Page 1

Mei Fähr Lady von Joseph Berlinger Ein Bairisch-Crashkurs mit Prof. Zehetner und Eva Sixt • Titus Horst • Alba Falchi


„Du gfoisd ma fei...“ Die Chinesin Mei Ding (Eva Sixt) und der Rapper Boulanger (Titus Horst)


Ein Bairisch-Crashkurs mit Prof. Zehetner

Mei Fähr Lady von Joseph Berlinger mit Eva Sixt • Ludwig Zehetner • Titus Horst • Alba Falchi CD 1 01

Oktober

pfiaddi…

10:07

02

November

zuagroasda…

12:35

03

Dezember

dodaadamaraastinga…

11:44

04

Januar

sakradi…

11:04

05

Februar

geh weida…

09:24

06

März

haudig handdig hoorig…

13:44 Spielzeit CD 1: 68:41

CD 2 01

April

auweh…

00:57

02

Mai

bleede hena bleede…

08:21

03

Juni

a gmahde wiesn…

05:09

04

Juli

bassd scho…

00:52

05

August

hoi di olle i oo…

09:21

06

September

i hoo ea ja e oi joa a oa oi…

10:59 Spielzeit CD 2: 35:41


„Mei Fähr Lady“ Ein Bairisch-Crashkurs Inhalt Mei Ding hat keine Lust mehr, Putzfrau zu sein. Die Chinesin will auf einer Donaufähre arbeiten. Striede, ein Manager aus Norddeutschland, hat sich einen Bauernhof in einem niederbayerischen Dorf gekauft. Jetzt möchte er auch den Einheimischen näher kommen. Und Boulanger, ein Rapper aus Frankreich, ist unglücklich in eine ruppige Kellnerin verliebt. Alle drei müssen Bairisch lernen, um zu ihrem Ziel zu kommen. Sie tun es in einem zwölfmonatigen Crashkurs. Bei einem, der diese Sprache kennt wie kein Zweiter: beim „Dialektpapst“ Prof. Ludwig Zehetner.

Vom Theaterstück zum Hörstück „Mei Fähr Lady“ wurde nach der Uraufführung binnen eines Jahres zu einem Erfolgsstück. Im Regensburger Turmtheater feierte man am 11.11.2012 die 50. ausverkaufte Aufführung. Die Serie geht weiter. Auch außerhalb Regensburgs ist die Inszenierung immer wieder zu sehen. Gastspiele gab es bisher u.a. in den Kammerspielen Landshut, im Salzstadel Landshut, beim Hörbacher Montagsbrettl, im Maybach-Museum Neumarkt, im Münchner Theater im Fraunhofer… Dieses CD-Hörstück basiert auf der Theaterfassung.

Eva Sixt Putzfrau Mei Ding studierte Philosophie und Literaturwissenschaft und arbeitet freiberuflich als Schauspielerin, Sängerin und Dramaturgin. Sie spielt seit vielen Jahren Theater unter der Regie von Joseph Berlinger und war in etlichen Fernsehproduktionen zu sehen (u.a. „Tatort“, Regie: Josef Rödl). 2011 wirkte Eva Sixt in einer Hauptrolle in Josef Mayerhofers Kinofilm „Mischgebiet“ mit. Dramaturgisch arbeitete sie u.a. für das Bayerische Staatsschauspiel und das Münchner Metropol-Theater; als Sängerin tritt sie regelmäßig mit dem ChansonEnsemble „Trio Trikolore“ auf. Neben anderen Lesungen und Hörfunkproduktionen veröffentlichte Eva Sixt 2005 „Emerenz Meier – Out of Heimat“ (mit Monika Drasch), und ihr Marieluise-Fleißer-Hörbuch „Eine Zierde für den Verein“ landete im November 2011 auf der Bestenliste des Hessischen Rundfunks.


„Boieanschmaihäd schnupfaden...“ Die Chinesin Mei Ding (Eva Sixt)


Ludwig Zehetner Der Dialekt-Professor geb. 1939 in Freising, Studium in München, England und U.S.A., Dr. phil., Gymnasiallehrer in Regensburg bis 2002, Studiendirektor a. D. Ab 1979 Lehrbeauftragter für Dialektologie des Bairischen an der Universität Regensburg, seit 1999 Honorarprofessor für dieses Fachgebiet. Verfasser von Aufsätzen und Büchern, u. a. „Bairisches Deutsch. Lexikon der deutschen Sprache in Altbayern“ sowie 3 Bände unter dem Titel „Basst scho!“ (daraus stammen viele Textpassagen des Professors in „Mei Fähr Lady“). Seit 2007 etwa 200 Beiträge zum Dialekt in der „Mittelbayerischen Zeitung“. Rege Vortragstätigkeit. Titus Horst Manager Striede und Rapper Boulanger geborener Münchner, wurde an der Neuen Münchner Schauspielschule ausgebildet und spielt seit 1981 an zahlreichen Bühnen, u. a. in Düsseldorf, Göttingen, Regensburg und München. Seit Martin Hofers Intendanz am Turmtheater Regensburg verstärkt dort tätig, ausserdem als Sprecher, Schauspiellehrer, Regisseur und Autor sowie in vielen TV-Sendungen (Immanuel Kant, Tatort, Hubert & Staller etc.) und Kinofilmen (zuletzt in Aphrodites Nacht). Mei Fähr Lady ist die erste Zusammenarbeit mit Joseph Berlinger.

„Naa, Herr Striede, so geht dees ned...“ Der Manager Striede (Titus Horst) und der DialektProfessor (Ludwig Zehetner)


Alba Falchi Sekretärin Anna ist Italienerin und Wahl-Regensburgerin. Nach ihrer Mitarbeit im privaten Turmtheater wechselte sie an das Städtische Theater Regensburg und leitet dort das Sekretariat Dramaturgie und PR. Die Rolle der Anna Albertini in „Mei Fähr Lady“ ist ihr erster Ausflug von der Verwaltungs- auf die künstlerische Ebene. Joseph Berlinger Buch und Regie stammt aus dem Bayerischen Wald und lebt in Regensburg. Er ist Schriftsteller und Regisseur. In seinen Arbeiten für das Theater und den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk machte er immer wieder auch den Dialekt zum Thema. Sein erstes Theaterstück „Emerenz“, uraufgeführt 1982 im Theater Ingolstadt, mit Lisa Fitz in der Titelrolle, war ein Dialektstück. Ebenso die überarbeitete Version des Stückes, die 2001 im Deggendorfer „Weißbräu“ uraufgeführt wurde. Die Hauptrolle in der Inszenierung von Joseph Berlinger spielte nun Eva Sixt. Weitere Werke: www.josephberlinger.de

Der Autor und Regisseur Joseph Berlinger


„Ach, ich liebe diesen bairischen Dialekt...“ Der Manager Striede (Titus Horst)


Aufnahme:

09/2012, Regensburg und Etterzhausen

Buch und Regie:

Joseph Berlinger

Produktion:

Andreas Ziegler

Fährpassagier: Bauer: Waldarbeiter: Taxifahrer: Gärtnerin: Kellnerin:

Werner Rösch Josef Ettl Hans Steinberger Jürgen Wiss Eva Schmidbauer Evi Steinberger

Musik:

Adrian Bernhard

www.josephberlinger.de

Photos:

Helmut Koch

Cover-Illustration:

Julius Kreupl

www.kochhelmut.com

Layout:

gruppeblau@gmx.de

9

28001 Chromart Classics is a TYXart© series, Andreas Ziegler P+ C 2012 Best.-Nr.: TXA12013 | ISBN: 978-3-944106-02-1 | GTIN (EAN): 4250702800132 ISRC: DEPU712013-01 bis -12 | All rights reserved. All trademarks and logos are protected. Made in Germany www.chromart-classics.de


Dieses Hörbuch basiert auf einer Produktion des Regensburger Turmtheaters. Direktion: Martin Hofer und Susanne Senke-Hofer www.regensburgerturmtheater.de

Ferner danken wir für die freundliche Zusammenarbeit: edition vulpes Dr. Norbert Stellner www.edition-vulpes.de Basst scho! Wörter und Wendungen aus den Dialekten und der regionalen Hochsprache in Altbayern ISBN 978-3-939112-42-6 Basst scho! Band 2 - Weitere Streiflichter auf die deutsche Sprache in Altbayern ISBN 978-3-939112-47-1 Basst scho! Band 3 - Eine neue Runde auf dem Spaziergang durch die Heimatsprache Altbayerns ISBN 978-3-939112-53-2

Helmut Koch für die Photos aus der Theaterfassung. www.kochhelmut.com Christian Ude für die Zurverfügungstellung des Kult-Handy-Klingeltons „O’zapft is“.


Weitere CDs: www.chromart-classics.de

Best.-Nr.:

TXA12005

Best.-Nr.:

TXA12006

Best.-Nr.:

TXA12007

Best.-Nr.:

TXA12009


LC28001 TXA12013

Ludwig Zehetner, Eva Sixt, Titus Horst, Alba Falchi - „Mei Fähr Lady" von Joseph Berlinger_Booklet  

Schon zwei Jahre lang auf dem Spielpan, über 50 ausverkaufte Vorstellungen und Gastauftritte in Neumarkt, Landshut und München - „Mei Fähr L...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you