein. Bei schönem Wetter wird der Gottesdienst wieder im Garten gefeiert, wo sich im vergangenen Jahr mehr als 200 Gästen versammelten. Foto: Kordesch/eöa

KINO

MeisterMeisterhaft haft

Zum Wollenberg 7a • 35094 Lahntal-Caldern ☎ 0 64 20/4 24 • www.autohaus-elmshäuser.de

Kinowoche: 17. Mai

3D

Nicht nur die Freunde des christlichen Tagungshauses und alle an dessen Arbeit Interessierten kommen traditionell am Pfingstmontag zusammen, um gemeinsam zu feiern. Diesmal kann man dabei nicht nur die Einrichtung auch von innen näher kennenlernen, sondern auch die neue Lebenshaus-Leiterin Waltraut Riedel begrüßen. Sie ist seit Februar für das Haus verantwortlich und zudem mit einer halben Stelle als Referentin für Erwachsenenbildung im Evangelischen Dekanat Biedenkopf-Gladenbach tätig. Ab 12 Uhr ist Gelegenheit zum Mittagessen, bevor dann ab 13 Uhr der Amani-Gospelchor unter Leitung von Lee Cosmas Ndeiy

mit afrikanischen Rhythmen ansteckende Lebensfreude verbreiten wird. Um 14 Uhr beginnt dann der Gottesdienst, der bei schönem Wetter wieder im Garten des Lebenshauses gefeiert wird. Bei Regen weichen die Besucher ins

Die jungen Parlamentarier möchten damit Menschen, die sich beispielsweise nur im Rollstuhl fortbewegen können, ein eigenes Naturerlebnis ermöglichen indem sie ein Beet bepflanzen und nach ihren eigenen Wünschen gestalten können. Der Rundkurs im Kurpark in Gladenbach beträgt etwa 400 Meter. Sponsoren können die Aktion unterstützen, indem sie für jede gelaufene Runde eines Läufers oder einer Läuferin einen selbst gewählten Betrag spenden. Zusätzlich zum Lauf bieten unter

2D

„Quelle des Lebens“: Unter diesem Thema steht der traditionelle „Tag der offenen Tür“ im Lebenshaus Osterfeld am Pfingstmontag, 21. Mai. Das Programm beginnt um 11 Uhr mit verschiedenen Workshops, einem Pilgerspaziergang und Aktionsangeboten.

Mit einem Sponsorenlauf im Gladenbacher Kurpark möchten die Mitglieder des Kreisjugendparlements am Samstag, 26. Mai, zwischen 14 und 18 Uhr Geld für die Errichtung barrierefreier Hochbeete sammeln. Eingeladen sind alle, die das Projekt unterstützen möchten.

Bad Laasphe, Tel.: 02752 / 820

Der Fachbereich ist als offizielle Einsatzstelle für Freiwilligendienste von der Landesvereinigung kulturelle Bildung Hessen (LKB) anerkannt. Kulturreferent Frank Johannes Wölfl hatte im vergangenen Herbst die Anerkennung bei der LKB beantragt. „Der Fachbereich ist unter anderem mit den Schlossfestspielen Veranstalter eines überregional bedeutsamen Kulturfestivals. Außerdem haben wir mit den Literaturtagen, Konzerten und anderen Veranstaltungen das ganze Spektrum kultureller Aktivitäten zu bieten. Ein weiterer Schwerpunkt unseres Fachbereichs ist kulturelle Bildung und Integration. All das kann man bei uns unter den speziellen Bedingungen von Kultur im ländlichen Raum kennenlernen“, erklärt er. Bürgermeister Joachim Thiemig und Fachbereichsleiter Wolfgang Müller freuen sich über diese neue Erweiterung der kulturellen Aktivitäten in Biedenkopf. „Wir haben mit den Schlossfestspielen und ihrer Verbindung von international bekannten Künstlern mit einheimischen und zugewanderten Talenten ein attraktives und zukunftsfähiges Konzept für Kultur im ländlichen Raum“, betont Wölfl. „Hier lernt man kulturelle Arbeit unter ganz anderen Bedingungen kennen

14:15 14:15 14:15 17:00 17:00 17:00 17:00 17:00 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 22:30 22:30 22:30 14:15 14:15 14:15 16:30 16:30 16:30 16:30 16:30

FSK 12 19:45

19:45 19:45 19:45 19:45 19:45 22:00 22:00 22:00

16:45 FSK 12 19:45

16:45 16:45 16:45 16:45 16:45 19:45 19:45 19:45 19:45 19:45 22:45 22:45 22:45

17:00 20:00

16:30

16:45

14:30 14:30 14:30

SOLO: A Star Wars Story

20:00

Die Verlegerin 20:00 mit Meryl Streep und Tom Hanks


4

kino

Mittwoch, 16. Mai 2018

Maria by Callas

kurz-kino Deadpool 2

Jetzt im Kino: Blick hinter die Kulissen der Ausnahme-Sopranistin

Die Quasselstrippe unter Marvels Söldnern kehrt zurück! Größer, besser und gelegentlich mehr ohne Hose als jemals zuvor. Nachdem er eine beinahe tödliche Rinderattacke überlebte, setzt ein entstellter Cafeteria-Koch (Wade Wilson) alles daran, seinen Traum zu verwirklichen, der heißeste Barkeeper Mayberrys zu werden, während er zudem noch mit dem Verlust seines Geschmacksinns zurechtkommen muss. Auf der Suche nach neuer Schärfe in seinem Leben – als auch einem Fluxkompensator – muss Wade gegen Ninjas, die Yakuza und eine Horde sexuell aggressiver Hunde kämpfen. Dabei reist er um die Welt, entdeckt die Bedeutung von Familie, Freundschaft und Flavour, findet neuen Geschmack an Abenteuern und verdient den begehrten Kaffeebecher-Titel „World‘s Best Lover“. Der Original Soundtrack zum Kinofilm erscheint am 18. Mai bei Columbia Records. (20th Century Fox)

Der Dokumentarfilm „Maria by Callas“ wirft einen persönlichen Blick auf das Leben und die Karriere der Opernsängerin Maria Callas, indem er die Künstlerin selbst davon erzählen lässt. „Da sind zwei Menschen in mir, Maria und die Callas…“ – Eine Künstlerin auf der Suche nach Vollkommenheit, eine globale Ikone – und zugleich eine Frau, die liebt und der ein unvergleichliches Schicksal beschieden ist: „Maria by Callas“ erzählt dieses außergewöhnliche Leben aus der Perspektive der Ausnahme-Sopranistin des 20. Jahrhun-

Kontakte

derts. „Die Callas“ selbst zieht den Schleier von Maria, und zum Vorschein kommt eine Frau, die ebenso leidenschaftlich wie verwundbar ist. Dabei entstehen Momente intimster Annäherung an eine Legende, und ein Kosmos von Gefühlen erschließt sich hinter dieser Stimme, die in der Welt einzigartig war. Wie Millionen vor ihm hat Tom Volf schnell Feuer gefangen, als er mit dem Phänomen Maria Callas in Berührung kam. Als der 28-Jährige die ihm bisher Unbekannte zufällig bei Recherchen nach einem Opernbesuch entdeckte, wollte er sofort mehr hören, mehr wissen über die faszinierende Frau mit den vielen Superlativen. Fünf Jahre später ist der Fotograf, Schauspieler und Filmemacher ein ausgewiesener CallasExperte. In persönlichen Gesprächen mit jenen, denen „die Tigerin“ vertraute,

und mit dem Zugang zu Archiven voller bisher unveröffentlichtem Material, gelingt es Volf, der „echten“ Maria ganz nahe zu kommen und den nicht endenden Spekulationen über die scheinbar schwierige und skandalträchtige Diva ihre eigenen Worte entgegenzustellen. In einer raffinierten Collage arrangiert Volf die unterschiedlichsten Bild-, Film- und Tondokumente, wie private Fotos, liebevoll nachcolorierte Super8-Filme und Videos sowie Aufzeichnungen von Auftritten und Begegnungen mit Journalisten. Die persönlichen Briefe werden gesprochen von der Schauspielerin Eva Mattes. Darüber hinaus ist „Maria by Callas“ auch Zeitzeugnis einer großen Ära, zeigt der Film doch Aufnahmen berühmter Weggefährten, wie beispielsweise Gracia Patricia von Monaco, Luchino Visconti, Jean Cocteau, Pier Paolo Pasolini und Elizabeth Taylor. (Prokino Filmverleih)

Oben: Maria Callas im Jahr 1958 in Mailand. Rechts: Maria Callas im Jahr 1965 bei Les Grands Interprétes in Paris. Fotos: Fonds de Dotation Maria Callas

(01805-246375, € 0,14/Min.)

„The Cleaners“ thematisiert die Gefahren von sozialen Medien. Foto: Gebrüder Beetz Filmproduktion

Schatten der netzwelt „The Cleaners“: Grenzen der sozialen Medien Die Regisseure Hans Block und Moritz Riesewieck erzählen in ihrem Debütfilm „The Cleaners“ vom Platzen des utopischen Traums der sozialen Medien und stellen die drängende Frage nach den Grenzen des Einflusses von Facebook, YouTube, Twitter und Co. „The Cleaners“ enthüllt eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur in Manila, dem weltweit größten OutsourcingStandort für Content Moderation. Dort löschen zehntausende Menschen in zehn Stunden Schichten im Auftrag der großen Silicon Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter und Co. Komplexe Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden so an die „Content Moderatoren“ outgesourct. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie agieren, ist eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valleys. Die Grausamkeit und die kontinuierliche Belas-

tung dieser traumatisierenden Arbeit verändert die Wahrnehmung und Persönlichkeit der Content Moderatoren. Doch damit nicht genug. Ihnen ist es verboten, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Parallel zu den Geschichten von fünf Content Moderatoren erzählt der Film von den globalen Auswirkungen der Onlinezensur und zeigt, wie Fake News und Hass durch die sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden. Die utopische Vision einer vernetzten globalen Internetgemeinde wird endgültig zum Alptraum, wenn hochrangige ehemalige Mitarbeiter der sozialen Netzwerke Einblicke in die Funktionsweisen und Mechanismen der Plattformen geben. Durch gezielte Verstärkung und Vervielfältigung jeglicher Art von Emotionen werden die Plattformen zu gefährlichen Brandbeschleunigern, die soziale, politische und gesellschaftliche Konflikte anheizen und die drohende Spaltung unserer Gesellschaft vorantreiben. (Farbfilm-Verleih)

Ihr Marburger Kinoprogramm

17.5.18 –23.5.18 Donnerstag

Mittwoch

Programm von Donnerstag, 17.05. bis Mittwoch, 23.05.2018

06421-17300

DeaDpool 2

(ab 16 J.)

I feel pretty

(ab 0 J.)

ISLE OF DOGS – Ataris Reise – Dieser wundervolle Animationsfilm von

NEU

Tägl. 14.45, 17.00, 20.00* (*Mi. 20.30) + 23.00* (*außer Mo.), engl. Fassung: Do.–So. + Di. 19.45, Mo. 11.45 + 20.15

raMpage – bIg Meets bIgger Do. – Di. 20.15, Do. – So. + Mi. 23.00

3-D-fassung (ab 12 J.)

Biegenstraße 8

2. Wo. the cleaners (ab 16 J.)

raMpage – bIg Meets bIgger Fr. – Mo. + Mi. 17.30

2-D-fassung (ab 12 J.)

2. Wo.

wahrheIt oDer pflIcht (ab 16 J.) 2. Wo.

bluMhouse präsentIert:

-KINOCENTER 06421/17300

2. Wo.

Tägl. 14.45 + 20.15, Do. + Sa., Mo. + Di. 17.15

Tägl. 17.45* (*außer Mo.) + 20.00, Do. – So. 22.45

Neu

Tägl. 17.30* (*außer So.)

auf Der jagD – weM gehört DIe natur (ab 0 J.) 2. Wo. Tägl. 17.00 + 19.45

lIlIane susewInD – eIn tIerIsches abenteuer (ab 0 J.) 2. Wo. Tägl. 15.00* (*So. + Mo. 14.45), Do. + Di. 17.30, So. + Mi. 17.15, Mo. 12.15 + 17.45

sherlocK gnoMes

2-D-fassung (ab 0 J.)

Mo. 12.45, Mi. 14.15 (außerdem tägl. 17.45 im Capitol-Center)

avengers 3: InfInIty war

3-D-fassung (ab 12 J.)

3. Wo. 4. Wo.

Tägl. 15.30, 16.45* (*Mi. 16.00) + 20.15* (*Mo. + Mi. 19.45), Do. – So. 22.30 englische Fassung: Mo. 11.40

avengers 3: InfInIty war

2-D-fassung (ab 12 J.)

Tägl. 17.15, Do., Fr., Mo. + Di. 20.30, Sa. + So. 20.45

early Man – steInzeIt bereIt Tägl. 14.45, Mo. 12.30

a quIet place Do. – So. + Di. 22.45

(ab 0 J.)

6. Wo.

(ab 16 J.)

jIM Knopf unD luKas Der loKoMotIvführer Tägl. 15.15, Mo. 11.30 + 12.30

peter hase Do. – Di. 14.30

(deutsche + englische Fassung)

8. Wo. 9. Wo.

(ab 0 J.)

sneaK prevIew

(ab 0 J.)

Di., 22. 5., 22.40

7 tage In entebbe

3. Wo.

(ab 12 J.)

Do.–Mo. 20.00

sherlocK gnoMes 2-D-Fassung

(ab 0 J.)

Tägl. 17.45 (außerdem Mo. 12.45 + Mi. 14.15 im Cineplex)

eleanor & colette Do. – Mo. 17.15

a beautIful Day Tägl. 20.00

(ab 12 J.)

(ab 6 J.)

laDy bIrD (ab 0 J.) Fr. – Mi. 20.15

DIe MIsanDrIstInnen – Queerfilmreihe

solo: a star wars story 3-D-fassung – op-vorpremiere

Do., 17.5., 20.15 (englische Fasung mit deutschen Untertiteln)

solo: a star wars story 2-D-fassung – op-vorpremiere

sMescharIKI – Dezha vyu

Mi., 23. 5., 20.00 + 22.45 (deutsche Fassung), Mi., 23. 5., 19.30 (englische Fassung)

Mi., 23. 5., 20.30 + 22.45

WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH – Gabriel JulienLaferrière‘s charmante und herzliche Familienkomödie treibt das Prinzip der Patchwork-Familie auf eine bunte chaotische Spitze: Weil Mutter Sophie drei Kinder aus drei Ehen hat, die Väter aber fleißig weiterheiraten, ergibt sich bald ein tolles Durcheinander, das jede Großfamilie richtig klein erscheinen lässt. Die überstrapazierten Kinder rufen kurzerhand zur Revolution auf und gründen eine eigene Wohngemeinschaft. Mit Teilo Azais, Julie Gayet > bis Mi. 23.5. Täglich 15.00 + 19.20 + 21.20! (ab 6 J.) > Erstaufführung 3 TAGE IN QUIBERON – Emily Atef‘s überragendes Biopic über den legendären Filmstar

3. Wo.

4. Wo. 4. Wo.

Wes Anderson spielt in einem zukünftigen Japan, in dem eine Hundegrippe zur Gefahr für die Bevölkerung wird. Kurzentschlossen verbannt der Bürgermeister von Megasaki City alle Vierbeiner auf eine Müllinsel vor der Küste. Auch Atari, Sohn des Bürgermeisters, hat seinen besten Freund, den Dalmatiner Spots verloren. Irgendwo auf der Müllinsel, die nun als ‚Isle of Dogs‘ bekannt ist, fristet Spots ein bitteres Dasein. Um seinen Freund zu retten, begibt Atari sich auf eine abenteuerliche Reise. Er trifft auf Chief, Rex, Boss, Duke und King. Gemeinsam versuchen sie, dem Alptraum aus Schrott und Müll zu entkommen... > bis Mi. 23.5. deutsche Fsg. Täglich 15.00 + 17.05 + 19.15! (ab 6 J.) + bis Mi 23.5. Täglich 21.20! > englische Orig.-Fsg. mit UT > 2. Woche

So., 20.5., 17.30 (russische Fassung)

3. Wo.

4. Wo.

5. Wo.

Romy Schneider, die 1981 in Quiberon dem „stern“-Reporter Michael Jürgs ihr letztes großes Interview gibt, das einen beispiellosen Einblick in die Seele der Schauspielerin gewährt. Die großartige Marie Bäumer zeigt Romy Schneider nicht als Mythos, sondern als Mensch. Der Film wurde mit 7 Lolas beim Deutschen Filmpreis 2018 ausgezeichnet! Mit Charly Hübner, Robert Gwisdek > bis Mi. 23.5. Täglich nur 17.00! (ab 6 J.) > 5. und letzte Woche

NACH EINER WAHREN GESCHICHTE – Psychothriller von

Altmeister Roman Polanski n. d. Roman v. Delphine de Vigan. Bedrängnis und Zweifel an der Wirklichkeit stehen hinter der Geschichte um die Pariser Erfolgsautorin Delphine, die seit ihrem sehr persönlichen Roman über ihre Mutter an einer Schreibblockade leidet. Doch als sie die attraktive Elle trifft, ändert sich das. Schnell fasst Delphine Vertrauen zu der geheimnisvollen Frau, die als Ghost-writer ihr Geld verdient. Das Mysteriöse, das man aus frühen Polanski-Filmen wie »Der Mieter« und »Rosemaries Baby« kennt, stellt sich ein, unterschwellig und atmosphärisch. Man weiß nicht genau, was wirklich passiert. Wahrheit und Wahrscheinlichkeit werden austauschbar. Mit Emmanuelle Seigner, Eva Green > bis Di. 22.5. Täglich 20.15 +22.15! (Mi. 23.5. nur 21.00) ab 12 J. > Erstaufführung

DER BUCHLADEN DER FLORENCE GREEN – Isabel Coixet‘s kongeniale Verfilmung des

Romans von Penelope Fitzgerald, in dem ein Loblied auf das Lesen gesungen wird. Eine junge Witwe eröffnet Ende der 1950er Jahre in einem idyllischen Ort an der Ostküste Englands eine Buchhandlung. Kein einfaches Unterfangen, die Arbeiter und Fischer des Ortes lesen nicht gern. Und dann ist da noch eine reiche Dame, die aus dem Buchladen lieber ein Kulturzentrum gemacht hätte und nun eine trickreiche Intrige spinnt, um Florence Green zu vertreiben. Mit Emily Mortimer, Bill Nighy > bis Di. 22.5.Täglich 15.50 + 18.00! (Mi. 23.5. nur 15.50!) > 2. Woche

DIE KLEINE HEXE – Großartige Real-Verfilmung des berühmten Kinderbuchs von Otfried Preußler über die liebenswerte kleine Hexe, die nicht so rechtweiß, ob sie gut oder böse ist... Mit Karoline Herfurth > nur Sa. + So. um 14.00! (ab 5 J.) HessenKinderKino > EP nur 4,30€! > WA > nur Mittw. 23.5. > 18.00! > Eintritt frei! 2 Dokumentarfilme über LUDWIG HARIG, Sprachspieler und Erzähler des 20.Jahrhunderts. Film 1: „Ludwig Harig – Weltpoet aus Sulzbach“ Film 2: „Ich kann nichts ungeschehen machen. Ich kann nur davon erzählen – Weh dem, der aus der Reihe tanzt“. Regie & Buch: Prof. Dr. Karl Prümm / Kamera, Ton & Schnitt: Herbert Stang. > Die Filmemacher sind am 23.5. um 18.00 zu Gast beim Filmgespräch!

PARKEN beim Cineplex-Besuch: Wenn Sie im Erlenring-Center parken, können Sie beim Kauf einer Kinokarte an der Cineplex-Kasse Ihr Parkticket zum Pauschalpreis von 1,80 Euro bezahlen.


5

vital

Mittwoch, 16. Mai 2018

Stadtluft macht alt

Mit der Wärme kommen auch die Zecken

Feinstaub schädigt die Haut · Was man tun kann Mit der Freundin einen ausgedehnten Schaufensterbummel machen. Im Straßenlokal einen Cappuccino genießen. Schnell mit dem Rad zur Arbeit sausen. Was das Stadtleben besonders in der warmen Jahreszeit so reizvoll macht, ist für die Haut oft eine Strapaze.

Frühsommer-Meningoenzephalitis in Deutschland und Europa weiter auf dem Vormarsch

Foto: djd/www.gsk.com/Butch - Fotolia

Endlich naht die warme Jahreszeit. Doch über die milderen Temperaturen freut sich nicht nur der Mensch – zu dieser Jahreszeit läuft auch die Zecke zur Hochform auf. Ihr Stich erfolgt meist unbemerkt, dabei können jedoch Krankheitserreger wie die Viren der FrühsommerMeningoenzephalitis (FSME) übertragen werden. Auch außerhalb der bekannten Risikogebiete sind 2017 einige Erkrankungsfälle aufgetreten. In Deutschland wurde 2017 die höchste Fallzahl seit mehr als zehn Jahren verzeichnet, und auch in Europa steigen die Fallzahlen. Bei aller Begeisterung für die Natur ist es daher sinnvoll, vorzusorgen. Die rechtzeitige Immunisierung durch eine Impfung, wie sie die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt, kann vor der Erkrankung schützen.

Die FSME verläuft oft in zwei Phasen Zwischen sieben und vierzehn Tage vergehen gewöhnlich vom Zeckenstich bis zum Ausbruch einer FSME-Erkrankung. Die Anzeichen der ersten Phase, wie Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit und leichtes Fieber, können mit einer Grippe verwechselt werden. In einer möglichen zweiten Phase befällt das Virus das zentrale Nervensystem. Heftige Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Schwindel und Übelkeit sowie Lichtscheu können auftreten. Hohes Fieber mit neurologischen Anzeichen wie Hirnhautentzündung (Meningitis), Entzündung des Rücken- oder Knochenmarks oder Entzündung des Gehirns sind mögliche Folgen. Ein Befall des zentralen Nervensystems kann schwere Schäden hervorrufen – und im schlimmsten Fall

bei etwa ein bis zwei von 100 Erkrankten zum Tode führen.

Rechtzeitige Impfung kann vor FSME schützen Zecken halten sich bevorzugt in Büschen und Gräsern auf und werden dort im Vorbeigehen abgestreift. Die Auwaldzecke krabbelt sogar aktiv auf den Menschen zu. Aus dem Mittelmeerraum ist eine Zeckenart eingewandert, die im Verdacht steht, FSME übertragen zu können. Über die Speicheldrüsen der Tiere gelangen die Viren beim Stich unmittelbar in den Menschen. Dies unterscheidet die FSME von anderen durch Zecken verbreiteten Krankheiten. Nach einem Aufenthalt im Freien sollte man den Körper direkt nach Zecken absuchen. Da das Entfernen eines schon saugenden Tiers jedoch nicht vor FSME schützen kann, empfiehlt sich eine Impfung. Das gilt vor allem

für Personen, die in Risikogebieten leben oder sich viel im Freien aufhalten. Mit drei Impfdosen innerhalb weniger Monate kann eine Immunisierung erreicht werden. Eine erste Auffrischung sollte

nach drei Jahren erfolgen. Für Kinder gibt es einen Impfstoff, der ab Vollendung des ersten Lebensjahres zugelassen ist. Kurzentschlossene Reisende können innerhalb weniger Wochen einen Impfschutz aufbauen. (djd)

Info Zeckenstiche: Welche Körperstellen sollte man besonders gut schützen? · Die Zecke sticht nicht sofort zu. Sie sucht sich eine geschützte Stelle, um nicht vom Wirt entdeckt oder abgestreift zu werden. Dies kann eine Stunde oder länger dauern. · Die Zecke bevorzugt dünne, gut durchblutete Hautregionen wie Kniekehlen, Achselhöhlen und den Intimbereich. Hände, Unterarme und Füße sind durch ihre dickere Hautschicht weniger anfällig. · Ruhe bewahren und eine gefundene Zecke vollständig entfernen: Die Gefahr geht nicht von der Einstichstelle, sondern von Krankheitserregern aus, die eine Zecke in sich tragen kann. Ist sie mit FSME-Viren infiziert, kann sie diese direkt beim Einstich mit dem Speichel übertragen. Den zuverlässigsten Schutz gegen FSME bietet eine Impfung. (djd)

Reizüberflutung und Stress mit Achtsamkeit begegnen · Tipps zum entspannteren Arbeiten

Während Multitasking früher als ein Synonym für Arbeitseffizienz galt, weiß man heute, dass das Gehirn dadurch rasant zwischen den auszuführenden Tätigkeiten hin und her wechseln muss. Das macht nur bei einfachen Tätigkeiten Sinn. Je höher die kogni-

tive Beanspruchung ist, desto größer fallen in der Regel die Qualitätseinbußen sowie Zeitund Ressourcenverluste durch Multitasking aus. Zudem haben Multitasker oft Schwierigkeiten, irrelevante Reize aus der Umgebung zu ignorieren.

Analog und natürlich entspannen Reizüberflutung, Überforderung und nervöse Unruhe haben einen erhöhten Stresshormonspiegel zur Folge und führen immer häufiger zu Schlafstörungen. Wer jedoch nachts wach liegt, in dem wächst die Angst, vor Erschöpfung an den Anforderungen des nächsten Tages zu scheitern.

Da sich das Gehirn nur auf eine Tätigkeit konzentrieren kann, steigt beim Multitasking die Fehlerquote. Foto: djd/Neurexan/Getty

In ihrer Not greifen die Betroffenen zu Schlafmitteln, die unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen können.

Achtsamkeit statt Multitasking Viele Menschen haben verlernt, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und sich das zu gönnen, was sie brauchen. So wird im Multitasking-Alltagstrubel Müdigkeit einfach übergangen, Hungergefühle werden beiseitegeschoben und Überforderung ignoriert. Achtsamkeitstraining und „Monotasking“ können wirksame Gegenstrategien sein. Der Alltag lässt sich entschleunigen, wenn

Feinste Partikel dringen in die Haut ein Lange Zeit galt vor allem die schädliche UV-Strahlung als hauptsächlich verantwortlich für die Hautalterung. „Seit einigen Jahren werden jedoch weitere Faktoren aus der Umwelt in Zusammenhang mit vorzeitiger Hautalterung diskutiert“, erklärt Dr. Meike Streker, Kosmetikwissenschaftlerin aus Hamburg. Forschungen bestätigen, dass Feinstaub an der Haut haftet und die sehr kleinen Partikel in sie eindringen. So werden freie Radikale und Enzyme in der Haut freigesetzt, der oxidative Stress kann Kollagenfasern zerstören. Dadurch verschlechtern sich Hautfeuchtigkeit sowie Hautelastizität. Auch die Hautdichte nimmt ab. Folge sind sichtbare Zeichen der Hautalterung wie Altersflecken und Faltenbildung. Auch die schützende Barrierefunktion der Haut leidet. Doch man kann Gegenmaßnahmen ergreifen: „Kollagen-Peptide zum Trinken stellen die optimale Ergänzung zur modernen Dermatokosmetik dar“, so Streker. Die bioaktiven Kollagen-Peptide regen in den tiefen Hautschichten nachweislich

Mit schützender Pflege von außen kann die Haut gegen schädliche Umwelteinflüsse gewappnet werden. Foto: djd/Elasten-Forschung/ goodluz - Fotolia.com die körpereigene Produktion von Kollagen und Hyaluron an.

Von innen und von außen schützen Studien bestätigen, dass die regelmäßige Einnahme von bioaktiven Kollagen-Peptiden die Hautdichte um bis zu 79 Prozent verbessern kann – ein entscheidender Faktor im Kampf gegen schädliche Umwelteinflüsse. Dies zeigte sich auch optisch, indem weniger Falten sichtbar waren und Feuchtigkeit und Elastizität der Haut deutlich verbessert wurden. Diese positiven Effekte können zudem von außen unterstützt werden. Dazu gehören eine tägliche gründliche Gesichtsreinigung und Tagescremes mit einer hohen Konzentration an Antioxidantien wie Vitamin C und E oder Q10 sowie Lichtschutz. Vor dem Zubettgehen ist eine regenerierende, wirkstoffreiche Nachtcreme empfehlenswert. (djd)

Gelenke: Wenn der Alltag schmerzt Job und Alltag gelenkfreundlicher gestalten

Raus aus der Überforderung Knallharter Wettbewerb und eine unsichere Arbeitsmarktlage zwingen viele Berufstätige dazu, sich im Job permanent zu verausgaben. Auch die Grenze zwischen Beruf und Privatleben ist oft nicht mehr klar erkennbar. Aufgrund von permanenter Erreichbarkeit und Zeitnot müssen viele Menschen mehrere Dinge parallel erledigen.

Der Grund: die Luftverschmutzung – beispielsweise durch kleinste Feinstaubpartikel aus Industrie und Verkehr sowie aggressives Ozon. Feinstaub kann mitverantwortlich sein für die äußere Hautalterung.

man sich vollkommen auf nur eine Aufgabe konzentriert. Eine Mahlzeit, die aufmerksam und mit Genuss verzehrt wird, kann ebenso zur Erholungspause werden wie alle achtsam ausgeführten Tätigkeiten. Wer bewusst im Augenblick verweilt, tief atmet und der jeweiligen Betätigung die ungeteilte Aufmerksamkeit schenkt, erlebt eine wohltuende innere Ruhe. (djd)

Info Entspannter arbeiten · Ein aufgeräumter Schreibtisch fördert die Konzentration und senkt die Gefahr, sich in anderen Aufgaben zu „verzetteln“. · To-do-Listen helfen dabei, sich einen Überblick zu verschaffen und Aufgaben nach Prioritäten zu ordnen. · Potenzielle Unterbrechungen vermeiden, während man sich auf die Arbeit konzentriert, das Handy ausschalten und später zurückrufen. · Wer generell feste Zeiten für die mobile Erreichbarkeit definiert, kann sich leichter von dem Gefühl der ständigen Verfügbarkeit lösen. (djd)

Von morgens bis abends im Büro sitzen oder den Tag im Job buchstäblich durchstehen, schwere Einkäufe und Getränkekisten nach Hause schleppen, auf den Knien das Gartenbeet jäten, Staubsaugen und Fensterputzen – unser Alltag ist voll von Belastungen, die langfristig die Gelenke strapazieren. Schmerzen und Schwellungen, besonders in den Knien, der Hüfte, in den Ellenbogen oder Schultern, können die Folge sein. Was kann man tun, um Job und Alltag gelenkfreundlicher zu gestalten?

So viel Abwechslung wie möglich Die beiden größten Probleme im Alltag sind Bewegungsmangel auf der einen und einseitige oder falsche Belastungen auf der anderen Seite. Deshalb gilt für Menschen, die im Job ständig sitzen müssen: So oft wie möglich aufstehen und für etwas Schwung sorgen – etwa durch eine kleine Gymnastikeinheit, einen Spaziergang in der Mittagspause und Treppensteigen statt Fahrstuhlfahren. Wer viel stehen oder knien muss, sollte ebenfalls für Abwechslung sorgen, sich bei jeder Gelegenheit kurz setzen, mit den Beinen schlenkern oder locker umhergehen. Bei Alltagsbelastungen wie Heben, Tragen oder Putzen sollte man darauf achten, sich nicht zu übernehmen und möglichst oft Hilfsmittel und ergonomische Geräte zu nutzen. Schwere Gegenstände immer mit geradem Rücken und aus den Beinen heraus heben.

Tipp: Schwere Gegenstände immer mit geradem Rücken und aus den Beinen heraus heben. Foto: djd/Traumeel/Getty Kommt es trotz aller Vorsicht zu Gelenkproblemen, ist es wichtig, Schmerzen oder Schwellungen nicht zu ertragen, sondern schnell etwas dagegen zu tun. Zunächst gilt es, dem betroffenen Gelenk eine Pause zu gönnen. Natürliche Arzneimittel können helfen, Entzündungen zu regulieren, die Geweberegeneration zu fördern sowie Schwellungen und Schmerzen zu lindern.

Nach Feierabend zum Ausgleichssport Um Alltagsbelastungen auszugleichen, sollte außerdem nach Feierabend regelmäßig ein Ausgleichssport betrieben werden, der die Gelenke sanft in Schwung bringt, stabilisiert und die stützende Muskulatur kräftigt. Geeignet sind etwa Walking und Spazierengehen, Schwimmen und Wassergymnastik, Radfahren, Yoga oder Crosstraining. So ist man für die täglichen Herausforderungen besser gewappnet. (djd)


6 Mittwoch, 16. Mai

Konzerte 20 Uhr: Eckelshausener Musiktage, Phantasie musicale. Valerie Aimard, Pantomime und Violoncello. Biedenkopf, Rathaus 21 Uhr: PanneBierhorst, Liedermacher, Marburg, Q, Am Pilgrimstein 26

extratipps 20 Uhr: Das Meer, Buchvorstellung und Diskussion mit Wolfram Fleischhauer. Marburg, TTZ, Softwarecenter 3-5 20.15–21.45 Uhr: Studium Generale. „Öffentliche Bildung zwischen Inklusion und Exklusion“, Ref.: Prof. Dr. Vera Moser. Marburg, Audimax, Biegenstraße 14

Donnerstag, 17. Mai

16. – 23.5.

Freitag, 18. Mai

Bühne 19.30 Uhr: David Bowie - The Return of Ziggy Stardust, von und mit Artur Molin, Marburg, Hessisches Landestheater, Black Box, Am Schwanhof 68-72

Konzerte

SonStigeS

Konzerte

20 Uhr: Eckelshausener Musiktage, Sommernachtstraum, Ensemble Prisma. Dautphetal-Dautphe, Martinskirche Dautphetal-Dautphe

15–16 Uhr: Öffentliche Führung Altstadt. Marburg, Treffpunkt: Marktplatz, Brunnen

20 Uhr: Howdiemania, Konzertlesung: Americana, Country, Bukowski, Ginsberg und Groschenromane. Marburg, Szenario im Cordes, Steinweg 1

21 Uhr: Nike Ahrens, DeutschPop, Chanson, Soul, Marburg, Q, Am Pilgrimstein 26

15–17 Uhr: Café Nikolai. Begegnungs-Cafe für Menschen mit und ohne Demenz. Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 15.30–17.30 Uhr: Spielaktion. Bei schlechtem Wetter in der Stadtbücherei. Marburg, Alter Botanischer Garten 15.30 Uhr: Das Magische Baumhaus: Abenteuer bei den Dinosauriern – spielerische Bibliotheksaktion für Kinder ab 5 Jahren. Marburg, Stadtbücherei, Ketzerbach 1 17 Uhr: Nachbarschaften – Gut vernetzt von analog bis digital. Frank Gerhold, Digitalexperte und Geschäftsführer des Freiwilligenzentrums Kassel, stellt Einsatzmöglichkeiten sozialer Netzwerke für Nachbarschafts- und Beteiligungsprojekte vor. Marburg, Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt (BiP), Am Grün 16 18–20 Uhr: Ringvorlesung: Das ereignislose Jahr 1988 in Europa. Gero Braach: Entwicklung alternativen Lebens: Kultur und Politik in Marburg in den 80er-Jahren. Marburg, Inst. f. Europäische Ethnologie, Deutschhausstraße 3 18.30–21 Uhr: Handlettering, offene Schreibwerkstatt, Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 19 Uhr: Kräfte, die der Wind auf Flügeln trägt. Eurythmie-Abend der Unter-, Mittel- und Oberstufe. Marburg, Freie Waldorfschule, Ockershäuser Allee 12

21 Uhr: The Dusty 45s, Marburg, Q, Am Pilgrimstein 26

SonStigeS 18.30–20.30 Uhr: After-WorkAtelier: Malen, Töpfern, kreatives Arbeiten. Marburg, Kunstwerkstatt Marburg, Schulstraße 6 18.45–19.45 Uhr: Tai Chi und Qi Gong für alle, Marburg, Lutherischer Kirchhof 16 Uhr: Moment mal – Malmomente: Bilder und Collagen, gemalt in und von der Demenz-Wohngruppe am Germanenplatz in Marburg. Marburg, Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt (BiP), Am Grün 16 18.15 Uhr: Sanctuary, Refuge and Displacement in the Maghrib during the Reconquista, Ref.: Camilo Gomez-Rivas, Marburg, Centrum für Nah- und Mitteloststudien, Deutschhausstraße 12 19 Uhr: Gespräche mit geflüchteten Frauen. Geflüchtete Frauen erzählen über ihr Leben, ihre Wünsche und Hoffnungen in Deutschland. Marburg, Kerner, Lutherischer Kirchhof 19 Uhr: Gruppe GegenSatz Marburg, Analyse & Kritik, Marburg, KFZ, Biegenstraße 13

PartyS 22 Uhr: 90er-Party mit DJ Clayton, Marburg, Knubbel, Schwanallee 27-31

SonStigeS 15–17 Uhr: Bilderbuch-Treff, offener Vorlesenachmittag für Familien mit Kindern ab 2 Jahren. Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 15.30–17 Uhr: Open English-speaking-get-together for parents and children, Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3

Samstag, 19. Mai

Bühne 19.30 Uhr: Kinder der Sonne, von Maxim Gorki, Marburg, Hessisches Landestheater, Bühne, Am Schwanhof

Mittwoch, 16. Mai 2018

PartyS

PartyS

21 Uhr: Ü30-Party II, 80er, 90er, Danceclassics, Charts, Marburg, Knubbel, Schwanallee 27-31

21 Uhr: Tanz-Taumel mit Djane Nana. Rock, Pop, Worldbeats, Indie, Elektro, Marburg, Knubbel, Schwanallee 27-31

22 Uhr: 80er-Jahre-Party mit Depeche Mode und Electro-Floor, Marburg, Till Dawn, Temmlerstr. 7 23 Uhr: Tiefstrom mit Mollono.Bass & Kombinat100, Marburg, KFZ, Biegenstraße 13

SonStigeS 11–12 Uhr: Öffentliche Führung Altstadt. Marburg, Treffpunkt: Marktplatz, Brunnen 15–17 Uhr: Öffentliche Führung Elisabethkirche und Altstadt bis hinauf zum Marburger Landgrafenschloss. Marburg, Treffpunkt: Hauptportal Elisabethkirche 15.15–16.45 Uhr: Öffentliche Führung Kasematten. Dauer: 1,5 Stunden. Marburg, Treffpunkt: an der Schlossmauer (Schaukasten/ ggü. Bushaltestelle) 7–14 Uhr: Flohmarkt, Voranmeldung; keine gewerblichen Aussteller, Marburg, Praxis GmbH, Gisselberger Straße 33 17–18.30 Uhr: Offene Gruppe für Kontemplations- und ZenÜbende, Marburg, Roncalli-Haus KHG, Johannes-Müller-Straße 19 17 Uhr: Anita Bedenhausen: Malerei, Collage, Druck, Vernissage, Marburg, Galerie Haspelstraße eins, Haspelstraße 1

15–16 Uhr: Öffentliche Führung Marburger Landgrafenschloss. Marburg, Treffpunkt: an der Schlossmauer (Schaukasten/ ggü. Bushaltestelle)

9.30–11.30 Uhr: ,,Drop in(klusive)“. Offene kostenfreie internationale Eltern-Kind-Gruppe mit Kindern unter drei Jahren, mit Frühstück. Marburg, Treffpunktraum der FBS, Universitätsstraße 59

11 Uhr: 9. Benefiz-Pfingst-DartTurnier, Steeldart 501 D.O., DoppelTeam, Doppel-K.-o.-System, Vorrunde: Round Robin. Veranst.: Fun Lovin‘ Dartinals. Marburg, Sporthalle Stadtwald, DietrichBonhoeffer-Straße

Montag, 21. Mai

Konzerte 11.30 Uhr: Boogielicious, Boogie Woogie and Blues, Marburg, KaiserWilhelm-Turm, Turm-Pavillon, Hermann-Bauer-Weg 2 18 Uhr: Musik entlang der Donau. Das Marburger Kammerorchester spielt Werke von Haydn, Bartok, Popper, Paganini, Liszt, Brahms und Robert Fuchs. Marburg, Lutherische Pfarrkirche St. Marien, Lutherischer Kirchhof 1 19 Uhr: Eckelshausener Musiktage: Solisten der Kronberg Academy mit Friedemann Eichhorn, Violine. Marburg, Landgrafenschloss, Fürstensaal

Konzerte

Konzerte

20 Uhr: Schwule Theke, Marburg, KFZ, Biegenstraße 13

17 Uhr: Eckelshausener Musiktage: Jauchzet dem Herren, alle Welt! Knabenchor Hannover. Wetter, Stiftskirche, Klosterberg 16

17 Uhr: Eckelshausener Musiktage, Bilder einer Ausstellung, Nicola Djoric (Akkordeon). Lahntal, Otto-Ubbelohde-Haus Goßfelden, Otto-Ubbelohde-Weg 30

SonStigeS

Mehr auf op-marburg.de

21 Uhr: Kükenball der Pharmazeuten, Marburg, Knubbel, Schwanallee 27-31

SonStigeS

PartyS

18 Uhr: Schola Cantorum in der Elisabethkirche, Marburg, Elisabethkirche

PartyS

SonStigeS

Sonntag, 20. Mai

18 Uhr: Harfenmusik aus Lateinamerika mit Christa Werner, Cölbe, Alte Kirche Bürgeln

Dienstag, 22. Mai

16–17 Uhr: Öffentliche Feiertagsführung Altstadt. Marburg, Treffpunkt: Marktplatz, Brunnen 11 Uhr: Ökumenischer Pfingsmontags-Gottesdienst. Bei schlechtem Wetter in der Lutherischen Pfarrkirche. Marburg, Schlossparkbühne

16–17.30 Uhr: Die Oberstadt-Strolche, offener Eltern-Kind-Treffpunkt (1-4J), Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 20–21.15 Uhr: Singen bringt Glück. Der Hobbychor mit Birgit Schürmann. Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 16.15 Uhr: Ex-Centric Directions: The Maghreb in the Wake of Trans-Mediterranean Clandestine Crossings, Ref.: Hakim Abderrezak, Marburg, Centrum für Nah- und Mitteloststudien, Deutschhausstraße 12

Mittwoch, 23. Mai

SonStigeS 15–16 Uhr: Öffentliche Führung Altstadt. Marburg, Treffpunkt: Marktplatz, Brunnen 15–17 Uhr: Café Nikolai, Begegnungs-Cafe für Menschen mit und ohne Demenz, Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 18.30–21 Uhr: Handlettering, offene Schreibwerkstatt, Marburg, Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3 19–21 Uhr: Begegnung im Trialog. Austausch zwischen Erfahrenen mit seelischen Krisen, Angehörigen und Professionellen. Marburg, Haus der Ortenberggemeinde, RudolfBultmann-Straße 7 19 Uhr: Indoor Nachtflohmarkt. Anmeldung per SMS an 0178/8053530. Marburg, Knubbel, Schwanallee 27-31

notdienSte Apotheken-Notfalldienst

Kinderärztlicher Notdienst

Apotheken-Notdienst-Auskunft der Landesapothekenkammer Hessen: 01801/55779317 (Ortstarif). Der Apotheken-Notdienst wechselt jeweils um 8.30 Uhr.

Landkreis Marburg-Biedenkopf Kinderärztliche Bereitschaftsdienstzentrale im Universitätsklinikum Marburg, Baldingerstraße, Marburg, besetzt ist die Kinderärztliche Bereitschaftsdienstzentrale samstags, sonntags, an Feier- und Brückentagen von 9 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 16 bis 20 Uhr. Eine Terminvergabe ist nicht möglich. Die bundesweite Telefonnummer 116 117 steht Ihnen innerhalb der Sprechzeiten für Fragen und außerhalb der Sprechzeiten zur Erfragung des nächst erreichbaren allgemeinen Ärztlichen Bereitschaftsdienstes zur Verfügung.

Mittwoch, 16. Mai Gansbach-Apotheke, Schelde-Lahn-Straße 71, Angelburg, Lixfeld, Tel. 06464/8034. donnerstag, 17. Mai Perf-Apotheke, Hauptstraße 47 - 49, Breidenbach, Tel. 06465/555. Sonnen-Apotheke, Biegenstraße 2, Lohra, Tel. 06462/93760. Freitag, 18. Mai Apotheke Baum, Marktstraße 12, Gladenbach, Tel. 06462/1438. Lahn-Apotheke, Schulstraße 3, Biedenkopf, Tel. 06461/2545. Samstag, 19. Mai Adelsbach-Apotheke, Fritz-Henkel-Straße 7, Biedenkopf, Wallau, Tel. 06461/8230. Blankenstein-Apotheke, Marktstraße 25, Gladenbach, Tel. 06462/1223. Sonntag, 20. Mai Dautphetal Apotheke, Gladenbacher Straße 34, Dautphetal, Dautphe, Tel. 06466/7014. Montag, 21. Mai Apotheke am Hünstein, Steingasse 11, Dautphetal, Holzhausen, Tel. 06468/7040. dienstag, 22. Mai Einhorn-Apotheke, Neue Landstraße 23, Dautphetal, Buchenau, Tel. 06466/1201.

Ärztlicher Notfalldienst Landkreis Marburg-Biedenkopf Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale im Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Baldingerstraße, 35043 Marburg. Besetzt ist die Notfalldienstzentrale samstags, sonntags, an Feier- und Brückentagen von 8 bis 24 Uhr, mittwochs und freitags von 14 bis 24 Uhr, und an den übrigen Wochentagen von 19 bis 24 Uhr. Bundesweiter ärztlicher Bereitschaftsdienst, Telefon 116117, (samstags, sonntags, Feier- und Brückentage 8 bis 8 Uhr, mittwochs und freitags 13 bis 8 Uhr, und an den übrigen Wochentagen von 18 bis 8 Uhr).

Zahnärztlicher Notfalldienst Hinterland Ansagedienst der Zahnärzte für den Zahnärztlichen Notfallvertretungsdienst, Marburg, Telefon 01805/607011.

Tierärztlicher Notfalldienst Samstag bis Montag, 19. bis 21. Mai Tierarztpraxis Pfeiffer & Wegner, Kreuzstraße 10, Bad Endbach, Bottenhorn, Tel. 01573/1844620. Tierärztliche Praxis Andrea Wagner, Marktstraße 7, Gladenbach, Tel. 06462/916241. Tierarztpraxis Sven Hoffmann, Feldstraße 21, Lahntal, Caldern, Tel. 06420/350.

Notruf DRK-Krankentransport und Rettungsdienst: Telefon 06421/19222 Polizei: Telefon 06461/9295 - 0

Beratungsstellen Beratungszentrum „Der Treff“: Hainstraße 39, Biedenkopf, Telefon 06461/9524-0, Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle, Jugend- und Drogenberatungsstelle, Jugendhilfe. Schuldnerberatung, Betreutes Wohnen für psychisch Kranke und

Schuldnerberatung. Erziehungsberatungsstelle Biedenkopf: Kiesackerstraße 12, Biednekopf, Telefon 06461/79120, Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und Eltern. Diakonisches Werk in Biedenkopf: Mühlweg 23, Biedenkopf, Telefon 06461/95400, Allgemeine Lebensberatung, Suchthilfe und Angehörigenberatung, Schwangerenhilfe und Familienberatung. Betreuungsverein Biedenkopf e.V: Hospitalstraße 54, Biedenkopf, Telefon 06461/924429, Beratungen und Informationen für ehrenamtliche Betreuer und Betreute. VdK – Kreisverband Biedenkopf: Gladenbacher Straße 34, Dautphe, Telefon 06466/3792402, Rentenberatung, Patientenberatung, Integrationsfachdienst. DRK Kreisverband Biedenkopf: Hainstraße 79, Biedenkopf, Telefon 06461/989689, Koordination häusliche Krankenpflege, Behandlungspflege, hauswirtschaftliche Versorgung und Beratungen, Haus-Not-Ruf-System, Kurenvermittlung, Essen auf Rädern.

Technische Dienste Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke: Teichweg 24, Gießen, Telefon 06428/934435, Telefon 06428/934436, Telefon 0641/95060, Montag bis Donnerstag 7 bis 15.30 Uhr, Freitag 7 bis 12.30 Uhr, außerhalb der normalen Dienstzeit: Telefon 0 64 28/93 40.


Fensterbau in der Region Holz, Kunststoff oder Metall: Was zählt, ist die Verarbeitung Wer heute seine Fenster erneuert, kann zwischen unterschiedlichsten Materialien wählen Viel Tageslicht und ein schöner Ausblick: Großzügige Fensterflächen liegen bei Bauherren im Trend und tragen ganz wesentlich zur Optik einer Hausfassade bei. Waren früher die Fenster vorwiegend aus Holz, Kunststoff und Glas, gibt es heute viele pfiffige Materialkombinationen, mit denen jeder Bauherr seine eigene Stilrichtung verwirklichen kann. Erlaubt ist, was gefällt. Fenster aus Holz sind ein echter Klassiker und bei guter Pflege schmücken sie über Jahrzehnte das eigene Zuhause. Kunststofffenster wiederum sind sehr beständig, in den unterschiedlichsten Farben herstellbar und zudem noch besonders pflegeleicht. Durch ihre Stabilität und ihre filigranen Bearbeitungsmöglichkeiten beeindrucken Metallfenster aus Aluminium, Stahl oder Edelstahl. Zu Hinguckern werden die Fenster aber auch mit einem Materialmix, die Außenhaut aus Metall und auf der Innenseite die natürliche Haptik des Holzes oder die individuellen Farben von Kunststoff. Auch Aluminium- oder Stahlrahmen können eloxiert werden und eine goldene, silberne oder

Eigene FensterProduktion!

Wir planen, fertigen, liefern & montieren für Sie: • Holz- und Holz-Alufenster • Haus- & Innentüren • Kunststoff-Fenster • Wintergärten • Innen- & Sporthallen-Ausbau • Rollläden

Lernen Sie unsere Angebotspalette kennen! Bestattung | Überführung | Sarglager Erd- & Feuerbestattung | Erledigung aller Formalitäten

Inhaber: Dirk Schmidt Schelde-Lahn-Straße 200 | 35719 Angelburg-Gönnern Tel.: 0 64 64 / 91 00 0 | Fax: 0 64 64 / 91 00 9

www.schreinerei-dirk-schmidt.de

Sonderveröffentlichung Großzügige Fensterflächen mit der passenden Beschattungslösung prägen die Optik eines Eigenheims und tragen zu seiner Wertsteigerung bei. Foto: djd/Schanz Rollladensysteme auch bronzefarbene Optik erhalten. Oder aber sie werden in den bekannten RAL-Farben pulverbeschichtet.

Maßgenaue Beschattung Nicht vergessen werden darf allerdings der passende Sonnenschutz, damit sich im Sommer die Innenräume nicht unangenehm

aufheizen. Sie tragen inzwischen auch maßgeblich zu einer angenehmen Raumatmosphäre bei, denn Rollläden lassen sich mit sogenannten Lichtschienen ausstatten, die auch im geschlossenen Zustand wie durch ein Sieb Tageslicht in den Innenbereich einfallen lassen, ohne dass im Hochsommer die Gefahr von Hitzestau besteht. (djd)

Auch online unter www.op-marburg.de

Wir haben Ihre Lösung

HR Fensterbau GmbH

Aluminium-Fester

Niedereisenhausen

Glasfassaden

Bauhofstraße 16

Industrieverglasung

35239 Steffenberg

Wintergärten

Telefon 0 64 64 - 91 10 66

Kunststoff-Fenster

Telefax 0 64 64 - 91 10 67

Haustüren

www.hr-fensterbau.de

Einbrechern die Arbeit so schwer wie möglich machen Beim Einbruchschutz sollte man Fenster und Nebeneingänge im Blick haben Einbrecher wählen immer wieder dieselben Schwachpunkte, um in Wohnungen zu gelangen: Fenster im Erdgeschoss zählen dazu, ferner die Haustür und Nebeneingänge wie Balkonund Terrassentüren. Wer dort auf einbruchhemmende Technik setzt, kann die persönliche Sicherheit deutlich steigern. Viele Immobilieneigentümer machen es den Ganoven erschreckend leicht – etwa mit Fenstern in Kipp-Position oder mit älteren

Modellen, die über keinerlei einbruchhemmende Ausstattung verfügen. Dabei zahlt sich eine Modernisierung von Fenstern und Türen gleich mehrfach aus: mit einem verbesserten Schutz vor Einbrechern ebenso wie mit einer wirksamen Wärmedämmung.

Einbrecher gar nicht erst ins Haus lassen Vor allem an Fenstern und Terrassentüren im Erdgeschoss sowie an leicht zugänglichen Fenstern im Obergeschoss mache sich der Austausch bezahlt, betonen Experten. Das Ziel müsse es sein,

den Einbrechern die Arbeit so schwer wie möglich zu machen. Können sie Fenster nicht innerhalb weniger Sekunden aufhebeln, geben die meisten Einbrecher schnell auf. Denn das Risiko, bei einem langwierigen Versuch erwischt zu werden, ist einfach zu groß. Deshalb ist es beim Fensterkauf besonders wichtig, auf die sogenannte Widerstandsklasse und technische Details der Ausstattung zu achten. Ein abschließbarer Griff zählt ebenso dazu wie sogenannte Pilzkopfzapfen, Verbundsicherheitsglas oder nach Möglichkeit auch eine Verankerung im Mauerwerk. (djd)

Mit Schüco LivIng gestalten Sie ein Zuhause genau nach Ihren Ansprüchen.

Fenster und Türen aus dem neuen Kunststoff-System Schüco LivIng bieten Ihnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in Form, Farbe und Oberflächendesign. Entdecken Sie langlebige und geprüfte Schüco Qualität: komfortabel, sicher und energieeffizient.

Zuhause geborgen sein

Fenster · Türen · Bauelemente

Mit Tür- und Fenstergriffen von HOPPE können Sie zum Einbruchschutz beitragen. Denn viele unserer Beschläge sind mit speziellen Mechanismen versehen, die Einbrüche erschweren.

Christoph Ritter Inhaber

Im Stenn • 35719 Angelburg-Lixfeld Fon: 06464 - 911174 • Fax: 911175 Mobil: 0171-9576912 www.ritter-fenstertechnik.de

HOPPE-Beschläge sind am HOPPE-Markenzeichen zu erkennen. Fragen Sie Ihren Fensterbauer nach dem guten Griff – schließlich wird er ganz in Ihrer Nähe produziert! Dürfen in einem sicheren Zuhause nicht fehlen: Abschließbare Beschläge an Fenstern und Balkon- oder Terrassentüren. Foto: Polizeiliche Kriminalprävention

HOPPE AG • Am Plausdorfer Tor 13 • 35260 Stadtallendorf • info.de@hoppe.com • www.hoppe.com

2018-04-Anzeige-HOPPE-Sonderseite Fensterbau in der Region-135x210.indd 1

4/26/2018 2:34:10 PM


Kriminelles

n e g ü n g r e v e Les

IM ONLINE-SHOP IHRER OBERHESSISCHEN PRESSE

DU ENTKOMMST NICHT

DER POSTRAUB IN DER SUBACH

Sandra Raabe ist auf dem Weg ins Übergangswohnheim für Suchtkranke. Sie will ihrem Lebensweg endlich die positive Wende geben.

Im Jahre 1824 gelingt es acht Bauern und Tagelöhnern aus dem oberhessischen Dorf Kombach einen Geldtransport zu berauben.

10,90 €

8,00 €

EWIGES EIS?

DER KASEMATTEN-MÖRDER

KAIN UND BABEL

Ein Geldbote der Blutbank verschwindet, ein Koch wird mit seinem Suppen-Mobil von der Straße gedrängt ... Ist das nur eine zufällige Häufung schrecklicher Ereignisse?

Kommissar Nau ermittelt in einem Marburg-Krimi der Extraklasse von Jürgen Hövelmann. Atemlose Spannung – wie ein Kasematten-Besuch!

Im sonst so beschaulichen hessischen Hinterland wird die grausig zugerichtete Leiche einer Frau gefunden.

8,90 €

11,99 €

12,80 €

ERHÄLTLICH •

Online-Shop unter shop.op-marburg.de

Verlagshaus der Oberhessischen Presse, Franz-Tuczek-Weg 1, Marburg

Geschäftsstelle im Schlossberg Center, Universitätsstraße 15, Marburg

shop.op-marburg.de

n e d n fi is im r K e d n ... weitere spanne ! p o h S e n li n O Sie in unserem


Mittwoch, 16. Mai 2018

9

stellenanzeigen

Die Immel Datentechnik GmbH ist seit 1991 ein überregional tätiges IT- Systemhaus mit einem renomierten Kundenstamm. Dabei bieten wir mehr als 25 Jahren höchste Qualität, besten Service und schnellste Verfügbarkeit. Wir suchen Persönlichkeiten, die diese Geschäftsphilosophie mit uns leben möchten. Verstärken Sie unser Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Wir freuen uns sehr über Bewerber/-innen jeden Alters und sehr gerne auch über Bewerber/-innen, die ihren Start ins Berufsleben planen. Für Sie ist Ihr Beruf zugleich auch Berufung, den Sie stets zielführend und organisiert ausführen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung! Weitere Informationen erhalten Sie unter www.immel.de Interessiert? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung, Ihr frühestmögliches Eintrittsdatum bitte an: Immel Datentechnik GmbH, Personalabteilung, Kreuzstr. 41, 35075 Gladenbach, Telefon 06462 9182 0 oder per E-Mail an personal@immel.de

Seit über acht Jahrzehnten entwickeln wir weltweit erfolgreich Systemlösungen für die Automobilindustrie in der Gießerei- und Schmiedetechnik. Wir bei Heck + Becker bieten unseren Mitarbeitern als mittelständisches Familienunternehmen vielseitige Karrieremöglichkeiten in einem professionellen Umfeld mit persönlicher und positiver Arbeitsatmosphäre.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir einen

Konstrukteur (m/w)

Ihr Profil: + gute abgeschlossene Ausbildung als Technische/r Zeichner/in, Produktdesigner/in oder Werkzeugmechaniker/in FR Formentechnik mit Weiterbildung zum Ingenieur, Techniker oder Meister (m/w) + mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Werkzeug und Formenbau für Serienwerkzeuge sowie Prototypen + fundierte CAD-Anwendungskenntnisse im Umgang mit CATIA V5, CREO 2.0, Siemens NX sowie MS-Office Kenntnisse + Teamfähigkeit, ausgeprägter Dienstleistungsgedanke, ein hohes Maß an Engagement, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein + gute Englischkenntnisse sind wünschenswert

Ihre Aufgaben:

Unser Angebot:

+ Neu- und Änderungskonstruktion von Druckgusswerkzeugen sowie Prototypen im Automotive-Umfeld + Auslegung von Druckgusswerkzeugen, sowie Anguss und Überlaufsystemen + Entwicklung und Prüfung von Werkzeugkonzepten unter Berück sichtigung von fertigungstechnischen, finanziellen und terminlichen Anforderungen + Enge Zusammenarbeit mit der Projektleitung und Fertigung von der Angebotsphase bis zur Umsetzung

Über einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz hinaus bieten wir Ihnen gute Sozialleistungen sowie Aus- und Weiterbildungen. Ein Team, dem faires Miteinander, offener Dialog und Spaß an der Arbeit wichtig ist, freut sich auf Ihre Mitarbeit! BESUCHEN SIE UNS VON HECK + BECKER IN UNSEREM VIRTUELLEN RUNDGANG! WIR FREUEN UNS AUF SIE!

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung schriftlich oder per E-Mail an bewerbung@heck-becker.com! Zur sofortigen Einstellung suchen wir

Gladenbacher Str. 47

35232 Dautphetal

www.heck-becker.com

Tel. 06466 / 91 34 0

Service-Mitarbeiter/innen in Voll- oder Teilzeit und Aushilfe

eine/n Mitarbeiter/in für die Spülküche Voll- und Teilzeit

eine/n Mitarbeiter/in für den Bereich Housekeeping/Reinigung in Voll- oder Teilzeit

Ihre telefonische oder schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an:

B + S Gastronomie Hotel-Restaurant Dammühle Dammühlenstraße 1 · 35041 Marburg Tel. (0 64 21) 9 35 60

Wir – die Zeitungs-Vertriebsgesellschaft mbH Ostkreis – sind im Landkreis Marburg-Biedenkopf für die Zustellung von Tageszeitungen sowie für die adressierte oder unadressierte Verteilung von Anzeigenblättern, Prospekten, Briefen, Flyern und Drucksachen zuständig. Sie suchen eine flexible Beschäftigung mit angemessener Bezahlung, sind gewissenhaft und stehen gerne früh auf? Dann haben wir genau den richtigen Nebenjob für Sie: Wir suchen zuverlässige

Zeitungszusteller (m/w) ab 18 Jahren möglichst mit PKW – für die pünktliche Auslieferung der Oberhessischen Presse in den frühen Morgenstunden (bis 6:00 Uhr) Unser Angebot – Ihre Chance: • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und im Urlaub • Mindestlohn • Perspektive zur sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung • weitere Vergünstigungen

Produktionsmitarbeiter (m/w) Saison Standort: Stadtallendorf Starttermin: zum nächstmöglichen Termin Mit Top-Marken wie Ferrero Küsschen bieten wir optimale Voraussetzungen für Ihre Karriere. Arbeiten Sie in starken Teams und profitieren Sie von der Erfahrung unserer Experten. Meistern Sie spannende Herausforderungen und wachsen Sie mit dem Marktführer für Süßwaren in Deutschland. Was Sie bei uns erwartet

Was wir von Ihnen erwarten

• eine saisonal befristete Vollzeittätigkeit an unserem

• abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung

Produktionsstandort in Stadtallendorf, wechselschichtig in

in Industrieunternehmen von Vorteil, aber nicht Voraus-

Früh- und Spätschicht (bedarfsweise auch in Nachtschicht)

setzung

• nach entsprechender Einarbeitungszeit Durchführung von Kontroll- bzw. Korrekturtätigkeiten oder Palettier- bzw. Transporttätigkeiten (manuell/maschinell) innerhalb unserer Produktionsbereiche • übertarifliche Entlohnung

Aktuell suchen wir in: •

Ebsdorfergrund, Goßfelden, Niederwald, Schönbach und Wetter

Weiterhin suchen wir im gesamten Altkreis Marburg mehrere Springer/-innen, die in der Urlaubszeit bzw. im Krankheitsfall ihrer Teamkollegen deren Vertretung übernehmen. Bewerben Sie sich jetzt und unterstützen Sie unser Team!

Gerne informieren wir Sie vorab telefonisch unter Tel.: 0 16 0 - 926 244 05. Sie erreichen uns Mo–Fr in der Zeit von 08:00–16:00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Zeitungs-Vertriebsgesellschaft Ostkreis mbH E-Mail: dirk.hesse@zvg-ost.de www.zvg-ostkreis.de

• verschiedene Sozialleistungen, z. B. kostenloser Bustransfer, Bereitstellung von Arbeitsbekleidung inkl. regel­

• schnelle Auffassungsgabe und Lernbereitschaft in Bezug auf neue Tätigkeiten • Disziplin zur Einhaltung der betrieblichen Vorschriften in Bezug auf Qualität, Hygiene und Arbeitssicherheit • Bereitschaft zur Mehrarbeit • gute Deutschkenntnisse • Teamfähigkeit und hohe Zuverlässigkeit

mäßiger Reinigung Wenn Sie in einem anspruchsvollen Umfeld den Erfolg unseres Unternehmens mitgestalten wollen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Als Marktführer für Süßwaren begeistert Ferrero Deutschland Jung und Alt mit 29 beliebten Kult-Marken wie nutella, kinder Überraschung, Milch­Schnitte, duplo oder Mon Chéri. Seit jeher setzen wir auf höchste Qualität, Innovation und Leidenschaft, und tragen gemeinsam mit rund 4.000 Mitarbeitern die traditionsreichen Werte eines Familienunternehmens weiter, in dem seit über 50 Jahren Erfolgsgeschichte geschrieben wird. Die Ferrero­Gruppe mit Sitz in Luxemburg wächst seit ihrer Gründung kontinuierlich und ist heute mit über 60 Betriebs- und Fertigungsstätten sowie rund 33.000 Mitarbeitern weltweit erfolgreich.

Bitte bewerben Sie sich vorzugsweise per E­Mail über saison@ferrero.com Sie können dadurch die Bearbeitungszeit deutlich verkürzen. FERRERO OHG mbH, Human Resources, Rheinstraße 12, 35260 Stadtallendorf


2017-06 stellenAZ_92 22.06.17 13:46 Seite 1

2017-06 stellenAZ_92 22.06.17 13:46 Seite 1

Marburg

10

stellen

Marburg Mittwoch, 16. Mai 2018 Die Schwesternschaft des Diakonissen-Mutterhauses Hebron hat in MarburgWehrda ihren Sitz. Es zählen 125 Ordensschwestern zur Schwesternschaft. Zur Versorgung ihrer älteren und pflegebedürftigen Schwestern unterhält sie am Hebronberg ein Feierabendhaus mit 60 modernen Wohn- und Pflegeplätzen. Hierfür beschäftigen wir Pflegefachkräfte u. Pflegehilfskräfte.

Wir – die Zeitungs-Vertriebsgesellschaft mbH Ostkreis – sind im Landkreis Marburg-Biedenkopf für die Zustellung von Tageszeitungen sowie für die adressierte oder unadressierte Verteilung von Anzeigenblättern, Prospekten, Briefen, Flyern und Drucksachen zuständig. Für die pünktliche

Verteilung von Anzeigenblättern

Die weitere Versorgung der ca. 92 auf dem Hebronberg lebenden Ordensschwestern und unserer Mitarbeitenden erfolgt durch die hausinterne Küche mit einer täglichen Zubereitung von ca. 120 Mittagessen. Zusätzlich werden die Verpflegung für den Gästebetrieb im Begegnungszentrum Sonneck und das Catering für Veranstaltungen in der Evangeliumshalle übernommen. In allen Bereichen ist zudem die zentrale Hauswirtschaft tätig und führt die Unterhaltsreinigung, Betrieb der Cafeteria und Spülzentrale sowie die Vorund Nachbereitung von Feiern und Festen durch.

mittwochs (Marburg extra / Anzeiger extra) und freitags bzw. samstags (Mein Samstag), gerne auch vertretungsweise in der Urlaubszeit und bei krankheitsbedingten Ausfällen der Teamkollegen, suchen wir zuverlässige Mitarbeiter (m/w).

Für diese vielfältigen Bereiche suchen wir aufgrund mehrerer Berentungen folgende Mitarbeiter/innen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Der ideale Nebenjob für: • junge und verantwortungsvolle Schüler ab 13 Jahren – zur Taschengeldaufbesserung • flexible Erwachsene mit freier Zeit • Senioren, Rentner und Frührentner, die in Bewegung bleiben wollen Unser Angebot – Ihre Chance:

Wir sind das kommunale Versorgungs- und Verkehrsunternehmen der Region für über 190.000 Kundinnen und Kunden. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich für eine kundenorientierte, sichere und umweltschonende Versorgung mit Strom, Erdgas, Fernwärme und für die Lieferung von Wasser sowie für den ÖPNV und unsere Bäder.

• Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und im Urlaub • Mindestlohn • weitere Vergünstigungen

Damit wir uns auch weiterhin erfolgreich um unsere Kundinnen und Kunden kümmern können, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit, befristet auf zwei Jahre, für unsere Abteilung „Rechnungswesen und Controlling“ eine/n

Aktuell suchen wir in:

• Ebsdorfergrund und Rauschenberg Bewerben Sie sich jetzt und unterstützen Sie unser Team!

CONTROLLER/CONTROLLERIN Gerne informieren wir Sie vorab telefonisch unter Tel.: 0 16 0 - 926 244 05. Sie erreichen uns Mo–Fr in der Zeit von 08:00–16:00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerberportal:

• eine Hauswirtschafterin in Vollzeit (39 Wochenstunden)

(m/w)

• eine Hauswirtschafterin in Vollzeit (39 Wochenstunden)

/ Köchin (m/w)

• eine exam. Pflegefachkraft in Teilzeit (20 Wochenstunden) • eine Pflegehilfskraft in Teilzeit (20 Wochenstunden)

als Nachtwache (m/w)

(m/w)

Nähere Informationen zu unseren Stellenausschreibungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.diakonissenmutterhaus-hebron.de oder gern auch telefonisch unter Tel.: 06421 / 80 50. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: Diakonissen-Mutterhaus Hebron, Willi Feldkamp, Hebronberg 1, 35041 Marburg

www.diakonissenmutterhaus-hebron.de www.diakonissenmutterhaus-hebron.de Zur Verstärkung unseres Service-Teams suchen wir Sie

Heizungs- und Sanitärinstallateur (m/w) Anlagenmechaniker SHK (m/w)

Zeitungs-Vertriebsgesellschaft Ostkreis mbH

Ihr Profil – abgeschlossene Berufsausbildung in den Bereichen Heizung, Sanitär oder Anlagentechnik – Praxiserfahrung ist von Vorteil – Bereitschaft zur Weiterbildung im Kundendienst – selbstständiges kundenorientiertes Arbeiten – Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit – Bereitschaft zum Not- u. Störungsdienst (mit Sondervergütung) – Führerschein Klasse B

E-Mail: dirk.hesse@zvg-ost.de www.zvg-ostkreis.de Stadtwerke Gießen AG Lahnstraße 31 35398 Gießen

Wir suchen eine/n teamfähige/n, motivierte/n und zeitlich flexible/n

www.stadtwerke-giessen.de

Mitarbeiter/in in Teilzeit oder Vollzeit als Fahrer/in für die Auslieferung

Ihre Aufgaben: – Wartungen von Öl-, Gas- und Pelletheizungen mit festem Kundenstamm – Reparaturen und Instandhaltungen an SHK-Anlagen – Durchführung kleiner Installationsarbeiten

MIT ENERGIE. FÜR DIE REGION.

Auf Ihre Bewerbung freut sich die Ökokiste vom Bosshammersch-Hof. Bewerbung bitte ausschließlich per E-Mail an die Adresse: bewerbungen@bosshammersch-hof.de Wir suchen zum 01. Oktober 2018 ganztags eine

Stadt Stadtallendorf

Arzthelfer/-in / Arztsekretär/-in

Der Magistrat Die Stadt Stadtallendorf, Landkreis Marburg-Biedenkopf (ca. 21.500 Einwohner), sucht zum 01. November 2018 in Vollzeit eine/einen

Leiterin/Leiter Fachbereich 1

(Personal, Finanzen, EDV und Organisation) Nähere Informationen zum konkreten Stellenprofil, den persönlichen und fachlichen Anforderungen, den Bewerbungsmodalitäten sowie den Datenschutzbestimmungen finden Sie unter www.stadtallendorf.de/Stellenangebote. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 31. Mai 2018 an den Magistrat der Stadt Stadtallendorf Fachbereich 1 Bahnhofstraße 2, 35260 Stadtallendorf.

für die Anmeldung, befristet auf 2 Jahre. Voraussetzung sind sehr gute PC-Kenntnisse sowie Kenntnisse der medizinischen Terminologie. Wir bieten individuelle Einarbeitungszeit und geregelte Arbeitszeiten, angemessene Vergütung. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit Lichtbild an das Diagnostikzentrum Radiologie und Neurologie zu Hd. Herrn Dr. med. Winter Paul-Zipp-Str. 171-173 35398 Gießen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Am Langen Stein 40 35274 Kirchhain-Langenstein Tel.: 06422/6905 • Fax 06422/6906 post@rauch-und-stiel.de Heizungstechnik • Solartechnik • Sanitärtechnik Wartungsdienst • Öl/Gas • Sanitär & Bäder

Evangelischer Integrativer Kinderhort in Stadtallendorf sucht zum 1. August 2018

eine Erzieherin/einen Erzieher für 30 Std./Woche (zunächst für ein Jahr befristet)

www.diagnostikzentrum-giessen.de

Wir suchen schnellstmöglich

2 Elektroniker

Das bieten wir: – Anstellung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis – leistungsgerechte Bezahlung – gute Rahmenbedingungen in einem tollen Team – externe Weiterbildungsmöglichkeiten und interne Weiterbildungen durch erfahrene Kollegen – Kundendienstfahrzeug, hochwertige Werkzeuge, Messgeräte, Diensttelefon und Arbeitskleidung – familiäre Arbeitsatmosphäre in einem erfolgreichen, wachstumsorientierten Unternehmen

(m/w)

Fachrichtung Energie- & Gebäudetechnik Ihr Profil: Abgeschlossene Berufsausbildung mit Berufserfahrung und Führerschein Kl. III.

2 Elektrohelfer

Wir wünschen uns … Spaß an der Arbeit mit Schulkindern, Unterstützung für die Arbeit im Bereich der Erziehungshilfe, Neugierde auf ein neues Arbeitsfeld sowie Flexibilität und Spontanität. Wir bieten … vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit im Team, gute Rahmenbedingungen, tolle Kinder, regelmäßige Supervision und Bezahlung nach TVÖD. Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 31.05.18 an den Evangelischen Integrativen Kinderhort, E. Plog, Iglauer Weg 8, 35260 Stadtallendorf

Wir bieten einen sicheren Arbeitsplatz, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie betriebliche Altersvorsorge. Schriftliche Bewerbung an:

GMBH & CO. KG

Das Hessische Landestheater Marburg sucht zum 01.09.2018 eine/n

Mitarbeiter/in

Wetzlarer Straße 11 35260 Stadtallendorf Telefon 0 64 28/9 30 30

in der Verwaltung in Minijob, Midijob, Teilzeit nach Absprache. Der Aufgabenbereich umfasst buchhalterische, statistische und allgemeine Verwaltungsaufgaben. Bewerbungen bitte bis 01.06.2018 an: Hessisches Landestheater · Verwaltung Am Schwanhof 68–72 · 35037 Marburg · verwaltung@theater-marburg.de

Geschäftsführer Peter Meß

info@mess-elektrotechnik.de

PHOTOVOLTAIK Energie für die Zukunft. B e r a t u n g -Ve r t r i e b - M o n t a g e - S e r v i c e

Wir suchen

für sofortige Einstellung:

Wir benötigen dringend Verstärkung:

Monteure (m/w) Montagehelfer (m/w)

Solarzentrum Mittelhessen GmbH

Telefon: 06465 / 927680 w w w. s o l a r z e n t r u m - m i t t e l h e s s e n . d e


Inserieren Sie bequem und einfach rund um die Uhr im Internet auf www.op-marburg.de Anzeigen- und Aboservice

rktKFZ-Max tra

Ex

Ein sportlicher Dreizylinder Der Fiesta ST steht für sportliches Ansprechverhalten von Fahrwerk und Motor Die dritte Generation des Ford Fiesta ST setzt erstmals auf einen Dreizylindermotor sowie verschiedene Fahrprogramme. Der komplett neu entwickelte EcoBoost-Turbobenziner mit 1,5 Liter Hubraum mobilisiert 200 PS. Aus dem Stand katapultiert er das sportliche Topmodell mit einem maximalen Drehmoment von 290 Newtonmetern in 6,7 Sekunden auf Tempo 100. Ein Novum für einen Dreizylinder ist die kraftstoffsparende Zylinder-Abschaltung sowie die Kombination aus Saugrohr- und Benzin-Direkteinspritzung mit hochmoderner Turbo-Aufladung. Das Ergebnis – eine bemerkenswerte Leistungsentwicklung – geht Hand in Hand mit sportlichem Ansprechverhalten und verringerten KohlenstoffdioxidEmissionen. Der kommende Ford Fiesta ST präsentiert sich sportlicher denn je. Erstmals kann der Fahrer in dem Topmodell der Erfolgsbaureihe zwischen drei unterschiedlichen Fahrmodi wählen: Normal, Sport und Track. Sie passen neben dem Ansprechverhalten des

Der Fiesta ST sorgt mit agilem Antrieb und verschiedenen Fahrdynamik-Programmen für Fahrspaß. Foto/Text: Ford Deutschland Motors auch die Lenkung sowie die Regelsensibilität der Elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC) an. Das Ergebnis: Der Fiesta ST überzeugt auf kurvenreichen Landstraßen und schnellen Autobahnetappen ebenso wie auf der Rennstrecke mit viel Spaß. Zum emotionalen Fahrerlebnis tragen auch das Electronic Sound Enhancement des Motorklangs bei sowie die Sport-Abgasanlage. Abhängig vom gewählten Fahrprogramm sorgt der 1,5-LiterDreizylinder für ein beeindruckendes Erlebnis.

„Der Ford Fiesta ST bleibt seiner Philosophie treu und kombiniert moderne Technologie mit einem innovativen Antriebsstrang und einem sensiblen Fahrwerk“, betont Joe Bakaj, Vize-Präsident der Produktentwicklung bei Ford. „Mit seinen drei Fahrprogrammen und dem innovativen EcoBoost-Dreizylinder eröffnet dieses Auto eine neue Dimension von Fahrvergnügen. Dabei kombiniert er sportliche Performance und faszinierende Fahrleistungen mit wegweisender Effizienz.“

Inserieren Sie bequem und einfach rund um die Uhr im Internet auf www.op-marburg.de Anzeigen- und Aboservice

Wirtschaftliches Gesamtpaket Mercedes / VW Golf Wohnwagen / Verschiedene

Camping IV Highline BJ TÜV Effiziente Motoren, geringe Golf Betriebskosten und98, Top-Ausstattung im Opel Astra 07/19, 101 PS, Benziner, 241 DB GLE 350 D 4matic CouWohnmobil Hymer BC 544, Der Opel Astra ist ein auf Effi- TKM, 4/5 Türen, SchaltgepeEZ 01/17, ca. 21 TKM, zienz, Vernetzung und Athletik triebe, AHK, SD, indigoblau, auf Fiat-Chassis, 2.800 Hubunfallfrei, aus gesundheitl. spezialisierter Vertreter der gepflegter Zustand. Fest- raum cm³, 94 kW, WC/ Gründen zu Mit verkaufen. Kompaktklasse. modernem preis 950 E. t (01 73) Dusche abgetrennt, 3 Plat65900 (01 71) Antrieb E. und t 200 Kilogramm tenkocher, Kühlschrank, 980 87 92 877 56 78 leichter als sein Vorgänger weiß gepflegte Polster, EZ das Modell der Rüsselsheimer 18.10.2004, TÜV und Gaszu glänzen. Oldtimer prüfung bis 2019, SchadOpel und die Kompaktklasse – das stoffklasse 4, Extras: MarkiSuche Oldtimer-Motorrad/ ist eine Erfolgsgeschichte, die bese, Luftfederung, SolaranlaMoped zum Restaurieren; reits 1936 mit dem ersten Kadett ge, Fahrradträger, Tresor, z.B. Adler, BMW, Ardie, DKW, begann und mit dem Astra fortRückfahrkamera, WohnNSU, Puch, Kreidler RS, gesetzt wird. Zündapp, Hercules usw. raumbatterien 180 Ah, So basiert sie auf einerRL komplett Der Opel Astra verbindet Effizienz und athletisches Design übert (0 64 06) 722 43 neuen Leichtbau-FahrzeugarchiStromumwandler 12– Ver = auf Foto/Text: Opel AG Deutschland tektur, wird nur von Motoren der zeugt damit in der Kompaktklasse. 220 V Wechselstrom, Satellineuesten Generation angetrietenantenne, bis zu 6 PersoReifen ben und ermöglicht Vernetzung Dank seiner Bauweise wirkt er Die Benzin- und Dieselaggregate VB 23.000,E. AB t mit Smartphones genauso wie schlanker und athletischer. Kurz: nen, verbinden Effizienz mit bestem Verkaufe 4 neue Sommer(0 64 20) 61 30 mit dem Online- und Service- Der neue Astra kombiniert Effi- Ansprechverhalten bei Laufruhe reifen, auf Stahlfelgen, für zienz mit Eleganz. Assistenten Opel OnStar. und Geräuschentwicklung. VW Lupo, R13 75T t „Der neue Astra führt die gute Obwohl das Auto außen komMit seinem155/70 skulpturalen Design Wohnmobile (01 717 15 Linien 64 verkörpert Opel-Tradition fort, Innovationen pakter und62) fließenden als sein Vorgänger ist, geder Astra die Opel-Philosophie im besten Sinne. Geringe GesamtRoller betriebskosten und eine attraktive Preisgestaltung werden 250 mit Yamaha Majesty, eleganter Bauweise und Design cm/20PS, 1. Hand, Bauj. 99, kombiniert. Großzügige ServiceTÜV 3/19, 32TKm, Endtopf Intervalle von 30 000 Kilometern defekt, tragen dazufahrbereit, ebenso bei wiegrün die metallic VB 350 FahrzeugE t leichter gewordene (0 64 28) 64 07 architektur.

aus höheren Fahrzeugklassen für ein breites Publikum bezahlbar zu machen. Unsere Ingenieure haben ihn entlang dreier Prämissen konzipiert: Effizienz, Vernetzung und Athletik“, sagt Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. Unter der Haube des Astra schlägt ein Aggregat, dessen Leistungsspanne von 95 bis 200 PS reicht.

nießen die Passagiere mehr Platz

Suche Wohnmobile, t im Innenraum. Zahlreiche Sicher(01 52)Fahrerassistenz25 75 49 05 und Komheits-, fort-Systeme kommen im Astra zum Einsatz, die unterhalb der Campingfahrzeuge hochpreisigen Segmente ebenfalls ihresgleichen suchen. Der Opel Ankauf Astra ist nicht nur leicht, agil und effizient, er ist auch+sicher, komWir kaufen Wohnmobile Wohnwagen, Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de (Fa.) fortabel, attraktiv und modern.

! n e k c e d t en MARBURG ZU FUSS Die schönsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken.

12,80 € ERHÄLTLICH •

Online-Shop unter shop.op-marburg.de

Verlagshaus der Oberhessischen Presse, Franz-Tuczek-Weg 1, Marburg

Geschäftsstelle im Schlossberg Center, Universitätsstraße 15, Marburg

shop.op-marburg.de

MARBURG – KLEINE STADTGESCHICHTE Die kleine Stadtgeschichte berichtet knapp und unterhaltsam über tausend Jahre Marburger Geschichte.

14,95 €

MARBURG AN EINEM TAG Der Stadtrundgang führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Marburg.

5,00 €


12 lateinitalieamerika- ausnischer Krawall führlich nischer Weißwein Tanz

Wohim Stil nungsvon nehmer

ANZEIGEN Außertausend GemüseTurnirdischer mal pflanze (englisch) tausend stellung

Sohn Noahs

nordeuropäische Meerenge Kleidungsstück, Oberteil

5

Vorname des Malers Chagall †

3

eine derin Strom Gezeiten Afrika

Zierstrauch

Wortteil: drei

Strom zur VersOstsee dichtung

1

erstverehrtes Ruf der klassige Vorbild Bestür- Herberge zung bulgarische Währung

Mitarbeitergruppe

süddeutsch: Brötchen

6

Monatsname

Ort, Platz salopp: gleichgültig einfaches Bett Unternehmensverbund

Speisender

Frisierutensil eine der Kleinen Sundainseln

Anderes Wort für Triumph mit 6 Buchstaben?

E R F O L G

KopfZwergschutz planet der Soldaten

nicht reich

Einsicht Metallfaden

Fragen Sie nach Werbung auf diesem Platz.

Missgeschick

www.op-marburg.de

3

besitzanzeigendes aufgeregt Fürwort schimpfen

metallhaltiges Mineral

3

4

5

WAAGE 24.9.–23.10.

Wie geplant, läuft Ihre Vorgehensweise nicht ab. Ihre Geduld wird auf eine harte Probe gestellt. Wenn Sie die bestehen, kommen Sie ans Ziel.

6

türkische Währung

kleine japanische Münze

Hauptstadt von Togo

längere Fahrt

leidenschaftlich streben

Verstehensausruf heiter, lustig

5 englische FrauenKanalianrede sationsanlage

Schiffssegel natürgeistvollNährlicher brillante mutter KopfArt Tatsache schmuck Anwesenheit flüchtiger Brennstoff

kurz: an dem Fußteil, Hacke

Mühsal, Qual

EUMitglied seit 2004

4

Singvogel, Gartenammer

Alleinstehender Frauenname

Muschelprodukt

spanischer mitStrom reißender Schwung

aufhören

veraltet: Herrenfriseur

Wortteil: Leben Grautier

Rauchfang

Erzengel englisch: oder

behelligen, ablenken

italienischer Weinort

Helferin im Märchen

Schifffahrtsbehörde

Machen Sie in aller Freundlichkeit klar, dass Sie sich nicht unterbuttern lassen! Damit verschaffen Sie sich dann den nötigen Respekt des anderen.

Wagen Sie sich jetzt mal an eine Sache heran, der Sie bisher aus welchen Gründen auch immer aus dem Weg gegangen sind!

Raum im Krankenhaus

Stadt in Südfrankreich

sowie, samt Kindeskind

Kassenfranzöbestand sisch: König

irische Rebellenarmee

ausgeLeuchte zeichnet

Retter

Speisefisch

orientalischer Männername

LÖWE 23.7.–23.8.

Stellen Sie persönliche Belange hintan. Es gibt nichts Wichtigeres als einem Freund zu helfen. Gelingt es, sein Problem zu lösen, sind auch Sie glücklich.

RM166774

201530

RM204971

201820

Man erwartet von Ihnen, dass Sie Ihre Ansicht zu einem Fall preisgeben. Wenn Sie das mit Weitsicht und Feingefühl tun, kränken Sie niemanden.

#291

IMPRESSUM Anschrift: „Mein Hinterland extra“, „Mein Marburg extra“ und „Mein Anzeiger extra“, Wochenblätter der Oberhessischen Presse, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg, Telefon 06421/409-250 (Anzeigenabteilung), 06421/409-400 (Vertrieb/Zustellung). Private Kleinanzeigenannahme 0800/3409409, Familienanzeigen 0800/3409414, Telefax 06421/409-308 (Anzeigenabteilung) Druck und Verlag: HITZEROTH Druck + Medien GmbH & Co. KG, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg, Hr Marburg A 2208. Zugleich auch ladungsfähige Anschrift für alle im Impressum genannten Verantwortlichen. Geschäftsführer: Dr. Wolfram Hitzeroth, Ileri Meier Verleger und Herausgeber: Dr. Wolfram Hitzeroth Objektleitung: Roger Schneider Redaktion: Michael Acker, Eva Seyer, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg, Telefon 06421/3895-430, -431, -432, Fax 06421/3895-401, E-Mail: redaktion@mr-media.de Anzeigen: Zurzeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 59, vom 1. Januar 2017. Für die Richtigkeit telefonisch aufgegebener Anzeigen wird keine Gewähr übernommen. So erreichen Sie uns ... in Gladenbach: Reisebüro Blankenstein, Marktstraße 24, 35075 Gladenbach Telefon 06462/910310, Telefax 06462/2178 in Biedenkopf: HOLiDAY-Reiseagentur Meridian, Hospitalstraße 14, 35216 Biedenkopf Telefon 06461/2031, Telefax 06461/6952 in Kirchhain: Kleinheins Buch und Papier, Bahnhofstraße 4, 35274 Kirchhain Telefon 06422/1385, Telefax 06422/859636 in Stadtallendorf: Ticket Shop Dewner, Niederkleiner Str. 1a, 35260 Stadtallendorf Telefon 06428/926480, Telefax 06428/1228 in Neustadt: Fa. Baum, Marktstraße 30, 35279 Neustadt Telefon 06692/6341, Telefax 06692/6397 Anzeigenschluss: jeweils Donnerstag, 15 Uhr Redaktionsschluss: jeweils Donnerstag, 15 Uhr

STEINBOCK 22.12.–20.1.

Hören Sie ruhig einmal auf einen erfahrenen Freund! Sie merken doch schon, dass ein Vorhaben nicht so abläuft, wie Sie es sich vorgestellt haben.

WASSERMANN 21.1.–19.2.

Man will Ihnen noch weitere Verpflichtungen aufdrücken. Weisen Sie die energisch von sich! Sie würde nur auf Kosten Ihrer Sorgfalt gehen.

Schalterstellung

1

6

SCHÜTZE 23.11.–21.12.

Bei all Ihren Plänen sollten Sie daran denken: „je höher Sie hinaus wollen, desto tiefer können Sie stürzen“. Das zu verhindern, liegt jetzt bei Ihnen.

KREBS 22.6.–22.7.

Sie beweisen große Ausdauer und Besonnenheit. Darüber ist mancher erstaunt. In einer beruflichen Verhandlung haben Sie dadurch die Nase vorn.

JUNGFRAU 24.8.–23.9.

sibirischer Strom

SKORPION 24.10.–22.11.

Durch selbstloses Handeln erobern Sie das Herz eines Mitmenschen. Das bringt Sie ihm so nahe, dass daraus eine dauerhafte Freundschaft entsteht.

ZWILLINGE 22.5.–21.6.

stadt

Verschnitt verschiedener Rebsorten

Rabenvogel

Missfallen, Unmut

STIER 21.4.–21.5. weibKorallenlicher insel Artikel

2

durchsüdspasichtiger nische Werkstoff Hafen-

internationales Bündnis Staat in WestStarafrika Couturier

geschäftliches Entgegenkommen Spionin

Volk in Südosteuropa

ganz, vollständig

furchtlos

Läuseei salopp: eine

UnwahrLiebesguter heit (... bund Einfall und Trug) Farbe kurz: geschlosum das der Liebe sen Parlament Russlands

2

2 Aktensammlung

exakt

Wälzstelle des Schwarzfranzöwilds sisch: Liebe

den norPreis discher herabFrauensetzen name anständig, achtenswert

chem. weibliche KeimElement, zelle Nichtmetall

Damit können Sie rechnen!

Fluss im Harz

Kimonogürtel französisch: Sommer

1

WIDDER 21.3.–20.4.

In gewisser Hinsicht sind Sie zu erwartungsvoll. Denken Sie daran, dass alles seine Zeit braucht, um zu gedeihen. Gedulden Sie sich etwas.

Gewinner/in wird schriftlich benachrichtigt. Rechtsweg ausgeschlossen.

Mehr unter: www.op-marburg.de Gesamtheit der geltenden Gesetze

Gewinner28. 18. KW: KW: Gewinner Mathias Hartmann, Wetter Josef Pütz, Bad Laasphe

Bedeutung

Kurort in Oberbayern zärtliche Zuneigung

KapBeiname holländer Eisenhowers Spaß, Tiroler Witz Passionsspielort höfliche Anrede Täuschung Ausruf der Empörung

Gotteshaus

(0,50 €/Min. ausaus dem deutschen (0,50 €/Min. dem deutschenFestnetz, Festnetz,ggf. ggf.abweichende abweichendePreise Preiseaus ausdem dem Mobilfunknetz.) Mobilfunknetz.)

4

ohne Resultat Abgeordneter Punktinscheinden USA werfer

Tel. 01 37/ 9 88 08 31

Viel extra-Redaktion VielSpaß Spaßwünscht wünschtIhnen Ihnendie die Mein extra-Redaktion.

Kampferfolg

UnterWeltraum wasserortungsgerät

Auch diese Woche verlosen wir einen Gutschein über 25,-€ von einem unserer Partner. Geben Sie die Lösung bis Auch diese verlosen wir Hotline einen Gutschein über 25,– Euro von Dienstag, 24Woche Uhr, bei unserer an: einem unserer Partner. Geben Sie die Lösung bis Dienstag, 24 Uhr, bei unserer Hotline an: Z 0137/9796990

Zuruf beim Trinken

biblische lodernd Urmutter

randalierender Pöbel

spanisches Weinbaugebiet

Mit Mein extra Gewinnen GEWINNEN MIT

span. Maler Klavier(Joan, spieler † 1983)

Gedichtzeile

afrikan. engStaat am lische MittelBriefmeer anrede

Darstelauf diese lung Weise durch Gebärden

Hauptstadt Kämpfer Estlands

Mittwoch, 16. Mai 2018

FISCHE 20.2.–20.3.

Gehen Sie bloß nicht zu weit! Sie könnten sich dabei ganz leicht in Schwierigkeiten bringen, sei es auf dem finanziellen oder dem rechtlichen Sektor.

#292

Das Wetter für unsere Region wird Ihnen präsentiert von:

Lust auf Parkett . . .

Parkett + Terrassendielen

Frankfurter Straße 59 35037 Marburg Tel. 06421/5909990 in Marburg www.sauerinmarburg.de Ausstellung geöffnet: Mo.–Fr. 10.00–18.00 Uhr, Sa. 10.00–14.00 Uhr

Besonders sehr sensible Rheumatiker klagen bei den derzeitigen Biowetterreizen vermehrt über lästige Schmerzen in Gelenken oder auch an Narben. Diese werden jedoch in Richtung Sonntag seltener.

18°

19°

19°

Sonne: Auf- und Untergang

5:35 Uhr

Vollmond:

18°

20°

8:17 Uhr

21:12 Uhr

29.05.2018

--:-- Uhr

Ein Bienenschwarm im Mai ist wert ein Fuder Heu.

Mein hinterland extra et 16 05 2018  
Mein hinterland extra et 16 05 2018  
Advertisement