Issuu on Google+

100 Jahre Hornussergesellschaft MĂźnsingen

1912–2012


1912–2012 100 Jahre Hornussergesellschaft Mßnsingen


Inhaltsverzeichnis

S. Meier Bodenbeläge ■ ■ ■ ■

Parkett/Laminat Spannteppiche Plastic/Linoleum Wandbeläge

Forellenweg 26 3110 Münsingen Telefon 031 72130 25 Mobile 079 279 17 90 info@meier-bodenbelaege.ch www.meier-bodenbelaege.ch ●

Grusswort des OK-Präsidenten

5

Grusswort des Gemeindepräsidenten

7

Vorwort des Vereinspräsidenten

9

Das Organisationskomitee im Bild

13

Unterhaltungsprogramm im Festzelt

15

Tagesprogramm Jubiläumshornussen 4./5. August 2012

17

Einteilung Jubiläumshornussen 4./5. August 2012

19

Situationsplan

20/21

Mitteilungen Obmann MWHV

22/23

Tagesprogramm Mittelländertag 11./12. August 2012

25

Einteilung Mittelländertag 11./12. August 2012

27

Geschichte der Hornussergesellschaft Münsingen

29

Präsidenten der Hornussergesellschaft Münsingen

35

Vielen Dank an unsere Jubiläumssponsoren

37

Langjährige Sponsoren der Hornussergesellschaft Münsingen

39

2

3


Feiern Sie in diesem Jahr den schönsten Tag Ihres Lebens? Hochzeit ? Einen runden Geburtstag? Ein Jubiläum? Oder . . .

Grusswort des OK-Präsidenten

Wir organisieren für Sie das Apéro mit allem Drum und Dran. Den Brunch mit Rösti, Spielgelei, Käse- und Fleischplatten ... Gemüse-Dips, Apérohäppchen, aus dem Holzofen hausgemachte Brote und Züpfe, Getränke usw. Oder lieber einen Raclette- oder Fondue-Plauschabend mit Freunden? Wir kommen zu Ihnen nach Hause. Telefon 031 721 10 92 • Bernstrasse 7 • 3110 Münsingen Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Waren Sie schon mal in unserem Geschäft? Über hundert Sorten an Käse haben wir für Sie zur Auswahl. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Liebe Hornusserfreunde, liebe Gäste Im Namen der Hornussergesellschaft Münsingen heisse ich Sie zu den Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem 100-Jahr-Jubiläum der Hornussergesellschaft in Münsingen recht herzlich willkommen. Abgesehen von einigen Versuchen bei einem Plausch-Hornusseranlass habe ich keine Erfahrungen als Hornusser – und dennoch fühle ich mich von dieser Sportart sehr angesprochen. Die Pflege des Brauchtums und der Tradition, verbunden mit dem sportlichen Ehrgeiz, sind eine bodenständige Mischung.

www.bekb.ch

Ohne Sponsoren, Gabenspender und Gönner wäre es schlicht undenkbar, ein solches Fest zu organisieren. Für die grosse finanzielle Unterstützung, welche wir von verschiedenster Seite erfahren durften, danke ich herzlich. Aber auch meinen Kollegen im Organisationskomitee, den Mitgliedern der Hornussergesellschaft Münsingen sowie allen Helferinnen und Helfern möchte ich einen besonderen Dank aussprechen. Schliesslich sind es jedoch die Landbesitzer, welche den Boden zur Verfügung stellen, und damit dieses Fest überhaupt erst ermöglichen. Ihnen ein herzliches Dankeschön.

Ein Jubiläum.

Der Hornussergesellschaft Münsingen wünsche ich zum 100-jährigen Bestehen und zu den bevorstehenden Jubiläums-Veranstaltungen viel Erfolg, den Hornussern «gut Nouss» sowie allen Beteiligten und Festbesuchern einige unvergessliche und schöne Stunden in Münsingen.

Viel Applaus. Eine Bank. B E K B

B C B E

Hans Rothen Präsident des Organisationskomitees

Niederlassung Münsingen

Für ds Läbe. 4

5


Grusswort des Gemeindepräsidenten Küchen mit Charakter. Verraten Sie uns Ihren Stil. Wir entwerfen Ihre ganz persönliche Küche Schulhausgasse 1 Tel. 031 720 20 60

3110 Münsingen www.lacuisineag.ch

Hornussen ist eine Schweizer Mannschaftssportart, die hauptsächlich in den Mittellandkantonen Bern, Solothurn und Aargau betrieben wird. Zusammen mit Steinstossen und Schwingen zählt sie zu den Schweizer Nationalsportarten. Die Ursprünge des Hornussens sind nicht eindeutig geklärt. Jeremias Gotthelf hat es aber bereits im 19. Jahrhundert beschrieben. 1902 wurde der Eidgenössische Hornusserverband gegründet. Und nur zehn Jahre später – im Jahre 1912 – wurde auch in Münsingen eine Hornussergesellschaft gegründet, welche 1913 dann auch dem Eidgenössischen Verband beigetreten ist. Auch hier war Münsingen bzw. ein Münsinger Verein bereits bei den Anfängen von etwas Neuem beteiligt. Bis heute blieb die Sportart durch Tradition und den gegenseitigen Respekt sowie die Kameradschaft geprägt. Ursprünglich wurde um die Bezahlung der Brotzeit gespielt, welche durch den Verlierer bezahlt wurde. Heute schliessen die Mannschaften stattdessen eine Wette über den Spielausgang ab. Daneben gibt es aber auch die Eidgenössischen und Interkantonalen Feste wie auch Gruppen- und Schweizer Meisterschaften. Aktuell ist die HG Münsingen in der 2. Liga am Meisterschaftsbetrieb beteiligt.

auf dem platz eine nummer. bei uns die nummer eins. die gelenkspezialisten orthopädisches zentrum münsingen

krankenhausweg 18a

3110 münsingen

Ich gratuliere der Hornussergesellschaft Münsingen ganz herzlich zu ihrem 100jährigen Bestehen. Eine lange Zeit, welche von grossen Erfolgen wie dem Gewinn des Eidgenössischen Hornusserfestes im Jahre 1997, aber auch weniger erfreulichen Momenten wie dem Abstieg in die 2. Liga geprägt waren. Ein Dank gilt allen, welche sich in den vielen Jahren für das Wohl des Vereins, die Förderung der Jugend und die Pflege der Kameradschaft einsetzt und dabei einen Teil ihrer Freizeit dafür zur Verfügung gestellt haben. Die gute und lokale Verankerung in Münsingen zeigt auch ein Blick auf die Sponsorenliste der HG Münsingen. Ich wünsche der ganzen Gesellschaft und ihren Mitgliedern weiterhin viel Freude und Zufriedenheit bei der Ausübung ihres Hobbys, der Pflege von alten Traditionen und natürlich weiterhin «guet Nouss».

www.ozm.com

Erich Feller Gemeindepräsident Münsingen 6

7


Vorwort des Vereinspräsidenten

GmbH

Seit nun gut drei Jahren präsidiere ich die Hornussergesellschaft Münsingen. Was ich in dieser kurzen Zeit alles erlebt habe, ist bemerkenswert. Ich denke jedoch, dass jeder meiner zahlreichen Vorgänger (oder jeder andere Präsident eines Sportvereins) das in seinem Tun genauso empfindet. Nach dem völlig unerwarteten Tod unseres langjährgigen und sehr beliebten Präsidenten Hans Bürki (1957–2008) und dem Brand unseres Vereinshüttlis im Herbst 2008 kam auch noch das Ableben vom Ruedi Münger (1962–2009 ) dazu.

Beratung und Planung Elektrische Anlagen Telefon-Installationen

Leuchtreklamen Beschriftungen Baureklamen

Thomas Bähler | Tel. 031 721 30 10 | info@elektrobaehler.ch

Depots:

Münsingen: Schnyder’s Jeans & Tops • Linden: Volg Dorfchäsi Rubigen: Dorfchäsi • Wikartswil: Franz Ryser • Walkringen: Bäckerei Jegerlehner Boll: Bäckerei Schüpbach • Konolfingen: Boutique U. Häfliger • Grosshöchstetten: Frau Habegger, Bahnhofstr. 5 • Heimberg: Gschänk- und Bluemestube

Bleiben Sie stehen, WIR gehen für Sie auf die Knie…

8

Mit viel Einsatz und Willen gelang es uns, diese riesigen Rückschläge für unseren Verein einigermassen wegzustecken. Innert kurzer Zeit stellten wir im Frühling 2009 mit viel Frondienst ein neues Klubhaus auf. Wir organisierten uns im Vorstand neu, und die Mitglieder setzen auf unser neues Leitbild (Vereinsziel: Die Hornussergesellschaft Münsingen wurde 1912 gegründet mit dem Ziel, der Pflege und Förderung des Nationalspiels Hornussen sowie der Pflege der Kameradschaft auf Grund gegenseitiger Achtung und Anerkennung). Unter Berücksichtigung dieses Leitbilds sollten wir unser Ziel – eigenständig bleiben … ohne Fusion – erreichen. In einer immer schnelllebigeren und oberflächlicheren Zeit ist es doch eine sehr grosse Herausforderung, unsere schönen Tradititionen, welche das Hornussen mitauszeichnen, zu pflegen und weiter zu vermitteln. Was in den letzten Jahren im Bereich der Nachwuchsförderung getan wurde, ist sehr beachtlich. Inspiriert durch diesen Elan haben wir im 2008 diesen (leider eine Zeit lang vernachlässigten) Bereich wieder gefördert. Es ist uns gelungen, in kurzer Zeit eine halbe Nachwuchsmannschaft aufzubauen. Sie spielen zur Zeit die Meisterschaft zusammen mit Zimmerwald. Die motivierten Jungs bei den Trainings zu beobachten, die Freude und Unbeschwertheit, mit der sie unseren Verein beleben, ist sehr schön mitanzusehen. Das gibt Kraft und Zuversicht, dass die Zukunft unseres Vereins gesichert werden kann. Mir ist es bewusst, schwierig wird es erst mit dem Ende der Schulzeit, womit auch die Nachwuchstätigkeit der Jungs vorbei ist. Trotzdem, wenn wir den Jungen unseren Sport möglichst interessant und abwechslungsreich vermitteln, werden einige weitermachen oder irgend einmal wieder zum Hornussen zurückfinden. 9


An dieser Stelle möchte ich mich bei unseren Nachwuchsbetreuern für ihre unbezahlbare und existenzielle Arbeit herzlich bedanken. ʨ˃˔˄˙ˇ˔ˍʪˇ˔˔ˇːʣʩ ʵ˅ˊ˙˃ˎ˄ˇː˙ˇˉʓʒ ʕʓʓʒʯ͂ː˕ˋːˉˇː ʶˇˎʎ ʒʕʓʙʔʓʕʒʛʙ ʨ˃˚ ʒʕʓʙʔʓʓʗʕʕ

ʦˋˇʧ˔ˊˑˎ˗ːˉ ː˃˅ˊˆˇˏʵ˒ˑ˔˖

ˈ˃˔˄ˇʢˈ˃˔˄˙ˇ˔ˍ˃ˉʎ˅ˊ ˙˙˙ʎˈ˃˔˄˙ˇ˔ˍ˃ˉʎ˅ˊ

ʨ˃˔˄˙ˇ˔ˍˋː˖ˇˉ˔ˑ ˈ˗ˉˇːˎˑ˕ˇʤˇ˕˅ˊˋ˅ˊ˖˗ːˉ

Beratung • Verkauf • Installation • Service • Ausstellung

Die Hornussergesellschaft Münsingen hat auch sportlich turbulente Zeiten hinter sich. Nach den Aufstiegen zwischen 1995 und 1997 – von der 2. Liga direkt in die Nationalliga B – verzeichnete unser Verein in kurzer Zeit zahlreiche Zuzüge. Und zwar in einem derartigen Ausmass, dass 2000 eine B-Mannschaft gegründet wurde. Leider war unsere Gesellschaft damals wahrscheinlich zu schnell gewachsen, so kam 2002, nachdem die A-Mannschaft den Aufstieg in die Nationalliga A knapp verpasst hatte, die grosse Abwanderung. Mit der Folge, dass wir die B-Mannschaft nach nur zwei Jahren wieder auflösen mussten. Mit einem langjährigen treuen Stamm hielten wir uns dann als durchschnittliche 1.-Liga-Mannschaft meist im oberen Mittelfeld der Meisterschaft. Seit den tragischen Todesfällen unserer Ex-Präsidenten Hans Bürki und Ruedi Münger sowie diversen Abgängen oder Rücktritten von Leistungsträgern wurde es für uns in den letzten Jahren sportlich immer schwieriger. So konnten wir 2011 den Abstieg in die 2. Liga nicht mehr verhindern. Mein Vorgänger leitete unseren Verein von 2000 bis zu seinem Ableben im Jahr 2008 mit viel Geschick und Optimismus. Auch seinetwegen versuche ich den eingeschlagenen Weg mit unserem Verein weiterzugehen, damit seine Arbeit nicht umsonst war. Als Präsident sprach Housi unseren Mitgliederschwund und eine mögliche Fusion immer als «allerletzte Möglichkeit» an, welche wir mit allen Mitteln verhindern müssen. In diesem Sinne wünsche ich allen viel Vergnügen an unserem 100-Jahr-Jubiläum, den Gönnern, Sponsoren, HelferInnen und Landbesitzern meinen herzlichsten Dank, den Hornussern schon jetzt viel Glück am Eidgenössischen in Lyss und vor allem allen eine gute Gesundheit!

Thomas Linder Präsident Hornussergesellschaft Münsingen Bierigutstrasse 22, 3608 Thun, Tel. 033 336 88 22, www.zaugg.com

10

11


Messerschmiede und Messermanufaktur Mike Graf, Schulhausgasse 3 0QVLQJHQ Www.messerschmiede-graf.ch

Das Organisationskomitee «100-Jahr-Jubiläum der Hornussergesellschaft Münsingen», von links nach rechts: Erwin Wyler (Verpflegung), Albert Denz (Kassier), Urs Linder (Spielbetrieb), Hans Rothen (Präsident), Reto Gertsch (Sekretär), Theo Zoss (Bau/Unterhaltung) und Thomas Linder (Sponsoring).

www.decatron.ch L i c h t t e c h n i k To n t e c h n i k M u l t i m e d i a V i d e o p ro j e k t i o n I n t e r a k t i v e M e d i e n

● 12

www.daepp.ch | Telefon 031 720 14 44

Alle Pflanzen für Ihren Garten! 13


Viel Erfolg! Schn채ppchenj채ger auf Abwegen...

Ihre 14

15


Tagesprogramme

4./5. August 2012

Jubiläumshornussen Samstag, 4. August 2012 (2. Stärkeklasse) Ab 10.30 Uhr

Eintreffen der Gesellschaften

12.15 Uhr

Rapport der Mannschaftsverantwortlichen auf Ries 1

12.30 Uhr

Beginn Hornussen

16.00 Uhr

Verpflegung im Festzelt

17.15 Uhr

Rangverkündigung

20.30 Uhr

Beginn Jubiläumsabend der HG Münsingen

Sonntag, 5. August 2012 (1. Stärkeklasse)

Kummer Gartenbau Äusserer Giessenweg 34 3110 Münsingen Telefon 033 345 38 14 www.pflanzenoase.ch

16

Ab 11.00 Uhr

Eintreffen der Gesellschaften

12.45 Uhr

Rapport der Mannschaftsverantwortlichen auf Ries 1

13.00 Uhr

Beginn Hornussen

16.30 Uhr

Verpflegung im Festzelt

17.45 Uhr

Rangverkündigung 17


3110 Münsingen

Einteilung Jubiläumshornussen 4./5. August 2012

Gutschein Fr. 85.Gültig bei Abschluss eines Jahresabonnements im Jahr 2012 für Neukunden älter als 18 Jahre.

Gasthof Ochsen 3110 Münsingen

Wir wünschen allen Besuchern einen schönen Festtag und gratulieren den Hornussern von Münsingen zum 100.Geburtstag!

Wir sind schnell und kompetent zur Stelle. Ihr Fabrikat spielt unsHiFikeine Rolle... TV Moser Grippo GmbH Neue Bahnhofstrasse 9 Wir reparieren alle Geräte der UE-Elektronik. 3110 Münsingen

info@ radiomoser.ch

Barbara und Fritz Löffel www.ochsen-muensingen.ch

Tel.: 031 /HiFi721 48 92 TV Moser Grippo GmbH HiFi TV Moser Grippo GmbH Neue Bahnhofstrasse Bahnhofstrasse9 9 Neue 3110 Münsingen 3110 Münsingen

info@ radiomoser.ch info@radiomoser.ch

Donnerstag geschlossen 18

Tel.: 031031 / 721 Telefon 72148 48 92 92

Samstag, 4. August 2012

100 Jahre HG Münsingen

2. Stärkeklasse

Spielbeginn 12.30 Uhr

Ries Mannschaft 1

Mannschaft 2

1 2 3 4 5

Gümligen Heimberg Trimstein B Tägertschi-Häutligen Herbligen

Langnau-Berge Wichtrach B Gerzensee-Kirchdorf Gysenstein Belp-Toffen B

Sonntag, 5. August 2012

100 Jahre HG Münsingen

1. Stärkeklasse

Spielbeginn 13.00 Uhr

Ries Mannschaft 1

Mannschaft 2

1 2 3 4 5

Thun A Richigen A Stalden-Dorf A Wattenwil Büren zum Hof A

Zollikofen Röthenbach A Trimstein A Krauchthal-Hub A Reutenen A

Besuchen Sie die

Unterhaltungsabende vom 3./4. und 10./11. August 2012 im Festzelt auf dem Schlossgutareal (Details siehe Seiten 15 und 25) 19


20

Bern Parkplatz Materialfahrzeuge Festgel채nde

Konolfingen

Bitte die Signalisation und die Weisungen des Verkehrsdienstes beachten! Bitte Fahrgemeinschaften bilden, (Beschr채nkte Anzahl Parkpl채tze)

5 6 7

43

21 Uferschutz und Feuchtgebiet

P Samariter

P

P Materialfahrzeuge

Ries 5 bis 7

89

Thun

21


Mitteilungen Obmann MWHV

8. Festkarten/Festkarten-Rückgabe

1. Spielregeln

9. Rangverkündigungen

Grundlage ist das Spielreglement des Eidg. Hornusserverbandes.

Die Rangverkündigungen finden (ohne Fahne) voraussichtlich wie folgt statt:

Die Festorganisation erhebt die Festkarten der Gesellschaften anhand des Spielreglement EHV. Es werden keine zuviel bezogene Festkarten rückerstattet.

2. und 4. Stärkeklasse 1. und 3. Stärkeklasse

2. Spielgeräte

zirka 13.30 Uhr zirka 17.30 Uhr

Alle eingesetzten Spielgeräte entsprechen den Technischen Weisungen EHV. Einsatz und Handhabung sind im Spielreglement Ziff. 38–47 geregelt. 10. Wir wollen fairen Sport 3. Rapporte Es findet kein Mannschaftsführer- und Schiedsrichter-Rapport statt. In Ausnahmefällen werden via die Rieschefs Weisungen erteilt.

Sportliches Verhalten erwarten wir gegenüber allen Schiedsrichtern und der Spielleitung sowie dem Organisator. Die Hornusser unter sich begegnen sich mit Takt und Anstand Die Spielleitung wünscht allen Mannschaften und den Hornussern viel Erfolg, Wettkampfglück und einen schönen Aufenthalt in Münsingen.

4. Spielbeginn Die Mannschaften haben sich spätestens 10 Minuten vor Spielbeginn auf dem Ries bereit zu halten. Der Böllerschuss ist das Signal zum sofortigen Spielbeginn für alle beteiligten Mannschaften. Anspielzeiten:

2. und 4. Stärkeklasse 1. und 3. Stärkeklasse

Stettlen, März 2012

Obmann MWHV: Beat Kuhn

08.30 Uhr 12.30 Uhr

5. Spielunterbruch Einzelne Spielunterbrüche zum Ausräumen von Unklarheiten können nur durch die Schiedsrichter respektive Rieschefs angeordnet werden. Ein eventuell gesamthafter Spielunterbruch sowie die Fortsetzung des Spieles kann nur der verantwortliche Obmann anordnen und wird mit Funk über die Rieschefs bekannt gegeben. Jegliche anderen Spielunterbrüche durch Mannschaften werden als unsportliches Verhalten geahndet und sanktioniert. 6. Materialfahrzeuge Pro Mannschaft kann nur ein Materialfahrzeug auf das Festgelände fahren. Der Fahrer sorgt für den notwendigen Blendschutz. 7. Parkplätze Die übrigen Fahrzeuge sind gemäss den Weisungen des Organisators abzustellen. Den Verkehrsorganen ist absolut Folge zu leisten. 22

23


Tagesprogramm

11./12. August 2012

Mittelländertag

4. Stärkeklasse (Samstag) und 2. Stärkeklasse (Sonntag) Ab 7.00 Uhr

Eintreffen der Gesellschaften

08.30 Uhr

Beginn Hornussen nach Böllerschuss

12.30 Uhr

Verpflegung im Festzelt

ca. 13.30 Uhr

Rangverkündingung

3. Stärkeklasse (Samstag) und 1. Stärkeklasse (Sonntag)

Unser Gourmetkaffee af

Unsere Spezialitäten

e Ihnen nach Hause...

■ Wienerschnitzel ■ XXL-Hamburger ■ Piemonteser Risotto Restaurant Aeschi Markus Regli Thunstrasse 26, 3110 Münsingen Telefon 031 721 02 62 www.aeschi-muensingen.ch

24

12.30 Uhr

Beginn Hornussen nach Böllerschuss

16.30 Uhr

Verpflegung im Festzelt

ca. 17.30 Uhr

Rangverkündingung

t ! ch sen i N as rp e v

Samstag, 11. August 2012 Festzelt auf dem Schlossgutareal:

w w w. bl a s e r c a f e.c h

Schnulze & Schnultze 25


Einteilung Mittelländertag 4. Stärkeklasse: Samstag, 8.30 Uhr

3. Stärkeklasse: Samstag, 12.30 Uhr

Ries Mannschaft

Ries Mannschaft

1 2 3 4 5 6 7

Ankauf von Pkw, Kleinbussen und Lieferwagen Zustand und Kilometer unwichtig Möchten Sie Ihr Fahrzeug jetzt oder später verkaufen? SMS oder Anruf unter

Telefon 076 424 62 72 oder 079 948 48 14

8

ingen s n ü M Mühle031 721 10 12 achen h t o R e Mühl 13 3 13 033 45

Strahm Mühle AG

www.strahm-muehle.ch

Kräiligen-Bätterkinden B Richigen C Heimberg Wileroltigen B Tägertschi-Häutligen Trimstein B Wohlen-Murzelen Hindelbank B Vechiger Oldies Wichtrach B Büren zum Hof B Bern-Stadt / Stettlen Krauchthal-Hub C Hettiswil-Eintracht C Sinneringen-Vechigen B Münchenbuchsee-Oberlindach B

1 2 3 4 5 6 7 8

Dieboldshausen Kriechenwil Herbligen Moosseedorf Oberbottigen Gümligen Schwarzenburg Grossried-Flamatt Ferenberg Wäseli C Utzigen B Bern-Beundenfeld C Süri-Spengelried Wattenwil B Dentenberg Biberen-Ulmiz

Obmann: Rolf Wymann 2. Stärkeklasse: Sonntag, 8.30 Uhr

1. Stärkeklasse: Sonntag, 12.30 Uhr

Ries Mannschaft

Ries Mannschaft

1 2

Mehl und Futtermittel aus der Region

11./12. August 2012

3 4 5 6 7 8 9

Grafenried-Jegenstorf Schlosswil Wileroltigen A Belp-Toffen B Gerzensee-Kirchdorf Hindelbank A Thörishaus Kräiligen-Bätterkinden A Etzelkofen Münchenbuchsee-Oberlindach A Krauchthal-Hub B Sinneringen-Vechigen A Busswil BE Gammen Bäriswil Richigen B Gasel Urtenen B

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Zimmerwald Utzigen A Krauchthal-Hub A Trimstein A Richigen A Wattenwil A Wäseli A Hettiswil-Eintracht A Büren zum Hof A Wichtrach A Belp-Toffen A Bern-Beundenfeld A Wäseli B Bern-Beundenfeld B Zollikofen Urtenen A Habstetten Bramberg

Obmann: Beat Kuhn 26

27


Alteco Informatik AG Schorenstrasse 27 b ■ 3645 Gwatt / Thun Telefon 033 334 91 91 ■ Fax 033 334 91 99 www.alteco.ch ■ info@alteco.ch Alteco ist Ihr Spezialist für Beratung, Ausarbeitung und Realisation von Lösungen im Bereich Drucker, Kopierer, Scanner und Fax für moderne Büro-Kommunikation. Mit Servicestellen in Basel, Bern, Chur, Lausanne, Lugano, Luzern und Zürich sind wir schweizweit schnell und zuverlässig für Sie da. Weitere Informationen finden Sie unter www.alteco.ch

MAGA Bäder AG Bernstrasse 132 3613 Seffisburg Telefon 033 438 01 60 Telefax 033 438 01 61 info@magabaeder.ch www.magabaeder.ch

Besuchen Sie unsere Bäder-Ausstellung

Geschichte der Hornussergesellschaft Münsingen Im Jahr 1909 kam Hans Ryhn aus Utzigen nach Münsingen, um bei der mechanischen Werkstätte Bühlmann eine Lehre zu beginnen. Dieser Lehrling konnte für das in seinem Dorf bereits bekannte Hornussen mehrere junge Münsinger begeistern. Als Bock diente ein starker Karst, und geschlagen wurde mit selbst hergerichteten Eschenstecken. Die Hornusse wurden aus Apfelbaumholz (später Buchsholz) gedreht. Nachdem an manchen Sonntagen gespielt worden ist, beschlossen die Hornusser die Gründung einer Gesellschaft, welche im Oktober 1912 im Hotel Löwen mit Hasenpfeffer und Kartoffelstock vollendet wurde. Als erster Präsident amtete Fritz Lerch. Zu dieser Zeit spielten die Hornusser meist in der Erlenau sowie teilweise auch oberhalb der Landstrasse (heutige Thunstrasse). Später konnte ein Spielfeld oberhalb des Schwandwaldes (Eichimoos) ganzjährig gemietet werden. Der moosige Boden verschluckte jedoch stets viele Hornusse. Das erste Wettspiel ging gegen Gysenstein leider verloren. Später konnten aber viele sportliche Erfolge gefeiert werden. Geschichtlicher Abriss 1918 (23. September): Wetthornussen mit 6 Gesellschaften unterhalb des Herrenwaldes 1920 (28. Februar): An einer ausserordentlicher HV wurde die HG Münsingen mangels Mitgliedern aus dem Dorf bis 1925 vorübergehend in «Vereinigte Hornussergesellschaft Aaretel» umbenannt. 1921: Fahnenweihe und Hornussertag in Münsingen (5 Riese) Gründungshornussen in Münsingen Teilnahme am Eidg. Hornusserfest in Solothurn (Bild Seite 32) 1925 (23. August): Verbandsfest in Urtenen (33. Rang in erster Kategorie) 1927 (13.–15. August): Eidg. Fest in Ersigen (grösstes bisheriges Hornusserfest) 1931 (6. September): Autofahrt über den Pillon nach Montreux 1932 (28. August): Verbandsfest MWHV in Münsingen 1934 (Ausserordentliche HV vom 4. März): Kauf des heutigen Grundstückes in der Walke (84 Aren) für Fr. 2500.– (davon Fr. 1500.– als Darlehen mit einem Zins von 4 %)

28

29


1934 (11. August): Teilnahme am Eidg. Schwing- und Älplerfest in Bern

1960 (27.–29. August): Der Horngewinn am Eidg. Fest in Thun hatte sportlich eine nachhaltige Wirkung

1950 (HV vom 23. Februar): Wer alle Übungen besucht, soll eine Schindel oder einen Stecken erhalten

1962 (27 Aktivmitglieder): Durchführung Mittelländisches Schwingfest zusammen mit den Jodlerklubs Alpenrösli und Daheim

1956 (2. September): Verbandsfest MWHV in Münsingen Wegen der Ernte musste das Fest um 8 Tage verschoben werden. Das nasse Wetter erlaubte das Abstecken der Riese erst am Morgen des Festtages! 1957 (HV vom 13. Juli): Mit Genugtuung kann verkündet werden, dass das Darlehen für unser Ries nun vollständig abgezahlt werden konnte

1966 (Versammlung vom 27. Mai): Künftig steht ein Materialfahrzeug zur Verfügung 1970: Erwerb des alten Schützenhauses der Pistolenschützen beim Parkbad für Fr. 1000.– und Aufstellung auf dem heutigen Hornusserplatz in der Walke. Die alte Hütte sollte für Fr. 200.– an die Platzger verkauft werden. Das Ries musste wegen dem Autobahnbau auf die heutige Position zurückversetzt werden. 1974 (17./18. August): Fahnenweihe der Hornussergesellschaft Münsingen 1978: Erster Rang beim Meisterschaftsfinal MWHV 1986 (24. März): Die Hornusserhütte wird durch einen Sturm bis auf das Fundament zerstört. Dem damaligen Präsidenten Willy Luginbühl gelang es, eine in Altstetten ZH stehende PTT-Baracke für uns Hornusser zu gewinnen. 1989: 4. Rang beim Meisterschaftsfinal MWHV in Münsingen 1995: Teilnahme Schwing- und Älplerfest in Chur 1995: Erstmaliger Aufstieg in die 1. Liga

In seinem Gründungsbericht hat Schlosser Johann Lüthi geschildert, wie es zur Gründung der Hornussergesellschaft Münsingen kam und wie deren Mitglieder dem Hornussen in den ersten Jahren mit primitiven Werkzeugen frönten. Die angesengten Papierränder und die Löschwasserflecken sind Zeugen vom Hornusserhaus-Brand im Jahr 2008, welchen leider nur einige wenige geschichtsträchtige Dokumente und Gegenstände überlebten. 30

Zeitungsausschnitt aus der «Berner Zeitung BZ» im Jahr 1997. 31


1996: Aufstieg in die Nationalliga B 1997: 1. Rang am Eidg. Hornusserfest in Diessbach (3. Stärkeklasse)

Die Hornussergesellschaft Aaretal (Münsingen) anlässlich des VI. Eidgenössischen Hornusserfests 1921 in Solothurn.

1998: Gründung einer B-Mannschaft (Bestand bis 2000)

32

1997: Beschluss, dass in der Hornusserhütte eine Heizung installiert wird 2008: Im Frühjahr mussten wir von unseren amtierenden Präsidenten Hans Bürki Abschied nehmen. Am 20. Oktober fällt unsere Hornusserhütte Brandstiftern zum Opfer. Auch alle Gesellschaftspreise, zwei Vereinsfahnen (aktuelle von 1974 und ursprüngliche) sowie ein Teil der alten Dokumente waren für immer zerstört. Wir liessen uns nicht entmutigen und konnten dank grosser Solidarität von aussen sowie vielen Eigenleistungen unser neues Vereinshaus aufrichten. 2009: Am 17./18. Juli durften wir das neu aufgebaute Vereinshaus sowie auch unsere neue Fahne in einem Festakt offiziell einweihen. 2010: 2. Rang am Mittelländischen in Bellechasse (1. Horngewinn nach der Einweihung des neuerbauten Vereinshauses). Dank dem 10. Platz in der Schweizermeisterschaft verbleiben wir in der 1. Liga. 2011: Nach mässigem SM-Verlauf steigen wir Ende Saison in die 2. Liga ab

Im Jahr 2009 konnte das neuerbaute Hornusserhaus eingeweiht werden. 33


Präsidenten der HG Münsingen Wir gratulieren zum 100-jährigen Jubiläum und wünschen allen ein schönes Fest/ Ihr Partner für alle Versicherungs- und Vorsorgefragen. AXA Winterthur Hauptagentur Andreas Mäder Bernstrasse 3 3110 Münsingen Telefon 031 720 29 29 AXA.ch/muensingen

1912–1915 1915–1917 1917–1924 1925–1927 1727–1930 1930–1931 1931–1934 1934–1936 1936–1937 1937–1938 1938–1939 1939–1942 1942–1949 1949–1952 1952–1957 1957–1964 1964–1967 1967–1970 1970–1977 1978–1982 1982–1985 1985–1988 1988–1992 1992–1993 1993–2000 2000–2008 2008–heute

Lerch Fritz Schmutz Hermann Lerch Fritz Loosli Hans Gerber Ernst Bieri Alfred Neuenschwander Christian Kobel Ernst Gerber Rudi Herren Emil Waltert Ernst Ramseier Jakob Lerch Fritz Schaller Fritz Wüthrich Traugott Luginbühl Willi Oswald Ernst Beer Fritz Luginbühl Willi Bartlomé Hans Beer Fritz Luginbühl Willi Reist Erwin Stalder Peter Münger Rudolf Bürki Hans Linder Thomas

Möbeldesign und Objektgestaltung Metallbau und Metallverarbeitung Kaminbau und Ofenbau metall+handwerk ag, Sägegasse 2, 3110 Münsingen Telefon 031 721 10 00, info@metallundhandwerk.ch www.metallundhandwerk.ch

34

35


Vielen Dank an unsere Jubiläumssponsoren flexibel, kompetent und zuverlässig

Natel 079 423 46 36 · www.hans-rothen.ch

Wir danken unseren Inserenten für ihre Unterstützung

und berücksichtigen sie bei unseren nächsten Einkäufen! 36

Hauptsponsoren Spar + Leihkasse

Münsingen

KMU – Treuhand Schwand

Münsingen

Feldschlösschen

Rheinfelden

Irel AG

Basel

Preisspender Malergeschäft Stucki Rolf Moser Brennstoffe Moser Tankstellen Gartenbau Rothen Hans Krüger AG Vaterlaus AG Tobler AG Arm AG Garage Ozelley Garage Kammermann Fuhrer Gartenbau R. Nussbaum Reto Gerber Holzbau Mast Metallbau Kurt Senn Niederhauser Kieswerk Niederer AG Bläsi AG

Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münchenbuchsee Konolfingen Münsingen Oppligen Wichtrach Bern Wichtrach Münsingen Wichtrach Kirchdorf Ostermundigen Bern

Gönner Goldschmied Ambrosi Remo Zahnarzt Schick Alexander UBS Wegmüller Rosanna Schrauben-Shop Intervis Schindler Aufzüge

Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Ebikon

Spenden berücksichtigt bis Anfang April 2012 37


Langjährige Sponsoren der HG Münsingen

Fugenabdichtung

Natel 079.652 93 55 . 3110 Münsingen

Telefon 031 / 721 47 11

Sägegasse 9a

Biral AG Spar + Leihkasse Malerei Stucki Rolf Kocher Bijouterie Aaretal Reisen Casa Flora KMU Treuhand Jeeva’s Café Bar Axa Winterthur Optik am Bahnhofplatz Plattenleger Fürbringer Yves Metzgerei Nussbaum Huber Landmaschinen Balsiger Transporte Horizont Gerber Thomas Schneider Schriften Raiffeisen Steiger Elektro Feldschlösschen Vaterlaus AG Gartenbau Rothen Holzbau Gerber

Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Oppligen Münsingen Münsingen Münsingen Münsingen Bern Rheinfelden Münsingen Münsingen Wichtrach

3110 Münsingen

Ihre zuverlässige Garage in Münsingen nähe Bahnhof Mit besten Empfehlungen Roland und Christine Gerber mit Team

Wir danken allen unseren Sponsoren und Gönnern recht herzlich für Ihre treue und grosszügige Unterstützung. 38

39


40


RENAULT

TRUCKS DELIVER IHR NUTZFAHRZEUGPARTNER IN DER REGION BERN

www.renault-trucks.ch

Der neue

ZAFIRA TOURER

GEBAUT FÜR DAS GROSSE LEBEN. Jetzt unverbindlich Probe fahren. Bei uns. BELWAG - Mehr als nur eine Garage.

www.opel.ch www.belwag.ch

Fankhauser Nutzfahrzeuge AG Wangenstrasse 120 – 3018 Bern – Telefon: 031 980 01 10 Fax: 031 980 01 11 – info fankhauser-bern.ch www.fankhauser-bern.ch

BELWAG MÜNSINGEN Thunstrasse 7 3110 Münsingen Telefon 031 724 15 15 Preisbeispiel: Opel Zafira Tourer 1.4 Turbo ecoFLEX Start/Stop ab CHF 33'000.–, 88 kW/120 PS, 5-türig, 6-Gang manuell. 148 g/km CO2-Ausstoss, ø-Verbrauch 6,3 l/100 km, Energieeffizienzklasse B. Der durchschnittliche CO2-Ausstoss aller Neuwagenmarken in der Schweiz beträgt 159 g/km. Abbildung zeigt Sonderausstattung.


Festführer